Von J.D., Ingolstadt | Es gärt in Seehofers „Beritt“ Ingolstadt: Nach der brutalen Vergewaltigung einer 33-jährigen Konzertbesucherin in Gaimersheim bei Ingolstadt am 1. Juli (PI-NEWS berichtete), dringt nun ein weiteres Vergewaltigungsdelikt an die Öffentlichkeit: Eine 67-jährige (!) Joggerin wurde am selben Tag im Hindenburgpark mit roher Gewalt in ein Gebüsch gezerrt, ein „Mann“ nahm danach „sexuelle Handlungen“ an ihr vor. Eine eingeleitete Großfahndung, auch mittels Hubschrauber blieb bislang erfolglos.

Derzeit läuft der Kripo Ingolstadt zufolge die Auswertung der Spuren, die an den beiden Tatorten gefunden wurden, auf Hochtouren. Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, würden derzeit keine Hinweise zum Verfahren bekannt gegeben, man ermittle aber in alle Richtungen. Laut Polizeisprecher Peter Grießer laufen die Ermittlungen in einem Fall auch „in Richtung der „Asylunterkünfte Gaimersheim, es gibt aber noch keinen konkreten Verdacht“.

Die sozialen Netzwerke in der Region im Herzen Bayerns brodeln angesichts der zunehmenden Verunsicherung vor allem für die weibliche Bevölkerung, denn es sind beileibe keine „Einzelfälle“ mehr, wie wir in unserer Reihe „Vergewaltigungsserie in Seehofers Kinderstube“ in dieser Woche berichten.

Die ehemals CSU-loyalen stolzen Oberbayern finden sich nicht mehr mit dem gutgemeinten Rat der Kanzlerin: „Damit müssen wir halt alle leben und zurechtkommen“ ab. Es riecht nach Sendlinger Mordweihnacht 2.0. Aus dem Klinikum Ingolstadt dringen Berichte, nach denen die Vergewaltigungszahl durch Zuwanderer weitaus höher sei, als in den Medien angeführt, dort ist von „fast bedauerlicher wöchentlicher Regelmäßigkeit“ die Rede.

Kripo: Sprint einlegen und die Handtasche schwingen

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord handelt unverzüglich und gibt aus berechtigtem Anlass Tipps für potentielle Kriminalitätsopfer – für die Erlebenden des großen Experiments: „Ausgeh-Ballerinas und Manolos in eine große Tasche“, bequeme Schuhe, mit denen ich „besser weglaufen kann“ an den Fuß. „Feuer“ rufen statt Hilfe, bayerisch-beschauliche Waldwege meiden, sich „vorbereiten, einen Sprint einzulegen oder die Handtasche zu schwingen“. Auch Selbstbewusstsein statt Dhimmitude kann helfen: „Man wird selten Opfer, wenn man selbstbewusst wirkt.“ Gemäß der 3-L Regel solle man Licht suchen und Dunkelheit meiden: Das Bayern Franz-Josef Strauß’ im Jahr 2017!

Der Veranstalter des „Electric Summer Music Open Airs“ in Gaimersheim, Johannes Vollnhals, hat den Hals voll: „Als Veranstalter ist man hilflos … – man darf sich davon aber nicht unterkriegen lassen“ merkte der DJ an. Dort erfolgte die zweite Vergewaltigung des Tages durch einen Schwarzafrikaner.

Angesichts der zigtausend Einzelfälle und des Asyl-Tsunamis in Deutschland, verdunkelt sich auch der weiß-blaue Himmel über Bayern zunehmend. Die Stimmung scheint zu kippen, aber immer noch erreicht die CSU 40 Prozent mit ihrem Schlag-kräftigen Slogan „Sicherheit durch Stärke!“.

Prekär: Es gab Zeiten, da war Bayern eine einzige YES-GO-ZONE, das war vor ungefähr drei Jahren.

„Sicherheit“ als Wahlprogramm – Leid und Angst die Realität

Gestern stellten CDU und CSU ihr gemeinsames Wahlprogramm vor. Die CSU, die „Partei der Inneren Sicherheit“, setzt darin auf „Integration, Prävention und Sicherheit“, nicht nur in den Großstädten sondern besonders auch auf dem flachen Land. Wie es in Wirklichkeit damit bestellt ist, veranschaulicht derzeit eine leidvolle Multitude an Einzelschicksalen von Frauen – ausgerechnet vor Seehofers Haustüre: Leid, Scham, Ekel, Angst und Aids-Gefahr – die neue Rolle der deutschen Frau. War das alles so gewollt, Horst?

Der oberste bayerische Sicherheitsexperte hat heute allerdings keine Zeit, vor der eigenen Haustüre zu kehren. Der derzeit eifrigste „Wahlkampfhelfer und Pressesprecher“ des Bundestagskandidaten Petr Bystron, AfD-Bayern, feiert heute seinen 68. Geburtstag.

Born on the 4th of July – in Ingolstadt, mittlerweile dem Bayerischen „Malmö“.

Prost Horst – darauf eine „anständige“ Ingolstädter „Weiße“ !

Wer ihm gratulieren möchte:

Horst Seehofer
Bayerische Staatskanzlei
Franz-Joseph-Strauß-Ring 1, 80539 München

oder direkt: direkt@bayern.de

Kleiner Geschenktipp – „die MERKLin – Eisenbahn im Keller“
Es wird gebeten, von Kondolenzbekundungen Abstand zu nehmen.

» Am Freitag: Teil 3 der PI-Reihe: „Vergewaltigungsserie in Seehofers Kinderstube“.
» Teil 1

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

144 KOMMENTARE

  1. Wenn die ersten Politiker sexuell bereichert werden, ändern sich auch die Gesetze und deren Umsetzung. Ansonsten wird die Deutsche lernen müssen, dass ihre Teddybärchen-Heimat abwechslungsreicher, bunter und vielfältiger geworden ist (und bitte nicht mehr allein vor die Tür treten).

  2. Wer möchte denn freiwillig Fatima Roth oder die Göre Eckhardt beim abendlichen Joggen sexuell bereichern? Die Wahrscheinlichkeit dass diese Politikerinnen selber Antanzen und dabei brüsk zurückgewiesen werden ist viel grösser.

  3. Gestern wurde der Beschuldigte von der Ingolstädter Kripo im Zuge von Überwachungs-Maßnahmen in der Nähe des Tatorts festgenommen.

    (ty/zel) Am Samstagmorgen gegen 8 Uhr war, wie berichtet, eine 67-Jährige während ihrer Laufrunde im Ingolstädter Hindenburgpark zum Opfer eines Sexualtäters geworden. Etwa auf Höhe des Anwesens Nördliche Ringstraße 27 war es laut Polizei zu dem heftigen Übergriff auf die Joggerin gekommen. Den Angaben zufolge griff ein Mann die Frau unvermittelt von hinten an, riss sie dann zu Boden und führte – in einem Gebüsch – trotz heftiger Gegenwehr sexuelle Handlungen an ihr aus. Seit heute sitzt ein 26-Jähriger in U-Haft.

    Wie heute am späten Nachmittag aus dem Polizeipräsidium Oberbayern-Nord gemeldet wurde, ist es der Ingolstädter Kripo inzwischen gelungen, einen Tatverdächtigen zu ermitteln und auch festzunehmen. Es handelt sich demnach um einen 26-jährigen Deutschen. Für den jungen Mann klickten gestern die Handschellen und er sitzt inzwischen auch bereits in Untersuchungshaft – wegen sexueller Nötigung, wie eine Polizei-Sprecherin auf Anfrage unserer Zeitung erklärte.

    Die von der Kripo geführten, intensiven Ermittlungen sowie die von dem Opfer abgegebene Personenbeschreibung führten nach Angaben der Polizei im Rahmen von Überwachungs-Maßnahmen im Bereich des Tatorts am gestrigen Montag zur Festnahme des Tatverdächtigen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen habe sich dann der Verdacht gegen den 26-Jährigen erhärtet. Der Mann wurde daraufhin nun heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen hat.

    Erstmeldung zum Thema:

    Sexueller Übergriff auf Joggerin in Ingolstadt

    Quelle
    https://pfaffenhofen-today.de/39138-joggerin-uhaft

    p-town

  4. Spätestens jetzt ist ein Generalverdacht dringendst geboten.

    Wölfe und Bären stehen auch unter dem „Generalverdacht“ für Menschen sehr gefährlich zu sein. Auch wenn es vereinzelt friedliche Wölfe und Bären gibt.

