Das Bayerische Verwaltungsgericht verwies Mitte Februar den Münchner Oberbürgermeister Christian Ude in die Schranken, als er glaubte, im Wahlkampf seine Flyer gegen die FREIHEIT einsetzen zu können. Jetzt hat er über die Stadt München eine neue Kampagne gestartet, bei der DIE FREIHEIT zwar nicht explizit erwähnt ist – aber jeder, der den harten Kampf Udes gegen das Bürgerbegehren der FREIHEIT zum geplanten Islamzentrum in München seit über einem Jahr mitverfolgt, weiß genau, wer gemeint ist. Auch die Süddeutsche Zeitung läßt daran keinen Zweifel. In der ganzen Stadt werden Postkarten verteilt und Litfasssäulen beklebt, auf denen Schauspieler, Kabarettisten, Moderatoren, Gastwirte, Unternehmer und andere Münchner „Prominente“ zu sehen sind. Ihr Motto: „Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.“ Die Aktion ist genauso realitätsverkehrend wie die vorangegangenen. Ein Bürgerbegehren einer Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie ist ja wohl das demokratischste, was man sich nur vorstellen kann. Ude entlarvt sich immer mehr als undemokratischer Meinungsfaschist.

(Von Michael Stürzenberger)

Wir erheben unsere Stimme für mehr Respekt und Toleranz“ sagt unter anderen die Schauspielerin Jutta Speidel, die München „bunt“ erhalten möchte. Warum sie sich dann gegen die Islam-Aufklärung einsetzt, bleibt ihr Geheimnis..

speidel

Unter den auch so guten Münchner Buntmenschen wie dem Kabarettisten Michael Mittermaier, der Schauspielerin Michaela May, dem Fußballer Jerome Boateng und dem Bekleidungs-Unternehmer Willy Bogner ist als ein „Vertreter der Religionen“ tatsächlich auch Imam Bajrambejamin Idriz mit eingebunden:

idriz

Als Initiator dieser Kampagne firmiert das „Münchner Bündnis für Toleranz, Demokratie und Rechtsstaat“. Dem Sprecherrat sitzt neben Ude unter anderen auch noch die Kirchengeld-Verzockerin Barbara Kittelberger vor (im Bild oben auch dabei), die mittlerweile von der Evangelischen Diözese München suspendiert wurde.

Im Erläuterungstext präzisiert sich, worum es bei dieser verlogenen Kampagne geht:

Die Kampagne setzt ein deutliches Zeichen gegen Hass und Rassismus und für ein weltoffenes und demokratisches München. Sie appelliert an die Münchnerinnen und Münchner, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen, dabei aber denjenigen, die Hass und Rassismus schüren, die Stimme zu verweigern.

Die Kampagne ist außerdem eine Aufforderung an die Münchnerinnen und Münchner sich auch über die Position der Stadtratskandidaten zum Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft, Ethnien, Religion, Sprache etc. zu informieren und diese in ihre Wahlentscheidung mit einbeziehen.

Die Kampagne verdeutlicht, dass es bei den Kommunalwahlen auch um die Frage geht, wie wir in einem multikulturellen und von Einwanderung geprägten München zusammenleben wollen.

Ein Stadtratsmandat ist auch ein Mandat, um den öffentlichen Diskurs und die Diskussionen in einer Stadtgesellschaft mitzuprägen. Aus so einer Position heraus können einerseits konstruktive Debatten und Diskussionen angestoßen werden, kann aber andererseits aber auch der Versuch unternommen werden, Hass und Rassismus zu schüren und Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen bestimmter Religionszugehörigkeit (insbes. Juden und Muslime) für soziale Schieflagen verantwortlich zu machen.

Daher ist es wichtig, bei der Wahlentscheidung auch mitzubedenken, ob der oder die Kandidatin in der Vergangenheit bereits Hass und Rassismus geschürt haben.

Diese scheinheiligen Moralapostel sollten ihre Botschaft an die Adresse islamischer Repräsentanten senden, anstatt diejenigen zu diffamieren, die über den Hass, die Intoleranz, Frauendiskriminierung, Gewalt- und Tötungslegitimation, den religiösen Rassismus sowie das barbarische Rechtssystem des Islams aufklären.

braun

Der Kreisjugendring der Stadt München ergänzt diese Schmierenkomödie mit der Aktion „München ist bunt, nicht braun„. Darin wird auf vielen Fotos DIE FREIHEIT dargestellt. Es ist schon komisch, dass bei einer so fürchterlich „braunen“ Partei u.a. Kroaten, Rumänen und ein jüdischer Mitbürger auf der Stadtratsliste kandidieren. Auch seltsam, dass bei dieser „rassistischen“ Partei Menschen aus der ganzen Welt, die vor dem Islam geflohen sind, in Scharen bei dem Bürgerbegehren unterschreiben.

Als Höhepunkt dieser verlogenen Schmierenkampagne wird im staatlichen Residenztheater in München kurz nach den Wahlen auch noch ein Theaterstück aufgeführt, das ebenfalls in diesen wirren „Kampf gegen Rechts“ eingebunden ist. blu-NEWS berichtet:

Das staatliche Residenztheater in München wird nun auch in den „Kampf gegen Rechts“ einbezogen. Auf den ersten Blick geht es dabei um den sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU). Doch die nähere Betrachtung zeigt: Es geht in der breit angelegten Kampagne darum, den Einzug Michael Stürzenbergers (DIE FREIHEIT, DF) in den Münchner Stadtrat zu verhindern und dessen Bürgerbegehren gegen ein Moscheeprojekt zu bekämpfen. Hinter den diversen Kampagnen steckt Oberbürgermeister Christian Ude. (..)

Das staatliche Residenztheater führt nach der Wahl, aber noch vor der Abstimmung über das Bürgerbegehren gegen das ZIE-M, ein Theaterstück auf, das sich mit den vorgeblichen Morden Beate Zschäpes und ihrem NSU beschäftigt. Von einer so großen Nazi-Keule ganz erschlagen, werden kaum noch Widerworte zu hören sein, wenn man in der anschließenden „Diskussion“ unter dem Titel „Alltag und Rassismus“ dann auch darauf zu sprechen kommt, gegen wen oder was sich auch diese Veranstaltung tatsächlich richten dürfte.

Die tatsächlichen Motive werden deutlich, wenn man die Ankündigung des Residenztheaters liest. Dort erfährt man, dass die Veranstaltung zu der Initiative „Kunst und Kultur für Respekt“ zuzurechnen sei. Im Rahmen dieser Kampagne haben Künstler in München eine gemeinsame Erklärung abgegeben. Dort heißt es unter anderem: „demokratische Instrumente – beispielsweise die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren – werden missbraucht, um demokratische Grundrechte wie die Religionsfreiheit zu untergraben“.

blu-NEWS hat sich auch diese verlogene „Ich wähle demokratisch“-Kampagne genau angesehen:

„Keine Stimme für Hass und Rassismus“ schallt es ihm nun städtisch finanziert entgegen. Dahinter verbirgt sich eine Kampagne, bei der sich die üblichen Gutmenschen mit dem Hang zu Gratismut beteiligen. Doch anders als bei den Flugblättern mit der direkten Warnung an die Münchner, die FREIHEIT zu wählen, ist dieses Mal kein Stadtratskandidat und keine Partei genannt. Doch für die Übersetzung vom juristisch möglicherweise nicht greifbaren zum Nennen der Partei ist Bernd Kastner von der Süddeutschen Zeitung (SZ) zuständig, der in einem halbseitigen Artikel den Lesern klar macht, es sei „klar, wer gemeint ist“. Neben dem Kandidaten der NPD-Tarnliste Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA) vor allem Stürzenberger.

Hier der ganze Artikel „Gegen Rechts-Theater“ von blu-NEWS. Es ist eine Wohltat für die christlich-konservativ-bürgerlich eingestellten Münchner, dass Ude nach 20 Jahren Regentschaft jetzt gottseidank in den Ruhestand versetzt wird. Man darf ihm viele schöne warme Urlaube auf seiner Lieblingsinsel Mykonos wünschen. Aber es ist schon vermeldet worden, dass er seinen Senf weiterhin beitragen möchte, denn er soll ab Sommer in einer wöchentlichen Kolumne für die Münchner BILD schreiben. Man kann sich vorstellen, was dort dann für linksverdrehte Ansichten über die bösen „Rassisten“, „Hetzer“, „Ausländerfeinde“, „Moslemhasser“ und „Spalter der friedlichen Stadtgesellschaft“ zu lesen sind…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

214 KOMMENTARE

  1. Kann ich mal die Telefonnummer des Graphik-Designers haben, welcher das Bild von Jutta Speidel gephotoshoppt hat?

  2. !!!“Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.” !!!

    Der Koran ist in seiner Gesamtaussage reinster Hass und Rassismus.

    Wer Kindern diesen Koran vermittelt ist Rassist.

  3. Die SBZ nannte sich ja auch Deutsche Demokratische Republik.Genau das gleiche Demokratieverständnis hat Ude.Schlimm wie hier gegen Andersdenkende gehetzt wird.
    Ude traue ich sogar zu, vor lauter Wut Internierungslager für Islamkritiker und andere Demokraten einzurichten, wenn er nur könnte.
    Die Wut rührt auch daher, dass er den Islamkritikern argumentativ nichts aber auch gar nichts entgegenzusetzen hat.

  4. Man muesste Ude einmal erklaeren was demokratisch bedeutet. Die Bezeichnung demokratisch kann einzig und alleine auf den der Demokratie zugrundeliegenden Volkswillen bezogen werden. Wenn bereits feststeht was demokratisch ist und welche Partei die Demokratie gepachtet hat, braeuchte man eigentlich keine Wahlen oder irgendwelche Ruecksichtsnahme auf den Willen der Waehler.

  5. Gegen Hass und für den Islam zu sein ist in etwa so, als ob man gegen Faschismus und für den Nationalsozialismus ist.

  6. Die Kampagne verdeutlicht, dass es bei den Kommunalwahlen auch um die Frage geht, wie wir in einem multikulturellen und von Einwanderung geprägten München zusammenleben wollen.

    Also München wurde von Einwanderung und Multikulti geprägt! Nix Bayern, nix Deutsch!

    Also integriert euch Münchner und wählt Einwanderung und Multikulti…

    Beste Gelegenheit um in das große ganze aufzugehen und unterzugehen…

  7. Komischerweise ist in Katar überhaupt nichts bunt.

    Der Emir von Katar, der das Islamzentrum am Stachus ja finanziert lässt in Katar keine Demokratie, keine Meinungsfreiheit, keine Religionsfreiheit, keine Gleichberechtigung der Geschlechter, keine sexuelle Selbstbestimmung, kein Multi-Kulti, keine Vielfalt und Buntheit zu.

    So gesehen ist jeder Stimme für Ude und sein Islamzentrum eine Stimme für Hass und Rassismus.

    Lustig zu sehen wie sich die rotgrünen Utopisten um Ude selber ihre eigenen rotgrünen Ideale ins Knie penetrieren!

    😆 😆 😆

  8. Was mich immer und immer wieder aufs Neue erstaunt ist die Tatsache, dass Gutmenschen, die ständig von anderen Menschen extrem penetrant Toleranz einfordern selber nicht mal die Toleranz haben auch nur eine andere Meinung zu tolerieren, oder auch nur eine abweichende Meinung auszuhalten.

  9. Ihr Motto: “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.”

    Unterstützenswertes Motto. Deswegen würde ich ja für die DF stimmen, lebte ich in München.

    Gegen die undemokratischen Schwachköpfe der SPD und gegen den Islamfaschismus werde ich mich so oder so stellen.

  10. # 9

    und hört auf zu flennen, wenn Ihr gemessert werdet, das ist Multikulti. Eure Wohnungen gehören den Ausländern, Eure Kinder sind die Privatmatratzen für die Invasoren, Euer Lohn geht in die Muslimtempel. Wer protestiert, bekommt eine aufs Maul, wer kein Koptuch oder Fusselbart trägt, ein Messer in die Rippen. 5mal am Tag Beten ist Pflicht! Egal, ob Ihr Frauen Eure Tage habt, egal ob Ihr Euch unwohl fühlt oder etwas vorhabt, Allahdienst muss sein.

    Fasten bedeutet keine Schweinshaxe mehr, Oktoberfest ist verboten…

    Wollt Ihr das wirklich?

  11. Die Vielfältigkeit der Mono-Schariakultur, ihrer Herzlichkeit beim Zustechen mit Messern und ihrer Lebensfreude beim Bombenlegen sind eine Bereicherung für uns alle!

    😆

  12. Man kann den Gutmenschen um Ude nicht böse sein.

    Wer sein Leben lang sich einseitig von dieser plumpen und primitiven System-Propaganda informieren lässt, für den ist Islam Frieden und moslemische Selbstmordattentate, Ungläubige bemessern,Burkas und Islamzentren in unseren Innenstäde eine kulturelle Kulturbereicherung.

    Wenn die Propaganda lange genug in den Köpfen der Menschen wirkt, dann leben die auch auf einer Scheibe und essen Scheiße, wenn es die System-Propangada toll findet Scheiße zu fressen!

    😆

  13. Eines schönen Tages wird Ude auf Mykonos ein erschreckendes Zeichen auf seiner Hauswand finden. Aufgemalt von frustrierten und arbeitlsosen Junggriechen, denen der alte Heuchler aus Nazistan auf den Keks geht.
    (All die schöne Überkompensation – ‚Mein Vater war im Krieg Propagandist, dann muss ich mindestens ein Sozialdemokrat, Förderer des Islams und Mitarbeiter bei der Verdrängung des pöhsen Nazivolkes sein‘ – hat dann nichts gebracht. Armer Ude…)

  14. “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.”

    Ja, ja, ist ja gut. Diese ganze „öffentliche Debatte“ (die gar keine Debatte ist), dieser vorgebliche „Diskurs“ (der auch gar keiner ist), das ist alles so sterbenslangweilig in diesem geistig verödeten Land, so vorhersehbar, so vorgestanzt, so abgedroschen, so unoriginell, so konformistisch. Immer die gleichen hohlen Phrasen und Worthülsen. Alles so öde, so sauöde.

    Schon Joachim Fest meinte: „Zu den Einbußen der Gegenwart zählt, daß sie den Glücksfall fremden Denkens nicht mehr empfindet.“ Wie wahr.

