Print Friendly, PDF & Email

Merkels Pariser LügentrauermarschPI hatte schon drauf hingewiesen: So sah der Propaganda-Trauermarsch der Politiker mit dem Merkel und Hollande in der ersten Reihe in Paris tatsächlich aus! Zwanzig Meter Publicity-Fototermin gelaufen aus „Solidarität“ mit Charlie Hebdo! Das GEZ-Fernsehen hatte aber bei uns den Eindruck erweckt, die Politiker seien in Paris tapfer und solidarisch vor dem Volk hergelaufen. Jetzt sagte sogar ausgerechnet die taz-Chefin Pohl: Leider belegt der Umgang mit den Bildern des Pariser Marsches  der Mächtigen, dass das Wort ‘Lügenpresse’ nicht nur ein Hirngespinst der Pegida-Anhänger ist… Der Lügenchef der Lügen-Tagesschau, Dr. Kai Gniffke, ist wieder einmal sauer!

» MMNews: Lügenpresse Tagesschau: jetzt reichts

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Verlogene, abgehobene Mischpoke.

    Für Medien und Politik passt der Begriff Mischpoke genau richtig.
    Aber natürlich werden sich die feinen Herren und Damen nichts eingestehen.

  2. #1 DenkichanDeutschland (15. Jan 2015 08:47)

    Verlogene, abgehobene Mischpoke.

    Für Medien und Politik passt der Begriff Mischpoke genau richtig.
    ———————
    Genau – sie mischen die Karten im ganz großen Pokerspiel!

  3. Dies ist doch die beste Werbung für unsere Bewegung.
    Die Demaskierung der zwangsfinanzierten GEZ – Sendeirrenanstalten ist doch gar nicht mehr zu übersehen.
    Und meines Erachtens hat das mit Lügen nicht mehr allzu viel zu tun, sondern eher mit Hetze und Aufstachel- und Anstachelung von bestimmten Subjekten in unserer Gesellschaft.
    Meiner Überzeugung nach ist der Begriff „Lügenpresse“ längst hinfällig und sollte durch den Ruf „Nazipresse“ ersetzt werden !

    AHU ! ! !

  4. Nächstens wird es wohl ein Gesetz geben, welches verbietet, solche „Aufmärsche“ aus der Vogelperspektive zu fotografieren.

  5. die Politiker seien in Paris tapfer und solidarisch vor dem Volk hergelaufen.

    Das ist nicht einmal gelogen!

    Das Volk ist für die Politiker Luft!

    Und Luft ist durchsichtig.

    Paßt alles! Perfekter kann man die Politiker-Liebe zum Volk gar nicht mehr darstellen.

  6. Auch der Tagesspiegel wundert sich gelegentlich:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/pegida-islam-integration-zehn-fragen-an-den-rasenden-zeitgeist/11223084.html

    – Ist es nicht auch ein wenig seltsam, dass nach dem islamistischen Anschlag auf die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ der Kampf vor allem gegen die geführt wird, die auf Montagsdemos vor einer „Islamisierung des Abendlandes“ gewarnt haben?

    – Ist es nicht auch ein wenig seltsam, Islam und Islamismus strikt voneinander trennen zu wollen, aber die Behauptung, das eine habe mit dem anderen nichts zu tun, als klar widerlegt und naiv zu charakterisieren?

    – Ist es nicht auch ein wenig seltsam, dass nun tapfer für die Meinungsfreiheit gefochten werden soll, aber als erstes Erika Steinbach wegen eines Tweets angezeigt wird, in dem sie es angeblich an Mitgefühl für die Opfer habe fehlen lassen?

    – Ist es nicht auch ein wenig seltsam, sich vehement gegen den „Lügenpresse“-Vorwurf zu wehren (das Unwort des Jahres), während das Foto vom Trauermarsch in Paris, auf dem angeblich zu sehen ist, wie Spitzenpolitiker Arm in Arm und gemeinsam mit den Massen demonstrieren, offenbar inszeniert wurde?

    – Ist es nicht auch ein wenig seltsam, wie Springer-Chef Mathias Döpfner mehr Mut von Journalisten zu fordern, wo doch die Entlassung des ehemaligen Stellvertretenden Chefredakteurs der „Bild am Sonntag“ (BamS), Nicolaus Fest, wegen eines islamkritischen Kommentars erst drei Monate her ist (offiziell muss es natürlich heißen: Nicolaus Fest gehe auf eigenen Wunsch, man habe sich im Guten getrennt, er bleibe dem Haus eng verbunden)?

  7. In dem Stil soll die Verarschung in der DDR ja auch gehandhabt worden sein.

    Wenn Politbonzen (lange angekündigt) vorbei fuhren, wurden vorher schnell noch die Dorf-Häuser gestrichen, aber nur die Vorderseiten und 1-2 m seitlich, damit die Herrschaften sehen konnten, wie gepflegt doch alles war.

