wahlbetrugAm 13. März finden bekanntlich in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt Landtagswahlen statt. Nach aktuellen Umfragen ist die AfD aktuell drittstärkste Kraft mit bundesweit über 13 Prozent und wird voraussichtlich aus dem Stand in alle drei Landesparlamente einziehen, womöglich sogar in zweistelliger Höhe. Das ist einmalig in der Geschichte der Bundesrepublik.

(Von PI-Pforzheim)

Sämtliche Versuche der Blockparteien und ihres faktisch gleichgeschalteten Medienkartells, die AfD zu dämonisieren, sind kläglich gescheitert. Zum ersten Mal in der Nachkriegsgeschichte formiert sich gegen die Altparteien massiver Widerstand. Eine herrschende Machtclique sieht ihre Felle davonschwimmen. Die AfD macht sich sogar daran, die SPD bei der Zustimmung der Wähler zu überholen. Das aber hat eine noch nie dagewesene Medienkampagne gegen die AfD in unseren Medien ausgelöst. Das Wort “Lügenpresse” hat bei dieser extrem einseitigen und sogar teilweise unwahren Berichterstattung seine volle Daseinsberechtigung. Muss man daher bei den Triplewahlen am 13. März 2016 mit massiven Wahlmanipulationen rechnen?

Um es vorwegzunehmen: Die Gründungsväter der Bundesrepublik alles daran gesetzt, Wahlbetrug in Deutschland so schwierig wie möglich zu machen. Da gibt es einige Hürden für Wahlbetrüger zu überwinden. Theoretisch ist Wahlbetrug in Deutschland praktisch ausgeschlossen. Kann man sich jetzt aber zurücklehnen und sagen, es sei alles in Ordnung. Auf keinen Fall! Alleine letztes Jahr wurden zwei Fälle von Wahlfälschungen bundesweit publik.

Gerade der aufgeflogene Wahlbetrug bei der Bürgerschaftswahl in Bremen 2015 hat gezeigt, dass dies durchaus im Bereich des Möglichen ist. Das Verwaltungsgericht Bremen hatte offiziell festgestellt, dass das Ergebnis der Landtagswahl vom 10. Mai durch ehrenamtliche Helfer – bis auf einen Wahlleiter allesamt Schüler zwischen 16 und 18 Jahren – massiv manipuliert worden sei. Die AfD wurde durch die Wahlfälschung um einen Sitz betrogen. Doch es gab noch einen Skandal nach dem Skandal: Der CDU-Abgeordnete des Hessischen Landtags, Hartmut Honka, kommentierte das Geschehen auf Twitter lapidar: „Was ist schlimmer? Schüler fälschten Wahl oder ein Sitz mehr für die AfD?”

Ein weiteres Beispiel von Wahlbetrug: Köln 2015. Da wurde allerdings die CDU betrogen. Die Stadt Köln ging nun nach dem korrigierten Ergebnis davon aus, dass bei der Ergebnisfeststellung für den Bezirk 20874 im Mai 2014 die Stimmen für die CDU und die SPD angeblich vertauscht worden waren. Insider wissen aber, dass eine versehentliche Vertauschung von Wahlergebnissen nicht möglich ist. Immer werden Wahlergebnisse gegengerechnet, gegengezeichnet und von mehreren Personen kontrolliert. Im Fall Köln muss daher von Vorsatz ausgegangen werden.

Und das ist nur die Spitze des Eisberges. Schon im Jahre 2011 forderte die BIW (Bürger in Wut) in Bremen OSZE-Wahlbeobachter an. Die BIW musste sich letztinstanzlich bis zum Bremer Staatsgerichtshof durchklagen, um eine teilweise Neuauszählung durchzusetzen. Letztendlich musste in einem Wahlbezirk die Wahl wiederholt werden und die BIW bekamen einen Sitz mehr.

Die drei Fälle zeigen: Wahlbetrug ist in Deutschland durchaus möglich und ein beliebtes Mittel, unangenehme Parteien klein zu halten. Allerdings muss man auch sagen, dass der Rechtsstaat in Deutschland ab und zu noch richtig funktioniert. Immerhin wurden viele Entscheidungen der Blockparteien-Politiker oder Wahlergebnisse auf dem Gerichtsweg kassiert.

Deshalb hier eine kleine Abhandlung, wie man als mündiger Bürger massiven Wahlbetrug schon im Vorhinein verhindern kann:

Wahlbetrug wird vor allem dadurch verhindert, dass möglichst viele Augen bei der Auszählung dabei sind. Natürlich wird es schwierig, wenn sich linke Gruppierungen abgesprochen haben, mit viel krimineller Energie das Ergebnis zu manipulieren. Deshalb sind die Auszählungen öffentlich. Das Dabeisein ist ein Bürgerrecht. Einem deutschen Bürger darf der Zutritt zum Wahllokal bei der Auszählung der Wahlurnen nicht verwehrt werden. Möglichst viele PI-Leser sollten daher bei der Auszählung dabei sein. Einfach vor der Schließung der Wahllokale am Wahlabend kurz vor 18 Uhr erscheinen und dem Wahlleiter mitteilen, dass man als Wahlbeobachter dabei sein wolle. Der Wahlleiter hat nur das Recht, am Personalausweis zu überprüfen, ob man deutscher Staatsbürger ist. Solange man sich absolut passiv verhält, kann man nicht aus des Wahllokals verwiesen werden.

Ganz wichtig: Die Wahlergebnisse notieren. Die müssen am nächsten Tag in der örtlich erscheinenden Presse als vorläufiges Wahlergebnis veröffentlicht werden. Man vergleicht einfach die Zahlen in der Tageszeitung mit dem notierten Ergebnis. Sollten die Zahlen von den notierten abweichen, sofort die Staatsanwaltschaft einschalten und einen Strafantrag stellen. Auch ist es nützlich, die Ergebnisse der einzelnen Parteien und die ungültigen Stimmen zusammenzuzählen. Die Summe muss die Anzahl der abgegebenen Stimmen sein.

Gerade das Für-ungültig-Erklären eines Wahlzettels eröffnet Wahlbetrug Tür und Tor. Sollten z. B. ausschließlich Wahlzettel für die AfD für ungültig erklärt werden, dann sollten die Alarmglocken anfangen zu läuten. Das Wahlgesetz erklärt Wahlzettel für ungültig, die nicht eindeutig den Wählerwillen wiedergeben. In der Praxis bedeutet dies aber, dass schon eine schriftliche Bemerkung, ein gemaltes Bild oder ähnliches den Wahlzettel ungültig machen kann. Daher hier eine Bitte an alle Leser von PI. Keine blöden Bemerkungen auf die Wahlzetteln kritzeln. Keine Blumenbilder oder ähnliches in der Wahlkabine auf den Wahlzettel malen. Nur ein Kreuz für die Erststimme für den Kandidaten und ein Kreuz für die Partei setzen. Auch sollte sich das Kreuz überwiegend auf den vorgedruckten Kreis auf dem Wahlzettel beschränken. Alle nicht korrekt abgegebenen Stimmen machen einen Wahlzettel ungültig.

Jeder weiß, dass man Bleistift ausradieren kann. Wer sicher gehen will, sollte einen Kugelschreiber mit zur Wahl bringen. Das bedeutet aber keinesfalls, dass Bleistifte verboten sind oder Bleistifte Wahlzettel automatisch ungültig machen. Schwierig wird es jedoch, wenn jemand aus Versehen sein Kreuz bei der falschen Partei macht, sein Wahlzettel noch nicht in die Wahlurne eingeworfen hat und einen neuen Wahlzettel verlangt. Das ist möglich. Aber das Geschehen muss protokolliert werden. Der Wahlleiter muss zum Schluss die Rechtmäßigkeit und das vorläufige Ergebnis mit seiner Unterschrift bestätigen. Wahlfälschungen sind daher auch stets Urkundenfälschungen. Das deutsche Strafgesetzbuch sieht Wahlfälschungen als eigener Straftatbestand vor.

Im Paragrafen 107 Strafgesetzbuch steht:

(1) Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer das Ergebnis einer Wahl unrichtig verkündet oder verkünden lässt.
(3) Der Versuch ist strafbar.

Das Auszählen der Wahlurnen am Wahlabend geht relativ schnell. Es müssen immer nur zwei Stimmen (Kandidat und Partei) auf dem Zettel ausgezählt werden. Erfahrungsgemäß dauert das bei Landtagswahlen nie länger als ca. eine Stunde. Ausgezählt wird, wie schon erwähnt, vor Ort. Vor allem in sog. „Bananen-Republiken“ wird dagegen zentral ausgezählt. Dort verschwinden erstaunlicherweise ganze Wagenlandungen von Urnen oder die Urnen werden auf dem Transport ausgetauscht.

Wer eine Stunde seiner Lebenszeit entbehren kann, der ist bei der Auszählung der Stimmen am 13. März persönlich mit dabei. Oder er meldet sich schon im Vorfeld als Wahlhelfer an. Diese bekommen eine Schulung und werden sogar noch finanziell mit einer Auffwandsentschädigung entlohnt. Und man ist unmittelbar vor Ort dabei. Bei Verdacht auf Wahlfälschung sollte man unverzüglich den Wahlleiter verständigen, Beweise sichern und unabhängig davon einen Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft stellen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

139 KOMMENTARE

  1. Wie heisst es so schön,
    „Vertrauen ist gut,Kontrolle ist besser.“
    In diesem Staat ist mittlerweile alles möglich,wenn es um die Invasoren und den Asylwahn geht,da sollte man auf alles ein Auge haben.
    Ich könnte auch jeden Tag jauchzen,wie blass diese etablierten Politverbrecher langsam werden.
    Ich halte allerdings die 13% für die AfD auch schon in negativer Weise geschönt ,ich denke und hoffe, es kommt noch mehr bei den Wahlen rum.
    Aufgebracht genug,ist die Deutsche Bevölkerung ja,die wollen diesen Wahnsinn auch nicht mehr und erkennen,wohin uns dieser führt…
    Naja,drücken wir uns die Daumen,daß die Wahlen erfolgreich,für den AfD enden…

  2. Die Wahlhelfer (Auszähler) dürften schon feststehen. Bestimmt haben die verschiedenen Parteien ihre Klientel schon untergebracht, oder wie läuft dies ab?

  3. Solange es kein vor Hackern sicheres, computergesteuertes Wahlsystem gibt, wo jede Partei live und im Moment der Stimmabgabe ihrer Wähler sofort mitzählen kann, wird es wie bisher bei der mittelalterlichen Auszählung und beim massiven Wahlbetrug bleiben!

