Selbstmord oder doch Mord? Kriminaltechniker tragen die Leiche der Frau aus dem Haus.

Von DAVID DEIMER | Am Mittwochnachmittag kam es zu einem tödlichen Drama in Berlin-Kreuzberg. In einer Dachgeschosswohnung in der Dresdener Straße nahe dem Kottbusser Tor wurde die Leiche einer Frau (58) mit durchgeschnitten Kehle aufgefunden. Anwohner hatten die Einsatzkräfte zur Wohnung alarmiert – dort fanden sie die Leiche der Bewohnerin.

Die Mordkommission der Berliner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, zunächst rückte der Lebensgefährte in den Kreis der Tatverdächtigen. Der Lebensgefährte hatte am Nachmittag bei Nachbarn geklingelt und sei völlig aufgelöst gewesen. Er habe angegeben, dass er die Frau so aufgefunden hätte – die Frau sei zudem drogenabhängig gewesen sein.

Nach Bekanntwerden des Obduktionsergebnisses, das nach Ansicht der Berliner Gerichtsmedizin eher auf einen grauenhaften Selbstmord zurück zu führen sei, wurde der zwischenzeitlich festgenommene Mann wieder freigelassen. Dem Vernehmen nach kommt das Wort „Lebensgefährte“ übrigens von „Lebensgefahr“.

Die Gegend um das Kottbusser Tor ist eine hippe Erlebnismeile im sexy Babylon Berlin. Laut „Trip-!-Advisor“ sind besonders die Szenebars „Der Würgeengel“ in der Dresdener Straße und das „Jenseits“ in der Oranienstraße angesagte Treffpunkte der Berliner Party Szene. Trotzdem sollte sich der geneigte Kreuzberger Clubbing-Besucher Tag und Nacht etwas umsehen: die Gegend um das Kottbusser Tor gilt derzeit auch als „gefährlichster Ort Deutschlands“. Warum wohl?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

111 KOMMENTARE

  1. Der Messerdjihad und Vergewaltigungsdjihad läuft in ganz Deutschland!

    Deutsche sehen dabei tatenlos zu!

    Jeder der nicht AfD wählt oder nicht mit PEGIDA und anderen Bürgerinitiativen auf die Straße geht, sollte sich schämen!

  2. Wenn das Obduktionsergebnis auf Selbstmord hindeutet, dann mag das durchaus stimmen. Diese Methode kommt immer mal wieder zur Anwendung.

    OT: Der schon weiter oben verlinkte Artikel über den 14-jährigen Spielplatzstecher enthält eine Perle politkorrekten Textes:
    Fast immer sind die Messerstecher Männer, häufig auch junge Männer und in manchen Fällen Jugendliche unter 18 Jahren. In bestimmten Kreisen vor allem in sogenannten Problemkiezen gehören Messer fast zur Standardausrüstung bei jungen Männern.

  3. Angela Merkels Islamzigeuner mit ihren scharfen Messern sind wie ihre asylantischen Vergewaltiger zu einer der schlimmsten Landplagen geworden, von denen unsere Heimat jemals heimgesucht wurde.

  4. Es ist die übliche Vorgehensweise 58-jähriger Selbstmörderinnen: sich die Kehle mit einem Küchenmesser durchschneiden.
    Klar.
    Der Gerichtsmediziner sollte das mal vorführen, wie das gehen soll…

  5. @ Dr. T

    Ich habe seit Jahren ein Messer in der Handtasche. Allerdings so ein Allzweckteil, an dem der Flaschenöffner mehr genutzt wird als die kleine Messerklinge.

  6. „Können sie Täter beschreiben?“

    „Na… So etwa 25 Jahre alt, schwarze, gegelte Haare, an den Seiten kurz rasiert, langer dunkler Bart, sprach kaum deutsch, insgesamt ungepflegte Erscheinung, südländisches Aussehen. Also in etwa wie ihr Kollege dort drüben.“

  7. Diese Art von „Schnittverletzungen“ häufen sich in der letzten Zeit. Liegt wohl an der Klimaveränderung. Deutschland wird südländischer…………

  8. Das ist meine Stadt…aber schalten Wir nun rasch in die USA:

    OT

    Jugendbande Mara Salvatrucha: Gruppenmord! Opfer geköpft und Herz herausgeschnitten

