Erinnern Sie sich noch an Christian von Boetticher? Den CDU-Politiker, der ein 16-jähriges Mädchen über Facebook kennenlernte, es ins Hotel einlud und dort gleich beim ersten Treffen mit ihr ins Bett stieg? Der mit dem Mädchen anschließend eine „Beziehung“ führte und diese erst beendete, als sich ihm die Chance bot, schleswig-holsteinischer Landesvorsitzender zu werden? Der bei der Pressekonferenz zur Affäre in Tränen ausbrach (Foto) und davon faselte, es sei „schlichtweg Liebe“ gewesen? Die CDU hat für den Mann nun ein neues Betätigungsfeld gefunden: Den Jugendschutz.

Die „Hamburger Morgenpost“ berichtet:

Er musste von seinen politischen Ämtern zurücktreten, als seine Affäre mit einer 16-Jährigen bekannt wurde: Jetzt plant der ehemalige Kieler CDU-Parteichef Christian von Boetticher (41) offenbar sein Comeback.

Ausgerechnet als Jugendschützer bei der Landesmedienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein. Rückblende: Vor einem Jahr noch war Boetticher der Hoffnungsträger der Kieler CDU – Parteichef und Spitzenkandidat für den Wahlkampf. Dann der Skandal: Boetticher musste zugeben, monatelang eine Affäre mit einer 16-Jährigen gehabt zu haben, die er über Facebook kannte. Er beendete die Affäre, als klar war, dass er Landesvater Peter Harry Carstensen beerben sollte. Doch die Empörung über die sogenannte „Lolita-Affäre“ war groß – zu groß. Mitte August trat er von allen Ämtern zurück, fristet nun als Hinterbänkler im Kieler Landtag sein Dasein.

Nun wurde bekannt, dass der CDU-Wirtschaftsrat in Kiel ihn als neues Mitglied der Medienanstalt vorgeschlagen hat. Pikant: Die Anstalt beider Länder erteilt u.a. Zulassungen für private Hörfunk- und Fernsehprogramme und wacht über die Einhaltung des Jugendschutzes. Da der bisherige Chef der Medienanstalt, Jörg Howe (CDU), sein Amt zur Verfügung stellt, stehen die Chancen für Boetticher sogar gut, sein Nachfolger zu werden.

Wenn man bedenkt, dass in der „C“DU inzwischen selbst Rauschgifthändler unbehelligt von Parteiausschlussverfahren ihr Unwesen treiben können und Abtreibungslobbyisten wie Alice Schwarzer für ihre „Lebensleistung“ (O-Ton CDU-NRW-Generalsekretär Oliver Wittke) geehrt werden, verwundert auch die Nominierung eines Kinderschänders nicht mehr…

» Kreiszeitung: „Was magst Du denn? Enge Jeans und Shirt?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

139 KOMMENTARE

  1. Der Mann war zum Zeitpunkt des Geschehens Junggeselle in den besten Jahren und hat nichts verbotenes getan, außer sich zu einem amourösen Abenteuer mit einer 16jährigen hinreißen lassen.
    Also liebes PI-Team, man muss sich nun wirklich nicht auf das Niveau einiger Autoren der Frankfurter Rundschau oder der Taz hinunterziehen lassen.

  2. Nun mal langsam:
    Herr Bötticher hatte eine Affäre oder Beziehung zu einer 16jährigen.

    Damit war das Mädchen alles nur kein Kind mehr.
    Davon ausgehend, dass die junge Frau kein elternloses Straßenkind war, hatte sie außerdem auch Eltern, die diese Liason beobachten und ihr gegebenenfalls abraten konnten, wenn sie denn Eindruck hatten, dass ihre Tochter in ein zu starkes seelisches Abhängigkeitverhältnis zu geraten schien.

    Man mag den großen Altersunterschied für problematisch halten, verboten ist so eine Beziehung nicht.

  3. Wie war das noch mit dem gehörnten Tier, das in gepflegten Gärten sein Unwesen treibt?
    Inzwischen gibt es bei der CCCCDu scheinbar eine neue Variante des C!
    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    Und wer hat sogar verraten unseren Gott?
    Die CDU wohl, zapperlott!

  4. @#2 Das_Sanfte_Lamm

    „…und hat nichts verbotenes getan, außer sich zu einem amourösen Abenteuer mit einer 16jährigen hinreißen lassen.“

    Ah, er hat sich also hinreißen lassen, ja? Am Ende war’s vermutlich noch die kleine Lolita schuld, wie? Was kann so ein armer Junggeselle in den besten Jahren auch für seine sexuellen Gelüste… aber vielleicht kannst du uns das ja aus eigener Erfahrung beantworten. Irgendwoher kommt mir das doch sehr bekannt vor…

  5. Auch, wenn man Herrn Christian von Boetticher damals juristisch nichts anhaben konnte, ist dieser Mann ein weiteres Beispiel für eine sich entmoralisierende und zum Selbstbedienungsladen verkommende Gesellschaft! Sein Motto war: „Mhmm, junges Fleisch, keiner bemerkt es und ich darf ran.“

  6. Nein, er hat nichts Verbotenes getan, rein rechtlich war seine Freundin kein Kind mehr…. Trotzdem sollte es in unserer Gesellschaft noch so etwas wie Werte oder Ehre geben. Und ein erwachsener Politiker, der sich mit einer 16jährigen einlässt, ist seines Amtes nicht würdig.

    Vorbilder sind diese Typen, die sich unsere Volksvertreter nennen dürfen, schon lange nicht mehr.

  7. Jetzt machts aber mal halblang. Mit 16 Jahren darf man heiraten, den Autoführerschein machen. Seit wann dürfen Kinder autofahren?

    Wir sind mit 14 Jahren in die Lehre gegangen, war das Kinderarbeit? Mißbrauch von Kindern und zur Arbeit gezwungen?

  8. Wir wollen mal bitte die Mosche im Dorf lassen. Das Wort Kinderschänder ist hier unangebracht. Es war kein Kind sondern eine Jugendliche. Kinderhochzeiten und Sex in der Kinderehe stehen hier nicht zur Debatte. Jedoch ist es beispielsweise ein Thema der hessischen CDU. Diese wird ja den Islam an öffentlichen Schulen lehren lassen. Und so werden Judenhass, Kinderehen, Gewalt,Köpfe- und Händeabhacken, Frauenrechte auch Thema in den Schulen werden.

  9. #7 Inter (20. Aug 2012 21:08)

    Noch mal:
    Der Mann tat nichts verbotenes!

    Man kann wegen des Altersunterschiedes und der damit verbundenen moralischen Bedenken schon mit der Stirn runzeln und fragen, er hätte eine (unverbindliche) und sicher folgenlose Affäre mit einer vom Alter her passenderen Dame haben können – es ändert jedoch nichts daran, dass der Mann gegen kein einziges Gesetz verstoßen hat.

  10. Es scheint mir in diesem Artikel nicht so sehr darum zu gehen, was der werte Herr gemacht hat, sondern darum, welche Aufgabe auf ihn wartet.
    Wächter über den Jugendschutz, mit der immanenten Obliegenheit, die jungen Pflänzchen in dem herrlichen Garten, die es zu beschützen gilt, beknabbern zu dürfen?
    Liebe hin, Liebe her, früher wurde stante pede geheiratet, auf dem Lande, wenn man entdeckt wurde beim äsen.

  11. #3 lieschen m (20. Aug 2012 21:02)

    Nun mal langsam:
    Herr Bötticher hatte eine Affäre oder Beziehung zu einer 16jährigen. Damit war das Mädchen alles nur kein Kind mehr.

    Willst du behaupten, dass ein 16-jähriges Mächen die Folgen seines Tuns schon voll abschätzen kann? Bei Gericht wird häufig noch bis 21 Jugendstrafrecht angewendet. Also bitte!

  12. @#16 Das_Sanfte_Lamm

    „Der Mann tat nichts verbotenes!“

    Nicht alles, was erlaubt ist, sollte auch getan werden. Dinge wie Höflichkeit, Anstand sowie Rücksichtnahme sind nirgends gesetzlich normiert, sollten im täglichen Miteinander aber dennoch selbstverständlich sein (bei der Gelegenheit entschuldige ich mich übrigens für meine Andeutung vorhin).

  13. Ab wann ist man in der politisch inkorrekten Welt denn volljährig? Mit 21?

    Das Mädchen wurde „geschändet“… – gestern soll ja der heisseste Tage des Jahres gewesen sein.

  14. Jetzt mal im Ernst: Was soll dieser Artikel? Er ist sachlich und juristisch falsch! Eine 16 jährige ist vor deutschem Gesetz kein Kind mehr. Kind ist, wer das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
    Ergibt sich übrigens auch aus §176 Abs 1 StGB: Hier wird als Kind ausdrücklich eine Person unter 14 Jahren bezeichnet.
    Das ist bei einer 16 jährigen nicht gegeben. Der Begriff „Kind“ ist hier juristisch falsch.

