Ich fühle mich angesprochen. Auf einem Film der Bundespolizei, der vor Taschendiebstahl warnt, greift ein blonder Mann einer Frau in die Tasche. Der Mann ist jünger als ich und sein Haar kürzer geschnitten und etwas heller als meines. Doch vor einigen Jahren sah ich ähnlich aus. Warum wird ausgerechnet ein Mann meines Typs als Taschendieb vorgeführt? Sind Taschendiebe blond und männlich? Greifen nur blonde Männer zwischen 25 und 50 in die Taschen nichts ahnender Passanten? (Fortsetzung in der BZ)

» Siehe auch: Berliner Polizei zieht Aufklärungs-Video zurück

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Ich meine ganz im Ernst!
    ich fühle mich durch dieses Video als Mensch mit christlichen Hintergrund und heller Hautfarbe diskriminiert!
    Kann man gegen dieses Video rechtlich vorgehen und Klagen?

  2. Tja, die Wirklichkeit ist bereits zu offensichtlich und wird inzwischen DIREKT (und nicht mehr heimlich) zensiert. Und kein Aufschrei folgt.

    Der Michel fühlt sich schuldig für alle Probleme dieser Welt, zahlt seine Steuern, arbeitet bis zum Umfallen und hofft, auf dem nach Hause Weg nicht totgetreten zu werden… wofür auch immer. Das Kreuz wird abwechselnd bei links-grün oder „schwarz“ gemacht.

  3. Schupelius: Warum müssen Diebe blond sein?“
    ————————

    Tja, muss ja weiß und blond sein!. Jede andere Farbe würde ja die 99% der WIRKLICHEN Taschendiebe verunglimpfen!

  4. Die Blonden wehren sich am wenigsten, sprich sie wählen immer die gleiche Sch….
    Das Perfekte Opfer äh ich meine der perfekte Täter
    Das Land der Vollidioten !
    Wie lange geht dies noch ? Ich halte die Verblödung nicht mehr aus.

  5. Wie nennt man es gleich noch, wenn eine bestimmte Ethnie den Tatsachen widersprechend als Verbrecher dargestellt wird?

    Immerhin bestand dieses Video zuerst aus Ausschnitten von real aufgenommenen Überwachungsvideos, bevor sich die Verantwortlichen von protestierenden „Migrantenverbänden“ dazu nötigen liessen, diese Videodokumente über die real existierende Migrantenkriminalität mit deutschen Schauspielern nachzustellen.

    Reichspropagandaminister Goebbels kann stolz sein auf die Arbeit seiner geistigen Nachkommen.

  6. Dieser pc Zuchtmeisterstaat hat eben

    den Diebstahl pc entschaerft = zensiert um

    die Massenverdummung nicht zu gefaehrden.

  7. Was ist aus den stolzen Deutschen geworden?
    Eine kleine Politklicke verunglimpft ihre
    eigenen Landsleute um von kriminellen Ausländern
    abzulenken.
    Warum lassen wir uns das so einfach bieten.
    Wer hat den Stolz unseres Volkes so zerstört?
    Sind wir alle zu gleichgültigen Egoisten ge-
    worden?

  8. Was soll das Gejammer ? Die Deutschen sind nunmal ein Tätervolk. Wir sind für alles verantwortlich WK 1&2, die Euro-Finanzkriese, für alles Elend dieser Welt weil wir nicht überall unser Scheckbuch aufmachen. Außerdem sind wir alle Nazis und die sind ohnehin schlechte Menschen und für alles Schuldig. So verstehe ich die tägliche Politisch-Mediale-Gehirnwäsche. Also O.K sind wir halt Nazis. Besser dazu zu stehen als zu versuchen den Kampf gegen Windmühlen zu gewinnen. „Hurra, wir sind Nazis“

  9. Vielleicht könnte das ZDF ja mal wieder den schönen alten Film „Max der Taschendieb“ mit Heinz Rühmann in der titelgebenden Hauptrolle ausstrahlen. Das wird bestimmt helfen, dieses Delikt flächendeckend zu verhindern. 😀

  10. ist doch klar: Wenn man Zigeuner zeigen würde (die öfters Taschendiebstahl begehen) wäre das nicht politisch korrekt

  11. Ich glaube, man hat uns etwas ins Trinkwasser getan, anders kann ich mir die dämlichkeit aller
    europäischen Bürger nicht erklären!