    So sind die Menschen entsprechend gewarnt und vorsichtig, nur sehr wenige werden von Bären und Wölfen angegriffen.

    Bei den „Flüchtlingen“, die zudem in Wirklichkeit illegale Eindringlinge, oft sogar IS-Kämpfer, sind erfolgt eine solche Warnung nicht. In der Folge können die Menschen dieser Gefahr nicht aus dem Wege gehen und werden zahlreich Opfer durch Übergriffe.

    Der Islam und die zugehörige Kultur haben bisher sehr eindrucksvoll nachgewiesen, das sie eben nicht mit den westlichen Werten in Europa kompatibel sind. Ebenso ist eindrucksvoll nachgewiesen, das diese Menschen sich eben nicht integrieren wollen.

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

  5. Der „dumme Horst“ wie er parteiintern hinter vorgehaltener Hand genannt wird, ist der bislang einzige Vollpfostenpolitiker, der sich sein kriminelles Handeln als Regierungsmitglied und Pinscher Merkels mit einem Gutachten eines angesehenen ehemaligen Verfassungsrichters hat bestätigen lassen ( http://www.bayern.de/wp-content/uploads/2016/01/Gutachten_Bay_DiFabio_formatiert.pdf ) und dieses noch auf der Website der Bayerischen Staatsregierung veröffentlicht!. Die Botschaft heißt ganz offensichtlich: Schaut her, ich bin Mittäter, ich bin auch kriminell!

    Da kann man am Tag X -ohne Beweisaufnahme- zur Urteilsfindung übergehen. Wie ist es möglich, dass ein Volk, welches solche herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht hat, von solchen Leuten regiert wird. Hier ist doch das unten nach oben gekehrt worden. Ich begreife es einfach nicht, welchen Absturz diese Republik nach der Wiedervereinigung hingelegt hat.

  6. Seehofer ist die größte Enttäuschung für Konservative der letzten Jahre! Obergrenze fordern, mit Aufkündigung der Koalition und dem Gang vor das Bundesverfassungsgericht drohen. Passiert ist nichts, stattdessen grinst er mit Merkel um die Wette und feiert das sog. Wahlprogramm. Söder macht sich ob seines Schweigens mitschuldig. Fraglich, ob sich die Bayern nächstes Jahr für dumm verkaufen lassen. Ich befürchte, ja!

  7. Zwischen Seehofer und Merkel gibt es ein Wettrennen im Umfallen. Welche als grösster Wendehals durchs Ziel geht ist noch völlig offen.

  8. ihr schätzt die lage alle völlig falsch ein. ihr glaubt, wir Asyltsunami-Gegner werden immer mehr? aber ich bitte euch, das gegenteil ist der fall. Am Samstag abend war ich in Gießen in Hessen. Dort gab es eine Nachttanz-Demo gegen Rassismus, an der tausende waschechte germanische studenten teilgenommen haben, mit Refugee-Welcome-Fahnen so weit das auge reichte. wir sind hier bei Pi-news eine winzige kleine minderheit, 90-95% aller Deutschen wollen das mit dem Asyltsunami! das ist die bittere realtität, der wir uns stellen müssen!

  9. Wenn die CSU die absolute Mehrheit verliert, regiert sie einfach mit der FDP weiter. Da passiert gar nix.

  10. Frau Ferkel hat bei Abschiebungen „eine nationale Anstrengung“ gefordert. Nur geht es anders herum, u.a. im Kalift NRW. Eine nach Lima abgeschobene Lügner- und Betrüger wird zurück geholt. Trotz 5 anderslautender Urteile des OVG Münster.
    Ein Ehepaar hat 14 Jahre unter falschen Namen hier gelebt, als Familienstand haben sie ledig angegeben. Der Mann hatte ein Restaurant, seine Frau war arbeirslos. Da die beiden „ledig“ waren musste der Mann 14 Jahre keinen Unterhalt zahlen. Selbst das OVG Münster ist der Meinung das zur gelungenen Integration Rechtstreue gehört. 14 Jahre Lug und Betrug sind ja wohl keine Rechtstreue.

    Was solls, 5 Urteile des OVG sind für die Politik Makkulatur, die Betrüger dürfen zurück.

    Bei der WAZ kann noch kommentiert werden.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/petitionsausschuss-des-landtags-bivsi-soll-zurueckkommen-id211127391.html

  11. Heißluft-Horst ist die größte Pflaume der CSU, die auch einmal exzellente Männer hatte! Integration an 1.Stelle im Wahlkampf–was für Versager!
    Niemals wird es die geben–bis dahin vegetieren die letzten Deutschen in Reservaten.

  12. Wer nicht im Wachkoma liegt, weiß, was Sache ist.

    Wir bekommen Dritte-Welt-Verhältnisse, denen unsere Kuscheljustiz (es sei denn, es geht um das Jahrtausendverbrechen „hatespeech“) und unsere Deeskalationsexperten von der Polizei nichts, aber auch nicht im Ansatz, entgegenzusetzen hätten.

    Eigentlich sind es noch schlimmere Verhältnisse als in der Dritten Welt, denn dort begegnet der Rest, der vom Staat noch übriggeblieben ist, mit knüppelhartem Durchgreifen (z.B. Batalhão de Operações Policiais Especiais in Brasilien) dem kriminellen Mob. Ebenso sind dort unbescholtene Bürger legal bewaffnet.

    Jedenfalls – wer noch fehlerfrei bis drei zählen kann, zieht Konsequenzen.
    – Insbesondere in den Städten im Westn gilt: Vermeidung von Gefahren – gilt besonders für Frauen. Sie kann natürlich auf ihre Rechte auf freie Selbstbestimmung auch in der nächtlichen Unterführung oder im Park beharren. Aber dann möge sie sich später nicht beklagen.
    – Das heißt, mit dem Arsch zu Hause bleiben. Und nur noch in ausreichend großen Gruppen unterwegs sein.

    Wer je in der Dritten Welt unterwegs war – ich war oft in Mittel- und Südamerika – weiß, wie die Leute – und die Frauen – dort Gefahren aus dem Weg gehen. Ja, das sind sehr große Einschränkungen, was die Freiheit betrifft. Aber dennoch klüger als überfallen zu werden.
    Gefeiert wird zu Hause bei Freunden, nicht in der Öffentlichkeit. Niemand ist nachts alleine unterwegs. Immer in Gruppen, immer im Auto. An roten Ampeln wird nachts nicht angehalten, die Türen sind, wie die Fenster stets verschlossen. Immer der direkte Weg von A nach B.

    Nun ist Deutschland nicht Venezuela. Hier kann man die Brennpunkte meiden und dennoch gut leben. Sprich, raus aus der Stadt, raus aus dem Westen, ab aufs Land. Vornehmlich in die östlichen Bundesländer.
    Ja, Leipzig, Dresden, Chemnitz und andere gehen auch den Bach runter.
    Aber da muss man auch nicht hin. Gibt genug Alternativen. Und dennoch ist Leipzig, Dresden, Chemnitz kein Vergleich zu den westlichen Verhältnissen.

    Man bedenke, dass BaWü, Bayern und NRW mit den mit Abstand meisten Primaten geflutet wurde.
    siehe auch: refcrime.info

    Wer die halbe Dritte Welt aufnimmt, rettet nicht die Dritte Welt, sondern der wird selbst zur Dritten Welt.

    Es ist noch lange nicht schlimm genug. Ich habe auf meinen Reisen genug gesehen, ich weiß, dass es noch viel schlimmer kommen kann und wird.

    PS: In Lateinamerika ist fast jedes Haus zur Festung ausgebaut: Gitter an den Fenstern, hohe Mauern ums Haus, obendrauf Stacheldraht oder Glasscherben einbetoniert. Und innen eine Schusswaffe. Natürlich sieht es in den gated areas anders aus. Dort ist alles viel hübscher und mehrere Häuser teilen sich umso mehr Mauern und Stacheldraht sowie bewaffnete security und Fahrdienste.

    Genau so wird es hier auch werden. In allen westeuropäischen Städten. Selbst schuld, wer nicht rechtzeitig umdisponiert und sich und seine Familie in Sicherheit bringt.