  8. Dieses Foto zeigt, wie „nahe“ die Politiker ihrem Volk sein können/dürfen.

    So weit haben sie es also gebracht.

    Mit einem „Bad in der Menge“, wie man es noch aus der Vergangenheit kannte kann man es nicht vergleichen.

    Bleibt die Frage: Wann können die Politiker überhaupt auf die Strasse gehen und womit haben sie sich das verdient.

  9. Im Lügenbundestag wird auch gerader eine Lügenschau mit Lügen und Heucheltum veranstaltet: „Regierungserklärung der Kanzlerin – Bundestag gedenkt der Terroropfer“.

    n-tv überträgt gerade live. Laber, Laber, Laber, der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun, unser Gegner ist nicht der Islam, der Terror hat nichts mit dem Islam zu tun, hat nichts mit Religion zu tun, Pegida betreibt Demagogie:

    http://www.n-tv.de/mediathek/livestream/

    Unterdessen geht in Paris der islamische Auto-Jihad weiter: Polistin beim Elysee-Palast von zwei Mohammedanern umgefahren, verletzt. Beide „jungen Männer“ festgenommen.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/paris-polizistin-vor-elysee-palast-angefahren-a-1013047.html

    Das Problem heißt Islam. Punkt.

  10. #7
    Wortgewandt sind sie aber, das muss man den Abgeordneten lassen.
    Beispiel: „Unser Feind ist nicht der Islam, unser Feind ist der Extremismus“. Mann oh Mann, wie lange sitzen die eigentlich daran, solche Wortgeflechte aufs Papier zu zaubern …

  11. Inszenierung. Fakes. Am laufenden Meter.
    Illusionen-Kulisse. Tag ein. Tag aus. Jahr für Jahr.
    Hast Du je einen Demokraten bei einer Wahrheit erwischt?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und West-Medien wissen wolltest bisher aber nicht zu fragen wagtest …
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info/

  12. Wortlaut des Artikels von Axel Veiel im
    KÖLNER STADT ANZEIGER
    vom 12.01.15 (Print Ausgabe Seite 4)

    „Spitzenpolitiker aus 50 Ländern haben den Pariser Schweigemarsch angeführt, darunter Kanzlerin Angela Merkel …“

    Inneminister De Maiziere hätte im TV, als er von seiner Teilnahme berichtete, den Schwindel aufklären können. Ht er aber nicht.

  13. @ #9 Babieca

    Im Lügenbundestag wird auch gerader eine Lügenschau mit Lügen und Heucheltum veranstaltet: “Regierungserklärung der Kanzlerin – Bundestag gedenkt der Terroropfer”.

    Habe ich auch gerade gesehen.
    Natürlich ging es wieder gegen Bürger, die um Ihre Sicherheit besorgt sind.
    Pegida wurde zwar nicht genannt, aber Bürger die für die Rettung des Abendlandes auf die Straße gehen.
    Natürlich hat der „Islamismus“ nichts mit den „Islam“ und der „IS“ zu tun. (Finde den Fehler) und wir sollten uns alle fragen, ob wir Muslime vorteilsfrei gegenüber treten.
    Es ist so einfach.
    „Wir Deutsche sind daran Schuld (Pegida)“

  14. Genauso ist doch der Oberlügner Tillich in Dresden,auf seine 35000 Pegida-Gegner gekommen, auf einem Platz auf dem max. 15000 passen! Im übrigen passt der Ausdruck „Hurenpresse“ besser denn die Journalie ist die Hure der Politik!

  15. #9 Babieca

    Dasselbe passierte auch schon letzte Woche Donnerstag in Nimes. Durch die anderen Ereignisse wurde es aber nicht weiter kommuniziert. Ein Autofahre hatte einen Fussgänger angefahren, wurde von der Polizei gesucht und fuhr schliesslich direkt in zwei Polizisten. Einer von denen hatte noch Zeit, seine Waffe zu ziehen und zu schiessen. Der Angreifer kam sehr schwer verletzt ins Krankenhaus. Auch hier sollte laut eines Berichtes Alkohol die Ursache für
    den versuchten Polizistenmord gewesen sein. Ist wohl die neue Erklärung dafür, nach der psychischen Verwirrtheit!

    http://www.ladepeche.fr/article/2015/01/10/2026284-nimes-il-fonce-sur-les-policiers-avec-sa-voiture.html

  16. #9 Babieca (15. Jan 2015 09:13)

    Bundestag? Die Lügenbande tue ich mir schon seit Jahren nicht mehr an. Ob die sabbeln oder bei uns an der Küste ist Wind, das ist das Gleiche.

  17. Im Internetzeitalter sind solch billigen
    Tricks einfach nicht mehr machbar!

    Wer gibt Regierung und MSM Nachhilfeunterricht ???

    Wir wollen uns doch wenigstens professionell belügen lassen!