    Herr von Boetticher hat sich seinerzeit in eine 16 jährige verliebt. Das ist juristisch nicht zu beanstanden. Moralisch mag das jeder werten wie er will. Ich persönlich würde mich eher wundern, wenn sich ein 16 jähriger in eine 35 jährige verliebt, aber auch das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.
    Wir haben hier bei PI sicherlich andere Sorgen – und der 16 jährigen wird übrigens kein Zwang widerfahren sein. Sie wird sicherlich auch keine Traumata erlitten haben und kein Kopftuch tragen müssen. Sie ist auch nicht von Steinigung bedroht. Rest gelöscht.

  15. Auch der Pastor, der ins Bordell geht oder in die Peep Show tut nichts verbotenes.
    Trotzdem sollte er es lassen.

    Als über 40 Jahriger mit einer 16 Jährigen ist Bett zu gehn ist vielleicht nicht strafbar, aber sittlich ist es verwerflich.
    Eine 16 Jährige ist oft noch geistig längst noch nicht ausgereift, manchmal sogar noch kindlich und auch leichter manipulierbarer als eine Erwachsene.
    Der Herr Christian von Boetticher wollte wohl eine Lolita und nannte es Liebe.
    Ich finds einfach widerlich.

  16. Die CDU ist in ihrem ganzen erbärmlichen Kriechertum – all das für ein paar zehntel Prozent mehr Quartalswachstum der Wirtschaft, ein paar lumpige Tagesaufträge mehr für die jeweils lokale Handwerkerschaft – inzwischen sicher ein Problem (daran würde ich Frau Merkel übrigens am wenigsten Schuld geben, sie ist im Grunde eine ehrliche Maklerin zwischen Wählerauftrag und Wirtschaftsslobby, die derzeit noch ähnliche Vorstellungen haben; sie lebt in einer Welt aus Zahlen).

    Dennoch sollte man die Maßstäbe nicht aus den Augen verlieren – schaut mal was der türkische Gutmensch (laut BILD) Gül so für Werte und Normen vertritt:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article7071597/Die-Kinder-Ehe-spaltet-die-tuerkische-Gesellschaft.html

  17. PI tut sich keinen Gefallen mit diesen moralinsauren Beiträgen.
    Mit Pädophilie hat das nichts zu tun!

    Hier eine Studie zu jugendlichem Sexualverhalten aus dem Jahr 2001:
    ————-

    „Um die Wirkung der biologischen Veränderung auf das Sexualverhalten zu untersuchen, befragten die Wissenschaftler 14- bis 17-Jährige, die bereits Geschlechtsverkehr hatten. Unter anderem wollten sie den Zeitpunkt des ersten Beischlafs erfahren. 1977 geborene Jugendliche verloren ihre Unschuld im Schnitt mit 15,6 Jahren, 1980 geborene Teenager mit 13,7 Jahren. Bei einem Vergleich der Befragungen aus den Jahren 1980 und 1994 stellte sich heraus, dass sich das Alter der Mädchen beim „ersten Mal“ um zweieinhalb Jahre nach vorn verschoben hatte. Bei den Jungen sogar um drei Jahre. In diesem Jahr, rechnet Kluge seine Untersuchungen hoch, werden Jugendliche beim ersten Verkehr im Durchschnitt 14 Jahre alt sein.“

    http://www.focus.de/auto/ratgeber/unterwegs/studie-immer-frueher-sex_aid_192412.html

  18. Gelöscht. Ich habe mit 27 eine 16-jährige Freundin gehabt und die Eltern- aus gutem Hause – hatten nichts dagegen. Allerdings bin ich kein Politiker. Auch die Überschriften mit Göbbels fand ich unangemessen. NSU ist in Ordnung gewesen, denn da geht es um Rechtsstaatlichkeit und um ein faires Verfahren. Bitte weniger NPD und mehr EU und Euro, Islamismus, Klimawandel, Links-grüne, etc.

  19. Ich habe keinen privaten, wohl aber einen politischen Fehler gemacht, sagt der Herr, als er seinen Abschied gibt. (Video)
    Halllllooooo, das ist ja gerade der Teil seines Charakters, der ihn ungeeignet macht für ein öffentliches Amt!
    Der Teil seiner Verfehlung, der ihm wohl politisch angekreidet wird, war aber gar kein politischer. Der relevante Teil ist sehr wohl ein privater. Er hat die privaten Konsequenzen vermieden und deshalb ist er politisch ungeeignet für das neue Amt!

  20. Schnellkurs Sexualstrafrecht

    Die Gesetzgebung teilt in vier Schutzaltersstufen ein:

    – Kinder bis 14 Jahren
    – Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren
    – Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren
    – Volljährige ab 18 Jahren.

    Kinder bis unter 14 Jahren:
    – Jede sexuelle Handlung an Kindern unter 14 Jahren ist strafbar. Dies betrifft sexuelle Handlungen von Jugendlichen oder Erwachsenen mit Kindern unter 14 Jahren.
    – Der Versuch allein ist schon strafbar und es spielt auch keine Rolle, ob es mit Einverständnis des Kindes geschah oder des Erziehungsberechtigten.

    Jugendliche zwischen 14 und unter 16 Jahren
    – Sexuelle Handlungen zwischen Aufsichtspersonen mit Jugendlichen unter 16 Jahren sind strafbar (§ 174 StGB), es wird jedoch ebenfalls das Verhalten des Jugendlichen dabei berücksichtigt, was sich ggf. strafmildernd auswirken kann. (§ 174 StGB Abs.4). Dabei wird unterschieden nach der „Erheblichkeit“ der Tat.
    – Das Ausnutzen von Zwangslagen ist ebenfalls strafbar (§ 182 StGB Abs.1)

    Jugendliche zwischen 16 und unter 18 Jahren
    – Besteht ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen einem Jugendlichen unter 18 Jahren und einem Erwachsenen so sind sexuelle Handlungen strafbar, da hier ein besonderes Vertrauens- und Abhängigkeitsverhältnis ausgenutzt wird (§ 174 Abs. Ziffer 2 und 3).

  21. Dieser Vorgang ist doch logisch für unsere derzeitige politische Landschaft: Dieser Mann kennt sich mit der Jugend aus.

  22. #25 Inter (20. Aug 2012 21:25)

    Nicht alles, was erlaubt ist, sollte auch getan werden. Dinge wie Höflichkeit, Anstand sowie Rücksichtnahme sind nirgends gesetzlich normiert, sollten im täglichen Miteinander aber dennoch selbstverständlich sein (bei der Gelegenheit entschuldige ich mich übrigens für meine Andeutung vorhin).

    Im Grunde ist die Nominierung Boettichers als Jugendschutz-Mitarbeiter eine absurde Groteske, welche ein weiteres schiefes Licht auf die moralische Verkommenheit dieses Landes wirft.
    Ein anderer Abgeordneter verkehrt (vermutlich im wahrsten Sinne des Wortes) in Separes von diversen Vergnügungstempeln , die einem mehr als zwielichtigen Libanesenclan gehören, überweist dafür eine aberwitzige Summe und was passiert?
    Nichts.
    Ausser ein Sendebeitrag eines Nachrichtenmagazins ausserhalb der Hauptsendezeiten.

  23. Ein gewisses Gschmäckle hat das schon, wenn ein 40jähriger sich mit einer 16jährigen einläßt und dann auch noch von Liebe spricht und unter Tränen seinen Rücktritt bekannt gibt. Ist nicht unbedingt ein Politiker, den ich wählen würde. Aber scheint mittlerweile normal zu sein, Ole von Beust hat auch sein Amt aus Liebe zu einem 19jährigen hingeworfen, Verantwortung für das politische Amt und gegenüber den Wählern ist eine veraltete Vorstellung.
    Nun soll er Jugendschützer der Hamburger Medienanstalt werden, d.h. er bewertet Filme für Jugendliche, warum nicht.

  24. Dauernd wird nach Politikern mit Erfahrung in ihrem Bereich gerufen und nun will einer genau das machen ! Toll !!

    *Ironie aus*

    Das ist kein „vorsichtiges“ Comeback, das ist „unvorsichtig“, um nicht zu sagen dilletantisch ! Damit fordert er ja Statements wie „Bock zum Gärtner machen“ geradezu heraus.

  25. @ #2 Das_Sanfte_Lamm (20. Aug 2012 21:01)

    Der Mann war zum Zeitpunkt des Geschehens Junggeselle in den besten Jahren

    Nee Du bist falsch informiert!