    Und: Vernetzt euch – offline – schließt euch zusammen. Bereitet euch vor.

    Die paar Vergewaltigungen sind nur ein laues Lüftchen im Vergleich zu dem rasenden Orkan, der bald über Westdeutschland rasen wird.

  13. Letzte Frontbegradigung: Deutschland wird nicht mehr am Hindukusch, sondern nunmehr gegen seinen Willen am Brenner verteidigt. Das neutrale Österreich ist jetzt völlig eingekesselt: im Norden von den Mobil gemachten Helferkreisen der Merkelschen Willkommensfront und im Süden von den von deutschen Negerschleppern angelandeten 85.000 Humanoiden. 750 Soldaten und 4 Panzerfahrzeuge sind an der italienische Grenze aufmarschiert. Der Wiener Botschafter wurde ins Römer Aussenamt zitiert. Von wegen Achse Berlin-Paris, die humanitäre Achse Berlin-Rom wird Europa neugestalten.
    http://www.krone.at/oesterreich/neue-asylkrise-oesterreich-erhoeht-druck-auf-eu-brenner-dichtmachen-story-577102

  14. Zwischeninformation;

    die kleine nepalesische Schülerin Bivsi aus Duisburg, die vor kurzem abgeschoben wurde (war glaub ich in der Sendung von Maischberger oder Illness) darf wohl wieder mit ihrer Familie zurückkehren.

    Hab ich übrigens nix dagegen. Man hätte statddessen sowieso das kleine antisemitische Pali-Biest Reem und ihren kriminell-terroristischen Familienclan abschieben sollen.

  15. Auch die Asyl-Betrüger-Familie aus NEPAL! (spinne ich?) kommt zurück–
    nach heutigen Meldungen.
    Man glaubt es nicht…

  16. Zu dem Dauergeficke und Vergewaltigen der negroiden und islamischen Primaten, die alles anspringen,
    niederschlagen, penetrieren (und beklauen), was nicht weglaufen kann: Der Fall der Ungarin, die von drei Eritreern in Deutschland vergewaltigt wurde („jeder dreimal“), hat es wieder in die Kategorie „Das Ausland nimmt Notiz“ geschafft. Aus der Daily Mail erfuhr ich übrigens zum erstenmal im Klartext, daß der Prozeß wegen Nervenzusammenbruchs der Vergewaltigten unterbrochen und erst am 11. Juli fortgesetzt wird.

    Soviel zu den hier immer wieder angesprochenen, bisher noch nicht bezifferten Schäden, den echten Traumata (nicht den behaupteten der fröhlich-Wohlgenärhten mit V-Zeichen), den ruinierten Leben, die die Fickolanten in Deutschland durch ihr bestialisches Triebdasein produzieren:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4620972/Hungarian-woman-28-raped-asylum-seekers-Germany.html

    Die eindeutigen Kommentare dort sprengen alles, was selbst bei PI zulässig wäre.

    Die Namen der Neger:

    Medhanie A., Isaak N. und Dawit T.

    Unter diesem Dreiklang findet man sie auch in der Google-Bildersuche.

  17. Die Neger schnackseln nun mal gerne. Ich bleibe dabei: Wenn man schon Millionen junger Männer ins Land holt, dann muss man auch dafür sorgen, dass diese ordentlich ihrem natürlichen Sexualtrieb nachkommen können. Jeder dieser Männer sollte Gutscheine für das örtliche Bordell bekommen, damit er regelmäßig „entsaftet“ wird. Unsere Frauen und Töchter sollten uns das wert sein.

  18. Wer bitte schön soll denn unser weibliches Politikerpersonal bereichern?
    Soviel Alkohol gibt es gar nicht, zumal die“ Einzeltäter-Zielgruppe“ keinen Suff trinken darf!
    Ok, für den Notfall gibt es den Lichtschalter, aber es gibt noch genügend zahlende GEZ-Dummschafe weiblichen Geschlechts die in Mossul, sorry Ingolstadt wie Freiwild allein ungläubig, dazu bei Dunkelheit umherstreunen…

  19. OT
    Gerade RBB-Abendschau-Berlin

    Die feiernden Berliner Polizisten, die zur G20 abkommandiert waren und wieder nach Berlin „abgeschoben“ wurden, waren unschuldig. Das hat man gerade offiziell festgestellt.

    Na da schau her: aber in den Wahrheitsmedien gegen diese jungen Polizisten hetzen was das Zeug hält, gell?

  20. Hier ist auch jemand, den ich in früheren, glücklicheren Zeiten als „typische Fachkraft“ gesehen hatte. Baquan Song, Luftbildarchäologe. Und noch immer sehe. Aber doch nicht analphabetische, nergerische und arabische Primaten an der Schwelle zum aufrechten Gang, frischimportiert aus ihren Höhlen, Wüsten, Kralen.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article166227855/Was-diese-merkwuerdigen-Streifen-am-Boden-verraten.html

    http://www.ruhr-uni-bochum.de/archaeologie/institut/personal/song.html.de

    Zu Bivsi: Auch da bin ich gespalten. Sich dem Fordermob zu ergeben, setzt ein falsches Signal.

  21. @Roadking: Weiß ich doch auch nicht. Aber wir zahlen doch eh schon allen Scheiß, da kommt es da doch auch nicht mehr drauf an… 🙁

  22. Diesen Hasenfüßen passiert so etwas doch nicht. Die lassen sich rund-um-die-Uhr von Bodyguards beschützen………..

    auf KOSTEN all DERJENIGEN, die sie diesem Gesindel zum freien Fraß vorwerfen, schutzlos! Obendrein verwehren sie ihnen noch das natürlichste aller Rechte, nämlich sich gegen brutale Angriffe EFFEKTIV mit Waffengewalt zu erwehren.
    Pfui Deibel!

    Feier schön Hörschtel!

  23. Roth und joggen? Passt nicht zusammen! Und falls doch, würde die das nie ohne Bodyguard tun. Die sind auf Steuerzahlerkosten ganztagsbeschützt………….und -behütet………..

  24. Die Vergewaltigungen sind Seehofer so was von egal, dass sie es jedoch in die Medien geschafft haben, ist es, was Seehoferchen zur Weißglut bringt und nicht nur ihn …

  25. Die kleine Nepalesin möchte Zahnmedizin studieren. Ihr Bruder studiert bereits Medizin. Das sind gewiss keine schlechten Schüler. Der Vater hat betrogen und muß die Konsequenzen tragen. Tochter und Brunder sollten m.E. hier bleiben dürfen. Was können die für ihren Vater?

    Die Massen aus Nordsaharien und Subsaharien, für die es hier keinen Platz gibt, gehören abgeschoben. Und Reem!!!!! mit ihrer Landkarte, auf der der Staat Israel nicht existiert.

  26. Die „vereinzelten“ Wölfe und Bären sind NICHT friedlich, sondern schlicht und ergreifend PAPPSATT…

    Das ist NICHT dasselbe……..;-)

  27. Ich kann es immer noch nicht in den Dimensionen begreifen, wie verflucht dumm das deutsche Volk ist. Die Deutschen haben sich erzählen lassen, dass Menschen von der anderen Seite des Globus das Recht hätten, in unserem Land um Asyl nachzusuchen, Menschen, die aus Afghanistan kommen, Menschen, die aus Pakistan kommen.

    Unzählige Länder am Globus liegen zwischen Afghanistan und Pakistan, in welchen diese Migranten sicher gewesen wären, wenn sie tatsächlich in ihrer Heimat verfolgt würden.

    Wie kann ein Volk nur so strunzeldoof sein, sich einreden zu lassen, diese Leute von der anderen Seite des Erdballs in Deutschland aufnehmen zu müssen?

    Auch wenn man einem Deutschen die Hälfte des Gehirns wegamputieren würde, müsste er mit dem Rest seiner geistigen Kapazität doch erkennen können, wie groß diese Lüge ist, dass Deutschland für das Schicksal von Menschen in Afghanistan oder Pakistan direkt verantwortlich ist.

    Ein bisschen erinnert mich das an das Experiment von Orson Welles, der Ende der dreißiger Jahre einem großen Teil der Amerikaner weis gemacht hatte, dass UFOs gelandet wären – die Marsianer – und nun Amerika angreifen würden. In vollkommener Hysterie hatten ihm die Amerikaner geglaubt.

