Print Friendly, PDF & Email


Hamburgs Sozialsenator Dietrich Wersich (Foto, CDU) will statt Märchenbuch und Musik die Erlebnispädagogik wieder einführen. Nein, nicht etwa für gut integrierte, sozial unauffällige Jugendliche! Sondern für Gewalttäter, Mörder wie Elias A.. Da wird sich der grüne Koalitionspartner aber freuen!

Die MoPo berichtet:

Dabei hatten seine Parteifreunde Segeltörns für Straftäter früher massiv kritisiert. Dazu plant Wersich Hartz-IV-Kürzungen für ältere Täter.

‚Wir brauchen pädagogische Angebote, um junge Täter aus ihrem Milieu zu holen‘, so Wersich, der Teil der ‚Sonderkommission Gewalt in der Öffentlichkeit‘ ist.

Jahrelang hatten die Konservativen sozialdemokratische Politiker regelrecht angefeindet, wenn jugendliche Intensivtäter nach Sizilien, Skandinavien, Neuseeland oder Irland geschickt wurden: Dies sei eine Belohnung und keine Strafe, so die Begründung. Negativbeispiele wie das von Crash-Kid Dennis, der auf Reisen in Polen oder Dänemark weiter Autos klaute, bestimmten die Schlagzeilen. Kaum an der Macht, wurde die Praxis von CDU und Schill-Partei abgeschafft.

‚Es geht nicht um Lustreisen‘, sagt jetzt Wersich. ‚So jemanden wie Elias A. muss man aus seinem Umfeld holen, um ihn überhaupt zu erreichen.‘ Klar ist Wersich aber auch, dass dies vielen in der CDU Probleme bereitet.

Auf mehr Gegenliebe dürfte der zweite Wersich-Vorstoß gegen die grassierende Gewalt stoßen. Denn Wersich will älteren Prüglern, die häufig von Hartz IV leben, die Stütze streichen – wenn sie nicht an Anti-Gewalt-Trainings teilnehmen!

Jugendliche, die unauffällig leben, sind selbst schuld. Ihnen finanzieren den Urlaub nur die Eltern und nicht der Staat.

(Spürnase: Der 13. Apostel)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Unsere heutigen Politiker sind nicht mehr belastbar……..

    Wie schon gesagt: Weg des geringsten Widerstands!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Am besten nach Disneyland Paris, in der Hoffnung die türmen und bleiben in Paris, dort is es ja auch so paradiesisch! Herr lass Hirn vom Himmel fallen über Hamburg.

  3. Wenn er die Straftäter aus ihrem Milieu herausholen will, dann soll er sie gefälligst wegsperren anstatt sie noch mit Ferienfahrten zu belohnen!
    Der Wahnsinn hat schon längst zerstörerische Proportionen angenommen.
    Stempel drauf und abheften!

  4. „Komm lass uns alte Oma umhauen. Wir dann fahren nach Italien und machen Urlaub. Die Deudchen sind soo doov!“

  5. Erlebnispädagogik….Wenn dann schon dort hin wo es viel Grün und Natur gibt.
    Dazu leichte körperliche Tätigkeiten….
    Am besten im Nordsibirien in einem der alten Gulags…

  6. Hallo die Stütze streichen ist ja mal das Sinnvollste was ich seit langem gehört habe…

  7. Mir gehen diese ganzen armen Lichter aus der Politik einfach nur noch auf den Senkel.

  8. ‘Es geht nicht um Lustreisen’, sagt jetzt Wersich. ‘So jemanden wie Elias A. muss man aus seinem Umfeld holen, um ihn überhaupt zu erreichen.’

    Richtig, dass muss man. Raus aus dem „falschen“ Umfeld Deutschland rein ins richtige Umfeld Afghanistan und das gleich für die ganze Sippe. Alles andere bringt nix.

  9. …und die Frage was heißt Erlebnisreisen wenn die Idee in den tenor passt – Er hat recht das man die nicht innen Knast lassen kann da werden se nur noch schlimmer und aus dem umfeld isolieren paßt – ansonsten ist die Frage wie teuer und was genau.

    Wenn sonen Intensivtäter für 500€ im Monat in Bulgarien ne Hütte kennenlernt und vollkommen isoliert wird ist das mehr STrafe als wenn der sich im knast um Kippen und Drogen prügelt dazu kann er in der Zeit nichts machen, Ach ja nen Bootcamp ist auch nen Erlebnis, leider haben wir hier keine fakten was gemeint ist.

  10. Hauptsache die Polit-Willis, einschl. ihrer berufkriminellen Schätze leben auf Kosten der arbeitenden Menschen und unserer Kinder in diesem Land. Widerliche, parasitäre Berufsgruppen…

  11. Ich dachte zuerst das läuft unter Satire,hab
    köstlich gelacht.
    Beim genaueren hinsehen blieb mir mein Frühstück im Halse stecken.

    Wir brauchen keine neuen Gesetze ,einfach nur bestehendes Recht rigoros anwenden.
    Bevor so ein Jugendlicher kleiner Racker vor Gericht kommt einfach mal komplett mit Thor Steinar einkleiden,dann klappts auch mit
    der Verurteilung.

    Da braucht man gar nichts zu ändern.

