gleiseWas Straftaten von Ausländern angeht, gab es bisher mehrere Vermeidungsstrategien, die verhindern sollten, dass ein vorgefertigtes buntes Weltbild von der Realität widerlegt oder in Frage gestellt wird. Eine Möglichkeit ist, die Täter „einzudeutschen“, wie es ja exemplarisch am „durch und durch kölschen Jung“ gezeigt wurde. Dort wurde nicht nur der Name ins Deutsche geändert („Peter“), was im Grunde schon Standard ist bei bestimmten Medien, sondern eine aggressive Rudel-Mentalität gleich noch mit dazu, damit das Weltbild passt.

Eine andere Strategie ist das Verbot, die Erkenntnisse auszusprechen, über die man verfügt. Berühmt die Antwort eines Polizisten auf die Frage von Alice Schwarzer, warum er nicht sage, dass 70 bis 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln (Stand 2003) von Türken geschähen: „Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.“

2008 wurde dieses verordnete Verschweigen der Wahrheit sogar ganz offiziell in einer Leitlinie der Polizei aufgenommen. Schwarzer hat sich mittlerweile auch zu den Vorkommnissen in Köln zu Wort gemeldet und vor falscher Toleranz gewarnt.

Bis heute verstanden es Grüne und Linke (und die ihnen hörige Presse), das Bild zu pflegen, dass jeder Mann, der die deutsche Grenze passiert, nicht mehr und nicht weniger frauenfeindlich ist als hier sozialisierte Männer. Beziehungsweise dass jeder „Flüchtling“ aus Nordafrika oder sonstwo her eine wunderbare Metamorphose zum Softie hinlegt, wie ihn die GrünInnen um Karin und Volker so schätzen.

Nur jetzt ist Schluss mit lustig. Die verstörenden Bilder und Nachrichten aus Köln und Hamburg sind zu stark geworden, als dass sie mit den alten Mitteln weggewischt werden könnten. Die bisherige Heuchelei gerät ins Wanken. Und ganz neue Töne sind aus NRW zu hören:

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) reagierte scharf auf die Ereignisse. „Wir nehmen es nicht hin, dass sich nordafrikanische Männergruppen organisieren, um wehrlose Frauen mit dreisten sexuellen Attacken zu erniedrigen“, zitierten der Kölner Express und der Kölner Stadt-Anzeiger den Minister. „Deshalb ist es notwendig, dass die Kölner Polizei konsequent ermittelt und zur Abschreckung Präsenz zeigt.“

Zuvor hatte bereits Polizeipräsident Albers auf die mutmaßliche ethnische Herkunft der Täter hingewiesen. Die Männer stammten „dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum„, sagte Albers. Dies hätten alle Zeugen übereinstimmend ausgesagt. Normalerweise nennt die Polizei die mutmaßliche Herkunft von Verdächtigen nicht.

Dass die Polizei im Kölner Fall von dieser Linie abweicht, nennt der NRW-Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Arnold Plickert, „genau richtig“. Im MDR Info sagte er: „Wir müssen sehen, wer war das. Und das darf auch nicht verschwiegen werden, weil es dann genau in die falsche Richtung geht.“ Plickert sprach von 80 Geschädigten, von denen ein Drittel sexuellen Übergriffen ausgesetzt gewesen sei.

Man darf gespannt sein, wie unser „Flaggschiff von Mut und Anstand“, Anja Reschke vom Ersten, darauf reagieren wird. In der Sendung Panorama hatte sie am 8. Oktober 2015 noch über „angebliche Ängste“ der Frauen (oder der Männer, die Achtung für sie empfinden) gehöhnt:

Angeblich geht es nur um Ängste – die Flüchtlinge nehmen uns Wohnungen weg, Jobs, unsere Kultur – und unsere Frauen. Klar, viele Dinge können einem Sorgen machen: werden die Mieten steigen, klappt die Integration?

Aber – unsere Frauen? Auffällig oft geht es bei diesen sogenannten Ängsten um Sex. Es kämen doch vor allem Männer, heißt es, sexuell ausgehungert und deshalb übergriffig. Überraschenderweise macht man sich aber weniger Sorgen um Flüchtlingsfrauen – sondern vor allem um die deutschen Frauen. Der Ausländer habe nichts anderes im Sinn als unsere Frauen zu vergewaltigen. Diese Behauptung wird immer wieder aufgestellt – ohne jeglichen Beleg. […]

Den hat sie ja jetzt. Sie kann also ihre Anwürfe gegen Björn Höcke auf die ausweiten, die in NRW die Wahrheit aussprechen und die die Tätergruppe jetzt beim Namen nennen. Oder sich weiter an ihrem Sündenbock von der AfD abarbeiten. Im Oktober klang das noch so:

Doch Rechtspopulisten leben von diesen sogenannten „berechtigten Ängsten“. Etwa dieser Mann: Björn Höcke, Chef der AfD-Fraktion in Thüringen.

Bei den wöchentlich in Erfurt stattfindenden Demonstrationen heizte er vor drei Wochen die Stimmung gezielt mit Ängsten deutscher Frauen an.

O-Ton Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender AfD Thüringen: „Die Angsträume werden größer in unserem Land, gerade für blonde Frauen werden sie leider immer größer. Und das im eigenen Land, liebe Freunde! Das ist unerträglich!“

Verschiedene Frauen – Einzelfälle wie er auf Nachfrage einräumt – hätten ihm persönlich von ihren Ängsten berichtet. Frauen, die sich offenbar weit weg vom sicheren Thüringen bewegt haben…

Genau, Frau Reschke, weit weg vom sicheren Thüringen, in Köln und in Hamburg. Und wenn Björn Höcke solche Zustände nicht in seinem Bundesland Thüringen haben will und das auch ausspricht, so handelt er als verantwortlicher Politiker. Die Wahrheit lässt sich nicht mehr unter den Teppich kehren. Sie wird jetzt ausgesprochen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

256 KOMMENTARE

  1. Um während des Karnevals, Übergriffe wie am Kölner Bahnhof zu vermeiden,
    fordern Politiker mehr Polizeipräsenz.
    Es ginge aber auch einfacher.
    Die Ursache für solche Übergriffe zu beseitigen.
    Einfacher wäre es, aber dann wäre es Rassismus.

  2. ZDF heute

    „Die Nachrichtenlage war klar genug. Es war ein Versäumnis, dass die 19-Uhr-heute-Sendung die Vorfälle nicht wenigstens gemeldet hat. Die heute-Redaktion entschied sich jedoch, den geplanten Beitrag auf den heutigen Tag des Krisentreffens zu verschieben, um Zeit für ergänzende Interviews zu gewinnen. Dies war jedoch eine klare Fehleinschätzung.“

    Stellvertretender ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen

    https://www.facebook.com/ZDFheute/photos/a.275406990679.144521.112784955679/10153865883565680/?type=3&theater

  3. Bin mal gespannt, wie lange dieser Zustand anhält. Konsequenzen an den Grenzen brauchen wir auf keinen Fall zu „befürchten“!
    Am wahrscheinlichsten ist jetzt: Irgendeine kleine Verfehlung eines oppositionnellen weissen Mannes wird zum Elefanten aufgepumpt. Um abzulenken und zu relativieren.
    Oder ein „echter“ Anschlag auf ein Flüchtlingsheim oder einen rotgrünen Politiker. So etwas wird sicher demnächst passieren!

  4. „Die Nachrichtenlage war klar genug. Es war ein Versäumnis, dass die 19-Uhr-heute-Sendung die Vorfälle nicht wenigstens gemeldet hat. Die heute-Redaktion entschied sich jedoch, den geplanten Beitrag auf den heutigen Tag des Krisentreffens zu verschieben, um Zeit für ergänzende Interviews zu gewinnen. Dies war jedoch eine klare Fehleinschätzung.“

    Stellvertretender ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen

    Lügenpresse, halt die Fresse!
    Unsägliches Lügengesocks!

  5. Das waren doch nur Tausend Einzelfaelle!

    Mal schauen mit welchen Worten uns die POlitiker diese Schande von Koeln als normal verkaufen wollen!
    Vielleicht doch noch Gratis Prostituierte fuer alle Migrassoren, da hat doch einer letzte Woche einer Prostituierten das Brustimplantat bei lebendingen Leibe rausgebissen!!!

    In Hamburg gab es auch diese „Zwischenfaelle“, man muss sich einfach mal vorstellen dass die eigene Tochter da betroffen waere,….

    Uebrigens, die grosse Klappe Claudia Roth, Deutschenhasserin und Bomberharris-Fan hat auch keine Kinder!!!!!!

  6. …..plötzlich überschlagen aich alle förmlich.

    Reker will mehr Polizei zum Karneval.

    Toll – das soll alles an Konsequenzen sein?

    http://www.focus.de/politik/experten/bkelle/schreckliche-taten-in-koeln-sexuelle-gewalt-gegen-frauen-warum-der-aufschrei-gegen-die-taeter-nicht-ausblieben-darf_id_5189307.html

    Laut Presseberichten ist einer jungen Frau Strumpfhose und Slip heruntergerissen worden, eine andere berichtet, sie habe die fremden Hände in „allen Körperöffnungen“ 😆 gespürt. <<

    .

    Muss ja nicht unbedingt umgekehrt auch gelten.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-fordert-respektvollen-umgang-mit-fremden-a-1070550.html

    "Wir werden wieder viel Arbeit haben."

    Das deute sich schon in den ersten Tagen des Jahres an.

    Brauchen wir das?
    Wollen wir das?
    Wurden wir gefragt?

    „Wenn wir an den Krieg in Syrien denken, wenn wir daran denken, dass Menschen auch hingerichtet werden – wir alle sind gegen die Todesstrafe.“

    Für Volksverräter hätte ich kein Problem damit.

    Weiter sagte Merkel:
    „All diese Ereignisse werden uns dieses Jahr begleiten, und trotzdem dürfen wir uns nicht davon treiben lassen, sondern immer wieder uns gegenseitig anspornen, dass man auch etwas zum Guten wenden kann.“ <<

    …soso..

    Have a nice day.

  7. „Wir schaffen das,sonst ist das nicht mehr mein Land“

    Wenn ihr diese hilfsbedürftige Menschen nicht haben wollt werde ich mir ein anderes Land suchen,müssen!

    Eure Angela

  8. Vier Tage lang hat es die faktisch gleichgeschaltete Lügenpresse versucht den Vorgang unter den Teppich zu kehren.

    Aber im Zeitalter des Internets ein schwieriges Unterfangen der rotgrünen Deppen. In den sozialen Netzwerke haben es die Spatzen zwischenzeitlich von den Dächern gepfiffen.

    Und dass das alles steinzeitliche Moslems-Asylanten waren ist ein offenes Geheimnis.

    🙂

  9. OT:

    Feminismusbewegung benutzt Frauen als Objekte

    „Wir sind zu weit gegangen. Wir haben viele religiöse und nichtreligiöse Menschen brüskiert“, so ihre Entschuldigung im benannten Buch „Keine Schlampe! Ich wurde siebenmal vom Feminismus betrogen“. Darin verschärft sie ihre Vorwürfe und beschreibt, wie sie zum Drogenkonsum und zum Sex mit Fremden verleitet worden war. Dies sei alles unter der Verantwortung von Feministinnen geschehen, die behaupteten, sich für die Gleichberechtigung von Frauen einzusetzen, so die harsche Kritik.

    Des Weiteren führt sie aus, dass sie in ihrer Zeit als minderjährige Prostituierte für ihre „Tätigkeit“ Zustimmung von Feministinnen erhalten habe, anstatt Unterstützung beim Ausstieg aus der Prostitution. Die wenigen Male, wo sie echte Zuneigung und zwischenmenschliche Wärme erfahren habe, sei ihr diese von einer älteren, konservativen Antifeministin entgegengebracht worden.

    Um die Gender- und Feminismusbewegung voranzutreiben, sei sie, obwohl heterosexuell veranlagt, unter Druck gesetzt worden, sich als Lesbe zu „outen“. Zudem würde lesbischen oder bisexuellen Frauen in der Feminismusbewegung größeres Stimmrecht zugestanden und zudem viel mehr Respekt entgegengebracht, so dass viele Aktivistinnen bi- oder homosexuelle Veranlagungen vortäuschen würden.

    Die Ex-Feme bewertet die Feminismusbewegung inzwischen als „Sekte“. Diese benutze Frauen als „Objekte“ und würde sogar Kindesmissbrauch intern vertuschen. „Sie möchten Hass gegen die christliche Religion entzünden, Hass gegen Männer, Hass gegen die Schönheit von Frauen und Hass gegen das Gleichgewicht in den Familien. Daraus besteht der Feminismus. Ich kann das sagen, denn ich war mittendrin!“ Im heutigen Feminismus „sind die Frauen nicht mehr wichtig, sondern dienen als Treibstoff für Feuer aus Hass“, so ihre Bewertung der Gender- und Feminismuslobby.

    http://www.metropolico.org/2016/01/04/unter-dem-deckmantel-des-feminismus/

  10. Die Wahrheit aussprechen? Auf allen Kanälen, die ich bis jetzt angesehen habe, wird relativiert und vor allem davor gewarnt, den „Rechten“ zu folgen. Den Vogel schoß ein von Phoenix „sendereigener“ Rechtsanwalt ab, der sich damit beeilte, zu erörtern, warum man diesen polizeibekannten Abschaum nicht abschieben kann.

  11. Asylantische Moslemhorden und afrikanische Raubnomaden haben in Köln gezeigt was uns in Zukunft Dank der irren Kanzlerin blühen wird.

    Man stelle sich mal vor was da im Sommer los ist, wenn die Freibäder öffnen und hunderttausende von steinzeitlichen Einwanderer-Männer aus dem Nahen Osten zu ersten Mal im Leben fast unbekleidete junge Frauen sehen.

    🙂

  12. Heute ein ZDF Spezial um 19.20 teilte mir das ZDF aufgrund meiner E-Mail von gestern mit…
    Es darf nichts unter den Teppich gekehrt werden!!!

  13. http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Die-Jagd-auf-Fluechtlinge-ist-widerlich-article16696111.html

    Was in Köln passiert ist, ist widerlich und muss bestraft werden. Fast noch widerlicher ist aber die Art und Weise, wie das Ereignis zum Politikum aufgeschaukelt wird.

    Es gibt tatsächlich keine Grenze für die Gülle Medien es gibt einfach keine. Sie können beliebig tief sinken. Tiefer tiefer und noch tiefer. Diese ganzen Redakteure haben eh schon alle Spiegel in der Wohnung abgeschraubt aber höchstwahrscheinlich werden diese Artikel von Robotern verfasst weil so etwas kann einfach kein Mensch bringen was da geschrieben wird.

  14. Die Sprachregelung auf die sich Hochverräter und Lügenpresse geeinigt haben geht so: wir haben kein Problem mit Flüchtlingen, sondern eins mit alkoholisierten jungen Männern. Bravo.

    Die Irre muss weg, egal wie!

  15. Frau Merkel kann sich leider nicht zu den Vorfällen in Köln eussern …

    Sie überlegt wie sie unerkannt weitere Millionen
    Sozialschmarotzer nach Deutschland schleusen
    kann.

    naja die befummelten und beklauten Frauen müssen sich eben drauf einstellen das sie nicht mehr einfach so , mit einem Handy rumlaufen können und sexy anziehen ist auch tabu .

  16. Es helfen nur noch 50.01 %

    Die Ironie der Geschichte wäre, dass ausgerechnet die CDU, die mit allen Mitteln versucht, die AfD klein zu halten, von deren Triumphen profitieren würde.

    Quelle: Handelsblatt

  17. Was wir brauchen, ist endlich eine schlagkräftige Truppe im Sinne der Antifa, nur auf der exakt gegenüber liegenden Seite. Eine Truppe, die deutschlandweit operiert, hervorragend vernetzt ist und dann zur Stelle eilt, wenn´s irgendwo brennt! Feuer mit Feuer bekämpfen, den einen Teufel mit dem anderen austreiben! Anders geht es gar nicht mehr!

  18. Nun kommen die studierten Dummschwätzer aus ihren Löchern, und erzählen dummes Zeug.
    Z.B. auch in Köln.

    Kölner Krisentreffen politischer Dummschwätzer.

    Heraus kam nur dummes Gequatsche.

    Die beschlossenen Maßnahmen kann man nur noch als lächerlich bezeichnen, und als Aufforderung an die ausländischen illegal eingedrungenen Frauenschänder weiterzumachen. Einzig logische Konsequenz wäre:

    Festnahme und sofortige Abschiebung aller 1000+x Frauenschänder,

    egal ob ein Asylverfahren läuft.

    Und natürlich die Grenzen sofort dichtmachen. Dies wird natürlich nicht passieren, dies bedeutet, es wird noch sehr viel schlimmer kommen! Denn in Köln und vielen anderen Städten, haben die Frauenschänder gelernt, dass ihnen auch nach solchen schweren Straftaten nichts passieren wird. Ich kann deutschen Frauen nur raten, fahrt nicht mehr in die Großstädte im Westen der BRD inklusive Berlin. Und auch für deutsche Männer wird es bald so gefährlich wie für deutsche Frauen.

    Und in 3 Monaten wird die Refutschie-Wahnsinn erst so richtig eskalieren, wenn die Invasion auf 20000 und mehr pro Tag anschwellen wird.

    Im Übrigen halte ich die Sex-Angriffe an Sylvester, die in vielen Städten stattgefunden haben, für abgesprochen. Dieser koordinierte Angriff war niemals Zufall, genauso wenig wie die derzeitige Refutschie-Masseneinwanderung Zufall ist.