    Dasselbe muss auch in Deutschland passiert sein …

  28. Diese „Mutter aller Fragen“ treibt mich auch um, was ich hier schon des öfteren bekundet habe.

  29. JUNKER: EU-PARLAMENT IST EINE LACHNUMMER!

    Selbst EU-Präsident Junker musste zugeben, was das EU-Parlament ist:

    Eine reine Lachnummer!

    Wenn Normalsterbliche unentschuldigt nicht zur Arbeit erscheinen, können sie gleich ganz zu Hause bleiben.

    Für Politiker gelten andere Regeln. Diese überbezahlte Faulenzer, deren fette Abgangspensionen ihnen ein sorgenfreies Leben bis an Lebensende sichern, können so lange Blau machen wie es ihnen passt.

    Besonders im EU-Parlament, wo die etablierten Parteien ihren personellen Restmüll verwerten, ist die Arbeitsmoral umgekehrt proportional zum Einkommen.

    Selbst Junkers hatte nun die Schnauze voll.

    Von 715 Abgeordneten erschienen Grad mal 30 zur Arbeit. Das war selbst für eine überzeugte EU-Lusche wie Junkers zu viel.

    Die Bürger haben von diesem Milliarden teuren, bis ins Mark korrupten Kindergarten allerdings schon längst die Nase voll.

  30. Bayern wählen CSU, aus LEIDEN(!!!)—————schaft……….;-)

    Sie LEIDEN lieber, als etwas anderes zu wählen…………….jo mai………und das (abgehängte) .Kruzifix!

  31. Mal ne Frage an die Insider:

    Der Horst Seepferdchen ist doch der Bruder von der Gesine S.?
    Beide haben doch diesen seltsamen steifen Nacken!

  32. Diese häßlichen und fetten Weiber wie Merkel u. Co wollen es aber anscheinend mit einem Ne??g??e??r??s??c??h??w??a??n??z? ähh Pigmentierten unbedingt haben und zerstören dabei gerne das ganze Land:

    OT
    Trotz Ehe mit Nürnbergerin: Marokkaner wird abgeschoben

    Foudda hat „gesundheitliche Probleme“ – und bereits Duldung beantragt
    NÜRNBERG – Seine Frau reagierte schockiert: Trotz einer gültigen Ehe mit einer Deutschen soll der Nürnberger El Mustapha Foudda noch heute abgeschoben werden. Eigentlich hatte der Marokkaner eine Duldung beantragt – doch von den Behörden nie eine Antwort bekommen

    „…Der 25-Jährige soll in sein Herkunftsland Marokko abgeschoben werden. Im Moment sitzt ihr Ehemann in einem Polizeiwagen nach München. Am dortigen Flughafen wartet ein Flieger, der mehrere Flüchtlinge aufnehmen soll und das Ziel Marokko hat. Abflug: heute um 17 Uhr…
    …Ein Wettlauf mit der Zeit hat für die 44-jährige Reedl begonnen. Sie informierte die Nürnberger Nachrichten und ihren Anwalt. Und fragt sich: „Wie kann es sein, dass sie meinen Ehemann abschieben?“ Reedl ist seit Dezember 2016 mit El Mustapha Foudda, sie nennt ihn ihren „Sonnenschein“, verheiratet…
    …Mann hat schwere gesundheitliche Probleme“
    Das denkt sich auch ihr Rechtsanwalt, Karl Lehner. Der hat gleich nach ihrem Anruf einen Eilantrag an das zuständige Verwaltungsgericht Ansbach und an die Stadt Nürnberg geschickt, um die Abschiebung zu stoppen. Doch der wurde am späten Nachmittag abgelehnt.
    Der Mann hat schwere gesundheitliche Probleme, er ist auf Medikamente angewiesen. Das ärztliche Attest liegt bei mir“, sagt Lehner. Was ihn aber noch viel mehr erschreckt: „Ich habe am 17. Mai die Duldung meines Mandanten beantragt. Bis heute kam von der Stadt keine Reaktion. Und dann steht plötzlich die Polizei vor der Türe…“
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/trotz-ehe-mit-nurnbergerin-marokkaner-wird-abgeschoben-1.6322043

  33. Vielleicht ändert sich etwas, wenn gewisse Politikerinnen vergewaltigt werden. Aber so weit wird es wohl nicht kommen. Zu viele Männer sind drumherum. Da müßte Man(n) schon in ein Schlafzimmer eindringen, aber so weit kommt es dann nur äußerst selten. Na dann Prost und gutes Gelingen, Herr Seehofer und Dame.

  34. Als stolzer Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet.

    Horst vergewaltigt auch an Sonn- und Feiertagen kräftig mit, wenn seine und Angelas Flüchtilanten marodierend durch die Straßen ziehen und auf leichte Opfer treffen!
    … und niemand wird sie aufhalten können, wenn jetzt nicht die Notbremse gezogen wird…

    Nie wieder diese Volksverräter des Großen Kotzen (auch Groko genannt)

  35. Gießener studenten bilden jetzt auch nicht gerade den durchschnitt. das ist linksextremes gesockse.

  36. Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni 2016 einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“:
    „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

    Ist das „Häät Spiech“, Herr Maasmännchen?

  37. Durchblick bewahren: Wenn man den Deutschen eine Hälfte des Gehirns amputieren würde, wäre nichts mehr da, zumindest benehmen sie sich so. Statt sich zu wehren, gehen sie lieber auf ihresgleichen los. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie man diese „mangelhafte“ Mentalität auch noch pflegt. Man suhlt sich förmlich darin.

    Zum Artikel: Hat Seehofer, das bayerische Schmusekätzchen, nicht interverniert, damit nichts an die Öffentlichkeit dringt?

  38. So ist das leider, die – studierunfähigen weil denkunfähigen (nach einhelliger Ansicht dt. Hochschulprofessoren) „Studenen“ üben sich jetzt eben in „Moralüberlegenheit ohne Durchblick“…;-)

    Bis die NÄCHSTE StudentIN dran glauben muss……………ja mei…………..Einzelfall!
    So kann man sich die Realität schönreden bzw. GEWALTSAM AUSBLENDEN und IGNORIEREN.

    Hauptsache – sie – sind die – vermeintlich – „Guten“…………

  39. Oeland 4. Juli 2017 at 19:16
    Wenn die CSU die absolute Mehrheit verliert, regiert sie einfach mit der FDP weiter. Da passiert gar nix.
    Antwort

    Genau. So einfach ist das. In Bayern wird sich nie etwas ändern. „Nie“ heißt in 100 Jahren. Ist aber trotzdem eine Bereicherung des bayr. Lebens, diese neuen Leibesübungen, die man früher nur aus dem „Tatort“ im TV kannte. Beim Joggen durch die schönen Landschaften werden jetzt neben Problembären auch neue dunkle Problem-Zweibeiner vermutet. „Mir san mir“ ist vorbei. „Mir san Freiwild“ muß es jetzt heißen.

  40. paßt zum Thema: in Schweden gabe es bei einem Festival zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Belästigungen, so das man sich dort entschlossen hat, das Festival nächstes Jahr abzusagen.
    Aber selbstverständlich waren es alles Einzelfälle, keine „organisierte“ Gruppe.
    Nee, nie nich, wer denkt denn an so etwas……

    „Klares Statement“
    Musikfestival wegen Vergewaltigungen abgesagt

    04.07.2017, 14:25 Uhr | dpa
    Bråvalla 2018 wegen Vergewaltigungen abgesagt. Wegen einer Reihe von sexuellen Übergriffen ist das Bravalla, eines der größten Musikfestivals in Schweden, für das nächste Jahr abgesagt worden.

    Die Veranstalter eines der größten Musikfestivals in Schweden wollen ein Zeichen setzen und sagen die Veranstaltung wegen Fällen von Vergewaltigung und sexueller Belästigung für 2018 ab.
    News-Videos

    Wie die Polizei bestätigte, hatten bei dem mehrtägigen Bråvalla-Festival in Norrköping, das am Samstag endete, vier Frauen angegeben, vergewaltigt worden zu sein. In einem Fall soll eine 15-Jährige sogar während eines Konzertes in der Zuschauermenge misshandelt worden sein. Außerdem gingen bei der Polizei 23 Anzeigen wegen sexueller Belästigung ein.

