Print Friendly, PDF & Email

rainer_karlDie Forderungen nach der privaten Unterbringung von Einwanderern werden immer lauter.  Der parteilose Bürgermeister der Stadt Kühlungsborn im Landkreis Rostock, Rainer Karl (Foto), lässt es nun aber richtig krachen: Nachdem man vor Ort noch im August vorsichtig angedacht hatte, Privatleute wegen der Unterbringung sogenannter Flüchtlinge zu fragen, droht der Mann nun offen damit, Ferienhäuser zwangsweise für die wahnsinnige Asylpolitik zu besetzen.

Die Ostsee-Zeitung berichtet:

Kühlungsborn. Mit einer umstrittenen Idee hat Kühlungsborns Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) für Aufsehen gesorgt: Weil es an geeigneten Unterkünften fehlt, hält er es für möglich, Asylbewerber künftig in Ferienwohnungen unterzubringen – auch gegen den Willen der Eigentümer. Derzeit werde dies zwar noch nicht in Betracht gezogen, sagte Karl bei einer Einwohnerversammlung. „Aber wenn es nicht anders geht, müssen wir das prüfen. Ich kann den Besitzern die Angst nicht nehmen.“

Derzeit bringt die Stadt die Flüchtlinge im Gästehaus der Arbeiterwohlfahrt unter. 39 der 60 Plätze sind belegt. Doch „wenn man sich auf der Welt umschaut, dann sieht man, dass die Flüchtlingswelle erst begonnen hat“, sagte Karl. Er wolle auch die Möglichkeit prüfen, Wohncontainer aufzustellen, wenn das Gästehaus voll ist. Die Unterbringung in beschlagnahmten Ferienwohnungen sei nur das letzte Mittel.

In MV werden Flüchtlinge vor allem in den 18 Asylbewerberheimen im Land untergebracht. Die Landesregierung unterstützt aber auch die dezentrale Unterbringung in Wohnungen.

Bürgermeister Rainer Karl offenbart hier ein totalitäres Verständnis von einem Staat, von dem er scheinbar hofft, dass die Bürger seiner Stadt es schon vergessen haben! Die Stadt profitierte bisher vom Tourismus und soll nun wohl von übereifrigem Gutmenschentum leben: Ob die Rechnung aufgeht?

Kontakt:

Bürgermeister Rainer Karl
Telefon: 038293-823404
buergermeister@stadt-kborn.de

221 KOMMENTARE

  1. Das ist eine Invasion mit deutschen Komplizen! Warum wollen die Leute nur nicht auf die Warnungen hören? Ich wundere mich bei sowas, wie manche Menschen morgens den Weg aus ihrer Wohnung finden…

  2. Ich besitzte kein Ferienhaus. Hätte ich eins würde ich es verteidigen. Notfalls mit Waffengewalt. Es doch langsam nicht mehr zu glauben!!

  3. Den Typen sollte man teeren und federn………..

    Sowas ist Bürgermeister?? Wer wählt sowas?
    Ich dachte immer, nur der Westen von Deutschland wäre so verschwuchtelt und durchgegendert, dass da immer nur die Weichspüler gewählt würden.

    Man glaubt es nicht!

  4. Dieser Bürgermeister hat sein Amt wohl satt?
    Ich hoffe die Bürger erinnern sich bei der nächsten Bürgermeisterwahl noch an seine Aussagen.

  5. Ob dieser Kretin in der Lage ist, einzuschätzen, dass mit der Umsetzung dieser Idee dieser ohnehin gebeutelten Region eine der wichtigsten Einnahmequellen, und zwar die zahlenden Touristen wegfallen wird?

  6. Ostsee-Bürgermeister will Asylanten zwangsweise in Privathäusern unterbringen

    Wie bitte?

    Gibt es dafür irgendeine gesetzliche Grundlage?

    Das wäre mir neu!

    Oder weiß jemand mehr?

    Ginge das auch nur rein theoretisch – juristisch gesehen?

  7. … sagte Karl bei einer Einwohnerversammlung

    … nach deren Abschluß Karl noch im privaten Gespräch von einem guten Bekannten gefragt wurde: „Kalle, sag` mal, hast du eigentlich auch ein Ferienhaus?“ – „Ja, an der Müritz. Wunderschön, sage ich dir.“ – „Würdest du da auch Flüchtlinge reinlassen?“ – „Hä? Kommt gar nicht in die Tüte! Was meinste, wie das hinterher aussieht. Denkste, ich bin bescheuert? Also, das bleibt jetzt aber unter uns, klar?“ – „Klar, Kalle, ist doch Ehrensache.“

  8. Gegen das Flüchtlingsheim im Hamburger Millionärsviertel wurden schon die ersten Klagen eingereicht.
    Die Anwohner fürchten Wertverlust ihrer Immobilien und Kriminalität.
    Durchgesickert ist ,daß dort nur ausgesuchte „Flüchtlinge“ untergebracht werden sollen.
    Mütter mit Kindern etc. Die ledigen jungen Männer sollen in eine neue Containersiedlung nach Billbrook.
    Ich sage voraus:
    Die edle „Sophienterrasse“ wo die „Flüchtlinge“ untergebracht werden sollen ,wird in ein paar Jahren genau so einen schlechten Ruf haben wie die berüchtigte „Berzeliusstrasse“ in Billbrook oder die „Kattunbleiche“ in Wandsbek!

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Sophienterrasse-Klagen-gegen-Fluechtlingsheim,sophienterrasse124.html

  9. Nun merkt so langsam, auch der “ neutrale“, Michel, das etwas nicht mehr stimmt in der Republik. Lange wird es nicht mehr gut gehen und auch der enteignete Michel wird sich das nicht mehr gefallen lassen. Das wird noch Mord und Totschlag geben.

  10. Das prinzipienlose Fettauge Rainer Karl war schon immer einer der größten Mit-dem-Strom-Schwimmer: Immer Fahne in den Wind, immer anderer Leute Mühsal als eigenen Erfolg ausgeben, immer einen sicheren Riecher für den nächsten prallvollen Profilierungs-Trog, an denn er sich dann anheftete wie ein Egel an den Wirt.

    Pikant: Zu den aufgebrachten Ferienheimbesitzern, die ihre Ferienwohnungen nicht mehr an Feriengäste vermieten dürfen, sagte Lügner Karl just diesen Sommer:

    …wieder Frieden schaffen in den Wohngebieten. Denn seit durch die neuere Rechtsprechung Ferienwohnungen von Kleinvermietern in Wohngebieten verboten wurden, „herrscht fast Krieg, Nachbarn sind verfeindet“, so Rainer Karl.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Bad-Doberan/Politik/Rainer-Karl-will-die-Stimme-der-Kueste-sein

    Aber Zwangseinquartierung und städtische Beschlagnahme der „Ferienwohnungen von Kleinvermietern“, die vorher nicht kleinvermieten durften, schafft ganz bestimmt totalen sozialen Frieden! Du bist ein Astloch ersten Güte!

    Du hast dich auch noch mit diversen anderen Federn gespreizt und für Kühlungsborn wie folgt getrommelt (natürlich mit „ich, ich, ich“, obwohl es nicht dein Verdienst war, daß der Ort so nett wurde – wohl aber, daß genau das jetzt durch einen weiteren „Asylanten“slum zerstört wird):

    Auch die Erfolge Kühlungsborns sieht er in einem Gesamtbild: „Was wäre der Hafen ohne die anliegende Promenade, die ins Zentrum führt und ohne den wunderbar gepflegten Strand ringsherum? Was wären die schönsten Hotels ohne die jeweils darum liegenden Wege, Plätze und Anlagen, was der schönste Tennisplatz ohne seine tolle Lage inmitten guter Hotels und Ferienwohnungen?“ Für den Verwaltungschef steht fest, dass der größte Erfolg der Stadt im Ergebnis die touristischen Kennziffern, wie ungebrochene Nachfrage und steigende Gästezahlen und das damit florierende Gewerbe mit den beachtlichen Ergebnissen ist.

    Kannst dich schon mal davon verabschieden, wenn die üblichen Asylerschleicher auftauchen.

    …sagt der Bürgermeister, dass manches, was fertig erscheint, tatsächlich noch entwickelt werden und anderes erst noch geschaffen werden muss. Als Beispiele nennt er „ein weiteres Hotel mit Schwimmbad, das es ja nun irgendwann im Baltic-Park geben wird“. Wichtig ist ihm eine saisonunabhängige Unterhaltungs- und Beschäftigungsmöglichkeit, in der Konzerte, Theater, aber auch überdachtes Spielen für Kinder organisiert werden können. Dafür sei die Realisierung des B-Planes 25 an der Entlastungsstraße ein großes Thema.

    Kannst du knicken: Mit dem Mittleren Osten und Afrika im Dorf ist Kühlungsborn als gepflegtes Seebad perdu.

    http://www.am-samstag.de/dbr/news_id14534_gespraech_buergermeister_rainer_karl_alle_zusammen_machen_bild_erfolg_kuehlungsborn_aus.html

  11. Das gibt es schon eine Weile:
    „Momentan ist die Zuweisung der Flüchtlinge durch eine Notbeschlagnahmung von Wohnungen geregelt“
    (http://www.taz.de/!145012/)

    Juristisch können leerstehende Wohnungen bei Wohnungsnot (z. B. nach dem Krieg) beschlagnahmt werden, da Obdachlosigkeit als Störung der öffentlichen Ordnung gewertet wir. Aber der Gesetzgeber hat seinerzeit nie und nimmer an hereinströmende Zigeuner und lampedusaneger gedacht.

  12. Sollte jemals jemand versuchen, mir kulturferne Wüstlinge (egal welcher Hautfarbe) in mein schönes Haus reinzusetzen,
    werde ich mir zwei schwarze Doggen anschaffen.

    Die dürfen sich dann vollkommen frei entfalten…

  13. Asylbewerber-Unterkünfte überfüllt

    Lage: Die Unterkünfte für Asylbewerber sind in fast allen Bundesländern überfüllt. Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz richteten Notquartiere in Wohncontainern oder leer stehenden Gebäuden ein. .

    n einigen Ländern wie Schleswig-Holstein oder Bayern übernachten Flüchtlinge in Zelten, weil alle Plätze belegt sind.
    Asylbewerber: Nach Angaben des Bundesinnenministeriums beantragten von Januar bis August rund 100 000 Menschen Asyl in Deutschland, etwa 60 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Regierung will Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als „sichere Herkunftsstaaten“ einstufen.
    Asylbewerber aus diesen Ländern könnten dann schneller zurückgeschickt werden. Im Bundesrat gibt es dagegen Widerstand.

    Baden-Württemberg: In Baden-Württemberg wurden bis Ende August 13 388 Erstanträge auf Asyl gestellt. Alle regulären Plätze für die Aufnahme von Flüchtlingen sind belegt. Einige mussten in Karlsruhe im Freien übernachten. Etwa in einer Übungshalle der Feuerwehrschule und in einer ehemaligen Kaserne wurden Notquartiere eingerichtet. Im benachbarten Bayern wurden nach Angaben der Staatskanzlei bis Ende August 16 698 Asylbewerber aufgenommen. Unterkünfte werden dringend gesucht. Bis Oktober sollen 2000 neue Plätze geschaffen werden. (dpa)

    http://www.suedkurier.de/nachrichten/politik/themensk/info/Asylbewerber-Unterkuenfte-ueberfuellt;art995116,7259970

  14. Immenstaad am Bodensee

    Container-Wohnanlage für 20 Flüchtlinge
    Gemeinderat beschließt den Bau bei der Linzgauhalle einstimmig

    „Wir müssen wöchentlich mit der Ankunft weiterer Menschen rechnen“, sagte Bürgermeister Jürgen Beisswenger. Im Moment lebten in der Gemeinde 16 Personen, damit sei die Kapazität erschöpft. Auch die Suche nach Mietwohnungen sei erfolglos verlaufen. „Die Alternative wäre, Ferienwohnungen beschlagnahmen oder die Turnhalle als Notunterkunft belegen“, sagte Beisswenger und fügte hinzu: „Das wollen wir vermeiden.“

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Container-Wohnanlage-fuer-20-Fluechtlinge-_arid,10102640_toid,313.html

  15. Ziel der sozialistischen Verräterriege um IM Erika ist die Abschaffung Deutschlands.
    Die Entmündigung und Enteignung der Bürger geht bereits dank EU und Draghi mit flotten Schritten voran. Als Nächstes wird das Land mit Massen von feindlich gesinnten Barbaren geflutet, die uns dann immer näher an die Pelle rücken. Natürlich alles politisch korrekt.
    Bis dem braven Michel dämmert, daß hier irgend etwas oberfaul sein könnte, wird es ihn nicht mehr geben….

  16. Aha, DDR-Methoden! Demnächst Enteignungen!

    Anderseits, wenn es sich um Ferienhäuser handelt, kommt das Thema jetzt endlich im Rotweingürtel an, und die Gutis werden aufwachen!

  17. #1 Selberdenker (20. Okt 2014 14:44)
    Der Bürgermeister wird natürlich zuerst seine eigene Bude zur Verfügung stellen.

    Und seine Frau und besonders seine Tochter (wenn er eine hat) werden sich um die jungen Afrikaner kümmern, die in seinem Ferienhaus untergebracht sind
    :mrgreen:

  18. Dies habe ich in der Verwandtschaft und Bekanntschaft mehrfach angesprochen. Der gleichlautende Tenor war: Bei uns kommt keiner rein.
    Bis hin zu: dann besorg ich mir ne Knarre.

    Fakt ist:
    Sollte mal jemand hier auf die Idee kommen, schlachten wir zur „Feier des Tages“ ein Schwein. Lt. meinem Mann nimmt er das auch gern eigenhändig im Hof aus. Ist doch wohl klar, dass wir das Blut dann trinken 🙂
    Vielleicht sollte man jetzt schon ein Kreuz aus rotem Schweineblut an die Haustür machen! Damit jeder sofort Bescheid weiß, wo KEIN PLATZ ist!