    Da lieb ich doch mein WARTENSTEINER!

  12. @#2 orvassus (16. Dez 2013 20:14)

    Gunnar Schupelius – einer der letzten Lichtblicke in der Presselandschaft der Mainstream-Medien.

    Nein, einer der ersten … .

    Das System ist in den letzten Monaten so dermaßen absurd geworden, daß selbst Susi Schneckenschiß es kapiert. Habt Ihr mal die Umfrage der BZ gesehen? Derzeit 88% geben Schupelius dort recht!
    Und dabei steht die Eskalation erst noch bevor, u.a. durch Reisefreiheit für Rrrrrrommmmma.

    Und wenn die GroKotze jetzt loslegen, dann wird sich die Absurdität auf die oberste Ebene konzentrieren. Und dort sind jetzt auch migrantische Gesichter. Feindbilder bekommen Namen, die bis vor kurzem keiner aussprechen konnte. In der EU wird demnächst gewählt. Und nichts deutet im Moment darauf hin, daß es keinen Rechtsruck geben wird!
    Nicht die Mehrheit, aber doch sehr viel mehr Menschen, als in den Medien zugegeben sympathisieren auch in Buntland mit FN, Strache und Wilders. Wenn Europa nach rechts rückt, wird das erst Einfluß auf die Deutsche Parteienlandschaft haben. Und irgendwann sogar auf die Medien, die wollen schließlich gekauft werden.

    Wichtig ist, daß wir vor der Europawahl jeden Tag einen weiteren Mitbürger wissen lassen, daß ER nicht der einzige Schlechtmensch ist, und daß sein Gegenüber das ausspricht, was er selbst sich noch nicht zu denken traut!

  13. Streichers „Stürmer“ verbreitete seinen Antisemitismus mit fanatischer Wut und zugleich brutaler Primitivität. Erfundene Geschichten über angebliche Verbrechen wie Diebstahl, Vergewaltigungen, Ritualmorde, Berichte über die „Verschwörung des internationalen Finanzjudentums“ und das „jüdisch-bolschewistische Verschwörertum“ sowie über „Rassenschande“ und Denunziationen schürten den Hass. Dazu kamen manipulierte Darstellungen über die angeblichen Zustände in strike>Deutschlands Bahnhöfen und Einkaufszentren Synagogen und in jüdischen Altersheimen. Vorurteile und Neid bestimmten die Beiträge.

    http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44465

    Jaja, immer diese Deutschen.
    😉

    Und nur am Rande die Info, dass der „Stil“ Julius Streichers sogar den Führungs-Nazen zuwider war.
    Insofern muss man sich fragen, ob die, für solche bewussten Falschdarstellungen Verantwortlichen, nicht schlimmer sind.

    Ach nein, das tun sie ja für das Gute.

  14. „…nur 11,7 Prozent aus Polen“. Die Aufklärung des BZ-Journalisten ist nicht vollständig, denn die TASCHENDIEBE aus Polen sind ebenfalls Zigeuner… ganz im Gegensatz zu den Supermarkt-Intensivdieben… das sind „blonde“ Polen…

    Taschendiebe kann man grob in -3- Kategorien einteilen: die Mehrzahl sind Zigeuner aus Jugoslawien, Bulgarien, Rumänien usw., danach kommen die Nordafrikaner und zuletzt die kleine Gruppe der Südamerikaner… die reisen aber stets nur zu Messen und sonstigen Großveranstaltungen an…

  15. Wichtig! Das vorangegange Video zeigte ORIGINALAUFNAHMEN von wirklich passierten Diebstählen. Und die Akteure waren nunmal Migranten. Das ist die Realität. Und nur weil sich ein paar Multikultiewiggestrige drüber aufregen, wurde mit der Veröffentlichung zurückgerudert. Neben den „Runden Tischen gegen Rechts“ geht man nun weiter.