  4. JEDER darf in JEDEM Wahllokal UNANGEMELDET Wahlbeobachter sein! Bei der Auszählung der Stimmen auf jeden Stapel achten, auch auf den Stapel mit den ungültigen Stimmen! Damit kann auch jede Menge Schindluder getrieben werden.

    Freundlich bleiben und nicht selbst an den Stimmzetteln herumfingern. Dann können die Wahlhelfer nichts sagen.

  5. Denkt an die Wahlfälschung in Bremerhaven!

    Geht in die Wahllokale und schaut den linken Wahlfälschern und Wahlhelfern, auf dir Finger. Nehmt einen kleinen Notizblock mit und schreibt bei der Auszählung irgendweas auf (von mir aus die Einkaufsliste für Montag). Die müssen sich beobachtet fühlen, dann trauen die sich nicht mehr zu fälschen.

    Nach Bremerhaven muss auch der letzte naive Deutsche kapieren, dass diese linken Blockparteien vor nichts zurückschrecken.

    Bewiesen

    Wahlfälschung im vereinten Deutschland normal

    https://antilobby.wordpress.com/2013/09/09/bewiesen-wahlfalschung-im-vereintem-deutschland-normal/

  6. Wird denn nie zuungunsten der Linken, Grünen und SPD gefälscht?

    Was sagt das über den Charakter der Parteien aus?

    Wann gibt es die erste Gefängnisstrafe für Wahlbetrug?

    Es sollten wirklich internationale Beobachter gerufen werden.

    Aber bitte nicht ausschliesslich aus muslimischen Staaten

  7. Leider gehöre ich keinem der drei wahlberechtigten Länder an!
    Ich würde auf jeden Fall als Wahlbeobachter die Stimmenauszählung überwachen! Leute, es geht um Euer Land, um Eure Heimat! Da gibt es keine Ausreden! Kein Fußball, keine Glotze, kein Treffen mit Freunden! Ihr habt es in der Hand!

    Zu den o. g. Betrugsversuchen hier noch ein Fall von der Bundestagswahl 2013:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/26-saecke-mit-stimmzetteln-im-aufzug-vergessen-id8498140.html#plx1645701864

  8. Den Sonntag im September 2017 werde ich opfern und mich als Wahlhelfer melden. Erst wenn man selbst auszählt bekommt man einen echten Überblick.

    Gehe aber von Neuwahlen noch Ende dieses Jahres aus. Merkel wird abdanken und es wird zum Showdown zwischen Rot/Rot/Grün und Schwarz/Blau kommen. Die Union wird die AfD noch anflehen!

  9. Hier im Kuhkaff kennt jeder Jeden. Mein Schwiegervater ( unverbesserlicher Gutmensch und CDU Wähler) ist im Gemeinderat und Wahlhelfer. Den werde ich mal interviewen und meinen Besuch um 18 Uhr am Wahltag ankündigen. Ach ja…ich hoffe die private Zwangsenteignung kommt für seine Ferienhäuser….

  10. #4 von Politikern gehasster Deutscher (26. Jan 2016 15:40)

    Solange es kein vor Hackern sicheres, computergesteuertes Wahlsystem gibt, wo jede Partei live und im Moment der Stimmabgabe ihrer Wähler sofort mitzählen kann, wird es wie bisher bei der mittelalterlichen Auszählung und beim massiven Wahlbetrug bleiben!

    So siehts aus. Für jeden Schei…, sogar im Schwimmbad gibt es Chips, auf denen gespeichert wird was ich esse, wie lange ich in der Sauna sitze oder sonstwas, aber Wahlen laufen in D nach wie vor mittelalterlich ab. Aus gutem Grund vermutlich 🙁

  11. Josef Stalin, einer der ideologischen Überväter aller Linksextremisten, soll schon gesagt haben:
    „Es ist einerlei, wer was wählt. Entscheidend ist, wer die Stimmen auszählt.“
    Von Wahlbetrug bei den kommenden Wahlen muß man nicht zuletzt aufgrund konkreter Fälle dringend ausgehen. Wahlbeobachter bei der Auszählung sind daher unbedingt erforderlich.
    Nach der Verfassung hat jeder Bürger der Bundesrepublik das Recht bei der Auszählung beobachtend dabei zu sein.
    Alle schrägen Versuche von Wahlkomitees dies zu verhindern sind rechtswidrig. Setzen wir uns durch !

  12. Wichtig ist, bis zum Ende der Auszählung vor Ort zu bleiben, um festzustellen, ob es Diskrepanzen zwischen den im Wahllokal ermittelten Stimmenzahlen und denen gibt, die dann telefonisch an den Wahlleiter durchgegeben werden. Uffbasse!

  13. Jeder kann sich als Wahlhelfer bewerben. Schnell verdiente mehr als 60 Euro. Wichtig ist, dass die Vorstände gemischt sind, also kein Kegelclub. Meistens treffen sich aber doch immer wieder die selben 6 bis 8 Leute.
    Das Ergebnis muß am Ende der Auszählung verkündet werden.

  14. Damit muss auf jeden Fall gerechnet werden, vergesst bitte nie die Vorfälle bei den Wahlen in Bremerhaven, da hat dieses „Sozialistengesocks“ mehrmals manipuliert und immer wurde von den „etablierten“ Parteien versucht, das kleinzureden!

    Demokratische Prinzipien sind bei denen nur gefragt, wenn`s zum eigenen Nutzen ist

  15. Rot grüne Schergen, die Autos anzünden und auf Wahlhelfer schießen, sind auch dazu bereit Wahlen zu
    manipulieren…..

    Vor allen Dingen, würden sie sich das Schutzes der Regierung und GEZler und Spiegler und Bertelmänner erfreuen….

    Hoffentlich geht hier endlich das ganze ekelhafte Merkel rot grün System krachen….

    Es hat bisher für Herrn und Frau Müller nur Unglück gebracht.

  16. Hamed Abdel Samad regt sich über Shereen El Feki auf, die Mohammed allen ernstes als Feministen beziechnet und vor einer Abschiebung notgeiler Surensöhne warnt: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sexualitaet-im-islam-interview-mit-shereen-el-feki-a-1072533.html

    Was stimmt mit dieser Frau nicht? Wenn Sie die islamischen Quellen gründlich liest müsste Ihr aufgehen was für einen Schmarrn Sie erzählt.

    Islamkritikerin und Ex-Muslima Zana Ramadani spricht Klartext zum Islam:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/509418#/beitrag/video/2638528/%22Markus-Lanz%22-vom-20-Januar-2016

  17. ERNEUT GELUNGENE INTEGRATION EINER MAROKKANERIN!

    Eine Mitarbeiterin des NL-Senders „Vara“ (stalinistisch) und Mitglied des Parlaments, die Marokkanische Doppelbürgerin Wassila Hachchi, ist – als angebliche Wahlhelferin Hillary Clintons – in Richtung USA durchgebrennt. Sie hat ihre Fraktion – verschwultes D´66 – pardauz im Stich gelassen. Dennoch erhebt die Dame Anspruch auf insgesamt 262.747,40 Euro Wartegeld. Der Fraktionsführer PECHtold hatte zuvor noch voreilig erklärt sie würde auf das Wartegeld verzichten. Der Sender Vara lehnte eine Stellungnahme ab. PECHtold brachte es dennoch fertig sich für die Verarschung zu bedanken: „Ich danke Wassila… fiel auf durch ihre tüchtige Befragungen .. „. PECHtold ist der fleischgewordene Gutmensch und für ihn galt Wassila als gut integriert. Lediglich der Begriff „Anstand“ war ihr unbekannt.
    „Wollt ihr mehr oder weniger Marokkaner“ hatte Wilder gefragt. Werter PECHtold DU musst dich wohl mit „WENIGER.WEINIGER…“ abfinden.

  18. OT:

    Nicht Flüchtlingskrise:

    Arglistige Umsiedlung

    in Wirklichkeit gibt es in Deutschland gar keine Flüchtlingskrise, so Rico Albrecht, denn er Anteil von Flüchtlingen ist sehr gering, eventuell nicht existent. Denn ein Flüchtling wäre noch auf der Flucht gewesen, wenn er in einem Camp um die Krisenregionen herum Unterschlupf gefunden hätte. Die weitere Wanderung nach Deutschland und Europa dagegen ist von der ursprünglichen Flucht zu trennen und vielmehr mit einer Umsiedlung gleich zu setzen. Wichtig ist dabei allerdings, dass diese Umsiedlung von elitären Interessengruppen gelenkt wurde und wird und dass dabei gleichzeitig mit Druck (Bomben vor Ort) und mit Sog (Wohlfahrtsversprechungen in Deutschland) gearbeitet wird. Dabei wäre es mit friedlichen (zB diplomatischen oder wirtschaftlichen) Mitteln viel leichter für die Politik gewesen, den Menschen vor Ort zu helfen.

    Video (es lohnt sich!):
    http://nuoviso.tv/nicht-fluechtlingskrise-arglistige-umsiedlung-rico-albrecht-im-nuoviso-talk/

  19. Vorsicht ist auch bei der Briefwahl geboten.
    Wer weiß schon, was mit dem Umschlag nach Einwurf im Briefkasten wirklich geschieht.
    Lieber persönlich am Wahltag wählen gehen.

  20. #3 D Mark (26. Jan 2016 15:37)

    in der Regel ist das so das auf Gemeinde/Stadt Mitarbeiter zurückgegriffen wird weil sich nicht genügend freiwillig melden. Wer also die Zeit entbehren kann einfach freiwillig melden, es ist fast garantiert, dass man dabei ist.

    Allerdings ist man dann im „System“ und man wird bei der nächsten Wahl wieder als Wahlhelfer aufgestellt, das kann auch verpflichtend sein

  21. Steht schon lange fest: Ich werde in meinem örtlichen (linksrotgrün-versifften) Wahl“Lokal“ solange dort bleiben, bis die fertig mit AUSZÄHLEN sind!
    Gerade das mit extremer SPD und Grünen-Brut verseuchte Mannheim (siehe Eisenberger, siehe Fontagnier) wird ALLES auffahren (Wahlbetrug, Wahlmanipulation, Anschläge der Antifa auf AfD-Stände, massive Beschädigungen der AfD Plakate usw) um die Stimmung zu ihren Gunsten umzubiegen.
    OB Kurz (SPD) lässt dies alles so laufen, ist ihm ja recht. Die kriminellen Schergen aus der Neckarstadt und dem Jungbusch werden von sich aus Straftaten begehen, Querverbindungen gibts doch: Antifa-Opa Fontagnier macht sich selbst nicht die Hände schmutzig, da hat er „Leute“, die das für ihn tun in seinem dubiosen Verein (auch geoutete arabische Antisemiten!) Zur Not wird noch ein false flag Anschlag von angeblichen „Rääächten“ auf einen Salafisten (wie letztes Jahr), ein SPDMitglied oder Grünen erfunden…(siehe der Linke in Schwerin mit seiner dilettantischen Märchengeschichte!)
    Doch das wird den Undemokraten diese Mal nicht gelingen!!!