  19. Am besten große Hunde anschaffen, die die Ferienhäuser bewachen, denn wenn sich keiner wehrt und das wirklich wahr wird, können die sich ihren Tourismus in die Haare schmieren.

  20. Das ist wieder so eine Affäre, wo ich sagen würde: Lasst den Mann machen! Eine bessere Werbung für unser Anliegen, ein besseres „Wachrütteln“ des deutschen Schlaf-Michels GIBT ES NICHT! Und dann, wenn der SPD-Oberstudienrat mit Zweithäuschen an der Ostsee zwangsbereichert worden ist, dann sieht er (und sicher viele andere) den Bio-Deutschen-Gutmenschwahnsinn endlich mal real. Und genau DAS wollen wir!

  21. Tourismus und Landwirtschaft, mehr hat Mecklenburg-Vorpommern nicht.

    Und Kühlungsborn hat nur Tourismus, also nur zu Bürgermeister, ruiniere die Stadt.

  22. Die arbeitende Bevölkerung könnte doch noch mehr Einsatz zeigen, die tägliche Arbeitsleistung auf 12 bis 14 Stunden an 7 Tagen die Woche erhöhen und gleich an der Arbeitsstelle schlafen (natürlich fiele dafür ein zu versteuernder geldwerter Vorteil an). Dadurch frei werdende Plätze in Wohnungen könnten dann mit Asylanten gefüllt werden, etwaig vorhandene Familienmitglieder müssen deren Versorgung sicherstellen – alternativ unter einer Brücke schlafen…

  23. Asylanten privat aufnehmen müssen genau die,die von diesen Hundert Tausenden Asylanten,politisch und finanziell profitieren.

  24. Dieser Rainer Karl ist ja eine wahre Fundgrube und ein Ausbund an an markigen Zitaten, Weisheiten und Konsequenzen. Was ja nicht schlecht ist.

    Allerdings nur gegenüber Deutschen:

    http://www.bild.de/news/inland/ostsee/bussgeld-schwimmer-36959776.bild.html

    Es gibt da auch noch leichtsinnige Lampedusa-Neger… Auch Meer, Wasser, unbedingt wollen und Geld bezahlt. Als da in diesem Sommer in der Ostsee diverse ertranken, sagte Karl im verlinkten Bild-Artikel:

    „Wer unbelehrbar ist, muss mit den Konsequenzen rechnen“, sagt Rainer Karl. Seine Ansicht ist inzwischen knallhart: „Wenn ich partout nicht auf die Warnungen hören will, muss ich ins Wasser gehen und ersaufen.“

    Jau. Gleiche Konsequenz für alle.

  25. An sofortige Notmaßnahmen seitens dieses Hampelmannstaates, zum Beispiel Schengen aussetzen oder noch Schärferes, ist natürlich gar nicht denken. Was würde nämlich dann passieren? Genau, die gesamte politmediale „Elite“ würde dummdreist kontern: „ Das können wir gar nicht, das verstieße gegen Europarecht.“

    Daß dieselben Halunken im Rahmen der „Euroretttung“ Gesetze und Regeln am laufenden Band gebrochen haben und weiter brechen, haben sie offenbar schon vergessen. Haben sie natürlich nicht, sie sind nur grenzenlos verlogen und gewissenlos.

  26. Dieser unterbelichtete Bürgermeister hat sich ganz einfach verplappert. Natürlich gehen die Pläne zur Beschlagnahme von Privateigentum längst bei den Mächtigen um, doch zuerst sollen die mehr oder weniger unauffälligen Hintertüren genutzt werden (Asylbewerber statt Abriss zum Beispiel – dann hat man auch die an seiner Seite, die gegen den Abbruch alter Häuser sind:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.streit-im-gaertnerplatzviertel-abreissen-fluechtlinge-dieses-haus-soll-bleiben.f706a6c5-eba3-4333-8889-28bd71a152df.html )

    Es gibt viele Möglichkeiten, wirkliche Enteignungen noch zu verschleiern, aber der hier platzt mit den wahren Absichten heraus – typischer aufgeblasener Provinzbürgermeister, der meint, er wäre die wichtigste Institution im Staate, in Wirklichkeit aber zu dumm zum schxxxxen ist.

  27. Prost, mein lieber Bürgermeister,

    vor einer Zwangsbelagerung Ihrer Lieblingsfluch(!)linge in Ferienhäusern, bzw. in den Privathäusern Ihrer Bürger, sollten Sie sich über die Rechtslage informieren. Man hätte sie Teeren und Federn sollen für das, was Sie da von sich geben.
    Vor der Beschlagnahme von Wohnraum sollte die Regierungsfrauschaft in Berlin erst einmal Oncle Sam in Stuttgart fragen, damit er die Anordnung gemäß der Nachkriegsnotstandsgesetze erteilt. Empfehlenswert wäre auch eine Grundgesetzänderung und die Ausrufung eines nationalen Notstands. Man könnte dann auch sofort die Sozialausgaben streichen -für alle- und Essensmarken ausgeben. Die Folge wäre der von Berlin lang ersehnte Bürgerkrieg. Nach dessen Ende werden wir wieder friedlich leben und frei sein von teuflischen Mächten. Geld? Behaltet Eure $$ und €€. Wir fangen wieder einmal von vorne an. Es kann nur noch besser werden.

  28. ….. und hierzu brauche ich keine Glaskugel:

    Nach wenigen Tagen müssen Ferienwohnungen total entkernt und renoviert werden, Ferienhäuser und -Bungalows sind abbruchreif und Gäse bleiben massenhaft fern!
    Mehrfach mussten wir das bislang beobachten.
    Ich jedenfalls werde die Rostocker Küstenregion bis auf weiteres nicht wieder besuchen.

  29. „Wenn die Leute nicht mehr ihre eigenen Ferienwohnungen nutzen können, sollen sie in ein Hotel gehen!“

    Marie-Antoinette Karl

  30. Den Kerl anrufen und ihm mitteilen, dass man seinen Ferienort, der zum Asylantenhort mutiert, nicht mehr als Urlaubsziel auf dem Schirm hat.

  31. #12 Tritt-Ihn (20. Okt 2014 14:59)

    Gegen das Flüchtlingsheim im Hamburger Millionärsviertel wurden schon die ersten Klagen eingereicht.
    Die Anwohner fürchten Wertverlust ihrer Immobilien und Kriminalität.
    Durchgesickert ist ,daß dort nur ausgesuchte “Flüchtlinge” untergebracht werden sollen.

    Oh, die SpezialdemokratInnen in Hamburg selektieren wieder, womöglich an der Rampe des Altonaer Bahnhofs…

    Aus Birkenau wurde Birkenstock, der Sozialismus ist aber als Teil von Schland geblieben!

  32. Was ist die Konsequenz ? Zukünftig werde ich mir meine Urlaubsregion und den Ort danach aussuchen, dass ich nicht mit illegalen Zuwanderern in meiner Nähe rechnen muss. Ganz einfach. Allen kritischen Geistern empfehle ich es gleich zu tun. Aber holla, wird die Touri-Branche ins grübeln kommen. Am Geldbeutel des Michel schneiden ist das einzige Mittel ihn aufzuwecken.

  33. „Ich fahre an die See“. Eine alte deutsche Gewohnheit, modern gewandelt, fröhlich, entspannt, leicht, sommerlich, saisongebunden, mit kultivierter Seebäder-Architektur, Sitte, und Gewohnheiten, eben auch Romantik, Sehnsucht und Glück, wenn man auf ihren Spuren Ferien macht („alt“ ist mit schlappen 150 Jahren Seetouristik, Strand und Moderne in Deutschland, das auf mindestens 5000 Jahren bewußter Geschichte hockt, um Äonen älter, als in den meisten 3.-Welt-Ländern die kollektive Erinnerung reicht), wird jetzt auch noch durch Ansiedlung von Leuten ruiniert, denen das am Popo vorbeigeht.

    Für die hat ein Strand nur eine Funktion:

    http://www.liveleak.com/view?i=359_1336476686

  34. Erbämlich, Sprechblasen zu verwenden. Was kommt demnächst um dem Pöbel Knochen hinzuwerfen?

  35. Das ist sicher nur ein Testballon, eine Signalrakete.

    Der CDU Abgeordnete aus Frankfurt Oder, Patzelt, ging da schon weiter. Er will in Privathäuser einquartieren, wobei die „Gastgeber“ auch für die Unkosten, wie Verpflegung usf. aufkommen sollen.

    Das ist wahrscheinlicher, als sie sich selbst – ohne Rundumversorgung – zu überlassen. Man hat die Gäste halt gerne rundumversorgt: kochen, putzen etc. Man sieht das daran, dass schon Polizeibeamte in Polizeikasernen, in denen sie untergebracht sind, zu ihrer Bedienung abkommandiert werden.
    http://www.pi-news.net/2014/08/cdu-abgeordneter-patzelt-fordert-aufnahme-von-fluechtlingen-in-privatwohnungen/
    Die Herrschaften pflegen auch gerne offene Feuerstellen im Haus zur Zubereitung ihrer archaischen Speisen, was regelmäßig zu Todesfällen (Kohlenmonoxid) und/oder enormen Sachschäden führt. Bei Ferienhäusern müsste der Staat dafür aufkommen.

    Mein Tipp: Patzelt liegt um Längen vor dem Herrn Karl.

  36. #43 Eurabier (20. Okt 2014 15:37)
    Strafrechtlich relevante Texte muß der Mod. löschen.

    (Ich war als Kind mal in Kühlungsborn. Leider kann ich mich nicht erinnern, ob es dort hübsche Laternen gibt.)

    #40 sportjunkie (20. Okt 2014 15:32)

    Den Kerl anrufen

    Man sollte ihm einen Besuch abstatten. 🙂

  37. „Doch „wenn man sich auf der Welt umschaut, dann sieht man, dass die Flüchtlingswelle erst begonnen hat“, sagte Karl.“

    Nach den vor einigen Jahren geäußerten Plänen der EU sollen noch mindestens 50 Millionen afrikanische „Fachkräfte“ als Lohndrücker nach Europa kommen.
    Da hat Karl tatsächlich Recht.

  38. …… und wer zahlt die Schäden an und in den Gebäuden, wenn den Negern die Behausung nicht mehr genügt, weil sie selbstverständlich mind. 5* incl. Bedienung beanspruchen / fordern müssen?

  39. ++EIL++ Auch Amokalarm an Realschule in #Wilhelmsdorf (Kreis #Ravensburg) #Amokalarm. Die Schule wird evakuiert.

  40. @ #51 Freya- (20. Okt 2014 15:47)

    Fehlalarm
    Großeinsatz in Wilhelmsdorf
    Technischer Defekt löst Amokalarm aus

    Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist ein technischer Defekt die Ursache für den Amokalarm im Schulzentrum in Wilhelmsdorf bei Ravensburg. Am frühen Freitagvormittag waren rund 200 Beamte an der Schule im Einsatz.

    http://www.swr.de/swr4/bw/region-aktuell/bodensee/grosseinsatz-in-wilhelmsdorf-technischer-defekt-loest-amokalarm-aus/-/id=258288/nid=258288/did=14358970/clsi04/index.html

  41. Mache Dir bewußt! Du stehst mitten in diesem tobenden Weltanschauungs-Krieg!

    Die Internationalisten verfolgen das zentralistische diktatorische Konzept der Herrschaft der Weltbankiers. Eine kleine internationalistische Elite entwickelt in ihren Denkfabriken für die Weltbankiers praktische Umsetzungs-Strategien, um die Ziele der NWO zu erreichen. Inklusive Kriege und Putsche.
    TTIP, TISA, Invasionen organisieren … sind Schritte auf dem Weg dahin.

    Als Alternativmodell steht dagegen die de-zentrale Organisation souveräner freier Nationen und Völker.

    Nur diese sichert Selbstbestimmung. Nur in diesem Konzept können wir als Menschen, wir als Völker entscheiden, wie wir leben wollen. Nach unseren Werten, Kulturen und Traditionen. Nach unseren Vorstellungen, wie Wirtschaft und Soziales organisiert werden.

    Du magst es wahrhaben wollen – oder nicht:

    • Du magst Dich zurücklehnen in Deinem noch friedlichen Dorf – und ablehnen, die „Welt da draußen“ wahrzunehmen und aufzustehen.
    • Aber – Du stehst mitten in diesem tobenden Weltanschauungs-Krieg!
    • Denn ob Du Deinen Arbeitsplatz verlierst, Deine Sparguthaben geplündert und die Steuern erhöht werden, Deine Partnerin vergewaltigt wird, Deine Kinder drangsaliert werden, Dein Bruder zum Kriegseinsatz einberufen, in Deine Wohnung eingebrochen wird …
    • Viele glaubten bisher, diese Ereignisse würden immer nur andere betreffen. Diese Taten sind das Produkt der demokratischen Politik, die genau die Rahmenbedingungen dafür schafft. Das alles und viel mehr – ist das mit krimineller Energie erzwungene Ergebnis, das das herrschende internationalistische System mit Hilfe ihrer Hiwis produziert.

    Wann willst auch Du die Systemfrage zu stellen?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und West-Medien wissen wolltest bisher aber nicht zu fragen wagtest …

    “Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie”
    http://www.gehirnwaesche.info

  42. Weiß jemand, wo das Haus von dem Kerl wohnt?
    Man könnte doch die Adresse in Lampedusa verteilen.
    Flyer!
    Dann wissen Asylsuchende, wo sie um Einlass bitten können.

  43. Ich mach noch ca. 1 Woche Urlaub im November an der Ostsee.
    Aber ganz sicher nicht in Kühlungsborn!
    Obwohl ich dort schon 3 x war.