    Die amerikanische Jugendbande Mara Salvatrucha soll ein grausames Verbrechen begangen haben. Demnach habe die Gruppe Jugendlicher ein Opfer geköpft und ihm anschließend auch noch das Herz herausgeschnitten.

    http://www.news.de/panorama/855679423/jugendbande-mara-salvatrucha-ms-13-grausamer-gruppenmord-opfer-gekoepft-und-herz-herausgeschnitten/1/

  9. Ein Sheriff in Alabama wird zu einem Tatort gerufen. Ein Neger liegt mit dem Gesicht nach unten in einer Bodenfurche, der Rücken weist mehrere Messerstiche auf, an denen der Neger offensichtlich verblutet ist. Der Sheriff schaut sich die Leiche eine Weile an und meint: „Jesses, das ist der grausamste Selbstmord den ich je gesehen habe.“

  10. Kommt mir vor, wie ein Witz aus den 70ern.

    „Liegt ein Neger, in einer Stadt der Südstaaten (nicht das ominöse Südland), mit 12 Einschußlöchern im Rücken, auf der Straße. Sagt der Sheriff zu seinem Deputy: „So einen schrecklichen Selbstmord habe ich schon lange nicht mehr gesehen“.

  11. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Bundespräsident Joachim Gauck in seiner Weihnachtsansprache

    Ohne Worte.

  12. Lebensgefahr – Lebensgefährte – Lebensgefährder …

    Harakiri à la Muselmann ?????

    Etwas ominös !

  13. Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20

    Ha ,Ha, Ha…

    Für „Flüchtlingskinder“ beginnt der Schulalltag.
    (Mit Schultüte.)

    ______________________________________

    Hahahahahaha…..Knaller!

  14. @Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20

    Immer wieder gut, das Bild. Später haben sie versucht, die Tüten anzuzünden und dran zu ziehen.

  15. Mainstream-is-overrated 23. November 2017 at 15:34

    @Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20

    Immer wieder gut, das Bild. Später haben sie versucht, die Tüten anzuzünden und dran zu ziehen.
    __________________________________________________

    Hahahahahahaha

  16. Oh die Verselbstmordung ist in Berlin normal, denkt man nur mal an den Fall „Heisig“! Oder denken wir einige Kilometer weiter, an NSU-Uwes, da hat ein bereits Toter noch einmal die Pumpgun nachgeladen. Mit unmöglichen Selbstmorden kennt man sich aber in Berlin so gut aus, wie mit dem Bau eines Flughafen und so einigen „Denkmälern“!

  17. Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20

    Ha ,Ha, Ha…

    Für „Flüchtlingskinder“ beginnt der Schulalltag.
    (Mit Schultüte.)

    Schaut euch das Foto an:
    http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Hohburger-Fluechtlingskinder-beginnen-mit-Schulalltag
    ________________________
    Da muß die Lehrerin aber aufpassen, daß sie nicht begrabbelt wird,
    während sie das Alphabet an die Tafel schreibt.

    … unbegleitete Flüchtlingskinder

    Kinder ❓

    Das sind ausgewachsene, geschlechtsreife Männer_Innen

  18. Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20

    Ha ,Ha, Ha…

    Für „Flüchtlingskinder“ beginnt der Schulalltag.
    (Mit Schultüte.)

    Schaut euch das Foto an:
    http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Hohburger-Fluechtlingskinder-beginnen-mit-Schulalltag
    ________________________
    Da muß die Lehrerin aber aufpassen, daß sie nicht begrabbelt wird,
    während sie das Alphabet an die Tafel schreibt.

    Kommentare lesen ❗

    Geht doch,

    jetzt sind die schönen ausländischen „15-18jährigen“ Gesichter zu sehen. Naja sehen ein wenig älter aus, aber was soll’s, die BRiD-Toleranz in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf ! P.S. der vom Volke nicht legitimierte Landrat (38% Wahlbeteiligung) sieht in dieser Runde wie der jüngste aus ! Habe ich schon wieder gegen die „Nutzungsrichtlinien“ verstoßen ?