  12. Das ist alles nur ein Geplänkel bzw. Zeitschinderei. Es wird alles nichts mehr nützen. Das weiß ganz sicher auch Herr Wersich, dass der in Kürze zu erwartende Gau nicht mehr aufzuhalten ist.
    Deutschland rast ungebremst auf einen Abhang zu.
    Die EU ist da schon einen Schritt weiter und warnt von kommenden Diktaturen und Militärputsche……

    Warum wohl???? fragt man sich………….

  13. Ich frage mich gerade, wie Herr Wersich diesen Vorschlag den Angehörigen der Opfer schmackhaft machen will?
    Schließlich sollen dann auch die Hinterbliebenen der Opfer für die Urlaube der Mörder ihrer Angehörigen bezahlen. Ebenso wie die Opfer, die überlebt haben, die ihren Peinigern nun Urlaub mitfinanzieren sollen.
    Warum macht er nicht den Vorschlag, den (überlebenden) Opfern einen Urlaub auf Kosten der Täter zu finanzieren? So würde es Sinn machen.

  14. Puh, und ich hatte schon befürchtet dass das „Neuköllner Modell“ Schule machen könnte. Aber das hat sich ja bekanntlich „von selber“ erledigt.

  15. in hamburg ist die cdu am ende.

    Die CDU ist in ganz Deutschland am Ende.

    Alles wartet auf eine demokratische Alternative unter einer patriotischen, seriösen, sozialen aber leistungsbejahenden Führungsperson!

  16. Unglaublich, mit welchem Zynismus die Politiker, insbesondere in HH, auf die Fragen und berechtigten Forderungen nach mehr Sicherheit ihrer Bürger antworten.

    Das muss eine besondere Art Juristen-Humor sein, anders kann ich mir solche Ausfälle nicht mehr erklären.

    Da werden junge deutsche abgestochen, und diesem Senator fällt nichts besseres ein, als die Killer auf Urlaub zu schicken? Von den Steuern der Angehörigen des Mordopfers finanziert??

    Also anstatt der strafrechtlichen Immunität, die man den Nahostlern ohnehin schon seit Langem gewährt, nun noch einen draufsetzen und die Mörder auf Steuermichel’s Kosten mal so richtig karibisch verwöhnen.

    Liebe Hamburger, mal ganz ehrlich.
    Ich glaube, mit einem zugekoksten Schill wärt Ihr immernoch besser dran, als mit dieser verlogenen Polit-Mischpoke.
    Ich frage mich, wozu habt Ihr die Facebook Gruppe gegründet und eine Mahnwache organisiert? Um Euch von solchen Nasen verhöhnen zu lassen?

  17. Der steuerzahlende Arbeitnehmer bezahlt dem Totschläger seines Kindes einen Erlebnisurlaub.
    Pervers, skuril oder bizarr? Wann hat der Wahnsinn der Regierenden ein Ende?

  18. Also Moment!
    Der Staat bezahlt mir eine Urlaubsreise, wenn ich einen Deutschen abstechen?
    Manchmal habe ich das Gefühl, die Grünen wollen integrierte Jugendliche zu Problemfällen machen- was verständlich wäre, da man so mehr Arbeitsplätze für die ganzen Sozialarbeiter, Pädagogen, Psychologen, Streetworker ….. hätte

  19. Der pure Blödsinn! Insbesondere dann, wenn man doch die Zahlen sieht, die unsere Politiker uns vorsetzen!
    Es passiert doch nichts und alles wird nur übertrieben!
    Oder hat dieser Mensch erkannt, daß es doch schlimmer ist, als zugegeben?
    Wenn das so ist, dann doch bitte ran mit dem Gesetz! Durchgreifen ist angesagt!
    Aber solche Aussagen über Kuscheln statt Strafen werden demnächst Eingang finden ins Strafgesetzbuch!
    Zuschlagen: 1 Jahr Karibik. Abstechen: Weltumsegelung auf einem Windjammer usw. Alles natürlich bei voller Bezahlung und mit der Zusage, wieder nach Deutschland ins Sozialsystem einzureisen!
    Kleinere Vergehen werden mit Aufstockung von H4 beglückt!
    Das System Strafe gilt dann nur noch fürs Schwarzfahren und Falschparken. Da klappts mit der Strafe immer. Für ein Knöllchen im Ausland wird man verfolgt über die Staatsgrenzen hinaus und unter Einsatz des kompletten Beamtenapparats! Und bei Nichtzahlen ist man schnell bei einer Strafe, die auch abgesessen werden muß!
    Nach Lesart dieses Politclowns allerdings müßte ein Parkverbotsverstoß doch eine Woche Training am Nürburgring beinhalten!

  20. Herr D. Wersich: Steht das „D“ wirklich für Dietrich, oder für Dummsau?

    Wie wäre es damit? Jeder Intensivtäter bekommt vom arbeitenden deutschen Steuermichel eine Villa mit Pool und Sauna, einen BMW oder Mercedes nach Wahl mit Chaffeur und 30.000€ Taschengeld. Und wenn er rückfällig wird obendrein den neuesten Ferrari.

    Mal im Ernst. Leute wie der Holzkopf sollten mal langsam sehen das sie aus DE verschwinden. Ich möchte echt nicht in seiner Haut stecken, wenn der deutsche Steuermichel mal richtig am Rad dreht. Es wird irgendwann soweit sein. Jede Wette.

  21. @ #22 pinetop

    Der steuerzahlende Arbeitnehmer bezahlt dem Totschläger seines Kindes einen Erlebnisurlaub.

