trauerDer „Helferkreis für Flüchtlinge Ochsenfurt“ trauert (siehe Screenshot oben von heute). Um wen trauern die Flüchtlingshelfer? Es sind zwar durch den islamischen Attentäter Riaz Khan Ahmadzai alias IS-Kämpfer Muhammad Riyad fünf Menschen schwerst und zum Teil lebensgefährlich verletzt worden, doch haben bislang alle Opfer überlebt. Um wen also trauern die Helfershelfer? Um den erschossenen IS-Kämpfer?

Nach Lage der Dinge muss man davon ausgehen, dass in Gaukönigshofen bei Ochsenfurt nicht nur Flüchtlingshelfer, sondern regelrechte Flüchtlingsstreber am Werke waren. Man hat die Fülle der Aktivitäten akribisch auf der Gemeinde-Webseite des 3000-Seelen-Dorfes dokumentiert. Noch bevor die „Flüchtlinge“ dort eintrafen, wurde bereits vom katholischen Pfarrer beschlossen, ihnen eine evangelische Kapelle für islamische Gebete zur Verfügung zu stellen:

kapelle-fuer-moslems

Nachdem die sehnsuchtsvoll erwarteten „Flüchtlinge“ in Form einer  Jungmännerschar endlich eingetroffen waren, bekamen sie von den Grundschülern Geschenke überreicht. Auf dem Bild ist auch der IS-Mörder Riaz/Riyad zu sehen:

attentaeter-bekommt-geschenk-von-grundschuelern

Leider war die schöne Zeit mit den islamischen Jungmännern schnell vorbei, denn die Unterbringung im „Haus der Jugend“ war nur ein Provisorium. Die „Flüchtlinge“ wurden dann weiterverteilt. Doch anscheinend sehnten sich die Gaukönigshofener Helfer und Helfer*innen nach ihren „Flüchtlingen“ und umgekehrt, wie aus einem Tagebucheintrag der Gemeinde vom Mai 2016 deutlich wird (zum Vergrößern anklicken):

asyl-gaukoenigshofen-attentaeter-wuerzburg

So kamen die Flüchtlingsstreber wohl auf die Idee, zumindest einen der Jungmänner als Pflegekind ins Dorf zurückzuholen. Der Kinderpflegedienst des Landkreises Würzburg machte es möglich:

pflegefamilie-gaeukoenigshofen

IS-Kämpfer Riaz/Riyad kam also ins Dorf zurück und zwar zu einer als „tolerant“ und „engagiert“ bekannten Familie in Gaukönigshofen:

attentaeter-wuerzburg-pflegefamilie-tolerant

pflegefamilie-attentaeter-wuerzburg

Um die Ecke ging der IS-Schläfer zur Mittelschule. Gestern Abend gab es dort eine Elternversammlung wegen des Attentats. Die Schule wurde bislang von der Lokalpresse als „Integrationsmaschine“ gefeiert.

hier-lebte-der-axt-attentaeter

Bundesinnenminister de Mazière ist derweil hektisch mit der Aufarbeitung von Widersprüchen beschäftigt. Der IS-Schläfer gab sich bei seiner Ankunft als 16-jähriger Afghane aus. Als der IS sein Kampf-Video in Umlauf brachte und die Spurensicherung sein Zimmer durchsuchte, mussten die Behörden sich korrigieren. Sprachexperten stufen den Asylbetrüger mittlerweile als Pakistaner ein und gefunden wurden pakistanische Papiere.

Das wiederum passt nicht zur schnell kolportierten Psycho-Legende, der Tod eines afghanischen Freundes habe das Gaukönigshofener Pflegekind innerhalb von zwei Tagen in den Turbo-Dschihad getrieben.

De Mazière möchte die These von der Turbo-Radikalisierung gerne stützen, weil es nicht sein kann, dass auf der von Merkel freigegebenen Flüchtlingsroute IS-Kämpfer einwandern. Politisch gesehen ist es günstiger, wenn sich jemand im dunklen Deutschland radikalisiert anstatt in einem hochspirituellen Islamland. Dann kann man noch mehr Geld für Flüchtlinge und ihre Traumatherapie ausgeben ohne dass die Bevölkerung rebelliert. Der deutsche Staat zahlt bislang für die 70.000 MUFL jährlich 4,2 Milliarden Euro. Kindergeld ist im Vergleich dazu mit noch nicht einmal einer halben Millarde Euro ein Klacks.

Der Innenminister muss die Sache schnell vom Tisch haben. Die Öffentlichkeit soll an einen toten Phantomfreund in Afghanistan glauben. Jeder, der schon mal einen nahestehenden Menschen verloren hat, weiß wie leicht man da zur Axt greift, um seiner Trauer Ausdruck zu verleihen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Hinweis, dass einer Familie aus Hongkong in einer Regionalbahn bei Würzburg die Schädel gespalten wurden, weil zeitgleich in China ein Sack Reis umfiel:

Nach eigenen Angaben war der junge Mann Afghane. Nach Einschätzung von de Maizière gibt es auch keinen Anlass, daran zu zweifeln. Gegen die Annahme, dass es sich um einen Pakistaner handele, spreche der Hinweis, dass möglicherweise ein auslösendes Motiv für den Angriff der Tod eines Freundes in Afghanistan gewesen sein solle.

Der Ministerlogik zufolge rangiert der Fall „zwischen Amoklauf und Terror„. Nicht Fleisch und nicht Fisch. Da hat sich der jugendliche Hindukusch-Flüchtling so viel Mühe gegeben, hat mit zwei Waffen gleichzeitig gekämpft, hat gendergerecht die Frauen nicht verschont und dann wird das vom deutschen Staat noch nicht einmal als astreiner islamischer Märtyrertod anerkannt. De Mazière hat die Messlatte für „echten Terror“ höher gehängt. Was für die einheimische Bevölkerung als Beruhigungspille gedacht ist, könnte von weiteren IS-Schläfern durchaus als Ansporn verstanden werden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

280 KOMMENTARE

  1. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Integrationsmaschine endlich den Turbo für Terrormaschinen kennenlernt:

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  2. Die einzige Lösung, die ich sehe,
    ist eine harte Ansprache zu Beginn:

    „Wir hier in Deutschland sind keine Ungläubigen, der Koran irrt vollumfänglich, wenn er Christen und Juden zu den abscheulichsten aller Wesen degradiert. Diesen Rassismus und Faschismus haben wir hinter uns. Wenn Du das glaubst, lieber Mohammedaner, dann hast Du hier bei uns nichts, aber auch gar nichts zu suchen.“

  3. p.s. die Altersangabe ist durchweg erfunden! Wer damit zu tun hat, wundert sich, dass die alle in ihren Papieren den 1. Januar als Geburtstag eingetragen bekommen.

    Kein Arzt, der sich solche „Minderjährigen“ ansieht, glaubt den angegebenen Geburtsjahren, von staatlicher Seite ist aber angeordnet, die Angaben so hinzunehmen

  4. Richtig aber so richtig tief……dieses absolut dumme Gutmenschenvolk ist mitverantwortlich für diese Illegalenschwemme.

  5. diese trauern für den furchtbaren Terroristen aus Afghanistan,oder Pakistan der angeblich 17 Jahre ist,oder doch schon 27 Jahre alt??

    Dieser Mann wurde nach seinen grausamen Taten zurecht erschossen,da er die Polizei ja auch mit seinem Schlacht-Beil angegriffen hat.

    Hier kann man doch deutlich erkennen,dass diese Gutmenschen und ihre Vereine Komplizen der Terroristen sind.
    Es ist ein Schlag ins Gesicht aller Opfer,wie dieser Terrorfreundliche Verein sich äußert.

    Man sollte diesen Helferskreis für Terroristen in Ochsenfurt sofort schließen!

  6. Natürlich „trauern“ die Helfershelfer von Schleppern und Islamischen Staat in erster Linie um den „gefallenen Märtyrer“, in zweiter Linie um sich selbst und ihre rosarote Teddybärenwelt.
    Man sollte dieser Pflegefamilie samt Umfeld strengstens auf den Zahn fühlen und ganz allgemein allen diesen Hilfswilligen die volle Verantwortung für das Tun ihrer Schützlinge auferlegen.
    Die Pflegefamilie hat „mitgeaxtet“, denn ohne diese Hiwis wäre der Druck auf die Politik mittlerweile derart groß geworden, daß längst zielführendere Maßnahmen (Ziel: Abschiebung so schnell wie möglich) getroffen worden wären.

  7. ….dass möglicherweise ein auslösendes Motiv für den Angriff der Tod eines Freundes in Afghanistan gewesen sein solle.

    Aha. Welche BEWEISE gibt es denn für den „Tod eines Freundes in Afghanistan“?

    Alles, was man darüber „weiß“, sind Aussagen des Hackebeil-Mannes. Außerdem wurde noch NICHTS darüber berichtet, wer denn genau diesen ominösen Freund getötet hat (westliche Soldaten? Taliban? Kriminelle?).

    Ich habe bisher noch NICHTS zu irgendwelchen Beweisen für diesen Tod des Freundes gehört. NICHTS.

    Es riecht doch stark danach, dass dies als Motiv vorgeschoben werden soll, sozusagen als eine Art Kurzschluss-Reaktion im Schockzustand, um von einer religiös motivierten Tat abzulenken.

    Zumal der Täter – wie in der Daily Mail zu lesen war – auf FB geschrieben hat „Life is too short to learn German“. Das klingt nicht nach Kurzschluss-Reaktion.

  8. Alle, die den Koran nie gelesen, die das Christentum nicht mit dem Islam verglichen haben, sind meines Erachtens mitschuldig an Terrorakten.

    Alle also, die Muslime aufnehmen, ohne sich auf normalem Bildungsniveau um eine Analyse der monotheistischen Religionen gekümmert zu haben.

  9. Bei der Welt hat heute Broder mit der uns für geistesgestört haltenden Eva Maria Kogel „diskutiert“.

    Deren Name läßt sich beliebig ersetzen, z. B. durch Lothar die Misere usw. Wurde natürlich nicht veröffentlicht, darum noch einmal hier.

    „…Islamisierung unseres Alltags, dem Appeasement unserer Politiker und
    der Naivität von Gutmenschen, die sauber zwischen gebildeten und
    ungebildeten Terroristen, wie Sie es tun, differenzieren.“
    ________________________________________

    Diese geistigen Karrikaturen als „gute“ Menschen zu bezeichnen, setzt voraus, sie für völlig infantil oder vernagelt zu halten (einsichtsunfähig). Das tue ich, der sich im Studium des Rechts sehr intensiv mit Strafzumessungsrecht auseinander gesetzt hat (in den 1980ern, als die sozialistischen Lügenbarone noch in der Minderheit waren) nicht; ich behaupte, daß sie bösgläubig bzw. böswillig sind!

    Das Zauberwort heißt „Nichtwissen“ („Ich habe nicht gewußt, daß das verboten ist“). Nur: Nach geltendem Recht gibt es eine Informationspflicht. Ich muß mich, bevor ich handele, im Zweifel informieren ob das, was ich zu tun gedenke, erlaubt oder verboten ist. Je größer der Pflichtenkreis (Journalistin), desto höher ist die Meßlatte zu legen. Da hat die Rechtsprechung ein vom Angeklagten eingezogenes, in der Sache falsches anwaltliches Gutachten zum Anlaß genommen, von einem Verbotsirrtum auszugehen.

    Alle Qellen, auf die sich Broder bezieht, sind öffentlich zugänglich! Man muß hier von einem „wissen müssen“ sprechen. Das schreibt übrigens schon der Pressekodex vor (Recherchegebot), dem sie als Journalistin berufsrechtlich untersteht. Sie täuscht die Öffentlichkeit also in bösem Glauben – und zwar nicht „vorsätzlich“, sondern final! Gleiches gilt für die Appeaser, denn sie haben durch die Geheimdienste usw. noch weitergehende Informationen als wir.

    Ihre geistigen Verrenkungen (sie betrachtet die als „Argumente“) lassen mich schon ahnen, wie absurd das enden wird. Vorweg: Ich bin ca. 30 Jahre in der Rechtspflege tätig, bekam aber vor wenigen Tagen in einem Rechtsstreit zwischen Geschwistern eine Replik auf den Tisch, die mich zunächst fassungslos machte (das will bei mir etwas heißen). Schwester verweigert Bruder, den sie aufgefordert hat, sich (natürlich zu ihren „treuen Händen“) an den Pflegekosten der untergebrachten Eltern zu beteiligen, die aus § 242 BGB geschuldete Auskunft über deren Verbleib. Bruder beschafft sich mit erheblichem Aufwand die Anschriften und fordert dafür Aufwandsersatz (§ 276 BGB). Schwester trägt in ihrer Replik vor, da das eine „private Angelegenheit“ sei, habe ihr Bruder keinen Anspruch auf Aufwandsersatz. „Private Angelegenheit“, „Privatrecht“, also insbesondere BGB („Privatrecht“ als Gegensatz zum Verwaltungsrecht usw.).

    So absurde Gedankengänge fortgesponnen hieße: Du gibst mir privat einen Kredit und ich kann ihn nicht zurückverlangen (bzw. auf Zahlung klagen), weil er „privat“ gegeben wurde (obwohl das BGB für solche Fälle die längste Verjährungsfrist [30 Jahre]) normiert.

    Ohne Broder-Beteiligung hätte ich den Sermon überhaupt nicht gelesen, denn solche Leute wie diese Tschurnalistin halten uns für genauso dämlich, wie sie sind oder zumindest zu sein tun.

    Sie alle werden vor ihrem Richter stehen!

  10. In zwei Tagen wegen des Todes seines Freundes zum Turbo-Djihad mutiert?

    Ich vermute, daß diese Nachricht das Codewort war, das den „Schutz suchenden SCHLÄFER“ aktiviert hat.

    Deshalb die plötzliche Veränderung im Verhalten!

  11. Die als von „Experten“ „Blitzradikalisierung“ verdämlichte Motivation des Täters, geschah nicht trotz der Umständen in denen er sich hier wiederfand, sondern wahrscheinlich wegen dieser Umstände.
    Hätte man ihn in ein Lager gesteckt, wo er neun Stunden arbeiten muss, muss ich auch, trotz 60+, wo er für Unterkunft und Fresschen Gegenleistung erbringen muss, wo keine pampernten ältlichen Weiber, die ihren Mutterkomplex abarbeiten müssen, ihn 24h lang helikoptern, die Tat wäre vielleicht nicht passiert.
    Entweder er ist ein IS-Soldat, dann hat er die Dummheit der WillkommensIdiotInnen instrumentalisiert, oder er ist keiner, und dann haben sie ihm den Rest gegeben.

  12. GUTMENSCHLICHE BARMHERZIGKEIT GEGEN „ALLAHUH AKBAR“???

    Nach Würzburg wollen die Gutmenschen er immer noch nicht wahr haben dass die Integration von Mohammedanern ein hoffnungsloses Unterfangen ist. Diesbezüglich ist Frankreich das richtige Beispiel: obwohl die Mohammedaner der dortigen Sprache mächtig sind radikalisieren sie von Generation zu Generation zusehends. Weil sie als Auserwählten Allahs ständig am unteren Ende der Gesellschaft baumeln sind die Ungläubigen Schuld. Die Folge: es kann ohne jegliche Radikalisierung auf die im Koran verankerte Lizenz zum Töten zurückgegriffen werden. In der Tat, es sind „Zeitbomben in unserer Gesellschaft“. Die Türken bilden dazu noch eine ausgefeilte Fünfte Kolonne: auf dem leisesten Wink aus Ankara gehen sie Europaweit bei Nacht und Nebel auf die Strasse um das Abmurksen des Rechtsstaats zu fordern und zu feiern. Ergebnis: Tausende verlieren ihre Jobs und unter der Ausnahmezustand ist niemand sein Leben sicher. Das sollte uns ein MENE TEKEL sein. Es ist die Unverträglichkeit des Islams mit unserer Gesellschaft die unausweichlich zu „Allahuh Akbar“ Blut- und Heldentaten führen muss. Umgekehrt sind radikalisierte Christen in Islamien, die „LAUDETUR JEZUS CHRISTUS“ brüllend Mohammedaner abmurksen, völlig unbekannt. Der Versuch Mohammedaner zu integrieren ist vergleichbar mit der Behandlung einer arteriellen Blutung mit Homöopathie: das muss fehlschlagen. Die Erklärungen die unsere Politiker und selbsternannte Experten zu z.B. Würzburg abgeben halten eine ernsthafte Prüfung nicht stand, sie sind reine Ablenkungsmanöver.
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-axt-angriff-angst-vor-einem-stimmungsumschwung-nach-wuerzburg-1.3086561-2

  13. Da diese „Gutmenschen“ nicht für Fakten und Wahrheiten offen sind und immer noch glauben, sie würden „Menschen helfen“, obwohl sie den mörderischen ISLAM mit ihrer krankhaften „WILLKOMMENSKULTUR“ die Füße lecken (was solls, der Papst wäscht denen ja auch die Bemmen..) wünsche ich denen auch eine Bereicherung. Aber vom Allerfeinsten. Ich habe keinerlei Mitleid mehr mit diesen Dummköpfen.
    PS.: Hat man sich für die hunderttausende deutschen obdachlosen Kinder mal annähernd so den Poppes aufgerissen? PFUI TEUFEL sage ich zu Euch Heuchlern.

  14. man muss sich aber mal fragen,ob die sogenannten Pflegefamilien wirklich aus Überzeugung diese Terroristen aufnehmen,oder nur aus finanziellen Aspekten?

    Ich nehme mal eher an,dass diese Pflegefamilien sich durch ihre vorgegauckelte Barmherzigkeit finanziell eher sanieren,oder?

  15. All die bückbetenden kath. und ev. Pfaffen sollten sich endlich mal wieder an die Bibel halten:

    Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert. Matthäus 10.34

    Meinet ihr, daß ich hergekommen bin, Frieden zu bringen auf Erden? Ich sage: Nein, sondern Zwietracht. Lukas 12.51

  16. Saubere Dokumention, vielen Dank! Und genau dieser „Helferkreis für Flüchtlinge (Horn)Ochsenfurt“ hat gestern 30 islamischen Finsterlingen Pappschildchen mit dem Satz „Wir möchten in Frieden mit euch leben“ gemalt und sie – wohlrasiert – auf die Straße geschickt. Die PR-Aktion der Teddywerfen wurde verkauft als „Syrische Flüchtlinge distanzieren sich vom Terror“.

    Die herzigen Schildchen und das Dummschwatz kann man in diesem Artikel besichtigen:

    Offiziell steht die Kundgebung unter dem Motto „Nicht in meinem Namen“. Es findet sich auf den vier Transparenten wieder. Die Flüchtlinge haben die Demonstration selbst und auf eigene Initiative organisiert, wie eine Sprecherin des Ochsenfurter Helferkreises betont.>/blockquote>

    Muaha, genau, sischerlisch!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157191636/Wir-wollen-hier-mit-euch-leben-ohne-Probleme.html

    Kein Kommentator läßt sich mehr blenden.

  17. In diesem Kaff sollte man vielleicht mal das Trinkwasser untersuchen. Und die Strahlungswerte eventuell.
    Oder gibt es etwa kollektive Verblödung?

  18. Man kann diese abartige Regierung samt dem Helferkreis- und CDU,Grünen,Linken-Wähler-Volk kaum mehr ertragen.
    Jede Woche ein paar furchtbare islamistische Anschläge in Europa aber die Helferkreisweiber werden schon ganz geil, wenn sie das Wort Flüchtling nur hören.

    Dabei sind sie doch die großen Verlierer, wenn der Islam die Macht übernimmt.

  19. Diese Irren in Ochsenfurt (ich meine nicht die normalen Bürger) sind gemeingefährliche und heuchlerische Lügner. Schande über sie!

  20. Wer gestern bei Maischberger die total verkniffene Tussi vom Helferkreis Asyl aus Würzburg gesehen hat, weiss auch ohne Worte Bescheid, wie bescheuert diese Tussis sind. Die würde ich nicht mit der Kneifzange anrühren, so dämlich sind die.

  21. „IS-Kämpfer Riaz/Riyad kam also ins Dorf zurück und zwar zu einer als „tolerant“ und „engagiert“ bekannten Familie in Gaukönigshofen.“

    Als noch kein Internet existierte, konnte man in vielen Zeitungen einschlägige Anzeigen finden, in denen „tolerante“ Ehepaare oder Einzelpersonen ebensolche für gewisse Dinge suchten.

  22. Nur aus monetären Aspekten nehmen die dieses illegale Zeugs auf, auch bei uns hat eine, die von ihrem Stecher verlassen wurde und jetzt Geldproböeme hat , natürlich aus reiner Menschenliebe illegale Invasoren aufgenommen.

  23. Zur Abwechslung ein kleines
    Haßgedicht:

    Heute sind wir tolerant,
    morgen fremd im eignen Land
    Die Fakten liegen auf der Hand
    Terror ist Normalzustand.

