deutschland_islamJPG„Der Islam hat nichts mit dem Islamismus zu tun.“ „Der Islam ist eine friedliche Religion.“ „Der Islam gehört zu Deutschland.“ Diese Aussagen bestimmen heute maßgeblich die politischen Entscheidungen in Deutschland (und in der EU). Sowohl alle im Bundestag vertretenden Parteien als auch fast alle einflussreichen Medien und gesellschaftlichen Organisationen wie Gewerkschaften oder Wirtschaftsverbände sowie die beiden großen christlichen Glaubensgemeinschaften achten streng darauf, dass diese Aussagen nicht infrage gestellt werden.

(Von Burkhard Willimsky)

Damit wird nicht nur die einheimische Bevölkerung getäuscht, sondern es werden auch besonders die Millionen integrierten Menschen, die vor allem aus religiös-politischen oft lebensbedrohenden Gründen nach Deutschland flüchteten und flüchten, um hier eine neue Existenz in freier und auch religiöser Selbstbestimmung nach den Prinzipien unseres Grundgesetzes aufzubauen, verraten.

Dasselbe gilt auch zunehmend für die integrationswilligen in Deutschland geborenen Muslime. Das religiös geprägte kollektive Umma-Bewusstsein, sowie der vorwiegend patriarchalisch geprägte eng zusammenhaltende Familienverband erschweren es, dass Muslime in Deutschland Entscheidungen im Sinne unseres Grundgesetzes treffen können. Insbesondere für Musliminnen ist es schwer, ihre Lebensplanung abweichend von den Regeln der Scharia selbst zu gestalten, ohne bedroht zu werden.

Durch die Einführung des Islamunterrichts als ordentliches Bekenntnisfach in immer mehr Schulen der einzelnen Bundesländer haben unsere Meinungs- und Entscheidungsträger in Deutschland festgelegt, dass der Islam alternativlos als friedliche Religion zu gelten hat. Die illusionäre Absicht der verantwortlichen Politiker, durch eine entsprechende Ausbildung der islamischen Religionslehrer an deutschen Universitäten, die Normen und Rechtsgrundsätze der Scharia den Normen und Prinzipien unseres Grundgesetzes anzupassen, musste von vornherein scheitern.

Damit wurde und wird aber der Islamunterricht jetzt auch in öffentlichen Schulen zum Türöffner für die ewig gültigen und unveränderbaren verfassungsfeindlichen Kernaussagen im Koran.

Die – mit Ausnahme der Aleviten – für die Erteilung des Koranunterrichts zuständigen orthodoxen muslimischen Verbände garantieren, dass letztlich die im 7. Jahrhundert von Allah durch den Erzengel Gabriel an seinen letzten Propheten Mohammed übermittelten Offenbarungen ohne Abstriche verbreitet werden und damit wesentlich mehr Schüler als bisher entsprechend beeinflusst werden.

Bis heute haben es alle etablierten und verantwortlichen Alt-Parteien unterlassen, sich kritisch mit den kollektiven Rechts- und Handlungsanweisungen im Koran sowie mit den normsetzenden Reden und Handlungsanweisungen Mohammeds (Sunna) auseinanderzusetzen.

Die Einführung des Islamunterrichts in den öffentlichen Schulen erfolgte übrigens ohne eine kritische Berichterstattung in den Medien und ohne kritische Diskussionen im jeweiligen Plenum der zuständigen Landesparlamente. Nicht nur den betroffenen Lehrern, Eltern und Schülern, sondern der gesamten Bevölkerung wurden die notwendigen Informationen über diese problematische Entscheidung vorenthalten.

Bei den politischen Fernseh-Talkshows wird stets darauf geachtet, dass etwa verfassungsfeindliche Koranverse nicht zitiert werden. Auch die Zusammensetzung der Gesprächspartner sowie die Gesprächslenkung der Moderatoren haben bisher eine ernsthafte kritische Diskussion über die fundamentalen verfassungsfeindlichen Aussagen der Scharia verhindert.

Für Politiker oder Journalisten, die deutlich den Islam kritisieren und ihn für unvereinbar mit den in Deutschland verfassungsrechtlich garantierten Grundrechten halten, gibt es bisher keine tolerierte Informations- und Meinungsfreiheit.

Als der stellvertretende Chefredakteur der „Bild am Sonntag“ (BamS) – Nicolaus Fest – aufgrund seiner Kenntnisse und Erkenntnisse einen Kommentar am 27. Juli 2014 unter dem Titel „Islam als Integrationshindernis“ veröffentlichte (PI berichtete), wurde er heftig auch von leitenden Chefredakteuren des Springerverlages kritisiert und auch vom Beschwerdeausschuss des Presserats öffentlich mit der Begründung gerügt, Fest habe die Grenze der Meinungsfreiheit deutlich überschritten. Er verlor Ende September 2014 den Posten des stellv. Chefredakteurs und verließ den Springerverlag.

Auf die naheliegende Idee, Fest aufzufordern, seine als „ungeheuerlich“ empfundenen Aussagen doch einmal gefälligst zu begründen und die Gelegenheit zu nutzen, einen echten Austausch von Argumenten und Gegenargumenten vorzunehmen, wurde verzichtet. Statt zu diskutieren, wird polemisiert und diffamiert!

Als erfahrender Journalist und Jurist wird Nicolaus Fest nicht ohne einen detaillierten Hintergrund seinen Kommentar geschrieben haben, zumal er um die stets einschüchternde Macht der orthodoxen muslimischen Verbände und ihrer Diener in den etablierten deutschen Parteien und Verbänden weiß.

Der langjährige CDU-Abgeordnete im Hessischen Landtag – Hans-Jürgen Irmer – sah sich Ende Januar 2015 gezwungen, seine politischen Ämter als stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion sowie als bildungspolitischer Sprecher seiner Fraktion niederzulegen (PI berichtete auch hierüber). Er wolle das Klima innerhalb seiner Fraktion nicht weiter belasten, sagte der 62-jährige Oberstudienrat. Seit Jahren kritisiert Irmer die Migrationspolitik, den Asylmissbrauch sowie die Einwanderung in die Sozialsysteme und wurde deshalb immer wieder nicht nur von linken Parteien und Gruppen heftig angegriffen und diffamiert.

Im dem von Hans-Jürgen Irmer herausgegebenen „Wetzlar-Kurier“, einem monatlich erscheinenden Anzeigenblatt mit einer Auflage von ca. 105.000, hat der streitbare Politiker sich in den letzten Jahren immer wieder deutlich zu den Gefahren der Islamisierung geäußert. In der letzten Februar-Ausgabe fordert Irmer: “Was wir bzw. der Islam vor allen Dingen dringend benötigen, ist eine vorbehaltlose Diskussion über die Relevanz gewaltlegitimierender Inhalte des Korans.“

Hinweis: Bei der Wahl zum Hessischen Landtag 2013 erhielt Irmer als Direktkandidat (Erststimme) mit 47,3 % in seinem Wahlkreis ein besonders beachtliches Ergebnis.

Fazit und These

Die verantwortlichen Meinungs- und Entscheidungsträger in Deutschland haben bisher jede Information bzw. jede ernsthafte öffentliche Diskussion über die für korangläubige Muslime verbindlichen Aussagen im Koran verhindert. Anderenfalls wäre deutlich geworden, dass besonders die Offenbarungen, die Mohammed in Medina in seinen letzten zehn Lebensjahren empfangen hat sowie seine Aussagen und Handlungen auch als oberster Richter und unumschränkter Kriegsherr in dieser Zeit, eine Steilvorlage für den heutigen Islamischen Staat sind. Werden dadurch nicht die über Jahrhunderte mühsam errungenen verfassungsrechtlich verankerten Grundrechte unseres demokratischen Rechtsstaates verraten?