    Zu dem Zeitpunkt hat er nachdem er die Lolita- Affaire beendet hatte, seine langjährige Freundin „Anna Christina Hinze“ in Las Vegas geheiratet!

  26. Die ursprüngliche Artikel-Überschrift war zwar unangemessen. Aber die Frage ist natürlich, welcher Level der Auseinandersetzung der deutschen Politik, noch angemessen ist. Es ist ganz schwer noch die Form, weil sie eben eigentlich nicht angemessen ist, zu wahren. Aber man muß es versuchen.

  27. Finde die Story auch überflüssig. Daher hier ein Thema das absolut zu PI gehört. AKTUELLER Fernsehtip:

    „heute · Mo, 20. Aug · 23:45-00:15 · PHOENIX
    Blutige Geschäfte

    Kurzbeschreibung
    Auf den Spuren des Organhandels im Kosovo

    Zwölf Jahre nach dem Ende des Kosovokrieges verdichtet sich ein fürchterlicher Verdacht. Im Sommer 1999 könnte ein unglaubliches Kriegsverbrechen stattgefunden haben, das bis heute nicht aufgeklärt wurde. Der Sonderberichterstatter des Europarats Dick Marty wirft der Befreiungsarmee des Kosovo, der UCK, vor, damals Hunderte serbischer Zivilisten entführt zu haben, um sie zu töten und ihre Organe zu verkaufen.“

    Wer erinnert sich noch an die Krieglügen von Fischer, Scharping, Fischer und Co (NATO). Und das für solche „Rebellen“, „Aktivisten“ wie die UCK, eine Organhandel und Drogenmafia. Muss man sich mal vorstellen.

  28. Das nennt man wirklich den Bock zum Gärtner machen.

    Liebe CDU: Wollt Ihr wirklich einen Mann auf die Jugend loslassen, der mit 40 Jahren, eine Minderjährige bei Facebook aufgerissen hat?

  29. Nachdem die Unterschrift angepasst ist kann man sich nun auch ernsthaft mit dem Thema beschäftigen und ich wiederhole:

    Na ja… das er nun Jugendschützer bei einer Landesmedienanstalt werden soll, halte ich nun auch für mehr als geschmacklos/ bedenklich, […]

    Davon mal abgesehen, wenn ich mir so das Medienprogramm ansehe, wo es um Propagierung von Drogen (Kiffen ist normal), Sex (soviel und wo immer und egal mit wem, ohne Bindungen), Gender (jeder Bekloppte ist Normal) und Co geht, dann passt es schon irgendwie wieder…

    Mit Sicherheit kann man als älterer Mann sich in ner 16jährigen vergucken, bin ja auch nicht blind, aber verlieben??? Ich weiß nicht… evtl. auch verlieben, aber Lieben?

  30. Bitte nicht vergessen:

    „Denn Marie (geboren im Februar 1994) war wohl erst 15, als die beiden sich über Facebook Anfang 2010 kennenlernten.“

  31. #43 Zisseler (20. Aug 2012 21:58)

    22 zu 16 ist ja nochmals was anderes als 40 zu 15 und dann warten bis diejenige einen Tag 16 Jahre alt ist zum Poppen, diese dann nach der Affaire wie eine heiße Kartoffel fallenlassen, und die langjährige betrogene Freundin heiraten.

    Dann der Presse was von Liebe vorlügen.

    Echter Irrsinn, wenn gerade der jetzt Jugendschützer wird.

  32. Richtig widerlich wie dieser typ von einige in schutz genommen wird, hätte gerne eure reaktion gesehen wen es eire 16 jährige tochter gewesen wär!!!

  33. Freunde, es ist gut, daß Ihr den „Kinderficker“ aus dem Titel genommen habt.

    Jetzt müßt Ihr Euch nur noch etwas anderes für den Begriff „Schändung“ einfallen lassen.

    Statt „…und dort gleich beim ersten Treffen schändete“ einfach: „… und dort gleich beim ersten Treffen mit ihr Geschlechtsverkehr hatte“.

    Wenn einmal der Begriff „Schändung“ wirklich angebracht sein wird, was wollt Ihr dann verwenden? „Schändung“ ist hier schlicht und einfach „mit Kanonen auf Spatzen schießen“.

    Übrigens, ich mag weder die CDU, noch möchte ich Boetticher verteidigen, und ich scheue auch nicht starke Worte (weshalb ich auch ein Fan von kewil bin).

  34. @ #2 Das_Sanfte_Lamm (20. Aug 2012 21:01)

    Der Mann war zum Zeitpunkt des Geschehens Junggeselle in den besten Jahren und hat nichts Verbotenes getan, außer sich zu einem amourösen Abenteuer mit einer 16jährigen hinreißen lassen.

    Daß es der damals 40jährige ‚Christliche Demokrat‘ und Kieler CDU-Parteichef (!) Christian von Boetticher seinerzeit mit einer Sechzehnjährigen in einem Hotel getrieben hat, nehme ich ihm ’nur‘ unter ethischen Aspekten übel. Immerhin hat er das Kind nicht vergewaltigt, sondern auf andere Weise herumgekriegt. ‚Verboten‘ war das – wie Sie ganz richtig schreiben – tatsächlich nicht.
    Daß seine verkommene Partei diesen unappetitlichen, pädophilien Vogel nun aber ausgerechnet als Jugendschützer bei der Landesmedienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein – mit mutmaßlich erklecklichem Salär – unterbringen möchte, das ist ein Skandal erster Güte!
    Diese CDU stinkt nicht nur vom Kopf her. Nein, auch ihre morschen Gräten dünsten Fäulnis und Verwesung aus.

    Don Andres

  35. @ #51 drei_komma_einsvier (20. Aug 2012 22:14)

    Jetzt kommen gerade Kommentatoren aus den Löchern gekrochen von denen ich hier noch NIE was gelesen habe!

  36. #50 Don Andres (20. Aug 2012 22:13)
    Daß seine verkommene Partei diesen unappetitlichen, pädophilien Vogel nun aber ausgerechnet als Jugendschützer bei der Landesmedienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein – mit mutmaßlich erklecklichem Salär – unterbringen möchte, das ist ein Skandal erster Güte!

    Ich stimme dem uneingeschränkt zu.
    Wie ich bereits schrieb, ist dieser Vorgang ein weiterer Mosaikstein im Gesamtbild der moralischen Verkommenheit dieses Landes.
    Unwillkürlich denke ich bei der Causa Boetticher an Falladas Geschichte von der Gebesserten Ratte.

    Aber zumindest sind die Kommentare bei PI wohltuend besser als manche Artikel 🙂

  37. WTF Who Are You?

    #46 Quasar3C273 (20. Aug 2012 22:03)

    #51 drei_komma_einsvier (20. Aug 2012 22:14)

    #41 Tammy (20. Aug 2012 21:56)

    #24 spencer (20. Aug 2012 21:33)

    #3 lieschen m (20. Aug 2012 21:02)

    Alles No Names hier.

  38. 1. „Die Person“ war und ist kein „Kind“ mehr. Sondern eben eine junge Frau.
    2. „Getrieben“ haben es die vielleicht schon – aber ich finde die Äußerungen darüber voll daneben. Wo die Liebe hinfällt…
    3. Dass allerdings die CDU eben GENAU DIESEN POLITIKER nun in diese Stellung befördert – dass allerdings finde ich VOLL DANEBEN. Das spricht BÄNDE über den ZUSTAND dieser FRÜHER EINMAL konservativen Partei.

    Unglaublich, diese Sachen.

  39. zu Rosinenbomber Nr. 19:
    „Willst du behaupten, dass ein 16-jähriges Mächen die Folgen seines Tuns schon voll abschätzen kann? Bei Gericht wird häufig noch bis 21 Jugendstrafrecht angewendet. Also bitte!“

    Ich rede von einem 16-jährigen Mädchen, nicht von einem 21-jährigen Knaben;)

  40. Bin gespannt, wann Cohn-Bendit als Kinderschutzbeauftragter fungieren wird. Wenn der nicht dafür prädestiniert ist…

  41. In den späten Abendstunden erfolgt dieser Tage regelmässig eine Invasion übergewichtiger und pickliger 18jähriger.

    Das gibt zu denken…

  42. Kewil überspannt den Bogen manchmal sehr.
    Bringt mich zur Weißglut und viel mehr.
    Doch hier stimme ich Kewil zu
    Nieder mit der CDU
    Auch mit dem Urteil gegen Mahler hat er meine Stimme
    Denn wer Bewährung für den 20 Cent Mörder gibt, ist von Sinne.

  43. Es ist kein Wunder, dass die Mohammedaner auf unsere Werte und Moralvorstellungen spucken.

    Denn diese haben wir längst aufgegeben.