    Deutsches Volk, fett und feige
    Deine Zeit geht nun zur Neige.
    Hätt´st Deine Freiheit Dir bewahrt,
    bliebe Dir die Qual erspart.

    Wenn der Deutsche steht nicht auf,
    bahnt sich das Unheil seinen Lauf.
    So kommt nun, was kommen muß:
    Jeder wartet auf den Schuß.

    Laßt uns das Sterben länger ziehn
    es gibt noch ein paar Euro zu verdien
    Negerpflege bringt viel Geld,
    der Islam ist heilig, gib ihm die Welt.

    Gestern warn wir tolerant,
    schade um das schöne Land,
    Moslemgesindel raubt nun alles hier:
    Jedes Haus, jeden Baum, jeden Busch, jedes Tier.

    Die Hexe lockte Menschenmassen
    Das gabs nie, es nicht nicht zu fassen,
    und deutsche Hebammen eifrig dabei
    damit sie werfen wie Karnickelei.

    Die Umvolkung liegt gut im Plan
    die Deutschen arbeiten eifrig daran.
    Das eigene Volk täglich auf Arbeit geschickt
    für Wohlstand + Steuern, nun wird es gefickt.

    Michel wach auf und Du wirst sehn
    Deutschland muß durchs Feuer gehn
    Das Feuer trennt die Schlacke vom Metall,
    kann ihn kaum erwarten, den großen Knall.

  24. Eine tolle Recherche!

    Danke an den, der sich diese Arbeit gemacht hat!

    Es zeigt zugleich die ganze Misere auf, in die die Politik sich und uns hineingeritten hat und trotzdem so weitermacht, weil sie die Wahrheit trotz Fakten nicht wahrnehmen will. Und weil sie ja auch nicht wüßte, wie sie aus dieser Nummer noch herauskommen soll.

    Die Leidtragenden sind das Volk – also die Wähler, die sich diese Politiker aber selbst gewählt haben. Eine merkwürdige Paradoxie.

  25. .
    Das Helfer-Logo
    sieht aus, als würde es
    sich bei der Zielgruppe um 3-5jährige
    handeln. Oder um einen Teddybären-Club
    mit Herz. Dabei verweist dieser
    konkrete Fall directement
    auf das Sprichwort
    – die Schlange
    am Busen
    nähren.
    .

  26. #17 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 10:51) Your comment is awaiting moderation.
    ***************
    So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.
    Das tue ich mir nicht mehr an. Auf Anfrage erfahre ich aber auch keinerlei Grund für dieses ständige Zensieren.
    Bin an der Stelle raus. Das brauche ich nicht und das machen auch meine Nerven und mein Magen nicht mehr mit. Diese Welt ist Scheixxe genug, da muß ich mir diesen Ärger nicht noch oben drauf packen.
    Schöne Zeit Euch.

    MOD: Schade.

  27. Der dicke Taq?ya-Kassyrer wieder. Oh, wir sind ja so betroffen…und haben jetzt solche Angst…dadurch könnten Menschen schlecht über den Islam denken…kotz würg

    Mazyek:
    Zugleich aber mache ich mir große Sorgen um die Stimmung in unserem Land. Sie droht zu kippen, und ich befürchte, dass das genau zu den Zielen solcher Attentäter gehört.

    Ja und? Wenn du und deine doofen Moslems sich halt immer nur dadurch hervortun, dass sie Ärger machen, zu nichts nütze sind und gerne Blut fliessen sehen, was erwartest du? Dass wir uns freuen?

    Ich fürchte sogar ernsthaft, diese Taten sind gar keine Einzeltaten.

    Für einmal hast du Recht.

    Wenn als Folge solcher feigen Angriffe gelingende Integrationsbemühungen wieder zertrümmert werden sollen?

    Wieso sollen wir uns um etwas „bemühen“, das selbstverständlich ist? Ihr kommt her, begeht ständig grosse Schandtaten und wollt dafür noch mit Sozialhilfe bezahlt werden? Bemühen sollen sich die, welche herkommen, nicht umgekehrt. Unverschämtheit. Das alles ist nur so, weil ihr euch nicht integrieren, sondern segregieren wollt. Wer sich nicht anpassen und einfügen will, den kann man nicht integrieren du Mondkalb. Integration läuft im Islam so, dass sich alle in den Islam zu integrieren haben. Umgekehrt droht die Todesstrafe. Quatschkopf.

    Denn stets nach solchen Ereignissen erleben die Muslime, dass ihr Glauben sofort unter Generalverdacht gerät.

    *gähn* Mich wundert es auch, dass Menschen gegenüber Moslems misstrauisch werden. Ist auch heftig, da macht ein Moslem einmal einen Fehler und wird dann verleumdet. Hast du deinen Koran geraucht?

    Inzwischen weiß man, dass in Nizza ein Drittel der Opfer selber Muslime waren.

    Das heisst Kollateralschaden du Hirni.

    Automatisch werden Forderungen laut, die Muslime müssten mehr nach innen wirken, um das Umfeld dieser Attacken auszutrocknen.

    Ja, denn keiner von euch meckert wenn Moslems morden und vergewaltigen usw. Nur um euren Ruf seid ihr besorgt, der Rest ist euch wurscht oder ihr findet es gut.

    Schnell heißt es „Opferrolle“ oder „die wollen ablenken“

    So schnell ging das gar nicht. Wenn man aber über die Jahre, mit den immer gleichen Leuten nur schlechte Erfahrungen macht, dann? Täter zum Opfer machen, das Spiel kennen wir. Würden Buddhisten ständig Moslems ermorden, vergewaltigen, foltern, ausrauben etc., was würdest du denen sagen? Mehr Geld um ihnen zu helfen? Wirklich?

    Zu Beginn der Flüchtlingswelle 2015 hat der Zentralrat der Muslime in Deutschland große Anstrengungen bei der Betreuung unbegleiteter jugendlicher Flüchtlinge unternommen. Insbesondere engagierten wir uns bei der Verteilung an Pflegeeltern. Viele intakte und seriöse Familien haben sich bei uns gemeldet.

    Ja, denn man will ja unter sich bleiben. Und dadurch weiter radikalisieren. Blabla. Und definiere „seriös“. Heisst das „fromm“?

    Wir aber als ZMD sind auf Skepsis, große bürokratische Hürden und nicht selten auf offene Ablehnung gestoßen.

    Ja, erstens vertrittst du gar nicht alle Moslems und zweitens musst du dich nicht wundern, wenn der Staat dich nicht unterstützt, denn du wirkst keineswegs „integrativ“. Ausserdem erzählen mir viele Moslems, dass,…..ach ich lasse das jetzt noch Koranverse zu zitieren. Kennst du ja selber du Fresssack.

    Wenn wie jetzt in Würzburg etwas Schlimmes passiert, zeigt man mit den Fingern auf uns Muslime.

    Schon wieder. Denk dir mal was Neues aus. Für euren schlechten Ruf seid ihr selber verantwortlich. Hör endlich auf, um Verständnis zu betteln für all diese dreckigen Untaten die ihr ständig begeht. Jammern reicht nicht. Tut was dagegen. Stellt das ab. Willst du nicht, gell?

    Der Kampf um die Köpfe auch der Neuankömmlinge kann nur zusammen mit den muslimischen Institutionen gelingen.

    Mit „Köpfen“ habt ihrs ja irgendwie. Die Neuankömmlinge sollen gefälligst darum kämpfen, sich einzufügen und sich wie Menschen zu benehmen. Das müssen nicht wir für die tun. Wenn ich mit Schuhen in deine Loge latsche, dir in die Ecke pinkle und danach noch jodle, dass das Essen schlecht war, deine Familie verprügle, dich offen mit Mord bedrohe, kämpfst du dann auch um mich?

    Solange aber solche Ereignisse stets nur dazu führen, unnötig wertvolle Zeit mit Lückenfüller-Diskussionen um Kopftuch und Händegruß zu verschwenden, kommen wir als Gesellschaft nicht weiter.

    Richtig. Wir wollen eure Gesellschaft nicht. Weil ihr nur Schmarotzer seid und dann erst noch sehr unflätige. Ausserdem interessieren deine religiösen Befindlichkeiten keinen. Europa braucht keine Zwingreligion und schon gar nicht eine derart rückständige.

    Und Terrorristen, Kriminelle und Verirrte sehen weiter ihre Chance, unschuldige Menschen wahllos zu töten und dadurch die Zweitracht in unserer Gesellschaft zu erhöhen.

    Mord, Totschlag, Folter, Leichenverstümmelung, Totensex, Kindersex, Tiersex, bald auch Pflanzensex, Hass auf alles und jeden, das alles ist Islam. Das ist eure Sache. Ihr macht das, nicht wir. Räumt euren Laden selber auf. Wer den Dreck verursacht, soll ihn auch wegmachen, klar? Und wenn ihr das nicht wollt, dann haut doch alle ab. In die Wüste. Und lebt da eure Defizite aus. Wem es hier zu wenig islamisch ist muss ja nicht hier bleiben. Überleg dir mal, warum alle normalen Menschen euch Moslems und euren doofen Islam nicht mögen. Nicht mal selber könnt ihr euch ausstehen. Schlimmer als das Vieh seid nur ihr. Geh doch aufs Klo, lies da deinen Koran. Oder deinen Lieblingsporno „Unter der Burka wird gebetet“. Sandeimer nicht vergessen für die Reinigung danach. Und dann schnell Muhallabia machen für Angela und Claudia.

  28. Vielleicht ist an der Chemtrail-Geschichte doch was dran?! Die Chemtrails sollen ja den Besprühten das Hirn zermantschen oder so. Würde vieles erklären.

  29. Mal sollte einmal einen vertieften Blick auf die katholische Kirche in Würzburg und Umgebung werfen. Diese stellt in der ganzen Region Immobilien (bspw. leere Klöster) etc. zur Aufnahme von Flüchtlingen zur Verfügung – ich wäre überrascht, wenn dies unentgeltlich wäre – und verdient über Caritas & Co an den Integrationsmaßnahmen. Der gesamte katholische Komplex in Würzburg und Umgebung ist tief verstrickt in das Migrationsbusiness.

    Als es noch vor der Flüchtlingsflut im vergangenen Jahr einen Pegida Ableger in Würzburg gab, kam der schärfste Gegenwind von Seiten der katholischen Kirche, hier maßgeblich der sog. „Studentenpfarrer“ Hose. Die katholische Kirche lässt sich eben nicht ihr Geschäft vermiesen und dafür stellt sie sich dann sogar in eine Linie mit der gewiss besonders christlichen Antifa.

    In Verbund mit der Hetze durch örtliche Presse und der CSU/SPD/LINE/DGB-Einheitsfront war das zarte Pegidapflänzchen in Würzburg dann schnell erloschen.

    Und im Würzburger Umland gehorcht alles, was älter ist als 50, ohnehin nach wie vor der katholischen Kirche. Und wenn der Herr Pfarrer das sagt, dann wird es schon richtig sein.

    Das es also gerade hier passiert ist, verwundert nicht.

    PS: Bei der Vermietung der Klostergebäude etc. wurden seitens der kath. Kirche in Würzburg zuvor selbstverständlich alle Kreuze etc. entfernt … man will sich das Geschäft ja nicht selber erschweren.

  30. Dem Teddy des Helferkreises fehlt noch eine bluttriefende Axt. Danke fürs mitmachen ! Ihr schafft das !

  31. #21 Babieca (21. Jul 2016 10:56)
    „Wir möchten in Frieden mit euch leben“
    ——————
    Sprachen einst die Indianer der westindischen Inseln. Heraus kam, was Bartolome de las Casas in seinem Buch „Die Verwüstung der westindischen Inseln“ niederschrieb.
    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelgeschichte/d-67068934.html
    Gierige, verblendete Anführer (Imane und Smartphone), einfacher Soldaten Mob und jede Zivilisation wird weggeblasen. Umso mehr, als unfähige Repräsentanten dieser Zivilisation vorstehen.
    Der Hass des Täters traf auf die total verblendete missionarische Emotionslosigkeit, ihre Emotionen sind inszeniert, einer in sich vollkommen entfremdeten Gesellschaft, dem gegenderten GutmenschInnentum.

  32. Dieser Helferkreis ist kriminell, weil er illegales Handeln (nämlich die illegale Einreise und die Behandlung der illegal Eingereisten, als ob sie rechtmäßig hergekommen wären) unterstützt. Das gilt auch für alle ähnlichen Helfer.
    Aber leider ist vieles in Deutschland jetzt verdreht.

  33. Toller Artikel, sehr gute Analyse! Folgender Satz bringts auf den Punkt:

    „Da hat sich der jugendliche Hindukusch-Flüchtling so viel Mühe gegeben, hat mit zwei Waffen gleichzeitig gekämpft, hat gendergerecht die Frauen nicht verschont und dann wird das vom deutschen Staat noch nicht einmal als astreiner islamischer Märtyrertod anerkannt. De Mazière hat die Messlatte für „echten Terror“ höher gehängt.“

  34. Das Buch von Udo Ulfkotte „Grenzenlos kriminell“ war nicht zu haben im Buchladen, Argument “ wir führen das nicht“ dieser Laden für mich gestorben. Was ich aber hierzu sage, was im Buch beschrieben wird, wäre vielleicht mit ein paar Worten zu sagen “ GroKo grenzenlos kriminell, wäre doch eine Alternative.

  35. Selbst wenn diese armen Menschen überleben werden sie Qualen an Operationen haben um noch einigermaßen als Mensch zu erkennen zu sein. Sie werden zeitlebens daran erinnert werden. Dafür ist das was der Täter erlitten hat, nichts.
    Dieser Helferkreis muss eigentlich selbst zu Physiater. Weil ? Was das sucht das Plüschtier dort. Das sind alles erwachsene Männer die man dort sieht. Ich glaube die fühlten sich schon von der ersten Minute verarscht.
    Evangelische Kirche entert durch Islamisten. Ein weiter Grund aus diesem Verein aufzusteigen

  36. Ich las die Spendenaufrufe. Es ist so ich hab nur wenig Geld zum spenden. Vor 15 Jahren hätte ich das auch getan alles den Traumatisierten. Ich sehe kaum Frauen und Kinder, da würd ich noch mal schwach werden. So bekommt mein Geld eine andere Partei und hoffe das diese sich zusammenrauft und nicht verpuft.

  37. Hoffentlich lassen sie sich nicht lumpen und spendieren ihm eine angemessene Beerdigung.

  38. Könnte langsam gefährlich für deutsche Ärzte und Pflegepersonal werden, wenn die Hinterbliebenen demnächst zur AXT greifen und dem Arzt den Schädel spalten! Man will ja nicht abseits stehen. Und wenn schon dieser Innenminister solch ein Verhalten als normal empfindet.

  39. Zitat Mayzek :

    “ Zu Beginn der Flüchtlingswelle 2015 hat der Zentralrat der Muslime in Deutschland große Anstrengungen bei der Betreuung unbegleiteter jugendlicher Flüchtlinge unternommen. “

    Das mein lieber islamischer Freund ist, wie bei euch üblich, total verlogen. Bei uns in der Nähe hat dieser Verein vor schon vor der Flüchtlingskrise ein leerstehendes Hotel gekauft. Die Bürgermeister in der Umgebung suchen händeringend Wohnraum für die Musels. Die wurden auch in jeden, mal salopp gesagt, leerstehenden Pferdestall einquartiert. Nur das Hotel von DITIP steht immer noch leer.

    Diese elenden Heuchler !!

  40. Hat sich schon jemand die Home Page dieses Vereins angetan?

    „Wir geben und werden beschenkt“
    „Verbindungen schaffen, um Angst zu überwinden“
    „Vielfalt Leben – Gemeinsamkeiten finden“
    „Gelungene Integration fördert den menschlichen Reichtum in unserer Gesellschaft“

    Und so weiter und so weiter. Nur schwachsinniges Gefasel. Das einzige was da passt ist der Name. Ochsenfurt

  41. Also dem armen angeblich minderjährigen traumatisierten „Flüchtling“ wurde die Möglichkeit gegeben, zur Ruhe zu kommen, sich im Schoß einer Familie niederzulassen, Perspektive war auch da, schließlich gab es ein Lehrstellenangebot: was ist da die naheliegendste Schlussfolgerung!? Dass das ganze Gelaber über den ideologieversifften Kampfbegriff „Perspektivlosigkeit“ für den A… Ist! Ich trauere auch: nicht um den Mörder aus Islamistan, sondern um das schöne Geld, welches für hirnverbrannten, nutzlosen Integrationsquatsch verplempert wird. Derweil Oma eine mickrige Rente bekommt und sich nicht mal den Omnibus leisen kann, um in der Stadt einkaufen zu gehen!

  42. #34 schinkenbraten (21. Jul 2016 11:03)

    Eine tolle Recherche!
    Danke an den, der sich diese Arbeit gemacht hat!

    #43 Zentralrat_der_Oesterreicher (21. Jul 2016 11:09)
    Toller Artikel, sehr gute Analyse!
    ————————————
    Was gut ist, sollte auch so benannt werden.

  43. „Jeder, der schon mal einen nahestehenden Menschen verloren hat, weiß wie leicht man da zur Axt greift, um seiner Trauer Ausdruck zu verleihen. “

    Das sehe ich auch so, es ist ein völlig normaler Vorgang während der Trauer.
    Naja, ich denke unser Volk verabschiedet sich gerade aus der Evolution.
    Mir tut es ehrlich leid um die Touristen aus Hongkong. Es trifft halt immer die Falschen!

  44. Auf dem Bild mit den Grundschülern sieht man doch klar und eindeutig weitere potenzielle Schläfer!

    Man kann gar nicht ertragen, wie diese armen kleinen deutschen Grundschüler vor dieser Horde ungebildeter Forderer und Gewaltkulturbereicherern steht…

    Liebe unbelehrbar gutmenschlichen sozialistischen Teddybärchenwähler und Helfershelfer – könnt Ihr Euer dummes tägliches Unterstützertum staatlicher illegaler Schleuserei auf Kosten von Steuerzahlern und Ehrenamtlichen weiter fortführen, ohne denken zu müssen, das diese – vielleicht EURE – kleinen Grundschüler in dem Zug hätten sein können?????

    Wie dumm und Staatsfunkanästhesiert müssen die unbelehrbaren CDU und SPD Wähler eigentlich sein, um diesen ganzen Irrsinn weiter zu unterstützen? Von Grünen und Linken Scheinantifaschisten will ich gar nicht sprechen…

    Es ist wie im dritten Reich – Hitler hätte auch mit den treu ergebenen Fanatikern niemals diese Macht erringen können, wenn es nicht diese weit größere Masse der stillschweigenden Dulder, Mitläufer und indirekten Unterstützer aus Angst gegeben hätte – IHR aber könnt wählen und wer die SED MerkelGabriel wählt, wählt HEUTE den Krieg auf unseren Straßen!

  45. Die Nationalität des Attentäters sollte zweifelsfrei spätestens dann feststehen, wenn die Eltern die Überführung des Leichnams in ein angebliches Bürgerkriegsgebiet beantragen. Was das wohl wieder dem Steuerzahler kosten wird?

    Überhaupt komisch, dass sich noch keine Familienangehörigen vom Attentäter gemeldet haben oder interviewt werden? Oder wird das vertuscht?

  46. Ich konnte nie verstehen, wieso man in alten Weibern Hexen sehen konnte, die eine Gefahr für die gesamte Zivilisation darstellen…. Bis das Alte Weib im Kanzlerinnenamt die Massenmörder ins Land gelassen hat, damit andere alte Weiber ihren Fetisch ausleben können.

  47. Der Islam macht aus Menschen Bestien und zieht umgekehrt die an, die ihre Bestialität endlich in ein legales Mäntelchen kleiden wollen. Markus Vahlefeld hat das so formuliert:

    Was der Islam geschafft hat: dass sich über bestimmte Bevölkerungsgruppen eine Ideenglocke – parawissenschaftlich: ein morphisches Feld – gestülpt hat, die den Zugang zum Hass und zur Verachtung, die von weiten Teilen des Islams gepredigt werden, ungemein erleichtert. Das beginnt mit dem Wunsch, aus seiner eigenen unsäglich unwichtigen und langweiligen Verliererexistenz ausbrechen zu wollen, wird befeuert von der Aussicht auf das Ausleben seines sexuellen Sadismus‘, der Geilheit auf Machtausübung und körperliche Raserei und endet noch lange nicht bei der masochistischen Lust an der Unterwerfung.

    Diese Gemengelage, die eine zivilisierte Gesellschaft einfach nicht zu bieten hat, wird vom Islam befeuert. Denn so lebte es sich in vorzivilisierten Zeiten, wie es der Koran beschreibt. Und der gilt bekanntlich als heilig und ewig.