  22. Die Vorbereitungen auf irgendwelche Kampanien gegen AFD Politiker laufen sicherlich auf Hochtouren. Irgend ein Facebook Eintrag irgend ein Verhältnis irgend eine Jugendsünde wird sich doch finden lassen. Diese wird dann ganz geschickt kurz vor dem Wahltag platziert (kann keiner mehr Stellung nehmen) und die Wahl doch noch beeinflussen. Also so ganz sicher ist es nicht mit der AFD – ich traue dieser Regierung und Medien mehr zu als der DDR Führung

  23. WILDERS LEGT NOCH MAL ZU !!

    Nach einer regelmässigen Erhebung würde Wilders jetzt von 15 auf 42 Sitze in der Zweiten Kammer zu legen, gefolgt vom CDA (=CDU) mit 19 Sitzen. Die Gutmenschen-Parteien (PvdA, D´66, Groenlinks, SP) gingen von 69 auf 55 zurück!. Die Kammer hat 150 Sitze.

  24. Wir können in den Lokalen aufpassen, aber wir haben keinen Einfluß dort, wo die ausgezählten Stimmen ankommen.
    Wie schnell ist mal eine Zahl beim Abtippen vergessen oder vertauscht…

  25. Bei der letzten Kommunalwahl habe ich auch die Auszählung beobachtet. Der Wahlleiter war schon sehr alt und wirkte auf mich ein wenig senil, er hatte nicht so ganz den Überblick und eine junge Dame musste ihm öfters helfen.

    Bei der Auszählung war einer dabei, dem man schon von weitem ansah, dass er ein linker Vogel (Grüner oder SPD) war. Der kommentierte jede Stimme für pro NRW mit „widerlich, ekelerregend, usw“.

    Wie oben im Artikel empfohlen, habe ich mir das Stimmergebnis notiert und am nächsten Tag mit dem offiziellen Ergebnis verglichen. Das stimmte! Es ist nicht auszuschließen, dass wenn die Wahlhelfer sich absprechen, es zu einer Wahlfälschung kommen kann. Besonders, wenn sie nicht von einem Bürger beobachtet werden. Man sollte also diese eine Stunde seiner Lebenszeit für die Stimmenauszählung investieren!

  26. #22 D Mark

    Deshalb bin ich schon lange der Meinung, dass jeder Asylant grundsätzlich erkennungsdienstlich zu behandeln ist, d.h., dass volle Programm vom Fingerabdruck bis zur DNA-Probe. Denn niemand kennt diese Persinen und die sind alle illegal in unser Land eingedrungen.

  27. OT:

    OK, bei Kaltenkirchen und Oberzwehren verarscht man uns (höchstwahrscheinlich) seit über einem Monat.

    Bei Nordenham ist man zur Abwechslung mal wieder gleich ehrlich:

    http://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/nordenham-junge-frau-vermutlich-ehemann-erstochen-6027972.html

    Irakische Flüchtlinge, Mann 30, Frau 26, 4 Kinder, das älteste davon 10 (Adam Riese?? Ja, erschreckend).

    Mann ersticht zusammen mit seinem Bruder seine Frau. Da ist das so üblich. Beide Männer in U-Haft.

  28. Merkwürdig ist doch, dass bei TED-Umfragen auf N24 die AfD zuletzt bei 84% lag und sie bei ARD und ZDF immer so bei 15% dümpelt. Zählt da etwa Egon Krenz die Stimmen?

  29. Nun, beim Auszählen der Stimmen kann durchaus manipuliert werden und ich gehe auch davon aus, dass manipuliert werden wird! Für mich eher denkbar ist, dass die Daten NACH der Auszählung in den Rechenzentren der Kommunen oder in den Landesrechenzentren manipuliert werden! Denn dort hat kein Bürger oder Wahlbeobachter mehr Einblick! Hier könnten die SPD-ler, die CDU-ler etc. sehr aktiv und professionell zuschlagen, wird doch von denen alles hier kontrolliert!!!!!

  30. OT: Das wäre doch einen PI Beitrag wert!

    Der österreichische Stratosphärenspringer FELIX BAUMGARTNER bringt die linksversiffte Gutmenschen-Elite zum Kochen und Verzweifeln! Anstatt sich wie üblich dem moralinen Gesinnungs-Terror von links zu beugen und demütig zu entschuldigen legt BAUMGARTNER sogar noch nach! 🙂

    Felix Baumgartner: Liebe Facebook Freunde, Fans, Hasser, Journalisten, Politiker und Sonstige!

    Es ist immer wieder erstaunlich welche Reaktionen es auslöst wenn ich auf Facebook meinen Standpunkt vertrete. Der überwiegende Teil durchwegs POSITIV und ein kleiner Teil davon wie zu erwarten untergriffig, respektlos, kurzsichtig und dumm. Die ewig gleiche Leier reicht vom “Steuerflüchtling, zuwenig Sauerstoff” bis zum „rechtsradikalen Nazi”.
    Ist das ALLES was ihr zu bieten habt?

    http://www.krone.at/Oesterreich/Baumgartner_fordert_Friedensnobelpreis_fuer_Orban-Armseliges_Geheule-Story-492905

  31. Bei der Bremer Wahl im Mai 2015 gab es einem Stromausfall im Bremer Wahlamt. Zu keiner Zeit wurde darüber berichtet, ob es bei dieser Gelegenheit zu Datenverlusten im Rechenzentrum kam.

  32. OT
    Die Rechten sind wieder da. ;-9

    Attacke mit Samurai-Schwert
    Schlägertruppe geht auf Flüchtlinge los

    Eine Gruppe junger Männer hat im sächsischen Zeithain mehrere Asylbewerber attackiert. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Dresdner Polizei bereits am Montag in einem Döner-Imbiss. Neben Baseballschlägern und Reizgas sollen die Täter auch mit einem Samurai-Schwert bewaffnet gewesen sein. Angeblich riefen sie „Kill you!“, als sie auf die Asylbewerber zuliefen.

    http://www.n-tv.de/politik/Schlaegertruppe-geht-auf-Fluechtlinge-los-article16856691.html

    Jetzt kommt der Eichmann Verschnitt Maas, mehr Geld gegen Rechts!

  33. Ich habe 1997 für die STATT-Partei kandidiert. Dort hatten wir ein sehr kenntnisreiches Mitglied, das mir erklärte, wie man unliebsame Wahlzettel „unwirksam“ macht: Einfach und unauffällig ein überzähliges Kreuz darauf malen!

    Seitdem kreuze ich mit Filzstift an und mache von meinem Wahlzettel ein Foto (sollte mit dem Telefon heute kein Problem sein), so habe ich immer ein Beweismittel, wenn es zum Schwur kommt.

    Sollte neben der Beobachtung der Auszählungen ein weiteres Mittel sein, den Schmierenkommödianten der Alt- und Blockparteien ihr dreckiges Handwerk zu legen!

  34. OT
    Kennt Ihr Felix Baumgartner? Das war der Extremsportler, der im Red Bull team seiner Zeit aus dem Rand der Atmosphäre sprang. Er hat einen klasse Kommentar auf Fratzenbook hinterlassen.

    Felix Baumgartner: Orban tat das einzig Richtige – Sein Land und sein Volk zu schützen
    „Wenn man bedenkt das Barack Obama Friedensnobelpreisträger ist und das obwohl er in seiner Amtszeit mehr Drohnen- Einsätze und damit verbunden das töten vieler unschuldiger Menschen zu verantworten hat als jeder amerikanische Präsident davor, dann sollte man dem ungarischen Ministerpräsidenten VIKTOR ORBAN auch einen Friedensnobelpreis verleihen. Denn er hat das einzig Richtige getan. Sein LAND uns sein VOLK das ihn gewählt hat zu SCHÜTZEN!,“ schreibt Felix Baumgartner.

    Quelle: Facebook / Felix Baumgartner

    Liebe Facebook Freunde, Fans, Hasser, Journalisten, Politiker und Sonstige!

    Es ist immer wieder erstaunlich welche Reaktionen es auslöst wenn ich auf Facebook meinen Standpunkt vertrete. Der überwiegende Teil durchwegs POSITIV und ein kleiner Teil davon wie zu erwarten untergriffig, respektlos, kurzsichtig und dumm. Die ewig gleiche Leier reicht vom “Steuerflüchtling, zuwenig Sauerstoff” bis zum „rechtsradikalen Nazi”.

    Ist das ALLES was ihr zu bieten habt?

    Ich gebe euch jetzt mal ein paar Fakten mit auf den Weg und hoffe mir damit euer armseliges Geheule in Zukunft zu ersparen. Ihr könnt mich danach auch gerne ent-liken und verschwindet danach für immer dorthin wo ihr hergekommen seid- in der Bedeutungslosigkeit des Internet’s.

    Ich fürchte mich vor KEINEM “Shit-Storm“ dieser Welt,

    denn der ist im Grunde nichts anderes, als ein kläglicher Versuch von Menschen die den Großteil Ihres offensichtlich langweiligen Lebens damit verbringen, auf FB Seiten anderer rumzustöbern um Unfrieden zu stiften. Oder in einem Satz:
    „Die Rache der Schwachen“.

    Fakt ist:

    Ich bin seit 1997 Profisportler und habe bis 2011 in Österreich 14 Jahre lang sehr hohe Beträge an Steuern bezahlt. Ich habe somit meine Schulbildung und alles andere das mir der österreichische Staat ermöglicht hat um ein vielfaches zurückbezahlt. 2012 habe ich dann meinen Wohnsitz wie viele andere Sportler auch (Schumacher, Vettel etc.) in die Schweiz verlegt. Einem Land wo das Souverän vom STIMMVOLK ausgeht. Auch dort bezahle ich meine Steuern jedoch im einem angemessen Rahmen. Also sprechen wir hier NICHT von Steuerflucht sondern Steueroptimierung. Monaco wäre ein klassischer Fall von Steuerflucht denn dort werden gar keine Steuern bezahlt!

    Was ist also falsch dran?

