Video auf Livingscoop:

(Im Video bei 1:05 min / Gefunden auf der Achse des Guten)

» Kontakt: tivi@zdf.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

147 KOMMENTARE

  1. …aha…dann sind ALSO NAZIS am 13,Juli mit den Fahnen auf dem Weg zur Weltkristallnacht gewesen??????????????????????

  2. Ich werde mir jetzt auch eine „Nazi-Flagge“ besorgen! Im Anfang des Artikels wurde die Flagge den Patrioten zugeordnet (Patrioten sind Heimatliebend, so die Aussage)
    Also: Patrioten = Nazis!
    Aber auch der Schuss wird nach hinten losgehen.

  3. Ich hoffe sehr auf irgendeine Gerechtigkeit in der Zukunft, die dafür sorgt, daß dieses Mediengeschmeiß zur Verantwortung gezogen wird.

    Diese Verbrecher wollen unsere Kinder zum Haß gegen die eigene Kultur und das eigene Volk erziehen!

    Diese abgrundtiefe Perversion gab’s noch nichtmal bei Honnecker.

  4. Die haben doch alle ein paar Schrauben locker, ernsthaft!
    Allmählich kommt der Wahnsinn bei den Medien durch!
    Was rauchen die da?

  5. Blödsinn, ZDF! Was sind das bloß für uninformierte Analphabeten dort!

    Wirkliche „Rechtsextreme mögen die Fahne doch gar nicht: Ist denen doch zu „Weimar“. Die gebrauchen doch lieber ganz andere Fahnen! Meist die Kaiserliche Schwarz-Weiß-Rot.

  6. Strafgesetzbuch

    § 130
    Volksverhetzung

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
    1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    1. Schriften (§ 11 Absatz 3), die zum Hass gegen eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder ihre Menschenwürde dadurch angreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,
    a) verbreitet,
    b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
    c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
    d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder
    2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

    Noch Fragen Kienzle?

  7. köstlich, man kann einfach nur noch lachen.
    Die GEZ-Macher machen sich zu Deppen, großes Kino.
    Jetzt fehlt nur noch der dicke links-grüne Welke von der heute-show.

  8. Zur Feindaufklärung empfehle ich, regelmäßig die Kindernachrichten „Logo“ auf KiKa anzusehen. Nirgendwo bekommt man so offen gezeigt, wie sich das System seine Insassen wünscht. Perfide, wie hier Kinder indoktriniert und manipuliert werden. Das gabs selbst in der DDR in dieser offenen Art im Fernsehen m.W.n. nicht.

    Von daher:
    Pegida muss gelingen!
    ceterum censeo
    Die Merkel muss weg!

  9. So ist sie, unsere ehemals verantwortungsbewusste vierte Gewalt im Staat.

    Die Hamburger MOPO hat gestern auch wieder gezeigt, dass sie ihrem eigenen Anspruch gerecht wird:

    „Taschendieb beklaut schlafende Reisende – Festnahme!“
    [http://www.mopo.de/polizei/im-nachtzug-nach-hamburg-taschendieb-beklaut-schlafende-reisende—festnahme-,7730198,29461142.html]

    Die Nationalität eines der Opfer wird von der MOPO genannt, aber nicht die des nordafrikanischen vermeintlichen Täters.
    Ein sogenanntes Symbolbild eines auffallend hellhäutigen Mannes in Handschellen ist vorzufinden.
    Dies alles deutete auf die m.E. bei der MOPO häufig festzustellende Praxis hin, über Ausländerkriminalität oft nur dann zu berichten, wenn sich ein Fall sowieso nicht vertuschen lässt.

    Das Presseportal der Bundespolizei meldet in diesem Zusammenhang die Festnahme des mutmaßlichen Taschendiebs, eines polizeilich einschlägig bekannten 19 jähriger Algeriers aus Hamburg-Harburg. Dieser wurde anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.
    [http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70254/2917239/bpol-hh-taschendieb-bestiehlt-reisende-im-zug-auf-der-fahrt-von-wien-nach-hamburg-bundespolizei]

    Sollte jemand googeln und (wie ich) auch noch andere vermeintliche Zugdiebe mit jener Staatsangehörigkeit finden, so täte man diesem hier Unrecht. Es handelt sich in den anderen Fällen offenbar aufgrund des abweichenden Alters um andere mutmaßliche Straftäter.

    Ich habe bei der MOPO bereits mehrfach feststellen müssen, dass meine ausschließlich gemäßigten und sachlichen Kommentare zum Großteil nicht veröffentlicht werden.
    Schon der Hinweis auf das Presseportal der Polizei ist wohl ein Grund, Kommentare zu unterdrücken. Diese würden ja Transparanz schaffen, welche man vielleicht aus ideologischen Gründen dem Leser vorenthalten möchte.

    Zum Presseportal:
    Auch hier bestehen erhebliche Zweifel daran, ob die Ethnie mutmaßlicher Straftäter durchgängig benannt wird.
    Vor ca. einer Woche berichtete die MOPO ausnahmsweise recht explizit über Bedrohungen durch minderjährige „Flüchtlinge“ mit Messern/Rasierklingen. In diesem Zusammenhang erlaubte sich die Polizei die Einlassung, selbst zu entscheiden, was veröffentlicht werde und was nicht. In diesem Fall verzichtete man auf eine Meldung im Presseportal.
    Auch habe ich den Eindruck, dass einige Autor(inn)en des Presseportals i.d.R. keinerlei Angaben zur Ethnie machen – Zufall?

    Als Steuerzahler erwarte ich, dass auch (Polizei)Behörden durchgängig zur Transparenz beitragen und dem Bürger die Möglichkeit bieten, sich zu informieren!

    Wichtige Anmerkung:
    Es gibt sie, die ehrlichen und gut ausgebildeten Ausländer. Ich selbst kenne zahlreiche hiervon, speziell auch Algerier(innen), die solide Leistungsträger der deutschen Gesellschaft sind.

    Und ihre mir bekannten Meinungen zur deutschen Ausländerpolitik decken sich weitgehend u.a. mit denen der AfD. Auch integrierte ausländische Mitbürger sorgen sich oftmals um den Verfall dieses Landes!
    Allein schon aus diesem Grund ist die Verunglimpfung kritischer Menschen als Rassisten oder Ausländerhasser in höchstem Maße unsinnig und banal. Ich würde – genauso wie mir nahestehende Zuwanderer – für das Land eintreten, in dem ich lebe.
    Offenbar unterschätzen viele Politiker und Journalisten Intelligenz und humanistische Haltung kritischer Bürger oder gehen einfach nur von ihrer eigenen, möglicherweise simplen und/oder niederträchtigen Denkweise aus.

  10. Soweit war es ja OK, aber das mit der Fahne war der Hammer. Spinnen die?
    Und schon klar, der Islam stellt keine Gefahr dar.
    – Der Euro ist sischer
    – Die Rente ist sischer
    – und der Islam ist auch sischer (sogar Bombensischer)

  11. OH mein Gott, dann bin ich ja der größte Natzi aller Zeiten. Meine Deutschlandfahne, ein Riesenteil, hängt seit der Fußball-WM immer noch breit und fett am Balkon und die bleibt hängen!!!!!

    Bei mir hört Patriotismus nicht nach der WM auf! Sollten sich andere auch ein Beispiel dran nehmen! Und ich hatte sogar die „Frechheit“, jedesmal wenn die deutsche Mannschaft die Nationalhymne gesungen hat, laut in der Wohnung bei offenem Fenster mitzusingen!

    Das nächste Mal werde ich gröhlen! 🙂 Laut singen geht nicht, da werde ich schnell heiser!!!!

  12. Wenn man diese absurde Analyse von ZDF-tivi sieht, glaubt man das ist Satire! Aber diese Realitätsverweigerer meinen das tatsächlich ernst! Übleste Anti-Pegida Propaganda aus der untersten Schublade!

    Und wie üblich wird den Deutschen die bei PEGIDA spazieren wieder Rassismus unterstellt! Aber diese Rassismus-Keule wird nun immer mehr zum Bumerang, der die xenophilen Hofberichterstatter und Deutschlandhasser mit voller Wucht treffen wird!

  13. Das volle Programm der Gutmenschen Gehirnwäsche
    Diese Kinokomödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ hilft gegen Vorurteile

    Ein konservativer Franzose, Gaullist, wie er stolz erzählt, hat mit seiner Frau Marie vier attraktive Töchter. Die erste heiratet zu seiner Irritation einen Muslim. Ein Jahr später heiratet die zweite einen Juden. Und die dritte stellt schließlich einen Chinesen als Schwiegersohn vor. Monsieur Claude und seine Frau sind verzweifelt! Alle Hoffnung liegt nun auf Tochter Nummer vier. Als die erklärt, sie werde einen echten Franzosen heiraten, der auch noch Katholik ist, sind die Eltern hellauf begeistert: Die Jüngste wird die Familie retten!

  14. Propaganda für Hirntote.
    Früher wurde so ein Dreck nie gesendet.
    Und das wiederrum heißt:

    NIEDER MIT BÜNDESLÜGIERUNG!!!
    DRECKSLUMPEN,ELENDE!!

  15. Au weia, bei mir weht die Flagge das ganze Jahr im Vorgarten … bin mal gespannt wann die Polizei mich besucht.
    Spaß beiseite !
    Die Macher dieses Schwachsinns werden es nochmal bitterbös bereuen…

  16. Schlimm, was den Kindern dort eingetrichtert wird. Von objektiver Berichterstattung kann man da schlecht reden. „Gegen Islamisierung bedeutet, dass weniger Ausländer nach Deutschland kommen sollen“? Bitte was? Sitzen die auch in ihrer Redaktion und erzählen sich „1+1 bedeutet, dass 2+2 addiert wird“? Und das Fazit des Videos: Pegida sind unzufriedene, wütende Neonazis, welche von Experten als Idioten eingestuft werden. Pam, Diskussion beendet, jetzt merkt euch das gefälligst, Kinder!

  17. Ein schönes Beispiel dafür, wo Kinderfernsehen an seine Grenzen stößt. So etwas kann man Kindern nun einmal nicht adäquat erklären, zumindest schon gar nicht in 1:33 Minuten.

    Obendrein kommt natürlich die ideologisch begründete Falschdarstellung bzw. Verkürzung hinzu („… dass weniger Ausländer nach Deutschland kommen sollen, besonders, wenn sie der Religion des Islam angehören, also Muslime sind.“)

    Es muss natürlich erklärt werden, welche Ausländer weniger nach Deutschland kommen sollen und warum Moslems weniger nach Deutschland kommen sollen.

    Wird aber nicht getan.

    Und zum Abschluss das obligatorische „Experten sagen: …“ umd die Wohlstandskinder weiterhin schön im Heile-Welt-Schlaf zu halten. Dabei ist das Wort „meisten“ dort entscheidend. Denn die immer deutlicher stattfindende Islamisierung ist wahrlich schlimm genug!

  18. Aha, die Deutschlandfahne ist rechtsextrem?

    Das zeigt die ungeheure Kraft von PEGIDA: die Linken drehen durch – und das ist gut so!

    Durch die Demos werden all diese Symbole NEU BESETZT. Man wird bald keine Sportschau mehr anschauen können, ohne an PEGIDA & die Montagsdemos denken zu können.

    Diese Hysterie hilft uns, Danke, ZDF!

  19. Keine Angst, die Kinder werden noch bald genug sehr schmerzhaft in der Kita oder in der Schule erfahren, daß sie nur ungläubige Dhimmis sind, die der Herrenmensch ohne Pardon abzocken darf.

    Und wenn den Schweinefleischfressern das Brötchen in den Hals geprügelt wird, werden sie schneller Pegida-Fans werden, als sie A sagen können! Davon bin ich überzeugt!