    Jetzt so zu tun, als wären die Morde der letzten Tage und Wochen tragische Zufälle und individuelle Verfehlungen, ist leider billig und für jeden denkenden Menschen eine intellektuelle Beleidigung. So wie eine Kreissäge nur funktioniert, wenn man den Tank mit Benzin füllt, so funktioniert ein islamistischer Terrorist nur, wenn er genug Islam getankt hat.

    http://www.achgut.com/artikel/bitte_gehen_sie_weiter_die_motive_sind_weiterhin_unklar

  48. Wenn ich das lese brauche ich sofort einen neuen K-Eimer, in XXL Größe.
    Klaubt diese Bundesinnenmiesere wirklich an den geistigen Dünnschiss, den er absondern.
    Ansonsten ist das eine weitere Bestätigung, daß Deutschland nur noch von Idioten und Schwachsinnigen regiert wird.

    Und den Ochsenfurtern Dorfdeppen ein freundliches Hallo und auf das die Axt auch bei euch bald mal geschwungen wird.

    PS. Als Eltern der mißbrauchten bzw. instrumentalisierten Grundschüler würde ich die Schulleitung anzeigen.

  49. Die Schule wurde bislang von der Lokalpresse als „Integrationsmaschine“ gefeiert.

    Gemeint ist damit die langfristige hilfreiche Integration der von ihr ausgebildeten Asylbetrüger in die deutschen Sozialsysteme, Gefängnisse und Friedhöfe.

  50. Ich habe für solche Gutmenschen nur Verachtung übrig. Offensichtlich sind sie nicht mal jetzt zu einer Selbstreflexion fähig. Nein. liebe Gutmenschen, ihr seid nicht gut, ihr seid richtig böse, auch wenn ihr sicher glaubt, die Guten zu sein! Ihr tragt bei, die deutsche Kultur zu zerstören!

    Man muss sich immer im Klaren sein, dass die hunderttausende „Flüchtlinge“ der letzten Monate nicht nach Deutschland gekommen wären, wenn es nicht diese freiwilligen Helfer gegeben hätte. Dann wäre das System schon nach ein paar Tagen zusammengebrochen.

  51. Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister (BDS) will Flüchtlinge zu Schwimmmeistern ausbilden lassen. „Das ist eine integrative Maßnahme, von der alle profitieren würden“, sagte BDS-Präsident Peter Harzheim unserer Redaktion. „Uns fehlen Fachkräfte. Darum wäre es fahrlässig, diese Ressourcen nicht zu nutzen“, betonte der BDS-Chef. Außerdem könnten zum Schwimmmeister ausgebildete Flüchtlinge dazu beitragen, dass es in den Bädern seltener zu interkulturellen Konflikten kommt. „Oftmals ist es nämlich so, dass Frauen sich schon von einer Gruppe Migranten sexuell belästigt fühlen, nur weil diese sie anschauen.Solche Situationen könnten dann schneller entschärft werden“, so der BDS-Präsident.

    http://m.rp-online.de/panorama/deutschland/sicherheit-fluechtlinge-als-bademeister-gesucht-aid-1.6133008

    Ich hoffe haut fleissig in die Tasten!

    http://www.bds-ev.de/impressum.php

  52. Ich stelle mir vor, wie schwierig es sein muss, in so einem kleinen Ort dann nicht mitziehen zu wollen.
    Der bescheuerte Katholepfaffe, der seiner Gemeinde gegenüber offenbar null Verantwortung gegenüber empfindet……
    Widerlich!
    Und dann werden die eigenen Volkskinder genötigt, unterwürfig zum peinlichen Gitarreklampf von unten zu den illegal Eingewanderten hinaufzusingen, nachdem sie ihnen ROSA Geschenke übergeben MUSSTEN.
    So stelle ich s mir vor.

    Ihr scheißdummen Erwachsenen tragt Schuld.

    Wissen die das?

    Die helfen alle mit, diese Leute unters Volk zu mischen.
    Das geht nicht wieder weg.
    Sind die sich dessen denn überhaupt nicht bewusst?

    Ich hasse Gaukönigshofen.
    Widerliche Gemeinde!

  53. @#60 schmarrkopf

    Da wird sich auch keiner mehr melden, die Hackfresse wurde damals gegen einen Esel getauscht. 😉

  54. #36 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:04)
    #17 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 10:51) Your comment is awaiting moderation.
    ***************
    So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.
    Das tue ich mir nicht mehr an. Auf Anfrage erfahre ich aber auch keinerlei Grund für dieses ständige Zensieren.
    Bin an der Stelle raus. Das brauche ich nicht und das machen auch meine Nerven und mein Magen nicht mehr mit. Diese Welt ist Scheixxe genug, da muß ich mir diesen Ärger nicht noch oben drauf packen.
    Schöne Zeit Euch.

    MOD: Schade.
    ********************
    OH, man „lebt“ und antwortet.
    Wieso denn „Schade“?? Wißt Ihr liebes pi-Team, wie das Menschen stressen kann, wenn sogar ein „Guten Morgen“ unter Zensur genommen wird?
    Sagt mir WARUM ich unter DAUER Moderation gekommen bin, damit ich DAS was Euch stört, ÄNDERN KÖNNTE.
    Ansonsten fühle ich mich diskriminiert und nicht gewollt. Und damit habe ich dann ein (großes) Problem. Danke fürs Lesen.
    PS.: Wie lange bin ich jetzt hier? 3 Jahre? 4 Jahre?

  55. Man sollte eine hohe Mauer um (Horn)ochsenfurt bauen, „bunt“ anmalen und den Ort in eine geschlossene Psychatrie umwidmen.

    Irrenhaus Deutschland!

  56. Was regt ihr euch auf?
    Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus.
    Soviel Dämlichkeit…. :):):)

  57. Aufenthalt in Deutschland
    provoziert
    Turboradikalisierung.

    Konseqzenz:
    Wehret den Anfängen:

    keine irgendwie geartete (sic!) Zuwanderung
    Ausschaffung von Sanspapiers o.ä.
    Kontrolle der Moscheekasernen
    Überprüfung der Türkdoppelstaatler
    u.a.

  58. Hornochsenfurth ist überall, Leute. Auch bei mir um die Ecke. Bei Euch auch. Es ist überall. Wir sind mittendrin statt nur dabei. Das ganze Land ist ein Irrenhaus.

  59. Turboradikalisierung könnte das Unwort des Jahres werden was den Terror anbelangt.
    Turbobevölkerungsverblödung was den Umgang
    der Volksverräter mit ihren Untertanen anbelangt.

  60. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. In einem halbwegs gesunden Land, das noch einen Selbstbehauptungswillen hat, würde gegen den „Helferkreis“ jetzt wegen Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung ermittelt.

    Aber hier ist der Selbstmord Staatsräson.

  61. EKELHAFT!

    Dieses Foto erinnert mich an die düstersten DDR-Zeiten. Da mussten wir als Schulkinder auch immer zu irgendwelchen Kasernen der *Ruhmreichen Sowjetarmee* pilgern, und den *Helden der Roten Armee* selbstgebastelte Geschenke überreichen.

    Kinder zu indoktrinieren und zu manipulieren, das verstanden auch die Nationalsozialisten schon sehr gut.
    Wie sich die Geschichte doch wiederholt!

  62. Wer Lust hat, dem Direktor der Grundschule mitzuteilen, was er von der politischen Instrumentalisierung von Grundschulkindern hält, kann das hier tun:

    Grundschule Sonderhofen (Gaukönigshofen):

    Am Königshof 18
    97253 Gaukönigshofen

    E-Mail: gssonderhofen@gmx.de

    Telefon: 09337 1040

    Fax: 09337 1041

    Schulleitung:
    Alois Klüpfel, Rektor
    Maria Bleß, Stellvertreterin

    *********

    Das zuständige Schulamt in Würzburg:

    Staatliches Schulamt
    Adresse:
    Rotkreuzstraße 2a
    97080 Würzburg

    Tel. 0931 465854-00
    Fax 0931 465854-50

    E-Mail: schulamt@lra-wue.bayern.de

    Kontaktformular hier:
    http://www.schulamt-wuerzburg.de/kontakt1

  63. #2 Silbergrauer_Wolf (21. Jul 2016 10:34)
    man möchte diesen Deppen die Teddybären ganz tief in die Rachen stecken!

    Komisch!!! Wieso hatte ich genau diesen Gedanken auch??? WIESO???
    Ich kann es euch sagen: Gesunder Menschenverstand!

  64. #67 KDL (21. Jul 2016 11:28)

    Für mich sind „Gutmenschen“ Kriminelle sowie Kriminellenunterstützer. Hat aber momentan wohl noch keinen Zweck, die wegen diverser Verbrechen anzuzeigen. Kommt aber noch.

  65. @ # 67 Puseratze,

    so etwas lief früher unter der Kategorie „Den Bock zum Gärtner machen“.

    Genau so, wie es jetzt mit der Polizei etc. geplant ist …

  66. Also wenn mich das jetzt einer unserer Mitbürger gefragt hätte, hätte ich gesagt. Das müssen die so formulieren, weil sie ja irgend was sagen müssen. Und wahrscheinlich sind sie traurig darüber, dass einer ihrer Schützlinge zur Axt greifen mußte, bzw. dass er sich nicht anders mehr zu helfen wußte. Aber wirklich nachvollziehen kann ich die nicht.

  67. Grundsätzlich ist nie der Islam oder gar der Terrorist selbst am Terror schuld. Immer wir deutschen, die diese Typen schon seit Jahren ablehnen. (Un)Werter die Misere, leg mal ne andere Platte auf, die jetztige kennen wir schon zum Erbrechen. Bei uns sind schon sämtliche Kotzeimerläden leergekauft.

    #39 arminius arndt; Würzburg ist Unistadt, als solche fast automatisch ultralinks. Eichstätt mag zwar ne Ausnahme sein, aber so recht dran glauben kann ich nicht.

  68. Ist doch egal wie alt er war und woher er gekommen ist. Es ist auch völlig egal welche Hautfarbe er hatte.

    Fest steht, er ist zum potentiellen Mörder geworden, hat andere Menschen angegriffen in der Absicht sie zu töten und ein Beamter des SEK hat ihn völlig im Einklang mit unseren Gesetzen erschossen.

    Jetzt kann man trauern und Vorwürfe machen, man hätte und könnte und täte usw… Aber auch das bringt nichts, sondern man muss analysieren.
    Der Schutz der normalen Menschen hier hat Priorität, daher stellt sich die Frage: wie kann man zukünftig tickende Zeitbomben noch besser, zuverlässiger und schneller erkennen und unschädlich machen? Und wenn das nicht möglich ist, wie kann man zumindest dafür sorgen dass es weniger tickende Zeitbomben gibt.
    Und weniger errreicht man zunächst einmal nur dadurch, dass man den zustrom drastisch reduziert und danach diejenigen, die noch da sind und erkennt konsequent festsetzt und zur Ausreise zwingt.

  69. Haben die nen 3-jährigen als Grafiker?!

    Kindischer als obige Traueranzeige geht’s nicht.

  70. OT–Ihr da oben, wir da unten.

    Der Kress Mediendienst berichtet über die Verwendung der GEZ Zwangsgebühren zur Erhöhung des Lebensstandards von Fussballexperten.

    „Die genauen Zahlen, die der Bericht des Landesrechnungshofes laut internen ARD-Quellen nennt:
    Günter Netzer (Fußball-Experte)
    2007: 999.000 Euro
    2008: 995.000 Euro
    2009: 1.060.000 Euro
    2010: 800.000 Euro

    gesamt:(Netzer): 3,85 Millionen Euro

    Gerhard Delling (Journalist)
    2007: 582.000 Euro
    2008: 588.000 Euro
    2009: 570.000 Euro
    2010: 621.000 Euro
    gesamt (Delling): 2,36 Millionen Euro

    Man gönnt sich ja sonst nichts.

    http://kress.de/mail/news/detail/beitrag/135475-ard-netzers-geheime-super-honorare.html

  71. KEIN ERWACHEN IN UTOPIA

    Der zu erwartende Schlachtenreigen hat begonnen.
    Jetzt fliegt den hirnlosen, umso weichbirnigeren Gutmenschen ihr Refugee-Welcome-Laden um die Ohren und sie verstehen immer noch nur Bahnhof.
    Da ist die Trauer groß, aus dem verträumten MultiKultiZuckerbäckerland gerissen worden zu sein.
    Ob da jetzt noch der liebe, aber strohdumme Teddybärenwurf hilft.
    Etwas Positives muss jetzt her:
    Wie wär´s mit Luftballon-Aufblasen für Weltoffenheit und Toleranz oder Falafel-Essen
    gegen Rechts.

  72. Merkmale eines Schläfers….
    integriert sich prächtig, lernt deutsch, geht Freitags zur Moschee, ist völlig unauffällig, lebte in einer Gastfamilie.

    ………Die Familie die ihn aufgenommen hat, kann froh sein, dass sie noch am Leben sind.

  73. Da fällt mir doch glatt ein altes Lied aus den Zwanzigern ein:

    „Warte, warte nur ein Weilchen,
    bald kommt Achmed auch zu dir,
    mit dem kleinen Hackebeilchen,
    macht er Schabefleisch aus dir.“

  74. die Helferkreise werden es nie kapieren! die sollen sich um unsere Rentner und Pflegebedürftigen kümmer, wenn sie wirklich helben wollen…

    Broder gibt Gas 🙂
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157193206/Was-hat-das-alles-mit-dem-Islam-zu-tun.html

    Schafsköpfe im Innenhof, Urinbeutel in der Biotonne, städtische Mitarbeiter unter Polizeischutz. Im Münchner Arabellapark steht die Situation kurz vor der Eskalation. Grund dafür: Immer mehr arabische Medizintouristen mieten für ihren Aufenthalt in München Wohnungen statt Hotelzimmer. Und laut Anwohnern kommt es immer häufiger zu Ausschreitungen. Eigentlich ist die Zweckentfremdung von Wohnraum illegal. Doch die Stadt München kriegt das Problem nicht in den Griff. Das Geschäft mit der illegalen Untervermietung ist professionell organisiert. Und die Anwohner im Arabellapark leben zwischen Wut und Angst.

    http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/quer/160721-quer-themen-100.html

  75. Höhö… Toller Userkommentar auf der seite mit dem hirntoten Bärchen:

    Hallo Ihr Experten!
    Ich trauere auch! Und wie!
    Um ein tragisches Opfer!
    Denn der gesunde Menschenverstand ist elendig krepiert! Er verstarb bei vollem Bewußtsein!
    Kennt IHR das auch???
    Wenn man so dauernd denken muß:“ Wie bekloppt ist das denn?“ oder „Ist ein Leben nach dem Hirntot bunter als vorher? oder „Macht Vielfalt die Birne weich?“
    Kennt IHR das auch???
    Wenn nicht – Denkt nicht weiter darüber nach – Es bringt nichts!
    Bei EUCH bringt das nichts!

  76. #73 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:33)

    #36 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:04)
    #17 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 10:51) Your comment is awaiting moderation.

    „So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.
    Das tue ich mir nicht mehr an. Auf Anfrage erfahre ich aber auch keinerlei Grund für dieses ständige Zensieren.
    Bin an der Stelle raus. Das brauche ich nicht und das machen auch meine Nerven und mein Magen nicht mehr mit. Diese Welt ist Scheixxe genug, da muß ich mir diesen Ärger nicht noch oben drauf packen.
    Schöne Zeit Euch.“

    ********

    Na, da schließe ich mich doch gerne an. Bei jedem Aufrufen von PI arabische Wortfetzen, bei jedem Post „Moderation“.
    Da fragt man sich, wer hinter PI steht …

  77. SEHR GUTER ARTIKEL!

    „Broder: Es ist völlig irrelevant, wie viele der 1,6 Milliarden Muslime sich in die Luft gesprengt haben. So, wie es irrelevant ist, wie viele Deutsche ein Parteibuch der NSDAP hatten. Oder wie viele als IM der Stasi zugearbeitet haben. Das Einzige, worauf es ankommt, ist, dass so gut wie alle, die sich in die Luft gesprengt haben und dabei andere mitgenommen haben, es mit dem Ruf „Allahu akbar!“ taten. Oder fällt Ihnen einer ein, der „Gelobt sei Jesus Christus!“ oder „Baruch ha’Schem!“ gerufen hat, während er die Leine zog? Es ist mir übrigens völlig egal, seit wann in islamischen Ländern gesteinigt wird. Es zählt nur, dass es heute gemacht wird, in Anwesenheit von Menschen, die mit einem Bein in der Barbarei und mit dem anderen in der Moderne stehen und die Steinigungen mit ihren Handys filmen.“

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157193206/Was-hat-das-alles-mit-dem-Islam-zu-tun.html

  78. #81 zille1952 (21. Jul 2016 11:40)

    Ich fühl mich auch andauernd an DDR-Zeiten erinnert.Ja Dank Dir,Sowjetsoldat und so. Ich glaub für Polen mußten wir auch mal Pakete packen.Na der der ganze verordnete Krimskrams halt.
    Aber zur Abwechslung mal etwas Positives:

    https://de-de.facebook.com/magdeburg.blockt/

    Diese grünlinken Spinner finden nich mehr genug Leute die Zeit haben für solchen Spinnifax.Es ist also noch nicht alles zu spät:)

  79. Grenzenlos kriminell: Es wird ein grausames Erwachen geben.

    Die politische Korrektheit treibt immer absurdere Blüten. Grenzenlose Kriminalität durch Asylanten soll nicht nur dadurch bekämpft werden, dass man Polizisten das Wort »Flüchtling« einfach verbietet oder aber die Straftaten erst gar nicht mehr bearbeitet. Auch IS-Kämpfer sollen weiterhin unkontrolliert einreisen dürfen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/grenzenlos-kriminell-es-wird-ein-grausames-erwachen-geben.html

  80. anscheinend ersäuft der Terrorfreundeskreis grade in Shitmails

    „darauf lassen wir uns nicht ein und werden diesen E-Mails weder Raum geben, noch sie kommentieren. Denn all diesen Nachrichten ist eines gemeinsam: Sie sind nicht hilfreich, weder zur Aufklärung, noch zur Verständigung. Und sie sind zum Teil voller Gewalt.“

    interessant wie die Gewalt definieren, die pösen pösen Buchstaben…

    der Axtangriff war vermutlich nur ein Schrei nach Liebe während die Emails voller Gewalt sind, da ist ja jemand ganz MAASsvoll

  81. DAS VÖLKERRECHT TANGIERT.

    Der Klient Herr Riaz Khan Ahmadza vom „Helferkreis für Flüchtlinge Ochsenfurt“ ist bei der Religionsausübung (nach eigenen Angaben!) tragisch ums Leben gekommen. Dann ist es nur konsequent zu trauern. Gleichzeitig zeigt dies unwiderlegbar wie geschmacklos und völlig irre der Helferkreis ist. So wird gesagt: „Wir fühlen mit der Pflegefamilie, der wir viel Kraft wünschen, denn sie trägt keine Verantwortung für diese Gewalttat.“ Wäre bei der gleichen Familie ähnliches, national-radikales Material gefunden worden dann wäre es eine konspirative Wohnung gewesen und wäre sie der Beihilfe beschuldigt worden. Dann wird noch verkündet: „Wir werden weiter gut vernetzt daran arbeiten ein Gegengewicht zur Gewalt zu schaffen“ nachdem sie als Amateuren gerade kläglich versagt haben indem sie das genaue Gegenteil mit zu verantworten haben. Fahrlässiger geht es kaum. Der Staat, der die unmögliche Aufgabe der Integration von Mohammedanern auf „Helferkreise“ von säuselnden Amateuren abwälzt, hat damit die Kontrolle der öffentlichen Ordnung und Sicherheit fahrlässigst aufgegeben. Das kann er den eigenen Bürgern vielleicht zu muten aber nicht Ausländern gegenüber verantworten!! Die Bundes-Bananenrepublik ist völkerrechtlich haftbar zu machen für den Schaden den Bürgern Hongkongs zugefügt wurde!!

  82. #99 nana nanu
    Bitte keine Pauschalisierungen. Jeder Massenmörder ist anders, wir müssen das differenziert sehen!

  83. Der Attentäter muss sich bei der Geschenkeübergabe in Gaukönigshofen durch die Deutschen, deren bestialische Ermordung er zu diesem Zeitpunkt bereits beabsichtigte, gedacht haben:

    „Die sind alle total verblödet.“

  84. #107 Istdasdennzuglauben
    Holt sich nun die Gutmenschenfamilie was neues?

    Ist doch alles gut, solange er sich nicht wie die Axt im Walde benimmt…

  85. was zum Teufel läuft bei einem Großteil Eures Volk so schief? Was ist mit diesen Irren los, warum erniedrigt, bückt man sich so, zum Speihen.
    Bei diesem Dorf bleibt mir die Spucke weg – bin aus Ö schon Irrsinn gewöhnt, aber kleine Kinder da reinzuziehen, gehirnzuwaschen – und einen Gebetsraum der Kirche als Moschee freiwillig darzubieten – was stimmt da nicht in dem Dorf? Wurde da etwas ins Trinkwasser gemischt?

