attackeDeutschland von Sinnen“ schlug Anfang des Jahres ein wie eine Bombe. Wann kommt es schon mal vor, dass ein politisch inkorrekter Autor zum Sat1-Frühstücksfernsehen oder ZDF-Mittagsmagazin eingeladen wird, um sich und seine Thesen zu erklären? Eigentlich nie! Und nach einer einzigen gewissen Ausnahme wird es wohl auch nie mehr vorkommen… Seit, ja seit Akif Pirinçci zum Sturm blasen durfte gegen die grün-rote Meinungsdiktatur mit all ihren typischen Erscheinungen sind die Grenzen des Machbaren im deutschen Meinungsfernsehen erreicht. Aber nicht nur im TV wurde Pirinçci zur unerwünschten Person – auch in Zeitungen und Zeitschriften wurde er verdammt.

Monate lang geisterte er als „Hassprediger“ durch die Schlagzeilen der Republik, weil er Islam, Multikulti und Gendergedöns nicht abkann. Sein Name wurde deshalb nicht nur einmal in einem Atemzug mit Sarrazin, Breivik und Hitler genannt, um ihn zu erledigen. Das gelang nicht. Das Buch wurde zum Bestseller. Und es gab auch positive Ausnahmen. Die „Bild am Sonntag“ witterte die Chance für Aufmerksamkeit und sprach gleich mehrmals mit dem Autor. Sie ließ ihn unzensiert zu Wort kommen. Freie Publizisten wie Martin Lichtmesz von der Zeitschrift „Sezession“ und Andre Lichtschlag vom Magazin „eigentümlich frei“ sprangen dem Angegriffenen z. B. zur Seite. Zeitweise gab es so viele Artikel von Freund und Feind über Pirinçci, so dass man gar nicht mehr den Überblick behalten konnte!

Umso besser, dass Verleger Andreas Lombard gemeinsam mit dem Autor Ordnung ins Chaos bringen möchte. Kurz und knapp: Am 30. Oktober erscheint unter beider Ägide in der Edition Sonderwege des Manuscriptum Verlagshauses der Band „Attacke auf den Mainstream. Akif Pirinçcis »Deutschland von Sinnen« und die Medien“. Dieser Band dokumentiert die aufregenden Wochen rund um den deutsch-türkischen Skandalautor – mit Nachdrucken, Originalbeiträgen und einer kommentierten Medienchronik.

Abgedruckt wurden Texte von Akif Pirinçci selbst, Martin Lichtmesz, Thor Kunkel, dem größten Pirinçci-Kritiker Ijoma Mangold, André F. Lichtschlag und vielen anderen. Man darf gespannt sein und die Reaktionen auf das Buch des Jahres in sich aufsaugen. Doch die nötigen Schlüsse ziehen – das sollte man bei allem Lesevergnügen auch.

Bestellinformationen:

» Andreas Lombard (Hg.): Attacke auf den Mainstream – Akif Pirinçcis „Deutschland von Sinnen“ und die Medien (12,- €)
» Akif Pirinçci: Deutschland von Sinnen (17,80 €)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. …schon mal drüber nachgedacht, was ALLES im Fernsehen verkauft wird?????
    Man muss doch nicht verkaufen,oder???
    Mann muss doch nur die Wahrheit und die Realität anbieten…
    Macht Fernsehen und schickt mir EURE Rechnung als GEZielte Wahrheit….schon mal drüber nachgedacht???????
    WEerbeträger stellen sich von ganz allein ein….dann könnte ja man ja ganz schnell z.B. das Moslemische Reinheitsgebot seit 609 verbieten, oder wars das deutsche seit 1876???
    …puuhhh da bin ich im Moment überfragt…..

  2. ATTACKE!!!!!!!!!!

    GANZ FRISCH – DAS NEUESTE VON AKIF P.:
    (42 Minuten alt!)