    Früher hieß es ja mal: „Der Geist steht links.“ Falls das überhaupt jemals gestimmt haben sollte – heute stimmt es mit Sicherheit nicht (mehr).

    „Die Ideen der Linken sind vor allem langweilig.“
    Nicolás Gómez Dávila (1913 – 1994)

  15. “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.”

    Genau! Daher: Keinen Fußbreit dem Islam und seinen Steigbügelhaltern. Demokratisch wählen!

    Hass und Rassismus zu schüren (…)und Menschen bestimmter Religionszugehörigkeit (insbes. Juden und Muslime) für soziale Schieflagen verantwortlich zu machen.

    Man beachte, wie „Muslime“ inzwischen automatisch Juden beigesellt werden. Dabei sind es Mohammedaner, die Weltmeister darin sind, Juden für alles Übel in der Welt verantwortlich zu machen. Ganz genau so, wie es schon einmal eine ihnen sehr wesensverwandte Ideologie tat. Der Koran hetzt ununterbrochen und an vielen, vielen Stellen gegen Juden, die „schlimmsten Feinde der Muslime“, die (Juden) von Schweinen und Affen abstammen.

    Demokratisch wählen! SPD die Rote Karte zeigen! Keine Stimme den Blockflötenparteien.

  16. Nach der Wahl schreibt Ude dann ein Buch: „Mein letzter Kampf“. 😀

    Ich treffe heute meinen Cousin, wahlberechtigt in München und schwul noch dazu. Den werde ich ordentlich briefen über den Islam aus Katar, denn, nicht wahr: “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.” 

  17. Tja, der Sohn des Nazischrifstellers Karl Ude ficht nun seinen letzten Kampf gegen die Demokratie und gegen eine Partei, die die direkte Demokratie als eines ihrer Wahlziele hat. Solch einen Demokratiehasser hat München bisher wohl noch nicht gesehen!

    Dazu verbündet sich der Sozialist Ude mit Amin al Husseini, dem treuesten Allierten des nationalen Sozialisten Hitlers: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9d/Bundesarchiv_Bild_146-1987-004-09A,_Amin_al_Husseini_und_Adolf_Hitler.jpg einem Alliierten, dem Hitker sogar eine eigene SS-Division http://de.wikipedia.org/wiki/13._Waffen-Gebirgs-Division_der_SS_%E2%80%9EHandschar%E2%80%9C_%28kroatische_Nr._1%29 schenkte, damit der Moslem ber besser morden kann.

    Als Dankeschön stellt der Sohn des Nazischrifstellers Karl Ude dem Moslem Idriz (Zitat aus Idriz-Buch: In München soll der Ialam des SS-Haupsturmführers Hussin Dozo gelehrt werden) das Gelände der ehemaligen Adolf-Hitler-Kaserne (also der Kaserne, in der Hitler in M stationiert war) als Dankeschön für nach der Wahl in Aussicht.

    So sehen die Tatsachen aus, die Lügen-Ude als Münchens eifrigster Förderer des „Tötet-die-Uanbhängigen-Kults“ nicht gerne erwähnt.

  18. uch der Mittermaier ist einer von den „Gutmenschen“? Das enttäuscht mich jetzt aber sehr!

  19. Islam ist ja so toll bunt!

    Überall wo der Islam das Sagen hat herrscht Vielfalt und Buntheit. Andere Religionen dürfen ihre Kirchen und Tempel bauen und Buddha-Figuren werden nicht in die Luft gesprengt.

    Frauen haben die gleichen Rechte wie Männer. Schwule werden nicht zu Tode gepeitscht. Atheisten haben ein Lebensrecht und überall herrscht Friede und Toleranz.

    Ude hat doch vollkommen Recht! Keine Stimme für Hass und Rassismus. Wir wählen demokratisch!

    Wir wählen Islam! 😆 😆 😆

  20. .. braucht die Speidel Geld, oder ist sie sexuell frustriert ?
    Zum vomieren dieses ekelhafte Blödzi-Menschen
    Verhalten.

  21. Zunehmend viele Stadtteile der Großstädte nicht nur in Deutschland verlieren inzwischen an Buntheit! Überall dort wo Muslime sich schwerpunktmässig niederlassen, ziehen andere Kulturen freiwill von dannen.

    Unsere Babysitterin stammt aus Südamerika, studiert hier und kommt seit vier Jahren zu uns. Bei ihrem letzten Besuch machte sie zum ersten Mal zu diesem Thema eine knallharte Aussage: Wenn Deutschland muslimisch wird, geht die gesamte lateinamerikanische Community weg. Auch die Mexikaner würden so denken.

    Diese Realität hat sich noch nicht zu einem Willy Bogner, einer Jutta Speidel und den anderen Promis rumgesprochen. Es wird höchste Zeit dafür.

    Schade nur, dass dF so viele Fehler macht! Der Spruch „Blau/weiß ist bunt genug“ ist eine unüberbietbare Dummheit die den Kritikern Tür und Tor öffnet.

  22. “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.”

    Das ist doch eine Steilvorlage par excellence!

    Den Slogan aufnehmen und mit dem Zusatz versehen: „Deshalb DIE FRIEHEIT wählen!“

  23. … werde sehr froh sein, wenn die Ude Visage von der Schmierenkomödienbühne verschwindet.
    Lang dauert’s ja nicht mehr. Allahaha sei Dank.

  24. #31 cream_2014 (09. Mrz 2014 10:26)

    uch der Mittermaier ist einer von den “Gutmenschen”? Das enttäuscht mich jetzt aber sehr!

    Wundert mich weniger! Das läuft doch so: Gezielte Ansprache, mit der Andeutung, wenn du nicht mitmachst, dann bist auch du ein Rassist und Rechter und dann ezählen wir es allen weiter!

    Und im Gegensatz zu einer Putzfrau, die ggf. schnell nen neuen Job findet und in der Not sich mit Hartz IV auch nicht schlechter steht, sind diese alle vom Wohlwollen der „Stadtgesellschaft“ abhängig! Machst du nicht mit, na dann…

    Vergesst Demokratie oder Meinungsfreiheit, die gibt es nur eingeschränkt…

  25. Adolf Hitler war ganz begeistert von Islam. Der Judenhass, der gelebte Führerkult und insbesondere die Verachtung des Lebens und das freiwillige Sterben der Anhänger für ihren „Führer“ machten Adolf Hitler zum Islamfan.

    Adolf Hitler hat zwei rein moslemische SS-Divisionen aufgestellt, die auf dem Balkan für die Nationalsozialisten gekämpft haben. Und die Nazi-Propaganda hat die Bezeichnungen im Koran für Ungläubige in ihre Ideologie übernommen.

    So wurde aus Kufir (Lebensunwerter) die Bezeichnung “unwertes Leben” und aus Dhimmi (Mensch zweiter Klasse) der menschenverachtende Ausdruck „Untermensch“!

    Islam und Nationalsozialismus sind beides faschistoide Ideologien!

  26. Residenztheater

    Noch so ein linksverdrehtes Ensemble, das am Tropf staatlicher Subventionen hängt, die es ausschließlich dazu nutzt, freiwillig staatliche Linkspropaganda auf die Beine Bühne zu stellen.

    Theaterleute sind nicht mutig, sondern strammlinks und langweilig.

    Und ausgerechnet den Ghanesen Boateng für die Kampagne zu nehmen, ist, äh, etwas ungeschickt…

    Es war ein FOCUS-Interview, das Kevin-Prince Boateng ausrasten ließ. „Ich war auch mal bei Boatengs zu Hause. Er hat viele Geschwister, alle von anderen Vätern. Aber das ist kein Makel. Das gehört zur Stadt. Berlin ist eben multikulturell“, sagte sein damaliger Hertha-BSC-Trainer Falko Götz am 12. März 2007. Boateng las die Zeilen und stürmte kurz darauf zu Götz, um zur Verbalgrätsche anzusetzen.

    „Wenn du das nicht zurücknimmst, vermöbel‘ ich dich“, habe der 20-Jährige gedroht, berichten Ohrenzeugen – gefolgt von einem Schrei-Duell zwischen Coach und Schützling. Götz hatte Glück, Boateng konnte sich zügeln. Das gelingt ihm selten. Michael Ballack raubte der 23-Jährige mit einem brutalen Tritt alle WM-Hoffnungen und wird nun mit seiner Wahl-Heimatnation Ghana in Johannesburg gegen ein Deutschland ohne Top-Star antreten.

    http://www.focus.de/sport/fussball/int_ligen/kevin-prince-boateng-skandal-kicker-mit-koenigskrone_aid_509637.html

  27. Da geben sich blinde Dummgutmenschen ein Stelldichein. Es lebt sich ja auch viel gemütlicher, wenn man die moslemisch-orientalisch-osmanische Bedrohung verdrängt – bis es eben zu spät ist. Diese Schänder der Meinungsfreiheit sollte man sich merken.

  28. #30 Bernhard von Clairveaux

    Tja, der Sohn des Nazischrifstellers Karl Ude ficht nun seinen letzten Kampf gegen die Demokratie und gegen eine Partei, die die direkte Demokratie als eines ihrer Wahlziele hat. Solch einen Demokratiehasser hat München bisher wohl noch nicht gesehen!

    … doch, doch. Udes politisches Vorbild hat die Demokratie auch gehaßt. Nur hat Adolf Hitler das am Anfang nicht so sehr in den Vordergrund gestellt, wie das Ude.

  29. #1 Cendrillon (09. Mrz 2014 09:57)
    Kann ich mal die Telefonnummer des Graphik-Designers haben, welcher das Bild von Jutta Speidel gephotoshoppt hat?
    ——————–
    Frag mal irgendeinen „Schönheits“chirurgen, wer ihm die Kundenphotos erstellt. Denn im Normalfall sehen diese (Tanten) aus wie ein Schubgelenkbus in der Mitte (=Faltenbalg über dem Drehgelenk…)

  30. Waaaas? Jetzt wird auch noch die frei erfundene sog. „NSU“ in den K(r)ampf gögen RÄÄÄSCHTS bemüht?
    Sie sind ja ein ganz schäbiger Lump, Herr U.!

  31. Rotgrüne Träumer und gutmenschliche Islamisierungs-Befürworterer sind zu blöde mal einen Koran in die Hand zu nehmen um ihr irres Weltbild über den Islam mal zu hinterfragen. Dort könnten sie mit eigenen Augen nachlesen:

    Sure 2, Vers 191:

    Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ….

    Sure 4, Vers 89:

    Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und daß ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.

    Diese Suren sind übrigens auch der Grund wieso Moslems immer „Tod allen Ungläubigen“ skandieren.

    Liebe rotgrüne Mutli-Kutli-Fanatiker und Islamversteher: Denkt mal darüber nach! Bitte benutzt mal euer Gehirn!

    🙂

  32. #5 HeidjerXXL

    Schlimm wie hier gegen Andersdenkende gehetzt wird.

    Warum so harmlos?

    Ich würde sagen, kriminell, wie hier gegen Menschenrechtler gehetzt wird!

  33. “Ich wähle demokratisch.”

    Und überhaupt, dieses „demokratisch“. Das ist die am meisten totgeleierte, sinnentleerte, mißbrauchte Vokabel in diesem geistig verödeten Land. Demokratie heißt „Herrschaft des Volkes“ – und nichts anderes. Was soll denn diese Vokabel im Zusammenhang mit dieser neuen dämlichen Kampagne eigentlich aussagen? Demnach wäre also „demokratisch“ jemand, der ein Bürgerbegehren im Keim ersticken will?! Geht es eigentlich noch widersinniger?

    In Abwandlung von Carl Schmitts berühmtem Diktum kann man fast sagen:

    „Wer `demokratisch` sagt, will betrügen.“
    (Im Original steht bekanntlich „Menschheit“ anstelle von „demokratisch“.)

  34. Am 16 . März:
    Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
    durch des Frühlings holden belebenden Blick,
    im Tale grünet Hoffnungsglueck,
    Der alte Ude in seiner Schwäche
    zog sich in rauhe Berge zurück.

  35. …..Geschätzter Hr. Ude, von mir aus können Sie sich auch noch Obama, die 7 Zwerge, Flipper, Allah und weitere Kinderschänder und Dick und Doof in Ihren von mir mitfinanzierten verdummungsflyer stellen….die Quittung gibt es nächsten Sonntag. Ich kann nur hoffen dem Münchner Weißbierdödel geht ganz langsam ein Lichtlein auf und dann gibts was auf den Poppo für euch Sozigesoxe…..aber damit würden wir Ihnen ja sicher auch einen Gefallen tun. Warme Grüße…..für die FREIHEIT und für MICHAEL STÜRZENBERGER

  36. Im Grunde könnte Michael Stürzenberger ja auch ein Foto von sich selbst und darunter den Spruch “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.” machen.

    #12 Powerboy (09. Mrz 2014 10:15)

    Komischerweise ist in Katar überhaupt nichts bunt.

    Es gibt eine katholische Kirche, eine ziemlich große sogar. Und im Vergleich zum benachbarten S-A ist es schon etwas bunter.

  37. #17 Tritt-Ihn (09. Mrz 2014 10:18)

    OT

    Grund für abgestürzte Boeing könnte Terrorakt gewesen sein !

    Zwei Personen mit gestohlenen Pässen kauften gleichzeitig ihr Ticket !
    Der Flug ging nach Peking !
    An Bord viele Chinesen !
    Waren es islamische Uiguren ?

    WAS HABE ICH GESTERN GESAGT?!?!

    #67 Don_Vito_Corleone (08. Mrz 2014 18:05)

    OT+OT+OT+OT+OT

    Habt Ihr auch “Bauchschmerzen” in Bezug auf die abgestürzte Boing 777 vor Vietnam?

  38. #35 WahrerSozialDemokrat (09. Mrz 2014 10:31)
    #31 cream_2014 (09. Mrz 2014 10:26)

    uch der Mittermaier ist einer von den “Gutmenschen”? Das enttäuscht mich jetzt aber sehr!

    Wundert mich weniger! Das läuft doch so: Gezielte Ansprache, mit der Andeutung, wenn du nicht mitmachst, dann bist auch du ein Rassist und Rechter und dann erzählen wir es allen weiter!
    ——————–
    Mittermaier hat sich schon vor Jahren als linker „Kabarettist“ bezeichnet. Entsprechend miserabel ist er auch!
    http://tinyurl.com/nkz5uvt
    und dann suchen!

