Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, in der Showküche am Stand der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. auf dem Eröffnungsrundgang der Grünen Woche 2015 am 16.1.2015 auf dem Messegelände in Berlin.

Nach einigen von Unkenntnis und Idiotie nur so strotzenden Vorschlägen in der Flüchtlingsfrage haben die aufgescheuchten Hühner aus der Bundesregierung jetzt noch einmal nachgelegt und einen im Ansatz richtigen Vorschlag zur Verpflegung in Schulkantinen vorgestellt. Vernünftig ist er allerdings trotzdem noch nicht.

Zuerst einmal der gute Ansatz von Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU, Foto oben):

Kantinen von Schulen und Kindergärten sollten nach Ansicht von Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) regelmäßig Gerichte mit Schweinefleisch anbieten.

In Kitas und Schulen sollen Kinder auch in Zukunft Schweinefleisch bekommen: „Dass unsere Kinder kein Schweinefleisch mehr bekommen, ist völlig inakzeptabel“, sagte er der „Bild“-Zeitung.

Es sei ein „Versagen der Schulträger“, wenn Kinder keine ausgewogene Ernährung bekämen. Auch wenn die Zahl der Muslime im Land steige, dürfe man nicht aus Bequemlichkeits- oder Kostengründen für die Mehrheit in der Gesellschaft die Auswahl einschränken, sagte Schmidt. Muslimen ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten.

Soweit der vernünftige Ansatz von Schmidt, er wagt sich (zum zweiten Male in diesem Jahr) mit der provokanten Forderung nach Schweinefleisch in die Öffentlichkeit. Unvernünftig ist das Ganze immer noch, weil der Minister in jeder Kita oder Schule vier verschiedene Menüs zur Auswahl stellen will, sodass kein Vegetarier und vor allem kein Moslem auf seine Forderungen verzichten muss:

Weiter sagte Schmidt: „Fleisch gehört auf den Speiseplan einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, auch in der Kita- und Schulverpflegung. Jedes Kind sollte die Auswahl haben, ob es Rind-, Schweinefleisch, Fisch oder eben vegetarisch essen möchte.“

Dieselbe Forderung hatte Schmidt bereits Ende März erhoben. Auch Kanzlerin Angela Merkel hatte im Juli in einer Videobotschaft Migranten zu Toleranz gegenüber deutschen Essgewohnheiten wie dem Verzehr von Schweinefleisch aufgerufen.

Schon jetzt sind die Kosten für die Schulkantinen so hoch, dass dieser Vorschlag zwar sehr liberal und gut klingt, wegen seiner nicht möglichen Umsetzbarkeit aber populistische Schaumschlägerei bleibt, mit der ein paar AfD-Stimmen abgefangen werden sollen. Sein Vorschlag ist nicht zu finanzieren und gerade bei kleineren Küchen auch technisch überhaupt nicht umsetzbar. Also Populismus pur. Anders wird jedoch ein Schuh draus:

Es wird das Fleisch angeboten, was traditionell in unserer Küche angeboten wird, also Schweinefleisch, ab und zu auch Huhn, Rindfleisch oder Fisch. Aber hauptsächlich Schweinefleisch, weil es den Kindern gut schmeckt und gesund und preisgünstig ist.

Wenn Kinder vegetarisch leben wollen, können sie ja jedes Mal Bescheid sagen, dass sie kein Fleisch wünschen und ab und zu sollte für sie dann auch etwas Passendes auf dem Speisezettel stehen. Wenn es technisch und finanziell möglich ist, auch jedes Mal.

Mohammedaner könnten ebenso Bescheid sagen, wenn sie ihr Gericht ohne Schweinefleisch wünschen. Sie könnten sich dann von Kartoffeln und vom Gemüse ernähren, die man auch sehr schmackhaft zubereiten kann oder das vegetarische Gericht wählen. Wer es unbedingt will, sollte von zu Hause in zertifizierten Behältern sein eigenes Fleisch mitbringen dürfen. So einfach geht das, und fertig.

Guten Appetit allen Lesern und – weiter schön AfD wählen. Wie man sieht, regiert sie bereits mit, ohne überhaupt in der Regierung zu sitzen. Das Original wird später dafür sorgen, dass wirklich wieder Schweinefleisch in die Kantinen gelangt und plumpe Mogelpackungen wie die von Schmidt keine Chance haben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

170 KOMMENTARE

  1. Die schweinefleischfreien Gerichte werden vermutlich trotzdem in Schweinefett zubereitet. Damit wäre auch das Hühnerfleisch versaut.

  2. es gibt eine Menge Muslimen, die Schweinefleisch essen und natürlich Alkohol trinken, aber das sind oft diejenigen, die das leugnen und gegen Schweinefleisch und Alk hetzen.

  3. Muslimen ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten.

    Das stimmt nicht.

    Sämtliche mohammedanischen „Rechts“schulen sind sich darüber einig, dass Mohammedaner Schwein essen dürfen, wenn es nichts anderes gibt.

    „Wenn es nichts anderes gibt“ ist erfüllt, wenn in den Schulkantinen kein Halal-Frass im Angebot ist. Punkt.

    Sie wollen nur nicht auf ihr widerrechtliches Halalfutter, auf das Vorschriftenmachen und auf ihre parallelgesellschaftlichen Extrawürste verzichten, das ist alles.

  4. @ #3 nicht die mama (27. Dez 2016 19:27)

    Es steht im Koran!

    Surenverse 5;3 u. 2,173, bevor Muslime darben müßten, dürfen sie Schwein, Ungeschächtetes, von selbst Verendetes, (logisch auch Blutwurst u. Innereien) u. solches, worüber ein anderer Namen, als der Allahs ausgerufen wurde, verzehren.

  5. Ist natürlich die Frage, wer mehr auf den Sack geht: Die Vegatarier(INNEN!) oder die Terrorfachkräfte mit ihren Sonderwünschen.

    #2 Falkenhorst (27. Dez 2016 19:24)

    es gibt eine Menge Muslimen, die Schweinefleisch essen und natürlich Alkohol trinken, aber das sind oft diejenigen, die das leugnen und gegen Schweinefleisch und Alk hetzen.

    Aber so was von!
    Als wir nur die Katholiken hatten, vermochten wir uns ja noch nicht das Ausmaß an Bigotterie vorzustellen, dass mit den Muselmassen Einzug halten würde.

    (Wobei – wenn ich zu wählen hatte: Die Katholen waren mir mit ihrer Doppelmoral immer noch lieber als die geradezu stinkend langweiligen, trögen Evangelen. Die Evangelen glaubten den Scheiß ja selbst, den sie erzählten).

  6. Wie weit sind wir gekommen, wenn uns das
    Schnitzel jetzt schon auf GOODWILL – BASIS
    eines CSU – DEPPEN zugeteilt wird.
    Wenn der Musel nicht essen will, was auf den
    Tisch kommt, dann soll er sich Hammel – Stullen
    mitnehmen.

    ES MUSS IN DIESEM LAND ENDLICH SCHLUSS DAMIT
    SEIN DASS DER SCHWANZ MIT DEM HUND WACKELT

  7. #1 Jens-Peter Perlich (27. Dez 2016 19:23)

    Die schweinefleischfreien Gerichte werden vermutlich trotzdem in Schweinefett zubereitet. Damit wäre auch das Hühnerfleisch versaut.

    Streng genommen muss eine zweite Küche oder besser gleich Kantine her, damit nichts mit Schweinefleisch kontaminiert werden kann.

    Das nennt man dann Integration, welche durch die „Rechtspopulisten“ zunichte gemacht wird, welche die Gesellschaft spalten! 🙂

  8. Geht alles am Problem vorbei. Mohammedaner sollen hier verschwinden, dann gibt’s keinen Zeck mehr. Es gibt wohl 57 Zombiestaaten auf der Welt, da sollen die hin. Fertig. Weg mit denen und den Extrawürsten. Wer an den Arsch friert, der sucht sich auch keine Wohnung in Alaska. Und wer hier wohnt frißt gefällig so wie alle!

  9. Ich hbae einmal versucht aus diesem Koran schlau zu werden, da steht zwar das Schweinefleich schmutzig ist , aber in der Not dürfen diese Kollegen auch Schweinefleich Essen.

    Was nun widerum diese stufdierten , oberschlauen Minister ecetera angeht, frage ich mich manchmal ob die überhaupt noch normal DENKEN können.

  10. Mal von den Museln abgesehen.Wer hat schon einmal gegessen was die für einen Dreck den Kindern in den Schulkantinen teilweise vorsetzen.Das stimmt etwas Grundsätzlich nicht.

  11. Wo ist eigentlich mein brauner, ziemlich stark riechender Schweinslederhut abgeblieben? Den brauch ich jetzt so dringend wie nie zuvor. Als Abwehrmassnahme. Mit Schweinslederhut und Lederhose ist man auf der sicheren Seite.

    Man unterscheidet das Leder von Hausschweinen, allgemein Pork genannt, von dem der Wildschweine, deren für die Lederindustrie bedeutendster Vertreter das Peccary ist.

    Besonders das europäische Hausschwein liefert ein Leder, das überaus fettreich ist. Trotzdem ist es in der Regel recht haltbar. Hausschweine sind nur geringfügig behaart.

    Die charakteristische Narbung wird außer durch die Haarporen besonders durch die borstige Struktur des Oberflächengewebes bestimmt. Das Leder des Peccary wird vorwiegend zu hochwertigem Handschuhleder verwendet.

    Am häufigsten trifft man auf Schweinsleder bei Bekleidung. Neben dem Lammleder und Ziegenvelours ist es die häufigste Lederart bei Lederbekleidung. Alle drei Ledersorten sind leicht und nicht zu warm und daher ideal als Freizeitbekleidung. Nur bei Mottoradkombis dominiert das Rindsleder. Es ist deutlich dicker und reißfester und aus Sicherheitsgründen dort die erste Wahl.

