Während Linke und Linksextreme schon beim leisesten Verdacht, jemand in Deutschland könnte konservativ oder rechts sein, (rechts wird von Linksextremen automatisch mit rechtsextremistisch gleichgesetzt) eine Wiederauferstehung des Nationalsozialismus beschwören, hat man bei türkischen Nationalisten weniger Berührungsängste. Özcan Mutlu (Foto, Grüne) und Ilkin Özisik (SPD), beide Mitglieder im Abgeordnetenhaus von Berlin, besuchten im Berliner Tempodrom eine Koran-Lesung der bestens beim Verfassungsschutz bekannten rechtsextremen Bewegung Millî Görüs (deutsch: Nationale Sicht).

BZ-online berichtet:

Sie gilt als antidemokratisch und judenfeindlich, wird vom Verfassungsschutz beobachtet: die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG). Doch das sehen manche Berliner Politiker nicht so eng…

Ende April organisierte Milli Görüs (rund 30.000 Mitglieder in Deutschland) eine Koranlesung im Tempodrom. Über 3000 Menschen folgten der Einladung. Unter ihnen auch Özcan Mutlu (45), bildungspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion.

Warum saßen Sie bei der dubiosen Türken-Gemeinschaft in der ersten Reihe, Herr Mutlu?

„Ich habe die Gemeinschaft Milli Görüs lange gemieden, nun wollte ich selbst mal schauen, was an den Vorwürfen ist“, so der Abgeordnete zur B.Z. Es sei eine versöhnliche Veranstaltung gewesen, auf der ausschließlich Deutsch gesprochen wurde.

Der Berliner Verfassungsschutz ist nicht so unbesorgt. Trotz Reformbemühungen verfolge Milli Görüs „auch Ziele, die mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung nicht vereinbar sind“. Ein Beispiel: „Aus Milli-Görüs-Sicht ist die ‚zionistische Verschwörung’ an den politischen Missständen schuld“, schreibt der Verfassungsschutz.

Neben Mutlu war auch der SPD-Abgeordnete Ilkin Özisik (41) auf der Veranstaltung. „Ich halte Milli Görüs in Deutschland für unproblematisch“, so Özisik. Er sei häufiger in einer Moschee von Milli Görüs. „Dort habe ich nie antidemokratische Handlungen gesehen.“

Bei der Generalversammlung der „Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs“ im April 2001 deutete Milli Görüs-Gründer Necmettin Erbakan eine Islamisierung Europas durch muslimische Einwanderung an. Der Verfassungsschutzbericht zitiert ihn mit den Worten: „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Selbstverständlich wollte man sich nur selbst ein Bild von dem Verein machen. So wie Erdogan vor einigen Jahren türkische Politiker aus Europa nach Ankara zitiert hat.. da wollte man sich auch nur ganz wertfrei die Veranstaltung mal ansehen.

  2. Die Platzhalter für Allah´s und Erdogan´s Plan für Europa finden sich nicht nur bei SPD und Grünen.

    Sie wühlen in weiteren Parteien und nahezu in allen deutschen Medien.

  3. Alle (!) Blockparteien unterstützen den vom Verfassungsschutz als kritisch eingestuften Islamistenverband Milli Görüs. Komunale Förderungen sind das gängige Mittel – auch in CDU-Gemeinden.
    Da spielt es keine Rolle, wenn dort eine neue Weltordnung gepredigt wird, Christen als Trinker und Spieler bezeichnet werden und Forderungen gestellt werden, die Geschichte des Judentums müsse „neu“ geschrieben werden.

    So tritt beispielsweise einer der Chefideologen der IGMG, Prof. Dr. Arif ERSOY – Holocaustleugner seines Zeichens – in kommunal geförderten IGMG- „Kulturzentren“ auf:

    http://www.verfassungsschutz-bw.de/index.php?option=com_content&view=article&id=787:062008-ideologe-der-milli-goeruesq-bewegung-prof-dr-arif-ersoy&catid=139:die-ideologie&Itemid=44

    Auch die CDU ist längst in der Hand der organisierten Islamisierung. Hierfür gibt es
    unzählige Belege.

    Da muss man nicht einmal auf einen Herrn Laschet und auf eine Frau Böhmer schauen.

  4. aus BZ online, s.o.
    „“……. der SPD-Abgeordnete Ilkin Özisik (41) auf der Veranstaltung. „Ich halte Milli Görüs in Deutschland für unproblematisch“, so Özisik. Er sei häufiger in einer Moschee von Milli Görüs.
    „Dort habe ich nie antidemokratische Handlungen gesehen.“ „“
    Ist er unserer Sprache nicht mächtig oder lügt er? Wie soll man antideomkratische Handlungen sehen, man hört sie eigentlich nur oder sagt sie.