  39. #33 coj

    Ich musste mir schon vor zwanzig Jahren von einer Portugiesin sagen lassen, wie blöd die wir Deutschen doch wären, dass wir uns von den Türken sooo auf der Nase herumtanzen lassen. „Leider hast Du Recht®“ habe ich ihr gesagt.

  40. “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.”

    Genau das tun wir, Herr Ude, genau das und nichts anderes. Gier frißt Verstand, und ein deutlicheres Beispiel als Sie kann es ja wohl kaum geben! Die Petrodollars werden Ihnen noch im Halse stecken, wenn er Ihnen abgeschnitten wird. Was wollen Sie lieber sein, ein naiver Gutmensch, der sich von gewieften Teppichhändlern übers Ohrwaschl hat hauen lassen oder ein verlogener Hoislratz, der seine eigene Familie verraten würde? Suchen Sie sich eins davon aus und gehen Sie in Rente. Und nehmen Sie die ganze Bande von Gernegroßen mit!

  41. #53 Don_Vito_Corleone (09. Mrz 2014 10:45)
    #17 Tritt-Ihn (09. Mrz 2014 10:18)
    OT
    Grund für abgestürzte Boeing könnte Terrorakt gewesen sein !
    Zwei Personen mit gestohlenen Pässen kauften gleichzeitig ihr Ticket !
    Der Flug ging nach Peking !
    An Bord viele Chinesen !
    Waren es islamische Uiguren ?
    ++++

    Weil Uiguren Moslems sind, könnte es so sein.

    Da die gestohlenen Pässe aber von Europäern stammen, die ganz anders aussehen, spricht es weniger dafür.

    Mal abwarten, ob die Blackbox gefunden wird und Terrorhinweise gibt.

  42. Ach, da ist sie ja wieder – diese ominöse „Stadtgesellschaft“, die als Politsprechblase vor einer Weile ganz hipp war. Vornehmlich als „moderne Stadtgesellschaft“, weshalb sich alle Parteien an den „Erfordernissen der modernen Stadtgesellschaft“ orientieren müßten.

    Ich dachte, dieses seltsame Tier wäre inzwischen sanft entschlafen…

  43. Zunehmend viele Stadtteile der Großstädte nicht nur in Deutschland verlieren inzwischen an Buntheit!
    #34 coj (09. Mrz 2014 10:28)

    Über den „linken“ Karikaturisten und Comic-Zeicher Gerhard Seyfried hieß es schon 2003:

    Von Berlin hatte Gerhard Seyfried die Nase voll. 28 Jahre sind genug, sagte er sich, kehrte der Metropole den Rücken und zog in das Schweizer Städtchen Solothurn. …

    Die wachsende türkische Monokultur in Kreuzberg thematisiert er ebenfalls – auch das für Seyfried einer der Gründe, der Stadt den Rücken zu kehren.

    http://www.tagesspiegel.de/zeitung/blick-zurueck-nach-vorn/471180.html

    Eine schöne Karikatur von Seyfried zum grünen Berlin, neueren Datums:
    http://www.bz-berlin.de/multimedia/archive/00273/seyfried2_273212a.jpg
    (Vergrößern und Details angucken! Sehr lustig!)

  44. Diese Kampagne des Herrn Ude geht nach hinten los. Die Menschen haben es einfach satt, ständig diese linke Propaganda ertragen zu müssen, die in eklatantem Widerspruch zu ihren täglichen Erfahrungen vor der Haustür steht.

    In der DDR war es genauso: Alle Kampagnen für den Aufbau des Sozialismus haben nicht verhindert, daß das System einfach in sich zusammenklappte. Und so wird es jetzt auch wieder kommen.

  45. #50 Muscheltreter (09. Mrz 2014 10:41)
    Der alte Ude in seiner Schwäche
    zog sich in rauhe Berge zurück
    ++++

    Ist er gar der Alm-Öhi von Heidi?
    Das würde natürlich vieles erklären!

  46. „Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.“

    Genau 🙂

    Faschist Allah Q98:6 „schlimmste Geschöpfe (Ungläubige)“ vs. 98:7 „BESTE Geschöpfe (Muslims)“

  47. Vielleicht haben Organ Räuber Jutta Speiübel
    in den Film,, Fleisch “ ihr Erbsen Hirn heraus
    operiert! Das erklärt natürlich ihr Dementes
    verhalten!

  48. —–Must See—————-
    http://youtu.be/GK2kMW_ffsM

    so schaut eine verwirrte Gutmensch frau und stellt sich an der Seite der Salafisten beim Koranverteilen.

    Die Salafisten finden es lustig und fühlen sich bestätigt, aber dann wundern die sich. Der Gutmensch belehrt mal wieder wie man Korane am besten an den Mann bringt 😀

    Das beste „Nein, wir sind keine Salafisten. Eine sunnitische Ausrichtung sind wir“ 😀

  49. Hoffentlich ist der steuergeldverschwendende Ude-Spuk in München bald vorbei, damit der Weg für eine (wirklich) freie, demokratische und rechtsstaatliche Stadt geebnet werden kann, in der politische Minderheiten nicht mehr staatlich systematisch verfolgt und drangsaliert werden. Dann noch diesen katargeilen Iman in die Wüste schicken, in der der „Prophet“ Mohammed damals gelebt haben soll, und alles wird gut…

    Dieser skurrile rote SA-Terror in München muss aufhören, oder leben die Münchner Bürger etwa schon in einer Diktatur des Kommunismus, oder unter der Herrschaft des Islams, und wissen es nur noch nicht…!!!!

  50. Waren es islamische Uiguren ?
    #56 Eule53 (09. Mrz 2014 10:54)

    Das ist völlig ausgeschlossen, denn:

    Die türkuigurische Gemeinschaft und der türkuigurische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/erdogan-rede-in-koeln-im-wortlaut-assimilation-ist-ein-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-1.293718

  51. Warum sie sich dann gegen die Islam-Aufklärung einsetzt, bleibt ihr Geheimnis…

    Die sehr „leger“ gekleidete Jutta Speichel Speidel hat ein (unausgelebtes) Faible für Ganzkörperverhüllung. Das ist erntsgemeinte Emanzipation für ihre Geschlechtsgenossinnen!

    Gott ist das widerwärtig und heuchlerisch: Wer „demokratisch“ wählt, muß das ja wohl nicht so herausstellen! Oder ist das ein Mißtrauen gegen die Münchner Bürger, daß sie tatsächlich demokratisch wählen?

    Und dann diese infame Ansammlung von „Bessermenschen“: Michael Bitterspeier, Rufus Dreck, Senta Schlauberger, Bettrich Kindner, Michaela Mayday, und … (der durfte nicht fehlen) der aus Katar ferngelenkte „Imam“ Münchhausen, der natürlich seine schmutzigen Flossen ganz oben auf dem „Handschlag“ der Religionen hat, und frech in die Kamera grinst, ob der Siegesgewißheit seiner gelungenen Takiyade.

    Und nun die lebenden Leichen der Münchner „Promi“-Szene… Wie gut, daß sie sich noch nicht in den Tod gestürzt, mit der Axt erschlagen, dem Telefonkabel erdrosselt (irakisch münchnerisch „bunt“ bereichert) haben, oder wer weiß was, wie all die andere Münchner „Prominenz“. Oder einfach beim Spaziergang anonym abgemessert.

    Das ist ja echt morbid in München. To Live an die in L.A. Schwabing. Immerhin untersucht ein Promi-Pathologe „die Folge von Fußtritten gegen den Kopf“. Wäre schön, wenn diese rentnerlichen Erkenntnisse auch mal in die grünrote BuntRechtsprechung Einzug fänden!

  52. Mir ist derzeit keine andere vergleichbare Religion bzw. Ideologie bekannt die global soviel Hass, Rassismus und Gewalt verbreitet wie der Islam. Und die Gläubigen, die dies verbreiten leben auch mitten unter uns.

    1.Wie sind Muslime in Europa zu unseren Gesetzen eingestellt: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    2.Was ist die islamische Realität: http://www.memritv.org/

    3.Was tut der Islam in Deutschland: http://www.alhayattv.net/

    4.Der Nazi Imam:
    http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f

    Wir sind tolerant, friedlich und heißen jeden Willkommen. Der Islam nutzt diese Einstellung aber als Schwäche der Demokraten aus, um diese zu beseitigen. Und genau deshalb müssen wir den Islam in Europa zwingende gesetzliche Normen abverlangen, die jegliche menschenverachtende, faschistische, rassistische, antisemitische und gewaltverherrlichende Bestandteile im Islam entfernt.

  53. #56 Eule53 (09. Mrz 2014 10:54)

    Da die gestohlenen Pässe aber von Europäern stammen, die ganz anders aussehen, spricht es weniger dafür.

    Das gilt ja leider nicht mehr. Da die Länder der EU ihre Pässe inzwischen jedem dahergelaufenen Mohammedaner hinterherschmeißen, mithin zehntausende von „Europäern“ mit höchst uneuropäischem Aussehen rumrennen, ist ein „europäischer Paß“ schon lange kein Garant mehr für eine Europäer. Wie auch ein „Italiener“, „Schwede“ oder „Deutscher“ oft alles mögliche ist, bloß nicht das, was im Paß steht. Zumal dann bei einem geklauten, hochbegehrten, bordeauxroten Paß der EU noch flugs das Bild ausgetauscht wird; und schon ist ein „Deutscher“ an Bord.

    Noch was anderes, vollkommen unabhängig vom Absturz, nur eine Anmerkung und Nebenbeobachtung: Malaysia ist ein durch und durch islamisiertes Land und ein islamischer Staat. Folglich sind in dem Land fast alle vorislamischen, typisch asiatischen/malaiischen Namen ausgerottet (eine zwangsläufige Begleiterscheinung des Islams, der Zwang zu arabischen Namen – Allahs Sprache – ist für Moslems vorgeschrieben); es gibt fast nur noch arabische Namen. Und wer in einen gutdotierten, gar staatlichen Job will, muß Moslem sein. Alle aktuellen Berichte aus Malaysia zeigen das:

    Der Pilot des vermissten Fluges MH 370, Kapitän Zaharie Ahmad Shah, ist ein alter Hase. Der 53-Jährige fliegt seit 33 Jahren für Malaysia Airways. Auch der erste Offizier an Bord, Fariq Abdul Hamid, ist schon seit 2007 dabei

    http://www.welt.de/vermischtes/article125583194/Die-raetselhafte-Tragoedie-in-10-000-Meter-Hoehe.html

    Vize-Chef der malaysischen Behörde für Zivilluftfahrt, Azhaddin Abdul Rahman (…) Malaysias Transportminister Hishammuddin Hussein

    http://www.welt.de/vermischtes/article125590630/Kehrte-die-Boeing-vor-ihrem-Verschwinden-um.html

  54. gratuliere Herr Stürzenberger, weiter so!

    Ich schütze mich nur, wovor ich Angst habe. Die Einschläge kommen näher und diesem Ude und seinen Speichelleckern läuft der Angstschweiß schon in Strömen den roten Buckel herunter.

    Jagt dieses Gesindel mit Schimpf und Schande aus dem Rathaus, die haben schon genug verbrochen.

  55. Zum Absturz: Müssen nicht zwingend Uiguren gewesen sein. Kann auch sein, daß Mohammedaner wieder was neues erprobt haben, das demnächst auf einem Transatlantikflug zum Einsatz kommen soll. Ich erinnere an die Operation Bojinka (auf tagalog: Oplan Bojinka), die – von allen Geheimdiensten weltweit verkannt – die Blaupause für 9/11 lieferte. Damals hockten Mohammedaner und Konvertiten aus aller Welt auf den Philippinen und brüteten da über neuen Wegen des Jihads.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Bojinka

    http:// en.wikipedia.org/wiki/Bojinka_plot

    Die Einordnung und das Ignorieren/Verkennen/Fördern der islamischen Gefahr – nicht nur von Bojinka – ist in der außerordentlich sehenswerten Dokumentation „Die Straßen des Terrors“ erfolgt, die über Iran, Moslembruderschaft, Saudi, Afghanistan, Pakistan, Philippinen und der Erlaubnis für die MB-Führer, in die USA einzureisen und Moscheen zu betreiben (Jihad-Rekrutierung), in 9/11 mündete. In sechs Teilen auf youtube:

    http://www.youtube.com/watch?v=9HSmxHl5ixc

    Einer der besten Filme zu dem Thema. Sauspannend, erhellend, voller Details und gespickt mit Zeitzeugen.

  56. Das hat so ein DDR-Flair: Schauspieler, Moderatoren usw. werben mit „Gegen Faschismus und Imperialismus – ich wähle SED“.

  57. Jutta Speidel hatte 1970 in „Schulmädchen-Report“ die „Heike W.“ gespielt.

    Vielleicht sollte sie sich ja mal die letzte Folge der Serie aus Saudi-Arabien ansehen, die 2002 als „Reality-TV“ gedreht wurde:

    Das Feuer brach damals während des Unterrichts aus. In Panik versuchten Lehrerinnen und Schülerinnen, sich ins Freie zu retten.

    Ihre Abayas, die dunklen körperlangen Übergewänder, die auf den Straßen Saudi-Arabiens Pflicht sind, hatten sie in der Eile in der Garderobe zurückgelassen. Was sich dann abspielte, haben später Reporterteams mehrerer saudischer Zeitungen minutengenau rekonstruiert.

    Zum Entsetzen der Flüchtenden versperrten die bärtigen Wächter der Religionspolizei von außen die Türen des brennenden Gebäudes. Drei von „Allahs Männern“ prügelten nach Augenzeugenberichten sogar auf Mädchen ein, die in Todesangst versuchten, ins Freie zu drängen.

    Flammen, Chaos, verzweifelte Schreie – viele der Eingesperrten rannten zurück in die mit Rauch gefüllten Klassenzimmer, um ihre Abayas zu suchen. Ein paar Mädchen, die durch einen nicht bewachten Ausgang entkommen waren, zwangen die Eiferer der „Behörde zur Förderung der Tugend und Verhinderung des Lasters“ durch eine andere Tür wieder zurück in das Inferno.

    Sie hinderten sogar die entsetzten Feuerwehrleute zunächst am Löschen – am Ende waren 15 Mädchen tot und mehr als 50 verletzt.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/-saudi-arabien-die-feuerwehr-darf-nun-auch-maedchen-retten/1843988.html

    Nun ist seit vier Jahren das Retten von Mädchen unter solchen Umständen erlaubt, „Unzucht“ aber nicht.