    Nach Erkenntnissen der Polizei handelte es sich um Einzeltäter und nicht um organisierte Übergriffe. Polizeisprecherin Gunilla Nyström betonte, dass die Anzahl der Anzeigen nicht ungewöhnlich sei. Auf dem Festivalgelände seien diesmal viele Polizisten anwesend gewesen. Das habe es den Opfern erleichtert, Belästigungen anzuzeigen.

    Für den deutschen Veranstalter sind es dennoch zu viele Vorfälle. „Es ist nicht so, dass wir mit dem Problem nicht umgehen können oder dass es ein Problem von Festivals ist, es geht um ein klares Statement“, sagte Kajsa Apelqvist, Pressesprecherin der FKP Scorpio in Schweden laut einer Mitteilung.
    Jährlich 50.000 Besucher

    Das Bråvalla-Festival ist mit 50.000 Besuchern eines der größten Musikfestivals in Schweden. In diesem Jahr hatten Linkin Park, Mando Diao, Alesso und The Killers gespielt.
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_81584264/br-valla-2018-wegen-vergewaltigungen-abgesagt.html

  41. „Auf dem Festivalgelände seien diesmal auch viele Polizisten anwesend gewesen. Das habe es den Opfern erleichtert, Belästigungen auch anzuzeigen.“

    Das ist Spiegel-Logik mit verstecktem Lösungsvorschlag; also einfach die Polizisten abziehen, dann gibt es auch weniger Anzeigen.

  42. Herr Seehofer ist vielleicht ein netter Kerl.
    Er ist kein guter Führer der Bayern.

  43. Dieses Staatswesen ist – samt seiner verlogenen und kriminellen -Protagonisten – am VERWESEN………

  44. In Schweden ist man noch viel weiter: Davon wird sicherlich kein Ton in den Medien kommen:

    Schweden: Bråvalla-Festival wegen Verwaltigungen abgesagt

    04.07.2017
    Es ist wohl einer der traurigsten Gründe für die Absage eines Musik-Festivals. Das mehrtägige Bråvalla-Festival im schwedischen Norrköping wird 2018 nicht mehr stattfinden. Grund sind sexuelle Übergriffe auf junge Frauen. Wie die Polizei bestätigte, hatten bei dem von 28. Juni bis 1. Juli andauernden Festival vier Frauen angegeben vergewaltigt worden zu sein. Außerdem seien 23 Anzeigen wegen sexueller Belästigung eingegangen.

    „Es gibt keine Worte dafür, wie traurig wir darüber sind. Wir bedauern und verurteilen die Taten auf das Schwerste. Das ist verdammt nochmal nicht in Ordnung. Wir nehmen so etwas auf unserem Festival nicht hin“, heißt es in der offiziellen Mitteilung des Veranstalters auf der Webseite des Bråvalla-Festivals.

    Das Festival steht schon seit mehreren Jahren in Kritik. 2016 hatte die britische Band Mumfords & Sons sich wegen der hohen Rate an sexuellen Übergriffen strikt gegen weitere Auftritte auf dem schwedischen Musik-Event geweigert. „Auf diesem Festival werden wir nicht mehr spielen, bis wir nicht sicher sein können, dass die Polizei und die Organisatoren etwas unternehmen, die abscheulich hohe Rate sexueller Gewalt einzudämmen“, schrieb die Band damals in einem Statement auf Facebook, kurz nachdem sie als Headliner in Norrköping aufgetreten waren.

  45. Wenn man „Schweden“ sieht (oben), dann sieht man auch Deutschland, morgen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  46. #Roadking
    #Antitoxin

    Also bitte. Das sollten die Damen gefälligst umsonsonst machen. Nach dem Motto:
    Ist der Neger nicht zu stoppen,
    schickt ihn ins Lido zum gratispoppen.

  47. DDR 1 schafft es, den neuen Verfassungsschutzbericht auf Rächtz zu drehen. Der wahrlich bedenkliche Teil, Mohammedaner und Linkschaoten, wird klein und schöngeredet. Was ich besonders possierlich finde: Reichsbürger fungieren als „Sie lehnen die Existenz der Bundesrepublik ab“. Gleichzeitig sind „Palästinenser“ (aus welchem Staat kommen die?), die die „Existenz Israels ablehnen“, hier willkommene Gewalt- und Islamgäste.

    Und nachdem man den rechten Popanz aufgebaut hat, kommen 5 Minuten über durchgeknallte Moslems und Linke. :))

  48. Ich wünsche niemandem, Opfer einer Gewalttat zu sein. Ich denke, es gibt doch etwas „positives“ an diesen schrecklichen Einzelfällen: Die Opfer und ihre Angehörige sehen, dass auch unter dem weißblauen Himmel und der CSU Obhut man sich nicht mehr sicher fühlen kann und langsam überlegt, dass bei den Wahlen auch Alternativen wählbar sind.
    Kurz gesagt: Jeder diese abscheuliche Einzelfall bringt mehr Wähler der AfD.

  49. Seien Sie versichert, daß sich ein Großteil unserer herrschenden Politiker in Geheimlogen herumdrückt.

  50. Vollidioten gibt es wie Sand am Meer und leider sind sie auch noch in der Überzahl. Verhöhnt, verspottet die Linksverstrahlen und lacht sie aus, denn sie sind noch dümmer als das Vieh.

  51. Mein Reden schon lange!

    Wir sollten ernsthaft darüber nachdenken, uns offline zu vernetzen, die Frage ist, wie ….?

  52. mansollsichimmervoraugenhaltendassdieillegalennicht
    daswirklicheproblemsindsonderndieoberschicht

  53. Das kommt ja zu all dem IRRSINN noch dazu: WENN die schon mal einen abschieben, sind es NIE die schlimmsten Bestien und Verbrecher………..

    Totalversagen auf der ganzen Linie. Es ist zum kotzen…………….

  54. Ingolstadt ?, …. Bayern ? , … Zwei Vergewaltigungen an einem Tag ?, ….. Bayern ? , … CSU ?, …… Gebüsch gezerrt ?,… Oberbayern ? ,… weiß-blauer Himmel ?, ….Bayern ?, …. „sexuelle Handlungen“ ?, …Seehofer ?, …. Bayern ? …u.s.w.

    aus irgendeinen Grund fällt mir nur … “ Mia san Mia „ … dazu ein

  55. Beim grossen Zamperoni…. daraus muss sich doch noch viel mehr gegen Rächtzzzz machen lassen:

    Das Erste: Di 04.07.17

    22:15 – 22:45 Uhr
    Tagesthemen 16:9/HD/UT

    Verfassungsschutzbericht: Wer be­einflusst den Bundestagswahlkampf?
    Vor G20 in Hamburg: Welche Strategie fahren Russland und China?
    Weltnaturerbe: Warum der Urwald in Polen abgeholzt werden soll

    Kommentar: Georg Restle, WDR, Verfassungsschutzbericht

  56. Es wird schlimm enden, es kommen immer mehr. Es kann nicht besser werden, es wird die Hoelle werden.

  57. Wenn die Bayern sich eine Flachzange als Innenminister leisten, welcher sich ausgiebig und mit Hingabe dem Kampfgegen Rechts widmet, bleiben solche Dinge nicht aus. Ist aber wahrscheinlich überhaupt nicht schlimm. Der Fisch stinkt immer vom Kopf her und in diesem Fall ganz gewaltig.

  58. OT
    Hamburg G20
    Linksterroristen drohen dem Staat
    sie wollen unbedingt im Terrorcamp übernachten dürfen;
    sollte das nicht genehmigt werden, wollen sie viele andere Grünanlagen besetzen–
    gar nicht lange fackeln, raus mit dem linken Gesindel aus der Stadt !!!
    angeblich sind auch bereits jede Menge weitere Chaoten aus vielen anderen Ländern unterwegs, so die
    als sehr gewalttätig geltenden Griechen, auch Spanier und Italiener wollen anreisen.

    Funke Medien ( Abendblatt) und NDR und MOPO haben Verständnis für die links Chaoten.
    Daher: Augen auf beim Zeitungskauf.

