Der Sommer 2014 war einer der traurigen Höhepunkte im neuen sich in Deutschland etablierenden Judenhass. Als wäre es nicht unerträglich und schandhaft genug, dass sich die deutsche Politik im Schulterschluss mit der UNO schon seit längerer Zeit in sogenannter Israelkritik bis hin zum Boykottaufruf übt, um vor dem Öl-Islam zu kriechen, wurden bei uns judenfeindliche Aufmärsche moslemischer Herrenmenschen nicht nur toleriert, sondern stellenweise sogar unterstützt (PI berichtete z.B. hier, hier und hier). Hassparolen bis hin zu „Juden ins Gas“ waren damals in unseren Straßen wieder zu hören. In dieser aufgeheizten Stimmung sahen sich in der Nacht auf den 29. Juli 2014 auch drei sogenannte „Palästinenser“ ermutigt die Wuppertaler Synagoge in Brand zu stecken und warfen mehrere Molotowcocktails in den Eingangsbereich des Gebäudes. Der Prozess gegen die Judenhasser fand nun vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf ein erschreckendes Ende.

(Von L.S.Gabriel)

Die Täter stellten ihre eindeutig antisemitische Tat schon in der Erstverhandlung vor dem Amtsgericht Wuppertal als legitime Demonstration dar, um auf den Krieg gegen Israel, bei uns liebevoll „Gaza-Konflikt“ genannt, aufmerksam zu machen. Das Gericht sah das ein und gleichzeitig in seiner Urteilsbegründung keinerlei antisemitische Motive und ließ die Attentäter mit Bewährungsstrafen von jeweils einem Jahr und drei Monaten und 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit wieder auf die von ihnen gehasste jüdische Bevölkerung Deutschlands los. Das Landgericht Wuppertal erhöhte diese Strafe später zu einer Bewährungszeit von 23 Monaten, bzw. zwei Jahren.

Die Staatsanwaltschaft meldete dagegen Revision an und forderte Haftstrafen. Nun fiel die Entscheidung, mit der das Oberlandesgericht Düsseldorf den Antrag auf Revision verwarf und somit der Urteilsbegründung davor vollinhaltlich zustimmte.

Mit dieser Entscheidung erklärt die deutsche Justiz sich nicht nur zum verlängerten Arm des Terrors gegen Israel und die Juden, sondern auch, dass das Anzünden von jüdischen Glaubensstätten keine ernstzunehmende Bedrohung ist, sondern wohl als eine Art harsche Kritik gesehen werden kann.

Gar nicht auszudenken, was einem „deutschen Nazi“, der Brandsätze gegen eine islamische Hasspredigtstätte (politkorrekt: Moschee) wirft, seitens derselben Justiz blühen würde. Zumal ja schon, wenn jemand am Gehweg vor einer Moschee einen Speckstreifen verliert, sofort der Staatsschutz eingeschaltet wird.

Wer schützt eigentlich, neben den Juden im Land, Deutschland vor dem Schaden, den solche Schandurteile seiner Glaubwürdigkeit und seinem Ansehen in der Welt und besonders in Israel zufügen? Und wer ist eigentlich das Volk, in dessen Namen solche Urteile gefällt werden?

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. PI ist eine reine Informationsplatform.
    Konsequenzen aus den hier vermittelten Berichten/Informationen muß jeder für sich selbst definieren.

  2. Wenn man sich die Zustände an den deutschen Universitäten anschaut, wo die Richter ja ausgebildet wurden, die dieses Skandalurteil fällten, wundert einen nichts mehr – das zeigt auch dieses Beispiel einer antisemitischen Agitatorin als Dozentin an der FU Berlin:

    Freie Universität Berlin:
    Antiisraelische Aktivistin als Politik-Dozentin

    http://haolam.de/artikel_27742.html

  3. Unfassbar was das Moslempack sich herausnehmen kann und wie unsere Linksversiffte Politik, Medien und Akustik reagiert.
    Juden ins Gas sind keine antisemitischen Äußerungen
    Synagogen in Brand stecken ist nicht Judenfeindlich
    Leugnen des Massenmordes an 1,5MillionennChristenndarf von Ditip und Grauen Wölfen offen bekundet werde, auf Massendemonstrationen offen skandiert werden.
    Muslimische Funktionäre dürfen Deutschland offen als Eine Huhre bezeichnen und das deutsche Volk als aköter bezeichnen

    Woher kommt der Hass aufs eigenenVolk und das devote auftreten vor Muslimen?

  4. Wenn ich das Urteil und die Begründung richtig verstehe, wäre es gar kein Verbrechen eine Moschee anzuzünden, vorausgesetzt ich bin nicht Islamophob und habe nichts gegen den Islam. Mein Einziges Motiv wäre, auf den Religionskrieg in den Deutschen Großstädten hinzuweisen Bsp Berlin Dez.2016

  5. Nun ja, es war ja auch kein Polenböller in der Nähe einer Schutzsuchenden Unterkunft, da muß man auch mal fünfe gerade sein lassen.

  6. Ich verstehe bis heute nicht die ablehnende Haltung der Jüdischen Gemeinden gegen die AfD. Daher hält sich mein Mitleid zur Zeit noch in Grenzen.

  7. Wenn ich das Urteil und die Begründung richtig verstehe, wäre es gar kein Verbrechen eine Moschee zu zerstören, vorausgesetzt ich bin nicht Islamophob und habe nichts gegen den Islam. Mein Einziges Motiv wäre, auf den Religionskrieg in den Deutschen Großstädten hinzuweisen Bsp Berlin Dez.2016

  8. Bald steht wieder überall „Kauft nicht bei Juden!“, wetten?

    Tangiert ja keinen wenn man etwas gegen Juden macht in diesem Land – mal wieder.

  9. #9 Tolkewitzer (13. Jan 2017 18:31)

    Bin ja mal gespannt, ob der Böllerwurf gegen die Dresdner Moschee auch als legitime Meinungsäußerung gewertet wird.

    ————————————————–
    Niemals! Das gibt 25 Jahre mit anschließender Sicherungsverwahrung.

  10. Berlin gilt als tolerant und weltoffen. Menschen aus fast 190 Staaten leben in der Hauptstadt meist friedlich zusammen.

    Multikulti ist an der Tagesordnung, vor allem in Szenebezirken wie Kreuzberg und Nord-Neukölln. Wer anders ist als der Mainstream, zum Beispiel wegen seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion, seiner Herkunft oder der politischen Einstellung, fühlt sich im Kiez meist sicher.

    Doch mit der Toleranz scheint es in Kreuzkölln nicht immer weit her zu sein. Diese Erfahrung musste Andrew Walde (53) machen, als er im Selbstversuch mit einer Israel-Fahne am Auto durch Neukölln und Kreuzberg fuhr.

    http://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

    „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern.“

    Ab dem Bahnhof Neukölln erntet er nicht nur irritierte Blicke, sondern wird an Ampeln beschimpft. „Judenschwein, Mörder, Wichser… es war alles dabei“, sagt der DGB-Angestellte.

    Aus mehreren nachfolgenden Autos wird er gefilmt oder fotografiert.

    An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen.“

    In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel.

    „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“, sagt der DGB-Veranstaltungsmanager. „Es ist Irrsinn, was sich im Moment hier abspielt.“

    ➡ Walde engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Rechtsextremismus. „Das ist eines meiner Schwerpunktthemen“, sagt der 53-Jährige, der in seiner Freizeit bei der SPD-Jugendorganisation „Die Falken“ tätig ist. Aus dem Ehrenamt ergab sich der Kontakt zu Partnerorganisationen in Israel.

  11. Nazis raus!

    Diese Gerichte sind der verlängerte Arm Adolf Hitlers. „Nazistrukturen zerschlagen“ war immer immer die Devise der Linken, aber wie viel das Gebrabbel von links wert ist, sieht man hier wieder. Nein, mit dem Begriff des guten Menschen hat der Begriff Gutmensch nichts zu tun, sondern mit Hass auf alles wirklich Pluralistische. Jede Bemerkung der Pseudoantifaschisten ist nur Taqiyya.

    Leute: WIR sind auf der guten Seite!

  12. Also heutzutage mit Kippa oder gar als orthodoxer Jude durch deutsche Großstädte gehen-
    dürfte gefährlich sein.

    Die Deutschen wählten auch noch die Verantwortlichen für diesen Zustand.

  13. Die Urteile der d. Justiz zu verstehen übersteigt meine schwachen geistigen Kräfte – abgeleitet auch aus eigener Erfahrung.

  14. Sorry für den OT an dieser Stelle, aber mir ist grad so der Kragen geplatzt, dass ich meinem Ärger mal schnell Luft machen muss:

    Es geht um die Übertragungsrechte der Handball WM in Frankreich, die bekanntlich aus welchen Gründen auch immer in Katar gelandet sind(Katar hat mit dem Handballsport soviel zu tun, wie Skandinavien mit Kamelrennen).
    TV Übertragung: Fehlanzeige; wurde von den Kamel-und Ziegenliebhabern nicht gestattet.
    Stattdessen hat die DKB-Bank(Sponsor der Deutschen Handballer) gnädigerweise die Erlaubnis erhalten, die WM über ihre Homepage als Steam anzubieten.
    Na ja, nicht gerade toll (ARD und ZDF nehmen wohl nicht genügend Gebühren ein, um einen solchen Event auszustrahlen), aber immerhin bekommt man überhaupt bewegte Bilder vom Match zu sehen…dachte ich.

    Ab Anpfiff war dann aber auch damit Schluss, warum auch immer….