  44. Fakten schaffen!

    1) Eine bessere Wahlwerbung für die AfD gibt es nicht!

    2) Wer CDUCSUSPDLINKEFDPGRÜNE wählt, bekommt die Quittung!

    3)Wer Menschen wie die Misere wählt, wählt Minister, welche Gesetze brechen und die Verfassung missachten!

    4) Wer Caritas, Pro Asyl, EKD et al noch unterstützt, weil er an deren soziales Anliegen glaubt, hat deren Geschäftsmodell nicht verstanden

    5) Wer glaubt, dass die EU eine rechtsstaatliche Organisation sei, hat noch nicht verstanden, dass die italienische Regierung Dublin II missachtet.

    Eines ist klar, die Politik mit ihren Propaganda-Hassmedien AK1 & AK2 wollen die Deutschen exterminieren und noch lassen diese sich das gefallen.

    Wie lange noch?

  45. Das neue Motto von Kühlungsborn scheint zu sein, wohnen wo sich Millionen Deutsche nicht einmal einen Kurzurlaub leisten können.

    Übrigens, was dieser Bürgermeister anscheinend nicht bedacht hat ist folgendes.
    Der Bürgermeister killt mit dieser Ansage den Immobilienmarkt in Kühlungsborn!

    Und der Immo-Markt ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Kühlungsborn. Niemand kauft dort mehr eine Urlaubswohnung. Die Immobilienentwickler können jetzt alle ihre Neubau-Projekte einstampfen.

    Und hier seht ihr die möglichen Residenzen der zukünftigen Neu-Mecklenburger.

    http://www.immobilienscout24.de/wohnen/mecklenburg-vorpommern,bad-doberan-kreis,kuehlungsborn/eigentumswohnungen.html

    http://www.engelvoelkers.com/de/kuehlungsborn/

    wenn sich diese Photos erstmal in Afrika und Asien verbreiten, gibt es einen nie dagewesenen Einwanderungstsunami in Richtung Deutschland.

  46. noch so ein realitätsfremder Gutmensch = UDE

    http://www.ovb-online.de/politik/worte-koennen-bitter-notwendig-sein-4141450.html

    Und nun das bedrückende Problem, dass die überwältigende Mehrheit muslimischer Menschen in Deutschland, die seit Jahren und Jahrzehnten hier friedlich lebt, zu uns gehört und den Laden am Laufen hält, in Misskredit gezogen wird durch Hassprediger, die es wirklich gibt, und durch Dschihadisten, die tatsächlich bereit sind, zu töten und getötet zu werden. Ich bleibe dabei: In dieser Situation, die sich durch die Entwicklung in Syrien oder durch Terroranschläge in Europa für uns blitzschnell verschärfen kann, können wir jedem Imam und jedem Gremium dankbar sein, wenn zu Frieden und Toleranz aufgefordert und vor allem klargemacht wird, dass Hass und Mord mit dem Islam so unvereinbar sind wie mit der Religion der Nächstenliebe, die dies auch nicht in jeder Phase ihrer Geschichte hinreichend klar zum Ausdruck gebracht hat.

  47. alle sparkassen werden von örtlichen politikern geführt/kontrolliert.

    alle sparkassen sind im immobiliengeschäft(fehlgeschlagene finanzierungen, zwangsverwaltungen etc.) tätig.

    tausende immobilien die leer stehen.

    da wäre doch was zu machen mit zwangseinquartierung von asülbetrügern.

    liebe politiker, ihr wollt asülbetrüger?
    ihr bekommt sie.
    steht dann aber bitte auch dafür gerade, wenn in den sparkassenbilanzen gewisse immobilien nur noch den halben wert haben, weil bereichert durch lampedusan***r.

  48. @ #54 Wolfgang R. Grunwald (20. Okt 2014 15:50)

    Wer sagt, dass die Neue Weltordnung eine westliche sein wird? Komm mal in 2014 an.

    Die neue Weltordnung in sieben Schritten: Al-Qaidas Agenda 2020

    2013-2016

    In der fünften Phase, zwischen 2013 und 2016, soll es gelingen, einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Die Qaida-Ideologen sagten voraus, das der Einfluss des Westens dann in der islamischen Welt massiv zurückgegangen sein werde. Auch Israel werde derart geschwächt sein, dass Gegenwehr nicht mehr gefürchtet werden müsse. Hussein wusste von seinen Quellen, dass der islamische Staat eine neue Weltordnung hervorbringen wolle.

    http://michael-mannheimer.info/2014/09/03/33560/

  49. Für die Asylanten aus der ganzen Welt, vor allem jene, die nur des Geldes wegen herkommen, da tun die „feinen“ Politiker alles.
    Diesen Bürgermeister sollte die Gemeinde zum Mond schießen. Denn eine Zwangseinquartierung wäre ein klarer Verfassungsbruch der nicht zu rechtfertigen ist. Es gibt keinen Grund, das Recht auf Eigentum zu beschneiden, vor allem wenn die Politiker schuldig sind an der ungebremsten Asylflut.

    Selbst die Obdachlosen werden schon abgewiesen, weil die Flüchtlinge ja wichtiger sind:
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/hilfsangebote-fuer-beduerftige-obdachlose-und-fluechtlinge-buhlen-um-notunterkuenfte,10809148,28776490.html

  50. Respekt:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article133467425/Warum-ein-Sikh-seine-Religion-fuer-den-Bund-aufgibt.html

    Warum ein Sikh seine Religion für den Bund aufgibt

    Sahab Singh, Sohn indischer Sikhs, verzichtet auf einen Teil seiner Kultur, um Offizier zu werden.

    ….

    Sein Migrationshintergrund hingegen spielt dabei weder für ihn noch für seine Kameraden eine Rolle. „Man wird als Soldat wahrgenommen. Der persönliche Hintergrund ist nebensächlich“, sagt er.

    Nach Einschätzung von Oberstleutnant Ulrich kann nichts integrierender wirken als Normalität.

  51. #45 FrankfurterSchueler (20. Okt 2014 15:40)
    Das ist sicher nur ein Testballon, eine Signalrakete.

    Man will austesten, wie weit man gehen kann,um dann mit Salamitaktik Stück für Stück in kleinen Schritten Tatsachen zu schaffen.

  52. Also, ich glaub, meine Hütte würd ich abfackeln, bevor ich nen Neger reinlasse, hinterher kann ich sie total sanieren.
    Macht also keinen Unterschied.

    OT

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ost/Paar-ueberfaellt-Obdachlosen-in-Hannover-Oststadt-und-beraubt-ihn

    Der Räuber ist etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hat kurze rote Haare, tätowierte Arme und ist vermutlich osteuropäischer Herkunft.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/mann-wegen-messerstecherei-vor-gericht-38185624.bild.html

    Mit eiskaltem Lächeln betritt Pajazit H. (40) in Handschellen Saal 3 des Landgerichts. Der Kosovare ist angeklagt, am 5. April in Offenbach einen Mann erstochen zu haben.<<

    Have a nice day.

  53. Das ist aber schade um das schöne Kühlungsborn.
    [Vor 60 Jahren war ich das erste Mal dort zur Erholung im Hause Malepartus.]

    Da werden die Touristen keinen Bock mehr auf dieses renommierte Bad haben.

    Aber jeder Ort hat den Bürgermeister, den er verdient.

  54. Sie „retten die Welt“ auf unsere Kosten.
    Das ist Enteignung auf kaltem Wege, nichts anderes.
    Wie stoppt man den Wahnsinn? Aussetzung der Steuerzahlungen?

  55. #66 Freya- (20. Okt 2014 14:45)
    OT
    Nur ein Linksstaat macht aus Opfern Täter.
    DIESES GERICHTSURTEIL IST KAUM ZU VERSTEHEN
    Er wollte seine Freundin
    schützen – und wird bestraft
    Mönchengladbach – Ein Rentner will sich und seine Freundin gegen Angreifer wehren. Und wird dafür selbst bestraft. Diese Gerichtsentscheidung aus Mönchengladbach ist wirklich kaum zu verstehen.
    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/rentner/wollte-seine-freundin-schuetzen-jetzt-muss-er-strafe-zahlen-38197176.bild.html

    —-

    Ein Stück weit kann ich das schon verstehen.

    Das Argument das er seine Freundin schützen wollte, zieht nicht.
    Zieht deshalb nicht da er hinter den vermeintlichen Tätern hergelaufen ist.
    Es war in dem Moment keine Notwehr.

    Wenn ich mir anschaue wie manche Rentner ausflippen weil die vermeintlich im Recht sind, da bin ich sehr vorsichtig bei der Beurteilung der Situation aus den wenigen Tatsachen
    Mein Sohn ist auch gerade wieder Rentneropfer geworden. Er wurde übelst beschimpf wegen Dingen die er nicht gemacht hat, bzw. die er machen dürfte der Rentner aber nicht wollte.
    Thema Straßenverkehr / Nebenstrasse/Longboard

  56. Man muss vielleicht die Aussage ganz genau lesen: Er will prüfen lassen, ob eine Enteignung möglich ist.

    Das kann er allemal machen, aber es ist klar, das Grundgesetz garantiert das Eigentum, und das dürfte nur durch sogenannte Notstandsgesetze ausgehebelt werden, also wenn dort oben bspw. ein Tsunami die meisten Häuser zerstört hätte und viele obdachlos sind.
    Aber nicht, dass der Staat gepennt bzw. sich die Kosten gespart hat, und nun ein paar Asylanten ohne Bleibe sind. Das reicht nicht als Notstand aus, denn es könnten die Asylanten zunächst noch in öffentlichen Gebäuden wie Rathäusern, Kirchen, Turnhallen, Schulen etc. untergebracht werden.

  57. #54 Wolfgang R. Grunwald

    Klingt nach Verschörungstheorie, ist es aber (leider) nicht. Der Autor Jürgen Roth kommt mit seinem neuesten Buch „Der Stille Putsch“ (der politischen und wirtschaftlichen Eliten) zu einem ähnlichen Ergebnis.

  58. Und in diesem Zusammenhang bitte nicht vergessen:Der Bundesinnenminister will 145.000 endgültig abgelehnte „Asylbewerber“ im Land behalten.

    Wieviel Macht oder Geld oder beides stecken hinter diesen deutschlandvernichtenden Aktionen?

    Europa wird abgeschafft, D mit dem tagtäglich neu geimpften Schuldkulterbkomplex allen anderen Ländern voran, nur fragt sich warum die anderen Länder der EU mitspielen?

    Zum einen, weil sie mühelos das migrierende Pack nach D weitersenden können, zum anderen, weil der fabelhafte US/EURO ihre Länder bereits finanziell ruiniert hat.

    Vor 70 Jahren endete der WK2 und höchstens 2% derer, die damals lebten, geschweige denn Einfluss nahmen, vegetieren in Heimen herum.

    Es ist nicht mehr hinnehmbar, dass ich als Bürgerin dieses Landes das Wirken und Werken eines Rainer Karl in MV akzeptieren soll.

    Wir haben verdammt viele „Rainer Karl“ bereits im Land, sie wuchsen und wachsen immer noch aus dem Sozialismus, sie sind Honeckers und Stalins Erben.

    Hätten wir jemanden wie Putin an der Staatsspitze, hätten wir auch mittlerweile eine eigene Verfassung, wären dann frei von der USA Diktatur, die nun besteht.

  59. #77 Rohkost (20. Okt 2014 16:10)
    Man muss vielleicht die Aussage ganz genau lesen: Er will prüfen lassen, ob eine Enteignung möglich ist.

    Das kann er allemal machen, aber es ist klar, das Grundgesetz garantiert das Eigentum, und das dürfte nur durch sogenannte Notstandsgesetze ausgehebelt werden,

    Die Schaffung einer gesetzlichen Grundlage für die Beschlagnahme von privatem Wohnraum zwecks Zwangseinweisung von Asylanten ist reine Formsache.
    Die 2/3 Mehrheit zur Grundgesetzänderung würde doch jetzt bereits stehen.

  60. Marie-Antoinette Karl
    Aus Birkenau wurde Birkenstock
    Citroen mit Armlehne!

    @ Eurabier, Sie übertreffen sich heute mal wieder selbst. 🙂

    Gute Zeiten für das Kabarett, sollte man eigentlich meinen. Aber was sich bei uns heute Kabarett schimpft, ist ja zum allergrößten Teil genauso linksgrün-gutmenschlich verlottert, verbogen und verlogen wie die Herrschenden, denen es eigentlich auf die Füße treten sollte. Außerdem feige. Und wenn man dann auch noch nur an das ganze dämliche Showbiz und „Promi“tum denkt … Ich sage nur Arsch-huch-Niedeggen. – Aber wozu gibt es schließlich PI?

  61. #80 Midsummer
    #54 Wolfgang R. Grunwald

    das wurde schon 1979(!!) glasklar analysiert und es wurde gewarnt, von

    Pfarrer Hans Milch

    über die Zukunft Deutschlands und Europas

    http://www.youtube.com/watch?v=74tXNgpc4ec

    Hier die ganze Predigt:
    Pfarrer Hans Milch – Der drohende Untergang Europas
    http://www.youtube.com/watch?v=ZZ6eKeVfm3g

    Ps.: An die „KampfAtheisten“ 😉 hier, bitte mal ausblenden, dass er Pfarrer ist, sondern nur auf den weltlichen Teil der Predigt achten.

  62. @ #83 Das_Sanfte_Lamm (20. Okt 2014 16:26)

    Das Gesetz gibt es bereits, es nennt sich Polizeirecht!
    Demnach könnten private Immobilen von Amts wegen mit Flüchtlingen belegt werden.