    Flüchtlings“kinder“????

    ich kann ja mal ein Foto von meiner Abi-Klasse hochladen, die meisten auf dem Foto sind deutlich älter als 15-18 Jahre alt! Wollt ihr uns ver…???

    Der Herr im hellblauen T-Shirt

    So ein Bäuchlein, wie der Herr im hellblauen T-Shirt, der mit dem Vollbart, hat mein Mann mit 33 bekommen, nach der Entlassung aus der Bundeswehr. Wegen Unterernährung ist der schon mal nicht geflohen.

    Ich mag es gar nicht,

    wenn ich veräppelt werde. „Kinder“ im Alter von etwa 15 bis 18 Jahren sehen anders aus. Vermutlich wurde in der Redaktion das Bild vertauscht. Kann passieren. Die jungen Herren mit Bart, Wohlstandsbäuchlein und Zuckertüte kommen sich wahrscheinlich ebenfalls vereimert vor. Doch es lohnt sich wohl.

    Schulanfang für Väter?

    Diese Kinder sehen aus wie zweifache Familienväter.

  19. Zitat: die Gegend um das Kottbusser Tor gilt derzeit auch als „gefährlichster Ort Deutschlands“.
    Ende des Zitats

    Um ihrem Namen nicht weiter „Ehre“ zu machen wird Frau Merkill demnächst dort eine Wohnung anmieten um das Gebiet sicherer zu machen….

  20. Das Obduktionsergebnis ist auf einen Selbstmord zurückzuführen? Es hier vielleicht gemeint, dass das Obduktionsergebnis auf einen Selbstmord schließen lässt?

  21. Dortmunder Buerger 22. November 2017 at 20:39
    Marnix 22. November 2017 at 18:18
    „Das ist absolut geschmacklos!
    Wie kann man nur ein so schönes patriotisches Lied verhunzen? Nehmen Sie bitte beim nächsten Mal die Internationale, die paßt wenigstens zu Chulpf und seinen Mitverbrechern.“

    Zum Befehl! Als Holländer hat man es nicht leicht. Von einem rechts-populistischen Dortmunder Bürger wegen meiner „Der Krach am Rhein“ gescholten, werde ich jetzt wegen meiner „Re-Nationale“ dem Neuen Deutschland zum Frass vor geworfen. Meine Integration in Merkeldeutschland ist endgültig gescheitert. Meine „Re-nationale“ ist Fatima Roth gewidmet. Ohne ihre unablässige ernst gemeinte Blödsinn wäre ich jetzt wahrscheinlich tatsächlich gleichgeschaltet und musterhaft integriert. Ich danke Gott dass er es nicht so weit hat kommen lassen. Danke Fatima.

    DIE RE-NATIONALE.
    Wacht auf Verdammte Deutscher Erde
    die stets man noch zum Frönen zwingt
    Das Recht das Joch der Sklavenherde
    nun mit Macht zum Abwurf dringt
    Aufgeräumt mit dem Bedränger
    Heer der Sklaven, immer feste drauf!
    Ein Nichts zu sein, vertrage es nicht länger
    Sich selbst zu werden, stehe auf!

    Es rettet euch kein höh´res Wesen
    Keine Roth, keine Merkel noch EUdSSR-Tribun
    euch aus dem Frönen zu erlösen
    könntet ihr ja ausschliesslich selber tun!
    Leeres Wort, des Deutschen Rechte
    Leeres Wort, des Flüchtlings Pflicht
    Unmündig nennt man euch und Wagenknechte
    duldet diese Schande nun länger nicht.

    Im Stadt und in den Dörfern, ihr Landsleute
    habt das Recht auf euerer Seite
    Die Müssiggänger schiebt sie ab, ja Heute
    Dieses Land muss euer sein
    Euer Blut sei nicht mehr der Muslim Raben
    Nicht der Afrikanischen Geier Fraß
    Erst wenn WIR sie vertrieben haben
    dann scheint in Europa die Sonne wieder ohne Unterlass!

    Refrain.
    Deutsche, hört die Signale
    Auf zum entscheidenden Gefecht
    Nur die Re-nationale
    sichert euer Menschenrecht.

