Während sich die Spitze der Münchner CSU schwertut, die eindeutige Distanzierung der Islamverbände von der Scharia zu fordern, kritisiert der Münchner CSU-Bundestagsabgeordnete Johannes Singhammer die aus seiner Sicht unzureichende Distanzierung vom Massaker in Alexandria. Diese sollten, so der Unionsfraktions-Vize, ihre Abscheu noch klarer formulieren. Doch die Erklärung auf islam.de ist mehr als eindeutig – wenn man denn weiß, in welchem Zusammenhang man diese lesen muss und wie die zitierte Koranstelle zu verstehen ist.

(Von nockerl)

So schreibt der Koordinationsrat der Muslime (KRM):

KRM verurteilt das Selbstmordattentat im ägyptischen Alexandria, bei dem mehrheitlich christliche Zivilisten getötet und verletzt wurden

Köln – Früh morgens gegen halb eins am heutigen Samstag explodierte ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug vor einer Kirche in Alexandria. Bei der Detonation kamen 21 Menschen ums Leben und 43 wurden verletzt. Dabei kam es auch zu Ausschreitungen zwischen Christen und Muslimen. Eine nahegelegene Moschee wurde von wütenden Christen beschädigt. Von unterschiedlichen Seiten werden subversive Kräfte für den Anschlag verantwortlich gemacht.

Es wurde ein Attentat, das laut aina.org kein Selbstmordattentat war, auf eine Kirche verübt. Dabei hatten die Dschihadisten das Ziel, möglichst viele Ungläubige zu töten. Mit 21 Todesopfern unter den dort versammelten Christen ist dies den Gotteskriegern auch gelungen, so dass unmittelbar nach dem Anschlag Begeisterung bekundende „Allahu Akbar“-Rufe zu hören waren.

Man könnte die Verwendung des Wortes „dabei“ in der Erklärung anstatt der Formulierung „dadurch kam es zu Ausschreitungen“ noch einer unscharfen Ausdrucksweise zuschreiben, wenn denn die Forderungen gegenüber der Gesamtgesellschaft, islamische Anliegen zu berücksichtigen, nicht durchgehend in sehr präzisem Deutsch verfasst wären.

Das Abstellen auf „subversive Kräfte“ zeigt allerdings spätestens in aller Klarheit auf, wohin die Reise geht. Es soll verschleiert und abgelenkt werden. Es geht nicht um „subversive Kräfte“, es handelt sich um Dschihadisten, die gemäß dem Auftrage Allahs den Kampf gegen die Ungläubigen führen.

Doch der Koordinationsrat behauptet im Folgenden, niemand könne sich bei solchen Anschlägen auf Kirchen auf den Koran berufen, denn schließlich fordere Allah nicht nur den Schutz des Lebens, sondern auch den von Gotteshäusern.

Der Koordinationsrat der Muslime verurteilt diesen feigen und schrecklichen Anschlag auf das Schärfste.Der Sprecher des KRM Erol Pürlü äußerte sich bestürzt: „Wir verurteilen diesen schrecklichen und unmenschlichen Anschlag auf das Schärfste. Wer Menschen so hinterhältig und grausam Schaden zufügt und ermordet, kann sich auf keine Religion oder eine andere Weltanschauung berufen. Der Koran fordert den Schutz des Lebens und den Schutz von Gotteshäusern.“

Sure 22, 40: „Und wenn Allah nicht die einen Menschen durch die anderen abgewehrt hätte, so wären fürwahr Mönchsklausen, Kirchen, Synagogen und Moscheen zerstört worden, in denen Allahs Name häufig genannt wird.“

Der Koordinationsrat geht bestimmt nicht fehl, wenn er annimmt, damit den ein oder anderen beruhigen zu können. Aber so mancher wird sich fragen, aus welchem Zusammenhang dieses Zitat denn stammt.
Das wird klar, wenn man sich die Erklärung von Robert Spencer zu diesem Abschnitt durchliest, die das Koranblog – wie zum Rest des gesamten(!) Korans – ins Deutsche übertragen hat. Hier nun also Robert Spencer zu den das Zitat umgebenden Versen der 22. Sure. Eine Stelle, die Osama Bin Laden als Rechtfertigung zum Dschihad gegen die USA diente:

Maududi weist darauf hin, daß die Verse 25-78 nicht lange, nachdem die Moslems von Mekka nach Medina ausgewandert sind, enthüllt wurden und um diese Zeit der Hadsch, der Pilgerfahrt nach Mekka, sich besonders heimwehkrank fühlten. Die heidnischen Kuraisch kontrollierten Mekka zu dieser Zeit und hatten die Moslems von der Abhaltung der Pilgerfahrt ausgesperrt. „Daher könnten sie sogar dafür gebetet und die göttliche Erlaubnis erwartet haben, Krieg gegen jene Tyrannen zu führen, die sie aus ihren Heimen vertrieben hatten und sie vom Besuch des Hauses Allahs abhielten und es für sie schwierig machten, dem Weg des Islam zu folgen. Es war in genau dieser psychologischen Situation, dass diese Verse herabgesandt worden sind.“
[…]
Jene, die aus ihren Heimen vertrieben und auf andere Weise gequält worden sind, haben die Erlaubnis, jene zu bekämpfen, die ihnen Unrecht angetan haben (Verse 39-40). Gemäß Mujahid, Ad-Dahhak, Ibn ‚Abbas, ‚Urwah bin Az-Zubayr, Zayd bin Aslam, Muqatil bin Hayan, Qatadah und anderen, war dies der erste über den Dschihad enthüllte Vers – das heißt, sagt Maududi: „Der Vers 39 ist der erste Vers, der den Moslems gestattet, Krieg zu führen“. Dieser Vers ist auch der Sinnspruch von Osama bin Ladens Brief vom 6. Oktober 2002 an das amerikanische Volk, in dem er seine Motive und Ziele detailliert anführt.
[Der Guardian brachte damals eine komplette englische Dokumentation dieses Schreibens.]

Es geht dabei also nicht nur um das Zurückschlagen Vertriebener, sondern um die Rache für alles Unrecht, das den Muslimen angetan wurde. Dabei muss man verstehen, dass schon die Zurückweisung des Glaubens den Kampf gegen die Ungläubigen nicht nur rechtfertigt, sondern sogar zur Pflicht macht, wie es sich noch eindeutiger aus später „offenbarten“ Suren ergibt. Doch bleiben wir bei der Stelle, die der Koordinationsrat für seine „Distanzierung“ gewählt hat.

Hierzu schreibt Robert Spencer unter Verweis auf die dem Vers 40 folgenden Verse:

Die Moslems „wenn WIR sie in dem Land einsetzen, führen rechtmäßiges Gebet und das rechtmäßiges Almosengeben ein, befehlen das Rechte und verbieten das Unrechte“ (Vers 41) – das heißt, sie etablieren die angemessene Ordnung der Gesellschaft. Aber die, die die Botschaft der Moslems zurückweisen, werden letztendlich vernichtet, so wie die Ungläubigen von vergangenen Zeitaltern (Verse 42-48). Allah sagt Mohammed, wie er die Ungläubigen anreden soll, nämlich indem er ihnen sagt, daß er ihnen eine Warnung ausspricht: Folgt dem Weg der Rechtschaffenheit oder seht dem Höllenfeuer ins Auge! (Verse 49-51)

Der Koordiantionsrat der Muslime zitiert zur Distanzierung von Gewalt den Koran an einer Stelle, in der Allah die Gläubigen dazu auffordert, dort die Scharia (befehlen das Rechte und verbieten das Unrechte) einzuführen, wo sie eingesetzt werden. Wer sich dem nicht fügen will, der wird vernichtet – wie die 21 toten Christen in Alexandria.

Und so bleibt nur, sich dem Wunsch des Koordinationsrates anzuschließen, dass dieser sein Beileid ausspricht und sich dieses nicht nur wünscht. Wobei auch hier die Frage ist, ob man aus Unkenntnis oder aus Kalkül sprachliche Fehler begeht.

Der KRM wünscht den Hinterbliebenen sein aufrichtiges Beileid und eine schnelle Genesung für die Verwundeten.

Deutschland hingegen wäre zu wünschen, dass die Politik es vermag, von den Islamverbänden die eindeutige, schriftliche und endgültige Distanzierung von der Scharia abzuverlangen. Doch dieses Verlangen vermag die CSU in München noch nicht einmal durchzusetzen, bevor sie ein islamisches Mammutprojekt zur Durchsetzung des Islam in Europa unterstützt. Insofern kann man die Forderung nach „eindeutiger“ Erklärung zur Abscheu gegebenüber des Massenmordes in Alexandria, wie sie die CSU von den hiesigen Islamverbänden fordert, als das abtun, was es ist: Eine reine Politshow!

Doch auch die Grüne „Menschenrechtspartei“ trägt im Gewande des Volker Beck zu dieser politischen Phrasendrescherei bei. Seine Aussagen sind erhellend, da der Menschenrechtsaktivist tatsächlich befindet, die Religionsfreiheit, wie sie die Scharia gewähre, sei nicht ausreichend.

Der Spiegel zitiert Beck:

Ägypten gewähre Religionsfreiheit nur im Rahmen der Regeln der Scharia, des islamischen Religionsgesetzes. Das reiche aber nicht aus, „um islamistischen Wirrköpfen die Stirn zu bieten.“

Nach dieser Erklärung geht Volker Beck davon aus, dass die „Relgionsfreiheitsregeln“ der Scharia zwar ein Ansatz seien, um „islamistischen Wirrköpfen die Stirn zu bieten“, der aber nicht ausreiche. Für die Grünen dürfte somit der Koordinationsrat auf dem richtigen Weg sein. Oder wie es im schönsten Politikerdeutsch heißt: Der Koordinationsrat hat aus Sicht der Grünen einen Schritt in die richtige Richtung gemacht.

Wie Beck allerdings darauf kommt, die Attentäter seien Wirrköpfe, erschließt sich nicht. Sie folgen nur der Aufforderung Allahs zur Bekämpfung der Ungläubigen. Es steht daher zu vermuten, dass Beck genauso viel im Koran gelesen hat wie Christian Ströbele, das heißt gar nicht.

Daher müssen wir uns noch mit Erklärungen des Koordinationsrates der Muslime zufrieden geben, in denen dieser die Friedlichkeit des Islam dadurch vorspiegelt, dass er die Stelle mit der Aufforderung zur Einführung zur Scharia – auszugsweise – zitiert. Zu glauben, er käme damit gegenüber der etablierten politischen Klasse durch, ist wohl keine ganz unberechtigte Hoffnung.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

404 KOMMENTARE

  1. Diese Distanzierung ist genau so halbherzig wie die der Merkels und Westerwelles.
    Für mich sind das alles nur Zeitschinder.
    „Den Islamismus in seinem Lauf hält kein europäischer Politiker mehr auf!“

  2. jep, wenn wir schon von zusammenhängen reden, dann bitte auch folgendes erwähnen liebes pi-team. (bin mal gespannt, wie ihr es mit meinungsfreiheit so habt, und ob das noch so stehen bleibt, oder nicht ins bild passt und gelöscht wird): „[Fünf:32]“ steht für einen Vers im Quran, worin man folgendes lesen kann: „(…) Wenn jemand einen Menschen tötet (…), so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, so ist es, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten.“ [Quran, Sure 5 (Al Maida’a), Vers 32]

  3. Hat der Syrer Aiman Mazyek (FDP) schon PI als Urheber des mohammedanischen Terroranschlags verantwortlich gemacht?

  4. #2 Systemkritik (03. Jan 2011 13:20):

    Stammt das nicht aus der Tora ? Ich hab die Tora nicht gelesen, aber nach meinem Kenntnisstand ist das vom jüdischen Glauben abgekupfert (wie so manches aus dem Koran).

  5. Aber gerne liebe Selbstkritik. Es geht hier zunächst um die (abgeschriebene) Geschichte von Kain und Abel. Keine Angst,ich bin kein Fundamentalchrist, ich bin Atheist.

    Sie können den Koran an dieser Stelle mal mit dem Alten Testament vergleichen. Da wird Ihnen auffallen, was im Koran fehlt. Sie werden staunend etwas fesstellen. (Wenn Sie aufmerksam lesen.)

    Nun aber zurück zu Ihrem – von Islam-Apologeten massenhaft – vorgebrachten Vers.

    Sie sollten dazu lesen, was Ibn Warraq schreibt („Warum ich kein Muslim bin“, leider weiß ich jetzt die Stelle nicht auswendig.
    Jedenfalls ist – wenn Sie den Zusammenhang lesen würden – klar, dass mit dieser Stelle die Juden aufgefordert werden, sich wie brave Dhimmis zu benehmen, ansonsten geht es Ihnen schlecht.

    Sie können es aber auch hier nachlesen. Robert Spencer bezieht sich ebenfalls auf Ibn Warraq. http://www.islam-deutschland.info/kblog/5_1-60.php

  6. #

    ‚2 Systemkritik (03. Jan 2011 13:20)Wenn jemand einen Menschen tötet (…), so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet

    Nun dieser Vers gilt ja nicht für Ungläubige .. denn sie sind ja keine Menschen … sondern schlimmer als das Vieh …

    Sure 8, Vers 55: Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben

  7. (wie so manches aus dem Koran).

    Ich ziehe diesen Satz zurück. Das ist eine Beleidung für die friedlichen Juden.

    Vielmehr wollte ich damit ausdrücken, dass der Koran in manchen Stellen auf (friedliche) christliche und jüdische Lehren basiert.

  8. Naja nur weil in der Münchner CSU Wirrköpfe sind, sollte man meiner Meinung nach nicht die ganze CSU verteufeln. Viele OV’s denken schon wie wir und ich finde die CSU ist nach wie vor, wenn auch mit der Faust in der Tasche, wählbar. Der Bayernkurier zb hat oft sehr gute Artikel bzgl Kopftuchzwang, Ehrenmorde, usw.

  9. @ #2 Systemkritik (03. Jan 2011 13:20)

    Und wie definiert der Moslem einen Menschen? Richtig, als Rechtgläubigen.

    Der KRM fühlt sich ja sehr überlegen und irgendwann bricht ihm genau das das Genick.

  10. #7 Chester (03. Jan 2011 13:36) :

    Genau. Und nachdem spätere Suren die vorhergehenden ersetzen, ist dieser kopierte Satz ad absurdum geführt.

  11. Das die I-Verbände nur lügen und verschleiern, darüber müssen wir hier doch nicht streiten, übersetzen und deuten, oder?

    Meine Aufforderung an alle PI – Leser: fordern Sie ihren Bundestagsabgeordneten oder ihre Lokalpolitiker auf, für die Christen in Deutschland einzutreten. Fordern Sie die Politiker zu einer klaren Stellungnahme auf!

    Denn nur wenn wir über PI hinaus aktiv werden, kann überhaupt etwas erreicht werden…

  12. @ Systemkritik (03. Jan 2011 13:20)

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Besonders, wer auch den Zusammenhang des von Ihnen verstümmelten Zitates liest!

    Dieses richtet sich nämlich nicht als Befehl an Moslems, sondern ist ein Vorwurf an Juden, sich an ihre eigenen Gebote nicht zu halten. Davon, daß dies auch für Moslems gelten würde, ist nirgends die Rede.

    Deswegen schrieben wir den Kindern Israels vor, daß jeder, der einen Menschen tötet – es sei denn als Vergeltung für Mord oder Unheilstiftung auf Erden – gleichsam die ganze Menschheit tötet; und wer einem, den der Tod bedroht, zum Leben verhilft, der hat gleichsam der gesamten Menschheit zum Leben verholfen. Wir haben ihnen unsere Gesandten mit den klaren Darlegungen geschickt, und viele unter ihnen haben trotzdem Maßloses auf Erden begangen.

    Zitiert nach der deutschen Übersetzung unter http://quran.com/5

    Nebenbei bemerkt sind diese Koranverse ein klarer Beweis dafür, daß der Koran nicht von Gott ist und Mohammed nicht Gottes Prophet; denn hier schreibt Mohammed ein Talmud-Zitat fälschlicherweise der Bibel zu.

    Und richtig interessant wird’s ab den folgenden Versen 33ff, die sich an die „Rechtgläubigen“, d.h. an Moslems richten:

    Diejenigen, die gegen Gott und Seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden. Wegen Wegelagerei und Raub ohne Mord soll man ihnen Arm und Bein wechselseitig abschneiden, und wegen Verbreitung von Panik soll man sie des Landes verweisen. Das ist für sie eine schmachvolle Erniedrigung auf Erden, und im Jenseits erwartet sie eine überaus qualvolle Strafe. 34 Ausgenommen sind diejenigen unter ihnen, die ihre Tat bereuen, bevor ihr euch ihrer bemächtigt. Ihr sollt wissen, daß Gott unendlich barmherzig und vergebend ist. 35 O ihr Gläubigen! Fürchtet Gott und bemüht euch um Mittel und Wege, die euch Ihm näherbringen, und kämpft für Seine Sache, auf daß euch der wahre Erfolg beschieden sei!

    Noch Fragen…?

  13. Ich halte es immer noch mit dem Spruch „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.“ Da kann man sich gegenseitig Bibel-, Thora-, Koran- oder Mao-Sprüche um die Ohren hauen. Deshalb: offen und herrschaftsfrei diskutieren. Öffentlichkeit suchen. Nicht die überzeugten Moslems zu überreden suchen, das bringt nichts. Unentschlossene, nicht aufgeklärte Personen ansprechen und informieren. Sachlich bleiben, auf die Dinge hinweisen.

  14. Ich kommentiere dann mal. Da steht:

    Selbstmordattentat im ägyptischen Alexandria, bei dem mehrheitlich christliche Zivilisten getötet und verletzt wurden

    Ja, wer soll denn einen christlichen Gottesdienst besuchen, wenn nicht Christen? (Ort und Zeit des Attentats waren immerhin eine Kirche und ein Gottesdienst)

    Besonders amüsant finde ich „christliche Zivilisten“: Sollten es denn „christliche Krieger bzw. Soldaten“ gewesen sein?

    Ich finde, schon diese Wortwahl ist für die Ideologie, die den Kampf als Dienst für Gott festschreibt, enttarnend!

  15. #2 Systemkritik (03. Jan 2011 13:20)

    Wer PI kennt, weiß auch, daß hier Meinungsfreiheit geachtet wird. Wenn der eine oder andere – ich bin auch öfters dabei – unter Moderation steht, ist das nur die Absicht, einige Beiträge zu erwischen, die gegen §130 verstossen. Das ist die Handhabung der Stichprobe.

    Die von ihnen angeführte Sure wurde hier schon oft besprochen. Siehe Archiv.

    Aber es ist schon toll, wie hier PI getestet wird. Ich erinnere mich immer wieder daran, wie Pharisäer Jesus immer wieder auf den Leim locken wollten.

  16. Was ist das für eine Art von Abscheu, die ein anständiger Mensch erst erzwingen muss? Wir wissen doch alle, das es nur Heuchelei und erstunken und erlogen ist. Sie wünschen uns allen den Tod, dem sollten wir ins Auge sehen und endlich unsere Konseqenzen daraus ziehen.

  17. #9 Hundred (03. Jan 2011 13:37)

    Das stimmt natürlich. Innenminister Hermmann hat eine deutlich klareren Blick auf die Dinge.

    Auch der Bayernkurier schreibt immer wieder hervorragende Artikel zum Thema Islam, Integration etc.

    Aber es zählt immer noch die Politik vor Ort. Da ist mir ein Innenminister zu wenig, wenn die Partei mit dem ZIEM ein Mammutprojekt des Islam mitten in München verwirklichen will.

    Wir werden sehen, wenn der neue Verfassungsschutzbericht im März herauskommt, ob die Politik des Kuschelns seitens der CSU sich durchgesetzt hat, oder ob man im Innenministerium einen klaren Blick auf die Sache behält. Die Bemühungen, die Streichung der Islamgemeinde Penzberg, die das ZIEM verwirklichen will, aus dem Verfassungsschutzbericht zu erreichen, sind hinter den Kulissen enorm. Dabei werden aber ausshließlich politsche und keine sachlichen Gründe erwogen. (Auch wenn es sich dann anders lesen wird!)

  18. #3 Eurabier
    Hiermit möchte ich meine tiefe Scham bekunden, daß ich in der Heimat(?)stadt des mösenbärtigen Moslemmünchhausens Mazyek A. lebe.

  19. OT:

    Petition “Stoppt kostenlose Türkenmitgliedschaft in Krankenkassen”

    Seid ihr alle nicht mehr normal???
    Es fehlen weniger als 3000 Stimmen für die Petition, und ihr bekommt das nicht zusammen??? Es sind nur noch wenige Tage!
    Nicht nur Deutschland schläft, sondern auch PI !!! Die Stimmabgabe dauert weniger als 5 Minuten!
    Vielen Dank!

  20. nockerl, du hast sehr gut herausgefiltert was Muslimfunktionäre so treiben: So zweideutig zu schreiben, dass die meisten der Europäer solches irgendwie akzeptieren und die Muslime sofort nachsehen, wie dies wirklich gemeint ist.

  21. Besonders schön auch diese Passage:

    (ebenfalls von islam.de):

    explodierte ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug vor einer Kirche in Alexandria. Bei der Detonation kamen 21 Menschen ums Leben und 43 wurden verletzt. Dabei kam es auch zu Ausschreitungen zwischen Christen und Muslimen. Eine nahegelegene Moschee wurde von wütenden Christen beschädigt. Von unterschiedlichen Seiten werden subversive Kräfte für den Anschlag verantwortlich gemacht

    Wenn man das so liest, könnte man den Eindruck gewinnen, entweder hätte sich ein böses Fahrzeug in die Luft gesprengt oder aber die Heinzelmännchen gewütet. Nichts ist davon zu lesen, daß sich Muslime in die Luft sprengten, um zur besten Gottesdienstzeit möglichst viele Christen zu töten. Dagegen liest man, daß es Ausschreitungen gegeben hätte, an denen Christen beteiligt waren, mit dem Nachsatz „Moschee von wütenden Christen beschädigt“ wird dem Leser aber klar, daß hier die Christen die Aggressoren waren. „Die unterschiedlichen Seiten“, die „subversive Kräfte“ für den Anschlag verantwortlich machen, sind der beste Beweis dafür, daß kein Moslem die Christen getötet haben kann und wenn, war es ein U-Boot von den Christen!

  22. An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.

    Mich interessiert die vielfältige Rabulistik nicht besonders, entscheidend sind immer Handlungen.

    Wir sehen es weltweit, überall wo Muslime auf andere Ethnien und Religionen treffen produzieren sie Spannungen.

    Deshalb sind für mich alle nicht-islamischen Islam-Apologeten Mörder, bestenfalls Schreibtischtäter und das in beabsichtigter Analogie zu den Nationalkommunisten und ihrem Terrorregime.

  23. Auch die Überschrift sollte man dem Text einmal gegenüberstellen. Es ergibt sich nämlich eine ganz neue Botschaft, die sich gegen die Christen richtet bzw. diese anklagt:

    Koran fordert den Schutz des Lebens und von Gotteshäusern

    Das war die Überschrift. Und hier der Text:

    Eine nahegelegene Moschee wurde von wütenden Christen beschädigt.

  24. #21 Eurabier (03. Jan 2011 13:48) MohammedanerInnen sind nur verzögerte Katholiken:

    http://www.welt.de/debatte/article11931896/Islamophobie-erinnert-an-die-Angst-vor-den-Katholiken.html

    Islamophobie erinnert an die Angst vor den Katholiken

    Islamophobie ist nicht das Gleiche wie Antisemitismus. Die Vorbehalte gegen Muslime erinnern eher an die Katholophobie, die es bis ins 20. Jahrhundert gab.

    Nein, was es nicht alles gibt! „Katholophobie“ war mir tatsächlich kein Begriff und ich fand bisher auch nichts, was auch nur im entferntesten auf dieses unausprechliche Wort hinweisen konnte.

    Aber man lernt ja nie aus! Und da ich neugierig bin, interessiert mich der Wortschöpfer.

  25. Hoffentlich wird das nicht wieder so ein Faden, der zur Koran-/Bibel exegese mutiert. Übrigens: die Sure 22 ist wirklich eine der friedlichsten im Koran. Wenn Oma bin Laden sie nach 9/11 zitiert, dann zeigt das, dass er entweder vom Koran keine Ahnung hat, oder wie pervers er ist (wahrscheinlich beides). Nur sollte man dem KRM nicht vorwerfen, dass er Q:22,40 zitiert, denn sonst steht im Koran ja nix drin über den Schutz von Kirchen :mrgreen:

  26. @ #18 Marija (03. Jan 2011 13:46)

    Sie wünschen uns nicht nur den Tod, sie werden uns auch ausschlachten und unsere Organe verkaufen, wie im Kosovo mit den Serben geschehen.

  27. #27 exguti (03. Jan 2011 13:54) #25 Rabe
    Der Mossad-Hai verfügt offensichtlich auch über Lungen.

    Ein wahrer Wunderkünstler! Die perfekte biologische Waffe!

    😆

  28. #32 Rabe
    Mit Sicherheit wird er auch gerade zum fliegenden Fisch aufgerüstet.
    Fantastisch diese Mossadtechniker.

  29. da ich leider ausgelastet bin (ja auch muslime arbeiten und zahlen steuern), kann ich natürlich nicht auf alle eingehen. hier wird von abgekupfert und kopiert gesprochen. judentum und christentum ist wohl für einige die wahrheit, aber der koran und mohamed alles nur schwindel. wie bitte soll ich denn hier sachlich diskutieren? es ist hier stets so, dass koranverse aus dem kontext gerissen werden. das ist nun mal faktum. aber mit hetzern zu diskutieren war ohnehin immer etwas schwierig. ich diskutiere nur ungern mit hetzern (auch nicht mit muslimischen). an den moderator möchte ich lediglich sagen: ich lese mir hier des öfteren artikel bei pi durch und muss sagen, dass viele artikel, vor allem die soziokulturellen, hier sogar der wahrheit entsprechen. wieso sollte ich also pi „testen“? allerdings fällt mir auf, dass hier des öfteren schon kommentare durch eure „stichprobe“ durchgesickert ist, die völlig inakzeptabel sind, somit schiesst ihr euch als seriöses blog selbst ins abseits.

  30. Naja mit meinen Organen können die nicht mehr viel Kohle machen, die sind ziemlich runtergelatscht.

  31. Statt sich immer mal wieder mit den wirren, total verrückten Auslassungen eines Geisteskranken zu befassen
    sollte zur authentischen Aufklärung über den Islam dies 3-Minuten-Video eigentlich vollständig genügen.

    Scharia in der alltäglichen Praxis. Nichts für schwache Nerven, aber heilsame Schocktherapie.

    Gesetz der Scharia
    23.216 Aufrufe bisher

    Wer dann noch immer nicht begreift, mit welch bestialischer Barbaren-Ideologie wir es zu tun haben, der hat weder Herz noch Verstand.

  32. Mohammeds Annäherungsversuche mit Verleumdung und lügnerischen Unterstellungen an Juden und Christen sind hinlänglich dokumentiert, viel im Koran handelt ausschliesslich davon, …. dass irgendwann in Folge der daraus resultierenden Ablehnung von Juden und Christen ihm gegenüber Mohammed seine Strategie änderte zu offener (statt versteckter) Feindschaft mit zahlreichen Mordaufrufen ist historisch belegt und der Koran EIN schriftliches Zeugnis hiefür.

    Dass zu Zeiten der Entstehung von Sure 22 Mohammed von seinem Allah noch etwas zum Schutz von Kirchen und Synagogen zu „hören“ bekam ist meines Erachtens sehr unwahrscheinlich ……

    ….könnte aber möglich sein, denn Verschwimmen von Grenzen ist sowieso die „Kunst des Mohammed“.