Der Autor war in Berlin Schulleiter, hauptamtlicher Stadtrat sowie Dozent für Politikwissenschaft an einer Fachhochschule.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Die Türken lehnen die Assimilierung in Deutschland ab, konsequenterweise wurde daher das Doppelpassabkommen beschlossen. Ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Mensch kann somit einen türkischen Pass erhalten, obwohl er zu keinem Zeitpunkt in jenem Land gelebt hat.
    Laut Erdogan ist Assimilierung ein Verstoß gegen das Völkerrecht, seltsamerweise macht er aber mit den Kurden in der Südost-Türkei genau das Gegenteil.
    ———
    Ein hier geborener Mensch der 3./4.G ist kein Migrant und muss sich nicht „integrieren“. Er ist normalerweise längst ein Deutscher. Das verhindert aber die DITIB mit ihren Korankraftwerken

  2. Multimulti Bereicherung in Berlin. Das sind übrigens keine Deutschen Jugendliche die uns dort mit ihrer vielfältigen kulturellen Erfahrung bereichern. Zum Glück werden diese Personen später alles Fachkräfte sein und für unseren Wohlstand sorgen laut Frau Merkel.

    Unhaltbare Zustände
    Drogenhandel und Sex in Neuköllner Bibliothek
    Drogenhandel, Sex, Feuerwehreinsätze: In der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden geht es drunter und drüber. Nun soll ein Wachschutz her.

    Den 29 Mitarbeitern der Bibliothek in den Neukölln Arcaden reicht es: Sie fordern einen Wachschutz für die Helene-Nathan-Bibliothek. Ihre Mängelliste ist ebenso lang wie heftig: Auf Toiletten wurde Feuer gelegt, es wird mit Drogen gehandelt, Mitarbeiter bedroht, berichtet der Tagesspiegel. Damit nicht genug.

    Weiter heißt es in einer Auflistung der Mitarbeiter: “Es wurden im Toilettenvorraum und innerhalb der Damentoilette Paare beim Geschlechtsverkehr angetroffen. Ebenso wurden in den Waschräumen Kondome gefunden.” Die Politik will reagieren, in der nächsten Bezirksamtssitzung über das Thema sprechen. “Wir werden prüfen, ob die Bibliothek einen Wachschutz bekommen kann, sagte Bildungsstadträten Franziska Giffey (SPD) dem Tagesspiegel. Sie bestätigte die Problematik am Montag auch gegenüber der B.Z., will sich weiter aber erst am Dienstag äußern,

    Schauplatz eines guerillaähnlichen Überfalls
    Ein Problem sind laut dem Bericht auch männliche Jugendliche, vornehmlich mit Migrationshintergrund, die sich von den Mitarbeiterinnen nichts sagen lassen. Von den 29 Mitarbeitern sind nur fünf männlich, im Schichtdienst kann daher nicht organisiert werden, dass stets ein Mann in der Bibliothek ist. Und die Bibliotheks-Mitarbeiterinnen fänden bei den Heranwachsenden oft nicht den nötigen Respekt vor.

    Einmal sei die Bibliothek “Schauplatz eines guerillaähnlichen Überfalls” zweier rivalisierender Gang gewesen, zitiert der “Tagesspiegel” weiter aus dem Schreiben.

    Ansonsten wurde noch Wettrennen, Spielen mit dem Fahrstuhl, Klettern an der langen Treppe und das Öffnen alarmgesicherter Türen angeführt. In Neukölln sind bereis mehrere Schulen mit Wachschutz ausgestattet.

    Gut möglich, dass nun auch die Bibliothek in den obersten Stockwerken der Neukölln Arcaden hinzukommen.

  3. Volle Zustimmung.
    Über alles was mit dem Islam zu tun hat haben die Deutschen ein absolutes Redeverbot. Wer sich an dieses Redeverbot nicht hält, wird als Nazi diffamiert und nicht selten durch irgendwelche Fantasie Gerichtsurteile zum Teil recht hart verurteilt Und bestraft.
    Sich dagegen zu wehren ist so gut wie aussichtslos. Jedenfalls so lange wir von den derzeitigen „Politikern“ in der Sklavenrolle gehalten werden.
    Es wird schwer bis unmöglich diese Zustände wieder rückgängig zu machen. Denn die harte Hand unserer anti Deutschen wartet förmlich auf jede sich bietende Chance dem eigenen Volk zu zeigen, dass es im eigenen Land nichts wert ist.

  4. Am schlimmsten werden wir alle von den C-Parteien belogen mit IM Erika an der Spitze. Während man bei den Linksverifften Vaterlandsverrätern und Deutschehassern von SPD, Grünen und Linken jeder weiß das er nichts zu erwarten hat. Spielen die C-Parteien immer noch die große Konservative Partei, dabei haben sie schon längst, Deutschland und ihr Volk, für Petro-Dollar an Katar und Saudiarabien verkauft. Wer das nicht glaubt muss sich nur einmal das Verhalten während des Syrien-Krieges anschauen. Während Islamisten Zehntausende Christen ab schlachteten, nicht ein ton der Kritik von IM Erika und den C-Parteien am Haupt finanzierte des Terrors dem Sultan von Katar bei seinem Deutschlandbesuch, im Gegenteil man hat vor ihm einen Kotau gemacht. Aber wer beißt schon die Hand die einem Schmiert.

  5. Der Autor war in Berlin Schulleiter…

    Wenn er es noch wäre?
    Dann wäre er es jetzt gewesen!
    😉

  6. Wie bei den Morlocks und den Eloy oder in diesem transsylvanischen Wirtshaus mit der geselligen Stimmung, als der schwedische Professor van Helsing plötzlich nach dem Weg zu Schloss Dracula fragt…
    Alternativ noch die „Freunde der Besucher“ und Anna!

    Es gibt Dinge, die dürfen nicht hinterfragt werden um die Gesellschaft „nicht zu spalten“, als ob Parallel- und Gegengesellschaften keine Abspaltung der „bunten“ Gesellschaft darstellten!

    Daher auch die Hysterie der C*DUSPDSEDGrünen (also der FaschistInnen in „nett“ 🙂 ) über Pegida. Hier nehmen sich die Bürger rotzfrech heraus zu sagen, dass der Kaiser nackt sei, das geht natürlich nicht und die Lügenpresse macht fröhlich mit, wie man gestern wieder bei den ZDF-Lügnern sehen konnte!

    Dieses Jahr erwarten den deutschen Steuerzahler >300.000 „Flüchtlinge“, darunter kaum Frauen und Kinder, kaum Buddhisten, Hindus oder Juden.

    Eine immense Zerreissprobe für unsere Gesellschaft, deren Folgen noch nicht einmal ansatzweise abzuschätzen sein werden!

    In Finnland war man bereits 2006 anderer Ansicht:

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Multikulti-Unfug/Multikulturalismus.htm

    Multikulturalismus bedeutet Völkermord

    Ein Weckruf aus Finnland an die europäischen Völker

    »Wir sind besorgt über die Entwicklung der Immigrantensituation in Finnland, über die sich auch immer mehr Finnen beschweren. Unserer Meinung nach ist die durch den Multikulturalismus verursachte Situation ein schweres Verbrechen gegen das finnische Volk, das am 6. Dezember 2005 den 88. Jahrestag seiner Freiheit und Unabhängigkeit feiern konnte. Diese Freiheit und Unabhängigkeit haben unsere Vorgenerationen nicht erkämpft, damit wir Finnen jetzt afrikanisiert werden. Unsere Sorge und die Situation in Finnland wollen wir auf diesem Weg jetzt auch im Ausland bekannt machen.

    Wir wenden uns mit unserem Hilferuf zuerst an Deutschland, wohl wissend, daß auch die dortige derzeitige Politik keine deutsche, zum Wohle des deutschen Volkes ist, sondern eine multikulturalistische. Doch wir wenden uns an das deutsche Volk, auf das wir vertrauen, denn immer in Zeiten der Not und Gefahr, bei der Erringung unserer Freiheit und Unabhängigkeit und bei der Verteidigung dieser gegen den Sowjetbolschewismus, stand ein Land auf unserer Seite:

    Deutschland!