  19. Naja, das mit dem Sagen der Wahrheit klappt noch nicht so richtig. PP Albers sagte auf der PK, es gebe keine Hinweise dafür, dass es sich bei den arabischen Sextätern um „Flüchtlinge“ handele. Entsprechende Nachfrage eines Reporters, welcher auf die bei einzelnen Tätern vorgefundenen Papiere hinwies, wurde ausweichend beantwortet.
    Jetzt KONNTE selbst die Blödpresse einfach nicht mit Klaus und Peter kommen! Zu viele Augenzeugen, zu viele Videos. Man zieht sich noch ein bisschen ins Lügengebäude zurück, obwohl es von jedem Idioten als solches erkannt wird und zusammenkracht.
    Göring Bindestrich E. betonte heute, es dürfe keinen Bonus für einzelne Nationalitäten geben. Bahnbrechend! Episch! Angesichts der Kölner Bilder, welche dank Merkels Rechtsbruch bald auch jederzeit in ihrer Thüringischen Provinz Realität werden können, ist der Göring Bindestrich bestimmt der Appetit auf die vegane Dinkel-Vollkorn-Reiswaffel vergangen. Dass Abwarten und Knoblauchtee trinken nicht die Lösung ist, dürfte inzwischen dem letzten Sozialromantiker klar sein.

  20. Soweit ich es mitbekommen habe, sind die Täter noch gar nicht ermittelt. Woher weiß man denn, dass es Flüchtlinge waren?

  21. Es waren Nordafrikaner / Araber und man hat keinen identifiziert. Trotzdem wird von vornherein ausgeschlossen das es „Flüchtlinge“ sind. Dann sollen die mir doch mal erklären welchen Status Nordafrikaner hier haben? Studententruppe von der Uni Kairo mit Touristenvisum?

  22. Von wegen die Wahrheit aussprechen:

    Der staatlich Lügenfunk spricht immer noch von jungen Männern, darunter viele Deutsche.

    Und die größte Sorgen in der staatlichen Propaganda war nicht wie man dies in Zukunft verhindert, oder die Täter überführt, sondern dass die Vorgänge in Köln den bösen Rechten in die Hände spielen wird.

    Nach dem kommenden Machtwechsel in Deutschland müssen diese rotgrünen und dekadenten Spinner von den Trögen der Macht sofort entfernt werden. Man sollte sich jetzt schon die Namen der Verantworltiche merken.

    🙂

  23. O-Ton Björn Höcke, Fraktionsvorsitzender AfD Thüringen: „Die Angsträume werden größer in unserem Land, gerade für blonde Frauen werden sie leider immer größer. Und das im eigenen Land, liebe Freunde! Das ist unerträglich!“

    Wo er recht hat, hat er recht. Ich kenne persönlich Fälle, in denen deutsche Frauen ihr Verhalten an die neue Realität angepasst haben (auch kurze Strecken abends nur per Taxi usw.). Leider führt das bei denen nicht gleichermaßen zur Bereitschaft, AfD zu wählen, da die Stigmatisierung dieser Partei als „rechts“ nach wie vor äußerst wirksam ist.


  24. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    AUFRUF +++ AUFRUF +++ AUFRUF +++

    Setzt euch mit euren Kinder hin und sprecht mit ihnen über den Moslem-Terror von Köln, Hamburg und Stuttgart.

    Warnt eure Kinder über die Gefährlichkeit von diesen Moslems und Nordafrikanern (Asylanten) bzw. Zigeunern.

    Redet mit euren Nachbarn und deren Kindern.. Am besten gleich eurer ganzes Wohngebiet. Redet mit allen Kindern die dort wohnen, das sie sich vor diesen gefährlichen Fremdlingen in acht nehmen müssen. Misstrauen und Vorsicht gegenüber diesen gewalttätigen Fremdlingen ist Überlebenswichtig!

    Unsere Kinder müssen viel viel viel misstrauischer werden. Sie können keinem moslemischen oder afrikanischem Ausländer trauen..

    Zum Wohl eurer Kinder!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  25. Plötzlich geht es: die Wahrheit aussprechen

    Die Wahrheit aussprechen – weil jeder sie sowieso aus dem Internet kennt.
    Aber die Ursache nicht beseitigen.

    Jetzt beginnt das gleiche Lied wie nach den Terroranschlägen von Paris – bloß nicht „Flüchtlinge“ anfassen.

    http://www.n-tv.de/politik/Maas-haelt-Uebergriffe-fuer-neue-Dimension-article16695081.html

    Zugleich warnte Maas vor „vorschnellen Schlüssen“. Noch seien die Täter und ihre Herkunft nicht geklärt. „Das zu verbinden mit dem Flüchtlingsthema, ist nichts weiter als eine Instrumentalisierung“, sagte Maas. „Es geht beim Strafrecht nicht darum, wo jemand herkommt, im Strafrecht geht es um den konkreten Tatnachweis.“

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) warnte davor, Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen…
    „Dass ein so große Zahl von Personen, offensichtlich mit Migrationshintergrund, diese Übergriffe verübt haben sollen, stellt eine neue Dimension dar“, sagte er. „Dies darf aber nicht dazu führen, dass nunmehr Flüchtlinge gleich welcher Herkunft, die bei uns Schutz vor Verfolgung suchen, unter einen Generalverdacht gestellt werden.“

    Fazit:
    Die bunte Politik will die Ursache des Problems – Masseneinwanderung der Wilden – nicht beheben.
    Die bunte Politik will uns nicht schützen und verliert dadurch ihre Legitimität.
    KEIN HERR BLEIBT HERR, WENN ER DIE SEINEN NICHT BESCHÜTZEN KANN.

    PS Warum ist Herr Bundesjustizminister unrasiert?

  26. „Frau OB Henriette Reker, um sie habe ich kein Angst!“

    PARDON!

    “ Unsere Bereicherer wollen FRISCHFLEISCH, Keine abgehangenes FLEISCH! “

    Das musste auch mal gesagt werden!!!

  27. #26 Klara Himmel (05. Jan 2016 16:49)

    Vielleicht waren es ja französische ERASMUS-Studenten mit arabischer „Zuwanderungsgechichte“?

  28. Ich bin ja sehr skeptisch was Wirklichkeit und Schien angeht. Vielleicht hat der Jäger ja die Nordafrikaner selbst engagiert um einen Schwenk vornehmen zu können ohen für die Vergangenheit verantwortlich gemacht werden zu können, da er jetzt ja handelt ( was er freilich noch beweisen muß). Vielleicht soll die AfD geschwächt werden; wenn man ihr nun Themen aus der Hand nehmen kann.

    Aber das wäre ja egal wenn die Politik zu diesem Zweck ausnahmsweise mal richtig handeln würde. Dann hätten AfD und Pegida ja das erreicht. Aber abwarten. Wenn weiter Flüchtlinge kommen ist ja alles beim alten.

  29. Die dümmsten Kälber suchen sich Ihren Schlachter selbst…Danke Fr.Merkel,erklären sie uns doch mal“als wenn wir 6 Jahren alt wären“warum die Grenzen nicht geschlossen werden.UNGLAUBLICH…

  30. @#24 GM (05. Jan 2016 16:49)

    Soweit ich es mitbekommen habe, sind die Täter noch gar nicht ermittelt. Woher weiß man denn, dass es Flüchtlinge waren?

    Geh weiter am Bahnhof klatschen.

  31. Ohne die Debatte über die Kölner Wirren direkt anzusprechen, warnte Frau Dr. Merkel beim Besuch von 100 Sternsinger aus 27 Diözesen vor Vorurteilen. Das Wort Respekt stamme aus dem Lateinischen und bedeute hinsehen und sich etwas anschauen. „Das heißt, ich muss erst einmal offen sein, mir etwas Neues anzuschauen, einen Menschen, einen Gegenstand. Und wenn ich einen Menschen anschaue, dann muss ich bereit sein, dass ich mich überraschen lasse. Dass ich etwas entdecke, was ich bisher noch nicht gekannt habe.“ Wie sich Frau Dr Merkel bewusst ist haben die Frauen von Köln sich am Silvester überraschen lassen und eine Entdeckung gemacht. Darüber schweigt sie aber in allen Sprachen.
    Beim gleichen Empfang betonte sie auch im Grundgesetz stehe dass die Würde des Menschen unantastbar sei und forderte Respekt „Für alle Menschen“ um wiederum nicht auf die Sexual-Wirren von Köln einzugehen. Ihr plagen offensichtlich andere Sorgen. 2016 werde die Politik wieder viel Arbeit haben, sagte die Kanzlerin bei diesem ersten öffentlichen Termin im neuen Jahr. Sie erwähnte den Krieg in Syrien und die jüngsten Hinrichtungen in Saudi-Arabien, die zu einer Krise mit Iran geführt haben. Diese Frau hat Blick für das Wesentliche und lässt sich durch Kinkerlitzchen nicht ablenken. Ihr epochales Anliegen ist Deutschlands Endsieg in der Flüchtlingsfrage, beim Fehlschlagen dieses Vorhaben verdient dieses Volk – inklusive seine unveräusserliche, unantastbare Menschenwürde – nichts anderes als unterzugehen. Soweit IHR „Respekt für alle Menschen“.

  32. @ PI

    Die Alte bei den Grünen heißt Kathrin nicht Karin!

    Dass ist die, die Benzin verschwendet um in die Türkei zu fliegen, damit sie dort vor Ort mit einem „Flüchtlingskind“ Krokodilstränen weinend für die Kamera posieren kann.

  33. #29 Allelieb (05. Jan 2016 16:51)

    „Frau OB Henriette Reker, um sie habe ich kein Angst!“

    PARDON!

    “ Unsere Bereicherer wollen FRISCHFLEISCH, Keine abgehangenes FLEISCH! “
    ————————————————
    Abgehangen ist gut. Ich würde hier eher von Gammelfleisch sprechen.

  34. Merkel hat mit ihrer Lügenpresse-Entourage am Kölner Dom mitgegrapscht. Punto.

    Ein kleines bisschen Hoffnung kann ich mir nicht verkneifen, dass durch diese Silvester-„Überraschung“ das Land ein stückweit aus seinen linksverdrehten Multi-Kulti-Träumen aufwacht.

  35. #9 ratio2010

    Man ist der Bax naiv. Glaubt der wirklich, dass sich jetzt immer noch durch verschweigen der Herkunft die Herkunft dieser illegal eingewanderten Sextäter verschleiern ließe? Jeder der davon hört dem war doch klar, dass dieser Angriff von 1000 jungen Männern im Zusammenhang mit der unkontrollierten und illegalen Masseneinwanderung stehen muss. Vor Merkels verheerender politischen Untätigkeit und September-Ansprache gab es so etwas in den Ausmaßen nicht, erst nach der Flutung Deutschlands durch über 1 Million illegaler islamischer Einwanderer kommt es zu solchen massiven Straftaten.

  36. #1 havel (05. Jan 2016 16:35)

    Um während des Karnevals, Übergriffe wie am Kölner Bahnhof zu vermeiden,
    fordern Politiker mehr Polizeipräsenz.
    Es ginge aber auch einfacher.
    Die Ursache für solche Übergriffe zu beseitigen.
    Einfacher wäre es, aber dann wäre es Rassismus.
    **********************************************
    IST ES TATSÄCHLICH RASSISMUS,
    WENN IN KÖLN DER KARNEVAL VERBOTEN WIRD???
    H.R

  37. Es ist erst eine Woche her, da gab es einen Artikel über die Absicht von rot-grünen Politikern Discobesitzer zu bestrafen, wenn sie „junge Männer“ an der Tür ablehnen.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article150446533/Rot-Gruen-will-die-Freiheit-der-Nacht-reglementieren.html

    Junge Frauen wollen samstags einfach nur ausgelassen tanzen, ohne permanent angemacht oder begrabscht zu werden.
    Den rotgrünen Spinnern ist aber ihre Ideologie wichtiger als die gesellschaftliche Wirklichkeit.

    Übrigens!
    Vor drei Monaten prophezeite uns ein Soziologe eine Maskulinisierung des öffentlichen Raumes.
    Jetzt wissen wir, was er damit meinte!

  38. Was soll Doischeland denn machen, da ist doch gar keine Moeglichkeit diese Leute zu bestrafen ohne dass das Wort Rassismus faellt.

    Hier in Doischeland ist Narrenfreiheit nicht nur im Karneval, fuer Illegale das ganze Jahr!

    Die Firma ist machtlos, die Kasner muss erst einmal mit ihrem Chef, dem Transenliebhaber Obama telefonieren, was man denn nun dem Pack sagen solle. Das ist eine sehr heikle Situation, da muss man schon sehr Psychologisch vorgehen, ansonsten erwacht auf einmal noch das Schlafschaf, das waere dann nicht gut, denn genau diese Leute mit ihrem IQ sollen sich ja mit uns paaren und vermehren, die EU liebt den IQ von solchen Negern und Arabern.

  39. Zitat: „….Diese Behauptung wird immer wieder aufgestellt – ohne jeglichen Beleg. […]

    Den hat sie ja jetzt. “

    Wo ist das denn ein Beleg?!
    Ich sehe bloß tausende Einzelfälle.

  40. Der Knaller des Tages!

    Hat sie doch das Gezumpel reingelassen.


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel ist Empört über sexuellen Übergriffe!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  41. Merkel hat wohl Sorge, dass Köln ihr zweites „Fukushima“ werden könnte:

    Eilmeldung:

    Kanzlerin Angela Merkel hat nach den Übergriffen auf Frauen vor dem Kölner Hauptbahnhof eine harte Antwort des Rechtsstaats gefordert.

    Nach Angaben von Regierungssprecher Steffen Seibert vom Dienstag drückte die Kanzlerin in einem Telefonat mit der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker „ihre Empörung über diese widerwärtigen Übergriffe und sexuellen Attacken aus, die nach einer harten Antwort des Rechtsstaats verlangen“.

    Es müsse alles daran gesetzt werden, die Schuldigen so schnell und so vollständig wie möglich zu ermitteln und ohne Ansehen ihrer Herkunft oder ihres Hintergrundes zu bestrafen.
    Merkel und de Maizière lassen sich über Ermittlungen informieren

    Merkel habe sich von Reker über die Ergebnisse des Krisentreffens von Polizei und städtischen Behörden informieren lassen. Auch lasse sich die Kanzlerin von Innenminister Thomas de Maizière über die Ermittlungsarbeiten informieren.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sexuelle-uebergriffe-in-koeln-merkel-fuer-harte-antwort-des-rechtsstaats-auf-uebergriffe-von-koeln_id_5191406.html

    Leider lassen sich 1 Million meist moslemische Jungmänner aus einer völlig gegensetzlichen Kultur nicht so einfach abschalten……

  42. Natürlich waren das keine Flüchtlinge, das waren gewaltsam eingedrungene wilde Horden auf der Suche nach Kost, Logie und ein bisschen Fummeln. Die haben sicher die zugeworfenen Teddys mit einer Vulva verwechselt und sich aufgefordert gefühlt mit den Bärchen zu spielen. Die sind wirklich nur primitiv. Wie widerlich muß das sein von so schwarzen Pfoten befummelt zu werden.

  43. Unverschämte Asylwerber erpressen Bürger: „Wir wollen in die Disco und junge, deutsche Mädchen kennenlernen“

    https://www.unzensuriert.at/content/0019613-Unverschaemte-Asylwerber-erpressen-Buerger-Wir-wollen-die-Disco-und-junge-deutsche

    Besonders unverschämte Asylanten waren in Dingolfing vier Tage im Hungerstreik, weil sie nach Berlin oder München verlegt werden wollten, um dort in Discos zu gehen und junge, deutsche Mädchen kennenzulernen.

    Linksorientierte Aktivisten sorgten für Eskalation

    Untergebracht sind die jungen Männer in einem Gasthof in Oberhausen. Doch diese Unterkunft passte den „Flüchtlingen“ nicht. Hier am Land ist es ihnen offenbar zu langweilig, weshalb sie mit Hungerstreik eine Verlegung in eine große Stadt erpressen wollten. Eine Demonstration war angemeldet und verlief vorerst friedlich. Erst als sich linksorientierte Aktivisten einmischten, eskalierte die Situation.

  44. Die Haarschnitte der beiden vorne im Bild wären aber bei Deutschen so was von NAZI!

    Auch fällt auf, dass immer wieder unter diesen Horden von best genährten und durchtrainierten Moslem-Männer eine Visage gesichtet werden kann, wie man sie von SED-Tussen kennt. Also deutsche/linke.
    Was geht hier eigentlich ab? Ist das eine Verschwörung von Linken, die diese Horden ins Land holen? Die Alte im Bild deren Betreuerin für die Reise?

  45. Der Artikel erwähnt „Karin und Volker“. Da ist wahrscheinlich Volker Beck gemeint. Aber „Karin“ lässt zweifeln, ich meine Frau Carin Göring, Fraktionsvorsitzende der Grünen ist wohl gemeint. Ich muss um mehr Sorgfalt bitten!!

  46. http://cdn.meme.am/instances/400x/43747769.jpg

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/silvester-in-koeln-kein-blinder-zorn-kommentar-a-1070482.html

    Das Ergebnis der simplen Rechnung steht für viele schnell fest, wie sich in den sozialen Netzwerken, auf Facebook und Twitter nachlesen lässt:

    Muslimische Flüchtlinge sind kriminelle Sexualstraftäter, sie hätten nie ins Land gelassen werden dürfen, und jetzt müssen sie alle abgeschoben werden. <<

    Kein (Sack)Haar soll den Taugenixen gekrümmt werden.

    ES HÄTTEN JA AUCH DEUTSCHE SEIN KÖNNEN! 🙂 🙂

    .

    http://www.bild.de/regional/koeln/diebstahl/verdaechtige-lachen-polizei-aus-44017054.bild.html

    Have a nice day.

  47. Nein, die Wahrheit wird nicht plötzlich ausgesprochen.
    Es kommen wieder Relativierungen und Warnungen vor Generalverdacht gegen Flüchtlinge.

    Es wird nicht gesagt, dass die Kultur der Einwanderer schlecht ist. Dass der Islam frauenfeindlich ist.
    Und die Sicherheitskonzepte sehen u.a. vor, den Asylanten den Karneval besser zu erklären.

    Die einzige mögliche Konsequenz – Grenzen zu, Moslems raus! – wird selbstverständlich nicht genannt.

  48. Die, die uns das eingebrockt haben, dürfen mit der Nummer nicht einfach davon kommen und nächste Woche eine andere Sau durchs Dorf treiben.

    Macht Eurem Ärger bitte nicht nur hier Luft, sondern verbreitet solche gut dokumentierten Vorfälle wie in Köln in allen möglichen Foren, Facebook usw. – wo immer es geht. BITTE HÖFLICH bleiben.

    Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker:

    oberbuergermeisterin@stadt-koeln.de

    Innenminister NRW Jäger:
    Tel.: 0211 884 2139
    http://ralf-jaeger.de/kontaktundservice/

    Ministerpräsidentin NRW Hannelore Kraft:
    https://www.facebook.com/hannelorekraft
    Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
    Landesverband Nordrhein-Westfalen
    vertreten durch Jürgen Angenendt (Geschäftsführer)
    Kavalleriestraße 16
    40213 Düsseldorf
    Telefon: 0211/ 136220

    Kölner „Frauenbeauftragte“:
    https://www.stadt-koeln.de/service/onlinedienste/kontakt/
    E-Mail: info@nrwspd.de

    Alle, diese Verharmloserpolitiker wie Roth, Göring-Eckardt, Beck, Özoguz („man darf nicht alle Flüchtlinge unter Generalverdacht stellen“ – noch bevor ich eine Wette abschließen konnte, wer als erstes von diesen Heißluft-Produzenten den Spruch rausdrückt, war es schon passiert, Glückwunsch Frau Özoguz) – die alle haben e-mail-Adressen, Facebook-accounts usw.

    Bitte zeigt denen, dass wir eine Macht sind, dass wir ganz viele sind!

  49. Grenzen dicht und abschieben, abschieben, abschieben – das wäre die richtige Konsequenz.
    Alles andere ist weitere verarsche unserer Politiker gegen das deutsche Volk.

    Aber statt dessen kommen täglich tausende neuer Invasoren in’s Land.

    Kölle allah

  50. Klar doch,das waren keine Pseudoflüchtlinge.Dieses Gesindel ist einfach so vom Himmel gefallen.Kann irgendjemand diesem Abschaum vielleicht mal den Ausgang zeigen ? Mir reicht es ! Ich habe wirklich etwas besseres zu tun,als mich mit diesem Pack herumzuärgern !

  51. Wir haben heute den 5 Januar, würde gerne die Antwort von den Drecksmedien hören, weshalb so eine „neue Dimension der Gewalt“ es erst am 5ten Tag in die Berichterstattung schafft?
    Das muss man sich mal geben, 4 Tage lang keine Meldung, keine Erwähnung, nichts, gar nichts in den Mainstream Medien.
    Dann aber gleich mit Sondersendungen, Riesenempörung, Pressekonferenzen, Experten im Studio, Eilmeldungen, Runde Tische usw., kann man sich noch mehr blamieren?

  52. Inzwischen nimmt man die Kölner „Flüchtlinge“ in den Schutz indem man behauptet die Täter kamen nicht aus Köln. Aber klar doch, wahrscheinlich für die Ficki Ficki Party aus Paris und Brüssel angereist um danach wieder zurück zu fahren.

  53. Keine Angst, das legt sich wieder. Die Wahrheit wird nur vorübergehend ausgesprochen, weil sie dieses Mal nicht zu unterdrücken war.

    Die Kölner Silvesternacht wird nach einiger Zeit als „Phänomen“, „Ausreißer“, „Verkettung unglücklicher Umstände“ und dergleichen bezeichnet und heruntergespielt werden, bis die nächste Katastrophe kommt, dann aber einiges schlimmer. Man fährt unermüdlich die gleiche politische Schiene weiter.

    Der Zug ist sowieso schon abgefahren, es ist unumkehrbar. Ja, ich verbreite hier Pessimismus, weil es keinen Grund gibt, Optimismus zu verbreiten.

    Dennoch: Wir werden nicht müde, darauf hinzuweisen, Motto „Apfelbäumchen“.

  54. Die Wahrheit ausprechen!!?? Ich lach‘ mich tot! Die Warhrheit ist: Der Islam gehört nicht zu Deutschland!!! Sie haben hier nichts zu suchen und wir müssen keine Verhaltensregelen lernen und wir müssen gar nichts!!! Es ist und bleibt der Islam der hier alles, aber auch alles auf den Kopf stellt und solange hier Entschuldigungen gefunden werden, wird es nur noch schlimmer!!
    Der Islam hat hier nichts zu suchen. Mir reicht es!

  55. Ihr seid alle Schuld !

    Gerade im NDR 2 gehört:

    Der bekloppte „Kriminologe“ C.Pfeiffer

    sagte :

    Die Grapscher an Sylvester sind keine Kriminellen,
    dürfen nicht kriminalisiert werden.

    Das ist eine Folge der Gesellschaft,die diese
    armen Asylforderer ausgrenzt!

    Also bessert euch endlich,und bringt mal was zum Poppen in das Heim!

  56. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Wenn man die Fakten dann anguckt und dann nachfragt, dann gibt es eben überhaupt gar keinen (sic!) signifikantes Beispiel dafür, dass ausländische Männer mehr Frauen vergewaltigen als inländische Männer…“

    Anja Reschke, Panorama

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Frau Reschke würde sicher auch gerne ein Bad in einer moslemischen Bereicherer-Menge nehmen..
    Es würde ihr sicher gefallen.

  57. Jetzt weiss ich was vor sich geht

    First: „Refugees welcome“

    Second: „Rape-fugees will cum“

    Finally: „refuge-you-or-they-kill-you“

    DAS ist der Master-Plan von Mutti-Tutti-Frutti

  58. Mal sehen wie lange diese „Offenheit“ durch unwiderlegbare Beweise anhaelt.
    Da bin ich sehr skeptisch, das durchorganisierte Luegenkartall lief bisher wie geoelt und wird sich die Butter nicht vom Brot holen lassen.

  59. #65 ike (05. Jan 2016 17:13)

    Ihr seid alle Schuld !

    Gerade im NDR 2 gehört:

    Der bekloppte „Kriminologe“ C.Pfeiffer

    sagte :

    Die Grapscher an Sylvester sind keine Kriminellen,
    dürfen nicht kriminalisiert werden.

    Ich dachte, „Professor“ Pfeiffer war unter dem Spezialdemokraten Gabriel Anfang 2000 Justizminister von Niedersachsen.

    Er ist offensichtlich so kompetent wie sein Genosse Heiko Maas!

    § 177

    Sexuelle Nötigung; Vergewaltigung

    (1) Wer eine andere Person

    1. mit Gewalt,
    2. durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben oder
    3. unter Ausnutzung einer Lage, in der das Opfer der Einwirkung des Täters schutzlos ausgeliefert ist, nötigt, sexuelle Handlungen des Täters oder eines Dritten an sich zu dulden oder an dem Täter oder einem Dritten vorzunehmen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

    (2) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn

    1. der Täter mit dem Opfer den Beischlaf vollzieht oder ähnliche sexuelle Handlungen an dem Opfer vornimmt oder an sich von ihm vornehmen läßt, die dieses besonders erniedrigen, insbesondere, wenn sie mit einem Eindringen in den Körper verbunden sind (Vergewaltigung), oder
    2. die Tat von mehreren gemeinschaftlich begangen wird.

  60. Das Maasmännchen ist völlig von der Rolle. Unrasiert und wider alle Wahrheit, behauptet er, es handele sich bei diesen Vorkommnissen um „organisierte Kriminalität“. Diesem Wicht stand die Angst ins Gesicht geschrieben, weil er genau weiss, dass es sich wiederholt.
    Dreckspack.

  61. Ausländer sind im deutschen Rumpfstaat Kolonisten der VSA

    Auf den ersten Blick scheinen ja die hiesigen Parteiengecken höchst verworren zu handeln, wenn sie versuchen uns Deutsche, durch Masseneinwanderung, zur Minderheit im eigenen Land zu machen, da dies ihren Sturz unabdingbar nach sich ziehen muß. Schließlich ist noch nie die Bevölkerung eines Landes ausgetauscht worden, ohne daß auch die alte Führungsschicht weichen mußte. Doch gilt hier, was der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer im Hamlet sagt: „Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode.“ Da die Parteiengecken bloße Handpuppen der VSA sind, betreiben sie natürlich emsig deren Kolonisierungspolitik im deutschen Rumpfstaat und diese beruht auf dem uralten Prinzip, daß man teilen muß, um herrschen zu können. Eine ethnisch, kulturell und religiös gespaltene Bevölkerung läßt sich eben leicht gegeneinander aufhetzen, falls die Herrschenden Ungemach fürchten. Auch sparen sich die VSA durch diese Kolonisation einen Großteil der Besatzungstruppen, gemäß Machiavellis Rat…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  62. Die linksgrünen Faschist*innen riefen „Refugees welcome“ und die Neudeutschen dachten „Vaginas welcome“!

    Welch interkulturelles Missverständnis!

  63. Besonders interessant wird es in Hamburg, wo ja per se Negerübergriffe gegen deutsche/hiesige Frauen und Mädchen bisher völlig ausgeschlossene waren. Nun beginnt die Wahrheit durchzusickern…. und das Sickern wird lange dauern, danke der Lügenpresse. (Vorhin im NDR2: Von Übergriffen wurde wohl berichtet – doch von wem?: Fehlanzeige. Dass nennt man dann Lügenpresse.)

  64. Als das letzte Mal massenhaft Frauen in Deutschland vergewaltigt wurden,war der Krieg vorbei.
    Heute beginnt dieser erst.

  65. Zum thema: maennergewalt. Ich wuesste nicht wann so etwas schon einmal passiert ist. Erst seit die invasoren bei uns sind.

  66. Macht Eurem Ärger bitte nicht nur hier Luft, sondern verbreitet solche gut dokumentierten Vorfälle wie in Köln in allen möglichen Foren, Facebook usw. – wo immer es geht. BITTE HÖFLICH bleiben.

    Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker:

    oberbuergermeisterin@stadt-koeln.de

    Innenminister NRW Jäger:
    Tel.: 0211 884 2139
    http://ralf-jaeger.de/kontaktundservice/

    Ministerpräsidentin NRW Hannelore Kraft:
    https://www.facebook.com/hannelorekraft
    Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
    Landesverband Nordrhein-Westfalen
    vertreten durch Jürgen Angenendt (Geschäftsführer)
    Kavalleriestraße 16
    40213 Düsseldorf
    Telefon: 0211/ 136220

    Kölner „Frauenbeauftragte“:
    https://www.stadt-koeln.de/service/onlinedienste/kontakt/
    E-Mail: info@nrwspd.de

    Außerdem bieten sich natürlich diverse Facebook-Seiten an, von Roth, Göring-Eckardt usw. – ich weiß zwar, dass die das nicht die Bohne interessiert, aber die Beiträge sind ja auch für andere Leser sichtbar, und das zählt. Lasst sie nicht einfach so davonkommen mit Blabla.

  67. Natürlich ist die Polit-Agitatorin Anja Reschke im Unrecht und sie kann nur hoffen, daß sie es nicht auf die absolut harte Tour lernen muß von einem Bereicherer als Geschenk angesehen zu werden. Es ist ekelhaft was hierzulande passiert aber noch ekelhafter sind unsere Politiker, die nichts dagegen tun außer quatschen. Wenn ich dieses verrunzelte heuchlerisch betroffene Gesicht dieser Frau Reker sehe knnte ich sofort los speien.

  68. Bin sicher keine „Emanze“, aber jetzt glaube ich, wir Frauen müssen uns selbst helfen! Was ist denn das für eine Polizei, die sich von Böllern beschießen läßt und deshalb den bedrängten Frauen nicht helfen kann?
    Und: es müssen doch auch viele andere Männer da gewesen sein – konnten die gar nicht helfen? Waren das alles „Weicheier“?
    Der kultivierte Deutsche ist diesen archaisch geprägten Brutalos offensichtlich nicht gewachsen…
    Ich bin zwar schon etwas älter, aber überall wird man von diesen Typen fies angeglotzt, und es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis die wohl auch am hellen Tag angreifen. Werde mich wohl bewaffnen müssen…

  69. Im Grunde bedauert man doch nur,dass man diesen Vorfall nicht als Einzeltat dar stellen kann und bei der Vielzahl an Übergriffen auch nicht mehr verheimlichen kann..
    Die alte Leier von Polizeipräsenz ist schon lächerlich genug,die schieben schon 10 000 00 Überstunden vor sich her,sind Dauer belastet und mit unseren Rechtsstaatlichen Mitteln,sind die „Verdächtigen“ schneller aus dem Knast,als die Anzeige geschrieben wurde.
    Dann kommen noch die Anwalts-und Gerichtskosten,die natürlich der Deutsche Steuerzahler zu tragen hat.
    Auch die angedachte Videoüberwachung verhindert keine Straftaten.
    Bei dieser Rudelbildung muß und wird die Rechtsstaatlichkeit vollends kippen,soviele freie Kräfte an Ermittlern gibt’s gar nicht,wie benötigt.
    Diese Politverbrecher haben die Innere Sicherheit dieses Landes geschädigt und setzen ihr Volk noch diesen Gefahren aus,die sie durch ihr unverantwortliches Handeln im Asylwahn herauf beschworen haben..
    Bald werden und müssen sich Bürgerwehren bilden,so kann es nicht weiter gehen.
    Dass die Verantwortlichen schon länger von den Gefahren wissen,zeigt ja auch,der immer mal wieder vorgetragene Wunsch nach der Bundeswehr zur Inneren Verteidigung,das kommt nicht von ungefähr…
    Letztendlich wird sich dieser Staat in einen Polizeistaat wandeln,ein unbeobachtetes Tun oder Spazieren gehen, wird es bald nicht mehr geben,da wird dann jeder und alles überwacht…
    Schöne neue Welt,
    ne Danke….

  70. #25 GM (05. Jan 2016 16:49)
    Soweit ich es mitbekommen habe, sind die Täter noch gar nicht ermittelt. Woher weiß man denn, dass es Flüchtlinge waren?

    Weil laut Polizei die meisten der Ziegen_icker Kopien ihrer Duldung für die Dauer des Asylverfahrens bei sich hatten.

  71. Sowas passiert hier auch in unserem Dorf Risum-Lindholm an der nordfriesischen Küste am helllichten Tag.
    Letzter Schultag vor Weihnachten: durch die sehr befahrene Dorfstraße vom Schulbus kommt ein junges Mädchen, neben ihr zwei der sogenannten Flüchtlinge (man kennt sie ja). Der neben ihr umarmte sie. Ich war mir nicht sicher, ob es mit ihrer Einwilligung geschah weil sie sich nicht wehrte.
    Ein Stückchen weiter, aber noch gut zu sehen, begann der Sittlichkeitsverbrecher sie an den Hintern zu fassen und sie duckte sich immer wieder weg. Ich ärgere mich jetzt noch, dass ich nicht sofort hinterher gefahren bin, aber seitdem liegt wenigstens meine Kamera griffbereit. Das Mädchen war vielleicht gerade 15 Jahre alt.

  72. Habe eben mal geschaut, ob sich Köln auch international herumspricht – Und tatsächlich, selbst auf einem Nachrichtenportal von Honduras ist von Köln zu lesen 😀

    Mexiko, Uruguay, Indien.. es spricht sich rum

  73. 2 stahlstricknadeln genügem zur ABWEHR eines solchen Vergewaltigers, einfach wo man ihn damit erwischt ordentlich hineinstechen und schluss mit lustig!

  74. #74 Istdasdennzuglauben (05. Jan 2016 17:21)

    Als das letzte Mal massenhaft Frauen in Deutschland vergewaltigt wurden,war der Krieg vorbei.

    And guess what: Die Gruppenvergewaltiger waren damals auch „Nordafrikaner“:

    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-39863532.html

    Nur 487 Vergewaltigungsprozesse zwischen März und April 1945 sind bei den 1,6 Millionen US-Soldaten in Deutschland aktenkundig. Über Belästigungen von Frauen durch die Briten liegen keine Berichte vor.

    Den schlechtesten Ruf unter den Westalliierten erwarben sich die Franzosen. Bei der Einnahme von Stuttgart und Pforzheim etwa kam es zu Massenvergewaltigungen. Im württembergischen Freudenstadt missbrauchten französisch-marokkanische Besatzungssoldaten Bewohnerinnen des Ortes tagelang.

  75. Wenn ich mich recht entsinne, sind die „FickifickiBoys“ Gäste der Kanzlerin und sie ist damit zur Verantwortung zu ziehen.

    Silvester: Sex-Angriffe auf Frauen auch in Hamburg und Stuttgart

    5. Januar 2016

    Übergriffe auf junge Frauen an Silvester: Auch in Hamburg und Stuttgart kam es zu sexuellen Belästigungen und Raubdelikten. Polizei vermutet hohe Dunkelziffer. – In Köln bisher 60 Anzeigen.

    Auch in Hamburg soll es in der Silvesternacht zu Übergriffen auf junge Frauen gekommen sein. So berichtet die „Bild“ mit der Schlagzeile: Sex-Meute auf Frauen-Jagd. Junge Mädchen seien bepöbelt, begrapscht und ausgeraubt worden.

    Am Dienstag wurde bekannt, dass in Köln mindestens sechzig Frauen bedrängt und bestohlen wurden.
    Die Straftaten seien aus einer Gruppe von Menschen heraus begangen worden, „die von ihrem Aussehen her überwiegend aus dem nordafrikanischen beziehungsweise arabischen Raum stammen“, so der Polizeipräsident. Demnach soll es sich um eine Gruppe von 1000 – 2000 junger Männer gehandelt haben.

    Auf der Reeperbahn sollen ebenfalls Gruppen von jungen Männern gezielt junge Mädchen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren bedrängt, unsittlich berührt und bestohlen haben. Bis jetzt liegen sechs Anzeigen vor; die Dunkelziffer könnte deutlich höher sein.

    Bei den Tätern soll es sich mutmaßlich um Nordafrikaner handeln. Die Polizei bittet Augenzeugen und mögliche weitere Opfer, sich zu melden.

    Auch aus Stuttgart gibt es Berichte zu Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht. Etwa 15 Männer haben in der Innenstadt zwei 18-jährige Frauen ausgeraubt. Sie umringten die Opfer an Silvester gegen 23.30 Uhr, beim Königsbau, hinderten sie am Weitergehen und berührten sie unsittlich.