  5. „Ich habe die Gemeinschaft Milli Görüs lange gemieden, nun wollte ich selbst mal schauen, was an den Vorwürfen ist“,

    Genau.

    Konsequent logisch schaut er dann demnächst auch auf dem NPD Parteitag vorbei.

  6. Aha eine Koranlesung. Ob diese Verse auch dabei waren?

    „Wir werden Schrecken tragen in die Herzen derer, die ungläubig sind“ 3,151
    „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.“ 9,29
    „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. “ 9,5
    „Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet“ 9,111
    „Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten.“ 2,191
    „So lasset (im Kampf) nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf“ 47,35
    „Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuß ab; und prüfen wollte Er die Gläubigen mit einer schönen Prüfung von Ihm.“ 8,17
    „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren, dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet“ 4,89
    „Diejenigen, die glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen, nehmen den höchsten Rang bei Allah ein“ 9,20
    „Wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und rücksichtslos hingerichtet werden.“ 33,61
    „Haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger (banaan) von ihnen!“ 8,12
    „sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden“ 5,33
    „Dem Dieb und der Diebin schneidet ihr die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe von Allah“ 5,38
    „Diese beiden sind zwei Streitende, die über ihren Herrn hadern. Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird. Und ihnen sind eiserne Keulen bestimmt. Sooft sie vor Angst daraus zu entrinnen streben, sollen sie wieder dahin zurückgetrieben werden; und (es wird zu ihnen gesprochen werden): „Kostet die Strafe des Verbrennens.“ 22,19-22
    „Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, daß ihr hart sein könnt.“ 9,23
    „Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!“ 8,39
    „Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.“ 2,216
    „So kämpfe auf Allahs Weg – du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht – und sporne die Gläubigen an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.“ 4,84
    „In Abraham und denen, die mit ihm waren, habt ihr doch ein schönes Beispiel. (Damals) als sie zu ihren Landsleuten sagten: „Wir haben nichts mit euch zu schaffen noch mit dem, was ihr statt Allah anbetet. Wir wollen nichts von euch wissen. Feindschaft und Haß ist zwischen uns offenbar geworden (ein Zustand, der) für alle Zeiten (an dauern wird) (abadan), solange ihr nicht an Allah allein glaubt.“ 60,4

  7. Türkischen Politikern in Deutschland sieht man die Taqiyya an: verschlagen grinsen sie in die Kameras!

  8. „Ich habe die Gemeinschaft Milli Görüs lange gemieden, nun wollte ich selbst mal schauen, was an den Vorwürfen ist“

    Natüüürlich, Herr Mutlu, „if you can´t beat them, join them“, wenn du sie nicht schlagen kannst, schließ dich ihnen an. Es ist doch eher so, dass der Antisemitismus in Form von „Israelkritik“ und „Antizionismus“ durch die islamische Kulturbereicherung in Deutschland langsam wieder salonfähig wird. Am Ende wird dann halt voll demokratisch beschlossen, dass Israel ein „Apartheidsregime“ sei, das beseitigt gehört. Möglicherweise merken Sie wirklich nichts davon und laufen einfach nur mit.

  9. „“…Özisik. Er sei häufiger in einer Moschee von Milli Görüs. „Dort habe ich nie antidemokratische Handlungen gesehen.“…““ s.o.

    Ja,ja, Hetzreden sind keine Handlungen, es sind Reden, gell!

    Sind Aufwiegelei und Volksverhetzung nicht mehr strafbar? Wenn es Türken bzw. Moslems auf deutschem Boden tun nicht mehr. Türkische Kolonie Almanya läßt grüßen!

  10. Wir deutsche denken, die kommen nur zum Arbeiten, aber Allah hat einen anderen Plan.

    IGMG (Milli Görüs) hat sich hier in Deutschland gemäß der Islamischen Doktrin eingegraben. Sie hatten ja auch genug Zeit. Die Dummheit unser Parlamentarier und Politiker scheint grenzenlos. Wenn man sieht, wie entzückt sie schon sind, wenn Islamisten hier zu Lande auf Veranstaltungen in deutscher Sprache sprechen. Dann wird das schon als „versöhnliche“ Veranstaltung beschrieben. Wie naiv ist das denn?

    Der gesunde Menschenverstand zuckt zusammen und fragt sich, haben die´s noch alle? Die denken schon die Integration ist gelungen, wenn einer etwas in Deutsch rezitiert. Das erkennt ja der dümmste Hilfsschüler aus Analtolien, dass das übelste Propaganda ist. Und unsere sogenanntenEliten fallen auf die Milli Görüs reihenweise darauf rein. Ich fasse es nicht!