    Handball ist ein eher europäischer Sport, was funken die Kameltreiber da jetzt rein, was haben die da verloren?
    Verstehen kaum die Spielregeln, aber Millionen investieren.

    Das ist nur noch zum Kotzen!
    Wir sichern uns ja auch keine Übertragungsrechte für Kamelrennen!

  15. Ich bin mit Sicherheit kein Fan von Erdogan (auch nicht von Türken),
    aber dass er nach dem Putschversuch zuallererst tausende Richter und Justizbeamte rausgeschmissen hat, ist ein logischer und nachvollziehbarer Schachzug gewesen.
    Sollte es hoffentlich bald in Deutschland zu einem echten Regierungs-und Politikwechsel kommen, sollten neben den Politikern des Altparteien-Kartells auch zuerst die linksgrünrot ideologisierten Richter (auch Verfassungsrichter) aus ihren Ämtern gejagt werden. Anschließend müssen dann auch die Bildungseinrichtungen und Redaktionsanstalten vom linksgrünroten Filz gesäubert werden.
    Und dann muss die zu einem Milliarden verschlingenden Monster aufgeblähte Asyl-und Integrationsindustrie radikal entkernt und auf ein notwendiges Minimum zurückgestutzt werden. Nur so haben wir eine Chance, unser Deutschland wieder als deutsche Nation zurück zu gewinnen, auch wenn das ein bis zwei Generationen brauchen wird.
    Der Anfang kann aber bereits bei der kommenden Bundestagswahl gemacht werden,
    AfD!!!

  16. Na klar, der Hass auf Israel hat nichts mit Antisemitismus zu tun. Wer Synagogen in Brand steckt, ist auch kein Rassist – zumindest nicht, wenn er sich zum Islam bekennt.

    Wir kennen das: in Bezug auf gewalttätige Mohammedaner hat nichts mit nichts zu tun.

  17. Die Polen machen es vor, wie mit Feinden der Gesellschaft zu verfahren ist.

    Dagegen können in Berlin, der deutschen Hauptstadt die Hassprediger weiter völlig unbehelligt predigen:

    „Fussilet 33“ in der Perleberger Straße 14 10559 Berlin
    Die Muschi des Anus Amri, er betete da noch angeblich, nachdem er den polnischen Fahrer umgebracht hatte. (scheinbar Videoüberwacht durch die Polizei, die Bilder waren im Netz)

    „Al-Nur Moschee“ Haberstrasse 3 12057 Berlin
    Beliebt bei Extremisten, Salafisten

    „As Sahaba Moschee“, As Sahaba Moschee, Torfstraße 14, 13353 Berlin

    „Ibrahim-al-Khalil-Moschee“, Colditzstraße 27-29, 12099 Berlin (nach den Fotos die größte von diesen Versammlungsstätten, oder wie erdogan sagt „unsere Kasernen“)

    Alle steht noch. Keine Scheibe wurd eingeworfen. Kein Mob hat sich Luft verschafft bei der Moschee des Attentäters.

    Wir sind ein friedliebendes und tolerantes Volk geworden. Oder sind wir nur gleichgültig und müde?

    Von Polen kann man was lernen. Sowohl so als auch so.

  18. Bis vor kurzem gab es dieses Problem nicht. Wie soll man einen Muselmanen, der eine Synagoge angreift nennen?
    Nazi?
    Geht net. Ist ja Ausländer.
    Antisemit?
    Geht net. Ist ja kein Deutscher.
    Rechts?
    Geht net. Die sind gegen Ausländer, dann wäre er gegen sich selbst.

    Tja un nu???
    Da es darauf keine Antwort gibt, gibt es auch keine politische Reaktion. Würde man protestieren, wäre das ein Angriff gegen den Islam. Die Musel flippen dann aus – und das bei der Masse, die hier ist… können wir doch nicht riskieren.

    Folge:
    Die Juden haben eben „Pech gehabt“. Wie halt immer in der Vergangenheit. Deutschland 2017 – ich breche.

  19. #19 Badenzer (13. Jan 2017 18:45)

    Das ist in vielen Sportarten gerade Usus. Bayern München fährt nach Arabien ins Trainingslager (ich war mal Bayern-Fan). Die Formel 1 gurkt auch im Wüstensand rum und der Sieger darf dann Rosenwasser saufen (Bäh). Bin gespannt wann Biathlon (z.Z. mein Lieblingssport, weil alle Fans alle Sportler anfeuern) in Katar stattfindet.

  20. Deutsche Gesinnungsjustiz wie sie leibt und lebt. Es ist in Deutschland nämlich völlig egal was jemand macht , es kommt auf den richtigen (Hinter)Grund an.
    Wenn 2 das selbe tun ist das noch lange nicht das gleiche.

  21. Auch in Essen gab es 2014 diese antisemitischen Demos, kurz nach dem Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft. Da sind die „Juden ins Gas!“-Rufer vor Gericht jedoch an den Falschen geraten – die indisch-stämmige Richterin hat sie schlicht verknackst.

  22. Im Namen des Volkes!

    Wie war es eigendlich möglich die Identitäten zweifelsfrei Festzustellen?
    Und warum haben Islamis in NRW Narrenfreiheit?
    Nun wollen wird aber auch „Froh“ sein das die Staatsanwaltschaft das ”Arme“ Gericht mit so einer Bagatelle wie Vorsätzliche Schwere Brandstiftung Belästigt hat, und sich die 68er Richter der Kommune 1
    die wertvolle Zeit damit zu verschwenden.

  23. Wenn ich das alles recht verstehe: Ist ein (freundliches) „Heil Hitler“ demnächst in Buntistan wieder gesellschaftsfähig – erwünscht – vorgeschrieben – befohlen ? Fragen über Fragen! Wenn schon moslemische Neubürger über Polizeimegaphone ungehindert und ungestraft „Juden ins Gas“ brüllen dürfen? Ich bin froh, daß ich demnächst (altershalber) abtreten und diesen Irrsinn nicht mehr ertragen muß!
    MfG C.

  24. Das ZDF hat als Opener der 19 Uhr heute die Ansprache des Bundes-Justus aus der gestrigen Illner präsentiert.

    I give up.

  25. Ich verstehe bis heute nicht die ablehnende Haltung der Jüdischen Gemeinden gegen die AfD. Daher hält sich mein Mitleid zur Zeit noch in Grenzen.

    Sehe ich auch so, daher finde ich das Urteil gar nicht so schlimm. Bis bei der jüdischen Öffentlichkeit in Deutschland nicht ein Umdenken eintritt, müssen wohl leider noch einige Synagogen brennen.

  26. @ „Und wer ist eigentlich das Volk, in dessen Namen solche Urteile gefällt werden?“

    Ferkels/Blockparteien Umvolkung.
    Die Urteile werden schon im Vorgriff auf die fast vollendete Umvolkung in Deutschland im Namem des neuen Volkes gesprochen.

  27. Gibt es noch Fragen zu diesem „Rechtsstaat“?

    Denk ich an Deutschland am Tag oder zur Nacht, bin ich jeglicher Moral entbracht.

  28. FORSETZUNG EXTREMISTISCHE MOSCHEEN BERLIN:

    Ar-Rahman Moschee, Tromsöer Str. 6, 13359 Berlin

    „Interkulturelle Zentrum für Dialog und Bildung” Drontheimer Str. 32A, 13359 Berlin
    (Muslimbruderschaft)

    „Islamische Kultur-und Erziehungszentrum” Finowstraße 27, 12045 Berlin
    (Hamas)

    Bei allen Standorten gilt wohl: Aufpassen!

    NOCH ETWAS:

    AUFGABE an andere Mitmacher hier bei PI – wir brauchen den NAMEN dieses BEAMTEN!!! Er hat sich zum Terrormittäter gemacht, er sollte namentlich bekannt sein:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kaum-verbote-islamistischer-vereine-in-berlin-wegen-eines-beamten

    Wer kann den herauskriegen und dann hier allgemein bekannt machen!!!???!!!

    Teamarbeit ist angesagt!

  29. Für die edlen Musel-Wilden gilt halt gesondertes Recht. Jeder anderer wäre auf Jahre eingesperrt, seinen Arbeitsplatz los, finanziell ruiniert, kurzum: würde geteert und gefedert werden in diesem linksbunten Gesinnungsstaat.

  30. #32 Laurentius Fischbrand (13. Jan 2017 19:06)

    Ich verstehe bis heute nicht die ablehnende Haltung der Jüdischen Gemeinden gegen die AfD. Daher hält sich mein Mitleid zur Zeit noch in Grenzen.

    Sehe ich auch so, daher finde ich das Urteil gar nicht so schlimm. Bis bei der jüdischen Öffentlichkeit in Deutschland nicht ein Umdenken eintritt, müssen wohl leider noch einige Synagogen brennen

    Das sehe ich auch so! Die Schwulenlobby und die Judenlobby – alle beide quasi Totalversager, wie auch fast alle Frauenrechtlerinnen.

  31. #9 Tolkewitzer (13. Jan 2017 18:31)

    Bin ja mal gespannt, ob der Böllerwurf gegen die Dresdner Moschee auch als legitime Meinungsäußerung gewertet wird.

    3 Jahre ohne Bewährung gibt es für den Dresdener Partybombe-auf-Hinterhofmoschee-Schmeisser mit NULL komma NULL Lebens- oder Verletzungsgefahr.

    Wobei dies eine optimistische Schätzung ist.