    Hintergründe:
    Livebericht einer betroffenen Frau: Gejagt wie Vieh

    Sex-Angriff auf 17-Jährige in Jüterbog

    Jüterbog: Keine Spur nach sexuellem Übergriff
    Vier Tage nachdem eine junge Frau in Jüterbog von mehreren Männern sexuell belästigt worden ist, sucht die Polizei noch nach den Tätern.
    Die Gruppe hat die 17-Jährige auf dem Weg zur Schule auf Übelste betatscht und sexuell belästigt. Eine wirkliche Spur zu den Männern gibt es bisher nicht.

  76. Jede systematische Beschäftigung mit Ethik oder mit dem notwendigen Unterbau einer Zivilgesellschaft konfrontiert uns mit zahlreichen Moslems, die noch bis zum Schopf in der bluttriefenden Barbarei des 14.Jahrhunderts stecken. Wir haben es mit ganzen Gesellschaften zu tun, deren moralische und politische Entwicklung – was ihre Behandlung von Frauen und Kindern angeht, ihre Kriegsführung, ihre Haltung zur Strafjustiz, ihr Gespür dafür, was Grausamkeit eigentlich ausmacht – der unseren hinterherhinkt.

    Diese Aussage ist weder unwissenschaftlich noch rassistisch. Rassistisch ist sie überhaupt nicht, da die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass diese Verschiedenheit biologische Ursachen hat, und unwissenschaftlich ist sie nur insofern, als die Wissenschaft es bisher versäumt hat, sich dem moralischen Bereich auf systematische Weise zuzuwenden.

  77. Weitere Neuigkeiten der „FickifickiBoys“:

    Köln: Gejagt wie Vieh! Merkels Bahnhof

    Früher war es Sexismus, Frauen zu bedrängen, heute ist es Rassismus, sich als Frau dagegen zu wehren (Cahit Kaya)

    Von Thomas Böhm

    Wie immer wenn es in Deutschland darum geht, Täter zu schützen und Opfer zu verhöhnen, müssen die Journalisten den geschockten Bürgern auch im Falle der Kölner „Silvesterknallerei“ verklickern, dass es sich bei den bösen Jungs auf keinen Fall um „Flüchtlinge“ handelt:

    „Die Täter haben nichts mit der aktuellen Flüchtlingswelle zu tun“, sagt ein Polizeisprecher. Die Täter würden über Nordafrika und Frankreich nach Deutschland reisen…

    Deutschland: Welle von Vergewaltigungen durch Migranten

    Englischer Originaltext: Germany: Migrants‘ Rape Epidemic

    Obwohl sich die Vergewaltigung schon im Juni ereignete, verschwieg die Polizei sie fast drei Monate lang, bis die lokalen Medien darüber berichteten. Wie dasWestfalen-Blatt schreibt, lehnt die Polizei es ab, Verbrechen öffentlich zu machen, an denen Flüchtlinge und Migranten beteiligt sind, weil sie Kritikern der Masseneinwanderung keine Legitimation verleihen will.

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

    In der bayerischen Stadt Mering, wo am 12. September in 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

  78. Schaut mal in den Tages -Ticker von ntv.
    Dort wird wie gehabt abgewiegelt und verdreht.

    http://www.n-tv.de/der_tag/Dienstag-5-Januar-2016-article16691726.html

    Bei einer Pressekonferenz zu den Vorfällen der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof gibt der städtische Polizeipräsident Albers an: „Wir haben derzeit keine Erkenntnisse über Täter.“

    „Sexuelle Übergriffe gibt es in allen Regionen der Welt“, sagte Hansjörg Dilger vom Institut für Sozial- und Kulturanthropologie an der Freien Universität Berlin.

    Es ist einfach nicht mehr zu ertragen.

  79. Statt Deeskalation mal Knüppel aus dem Sack. Statt Tischlein deck dich die Maschen der sozialen Hängematte enger stricken…

  80. Hahaha…laut ARD Text keine Hinweise auf Täter in Köln! Ach leck‘ mich doch!!! Wo leben wir denn???
    Das ist alles überhaupt nicht mehr zu überbieten.

  81. Bitte um Verzeihung aber Mal ein OT. Weiss wer mit Quelle wie hoch der prozentuale Anteil Muslime in deutschen Haftanstalten ist? Danke vorab und Gruß

  82. Meiner Einschätzung nach wollten die meisten Medien, allen voran mal wieder die öffentlich-rechtlichen und SPON, das Thema einfach unter den Tisch kehren, was dann aber nicht ging, weil es in den sozialen Netzwerken ein Riesenthema wurde. Und ab einem gewissen Punkt lassen sich Themen nicht mehr verheimlichen.

    Das ist schon mehr als blamabel für unsere Presse, nach vier Tagen mit so einem Thema rauszurücken.

    Gleichzeitig zeigt es aber auch, dass man über die sozialen Netzwerke was erreichen kann. Dort haben sich ja auch einige der Opfer zu Wort gemeldet – denen hätte doch sonst nie ein Journalist oder Politiker auch nur eine halbe Minute Zeit geschenkt.

  83. #76 Birgit (05. Jan 2016 17:23)

    …. Waren das alles „Weicheier“?….
    ———————————————

    Einige haben in der Tat versucht zu helfen (laut interview n-TV) sind aber selbst angegriffen worden.

    Die Täter sind (das ist Taktik) von der Horde geschüzt worden…eine Hand wäscht die Andere

  84. Unbekannter belästigt junge Frau / Eine 17-Jährige wurde am Sonntag in Biberach von einem Unbekannten begrapscht.

    Biberach – Die Frau wartete nachmittags am Busbahnhof auf ein Taxi. Gegen 15.45 sprach ein unbekannter Mann sie an und wollte sie direkt küssen. Dies lehnte die Frau jedoch deutlich ab. Darauf bedrängte der Mann sie, fasste sie unsittlich an und hielt sie fest. Immer wieder versuchte er dabei die junge Frau zu küssen. Die 17-Jährige konnte sich letztlich losreißen und in ein Taxi steigen. Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 20-25 Jahre alten und zirka 1,75 m großen Mann. Dieser war schlank, sprach mit einem leichten Akzent und hatte einen Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einem knielangen Stoffmantel mit auffallendem Verschluss im Halsbereich.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3217685

  85. Es ist doch bezeichnend, dass die Irre Merkel erst nach Tag 5 der Gewalt – Sexuelle Uebergriffe –
    Diebstaehle en mass mit ihren Bundesversager Innenabnicker notgedrungen reagiert, nachdem sich der Skandal in die Oeffentlichkeit dringt und sich nicht laenger unter dem Teppich kehren laesst.

    Der Polizeipraesident Koeln, der die weichgespuelte Polizei wie ueberall davon abhaelt, Konsiquent das Gesetz durchzusetzen sagt heute

    „keinerlei Erkenntnisse wer die Taeter sind, woher sie kommen“

    dieses Armutszeugnis duerfte einmalig in ganz Europa sein.

    Zeichen, wie es um die Sicherheit in D bestellt ist, sie ist quasi abgeschafft worden, im Zeichen der radikalen Umstrukturieren von D auf Islam.

    Merkel, die Hauptschuldige muss weg mit ihren Horrorkabinett und Versagern die sie wie ein Magnet anzieht.

  86. Von der Pressekonferenz in Köln: Die Einheimischen sollen sich anpassen!

    OB Reker unterstreicht noch einmal auf Nachfrage die Verhaltenshinweise für junge Frauen und Mädchen, mit denen sich diese „zu Karneval sicherer fühlen sollen“.

    (Quelle: Stern Twitter-Ticker)

  87. Eben „Hallo Deutschland“ auf DDR2.
    Zwei Flüchtlingshelferinnen waren
    auch vor Ort. Eine hat einen Böller
    in die Kapuze bekommen und Verbrennungen
    2. und 3. Grades erlitten.
    Aussage: „Wir müssen auch unsere Flüchtlinge
    vor diesen Männern schützen“.
    Vollkommene Realitätsverblendung,
    vollkommene Verblödung.
    Ich fasse es nicht.

  88. Die Kölner haben (per Wahl) bestellt – jetzt wird geliefert. Nicht nur kein Mitleid – reine Schadenfreude!

  89. Endlich!

    Der Traum aller Blockpolitiker von SPD, Grüne und CDU geht in Erfüllung !

    Moslemische Vergewaltigungen, islamischer Terror und Raub durch Ausländer gehören nun zu Deutschland!

    Ihr habt es geschafft!

    Danke an die Politik!

    Das Schlachten beginnt!

  90. @ #100 Gast100100 (05. Jan 2016 17:37)

    Verhaltensregeln für Frauen!

    BURKA

    Ich kann nur noch kotzen!

  91. Klonovsky:

    „Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers erblickte in der silvesternächtlichen Frauenhatz am Hauptbahnhof „Straftaten in einer völlig neue Dimension“. Ganz falsch. Dergleichen geschieht seit Jahrhunderten in zerfallenden Staaten, in die fremde Völkerschaften drängen. Wie normal es ist, zeigen die überaus ähnlichen Vorfälle in Hamburg und wer weiß, wo noch überall. Und wir stehen erst ganz am Anfang.“
    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  92. Kaum ist die PK vorbei kommt das hier:

    Der Beamte selbst zog schließlich eine 20-jährige Frau aus Stuttgart aus der Masse. „Ich bekam sie zu packen. Sie schrie und weinte. Man hatte ihr den Slip vom Körper gerissen.“

    Sie sei am Unterkörper auch unsittlich berührt worden. „Ihre drei Freundinnen konnten wir nicht aus dem Pulk retten, denn wir selbst wurden mit Böllern beworfen.“

    Dem Polizisten gelang es, etwa acht verdächtige Männer aus der Menge zu holen und festzunehmen. „Sie hatten alle kopierte Papiere dabei, Aufenthaltsbescheinigungen für Asylverfahren.“

    http://www.express.de/koeln/sexuelle-uebergriffe-polizist–so-brutal-war-das-chaos-am-koelner-hbf-an-silvester-23252866

    Soviel zum Thema keine „Flüchtlinge“.

  93. Es wird immer skurriler.Die Kölner Bürgermeisterin geht auf die Vorfälle ein und -jetzt mal festhalten- sagt doch tatsächlich, dass die Frauen und Mädchen zwar feiern dürfen aber sie sollen besser vorbereitet sein und dafür würde man online Verhaltensregeln herausgeben!!!
    Sind die alle nur noch komplett verstrahlt? VERHALTENSREGELN für deutsche Frauen und Mädchen auf den Straßen?
    Diese „Verhaltensregeln“ sollte man denen anheim legen, die unsere Regeln hier ignorieren.
    https://www.facebook.com/100010827106012/videos/152866285084274/

  94. Keine Panik! Man sollte N-24 lesen um sich vollkommen zu beruhigen um wieder entspannt die Tagesschau sehen zu können.Zitat:
    „Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) sagte am Dienstag, die Behörden hätten keinerlei Hinweise, dass es sich um Flüchtlinge handele. Entsprechende Vermutungen halte sie für „absolut unzulässig“. „Wir haben derzeit keine Erkenntnisse über Täter“, sagte Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers und warnte vor Vorverurteilungen.“
    Zitat Ende.
    Wenn ich als Ingenieur keine Erkenntnisse habe warum eine Maschine nicht funktioniert und keine Hinweise geben kann wie die Sache in Ordnung gebracht werden kann- werde ich entlassen!

  95. Sozialismus, Feminismus, Kirchen und Islam sind unter Führung von IM ERIKA eine verheerende Allianz zur Vernichtung Deutschlands und ganz Europas eingegangen.

  96. Sind die noch ganz richtig? Verhaltensregeln für Frauen? Weil Ferkel verbrecherische Horden illeg. Araber und Islamisten ins Land lässt?

  97. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-angela-merkel-verlangt-harte-antwort-des-rechtsstaats-a-1070609.html

    „Hier geht es um Männergewalt“

    De Maizière: Flüchtlinge nicht unter einen Generalverdacht stellen.

    Rechtsextreme Parteien wie die NPD und die rechtspopulistische AfD versuchten die Vorfälle in den sozialen Medien zu instrumentalisieren, um Stimmung gegen Flüchtlinge und Politiker der etablierten Parteien zu machen.

    AfD-Chefin Frauke Petry sprach von den „entsetzlichen Folgen einer katastrophalen Asyl- und Migrationspolitik“.

    Die Grünen-Politikerin Claudia Roth warnte davor, die Vorfälle als Vorwand für Ressentiments gegenüber Asylsuchenden zu nutzen.

    „Es ist doch nicht so, dass wir jetzt sagen können, das ist typisch Nordafrika, das ist typisch Flüchtling“, sagte Roth WDR 5.

    „Hier geht es um Männergewalt und hier geht es um den Versuch, eine Situation – Silvesternacht – auszunutzen, als wäre das ein rechtsfreier Raum.“<<

    .

    ot

    🙂 🙂 🙂

    http://www.faz.net/aktuell/politik/thueringer-verfassungsschutz-prueft-helmut-roewers-aeusserungen-13998190.html

    Ein Umsturz in Deutschland, Schusswaffen gegen Flüchtlinge – Der Thüringer Verfassungsschutz prüft skurrile Aussagen seines früheren Präsidenten Helmut Roewer.

    Sogar dessen Beobachtung wird erwogen.
    Etwa für Michael Friedrich Vogt, der sich im Internet als Journalist und Dokumentarfilmer vorstellt.

    Vogt hat nun ein Interview mit Roewer im Netzsender „Quer-Denken TV“ geführt.

    Der Moderator fragt Roewer, ob die politische Spitze Deutschlands mit ihrer Flüchtlingspolitik und der ungehinderten Einreise aus sicheren Drittstaaten den Rechtsstaat verletze, gar verlasse? <<

    🙂 🙂 🙂

    Es wird immer geiler in dem Land hier.

    Have a nice day.

  98. Die Flüchtlingshilfe geht auf Kosten der Ärmsten!

    Auf keinen Fall dürfe die Flüchtlingshilfe mit einer höheren Staatsverschuldung finanziert werden, warnt Sinn im aktuellen Interview mit dem Berliner „Tagesspiegel“: Sonst müssten dann künftige Generationen den Gürtel enger schnallen. Als Alternativen dazu nennt er: das Pensionsantrittsalter erhöhen oder Subventionen kürzen.

    Und der Ifo- Chef stellt fest: „Man wird Ausgaben kürzen müssen. Jedenfalls wird es wohl auch die Ärmsten treffen. Der Sozialstaat wird durch die freie Zuwanderung lädiert.“ Die Kosten für die Integration der Flüchtlinge in Deutschland würden enorm sein, nennt Sinn auch konkrete Zahlen: Allein 2016 rechnet er mit etwa 21 Milliarden Euro – falls es bei einer Million Immigranten bleibt.

    Sinn: Qualifikation der Flüchtlinge nicht überschätzen

    Für die nächsten Jahre kommen noch weitere Ausgaben in der Höhe von mindestens 79 Milliarden Euro dazu. „Die seriösen Schätzungen gehen bis zu 450 Milliarden – je nachdem, wie gut oder schlecht sich die Flüchtlinge integrieren lassen“, warnt der Ifo- Chef auch davor, die Qualifikation der Flüchtlinge zu überschätzen. Sinn: „Deutsch können sie lernen. Schwieriger ist es, die lateinische Schrift zu lernen. In Afghanistan gibt es eine sehr hohe Quote von Analphabeten.“

    Außer Spesen nix gewesen! Wer hätte das gedacht? Meine Güte! Ich glaube mir kommt meine letzte Mahlzeit hoch!

  99. Die Sexattacken von Köln werden nicht zu konsequenten Abschiebungen straffälliger Ausländer sondern betsimmt wieder zu verstärktem Kampf gegen Rechts führen.

    Das ist das einzige was diese Polit-Versager können. Wehren wir uns!

    Haben deutsche Männer noch Stolz im Leib? Dann tut was!

  100. #105 Wilhelmine (05. Jan 2016 17:39)
    @ #100 Gast100100 (05. Jan 2016 17:37)

    Verhaltensregeln für Frauen!

    Aber genau das hat FDJ-Kanzler*in Merkel vor 6 Tagen in ihrer Neujahrsdrohung gefordert:

    Es kommt darauf an, denen nicht zu folgen, die mit Kälte oder gar Hass in ihren Herzen ein Deutschsein allein für sich reklamieren und andere ausgrenzen wollen.

    Gruppenvergewaltigungen durch Rechtgläubige gehören zum neuen „Deutschsein“!

  101. @112 Ku-Kuk

    Sarrazin, leicht abgewandelt:

    Titanic streift Eisberg. Bordingenieur geht runter, schaut nach, kommt wieder hoch. Titanic leichte Schräglage.

    Kapitän Merkel: „Nun?“
    Bordingenieur: „Keine Erkenntnisse.“
    Kapitän Merkel: „Na, dann ist ja alles in Ordnung. Weitermachen.“

  102. Die über 1.000 „Nordafrikaner“ sind wohl nur ein Bruchteil derer, die sich unregistriert irgendwo in Deutschland aufhalten…!

  103. Aufruf! Frauen, in Köln habt ihr erfahren was uns in Zukunft bevorsteht. Die meisten von euch sind in sozialen Netzwerken gut vertreten. Verabredet euch in diesen Netzwerken in Baden-Württemberg in 2 Monaten AfD zu wählen. Das hat mehr Wirkung wie jedes Wahlplakat. Was ihr anonym in der Wahlkabine ankreuzt wird den Etablierten das Fürchten lehren, denn hier kann euch die Linke oder Antifa nicht einschüchtern. Beginnt sofort damit diesen Aufruf weiter zu verbreiten.

  104. Ich vermisse ein Statement des Kölner MdB Volker Beck!

    Untergetaucht oder zu sehr mit Klagen gegen Regimekritiker beschäftigt?

  105. Noch ein Tipp von Henriette Reker – Junge Frauen sollten „eine gewisse Distanz, mehr als eine Armlänge,“ zu aggressiven Männern halten.

  106. Nach der unfassbaren PK von Kölns OB Reker heute Nachmittag dürfte wohl jedem vernünftig denkendem Mensch klargeworden sein daß die Lügerei und Vertuschung weitergehen wird.