    Was auch an diesem sichtbar wird:Sure 22, 40: „Und wenn Allah nicht die einen Menschen durch die anderen abgewehrt hätte, so wären fürwahr Mönchsklausen, Kirchen, Synagogen und Moscheen zerstört worden, in denen Allahs Name häufig genannt wird.“

    Die Durchmischung von „die anderen“ die auch Moscheen geschützt hätten — läßt tief blicken.

    In Wirklichkeit ist KEIN EINZIGER VERTEIDIGUNGSKAMPF gewesen in welchem Juden und oder Christen eine Moschee für ein schützenswertes Gebäude gehalten hätten ….

    Mohammeds Hinterhältigkeit erzeugt aber dem schnellen und oberflächlichem Leser genau dies „Hinterkopfabbild“ ——- sublime Suggestion der Sorte wie wir sie sonst vor allem aus Marxistischen Kreisen kennen.

    Nazis sind da durchwegs anders — und meinen lügnerische Schläue durch Lautstärke kompensieren zu können.

    Weisheit wäre als Ergebnis der größeren Nähe zur Wahrheit des Ewiglichen niemals die stärkere Kraft, wenn Weisheit als prinzipiell schwächer „vorgesehen“ worden wäre wie die Lüge.

    Gruß und mein Dank dem Ewigen und seinem Sohn !

  33. @ #34 Systemkritik (03. Jan 2011 14:14)

    Sie sind auch nicht unsere Zielgruppe, na ja vielleicht schon, aber nicht wie Sie sich das vorstellen. Die meisten hier würden den Vertretern des Islams gerne ein One-Way-Ticket in die Hand drücken und nicht noch großartig mit denen diskutieren. Wer im 21. Jahrhundert angekommen ist und einen IQ über Zimmertemperatur hat, erkennt selbst dass der Islam eine faschistische Ideologie ist die nicht in ein demokratisches und aufgeklärtes Land passt.

  34. #23 Hille
    Ich würde gerne unterschreiben, aber als Nichtdeutsche darf ich das wohl nicht.

    Es ist bedenklich und betrüblich, dass es so schwierig ist diese Petition zustande zu bringen. Wo sind all die tapferen Krieger die gegen die islamisierung kämpfen wollen? Ach so die jammern lieber, als konkret etwas zu tun.

  35. #30 plapperstorch (03. Jan 2011 14:05)

    #38 Cherub Ahaoel (03. Jan 2011 14:18) Liest du mal hier und siehst ein: Denken ist machbar !

  36. #34 Systemkritik
    Sie brauchen nicht Christ oder Jude oder was auch immer zu werden. Es reicht, wenn sie sich vom Islam und seinem „Stifter“ lossagen.

  37. @#39rag

    aha und wie stelle ich mir das dann so vor mit der zielgruppe? ich bin muslim, religiös habe noch keiner fliege was zu leider getan, habe ein doppelstudium abgelegt und bin nun braver steuerzahler? bin ich nun integriert oder würde ich von ihnen auch ein one-way ticket erhalten?

    sie meinen doch nicht im ernst, dass ich das video, was z.b. xratio gepostet hat gutheisse. das ist krank was die leute da machen, allerdings ist das nicht dem islam zuzuschreiben weil irgendwelche volldeppen machtansprüche ausüben. ich lese z.b. oft genug in diversen türkischen und arabischen hetzblättern wie krank doch der katholizismus sei, weil die ja nur über kinder her fallen würden, das ist das selbe in grün, was ich zu 80% hier lese. wenn dann meine frage kommt: steht in der bibel was über kindesmißbrauch und dass das gut ist?? antwort: schweigen!

  38. @#42exguti

    nö, ich berufe mich da auf die religionsfreiheit, die in unserem GG verankert ist, zu der ich auch bedingungslos stehe 😉

  39. #41 Cherub Ahaoel

    Na eigentlich wollte ich zu dem Quark aus #38 nix sagen, aber Sie machen es mir schwer. Sure 22 stammt aus Medina, kurz nach der Vertreibung oder Flucht aus Mekka. Da hatte Mo Heimweh und war besorgt, dass die Reichtümer seiner Mama den Heiden zum Opfer fallen. Und damals soll es in Mekka tatsächlich Kultstätten anderer Religionen gegeben haben. Und da hat sich Mo halt ganz allgemein darum Sorgen gemacht. Mehr steht in Q:22,40 nicht drin.

  40. #43 Systemkritik (03. Jan 2011 14:31)

    Na- die Pädophilen gibt es ja -dazu von höchster Instanz abgesegnet- wohl unter den Muslimen.

    Aysha 9Jahre + Mohammed (Generation 60+) = HOT LOVE 🙂 🙂 🙂

    Oder wie ist das mit den Google Suchanfragen zu Pädophile : Bewohner islamischer Staaten suchen am häufigsten nch Kinderponos.

  41. Nirgendwo auf der Welt wird so oft im Internet nach Kinderpornographie
    gesucht wie in der Türkei. Auch andere islamische Staaten führen die
    Liste an; auf den ersten 10 Plätzen dieser Liste liegen acht islamische Staaten.
    (Quelle : „Google Trends“ und Süddeutsche Zeitung vom 21.12.2006).

  42. #48 Bertold Schwarz

    Kinderschänder gibt es überall, sogar bei Disney. Pocachontas war 12 Jahre alt.

  43. @ #44 Systemkritik

    Die Frage ist doch nicht, ob DU hinter dem GG stehst. Die Frage ist: Ist der Koran mit dem GG vereinbar. Und da lautet die Antwort eindeutig „nein“!

    Da er laut den Imamen und Ayatollahs auch nicht interpretierbar ist.

    Was türkische oder arabische Hetzmedien über Katholiken schreiben, ist mir als Atheist egal. Auch sind die Fälle des Missbrauchs – so widerwärtig sie auch sind – überschaubar.

    Die Millionen Todesopfer, die durch islamische „Säuberungen“ allein in Afrika anfallen, die unzähligen Anschläge zwischen den Sunniten, Shiiten, Termiten etc. und natürlich der Terror gegen den „Westen“ ist wohl kaum vergleichbar mit ein paar Missbrauchsfällen.

  44. @plapperstorch:

    Kleine vopupertäre Mädchen werden heutzutage aber nur noch im „islamischen Kulturkreis“ verheiratet.

    Nun ja- warum auch nicht, wenn der sogenannte „Prophet“ es vorgelebt hat. 😉

  45. Als komplett Ungläubiger kann ich nur sagen: Mohammed in eine Reihe mit Personen wie Buddha oder gar Jesus von Nazareth zu stellen ist obszön.
    Übrigens leugnet der Koran=der Islam den Kreuzestod Jesu, aber auf dem beruht die gesamte christliche Lehre – er leugnet also das Christentum.

  46. #51 Schlecht_Mensch

    genau so überschaubar, wie der Irak- und Afghanistan Feldzug 😉

  47. #54 exguti

    ein beweis, dass sie sich mit dem koran nur vom hören sagen beschäftigt haben, oder nur das hören wollen, was sie hören möchten…

    nur als info: jesus kommt öfter vor, als mohamed. und für muslime ist jesus, moses, david, josef etc auch propheten. stichwort: 6 säulen des glaubens.

  48. #45 baden44:

    Auf dem „Massacker“ von Alexandria findet man das Mass aller Dinge.

    Ich wollte @nockerl nicht schon wieder an die Karre fahren 🙂

  49. @systemkritik

    War 9/11 auch eine Reaktion der Muslime auf „Afghanistan“?

    Und btw: es sind FÜNF Säulen des Islam.

    Du willst Muslim sein?

    MUAHAHAAHAHA!

  50. Wer kann mir helfen ??
    Bei einer hitzigen Diskussion mit einigen Nachbarn wurde mir vorgeworfen die armen
    Moslems ungerecht zu behandeln. (Rassismus usw)
    1.) niemand wollte glauben das die in der Türkei lebenden Angehörigen im Krankheitsfall
    mitversichert sind.
    2.)“Ich habe den Koran zuhause. Ich habe nichts gelesen über die Tötung von Juden und
    Christen.
    Die anderen Punkte spare ich mir.
    Wer kann mir zu den ersten Punkten mit Rat helfen.?
    Mir wurde in dieser Diskussion klar wie wenig unsere Leute über das ganze Museltum wissen.
    Das kreide ich unseren rechten Parteien an
    die nicht in der Lage sind zu informieren.
    Ich habe mir vorgenommen täglich einige zu befragen, und zwar : wer kennt PI, was wollen die PRO Leute, wer ist Wilders, Beisicht,
    wer kennt die Freiheit.
    Hier an Board wissen wir alle Bescheid.
    Aber ca 70000 Leser (täglich) sind für ein
    großes Volk garnichts.
    Und da unsere rechten Parteien mit sich selbst beschäftigt sind werden die Wähler dumm bleiben und weiterhin die alten Parteien wählen.
    Bei der Diskussion waren auch einige Familienmitglieder zugegen und auch nicht willig Lehre anzunehmen. Sie beschwerten sich sogar über meinen „Übereifer“.
    Um Streit zu vermeiden mußte ich „Leine ziehen“

  51. #53 Bertold Schwarz

    Könnten wir mal mit dem Sch*anzvergleich aufhören, sonst komme ich mit Dutroux und all den anderen Schweinen, die nix mit dem Islam zu tun haben. Unterschied: die haben ihre Opfer nicht geheiratet. Diese Sauerei mit Kinderhochzeiten gehört verboten, aber den Zusammenhang mit Alexandria sehe ich nicht … ach nee, muss wieder der Islam sein. Wenn Religionen sich wechselseitig ihre Verfehlungen vorhalten, gibt es keine Sieger.

  52. #34 Systemkritik (03. Jan 2011 14:14):

    Es ist nunmal so, dass die jüdische (sowie die christliche) Lehre viel älter als die islamische ist. Da kannst du jetzt zornrot werden wie du möchtest, das ist halt eine Tatsache.

    Das hat doch nichts mit hetzen zu tun, wenn man dir mitteilt, dass der von dir gebrachte Vers nicht ursprünglich aus dem Koran stammt, sondern tatsächlich abgekupfert ist. Wo bleibt denn deine Objektivität, wie kommt man auf die Idee, das sei Hetze, wie kommst du drauf, den Ausdruck Sachlichkeit zu verwenden ?

    Es beweist vielmehr auf ein Neues, dass Anhänger der Unterwerfungsideologie nur mit Worten wie Hetze, Nazi, Rassismus kontern können. Ich zitiere hier mal Herrn Dr. Kreisky: „lernen Sie Geschichte !“.

    Ich denke, die Richtigstellung kommt von

    #14 chrysostomos (03. Jan 2011 13:43)

    Der mich zumindest darin bestätigt hat, dass dieser Satz wirklich aus dem Talmud kommt. Und niemand hat hier gegen dich gehetzt, sondern lediglich argumentiert.

    Im Übrigen bin ich weder Jude, noch Christ. Daher aus deiner Sicht wahrscheinlich doppelt zu hassen, doppelt unwürdig und doppelt vernichtungswürdig. Was mir wiederrum scheißegal ist.

  53. @systemkritik

    „Unterschied: die haben ihre Opfer nicht geheiratet.“

    Bingo! Die hätten halt zum Islam konvertieren sollen- und schon wäre das Ganze auf eine legale Basis gehoben worden. 😉

  54. #56 Systemkritik

    Nun reden Sie aber Unfug. Jesus kommt öfter vor als Mo? Stimmt, Allah (WIR) spricht ihn (Mo) immer als „Ihm“. Also zählen Sie mal „ihm“ mit :mrgreen:

  55. Natuerlich waren es subversive Elemente die das Attentat veruebte da der Islam von A biz Z eine einzige subversive Doktrin ist sind seine Anhaenger zwangslaeufig auch subversive Elemente ob sie nun direkt an ihren gottelichen Toetungsauftrag gehen oder erst mal Taqiyya walten lassen macht da keinen Unterschied. Traurig aber wahr.
    DER NACKTE WAHNSINN!

  56. @59bertold_schwarz

    das steht auch 6 säulen des GLAUBENS und nicht die säulen des islam! wer lesen kann ist klar im vorteil, und du willst deutscher sein?? MUHAHAHAHAHAH 🙂

    der 2. beweis, dass hier wannabe islamkenner unterwegs sind.

    sinnlos das ganze.

  57. Man kann es ja auch mal ganz unabhängig von Religion sehen:

    Da gehen Individuen zusammen als Gruppe einer privaten Beschäftigung nach (Gottesdienst).

    Einer anderen Gruppe gefällt vor dem Hintergrund einer/ihrer Terror-Ideologie (Islam) diese private Beschäftigung nicht, weshalb sie Maßnahmen zur Unterbindung ergreift (In-die-Luft-sprengen).

    Mit Religion hat das alles nichts zu tun, sondern es ist Setzung von Recht einschl. seiner Durchsetzung.
    Es ist, in Ägypten wie überall und so auch hier in Europa, kein Religionskonflikt sondern ein Konflikt zwischen Rechtssystemen.

    Ich wollte das nur noch einmal sagen, damit nicht wieder die Diskussion auf religiöser Ebene geführt wird.

    Umgekehrt kann man auch sagen: Wer angesichts des Konfliktes religiös argumentiert, hat mindestens die Hälfte des Konfliktes nicht verstanden – oder will es nicht verstehen – oder will aus dem Konflikt auch noch Kapital für sein ‚Christentum‘ schlagen.

  58. #62 Bonusmalus

    Glaub ich nicht, dass Q:22, 39, 40 aus dem AT kommt. Das Einzige, was mir in der Richtung einfällt, wäre Psalm Kap. 137,8.

  59. #9 Hundred
    Naja nur weil in der Münchner CSU Wirrköpfe sind, sollte man meiner Meinung nach nicht die ganze CSU verteufeln. Viele OV’s denken schon wie wir und ich finde die CSU ist nach wie vor, wenn auch mit der Faust in der Tasche, wählbar. Der Bayernkurier zb hat oft sehr gute Artikel bzgl Kopftuchzwang, Ehrenmorde, usw.

    Leute, zum tausendsten mal:

    Was muß man in Bayern wählen um Merkel, Kohl usw. zu bekommen. GENAU !!! CSU !!!

    und was bekommt man noch dazu ? Ja genau – eine Koalitionspartei, entweder Rot, oder Gelb und in Zukunft sogar Grün.

    Man bekommt also wenn man mit der Faust in der Tasche wählt das komplette Programm, das die desolaten Verhältnisse hat entstehen lassen, wegen derer wir uns hier abmühen müssen.
    Wir müssen uns hier abmühen, WEIL der Bürger seine Verantwortung an Parteien abgibt, die im Wesentlichen NICHT dem Entsprechen, was er mehrheitlich als Grundkonsens des Landes versteht. Die Aufrechterhaltung der Volks-Souveränität, als Grundelement eines demokratischen Staates nämlich.

    Wie wäre es, wenn man sich mal für die Programme der Parteien interessiert, die sich seit Jahrzehnten GEGEN die Politik der Etablierten aussprechen und dafür von Politik und Medien regelrecht verteufelt werden ???

    Gruß

  60. @systemkritik

    „und du willst deutscher sein?“
    -habe ich das behauptet? 🙂

    „sinnlos das ganze“
    Sehe ich ebenso.

    Also, Du unverzichtbares Talent- laat me met rust!

  61. #14chrysostomos

    hören sie bitte auf mir sachen in die schuhe zu schieben, die ich nicht erwähnt habe.

    @bonusmalus

    natürlich ist die jüd. u. christl. religion älter als die islami.
    das wort abgekupfert ist hier lediglich falsch, da alle 3 religionen gottes worte beinhalten und nichts irdisches ist. ausserdem leugnet auch keiner der gelehrten, dass der koran elemente enthält, die im AT oder NT vorkommen. der koran ist nach unserer auffassung ein update oder die neueste auflage, die an die menschen überliefert wurde? oder kaufen sie etwa immer ältere auflagen? 😉

  62. #74 Systemkritik

    Klar, denn alte Auflagen sind billiger. Und Fehldrucke gebe ich zurück, selbst wenn sie neu sind. Oh, das wird wieder eine öde Diskussion.

  63. #74 Systemkritik (03. Jan 2011 15:04):

    Ein update aus dem 7. Jahrhundert ist die neueste Auflage.

    Sehr interessant.

    Danke für diesen Satz 😉

  64. @#69 scabo

    ist eine differenzierte betrachtungsweise. respekt.
    komisch ist auch allerdings, dass alle aufschreien a la: wo bleibt die distanzierung der islamischen verbände?? tun sie es doch, reicht das eben auch nicht.

    na ja, hier sind einige user mit denen man sich wirklich sachlich unterhalten kann, aber dann gibt es user hier, die sich als islamkritiker bezeichnen und mir dann auch noch meine religion beibringen wollen, sehr rührend.

    für heute genug.

  65. Nun lasst doch die @Systemkritik in Frieden.

    Jeder islamkritische Blog braucht seinen hauseigenen Surensohn. Vielleicht können wir ja etwas dabei lernen, was wir vom Islam bisher nicht wussten 😉

  66. #43 Systemkritik (03. Jan 2011 14:31)

    ich bin muslim, religiös habe noch keiner fliege was zu leider getan, habe ein doppelstudium abgelegt und bin nun braver steuerzahler? bin ich nun integriert oder würde ich von ihnen auch ein one-way ticket erhalten?

    Sehen Sie es mal so: Irgendwann ist er Punkt erreicht, wo jene Bevölkerungen, die von der Nazi-Terror-Ideologie Islam drangsaliert werden, weder willens noch in der Lage sind, Unterschiede zwischen Individuen zu machen. Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es nur noch mengentheoretisch bzw. -praktisch zur Sache geht. Und das heißt: Bist du Moslem, dann fort von hier.

    (Und übrigens zum Argument ‚Steuern zahlen‘ bzw. ‚muslimische Selbstständigen-Karrieren‘: Ich möchte zugern mal eine Statistik sehen, in der aufgeschlüsselt ist, wieviele dieser muslimischen Selbstständigen komplett ohne Geschäftsmodell wären, wenn es nicht die gigantischen staatlichen Transferzahlungen an ihre Nazi-Terror-Islam-Genossen gäbe.)

  67. #74 Systemkritik (03. Jan 2011 15:04):

    Mir ist es völlig egal, ob Hans an Gott, Ali an Allah, Xing an Bhudda oder Moische an Jhwh glaubt.

    Ich will nur kein Mittelalterdenken und keine Scharia in meiner Heimat haben. Und vor allem möchte ich nicht ins 7. Jahrhundert zurückkatapultiert werden.

    In diesem Sinne, geh mit … wem auch immer du möchtest.

    Und vor allem möchte ich hier keine religiösen Diskussionen führen, weil sie ohnehin zu nichts führen. Egal welche Glaubensgemeinschaften diskutieren.

  68. #78 Systemkritik

    Dat müssen Sie ankönnen, denn Ihre Religion erzählt den Schriftbesitzern, dass ihre Bücher verfälscht wurden, um dann Christen und Juden zu erklären, was wirklich Allahs Wort ist. Verkehrte Welt.

  69. @bonusmalus

    laut unserer auffassung ist es nun mal das letzte buch für die gesamte menschheit, auch wenns aus dem 7. jhdt ist. oder fällt dir etwa eine andere monotheistische religion nach dem islam ein?

    @gutmensch68

    ich hoffe es war nur ein tippfehler, ImaN ist der Glaube. U.a. hat der Iman seine 6 Säulen, das sind die säulen, die ich einem islamkenner hier schon versucht habe zu erklären, der mir aber unwissenheit bescheinigt hat. und die personen, die den beruf ausüben, vorbeten oder (nach der gängiger auffassung diverser islamkritiker) hasspredigen, das sind IMAMe. kleiner unterschied, große wirkung 😉

  70. #79 WissenistMacht
    Deren Hauptargument: „Ihr kriegt mich nicht, ihr kriegt mich nicht.“
    Die Virtuosen der Ausrede.

  71. @ #55 Systemkritik

    Also hat das Schlachten der verschiedenen Strömungen des Islam auch was mit Afghanistan und Irak zu tun?

    Das Schlachten der M.uslim-Milizen in Afrika auch?

    Das Ermorden von ÄGYPTISCHEN Kopten auch etwas mit den Amerikanern in Afghanistan?

    Genau das ist das Problem mit euch M.useln:
    Wenn ihr euch argumentativ in die Ecke gedrängt fühlt, werdet ihr polemisch. Ich warte nur noch auf deinen Ausruf „Kreuzzüge!“.

    Sorry, auch wenn es anfänglich so aussah, als könnte man mit dir diskutieren: DER CHIP IST DRIN. Und er lässt dich reflexartig handeln, nicht überlegt.

  72. #80scabo

    und was will man dann mit diesen menschen machen? na ja aufm gymnasium hatte ich mal ne zeit im geschichtsunterricht kennengelernt, sie wissen schon.

    und wenn sie das mit den selbständigen auf mich beziehen, mich berührt es nicht. bin angestellter, in einem großen deutschen unternehmen 😉

  73. #83 Systemkritik (03. Jan 2011 15:16) :

    oder fällt dir etwa eine andere monotheistische religion nach dem islam ein?

    Nun. Wie wäre es mit Humanismus ?
    Willkommen im Jahr 2011 :mrgreen:

  74. OT

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11562/1742874/polizei_essen

    POL-Essen: Räuber drohten mit Großfamilie

    Zwei Essener Jugendliche (15, 16) wurden Sonntagnachmittag (2. Januar, 18 Uhr) auf der Husmannshofstraße, Nähe Altendorfer Straße überfallen.

    Die beiden Täter versperrten den Jugendlichen den Weg und fragten nach Wertvollem. Kurz darauf schlugen sie grundlos zu. Mit Handys und einer Armbanduhr machten sie sich in Richtung Ehrenzeller Straße davon. Zuvor drohten sie den Überfallenen: „Wenn ihr was sagt, bringen wir euch um! Wir gehören zu einer Großfamilie!“ Ein Fußgänger alarmierte kurz darauf die Polizei. Die Fahndung blieb bislang ergebnislos. Die Straßenräuber konnten detailliert beschrieben werden: beide sollen etwa 17- 20 Jahre alt, 1,8 – 1,9 Meter groß und türkisch/ libanesischer Abstammung sein. Sie hatten kurze schwarze Haare und trugen einen Dreitagebart. Während ein Täter mit Jeans und grauem Pullover bekleidet war trug der andere Räuber einen rot-blauen Jogginganzug und eine dunkle Basekappe. Wer Angaben zu den Tätern geben kann wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0201- 82 90 zu melden.

  75. @schlecht_mensch

    sorry wurde falsch verstanden oder habe mich zu schlecht ausgedrückt.

    mit afghanistan und irak meinte ich die verstorbenen zivilisten.

    na ja abgestempelt hast du mich ja schon, schade deinerseits.

  76. #74 Systemkritik (03. Jan 2011 15:04)

    natürlich ist die jüd. u. christl. religion älter als die islami.
    das wort abgekupfert ist hier lediglich falsch, da alle 3 religionen gottes worte beinhalten und nichts irdisches ist.

    Noch einmal zum mitschreiben:

    ISLAM ist KEINE Religion sondern eine Terror-Ideologie.
    Und Leute wie Sie, @Systemkritik, die eine politische Terror-Ideologie Religion nennen, wollen entweder bewußt täuschen oder sind einfach nur strunzdumm.
    Da Sie nach eigener Auskunft ein Doppelstudium absolviert haben, scheint mir die sachlage klar zu sein.

  77. @#69 scabo (03. Jan 2011 14:58)

    Bravo! Genauso ist es.

    Hoffentlich gehen die religiösen Disputationen hier nicht schon wieder los.

  78. Natürlich verurteilt der KRM die Anschläge auf Christen, was soll er auch anderes machen?
    Es würde sich nicht gut machen wenn die Verantwortlichen ihre Freude darüber zum ausdruck brächten.

    @ Systemkritik

    Im Koran werden die Moslems dazu aufgefordert möglichst viele/alle Nichtmoslems zu töten und genau das tun die Moslems in Ägypten, Nigeria und anderswo.

  79. #88 Moralist (03. Jan 2011 15:21)

    Warum können Hartz IV-MohammedanerInnen nur mit Gewalt und Drohungen „Karriere“ machen, warum lernen sie nicht Violine, Physik oder Technik, um bei uns Eindruck zu schinden?

    Wir bieten doch den Hartz IV-MohammedanerInnen mit unseren viel zu hohen Steuern und Sozialabgaben einen höheren Lebensstandard und bessere Bildungsschancen als die MohammedanerInnen sie je in ihrer rechtgläubigen Heimat haben könnten!

    Warum sind die Hartz IV-MohammendanerInnen so undankbar zu uns Steuerkartoffeln, dass sie uns ausrauben und unsere Töchter vergewaltigen?

  80. Die Welt berichtet immer noch von einem Selbstmordattentat

    http://www.welt.de/politik/ausland/article11949533/CSU-fordert-nach-Blutbad-mehr-Druck-auf-Aegypten.html

    wenn jemand dort kommentiert, bitte möglichst sachlich, z.B.:

    Daß es ein „Selbstmordanschlag“ gewesen sei, stimmt nicht. Der ägyptische Innenminister Habib el Adly hatte sich zwar kurz nach dem Anschlag so geäußert, aber das tat er nur, um dieses Massaker als Tat eines Einzelnen darstellen zu können. Laut Augenzeugenberichten war die Bombe in dem Auto plaziert, das kurz vor Ende des Gottesdienstes dort abgestellt wurde und dann explodierte.

    Bitte korrigieren Sie das in Ihrem Artikel.

  81. #93 Rabodo

    Genau solche unqualifizierten Behauptungen führen zur Radikalisierung junger Moslems in Deutschland. Der Koran ist kein besonders freidliches Werk, aber dass er zum Mord an möglichst vielen „Ungläubigen“ aufruft, stimmt nicht. Wenn das ein junger Moslem zwischen Baum und Borke liest, könnte er auf die Idee kommen: Na wenn die das schon glauben, dann will ich die mal nicht enttäuschen.

  82. Warum wird eigentlich immer behauptet, das laut Koran Christen keine Ungläubigen sind? Es steht doch geschrieben in 5,17:

    Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Allah ist Christus, der Sohn der Maria“

    Daraus folgt doch, das alle Christen, die an die Dreifaltigkeit glauben, laut Koran ungläubige sind. Und das sind fast alle Christen wenn ich mich nicht fürchterlich irre.

    Ergo: Christen sind Ungläubige, tötet sie wo ihr sie findet!

  83. #86 Systemkritik (03. Jan 2011 15:20)

    Die Nazi-Keule belustigt mich, weil es umgekehrt richtig ist, daß der Islam eine Nazi-Ideologie ist.

    Sehen Sie den Realitäten vor dem Hintergrund der Währungs-/Finanz-/Geldsystemkrise mit den anschließenden Verteilungskämpfen ins Auge:

    Es wird nicht darum gehen, was man mit den Muslimen unter rechtsstaatlichen, zivilisierten Maßstäben machen könnte, sondern sie werden ganz einfach vom wütenden Mob auf der Straße totgeschlagen. Das ist jedenfalls meine Prognose.

    Und wenn ich es richtig deute, dann sind die Polit-und Bankster-Eliten, denen alles gehörig aus dem Ruder gelaufen ist und die keine Lösung für nix mehr haben, gerade dabei, exakt dieses Szenario zu befördern.

  84. #94 Eurabier
    Sie wissen es besser als jeder andere hier. Aber so ist es: Man kann es nicht begreifen, daß es solche soziopathischen Personen (noch immer) in Massen geben kann.