    Die ganze Perversität des Systems in einem Satz 😉

  22. #17 r2d2 (07. Jul 2010 13:20)

    Der ist sogar zu doof um sich zu besaufen.

    Gruß Mel

  23. Ich plädiere für eine Negation der Gesetzeslage:

    wer Opfer einer Straftat wurde, wird auf einen Segeltörn auf der Ostsee, Ponyreiten in der Lüneburger Heide etc. geschickt.

    Der Täter darf weiterhin messern, kloppen, tottreten…

    PS: PI, fragt mal an, ob der ‚Weiße Ring‘ etwas dagegen hätte.

    PPS: in Zeiten der politischen Korrekheit wäre eine Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“, moderiert von Eduard Zimmermann, undenkbar.

  24. Nun mal langsam. Ich habe mal einen Beitrag über einen solchen „Jugendlichen“ gelesen, dessen „erlebnispädagogische“ Reise ihn zu einer Bauernfamilie nach Ostrußland geführt hat. Dort wird nach dem Motto gelebt: Wer nicht arbeitet, kriegt auch nichts zu essen.

    Für jemanden, der hier bisher fürs Kartoffelnklatschen immer Vollalimentierung einschließlich 3er-BMW bekommen hat, dürfte das eine heilsame Erfahrung sein. In der betreffenden Region dürften die üblichen Drohungen aus diesem Personenkreis („Isch mach Disch Ballerlaika“ :-)) allenfalls ein müdes Arschrunzeln auslösen.

    Und die Streichung von Hartz-IV ist ja nun nicht der schlechteste Vorschlag (wenn auch mit juristischen Fußangeln behaftet). Ich könnte mir als „flankierende pädagogische Maßnahmen“ auch noch den Entzug der Fahrerlaubnis (im Verstoßesfalle massiv strafbewehrt) und im Falle ausständiger Schmerzensgeld-/Schadenersatzleistungen durch den Täter die Bschlagnahme und Verwertung des Kfz. vorstellen.

    Am sinnvollsten wäre natürlich die Ausweisung nach dem ersten Kapitalverbrechen oder der dritten Straftat insgesamt. Aber da es sich bei den Tätern vielfach und zunehmend um Paßdeutsche handeln dürfte, wird dieses Schwert mit zunehmender Bereicherung immer stumpfer werden.

  25. # 25 al cappuccino:

    Nur wann, das ist die Frage.
    Denn wenn jemand schon am Fallen in einen Abgrund ist, dann hilft kein Lamentieren mehr, wie es gekommen wäre, wenn man einen anderen Weg genommen hätte.

    All diesen Wersichs und Hastdunichtgesehen wünsche ich, aus tiefstem Herzen, daß sie mal so richtig, aber so wirklich richtig, daß es für ein ganzes Leben reicht, auf dem Nachhauseweg vom Kino/vom Theater/von einer Feier, bereichert werden, wenn es geht, die linksgrüne Trulla, die da am Arm hängt, gleich mit. Ich hätte auch Details.

    Und wenn das ein paar Dutzend mal, in ganz Deutschistan, abgelaufen ist, dann setzt vielleicht ein Umdenken ein.

    Wieder der Name eines echten Volksverräters und Deutschenhassers.

  26. #9 Jinson Smith (07. Jul 2010 13:06)
    Hallo die Stütze streichen ist ja mal das Sinnvollste was ich seit langem gehört habe…

    Hartz IV für Gewalttäter zu streichen klingt ja beim ersten hinhören ganz gut, wenn man aber weiter denkt, dann frägt man sich, wie diese sich dann finanzieren würden. Mit 1-Euro-Jobs sicherlich nicht, da fallen mir spontan ganz andere Alternativen ein, bei denen sich die Erfahrungen als Gewalttäter ganz nützlich einbringen ließen…

    Solche Leute gehören ins Gefängnis, ganz einfach. Wenn sie mehrfach Straffällig werden, dann geht es eben mehrmals ins Gefängnis. Wenn sich der Aufenthalt mit jedem Delikt verlängert, hat das ganze vielleicht sogar pädagogischen Wert.

  27. #32 AngstvorderZukunft (07. Jul 2010 13:43)

    Wenn das Finanzsystem kollabiert und das sagen viele Ökonomen schon für dieses Jahr voraus, bricht auch das Sozialsystem auseinander. Die Sparerschafe werden dann rigeros geschoren. Aktien, Geld usw. sind dann weg. Was meinst Du? Bleibt der brave deutsche Michel dann noch ruhig?

  28. Na klar, profilieren geht nur gegen den klaren Verstand. Sinnvoll handeln ergibt keine Schlagzeilen.

    So nutzt auch der kleinste Provinzpolitiker, seinen Aufgabenbereich als Chemiebaukasten und keinen interessiert es, wenn Versuche immer wieder mal in die Hose gehen.

    Mit anderer Leute Geld, lässt es sich leicht haushalten.

  29. @ #11 buschhacker

    Richtig, dass muss man. Raus aus dem “falschen” Umfeld Deutschland rein ins richtige Umfeld Afghanistan und das gleich für die ganze Sippe. Alles andere bringt nix.