  59. Deutsche Beamte stellen Steuersünder in Israel
    ..mutmaßlichen Steuerhinterzieher bis nach Israel verfolgt
    ..Wuppertal ..Tel Aviv vor
    ..bis zu 100 Millionen Euro vor dem deutschen Fiskus verborgen..

    HA
    -800.000.000.000target2-400.000.000.000griechenland
    -700.000.000.000illegale-..eu-..-..

  60. Die Vielfalts-Weiber kriegen genau die geile Buntheit und das One-World Buschfeeling, dass sie bei den einheimischen Männern so vermisst haben.

    Wir Männer müssen nur die Kohle rausrücken, ihr bezahlt es mit eurer Gesundheit.

    Was meinte ein Youtuber zutreffend:

    Ihr habt die Flüchtlingsschw*nze bestellt, dann müsst ihrsie auch lutschen.

    Liebe Männer, arbeitet halbtags und lasst es euch gut gehen. Sollen die Zuwanderer die Steuern bezahlen.

  61. Gestern auf der gemeinsamen Pressekonferenz, die der Horst und die Führerin gaben, schäkerten beide frech auf der Bühne rum und er betonte, dass er ihr blind vertraue.

  62. OT
    vorhin auf der Autobahn Richtung Hamburg:
    jede Menge Wasserwerfer und leicht gepanzerte Fahrzeuge aus Bayern;
    außerdem habe ich heute viele andere Polizeifahrzeige aus Rheinand Pfalz und anderen BuLä gesehen.

    Ich würde sagen: Wasser Marsch auf die “ Aktivisten“, hoffentlich ist das Wasser auch schön mit Reizgas versetzt.

  63. Im Kalifat NRW haben wir nicht nur Probleme mit „Flüchtlingen“ auch mit EU Bürgern In Dortmund leben hausen 14000 Zigeuner. Hauptsächlich aus Plodiw (Bulgarien). Unten kann man sehen wie das in Ploldiw aussieht. So sieht es in der bunten Dortmunder Nordstadt auch aus. Bunte Müllberge, 2 Meter hoch in Innenhöfen von Wohnhäusern und auf Straßen.

    http://666kb.com/i/btwlzf43r8330whdy.jpg

  64. Und das Wahlvolk ,von einer Massenhypnose eingeschläfert,kriegt nichts mit.
    Wenn man mit Leuten spricht, die das Gespräch nicht gleich abwürgen, hört man nur kleinlaut „da kann man doch nichts machen, uns gehts doch gut ,usw.“.
    Mal schaun.
    Patriotischer Gruß
    vom Deutschen Schäferhund aus der Köterrasse

  65. Es soll auch „deutsche Drecksäue“ geben, bei 60 Millionen Deutschen nicht ausgeschloßen.
    Stand 2:honderttausendemillionen

    p-town

  66. So klingt das in einem Land, wo die freie Meinungsäußerung noch nicht als hate speech kriminalisiert wird………..cool!

  67. wesen die 50 shades of grey zum bestseller
    machen und 70% der grünen wähler stellen
    bekommen nicht mein mitleid
    se wellads so

  68. Es gibt doch solche Puppen zum Aufblasen………….mit denen man „spielen“ kann, bei Bedarf..
    Könnte man denen mit Gebrauchsanleitung gleich bei illegaler Einreise in die Hand drücken…;-)

  69. Hier ist ein A4 PDF-Flyer zum Ausdrucken und Verteilen. Inhalt ist ein Interview mit Isa Gürbüz, dem syrisch-orthodoxen Bischof (werde ich gelegentlich nochmal posten)

    https://www.docdroid.net/F0vSUby/was-im-nahen-osten-geschieht.pdf.html

    Was im Nahen Osten passiert, wird auch in Europa passieren“
    «In 20, 30 Jahren wird es in Europa eine muslimische Mehrheit geben. Die Hälfte der europäischen Frauen wird dann einen Hijab tragen.» Der dies prophezeit, ist nicht Michel Houellebecq oder Thilo Sarrazin, sondern Dionysos Isa Gürbüz, der syrisch-orthodoxe Bischof in der Schweiz.

    Isa Gürbüz sieht bereits Eurabia vor dem inneren Auge: Die Anzahl kinderreicher Muslime würde schnell wachsen, die Macht übernehmen und mit der Verfolgung anfangen, glaubt er. «Was heute im Nahen Osten geschieht, wird auch hier in Europa passieren.»

  70. Der Spiegel taugt nicht mal mehr als Klopapier…………..unterirdisch……..

  71. Neuhinzugekommene ficken ist doch gut gegen Inzucht,
    gell Herr Schäuble, Sie wissen Bescheid?

  72. Leider völlig korrekt. Ändern würde sich auch nix bei schwarz-rot,schwarz-grün oder Jamaica. Kennen wir ja aus anderen Bundesländern.

  73. @ Polit222UN

    In der ländlichen „DDR“ trifft man überall ganz automatisch auf Gleichgesinnte. Dort fällt das Vernetzen nicht schwer. Gerade die Älteren, die selbst oder als Kinder durch ihre Eltern noch den Stasistaat erlebt haben, wissen ganz automatisch, wie das geht. Ohne Netz natürlich.
    Auf konspirative Treffen in den verseuchten westlichen Städten, die sowieso alle abzuschreiben sind, hätte ich allerdings auch keine Lust. Wo willste im Westen, zwischen linkem und zugewanderten Ungeziefer auch noch hingehen?

  74. Horst fand ich als Gesundheitsminister wirlklich gut, der war mein liebling in kohls kabinett,

    aber als ministerpräsident ist er absolut untauglich

  75. @ Antitoxin

    Ich bleibe dabei: Wenn man schon Millionen junger Männer ins Land holt, dann muss man auch dafür sorgen, …. dass alle schleunigst wieder verschwinden. Egal wie, egal wohin. Nur weg.

    Statt zu bezahlen, dass die Primaten sich hier durchvögeln können, ist es besser, jedem Zudringling 5000 EUR zu geben, wenn er das Land sofort wieder verlässt – und natürlich nie wieder einreisen kann.

    Meinetwegen auch 10000 EUR. Egal. Hauptsache die Brut ist wieder aus dem Land. Dafür kann kein Preis zu hoch sein.

    Nur in diesem einen einzigen Falle ist es gerechtfertigt, noch einmal Kosten für das Invasorenpack zu akzeptieren.

    Freikarten fürn Puff, am Arsch!

  76. Bei den Wölfen wird aber ein Riesenbohei drum gemacht, wobei es bei uns eh bloss Kühe auf der Weide gibt, die sich ganz gut gegen Wölfe wehren können.
    Abgesehen davon, in ganz MFR wirds, wenns hoch kommt mal 2 Wolfspärchen geben.
    Komischerweise hat aber kein Mensch Angst vor Asylbetrügern, die sind jedoch praktisch immer mit Messer unterwegs. Chancen sich zu wehren sind da praktisch nicht vorhanden, wenn man nicht zufällig eine Nahkampfausbildung hat. Und selbst im kleinsten Dorf gibts schon einige Dutzend der Typen.

  77. Ich habe mich gerade mit unserem Urlaubsort in Bayern etwas näher befasst und lese unter
    „Vereine“ dass es dort eine AFD Ortsgruppe gibt.
    Dort werde ich auf jeden Fall mal vorbei schauen und denen alles Gute für den Wahlkampf
    wünschen.

  78. Bären haben oftmals das Interesse, sich zu integrieren, wie man etwa an den Eisbären, die sich in Nordost-Kanada als „Security-Dienstleister“ anbieten, sehen kann.

    Und Wölfe haben wir im Verlauf der Geschichte schon mal domestiziert. Wo ist das Problem?

  79. Zwei grosse Asylantenheime direkt auf den Campus. Wär schon mal eine erste Massnahme…

  80. Müsst ihr ausgerechnet heute Abend sowas schreiben? Im Ersten läuft heute „Um Himmels Willen“: Der syrische Flüchtling Fazil (Ariya Robat Mili) arbeitet auf dem Hof des Bauers Reitmair. Als sich Fazil in dessen Tochter verliebt, droht ihm die „Abschiebung“ aus Kaltenthal. Und alles geht gut aus!

    Und dann kommt „In aller Freundschaft“: Franzi kümmert sich so toll um die Kinder von Dr. Brentano und und Oberschwester Arzu!

    Müsst ihr einem alles verderben mit eurer Schwarzseherei???