  11. Ich würde das umformulieren. Özcan Mutlu (Foto, Milligörüs) und Ilkin Özisik (Milligörüs) haben als türkischstämmige Politiker die Parteien SPD und Bündnis68/Die Grünen infiltriert, um so besser den Zielen ihrer Organisation dienen zu können.

    Da seit der NSU-Story türkischstämmigen Politikern so ziemlich alles kritiklos durchgeht(anything goes), trauen sich die beiden nunmehr offen zur Teilnahme an Veranstaltungen ihrer Organisation.

  12. Berufstürken und Berufsmohammedaner machen ausschließlich Politik für Berufstürken und Berufsmohammedaner und wühlen an der Installation des Islams und der „Westtürkei“. So wie hier der widerliche Özcan Mutlu (Grüne) mit sehr unappetitlicher Vergangenheit und Ilkin Özisik (SPD), waren es auch Parteitürken, die gerade gegen Friedrichs und seine Handhabung der Islamkonfverenz ballerten, nämlich Aydan Özoguz (SPD) und Seran Törkan (FDP).

    Faustregel: Türken, egal wo sie sitzen, machen ausschließlich Politik für Türken/Islam und kommen nur und ausschließlich in die Gänge, wenn es um mehr Türken/mehr Islam geht. Der Rest von der Welt und dem, was hier in Deutschland lebt und passiert, ist ihnen piepegal.

  13. Das Bild erschreckt mich. Und nicht nur weil darauf Mutlu und Özisik zu sehen sind. Wie wird unser Land in 20 Jahren aussehen? Ist es dann noch unser Land?

  14. @ #5 Bundesfinanzminister

    Genauso siehts aus!

    Und Trittihn, die Biowaffe, sieht das ja auch so. Lässt sich von den Bilderbergern einladen und postet dann, dass es ja erlaubt sein müsse, beim Gegner reinzugucken.

    Darauf kann man am besten mit dem Text von Akif Princci antworten: Grüne = 100% Lüge (naja, 90%)

  15. Da ist kein Wunder, daß er immer so obenauf ist.
    Der hat schon mal in Berlin einen Polizisten bedroht.
    Erst mal gedutzt. Dann hat er dem gesagt, blonde Polizisten hätten ihn nichts zu sagen.

    Der hat immer noch einen Platz im Abgeordnetenhaus Berlin. Sogar als bildungspolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen.

    Wieviele sind von solchen schon Abgeordnete? In welchen Parteien?

  16. Wir erleben ein beispielloses Kapitulantentum gegenüber den Feinden der Freiheit und der Menschlichkeit. Machen wir uns nichts vor: Die Islamisten führen einen Vernichtungskrieg gegen die freie Welt und gegen die „Ungläubigen“, das versteht man, wenn man die „Blaupause“ für das ansieht, was die Islamisten in Europa vorhaben, ansieht, den sogenannten „Nahost-Konflikt“:

    Worum es im Nahost-Konflikt wirklich geht:
    Eine Illusion namens Territorium

    http://haolam.de/artikel_13275.html

  17. Ich erinnere daran, daß auf dem Hamburger Kirchentag der Milli-Görüs-Imam Ramazan Ucar von der Milli-Görüs-„Centrum Moschee“ ganz offiziell und unter Ergriffenheit der Blöden von der EKD predigen durfte.

    Milli Görüs hat in Deutschland schon lange Narrenfreiheit. Die könnten inzwischen fünfmal täglich „Rottet alle Ungläubigen aus“ vom Minarett brüllen, unser Polit-Establishment würde dasitzen und andachtsvoll nicken: „Sind sie nicht niedlich? So authentisch!“

  18. Egal wen man von diesen Parteien zugehört, es erweckt den Eindruck als gäbe es früher od. später wieder, eine!
    “ Einheitskulturelle Multi sozial Partei “
    angelehnt und ausgerichtet an der früheren “ SED“
    Eine „Diktatur des mono islamischen Kultur Föderalismus“

  19. „Ich halte Milli Görüs in Deutschland für unproblematisch“, so Özisik. Er sei häufiger in einer Moschee von Milli Görüs. „Dort habe ich nie antidemokratische Handlungen gesehen.“

    Huhahaha! „Ich halte die RAF in Deutschland für unproblematisch“, so Christian Klar. Er sei häufiger auf Treffen der RAF. „Dort habe ich nie antidemokratische Handlungen gesehen.“

    Wer es glaubt…

    Warum zum Geier ist Mohammedaner Ilkin Özisik „häufiger“ in einer IGMG-Moschee und macht er da?