  32. Seit dem die deutschen Israelverbände mit in das Mainstreamhorn blasen,sind mir diese Urteile relativ egal,so wie bestellt bekommen sie es geliefert.
    Allerdings schüttelt man auch nur noch mit dem Kopf,diese Justiz hat ihren Namen nicht verdient,da bekommste ja bei Facebookhetze ne höhere Strafe aber da geht es ja meist um die neuen Herrenmenschen,das ist weitaus schlimmer,als ne Synagoge anzuzünden.

  33. Wenn ich das recht überblicke, stimmt bei dieser M
    Meldung der zeitliche Zusammenhang nicht. Die Revisionen sind bereits im Feb. 2016 zurückgezogenen worden. Oder? Bitte nachprüfen!

  34. In diesem mit viel Klamauk und Geschichtsklitterung gefeierten Hochjahr müssten deutsche Medien sich endlich ehrlich mit dem Zusammenhang Luther und Protestantismus auf der einen Seite und nationale Arroganz und Antisemitismus anderseits befassen.
    Die vier gehören zusammen wie die vier Jahreszeiten; sie sind nicht von einander zu trennen.
    Von Wittenberg führt ein direkter Weg nach Auschwitz! Die gleichgeschaltete Meinungspresse kehrt dies und vieles andere unter den Tisch. Der Ungebildete schluckt’s, der Wissende ist verärgert.

  35. Tja so ist es eben in unserem sogenannten Rechtsstaat, der zu den angeblich sichersten weltweit gezählt werden soll!
    Die grösste Gefahr droht uns nicht von korangetreuen Mordbrennern, LKW-Fahrern und sonstigen Nichtaufenthaltsberechtigeten sondern von unserer Justiz!!!

  36. #26 Aktiver Patriot (13. Jan 2017 18:57)

    Trollen Sie sich endlich! Sie hetzen auf Ihrem zweitklassigen Blog seit Jahren gegen PI auf widerwärtige Weise und benutzen gleichzeitig durch das penetrante Posten Ihrer Links dahin die Gratisarbeit der PI-Mitarbeiter, um Ihren Blog auf dem gar kein Kommentieren möglich ist, zu bewerben. Wäre das hier mein Blog würde ich Sie überhaupt sperren. Weder Sie noch sonstwer hat hier ein „Recht“ veröffentlicht zu werden. PI hat das Hausrecht und Sie sind Gast am Tisch von Menschen, die täglich unentgeltlich hier eine Leistung zur Verfügung stellen. Und wenn es dem Gastgeber nicht passt, was jemand an seinem Tisch absondert, so muss er einen Rauswurf dieser Meldung nicht begründen. Mal abgesehen, sind Ihre Behauptungen bezüglich der angegeben Zahlen durch nichts belegt.

    Allein, dass PI ihre ständigen dreckigen Anwürfe auch noch durch Freischalten der Werbung zu Ihrem Pipifaxblog belohnt spricht für PI und zeigt Ihre eigene Lächerlichkeit Auch ich wurde schon moderiert und stand in der Schlange oder wurde gelöscht – na und? Wie alt sind Sie? 12? Trollen Sie sich, Sie sind hier nur ein fieser Schmarotzer an der unermüdlichen Arbeit von PI.

  37. Macht die Justiz sich so mitschuldig , wenn
    jüdische Gotteshäuser angegriffen werden ?
    Absurdistan ist wirklich ein „Staat“ voller blökenden Schafe ! Herr vergib ihnen nicht den sie wissen genau was sie tun !

  38. Sind unserer Gerichte noch unabhängig oder empfangen sie Weisungen von der Regierung?
    Mein Gerechtigkeitsempfinden kollidiert mit der Aussage, dass dieses Urteil im Namen des Volkes ergangen ist.

  39. #6 HH (13. Jan 2017 18:27)

    Wenn ich das Urteil und die Begründung richtig verstehe, wäre es gar kein Verbrechen eine Moschee anzuzünden, vorausgesetzt ich bin nicht Islamophob und habe nichts gegen den Islam. Mein Einziges Motiv wäre, auf den Religionskrieg in den Deutschen Großstädten hinzuweisen Bsp Berlin Dez.2016
    ______________________________________

    In der Tat, dem geneigten Leser wird offeriert, dass es unter Beachtung der von Ihnen analytisch, ausgearbeiteten Interpretation, genau dieses, ohne schmerzhafte, rechtliche, faktische – Konsequenzen, auch so, vollführen kann!

    Bitte weckt mich doch nun endlich auf!

  40. OT
    im alltäglichen Nachrichtensalat gibt es auch gute Nachrichten:
    BLÖDSINN90/DIE KIFIKER sind auf „fast 9% abgerutscht“.

    Jetzt versucht die Partei wieder ‚ins Gespräch zu kommen‘. Sie entdecken, das die Polizei ihre Freunde und ‚wichtige Sicherheitsgaranten‘ sind und sie schon immer für eine ’schlagkräftige Polizei‘ waren. Vergessen, oder besser vorläufig weggepackt, werden Begriffe und Kampfrufe wie „Bullenschweine“ oder „Deutschland verrecke“.
    Nunja, auch GRÜNE werden älter und wollen ihre Pensionen in einem friedlichen und harmonischen Umfeld genießen. Jetzt erinnern sie sich daran, das dies ohne Polizei, die sie über Jahrzehnte bis aufs Blut bekämpft haben, nicht geht. Das ist zwar eine späte Erkenntnis aber hoffentlich für die GRÜNEN auch wirklich zu spät – sie sollten dem kommenden Bundestag nicht mehr angehören – wählt sie ab.

  41. Niemand hat die Absicht, eine Querfront aus Mohammedanern und linksextremen Richtern zu bilden!

    Das Zitat könnte von Mehdi Basergan stammen.

    Nun, folgendes Zitat stammt von Basergan.

    „Nach der Revolution passierte etwas völlig Unvorhergesehenes – der Klerus hat uns völlig verdrängt und die Kontrolle über das Land übernommen. Seine Herrschaft begann genau in dem Augenblick, als die Mullahs eigentlich durch Laien ersetzt werden sollten. Zu diesem Zeitpunkt haben alle Parteien islamischer Ausrichtung ebenso geschlafen wie die Linke, die für die Massen nie wirklich attraktiv wurde und am Rand der Realität blieb. Wir Zivilisten haben die Machtübernahme des Klerus durch unsere Inaktivität ermöglicht.“

    Dodal unvorhersehbar…sei es den Linken auf die Stirn getackert.
    :mrgreen:

  42. #26 Aktiver Patriot (13. Jan 2017 18:57)
    Zu Brisant für PI-News

    Bei PI-News stehen mindestens 20 Prozent der Kommentatoren unter Moderation. Dazu zähle auch ich. Um eine Vorstellung zu bekommen, welche Kommentare bei PI sehr lange auf Freischaltung warten kommt hier ein Beispiel.
    http://www.aktive-patrioten.de/wordpress/wp-content/uploads/2017/01/Kommentar-unter-Moderation.jpg
    Kommentare davor und danach wurden bereits frei gegeben. Doch mein Kommentar hat es in sich… Vermutlich ist meine Webseite bereits eine viel zu starke Konkurrenz für PI. Ich wetteifere zwar nicht mit deren Werbekunden, aber ich verstecke mich nicht in die Anonymität…

    Lassen Sie auf Ihrer Seite jeden wahllos kommentieren?
    Wenn PI hier nicht aufpasst was gepostet wird, wird die Seite schnell geschlossen werden.
    Daher gibt es hier jede Menge Schlagwörter die automatisch unter Moderation fallen
    Sie fallen mir hier mit regelmäßiger Hetze gegen PI und der Moderation auf.
    Des weiteren sind mir etliche Ihrerer Post sehr negativ aufgefallen ohne jetzt einen Konkret benennen zu können.
    Sie sind hier Gast auf dieser Seite und eingeladen Ihre Meinung kundzutun.
    Dazu gibt es aber Regeln wie diese auch auf Ihrer Seite geben wird.
    Halten Sie sich dran, und Sie kommen nicht mehr unter Moderation

  43. Am 27.07.2000 war in Düsseldorf ein Brandsatz an die Synagoge gelegt worden.

    Reflexartig standen die Brandstifter fest: „Rechtsextremisten“.

    Bundeskanzler Schröder rief den „Aufstand der Anständigen“ aus.

    Es gab danach Strafanzeigen, Kontenkündigungen, Vereinsausschlüsse, Geschäftsboykotte und sogar das Tragen bestimmter Kleidung in Schulen wurde verboten.

    Man startete Sportveranstaltungen „gegen Rechts“, Musikveranstaltungen „gegen Rechts“ und sogar Essen- und Trinkveranstaltungen „gegen Rechts“ usw.

    Und am 07.10.2005 schrieb die NRZ:
    „Wiederholungstäter findet milde Richter“.
    Denn der Täter war ein 18jähriger Palästi-nenser, der 22 Monate auf Bewährung erhalten hatte.

    In seiner Bewährungszeit attackierte einen Imbißbudenbesitzer, indem er diesem mit einem Baseballschläger ein Auge zerschmetterte.

    Am 06.10.2005 verurteilte das Amtsgericht Düsseldorf ihn erneut zu 20 Monaten Bewährung.
    Begründung dieser milden Strafe:
    Beide Taten stehen in keinem Zusammenhang stünden, die eine sei politisch, die andere persönlich motiviert gewesen.

    NRW-Justiz hat Tradition.