    Wer von euch würde nicht das GLEICHE tun? Seid ihr es doch die wegen ein paar Euro weniger über die Grenze zum Tanken fahren oder bei Ebay, Amazon und Media Markt einkaufen und sich einen „Scheiss“ darum kümmern ob heimische Händler & Geschäfte genau deswegen am Aussterben sind. Ich kenne KEINEN EINZIGEN Menschen der nicht gerne Geld und Steuern spart!!

    Ich war immer ein unbequemer Sportler,

    einer der kritisch hinterfragt, grundehrlich ist und seine Meinung sagt. Genau deswegen war und bin ich erfolgreich. Es ist mir gelungen mit einem Fallschirm am Rücken die Welt zu erobern, als erster Mensch die Schallmauer zu durchbrechen und Geschichte zu schreiben. Wir haben der Welt gezeigt das Österreich mehr zu bieten hat als Mozart und braune Vergangenheit. Wir haben damit der Menschheit einen unvergesslichen Moment bereitet, die Jugend motiviert und bewiesen das Disziplin, der Glaube an sich selbst und harte Arbeit am Ende belohnt werden.

    Ich bin weder Musiker noch Schauspieler und muss daher auch niemand gefallen um Filme und Musik zu verkaufen. Ich brauche auch keinen Manager oder Social Media Berater der mir vorschreibt was ich öffentlich sagen oder posten darf.
    Meine Sponsoren und Partner stehen hinter mir weil sie genau das an mir schätzen…100% Authentizität.

    Nun zu meinem gestrigen Post.

    Es scheint mir eine Facebook Krankheit zu sein reflexartig auf Posts zu reagieren ohne vorher nachzudenken. Auch das Niveau mancher lässt auf mangelhafte Erziehung und Schwierigkeiten im Umgang mit einer gesellschaftsfähigen Sprache schliessen. Meine Person als „behinderten Volltrottel“, “Nazi“ oder meine Freundin als „billige Schlampe“ zu beschimpfen vermittelt den Eindruck eines “pubertierenden Rotzlöffels” und zeigt ganz klar das es noch ein weiter Weg für euch ist, bis ihr dir Reife habt um an einer öffentlichen Diskussion im Netz teilzunehmen!

    Erschwerend kommt noch das Unvermögen hinzu- RICHTIG zu interpretieren.

    Woher sonst kommt die Annahme mancher- das ich NICHT HUMAN wäre?

    Es ist unsere moralische PFLICHT den WIRKLICH Schutzbedürftigen zu HELFEN und ihnen ein menschenwürdiges Dasein zu ermöglichen!! (Bitte 2 mal lesen)

    Doch der MORALISCHE Kompass darf nicht so weit gehen das wir als Staat unser Souverän verlieren und uns NUR mehr von Gefühlen leiten lassen.

    Der STAAT hat die PFLICHT das Volk zu schützen und die Sicherheit im eigenen Land zu gewährleisten.
    Wenn hunderttausende Flüchtlinge- auch ohne Waffen unser Land UNTERWANDERN ist das nicht weniger gefährlich. Unsere derzeitige Regierung wusste seit Jahren das dieses Problem existiert, hat dabei tatenlos zugesehen und ist somit vollumfänglich SCHULDIG.

    Genauso wie die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel die mit ihrer desaströsen “Willkommenspolitik“ mittlerweile nicht mehr die Lösung sondern das Problem selbst ist. Das sehen mittlerweile auch viele in ihrer eigene Partei so. Alle derzeitigen Schritte der Regierung sind Verzweiflungslösungen und helfen weder den Flüchtlingen noch dem eigene Volk.

    Die Polizei und unser Militär haben SPRECHVERBOT und dürfen sich zu den aktuellen Problemen gegenüber der Presse nicht äussern. Dabei sind Sie es doch die jeden Tag an vorderster Front ihren Mann stehen und mit den nicht mehr wegzuleugnenden Problemen konfrontiert werden. Wir erheben den Anspruch politisch korrekt zu sein. Was ist das für ein Unwort bitte?

    Politik und Korrektheit sind so gegensätzlich wie der Islam und das Christentum.

    Das VOLK ist zu RECHT verärgert, denn in unserm Land wird in Zukunft nichts mehr so sein wie es einmal war. Wir werden uns die Frage stellen müssen: „Wie weit sind wir bereit unsere Identität und unsere Kultur aufzugeben und sie zu vermischen mit einer völlig anderen Religion und Ideologie? Was wird aus unseren FRAUENRECHTEN wenn wir dieses Land mit einer Kultur teilen müssen bei der Frauen KEINE Rechte haben? Die Geschichte hat bereits mehr als einmal gezeigt das jeder Versuch es trotzdem zu tun KEINE Zukunft hat!

    Wenn man bedenkt das Barack Obama Friedensnobelpreisträger ist und das obwohl er in seiner Amtszeit mehr Drohnen- Einsätze und damit verbunden das töten vieler unschuldiger Menschen zu verantworten hat als jeder amerikanische Präsident davor, dann sollte man dem ungarischen Ministerpräsidenten VIKTOR ORBAN auch einen Friedensnobelpreis verleihen. Denn er hat das einzig Richtige getan. Sein LAND uns sein VOLK das ihn gewählt
    hat zu SCHÜTZEN!

    Die EU sieht dabei TATENLOS zu und zeigt einmal mehr das sie kläglich gescheitert ist. Wo ist die AUFFORDERUNG aus Brüssel an die AMERIKANER (die diesen Flüchtlingsstrom im biblischen Ausmaß verursacht haben) zu helfen? Amerika hat Europa DESTABILISIERT und es gibt gute Gründe zu glauben das genau das ihre Absicht war.

    Es ist Zeit wieder VOR die Welle der Probleme zu kommen und unseren Politikern (NICHT ALLEN) sei eines gesagt:

    Wer VOR- denkt muss nicht NACH- denken.

    FELIX BAUMGARTNER

    https://www.facebook.com/FelixBaumgartner/photos/a.438276003803.225765.58427163803/10153949158828804/?type=3&comment_id=10153949368303804&reply_comment_id=10153949404323804&notif_t=photo_reply

  35. Die Sonntagsfrage ist von der Forsa sowieso gefälscht und von der Emnid manipuliert.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/afd-pediga-warum-wenig-frauen-miitmachen?ref=yfp

    Warum bei Pegida weniger Frauen mitlaufen, ist klar. Angst vor (linker) Gewalt.

    Warum angeblich weniger Frauen als Männer die AfD wählen sollen, ist nicht klar, da sie ja am meisten unter den Auswüchsen der Islamisierung leiden.

    Na ja. Finde den Fehler. Hab ihn schon.

    Der Artikel bezieht sich nur auf die Emnid, und die befragt (ich weiß es, wir wurden von denen angerufen) immer nur das älteste Haushaltsmitglied. Das ist bei Partnerschaften und Ehen statistisch meistens der Mann. Das heißt, unter den Frauen werden überdurchschnittlich viele Single-Frauen gefragt, und die sind, statistisch gesehen, entweder linksgrüne Kampfemanzen, Genderprofessorxe oder „arme“ alleinerziehende Sozenwählerinnen. Verheiratete, konservative, besorgte Mütter werden nicht gefragt, es sei denn, sie sind älter als der Mann, was ungleich seltener der Fall sein dürfte.

    Verzerrung.

  36. OT

    Rosenmontagszug in Köln vor Absage?

    Der „arabisch aussehende Mann“ (Ermittlerkreise) soll in einem Baumarkt in Pulheim (bei Köln) aufgefallen sein, als er die Masse an Ammoniumnitrat gekauft hat. Die Chemikalie kann auch zum Bombenbau verwendet werden.
    Die Ermittler überlegen zur Stunde, ob sie ein Foto des Mannes zur Fahndung veröffentlichen.Sollte der Mann nicht gefunden werden oder sich von selbst melden soll der Rosenmontagszug nach Ermittler-Angaben aus Sicherheitsgründen abgesagt werden.

    http://www.bild.de/regional/koeln/rosenmontag/terroralarm-in-koeln-44309618.bild.html

    Warum überlegen die Ermittler? Wieder Verstuschung???

  37. Ich bin von massivesten Wahlbetrug in Deutschland überzeugt!
    Denn,wer Tag aus Tag ein,lügt,betrügt,verdreht und verschweigt,der wird am Tag der Wahlen,nie und nimmer,ganz plötzlich ehrlich sein!
    Ich fordere internationale Beobachtung deutscher Wahlen!

  38. Guter Artikel und sicher alles richtig, aber ich glaube diesmal hat die AfD breiteren Rückhalt bei vielen Bürgern, und demzufolge auch mehr Wahlbeobachter als bei der Bundestagswahl 2013.

  39. Aus dem Tet:

    „Ganz wichtig: Die Wahlergebnisse notieren.“

    Abfotografieren mit dem Handy ist auch möglich!

  40. Zu Erinnerung, der ganze Wahlschwindel in der DDR flog nur auf, weil sich freiwillige Wahlbeobachter vom Neuen Forum die Zeit nahmen und die Ergebnisse notierten. Als dann die Genossen in der öffentlichen Bekanntgabe wieder ca. 98% JA Stimmen für die Kandidaten der Nationalen Front verlauten ließen, kam der Ball langsam ins rollen.

    Schaut den Roten Socken auf die Finger!

  41. An Widerwärtigkeit nicht zu überbieten:

    http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/662705/mutmasslicher-pirat-aus-somalia-fur-verurteilung-zu-jung

    An einem freien Tag, entspannt im Auto sitzend, nach guter Radiomusik suchend, bin ich über einen Bericht gestolpert… Ein brutaler Somalier, der die entführten Schiffsbesatzungsmitglieder aufs Übelste misshandelt hat. Dazu ein Interview mit einem der Opfer. Ich musste anhalten, mir wurde übel..
    Am Ende des Berichts dann das: lt. Gerichtsgutachten war der Täter 12 Jahre alt zum Tatzeitpunkt. Eine Anklage ist somit nicht möglich. Zurzeit „wohnt“ er in Hannover, wo er einen Asylantrag gestellt hat. Meine gute Kinderstube verbietet mir gerade dies zu kommentieren…

    P.S. der Beitrag kam auf NDR1, Asche auf mein Haupt ohhh….

  42. #43 ffmwest (26. Jan 2016 16:24)

    Das ist super. Auch ein Erfolg bei der Kommunalwahl in Hessen strahlt in die benachbarten Länder Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ab, weil die Städte und Regionen ja eng vernetzt sind. Das wird am 6. 3. noch mal einen richtigen Schub geben.

  43. #4 von Politikern gehasster Deutscher (26. Jan 2016 15:40)

    Solange es kein vor Hackern sicheres, computergesteuertes Wahlsystem gibt, wo jede Partei live und im Moment der Stimmabgabe ihrer Wähler sofort mitzählen kann, wird es wie bisher bei der mittelalterlichen Auszählung und beim massiven Wahlbetrug bleiben!