    Der „Runde Tisch gegen Realität“ hat erwirkt, dass man nun die Täter zeigt, die man sich wünscht. Wenn auch nur durch Schauspieler vertreten.

  16. #25 Untergang (16. Dez 2013 21:03)

    Wichtig! Das vorangegange Video zeigte ORIGINALAUFNAHMEN von wirklich passierten Diebstählen. Und die Akteure waren nunmal Migranten. Das ist die Realität.

    Wir sollten einen Runden Tisch gegen Rächts einberufen.

  17. Multikulturalismus ist Rassismus gegen Europäer!

    Linksgrüne Nichtsnutze und „DDR“-MauermörderInnen sind Rassist_innen!

  18. @ #10 nicht die mama (16. Dez 2013 20:31)

    Wie nennt man es gleich noch, wenn eine bestimmte Ethnie den Tatsachen widersprechend als Verbrecher dargestellt wird?

    Tja, lassen Sie mich mal nachdenken… 😯 😯 😯
    Volksverhetzung?…
    Echt??! 100 Punkte!???
    Wer hat ’s erfunden? Die Nationalsozialisten! Siehe hier!

    Don Andres

  19. #27 lorbas (16. Dez 2013 21:04)

    #25 Untergang (16. Dez 2013 21:03)

    Als mutmaßliche Mohammedanerinnen im Sommer in Hannover-Garbsen die Willehadi-Kirche abgefackelt haben, wurde als Reaktion ein „Runder Tisch gegen Rechts“ veranstaltet, genau wie in Kirchweyhe, als 5 Mohammedaner den Deutschen Daniel Siefert brutal ermordet haben!

    Multikulturalismus ist Völkermord!

  20. Das ist wie in den TV – Krimis : Die bilden auch nicht die Realität ab. Dort sind die Täter fast immer Deutsche obwohl in Wirklichkeit Ausländer bestimmter Nationen überproportional vertreten sind.

    Steht in einem Zeitungsartikel doch mal die Wahrheit wird diese von den Schmierfinken sofort relativiert.

  21. Hier sind die linksgrünen Terroristen ausnahmsweise mal blond:

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/einige-tierschuetzer-begruessen-brandanschlag-auf-bochumer-fleischerei-
    id8781629.html#plx289803015

    Der Brandanschlag auf drei Kleinlaster einer Bochumer Großfleischerei Sonntagnacht findet bei der Tierrechtsorganisation „Die Tierbefreier e.V.“ deutlichen Beifall. Angesichts des großen Leides der Tiere sei die Aktion „eine legitime Protestform“. Mittlerweile ermittelt der polizeiliche Staatsschutz.

    Es wird wohl keine Halal-Schlachterei gewesen sein, da schweigen unsere linksgrünen Nichtsnutzen gerne!

  22. #30 Eurabier   (16. Dez 2013 21:14)  

    Deshalb nahm ich in meinem Kommentar auch diese unsäglichen „Runden Tische“ (Wenn ich das schon höre, krieg ich Brechreiz) aufs Korn.

    Es sind, wie geschrieben, eher „Runde Tische gegen die Realität“ zur moralischen Unterdrückung. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Und wenn mal einer sagt: „Äähm, aber die da geklaut, geschlagen, getreten, vergewaltigt haben waren aber….“

    „Du Rassist! Willst du etwa verallgemeinern??!“

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Sprichst du es aus, bist du ein Dissident. Doch glaubt mir, ich trage diese Bezeichnung mit Stolz. Auch ihre anderen Totschlagstigmatisierungen lassen mich nur noch auflachen. Besonders, wenn ich mit einer guten peruanischen Freundin, die Biologie studiert, bowlen gehe oder einen Kaffee trinke.