  63. #61 Manimal (20. Okt 2014 15:57)

    Ich hatte im August und Sept. viel Zeit damit verbracht, wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/ zu bestaunen, und zwar gleich in der durch http://www.archive.org frisch geholten Version,-weil sich offensichtlich vorher niemand darum gekümmert hatte. 😉

  64. Dänemark ist schon einen Schritt weiter, unbedingt lesen:

    http://www.badische-zeitung.de/ausland-1/daenemark-verschaerft-zuwanderungsregeln–37524144.html

    Dänemark verschärft Zuwanderungsregeln

    An den dänischen Grenzen schließen sich die Schranken für nicht aus dem Westen stammende Ausländer.

    Für eine Aufenthaltsgenehmigung muss der Zuwanderer gute Dänisch-Kenntnisse nachweisen können. Dass diese Regeln darauf abzielen, die Zuwanderung aus Ländern mit sogenanntem geringem Integrationspotenzial zu bremsen, verhehlen die Politiker nicht. „Eine verschleierte Frau ohne Ausbildung aus Pakistan oder Somalia hat jetzt keine Möglichkeit mehr, nach Dänemark zu kommen, auch wenn sie die bisher geltenden Regeln erfüllt hätte“, freute sich die DF-Vorsitzende Pia Kjærsgaard. „Wir kommen dem Ziel eines Stopps für nicht-westliche Einwanderung näher. Ein 30-jähriger Somalier, der nichts kann, das taugt einfach nicht.“ Ähnlich sieht das der liberale Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen: „Manche sollen ganz einfach nicht rein in unser Land, das ist keine Frage des Alters, sondern der Vernunft.“

  65. @ #80 Midsummer (20. Okt 2014 16:14)

    Klar ist das von Wolfgang R. Grunwald eine Verschwörungstheorie. Die Gründe für die vor allem islamische Asylantenflutung, findet man im Nahen Osten .

    Die Gründung des islamischen Kalifats ist vollzogen.

    Al-Qaidas Strategie geht schon auf!

    Osama Bin Laden: Sieben Phasen bis zum Kalifat

    * Die erste Phase, „das Aufwachen“ genannt, ist demnach bereits abgeschlossen; sie soll von 2000 bis 2003 gedauert haben, genauer gesagt von den Vorbereitungen der Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington bis zum Fall Bagdads 2003.

    * Die zweite Phase, „das Augenöffnen“, läuft nach Husseins Einordnung im Moment ab; sie soll bis 2006 beendet sein. In dieser Zeit, so hoffen es laut Hussein die Terror-Strategen, werde die „islamische Gemeinschaft“ sich der westlichen Verschwörung bewusst.

    * Die dritte Phase wird mit „Das Aufstehen und Auf-zwei-Beine-Stellen“ umschrieben. Sie soll den Zeitraum von 2007 bis 2010 umfassen. „Es wird eine Konzentration auf Syrien geben“, prophezeit Hussein auf der Grundlage seiner Rückmeldungen.

    * In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida Hussein zufolge darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen.

    * So soll es in der fünften Phase, zwischen 2013 und 2016, gelingen, einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat.

    * Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die „totale Konfrontation“ vor, schließt Hussein aus dem, was ihm zugetragen wurde.

    * Schließlich soll die siebte Phase folgen, die mit „endgültiger Sieg“ beschrieben wird. Im Jahr 2020 soll auch diese Phase abgeschlossen sein, wobei der Krieg nicht länger als zwei Jahre dauern soll.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

  66. @#83 Das_Sanfte_Lamm (20. Okt 2014 16:26)

    Die 2/3 Mehrheit werden sie im Bundestag nie bekommen, denn es sind ja auch die gutverdienenden PolitikerInnen, die dort ihre Ferienhäuser haben. Eine solche Änderung würde außerdem deutschlandweit gelten, damit würde schon jeder Zweitwohnsitz, der ja nicht ständig bewohnt ist, enteignet werden können.

    Auch würde so ein Gesetz sofort vor das Bundesverfassungsgericht gezogen werden, wo es lange dauert, bis überhaupt eine Entscheidung käme.

    Nein, dieses „die Leute sollen privat Asylanten aufnehmen“, ist nur der letzte verzweifelte Versuch der Politganoven, bevor der Damm bricht und sie die überfälligen Verschärfungen, Abschiebungen und Grenzsicherungen durchführen müssen. Es war 1992 mit Rostock und Hoyerswerder genauso, die Politik von oben bis unten hat die Probleme ignoriert, bis die Zustände so schlimm wurden, dass es zu Ausschreitungen kam, auf Grund derer dann das Asylgesetz geschaffen wurde. Die CDU- und SPD-Politiker trauen sich ohne solche Ausnahmezustände schlicht nicht zu handeln, denn die Rot-Grünen würden sofort die üblichen Proteste fahren.

  67. #84 Biloxi (20. Okt 2014 16:31)

    Ohne Ironie und Sarkasmus ist es heutzutage fast unmöglich, noch in Deutschland zu leben!

    Unter Franz-Josef Strauß hatten wir mehr Meinungsfreiheit als heute!

  68. Ich würde mich über solche Maßnahmen freuen.
    Möglicherweise (sicher ist beim deutschen Michel soetwas nicht, immerhin ist sein Gehirn gründlichst gewaschen worden und das über Jahre) findet dann bei der nächsten Wahl ein politisches Erdbeben statt.

    Die Menschen müssen die Auswirkungen ihrer Wahl direkt spüren.

  69. Langsam ist die Schmerzgrenze erreicht mit den Asylanten, es reicht !

    Man wird schon im eigenen Land enteignet für Menschen die hier nichts verloren haben. Mal gespannt ob der nächste Bundeskanzler ein Islamist ist. Wird nicht mehr lange dauern…

  70. OT: Neuzugewanderte Fachkraft bei täglichem Urlaubsfeeling und Entspannung tragisch verunglückt.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/19-Jaehriger-ertrinkt-im-Wake-Lake-;art67,270029

    Zur Info: der „Wörther See“ ist ein winziger Kiesssee in Niederbayern; also von Strömungen und Strudeln kann da keine Rede sein. Wie sagte aber schon Gerhard Polt: „Wenn ein Nichtschwimmer ertrinkt, ist das nicht tragisch. Tragisch wäre es, wenn ein Schwimmer ersauft!“

  71. Sehr gut ! Irgenwann müssen die Bundesbürger die Früchte ihrer langjährigen Wahlentscheidungen ernten.

  72. Da gabs doch kürzlich eine Sendung über Ferienwohnungen, die in einem reinen Neubaugebiet gebaut wurden.
    Plötzlich dürfen diese nichtmehr vermietet werden, obwohl die Vermitpraxis über Jahre allgemein bekannt war und geduldet wurde.

    Das war wohl nur die „Erste Scheibe Salami“.

    Die Vermieter dürften nämlich hoch erfreut darüber sein, wenn nun die Stadt diese Wohnungen und Häuser mietet.
    Geht doch sonst dem einen, oder anderen das Geld aus.

  73. Selbstverständlich wird es genau so kommen. Und das nicht nur in Kühlungsborn.

    Um dies zu verhindern bzw. rückgängig zu machen, muss man sich der verantwortlichen Politik und der Nutznießer in Mirgrationsindustrie und Wirtschaft entledigen.
    Notfalls mit Gewalt.

    Aber der gemeine Deutsche steht beifallklatschend nebendran und wählt weiter diejenigen, welche diesen Irrsinn ungebremst fortsetzen.

    GG Art.20 (4)

    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  74. Zu Wolfgang R. Grunwald

    Nur mal so zur Info!

    Die „Junge Freiheit“wollte Grunwalds Wirtschaftsartikel Ende der 1990er Jahre nicht mehr drucken. Seit Mitte 2004 hat Wolfgang Grunwald unter dem Pseudonym „Wolfgang Reinhard“ über 1.200 Beiträge im Thiazi-Forum verfasst.

  75. Ich hasse es wenn so linke Verschwörungstheoretiker wie dieser Grunewald auf PI kommen. Solche Leute leben im gestern und blicken nicht womit wir es heute zu tun haben: DEM FRONTALANGRIFF DES ISLAM AUF DEN WESTEN.

  76. Spätestens jetzt ist die Zeit gekommen, etwas gegen diesen Wahnsinn zu unternehmen. Die Italiener haben es und vorgemacht.
    Außerdem sollten unsere Politiker die Einwanderung stoppen. Im Interesse der Flüchtlinge, denn die Stimmung könnte auch mal umkippen.

  77. Ich kenne die Orte da oben ganz gut, Darß, Zinnowitz, K-born, Ahlbeck usw.
    Die einzigen, wenigen Orte, wo man noch keine Kopftücher sieht oder irgendwelche Zauselbärte.

    Wenn das passiert, bleiben die Touristen aus, Millionenverluste für das arme MV drohen..

  78. In diesem Land stimmt vor allem etwas mit dem Asylgesetz nicht mehr! In dem Augenblick, wo Bevölkerungen mit unintelligenten Horden überschwemmt werden, hat dieses „Recht“ vollkommen außer Kraft gesetzt zu werden!

    Hey Politiker! Veraltete und überholte Gesetze kann man zeitgemäß ändern!!!

    Aber es kommt sicher noch vielllllllllll schlimmer und DER DEUTSCHE-MICHEL schläft weiter, wie lange noch?

  79. BITTE BITTE, tut es!
    Quartiert den Deutschen massenweise „Flüchtlinge“ in die Wohnung ein, zwangsweise! Am besten jedem 10 Stück.
    Und jedem GRÜNEN Mitglied direkt 50.

    Das Fass muss überlaufen, besser heute als morgen.

  80. Ich wußte es doch. Irgendwo hatte ich mal gelesen, die Deutschen haben gar kein Eigentum. Also kann man ihre Häuser fremdbesetzen.
    Der Grund: SHAEF-Gesetz Nr.52 „Vermögen innerhalb des besetzten Gebietes, das unmittelbar oder mittelbar, ganz oder teilweise im Eigentum oder unter Kontrolle der folgenden Personen steht, wird hiermit Besitz oder Eigentumsrecht der Beschlagnahme (…) durch die Militärregierung unterworfen.“

  81. #105 Freya-

    Vorhin mußte ich mit Ihnen schimpfen, aber hier haben Sie recht.
    („Streng, aber gerecht“ ist mein Grundsatz. 🙂 )

    Dieser Grunwald hat kürzlich hier allen Ernstes behauptet, Adorno habe die Musik der Beatles komponiert. Und er soll sich jetzt nicht damit herausreden, er habe das nur im übertragenen Sinne gemeint.

    Was aber noch ärgerlicher ist, ist, daß er hier seit mindestens einem Jahr sein Buch promotet, andauernd!

  82. Dieses Szenario habe ich mir auch überlegt als mir eine Ferienwohnung angeboten wurde. Da dachte ich, daß, wenn das als Folge einer Katastrophe oder eines Angriffs geschieht, dies akzeptabel ist.
    Aber nicht als Folge einer dümmlichen Politik. Da verlange ich einen vollständigen Schadensersatz.
    Nun, da wird in Zukunft keiner mehr investieren, auch wenn es Kühlungsborn sich nennt.

  83. Wieso hat ein Bürgermeister soviel Macht so etwas alleine zu entscheiden. Der ganze Stadtrat ist mitverantwortlich

  84. Die Merkel ist zu entfernen und zu ersetzen durch jemanden, der um sein Leben nicht fürchtet.

    Es gibt der mutigen Menschen genug, jedoch sie kommen nie an gegen dieses miese Mittelmaß, welches uns regiert.

    Merkel, Schröder, Gabriel, vdL, Gröhe!! Ein Kabinett zum wegrennen, zusammengewürfelt ohne Sinn und Verstand, denn es musste nach 4 Monaten ja mal irgendwas entstehen.

    Und der Bürger wundert sich über die absolut schlechte Politik gegen Russland und die Puppe Steinmeier, welcher ja eigentlich kein Neuling ist, aber wohl erkorener Hampelmann.

    Es wird schlimmer, ich habe den Eindruck, so beschissen wie heute gaben sich ÖR und Onlinemedien noch nie der Lüge und Vertuschung hin.

    Bedaure: wenn ich nur Petra Gerster sehe zu Beginn von Heute weiß ich, dass Manipulation angesagt ist. Die Gerster macht das gern, sie ist williges Material an der Spitze.

  85. ihr seid alle miteinander Träumer! Die meisten Deutschen, vor allem die Jungen,sind mittlerweile zu 90% soweit links und grün gedreht, dass sie selbst eine Zwangsenteignung akzeptieren würden, um „etwass Gutes“ zu tun, 🙂 glaubt mir das! ich bin Nachhilfelehrer und weiss,wovon ich rede! „Schule ohne Rassismus“, soweit das Auge reicht. Deutschland ist längst tot!!!

  86. #90 Freya-

    Das islamische Weltkalifat und die Weltdiktatur des Monopolkapitals könnten durchaus parallel laufen bzw. sich gegenseitig Antrieb geben.

    Die Islamisierung und die ungebremste Asylzuwanderung werden sicher nicht ohne Grund von den Eliten massiv gefördert.
    Sie dienen offensichtlich der Destabilisierung der Demokratien Europas, um das dadurch künstlich erzeugte Chaos als Rechtfertigung zu missbrauchen, die Demokratie in Europa zu schwächen bzw. abzuschaffen.

  87. Also….ich habe jetzt in Kühlungsborn angerufen und mich direkt bei der Zimmervermittlung erkundigt. Da ich ja meinen Sommerurlaub plane und besorgt über diese Nachricht bin 🙂

    Das Entsetzen, ich lass natürlich den Artikel aus der Ostsee Zeitung vor, war riesig.

    Tel: 08001230030

    Absolut zur Nachahmung empfohlen.

  88. Diesem selbstherrlichen Schloch wünsche ich, dass er die Wirkung seines Handelns direkt selbst spührt, am besten durch intensive Bereicherung durch die, die er in dem Eigentum der Bürger ansiedeln will.

    Ich hoffe auch, dass die betroffenen Bürger, vor allem seine Wähler, ihm unmissverständlich zeigen, was sie von so einer unverantwortlichen, zynischen und geradezu hämisch-feindseligen Politik halten.