    Auf keinen Fall! Ganz im Gegenteil. Es gibt absolute keine Computerprogramme die nicht vor Hacken sicher sind. Selber hacke ich gerne Computerspiele. Es ist erschreckend was man da alles machen kann.

    Es wäre ja richtig blöde, wenn der NSA von Amerika aus mit seinen Spezialisten die Wahlen in Deutschland beeinflussen könnte.

    Am sichersten ist und bleibt der alte Papierwahlzettel.

    Denken Sie mal darüber nach.

    🙂

  44. #53 4logos

    Die linken NRW-Eliten werden den Karmevalsumzug nicht absagen, denn dies wäre der endgültige Multikult-Supergau für Köln!

    Da nehmen die eher das Risiko eines Anshlages mit Toten in kauf.

  45. #54 Logos

    Evtl. Angst vor erneuter sexueller Belästigung in ungekanntem Ausmaß ?
    Das wäre zumindest eine erfolgsversprechende Strategie. Somit kann man es auf den vermeintlichen Terrorismus schieben.

  46. Fachkräftemangel? von wegen!

    Roboter kommt, Job weg:

    Diese Berufe sterben bald

    Job in Gefahr: Diese Berufe sind betroffen

    Chemie- und Kunststoffberufe 89,8 Prozent

    Bergleute, Mineralgewinner 83,9 Prozent

    Metallerzeugung, Metallbearbeitung 82,5 Prozent

    Steinbearbeitung, Baustoffherstellung, Keramik- und Glasberufe 82,1 Prozent

    Papierherstellung, -verarbeitung, Druck 79,9 Prozent

    Getränke, Genussmittelherstellung, übrige Ernährungsberufe 79,1 Prozent

    Warenprüfer und Versandfertigmacher 78,9 Prozent

    Elektroberufe (bspw. IT-System-Elektroniker, Kraftwerker) 75,6 Prozent

    Bäcker, Konditor, Süßwarenherstellung 75,3 Prozent

    Industrie- und Werkzeugmechaniker 74,3 Prozent

    http://www.chip.de/news/Roboter-ersetzen-Menschen-Diese-Jobs-koennen-bald-Computer-uebernehmen_87242691.html

  47. Ich sage mittlerweile jedem der jammert er solle doch bitte am 13.03. Bei der AFD sein Kreuz machen und wenn nicht seine Klappe halten. Einige habe ich schon überzeugt, welche die nicht zu überzeugen sind wünsche ich die totale Bereicherung, auch Guten Freundinnen…traurig…

  48. Selbstverständlich wird es Wahlbetrug zu Ungunsten der Afd geben, die Wahlhelfer sind doch größtenteils im Alter der Antifa und bedienen genauestens deren Klientel.

    Glaubt hier etwa ernsthaft jemand, die werden sich diese Chance entgehen lassen?

    Wahrscheinlich werden bei den Roten schon Leitfäden für die geschickte Wahlfälschung gedruckt, denn die Antifa Birnen sind eh zu blöd, um bei einem Betrug nicht aufzufallen.

    Ich bin jedoch ebenso überzeugt, dass selbst die momentanen Umfrageergebnisse getürkt sind, weil die AfD außer bei uns Wählern, keinen einzigen Fürsprecher in diesem hochnäsig dummen und verkommenen möchtegern Establishment in Deutschland hat.

    Und das macht mich wieder ein wenig froh. Also macht euch keine Sorgen wegen eventueller Wahlfälschung. So viele Stimmen kann auch eine Antifa nicht verschwinden lassen. Die AfD wird viel mehr Stimmen bekommen, als hier je prognostiziert werden kann.

  49. @ #68 5to12 (26. Jan 2016 16:51)
    Die Aussage dieses Gülle-Typen sollte eigentlich den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen!

  50. OT:
    Die großen öffentlichen Karnevalsveranstaltungen wegen Terrorgefahr absagen und alle zu erwartenden Probleme wären gelöst.

  51. #25 D Mark (26. Jan 2016 16:03)

    VORSICHT AfD, mit „konvertierten“ Altparteimitgliedern und die auch noch in hohe Positionen der AfD zu besetzen/betrauen!
    !Das können UBoote sein!

  52. In Deutschlands aktueller Lage traue ich unseren Politikern auch zu, die Wahlen zu fälschen.

    Ich glaube weltweit wird man als Bürger nur noch beschissen, egal wo und wobei.

    Falls die Wahlen also wirklich gefälscht werden, dann gnade uns Gott! 🙁
    (Bin zwar Atheist, aber das Wort Gott benutze ich ziemlich oft)

    Bitte werdet mehr!

  53. Asylheime in Aufruhr: Polizeieinsätze in Darmsbach und Gräfenhausen

    <blockquoteRemchingen/Gräfenhausen. In den Flüchtlingsunterkünften Gräfenhausen und Darmsbach ist es in den vergangenen Tagen zu Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerbern gekommen. Während diese in der Gräfenhausener Sixthalle in einer Schlägerei endeten, verliefen die Streitigkeiten in der größten Unterkunft des Enzkreises in Darmsbach glimpflich ab – anders als viele in der Gemeinde gehört haben wollen.</blockquote

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Asylheime-in-Aufruhr-Polizeieinsaetze-in-Darmsbach-und-Graefenhausen-_dossier,-Asylsuche-in-der-Region-_arid,1074257_dossierid,507.html

  54. @#60 stokrotka (26. Jan 2016 16:43)

    Das mit den 12-jährigen Straftätern und MUFLs ist ja schon Legende. Findet ihr auf diesem Bild den 14-jährigen Knaben?

    http://andrewhammel.typepad.com/german_joys/2015/09/can-you-spot-the-14-year-old-boy.html

    (kleiner Tip, weil die Aufgabe so schwierig ist: es ist der mit dem Handy in der Tasche…)

    Ein gutmenschelnder Bekannter Ende 20 bekam seine ersten Zweifel (die ihn nicht davon abhalten, alles linke und grüne gutzuheißen), als die von ihm betreuten Kinder und Jugendlichen mehr Bartwuchs als er hatten und sich gar nicht für die Lernspiele und den Sprachunterricht interessierten. Die wollten immer nur in Einkaufszentrum, Titten gucken, und ins Fitness-Studio, zum Pumpen.

    Auch wieder so ein Ärgernis: ich zahle etwa 1000€/Jahr für meine Mitgliedschaft. Die „Kinder“, die ganze Gerätegruppen blockieren, ihren Kram nicht wegräumen und die ganze Zeit laut lamentieren, kommen natürlich kostenlos rein. „Kostenlos“ im Sinne von, „die bezahlen es nicht selbst“. Der Betreiber bekommt nämlich sein Geld.

  55. Achtung, das reicht nicht!!!
    Es ist zu wenig nur bei der Auszählung dabei zu sein. Ich kann nur eines sagen, meldet euch als Wahlhelfer, so dass ihr den ganzen Tag über die Wahlurne im blick habt! Ganz wichtig, nur nicht weichen, und wenn man sich zur Not mit dem Hintern drauf setzen muss!

  56. Die Wahlen im deutschen Rumpfstaat sind gewöhnlich keine

    Wie schon die Lizenzierung der hiesigen Parteiengecken durch den VS-amerikanischen Landfeind nach dem Sechsjährigen Krieg vermuten ließ, so kann man sich die Wahlen im deutschen Rumpfstaat gewöhnlich in die Haare schmieren. Es stehen nämlich nur die Handpuppen der VSA zur Wahl und so kann man die schwarzen, gelben, grünen oder roten Parteiengecken wählen, am Ende werden diese immer in allen Dingen den Willen der VSA tun. Ganz gleich ob man nun den Schmidtchen-Schleicher, den Aussitzkohl, den Haarfärber oder die Pfarrerstochter nimmt, immer leisteten diese bei den Bilderzwerge zuerst den Eid der Treue kniend, ehe sie sich zur Wahl im deutschen Rumpfstaat stellten. Wie ja auch sowohl der Baron Münchhausen von den Scheinbewahrern als auch der Grüntürke von den Grünlingen von der Atlantikkrücke zum Jungführer im Sinne der VSA abgerichtet worden sind. Mit der Alternative FÜR Deutschland könnte sich nun zwar eine echte Opposition gebildet haben, aber über den Berg ist diese wohl noch nicht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  57. 50 Flüchtlinge prügeln sich um Waschräume in Asylbewerberunterkunft

    Singen (dpa/lsw) – Rund 50 Flüchtlinge haben sich in einer Asylbewerberunterkunft in Singen geprügelt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren sie vermutlich über die Nutzung der Waschräume in Streit geraten. Nach einer ersten Auseinandersetzung am Montagabend hätten sich die Gemüter zunächst wieder beruhigt, etwa eine Stunde später sei der Streit aber erneut unter dann rund 30 bis 40 Bewohnern ausgebrochen.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-50-Fluechtlinge-pruegeln-sich-um-Waschraeume-in-Asylbewerberunterkunft-_arid,1074409.html

  58. Europa begeht „rituellen Selbstmord“
    ———–
    Wir sitzen in einem Zug,das Merkel und deren Lakaien&erweiterten Suizidgefährdeten steuern diesen,
    und erhöhen ständig das Tempo,
    obwohl die Schreie der hinten sitzenden,
    immer lauter und panischer werden.

  59. #83 Istdasdennzuglauben (26. Jan 2016 17:23)

    Wir sind auf der Titantic. Die erste Klasse feiert was das Zeug hergibt. Der Ausguck meldet: „Eisberg vorraus!“ und die irre Kanzlerin schreit laut: „Volle Kraft voraus!“

    🙂

  60. Wie ist die Wahlfälschung in Bremerhaven eigentlich für die Täter ausgegangen? Die Gymnasiasten, die die Ergebnisse kreativ frisiert haben, waren doch über 14 Jahre alt, sind eingewiesen worden, und sicherlich einsichtsfähig in das Unrecht ihrer Tat, also schuldfähig. – Weiß jemand, ob die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben hat?

  61. Ich denke, in den regulären Wahllokalen ist Wahlbetrug eher schwierig. Wer beobachtet aber die Auszählung der Briefwahl? Was ist mit den Sonderwahllokalen (§2 Landeswahlordnung BaWue) in großen Krankenhäusern, Altenheimen? Wie kontrolliert man die „Wahl vor einem beweglichen Wahlvorstand“ (§39) für kleine Einrichtungen. Wie lässt sich überwachen, dass „behinderte Wähler“ (z.B. bettlägrige), die nach §35 eine Hilfsperson in Anspruch nehmen können, auch wirklich ihre eigene Stimme abgeben?