  20. Also, ich bin natürlich nur ein ausgestorbener Dinosaurier mit einem Gehirn in der Größe eines Walnußes. Insofern mag es durchaus sein, dass Fr. Merkel recht hat und ich etwas nicht ganz verstanden hätte.

    Nichtsdestotrotz fühle ich mich als Belgier mit Berufsausbildungshintergrund nicht gerade von den PEGIDSA-Anhängern gemeint. Da ich unter den von denen ach so gehassten Fahnen auch die japanische Fahne gesehen habe, habe ich mich so eben von einer japanischen Kollegin bestätigen lassen, dass ihr auch so geht. Wir Ausländer scheinen wahrhaftig schwer vom Begriff zu sein… Wie erklären Sie denn das, liebe Fr. Merkel ?

    Des Weiteren hätte ich gerne gewusst, ob in den Augen des ZDF auch die urdeutsche Politikerin mit Studienabbruchhintergrund Claudia Fatima Roth zu den geschätzten Experten zählt, nach denen die Sorgen der besagten PEGIDA-Anhänger gänzlich unbegründet sind ?

  21. #9 ridgleylisp

    Ja korrekt, die Rechtsextremisten verwenden die Farben Schwarz-Weiß-Rot, wie die Kaiserlichen, wie Hitler und wie – die Antifa!

  22. als die rechtsextremen eingeblendet wurden, dachte ich im ersten Moment, dass es salafisten sind. aber ist ja sowas ähnliches.

  23. Experten sagen, die Bedenken sind unbegründet…
    Aha, na dann…

    Ich suche in der Qualitätspresse noch immer den einen Artikel, der sich ohne Häme, BEschimpfunen oder zumindest blöden Unterton mit den 19 Forderungen der Pegida auseinandersetzt, auch gerne natürlich kontrovers…

  24. Wissen die denn nicht, dass Rechtsextreme niemals, unter keinen Umständen, sich mit schwarz-rot-gold schmücken würden? Für die ist das die Loser-Fahne schlechthin – die bevorzugen die Kaiserfahne schwarz-weiß-rot. Nochmal zum mitschreiben: wo schwarz-rot-gold weht ist mit Sicherheit kein Rechtsextremer unterwegs, das wäre tief unter seiner Würde.

  25. Das ist ja nur noch krank.

    Ich habe Arbeit, verdiene genug, bin mit der Gesamtsituation eigentlich ganz zufrieden, finde, dass ich als Deutscher nicht mehr Wert bin als andere Menschen, und so weiter und so fort. Was hab ich eigentlich bei diesen Spaziergängen gewollt?

    Naja, ohne das Merkel-Ferkel wäre es noch schöner – mit echten Nachrichten wäre es kaum noch auszuhalten – und mit einer das Gesetz auch auf sich selbst und den ganzen Apparat anwendenden Justiz würde ich den ganzen Tag jauchzen vor Glück.

    Wie konnte das bloß passieren – ich freue mich jetzt schon am Montag Morgen?

  26. bin kein anwalt, aber das dürfte ein strafftatbestand sein. was für eine frechheit! es zeigt wie pervers die msm ticken.

  27. Das ist Hetze, wie sie perfider nicht geht… Die Namen der Verantwortlichen sind notiert!

    Intendant
    Dr. Thomas Bellut

    Hauptredaktionsleitung Kinder & Jugend
    Barbara Biermann

    tivi.de – das ZDF-Internetportal für Kinder,
    Redaktion
    Matthias Rode

  28. #34 Klaas Klar (02. Jan 2015 23:30)

    Das stimmt mit der Fahne! Die Neonatzis haben ausschließlich immer die Kaiserfahne dabei, egal wo sie auftreten! Schwarz-Rot-Gold habe ich dort noch nie gesehen! Und selbst bei den Antifanten, egal ob Ver.Di oder Gutmenschentum, da war auch nie die deutsche Fahne zu sehen, dafür aber die Ver.di oder andere Fahnen. Möglich, daß die sich für die s-r-g schämen… Schwulenfahnen (die mit dem Regenbogen), ja , die waren auch vor Ort.

  29. #13 johann (02. Jan 2015 23:14)

    Danke Johann! Leider noch alles grau und dunkel hier in Schleswig-Holstein, es liegt wohl zuviel Möwenscheiße in der Meeresluft…

  30. Von mir aus ist eine Deutschlandfahne „rechtsextrem“®. Mir doch egal. Kann eine Fahne überhaupt eine eigene Meinung haben? Wer ständig über das rechte® Stöckchen springt, macht sich zum Spielball der Linken und bindet sinnlos Kräfte, die man besser einsetzen könnte.

    Was bedeutet überhaupt „rechtsextrem“®? Extrem für Recht?

    Übrigens sind und waren real existierende Nazis immer links:

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ Joseph Goebbels

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!” Joseph Goebbels

    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“ Herbert Frahm (der spätere Willy Brandt, ehem. SPD-Vorsitzender und Bundeskanzler)

  31. Kann man bei Pegida- Demos eigentlich auch die Fahne des Widerstands (20. Juli 44), die dem Entwurf Wirmers entspricht, zeigen oder ist das dort nicht erwünscht?

    War bislang ohne Flagge unterwegs (und auch ohne Fahne 😉 )

  32. Da bei ist der Sender doch selber „Röchtzextröm“.
    Alleine der Name : Zweites DEUTSCHES Fernsehen !
    Klingt ja schon fast wie Drittes Reich. Die totale Ausgrenzung von allem was bunt , asozial und Arbeitsscheu ist. Also ausgenommen die Redakteure , auf die trifft das aufs Vorzüglichste.

  33. Und diese GEZ-Lumpen (ein sehr schmeichelhafter Ausdruck) haben mir heute wieder die Zwangsabgabe von meinem Konto geklaut!

  34. #6 Mark von Buch (02. Jan 2015 23:10)

    Diese Verbrecher wollen unsere Kinder zum Haß gegen die eigene Kultur und das eigene Volk erziehen!

    Diese abgrundtiefe Perversion gab’s noch nichtmal bei Honnecker.
    ………………………………….

    Ja, neben allen Verbrechen der Kommunisten – aber niemals haben sie unsere Identität abgeschafft. Im Gegenteil, wir sangen von Volk und Heimat und Vaterlandsliebe.

    ==================================
    #31 KDL

    Ja korrekt, die Rechtsextremisten verwenden die Farben Schwarz-Weiß-Rot, wie die Kaiserlichen, wie Hitler und wie – die Antifa!
    …………………………..
    Die Fahne ab 1935 [bei Hitler ab 1919] war rot mit schwarzem Hakenkreuz auf weisser Scheibe!
    Du hast recht – sie war rot, weiss, schwarz.

  35. Unsere GEZ-Gebühren scheinen die Macher dieses Filmes irgendwie zu verblöden – als Stop GEZ!

    Dann werden aus solchen Journalisten Transformationsverlierer und sie verstehen die Menschen auf der Strasse…

  36. @ #16 quovadis (02. Jan 2015 23:19)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex

    Ebenda: 12.1

    12.1 Berichterstattung über Straftaten

    In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.

    Details hier:

    http://www.zeit.de/2013/41/pressekodex-straftaeter-herkunft

    Man achte auf die besorgten Leserkommentare

    … und hier:

    http://www.pi-news.net/2007/11/pressekodex-verlogen-und-doppelmoralisch/

    Fazit:

    Bei 70% Rotz-Grünen Sympatisanten der Journaille kann man Zweifel haben, dass sich bald was ändert. Es wird ja auch wider besseren Wissens ständig von Flüchtlingen / Refugees fabuliert obwohl der Großteil illegale Einwanderer / illegal Immigrants sind.

    Das Phänomen ist übrigens nicht neu. Laut diesem Artikel gibt’s die Immigrationsindustrie in Italien seit 1980. https://de.wikipedia.org/wiki/Castel_Volturno (wundert mich, dass der Zensor hier noch nicht zugeschlagen hat)

  37. Hier eine Meldung zum Kreischen aus dem Handelsblatt:

    „Putin will Meinung in Deutschland beeinflussen“

    „CDU-Außenpolitikers Norbert Röttgen erhebt schwere Vorwürfe gegen Wladimir Putin: Der russische Präsident betreibe Propaganda und Meinungsmanipulation. Auch in Deutschland gebe es solche Einflussversuche.“

    Wo gibt es denn hier Propaganda in Russisch…? Und wer verstände das …..?

    Ja, mit solchen Idioten will die C*DU Politik machen…..?!

  38. das perverseste ist, dass diese widerwärtige linke propaganda, mit der minderjährige manipuliert werden, der steuerzahler, durch rechtlich fragwürdige zwangsabgaben, finanziert! ich bin mit sudel ede aufgewachsen und nicht gedacht dass so etwas noch einmal möglich ist!

  39. Ab 05.01. Vorsicht vor Knüppelchristen, die sich Antifa-Aktionen anschließen. Besonders in Köln wird katholische Militanz sich beweisen wollen. Der Dom wird lichttechnisch abgeschaltet. SA-Katholiken werden versuchen den Demo-Zug zu unterbinden!

  40. @#51 D500:

    ich bin mit sudel ede aufgewachsen und nicht gedacht dass so etwas noch einmal möglich ist!

    ———————————————–
    Sudel-Ede hat man zumindest nicht auf die Kleinkinder los gelassen. 😉

    Was heutzutage von den rot lackierten Faschisten in der BRD los gelassen wird, schafft nicht mal Nordkorea.
    Klar, das endet mal, aber die linken Nazis sind noch lange nicht am Ende.
    Das braucht Zeit – leider…

  41. Ich wills nicht glauben. DAS GIBTS DOCH GAR NICHT! Erst dachte ich, das ist eine Ironie von unserer Seite?
    Was machen denn diese Staatsmedien-Lumpen aus unseren Kindern???? Das ist doch der „Stürmer“ in bunten Farben, besser noch der „Giftpilz“ des Jahres 2015. Wie moralisch runtergekommen müssen diese
    Drecksäcke sein, das Geld der Leute zu nehmen, über denen sie dann einen Kübel K***e ausschütten!?! Ab heute ist bei mir Schluß.
    Ein für alle mal. So nicht!

  42. #11 WH6315 (02. Jan 2015 23:14)

    Ich verstehe Ihren Unmut und teile ihn.

    Allerdings würde ich nicht gerade den Gummiparagraphen 130 StGB in Anschlag bringen. Der liesse sich nämlich gegen alles und jeden verwenden, es fehlt ihm die rechtliche Bestimmtheit, wonach ein Delikt bereits vor der Ausübung als solches definiert sein muss (Grundgesetz Art. 103(2) ).

    Der Paragraph 130 StGB muss weg! Und mit ihm auch der 166 („Beschimpfung von Bekenntnissen“), der an derselben Unbestimmtheit krankt.

    Das Problem bei dieser logo!-Geschichte ist klar, dass hier nicht ein einzelner seine Meinung sagt, sondern ein staatlich finanziertes Propagandaorgan (mit der Autorität einer „offiziellen Stelle“) seine Indoktrinationsstücke aussendet. Die Zwangsfinanzierung dieser Sender muss aufhören!

    Mit Einzelpersonen diskutiere ich dann gerne inhaltlich über alle vorgebrachten „Argumente“.