    Akif Pirinçci
    42 Min ·
    DIE BESTRAFER LOBEN DEN STRAFTÄTER
    Heute morgen wurde ich im Bonner Polizeipräsidium vom Staatsschutz vernommen, weil die Staatsanwaltschaft eine Ermittlungssache wegen Volksverhetzung gegen mich eingeleitet hat. Die Angelegenheit fing schon recht komödiantisch an. Während ich bis zum Termin vor dem Gebäude eine Zigarette rauche, kommt plötzlich aus der Tür ein Bär von einem Polizisten heraus und sagt zu mir mit feurigem Blick: „Herr Pirinçci, Sie sind mein Idol! Ich habe alle Ihre Artikel bei `Achse des Guten´ gelesen und auch Ihr Buch verschlungen! Bitte machen Sie weiter so? Ähm, wieso sind Sie eigentlich hier?“
    „Volksverhetzung“, antworte ich.
    „Islam?“ will er sofort wissen.
    „Ja.“
    „Das ist halt jetzt so“, meint er. „Je mehr NRW islamischer wird, desto unerbittlicher wird jede Kritik am Islam von der Politik verfolgt.“
    Dann geht es zum Verhör, und ich erfahre von einem sehr freundlichen Beamten, was mir vorgeworfen wird. Es ist ein FB-Posting vom 10. Juli über ein sehr wackeliges Gesetz, das von der SPD, den Grünen und Piraten verbrochen wurde und über den Umweg des Volksverhetzungsparagrahen praktisch jede Art der Religionskritik verbieten soll – außer natürlich, man sagt das Christentum ist scheiße, das ist okay.
    „Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, `antimuslimische´ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, `denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt´. Die Landesregierung wird in der Beschlußvorlage aufgefordert, künftig eine eigene Erfassung `antimuslimisch motivierter Straftaten unter dem Themenfeld der Haßkriminalität´ vorzunehmen, wie es bereits beispielsweise für antisemitische oder rassistische Übergriffe gilt.“
    Man muß sich das einmal vorstellen: Da kommt einem inzwischen auf der Straße alle naselang eine bekopftuchte oder vollends verhüllte Alte entgegen, überall schießen Moscheen wie Pilze aus dem Boden, Moslemhorden marschieren mit Juden-in-den-Gas!-Gebrüll durch die Gegend, wobei ihnen die Polizei höchstpersönlich das Megaphon reicht, hier geborene Moslems reisen nach Arabien, um dort auch mal ein Kopf tranchieren zu können, kommen wieder zurück, ohne daß man darüber große Worte verliert, im Fernsehen treten Imame auf und dürfen fast eine Stunde lang delirieren, daß der Islam eigentlich sowas wie Buddhismus sei, deutsche Kinder und Jugendliche werden in Schulen von muslischen Schülern drangsaliert und gedemütigt, die Ausländerkriminalität muslimischer Manier explodiert, Politiker buckeln vor irgendwelchen Moslemvereinen, städtische Einrichtungen werden wegen Sozialkosten für meist muslimische Zuwanderer in Serie geschlossen … und die Regierung dieses verkackten Bundeslandes halluziniert was von „Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen.“ Hätte man mir so etwas vor dreißig Jahren erzählt, ich hätte es für einen surrealen Alptraum gehalten.
    Der Grund für die Ermittlung wegen Volksverhetzung sollen jedoch folgende meine Worte sein:
    „Der Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll. Er ist völlig diesseitig orientiert und entbehrt jeglicher Spiritualität. Sein Begründer Mohammed war keineswegs ein Prophet, so wir es im christlichen oder theologischen Sinne verstehen, sondern ein Kriegsherr, Massenmörder, cleverer Geschäftsmann und ein Lustmolch, der unter anderem ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und es mit 9 Jahren gefickt hat. Also ein Pädophiler. Sämtliche Riten und Ge- und Verbote dienen im Islam dem Zwecke, das Individuum bis in seine intimsten Bereiche zu kontrollieren, es zu entmündigen, seine Fortpflanzungsstrategien mittels der Verhinderung der weiblichen Selektion bei der Partnerwahl zugunsten der genetischen Deformation zu manipulieren und es in ein emotional sowie gesellschaftliches Überwachungssystem hineinzuzwängen. In den letzten tausend Jahren kam aus keinem islamisch geprägten Land je eine Erfindung