  85. Wird der Syrer Aiman Mazyek (FDP) als oberste mohammedanische Autorität in der islamischen Bananenrepublik Deutschland ein mohammedanisches Blutbad verhindern können?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Terrorplaene-gegen-koptische-Christen-in-Deutschland-id4122213.html

    München. Koptische Christen sehen sich auch in Deutschland durch islamistischen Terrorismus bedroht. Das BKA hat die Glaubensgemeinschaft offenbar informiert, dass es Pläne für ein Attentat in der Nacht zum 7. Januar gibt.

  86. @rabodo

    genau wie es diverse nicht-muslimische länder mit den muslimen in afghanistan und irak macht, ne? 😉
    ich weiss sie werden jetzt den entsprechenden versen kommen, aber auch hier: kontext und zusammenhang.
    beispiel: ein anti-deutscher hetzer propagiert, dass es in hessen noch die todesstrafe gibt, und reißt sich nur das aus dem kontext worauf er lust hat, erwähnt aber nicht, dass bundesrecht vor landesrecht geht. so kann man auch halbwahrheiten verbreiten. es sind sehr viele versen, die einfach nur aus dem historischen kontext gerissen werden, auch sind sehr viele verse, die nur unter bestimmten bedingungen und voraussetzungen eintreten. sollte man halt als islamkritiker wissen, wenn man natürlich möchte.

    @scabo

    das ist ihre meinung, die ich aber nicht teilen muss. so kann man natürlich auch muslime ins abseits schiessen.

    @bertold schwarz

    das freut dich ne, nachdem der muselmann mal dich bloß gestellt hat. kriegst n lolli.

    @all
    für heute ist nun wirklich genug. wenn es mal wieder sachliche kommentare gibt, dann komme ich mal wieder rein.
    aber hier wird ja gleich schlag den moslem gespielt 🙂

  87. @ #89 Systemkritik

    Was heißt außerdem Zivilisten in Afghanistan?
    In Afghanistan ist niemand Zivilist und niemand Mujaheddin.
    Oder war jeder Zivilist und jeder Mujaheddin?

    Mein Cousin kam erst vor kurzem aus dieser Müllhalde zurück und hat mir erzählt, wie die „Rechtgläubigen“ kämpfen:

    Als eine Bundeswehrpatrouille an ein paar spielenden Afghanen-Kindern vorbei fuhr, zögerten die Friedensreligiösen nicht, mit einer russischen Panzerfaust auf die Fahrzeuge zu schießen.

    Ergebnis:
    0 zerstörte Fahrzeuge
    0 verletzte Bundeswehrsoldaten
    6 von 7 spielenden Kindern tot.

    Mein Cousin ist Sanitäter und durfte das überlebende 7. Kind notdürftig zusammen flicken.

    DAS IST DIE REALITÄT.
    Die meisten zivilen Toten gehen auf das Konto der Koran-Schüler (Taliban).

  88. #97 ceterumcenseo

    Haben Sie sich die Sure mal genau angesehen? Wohl kaum, denn was Sie zitieren ist selbst ein Zitat, nicht nur in diesem Vers der Sure. Und das hat Mo schon begriffen, dass Christus nicht Gott ist, auch wenn er das mit der Trinität nicht verstanden hat, aber damit haben ja viele Schwierigkeiten.

  89. #102 sapsusi (03. Jan 2011 15:40)

    Und unser linksgrüner 68erInnen-Staat wird die Kopten nicht schützen und den TäterInnen Hartz IV zahlen!

  90. Die csu ist der grösste volksverdummer mit hopsassa und trallala und dirndl und lederhose. Es funktioniert immer noch, so dass viele sagen, dort gingen die uhren anders. Die csu verblödet das volk mit oktoberfest und schicker alpenkulisse. Parallel dazu zersetzen sie das volk schlimmer als andere parteien.

    2003 richtete die CSU ein Muslim-Forum unter Ludwig Spaenle ein. Er wollte damit einen „Dialog mit Institutionen des organisierten Islam“. Er wollte ängste und schwierigkeiten der muslime ernst zu nehmen.
    Als bayerischer kultusminister startete er das neue „Internetportal gegen Rechtsextremismus“
    In Nürnberg wurde durch einen mäßig erfolgreichen Popmusiker namens Tom Stevens das gefühlt eintausenddreihunderteinundzwanzigste Projekt „gegen Nazis“ ins Leben gerufen. Name: „Wellenbrecher“. Motto: „Stark sein – ohne rechts!“
    Innenminister Herrmann übernahm die „Schirmherrschaft“ und will mithelfen, daß sich junge Menschen „gegen die ‘Einflüsterungen’ rechter Ideologien zur Wehr setzen“.

    JF vom 20.6.08
    Jetzt will er die ausländerviertel in den städten besonders fördern.

    Spaenle will türkisch in bayerischen schulen…..warum nicht, es sind ja schließlich 50% der schulkinder ausländer, die meisten davon türken.

    Gegen solche kritiker wie uns haben sie schon lange was in bayern ausgeheckt:
    Bayerischer Landtag setzt den „Bayerntrojaner“ frei
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/110426 vom 03.07.2008 20:00
    Im Rahmen einer Online-Razzia sollen die Sicherheitsbehörden auch Daten etwa auf Festplatten löschen oder verändern dürfen, wenn Gefahr für höchste Rechtsgüter besteht.Und das schlimme ist, dass es den allermeisten alles am a.sch vorbeigeht.

    Festplatten verändern…..eine solche partei soll wählbar sein?

  91. Die Verbände sollten sich nicht auf den Koran beziehen, wenn sie Distanzierungen schreiben.

    Das bedeutet nämlich, dass der Koran über dem normalen Empfinden des Menschen steht.

  92. Nur so dürfte etwas zu erreichen sein. Jegliche Entwicklungshilfe sollte umgehend eingestellt werden und jeder Einzelne sollte es unterlassen Reisen in muslimische Länder zu unternehmen. Mit Ermahnungen ist es nicht mehr getan. Taten sind jetzt angesagt. Es ist ohnehin schon etwas krass dass man über die Entwicklungshilfe mit Steuern solche Länder mitfinanzieren muss obwohl man mit denen nichts zu tun hat auch nichts zu tun haben will, und das schliesst gegeseiteger Handel explizit nicht aus zum Wohle beider.

  93. #103 plapperstorch
    Ich habe die Sure schon gelesen, die zitiert Übersetzung ist von koransuren.de. Ich verstehe nicht so ganz, was Sie mir sagen wollen.

    Das Mohamed die Trinität offensichtlich nicht so recht versteht und ablehnt ist klar. Aber genau das ist ja das Problem – so wie ich den Vers da verstehe sagt er doch gerade, das Christen, die an die Trinität glauben, ungläubige sind.

    Oder etwa nicht?

  94. #106 FreeSpeech (03. Jan 2011 15:42)

    Die Verbände sollten sich nicht auf den Koran beziehen, wenn sie Distanzierungen schreiben.

    Das bedeutet nämlich, dass der Koran über dem normalen Empfinden des Menschen steht.

    Solange von den Eliten hierzulande vom Islam als Religion geredet wird, solange beziehen sich die Verbände natürlich auf ihr religiöses (Terror-)Handbuch. Die Verbände nehmen das als höchstwillkommene Einladung zur Täuschung.

    Mich (als Atheist) ärgert es jedesmal maßlos, wenn, wie jetzt, Christentum und Islam(-Terror-Ideologie) in einem Satz gegenübergestellt werden. Die Kategorien sind hier vollkommen vermischt.

    (Das ist ungefähr so, als wenn man Fernseher und Fernrohr kommensurabilisiert.)

  95. A.schkriecher wulff bei türkeibesuch:
    „Das christentum hat in der türkei eine lange tradition.“

    Dieser lump hat mal eine schule besucht, kann lesen?

    Als die türken sich aufmachten, das klassische griechenland zu erobern, machten sie nach und nach die christen nieder – heute ist nur noch ein bruchteil von christen in der türkei.

    Wir bauchen uns nicht über die muselbonzen aufregen, unsere machthaber haben uns längst verraten und verkauft.

  96. @schlecht_mensch

    erst heute hat man in den medien gelesen, dass die jahresbilanz in afghanistan 10.000 tote aufweist. sie wollen mir nur allen ernstes weiß machen, dass alles die taliban gewesen ist? und mir bescheinigen sie, dass sie anfangs gedacht hätte, mit mir könne man sachlich diskutieren. ich bitte sie, der großteil der menschen, die getötet wurden, gehen auf das konto „kollateralschaden“ der isaf zurück.

  97. #109 ceterumcenseo

    Haben Sie die Anführungsstriche übersehen. Lesen Sie mal den Anfang der Sure, Vers 1 – 6, das ist Offenbarung, da redet Allah. In Vers 7 kommt dann das erste Zitat in „“. 15, 16 ist wieder Allah dran, aber 17 fängt wieder mit „“ an und dann sogar Doppelte-„“. Hier spricht nicht Allah und nicht Mo, sondern läßt „Abweichler“ reden. Besonders deutlich wird das am Anfang von 18. Genau hingucken.

  98. #96 plapperstorch

    Das müssen wir den jungen Moslems nicht extra sagen, die tun das eh.
    Moslems führen in Deutschland und EU die Kriminalitätstatistik bei Mord und schweren Gewalttaten an.

  99. 🙁

    @Systemkritik

    ich bin muslim,
    bin angestellter, in einem großen deutschen unternehmen

    Sie sind kein „Müsli“, sondern ein dummdreister, verlogener, missionierender Takia-MOSLEM!

    Pfui Deibel! Weiche, Satanas!

    🙁 🙁 🙁

  100. @#105 Elisa38 (03. Jan 2011 15:42)

    Man braucht ja nur an solche Nulpen wie Alois Glück, Niemeyer, Gauweiler, Uhl oder den Schmierenkomödianten Seehofer zu denken.
    Selbst Baron Guti-Berg blickt (anscheinend?) nicht durch.

    Der einzige Mann in der CSU ist wohl allenfalls noch ein Weib: Christine Haderthauer.

    Das waren noch Zeiten: CSU Best of Franz Josef Strauss

    „Was wir hier in diesem Land brauchen sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören – in ihre Löcher.“
    (FJS, 23.9.1974).

  101. http://www.presseportal.de/pm/7846/1742855/cdu_csu_bundestagsfraktion

    Solange Frau Steinbach sich für eine Pressemitteilung verantwortlich zeichnet, unterschreibe ich jedes Wort dieser Mitteilung…

    Aber fällt Euch bei dem Text etwas auf??? Jeder weis es, aber es auszusprechen ist augenscheinlich bereits ISLAMOPHOB! Das Wort ISLAM oder MOSLEM kommt im Pressetext NICHT vor…unglaublich!!! So weit ist die CDU bereits zum ARSCHLECKER der Verteter des „Religion des Friedens“ geworden…

  102. #114 plapperstorch

    Ja, ok. Aber diese Anführungszeichenorgie gibt es nur in 2 Übersetzungen, wenn man sich mal den Übersetzungsvergleich ansieht. Und ich habe nicht finden können, das irgendwo beschrieben ist, wer dieser ominöse Sprecher ist, der da zitiert wird.

    Genau lesen ist (gerade aber nicht nur) bei diesem vertrackten Werk allerdings ein guter Hinweis 😉

  103. #116 xRatio:

    Vielleicht versuchen Sie es einmal mit einem Argument statt mit Pöbeleien aus der untersten Schublade.

    Rumschreien können Sie bei sich zu Hause. Hier sollten wir schon (auch wenn es schwer fällt) die Contenance wahren.

  104. @Systemkritik

    Ich find das gut, dass Du gerade hier auftauchst und dirkutieren willst.
    Es reicht aber nicht, „gute“ Koranzitate zu bringen. Die ülen Teile des Koran sind das Problem und ihre Auswirkungen erleben wir gerade wieder direkt auf schlimmste Weise.
    Auch das ist Islam!
    Übe Kritik am eigenen islamischen System, weil es dringend nötig ist, dass Moslems das tun – wenn Du Dich das traust, dann hast Du meinen Respekt.

  105. #74 Systemkritik (03. Jan 2011 15:04)

    natürlich ist die jüd. u. christl. religion älter als die islami.
    das wort abgekupfert ist hier lediglich falsch, da alle 3 religionen gottes worte beinhalten und nichts irdisches ist.

    Der Islam ist ein Plagiat und zwar ein Schlechtes, es wäre uns allen egal, jeder mag glauben, was er möchte, leider aber beweist die Geschichte und die Dinge, die heute weltweit geschehen, daß sich der Islam für die beste aller Gemeinschaften hält, keine anderen, egal ob Hindu, Buddhist, Christ oder Jude toleriert und mit Mord und Totschlag zur Weltherrschaft kommen will.

    Allein wenn ich die Charta der Hamas lese, die sich auf den Kloran bezieht:

    Die Charta Gottes: Plattform der Islamischen Widerstandsbewegung (Hamas)

    Artikel 1: Die Islamische Widerstandsbewegung entnimmt ihre Richtlinien dem Islam: Auf ihn gründet sie ihr Denken, ihre Interpretationen und Vorstellungen über die Existenz, das Leben und die Menschheit. Aus ihm leitet sie ihr Verhalten ab, von ihm lässt sie sich bei allem was sie tut inspirieren.

    Artikel 2: Die Islamische Widerstandsbewegung ist ein Flügel der Muslimbrrüder in Palästina. Die Muslimbruderschaft ist eine weltweite Organisation und die größte islamische Bewegung der Neuzeit.

    Artikel 6: Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine eigenständige palästinensische Bewegung, die dafür kämpft, dass das Banner Allahs über jeden Zentimeter von Palästina aufgepflanzt wird.

    Artikel 7: Weil Muslime, die die Sache der Hamas verfolgen und für ihren Sieg kämpfen, überall auf der Erde verbreitet sind, ist die Islamistische Widerstandsbewegung eine universelle Bewegung. Hamas ist eines der Glieder in der Kette des Djihad, die sich der zionistischen Invasion entgegenstellt. Dieser Djihad verbindet sich mit dem Impuls des Märtyrers Izz a-din al-Quassam und seinen Brüdern in der Muslimbruderschaft, die den Heiligen Krieg von 1936 führten; er ist darüberhinaus mit dem Djihad der Muslimbrüder während des Kriegs von 1948 verbunden, wie auch mit den Djihad-Operationen der Muslimbrüder von 1968 und danach. Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!

    Artikel 13: Ansätze zum Frieden, die sogenannten friedlichen Lösungen und die internationalen Konferenzen zur Lösung der Palästinafrage stehen sämtlichst im Widerspruch zu den Auffassungen der Islamischen Widerstandsbewegung. Denn auf irgendeinen Teil Palästinas zu verzichten bedeutet, auf einen Teil der Religion zu verzichten; der Nationalismus der Islamischen Widerstandsbewegung ist Bestandteil ihres Glaubens. Für die Palästina-Frage gibt es keine andere Lösung als den Djihad. Die Initiativen, Vorschläge und Internationalen Konferenzen sind reine Zeitverschwendung und eine Praxis der Sinnlosigkeit. Das palästinensische Volk aber ist zu edel, um seine Zukunft, seine Rechte und sein Schicksal einem sinnlosen Spiel zu unterwerfen.

    Artikel 15: Wenn unsere Feinde islamische Länder usurpieren, ist der Djihad eine bindende Pflicht für alle Muslime. Um der Eroberung Palästinas durch die Juden entgegenzutreten, gibt es keine andere Lösung, als das Banner des Djihad zu erheben. Wir müssen unter allen Umständen grundlegende Veränderungen in den Lehrplänen der Schulen vornehmen, um sie von allen Rudimenten der ideologischen Invasion, die von den Orientalisten und Missionaren verursacht worden sind, zu säubern.

    Jene Invasion begann mit dem Sieg Saladins über die Armeen der Kreuzfahrer. Die Kreuzfahrer mussten danach einsehen, dass sie, um die Muslime zu bezwingen, keine andere Chance hatten, als den Boden für eine ideologische Invasion zu bereiten – , einer Invasion, die das Denken der Muslime verwirren, ihr Erbe verunglimpfen, ihre Ideale diskreditieren sollte, um die militärische Invasion folgen zu lassen. Der Imperialismus war hilfreich für die Verstärkung der ideologischen Invasion und der Vertiefung ihrer Wurzeln und ist immer noch dabei, dieses Ziel voranzutreiben. All dies bereitete den Weg für den Verlust Palästinas.

    Artikel 16: [Nach Darlegung der Notwendigkeit einer verstärkten islamischen Erziehung:] Es ist gleichermaßen notwendig, den Feind und sein materielles und humanes Potential gewissenhaft zu studieren, seine Schwachpunkte und Stärken ausfindig zu machen und die Kräfte zu erkennen, die ihn unterstützen und ihm zur Verfügung stehen. Gleichzeitig müssen wir uns Klarheit über die laufenden Ereignisse verschaffen, die Nachrichten verfolgen, die Analysen und Kommentare darüber studieren, Pläne für die Gegenwart und Zukunft zu schmieden und jedes Phänomen zu untersuchen, damit jeder Muslim, der sich im Djihad befindet, seiner zeitlichen Bestimmung im Bewusstsein seiner Zielvorstellungen und seines Wegs und im Wissen über die ihn umgebenden Dinge gerecht werden kann.

    Artikel 22: Die Feinde häuften einen riesigen und einflussreichen materiellen Wohlstand an, der sie in die Lage versetzte, ihren Traum umzusetzen. Dieser Reichtum erlaubte es ihnen, die Kontrolle über die Weltmedien wie zum Beispiel Nachrichtenagenturen, Zeitungen, Verlagshäuser, TV-Sender und weitere Dinge dieser Art zu übernehmen. Sie nutzten diesen Reichtum ebenfalls aus, um Revolutionen in verschiedenen Teilen der Welt anzustacheln, um ihre Interessen zur realisieren und die Früchte zu ernten. Sie standen hinter der Französischen Revolution und hinter den kommunistischen Revolutionen und den meisten Revolutionen, von denen man hier und da hört. Sie nutzten das Geld ebenfalls dazu, die Macht über die imperialistischen Länder zu gewinnen und sie dazu zu bringen, viele Länder zu kolonisieren, um die Reichtümer dieser Länder auszubeuten sowie ihre Korruption dorthin zu verbreiten.
    Hinsichtlich der regionalen und weltweiten Kriege ist es zweifellos soweit gekommen, dass die Feinde hinter dem I. Weltkrieg standen um so das Islamische Kalifat auszulöschen. Sie sammelten materielle Ressourcen und übernahmen die Kontrolle über zahlreiche Quellen des Wohlstands. Sie erreichten die Balfour-Erklärung und etablierten den Völkerbund, um mit den Mitteln dieser Organisation über die Welt zu herrschen.

    Sie standen ebenfalls hinter dem II. Weltkrieg, in dem sie immense Vorteile aus dem Handel mit Kriegsausrüstungen zogen und die Etablierung des Staates Israel vorbereiteten. Sie inspirierten die Errichtung der Vereinten Nationen und des Sicherheitsrats, um den Völkerbund zu ersetzen und die Welt mithilfe ihrer Mittelsmänner zu beherrschen. Es gab keinen Krieg, an welchem Ort auch immer, der nicht ihre Fingerabdrücke trägt.

    Artikel 28: Die zionistische Invasion ist auf verschlagene Weise bösartig. Sie schreckt nicht davor zurück, verschlungene Weg zu wählen und alle verabscheuungswürdigen und widerwärtigen Mittel anzuwenden, um ihre Ziele zu erreichen. Um sich einmischen und Spionageaktivitäten vornehmen zu können ist sie in großem Maß auf die Geheimorganisationen angewiesen, z..B. die Freimaurer, die Rotary Clubs, Lions und andere. All diese Geheimorganisationen, von denen einige auch offen arbeiten, agieren für die Interessen des Zionismus und wollen unter dessen Anleitung die Gesellschaften zerstören, Werte vernichten, Verantwortlichkeiten ausschalten, Tugenden ins Schwanken bringen und den Islam auslöschen. Sie steht hinter der Verbreitung von Drogen und Giften aller Art, die ihr Machtausübung und Machtausdehnung erleichtern sollen.

    Artikel 32: Der Weltzionismus und die imperialistischen Kräfte haben mit klugen Schritten und bewusster Planung versucht, die arabischen Länder aus der Kampfarena gegen den Zionismus wegzustoßen, um letztendlich das palästinensische Volk zu isolieren. Ägypten wurde bereits hauptsächlich mithilfe des betrügerischen Camp David-Abkommens aus dem Konflikt geworfen und es hat versucht, auch andere Länder in ähnliche Abkommen zu ziehen, um sie aus dieser Kampfarena auszuschließen.
    Hamas ruft die arabischen und islamischen Völker dazu auf, ernsthaft und unermüdlich zu handeln, um dieses schreckliche Komplott zu durchkreuzen und den Massen die Gefahr vor Augen zu halten, die mit dem Austritt aus der Kampfarena gegen den Zionismus verbunden ist. Heute ist es Palästina und morgen könnten es andere Länder sein. Zionistische Machenschaften setzen sich nämlich endlos fort und werden sich nach Palästina gierig vom Nil bis zum Euphrat ausdehnen. Erst dann, wenn sie komplett die Gegend verdaut haben, auf die sie ihre Finger gelegt haben, werden sie zu noch mehr Expansion voranschreiten und so weiter. Ihr Komplott wurde in den Protokollen der Weisen von Zion niedergelegt: Ihre derzeitiges Verhalten ist der bester Beweis für das, was dort gesagt wurde.
    Wie haben keine andere Wahl als alle Kräfte und Energien zu vereinen, um dieser verabscheuungswürdigen Nazi-Tataren-Invasion gegenüberzutreten. Andernfalls werden wir den Verlust unserer Länder erleben, die Entwurzelung ihrer Bewohner, die Ausbreitung von Korruption über den Erdball und die Zerstörung aller religiösen Werte. Im Rahmen der Kampfarena mit dem Weltzionismus betrachtet sich die Hamas als Speerspitze und Avantgarde. Sie verbindet ihre Anstrengungen mit all denen, die auf dem Schauplatz Palästina aktiv sind. Es müssen jedoch noch mehr Schritte von den arabischen und islamischen Völkern und den islamischen Vereinigungen überall in der arabischen und islamischen Welt unternommen werden, um die nächste Runde im Kampf gegen die Juden, die Händler des Krieges, möglich zu machen. (Übersetzung: M.K. & R.R.C.)

    Quelle: Jungle World, Nr. 49, 27. November 2002, S. D2 und D3

    Unter Führung des kurdischen Moslems Saladin wurden 1187 die christlichen Armeen geschlagen und das seit 1099 von christlichen Kreuzfahrern eroberte Jerusalem für die muslimische Welt zurückerobert. Diese Passage der Charta führt vor Augen, dass Hamas die europäische Entwicklung seit Beginn der Frührenaissance als eine gegen den Islam gerichtete Bedrohung begreift.

    http://www.matthiaskuentzel.de/contents/sprache-der-vernichtung

    Wohlgemerkt muss dabei erwähnt werden, daß VOR der islamischen brutalen Invasion ALLE Länder dort, sei es Persien, Indien, Afganistan, Pakistan, der gesamte Nahe Osten, die Türkei, der Balkan, Nordafrika, Spanien, Sizilien und wie sie alle heissen, NICHT islamisch war, sondern christlich, jüdisch, zoroastrisch, buddhistisch, hinduistisch
    waren und sich der Islam mit Vernichtung, Versklavung, Unterjochung und Genozide gewaltsam ausgebreitet hat, von wegen von Gott gegeben, welcher Gott sollte so grausam sein?

  106. Jesus warnte vor dieser Zeit in der wir jetzt sind:

    „Es kommt die Stunde, in der jeder, der euch tötet, meint Gott einen heiligen Dienst zu leisten. Das werden sie tun, weil sie weder den Vater noch mich erkannt haben. Ich habe es euch gesagt, damit ihr, wenn deren Stunde kommt, euch an meine Worte erinnert„. (Joh.16,2-4)

  107. #116 xRatio (03. Jan 2011 16:14) :

    Bisher konnten wir mit User Systemkritik – den Umständen entsprechend – halbwegs anständig und kultiviert hin und her argumentieren. Wenn auch holprig und wie es eben dem Charakter einer grundlegenden Meinungsverschiedenheit entspricht, auch nicht unbedingt übereinstimmend. So what.

    Aber Ihr Kommentar ist einfach nur zum Fremdschämen.

    Geht`s auch zivilisierter ? Ich frage ja nur, nachdem die allermeisten hier auf PI (zurecht) für die Beibehaltung der europäischen Kultur und unserer Werte stehen. Ich kann mich dunkel erinnern, dass das auch die Meinungsfreiheit beinhaltet.

  108. #113 Systemkritik

    Ja, z. B. wenn die netten Taliban einen Tanklaster klauen und diesen dann in ein Dorf steuern.

    Dann ist nicht die Luftwaffe, die verhindert, dass damit neue Anschläge vorbereitet werden schuld, sondern diejenigen, die ihn gestohlen und in ein Dorf gebracht haben.

    Aber nach Moslem-Logik muss sich wohl auch ein Ungläubiger in dessen Rippen das Schächte-Messer eines Rechtgläubigen abbricht, bei diesem entschuldigen.

    Egal, wie pseudo-moralistisch und -intellektuell ihr am Anfang wirkt – früher oder später fällt die Maske und der geifernde, krakelende, Fahnen-anzündende, die ganze Welt – nur nicht sich selbst – für das eigene Elend verantworlich machende Götzenanbeter kommt zum Vorschein.

    Ich habe schon so oft mit „euch“ diskutiert und das Ergebnis war immer das selbe: Affektierte Schuldzuweisungen an alle nicht-M.useln.

    Beispiel U-Tube:

    Da krakelte eine Muslima herum, der Westen wäre schuld an der Überschwemmung in Pakistan und sei verpflichtet zu helfen, meinte aber im selben Atemzug, dass die Pakistanis wohl recht daran tun, Moslems zu sein und dass dies wohl die einzige wahre Religion sein, weil in einem Video zu sehen war, wie als einziges eine Moschee aus den Fluten ragte, während alle Häuser überschwemmt waren.

    Dies sah sie als Zeichen für die „Richtigkeit“ des Islam, denn Allah hätte „extra die Moschee vor den Fluten bewahrt“.

    Der Zusammenhang, dass nur deshalb die Moschee stehen blieb, weil sie das höchste und massivste Gebäude war, während die Wohnhäuser durch die Rückständigkeit der Moslems keine Chance hatten, sah sie nicht.
    Hätten die Pakistanis anstatt ihr Geld für protzige Moscheen für vernünftige Häuser ausgegeben, wäre es wohl wenige schlimm.
    Würden sie mal was gescheites lernen, statt den Koran auswendig zu lernen, könnte sie Fluten verhindern bzw. eindämmen.

    Aber so sind die Moslems halt:
    Geschieht ihnen etwas schlimmes, war es der Mossad, der CIA oder generell der Westen,
    geschieht ihnen etwas „gutes“ war es Allah.

    Geschieht den Ungläubigen etwas schlechtes, war es der Zorn Allahs, der sie traf, geschieht ihnen etwas gutes, haben sie sich diesen Erfolg nur mit dem Blut unschuldiger Moslems erkauft.

    Lächerlich.

  109. OT, dennoch wichtig, oder liest man in den Medien etwas darüber?

    Erdogans Knüppel – prügelnde Ordnungskräfte in Istambul.