  44. #43 Wilhelmine (20. Aug 2012 21:58)
    Das nennt man wirklich den Bock zum Gärtner machen.

    Liebe CDU: Wollt Ihr wirklich einen Mann auf die Jugend loslassen, der mit 40 Jahren, eine Minderjährige bei Facebook aufgerissen hat?

    Es scheint, als ob die CDU im Kamikaze-Stadium ist, kurz vor der Selbstvernichtung.

  45. @ #42 r2d2 (20. Aug 2012 22:27)

    Postenschacherei ! Was will man von der CDU auch sonst erwarten ?

  46. #55 Wilhelmine (20. Aug 2012 22:23)

    Und noch ein paar mehr…

    Die Antwort findest du hier:

    #57 Stefan Cel Mare (20. Aug 2012 22:27)

    bzw. im Video der Clown-Union.

    Die No-Name-No-Clicks-Mini-Blogger haben sich wohl verschworen, um kewil und pi zu attackieren.

  47. Übrigens, bei „Schändung“ denke ich an Nemmersdorf 1944 oder an einige Schandtaten von Mohammedanern, von denen vor längerer Zeit auch PI berichtete, die aber von vollkommen anderer, brutalerer Dimension waren.

  48. Hat mal jemand das Mädchen gefragt, wie sie sich gefühlt har, als die Liebe ihres Liebsten so plötzlich erkaltete?
    Und dass seine Parteimitgenießenden auch so gar nicht an dem Schicksal des Mädchens interessiert sind, sondern mehr an dem Fortkommen ihres Schmusis, läßt auch an eine fehlende Eignung dieser Leute für ein politisches Amt denken. Ja ja, auch wenn die Frauen in seinem Lager scheinbar gar nichts dabei finden…(Video)
    Du Ärmster, komm ich trockne deine Tränen…
    Die Leute sollen alle mal den Parzival lesen.

  49. Ab 14 Jahren hat man das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung.

    Wikipedia:
    „Mit Ausnahme der vorgenannten Sonderfälle liegt das Schutzalter in Deutschland gemäß § 176 StGB bei 14 Jahren.“

  50. #45 WahrerSozialDemokrat (20. Aug 2012 21:58)

    Mit Sicherheit kann man als älterer Mann sich in ner 16jährigen vergucken, bin ja auch nicht blind, aber verlieben??? Ich weiß nicht… evtl. auch verlieben, aber Lieben?

    Das Stichwort „Lolita“ ist ja schon gefallen (ein klasse Film von Stanley Kubrick, wie seine anderen auch) – diese tragische Geschichte hat aber nichts mit einer 16-Jährigen zu tun.

    Für seine Gefühle kann man nichts.
    Grenzen des Verhaltens werden durch die Gesetze gezogen.

    Wo wird verliebt sein zur echten Liebe?

    Geschieht das bei älteren Erwachsenen häufiger als bei jungen?

    Kann man das als Außenstehender an irgendwas festmachen?

    Wer bestimmt im Vorfeld, was echte Liebe werden wird?

    Sofern Menschen nicht geschadet wird, hat für mich jeder nur vor seinen eigenen Haustür zu kehren.

    Und wer der Meinung ist, einer 16-Jährigen würde dabei regelmäßig geschadet, der soll halt versuchen, das politisch in Gesetzgebung umsetzen.

    Solange geht es mich und die Anderen nichts an, was im Rahmen der Gesetze privat passiert.

    „Widerlich“ ist für mich nicht das Geschehen zwischen einem jungen und einem älteren Menschen, sondern die geifernd-selbstgerechte Vorverurteilung durch manche, die so tun, als könne allein schon wegen des Alters keine Liebe im Spiel sein, sowie die dabei implizite Abspaltung und Geringschätzung von Sexualität.

    Biologisch-evolutionär ist es das Natürlichste auf der Welt, daß ein Mann jeden Alters bei jungen Frauen am meisten „den Kopf verliert“ – mit denen könnten statistisch die gesündesten Kinder gezeugt werden, und Männer sind genau darauf programmiert.

    Unsere europäischen Altersvorstellungen bezüglich Paarungsreife sind zudem kulturhistorisch geprägt und nicht etwa durch die körperliche Fortpflanzungsreife bestimmt.

    Gerade die Christen möchte ich zudem erinnern an den „Splitter im Auge des anderen, und den Balken im eigenen“.

    Und wer das Ganze denn schon für Sünde halten muss, der denke vielleicht an: „Wer von euch ohne Sünde ist, der …“

  51. Wenn man einen Mann, der Verkehr mit einer 16-jährigen hat (in Deutschland nicht strafbar bei Gegenseitigkeit) als Kinderschänder hinstellt, verharmlost man damit Fälle, in denen die Minderjährigen 6 Jahre alt sind. Das sind Kinderschänder, nicht Boetticher! Und eine 16-jährige ist auch kein Kind mehr!
    Zum anderen muss man auch berücksichtigen, dass unsere Gesellschaft sich in den letzten Jahrzehnten gewaltig verändert hat. Sex ist nichts mehr, was nur Erwachsene angeht. Jugendliche werden schon längst in den Medien als Sexobjekte hingestellt und vermarktet (Popstars, DSDS, GNTM etc.). Darum schert sich keiner. Auch nicht darum, dass heute zum Teil schon 12-jährige in einem Outfit von ihren Eltern auf die Strasse gelassen werden, wo sich vor 30 Jahren noch selbst die Nutten damit geschämt hätten. Ganz zu schweigen von der immer größer werdenden Zahl von minderjährigen Müttern, die sich ganz bestimmt nicht im Hallenbad beim Schwimmen ihre Situation eingeholt haben.
    In einem Land bzw. in einer Gesellschaft, in dem mit Sex so inflationär umgegangen wird wie mit der Moral, die dahinterstehen sollte, begeht ein Boetticher keine Tat mehr, die besonders zu kritisieren wäre.
    Nicht dass hier einer denkt, ich würde diese Entwicklung gutheißen. Dies tue ich ausdrücklich nicht! Aber diesen Politiker hier zum Bauernopfer längst nicht mehr vorhandener Moralvorstellungen zu machen, finde ich voll daneben, sorry.

  52. Die Linksgrünen haben Cohn-Bendit, der Sex mit Kindergartenkindern völlig ok findet, im EUdSSR-Parlament. Da darf die CDU doch wohl mal halbwegs nachziehen. Zumal das Vorbild aller Mohammedaner in CDU/CSU/SPD/LINKEN/FDP/GRÜNEN/PIRATEN usw bereits Mädels im Alter von 6 Jahren für reif genug für die Ehe hielt.

  53. Dieser schmierige Typ wird von der „konservativen“ CDU zum neuen Jugendschützer der Landesmedienanstalt ernannt? Wie grotesk! Wie können sich hier einige so sehr an Nebensächlichkeiten abarbeiten und darüber den Inhalt vergessen? Das ist auf -schlimmer wie oder als- Niveau!

  54. #60 felixhenn (20. Aug 2012 22:30)

    „Es scheint, als ob die CDU im Kamikaze-Stadium ist, kurz vor der Selbstvernichtung.“

    Das glaube ich nicht. Indem die CDU sich auf das Niveau der Grünen begibt, versucht man seine linksgrüne Koalitionsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Mit DCB und V. Beck hat man bestimmt schon gewichtige Unterstützer.

    Und wie hieß doch gleich die Hamburger CDU-Schwuchtel, die es mit einem sehr jungen Stricher getrieben hat?

    Passt doch alles gut zusammen.

    Kinderf.cker und Schändung sind genau die richtigen Ausdrücke für diesen erbärmlichen Typen, allein wegen der Gefahr einer Verklagung sollten sie aber nicht von einem PI-Autor geschrieben werden.

  55. Also als meine Tochter 16 war, war ich 37. Wenn damals ein 40-jähriger an ihr rumgeschraubt hätte, ich hätte bestimmt nicht viele Worte gemacht.
    Ist zwar schon eine Weile her, aber da bin ich mir recht sicher. Ich hätte schon bei einem 20-jährigen schief geguckt.
    Ab und zu kam sie schon mit seltsamen Typen an, aber wenigstens in ihrem Alter.
    Leider haben Kinder heute keine Eltern mehr, wenn überhaupt dann Großeltern, weil Frauen erst mit Mitte dreißig ihr Kind bekommen.

  56. @ #58 oller Patriot (20. Aug 2012 22:44)

    Ja, wir sind alle unfair……..

    …es war doch schlichtweg LIEBE!!!