    Und nochmal: wer hat eigentlich unsere Asylgesetzgebung abgeschafft??? Warum wird die nicht angewendet??

  89. meine letzte Schülerin,18,Abi, sagte letztens: „die ganzen Nazis sind nach Südamerika geflüchtet und haben sich vor der gerechten Strafe gedrückt“. Ich hab ihr geantwortet: „Meine Liebe,das hättest du auch gemacht, weil Argentinien oder Uruguay immer noch besser war als russische Gefangenschaft und Vergewaltigung durch nach Wodka-riechenden Sowjetsoldaten“. Die hat mich so doof angeschaut,als ob sie das gar nicht kapiert hätte. Linke,halbkommunistische Indoktrination auf unseren Gymnasien, wie es schlimmer kaum noch geht!

  90. Ich finde dass ist eine gute Idee vom Bürgermeister. Ja ich finde sein Vorschlag wirklich KLASSE !!!
    Es muss den Bürgern so richtig am eigenen Geldbeute weh tun, es muss sie richtig schmerzen bevor sie irgendwann mal die Altparteien abwählen ….

  91. Durch eine fehlende gesetzliche Regelung in MeckPomm ist es ab diesem Jahr untersagt, in Wohngebieten gelegene Ferienwohnungen zu vermieten. Allein in Kühlungsborn sind 700 Ferienwohnungen betroffen. Bislang war es ein netter Nebenverdienst und diente auch oft der Kredittilgung, das leerstehende Kinderzimmer in der oberen Etage im Sommer als Ferienwohnung zu vermieten. Und nun Aus-Die-Maus. Aber der Bürgermeister hat ja nun für Ersatz-Einnahmen gesorgt.

    Mit diesen Winkelzügen wird den Fewo-Ghettos in Strandnähe geholfen. Das Morada-Hotel und die umliegenden Urlauber-Schließfächer werden wohl als letzte betroffen sein.

  92. Ferienhäuser sind nicht als Dauerwohnsitz für die Inhaber nutzbar, aber für Scheinasylanten werden mal eben von Null auf Zwölf Gesetze auf den Kopf gestellt?
    Ich bekomme Angst – vor solchen „Bürgermeistern“ eher noch als vor Lau und Vogel.

    Wieviele mit dieser Gesinnung haben wir wohl?

  93. #119 Freya- (20. Okt 2014 17:05)

    „In diesem Land stimmt vor allem etwas mit dem Asylgesetz nicht mehr!“

    Die Asylgesetze sind o. k., werden aber von Politik und Justiz notorisch ausgehöhlt bzw. gebrochen.

  94. „Ich kann den Besitzern die Angst nicht nehmen.“ – Und ich kann Ihnen Herr Bürgermeister Rainer Karl die Angst nicht nehmen, sich eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages zusammen mit Ihresgleichen auf der Anklagebank eines deutschen Gerichtes wiederzufinden, um für den Kampfes gegen das eigene Volk angeklagt zu sein.

    Den „Vorschlag“ des CDU-MdB Martin Patzelt an seine Landsleute, Landnehmer bei sich aufzunehmen, war einer der ersten Vorstöße. Es folgten Vertreibungen angestammter Mieter (frühere Landwehrkaserne Osnabrück) sowie finanziell spendabel gefördertes Umfunktionieren bisheriger o. ehemaliger Hotels u. Pensionen (Bonotel Köln, Spreehotel Bautzen). Flankiert wird das ganze von mehr als fraglichen Gutmenschen-Geschichten (PI berichtete über eine gewisse „Diana Riedel“, welche im Kinderzimmer ihres Achtjährigen Sohnes zwei wildfremde Ausländer beherbergte). Es werden Vermieter folgen, welche bei der Wohnungsvergabe Landnehmern den Vorzug gegenüber eigenen Landsleuten geben. Rainer Karls Drohung hat folglich Aussicht auf baldige Umsetzung, ebenso wie ein auf Immobilien- bzw. Wohnraumbesitzer zielendes Gesetz zur Unterbringungspflicht respektive zum zwangsweisen Bereitstellen von Wohnraum. Allen anderen Zeitgenossen wird eine zusätzliche Zwangsabgabe auferlegt, quasi eine Nichtbelegungssteuer, um die einströmenden Invasionshorden u. deren verwaltungstechnischen Unterstützungsapparat zu alimentieren.

    „Mit Polizeirecht mehr Asylunterkünfte schaffen – Demnach könnten private Immobilen von Amts wegen mit Flüchtlingen belegt werden. An derartige Zwangsmaßnahmen denkt der Senat nach eigener Aussage noch nicht.“
    http://tinyurl.com/ke6j79f

  95. am besten zu edmund stoiber, horst seehofer und christian ude direkt in die wohnung

    und bei grünwald das größte asylzemtrum der welt bauen

  96. Jeder sollte Urlaub in Kühlungsborn machen wollen, den dann jeder wieder storniert wegen der Pläne des Bürgermeisters und seinem einfallsreichen Stadtrat

  97. #112 Freya- (20. Okt 2014 16:54)

    Ich habe mich hier mal eine Zeitlang intensiv über den Zeitgeistspinner, nationalsozialisten und Hochstapler Grunewald ausgelassen, der leider PI als Plattform entdeckt hat. Der kam hier vor einiger Zeit mit so einer Welle seltsamer Blogs angeschwappt. Bei dem ist Hopfen und Malz verloren. Alles was er will, ist sein Buch verticken und seine Seminare an den Mann bringen.

  98. #130 omega (20. Okt 2014 17:25)
    „Früher“, also in den 80ern, waren die auch schon ziemlich linksgewirkt. Schwerpunkt war da natürlich noch „Frieden“, Anti-Atom und erste gender-Anfänge. Wer nicht auf diesem Kurs war, gehörte entweder zur JU oder hatte das alles schon durchschaut.
    Heute ist die Indoktrination natürlich noch besser „von oben“ organisiert.

  99. Ohne die anderen Beiträge gelesen zu haben, aber:

    Ausgezeichnete Aktion dieses Bürgermeisters! Soll es doch mal so richtig rund gehen auf dem beschaulichen Eiland! Kriminalität, Drogen, Vergewaltigung, Krankheiten und Seuchen statt betuchter Rentner und High Society! Und das alles auf nur wenigen Quadratmetern ohne Fluchtmöglichkeit! Genau diese Leute wachen als erstes auf, genau diese Menschen merken als allererstes, wie verqueer und bescheuert die gutmenschliche Denke doch ist!!!

  100. „Ich kann den Besitzern die Angst nicht nehmen.“ – Und ich kann Ihnen Herr Bürgermeister Rainer Karl die Angst nicht nehmen, sich eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages zusammen mit Ihresgleichen auf der Anklagebank eines deutschen Gerichtes wiederzufinden, um für den Kampf gegen das eigene Volk angeklagt zu werden.

    Den „Vorschlag“ des CDU-MdB Martin Patzelt an seine Landsleute, Invasoren bei sich aufzunehmen, war einer der ersten Vorstöße. Es folgten Vertreibungen angestammter Mieter (frühere Landwehrkaserne Osnabrück) sowie finanziell spendabel gefördertes Umfunktionieren bisheriger o. ehemaliger Hotels u. Pensionen (Bonotel Köln, Spreehotel Bautzen). Flankiert wird das ganze von mehr als fraglichen Gutmenschen-Geschichten (PI berichtete über eine gewisse „Diana Riedel“, welche im Kinderzimmer ihres Achtjährigen Sohnes zwei wildfremde Ausländer beherbergt). Es werden Vermieter folgen, welche bei der Wohnungsvergabe Landnehmern den Vorzug gegenüber eigenen Landsleuten geben. Rainer Karls Drohung hat folglich Aussicht auf baldige Umsetzung, ebenso wie ein auf Immobilien- bzw. Wohnraumbesitzer zielendes Gesetz zur Unterbringungspflicht respektive zum zwangsweisen Bereitstellen von Wohnraum. Allen anderen Zeitgenossen wird eine zusätzliche Zwangsabgabe auferlegt, quasi eine Nichtbelegungssteuer, um die einströmenden Invasionshorden u. deren verwaltungstechnischen Unterstützungsapparat zu alimentieren.

  101. OT

    Wehrmachtskinder in Finnland

    Nicht mit dir!

    Im Zweiten Weltkrieg zeugten viele Wehrmachtssoldaten Kinder mit finnischen Frauen. Die galten fortan als Nazi-Huren, ihr Nachwuchs als Bastarde. Es folgten Scham und Ausgrenzung. Manche Mütter und Kinder brechen erst jetzt ihr Schweigen.

    (…)

    Lappland, 1941. Die 17-jährige Küchengehilfin Helli-Maija und der Oberfeldwebel Rudolf Joksch lernen sich bei der Arbeit kennen, in der Kasernenkantine von Misi, im finnischen Nirgendwo, Lichtjahre von Jokschs Heimat in Mähren entfernt. Mehr als 200.000 Wehrmachtssoldaten sind in Lappland stationiert, einer Region mit gerade mal 180.000 Einwohnern. Die finnischen Männer an der Front, sagt Helli-Maija, hätten die Deutschen gehasst, weil sie ihnen die Frauen weggenommen hätten. Und die finnischen Frauen liebten die deutsche Art: So höflich und zuvorkommend seien sie gewesen. „Ganz anders als die finnischen Hinterwäldler! Die haben keine Manieren, das war immer so und wird so bleiben. Da kann die Welt kopfstehen! Ich war später 35 Jahre lang mit einem Finnen verheiratet. Er hat nicht einmal gesagt, dass er mich liebt. Von Joksch hab ich das jeden Tag gehört.“

    (…)

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/wehrmachtskinder-in-finnland-nicht-mit-dir-13189700.html

    Und da heißt es immer, deutsche Männer seien angeblich, im Gegensatz zu Italienern usw., nicht charmant… 😉

  102. Mit einer umstrittenen Idee hat Kühlungsborns Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) für Aufsehen gesorgt:

    RAINER KARL UND SEINE VILLA SORGENFREI

    Bürgermeister Rainer Karl ist sehr nett,
    sechs Muslime liegen in seinem Ehebett.
    Elf Neger in seiner Küche gierig mampfen,
    acht Zigeuner spielen dazu ihre Klampfen.
    Zwölf Neger schmutzen seine Toilette ein,
    gerne putzt der Rainer Karl total allein!
    😀

    Kühlungsborn
    37 neue Häuser: Kühlungsborn wächst
    Die Nachfrage nach den Baugrundstücken im neuen Wohngebiet „Am Wittenbecker Landweg“ ist groß.
    19.03.2014

    Politik
    „Das größte Problem in Kühlungsborn seit 1990“
    Ein Rechtsgutachten weist den Weg zur Legalisierung von Ferienwohnungen in Wohngebieten. Doch er ist lang, kompliziert und teuer.
    21.03.2014

    Kühlungsborn
    Rainer Karl will die Stimme der Küste sein
    Der Bürgermeister von Mecklenburg-Vorpommerns größtem Ostseebad Kühlungsborn will im neuen Kreistag kräftig mitmischen.
    12.06.2014
    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Bad-Doberan/Politik/Rainer-Karl-will-die-Stimme-der-Kueste-sein

    26.11.2012
    Modernes Wohngebiet in attraktiver Lage ganz in der Nähe der Ostsee
    Erschließungsbeginn für neues Baugebiet in Kühlungsborn
    http://www.lge-mv.de/aktuelles/Kuehlungsborn-1.-Spatensich.html

  103. Manche Ferienhausbesitzer bewegen sich in einem schwierigen rechtlichen Umfeld. So dürfen z.B. einige „Besitzer“ ihre Häuser nur temporär eingeschränkt selber nutzen.

    Bei Kenntnis dieser individuellen, speziellen Rechtslage wäre es möglich diese Unsicherheit auszunutzen.
    Das gilt auch und besonders für Zweit- und Drittwohnungen in attraktiven Städten, die man nicht selber bewohnt. Dieser Markt boomt für Kapitalanleger, die z.B. früher in Spanien investiert haben aber denen es dort zu unsicher geworden ist ( Küstenschutzgesetz etc. ).

    Diese Leute sind nur die Speerspitzen einer neuen Bewegung. Mal sehen wie weit man gehen kann und dann gehen sie immer weiter das feste Ziel ‚Umvolkung‘, die Vernichtung der ethnischen Bevölkerung deutlich vor Augen !

    Der Winter kommt erst noch. Da werden noch viele, viele Asylanten an unsere Türen klopfen und sich nehmen was ihnen vermeintlich zusteht.

  104. Langsam aber sicher drehen die Umfairteiler durch
    Sie meinen wohl, weil sich die letzten verbleibenden Nettosteuerzahler über Gebühr ohne Murren ausrauben lassen, können Sie unverfrorenerweise tiefer und fester auf das verbleibende Eigentum zugreifen.

    Der Verfall Deutschlands ist mit einer Zunahme invasiver Schmarotzer besiegelt.

    Was glaubt die Junta davon zu haben ❓

  105. @ #138 Babieca (20. Okt 2014 17:38)
    #112 Freya- (20. Okt 2014 16:54)

    Ich habe mich hier mal eine Zeitlang intensiv über den Zeitgeistspinner, nationalsozialisten und Hochstapler Grunewald ausgelassen, der leider PI als Plattform entdeckt hat. Der kam hier vor einiger Zeit mit so einer Welle seltsamer Blogs angeschwappt. Bei dem ist Hopfen und Malz verloren. Alles was er will, ist sein Buch verticken und seine Seminare an den Mann bringen.

    Danke Babieca, ich erkenne diese Spinner doch mittlerweile gleich an ihrer Schreibe. Allmählich reagiere ich allergisch auf diese Verschwörungstheoretiker die auch in der AfD auf FB Zuhauf zu finden sind.