    Jutta Speigel könnte ja in einer abschließenden Folge eine muslimische Münchner Pilgergruppe nach Mekka begleiten. Dort könnte sie sich, da sie als „Ungkäubige“ die „heilige Stadt“ betreten hat, ja bunt und blau steinigen lassen als (Titel)

    „Die Schlampe aus Deutschland“

  58. Angesichts dieses Propagandagroßaufgebots (finanziert mit fremdem Geld) ist der Gedanke unabweisbar, daß man andersorts ganz schön nervös wird.
    Glück zu für München!

  59. #79 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 11:48)

    Was die Opfer der Kopftottreter erleiden mußten, bevor der Tod sie erlöste, mag unvorstellbar sein.

    Das wäre – so gesehen – „aushaltbar“. Aber 60 Jahre ungelebtes Leben (ergo verhinderte Kinder und Kindeskinder) sind unverzeihlich! Mit welchem RECHT!? Mit dem Recht der BUNTLÄNDER, die uns hier alle nach Strich und Faden VERARSCHEN!?

  60. “München ist bunt, nicht braun“

    Ich denke da immer an die Werbebilder von Plastilin mit schönen bunten Figuren und die Realität im Kinderzimmer, wo nach dreimal Mischen alles eine einheitlich graue Masse ist.

    haben Künstler in München eine gemeinsame Erklärung abgegeben.

    War das im Ostblock nicht auch so, daß die von Steuergeldern Lebenden solche Erklärungen abgaben und sich zum Sozialismus bekannten?

  61. Solange die Arbeitgeber keine Frauen einstellen, weil die ja schwanger werden könnten, wird eine arbeitende Frau immer zwischen der Wahl Job oder Kind stehen. Und der Job ist halt wichtiger als ein Kind. Später ist frau dann zu alt für Kinder, weil die Frau nicht unbegrenzt lange ihre Periode hat.

    Dazu kommt auch noch das Problem mit der Doppelbelastung, weil Mann sich oft der Verantwortung entzieht!

  62. Jutta Speidel ist eigentlich die meiste Zeit ihrer letzten Jahre dick und vorzeitig runzelig, also verlebt.

    „“Jutta Speidel ist die Tochter eines Patentanwalts… Es folgten Auftritte in Filmkomödien und auch in der ersten Folge des „Schulmädchen-Reports“(PORNO-FILM)…

    Seit 2003 ist sie mit dem italienischen Schauspieler Bruno Maccallini liiert…““
    (WIKIPEDIA)

  63. Ude: „Keine Stimme für Haß und Rassismus.“ Bekanntlich sind Haß, Freude und Liebe seit Platon Tugenden. Jeder anständige Mensch haßt die Lüge und liebt die Wahrheit. Diese zu lieben, bringt Freude. Auch ein Christ haßt Schlechtes ( Sprüche 8, 13 ). Sogar Gott selbst haßt ( Römer 9, 13 u. Mal 1,2: „Jakob habe ich geliebt, Esau aber gehaßt“ ). Man soll also nichts für gut oder übel halten, was nicht die Tugend oder das Schlechte betrifft ( Seneca, Vom Glücklichen Leben, 16 ). Hier stellvertretend für alle die unerschütterlich auf der Seite des Guten und gegenüber dem Übel waren oder sind, z. B. Sokrates. Folglich outen sich Ude und Konsorten mit diesen Postkarten selbst als eifrige Verfechter von Unsinn mit ihrem Slogan: „Keine Stimme für das Gute und das Übel“.

  64. Ich konnte nie verstehen, weshalb die Münchner jahrelang diesen schmierigen Ude gewählt haben.
    Der hat doch nur Politik für Asoziale, Ausländer, Kriminelle und Schwule gemacht. Die normalen Bürger waren ihm doch immer egal.

    Gott sei Dank ist der nun Geschichte. Etwas Schlechteres kann nicht nachkommen.

  65. #31 cream_2014 (09. Mrz 2014 10:26)

    uch der Mittermaier ist einer von den “Gutmenschen”? Das enttäuscht mich jetzt aber sehr!

    Gehört in die Kategorie Mario Barth – Volli…!

  66. “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.”

    Nun, dann müssten sie ja alle DIE FREIHEIT wählen, denn das, was in München abläuft, ist doch anti-demokratisch, weil Ude ja sogar versucht, ein Bürgerbegehren zu verhindern.

    Es ist interessant zu sehen, wie viel Angst der Mainstream in München vor der Wahrheit hat.

    Eine bessere Werbung für DIE FREIHEIT kann es kaum geben!

  67. Ein kleiner Kleber „die FREIHEIT“ der auf das Wort „demokratisch“ passt – und schon ist der Text kostengünstig umgewidmet.

  68. Interessant auch auf dem Bild mit den Religionsvertretern, dass der Idriz „die Oberhand“ hat.

    Sie geben freiwillig ihren Einfluss zugunsten des Islam ab!

    Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht im geringsten, was sie tun und welches falsche Fundament sie mitbauen.

  69. #87 Cordon Bleu
    Ein kleiner Kleber “die FREIHEIT” der auf das Wort “demokratisch” passt – und schon ist der Text kostengünstig umgewidmet.

    Gute Idee!

  70. Die Speidel betreibt 1-2 Frauenhäuser in Mchn.
    Kosten werden z.T. von der Stadt getragen und dadurch ergeben sich Abhängigkeiten.die zur Teilnahme an solchen Aktionen ja wohl selbstverständlich sind. Hehe.

    Der Mittermeier ist Erdinger,der Bogner wohnt irgendwo Richtung Wörthsee, zum Schottenhammel gehen alle Mohammedaner zum Saufen das es ned dabrunzn kennan.

    Münchner
    Nächsten Sonntag auf dem Riesenzettel nur 1xoben Die Freiheit ankreuzen!Nix kumulieren,Nix panaschieren und auch nix häufeln.
    Danke

  71. Schauspielerin Michaela May spielte in einer Krimiserie(Polizeiruf 110, ursprünglich eine DDR-Krimi-Reihe), die Ermittlerin Obermaier mit türkischem Ehemann und zwei Kindern.

    Sie spielte auch in solchen Volksverblödungsfilmen:
    „Das Traumhotel – Dubai – Abu Dhabi“ (2007), „Uta Danella – Eine Nonne zum Verlieben“

  72. #81 Maria-Bernhardine (09. Mrz 2014 11:59)

    Jutta Speidel war eigentlich früher ein klasse Mädchen (siehe Film „Fleisch“): spontan, offen, mutig. Eben typisch Widder (aller Vernunft). Nur hat sie jetzt einen massiven Dachschaden, denn das Organ des Widders ist naturgemäß der Kopf, mit dem er durch alle Wände will. Schädel kommt von Schaden.

    Da ist sie nicht die Einzige. Im Alter kriegen viele von denen einen Riß in der Schüssel, wenn sie ihren Geist nicht pflegen (siehe Raimund Harmstorf, der sich auf dem Dachboden aufgehängt hat). Man denke auch an Alida Gundlach, die auf Malloca Hunde sammelt u.ä. Klatsch-Gerümpel.

    Ich sag’s nochmal: Dachschaden! Udo Jürgens wird jetzt Feminist (der hat den Oberdachschaden). Da geht’s nur noch um Wichtigtuerei, um sich ins „Gespräch“ zu bringen, um jeden Preis! Das ist doch erbärmlich, wie sie an der Kamera klammern wie an einem Rettungsring!

    Ein echter „Star“ von Welt hat Größe und Persönlichkeit, der weiß, wann es Zeit ist, von der Bühne zu treten. So war es immer und so wird es immer sein. Die deutsche „Prominenz“ muß man leider von der Bühne treten, denn von allein geht sie nicht.

  73. Ein kleiner Kleber “die FREIHEIT” der auf das Wort “demokratisch” passt – und schon ist der Text kostengünstig umgewidmet.

    Ist bedauerlicherweise strafbewehrt.

    Apropos Künstlerinitiative: So etwas hat es 2001 auch in Hamburg gegeben. Mimem, die nicht mehr so ganz im Fokus ihres mehr oder weniger (un)dankbaren Publikums standen, hatten zu einer Aktion „Künstler gegen Schill“ aufgerufen. Das Ergebnis ist bekannt.
    Möge Herr Stürzenberger ein ähnliches einfahren. Natürlich mit längerer Laufzeit.

  74. Foto Religionsvertreter-Reigen:

    Und wer hat dort seine Pfote ganz obendrauf?

    Lügenbaron Imam Idriz(türk., alban.: der Heilige, der Gelehrte)

  75. I
    Das hat so ein DDR-Flair: … “Gegen Faschismus und Imperialismus – ich wähle SED”.
    #75 brueckenbauer (09. Mrz 2014 11:29)

    Genau. Beliebt war ja wohl auch: „Ein breites Bündnis demokratischer Kräfte“. Ich weiß jetzt nicht, ob diese Formulierung wörtlich so in der DDR verwendet wurde, klingt aber wie Original DDR, jedenfalls operieren die Kommunisten in der DDR 2.0 munter damit:
    http://www.linksfraktionmv.de/nc/presse/pressemeldungen/detail/archiv/2012/november/browse/6/zurueck/pressemeldungen/artikel/breites-buendnis-demokratischer-kraefte-gegen-nazi-aufmarsch/

    II
    Jutta Speidel hatte 1970 in “Schulmädchen-Report” die “Heike W.” gespielt.
    #76 rotgold (09. Mrz 2014 11:33)

    Ach, der gute „Schulmädchen-Report 1 – 13“. Bei der inzwischen deutlich bunter gewordenen Münchner „Stadtgesellschaft“ wäre das heute aber gar nicht mehr so gefragt, stattdessen eher DVD-Renner wie
    „Geile Huftierluder 1 – 8“ © 😀
    © by PI-Kommentator „Allahu akbar“.

  76. Am besten alle Flyer, Wahlplakate, etc. gut archivieren. Es wird der Tag kommen an dem die Dummköpfe nicht mehr an ihr Tun und ihre Propaganda erinnert werden wollen.
    Das hatten wir schon mal.

  77. #93 Maria-Bernhardine (09. Mrz 2014 12:26)

    Hey hey, hab ich hier meinen eigenen Papagei? (Das nennt man „paraphrasieren“.)

    Ach Maria-Bernhardine, herzallerliebst…

  78. Hat jemand noch irgendwo dieses dämliche Video abgespeichert, das die Stadt München (bzw. irgendein Toleranz-Verein) zur Präsentation in den U-Bahn-Höfen produziert hatte?
    Handlung: Ein Schwarzer rempelt aus Versehen einen „Nazi“ im Biergarten an, woraufhin dieser mit der Faust ausholt, welche dann in der Luft stehen bleibt. Sämtliche Biergartengäste sowie allerlei Prominente eilen aus allen erdenklichen Ecken herbei und positionieren sich gemeinsam gegen Rächz.
    Das Machwerk war so platt und peinlich, dass es dann wohl nie zur Aufführung gelangte.
    Mitwirkende: Ude, Pfarrer Schießler, Iris Berben, Friedrich v. Thun, Christine Neubauer u.v.a.
    Es gibt in Deutschland keine Künstler, die es wagen, sich solch einem Projekt zu verweigern.
    Täten sie es, bekämen sie in Film u. Fernsehen keine Aufträge mehr.
    So einfach und kostenlos (der Kampf gegen rechts ist doch Ehrensache!) bekommen also die politkorrekten Linksparteien Wahlkampfunterstützung.
    Zeit, ihnen klarzumachen, dass das nur bei Dödeln funktioniert.
    Also am Sonntag konsequent DEMOKRATISCH wählen 🙂

  79. Ude ist übrigens Skorpion. Wo der seinen Penis Stachel reinbohrt, zieht er ihn nicht mehr raus. Solche Impertinenzler sind in ihrem destruktiven Kampfgehabe nicht zu unterschätzen. Man sagt sogar, daß zwei Skorpione – in eine Flasche gesperrt – sich gegenseitig abmurksten werden.

  80. Die Flyer könnten genau so von der FREIHEIT gedruckt worden sein. Mit Hass und Rassismus kann ja nur der Islam gemeint sein. Also liebe Münchener: FREIHEIT wählen!

  81. Sternzeichen und ihre körperlichen Entsprechungen:

    Widder: Kopf, Augen, Nase und Oberkiefer
    Stier: Schilddrüse, Zähne, Unterkiefer, Hals, Mandeln und Ohren
    Zwillinge: Schultern, Arme, Hände
    Krebs: Brust, Lunge, Magen, Leber und Galle
    Löwe: Herz, Rücken und Kreislauf
    Jungfrau: Verdauungsorgane, Nerven, Milz und Bauchspeicheldrüse
    Waage: Hüfte, Nieren und Blase
    Skorpion: Geschlechtsorgane und Harnleiter
    Schütze: Oberschenkel und Venen
    Steinbock: Knie, Knochen, Gelenke und Haut
    Wassermann: Unterschenkel und Venen
    Fische: Füße und Zehen

  82. Udes Forderung ist doch klar formuliert:

    Wer im Mai Bunt(Links-Rot-Gelb-Grün-Schwarz) wählt, wählt den intoleranten, hasssähenden,frauen- und ungläubigenfeindichen Islam! Ich finde das von Ude und seinen Steigbügelhaltern/INNEN sehr ehrlich, den Münchner Bürgern das sehr frühzeitig und deutlich mitzuteilen. 🙂

  83. #99 Vox populi vox Dei (09. Mrz 2014 12:46)

    UDE ist vierfacher Skorpion.

    Sonne, Merkur, Venus in Skorpion.
    Und was noch viel wichtiger eine genaue Mars-
    Pluto Konjunktion im Löwen.
    DER PERFEKTE MACHTMENSCH

  84. na dann ist das ein aufruf die einzig demokratische partei „die freiheit“ zu wählen

  85. #104 5to12 (09. Mrz 2014 13:02)

    Deshalb wird es wohl nicht UDES letzter Kampf sein.
    Eine Niederlage kommt für ihn wohl nicht in Frage.

  86. #104 5to12 (09. Mrz 2014 13:02)

    Der negative Skorpion íst Macht, Besessenheit, Fanatismus (siehe Goebbels), Zwang und Kontrolle (siehe Ahmadinedschad).