oder Entdeckung, welche unser Leben bereicherte, Wohlstand schuf, die Gesundheit verbesserte, das Alter verlängerte und diese unsere westliche Kultur nennenswert beeinflußte. Kurz, der Islam und die ihm huldigenden, ihn demonstrativ in die Öffentlichkeit tragenden und für ihn Sonderrechte einfordernden Menschen sind Scheiße und gehören eigentlich aus unserer freiheitlichen Welt entfernt. Wenn dies nicht geschieht, werden wir durch die demographische Überlegenheit der Söhne und Töchter Islams schon in wenigen Jahren in der Hölle der Armseligkeit, bestialischer Gewalt, insbesondere sexueller gegenüber Frauen, und der atemberaubenden Rückschrittlichkeit wie in der Mehrheit der islamischen Länder wiederfinden. Wir werden zu ihren Sklaven werden.“
    Ich frage den Beamten, was das soll, und er antwortet allen Ernstes: „Das weiß ich auch nicht, stimmt ja alles, was Sie sagen“. Und dann frage ich weiter, welcher Staatsanwalt das sei. Das wisse er auch nicht, antwortet er, ein konkreter Name fehlt nämlich. Es ist einfach unfaßbar, da will also ein Staatsanwalt einen Autor, dessen Werke gegenwärtig sogar in Hollywood verfilmt werden, der hierzulande 4 Millionen und im Ausland vielleicht eine halbe Millionen Bücher verkauft und ein internationales Literaturgenre erschaffen hat, in Deutschland Millionen von Steuern bezahlt und niemals im Leben irgendeine Leistung vom Staat erhielt, diesen mustergültigen Bürger will der Herr Staatsanwalt in den Knast stecken, weil er den Islam kritisiert hat. Was kommt als nächstes? Darf Steven Spielberg nicht mehr hier einreisen, weil er Jude ist und damit die Gefühle der Moslems verletzen könnte? DEUTSCHLAND, WAS IST LOS MIT DIR?! HAST DU VERSTAND VERLOREN?! WIESO HAST DU SOLCHE ANGST VOR DIESEN TYPEN?! SCHÄM DICH!
    Natürlich ist die Sache sehr durchsichtig. Da Religionskritik hierzulande nicht verboten ist und irgendwie immer noch eine Presse-Kunst-und-Meinungsfreiheit herrscht, hat man schnell den Wischiwaschi-Begriff Haßkriminalität erfunden. So kann man jeden unter dem Deckmantel der Humanität drankriegen, der sich gegen die grün links versiffte Ideologie stemmt. Es geht um die finanzielle und gesellschaftliche Vernichtung des Gegners mit allen Mitteln. Der Trick ist dabei denkbar einfach: Es ist natürlich großer Quatsch den Islam zu kritisieren, ohne die Menschen, die daran glauben, in die Kritik miteinzubeziehen. Das wäre nämlich so, als würde man sagen: der Nationalsozialismus war scheiße, aber die Nationalsozialisten waren alle gute Menschen. Doch in dem Augenblick, in dem die Anhänger dieses Aberglaubens ins Spiel kommen, greift der Staatsanwalt ein. Tolle Sache!
    Aber sei’s drum. Dann gehe ich halt in den Knast und schreibe den nächsten Bestseller, nämlich genau über diese Geschichte. Mit namentlicher Erwähnung aller Beteiligten wird der ganze Prozeß aufgerollt, zumal es sich offenbar um eine Zeitenwende für dieses Land handelt, nämlich das Zusteuern auf einen Gottesstaat mit Hilfe der Zensur und der Justiz. Das wird bestimmt lustig, wenn in Hollywood die Verfilmung meines Buches Premiere hat, und der Autor sitzt im NRW im Knast. Wird bestimmt eine internationale Nachricht, dafür sorge ich dann schon.
    Dennoch ein paar juristische Tatsachen: 1. Es gibt in Deutschland keinen Blasphemieparagraphen. 2. Wenn man einmal damit anfängt, mit dem Volksverhetzungsparagraphen und dessen deformierten Schatten namens Haßkriminalität bei jeder nichts ins politische Bild passenden Meinungsäußerung um sich zu ballern, so wird dieser Staat in einer Diktatur enden, meiner bescheidenen Meinung nach in einer islamischen. 3. Ich weiß sehr wohl, daß die Impulse für solcherlei gefährlichen Possen an die Justitia von der Politik ausgesandt werden, die eine katastrophale Einwanderungspolitik zu verschulden hat. Aber die Justiz muß sich ja dafür nicht hergeben. Doch wir werden sehen. Lustig ist die Chose allemal.
    Bitte teilt dieses Posting nach Leibeskräften!