    Da haben Sie Recht.
    Elias würde keinen Schlagen, wenn er mit Rache rechnen müsste und erst recht würde er nicht töten, wenn er mit Blutrache der Familie rechnen müsste, was in den Kulturkreisen der Fall ist. Er würde nicht klauen, wenn er mit Handabhacken rechnen müsste. Er würde auch anfangen zu arbeiten, wenn es keine Sozialhilfe gäbe. Deutschland ist einfach das falsche Umfeld:
    Polizisten, die aufgrund seiner Herkunft keine Täterbeschreibungen machen, Richter, die ihn aufgrund seiner Herkunft nicht bestrafen, überall blonde Männer, die sich nicht wehren können, weil sie zur Schule gehen statt zum Kampfsporttraining. Und ein Erlebnisurlaub bei Mord.

    Ich sage es nochmal deutlich: Es gibt einen Grund, warum andere Kulturkreise teils so gewalttätig wirkende Sitten und Bräuche haben. Sie funktionieren bei diesen Menschen!
    Wenn sie das nicht tun würden, hätte man sie über die Zeit geändert.

  30. Wir sprechen doch von der CDU oder? Oder ist der Typ bei den Grünen. Wo ist eigentlich der Unterschied beider Parteien. Ich komme damit echt nicht klar. Sollen doch die drei Hauptparteien zu einer Partei fusionieren, macht doch sowieso keinen Unterschied.

  31. #33 blumentopferde (07. Jul 2010 13:45)

    Du hast was vergessen. Knäste mit landwirtschaftlichem Betrieb bauen. Und diese Penner jeden Tag 16 Stunden für die Bevölkerung malochen lassen.

  32. andererseits kann Erlebnisurlaub auch eine getarnte Abschiebung sein. So einfach würde man die Straftäter sonst nicht ins Flugzeug bekommen….

  33. Ich würde eine Petition einreichen.

    Thema:
    Outsourcing von Gefängnis-Dienstleistungen

    Beteiligen könnten sich als Anbieter alle weltweiten Erlebnisargenturen, beispielsweise
    aus Kamchatka, Nord Korea, China, Kongo, Sudan.

    Man hätte 3 Fliegen mit einer Klappe:
    – günstige Konditionen (Kosten pro Man/Tag)
    – Erlebnisreise u. -aufenthalt.
    – keine freiwillige Rückreise nach DE-Land,
    sofern Rückfallgefahr vorhanden.

    Ganz zu schweigen vom garantiert unvergesslichen
    Erlebnis für die Täter.

    Wer macht mit?

  34. Der Staat hat es längst aufgegeben, gewohnheitskriminelle Jugendliche rechtlich konsquent zu verfolgen. Wersichs Idee ist es nun, da man diese Täter nicht aus dem Verkehr ziehen kann oder will, sie durch sogenannte „Erlebnispädagogik“ von allzu kriminellem Tun abzulenken. Man bietet ihnen jede Menge Spaß, in der Hoffnung, sich damit unangenehme Schlagzeilen in puncto jugendlicher Gewaltkriminaliät ersparen zu können. Dieser Staat hat vor seinen „unverzichtbaren Talenten“ längst kapituliert und versucht sie nun wenigstens aus dem Blickwinkel der Öffentlichkeit zu kriegen. Kosten spielen dabei keine Rolle. Und die Opferverhöhnung, die solche „Freizeitangebote“ bedeuten, auch nicht. Hauptsache, das multikulturelle Idyll bleibt gewahrt.

  35. Erlebnispädagogik find ich gut! Bin für 3 Monate in einem US Hochsicherheitsknast.
    Alternativ könnte man die Stasigefängnisse wieder öffnen, um gleichzeit pädagogisch Wertvoll, die Segnungen der Demokratie zu vermitteln.

    PS: Das mit H4 kürzen find ich gut, nur sollte man konsequent sein und Lebenslänglich H4 streichen, anstatt nur kürzen.

  36. Die Logik dahinter ist klar. Bei der wachsenden Kriminalität kann man mit jeder Geschäftsidee was Lukratives ans Land ziehen. Und aber diese Leute, die sich Jobs zuscheffeln wollen (Grüne, Sozifutzis, Psycho-Berater, Lebenskünstler), gehen nicht gern zur Polizei arbeiten. Deswegen haben sie sich gedacht, lieber die Knästlinge zu sich holen, indem sie solche Knastprogramme einrichten. Die schaffen dadurch neue Arbeitsstellen – aber keine einzige Stelle als Gefängniswärter (Obwohl der Zahl der Straftäter ständig steigt) sondern solche Therapeuten-Jobs.

  37. #41 Zerberus
    „Bin für 3 Monate in einem US Hochsicherheitsknast.“
    Mein Beileid, hoffe, dir gehts dort gut! 🙂

  38. Nun ernten die politischen Vollpfosten die Früchte ihrer Politik.

    Das kommt davon, wenn man dem sozialistischen Mainstream hinterherrennt, selbst inkompetent und nur auf Macht geil ist. Das trifft besondere auf die CDU Honoren zu, bei den anderen unterstelle ich pure ideologische Verblendung.

    Zu den Vorschlägen selbst.

    Es sind reine Luftnummern und er kann seine Erlebnisreisen gerne aus der CDU Parteikasse bezahlen, alles andere ist Veruntreuung von Steuergeldern.

    Er wird auch bei älteren Straftätern kaum die Regelsätze reduzieren können. Das ist wieder einmal typische Augenwischerei.

    Nicht nur die CDU ist am Ende, es ist die gesamte Parteienlandschaft in der BRD.

    Die gesamte politische Klasse ist am Ende.

  39. #29 Ayse

    Hammerhart!!!