  43. Um einen kommenden Bürgerkrieg zu verhindern, ist die Pegida-Demo Pflicht

    Die CIA hat offensichtlich vor, Deutschland im Bürgerkrieg versinken zu lassen. Es Ist an der Zeit endlich geschlossen auf die Straße zu gehen! Im US-gelenkten Propaganda-Blatt „Die Zeit“ lässt der US-Auslandsgeheimdienst verlautbaren, dass die BRD spätestens 2020 nicht mehr regierbar sein wird[1]. Ob die Lohnschreiber der Zeit beim verfassen ihres Artikels unter Drogen standen, lassen wir mal dahin gestellt. Auf jeden Fall heißt es dort:

    […] Die renommierte “Washington Post” zitierte 2010 den damaligen Chef der CIA, Hayden, mit den Worten, dass Deutschland spätestens im Jahre 2020 nicht mehr regierbar sei. Der Werteverfall, die Islamisierung, die Massenarbeitslosigkeit und der fehlende Integrationswille einiger Zuwanderer, die sich “rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume” selbst mit Waffengewalt erkämpfen würden, sowie viele andere deutsche Probleme werden sich nach dieser Studie in einem Bürgerkrieg entladen. Seit geraumer Zeit erkennen wir bereits Anzeichen für das bevorstehende Unheil. Und wir erkennen gleichzeitig, dass der geduldige Deutsche seiner Geduld eigentlich schon längst ein Ende gesetzt hat. In Brand gesteckte Autos, Anschläge auf die Polizei, Gewaltorgien bei Demonstrationen, die allgemein steigende Gewaltbereitschaft, ohne auf Argumentationen zu setzen, sind in deutschen Landen bereits an der Tagesordnung. Rechte gegen Linke, Demokraten gegen Antidemokraten, Muslime gegen Christen und Juden, Arme gegen Reiche, Migranten gegen Einheimische, Säufer gegen Antialkoholiker, Wildsäue gegen Rumpelstilzchen und Gurkentruppen lassen das ehemalige Land der Dichter und Denker armselig erscheinen. Und die Armseligkeit des Staates hat einen Namen: “Ungerechtigkeit”. […]

    Bitte weiterverbreiten !

  44. #10 Cendrillon
    #11 WH6315

    Und auch DAS hier, oder:

    § 186 Üble Nachrede
    Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    ============================================
    Würde sich aber auch nur EIN mutiger Journalist oder gar Jurist mit mehr Sachverstand damit beschäftigen oder diese Personen, Bellut, Barbara Biermann,
    Matthias Rode in einem Konkurrenzsender (noch besser im eignen Sender!) damit konfrontieren, was im Grunde die Aufgabe jedes investigativen Journalisten wäre, könnte der seinen Beruf vergessen. Und das ist eben die Krux: In ihrer üblen Hetze und Diffamierung sind sie gleichgeschaltet, – genau das was PEGIDA Teilnehmer immer wieder feststellen müssen. Wenn zwei oder drei im Systemfunk ausbrechen würden und hier nur einmal KLARE KANTE (hehe) zeigen würden, wäre das perverse Lügensystem angeknackst… deswegen halten sich alle an das nicht-ausgesprochene Manipulationskartell.

  45. Nur zum besseren Verständnis weil ich seit ich 16 bin kein TV mehr guck – was genau ist ZDF Tivi? Der Aufmachung nach siehts aus wie ne Kindersendung, aber beim weiterhin in freiem Fall befindlichen Niveau in der TV-Landschaft weiß man ja nie 😉
    Ei ei ei, soviel Generalisierung, Diffamierung und Dummheit in eineinhalb Minuten sind schon ein Kunststück. Warum nicht gleich noch ein paar Stinklinien und Fliegen um die Köpfe der Arbeitslosen und Niedrigverdiener? 😀
    Klar, Pegida-Sympathisanten sind alle Unterschicht, miesepetrige Querulanten oder Nazis. Oh mann… 😀

    Hm, muss den ZDF mal fragen in welche Schublade er mich stecken will… Sohn eines ostasiatischen Migranten, Hochschulbildung (und nein, keine Pseudowissenschaft ;)), generell eher gutmütiges, geduldiges Wesen – oh, und scheinbar Nazi. Hätt ich fast vergessen 😀

    Wie kommt man überhaupt zu der Annahme, dass die berufliche/finanzielle Situation in irgendeiner Art und Weise mit der Einstellung zu Asylmißbrauch, Sicherheit und Islamisierung korrelieren muss? Ich etwa hatte vor ein paar Jahren mehr als genug Geld, heute etwas weniger – meine Einstellung zu der Thematik ist dennoch gleich geblieben.
    Weniger Geld macht (zumindest mich) auch nicht wirklich unzufrieden. Es ist nur hübsches Papier und solange ich genug davon hab um Grundbedürfnisse zu befriedigen, bin ich glücklich. Ich brauche weder Smartphone noch ne fette Karre – Auch als die Geldbündel noch dicker waren, bin ich mit nem alten Agila durch die Gegend gegurkt 😀

    Der Verfall und Verleugnung der hiesigen Kultur dagegen macht mich nicht nur unzufrieden, sondern hochgradig aggressiv.
    Die steigende Anzahl von Zauselbärten und Kartoffelsäcken, die ich weder verstehe noch aufgrund ihrer menschenfeindlichen Ideologie respektieren kann, ebenso.
    Genauso verhält es sich damit, dass einige Omis/Opis und auch junge Menschen im Müll wühlen müssen, während man Invasoren aus ach so kriegsgebeutelten Ländern wie Tunesien in vergleichsweise luxuriöse Domizile einquartiert. Apropos Quartier: Als Student hatte ich damals exakt 20qm in meiner Bude, möbliert vlt noch 10, für die ich 265€ gezahlt hab – war das menschenunwürdig? Keine Ahnung, bin jedenfalls nicht aus Protest auf Bäume geklettert… 😀

    Naja, in meinen knapp 29 Jahren bin ich noch keinem echten (Neo-)Nazi begegnet. Natürlich gibt es solche Gestalten und es wird sie auch immer geben, aber meiner Erfahrung nach begegnet der Deutsche „Fremden“ durchaus freundlich. Voraussetzung dafür ist, dass man ihm mit dem gleichen Respekt begegnet. Auch mein Vater war bei Kollegen hoch angesehen und auch im Wohnort gab es nie irgendwelche Anfeindungen.
    Klar, damals in der Schule flogen in Streitereien schon mal Worte durch die Gegend, die gegen meine ziemlich offensichtliche Herkunft gerichtet waren, aber das waren halt Kindereien, kein Hinweis auf Fremdenfeindlichkeit.
    Ich wurde auch schon ein paar mal in gebrochenem Englisch angesprochen, weil die betreffenden Personen wohl glaubten, ich wäre der dt. Sprache wenig/nicht mächtig. Einige sehen das als „Alltagsrassismus“, ich finde das eher putzig und erlaube mir da gern kleine Scherze, z.b. antworten auf Englisch mit meiner schönsten Arnie-Imitation 😉 Man lacht, man wechselt freundliche Worte, fertig – Kein Grund gleich mit fiebrigem Blick „Naaaaziiiii!!!“ zu plärren

    #8 18_1968 (02. Jan 2015 23:11)

    Die Deutschlandfahne als Synonym für rechtsextrem zu setzen ist in der Tat bemerkenswert.

    Vlt meinen sie ja auch den Glatzköpfigen in der Bildmitte als Synonym für Rechtsextreme… blöd für viele Männer, die auf die 30 zugehen und deren Haar sich langsam lichtet – ihr seid jetzt alle voll Naaaazi und so 😀
    Puh, da bin ich als langhaariger Bombenleger ja grade nochmal davongekommen. Hab zwar schon mit 18 angefangen grau zu werden, aber die Mähne ist mir noch erhalten geglieben ^_^

  46. Beklemmende Realität scheint der Roman von Jean Raspail aus 1973 heute zu sein, hier in einer Besprechung der FAZ aus 2005. Man beachte besonders die passage über die Lehrer:

    Das schlechte Gewissen können wir kaufen

    Ein apokalyptischer Roman, der die humanitäre Illusion zum Platzen bringen wollte: „Heerlager der Heiligen“ von Jean Raspail
    12.10.2005

    Benedikt XVI. heißt der Papst in diesem 1973 erschienenen Buch. Es ist nicht der einzige seherische Zug in Jean Raspails Roman „Das Heerlager der Heiligen“. Und Raspail ist nicht irgendwer: ein bedeutender Reiseschriftsteller der fünfziger Jahre, bekannt geworden durch seine Schilderungen des südamerikanischen Feuerland und der Inkas; Romancier, ausgezeichnet von der Académie Française, glühender Monarchist und insofern schon ein Unzeitgemäßer – vielleicht war es diese Distanz zum Geist der Zeit, die ihn vor mehr als dreißig Jahren manches von dem vorhersehen ließ, was in diesen Tagen zur dramatischen Aktualität geworden ist, da wir die Berichte und Bilder (mit Ausnahme der schlimmeren) aus Ceuta und Melilla zur Kenntnis nehmen müssen. Raspails Thema war der Ansturm des armen, bevölkerungsstarken Südens auf den reichen, an sich selbst irre gewordenen Norden.

    Eine Hungersnot in Indien ist der Auslöser. Schiffe werden von den Ärmsten besetzt und machen sich auf den Weg nach Westen. In den Ostertagen strandet die verrostete „Armada“ an der südfranzösischen Küste; als sie bei Gibraltar war, hatte die Panik begonnen. Noch hoffen die Franzosen auf eine internationale humanitäre Lösung. Aber die Besatzung der Schiffe will von Hilfsangeboten nichts wissen – die beinahe eine Million Menschen stellen eine Macht dar, die nicht mehr verhandelt. Das ist neu. Sie sind die „Vorhut einer anderen Welt, die an die Tore des Wohlstands pochte. An diesem Ostersonntagabend belagerten achthunderttausend Lebende und Tote friedlich die Grenzen des Abendlandes.“ Die Pointe von Raspails Buch ist satirisch: Noch bevor die Migranten ins Land kommen, hat sich die Gesellschaft schon selbst zersetzt. Die Bevölkerung der Côte d’Azur flieht dem Norden zu. Im Elysée-Palast versammelt der Präsident die Minister und die Stabchefs der drei Waffengattungen, Polizeiführer und regionale Präfekten. Er glaubt noch, Truppen in den Süden verlegen zu können – aber die laufen ihm weg, von linken Agitatoren verführt. Und der Präsident selbst ist eine schwankende Natur. Er ahnt, daß seinem Land kaum noch eine Chance zur Abwehr des Flüchtlingsstroms bleibt, „weil das Weltgewissen verlangt, daß man dies alles haßt“. Dies alles: Das ist die Kultur Europas, die mit Ausbeutung und Rassismus gleichgesetzt wird.

    Langsam erwachen angesichts der „Armada“ die nord- und schwarzafrikanischen Arbeiter von Paris zu neuem Selbstbewußtsein: „Sie alle arbeiteten in Hunderten von wichtigen Berufen, die für die weichen Hände der Franzosen nicht mehr passend waren. Es waren insgesamt einige hunderttausend Schwarze und Araber, die merkwürdigerweise den Augen der Pariser entgingen, zumal niemand mehr ihre wahre Zahl kannte, seit die Behörde die Statistik fälschte aus Furcht, das Gleichgewicht der nachtwandelnden Großstadt zu stören, wenn sie brutal aufgeschreckt wird.“ Im großen und ganzen bleibt es friedlich, „nur die Fanatischsten dachten an einen neuen heiligen Krieg“.