    Insbesondere im preiswerteren Segment wird sehr viel Schweinsleder verarbeitet, meist als Veloursleder, aber gelegentlich auch als pigmentiertes Glattleder.

    Schweinsleder ist für den Bekleidungshersteller preiswerter als Lammleder. Es wird günstiger angeboten. Schweinsleder hat den Nachteil, dass es bedeutend weniger reißfest ist als Lammleder.

    Neben dem Bekleidungsleder wird Schweinsleder auch häufig als Innenfutter für Handtaschen verwendet

  12. Wenn Moslems ihr eigenes Fleisch bekommen?
    Das klingt doch schon sehr nach Kannibalismus.

    Nun…mir solls recht sein.

  13. Auch Kanzlerin Angela Merkel hatte im Juli in einer Videobotschaft Migranten zu Toleranz gegenüber deutschen Essgewohnheiten wie dem Verzehr von Schweinefleisch aufgerufen.
    —————————————————
    Glaubt diese Kanzlerin allen Ernstes, dass ihr „Aufruf“ zu Toleranz gegenüber Schweinefleisch auch nur einen Moslem tangiert? Und wie erbärmlich schwach muss ein Mensch sein, der (Schein)Asylanten hier implizit um Verzeihung bittet, dass hier bei uns Schweinefleisch im kulturellen Angebot ist?
    Ich schäme mich für diese volksverräterische Kanzlerin, über alle Maßen!

  14. 😛 Ups! Seit dem korankonformen Massenmord, in Berlin u. jetzt zum Jahresende, treiben unsere Politbonzen jeden Tag zwei neue Säue durchs Dorf!

  15. Zynische Ablenkerei.

    Allein dass das Thema angeschleppt wird, ist Augenwischerei. Als würde es noch um solchen Kram gehen.

    Angesichts der Katastrophenlage müßte es heißen: überhaupt kein Fleisch. Kartoffeln müssen reichen, oder Brot. Das tun sie auch. Und auch das schmeckt Kondern – man weiß auch, wie man es zubereitet, dass es Kindern schmeckt.

    Solange das Leben und die körperliche und geistige Gesundheit der Kinder geschützt werden … in einer Schule, wo sie was lernen und ohne Türkenterror, wo ihr Leben beschützt wird – da täte es auch etwas Reis, Nudeln, Gemüse.

    Und das weiß der da oben, der da ablenkt.

  16. #14 Athenagoras (27. Dez 2016 19:34)

    Ich schäme mich für diese volksverräterische Kanzlerin, über alle Maßen!
    ————————————————

    Für Merkel schämen? Da müsste ich mich irgendwie mit dieser Kreatur verbunden fühlen.
    Niemals!

  17. alter Hut, gabs doch auch schon von anderen CDU Nasen, ist aber alles nicht so richtig ernst gemeint, Schwein soll “ AUCH“ angeboten werden, aber nicht ausschlieslich, was die Kantinen aber dann nicht machen werden, weil eine zu große Auswahl außerhalb des Budgets liegt.
    Wird also auch wieder nichts.
    Weitermachen ( wie bisher).

  18. Das Essen was die Kinder bekommen ist schon eine Zumutung.
    Selbst für einen Strafgefangenen steht mehr Geld für das Essen zur Verfügung.
    Ich habe öffters in Schulkantinen zu tun.Das was dar zusammengekocht wird wwürde ich noch nicht einmal einem Schwein vorsetzen.

  19. Koran zu verkaufen, Koran zu verkaufen

    Originalausgabe mit deutscher Übersetzung
    in Schweinsleder von echten Bentheimer Landschweinen eingebunden

    Koran zu verkaufen, Koran zu verkaufen

  20. #21 Wolfenstein (27. Dez 2016 19:39)

    …dass in manchen Kantinen Schweinefleich verboten ist da Teller und das Besteckt trotz Reinigung verseucht sein könnte.

  21. Wenn ich das vollgefressene CSU – Ferkel
    da oben sehe, vergeht mir ohnehin jeglicher
    Appetit.
    Noch einer von denen, die auf einem anderen
    Planeten leben.

  22. Ich persönlich esse als Vegetarierer nur Schweinefleisch-freie Fleischtomaten um nicht schwul zu werden.

    🙂 🙂 🙂

  23. Es gibt hier sowas wie Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage nach Rindfleisch höher ist, dann weniger Schweinefleisch.

    Außerdem: wer sagt, dass Schweinefleisch, geschweige denn Fleisch überhaupt gesund ist?

    Jeder soll das essen, was er will. Wer gegen Halal ist, ist auch gegen Koscher und somit gegen die Lebensweise von Juden.

  24. #9 pessimist2 (27. Dez 2016 19:30)

    Mal von den Museln abgesehen.Wer hat schon einmal gegessen was die für einen Dreck den Kindern in den Schulkantinen teilweise vorsetzen.Das stimmt etwas Grundsätzlich nicht.

    Das ausserdem.

    Aber das gute Zeug ist für Merkels Gäste gerade gut genug, „die, die schon länger hier leben“ – das gilt paradoxerweise auch für Kinder – hingegen kriegen im angeblich reichsten Deutschland aller Zeiten so tolle Sachen wie Käseimitat aus „Analog“ – was immer das auch sein soll 😉 – und Presslinge aus Vorzugsmüll anabolika- und antibiotikahaltigen Schlachtabfällen kredenzt.

  25. Dieser Schmidt befindet sich zusammen mit seinem CSU Kollegen Müller im vorderen Drittel der tophundred charts der unfähigsten und saudümmsten Politiker Deutschlands.

  26. Ich kann aus 12 verschiedenen Gerichten wählen von denen mehere fleischfrei sind oder mit Geflügelfleisch oder Lamm und Rind zubereitet werden.Veganer und Vegetarier sind extra gekennzeichnet.Es gehört alles zur Speisekarte wie man es in Deutschland gewöhnt ist.Ich bezahle 17,50 EUR pro Woche.Aber wenn das zu viel Geld ist für ihr Kind muß es eben den Mohamedanerfraß essen.Ich habe nach einer Woche Türkei kein Geflügelfleisch mehr sehen können.

  27. Also ich schlage für die Muselmanen die Wahlessenregel der NVA vor: Friß es oder nicht.
    Wenn sie Angst haben, daß irgendwas in einer Kantine mit was vom Schwein verunreinigt sein könnte, sollen sie eben nicht reingehen. Es ist dem Genuß eh eher förderlich, wenn man nicht auch noch beim Essen dies Fressen sehen muß.

  28. Mehrheitsgesellschaft? Pfff. Wenn ich mich umgucke, gibt es nur noch Musels. Schon mal in Frankfurt gewesen? Selbst hier auf dem hessischen Land gibt es viele Kinderlose, oder max. 1 Kind. Enkelkinder Fehlanzeige. Die gutbürgerlichen Söhne reisen lieber zu den entferntesten Ländern als Verantwortung für eine eigene Familie in Betracht zu ziehen. Auch das ist das Resultat der CDU et al. Wer Kinder bekommt, büßt seinen Lebensstandard ein. Wer von der dekadenten deutschen Y-Generation will das schon. Schweinefleisch in Schulkantinen? WER soll es denn essen? Die Betreiber wollen ihr Essen gewinnbringend verkaufen. Hier greift wohl das Gesetz von Nachfrage und Angebot.

  29. Ich kann aus 12 verschiedenen Gerichten wählen von denen mehere fleischfrei sind oder mit Geflügelfleisch oder Lamm und Rind zubereitet werden.Veganer und Vegetarier sind extra gekennzeichnet.Es gehört alles zur Speisekarte wie man es in Deutschland gewöhnt ist.Ich bezahle 17,50 EUR pro Woche.Aber wenn das zu viel Geld ist für ihr Kind muß es eben den Mohamedanerfraß essen.Ich habe nach einer Woche Türkei kein Geflügelfleisch mehr sehen können.

    In welche Schule gehen Ihrere Kinder.

  30. @ #27 Wolfenstein (27. Dez 2016 19:40)
    „Schweinefleich verboten ist da Teller und das Besteckt trotz Reinigung verseucht sein“

    wie haelt der ziegenhirte diesen druck aus.

    was ist mit abkochen/med. sterilisieren ?
    auch nicht, hm.

    und einschmelzen, neu ausstanzen ?
    erstschmelze, ohne schrottzuschlag ??

    WIE MACHE ICHS DEM HERNN MOSELMEN RECHT ???

  31. Der Mann ist auch Rechtsanwalt, wie Maas, wie deMaizire, wie Dobrindt, wie Gröhe …. da muss man nichts mehr anfügen. Schafft uns solche Trottel endlich vom Halse! Ihr seht doch, was dabei herauskommt.

  32. Swinophobie soll übrigens heilbar sein, ebenso die rassistische Ignoranz gegenüber den Mohammedanern fremden Kulturen.

    Reagiere ein dreijähriges Kind mit „Igitt“ oder „Bäh“, wenn ihm fremdartiges, scharf gewürztes Essen vorgesetzt werde, kann das nach Ansicht britischer Kinderschützer ein Anzeichen für Rassismus im Frühstadium sein. Unter Verdacht geraten Kinder, die beim Anblick eines Curry Schnitzel-Gerichts „Igitt“ rufen. „Ein Kind kann negativ auf eine kulinarische Tradition reagieren, die nicht seine eigene ist.“ Erzieher sollten es melden, wenn ihnen eine Häufung solcher Äußerungen auffällt.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rassismus-bei-dreijaehrigen/1275244.html

    Also, wenn der kleine mohammedanische Pascha beim Genuss von Schweinefleisch „Igitt!“ oder „Bäh!“ sagt, findet ein Gespräch mit den Eltern statt, weil die ihr Kind zur Intoleranz gegenüber einer ihnen fremden Kultur und deren – unseren – Speisegewohnheiten erzogen haben?