    Die fässt sich angesichts dem Gehabe selbst an den Kopf. Ich sag denn immer scherzhaft „Du weißt, dass du grad mit einem ganz üblen Rassisten Kaffee schlürfst, oder?“ Und lachen uns dann tot über diese Zeitgeistkrüppel. 😀

  23. So sieht die Realität aus:

    In der Debatte über Jugendkriminalität hat der Berliner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky ein „Ende der Kuschel-Justiz“ verlangt. Das gelte vor allem bei den Intensivtätern mit Migrationshintergrund: „Sie sind ein tiefgreifender Feind der Integration“, sagte Buschkowsky der „Bild am Sonntag“.

    In seinem Berliner Bezirk Neukölln haben laut Buschkowsky von den 200 Intensivtätern 90 Prozent einen Migrationshintergrund. Die jungen arabischstämmigen Männer würden die größten Probleme bereiten: „Sie machen neun Prozent der Bevölkerung aus, aber jeder zweite Intensivtäter trägt einen arabischen Namen.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/da-hilft-kein-sozialarbeiter-buschkowsky-wettert-gegen-intensivtaeter-mit-migrationshintergrund_aid_1121738.html

    #35 Untergang (16. Dez 2013 21:26)

    #30 Eurabier (16. Dez 2013 21:14)

    Deshalb nahm ich in meinem Kommentar auch diese unsäglichen “Runden Tische” (Wenn ich das schon höre, krieg ich Brechreiz) aufs Korn.

    “Runde Tische gegen die Realität”

    Den muß man sich merken ❗ 😀

  24. 17 Puschkin
    ist doch klar: Wenn man Zigeuner zeigen würde (die öfters Taschendiebstahl begehen) wäre das nicht politisch korrekt

    Ach, das ist doch nur der grosse Bruder von Maria 😉

  25. @ #18 Basou (16. Dez 2013 20:46)

    Ich glaube, man hat uns etwas ins Trinkwasser getan, anders kann ich mir die Dämlichkeit aller europäischen Bürger nicht erklären!

    Also, was D betrifft, sehe ich die Sache noch ganz entspannt. Da ist das Trinkwasser allemal besser als all die Tunke, die uns für teures Geld in Flaschen jeglicher Art angeboten wird.
    Obwohl: Für die Sozialistischen Volksrepubliken Bremen, Berlin und NRW würde ich meinen Hund nicht mehr ins Feuer legen wollen. Da erschiene mir ein Fläschchen Wasser aus Nordkorea allemal vertrauenswürdiger.

    Don Andres

  26. Fehlt nur noch ein Schild im Stile einer Hartz4- Eingliederungsvereinbarung:

    Achtung! Unter Anderem KÖNNTEN sie hier von blonden deutschen Herrenmenschen ausgeraubt werden!

    :-))

  27. „Vielleicht könnte man dem Dieb zusätzlich auch noch eine Lederhose anziehen und mit einem grünen Filzhut mit Gamsbart ausstatten. Dann passt’s noch besser.“ Ironie aus.

    Unfassbar, was da in unserem eigenen Land gegen uns veranstaltet wird. Mir dreht sich der Magen um.

  28. Ich bin halb Deutscher, halb Finne und entsprechend blond. Ohne jeden Sarkasmus; ich fühle mich bei dem Video wirklich diskriminiert. Und? Interessiert es jemand? Nee. Bin ja nicht Mohammedaner sondern von diesem nordischen Volk..

  29. #41 Made_in_Germany1977   (16. Dez 2013 21:54)  

    Nein, Du hast ja schließlich keine Lobby. Stehst für Dich alleine. Du hast zwar ( noch) viele Menschen um Dich herum, die ähnlich empfinden, doch jeder bleibt für sich. Berieselt von einem riesigen Propagandaapperat und damit gelähmt, ruhiggestellt. Wenn das nichts nützt, trimmen dich die Berieselten auf Kurs.

    Es ist der Lauf der Natur. Den Einzelnen erwischt es. Im Schwarm reduziert sich diese Wahrscheinlichkeit.

    Das, was hier läuft, ist Rassismus. Wäre es wirklich so, daß blonde Menschen überproportional stehlen, treten, schlagen, würd ich das nichtmal leugnen.

    Doch diese Multikultilobby hat eine riesige Lobby. Die braucht nur einmal beleidigt die Unterlippe vorschieben und schon hechten die Gutmenschen nach inten in den Staub, um ihr die Stiefel zu lecken.