  86. #35 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:04)
    #17 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 10:51) Your comment is awaiting moderation.
    ***************
    So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.
    Das tue ich mir nicht mehr an. Auf Anfrage erfahre ich aber auch keinerlei Grund für dieses ständige Zensieren.
    Bin an der Stelle raus. Das brauche ich nicht und das machen auch meine Nerven und mein Magen nicht mehr mit. Diese Welt ist Scheixxe genug, da muß ich mir diesen Ärger nicht noch oben drauf packen.
    Schöne Zeit Euch.
    MOD: Schade.

    Das wäre wirklich Schade! Reicht es nicht, daß wir sowieso gerade aussterben?
    Gib‘ doch den Mods noch eine Chance… die haben bestimmt viel zu tun…

  87. Dieses Teddy-Logo ist der Gipfel der Albernheit. Infantile Spaßgesellschaft trifft auf islamische Mordmaschinen.

    Hurra, wir spielen Eloi und Morlocks! Nur daß es kein Spiel ist, sondern Realität.

  88. Der Spruch,daß die Deutschen nur über Schmerz lernen,der stimmt leider nicht,wie man hier sieht.Die Indoktrination des Gutseins ist so tief ins Bewußtsein gedrungen,daß selbst blutige Attentate entschuldigt und durch irgendwelche Erklärbärchen verharmlost werden.Die Opfer leben ja alle noch,also nicht der Rede wert.

  89. @ #46 FreeSpeech (21. Jul 2016 11:11)

    „Die betrauern den Verlust ihrer Illusionen.“

    —————–

    Könnte man vielleicht meinen, doch das würde Einsicht und Erkenntnis voraussetzen. Davon sind diese Leute allerdings meilenweit entfernt. Die machen weiter wie bisher. Gutmenschen eben, und zwar solche der ganz besonders harten Sorte, resistent gegen jede Einsicht, die immer nur an eines glauben: Alles Schlechte kommt von Rechts. Da endet der Horizont dieser Teddybärwerfer und Islamwegbereiter. Die eigene Familie hätte es treffen müssen, doch nicht einmal für den Fall bin ich mir sicher, dass das zementierte Weltbild Risse erhalten hätte. So sind diese Leute eben, Produkte jahrzehntelanger linksgrüner Gehirnwäsche, Opfer und Täter in einem.

  90. Mal ganz OT…
    Dagelen, Dagelen – Du gehst uns auf den Sackdelen!
    Sorry… ich verblöde wohl auch schon… Vielleicht sollte ich mich oben als Helfer melden :O)

  91. #110 Bedrock (21. Jul 2016 12:03

    wie blöd muss man sein? Überlässt den Schatzsuchenden für 250 eine Wohnung. Noch ein 10er mehr und er hätte noch seine Tochter zur Verfügung gestellt

  92. Kognitive Defizite weit und breit

    Helferkreis Ochsenfurt Webseite:
    Domaininhaber: Helferkreis Ochsenfurt gemeinnuetzige Organisation
    Adresse: Tiefenstockheim 40
    PLZ: 97342 Ort: Seinsheim

    Der administrative Ansprechpartner (admin-c) :
    Ninja Etienne, Tiefenstockheim 40, 97342 Seinsheim

    Einfach mal so die Impressumpflicht ignorieren und sich hinter einer Anonymmität verstecken

    Die Pflicht zur so genannten „Anbieterkennzeichnung“ (Impressums-Pflicht) ergibt sich aus § 5 TMG sowie § 55 RStV.
    Dazu muss eine ladungsfähige Anschrift vorhanden sein, damit rechtliche Ansprüche gegen einen Seitenbetreiber notfalls auch gerichtlich durchgesetzt werden können.

    *//www.e-recht24.de/news/haftunginhalte/6520-impressum-eingetragener-verein-ev.html

    Angeblich sind die eine gemeinnützige Organisation. Hierzu fehlen die erforderlichen Angaben.

    „Unter der Leitung von Sylvia Asmodena Kurtar, Franz-Josef Hench und Josef Grieb engagieren sich ca. 100 HelferInnen aus Ochsenfurt und Umgebung“

    eine Yogaschule, ein ehem. Leiter der Berufsfeuerwehr Würzburg, ein Maschinenbaumeister.

    interkulturelle Verständigung als Dienstleistungsangebot
    *//nadjazeschmann.de/trainings/interkulturelle-verstaendigung

    Allerdings sind es faktisch KEINE Flüchtlinge, Schutzsuchenden oder Asylwerber, es sind illegale Einwanderer.

    Hätten sie nämlich die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Grundgesetz Artikel 16a:
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist

    In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG.

  93. #17 FanvonMichaelStürzenberger,

    volle Zustimmung, was hätten diese rückgratlosen – sich selbst hassenden – Menschen gemacht, wenn ein MUFL ihre eigenen Kinder im Schlaf mit der Axt erschlagen hätte? Heulend einen Sesselkreis gebildet, ein Schildchen Warum? hochgehalten?`
    Langsam aber sicher kriege ich bei solchen blinden armseligen Leuten viel mehr einen „Hals“, als bei den ganzen Mohammedkerlen.

  94. #4 Silbergrauer_Wolf (21. Jul 2016 10:37)

    p.s. die Altersangabe ist durchweg erfunden! Wer damit zu tun hat, wundert sich, dass die alle in ihren Papieren den 1. Januar als Geburtstag eingetragen bekommen.

    Kein Arzt, der sich solche „Minderjährigen“ ansieht, glaubt den angegebenen Geburtsjahren, von staatlicher Seite ist aber angeordnet, die Angaben so hinzunehmen

    Dabei lässt sich das Alter an den Zähnen leicht ermitteln. In der Forensik wird doch davon Gebrauch gemacht

  95. @ #23 Babieca (21. Jul 2016 10:56)
    @ Alle

    „Adnan hat den späteren Terroristen regelmäßig gesehen, wenn dieser mit einer Gruppe von fünf Freunden in Ochsenfurt unterwegs war…

    So können sie sich auch nicht erklären, wie der junge Mann zum Islamisten wurde.“ (welt.de)

    Riaz Khan Ahmadzai[IS-Kampfname: Muhammad Riad(h)] ist doch schon „Islamist“ gewesen, als er in die BRDDR einwanderte!

    Jeder Moslem muß ein „Dschihadist“, ein Mudschahid(Allah-Krieger) sein. Jeder Moslem muß auf Allahs Weg (aus-)wandern!

    Dschihad: „Anstrengung, Kampf, Bemühung, Einsatz; auch Djihad oder gelegentlich in der englischen Schreibweise Jihad) bezeichnet im religiösen Sinne ein wichtiges Konzept der islamischen Religion, die Anstrengung/den Kampf auf dem Wege Allahs… Im Koran und der Sunna bezeichnet dieser Begriff primär militärischen Kampf.“
    wikipedia.org/wiki/Dschihad

    Koran(Fluch auf ihn!)

    DSCHIHAD-VERSE

    8;72 Wahrlich, die geglaubt haben und ausgewandert sind und mit ihrem Gut und ihrem Blut gekämpft haben für Allahs Sache und jene, die (ihnen) Herberge und Hilfe gaben – diese sind einander freund… Und Allah sieht euer Tun.

    9;20 Die, welche glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut kämpfen für Allahs Sache, die nehmen den höchsten Rang ein bei Allah, und sie sind es, die Erfolg haben.

    4;95 Die unter den Gläubigen, die stillsitzen/die daheim bleiben – ausgenommen die Gebrechlichen -, und die, welche für Allahs Sache ihr Gut und Blut einsetzen im Kampfe, sie sind nicht gleich. Allah hat die mit ihrem Gut und Blut Kämpfenden im Range erhöht/eine Stufe erhöht über die Stillsitzenden/Daheimbleibenden. Einem jeden aber hat Allah Gutes verheißen; doch die Gottesstreiter(Mudschahiddin) hat Er vor den Stillsitzenden ausgezeichnet durch einen großen Lohn

    +++++++++++++++++++

    FAZIT

    Islam: Kämpfe, töte und bete!

    Christentum: Bete und arbeite! (Ora et labora)

  96. #78 Koeter (21. Jul 2016 11:39)
    Esel sei der Mensch, hilfreich und gut!
    —-
    Wie wahr.
    Aber gilt nicht auch: Scheue Recht und tue nie was?

  97. #22 Babieca (21. Jul 2016 10:56)

    „Wir möchten in Frieden mit euch leben“

    Der perfekte Taqiyya-Satz.

    Wann herrscht aus Sicht der Moslems Frieden?

  98. #35 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:04)

    So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.

    Bin an der Stelle raus.
    ————————————–
    Bitte bleib. Ich habe deine Kommentare immer gerne gelesen.
    Auch ich stand monatelang – ohne zu wissen warum – unter Dauermoderation. Habe nicht mal eine Antwort bekommen.
    Nach ca. einem halben Jahr war es dann wieder vorbei.

    Auch ich verstehe die Moderation nicht. Soll man hier auch im Mainstream-Stil kommentieren?
    Dem kewil, dessen Berichte ich bisweilen sehr schätze, habe ich in seiner Härte zumindest nie erreicht.

  99. Die beiden verletzten Männer der Hongkonger Familie, Yau Shu-ping, 62, und Edmund Au Yeung Chi-kin, 31, schweben immer noch in Lebensgefahr. Für die nächsten Tage ist keine Prognose möglich, schwere Komplikationen sind zu erwarten. Der Moslem hat ihnen Schädel und Bauch zerhackt und zerfetzt.

    Die beiden Frauen, Wong Pui-king, 58, und Tochter Tracy Yau Hiu-tung, 26, werden wohl überleben.

    http://www.scmp.com/news/hong-kong/law-crime/article/1992614/relatives-hong-kong-family-axe-attack-german-train-want

  100. #39 FrankfurterSchueler (21. Jul 2016 11:08)
    #128 Gutmannsdoerfer (21. Jul 2016 12:13)

    Dieses beknackte „Wir möchten in Frieden mit euch Leben“ ist die islamische Variante von „Mars Attacks“:

    „Wir kommen in Frieden…“

  101. Der ganze verlogene Integrations-Diskurs der Gutmenschen geht von der tot-schwiegenen Annahme aus dass es eine Schwemme an akademisch gebildeten Integrationsexperten gibt die diese Aufgabe im Nu erledigen werden. Wenn es auch nur ein Einziger geben würde, würde der uns erklären das die Integration von Mohammedanern etwa der Quadratur des Kreises gleich käme. Landesweit gibt es lediglich Kleriker die ihre Kanzel erklettern oder Grüne die blogweise pausenlos Barmherzigkeit verkünden und Ahnungslosen dazu verführen sich in die grössten Gefahren ihres Lebens zu stürzen. Das erinnert mithin am Kinderkreuzzug aus dem Mittelalter. Es ist die Pervertierung der christlichen Barmherzigkeit mittels der schamlosen Ausnutzung der Unbedarftheit der gutgläubigen Anhänger wie Ochsenfurt uns lehrt.

  102. #73 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016

    So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.

    Liebe Moderatoren, es ist doch Brauch, dass eine Woche nach Ende des Ramadan zwei Kommentatoren aus der Moderation genommen werden – und die freien Kommentatoren dürfen wählen, wer das sein soll.

    Deshalb:

    Lasst den FanvonMichaelStürzenberger und den Chönen Pernhart frei!

  103. #121 yps (21. Jul 2016 12:06)

    Mal ganz OT…
    Dagelen, Dagelen – Du gehst uns auf den Sackdelen!
    Sorry… ich verblöde wohl auch schon…
    ————————
    Wunderbar!
    Anders als blöde kann man dem Blöden nicht gegenüber treten. Argumente verhallen bei den von ihrer Mission vollkommen durchdrungen Gehirngewaschenen im Nichts.

  104. „Der Worte sind genug gewechselt…“

    Aus Goethes Faust.

    Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    http://www.sezession.de/wp-content/uploads/2015/10/widerstandsrecht-waldstein1.pdf

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    Die Medien leisten mit ihre Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Bahn- und Busunternehmer leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Hilfsorganisationen leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Vermieter von Unterkünften leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

  105. @ #125 Westkultur

    Wenn ich mich nicht irre, erhalten alle die, welche den Pass weggeworfen haben (aber nicht das Handy) den 1. Januar als Geburtsdatum

  106. Passt ebenfalls in die Kategorie „Asyl-Irrsinn“ und „Gutmenschen“, daher kein OT:

    Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister (BDS) will Flüchtlinge zu Schwimmmeistern ausbilden lassen.

    Irgendwelche abischen und afrikanischen Männer aus frauenverachtenden Kulturkreisen sollen also künftig auf unsere leicht bekleideten Frauen und Töchter in unseren Schwimmbädern aufpassen?

  107. Diese fleißigen Helferlein im Geiste der Jungen Pioniere Honeckers hätten nur einen Grund zu trauern. Nämlich um ihre eigenen zerstörten Illusionen und Gutmenschträume.
    Eine Trauer um die schwer verletzten Opfer würde sich verbieten – als Sympathisanten des Täters hat man nicht zu trauern, höchstens sich zu schämen.

  108. Petr Bystron, für mich einer der hoffnungsvollsten und zukunftsträchtigsten AfD-Leute, redet Klartext:

    „Ohne Merkels Willkommens-Wahn hätte es das Blutbad von Würzburg nicht gegeben“

    Und schön sarkastisch der Schluß:

    Die meisten von den 1,2 Millionen Migranten, die letztes Jahr in Deutschland blieben, sind mit ihren jetzigen beruflichen und sprachlichen Fähigkeiten für den deutschen Arbeitsmarkt völlig unbrauchbar. Daran werden auch die teuren Zeitungsanzeigen der Bundesregierung nichts ändern, in denen uns erklärt wird, dass Herr Volker Patzwaldt vom THW nun einen Abdul Amir zum Rettungshelfer ausbildet.

    Wenn Merkel so weiter macht, wird der Bedarf an Rettungssanitätern in Deutschland wohl weiter steigen. Dann können in jedem der 668 THW-Ortsverbände sogar mehrere „Geflüchtete“ ausgebildet werden. Die Frage ist nur: wollen wir das?

    http://www.freiewelt.net/nachricht/ohne-merkels-willkommens-wahn-haette-es-das-blutbad-von-wuerzburg-nicht-gegeben-10067816/

  109. #123 hydrochlorid (21. Jul 2016 12:10)
    Kognitive Defizite weit und breit
    Helferkreis Ochsenfurt Webseite:
    Domaininhaber: Helferkreis Ochsenfurt gemeinnuetzige Organisation
    Adresse: Tiefenstockheim 40
    PLZ: 97342 Ort: Seinsheim
    Der administrative Ansprechpartner (admin-c) :
    Ninja Etienne, Tiefenstockheim 40, 97342 Seinsheim
    Einfach mal so die Impressumpflicht ignorieren und sich hinter einer Anonymmität verstecken

    Komisch… unter Adresse wohnt kein „Ninja“ sondern „Frank“ http://www.dasoertliche.de/Themen/Etienne-Frank-Seinsheim-Tiefenstockheim-Tiefenstockheim
    Ob der weiß, das seine Adresse für eine offensichtlich zwielichtige bzw. nicht rechtskonforme Vereinigung mißbraucht wird?

  110. @ #115 Henrica (21. Jul 2016 12:04)

    VERFILZUNG

    Dort in Ochsenfurt hat die Partei Die Linke/SED die Kath. Kirche, das zuständige Jugendamt und die Medien infiltriert.

    SIMONE BARRIENTOS, die die linksversifften Medien süßlich mit „Verlegerin“ u. „Helferin“ führen

    kannte den Mudschahid(Allahkrieger) gut. Sie war evtl. sogar sein amtl. bestellter Vormund. Sie, ihr Helferkreis, das Kolpingwerk u. das Jugendamt werden ihn in eine „passende“ Pflegerfamilie geschoben haben.

    KOMMUNISTIN SIMONE BARRIENTOS
    „Simone Barrientos im Parteivorstand der Linken | mainpost.de vor 7 Tagen – Simone Barrientos ist beim Landesparteitag in Hof erneut als Mitglied in den Landesvorstand der Linken Bayern gewählt worden,

    wie sie in einer Presseerklärung mitteilt. Die Verlegerin lebt seit zwei Jahren in Ochsenfurt. Sie stammt aus Berlin…“ von Claudia Schuhmann

    http://www.peter-gogolin.de/2012/09/prenzlauer-berg-und-kreuzberg/
    Die Verlegerin(FÜR KOMMUNISTISCHE PAMPHLETE?) von Berlin, Prenzlauer Berg…
    https://www.xing.com/image/0_f_4_6c21a8bce_14674498_2/simone-barrientos-krauss-foto.1024×1024.jpg
    …mutierte zur Amme für „Flüchtlings“knaben ab 14 Jahren!!!

    OCHSENFURT
    „“Wie man Deutschland erklärt
    von Claudia Schuhmann, 9.Okt.2015

    er erste Kontakt war eine Autofahrt nach Würzburg. Simone Barrientos brachte zwei nigerianische Jungen zum Afrika-Shop. Damit sie vertraute Zutaten zum Kochen kaufen konnten. Seitdem kümmert sich die Verlegerin aus Ochsenfurt um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die in Ochsenfurt im Nachtigallenweg und im Kolpinghaus leben. Einige von ihnen nennen sie inzwischen Mama. Denn die 52-Jährige ist ein Anker in einer fremden Welt.

    Wie erklärt man diesen Kindern Deutschland? Was sagt man, wenn man auf der Rückfahrt vom Afrika-Shop noch beim „Fressnapf“ anhalten muss, weil daheim der Kater auf Nachschub wartet? Die beiden Nigerianer fanden sich plötzlich in einem Kaufhaus nur für Tiere, wo es Halsbänder für Hunde gibt, Schlafkörbchen und Mäntelchen, und für Katzen Dosenfutter in den Geschmacksrichtungen Fisch, Geflügel, Wild und Leber.

    Zu erklären gibt es eine Menge. Und Simone Barrientos ist für viele der minderjährigen Flüchtlinge die Person, die Orientierung bietet. Denn sie vertrauen ihr und respektieren sie. An diesem Punkt anzulangen, das hat Gesprächsbereitschaft erfordert und Anpassungsfähigkeit. Denn da kam eine Frau daher, selbstbewusst, mit wildem Haar und großzügigem Ausschnitt, und bot ihre Hilfe an. Eine ungewöhnliche Erscheinung in den Augen von Jungen, deren Kultur für Frauen ein anderes Auftreten vorsieht.

    „Ihr wollt meinen Respekt? Dann müsst Ihr auch mich respektieren“, hat sie zu ihnen gesagt. „Respekt ist keine Einbahnstraße.“ Die Botschaft kam an, das Thema ist geklärt. Nach und nach haben sie sich kennengelernt, die Verlegerin und die Jugendlichen, die mit ihrer Flucht aus den unterschiedlichsten Krisengebieten nicht nur das Schlimme, sondern auch alles Vertraute hinter sich ließen. Anfangs hat Simone Barrientos für die Jungen genäht. Erst Vorhänge für die kahlen Fenster. Später änderte sie die gespendeten Klamotten, die nicht immer den modischen Geschmack der Empfänger trafen.

    An ihrer Nähmaschine saß die Ochsenfurterin in dem Haus im Nachtigallenweg, nähte und erlebte viele Stunden lang den Alltag der Jugendlichen mit. Wie sie sich unterhielten, wie sie kochten. Getrennt nach Nationalitäten, denn von syrischer Küche verstehen Eritreer nun mal nicht viel. Und immer wurde Simone Barrientos eingeladen, mitzuessen. Anfangs war die Verständigung schwierig. Nur ein wenig dialektgefärbtes Englisch sprachen manche neben ihrer Muttersprache…““
    http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Fluechtlinge-Kochen-und-Kochrezepte-Verleger-Zutaten-Musikinstrumente;art779,8947560

  111. Dieser irre Typ hat leider die falschen erwischt. Aber der nächste messert/axtet vielleicht in Ochsenfurt. Dieses dumme Volk ist ursächlich mit verantwortlich das der Asylwahnsinn kein Ende nimmt.

  112. Die Altersangabe des MAFL sowie sein Aufenthaltsbereich der letzten Jahre könnten post mortem durch forensische Untersuchungen geklärt werden.
    Wird aber wohl nicht geschehen oder zumindest wird das nicht veröffentlicht, weil unsere Regierung dann zugeben müsste, was für eine schamlose Verarschung der Deutschen sie zugelassen und befördert hat.

  113. #130 Babieca (21. Jul 2016 12:14)

    Die beiden verletzten Männer der Hongkonger Familie, Yau Shu-ping, 62, und Edmund Au Yeung Chi-kin, 31, schweben immer noch in Lebensgefahr. Für die nächsten Tage ist keine Prognose möglich, schwere Komplikationen sind zu erwarten. Der Moslem hat ihnen Schädel und Bauch zerhackt und zerfetzt.

    Die beiden Frauen, Wong Pui-king, 58, und Tochter Tracy Yau Hiu-tung, 26, werden wohl überleben.

