Eine Ehebroschüre, die seit kurzem in der Türkei für Aufregung sorgt, ist aus mehreren Gründen bemerkenswert. Einmal durch ihre abstrusen Inhalte, dann wegen ihres Verfassers und schließlich wegen der Bezüge, die sich daraus für Deutschland ergeben.

(Von Sarah Goldmann)

Der Focus gibt eine Auswahl der Inhalte:

Eine Ehe-Broschüre sorgt in der Türkei für Aufregung. In dem Prospekt wirbt die Stadt Kütahya für ein streng konservatives Eheleben, […]

Ein Appell an die Ehegattin lautet zum Beispiel: „Wenn du als Ehefrau beim Sex sprichst, wird dein Kind stottern.“

Männern wird geraten „gebärfreudige, liebenswürdige Frauen“ zu heiraten, die auch Jungfrauen sein sollten.

Sogar Polygamie sei nützlich für den Fall, sollte die Ehefrau zickig sein. Denn so könne die zweite Frau die erste zur Vernunft bringen.

Außerdem, heißt es weiter, könnten für die Ehefrau „ein zwei Schläge ganz nützlich sein“. Diese sollen wie Medizin wirken, falls sie sich nicht zurechtmache oder nicht gehorche.

Zudem empfiehlt die Broschüre der Frau lieber zu Hause zu bleiben und nicht arbeiten zu gehen.

Geschrieben wurde die Broschüre von einem ehemaligen Mitarbeiter des Amtes für Religionsangelegenheiten in der Türkei. Und das zeigt neben den abstrusen Ansichten, dass dieses Amt für Religionsangelegenheiten in der Türkei eigentlich eines für Islamangelegenheiten ist, wie nicht nur aus dem Ratschlag, sich zwei Frauen zu nehmen, ersichtlich wird. Es ist selbstverständlich keine unabhängige religiöse Behörde, eine, die auch das Christentum als gleichwertig betrachtet, sondern eine, die offensiv die Inhalte des Islam propagiert und diesen allein unterstützt. Dies ist wichtig im Auge zu behalten, wenn man die Aktivitäten dieses türkischen Amtes in Deutschland betrachtet, es handelt sich um die Ditib.

Ditib, das ist eine der islamischen Organisationen auf der deutschen „Islamkonferenz“, die dort auf Gleichberechtigung und Gleichbehandlung für den Islam pochen, während sie das genaue Gegenteil in der Türkei praktizieren.

Ditib ist die Organisation, die gutgläubigen jungen Katholiken weismachen will, dass sie ja eigentlich an denselben einen Allah glauben. Der den Mohammedanern zwei und mehr Frauen erlaubt, damit sie sich zum Wohle ihres Gebieters gegenseitig erziehen können und dann zum Beispiel beim Sex die Klappe halten.

Es sind Ultranationalisten, die den Holocaust an den Armeniern leugnen und dessen ungeachtet von der evangelischen Kirche in ihrem Wunsche unterstützt werden, Propagandazentren für ihre Ideologie zu erhalten.

Die vom Focus zitierte Broschüre, ihre Inhalte, sollten bei jeder Veranstaltung, an der die DITIB beteiligt ist, hervorgeholt und den Beteiligten unter die Nase gehalten werden. Der, der sie schrieb, ist nicht erst mit seiner Pensionierung zu seinen reaktionären Ansichten gelangt, sondern hat als gläubiger Moslem diese selbstverständlich Zeit seines Wirkens für die Ditib für gut und richtig gehalten.

image_pdfimage_print

 

47 KOMMENTARE

  1. Frank A. Meyer
    Deutscher Winter 2016

    Wie steht es um Deutschland nach dem Attentat?

    Die «Frankfurter Allgemeine Zeitung», einsame Stimme der kritischen Vernunft, beklagt in ihrer Samstagsausgabe, «dass gar nicht erst Zusammenhänge hergestellt werden dürfen, die auf der Hand liegen».

    Hier seien diese verbotenen Zusammenhänge zunächst aufgezählt:

    Erstens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen dem Terrorattentat von Berlin und der massenhaften Migration nach Deutschland, von Nordafrika, Arabien oder Afghanistan.