  62. Kann die AfD nicht erreichen, dass internationale Wahlbeobachter von der OSZE die Wahl überwachen? Sinnvoll wäre es.

  63. #15 auyan (26. Jan 2016 15:49)
    Josef Stalin, einer der ideologischen Überväter aller Linksextremisten, soll schon gesagt haben:
    „Es ist einerlei, wer was wählt. Entscheidend ist, wer die Stimmen auszählt.“

    Bitte zitierfährige Quelle angeben. Werden Sie aber nicht finden. Stalin kann man alles mögliche vorwerfen, aber das nicht. Die Sowjetunion war ein Einparteienstaat, und bei allen Wahlen gab es nur eine einzige Liste. Eine Auszählung im Sinne der Ermittlung eines „Wahlsiegers“ war nie vorgesehen.

  64. Danke PI für diesen ermutigenden Bericht. Ich werde bei der nächsten Auszählung dabei sein.

    Bisher dachte ich immer die Auszählungen dauern zwischen 3 und 4 Std. Das wäre mir zu lange gewesen. 1 Stunde ist für mich machbar.

    Die Strafen für Wahlbetrug halte ich für zu lasch.
    Wer bei der Wahl betrügt, betrügt die Deutschen um ihr Schicksal und um ihre demokratische Freiheit. Das sollte mit Haft zwischen 10 und 15 Jahren geahndet werden.

  65. Im übrigen bin ich dafür, daß der Agent Provocateur Volker Spielmann hier endlich gesperrt wird.

  66. #58 Runkels Pferd (26. Jan 2016 16:41)
    Zu Erinnerung, der ganze Wahlschwindel in der DDR flog nur auf, weil sich freiwillige Wahlbeobachter vom Neuen Forum die Zeit nahmen und die Ergebnisse notierten. Als dann die Genossen in der öffentlichen Bekanntgabe wieder ca. 98% JA Stimmen für die Kandidaten der Nationalen Front verlauten ließen, kam der Ball langsam ins rollen.

    Schaut den Roten Socken auf die Finger!

    Stimmt! Das war der Anfang vom Ende der DDR.

  67. OT

    Schäuble gibt deutsche Sparguthaben als Pfand für Euro-Risiken frei
    „Bundesfinanzminister Schäuble hat in einem Beitrag für die FAZ mitgeteilt, dass die gemeinsame europäische Einlagensicherung kommen wird. Der Artikel hat in den Bank-Etagen die Sektkorken knallen lassen: Denn ein offizielles Schreiben des für die Banken weisungsbefugten Finanzministers ist in der Banken-Praxis ein gültiges Dokument, das zur Kredit-Vergabe herangezogen werden darf. Damit stehen den EU-Banken die 2.000 Milliarden Euro der deutschen Sparer als Sicherheit zur Verfügung.(…)“ http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/schaeuble-gibt-deutsche-sparguthaben-als-pfand-fuer-euro-risiken-frei/

  68. Wahlbetrug ist dann Tür und Tor geöffnet, wenn sich niemand für die Wahl interessiert.
    Es genügt bereits ein interessierter Zuschauer bei der Auszählung und schon passieren viele schlimme Dinge nicht mehr.
    Wenn dann auch noch ein zunächst Unbekannter beim Auszählen dazwischen hockt, dann trauen sich die anderen auch nicht nachlässig zu sein.

  69. Meiner Erfahrung nach ist das Problem, dass es mehrere Personen sind welche sich durch die Stimmzettel wühlen und sie sortieren. Wie soll man das eigentlich sicher überprüfen? Wenn aus Versehen ein Zettel auf dem falschen Stapel ist, und ein Zettel darüber, dann wird das nicht mehr nachgeprüft. Eigentlich müsste man jeden Stapel selber durchsuchen können ob alles stimmt. Ich habe damals nicht gefragt, da ich etwas zurückhaltend bin.

    Insgesamt ist mein Vorschlag aber, dass man sich selbst zum Auszählen anmeldet. Dann kann man auf jeden Fall darauf bestehen das die einzelnen Stapel von mehreren Personen nochmal geprüft werden.

  70. Liebes PI Team,

    in Hamburg wurde auch ein Wahlbetrug durch Wahlrecht.de aufgedeckt:
    http://www.wahlrecht.de/news/2015/2015060501.html

    Damit wird deutlich, daß auch am 13.03. nichts unversucht bleiben wird, um den Willen der Wähler an die eigenen politischen Vorstellungen „anzupassen“.

    Leider werde ich selbst am 13.03. nicht in Rapedistan sein und bin somit auf die Briefwahl angewiesen. Leider wird mir dadurch eine Überwachung der Auszählung nicht möglich sein und ich kann nur hoffen, daß sich genügend anständige Bürger hierfür zur Verfügung stellen.

  71. #41 Amos (26. Jan 2016 16:23)

    Merkwürdig ist doch, dass bei TED-Umfragen auf N24 die AfD zuletzt bei 84% lag und sie bei ARD und ZDF immer so bei 15% dümpelt
    —————————————
    Tagsüber rufen bei den privaten TV-Sendern wohl überwiegend Hausfrauen, Rentner und Arbeitslose an.
    Junge Leute (die typischen Links-Wähler) beteiligen sich an solchen Telefonumfragen nicht und viele andere sind halt am Arbeitsplatz.

  72. @#92 karl

    Stimmt, dieser Volker Spielmann kommt mir auch vor wie ein Agent Provocateur. Weltgeschichtlich zwar nicht ganz ungebildet, aber trotzdem.

  73. Habe mich schon als Wahlhelferin angeboten. und werde am 13.03. in BW „aufpassen“.
    Wichtig: nicht nur die Auszählung überwachen, auch die Ergebnisse mit denen am Montag veröffentlichten vergleichen !!!

  74. Endlich. Die Zeit drängt.

    – Liste aller Wahllokale online stellen, am besten mit einer Karte: man muss dort beobachten können, wo man nicht selbst wählt oder wo man unbekannt ist. Nicht im selben Dorf.

    – Wahllokale können z.B. von der Antifa so gefüllt werden, dass keine semokratischen Beobachter reinkönnen.

    – Ist das mit der wiedererkennbaren Markierung des Stimmzettels wirklich so streng? Eine Kritzelei an einer völlig anderen Stelle z.B. macht doch den Willen nicht unkenntlich.

    – Selfies mit Stimmzettel in der Kabine?

    – Auszählung mit Handys filmen? Übermittlung der Ergebnisse filmen?

  75. Danke für den Artikel.

    Vorschlag: Bringt doch mal einen kleinen Artikel (nicht so lang wie der oben), der kurz und knapp, klipp und klar verdeutlicht, wie eine Stimme gültig abzugeben ist.

    Es kursieren da ja diverse Ideen, seinen Stimmzettel irgendwie zu markieren – alles Unfug, Stimme kann ungültig gewertet werden.

    Und dann wäre ein weiterer Infoartikel zum Wahlrecht wünschenswert. Tenor: Wem nützt der Nichtwähler bzw. die ungültig gemachte Stimme – und wem nicht.

    Beides kurz und knapp, idealerweise auch handzetteltauglich.

    Mir trau ich sowas nicht zu derzeit, sonst hätte ich das längst erledigt.

  76. Wahlfälschung und -betrug sind in Deutschland usus, quasi bei jeder Wahl, einfach mal auf unterschiedlichen Stimmmenanteile von Briefwählern achten im Endergebnis.

    Und wenn der öffentlich-rechtliche Verblödungsfunk schon 18.01 Uhr ein Wahlergebnis vorstellt und bei der einzigen aufmüpfigen Partei sofort zwei Nachkommastellen Genauigkeit proklamiert (4.98% schade an der 5% Hürde gescheitert) bei allen anderen jedoch keine oder eine Nachkommastelle ist eigentlich auch für Nichtstochastitiker die Manipulation offensichtlich.

  77. Soll mal niemand naiv sein:

    Ein Staat, der Andersdenkenden und Oppositionellen bezahlte Schläger- und Terrortruppen auf den Hals hetzt, der fälscht auch Wahlen, wo und wie er kann.

  78. @58 Runkels Pferd (26. Jan 2016 16:41)
    „Zu Erinnerung, der ganze Wahlschwindel in der DDR flog nur auf, weil sich freiwillige Wahlbeobachter vom Neuen Forum die Zeit nahmen und die Ergebnisse notierten. Als dann die Genossen in der öffentlichen Bekanntgabe wieder ca. 98% JA Stimmen für die Kandidaten der Nationalen Front verlauten ließen, kam der Ball langsam ins rollen.

    Schaut den Roten Socken auf die Finger“

    Das ist ein sehr wichtiger Hinweis
    Alle Demokraten und Patrioten sollten sich umgehend als Wahlhelfer melden. Schon wenn sich viele melden, merken DIE, sie stehen unter Kontrolle. Als Wahlhelfer ist man dann auch bei der Entscheidung, ob zweifelhafte Stimmzettel gewertet werden und für wen, dabei.
    Ich mache hier in Leipzig schon seit vielen Jahren mit und wir haben es sogar geschafft eine ganze Reihe von Wahllokalen zu vernetzen, wir prüfen hinterher, ob das amtlich veröffentlichte Ergebnis stimmt, bisher hat es gestimmt.
    Wichtig ist noch eine überregionale Auswertung der einzelnen Beobachtungen!

  79. Wie ich schon sagte: Es wird massiven Wahlbetrug gegen!
    Vorallem die Briefwähler und bei Briefwahlen wird betrogen!

    Die AfD sollte überall Leute aufstellen bei den Auszählungen!
    Ich konnte mit einem Nachbarn sprechen, dessen Sohn bei der Polizei ist er sagte: Wir in Deutschland werden alle so belogen, in einem solchem Ausmaß das gab es noch nie!
    Einzelheiten wollte er leider nicht rausrücken, aber ich und alle die PI lesen und die Lügenpresse durchschaut haben, liegen gar nicht so falsch!

  80. #71 FrankP (26. Jan 2016 16:58)

    „Wahrscheinlich werden bei den Roten schon Leitfäden für die geschickte Wahlfälschung gedruckt …“
    …………………………………….
    Ich muss bei Dir um Verzeihung bitten, hielt Dich für ein U-Boot. Hiermit ist das für mich aber geklärt. Bravo. Hoffentlich lesen das die richtigen Leute.