    Was ist eigentlich mit der bedauernswerten Spaziergängerin, welcher der Islamist zweimal mit der Axt ins Gesicht geschlagen hat? Selbst wenn sie das überlebt, ist sie fürs Leben gezeichnet. Da hört man nichts oder habe ich das verpasst? Weder Alter der Frau noch sonstige Angaben kann ich finden.

    Wenn einem Ali ein kleiner Kratzer zugefügt wird, gibt es doch immer gleich eine rührselige Homestory.

    Könnte es sein, dass die Daten der Frau deshalb zurückgehalten werden, um die Bevölkerung nicht in Aufruhr zu versetzen? (Wobei ich fürchte, dass die mit Dauerpropaganda zugeballerte Bevölkerung mittlerweile alles hinnimmt).

  114. #17 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 10:51) Your comment is awaiting moderation.
    ***************
    So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.
    Das tue ich mir nicht mehr an. Auf Anfrage erfahre ich aber auch keinerlei Grund für dieses ständige Zensieren.
    Bin an der Stelle raus. Das brauche ich nicht und das machen auch meine Nerven und mein Magen nicht mehr mit. Diese Welt ist Scheixxe genug, da muß ich mir diesen Ärger nicht noch oben drauf packen.
    Schöne Zeit Euch.
    ______________

    dem schließe ich mich an.

    MOD: Ganz viele sind in Moderation, das ist keine besondere Auszeichnung.

  115. #143 alte Frau (21. Jul 2016 12:38)
    Dieser irre Typ hat leider die falschen erwischt. Aber der nächste messert/axtet vielleicht in Ochsenfurt. Dieses dumme Volk ist ursächlich mit verantwortlich das der Asylwahnsinn kein Ende nimmt.

    Ich glaube, DAS ist genau die Erkenntnis die man endlich wahrhaben muß: So wie nicht alle Islamisten krank sind sind auch nicht alle Zivilisten klug!
    Die Dummheit ist unser Problem – Es ist nur die Dummheit!

  116. #124 Henrica (21. Jul 2016 12:11)

    was hätten diese rückgratlosen – sich selbst hassenden – Menschen gemacht, wenn ein MUFL ihre eigenen Kinder im Schlaf mit der Axt erschlagen hätte? Heulend einen Sesselkreis gebildet, ein Schildchen Warum? hochgehalten?

    Aber gewiß doch und die Schuld bei „Rechtspopulisten“ gesucht, welche die Integration behinderten.

  117. DIE KOMMUNISTIN SIMONE BARRIENTOS Die Linke/SED

    u. eine ihr genehme Pflegefamilie:

    „“Als fanatisch sei er zuvor nie aufgefallen. Auch Simone Barrientos nicht. „Ich stehe vollkommen neben mir“, sagt sie. Barrientos ist Verlegerin in Ochsenfurt, sie engagiert sich schon lange im Helferkreis für Flüchtlinge. Sie hat den 17-Jährigen gekannt, und sie spricht schon den ganzen Tag mit anderen, die ihn gekannt haben. „Ein sympathischer, offener, freundlicher Junge“, sagt sie. Sagen alle. Er hat Deutsch gelernt, spielte bei einem örtlichen Sportverein mit, alles, wie es sein soll. Und nun das.
    Was die Pflegemutter über den 17-Jährigen sagt

    Alle tun ihr jetzt leid, sagt die Helferin. Natürlich die Opfer. Aber auch die Familie, die den Flüchtling vor zwei Wochen aufgenommen hatte, in einem kleinen Ort bei Ochsenfurt. „Aber auch, verdammt, der Junge“, sagt sie. „Wie verzweifelt muss man sein, um so was zu tun? Er war doch noch ein halbes Kind!“

    In dem kleinen Ort bei Ochsenfurt macht eine Frau mit traurigen Augen die Wohnungstüre auf. Hier hat der 17-Jährige in den beiden letzten Wochen gelebt. Schon in der Nacht haben die Ermittler das Zimmer durchsucht. Zwei Kinder hat die Familie, sie leben noch zu Hause, und zuletzt war da eben noch ein Gast aus Afghanistan…““
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/axt-angriff-in-wuerzburg-vom-netten-jungen-zum-wuetenden-attentaeter-1.3085137

    „Simone Barrientos im Parteivorstand der Linken | mainpost.de vor 7 Tagen – Simone Barrientos ist beim Landesparteitag in Hof erneut als Mitglied in den Landesvorstand der Linken Bayern gewählt worden,

    wie sie in einer Presseerklärung mitteilt. Die Verlegerin lebt seit zwei Jahren in Ochsenfurt. Sie stammt aus Berlin…“ von Claudia Schuhmann

    Simone Barrientos, Verlegerin, sie verlegt unter anderem den Nachlaß von Franz-Josef Degenhardt bei „Kulturmaschinen“ wohnt seit einiger Zeit in Ochsenfurt:
    http://www.kitziblog.de/wp-content/uploads/2014/07/Simone-Barrientos.jpg

  118. #136 GrundGesetzWatch (21. Jul 2016 12:31)

    Wenn ich mich nicht irre, erhalten alle die, welche den Pass weggeworfen haben (aber nicht das Handy) den 1. Januar als Geburtsdatum

    Ach, deshalb haben die Refugees so exzessiv am Silvesterabend gefeiert. Die hatten auch gleichzeitig alle Geburtstag….

  119. Zu diesem Dummschwatz von „Flüchtlingen“ und „Integration“ hat Gerd Held in seinem Kommentar „Im Gefängnis der Worte“ treffendes geschrieben. Hier der Teil zu „Integration, weil es so gut zu Hornochsenfurt paßt:

    (…)Aber noch bedeutsamer ist eine innere Grenzauflösung: Im Zeichen der Integration müssen unsere Wohnhäuser, unsere Schulen, unsere Betriebe, unsere Kultur- und Freizeitanlagen bedingungslos geöffnet werden. Auch denen, die noch keine Anerkennung als Asylanten haben. Sogar denen, die schon ausdrücklich abgelehnt sind und nur „geduldet“ werden. Ja, sogar denen, die ihre Ausweise vernichtet und ihre Identität gefälscht haben – also Straftaten begangen haben.

    Die Rede von der „Integration“ markiert also ((nach der Rede von den „Flüchtlingen“, ed.)) einen zweiten Dammbruch in Deutschland. Nach der Auflösung unserer Außengrenzen (an der sich nichts geändert hat) findet nun eine Auflösung an den inneren Grenzen unserer privaten und öffentlichen Güter statt. Ein Dammbruch vor allem in den Kommunen. Ein Dammbruch im Herzen unseres Landes.

    http://www.achgut.com/artikel/im_gefaengnis_der_worte_folge_2

  120. #143 alte Frau (21. Jul 2016 12:38)

    Dieser irre Typ hat leider die falschen erwischt. Aber der nächste messert/axtet vielleicht in Ochsenfurt. Dieses dumme Volk ist ursächlich mit verantwortlich das der Asylwahnsinn kein Ende nimmt.
    ==========================================
    Das „dumme Volk“, mit anderen Worten: „Die bösen Gutmenschen“, machen das alles ja nicht aus reinster Nächstenliebe. Solch ein bärtiges oder noch nicht bärtiges „Pflegekind“ in der Familie aufzunehmen, bringt richtig KOHLE, GELD, KNETE…
    Es wäre mal interessant zu fragen, was solch ein einziger MUFL pro Monat in die Familienkasse spült. Wer zwei MUFL´s aufnimmt, wird richtig reich und gehört schon zu den Nutznießern der Asylindustrie, die sich eine goldene Nase verdienen.

  121. @ #152 Claude Eckel (21. Jul 2016 12:44)
    #136 GrundGesetzWatch (21. Jul 2016 12:31)

    Wenn ich mich nicht irre, erhalten alle die, welche den Pass weggeworfen haben (aber nicht das Handy) den 1. Januar als Geburtsdatum
    ———————–

    In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG.

    Und wer diesen Eintrag vornimmt, leistet vorsätzlich Beihilfe zum illegalen Aufenthalt.

  122. Werner sagt:
    20. Juli 2016 um 13:34 Uhr

    Hakenkreuzfahne gefunden.
    Nach der rätselhaften gestrigen Gewalttat eines jungen Mannes in Laubaudau (irgendwo in Dunkeldeutschland…) bleiben die Motive für den brutalen Amoklauf weiter unklar.
    Der mutmaßliche Täter hatte unter dem Ruf „Heil Hitler!“ mit einer alten Wehrmachtsmaschinenpistole vom Typ MP40 ein Massaker in einer Dönerbude und einer benachbarten Änderungsschneiderei angerichtet. Bei der Durchsuchung der Wohnung des auffällig gründlich rasierten mutmaßlichen Täters entdeckte die Polizei unter anderem eine Hakenkreuzfahne, eine alte Ausgabe von „Mein Kampf“ und ein „politisches Testament“, in dem der mutmaßliche Täter seiner Hoffnung Ausdruck verlieh, ein Fanal für die rassische Gesundung des deutschen Volkes zu setzen. Später wurde bekannt, dass er vor der Tat ein ausführliches Bekennervideo an die White Aryan Resistance geschickt hatte, welches auf deren Kommunikationskanälen veröffentlicht wurde. Ein Sprecher der Organisation erklärte, dass der mutmaßliche Täter ein Kämpfer in ihren Diensten gewesen sei und beanspruchte die, so der Sprecher, „glorreiche Tat“ für seine Organisation.
    Experten halten einen rechtsextremistischen Hintergrund der Tat für unbewiesen und die Mitgliedschaft bei der White Aryan Resistance für unwahrscheinlich. Sie betonten die schwierige soziale Situation des jungen Mannes, der seit Jahren aufgrund schweren Heuschnupfens in ärztlicher Behandlung gewesen sei. Ferner wurde bekannt, dass erst in der vergangenen Woche der Rottweiler des mutmaßlichen Täters einer Tumorerkrankung erlegen war.
    Katrin Göring-Eckardt von den Grünen bedauerte in einer Erklärung, dass das Ableben des Tieres nicht habe verhindert werden können und forderte eine ernsthaftere Arbeitsauffassung in der Veterinärmedizin. Bundespräsident Joachim Gauck zeigte sich seinerseits erschüttert, und plädierte für mehr gesamtgesellschaftliches Engagement bei der Integration von Rechtsextremisten in die Gesellschaft. Kanzleramtsminister Altmaier pflichtete dem in einem Tagesthemen-Interview ausdrücklich bei und kündigte in diesem Kontext Steuererhöhungen an, um entsprechende Maßnahmen auf breiter Ebene zu finanzieren.

  123. #136 GrundGesetzWatch (21. Jul 2016 12:31)

    Wenn ich mich nicht irre, erhalten alle die, welche den Pass weggeworfen haben (aber nicht das Handy) den 1. Januar als Geburtsdatum

    Ach, deshalb haben die Refugees so exzessiv am Silvesterabend gefeiert. Die hatten auch gleichzeitig alle Geburtstag….
    =========================================
    Gut erkannt 🙂 !
    Wer seine Identität verschleiert und nicht mal weiß, wann der Geburtstag hat, solche Betrüger haben bei uns nichts zu suchen.

  124. #158 RechtsGut (21. Jul 2016 12:51)

    Werner sagt:
    20. Juli 2016 um 13:34 Uhr

    Hakenkreuzfahne gefunden.
    Nach der rätselhaften gestrigen Gewalttat eines jungen Mannes in Laubaudau (irgendwo in Dunkeldeutschland…) bleiben die Motive für den brutalen Amoklauf weiter unklar.
    Der mutmaßliche Täter hatte unter dem Ruf „Heil Hitler!“ mit einer alten Wehrmachtsmaschinenpistole vom Typ MP40 ein Massaker in einer Dönerbude und einer benachbarten Änderungsschneiderei angerichtet. Bei der Durchsuchung der Wohnung des auffällig gründlich rasierten mutmaßlichen Täters entdeckte die Polizei unter anderem eine Hakenkreuzfahne, eine alte Ausgabe von „Mein Kampf“ und ein „politisches Testament“, in dem der mutmaßliche Täter seiner Hoffnung Ausdruck verlieh, ein Fanal für die rassische Gesundung des deutschen Volkes zu setzen. Später wurde bekannt, dass er vor der Tat ein ausführliches Bekennervideo an die White Aryan Resistance geschickt hatte, welches auf deren Kommunikationskanälen veröffentlicht wurde. Ein Sprecher der Organisation erklärte, dass der mutmaßliche Täter ein Kämpfer in ihren Diensten gewesen sei und beanspruchte die, so der Sprecher, „glorreiche Tat“ für seine Organisation.
    Experten halten einen rechtsextremistischen Hintergrund der Tat für unbewiesen und die Mitgliedschaft bei der White Aryan Resistance für unwahrscheinlich. Sie betonten die schwierige soziale Situation des jungen Mannes, der seit Jahren aufgrund schweren Heuschnupfens in ärztlicher Behandlung gewesen sei. Ferner wurde bekannt, dass erst in der vergangenen Woche der Rottweiler des mutmaßlichen Täters einer Tumorerkrankung erlegen war.
    Katrin Göring-Eckardt von den Grünen bedauerte in einer Erklärung, dass das Ableben des Tieres nicht habe verhindert werden können und forderte eine ernsthaftere Arbeitsauffassung in der Veterinärmedizin. Bundespräsident Joachim Gauck zeigte sich seinerseits erschüttert, und plädierte für mehr gesamtgesellschaftliches Engagement bei der Integration von Rechtsextremisten in die Gesellschaft. Kanzleramtsminister Altmaier pflichtete dem in einem Tagesthemen-Interview ausdrücklich bei und kündigte in diesem Kontext Steuererhöhungen an, um entsprechende Maßnahmen auf breiter Ebene zu finanzieren.

    =====================================
    Die perfekte Satire.

  125. § 263 StGB Betrug

    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    Grundgesetz Artikel 16a:
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist

    In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt

  126. #158 RechtsGut (21. Jul 2016 12:51)
    Werner sagt:
    20. Juli 2016 um 13:34 Uhr
    Hakenkreuzfahne gefunden.

    WIE GOIL!!!

  127. #156 Cassandra

    manche Pflegekinder rasieren sich schon ,obwohl diese nach eigenen Angaben erst 12 Jahre alt sind.
    Erstaunlich,dass es niemanden auffällt.von diesen Gutmenschen,oder auffallen will.
    Auch der 17 jährige Terrorist sieht ja so aus,als ob er schon 10 Jahre älter ist.

    Wir lassen es mit uns machen,also suchen sich viele Pflegekinder eine Legende aus,woraus diese den meisten Nutzen ziehen können..

    Was geschieht nun eigentlich mit dem toten Terroristen??Haben sich seine Eltern noch nicht gemeldet?
    Oder ist es noch nicht bis Afghanistan,oder Pakistan,oder vielleicht doch ein anderes Herkunftsland durchgedrungen,dass ihr Sohn in Deutschland als Märtyrer gestorben ist?

    Hat da jemand von Euch schon entsprechende Informationen?

  128. #126 Maria-Bernhardine (21. Jul 2016 12:12)

    Ora et labora: Mein Vater hat immer gesagt, er habe daraus gemacht: „Ora aut labora“ (Bete oder arbeite).

  129. Na, da hat sich die „Integrationsmaschine“ aber arg verschluckt an dem Knaben…

    Was mich immer ärgert: Warum trifft es unschuldige Hongkongchinesen oder Deutsche außerhalb des „Integrationsmaschinen“-Dunstkreises?

  130. Abteilung friedlicher Islam:

    Sure 4,76
    Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!
    Sure 4,104
    Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.
    Sure 5,35
    Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.
    Sure 8,12
    Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!
    Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
    Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
    Sure 9,5
    Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

  131. Wenn z.B. die israelische Polizei gegenüber den palästinensischen Attentätern so handeln würde wie es die (doofe, ihre Aussage zum Aralsee) Künast vorschlägt, wäre die Bevölkerung Israels schon (fast) ausgestorben!
    🙁

  132. #117 Babieca (21. Jul 2016 12:04)

    Schon richtig mit dem Logo. Aber das ist gut, anhand dieses Logo kann man verdeutlichen wie ernst die Lage ist, gegenüber denjenigen, die immer noch meinen hier wäre irgendwas noch in Ordnung. Es wird immer enger für solche Personen. Also für die, die überhaupt noch erreichbar sind.

  133. OT: Unglaublich! Gerade auf tagesschwachmat24:
    Sinje Stattlich!!! Ich fasse es nicht!
    Der Name ist Programm! Gibt es „stattlichen“ Unsinn in der dritten Potenz? Jawoll! Es gibt!
    Nach Beispielen für „guten“ Journalismus gefragt nennt die allen Ernstes „Dunjalai Hallalai“!
    Mauuahahaa… Ich werf‘ mich weg…
    Das müßte jetzt sogar dem Herrn Kabahane sauer aufstoßen…

  134. #163 alternativ ist gut (21. Jul 2016 12:56)

    Was geschieht nun eigentlich mit dem toten Terroristen??Haben sich seine Eltern noch nicht gemeldet?“
    —————

    Mich würde nicht wundern wenn Eltern und „nahe“ Verwandte dieser Terrorbestie aus „humanitären Gründen“ nach D kommen dürfen um an der Verscharrung des Kadavers mit ganzen islamen-ceremonial drum herum beiwohnen zu können.
    In einigen sozialen Medien wird der paschtuunische Mordbrenner als „Opfer“ gesehen, sehe doch „so süß aus“. Daselbe gab es bereits beim Tschetschen-Bomber Tsarnaew, der leider noch immer nicht hingerichtet worden ist.

  135. „… der Tod eines afghanischen Freundes …“

    Da würde mich Details interessieren. Ich vermute:
    Talibankämpfer der sich und ein paar andere in die Luft gesprengt hat zur Ehre vom Terroristen Mohammed.

  136. #159 RechtsGut (21. Jul 2016 12:51)
    Werner sagt:
    20. Juli 2016 um 13:34 Uhr
    Hakenkreuzfahne gefunden.

    🙂 Ja, das paßt!

  137. Ich weiß nicht, wie es anderen hier geht, aber mittlerweile beginne ich immer besser zu verstehen, weshalb vor 70-80 Jahren so Viele hinter dem Regime gestanden haben. Der Artikel hier ist wieder so ein Augenöffner, vielen Dank PI. Es muss nicht mal „Überzeugung“ sein, vielfach ist es nur eine Mischung aus Denkfaul…Bequemlichkeit, Oberigkeitsvertrauen und Borniertheit gepaart mit einem sozialen Umfeld, das genau diese Eigenschaften begünstigt.

  138. Hallo Leute.
    Ist es möglich von diesen Texten etwas heraus zukopieren und zu verteilen?
    Es müssen endlich diese (Gutmenschen) aufgeklärt werden!!!!!
    Wenn ja Dann dann bitte. Bescheid geben.
    Dank an PI für die Wahren Nachrichten!
    Jeden Tag, Woche, Monat, Jahr.

    MOD: Unter den Artikel befindet sich hierzu eine Print-Funktion.

  139. „“Chronik der Anschläge in Deutschland

    März 2011: Beim ersten tödlichen Anschlag mit islamistischem Hintergrund in Deutschland sterben am Frankfurter Flughafen zwei US-Soldaten, zwei weitere werden verletzt. Attentäter ist Arid U., 21, ein gebürtiger Kosovare.

    Februar 2016: Die 16-jährige Safia S. sticht einem Bundespolizisten am Hauptbahnhof Hannover mit einem Messer in den Hals – weil sie ihn als Repräsentanten der „von ihr verhassten Bundesrepublik“ töten wollte. Der Mann schwebt zwischenzeitlich in Lebensgefahr. S. wollte sich zuvor dem IS in Syrien anschließen. Im Januar war die Gymnasiastin dazu in die Türkei gereist. Ihre Mutter stellt Vermisstenanzeige und holt sie schließlich in Istanbul ab.

    April 2016: Bei einem Sprengstoffanschlag mit einer selbst gebastelten Bombe an einem Tempel der Religionsgemeinschaft der Sikh in Essen werden drei Männer verletzt, einer von ihnen schwer. Bei den festgenommenen Tatverdächtigen Mohammed B., Yussuf T. und Tolga I. handelt es sich um drei Jugendliche, die Kontakte in die salafistische Szene haben sollen.

    Mai 2016: Ein 26-jähriger Italiener hat in München einen Passanten mit einer Schere in Angst versetzt und Polizisten angegriffen. Die Beamten schießen dem psychisch kranken Mann in Oberschenkel und Bauch. Der 26-Jährige soll Kontakt zur Münchner Salafisten-Szene haben.““

    Ansonsten ist der Artikel voller Schmus u. Täterverständnis:
    http://www.merkur.de/bayern/attentaeter-wuerzburg-galt-ausgeglichen-integriert-meta-6592372.html

  140. #158 RechtsGut (21. Jul 2016 12:51)
    Werner sagt:
    20. Juli 2016 um 13:34 Uhr

    xi> Hakenkreuzfahne gefunden.
    Nach der rätselhaften gestrigen Gewalttat eines jungen Mannes in Laubaudau (irgendwo in Dunkeldeutschland…) bleiben die Motive für den brutalen Amoklauf weiter unklar…..
    ***********************
    Einfach KLASSE!!
    Und: ICH BLEIBE!! pi-news.net bekommt BEWÄHRUNG. 🙂
    Ich bedanke mich für den Zuspruch einiger Kommentatoren.
    ES LEBE DIE FREIHEIT – AUCH BEI PI!!! 🙂 🙂 🙂

  141. @ #34 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:04)
    Ich weiß zum Glück, warum ich unter Dauer-Moderation stehe. Ich habe irgendwann mal geschrieben, daß es wohl besser wäre, wenn Jörg Meuthen seinen Platz räumen würde. Scheinbar war da gerade ein extremer Meuthen Fan an der PI-Moderation.