    Zweitens darf kein Zusam­menhang hergestellt werden zwischen dem terroristischen Attentäter und dem Islam.

    Drittens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen der Willkommenskultur für Migranten und dem eklatanten Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden.

    Wer solche Zusammenhänge trotzdem herstellt, wird bestraft: durch Denun­ziation als Rassist, Rechtspopulist, im verschärften Fall sogar als Faschist. Die Strafe wird vollzogen von Grossmedien, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen, vom öffentlich-rechtlichen Radio, von Tages- und Wochenzeitungen. Deutschlands Journalisten haben einen neuen Berufszweig entdeckt: den des moralischen Scharfrichters.

    Mit Schweizer Blick sei nun trotzdem versucht, ja gewagt, die unter medialer Strafe stehenden Zusammenhänge herzustellen …

    http://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-deutscher-winter-2016-id5948428.html

    http://www.focus.de/politik/deutschland/berlin-anschlag-deutscher-winter-2016_id_6404292.html

  2. Mir ist es scheißgegal, wie Türken ihre Ehe führen!

    Wichtig ist mir, dass alle türkischen Asylbetrüger Deutschland sofort wieder verlassen!

  3. Zwei Beine schlee-ee-eecht. Vier Beine guu-uu-uut.

    Deutscher Nationalismus schlee-ee-eecht. Türkischer Nationalismus guu-uu-uut.

    Christen+Juden schlee-ee-eecht. Moslems guu-uu-uut.

    Bürgerlich schlee-ee-eecht. Links guu-uu-uut.

    Weiß schlee-ee-eecht. Farbig guu-uu-uut.

    Beliebig fortsetzbar…

  4. Im dritten Reich gab es bei der Heirat auf dem Standesamt den „Kampf“ für jedes Ehepaar als Geschenk – heute nun ein paar km weiter östliche das.
    Finde den Unterschied 😀

  5. Für die Ehefrau könnten im Islam zwei, drei Schläge nicht nur ganz nützlich sein. Das ist noch recht abwiegelnd ausgedrückt.

    Denn der Koran fordert sogar, die Ehefrau zu schlagen, wenn sie dem Ehemann nicht gehorsam ist.

    Koran Sure 4,34:
    Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie!

    An diesen Worten gibt es nichts zu rütteln und nichts zu deuteln! Also immer den Männern schön folgsam sein!

  6. FRAGEN AN DEN IMAM

    Ali:“Heiliger Mann, darf ich meine Cousinen schlagen?“

    Antwort:“Aber natürlich mein Sohn, sie sind ja deine Ehefrauen!“

  7. 3 Blockflöte

    Im dritten Reich gab es bei der Heirat auf dem Standesamt den „Kampf“ für jedes Ehepaar als Geschenk und:

    Ein zinsloses Darlehen 100000 RM für den Eigenheim Erwerb.
    Das sich mit jedem Kind um 25% reduzierte und mit dem 3.Kind als bezahlt galt.

    Scheiß Nazis

  8. FRAGEN AN DEN IMAM

    Mehmet: „Heiliger Mann, woher weiß ich, daß meine Schwester noch Jungfrau ist?“

    Antwort: „Gehe hin zu deinem Vetter und gebe ihm bakshisch, daß er deiner Schwester beiwohne!“

  9. Gebärfreudige, liebenswürdige Frauen, die darüber hinaus sogar Jungfrauen sind – klingt eigentlich toll, hätten wir auch gerne.
    Kennt ihr welche ?
    Das mit der Polygamie ist so eine Sache.
    Alle 2, 3, 4 oder gar noch mehr Weiber wollen natürlich einkaufen gehen – modische Burkas, usw.
    Wer kann sich das leisten ?
    Und was tun, wenn alle 4 gleichzeitig zum Meckern anfangen ?

    Bin gestern auf einige Bücher gestoßen, die euch vielleicht interessieren könnten:
    Brenton L. Bratberry The myth of German villainy; Alison Weir Against our better judgement – how the US was used to create Israel; M.S.King The bad war – the truth never told about WW II.
    Inwieweit die was taugen, weiß ich nicht, hab‘ sie (noch) nicht gelesen.