    Passiert ist doch Folgendes :
    Am 31.12./1.1. wurden die Vorgänge von der Polizei in Köln (und auch in Hamburg) nicht offiziell zur Kenntnis genommen und man gab eine Pressemeldung raus nachdem Silvester alles ruhig geblieben sei. Die musste die Polizei in Köln heute widerrufen. Gesicht verloren. Nackt vor einem Millionenpublikum.

    Erst am 4.1. wurden die Kölner Vorgänge der überregionalen Presse mitgeteilt und für Hamburg erschien erst heute ein entsprechende Bericht von BILD über die Ereignisse auf der Reeperbahn.

    Fazit : Die Vertuschung hat nicht funktioniert Dank Facebook, Twitter & Co.
    Da musste die Lügenpresse nachziehen um nicht jede Glaubwürdigkeit zu verlieren und heute ist überall in den Nachrichtensendungen der Teufel los.
    Aber schon morgen werden Typen wie Anja Reschke, Klebrig aber auch entsprechend bekannte Politiker dem Volk klarmachen daß „daß das alles nichts mit Asylanten zu tun hat“ und daß Frauen in der Menschenmenge die aufdringlichen Neger und Islamisten nur eine Armlänge auf Abstand halten müssen“ (Reker sinngemäß heute).

    Aber die Diskusion wird nach den Ereignissen in Hamburg, Köln und Stuttgart an Fahrt aufnehmen und zu einer weiteren Spaltung der deutschen Gesellschaft führen.
    Außerdem denke ich daß viele „Emmas“ nicht mehr bereit sein werden diese Kriminellen als „freiwillige Helferinnen“ zu unterstützen denn den Mädels an die Wäsche zu gehen scheint ein neuer Trend zu werden wie Björn Höcke richtig erkannt hat.

  107. Ich wette, auch dieses „Flaggschiff von Mut und
    Anstand“ wird in nicht mehr ferner Zukunft von
    diesen „Bereicherern“ bestohlen, beraubt und
    „befingert“ werden, wenn die Flutung unseres
    Landes mit diesen Primitivethnien so weiter
    geht.
    Auf den bundesweiten Hohn freue ich mich schon
    jetzt.

  108. Ein bemerkenswerter Kommentar auf SpOn:

    #31 Heute, 15:11 von romeov

    Noch eine Anmerkung zur Polizei
    …sie kann in solchen Fällen nichts bewirken. Weil sie hat ja keinen Rückhalt hat, weder in den Ländern, noch von den Bürgern. Als Polizist musst du dich schlagen und bespucken lassen. Teilst du danach selbst mal was aus, landest du auf Facebook wo 10000 Leute schreiben, wie grausam die Polizei vorgeht. Deshalb muss sich jetzt keiner aufregen über diese Probleme, die werden wir so nicht gelöst bekommen.

    http://www.spiegel.de/forum/panorama/silvester-angriffe-auf-frauen-im-schutz-des-getuemmels-thread-402557-4.html#postbit_39077039

  109. #128 gonger (05. Jan 2016 17:51)

    Fazit : Die Vertuschung hat nicht funktioniert Dank Facebook, Twitter & Co.

    Heiko Maas wird sicher jetzt soziale Netzwerke verbieten und von China dafür gerügt werden!

  110. Zitat Bericht t-online: Derweil melden linke Gruppen auf Twitter, Neonazis wollten sich in Kürze in Köln sammeln, um Nordafrikaner zu jagen. Auch Jurcevic hat gehört, dass es solche oder ähnliche Aktionen geben könnte. Die Kölner Polizei muss sich wohl auf neues Unheil einstellen.
    Bin zwar kein Neonazi, aber wäre sehr gerne dabei. Darum hoffe ich darauf, dass rechtzeitig in Foren ein Zeitpunkt bekannt gegeben wird. Ich denke mal, dass eine kräftige körperliche Züchtigung das einzige ist, was diese Typen auch nachhaltig verstehen und wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, ist letztlich die Anzahl dafür ausschlaggebend, dass die Polizei nicht eingreifen wird. Also mein Aufruf: Kommt alle!

  111. #126 Eurabier (05. Jan 2016 17:50)

    Ich vermisse ein Statement des Kölner MdB Volker Beck
    ————————
    Der schächtet wohl grade ?

  112. Im Staatsfernsehen nur eine kurze Meldung in den Nachrichten. Im Videotext musste ich lange suchen. Der Standard-Staats-TV-Konsument bekommt davon nichts mit. Als ob nichts geschehen wäre.

  113. Langsam kommt die ganze Wahrheit über die von der Kölner Polizei am Neujahrstag getwitterte „ruhige Silvesternacht“ heraus:

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_76558162/uebergriffe-in-koeln-wie-ein-tuersteher-die-horrornacht-erlebte.html

    Um 19 Uhr geht es los: „6er-Gruppen, 10er-Gruppen, 12er-Gruppen von Nordafrikanern. So etwas habe ich noch nie gesehen“, sagt Ivan Jurcevic. „Sie kamen mir vor wie eine richtige Armee.“

    Derweil ziehen Hundertschaften der Bereitschaftspolizei auf. Jurcevic kann sehen, wie sie mit Feuerwerkskörpern beschossen werden. Auch die Einsatzkräfte scheinen Angst zu haben.

    Nach Mitternacht: Vor dem Hotel wird überall geprügelt. Jurcevic beobachtet eine Messerstecherei. Die mutmaßlichen arabischen Nordafrikaner machen ebenso Jagd auf Schwarzafrikaner, die aus Ländern südlich der Sahara kommen.

    Erst zwischen fünf und sechs Uhr morgens ebben die Übergriffe ab.

    Derweil melden linke Gruppen auf Twitter, Neonazis wollten sich in Kürze in Köln sammeln, um Nordafrikaner zu jagen.

    Und die Politik wird wieder auf diese linke Finte hereinfallen und mehr Behördenstellen beim Kampf gegen „Rächts“ fordern und schaffen.

  114. #26 johann (05. Jan 2016 16:49)
    Und in der taz ist Daniel Bax stinksauer darüber, dass der Pressekodex durch Köln „erodiert“ sei:

    In Berichten über die sexuellen Übergriffe während der Silvesternacht in Köln wird die Herkunft der Straftäter offensiv benannt. Was soll das? (…)

    http://www.taz.de/Vorkommnisse-in-Koeln-und-Pressekodex/!5263129/

    Ich schlage Daniel Bax mit seiner unverbrüchlichen Wahrheitsliebe, seiner Befähigung zu investigativem Journalismus und seinem kritischen Blick für Relevanz als Auslandskorrespondenten der „taz“ vor – in Pjöngjang!!

  115. Liebe Mitleser,

    alles halb so schlimm. Unsere bunte Politikerelite hat die erforderlichen Maßnahmen getroffen, um solche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/koeln-kuendigt-verhaltenskodex-an-fuer-frauen/

    Eine Frage: Vor wem fliehen Moslems eigentlich? (Antwort: vor dem fehlenden Sozialstaat) Wo werden Moslems verfolgt? (Antwort: in ihrer Fantasie) Welche Fluchtursache kann ein Moslem haben? (Antwort: keine, der Moslem ist die Fluchtursache)

  116. #31 Schüfeli (05. Jan 2016 16:51)

    „Fazit:
    Die bunte Politik will die Ursache des Problems – Masseneinwanderung der Wilden – nicht beheben.
    Die bunte Politik will uns nicht schützen und verliert dadurch ihre Legitimität.“

    Ach, warum wohl?

    Warum will dieses System „UNS“ benachteiligen wollen?

    ABER WARUM DENN???

  117. Sind wir alle erst mal BUNT
    kommt die VERGEWALTIGUNG von ganz allein
    und das reimt sich mit BEREICHERUNG

    oder das besser?

    erst BUNT
    dann BEREICHERUNG
    dann VERGEWALTIGUNG

  118. Unbestätigten Gerüchten zufolge bemüht sich Köln seit Jahresbeginn um eine neue Städtepartnerschaft:

    Rotherham, South Yorkshire, England

  119. Das Übliche!

    Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft

    Ostfildern. Gleich zweimal musste die Polizei am Montagabend zu Schlägereien in eine Flüchtlingsunterkunft im Scharnhauser Park ausrücken. Kurz nach 20 Uhr kam es in der Unterkunft zwischen zehn afghanischen und algerischen Flüchtlingen zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Ein 18-jähriger Algerier wurde dabei von einem 21-jährigen Afghanen durch einen Faustschlag ins Gesicht leicht verletzt. Ursache der Streitigkeit war ein vermeintlicher Diebstahl eines Handys. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen beruhigte sich die Lage schnell.

    http://www.teckbote.de/nachrichten/lokalnews_artikel,-Schlaegerei-in-Fluechtlingsunterkunft-_arid,90107.html#.VovYQ81-O6s.twitter

  120. #81 Gotland (05. Jan 2016 17:25)

    Bitte runterscrollen und lesen, wofür sich unsere Kanzleuse in Paraguay interessiert. Die Flucht ist offensichtlich bereits geplant:
    http://paraguay-immobilien.info/

    Äußerst interessant: Frau Merkel interessiert sich seit 2012 für die Aufforstung und einen Altersruhesitz in Paraguay……..

  121. Auf zwei Arten kann der VS-amerikanische Oberhäuptling begrüßt werden

    Die klassische Art und Weise den Oberhäuptling der nordamerikanischen Wilden im deutschen Rumpfstaat willkommen zu heißen, ist natürlich die VS-amerikanischen Besatzungstruppen Hilfsvölker ebenso zu zerschmettern wie weiland Hermann der Cherusker die Legionen der Römer im Teutoburger Wald zerschmettert hat und dann dem VS-Oberhäuptling den Kopf des VS-Statthalters mitzugeben, damit er vor dem Offenmarktausschuss der VS-Privatzentralbank seinen Herren und Meistern den Verlust des deutschen Rumpfstaates anzeigen kann. Die andere Art ist zwar weniger blutig, aber nicht minder lustig: Man kann den VS-Oberhäuptling nämlich auch als den Kaiser von China begrüßen. Wobei dieser ziemlich dumm aus der Wäsche schauen dürfte, wenn statt dem Sternseifenbanner „Der Osten ißt Brot“ erklingt und ihm die Massen in Mao-Kluft und traditionellen chinesischen Seidengewändern zujubeln, überall chinesische Fahnen und Schriftzüge hängen und er immerzu die Schmähungen der Mao-Bibel auf die VSA lesen muß.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  122. Man hat mich oft gefragt, WARUM ich diesen Decknamen verwende…

    Warum wohl?

    Weil das, was Dir vorgegeben wird GESCHLUCKT wird!

    So funktioniert das konditionierte Herdenschaf!!!

  123. Jetzt schreien unsere Volks(ver)treter nach der Härte des Gesetzes und nach Aufklärung und Bestrafung der Schuldigen. Na da können diese Heuchler mal bei sich selber anfangen. Meiner Meinung nach haben unsere Politkasper von den „demokratischen“ Parteien moralisch mit vergewaltigt und belästigt. Bürger die davor gewarnd haben, wurden als Nazis usw. beschimpft.
    Nach einigen Beiträgen auf n-tv könnte man fast die Hoffnung haben, dass sich in diesem Land der Wind endlich dreht, allein der Glaube fehlt mir und leider werden die Vorfälle bald vergessen sein.
    Murksel fordert, dass harte Durchgreifen des Rechtsstaates, welcher Rechtsstaat??
    Es wird ja in den Medien schon wieder beschwichtigt und abgeschwächt.

  124. #76 Brigitte

    eine süper Erkenntnis!
    Die Frauen müssen sich wehren,
    lernt Selbstverteidigung.
    In solchen Fällen ist der tapfere Ritter meilenweit weg, gerade mal wieder einen Baum markieren oder Bier holen, oder macht Männerabend…
    auch wenn man schon älter ist, lohnt es sich, sich fit zu halten und SV zu trainieren.
    Es ist übel, daß man sich mit so was abgeben muß, aber mentale Stärke und SV-Technik und kein Gejammer über abgebrochene Fingernägel war immer schon nötig.
    Heute nötiger denn je!!

  125. NEIN! Sie können es nicht die Wahrheit aussprechen.

    Hier wird euch erklärt, was gewesen sein soll:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/uebergriffe-in-koeln-polizei-sucht-die-taeter-a-1070545.html

    Hier wird relativiert, eine Aufklärung als kaum möglich erachtet und am liebsten alles als Trickdiebstahlsversuche qualifiziert und natürlich „jetzt“ vor rechten Rattenfängern gewarnt, die mit den Vorfällen Politik zu machen drohen! Die Lügenreflexe laufen also schon wieder auf Hochtouren.

    NEIN! Sie können es nicht die Wahrheit aussprechen, nicht mal denken können sie sie.

  126. Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die B90/DieGrünen- EU-Politikerin

    REBECCA HARMS

    noch zu einem Zeitpunkt relativ kurz nach Budapest-Salzburg im öffentlich rechtlichen Spartenfernsehen ausgerufen hat, dass wir NOCH VIEL MEHR Flüchtlinge BRAUCHEN, als alle anderen (inkl. Kanzlerin) bereits vorübergehend betretenes Schweigen übten. Das Video ist sofort aus den Mediatheken verschwunden oder nie dort aufgetaucht und die Dame geht seither auf Tauchstation.

    WIR VERGESSEN NICHT.

    Des weiteren erwähne ich, dass ARMIN LASCHET in einer Talkshow im Herbst bereits die Vorfälle im Sommer geschichtsfälschend erzählt hat. Angeblich habe die Kanzlerin ja nur die Züge durchgelassen. Die große Einladung an alle Welt sei aber von den Refugee-Welcome-Jublern ausgegangen.

    WIR VERGESSEN NICHT.

  127. #76 Birgit

    Und: Es müssen doch auch viele andere Männer dagewesen sein – konnten die gar nicht helfen? Waren das alles „Weicheier“? Der kultivierte Deutsche ist diesen archaisch geprägten Brutalos offensichtlich nicht gewachsen…

    Gute Frage. Die deutschen Männer (einschließlich der Polizisten und Politiker) wurden durch jahrzehntelange Neurotisierungs- und Zermürbungsarbeit der marxistisch-feministischen Lehrer und Medien (vor allem wegen „1933 bis 1945”) seelisch kastriert (Akif Pirincci nennt das „verschwult“).

    Den Rest besorgen die linken deutschen Staatsanwälte und Richter, die jede Art der Notwehr mit gnadenloser Härte verfolgen und bestrafen, während den Tätern und ganz besonders den moslemischen stets umfassendste Liebe und Schonung zuteil wird (wobei „Ich weiß, wo Deine Familie wohnt“ und „Ich mach dich Messer“ dabei natürlich kräftig nachhilft).

    In Köln (sowie Hamburg und vermutlich noch diversen anderen Orten) hätte man sich zudem mit betrunkenen muskulösen jungen Männern anlegen müssen, die schnell zuschlagen und dann vielleicht, wenn überhaupt, irgendwann später nachdenken. Bei den domestizierten Deutschen ist es meist umgekehrt.

    Und generell gilt: Toleranz, Liberalismus und Pluralismus funktionieren ausschließlich unter Toleranten, Liberalen und Pluralisten. Sobald der dschihadistische Wolf ins Gehege einbricht, ist die westliche Hammelherde völlig hilflos.

    Die Lage ist also vermutlich aussichtslos.

  128. Leute wäre es nicht an der Zeit Anzeigen gegen die „Aktivist_innen“ der SAntifa zu stellen, die ganz offen das „MaSSenvergewaltigen deutscher Frauen verlangte ?????
    Nun, jetzt ist es eingetreten. Diese unmenschlichen „Humanist_innen“ sollten die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Aber nicht nur die sondern auch die Staatsanwaltschaften die zuschauten und untätig blieben.

    Jetzt muss es Anzeigen regnen !!!!!!!!

  129. Schlimm was hier in Deutschland passiert. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht, dass Ausländer/Flüchtlinge einen rechtsfreien Raum schaffen und dies gezielt ausnutzen um zu klauen und ihren sexuellen trieben nachzukommen. D geht schneller unter als gedacht. Und wieder einmal trafen die Ängste und Vorhersagen von „Rechten, dem Pack und besorgten Bürgern“ zu. Sind wir die Einzigen mit Verstand?
    Merkel und ihre unfähigen Kollegen, sowie die Lügenpresse sind an den Vorfällen mitschuldig. Und anstatt richtige Konsequenzen zu ziehen gibt es jetzt Verhaltensregeln für Frauen!!! Ich fasse es nicht!!! Zum Glück konnten diese Vorfälle von den Medien nicht länger geheim gehalten werden, aber nun stelle man sich vor was alles passiert ist und worüber nie berichtet wurde?! Ich habe Angst!!!!

  130. 81 Gotland
    Die kann sich verstecken,aber eine gute Truppe holt Merkel wieder Heim und dann geht es ab nach Nürnberg.

  131. Wo waren die Festnahmen ? Die Polizei steht daneben und macht nichts, während Negerhorden über Frauen und Passanten herfallen.
    Das ist Deutschland 2016.
    Danke an alle die CDU bis Linkspartei gewählt haben, ihr seid Schuld dass verantwortungslose Politiker unser Land derart vor die Hunde gehen lassen. Ihr seid das wahre Pack, nicht PEGIDA.

  132. #148 Frek Wentist (05. Jan 2016 18:03)

    Ich habe bei der Suche nach Margot Honeckers Altersruhesitz (La Reina, eine Vorstadt von Santiago de Chile), folgende bemerkenswerte Äußerung gefunden:

    Gleichzeitig zeigte sie [M.H.] sich davon überzeugt, dass es die DDR nicht umsonst gegeben habe und mit ihr ein „Keim gelegt“ worden sei, dass Deutschland irgendwann die Erfahrungen der beiden Systeme für sich nutzen werde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Margot_Honecker#.C3.84u.C3.9Ferungen_und_Auftritte_nach_1989

    Und nun wissen wir auch, wer dieser „Keim“ des Unterganges ist !!!