    „Früher mussten deutsche Beamte zwingend die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Das wurde klammheimlich zugunsten türkischer Migranten abgeschafft. Gewöhnen Sie sich schon einmal daran, dass Menschen mit türkischem Pass Sie künftig auf deutschen Straßen kontrollieren und für Fehlverhalten belangen werden. Die Politik will das so. Und bundesweit werden derzeit die ersten Türken als »polis memuru« ausgebildet – Türken, die in Deutschland als Polizeibeamte ihren Dienst versehen.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/deutschlands-zukunft-polis-memuru-tuerken-als-deutsche-polizeibeamte.html

    Das ist die Vorbereitung auf den Türkei-EU-Beitritt, der uns in Deutschland mindestens 5 Millionen türkische Einwanderer beschert. Sie wissen doch was dem wulff seine Vorzeige-Türken-Ministerin bezüglich „fremder Autoritäten“ sagte, die man Migranten nicht zumuten kann. Die Deutsche Nation wird Schritt für Schritt ausgelöscht. Eins weiß ich, einem Türken-Polizisten zeige ich keine Papiere!

  40. @#34 al-cappuccino
    Aktien sind nicht weg, sofern das Unternehmen überlebt, könnten aber Mittel- bis Langfristig stark an Wert verlieren. Ansonsten hast du aber Recht. Wir kaufen uns sozialen Frieden, aber durch die Verschwendung und dem Import zusätzlicher Arbeitsloser in den letzten Jahrzehnten, fehlt uns nun das Geld dies weiter zu tun.

    Die Zeichen stehen auf Sturm, auch wenn ich nicht glaube, dass Deutschland dieses oder nächstes Jahr in diese Situation kommt, Staaten wie Italien, Spanien oder Großbritannien, werden noch früher zusammen klappen.

  41. Jemanden aus seinem Milieu holen kann man auch mit einem Bootcamp im Spessart, begleitet von einem ökologisch korrekten Holzrückprogramm mit Menschenkraft, da Maschinen den Waldboden zu stark verdichten.
    Falls die bayerische Staatsregierung ihren Unionskollegen nicht eines ihrer schönsten Mittelgebirge zwecks Resozialisierung von preußischen Kulturbereicherern zur Verfügung stellt, sollte man zur Alternativlösung „Uferbefestigung der Elbe mit Bruchsteinen per Hand und schlafen im Zelt unmittelbar neben dem Arbeitsplatz“ zurückgreifen.
    Arbeit ist schließlich ein Menschenrecht, die Kalorienversorgung und witterungsgerechte Kleidung stellt der Deutsche Steuermichel.

  42. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, kommen halt wieder die absurden gutmenschlichen Reflexe durch, wie man mit den Problemen, die man selbst geschaffen hat, umgeht. Ein Verwandter arbeitet seit Jahren als Leiter eines Heimes mit solchen jugendlichen Tätern. Dort sind 10-jährige, die haben Straftaten auf dem Kerbholz, die manch erwachsener Krimineller in seinem ganzen Gaunerleben nicht schafft. Und er sagt immer wieder das gleiche. Wenn man die Eltern sieht, weiß man warum die Kinder so sind. Er sagt immer wieder, dort sollte endlich angesetzt werden. Bei ausländischen Straftätern bedeutet das, die ganze Sippe auszuweisen. Bei Inländern, harte Strafen für die Eltern, bis hin zu Haftstrafen, wegen Verletzung der Aufsichtspflicht und damit Mitschuld an den Verbrechen. Doch in seinem Kollegenkreis gilt er als zu hart und muß seine Untergebenen immer wieder dazu anhalten, die Typen stärker ranzunehmen. Und auch die Rechtsanwälte dieser Früchtchen stehen auch schon auf der Matte, wenn diese nur einmal schief angeschaut werden. Daß die Zustände bei uns so sind wie sie sind, liegt an Typen wie diesem Wersich, denn der Fisch stinkt immer vom Kopf her.

  43. CDU = Chaos Dem Urdeutschen

    Dieser Typ ist ja wohl hochgradig bescheuert. Ich lese hier auf PI staendig Sachen, die dermassen gegen den gesunden Menschenverstand gehen, dass ich sich kaum glauben kann.

  44. @#44 Abu Sheitan

    Das kommt davon wenn man net Korrektur liest und immer noch keine Editfunktion kam 🙁

    cdu-politik.de hat zum Beispiel ne sehr sinnvolle wo man noch 5 Minuten lang Änderungen vornehmen kann.

  45. Man sollte diesen Irrer Derwisch aus seinem Milieu rausholen und als Putzkolonne im Knast versetzen ….

    bevor er noch mehr Unheil anrichten kann..

    Was für VOLLIDIOTEN sich doch ganz oben in der Politik rumtreiben

    Übrigens : ein weiterer Grund dieser (*DU SOFORT die Rote Karte zu zeigen Alleine sein Verständnis und Symphatie für den 20-Cent-Mörder Elias ist UNERTRÄGLICH

    Deutsche Opfer gehen diesem Stinkstiefel n seinem dreckigen Politiker-Arsch vorbei

  46. #46 Antidote

    CDU und FDP gehen gerade unter! 🙂 In der gesamten Parteienlandschaft sehe ich nur noch VolksverräterInnen. Als Dregger gestorben ist, ist auch die CDU gestorben, die CDU ist heute nur noch ein links-wirtschaftsliberaler Parteien-Verschnitt aus FDP-SPD-Grünen.