  10. ich kenne das bei uns nur mit :
    „leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Gedächtnis“ ?…. oder so ?

  11. He, vielleicht sollten wir alle zum islam überwechseln.
    Frauen zurück an den Herd.
    Und Schnauze halten, sonst gibts eine auf die Nuss.
    lol

  12. Wie mir scheint, hat der Schreiberling
    doch was vergessen.
    Wenn sich nun seine Weiber so in die Haare
    kriegen, dass blutige Köpfe übrigbleiben,
    was macht der Musel dann mit seinem Sex ?
    Warum gibt es wohl so viele Kamele und Ziegen
    und keine Schweine ? Die letzteren haben zu kurze Beine ! Und verstehen seine Sprache, das Stöhnen sowieso nicht, und deswegen gibt
    es keine Stotternde.

  13. Wenn du als Mensch dem Koran folgst, wirst Du und Dein Kind später im Leben stottern und nicht auf die Beine kommen. Du bleibst ein Sklave Allahs, ohne jemals gedacht und gelebt zu haben.

    Welch ein Irrsinn!

  14. #5 Bommel (25. Dez 2016 15:38)

    3 Blockflöte

    Im dritten Reich gab es bei der Heirat auf dem Standesamt den „Kampf“ für jedes Ehepaar als Geschenk und:

    Ein zinsloses Darlehen 100000 RM für den Eigenheim Erwerb.
    Das sich mit jedem Kind um 25% reduzierte und mit dem 3.Kind als bezahlt galt.

    Scheiß Nazis

    Es war halt nicht alles schlecht, die Lügenpresse hat es bloß immer so dargestellt.

    Eva Herrmann hat ja auch bei Johannes B. Kerner darauf hingewiesen, dass die Familienpolitik im dritten Reich sozialer war als im heutigen Niedriglohn und Zeitarbeitssklavenstaat.

    Der Gutmensch Johannes B. Kerner erkannte die Chance sich wichtig zu tun und warf Eva Herrmann sofort aus der Sendung, woraufhin sie zusätzlich ihren Arbeitsplatz bei der ARD verlor.

    Das war vor fast 10 Jahren.

    Und heute sind viele Deutsche immer noch Blind und bezahlen für ihren eigenen Untergang durch Überfremdung.

  15. #9 Bommel (25. Dez 2016 15:38)

    Ich prangerte hier auf sarkastische Weise den Vorgang an, dass der Staat bei einer Eheschließung die Gelegenheit nutzt, um Ideologien an die Bürger heranzutragen, die weit in den persönlichen Bereich hineinlangen – etwas, was keine Behörde der Welt etwas angeht. Und in der Vorgehensweise sehe ich durchaus Parallelen.
    Daher verstehe ich leider Ihre Antwort nicht so ganz.

  16. Gebärfreudige Liebenswürdige Jungfrauen, da wird man in D, S, F usw. lange suchen müssen…

    @Bommel, mit dieser Nazimethode könnte man den Geburtenrückgang also total leicht beheben.
    Aber daran besteht ja gar kein Interesse, weder an deutschen Kindern noch dass der einfache Arbeiter Eigentum erwirbt…….

  17. OT
    Ein Glücksfall für die AfD: Ralf Stegner – Fiese-Vorsitzer der SPD – beisst wieder um sich mit messerscharfen Beobachtungen wie: „Der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anus Amri, sei im Übrigen nach Deutschland gekommen, bevor so viele Flüchtlinge eintrafen.“ „Die Forderung des CSU-Vorsitzenden kurz nach dem Anschlag von Berlin, die gesamte Sicherheits- und Flüchtlingspolitik auf den Kopf zu stellen, bevor jegliche Ermittlungsergebnisse vorlagen, war sehr pietätlos gegenüber den Opfern und deren Angehörigen“, sagte Stegner ohne rot zu werden. Für seine Fangemeinde hier der Genuss:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-anschlag-auf-breitscheidplatz-stegner-debatte-ueber-fluechtlinge-und-sicherheit-nicht-vermischen/19176538.html

  18. Vor einem Jahr, ich frage mich wie es dem Ali, seine Frau und seine 11 Kinder heute geht.

    Ali Borem (60) will schnellstmöglich wieder auf eigenen Beinen stehen. Seine Frau Samira (50) ist eingeschüchtert vom Ausmaß der Fremdheit, die sie empfindet. Dass Ritaj (6) im Kindergarten aufblüht, freut auch ihre Brüder (v.l.) Mohamed (17), Yosef (15) und Sami (13).
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/familiennachzug-eines-fluechtlings-ali-borems-rettung-aid-1.5591641

    Ali der Renter und seine 11 Kinder.