  81. Trotzdem bitte freundlich bleiben! Bin selber als Wahlhelfer “ zwangsverpflichtet“ worden. aus der Nummer kommt man nur mit wichtigen Gründen ohne Nerverei raus, gegen sich an alle zwischenmenschlichen Spielregeln haltende Beobachter habe ich keine Einwände oder Abneigung. Es macht nicht wirklich Spaß, sich am Wahlsonntag den Allerwertesten platt zu sitzen…

  82. #88 chevrolet

    Kann die AfD nicht erreichen, dass internationale Wahlbeobachter von der OSZE die Wahl überwachen? Sinnvoll wäre es.

    Bei ihren Eigenen oder bei den Landtagswahlen?

    Warum berichtet Pi nicht über die AFD in Berlin?

  83. #54

    würde ein blonder glatzkopf ein tütchen hirschhornsalz im reformhaus kaufen , würde ihm 30min später das sek die tür eintreten 😉 anschließend hubschrauberflug nach karlsruhe

  84. Jeder kann als „Wahlbeobachter“ fungieren, die Auszählung ist öffentlich. Nur interessieren sich die Wenigsten dafür, am Sonntagabend ins Wahllokal zu gehen und den Wahlhelfern beim Stimmen zählen zusehen. Und somit ist Wahlbetrug durchaus möglich, wenn vielleicht auch nicht (oder noch nicht) in großem Stil.

  85. Bin auch als Wahlhelfer zur Kommunalwahl in Hessen ´zwangsverpflichtet´ worden…
    Hab zwar nicht so die Lust mir meinen freien Sonntag damit zu vermiesen aber jedenfalls werde ich in meinem Bezirk (ca 2000 Einwohner) dann abends bei der Auszählung darauf achten dass die AfD ihre Stimmen bekommt und nicht unter den Teppich gekehrt werden!
    <ist zwar nicht viel aber Kleinvieh macht auch Mist 😉
    Wenn jeder so denkt haben wir einen guten Stimmenzuwachs bezw keine Verluste…

    Merkel muss weg!

  86. Frau Anetta Kahane, Vors. einer dubiosen Stiftung (Amadeu-Antonio-Stiftung)
    wird die Oberaufsicht haben, mit ihrer Einstellung alle weissen sind an allem Elend alleine Schuld und die ihr unterstellten Antifa ist sie über jeden Zweifel erhaben
    Ironie off

  87. Ein Bekannter hat mit seiner Frau in seinem Wahlbezirk NPD gewählt. Bei der Auswertung der Wahlbezirke stand dort 0 für NPD. Noch Fragen?

  88. Wichtig!!!!!
    Keine Briefwahl machen und nach Wahlende als Wahlbeobachter ins Wahllokal gehen und aufpassen!

  89. Was die Wahlbeobachtung angeht: vielen Dank für diesen Beitrag von PI-Pforzheim!

    Ich möchte ergänzen: bewerbt Euch als Wahlhelfer. Als Wahlbeobachter später hinzuzukommen, ist irgendwie unangenehm. Man drängelt sich dann in eine eingespielte Gruppe und wirkt immer wie ein bösartiger Außenseiter. Wenn ihr als Wahlhelfer abgelehnt werdet, gilt jedoch: Kommt als Wahlbeobachter vorbei! Kommt damit klar, daß Euch die Wahlhelfer komisch finden. Zudem möchte ich auf die Briefwahlbezirke hinweisen. In meiner Heimatstadt (Jena) waren die größten Wahlbezirke mit den meisten Stimmen die Briefwahlbezirke. Dort zählen nur Angestellte der regierenden Parteien aus! Ich habe mich reingedrängelt und festgestellt, daß viele Stimmen von einer Adresse kamen – vom Senioren- und Pflegeheim. Damals dachte ich, daß die Rentner eben auch wählen, aber mittlerweile befürchte ich, daß die Wahlzettel von Pflegebedürftigen im Sinne des Pflegers ausgefüllt wurden. Achtet darauf, fragt nach!

    Es gibt so viele Möglichkeiten, um ein paar Stimmen zu betrügen, und schon rein statistisch haben die Herrschenden und ihre unwissenden Lakaien einen Vorteil.

    Deswegen: MELDET EUCH ALS WAHLHELFER! ZÄHLT KORREKT! BEOBACHTET!

  90. #116 maria62 (26. Jan 2016 20:28)

    Wichtig!!!!!
    Keine Briefwahl machen und nach Wahlende als Wahlbeobachter ins Wahllokal gehen und aufpassen!

    Und sich als Wahlhelfer zur Verfügung stellen.

  91. Man mache die Probe auf’s Exempel: nach der Auszählung der Stimmen, einen Stapel Wahlzettel nehmen und auf die Knante klopfen, da rieselt es nur so Radiergummi.

  92. @ #98 Gonger: Genau, bei der Wahlumfrage auf N24 ruft jeder an, quer durchs Volk. Und zwar zu Tausenden. Das ist die Realität.
    Forsa, Insa etc. sind Handlanger der Regierung. Deren Umfragen sind meiner Meinung nach manipuliert und unglaubwürdig. Wenn die AfD bei den anstehenden Wahlen nur 8,4% statt 84% bekommt, liegt mit Sicherheit Wahlfälschung vor.

  93. Ein für eine missliebige Partei wie AfD abgegebener Stimmzettel kann leicht von Gegnern ungültig gemacht werden:

    Ein wie in Bremerhaven auszählender „Schüler“/Helfer kann einfach mit Bleistiftstummel ein 2. Kreuz anbringen. Schon ist die Stimme UNGÜLTIG.

    Ich habe allergrößtes Misstrauen.

    ————-

    PS: nützlich wären weitere Informationen, was der beobachtende Bürger bei der Auszählung darf. Z.B.:
    Darf er Smartphone-Aufnahmen machen?

  94. @#120 Frank Furt

    Nein Herr Pino, wenn die AfD keine 84 % bekommt, liegt noch nicht automatisch Wahlfälschung vor.

    :mrgreen:

  95. bei der letzten Wahl war ein Bleistift an einer Schnur in der Wahlkabine, das war schon verdächtig – bringt einen Kugelschreiber mit.
    Noch wichtiger, keine Briefwahl, hier können die Wahlunterlagen in den Rathäusern ausgetauscht werden.

  96. Ja, unbedingt die „ungültigen Stimmen“ GENAU unter die Lupe nehmen! Wenn AfD und noch eine andere Partei angekreuzt wurde, stimmt definitiv etwas NICHT!

    TROTZDEM: Immer höflich und damit überlegen bleiben. Dabei kann man ruhig nervig und hartnächig sein. ABER immer ein Lächeln auf den Lippen!

    Der Tag ist nicht mehr fern, an dem wir den ganzen 68er-Mist als gefährlichen Sondermüll entsorgen werden!

  97. @ #124 Kolat:
    Ich heiße nicht Pino und habe auch keinen Zweitaccount. Falls es die Kurzform von Pinoccio sein soll, meine Nase ist etwas breit, aber nicht lang 🙂 .
    Ich meinte einen gewaltigen Unterschied zwischen Umfrage und Ergebnis. Wenn die AfD bei 20% landet, kann ich das auch glauben. Aber nicht den Unfug von Forsa und Co. .
    Wenn Sie mehr wissen, schreiben Sie es.

  98. Bitte, Bitte, Bitte – nicht eine Stimme möge der AfD bei diesen Wahlen verloren gehen!!!!!

    Deshalb: Wie hier aufgerufen – schaut mit Argusaugen auf die Wahl der Direktwähler, die hoffentlich in diesen drei Bundesländern an diesem denkwürdigen Tag das Kreuz am richtigen Feld gesetzt haben werden: AfD!!!!!

    Was allerdings mit der riesen Menge, die sich diesen besten Direktweg leider aus verschiedenen Gründen lieber ersparen – leider eine immer größere Anzahl!!!!!

    Hier liegt das eigentliche Potential für den Wahlbetrug, worauf ich Euch jetzt schon mal fokusieren möchte und später an unserer leider mißglückten OB-Wahl in Dresden näher beleuchten möchte!!!!

    PI-News möge zu diesem Thema nochmal ganz extra sensibilieren, das ja nicht nur eine kostbare Stimme der Afd zur Rettung unseres Landes verloren gehen möge!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  99. #71 FrankP (26. Jan 2016 16:58)

    Selbstverständlich wird es Wahlbetrug zu Ungunsten der Afd geben, die Wahlhelfer sind doch größtenteils im Alter der Antifa und bedienen genauestens deren Klientel.

    Glaubt hier etwa ernsthaft jemand, die werden sich diese Chance entgehen lassen?

    Wahrscheinlich werden bei den Roten schon Leitfäden für die geschickte Wahlfälschung gedruckt, denn die Antifa Birnen sind eh zu blöd, um bei einem Betrug nicht aufzufallen.

    Ich bin jedoch ebenso überzeugt, dass selbst die momentanen Umfrageergebnisse getürkt sind, weil die AfD außer bei uns Wählern, keinen einzigen Fürsprecher in diesem hochnäsig dummen und verkommenen möchtegern Establishment in Deutschland hat.

    Und das macht mich wieder ein wenig froh. Also macht euch keine Sorgen wegen eventueller Wahlfälschung. So viele Stimmen kann auch eine Antifa nicht verschwinden lassen.

    Die AfD wird viel mehr Stimmen bekommen, als hier je prognostiziert werden kann.

    Lb. Frank P,
    da liegst Du wahrscheinlich VÖLLIG RICHTIG:
    Die AfD wir VIEL MEHR STIMMEN bekommen, als prognostiziert werden können…
    Ich vermute mal 23%!
    Viele Menschen sitzen noch in den Mauselöchern und trauen sich nicht aus der Deckung, was mitunter verständlich ist (existenzielle Gründe z.B.).
    Aber dann wird sich der Unmut wie ein heftiges, reinigendes Gewitter entladen!!!
    Wahlbeobachter sind unentbehrlich!!!
    Habt keine Scheu, Leute!!!

    VLG Wilma

  100. Wer jemals versucht hat eine Horde vollgefressener, aber denoch gieriger, Wildschweine vom gut gefüllten Trog zu vertreiben weiß das das LEBENSGEFÄHRLICH ist!

  101. „Wahlen wrerden nicht an der Wahlurne sondern bei der Auszählung gewonnen!“
    JOSEF STALIN
    „Vertrauen ist gut!
    Kontrolle ist besser!“
    LENIN
    Wenn sich eine HORDE dumpfbackiger Rotfaschisten als Wahlhelfer einfindet ist das perfekte Verbrechen als Wahlbetrug vorprogrammiert!
    Deshalb sollten soviel wie möglich als WAHLBEOBACHTER anwesend sein!