  142. #68 Diedeldie (21. Jul 2016 11:29)

    Ich stelle mir vor, wie schwierig es sein muss, in so einem kleinen Ort dann nicht mitziehen zu wollen.
    ————

    Ich bin mir sicher das in dem Dorf AfD jetzt Programm ist. Und jene die mit AfD noch Überwindungsprobleme haben gar nicht mehr zur Wahl gehen. Die LINKEN dürften in dem Ort noch so ungefähr bei 0,3% liegen.

  143. Der Ausdruck „Bahnhofsklatscher“ kommt ja auch von „einen an der Klatsche haben“

  144. #164 alternativ ist gut (21. Jul 2016 12:56)

    #156 Cassandra

    manche Pflegekinder rasieren sich schon ,obwohl diese nach eigenen Angaben erst 12 Jahre alt sind.
    Erstaunlich,dass es niemanden auffällt.von diesen Gutmenschen,oder auffallen will.
    Auch der 17 jährige Terrorist sieht ja so aus,als ob er schon 10 Jahre älter ist.

    Wir lassen es mit uns machen,also suchen sich viele Pflegekinder eine Legende aus,woraus diese den meisten Nutzen ziehen können..

    Was geschieht nun eigentlich mit dem toten Terroristen??Haben sich seine Eltern noch nicht gemeldet?
    Oder ist es noch nicht bis Afghanistan,oder Pakistan,oder vielleicht doch ein anderes Herkunftsland durchgedrungen,dass ihr Sohn in Deutschland als Märtyrer gestorben ist?

    Hat da jemand von Euch schon entsprechende Informationen?
    ===================================
    Genau: WO IST DIE FAMILIE???????
    Laut de Maiziere hat die Axt-Bestie Antrag auf Familienzusammenführung gestellt.

  145. „Um wen trauert der Helferkreis?“
    ———————————————————————–

    Ja, um wen wohl? Um einen TERRORISTEN!

    Das macht den „Helferkreis“ zum MITTÄTERKREIS!

  146. Sonst ist der Helferkreis doch ganz eifrig im Einsammeln von Spenden, wenn es um die edlen Wilden geht.

    Haben die Freunde des Dschihadis schon ein Spendenkonto für die Opfer des Axt-MUFL eingerichtet?

  147. Denn der Großteil dieser Menschen, die bei uns Schutz suchen, ist ja gerade vor Krieg, Gewalt und Terror geflohen.

    http://www.helferkreis-ochsenfurt.de/

    Ja, und sie bringen das nach Deutschland, vor dem sie geflohen sind:
    Die Verehrung vom Terroristen Mohammed.

    Genau diese innere Einstellung ist auch die Ursache von diesem Axt-Dschihad-Angriff.

  148. Nach eigenen Angaben war der junge Mann Afghane. Nach Einschätzung von de Maizière gibt es auch keinen Anlass, daran zu zweifeln. Gegen die Annahme, dass es sich um einen Pakistaner handele, spreche der Hinweis, dass möglicherweise ein auslösendes Motiv für den Angriff der Tod eines Freundes in Afghanistan gewesen sein solle.

    Allein schon Gesichtsmäßig sieht der Typ eindeutig vielmehr nach Paki aus, als nach Afghane. Jeder mit nur ein wenig ethnischer Kenntnis, kann das sehen. Irre ist auch, dass gestandene Männer in Verantwortungspositionen diese unzähligen dreisten infantilen Kindermärchen der Asylbetrüger allen ernstes glauben; woher sie angeblich kommen, und weshalb sie angeblich in ihrer Heimat politisch verfolgt würden. Die Asylbetrüger lügen schon seit den 1980er Jahren, als diese Form der illegalen Einwanderung Mode wurde. Man kann individuelle Asylbetrügergeschichten sogar in deren Heimatländern vorher kaufen, damit die Geschichten stimmig sind, und nicht so spontan klingen. Ich weiß das genau, weil ich vor zwanzig Jahren iranische Bekannte hatte, die mir das alles erklärt haben. Auch von dort kam schon immer kaum jemand legal und ehrlich zu uns, und alle erzählen sie Märchen, die ihnen hier gern geglaubt werden. Das gesamte Prinzip des politischen Asyls ist verlogener Schwachsinn. Es sollte komplett auf der Welt abgeschafft und aus den Verfassungen gestrichen werden. Flucht und Migration sollte ausschließlich nur zunächst ins unmittelbare Nachbarland gestattet sein.

  149. #95 raginhard (21. Jul 2016 11:50)

    gesamt:(Netzer): 3,85 Millionen Euro

    gesamt (Delling): 2,36 Millionen Euro

    Mein Geld war´s nicht. Da muß jemand meinen Anteil mit bezahlt haben! Ich habe nämlich noch nie GEZahlt.

    Heute kam wieder ein Drohbrief von diesen Parasiten.

  150. Na hat denn PI zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt, um die ganze Zensur noch zu schaffen? Ist ja nicht viel besser als Facebook hier.

    Mod: Wenn Sie beanstanden wollen, dass PI Ihre antisemitischen Kommentare löscht, so erinnern wir daran, dass dies ein proisraelischer Blog ist und empfehlen Ihnen gleichzeitig auch das Lesen unserer Policy. Judenhass, Gewaltaufrufe usw. werden hier gelöscht.

  151. #137 Selberdenker (21. Jul 2016 12:32)

    Passt ebenfalls in die Kategorie „Asyl-Irrsinn“ und „Gutmenschen“, daher kein OT:

    Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister (BDS) will Flüchtlinge zu Schwimmmeistern ausbilden lassen.

    Irgendwelche abischen und afrikanischen Männer aus frauenverachtenden Kulturkreisen sollen also künftig auf unsere leicht bekleideten Frauen und Töchter in unseren Schwimmbädern aufpassen?

    LKW, Axt. Messer … Wasser?

  152. Und wir bleiben an der Seite der vielen Geflüchteten, die Angst vor Verallgemeinerungen und Konsequenzen haben, die manche in unserer Gesellschaft nun aus dem Geschehenen ziehen.

    http://www.helferkreis-ochsenfurt.de/

    ALLE Muslime verehren den Terroristen und Faschisten Mohammed als Vorbild, sind also vom Herzen (Wertesystem) her Terroristen und Faschisten.
    Dies ist keine Verallgemeinerung.

    Wer den Faschist Adolf verehrt, wird als Faschist bezeichnet und zum Glück auch so behandelt.
    Warum werden die Mohammed-Faschisten nicht wie Faschisten behandelt?
    Sind manche gleicher?

    These:
    Wer den Terrorist und Faschist Mohammed als Vorbild verehrt, muß auch wie ein Faschist behandelt werden.
    Faschisten RAUS!

    Oder welche Konsequenzen sind da angemessen?

    Faschisteen welcome???

  153. Okay, lassen wir den Helferkreis Taliban der vereinigten deutschen Linken mal außen vor.

    Was mich bewegt, ist das Schicksal der Opfer unserer staatlich (von unserem Steuergeld) allimentierten Kopfabschneider.

    Einige Opfer haben verletzt / entstellt überlebt. Andere müssen durch ihre Angehörigen betrauert werden.

    Ich gehe davon aus, dass es für die deutschen Opfer islamischer Gewalt in Deutschland keinerlei staatliche Hilfen / „Wiedergutmachungen“ gibt. Denn die Flutung ist ja offenbar von Frau Merkel und ihrer Regierungsmannschaft so gewollt.

    Ich möchte hiermit vorschlagen, einen Opferfond für die deutschen Opfer islamischer Gewalt ins Leben zu rufen. Der Fond sollte auch für Opfer eintreten, die als moderne laizistisch eingestellte Menschen hoffen wollten, in Deutschland vor islamischem Terror Schutz zu finden – und bei Merkel und Co. dann ins Messer liefen, an Taliban und IS ausgeliefert wurden.

    Hat da jemand Orga-Erfahrung und „Zeitüberhang“? Ich würde mich freuen. Die ersten hundert Euronen kämen von mir.

    Nein, es würde mich weder stören, wenn das Hilfsangebot von pi news ausginge, noch von der AfD. (falls die Rotzköppe da mal langsam den Meuthen entsorgt kriegen und in die Pötte kommen zur anstehenden Bundetagswahl).

    Überwiesenes Geld muss freilich von den Opfern als erhalten öffentlich ausgewiesen werden! (Missbrauchs-Verhinderung).

  154. #182 Logixx

    wenn der Innenminister Misere schon etwas ausspricht,weiß man doch,dass dieses nicht stimmen kann.
    Er vermutet ja nur…wenn ein Terrorist schreibt,mein Freund ist in Afghanistan gestorben,ist dies ja nur eine Aussage,die niemand überprüfen kann.
    Vielleicht wollte der Terrorist auch nur seine Motive verfestigen mit ein paar eingebauten Lügen.
    Wer Hass ins sich trägt und nach außen nett wirkt,wie es die Pflegefamilie aussagte,der kann wohl auf jeder Ebene täuschen.

    Und nochmals zu diesem unfähigen Misere….
    er und seine Mitstreiter glauben diesen Scheinflüchtlingen schon bei der Ankunft alles,was diese von sich geben.
    Warum man die Passlosen Männer einreisen lässt,ist mir ein großes Rätsel.
    hier spiegelt sich das Totalversagen der Regierung wieder!
    Dass der Misere dem Terroristen auch nach seinen blutigen Taten zitiert oder glaubt,macht nur noch mehr als deutlich,von welchen gefährlichen Idioten wir in unserem Lande regiert werden.

    das ist ja schon mehr,als unerträglich!

  155. Wir vertrauen auf die menschliche Vernunft und auf das friedliche Miteinander in unserer Welt…

    http://www.helferkreis-ochsenfurt.de/

    … sagte das Huhn zum Fuchs.
    Offensichtlich NULL Ahnung vom Islam, diese Bessermenschen.
    Bitte informieren Sie sich mal über Kufar, Harbi, Dschihad, Dar al-Harb und insbesondere über das Leben vom Räuber und Terroristen Mohammed, der die Religion mißbraucht hat für sein krankhaftes Ausleben von Sex, Gewalt und Macht usw.

    Über Risiken und Nebenwirkungen
    fragen sie PI-news.net oder http://derprophet.info

  156. Wer Lust hat zu fragen, ob die Grundschulkinder mit dem Klampfenheini auch schon am Krankenbett der Hongkonger Familie gesungen haben:

    Hier noch mal die Kontaktdaten:

    Grundschule Sonderhofen (Gaukönigshofen):

    Am Königshof 18
    97253 Gaukönigshofen

    E-Mail: gssonderhofen@gmx.de

    Telefon: 09337 1040

    Fax: 09337 1041

    Schulleitung:
    Alois Klüpfel, Rektor
    Maria Bleß, Stellvertreterin

    *********

    Das zuständige Schulamt in Würzburg:

    Staatliches Schulamt
    Adresse:
    Rotkreuzstraße 2a
    97080 Würzburg

    Tel. 0931 465854-00
    Fax 0931 465854-50

    E-Mail: schulamt@lra-wue.bayern.de

  157. Drohvideo ist authentisch: Das ist der Täter | Unterfranken …
    br.de › Nachrichten › Unterfranken
    vor 1 Tag – Das Video, das von der Terrormiliz IS veröffentlicht wurde, ist echt. Es wurde in der Wohnung der Pflegeeltern des Attentäters gedreht.
    ANM.: DIESER ARTIKEL IST ONLINE VERSCHWUNDEN!

    +++++++++++++++++

    😛 DER UNDANKBARE MUDSCHAHID

    EIN NICHT VÖLLIG VERBLÖDETER MUFL-„EXPERTE“:

    „“Für die Pflegeeltern des jungen Afghanen muss es ein furchtbarer Schock sein: Erst vor zwei Wochen war der 17-Jährige zu der Familie nach Ochsenfurt gezogen. Laut Zeugenaussagen der Familie war er unauffällig, doch offenbar hatte der Junge ein dunkles Geheimnis.

    Keine falsche Entscheidung im Fall Würzburg

    „Solche Fälle lassen sich leider nie ganz verhindern“, sagte der Sozialpädagoge Reinhold Gravelmann zu FOCUS Online. „Aus 30 Jahren Erfahrung kann ich sagen: Gerade bei Jugendlichen weiß man nie genau, was sie erzählen und was sie verheimlichen.“

    Von einem Fehler bei der Unterbringung des Tennagers will der Experte im Fall Würzburg nicht sprechen.

    Reinhold Gravelmann ist Sozialpädagoge und arbeitet seit über 30 Jahren in der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere im Bereich Integration migrierter Jugendlicher.

    Als Referent bei einem Verband für Erziehungshilfe ist er seit 2010 u.?a. mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen befasst.

    Im August erscheint sein Buch „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Kinder- und Jugendhilfe“.Das Buch jetzt über Amazon kaufen!

    Es sei durchaus denkbar, dass der 17-Jährige sich über einen längeren Zeitraum völlig normal verhalten habe und beispielsweise ein durchlebtes Trauma erst jetzt zum Tragen gekommen sei.

    Und noch etwas gibt Gravelmann zu bedenken: „Wenn der Jugendliche tatsächlich im Auftrag des IS gekommen sein sollte, kann es auch sein, dass er sich verstellt hat.“

    (…)

    Die Pflegefamilie treffe aber sicher keine Schuld: „In der Kürze der Zeit(14 Tage) war es für die Pflegeeltern sicher nicht möglich, zu erkennen, dass der Jugendliche zu so einer grausamen Tat fähig ist“, so Gravelmann…““
    http://www.focus.de/politik/deutschland/attentaeter-von-wuerzburg-lebte-in-pflegefamilie-kontrolle-integration-pflegefamilie-das-leben-der-unbegleiteten-fluechtlinge-in-deutschland_id_5744498.html

  158. #181 Cassandra (21. Jul 2016 13:13)
    Was geschieht nun eigentlich mit dem toten Terroristen??

    Von islamischen Ländern habe ich gehört:
    Mudschahedine, also Personen die ein paar minderwertige Ungläubige zur Ehre und im Sinne vom Terroristen Mohammed abgeschlachtet haben, werden auf einem besonderen Teil eines Friedhofes bestattet. Dies ist eine besondere Ehre, der Bereich der Helden und Vorbilder, die für den KriegsgottSatan Allah ihr Leben verschwendet haben.

    Es wird nicht mehr lange dauern, dann könnten solche Bereiche auch auf deutschen Friedhöfen ausgewiesen werden.

  159. #196 Synkope (21. Jul 2016 13:31)

    Wir vertrauen auf die menschliche Vernunft und auf das friedliche Miteinander in unserer Welt…

    http://www.helferkreis-ochsenfurt.de/

    … sagte das Huhn zum Fuchs.
    Offensichtlich NULL Ahnung vom Islam, diese Bessermenschen.
    Bitte informieren Sie sich mal über Kufar, Harbi, Dschihad, Dar al-Harb und insbesondere über das Leben vom Räuber und Terroristen Mohammed, der die Religion mißbraucht hat für sein krankhaftes Ausleben von Sex, Gewalt und Macht usw.
    ………………………………………

    Sure 9,5
    Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

  160. @ #196 Synkope (21. Jul 2016 13:31)

    Dieser Helferkreis ist von Kommunisten infiltriert.

    Von der „Die Linke“ Simone Barrientos z.B., weiter oben führte ich darüber aus.

  161. die Pflegefamilie… trägt keine Verantwortung für diese Gewalttat.

    http://www.helferkreis-ochsenfurt.de/

    Ja, aber wer trägt die Hauptverantwortung?

    1) Frau Merkel mit ihrem: „Alle Mohammedaner(*) rein“ Geschrei.

    2) solche Kreise wie der „Helferkreis-Ochsenfurt“, die alles geben, damit Personen in Deutschland Fuß fassen, obwohl sie den Terroristen Mohammed als Vorbild verehren.
    Ja, diese Helferkreis für angewandten Dschihad ist mitschuldig an fortschreitender Islamisierung und diesem AxtDschihad.

    Stellen Sie sich vor: alle Städte und Dörfer hätten sich im Oktober geweigert, den Befehl von Merkel aus zuführen und klar gesagt: wir nehmen keine Personen auf, die einen Faschisten verehren.

    Wer den Faschisten Mohammed verehrt: RAUS!
    Asyl nur ausserhalb der EU!

    ….
    (*) Mohammedaner := Personen, die den Terroristen und Faschisten Mohammed als Vorbld verehren.

  162. #203 Synkope Verantwortung für Axt-Dschihad

    zu 2) insbesondere die Leitung des Helferkreises
    Sylvia Kurtar, Josef Grieb, Franz-Josef Hench
    haben hier eine klare Mitverantwortung für diese Gewalt, weil sie nicht ein klares NEIN zum Faschismus gesagt hat.

    Islam=Rassismus (Harbi, Kufar)
    Islam=Genozid (geschätzte 270 Mio. Opfer)
    Mohammed=Faschist
    ? Islam=Faschismus

    http://www.helferkreis-ochsenfurt.de/

  163. Minderj. Flüchtlinge im Rhein-Neckar-Kreis

    ++Pflegeeltern mit Internetzugang gesucht++

    „“Der Rhein-Neckar-Kreis erwartet in diesem Jahr rund 700 junge Flüchtlinge, die ohne Eltern in Deutschland ankommen.

    Jetzt sucht der Kreis nach Pflegeeltern. Und die müssen spezielle Voraussetzungen erfüllen…

    Wer einen jungen Flüchtling bei sich aufnehmen will, soll laut Kreisjugendamt offen für fremde Kulturen sein. Gefordert sind auch Erfahrungen mit Teenagern im Alter von 14 bis 16 Jahren. Um den neuen Mitbewohner unterzubringen sollte die Familie über ein freies Zimmer verfügen und auch einen Internetzugang haben…

    Wer sie bei sich aufnimmt, muss dem Jugendamt ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen und mit Kontrollen der Behörde rechnen…““
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/mannheim/minderjaehrige-fluechtlinge-im-rhein-neckar-kreis-pflegeeltern-mit-internetzugang-gesucht/-/id=1582/did=16824354/nid=1582/84p1la/

  164. Wahnsinn ist, immer wieder dasselbe zu tun und zu glauben, das Ergebnis wird ein anderes sein.

    Daher werden die Irren mit dem Teddybär im Logo immer und immer weitermachen. Und sie werden immer neue Ausreden erfinden und sie werden UNS immer brutaler bekämpfen. Die Irren sind mit Argumenten nicht zu überzeugen. Und weil diese Irren stets ihre Beine für die Invasoren breit machen werden, wird sich dieser Irrsinn sogar evolutionär vervielfältigen. Gott schaut auf uns und lacht sich scheckig.

  165. Noch eine Gemeinde, die sich auf ihre geschenkten Gold-MUFLs gefreut hat. Skrupellose Politiker haben die Naivität von vielen Menschen ausgenutzt. Sofern keine strafrechtliche Ahndung möglich ist, sollten die Umvolkungskommissare ab mindestens Landrat aufwärts dafür zumindest aus dem Dienst entlassen werden und ihre Versorgungsansprüche verlieren.


    Brand in Flüchtlingsheim Ruppertshofen – Betreuer rettet seine Schützlinge
    Stand: 1.1.2016, 18.39 Uhr

    In einem Flüchtlingsheim in Ruppertshofen ist am Neujahrsmorgen ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, weil ein Betreuer die schlafenden Jugendlichen rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte.

    Der Betreuer hatte gegen 3.30 Uhr Alarm geschlagen und die zehn jungen Flüchtlinge im Alter zwischen 15 und 18 Jahren aus dem Gebäude in Ruppertshofen (Ostalbkreis) geholt. Alle blieben unverletzt. Die Feuerwehr rückte mit knapp 150 Kräften an und löschte die Flammen. Das Feuer war in einer Garage ausgebrochen und hatte auf das Dach des Haupthauses übergegriffen. Das Gebäude wurde stark beschädigt. Laut Polizei entstand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Nach der Auswertung erster Spuren deute nichts auf Brandstiftung hin.