  44. #50 Eclipse (13. Jan 2017 19:27)
    So schlecht scheint meine Seite nicht zu sein, da Sie meine Webseite ja gut kennen. In manchen Bereichen z. B. Seiten pro Besucher) steht meine Webseite sogar sehr gut da.
    Ich habe auch 5 Petitionen mehr eingereicht als PI. PI unterstützte keine davon, obwohl sie alle auch die Interessen der Leser hier vertraten.
    Zudem helfe ich kostenlos bei der Erstellung von Webseiten. Frag mal bei der BPE nach.

    PI erzählt doch immer vom Zusammenhalt:
    Ohne erkenntlichen Grund bekämpft PI mich. Den Streit hat PI angezettelt. Vorher habe ich kostenlos für PI auf meinen Flugblättern Werbung gemacht. Habe auch auf meine Kosten für PI Visitenkartten drucken lassen. Durfte PI sogar an zwei Zwischentagen aushelfen. Das zum Thema ich würde bei PI schmarotzen.

  45. Mal schauen wie das Ergebnis beim Polenböller vor der Moscheetür ausfällt. Bei der verrußten Tür und sonst keine anderen Schäden müßte die Strafe 20 Stunden auf 1 Jahr „Bewährung“ lauten.

  46. #41 RechtsGut (13. Jan 2017 19:12)

    #32 Laurentius Fischbrand (13. Jan 2017 19:06)

    Die Schwulenlobby besteht wie auch die Judenlobby aus wohlstandsdegenerierten Linken, die gerne weiterhin ihren Wohlstand auf unsere Kosten mehren möchten.

    Die tun einen Schei**dreck, wenn das ihre Posten im Buntstaat gefährden würde.

    Schwule sind der Schwulenlobby ebenso egal wie die Juden der Judenlobby und wie wir Deutschen unseren Politikern, die ja unsere Lobby bilden sollten.

  47. Ermittler-Azubis rasten aus Wilde Schlägerei an Polizeiakademie

    Charlottenburg – Polizeieinsatz bei unseren künftigen Ordnungshütern! Mindestens zwei Polizeischüler sollen sich in ihrer Ausbildungsstätte eine Schlägerei geliefert haben. Mitte vergangener Woche wurde angeblich eine Einsatzhundertschaft in die Kantine der Polizeiakademie an der Charlottenburger Chaussee gerufen.
    Zunächst hieß es, es gebe eine Massenschlägerei zwischen Polizeischülern. Zudem habe es mehrere Verletzte gegeben, darunter auch Ausbilder, die den Streit schlichten wollten. Bereits kurz nach dem Einsatz soll es zudem die Anweisung gegeben
    haben, die Sache „behördenintern“ zu regeln. Ob das tatsächlich stimmt, ist bislang zwar unklar. Doch wie der KURIER aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll es zwischen zwei arabisch- und türkischstämmigen Polizeischülern tatsächlich erst zu einem Streit und im weiteren Verlauf auch zu einer Schlägerei gekommen sein. Polizeiintern soll zudem bekannt sein, dass es immer wieder zu Konflikten zwischen den beiden Volksgruppen kommt.

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/ermittler-azubis-rasten-aus-wilde-schlaegerei-an-polizeiakademie-25499936

    Wie sang schon Alice Cooper im 1983 im Film „Die Klasse von 1984“?

    (…)

    When does a dream become a nightmare?
    When do we learn to live with fear?
    When we cry out for some salvation?
    Why is it no one seems to hear?

    (…)

    ake a look at my face
    I am the future
    How do you like what you see?
    Take a look at my face
    I belong to the future
    The world belongs to me, yeah

    (…)

    https://www.youtube.com/watch?v=wb0MXivyeuA#t=1m17s

  48. #19 Badenzer

    Sport-Übertragungs-Rechte aller Art sollten dem freien Markt überlassen werden. Die Natonalität des Höchstbietenden spielt keine Rolle. In so einem System würde sich fast immer ein vernünftiger Kompromiss zwischen TV-Rechte-Anbietern und -Käufern finden. Pervers wirds wenn GEZ-Sender mit unbegrenzentem erpreßten TV-Geld (und die Anbieter wissen das) mitspielen. Da gehts dann nicht mehr um Einsatz/Ertrag sondern ob die Sportart von den Politrucks in den GEZ Sendern gewollt ist. Wahrscheinlich ist denen die deutsche Handball-Nationalmannschaft nicht multikulti genug.

  49. Der Richter hat sich schon mal für den „Freislerorden “ beworben, wenn es nicht so traurig währe , müsste man fast
    Lachen, wenn die linken „Nazis -Nazi-Raus“ schreien, aber warscheinlich haben diese keinen Spiegel Zuhause, so könnten
    Sie jeden Tag in die Augen eines Nazis schauen.

  50. Ist doch klar:

    genau so wie man Ausländerkriminalität mittels Nicht-Strafverfolgung statistisch gering hält, so ist es auch mit dem Judenhass der Moslems:

    das Gericht erkennt auf alles Mögliche, aber nicht auf offensichtlichsten islamischen Judenhass.

    Und schon ist Deutschland um eine anti-semitische (islamische) Straftat entlastet.

    Den schlimmsten aller denkbare Volksverrate, nämlich Moslems ins Land zu lassen, wollen die Polit-Wahnsinnigen so kaschieren.

  51. OT
    Köln Silvester 2015

    Ach, es waren gar keine „Nafris“?
    Es waren Mamas frisch eingeladene Lieblinge?

    blockquote>Nur 17 Marokkaner und 13 Algerier

    Allerdings stellt sich nun offenbar heraus, dass sich unter den Personen keine Intensivtäter befanden und dass die meisten just nicht aus dem nordafrikanischen Raum stammen. Von bisher 425 der insgesamt 674 überprüften Personen waren nach aktuellen Angaben der Kölner Polizei zum Beispiel 99 Iraker, 94 Syrer, 48 Afghanen und 46 Deutsche. Lediglich 17 waren Marokkaner und 13 Algerier.

    Wird aber gleich wieder relativiert:

    (…)gab die Polizei eine erläuternde Pressemitteilung heraus und betonte einschränkend, viele hätten „sich mit Dokumenten und Bescheinigungen ausgewiesen, die nicht als sichere Dokumente im Sinne einer zweifelsfreien Bestimmung der Staatsangehörigkeit gelten“. Aus aktuellen Ermittlungsverfahren sei zudem bekannt, „dass sich insbesondere junge Männer, die nicht die Anforderungen für die Anerkennung als Asylsuchende erfüllen, als Kriegsflüchtlinge aus Syrien ausgeben“. Es sei daher nicht auszuschließen, dass sich unter den 425 Personen noch eine größere Anzahl nordafrikanischer junger Männer befinden könne.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161150791/Falscher-Nafri-Verdacht-an-Silvester-2016.html

  52. ’ne Bratwurst vor einer Moschee verzehrt – und es ist ein Angriff auf die gesamte Menschheit …

  53. #3 Thomas_Paine (13. Jan 2017 18:23)

    Kritik am Shitslam „höchstpersönlich“. Nach meiner Ansicht haben hier in Buntistan fast drei Viertel aller Deutschen den Verstand verloren und glauben treu und bedingungslos dem Ferkel im Hosenanzug und seinem hasszerfressenem Gefolge jedes Wort und hassen diejenigen,auf die sie losgehetzt wurden. Trump,Putin,Assad,Deutsche mit anderen Meinungen und „ganz schlimm“:Leute,die den Islam und seine blutrünstigen und animalischen Anhänger kritisieren oder als den Todeskult darstellen,der er ist.Denn die schizophene Weltsicht der rot-rot-grünen Orwellscher hat sich schon seit Jahrzehnten in den Verstand der Menschen gefressen.

  54. Was sagt eigentlich der Zentralrat der Juden dazu? Frau Knobloch, Herr Schuster?? DieseRegierung importiert massenhaft Antisemiten und Judenhasser, die Schlimmsten seit Hitler, Goebbels und Himmler und ihr schweigt??? Was ist los mit Euch???

  55. Islamische Kulturbereicherung in Südtirol zum hundersten
    Bozen: Marokkaner bespuckt Krankenpfleger
    Moubarik soll im Kälteschutzzentrum mehrere Anwesende gewalttätig angegangen sein. Die Beamten brachten
    den 38-Jährigen darauf in ein Krankenhaus, da er sich im Eifer des Gefechts mit einer Glasflasche verletzt hatte.

    Der Mann konnte sich allerdings nicht beruhigen und verursachte auf der Fahrt in das Krankenhaus
    erhebliche Schäden im Streifenwagen der Beamten. Im Krankenhaus angekommen, soll Noordin Moubarik
    dann sogar einen Krankenpfleger bespuckt,
    und mit Fausthieben und Tritten auf die Ordnungshüter losgegangen sein.
    http://www.unsertirol24.com/2017/01/13/bozen-marokkaner-bespuckt-krankenpfleger/
    Ein Kommentar:
    Der Marokkaner kam wohl auch als „Schutzsuchender“ nach Südtirol, und sein Dank ist ja Vorbildhaft nicht wahr Frau
    Landesrätin Stocker?, ich nehme wohl nicht an, dass er über die Blu oder Grencard als hochqualifizierter Spucker und Polizistenschläger angeworben wurde.

  56. 9% für die Grünen ist immmer noch unfassbar hoch. Kann man nicht nachvollziehen!
    Leider sehe ich noch kein Szenario in dem Merkel nicht weiter herrschen darf.
    Entweder steigt sie zusammen mit der SPD mit den Grünen oder der FDP ins Bett.
    Kann mir leider nicht vostellen das die CDU deutlich unter 30 Prozent rutscht.