  22. Nun ja, ich denke bei Mord hört auch der Spaß bei der Berliner Polizei auf.
    Es wird wohl kaum Gerichtsmediziner geben,die an Vertuschungen interessiert sind.
    Anhand des Schnittes kann man schon erkennen,ob es eine Fremdeinwirkung gegeben hat.
    Interessant wäre zu erfahren gewesen,was diese Frau,dazu trieb..

  23. lorbas 23. November 2017 at 15:46
    „http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Hohburger-Fluechtlingskinder-beginnen-mit-Schulalltag“

    Nicht einmal die Staatspropaganda der DDR hat die Leute so veräppelt. Merkeldeutschland macht sich ohne Unterlass lächerlich.

  24. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Bundespräsident Joachim Gauck in seiner Weihnachtsansprache

    Das nennt man eine ausgewachsene Wahrnehmungsstörung!!!
    Dass ein solch psychisch angeschlagener Mensch noch ein solches Amt ausüben durfte, sagt schon vieles über den Mangel an geeigneten Kanditaten(innen) aus, der damals geherrscht haben muss.
    Bin mal gespannt woran „der Neue“ leidet… gespaltene Persönlichkeitsstörung oder doch lieber Borderline?

  25. Diese Selbstschächtungen sind nicht nur sehr beliebt. Sie können auch auf einfache Weise viele Probleme lösen. Merkel gehört ja auch zum Islam, bekommt aber leider die Arme nicht mehr hoch.

  26. Marnix, hallo. Waar heb je deze gedichtjes vandaan? Of maak je die zelf? Ik vind ze wel goed, alle beide. Heb je hiervan meer?

  27. Tritt-Ihn
    23. November 2017 at 16:18
    „Welt“-Online-Umfrage.

    Glauben Sie, daß der Familiennachzug richtig ist ?
    ____________
    Abgestimmt haben bisher 32.925 Personen.
    Ja: 2 %
    Neutral: 5 %
    Nein: 93 %
    ++++

    Deutlicher kann man nicht darstellen, dass Merkels Schweinepack am Volk vorbei regiert!

  28. Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20

    Ha ,Ha, Ha…

    Für „Flüchtlingskinder“ beginnt der Schulalltag.
    (Mit Schultüte.)

    Schaut euch das Foto an

    Wuhahahahaaaaaaaaa. Realsatire.

    Die Frau ist übrigens die dritte von links.

  29. Muslim Assel erst 14 Jahre alt, dann darf er zustechen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/opfer-fast-getoetet-mutmasslicher-messerstecher-verteidigt-sich-skrupellos-ich-bin-erst-14_id_7885434.html

    Ein 14-Jähriger soll am Mittwoch in Berlin-Reinickendorf versucht haben, einen 22-Jährigen zu erstechen. Das Opfer sei schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Berichten zufolge musste im Krankenhaus eine Not-Operation durchgeführt werden. Der mutmaßliche Täter zeigt keine Reue. Offenbar pochte er bei seiner Festnahme auf sein junges Alter.

  30. OT
    TV-Verzicht-Tipp

    Nichts Neues im Westen

    heute · Do, 23. Nov · 22:15-23:15 · ZDF

    maybrit illner

    Kanzlerin ohne Mehrheit – muss Deutschland wieder wählen?

    Deutschland hat eine Kanzlerin ohne Mehrheit und einen Bundespräsidenten mit einer großen Aufgabe: Er will Liberale und Sozialdemokraten zum Regieren überreden. Doch die FDP ist nicht bereit, an den Verhandlungstisch zurückzukehren – SPD-Chef Martin Schulz wiederholt gebetsmühlenartig seine Absage an eine Große Koalition. So bleiben der Kanzlerin also zwei Möglichkeiten: entweder das Regieren ohne Mehrheit oder Neuwahlen. Ob deren Ausgang eine neue Situation schafft, ist fraglich. Wenn es unüberbrückbare Gegensätze zwischen den Parteien gibt, wären die nach Neuwahlen kleiner? Muss nun die SPD doch in die Verantwortung?

    Thomas de Maizière, CDU Gf. Bundesinnenminister
    Heiko Maas, SPD Gf. Bundesjustizminister
    Cem Özdemir, Bündnis 90/Die Grünen Parteivorsitzender
    Nicola Beer, FDP Generalsekretärin, MdB
    Michael Spreng Publizist
    Kristina Dunz Hauptstadtbüro „Rheinische Post“

    AfD-Boykott wie üblich. Aber Kotzdemir darf. Halt mal… der regiert doch gar nicht?