    Aber bald setzt eine Erziehungs- und Medienkampagne der wohlmeinenden Intelligenz ein. Als die ersten Fernsehnachrichten schreckliche Bilder vom Leben an Bord der Flüchtlingsschiffe bringen, entdecken „65 742 Lehrer in der gleichen Sekunde das Arbeitsthema für den Unterricht vom nächsten Tag. ,Beschreibt das Leben an Bord der Schiffe der unglücklichen Armada. Schreibt, was für Gefühle ihr für sie hegt, wobei ihr zum Beispiel davon ausgeht, daß eine dieser verzweifelten Familien euch um Gastfreundschaft bittet.‘ 7212 Oberschullehrer wollen am folgenden Tag den Unterricht mit einer Aussprache über Rassismus beginnen.“ Und die anderen Medien halten mit, vor allem der Kommentator Durfort, dessen Maxime lautet: „Seien Sie ein Mensch unserer Zeit! Kaufen Sie Ihr schlechtes Gewissen!“ Raspail geht die Stufenleiter der gesellschaftlichen Reaktionen durch, bis zu dem kinderlosen Arbeiterehepaar, das drei Zimmer bewohnt und sich vor der arabischen Familie zu schämen beginnt, die zu acht in zwei Zimmern haust. Bald wird, durch nichts anderes motiviert als bestimmte Blicke im Treppenhaus, der Wohnungstausch ins Auge gefaßt.

    Dies alles spielt sich ab, noch bevor die „Armada“ gelandet ist. Das Unheimliche ist gerade die Gewaltlosigkeit des Angriffs. An einer der eindrucksvollsten Stellen seines Romans erzählt Raspail von einem britischen Demonstrationszug, zu dem die Zuwanderer des ganzen Landes anreisen: Die Demonstranten kaufen ordnungsgemäß ihre Fahrscheine für die Bahn, sie zerstören nichts, nur ihre Zahl ist es, die als stille Drohung wirkt: „Ein in einem Abteil zuerst eingestiegener Gentleman blieb friedlich auf seinem Platz sitzen, während auf den weiteren Plätzen vierzehn Schwarze einander auf den Knien saßen und achtgaben, den Weißen bei der Lektüre der ,Times‘ nicht zu stören. Zwei Minuten vor der Abfahrt erhob sich der Gentleman, grüßte, murmelte etwas und verschwand auf dem Bahnsteig. Niemand hatte ihn verjagt, er war von selbst gegangen …“ So und nicht anders, das sagen uns die Demographen, ist es in Stadtvierteln, in denen die Mehrheitsverhältnisse einmal gekippt sind: Wer es sich leisten kann, zieht weg.

    Raspails Roman ist grotesk-apokalyptisch bis zur Obszönität, er schwelgt im Häßlichen, Grausamen, und vielleicht war dies der Preis für die visionäre Kraft. Der Autor verlängerte, wie Orwell in der negativen Utopie „1984“, die Linien seiner Gegenwart. Die traurigste Rolle spielen die Kerenskis der multikulturellen Gesellschaft – jene, die an Dialog glauben, aber gleich vom ersten Ansturm am Strand überrannt werden. Zu diesen Gutgläubigen gehören im Roman auch die Vertreter der Kirche, deren nachkonziliare Entwicklung Raspail mit Erbitterung sah. Benedikt XVI. ist hier Brasilianer. Die Schätze des Vatikans hat er – wie Paul VI. die Papstkrone – verkaufen lassen, um den Armen zu helfen. Überall herrscht die neue Religion der Ökumene – für Raspail die Lehre des Antichrist. Man trifft sich zum Hungerstreik für die Migranten in einer Abtei, deren Leiter Dom Vincent Laréole eigens zu diesem Zweck von einem buddhistischen Kongreß in Kioto zurückgekehrt ist. Eine deutsche Ausgabe des Romans, der in Frankreich ein Bestseller war, erschien 1985, leider in einem obskuren Verlag. Sie ist seit langem vergriffen.

    LORENZ JÄGER

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/belletristik/das-schlechte-gewissen-koennen-wir-kaufen-1294555-p2.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  47. #56 Freiheitsfreund (03. Jan 2015 00:17)

    #11 WH6315 (02. Jan 2015 23:14)

    „Ich verstehe Ihren Unmut und teile ihn.

    Allerdings würde ich nicht gerade den Gummiparagraphen 130 StGB in Anschlag bringen. Der liesse sich nämlich gegen alles und jeden verwenden, (…)“

    Das ist mir durchaus bewußt, ich wollte damit auch lediglich verdeutlichen, für wie perfide ich „unsere“ Justiz und damit das System inzwischen halte, denn uns (explizit PI oder sonstigen alternativen Medien würden bei einer solchen Propaganda und um nichts anders handelt es sich hier), umgehend der Saft abgedreht. Das, was das ZDF da macht erinnert mich sehr stark an eine Wochenschau vom Ende des letzten Krieges. Man sah dort Menschen, die in die Trümmer ihrer ausgebombten Häuser kleine Hakenkreuzfähnchen steckten und Schilder auf denen zu lesen stand „Unsere Mauern brechen, unsere Herzen nicht“. Genau so empfinde ich inzwisczhen in Bezug auf die Politik, die Medien, und die Justiz in diesem Land. Jutitia, das arme Mädel, ist glaube ich die am meisten mißbrauchte und vergewaltigte Frau in diesem Land und das will schon was heißen. Ich muß ganz ehrlich gestehen, das mir die Vorschriften und Gesetze dieser „Republik“ da vorbeigehen, wo die Sonne nie hinscheint. Ich halte mich, was mein sittliches, ethisches und rechtliches Empfinden angeht (kurz, die Moral, die doch der Gegner gepachtet zu haben scheint), eher an Menschen wie z.B.Kant. Und damit fahre ich vor meinem Gewissen und vor allem vo meinem Badezimmerspiegel weit besser, als die Regeln dieser „Demokraten“ anzuerkennen.

    (Im übrigen war Kant, der meiner Meinung nach zu seiner Zeit ein philosophischer „Alleszermalmer“ war, lediglich ein kleiner königlich preußischer Beamter, der so gut wie nie aus Königsberg rausgekommen ist und eigentlich von den großen Dingen keine Ahnung hatte, wenn man seinen Zeitgenossen folgt. Mischpoke eben…..)

  48. Wenn die
    Internazis alle
    Deutschen, die sich
    zu Deutschland bekennen,
    als Nazis brandmarken wollen –
    bitte schön ! Aber dann müssen sie
    auch damit leben, daß sie selber
    daraufhin eben als Internazis
    benannt und als solche
    auch verhöhnt
    werden.

    Internazis
    steht natürlich
    für nichts anderes als
    für Internationalsozialisten
    Nicht anders verhält sich die Sache
    bei den Sozialisten, denn deren
    Hymne ist ja bekanntlich
    die Internationale.

  49. #61 johann (03. Jan 2015 00:40)

    Die Welt scheint nicht einem bestimmten Dirigenten, sondern einem apokalyptischen Tier unterworfen zu sein, einer Art anonymen, allgegenwärtigen Mißgeburt, die sich vordergründig der Zerstörung des Abendlandes verschworen hat. Nichts hält das Tier auf. Das weiß jeder, und es erzeugt bei den Eingeweihten ein Triumphgefühl, während die, welche noch dagegen ankämpfen, von der Nutzlosigkeit des Kampfes gepackt sind.

    aus „Das Heerlager der Heiligen“ (S. 40)

    Wir leben in einer Zeit, in der nur die Wahrheit Angst macht. Es ist ein mysterisches Wort. Man weiß nicht, was dahinter steckt. Man will es nicht wissen. Man vermeidet es. Es erweckt Furcht. Bei gesunden Völkern gibt es im gegebenen Fall manchmal eine genügende Anzahl Typen, die derart Angst haben, daß sie, statt zu fliehen, Front machen und unter Überwindung ihrer Angst die Ursache ausräumen. Das hoffe ich auch in diesem Fall, glaube allerdings nicht sehr daran. Meinen Sie, daß unser Land noch gesund ist?

    aus „Das Heerlager der Heiligen“ (S. 80)

    „und nochn Gedicht“, zwar nicht von Raspail, passt aber trotzdem.

    Verblendeter! Vom eitlen Glanz verführt!
    Verachte Dein Geburtsland! Schäme dich
    Der uralt frommen Sitten deiner Väter!
    Mit heißen Tränen wirst du dich dereinst
    Heim sehnen nach den väterlichen Bergen,
    Und dieses Herdenreihens Melodie,
    Die du in stolzem Überdruß verschmähst,
    Mit Schmerzenssehnsucht wird sie dich ergreifen,
    Wenn sie dir anklingt auf der fremden Erde.
    O mächtig ist der Trieb des Vaterlands!
    Die fremde falsche Welt ist nicht für Dich,
    Dort an dem stolzen Kaiserhof bleibst du
    Dir ewig fremd mit deinem treuen Herzen!
    Die Welt, sie fordert andere Tugenden,
    Als du in diesen Tälern die erworben.
    – Geh hin, verkaufe deine freie Seele,
    Nimm Land und Lehen, werd` ein Fürstenknecht,
    Da du ein Selbstherr sein kannst und ein Fürst
    Auf deinem eignen Erb` und freiem Boden.

    aus „Wilhelm Tell“, 2. Aufzug, 1 Szene

  50. #61 johann (03. Jan 2015 00:40)

    Auch das paßt…

    Räuber Moor: Nein, ich mag nicht daran denken! Ich soll meinen Leib pressen in eine Schnürbrust und meinen Willen schnüren in Gesetze. Das Gesetz hat zum Schneckengang verdorben, was Adlerflug geworden wäre. Das Gesetz hat noch keinen großen Mann gebildet, aber die Freiheit brütet Kolosse und Extremitäten aus. Sie verpalisadieren sich ins Bauchfell eines Tyrannen, hofieren der Laune eines Magens und lassen sich klemmen von seinen Winden. – Ah! Daß der Geist Hermanns noch in der Asche glimmte! – Stelle mich vor ein Heer Kerls wie ich und aus Deutschland soll eine Republik werden, gegen die Rom und Sparta Nonnenklöster sein sollen!

    aus „Die Räuber“, Erster Akt, Zweiter Auftritt

  51. OT

    Frohe Botschaft zum Neujahr von Oberirren für alle Bewohner des bunten Irrenhauses:
    BALD WIRD MAN BIS 70 ARBEITEN DÜRFEN.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-01/weise-rente-freiwillig

    Chef der Arbeitsagentur fordert Modelle für Rente mit 70

    Sonst wird Hartz4 für halb Afrika nicht zu finanzieren sein.
    Obwohl man schon ab 40 schwer Arbeit findet und ab 50 für den Arbeitsmarkt mausetot ist.

    Wer hier Widerspruch findet, kann ihn behalten.

  52. #28 Tritt-Ihn

    Bin ich jetzt ein Rechtsextremer?

    Klar, jeder der nicht Links-grün ist, ist je nach Situation wahlweise Rechter, Rechtspopulist, Rechtsextremer, Nazi usw, usw.
    Zu AfD, HOGESA, PEGIDA: Rot-grün hat sich mit maßgeblicher Unterstützung gleichgeschalteter Medien dieses Land einverleibt, hat sich nach deren Verständnis quasi ein sicheres Refugium geschaffen. Und plötzlich kommen dann immer mehr ‚Rechte‘ daher und stören diese sicher geglaubte Idylle. Eine ganz neue Erfahrung für unsere Nomenklatura, unser politischer Bodensatz in Doitscheland. Glücklicherweise werden die Haltbarkeitsdaten sozialistischer Machtapparate immer kürzer: Sowjetunion 70 Jahre, DDR 41 Jahre, NationalSOZIALISMUS 12 Jahre, BRD 17 Jahre (1998-2015).
    Da bin ich richtig stolz, ein Rechter zu sein!

  53. @ #9 ridgleylisp

    Neonazis haben die Rote Fahne mit Hakenkreuz oder die Reichskriegsflagge.

  54. Ich wusste es immer. Ernst Röhm arbeitet beim ZDF. Daher hat ein Mitarbeiter das braune Hemd bekommen.

  55. Das Video ist Kinderindoktrinierung allererster Kajüte!
    Die Systemmedien ziehen alle Register.
    Pfui Teufel!
    GEZ abschaffen, aber sofort!