  81. Hier die neuesten Zahlen von Prognos zur BTW (Stand 04.07.2017)
    CDU: 33%
    AfD: 11%
    CSU: 6%
    SED: 11%
    FDP: 9%
    Spezialdemokraten: 20%
    Pädos: 5%

  82. Aus gutem Grund waren im alten Rom sogenannte „Eunuchen“ eine vergleichsweise beliebte Anschaffung…

  83. 90-95% aller Deutschen wollen das mit dem Asyltsunami nicht. Die trauen sich nur nicht in die Rechte Ecke gestellt zu werden.

  84. Türken und Asylanten gemeinsam gegen die Polizei:
    Los ging’s in einem Multi-Kulti-Lokal in der Pfarrgasse, wo sich der türkische Wirt über die „massive Polizeibestreifung“ aufregte und sich ein Aufruhr aus 70 Personen – Türken und afghanische Asylwerber – bildete. 20 gingen auf die Polizisten los, die Verstärkung holten: Acht Streifen waren im Einsatz.
    http://www.krone.at/oesterreich/polizei-grosseinsatz-bei-wilder-massenrauferei-unruh-nacht-in-ooe-story-576825

  85. Sagt mal, haben die zwei Mädels sich solange befummeln lassen, bis die Sicherheitsleute kamen??? Und was, wenn die Männer das nicht gesehen hätten? Können die zwei 16 und 17 Jährigen sich nicht wehren? Kommen die nicht klar mit einem 14jährigen Pimpf? Wurde ihnen am Ende noch eingetrichtert, das sie sich auf keinen Fall wehren dürfen? Fragen über Fragen…. und das der 14jährige einem Betreuer übergeben wurde, umschreibt wunderschön das er ein kleiner Fickling ist….

    http://www.focus.de/regional/hessen/polizeipraesidium-suedhessen-moerfelden-14-jaehriger-belaestigt-zwei-maedchen-im-freibad_id_7309941.html

  86. Wenn euch die Gesundheit euer Töchter weniger Wert ist, als euer „Ruf“, der von Schwachmaten in der Migrantionsindustrie in den Dreck gezogen wird, dann habt es ihr so gewollt.

    Deutschland 2014 werdet ihr nie wiederkriegen, egal wie sehr ihr euch anstrengt.

  87. Hoffentlich steht bei Bauer Reitmair keine Zugmnaschine mit Auflieger rum…und hoffentlich liegen keine Macheten sinnlos in der Sachsenklinik rum. Nicht das Türkenschwesterchen noch schwach wird…und eine Stimme hört….

  88. zarizyn 4. Juli 2017 at 20:22
    OT
    vorhin auf der Autobahn Richtung Hamburg:
    jede Menge Wasserwerfer und leicht gepanzerte Fahrzeuge aus Bayern;
    ———————————————————————————————————-
    Verbrecher wie Mürkel und Macron etc. schützen oder was haben die überbezahlten
    Duckmäuser-Beamten so geplant?! Diese obrigkeitshörigen P*sser sollten sich was
    schämen!!

  89. 1. Die Bayern wollen das so, die wählen immer System und immer Bereicherung, also Maul halten, das ist jetzt halt so, hätte man vorher nachdenken müssen, ob die CSU wirklich so eine tolle Partei ist, als Anhängsel der CDU.

    2. „Kripo: Sprint einlegen und die Handtasche schwingen“

    HAHA, Irrenhaus. Handtasche öffnen, Taschenpistole entnehmen, Fachkraft zu Allah schicken – oh, das geht ja nur in den USA oder demnächst in Tschechien. Und seit wann haben 67 jährige beim Joggen eine Handtasche dabei, die Frau rannte ja schon, was hat die „Kripo“ da für einen guten Rat zu bieten? Armlänge an Abstand halten und Straßenseite wechseln hatten wir schon.

  90. Wieder eine Mint-Fachkraft weniger:


    Mehrfacher Taxiräuber muss fast 5 Jahre hinter Gitter und wird danach abgeschoben

    Geschrieben von Redaktion Rundblick-Unna.de am 4. Juli 2017 in Blaulicht, Gericht und Justiz, Polizei

    7 Jahre und 9 Monate wollte die Staatsanwältin den Angeklagten hinter Gittern sehen, 3 Jahre weniger sind es nun geworden. Wegen einer Serie von Taxiüberfällen im vorigen Jahr in Soest (wir berichteten darüber) muss ein 27 jähriger Student aus Ghana für 4 Jahre und 9 Monate ins Gefängnis.

    Über dieses Urteil des Landgerichts Arnsberg berichtet am heutigen Nachmittag der Soester Anzeiger.

    Die Überfallserie, die im Dezember 2016 begann und erst mit der Festnahme des 27 Jährigen ca. 8 Wochen später endete, hatte unter Soests Taxifahrern Angst und Schrecken verbreitet. Jeder konnte der Nächste sein. Vor allem schreckte der Räuber bei zwei der drei Überfällen nicht vor massiver Einschüchterung seiner Opfer mit einem Messer zurück.

    Vor der noch längeren Haft bewahrte ihn sein frühzeitiges Geständnis.

    Der junge Afrikaner war laut Bericht des Anzeigers erst im März 2016 für ein Studium nach Soest gekommen. Als Motiv nannte er massive Geldprobleme, da er horrende Summen in einer Spielbank verzockte.

    Er entschuldigte sich bei seinen Opfern, doch sein Fachhochschulstudium ist beendet. Nach dem Ende seiner Haftstrafe steht die Abschiebung in sein Heimatland an.

    http://rundblick-unna.de/mehrfacher-taxiraeuber-muss-fast-5-jahre-hinter-gitter-und-wird-danach-abgeschoben/

  91. Ich habe es hier schon mehrmals geschrieben, aber ich glaube es tut Not, es nochmals zu tun.

    Eine Freundin meiner Verwandtschaft ist Krankenschwester im Klinikum Ingolstadt. Ca. März/April 2016 (also ca. ein halbes Jahr nach der großen Grenzöffnung durch die Mutter aller mohammedanischen Jungmänner) hat sie unter vorgehaltener Hand erzählt, dass ca. 50 Frauen in Behandlung waren wegen Vergewaltigung durch sog. „Flüchtlinge“, bei manchen wurde sogar eine Abtreibung oder die „Pille danach“ durchgeführt. Und es gäbe einen „Maulkorberlass, nichts davon dürfe an die Öffentlichkeit kommen.

    Und weil viele Frauen aus Scham und Angst auch gar keine Anzeige erstatten, sind die wenigen bekannt gewordenen „Einzelfälle“ auch nur die Spitze eines Eisberges.

  92. Ich weiß nicht, der Seehofer, irgendwie tut er mir auch leid! Der hat ja die Merkel auf dieser besagten Veranstaltung damals zu Recht deutlich abserviert. Er ist innerlich hin und her gerissen.

    Ihm ist überdeutlich anzumerken, dass ihm die Merkelsche Flüchtlingspolitik und ihre Verneigung gegenüber linksgrüner Ideologie auch massiv auf die Socken geht. Er hatte ja auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise angeboten gehabt, dass bayrische Polizeibeamte die Bundespolizei an den bayrischen Südgrenzen entlasten könnten, was aber aus Berlin schroff mit dem Verweis darauf, dass dies eine „Bundesangelegenheit“ wäre, zurückgewiesen wurde.

    Seehofer ist es auch zu verdanken, dass entgegen dem Bemühen der Kanzlerin, Viktor Orban zu schneiden und in die böse Ecke der Politiker zu stellen, mit denen man nicht reden darf, er sich demonstrativ mit ihm getroffen hat. Dafür hat der arme Seehofer viel Prügel in der Mainstream-Presse bezogen.

    In Bayern war die CSU früher absolute Mehrheiten einer eher konservativen und bodenständigen Bevölkerung gewohnt. Im Laufe der Jahre ist Bayern mit Einwanderern – insbesondere in den urbanen Zentren – aufgefüllt worden (Jugoslawienkrieg, Russlanddeutsche, Türken usw.), die keinerlei bodenständige CSU-Bindung haben. So hat die CSU an dieser Front Verlustgefechte auszutragen, die es für sich schon unwahrscheinlich machen, absolute Mehrheiten zu erringen.

