Mi, 29. Sept. 2010: Heute Abend Treffen des Bündnisses „Rechtspopulismus stoppen“ in der Kneipe. „Southcross“ hat gesagt, wir sollen twittern wie blöd, um den Auftrittsort von Wilders rauszufinden. So ein Mist! Ich kann nicht twittern, denn vorgestern, als ich in XBerg auf Tour war, habe ich mein neues cooles Handy – nun ja – „gespendet“. Wo kriege ich jetzt ein neues her?

Do, 30. Sept. 2010

Vorletztes Vorbereitungstreffen vom Bündnis. Es war total voll, fast alle beteiligten Organisationen hatten einen Vertreter_in geschickt, Jusos, Linkspartei, DGB usw. – über zehn Leute waren da, so viel wie noch nie! „Southcross“ hat alle eingewiesen: Der Veranstaltungsort ist noch unbekannt, aber er kennt ja die Leute von der Tagesspiegel-Redaktion – da kriegt er rechtzeitig seine Infos.

Übermorgen sollen wir den Nazis voll einheizen. „Berlin steht auf gegen Rassisten!“ heißt das Motto und: „Der Islam gehört zu uns!“ Blöd, dass ich immer noch kein neues Handy habe. Meine Spießereltern wollen keine Kohle mehr rausrücken und meckern rum, weil ich drei Handys in vier Monaten spenden musste. Die sind so extrem ungechillt.

Fr, 1. Okt. 2010

Gut, dass mir heute Oma eingefallen ist. Ich habe sie spontan besucht und ein bisschen herumgeflennt – wegen der abgezogenen Handys und so. Sie habe als junges Mädchen die Nazis erlebt, meinte Oma, und dass wir uns wehren müssten gegen menschenfeindliche Banden, die durch die Straßen ziehen, Leute beleidigen, zusammenschlagen und berauben, nur weil die anders aussehen oder nicht dasselbe glauben wie sie. Da hat sie wohl was durcheinander gebracht. Naja, Hauptsache sie hat die Kohle herausgerückt.

Sa, 2. Okt. 2010, 11:00

Boah – 11 Uhr aufstehen, das ist ja echt faschistisch früh, bin kaum hochgekommen. Habe die Birne noch voll von gestern Abend, erstmal von den Bieren in der Kneipe, und dann wurde ich nachts auf dem Nachhauseweg leider schon wieder abgezogen. Zum Glück hatte ich mein neues Handy nicht dabei, deshalb musste ich diesmal bloß meine Zigaretten und 20 Mäuse spenden. Danach gab es noch einen auf die Rübe. „Southcross“ twittert gerade: wir sollen uns beeilen, damit wir vor den Nazispießern am Hotel Berlin sind und ihre Veranstaltung blockieren können. Also, ich mach denn mal los.

12:00

Mist, jetzt bin ich doch zu früh – nur „Southcross“ ist da. Klar, die anderen kommen auch nicht so früh aus der Kiste.

12:15

Geil, jetzt strömt es aber – da strömen noch zwei. Wir sind schon 15! Irre!

12:30

Ali und Hakan haben die Vuvuzelas vergessen. Mist! Aber Hetti von der Gewerkschaft hat ein tolles Plakat mitgebracht: „Blockieren ist unser Recht“.

13:00

„Southcross“ twittert wie ein Verrückter. Wo bleibt unser „breites Bündnis“?

13:15

Das Bündnis wird immer breiter: Thorben-Björn und Lea von den Grünen sind gerade angekommen, und Ernst von der Linken soll auch gleich kommen. Wenigstens haben Hussein, Gülay und Rashid nicht verpennt. Und sie haben Aishe, Cornelia und die anderen Konvertitinnen im Schlepptau, mitsamt Kinderwagen. Da sind wir gleich doppelt so viele.

13:30

Merkwürdig, wo bleiben denn die Nazis? Es gehen bloß ganz normale Hotelgäste ins Hotel. Allerdings scheint das Hotel total überbucht zu sein – dauernd kommen neue Leute…

14:00

„Southcross“ hat mich gerade richtig zusammengefaltet. Warum ich die Nazis nicht blockiert habe? Welche Nazis? habe ich gefragt. Ej, da ist der echt ausgetickt. Ob ich wirklich so blöd bin, nicht zu sehen, dass die sich als normale Leute tarnen? Das ist doch das Gefährliche an den neuen Rechten: die kann man gar nicht mehr erkennen!

14:30

Also echt, hab keinen Bock mehr, mich von „Southcross“ anmachen zu lassen. Angeblich sind die Nazis längst im Hotel, und der Obernazis Wilders redet bereits. Hätte er sich mal lieber um die richtige Uhrzeit gekümmert. Stattdessen twittert er sich die Finger wund.

15:00

Ich hau‘ ab … hier ist tote Hose. Schnell weg, bevor die Bullen sagen, wir sollen noch die Plakate und Flugis aufsammeln. Konnte Aufräumen noch nie ausstehen. „Southcross“ sagt, auch wenn wir den Nazi-Aufmarsch nicht verhindern konnten, haben wir immerhin „Gesicht gezeigt“. Naja, bis auf Aishe, Cornelia und die anderen Konvertitinnen. Hussein hat Aishe übrigens eben ganz schön eine gelangt, wieso weiß ich nicht. Aber das ist halt deren Kultur, das müssen wir respektieren.

(Text: Krille, PI-Gruppe Berlin / Foto und Video: Antivirus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

127 KOMMENTARE

  1. Dazu leider ein sehr ernstes OT:

    Jeder moslemische Verbrecher findet in Deutschland unterschlupf, aber wenn es um verfolgte Christen geht stehen unserer Regierung wirtschaftliche Interessen im Weg.

    Deutschland gewährt Kopten kein Asyl obwohl diese schon mehrere Morddrohungen erhalten haben:

    http://koptisch.wordpress.com/2010/10/05/appell-an-alle-blogger-mit-der-bitte-um-beistand/

    Frau Merkel wird sich die blutverschmierten Hände an ihrem Hosenanzug abwischen und weitermachen wie bisher.

  2. Genial, ich kann mich vor Lachen nicht mehr einkriegen 😀

    So ein Mist! Ich kann nicht twittern, denn vorgestern, als ich in XBerg auf Tour war, habe ich mein neues cooles Handy – nun ja – „gespendet“. Wo kriege ich jetzt ein neues her?

    Meine Spießereltern wollen keine Kohle mehr rausrücken und meckern rum, weil ich drei Handys in vier Monaten spenden musste. Die sind so extrem ungechillt.

    Ironie vom Feinsten ^^

  3. „““Ich kann nicht twittern, denn vorgestern, als ich in XBerg auf Tour war, habe ich mein neues cooles Handy – nun ja – „gespendet“. Wo kriege ich jetzt ein neues her?“““

    Auf Deutsch: Er wurde von einem Moslem „abgezogen“ – und was hat er daraus gelernt ? Richtig, gar nichts !