  56. Schmunzel! wenn Experten Schwarz-Rot-Gold als Rechtsextrem einstufen, dann ist davon auszugehen das deren Anhänger schon morgen umstellen.
    In Konsequenz .. – rate ich, umgehend wieder die alten Farben „Schwarz-Weiss-Rot“ aufzuziehen um keine Verwechslung mit Rechtsradikalen zuzulassen.
    PS: Für die Anlehnung an das Kaiserreich braucht sich niemand zu schämen. Es war zu seiner Zeit das reichste und modernste Land.
    Und die Damen & Herren von Links die sich ggf. mokieren, seien erinnert an die Harden-Eulenburg-Affäre, welche zum Sturz der „Friedens- und Ausgleichsaktivisten“ führten und die Militär-Hartliner und Ultranationalisten in den Sattel verhalfen.
    Ich kann nur empfehlen! die damaligen Hetzschriften der SP (von Büllow, Eulenburg, Ehrengarde) Der Preis den Europa für diesen Regierungssturz zahlte war sehr hoch.

  57. Ups! da ist wieder etwas nicht durchgegangen..
    Sorry
    Ich kann nur empfehlen! die damaligen Hetzschriften der SP gegen von Büllow, Eulenburg, Ehrengarde etc. zu studieren.
    Der Preis den Europa für diesen Regierungssturz zahlte war sehr hoch.

  58. #61 johann
    Ich habe das Heerlager der Heiligen von Raspail hier digital auf der Platte, bin aber leider noch nicht dazu gekommen es zu lesen.
    Erschreckend, wie real sich dein Buchauszug liest. Da wird einem angst und bange.

  59. Gezielte Angriffe auf Einsatzfahrzeuge

    Nach dem Jahreswechsel berichteten Polizei und Feuerwehr aus mehreren Städten in NRW über gezielte Angriffe auf Einsatzfahrzeuge. In Hagen ließ eine fliegende Bierflasche die Windschutzscheibe eines Rettungswagens zersplittern. Es bestehe der Verdacht, dass es sich um einen fingierten Notfall gehandelt habe, bei dem die Rettungskräfte gezielt angegriffen worden seien, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Das Online-Portal „DerWesten.de“ hatte zuerst berichtet.

    Ebenfalls in Hagen wurden zwei Polizeiautos mit Feuerwerkskörpern attackiert und beschädigt. In Bielefeld soll ein 21-Jähriger nach Polizeiangaben eine Wache mit Pyrotechnik beschossen haben. Von Raketen, die in der Silvesternacht auf Krankenwagen geschossen werden, berichtet auch die Essener Feuerwehr. In Dortmund ging eine Gruppe Feiernder nach Polizeiangaben pöbelnd auf die Beamten los und ließ Feuerwerkskörper in ihre Richtung fliegen.
    http://www.focus.de/panorama/welt/mangelnder-respekt-gezielte-angriffe-polizisten-und-feuerwehrmaenner-in-angst-nach-silvesterattacken_id_4379950.html

  60. Deutschlandfahne ist Rechtsextrem,
    ——————————————–
    und die Konschita Wurst ist überall ganz angesagt, so ist das hier im Land, nur noch Trottel haben hier das sagen

    Dann kann man sich ja vorstellen was die Kinder in der Schule im Unterricht alles so beigebracht bekommen,

  61. Hier die echten Rechtsextremisten mit allen Attributen
    (Fakelaufmärsche nach dem Nazi-Vorbild usw.)
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/01/ukraine-aufmarsch-der-rechtsextremen-in-kiew

    Die stören den bunten Staat aber nicht.
    Und das Zeigen der Nationalflaggen ist für sie nicht anstößig.
    Zwar sind sie nicht gleich „unsere Söhne und Töchter“, sollen jedoch unsere Brüder und Schwester im EU Geiste sein.

    Uns sie sind dem bunten Staat mindestens 500 Mio. Euro (Steuergeld) wert.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article131524116/Merkel-will-Ukraine-mit-halber-Milliarde-Euro-helfen.html

    Wer hier Doppelstandards findet, kann sie behalten.

  62. Wo ist denn der Artikel von Friedrich E. “Stolz und Charakter statt Toleranz” auf einmal hin verschwunden?

  63. #75 Amanda Dorothea (03. Jan 2015 01:56)
    Klingt schwer nach „Bereicherung“, aber gibt es für die genannten Fälle Bestätigung für „jugendliche“ (Bwaahahahaha 😀 ) Täter? Habs heut mittag gelesen und gleich gedacht, dass es wohl wieder „mangelnde Willkommenskultur“ war… hab erwartet die Wahrheit hier zu lesen, aber bis jetzt noch nichts gefunden

  64. #12 Leser_ (02. Jan 2015 23:14)

    Jetzt fehlt nur noch der dicke links-grüne Welke von der heute-show.

    Der dicke, links-grüne Welke ist großer Merkel-Fan und hat vermutlich in seinem ganzen Leben noch nie was anderes als CDU gewählt. Das schlimme ist ja, dass sich CDUler und Marxisten kaum mehr unterscheiden.

  65. #51 martin67 (03. Jan 2015 00:01)

    Hier eine Meldung zum Kreischen aus dem Handelsblatt:

    „Putin will Meinung in Deutschland beeinflussen“

    “CDU-Außenpolitikers Norbert Röttgen erhebt schwere Vorwürfe gegen Wladimir Putin: Der russische Präsident betreibe Propaganda und Meinungsmanipulation. Auch in Deutschland gebe es solche Einflussversuche.”

    Wo gibt es denn hier Propaganda in Russisch…? Und wer verstände das …..?

    Ja, mit solchen Idioten will die C*DU Politik machen…..?!

    Die Bezeichnung „Gesäßgesicht“ wäre für Röttgen fast noch eine freundliche, ja liebevolle Benennung. Das sind eben diese enteierten Typen, die unter Merkel Karriere machen durften – Feiglinge, Einknicker und Lakaien. Dass er später dennoch abgeschossen wurde, hat er nur der eigenen Dummheit zu verdanken.

  66. .. und nicht zu vergessen, dass auch viele bei PEGIDA deshalb mitmachen weil sie Mundgeruch haben, wegen Schweißfüße und Haarausfall, Alkoholiker, Drogenabhängige und Raucher sind.

  67. Da ist das ZDF aber ganz nahe an der Verunglimpfung eines unserer Staatssymbole.

    § 90a
    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)

    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,
    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

  68. und noch was: RTL’s „Comedy Grand Prix“ 2015
    aus der „Koegida“-hochburg Koeln :

    Enissas Amani… gebürtige Iranerin, klar..
    http://www.etwasverpasst.de/rtl/der-rtl-comedy-grand-prix/folge-vom-2-januar-2015-344086

    kommt im 3. satz logo auf ihr hauptmerkmal
    „ich bin ja moslem, und muss mich nicht von terroristen distanzieren…und wer m.s = auslaender nicht mag ist alles „nazi“, und die sind doof, glatzig, faul und arbeitslos.

    klar, sie will in medien und comedian werden,
    muss sich erst nach oben schleimen/bumxen,
    und darf noch nicht icht so frueh wie nuhr anecken, aber „sexy moslem frau“ ist flach.

    sie weiss wohl nichts von den alten achsen
    berlin-bagdad, hitler-al husseini, juden-ins-gas etc., weil sie studium abgebrochen und jetzt in parfuem macht.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Enissa_Amani

    btw: kaja yanar nutzt auch den zeitgeist.

  69. Wieso ist denn der Treffpunkt bei Pegida Berlin „hinter dem Roten Rathaus“? Klingt nach Hinterhof. Wieso denn nicht VOR dem Roten Rathaus? Das wäre ehrlicher, erdiger. Spricht mehr Leute an.

  70. „Heerlager der Heiligen“ wurde ungefähr um diese Zeit 2014/2015 geschrieben und mit einer Zeitmaschiene (sieht aus wie eine englische Telefonzelle) in die Vergangenheit geschickt, um uns zu warnen.

  71. Das mit der Deutschlandfahne war doch gar nicht das schlimmste.
    Besser waren doch die 3 Möglichkeiten, warum jemand bei PEGIDA sein könne. Diese Pseudovielschichtigkeit:
    Entweder seien die Leute
    „arm und ängstlich“, „ausländerfeindlich“ oder „stinkig“.

    Aber wobei, hat man die „Berichterstattung“ der letzten Wochen im Hinterkopf, dann war das lediglich die „kindgerechte“ Variante.
    😉
    Islamkritisch wurde zu ausländerfeinlich umgeformt. War zwar nicht anders als zu erwarten, ist aber trotzdem demagogisch.

  72. Dieses TV-logo läuft abends im KIKA 19:30 Uhr, wenn 19 Uhr Sandmännchen lief. Allerdings müssen nicht alle Kleinen um 19 Uhr ins Bett. So muss man sich schnell beeilen, nach Sandmann den TV auszumachen. Vorher kommen nämlich 2-3 wirklich nette Kindersendungen.

    Übrigens , ich sage meinen Kindern (6) die Wahrheit. Einfach erklärt, auf das Nötigste beschränkt – erstmal, aber dass das TV die Wahrheit UND die Lügen sagen darf, das wissen sie.

    Das Kinder-TV hat sich verändert, bunt, gutmenschlich, affig. Wir parodieren das gern. z.B. beim Helfen im Haus: Mama, komm, sei unbesorgt, zusammen, da schaffen wir das. Und dann legt er den Kopf so dämlich schräg und legt die Hand auf meine Schulter. 🙂 Sehr beliebt ist auch die Aussage mit schmerzvollem Gesicht: Ich wollte deiner Gefühle nicht verletzen! – bei kleinen Zänkereien.
    Tja, die ganze Familie ist Pi und total anti-links 😀
    —————-
    Du darfst die Kinder nur nicht allein mit der TV-Kiste lassen. Inzwischen sind die „wir vernichten die Zombies“ – Filme von den Privatsendern kindgerechter als ARDZDF

  73. Warum PEGIDA….die Deutschen sollten sehr schnell islamisiert werden dann käme für viele der heilige Geist dieser Volksverraeterin Merkel
    als Überraschung mit täglichen makaberen Neuigkeiten… so soll es kommen !

  74. OT

    Die Achse des Guten
    ward zur
    Achse des Doofen

    Lest euch mal folgenden Propagandamüll durch, den Michael Miersch soeben auf der Achse abgesondert hat. PEGIDA wirkt! Nicht nur bei Linken sondern auch bei Halblinken.

    An das deutsch-nationale Pöbel-Pack

    Wen Miersch wohl meint?

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/an_das_deutsch_nationale_poebel_pack

    An Lesern sowie Spenden scheint die Achse ebenfalls nicht mehr interessiert zu sein. Denn wer seine potentiellen Leser und Spender dermaßen beleidigt hat dies ja anscheinend nicht notwendig.

    Leider war ich es, der im Herausgeber-Kreis der Achse vor drei Jahren dafür plädierte, eine Leser-Kommentar-Funktion eizurichten. Und leider habe ich mich damit durchgesetzt. Ein Erfolg, den ich heftig bereue. Ein Argument derer, die damals dagegen waren, lautete: Wir werden massenhaft Müll-Post von durchgeknallten Hasskappen bekommen. So ist es gekommen.

    (Grammatikfehler übernommen)
    Wahrscheinlich geht Miersch jetzt zu Mutti weinen. PEGIDA wirkt auf abgehobene, arroganten Journaillenbonzen wie ein rotes Tuch.