  87. Mein lieber Scholli, sagt bloß, Ihr glaubt immer noch an den Mist mit den Sternzeichen?

  88. #108 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 13:08)

    Hat nichts mit Glauben zu tun.
    Beruht auf empirischer Beobachtung.

  89. Lest einfach die verschiedenen Horoskope in den unterschiedlichsten Zeitungen, jede schreibt was anderes, und oft etwas widersprüchliches.

    Bei mir war einmal in der Tageszeitung gestanden: Bleiben Sie im Bett, erholen Sie sich und vermeiden Sie Streß.

    Und in einer anderen, gleiches Datum:

    Heute strotzen Sie vor Spritzigkeit! Raus aus dem Haus, Ihre Freundlichkeit steckt andere an. Sie sind fit, und zeigen Sie im Büro, was Sie können…

    hahaha

  90. #110 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 13:12)

    Trivial-Astrologie ist natürlich Unterhaltungsblödsinn!
    Dazu braucht es genauere Analysen.

  91. #109

    Beobachtung meinerseits:

    Alle Menschen essen Brot, Terroristen auch. Sind nun alle Menschen Terroristen?

    Alle Diktatoren sind klein! Ich bin auch klein, bin ich deshalb auch ein Diktator?

    Man könnte die Liste unendlich weiterführen.

  92. In China treibt das Ganze schon seltsame Blüten: Da wird ein Kind per Kaiserschnitt geholt, nur damit es das bestimmte Sternzeichen hat. Was ist mit den Kindern, die nicht am errechneten Geburtstermin auf die Welt kommen?

    Ich les Dir auch mal die Karten… 😉

  93. #111 Vox populi vox Dei (09. Mrz 2014 13:13)

    Der Skorpion oder das plutonische Prinzip
    hat natürlich auch positive Seiten.
    Es ist ein Bestandteil der Existenz.
    Im Prinzip der Ausscheidungsmechanismus.
    Darum die Affinität zu Tod und Transformation.

    Das Problem ist das unentwickelte, unreife
    Plutonische-Wesen, das sich verbeisst und einen Kreuzzug führt, wider besseres Wissen.

  94. #114 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 13:18)

    Natürlich gibt es auch Astrologiemissbrach!
    /Aberglaube. Vor allem durch Leute mit astrologischem Halbwissen.

  95. Wenn derartig abgehalfterte, intellektuell unterschichtige Geschöpfe wie die „Schauspielerin“ wie heißt sie nochmal?, geist- und humorlose kabarettistische Witzfiguren,“bunte“ Fussballer mit Aggressionsproblemen,, Kirchenfrauen mit Geldproblemen und zwielichtige Imame das letzte Aufgebot für Islamude darstellen, könnte man sich beruhigt zurücklehnen.
    Wenn, ja wenn nicht der Erfolg der Ausmerzung von Eliten und damit der Absturz in den bodenlosen Schwachsinn nicht inzwischen ein vollständiger wäre. Und so werden all diese „Autoritäten“ dem Münchener Dirdnl und seinem Seppl die Hand beim Ankreuzen führen.

  96. So grausam es sein mag: Manchmal wünsche ich mir, dass die ersten Steigbügelhalter des ISLAMs an Baukränen hängen mögen!! NUR SO werden es die verdöhnsten GUTmenschen kapieren!!
    Liebe Münchner: WÄHLT DIE FREIHEIT / MICHAEL STÜRZENBERGER!!!!

  97. #110 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 13:12)

    Lest einfach die verschiedenen Horoskope in den unterschiedlichsten Zeitungen, jede schreibt was anderes, und oft etwas widersprüchliches.

    Charles Manson Skorpion. Bitte keine Vulgärastrologie als „Beispiel“ zitieren. Jeder ist eine Mischform! Die wichtigsten Teile eines Horoskops: Sonne, Aszendent, Mond. Sie alle stehen in verschiedenen Zeichen. (Planetenballungen bitte beachten!) Siehe Promi-Horoskope bei astrotheme.fr, aufgeteilt in Elemente, Sternzeichen etc. Ansonsten Thomas Ring (hier runterzuladen). Auch zu empfehlen „Zodiak“ von Peter Berling. Sarrazin ist ein typischer (positiver) Wassermann (sein starker Steinbock-Anteil ist der analytische Technokrat und Statistiker): kühl, distanziert, gegen den Strich gebürstet, der Neuerer für gesellschaftliche Veränderung.

  98. Erst wenn der VORletzte Linksgrüne am Baukran hängt, wird der letzte Linksgrüne zugeben müssen, daß es ein Fehler war, den Islam zuzulassen.

  99. Ich halte das Ganze dennoch für Humbug, aus dem einfachen Grund, die Sternbilder verschieben sich dauernd. Was heute Wassermann ist, war vor 10.000 Jahren vielleicht Steinbock.

    Und die zugesagten Eigenschaften finden sich bei jedem Menschen.

  100. Nach diesen verzweifelten Haßkampagnen sovieler gesellschaftlicher Gruppen darf man es als sicher annehmen, daß Michael Stürzenberger in Kürze Mitglied des Münchner Stadtrats ist. Diese Leute hieven ihn regelrecht hinein 🙂

  101. #121 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 13:32)

    Ich halte das Ganze dennoch für Humbug, aus dem einfachen Grund, die Sternbilder verschieben sich dauernd. Was heute Wassermann ist, war vor 10.000 Jahren vielleicht Steinbock.

    Und die zugesagten Eigenschaften finden sich bei jedem Menschen.

    Typisch linksintellektueller Relativismus.

  102. #121 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 13:32)

    Die physischen Sternbilder haben nichts mit der Wahrnehmung der energetischen Wechselspiele zu tun.
    Sie dienten in der Entwicklungszeit der Astrologie dazu, eine kosmische Analogie zu finden.
    Es sind einfach benannte Sternhaufen.
    Wie oben erwähnt. Astrologie basiert auf empirischer Beobachtung des menschlichen/ tierischen Verhaltens.

  103. Schlimmer gehts nimmer !!!

    Daher am 16.03.2014

    Die einzige demokratische, freie Partei
    die F R E I H E I T wählen.

    Sind das alles faschistische ISSLAMKOLLABORATEURE ?
    Selbstmordatentat, Schächten, Kopfabschneiden, Bombenleger,
    Frauen-undMenschenverachtungs
    befürworter……?
    Na, da weis Mann/Frau woran man ist.!

    Für die FREIHEIT !!!
    GEGEN FASCHISTISCH,
    T O T A L I T Ä R E M ISSLAM

  104. #121 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 13:32)

    Wie #123 Vox populi vox Dei bereits antönte,
    ist jeder Mensch eine Mischform von verschiedenen astrologischen Faktoren.
    Deshalb ist Trivial-Vulgär-Astrologie auch absolut lächerlich.

  105. #115 5to12 (09. Mrz 2014 13:20)

    Sehr richtig. Skorpione sind die verläßlichsten Freunde, die man haben kann. Sie verstehen die Menschen wortlos. Können sie aber – im Fall des Falls – auch sehr gekonnt manipulieren. Das macht „Meister“ Ude „virtuos“ mit den Münchner Medien.

  106. Das Herr und Frau Bogner es bunt mögen, konnte die ganze Welt bei der Eröffnung der Winterolympiade sehen, wo sie unsere Sportler der Lächerlichkeit preisgaben und die Mannschaft als kunterbunte Geschlechtskasperle auftreten liessen!

  107. Früher waren die Münchner und Bayern
    ein starkes, stolzes VOLK !!
    Und heute ??
    Daher rettet München, Bayer Deutschland
    wählt die FREIHEIT und nicht den
    Antifa- und ISSLAMFASCHISMUS !!!

    München, Bayern, Deutschland darf nicht weiter faschistisch ISSLAMISIERT werden.

    Keine STIMME den ISSLAMisten und den
    ISSLAMKOLLABORATEUREN,
    VOLKSVERRÄTERN
    ANTIDEMOKRATEN
    DEUTSCHLAND UND DEUTSCHENHASSERN
    DEUTSCHLANDABSCHAFFERN !!!!!

  108. Liebe Heike_Mareike,

    ich halte Tageshoroskope auch für Mummpitz.
    Aber ich glaube an die verschiedenen Typen der Tierkreiszeichen.
    Konnte ich schon sehr gut und sehr, sehr oft im Leben studieren. Und zu 95% haben sich diese Wesenszüge der einzelnen Tierkreiszeichen bestätigt.

  109. #130 FanvonMichaelS. (09. Mrz 2014 14:04)

    Es hat keinen Zweck, gegen manisches Unwissen anzurennen. Leider stehen wir am Ende dieser entspiritualisierten uninspirierten „Entwicklung“. Das sind Leute, die messen Gedichte mit dem Zollstock ab, unterteilen sie in „Vokale“ und „Konsonaten“. Das ist, was sie „sehen“. Aber den SINN und INHALT kapieren sie nicht. Sie schieben Menschen in die „Röhren“ („CT“), weil sie dem menschlichen Geist „auf der Spur“ sind.

  110. #130 FanvonMichaelS. (09. Mrz 2014 14:04)

    Die Instinktlosigkeit ist leider ein Kennzeichen der um ihren Instinkt Gebrachten.

  111. Mittermeier faselt ja in seinem Programm,dass er Rot-Grün Wähler sei…

    Da fällt mir nur was aus der Sesamstraße ein:
    Wieso,weshalb,warum?
    Die Rot-Grün Wähler sind halt DUMM!!

  112. Liebe Münchnerinnen und Münchner !

    Laßt Euch nicht VOLKSVERDUMMEN

    Wäht die FREIHEIT

    16.03.2014

    ODER:!!

    S P E N D E N K O N T O

    Die Spenden auf das Konto der FREIHEIT BAYERN stehen dem Landesverband zu 100% zu und sind steuerlich absetzbar (50% Rückerstattung über die Einkommensteuererklärung bis 825€ pro Jahr und Person)

    DIE FREIHEIT Bayern
    Konto: DE56268914841902151802
    BIC: GENODEF1OHA
    Volksbank im Harz

    oder:
    PayPal Konto (nicht absetzbar)

    stuerzenberger.michael@gmail.com

  113. #130 FanvonMichaelS. (09. Mrz 2014 14:04)

    Das Problem unserer Zeit ist eine geradezu „irrationale“ Fortschrittsgläubigkeit. Warum können diese DEPPEN nicht „erklären“, warum ein Mensch mit 40 Krebs kriegt und stirbt?

  114. #130 FanvonMichaelS. (09. Mrz 2014 14:04)

    Und nebenbei: Die Juden glauben nicht an „Fortschritt“ – die Juden glauben ans JUDENTUM. DEPPEN (sind nicht die Juden)…

  115. Der Islam ist eine Perversion der christlich-jüd. Symbiose bzw. Entstehungsgeschichte. Er ist unser Todfeind, der Todfeind der Menschheit.

    Leider ist er aus etwas Gutgewolltem entstanden, wie eine Art Fäulnis und Brut, ein „Beifang“, den man sich „eingehandelt“ hat.

    Er ist die Aufgabe für Juden und Christen, sich zu behaupten und zu überleben. Er ist die Aufgabe an uns alle, das Böse zu überwinden, um ins Gute zu geraten. Ganz klar und ganz eindeutig.

  116. Wie PRIMITIV
    können MENSCHEN sein ???

    Siehe ISSLAM !!!

    Die Münchner ISSLAMKOLLABORATEURE
    sollten sich mal ein paar ISSLAMische Hass, Kopfabschneiden, Aufhänge, Steinigungs-
    VIDEOS ansehen ??
    Oder besser in iSSlamische Länder reisen.

    Vielleicht sind Sie dann geheilt ??

    Kein ISSLAM-Faschismus in München, Deutschland,
    Europa und der Welt !!
    Gegen jede Art von Faschismus !!!
    Faschismus ist der Untergang der Menschheit !!

  117. Ja, wie kann man denn auch Muslime für Schieflagen in der Gesellschaft verantwortlich machen? Wie kann man nur auf so etwas kommen?

    Nicht verzagen, der Wind dreht sich schon seit längerem, und dazu kann auch weiter jeder von uns beitragen.

  118. # 212 Heike_Mareike

    Lassen Sie sich nicht draus bringen. Eine Konstellation der nicht kontingenten Gesetzlichkeiten dieses Kosmos kann nichts bewirken, sondern höchstens etwas anzeigen, wie auch das Orakel in Delphi nicht die Wahrheit sagte, aber auch nicht log, sondern nur anzeigte ( Heraklit ). Die Astrologie hat nichts mit dem logos zu tun, sondern ist eine Meinung. Sokrates versuchte den Hinweis des Orakels, er sei der weiseste aller Griechen, zu verifizieren bzw. falsifizieren, aber er zog dabei nicht die Astrologie zu Rate. Zu alledem ist Plotin II 3 sehr informativ.

  119. WOO,
    bleibt der Respekt und die Toleranz
    des faschistischen ISSLAM gegenüber
    anderen Religionen, Frauen, Homosexuellen,
    Menschen- und Tierrechten ???

    Sind die ISSLAMkollaborateure alle
    blind ??!

  120. Liebe Heike_Mareike (darf ich vorsichtig ankratzen), sind Sie (ich wage es nicht auszuprechen) Judas Skorpion(IN)????

  121. # Heike_Mareike

    Nein nein, war nur Scherz! (Öcht!) Aber Skorpione sind voller tiefgündiger (U-Boot-)Gefühle…

  122. Heike_Mareike hat sich zurückgezogen, ich vermute, sie ist Eichhörnchen Einsiedlerkrebs. Oder, wie sagte Otto Waalkes: „Ich bin Krebs, zum Hummer hat’s leider nicht gereicht.“ Taschenkrebslein sind schwuppdiwupp verschwunden, sobald man nur das Wort „Magenkrebs!“ ruft.

  123. OT

    Keine Vorurteile !!?
    Aber man muß den Realitäten auf den Grund gehen!

    Das verschwundene Flugzeug der Malaysia Airlines wird weiterhin gesucht.

    Beileid an die Angehörigen !

  124. ..wobei man natürlich dem kinderlieben (er ist selbst ewiges Kind!) Krebs Waalkes sein Wassermannmond zugute halten muß (ebenso wie Jungfrau Helge Schneider, der trotzdem ständig von „Ärzten“ faselt). Bei Waalkes kommt nocht der Schütze-Aszendent mit Jupiter–Konjunktion dazu. Der KANN nicht anders, als auf „liebevoll kindliche Art“ („Ottifanten“) Faxen zu machen lustig und positiv zu sein.