    Dennoch sucht die Polizei nach Zeugen. In der Nacht wurden zwei Helfer beim Löschen des Brandes beobachtet. Der benutzte Feuerlöscher wurde sichergestellt. Die Polizei hofft nun, dass sich die beiden Personen melden.
    Erst vor wenigen Wochen angemietet

    Die Räume für die Flüchtlingsunterbringung waren den Angaben nach erst vor wenigen Wochen durch die Gemeinde angemietet worden. Ob das Gebäude für diesen Zweck weiter verwendet werden kann, sei noch nicht klar. Ein ortsansässiger Verein für Jugendhilfe habe sich um Quartiere für die zehn Jugendlichen gekümmert.

    Die Unterbringung von alleinreisenden, minderjährigen Flüchtlingen sei in der Gemeinde auf große Zustimmung gestoßen, sagte Bürgermeister Peter Kühnl bei einem Besuch am Brandort. Gegen die Unterkunft habe es überhaupt keinen Widerstand in der Bevölkerung gegeben. „Wir sind hier in Ruppertshofen auf geradezu ideale Bedingungen für die Betreuung dieser Jugendlichen getroffen“, sagte der Politiker.
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/brand-in-fluechtlingsheim-ruppertshofen-betreuer-rettet-seine-schuetzlinge/-/id=1622/did=16736186/nid=1622/mojdru/
    Archiv: https://archive.is/XwazW

  166. #123 hydrochlorid (21. Jul 2016 12:10)

    „Unter der Leitung von Sylvia Asmodena Kurtar, Franz-Josef Hench und Josef Grieb engagieren sich ca. 100 HelferInnen aus Ochsenfurt und Umgebung“

    Mooooment mal…

    Die hohe Dämonin Asmodina ist die Tochter des Satans und wurde in den Höllenfeuern erschaffen. Am häufigsten zeigt sie sich als attraktive Frau mit langen roten Haaren, aus denen zwei geschwungene Hörner wachsen.

    http://de.johnsinclair.wikia.com/wiki/Asmodina

    Guckst Du:

    http://vignette3.wikia.nocookie.net/johnsinclair/images/5/54/Asmodina.png/revision/latest?cb=20140811113332&path-prefix=de

    Die Tochter des Satans leitet diesen Helferkreis? Das erklärt manches…

  167. Um den neuen Mitbewohner unterzubringen sollte die Familie über ein freies Zimmer verfügen und auch einen Internetzugang haben…

    Dazu bitte noch einen Samsung-Curved-Fernseher sowie eine schw*nzlutschende Pflanze ins Zimmer stellen – und dem jungen Glück steht nichts mehr im Weg!

  168. Euch brauch ich das nicht fragen, aber ich tue es trotzdem.
    Egal in welchen Sender man schaut, egal wer spricht, landauf, landab der gleiche Tenor bezüglich der verbrecherischen Taten der Koranfans. „Haben wir genug getan (integriert), sie waren traumatisiert, sie haben keine Chancengleichheit und und und.“
    Auf der anderen Seite haben wir einen Herrn Breivik oder eine Beate Tschäpe. Da werden solcherlei Dinge nicht hinterfragt (gut, integrieren entfällt), das ist einfach rechter Dreck, lebenslang in den Knast und fertig.
    Natürlich werden jetzt einige im Fünfeck hüpfen, „Oh, ein Breivik-Sympatisant“. Nein bin ich nicht.
    Meine Frau lebte mit ihrem damaligen Mann in der Türkei. Als Erdogan an die Macht kam (2003), wurde Ausländern das Arbeiten untersagt. Ohne Arbeit (er war Rechtsanwalt) kein Geld (in der Türkei gibt’s kein Hartz IV). Die Folge davon, sie mußten ihr Haus weit unterm Preis verkaufen und zurück nach D ziehen. Sie wären keine Sekunde auf die Idee gekommen, irgendwelche Leute wegen dieser Benachteiligung umzubringen.
    Ich will damit sagen, egal aus welchem Grund jemand hierher kommt, hat er sich an die Regeln zu halten und zwar ohne alles hinten rein geschoben zu bekommen. Tut er das nicht, raus, ohne wenn und aber. Schon wären es weniger(nicht alle) Probleme. Dazu müßte allerdings eine andere Regierung her und davon sind wir meilenweit entfernt. Also werden wir noch viele Betroffenheitssendungen sehen und den armen Traumatisierten noch mehr Geld in den Allerwertesten blasen.
    P.S. Ich weiß, mein Schreibstil läßt zu wünschen übrig, aber ich bin eben Maurer und kein Schriftsteller.

  169. #210 Viper (21. Jul 2016 14:04) Your comment is awaiting moderation.

    Nee Leute, nicht schon wieder.

  170. Das Foto! Unsagbar!
    Die als deutsch erkennbaren Jungen und Mädchen betrachten andächtig, wie ihre neuen Herren auf dem Podest stehen und wie ihnen mit verpackten Liebesgaben gehuldigt wird.
    Ein Bild mit größerem Symbolwert kann es kaum geben.

  171. #6 18_1968 (21. Jul 2016 10:42)
    „Die Pflegefamilie hat „mitgeaxtet“

    Genau dies hat unser hochverehrter Herr Bundespräsident in seiner ergreifenden Verlautbarung ja gesagt. Die verkommenen Deutschen integrieren sich nicht genug.

    Im vorliegenden Falle geht es um eine konkrete Folge des Integrationsversagens, und die konkrete Wirkung hat konkrete Ursachen, und da muss man auch von Schuld sprechen. Die Pflegefamilie hat offensichtlich versagt. Die Integrationsverweigerung hat einen Namen. Diese „Pflegefamilie“ hat einen stillen und freundlichen jungen Menschen in eine Verzweiflungstat getrieben. Wer soll es denn sonst gewesen sein, wenn nicht die, die direkt für die Integration des Schutzsuchenden verantwortlich sind?

  172. Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
    Theodor Fontane

    Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
    Johann Wolfgang von Goethe, zu Johann Peter Eckermann

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit.
    Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Albert Einstein

    Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.
    Mark Twain

    Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.
    Napoleon

    Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles was wir brauchen, ist eine richtig große Krise und die Nationen werden die neue Weltordnung akzeptieren.
    David Rockefeller (1994)

    In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum.
    Karl Marx

    Halt dein Rösslein nur im Zügel,
    Kommst ja doch nicht all zu weit.
    Hinter jedem neuen Hügel
    Dehnt sich die Unendlichkeit.

    Nenne niemand dumm und säumig,
    Der das Nächste recht bedenkt.
    Ach, die Welt ist so geräumig,
    Und der Kopf ist so beschränkt.

    Wilhelm Busch

  173. Die Verdummungs und Verharmlosungsmaschinerie läuft auf Hochtouren,nur ist sie absolut veraltet und produziert die bisher bekannten Worthülsen und Beschwichtigungen,nur,das Volk hat erkannt,was uns da immer wieder gleichlautend vorgesetzt wird,jeder weiss,daß diese Politik erst den Terror,die Vergewaltigungen und den Rest an Straftaten,ermöglicht hat,die Invasorenlager sind zum größten Teil Rechtsfreie Räume,da wird lieber weggeguckt als von Staatlicher Seite gehandelt,weil,wenn der Bürger,das gesammte Ausmaß, dieses Asylirrsins,bewusst gemacht würde,wäre aber ganz schnell Schluß mit lustig und genau davor haben diese Volksverräter die größte Angst und hier kommt der altbekannte Satz ins Spiel:
    “ Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen,aber wir können sie dazu zwingen immer dreister zu lügen…
    Wie die Ka*** am dampfen ist,sieht man auch daran, daß diesem Despoten vom Bosporus,niemand einen Riegel vorschiebt,keine Großschnauze Juncker, Schulz ect..
    Hier entsteht unter unser aller Augen,eine von der Scharia geprägter Religionsdiktatur.
    Nur, die Vaterlandsverräter haben keine Möglichkeit der Kritik,ansonsten überschwemmt das blutige E. den Kontinent mit neuen Invasoren und daran dürften dann einige Regierungen scheitern,das Boot ist nämlich voll und die Akzeptanz der Bevölkerung im Minusbereich…

  174. den vergewaltigten,bestohlenen,gechundenen opfern müsste gerechtigkeit wiederfahren.

    nicht gegen die migranten.
    die machen nur das was ihnen erlaubt wird.

    die gewissenlosen volksvertretern,die gut beschützt von hundertschaften an sicherheitskräften und mit volkseigentum gepamperten elitenstaatsparasiten.

    merkel und komplizen öffentlich an den pranger gestellt und für jede untat ihrer bereicherer ein dutzend streiche mit der bullempeitsche…

    sie tragen die verantwortung und haben sich dieser zu stellen,anders ist diesen empathielosen volksverrätern nicht beizukommen

  175. #177 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 13:10)
    #158 RechtsGut (21. Jul 2016 12:51)
    Werner sagt:
    20. Juli 2016 um 13:34 Uhr
    xi> Hakenkreuzfahne gefunden.
    Nach der rätselhaften gestrigen Gewalttat eines jungen Mannes in Laubaudau (irgendwo in Dunkeldeutschland…) bleiben die Motive für den brutalen Amoklauf weiter unklar…..
    ***********************
    Einfach KLASSE!!
    Und: ICH BLEIBE!! pi-news.net bekommt BEWÄHRUNG. 🙂
    Ich bedanke mich für den Zuspruch einiger Kommentatoren.
    ES LEBE DIE FREIHEIT – AUCH BEI PI!!! 🙂 🙂 🙂

    Huhuuu… *freu*hüpf*
    Ein echter Partiot :O) Willkommen Daheim :O)
    Und immer dran denken: Fir faffen daf!

  176. #213 Gabriels Pack (21. Jul 2016 14:15)

    Das Foto! Unsagbar!
    Die als deutsch erkennbaren Jungen und Mädchen betrachten andächtig, wie ihre neuen Herren auf dem Podest stehen und wie ihnen mit verpackten Liebesgaben gehuldigt wird.
    Ein Bild mit größerem Symbolwert kann es kaum geben.

    Bei diesem Bild fielen mir sofort diese Malereien/Gemälde ein auf denen Portugiesen oder Spanier zu sehen sind, die auf der Suche nach „Eldorado“ auf indigene südamerikanische Stämme trafen, die die Europäer für Götter hielten, sich vor ihnen verbeugten und ihnen ihr hab und gut (inkl. ihrer Frauen) zur Verfügung stellten. Was aus diesen Stämmen wurde und wie die Eroberer sie behandelten ist ja hinlänglich bekannt.

  177. #177 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 13:10)

    “ Einfach KLASSE!!
    Und: ICH BLEIBE!! pi-news.net bekommt BEWÄHRUNG. 🙂
    Ich bedanke mich für den Zuspruch einiger Kommentatoren.
    ES LEBE DIE FREIHEIT – AUCH BEI PI!!! 🙂 🙂 🙂 “

    Schön, dass du uns erhalten bleibst !!!

  178. Puh, war heute den ganzen Tag ohne Strom und Internet. Da gibts viel nachzuholen.
    Das Foto des afghanischen Jünglings habe ich mehreren meiner indischen Freunde und Bekannten gezeigt und dabei gefragt, was sie davon halten und ob der Kerl eher wie ein Pakistani oder eher wie ein Afghane aussieht.
    Die Antwort, unsiono und spontan: Pakistani.

  179. Die sollen sich eingestehen, dass ein brutaler IS-Terrorist unter falscher Identität mitten unter ihnen lebte und in einer Pflegefamilie versorgt wurde, während er seine Mordpläne zum Abschluss brachte. Alles andere ist eine Lüge.
    Die Lage ist dramatisch und muss bereinigt werden, zurücklehnen und weiter so geht jetzt nicht mehr. Abschieben bzw. Inhaftieren, wer eine falsche Identität vortäuscht, jeder Einzelne muss überprüft werden.

  180. Man kann und will es nicht begreifen! Was war eine der ersten Maßnahmen der Alliierten in Buntschland (damals noch Deutschland)nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs? Richtig – die „Entnazifizierung“, um zu versuchen die verheerende Nazi-Ideologie aus den Köpfen zu verbannen!
    Was also müsste heut die wichtigste Maßnahme bei Flüchtlingen – vor allem natürlich bei den MuFls sein? Richtig – die Entislamisierung, um ihne klar zu machen, dass sie nicht erwarten können, von „lebensunwerten Ungläubigen“ (arabisch: Kuffar)) durchgefüttert zu werden! Was fordern Linke, Grüne, Gutmenschen und Mophammedaner immer wieder? Richtig! Respekt! Und den kann ein gläubiger Mohammedaner – allein auf Grund seines Glauvbensawerkes, genannt „Koran“ – logischerweise nicht haben? Na ja manche unserer Pfaffen werden das vielleicht noch lernen – vielleicht auch erst, wenn sie um einen Kopf kürzer in der Gegend herumliegen!

  181. #128 Gutmannsdoerfer (21. Jul 2016 12:13)
    „Wir möchten in Frieden mit euch leben“
    Der perfekte Taqiyya-Satz.
    Wann herrscht aus Sicht der Moslems Frieden?

    „Islam heißt Frieden!“
    Also: Wir möchten im Islam mit euch leben.

  182. Die sogenannten Helferkreise radikalisieren sich aber auch ganz schön schnell.

    Während sich immer mehr Schutzsuchende zu Islamterroristen schnellradikalisieren und Opfer fordern, fordern Extremhelfer mehr Opferbereitschaft.

  183. Zu den Helferkreisen sei gesagt:

    Wer dem Bösen (einer gewaltverherrlichenden Religion) hilft, der stellt sich damit selbst auf die Seite des Bösen und ist voll für die Folgen und die vielen Opfer mitverantwortlich!!!

  184. Mir fallen grad die Augen aus dem Kopf. Ha, ha, ja, das doch ein eindeutiges Statement. Es ist ja nur einer zu Tode gekommen. Um Lebende trauert man nicht. Man offenbar sich. Wahnsinn.

  185. #98 nana nanu (21. Jul 2016 11:52)

    ………Die Familie die ihn aufgenommen hat, kann froh sein, dass sie noch am Leben sind.

    Sehe ich anders. Warum hat er seine Axt nicht erst noch auf Funktion geprüft?

    Diese Pflegeeltern gehören doch wegen Mittäterschaft vor Gericht gestellt. So wie es in Deutschland üblich ist, zumindest wenn die „Täter“ politisch in der passenden Ecke stehen. Göbbelsfresse Maas freut sich bekanntlich über jede linke Rechtsbeugung, so wie hier: http://www.pi-news.net/2016/07/dachau-bestrafe-einen-erziehe-hundert/
    Und von dem NSU Schauprozeß will ich gar nicht erst anfangen…

    Die Besucher aus HKG müssen dieses Gesindel direkt auf Schadenersatz und Schmerzensgeld verklagen und das in Mio Höhe…

  186. Sie finden ihn jetzt erst richtig sexy, den kleinen süßen Moslem. Denn der Traum der kinderlosen Weiber geht in Erfüllung: Endlich mal richtige Männer betutteln zu können.

    So ein „Kämpfer“ ist doch mal hammersexy. Andere Helfer_Innenkreise werden jetzt ganz neidisch nach Hornochsenfurth schauen. Also los ihr Moslems und IS-„Kämpfer“. Beeindruckt eure Helferinnen. Wer die meisten Weicheier abschlachtet darf mal über eine rüberrutschen.

    Kümmert sich eine der Helferinnen jetzt um die Opfer aus Hong Kong?
    Opfer …. haha elende Weicheier. Da kann man als altes Weib gleich mal richtig stolz auf sich sein. Denn dem alten Weib hat der Moslem ja nichts getan. Das alte Weib hat also alles richtig gemacht. Das alte Weib weiß eben, wie man mit richtigen Männern umgeht … rrrroahr. Da wird’s noch mal richtig feucht auf die alten Tage.

  187. Der europäische Klerus scheint Suizidneigungen zu haben

    Friedrich der Große meinte einmal, daß den Priestern ihr Einkommen stets wichtiger sei als ihr Glauben. Doch der europäische Klerus scheint sich neuerdings weder um das eine noch um das andere sonderlich zu scheren. Entsprechend entblöden sich seit geraumer Zeit hochrangige Kleriker im Abendland doch ernstlich zu fordern, daß die verderbliche Masseneinwanderung noch mehr gesteigert werden solle. Für die Kleriker sind diese Delinquenten nämlich Flüchtlinge, wenn auch bislang kein Kleriker sagen konnte, was denn bitteschön in Afrika so entsetzlich wüten soll, daß man nach Europa fliehen müsse. Eigentlich müßte ja die Auslöschung des Christentums im Morgenland, durch den Mohammedanismus, dem abendländischen Klerus eine deutliche Warnung sein. Im Mittelalter ersann der Klerus sogar den Kreuzzug, um dem Ausgreifen des Mohammedanismus endlich Einhalt zu gebieten. Sprich ehedem wollte der hiesige Klerus durchaus seine Pfründe und Schäfchen verteidigen, heute aber wirft er beides kampflos weg.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  188. #34 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:04)

    #17 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 10:51) Your comment is awaiting moderation.
    ***************
    So. Ich hab jetzt die Nase voll. Seit Tagen stehe ich, warum auch immer, unter Dauermoderation.
    Das tue ich mir nicht mehr an. Auf Anfrage erfahre ich aber auch keinerlei Grund für dieses ständige Zensieren.
    Bin an der Stelle raus. Das brauche ich nicht und das machen auch meine Nerven und mein Magen nicht mehr mit. Diese Welt ist Scheixxe genug, da muß ich mir diesen Ärger nicht noch oben drauf packen.
    Schöne Zeit Euch.

    MOD: Schade.
    ——————————-
    Ich werde Ihre Beiträge vermissen.
    Habe auf Ihrer homepage Infos geholt. Vielen Dank hierfür.

  189. Vielleicht kann der Pathologe mal zweifelsfrei feststellen, wie alt der Kuffnucke aus Gross-Elendistan wirklich war. Würde mich persönlich interessieren. Ist doch wichtig zu wissen, welche Inkubationszeit so eine Islamseuche hat, bevor die Krankheit ausbricht und Menschenleben gefährdet sind.
    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    Oder ist der klägliche Rest des Terroristen und Asylbetrügers schon umweltgerecht entsorgt???
    H.R
    Antworten gern hier auf PI… :mrgreen:

  190. Dieser Helferkreis müssen selbst alles gestörte sein die selber Hilfe brauchen.

  191. Es ist erschreckend, wie die Naiven in Ochsenfurt, Goßmannsdorf, Gaukönigshofen und Umgebung drauf sind. Wenn man die Leute beim Einkaufen reden hört, dann wird genau das wiedergekäut, was vom Staatsfunk und vom regionalen Käseblatt an „Wahrheiten“ in die schwachen Hirne geträufelt wurde.

    „Der arme Junge, es gab ja auch schon deutsche Schulattentäter“, etc.).

    Manchmal fragt man sich, ob selbst gegen die allgemeine Verdummung resistent oder besonders intelligent ist, weil man nicht so strunzdoof in der Herde der Massenmenschenschafe mitmarschiert und im Chor der Trottel mitblökt.

    Meine Meinung jedenfalls ist: Es war die Aufgabe der Polizisten den Gewalttäter kampfunfähig zu schießen und zu verhindern, daß er weitere Taten begeht. Diese Aufgabe haben sie vorbildlich und nachhaltig erfüllt. Dafür gebührt ihnen rückhaltloser Dank und vollste Anerkennung.

  192. #34 FanvonMichaelStürzenberger (21. Jul 2016 11:04)

    Ja, man kommt sich zuweilen verarscht und hingehalten vor.

    Wir sind hier Gäste und deswegen sollte und muß man dies wohl akzeptieren.

    In meinem persönlichen Umfeld bin ich nicht Gottes Lamm und lebe meinen Zorn.

    Verständlicherweise kann das hier nicht geduldet werden.

    Als Gegenleistung trifft man hier Weggefährten

  193. #6 18_1968 (21. Jul 2016 10:42)

    Natürlich „trauern“ die Helfershelfer von Schleppern und Islamischen Staat in erster Linie um den „gefallenen Märtyrer“, in zweiter Linie um sich selbst und ihre rosarote Teddybärenwelt.
    Man sollte dieser Pflegefamilie samt Umfeld strengstens auf den Zahn fühlen und ganz allgemein allen diesen Hilfswilligen die volle Verantwortung für das Tun ihrer Schützlinge auferlegen.
    Die Pflegefamilie hat „mitgeaxtet“, denn ohne diese Hiwis wäre der Druck auf die Politik mittlerweile derart groß geworden, daß längst zielführendere Maßnahmen (Ziel: Abschiebung so schnell wie möglich) getroffen worden wären.

    Man darf nicht vergessen, daß in der Asylindustrie auch ein Schweinegeld gemacht wird. Die Arbeiterverräter-Partei kann Mitläufern, die sonst zu gar nichts zu gebrauchen sind A-!3 Stellen in der Schatzsuchendenbetreuung zuschustern, die Handwerker, die mit dem örtlichen CSU-Bonzen gut stehen können ordentlich verdienen, wenn Häuser und Wohnung hergerichtet werden, der Handel macht seinen Reibach bei der Erstausstattung, die unchristlichen Kirchen verdienen sich dumm und dämlich bei Betreuung, Förderkursen und Heimunterbringung.