    —> keine AfD? Keine „Demokratieabgabe“. Ich werd mir jetzt mal ernsthaft was überlegen.

  31. Scherbengericht 23. November 2017 at 17:07

    Wunderschön-offene Arroganz vom „Verfassungswächter“.
    Hier verachtet jemand das Volk aber mal so richtig.

  32. OT

    gerade live auf Phoenix:
    Maddin Chulzz mit Gewerkschaftsjacke. Präsentiert sich als agitierender Arbeiterführer. Wie lächerlich und unglaubwürdig. Peinlichkeit kennt halt keine Grenzen und verlogener geht es ja kaum noch mehr.

  33. Unser Kotti ist mega ey.
    An alle Nicht-Berliner: Fahrt mal hin!
    Viel geiler als Johannesburg, LA und Istanbul zusammen.

  34. Hörte vorhin die Ö Nachrichten per Radio. Neben einem Nigerianer der ein Kind einer Minderjährigen in Innsbruck mit Schlaftabletten abfüllte (ob er der „Vater“ des Kindes ist wurde nicht berührt…) wurde noch von einem 29 Jahre eingeknasteten Mann berichtet, der auf Grund von neuesten DNA Untersuchungen den damaligen Doppelmord 1978 gar nicht durchgeführt haben konnte.
    Und dann verwendete die Moderatorin ein Wort welches die maximale Unterwürfigkeit (hier unter den US-amerikanischen) Adlerokkultismus offenlegt. Sie verwendete das Wort „BEGNADIGT“ für die Tätigkeit des aktuellen Govs von Kalifornien !
    Soviel Unterwerfungsbereitschaft unter diesen Okkultismus regiert also in diesem kleinen (nicht in die menschliche Dimension synaptisch erweiterten) Gehirn dieser jungen Frau, dass sie einen offenkundig -in dieser Angelegenheit – SCHULDLOSEN mit dem Wort „BEGNADIGT“ einen indirekten Schuldverdacht anhängte … (Der Adlerkult hat also immer Recht…,. auch dann, wenn er – eigentlich – nicht Recht hat !)

    … statt einfach von verspäteter Erkenntnis, von der SCHULD der Staatsanwaltschaft und der Geschworenen zu reden und von deren „privaten“ Entschädigungsbemühungen für 29 Jahre „Knast auf bloßem Verdacht“…..

    Ja so wurde sie ein Mal mehr offenkundig die schier beispiellose gnadenlose Unterwürfigkeit von „Bürgerin Nr…..“ unter den Okkultismus der Adlerwahnbesessenheiten.

    PS.: Das Kind hat die nigerianische Tortur offenkundig schadlos überstanden !

  35. Und hier belästigt eine syrische Hackfresse, mit Merkels großer Flut 2015 in Deutschland eingefallen, Weihnachtsbaumkäufer. Der soll sich zu seiner Familie in Syrien verpissen. Aber pronto! Man beachte das peinliche Gepinsel auf dem Laken:

    https://img.abendblatt.de/img/incoming/crop212629781/8042606744-w820-cv16_9-q85/Fadi-A.jpg

    Fadi A. kam 2015 von Idlib im Nordwesten Syriens nach Deutschland. Dort musste er seine drei Söhne (Omar, 7, Wissam , 4, und Ahmad, 3) sowie seine Frau Remu zurücklassen. „Ich habe Angst um meine Familie“, sagt Fadi A., „die Situation in Syrien ist schrecklich, Bürgerkrieg, Chemiewaffen, Menschen verschwinden einfach. Ich kann nicht mehr.“ Doch er darf seine Familie nicht zu sich nach Deutschland holen, seitdem der Familiennachzug im vergangenen Jahr ausgesetzt wurde.

    Syrien ist sicher. Abflug!

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article212629845/Hungerstreik-vor-dem-Rathaus-und-die-Polizei-duldet-es.html

  36. Das heisst doch jetzt „Verhaltensoriginelle Konfliktlösungsstrategie“ anstatt „Mord“ oder „Tötung“.

    Wie schön, dass unsere Leitkultur durch immer mehr „Verhaltensoriginalität“ aufgelockert und bereichert wird, da will man jetzt nicht über die Kollateralschäden unken.