  57. Nur weil ein Politiker eine Liebesbeziehung zu einer Minderjährigen (in diesem Fall eine 16-jährige) hatte ist das Verwerflich u. wird (oder soll) als böser Kinderschänder, bzw. zum Räuber ihrer Jungfräulichkeit wahrgenommen werden?!
    Ist das das Niveau auf dem Wir jetzt gelandet sind und die moralische Keule schwingen und schreien „Das Kind, wer denkt an das Kind“?!?!?

    Wer der hier Anwesenden, Moderatoren u. Autoren hat nicht schon selber vor der Volljährigkeit den ersten Sex gehabt?

    Dat Mädel war alt reif u. entwickelt genung um das für sich selbst zu entscheiden in WEN es sich Verknallt + Wo die Liebe halt hinfällt, Umgekehrt genauso.

    Und ist das nicht gesetzeswidrieg die im Artikel beschriebene Person einen Schänder zu nennen?
    Ist das nicht § 187 SZgB
    Greift da noch die Meinungsfreiheit? Ich finds grenzwertig, weil:

    http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/bverfg/07/1-bvr-1318-07.php

  58. #63 Wilhelmine (20. Aug 2012 22:48)

    Man könnte natürlich noch Michel Friedmann als Ethikberater in den Rat aufnehmen…

    Obwohl, den magst du ja.

  59. #62 Wilhelmine

    Das hat mit unfair gar nichts zu tun meine Liebe. Ich wünschte mir auch eine Zeit, in der alle Vorwürfe an diesen Herren voll gerechtfertigt wären. Ganz davon abgesehen, ob hier Liebe im Spiel ist oder nicht.
    Aber meine Vorstellungen passen nicht zu dem, was ich in unserer Gesellschaft sehe. Auf mehr wollte ich mit meinem Kommentar auch gar nicht aufmerksam machen. Ich bin Ihrer Meinung, erkenne aber, dass ich damit etwas nachtrauere, das es längst nicht mehr gibt.

  60. #57 Kartoffelstaerke (20. Aug 2012 22:43)

    Das (1) Strafgesetzbuch ist da ausreichend und eindeutig geregelt, bei dem (2) Moralischen gelten natürlich Werte, insofern man welche hat und dann gibt es natürlich noch die eigenen (3) Hormone.

    (1) ist hier nicht wichtig, (3) halte ich bei über 40 kontrollierbar und (2) da werden sich nun die Geister streiten…

    Wie oft ich schon ne hübsche 16jährige gesehen habe und mir dachte, ach da wärst du aber auch nochmal gerne 18 und spätestens im Gespräch wusste ich, warum ich dafür 18 sein muss, sonst würd ich bekloppt werden… 😉 Natürlich gib es auch ganz vernünftige 16jährige Mädels, aber die haben auch an einem alten Sack keinen Spaß…

  61. Ich finde auch die ganzen KIPO Berichte der Massenmedien als total übertrieben. Gerade was das Internet betrifft. Sie tun ja teilweise so, als würde jeden Tag, nach dem Hochfahren des Computers, das Postfach von solchem Material überquillen. Ich denke eher, daß sowas wie ein imaginärer Zusammenhalt geschaffen werden soll, wenn man auf so eine Minderheit gemeinschaftlich legal draufschlägt. Und in Kommentaren unter solchen Berichten kann man dann schnell mal Dinge wie „Schwanz abschneiden, aufhängen, oder erschießen“ lesen. Aber nur, wenn es Deutsche betrifft.

  62. #60 oller Patriot (20. Aug 2012 22:44)

    „Aber diesen Politiker hier zum Bauernopfer längst nicht mehr vorhandener Moralvorstellungen zu machen, finde ich voll daneben, sorry.“

    Bauernopfer, wie,wo was, hat diese erbärmliche Figur nicht gerade einen Posten erhalten der voll seinen Neigungen, seiner Liebe entspricht?

    Entschuldigung, dass halte ich jetzt aber für grotesk.

    Politiker sind doch gerade dazu verpflichtet dieser Fehlentwicklung entgegen zu treten.

    Diesen „Jugendschänder“ und „Jugendf.cker“ damit zu entschuldigen, dass das heute die herrschende Moralvorstellung sei,ist doch wohl absurd.

    Oder ist er mit „gutem“ Beispiel vorangegangen und hat deswegen, zur Belohnung, diesen Posten erhalten, da ja genau zugeschnitten?

    Das in Deutschland Meinungsfreiheit mit Füßen getreten wird, Gewalt gegen Andersdenkende, Diskriminierungen und Existenzvernichtung an der Tagesordnung sind, ist die gar nicht so neue Antifa-Moral.

    Sollen wir deswegen schweigen, weil das alles normal, die neue Moral, ist?

  63. Ich hatte auch oft sehr viel jüngere Partnerinnen. Aber es ist schon was Anderes wenn die Frau 30 und der Mann 50 ist. Eine 16-Jährige mit dem Typen ist schon ziemlich widerlich!

    Ob das nun strafbar war oder auch nicht (es war nicht, bin Jurist), ekelhaft, niederträchtig und charakterlos war das Verhalten von dem auf jeden Fall. Er hat dem kleinen Mädel Hoffnungen gemacht und sie vom Übelsten ausgenutzt. Dann, und das ist der Gipfel des widerwärtigen Verrats!, hat er sie gedropt als er meinte, er könne „Karriere“ mache. Da war sie ihm einfach mal ganz dezent im Weg, seine große, große Liebe! Der Typ ist unerträglich! Er widert mich an!

    Die CDU hat sich, wie wir auf PI ohnehin wissen, abgeschafft! Mit der Nominierung dieses Individuums p…. sie auf ihren Rest.

  64. #68 Altsachse

    Dann sorgen Sie sich mal drum, Ihre Moralvorstellungen zu den künftig alleinig vorherrschenden zu machen. Viel Erfolg!!
    Besser Sie nutzen Ihre wertvolle Zeit, um dies zu erreichen, als mir Vorhaltungen für meine pragmatische Sicht der Dinge zu machen.

  65. @ #61 Guitarman (20. Aug 2012 22:54)

    Deren Eltern hatten aber lt. Presse schon was dagegen!

    Die Eltern der 16jährigen sind wahrscheinlich so alt wie dieser adoptierte Adelsspross.

    Mich würde mal interessieren, was die heute von diesem verflennten Lustmolch halten?!

  66. Eigentlich bin ich ein PI-Fan. Dieser Autor mit seinen überzogenen Begriffen „Kinderficker“ und „schänden“ im VORLIEGENDEN Fall stößt mich ab.

    Ich werde es nicht tun, frage mich aber, ob er deshalb nicht eine Anzeige verdienen würde.

    Wir haben andere Probleme, aber so ein PI brauchen wir nicht. Die CDU macht genügend anderen Mist.

    Notfalls ohne mich! Aber schreibt dann bloß nicht mehr über „Schmierfinken“ in den MSM.

  67. #65 WahrerSozialDemokrat
    (1) richtig
    (2) hat wohl eher nix mit Moral zu tun, sondern mit einer beginnenden Midlife-Crisis, also einem psychologisches Problem was natürlich (3) stark beeinflußt.

    😉 🙂

  68. @ #62 Stefan Cel Mare (20. Aug 2012 22:57)
    #63 Wilhelmine (20. Aug 2012 22:48)

    Man könnte natürlich noch Michel Friedmann als Ethikberater in den Rat aufnehmen…

    Obwohl, den magst du ja.

    Ich habe nicht gesagt das ich den Friedmann mag, ich habe gesagt der sieht gut aus und kann gut reden 😉

  69. In einem Interview mit der BamS sagte Herr B. über seine 16-jährige Geliebte wörtlich: „Sie ist für ihr Alter wirklich geistig sehr reif. Ich konnte auf Augenhöhe mit ihr kommunizieren“.

    Seitdem grübele ich nun darüber nach, ob das ein Eingeständnis seiner eigenen Dummheit ist – oder ob er nur „kommunizieren“ mit „kopulieren“ verwechselt hat …

    Aber so sind sie unsere Politiker! Alles Vol*idioten.

  70. Um es so kurz wie möglich zusammenzufassen:
    Heutzutage interessiert es niemand mehr, was gestern war.
    Um es vor ein paar Jahren die Flugaffären oder Privatkredite eines Lobbyisten an Grünen-Politiker waren, eine Affäre mit einer 16jährigen oder,last but not least: das öffentliche Verkehren eines Abgeordneten mit einem kriminellen Libanesenclan.
    Dieses Land ist moralisch derart fertig, hier dürfen Füchse Hühnerställe bewachen.