  20. OT: Säure-Angriff auf Frau in London,
    siehe hier: /www.bbc.co.uk/news/uk-england-london-22483949
    Die BBC veröffentlicht sofort Bilder des Täters und nicht wie deutsche Medien so ca. 1 Jahr nach der Tat. Man darf gespannt sein, aus welchem Kultur- und Religionskreis der Täter stammt…

  21. Mutlu ist doch der miese Rassist von den Grünen, der einen Strafbefehl bekam und einem Polizisten drohte, dass er schon noch sehen werde, was passiert, wenn erst Mal „chwarzköpfe“ etwas zu sagen haben und Polizsten als „Blondköpfe“ ihm überhaupt nichts zu sagen hätten.

    Quelle:
    http://www.welt.de/print-welt/article280701/Polizisten-geduzt-Gruenen-Abgeordneter-Oezcan-Mutlu-muss-2000-Euro-zahlen.html

    Dieser Rassist der bei der verfassungsfeindlichen und rechtsextremen Millî Görüs sich befindet, hat auch sich auch bei „Hart aber Fair“ verplappert:

    http://www.youtube.com/watch?v=ZdU7rVQgsDE

    Plasberg vom Staatsfersehen hat dann übrigens schnell eingegriffen, als er merkte, dass der Verfassungsfeindliche Rassist Mutlu und seine Freundin Zypries zu nah im Mikrophon waren und die Zuschauer diese unfassbaren Vorgänge mitbekamen…

  22. Rechte Türken sind bei unseren Politikern willkommen.

    Die sind so schön bunt und bereichern unser Land …

    Oder man will keinen Unfrieden in unserem ach so Demokratischen Land und läßt sie gewähren. Die Friedhofsruhe darf ja nicht gestört werden, da opfert man gerne die Errungenschaften der Demokratie … Hauptsache Ruhe ist … noch!

    Die gewollte politische Unterwanderung in unserem Land, ist im vollen Gange, dass Muslime natürlich über die Denkweise unserer Politiker sehr erfreut sind, die da lautet:

    Muslime sollen teilhaben am politischen Alltag, was ja auch ehrenwert wäre wenn nicht die Denkweise der Muslime, in eine ganz andere Richtung zielt.

    Das Ziel aller Muslime, dazu gehören auch deren Politiker und die U-Boote aus der Türkei, genannt Funktionäre, ist:

    die politische und religiöse Unterwanderung der Deutschen bzw. westlichen Gesellschaften und unsere Politiker bereiten ihnen das Feld, damit sie säen können.

  23. OT

    Messe im VatikanPapst Franziskus spricht Märtyrer (von Otranto)heilig

    Papst Franziskus hat die ersten Heiligsprechungen seines Pontifikats vollzogen. Bei einer Festmesse auf dem Petersplatz erhob er unter dem Applaus von mehreren Zehntausend Gläubigen den Märtyrer Antonio Primaldo und seine 800 Gefährten, die im Jahr 1480 im süditalienischen Otranto von Muslimen getötet wurden, zur Ehre der Altäre.

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/papst-franziskus-spricht-maertyrer-heilig-1.3390409

  24. #12 Civis (12. Mai 2013 11:46) Das Bild erschreckt mich. Und nicht nur weil darauf Mutlu und Özisik zu sehen sind. Wie wird unser Land in 20 Jahren aussehen? Ist es dann noch unser Land?

    Falls es in 20 Jahren in Europa überhaupt noch Nationalstaten gibt, wird das hier kaum noch das Land der Deutschen sein.
    Aus dem „Es ist auch unser Land“, wie es Türken/Araber/etc. gerne sagen, wird nur noch „Es ist unser Land“. Man braucht sich nur die Geburtsstatistiken anzusehen, der Anteil türkischer/arabischer Kinder in Kindergärten und Schulen usw. Der Untergang der Deutschen als Mehrheitsbevölkerung ist vorprogrammiert und kaum noch aufhaltbar.

    Auch die Geschichte wird sich ändern, es wird heißen, die Türken hätten Nazi-Deutschland besiegt (Kriegserklärung kurz vor Ende des 2. WK) und es dann wieder aufgebaut, sodass sie ein Recht auf dieses Land haben.

    Man kann sich nun fragen, wie so etwas kommen kann. Sieht man sich allerdings die Weltgeschichte seit Entstehung der Zivilisationen an, ist ein solcher Vorgang nichts ungewöhnliches. Eine schwache Kultur weicht einer stärkeren. Mit schwach/stark ist hier nicht eine hohe Entwicklung gemeint sondern der innere Wille, die Entschlossenheit und Kraft zum Kämpfen.
    Deutschland war bis vor Jahrzehnten ein starkes Volk, die Deutschen haben Europa jahrhundertelang mal mehr, mal weniger dominiert. Nach dem 2. Weltkrieg fand eine gezielte Umerziehung statt (angefangen mit der Entnazifizierung). Abschaffung des Nationalbewusstseins, Auswechslung der Tugenden: Von Tüchtigkeit, Genauigkeit, Fleiß, Pünktlichkeit usw. hin zu Gleichgültigkeit, Toleranz gegenüber allem, falscher Friedlichkeit/Passivität, entmännlichung der Männer, entweiblichung der Frauen, Verleugnung der eigenen Kultur, unkritisches Willkommenheißen alles Fremden usw.
    Das Volk hat weder die Kraft noch den Willen, sich zu wehren, wird durch den Medienapparat dauernd umerzieherisch berieselt und getäuscht und von willfährigen Politikern gezielt in diese Richtung getrieben.