  37. Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20

    Ha ,Ha, Ha…

    Für „Flüchtlingskinder“ beginnt der Schulalltag.
    (Mit Schultüte.)

    Schaut euch das Foto an:
    http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Hohburger-Fluechtlingskinder-beginnen-mit-Schulalltag
    ________________________
    Da muß die Lehrerin aber aufpassen, daß sie nicht begrabbelt wird,
    während sie das Alphabet an die Tafel schreibt.

    Kein Wunder, dass im Freistaat Sachsen Lehrermangel für unsere Kinder herrscht, wenn das Personal für die Betüddelung über 20 Jahre alter „Kinder“ aus Islamien und Negerien verheizt wird.

    Ein Schlag in das Gesicht der heimischen Bevölkerung!

  38. Cherub 23. November 2017 at 17:51

    Korrektur des Schlusssatzes ins Menschliche: Das Kind hat die Tortur des Nigerianers offenkundig körperlich einigermaßen gut wegstecken können ….

  39. Babieca 23. November 2017 at 17:51

    Und hier belästigt eine syrische Hackfresse, mit Merkels großer Flut 2015 in Deutschland eingefallen, Weihnachtsbaumkäufer. Der soll sich zu seiner Familie in Syrien verpissen. Aber pronto! Man beachte das peinliche Gepinsel auf dem Laken:

    https://img.abendblatt.de/img/incoming/crop212629781/8042606744-w820-cv16_9-q85/Fadi-A.jpg

    Frau und Kinder im Kriegsgebiet zurückgelassen und ins Goldland abgehauen…. darf man zu so jemandem „du feiges Schw*ein sagen“ oder wäre das islamophob?

  40. Niederschlesien2012 23. November 2017 at 17:47

    Unser Kotti ist mega ey.
    An alle Nicht-Berliner: Fahrt mal hin!
    Viel geiler als Johannesburg, LA und Istanbul zusammen.
    —————————————————————————-
    Dein ERNST 🙁

  41. @ Babieca 23. November 2017 at 17:51

    Fadi A. kam 2015 von Idlib im Nordwesten Syriens nach Deutschland. Dort musste er seine drei Söhne (Omar, 7, Wissam , 4, und Ahmad, 3) sowie seine Frau Remu zurücklassen. „Ich habe Angst um meine Familie“, sagt Fadi A., „die Situation in Syrien ist schrecklich, Bürgerkrieg, Chemiewaffen, Menschen verschwinden einfach. Ich kann nicht mehr.“

    UND TROTZDEM LEBT SEINE FAMILIE NOCH! WIE KANN DAS SEIN?

    +++++++++++++++++++++

    Äh, Fadi = Fatih, der Eroberer?
    Nö, Fadi = Erlöser, Retter! (Mit Google!)

  42. Deutsche Harbis werden besonders gewissenhafte Harbis sein. Nachdem sie schon eifrig ihre Kopfsteuer zahlen und glücklich sind, werden sie sich bald selbst schächten, selbst überfahren und selbst vom Hochhaus stürzen (schwule Harbis).

  43. Haremhab 23. November 2017 at 14:58

    „AfD setzt Union bei Familiennachzug unter Druck“

    Und oh Wunder, kaum kommt die AfD mit dem Familiennachzugsantrag raus äfft die FDP diesen nach. 🙂

    Auch die FDP ist gegen den Familiennachzug
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/familiennachzug-afd-sucht-schulterschluss-mit-union-und-fdp/20623642.html

    na da können wir ja jetzt mal spekulieen welchen Auftrag Lindner bei den Bilderbergern erhalten hat. Etwa den der AfD mit denselben Forderungen Wähler zu klauen. Egal, hauptsache ist, der Nachzug von Millionen Moslems wird verhindert, und die Familienzusammenführung findet in der sicheren Heimat statt. 🙂

    Von mir aus kann Merkel jetzt in Syrien die große Wohltäterin spielen und für 10-20 Milliarden Euro Wohnungen, Schulen und Krankenhäuser bauen oder instandsetzen. Hauptsache die werden wieder in die Heimat geschafft.