  18. Propaganda, äh Sicherheit der Polit-Promis geht vor:

    „“Quelle der Bilder war das französische Fernsehen, so ntv. Es gab gute Gründe, denn das Sicherheitsrisiko war laut ntv unkalkulierbar.““
    http://www.medrum.de/content/die-illusion-eines-marsches

    So gefährlich sind die guten Muslime, äh Muslimisten, äh Islamisten, äh die, die nichts mit dem Islam zu tun haben?

    Was wissen die Politiker über die islamische, äh islamististische Gefahr, was man der Öffentlichkeit bisher verschwieg?
    😛

    Na NTV, wo is er denn plötzlich, also der Artikel???
    Etwa im EU-Nirwana oder im Schwarzen Loch???
    Inside – n-tv.de
    n-tv.de/inside/
    „Vereint einsam: Staatschefs inszenieren Schein-Demo für die Kameras“ V13.01.15 – 01:28

  19. Merkel meinte vorhin noch im Bundestag: Der Islam gehört genau so zu Deutschland, wie das Judentum (Tonauszug auf WDR4-Nachrichten). Sie hätte auch genauso sagen können, „…genau so zu Deutschland, wie das Christentum“. Ist unser Abendland jetzt überhaupt noch jüdisch-christlich geprägt, oder wird jüdisch-christlich auch bald zum Unwort des Jahres?

  20. Neustart PEGIDA-FRANCE

    Da die alte Seite seit dem 15 Dezember nicht mehr gepflegt wird, (inaktive Seite siehe hier):
    https://www.facebook.com/pegidaenfrance?ref=br_rs

    haben einige Leute nun einen Neustart gewagt.

    Dort wird offenbar in einem ganz anderen Tonfall gesprochen. Die Ernüchterung aber auch die Entschlossenheit werden greifbar.

    PEGIDA-FRANCE
    https://www.facebook.com/pegidafr?ref=ts&fref=ts

    Belgien:
    PEGIDA-FLANDERN plant ihr erstes Treffen,
    siehe Webseite.
    https://www.facebook.com/pegidavlaanderen
    Viel Erfolg.

  21. Jemand mit Ortskenntnis hätte das wahrscheinlich auch anhand der offiziellen Bilder aufdecken können.

    Allerdings frage ich mich (mal unabhängig von diesem amateurhaften Betrug dieser Profi-Betrüger), wie es denn angehen konnte, daß jemand aus dieser Perspektive fotografiert. Wenn derjenige statt Fotografie nun ein anderes, gefährlicheres Hobby gehabt hätte? Ich denke da an den Roman „Der Schakal“, dessen Finale auch in Paris spielt…

    In Bezug auf die Sicherheit war das genauso leichtsinnig wie eine Teilnahme an der Hauptveranstaltung des allseits ungeliebten Volkes gewesen wäre.

  22. Achtung-Achtung!

    KORAN – INTERPRETATIONSSACHE IM RICHTIGEN KONTEXT

    Blubbjournaille: Fromme Muslime, d.h. radikale Islamisten lesen gefälschten Koran!
    :mrgreen:

  23. #7
    Die Verarschung in der DDR war harmloser. Sie war auch nicht so subtil wie heute. Jeder wusste ja um die Lügenbolde und hat sich über die Westmedien informiert. – und –
    Honecker hat sich ja wenigstens auf seine Maitribühne in der Karl Marx Allee gestellt und seinem Volk stundenlang zugewunken. Der stand nicht kurz in der Seitenstrasse für die Pressefotografen und dann ab zurück nach Wandlitz frühstücken. Der hat gearbeitet für sein Geld.(wenn auch etwas überbezahlt und er hätte sich auch einen früheren Ruhestand gönnen können, hätte ihm keiner verübelt)

  24. Frau Merkel tut viel für ein gutes Image. Gefühl und Anteilnahme medienwirksam vorzugeben, gehört sicherlich zu ihren einfachen Leistungen. Es ist gut und wichtig das zu thematisieren. Frau Merkel verurteilt gnadenlos wenn es passt und ihr hierdurch keine Nachteile entstehen. Auch das ist wichtig zu benennen.

    Danke für den Artikel.

  25. # 25 Westkultur 15.01.15 10:19

    Die Zonenwachtel plappert nur das nach, was ihr der Moslembruder Obama und seine Hintermänner vorschreiben.

  26. Wir sollten der Tagesschau den ‚Gniffke‘-Preis des Jahres verleihen, von der Deutschen Gesellschaft gegen Blender, Trickser und Gniffke-Bauernfänger!

    Überhaupt ist Gniffke doch eine wunderbare sprachliche Verdichtung von ‚Gniffe‘ im Sinne von Tricks, und von ‚Menneken‘ im Sinne von einer, der sowas tut; es ist auch so herrlich lautmalerisch, man spürt förmlich wie einem permanent ins Hirn gekniffen wird von selbigem und/oder wie einem noch beim Sitzen im eigenen Fernsehsessel das letzte eigene Meinungs-Hemd ausgezogen und unterm Hintern weggezogen und substituiert durch ein veröffentliches-unrechtliches , ein gegniffketes eben wird.