    Das ist der Unterschied.

  30. Kotrektur: nach unten.

    @Mod, wäre toll, wenn sie das zum besseren Verständnis nochmal korrigieren könnten.

    Vielen Dank! 🙂

  31. #12 Kein Volldemokrat (16. Dez 2013 20:35)

    „Eine kleine Politklicke verunglimpft ihre
    eigenen Landsleute um von kriminellen Ausländern
    abzulenken.“

    Sie bringen es auf den Punkt!
    Das lustige Migrantenstadl und seine weniger lustigen Folgen dürfen niemals in Frage gestellt werden (halb Afrika soll schließlich noch auf den deutschen Arbeitsmarkt), deshalb bekommt der Deutsche eine Hirnwäsche.

  32. Was für ein unrealistisches Bild ! Leute im Anzug klauen einem das Geld auf manch andere Weise (white-collar crime) aber bestimmt nicht durch plumpen Taschendiebstahl. Schlecht gestellte Szene, nächster Versuch !

  33. Eine riesige Lügenmaschine wälzt sich über das Land und macht alles multikulti platt, was deutsch, hellhäutig und vielleicht noch blond dazu ist. Durch die linksgrüne Landaufgabe vollzieht sich nahtlos eine Landnahme. Und nur wenige scheinen es zu bemerken. Propaganda pur trifft auf Gleichgültigkeit, Dummheit und spaßgelähmtes Denken. Der Verfall schreitet voran und durch den Gegenwartshype denkt niemand mehr an die Zukunft. Das „No Future“ Gespenst der 90ger Jahre gebiert seine schattenlosen Nachkommen: ichbezogen und dem Denken abhold. Der Feind nutzt jeden Riss, den unsere Fäulnis erzeugt.

  34. Diese Zigeuneroma da, die stolz darauf ist seit jahrzehnten Taschendiebe ausgebildet zu haben und noch ausbildet, ja die muss sich jetzt diskriminiert vorkommen und laut , „Rassimus“ schreien, schliesslich ist Taschendiebstahl ein jahrhunderte altes ehrwuerdiges Geschaeft der ziehenden Gauner und da wird verfaelschter weise dann ein Bild gezeichnet, dass hellhaeutige und blonde Menschen viel besser in ihrem artuntypischen Handeln waeren.

    Das geht nicht.

  35. Das ist echt eine gute Fragestellung! Mal eine andere sichtweise! Aber ich denke man würde diese Fragestellung ins lächerliche ziehen!

  36. Vor allem ist das Warnvideo ja auch so zweckdienlich ! Was sagt es uns ? Wenn deutsche Männer im Anzug vorbeikommen, dann haltet eure Taschen besonders fest !!

    Anstatt das realistische und durch Statistiken nachgewiesene Verbrechertum darzustellen, wird aus rassischen Gründen und entgegen der Realität der Deutsche zum Täter gemacht. Pfui, was für ein abscheulicher Propagandapparat.

  37. Sind Taschendiebe blond und männlich?
    ++++

    Der Taschendieb, den ich vor ziemlich genau 2 Jahren (er stahl einer alten Dame die Handtasche) nach einem 70 meter-Sprint gestellt hatte, sah jedenfalls schwarzhaarig und auch sonst wie ein Türke.
    Er sprach aber gut deutsch und hatte einen deutschen Nachnamen.
    Und er war rückfällig!

  38. Alzo, isch von Büntniss gejen Rasssissmuss mejne:
    Das mit den Fahndungsfotos in der Presse und bei der Polizei geht natürlich auch nicht.
    Die Täter sollten schon blond und deutsch gezeigt werden, oder wenigstens unkenntlich dargestellt werden.
    Schnell Demo und Kerzen gegen Rassismus machen.
    Oder hat hier jemand was gegen Taschendiebe ?
    Alle Rassisten, oder was ?

  39. Warum müssen Diebe blond sein?

    Im Bunten System muss alles, was gut ist, bunt sein,
    und alles, was schlecht ist – weiss / blond.

    Einfach der Definition nach.