  125. # 142 Porphyr

    Korrektur: darf natürlich nicht nicht kontingente Gesetzlichkeiten heißen, sondern kontingente.

  126. ich habe meinen 80 stadtratsstimmen demokratisch auf bia, die freiheit und afd verteilt.

  127. Diese „falschen“ Wassermanner (Waalkes und Schneider) sind teilweise lustiger als die „richtigen“ Wassermänner wie H.W. Olm oder Karl Dall.

  128. Na und gut, sehen wir den selbstherrlichen Löwen Henryk Broder mit dem „gesprächigen“ (und äußerst gewandten) Zwillingsmond.

    Noch Fragen?

  129. Deutsche ertragen immer weniger den Schuldkult, den Heimatraub, den erzwungenen Selbsthass , den Leistungsdruck um fremdlaendische Schmarotzer und die Politikverraeterbrut, sowie die halbe Welt durchzufuettern und droehen sich deswegen immer mehr zu.

    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/studie-zu-crystal-meth-droge-fuers-volk-1.1907556

    Crystal Meth dringt Medienberichten zufolge in immer mehr Lebensbereiche ein: Eine Studie des Gesundheitsministeriums kommt zu dem Ergebnis, dass die gefährliche Droge Nutzer abseits typischer Szenen anspricht. Auch Eltern zählen zur Risikogruppe.

    Spiel mit dem Tod
    Manuel Bewarder und Claudia Kade

    Produziert in tschechischen Laboren, breitet sich die Droge Crystal Meth in Deutschland aus. Jetzt hat das Gesundheitsministerium die verheerenden Folgen wissenschaftlich untersuchen lassen.

    Hunger, Durst und Müdigkeit werden einfach unterdrückt. Man kann tagelang wach bleiben. Crystal putscht auf, lässt den Konsumenten ohne Pause reden, steigert das Selbstbewusstsein und die Lust auf Sex. Doch hält all das nur so lange an, wie die Droge noch im Körper ist. Danach? Danach kommt ein tiefes Loch.

    Doch die Droge passt zum Zeitgeist, sagen Suchtberater: Sie verspricht mehr Kraft und Selbstbewusstsein, überdeckt Schwächen.

    „Ich benötige die Droge, um leistungsfähig und selbstbewusst zu sein.“

    http://www.welt.de/print/wams/politik/article125588023/Spiel-mit-dem-Tod.html

  130. Münchnerinne, Müchner

    Schaut Euch die Realität in München,
    Deutschland, Europa und den ISSLAMisierten Länder an !!!

    Wollt Ihr so leben ??

    Daher für die:

    FREIHEIT,

    UNABHÄNGIKEIT,
    KULTUR,
    MENSCHENRECHTE,
    GLEICHBERECHTIGUNG,
    MEINUNGSFREIHEIT,
    DEMOKRATIE,
    TOLERANZ.
    GG,
    AUFKLÄRUNG ……..

    Sooo,
    kann es in der BRDDR-Absurdistan, 4.ISSLAMischen Reich nicht weiter gehen !!!!

    Setzt ein Zeichen !!
    Für die FREIHEIT !!!

  131. #58 Eule53 (09. Mrz 2014 10:54) #53 Don_Vito_Corleone (09. Mrz 2014 10:45)
    #17 Tritt-Ihn (09. Mrz 2014 10:18)

    Zitat: Weil Uiguren Moslems sind, könnte es so sein.

    Da die gestohlenen Pässe aber von Europäern stammen, die ganz anders aussehen, spricht es weniger dafür.

    Mal abwarten, ob die Blackbox gefunden wird und Terrorhinweise gibt.
    – – – –

    Es gibt mittlerweile Menschen mit dem Paß eines europäischen Landes, die überhaupt nicht europäisch aussehen.
    Als ich gestern vormittag die Nachricht über dieses verschwundene Flugzeug las, kam mir sofort die Idee und ich schrieb an jemanden in einer Mail:
    „Es wird in dem Artikel nicht angesprochen, und ich glaube es auch selbst nicht, aber: In China gab es letzte Woche eine schlimme Auseinandersetzung mit vielen Toten mit den Uiguren (das sind Mohammedaner). Es könnte ein Racheakt gewesen sein. Wie gesagt, ich glaube es selbst nicht, aber nichts ist unmöglich.“

    Wir werden sicher noch mehr darüber hören.

  132. Hirnverbrannte, Geistlose, Volksverdummende
    ISSLAMKOLLABORATEURE !

    1972 eines der ersten palestinensisch iSSlamisches Atentate
    bei den Olympschen Spielen in München auf die
    israelische Sportmanschaft und deutsche Polizisten.
    Und das auf Deutschenm Boden !!
    War UDE zu der Zeit auf Mykonos ??

    2 2 5 8 9 !!!
    Todliche Terroratentate seit 9/11 spricht eine deutliche Sprache wie friedlich der faschistisch, terroristisch, menschenverachtende ISSLAMM ist !!!

    Braucht es da noch mehr BEWEISE !!!?

    Bürger dieser Stadt dieses Landes wäht die Freiheit, Demokratie und Menschenrechte !!!

  133. Türkei gegen Referendum auf der Krim
    Thema: Regelung der Krise in der Ukraine

    Das türkische Außenministerium hat die Entscheidung des Krim-Parlaments über ein Referendum zu Fragen des Beitritts zur Russischen Föderation und der Erweiterung der Rechte der autonomen Republik kritisiert.

    http://de.ria.ru/politics/20140307/267996232.html

  134. Will nur mal für die „Skeptiker“ als Beispiel mein eig. Horoskop „aufschlüsseln“:

    Sonne: Krebs (11. Haus)
    Aszendent (AC): Löwe
    Mond: Widder (9. Haus)
    Merkur: Zwilling (10. Haus)
    Venus: Löwe (12. Haus)
    Mars: Krebs (11. Haus)
    Jupiter: Waage (3. Haus)
    Saturn: Stier (10. Haus)
    Uranus: Waage (2. Haus)
    Neptun: Skorpion (4. Haus)
    Pluto: Jungfrau (2. Haus)
    Himmelsmitte (MC): Stier
    Gefühlstiefe (IC): Skorpion
    Deszendent (DC): Wassermann

  135. München wählt bunt? Was meint Ihr, wie schwarz es wird, wenn der Islam völlig die Oberhand über München erhält und alle nur noch in Burka herumlaufen dürfen? Dann gute Nacht, dann ist es tiefschwarz. Nichts mehr mit bunt.

    Also: Michael Stürzenberger als OB-Kandidat und die Freiheit (Liste 12) wählen, damit es bunt bleibt.
    Micha, Du schaffst es!!

  136. Haubtsache Scheinasylantenheime und Moscheen sind auf dem neuesten Stand. Kinderspielplaetze dagegen-Fehlanzeige!

    2
    Info
    0
    Drucken Versenden

    Im bayerischen Ingolstadt ist ein fünf Jahre altes Mädchen von einem Spielturm erschlagen worden. Es schaukelte mit seinem Bruder in einer Hängematte, als der Turm umkippte. Das Mädchen starb an seinen schweren Brustverletzungen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/beim-schaukeln-in-der-haengematte-kleines-maedchen-von-spielturm-erschlagen_id_3673782.html

  137. #158 Oxenstierna (09. Mrz 2014 15:50)

    Abwarten und Tee trinken !!
    Der faschistisch, terroristisch,fanatisch,
    rassistische ISSLAM und seine ISSLAMKOLLABORATEURE
    entlarven sich selbst !!!

    Siehe ISSLAM und die REALITÄT !!

  138. Für mich lebt Christian Ude noch mehr an der Realität vorbei als Erich Honecker selbst 1989. Das ist fast unglaublich, aber leider wahr. Dass hätte ich von einem frei gewählten Politiker nicht für möglich gehalten.

    Würde ich in München leben, wie ich es im Jahr 2002 tat, würde ich auch die FREIHEIT wählen.

    Das sollte die Parteihymne sein:

    http://www.youtube.com/watch?v=Ha0N1MNLvAU

  139. [16:10] Leserzuschrift-DE:

    Grade eben am Münchner Airport. Anti-Abschiebungsdemo mit ca 100 rotgrünen Gutmenschen. Die Herren mit Ökoklamotten und die Damen (vermutlich durch die Bank alles Lehrerinnen bzw Sozialarbeiterinnen) mit asymmetrischer Frisur mit einem Ohrring. Ein tolles Bild! Auf meine Frage warum nicht jeder von Ihnen 2-3 Asylanten bei sich aufnimmt kam als Antwort: Das sei ja wohl nicht der Punkt! Und das würde nicht gegen da deren WG schon voll sei!!!! Da müsse der Staat viel mehr tun! Ahja, Heiliger St. Florian…
    Selbstredend wurde ich durch meine Frage von 2 der Chefanheizerinnen (Typ Fatima Roth) sofort in die rechte Ecke gestellt!
    Das bekannte Totschlagargument! Oh Herr, lass es bald krachen um diesen Spuk zu beenden!

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  140. Es ist schon irre, wenn sich nun auch noch die katholische Kirche in das Programm „München ist bunt“ einbinden und so für die Ideologie von grün-roter Gesinnungspolitik mißbrauchen läßt. Ude bäumt sich damit zum letzten mal noch einmal auf.

    Wieso sich Reinhard Marx für rot-grüne Gesingungspoltik hergibt verstehe ich nicht. Als Christ verprellt mich meine Kirche. Sie spaltet mich an dieser Stelle. Einerseits gehen wir Christen für unseren Glauben und Glaubensbrüder auf die Straße (z.B. Aktion von open Doors, in Verbindung mit dem Verfolgungsindex (Index der Christenverfolgung; die meisten Christen werden in islamischen Ländern verfolgt, denunziert und getötet). Vor diesem Hintergrund frag ich mich, wo steht unser Kardinal Reinhard Marx? Das die Evangelischen Christen bereitwillig Imam Idriz in ihrer Kirche den Muhezin zelibrieren lassen, daran haben wir uns in München wohl oder übel abfinden müssen.

    Als Katholik habe ich Fragen. Wo uns doch unser Papst in seiner Regensburger Rede eine hervorragende Vorlage im Umgang mit dem Islam mitgegeben hat. Kath-Info schrieb dazu:

    […]
    In Ankara, der Hauptstadt der angeblich so toleranten und gemäßigten Türkei, stellt der Vizechef der Regierungspartei AKP den Papst in eine Reihe mit Hitler und Mussolini, in Gaza fliegen Sprengsätze auf eine christliche Kirche. Da ist sie wieder, die Gewalt der Erben Mohammeds – jene Gewalt im Namen der Religion, die Papst Benedikt völlig zu recht verurteilt hat.
    […]

    Und jetzt paktiert hier Reinhard Marx über das Bündnis „Münchner Bündnis für Toleranz, Demokratie und Rechtsstaat” mit Ibrahim Idriz. Ist doch irre oder?

    Als Katholik kann ich da nur noch mit dem Kopf schüteln. Als Katholik geht mir die Frage durch den Kopf, wie kann man als Christ mit dem Anti-Christen (Für Mohammed sind Christen wie ungläubige zu behandeln) paktieren? Was ist das für ein Zweckbündnis?

    Findet Kardinal Reinhard Marx Gefallen an der Christenverfolgung? Ich würde Reinahrd Marx einmal eine Wahllfart und einen Tag Exerzizien in das von München naheliegende Prien am Chiemsee empfehlen. Dort soll er dann seinen Blick empor werfen, auf die Deckengemälde der Seeschlacht von Lepanto 1571. Und sich die Frage stellen, wieso Papst Pius V 1571 mit Spanien an der Spitze diese Seeschlacht gegen das Osmanische Reich führte!!! Hält uns bayerische Katholiken Kardinal Reinhard Marx für geistige und geschichtslose Analphabeten?

    Will er auch, daß demnächst Imame in Münchens katholischen Kirchen predigen? Irgendwie stinkt diese Instinktlosigkeit!

    Vor dem Hintergrund mit Aluah Akbar beschmierte Kirchentüren in unserer Stadt München (PI berichtete, wie auch in Augsburg) ist dieser Linksschwenk unserer obersten Kirchenführung als Christ für mich nicht nachvollziehbar. Ich bin an dieser Stelle enttäuscht von meiner Kirche. Ich sage es ganz offen.

    Eines wird aber auch klar: Der Islam ist damit wieder einen Schritt weiter.Die örtliche Demagogiepresse sowieso.

    Das schlimme: Die Salamitaktik des Islam funktioniert und fällt somit auf fruchtbaren Boden. Während die Kirche und die Christen im Grunde Federn lassen und langfristig mit dieser Taktik ins Hintertreffen geraten. Ist das der Kirche nicht bewußt, daß sie mit diesem Toleranzgehabe sich selber abschießt? Und gleichzeitig dafür sorgt, daß man vor der Kirche, bzw. das Menschen mit Islam im Kopf hierzulande immer weniger Respekt vor den christlichen Kirchen haben, weil sie sehen, daß man mit ihr alles machen kann? Zertstören, beleidigen, Türen mit Allua Akbar beschmieren, anzünden … ? PI berichtete in letzter Zeit mehrmals über angezündete und geschändete Kirchen. Um vorzubeugen, daß mir an dieser Stelle jemand unterstellt ich hetze: Der Täter, der die Münchner Kirchentüre mit Allua Akbar beschmierte war männlich und hatte islamischen Hinergrund!!

    Ist es das Signal von Reinhard Marx, daß wir Christen künftig „kuschen„ oder sogar „kuscheln“ sollen oder gar mit dem Islam ins Bett gehen sollen?

    Dafür habe ich als Christ, und jemand der um ein Haar dem Attentat des 11. September entkommen ist, und sich seit dieser Zeit mit dem Islam und seinen Verzweigungen beschäftigt, kein Verständnis. Und frage mich, was für Spiel spielt Kardinal Reinhard Max? Will er damit der Übermacht der Mainstreammedien und den Politikern in München damit sagen, wir Christen sind tolerant bis zum Umfallen? Hat Kardinal Reinhard Marx das lokale Schauspiel von Rot-Grün nicht durchschaut?