  4. 13:15

    „Das Bündnis wird immer breiter: Thorben-Björn und Lea von den Grünen sind gerade angekommen, und Ernst von der Linken soll auch gleich kommen. Wenigstens haben Hussein, Gülay und Rashid nicht verpennt. Und sie haben Aishe, Cornelia und die anderen Konvertitinnen im Schlepptau, mitsamt Kinderwagen. Da sind wir gleich doppelt so viele.“

    Nee is klar, ab 13 Uhr 15 kann ich nicht mehr weiterlesen, außerdem kommen gleich „Thorben-Björn und Lea und die Konvertiten“ zum „Nachmittags-Shisha-Rauchen“, ich bin dann mal weg, auf Toiletten den Mageninhalt retour.
    Deutschland schafft sich ab.

  5. Herrlich! So hab ich nicht mehr gelacht, seit bei MSN im Kommentarbereich einer behauptet hat, der Koran verbiete Gewalt… 😀

  6. „““Meine Spießereltern wollen keine Kohle mehr rausrücken und meckern rum, weil ich drei Handys in vier Monaten spenden musste. Die sind so extrem ungechillt.“““

    Vielleicht könnte er einen Dauerauftrag einrichten für die spendenbedürftigen Mohammedaner ! Das liefe dann noch viel gechillter ! ;D

  7. Ist zwar „Satire“, aber kommt der realität doch verdammt Nahe.

    Gruß Thorben-Björn, Lea und die Konvertit_innen
    😉

  8. „““Boah – 11 Uhr aufstehen, das ist ja echt faschistisch früh, bin kaum hochgekommen. Habe die Birne noch voll von gestern Abend, erstmal von den Bieren in der Kneipe, und dann wurde ich nachts auf dem Nachhauseweg leider schon wieder abgezogen. Zum Glück hatte ich mein neues Handy nicht dabei, deshalb musste ich diesmal bloß meine Zigaretten und 20 Mäuse spenden“““

    ROFLMSKAO.

  9. Spontan fallen mir hierzu Buchtitel wie „Ansichten eines Clowns“ oder „Der Idiot“ von Fjodor Dostojewskis ein.

  10. Das Lachen hört nicht auf, schon das Titelbild aufgefallen? 😀

    Rassist_innen steht auf dem Plakat, wie emanzipiert die Menschen doch sind, haben ja letztens die grünen Regeln im Film „unter Linken“ gelernt, schön mal die praktizierte Praxis zu begutachten 😉

  11. Ob ich wirklich so blöd bin, nicht zu sehen, dass die sich als normale Leute tarnen? Das ist doch das Gefährliche an den neuen Rechten: die kann man gar nicht mehr erkennen!

    Am Sonntag um 14 Uhr auf einer anderen Demo am Breidscheidplatz hab ich mich unter die AntiFa gemischt und kräftig mitgebrüllt „Nazis raus“ und „halts Maul“. Allerdings in die Richtung der AntiFa. Die waren so blöd und checkten es gar nicht. Und da hörte ich gegen Ende der Veranstaltung noch den Satz eines neben mir stehenden Milchgesichts mit einem zarten beginnenden Oberlippenflaum: „Komisch, die sehen alle so normal aus, ich würde die auf der Straße nicht erkennen.“ Krille, dein Text ist also wirklich Realsatire.

  12. Ähm….Leute das war doch jetzt Komik, oder?
    Hab das Gefühl einige nehmen das für bare Münze….oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?

    Kann unmöglich ernst gemeint sein.

  13. Aktuelle Meldung:

    Der Befangenheitsantrag von Geert Wilders gegen den Vorsitzenden Richter in dem Verfahren wegen Volksverhetzung ist abgewiesen worden.

    Geert Wilders blitzt ab
    (. . . . . .)
    Der Prozess gegen den niederländischen Islamgegner Geert Wilders wegen mutmasslicher Hetze gegen Muslime wird nicht abgebrochen. Ein Befangenheitsantrag des angeklagten Politikers gegen das Gericht wurde am Dienstag abgewiesen.

    Gegen die Entscheidung einer Sonderkammer des Amtsgerichts in Amsterdam ist keine Berufung möglich. Wilders hatte am Montag erklärt, der Vorsitzende Richter in seinem Verfahren wegen Volksverhetzung habe es zu Unrecht kommentiert, dass er von seinem Schweigerecht Gebrauch mache.
    (. . . . . .)

  14. Wirklich netter Text, und sehr gut geschrieben ! Da muss aber noch mehr Linkenvokabular rein und verquere Ansichten ! 😀

  15. http://www.youtube.com/watch?v=TVlXTJ6Bvgs

    Hallo Freunde ich habe das Ereigniss Wilders in Berlin ins Englische übesetzt. Ich habe da leider ein paar Fehler gemacht und werde eventuel diese Fehler bereinigen…schaut Euch doch mal selber das Video an und sagt mir, ob ich es so stehen lassen kann oder ob ich es vielleicht doch überarbeiten sollte 🙂
    Ich werde alle 9 Teile die kommenden Tage ( jeden Tag ein clip) übersetzten:)))
    Da es viel Zeit in Anspruch nimmt und ich nebenbei auch noch hart arbeite ^^

  16. genauso ticken die Antifanten. Gegen alles sein, seiner eigenen immer großzügig spendenden Familie feindselig ablehnend gegenüberstehend, dem lokalen „Führer“ southfork blind und treu ergeben. Wegen des Bewusstseins der eigenen Bedeutungslosigkeit sich einen abstrakten anonymen Feind ausmalen, der immer und überall lauert. Und weil man gegen diesen bösen Feind ist, ist man automatisch immer auf der richtigen Seite – wie bequem das doch ist.

    Solange Oma und die Eltern immer wieder neue Spendenhandys finanzieren – wo ist das Problem? Solange immer genug Staatsknete bereitliegt, um sich seinen täglichen Joint reinzuziehen – warum soll sich was ändern? Das Leben ist doch ein einziges Abenteuer und letzten Samstag kam auch noch Verdi mit nem Beschallungsmobil. Wie geil das Leben doch sein kann.

  17. habe ich mein neues cooles Handy – nun ja – „gespendet“. Wo kriege ich jetzt ein neues her?

    Frag doch mal deine moslemischen Freunde, ob sie vielleicht so gnädig sind, es dir zurück zu geben.

  18. @ #8 j.meissner

    Beim Tagesspiegel kommentiert immer ein Southcross hartnäckig (unerträglich) für den Islam.

  19. Realsatire vom Feinsten! 🙂

    Aber ich wette, dass sich einige Antinazi_nnen, die hier mitlesen, fragen:

    „Wo ist da Satire???“

  20. Solche Blödmänner, wie können die nur über die gesperrte Grünfläche laufen. Oder wollen die nur Picknick machen, da fast alle Rusack dabei haben?
    Kopfschütteln!