  40. Wenn die Berliner Polizei schon auf Druck „von oben“ das Originalvideo zurückziehen musste, dann hätte sie es wenigstens GANZ zurückziehen und es überhaupt nicht mehr zeigen sollen.
    Aber diese lächerliche Neufassung mit den gestellten Szenen ist einfach nur ERBÄRMLICH! Haben die bei der Polizei überhaupt kein Rückgrat?
    Ich fordere den Rücktritt des Innensenators!

  41. Ganz schön kritisch, dieser BZ-Artikel. Langsam wird aufgemuckt.

    Was ich mich gerade frage, kann ein Taschendieb (ob blond, braun, rot oder was auch immer) einer Burka-Lady eigentlich in die Tasche greifen? Oder hat die Burka keine Taschen? Eine Handtasche lässt sich doch bestimmt mega-bequem unter der Burka tragen. Ist ja egal, wie es aussieht.

  42. Es sollte aber auch darauf geachtet werden, keine Frauen und keine Altersgruppen zu diskrimieren.

    Ich schlage vor, eine alte deutsche Oma mit Rollator raubt einen türkischen Bodybuilder-Türsteher aus.

  43. Ein Taschendieb ist ein Ganove, der ja im Gegensatz zum Gemeinen
    „Halsabschneider“
    ein eher ehrbarer Ganove ist.Deshalb wird es sich in seiner Ehre verletzt fühlen wen man nicht seine Lange Ahnen Reihe, erfolgreicher Taschendiebe Erwähnt.
    Bei den Kindern der Zunft greift natürlich der
    Jugendschutz und es darf nicht Öffentlich werden
    das „Sie“ Kinder sind.
    Ansonsten wünsche ich allen Taschendieben:
    Das euch die Hände abfaulen.Ich denke, das die Opfer der Zunft mich verstehen….

  44. Szenen ist einfach nur ERBÄRMLICH! Haben die bei der Polizei überhaupt kein Rückgrat?

    Das ist überhaupt nicht erbärmlich. Die wehren sich auf ihre Art in dem ne Art Satire Video draus wird und alle Täter blond sind und Anzug tragen. Ich finde es einfach nur gut….

  45. Unter SPD-Ude in München lief ein ähnliches Video in der U-Bahn mit freundlicher Unterstützung von BMW.
    Hier war ein „blonder“ junger Mann mit seiner Freundin im Biergarten zu sehen, der einen asiatisch aussehenden Kellner bedroht hat, weil dieser angeblich seine Freundin angestarrt hat. Fast wie im richtigen Leben a la Ude.
    Darauf folgte dann „gemeinsam gegen Rechts und Rassismus“ oder so ähnlich.

    Ja, einen runden Tisch gegen die Realitäten, das haben wir noch nicht und sollten es unserer neuen Groko vorschlagen.

  46. Eine solche „Warnung“ grenzt m.E. nach an schon fast an Beihilfe, denn die zu Warnenden richten Ihr Augenmerk ja auf ein Tätererscheinungsbild, das den Tatsachen, niedergelegt in der jährlichen PKS (Polizeiliche Kriminalstatistik), eklatant widerspricht.
    So sind laut PKS Berlin 2012, S. 122, 75% der Tatverdächtigen im Bereich Taschendiebstahl Täter mit Migrtationshintergrund.
    http://www.berlin.de/imperia/md/content/polizei/kriminalitaet/pks/jahrbuch_2012.pdf?start&ts=1366028057&file=jahrbuch_2012.pdf
    Lt. eben dieser, aktuellen, Statistik, kommt rumänischen Staatsangehörigen bei allen Tatverdächtigen ein immer größer werdender Anteil zu.

  47. #62 pean

    Klar, dass Konzerne wie BMW, die von zügelloser Zuwanderung profitieren (Billiglöhner und Lohndrücker für die BMW-Bänder), die Ausländerkriminalität mittels entsprechender Medienkampagnen verdecken wollen.

    Unsere Politiker entblöden sich doch tatsächlich, als Pressesprecher dieser Konzerne zu fungieren.