    „Münchner Bündnis für Toleranz, Demokratie und Rechtsstaat” hat lediglich das Ziel die Islamkritischen Denker abzulenken und einzubinden in die rot-grüne Gesinnungspolitik. Das ist den rot-grünen Strategen damit gelungen.

  141. Liebe/r Vox populi Vox Die

    BITTE nicht gegen Skorpione stänkern!!!
    Ich BIN nämlich auch so eine SkopionIn!! :o)
    Und ich bin KEIN Judas und och kein UUU-Boot!!!

  142. #168 FanvonMichaelS. (09. Mrz 2014 16:50)

    Wunderschön! Stehen Sie doch zu Ihrer „teuflischen“ Schönheit, zu Ihrer Verführung! 🙂 Übrigens sind Feuerzeichen-Frauen (was Sie nicht sind) tatsächlich oft „fuchsrot“, geradezu „irisch“. Und genauso im (von Sarrazin oft angesprochenen) „Temperament“. Das nur nebenbei…

    Warum sag ich das? Ich bin „brodelndes Wasser“. Mond im Widder (ich schlinge sogar meine Nahrung und muß aufpassen, nicht zu ersticken). Dazu noch Löwe-AC. Also mehr Feuer als Wasser.

    Übrigens steht der Mars nicht nur für den Widder (der Anfang und das erste Zeichen des Tierkreises, das wie ein Kind auch immer der Erste sein muß und ehrlich frei von der Leber redet), sondern auch den widersprüchlichen Skorpion.

    (Das kongenialste Widder-Skorpion-Paar ist wohl Terence Hill/Bud Spencer, zwei außerordentlich starke Persönlichkeiten.)

    Ich bin nämlich (wir wissen selbst hier im Forum jetzt, damit ist im populären Sprachgebrauch einzig und allein die Sonne gemeint) Krebs, und ein Seelenverwandter von Ihnen. Auch wenn Sie ein „Fan von Michael“ sind (Michael: Sonne Waage, Mars Löwe, Mond Krebs, AC unbekannt).

    Da wir beide Wasserzeichen sind, verstehen wir uns blind. Es kommt uns nicht so sehr aufs Gesagte an, sondern „Gefühlte“. Die „Stimmung“ muß stimmen. Skorpion und Krebs sind das perfekte Täter-Opfer-Paar (wußten Sie das?). Sie führen die längsten Ehen auf Erden…

    PS: Zum tieferen Verständnis der Mondzeichen.

  143. @ #164 Tierra Libre (09. Mrz 2014 16:02)

    NICHT abwarten und Tee trinken.

    Wenn wir nur abwarten und in aller Ruhe Tee trinken, dann kann Moschee-Ude auch in aller Ruhe seine Moschee bauen und auf Imam umschulen.

    NEIN DANKE
    .

  144. @#147 Vox populi vox Dei (09. Mrz 2014 15:06)

    # Heike_Mareike
    Nein nein, war nur Scherz! (Öcht!) Aber Skorpione sind voller tiefgündiger (U-Boot-)Gefühle…
    ——————————-
    Das habe ich mir bei HM’s Kommentaren auch schon öfters gedacht.
    Volltreffer!

  145. #171 DAF (09. Mrz 2014 17:28)

    Ja, HM fühlt sich mit dem Echolot geortet und hält sich (ganz sicher!) gleich hinterm nächsten unterseeischen Felsbrocken oder Korallenriff versteckt.

    Skorpione verstecken sich allerdings auch gern unter Steinen (is there any sign of life?), denn ihre indianische Entsprechung ist die Schlange (oder der Adler, der mit seinen intensiven Augen auch aus der Ferne alles genau sieht).

    Ein typischer Skorpion, der ständig selbstquälerisch von Engeln, Tiefen und Abgrund trällert, ist Frank Duval, der in München nicht ganz unbekannt ist, und natürlich sein Lieblingsfeld beackert hat: Tatorte, Tod, kriminelle Energie.

    Man schaue sich nur all die YouTube-Videos zu seinen Songs an, die von seinen Fans (unbewußt) typisch skorpionesk gestaltet wurden: die lullen einen ein, um einen schließlich mit sich in die Tiefe zu reißen (nein, danke!). „Ein Skorpion gibt niemals auf“, heißt es. Genau das ist seine Achillesverse.

  146. #169 Vox populivox Die

    DANKESCHÖN für die tollen Ausführungen. ;o)
    Aber eines will ich mal klarstellen: Ich bin ein Fan von dem mutigen Michael STÜRZENBERGER, nicht vom Schumacher ;o)!
    Auch wenn mir der Michael Schumacher gerade leid tut, als Mensch.

  147. #174 FanvonMichaelS. (09. Mrz 2014 17:49)

    Gern geschehn, gern geschehn. Schumüller (oder wie der heißt) hab ich auch nicht gemeint.

    Ich bin ein Fan von dem mutigen Michael STÜRZENBERGER

    Darauf wäre jetzt hier im Forum niemand gekommen… 🙂

  148. OT

    Berlin, Görlitzer Park, 20:30 Uhr:

    Zwei Männer im Görlitzer Park überfallen

    Eine Gruppe von jungen Männern hat am Samstagabend zwei Passanten im Görlitzer Park ausgeraubt und geschlagen. Die Überfallenen wollten sich nach dem Übergriff in Sicherheit bringen, wurden aber erneut von den Angreifern eingeholt und getreten.

    Zwei Männer wurden Samstagabend in einem Park in Kreuzberg bei einem Raubüberfall verletzt. Laut Polizei befanden sich die beiden 33 Jahre alten Männer gegen 20.30 Uhr auf dem Hauptweg im Görlitzer Park, als sie von ca. sechs bis acht jungen Männern angesprochen wurden. Ihren Angaben zu Folge wurde einer der beiden im weiteren Verlauf des Gesprächs aus der Gruppe heraus unvermittelt ins Gesicht geschlagen, zu Boden gerissen und getreten.

    Als er am Boden lag, wurde ihm die Geldbörse aus der Hosentasche gerissen. Beiden Überfallenen gelang dann zunächst die Flucht bis zur Lohmühle-Ufer-Brücke, wo sie von den Angreifern wieder eingeholt und gestellt wurden.

    Nun schlugen und traten sie auf den zweiten 33-Jährigen ein und entwendeten ihm seinen Rucksack mit seinem Handy und seiner Geldbörse. Anschließend flüchteten die Räuber unerkannt. Die 33-Jährigen wurden mit Kopfplatzwunden, diversen Prellungen und Schürfwunden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Tsp)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-zwei-maenner-im-goerlitzer-park-ueberfallen/9590514.html

    In 5 Jahren werden solche Sachen dann mittags passieren.

  149. Um den Faden weiter zu spinnen (Skorpione sind Verwandte der Spinnentiere): Michael müßte sich die relative Beharrungsenergie und Inflexibilität dieses „verbohrten“ und eindimensional agierenden Ude zunutze machen, ihn in Verwirrung und aus dem „Konzept“ bringen und zur selben Zeit aus unterschiedlichen Richtungen attackieren: „Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!“ Skorpione „müssen“ festhalten, die „können“ nicht loslassen (extrem eifersüchtig, betrachten „Partner“ als Besitz).

  150. #179 Vox populi Vox Die

    Das Video ist aber jetzt fies!!!!!
    Das mit dem Leckerli…schnief.

  151. Guten Abend! Daß ich auch ein Privatleben habe und nicht immer vor dem Computer sitzen kann, ist verständlich!

    blockquote>Liebe Heike_Mareike (darf ich vorsichtig ankratzen), sind Sie (ich wage es nicht auszuprechen) Judas Skorpion(IN)????

    Leider falsch, bin kein Skorpion… und auch kein linkes U-Boot! Tja, man kann halt doch nicht aus den Eigenschaften auf das Sternzeichen schließen.

  152. “Keine Stimme für Hass und Rassismus! Ich wähle demokratisch.”
    Armer Genosse Ude!
    Wenn die Menschen wirklich „demokratisch“ wählen würen, bekäme die SPD genau 0 (Null) Stimmen…
    Und die anderen „etablierten“ Blockparteien genauso.

  153. Jutta Speidel sagt: „Ich wähle demokratisch!“
    Danke Frau Speidel, daß Sie sich für die Freiheit entschieden haben…

  154. Jetzt wäre es gut, würde sich eine Plakatklebertruppe finden, die ohne die Schrift zu verdecken blau-weiße Aufkleber anbringt: …deshalb „Die Freiheit“!

  155. Aber nicht erwischen lassen, das fällt unter Sachbeschädigung genauso wie das Abreißen!

    Also nur nachts kleister-kleb!

  156. Die linke Münchner Abendzeitung ( Insolvenz angemeldet ) vermutet unter „Die kleinen Parteien entscheiden“:
    AfD 3-4 Stadtratsitze, BI Ausländerstopp 2 Sitze, Freiheit 1 Sitz.

  157. #181 FanvonMichaelS. (09. Mrz 2014 18:51)

    Hab noch bess’re! Michael muß gegen Ude sein „Anti-Arachnophobia-Spray“ einsetzen. Clash of the Titans 2010 Scorpio Attack. Und alte Version

    Es gibt auf „Songs of Love and War“ von Mike Batt einen Song, der heißt „Ring of Scorpio“ (Titel 2). Hörenswert auch LP „Arabesque“. Schönes Cover (man achte aufs Spiegelbild!). Don’t trust the Angels…

    Strange and strong;
    Bad dreams of burning love gone wrong.
    Driven by desire —
    Fight fire with fire, blade with blade,
    And curse the games that once you played
    Between the sheets,
    Where you made your big mistake…

    So lie awake, my darling, lie awake,
    You know you’ll never escape
    The Ring of Scorpio.

    Brave and tall,
    The one we never thought could fall,
    Beaten and betrayed;
    The deals you made in foreign lands,
    Smile on your face, blood on your hands;
    You’ve had it all,
    There’s no more trust for you to break…

    #182 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 18:55)

    Tja, man kann halt doch nicht aus den Eigenschaften auf das Sternzeichen schließen.

    Das („man“) ist eine unzulässige Verallgemeinerung! Außerdem müssen wir zugrunde legen, daß der Skorpion (selbstverständlich) die Kriegslist der Täuschung und Tarnung beherrscht… 😆

    Im ersten Blogeintrag ist von Norbert Bolz die Rede. Typ. Widder mit Zwillingsmond.

  158. #186 Heike_Mareike (09. Mrz 2014 19:33)

    Ja klar!
    Man kann auch die anderen Kleinen mit berücksichtigen. Pro und Reps machen München ebenfalls bunter.

  159. Ich darf doch hoffentlich annehmen, dass all die „prominenten“ weltoffenen Idealisten – an welche man sich nur mit Mühe, oder mit Unterstützung der Älteren in der Verwandtschsft, erinnert (wer ist Jutta Speidel?)- im Münchner Bahnhofsviertel oder in Neuperlach oder am Hasenbergl residieren.

    Ihre Kinder, Enkel und Urenkel sind in den dort überwiegenden „bunten“ Schulklassen mit den Trägern überwiegend arabischer und türkischer Intelligenz und Leistungsfreude zu glücklichen, „bunten“ Menschen herangereift.

    Vielleicht gibt es hier ein paar Leute, welche darüber mehr wissen. Sollte man auswerten!

  160. Auf jedenfall sinnvoller bunt als das blutrottriefende Muslimterrorregime.

    Meine Wahlentscheidung für nächsten Sonntag steht fest, ich laß mich nimmer umpolen. Da nutzen auch die Zentner Postwurfzettel nichts mehr, die ich jetzt aus meinem Briefkasten schaufle. Je mehr Zettel einer Partei ich finde, desto weniger wird sie gewählt. Und das sind bei mir nicht die Blockparteien, die haben ihr Zettel-Kontigent bereits weit überschritten.

    Jeden Tag 20 solcher Wische von jeweils SPD, Grünen, CDU, Linke und FDP zu entsorgen und das in einem Mehrfamilienhaus, es reicht. Wenn das nächste Woche so weitergeht, pack ich den Schitt in einen Briefumschlag und schick den ohne Absender unfrei an die Bagage zurück!

    Ich zahl doch keine Müllgebühren, um eine volle Tonne mit Parteienwerbemüll zu haben. Bei 15 Parteien im Haus kommt da schon einiges zusammen.

  161. Was man nicht sieht, das glaubt man nicht.
    Wenn man es glaubt, hat man es gesehen.
    Wenn man es gesehen hat, dann ist es zu spät !!!

  162. Eine Weltstadt mit Herz wollen diese Bekloppten?
    Sollte dieses Islamzentrum in München gebaut werden, würde die Stadt ein zweites Mal zur Hauptstadt der Bewegung.
    Dass bei den treibenden Kräften für diesen Hasstempel Ude an vorderster Front stand, ist im Hinblick auf seine Familiengeschichte eigentlich nur logisch.

  163. Dieses Foto der Speidel muss mindestens 20 Jahre alt sein. Sie war vor kurzem noch in einem TV- Film zu sehen (Titel vergessen), da war sie erschreckend gealtert.

    Macht demokratisch wählen eventuell alt? 🙂

  164. PERFEKTE WERBUNG, für die FREIHEIT:

    Wer demokratisch wählen will- der MUSS einfach DIE FREIHEIT wählen.

    Dieser unsäglich arrogant-dumme Ali Bin Ude- er soll in der Schariahölle schmoren, der Volksverräter- Inschalah 😉

  165. An alle Antifanten, Antirassisten und andere Antis, die hier lesen.

    GEHT NACH HAUSE.
    DER KAMPF GEGEN RECHTS IN DER BUNTEN REPUBLIK IST BEENDET.

    Die Buntenregierung zusammen mit NPD hat in der Ukraine den faschistischen Putsch und die Regierung mit 6 faschistischen Ministern anerkannt (der Rest der Regierung sind Oligarchen).

    Schon 2 Genossen (Steinmaeier, Gabriel) waren dort und haben denen Hände geschüttelt und Geld abgeboten.