  3. #3 RechtsGut (02. Okt 2014 20:00)

    Danke für den brandaktuellen Akif-Text! Recht hat der Mann. Sehr gut auch seine Beobachtung (Islam ist Islam, und im Islam ist Islamkritik eine fiese Straftat bis zur Todesstrafe, islamisches Hud-Gesetz – das übrigens hier in Deutschland NICHTS zu suchen hat), die der Polizist aus eigener Anschauung mitteilte:

    “Je mehr NRW islamischer wird, desto unerbittlicher wird jede Kritik am Islam von der Politik verfolgt.”

  4. Kemal Atatürk über den ISLAM:

    “Diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.”

  5. #4 RechtsGut

    Wieder ein Supertext von Akif, viel wichtiger als Thema und Text des Threads.

    Da Religionskritik hierzulande nicht verboten ist und irgendwie immer noch eine Presse-Kunst-und-Meinungsfreiheit herrscht, hat man schnell den Wischiwaschi-Begriff Haßkriminalität erfunden.

    Bingo! Das ist alles äußerst bedrohlich.

    Es ist natürlich großer Quatsch den Islam zu kritisieren, ohne die Menschen, die daran glauben, in die Kritik miteinzubeziehen.

    Richtig! Völlig klar. Hier hat auch Michael Stürzenbergers Argumentation eine logische Schwachstelle.

  6. #4 RechtsGut (02. Okt 2014 20:00)

    ATTACKE!!!!!!!!!!

    PERFEKTER GEHTS NICHT!!!!!
    Diese Geschichte als „Arschgeweih“ auf den Arsch der Zonenwachtel,C.F.Roth,Bundesgrüssaugust und ALLEN anderen…..

  7. Zu: #4 RechtsGut (02. Okt 2014 20:00)
    Danke, toller Text von Hn. Akif Pirinçci.
    Wie der mit unserer – ja und seiner – deutschen Sprache umgeht: brillant.

  8. #4 RechtsGut

    Während ich bis zum Termin vor dem Gebäude eine Zigarette rauche, kommt plötzlich aus der Tür ein Bär von einem Polizisten heraus und sagt zu mir mit feurigem Blick: “Herr Pirinçci, Sie sind mein Idol! Ich habe alle Ihre Artikel bei `Achse des Guten´ gelesen und auch Ihr Buch verschlungen! Bitte machen Sie weiter so

    Vorsicht!

    Das könnte das Guter-Bulle-böser-Bulle-Spiel sein!

    Ein Polizist macht auf freundlich, und hofft so, an Informationen zu kommen.

    In diesem Fall wollte er möglicherweise wissen, ob er den FB-Eintrag wirklich geschrieben hat. Das müssen die festhalten, denn sonst könnte er das später bestreiten. Also grundsätzlich niemals etwas zugeben!

  9. #4 RechtsGut (02. Okt 2014 20:00)

    Ist definitv einen eigenen PI-Artikel wert, kommt wahrscheinlich auch bald.

    Dennoch, das sage ich hier schon dazu: Es ist ein Gesetz, daß der Staat, je näher er an der Grenze zum Rechtsbruch gegenüber seinen Bürgern operiert, sich um so weniger durch Einwände irgendeiner Art dabei beirren läßt.

    Nun, wenn man auch nur ’ne halbe Minute darüber nachdenkt, ist das auch gänzlich trivial.

  10. Ein wunderbarer Text, unverblümt und nach bester Pirincci-Art. Irgendwann wird der Knoten platzen, diese Art von Gesinnungsdiktatur wird noch einige düstere Blüten treiben, aber wie alles, gibt es auch hier einen Zenit, der zur Umkehr zwingt. Die Angst muß besiegt werden, die Angst vor der Wahrheit, vor den Justizapparat, den Meinungsmachern und den Moslems, die Gewalt und Druck ausüben. Das ist leicht gesagt, aber die Zukunft wird es bringen. Deshalb sind solche Bücher wie von Akif Pirincci Mutmacher und Beschleuniger. Um es nochmal zu sagen: auf Dauer läßt sich die Wahrheit nicht unterdrücken. Der Druck sucht sich seinen Ausgang, wenn er unerträglich wird!