    Und jeder versteht auf Anhieb zum Beispiel so eine Begriffs-Verdichtung: Wenn man sich etwa als Pisseke bezeichnen wollte, so ist intuitiv ersichtlich, dass es sich um ein Menneken-Piss handeln muss.

    Und bei einem Gniffke handelt es sich eben um einen Dauertrickser, der einem fett von hinten durch die Brust ins Auge, und von da aus dann ins Subliminal-Bewusstsein und bis hinunter zum freien Wählerwillen sozusagen, ein X für ein U vormacht, selbst wenn man ‚Vorsicht, bissiger Pegida‘-Schilder bereits schon ab der Gartentür angebracht hat und ‚wir GEZs dürfen hier nicht staatsfunken/staatflunkern‘, überall Knoblauch und Mohammed-Karikaturen, sogar Mutti im Tschador, und ‚ISLAM go home‘ gegen Lügenpresse-Vampire und Islamarschkriecher-Raffkes angebracht hat.

    (Raffkes=Raffzahn+Menekens).

    Ein Gniffke kommt selten allein.

    Die bestehen sozusagen aus ganzen Schwarm-Gniffkens. Was jetzt aber auf keinen Fall den Beriff Schwarmintelligenz assoziieren sollte, das wör grundfalsch, vielmehr handelt es sich un Schwarmgemeinheiten, um ganze Zombie-Schwärme letzter Verkommenheit!

    Und von Halloween-Gespenstern unterscheiden die sich fundamental schon dadurch, dass, wenn man denen auch nur minimal entgegenkommt, sie auch nur einen Millimeter in sein Wohnzimmer lässt oder nur auch ein Krümmelchen Süßes gibt, dann saugen die eine vollends leer, diese GEZ-Monster, und implantieren , schwupp die wupp, dir ihren GroKo/Lügenpresse-Chip für immer ins Hirn, da tickt und trickst das Gniffke-Dingens dann für immer in dir, und da gniffket und menekenpisst der Gniffke-Raffzahn dann lustig in dir selber herum, wo du ihn dann nicht einfach nur ausschalten kannst mit der Fernbedienung. Dann bist du selber ein Gniffke-Zombie-Wiedergänger auf Mutti-Großdemonstration/Islamarschkriecher-Mission, ja für immer und ewig und vielleicht noch länger. Eben!

  27. Aaaaahhhh….. Ja.

    Der gezdeutsche Rotfunk gibt bekannt:

    (Rienzy Wagner Overtüre)

    Hinter den solidarischen Staats- und Regierungsvertretern der europäischen Sovietrepubliken stehen 6 Millionen demonstrierende Franzosen!

    ——-
    Anmerkung Peter Blums:

    Wenn die so prima bis 6 Millionen zählen können, wundert mich nicht das sie so unbekümmert Milliarden ausgeben!

    semper PI!

  28. Dumm gelaufen.
    Wird Zeit, daß diese
    peinlichen Politikdarsteller
    den Westerwelle-Weg gehen und
    endlich weckkommen. Die Sache
    ist etwa genauso bescheuert
    wie die Mopedfahrt des
    machtgeilen Hollande
    nachts zu dessen
    Masseuse, äh
    Mätresse.

  29. “Ein 20-Jähriger aus Ohio …
    (#14 Kriegsgott 09:30)

    Ja, die Amerikaner aus Ohio galten schon immer als wilde Gesellen.

    Womit wir direkt beim Thema wären: daß nämlich die Lügenpresse (Anführungszeichen kann man ab sofort weglassen) immer mit diesen verschleiernden Herkunftsbezeichnungen arbeitet, zum Beispiel:

    „Fünf Dortmunder gerieten in der Nacht zum Mittwoch vor der Westfalenhalle in Streit.“

  30. Wer hat Gestern am 14.1.2015 um ungefähr 9:05 Uhr
    n24 gesehen, dort wurde ein Experte der die geringe Beteiligung der Moslems an der Berliner Mahnwache kritisierte durch Werbung abgewürgt.
    Wer weiß wie der Experte hieß oder hat sogar die Sendung aufgenommen

  31. Sogar beim Sound wurde manipuliert, indem man unter die Politiker-Szene die Töne der Demo gemischt hatte.
    (MMNews)

    Das ist ja noch geiler!
    Das haben sicher die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemacht, die in der „Sportschau“ immer bei jedem Tor den Torjubel unterlegen, jahrzehntelange Routine also.