    Gegen demonstrierende Studenten, die nicht dem konservativ-muslimischen Milieu angehören, geht die türkische Polizei derzeit mit außergewöhnlicher Härte vor. Und die Justiz spielt mit. Das Land minimiert damit seine Chancen auf einen Beitritt zur EU.

    In der Türkei wird derzeit geprügelt, und geknüppelt, als befinde sich das Land im Ausnahmezustand. Seit gut einer Woche demonstrieren die Studenten gegen die drohende Privatisierung von Universitäten, vor allem aber demonstrieren sie gegen die Regierung Erdogan und dessen konservativ-muslimische Partei AKP. Die Polizei antwortet mit roher Gewalt: Eine neunzehnjährige schwangere Studentin wurde derart brutal zusammengeschlagen, dass sie ihr Kind verloren hat. Einem Studenten, der Europaminister Bagi in Ankara mit einem Ei an der Schulter getroffen hatte, drohen zwei Jahre Haft.

    http://koptisch.wordpress.com/2011/01/01/erdogans-knuppel-prugelnde-ordnungsmachte-in-istanbul/

  110. OT

    Wer Deutsch kann und denken kann und lachen will, der lese zum Thema ‚Wie war das Jahr 2010 – Sarrazin‘ dies:

    03.01.2011, aus der türkischen Zeitung Sabah:

    Abgesehen von paar Apellen des gesunden Menschverstandes wurde die düstere Stimmung über die Migranten angehalten. Anstatt sich einer Akzeptanzkultur anzueignen, verlieren Politik und Medien – dem Populismus versklavt – aus der eigenen Substanz. Deutschlands politische Geschichte der letzten 10 bis 15 Jahre zählt genügend Beispiele von berühmten Persönlichkeiten, die Migranten ständig zur Wahl thematisierten und doch scheiterten. Die deutsche Medien tragen zurzeit die Fahne eines populistischen Klimas gegenüber Türken, mit der Begründung, dass es “bei den Lesern gut ankommt„. Dadurch verkaufen sie möglicherweise einige Zeitungen mehr, die deutschen Kollegen müssen jedoch begreifen, dass Populismus gegenüber dem Leserschwund nur eine vorübergehende Maßnahme ist. In Betracht auf den demographischen Wandel ist es ersichtlich, dass sich die Akzeptanzkultur auch bei den Medien dringend etablieren muss. Wie lange können sie dies beiseiteschieben?

    Mikdat Karaaliaoglu – Chefredakteur der SABAH

    ganzer Artikel hier:
    http://www.sabah.de/de/ein-jahr-mit-tiefen-spuren.html

  111. Klar doch, sind doch alle ISLAMISTEN!!!!!!

    Auch wenn es vielleicht einige nervt!?
    Versuche es mit der P E T I T I O N noch bis zum 07.01.2011

    Rotfaschisten, Grünfaschisten ergibt
    BRAUNFASCHISTEN.
    WACHT AUF VEDAMMTE DIESER ERDE !!!!!!!

    P E T I T I T I O N mitunterzeichnen und Mitunterzeichner werben- gewinnen !!!!!!!

    14686 Gesetzliche Krankenversicherung – Leistungen – – Änderung von bilateralen Abkommen zur sozialen Sicherheit Weber, Arndt 07.01.2011 8959 Mitzeichner

  112. #23 Hille (03. Jan 2011 13:50)

    kann Dir da nur zustimmen es ist ein armseeliges Trauerspiel !!!!!!!!!!!
    Mann o Mann / Frau o Frau usw.

    P E T I T I T I O N mitunterzeichnen und Mitunterzeichner werben- gewinnen !!!!!!!

    14686 Gesetzliche Krankenversicherung – Leistungen – – Änderung von bilateralen Abkommen zur sozialen Sicherheit Weber, Arndt 07.01.2011 8959 Mitzeichner

  113. #129 Schlecht_Mensch (03. Jan 2011 16:39):

    Lächerlich ist der falsche Ausdruck, weil er zu verniedlichend ist. Schauderhaft gefällt mir in dem Zusammenhang besser :mrgreen:

  114. @#128 Bonusmalus (03. Jan 2011 16:34)

    Als österreichischer Erkentnisrelativierer vom Dienst sollten Sie wissen, daß Meinungsfreiheit keine Immunität vor Kritik gewährt.

    Ich hasse es wie die meisten, wenn PI als politisches Forum immer wieder für religiöse (auch islamische) Botschaften und Diskussionen zweckentfremdet wird.

    Empfehle dazu Pat Condell: Your faith is a joke – Dein Glaube ist ein Witz

    Würde ich den Glauben respektieren, dann würde ich direkt zur Dummheit und Ignoranz der Menschheit beitragen und das möchte ich meinem Gewissen nicht aufbürden.

  115. Vielleicht ist es wieder Zeit für Kreuzzüge ❗ ❓ ❗
    Aber diesesmal richtig, nicht so halbherzig wie letztes Mal. 🙄

  116. lässt ( lasst ) sich ( Euch ) nicht ausbeuten und von den Islamisten und pro Islamisten für dumm verkaufen !!!!!!!!!!!!!
    ADE

  117. #123 WissenistMacht (03. Jan 2011 16:21) und
    #128 Bonusmalus (03. Jan 2011 16:34)

    Ich möchte eine Lanze für
    #116 xRatio (03. Jan 2011 16:14)
    brechen:

    Richtig ist, daß in einer zivilisierten Umgebung (z.B. dieser Blog) zivilisierte Umgangsformen angemessen sind.

    Richtig ist aber auch: In einer asymmetrischen Auseinandersetzung (Wort gegen Messer) wird die schwächere Waffe (das Wort) verlieren.

    Ich bin der Meinung, daß die Wortwahl allmählich anzeigen sollte, daß die Gangart härter zu werden hat.
    Wer glaubt, die Anhänger der Terror-Ideologie Islam können vollgequatsch werden und fielen dann mit Atemstillstand oder Herzinfarkt tot um, der irrt doch.

    Die Regierung schafft und/oder billigt rechtsfreie Räume, in denen das Faustrecht gilt. Fausrecht ist
    unzivilisiert aber dann eben das einzige Mittel der Wahl. Und der Vorläufer des Faustrechts ist die aggressive Beschimpfung als Kampfesgebrüll.

  118. #135 xRatio (03. Jan 2011 16:53)

    Ich hasse es wie die meisten, wenn PI als politisches Forum immer wieder für religiöse (auch islamische) Botschaften und Diskussionen zweckentfremdet wird.

    Dem Satz stimme ich allerdings zu.

  119. Was soll diese augenscheinliche Forderung eigentlich? Das ist in etwa so, als fordert man nun empört, dass sich die NPD mal von den SS-Verbrechen distanzieren sollen. Selbst wenn sich die Anhänger einer Herrenmenschenideologie mal in der Diaspora verstellen und sich nach mehrmaliger Aufforderung distanzieren sollte, hängen sie immer noch seit 1400 Jahren an ihrem Blut-,Hass- und Vernichtungsglauben.

  120. #131 scabo (03. Jan 2011 16:43)
    OT

    der türkischen Zeitung Sabah: Aus

    Abgesehen von paar Apellen des gesunden Menschverstandes wurde die düstere Stimmung über die Migranten angehalten.

    Warum Wohl ?? Das Fass ist übergelaufen !!
    wir wollen in UNSEREM Land keinen Islam , keine türkischen Brückenköpfe DITIB , keine türkischen Imane , keine Verbrecher , keine arbeitsscheuen Herrenmenschen!!!

    arbeitende Einwanderer aus anderen Ländern ohne diese Terror-Ideologie sind doch bereits integriert !!!

    In Betracht auf den demographischen Wandel ist es ersichtlich, dass sich die Akzeptanzkultur auch bei den Medien dringend etablieren muss. Wie lange können sie dies beiseiteschieben?

    Mikdat Karaaliaoglu – Chefredakteur der SABAH

    Für den Chefredakteur ist die türkische Übernahme bereits Fakt !

    Nein .. es gibt noch das Mittel der Massen-Abschiebung , wie 1945 11 Millionen Deutsche es erleben mussten

    Wenn man in ein Land geht, das nicht das eigene ist, und von den Einwohnern verlangt, Gesetze, Gepflogenheiten, Sprache zu ändern, ihnen eine Terror-„Religion“ durch Botschaften vom Turm aufzwängt, sich selbstverständlich rundherum versorgen lässt , sie auf übelste Weise „bereichert“ , —> dann ist man kein Migrant, sondern ein übler Besetzer-Kolonialist.

  121. #138 scabo (03. Jan 2011 16:56) :

    Aber ich hatte die (im hinter dem Komma im dreistelligen Promillebereich angesiedelte) Hoffnung, dass wir hier vielleicht einen Kultur-u.Zivilisationskonvertiten hätten.

    Versuchen schadet nicht – und einer von „denen“ weniger hilft auch wieder ein Stück weiter :mrgreen:

  122. #60 Leseratte (03. Jan 2011 14:51)

    Auszüge aus dem Merkblatt:
    Das deutsch-türkische Sozialversicherungsabkommen [PDF – 40 Seiten]

    [7.9] … Der Kinderzuschuss wird, solange die vorstehenden Voraussetzungen erfüllt sind, längstens bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres gezahlt …

    … Bei gewöhnlichem Aufenthalt des Rentenberechtigten in der Türkei wird Kinderzuschuss – wie bei Wohnsitz in Deutschland – gezahlt …

    [8.3.1] … erhalten ihre Rente bei Wohnsitz in der Türkei grundsätzlich in gleicher Höhe gezahlt, wie bei Wohnsitz in Deutschland. Auch Kinderzuschüsse werden, sofern sie überhaupt noch zustehen in die Türkei gezahlt.

    ———-

    Zu Punkt 2: Ich [sprich besagter Nachbar] habe den Koran zuhause. Ich habe nichts gelesen über …

    Vgl. mit: Koran-Zitate zum Thema Gewalt [PDF – 2 Seiten]

  123. #143 Bonusmalus (03. Jan 2011 17:10)

    Vielleicht stehe ich ja jetzt auf dem Schlauch.

    Wohin sollte xRatio ‚konvertieren‘? Und vor allem warum/wozu? xRatio ist meiner Meinung nach zivilisiert, nur faßt er deutlich ins Auge, daß die kommenden Auseinandersetzungen mit zivilisierten Mitteln nicht zu gewinnen sein werden. Das scheint mir realistisch, – und Realismus schadet doch nicht.

  124. #113 Systemkritik (03. Jan 2011 16:02)
    erst heute hat man in den medien gelesen, dass die jahresbilanz in afghanistan 10.000 tote aufweist. sie wollen mir nur allen ernstes weiß machen, dass alles die taliban gewesen ist?

    1.) Frage, was sind denn für Sie Taliban?

    2.) Bei den Toten sind ALLE inbegriffen, auch die ausländischen Todesopfer und die, die bei internen Anschlägen ums Leben gekommen sind, also auch die Selbstmortdattentäter und das waren nicht wenige.

    3.) Diese Zahlen lassen sich, genau wie beim israelisch- arabischen Konflikt NIE wirklich nachhalten, sprach die Hamas 2009/10 von 1400 Opfern, davon meist Frauen und Kinder, stellte sich hinterher heraus, das es weniger als 1200 Opfer waren und die meisten davon Hamaskämpfer, laut Aussage von Hamas-Innenminister Fathi Hamad:

    Indem er die Zahlen der im Krieg Getöteten ansprach, bestätigte Hamad erstmals enorme Verluste des militärischen Flügels der Hamas. Er sagte: „Am ersten Tag des Krieges nahm Israel Polizeireviere ins Visier und 250 Märtyrer der Hamas und angeschlossener Gruppen kamen um.“ Er fügte hinzu, dass „[außerdem] etwa 200 bis 300 Leute der Kassam-Brigaden und 150 Sicherheitskräfte getötet“ wurden.

    Dann laut Spiegel:

    Das afghanische Innenministerium gab die Zahl der getöteten Zivilisten, Polizisten und Aufständischen mit 8560 an. Das Verteidigungsministerium in Kabul registrierte 810 tote afghanische Soldaten. Laut icasualties.org kamen zudem 711 ausländische Soldaten im vergangenen Jahr ums Leben, das das blutigste seit Beginn des internationalen Einsatzes in Afghanistan 2001 ist.

    Wie der Sprecher des afghanischen Innenministeriums, Semarai Baschari, sagte, wurden 2043 Zivilisten bei Attentaten von Rebellen oder Militäreinsätzen gegen die Aufständischen getötet.

    Die meisten Opfer wurden intern verursacht. So wie die Kinder, die Nachts um 2.30 Uhr in einer gottverlassenen Gegend angeblich getötet wurden, was machen Kinder des Nachts dort? Was ist, wenn diese Gotteskrieger diese Kinder mit spätestens zwölf schon an der Waffe ausbilden, unschuldige Zivilisten? Die nur die Waffe wegwerfen brauchen und schon sind sie Bauern?

    Fragen Sie mal die deutschen Soldaten dort……

  125. der koran fordert den schutz der gotteshäuser.

    ja, das muss man zwischen den zeilen lesen, denn das sind moscheen, keine kirchen.

    genauso ist es bei der behauptung, der islam tötet keine unschuldigen. und wer sind die unschuldigen? ausschliesslich die mohammedaner.

    mohammedaner, ihr sprecht mit gespaltener zunge. heuchler, natterngezücht.

  126. #2 Systemkritik (03. Jan 2011 13:20) jep, wenn wir schon von zusammenhängen reden, dann bitte auch folgendes erwähnen liebes pi-team. (bin mal gespannt, wie ihr es mit meinungsfreiheit so habt, und ob das noch so stehen bleibt, oder nicht ins bild passt und gelöscht wird): „[Fünf:32]“ steht für einen Vers im Quran, worin man folgendes lesen kann: „(…) Wenn jemand einen Menschen tötet (…), so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, so ist es, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten.“ [Quran, Sure 5 (Al Maida’a), Vers 32]

    ———————–

    wenn du, lieber systemkritiker, genau gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass sich diese sure an die juden richtet und nicht etwa an die mohammedaner.

  127. #59 Bertold Schwarz (03. Jan 2011 14:51)

    Ja, schon interessant, daß ausgerechnet der integrierte Systemkritiker sechs statt fünf Säulen des Islam nennt (wenn man statt Islam (islamischer) Glaube (imân) sagt, ist das auch nur Sophistik und ändert nichts an der Tatsache).
    Da wären also 1. schahâda, 2.salât, 3. zakât, 4. saum im Ramadân, 5. hadsch und 6.???
    Der dschihâd gilt allerdings z.B. bei ‚Ibâditen als 6. Säule! Bei welchem Imâm hört also unser geschätzter Mitkommentator die Predigten?!
    Aber wahrscheinlich kommt hierauf nur wieder im Anschluß die verharmlosende taqîya-Ausrede, dieser dschihâd sei keineswegs als bewaffneter Kampf gegen Ungläubige gemeint, wie er in Koran und Hadîten zur Genüge beschrieben ist, sondern nur der des Muslims gegen seine eigenen Schwächen, Sünden etc. gemäß msl.-theologischer Apologetik auf die Islamkritik des ausgehenden 19.Jh. (s. P. Heine: „Terror in Allâhs Namen“ 2004). „Nil nove sub sole“ also!

  128. #149 wien1529 (03. Jan 2011 17:37) der koran fordert den schutz der gotteshäuser.

    ja, das muss man zwischen den zeilen lesen, denn das sind moscheen, keine kirchen.

    genauso ist es bei der behauptung, der islam tötet keine unschuldigen. und wer sind die unschuldigen? ausschliesslich die mohammedaner.

    mohammedaner, ihr sprecht mit gespaltener zunge. heuchler, natterngezücht.

    Sind Fälscher des Korans Unschuldige, besonders wenn die Fälscher noch auf der Richtigkeit ihrer Fälschung bestehen und somit und dadurch die naturgegebene Ausbreitung des Islams behindern und verhindern, ja sogar bekämpfen?

    (Nach dem Koran – dort stehts – haben die Christen und Juden die Bibel/Thora gefälscht und dadurch Allah falsche Worte in den Mund geschoben. Nach dem Koran sollen außerdem alle Ungläubigen, die den Koran anzweifeln, seiner Verbreitung entgegenstehen, Moslems zum Unglauben verführen oder sogar deren Glauben und Ausbreitung bekämpfen (merkt euch das, liebe Moscheekritiker!) getötet werden (wobei Ungläubige auch ohne schuldhafte Taten getötet werden sollen und müssen, weil sie der totalen Ausbreitung des Islam und damit dem globalen und immerwährenden Frieden entgegen stehen und sowieso – auch das steht im Koran – nicht nur widerliche Fälscher und Betrüger sind, sondern auf der niedrigsten Stufe stehen, noch unterhalb des Viehs).

  129. Schon komisch. Noch am 5.11.2010 haben die Menschenrechtsemissäre des Deutschen Bundestages festestellt:

    Koptische Christen werden zwar nicht verfolgt, aber in einigen Bereichen doch sichtbar diskriminiert. Baugenehmigungen für Kirchen werden erst nach erheblicher Verschleppung erteilt. In der Arbeitswelt werden sie häufig benachteiligt, im öffentlichen Dienst sind ihnen höhere Positionen oftmals verschlossen

    Die Emissäre waren:

    An der Reise nahmen Sibylle Pfeiffer, Ute Granold und Egon Jüttner (alle CDU/CSU), Angelika Graf und Wolfgang Gunkel (beide SPD), Serkan Tören (FDP), Annette Groth (DIE LINKE.) und Volker Beck (Bündnis 90/Die Grünen) teil

    Vielleicht hätten sich die Teilnehmer auf http://koptisch.wordpress.com/ mal schlau machen sollen, bevor sie solchen Blödsinn veröffentlichen. Dieser Blog veröffentlicht schon seit Jahren die haarsträubendsten Fälle!

  130. #131 scabo (03. Jan 2011 16:43)

    Die Sabah-Jungs lesen hier aber offenbar eifrig mit:

    http://www.sabah.de/de/unterschriftenkampagne-mit-falscher-behauptung.html

    Eine falsche Behauptung, wonach Familienangehörige von in Deutschland lebenden, erwerbstätigen Türken in den Genuß einer kostenlosen Mitversicherung in den deutschen Krankenkassen kommen würden, wird auch den Bundestag beschäftigen. Einer Unterschriftenkampagne, die von einer Gegnergruppe ins Leben gerufen wurde und bis 7. Januar 2011 andauern soll, haben sogar 8.568 Personen zugestimmt. Diese Unterschriften werden anschließend an den Petitionausschuss des Bundestags weitergeleitet. Richtig ist jedoch, wie die Auslandsverbindungstelle der Krankenkassenvereinigung gegenüber SABAH bestätigte, dass auch Deutsche und deren Familienangehörige während ihres Urlaubs in der Türkei ihre Behandlungskosten erstatten lassen können. Der Schutz umfaßt die ambulante und stationäre ärztliche Behandlung 48,50 Euro pro Familie und pro Monat.

    Was das eine mit dem anderen zu tun hat, erschliesst sich mir zwar nicht, aber das ist halt islamische Logik. Da sind die uns nun mal voraus.

  131. Heute auf spon: „Eine Auflistung von rund 50 koptischen Gotteshäusern in Kairo und Alexandria sowie in Deutschland, Frankreich und Großbritannien wurde am 2. Dezember auf der mit al-Qaida eng verbundenen Internetseite Schumuch el-Islam veröffentlicht. Unter der Überschrift „Hör auf zu schlafen und steh auf“ wird darin „jeder Muslim, der sich um die Ehre seiner Schwestern sorgt“, zu „Sprengstoffanschlägen während Weihnachtsmessen“ aufgerufen.“
    ===========================================

    Die grüne Geissel der Menschheit fordert die gesamte Welt heraus. Es ist höchste Zeit, dass die Welt der Hassreligion antwortet: „Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es zurück!“

    Welt wehr dich, hör auf zu schlafen und steh auf!

    Nulltoleranz mit der faschistischen Religion des Hasses in der Lüge!

  132. #156 Stefan Cel Mare (03. Jan 2011 18:24)

    Auf den ersten Block: lol, hahahahah!

    Auf den zweiten Blick scheint mir die Logik dahinter sein:
    1. Fokus konkret und absolut – Türkei.
    2. Wenn du Türke und lebe in Deutschland und Familie in Türkei – Deutschland bezahlt Krankenkasse für Familie in Türkei.
    3. Wenn du nicht lebe in Türkei aber Deutscher aus Deutschland und fährst mit deutscher Familie nach Türkei – Deutschland bezahlt Krankenkasse für deutsche Familie in Türkei.

    Fazit: Wenn du ein Türke und in Deutschland bist oder Deutscher und in der Türkei Urlaub machst – Deutschlabnd zahlt in jedem Fall alles. Und weil Deutschland in jedem Fall immer alles, was im zusammenhang mit der Türkei steht, bezahlt, ist die Logik von SABAH – irgenwie – richtig.

  133. #157 Chi-Rho (03. Jan 2011 18:26)

    Noch schöner wäre es natürlich, wenn Sie den link mit posten würden. 🙂

  134. #34 Systemkritik (03. Jan 2011 14:14 etc)

    wie bitte soll ich denn hier sachlich diskutieren? es ist hier stets so, dass koranverse aus dem kontext gerissen werden. das ist nun mal faktum.

    Bedauerlicherweise projizieren Sie Ihr Tun auf andere. Sie selbst haben Koranzitate aus dem Zusammenhang entrissen, der diese Zitate als an die Juden, nicht aber an die Moslems gerichtet beschreibt; die Kommentatoren, die Ihnen geantwortet haben, haben lediglich auf diesen Zusammenhang hingewiesen, den Sie geflissentlich haben „unter den Tisch fallen lassen“.

    Diesen haben Sie dafür nicht nur unterstellt, Dinge aus dem Zusammenhang zu reißen (also exakt das, was Sie taten), sondern darüber hinaus auch Hetze und andere bösartige Dinge, die Sie uns als „Fakten“ verkaufen wollen. Der einzige Fakt, der bei Ihnen bislang feststellbar war, ist, daß Sie keine Fakten haben, nur die üblichen stereotypen Anschuldigungen.

    Sie mögen für solche, natürlich immer nur den „bösen anderen“ unterstellte, Unwahrheit vielleicht auf einigen Islam-Seiten Beifall bekommen. Hier brauchen Sie allerdings schon etwas anderes, um zu beeindrucken. Natürlich gibt es auch hier zuweilen verirrte Geister. Eine sachliche Diskussion sieht allerdings anders aus.

  135. @bonusmalus und wissenistmacht

    genau darum geht es mir hier. ich habe nichts gegen kritik, allerdings ist hier die unwissenheit und vor allem die unsachlichkeit einiger user völlig daneben.

  136. Eine sehr gute Analyse einer weiteren scheinheiligen „Distanzierung“ der Berufsmuslime von Terror und Gewalt. Ich habe noch nie einen Islamfunktionär vernommen, der Gewalt eine eindeutige, glasklare, unmissverständliche Absage erteilt. Immer bleibt ein Hintertürchen offen, immer die gleichen nur scheinbar zufällig doppeldeutigen Phrasen. Der Grund liegt auf der Hand – eine Ansage wie „Du sollst nicht töten!“ ist nicht möglich, weil sie im ganzen Koran nicht zu finden ist, und der ist laut KRM das unverfälschte Wort Allahs, das sich jeder Kritik entzieht.
    Ullmann und Winter haben Sure 22, Vers 40 in ihrer Übersetzung übrigens mit einer interessanten Fußnote versehen:

    „Jede religiöse Gemeinschaft und Institution kann nur durch äußere Gewalt und durch die Macht der Waffen erhalten werden“, ein Ausspruch, der uns aus Mohammeds Mund nicht wundern darf.

  137. @#127 selberdenker

    ich habe nichts gegen konstruktive kritik. dass es einige menschen gibt, die sich als muslime bezeichnen, auf machtbestreben und patriarchalismus setzen ist mir auch klar. aber bitte, das hat mit dem islam nichts zu tun. es gibt auch „böse“ verse, allerdings kann ich immer wieder nur betonen, bitte im kontext betrachten. ich ziehe mir ja auch nicht aus dem StGB nur die „bösen“ paragraphen und sage: euer rechtssystem ist vernichtend schlecht! und obwohl es gesetzesbücher gibt, gibt es immer noch gesetzesübertretungen.

  138. #158 scabo (03. Jan 2011 18:38)

    Na ja, das eine nennt man Reisekrankenversicherung, oder? Und die ist keineswegs auf die Türkei beschränkt.

  139. #131 Schlecht_Mensch

    die tanklaster geschichte steht hier nicht mal zur debatte! wie viele unschuldige zivilisten sind denn in afghanistan und im irak umgekommen?? die ganze welt weiss, warum der „westen“ einschliesslich der türkei (in afghanistan) dort ist. wenn sie behaupten, dass es dort zu keinen massenhaften abschlachtungen unschuldiger muslime kommt, dann sind sie realitätsfremd.

  140. @WissenistMacht

    Daß Sie Tonlagen stören, ist mir herzlich gleichgültig. Argumente gab und gibt es natürlich auch von meiner Seite jede Menge:

    Beziehe mich auf den ganzen Inhalt von PI und wiederhole extra für Sie, was ich gerade oben wieder mal gepostet hatte:

    Statt sich immer wieder mit den wirren, total verrückten Auslassungen eines Geisteskranken und seiner Anhänger zu befassen sollte zur authentischen Aufklärung über den Islam dies 3-Minuten-Video eigentlich vollständig genügen.

    Scharia in der alltäglichen Praxis. Nichts für schwache Nerven, aber heilsame Schocktherapie.

    Gesetz der Scharia
    24.349 Aufrufe bisher

    Wer dann noch immer nicht begreift, mit welch bestialischer Barbaren-Ideologie wir es zu tun haben, der hat weder Herz noch Verstand.

    Ich hoffe, soviel Herz und Verstand werden Sie als (angeblich) „alter Universitätslehrer (Göttingen)“ trotz Unkenntnis des GG und (angeblich) moslemischer Ehefrau wohl noch aufbringen. Danke.

  141. Zitat…
    #161 Systemkritik (03. Jan 2011 18:45) @bonusmalus und wissenistmacht

    genau darum geht es mir hier. ich habe nichts gegen kritik, allerdings ist hier die unwissenheit und vor allem die unsachlichkeit einiger user völlig daneben
    ___________________________________________
    Ein offener Dialog wäre von Nöten, aber daran
    glaub ich nicht mehr. Das herauspicken von
    Zitaten, das kenne ich, da wurde und wird auch
    immer noch mit dem Talmud gemacht.

    Wobei es beim religiösen eh immer um Dogmen
    handelt. Interessanter wäre die Frage…
    ist der Islam befähigt eine Aufklärung zu
    akzeptieren, die Problematik der sekularen
    Gesellschaft und was ist „Humanismus“ in einer
    muslimischen Gesellschaft?

  142. #58 WissenistMacht (03. Jan 2011 14:50)

    #45 baden44:

    Auf dem “Massacker” von Alexandria findet man das Mass aller Dinge.

    Ich wollte @nockerl nicht schon wieder an die Karre fahren 🙂

    🙂 Danke für den Hinweis!

  143. @scabo

    Danke. Wir verstehen uns. 🙂

    Für hier sich einschleimende Moslems kann ich als ziemlich profunder Kenner islamischer Lehren, Strategien und Taktiken keinerlei Geduld und keinerlei Verständnis mehr aufbringen.

    Das Maß ist voll, übervoll!

  144. Hallo Shadowman,
    vielen Dank für die Hinweise.
    Aber im ersten Fall ging es nur um die Krankenversicherung der in der Türkei lebenden
    Angehörige.
    In dem dt-türk. Sozialabkommen habe ich nur die Rentenregelung gefunden.
    Vielleicht gibt es ja auch etwas zur Krankenversicherung.
    Die Koranauszüge sind klasse.