    Da sind für soviele Profiteure schöne Gewinne drin – nur der normale Arbeitsdepp soll die ganze Schmiere zahlen und bis zum tot Umfallen schuften, während junge kräftige Somali-Neger den jungen Dingern nachstolzieren und Kassyrer ihre teuren Smartphones und Markenklamotten vorführen.

    Dieses Lumpensystem muß zum Teufel gehen.

  194. Also…bei mir hält sich der Trauer über den erschossenen Mufl im sehr engen Grenzen.
    Ich habe schon mal geschrieben. Möge mir der liebe Gott verzeihen, aber ich freue mich über jeden persönlichen Treffen von Mohamedaner mit Allah. Ich denke, dass auch deren Wünschen entspricht. Solange keine dritte Personen beteiligt sind, finde ich es vollkommen in Ordnung. Einzeln- oder sogar Massentreffen, alles ist mir Recht.

  195. Zum Alter der sog. „minder“jährigen MUFLs: Noch in den frühen 90ern wurde da bei Zigeuner“kindern“ nach Taschendiebstahl oder Raub einfach die linke Hand geröntgt. Hier wird beschrieben, wie genau die Methode wohl ist: http://www.welt.de/print-welt/article629245/Genaue-Altersbestimmung-mit-der-linken-Hand.html (Achtung, das ist die „Welt“ von 1998, also vor Machtübernahme der PC!). Dummerweise hat die Methode irgendwie über die Jahre Schwächen bekommen (während so ziemlich jede andere Diagnostik GENAUER wurde – komisch!): https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Soziale_Verantwortung/Altersfestsetzung_UMF.pdf

    Und, ja, ich bin Arzt, und, nein, ich lehne es überhaupt nicht ab, zur Altersbestimmung solch‘ ein Röntgenbild anzuordnen – denn mittlerweile ist es ein Verbrechen, bärtige MUFLs als „minderjährig“ unter dem Radar der Sicherheitsbehörden fliegen zu lassen – q.e.d.!!! Ach ja, für teutonische Kinder ist es bei V.a. Minder/Großwuchs immer noch gut genug, um abzuschätzen, wie lange das Kind noch wachsen wird; ebenso ist es gut genug, um zu entscheiden, wann man z.B. bei einer Achsenfehlstellung der Beine noch mit einer kleineren Operation (Klammerung der Wachstumsfuge) anstatt einer Unstellungsosteotomie auskommt. Komisch, oder? Naja, eigentlich eher traurig!

  196. #6 18_1968 (21. Jul 2016 10:42)

    Natürlich „trauern“ die Helfershelfer von Schleppern und Islamischen Staat in erster Linie um den „gefallenen Märtyrer“, in zweiter Linie um sich selbst und ihre rosarote Teddybärenwelt.
    Man sollte dieser Pflegefamilie samt Umfeld strengstens auf den Zahn fühlen und ganz allgemein allen diesen Hilfswilligen die volle Verantwortung für das Tun ihrer Schützlinge auferlegen.
    Die Pflegefamilie hat „mitgeaxtet“, denn ohne diese Hiwis wäre der Druck auf die Politik mittlerweile derart groß geworden, daß längst zielführendere Maßnahmen (Ziel: Abschiebung so schnell wie möglich) getroffen worden wären.

    Welches schreckliche Trauma muß der zuvor völlig unauffällige Junge in der Familie erlitten haben, daß er plötzlich so überreagierte.

    Kommen denn die Behörden ihrer Fürsorge- und Prüfpflicht nicht so nach, wie es wünschenswert und nötig wäre?

  197. Wie gelang es ihm, sich in dieser FAMILIE zu Aktivieren ?

    Waren seine Pflegeeltern „GRüne“ ?

  198. Ich habe keine Lust mehr, für sowas zu arbeiten.

    Mein Ziel:

    – weg von der Arbeitsfront
    – weg aus der Zahlsklaverei
    – lieber krankfeiern
    – lieber arbeitslos machen
    – lieber Arbeit verweigern
    – lieber Arbeit schlecht machen
    – lieber den Betrieb sabotieren
    – lieber Arbeitskollegen indoktrinieren
    – lieber Sand im Getriebe sein
    – lieber dem System schaden wo es geht
    – lieber so früh wie möglich in Rente

    als noch länger für die Lumperei schuften und zahlen.

    Sollen die importierten Spitzenkräfte den Futtertrogstrolchen die Diäten und Pensionen zahlen.

    Sollen die Menschengeschenke den Wirtschaftsbonzen die Profite erschuften. Von mir gibt es keine Solidarität mehr – im Gegentei, ich bete täglich daß alles zum Teufel geht und daß der Laden verreckt.

  199. Anstatt dieser Teddy hätte ich einen schön geformten Po gezeigt.
    Sind doch Arxxgrapscher, oder?

  200. #247 Johannisbeersorbet (21. Jul 2016 19:05)
    Ich habe keine Lust mehr, für sowas zu arbeiten.

    Mein Ziel:

    – weg von der Arbeitsfront
    – weg aus der Zahlsklaverei
    – lieber krankfeiern
    – lieber arbeitslos machen
    – lieber Arbeit verweigern
    – lieber Arbeit schlecht machen
    – lieber den Betrieb sabotieren
    – lieber Arbeitskollegen indoktrinieren
    – lieber Sand im Getriebe sein
    – lieber dem System schaden wo es geht
    – lieber so früh wie möglich in Rente
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    So haben wir den Kommunismus kaputtgewirtschaftet. Hat, aber, ganz schön Lange gedauert und da haben wir gerade schlecht gelebt. Ist zwar eine Möglichkeit, aber aus meiner Sicht nicht zu empfehlen.

  201. #24 Franz

    Man kann diese abartige Regierung samt dem Helferkreis- und CDU-, Grünen- und Linken-Wähler-Volk kaum mehr ertragen.

    Jede Woche ein paar furchtbare islamistische Anschläge in Europa, aber die Helferkreisweiber werden schon ganz geil, wenn sie das Wort Flüchtling nur hören.

    Dabei sind sie doch die großen Verlierer, wenn der Islam die Macht übernimmt.

    Leider sind all die Terroristenversteher nicht mehr zur Einsicht fähig. Sogar wenn sie selbst bei einem islamischen Anschlag schwer verletzt würden, müsste man damit rechnen, dass sie blutüberströmt auf allen Vieren zu den Tätern kriechen würden, um diese verzweifelt weinend um Entschuldigung zu bitten.

    So im Stil von „Wir haben viel zu wenig für eure Integration getan, liebe Schutzsuchende, und den Kampf gegen Rechts vernachlässigt. Wir haben Verstümmelung und Tod völlig verdient. Könnt Ihr uns trotzdem noch verzeihen?“

  202. #247 Johannisbeersorbet (21. Jul 2016 19:05)
    Ich habe keine Lust mehr, für sowas zu arbeiten.
    Mein Ziel:
    – weg von der Arbeitsfront
    – weg aus der Zahlsklaverei

    Wie Wahr, Wie Wahr!
    was auch noch ansteht:
    – PEGIDA unterstützen wo es nur geht
    – AfD wählen sobald es geht
    – „Merkel muß weg“ sprayen wo es nur geht
    – Maasmännchen ausbuhen sooft es geht
    – „Wir sind das Pack“ rufen so laut es nur geht
    – pi-news.de stickern soviel es geht
    – Für Hofer Daumen drücken so fest es geht
    – Für Trump natürlich auch :O)
    – NRW helfen – falls es noch etwas bringt
    – „Heil Merkel“-Fähnchen schwenken so fest es nur geht
    – den braunen Mop hochhalten so hoch es nur geht
    – den Eimer vollkoxxen bis er Randvoll da steht

  203. Die armen Ochsenfurter Kinder oben, die zu so etwas rüde missbraucht werden. Der Typ im Vordergrund mit der Gitarre ist sicherlich irgendein matschiger linker Lehrer oder Pfarrer.

    Man sieht den mit Sicherheit teilweise hochkriminellen Einwanderern deutlich an, dass sie diese lächerliche Unterwerfungsgeste gar nicht begreifen. Soviel Blödheit hätten sie dann doch nicht erwartet.

  204. So richtig schön infantil dieses Bild vom Helferkreis, ich bin mir absolut sicher die 25 jährigen MUFL aus der Steinzeit fühlen sich gleichunglaublich von dem Teddy angesprochen.

  205. Ein Teddy-Logo des Helferkreises für mehr oder weniger erwachsene MuselMÄNNER – wie balla-balla ist das denn?

    ++++++++++++++++++

    DIE OPFER DES ISLAMFROMMEN HINDUKUSCHERS:

    Wie der Ärztliche Direktor Georg Ertl mitteilt, sei vor allem der Zustand des 30-jährigen FREUNDES der Tochter, den die Axtschläge und Messerstiche besonders schlimm getroffen haben, „noch immer sehr ernst.“

    Er liege weiterhin im künstlichen Koma, die Ärzte hoffen auf eine Besserung in den kommenden acht bis zehn Tagen. Eine Prognose will Ertl nicht geben. „Das ist…

    Georg Ertl, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik Würzburg, teilt mit, dass der chinesische FamilienVATER nicht mehr im künstlichen Koma liegt. Er ist wach und atmet selbstständig…

    Auch heute gibt es wieder eine kurze Pressekonferenz vor der Uniklinik.

    Der Senior Immigration Officer Kenneth Tong von der Einwanderungsbehörde aus Hongkong sagt, dass der Gesundheitszustand der Patienten weitgehend unverändert ist.

    +++Die Delegation, die am Mittwoch nach Würzburg gekommen war, stehe in engem Kontakt mit der Familie…
    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/De-Maizi-re-Attentaeter-von-Wuerzburg-von-IS-angestachelt-id38536102.html

  206. Tötung durch Axt wurde bereits durch den Propheten Mohammad legitimiert. Im damaligen Fall ausgeübt durch den Besitzer an seiner Sklavin, die auch nach Ermahnung schlecht über den Propheten gesprochen hatte.

    https://www.youtube.com/watch?v=ywmAyXVuYwk
    Video in englischer Sprache, 2:33 Min. lang.

  207. Dieser Helferkreis trauert garantiert nicht um die Opfer der Attacke. Ansonsten ist es einfach nur widerlich wie schon Grundschulkinder von Politik und Gutmenschen fuer den Refugees Willkommen Wahn missbraucht werden. Neu ist mir allerdings das ein kathol. Pfarrer ueber den Verwendungszweck einer evangel. Kapelle bestimmen kann. Kommen da schon wieder Phantasien von der allein seligmachenden kath Kirche durch? Schreit man schon nach der Inquisition um all diejenigen die nicht gleich Refugees Willkommen schreien auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen? Willkommen im Irrenhaus Deutschland im Jahr 2016

  208. .Liebes PI Team….nach diesem Artikel bin ich jetzt endgültig auch traumatisiert. Eigentlich dachte ich bin ein böser, rechter und supernationaler Nazi . Ein Wutbürger, Schwarzseher und ewig gestriger. Ein homophober, islamfeindlicher Pegidamitlaufender Hatespeecher und jetzt?……Hasse ich die deutschen Würzburger Volldeppen noch wesentlich mehr als irgendwelche Arab/Negerinvasoren. ….irgendwie scheint mir meine eigenes Volk nicht mehr rettenswert…….jetzt wird’s eng germoney…..

  209. …vom katholischen Pfarrer beschlossen, ihnen eine evangelische Kapelle für islamische Gebete zur Verfügung zu stellen…

    Hätte der „Pfarrer“ das Evangelium verstanden, würde er diesen Gästen helfen, sich aus dieser faschistischen Gewalt-Sekte zu lösen.
    Als Pfarrer ist es seine Aufgaben, ein neues Wertesystem zu legen:
    Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur. Das alte ist vergangen, siehe, es ist neu geworden.
    2.Kor. 5,17

    Damit hätte dieser AxtDschihad vielleicht sogar verhindert werden können.
    Oder andersherum: er macht sich schuldig an dem Massaker, wenn er seinem Auftrag nicht nachkommt.
    Ich empfehle diesem „Pfarrer“ einen anderen Beruf zu nehmen, weil er offensichtlich nicht in der Lage ist, seinen Auftrag zu erfüllen.

    Herr „Pfarrer“, hier geht’s lang:
    http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/massentaufen–fluechtlinge-konvertieren-vom-islam-zum-christentum-6837644.html

  210. Die Pflegefamilie hat die Aufsichtspflicht über ihr „Pflegekind“ verletzt. Ich hoffe die Chinesen wissen, wie man in Doitsland die „Eltern“ auf Schmerzensgeld verklagt.

  211. #228 cruzader (21. Jul 2016 16:06)

    #128 Gutmannsdoerfer (21. Jul 2016 12:13)
    „Wir möchten in Frieden mit euch leben“
    Der perfekte Taqiyya-Satz.
    Wann herrscht aus Sicht der Moslems Frieden?

    „Islam heißt Frieden!“
    Also: Wir möchten im Islam mit euch leben.

    Dass sie im Islam mit uns leben wollen ist schon richtig, aber nicht weil Islam Friede bedeutet. Friede herrscht nach dem Islam erst, wenn das D?r al-Isl?m, das Haus des Islam errichtet ist. Also wenn die ganze Welt islamisch ist. „Wir möchten in Frieden mit euch leben““ Wirklich, ein perfekter Taqiyya-Satz.

    (Natürlich wird kein Friede herrschen, wenn das D?r al-Isl?m errichtet ist. Schiiten, Sunniten, Wahhabiten, Termiten, etc, müssen die Sache erst noch unter sich ausmachen. Dann werden einige träge und faul, die müssen auch noch weg, etc. etc. Friede herrscht erst, wenn es nur noch einen Moslem gibt. Aber wenn der sich mal übers Wasser beugt, um zu trinken …)

  212. Wie verblödet diese Gutmenschen sind, zeigt schon das Logo: Ein Teddybär mit einem großen Herzen…das ist den patriarchalisch erzogenen Jungmännern wohl so was von scheißegal – im Gegenteil, das sehen diese als Schwäche.
    Dieses verblödete Gutmenschentum ermöglichte dem IS-Schläfer sein Werk zu vollenden (wobei er sich wohl mehr Opfer „gewünscht“ hätte – wohl doch kein richtiger Terrorfachmann).
    Absolut „toll“ finde ich die Tatsache, daß der Fall, den Ruf nach einer „totalen Integration“, ad absurdum führt, da man wohl keine bessere Integration – in der Gutmenschensicht – kennt.

  213. Doof-deutsche und naive Landbevölkerung eben!

    Dort sind die Zustände in meinen Augen am schlimmsten, 15% Grünenwähler, gestörte Frauen mit Helfersyndrom und diese grenzenlose Naivität und Realitätsverweigerung…

  214. Die Gesinnung solcher Menschen ist einfach nur Seuche! Realitätsverweigernd, Selbstaufgebend, Selbstverachtung, Verachtung unserer Werte und Kultur……..

  215. Komisch, wenn ich den Link zur Dailymail anklicke… in deutschen Zeitungen finde ich diese Infos und solche Bilder nicht!

  216. #264 3141592653 (21. Jul 2016 21:09)
    Wie verblödet diese Gutmenschen sind, zeigt schon das Logo: Ein Teddybär mit einem großen Herzen

    Wieso, ist doch eine klare Botschaft:
    Ein Herz für Dschihadisten!
    Ein Herz fürs Schlachtbeil.
    Ein Herz für den Terroristen Mohammed.

  217. #265 Backwerk

    Nicht alle „Helfer“ sind naiv. Einige haben auch sehr schnell erkannt, dass in der Asylindustrie ein Riesenreibach zu machen ist und dass dort auch gutbzahlte auf „Genossen“ wartet, die sonst fuer nichts zu gebrauchen sind.

    Da steckt mitunter auch bauernschlauer Geschaeftssinn und Staatsknete-Abgreiferei hinter dem „edlen Engagement“.

    Den Preis zahlen dann andere mit ihrer Sicherheit und ihrem Leben.

  218. #264 3141592653

    Absolut „toll“ finde ich die Tatsache, dass der Fall den Ruf nach einer „totalen Integration“ ad absurdum führt, da man wohl keine bessere Integration – in der Gutmenschensicht – kennt.

    Da gibt es aus Gutmenschensicht durchaus noch eine Menge Spielraum nach oben. Man könnte nämlich all den traumatisierten, gekränkten und frustrierten Pseudojünglingen eine Wohnung schenken, ihnen eine blonde Frau zuführen und zudem ein monatliches Gehalt von 2500 Euro auszahlen.

    Nach dem nächsten Terroranschlag wären dann verschärfte Integrationsanstrengungen in Form eines eigenen Hauses (in bester Stadtlage, freistehend und mit großem Garten), gleich vier Freundinnen (der Prophet erlaubte ja so viele), eine monatliche Zuwendung von 5000 Euro und die deutsche Staatsbürgerschaft fällig.

    Noch ein Terroranschlag, und dann käme nur noch die Übergabe Deutschlands an unsere neuen Gäste verbunden mit der Gründung der Islamischen Republik Almanya in Frage.

    Danach könnten sich die neuen Herren auf deutschem Boden wieder völlig ungestört ihrer gewohnten Tätigkeit, nämlich dem Kampf Sunniten gegen Schiiten gegen Aleviten und alle drei gemeinsam gegen Christen, Juden und sonstige Ungläubige aller Art, widmen.

  219. Ich fürchte, der junge Mann kam nicht ins gelobte Land, um Bäcker zu werden und mit dieser schlechtentlohnten Perspektive hier zu leben.

    Als er erfuhr, daß dies sein Schicksal war:

    – 3 Jahre lang mieser Stiftenlohn
    – dann als Geselle mit 1.400 brutto! einsteigen
    – ein Leben lang für wenig Geld hart rackern

    drehte er durch.

    Und die „Guten“ glauben immer noch, es sei ein Geschenk, einem jungen Menschen, der mit ganz anderen Erwartungen ins Schlaraffenland kommt, so eine grandiose Perspektive zu bieten.

    Das gibt noch viele Probleme. Der soziale Sprengstoff wird turmhoch angehäuft und dabei wird noch von „Hilfe“ und „Humanismus“ geschwafelt.

    Die nächsten 20 Jahre werden die Hölle.

  220. Die Deutsche Asylantenbegeistertheit (pro Kinderehe, Poligamie und arabischen Antisemitismus) kann man allenfalls noch durch die Ursachenbeschreibung von Tomas Mann im Zauberberg erklären:

    „Langeweile und der große Stupfsinn“

    Solche Leute haben im übertragen Sinn im Bacalan mitgefoltert und mitgetötet.

  221. @PI:
    jemand auf FB meint, das Gruppen-Foto mit dem Attentäter sei gefaked.

    Kann durchaus sein. So etwas ist allerdings wenig dienlich….

  222. Die Tat von Würzburg gefährdet die Hilfsbereitschaft der Deutschen

    Per Video beschimpfte der Attentäter das Land, das ihm geholfen hatte. Die naive Vorstellung hat Risse bekommen, dass aus Flüchtlingen gute Bürger werden, wenn man ihnen genug Gutes tut.

    Kommentar von Matthias Drobinski

    Auf der Internetseite des Ochsenfurter Helferkreises hält der Teddybär ein Kuschelherz in den Pfoten; man kann sich durch die Bilder vom Sommerfest klicken, wo dunkelhaarige Jungs gemeinsam mit weißhaarigen Frauen und Männern lachen. In dieses Idyll ist die Axt des jungen Afghanen gefahren, der, bevor er loszog zu töten, im Kinderzimmer seiner Pflegefamilie per Video das Land beschimpfte, das ihm geholfen hatte. Die naive Vorstellung hat Risse bekommen, dass aus Flüchtlingen gute Bürger werden, wenn man ihnen nur genug Gutes tut. Misstrauen und Angst drohen nun die schier unglaubliche Hilfsbereitschaft von Millionen Deutschen zu vergiften.

    Die Bluttat des Jungen aus der Fremde macht auf brutale Weise klar: Wer hilft, gibt etwas, ohne zu wissen, ob er es je zurückbekommt. Das Gute, das er tut, kann wirkungslos verpuffen, missbraucht werden, sich sogar ins Gegenteil verkehren: Es gibt auch den Fluch der guten Tat. Wer sich aufs Helfen einlässt, riskiert, am Ende hilflos dazustehen, beschämt und gedemütigt, der Häme derer ausgesetzt, die immer schon wussten, dass am besten jeder an sich selber denkt. Die Nächstenliebe ist ein ungedeckter Scheck; nirgendwo steht, dass der ausgeraubte Reisende sich je beim barmherzigen Samariter bedankt hätte. Die Bayern sagen zum Dankeschön „Vergelt’s Gott“ – dahinter steht die Weisheit, dass der wahre Lohn des Altruismus nicht vor dem Jenseits zu erwarten ist. (…..)

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-das-wagnis-des-helfens-1.3088689

Comments are closed.