  32. Das sind doch nur noch bezahlte Politdarsteller!
    Die wirklich Mächtigen zeigen uns immer die Bilder, die wir sehen sollen.
    Propaganda basiert auf Lüge. Selbst wenn die Menschen andere Erfahrungen gemacht haben, werden ihnen die gefälschten Bilder so lange vorgeführt, bis sie an ihren eigenen Erfahrungen zweifeln.
    https://www.youtube.com/watch?v=CNVYl4gil1U

  33. Im übrigen passt der Ausdruck “Hurenpresse” besser denn die Journalie ist die Hure der Politik!
    #19 Jean Paul Marat (15. Jan 2015 09:43)

    Das ist doch schon die Justiz.
    Aber zwei davon zu haben, geht natürlich auch – und ist noch besser.

  34. #29 Maria-Bernhardine (15. Jan 2015 10:22)

    Jetzt haben wir die Wurzel allen Übels,
    im Koran sind Druckfehler!!

    Das ganze heuchlerische Pack auf dem Foto hat sich auch schön konform in Halbmondstellung formiert!

  35. u.a. @ #41 Tolkewitzer (15. Jan 2015 11:08)
    Propaganda basiert auf Lüge. Selbst wenn die Menschen andere Erfahrungen gemacht haben, werden ihnen die gefälschten Bilder so lange vorgeführt, bis sie an ihren eigenen Erfahrungen zweifeln.

    Es ist viel schlimmer.
    Unsere Kinder verzweifeln an UNS!

    Weil sie vollständig außengeleitet sind und ausnahmslos dem folgen, was ihnen medial präsentiert wird. Dem entsprechen wir als Eltern nicht. Weil, wir haben noch Reste von Ahnung, was falsch läuft, tief drinnen.

  36. Das man die Gehirne des Volkes mit Bildern besser manipulieren kann als mit Worten, ist ja schon lange bekannt. Die Macht der Bilder: guckst du hier
    Warscheinlich hat der Herr Kniffke von der Lügenschau sich diesen Film angesehen und zum Vorbild genommen. Dort werden auch gut inszinierte Aufmärsche gezeigt.

  37. Wahrscheinlich gar nicht OT:

    Die Propagandalügen werden immer dreister und skrupelloser. Anscheinend hat die herrschende Dressurelite in ihrem elitären Wahn jedes Gespür dafür verloren, wie viel von ihrem Restansehen sie verspielt, wenn ihre fadenscheinigen Lügen als solche enttarnt werden. In diesen Kontext passt mit Sicherheit auch der angebliche Tod durch angebliche Gewaltanwendung eines Dresdner Flüchtlings Khalid I.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/dresden-warum-musste-fluechtling-khalid-i-sterben/11232238.html

    Und das zu einem Zeitpunkt, zu dem PEGIDA gerade aufstrebt und aufstrebt. Wie dem Artikel zu entnehmen ist, wird auch gleich der PEGIDA eine Mitschuld für den angeblichen Mord an dem angeblichen Flüchtling, der angeblich in Dresden lebte, gegeben (wobei das Wort „angeblich“ von mir eingefügt wurde, bei der an den Tag gelegten Dreistigkeit der Lügenpresse würde es mich gar nicht wundern, wenn das Foto sich als Fake herausstellt, es diese Person entweder nie gegeben hat, oder in Wahrheit Joe Smith heißt, in den USA bei Mc Donald’s arbeitet und gar nicht weiß, dass sein Foto in der Blödpresse gelandet ist).
    Dieser so genannte Mord liefert den PEGIDA-Gegnern doch einen prima Vorwand, die Bewegung zu diskreditieren. Sollte- was ich nicht glaube- wirklich dieser Mann in Dresden gewaltsam ums Leben gekommen sein, so ist das Vorgehen der Lügenpresse und des Flüchtlingsrates auf das Schärfste zu verurteilen, da in diesem Falle der Tod eines Menschen benutzt würde, um ihn für eigene Zwecke zu instrumentalisieren.

  38. Hubschrauber abgeschossen in Syrien, DASSELBE
    Bild Ukraine.
    Explosion in Syrien, DASSELBE Bild Afganistan.
    Einmarsch russischer Panzer in Ukraine,
    DASSELBE Bild altes Manöver in Russland. Korrektur, Panzerkommandant im Turm Einmarsch in Ukraine, DASSELBE Bild von demselben Manöver.
    Filmsequenz: Prügelnde Soldateska in Syrien, DIESELBE Filmsequenz Irak, sieben Jahre alt.

    Wenn ÖR und MSM sagen 1+1=2, sollte man sich das inzwischen zur Sicherheit von einem Mathematiker bestätigen lassen.

  39. Könnte Folgendes nicht auch ins Kapitel „Lügenpresse“ eingereiht werden? Mir fällt auf, dass bei (z.B.) ARD die Kommentarspalte manchmal schon bei 20 Einträgen, wegen angeblicher Überlastung, gesperrt wird, während bei etwas weniger heissen Themata 100 und mehr Beiträge Platz finden. Vermutlich prüft der Server die Eingänge, und je nachdem, ob sie der Redaktion genehm sind, gibt’s eben eine Überlastung.