  57. Wie immer sind die Zusammenhänge ganz einfach und man kann die auch auf youtube nachsehen. Die linken Medien, Politiker (vorwiegend Grüne und SPD) und Richter? befinden sich seit einiger Zeit in einer seltsamen Allianz mit dem Islam, das Phänomen ist nicht neu. Warum? Weil dieser hilft ihnen im Kampf gegen Rechts. So einfach ist die Denke der Linken und hier wird auch einfach der Antisemitismus in Kauf genommen. Egal, wir haben keine historische Verantwortung und wenns der guten Sache dient.

  58. #58 katharer (13. Jan 2017 19:41)

    Sinnlose Diskussion mit einem, der seit Jahren immer wieder gegen PI hetzt und wie #50 Eclipse (13. Jan 2017 19:27) schon schrieb, den Blog und sein Leserpotential (also uns Deppen, die auf seine Seite klicken sollen) für eigene Zwecke benutzt. Am besten auflaufen lassen. Ich würde den, im Übrigen ebenso wie Eclipse, einfach rausschmeissen. Ich finde, dort wo man sich schaden lässt, hört die Meinungsfreiheit berechtigt auf.

  59. Ein kleiner Rückblick auf das Deutschland vor 20 Jahren.

    Straffällig gewordene Ausländer sollen künftig schneller ausgewiesen werden können. Darauf haben sich am vergangenen Donnerstag Christ- und Sozialdemokraten in der Arbeitsgruppe Ausländerrecht des Bonner Vermittlungsausschusses geeinigt. Ausländer, die zu Freiheits- oder Jugendstrafen von mindestens drei Jahren (bisher fünf) verurteilt wurden, müssen demnach das Land verlassen. Landfriedensbruch, beispielsweise bei einer gewalttätigen, verbotenen Kurdendemonstration, gilt jetzt ausdrücklich als Ausweisungsgrund.
    Anders als früher sollen in Deutschland aufgewachsene ausländische Jugendliche, Personen mit Asyl- oder Aufenthaltsberechtigung sowie ausländische Familienangehörige deutscher Staatsbürger bei Überschreiten der neuen Obergrenze künftig keinen besonderen Ausweisungsschutz mehr beanspruchen können; in bestimmten Fällen können die Länder künftig nicht mehr „nach Ermessen“ entscheiden. Auch in ihren Heimatländern politisch Verfolgte, die in Deutschland zu einer mindestens dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt wurden, müssen mit Abschiebung rechnen.
    Diesen rigiden Neuregelungen stimmte die SPD nach einjährigen Verhandlungen schließlich zu, weil die CSU weder darauf bestand, Ausländer bei Landfriedensbruch ohne rechtskräftiges Strafurteil zwingend abzuschieben, noch darauf, den Landfriedensbruchparagraphen zu verschärfen.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8721574.html

    Voll die Nahtsis von CDU und SPD, die doch tatsächlich beschlossen haben, Landfriedensbrecher wie die drei Plastilinenser sofort abzuschieben.

    Welch ein „Glück“ für den Extrem-Humanitarismus, dass die heutige Einheitskoalition aus CDU und SPD gewalttätiges Gesindel vor den friedlichen Bürgern schützen lässt.
    /sark/

  60. Waren eigentlich Bundesregierungsvertreter am Ort des Brandanschlages auf die Synagoge in Wuppertal – so wie nach dem Böllerangriff auf die Eroberermoschee in Dresden?

  61. Eclipse (13. Jan 2017 19:27)
    katharer (13. Jan 2017 19:41)
    alpha (13. Jan 2017 20:05)

    Ja, tragisch solche Figuren. Ist wohl weniger ein „Aktiver Patriot“ als ein narzisstischer Parasit auf Kosten der Arbeit von PI und auf Kosten der Diskussion zu einem wichtigen Artikel hier. Sollte man tatsächlich nur ignorieren solche Trolle. Einfach nur kindisch dieses alberne Gewinsel hier. Muss auch viel Zeit haben, wenn man ständig auch noch selbstverliebte Screenshots von den eigenen Kommentaren machen kann, um sie zu Katalogisieren. Leute, die Menschen, wie die Mitarbeiter von PI, die den Widerstand seit vielen Jahren stärken, denunzieren oder ihnen mit blöden Gegenartikeln oder sonst was drohen, sind in meinen Augen das Allerletzte und als „Patrioten“ getarnt schlimmer als unsere Feinde.

  62. #60 Thomas_Paine (13. Jan 2017 19:45)

    Ermittler-Azubis rasten aus Wilde Schlägerei an Polizeiakademie

    Thomas. Der Bericht soll FAKE NEWS sein. Habe ich mir auch sagen lassen müssen.

  63. #82 aenderung (13. Jan 2017 20:15)

    ich könnte ohne die moderation gar nicht leben.

    Ich auch nicht, weil schonmal die Pferde mit mir durchgehen wenn mir die Ader am Hals schwillt, bei dem Irrsinn in diesem Land. 😉

  64. 75 Max Rockatansky (13. Jan 2017 19:55)
    Was sagt eigentlich der Zentralrat der Juden dazu? Frau Knobloch, Herr Schuster?? DieseRegierung importiert massenhaft Antisemiten und Judenhasser, die Schlimmsten seit Hitler, Goebbels und Himmler und ihr schweigt??? Was ist los mit Euch???
    …………………
    Frau Knobloch schweigt doch garnicht…
    http://www.sueddeutsche.de/news/politik/migration-charlotte-knobloch-dieses-deutschland-zu-erleben-ist-wohltuend-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101

  65. Es gibt keinen Schutz.
    Jeder schuetzt sich selber und ruft nicht die Polizei wenn man mit dem schuetzen fertig ist. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat seit dem ersten Tag die Politik des unbegrenzten und unkontrollierten Zuzugs islamischer Moerder nach Deutschland unterstuetzt.

  66. Ich frage mich, wann sich die deutschen Gerichte offiziell in „Schariagerichte“ umbenennen werden.

  67. Nach der Beerdigung der Schwiegermutter nach schnellem Krebs mit allem familiären Drum und Dran, einem umfassenden Ausfall von wichtiger IT und Sekundärwirkung von 4 Wochen Kur von Familienangehörigem melde ich mich nun in kleinen Schritten wieder an pi-Bo(a)rd zurück.

    Wegen
    #26 Aktiver Patriot (13. Jan 2017 18:57)

    an
    #51 Eclipse (13. Jan 2017 19:27)
    #61 katharer (13. Jan 2017 19:41)
    #78 alpha (13. Jan 2017 20:05)
    #85 Mimi Courage (13. Jan 2017 20:24)

    1. Aktiver Patriot ist einer der wenigen Foristen, die unter Klarnamen erkennbar und sogar leicht erreichbar sind. Anders als Eclipse, katharer, alpha, Mimi Courage und auch Nachteule, die jedermanns Recht auf Anonymität wahrnehmen.

    2. Ich habe schon vor langer Zeit erfolgreich, mehrfach und mit Wissens- und Aktivitätsgewinn für mich bezüglich pi-Zielen (Islamaufklärung, Invasoren) die Gelegenheit zu persönlichem, telefonischen Kontakt zu Aktiver Patriot aufgenommen.

    3. In den Gesprächen erhielt ich diverse Umstände geschildert, wie Aktiver Patriot mit hohem persönlichen, organisatorischen, gestalterischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand für pi bei Straßenveranstaltungen und Ständen und sonstigen Gelegenheiten tätig war. Ich halte seine Beschreibungen darüber für glaubwürdig.

    4. Mir wurde ebenso deutlich geschildert, wie danklos Verantwortliche von pi diese erheblich über Kommentare zu schreiben hinausgehenden Unterstützungen als pi Eigenleistung vereinnahmt hätten. Es besteht natürlich kein Anspruch auf ein gelegentliches Dankeschön seitens pi beim Ausgleich von pi Missmanagement, aber auch ich würde es trotzdem schön finden. Ebenso eine interne nachträgliche Anerkennung bei wohl nicht berechtigter Leistungsübernahme.

    Damit kein falscher Aspekt entsteht: Wegen der identischen Grundorientierung von pi und Aktivem Patrioten sind fehlender Dank oder Anerkennung (vulgo: Verschmähter) nicht die primäre Triebfeder von Aktiver Patriot, inzwischen pi, sage ich mal „etwas weniger euphorisch“ gegenüber zu stehen, denn

    5. wie aus dem Beleg http://www.aktive-patrioten.de/wordpress/wp-content/uploads/2017/01/Kommentar-unter-Moderation.jpg für das wohl generelle Moderieren der Kommentare von Aktiver Patriot, -ohne dass der Inhalt eine Rolle spiele- hervorgeht, würde seine Kritik zu Recht bestehen. Ich jedenfalls kann bei dem Beleg keinen Grund für eine Moderation sehen. Sehen Sie das bei dem Beleg anders?

    Inhaltliche Verknüpfung: http://www.aktive-patrioten.de/wordpress/wp-content/uploads/2017/01/Banner-Angela-und-Thomas.jpg

    6. Über seine Kontakte in interne pi-Kanäle habe Aktiver Patriot versucht, Antwort für den Grund dieser generellen Moderation zu erhalten, wohl erfolglos.

    7. Der Hinweis von katharer, dass Aktiver Patriot seine Website nicht für Kommentare geöffnet habe, geht unter zwei Aspekten fehl:
    a) Aktiver Patriot ist weitgehend alleiniger Betreiber, wäre daher für permanente Überwachung zeitlich garnicht in der Lage.
    b) Aktiver Patriot fordert auf seiner Site zu Beiträgen oder Kommentaren auf, die er dann nach zeitnaher Prüfung publizieren würde. Siehe waagrechte Navigationsleiste „Mein Angebot“. Das wurde wohl bislang sehr spärlich seitens Dritter genutzt.