  145. #164 Stefan Cel Mare (03. Jan 2011 18:54)

    Alles richtig, ich habe nur versucht, mich in die krude Denkweise der Türken zu versetzen. Das ist, zugegebenermaßen, irgendwie sehr schwierig! 🙂

  146. #149 zahal

    was hat denn ein deutscher soldat dort verloren? ach, stimmt, deutschland wir ja am hindukusch verteidigt.

    ihre schönrederei ist unterste kante. aber sobald die türkei mit deutschen leo panzern gegen die pkk vorgeht, dann springen alle auf. doppelmoral pur. tja es gibt wohl für den westen auch gute „terroristen“, nur dass diese dann eben freiheitskämpfer heissen.

  147. #163 Systemkritik

    Was Sie da schreiben, das grenzt, sollten Sie Moslem sein, an Selbstverleugnung. Der Islam ist doch Frieden, nimmt er für sich in Anspruch. SLM kommt in Frieden und im Islam vor und es ist das erklärte Ziel des Islam, das Frieden herrscht, wenn überall der Islam herrscht. Wer das leugnet, ist aber nahe dran vom Glauben abzufallen. Also für mich ist das das von Ihnen erwähnte Machtstreben. Was ist es für Sie?

  148. #171 xRatio (03. Jan 2011 18:59)

    Das Maß ist voll, übervoll!

    Ich glaube, viele, selbst hier, haben es noch nicht begriffen, daß es alsbald ums nackte Überleben gehen wird. Der Islam ist da nur eine Komponente. Der Zusammenbruch des Geldsystemns die andere.

    Ja: Unsere westliche Zivilisation ist die Voraussetzung, um gedankenfrei auf wunderbare kulturelle, wissenschaftliche, technische Lösungen zu kommen.

    Nein: Gedanken helfen alsbald nicht weiter. Wer anstatt zu haben ausschließlich denkt, wie schön es wäre, wenn er jetzt/dann eine Pistole hätte, der wird sehr bedauerlicherweise einfach abgemessert.

    Punkt. 🙂

  149. Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk,
    wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden,
    die heimlich verderbliche Sekten einführen,
    indem sie sogar den Herren der sie erkauft hat leugnen;
    und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen. Und viele werden ihren verderblichen Wegen nachfolgen, um ihretwillen wird
    DER WEG DER WAHRHEIT VERLÄSSTERT WERDEN.
    Und aus Habsucht werden sie euch mit betrügerischen Worten ausbeuten; aber das Gericht ist längst vorbereitet; und ihr Verderben schlummert nicht.

    2. PETRUS 2, 1-3

  150. #163 Systemkritik (03. Jan 2011 18:52)
    Lesen Sie doch einfach mal das Buch von Mark A. Gabriel mit dem Titel : „Jesus und Mohammed“; dieser Autor weiss genau wovon er schreibt. Er kennt den Islam besser als jeder andere. Immerhin kennt er den Koran und tausende Hadithe auswendig; war einer der besten Studenten seines Jahrgangs der Islamwissenschaften in Kairo an der Al-Azhar-Uni in Kairo.
    Aus Gabriels Gegenüberstellung von Jesus und Mohammed und ihren Lehren sieht man erst richtig, wie unglaubwürdig Mohammed ist. Das Gottesbild das Mohammed verbreitete ist so etwas von hässlich, dass man sich vor dem Himmel nur gruseln kann, wenn man dort einem menschenverachtenden Tyrannen den Sklaven machen muss.
    Demgegenüber das Gottesbild das Jesus verbreitet: Gott als liebender Vater.
    Aber nicht genug damit. Die Hässlichkeit der Lehre Mohammeds Lehre wird praktisch Sure für Sure dargelegt, indem nur die Antithese von Jesus‘ gegenübergestellt wird.

    Ausserdem sind die zahllosen inhaltlichen Fehler im Koran tatsächlich objektive Beweise dafür, dass der Koran alles andere ist als Gottes ewige Wort, das aus dem 7. Himmel stammt. Der Koran ist einfaches Menschenwort, das wenn überhaupt nur in den ältesten Suren schwach göttlich inspiriert sein könnte.

    Auch die vermeintliche Schönheit des arabischen Originals ist ein eher dümmlicher Versuch eines „Gottesbeweises“. Viel klügere Versuche eines Gottesbeweises von christlichen Theologen wurden schon vor langer Zeit als nicht schlüssig ad acta gelegt.

    Nein, Mohammed war kein Prophet, allenfalls ein Gottsucher wie viele andere vor und nach ihm. Aber er war einer der den satanischen Verlockungen der Macht und des Fleisches nicht entsagen konnte, und so zu einem unlauteren und tyrannischem Verbrecher wurde, der Menschen rücksichtslos manipulierte und meuchelte. Dass dieser durch und durch schlechte Mensch den Arabern anscheinend so viel Gutes gebracht hat, lässt tief auf die Barbarei blicken die in Arabien in der Spätantike herrschte. Vielleicht brachte er den Landstrich aus der totalen Barbarei ins tiefste Mittelalter. Aber damit wurde der Segen gleichsam zum Fluch des Festsitzens in der mittelalterlichen Zurückgebliebenheit bis zum heutigen Tag ohne Aussicht auf die Moderne.
    Lösen Sie sich wie Mark Gabriel von der islamischen Religion des Hasses in der Lüge.

  151. @#155 9.n.u.z.

    noch einmal zum mitschreiben: im islam gibt es 32 farz (nennen sie es gebote, säulen etc.) 6 davon sind im glauben, 5 säulen sind die des islams selbst.
    und ich sagte oben, dass ich die 6 säulen des GLAUBENS meine. wer lesen kann ist klar im vorteil, oder soll ich jetzt hier auch noch einen kurs „deutsch für anfänger“ anbieten? und sie setzen ja noch eins drauf, in dem sie sachen aus dem kontext reissen, ist aber nichts neues hier, hier wimmelt es ja nur von islam“kennern“.

  152. @ #171 xRatio

    Auf einen groben Klotz gehört manchmal ein grober Keil. Allerdings ist Ihre Wortwahl vor dem Hintergrund dieser unglaublichen Brutalität die uns bevorsteht ausgesprochen zivilisiert. „WissenIstMacht“ wird bei Zeiten noch sehr viel deutlicher machen, dass er doch schon vor Jahren zum Islam konvertierte. Da kann es nichts schaden, hier schon mal ab und an zur „richtigen“, nämlich der islamischen Seite zu springen. Die entsprechenden Kommentare von damals kann man dann als Beweis wunderbar hervorkramen.

  153. #177 malleusmaleficarum (03. Jan 2011 19:16)

    Machen wir jetzt ein wenig in Märchenstunde?

    Ich hätte da noch Spannendes der Brüder Grimm anzubieten, das sogar höheren Erkenntniswert hat.

    Was zum Teufel soll das in einem politischen Blog??

  154. #181 chi-ro

    danke für die empfehlung. kann ihnen aber ebenso viele gegendarstellungen empfehlen.

  155. @#179 Systemkritik (03. Jan 2011 19:24)

    Raus mit Dir! MOSLEM GO HOME!!

    Keine Diskussion! Raus!! Nichts weiter. Punkt!!

  156. Zitat…
    #183 xRatio (03. Jan 2011 19:29) @#179 Systemkritik (03. Jan 2011 19:24)

    Raus mit Dir! MOSLEM GO HOME!! –

    Keine Diskussion! Raus!! Nichts weiter. Punkt!!

    ___________________________________________

    Das ist kein Argument, das ist nur doof.

  157. Tja, wie reagiert man auf bekennende Irre und Doofe wohl anders.

    Bitte an alle!

    Bekloppte, verlogene, moslemische U-Boote nicht füttern!

  158. #179 Systemkritik

    Ich möchte versuchen, Sie von Ihrem Olymp zu holen, indem ich behaupte, es gibt gar keinen Islam-Kenner, nicht hier und nicht in Arabien oder sonst wo. Muss es auch gar nicht geben, denn auf den Islam kommt es nicht an. Es geht um den Koran. Das ist doch das richtige Buch jetzt, dass die verfälschten ersetzt, nicht wahr? Zwar kann Allah sein Wort immer durch ein besseres ersetzen (Ihnen muss ich die Anspielungen auf die entsprechenden Suren sicher nicht erklären), aber dazu braucht es eines Propheten. Einen neuen Propheten, der die nächste Auflage des Kitab überbringen könnte, kann es aber nicht geben, weil Mo ja das Siegel aller Propheten ist. Also kann Allah keine Neuauflage bringen. Ergo ist der Koran sein letztes Wort. Warum muss dieses letzte Wort seit über 1300 Jahren durch Sunna, Hadithe etc. ergänzt werden. Es ist doch vollkommen. Also brauche ich keine Hadithe-Wissen. Alles was ich wissen muss, steht im Koran. So, erstmal bis hierher. Im zweiten Teil kommen wir dann zu den Widersprüchen in dem perfekten Buch … aber das können wir und vielleicht sparen, denn darüber handeln ja die Hadithe, die überflüssig wären, wenn es keine Widersprüche gäbe. Oder wie Sam Harris meint: ein ziemlich mittelmässiges Buch.

  159. #74 Systemkritik

    da alle 3 religionen gottes worte beinhalten

    Ein weitreichender, bedauerlicher Irrtum.

    Nach Plutarch nichts als Aberglaube.

  160. #184 udosefiroth:

    Das ist kein Argument, das ist nur doof.

    Wie wahr! Manche dieser Herren kennen nur Verleumdungen, Unterstellungen und – wenn das noch nicht reicht – dümmliches Herumbrüllen. Und das auch gegen die ernsthaftesten Mitstreiter hier.

    Aber in ihrem Fanatismus sind die Religioten unschlagbar.

  161. Zitat…
    #185 xRatio (03. Jan 2011 19:35) Tja, wie reagiert man auf bekennende Irre und Doofe wohl anders.

    Bitte an alle!

    Bekloppte, verlogene, moslemische U-Boote nicht füttern!

    ___________________________________________

    Das hilft bei Trollen, die Foren unterminieren; bei einem offenen
    Dialog hilft dies nicht.
    Argumente müssen überzeugen und
    belegbat sein.
    Unser Kulturkreis befindet sich
    im Krieg mit den Islamismus.
    Muslimische Einwanderer müssen
    sich von der Sharia verabschieden.
    Das sind Punkte über die man mit
    Systemkritik reden sollte.

  162. #189plapperstorch

    ich versuche es kurz zusammenzufassen. der koran ist eher die theorie, die hadithe, also die taten des propheten, ist die praktische umsetzung. sie werden z.b. keine details im koran finden, die das gebet beschreiben.

  163. #179 Systemkritik

    Und erlauben Sie mir Ihnen noch eine meiner spärlichen Lebensweisheiten zu vermitteln:

    Es heißt „Glauben“, nicht „Wissen“. Wer glaubt ohne Selbstzweifel, der glaubt zu wissen. Wer den Glauben „weiß“ ist dumm.

  164. #184 udosefiroth (03. Jan 2011 19:31)

    Das ist kein Argument, das ist nur doof.

    zu
    #183 xRatio (03. Jan 2011 19:29)

    Meine Güte, #udosefiroth! was wollen Sie denn mit gedrechselten Argumenten erreichen????

    Gewöhnen Sie sich an den gedanken, daß Sie mit blutverschmiertenm gesicht werden draufhauen müssen oder eben im Straßengraben liegen bleiben.

    Ich sage Ihnen hier und jetzt Ihre Zukunft voraus: Sie werden sich über Menschen wie #xRatio und mich einmal freuen. Nicht verweichlicht, verzärtelt, verzogen, sondern draufhauen könnend. Und glauben sie mir, bis zu einem gewissen Grade läßt man sich ja Ballast gefallen. Aber wer dann nicht wenigstens in der Etappe Tee ausschänkt und Kartoffeln kocht, der will’s dann eben nicht anders, hat’s dann auch nicht anders verdient als im Straßengraben zu liegen – still und leise vor sich hin argumentiertend.

    Realisieren Sie doch freundlicherweise, daß das zivilisierte Abendland alsbald vorrübergehend außer Kraft gesetzt ist. Tee ausschänken, Kartoffeln kochen, draufhauen, schießen – oder eben untergehen. Please vote right now.

  165. #190 Systemkritik

    Danke, aber Sie dürfen mir schon zutrauen, dass ich den Unterschied kenne.

  166. #166 Systemkritik (03. Jan 2011 18:55)

    die ganze welt weiss, warum der “westen” einschliesslich der türkei (in afghanistan) dort ist.

    Die ganze Welt weiss? Also: ich „weiss“ es nicht. Ich kenne drei grundlegend unterschiedliche Erklärungsmodelle und davon jeweils unterschiedliche Varianten. Die einen weniger plausibel, die anderen mehr.

    Was ist Ihre Erklärung?

  167. #186 plapperstorch (03. Jan 2011 19:37)

    !!! 😉

    Wenn ich Besuch habe und das Thema auf den Islam kommt (bzw. von mir gebracht wird), greife ich immer ins Bücherregal und lasse vom Besuch eine beliebige Seite aufschlagen und eine Sure (zum Glück die kürzeren ab Mitte werden getippt) durchlesen.

    Ergebnis: blankes Entsetzen über soviel Stuß!!!

  168. Zitat…
    #166 Systemkritik (03. Jan 2011 18:55) #131 Schlecht_Mensch

    die tanklaster geschichte steht hier nicht mal zur debatte! wie viele unschuldige zivilisten sind denn in afghanistan und im irak umgekommen?? die ganze welt weiss, warum der “westen” einschliesslich der türkei (in afghanistan) dort ist. wenn sie behaupten, dass es dort zu keinen massenhaften abschlachtungen unschuldiger muslime kommt, dann sind sie realitätsfremd.

    ____________________________________________
    Das ist eben die Realität der Taliban!

  169. #190 systemkritik:

    Jetzt reisst aber langsam selbst mir der Geduldsfaden. Hören Sie doch endlich mit diesen völlig überflüssigen religiösen Begründungen auf, die einen vernunftbegabten Menschen überhaupt nicht interessieren. Sie dürfen solchen Unsinn ja gerne glauben.

    Äussern Sie sich doch lieber dazu, wie Sie sich einen funktionierenden Staat nach Ihrer Ideologie vorstellen.

    Dann werden wir sehen, ob das mit unseren Grundwerten vereinbar ist oder nicht.

    Theologie ist an der Stelle fehl am Platz.

  170. @ Systemkritik

    Wie die meisten Muslime haben Sie noch nicht erkannt, dass Allah verstummt ist, als er Mo das Konstrukt des Siegels aller Propheten auf die Stirn gedrückt hat. Da sich Mo ja nach den Hadithe für den Tod anstatt alle Reichtümer der Welt entschieden hat, ist Allah mit Mo’s Ableben für immer verstummt. Da kommt nix Neues mehr. Bevor die Muslime dieses Siegel nicht brechen, können sie lange auf Antworten warten.

  171. #197 WissenistMacht (03. Jan 2011 19:54)
    Theologie ist an der Stelle fehl am Platz.

    ___________________________________________

    Das aber nur wenn man die sekulare Gesellschaft akzeptiert!

  172. @#197 stefan cel mare

    die erklärungsmodelle stehen nicht zur debatte, mir geht es hierbei um unschuldige zivilisten, die niedergemetzelt werden.

  173. #199 udosefiroth:

    Das sollten wir doch wohl alle tun 🙂

    Nur Moslems und Katholiban akzeptieren das immer noch nicht. Da liegt ja das Problem.

  174. #190 Systemkritik (03. Jan 2011 19:44)

    Ich glaube, daß Sie ein unter zivilisierten Umständen verträglicher, vielleicht sogar anregender Zeitgenosse sind.

    Nach Ihren Äußerungen steht jedoch zweifelsfrei auch fest: Im Falle einer (sicheren) ‚Entscheidungsschlacht‘ ist, begründet durch die Tatsache ‚der Chip ist drin‘, auf Sien nicht nur abendländisch zu zählen, – sondern Sie werden alles tun, um das Programm Islam hier zum Laufen zu bringen.

    Und umgekehrt werden die Europäer blindwütig zuschlagen, und am Ende die ganze Bande aus Chip-Inhabern aus Europa hinausschmeißen.

    Ganz deutlich: Wie können Sie eigentlich hier auftreten und ohne mit der Wimper zu zucken eine faschistische, menschenverachtende, zukunftsverachtende Ideologie zu rechtfertigen versuchen?
    Ihr Chip ist drin, begeben Sie sich in psychiatrische Behandlung oder schleichen Sie sich, bevor Sie den kKpf blutig geschlagen bekommen.

  175. #200 Systemkritik

    Wie Recht Sie haben, mir auch, und dabei denke ich nicht an 3000 Tote von 9/11, sondern 300.000 tote Muslime, die von Muslimen seit dem von Muslimen getötet wurden … oder waren es 3 Mio. Ich weiß es nicht. Merken Sie nicht, auf was für dünnem Eis Sie mit Ihrer Argumentation tanzen?

  176. #176 scabo (03. Jan 2011 19:13)

    Es ist noch eine dritte Komponente, nämlich Bevölkerungsentwicklung. Und das sind Prozesse mit Eigendynamik jenseits aller Ideologien. Sollten die Jemeniten aktuell tatsächlich von äthiopischen Flüchtlingsströmen überrannt werden – und, wie wir uns erinnern: das sind diejenigen, die damals als Kinder von Bob Geldof und Sting am Leben gehalten worden sind -, dann sehr ich hier die Hegelsche „List der Vernunft“ – mal wieder – am Werk.

    Der Mann müsste seit fast 200 Jahren in seinem Grab rotieren – aber vor Lachen.

  177. Führende Mitglieder des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) betonen ausdrücklich, dass der Koran „Satz für Satz und Wort für Wort“ zu befolgen ist – so z.B. der frühere deutsche Botschafter in Algerien und Marokko, der Jurist Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann, in seinen Büchern „Islam“ und „Islam als Alternative“. Und das genau haben Muslime in Ägypten getan!

    Die Kriegserklärung gegen die “Ungläubigen” (Juden und Christen) steht im “heiligen” Buch Koran des Mohammed:

    Sure 8,39: “Und kämpfet wider sie (die “Ungläubigen”) bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt.”
    Sure 8,55: “Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen …”
    Sure 9,30 “…Allahs Fluch über sie! Wie sind sie irregeleitet!”
    Sure 4,89: “… Nehmet aber keinen von ihnen (=”Ungläubige”) zum Freund … Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet…”
    Sure 8,12: “…So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”
    Sure 2,191: “Und erschlagt sie (Juden und Christen), wo immer ihr auf sie stoßet …”
    Sure 49,15: “Gläubige sind nur die, welche an Allah und seinen Gesandten glauben und hernach nicht zweifeln und die mit Gut und Blut in Allahs Weg eifern. Das sind die Wahrhaftigen.”
    Sure 9,111: (Denen gehört das Paradies), “die auf dem Wege Allahs streiten, die töten und getötet werden; ihnen gehört die wahre Verheißung!”

    Weitere etwa 200 Surenverse dieser Art stehen im “heiligen” Buch der Rechtgläubigen – im Koran. Sie werden bereits Kindern in den Koranschulen – auch hier in Deutschland – indoktriniert!

    Bitte lesen: Koran, übersetzt von Max Henning, bei Reclam 1991

    Deshalb sind Bekundungen einer vermeintlichen Anteilnahme am Leid der „Ungläubigen“ von diesen Mohammedaner-Vertretungen reine Heuchelei. Sie sollten Deutschland sofort verlassen müssen!

  178. #200 Systemkritik (03. Jan 2011 19:58)

    Wo ist das Problem, wenn es doch die „ganze Welt“ – ausser mir – weiss?

  179. jetzt erhält man hier auch noch drohungen in einem vermeintlich „kritischen“ forum mit westlichen werten. na gut, das wars dann wohl für mich, ich danke allen, die sich konstruktiv verhalten haben. aber so sehe ich keine basis für den dialog

    p.s.: ich ziehe nicht ab, weil ich mich einschüchtern lassen habe…, die islamhasser können sich freuen

  180. #203 systemkritik:

    Das war nicht die Frage. Zum Glück funktioniert noch einiges in diesem Staat, aber längst nicht mehr alles! Wenn ich mir anschaue, was fortwährend zur Ausbreitung des Islam in D gefordert wird von den islamischen Verbänden (und was sie bereits durchgesetzt haben), dann wird er bald überhaupt nicht mehr funktionieren im Sinne einer aufgeklärten Demokratie.

  181. #210 Systemkritik

    Ich weiß nicht, von wem Sie sich hier virtuell bedroht fühlen, aber ich bin bereit, mich dafür zu entschuldigen, wie auch für alle dümmlichen Beschimpfungen gegen Sie. Ich respektiere Sie, auch wegen Ihres Glaubens, denn ich kindlich nennen möchte, weil er so felsenfest ist. Aber das bemerkenswerte daran ist, dass diese Glaubensfestigkeit nicht im Koran steht, sondern im NT: Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder …

  182. #166 Systemkritik (03. Jan 2011 18:55)
    die tanklaster geschichte steht hier nicht mal zur debatte! wie viele unschuldige zivilisten sind denn in afghanistan und im irak umgekommen?? die ganze welt weiss, warum der “westen” einschliesslich der türkei (in afghanistan) dort ist. wenn sie behaupten, dass es dort zu keinen massenhaften abschlachtungen unschuldiger muslime kommt, dann sind sie realitätsfremd.

    Ach ja, warum ist denn der Westen dort? Sicher nicht wegen „Bodenschätzen“ sondern allein darum, daß es dort die Hochburg der Terroristen und „Gotteskrieger“ beherbergt, der dem Westen den Kampf angesagt hat.

    Wo „unschuldige Muslime“ sich derart verhalten“, muss man Ihnen das „Unschuldigsein“ einfach absprechen.

    Frauen in Afganistan:

    http://www.bild.de/BILD/politik/2011/01/03/afghanistan-so-grausam-werden-frauen-misshandelt/neue-schock-tv-show.html

    Kindersoldaten:
    Immer häufiger nehmen Nato-Soldaten im Süden Afghanistans Kinder fest, die von den Taliban angeheuert wurden. Manche sind gerade mal elf Jahre alt.
    Die Kinder-Krieger sind das Herzstück der neuen brutalen Taliban-Strategie: „Sie wollen uns dazu verleiten, auf Kinder zu schießen“, sagt Lieutenant Colonel (Oberstleutnant) Johnny Davis (42). „Aber wenn wir uns auf dieses Level herab begeben, können wir den Kampf nicht mehr gewinnen.“ Davis ist Kommandeur eines US-Bataillons (1-502, 101st Airborne Divison) in der Kandahar-Provinz. In den letzten Wochen wurden seine Soldaten immer wieder von Kindern angegriffen.

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/08/12/afghanistan-bild-reporter-so-schicken-taliban-unschuldige-kinder/in-den-krieg.html

    Wer zu solchen Mitteln greift, bekommt bei mir das Menschsein abgesprochen.

  183. #43 Systemkritik (03. Jan 2011 14:31)

    Welches Gesellschaftsystem möchtest du: das westliche oder ein islamisches?

  184. Der Singhammer ist ein hinterfotziger Schlauhammer. Die eine Hand zum Himmel gereckt zum wohlfeilen Schwur, die andere Hand zum Boden gestreckt zum Ableiten der gerechten Strafe für einen Meineid.

    Damit´s „ned so naß neikimmt“.

    Den Burschen seiner Fraktion glaube ich kein einziges Wort mehr. Sie lügen und heucheln, wenn sie das Maul aufmachen….

  185. @zahal, @rechtspopulist, @plapperstorch et al:

    Gebt Euch keine Mühe. Jetzt, da die Diskussion ans Eingemachte geht und sich von rein theologischen Fragen zum wirklich Wichtigen hinbewegt, nämlich zu den Vorstellungen über Gesellschaftsmodelle, hat sich die systemkritik in Luft aufgelöst 🙂

  186. #190 Systemkritik (03. Jan 2011 19:44)

    „ich versuche es kurz zusammenzufassen. der koran ist eher die theorie, die hadithe, also die taten des propheten, ist die praktische umsetzung.“

    Kindersex, Judenmord, Terror…

    Islam ist eine perverse Gewaltideologie.

  187. @ #2 Systemkritik (03. Jan 2011 13:20)

    jep, wenn wir schon von zusammenhängen reden, dann bitte auch folgendes erwähnen liebes pi-team. (bin mal gespannt, wie ihr es mit meinungsfreiheit so habt, und ob das noch so stehen bleibt, oder nicht ins bild passt und gelöscht wird): „[Fünf:32]“ steht für einen Vers im Quran, worin man folgendes lesen kann: „(…) Wenn jemand einen Menschen tötet (…), so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, so ist es, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten.“ [Quran, Sure 5 (Al Maida’a), Vers 32]

    Schön geblendet, Sie eifriger Lehrling der Taquiya. Jedoch:
    Juden und Christen sind keine „Menschen“. Sie sind Affen und Schweine (Koran 2:63-66, 5:59-60 und 7:166).
    Und? Was jetzt? Ratlos?
    Merke: Für Moslems sind nur Moslems „Menschen“.
    Also, zurück ins Körbchen!

    Don Andres

  188. #217 WissenistMacht (03. Jan 2011 20:24)

    Schade eigentlich. Jetzt wäre es nämlich interessant geworden…

  189. #217 WissenistMacht

    Ich will es nicht so negativ sehen und ich hätte seine Religion gerne verteidigt, als Mini-Voltaire, aber Muslime taugen nicht als Agnostiker und das wäre für mich das Signal gewesen, der Satz „Wenn es einen Gott geben sollte, dann könnte es auch Allah sein … oder ein anderer“. Tja, schade!

  190. #220 Rechtspopulist (03. Jan 2011 20:26)
    #217 WissenistMacht (03. Jan 2011 20:24)

    So ist es.

    Noch nicht mal meine kleine Nachfrage nach etwas, was doch die „ganze Welt“ weiss, wurde beantwortet.

  191. Text der Petition
    Der deutsche Bundestag möge beschließen, dass bilaterale Abkommen – betreffend die Soziale Sicherheit – geändert und dem sich aus dem Grundgesetz ergebenden Gleichbehandlungsgrundsatz angepasst werden.

    Begründung
    Die Bundesrepublik Deutschland ist mit einer Vielzahl anderer Staaten – Abkommen über die Soziale Sicherheit eingegangen. Beispielhaft sei hier das deutsch-türkische Abkommen zur Sozialen Sicherheit vom 30.04.1964 genannt.

    Aus dem Inhalt dieses Abkommens kann sich ergeben, dass für in Deutschland lebende, in Deutschland GKV-Versicherte, Türken, auch eine kostenlose Familienversicherung für die in der Türkei lebenden Familienangehörigen, zu Lasten der deutschen GKV, bestehen kann. Hieraus leitet sich aus der gängigen Praxis ab, dass u.a. auch die Eltern der in Deutschland lebenden Türken kostenlos mitversichert werden können. Dies stellt eine Ungleichbehandlung aller deutschen Staatsangehörigen gegenüber dem vorgenannten Personenkreis dar, da sie Ihre Eltern nach geltender Rechtlage nicht mitversichern können. Hier muss der Gesetzgeber Regelungen herbeiführen die den Gleichheitsgrundsatz des GG berücksichtigen.

  192. #223 Rechtspopulist (03. Jan 2011 20:28)

    Die Judit hat dir so ein schönes Gedicht geschrieben und du guckst nicht mal!!!