  75. noch etwas von „tivi“ – eine Erklärung von Rechtsradikalen für Kinder:

    http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/20174/index.html

    „Rechte tragen oft schwarze Kleidung“

    Die völlig unpolitische („schwarze“) Gothic-Szene oder gar die Antifa und der Schwarze Block sind denen anscheinend völlig unbekannt.

    Was sitzen da nur für unsagbar dumme Mensch_Inninen der Redaktion !

  76. # PI Moderation
    OT – Flüchtingsboote kommen offensichtlich aus der Türkei

    Die abgehalfterten seeuntauglichen Frachter können über Ebay erworben werden. Irgendwo müssen die Schiffe ja gestartet sein? Der Verdacht richtet sich seit langem gegen die Türkei, auch bei dem letzten Fall. Die Welt schreibt:

    Der 1966 gebaute Frachter ist normalerweise für Viehtransporte vorgesehen und sollte den französischen Mittelmeerhafen Sète ansteuern. Nach Angaben des Schiffsinformationsdienstes MarineTraffic war der letzte bekannte Hafen, in dem der Frachter Mitte Dezember angelegt hatte, Famagusta in der nur von der Türkei anerkannten Türkischen Republik Nordzypern.

    Das Problem ist nicht neu, es ist sehr alt. Offensichtlich sind die Strukturen der Schleusermafia wohl bekannt. „Kopten ohne Grenzen“ schreibt 21.10.2010

    Türkische Regierung betätigt sich als Schleusermafia
    Türkische Küstenwache begleitet Schmuggler-Boote bis in Gewässer von Griechenland

    Während die kooperative Frontex Patrouille in das Ägäische Meer beordert wurde, ein lettischer Hubschrauber hat ein Schiff der türkischen Küstenwache in der Nähe der Insel Farmakonisi beobacht, das eine Schleusung des Flüchtlings-Schiffes nach griechischen Gewässern zu vereiteln hätte (internationales Abkommen mit der Türkei) , sondern ihn aktiv unterstützt, berichtete die griechische Tageszeitung Kathimerini am 21. September 2009. Diese Bilder, die vom lettischen Hubschrauber und dann an die griechischen Behörden eingereicht wurden, sind klare Beweise dafür, dass türkische und griechische Marine-Behörden nicht kooperieren bei der Bekämpfung von Schmuggel und illegale Einwanderung, so der Bericht.

    Frontex: Diese Agentur gegründet und als spezialisiertes und unabhängiges Gremium damit beauftragt, die operative Zusammenarbeit zwischen den europäischen Mitgliedsstaaten im Bereich der Sicherheit an den Grenzen zu koordinieren. Wir haben zu erwähnen … bei 8,01 [am] haben ein verdächtiges Ziel in der griechischen Hoheitsgewässer erkannt Umzug. In 8,02,wurde das verdächtige Ziel, als Schiff der türkische Küstenwache erkannt”, Kathimerini, zitierte den offiziellen Bericht aus dem lettischen Hubschrauber. Die Piloten haben Dokumentation und Bilder am 14. September den europäischen Behörden eingereicht, Verwicklung eines Schiffes der türkischen Küstenwache zur Begleitung für ein Schmuggel Boot in die griechische Gewässer. Die EU, sagte in einer Erklärung von letzter Woche, dass die Frontex-Hubschrauber “nie den türkischen Luftraum verletzt haben”, aber auch hinzugefügt, dass die Hubschrauber “nie Drohungen von türkischen Behörden erhalten haben “.

    Die Geschäfte der Türkenmafia florieren: Firma handelt mit Mord, Überfall, Drogen etc (www.news.at). Auch Deutschland wird mit solchen türkischen Mafiosis bereichert, und beleibe nicht ein “Einzelfall” (Google Missbrauch von Transfehrleistungen) wie hier Dokumentiert (www.berlinonline.de). PS: Mohamed hält schon Ausschau, ob Frau Böhmer mit einen Begrüßungs-Scheck auf ihn wartet. Nachdem sich Lybien die Kooperation mit Italien mit vielen Euros vergolden lässt, die Schleuserbanden sind jetzt dort praktisch Arbeitslos, hat sich das Problem offensichtlich in die Türkei verlagert, und wie man sieht, betätigen sich hohe Marine -Offiziere als Schleuser, von der Regierung gedeckt, und knöpfen “Sie” jetzt den Flüchtlingen dort das Überfahrts-Geld ab. Eingestellt von Dolomitengeist um Dienstag, September 22, 2009 {Quelle: Dolomitengeist}

    Obwohl klare Fakten auf dem Tisch liegen, ist die EU, und auch Deutschland, nicht in der Lage, jedoch vermutlich gar nicht willig, Erdogan Druck zu machen, seine Hafen- und Küstenwache zu veranlassen, gegen diese menschenverachtende Mafia vorzugehen.
    Im Gegenteil wirken hier seine U-Boote in den Islamverbänden oder Blockparteien ganz offensichtlich darauf hin, dass alles vermieden wird, dass diese Strukturen aufgedeckt werden.

  77. Immerhin haben die Geringnutze von Joschka Goebbels ErziehungsZwangsgebührensender (GEZ) noch einen Job, für das Gros der linksgrünen Lügenpresse sind die Aussichten in etwa so wie die für Postkutscher vor 100 Jahren:

    http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/journalist-werden-wie-sieht-es-mit-job-in-den-medien-aus-a-1004915.html#js-article-comments-box-pager

    Einst war „irgendwas mit Medien“ der beliebteste Jobwunsch. Heute streichen Verlage Stellen oder wollen gleich ganz ohne Redakteure auskommen. Lohnt es sich da noch, Journalist zu werden?

  78. Und wenn dann 2017 rot-rotz-grün an die Macht kommen wird mit den Stimmen der gehirngewaschenen Lea Sophies und Björn-Thorbens und der 500.000 neuen Doppelpass-„Deutschen“, dann wird der SED-Minister für Volksbildung diese Rede halten:

    “Diese Jugend lernt ja nichts anderes als sozialistisch denken, sozialistisch handeln, und wenn diese Knaben mit zehn Jahren in unsere Organisation hineinkommen und dort oft zum erstenmal überhaupt eine frische Luft bekommen und fühlen, dann kommen sie vier Jahre später von den Jungen Pionieren zu den Thälmann-Pionieren in die FDJ, und dort behalten wir sie wieder vier Jahre. Und dann geben wir sie erst recht nicht zurück in die Hände unserer alten Klassen- und Standeserzeuger, sondern dann nehmen wir sie sofort in die SED, in Subotniks, in die Betriebskampfgruppen oder in die GST, in das MfS und so weiter.

    Und wenn sie dort zwei Jahre oder anderthalb Jahre sind und noch nicht ganze Sozialisten geworden sein sollten, dann kommen sie in die Volkeseigenen Betriebe und werden dort wieder sechs und sieben Monate geschliffen, alles mit einem Symbol, dem deutschen Spaten. Und was dann nach sechs oder sieben Monaten noch an Klassenbewußtsein oder Standesdünkel da oder da noch vorhanden sein sollte, das übernimmt dann die NVA zur weiteren Behandlung auf zwei Jahre, und wenn sie nach zwei oder drei Jahren zurückkehren, dann nehmen wir sie, damit sie auf keinen Fall rückfällig werden, sofort wieder in die SED, und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben …”.

  79. Ein derart lächerlicher „Beitrag“ aus der hochbezahlten GEZ-Propagandaschmiede, lächerlich.

    Wir sollten mit noch viel mehr Deutschlandfahnen unterwegs sein.

    Ein Parole, falls es zu Feindkontakten (antiFASCHISTEN) sollte immer sein: „Nazis raus!“

    Die Verblüffung in den Augen der Gegendemonstranten macht einfach Spaß! 😉

    SCHWAZZ-ROT-GOLD!!! Die Farben der deutschen Demokratie!

    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

    (bei Zustimmungswerten von Teils 75% darf man das laut und voller Inbrunst rufen!)

  80. #104 RechtsGut (03. Jan 2015 07:55)

    Oder: „Opa war bei der SA, ich darf nur zur Antifa!“

  81. „Dügida“-Organisatoren steigen aus!

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duegida-organisatoren-steigen-aus-aid-1.4772744

    Jetzt hat die Presse endlich ihre Schlagzeilen!
    Melanie Dittmer sagte in einem Interview: Es sei unerheblich für sie ob es den Holocaust gegeben hat!
    Heumann hat seine zweite Anmeldung für Dügida zurückgezogen, weil Dittmer nicht nur eine rechtsextreme Vergangenheit hat sondern diese auch nicht für reformierungsbedürftig und erklärungsbedürftig hält.

    Kennt jemand das Interview??? Da stimmt doch was nicht!

    Dügida findet trotzdem statt!

  82. OT – TEILWEISE

    TAZ VERSUCHT ES MIT HETZ-MELDUNG GEGEN PEGIDA

    Zeugen vom Hörensagen. Angeblicher Überfall auf alevitische Jugendliche in Einkaufspassage.

    Höhepunkt der höchst glaubwürdigen 😉 Schilderung:

    „Hier im Shoppingcenter war Wadha mit etwa 30 Jugendlichen im Alter von 15 bis 20 Jahren zum Weihnachtseinkauf verabredet.“

    Klar, zum Weihnachtseinkauf. Ich gehe da auch gerne zu dreißigst einkaufen. Tolle Räuberpistole. 😀

    HIER VOLLTEXT, DAMIT MAN DEN TAZ-MIST NICHT ANKLICKEN MUSS:

    HAMBURG taz | Dunkles Veilchen und geprellte Rippen – die Verletzungen von Wadha (Nachname der taz bekannt) sind die sichtbaren Spuren des Angriffs in Dresden. Er fand nach der letzten Kundgebung der Pegida am 22. Dezember 2014 statt, die 15-jährige Wahda gehörte zu einer Gruppe Jugendlicher mit Migrationshintergrund. Der Übergriff geschah „unter dem Applaus von Passanten“, sagt Danilo Starosta vom Kulturbüro Sachsen. Eine Anzeige wollte die Polizei nicht aufnehmen, berichtet er, „sie glaubten ihr nicht“.
    Über 17.500 Demonstranten nahmen am 22. Dezember an dem zehnten Abendspaziergang der Pegida teil. Die Aktion war gegen 20.30 Uhr gerade zu Ende, als etwa 50 Männer und Frauen in die Centrum Galerie kamen. Hier im Shoppingcenter war Wadha mit etwa 30 Jugendlichen im Alter von 15 bis 20 Jahren zum Weihnachtseinkauf verabredet. „Das Centrum ist als Treffpunkt von jugendlichen Migranten bekannt“, sagt Starosta.
    Im Gebäude vermummten sich die Pegida-Anhänger, die Schals und Bekleidung vom Fußballverein Dynamo Dresden trugen, und griffen die Jugendlichen an. „Scheißkanacken“, schimpften sie und riefen „Wir sind das Volk“. Die Angreifer waren mit Messern, Schlagstöcken, Pfefferspray und Tasern bewaffnet.
    Die Jugendlichen sollen vor den Hools zwischen 25 und 40 Jahren versucht haben zu fliehen. Sie rannten über die Rolltreppen und schlossen sich in Klos ein. Zwei ältere Jungs sollen von den Tasern getroffen zu Boden gegangen sein. Einigen Angegriffenen gelang es zu entkommen. Nicht so Wahda. Das Mädchen hat Asthma und konnte nicht schnell genug weglaufen. Sie stürzte. Die Angreifer schlugen auf ihren Kopf und Oberkörper ein.
    „Sie haben Angst“
    „Der Vorfall erinnert mich sehr an den Horror der 1990er Jahre“ sagt Starosta. Denn die Jugendlichen erzählten, dass vor dem Einkaufszentrum ganz normale Bürger gestanden hätten, die noch Beifall klatschten. Das Mädchen musste im Krankenhaus behandelt werden. Weitere Betroffene erlitten Schürfverletzungen.
    Nach der Hetzjagd kam es vor dem Einkaufszentrum zu einem weiteren Angriff. Ein 24-jähriger Mann wurde mit einem Messer am Oberschenkel verletzt. Er soll an dem Pegida-Abendspaziergang teilgenommen haben. „Die Jugendlichen waren nicht bewaffnet“, sagt Starosta, sie wollten shoppen. Der Mitarbeiter des Kulturbüros kennt einen Großteil der betroffenen alevitischen Jugendlichen gut. Im vergangenen Jahr hat er mit ihnen einen Film „Wenn wir reden … Akzeptanz ist keine Pflicht, sondern selbstverständlich“ gedreht.
    Am Vormittag des 24. Dezember fand Wadha mit ihrer Mutter den Mut, zur Polizei zu gehen. Ein Beamter in der Dienststelle Schießgasse „fertigte sie jedoch einfach ab“. Die Verletzungen, soll er gesagt haben, hätte sich das Mädchen selbst zugefügt. Über das Kulturbüro hat Starosta nun Anzeige erstattet. Die Polizei wollte sich auf Anfrage der taz am Mittwoch nicht zu den Vorwürfen äußern.
    Die betroffenen Familien der Hetzjagd sind erschüttert. Ihre Kinder würden die Eltern nicht mehr allein weggehen lassen. „Sie haben Angst“, sagt Starosta.
    PolitikDeutschland