    Syrische Familien sind für Europäische Verhältnisse überdurchschnittlich groß.
    *https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18814403

    2015, insgesamt 476.649 Asylanträge erstellt worden davon Syrische Asylanträge 162.510 (35%).
    *http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/201512-statistik-anlage-asyl-geschaeftsbericht.pdf;jsessionid=B76F5F6685A62BD46ABF7CE56E83D97B.1_cid294?__blob=publicationFile

    Laut BAMF (Nov 2016) sind insgesamt 723.027 Asylanträge erstellt worden davon Syrische Asylanträge 264.586 (37%).
    *http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/201611-statistik-anlage-asyl-geschaeftsbericht.pdf?__blob=publicationFile

    Insgesamt also 427.096 Asylanträge (2015-2016). Wenn also nur einen Asylantragssteller einen Familienmitglied nachzieht (1:1) werden in dieser Gruppe alleine, fast eine Million Menschen Deutschland ihr neue Heimat nennen dürfen.

    (1:1) 854.192
    (1:2) 1.281.288
    (1:3) 1.708.384
    (1:4) 2.135.480
    (1:5) 2.562.576
    (1:6) 2.989.672
    (1:7) 3.416.768
    (1:8) 3.843.864
    (1:9) 4.270.960
    (1:10) 4.698.056
    (1:11) 5.125.152

    Ich kalkuliere, dass allein 2015-2016, insgesamt 3 Mio. berechtigter Syrer demnächst Deutschland ihre neue Heimat nennen dürfen. s. Beschreibung hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=pE8L_naVrSY

    Und das in nur einem Drittel der gesamten Migrationsmenge (2015-2016) zu betrachten.

    Das und die Geburtsraten und Freizeit weil sie keine Arbeit finden werden, hat Deutschland für IMMER verändert.

  19. Zudem empfiehlt die Broschüre der Frau lieber zu Hause zu bleiben und nicht arbeiten zu gehen.

    Das ist nicht ganz unvernünftig, denn das entspricht auch unserer konservativen Wertordnung.

    Das Problem mit dem Islam ist, daß er in einigen Punkten im Umgang mit der Frau zu extrem ist.

    Aber das ist kein Grund, in das entgegengesetzte Extrem des Feminismus zu fallen.

    Die Frau steht in der natürlichen Wertordnung unter dem Manne. Aber sie ist keine Sache.

  20. Ein rotgrüner Dumm-Mensch würde sagen diese moslemische Vorsteinzeit-Kultur jetzt als Voraffen-Kultur zu bezeichnen wäre ganz arg rassitisch und nazi.

    🙂 🙂 🙂

  21. @ #22 Suppenkasper (25. Dez 2016 16:02)

    ich hab’s ja erst für Satire gehalten, aber das ist wohl echt. Halal, soll man die Frau dann essen?)))))))

  22. Es gelte nicht als ehrlos, soviel habe sie aus den Erzählungen der Mädchen gelernt, wenn die Tochter, manchmal auch der Sohn missbraucht würden. „Ehrlos ist, wenn sie es sagen.” Erst dann werde der Täter verachtet, also werde die Tochter von der Familie bedroht, damit es keiner erfährt.

    „Mein Vater kann sich nirgendwo mehr sehen lassen”, sagen sie immer wieder, „das Schlimmste, was ich meiner Familie antun konnte, war wegzulaufen.” Viele gehen aus Schuldgefühl zurück, wenige erstatten Anzeige, selbst wenn sie den weiten Weg bis in die anonyme Wohnung von Papatya geschafft haben.