    🙄

  193. #226 Heimchen am Herd (03. Jan 2011 20:31)

    Ich bin gerade mit der Petition beschäftigt, die ist wichtiger…

    Da fehlen noch Unterschriften.

  194. Wahrscheinlich habe ich die Anekdote hier schon einmal gepinselt. Sie wird Nils Bohr, dem dänische Physiker und Nobelpreisträger angedichtet. Ein Physiker-Kollege, der ihn besuchte, wunderte sich über das Hufeisen, das über dem Eingang zum Haus hing: „Sie, Herr Prof. Bohr, und ein Hufeisen? Glauben Sie etwa im Ernst daran?“ Bohr soll geantwortet haben: „Selbstverständlich nicht! Aber es soll auch dann helfen, wenn man nicht daran glaubt!“ :mrgreen:

  195. @#180 schmibrn (03. Jan 2011 19:26)

    “WissenIstMacht” wird bei Zeiten noch sehr viel deutlicher machen, dass er doch schon vor Jahren zum Islam konvertierte. Da kann es nichts schaden, hier schon mal ab und an zur “richtigen”, nämlich der islamischen Seite zu springen. Die entsprechenden Kommentare von damals kann man dann als Beweis wunderbar hervorkramen.

    Den Verdacht(!) habe ich eigentlich auch.

    Sieht doch jeder, mit welcher Inbrunst der mit einer moslemischen Ehefrau beglückte und in Tunesien lebende „WiM“ immer wieder nur auf Christen rumhackt, das Grundgesetz abwertet und Islamkritikern dumm diffamierend sogar in den Rücken fällt.

    Aber vielleicht täuschen wir uns. Vielleicht handelt es sich nicht um Taktik, sondern bloß um senile Alterserscheinungen eines Menschen, der sich ja auch in der Rolle eines „Kavaliers alter Schule“ gefällt. 😉

  196. Lieder, leider, leider…

    Jeder der hier (abendländisch) Diskutierenden würde wohl jeden, egal, aus welcher Herren Länder, jeden neugierig und in Erwartung befruchtender Gedanken hier begrüßen, willkommen heißen, gerne integrieren.

    Und es zeigt sich aber am Beispiel #sytemkritik:
    Der Chip ist drin. Und dieser Chip ist offenbar auch mit noch so viel Bildung nicht rauszukriegen. Gehirngewaschen.

    Das könne wir hier im Abendland, das in jeder Hinsicht vom freien, individuellen Dafürhalten und konstruktiven Aufeinandertreffen solcherlei Dafürhaltereien lebt, nicht nur nicht gebrauchen sondern auch nicht bezahlen.

    Zur Erinnerung: ‚Bezahlen‘ bedeutet – einen Tag, mehrere Tage, Wochen, Monate im Jahr für etwas arbeiten, um entweder eine Schuld (= ‚ich soll‘ = Kredit) zu begleichen oder ein Investment (= ‚ich will‘) zu tätigen.

  197. #plapperstorch

    „Ihr Chip ist drin, begeben Sie sich in psychiatrische Behandlung oder schleichen Sie sich, bevor Sie den kKpf blutig geschlagen bekommen.“ von #205 scabo

    sie brauchen sich nicht zu entschuldigen. für wen oder was denn auch? ich habe sie und auch einige andere als gute diskussionspartner kennengelernt. ich finde es einfach nur von pi beschämend, dass beleidigungen geduldet werden. ich würde gerne auf ihre fragen eingehen, aber ich mag es nicht mich beleidigen zu lassen, zu guter letzt: ich lebe in einem land, in dem das GG gilt. wenn es mir nicht passen würde, dann hätte ich schon die flatter gemacht.

  198. @schmibrn + @xRatio:

    Es ist ja gut, dass ich inzwischen auf Eurer Endzeitliste gelandet bin.

    Vernünftige im Blog, die mich ein wenig besser kennen, nehmen mich jedenfalls anders wahr.

    Mit Leuten wie Euch ist jedenfalls kein Staat zu machen – ja nicht mal in unserer neuen Partei seid Ihr richtig am Platz. Ganz frei nach Sarrazin: Spinner brauchen wir dort nicht 😉

  199. #200 Systemkritik (03. Jan 2011 19:58)
    die erklärungsmodelle stehen nicht zur debatte, mir geht es hierbei um unschuldige zivilisten, die niedergemetzelt werden.

    Auch wenn es wehtut: seit dem 11.09.2001 gab es 16606 Tote durch muslimischen Terror.

    Und das ist die aktuelle Liste der letzten zwei Monate, die Weihnachtsüberraschungen sind noch nicht inkludiert, wie Nigeria und Ägypten:

    Und bitte daran denken: Es handelt sich „nur“ um Anschläge, bei denen es Tote gegeben hat; der „Weihnachtsbomber“ im Delta-Flugzeug z.B. ist NICHT eingerechnet, denn sein Anschlag wurde verhindert. Auch Anschläge mit Verletzten, ohne Tote, sind nur in Ausnahmefällen einbezogen (bitte auf der Seite von TROP nachsehen).
    Eine (keine Vollständigkeit behauptende) Liste von Angriffen von Muslimen auf Christen oder Juden findet sich ebenfalls bei TROP.

    Woche vom 18.-24.12.2010:

    – 24 Jihad-Anschläge, 158 Tote, 191 Verletzte

    Woche vom 11.-17.12.2010:

    – 32 Jihad-Anschläge, 162 Tote, 347 kritisch Verletzte

    Woche vom 04.-10.12.2010:

    – 23 Jihad-Anschläge, 145 Tote, 307 Verletzte

    Woche vom 27.11.-03.12.2010:

    – 29 Jihad-Anschläge, 86 Tote, 104 Verletzte

    Monat November 2010:

    144 Jihad-Anschläge in 15 Ländern gegen Mitglieder von 5 Religionen
    609 Tote, 1.252 kritisch Verletzte

    Die meisten Tote sind Muslime selbst, gibt Ihnen das denn nicht zu denken?

    Und wollen sie als Muslim so leben, oder vielleicht doch mehr Freiheit und Respekt geniessen, wie in unseren westlichen Werten und dem GG verankert, dafür aber das GG anerkennen und NICHT die Scharia? Selbstmordattentäter und Terror öffentlich verurteilen? Überall? Dann setzten Sie sich dafür ein.

    Shalom

  200. #232 Systemkritik

    Sicher spreche ich nicht für Alle, eher die Minderheit auf PI, aber Sie dürfen mir glauben, dass ich keinen wegen seiner Herkunft, seines Glaubens oder was sonst noch missachte. Mir bereitet es nur eine diabolische Freude, mich an Muslimen zu reiben. Religiös waren mir schon einige überlegen, aber damit kann ich leben. Wenn aber das Religiöse auf den Logos trifft, dann ist zappenduster. Kann auch gar nicht anders sein, denn der göttliche Logos muss sich ja nicht mit dem meinen, einem hoffentlich menschlichen, decken. Nur kann ich niemand fragen, was Gottes Vernunft ist. Sicher wollen mir das viele Menschen erklären, aber das sind eben nur Menschen. An die muss ich nicht glauben.

  201. @ #19 nockerl (03. Jan 2011 13:47)
    Unterschätzt mir den Herrmann nicht! Auch wenn ich als bayerischer Wähler nicht alles fressen will, was er so von sich gibt: Unter den durchgemerkelten CSU-Weicheiern ist er einer der Aufrechtesten.
    Und hier möchte ich noch eine Lanze für den auf diesem Blog so häufig geschmähten bayerischen und bundesdeutschen Verfassungsschutz brechen (ich kenne zwei Leute näher, die für diese Institution arbeiten): DIE HABEN UNSER GRUNDGESETZ GELESEN UND VERSTANDEN und sie handeln danach!
    Also, bitte, sucht Euch Eure Feinde dort, wo diese tatsächlich Unheil anrichten – beim „Verfassungsschutz“ werdet Ihr bestimmt nicht fündig werden.

    Don Andres

  202. #232 Systemkritik (03. Jan 2011 20:43)

    „ich finde es einfach nur von pi beschämend, dass beleidigungen geduldet werden.“

    ich werde vom Islam nicht nur beleidigt, als Ungläubiger bin ich für dich der letzte Dreck, sowas wird bei euch gleich abgeschlachtet.

    Also, halt mal den Ball flach und kümmer dich lieber um die Opfer eures Gesellschaftssystems.

  203. #238 Rechtspopulist

    Lieber Rechtspopulist, ich habe täglich Kontakt zu Muslimen, nicht erst sein 9/11. Bisher habe ich’s überlebt. Also: Ball flach halten! :mrgreen:

  204. #182 schmibrn (03. Jan 2011 19:26)

    „“WissenIstMacht” wird bei Zeiten noch sehr viel deutlicher machen, dass er doch schon vor Jahren zum Islam konvertierte. Da kann es nichts schaden, hier schon mal ab und an zur “richtigen”, nämlich der islamischen Seite zu springen. Die entsprechenden Kommentare von damals kann man dann als Beweis wunderbar hervorkramen.“

    Fanatiker wie du können das Hetzen doch nicht lassen…

  205. #232 systemkritik:

    ch lebe in einem land, in dem das GG gilt. wenn es mir nicht passen würde, dann hätte ich schon die flatter gemacht.

    Mal ganz abgesehen von dem fehlerhaften Deutsch, das nicht auf sonderliche Bildung schliessen lässt: Es geht nicht darum, in welchem System Sie jetzt gerade leben, sondern darum, wohin sich dieses System Ihrer Meinung nach entwickeln soll.

    Konkret: Ist „Gottes Gesetz“ (Scharia) höherwertig als unser Grundgesetz?

    Da gibt es nur „Ja“ oder „Nein“.

    Die Frage ist simpel und beantwortbar. ich frage ja nicht: Schlagen Sie Ihre Frau immer noch?

  206. #236 zahal

    wie können sie es nur wagen, die bild zeitung zu zitieren? eine zeitung, die einen muselmannischen gastautor beherbergt 🙂 pi-leser sind doch gegen medienmainstream, dachte ich immer 🙂

    ich finde es nicht ok, dass hier tote gegeneinander gerechnet werden, das klingt nach sandkasten im kindergarten alter. es sind genügend muslimische zivilisten durch die invasoren der isaf ums leben gekommen. und jeder tote, egal welcher herkunft, religion, rasse ist einer zu viel.

  207. #242 systemkritik:

    na mit solchen menschen wie sie reibe ich auch gerne

    Na, was reiben wir denn? Vielleicht einen gemeinsamen Schoppensalamander? Habe ich mit Moslems bereits getan 😉

  208. Die csu verrät seit eh und je das dt. volk.
    Schon stoiber tönte NIcht mit uns!
    als die tschechei in die eu sollte. Wegen der benes-dekrate.

    Als es soweit war, hat er zugestimmt, wie beim euro.

    Jetzt war seehofer in prag – kein wort über die benes-dekrete, obwohl sich nach 1945 bayern zum schutzpatron der sudetendeutschen erklärte, die zum großen teil nach bayern vertrieben worden waren.
    Damals waren sie wählerreservoir für die CSU.

    Im schlepptau hatte er den Posselt, sprecher der sudetendeutschen.
    Dafür, dass er sich noch fetter fressen kann, hielt er sich verräterisch im hintergrund.

    Das ist die C*SU in reinkultur – lügner und verräter auf allen gebieten.

  209. #241 plapperstorch (03. Jan 2011 20:54)

    „Lieber Rechtspopulist, ich habe täglich Kontakt zu Muslimen, nicht erst sein 9/11. Bisher habe ich’s überlebt. Also: Ball flach halten!“

    Na, dann will ich den Islam nicht länger beleidigen und bin dann wech – den Ball flach halten…

    Ilhamdulillah!

    P.S.: Was erzählst du den Angehörigen, derer, die‘s nicht überlebt haben, den Verfolgten und Gefolterten – sagst du denen auch: „Haltet den Ball flach!“?

  210. #244 WissenistMacht

    Auch die Frage nach dem Schlagen einer Frau lässt sich mir ja oder nein beantworten. Ansonsten scheint es nicht Ihrem Niveau zu entsprechen, auf Rechtschreibung zu pochen. Ich weiß ja nicht, woher Systemkritik herkommt, aber ich bin mir sicher, dass ich seine Muttersprache schlechter kann, als er die meine (und das war Polnisch :mrgreen: , was ich überhaupt nicht mehr kann).

  211. #245 wissenistmacht

    danke für ihren netten hinweis. liegt aber wohl an meinen genen, dass ich wohl nicht so gut integriert bin 😉

    gegenfrage: mögen sie ihre mutter mehr, oder ihren vater??
    ich habe schon die frage beantwortet. aber noch einmal für sie: die bundesrepublik ist ein demokratischer staat, in dem die bürger sich für das GG entschieden haben. dessen bin ich mir bewusst und ich akzeptiere das. wenn es mir nicht passt, dann wandere ich in ein anderes system aus. also habe ich kein interesse daran, am jetzigen system zu rühren und kann bis dato auch menschen nicht verstehen, die das tun möchten.

  212. #237 plapperstorch (03. Jan 2011 20:49)

    „Religiös waren mir schon einige überlegen, aber damit kann ich leben.“

    Aus dir wird noch ein guter Muslim, dem religiös auch niemand mehr „überlegen“ sein wird, was auch immer das bedeuten soll.

  213. #250 Rechtspopulist

    Ich dachte Sie sind wech … hätte ich das gewußt, hätte ich den Schnabel gehalten … bin ja kein Highlander … Sie wissen schon: es kann nur einen geben!

  214. #249 Systemkritik (03. Jan 2011 21:04)

    „die bundesrepublik ist ein demokratischer staat, in dem die bürger sich für das GG entschieden haben. dessen bin ich mir bewusst und ich akzeptiere das. …und kann bis dato auch menschen nicht verstehen, die das tun möchten.“

    So, so, das akzeptierst du als Muslim. „…bis dato… Und ah… ab wann ist dann für dich das islamische Gesellschaftssystem durchzusetzen?

  215. #251 plapperstorch (03. Jan 2011 21:07)

    „Ich dachte Sie sind wech …“

    Schau du mal lieber, dass es mit deiner Religiosität klappt. Nicht, dass dir noch irgendein Moslem in dieser Hinsicht überlegen ist…

  216. #252 Systemkritik

    Ich auch, aber nicht von Anfang an. Die Stationen meines Lebes waren: Polen (Schlesien) – Hessen – Niedersachsen – Bayern – Rheinland. Hier bin ich nun und kann nicht anders und hier bleibe ich auch bis zum bitteren Ende.

  217. #254 Rechtspopulist

    Dat han se nun irjenwie falsch verstunn. Isch bin nit religiös, sondern so ein Drittel-Agnostiker mit Hufeisen.

  218. #257 plapperstorch

    bin ein auf pfälzischem boden geborener hessischer türke mit deutschem pass

  219. #248 plapperstorch:

    Ansonsten scheint es nicht Ihrem Niveau zu entsprechen, auf Rechtschreibung zu pochen.

    Über Rechtschreib- oder gar Tippfehler würde ich mich nie echauffieren. Bei gravierenden Grammatikfehlern muss man das (als Hilfe im Sinne von @Argutus) aber tun dürfen.

    Tipp: Nach „wenn“ nie „würde“! Das ist eine Katastrophe.

  220. #256 plapperstorch (03. Jan 2011 21:13)

    „Dat han se nun irjenwie falsch verstunn“

    Guggst du hier nochmal:

    „Religiös waren mir schon einige überlegen, aber damit kann ich leben. Wenn aber das Religiöse auf den Logos trifft, dann ist zappenduster. Kann auch gar nicht anders sein, denn der göttliche Logos muss sich ja nicht mit dem meinen, einem hoffentlich menschlichen, decken.“

  221. #248 plapperstorch:

    Auch die Frage nach dem Schlagen einer Frau lässt sich mir ja oder nein beantworten

    Nicht in der Art, wie ich die Frage gestellt habe. Die ist nämlich perfide, wenn Sie sich die beiden möglichen Antworten überlegen 🙂

    Lesen Sie die Frage noch einmal genau durch.

  222. #259 WissenistMacht

    Wenn ist würdelos … Sie und ich haben das mit der Muttermilch aufgesogen, aber das mach den Menschen nicht aus. Können wir uns darauf verständigen?

  223. #244 WissenistMacht (03. Jan 2011 20:56)

    „Die Frage ist simpel und beantwortbar. ich frage ja nicht: Schlagen Sie Ihre Frau immer noch?“

    Auf diese Art und Weise die Fragen zu stellen, ist schon …ähm… leicht boshaft. 😉

  224. @#235 WissenistMacht (03. Jan 2011 20:47)

    Vielleicht versuchen Sie es einmal mit einem Argument statt mit Pöbeleien aus der untersten Schublade.

    Rumschreien können Sie bei sich zu Hause. Hier sollten wir schon (auch wenn es schwer fällt) die Contenance wahren.

  225. #262 plapperstorch:

    Da stimme ich zu.

    Und jetzt lesen Sie bitte noch oben das „immer noch“. Beim Nachdenken über die Antworten erkennen Sie dann die Perfidie.

  226. #266 WissenistMacht

    Ich weiß nicht, für wie dumm Sie andere Menschen halten, aber ich halte das immer für kein gutes Zeichen. Ich bin Anwalt, da sollte man der Worte Waagschale kennen.

  227. #249 Systemkritik (03. Jan 2011 21:04)

    Immerhin – sind Sie manns genug, zuzugeben, daß das Grundgesetz für Sie nur solange gelten soll, bis sich die Mehrheitsverhältnisse im Sinne Ihrer Ideologie-Brüder (Islam-Faschisten) ändern.

    Und es zeigt sich wieder einmal (wie immer!), – Bildung hilft da gar nichts. Der Chip ist drin.

    Wissen Sie, mir wäre es aus pragmatischen Gründen völlig egal, wenn der eine (= Morgenland, Islam)ein orange Murmel und der andere (= Abendland, Aufklärung) eine blaue Murmel hätte, und sich jetzt gestritten werden würde, wer welche Murmel bekommt.
    Ohne zu zögern würde ich in Zeiten der Not die blaue Murmel hergeben und die orange Murmel annehmen.

    Nur: Die orange Murmel weiß schon alles, während die blaue Murmel etwas weiß und neugierig, wissbegierig, unbestimmt in Zukünftiges rollt. Und da ich Zukunft mag, würde ich ums Verrecken meine blaue Murmel nicht hergeben. Nicht einmal gegen tausend orange Murmeln.

    Sie haben eine orange Murmel. Pech gehabt. So ungerecht ist die Welt.

  228. #232 xRatio (03. Jan 2011 20:38)

    „Sieht doch jeder, mit welcher Inbrunst der mit einer moslemischen Ehefrau beglückte und in Tunesien lebende “WiM” immer wieder nur auf Christen rumhackt, das Grundgesetz abwertet und Islamkritikern dumm diffamierend sogar in den Rücken fällt.“

    Und dann lese man das:

    #265 xRatio (03. Jan 2011 21:32)

    „Vielleicht versuchen Sie es einmal mit einem Argument statt mit Pöbeleien aus der untersten Schublade.
    Rumschreien können Sie bei sich zu Hause. Hier sollten wir schon (auch wenn es schwer fällt) die Contenance wahren.“

    @OhneRatio:
    Dein widerwärtiges Gepöbel ist nicht mal mehr „unterste Schublade“. Es ist bereits unterirdisch.
    Wo jemand lebt und was für eine Frau er hat, ist seine Sache. Oder etwa nicht?
    Peinlicher als deine persönlichen Attacken gegen Ungläubige geht’s nimmer.

    Als religiöser Fanatiker wirst du dich damit abfinden müssen, dass es hier auch Kommentatoren gibt, die mit eurem „Abendland-in-Christenhand“-Geplärre nichts zu tun haben wollen.

  229. #267 plapperstorch (03. Jan 2011 21:35)

    „Ich bin Anwalt, da sollte man der Worte Waagschale kennen.“

    Es gibt auch unfähige Anwälte.

  230. #267 plapperstorch:

    Ich halte Sie mitnichten für dumm. Es gibt nur eben Fragen, die (auch vor Gericht) nicht mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden können, wenn man sich nicht sofort ins Unrecht setzen will.

    Gerade dem Anwalt sollte das geläufig sein. Rechtspopulist (siehe oben: „böswillig“) hat es sofort verstanden 🙂

  231. #269 Rechtspopulist

    Selbst wir können manchmal einer Meinung sein. Die Welt ist kompliziert :mrgreen:

  232. #270 Rechtspopulist

    Ich weiß das, denn ich kenne einen. Sitze grade auf seinem Stuhl.

  233. #269 Rechtspopulist:

    Danke! Aber ich denke es ist besser, solchen Religioten überhaupt keine Erklärungen mehr anzubieten. Sie verstehen es in ihrer Verbohrtheit eh nicht 😉

  234. #272 plapperstorch (03. Jan 2011 21:42)

    Der Herr Anwalt hat übrigens meine Frage unbeantwortet gelassen:

    „Was erzählst du den Angehörigen, derer, die’s nicht überlebt haben, den Verfolgten und Gefolterten – sagst du denen auch: “Haltet den Ball flach!”?“

  235. #271 WissenistMacht

    Quasi in Ergänzung zu #273:

    Ich sage meinen Pappenheimern immer, sie sollen wenn möglich nur mir ja oder nein antworten. Wenn das nicht geht, muss die Frage neu formuliert werden. Hab ich so in den USA gelernt. Da kann man jeden StA damit aus der Ruhe bringen. Als Zeuge (oder sonstwas) muss ich antworten und darf sogar im Zusammenhang antworten, aber ich brauche es nicht. Nein ist auch eine Antwort. Aber jetzt weiß ich, was ich in den letzten fast 30 Jahren falsch gemacht habe. Es ist nie zu spät …

  236. #238 Don Andres (03. Jan 2011 20:50)

    Ich wollte in keiner Weise den Verfassungsschutz Bayerns angreifen und bin auch der Meinung, dies nicht getan zu haben.

    Mir ging es um den politischen(!)Druck, der ausgeübt wird, um den Verfassungsschutzbericht mit dem richtigen Ergebnis präsentieren zu können. Ich hoffe allerdings, dass die sachlichen Erwägungen, die sicherlich von den Beamten vorgebracht werden, überwiegen.

    Warten wir es ab – wir werden es im März sehen, ob meine Unkenrufe berechtigt waren.

  237. #257 Systemkritik (03. Jan 2011 21:14)

    bin ein auf pfälzischem boden geborener hessischer türke mit deutschem pass

    Tja, wenn’s mit rechten Dingen zugehen würde, wären Sie ein Deutscher mit türkischen Wurzeln.

    Sie aber deklarieren sich selbst als Türke – mit deutschem Pass.

    Viel Spaß in den kommenden zwei Jahren beim Ausschau halten nach einem Land, in dem Sie Ihre Existenz sichern können.

    Ich habe es vor 6 Monaten bereits gesagt: Die Muslime sind so doof, daß sie sich viel zu früh aus der Deckung gewagt haben. Die Bevölkerungszahlen sind derzeit noch so, daß sie in den kommenden Jahren ganz einfach hinweggepustet werden. Hätten die Muslime 15 Jahre ab jetzt gewartet, sähe die Sache anders aus. Haben sie aber nicht.

  238. #274 WissenistMacht (03. Jan 2011 21:44)

    Das interessante dabei sind die Verhaltensmuster, die dieser Typus Mensch an den Tag legt. Sie sind immer gleich nach dem Motto: „Willst du mein Freund nicht sein, schlag ich dir den Schädel ein!“

    Der Atheist, der Skeptiker und der ungläubige sind dem Religiösen ein dorn im auge – und das weit mehr als etwa irgendwelche Muslime.

    Dem Beleidigt-Sein folgen dann die üblichen „Hass“-Vorwürfe, gepaart mit persönlichen Angriffen.

    Ich sehe in einem solchen Verhaltensmuster deutliche Parallelen zu denjenigen Mustern, die mir vom Islam her bekannt sind.

  239. ->#233 WissenistMacht (03. Jan 2011 20:47) ( ->#schmibrn & #xRatio)
    …ja nicht mal in unserer neuen Partei seid Ihr richtig am Platz…

    Wieder drei Dummheiten in einem Absatz:
    – unsere Partei; wer ist „unser“?, von wem haben Sie ein Mandat erhalten? Irgendein hin und wieder zustimmendes amüsiertes Zunicken zu einem Ihrer ansonsten langweiligen Trällersonaten und zu Ihren Entwürfen in ein phantasievolles NICHTS können Sie nicht als „meine Gefolgschaft“ bezeichnen.
    – Sie sind nicht Chef der Freiheit. Fragen Sie doch mal bei Stadkewitz nach wegen eines möglichen Parteiausschlußverfahrens für #schmibrn und #xratio. Beide haben sich zutreffend zur Sache geäußert. Anstatt sie zu diffamieren, könnten Sie sich an ihnen ein Beispiel nehmen. Deren Aussagen sind mindestens ebenso durch die geltende Meinungsfreiheit gedeckt wie Ihre eigenen piefigen Animationsappelle. „Meinungsfreiheit“ ist doch Ihre geschätzte Camouflage.
    – „Spinner sind hier fehl am Platze“: Wenigstens ansatzweise selbsterkennend.

  240. #278 scabo (03. Jan 2011 21:49)

    Wäre ich in Indien geboren und hätte einen indischen Pass, dann würde ich allerdings auch sagen: Ich bin Deutscher mit indischem Pass.

    Es ist ja nur ehrlich und konsequent, wenn jemand klar sagt, was er ist.
    Wenn nun jemand als Moslem als PI-Kommentator auftritt, dann muss er natürlich damit rechnen, dass er hier so manche unangenehme Fragestellung vorgesetzt bekommt.

    Umgekehrt dürften die Reaktionen kaum anders sein, wenn jemand als Baha’i auf dem Muslimmarkt herumgeistert…

    Schon vor 30 Jahren war mein Arzt ein Türke mit deutschem Pass – und es wäre schon damals lächerlich gewesen, die Sache anders zu benennen.
    Allerdings war dessen gesammte Familie derart unreligiös, dass so etwas wie Islam kein Thema gewesen wäre.

  241. #280 zirngiebel (03. Jan 2011 21:52)

    Wer hat denn da seinen Adlatus herbeigeschleppt?
    Ist der Gottesdient vorbei oder was?

  242. #46 plapperstorch (03. Jan 2011 14:35)

    Der „Quark“ bedeutet soviel: Dass Mohammed, der entweder selbst manipulativ gegen das frühe Schrifttum hetzte oder von einem „Unbekannten“ aufgehetzt wurde zur Zeit der Vorbereitung auf die Eroberung Mekkas nicht echt um die Bethäuser der Juden und Christen besorgt gewesen ist, sondern einen solchen Vers einzig losließ um „Glaubwürdigkeit“ für seine Lügen bei den Landsleuten zu bekommen …….

    Zu der Zeit als dieser Vers entstanden ist sind von Mohammed bereits soviele offene oder unterschwellige Anschuldigungen gegen die Aufzeichner des frühen Schrifttums („Bibel) gemacht worden, soviele Verdrehungen vorgebracht worden in Bezug auf Jeschua, auf Abraham, auf Mose, Mariam, Jizhaak …. wie etwa der Angriff den Ismael über Jizhaak erheben zu wollen …., daß unmöglich seriös argumentiert werden kann, dass Mohammed an den Bethäusern derer die er entweder als bewußte Betrüger meinte oder, so er die „ihm gegebenen Einflössungen wirklich bekam und diese ernstlich nahm“, der Meinung gewesen sein muß Juden und Christen seien ihrerseits Getäuschte.