    Dieses Bewußtsein ist im finnischen Volk auch heute noch tief verankert. So ist es natürlich, wenn wir uns zuerst an Deutschland und das deutsche Volk wenden. Wir Finnen sind nur ein kleines Volk von 5 Millionen und deshalb besonders gefährdet.

    Wir wenden uns auch an die anderen Länder und Völker Europas. Wird Europa tatenlos zusehen, wie in einem wunderschönen Land an einem friedlichen, fleißigen Volk hoch im Norden Völkermord verübt wird? Denn um nichts anderes als um Völkermord handelt es sich ? auch wenn man diesen als “Multikultur” zu verschleiern versucht!

    E. Kuusijärvi, T. Kettukangas

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  7. #2 Berlin (09. Feb 2015 10:59)

    Unter den Kulturlosen geht die Rede von der Gleichwertigkeit der Kulturen.

    Michael Klonovsky

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  8. #2 Berlin (09. Feb 2015 10:59)

    „Multimulti Bereicherung in Berlin. Das sind übrigens keine Deutschen Jugendliche die uns dort mit ihrer vielfältigen kulturellen Erfahrung bereichern. Zum Glück werden diese Personen später alles Fachkräfte sein und für unseren Wohlstand sorgen laut Frau Merkel.

    Unhaltbare Zustände
    Drogenhandel und Sex in Neuköllner Bibliothek
    Drogenhandel, Sex, Feuerwehreinsätze: In der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden geht es drunter und drüber. Nun soll ein Wachschutz her……….“
    *********************************
    Es ist zum Kotxen!
    In einer „Bibliothek“. War solch eine Einrichtung nicht früher einmal eine Stätte für Bildung und Wissenshunger??
    Als UNSER Land noch nicht von MOSLEM HORDEN heimgesucht wurde, also in Zeiten meiner Kindheit und Jugend in den 70zigern, da gingen wir in die Bibliothek um uns schöne Bücher auszuleihen.
    Heute wird da also gepoppt, gefixt und randaliert.
    Es ist UNGEHEUERLICH, was man diesem Land ANTUT!!
    Der mörderische, kulturlose und verblödende ISLAM hat in der westlichen Gesellschaft NICHTS, aber auch GAR NICHTS zu suchen.
    Übrigens ist mein schönstes Argument bei den Guttis:“ISLAM heißt übersetzt UNTERWERFUNG!
    SALAM heißt FRIEDEN.“ Deswegen auch der Spruch: „SALAM ALEIKUM“ – „FRIEDE mit Dir“.
    Die gucken dann immer doof und ungläubig.
    Ich bin überzeugt, dass dieser oder jener heimlich zuhause guckelt und feststellt, dass es die WAHRHEIT ist!!!

  9. Zitat Langbogen bei T-O:
    „Alkohol hat nichts mit Alkoholismus zu tun.“
    trifft den Nagel auf den Kopf.

  10. #1 Leser_ (09. Feb 2015 10:58)
    Die Türken lehnen die Assimilierung in Deutschland ab, konsequenterweise wurde daher das Doppelpassabkommen beschlossen.
    —————–
    Das ist eine ganz einfache aber hervorragende Formulierung ❗
    Die ist so den allerwenigsten Bürgern klar.
    Erdowahn fängt sofort zu hyperventilieren an, wenn Assimilierung gefordert wird.
    Dies allein zeigt schon, dass der Begriff Integration viel zu schwach und geradezu falsch ist.

    Basierend auf dem Beitrag „Vergesst die Integration!“ http://denkmanufaktur.blogspot.de/2010/11/vergesst-die-integration.html
    empfehle ich @PI einen eigenen Beitrag „Integration vs Assimilation“ zu bringen.

  11. Wie die Wirklichkeit aussieht, lese ich gerade wieder:

    11.11 Uhr, christenfeindlicher Anschlag auf iranischen Flüchtling: Ein iranischer Flüchtling wurde am Sonntagnachmittag vor einem Flüchtlingsheim in Lankwitz von zwei Männern beleidigt, bedroht und geschlagen – weil er ein Christ ist. Ein Sicherheitsmann versuchte die Situation zu beruhigen, doch der Iraner wurde krankenhausreif geschlagen. Die Angreifer entkamen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/liveticker-berlin-am-morgen-schwimmt-berlin-ploetzlich-im-geld/11345398.html

  12. #2 Berlin (09. Feb 2015 10:59)
    Multimulti Bereicherung in Berlin. Das sind übrigens keine Deutschen Jugendliche die uns dort mit ihrer vielfältigen kulturellen Erfahrung bereichern. Zum Glück werden diese Personen später alles Fachkräfte sein und für unseren Wohlstand sorgen laut Frau Merkel.

    Unhaltbare Zustände
    Drogenhandel und Sex in Neuköllner Bibliothek
    Drogenhandel, Sex, Feuerwehreinsätze: In der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden geht es drunter und drüber. Nun soll ein Wachschutz her.

    Den 29 Mitarbeitern der Bibliothek in den Neukölln Arcaden reicht es: Sie fordern einen Wachschutz für die Helene-Nathan-Bibliothek. Ihre Mängelliste ist ebenso lang wie heftig: Auf Toiletten wurde Feuer gelegt, es wird mit Drogen gehandelt, Mitarbeiter bedroht, berichtet der Tagesspiegel. Damit nicht genug.

    Weiter heißt es in einer Auflistung der Mitarbeiter: “Es wurden im Toilettenvorraum und innerhalb der Damentoilette Paare beim Geschlechtsverkehr angetroffen. Ebenso wurden in den Waschräumen Kondome gefunden.” Die Politik will reagieren, in der nächsten Bezirksamtssitzung über das Thema sprechen. “Wir werden prüfen, ob die Bibliothek einen Wachschutz bekommen kann, sagte Bildungsstadträten Franziska Giffey (SPD) dem Tagesspiegel. Sie bestätigte die Problematik am Montag auch gegenüber der B.Z., will sich weiter aber erst am Dienstag äußern,

    Schauplatz eines guerillaähnlichen Überfalls
    Ein Problem sind laut dem Bericht auch männliche Jugendliche, vornehmlich mit Migrationshintergrund, die sich von den Mitarbeiterinnen nichts sagen lassen. Von den 29 Mitarbeitern sind nur fünf männlich, im Schichtdienst kann daher nicht organisiert werden, dass stets ein Mann in der Bibliothek ist. Und die Bibliotheks-Mitarbeiterinnen fänden bei den Heranwachsenden oft nicht den nötigen Respekt vor.

    Einmal sei die Bibliothek “Schauplatz eines guerillaähnlichen Überfalls” zweier rivalisierender Gang gewesen, zitiert der “Tagesspiegel” weiter aus dem Schreiben.

    Ansonsten wurde noch Wettrennen, Spielen mit dem Fahrstuhl, Klettern an der langen Treppe und das Öffnen alarmgesicherter Türen angeführt. In Neukölln sind bereis mehrere Schulen mit Wachschutz ausgestattet.

    Gut möglich, dass nun auch die Bibliothek in den obersten Stockwerken der Neukölln Arcaden hinzukommen.

    Für Türken, Araber und Zigeuner in Neukölln eine Bibliothek zu betreiben, ist in etwa so sinnvoll, wie der Versuch, die Weissen Haie vor Australiens Küsten von veganer Ernährung zu überzeugen, damit Badegäste und Surfer in Ruhe gelassen werden.

  13. #9 Eurabier (09. Feb 2015 11:21)

    TerroristInnen sind Menschen, die den Terror nicht verstanden haben!
    **************************
    Ach was.

  14. Aus dem Kommentarbereich der linksgrünen Lügenpresse

    Die Zeit, Thema:

    ZUWANDERUNG
    Ein Land schrumpft

    Hier die „Kommentare“:

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-02/zuwanderung-deutschland-ohne-migration-folgen

    nocensoro
    gestern 7:26 Uhr

    2. Wie viele Mitglieder der zugezogenen …
    … sog. libanesischen Großfamilien gehen einer steuerpflichtigen Erwerbstätigkeit nach?