  133. Polizei sprach zuerst von ca. 40 polizeibekannten Intensivtätern welche sich untereinander kennen, jetzt heißt es man weiß nicht wer die Leute am Bahnhof waren und woher sie kamen aber man ist sich sicher: „Es waren keine Flüchtlinge“.

  134. In Australien wären diese Bestien ins offene Meer ausgesetzt worden. Australien hatte solche gegen ein fürstliches Entgelt an Vietnam ausgeliefert und Vietnam hat solche Bestien als Sklaven ausgebeutet! Das hat Australien auch mit seriöse Illegale gemacht! Mittlerweile muß Australien keine unerwünschte Personen mehr abschieben. Wenn Deutschland diese Bestien nur als Kriegsverweigerer in Ihre Heimat ausliefern, das schreckt ab. Dann hätten wird diese p
    Probleme nicht.

  135. Es bleibt
    wie immer beim
    Kurieren an den
    Symptomen.

    Heilung
    sieht anders
    aus. Huch, das ist
    ja ein wohl bald schon
    nicht mehr zulässiges Wort –
    denn da steckt ja
    Heil drin …

  136. Sind wir doch mal ehrlich. Die Polizei ist doch in Deutschland so frustriert das sie überhaupt keinen Bock haben einzugreifen. Außerdem was solls. Nach einer Stunde sind diese Menschen wieder aus der Haft und lachen sich krumm.
    Allein schon, das geseiere von Reker sagt alles. Die Alte ist sowas von strunzedumm das es schon weh tut. Das ganze war voraus zu sehen.
    Wer das nicht auf die Reihe bekommt ist weltfremd. Und jetzt ist jammert jeder dieser Politschranzen rum incl. Merkel und Rumpelstilzchen.

  137. Die Begrüßung des VS-Oberhäuptlings als Kaiser von China wäre äußerst spaßig

    Zwar wäre mit die Zerschmetterung der VS-amerikanischen Besatzungstruppen samt Hilfsvölkern zur Begrüßung des VS-amerikanischen Oberhäuptlings lieber, aber auch dessen Begrüßung als Kaiser von China hat etwas. Eine solche würde nämlich sowohl die VSA als auch deren hiesige Handpuppen, die Parteiengecken, auf der Weltbühne bis auf die Knochen blamieren. Man stelle sich dies einmal bildlich vor: Statt dem Sternseifenbanner würde „Der Osten ißt Brot“ ertönen; die Massen am Straßenrand jubeln in Mao-Kluft und traditionellen chinesischen Seidengewändern dem VS-Oberhäuptling zu; an den Häusern hängen über all chinesische Fahnen und Schriftzüge mit den gemeinen Kampfsprüchen der Mao-Bibel gegen die VSA. Doch Vorsicht: Hätten weiland die Mitteldeutschen dem marxistischen Tyrannenknilch Hohnecker einen solchen Streich gespielt und den russischen Herrscher als VS-amerikanischen Präsidenten begrüßt, so hätte jener dies seinen russischen Herren womöglich mit seinem Kopf büßen müssen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  138. #73 Haudraufundschlus (05. Jan 2016 17:19)
    Besonders interessant wird es in Hamburg, wo ja per se Negerübergriffe gegen deutsche/hiesige Frauen und Mädchen bisher völlig ausgeschlossene waren.

    Das stimmt so nicht. In Hamburg gab es vor einem guten Jahr schon ein großes bohei, da Zuhälter und Kiez-Wirte Rollkommandos beauftragt hatten, die Mufl’s und andere Bereicherer recht unsanft von der Partymeile entfernt hatten. Damals ging ein Aufschrei durch die Presse, aber es herrschte ab diesem Zeitpunkt Ruhe. Eigentlich ein Armutszeugnis für die Polizei, die die Lage über Monate nicht in den Griff bekommen hatte.

  139. @ Schüfeli

    Um nochmals EINES klarzustellen:

    Mir geht es in diesem Diskurs nicht darum Sie zu diffamieren, sondern es ist mir ein ernstes Anliegen Meinungsverschiedenheiten zu provozieren um dadurch für mehr Härte und damit Wahrhaftigkeit zu sorgen.

    Sie sehen also: ich sorge mich,

    Ich sorge mich um unser aller Problem, hier auf PI!

  140. Muss ich als Kölner jetzt eigentlich nach Polen auswandern, um einer kulturellen Bereicherung voller Lebensfreude und Herzlichkeit zu entgehen, oder sollte ich mir für Karneval schon mal einen verschissenen Kaftan bestellen?

  141. Gar nichts wird sich ändern an der Berichterstattung über Moslemgewalt in der Presse. In diesem Fall hat es schon Tage gedauert, bis die Vorfälle überhaupt ungeschönt in der Presse erwähnt wurden. Einzig die WAZ berichtete von ein paar Fällen von Taschendiebstahl mit dem „Antanztrick“. Alles, was darüber hinaus geschah, berichtete sie aus volkspädagogischen Gründen natürlich nicht, und auch nicht, dass in der selben Nacht auch in Stuttgart und Hamburg kriminelle Moslemhorden Frauen überfallen haben.
    Dass die Marathonblitzbirne Jäger die (mutmaßliche) Herkunft der Horden genannt hat, ist nur dem Umstand geschuldet, dass es sich die Vorfälle nicht mehr unter den Tisch kehren ließen, nachdem in den sozialen Medien Berichte und Handyvideos aufgetaucht waren und der Druck größer wurde.
    In ein paar Tagen wird wieder von dunkel gekleideten Männern aus dem Südland die Rede sein.

    Mich würde allerdings interessieren, ob das in Köln wirklich alles Flüchtlingsdarsteller waren, denn die Moslems und vor allem deren Nachfahren, die seit 40 Jahren hier sind, verhalten sich ja auch auch nicht viel anders.

  142. Leben die in einer Traumwelt?

    POLIZEI KÖLN

    POL-K: 160101-1-K/LEV Ausgelassene Stimmung – Feiern weitgehend friedlich

    01.01.2016 – 08:57
    Köln (ots) – Die Polizei Köln zieht Bilanz

    Wie im Vorjahr verliefen die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen friedlich. Die Polizisten schritten hauptsächlich bei Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen ein.

    Von Donnerstagabend (31. Dezember) 18 Uhr bis heute Morgen (1. Januar) um 6 Uhr sprachen die Einsatzkräfte im Stadtgebiet Köln 94, in Leverkusen zwei Platzverweise aus. Bislang gingen bei der Polizei 20 Anzeigen zu Sachbeschädigungen ein (Vorjahr: 25). Im Vergleich zum letzten Jahr stieg die Zahl der Körperverletzungsdelikte von 78 in Köln leicht an. 80 Mal wurde die Polizei tätig. In Leverkusen verzeichneten die Beamten 4 Straftaten dieser Art (Vorjahr: 5). Die Zahl der gemeldeten Ruhestörungen stieg im Vergleich zum Vorjahr (76, davon 8 in Leverkusen) an. Bis 6 Uhr schritten die Polizisten in 80 Fällen, davon 7 in Leverkusen gegen zu lautes Feiern ein.

    Kurz vor Mitternacht musste der Bahnhofsvorplatz im Bereich des Treppenaufgangs zum Dom durch Uniformierte geräumt werden. Um eine Massenpanik durch Zünden von pyrotechnischer Munition bei den circa 1000 Feiernden zu verhindern, begannen die Beamten kurzfristig die Platzfläche zu räumen. Trotz der ungeplanten Feierpause gestaltete sich die Einsatzlage entspannt – auch weil die Polizei sich an neuralgischen Orten gut aufgestellt und präsent zeigte. (st)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3214905

  143. @ #179 RolfWeichert (05. Jan 2016 18:17)

    In Australien ist es trotz No Way nicht viel besser!

  144. ++ Bei aller Empörung zu den Vorkommnissen in Köln sollte man aber auch DIESEN Punkt nicht übersehen. Die Kölner Bürger haben genau DAS bekommen, wofür sie sich immer STARK gemacht haben:
    Für eine Grenzenlose „Willkommenskultur“ gegenüber allen Menschen, die es „legal, illegal, scheißegal“ irgendwie geschafft haben, durch die Offenen Grenzen nach Deutschland einzuströmen….!!!!

    Vor knapp einem Monat demonstrierten noch etwa 1000 Kölner GEGEN eine Verschärfung und Aushöhlung des Asylrechts – und gegen “ Dumme besorgte Bürger und Nazis“,
    die diese Ereignisse präzise vorhergesagt haben. !

    Sylvester demonstrierten 1000 Aufgenommene ihre Dankbarkeit dafür ….!!

    WER ist Jetzt der DUMME…?

  145. @Luckstrike
    Als sie von „Verhaltensregeln“ schwadronierte, ging ich innerlich an die Decke! Dass die Reker derart die Kölner verarschen kann, ohne dabei zu lachen!
    Dem Mob, dem gewalttätigen Pöbel, wird keinerlei Integrationsleistung abverlangt! Und wir Deutschen sollen uns in unserem Land belehren lassen, wie wir uns islamischen Barbaren gegenüber zu verhalten haben?
    Und dann noch der Tipp, sich dieses Geschmeiß am besten auf Abstand zu halten (eine Armlänge). Nur mal ganz praktisch gedacht: wie soll das auf einem überfüllten Platz gehen, wenn ein zierliches Mädchen sieben Wilden gegenübersteht, die nur „Hurrga, Hurrga, Allah Kackbar!“ blöken können und kein Deutsch verstehen? Was sollen da „Verhaltensregeln“ bringen, die sich Rekers orientalischer Berater beim Kacken aus dem Schnurrbart schüttelt? Aus ökologischen Gründen nur Online abrufbar, nach 30 Klicks- Unwelt ist eh wichtiger als Menschenleben.
    Was mich ärgert, ist, wie hinterfotzig, unempathisch und dreist Reker die Opfer von Sextätern verarscht! Sie ist selbst vor kurzem Opfer einer Gewalttat geworden. Dies bedauere ich und sage, dass der Täter streng bestraft gehört. Aber gerade deshalb sollte Reker doch wissen, wie es sich anfühlt, einem gewalttätigen Bekloppten schutzlos ausgeliefert zu sein. Sie hat danach Unterstützung erfahren: die Solidargemeinschaft hat ihr eine erstklassige medizinische Versorgung bezahlt und sie zur Bürgermeisterin gewählt.
    Und wie reagiert Reker!? Macht sich lustig! Widerlich, sowas!

  146. Lasst die alle mal an Waffen rankommen! Bin mal gespannt wie Sylvester 2016 aussehen wird.

    In München wurde gleich eine Terrorwarnung ausgesprochen. Warum wissen wir jetzt.

  147. Welch tödliche Blamage für Anja Reschke.

    Jetzt dürfte auch ihr äußerst schmerzlich bewusst werden, dass die alte journalistische Weisheit, ein Medienmensch könne im Prinzip jeden Mist und jede Lüge schreiben und sagen, weil die Beweise dafür nachher sowieso in irgendwelchen für die Öffentlichkeit unzugänglichen Kellerarchiven verschwinden, in den Zeiten des Internets nicht mehr gilt.

  148. #31 Schüfeli (05. Jan 2016 16:51)

    Zugleich warnte Maas vor „vorschnellen Schlüssen“. Noch seien die Täter und ihre Herkunft nicht geklärt. „Das zu verbinden mit dem Flüchtlingsthema, ist nichts weiter als eine Instrumentalisierung“, sagte Maas. „Es geht beim Strafrecht nicht darum, wo jemand herkommt, im Strafrecht geht es um den konkreten Tatnachweis.“

    Soso, den konkreten Tatnachweis also. War es nicht Rotgrün, die 2001 das Gewaltschutzgesetz beschlossen haben? Kennt ihr das Gewaltschutzgesetz nicht? Das wurde von Pussyfeministen wie Maas für Frauen gemacht: Umkehr der Unschuldsvermutung!

    Wenn eine Frau behauptet, ihr Mann war gewalttätig, dann fliegt der Mann aus der gemeinsamen Wohnung, ohne dass die Frau dafür einen Beweis erbringen muss. Im Gegenteil: Der Mann muss beweisen, dass er unschuldig ist. Soviel dazu … einfach mal googlen „GewSchG“.

    Was beim weißen Mann legitim ist, ist bei Illegalen genauso gültig. Das Maasmänchen mit der Eichmann-Brille sagt doch selbst, dass Recht gilt für alle. Na dann machts doch endlich mal, ihr rotzgrünen Pissnelken.

  149. #26 johann (05. Jan 2016 16:49)

    Und in der taz ist Daniel Bax stinksauer darüber, dass der Pressekodex durch Köln „erodiert“ sei

    … und Alice Schwarzer ist endgültig geächtet und somit „eine von uns“:

    Es ist das Angstszenario, das Pegida und andere Rechtspopulisten sowie Rechtsfeministinnen wie Alice Schwarzer schon lange an die Wand malen: eine Horde von Männern arabischer Herkunft fällt über „unsere“ deutschen Frauen her, um sie sexuell zu belästigen und auszurauben, wenn nicht sogar zu vergewaltigen.

    Rechtsfeministin! Ha! Alice, du alte Nazibraut!

  150. Oh. ja
    jetzt geht mir so langsam ein licht auf warum wir uns auf einmal in jeden krieg einmischen müssen und unsere jungen männer dann alle weggeschickt werden. damit diejenigen, die eigentlich für ihr land kämpfen sollten, aber zu feige sind, sich an deren frauen und freundinnen vergreifen können.
    Normalerweise heißt es ja immer ( auf jeden fall bei uns ) frauen und kinder zuerst, aber da hauen einfach die ganzen männer ab. es ist für die zurückgelassenen frauen ja auch viel einfacher sich von den dortigen gegnern verge-
    waltigen zu lassen. hauptsache die matchomänner, hinter denen unsere frauen dann herputzen müssen, weil sie zu dämlich sind ihre eigene scheiße wegzumachen sind dann hier um uns auszunutzen.das was in köln passiert ist, ist nur die spitze eines eisbergs, denn die zeitungen, selbst das wochenblättchen darf nicht veröffentlichen wie es wirklich aussieht. das was in köln passiert ist, passierte hier schon des öfteren, aber keiner darf was sagen. und wenn du dich als kleiner mann wehren willst, dann bist du ein nazi.heute hat sich das radio in unserer region darüber gewundert, daß soviel pfefferspray usw. gekauft wird. warum denn wohl?????? das merkel unseer land platt machen will, ist doch nun wirklich nicht mehr zu übersehen. wer die möglichkeit hat, verlässt mit fliehenden fahnen dieses land,
    was nicht mehr unser deutschland ist.

  151. Und schon beginnen unsere Regierungspolitiker wieder mit der üblichen Rumeierei!
    Unser Innenminister warnt davor, „Flüchtlinge“ unter „Generalverdacht“ zu stellen und zu „pauschalisieren“. Der Justizminister warnte gar davor, die Kölner „Ereignisse“(wie niedlich!) mit der Flüchtlingsdebatte zu vermischen.
    Da es sich aber bei den Tätern nun mal um afrikanische und arabische „Flüchtlinge“ handelt, wird man es wohl zwangsläufig auch mit der Flüchtlingsdebatte verbinden müssen, was denn sonst?

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon)

  152. #156 ALI BABA und die 4 Zecken (05. Jan 2016 17:58)

    #31 Schüfeli (05. Jan 2016 16:51)
    „Fazit:
    Die bunte Politik will die Ursache des Problems – Masseneinwanderung der Wilden – nicht beheben.
    Die bunte Politik will uns nicht schützen und verliert dadurch ihre Legitimität.“

    Ach, warum wohl?
    Warum will dieses System „UNS“ benachteiligen wollen?
    ABER WARUM DENN???

    Ich habe schon bestimmt TAUSENDMAL geschrieben:
    die bunte Politik handelt nicht im Interesse des Volkes, sondern IM INTERESSE DES GLOBALISTISCHEN GROSSKAPITALS.

    Und globalistisches Großkapital will MASSENEINWANDERUNG (= Teil der Globalisierung – modernes Mittel der Gewinnmaximierung).
    Für Masseneinwanderung ist WILLKOMMENSKULTUR notwendig – deshalb lässt man die Invasoren gewähren.

    Ich bitte, mich mit Verschwörungstheorien nicht mehr ansprechen.
    Alles (aber wirklich alles) schon in letzten 20 Threads in Diskussion mit VIEFALTSPINSEL gesagt.

  153. Anja Reschke: Überraschenderweise macht man sich aber weniger Sorgen um Flüchtlingsfrauen – sondern vor allem um die deutschen Frauen.

    Dieser eine Satz fasst die herrschende Ideologie perfekt zusammen.

    „Überraschenderweise“ macht sich ein normaler Mensch nämlich tatsächlich mehr Sorgen um die eigene Tochter als um irgendwelche wildfremden ausländischen Weiber.

    Und diese Normalität soll abgeschafft werden. Das kommt an allen Ecken und Enden raus, zum Beispiel auch in diesem kleinen „beiläufigen“ Sätzchen.

    Ich kann Frau Reschke aber beruhigen: Um sie werden wir uns eines Tages genauso wenig Sorgen machen wie um die Flüchtlingsfrauen.