    Zu DER Zeit damals – also vor der Eroberung Mekkas – KÖNNTE er sie phasenweise noch für Seelen gedacht haben die ihrerseits Getäuscht worden sind …… dann WÄRE so ein Vers als Regung von einer gewissen „Ehrbarkeit“. Wie ich vorhin ausführte IST diese jedoch nicht wirklich ernst zu nehmen, da bereits die Fülle der Umpositionierungen des Korans in Mohammed so etwas hervorgerufen haben müßte, wie die Juden und Christen seien entweder sehr dümmlich oder sehr böse …….

    Mohammed hinterfrug OFFIZIELL Zeit seines IRDISCHEN LEBENS nie selbst die Glaubwürdigkeit der Koranlehre und auf dieser Schiene dahinreisend wissen wir wie er seine Einstellung zu Juden und zu Christen hin drastisch änderte.

    Mohammed der aus heutiger Sicht entweder betrügerisch Handelnde oder zumindest der von einem falschen „Gabriel“ Betrogene, dies letztere doch später irgendwie SPÜREND, DENNOCH INNERLICH BLOCKEND schlug umso mehr um sich umso größer er seine innersten Zweifel werden spürte ………

    Auch seine Nachfolger kennzeichnet heute speziell diese Haltung, ein Reflex der Denkenden schier unfassbar ist, daß Kritik – also die Realisierung von Zweifeln – geblockt, HINWEGGEFRAGT, etc… bis zur aggressiven Handlung abzuwehren versucht wird.

    Zweifelsbeseitigung wird speziell vor der Eroberung Mekkas eine gewichtige Angelegenheit in Mohammeds Überlegungen gewesen sein…. die damalige Aussage in Bezug auf die Bethäuser von Juden und Christen bei der Distanz des damals bereits koranisch Gemachten zu den biblischen Schriften kann nur noch als ein kleiner Scheinversuch gewertet werden für Zweifler in seiner Truppe so etwas wie „Legitimation“ für den Angriff zu erschaffen …

    Wer Juden und Christen und die von ihnen erschaffenen Bethäuser wirklich respektiert wird auch nicht so weiter“dichten“ wie dies nach Vers 40 geschehen ist …..

    Du solltest aus diesem ziehen können, plapperstorch, daß nicht überall wo Friede und Respekt augenscheinlich drauf steht auch wirklich Friede und wirklich Respekt drin sind.

  243. @Systemkritik

    ich habe nichts gegen konstruktive kritik. dass es einige menschen gibt, die sich als muslime bezeichnen, auf machtbestreben und patriarchalismus setzen ist mir auch klar.

    Sorry aber der islamische Prophet, Kriegsherr und Eroberer Mohammed war einer der erfolgreichsten Machtstrategen der Geschichte und dass Islam nicht Männerherrschaft rechtfertigt und vorlebt, kannst du selbst Claudia Roth nicht glaubhaft machen.

    aber bitte, das hat mit dem islam nichts zu tun.

    Was hat denn mit dem Islam zu tun, wenn nicht seine realen Auswirkungen in den Ländern, wo er herrscht, seine Schriften und das Leben ihres Verfasser?

    es gibt auch “böse” verse, allerdings kann ich immer wieder nur betonen, bitte im kontext betrachten.

    An den üblen Teilen des Koran gibt es nichts „im Kontext zu betrachten“, ausser dass Mohammed in Mekka gemäßigtere Vorschriften vom Engel Gabriel diktiert bekam und als es notwendig erschien, wurden diese Texte kriegerischer und brutaler, je nach Situation und Lebenssituation des islamischen Propheten. Am Ende rechtfertigte er Mord, Verstümmelung und Prügel an Frauen. Das erscheint mir der Kontext.

    ich ziehe mir ja auch nicht aus dem StGB nur die “bösen” paragraphen und sage: euer rechtssystem ist vernichtend schlecht! und obwohl es gesetzesbücher gibt, gibt es immer noch gesetzesübertretungen.

    Unser StGB ist nicht perfekt aber eines der besten, modernsten, menschenfreundlichsten und fairsten der Welt – und es ist offen für vernünftige Veränderungen. Das alles kann man vom seit Mohammed nicht veränderten Koran sicher nicht sagen, auch wenn ev. du anderer Meinung sein wirst.
    Ein Vergleich ist deshalb wenig sinnvoll.
    Dass Islam nicht nur persönlicher Glaube, sondern eben auch Rechts- und bis heute unreformierbares Herrschaftssystemsystem ist, ist ein fundamentaler Teil des Problems.

    Grüße

  244. @#269 Rechtspopulist (03. Jan 2011 21:40)
    Fanatiker wie du können das Hetzen doch nicht lassen…

    Sie irren, mein Freund. Ich bin vollkommen a-religiös und schätze Ihre religionskritischen Beiträge durchaus.

    Für den moslemlastigen „WissenistMacht“ gilt das weniger. WiM hat bis heute nicht begriffen oder begreifen wollen, daß Art. 4 GG eines der schlagendsten Argumente gegen den Islam als eine grob verfassungsfeindliche Organisation hergibt.

    Gottesstaat, egal welcher Art, ist nach Art. 4 GG nämlich out. WiM will Art. 4 GG (daher?) am liebsten abschaffen.

  245. @#267 plapperstorch (03. Jan 2011 21:35)
    Ich bin Anwalt

    Glaube ich nicht. Obwohl das dringend erforderlich wäre, haben Sie sich mW noch nie kompetent zu Rechtsfragen geäußert.

    Bei PI gibt es generell viel zu wenig fähige Juristen.

  246. Erg. zu (03. Jan 2011 22:08)

    @Systemkritik

    und obwohl es gesetzesbücher gibt, gibt es immer noch gesetzesübertretungen.

    Das Gesetz des Islam rechtfertigt in manchen Punkten klar die Übertretung der Gesetze des StGB.
    Auch das kannst du nicht bestreiten.

  247. @plapperstorch:

    Mach Dir bitte nichts aus xRatios Unterstellungen. So arbeitet er immer, siehe #285.

    Wer mir Moslemlastigkeit oder Unkenntnis des GG unterstellt, hat nicht verstanden, was ich dazu gesagt habe. Das ist alles dummes Geschwätz. Daher kann er Dir auch leicht unterstellen, kein Anwalt zu sein 😉

  248. #285 xRatio (03. Jan 2011 22:11)

    „Sie irren, mein Freund. Ich bin vollkommen a-religiös…“

    Ich hatte das auch so in Erinnerung, allerdings habe ich mich dann doch sehr über deinen indiskutablen Stil gewundert.
    WiM vorzuwerfen, er sei „moslemlastig“ ist mehr als nur abwegig. Und den Vorwurf, demgemäß WiM „immer wieder nur auf Christen rumhackt, das Grundgesetz abwertet und Islamkritikern dumm diffamierend sogar in den Rücken fällt“, kann man nur als kompletten Quatsch werten, wenn man weiß, was WiM hier regelmässig schreibt.

    Üblicherweise kommen solche Statements exklusiv aus der fanatisch-christlichen Ecke.

  249. #286 xRatio (03. Jan 2011 22:12)

    Bei PI gibt es generell viel zu wenig fähige Juristen.

    Ich wage zu behaupten, dass dies kein PI-spezifisches Problem ist.
    Das Problem zieht sich bis Karlsruhe.

  250. #288 WiM: (ergänzend)

    Natürlich verhindert Art. 4 GG einen Ersatz des GG durch die Scharia. Er ermöglicht aber erst mannigfaltige Verbrechen (wie zum Beispiel die Verstümmelung Schutzbefohlener) unter dem Deckmantel des Religionsprivilegs.

    So etwas erkennen Nichtjuristen kaum. Und 1949 war das Problem nicht da.

  251. @#290 nockerl (03. Jan 2011 22:22) @#286 xRatio (03. Jan 2011 22:12)

    Bei PI gibt es generell viel zu wenig fähige Juristen.

    Ich wage zu behaupten, dass dies kein PI-spezifisches Problem ist.
    Das Problem zieht sich bis Karlsruhe.

    Stimmt!!! 🙂

  252. #290 nockerl (03. Jan 2011 22:22)

    Das Problem zieht sich bis Karlsruhe.

    Karlsruhe – nicht fähig oder nicht willens/bestochen? Gänzlich beurteilen (als Nicht-Jurist) kann ich’s nicht.

    Angesichts anderer Besetzungen von Spitzenämtern neige ich jedoch auch zu: NICHT FÄHIG.

  253. #286 xRatio (03. Jan 2011 22:12) @#267 plapperstorch (03. Jan 2011 21:35)
    //Ich bin Anwalt// „Glaube ich nicht.“

    Ich habe da auch gewisse Zweifel…

  254. #288 WissenistMacht (03. Jan 2011 22:17)

    Evor Braun: Deine Aussagen sind dokumentiert und wer insbesondere in einem Themenstrang wo´s um koranischen Terror gegen Christen geht als seine erste Wortmeldung Kirchenaustritt fordert, der bezeugte allemal wie sein Herz tickt.

    Du schriebst du wärest STOLZ auf deine muslimische Frau.

    Du schriebst NICHT, dass du stolz auf deine Frau bist weil sie den Koranismus überwunden hat …..

    So what ?

    Du bist so ziemlich der schrägste Typ, das U-Boot auf Periskoptiefe und meinst, die Schwenke deines Periskops liessen keine Rückschlüsse auf deine Herzensgesinnung zu…. auch dies ist typisch muslimisch: Uns viele andere für dumm zu meinen !

  255. #296 Maethor (03. Jan 2011 22:32)

    „Durch hirnrissige Diskussionen im Kommentarbereich gewinnt PI zweifellos zahlreiche Leser.“</i

    Dich zum Beispiel! 🙂

    Wo ist denn eigentlich die Panzerfaust Gottes abgeblieben?

  256. #291 WissenistMacht (03. Jan 2011 22:24)

    Diese Herumreiterei auf dem GG ist obsolet.

    Der §23 (Geltungsbereich) ist zugunsten eines komplett schwammigen, nichts- und allessagenden EU-§ gestrichen worden.

    Was ist ein Gesetz OHNE Geltunsgbereich wert? Genau. NICHTS.

    Seit der Wiedervereinigung haben wir de facto kein Grundgesetz mehr.
    Die BRD ist nichts weiter als die BRD Finanzagentur GmbH (Handelstegister Frankfurt am Main, Auszug HRB51411) unter Mandatsverwaltung der Aliierten.

  257. #298 xRatio:

    Religionsfreiheit erlaubt keine Straftaten und gewährt auch sonst keine Privilegien

    Ist die Verstümmelelung eines Kindes etwa keine Straftat?? Langsam wird Ihr Unsinn lästig. Wie oft soll ich das denn noch schreiben, bis Ihre selektive Wahrnehmung das zur Kenntnis nehmen will??

  258. @systemkritik
    Nur ganz kurz, falls Sie noch mit lesen. Systemkritik ist Ihr Name. Also Ihr Ziel: unser System zu kritisieren. Das ist aber deswegen schon problematisch, weil Sie ein Moslem sind in einem ausgesprochen islamkritischen Blog. Hier geht es um Islamkrititk. Und Sie müssen verstehen: Was hat ein Moslem in einem solchen Blog zu suchen?!Wenn Sie klug oder schlau gewesen wären, hätten Sie sich doch denken können, dass Sie hier ganz einfach fehl am Platze sind. Und da die Foristen hier nicht auf den Mund gefallen sind, und deren Intellekt ein scharfes Schwert ist, das Sie ja schon zu spüren bekamen, dann sollten Sie sich hier besser nicht mehr blicken lassen. Insofern sind die Foristen eine beachtliche schlagkräftige Truppe, die Sie sonst noch das Fürchten lehrt.

  259. Also, ich habe es doch immer vermutet,

    mein lieber WiM, du bist der Kalif von Bagdad!!!

    Liebe Grüße an deine liebe Frau!

    😀

  260. @ #299 Rechtspopulist:

    MICH hat PI quasi von Anfang an und wird es wohl bis zuletzt haben.
    „Panzerfaust Gottes“ sagt mir nichts.

  261. #301 WissenistMacht (03. Jan 2011 22:40)

    „Ist die Verstümmelelung eines Kindes etwa keine Straftat??“

    Was meinst du mit „Verstümmelung“ genau?

  262. #300 scabo:

    Ob nun Karlsruhe oder der EUGH oder EUGMR. Irgendjemand urteilt immer im Sinne der Religionen. Das ist das Fatale.

    Die Finanzordnung ist wiederum eine andere Kiste, die vielleicht in einigen Monaten die Oberhand gewinnen wird. Warten wir es ab! Ich bin bestens vorbereitet (auch dank Deiner Hinweise) 🙂

  263. #302 menschenfreund 10 (03. Jan 2011 22:41)

    Insofern sind die Foristen eine beachtliche schlagkräftige Truppe, die Sie [@systemkritik] sonst noch das Fürchten lehrt.

    🙂

  264. #304 Maethor (03. Jan 2011 22:43)

    „“Panzerfaust Gottes” sagt mir nichts.“

    Ich nenne „Graue Eminenz“ gerne mal so. 🙂

  265. #302 menschenfreund 10 (03. Jan 2011 22:41)

    Wie „schlagkräftig“ der Haufen hier ist, siehst du ja an der Petition…

  266. #303 Heimchen am Herd:

    Ich befürchte nur, dass in meinem Alter die Rolle des Kalifen von Bagdad ein wenig anstrengend wäre.

    Man denke nur an den grossen Harem, brrr 🙂

    Da bleibe ich doch lieber meiner süssen Frau treu!

  267. #309 Rechtspopulist (03. Jan 2011 22:48)
    Ich meinte ja auch „schlagkräftig mit Worten“. 😆

  268. Zur „Religionsfreiheit“

    Viele Laien ziehen aus dem verkürzt und damit natürlich auch von allen Moslems politisch grob irreführend verwendeten Wort „Religionsfreiheit“ die falschen Schlüsse (im Sinne irgendwelcher Privilegien).

    Das ist nicht der Inhalt des GG.

    Die sogenannte „Religionsfreiheit“ gibt es wie die meisten(!!) Grundrechte nur im negativen Sinne:

    Der Staat hat sich rauszuhalten: status negativus.

    Lesen Sie
    Art. 4 GG
    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
    (3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

    Primär relevant ist hier Absatz 1:

    Wenn die Freiheit des „Glaubens“ (absolut) „unverletztlich“ ist, dann heißt das nicht mehr aber auch nicht weniger:

    der Staat hat sich in religiöse Fragen überhaupt nicht einzumischen = Trennung von Religion und Staat.

    Absatz 2 „gewährleistet“ als „ungestörte Religionsausübung“ garantiert keine Straftaten (Beschneidungen, Prügeleien, „Ehrenmorde“, Diebstahl, Betrug etc.pp.).

    Die allgemeinen Gesetze gelten vollümfänglich auch für alle „Religiösen“, egal ob Moslem Christ oder sonstwas.

    Art. 3 Absatz 3 GG verbietet dem Staat darüber hinaus aussdrücklich jede Differenzierung nach der Religion.

  269. #312 xRatio (03. Jan 2011 22:51)

    „(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.“

    Na, dann…

  270. #305 Rechtspopulist:

    Jetzt erfinden wir mal eine Religion, die uns vorschreibt, unseren Kindern im Alter von drei Jahren die Nase und die Ohren abzuschneiden. Schwupps: vom Religionsprivileg gedeckt!

    Und transponiere das jetzt einmal auf Deine Vorhaut. Ich gehe mal davon aus, dass Du keine Phimose hattest 🙂

    Ich halte Körperverletzung für eine Straftat. es mag Leute wie xRatio geben, die das anders sehen.

    Übrigens sterben in diesem Land jedes Jahr ca. 10 kleine Jungen an diesem Unsinn. In D gibt es keine Zahlen dazu (meines Wissens).

  271. #314 Maethor (03. Jan 2011 22:54)

    Nicht „hilfreich“ im Ferkelschen Sinne, aber m.E. treffend. 😉

  272. #306 WissenistMacht (03. Jan 2011 22:45)

    🙂

    Es geht nicht (nur) um die Finanzordnung. Der Paragraph ‚Geltungsbereich‘ des Grundgesetzes wurde gestrichen (abgesehen davon, daß die im grudngesetz vorgesehene Volksabstimmung NACH Wiedervereinigung der DDR und der BRD als Verwaltungszonen der Aliierten uns, dem Deutschen Volk, von der deutschen Polit-Elite nach wie vor vorenthalten wird); ein Gesetz (bzw. hier besser: eine Verwaltungsvorschrift, die für Ruhe und Ordnung im Sinne der Haager Landkriegsordnung in besetzten Gebiete sorgen soll = Grundgesetz) ohne Geltungsbereciht ist nichts wert.

    ICH WILL die Volksabstimmung über eine Verfassung!!! Ich will kein (Besatzer-Verwaltungs-)Gesetz.

    Die oben gemachten Feststellungen sind keine Schrulligkeiten, sondern per jüngstem UN-Beschluß einzig anerkannter völkerrechtlicher Status der Bundesrepublik Deutschland. Im Sinne der UN ist die BRD kein völkerrechtlich anerkannter Staat sondern Verwaltungszone der Alliierten.

    Nicht umsonst werden wir innerhalb Europas hemmungslos zu Ader gelassen. Der Euro war der Preis für die Wiedervereinigung. Nachzulesen wo immer man will.

  273. zu #312 xRatio (03. Jan 2011 22:51)

    Genauer:

    Art. 3 Absatz 3 GG verbietet dem Staat darüber hinaus aussdrücklich jede Differenzierung allein wegen der Religion.

  274. #315 WissenistMacht (03. Jan 2011 22:54)

    „Ich gehe mal davon aus, dass Du keine Phimose hattest…

    Doch, hatte ich und von daher gab’s bei mir die Beschneidung im frühen Kindesalter.
    Just aus diesem Grunde sehe ich darin eher eine durchweg sinnvolle Maßnahme denn eine Körperverletzung.
    Allerdings ist das etwa gänzlich anderes als die weibliche Beschneidung, die ich für kriminell halte.

  275. #315 WissenistMacht (03. Jan 2011 22:54)

    „Übrigens sterben in diesem Land jedes Jahr ca. 10 kleine Jungen an diesem Unsinn. In D gibt es keine Zahlen dazu (meines Wissens).“

    Das liegt dann aber an der idiotischen Ausführung.

  276. ->#291 WissenistMacht (03. Jan 2011 22:24)
    …Natürlich verhindert Art. 4 GG einen Ersatz des GG durch die Scharia…

    Das wäre sehr zu wünschen, aber dieser löchrige Torso GG ist zu geschwächt, um die zahlreichen Attacken aus der Ecke „Rechts-Pluralismus“ noch erfolgreich abwehren zu können. Strafrechtler aus Freiburg und Erlangen diskutieren ernsthaft, ob nicht doch andere Rechtsformen neben dem gültigen Recht sinnvoll und evtl. notwendig sind. Dem Dammbruch durch Euphemismen wie „Vielfalt“, „Weltoffenheit“, „Toleranz“ etc. hält keine Rechtsform lange stand, die normativ auf soziale Dissonanzen reagieren will aber durch politische und mediale Einflußnahme keine Gestaltungskraft mehr hat.

  277. #278 scabo (03. Jan 2011 21:49)

    Die Muslime sind so doof, daß sie sich viel zu früh aus der Deckung gewagt haben. Die Bevölkerungszahlen sind derzeit noch so, daß sie in den kommenden Jahren ganz einfach hinweggepustet werden. Hätten die Muslime 15 Jahre ab jetzt gewartet, sähe die Sache anders aus.

    Das spricht höchstens dafür, dass es keine konzertierte Unterwanderungsverschwörung der muslimischen Welt gegen den Westen gibt, die Sie offenbar vermuten. Das macht die Sache (faktische Islamisierung) aber nicht weniger gefährlich, denn es ist eine dem Islam innewohnende Dynamik, andere Kulturen plattzumachen (siehe die vom Islam eroberten ehemals mehrheitlich von Christen bewohnten Länder).

    Man sieht diese Dynamik auch in dieser Diskussion beispielhaft an einem sogenannten integrierten Muslim wie @Systemkritik, der nicht die Werte des Grundgesetzes als eigene Werte verteidigt und Problemerkenntnis zeigt, sondern lediglich laue, unglaubwürdige Loyalitätserklärungen von sich gibt („ich lebe in einem land, in dem das GG gilt. wenn es mir nicht passen würde, dann hätte ich schon die flatter gemacht.“). Ohne diese Einzelaussage hier überinterpetieren zu wollen, ist es doch so, dass sie in das Bild passt, das Meinungsumfragen unter Muslimen offenbaren, wonach eine Mehrheit unter der Scharia leben will und ebenfalls eine Mehrheit Gewaltanwendung im Namen des Islams gutheißt.

    Angesichts der Geburtenentwicklung und der Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur ist es daher nicht verwunderlich, dass die Besorgnis der Nochmehrheit stetig zunimmt.

  278. #318 xRatio (03. Jan 2011 23:00)

    Das Problem ist die „ungestörte Religionsausübung“.

    Man fragt sich doch sofort: Was bedeutet dieses „Ungestört-Sein“ denn konkret?

    Etwa, dass Schächten plötzlich erlaubt wird, weil der Verzicht dieser sinnlosen Quälerei die Religionsausübung stören würde?

    Wie steht’s mit Kopptüchern für kleine Mädchen?
    Ist das auch „ungestörte Religionsausübung“? Der Verzicht auf Schwimmunterricht – zur Freude Allahs?

    Ich selbst hatte ja Glück, dass meine Eltern an alles mögliche glaubten nur nicht an irgendein christentum, insofern haben die mich in Ruhe gelassen. aber ich frage mich, wie denn die „ungestörte Religionsausübung“ ausgesehen hätte, wenn meine Eltern fromm katholisch gewesen wären…

  279. #319 Rechtspopulist:

    Bei Phimose (ca. 5% der Fälle) ist die Beschneidung geboten. In allen anderen Fällen halte ich sie ebenso wie die Beschneidung der weiblichen Genitalien für ein Verbrechen.

    In den USA gibt es eine Juristenvereinigung, die genau diesen Standpunkt vertritt und um seine Durchsetzung kämpft.

    Wenn sich ein Moslem (oder Jude) beschneiden lassen will, dann kann er das im Alter der so genannten Religionsmündigkeit selber entscheiden. Die Eltern haben bei einem so schwerwiegenden Eingriff (denk an die Toten!) kein Recht dazu.

    Nur dieses vermaledeite Religionsprivileg erlaubt dieses Verbrechen.

  280. #325 WissenistMacht (03. Jan 2011 23:10)

    Einerseits bin ich in meinem persönlichen Falle ganz froh über dieses „Verbrechen“. Andererseits kann ich deine Auffassung sehr gut nachvollziehen.

  281. #326 Rechtpopulist:

    Bei Dir war es auch keines.

    In USA gibt es bereits mehrere Klagen von Söhnen gegen die Eltern. Das ist eben ein freies Land. Da haben solche Klagen durchaus Aussicht auf Erfolg. Man stelle sich das einmal bei uns vor. 🙂

  282. #327 Wim Forts.:

    Übrigens, was mein „koranisches Weib“ anbelangt (Altölengel). Sollte es ein Sohn werden, kommt für sie eine Beschneidung keinesfalls in Frage (es sei denn bei medizinischer Indikation). So irren sich eben manche Leute in ihrer Verbohrtheit. 🙂

  283. #327 WissenistMacht (03. Jan 2011 23:20)

    Ich kann mich da schlecht reinversetzen, weil ich mit meinem Penis so wie er ist sehr zufrieden bin.
    Insofern ist Beschneidung für mich eher eine Sache der Hygiene (ich kenne es ja auch nicht anders) und zudem eine Art „Tuning“… 🙂
    Es ist natürlich vor allem in der Zeit nach der Beschneidung unangenehm, da die Eichel ja erstmal überhaus empfindlich ist, was sich erst langsam gibt.

    Allerdings sehe ich es auch so: Das ist ein chirurgischer Eingriff, der m.E. mit Metaphysik nichts zu tun haben sollte.
    Unter Religionsausübung fiele das bei mir nicht.

  284. #328 WissenistMacht (03. Jan 2011 23:23)

    „Übrigens, was mein “koranisches Weib” anbelangt (Altölengel)…“

    …so bin ich doch immer wieder überrascht, mit welch einer Portion Erlösung und Nächstenliebe so manche Christen hier doch unterwegs sind.

  285. #325 WissenistMacht hat recht:

    „Bei Phimose (ca. 5% der Fälle) ist die Beschneidung geboten. In allen anderen Fällen halte ich sie ebenso wie die Beschneidung der weiblichen Genitalien für ein Verbrechen.“

    Ja!

    Aber was unglaublich ist, dass diese verbrechen als religiöse handlung verkauft wird, weil gott das angeblich gefordert hat.
    Es ist eine ungeheure gotteslästerung, an seiner schöpfung herumzuschnippeln, tiere grausam zu tode zu quälen und bestimmte tiere als unrein zu behandeln.

    Gott machte alle Arten von Tieren des Feldes, alle Arten von Vieh und alle Arten von Kriechtieren auf dem Erdboden. Gott sah, dass es gut war.
    Gen 1,26 Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich. Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere auf dem Land.
    Gen 1,27 Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie.
    Gen 1,28 Gott segnete sie und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, bevölkert die Erde, unterwerft sie euch und herrscht über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf dem Land regen.
    Gen 1,29 Dann sprach Gott: Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen.
    Gen 1,30 Allen Tieren des Feldes, allen Vögeln des Himmels und allem, was sich auf der Erde regt, was Lebensatem in sich hat, gebe ich alle grünen Pflanzen zur Nahrung. So geschah es.
    Gen 1,31 Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut. Es wurde Abend und es wurde Morgen: der sechste Tag.

  286. #317 scabo:

    Ich bin vollumfänglich Deiner Meinung, dass es wirklich langsam an der Zeit ist, dieses Provisorium GG durch eine Konstitution in freier Entscheidung des Volkes zu verabschieden. Auch hier läuft aufgrund der Demographie die Zeit davon.

    Noch können wir es schaffen, diesen ganzen religiösen Unsinn im Sinne einer laizistischen verfassung aussen vor zu lassen – zum Wohle aller.

  287. #331 Elisa38 (03. Jan 2011 23:31)

    „Es ist eine ungeheure gotteslästerung, an seiner schöpfung herumzuschnippeln, tiere grausam zu tode zu quälen und bestimmte tiere als unrein zu behandeln.“

    Nur weil Gott sich Läuse, Flöhe und Zecken einfallen lassen hat, muss ich diese Tiere nicht auch noch selbst gut finden oder?

  288. #324 Rechtspopulist (03. Jan 2011 23:09) @#318 xRatio (03. Jan 2011 23:00)

    Das Problem ist die “ungestörte Religionsausübung”.
    Man fragt sich doch sofort: Was bedeutet dieses “Ungestört-Sein” denn konkret?

    Etwa, dass Schächten plötzlich erlaubt wird, weil der Verzicht dieser sinnlosen Quälerei die Religionsausübung stören würde?

    Schächten dürfte, wenn überhaupt, nur allgemein erlaubt werden, also unabhängig von jeder Religion (3 III GG).
    Entgegenstehende Normen sind verfassungswidrig.

    Wie steht’s mit Kopptüchern für kleine Mädchen?

    Privat ja, in staatlichen Einrichtungen (Schulen etc.) NEIN.

    Ist so wie mit dem Kruzifix. Burkas kann man wohl allgemein als sog. „öffentliches Ärgernis“, unerlaubte Demo und evtl. auch aus sicherheitsrechtlichen Gründen untersagen.