  21. PI verschwindet mit langweiligem ü40-Humor endgültig in der Bedeutungslosigkeit.

    Glückwunsch, immerhin lacht der stumpfe Pöbel 😀

  22. Die Visage von diesem wunderlichen Zwitter vorne mit dem kleinen Plakat ist schon merkwürdig oder?

    Eine gute Satire. Aber ich denke, es ist der Realität der Linksgrünen Vollpfosten.

  23. Naja, bisschen dürftig!
    Bitte mehr auf Fakten beschränken, und vielleicht mal über mehr eigenen Speicherplatz nachdenken, damit die islamischen Cyber-Aktivisten nicht immer mit Youtubes Nutzerrichtlinien punkten können.

    Gegebenfalls mit Spendenaufruf. Ich hab letztes Mal was gegeben und würde wieder spenden.

  24. Offene Moscheen!

    Wenn heute ein Eingewanderter Moslem in unserem Heimatland in eine Kirche gehen will, wird ihm der Zutritt erlaubt.
    Dazu braucht man keinen Tag der offenen Kirchen.

    Wenn heute ein Christ in unserem Heimatland in eine Moschee gehen will, wird ihm der Zutritt vom Eingwanderten Moslem verwehrt.
    Man braucht dazu einen Tag der offenen Moschee?

    Kann mir wer erklären warum das so sein muss?
    Haben die Moslems an den restlichen Tagen etwas zu verbergen,außer am Tag
    der offenen Moscheen.

    Warum dürfen wir Christen in unserem Heimatland nicht sehen und hören,wie friedlich die Moslems beten,und was ihnen der Imam aus dem „Heiligen Koran“ vorträgt.

    Wäre doch schön, wenn man hört und sieht wie sich die Moslems für das friedliche Zusammenleben unserer Kulturen bemühen.
    Das schafft doch Vertrauen. Oder?

    Aber da der Islam jetzt auch zu Deutschland gehört,und all die friedvollen Moslems
    auf ihren geliebten Präsidenten hören,werden sie sicher nichts dagegen haben, wenn man die Moscheen auch an den restlichen Tagen öffnet.

    Schließlich ist es ja jetzt unser gemeinsames Land,und wir sind ein gemeinsames Volk.

    Hoffentlich darf jetzt auch ein Moslem zum Christentum übertreten,ohne das er getötet wird.
    Hoffentlich darf jetzt auch eine Muslima zum Christentum übertreten wenn sie eine Christen liebt.
    Oder ist es weiterhin nur möglich wenn der Christ zum Islam konvertiert?

    Werden jetzt auch die Seiten vom Koran entfernt, wo steht das wir ungläubige Christen, Schweine und Affen sind.
    Werden auch die Hasssuren entfernt?

    Sehen uns jetzt die Asylsuchenden eingewanderten Moslemischen Herrenmenschen
    in unserem gemeinsamen Heimatland als gleichwertig an?

    Akzeptieren sie jetzt,das alle Religionen gleichwertig sind?

    Sollte das nicht der Fall sein,kann doch in einem gemeinsamen Land,wo die Menschen auch gleichzeitig ein gemeinsames Volk sind kein Friede entstehen!

    Oder sehe ich das Falsch?

    Aber Herr Wulff und Frau Merkel werden diese Sache schon bedacht,und mit den obersten Führern des Islams besprochen haben!

    Oder etwa nicht?

  25. OT: So denken die Deutschen

    „Der Islam gehört zu Deutschland. Hat Christian Wulff mit dieser Behauptung Recht? 66 Prozent der Deutschen sagen NEIN! So das Ergebnis einer repräsentativen „Yougov“-Umfrage

    Noch eindeutiger ist das Resultat der BILD.de-Blitzumfrage: 82 Prozent sind der Meinung, dass wir ein Land mit christlicher Kultur sind und Muslime sich dieser besser anpassen müssen.

    Auch auf der offiziellen Website des Bundespräsidialamts empören sich Bürger über Wulff Islam-Rede.
    z.B. • Peter M.: „Ihre Rede zum Tag der Deutschen Einheit war eine glatte Themenverfehlung – was, bitteschön, haben darin Muslime und das Thema Islam verloren?“

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/10/05/christian-wulff-umfrage/das-halten-die-deutschen-von-wulffs-rede-islam-gehoert-zu-deutschland.html

  26. He, he southcross ist geil. Der Typ ist so was von zum Lachen, wie der gesamte Tsp. Die kommunizieren inzwischen mit sich selber, weil alle anderen gesperrt wurden.. das ist das totale Stasi- und Kommunistenblatt.

  27. #24 Linky (05. Okt 2010 17:08)
    PI verschwindet mit langweiligem ü40-Humor endgültig in der Bedeutungslosigkeit.
    Glückwunsch, immerhin lacht der stumpfe Pöbel

    Na „Linky“ – immer vorsicht. Wer sich umfassend informiert und dabei auch den tagesspiegel nicht ausser acht lässt, der stößt unvermeidlich auf den user „southcross“. Und auf seine unzähligen Hinweise und Aufrufe, Geert Wilder „zu stoppen“- verbreitet im Tagesspiegel und auf der seite „rechtpopulismusstoppen“.

    Und noch eins „Linky“- ihre Sprache ähnelt ungemein der von „southcross“. Sind Sie’s gar selbst?
    Kleiner Tip: Schnappatmung einstellen! Lächeln! 😉

    Beste Grüße
    bertold s.

  28. Köstlich geschrieben und auch in den Details stimmig. Abgesehen von einer Kleinigkeit: Es heißt in der Antifa_Sprache nicht „Konvertitinnen“ sondern natürlich „Konvertit_innen“. Da fällt mir ein: Vielleicht kann man weibliche „Konvertit_innen“ einfach „Konvertitten“ nennen 😉

  29. #24 Linky (05. Okt 2010 17:08)

    PI verschwindet mit langweiligem ü40-Humor endgültig in der Bedeutungslosigkeit.

    Glückwunsch, immerhin lacht der stumpfe Pöbel.

    Linky, ist dein Nick Programm? Dann geh doch in deinen Lachkeller, humorloser Spießer.

    Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert. Und die drei anti-apokalyptischen Reiter sind:
    Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.

    P.S.: „Blockieren ist unser Recht“ ist ein voll faschistisches Motto, ey! Wir sind doch alle gegen Rechts, oder?

  30. #5 was guckst du (05. Okt 2010 16:34)

    Da bist Du aber uninformiert, der Koran verbietet tatsächlich Gewalt, Gewalt zwischen Mohamedanern.
    Um jedoch einen anderen Mohamedaner abmurksen zu können, wird dieser einfach zum Ungläubigen erklärt.
    Da Gewalt gegen Ungläubige im Koran gefordert wird, ist es dann legitim den Mohamedaner zu killen, er ist doch nur ein Ungläubiger.