  154. Auch bei der Fehde mit Rußland bewies Deng Weitsicht und Geschick

    Als Deng Anno 1979 den chinesischen Thron bestieg, befahl er seinen berühmt-berüchtigten Erziehungsfeldzug gegen Vietnam, für den er sich vorher das Einverständnis der VSA geholt hatte und mit dem er Rußland herausforderte, weshalb auch der Großteil der chinesischen Truppen damals an der Nordgrenze gegen die Russen aufmarschiert sind. Die Russen kniffen und ließen ihren vietnamesischen schmählich im Stich, wofür man sie in Asien als die roten Amerikaner verspottete. Damit konnte sich Deng sicher sein, daß die Russen es umso weniger wagen würden, gegen seine Wirtschaftsreformen Einspruch zu erheben – Anno 1968 hatten sich die Russen schließlich zu den Richtern über die marxistischen Staaten aufgeworfen. Nachdem diese Sache geklärt war, stellte Deng den Russen recht mäßige Bedingungen für eine Versöhnung, die Gorbatschow schließlich Anno 1989 annahm und so versöhnte sich China mit Rußland zur gleichen Zeit wie die VSA und vermied es so, Rußland unnötig in die Arme der VSA zu treiben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  155. Mit den Opfern in Köln, Hamburg oder Stuttgart, die noch vor Wochen oder Monate selbst auf Bahnhöfen, vor Asylheimen usw mit Blumen,, Teddys und bunten Luftballons standen,um diesen Dreck zu begrüßen habe ich kein Mitleid. Denn das was geschehen ist, wurde von vielen hier
    bei Pi schon vor Monaten voraus gesagt.Und was die kurzfristige Reaktion dieser Verlogenen Politik angeht, wird es spätestens nächste Woche, wieder von der Tagesordnung genommen und mit dem Spruch, die hauptsache ist, wir haben mal drüber gesprochen unterm Teppich gekehrt.Den solange die Verantwortlichen dieser Kriminellen Schweinereien heiterhin ihres Amtes weilen dürfen, wird sich in diesem Land nichts ändern.Wir selbst, müssen eine Anwort finden und auch darauf geben, um diesen Albtraum ein Ende zusetzen.

  156. #200 Schüfeli (05. Jan 2016 18:54)

    „Ich bitte, mich mit Verschwörungstheorien nicht mehr ansprechen.“

    Ich will Ihnen auch nicht länger zunahe treten,

    Aber, mit Verlaub:

    Diese „Theorien“, sind nunmal bitterste Wahrheit!

  157. Ja, was als Frage bleibt ist ja wohl, ist es Zufall, dass sich die Sache in Reker-City abspielt. Ein Anschlag von einem Typen, der wohl vom VS gesponsort wird. Ein Attentatsopfer, dass sich, wie bei youtube zu besichtigen, direkt nach dem Anschlag ganz ungezwungen unterhalten kann. Wir sind hier wirklich in der Bunten Republik angekommen, man könnte fast meinen, einer Zweigstelle von Hollywood.

  158. You can take the negroe out of the jungle but you cannot take the jungle out of the negroe.

  159. In Berlin wird quer durch alle Fraktionen eine Vertuschungs- und Verharmlosungspolitik betrieben. Damit werden die etablierten Politiker immer unglaubwürdiger und der Rechtsruck wird immer größer werden.
    Anstatt dass der Innenminister und der Justizminister die kriminellen Invasoren ausweisen, machen sie lieber Jagd auf Regierungskritiker ( oder muss man bei unserer Regierung schon sagen „Regimekritiker?“)
    Auch in den gleichgeschalteten Medien wird die Aussage der betroffenen Frauen angezweifelt: “ Es soll Übergriffe gegeben haben“. Das ist nicht hinzunehmender Hohn. Und die Polizei bezweifelt, dass es Flüchtlinge gewesen sein sollen. Es sollen 1000 bis 1500 Intensivkriminelle gewesen sein.
    Für wie dumm halten diese Typen die deutschen Bürger?

  160. #31 Schüfeli (05. Jan 2016 16:51)

    …“..PS Warum ist Herr Bundesjustizminister unrasiert?“

    Vorbereitung für das Exil in Saudi-Barbarien. Mit Salafistenbart klappt es da besser.

  161. Die Polizisten trauen sich nicht, etwas gegen die kriminellen Migranten zu unternehmen, damit sie nicht einem Verfahren als Rechtsradikale ausgesetzt werden. Und wenn dann doch mal ein Migrant vor Gericht gestellt wird, wird er von unserer Kuscheljustiz freigesprochen oder mit einer äußerst milden Strafe belegt.
    Wenn es die Politiker so weit kommen lassen, dass wir Bürgerwehren aufstellen müssen, um uns selbst zu schützen, ist alles zu spät.

  162. #83 Birgit (05. Jan 2016 17:23)

    Bin sicher keine „Emanze“, aber jetzt glaube ich, wir Frauen müssen uns selbst helfen!

    Sehr verehrte Frau Birgit,
    das ist eine wahrhaft löbliche Entscheidung.
    Vielleicht sollten Frauen endlich mal damit anfangen nicht immer nur Grün zu wählen.

  163. @#200 Schüfeli:

    Und globalistisches Großkapital will MASSENEINWANDERUNG (= Teil der Globalisierung – modernes Mittel der Gewinnmaximierung)

    Unter Kapital versteht man die zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen benötigten Produktionsmittel, also z.B. Industriemaschinen oder Büromöbel.

    Ich glaube zwar nicht, dass die irgendwas wollen, aber dieser gedankenlosse Kommunistensprech hat natürlich den Vorteil, dass man nicht da hin blicken muss, wo die panische Angst wohnt.

  164. #200 Schüfeli (05. Jan 2016 18:54)

    „Ich habe schon bestimmt TAUSENDMAL geschrieben“

    DAS kann ich mir jetzt leider nicht verkneifen:

    WARUM 1000???

    -WESHALB haben Sie Vielfaltspinsel „zugehört“?

    -1000 mal Ihr Weltbild hinterfragt?

    -Oder als Tausendsassa Ihr Ding proklamiert?

  165. Das ZDF Spezial wurde von dem Clown aus dem Mittagsfernsehen moderiert. Lehmann oder so? Ich meine den, der sonst seine Haare wie Tim (… und Struppi) trägt und damit aussieht, als sei Stan Laurel in einem Comic gegen die Wand gelaufen.
    Ganz als wollte man dem Zuschauer bocksfüßig anzeigen, dass er sich in einem Kasperletheater befindet.

  166. #210 Zwiedenk

    Vermutlich am zweiten zitierten Textblock des Berichts und dem […] am Ende…

  167. #119 Wilhelmine (05. Jan 2016 17:45)
    Die Sexattacken von Köln werden nicht zu konsequenten Abschiebungen straffälliger Ausländer sondern betsimmt wieder zu verstärktem Kampf gegen Rechts führen.
    Das ist das einzige was diese Polit-Versager können. Wehren wir uns!
    Haben deutsche Männer noch Stolz im Leib? Dann tut was!
    ……………………….

    Das Mann sein wurde dem deutschen Mann aberzogen.
    Von den Frauen!!!! Siehe Sitzpinkler.
    Frauen wollen Soldat und Polizist spielen?
    Auf die Hilfe kann ich verzichten.

    Also beschwert Euch nicht und jammert nicht.

  168. #213 Nuada

    „Unter Kapital versteht man die zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen benötigten Produktionsmittel, also z.B. Industriemaschinen oder Büromöbel.“

    Richtig.

    Dummerweise ist der Nebelbegriff Kapital darüber hinaus noch umfassender:

    „Aber der Begriff wird nicht nur für die unmittelbar konsumierten Güter (Realkapital) benutzt, sondern auch für Geld, da Geld Verfügungsmacht über dieses Realkapital verschafft. Das Geld bzw. Geldkapital umfasst also finanzielle Mittel, die zur Erneuerung und Erweiterung des Kapitalstocks zur Verfügung stehen.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kapital

    Ich halte den Begriff Kapital als zu schwammigen Oberbegriff für nicht brauchbar.

    Er führt in die Irre ähnlich wie der NWO-Begriff „Möntschen“ (statt Hamburger, Deutsche, Syrer, Chinesen usw.).

    Mit zu schwammigen Oberbegriffen kann man oberflächlich wahre Aussagen formulieren (sowohl Hamburger als auch Syrer gehen auf zwei Beinen und haben eine Nase mitten im Gesicht) und zugleich Unterscheidungen (lat. discriminare) verwischen.

  169. Es wird immer darauf hingewiesen, daß man mit Ausbildung die Integration verbessern könnte.
    Wo soll denn das im Gehirn abgespeichert werden, wenn Kindern ab 4 Jahren der Koran eingetrichtert wird?
    Da ist dann kein Platz für das, was wir unter Allgemeinbildung verstehen, und schon gar kein Platz für alles, was für Berufe, wie sie hier gebraucht werden, benötigt wird.
    Abgesehen davon, daß sich überhaupt erst mal ein Arbeitsethos entwickeln muß.

  170. #205 ALI BABA und die 4 Zecken

    „Diese „Theorien“, sind nunmal bitterste Wahrheit!“

    Wenn der Ede sich mit ein paar Kumpanen einen Geldtransporter vornehmen will, dann muß er sich mit diesen verschwören. Täte er das nicht, kündigte er sein Vorhaben öffentlich in den Zeitungen an, könnte das Vorhaben nicht gelingen.

    Kann nun durchaus passieren, daß nach dem Überfall der Verschwörungstheoretiker (Kriminalkommissar) zunächst annimmt, eine andere Bande hätte den Überfall verübt. Oder der Verschwörungstheoretiker bringt den Ede zwar vor den Kadi, die Beweise reichen jedoch nicht aus.

    Der Verschwörungstheoretiker kann sich dann noch jahrelang damit herumärgern, daß ihm der Ede durch die Maschen gegangen ist. Einige Verschwörungstheorien können nie verifiziert bwz. falsifiziert werden.
    Denn so manches Verbrechen ist auch nach Jahrzehnten noch nicht aufgeklärt.

    Verschwörungsleugner können diese Spannung zwischen
    sicher Gewußtem und Ungewissen nicht ertragen. Nur so läßt es sich erklären, daß in Kinderland so viele immer noch professionellen Anführern der Verschwörungsleugnerbewegung wie z.B. Guido Knopp, Harald Lesch oder Sebastian Bartoschek auf den Leim gehen.

  171. #220 Kulturhistoriker

    „Es wird immer darauf hingewiesen, daß man mit Ausbildung die Integration verbessern könnte.
    Wo soll denn das im Gehirn abgespeichert werden, wenn Kindern ab 4 Jahren der Koran eingetrichtert wird?
    Da ist dann kein Platz für das, was wir unter Allgemeinbildung verstehen, …“

    Kommt auf das jeweilige Gehirn an. Bei manchem gehen gerade so ein paar Meme hinein, ob diese nun einer libertären Ideologie entspringen, dem Kommunistischen Manifest, dem Alten Testament, dem Neuen Testament oder der Essenz der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule.

    So manchem steht bereits der Schweiß auf der Stirn, wenn er eine Zweitsprache erlernen soll, ein anderer beherrscht bereits sieben Sprachen und erlernt nun mühelos die achte.

    Grundsätzlich ist der Wüstenländer, der Bewohner des Maghrebs oder Vorderasiens nicht mit der gleichen geistigen Potenz ausgerüstet wie der Fernasiat oder der mitteleuropäische Weiße, wenn er
    auch im Vergleich besser begreift als der Neger.

    Nicht die Verbohrheit, daß zum Beispiel jemand sich krampfhaft an ein paar Sätzen von Karl Marx festhalten muß, macht dumm. Umgekehrt neigt der Dumme aber dazu, sich krampfhaft an einer Lehre festzuhalten.

  172. #2 Klara Himmel (05. Jan 2016 16:36)
    ZDF heute

    „Die Nachrichtenlage war klar genug. Es war ein Versäumnis, dass die 19-Uhr-heute-Sendung die Vorfälle nicht wenigstens gemeldet hat. Die heute-Redaktion entschied sich jedoch, den geplanten Beitrag auf den heutigen Tag des Krisentreffens zu verschieben, um Zeit für ergänzende Interviews zu gewinnen. Dies war jedoch eine klare Fehleinschätzung.“

    Stellvertretender ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen

    Da fühlt man sich doch echt verarscht.
    Nun hat man den Fuchs im Hühnerstall erwischt und er sagt…ach liebe Hühnerchen, ich bin doch gar kein Fuchs, ich bin doch das Eichhörnchen. Für wie blöd hält uns dieser Spinner Theveßen?
    Das war natürlich kein Fehler, sondern der Versuch, diese scheußlichen Verbrechen der Täter unter den Teppich zu kehren.
    Hat nicht geklappt.
    Erwischt Theveßen. Altes Lügenmaul.

  173. Muslime werden hier immer in einer Parallelgesellschaft leben, denn die abendländisch christlich geprägten Werte gehen denen irgendwo vorbei. Sie werden sich nie daran halten.
    Sie werden sich auch nie integrieren. Warum sagen unsere Politiker immer, dass wir uns gegen sie abschotten. Das Gegenteil ist doch der Fall. Die Muslime erobern einen Vorort von Großstädten nach dem anderen. Dort haben sie ihre eigenen Geschäfte, Handwerker, Ärzte und auch Anwälte und brauchen so nicht in die verhasste dekadente westliche Welt. Unsere Politiker wären überrascht, würden sie dort einmal Kontrollen machen wie viele dort schon Jahre leben und immer noch kein Deutsch können. Der Integrationswille ist gar nicht vorhanden. Das Geld des deutschen Steuerzahlers nehmen sie gern, aber die Menschen in Deutschland sind für sie nur ungläubiger Dreck.

  174. OT
    #31 Schüfeli (05. Jan 2016 16:51)

    Plötzlich geht es: die Wahrheit aussprechen

    Die Wahrheit aussprechen – weil jeder sie sowieso aus dem Internet kennt.
    Aber die Ursache nicht beseitigen.
    ==================================
    Ich hab kürzlich in der Kneipe (nen linken) ziemlich genau die Wahrheit reden hören.
    Man ist zu feige Konsequenzen zu wählen und wählt weiter rotz-gröl.
    Ich fass es nicht.

  175. #221 Vielfaltspinsel (05. Jan 2016 20:17)

    “ Umgekehrt neigt der Dumme aber dazu, sich krampfhaft an einer Lehre festzuhalten.“

    Ja, das tat jetzt gut!

    Ob Literatur, Lebensweisheiten oder eingetrichterte Klugscheisserei,

    Oberste Regel lautet deswegen, sein Wissensreservoir ordentlich durchzufiltern.

  176. …oder Kotzbrocken Jakob Augstein(verheiratet, drei Kinder; Info von 2009), von Beruf Erbe:

    2.11.2015
    „“Deutschland hat ein neues Feindbild: der muslimische Mann. „Emma“ und Pegida eint die Sorge um die deutsche Frau – und ein ganz alter Rassismus.

    Kolumne
    Der dauergeile Muslim. Das ist der Schrecken des Abendlands. Mit der Zahl der Flüchtlinge wächst der fremdenfeindliche Reflex. Ganz vorne: die Angst vor den jungen, aggressiven Männern mit den dunklen Augen.

    Zu Hause unterdrücken sie ihre eigenen Frauen. Jetzt bedrohen sie unsere. Betonung auf „unsere“. Da lässt sich von linken Emanzen bis zu rechten Pöblern eine erstaunliche Einigkeit herstellen in Einwanderungs-Deutschland…““
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutsche-angst-vor-muslimischem-mann-kolumne-a-1060655.html

  177. Und jeden Tag kommen immer noch mindestens 4.000 pot. Vergewaltiger her!

    Dagegen hilft die ganze Betroffenheitsduselei nichts, sie kommen, weil sie kommen sollen.

    Und es wird möglicherweise nicht wieder zu so grossen Aufläufen kommen, aber überall kann das passieren, besonders in den Nebenstraßen aller Städte, in denen es oft menschenleer ist.
    Wenn dort eine Frau oder Mädchen nach Hause geht oder von der Schule kommt, dann ist es ein leichtes, wenn sich eine Horde über sie hermacht.

  178. #213 Nuada (05. Jan 2016 19:26)

    @#200 Schüfeli:
    Und globalistisches Großkapital will MASSENEINWANDERUNG (= Teil der Globalisierung – modernes Mittel der Gewinnmaximierung)

    Unter Kapital versteht man die zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen benötigten Produktionsmittel, also z.B. Industriemaschinen oder Büromöbel.

    Unter globalistischem Großkapital versteht man natürlich Großkapitalisten, die global agieren und Globalisierung betreiben.

    Sie sind bisher der erste, der das missverstanden hat.

    Ich glaube zwar nicht, dass die irgendwas wollen, aber dieser gedankenlosse Kommunistensprech hat natürlich den Vorteil, dass man nicht da hin blicken muss, wo die panische Angst wohnt.

    Nun, Sie wollen uns trotz Nachfrage nicht genau sagen, wohin man blicken muss.
    Bleibt uns halt nichts anders außer dem gedankenlosen Kommunistensprech.

  179. #205 ALI BABA und die 4 Zecken (05. Jan 2016 19:08)

    #200 Schüfeli (05. Jan 2016 18:54)
    „Ich bitte, mich mit Verschwörungstheorien nicht mehr ansprechen.“

    Ich will Ihnen auch nicht länger zunahe treten,
    Aber, mit Verlaub:
    Diese „Theorien“, sind nunmal bitterste Wahrheit!

    Mag sein.
    Aber die Verschwörungstheoretiker (hier durch NUADA und VIELFALTSPINSEL vertreten) können / wollen ihre Theorien nicht einmal genau beschreiben.
    Deshalb erübrigt sich jede weitere Diskussion (weil der Diskussionsgegenstand fehlt).

    #214 ALI BABA und die 4 Zecken (05. Jan 2016 19:33)

    #200 Schüfeli (05. Jan 2016 18:54)
    „Ich habe schon bestimmt TAUSENDMAL geschrieben“

    DAS kann ich mir jetzt leider nicht verkneifen:
    WARUM 1000???

    Aus dem gleichen Grund, wie VIER Zecken.
    (Blöde Frage => blöde Antwort).

    -WESHALB haben Sie Vielfaltspinsel „zugehört“?
    -1000 mal Ihr Weltbild hinterfragt?
    -Oder als Tausendsassa Ihr Ding proklamiert?

    Vielfaltspinsel ist bisher der einzige Verschwörungstheoretiker, der bereit ist, überhaupt irgendetwas zu erklären.
    Deshalb versuchte ich diese einmalige Chance zu nutzen und zu klären, was unter diesen Verschwörungstheorien gemeint ist.
    Leider bin ich sogar mit Vielfaltspinsel nicht weit gekommen – die Antworten auf Kernfragen (z.B. WER und WARUM) verweigert.

    Mein Ding habe ich natürlich proklamiert und nicht nur für Vielfaltspinsel.
    Dafür ist dieses Blog schließlich da, um eigene Meinung zu sagen und zu diskutieren.