    Dieser Spinner sich von PI fernhalten!

  106. @ #134 Midsummer (20. Okt 2014 17:33)
    #119 Freya- (20. Okt 2014 17:05)

    “In diesem Land stimmt vor allem etwas mit dem Asylgesetz nicht mehr!”

    Die Asylgesetze sind o. k., werden aber von Politik und Justiz notorisch ausgehöhlt bzw. gebrochen.

    Nein, die Asylgesetze sind ganz und gar nicht mehr ok!

    Denn warum sollen Asylbewerber die gleichen Leistungen wie H4ler bekommen? Sie sollen sich ja hier nicht „einnisten“ und mit H4 (als Taschengeld) „einrichten“. Sie sind Asylbewerber, nicht mehr und nicht weniger. BEWERBER also.

    In D bekommen Asylbewerber sowieso schon mehr als in anderen europäischen Staaten – aber D ist ja in dieser Beziehung einfach blöde.

    Im Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) sind seit 1993 die Höhe und Form von Leistungen geregelt, die materiell hilfebedürftige Asylbewerber, Geduldete sowie Ausländer, die vollziehbar zur Ausreise verpflichtet sind, in der Bundesrepublik Deutschland beanspruchen können.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Asylbewerberleistungsgesetz

  107. @#125 omega (20. Okt 2014 17:21)

    ihr seid alle miteinander Träumer! Die meisten Deutschen, vor allem die Jungen,sind mittlerweile zu 90% soweit links und grün gedreht, dass sie selbst eine Zwangsenteignung akzeptieren würden, um “etwass Gutes” zu tun, 🙂 glaubt mir das! ich bin Nachhilfelehrer und weiss,wovon ich rede! “Schule ohne Rassismus”, soweit das Auge reicht. Deutschland ist längst tot!!!

    Das kann ich bestätigen. Bei der Polizei sieht es in den Führungsetagen genau so aus.

    Das Thema ist durch. Da sollten wir uns nichts mehr vormachen. Eine Lösung könnte sein, uns eine Zuflucht zu schaffen. Die könnte im Osten sein.

  108. Die bluten unsere Sozialkassen aus!

    Der deutsche Steuerzahler wird von den etablierten Parteien wie eine Weihnachstgans ausgepresst und abschließend zur Plünderung frei gegeben. Wenn Scheinasylanten aus der ganzen Welt Ansprüche auf Leistungen haben die dem selben Niveau wie Hartz IV entsprechen und generell Ausländer aus der EU + sonstwo Rechtsansprüche(<-!!!) auf Hartz IV haben (nach dem Motto, Hartz IV ist Menschenrecht) dann soll mal einer erklären, wieso die Deutschen den Sozialstaat noch weiter finanzieren sollen, wenn alle Welt her kommt und die Hand aufhält.

    Einige zahlen andere zahlen gar nichts und holen aber das selbe raus, wie diejenigen die diesen Sozialstaat finanzieren und am Ende mit Hungerrente in Altersarmut gehen. Am deutschen (Sozial)wesen soll die Welt genesen.

  109. @#125 omega (20. Okt 2014 17:21)

    Ihr seid alle miteinander Träumer! Die meisten Deutschen, vor allem die Jungen,sind mittlerweile zu 90% soweit links und grün gedreht, dass sie selbst eine Zwangsenteignung akzeptieren würden, um “etwass Gutes” zu tun

    Ja da hast Du RECHT!

  110. Wer in mein Haus will, muß an mir vorbei !
    Fünf Generationen in Familienbesitz, das werde ich mir von irgendwelchen Lampedusanegern garantiert nicht verwüsten lassen ! Nur über meine Leiche !

  111. Es wird schätzungsweise ein bis eineinhalb Jahre dauern, bis die Nachbarn und die Umgebung dieser massenhaft eingerichteten Asylheime entsprechende Erfahrungen gemacht haben. Über einen gewissen kleineren Radius hinaus wird es aber kaum interessieren, denn so lange es einen persönlich nicht betrifft, zeigen die Leute für gewöhnlich kein großes Interesse.
    Also wird es noch einmal geraume Zeit dauern, bis sich das alles ausreichend herumspricht. Hinzu kommt dann bis dahin noch, daß in vielen Bereichen (auch in sozialen) empfindliche finanzielle Kürzungen vorgenommen werden müssen wegen der hohen finanziellen Belastungen durch diese Einwanderungspolitik. In zwei bis drei Jahren wird aber dann der Teufel los sein.
    Und bis dahin wird noch hereingeschleust auf Teufel komm raus mit Willkommensfeiern und allem Klimbim. Doch das böse Erwachen wird dann nicht ausbleiben. Wenn ich jetzt so ein Willkommenspolitiker wäre, dann hätte ich schon jetzt davor Angst.

  112. @#154 Pablo (20. Okt 2014 18:41)

    Wer in mein Haus will, muß an mir vorbei !
    Fünf Generationen in Familienbesitz, das werde ich mir von irgendwelchen Lampedusanegern garantiert nicht verwüsten lassen ! Nur über meine Leiche !

    Wenn du es so willst, ist es dem Staat auch egal. Dann wird es so sein. Aber du kannst dich ja trösten: Wenn du tot bist, kriegst du es ja nicht mehr mit.

  113. Gerade in solchen kleineren Dörfern kann man Asylheime auch erfolgreich verhindern:

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/hanstedt/panorama/tv-tipp-verhindern-buerger-asyl-unterkunft-in-undeloh-d11796.html

    „Zweifelhafter Protest: Verhindern Bürger eine Asyl-Unterkunft?“ lautet der Titel eines TV-Beitrags, der am Dienstag, 14. Mai, ab 21.15 Uhr im Zuge der NDR-Sendung „Panorama 3“ zu sehen war.
    Der Sender hatte bereits vor zwei Monaten über die Vorbehalte gegen eine geplante Asyl-Unterkunft im beschaulichen Heide-Örtchen Undeloh berichtet (Panorama 3 Sendung vom 19. Februar). Dort sollte ein ehemaliges Café für Flüchtlinge umgebaut werden, auf einer Gemeinderatssitzung wurde offen gegen „Dunkelhäutige“ und „Frauen mit Kopftuch“ gehetzt (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach).
    „Ich habe mich nach sorgfältiger Abwägung entschieden, unsere Pläne für diese Unterkunft nicht weiterzuverfolgen“, hatte Landrat Joachim Bordt schließlich verkündet. Seitdem ist der Landkreis dabei, Alternativ-Standorte zu suchen.
    Unter anderem soll in Hanstedt eine Unterkunft für bis zu 35 Personen gebaut werden. „Angeblich, weil dort die Infrastruktur so viel besser sei. Doch auch die Undeloher spielten bei dieser Entscheidung eine Rolle – mehr als man jetzt zugeben mag“, heißt es in der Ankündigung zum TV-Beitrag.

  114. Die meisten Deutschen werden weiter Blockparteien wählen selbst dann wenn sie zu fünft um brennende Mülltonnen rumstehen um sich zu wärmen.

    Er versucht immer noch diese Schuld vom 2.Weltkrieg loszuwerden und dafür ist ihm keine Schikane zu blöd. Er nimmt sie alle solange man ihn nur nicht einen N… nennt. Er bekommt dafür auch Anerkennung von unseren Sozialvereinen, den MSM, den Blockparteien. dummdididummm…

  115. Ich gehe natürlich davon aus, dass der Bürgermeister, mit gutem Beispiel voranschreitet, dass er in seinem Haus, mindestens zwei Familien mit Kindern aus Afrika aufnimmt.

    Das dürfte doch kein Problem sein!

    Nicht nur fordern, oder als Politiker die große Lippe riskieren, wie man es von Politikern gewohnt ist, sondern selber machen.

    Ich wünsche dem Bürgermeister viel Spaß bei der kulturellen Bereicherung!

  116. Ich fasse es trotzdem nicht wirklich, wieso sich praktisch kein Politiker – gleich welcher Couleur – mal hinstellt und einfach nein sagt. Einfach: Ich habe die Interessen meiner Leute zu vertreten und die wollen das nicht, basta!

    Alle hecheln sie wie die Lenminge dieser blöden Merkel-/Grünen-Ideologie hinterher und überschlagen sich in Ideen, wo überall man den Bodensatz aus der 3. Welt – euphemistisch „Flüchtlinge“ genannt – unterbringen könnte.

    Selbst parteilose Polithanseln wie diese Flachpfeife von der Ostsee brüllen: „Hier! wir wollen noch viel mehr!“

    Irre, einfach irre! Warum kann und will keiner nein sagen, einfach NEIN, NIX, NADA, NIENTE, NEIN, NEIN UND NOCHMALS NEIN! Mir ginge dieses NEIN so leicht von den Lippen, aber in dieser dümmlichen Jasager-Gesellschaft scheint das Wörtchen eine unüberwindliche Hürde darzustellen.

    Jede noch so lokale Polit-Nulpe will sich damit brüsten, DIE perfekte, nicht mehr zu toppende Unterbringung möglichst vieler Sozialscharotzer vermelden zu können. Kleine dienstbeflissene Affenärsche sind das, Typen, die vom Naturell her in totalitären Terrorsystemen alles daran setzen würden, Massentötungen perfekt zu organisieren.

    Ist dieses Land inzwischen zu einer riesigen Freiluft-Psychiatrie geworden?

  117. Im 3. Reich wollten die die Städte „judenfrei“ machen, heute wollen sie sie „deutschenfrei“ machen.

  118. # 157 WutimBauch

    Der Fall Undeloh ist nicht vergleichbar. Der ganze Ort lebt ausschliesslich vom Heide-Tourismus.
    Das sind alteingesessenee Bürger in Undeloh.

    In Kühlungsborn ist es anders. Hier gibt es viele Neubürger und – wie weiter oben beschrieben – könnte es durchaus sein, daß viele „Eigentümer“ nur ein eingeschränktes Nutzungsrecht ihrer Ferienimmobile haben.

  119. #81 Rohkost (20. Okt 2014 16:10)
    Das kann er allemal machen, aber es ist klar, das Grundgesetz garantiert das Eigentum, und das dürfte nur durch sogenannte Notstandsgesetze ausgehebelt werden, also wenn dort oben bspw. ein Tsunami die meisten Häuser zerstört hätte und viele obdachlos sind.
    ++++

    Wenn noch 2-3 Millionen Armuts-Afrikaner innerhalb von „nur“ ca. 3 Jahren nach Deutschland flüchten, dann haben wir den Tsunami!
    Dann werden die Sozialisten und Kommunisten im Bundestag mit einer Mehrheit von > 80 % den Notstand ausrufen!

  120. #126 Midsummer (20. Okt 2014 17:22)

    #90 Freya-

    Das islamische Weltkalifat und die Weltdiktatur des Monopolkapitals könnten durchaus parallel laufen bzw. sich gegenseitig Antrieb geben.

    „Könnten“ nicht nur – sie tun es. Es reicht, regelmässig bei CNN hineinzuschauen, um zu wissen, wo der Hammer hängt.

  121. „Ich kann den Besitzern die Angst nicht nehmen.“

    Was ist DAS denn für ein Spruch? Was glaubt der eigentlich, wer er ist, der Führer oder das ZdKP? Wie kommt es dazu, daß Politiker hierzulande (wieder) glauben, beliebig über Besitztümer und Arbeitskraft ihrer Untertanen verfügen zu können? Nun, ich gehe mal davon aus, daß dieser anmaßende Kerl dafür auf die korrekte Größe zurechtgestutzt werden und schleunigst zurückrudern wird. Aber wie lange geht das noch gut? Leider ist das ja kein Einzelfall.

  122. #162 gonger (20. Okt 2014 19:15)
    # 157 WutimBauch
    In Kühlungsborn ist es anders. Hier gibt es viele Neubürger und – wie weiter oben beschrieben – könnte es durchaus sein, daß viele “Eigentümer” nur ein eingeschränktes Nutzungsrecht ihrer Ferienimmobile haben.
    ++++

    Ich lese schon die Schlagzeile in der BLÖD-Zeitung:

    Reiche Immobilienbesitzer müssen ihre Ferienwohnung für arme Negerkinder hergeben!

    Endliche soziale Gerechtigkeit!

  123. Wenn ein Kino oder Konzertssal voll ist….sprich ausverkauft,dann komme ich eben nicht rein. Und so müsste es mit dem Betrügerpack aus Afrika usw. auch gehen.

  124. Kann mir das mal jemand erklären?

    Warum kann ich mein Eigentum , die ich bezahlt habe, nicht uneingeschränkt nutzen?

    Wer kauft sich ein haus, das er nicht nacht Lust und laune bewohnen kann?

    Dem Bürgermeister brennt ja der Helm! Aber cool bleiben, soll er sich weiter zum Affen machen. Der wird abgewählt.

    Achja: Am 26. 15h in Köln, vor dem Hbf anti Musel demo! Alle kommen!

    Es wird NIEMALS dazu kommen, das Deutschen Asylbetrüger aufgezwungen werden können!

    Wenn bei mir zwangsweise ein Lampedusa-Neger „wohnen“ würde, er würde seines Lebens nicht mehr froh. Und wünschte sich besser in Afrika geblieben zu sein.

  125. Langsam kommt mir der Gedanke das die Bürgermeister für jeden Flüchtling eine bestimmte menge an Kohle bekommen , anders kann ich mir diesen verrat am Deutschen Volk nicht erklären.
    Das Deutsche Volk soll ausgetauscht werden , langsam nimmt es formen an , und der deutsche schaut zu , wie er überand wird .
    es wird Zeit die Politiker die für immer mehr Asylantenaufnahme sind , zum mond zu schiessen !!!

  126. Das spricht sich bestimmt schnell rum, das Dorf hat nur ca. 7500 Einwohner und ich frage mich, wo der Herr Bürgermeister sein Essen kauft, sein Bier trinkt, sein Auto zur Reparatur bringt oder welche Tankstelle den in einer oder zwei Wochen noch bedient.