    Anmerkung: Wir wünschen keine pauschalen Verurteilungen. Bitte tragen Sie mit konstruktiven und differenzierten Beiträgen zur Debatte bei. Danke, die Redaktion/sam

    fritzekat
    gestern 7:38 Uhr
    7. […]
    Auf eigenen Wunsch entfernt. Die Redaktion/sam

    4 LESEREMPFEHLUNGEN
    REAKTIONEN AUF DIESEN KOMMENTAR ANZEIGEN

    sinocensoro
    gestern 7:39 Uhr
    8. […]
    Entfernt. Bitte verzichten Sie auf krude Polemik. Danke, die Redaktion/sam

    6 LESEREMPFEHLUNGEN

    MünsteranerMS
    gestern 7:43 Uhr
    10. […]
    Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen und üben Sie Kritik konstruktiv. Danke, die Redaktion/sam

    18 LESEREMPFEHLUNGEN
    REAKTIONEN AUF DIESEN KOMMENTAR ANZEIGEN

    Leopoldo
    gestern 8:47 Uhr
    48. […]
    Dieser Beitrag wurde entfernt. Die Redaktion/am

    EINE LESEREMPFEHLUNG
    ANTWORT AUF „PHANTASTISCH!“

    ZEITBannedMeForLife
    gestern 8:53 Uhr
    59. […]
    Entfernt. Bitte verzichten Sie auf diffamierende Unterstellungen. Danke, die Redaktion/sam

    6 LESEREMPFEHLUNGEN
    ANTWORT AUF „WIE VIELE MITGLIEDER DER ZUGEZOGENEN …“

    A.
    gestern 8:59 Uhr
    66. […]
    Entfernt. Sie beziehen sich auf einen inzwischen entfernten Kommentar. Die Redaktion/sam

    EINE LESEREMPFEHLUNG
    ANTWORT AUF „[…]“

    Derreitendeirre
    gestern 9:11 Uhr
    80. […]
    Entfernt. Bitte verzichten Sie auf unsachliche Polemik. Danke, die Redaktion/sam

    EINE LESEREMPFEHLUNG

  15. Werden dadurch nicht die über Jahrhunderte mühsam errungenen verfassungsrechtlich verankerten Grundrechte unseres demokratischen Rechtsstaates verraten?
    —————————————————
    Ja, es ist ein gigantischer Verrat an den Opfern unserer Vorfahren, die für unsere Freiheitsgrade ihren Schweiß und ihr Blut gegeben haben. Und heute wollen wir diese zivilisatorischen Errungenschaften einem gierigen, atavistischen und unzivilisierten Islam – noch ohne Not! – in den Rachen schmeißen, und damit den größten Verrat der Menschheitsgeschichte begehen!?

  16. Wer zum Prop’eten ‚JA‘ sagt, also zu seinem Qua’ran und seiner Sunna (Sita+Hadithe) handelt sich die Scharia zwangsläufig mit ein. Der Islam ist nur als ‚Gesamtkunstwerk‘ zu haben – schwer zu verstehen? Nein.

    Und weil Kultur zu wesentlichen Teilen besonders von ‚religiösen‘ Vorstellungen geprägt wird, handelt man sich mit dem Islam zwangsläufig auch die Islamisierung ein – schwer zu verstehen? Nein.

  17. Der kranke Dreck (Islam) gehört weder zu Deutschland, noch zu Europa, sondern – ebenso wie der Kommunismus und Faschismus/Nationalsozialismus – auf die stinkende Müllhalde der Geschichte!

    Wenn „Mutti“ und die anderen rückgratlosen Vaterlandsverräter der Ansicht sind, daß nun auch „Ehren“-Morde, Zwangsehen, Frauenunterdrückung, Genitalverstümmelung, Scharia und die anderen, mohammedanischen, (un-)kulturellen Besonderheiten zu diesem Land gehören, dann reden wir hier nicht mehr über Deutschland, sondern von einem europäischen Kalifat, Sektion Germanistan!

  18. #14 Eurabier (09. Feb 2015 11:31)

    Hi Eurabier,

    In unserer LVZ werden seit Tagen die Kommentarseiten vollständig deaktiviert.
    Besonders wenn es sich um Legida handelt.

  19. #16 Tritt-Ihn (09. Feb 2015 11:34)
    OT

    25.000 Asylanträge im Januar !
    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEKBN0LD0X220150209

    Aufs Jahr hochgerechnet wären das 300.000 Asylanten alleine dieses Jahr.
    Wo sollen die alle untergebracht werden ?

    In einem (von mir geschätzten) Zeitraum von 3-5 Jahren werden dystopische Zukunftsvisionen real werden; da es sich bei den meisten Asylanten um junge, aggressive und nicht-alphabetisierte Männer aus dem afrikanischen Raum handeln dürfte, kann man sich ausmalen, wie sich das Bild in den (westdeutschen) Großstädten verändern wird.

  20. Wenn man sich die Wahlergebnisse anschaut fühlt man sich allerdings in einem Land der Volltrottel und Vollpfosten welche eigentlich gar nicht aufgehalten werden sollen auf ihrer Reise in den strohbunten Sinai ❗

  21. (sie haben die Leute) … die vor allem aus religiös-politischen oft lebensbedrohenden Gründen nach Deutschland flüchteten und flüchten (…) verraten.

    Richtig. Früher, als Deutschland/Europa islamfrei war, konnte man vor dem möderischen Islam nach Deutschland/Europa flüchten. Heute ist es wie beim Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel: Der Islam sagt: „Ick bün all dor!“ Übrigens ist am Ende der Geschichte der Hase tot.

    Was auch dieser Mann erfahren mußte, der in Deutschland durch den Islam genauso bedroht ist wie in dem Land, aus dem er vor dem Islam geflohen ist:

    Die beiden Angreifer beleidigten den 24-Jährigen wegen seines christlichen Glaubens. Anschließend umklammerte einer der beiden Männer den Attackierten von hinten, hielt ihm ein Messer an den Hals und beleidigte ihn weiterhin. Der 24-Jährige konnte sich losreißen und flüchtete zu einem Sicherheitsmitarbeiter der Unterkunft, in der Flüchtlinge untergebracht sind.

    Dieser versuchte die Situation zu schlichten, jedoch ohne Erfolg. Das Duo attackierte den Bewohner erneut: Die Männer schlugen mehrfach auf ihn ein und traten den Mann auch noch, als er schon am Boden lag. Der 24-Jährige kam mit leichten Gesichtsprellungen und Schnittverletzungen an der Hand zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article137261931/Mann-in-Wohnheim-beleidigt-und-geschlagen.html

    Man sieht hier außerdem, daß die tollen „Streitschlichter“ und deeskalierenden „Wachleute“ (welch Witz) gegenüber tollwütig auf Vernichtung, Vertreibung und Einschüchterung gebürsteten Moslems genau nichts ausrichten.

  22. Nummer-Drei

    Die Juristen verdrehen die Wahrheit „für´s“ Recht, die Journalisten verdrehen die Wahrheit „für´s“ Volk.

    Wobei die Juristen damit eher offen umgehen, die Journalisten dies bis auf´s gewetzte Messer abstreiten.

    Die Journalisten lernen im Studium(?) wie sie die Fakten so dermaßen verdrehen können, damit irgendwo immer noch irgendwie von „Wahrheit“ Spuren zu finden sind. Und auf die beruft man sich dann bei Kritik.
    Ein Lob auf diese Journalisten-Ethik. Ein Land, dass eine solche Presse erdulden muss, kann keine echte Demokratie sein. Linientreue Manipulierer.

    Sollte sich der VS mal fragen, weshalb immer mehr Leute auf PI gehen, dann geht es denen wohl wie mir. Ich lese (z.B.) auf t_online eine Pressemeldung und muss(!) dann auf die PI-Seite gehen, um dort zu erfahren, was wirklich passiert ist. Was sind das für Zustände in Deutschland!?