  11. Es ist erstaunlich, mit welch einer Geschwindigkeit, mit ein paar Gesetzesänderungen eine Demokratie zur Diktatur umfunktioniert werden kann. Da ist das Grundgesetz auf Meinungsfreiheit plötzlich nur noch Makulatur. Da werden Leute, die nichts weiter als die Wahrheit sagen oder schreiben, die ihre Ängst vor einer grausamen Ideologie laut sagen mit fadenscheinigen Vorwürfen vor Gericht gezerrt. Gleichzeitig wird die Bevölkerung belogen, obwohl man täglich sogar im Staatsfernsehen die unglaublichen Grausamkeiten die eine „Isam ist Frieden“ Religion begeht. „Islam hat nichts mit Islam zu tun. Islam wird missbraucht“.

    Und die Kirchen behaupten auch noch, sie würden alle zu dem selben Gott beten. Allah aber ist nicht mein Gott und wird es auch nie sein.

  12. Kommt gleich in meine Hausbibliothek 🙂

    Im Kreise von PI hatte kürzlich ein Mitstreiter die Idee, in der Stadtbilbliothek in die Lite „welche Bücher sollte die Bibliothek haben“, die in diversen
    öffentlichen Bibliotheken ausliegt, die Titel der aktuellen Bestseller wie u.a. Akif Pirrinci, Thilo Sarrazin zu schreiben. Nur so als Anregung 🙂 Die linken Stadtbibliotheken dürfen bereichert werden 🙂

  13. media-watch (02. Okt 2014 21:53)

    Kommt gleich in meine Hausbibliothek 🙂

    Im Kreise von PI hatte kürzlich ein Mitstreiter die Idee, in der Stadtbilbliothek in die Liste “welche Bücher sollte die Bibliothek haben”, die in diversen
    öffentlichen Bibliotheken ausliegt, die Titel der aktuellen Bestseller wie u.a. Akif Pirrinci, Thilo Sarrazin zu schreiben. Nur so als Anregung 🙂 Die linken Stadtbibliotheken dürfen bereichert werden 🙂

    SEHR GUT! SEHR GUTER VORSCHLAG!!! MITMACHEN! NACHMACHEN!

  14. Super Akif! Dein erstes Buch war ein absoluter Renner `Deutschland von Sinnen` und meine irischen Freunde und Nachbarn haben mit den Augen gerollt und konnten sich garnicht vorstellen, dass Deutschland durch die `Bückbeter und Pädophilenprophetenverein` so vor die Hunde geht. Ich muss das neue Buch sofort bestellen! Weiss jemand, ob man es auf Amazon vorbestellen kann da ich mir das nach Irland liefern lasse?

    Bezüglich der Anzeige wegen Volksverhetzung kann ich Dich beruhigen, Akif. Ich hatte eine ähnliche Tortur hinter mir bei der mich `Kulturbereicherer` abziehen wollten und den kürzeren zogen als Sie meinen Widerstand sahen. Jedoch wie bei den Bückbetern üblich, kam eine Strafanzeige hinterher und drehten das ganze um als Naziattacke. Nach Vorladung und Mangels Zeugen wurde `der Vorfall` gegen eine Geldstrafe von 200 Euro eingestellt. Im schlimmsten Fall hol Dir rechtlichen Beistand. Der Begriff `Antimuslimische Hetze` ist ein sehr weitgefasster Begriff und kann juristisch keinen Bestand haben. In einem gleichgelagerten Fall hat ein Kellner, der die Schnauze voll hatte von Kulturbereichernden Gästen das Schild `Ausländer unerwünscht` ins Fenster gehängt. Die Reaktion der Kulturbereicherer kam prompt in Form einer Strafanzeige. Die Richter schmetterten in letzter Instanz die Anzeige ab mit der Begründung: Da `Ausländer` ein sehr weitgefasster Begriff ist, bezieht sich dieser nicht auf eine bestimmte Volksgruppe, somit ist der Vorwurf der Volksverhetzung einer bestimmten ethnischen Minderheit nicht gegeben. Hätte der Wirt `Türken unerwünscht` auf das Schild geschrieben wäre der Straftatbestand erfüllt. Aber da der Islam eine sehr weitgefächerte globale `Religion` darstellt, angefangen bei den Alewiten über Sunniten bis hin zu Schiiten und den vielen Splittergruppen ist der ganze Stratatvorwurf, Hetze zu betreiben gegen den Islam obsolet. Wenn die Richter im `Kraftlosen Khalifat Nordschwein-Waziristan` es anders sehen wage ich zu bezweifeln. Im unwahrscheinlichsten Fall kann man bis Karlsruhe gehen wo sich die obersten Gesetzeshüter mitsamt Medienwirksamkeit über diesen `Erlass` halbtot lachen würden und das Kraftlose Khalifat `zurechtschulmeistern` würden. Und falls die Kraftlosen Khalifen eine Fatwa über dich richtet, lieber Akif, komm einfach her nach Irland wo die Kulturbereicherer als Exoten und Bösewichte aus einem Sci-Fi Film wahrgenommen werden und sich hier wegen dem kühlen Klima niemals ansiedeln werden und auch weil der katholische Wächter seinen Stab brechen würde über die `Wüstensandwühler` wie einst St. Patrick über die Schlangen