  48. Das muss man sich mal in aller Ruhe klarmachen, was hier abgeht!

    Da werden einfach nur Tatsachen gezeigt, die Betroffenen kreischen kurz auf und schwupps wird das das ganze in Variante „Blond“ geändert. Wo gibt es so was? Soll das die Willkommenskultur fördern? Oder einschüchtern?

    Also liebe Bürger! Immer schön auf die großen blonden Männer im schicken Anzug achten! Die wollen Euch beklauen!

    Alle Blonden und Weißen sollten sich unbedingt diskriminiert fühlen und dagegen protestieren. Dann müssen als TäterInnen eben neutrale, schemenhafte Gestalten gezeigt werden, an denen nicht zu erkennen ist, ob männlich oder weiblich, welche Haarfarbe, welche Hautfarbe oder welche kulturbedingte Kleidung getragen wird. Vielleicht zeigt man da einfach nur einen schwarzen Balken (ah nee, „schwarzer“ geht auch nicht), na jedenfalls verpixeln oder so.

    Aber zumindest hat mit dieser Aktion auch der letzte Ahnungslose mitbekommen, dass eben doch 75% der Taschendiebe Zuwanderer sind, egal was das Video zeigt.

    Übrigens überall wird das „–Innen“ angehängt, nur nicht bei „Tätern“.

    Meine Hochachtung, Herr Schupelius!

  49. Diese Methode wird im deutschen TV schon seit längerem praktiziert. Eindeutig aus dem Orient eingewanderte Schauspieler werden uns als Deutsche untergeschoben und in Justiz-Serien wie Salesch und Holt sind fast ausschließlich deutsche Angeklagte zu sehen. Dies widerspricht eklatant der Wirklichkeit, wie ein Blick in die Gefängnisse beweist, denn 80% der Insassen deutscher Haftanstalten sind laut Aussagen der Justizangestellten Zuwanderer.

  50. Ein Bekannter von mir wollte einmal als Zuschauer an einer Verhandlung beim Amtsgericht Tiergarten (Berlin) teilnehmen.

    Er konnte sich aber nicht mehr genau an den Nachnamen des Beschuldigten erinnern, er wußte nur, daß dieser deutsch klang.

    Er durchforstete also die zahlreichen Aushänge und der einzige deutsch klingende Name eines Beschuldigten führte ihn dann auch in den richtigen Sitzungssaal.

    Mehr braucht man zum Migrantenanteil bei Straftätern nicht zu wissen.

    Diese Rückrufaktion dieses Aufklärungsvideos der Polizei ist das typische reflexartige Einknicken der Politik vor dem Gezeter der Migrationsindustrie.

    Welche Zielgruppen soll ein solches Video erreichen?

    Dem gelernten deutschen Großstädter erzählt man nichts Neues.
    Der weiß, daß man um alles, was ziganisch, muslimisch oder osteuropäisch aussieht, einen großen Bogen macht.

    Den linksbunten Traumtänzern kann man nichts erzählen, wenn die beklaut werden, dann brauchen die das eben.

    Es bleiben die Touristen.
    Denen soll jetzt suggeriert werden, daß die Hauptgefahr bei Taschendiebstählen von gut gekleideten, sympathisch wirkenden, blonden deutschen Männern ausgeht.

    Wenn die das glauben, treibt man sie ja den Zigeunerbanden direkt in die Arme!

    Ich frage mich, was diese linken Idioten noch so alles an Realitätsverleugnung hinkriegen.

  51. Als Rassismus gilt in Buntschland Weiß gegen Dunkel. Rassismus gegen weiße männliche Christen ist Staatsdoktrin in der Schland SR der EUDSSR. Vom Allgemeinen Gleichstellungsgesetz bis zur Berichterstattung in den Medien werden weiße/christliche Deutsche benachteiligt. Es wundert mich an dem Filmchen nur, das die Bestohlene kein Kopftuch trägt, oder dunkler Hautfarbe ist…..

    semper PI!