    Wir haben bereits zwei Diktaturen auf Deutschem Boden hinter uns lassen können. Diktatorischer Beginn ist immer die Einschränkung der Pressefreiheit, die den Anfang mit linientreu manipulierten und gezielt gestreuten Fehl-Informationen nimmt.

    Eine wie auch immer geleitete Gefahr zu verharmlosen/ignorieren, nur weil man damit rechnen kann, während den schlimmsten Anfängen und Auswüchsen bereits sein biologisches Verweilen hinter sich zu haben (und auch keine Nachkommen da sind, die sich dem unterwerfen müssen), ist derzeit am Verhalten/Handeln unserer
    (Spitzen-)PolitikerIn abzulesen.

    Die Gefahr ist dabei nicht die Gefahr selbst, sondern ein Kippen der Strukturen.
    Die Auswüchse, die sich in Deutschland in den letzten Jahren vermehren und absehbar ausufern, werden dazu führen, dass sich der Dritte freut. Und ein Drittes hatten wir schon mal…

  23. #6 Eurabier (09. Feb 2015 11:13)

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee
    —————————–

    Ich verstehe zwar die Ironie, aber die Jahreszahl nicht! 2020 scheint mir da schon realistischer zu sein.
    Im Übrigen bin ich fest davon überzeugt, dass der Kölner Dom eines der erste Bauwerke sein wird, die sie nach der Machtübernahme sprengen werden, auf dass ihr Ungetüm von Koranreaktor noch mehr erstrahle.
    Da können die Idioten in der Domverwaltung noch so oft solidarisch die Lichter ausschalten.

  24. OT Einzelfall

    Reuters: Schüsse auf Polizisten in Marseille
    Vermummte schießen Polizeikreisen zufolge auf Polizisten in Marseille. …

  25. #21 Das_Sanfte_Lamm

    Geschätzt 300.000 Asylanten in 2015.

    Das entspricht ziemlich genau der Einwohnerzahl von Mannheim und das ist die drittgrösste Stadt Baden-Württembergs.

    Unsere Politiker haben aus Deutschland einen „honeypot“ gemacht und jetzt kommen wir aus dieser Nummer nicht mehr raus.

  26. Obiges Thema ist für mich zentral in der Islamaufklärung und sollte zu allen Möglichkeiten den Medien und Politikern serviert werden.

    Inzwischen kann nicht mehr geleugnet werden, dass dieser weltweite Terror nicht von einzelnen Verrückten ausgeht, sondern daß das
    Mohammed-Prinzip dahinter steht: Dschihad.

    Und es läßt sich nicht mehr leugnen: dieser Dschihad ist Terror, Genozid, Entführung von Kindern, Vergewaltigung, Rassismus.
    Kurz: Islamismus = Dschihad = Faschismus
    So weit so schlecht.
    Jetzt ist die wesentliche Frage: wie hängt der Islam mit dem Islamismus zusammen.

    Es spricht vieles dafür, dass:
    Islam = Islamismus?!
    (Mohammed war Islamist und Dschihadist, PM Erdogan: es gibt nur ein Islam usw.)

    Aus a=b und b=c folgt a=c
    Also würde folgen:
    Islam=Islamismus=Faschismus

    (das ist natürlich etwas plakativ, es gibt auch den GeburtenDschihad, es ist auch nicht jeder Muslim gleich ein Mörder, es hat ja auch nicht jeder Nazi einen Juden ermordet usw.)
    Aber ich denke, im Wesentlichen stimmt obiger Zusammenhang.
    Bisher wird nur rhetorisch, ideologisch und taqiyya-mässig behauptet, obiger Zusammenhang sei falsch.
    Wer kann nach wissenschaftlicher Logik beweisen, dass obiger Zusammenhang mit 100% Sicherheit falsch ist ?!
    Nur her damit!

    Solange es nicht bewiesen ist, gehe ich davon aus, dass obiger Zusammenhang im Wesentlichen stimmt. Da hilft auch kein Geschrei von A-Fachisten, kein fordernder Taqiyya-Muslim und kein erhobene Zeigefinger vom Verfassungsschutz.
    Nichts davon hilft!

    Wenn Islam=Dschihad=Islamismus=Faschismus
    dann muß der Islam auch wie ein Faschismus behandelt werden.

    Ich wünsche mir, dass meine Kinder in Deutschland ohne Scharia leben werden.
    Deshalb schreibe ich das.

  27. #22 Esper Media Analysis (09. Feb 2015 11:41)
    ….fühlt man sich allerdings in einem Land der Volltrottel und Vollpfosten…
    ————————–

    Um das zu verstehen, braucht man sich doch nur unsere „bunten“ Fernsehsender mit dem noch „bunteren“ Fernsehprogramm ansehen:

    ARD, ZDF, RTL, RTL2, SuperRTL, PRO7, VOX, KABEL1, DAS VIERTE, TELE5, ……

  28. #23 Babieca (09. Feb 2015 11:47)
    Man sieht hier außerdem, daß die tollen “Streitschlichter” und deeskalierenden “Wachleute” (welch Witz) gegenüber tollwütig auf Vernichtung, Vertreibung und Einschüchterung gebürsteten Moslems genau nichts ausrichten.
    ——————————–

    Ich versuche seit geraumer Zeit verzweifelt Zahlen über die „ethnische“ Zusammensetzung der Security Unternehmen, sowohl hinsichtlich der Betreiber, als auch des Personals zu finden. Mein Gefühl, ich kann mich täuschen, sagt mir, dass das viele in forderasiatischer, türkischer, Hand sein dürften und auch ein Großteil des Personals von dort stammen dürfte.
    Vielleicht fällt Ihnen ja was dazu ein. Da immer mehr hoheitliche Aufgaben an solche Firmen übertragen werden, wäre es schon wichtig, einigermaßen verlässliche Zahlen zu haben. Mir schwant da ganz Böses.

  29. #30 Tritt-Ihn (09. Feb 2015 11:54)
    #21 Das_Sanfte_Lamm

    Geschätzt 300.000 Asylanten in 2015.

    Das entspricht ziemlich genau der Einwohnerzahl von Mannheim und das ist die drittgrösste Stadt Baden-Württembergs.

    Unsere Politiker haben aus Deutschland einen “honeypot” gemacht und jetzt kommen wir aus dieser Nummer nicht mehr raus.

    Abwarten, wenn all die jungen und erlebnisorientierten Männer in derartigen Massen im Land sind und in größeren Gruppen Teilhabe am sozialen, gesellschaftlichen und sexuellen Leben einfordern – zur Not auch mit der Machete oder der Kalaschnikow.

  30. Sie holten Menschen und es kamen Moslem-Terroristen!

    (Schade das es nie Politiker oder Dumm-Gutmenschen selber trifft.)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Feige Attacke

    Männer attackieren Christen in Wohnheim

    In Lankwitz wurde ein 24-Jähriger von zwei Männern angegriffen. Sie attackierten den Bewohner eines Wohnheims vermutlich wegen seines christlichen Glaubens.

    Die Tat ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen 16.40 Uhr im Lankwitzer Trachenbergring. Nach Polizeiangaben wurde der 24-Jährige zunächst von den beiden Angreifern auf dem Zugangsweg zum Übergangswohnheim Trachenbergring “wegen seines christlichen Glaubens” beleidigt.

    Die Tat ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen 16.40 Uhr im Lankwitzer Trachenbergring. Nach Polizeiangaben wurde der 24-Jährige zunächst von den beiden Angreifern auf dem Zugangsweg zum Übergangswohnheim Trachenbergring “wegen seines christlichen Glaubens” beleidigt.

    http://www.bz-berlin.de/tatort/maenner-attackieren-christen-in-wohnheim

  31. Klar strukturiert und verständlich beschrieben.
    Leider vergebliche Mühe in einem Land, wo die Angleichung der Wirklichkeit an Illusionen ein Staatsziel ist. Die Mechanismen der Fehlsteuerung wurden von Thilo Sarrazin im Einzelnen geschildert. Daraufhin wurde vom hellsichtigen Lutz Bachmann ein Erweckungsprogramm gestartet, daß sich durch Unabhängkeit von Parteien einen großen Spielraum schaffen konnte und hoffentlich noch lange laufen wird.