    WENN ÜBERHAUPT was war – dann war das wohl ein Versuch eines Showdowns, bei dem die armen Migrantenkinder zum Glück den Kürzeren zogen. 😉

    KOMMENTIEREN!!!

  83. Hahaha. 😆

    Die drei „Rechtsextremen“ sehen ja aus wie eine Kreuzung zwischen Baby Toons und Antifanten. ROFL

  84. AUS DEN KOMMENTAREN zu den 30 Ausländern, die zum Shoppen verabredet waren:

    Die Geschichte kann so nicht stimmen, da die Geschäfte in der Centrum Galerie um 20.30 Uhr längst geschlossen sind. Das ganze Einkaufszentrum macht um 21 Uhr zu.

    Aufklärung werden die Aufnahmen der Überwachungskameras geben.

    Klingt weitgehend wie ausgedacht oder eben SO NICHT PASSIERT.

    http://taz.de/!152095/

    Ich tippe auf so eine Art Massenrangelei (mit 30 Jugendlichen im Kampfalter zum Weihnachtseinkauf verabredet. Ein HALBE STUNDE vor Schließung der Passage und eine HALBE STUNDE NACH (!) Schließung der Geschäfte. Dümmste, platteste Lügengeschichte!), die leider zuungunsten der Migrahus ausging. Wie schade. 😉

  85. Besonders „schön“ finde ich immer das Resümee am Ende so eines Berichtes: „Experten halten die Befürchtungen für unbegründet“…Na prima, dann ist ja alles gut.
    Welche „Experten“ bitteschön? Aber ist ja egal, wenn „Experten“ dies so sehen, muss man ja nicht weiter fragen.
    Übrigens bin ich weder ein Geringverdiener, noch Nazi…aber der Frust wächst tatsächlich Tag für Tag.

  86. #109 NormalerMensch (03. Jan 2015 09:17)

    Besonders “schön” finde ich immer das Resümee am Ende so eines Berichtes: “Experten halten die Befürchtungen für unbegründet”…

    Dieser Propagandatrick wurde schon vor zig Jahren bei allen möglichen Gelegenheiten verwendet. Irgendwelche Idi*ten werden von der Presse zu „Experten“ erklärt und dann immer wieder hervorgekramt. Die wirklichen Experten zum jeweiligen Thema schütteln darüber nur sämtliche Köpfe. Bestes Beispiel in letzter Zeit dieser Sudelmayer oder so ähnlich. Keine fachlichen Aussagen sondern nur provokante schräge Behauptungen, also so wie die MSM es bestellen. Oft halten die Journalisten die Typen selbst für wirkliche Experten. Die haben Listen wer wozu gefragt wird.

    Die Bevölkerung wird scheinbar für sehr dumm gehalten. Selbst kleine Kinder fallen auf so einen Mist nicht herein wenn man ihnen frühzeitig das Selberdenken nahelegt.

  87. #11 WH6315

    Man wird damit bei keinem Staatsanwalt durchkommen. Für die ist es nicht einmal Volksverhetzung, wenn „Juden ins Gas“ gerufen wird.

  88. Fall die „Jugendlichen“ einen muslimischen Hintergrund haben, werden so und so keine Weihnachtseinkäufe getätigt. Warum auch?

    Die Geschichte ist erlogen. So leicht zu erkennen an den Uhrzeiten wie oben schon beschreiben.

  89. Danke, liebes ZDF, für Deine Hilfe.

    Nun, dann machen wir uns mal auf die Suche in Deutschland, wo wir überall Nazis finden.

    Mal schauen. Wer sucht mit?

    Vielleicht hier?: KLICK 1

    Nein, passt irgendwie nicht so richtig. Hmm…

    Ah!!!! Hier !!! JETZT wissen wir endlich, wo die WAHREN Nazis sitzen:

    KLICK 2

  90. #99 Eurabier (03. Jan 2015 07:24)

    Irgendwie hatte ich das Original anders in Erinnerung…

    Diese Propaganda, der bereits die Kinder ausgesetzt sind, ist unerträglich. Aber die gesamten Medien sind gleichgeschaltet, keine Chance für die Wahrheit.
    In irgendeinem Videotext habe ich gestern Abend auch eine TED Umfrage zum „Unwort des Jahres gesehen“. Pegida auf Platz 2.

    Und die TAZ in bester Stürmer Manier, Glückwunsch.

  91. #116 hiroshima (03. Jan 2015 10:08)

    Cem und Can können sich aber gut ausdrücken, fast zu gut um authentisch zu wirken oder aber in Sachsen gibt es kein „Kiezdeutsch“ wie in Neukölln.

    Kurzum, hier wird gegleiwitzt und gemannichelt wie in Mittweida oder Sebnitz!

  92. #105 Puseratze

    Es sei unerheblich für sie ob es den Holocaust gegeben hat!
    ++++++++++++++++++++++++++++

    NOCH können sie damit Menschen kleinschlagen, disziplinieren, krankmachen; sie ziehen jeden Tag diese Nazi-Karte im TV.
    Nachdem ZDFinfo der Rundumnazifilmeabspieler war, sind längst PHOENIX, Einsfestival u. a. sproadisch dazugekommen. Und nun auch noch Tagesschau24, das seit Tagen alle paar Minuten für eine neue Keule im Programm am Montag wirbt.

    Komisch nur, dass kein anderes Volk seine Vergangenheit wie ein Büßerhemd trägt, im Gegenteil, sie halten ihre Verbrechen noch für Heldentaten.

    Aber die Keule ist morsch geworden.
    Wer sich davon noch seine Seele zersetzen lässt, ist selber schuld.

  93. Soviel Kotzen kann man gar nicht.

    Der Brechreiz geht bereits los, wenn ich auch nur irgendwas mit „ARD“ oder „ZDF“ lesen, von „Volksvertreter“ ganz zu schweigen.

  94. Es geht hier nicht darum, ob ein solches Filmchen „für Kinder gut gemacht“ ist oder nicht. Es geht darum, daß Kinder „hochprofessionell“ indoktriniert werden, indem ihnen Lügen und Halbwahrheiten eingetrichtert werden. So etwas erinnert mich sehr an die DDR-Zeit, wo ebenfalls solche Brandstifter im Biedermannsgewand einer selbst postulierten „Menschlichkeit“ die Kinder im Sinne des Systems indoktriniert und militarisiert haben.

    Die nur wenig verhohlene Verachtung dieser Straftäter, die sich nicht schämen, schon die Allerkleinsten aufzuhetzen, für die deutsche Nationalfahne (die sie mit Rassismus, der Verachtung anderer Völker und dergleichen gleichsetzen) tut ihr übriges. Und das nenne ich selbst im postdemokratischen Deutschland anno Domini 2015 immer noch einen unglaublichen Vorgang.

    Wie 1989 wird es Zeit, daß dieser Bande das Handwerk gelegt wird.

  95. #47 von Politikern gehasster Deutscher (02. Jan 2015 23:49)
    Und diese GEZ-Lumpen (ein sehr schmeichelhafter Ausdruck) haben mir heute wieder die Zwangsabgabe von meinem Konto geklaut!
    ______________________________
    Selber Schuld!! Einzugsermächtigung stornieren und NICHT mehr zahlen!! Klappt bei uns seit fast 2 Jahren!!
    Wir haben eine wunderschöne Deutschland Flagge als Aufkleber am Auto. Sieht sehr schön aus und macht uns jedesmal stolz, wenn wir durch die Gegend kutschieren.
    http://ecx.images-amazon.com/images/I/412fmdOSzfL.jpg

  96. #116 hiroshima (03. Jan 2015 10:08) OT

    1. Ich bin entsetzt, wenn Menschen – zumal Kinder – geschlagen werden. Punkt.

    2. Ich bin entsetzt, wenn Lügengeschichten in die Welt gesetzt werden, die genau mit solchen Emotionen spielen. Punkt.

    Ich habe die Artikel gelesen und die Artikulierungen darin sind mir ehrlich gesagt zu „glatt“ und fast schon zu „professionell“. Nichtsdestotrotz muß das aufgeklärt werden. Hier ist (leider) fast alles möglich. Bis zum Beweis des Gegenteils tippe ich auf Gleiwitz 2.0. Die Gegner brauchen halt dringend einen solchen „Überfall“.

  97. #120 Martin67
    Ich kann mir vorstellen wie das in diesem Fall gelaufen ist.
    Die Aussage war von einem Interview von vor ca.15 Jahren, eine neuerlich Befragung wurde bestimmt mit der Aussage: dies sei unerheblich kommentiert und schon mach die Presse ihr Fass auf!
    Deshalb ist es ganz wichtig zu erkennen, dass jedes Interview genutzt wird um die Gesellschaft zu spalten.
    Hier hat es auch prima funktioniert, Heumann hat den Schwanz eingezogen.
    Niemand der Pegidateilnehmer und der Organisatoren sollte Interviews geben!

  98. Und diese gequirlte Sch**** wird auch noch durch all unsere Zwangsabgaben produziert.
    Alleine den Anspruch zu erheben Pegida in 1.30 Min. erklären zu wollen ist schon anmaßend genug und dann wird auch noch die Meinung der gleichgeschalteten Mainstreamjournaille wiedergegeben.
    Ausserdem ist der gesamte Beitrag derart kompliziert,dass Kinder den schon gar nicht verstehen können.
    Ein ekelhafter Beitrag aber da sieht man wie tief die Lügenpresse und diese Politverbrecher das TV indoktriniert haben DDR-TV 2 lässt grüssen…

  99. Unter dem gleichen Link ist noch mehr sehr „interessantes“ zu lesen: 😯

    „Auch mit Gewalt
    Rechtsextreme sagen, dass nur ihre Meinung richtig sei und dass alle, die anders denken, Feinde seien. Viele von ihnen glauben, dass sie das Recht hätten, Menschen, die ihnen nicht passen, anzugreifen und zum Beispiel zu beschimpfen oder sogar zu verprügeln. In Deutschland sind auch Menschen gestorben, weil sie von Rechtsextremen verprügelt und misshandelt wurden.“

    Diese Hetze passt, nur ein wenig verändert, so noch viel besser: 😉

    “Auch mit Gewalt
    Linksextreme sagen, dass nur ihre Meinung richtig sei und dass alle, die anders denken, Feinde seien. Viele von ihnen glauben, dass sie das Recht hätten, Menschen, die ihnen nicht passen, anzugreifen und zum Beispiel zu beschimpfen oder sogar zu verprügeln. siehe Antifa!
    In Deutschland sind auch Menschen gestorben, weil sie von Moslems verprügelt und misshandelt wurden.”

    http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/20174/index.html

  100. Was regt Ihr Euch künstlich auf? Für ZDF-„tivi“-Verhältnisse handelt es sich um eine betont faire Darstellung von Pegida. Insofern ist auch die PI-Überschrift reißerischer Blödsinn.