  52. #58 METAH (17. Dez 2013 02:05)

    Wenn die Berliner Polizei schon auf Druck “von oben” das Originalvideo zurückziehen musste, dann hätte sie es wenigstens GANZ zurückziehen und es überhaupt nicht mehr zeigen sollen.
    Aber diese lächerliche Neufassung mit den gestellten Szenen ist einfach nur ERBÄRMLICH!
    ————-
    Sogar in „kriminaltechnischer“ Hinsicht: Kein Taschendieb greift aus dieser Entfernung vom Opfer und in diesem Winkel zu. Er würde sofort bemerkt werden!

  53. So ein Kommentar steht in einer deutschen Zeitung. Meinen allergrößten Respekt vor dem Autor. Und wenn er Glück hat, wird er erst nach Weihnachten entlassen.

  54. Echt eine Frechheit!

    Ich als blonde deutscha aussehende Frau habe nur Probleme mit Menschen aus dem vorderasiatischen oder nordafrikanischen Raum. Ich werde geschnitten und meine Vorfahrt wird mißachtet, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin und wenn ich mit den öffentlichen unterwegs bin, kommen solche Typen mir ungebührend nahe. Aus meinen Besuchen in Berlin weiß ich, dass ich besonderes Augenmerk auf herumwandernde Menschen aus Rumänien achten muss, die dort sehr gerne Taschen usw. in Augenschein nehmen und den Inhalt entwenden…

  55. Meldung vor wenigen Tagen in Bild. Ali Mustafa E. und weiß der Geier wie der noch heißt, sitzt rittlings auf seiner Frau und ist im Begriff sie abzustechen. Frau wird schwerst verletzt und Polizist erschießt den Muslim kurzerhand.Am Ende der Meldung hat der Täter einen Namenswechsel erfahren und wird nur wenige Zeilen später Michel E. genannt. Mein Gott, was für ein Lügenpack.

  56. Auf einem Film der Bundespolizei, der vor Taschendiebstahl warnt, greift ein blonder Mann einer Frau in die Tasche.
    ——————————-
    Sieht es nicht so aus, als ob der Taschendieb einen Anzug trägt, also sehr zivilisiert angezogen ist?

    Wann hat jemals ein Volk eine derartige verunglimpfung über sich ergehen lassen müssen?

    Man sollte einen Dauer-Strang aufmachen, in dem die Dauerlügen des Fernsehens aufgegriffen werden, auch wenn es sich bei o. g. Film um eine andere Institution handelt.

  57. @#13 Kein Volldemokrat
    Ganz einfach. Das Volk besteht aus intelligenten Menschen und sieht was für Fehler ein „Volk“ macht.

    Es hat eine idealisierte Wertvorstellung auf der Basis der „Aufklärung“ und „Vernunft“ und glaubt – konsequent – dass Unvernünftige es wohl verdienen zu vergehen.

    Es hat die eigene Kultur vergessen die – Biblisch – darauf aufbaut dass der Mensch schwach, voller Irrtümer und voller Fehler ist. Und kann damit nicht umgehen.

    Oder einfach: Die christliche Nächstenliebe wird nicht auf sich selbst angewendet weil man glaubt das man selber schlecht ist.

    Noch einfacher: Sie haben Gott vergessen.

    Templarii

  58. Gerade nachgesehen „Polizist erschiesst Mann“
    N-24 verschleier mit

    „Der Mann SOLL seiner Frau gedroht und sie mit der Machete angegriffen haben.
    (Aber : Nach ersten Ermittlungen war der Mann psychisch krank.)

    Auf Aufforderungen der Polizisten SOLL er nicht reagiert haben.

  59. Wenn von 10 Dieben 7 Diebe „irgendwie südländisch oder südosteuropäisch sind“ so brauchte man doch nur ein Video im entsprechenden Verhältnis zu erstellen.

    10 Statisten lassen sich schon finden. 3 Blonde gibt es ja vielleicht auch noch….

  60. Deutschland schafft sich ab.Ja die Migrantengewalt wo gerne den Deutschen zugeschoben wird.Las sie machen,der Kessel brodelt.Ich wähle die Freiheit/Rep oder die Pro Parteien.Nur noch deutschfreundliche.

Comments are closed.