    Die im November angekündigte Trennung von Facebook hat PEGIDA allerdings bis heute nicht umgesetzt, und das ist schade.

    Seit dem 30. Januar 2015 gelten noch „großzügigere“ AGB`s bei Facebook, auch die Zusammenführung mit den Daten von „Whatsapp“ ist möglich,
    was in Deutschland natürlich nicht erlaubt ist.
    Aber die verantwortlichen Behörden halten die Füße still, wie auch auf anderen Feldern.

    Zitat:
    „Q: Was will Facebook eigentlich?
    Facebook will Geld verdienen. In Zukunft will Facebook sehr viel mehr Nutzerinformationen verarbeiten. Denn Facebook weiß schon heute, wo du dich im Internet herumtreibst und jetzt soll dieses Wissen vergoldet werden.
    Q: Das ist alles?
    Nein. Facebook will auch Geodaten verarbeiten, um passende Werbung zu schalten, je nachdem wo du dich gerade befindest.“
    http://www.br.de/puls/themen/netz/facebook-neue-agbs-faq-100.html

    Da lobe ich mir die Bürgerbewegung Berlin-Marzahn.
    Sie hat den Abschied von Facebook nicht nur angekündigt, sondern bereits vollzogen.
    Hier ihre neue Seite:
    http://www.bb-mahe.com/
    Zur Nachahmung empfohlen.

  32. Heidi Mund sagt die Wahrheit und wird als Volkverhetzerin bezeichnet:

    http://www.fr-online.de/frankfurt/demo-frankfurt-zoff-um-pegida,1472798,29762588.html

    Es ist wieder soweit in Deutschland!

    Geert Wilders wurde immerhin in denHaag freigesprochen…..

    Mein Grossonkel wurde für das Aussprechen von Wahrheiten 1937 wegen „Volkssverhetzung und Vorbereitung zum Hochverrat“ ebenfalls angeklagt und verurteilt.
    Habe ihn leider nie kennen gelernt……, aber es existiert eine Abschrift der Anklageschrift, ich bin stolz, mit ihm verwandt zu sein.

    …und wir alle können stolz auf Heidi sein !
    Danke, Heidi, für den Mut zur Wahrheit!

  33. # 2 Berlin und folgende:

    Bitte haltet euch doch an die Etikette: „Kein OT in den ersten 10 Beiträgen

    Ich würde doch gerne zu jedem Artikel das jeweilige Thema diskutieren, hier also die Unterdrückung der politischen Diskussion an den Bespielen Islam-Unterricht, Nikolaus Fest, Abgeordneter Irmer.

    Es ist zwar nett noch eine Story hier und da zum Besten zu geben… Wir PI-Leser können und gerne selbst in unserer Meinung bestätigen und bestätigen und nochmal nicken.

    Das bringt aber alles nichts.

    Wir müssen raus, in die Öffentlichkeit, zu den Politikern, zu den Wählern, zu den Gutmenschen. Erläutert im Freundeskreis, was abgeht (aber macht euch nicht zu missionarischen Deppen). Macht euch fit für die Diskussion über den Islam nach außen. Ich halte mich an die Argumentation von Bill Warner.
    Also Leute, ran an den Speck!

  34. Auch darin liegt Täuschung und Verrat: Uns wird immer erzählt, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Muslime weltweit und vor allem hier im Westen, unsere Freihheitsrecht achte und schätze und nur eine itzi-bitzi-tinny-mini-Minderheit der Muslime gegen unseren Rechtsstaat und für ein Scharia-Regime seien.

    Letzte Woche in Lodon fand vor der Downing Street
    von aufgehetzten Muslin-Mobs getragen eine beieindruckend massenhafte, streng Geschlechter-segregierte Demonstration statt mit den schlimmsten islamistischen Hetzparolen gegen unsere unveräußerlichen Freiheitsrechte; der Anlass waren wiedermal Charlie Hebdo, diesmal die so lieb gemeinten ‚tout est pardonné‘-Cartoons.

    Eine Demo von Muslimen für die Meinungsfreiheit und für „free-spech“ hat es trotz riesiger „Je suis Charlie“-Rührseligigkeiten nirgendwo in London, UK oder sonst in Europa von Muslimen gegeben.

    In der Tat ist das eine Eiskübel-Challenge für free-speech: Kübelweise werden die verfassunsgtreuen Muslime über uns ausgekippt , dass wir in solchem Mist ersticken, , demonstrieren tun jedoch ausschließlich die Islamismus-Wutzeneimer persönlich, die es angeblich nur als Spurenelemente gebe.

    Umgekehrt: Die türkische Diyanet und Erdogan und auch die internationale Muslimbruderschaft, speziell auch der so liberal geschminkte Tariq Ramadan als Anführer dieser Fronde, betreiben wie damals 2006 im Cartoon-Dschihad auch recht rührig ihre Drecksschleudern und hetzten nahezu stündlich gegen unsere Verfassungsrechte und gegen die Freie Welt westlicher Laizität und für eben solche „Tage des Zorns“ wie schon gegen die Mohammed-Karikaturen. Sie wollen Ihre Scharia-Todesstarfe auf Islam-„Blasphemie“ international durchsetzen, auf Teufel/Islam komm raus.

    Und ganz offensichtlich wehrt sich dagegen kein organsierter muslimischer Protest, wenn man mal von Ägyptens Präsdidenten al-Sisi absehen will, der diesen entgrenzten Islamtotalitarismus wenigstens entgegenruft, dass man nicht 6 Milliarden Nichtmuslime mit Krieg und Verderben überziehen kann ohne Gegenwehr und Vernichtung fürchten zu müssen.

    Und ganz selten mal mahnt ein einzelnes Idividuum vor bestimmten „Auswüchsen“ dieses Islams, mehr um sich und um sein Überleben besorgt, als um unser Wohl des Westens und unsere Freiheiten, weil sie zurecht Angst haben vor der überwiegenden Masse der Muslime, die eben dem Koran und der Scharia zugeschworen ist und eine Verfügungsmasse radikaler Verbände wie der Muslimbrüder ist.

    Aber auch solche Aufrufe zeigen bisher nicht, dass irgendwo auf der Welt auch nur eine kleine Minderheit von Muslimen für unser demokratische Freiheiten politisch sich stark machen wollte.

    Auch dies eben, dass die überwiegende Mehrheit der Muslime unsere Freiheiten achte, war und ist eben eine von jenen vielen Islamarschkriecher-Lügen, womit man dem eigenen Staatsvolk den Stachel der Kritik ziehen will, blanke Täuschung und Verrat, und sonst nichts.

    http://pamelageller.com/2015/02/huge-muslim-demo-at-downing-street-to-protest-at-charlie-hebdo-cartoons.html/

  35. #18 Tritt-Ihn

    OT

    25.000 Asylanträge im Januar ! (…)
    Aufs Jahr hochgerechnet wären das 300.000 Asylanten alleine dieses Jahr.
    Wo sollen die alle untergebracht werden ?

    Auch für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, kurz: UMF, werden bundesweit dringend Pflegeplätze gesucht!

    http://www.nordbayern.de/region/neustadt-aisch/neustadt-pflegeeltern-fur-minderjahrige-fluchtlinge-gesucht-1.3940267

    Jedes Jahr kommen mehr. Hat sich bis nach Afrika rumgesprochen, daß Deutschland denen ihre Plagen abnimmt!

    1.099 Inobhutnahmen von umF im Jahr 2008
    1.949 Inobhutnahmen von umF im Jahr 2009
    4.216 Inobhutnahmen von umF im Jahr 2010
    3.782 Inobhutnahmen von umF im Jahr 2011
    4.727 Inobhutnahmen von umF im Jahr 2012
    6.584 Inobhutnahmen von umf im Jahr 2013

    Quelle: Bundesfachverband für UMF!