    Der Untergang ist nur noch eine Frage der Zeit und vollzieht sich bereits vor unseren Augen. Stoppen kann man das wohl kaum, bestimmte geschichtliche Entwicklungen kann man nur beobachten und sich darauf einrichten.

  25. 1996 schrieb der Spargel noch ohne lächerliche PC folgendes:

    Ausländer
    Mit Kohl und Koran
    Türkische Islam-Extremisten sickern planmäßig in die CDU ein, um sich eine Lobby zu sichern.

    Der Text hat es in sich – auch wenn PI-lern die Fakten im wesentlichen bekannt sind:

    Erdan Taskiran gehört zur Vorhut radikaler Koranjünger, die ihr neues Parteibuch mit dem Ziel erworben haben, sich die CDU nützlich zu machen. Auch in anderen Städten mit einer großen Zahl türkischer Zuwanderer sind in den vergangenen Monaten die ersten Islamisten bei den Christdemokraten eingetreten.

    Fleißig werben die Radikalmoslems für die Partei Helmut Kohls, Disziplin sind sie gewohnt. Stets verhalten sie sich ideologisch unauffällig und bemühen sich zielstrebig um Parteifunktionen. (…)

    Das Programm der nationalreligiösen Missionstruppe verträgt sich zwar nur schlecht mit den Grundsätzen der Union. Nachdem die Islamisten jedoch in den vergangenen Jahren erfolgreich ein Netz von Vereinen, Teestuben und Jugendklubs errichtet haben und so unter den in Deutschland lebenden Türken eine Art Parallelgesellschaft schufen, wollen sie sich jetzt eine parteipolitische Lobby aufbauen.

    Dabei folgen sie der Vorgabe der Führungsspitze, die in einem Bürohaus im Kölner Stadtteil Nippes residiert. So empfiehlt der stellvertretende Generalsekretär Hasan Özdogan den Rechtgläubigen unter den knapp zwei Millionen in Deutschland lebenden Türken zunächst, „so bald wie möglich die hiesige Staatsbürgerschaft zu erwerben“. Im nächsten Schritt sollten die Kämpfer dann schleunigst „Mitglied einer ordentlichen Partei werden“.

    Die fundamentalistische Mischung aus Religion und Politik verfängt nicht nur bei der wachsenden Zahl arbeitsloser Türken, sondern auch bei ehemaligen Linksintellektuellen und vielen Studenten. Allwöchentlich treffen sich Alt- und Neufundamentalisten vor allem zum Freitagsgebet in Gotteshäusern wie der Mevlana-Moschee in Berlin-Kreuzberg.

    Und auch Heitmeyer war damals, 1996, schon aktiv! Damals wurde er noch als „Jugendforscher“ tituliert. Und das, was er rausgeforscht hatte, stimmte nicht sonderlich froh. Was aber Heitmeyer nicht sonderlich beunruhigte:

    Danach halten 68 Prozent der türkischen Jugendlichen, die oft schon seit ihrer Geburt in der Bundesrepublik leben, eine „starke türkische Nation“ eindeutig für wichtiger als eine demokratische Staatsform.

    Knapp 70 Prozent der Befragten orientieren sich überwiegend am Wertesystem des Islam, jeder dritte Jugendliche bekundet Sympathie für die Extremisten von Milli Görüs, und jeder vierte zieht zur Durchsetzung politisch-religiöser Ziele auch Gewalt ins Kalkül.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9102117.html

  26. Man hat da Milli Görüs nur zwei Wirte eingepflanzt. So ähnlich wie „Aliens“.

  27. Noch was Interessantes: Unmittelbar nach Bekanntwerden von Erdan Taskirans Milli-Görüs-Wühlerei 1996 trat er aus der CDU aus und kam einem Parteiausschlußverfahren zuvor. Damals hieß es noch:

    Der Vorgang mache auch deutlich, wie wichtig das Landesamt für Verfassungsschutz sei. Mit Hilfe der Verfassungsschützer könnten demokratische Parteien vor Unterwanderung geschützt werden.

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/milli-goerues-mitglied-taskiran-verlaesst-die-berliner-cdu,10810590,9188654.html

    Heute können demokratische Parteien sich der Unterwanderung durch demokratiefeindliche Mohammedaner gar nicht schnell genug öffnen.