  71. OT:

    Neuss Zwei Kinder und ihre Mutter wurden Montagabend gegen 19 Uhr in einer Wohnung in der Neusser Nordstadt tot aufgefunden. Die Polizei schließt aufgrund erster Ermittlungen ein Tötungsdelikt nicht aus. Beamte hatten die 26 Jahre alte Frau und ihre beiden acht und vier Jahre alten Kinder in der Wohnung entdeckt.

    http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/frau-und-zwei-kinder-tot-aufgefunden-1.2960264

    Die Neusser Nordstadt sehr stark bereichert und die NGZ hat die Kommentarfunktion erst gar nicht aktiviert ….Nachtigall ick hör dir trapsen.

  72. #78 Das_Sanfte_Lamm

    So leid es mir tut, aber damit haben Sie sicher nicht unrecht.
    Habe mir grade überlegt, ob es jemals einen Punkt gab, der ‚überholte‘ aber elementar wichtige Moralvorstellungen wieder zurückgebracht hat. Bin aber leider bis jetzt auf keinen gekommen. Verloren scheint verloren.
    Aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend.

  73. Sehr emotional war er im TV – was für ein Jammerlappen!
    In der Politik hingegen hat der CDU Obrigkeitshörige weniger Emotion gezeigt.

    Und wer als 40-jähriger etwas mit einer 16-jährigen anfängt, der hat ein ganz massives Problem, ich möchte dies hier nicht näher beschreiben.

    Dabei geht es nicht um den Altersunterschied.

    Eine 16-jährige ist schlicht und ergreifend noch ein Kind, und wenn sie sich noch so erwachsen benimmt.

    Aber auch die junge Dame hat es nicht so geschickt angestellt – sonst wäre sie jetzt Mama und hätte (zumindest finanziell) ausgesorgt.

    Stattdessen wurde sie selbst in dem Moment entsorgt, als dem Herrn das Verhältnis lästig wurde.

    Von solchen notgeilen Kerlen wollen wir nicht regiert werden. Basta.

  74. @#74 Kahlenberg 1683 (20. Aug 2012 23:35)

    Für einen konservativen, christlichen Politiker macht es sich nicht gut, wenn er auf Facebook nach bereitwilligen Minderjährigen sucht, um damit seine langjährige Lebensgefährtin zu betrügen.

    Der Minderjährigen dann die große Liebe und gemeinsame Zukunft verspricht, um dann seine Lebensgefährtin in Las Vegas zu heiraten.

    Fällt bei Ihnen der Groschen?????

  75. @ #2 Das_Sanfte_Lamm

    Er war aber mit seiner langjährigen Lebensgefährtin verheiratet, Las Vegas, in Deutschland nur nicht eingetragen. Und seinen Parteigenossen und jener die Ehe versprochen.

    Er hat das Mädchen im Chat gezielt nach Sexualität ausgehorcht.

    @ #21 survivor

    Die Zahlen sind schlimm.
    Muß sich das Gesetz dem Lotterleben der Teenager anpassen?

    Warum erlauben wir eigentlich nicht Laden- oder Handtaschendiebstahl, nimmt doch auch zu.

  76. Wie dem auch sei, ich freue mich aufrichtig, dass es wenigstens hier auf PI noch Menschen gibt, die sich weder moralisch noch sonstwie jemals etwas haben zu Schulden kommen lassen, und somit reinen Herzens über andere Gericht halten können. Dass sie dabei jegliche Informationen aus genau der Presse entnommen haben, der sie ansonsten wegen ihrer mangelnden Objektivität und Ehrlichkeit die Pest an den Hals wünschen, sei ihnen nachgesehen. Ich hoffe dass eines Tages ihre moralische Unbeflecktheit zum Maß aller Dinge wird und wir gemeinsam einem perfekten Leben ein Stück näher sein werden.

  77. 69 derzurechtweiser (20. Aug 2012 23:25)

    Ich hatte auch oft sehr viel jüngere Partnerinnen. Aber es ist schon was Anderes wenn die Frau 30 und der Mann 50 ist. Eine 16-Jährige mit dem Typen ist schon ziemlich widerlich!

    Ob das nun strafbar war oder auch nicht (es war nicht, bin Jurist), ekelhaft, niederträchtig und charakterlos war das Verhalten von dem auf jeden Fall. Er hat dem kleinen Mädel Hoffnungen gemacht und sie vom Übelsten ausgenutzt. Dann, und das ist der Gipfel des widerwärtigen Verrats!, hat er sie gedropt als er meinte, er könne “Karriere” mache. Da war sie ihm einfach mal ganz dezent im Weg, seine große, große Liebe! Der Typ ist unerträglich! Er widert mich an!

    Die CDU hat sich, wie wir auf PI ohnehin wissen, abgeschafft! Mit der Nominierung dieses Individuums p…. sie auf ihren Rest.

    Das ist UNSINN. Die junge Dame ist sehr wohlauf und war mit vollem Bewusstsein mit dem Mann zusammen.

    Nix schlimmes. Eine sehr intelligente, etwas sehr früh reife junge Frau eben.

    Mit dem Gesabber und den übelen Annahmen über die Art der Liebesbeziehung könnte man aufhören. Allerdings halte ich natürlich trotzdem den POLITIKER für die völlig falsche Besetzung – allein wegen der MÖGLICHEN Missverständnisse, die auftreten können. (Wie man ja hier in der Diskussion schon feststellen kann…).

  78. #2 Das_Sanfte_Lamm:

    Also liebes PI-Team, man muss sich nun wirklich nicht auf das Niveau einiger Autoren der Frankfurter Rundschau oder der Taz hinunterziehen lassen.

    Das ist kein FR/taz-Niveau, sondern das von http://www.kreuz.net. Diesen fiesen Frömmlern könnte einfallen, dass von Boetticher das Mädchen „gleich beim ersten Treffen schändete“. Widerlich! Bei PI sind offenbar die Selbstdemontierer am Werk mit dem Ehrgeiz, den Blog so schnell wie möglich zu ruinieren.

    Worüber man sich aufregen sollte, sind diese aufgeblähten Landesmedienanstalten, die aus Gebührenmitteln finanziert werden und nichts Gescheites zu tun haben. Von Boetticher ist als Nachfolger von Jörg Howe als Vorsitzender des Medienrats vorgeschlagen, ein kleines Ehrenamt, daran ist überhaupt nichts „Pikantes“, die „Morgenpost“ wollte sich wohl auch mal auf Spießerebene profilieren. Die MA HSH:

    http://www.ma-hsh.de/die-ma-hsh/organigramm/

  79. Wer von Boetticher einen „Kinderschänder“ nennt, dem gehört ein Tritt in den Arsch versetzt.

  80. Jetzt müssen wir nur noch herausfinden, wer die Selbstdemontage in Auftrag gegeben hat. Funktioniert zuverlässiger als jedes Verbot.

  81. Die, die hier diesen feinen Saubermann auch noch verteidigen, haben sicher nie eine Tochter in dem Alter gehabt.
    Pfui Teufel.

  82. Unsere Politiker und Promis stimmen uns auf den Islam ein. Was im sozialistischen Deutschland derzeit fast anarchisch abläuft, Ehepartner mit Affairen betrügen, serielle Monogamie, Lebensabschnittsgefährten, mehrere Scheidungen, ist im Islam in Gesetze gegossen, von denen vor allem der Mann profitiert. Sogar Homosexuelle, wenn sie auf Baccha Baazi stehen.

    1.) Kath. Wulff mit Zweitfrau Betty, Gerüchten und Tattoos. Von der ersten Frau nicht wirklich geschieden, weil er sie kirchlich-katholisch heiratete.

    2.) Ev. Pastor Gauck, nicht mal staatlich geschieden. Bringt Mätresse ins Amt mit.

    3.) Daniel Cohn-Bendit mag Kinder anders, als angebracht.

    4.) Leutheusser-Schnarrenberger ist in den Pädophilenskandal der HU „verwickelt“.

    5.) Grüne forderten Freiheit für Pädophile, wenn das Kind „zugestimmt“ habe, also bei Abwesenheit von Gewalt. Verlocken mit Süßigkeiten und Geschenken geht dann aber schon, gell!

    6.) Grüne Jugend will Inzestbeziehungen auch zwischen Geschwistern.

    7.) Pirat Ponader kokettiert mit Polyamorie, die mehrere Generationen und beide Geschlechter umfassen kann.