    Über 9.000 Inobhutnahmen von umF im Jahr 2014 nach vorsichtigen Schätzungen!

    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge erhalten in Deutschland einen Sonderstatus.
    Und da läßt Vater Staat ganz schön was springen!

    Betreuungskosten 335 € pro Tag pro Kopf
    = 10.050 € im Monat ❗

    10.500 € im Monat für ein „Flüchtlingskind“!

    Mich würde interessieren, was unsere Rentner, welche für ihre lebenslange Arbeit oft eine Hungerrente erhalten, dazu sagen!!!

  36. „Lies – dann lies das auch!“

    Eine Faltblatt-Sammlung mit den von Mohamed in seiner Medina Zeit von Allah erhaltenen Suren, also die neuesten und letzten wären eine gute Unterlage zur Bürgeraufklärung.

    Quasi das „neue Testament Allahs“ ohne die hinsichtlich seines letztendlichen „Vermächtnisses“ irreführenden früheren Suren aus seiner Mekka-Zeit.

  37. #33 Synkope

    Genau das bringt es auf den Punkt:
    Islam = Mohammed = Dschihad = Faschi*mus

    Der Islam ist vor allem eine politische Ideologie, die sich als Religion tarnt. Wir wissen das. Das reicht aber nicht.

    Die Kirchen, Parteien, viele Menschen wollen sich die Welt leider schön und friedlich lügen. (Erinnert stark an die Brille von Zapphod Beeblebrox, die bei Gefahr abdunkelt. So kann er sich immer schön sicher fühlen.)

    Ich bin für alle Hinweise dankbar, wie man den Gutmenschen dezent und freundlich die Augen öffnet.

  38. Nachsatz zu #46 gegendenstrom

    Welche Kosten entstehen dabei?

    In Freiburg bekommt das Christophorus Jugendwerk 335 Euro pro Tag pro Jugendlichen. Wohnt der minderjährige Flüchtling bei einem Kurzzeitpfleger, erhält dieser als Honorarkraft anteilig 102 Euro pro Tag. Im Vergleich dazu bekommt eine Pflegefamilie etwa 800 Euro pro Pflegekind – also etwa 26 Euro pro Tag.

    http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/die-wichtigsten-fragen-zu-minderjaehrigen-fluechtlingen–85239383.html

    Warum Pflegeeltern ein niedrigerer Pflegesatz als dem Christophorus-Jugendwerk bezahlt wird, erschließt sich mir nicht!

  39. #29 Marie-Belen (09. Feb 2015 11:53)

    Das hat Frankreich von seiner millionenfachen Zuwanderung der ehemaligen Kolonien. Da geht dort schon länger so. Auch bei uns wird es bald heissen: VOLLE DECKUNG BEIM EINKAUFEN!

    Wenn Teenies mit Kalaschnikows töten
    Marseille, Frankreichs zweitgrösste Stadt, wird 2013 Europas Kulturhauptstadt. In den Banlieues der Hafenmetropole regiert der organisierte Drogenhandel und die Gewalt.http://www.20min.ch/ausland/news/story/10448456

    Brutale Überfälle in Marseille: Kriminelle mit Kriegswaffen

    Von Stefan Simons, Paris

    Drei tödliche Schießereien binnen einer Woche: Die Region rund um Marseille wird von schwerbewaffneten Gangstern terrorisiert. Die Behörden sind machtlos, während die Verbrecher immer weiter aufrüsten. „Die Kalaschnikow ist hier so normal wie ein Taschenmesser“, sagt ein Polizist.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brutale-ueberfaelle-in-marseille-kriminelle-mit-kriegswaffen-a-801351.html

    Aus 2011/2012

  40. Der Islam ist ein Tabuthema, das die Herrschenden meiden wie der teufel das Weihwasser!! Wenn nämlich mit spitzen Finger in die Eiterwunde gegriffen würde, wäre die Hölle los. Das wissen natürlich die Politiker. Und dass das alles nichts mit Ausländerhass oder Rassismus zu tun hat, setze ich auch mal voraus, andernfalls wären jene Personen wegen mangels Geist sofort abzuberufen! Muslime, denen ihr krankes Gen schon von weitem anzusehen ist, gehören nicht in die Bundesrepublik, sie infizieren ehemals gesunde Bildungsstätten mit ihrer Unkultur und barbarischen Sitten. Die Politik hat Angst und kriecht diesem Ungeist noch in den Arsch, auch wenn deren Blähungen ihren letzten Verstand zum Erlöschen bringt. Entweder integrieren und assimilieren, anders geht es nicht,- oder raus aus Deutschland, rigoros und mit Bestimmtheit! Wir haben die Schnauze voll, mit diesem Dünnschiß immerzu belästigt zu werden. Ausländer, die sich integrieren wollen, gehören zu Deutschland, aber dieser randalierende und auf die niedrigste Ebene gehörende muslimische Pöbel nicht, niemals und nimmer!!!!

  41. Warum werden die Moslems zu Friedensengeln hochgebetet?

    Sie sollen erst einmal uns erledigen – ohne nennenswerten Widerstand, darum die Friedenslügen.

    Warum die Muslime hier Narrenfreiheit haben, war beim Honigmann zu lesen. http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/03/westliche-nwo-agentin-die-muslimbruderschaft-soll-europa-kolonisieren/
    03/05/2012

    Die Muslimbruderschaft als Ramme der NWO gegen westliche Nationalstaaten und das Christentum. Leider fördern ja viele Kirchen die muslimische Einwanderung.
    Vor diesem Hintergrund kommt die politische Empörung in Deutschland über die Gratis-Verteilung von Koranen in deutschen Städten durch Salafisten heuchlerisch vor.

    Darum ist es auch nicht verwunderlich gewesen, was Reuters am 7.2.2011 berichtete:

    US-Außenministerin Hillary Clinton hat davor gewarnt, die oppositionelle Muslimbruderschaft vom ägyptischen Übergangsprozess auszuschließen.
    „Wir wollen schließlich nicht, dass plötzlich September ist, die Wahl misslingt und die Leute sich dann fragen, wofür haben wir das alles gemacht.“

    Klar, wenn die Moslems Europa kolonisiert haben, dann geht es ihnen selbst an den Kragen.

    Nur scheint im Moment die Sache nicht so ganz zur Zufriedenheit der NWO-ler abzulaufen – weder in Ägypten noch mit den einst finanzierten ISIS gegen Syrien.

  42. #54 Tritt-Ihn

    Du hast vollkommen recht.
    Der Irrsinn kennt keine Grenzen!!!

    Sowas darf man im Ausland garnicht erzählen, weil man sich dann endlos schämen muß, für unsere einfältigen Regierungsbeauftragten!

    Die Regierung sind nur „Beauftragte des Volkes“, sie stellen also keine besondere Elite dar! Sie müssen sich erst durch Taten beweisen, daß sie es wert sind.
    Sie sind dem deutschen Volk verpflichtet! Sonst niemanden! Das vergessen sie leider nur zu oft!

    ./.

    OT

    Offener Brief an Frau Angela Merkel!

    http://www.netzplanet.net/leserzuschrift-offener-brief-an-die-bundeskanzlerin/20419

  43. #13 Das_Sanfte_Lamm (09. Feb 2015 11:30)

    Für Türken, Araber und Zigeuner in Neukölln eine Bibliothek zu betreiben, ist in etwa so sinnvoll, wie der Versuch, die Weissen Haie vor Australiens Küsten von veganer Ernährung zu überzeugen, damit Badegäste und Surfer in Ruhe gelassen werden.

    Ähm – Badegäste und Surfer stehen, trotz vieler Hollywood-Filme, keineswegs standardmässig auf dem Speisezettel der Haie.

    Ich formuliere das daher mal aus der Sicht der Haie um:

    Bade- und Surfstrände genau dort anzulegen, wo Weisse Haie immer schon ansässig waren, ist ähnlich sinnvoll, wie auch noch das letzte Dorf in Ostsachsen mit einem Asylbewerberheim zu bereichern.