    Ich bin übrigens nicht aufgefordert worden, diesen Kommentar zu schreiben oder zu publizieren.

    MOD: Beim besten Willen kann von hier und mir zu diesen details nichts gesagt werden. Mögen das andere tun…….

  68. # Mod

    MOD: Beim besten Willen kann von hier und mir zu diesen Details nichts gesagt werden. Mögen das andere tun…….

    Ich fände es am Besten, wenn sich die Zuständigen von pi mit Aktivem Patriot telefonisch in Verbindung setzen würden, um die Differenzen ohne öffentliche Zwischenstation wie das pi-Forum auszuräumen. Falls eine Gesprächsvermittlung / Gesprächsbegleitung gewünscht wäre, stünde ich bereit, beide Seiten dürften mich kennen.

    MOD: Ich werde das weiterleiten, mehr kann ich nicht tun.

  69. OT Durch die Seite des aktiven Patriots gelangt man zu einer anderen, merkwürdigen Seite https://identitaere-aktion.org/ Hat die etwas mit der echten Identitären Bewegung zu tun? Die Frage entspringt aus reinem Neugier, die wird nicht aus böser Absicht gestellt. Auf dem Internet finde ich keinen scheinbaren Zusammenhang zwischen der „Bewegung“ und der „Aktion“.

  70. # Eclipse
    # katharer
    # Nachteule

    Fakt ist PI hat Hausrecht und weder dieser selsame „Patriot“ mit seiner kindischen PI-Hetze noch sonst wer hat da irgendwelche diskussionswürdigen „Rechte“ gier veröffentlicht zu werden. PI soll weiter seine Rechte wahrnehmen und sich hier nicht (auch noch mit selbsternannten Mediatoren) auf Diskussionen einlassen. Hab eben 20 Euro für PI gespendet, dass es weiter besteht und Widerstand leistet. Auch wenn es von allen Seiten angepisst wird.

  71. “ das Anzünden von jüdischen Glaubensstätten…
    als eine Art harsche Kritik gesehen werden kann.“

    Ein Schandurteil, nicht in meinem Namen.
    „Ändern Sie nicht Ihre Meinung.
    ÄNDERN SIE DIE POLITIK“. AFD.

    Shabath Shalom

  72. #95 kuilu (13. Jan 2017 22:22)

    Oha, wusste ich noch gar nicht. Ist aber sehr interessant, diese Verlinkung zu der Seite von Melanie Dittmer, die mit „Blut und Ehre-Nazis“ keine Berührungsängste hat und von der sich die wirkliche Idententitäre Bewegung, deren Bekanntheit sie infam durch die zum Verwechseln ähnliche Namensgebung ihrer Organisation ausnutzt, sich bereits offiziell distanziert hat! Aber passt zum Vorgehen von Aktiver Patriot hier bei PI, der ja auch nur die Bekanntheit und die Gratisarbeit der PI-Mitarbeiter ausnutzt, um seine, wie nun feststeht schon allein wegen so einer Verlinkung zu Recht moderierte Werbung für seine Seite, zu positionieren.

  73. @ #92 neuheide (13. Jan 2017 21:53)
    „dieses land ist ein terror/appartheitstaat…“

    was schlagen sie vor,
    sollen die feinde des einzigen juedischen staates denn jetzt machen fuer ihre ziele
    den einzigen juedischen staat zu vernichten ?

    was soll denn der einzige juedische staat
    machen, um seinen feinden entgegenzukommen ?

    und wie kann die nicht betroffene restwelt der einen und anderen seite dabei helfen ?

    5x beispiele zu jeder frage reichen.
    sie haben das freie wort, nutzen sie es.
    uebrigens wie im staat israel,
    und nicht in seinen feindesstaaten.

  74. #92 neuheide (13. Jan 2017 21:53)

    Sie sind eindeutig falsch hier. PI steht hinter Israel und das ist gut so. Israelfeinde wie Sie, die den einzigen demokratischen Staat inmitten vom Islanfaschismus geprägten Ländern als „terror/appartheitstaat“ bezeichen, sollten sich zum „Dritten Weg“ oder „Die Rechte“ verziehen.

  75. In die Niederlande gab es vor kurzem ein gleicher Fall, aber umgedreht.
    http://www.metronieuws.nl/nieuws/binnenland/2016/02/man-gooit-molotovcocktail-tegen-moskee
    Eine Gruppe warf ein Molotow Cocktail in Richtung einer moschee, landete auf ein Grasfeld und ging aus.

    Zur strafe gibt es vom Gericht:
    Terroristischer Anschlag, 4 Jahre Haft!!!!!!
    http://nos.nl/artikel/2135189-om-eist-celstraffen-voor-brand-moskee-enschede.html
    Eingesperrt sitzen die gestraften in einen speziellen Terrorismusanstalt unter sehr schwere Bedingungen!
    Die linke Gerichtshöfe machen Hackfleisch aus Wutbürger.
    4 Jahre Haft!!!
    Unser Justiz ist voll mit verdrecktes Linkspack.
    Sie missbrauchen Gesetze um Gegner langjährig weg zu sperren.

    In England wurde eine Person vor kurzem sogar zu ein Jahr Haft verurteilt wegen das werfen von ein Brötchen mit Schinken auf dem Hof von eine moschee.
    Noch krasser, jetzt ist er Tot und wahrscheinlich in seine Zelle ermordet von dem was man normalerweise im Gefängnis antrifft, M.

    Europa muss befreit werden von diesen links-drehenden Zirkus!
    Und zwar sofort.

  76. ‚Israelkritik‘ und ‚Antisemitismus‘ sind schon längst die Feigenblätter, hinter denen sich das links, grün und muslimisch totalitäre Antisemitenpack versteckt.

  77. Auch der hinterhältige Außenminister und Präsidenten-Kandidat Steinmeier ist in Wahrheit ein Gegner ISRAELS. Dieser Mann trat u.a. für den Atomvertrag mit dem Iran ein, der ISRAEL vernichten will, und nannte dieses schändliche Machwerk „historisch“.
    Er zeigte auch seinen dümmlichen Hass gegenüber Trump und gratulierte ihm nicht einmal höflich zur Wahl. Und Steinmeier fordert gegen alle Vernunft innerhalb der Grenzen ISRAELS – so klein wie HESSEN – einen zweiten Pali-Staat (der erste ist Jordanien gemäß den Abkommen mit der ehemaligen Mandatsmacht England), der den Terror-Krieg im Nahen Osten fortführen würde und weiterhin Krebsgeschwür bliebe.
    Steinmeier, ein unfähiger jovialer Sprücheklopfer ohne jedes Profil sollte endlich ganz und gar abtreten! Und mit ihm auch die ganze Groko-Truppe.

  78. @ #101 Eclipse (13. Jan 2017 23:00)
    „Sie sind eindeutig falsch hier. “

    neinnein, der kamerad mitleser „neuheide“
    soll die chance der freien rede bekommen,
    und in erster linie sich selbst beweisen,
    wie fundiert sein nahostwissen ist.

    Selbsterkennis ist der erste weg zu gott.

  79. #104 LEUKOZYT (13. Jan 2017 23:13)

    Ich glaube, da sind Ihre Erwartungen etwas hoch angesetzt.

    😉

    Denn wüsste er Bescheid, käme es nicht zu solchen, nennen wirs mal „Entgleisungen“.

  80. Die Unterwanderung der deutschen Justizia ist nicht mehr zu verbergen.
    Man sollte das Oberlandesgericht Düsseldorf wegen Wiederbetätigung standesgemäß erschiessen.

  81. @ #92 neuheide (13. Jan 2017 21:53)

    ich warte auf ihre geschaetzte antwort.
    googlen sie ruhig nach argumenten,
    aber antworten sie.

    wir sind kein kindergarten fuer feiglinge .
    pi hier ist keine übung, sondern ernst.

    ich wiederhole: DIES IST KEINE ÜBUNG

  82. Es waren ja Palästinenser und keine Bio Deutschen. Jeder Deutsche wäre für solch einen Brandanschlag für Jahre in den Knast wenn nicht sogar in die anschließende Sicherungsverwahrung gewandert

  83. Aus NRW leider nichts neues.Wenn schon selbsternannte Scharia Polizisten ungestraft ihr Unwesen treiben dürfen dann fallen so ein paar palästinensische Brandstifter gar nicht ins Gewicht.

  84. #8 John Maynard   (13. Jan 2017 18:29)  
    Ich verstehe bis heute nicht die ablehnende Haltung der Jüdischen Gemeinden gegen die AfD. Daher hält sich mein Mitleid zur Zeit noch in Grenzen.
    ————
    Die Haltung des sogenannten Zentralrats der Juden in Deutschland begünstigt solche Urteile kolossal

  85. Auch nach eine politische wende nach Rechts wird die sitzende linke richterliche Macht nicht verschwinden, weil Angestellt fürs Leben.
    Die werden Ihre macht total missbrauchen um jede Rechte Initiative zu sabotieren.
    Da muss erst von Oben ab Tüchtig aufgeräumt werden.
    Wir brauchen ein Trump in Europa jetzt sofort.

  86. #72 VivaEspaña (13. Jan 2017 19:52)

    Syrer sind niemals kriminell. Syrer sind sakrosankt. Dafür werden sogar die Schätze aus Nordafrika geopfert. Fast könnte man lachen.