  102. Vielleicht sollen kritische Bürger dafür sorgen, dass sich besonders „Gute“ unter den „Guten“ bei eventuell beabsichtigten Manipulationen nicht zu sicher fühlen.
    Man muß denen inzwischen Wahlfälschung zutrauen.
    Werdet Wahlhelfer, Leute, schaut denen bei der nächsten Wahl auf die Finger!

  103. @karl & kolat

    Wissen kann man es zwar nie, aber einen Menschen wie mich als „Provokation-Agent“ zum Volk sprechen zu lassen, wäre für die hiesigen Parteiengecken wohl ebenso ratsam und klug wie es die Erlaubnis der Cäsarmörder, den Mark Anton die Leichenrede halten zu lassen, beim Schüttelspeer gewesen ist:

    Antonius. Noch gestern hätt umsonst dem Worte Cäsars Die Welt sich widersetzt; nun liegt er da, Und der Geringste neigt sich nicht vor ihm. O Bürger! strebt ich, Herz und Mut in euch Zur Wut und zur Empörung zu entflammen, So tät ich Cassius und Brutus Unrecht, Die ihr als ehrenwerte Männer kennt. Ich will nicht ihnen Unrecht tun, will lieber Dem Toten Unrecht tun, mir selbst und euch, Als ehrenwerten Männern, wie sie sind. Doch seht dies Pergament mit Cäsars Siegel; Ich fand’s bei ihm, es ist sein letzter Wille. Vernähme nur das Volk dies Testament (Das ich, verzeiht mir, nicht zu lesen denke), Sie gingen hin und küßten Cäsars Wunden Und tauchten Tücher in sein heilges Blut, Ja, bäten um ein Haar zum Angedenken, Und sterbend nennten sie’s im Testament Und hinterließen’s ihres Leibes Erben Zum köstlichen Vermächtnis.
    Vierter Bürger. Wir wollen’s hören: lest das Testament! Lest, Mark Anton!
    Bürger. Ja, ja, das Testament! Laßt Cäsars Testament uns hören.
    Antonius. Seid ruhig, lieben Freund‘! Ich darf’s nicht lesen, Ihr müßt nicht wissen, wie euch Cäsar liebte. Ihr seid nicht Holz, nicht Stein, ihr seid ja Menschen; Drum, wenn ihr Cäsars Testament erführt, Es setzt‘ in Flammen euch, es macht‘ euch rasend. Ihr dürft nicht wissen, daß ihr ihn beerbt, Denn wüßtet ihr’s, was würde draus entstehn?
    Bürger. Lest das Testament! Wir wollen’s hören, Mark Anton! Ihr müßt es lesen! Cäsars Testament!
    Antonius. Wollt ihr euch wohl gedulden? wollt ihr warten? Ich übereilte mich, da ich’s euch sagte. Ich fürcht, ich tu den ehrenwerten Männern Zu nah, durch deren Dolche Cäsar fiel; Ich fürchte es.
    Vierter Bürger. Sie sind Verräter: ehrenwerte Männer!
    Bürger. Das Testament! Das Testament!
    Zweiter Bürger. Sie waren Bösewichter, Mörder! Das Testament! Lest das Testament!
    Antonius. So zwingt ihr mich, das Testament zu lesen? Schließt einen Kreis um Cäsars Leiche denn, Ich zeig euch den, der euch zu Erben machte. Erlaubt ihr mir’s? Soll ich hinuntersteigen?

  104. Danke Pi , Genau so hatte ich mir den Bericht vorgestellt Als ich heute Fragte ob ihr nicht einen Bericht über Wahlen und fälschungen schreiben könntet .

    Ganz wichtig: Die Wahlergebnisse notieren.
    MIT Handy-FOTO VOM LETZTEN WAHLERGEBNISSZETTEL !
    Das ist der Zettel von dem der Wahlleiter per Telefon die Zahlen weiter gibt.
    Dabei ist er alleine und konnte früher sagen was er will, heute gibts Handys !

    Doch wer kontrolliert die Onlinewahlen ?
    Oder ob Plötzlich tote Stimmen abgegeben haben?

  105. #44 Erster alles (26. Jan 2016 16:25)

    Für mich eher denkbar ist, dass die Daten NACH der Auszählung in den Rechenzentren der Kommunen oder in den Landesrechenzentren manipuliert werden! Denn dort hat kein Bürger oder Wahlbeobachter mehr Einblick! Hier könnten die SPD-ler, die CDU-ler etc. sehr aktiv und professionell zuschlagen, wird doch von denen alles hier kontrolliert!!!!!

    DAS GEHT EBEN NICHT WENN IN JEDEM WAHLLOKAL JEMAND MIT DEM HANDY EIN BILD VOM ENDERGEBNISS DER WAHL MACHT !
    Da können die auch im Rechnungscenter nichts mehr machen, ausser die Onlinewahlen fälschen!
    JEDER BEZIRK KANNST DU SPÄTER MIT DEINEM BELEG AUF DEM FOTO VERGLEICHEN ; STIMMEN DIE NICHT ÜBEREIN ,GABS WAHLFÄLSCHUNG !

    Wenn in jedem Wahllokal einer von uns ist fälschen die da nicht mehr!

  106. Wenn ich mir Welt online , Focus usw die Kommentare ansehe, kann ich nur sagen 90% sind gegen Merkel und co.
    Dann noch die Videos wo zusammen hundertausende in allen Orten Deutschlands auf die Strasse gehen,
    “ Normal “ müssen die “ Eliten“eine Klatsche bekommen das Ihnen hören und sehen vergeht !

  107. Bargeld Ende ?

    Die Idioten von SPD haben neue Einfälle wie sie uns abzocken und knechten .

    SPD will Obergrenze bei Zahlungen mit Bargeld !

    Die SPD fordert eine Obergrenze von 5.000 Euro für Barzahlungen. Zudem soll der 500-Euro-Schein abgeschafft werden. Die Forderung der SPD reiht sich in eine Reihe von Vorstößen ein, die auf eine Beschränkung oder Abschaffung des Bargelds abzielen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/ende-des-bargelds-spd-will-500-euro-note-abschaffen/

  108. GANZ WICHTIG!!!
    Nehmt NICHT die Stifte aus dem Wahllokal!
    Das hat System!
    Bringt euch einen rot/grün/lila schreibenden
    Stift mit!
    Wenn einer versucht dann mit dem vor Ort liegenden Stift den Wahlzettel zu fälschen,
    kann er das NICHT mehr.

    DESHALB und NUR deshalb liegen die Stifte im Wahllokal aus.
    ALLE haben die vom Hersteller des Stiftes vorgegeben Tinte drin!!!!!!
    Und alle schreiben entweder scharz oder blau….

    Beste Grüße aus Leipzig

  109. #134 lfroggi (27. Jan 2016 00:50)

    sehr zu empfehlen zur Wahlmanipulation!

    „ein König für Deutschland“
    hier wird zwar fiktiv über Wahlmanipulation geschrieben, aber das Ergebnis und wie es geht ist wichtig!

  110. Natürlich werden sie die Wahlen fälschen, wenn wir keine Wahlbeobachter zur Auszählung schicken.

  111. #1 Shipa (26. Jan 2016 15:32)

    ich lese diese Bildzeitung eigentlich nicht aber dies zeigte mir ein Freund:

    http://www.bild.de/politik/ausland/iran/rom-verhuellt-nacktstatuen-44305738.bild.html
    =============

    Ich verwende einen Adblocker um nicht mit nerviger Werbung zugeschüttet zu werden.
    Ein öffnen dieses Links ist mit aktiviertem Adbl. nicht möglich. Ich könnte diesen ja deaktivieren, bin jedoch an Spam nicht interessiert. Deshalb schenke ich mir diesen von Ihnen erwähnten Artikel…

  112. IMMENSTAAD AM BODENSEE

    Das badisch-arabische Buffet lässt keine Wünsche offen

    Im Willkommenskaffee im Pfarrheim knüpfen Immenstaader und Flüchtlinge Kontakte.

    Mit der arabischen Begrüßung „Salam aleikum“ suchte auch Bürgermeister Jürgen Beisswenger in seinem Willkommensgruß den direkten Draht zu den überwiegend syrischen Asylsuchenden, die seit einem Monat in der Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises im Kapellenweg leben oder in Wohnungen im Ort untergebracht sind

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Das-badisch-arabische-Buffet-laesst-keine-Wuensche-offen-_arid,10381071_toid,313.html

  113. „Ich freue mich über das Engagement Deutschlands für notleidende Flüchtlinge. Ich mahne aber auch zur Vorsicht. Viele muslimische Flüchtlinge kommen über die Türkei nach Deutschland. Das ist alles andere als Zufall, sondern wohlkalkulierte Strategie des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Er fördert den Zuzug der Muslime, um damit Deutschland zu islamisieren.“
    (Der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche für Deutschland, Anba Damian (Höxter bei Paderborn), gegenüber KNA).

    Das passt zu Erdogans Ausspruch: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

  114. Wie ist das eigentlich mit dem Zutritt zu Briefwahlbezirken? Wird die Briefwahl auch erst ab 18 Uhr ausgezählt und kommt man da so einfach rein? Ich frage das weil bei fast jeder Wahl seit 2013 die AfD bei der Briefwahl deutlich weniger Stimmen hatte als in den Wahllokalen.

  115. Wie lässt es sich erreichen, dass die Wahlbeobachter auf die einzelnen WahlLokale verteilt werden? Wäre ja unproduktiv, wenn in einem Wahllokal ein Dutzend stehen würde und in einem anderen Wahllokal niemand.

  116. Man kann dem Tenor des Artikels nur zustimmen. Interessant ist dazu, daß die zuständigen Behörden wenig Interesse daran zeigen, Unstimmigkeiten auf den Grund zu gehen. Auch sind die Wahlgesetze kaum geeignet, Wahlfälschungen wirksam entgegen zu treten oder bei derartigen Delikte, z.B. wenn sie erst später bekannt werden, die Ergebnisse zu korrigieren. Die Fragec ist, ob das alles politisch so gewollt ist, siehe http://www.pro-heilbronn.de/wahlfaelschung.htm

  117. #138 Zauberlehrling

    GANZ WICHTIG!!!
    Nehmt NICHT die Stifte aus dem Wahllokal!
    Das hat System!
    Bringt euch einen rot/grün/lila schreibenden
    Stift mit!
    Wenn einer versucht dann mit dem vor Ort liegenden Stift den Wahlzettel zu fälschen,
    kann er das NICHT mehr.

    Damit umgeht man das Wahlgeheimniss was die Stimme ungültig macht.

Comments are closed.