    Widerstand kann auch Spass machen.
    😉

  127. #2 WutImBauch (20. Okt 2014 14:45)

    Der Bürgermeister selber ist sicher beratungsresistent, wichtiger ist da den Bürger und die Tourismusbranche über den Wahnsinn zu informieren:

    https://de-de.facebook.com/Kuehlungsborn.de

    https://de-de.facebook.com/MeinKuehlungsborn

    Auf geht´s!

    Viel hat sich da aber noch nicht getan. 🙁

    #3 Sebastian_Nobile (20. Okt 2014 14:46)

    Das ist eine Invasion mit deutschen Komplizen! Warum wollen die Leute nur nicht auf die Warnungen hören? Ich wundere mich bei sowas, wie manche Menschen morgens den Weg aus ihrer Wohnung finden…

    Das frage ich mich auch jeden Tag.

  128. Wie ich bei Kybeline schrieb:

    Ganz ehrlich? Ich begrüße das ausdrücklich.

    Die Flüchtlingsfreunde aller Parteien sind unsere erklärten Feinde. Leider ist der deutsche Durchschnittsbürger ziemlich träge.

    Es ist eine ausgesprochene Schnapsidee der Herrschenden, das dem Mittelstand zuzumuten.

    Es treibt den Multikultigegnern Wählerstimmen zu.

    Von daher: Nicht nur drüber reden, sondern anordnen. Mögen sich diese Flüchtlinge benehmen wie deutsche Mietnomaden oder Zigeuner.

  129. Leute, Leute, ich muss schon sagen: Das ist alles ganz falsch.

    ALLE, DIE HIER BEI PI UNTERWEGS SIND – die sollten SICH AN DIE SPITZE DER ASYL-BEFÜRWORTER STELLEN.

    WIR SOLLTEN ALLE MEHR ASYL FORDERN, MEHR FERIENHÄUSER FÜR DIE ARMEN, DISKRIMINIERTEN LAMPEDUSA-NEGER!

    (NUR DANN HABEN WIR EINE CHANCE – WENN DER DRUCK IM KESSEL RASANT ANSTEIGT! 😉 )

  130. Der Immobilienmarkt in und um Kühlungsborn ist schon jetzt schlagartig erledigt.
    Kein geistig halbwegs normal entwickelter Mensch wird da noch Geld investieren.
    Die Pechvögel, die jetzt am Ort Immobilien besitzen, hocken auf wertlosem Schrott.

  131. Sylt! Auf Sylt stehen die Villen der Vip’s 80% im Jahr leer. Wie geschaffen zum Beschlagnahmen! Und meistens ist auch Personal da was sich um die Anwesen kümmert, perfekt. Enteignet Sylt dort können tausende unterkommen!

  132. Natürlich ist eine Enteignung – denn genau darum geht es – nur die letzte Möglichkeit für diesen Burschen.
    Aber alleine die Tatsache, daß dieser Bursche auch nur daran denkt sollte uns zu denken geben.
    Wenn der Bursche das wirklich durchzieht braucht er sehr gute Laufschuhe.

    Was übrigens auch für den Bürgermeister in unserem kleinen, idyllischen Dörfchen gilt.

  133. Was bedeutet denn die Meldung:

    „Du schreibst die Kommentare zu schnell. Mach mal langsam.“ ?

  134. Nach dem Ende der Kolonialzeit hinterließen die Kolonialmächte eine funktionierende Infrastruktur in Afrika.Die Afrikaner ließen alles verrotten. Dazu kommt die auch von der katholischen Kirche zu verantwortende Überbevölkerung. Das heißt: an der afrikanischen Misere sind zu 99,9 % die Afrikaner selbst schuld.Ergo gibt es von dort keine „Flüchtlinge“ sondern Wirtschaftsnomaden. Gleiches gilt für die Zigeuner aus dem Balkanraum. Da keiner von den genannten hier etwas zu suchen hat, gibt es auch keinen “ Notstand “ der irgendwelche Zwangsmaßnahmen rechtfertigen würde.Im Gegenteil: wegen dieses Rechtsbruches gilt das Widerstandsrecht.Sollten diese Politverbrecher mal hinter ihre ungewaschenen Ohren schreiben.

  135. #125 omega (20. Okt 2014 17:21)

    ihr seid alle miteinander Träumer! Die meisten Deutschen, vor allem die Jungen,sind mittlerweile zu 90% soweit links und grün gedreht, dass sie selbst eine Zwangsenteignung akzeptieren würden, um “etwass Gutes” zu tun, 🙂 glaubt mir das! ich bin Nachhilfelehrer und weiss,wovon ich rede! “Schule ohne Rassismus”, soweit das Auge reicht. Deutschland ist längst tot!!!

    Obwohl ich selber die Zukunft dieses Landes auch eher sehr düster sehe, möchte ich Ihnen hier doch höflich, aber vehement widersprechen. Der alles entscheidende Unterschied zwischen einem „Gutmenschen“ und einem guten Menschen besteht darin, dass Ersterer Opferbereitschaft stets vom Staat oder der Gesellschaft fordert, beides aber niemals eigeninitiativ und auf eigene Kosten erbringt. Der typische links-grüne Gutmensch ist der personifizierte Spießer, der, obwohl er gestern noch „Reffjucheese wällkamm!“ gerufen hat, als erster „Kanacken und Neger raus!“ brüllt (wenn auch euphemistisch verbrämt), wenn ihm etwas seine Ökoladen-Fahrradhauptstadt-Energiesparhaus-Idylle zu verderben droht. Da ist es bei diesen Leuten mit Toleranz nämlich gar nicht weit her.

  136. #160 Tiefseetaucher (20. Okt 2014 19:05)

    „Ich fasse es trotzdem nicht wirklich, wieso sich praktisch kein Politiker – gleich welcher Couleur – mal hinstellt und einfach nein sagt.“

    Weil es keine Politiker diverser Couleur mehr gibt, sondern nur eine wirtschaftsgelenkte gleichgeschaltete Parteienoligarchie unter dem Vorsitz der Staatsratsvorsitzenden, die allein (bzw. ihre „Befehlsgeber“) über die Richtlinien der Zuwanderungspolitik entscheidet.

  137. Scheinbar nicht mehr ganz dicht die Type. Allerdings waren die örtlichen Leute dumm genug den zu wählen. Jaja, auch der Einäuige ist nicht immer der König unter den Blinden…

    Und dabei war der letztjährige Urlaub an der Ostsee so erholsam, da keinerlei kulturinkompatible Bereicherer und Fachkräfte zu sehen waren. Ostseeurlaub kommt wohl nun künftig auch nicht mehr in Frage – schade eigentlich…

  138. Hat der Bürgermeister von Kühlungsborn auch schon den caterer bestellt? Das ist heute „minimal requirement“:
    http://www.blick.ch/news/schweiz/egerkingen-kocht-vor-wut-in-diesem-asylheim-gibts-essen-vom-catering-service-id3208731.html

    «Es gibt hier ja eine genügend grosse Küche.» Doch diese dürfen die Männer nicht benutzen.
    …. Sie könnte Schaden nehmen, wenn sie von Selbstkochern benützt würde.» Die Küche soll für eine künftige Nutzung oder einen Verkauf in einem einwandfreien Zustand erhalten bleiben.

    😀 :LOL: 😆

  139. Bin ja froh, dass ich mein Boot schon aus dem Wasser habe. Wer weiß, wen die mir da noch in die Kajüte einquartiert hätten.

  140. OB Karl hat in der Sache doch völlig Recht. Nur durch drakonische Maßnahmen der Obrigkeit, wie die dauerhafte Enteignung von Eigentum, kann der saturierte Deutsche noch bewogen werden, wieder auf die Straße zu gehen und im Rahmen einer hoffentlich friedlichen Demonstration die Dinge zu seinen Gunsten zu wenden.

  141. #178 woggl (20. Okt 2014 20:12)

    Sylt! Auf Sylt stehen die Villen der Vip’s 80% im Jahr leer. Wie geschaffen zum Beschlagnahmen! Und meistens ist auch Personal da was sich um die Anwesen kümmert, perfekt. Enteignet Sylt dort können tausende unterkommen!
    #
    —————————————————-
    DAS wuerde die privilegierte Gutmenschenklasse endlich auf das Scheinasylproblem aufmerksam machen! 😉

  142. Ich bin dafür! Es müssen noch mehr solche Eingriffe stattfinden, bis es blutet, dann wird die Volksseele kochen. Anders ist dieser Wahnsinn nicht zu beenden!! Es fehlt jedenfalls nicht mehr viel. Was hier stattfindet, ist ein Verbrechen gegen das eigene Volk, zugunsten einer undankbaren, aufrührerischen Asylantenklientel, die sorgfältig angeheizt wird vom linken Mainstream. Der Horror wird immer deutlicher, der auf uns zukommt. Das ist generalstabsmäßig geplant, der Bürgerkrieg zum Greifen nah.

  143. #128 leesegel (20. Okt 2014 17:24)
    Super Idee !!
    Werde ich morgen sofort umsetzen ! Hahahahaha
    Und noch besser, ich kenne Fastgutmenschen die dort Stammurlauber sind….
    Ist das Irre !

  144. Bürgermeister Rainer Karl offenbart hier ein totalitäres Verständnis von einem Staat, von dem er scheinbar hofft, dass die Bürger seiner Stadt es schon vergessen haben!

    In der DDR gab es so etwas nicht.

    DAS BUNTE SYSTEM IST SCHLIMMER ALS DDR.

  145. Jeder Bürger hat nach Grundgesetz

    Art. 13 GG (Unverletzlichkeit der Wohnung)
    und Art. 20 GG (Recht zum Widerstand)

    das Recht sein Haus / seine Wohnung mit allen Mitteln zu verteidigen.

    Noch interessanter wird es, wenn mehrere Haushalten / Straßenzüge / Stadteile usw. sich zusammentun und sich gemeinsam verteidigen.

    Damit es so weit nicht kommt, muss der Bürgermeister Verrückte unverzüglich aus seinem Amt gejagt werden,
    notfalls mit Methoden, die Flüchtlinge Invasoren und deren linkgrüne Unterstützer verwenden (siehe Berlin / Hamburg).

  146. Noch mehr Flüchtlinge? Ja,ist ja auch nicht weiter schlimm… Mal abgesehen von den arroganten Spinnern,die hier Häuser,Schulen und mehr besetzen,dummdreist vor sich hinfordern,Passanten bedrohen,ausrauben,vergewaltigen,im Kopftreter-Manier niederknüppeln und Nur noch mehr Terroerschläfer und Seuchen in unser Land schleppen… Sehr schön gemacht,“Mutti“ und Co. Und uns dabei diesen Schuldkult einzureden,da habt ihr WIRKLICH ganze Arbeit geleistet… Sarkasmus off

    Werden diese linken Antideutschen jubelnd tanzen,während die Menschen auf offener Straße unter „Allahu Akbar“ Gebrüll geköpft werden?Werden sie jubeln,wen kleine Mädchen vergewaltigt werden und niemand etwas dagegen unternehmen will,weil er/sie/es(gilt bei Transen) zu viel Angst haben,als Nazi und Rassist beschimpft zu werden und die brutalen folgen zu ertragen haben,weil der Staat seine Bürger nicht mehr schützen will???

  147. Ist das Satire oder hat der Prantl was eingenommen?
    http://www.sueddeutsche.de/meinung/fluechtlinge-in-deutschland-mobilmachung-des-mitgefuehls-1.2178312

    Auszug aus dem Artikel:

    Viele Bürgermeister und Landräte sehen sich bei ihrer Flüchtlingspolitik getragen von einer warmherzigen Bevölkerung – und sie haben selbst Anteil daran; sie wimmeln nicht ab, sie werben für Aufnahme. Bischöfe öffnen Klöster und leer stehende Tagungshäuser. Und die Flüchtlingsinitiativen, die so viele Jahre wenig Unterstützung hatten, spüren eine Welle der Solidarität.

  148. #201 Bazinga (20. Okt 2014 23:09)

    Ist das Satire oder hat der Prantl was eingenommen?

    Prantl ist ein gekaufter Schreiberling, allerdings ein sehr dummer.

    Verwunderlich ist nicht, was er schreibt, sondern, dass jemand ihm für seinen Blödsinn noch Geld gibt.

  149. Auf meine Anfrage habe ich von einer Stadt in NRW folgende Antwort erhalten.

    Hintergrund:

    In der Lokalzeitung wurde eine Amtsperson dahingehend zitiert, dass man aufgrund der Asylzahlen Privathäuser beschlagnahmen werde.

    Ich fragte bei der Amtsperson an, ob das Zitat korrekt wiedergegeben sei.

    Das Antwortschreiben per Post:

    Betreff: Beschlagnahme von Privatgrundstücken und -gebäuden

    Sehr geehrter Herr xxx

    ich bedanke mich für Ihre Mail und möchte Ihnen versichern, dass ih auch kritische Anschreiben zu diesem Thema zu schätzen weiss.

    (…)

    Trotz Schaffung weiterer Ressourcen, wie Anmietung von Objekten, Aufstellung von Wohncontainern, Belegung von Hotels und weiterer geeigneter Gebäude, stehen in xxx derzeit keine perspektivisch ausreichenden Unterbringungsmöglichkeiten zur Verfügung.

    Insbesondere da sich nach Auffassung von Experten und Flüchtligsorganisationen die Kommunen auch in den nächsten Jahren auf weiter ansteigende Flüchtlingszahlen einstellen müssen.

    Durch eine bei der Stadt xxx eingerichtete Task Force habe ich mittel- bis langfristige Planungen eingeleitet, die dieser grossen Herausforderung entgegenwirken.