  28. Der einstige Milli-Görüs-Vorsitzende von Deutschland, Mehmet Erbakan, in einer versteckten Drohung 2001 gegenüber dem Welt-Reporter Thomas Delekat:

    „Solange die deutschen Gesetze nichts vom Gläubigen des Islam verlangen, was der Koran verbietet. Solange die deutschen Gesetze alles erlauben, was der Koran vorschreibt – solange steht dem kulturellen, gesetzlichen, religiösen Nebeneinander der türkischen und deutschen Bürger in der Bundesrepublik nichts, gar nichts im Wege.“

    http://www.welt.de/print-welt/article479152/Letztlich-zaehlt-nur-der-Koran.html

  29. Dieser Mutlu ist der lebende Beweis dafür, dass die Theorie des Professor Lynn zur Weltkarte des IQ, richtig ist. Man muss ihm nur fünf Minuten zuhören.

  30. Nationalismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus kann ausschließlich von Deutschen ausgehen. Das ist grüne Doktrin.

    Alles türkische und islamische, mag es auch noch so frauenverachtend und intolerant sein, ist per se begrüßenswert und bereichert die verhasste deutsche Kultur.

    Der Leitsatz der Grünen ist „Nie wieder Deutschland“. Dafür wird gelogen und jede noch so dubiose Partnerschaft in Kauf genommen. Die grünen Ideologen streben alles andere als eine freie Gesellschaft an.
    Das geben sie nur vor. Das sollte langsam auch der verblendetste Scheuklappenträger begreifen.

  31. Das sollte der CDU/CSU ein Alarmzeichen sein. Sollte. Ich glaube die Hoffnung kann man inzwischen in die Abteilung Wunschdenken archivieren. Manchmal hilft da nur noch Satire, um das im Kopf noch zu ertragen:

    Siehe => Türken in der CDU

    Die CDU lässt sich freiwillig unterwandern.
    Deutschland schafft sich ab.

  32. „Ich habe die Gemeinschaft Milli Görüs lange gemieden, nun wollte ich selbst mal schauen, was an den Vorwürfen ist“
    Und, ist was dran?
    Mensch Mutlu, Werden ich Sie also zukünftig erleben können, wie Sie öffentlich gegen alle Ihre Parteigenossen wettern, die mit den Judenhassern und Verfassungsfeinden von Milli van Nilli G. fraternisieren und zwar systematisch und nach dem Motto: legal, illegal, scheißegal?

    Warum wissen Sie eigentlich bis jetzt in dieser Angelegenheit nichts Verbindliches? Wo doch das türkisch Sprechen es gerade Ihnen besonders leicht gemacht hätte, hier sogar eine Art advocadus diaboli zu spielen, im Dienste unseres Verfassungsstaats etwa?
    Fragen über Fragen, und ja, wir beide wissen die Antwort! Und die zitierte Antwort ist eben ‚och so ne fiese trick‘, ne Parteienfinte eben locker aus dem Handgelenk,sowas fällt Ihnen ja nicht schwer, gelle.
    albertffm

  33. Milli Görüs? Sind das nicht Korannazis? Und ich dachte immer, SPD und Grüne wären voll gegen Nazis … Nein – dachte ich nicht. War nur Spass 😀

    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“
    Herbert Frahm (der spätere Willy Brandt, SPD-Vorsitzender)

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ (Joseph Goebbels)

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    Joseph Goebbels: “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!”

  34. Das ist leicht zu verstehen. Die Grünen sind eine antideutsche Partei, und alles was Deutschland und dem deutschen Volk langfristig schadet ist in den Augen der Grünen eine gute Sache. Daher haben Grüne (Linke) auch keine Probleme damit eingewandeterte knallharte nationalistische Chauvinisten als Bereicherung in der BRD zu begrüßen. Und Milli Görus ist eine ausländische Organisation deren Mitglieder sich nie integrieren werden, ganz im Sinne der Grünen garantieren diese türkischen Nationalisten, dass das deutsche Volk so weiter an den Rand gedrängt wird. Ein deutsches Stadtviertel nach dem anderen wird so durch immer stärkere Masseneinewanderung kulturelle-ethnisches Ausland für uns Deutsche. Wir werden zwangsweise zur Minderheit im eigenen Land, das ist eine Politik die mich stark an Chinas Tibetpolitik erinnert.