    Seehofer ist einem harten „Pressing“ aus dem schwarz-rot-grünen Berlin unterworfen, in welchem das linksliberale Establishment das Sagen hat. Das linksliberale Establishment hat Machtmittel in der Hand, sich Seehofer gefügig zu machen. Das fängt an bei dem Entzug der „Liebesgaben“ (hoch dotierte Posten im Berliner Führungsmilieu) und endet bei der Drohung mit Einmischung in den bayrischen Landeswahlkampf (Aufstellung einer CDU-Wahlmöglichkeit in Bayern), um die CSU schrumpfen zu lassen, dass der verbliebene CSU-Rumpf dann jedwedes Bündnis mit Linksliberalen eingehen müsste.

    Hinzu kommt, dass die Marx(isten) in der bischöflichen Kirchenführung den katholisch-gläubigen Bayern die Birne zusätzlich vernebeln, indem sie sich an die Seite der rotgrünen und „bunten“ Demonstranten stellen und damit für die Masseneinwanderung der Mohammedaner werben. So weiß nicht einmal der bodenständige Katholik, was politisch geboten ist.

    Bezeichnend ist, dass der Bayrische Rundfunk den traditionellen Volksmusikkanal vor nicht allzu langer Zeit abgeschaltet hat, weil dieser in der Bevölkerung keine Reichweite mehr hat.

    Nun tritt mit der AfD eine Partei in Bayern auf, die sich weder von den vernebelten Kirchenführern noch parteitaktischen Erwägungen leiten lässt, die von niemandem abhängig ist, die einfach nur konservativ wie in guter alter CSU-Tradition ist. Damit ist der CSU unerwartet ein weiter gefährlicher Gegner erwachsen.

    Wenn Seehofer genug Hintern in der Hose hätte, sollte er sich mal langsam mit dem Umstand innerlich auseinandersetzen, dass er sich vorstellen kann, auch mit der AfD Koalitionen einzugehen. Dann verliert er möglicherweise die „Liebesgaben“ aus Berlin, aber die CSU wäre wenigstens in der Lage, gute alte konservative Politik in Bayern fortzusetzen, die es eigentlich zum wirtschaftsstärksten Bundesland gemacht hat.

  93. Auch einem Seehofer, (genannt Dampfplauderer), holt die Wirklichkeit ein.
    Und das ist gut so ………

  94. Landesregierungen, Kreise und Bürgermeister haben Bundesgesetze auszuführen. Da hat die Bayrische Staatsregierung keine Wahl.

    Wenn die CSU austritt, machen Merkel, die SPD und die Grünen einfach weiter.

  95. Anmerkung: im PI Artikel steht nichts über „russischen Akzent“. Die Hautfarbe „dunkel“ bezog sich klar auf den Vorfall in Gaimersheim, vgl. Zeugenaussage. Aber gr. Kompliment für die wichtige und exakte Arbeit von Crimekalender !! Bewundernswert – Eure Aufzeichnungen werden einmal historisch immens wichtig werden. Für uns sind sie es jetzt schon. Danke.

  96. Rittmeister
    4. Juli 2017 at 21:25
    Hier die neuesten Zahlen von Prognos zur BTW (Stand 04.07.2017)
    CDU: 33%
    AfD: 11%
    CSU: 6%
    SED: 11%
    FDP: 9%
    Spezialdemokraten: 20%
    Pädos: 5%
    …………………………..
    Welche Partei wählen Sie?Doppelt abstimmen geht nicht.
    ……………..
    https://strawpoll.de/ggsdeaw

  97. #Deali

    Wer kein Rückgrat hat und sich nicht traut, einfach mal die „Gosch“ aufzumachen, wird das nächste OPFER sein!

  98. #Renitenter

    So ähnlich sehe ich das auch. Hier im Kalifat Germany West (ehemals NRS) lebst du praktisch mitten im HÖLLENSCHLUND……;-)
    Wer Abenteuerurlaub buchen will, sollte HIER HER kommen………..aber Pistole nicht vergessen! …Inschallah!

  99. Das ist mein Reden schon lange:

    Da geht es immer um die „Kultur“ und die – angebliche – „soziale Benachteiligung“ der Raper und sonstigen gewaltkriminellen Landnehmer und Invasoren, NIEMALS aber um das LEID der OPFER und deren Familien!
    Dieses linksversiffte Dreckspack ist zum KOTZEN, egal aus welcher Perspektive man es anschaut.

  100. Staatsfunk-Propaganda wie gewohnt. In der – selbstgemachten – HÖLLE sollen sie alle schmoren, dereinst.

  101. Mein Reden! Die HÖLLE!

    Wenn nur immer diejenigen, als erste in der Hölle braten müssten, die das Höllentor geöffnet haben….;-)

  102. In MP haben sie jetzt ja die Küsten-Barbie zur MP gewählt……….das zeigt: Schlimmer geht IMMER!

  103. Bei den Pädos sind das noch zu viele Stimmen………….muss dringend nach unten korrigiert werden, ebeno wie beim Rest des linksversifften Packs…………

  104. Soweit zur Realität:

    Die Inhaberin meines Lieblings-Kioskes schimpft täglich über unsere Zuwandere, da sie selbst schon negative Erfahrungen mit diesen gemacht hat. Ganz nebenbei erzählt sie mir, dass sie jetzt an 2 junge Eriträer vermiete. Ich entgegne, dass das doch nicht zu ihrem Gerede passe.
    Sie entgegnet: Erstens setzt mich die Gemeinde/Gemeinschaft wegen der leerstehenden Wohnung „unter Druck“ – es ist eine kleine Gemeinde, in der jeder jeden kennt- und zweitens benötige ich das Geld dringend.
    Wen oder was wird diese Frau im Herbst wählen, Überzeugung hin,Überzeugung her?
    Realtität in Deutschland.

  105. Seehofer ist ein scheinheiliger Kerl.
    Wenn man ihn genau betrachtet sieht man wie er die Bürgen innerlich verhöhnt.

  106. Ich stelle hiermit Bayern und dem Stehaufmännchen ein Armutszeugnis aus. Diese Kapitulation vor dem Gesindel ist nicht hinzunehmen. Und noch eins Vergewaltigt ist vergewaltigt und nicht erlebend. Welche perversen Personen haben das sich ausgebracht.

    Eine Vergewaltigung ein Erlebnis? Es ist schon atemberaubend, was die „Missy“-Autorin und Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal mit der Studentin Marie Albrecht in einem gemeinsamen Text in der „taz“ propagiert. Wenn sie geil darauf sind BITTE !

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/opfer-von-vergewaltigung-als-erlebende-bezeichnen-14892468.html

    http://www.taz.de/Beschreibung-sexualisierter-Gewalt/!5379541/

    Deutschland wird zu Kloake !

    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt

  107. Der sieht seiner von ihm betrogenen Ehefrau immer ähnlicher, die auch keine Gelegenheit ausläßt, ihre blöde nichtssagende Visage in die Kamera zu strecken, so nach dem Motto: ich laß mich nicht vom Futtertrog vertreiben.
    Naja, er betrügt sich ja auch fast täglich selber, indem er den bösen bayerischen Löwen miemt (oder mimt).

  108. Eigentlich sollte keine einheimische Frau im Unklaren darüber sein, was sie in Bälde erwartet

    Läßt sich eine einheimische Frau nicht von der Lügenpresse verschaukeln und weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 80% um junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt und ist sich zudem bewußt, daß in deren Länder die Frauen schon wie Dreck behandelt werden, so sollte sie sich eigentlich ihre Zukunft ausrechnen können. Zu bedenken ist hier freilich noch das Bild der europäischen Frauen, welches die Fremdlinge haben, wofür sich im Wesentlichen die Pornoindustrie der nordamerikanischen Wilden verantwortlich zeichnet – wer als europäische Frau sich ordentlich übergeben müsse, sehe sich deren Erzeugnisse einmal ein wenig an. Da verwundert es dann nicht mehr, daß die Muselmanen die europäischen Frauen als lebende Gummipuppen ansehen. Der gewaltige und unablässige Zustrom an fremdländischen Eindringlingen sollte auch keinen Zweifel daran aufkommen lassen, daß diese in Bälde den einheimischen Polizisten und Soldaten hoffnungslos überlegen sein werden. Keine schöne Zukunft also.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.