  87. Übersetzung von den Niederländischen Text:

    ‚Molotow-Cocktails auf Synagoge = Kritik an Israel‘

    „Die ursprüngliche Wuppertal Synagoge wurde 1938 von den Deutschen bei den Pogromen der Kristallnacht verbrannt.“ https://t.co/OcKLWaHM3o
    – Ian Tuttle (@iptuttle) 13 januari 2017

    Klar: nach dem Wuppertaler Gericht kann werfen von Molotow-Cocktails auf eine Synagoge als „Kritik an Israel“ in Betracht genommen werden.
    Sagt mal Gerichtshof in Wuppertal, seit Ihr nicht etwas vergessen? Zum Beispiel, dass es schon mal viel Kritik gab rund 90 Jahre zurück auf Israel? Sie haben sogar in Deutschland haben damals einen ganzen Verein für die Kritik an Israel gegründet. Dieser Verein ging dann ziemlich dreist los mit Kritik an Israel und am Ende wurde es dann eine ziemliche Sauerei. Dass Ihr danach andere Länder seit eingedrungen um auch dort Israel zu kritisieren. Das heutzutage sogar extrem alte Omas wie zb. Hanneke Groenteman Angst haben dass Kritik an Israel wieder aufflammt. Und das diesen Kritik an Israel etwa 6 Millionen Menschen getötet hat. Und dass die internationale Gemeinschaft, um etwas zu tun an all diese Kritik auf Israel, dann Israel gegründet hat. Ihr schamlosen Volksgerichts-Richter.

  88. #8 John Maynard (13. Jan 2017 18:29)
    Ich verstehe bis heute nicht die ablehnende Haltung der Jüdischen Gemeinden gegen die AfD. Daher hält sich mein Mitleid zur Zeit noch in Grenzen.
    ___________

    Zumindest gibt sich die Jüdische Allgemeine Zeitung erschrocken: „amit sind nicht nur die Bewährungsstrafen abgenickt, sondern auch deren Begründung: Wer in Deutschland versucht, eine Synagoge in Brand zu setzen, ist kein Antisemit, sondern ein Israelkritiker, der mit seiner Kritik zu weit gegangen ist.

    Schon das Amtsgericht in Wuppertal konnte in seiner Urteilsbegründung hinter dem Brandanschlag keinerlei antisemitische Motive erkennen..“

    Niemand käme auf die Idee, ein hinduistisches Kloster anzugreifen, um gegen die Politik Indiens zu protestieren, oder eine Moschee, um sich gegen Erdogan oder gleich »gegen die Türkei« zu positionieren. Und wer so etwas täte, könnte kaum mit einem Richter rechnen, der in seiner Gewalttat so etwas wie legitime »Indien-« oder »Türkeikritik« erkennen wollte.

    Beim Thema Israel und dem Anschlag auf die Wuppertaler Synagoge hat es aber geklappt. Wie die Justiz in Nordrhein-Westfalen geurteilt hat, ist schlimm.“

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/27477

    Die jüdischen Gemeinden sitzen zu nahe an den Finanztöpfen des Bundes und der Länder. Da muss man schon mal mit den Wölfen heulen.

  89. @ #118 HenkvonIngrid (14. Jan 2017 01:20)
    „Zum Beispiel, dass es schon mal viel Kritik gab rund 90 Jahre zurück auf Israel? “

    der staat israel – wie wir ihn heute kennen –
    wurde am 14. mai 1948 ausgerufen. (wimre)

  90. Mit der Balfour-Deklaration von 1917 sicherte die britische Regierung ihre Unterstützung für die Schaffung einer jüdischen Heimstätte in Palästina zu, die auch von einer Reihe anderer Staaten gestützt wurde.

    In dem original Artikel stand +- 90 Jahre.

  91. Wieso wundert man sich, dass Juden heute in Deutschland extrem gefaerdet sind?

    Merkel hat Millionen von Muslimen nach Deutschand gerufen die ALLE Juden hassen wie die Pest. Allerdings nicht nur Juden, die hassen alle nicht Muslime und sich untereinander auch wie z.B. Shiiten und Sunny. In ihrem Maerchenbuch an dass sie alle fanatisch glauben steht klar geschrieben, das Juden und Christen sowie alle anderen Religionen schmutzige Parasiten sind und versklavd oder getoetet werden muessen. Daran gibt es kein Deuteln.
    Muslime sind noch eine grosse Stufe ueber den damaligen Nazis und ihr Ziehl, wie im Koran klar beschrieben und von ihrem Kinderficker Mohammed gepredigt, die Welt zu islamisieren, also zu erobern.
    Es ist laut ihrer „Mein Kampf Bibel“ auch keine Suende oder eine Straftat, nicht glaeubige zu bestehlen, Frauen und Kinder zu vergewaltigen u.s.w.
    Merkel hat nun Millionen von diesem Gesocks zu den ueber 5 Millionen Tuerken die schon da sind dazu geholt.
    Was man in 2016 erlebt hat ist nur ein Vorgeschmack dessen was noch passieren wird. Als Beispiel kann man sich Lebanon anschauen, das ehemlige Paris des Mittleren Osten bis es von muslimischen Invasoren ueberrollt wurde, sieht es heute eher aus wie Berlin nach dem 2ten WK.
    Merkel ist laut bestehenden Gesetzen eine Landesverraeterin und gehoert in Gefaengnis.

  92. Ich war 1983 in Israel. Damals hatte ich wenig Geld für die Reise. Aber meine Mutter sagte mir: „Junge besuch jetzt das heilige Land, wer weiß, was später ist.“ So bin ich dann sogar über Sinai bis zu den Pyramiden bei Kairo getrampt.
    Was hatte ich für ein Glück damals die ganze Region in Frieden zu erleben. Ein einmaliges Zeitfenster an das ich mich gerne erinnere.
    ————
    Jetzt haben wir, durch die islamische Einwanderung in Deutschland fast dieselbe Terrorsituation wie in Israel.
    Auch das Problem ist dasselbe: Billige Musel-Arbeitskräfte.
    Krass gesagt: Terroranschläge sind ökonomisch gesehen preiswerter,
    als den Gürtel enger zu schnallen und auf jene Musel-Arbeiter zu verzichten. Das gilt besonders für Israel.
    Ich würde lieber ärmer sein, aber dafür ohne Moslems.

  93. Brandanschläge haben nun ueberhaupt nichts mit Kritik zu tun. Es sind Verbrechen die dementsprechend bestraft werden müssen.Ich sehe in dem Verhalten des Oberlandesgericht Düsseldorf einen eklatanten Rechtsbruch. Wie war das noch Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich

  94. #67 Honk (13.Jan.2017 19:47)
    Sie haben Recht die Deutsche Handball Nationalmannschaft wurde schon mehrmals von den GEZ Sendern und der Luegenpresse scharf angegriffen weil Sie nicht Multi-Kulti ist

  95. Ja dann kritisieren wir eben auch mal dass Kanzleramt. Mal sehn was die Rattenfänger aus der Politik und vor allem das Pack aus der Justiz dazu meinen?

    Wie schrieb man schon vor einiger Zeit in linksunten Indimedia?
    „Feuer und Flamme für …!“ Um alle Missverständnisse auszuschliessen wurde gleich ein Brandsatz mit abgebildet.

    Auch dieser Richter hat nicht das Niveau eines rechtstaatlichen Juristen sondern eher das eines Verteidigers der ANTIFA und korangetreuer Mordbrenner.

  96. Brandanschläge haben mit einem Recht auf freie Meinungsäußerung nichts zu tun, sondern sind Straftaten, die als Offizialdelikte von der Justiz, je nach Ausmaß des Vorsatzes und es Umfanges, anzuklagen und zu bestrafen sind. Dabei hat es laut Grundgesetz keinerlei Rolle zu spielen, welcher Herkunft die Täter, und welcher die Opfer sind.

    Soweit der Traum. Die Realität sieht indes anders aus, wie die deutlich unterschiedliche Wahrnehmung und Behandlung der beiden Fälle, dieses Falles hier in Wuppertal, und des anderen in Dresden, da man einen Polenböller an die Tür einer Hinterhofmoschee warf (dessen Abbrennen seitens der Moscheebetreiber obendrein noch selbst „gefilmt“ worden ist, das Bild „verschwand“ kurz darauf) in Politik und den damit eng verbändelten Einheitsmedien zeigt.

    Wir werden wieder einmal sehen, daß die bei Moslems übliche Kuscheljustiz durchaus die Zähne zeigen kann – wenn es sich bei den Tätern (oft auch bereits Tatverdächtigen) nur um Deutsche, und bei den Opfern um die stets geliebten und gehätschelten Moslems handeln sollte. Mit dieser Art von „Justiz“, die – vermehrt seit Stasi-Maas“ – unliebsame Gesinnungen und Überzeugungen verfolgt, dafür jedoch Strafmaße nach Herkunft festlegt, ist kein Staat mehr zu machen.

    Es wird zeit, daß der nur noch so genannte „Rechtsstaat“ wieder zu dem wird, was er sein sollte: Keine Attrappe, sondern ein Rechtsstaat. Es gibt also viel Arbeit für die AfD, wenn sie denn übernehmen will.

  97. Vandalismus in Kirche – Verwüstung in Blausteins Kirche St. Josef
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3522653

    28.12.2016 Die Meldung: In der Kirche St.-Joseph warf ein Unbekannter Gesangbücher und Kerzenständer um. Er zerstörte die Krippe und das Altarkreuz. Das Kreuz, sowie Weihnachtsschmuck und das Weihwasserbecken lagen auf dem Boden. Die Polizei Ulm/Donau hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach dem Täter. Kommentar: Die Gäste der Kanzlerin haben hier (vermutlich) wieder zugeschlagen. Die Drogenszene unter „Flüchtlingen“ in der Stadt ist bekannt. War der Täter ein Schutzbefohlener und/oder ein Rauschgiftsüchtiger?