  31. #28 Smithers (05. Okt 2010 17:13) Das müsst ihr unbedingt lesen! “Die Jüdin von Sötenich.” Autor: Hendrik M. Broder. Ist einfach nur klasse!!!

    Je nach Wichtigkeit greift das Dhimmi-TV auf Miet-Nazies , Rent a Jude und so weiter zurück 🙂

  32. #30 Rettet unsere Kinder vor dem Islam (05. Okt 2010 17:15)

    Das ist nicht der tag der offenen Moschee, das ist der Tag der offenen Muschi.
    Die hoffen auf reichlich Zustrom von deutschen Schlampen, Huren und Nutten.

  33. #42 Chessie (05. Okt 2010 17:30)
    Broder ist echt gut. Und die Mikich mußte kleine Brötchen backen…..

  34. #24 Linky (05. Okt 2010 17:08)
    „PI verschwindet mit langweiligem ü40-Humor endgültig in der Bedeutungslosigkeit.“

    In 25 Jahren bist du auch mal so alt. Das geht schneller als dir lieb ist.

    In Hinblick auf PI stellt sich eine ganz andere Frage: Was ist das kleine Übel, linke Spinner oder religiöser Obskurantismus?

  35. Abstimmung:
    Hat der Bundespräsident Recht? Gehört der Islam wirklich zu Deutschland?
    Nein, wir sind ein Land mit christlicher Kultur. Muslime müssen sich dieser besser anpassen.
    Nein, wir sind ein Land mit christlicher Kultur. Muslime müssen sich dieser besser anpassen.
    83%
    83%
    Ja, schließlich leben tausende Muslime bei uns und hier herrscht Religionsfreiheit.
    17%
    17%
    STIMMEN: 79769
    ENDET: 01.10.2011

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/10/05/islam-gehoert-zu-deutschland/hg-fakten-zum-islam/bild-klaert-auf.html

  36. #42 Chessie (05. Okt 2010 17:30)

    Je nach Wichtigkeit greift das Dhimmi-TV auf Miet-Nazies , Rent a Jude und so weiter zurück

    Stimmt, so wie neulich beim Bayrischen Rundfunk gesehen.

    „Ist ein Nazi nicht zur Hand,
    hilft der BR-Intendant.
    Ist er dann immer noch nicht da –
    Dann nimm ein‘ von der ANTIFA!“

  37. Treffer und versenkt 😀
    Sollte man öfter machen, die dummdreiste Antifa mit solchen Texten zu verarschen. Gibt es hier vielleicht kabarettistisch veranlagte PI-ler? Wär doch was für PI-TV 😉

  38. #44 MohaMettBroetchen (05. Okt 2010 17:34)

    Die hoffen auf reichlich Zustrom von deutschen Schlampen, Huren und Nutten.
    —————————————-
    Die tragen auch viel zur Islamisierung bei.
    Aber denen ist anscheinend nicht bewußt das sie dumm sind.
    Die wachen erst auf wenn Ali sein wahres Gesicht zeigt!

  39. „Boah – 11 Uhr aufstehen, das ist ja echt faschistisch früh“
    LOL :D:D
    Über die Antifantisten lacht man immer gerne 😀 Aber wenn ihr sowas öfter bringt wird es schwer PI am Arbeitsplatz zu lesen ohne laut zu lachen 😀 thx

  40. In der „Bild“ war heute ein Artikel mit der Überschrift „Wie gefährlich ist der deutsche Terrornachwuchs?“
    Leider ohne Kommentarfunktion. Gerne hätte ich dazu bemerkt, daß es sich nicht um gebürtige bzw. Deutschstämmige Menschen handelt. Leider wird die deutsche Staatsbürgerschaft nur allzu leicht und gerne an Muslime verschleudert. Das hätte ich gerne geändert gesehen, doch mit unserer derzeitigen Politik wird dieser Unsinn so weitergetrieben wie bisher.

  41. ,,Naja, bis auf Aishe, Cornelia und die anderen Konvertitinnen. Hussein hat Aishe übrigens eben ganz schön eine gelangt, wieso weiß ich nicht. Aber das ist halt deren Kultur, das müssen wir respektieren.“

    WTF?!

  42. Ich bin auch gegen Nazis, die über die anderen
    als Nazis sprechen. Weil auch die anderen Ansichten haben, wer Nazi war, ist und wird.
    Also, Teutschland besteht nur aus Nazis, die über die Andersdenken nichts als Nazis, so wahr ihnen Nazis helfen, um selbst über sich zu behaupten, nicht Nazis zu sein. Es ist ein Nazitrend im Gange, wo Berlin gegen Nazis ist, wo Nazis für Berlin sind und wo Nazis und Nazinazis am liebsten zwei Berline haben möchten, um Berlin III als Stätte der falschen Nazis zu bezeichnen.

  43. off topic:

    Bundespräsident Christian Wulff hat nicht nur in seiner Rede zum 20. Jahrestag der deutschen Einheit gesagt, dass der Islam zu Deutschland gehört, sondern er hat auch noch im Streit um den EU-Beitritt der Türke Partei für dieses muslimische Land ergriffen. Er hat ergebnisoffene Verhandlungen gefordert und die jüngste türkische Verfassungsänderung gelobt.

    Wulff will der Türkei eine faire EU-Chance geben

    Bundespräsident Christian Wulff hat „faire“ und „ergebnisoffene“ Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei gefordert. Er erkenne an, „dass es Prozesse gibt in der Türkei, die hohe Aufmerksamkeit verdienen“, sagte der frühere CDU-Bundesvize dem Bericht aus Berlin. Die jüngste Verfassungsänderung ziele in die richtige Richtung.
    (. . . . . .)

    Bei einer ergebnisoffenen Verhandlung weiß man nicht, wozu sie führen wird. Deshalb kann man sie nur zulassen, wenn man sicher ist, dass man an ihrem Ende frei entscheiden kann, ob man ihr Ergebnis akzeptiert. Aber, wenn wir der EU-Kommision gestatten, eine ergebnisoffene Verhandlung zu führen, werden wir zuerst in Versprechungen verstrickt werden und anschließend vor vollendete Tatsachen gestellt werden.

    Vor ungefähr 2 Jahren hat Erdogan mit seiner AKP durch einen Parlamentsbeschluss das Kopftuch an den Universitäten erlaubt. Anschließend ist dieser Beschluss vom türkischen Verfassungsgericht kassiert worden und die AKP ist nur knapp einem Parteiverbot wegen Islamisierung des Landes entgangen. Nach der – von Wulf so gelobten – Verfassungsänderung kann Erdogan die Islamisierung der Türkei vorrantreiben, ohne deshalb ein Verbot seiner Partei befürchten zu müssen. Und niemand ist mehr in der Lage etwas dagegen zu unternehmen, dass jetzt die türkische Hochschulbehörde (YÖK) das Kopftuchverbot an den Universitäten des Landes abschaft.