  44. Nur leicht OT:
     
    Vor nur etwa 3 Stunden wurde ein Artikel veröffentlicht, der bereits schon wieder aus dem Netz hinweg-zensuriert wurde.
     
    Folgendes war die Artikel-Überschrift:
     
    Linke: De Maizière sucht Mehrheit mit der AfD für Aussetzung des Familiennachzugs
     
    Hier stand der Artikel ursprünglich:
     
    https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/politics-headlines/linke-de-maiziere-sucht-mehrheit-mit-der-afd-fuer-aussetzung-des-familiennachzugs-964995

  45. # Tritt-Ihn 23. November 2017 at 15:20
    Ha ,Ha, Ha…

    Für „Flüchtlingskinder“ beginnt der Schulalltag.
    (Mit Schultüte.)

    Schaut euch das Foto an:
    http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Hohburger-Fluechtlingskinder-beginnen-mit-Schulalltag
    ________________________
    Da muß die Lehrerin aber aufpassen, daß sie nicht begrabbelt wird,
    während sie das Alphabet an die Tafel schreibt.

    ********************
    Der Einzige unter 23‘ ist ganz links im Bild der ‚Ankömmlinge‘ , der Rest sollte sich schnell Gedanken um Rentevorsorge machen ….. ,
    Verbrecherpresse un Anhang !

  46. Cendrillon 23. November 2017 at 17:59

    Deren dreisten Forderungen sind schlicht eine Frechheit! Der Islamisch Staat in Syrien ist besiegt. Es müssen jetzt nur noch einige Wüstengebiete vom IS gesäubert werden wo sich noch kleinere Einheiten verkriechen weil sie kaum nicht mehr aus Syrien rauskommen. Das ist aber kein Grund Syrer noch hier in Deutschland zu belassen, denn das ist jetzt nur noch die Jagd nach versprengten Terrorzellen, wie sie mittlerweile auch in Deutschland alltäglich ist. Wenn Merkel wegen der IS-Terroristen als Unsicher für Fluchtsimulanten erklärt, dann ist auch Deutschland für Flüchtilanten nicht sicher und zumutbar.

    150.000 qkm Land in Syrien wurden von der syrischen Armee und den Kurden zurückerobert und dort ist es genauso sicher für Flüchtlinge wie in Deutschland. Hinzu kommt, Putin, Erdogan und der Iran haben sich in Sotschi getroffen.

    Putin, Erdogan und Rouhani einig über Syriens Zukunft

    Zitat: „Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach dem trilateralen Treffen mit den Präsidenten der Türkei und des Iran, Recep Tayyip Erdo?an und Hassan Rouhani, ein umfangreiches und vielseitiges Aufbauprogramm für Syrien in Aussicht gestellt und die Grundlagen der politischen Regulierung für Syriens Zukunft aufgezeigt.

    … … …

    Gleichzeitig sei aber auch direkte Hilfe für die Bevölkerung notwendig,… … die Unterstützung der Rückkehr von Flüchtlingen in ihre Häuser.

    Ein wichtiger Schritt sei dabei schon geleistet worden, und zwar die Schaffung der Deeskalationszonen, die die Rückkehr von „Hunderttausenden Flüchtlingen in ihre Heime“ ermöglicht habe.“

    Haste gelesen Bacho, du kannst zurück in deine Heimat, dein Syrien wieder aufbauen.

    Ab März 2018 können die Syrer zurück in ihre Heimat!

    https://de.sputniknews.com/politik/20171122318405764-putin-erdogan-rouhani-syriens-zukunft/

  47. Babieca 23. November 2017 at 17:51
    Und hier belästigt eine syrische Hackfresse, mit Merkels großer Flut 2015 in Deutschland eingefallen, Weihnachtsbaumkäufer. Der soll sich zu seiner Familie in Syrien verpissen. Aber pronto! Man beachte das peinliche Gepinsel auf dem Laken:

    https://img.abendblatt.de/img/incoming/crop212629781/8042606744-w820-cv16_9-q85/Fadi-A.jpg

    Da muss er sich behandeln lassen, wenn er unter Angst leidet. Am besten zu Hause in Syrien.