  47. #48 Zerberus (07. Jul 2010 14:07)

    Das mit den Aktien ist schon klar. Die gehen dann aber kräftig in den Keller. Da kommt beim Anlegerschaf Freude auf (määhh). Der TEURO kann nur überleben wenn Pleitestaaten aussteigen und Konkurs anmelden. Mit verbotenen EZB Hilfen wie bei Griechenland geht es aber bergab. Und zwar in der ganzen TEUROzone. Spanien, Italien Portugal sind auch so gut wie im Arsch.

  48. 56 al-cappuccino (07. Jul 2010 14:20) #48 Zerberus (07. Jul 2010 14:07)

    Das mit den Aktien ist schon klar. Die gehen dann aber kräftig in den Keller. Da kommt beim Anlegerschaf Freude auf (määhh). Der TEURO kann nur überleben wenn Pleitestaaten aussteigen und Konkurs anmelden

    Ich habe fast schon ALLES auf mein Konto leergefegt .. Raus aus dem Euro ..
    Der Euro-Seismograph schlägt gewaltig aus …lol

  49. #57 Chessie (07. Jul 2010 14:25)

    Habe auch alle Konten gefegt. Gold, Silber, neues Notebook (war zwar unnötig), Lebensmittel ohne Ende. Im Schrebergarten reichlich gepflanzt. Meinetwegen kann diese Dreckswährung morgen den Bach runtergehen.

  50. Es gibt diese 0815-Standard-Expertenberatung für Politiker. Diese „Experten“ sind die eigentlichen EInflüsterer. Sie sind die nicht demokratisch gewählte Elite, die den politischen Jungchen, die noch nie selbst gearbeitet haben, hilfreich mit Rat unter die schwächlichen Arme greifen und damit als Marionetten tanzen lassen.

    OECD-Standard eben.

  51. ‘Es geht nicht um Lustreisen’, sagt jetzt Wersich. ‘So jemanden wie Elias A. muss man aus seinem Umfeld holen, um ihn überhaupt zu erreichen.’

    Zu diesem „Ausbruch an Lächerlichkeit“ von Herrn Wersich kann ich nur sagen.

    Es gibt Dumme und Saudumme.

    Herr Wersich ist sicher nicht dumm.

  52. Ich wäre dafür den Senator auf Erlebnis“urlaub“ mit seinen auffälligen „Kindern & Jugendlichen“ zu schicken. Irgendwo weit weg im Dschungel, ohne Kameras oder Überwachung und mit geringen Vorräten, die nicht für alle reichen. Da kommen dann rasend schnell gruppendynamische Prozesse in Gang und vielleicht auch Lernprozesse bei Senatoren, so diese überleben.

  53. Der Sozialsenator Dietrich Wersich plappert PC-konform und Zeitgeistgemäss doch nur nach, was irgendein Ober-SozPäd der Bunten Replik Deutschlands vorplappert.
    Ohne die richtige Meinung gibts kein Vorwärtskommen in der Bunten Replik.

    Herr Sozialsenator Dietrich Wersich könnte allerdings noch etwas mehr Bürgernähe zeigen und seine zukünftigen Wähler auch mal persönlich besuchen.
    Kreuzkümmelberg
    Ehrenmordfeld
    und Neuköllüm
    bei Nacht sind immer eine gute Adresse für authentische Multikulti-Erlebnisse.

  54. Dazu plant Wersich Hartz-IV-Kürzungen für ältere Täter

    Mein Gott! Das ist wohl der eigentliche Trick. Ein finanzieller Anreiz für „altere Täter“, die „jugendliche Intensivtäter“ eher vorsorglich tot zu schlagen, als ihretwegen Hartz-IV gestrichen zu bekommen.

    Wersich, Sie sind ein echter Schelm: alte Kriminelle gegen junge Kriminelle aufzuhetzen!

  55. #16 Abzocke (07. Jul 2010 13:16)

    Die EU ist da schon einen Schritt weiter und warnt von kommenden Diktaturen und Militärputsche……

    Warum wohl???? fragt man sich………….

    Um die EU Diktatur schneller voranzubringen.

    Die ganze „Zuwanderung“ demokratiefeindlicher Bevölkerungsschichten wird doch durch die EU gefördert.

    Warum wohl?

  56. Der Herr Wersich führt ein System ein, mit dessen Hilfe Jugendliche Urlaubsreisen durch Kriminalität finanzieren können.

    Absolut geil, diese „bargeldlose“ Bezahlung von Segeltörns!

  57. Hm, und dabei heißt es doch immer, wir bräuchten überhaupt keine ausgefalleneren Strafen: die bestehenden müssten nur konsequent angewandt werden.

  58. Natürlich sind Erlebniss Strafen wie zb Sibirien für Anfänger -in der Regel 50 Mann auf 50 Quadratmeter günstiger als hier Einzelplatz mit Koranunterricht bzw Zellenumbau für Muslime ….auch wird die deutsch russische Freundschaft so besser gefördert –
    als Bezahlung dienen Leopard Panzer welche sonst nur in die Türkei gehen würden um dort Kurden in Schach zu halten…wir werden so unseren Panzerschrott und gleichzeitig unsere Südländer los, selbst die Ernährung dürfte muslimisch unbedenklich sein,Wassersuppe mit Weisskohl …viele werden wohl in Sibirien bleiben und dort Wurzeln schlagen ?