    Türkinnen sollen mit Kopftuch studieren dürfen
    (. . . . . .)
    Die türkische Hochschulbehörde (YÖK) will das Kopftuchverbot an den Universitäten des Landes aufheben. Studentinnen mit islamischem Kopftuch dürfen künftig nicht mehr aus den Hörsälen verbannt werden, ordnete die YÖK gemäss Fernsehberichten vom Montag an. Statt dessen sollen die Lehrkräfte den Verstoss gegen das Kopftuchverbot nur noch registrieren und den Vorgesetzten melden. Damit sei das Kopftuch praktisch freigegeben, kommentierte der türkische Nachrichtensender NTV.
    (. . . . . .)

  44. Was ist das denn für ein lächerlicher, grotesker Haufen ?

    Meinen diese Schalks-Narren wirklich, sie seien Vertreter des sogenannten „Guten Deutschlands“ ?

    Ich kriege echt Angst um meinen Lebensabend, wenn solche Fastnachts-Figuren meine Rente „bezahlen“ sollen…

  45. Danke für diesen Beitrag.Kommt nicht oft vor das man hier lachen kann.
    Hab immer noch Tränen in den Augen.

  46. Das ist ja fast schon kreativ. 8)

    OT:
    Südländisches Flair in Frankfurt

    http://www.fr-online.de/frankfurt/frau-auf-offener-strasse-niedergeknueppelt/-/1472798/4715786/-/index.html

    Täter und Opfer stammen aus der Türkei. Nach dem Angriff auf die 53-Jährige versammelten sich Dutzende Menschen auf der Straße und kommentierten das Geschehen. Die Beteiligten gehören laut Polizei zu im Stadtteil Preungesheim wohnenden Familien-Clans. Erst ein Großaufgebot an Beamten zerstreute die etwa 40-köpfige Menge.

  47. #55 Hausarrest
    Udo Reiter konnte sich das leisten. Sein MDR hatte am Sonntagabend den Hassprediger und Imam von Leipzig Sendezeit zur verfügung gestellt. Zum Tag der „offenen Moschee“ durfte sich dieser Mensch über den friedlichen Islam auslassen. Gutmenschen (Typ Sozialpädagoge, Waldorfschüler) hörten fasziniert zu.

  48. Die Tagesspiegel Community rund um „Southcross“ besteht aus ca. 30 bornierten Esoterikern die ständig denselben gequirlten Kram rauf und runter leiern ohne in irgendeiner Form zu argumentieren oder Lösungen anzubieten. Manchmal mache ich da mit und muss immer wieder feststellen, die können nicht mal zu ende lesen.

  49. Schöne Sartire. Aber leider spiegelt sie die Realität der PC-Spiel-Verblödeten, nicht demokratiefähigen Nachwuchs“kräften“ unseres Output der 68er Lehrergeneration wieder. Systematisch mit Medialem Müll gefüttert sind sie satt und nicht in der Lage, eine Info zu verdauen, die ihr Pippilangstrumpfweltbild in Frage stellt.

    Die Politiker haben völlig die Bodenhaftung verloren, die Medien gehen nur nach Filtergängigkeit der Artikel in den Chefredaktionen und die Konsumenten brauchen ein Feindbild, um nicht selber von ihren Abzockern in der S-Bahn Abstand nehmen zu müssen.

    Wo das Wort „Rechtspopulist“ auftaucht, kann man schon aufhören zu lesen. Nur die, die sich ein Feindbild schaffen müssen, weil sie die realen Feinde nicht wahrnehmen, stehen dann sofort kritiklos auf der Matte.

    Und die Journalisten sehen offenbar schon um 13:00 Uhr doppelt (Tagespiegel: 120 Gegendemonstranten – waren max 60) – trotz nicht fortgeschrittenen Tageszeit. Aber anders als mit Dauersaufen könnte ich eine solche Selbstkorruption oder -prostitution auch nicht ertragen.

  50. #muezzina
    Das war die Waffen SS Division „Handschar“ sie bestand aus muslimischen Bosniaken, hatte aber als kommandierende Offiziere Deutsche.
    War der SS aber wohl doch zu wackelig mit den Herren und sie wurde nie richtig bewaffnet und eingesetzt. Die Uniformmütze der normalen Divisionen wurde gegen einen FEZ mit Halbmond ausgetauscht. Das war das auffälligste äußere Erkennungszeichen.
    Als alternative für die Division wurden dann Tschetnikeinheiten unterstützt, zuverlässiger und Christen.

  51. # 61 Columbin

    Ja, genau das wird gemunkelt. Auf jeden Fall ist „Southcross“ mit dem Blog „Rechtspopulismus stoppen“ verbandelt und hat sich wochenlang im Tagesspiegel-Onlinebereich aufgeplustert, dass er und seine Bande die Wilders-Rede verhindern würden.

    Das Unappetitliche ist, dass er mit Unterstützung der Islamblobby-Mafia beim Tagesspiegel den gesamten Konnentarbereich dominiert und Andersdenkende systematisch niedermacht (sofern sie nicht gelöscht werden).

    Geradezu lächerlich seine 50mal am Tag wiederholten Mantras a la:
    – Mein bester Freund ist Moslem und geht fünfmal am Tag beten, na und?
    – Meine Freundin ist Muslima.
    – Mein gesamter Bekanntenkreis besteht aus Moslams, und das ist auch gut so.
    etc.pp.

    Insofern hat diese (sehr gelungene!) Satire einen durchaus ernsten Kern.

  52. Boah – 11 Uhr aufstehen, das ist ja echt faschistisch früh, bin kaum hochgekommen. Habe die Birne noch voll von gestern Abend, erstmal von den Bieren in der Kneipe

    Ja, ist wirklich hundsgemein, dass wir blöden Nazis unser Treffen gleich am 2. Oktober starteten und das auch noch soooooooooooooo früh am Tag.

    Wat sind wir fies: Wenn es Hartz IV gibt, feiern unsere Antifanten erstmal 5 Tage Total-Bier-Kifferei-Sause im Kiez SO 36.

    Dann sind se vollknülle und zu nix zu gebrauchen! ( Sonst zwar auch nicht – aber die ersten 5 Tage des Monats sind grundsätzlich anderweitig gebongt.)

    Wir miesen Nazis könnten ja auch ruhig mehr Rücksicht nehmen und unsere Termine aufs Monatsende legen. Dann haben die Antifanten kein Geld mehr und sind – mehr oder weniger nüchtern.

    ———

    Southcross und PetraPassbohrung – die Helden des Tagespiegel.