  40. Es ist mir aufgefallen, dass Frau Merkel während dieser“Parade“ öfters in die Höhe schaut-ihr war dabei sichtlich unwohl- vermutlich auf die Dächer der Häuser auf denen Scharfschützen postiert waren. Es wäre nicht das erstemal, dass Politiker von Wächtern angegriffen werden (Ghandi, Sadat)die zu ihrem Schutz abgestellt wurden. Tja liebe Politiker, mit dem müsst ihr jetzt leben. Die Geister die ich rief.

  41. In der New York Times von heute (15.01) gibt es einen Hauptartikel: Anger and impatience grow in the ‚other France‘, also „Wachsende Wut und Ungeduld in dem ‚anderen Frankreich‘. Dieses ‚andere Frankreich‘ ist eines von vielen Ghettos in den düsteren Hinterhöfen außerhalb Lyons, ein Pool mehrheitlich muslimischer Bewohner, Frankreichs drittärmste Stadt Namens Vaulx-en-Velin. Die Hälfte der Bewohner hat nicht mal einen Schulabschluss; die Arbeitslosenquote liegt mit 20% über dem Landesdurchschnitt, 40% bei der jüngeren Altersklasse.

    Für viele Jugendliche ist es einfach das „Ghetto“(New York Times). Die Menschen hier fühlen sich von der Gesellschaft ausgegrenzt, sagt der Sozialarbeiter Gounedi Traore. Er habe das Gefühl, dass der Fall Charlie Hebdo einen Krieg auslösen wird. Die meisten sagen, dass die Auswirkungen des Anschlags und den damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen Frankreichs und seinen Verbündeten ein größeres Problem ansprechen:

    Ein Gefühl von sozialer und wirtschaftlicher Ausgrenzung, worin viele die Hauptursache dafür sehen, dass junge Leute in Richtung Extremismus tendieren. Gemeindeleiter sagen, dass die nie endende Wirtschaftskriese in Frankreich den Arbeitsmarkt verschlechtert habe.

    Der Trauermarsch hat dieses Gefühl der Ausgrenzung nicht beseitigt. Für einige Stadtränder hatte er schon etwas Surreales, etwas woran sie nicht Teil hatten. Sie zweifelten die Glaubwürdigkeit des „Ich bin Charlie“-Spaziergangs an. Der Anschlag ist nur inszeniert, sagen einige.

    Vaulx-En-Velin (44 000 Einwohner) ist ein Microkosmos gescheiterter Integrationspolitik, sagen Verantwortliche, und die darunter liegenden sozialen Probleme haben junge Leute zur Radikalisierung ermutigt. Für die Regierung sind Gemeinden wie Vaulx-En-Velin seit 1964 „Problemviertel“ („priority zones“) geblieben.

    So auch in Clichy-sous-Bois, einem weiteren Problemviertel. Die Jugendlichen haben das Gefühl, in einem anderen Land zu leben, abgeschnitten von sozialer und wirtschaftlicher Teilhabe, verlassen von einem Sytem der Integration, das Einheit und Solidarität mit Frankreichs säkularen Werten predigt.

    „Ich fühle mich von Frankreich total ausgegrenzt“, sagt Karim Yahiaoui (15). Er hat, so sagt er, diesen Ort im letzten Jahr nur zweimal verlassen. „Der Trauermarsch war ein einziger Misthaufen. Wofür sind die eigentlich marschiert?“

    In den vergangenen Jahrzehnten ist die muslimische Gemeinde in Vaulx-en-Velin zu einer wachsenden, isolierten Provinz geworden. Viele vertreten nur noch ihre eigenen Werte, statt die Frankreichs, sagt die Direktorin von The Mission, Anne Dufaud, die seit 20 Jahren in der Gemeinde arbeitet.

    Als Hollande letzten Donnerstag eine Schweigeminute für die Opfer einlegte, weigerten sich viele Schüler einer Schulklasse auzustehen. Das berichteten zwei Schüler und ein Lehrer, die namentlich nicht genannt werden möchten.

    Patrick Kahn, Manager beim International League Against Racism and Anti-Semitism in Lyon leitet ein wöchentliches „tolerance program“ in den Schulen von Vaulx-en-Velin. Er sagt:

    „Die Integrationspolitik ist gescheitert“.

    Das einzige, was in dieser Stadt an Charlie erinnert, befindet sich auf der anderen Straßenseite. Dort kann man über dem Kulturzentrum, genannt „Charlie Chaplin“, eine Flagge sehen. Darauf befindet sich die Zeichnung der Partnerstadt von Vaulx-en-Velin: Sie zeigt die Stadt Beit Sahour in Palästina.

    Auszugsweise frei übersetzt von mir, aus der International New York Times, 15. Januar 2015.

    Der obige Text liefert eine Vorschau dessen, was wir hier noch zu erwarten haben. Ansätze sind ja schon zu Genüge vorhanden.