    Ach nö, Rassismus ist es ja immer nur in eine Richtung, finden EUropas „Anti“Rassisten.

  33. Um das Ganze auf den Punkt zu bringen, drücke ich es mal platt aus. Diese Figuren fressen, was sie kriegen oder sie lassen es ganz. Von mmir aus treten sie in Hungerstreik. Es gibt keine Ausnahmen. Das Theater mit diesen Untermenschen gehg mir tierisch auf den Docht.

  34. … denn wer anfängt von Schule, und dann weiterredet von Kantine, der betrügt.

    Dass die ganze Anstalt keinen Nutzen mehr hat als zu schaden.

    Dass die Genderisierung, der Schuldkult und die Frühsexualisierung npch das geringere Üben sind.

    Dass in Wirklichkeit VERBLÖDET wird – nicht durch falsches oder unsinniges Faktenwissen – sondern viel tiefer:

    Dass die Intelligenz, das Wissen und die Leistungsfähigkeit der Kinder systematisch abgesenkt werden auf das Niveau von afrikanischen Drittweltstaaten – damit man den Unterschied und die Folgen von Multikulti nicht mehr merkt.

    Dass unsere Kinder damit absichtlich global zu Verlierern gemacht werden, abgehängt von immer mehr anderen Weltgegenden.

    Dass ihnen zwecks der Unterwerfung vor der dritten Welt so sehr die Zukunft geraubt wird, dass es bestimmt besser und lehrreicher für sie wäre, gingen sie gar nicht in diese Art Schule – dieser Überzeugung bin ich nach reichlicher Überlegung und einigem Einblick immer mehr!

    Das müßte er sagen, ansonsten lügt er.

    Die Kinder des eigenen Volkes systematisch dumm zu machen – und das wird meiner Meinung nach getan – das ist eines der ungekannten kapitalen Verbrechen unserer Obrigkeit. Es gehört – so wie diese Invasion und die Mittel ihrer Umsetzung auch – zu dimensional und kategorial so absonderlichen Staatsverbrechen, dass viele Bürger davon gar nichts mitbekommen, weil ihnen schlichtweg die Worte und Begriffe dafür fehlen.

  35. Penis-Attacke in München Mitten in der U-Bahn: Mann reibt Geschlechtsteil an junge Frau
    http://www.focus.de/regional/muenchen/penis-attacke-in-muenchen-mitten-in-der-u-bahn-mann-reibt-geschlechtsteil-an-junge-frau_id_6411521.html
    Da macht schon einer von den potenziellen muslimischen Pflegern eine Bewerbung,
    um die Achsenlager von Schäubles Rollstuhl neu einzuölen;-)
    http://www.pi-news.net/2016/12/groehes-genialer-einfall-fluechtlinge-als-pfleger/#comment-3845688
    Für die Instandhaltung der Rollstühle und Wartung werden noch viele islamische „Tech-Nigger“ in den Pflegeheimen händeringend gesucht!!

  36. „Auch Kanzlerin Angela Merkel hatte im Juli in einer Videobotschaft Migranten zu Toleranz gegenüber deutschen Essgewohnheiten wie dem Verzehr von Schweinefleisch aufgerufen.“
    ————
    Hört, hört. Zu Toleranz gegenüber deutschen Essgewohnheiten aufgerufen. In Deutschland.

    Nein, so etwas löst man mit einem Ultimatum. Nichts sonst.

  37. OT
    kleiner Weihachts TV Rückblick,
    hat auch wieder viel mit, na ihr wißt schon, zu tun.

    Auf 3Sat lief der Monumentalfilm “ El Cid“ aus den 50er Jahren.
    Story dürfte weitgehend bekannt sein, es geht um die Befreiung Spaniens von den Mauren
    ( Moslems), wie soll es anders sein, Charlton Heston spielt den El Cid.

    Der erste Satz, welcher überhaupt im Film gesprochen wird, der Film spielt im Jahr 1054 !!!!!!!,kommt von den Führer der nordafrikanischen Moslems, welcher seine in Spanien bereits etablierten und verweichlichten „Kollegen“ ( die, welche schon länger da sind) aufstacheln will, die Christen zu verjagen und zu töten: “ Tötet die UNgläubigen, werft eure Bücher weg ( Boko Haram !!), verwendet eure Medizin dazu, neue Gifte zu finden,baut neue Waffen, trainiert eure Männer für den Krieg, sät Zwietracht bei euren christlichen Nachbarn, wenn sie sich dann gegenseitig bekämpfen, unterwerft den Sieger,
    erobert andere Länder, erst in Europa, später im Rest der Welt, damit am Ende nur ein einziger Glauben die Welt beherrscht und Allah
    der einzige Gott ist “ ( sinngemäß).

    Das zeigt uns, das es kein friedliches Zusammenleben mit dem Islam geben kann, an der Denkweise hat sich auch in Jahrhunderten nichts geändert. Allen Beteurerungen von Hr. Mazyek und unseren kleinhirnigen Politikern zum Trotz.

    Dann lief noch der „Herr der Ringe“.
    Wieso kamen mir die Orks so unglaublich bekannt vor, wo habe ich solche grenz-debilen Visagen schon einmal gesehen? Hm, mal nachdenken.
    Waren das die Fahndungsfotos mit den importierten Troglodyten der vergangenen Wochen?

    Zu guter Letzt immer wieder gern gesehen der heroische Kampf um die Welt in “ Independence Day“. Dort stellen sich die durchgeknallten Gutmenschen auf die Dächer der Hochhäuser und halten Schilder mit der Aufschrift “ Herzlich Willkommen“ ihren Schlächtern ( Außerirdischen Aggresoren) entgegen, kurz bevor ein Strahl aus einem riesigen Raumschiff sie pulverisiert.

    Welche Paralellen fallen mir dazu noch gleich ein?

  38. #32 LEUKOZYT (27. Dez 2016 19:42)
    „Das Identitätsproblem der Konservativen“

    Die Krise des Konservativen ist zudem eine Krise der christlichen Identität, denn das konservative Nachkriegsdenken hat in Deutschland Bürgerlichkeit mit Christlichkeit verbunden (die Union ist ja auch die erste Partei, in der Protestanten und Katholiken zusammenarbeiteten).“

    http://www.zeit.de/politik/2016-12/neue-rechte-nationalismus-europa-krise-cdu-konservative-werte-linke

    Wie ich schon anderorts feststellte:
    Diese Z E I T – GENOSSEN
    gerieren sich immer noch als
    Praeceptores germaniae.
    Dabei sind sie nur ein AUS DER Z E I T GEFALLENES
    pseudo – intellektuelles, prätentiöses
    LINKES SCHMIERBLATT

  39. #36 Haremhab (27. Dez 2016 19:44)

    Schweinefleisch essen ist für Mohammed-Anhänger kannibalismus.
    …………………………………….
    So isses!

  40. Konsequenterweise sollte man die nächsten Ausstrahlungen des Films Rennschwein Rudi Rüssel aus allen Programmen streichen.

  41. #50 Religion_ist_ein_Gendefekt (27. Dez 2016 19:57)

    STIMMT…
    Ein Teufelssektierer schlachtet keine Schweine
    HALAL.
    (Ohne Betäubung bei Bewusstsein)

    Deshalb hat das Schwein Glück….

  42. Wer CSU wählt, wählt Merkel. Wer Merkel wählt wählt den Untergang. Diese Erkenntnis macht sich mehr und mehr auch in Bayern breit. Populistisch wolln die CSUler jetzt einen auf Hardliner machen.Rechts blinken, links abbiegen. Nach den Wahlen kommen Horsti und Kollegen wieder angekrochen und werden selbst einem Pakt mit den Grünen zwecks Machterhalt eingehen.

  43. OT
    zum Thema muslimischer Pflegekräft.

    So einen schwachsinnigen Versuch hat es schon vor zwei-drei Jahren gegeben, da wollte man ernsthaft Nafris zu Pflegern umschulen. Man stelle sich vor, irgend ein Verantwortlicher hat wirklich geglaubt, das ein MUFL einem alten dt. Rentner den Allerwertesten säubert.
    Der Versuch ist krachend gescheitert, schon nach ganz kurzer Zeit haben alle Teilnehmer das Handtuch, oder die Bettpfanne, geworfen.
    Scheinbar hat Gröhe aber vom dem Ganzen nichts mitbekommen.

  44. Die Sesamstrasse muss ebenfalls verboten werden.

    Miss Piggy kann man dem mohammedanischen Nachwuchs nicht zumuten.

  45. #61 Cendrillon (27. Dez 2016 20:10)

    Die Sesamstrasse muss ebenfalls verboten werden.

    Miss Piggy kann man dem mohammedanischen Nachwuchs nicht zumuten.

    Lamya Kaddor kann das übernehmen.

  46. Wenn es nur das Schweinefleisch wäre.
    Oder nur das Kopftuch.
    Oder nur der Burkini.
    Oder nur das Minarett.
    Oder nur ein Baby, das „Mohammed“ genannt wird.
    Oder …
    Oder …
    Oder …
    … dann wäre es ja kein Problem.

    ABER:
    „Wer Muslimen den kleinen Finger gibt, dem hackt er die Hand ab.“

    „Der Weg zur Scharia ist mit Toleranz gepflastert.“

    Es sind alles kleine Schritte zur Eroberung und Machtergreifung
    die letztlich über Dschihad und Terror zur Einführung der Scharia führen.
    Also zur Zerstörung von unserem GG.

    Darauf sollten wir hier bei PI hinweisen:
    Wehret den Anfängen!