  59. #67 Akkon (07. Jul 2010 15:06)

    wir werden so … unsere Südländer los

    Dazu müsste so ein Segelboot nur rein zufällig ein wenig lecken 😉

  60. Was schreibt die Hamburger C*DU/schreiben die Hamburger Grünen demnächst auf ihre Wahlplakate?

    „VERBRECHEN SOLL SICH WIEDER LOHNEN“ ??

  61. Das Messerstecher-Kroppzeug soll am Golf von Mexiko die Strände vom Öl säubern, da hat es etwas sinnvolles zu tun.

  62. Also,ich wäre für „Urlaubsreisen“ in die Türkei,Syrien,Nordkorea,Sibirien,Somalia,Simbabwe
    Als Motto noch :
    „Sie fluchen,wir buchen“

    Dazu fällt mir diese Lied ein….
    http://alturl.com/6krgn

  63. Ich wäre für 20jährige Gulag-Erlebnisreisen im eisigen Sibirien mit unvergleichlicher Wirksamkeit, da braucht man nichtmal Zäune den weglaufen is nich weil 500 km durch die Wildnis bis zur nächsten Stadt und das bei -20 bis -50 Grad Celsius, den will ich sehn der das packt ohne Erfahrung und Ortskenntnisse.

  64. # 34 al cappuccino:

    Ungewiß.
    Kommt auf das Ausmaß an.
    Sie haben doch schon die Hosen gestrichen voll und machen einen neuen Versuch, über eine Waffensteuer ( Stadt Stuttgart ist Vorreiter ), die Jäger und Schützen zu enteignen, damit wir uns nicht mit einer Bockbüchsflinte gegen die rollenden Panzer stellen.
    Das paßt in das Bild von Blödis -ääääääh Deutschistan.

  65. @‘So jemanden wie Elias A. muss man aus seinem Umfeld holen, um ihn überhaupt zu erreichen.’

    quasi da abholen wo er steht…

    Dieses Sozilogen-Pseudo-Kommunikationsgeschafel paß zu Jemandem der einen an der Waffel hat.
    Ich empfehle Gespräche mit „Klienten“ die bereits durch Sozialonkels und -Tanten anbgeholt wurden. Sie adaptieren diesen Sprachgebrauch auf´s Feinste um machen feinen Rapport. Von vermeintlich geläuterten (weil primär Eingeknastetetn mit Ausblik auf besserung der Umstände durch „Folgen“) Kinderschändern, notorischen Dieben, Schlägern etc. ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Gebrauch gewisser induzierter Worthüllen zu erwarten.

    Dass diese Pfeife sich dessen annimmt läßt tief blicken. Wer im elitär verschwulten Hamburg alleine die derzeitigen Aktionsplakate der CDU sieht traut seinen Augen nicht. Das paßt irgendwie zusammen.

    Was „Elias“ angeht, so wäre es wirklch langsam – trotz Rohkrepiererrecht und Staatskorruption – an der Zeit für eine Translokation dieses Zeitgenossen zu sorgen.
    Allerdings wäre mit einer Erlebnisfreizeit in fernen Gestaden zwecks Selbstfindung nicht der gesellschaftlichen Notwendigkeit genüge getan.

    PS: nachdem sich „das Land Land HH“ nunmehr bereiterklärt hat einen der Guantanomo-Hombres anzunehmen und eine Rundumversorgung zu gewährleisten halte ich es für unabdingbar das diejenigen die hier in Volkes Namen aber mit gegenteiligem Mandat entscheiden selbst für die notwendigen Mittel und Unterkünft sorgen. E.g. die Freizeit wird nicht mehr bei asozialen Aussteigerkumpels von früher organisiert sondern gleich hier in HH bei den korrumpierten Politbonzen die trotz 100%iger Ablehnung seitens des Plebs dafür votieren.

  66. Eine preiswerte Variente der Erlebnisreise für kriminelle Großstadtjugendliche ist die Reise in die deutsche Provinz zur Spargelernte oder zum Schweinestall-Ausmisten. Aber für so etwas findet man wohl keine Sozialpädagogen.

  67. Mit grossem Erstaunen lese ich in der Juli-Ausgabe von « Israel Heute » (S. 20), dass in zwei traditionsreichen christlichen Eliteschulen in Jerusalem (Schmidt-Schule und Talitha Kumi) ein sehr hoher Anteil muslimischer Schüler ausgebildet wird. (Ob sie wohl auch « Biblische Geschichte » im Lehrplan führen?) Christliche Familien seien aber zu arm, um ihre Kinder auf eine solche Schule schicken zu können… Der springende Punkt ist jedoch: Beide Privatschulen werden durch deutsche Staatsgelder und hohe Kirchenspenden mitfinanziert und propagieren den Dialog zwischen Islam und Christentum. Im Mai habe es nun aber in der Schmidt-Schule Probleme gegeben, weil eine lang gediente (muslimische) Lehrerin – entgegen den Schulregeln – wiederholt mit einem Kopftuch erschienen sei, was zu Streiktagen geführt habe. Sogar die Abiturfeier musste aus Furcht vor Gewalt abgesagt werden. Natürlich wollte man das nicht publik machen, da ein Imageverlust zu Spendeneinbussen führen könnte… Sieht er so aus, der Dialog?

    Eigentlich müssten ja vor allem palästinensisch-christliche Kinder in den Genuss einer guten Ausbildung an einer christlichen Schule in Israel kommen… Sollte man meinen.