  42. Dieser Zusammenschnitt bringt es nochmal in aller Deutlichkeit:

    http://vimeo.com/116689095

    An einer Stelle schneidet die Lügenpropaganda des ZDF – ja, das Wort trifft es inzwischen genau – den Ton der Demonstration künstlich über die gestellten Bilder mit den Politikern.
    Das ist nicht mehr nur Verarsche, das ist Propaganda, die uns für blöd verkauft.

    Ihr lügt – aber wir merken es jetzt.

  43. Das ist wirklich übelste Propaganda. Wohl jeder Zuschauer hätte Verständnis, wenn hochgefährdete Personen in einem besonders gesicherten Abschnitt laufen – ein paar Worte dazu (etwa: „Unter besonderen Sicherungsvorkehren demonstrierten auch Staats- und Regierungschefs bla bla bla“) und es wäre ok für mich.

    So und ganz besonders durch den bewußt Tatsachen verfälschenden Zusammenschnitt wird eine wüste Lüge daraus – und dann wundern die sich über den Titel „Lügenpresse“.

    Was mich indes wundert: Wer fertigte die klarstellenden Aufnahmen und wer hat die veröffentlicht?

  44. Theo Koll für das ZDF aus Paris:
    „…wo hat´s das schon gegeben, dass man 50 Staats- und Regierungschefs (…) als Demonstranten gemeinsam auf die Strasse bringt, auf eine kilometerlange Strecke, die noch nicht mal ganz sicher war…“

    gelogen, Theo!

    Tatsächlich sind sie nur einige Meter für die Kameras gegenagen, besonders abgesichert und nicht beim Volk.

  45. Das Ansehen von Politikern rangiert gerade zwischen Zuhälter und Kinderschänder, gleich hinter dem der Banker!

  46. #39
    Wer hat Gestern am 14.1.2015 um ungefähr 9:05 Uhr
    n24 gesehen, dort wurde ein Experte der die geringe Beteiligung der Moslems an der Berliner Mahnwache kritisierte durch Werbung abgewürgt.
    _______________________________________________

    Habe es gefunden, allerdings geschnitten und Experte ist auch fraglich, denn es war der Stern Chefredakteur Jörges der dort vom Leder zieht!
    http://www.welt.de/videos/article136353862/Hans-Ulrich-Joerges-nennt-Mahnwache-der-Muslime-peinlich.html

    Da kann man mal sehen wie wenig Moslems hinter dem gesülze des ZdM bzw Aiman Mazyek stehen.

    http://www.der-kosmopolit.de/2014/10/ayman-mazyek-ein-lakai-radikaler.html

  47. €uropa kaputtttttt !

    Auch Frau G. Eussner hat noch mal nachgelegt, und die eine halbe Woche andauernde peinliche CHARLIEshow im nach hinein beleuchtet.

    💡

    Frankreich kaputt. Kehraus

    „…Eine halbe Stunde nach dem Attentat twittert Joachim Roncin, der künstlerische Direktor und Musikjournalist des kostenlosen Magazins „Styliste“, den Slogan „Je suis Charlie“. Der Massenmord, reduziert auf die Karikaturisten, wird somit selbst zur Karikatur, das Geschehen kommt nicht in der Wirklichkeit an. Personen, Ort und Zeit werden unwichtig. Der Slogan dient zur Identifikation mit den Opfern. Joachim Roncin erklärt es dem Paris Match. Deutsche kennen und praktizieren das, wenn es um die Judenvernichtung geht….
    ….Viele Stunden lang berichten französische Medien nur von den Karikaturisten Cabu, Tignous, Wolinski, Charb und Honoré, manche bis zum folgenden Morgen. Sie nennen sie nicht bei ihren bürgerlichen Namen, man muß diese lange im Internet suchen. Es folgen nach&nach die Klarnamen und die Namen der anderen sieben Opfer. Von dem Dutzend teils Schwerverletzten gibt es kaum eine Nachricht.
    Der für die Morde in Montrouge und im Hyper Cacher verantwortliche Terrorist Amedy Coulibaly ist im Dezember 2013 wegen eines Ausbruchsprojektes und der Vorbereitung eines größeren Attentats zu fünf Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt worden, aber Justizministerin Christiane Taubira ist der Ansicht, daß Inhaftierung in solchen Fällen nicht angebracht ist, und so kann er, am 8. März 2015, sein Werk in Montrouge und im Hyper Cacher, vollenden…..
    ….Als wenn das noch nicht schlimm genug wäre, kommt außenpolitisch hinzu, daß der Führer des Islamischen Staates oder der al-Qaida, oder wer auch immer letztlich den Auftrag für die Massenmorde erteilt hat, nun weiß, daß Frankreich durch drei entschlossene, gut ausgebildete Glaubenskämpfer zum „Charlie“ gemacht werden kann, daß 50 Regierungen Europas und der Welt sich zum „Charlie“ machen, daß die von der Macht des Islams beeindruckte Bundeskanzlerin Angela Merkel als „Charlies Tante“ nach der Gigantomanie in Paris erklärt: „Der Islam gehört zu Deutschland“.
    Der Kalif des Islamischen Staates Abu Bakr al-Baghdadi braucht nach allem, was da von Mittwoch bis Sonntag abgelaufen ist, nur Szenarien durchzuspielen: Was passiert in Frankreich oder in Deutschland, wenn ich dorthin fünf Glaubenskämpfer, was wenn ich zehn schicke, oder ein Regiment?