    Es sind kleine Hinweise zur Islamisierung.
    Wer den Islam kennt, weiß wie es weiter geht:

    Ab 5% beginnen sie einen gemessen an ihrer Bevölkerungszahl überproportionalen Einfluß auszuübern. Sie drängen z.B. auf Einführung von halal (nach islamischer Vorstellung “reinen”) Lebensmitteln, wobei Druck auf Supermarktketten ausgeübt wird, diese in ihren Regalen herauszustellen – zusammen mit Drohungen, falls dem nicht Folge geleistet wird (USA):

    http://de.europenews.dk/Moslem-Anteil-und-Islamisierung-79185.html

    Da ist auch der Fahrplan nachzulesen wie es weiter geht bei einem Mohammedaner-Anteil von 10%, 20%, 40%, 60%, 80%…

    Wer auf solche Forderung eingeht („ich bin ja so tolerant“) zeigt, dass er/sie NULL Ahnung vom Islam=Faschismus hat.

  47. #44 Leukozyten

    Genau so läuft das:
    Wie mache ich es dem Herrn Moslem Recht?
    Ist das für dich okay, lieber Moslem?
    Diese Arschkriecherei geht mir dermaßen
    auf den Sack.
    Als ob der Moslem jemals das Grundgesetz lieben
    Werde.
    DAS IST KRANK.

  48. OT
    Fall des angezündeten Obdachlosen
    in der ARD Sendung „Brisant“ kam der Berliner Polizeisprecher und eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft zu Wort.
    Es wurden bestätigt, das alle 7 Täter gefaßt sind bzw. sich selbst gestellt haben. Auch die Herkunft wurden genannt. Auch das alle, bis auf einen, bereits polizeibekannt sind. Von Vorstrafen wurde allerdings nichts gesagt.
    Scheinbar wirkt die Kritik und die ARD versucht nun, solche Themen auch zu berichten.
    PI wirkt.

  49. Wir sind ein freies Land.
    Wem etwas nicht schmeckt, muss es nicht essen.
    Oder sitzen die im Knast?
    Dann muss man dann selbst organisieren.
    Ich stelle mir vor 4 Soldaten in 1 Armee. Ein Christ, ein Mohmedaner, ein Hindi, ein Buddist. Jeder kriegt vom Koch ne Extrawurst.
    Wer ist den der Koch?

  50. #62 Cendrillon (27. Dez 2016 20:11)

    #61 Cendrillon (27. Dez 2016 20:10)

    Die Sesamstrasse muss ebenfalls verboten werden.

    Miss Piggy kann man dem mohammedanischen Nachwuchs nicht zumuten.

    Lamya Kaddor kann das übernehmen.

    Meine Favoritin wäre Özlem Nas (Frauenbeauftragte der Schura Hamburg): http://www.t-online.de/regionales/id_79155576/musliminnen-beklagen-zunahme-anti-islamischer-uebergriffe.html

    https://www.zdf.de/gesellschaft/peter-hahne/peter-hahne-diskutiert-mit-matthias-matusek-und-oeslem-nas-100.html

  51. #63 lorbas (27. Dez 2016 20:11)

    OT

    Interview mit GdP-Landeschef Andreas Grün:
    Wählen immer mehr hessische Polizisten AfD?

    http://www.hessen-depesche.de/politik/w%C3%A4hlen-immer-mehr-hessische-polizisten-afd.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160599160/Polizeibeschaeftigte-wenden-sich-von-etablierten-Parteien-ab.html
    —————————

    Da braucht sich niemand wundern, es ist nicht die schlechte Besoldung, Überstunden usw. … Die Polizisten sehen jeden Tag Migrations und Flüchtlingschaos/Kriminalität und die schwache Justiz…

  52. #58 Wokker (27. Dez 2016 20:07)
    Wer CSU wählt, wählt Merkel. Wer Merkel wählt wählt den Untergang. Diese Erkenntnis macht sich mehr und mehr auch in Bayern breit. Populistisch wolln die CSUler jetzt einen auf Hardliner machen.Rechts blinken, links abbiegen. Nach den Wahlen kommen Horsti und Kollegen wieder angekrochen und werden selbst einem Pakt mit den Grünen zwecks Machterhalt eingehen.

    Genau so ist das, Wokker.
    Jetzt, wo sie sehen, daß ihnen die Felle
    wegschwimmen, wollen sie die bayerische Doofmutti
    mit bißchen POPULISMUS/LIGHT bei der Stange
    halten.
    CSU IST DER GLEICHE CHARAKTERLOSE DRECK WIE CDU.

  53. #70 lorbas (27. Dez 2016 20:17)

    #62 Cendrillon (27. Dez 2016 20:11)

    #61 Cendrillon (27. Dez 2016 20:10)

    Die Sesamstrasse muss ebenfalls verboten werden.

    Miss Piggy kann man dem mohammedanischen Nachwuchs nicht zumuten.

    Lamya Kaddor kann das übernehmen.

    Meine Favoritin wäre Özlem Nas (Frauenbeauftragte der Schura Hamburg): http://www.t-online.de/regionales/id_79155576/musliminnen-beklagen-zunahme-anti-islamischer-uebergriffe.html

    https://www.zdf.de/gesellschaft/peter-hahne/peter-hahne-diskutiert-mit-matthias-matusek-und-oeslem-nas-100.html

    Oh ja.
    Ein richtiges kleines rosa Schweinchen, die Özlem.

    PS

    Aus der Reihe Dümmer geht’s nimmer heute folgendes:

    AFD-AUFSTIEG DURCH GEBIETSREFORMEN

    Der Populismusbeschleuniger

    Die Gebietsreformen sind also an den Wahlerfolgen der AfD schuld. Da muss man erstmal drauf kommen.

    Akute Fake-News-Gefahr

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/afd-aufstieg-durch-gebietsreformen-der-populismusbeschleuniger/19178584.html

  54. Hach Ihr Lieben, wenn iIhr wüßtet, wie es in den Berliner Kitas abgeht…ein hier geborener ! Türke hat seine Kinder in meiner Kita, die Großen gehen mittlerweile auf eine arabische Schule, damit sie den Koran im Original lesen lernen, die Kleinen sind noch bei uns…von Beschimpfungen wie die blonde Schlampe usw. was garnicht geht, ist er mittlerweile in der Forderung angekommen, dass seine kInder nur noch vegetarische Essen erhalten, weil wir es uns nicht leisten können, das Fleisch beim Halalfleischer zu kaufen…vor drei Jahren war der Verzehr für seine Kinder von Rind, Huhn, Pute und Fisch ok…nun nicht mehr. Es wird immer extremer und das ist nur ein Beispiel von vielen. Das ich als : “ Du wohnst ja rechts von“…beschimpft werde stört mich nicht mehr, dass sich aber im Umkehrschluß genau jene nicht bereit erklären, die Augen zu öffnen, Menschen die ich echt gern habe, dass ist es, was mich fertig macht.
    Ja, auch im Erziehungsbereich sind nicht alle so unterwegs, wie hier oft unterstellt wird. Einige halten die Augen noch zu, viele haben sie aufgemacht. Sie sitzen an der Basis und denen kann Mann/Frau nix mehr vormachen, schon lange nicht mehr….?

  55. OT

    Zwei iran. „Asylforderer“ beschenkten Herrscherin Merkel, weil sie hier sein dürften.

    Meldung vom Staatsfunk DPA
    https://web.de/magazine/politik/asylbewerber-loesen-geschenk-angela-merkel-polizei-einsatz-32088694

    Ey, wir leben eigentl. in eine Demokratie u. ihr frechen Moslems freßt das Geld des detuschen Volkes.

    AUßERDEM IST ES BESTECHUNG!!!

    Alleine schon, um den islamischen Invasoren in die Suppe zu spucken, muß Merkel weg. Sollen die doch Trübsal blasen u. flennen!
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/geschenk-fuer-angela-merkel-fluechtlinge-loesen-polizei-einsatz-aus-a-1127688.html

  56. #3 nicht die mama (27. Dez 2016 19:27)
    #5 Maria-Bernhardine (27. Dez 2016 19:28)

    Genau so ist es.

    In der Fremde oder in der Not erlaubt seine Religionsideolgie es auch dem Mohammedaner, sonst verbotene Speisen zu sich zu nehmen (das gilt auch für den Ramadan oder in Hinblick auf die Beterei bei der Arbeit). Allenfalls muss er dann gegen dieses Vergehen anbeten, also Bücksonderschichten fahren.

    Wenn Mohammedaner sich nun außerstande fühlen und ihre „halalen“ Extrawürste einfordern bedeutet das nicht anderes, als daß sie Deutschland bereits als eigenes Territorium betrachten – und ein jeder, der diesen Forderungen nachkommt anerkennt damit diesen Umstand.

    Im Übrigen können die sich ihre eigenen Fressalien ja selbst mitbringen – Tubberdosen sind auch Mohammedanern gestattet.
    Und vegetarisch tut’s auch.

  57. Wenn du Silvester in Köln vergewaltigen und klauen willst, dann geht das problemlos und unter Schutz der der Stadtverwaltung und Polizeiführung. Wenn du aber gegen solche Ficklinge & Klauschweine zur selben Zeit demonstrieren willst, dann gefährdet das die öffentliche Ordnung.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79927452/npd-demo-an-silvester-in-koeln-verboten.html

    Sind die an Kölns Spitze eigentlich alle Plemplem? Anders kann man das nicht mehr auslegen.

  58. Ich frage mich die ganze Zeit, was dem Typ oben auf dem Artikelbild widerfahren ist. Frisst er Schwein oder hat er gerade auf einen Zitronenkern gebissen?