    Die müssen im Onlinebüro des TS einen eigenen Kabuff haben – auf jeden Fall sind die IMMER online – wann immer ich auch bei TS reingucke.

  53. #83 halal_iiih

    Diese Einheitswurst-Zeitungen sind schließlich nur tote Bäume, verlieren immer mehr Leser.

  54. OT

    Das Einfachste wäre, alle Wähler der PVV wiederholen die vorgeworfenen Äußerungen und zeigen sich selbst an. Dann ist dieser Polit-Prozess schnell zu ende.

  55. Richtig lustiger Bericht.
    Er enthält die Aussage, dass „Antifanten“ keinen Bock auf die Ausübung regulärer Jobs haben.

  56. #13 Alchemistz123 (05. Okt 2010 16:41)

    Das Lachen hört nicht auf, schon das Titelbild aufgefallen?

    Rassist_innen steht auf dem Plakat, wie emanzipiert die Menschen doch sind, haben ja letztens die grünen Regeln im Film “unter Linken” gelernt, schön mal die praktizierte Praxis zu begutachten.

    Das ist mir auch gleich aufgefallen: RASSIST_INNEN. Das ist die sog. „Gender-Gap“, die „Lücke“, die auch Transsexuelle, Transvestiten, Hermaphroditen etc. einschließen soll. Ich finde es sehr tolerant, dass diese Leute derartige Rücksicht auch auf rassistische Transsexuelle, rassistische Transvestiten und rassistische Hermaphroditen nehmen.

  57. zu 71 phpeter (05. Okt 2010 18:16)

    #61 Gyaur
    Verstehe. Was immer du nimmst, du solltest weniger davon nehmen

    Na, wie ist der den drauf.71 phpeter Du hast völlig recht. Endweder sollte er weniger nehmen. Oder seine „Substanzen“ wechseln.:-) 🙂

    Zum Artikel:

    Wirklich sehr gut. Ich habe herzhaft gelacht. Ja, so sind sie, die „armen“ Linken.

    Cyrus

  58. Aus dem Tagebuch eines Anti-Wilders-Aktivisten

    🙂 🙂 🙂

    Aber ich glaube nicht, dass Anti-Wilders-Aktivisten ein klassisches Tagebuch führen. Wohl eher ein Online-Live-Journal oder dergleichen.

  59. Affengeil.Lächerlich machen diese Deppen.Ist eine der besten Waffen.Insbesondere wenn sie Abgezogen werden.Von wem dem?

  60. Meine Spießereltern wollen keine Kohle mehr rausrücken und meckern rum…

    Jau, so bescheuert habe ich auch mal gedacht. Meine Spießereltern haben vor allem wegen der Schule immer runmgemeckert. Hätte ich Vollpfosten auf sie gehört, hätte ich mir das Abend-Gym sparen können. Na, wenigstens bin ich heute auch ein Spießer.

    Aber jetzt mal im Ernst Leute… Das ist ein Fake. Zuerst, als ich Thorben-Björn und Lea las, habe ich runter gescrollt, weil ich Eurabier in Verdacht hatte. Der bringt ja immer die scharfen Zoten.

    Aha, habe noch einmal gescrollt… Satire. Aber gute. So dämlich können nämlich nicht mal Linke sein.

  61. #19 Gutenberg (05. Okt 2010 16:47)

    OT

    Skandal: Pax-Europa-Mitglied “wird” zurückgetreten.

    Das ist Blödsinn, was da unter dem von Ihnen gesetzten Link verbreitet wird.

    Der angeblich „Zurückgetretene“ schreibt dazu:

    Wie Sie in der Pressemitteilung der BPE erfuhren, bin ich vom Amt des Vorstandes der BPE zurückgetreten. Ich möchte Ihnen dazu Näheres erklären.

    Am 3.10.10 hatte die Bürgerbewegung zu einer Demonstrationsveranstaltung mit vielen in- und ausländischen islamkritischen Rednern auf den Potzdamer Platz in Berlin eingeladen. Viele Transparente und Banner waren zu sehen. Ich selbst hatte ein Banner mitgebracht mit dem Aufdruck eines Zitates von Mohammed, dass jeder Moslem zu töten sei, der die Religion verlässt. Auf dem Banner ist auch das Wappen der BPE abgedruckt, um die Bürgerbewegung als islamkritisch zu dokumentieren. Das Zeigen dieses Banners hatte schon bei vielen Veranstaltungen Zustimmung gefunden und freilich bei Muslimen auch großes Ärgernis erregt.

    Wo war jedoch nun das Problem?

    Nach der BPE-Demo war eine Demo der Pro-Deutschland-Bewegung auf einem anderen Platz angekündigt. Da ich dort einen mir bekannten Redner hören wollte, ging ich zu dieser Veranstaltung und entfaltete wiederum mein oben beschriebenes Banner.

    Ich hätte ahnen müssen, dass Pro-Deutschland am Tag darauf im Internet auf das BPE-Wappen hinweisen und somit eine Zusammenarbeit mit der BPE suggerieren und betonen würde. Erst auf der abendlichen Rückfahrt nach Hause erinnerte ich mich zudem, dass ein Mitglied von Pro-Deutschland am Ende der Veranstaltung zu mir von Zusammenarbeit mit der NPD sprach. Noch in der Nacht zum 4.10. entschloss ich mich zum Rücktritt vom Vorstandsamt bei der BPE.

    Warum?

    Ich möchte keiner Bewegung, wie zB. Pro-Deutschland und anderen, die am rechten Rand der Bevölkerung fischen, eine Gelegenheit geben, die BPE mit in ihr Boot zu ziehen. Als Gründungsmitglied und Mitverantwortlicher für Sinn und Ziel der BPE möchte ich durch meinen Rücktritt verhindern, dass meine Unachtsamkeit von interessierter Seite ausgeschlachtet wird.

    Ganz nebenbei will ich betonen, dass meine Entscheidung zum Rücktritt vom Vorstandsamt schon bestand bevor ich mit meinen Kollegen darüber sprach.
    Im übrigen werde ich bei der BPE auch ohne „Titel“ in gewohnter Weise
    meiner Arbeit nachgehen.

    WPS

    Und:

    Liebe Leserinnen und Leser des BPE-Verteilers,

    Die Bewegung Pro-Deutschland veröffentlichte in ihren Medien
    die unwahre Behauptung, ich sei von Mitgliedern der Bürgerbewegung
    Pax-Europa massiv zum Rücktritt gedrängt worden.

    Wie ich in meiner persönlichen Erklärung bereits schrieb, war meine Entscheidung zum Rücktritt aus dem Vorstandsamt bereits am Abend des 3.10.10 auf dem Weg von Berlin nach Hause gefallen. Noch wusste ich nicht, dass Pro-Deutschland meinen Fehler propagandistisch ausnutzte. Am 4.10. teilte ich Herrn Schwend in einem Gespräch meine Entscheidung mit, ohne dass er oder irgendjemand mir dazu geraten oder mich gedrängt hätte.