  15. „1. Es gibt in Deutschland keinen Blasphemieparagraphen. 2. Wenn man einmal damit anfängt, mit dem Volksverhetzungsparagraphen und dessen deformierten Schatten namens Haßkriminalität bei jeder nichts ins politische Bild passenden Meinungsäußerung um sich zu ballern, so wird dieser Staat in einer Diktatur enden, meiner bescheidenen Meinung nach in einer islamischen.“

    Ja genau. Sch*** auf Islam! Sch*** auf den Massenmörder Mohammed!

  16. Schaut mal auf Akifs Facebookseite: Er wurde jungst von Polizei und Staatsanwaltschaft vorgeladen und verhört!

  17. 🙂 Akif wie er leibt und lebt! Köstlich sein Facebook Kommentar! Der Mann hat tatsächlich ein Rückgrat aus Stahl!

    Die Gutmenschen hyperventilieren sicher schon und haben Schnappatmung! So solls sein! 🙂

  18. OT

    Ganz weit weg vom Thema:

    Wer kann mal qualifiziert Auskunft darüber geben, was eigentlich in Neumünster mit der Stadtpolitik los ist? Wenn man sich den „Runden Tisch Neumünster für Toleranz und Demokratie“ (auch: „Bunt statt Braun“), in dem alle „demokratischen“ Parteien (auch die LINKE) und sogar die VVN-BdA vertreten ist, mit seiner diesjährigen Terminliste anschaut, die über und über mit Veranstaltungen von DKP, Antifa und Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie ihrer Sympathisanten an Unis und Schulen, in Gewerkschaften und Gremien gespickt ist:

    http://www.nms-bunt-statt-braun.de/termine.html

    dann hat man unweigerlich den Eindruck, in Neumünster hat die kommunistische Machtübernahme bereits stattgefunden, und alle Perteien einschließlich FDP und CDU sind zu Blockparteien mutiert. Ein Alptraum.

    Auch jede Menge AfD-Bashing-Veranstaltungen werden vom „Runden Tisch“ empfohlen, an den selbstverständlich über ein Konto der Stadt Neumünster gespendet werden kann.

  19. Der Mann ist gutherzig, hochintelligent und hat den Nerv getroffen, aber warum muss er Leute so persönlich angreifen? Bei aller Hochachtung, die ich für seine Gedankengänge und seinen Mut habe, diese persönlich beleidigenden Worte gegen andere Menschen finde ich einfach unwürdig.

    Wenn jemand so viel geistiges Potential hat, wieso sollte er sich für einen Angriff auf so ein Niveau begeben, wie das manchmal der Fall ist? Er könnte mit all seinen schreiberischen Mitteln den Angriff so gestalten, dass der Attackierte sein Gesicht nicht verliert und das Thema, das dabei eine Rolle spielt, nicht untergeht, sondern seine entsprechende Wertschätzung erfahren kann.

    Ich denke, dass er sich damit auch einen noch größeren Leserkreis erschließen könnte, denn die Bürgerlichen, Zarten, Dialog Suchenden, Moslems, etc.-die erreicht er so nicht.