    Gefangen im Unaussprechlichen

    Wenn junge Musliminnen Opfer von Mißbrauch durch Angehörige werden, sind sie besonders wehrlos. Egal, welcher Art von Gewalt sie ausgesetzt sind, sie wagen es kaum, Hilfe zu suchen. Denn nichts erscheint verwerflicher, als die Schande aus der Familie hinauszutragen

    Die Aufzählung des Grauens, die Selmin Kundrun bereithält, ist schwer zu ertragen. Und schwer wiederzugeben ist dieser Negativausschnitt aus einer in Deutschland existierenden Parallelwelt auch. Sie findet, es sei bei ihren Beobachtungen nicht ausschlaggebend, ob die Fallzahlen hoch oder niedrig sind. Ausschlaggebend sei die Verzweiflung hinter dem Schweigen, das die Familienehre schützt. Denn „die Familienehre steht über allem, sie ist wichtiger als das Leid der Opfer”. Blaue Flecken, Würgemale, versteckt unter Kleidern, bloßgelegt für die Augen der Ärztin erst, wenn sich die Frauen vor ihr ausziehen – das ist Arztalltag; immer wieder hört Kundrun von Frauen, dass sie sich mit Vaseline einschmieren mussten, damit man die Striemen nach den Schlägen nicht so sieht.

    Kundruns wirklicher Horror aber, das sind eingesperrte und vergewaltigte Ehefrauen, missbrauchte Töchter. Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen. „Tor zwei” nennen Musliminnen das: Analverkehr, um die Jungfräulichkeit zu bewahren; diese Sexualpraktik nutzen Männer, wenn ein junges Mädchen in der Hochzeitsnacht unberührt wirken soll.

    http://derprophet.info/inhalt/gefangen-im-unaussprechlichen/

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

  23. #24 Union Jack (25. Dez 2016 16:04)

    Das war wohl aus MOMA. Das „Denken“ von Ralf S. ist bemerkenswert: Der Rechtsstaat sollte proportional zu der Zahl der „Gefährder“ die Polizei aufstocken. Eine todsichere Verwandlung des Rechtsstaats in einen staatssicheren Polizeistaat: alles Beamten auf Lebenszeit. Ganz im Sinne der SEPD.
    Da ziehe ich es vor wie als Wilders als „Populist“ bezeichnet zu werden und auch hierzulande weniger Mohammedaner zu verlangen. Die Bezeichnung „Populist“ ist für mich inzwischen eine Auszeichnung oder wie die Holländer sagen „een geuzennaam“

  24. Sex und Religion,zwei Welten prallen gegeneinander.
    Man muß sich nur die Sexuallehre der kath.Kirche anschauen,dann ist man der o.g. Broschüre,nicht weit entfernt..

  25. Das sind ja die reinsten Zuhältermethoden!

    Ob sich einer eine Ehefrau oder eine Zwangsprostituierte „hält“, man sieht kaum einen Unterschied in den Bedingungen! Dazu gibt es noch Gerüchte, dass bei denen die Ehefrau auch manchmal den guten Freunden des Mannes zu dienen hat!

    Wenn der Mann stirbt wird die Frau weitergereicht an den Bruder oder an den Opa! Das wurde in der Broschüre offenbar noch vergessen!

  26. #24 Union Jack; Na klar, diese öffentlich verkündeten Zahlen sind nicht das Papier wert, auf dem sie geschrieben stehen. Anfang 2016 wurden knapp 2 Mio zugegeben. 1,1Mio gestellte Anträge und 700.000 (sicher beide plus mindestens eine höhere 5stellige Zahl) in Warteschleife. Und heute ein Jahr später sollens unter ner halben Mio sein. komplett unglaubwürdig. Ich trau den Asylbetrügern ja ne Menge Lumperei zu, aber dass jeder wenigstens 4, manche noch mehr Identitäten haben, ist angesichts dessen, dass allein im August 15 in München jedes Wochenende 40.000 ankamen, mithin täglich 20.000, vollkommen unglaubwürdig. Das wären die gesamten Asylbetrüger hierzulande innerhalb 3 Wochen gekommen. Klar und unser Dorf mit unter 10.000 Einwohnern hat davon wenigstens 1000 (zu unterschiedlichen Zeiten) abgekriegt. Es sollte auch eine Containersiedlung für 2 * 250 gebaut werden. Zum Glück wurde da nix draus.
    Im Januar wurde in nahezu allen deutschen Zeitungen behauptet, es kämen pro Tag bloss mehr 1000 an. 2 oder 3 Tage späte wurde hier ein Bericht einer Passauer Zeitung (wahrscherinlich PNP) verlinkt, in dem geschrieben wurde, dass allein dort pro Tag 2.500 ankommen. Das mal Anzahl der Grenzübergänge, die irgendwo bei nem halben Dutzend liegt. Sind also auch nochmal 15.000/Tag.