    In beiden Fällen ist Ärger vorprogrammiert.

  44. Die Perversität an dieser Täuschung, diesem Verrat ist, daß genau das Gegenteil davon der Wahrheit entspricht. Hierzu Hegel, dessen Kompetenz , was Religion betrifft, unumstritten ist.
    “ Der Mohammedaner haßt und verbannt alles Konkrete; Gott ist der absolut Eine, wogegen der Mensch keinen Zweck, keine Partikularität, keine Eigentümlichkeit für sich behält. Der existierende Mensch p a r t i k u l a r i s i e r t sich allerdings in seinen Neigungen, Interessen, und diese sind hier um so w i l d e r , ungebändugter, weil die Reflexion ihnen fehlt; aber damit ist auch das vollkommene Gegenteil vorhanden, alles fallen zu lassen, Gleichgültigkeit gegen jeden Zweck, absoluter Fatalismus, Gleichgültigkeit gegen das Leben, kein praktischer Zweck gilt wesentlich. Indem nun der Mensch aber auch praktisch ist, tätig ist, so kann nun der Zweck selbst nur sein, die Verehrung des Einen in allen Menschen hervorzubringen; daher ist die mohammedanische Religion wesentlich fanatisch.“ (Vorlesungen über die Philosophie der Religion, Dritter Teil, C III 3.).
    D.h., daß ein Moslem, der nicht fanatisch ist, kein genuiner Mohammedaner ist und mit dem Islam nichts zu tun hat.

  45. OT

    CHRISLAM MIT DEM LINKS-VERBLÖDETEN KARDINAL UND CHRISTUS-VERRÄTER WOELKI

    09 Februar 2015, 12:30
    “”Muslimische Fürbitte im Kölner Dom – Keiner fühlt sich zuständig

    Islamische Fürbitte beim Soldatengottesdienst im Kölner Dom und keiner ist verantwortlich. Eine Eucharistiefeier ist keine interreligiöse Dialogveranstaltung. Ein kath.net-Kommentar von Johannes Graf…””
    http://www.kath.net/news/49376

  46. Zur Abwechselung mal etwas Positives: Hunderte Flüchtlinge konvertieren vom Islam zum Christentum

    Recht einhellig klingen die Antworten, wenn man die Neuchristen nach dem Gründen ihrer Konversion fragt: Der Islam, so sagen sie, stehe für Gewalt und Zwang, das Christentum für Freude, Versöhnung und Erlösung.

    Diese Menschen stammen zum Großteil aus dem Iran. Auch mit den Exiliranern der vorherigen Generation, die nach dem Sturz des Schahs hierher geflohen sind, hat es keine Probleme gegeben.

  47. OT
    Apropos…
    wichtger Termin heute abend in Leipzig !

    Nach dem Demonstrationsverbot der
    IS-lamkritiker.
    Heute Abend : die siegreiche Einfahrt der Entscheidungsgewinner nach Leipzig.
    Wie etwa die Pro-Demonstranten FÜR den IS-lamischen Staat, und auch die Pro-Demonstranten FÜR Boko Haram und die Taliban (Koranschüler). Ebenfalls in Feierlaune dabei: die Antifa und die LehrerInnen aller Schulen und Schulämter. Sowie die haushohen Gewinner, – nämlich die Vertreter der Blockpartei SPD (kurz : Koalition). Alte Stasikader wie Erika, Larve und OB feiern dann zusammen mit neuen Kräften des gemässigten Islam die kampflose Übenahme Leipzigs und die weiterführenden Unterwerfungen (Islam) anderer Metropolen auf die gleiche Art und Weise.
    Leipziger Ungläubige sind herzlich zum Mitjubeln eingeladen. …aber auch wirklich nur dafür !
    Potentiell kritische Stimmen seien jedoch gewarnt, dass z.B. Aiman Mazyek dann „SEINE“ Leute nicht mehr im Griff haben wird und dann für nichts garantieren kann (Stichwort : Cartoons- Opferfest-Strassenrand)

  48. Die Einführung des Islamunterrichts in den öffentlichen Schulen erfolgte übrigens ohne eine kritische Berichterstattung in den Medien und ohne kritische Diskussionen im jeweiligen Plenum der zuständigen Landesparlamente.“
    ——————————————————-

    Dass der Mörder-und Tierquälerkult Islam auch noch den Kindern vorgesetzt wird, ist das Allerschlimmste! Das Ist ideologischer KINDESMISSBRAUCH ersten Ranges! Aber natürlich, Kindesmissbrauch ist ja bei den Grünen nie ein Makel gewesen!

  49. Und nicht vergessen, wieviele unserer Politiker schon direkt von solchen Geldgebern wie Katar und saudi Arabien GEKAUFT sind! Siehe besonders München!

  50. OT: Die Sylter Bürgermeisterin will ein unbewohntes Reetdachhaus in Keitum für Flüchtlinge beschlagnahmen. Eigentlich nichts neues, entsprechendes gab in den letzten Tagen schon häufiger zu lesen. Leider hat die Welt die Kommentare schon nach einer Stunde wieder geschlossen. Aber schon aus den wenigen Kommentaren wird klar, daß eine Großteil der Leser die eigentliche Botschaft nicht erkannt hat. Man findet nur die übliche Aufregung über sozialistische Methoden, die einen daran erinnert, daß wie bei fast allen Zeitungen die Leser derselben Meinung sind wie der normale PI’ler. Dabei zeigt der Vorgang bei aufmerksamen Lesen etwas völlig anderes: Hier droht die Gemeinde damit, ein Gebäude zu beschlagnahmen, welches dem Land Schleswig-Holstein gehört. Die Länder sind aber für die Bearbeitung von Asylanträgen und die Durchführung von Abschiebungen zuständig. Was sie nicht tun und damit die Überlastung der Gemeinden herbeiführen. Hier wird also der Schwarze Peter mit Migrationshintergrund dorthin zurückgeschoben, wo er hingehört. Mit etwas Glück macht das Beispiel Schule. Wenn die Länderregierungen das Problem nicht mehr einfach aufsitzen können, werden sie vielleicht endlich anfangen, ihre Pflicht zu erfüllen und abgelehnte Asylbewerber tatsächlich abschieben. Denn wenn es um eigene Mittel und Einfluß geht, werden die hohlen Phrasen ganz schnell vergessen sein.

  51. #44 MASLI (09. Feb 2015 12:30)

    …Wir müssen raus, in die Öffentlichkeit, zu den Politikern, zu den Wählern, zu den Gutmenschen. Erläutert im Freundeskreis, was abgeht (aber macht euch nicht zu missionarischen Deppen). Macht euch fit für die Diskussion über den Islam nach außen. …

    Genug der Worte, dachte ich mir. Ich habe einfach meinen PC angemacht und Google-Bildersuche mit „ISIS Kreuzigungen“ aufgerufen. Hat außerordentlich gewirkt!!

    So einfach geht das manchmal mit dem Argumentieren.

  52. „Der Islam gehört zu Deutschland“?

    Die Sache ist bis heute eher fehlerhaft interpretiert worden. Es lautet vielmehr wie folgt:

    „Gehört Deutschland (schon) zum Islam“?

    oder

    „Gehört Deutschland (noch) nicht zum Islam?“

  53. Dieses blöde Gequatsche:“…..hat nichts mit dem Islam zu tun“ ist sowas von widerwärtig!

    Das wäre genauso als würde man von sich geben: Die NS-Verbrechen hatten nichts mit der NS-Ideologie zu tun!

  54. Ich weiß auch nicht warum die schwachsinnigen und gleichgeschalten Medien—die Lügenpresse immer noch jämmerlich das von sich gibt: DAS GLAUBT OHNEHIN KEINER (MEHR)!!!

  55. #48 MASLI
    Danke, Dein Vorschlag bringt es noch besser auf den Punkt:
    Islam = Mohammed = Dschihad = Faschismus

Comments are closed.