    Und so „säuft“ sich Merkel die katastrophale Lage in der wir Deutsche uns befinden schön:

    sondern wir werden in Deutschland auch weniger werden, wir werden vielfältiger werden

    ja nee, schon klar Merkel, wir werden vielfältiger. 🙁 Die Wahrheit ist, wir Deutsche werden durch eine nichtdeutsche Vielvölkergesellschaft ausgetauscht! Von uns Deutschen wird nichts übrigbleiben, die Politik übergibt unsere Land an Milli Görus, Moslembrüder, kriminellen turk-arabischen Clans usw.. Am Ende wird es zwar noch Nachfahren der Deutschen geben, aber die würde kein Deutscher von heute noch als Deutsche erkennen und schon gar nicht akzeptieren. Diese Deutschen der Zukunft sind dann nur noch globalisierter, gegenderter, kulturloser und standartisierter Einheitsmensch der am Rande von vielen eingewanderterten stolzen national-religiösen Völkern als identitätsloser Mensch vor sich hinvegetiert. :-(. Diese neuen „Deutschen“ sieht man ja schon heute in den Multikulti-Städten heraufdämmern.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/merkel-im-video-podcast-demografischer-wandel-keine-buerde-sondern-chance/8191042.html

  35. „MUTLU“ gibt wenigstens öffentlich zu, dass es nach seiner Ansicht, mehr sogenannte Schwarzköpfe bei der Polizei in Zukunft was zu sagen haben…

    Also geht doch, der ist wenigstens noch ehrlich, dieser Irre … und wünscht und bestätigt die stetige Unterwanderung von so geistigen Tiefflieger, wie „MUTLU“ und Konsorten.

    Ich frage mich, wie kommt so etwas in den Bundestag und nennt sich Vertreter des Volkes.

    Der erinnert mich an den Türken, der aus Menschenfleisch Döner machen wollte und sich als Kandidat zur Bundestagswahl auf einer Liste aufgestellt hat…

    „MUTLU“ ist genau so krank.

    Dazu gibt es auf Youtube mehrere Videos:

  36. #33 Heta

    Danke, dass Sie das ganze skandalöse Filmchen bringen. Ich hab es mir damals immer wieder angeschaut, weil ich es nicht glauben konnte, was Mutlu und Zypries da versteinert grinsend tun. Es war für mich der Zusammenbruch meines Vertrauens in den deutschen Staat. Und ich danke heute noch dem jungen Mann, der aufs Briefing gepfiffen hat.

  37. Das Versagen der Islamkonferenz gegenüber Kindern

    Seit Jahren beschäftigen sich muslimische Funktionäre mit Fragen der Religion. Wie die Religion Frauen und Mädchen besser stellen kann, ist ihnen gleichgültig. Damit muss endlich Schluss sein.

    Von Necla Kelek

    Es ist verräterisch vielsagend, dass die Deutsche Islamkonferenz (DIK) keine Maßnahmen empfiehlt, die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern, sondern sich vorrangig dem Recht der Eltern widmet, deren religiösen Auffassungen durchzufechten.

    Offenbar setzt die DIK darauf, die religiösen Gruppen zu stärken, um die Muslime in Deutschland zu befrieden.

    Die herrschenden Konflikte werden hingegen allenfalls moderiert; es wird Symbolpolitik betrieben. Integration wird als Sozialarbeit verstanden. Dieses Verhalten lässt sich auch während der jüngsten Runde der Islamkonferenz wahrnehmen. Sie hätte eher darüber reden sollen, wie sich die Stellung der Mädchen verbessern lässt.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article116100528/Das-Versagen-der-Islamkonferenz-gegenueber-Kindern.html

  38. Da muss ich Erbakan, der ansonsten für einen Muslim überraschend ehrlich ist, in einem Punkt korrigieren. Allenfalls die erste Generation der Türken kam hierhin, um Geld zu VERDIENEN. Seitdem kommen fast alle zum Geld ABGREIFEN, aus den Sozialkassen.

  39. Öczan Mutlu u. Ilkin Öz???k

    Aufruf: Wir sind Deutschland – Nein zu Rassismus und Rechtsextremismus!

    jetzt wird mir auch klar wen Mutlu und Özisik mit „Wir“ meint. Schon lustig diese Zwei, mit türkischen Nationalisten haben sie keine Berührungsängste, aber uns Deutsche wie hier auf PI diffamieren sie unterschwellig als rechte Rassisten.

    Lest euch den Aufruf durch, das ist ein Umerziehungsprogram fürs deutsche Volk, und gleichzeitig ein langfristiges Programm um das deutsche Volk zur verschwindenden Minderheit unter vielen fremnden Völkern im eingenen Land zu machen! Wir Deutsche sollen uns kulturell, zugunsten Fremder wie Milli Görus und Co., selbst aufgeben, am Ende sogar unsere ganzes Land hergeben.