    8.) Alice Schwarzer hat immernoch nicht Simone de Beauvoir vom Sockel gestoßen!
    „“De Beauvoir war bisexuell und hatte außer mit (wie sie behauptete) neun Männern auch Beziehungen mit Frauen, von denen viele noch minderjährig waren. Einige davon waren ihre Schülerinnen; so z. B. Olga Kosakiewicz, mit der sie 1934 eine Beziehung begann.[1] 1943 wurde sie von der Mutter einer Nathalie Sorokine offen wegen Verführung Minderjähriger angeklagt. Sartre und ihre anderen Bekannten logen noch, um sie zu beschützen, konnten aber nicht verhindern, dass sie aus dem Schuldienst entlassen wurde.[2] Später agitierte de Beauvoir zusammen mit anderen Intellektuellen für die Abschaffung von Gesetzen, die Sex von Erwachsenen mit Minderjährigen verbaten…
    977 schickten de Beauvoir und Sartre zusammen mit den „Philosophen“ Michel Foucault, Jacques Derrida und anderen eine Petition an das französische Parlament, in der sie die Dekriminalisierung aller Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern unter fünfzehn Jahren forderten…

    1955 verfasste sie „Soll man de Sade verbrennen?“ über den Erfinder des Sadismus. In diesem Text äußerte sie sich überraschend lobend über ihn…

    Im März 1979 veröffentlichten 63 Intellektuelle aus Frankreich einen Offenen Brief in der „Liberation“, in dem sie einen angeklagten Pädophilen, der mehrere Mädchen im Alter von sechs(!) bis zwölf Jahren missbraucht hatte und behaupteten sogar noch, er hätte die Mädchen glücklich gemacht! Zu den Unterzeichnern gehörten außer Sartre und der Beauvoir André Glucksmann, Bernard Kouchner (später Außenminister unter Sarkozy), die spätere Skandalautorin Catherine Millet und Jack Lang (später mehrfach Bildungs(!)- und Kultur(!)minister)…““
    Alle Zitate von hier:
    http://www.wikimannia.org/Simone_de_Beauvoir
    Jean-Paul Sartre hatte eine Schwäche für Lolitas.

    9.) Aufklärungsindustrie und Homolobby haben sich immernoch nicht von Alfred Kinsey distanziert:
    „“Kinsey hielt Pädophile in den USA und im Ausland dazu an, Kinder zu missbrauchen. Er forderte sie dazu auf, Säuglinge und Kinder sexuell zu missbrauchen, weil er dadurch zu seinen Daten über angeblich normale „Kindersexualität“ kommen konnte. Insgesamt handelte es sich dabei um zwischen 317 und 2035 Kinder und Säuglinge.171 Viele dieser Verbrechen gegen Kinder (oraler und analer Sex, genitaler Geschlechtsverkehr und manueller Missbrauch) wurden ausdrücklich für Kinsey und seine Forschungen begangen; Kinsey hat sie in seinen Diagrammen und Tabellen ausgewertet…““
    http://www.dijg.de/kritik-zeitgeist/reisman-paedophil-pansexuell-kinsey/

  83. @ #61 Guitarman (20. Aug 2012 22:54)
    Wenn ein 18jähriges Söhnchen mit Papa’s oder Mami’s Porsche die 15jährige zu einer Spazierfahrt einlädt, ist das etwas anderes, als wenn ein norddeutscher CDU-Politiker oder 37jähriger HartzIV-Empfänger im 3er-Cabriolet selbiges macht.

    Kannst Du noch unterscheiden?

  84. Eine Freundin schreibt mir grade:

    „Ich glaube bald, daß PI zwecks Zerstörung unterwandert ist, so dumm kann doch eigentlich kein Mensch sein, daß er die braune Sauce nachgerade auf dem Tablett liefert.“

    Man sieht: Ich bin nicht allein.

  85. #92 Heta (21. Aug 2012 01:15)

    Eine Freundin schreibt mir grade:

    Aaahja, und die traut sich nicht selbst zu schreiben.

    „Ich glaube bald, daß PI zwecks Zerstörung unterwandert ist, so dumm kann doch eigentlich kein Mensch sein, daß er die braune Sauce nachgerade auf dem Tablett liefert.“

    Selbstverständlich wird PI unterwandert, um zB gaaaaaanz fürchterliche Kommentare schnell im Screenshot festzuhalten und auf Indymedia zu veröffentlichen. Wobei Indymedia für mich das Synonym ist.

    Man sieht: Ich bin nicht allein.

    Stimmt, Du bist nicht allein. Die Welt schaut auf Dich.

  86. @#63 Karl.Schmitt (20. Aug 2012 22:57)

    so ´ne Volkspartei, die hat´s gut. Sie hat Fach’männInnen für alle Fälle.

    Ist nur doof für die Altvorderen, wenn deren „Führer“schaft niemand mehr anerkennen will.

  87. Wieso kümmert sich ein „CDU-Wirtschaftsrat“ um den neuen Job von Bötticher ? Hat der Mann keinen Beruf gelernt ? Soll er doch Hot Dogs verkaufen !

  88. In Italien, Frankreich, Lateinamerika uvm., waere das nicht der Rede wert. Er hat die Frau NICHT vergewaltigt oder zu Dingen ohne ihren Konsens gezwungen. Biologisch, menschlich und vom Sozialverhalten voellig normal. Er hat das Maedchen nicht aus einer anderen Beziehung oder Ehe herausgeloest, er selbst war auch nicht gebunden, 16J ist gesetzlich legal. Bei Schroeder, Fischer La Fontaine ist der Altersabstand viel groesser. Es zeigt sich lediglich, dass die CDU und ihre Schwaechlinge keinen Punch haben. Die vereinte Linke kann Wahlkaempfe beliebig dominieren und die Themen diktieren.

  89. Geht`s noch?

    „Schändung“, „Kind“ …

    Mit solchen tumben und mit bewusst unwahren Begriffen gespickte Sudeleien wendet man sich an ein (hoffentlich) ziemlich kleines Klientel, mit welchem man als zivilisierter Westeuropäer nichts zu tun haben will.

    Ziemlich weit unten auf der Skala der Geschmacklosigkeit.

    P.S.: Dass der Herr nun als Jugendschützer tätig werden soll, ist sicher eine etwas merkwürdige Geschichte. Darüber kann man den Kopf schütteln. Gleiches gilt aber auch für diesen unterirdischen Beitrag von PI.

  90. Bei einvernehmlicher Sexualität, die keine Prostitution ist, liegt das Schutzalter bei 16 Jahren. Ist nun mal so.

    Man muss von Boettcher nicht sympathisch finden, aber ein „Kinderschänder“ ist er nicht.

  91. Den CDU-Politiker, der ein 16-jähriges Mädchen über Facebook kennenlernte, es ins Hotel einlud und dort gleich beim ersten Treffen schändete? Der mit dem Kind anschließend

    Bitte bitte, was ist denn das für eine Heuchelei, was für ein Bildzeitungsniveau ??

    16jährige Mädchen sind heute etwas wissender und auch selbstbewußter als vor 100 Jahren, ok ?

    Zudem: mit 16 ist man Jugendlicher, kein Kind mehr.

  92. #44 Wilhelmine (20. Aug 2012 22:23)
    WTF Who Are You?

    #46 Quasar3C273 (20. Aug 2012 22:03)
    #51 drei_komma_einsvier (20. Aug 2012 22:14)
    #41 Tammy (20. Aug 2012 21:56)
    #24 spencer (20. Aug 2012 21:33)
    #3 lieschen m (20. Aug 2012 21:02)
    Alles No Names hier.

    Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber es soll tatsächlich vorkommen dass auch Leute hier schreiben welche bisher nur mitgelesen haben.
    Wo liegt das Problem?

    Und Wilhelmine: ich habe schon mehrere Male hier kommentiert, musst Du wohl überlesen haben.

  93. Mal wieder ein Paradebeispiel, wo der Bock zum Gärtner gemacht wurde und für den Abstieg der CDU.

  94. #104 Heta (21. Aug 2012 01:57)

    #93 zuhause:

    Idiot!

    Na, da haben wir ja endlich das angestrebte „Niveau“ erreicht!

  95. #45 RechtsGut (20. Aug 2012 22:23)
    2. “Getrieben” haben es die vielleicht schon –aber ich finde die Äußerungen darüber voll daneben.
    Wo die Liebe hinfällt…
    ———–
    So ist das, auch jemand, der sich für GutsRecht hält, ist nicht in der Lage zwischen Liebe und Begehren zu unterscheiden.
    Wie soll jemand, der Liebe und Begehren nicht unterscheiden kann, dann Lüge von Wahrheit unterscheiden können?

  96. #111 Antisozi (21. Aug 2012 06:53)

    Bitte bitte, was ist denn das für eine Heuchelei, was für ein Bildzeitungsniveau ??

    16jährige Mädchen sind heute etwas wissender und auch selbstbewußter als vor 100 Jahren, ok ?

    Faszinierend!

    Die gleiche Klientel hat sich noch vor ein paar Tagen darüber aufgeregt, das „der pöse Putin“ die „Kinder“ von Pussy Riot „verknackt hat“.

    Die Rädelsführerin des Pussies ist 28. Ziemlich erwachsenes Kind, aus meiner Sicht.