  59. #65 lorbas (27. Dez 2016 20:13)
    Paris
    Schweinefleisch-Pflicht an Schulen

    Paris. Eine französische Gemeinde schafft das alternative Schulessen für Muslime ab.
    „Schinken für alle“ – so lautet das Motto des Bürgermeisters von Chalon-sur-Saône. Ab 15. Oktober gibt es in den Schulkantinen seiner 45.000-Einwohner-Stadt in Burgund kein Menü ohne Schweinefleisch mehr. Seine Entscheidung hatte Gilles Platret von den konservativen Republikanern bereits im März gefällt, doch das Votum im Gemeinderat folgte erst am Dienstagabend: Mit 35 Ja-Stimmen schafften die Stadträte das alternative Gericht ab, das es seit 1984 vor allem für muslimische und jüdische Schüler gab. Zu den Befürwortern gehörten die Vertreter der Republikaner und des rechtspopulistischen Front National (FN). Die Idee, beim Essen nicht mehr auf Muslime Rücksicht zu nehmen, für die der Verzehr von Schweinefleisch verboten ist, hätte auch vom ausländerfeindlichen FN stammen können. Sie kam aber vom Chef der Republikaner, Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, persönlich.

    DAS ERSTE HIGHLIGHT DES TAGES
    Und genau so muß es sein:
    Wer wie im Orient leben will, soll in den Orient
    gehen.
    Aber Vorsicht, Kameraden,
    KINDERGELD GIBT ES DA KEINS.

  60. Wasch mich, aber mah mich nicht nass!
    Was soll man sonst zu diesem Vorschlag sagen?
    Es sind doch Wahlen im kommenden Jahr –
    und da wird doch um jede Stimme gekämpft!
    Egal, aus welcher Richtung sie kommt! 🙁

  61. Man findet in der Youtube-Fundgrube immer wieder einzelne Perlen
    ,
    von dem Interpreten kann man halten was man will, aber ich habe seit Beginn des ganzen Asylwahnsinns noch niemanden gehört, der sich derart massiv auskotzt, noch nicht einmal der bei PI eingeschlafene K-Klub kommt da heran.

    Er kotzt seine ganze Wut heraus,

    https://www.youtube.com/watch?v=18m3Po4fo4o

  62. Selbst wenn es auch Rinfleich gäbe, müsste es ja auch „halal“ sein. Ja, da kommt jetzt spätestens die Zwickmühle für unsere schlauen CDU-Populisten nicht war?
    Das regelmässig auch vegetarisch angeboten wird, ist IMHO zu unterstützen. Viele verzichten bewusst auf Fleisch, Gründe gibt es viele. Damit wären dann alle Fälle abgedeckt.

  63. #71 Demonizer (27. Dez 2016 20:21)

    #63 lorbas (27. Dez 2016 20:11)

    OT

    Interview mit GdP-Landeschef Andreas Grün:
    Wählen immer mehr hessische Polizisten AfD?

    http://www.hessen-depesche.de/politik/w%C3%A4hlen-immer-mehr-hessische-polizisten-afd.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160599160/Polizeibeschaeftigte-wenden-sich-von-etablierten-Parteien-ab.html
    —————————

    Da braucht sich niemand wundern, es ist nicht die schlechte Besoldung, Überstunden usw. … Die Polizisten sehen jeden Tag Migrations und Flüchtlingschaos/Kriminalität und die schwache Justiz…

    Genau so ist es.

    Ich habe im Freundeskreis einige Polizisten und Polizist_Innen, die habe so dermaßen die Schn…. voll.

    Mit Freude bewache diese, bei Wahlkämpfen die Stände der AfD.

  64. Wer soll das denn alles bezahlten? Ich kann sowieso nicht verstehen warum man etwas nicht essen DARF!!! Man kann alle essen. Ich möchte die mal sehen wenn Hunger herrschen würde. Wenn man etwas nicht mag ist es eine andere Sache. Menschenskinder, ist das ein Ekelpack.

  65. #58 Wokker (27. Dez 2016 20:07)

    Wer CSU wählt, wählt Merkel. Wer Merkel wählt wählt den Untergang. Diese Erkenntnis macht sich mehr und mehr auch in Bayern breit. Populistisch wolln die CSUler jetzt einen auf Hardliner machen.Rechts blinken, links abbiegen. Nach den Wahlen kommen Horsti und Kollegen wieder angekrochen und werden selbst einem Pakt mit den Grünen zwecks Machterhalt eingehen.
    …………………………………..
    Ich habe meinem CSU-Bundestagsabgeordneten bereits mitgeteilt, daß ich die CSU nicht mehr wählen werde, wenn der kinderlose Drei-Knopf-Trampel aus der Uckermark von der CSU wieder zur Kanzlette gemacht wird.

  66. Mohammedaner könnten ebenso Bescheid sagen, wenn sie ihr Gericht ohne Schweinefleisch wünschen. Sie könnten sich dann von Kartoffeln und vom Gemüse ernähren, die man auch sehr schmackhaft zubereiten kann oder das vegetarische Gericht wählen. Wer es unbedingt will, sollte von zu Hause in zertifizierten Behältern sein eigenes Fleisch mitbringen dürfen. So einfach geht das, und fertig.

    Guten Appetit allen Lesern und – weiter schön AfD wählen. Wie man sieht, regiert sie bereits mit, ohne überhaupt in der Regierung zu sitzen. Das Original wird später dafür sorgen, dass wirklich wieder Schweinefleisch in die Kantinen gelangt und plumpe Mogelpackungen wie die von Schmidt keine Chance haben.

    Super !!!

    Von wem ist überhaupt der Artikel?

  67. Der Teufelssektierer hat einen schwierigen
    Zugang zu seinem „innerem“ Eber.
    (Psycho-Slang)

    Deshalb ist er traumatisiert und betet
    zu einem Glücksbringer.
    Ob zu Mohammel oder nützlicher zu A. Ferkel ist eigentlich egal.

  68. Bei den Anblick von den schon in den Grundschulen bekopftuchten Nachwuchses, springt noch das Schwein vor Angst vom Teller.
    Alliens hat er im Stall noch nie gesehen.

  69. #74 esgehtnixmehr (27. Dez 2016 20:23)
    Hach Ihr Lieben, wenn iIhr wüßtet, wie es in den Berliner Kitas abgeht…ein hier geborener ! Türke hat seine Kinder in meiner Kita, die Großen gehen mittlerweile auf eine arabische Schule, damit sie den Koran im Original lesen lernen, die Kleinen sind noch bei uns…von Beschimpfungen wie die blonde Schlampe usw. was garnicht geht, ist er mittlerweile in der Forderung angekommen, dass seine kInder nur noch vegetarische Essen erhalten, weil wir es uns nicht leisten können, das Fleisch beim Halalfleischer zu kaufen…vor drei Jahren war der Verzehr für seine Kinder von Rind, Huhn, Pute und Fisch ok…nun nicht mehr. Es wird immer extremer und das ist nur ein Beispiel von vielen. Das ich als : “ Du wohnst ja rechts von“…beschimpft werde stört mich nicht mehr, dass sich aber im Umkehrschluß genau jene nicht bereit erklären, die Augen zu öffnen, Menschen die ich echt gern habe, dass ist es, was mich fertig macht.
    Ja, auch im Erziehungsbereich sind nicht alle so unterwegs, wie hier oft unterstellt wird. Einige halten die Augen noch zu, viele haben sie aufgemacht. Sie sitzen an der Basis und denen kann Mann/Frau nix mehr vormachen, schon lange nicht mehr….?

    Das klingt ja, wie im IRRENHAUS.
    Ist es wahrscheinlich auch.
    Was DIE HERRSCHAFTEN noch nicht wissen:
    Jetzt ist SCHLUSS MIT LUSTIG. SO ODER SO.

  70. Toleranz-und Vielfaltsbekloppte,die einzig und allein die irre Tyrannin Merkel an der Macht haben wollen und deshalb so tun,als ob sie etwas bewegen wollen.Doch man merkelts immer wieder:Diese Spinner geben nur noch irrsinnigen Unsinn von sich,der nur noch von Drogenphantastereien herrührt.

  71. OT
    @ #88 Cendrillon (27. Dez 2016 20:41)

    Hier OT, aber aus aktuellem Anlaß:

    http://www.pi-news.net/2016/12/sieben-migranten-zuendeten-obdachlosen-an/

    Da nun Feuerzeuge zur Terrorwaffe werden, kam mir Paulinchen in den Sinn.

    Kleiner Spanischkurs mit Rammstein:
    Hilf mir & die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug
    La historia de donde se basó Rammstein para su canción Hilf mir. Una muy buena canción y una muy buena historia. Para dejar a los niños sin dormir

    https://www.youtube.com/watch?v=QBjQ6bnAofA

  72. #32 harald…

    Außerdem: wer sagt, dass Schweinefleisch, geschweige denn Fleisch überhaupt gesund ist?

    Milliarden von fleisch(fr)essenden Lebewesen können nicht irren! 😉

  73. Es wird generell weniger Schweinefleisch gegessen.Die Kinder heute essen schon kleine Stückchen Fett am Fleisch nicht mehr,da es ihnen so anerzogen wurde.Viele Kinder sind auch vegetarisch/vegan geprägt und dementsprechend blutarm,blaß und dünn.Wir haben im Bekanntenkreis ein paar davon.Wenn die ein Stückchen Speck sehen,rufen die auch igitt.
    Es braucht also keine Moslems,um Schweinefleisch von der Speisekarte verschwinden zu lassen.

  74. @ #82 lorbas (27. Dez 2016 20:33)
    „Mit Freude bewache diese, bei Wahlkämpfen die Stände der AfD.“

    war mit 5 pers auf afd grossdemo in berlin.

    vor einlass-gitter riss ein junger rotfaschist
    auf rad jemandem die nationale aus der hand.

    mit der fahne am lenker, fuhr der rote rotzlöffel schnell durch menschenmengen auf dem kurvigen bürgersteig.