    An Kämpfern mangelt es ihm nicht.

    http://eussner.blogspot.de/2015/01/frankreich-kaputt-kehraus.html

    :mrgreen:

  48. #37 eo (15. Jan 2015 15:07)

    Richtig !
    Ma muß der
    LÜGENPRESSE ihre
    Lügen, Verkleisterungen,
    Verdrehungen, Beschönigungen
    ebenso wie die idiologische
    Borniertheit, die Häme
    und Hetze gegen die
    Andersdenkenden
    immerzu unter
    die Nase
    reiben –
    damit sie
    dort auf allen
    Ebenen, unten wie
    oben, endlich begreifen,
    daß der Leser eben kein
    Indoktrinationsobjekt
    ist, sondern ehrlich
    informiert anstatt
    desinformiert
    werden will.

    http://neue-spryche.blogspot.de/2014/08/jugendliche-jugendlichen.html

  49. Bei den ersten Filmsequenzen in der Tagesschau gab es doch die Szene, in der Merkel offensichtlich von der Last ihres Amtes gebeugt und von Trauer übewältigt ihr Haupt mit geschlossenen Augen auf des neben ihr marschierenden Hollandes Schulter bettet. Diese Szene findet man nirgends mehr. War ihr diese Geste im Nachhinein peinlich oder zu schmalzig und sie hat ihre Medienmeute zurückgepfiffen? Oder war diese Medienmeute nicht aufmerksam genug, um darin eine Jahrhundertgeste zu erkennen wie einst bei Willy Brandts Kniefall oder Breschnews Bruderkuss? Ein obermegapeinlicher Anblick war es allemal…

  50. #30 putin2.0 (15. Jan 2015 10:23)
    Honecker hat sich ja wenigstens auf seine Maitribühne in der Karl Marx Allee gestellt und seinem Volk stundenlang zugewunken.

    @ Dem Volk und seiner NVA hat er und seine Bonzen aber trotzdem misstraut, denn wenn das Militär an der Tribüne vorbeidefilierte waren vorher alle Verschlüsse aus den Waffen ausgebaut worden. Es hätte ja sein können das jemand noch Schwarzmunition besitzt. 😉
    Von daher waren sie genauso mutig wie die heutige Regierungsmischpoke.

  51. Geiles Foto! Nicht zu fassen, was die Totale der ARD daraus machte. Das ist in der Tat keine Berichterstattung, das ist Meinungsmache knallharter Machart.

    Wenn sie immer wieder bei sowas erwischt werden, verdienen sie sich das Unwort des Jahres wirklich redlich.

    Großes loooooool. Nochmal. Geiles Foto!

  52. #53 Ricola (15. Jan 2015 12:52)

    Es ist mir aufgefallen, dass Frau Merkel während dieser”Parade” öfters in die Höhe schaut-ihr war dabei sichtlich unwohl- vermutlich auf die Dächer der Häuser auf denen Scharfschützen postiert waren. Es wäre nicht das erstemal, dass Politiker von Wächtern angegriffen werden (Ghandi, Sadat)die zu ihrem Schutz abgestellt wurden.

    Frau Merkel sollte ein Zeichen setzen und nur noch Muslime als Bodyguards einstellen. Nur so ist sie sicher, dass kein Nadelstreifen dazwischengerät.

  53. Was ist der Unterschied zwischen einem Theater und dem Bundestag?
    Im Theater werden gute Schauspieler schlecht bezahlt!

  54. JA es gibt die LÜGENPRESSE
    und LÜGENMEDIEN !!!
    Aber was viel schlimmer ist,
    sind die vom Volk gewählten
    LÜGENPOLITIKER/INNEN !!!
    Warum haben die Politschauspieler/innen Frau IM Erika Merkel, Herr Hollande, Junker, Schulze und Kompagnons das BÖSE SPIEL mit gespielt ??
    Haben sie sich dafür schon beim VOLK entschuldigt ??
    Werd hat die Manipulation, Propaganda zu verantworten ???

    ?? Oder hat PEGIDA hat an allem schuld. ??

    IS LAMISER TERROR
    9/11
    München
    Madrid
    London
    Bali
    Paris
    oder erstochener in Dresden…..??

    Sind die Lügenmedien
    Lügenpolitiker/innen
    den alle korrup und bescheuert !!

    JAAAA….

  55. Wahrscheinlich ist dieses Foto gar nicht in Paris aufgenommen wurden, zu gefährlich für die Steigbügelhalter des ISSLAMS

Comments are closed.