    #118 Antidote:

    Der kleine Bellut empfängt seine Befehle direkt aus dem Stasi-Kanzleramt.

    Auch Blödsinn, so stellt der Kleine Fritz sich politischen Einfluss vor, Rundfunk ist nebenbei Ländersache. Der Einfluss des ZDF-Fernsehrats spielt sich auf ganz anderer Ebene ab: Wenn z.B. die CDU/CSU-Leute im Fernsehrat nicht verhindert hätten, dass der höchst kompetente Hans Janke Programmdirektor wird, weil er angeblich der SPD zuneigt, wäre der farblose Bellut nicht Programmdirektor und damit nicht Intendant geworden. Und weil Roland Koch, damals stellv. Vorsitzender des ZDF-Verwaltungsrats, Chefredakteur Nikolaus Brender nicht passte, wurde er durch das Leichtgewicht Peter Frey ersetzt. So läuft das.

  101. Propaganda vom Feinsten. Ein großer Anteil der Bevölkerung ist wohl so stark von den öffentlich/rechtlichen Qualsendern verstrahlt, das sie mit Unterstützung der Gewerkschaften und der ANTIFA gegen Pegida demonstrieren.
    Nun werden die Kleinsten der Gesellschaft gegen die „Rechtsradikalen“ von Pegida in Stellung gebracht. Erinnert mich ein wenig an die Pimpfe und Jungen Pioniere einer vergangenen Zeit.
    Fazit: Wenn ein System dem Untergang geweiht ist, dann vergreift es sich an Kinder.

  102. Die Hetze gegen PEGIDA ist fast überall in vollem Gange! Noch höre ich tagsüber vorwiegend den DLF (Deutscher Lügenfunk). Es vergeht bei diesen Volksverhetzern nahezu keine _Stunde, in der nicht gegen PEGIDA gehetzt wird – mit verlogenen „Argumenten“!
    So wird einerseits bemängelt, dass deren Vertreter nicht mit der presse reden wollen – also angeblich nicht festzustellen sei, was diese will! Andererseits wird mit keinem Wort das Positionspapier erwähnt, während gleichzeitig behauptet wird, man würde seitens PEGIDA auch politisch Verfolgten keine Zuflucht gewähren!
    Ich hoffe, dass Nürnberg 2.0 nahe ist, um dieses Lügenpack zur Verantwortung zu ziehen!

  103. Und schon wieder:

    Ab Montag auf Tagesschau24:

    Akte D (1/3)
    Das Versagen der Nachkriegsjustiz

    http://programm.tagesschau24.de/Steuerseiten/Druckansicht-Sendung?event_id=2872113630500605

    „Akte D“ ist eine neue, investigative Dokumentationsreihe (3 Folgen), die die Zuschauer auf Spurensuche in die Vergangenheit mitnimmt und verdrängte Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte neu beleuchtet.

    „Akte D“ räumt mit Mythen und Glorifizierungen der deutschen Nachkriegszeit auf.

    Es ist darüber hinaus die Tatsache, dass die oft beschworene Vergangenheitsbewältigung der Deutschen alles mögliche bedeutete, nur eben nicht, die Täter für ihre Taten konsequent zur Verantwortung zu ziehen.

    Investigativ….. 🙂

    Wir haben 2015 – gestern starb mein 90jähriger Nachbar, der war damals noch Kind bzw. Jugendlicher – und die anderen sind lange tot.

    Was soll also diese Hetze?

    Sie hätten die SED-Kommunisten-Mauermörder verfolgen sollen, da sind noch genug am Leben, aber nein, man macht mit denen gemeinsame Sache, sogar mit deren Vokabular!

    PEGIDA – weiter so, nicht einschüchtern lassen!

  104. Nichts als Indoktrination!
    Das Ergebnis sieht man heute bei sehr vielen Schüler / Studenten: LINKSGRÜN bis hinter die Ohren.
    Und gehetzt wird auch auf allen Kanälen…auch nichts neues. Es gibt aber einen großen Unterschied zu früher: es zieht nicht mehr, denn die Presse/ÖR ist nicht mehr, wie früher, ALTERNATIVLOS.
    Deren Zeit naht schon. Man spürt in der Luft einen „Wind of Change“!

  105. # 105 Ich habe schon vor einiger Zeit geschrieben,dass die Äusserung von Melanie Dittmer („Es ist unerheblich,ob es den Holocaust gegeben hat“) die allerübelste Scheisse ist, die der Pegida-Bewegung passieren konnte.
    Dieses Interview wird noch monatelang als Beweis für die Gleichung Pegida = Nazis herhalten und mit Sicherheit auch in den diversen Talkshows in der kommenden Zeit genüßlich präsentiert werden.

    Die Frau soll endlich ihre Klappe halten !
    Vielleicht ist sie sogar ein U-Boot ?

  106. #132 martin67 (03. Jan 2015 13:14)

    Wir haben 2015 – gestern starb mein 90jähriger Nachbar, der war damals noch Kind bzw. Jugendlicher – und die anderen sind lange tot.
    Was soll also diese Hetze?

    Wessen Vergangenheitsbewältigung? Die der Toten? Nein, die der Michels, heißt aber Indoktrination.

  107. #134 Smyrna:

    …dass die Äusserung von Melanie Dittmer (“Es ist unerheblich, ob es den Holocaust gegeben hat”) die allerübelste Scheisse ist, die der Pegida-Bewegung passieren konnte.

    Genauso ist es. Leider wurde Dittmer auch hier als „sehr mutige Frau“ gefeiert. Kommt den Pegida-Gegnern wie gerufen.

  108. #134 Smyrna

    (“Es ist unerheblich,ob es den Holocaust gegeben hat”) die allerübelste Scheisse ist, die der Pegida-Bewegung passieren konnte.
    ++++++++++++++++++++++++++

    Und was hat das alles mit unserem Empfinden zu den Zuständen heute zu tun?

    Dass man mit uns machen kann was man will?

    Meinste die Amis schlagen sich jeden Tag an die Brust wegen Hiroshima und Nagasaki und Korea und Vietnam…..?

    Mir ist aber nicht „unerheblich“, was mit meinen Kindern und Enkel hier abgezogen wird – an Verblödung und gleichzeitiger Verelendung.

  109. #136 Heta

    Leider wurde Dittmer auch hier als „sehr mutige Frau“ gefeiert. Kommt den Pegida-Gegnern wie gerufen.
    +++++++++++++++++++++++++

    Und du glaubst nun, die PEGIDA-Demonstranten werden deshalb ängstlich in ihren Wohnungen bleiben?

    Wenn einer sagt, es habe keine Millionen deutscher vergewaltigter Frauen gegeben, dann verursacht das nicht mal einen Furz im Mediendschungel.

    Zwischen Meinungen/Glauben [der Dittmer] und Tatsachen [Schiffe, Boote, Züge voller Okkupanten] gibt es einen Unterschied, der nicht unerheblich ist.

    Und darum gibt es PEGIDA!

  110. Der Sender — EinsPlus —

    ist übrigens der reinste Propagandasender für

    alle Themenbereiche des Mainstream Gender Sexualität Umwelt Europa Musik Kultur Politik

    Absolut zugeschnitten auf Jugendliche und Heranwachsende

  111. Die Mitarbeiter von ZDFtivi hatten an dem Tag bestimmt ein T-Shirt mit „Dixi-Klo“ an und es wurde denen ordentlich in den Kopf gemerkelt.
    Die Antifa ist aus dem Bodensatz von Dixi-Toiletten entstanden. Wir können in ganz Deutschland sehen, was Vollidioten dieser kriminellen Vereinigung für eine Merkel ablassen.
    Dem Land geht es immer bemerkelter, aber es sollen immer mehr Kulturfremde Witschaftsflüchtlinge aufgenommen werden.

  112. Wenn Kinder diesen Propagandamüll im „Tivi“ sehen, sollte man das eigentlich mit diesen anschließend kommentieren und diskutieren. Dann kann es allerdings auch schnell mal passieren, das die Lehrer in der Schule bemerken das die Kids nicht mehr 100% auf Gutmenschenlinie sind.
    Irgendwie erinnert das an die DDR.

  113. @ #142 Aktiver Patriot (03. Jan 2015 15:57)

    „Die Antifa ist aus dem Bodensatz von Dixi-Toiletten entstanden. “

    korrektur: sie nennen sich ja nur „anti“-xy,
    aber denken und handeln genau wie faschisten
    des national-sozialisten adenoid hynkel.
    SIE sind die FASCHISTEN von heute.
    korrekt ist deshalb „anti“-fa.

    wobei „faschismus“ in mussolinis italien herrschte, wenn man die definition beachtete.
    aber damit sind die hirnschwachen „anti“-xy
    eh ueberfordert, wenn mann sie grillt.

  114. #61 Johann
    “ Eine deutsche Ausgabe des Romans, der in Frankreich ein Bestseller war, erschien 1985, leider in einem obskuren Verlag. Sie ist seitdem lange vergriffen.“
    Dieses wirklich lesenswerte Buch kann man sich kostenfrei herunterladen bei BookZZ.org
    Einfach den Titel eingeben: Das Heerlager der Heiligen
    PS: Der Autor Jean Raspail scheint noch zu leben. Weiss jemand wo? Wie kann ich zu dem Kontakt aufnehmen?

  115. Interessant finde ich noch die Überlegung, von welchen Kindern so ein Format rezipiert wird.

    Ich denke, dass wir davon ausgehen können, dass es Kinder aus der mittleren bzw. oberen Mittelschicht oder sogar Oberschicht sind, die Kindernachrichten ansehen.

    Also Kinder von Eltern, die vermutlich darauf achten, auf welche Schule ihr/-e Kind/-er geht/gehen.
    Es werden wohl Schulen sein, wo der Anteil an Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund nicht so hoch ist bzw. nie so hoch sein wird wie auf den Schulen, wo die Probleme, welche in diesem indiskutablen Beitrag geleugnet werden, bereits virulent sind.
    Und selbst wenn es auch auf diesen Schulen einge Kinder mit Migrationshintergrund geben sollte: Es gibt in der Tat ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die zu den Leistungsträgerinnen und -trägern unserer Gesellschaft gehören und die tunlichst darauf achten, dass ihr/-e Kind/-er eine gute oder sogar die beste Schulbildung in Deutschland erhalten.

    Kinder, die ein Format wie dieses ansehen, sind wohl bis jetzt noch nicht von den realexistierenden Problemen, auf die PEGIDA aufmerksam macht, betroffen. Aber was nicht ist, kann natürlich leider immer noch werden.

    PS: In meinem ersten Kommentar sind mir leider Flüchtigkeitsfehler unterlaufen, die ich an dieser Stelle korrigiere:

    „… sind.‘).“

    „… ‚Experten sagen: …‘, um …“

  116. Dann wird nun aus Sicht der Kinder die Fußball-WM eine riesige, rechtsextreme Veranstaltung sein und die meisten der Deutschen machen da mit. (abgesehen von ein paar weltfremden Soziologen aus Köln oder Düsseldorf)

Comments are closed.