    Mein Mitfahrer Stahlfried S. (name gaendert),
    zufaellig durchtrainierter sek polizist,
    drehte sich ebenso zufaellig in den weg des radelnden rotzlöffels, der nicht zufaellig die balance verlor, aber unsanft stuerzte,
    und von polizisten abgefuehrt wurde.

    einer nach dem anderen, bis alle brummen.

  75. „Muslimen ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten.“

    Diese pauschale Aussage ist falsch! Die dürfen kein Schweinefleich essen, WENN es Alternativen gibt. Keiner muss den Hungertod sterben, wenn es nur Schwein geben sollte!!
    In dem Fall es untersagt Schweinefleisch als „genussvoll zu empfinden“.

  76. Ich bin für weniger Schwein!
    Meine Forderung: weniger dumme Schweine mit einem politischen Mandat versorgen!
    H.R

  77. Wer fünf mal am Tag beten muss aber es nicht macht weil er z.B. keinen Bock hat oder seinen Job bei VW oder sogar in der Dönerbude verliert, kann auch bei der Ernährung Defizite in Kauf nehmen. Gib den Kids Kartoffeln mit Kohl und die wissen nach einem Monat nicht mal mehr wie man halal schreibt.

    Man kann von mir aus auf jede Nahrungsverpackung schreiben: Kann Spuren von Nüssen, Schwein und Gluten enthalten.

    Je suis Schnitzel!

  78. @ #104 seegurke (27. Dez 2016 20:53)
    „Wenn die ein Stückchen Speck sehen,
    rufen die auch igitt.“

    Lasse, sie verpassen das pralle leben.
    fett ist natuerlicher geschmackstraeger,
    da braucht es keine exotischen gewuerze,
    und in maassen genossen, notwendig.

    es geht nichts über fettfleisch mit potacken,
    einen deftigen eintopf mit raeucherspeck oder
    ne fettige knoblauchwurst beim schlachter.

    das geheimnis von ernaehrung mit geschmack ist ausgewogenheit, und natuerlich bewegung:
    statt abholung per elterntaxi mal radfahren,
    aber das schnallen „moderne mamas“ nicht.

  79. Würden lebende Schweine in ausreichender Anzahl in meinem Vorgarten Museltanten abhalten mein Grundstück zu betreten?
    Kann man Kampfschweine züchten und auf besondere Rassen abrichten?

    Quasi ein Schutzschwein – Abkürzung wäre ja multikulturell fatal…

  80. @10 der Friese

    Ich hbae einmal versucht aus diesem Koran schlau zu werden, da steht zwar das Schweinefleich schmutzig ist , aber in der Not dürfen diese Kollegen auch Schweinefleich Essen.

    Schweinefleisch, Blut und Verendetes ist verboten (Sure 5, 3).
    Aber es ist richtig, dass sie IN DER NOT Schweinefleisch essen dürfen, wenn ein Mufti die Fatwa dazu erlässt. 2013 gab es so eine Fatwa in Damaskus, in der erlaubt wurde, Katzen, Hunde und Esel zu essen, da nichts anderes da war (Schweinezüchter wird es in islamischen Kriegsgebieten wohl auch keine gegeben haben 😉 ).
    Aber ein Alternativgericht (vegetarisch) oder einfach nur die Beilagen werden den Mufti wohl eher nicht dazu bewegen, Schweinefleisch zu erlauben. Eine Notlage besteht schließlich nicht, da es mit Sicherheit nicht nur durch die Bank Schwein zu Essen geben wird.

    Grundsätzlich stört mich nicht, was auf den Tisch kommt. Mich stört diese hochmütige Verbieterei von allem möglichen durch die Musels und die diesbezügliche Kuscherei der Verantwortlichen.

  81. Es wird das Fleisch angeboten, was traditionell in unserer Küche angeboten wird, also Schweinefleisch, ab und zu auch Huhn, Rindfleisch oder Fisch. Aber hauptsächlich Schweinefleisch, weil es den Kindern gut schmeckt und gesund und preisgünstig ist.

    Das Mit dem gesund ist so eine Sache die meisten Schulen versagen beim DGE-Qualitätsstandard dadurch das es zu häufig Fleisch ( mehr als 8x in 20 Verpflegungstagen) und Wurst gibt aber zu wenig Gemüse!

  82. In den Gefängnissen mit 70% muslimischer Belegung , wird das HALAL-Essen von externen Caterings beliefert.
    Besser wird man in einen Hotel auch nicht verköstigt.
    Von so etwas, können die russischen Gefangen in den sibirischen Gulags nur träumen, oder mal
    die deutschen Fragen, die aus russischer Gefangenschaft zurückkehrten, da ist das heutige Knastleben
    ein ****Wellnessurlaub!

  83. @#108 Hans.Rosenthal
    #108 Hans.Rosenthal (27. Dez 2016 21:01)

    Ich bin für weniger Schwein!
    Meine Forderung: weniger dumme Schweine mit einem politischen Mandat versorgen!
    H.R
    —————-
    Sie unterschätzen die Intelligenz von Schweinen, die lassen sich genau so gut dresssieren
    wie ein Hund.
    Der Unterschied zwischen einen Schwein und vielen Politikern ist, dass ein Schwein mehr Charakter hat, und nie so bösartig sein kann
    wie das Individium Mensch!!

  84. Ist denn schon 1. April?

    CDU will Ministerium für Heimat
    Niedersachsens CDU denkt Landtags-Fraktionschef Björn Thümler zufolge über die Einrichtung eines Heimatministeriums für demografischen Wandel und Kultur nach. „Keiner muss sich dafür schämen, dass er ein positives Heimatgefühl hat“, sagte Thümler der „Nordwest-Zeitung“. Heimat sei etwas Gutes, ein Ort an dem man sich geborgen fühlt.

    „Wir überlegen derzeit, ein Heimatministerium zu schaffen – also ein Ministerium, das die Themen demografischer Wandel, Kultur und möglicherweise Digitalisierung bündeln könnte“, sagte Thümler, dessen Partei zur Zeit in der Opposition ist. Außenstellen eines neu geschaffenen Ministeriums könnten in Oldenburg und Braunschweig sein.

    Die Identitären, regionale Initiativen wie z.B. der „Freundeskreis Thüringen“ und die Pegidas, die genau das zum Thema haben, werden als rechtsEXTREM vom Verfassungsschutz beobachtet, von allen Systemparteien beleidigt und diffamiert und von der aktuellen Rotfront körperlich attackiert.

    Will die CDU etwa am „rechten Rand/im Trüben/im braunen Sumpf“ fischen, um nicht ganz unterzugehen?

    Vergesst es!

  85. Als die türkischen Gastarbeiter nach Deutschland kamen, hat es keine Kantine interressiert was denen mundet. Die haben sich dann einfach ihre eigene Brotzeit mitgebracht und fertig.

    Wieso schaffen das deren ihre Nachfahren nicht mehr?

  86. Ein abgelegter Schweinskopf vor einer Moschee, ist für die Medien und islamaffinen Politiker,
    gleich bedeutend , wie ein Sprengsatz , oder ein terroristischer Akt, da wird sofort der Staatschutz eingeschaltet.
    Aber wenn eine Kirche niedergebrannt wird, passiert NIX!
    Wir christlichen Tiroler tragen aber das Schwein (Speck oder Geräuchertes) in die Kirche zum weihen, das ist so ein Osterbrauch.

  87. Meine Kinder wollen gar kein Schwein, sie wollen ihre Wiener Würstchen und ihr warmes Fleichkäse-Brötchen , alternativ einen Salami-Weck …ein Schwein wollen sie nicht 😉

  88. Sie essen auch gerne Schnitzelchen und Koteletts und auch Chili con Carne etc.

    Schwein wollen sie natürlich nicht 😉

  89. Das sind für mich Anbiederungsversuche eines Altpartei-Politikers.

    Da wird nur versucht einen Nebenkriegsschauplatz zu eröffnen und dem niederen Volke pro forma eine Gnade zu erweisen.

    Die CSU ist genau so eine volksferne Anti-Deutschland-Partei wie die Grünen auch. Und viele CSU-Oberamigos kungeln mehr als freundschaftlich mit grünen Bonzen.

    Alles eine Soße. Die sollen ihre vergifteten Schnitzel selber fressen und endlich Politiker ranlassen, die etwas für uns Deutsche, für Sicherheit, anständige Löhne, würdige Renten und eine gute Zukunft für unsere Nachkommen tun.

    Ansonsten: Nie mehr Altparteien wählen, Staatsmedien meiden und sich vom Ancien Regime so gut es geht im täglichen Leben befreien.

    Wir brauchen ein neues, besseres Deutschland.