    Dies und noch vieles mehr kann man in der islamkritischen Website:

    http://www.Integer-4you.de

    nachlesen. Hier wird die Frage gestellt: Wer oder was hat unser Land so negativ verändert?

  98. Frage an Radio Eriwan:

    Handelt es sich bei “ … verrecke“-Slogans um Heetzpietsch?

    Antwort: Im Prinzip ja und nein. Wenn vorne „Islam“ steht, dann ja. Wenn sich der Spruch jedoch auf Deutschland bezieht, dann: nein.

    Zusatzfrage an Radio Eriwan: Und was, wenn dort von Israel oder den Juden die Rede ist?

    Antwort: Nun, ganz einfach. Wird die Losung von einem deutschen Rechtsradikalen abgesondert, so haben wir es selbstverständlich mit Hetz-Pietsch zu tun. Erhebt jedoch ein hochwillkommener Gast aus dem Morgenland selbige Forderung, so ist dies als freie Meinungsäußerung aufzufassen und uneingeschränkt zu tolerieren!

  99. ………….erklärt die deutsche Justiz …….
    Deutsche Justiz, was ist das ? Gibt es schon lange nicht mehr. Deutsches Kaspertheater dafür um so mehr.

  100. #74 Max Rockatansky

    Ja, diese „Schockstarre“ beunruhigt mich auch. Nur die „Jüdische Rundschau“ redet Klartext und kritisiert auch dieses Stillhalten des Verbandes. Vielleicht weiß man einfach nicht, was zu tun ist, um einen Pogrom seitens der „Gäste“ am besten zu verhindern. Das Misstrauen gegenüber der AfD ließe sich vielleicht beseitigen, wenn die Partei klar und unmissverständlich macht, dass die jüdische Minderheit selbstverständlich geschützt wird. In Frankreich packen die Juden (i.d.R. Mittelstand und Steuerzahler!) die Koffer, weil sie Angst haben. Wahrscheinlich wird es auch in Deutschland die Angst sein, die die Juden lähmt. Wirksam beschützt werden sie wohl nur in Israel.

  101. Diese Richter hätten bestimmt bei Herrn Freisler eine große Karriere gemacht und wären dann in Nürnberg dabei gewesen.

  102. Na und? Wenn christliche Kirchen abgefackelt werden kräht auch kein Hahn hinterher. Also gleiches „Recht“ für alle !!!

  103. #94 kuilu (13. Jan 2017 22:22)
    Mindestens einer der Begründer von der Identitären Aktion waren vorher bei der Identitären Bewegung. Dann wurden aber einige von der IB aussortiert.
    Die IB geht jetzt rechtlich gegen die IA vor, weil die IB das Lambda-Zeichen beim Patentamt als Mustermarke angemeldet hat.
    Habe auch nicht ganz verstanden warum die IA das Lambda nutzt, anstatt sich ein neues Zeichen zu gestalten.

    Ich begrüße beide Gruppen. Sie haben unterschiedliche Vorgehensweisen und das ist auch gut so.

  104. Kann es vielleicht sein, dass einige Richter in Deutschland befangen sein könnten auch, weil sie um ihr Leben fürchten müssen und bedroht werden durch Muslime und Linksradikale?

  105. Das Urteil beweist nur, daß Nazi und Internazi nur zwei Seiten der selben Medaille sind!

    Ob die selben Richter auch das Anzünden einer Moschee als „Islamkitik“ durchgehen lassen?

  106. Die neuen und die alten Freunde der Parteiengecken mögen sich also nicht?

    Es wird den hiesigen Parteiengecken nichts nutzen sich nun aufzuplustern und große Worte zu sprechen. Mit dem Einzug ihrer neuen Freunde, der Mohammedaner, müssen halt ihre alten Freunde, die Mosaischen, ausziehen. Da helfen den Parteiengecken ihre albernen Autobahnwehklagen nichts, sondern zeigen allenfalls, daß den Parteiengecken die wahre Natur des Problems noch nicht einmal ansatzweise bewußt ist. Dabei lassen sich gleichartige Entwicklungen in einem fortgeschritteneren Stadium in anderen europäischen Ländern beobachten, namentlich im Welschenland oder auch in Schweden. Als beispielsweise im schwedischen Malmö die Mosaischen von den Mohammedanern immerzu die Hucke voll bekommen haben, so riet ihnen der örtliche Magistrat, sich von dem Levanteengel loszusagen, in der Hoffnung, daß die Mosaischen dann fortan weniger Prügel einstecken müssen. Im Welschenland soll es den Mosaischen indes ähnlich schlimm ergehen. Doch wird auch dies den hiesigen Parteiengecken nicht zu denken geben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  107. Ein Schandtat nach der andere seitens der Staat- Justiz, Polizei Sachsen etc. etc. Erdogan wird alsbald neidisch auf Mürkül. Die Linken haben alle Mainstreamparteien unterwandert und geputscht.

  108. Urteile wie dieses geben den Tätern nicht nur recht und ermutigen andere geradezu es auch zu tun – es ist ja nur ein Kavaliersdelikt. Aber wenn vor einer islamischen Landnahmeeinheit ein Polenböller gezündet wird wie in Dresden, werden ganz andere Maßstäbe angelegt. Schandjustiz nennt man sowas.

  109. #141 Annalisa (14. Jan 2017 16:22)

    Schandjustiz nennt man sowas.
    —————-

    Die Justiz ist die Hure der Fürsten/Politik!
    [Büchner, Lenin]

  110. #142 martin67   (14. Jan 2017 16:49)   Die Justiz ist die Hure der Fürsten/Politik!

    Ist wohl was dran.

  111. #136 Aktiver Patriot (14. Jan 2017 11:43

    #94 kuilu (13. Jan 2017 22:22)
    Mindestens einer der Begründer von der Identitären Aktion waren vorher bei der Identitären Bewegung. Dann wurden aber einige von der IB aussortiert. Die IB geht jetzt rechtlich gegen die IA vor, weil die IB das Lambda-Zeichen beim Patentamt als Mustermarke angemeldet hat.
    Habe auch nicht ganz verstanden warum die IA das Lambda nutzt, anstatt sich ein neues Zeichen zu gestalten. Ich begrüße beide Gruppen. Sie haben unterschiedliche Vorgehensweisen und das ist auch gut so.

    Da kann ich mich nur #96 Eclipse (13. Jan 2017 22:42) , #94 alpha (13. Jan 2017 22:34) und #83 Mimi Courage (13. Jan 2017 20:24) anschließen.

    Sie finden das ist „gut so“? M.Dittmer mit der Identären Aktion – IA segelt nicht nur im Wind der Identitären Bewegung – IB (die nichts mit denen zu tun haben will), sie zweigen auch durch die bewusste Irreführung mit dem ähnlichen Namen Spendengelder ab, die eigentlich den richtigen Indentitären zustünden. Viele durchschauen den Fake nicht und denken die gehören zusammen. Die IA ist aber ein richtig rechtsradikaler Haufen mit Hitlersympathisanten in ihren Reihen. Die IB arbeitet sowohl in Deutschland, und Martin Sellner in Österreich noch mehr, schwer daran sich nicht vom derartigen Sumpf vereinnahmen zu lassen und so damit den Kritikern Nahrung zu bieten. Die IB leistet sehr gute Arbeit für den Widerstand.

    Allein der Umstand, dass Sie auf Ihrer Seite die Schadbewegung IA bewerben und hier mit „gut so“ kommentieren ist Grund genug, dass PI Ihre Kommentare an die Leine nimmt. Sie posten auf PI mehrmals wöchentlich zwei Seiten, wo sie auf einer gegen PI hetzen. Sie nutzen PI aus, wie AI die IB ausnutzt! PI lässt das offenbar gutmütig zu und dann haben Sie auch noch die Frechheit hier wie ein Kleinkind zu heulen, wenn ihre Links zu Ihrer PI-Hetzkampagne-Seite nicht schnell genug freigeschaltet werden! Unfassbar, so eine Dreistigkeit.

    PI ist hier Hausherr und Sie nutzen als Gast ein Gratisangebot. Sie sitzen also am Tisch eines Gastgebers und hetzen die anderen Gäste gegen selbigen auf. Wenn der Gastgeber Ihnen nicht schnell genug dazu die Möglichkeit gibt legen sie wie ein zorniger Dreijähriger nach. Wäre das mein Haus, würde ich Sie hochkant rauswerfen und sicher stellen, dass Sie es nicht mehr betreten. Warum probieren Sie nicht anderswo Ihre Werbung zu platzieren? Vermutlich sind Sie sonst schon überall rausgeflogen und die Reichweite von PI wollen Sie schon noch weiter ausnutzen zum eigenen Vorteil. Die Mitarbeiter von PI können einem nur leid tun, dass sie sich von schamlosen, dreisten Personen wie Ihnen hier für ihren Dienst am Widerstand auch noch anpöbeln lassen müssen. Werden Sie endlich erwachsen!

  112. ….wurden bei uns judenfeindliche Aufmärsche moslemischer Herrenmenschen nicht nur toleriert, ….

    Moslemische Herrenmenschen? Was für eine ungeschickte Formulierung!
    -> ….wurden bei uns judenfeindliche Aufmärsche sich selbst als Herrenmenschen empfindender und entsprechend sich aufführender Moslems nicht nur toleriert, ….

Comments are closed.