    PS
    Ich muss ehrlich sagen, dass mir Ihre Art der Diskussion nicht gefällt.
    Außer primitiver Provokation bringen Sie nichts.
    Offensichtlich verderben 4 Zecken dem Ali Baba den Charakter.

    Ich antworte Ihnen aus reiner Höfflichkeit, aber nicht mehr lange.
    Es ist einfach schade um die Zeit, mit Ihnen zu reden.

  180. Servus@alle,
    mann mann mann ich habe mir die ARD Sendung „Gewaltexzesse in Köln“angesehen und wurde nicht enttäuscht!
    Diese Sendung war wieder einmal eine typische Sendung für Merkelsprech!
    Interessant fand ich die Aussagen eines „Experten“ bzgl. dem Internet und den Leuten die sich darüber austauschen was gerade in Deutschland so los ist,er hat mal wieder versucht die Meinung der Mehrheit der Deutschen als Meinung von Einzelnen und als Minderheitsmeinung darzustellen.
    Ich frage mich dann aber wieso alle Menschen mit denen ich über die Invasion 2015 gesprochen habe gegen diese Muselmänner sind,kein Deutscher will diese Leute hier haben! Klar aber wir sind die Minderheit…klar verarschen kann ich mich selber!

  181. #234 Schüfeli (05. Jan 2016 23:37)

    „Ich antworte Ihnen aus reiner Höfflichkeit, aber nicht mehr lange.
    Es ist einfach schade um die Zeit, mit Ihnen zu reden.“

    DITO, Herr Schüfeli!

    Sie haben mir damit einen Gefallen erwiesen, weil ich auch viel Lebenszeit mit Ihren verbalen Ergüssen verschwendet habe.

    Tja, was mir jetzt noch übrig bleibt, ist:

    Viel Erfolg, bei: „MERKEL MUSS WEG“

    Viel Erfolg, bei: „KOTZÜBUNGEN ALLER ART“

    Und vor allem EINS:

    Lassen Sie sich Ihr Weltbild nicht von Bösmenschen oder Zecken zerstören…

    Herzlichst,

    IHR PERSÖNLICHER ALBTRAUM!

  182. #233 Schüfeli

    „Unter globalistischem Großkapital versteht man natürlich Großkapitalisten, die global agieren und Globalisierung betreiben.“

    Dieser „man“ ist eine devote Schwucke, die genug damit beschäftigt ist, darauf zu achten, nicht die Rasenfläche zu queren, das Fahrrad nicht im Hausflur abzustellen und vor allem nicht mit vollem Munde zu sprechen.

    Ein Groß-„Kapitalist“ kann noch meinem Verständnis neben dem Börsenspekulanten, der keine Wirtschaftsgüter herstellt, auch ein mittelständischer Unternehmer sein, der ausgezeichnete Möbel oder Fahrzeuge produziert.

    „Sie sind bisher der erste, der das missverstanden hat.“

    Dann bin ich der Zweite.

    „Nun, Sie wollen uns trotz Nachfrage nicht genau sagen, wohin man blicken muss.“

    Wer seid IHR? SIE, der Verschwörungsleugner Schüfeli und WER ganz genau bitte noch?

    „Bleibt uns halt nichts anders außer dem gedankenlosen Kommunistensprech.“

    Wer immer IHR seid: IHR allein müßt entscheiden, wie weit IHR die Lehren von Karl Marx, dessen kulturmarxistischen Nachfolgern oder sonstwelcher Ideenstifter annimmt oder nicht.

  183. Ich lebe in Österreich und kenne die deutschen Gesetze daher nicht so gut aber jedem Österreicher und vor allem jeder
    Österreicherin rate ich dringend Vorkehrungen zum Selbstschutz zu treffen. Ich bin weder radikal noch ein Nazi aber ich habe in meinem Umfeld gemerkt das die meisten Mitbürger nichts von den gesetzlichen Möglichkeiten wissen, vor allem nicht Frauen, vielleicht weil sie nicht zum Bundesheer müßen.
    Nach dem Anschlag von Paris hat FlunkerJunker ja verkünden lassen das die EU den privaten Waffenbesitz verbieten werde. Ist auch logisch, so kann sich die Bevölkerung noch weniger wehren. Und genau deshalb möchte ich meine österreichischen Landsleute hier informieren. Wie wir alle wissen leben wir nicht mehr in einem sicheren Europa von
    Brüdern und Schwestern die gleich vor dem Gesetz sind sondern in einer zukünftigen Bürgerkriegsregion. Die Frage ist nur wann er ausbricht und ob ihr vorbereitet sein wollt oder nicht. Ich bin es auf jeden Fall und möchte ein paar Informationen teilen damit ihr es vielleicht auch seid:
    1. Gewehre und Flinten sind FREI ab 18 Jahren erhältlich (Waffen der Kategorie C). Dabei wird nicht zwischen einem Karabiner, Kleinkaliber oder einer Schrotflinte unterschieden, solange diese nicht halbautomatisch sind. Ihr könnt einfach in ein Jagdgeschäft gehen, euch beraten lassen und ein Gewehr kaufen. Viele Händler führen auch gebrauchte die nicht viel kosten. Ihr bekommt es nicht gleich mit weil es eine 3-tägige Abkühlphase gibt. Das soll
    Affekthandlungen ausschließen. Nach den 3 Tagen könnt ihr euch die Waffe inklusive Mundition abholen.
    Für einen Mann wäre z.B. eine Mauser M98, M03 oder auch K90 zu empfehlen. Die ist einfach in der Handhabung und äußerst präzise. Im 2ten Weltkrieg haben die Deutschen immerhin fast ganz Europa damit erobert. Für Frauen ist möglicherweiße ein Kleinkaliber .22 besser geeignet, da der Rückstoß schwach ist und die Gewehre auch leichter sind. Z.B. das Norinco JW15, kostet ca 300€. Damit kann man sich und seine Familie schon schützen.
    2. Wenn kein Waffenverbot (z.B. wegen Zivildienst) und keine Vorstrafen vorliegen, kann man eine Waffenbesitzkarte
    (WBK) von der Behörde ausstellen lassen. Mit dieser ist der Besitz von 2 halbautomatischen Pistolen oder auch Revolvern erlaubt. Um die WBK zu bekommen muß man eine Schulung über die richtige Handhabung von Feuerwaffen besuchen (viele Jagdgeschäfte bieten dies an) und eine amtsärztliche Untersuchung wie beim Führerschein machen.
    Abschließend möchte ich noch loswerden das mit dem Besitz einer Schußwaffe natürlich auch große Verantwortung einhergeht. Außer dem Besitzer darf niemand sonst Zugang zu der Waffe erlangen, vor allem KEINE KINDER und natürlich ist diese immer UNGELADEN und GESICHERT zu verwahren. Wir sind alle zivilisierte Menschen die in Frieden
    leben wollen doch verzweifelte Situationen erfordern nunmal auch verzweifelte Maßnahmen und es ist besser vorbereitet als schutzlos den marodierenden Horden ausgeliefert zu sein.

    Ein europäischer Patriot

  184. #234 Schüfeli

    „Aber die Verschwörungstheoretiker (hier durch NUADA und VIELFALTSPINSEL vertreten) können / wollen ihre Theorien nicht einmal genau beschreiben.“

    Sie schulden mir nach wie vor Ihre Definition von Verschwörungstheorie. Ich habe Ihnen das Angebot unterbreitet, sich zu erarbeiten, was unter dem Begriff „Definition“ zu verstehen ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Definition

    Wer samma denn? Ich unterhalte mich doch nicht mit Ihnen über Tische, wenn Sie es vorziehen unter Tisch einen Stuhl zu verstehen.

    „Deshalb erübrigt sich jede weitere Diskussion (weil der Diskussionsgegenstand fehlt).“

    Der Diskussionsgegenstand ist die Neue Weltordnung. Hier geht es nicht um eine Verschwörung, denn die Agenda der Neuen Weltordnung wird von vielen OFFEN ausgesprochen, während Verschwörungen Geheimabsprachen sind.

    „Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhinkommen, an einigen Stellen auch Souveränität, Rechte an andere abzugeben.“

    Angela Merkel auf dem Kirchentag in Dresden, 4.6.2001

    „Vielfaltspinsel ist bisher der einzige Verschwörungstheoretiker, der bereit ist, überhaupt irgendetwas zu erklären.“

    Geht es noch? Nuada hat hier jede Menge Beiträge eingestellt, die erklären, wie trügerisch die Bilder sind, die Basarschwindler erzeugen können, wenn der brave Muschik im Kinderland vor der Glotze sitzt. Wie ist es überhaupt möglich, daß ein Erwachsener mit einem ordentlichen IQ auf die idiotische Idee kommen kann, daß führende Mitglieder der Dressurelite wie Merkel wahnsinnig (also geisteskrank, unberechenbar) sein können? Wer über die Inszenierungen in Kinderland aufklärt, hat einen Preis in Sachen Erkenntnistheorie verdient, was Ihr Verschwörungsleugner verdient, sage ich aus Höflichkeit lieber nicht.

    „Leider bin ich sogar mit Vielfaltspinsel nicht weit gekommen – die Antworten auf Kernfragen (z.B. WER und WARUM) verweigert.“

    Sie sind ein Lügner. Zur Frage WER habe ich Ihnen jede Menge Namen genannt. Z.B. George Soros, z.B. David Rockefeller, z.B. Atlantikbrücke.

    Zur Frage WARUM habe ich manches gesagt, jedoch nicht alles über den Urgrund für den real bestehenden Haß auf unsere weiße Rasse.

    Und Sie verweigern mir permanent Ihre Definition des Begriffes „Verschwörungstheorie“.

  185. #236 ALI BABA und die 4 Zecken

    „Viel Erfolg, bei: „MERKEL MUSS WEG“

    Viel Erfolg, bei: „KOTZÜBUNGEN ALLER ART““

    Der Diederich Heßling 2.0. fordert lautstark „Roberto Blanco muß weg!“ (Ein bißchen Spass muß sein) und ist beglückt wenn er Erfolg hat. Denn Dieter Thomas Heck reagiert prompt und Chris Roberts (Du kannst nicht immer siebzehn sein) tritt an seine Stelle.

    Als die Unterhaltungssendung „Montagsmaler“ auf den Dienstag verschoben wurde, haben die Heßlings dieser Republik auch dafür gestimmt, daß der schöne
    Titel „Montagsmaler“ erhalten bleibt.

    Echte gelebte Demokratie in Kinderland. Was wollen wir noch mehr?

  186. #242 Schüfeli

    „Ich schulde Ihnen zwar ganz und gar nichts, trotzdem habe ich mir Mühe gegeben“

    Nein. Sie schulden mir nichts. Nur sind Sie geizig, verlangen viel von mir und leisten selber nichts. Wir könnten uns in diesem Tollhaus auch über Fahrräder unterhalten, wobei ich Sie nicht davon abhalten kann, unter dem Begriff „Fahrräder“ Wellensittiche zu verstehen.

    Gehört zur Allgemeinbildung, was unter einer Definition zu verstehen ist:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Definition

  187. Die Kölner Polizei ist auf allen Ebenen auf politisch korrekten Kurs gedrillt. Am meisten ärgert sich Einsatzleiter Michael Temmen (sozusagen zweiter Mann nach Präsident Albers) nicht über die Attacken der Sextäter, sondern (man glaubt es kaum) darüber, dass man das „image der Flüchtlinge beschädigt“ habe und den „Rechten“ Munition geliefert worden sei:

    (…) Die weitere Dimension reicht weit über Köln hinaus: Die Stammtische, reale wie virtuelle, und vor allem die Rechten bekommen nun reichlich Munition gegen Fremde und Flüchtlinge. Darüber ärgert sich Michael Temme am meisten: „Diese Vollidioten haben nun genau das Image gegen Flüchtlinge befördert, das wir vermeiden sollten.“
    (…)

    http://www.stern.de/panorama/stern-crime/koeln–uebergriffe-an-silvester-und-die-fragen-an-die-polizei-6633378.html

  188. #245 Vielfaltspinsel (06. Jan 2016 02:10)

    #242 Schüfeli
    „Ich schulde Ihnen zwar ganz und gar nichts, trotzdem habe ich mir Mühe gegeben“

    Nein. Sie schulden mir nichts. Nur sind Sie geizig, verlangen viel von mir und leisten selber nichts.

    Ich habe von Ihnen lediglich eine kurze, klare Zusammenfassung Ihrer eigenen Theorie erbeten.
    Ist es viel?

    Meine habe ich bereitwillig erklärt.
    Sie haben mir allerdings die Antwort größtenteils verweigert.
    Wer ist da geizig?

    Ich habe Ihnen meine Definition der Verschwörungstheorie gegeben.
    Sie ist viel seriöser als Ihre Mythologie.

    Wenn Sie mit meiner Definition unzufrieden sind, ist es Ihr gutes Recht.
    Ich bin auch unzufrieden: viel Zeit mit Ihnen verloren – Erkenntnisgewinn NULL.
    Da sind wir quitt.

    Außerdem sehe ich keinen Sinn, im Kreis zu reden.

  189. #249 Schüfeli (06. Jan 2016 03:18)

    „Ich habe von Ihnen lediglich eine kurze, klare Zusammenfassung Ihrer eigenen Theorie erbeten.
    Ist es viel?“

    Vielfaltspinsel hat Ihnen ALLES geliefert, was SIE verlangt hatten!

    Sind Sie eigentlich noch Herr Ihres Gehirn`s?

    Wenn nicht,-was ich vermute-,gehen Sie doch bitte auf direktem Wege in die „MERKEL-KLIIK“.

  190. Ich weiß ja nicht, wie alt/jung die Autoren hier sind aber ich finde es lächerlich wenn dies Thema nur auf das neue Jahrtausend verlagert wird. Ich weiß und kenne Polzisten, die mir das damals schon gesagt haben, dass es schon in den achtziger und neunziger Jahren des letzten Jahrtausends gang und gäbe war, weil von „oben“ verordnet, der Mohammed mit dem Rudi im Polizeibericht ausgetauscht wurde.

    Der wahre Rassismus wird politisch verordnet, nämlich der von Ausländern in Freiheit gegen Deutsche. Und das schon nicht seit 15 Jahren sondern schon siet 35 Jahren!

  191. Es ist unglaublich, wie die Systempresse und ihre Agitatoren die Vorkommnisse in Hamburg, Stuttgart und Köln herunterspielen. Ekelhaft das Ganze.
    Frau Merkel, Sie sind für die Zustände verantwortlich !!!!!!!!
    Wir lassen uns nicht mehr für dumm verkaufen.
    Und was diese Frau Reker von sich gibt, ist ein Schlag ins Gesicht der Frauen die z.b. in Köln so bedrängt und belästigt werden.
    Es reicht !!!!! auf die Strasse!!! Boykott wo es geht, Unterstützer dieses Wahnsinn sind zu meiden !!!!
    Ihr habe es in der Hand, wer jetzt noch Blockparteien wählt, ist selber schuld.
    Seht ihr denn nicht, wie diese Politversager und betrügen ?
    Allen voran Merkel, Maas, Gauck, Beck, Gabriel , Fatima Roth Bonusmeilen Cem und auch diese widerliche Frau Reker …

  192. #250 ALI BABA und die 4 Zecken (06. Jan 2016 03:40)

    #249 Schüfeli (06. Jan 2016 03:18)
    „Ich habe von Ihnen lediglich eine kurze, klare Zusammenfassung Ihrer eigenen Theorie erbeten.
    Ist es viel?“

    Vielfaltspinsel hat Ihnen ALLES geliefert, was SIE verlangt hatten!
    Sind Sie eigentlich noch Herr Ihres Gehirn`s?
    Wenn nicht,-was ich vermute-,gehen Sie doch bitte auf direktem Wege in die „MERKEL-KLIIK“.

    Was verehrter Vielfaltspinsel geliefert hat:
    „NWO will mache alle Länder von weiße Mann kaputt.
    NWO will mache, daß weiße Mann von die Erde verschwinde.“
    #242 Vielfaltspinsel (06. Jan 2016 03:28)
    http://www.pi-news.net/2016/01/reisewarnung-fuer-koelner-karneval/

    Ganz abgesehen von etwas unverständlicher Sprache,
    fehlt hier zumindest die Definition der NWO (wer) und ihre Motivation (warum).

    Wenn es Ihren Gehirnen ausreicht, dann viel Spaß damit.
    Ratsam wäre allerdings der Aufenthalt in einem echten Klinikum.

  193. Von der irren Kanzlerin zu Millionen angelockte Scharia-Männer aus dem Nahen Osten bringen die Steinzeit nach Deutschland.

    Maas sieht „Zivilisationsbruch durch enthemmte Horde“

    Bundesjustizminister Heiko Maas sieht in den Vorfällen von Köln einen „zeitweiligen Zivilisationsbruch“. Mittlerweile gibt es mehr als 100 Anzeigen. Alle Informationen dazu im Ticker.

    http://www.welt.de/politik/article150628792/Maas-sieht-Zivilisationsbruch-durch-enthemmte-Horde.html

    🙂

  194. @ # 5 Hoppsala.

    Claudita Roth und Kinder? Wer hätte das denn – trotz festketten – vor dem Losrosten schaffen sollen?

  195. Einige Pakistanis gerieten offensichtlich mit anderen Bewohnern der Asylbewerberunterkunft in Streit. Anschließend gab es eine Schlägerei, an der sich nach ersten Meldungen des Sicherheitsdienstes bis zu 100 Menschen beteiligt haben sollen. Allerdings wurden beim Eintreffen der Polizeibeamten aus dem Landkreis Dachau und der Landeshauptstadt München deutlich weniger Beteiligte festgestellt.

    Plastikteile der Konstruktion beschädigt

    Während der Schlägerei, die sich innerhalb der Traglufthalle abspielte, hatten die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sämtliche Türen geöffnet, um die Halle evakuieren zu können. Bei den Türen handelt es sich auch um sogenannte Luftschleusen, die den Überdruck stabil halten. Durch das Öffnen entwich etwa die Hälfte der Luft. Das Dach drohte auf den Metallrahmen hinunterzusinken

    http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/asylbewerber-traglufthalle-karlsfeld-schlaegerei-100.html

Comments are closed.