  90. Irgend wo fand ich folgendes Gedicht:

    Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
    Kriegt einen Apfel und ein Ei.
    Da er das viel zu wenig fand,
    Floh er drauf nach Griechenland.
    Dort gab’s am Tag zwei Euro zehn,
    Auch davon lebt man nicht bequem.
    Drum flieht er mit den ganzen Horden
    Weiter schnell in Richtung Norden.
    Aber auch die Mazedonen
    Wollen ihn nicht recht entlohnen.
    Ob denn da wohl die Bulgaren
    Etwas großzügiger waren?
    Leider nicht; und die Rumänen
    Woll’n ihn auch nicht gern verwöhnen.
    Drum flieht er nach Ungarn weiter;
    Doch auch die sind geizig, leider!
    Nichts wie weg nach Österreich!
    Dort gibt’s hundert Euro gleich.
    Man kann als Flüchtling dort gut leben –
    Sollt‘ er da noch weiter streben?
    Doch erhält er guten Rat:
    Mehr noch gibt’s im deutschen Staat!
    Und in Deutschland wird sein Hoffen
    Noch bei weitem übertroffen:
    Essen, Trinken, Taschengeld,
    Um alles ist es gut bestellt.
    Die Monatskarte für den Bus
    Ist gratis, wie der Netzanschluss.
    Neue Zähne gibt’s für lau
    Auch noch für die Ehefrau.
    Deutschkurs, Traumatherapie,
    Und „Willkommen“! rufen sie.
    Die jungen Frau’n sind ganz beglückt
    Und hoffen, dass er gut bestückt.
    Im Gratis-Flirtkurs lernt er dann:
    Wie macht man die am besten an?
    Kinder, Vettern und Cousinen,
    Onkel, Tanten, Konkubinen,
    Mutti Merkel lädt sie ein,
    Sollen auch willkommen sein.
    „Familiennachzug“ wird’s genannt,
    Ist bald im Orient bekannt.
    In Strömen fließt das Kindergeld,
    Das Nächste kommt bald auf die Welt.
    In Schule und im Kindergarten
    Kann man die Neuen kaum erwarten.
    Deutsche gibt’s dort nur noch wenig,
    Da fühlt man sich gleich wie ein König!
    Und so sagt sich der Migrant:
    Hier ist das gelobte Land!
    Deutsches Geld und deutsche Frauen,
    Unverhüllt, schön anzuschauen,
    Was kann ich noch mehr begehren?
    Will hier leben, mich vermehren!
    Nein, wir werden euch nicht köpfen,
    Könnten euch ja sonst nicht schröpfen!
    Selbst die dummen Christenpfaffen
    Sammeln Geld für uns, die Affen!
    Ohne Arbeit gutes Leben,
    Wo könnt‘ es das sonst noch geben?
    Vom Amt kommt Miete und Hartz IV –
    Angela, ich danke dir!

  91. Wenn den Musls die deutsche Küche nicht gefällt, sollen die doch einfach in ein Muslland ihrer Wahl gehen, schliesslich gibt es genug davon

  92. Sich auf diese Musel einzulassen ist ein Kardinalfehler. Die werden doch hier bald wieder auswandern – hoffe ich.

    Jeden Tag nur Scheissnachrichten , Raub, Brandstiftung, Mord , Schlägereien… immer sind die Musel dabei.

    Ich kann es nicht mehr hören.

    Geil, im Asylantenstadl Otter, in Niedersachsen sind die Guten Asylbetüddler nu entsetzt, dass man ihnen einen weggeholt hat.

    Die dusselige BürgerMeisterin könnte doch noch ihr Veto einreichen und den Sack selber eindeutschen….

    Hier kann man nur noch jeden Tag kotzen ?

  93. Ich änder doch nicht meine Essgewohnheiten (oder die meiner Kinder) wegen so ein paar daher gelaufenen Beduinen und Arabern. Wem Schweinefleisch nicht passt, kann gerne gehen. Aiman Mazyek sollte als gutes Beispiel voran gehen.

  94. #140 Schleier-Haft (27. Dez 2016 23:25)
    Aiman Mazyek sollte als gutes Beispiel voran gehen.
    ++++

    Der Aiman isst nichts, was so aussieht wie er selbst!

  95. Immer, wenn ich ein herrliches Goulasch koche, muß ich hämisch grinsend daran denken, was 1,6 Mrd. Mohammedanern doch gutes entgeht.

    Ich kann nur leise lächeln darüber, daß man irgend etwas aus religiösen Gründen nicht essen darf, was für ein Hohn, wie primitiv.

    Aber wenn es nur das Nicht-Essen-Dürfen wäre. Schlimmer als das Nicht-Dürfen, ist das Müssen.
    Und was die alles müssen, nach ihrem Haßbuch, dem Koran.
    Das meiste ist lächerlich, den gesunden Menschenverstand höchstens beleidigend.

    Aber einiges, des Müssens ist brandgefährlich für alle, die ihren Kopf gebrauchen (oder auch nicht), zumindest nur in Frieden und Ruhe leben wollen.

    Deshalb gehört der Islam von diesem Planeten verbannt.
    Weg damit, braucht kein Mensch !

  96. Und unsere Kinder sollen Hammel/Ziege fressen?
    Was sind sie nur für ein Idiot?

    Freie Speissen für Kindergarten und Grundschule.
    Und wenn nicht gibts ….

  97. Morgens ein Mett-Brötchen,
    mittags ein Zigeuner-Schnitzel,
    nachmittags nen Amerikaner und nen Negerkuss zum Türkentrunk,
    und abends Schwarzbrot mit Deutschländer.

    Mahlzeit!

  98. Der „in Indien lebende Idiot“ ist somit ausgeschlossen. Wer was wissen möchte schreibe mich offiziel an!

  99. Den Muslimen wird ja schon immer eine extra Wurst gebraten. Leider sieht es so aus das aus den Reihen der Politik immer wieder gefordert wird das wir uns den Sitten und Gebräuchen und damit auch den Essgewohnheiten unserer ungebetenen Gäste anpassen sollen

  100. Muslimen ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten.

    Und wenn meinen Kindern der Verzehr von vergifteter Nahrung nicht bekommt, kriegen sie dann gesunde Lebensmittel?

  101. Warum muss Frau Merkel um Verständnis werben das Schweinefleisch Bestandteil unserer Esskultur ist.Aber selbst in den Justizvollzugsanstalten nimmt auf die Essgewohnheiten muslimischer Häftlinge Rücksicht. Also was soll das Gedoens

  102. @ #144 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    schreibt um 00:00
    „Bei uns ist es inzwischen 4:30,“

    4:30 h zeitunterschied –
    das muesste 4x 15 + 7.5 grad ost sein …

    auf welcher breite gibt 4.5 stunden voraus ?

  103. http://diepresse.com/home/panorama/welt/5139771/Belgien_Hooligans-als-Schutzengel?_vl_backlink=/home/index.do

    Mitglieder des Terrorkalifats Islamischer Staat (IS) haben nicht zuletzt nach den Anschlägen in Brüssel im März wiederholt angekündigt, auch Antwerpen ins Visier zu nehmen. Bürgermeister Bart De Wever aber bereitet das Kommen der Hooligans dennoch erhebliche Sorgen.

    Er und die örtliche Polizei stehen nun nämlich vor einer doppelten Herausforderung: Man muss die Sicherheit der feiernden Bevölkerung angesichts der Hooligans im Auge behalten und gleichzeitig der Gefahr islamistischer Attacken ins Auge sehen.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/5139639/Veto_Rumaenien-bekommt-keine-muslimische-Regierungschefin?from=gl.home_politik

    Als Rumäniens erste muslimische Regierungschefin hätte die 53-jährige Sozialdemokratin Sevil Shhaideh nach dem Willen von PSD-Parteichef Liviu Dragnea in die Geschichte eingehen sollen.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/5139553/Deutsche-Maenner-sehen-Fluechtlingskrise-als-Hauptproblem?from=gl.home_politik

    Dagegen empfinden 34 Prozent der Männer die Senkung der Flüchtlingszahlen als wichtigste Aufgabe, danach folgt das Thema Pensionen (21 Prozent).
    Steuersenkungen führen gar nur sieben Prozent als dringlich an.

    Als besonders wichtig wird das Flüchtlingsthema in Ostdeutschland angesehen (33 Prozent).

  104. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/minderjaehrige-fluechtlinge-ueberforderte-jugendhilfe-14593740.html

    Als 1922 das „Reichsjugendwohlfahrtsgesetz“ verabschiedet wurde, war der starke Zuzug von Migranten des Jahres 2015 nicht vorhersehbar. Die „unbegleiteten minderjährigen Ausländer“ (UMA) gab es noch nicht.

    Das deutsche Jugendhilferecht, wie es später in der Bundesrepublik geschaffen wurde und wie es sich seit den siebziger Jahren zu den fortschrittlichsten in Europa entwickelte, ist eigentlich für Jugendliche aus fremden Kulturkreisen nicht gemacht worden.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article160641223/200-000-Euro-fuer-getoeteten-Lkw-Fahrer-Lukasz-U.html

    Ein Engländer hat in einer Internetspendenaktion binnen sechs Tagen mehr als 200.000 Euro für den offenbar von Anus Amri ermordeten Polen Lukasz U. gesammelt.
    „Ich habe mit der Aktion einfach nur begonnen, um der Familie in diesen dunklen Stunden zu helfen“, sagte Dave Duncan der „Welt“.

    https://www.welt.de/vermischtes/article160639609/Fuer-Anschlaege-mit-Lkw-gibt-es-keine-Entschaedigung.html

  105. Für mich gab’s keine Schulkantine.
    Wer unbedingt mußte, konnte etwas zu essen in der Pause zwar mitbringen, hatte mit dem Kauen aber gefälligst fertig zu sein, wenn nach 5 Minuten wieder die nächste Unterrichtsstunde eingeläutet wurde.
    Wenn nicht, gab’s einen Brief an die Eltern.
    Natürlich gab’s da noch keine Afroasiatischen Eltern, vor deren Blutrache die gesamte Lehrerschaft vor Angst bibberte.

  106. Auf mohammedanische Essgewohnheiten muss überhaupt keine Rücksicht genommen werden, da der Koran explizit vorsieht, dass Schweinefleisch gegessen werden darf, wenn keine Alternative erhältlich ist (2:173). Und der Koran hat Präzedenz vor allem, was heutige Imame zu dem Thema von sich geben.

    Vegetarier können sich einfach auf die Beilagen beschränken und das Fleisch weglassen. Auf sie muss auch keine Rücksicht genommen werden.

    Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt.
    Das ist deutsche Tugend.

  107. #5 Maria-Bernhardine (27. Dez 2016 19:28)

    „Es steht im Koran!