  97. Tränen? Er hatte allenfalls Mitleid mit sich selbst.
    Er hätte auch die Möglichkeit gehabt, die Minderjährige mit der Zustimmung der Eltern zu heiraten, das versuchte er nicht, seine Karriere wäre von hinnen.
    Danach heiratete er seine „alte“ Freundin, etwas von der Karriere gerettet, es warten neue Posten.

  98. #18 spencer (20. Aug 2012 21:33)

    Ich persönlich würde mich eher wundern, wenn sich ein 16 jähriger in eine 35 jährige verliebt, aber auch das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

    – – – – –

    Wenn erwachsene Männer, vor allem auch, jugendliche Männer (ab 14!) anlernen „dürfen“, dann sollten das Frauen, erst recht, dürfen! Es gäb dann Millionen weniger Schwule – in der angelsächsisch-germanischen Welt!

  99. Es wird eine Zeit kommen, da werden Politiker wieder Ehrenmänner und -frauen sein, die sich dieses Titels würdig erweisen.

  100. #115 Stefan Cel Mare (21. Aug 2012 08:13)

    #111 Antisozi (21. Aug 2012 06:53)

    . . . “der pöse Putin”

    – – – – –

    Putin hatte einen Vorgänger: Armin!

    Armin der Cherusker rettetete den Germanen
    DIE FREIHEIT, Wladimir Putin den Russen!

  101. #117 Theo (21. Aug 2012 08:48)

    Es wird eine Zeit kommen, da werden Politiker wieder Ehrenmänner und -frauen sein, die sich dieses Titels würdig erweisen.

    – – – – –

    Ja, aber erst, wenn die repräsentative Demokratie durch die direkte ersetzt worden ist!

    „Machen wir aus Europa die Schweiz, lassen wir das Volk selbst abstimmen!“

  102. Richtig widerlich wie dieser typ von einige in schutz genommen wird, hätte gerne eure reaktion gesehen wen es eire 16 jährige tochter gewesen wär!!!

    Nun ja ich denke es werden entsprechend viele die ihn in Schutz nehmen einen ähnlich lockeren Lebensstil an den Tag legen.

    Im Übrigen ist nach christlicher Lehre Sexualität ausschließlich für die Ehe bestimmt. Zwischen einem Mann und einer Frau – dass man das heutzutage auch noch dazu sagen muss.

    So lehrt es Mose und so lehrt es auch Jesus Christus.

    Was wir daraus gemacht haben ist ein Zeichen unserer moralischen und beziehungsmäßigen Armut, ein Zeichen unserer Entfremdung von Gott.

  103. #95 Heta (21. Aug 2012 00:45

    Worüber man sich aufregen sollte, sind diese aufgeblähten Landesmedienanstalten, die aus Gebührenmitteln finanziert werden und nichts Gescheites zu tun haben.

    So hatte ich den Tenor des Beitrags verstanden ohne genaueres zu wissen. Es ist doch völlig egal in welcher korrupten Tätigkeit ein Bötticher alimentiert wird.

  104. Verkommenheit führt nicht zur Vollkommenheit!

    Darauf können wir uns einigen. Vermutlich werden wir uns nur darüber streiten, ob es Verkommen ist wenn ein Erwachsener ne 16 Jährige pimpert und ob das streben noch Vollkomenheit überhaupt erstrebenswert ist bzw. welche es denn sein könnte.

    Doch wer Vollkommenheit nicht anstrebt, kann halt auch einfach verkommen sein…

    Und es greift umsich, wird propagiert und jeder findet seine persönliche Lieblingsverkommenheit…

  105. Ich finde es erschreckend, das es hier einige gibt, die offensichtlich keinen Anstoß daran nehmen, wenn sich ein 40-jähriger eine 16-jährige greift.Ich habe 3 Töchter. Ich würde mir als Vater der betreffenden Tochter den 40-jährigen mit Sicherheit gewaltig zur Brust nehmen, besonders diesen Jammerlappen ein „Politikers“.

  106. Eine Affäre mit einer 16-Jährigen ist politisch nicht tragbar,auch wenn ein solches Verhältnis rechtlich zulässig ist,

    v. Boetticher ist kein Romeo, sondern ein notgeiler Vierziger – und seine 16-Jährige keine Julia, sondern ein frühreifes Früchtchen.

    Wenn er sie so sehr geliebt hat, warum hat er sie wegen der Karriere verlassen und ne andere geheiratet? …ganz schön verlogen der Herr X-Politiker…

  107. @ #104 Heta (21. Aug 2012 01:57)

    Wenn Du eine „normale“ Frau wärst, hättest Du auch was dagegen wenn DEINE 16-Jährige Tochter von einem 40zig-Jährigen gepimpert wird.

  108. @ #112 Quasar3C273 (21. Aug 2012 06:53)
    #44 Wilhelmine (20. Aug 2012 22:23)

    Und Wilhelmine: ich habe schon mehrere Male hier kommentiert, musst Du wohl überlesen haben.

    Hab Dich bis jetzt noch nie im PI-Forum gesehen.
    Hast Dich offensichtlich noch nie besonders durch Geistesblitze hervorgetan, zu aktuellen Themen wie Wirtschaft, Islamisierung oder EU.

  109. DIE MUTTER DER AUSGELASSENHEIT IST NICHT DIE FREUDE!
    Es ist die Freudlosigheit.
    Ein bisschen OT.
    Da auf vieles zu passen scheint.
    Da mag sich so der Eine oder Andere Angesprochen fühlen…

  110. Kinderschänder als Begrifft, ist hier ganz klar übertrieben und grenzt and Verleumdung!
    Dass ausgerechnet er, der eine Grenze, die mit einem Alter von 18 Jahren, sehr trennscharf gesetzt ist, aufgeweicht hat und nicht verurteilt wurde, jetzt für die Rechte von Jugendlichen einstehen soll, ist mehr als unverständlich. Seine Vorgeschichte disqualifiziert ihn völlig.

  111. die alten schmierigen Herren z.B wie jetzt
    v. Bötticher oder ein Herr Mindermann haben diese jungen Dinger nicht zufällig irgendwo kennengelernt, sonder die sind ganz gezielt ins Netz gegangen um sich kleine Mädchen rauszuangeln.
    Habe im Gegensatz noch nie davon gehört, daß 15-16jährige Girls im Netz nach Herren von 40+ suchen.

  112. die erste Liebe vergisst man nie.

    wenn so ein alter Sack daher kommt und einer 16jährigen das Herz bricht, dann weiß man, wen man vor sich hat.

  113. Einmal macht die CDU was wirklich Originelles und schon meckern alle! Kleine Mädchen für ältere Herren – das gehört jetzt auch zu Deutschland!

  114. Also, bei aller Liebe (und ich werde P. I. allen rot-grün-piratenorangenen Einschüchterungsversuchen zum Trotz weiterhin verlinken) zu diesem Weblog:

    Die obige Formulierung „Nominierung eines __KINDERSCHÄNDERS__“ in Bezug auf Herrn von Boetticher kann ich so nicht stillschweigend hinnehmen! Nein, ich will nun nicht auf der pro-__C__vB-Schiene (die nachwievor auch ich vertrete, http://www.magnusbeckerblog.de/warum-gegen-vonboetticher/ ) beharren. Auch will ich nicht darauf herumreiten, dass ein wirklich dubioser CDU-Zersetzer wie __O__vB weiter als „Ehren“-Mann gilt und hier nie als xxx bezeichnet wurde (allenfalls in einigen Kommentaren, nicht aber offiziell). Auch nicht insistieren, dass CvB maßgeblich aus der eigenen Partei in Kollaboration mit Roten und Grünen als Albig-Besieger verhindert werden sollte [NUN haben wir den Salat, dass eine wahrlich PÄDO-Positionen salonfähig machende linke Partei indirekt mitregiert! :-< ].

    Sondern ich sehe bei diesem Beitrag eine untragbare Unverhältnismäßigkeit in der Wortwahl, die dem Kampf gegen _TATSÄCHLICHE_ Kinderschänder schaden wird! 🙁 Bitte redigiert das noch mal!

    Abschließend: Die CDU sollte die CvB-Nominierung aus div. anderen Gründen (die ich hier nicht ausbreiten werde) zurückziehen.

    p. s.
    Ansonsten fallen auch mir einige (offenbar linke) "Schläfer" auf, die plötzlich (re-)aktiviert werden, wenn es gilt, gegen unbequeme wertkonservative bzw. rechtskonservative Positionen zu Felde zu ziehen. 🙁 "Don't feed the trolls!" sollte diesbezüglich jedoch die Devise sein.

  115. Es ist immer noch ein Unterschied, ob etwas legal ist aber trotzdem verwerflich. Solche Vögel kotzen mich einfach nur an.

Comments are closed.