  20. Auf NTV läuft gerade wieder so eine Irrsinnssendung aus USA: wie siedeln wir um ?

    Niemand scheint jedoch darauf zu kommen, dass einfach nur etwas weniger Menschen geboren werden sollten, unm zu existieren.

    Habe mit hoher Mathematik nichts am Hut, jedoch was hat es mit dem Demografiewandel wirklich auf sich ?

    Ich glaube nicht, dass man einer alternden Gesellschaft mit Flutung durch illegale Nichtsnutze hilft, noch glaube ich, dass ein Volk von 80 Mio. schlechter gestellt ist als eines mit 60 Mio. nach dem Krieg.

    Deutschland half sich selbst, es brauchte keine türkischen GASTARBEITER 1962, es tat den USA den Gefallen, aus dem künftigen Nato Land Türkei die dummsten der Dummen, die letzten Hinterwäldler aus Anatolien aufzunehmen für jeweils 2 Jahre, Rotation war vereinbart.

    Das Arbeitsministerium hatte dies überwacht und verfolgt, doch dann wurde die Angelegenheit überraschend umgebettet in die Hände des Außenministeriums und ab dann ging es rund und das hört bis heute nicht nur nicht auf, es wird von Monat zu Monat schrecklicher.

    Unseren transatlantischen Freunden und Befreiern von vor 70 Jahren ist heute nichts wichtiger, als uns 1x monatl. an den DDay zu erinnern, auch ich bejubelte die Amerikaner als ich Kind war und rief nach Kaugmmi. Auch später stand ich zu Amerika.

    Nun, es ist 70 Jahre her, unsere Befreier von damals haben mittlerweile mehr oder weniger gewütet in der Welt, haben Kriege angezettelt in Südamerika immer wieder, den Korea Konflikt vermag ich nicht zu beurteilen, das konnte eh nur PSL.

    Nun sind sie aktiv gewesen mittels Demokratieabgabe (Jörg Schönenborn, PC Chef)

    Wir sind ein besetztes Land und werden es bleiben sagte Obama 2008 vor den Truppen in Ramstein. Germany is an occupied country and it will stay that.

    Warum eigentlich ?

    Kann mir das die Bilderberg/Atlantikbrücken-Kanzlerin sagen?

    Wird sie wohl nicht wollen.

  21. Es ärgert mich das der Autor eines Buches in dem ohne Zweifel viele wichtige Wahrheiten stehen sich durch dauernde vulgäre Anfälle selbst disqualifiziert und dafür sorgt dass man ihn nicht mehr ernst nimmt. Sein letztes Buch habe ich nach der Hälfte weggelegt weil ich die Gossensprache nicht länger ertragen habe.

    Von seinen Beiträgen auf Facebook braucht man gar nicht erst anzufangen.

  22. Mit elitärem akademischem Gequake kommen wir aber keinesfalls weiter, meine wackere Fehlende Genderkompetenz. Man soll schon so reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist, damit die Leute einen auch verstehen.

  23. #4 RechtsGut (02. Okt 2014 20:00)

    Akif Pirinci:

    “Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, `antimuslimische´ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen.
    —————————————————

    Hiermit erkläre ich alle Regierungsmitglieder des KALIFATS NRW zu MITTÄTERN aller an Deutschen auf NRW-Boden begangenen Morde an Hand von Mitgliedern des Mörderkults Islam.

    So – das sollte ausreichen um mir dort einen “Hassprozess” einzutragen! Ich freue mich schon auf eine “Einladung” des KALIFATS-Staatsanwalts! Ob der eine Kopfwindel trägt? :mrgreen:

  24. Bin gestern zufällig über seinen
    10-minütigen „Vorleseclip“
    (aus seinem Letzten Buch) gestolpert…
    kann nur sagen: danke für die „Volle Packung Heimat“! Bin in der gleichen Gegend beheimatet, in der auch er aufgewachsen ist – hier die landschaftliche Beschreibung in der mir „vertrauten“ Mundart zu hören war also schonmal ne Sensation für sich
    (oder besser: mich), ähnliches gilt auch für den übrigen Inhalt (mit der ein oder anderen Ausnahme). Aufgrund der Tatsache, dass man momentan als Deutscher wieder von allen Seiten aufs Maul bekommt waren diese 10 Minuten ein echter „Eisbeutel“, bildlich ausgedrückt… 🙂

Comments are closed.