  27. christliche türken in deutschland, die gibt es auch, sind integrierbar und keine gefahr. mohammedgläubige türken sind nicht integrierbar. sie bleiben immer gefährliche ausländer, auch mit deutschem pass.

  28. Muhaaa! Manchmal (mit Blick auf meine ehemals holden „MitmenschInnen weiblichen GeschlechtInnens, die schon länger hier leben“) – ich sollte zum Islam konvertieren.

  29. Eine Ehebroschüre, die seit kurzem in der Türkei für Aufregung sorgt, ist aus mehreren Gründen bemerkenswert.
    ———————

    Das ist der Drecksstaat, die Diktatur, der die BRD-Bonzen bis zur Hüften reinkriechen, unsere Milliarden rüberschieben und unsere Soldaten verheizen lassen.

    Plötzlich redet sogar unser Staatssender DLF von Diktatur Türkei…

    Unter „Demokraten bleiben außen vor“ zieht er über Russland, Iran und die Türkei her.

    Da kann man doch nur noch staunen, wo doch die Türkei sooooo demokratisch sein soll…..

  30. Well……it’s business as usual. Sagenhaft! Niemanden interessiert es eigentlich. Nur ein paar tumbe Türken. Allein das sollte schon Sorgen genug bereiten. Aber………nichts dergleichen. Angesichts solcher Pamphlete ist die ständige gebetsmühlenartige Wiederholung der Forderung von Integration schon lächerlich. Der Wind weht aus einer anderen Richtung. Entweder man schiebt diesen Verrückten endlich einen Riegel vor, oder es wird bös enden.

  31. #32 Bamboocha (25. Dez 2016 16:19)

    Wenn die Schwarz-Krähen füßeln, dürfte bald Schluß mit dem Gehupe sein.

    Actio = Reactio

    Pro Tierliebe!

  32. Beim Hitler war es auch noch üblich, daß die Frau auf dem Rücken zu liegen hatte, keinerlei Bewegungen machen durfte und beim Sex ans Vaterland zu denken hatte.

    Hat mir meine Oma bei einem Gespräch von Frau zu Frau verraten!

  33. Wenn diese Broschüre irgendwo auf nem Standesamt östlich von Ankara ausliegt, kann das keinen wundern. Aber „Ehe und Familienleben“ kriegen die frisch Vermählten im aufgeklärten schmalen westlichen Landesteil in die Hand gedrückt. Immerhin gibt es noch Politiker, die sich nicht alles bieten lassen und die Sache öffentlich gemacht haben. Das sollte man bei PI nicht ganz unerwähnt lassen.

  34. Wenn diese Broschüre irgendwo auf nem Standesamt östlich von Ankara ausliegt, kann das keinen wundern. Aber „Ehe und Familienleben“ kriegen die frisch Vermählten im aufgeklärten schmalen westlichen Landesteil in die Hand gedrückt. Immerhin gibt es noch Politiker, die sich nicht alles bieten lassen und die Sache öffentlich gemacht haben. Das sollte man bei PI nicht ganz unerwähnt lassen.

  35. Zu 32 bamboocha. Der Sprecher im Video sagt, das seien Türken, die Hochzeit feiern. Sie hören aber arabische Musik, sind somit höchstwahrscheinlich keine Türken. Es könnten durchaus Syrer sein.

  36. So ne Scheiße wird auch in den Moscheen und Musel-Gebetsschulen auf deutschem Boden unterrichtet.

    Das Land der Beobachter weiß es nur nicht, weil die Beobachter politsch korrekt beobachten, nicht berichten und auch die Lügenpresse lieber das Gegenteil für die Warheit erachtet.

Comments are closed.