    Wenn ihr mir nicht glaubt, fragt andere Genossen.
    http://www.sdaj-koeln.de/2014/02/23/faschistische-uebernahme-in-der-ukraine/

    http://www.stern.de/politik/ausland/eskalation-in-der-ukraine-usa-wollen-kampfflugzeuge-nach-polen-schicken-2094663.html

    +++ 16.30 Uhr: Gysi kritisiert Verhalten der EU-Regierungen +++

    Gregor Gysi, Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, unterstellt den Regierungen, die in der Ukraine vermitteln wollen, das Fehlen einer Strategie. Gysi gibt damit dem früheren US-Außenminister Henry Kissinger recht, der dem Westen kürzlich vorwarf, dass die Dämonisierung Putins keine Strategie sei, sondern ein Alibi für die Abwesenheit einer selbigen. Auf seiner Facebook-Seite heißt es weiter: „Um so fataler finde ich, dass die USA und die EU ihre Unterstützung für die ukrainische Regierung aufrechterhält, obwohl dort sechs Faschisten drin sind. Und warum werden eigentlich nur die Konten von Janukowtisch und 17 seiner Vertrauten gesperrt und nicht die von milliardenschweren Oligarchen?“

  166. PS: Interessant find ich noch an Ude, daß sein Mond (Gefühlsleben) in Fische etwas „schwächelt“, obwohl es als Wasserzeichen zu seinem Sonnenzeichen gut paßt. Er scheint eine zerbrechliche, irrationale Innenwelt zu haben, die er vor der Außenwelt konsequent abschirmt. Seinen Mars hat er in Löwe (genau wie Michael), allerdings noch gepaart mit dem skorpionesken Machtplaneten Pluto. Saturn in Löwe kann einen gewissen Selbstwertmangel anzeigen (der sich bspw. somatisch in Herzproblemen äußert).

    Man könnte sagen, Ude ist ein ausgeprägter Machtmensch, während Michael eher auf Kooperation und Ausgleich ausgerichtet ist. Ude, der 16 Jahre älter ist, hat sich wie „Spider“ im Konkon ein „System Ude“ geschaffen, das er natürlich mit Klauen und Zähnen verteidigt. Hat an seinem Nimbus „gestrickt“. Viele Figuren aus Presse, Politik und Gesellschaft sind in dieses System „verflochten“, „eingespannt“, „vernetzt“. Ude hat was zu sagen in München.

    Menschen wie er neigen zu Machtmißbrauch und Manipulation der ihnen ausgelieferten „Untergebenen“. Ein äußerst unangenehmer und hartnäckiger Zeitgenosse, v.a. als ideologischer Antipode und politischer Gegner. Vieles wird bei diesem Mann kompensiert und dient der bloßen Schau.

  167. #186 Heike_Mareike

    Der Astro-Quark war ja auch nur so ein nettes, kleines Gedankenspiel, um das ganze ein wenig aufzupeppen und abwechlungsreich zu gestalten. Damit ist das Thema auch abgehakt und -gefrühstückt.

    Ich würde mein Leben danach nicht unbedingt ausrichten. Das ist nur ein Aspekt, unter dem sich die Welt betrachten läßt. Außerdem haftet dem in der heutigen Zeit ja immer sowas „Esotherisches“ an. Damit hat es allerdings – ernstgemeint und „seriös“ betrieben – nichts zu tun, sondern ist so alt wie die Kultur der Menschheit. Warum es tatsächlich „funktioniert“, können selbst Astrolgen nicht erklären.

    Es ist jedoch nicht ganz unerheblich, bei Partner- oder Kollegenwahl könnte es eine Rolle spielen. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß mich Partnerinnen „anziehen“, die eher konträr oder gegenpolig sind, also andere Energien haben. Die seelenverwandten Frauen fand ich erotisch immer etwas unaufregend und langweilig. Sie sind allerdings gleichwohl die besten Freundinnen.

  168. #207 Porphyr (10. Mrz 2014 11:22)

    Kannte ich noch nicht, den Begriff. Herzlichsten Dank! Ironischerweise haben sich ja große Feldherrn bis zu Nazigrößen Horoskope erstellen lassen. Ich schließe gar nicht aus, daß es sowas (hinter verschlossenen Türen) auch heute noch gibt.

    Leider hat PI mal wieder „dreist“ einen ganzen Absatz meines ersten Kommentars untern Tisch fallen lassen (weil sie wohl wieder irgendwelche zu „persönlichen“ Bermerkungen fürchten).

    Darin kam ich auf die Gattin des Beschriebenen zu sprechen und warf die (vielleicht nicht gänzlich unbegründete) Frage auf, inwiefern sich derlei „Partnerinnen“ vielleicht durch eine außergewöhnlich hohe „Leidensfähigkeit“ auszeichnen?´

    Ich meine: Wer läßt sich bspw. schon gern „freiwillig“ lebenslang zum bloßen „Hausschuhholer“ eines Haustyrannen degradieren – zumal in der heutigen Zeit? Da muß doch eine gewisse willkommenheißende „Bereitschaft“ dazu vorhanden sein, die in diesen Menschen angelegt ist? Das war meine Vermutung.

  169. Ich hoffe der „Letzte Kampf“ von Ude wird sein Prozess im Zuge von „Nürnberg 2.0“ sein. Wenn er vor dem Richter steht, der ihn abwechselnd anbrüllt und verhöhnt, bevor er dann das Urteil wegen Hoch- und Landesverrat verkündet.

  170. @ #205 Vox populi vox Dei
    …unter den Esotherikern sind die Astrologen eher die Exotheriker, – glaub ich…
    Vielleicht noch erwähnenswert, der Pluto ist zumindest in der AstroNOmie seit dem 24.6.2006 (da stand der Pluto für Pluto wohl im Pluto ?(ganz schön Ärger)) KEIN Planet mehr. Vielleicht ist er ja jetzt nicht mehr ganz so rabaukig ?!? So richtig mulmig kann sowohl Eso- wie auch Exotheriker/Innen jegliche neue Stellung unter dem Halbmond werden, mit quadaratischem Aspekt zu Rollex.

  171. Wird sich Ude noch als Rumpelstilzchen outen, wenn er sich ein Beinchen ausreißen muss, beim Einzug der ungeliebten Partei ins Rathaus!

  172. #210 wolaufensie (10. Mrz 2014 13:37)

    Das mit dem Pluto war mir bekannt. Nun kreisen nicht immer alle Gestirne um ihn. Ich weiß nicht, ob das für die plutokratischen plutonischen Kräfte von Belang ist, ob sie als „planetarisch“ oder „asteroid“ betitelt werden.

    Pluto wird ja mit dem Gott der Unterwelt verglichen, mit einem Vulkan, innerem Brodeln und Kochen. Da fällt mir immer Stefan Remmler ein, einem „Skorpion-Konzentrat“ mit Plantenballung, und sein Song „Feuerwerk“. Pluto steht für Tod und Erbschaft, Verwaltung fremden Geldes (im Ggs. zum „sturen“ Stier mit „hartnäckigem“ Stiernacken, der den eig. Wohlstand hortet, und auch körperl. zum Ansammeln/Kompensieren neigt).

    Ulkigerweise machen die Zeichen-Vertreter/Horoskopeigner ihre Eigenschaft (unbewußt) zum Lebensthema. Mir fielen dazu hunderte Beispiele ein, wo das ganz eindeutig „durchkommt“. Skorpione wühlen gern im Unrat, sind Pathologen oder Detektive. In die Zeit des Novembers, in der alles Leben erstirbt und das Herbstlaub verwest, fallen Totensonntag und Volkstrauertag. Skorpione fühlen sich von diesen Vorgängen irgendwie unerklärlich angezogen.

    Die flirtenden und charmanten Waagen (Venus) haben oft kreative Jobs in Modegestaltung und Musik, beschäftigen sich mit dem Schönen & Ästhetischen, mit Form und Farbe und v.a. Beziehung und Partnerschaft. (Mooshammer war auch Waage) Sie sind auch „unparteiische“ Juristen. Widderbetonte haben häufig Verletzungen und Narben an Kopf und Gesicht, das fiel mir gestern wieder bei Bolz auf. Der Widder (Gestirn Kriegsplanet Mars) Herfried Münkler hat sein Lieblingsthema Krieg zum Beruf gemacht.

    Jungfrauen sind oft gute Ärzte, da sie selbst etwas hypochondrisch veranlagt sind. Ihr Lieblingsthema können sie nicht verbergen. Man denke an die Jungfrau Helge Schneider, der gern „Dr. Hasenbein“ oder „Prof. Henry“ mimt. Krebse haben etwas Kindliches, man denke an Otto und seine windeltragenden Ottifanten. Schützen sind sehr reiselustig, können sich nur in der Ferne „erfahren“. Sie sind unterm „guten Stern“, dem „Glücksplaneten“ Jupiter geboren, unkaputtbare Optimisten, Everybodys Darling, es sei denn, sie fliegen auf, wie zu Guttenberg…

    Um das zu „erkennen“, muß man allerdings einen bestimmten Blick entwickeln. Ich würde astrologie auch eher als Menschenkenntnis anhand Analogien, via „Symbolkraft“ bezeichnen. Nicht jeder ist dafür offen und empfänglich. Physikalisch sind Wirkungen besagter Gestirne auf die Erde kaum nachweisbar. Ich bin aber sicher, daß sie existieren. Nicht nur der Mond (in der Astrologie Planet der Fruchtbarkeit & Mütterlichkeit) mit seiner Wirkung auf Gezeiten und den Regelzyklus der Frau.

    Die Sonne (Gestirn des Löwen, „sonniges Gemüt“) hat ja auch starke Wirkung auf unser Sonnensystem. Sie spendet Leben, und soll uns einestages – hätten die Astronomen recht – alle auffressen, indem sie sich aufläht zum Roten Riesen und dann zusammezieht zum Weißen Zwerg. Aber dann wird es wohl die Spezies der Humanoiden nicht mehr geben…

    Ich bin kein Physiker und auch kein „Astrologe“. Ich weiß auch nicht, ob Menschen sich verhalten wie ihre Sternzeichen, weil sie glauben, sie müßten dem entsprechen (selbsterfüllende Prophezeihung), oder ob beides sich gegenseitig bedingt. Bei manchen Horoskopen könnte man tatsächlich etwas ganz „Typisches“ herausdeuten, andere hingegen bleiben unauffällig und geben nicht viel her. Hier ein paar frappierende mittelalterliche Deutungstexte für Sonne und Mond (auf Tiersymbol klicken!).

  173. #210 wolaufensie (10. Mrz 2014 13:37)

    PS: Das mit dem Kosmos stelle ich mir ähnlich wie mit dem Atom vor, in dem der Mittelpunkt der Atomkern (Sonne) ist, um den herum sich Elektronen und Protonen bewegen. Wie im Kleinen so im Großen – und andersrum.

    Diese Analogie kann kein „Zufall“ sein. Ich will das mit der „Synchronizität“ nochmal anhand der zwar „benachbarten“, aber doch zuiemlich unterschiedlichen Sternzeichen Waage und Skorpion erklären.

    Mit „Nachbarn“ ist das übrigens so eine Sache. Was verbindet, das trennt. Es ist wie mit den Farben Blau und Grün, Rot und Orange: sie sind „verwandt“, aber beißen sich gerade deswegen. Was zu nah ist, bracht Abstand, und schafft sich den.

    Holland und Deutschland, England und Irland, Türkei und Grechenland, Polen und Rußland, Korea und Japan, sind benachbart – aber (teilweise erbittert) verfeindet. Manchmal ist man sich zu „ähnlich“, und haßt sich gerade deswegen. Man erkennt sich im anderen wieder, und kann sich gerade deswegen nicht „leiden“.

    Waagen gelten oft als „ausgeglichen“. Das ist ein Trugschluß: Das sind sie nicht. Das ist nur ihr innerer Drang, sich ins Gleichgewicht zu bringen. Die überbordende Harmoniesucht entsprang häufig einem verstrittenen Elternpaar. Diese zerstrittenen Eltern, zwischen denen sich das Kind hin- und hergerissen, als Mittler und „Zünglein an der Waage“ (mißbraucht) fühlte, haben quasi eine „Waage“ aus dem Kind erst „gemacht“, ohne daß dieses Wort für den Ablauf eine Bedeutung hätte.

    Erst später kommt man dann darauf: „Ah so, ja klar, Waage…“ Dieser Mensch konnte mit seiner spezifischen Biografie nur zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort das Licht der Welt erblicken. Was war vorher da: das Huhn oder das Ei? Es fügt sich alles zum Ganzen.

    Der Skorpion macht meistens von Anfang an sehr nachteilige Erfahrungen. So kann das Kind schon im Geburtskanal mit dem Tode ringen und diese „Grenzerfahrung“ machen, nach denen der Mensch dann lebenslang (unbewußt) sucht. Und wenn er sie sich selbst erschaffen muß, eine Hölle aus seinem Leben macht, um danach geläutert wie „Phoenix aus der Asche“ zu steigen.

    Der Skorpion kommt meist schon als richtiger „Klopper“ zu Welt. Er fühlt sich lebenslang überzuständig, kontrolliert seine Partner und Mitarbeiter. Er hat was Zwanghaftes, teilweise Neurotisches. Er gibt nicht auf, bevor er sein Ziel erreicht, und wenn es ihm die Gedärme zerfetzt.

    Er wurde nie verhätschelt, geknutscht und geherzt. Er hat tief verinnerlicht, daß ihm nichts geschenkt wird. Der Verlust, die Entbehrung, steht (ähnlich wie beim Steinbock, der die „Karriereleiter“ hochklettert, und manchmal tief fällt) hinter seinem manischen Getriebensein.

    Die Sonne steht in der Astrologie auch für den Vater. Skorpione verlieren häufig ihren Vater durch frühen Tod, oder machen früh die Erfahrung mit Tod und Sterben, aber auch Sexualität und Geburt (z.B. eines Geschwisters): „stirb und werde“. Der Skorpion ist ein „karmisches“ Zeichen. Schicksalhaft muß er ständig eine Lektion wiederholen, bis er sie gelernt hat und wirklich ein geläuterter Mensch ist – und kein Verbrecher.

  174. Das wäre mal was… Zuwanderung der anderen Art… jeder Münchner PI/DF Freund gewährt einem, gerne mehreren, „Ausländer/n“, pardon „Saupreiß/’n“(und pssst ~Verschwörung~ Sympathisanten) aus dem Rest der Republik per Mietvertrag Asyl auf der Flucht vor Dummhait und verblödung… schnell noch beim Wahlwerbung-Unterstützen den Erstwohnsitz anmelden und die Wahl ist „demokratisch“ und „demographisch“ gerettet!! Bayern darf gerne blau-weiß bleiben! Die „Bunten“ können dann den Rest der Republik haben!

Comments are closed.