    Ich wünsche auch Pro-Deutschland, dass aus Fehlern Einsicht und Konsequenz folgen.

    Mit freundlichem Gruß

    WPS

    Vielleicht kommt ja bei PI noch ein Bericht darüber.

    Bei mir ist PRO hiernach endgültig unten durch.

  62. #93 zombie1969 (05. Okt 2010 19:43)

    Affengeil.Lächerlich machen diese Deppen.

    😀

    Einige Gestalten, die sonst nie hier posten, ärgern sich schon grün und bla– … nee: grün und rot.

    Linken und Muslimen fehlt bekanntlich der Humor – auch wenn zumindest die Linken vom genauen Gegenteil überzeugt sind.

    Die Aufschrift der Tafel, die diese_r Zwerg_in auf dem Foto vor sich hält, müsste angesichts von lächerlichen 80 aufmarschierten Nas_innen eher lauten:

    Der Versuch des Blockierens ist unser Recht!

  63. @ #97 21:37

    Der Fake ist nicht witzig genug gemacht, dass ich das Geschreibsel zu Ende lese.

    Ja – und?

  64. Wer diesen „Southcross“ erleben möchte sollte immer mal wieder den Berliner Tagesspiegel lesen, die Kommentare dieses Antifajüngers sind ganz großes Kino :-))

  65. @ #98 Israel_Hands

    Linken und Muslimen fehlt bekanntlich der Humor – auch wenn zumindest die Linken vom genauen Gegenteil überzeugt sind.

    Irgendein türkischer Vertreter – Kolat? – hatte doch einen Wettbewerb für muslimischen Humor ausgerufen. Der muss dermaßen leer ausgegangen sein, dass ich nicht mal mehr eine Nachricht dazu finde.

  66. Kann mich den unzähligen Vorrednern auf ganzer Linie anschliessen. Ich bin fast vom Stuhl gefallen als ich dass gelesen hab.
    Sowas würde ich gerne in der manchmal sehr deprimierenden Debatte öfter lesen.

    LG Walez

  67. PI Rückt die Quelle raus 🙂

    Sowas dummes schafft sich nicht mal ein Linker durch die Rübe gehen zu lassen…

    Das ist doch eindeutig ein Fake aus unseren Reihen 🙂

    Aber ich hab gut gelacht der Autor hat alles richtig gemacht! 😉

  68. #100 Fensterzu (05. Okt 2010 20:33)

    @ #98 Israel_Hands

    Irgendein türkischer Vertreter – Kolat? – hatte doch einen Wettbewerb für muslimischen Humor ausgerufen. Der muss dermaßen leer ausgegangen sein, dass ich nicht mal mehr eine Nachricht dazu finde.

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Aber Selbstironie ist dem Islam vollkommen fremd (hingegen ist der jüdische Humor gerade dafür berühmt).
    Ich erinnere mich an eine Talkshow, u. a. mit Broder und einem Muslimvertreter. Es ging auch um Islam & Humor. Der Muslimvertreter wurde gebeten, einen muslimischen Witz zu erzählen. Der ging dann so:

    Eine alte Frau kommt händeringend zu Mohammed.
    Fragt Mohammed: „Weib, was hast du denn nur?“
    „Oh Prophet, ich mache mir große Sorgen. Kann denn ich als altes Weib, das ich bin, überhaupt in den Himmel kommen?“
    Mohammed: „Nein – das ist unmöglich.“
    Die Alte bricht in bittere Tränen aus.
    Doch Mohammed lacht: „Nein, du wirst nicht als alte Frau in den Himmel kommen. Du wirst als junge Frau in den Himmel kommen!“

    (Soll heißen, sie wird beim Eintritt ins Paradies verjüngt.)

    Soweit der Witz, über den im Studio kaum jemand lachte. Weil es kein lustiger Witz ist, sondern eine rührende Anekdote über Mohammed, die die Güte des Propheten zeigen soll. Nix Selbstironie! Außerdem soll sie den Anwärtern auf die Märtyrerschaft die Angst nehmen, dass sie im Paradies auf alte Weiber treffen.

  69. Für all diejenigen, die hier noch irgendwelche Zweifel bezüglich des PI-Beitrags haben:

    Kategorie: Deutschenfeindlichkeit, Islam ist Frieden™, Kampf gegen Rechts™, Linke, Satire | Gastbeitrag

  70. Ich halte Southcross (außer für etwas, das ich nicht offen schreiben würde) für einen bezahlten Schreiberling — wer könnte seinen gesamten Tag vor dem PC verbringen außer Hartzer oder eben ein bezahlter Rotfaschist? Ich tippe auf eine Parteiorganisation der SED-PDS, aus der sich dieses Stück Dreck finanziert.

  71. Jou!!! Wääärner!!!!! Selten so gelacht! Aber das Lachen bleibt im Halse stecken! Denn southcross und seine Bande sind wirklich so blöd! Seis drum. Herrliche Satire???

    P.S.: Ich war auch enttäuscht von den linksgrünverblödeten Demonstranten, da waren wir anno 1975 aber pfiffiger! Was ist nur aus der Linken geworden! Was aus den GrünINNEN! Können nicht einmal einen „Hassprediger“ in Berlin, dem Herzen der Blödheit, stoppen!

    Liebe LinksgrünINENmuslimischverblödete MitbürgerINNEN bitte etwas mehr Pep und Schwung beim nächsten Mal!

    P.S.: Und die Frauen waren bei uns damals auch erste Sahne! Die sahen aus wie Frauen und benahmen sich wie Frauen! Ach waren das damals schöne „linke“ Zeiten!

    Alles Geschichte, jetzt ähneln diese linksgrünmuslimischverblödeten Figuren mehr Neutren als Frauen! Tchade!!!

    Die Versammlung war schön, ob es sinnvoll war den Tagesspiegel auszuladen? Ich habe meine Zweifel daran! Presse tut immer gut, und wenn es schlechte Presse ist. Naja, die hat „Die Freiheit“ ja auch durch die Ausladung des TS!

  72. Hallo, ich hab da mal ne Frage in die Runde welche mir schon lange im Kopf rumgeistert.
    Angenommen, diese Linksgrünen würden eine Menschenkette um die Veranstaltung bilden um keinen angeblichen „Nazi“ reinzulassen.

    Wäre das legal?
    Und würde ich mich strafbar machen wenn ich mir mit Gewalt Zutritt zu dieser angemeldeten Veranstaltung verschaffen würde?

    Immerhin leben wir noch in einem freien Staat und da hab ich das Recht dorthin zu gehen wohin ich möchte.