    Rechtsextreme Einstellungen finden wir heute mitten in der Gesellschaft. (Anm.: gemeint sind natürlich die Deutschen)

    … …

    Das Übel muss an der Wurzel gepackt werden. Deshalb sind bei der Bekämpfung von rechtsradikalen Tendenzen Schulen und Jugendeinrichtungen von besonderer Bedeutung. Hier müssen gezielt Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kulturen stattfinden. Es geht nicht um ein Nebeneinander, sondern um ein Miteinander, das es zu fördern gilt. Gemeinsam aufwachsen mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, das frühzeitige Erlernen anderer Sprachen, das Wissen um interkulturelle Sitten und Gebräuche verschafft Respekt und Achtung unter Menschen verschiedener Kulturen.
    … …

    beim lesen dieses Pamphlets immer beachten, dass mit Rechtsextreme ausschließlich Deutschen gemeint sind.
    http://www.mutlu.de/dokumente/weitere/4699976.html

  40. #2 unverified__5m69km02

    ja und jetzt fühlen sie sich stark genug, um ihre U-Boote auftauchen zu lassen, die sie nun reinwaschen und ihnen ein erstklassiges Zeugnis auststellen. Und die widerliche Grün-SPD läßt das zu. Die Ziele von Milli Görus und Grün-SPD scheinen sich zu decken.

  41. #54 Wilhelmine

    den turk-arabisch-islamischen Verbandsvertretern geht es doch nur darum, die turkarabisch-islamische Kultur gegenüber den Deutschen zu 100% durchzusetzen, und nicht um Integration. Darüber hinaus wollen sie für alle ihre Herkunftsländer Visafreiheit u. Niederlassungsfreiheit, was vollen Zugang zum Sozialsystem bedeutet. Nichts weniger als die Selbstaufgabe Deutschlands als Land der Deutschen würde es bedeuteten, wenn wir alle deren Wünsche umsetzen. Wir Deutsche sollen uns bedingungslos einer Neu-Besiedlung fügen. 🙁 Gute Nacht Deutschland, und unsere Polit-Kasper machen das mit.

  42. Was ein im Grunde faschistischer turko-islamischer Extremismus über Vereine wie Milli Görüs nicht offensiv erreicht (natürlich flankiert von kultrrelativistischen bis -nihilistischen und nützlichen Idioten aus dem linken und liberalen Spektrum), bringen andere verdeckt voran: Özcan Mutlu (GRÜNE), Ilkin Özisik und Konan Kolat (SPD) und Aiman Mazyek (FDP). Selbst in den Unionsparteisen sitzen solche U-Boote. Was ich mich immer wieder frage, wie können Leute, die sogar (Naturwissenschaften) studiert haben, solch ein Gequargel ERNSTHAFT vertreten?
    Nun gut, auch auf den Dialektischen Materialismus sind ganze Generationen hereingefallen, und der Islam, so archaisch er ist, ist geradezu „modern“ wegen seines ausschließlich ideologischen und diesseitigen Charakters (oder soll man wirklich glauben, dass Mazyek und Co. auf Huris im Paradies hoffen?).
    Ich habe eher den Verdacht, dass es „intellektuellen“ Muslimen samt ihren linken und liberalen Verbündeten eher um eine Auflösung unserer europäischen Gesellschaften geht, als um „Sinnsuche“, „Toleranz“ oder theologische Fragen – mit letzteren sieht´s im Islam ja ziemlich mau aus.

  43. In der hiesigen Kommunalpolitik haben wir die „Spezialisten“ Horst Naaß (SPD, Stellv. des Oberbürgermeisters) und Haluk Yildiz (Vorsitzender der Islam-Partei „Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit“, Stadtverordneter), die Milli Görüs offensichtlich nicht als ein Problem betrachten:

    http://ernst.mobi/?p=94

  44. „… Aber Allah hat einen anderen Plan.”

    ber natürlich. Und der kleine multikultigrüne Türke Mutlu & der Pseudosozi Özisik haben das auch!

  45. Heute beginnt in Berlin der Prozess gegen die Mörder von Jonny K.

    Berliner Morgenpost stellt Vergleich mit dem NSU-Prozess an:
    Eine letzte ebenso wesentliche wie brisante Ursache für das besondere Interesse am Fall Jonny K. ergibt sich aus einem ganz anderen Verfahren. Auch wenn die kriminellen und politischen Dimensionen nicht einmal im Ansatz vergleichbar sind, so stellt der Prozess gegen die Schläger vom Alexanderplatz für große Teile der Öffentlichkeit so etwas wie das Gegenstück zum ebenfalls gerade gestarteten Prozess um die Mordserie der Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) in München dar. Immer wieder werden Parallelen gezogen – jedoch bleiben in beiden Fällen Besonnenheit und Augenmaß häufig auf der Strecke…..

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article116111544/Der-Tod-von-Jonny-K-jetzt-urteilen-die-Richter.html

Comments are closed.