    Surenverse 5;3 u. 2,173, bevor Muslime darben müßten, dürfen sie Schwein, Ungeschächtetes, von selbst Verendetes, (logisch auch Blutwurst u. Innereien) u. solches, worüber ein anderer Namen, als der Allahs ausgerufen wurde, verzehren.“

    Vielen Dank für den Hinweis, ich muß mich jetzt mal outen:

    Mein Schwager ist Muslim (auf dem Papier), nicht beschnitten -sagt er, hat christlich in einer christlichen Kirche meine Schwester geheiratet, und für ihn ist es das schönste, wenn er nach Deutschland kommt, eine vor Fett triefende Schweinshaxe mit Rotkraut und Knödeln zu essen. So etwas gibt es in den USA, wo die beiden jetzt leben,leider in der Form nicht.

  108. #155 Mortran

    Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt.
    Das ist deutsche Tugend.

    Deutschland ist direckt hinter den USA das 4. dickste Land !
    Zählt das auch zu den Tugenden?

  109. #157 ich2 (28. Dez 2016 01:52)

    Das liegt nicht allein am Schweinefleisch. Dickwerden hat verschiedene Voraussetzungen, die kombiniert schädlich sind.
    Das deutsche Essen hat nicht geschadet.
    Wir sind erst an der 4. Stelle als nichtdeutsche Küche hier eingeführt wurde. Siehe Fastfood.

  110. CSU-Minister fordert Schwein in Schulkantinen (wenn Moslems ihr eigenes Fleisch bekommen)

    ———
    Hat der Sack auf einen Kümmelkern gebissen ?
    Ich glaube bis zur Wahl werden wir noch öfters solche angeblichen Geistesblitze erleben dürfen, könnte natürlich auch mit der Vogelgrippe zusammen hängen ?

  111. 155 Mortran   (28. Dez 2016 01:16)  
    Auf mohammedanische Essgewohnheiten muss überhaupt keine Rücksicht genommen werden, da der Koran explizit vorsieht, dass Schweinefleisch gegessen werden darf, wenn keine Alternative erhältlich ist (2:173). Und der Koran hat Präzedenz vor allem, was heutige Imame zu dem Thema von sich geben.
    ——-
    Besonders im Krieg ist ihnen Schweinefleisch auch erlaubt und da sie sich im Krieg mit den meisten hier schon länger lebenden Deutschen befinden, dürfte es keine Schwierigkeiten geben.

  112. 123 Anita Steiner   (27. Dez 2016 21:41)  
    Ein abgelegter Schweinskopf vor einer Moschee, ist für die Medien und islamaffinen Politiker,
    gleich bedeutend , wie ein Sprengsatz , oder ein terroristischer Akt, da wird sofort der Staatschutz eingeschaltet.
    Aber wenn eine Kirche niedergebrannt wird, passiert NIX!
    Wir christlichen Tiroler tragen aber das Schwein (Speck oder Geräuchertes) in die Kirche zum weihen, das ist so ein Osterbrauch.
    ——–
    Leider hat man dies bei der Wahl nicht gesehen !

  113. Durch Fehlentscheidungen der Gutmenschenpolitik verhungern Menschen in Afrika. Und hier wird über den Luxus, welche Sorte
    Fleisch es sein darf, gestritten. Das ist echt pervers.
    Wer keinen Appetit auf das hat, was angeboten wird, soll hungern oder Scheiße fressen.

  114. Brummbär liebt:
    Schweine!
    Ich bin in den 50igern auf dem Lande,in Sachsen
    aufgewachsen.Wir hatten immer 3 bis 4 Schweine.
    Ich habe diese klugen Tiere immer gemocht.
    Sie sind clever,verfressen und ,wenn sie ordendlich gehalten werden,auch nicht unrein.
    Klar scheissen sie mit wachsender Begeisterung
    auf den Boden.Aber kacken die Corgies der
    Queen etwa in goldene Toiletten?
    Was glaubt ihr wohl,wohin der ländliche Afghane
    kackt? Und,zugegeben,der Geruch ist etwas ge-
    wöhnungsbedürftig. Aber,wer das Glück hatte,
    in Pakistan in einem vollbesetzten Überland-
    bus mitzufahren,dem kommen die heimischen
    Stallgerüche wie göttliche Zephiren vor!
    Übrigens lehnt der gläubige Jud das lecker
    Schweineschnitzel ebenso ab! Der treibts sogar
    noch toller. „Muste ebbe fleischiges un milchi-
    ges unbedingt trenne!“ heisst: Zwei Kühl-
    schränke.Und versuche mal einen Hindu ins Steakhaus einzuladen. Holla! Da kommt Freude
    auf! So haben eben alle Kulturen ihre Tabus
    und das ist eben Vielfalt und Buntheit und dar-
    um boomt ja auch die Tourismusindustrie.
    Allerdings scheint es bei den Speisevorschriften so zu sein,wie bei dem,
    sagenwermal, Menschenanzündungsverbot.
    Es sind die muslimischen Kulturbotschafter,
    die auf deibelkommraus der Welt ihre Sicht
    der Dinge aufzwingen wollen!
    Notfalls eben mit Feuer und Schwert.
    So wies in ihrem heiligen Buche befohlen
    wird!
    Und dieses wiederum hätten wir echtdeutsche
    Patrioten dann doch gerne verhindert.
    Auf Deibel komm raus!!

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  115. wieso sollten ausländer sich auch an ein fremdes land anpassen ?

    deutschland sollte ich anpassen

  116. Dieses Problem lässt sich relativ schnell und fair lösen, wer das angebotene (Schul)Katinen Essen nicht essen möchte zahlt 300% Aufschlag für den entstandenen Mehraufwand und muss seine „Halal-Extrawürste“ 14 Tage vorbestellen.

  117. #150 LEUKOZYT (28. Dez 2016 00:36)

    4:30 h zeitunterschied –
    das muesste 4x 15 + 7.5 grad ost sein …

    auf welcher breite gibt 4.5 stunden voraus ?

    Zeitzonen stimmen nicht immer und überall exakt mit den Breitengraden überein.
    Diese 4,5 Stunden Zeitunterschied zu Deutschland haben wir in Indien, das sich vom 68. bis zum 98. östlichen Längengrad und vom achten bis zum 37. nördlichen Breitengrad erstreckt.

  118. #164 Eulenspieglein (28. Dez 2016 05:57)

    Nix Halal vorbestellen!!!!

    Gibt kein Halal !!!

    Gegessen wird, was auf den Tisch kommt und wer das nicht will, soll hungern!

    Meine Oma sagte immer: Wer was nicht essen will, der hat noch keinen Hunger!

    Dann hat sie das Essen weg und erst wieder hervorgeholt, wenn wir hungrig nach anstrengender Arbeit nach dem Mampf gebeten haben! Wollten wir den immer noch nicht, gings halt hungrig ins Bett…

    Ob die Liebe zu Allah bis zum Hungertod geht?

    Wäre einen Versuch wert!

  119. #167 Notabene (28. Dez 2016 09:57)

    Wäre einen Versuch wert!

    In Hungerzeiten gestattet Allah auch Schwein.
    2:173 ; 5:3

  120. #169 Tolkewitzer (28. Dez 2016 10:02)

    In diesem Fall hilft Wildschweinfleisch!

    Viele Wildsäue haben Trichinen!

    Guten Appetit und die Fuchsbandwürmer gibts gratis!

  121. #171 Notabene (28. Dez 2016 10:49)

    #169 Tolkewitzer (28. Dez 2016 10:02)
    In diesem Fall hilft Wildschweinfleisch!
    Viele Wildsäue haben Trichinen!
    Guten Appetit und die Fuchsbandwürmer gibts gratis!

    Ich glaube nicht, daß Moslems hierzulande selbst auf die Jagd gehen. Jedenfalls nicht zur Nahrungsbeschaffung.
    Dazu müßten sie sich zu weit aus dem Umkreis des Sozialamtes entfernen.
    Das Fleisch im Laden ist sicher, es wird vorher von einem Fleischbeschauer eingehend geprüft.

    Ich persönlich verstehe das Schweinefleischverbot ohnehin nicht. Es stammt aus einer Zeit und einer Gegend, als eine ordentliche Kühlung nicht möglich war und die Menschen vor Salmonellen und verdorbenen Fleisch bewahrt werden mußten. Bei Hühnern gäbe es das gleiche Problem, aber die werden bekanntlich komplett zubereitet.

    In den öffentlichen Kantinen ist normalerweise das Essen ausgewogen.
    Sollte jemand mal etwas nicht essen, sagt man das der Ausgabekraft und bekommt eben statt Fleisch etwas mehr Gemüse. Das war doch früher schon so. Ich habe auch nicht alles gegessen. Aber ich hatte am Montag den Speiseplan und konnte, wenn es zum Beispiel Milchreis gab, diesen Tag abwählen und mir statt dessen zwei Schnitten mehr mitnehmen. Wo ist da das Problem?
    Den Moslems in den Arsch zu kriechen, halte ich der Integration für nicht zuträglich.

  122. #173 eckie (28. Dez 2016 12:05)

    Sehe ich michda mit diesem Konterfei in ein Kapitel von Wilhelm Busch verirrt!

    Könnte sein: Lehrer Lämpel

  123. #120 Isch moeschte das nuescht (27. Dez 2016 21:30)

    Als die türkischen Gastarbeiter nach Deutschland kamen, hat es keine Kantine interessiert was denen mundet. Die haben sich dann einfach ihre eigene Brotzeit mitgebracht und fertig.

    Wieso schaffen das deren ihre Nachfahren nicht mehr?

    Weil es damals nur wenige waren. Heute sind es zuviele! Und je mehr Muselmanen es werden, desto mehr bilden die sich ein, sie können ihre Un-Kultur Kultur hier einführen!
    Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag
    Interessant sind auch die anderen Zitate von Helmut Schmidt!

  124. Wenn den Mohammedanern im Knast das Essen nicht „halal“ genug ist, sollte man ihnen so lange mit schweren, genagelten Stiefeln in die Fressen treten, bis sie nichts mehr zu maulen haben!

Comments are closed.