  73. Warum steht auf dem Plakat „Rassist_innen und Nazis“? Gibt es nur männliche Nazis?! Was ist mit weiblichen Nazis? Was ist mit Nazis, die sich nicht für ein Geschlecht entscheiden wollen? Das ist doch übelste Diskriminierung, die hier betrieben wird 😉

  74. Hier in dem Flyer genauso:

    Rassist_innen
    Migrant_innen
    Anhänger_innen
    Veranstalter_innen
    Rechtspopulist_innen

    …und dann als Krönung:

    Muslima und Muslime

    Warum diese Sonderbehandlung?
    Grenzt das die Muslime nicht aus?
    Und warum gibt es bei den Antifanten nur eine Muslima?! (Richtig wäre Muslimas!)
    Sind die Antifanten etwa muslimafeindlich?
    Und was ist mit den Muslimen, die sich nicht für ein Geschlecht entscheiden wollen? Da bräuchten wir dann doch Muslim_innen. Oder nicht?
    Fragen über Fragen…

    http://rechtspopulismusstoppen.blogsport.de/2-3-oktober/

  75. Leider gibt es so viele grüne u.linke Dummdödels,wenn man die aufeinanderstellen würde, kämen die weiter als bis zum Mond.

  76. Das ist nett geschrieben. Humorvoll und nicht verletzend. Aber trotzdem Satire. Vom Feinsten eben. Die Stelle mit der klarsichtigen Oma ist gut.

    Das erinnert mich daran, was mein Großvater einmal über die Zeit in Berlin vor der Machtergreifung durch die Nazis erzählt hat. Ihm war damals aufgefallen, wie milde die Polizei bei Kontrollen gegen die mit Messern bewaffnete nationaldemokratischen Jugendlichen vorging. Die Polizisten schauten weg und taten als sahen sie nichts.

  77. uuuuuppppsssss

    Haben nicht die Türken die Wiedervereinigung 1990 zustande gebracht, nachdem sie schon Deutschland seit 1945 total aufgebaut haben????

    Deutschland und das Deutsche Volk braucht den Islam sagte der Bundespräsident Wulff! Aber er sagte nicht, warum jetzt die Flugzeuge der Spitzenpolitiker Laserwaffen zur Abwehr des Islam brauchen…..?? Ist das Deutsche Volk etwa blöd Herr Bundespräsident und braucht keinen Schutz vor dem Islam??

  78. #111 Hayek (05. Okt 2010 22:16)

    Auf der verlinkten Seite sollte man mal auf Bilder „klicken“. Wie Geil ist das denn? Die Stinkefingergeneration und das Banner erst.
    „Keinen Raum für Rechtspopulismus und antimuslimischen Rassismus“.
    http://tinyurl.com/33fu5fa

    Muslime sind keine Rasse sondern eine Glaubensgemeinschaft aus allen Teilen der Welt mit den unterschiedlichsten Menschen aller Hautfarbe und Herkunft. Darum kann es kein Rassismus sein weil keine Rasse dahinter steckt sondern eine Glaubensgemeinschaft. Haben die keinen Pressesprecher -innen 😉 Denkt da überhaupt mal jemand nach?

  79. Lach, das ist sowas von geil geschrieben, ich lach‘ mir echt einen Ast!! Der TSP ist teilweise wirklich unerträglich: eine handvoll Sektierer (southcross, petra_passbohrung, mog_berlin und weitere) bezirzt sich gegenseitig und das soll uns dann als Volkes Stimme verkauft werden. Wer die Lohnschreiber wohl sponsort? Das Neue Deutschland? Verdi? Ist ja auch eigentlich egal 🙂

    Besten Dank für den Beitrag!!

  80. http://tinyurl.com/33fu5fa

    „Heute schon die Pogrome von morgen verhindern!“ steht auf dem Transparent.

    Aber das versucht Herr Wilders doch gerade!

    Wilders und Sarrazin als „geistige Brandstifter“ und „Bürgerkriegstreiber“ zu schmähen, bedeutet das Eingeständnis der linken Weicheier, „der Musel kann halt nicht wider seine gewalttätige Natur!“

  81. #105 Israel_Hands (05. Okt 2010 20:57)

    Ich kenne einen iranischen Chemiker-Witz, und der geht so:

    „Was kann man gegen Einbrecher unternehmen?

    Einfach eine Flasche Methanol und ein Schnapsglas auf den Tisch stellen – dann sieht der Einbrecher den Rückweg nicht mehr!“
    ———————————————

    So. Und wer jetzt nicht lacht, kommt an den Baukran!

  82. Der Artikel ist viel zu moderat und grammatikalisch korrekt geschrieben.

    Trotzdem witzig.

    Und diese Alternativ- Wollmützen- Langhaardackel auf dem Bild machen mir Angst.

    Gegen Playmobil- Hitler demonstrieren gehen, aber ne Dusche nur vom hörensagen kennen. Ekliges Pack.

  83. Anfangs noch lustig, zum schluss hin viel zu übertrieben. Während das „gespendete“ Handy noch ein netter, subtiler Seitenhieb auf unsere Kulturbereicherer war, so wirds mit den „Konvertitinnen Aishe und Cornelia“ nur noch platt und billig.

    Ein wenig mehr Rafinesse, ein bisschen weniger Holzhammer bitte!

  84. man nehme es mir nicht übel, aber…wenn ich mich zu Recht darüber aufrege, daß man uns Islamkritikern mit stumpfen Schubladenurteilen und Vorverurteilungen begegnet, dann erwarte ich als Antwort nicht das Echo auf diese Stimmen in Form einer genauso stumpfen Gegenpropaganda.

    Linke = stehen alle spät auf = waren abends in der Kneipe und sind versoffen = sind total blind für die Zustände und dafür, wen sie da eigentlich verteidigen/angreifen = blöken alle bloß hohle Parolen nach, deren Wahrheitsgehalt, gemessen an der Realität, bei Null liegt?

    Ich fühle mich fast ein bisschen an die Karikatur von Götz Wiedenroth erinnert (Angie spioniert mit dem Fernglas und fragt: „ist denn der Sarrazin immer noch im Amt?“ -Stephan Kramer, hinter ihr sitzend, greift zum ´wie-Hitler-Hammer´ und sagt: „Aber nicht mehr lange.“) oder gar an Hitlerjunge Quex …ätzend.

    Wem nutzen denn solche Phantastartikel? Damit kann man vielleicht ein paar 12-Jährige indoktrinieren, aber seriös (so wie ich PI in der absoluten Mehrzahl der Fälle kenne und schätze) ist das nicht.

    Wer mich dafür für einen verkniffenen Spießer hält, muss das eben tun. Bei täglich mindestens 50.000 Lesern kann PI aber inzwischen mit so mancher Tageszeitung mithalten und ein Auge darauf haben, sich zitierbar zu halten.

    Grüße

  85. Weder wirklich witzig noch infromativ.

    Meiner Meinung nach kann man sich sowas sparen, wenns wirklich keine Satiere wäre.

Comments are closed.