  68. Ein Fall für die Klapsmühle …… CDU und CSU sind roter als die Roten und Grüner als die Grünen.
    Pfui Teufel, ich verachte euch.

  69. Wenn man Elias A. nach Afghanistan verfrachtet, ist er doch auch aus seinem Umfeld draußen.
    Am Besten hätte man ihn gar nicht erst reingelassen.

  70. „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, seid sicher, dass es geplant wurde.”

    US-Präsident Roosevelt

  71. Das ist CDU-Positionierung, in den größen Städten geht der CDU das (Klein-)Bürgertum aus (Wegzug in Vororte/Ausland/andere Bundesländer, Wegsterben und geringe Geburtenrate) also muß man sich den in die Großstädte gelockten linken Klientels, also Ausländer, Studenten und „Kreative“ anbiedern.

    Die Großstädte werden bald kaum noch was mit dem normalen Deutschland zu tun haben. Das „bunte Deutschland“ ist auch das arme Deutschland und es wird regelmäßig brennen wenn man irgendwelche Leistungen aus Budgetgründen kürzen muß. Denn da tun sich die Migranten und die Linken zusammen und werden mit Gewalt ihr Recht aufs Auskommen auf Kosten der restlichen Bevölkerung einklagen.

  72. Ich bin auch für Erlebnisstrafen, wie etwa Segeltörns mit grünlinker weiblicher Begleitung für Vergewaltiger oder sonntäglicher Golfernachmittag für Massenmörder.

  73. Kann ja sein, dass die politiker an den sogenannten erlebnisreisen mitverdienen, denn ein platz kostet pro monat 15.000 euro, sogar in polen.

    Da hat man dann dort sicher vergoldete klinken und kloschüsseln.

  74. Gilt das nur für türkische „Kinder“ oder auch für deutsche?
    Falls es entgegen meiner Erwartung auch für und Deutsche gelten sollte, werde ich meinem kleinen Cousin von nun an zur Kriminalität raten.
    Wer in diesem Land ehrlich arbeit, der wird nur noch gef*ckt. Und das von allen Seiten. Aber wer andere Menschen ins Koma tritt und Polizisten verprügelt, der hat nicht nur mehr Geld und mehr Freizeit, nein, er kriegt vom Staat auch noch Urlaub geschenkt!
    Es ist schade, dass ich für das Projekt mit dem schönen Namen „Protekt-Täter“ schon zu alt bin und leider wohl auch „die falsche Religion“ habe. Ansonsten würde ich die Einladung zu straflosen Straftaten noch heute annehmen.
    So langsam kann man es den Migranten nicht einmal mehr verübeln…

  75. Mal sehen, ob man für’s Politker-an-der-Laterne-baumeln-lassen dann auch einen schönen Skandinavien-Urlaub bekommt, wie dafür, ein paar dumme Kartoffeln zu messern oder in’s Koma zu prügeln.
    Ich nehme aber auch Reiseangebote nach Irland an, auch ein Badeurlaub in Israel würde mir gefallen…

  76. Gestern brachte der ndr-hamburg regional eine reportage aus harburg. Da hatten sich menschen angesammelt wegen der sache mit dem türken, der einen 22jährigen erstach.

    Und der sender nannte den täter MATTHIAS!

    Perfider gehts nicht – für zwangsgebühren.

  77. Der Herr Senator hat schlicht und ergreifend nicht alle Latten am Zaun!

    Diese Leute gehören samt Restsippe in ihre Heimatländer abgeschoben und das sofort!!

    Eine wirklich geistreiche und gesellschaftsfähige Konversation zu diesem Thema ist längst überholt und unnötig, weil alle wissen was los ist…..

  78. Es klingt alles so harmonisch und es wäre ja auch gar nicht schlecht, wenn es möglich wäre, kriminell konditionierte/-sozialisierte Menschen, egal welchen Alters, zum Besseren zu verändern.

    Ich glaube aber, dass noch nicht mal solche Maßnahmen wie bei Alex von Clockwork Orange bei unseren Talenten funktionieren würden, geschweige denn Erlebnismaßnahmen, also ‚im Guten‘ versuchen.

    Wer die kleinen Prinzen mal in Aktion gesehen/gespürt hat, der weiß ganz genau, dass sie es genießen, ihre Macht- und Gewaltphantasien auszuleben.

    Es ist deshalb wirklich absolut frustrierend, wenn tatsächlich geglaubt wird, dass in jedem Menschen etwas Wertvolles stecken muss und solche Menschen immer wieder Vertrauen bekommen, obwohl klar ist, dass sie es brechen werden.

    Straffreiheit/Milde Strafen für gelernte Vollzeit(gewalt)verbrecher funktioniert nicht, im Gegenteil, nur ein lebenslanger Urlaub von ihrem ‚Beruf‘ verhindert, dass sie ihn wieder ausüben können.

    Eigentlich haben die milden Richter/Sozialarbeiter/Psychologen/Politiker/usw. eine entscheidende Mitschuld daran, dass schon 13-jährige eine dicke Akte mit ‚Streichen‘ überhaupt haben können und dass diese auch danach immer länger wird.

    Eigentlich müsste man durchdrehen ob solcher Scheiße, die Tag für Tag in Europa abläuft.

  79. Die Metamorphose eines Erfolgspolitikers:

    2010: Dietrich Wersich
    2020: Dietrich Wehrtsich
    2030: Dietrich Wer – ich?!

Comments are closed.