    Ist das auch “ungestörte Religionsausübung”? Der Verzicht auf Schwimmunterricht – zur Freude Allahs?

    Das geht in Privatschulen, nicht in staatlichen (3 III GG).

    Ich selbst hatte ja Glück, dass meine Eltern an alles mögliche glaubten nur nicht an irgendein christentum, insofern haben die mich in Ruhe gelassen. aber ich frage mich, wie denn die “ungestörte Religionsausübung” ausgesehen hätte, wenn meine Eltern fromm katholisch gewesen wären…

    Religion ist Privatsache und muß es nach dem GG bleiben.

    Straftaten gegen andere, auch gegen Familienmitglieder, sind niemals „Privatsachen“ und werden somit auch nicht „gewährleitet“.

    Straftaten (konkret Gewalt und Betrug) erlaubt auch sonst kein einziges Grundrecht.

  289. #331 elisa38:

    Danke für die Zustimmung, die mich überrascht, da wir nicht immer einer Meinung sind.

    Aber völlig richtig: ob wir nun alles um uns herum als Schöpfung oder als Gewordenes ansehen: Niemand gibt uns das Recht, es gewaltsam zu ändern. Es sei denn, solche Veränderungen versprächen einen eindeutigen Fortschritt für die Menschheit.

    Das kann ich bei Verstümmelungen in der Tat nicht erkennen. 😉

  290. #334 xRatio (03. Jan 2011 23:36)

    Mit anderen Worten: Im Privatbereich sind Kinder dem religiösen Wahn schutzlos ausgeliefert…

  291. Nun bin ich aber ein stückweit beleidigt, dass man mir den Anwalt nicht abnimmt, wo ich doch hier sogar schon meine Zulassungsurkunde gepostet habe. Aber egal, denn auch ohne die ist vom Plapperstorch alles im Netz nachzulesen. Um meine „Identidität“ habe ich nie einen Lappen gewickelt. Ich mag keine heruntergelassenen Visiere.

  292. #338 Rechtspopulist

    Versuche ich ja, aber dann kommt da so ein „ratio“, der glaubt einschätzen zu können, ob ich mich sachkundig zu Rechtsfragen geäußert habe. Als ob das hier ein Rechtforum wäre. Ich wusste bislang nicht, hier mein drittes Examen ablegen zu müssen. BTW: ich habe nie in Anspruch genommen, ein guter Jurist zu sein. Mir hats bisher gereicht.

  293. #337 plapperstorch:

    Ich halte es genau so. Meine Identität ist (sogar mit Bild) jederzeit von jedem einsehbar. Er muss nur den zahlreichen Hinweisen auf meine Publikationen folgen.

    Deshalb habe ich auch vor den „Endzeitlisten“ unserer Fanatiker @schmibrn oder @altölengel ganz entsetzliche Angst 😉

    @xRatio scheint ja aus anderem Antrieb zu agieren als diese Fanatiker. Ganz verstanden habe ich es allerdings noch nicht.

  294. #339 plapperstorch (03. Jan 2011 23:48)

    Sagen wir’s mal so: Du hast dich nicht sonderlich geschickt angestellt…
    Ob du nun ein fähiger Jurist bist oder nicht, kann ich selbstverständlich nicht einschätzen.
    Ich kann in Sachen Rechtswissenschaften eh nicht wirklich mitreden…

  295. #340 WissenistMacht

    Ihr Bild kenne ich nicht Herr Dr. B. aber meine Visage steht im Netz auch zum Abschuß frei :mrgreen:

  296. #340 WissenistMacht (03. Jan 2011 23:53)

    „@xRatio scheint ja aus anderem Antrieb zu agieren als diese Fanatiker. Ganz verstanden habe ich es allerdings noch nicht.“

    Er hat mich auch erstaunt. Du klingst ja nun wirklich nicht wie ein überzeugter Moslem.

  297. #341 Rechtspopulist

    Mich hat hier keiner vorgewarnt, dass ich mich geschickt anstellen muss. Nun weiß ich auch, warum ich kumulliert gefühlte 2 Jahre unter Moderation stand.

  298. #344 plapperstorch (03. Jan 2011 23:58)

    „Mich hat hier keiner vorgewarnt, dass ich mich geschickt anstellen muss. Nun weiß ich auch, warum ich kumulliert gefühlte 2 Jahre unter Moderation stand.“

    Damit biste nicht der einzige. Ich hatte hier auch schon zig Male die „Moderation“ am Hals.

  299. @#336 Rechtspopulist (03. Jan 2011 23:41) @#334 xRatio (03. Jan 2011 23:36)

    Mit anderen Worten: Im Privatbereich sind Kinder dem religiösen Wahn schutzlos ausgeliefert…

    Nicht schutzlos, sondern nur solange alles gewaltfrei, also freiheitlich durch schlichte „Überzeugungsarbeit“ abläuft.

    Ich finde religiöse Indoktrination gleich welcher Art zwar auch nicht gut, aber auch Kinder werden erwachsen und sollten sich dann frei entscheiden können.

    Andernfalls müßte man den Eltern das Erziehungsrecht streitig machen – ein für mich absolut unmöglicher Gedanke.

  300. #342 plapperstorch (03. Jan 2011 23:56)

    „Ihr Bild kenne ich nicht Herr Dr. B.“

    Noch so ein „Dr.“… 🙂

  301. #347 Rechtspopulist

    Nöö, dazu hab ich es nicht geschafft, WissenIstMacht hat den akademischen Adel, ich nicht.

  302. #346 xRatio (04. Jan 2011 00:02)

    Ich habe mich als Jugendlicher und junger Erwachsener oftmals über fanatsiche Satanisten gewundert, die meinten „schwarze Messen“ feiern zu müssen etc.
    Dann merkte ich, dass diese Leute gerne mal aus streng katholischem Elternhaus kamen.

    Man kann über Erziehung diskutieren, aber ich halte die religiöse Indoktrination für gefährlich.
    Man kann ja hier schon klar erkennen, was dabei herauskommt: Klappt sowas, dann gibt’s die religiösen Spinner…

  303. #342 Plapperstorch:

    Aber immerhin schon meinen Klarnamen. Das Bild (unter einer schönen Arracoja) findet sich unter der Rubrik „Team“ am angegebenen Ort. 🙂

  304. #348 plapperstorch (04. Jan 2011 00:05)

    „Nöö, dazu hab ich es nicht geschafft, WissenIstMacht hat den akademischen Adel, ich nicht.“

    Das habe ich schon gesehen, dass er gemeint war, aber dessen ungeachtet: mit oder ohne Promotion ist auch ein jura-Studium kein Kinderspiel.
    Ganz offensichtlich haste auch noch USA-Erfahrungen, also ist’s wohl auch bei dir nicht gerade schlecht gelaufen.

  305. #346 xRatio:

    Andernfalls müßte man den Eltern das Erziehungsrecht streitig machen – ein für mich absolut unmöglicher Gedanke

    100% d’accord!

  306. #350 WissenistMacht

    Hab ich doch glatt übersehen, aber so neugierig bin ich auch nicht. Von einigen hier hat mich halt interessiert, wer dahinter steckt. Wie scheinen ähnliches Semester zu sein … naja, ich bin vielleicht 2 – 3 Jahre jünger :mrgreen:

  307. #351 Rechtspopulist

    Jupp, aber nur kurz in eine kleinen Kanzlei in NY … mit 700 Anwälten … das war heilsam.

  308. #353 plapperstorch (04. Jan 2011 00:12)

    Uuups, da bin ich wohl noch fast ein „Jugendlicher“…

    …äh… jedenfalls nicht im hier üblichen Sinne. 😉

  309. Meine Frau ruft… Es ist schon spät… Wir haben ja nach Mitternacht.

    Ich wünsche allen eine gute Nacht!

  310. #353 plapperstorch:

    Na ja, ich bin exakt 39 Tage nach Kriegsende in Weissenfels an der Saale ans Licht gekommen. Ganz schön senil, oder 🙂

  311. #358 WissenistMacht

    Ups, dann habe ich mich aber mächtig verschätzt. Nehmen Sie’s als Kompliment: Ich bin erst 56.

  312. Damit ich nicht noch gesichtsälter werde, mache ich mich nun vom Acker. Aber nicht, ohne noch einen altklugen Rat loszuwerden: Lasst sie glauben, was sie wollen, solange sie damit ihre eigene Seele pflegen.

  313. #359 plapperstorch:

    Na ja, wenn man mich so auf dem Golplatz sieht, aber lassen wir das 😉

    Gute Nachtruhe (ohne islamische Störung)

  314. #362 WissenistMacht

    Danke, aber da muss ich Sie enttäuschen, denn zum Einschlafen kämpfe ich mich nun seit fast 2 Monaten durch Angelika Neuwirths ersten Band „Der Koran als Text der Spätantike. Ein europäischer Zugang.“ Bisher sehr enttäuschend. Ich hoffe, dass „Corpus Coranicum“ mal mehre zu bieten haben wird. N8!

  315. Interessant…..
    Die Frühschicht sagt:
    “ an die P E T I T I O N E N denken
    mitunterzeichnen und Mitunterzeichner
    werben oder gewinnen…
    14686 und 15550
    Danke..
    jede Stimme zählt.
    Jeder kann etwas tun……..
    Wie und was auch immer

  316. Guten Morgen.
    Erst mal ein Lob auf die gute Petitionswerbung ohne Anspielung auf unsere Blödheit. Na, geht doch!!! Schließlich sind wir doch nicht blöd!
    Ich muss ja immer noch an systemkritiker von gestern abend denken.
    Ich glaube wirklich, dass er uns von Claudia fatima Roth geschickt worden ist, um uns hier ein besonderes Schmankerl zu bereiten. Denn schließlich wurde sie im Neujahrsthread und auch allgmein hier bei PI immer wieder mit Bildern und zahlreichen netten Kommentaren so sehr bedacht, dass sie sich einfach mal dafür revanchieren wollte. Danke Claudia, das Schmankerl ist angekommen. So etwas ist sehr anregend und belebend. Prost auf das Neue! :mrgreen:

  317. @ WissenistMacht

    Wir beide kennen uns nicht persönlich.
    Hätte die Gelegenheit gerne wahrgenommen, als sich sich kürzlich in einer mittelalterlichen Stadt aufhielten.

    Ich will ganz offen mit Ihnen sein.

    Wenn jemand zum Islam konvertiert und in der einen Welt als Moslem auftritt und hier als Religionskritiker, je nachdem, wie es gerade paßt, dann traue ich ihm nunmal nicht.

    Wenn jemand andere aus „seiner“ Partei heraus selektieren will, weil er sich gerade hat einfallen lassen, dass andere „Endzeitlisten“ führen würden, dann kennen wir diese politischen Spielchen aus islamischen und atheistisch-absolutistischen Systemen. Das nennt man demagogisch – und ich traue keinem Demagogen.

    Wenn jemand das Grundgesetz, so wie sie (s.o.), abschaffen will, dann steht er unserer Verfassung feindlich gegenüber. Ja richtig, dann traue ich Ihnen nicht.

  318. #367 schmibrn:

    Wir beide kennen uns nicht persönlich.

    Das ist wahrscheinlich auch besser so. Sie könnten sich ja sonst gezwungen sehen, Ihre Vorurteile, falschen Zuschreibungen und Unterstellungen revidieren zu müssen.

    An Ihrem obigen Erguss stimmt bezeichnenderweise wieder einmal kein einziger Satz.

  319. An Ihrem obigen Erguss stimmt bezeichnenderweise wieder einmal kein einziger Satz.

    Nein, natürlich nicht.

  320. #369 schmibrn:

    Wenn jemand so wie Sie konsequent die Wirklichkeit aus seinem Leben ausblendet, dann muss er sich nicht wundern, wenn man nicht im Detail auf seine unhaltbaren (und leicht widerlegbaren) Vorwürfe eingeht.

    Schliesslich möchte ich Ihren beengten Seelenfrieden nicht stören. Weiter gutes Gelingen beim Hetzen 😉

  321. #288 Selberdenker

    ich möchte hier nicht das StGB ausdiskutieren. ich gebe hier lediglich beispiele! im StGB gibt es sehr viele sanktionen (z.b. freiheitsstrafe o.ä.) wenn ich mir allerdings nur die rosinen herauspicke, ungeachtet der voraussetzungen, dann ist es kein wunder, dass mir hier ständig die selben koranverse aufgetischt werden. ich erkenne es ja allein schon daran, dass die aufgetischten verse größtenteils zusammenhanglos sind. mal hier ein verse, mal dort ein vers und fertig ist der böse muselmann.

  322. #370 WissenistMacht

    Gestern hat mir jemand geraten: cool bleiben. Ich wurde hier auch schon muslimifiziert :mrgreen: Und selbst wenn, auch nur eine Keule unter vielen: Troll, Nahsi, Gutmensch, Rassist, usw. Hier wird gern über Personen hergezogen.

  323. #372 plapperstorch

    kannst du mir evtl sagen, warum einige beiträge von mir direkt veröffentlicht werden und einige automatisch in die kategorie: ‚your comment is awaiting moderation‘ fallen? mir fehlt da die logik? wenn ich hier unerwünscht bin, soll mir das ein offizieller bitte sagen und ich ziehe ab.

  324. ..wie denn die “ungestörte Religionsausübung” ausgesehen hätte, wenn meine Eltern fromm katholisch gewesen wären…

    Hat hier jemand was dagegen ?

    Bei mir wars so und mir hat es nicht im Gerigsten geschadet.
    Im Gegenteil,ich bin dafür heute äußerst dankbar.

  325. #372 Systemkritik

    Keine Ahnung. Ich hab hier nix zu melden. Bei YT-Links ist es klar und dann gibt es sicher noch ein Wortfilter, aber das ist selbstredend geheime Kommandosache. „Unerwünscht“ iwo. Wenn es hier nur „Linientreue“ gäbe, wäre es doch stinklangweilig.

  326. #371 plapperstorch:

    Das ist leider wahr. Es kommt aber (fast) immer aus derselben Ecke 🙂

  327. #375 plapperstorch

    ist echt seltsam, wobei ich hier auch nichts böses unterstellen kann, denn wenn ich bestimmte user zitieren möchte, passiert das. bei WiM oder bei dir, werden die kommentare veröffentlich.
    mysteriös

  328. #372 systemkritik:

    Abziehen nützt niemandem. Allerdings sollten Sie sich vorsehen, mit wem Sie sich einlassen. Das werden Sie mit der Zeit sicherlich mitbekommen, wen man besser nicht einmal mit der Kneifzange anfasst 😉

  329. #375 Systemkritik

    Vielleicht habe ich hier mittlerweile Narrenfreiheit? Ich würde mir keinen Kopp drüber machen. Et kütt, wie et kütt. Man wird das hier zwar nicht gern hören, aber ich fände es gut, wenn hier mehr Muslime ihre Meinung vertreten würden. Das müsste aber von allen Seiten dann sachlich zugehen und das klappt wohl nicht. Es geht mir dabei weniger um religiöse Auseinandersetzungen. Über Glauben zu streiten ist so schlecht wie über guten Geschmack. Es wäre aber interessant zu erfahren, wie sich die Muslime ihre Rolle in der jetzigen und kommenden Gesellschaft vorstellen. Aber das ist wohl ein frommer Wunsch.

  330. #378 WiM

    klar es gibt hier wirklich gute kritiker, mit denen man sich wohl gut unterhalten kann. allerdings gibt es hier auch leute, die nicht mal lesen können und mir dann auch noch meine religion beibringen möchten.

    wenn ich mal zeit habe werde ich mal hier vorbei schauen, allerdings weiss ich gar nicht wem ich dann so alles antworten soll, wenn du nicht antwortest, heisst es gleich: wieder mal typisch 🙂

  331. #375 Systemkritik (04. Jan 2011 10:37)
    Vielleicht ist moderation, warum auch immer, ein Zeichen von Allah, dass Sie hier nicht erwünscht sind. Es ist nicht böse gemeint. Aber glauben Sie mir: Jedes Wort mit Ihnen ist eigentlich vergebene Mühe, weil es sich hier um einen ISLAMKRITISCHEN Blog handelt. Ich selbst werde hier als Christin auch nur so gut wie geduldet. Aber selbst ich als Christin bin nicht damit einverstanden, dass sich hier moslemische irgendwie Kräfte ausleben, die meine Mitgläubigen hier und in der ganzen Welt drangsalieren. Und wie grausam drangsalieren.
    Ich würde Ihnen raten, unter Ihresgleichen erst einmal für Ordnung zu sorgen, dass Ihre Mitgläubigen hier nicht so viel Angst und Terror verbreiten und sich, bitte schön, mal für jedes tödliche oder nicht tödliche Attentat entschuldigen, falls es da überhaupt eine Entschuldigung geben kann. Da haben Sie doch wahrlich genug zu tun. Da brauchen Sie sich doch nicht hier bei PI herum zu trollen. Nicht reden, sondern tun!! Das ist meine Meinung. Basta!

  332. #378 Systemkritik

    Sie dürfen das hier nicht als Forum betrachten. Dazu eignet sich WordPress nicht. Da köttelt man seine Meinung und ob darauf jemand reagiert, ist eher Zufall, weil nicht jeder alles liest, bevor er antwortet. Darüber habe ich micht schon oft erregt, aber das hat nix mit PI zu tun. Zusammengehörende Kommentare liegen oft weit auseinander.

  333. #379 plapperstorch

    das ist schon mal ein sachlicher anfang 😉 meine antwort habe ich ja schon gegeben, auch wenn alles natürlich wieder zum bösen muselmann überinterpretiert wurde. mal eine konkrete frage an dich (euch), wenn hier schon das thema islamverbände ist: wie siehst du die rolle der islamverbände in deutschland, allen voran, die in der islamkonferenz vertreten sind, z.b. ditib, islamrat, vikz etc.

  334. zu
    #168 xRatio (03. Jan 2011 18:57)
    #182 schmibrn (03. Jan 2011 19:26)
    #232 xRatio (03. Jan 2011 20:38)
    #367 schmibrn (04. Jan 2011 09:32)

    RE: WissenistMacht

    Daß der Bursche nur mit Vorsicht zu genießen ist, hat er wie schon öfter so auch hier mal wieder deutlich demonstriert.

    Frappierend die hartnäckige Abwertung, gestützt auf sturer Falschinterpretation des GG sowie die unvermittelten Ausfälle gegen Islamkritiker.

    Dazu auch #139 xRatio (25. Dez 2010 20:08)
    http://www.pi-news.net/2010/12/sarrazins-weihnachtsbescherung/

    Wie der kleine Prinz:

    Lebt zwischen zwei Welten, ist in keiner daheim und hat es folglich ein wenig schwer. 😉

  335. #381 menschenfreund10

    würden sie sich für etwas entschuldigen, wenn sie etwas nicht getan haben? seit wann entschuldigt man sich für taten anderer? selbst im koran steht das 32:38

  336. #379 menschenfreund 10

    Ich verstehe KRITIK anders, jede Art von Kritik, auch die am Islam. Für mich ist Kritik Teil eines dialektischen Prozesses. Für Dialektik braucht es aber mindestens zwei Seiten. Eine Kritik, die das Objekt oder Subjekt der Kritik ausschließt, ist wie Pfeifen im Wald.

  337. #382 Systemkritik

    Das ist wieder so ein Quark, den Sie hier machen. Lassen Sie doch mal den Koran wech, um ihre Meinung zu begründen. Im Koran steht viel und nix, hoffentlich nicht Ihre Meinung, denn dann bräuchte man mit Ihnen nicht zu diskutieren. Ihre Beiträge könnten sich dann auf „Q:x,y“ reduzieren.

  338. Man darf überhaupt NICHTS zum Wahn erheben.

    Mit NICHTS meine ich alles.

    Auch nicht die Sache Gottes, auch nicht die Religion.

  339. #382 systemkritik:

    Dies ist ein politischer Blog. Der kleinste gemeinsame Nenner ist die Verteidigung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung mit allen seinen dazugehörigen Werten – als oberster natürlich die Gedanken- und Meinungsfreiheit.

    Theologische Diskussionen werden zwar von eingen hier immer wieder gesucht, sie sind aber gemessen am Anliegen eher kontraproduktiv.

    Also: äussern Sie sich zu Politik und Menschenrechten – nicht aber zu theologischen Raffinessen.

  340. #383 plapperstorch (04. Jan 2011 10:56)
    Unnütze Schwafelei mag ich nun mal nicht. Auch wenn 1000 Mosleme hier im Blog mir erzählen wollen, der Islam sei Frieden, dann glaube ich es einfach nicht. Tut mir leid. Darüber muss ich nicht diskutieren. Die Fakten sprechen eine eigene eindeutige Sprache.

  341. #384 plapperstorch (04. Jan 2011 10:58)
    Sie sind doch so inteeligent, dass Sie sich gut vorstellen können, was bei einer Diskussion mit systemkritik am Ende rauskommt. Es gibt die moderaten Moslems, die fanatischen Moslems und was nicht alles für Moslemarten, aber der Islam ist nicht daran schuld. Meine Meinung ist aber nun mal. Der Islam ist das eigentliche Problem. Und darum brauchen wir nicht über moderate oder weniger moderate Moslems zu sprechen. 😎

  342. #386 menschenfreund 10

    Nun haben Sie in Ihrer Antwort das Wesentliche meines Einwandes übersehen, nämlich die von mir gewünschen Antworten der Muslime, wie sie sich in der deutschen Gesellschaft sehen, jetzt und in Zukunft. Das hat nix mit Frieden zu tun, denn den muss man voraussetzen. Es hat auch was mit Religion zu tun, denn die ist nicht nur Teil der Gesellschaft, sondern auch unseres GG und seiner FDGO. Jede Religion. Ich darf an dieser Stelle den BuPrä „zitieren“: “ … denn wir werden ihn nicht mehr los“ …

  343. @#385 WissenistMacht (04. Jan 2011 11:04)

    Oha! Meine Worte! Der Groschen ist jetzt doch gefallen?! 🙂

    Wollte gerade mal wieder dasselbe schreiben. 🙂

  344. Du sollst dir kein Gottesbild machen….

    Du sollst dir keine Vorstellung darüber machen, wer Gott ist, wie er ist und warum er so ist, wie er ist.

    Das Wesen Gottes bleibt für uns alle unergründlich.Warum schickt er die Freude, warum gibt es das Leid, wir wissen es nicht.
    Wer da sagt, er wisse es, der ist ein Lügner.

  345. #387 menschenfreund 10

    Nöö, so intelligent bin ich nicht, aber das würde nicht weiter helfen, denn ich bin kein Hellseher. Ich muss meinem Gesprächspartner doch erst einmal zuhören, und wenn nur, um dann für mich festzustellen, dat lohnt nit. Ein Anderer wird vielleicht die Diskussion aufnehmen. Den Anderen erst gar nicht zu Wort kommen zu lassen, das ist kein guter Stil.

  346. #389 xRatio:

    Ist doch schön, wenn sich (wenn auch erst nach einiger Zeit) Missverständnisse klären. Wäre ja auch noch schöner unter intelligenten Leuten 🙂

  347. @ #381 xRatio

    Danke für die Quellen.
    Das ist tatsächlich unschwer zu übersehen.
    Leicht zu erkennen ist auch, wie sich einige in den letzten Kommentarzeilen, einschl. korankundiger Moslems bemerkenswert gut verstehen.

    Enttäuschend ist diese Beobachtung es jedoch konsequenterweise nicht.

  348. #390 plapperstorch (04. Jan 2011 11:19)
    Na, dann legen Sie mal los, wenn Sie es nicht lassen können. Und ich bin gespannt, was Ende rauskommt. Ob ich wohl recht behalte?!
    Ich lese dann mal mit. Denn es wird sicher spannend. Um es in einem Bild auszudrücken, kommt es mir vor, als ob hier ein Selbstmordattentäter, der seinen Sprenggürtel nicht zünden kann, den Löwen in einer Löwengrube zur Belustigung der Zuschauer vorgeführt wird. Hoffentlich wird das alles nicht allzu peinlich.
    Aber ich hoffe, Sie können auch meine Meinung verstehen?! 🙂

  349. Für einen Christen ist Gott ein Gott des Lebens.

    Martyrium aus freien Stücken heraus, ist hier deswegen völlig abwegig, weil so etwas gegen das Leben an sich gerichtet, also gegen Gott selbst ist.

    Nur der Todessehnsuchts-Verfallene kommt auf solch abwegigen, lebensfeindliche Gedanken, sein eigenes von Gott geschenktes Leben einfach so wegzuwerfen für irgendwelche nebulöse Paradiesversprechungen.

    Ein Christ sucht nicht das Martyrium, sondern er erleidet es.

    Das ist der Unterschied.

  350. #388 WiM

    schon verstanden, aber hier wird doch ständig aus dem koran zitiert um darzustellen, wie böse doch der islam ist. das gibt mir dann auch anlaß theologisch darauf zu antworten.

  351. #391 plapperstorch

    ich versuche es noch einmal: wie stehen sie zu den islamverbänden die vom BIM initiierten islamkonferenz vertreten sind?

  352. #396 Systemkritik

    Nee lassen wir es gut sein, denn das hat nix mehr mit dem Thema des Fadens zu tun. Aber gut, eine Antwort will ich nicht schuldig bleiben:

    Ich halte überhaupt nix von diesen „Repräsentanten“, denn sie sind keine. Sie vertreten zusammen nicht einmal 10% der hier lebenden Muslime. Das ist total undemokratisch und da sind die Politiker der DiTiB und wie sie alle heißen auf den Leim gegangen.

    Meine Antwort auf die ganzen Pseudo-Funktionäre: Hockt euch zusammen und bastelt ein oder zwei Kirchen. Dann ist es vielleicht kein Etikettenschwindel mehr, wenn von einem „Zentralrat“ die Rede ist, ein bei den Evangelen abgeguckter Begriff. Jetzt ist es eher ein Dezentralunrat.

  353. #403 plapperstorch (04. Jan 2011 11:55)
    Das Schlimme an DITIB ist ja, dass dieser Verein total von der Türkei gesteuert wird. Und dieser Verein ist in allen Städten unterwegs, auch wenn man es oft nicht so merkt. Erst neulich brachte ich in Erfahrung, dass mein Computerfachmann, den ich um Rat fragte, auch von DITIB schwärmte, dass das die einzige richtige Organisation sei. Der Fachmann erklärte mir dann, dass er die Computer sämtlicher 6 Schulen der Stadt betreue und 1800 Adressen in seiner Kundenliste habe. Ehrlich gesagt wurde es mir ganz anders, nachdem ich Ihm vor dieser Aussage auch schon meine eigene Adresse gegeben hatte.

  354. Ja, richtig, wer lesen kann, ist klar im Vorteil, dazu gehört aber auch noch, daß man versteht, was man liest und, daß man logisch differenzieren kann. Es war von Säulen des Islam die Rede, den arkân_d-dîn. Die Einteilung alltäglicher Handlungen etc., auch fünf gesetzliche Kategorien oder al-a?kâm al-?amsa genannt, von fard (mit Punkt unter dem t, aber nicht farz!) oder auch wâdschib, über sunna/mustahabb (wieder mit Punkt unter dem h), mubâ?/?â`iz (wieder mit Punkt unter dem h), makrûh zu harâm (Punkt unter dem zweiten h!) ist dagegen etwas gänzlich anderes. Lassen Sie sich erst einmal von Ihrem Imâm für den nächsten da’wa-Einsatz besser briefen, bevor Sie sich mit mir anlegen. Auch Beleidigungen und falsche Unterstellungen (s. #181) gehören nicht zu einer sachlichen Diskussion. Mit bloßen Debattenrednern meine Zeit zu vertun, habe ich allerdings kein Interesse.

Comments are closed.