    Aufgrund der aktuellen Situation und fehlender Unterbringungsmöglichkeiten kann ich eine Unterbringung in Notquartieren (Turnhallen) oder die Beschlagnahme von Privatgebäuden zur Sicherung der gesetzlichen Unterbringungsverpflichtung nicht ausschliessen.

    Dies erlaubt allerdings nicht den Umkehrschluss ich beabsichtige dieses Verfahren der Wohnraumbeschaffung nicht.

    Zur Begriffsbestimmung möchte ich an dieser Stelle erläutern, dass die Beschlagnahme eine Sicherstellung eines Gegenstandes (hier: Gebäude) durch einen staatlichen Hoheitsakt mit oder gegen den Willen des Besitzers/Eigentümers darstellt.

    Eine – wie in Ihrer Mail zitierten – Zwangsenteignung stellt dagegen den juristischen Entzug des Eigentums durch den Staat dar; eine solche Massnahme ziehe ich nicht in Betracht.

    (…)

    Mit freundlichen Grüssen
    xxx

  150. #205 Spektator (20. Okt 2014 23:18)

    Aufgrund der aktuellen Situation und fehlender Unterbringungsmöglichkeiten kann ich eine Unterbringung in Notquartieren (Turnhallen) oder die Beschlagnahme von Privatgebäuden zur Sicherung der gesetzlichen Unterbringungsverpflichtung nicht ausschliessen.

    Der Bürgerkrieg kommt immer näher.
    Die völlig verrückt gewordene politische Klasse weiß wahrlich nicht mehr, was sie tut.

    WIR WERDEN VON SELBSTMORDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

    Ich hoffe, die Polizei, die Armee und die Geheimdienste werden auf der Seite des Volkes stehen. Denn privat sind sie genauso betroffen wie jeder Normanlbürger.

  151. @#205 Spektator (20. Okt 2014 23:18)

    Wie jetzt? Die geben das also auch auf Nachfrage ganz offen zu? Was geht hier eigentlich vor??!!

  152. Warum werden nicht bald Unternehmen und Betriebe negroisiert?

    Die Menschen müssen doch auch arbeiten können!

  153. #205 Spektator

    Danke für die Wiedergabe dieses hochinteressanten Schreibens.

    Insbesondere da sich nach Auffassung von Experten und Flüchtligsorganisationen die Kommunen auch in den nächsten Jahren auf weiter ansteigende Flüchtlingszahlen einstellen müssen.

    Wahnsinn! Die nehmen das hin wie ein unabänderliches Naturereignis! Somit hätte dieser Staat jede Kontrolle darüber aufgegeben, wer hier reinkommen darf. Was ist, wenn die offenbar heiligen „Flüchtlingsorganisationen“ sagen: „2015 erwarten wir eine Million Flüchtlinge, 2016 drei, 2017 zehn Millionen, da die Bevölkerungsexplosion in Afrika immer stärker in Fahrt kommt“?

    Tja, dann müssen wir uns eben „darauf einstellen“. Das darf doch alles nicht wahr sein!

  154. #47 FrankfurterSchueler (20. Okt 2014 15:40)
    Das ist sicher nur ein Testballon, eine Signalrakete.

    #177 Mark von Buch (20. Okt 2014 20:10)

    Der Immobilienmarkt in und um Kühlungsborn ist schon jetzt schlagartig erledigt.
    Kein geistig halbwegs normal entwickelter Mensch wird da noch Geld investieren.
    Die Pechvögel, die jetzt am Ort Immobilien besitzen, hocken auf wertlosem Schrott.

    #10 Der boese Wolf (20. Okt 2014 14:58)
    Wie lange er wohl noch “Bürgermeister” sein wird? Diese Angst soll ihm auch niemand nehmen.

    JAGT DIE BLÖDE SAU FORT!

    Damit keiner mehr auf solche Ideen kommt und
    damit wir in den Bürgerkrieg nicht abrutschen!

  155. #210 Biloxi (20. Okt 2014 23:55)

    Wahnsinn! Die nehmen das hin wie ein unabänderliches Naturereignis! Somit hätte dieser Staat jede Kontrolle darüber aufgegeben, wer hier reinkommen darf. Was ist, wenn die offenbar heiligen „Flüchtlingsorganisationen“ sagen: „2015 erwarten wir eine Million Flüchtlinge, 2016 drei, 2017 zehn Millionen, da die Bevölkerungsexplosion in Afrika immer stärker in Fahrt kommt“?

    Wir werden von wahnsinnigen Selbstmördern regiert.
    Es geht langsam ihnen selbst an den Kragen, sie ruinieren das Land aber unbeirrt weiter.

    Das ist in der Geschichte ohne Beispiel.
    Selbst Caligula und Nero handelten rationaler.

  156. Keine schlechte Idee: Wohneigentum beschlagnahmen, um es sog. „Flüchtlingen“ zur Verfügung zu stellen. Wenn das passiert, glaube ich, könnte die Volkeswut endlich hochkochen. Und dann geht die Post ab in diesem verschlafenen Deutschland!

  157. #78 Freya- (20. Okt 2014 16:09)

    Polizei Schweiz , Asylbewerber:
    Warum kommen eigentlich fast nur junge Männer?
    ———

    wenn im asülbetrüger-industriellen komplex weniger notgeile, häßliche dipl.soz.päd.-***lampen aktiv wären, sähe die sache anders aus.
    stellt vielleicht einmal einen ingenieur als integrationsbeauftragten ein.
    die zuwandererinnen wüßten es zu schätzen wissen. 🙂

  158. #129 spencer (20. Okt 2014 17:25)

    Diesem selbstherrlichen Schloch wünsche ich, dass er die Wirkung seines Handelns direkt selbst spührt, am besten durch intensive Bereicherung durch die, die er in dem Eigentum der Bürger ansiedeln will.

    Es muss nicht so weit kommen.

    Der selbstherrliche Schloch kann auch von seinen Mitbürgern bereichert werden.
    Die Möglichkeiten bestehen jeden Tag.

    #152 Freya- (20. Okt 2014 18:39)

    @#125 omega (20. Okt 2014 17:21)

    Ihr seid alle miteinander Träumer! Die meisten Deutschen, vor allem die Jungen,sind mittlerweile zu 90% soweit links und grün gedreht, dass sie selbst eine Zwangsenteignung akzeptieren würden, um “etwass Gutes” zu tun

    Ja da hast Du RECHT!

    Man vergisst immer wieder, dass in Deutschland inzwischen viele Einwanderer leben, die etwas zu verlieren haben.
    UND SIE LEIDEN NICHT AN GUTMENSCHENTUM.
    Auch die Besitzer der schätzungsweise 50-60 Millionen Schusswaffen in Deutschland sind gewiss keine Gutmenschen.

    Wenn es so weiter geht, werden wir den Bürgerkrieg bekommen, und zwar mit Beteiligung vieler Nationalitäten.
    Was danach kommt, weiß keiner.

    Was aber ganz sicher ist:
    die heutigen „Eliten“ werden es nicht überleben – mit ihrer Politik begehen sie SELBSTMORD.

  159. (ergänzt und übernommen von babieca)
    #34 Babieca (18. Okt 2014 15:43)

    Mal wieder Zeit für die fast täglich wachsende Liste:

    – Vip-Lounge? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Polizeischule? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Landesvermessungsamt? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Schlösser? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Burgen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Klöster? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kasernen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Druckereien? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Villen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kinderferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Jugendherbergen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Altenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Pflegeheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Neubauwohnungen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Studentenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Gemeindesäle? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kliniken? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Bürgertreff? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Turnhallen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hotels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hostels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Post? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – DLRG? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – TÜV? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Grundschulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Gymnasien? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Azubi-Heime? Tut mir leid, sind Asylanten drin
    – Ferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kindergärten? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kirchen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Park & Ride-Parkplatz? Tut mir leid, voll mit Asylantencontainern.
    – Festplätze? Tut mir leid, voll mit Asylantencontainern.
    – Sportplätze? Tut mir leid, voll mit Asylantenzelten.
    – Frauenhäuser? Tut mir leid, überfüllt mit Asylanten-Frauen.
    – Obdachlosenheime? Tut mir leid, sind Asylanten/Zigeuner drin.
    – Winternothilfe? Tut mir leid, nur für Asylanten.
    – Gefängnisse? Tut mir leid, sind Ausländer drin.
    – Puffs? Schon belegt, sind Ausländer drin,
    Ostsee-Ferienhäuser? Tut mir gar nicht leid, da kommen Asylanten rein.

  160. Sehr geehrter Gast!
    Leider müssen wir Ihnen das Zimmer, das sie schon vor einem halben Jahr bezahlt und gebucht haben leider stornieren. Sie haben sicher Verständnis, dass auch wir einen Beitrag zum Flüchtlingsproblem beitragen wollen und ihren Wunsch nachträglich rückgängig machen müssen! Wir hoffen auf Ihr Verständnis verbleiben

    MFG

    Ihre
    Ehemalige Ferienhaus Vermietung

    PS: Vielleicht wird das Ferienhaus in der nächsten Saison wieder für Sie frei sein können.
    Erfahrungsgemäß dann für einen sehr viel niedrigeren Preis!

  161. @#68 Rohkost Man könnte den Obdachlosen doch Ganzjahreskarten für die deutsche Bahn geben;mit Anspruch auf zwei zusammenliegenden Plätzen,Vollpension und ganztägige Tee-und Caféausgabe.
    Gibt es eigentlich nicht ein Abstandsgebot in der Grundversorgung deutsche Obdachlose,Flaschen sammelnde Rentner auf der einen Seite und obdachlose Pseudoflüchtlinge??

  162. Beschlagnahme von Gutmenschen- und Politschranzen-Immobilien geht in Ordnung. Alles andere wird den sozialen Frieden in der BRDDR zerstören.

  163. „#209 Spektator (20. Okt 2014 23:52)

    Wir werden vermutlich bald sehen, dass dies das eigentliche Ziel der Flutung ist: entwurzelte anspruchslose Billiglöhner, um den eh schon gigantischen Niedriglohnsektor Deutschlands ausweiten zu können und die Macht der deutschen Arbeitnehmer und Gewerkschaften zu schwächen.
    Die Frage ist, ob der Plan aufgeht, ob die Neusiedler das Spielchen mitmachen.

  164. #91 Dortmunder1 (20. Okt 2014 16:37)

    „Wir brauchen noch mehr Asylbetrüger, um den Arbeitsmarkt, 2,8 Millionen Arbeitslose, zu entlasten.“

    Die arbeitslosen Asylschwindler landen natürlich nicht in dieser Statistik für normale Arbeitslose, sondern bei den heute schon 8 Millionen Hartz-IVern, die in der offiziellen Arbeitslosenstatistik der Merkelregierung nicht enthalten sind. Schlau gemacht von unseren Volkszertretern.

  165. Aber Herr Bürgermeister! Da führen Sie aber die falsche Argumentation! Die Ferienhausbesitzer haben keine Angst vor Asylbewerbern. Sie sehen diese doch als Bereicherung und wollen Willkommenskultur zeigen. Und außerdem ist das die Feienwohnung zu Höchstpreisen für alle Ewigkeit dauervermietet!

    Also nix da mit Angst. Sie wollen wohl Angst schüren? Das wäre sehr ausländerfeindlich!

  166. Was sind schon Einnahmen aus Tourismus oder der Schutz von Privateigentum, wenn es um die gute Tat, um Multikulti, um bunte Bereicherung geht?

    Der Bürgermeister wurde gewählt, hat die Prioritäten gesetzt und vollzieht nun bald.
    Niemand darf jammern, der dieser Flasche seine Stimme gab.
    Sollte es so kommen wie von ihm gewünscht, wird die nächste Abstimmung wohl mit der Heugabel erfolgen.
    Und das ist gut so.

  167. Zitat: „Wir werden von wahnsinnigen Selbstmördern regiert.
    Es geht langsam ihnen selbst an den Kragen, sie ruinieren das Land aber unbeirrt weiter.

    Das ist in der Geschichte ohne Beispiel.
    Selbst Caligula und Nero handelten rationaler“

    Caligula und Nero waren vielleicht wahnsinnig und krass drauf,aber sie machten immerhin politik für Rom und nicht für andere Völker und länder. das kann man von den letzten Regierungen Schröder und Merkel nicht behaupten!

  168. Am besten alle Deutschen stellen ihre Wohnung für Asylanten zur Verfügung, kassieren fetten Mieten dafür vom Staat und genießen damit ihr Leben im Luxushotel am Mittelmeer und keiner muss mehr arbeiten gehen! Genial!

  169. @#125 omega (20. Okt 2014 17:21)

    ihr seid alle miteinander Träumer! Die meisten Deutschen, vor allem die Jungen,sind mittlerweile zu 90% soweit links und grün gedreht, dass sie selbst eine Zwangsenteignung akzeptieren würden, um “etwass Gutes” zu tun, 🙂 glaubt mir das! ich bin Nachhilfelehrer und weiss,wovon ich rede! “Schule ohne Rassismus”, soweit das Auge reicht. Deutschland ist längst tot!!!

    Das kann ich bestätigen. Bei der Polizei sieht es in den Führungsetagen genau so aus.

    Das Thema ist durch. Da sollten wir uns nichts mehr vormachen. Eine Lösung könnte sein, uns eine Zuflucht zu schaffen. Die könnte im Osten sein.
    /i>

    Oder Australien!

  170. Was kommt als nächstest?

    Setzt man jeden deutschen Haushalt einen
    E-infizierten Neger ins Haus?

    Bei der Wahnsinnspirale, die derzeit abläuft,
    halte ich alles für möglich.

  171. Ja, bei schlechten Wetter können die Feriengäste ausbleiben aber Dank des rot-grünen-schwarzen Gesockse sind immer Asylanten da, ist nur die Frage wie lange sich der Staat mit Ferienwohnungen zufrieden gibt?

Comments are closed.