    Was würde passieren, wenn unsereins mit so einem Plakat dasteht:
    „Ich kann nicht arbeiten, studieren, essen weil ich Angst for den Hackfressen habe, seit ich einer solchen ausgesetzt war und jetzt immer diese Dinge in den Medien sehe und lese und die Hackfressen überall herumlaufen. Auch die, die sich an uns vergriffen haben und nicht dafür bestraft werden.“

  48. Sicherlich las der arme Kerl in seiner Betriebsanleitung für Gläubige, wie mit der zum Unreinen tendierenden Frau zu verfahren sei. Macht nix – in Berlin sind hunderte linke Richter bereit, ihm einen kulturellen Bonus einzuräumen.

  49. Packdeutscher 23. November 2017 at 18:20

    Ich fordere beginnende Rückkehr der Syrer in die Heimat ab März 2018.

    Jetzt noch die Familien, womöglich aus dem dann sicheren Syrien wo sie in ihren eigenen Häusern leben nach Deutschland zu holen kann nur jemand fordern, der das deutsche Deutschland allumfassend, also kulturell, religiös als auch ethnisch total vernichten will.

  50. Babieca 23. November 2017 at 17:51

    Jetzt jammert er seiner Ollen hinterher.
    Sein wahres Problem ist, dass das
    *http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/nrw-schafft-sozialticket-ab-15306378.html gestrichen wurde, jetzt kann er nicht mehr soviel Buss fahren *http://www.bild.de/regional/dresden/sexuelle-noetigung/strassenbahn-onanierer-stellt-sich-53916906.bild.html

    ####

    http://www.bild.de/regional/koeln/fahndungen/triebtaeter-bedraengt-frau-53932054.bild.html „Südländer“

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Prozess-gegen-22-Jaehrigen-der-in-Oldenburg-Landsmann-erstochen-haben-soll

    Oldenburg. Vor dem Landgericht Oldenburg muss sich ab Donnerstagnachmittag an ein junger Syrer verantworten, der im Mai mitten in der Oldenburg Innenstadt einen Landsmann erstochen haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 22-Jährigen Mord vor.

    Der Prozess findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt.

    Angesetzt sind zunächst neun Verhandlungstage.
    Zu der Bluttat kam es am 31. Mai um kurz vor 18 Uhr. Damals gerieten der Angeklagte und ein gleichaltriger Landsmann mit einem 33 Jahre alten Syrer in Streit.
    Worum es genau ging, ist noch unklar.
    Nach damaligen Erkenntnissen sollen religiöse Konflikte ❗ der Auslöser gewesen sein.

    ##

    Selbst den 81ern zu krass:

    http://www.bild.de/regional/koeln/hells-angels/hells-angel-ausgeschlossen-53953206.bild.html

    „Fast sieben Jahre Knast für Rocker-Boss“ meldete BILD am Dienstag. Kein ungewöhnliches Urteil. Was dann folgte, war aber doch überraschend: Via Pressemitteilung warfen die Hells Angels den verurteilten Serkan A. (33) aus ihrem Club!

    ###

    *http://www.bild.de/regional/berlin/dealer/drogen-lieferanten-prozess-53939256.bild.html

    Bünyamin K. (24)

  51. johann 23. November 2017 at 15:12

    Diese Art von „Schnittverletzungen“ häufen sich in der letzten Zeit. Liegt wohl an der Klimaveränderung. Deutschland wird südländischer…………

    Das liegt am Klimawandel. In letzter Zeit weht eben ein scharfer Wind.

  52. Packdeutscher :
    Ja, ganz guter Artikel, habe eben ohne Anmeldung einen Kommentar abgesondert.
    Zu empfehlen:
    https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/politics-headlines/linke-de-maiziere-sucht-mehrheit-mit-der-afd-fuer-aussetzung-des-familiennachzugs-964995

    Babieca:
    Der syrische Syrer kennt einen Artikel aus dem GG? Ohne Wörterbuch?
    Toll, das hat er aber schnell gelernt. Muss hochintelligent sein, sowas ohne Beratung durch Antifantasten in dieser kurzen Zeit. Womöglich ist er Jurist und kennt sich im deutschen Recht gut aus. Seine Familie sollten wir daher umgehend einfliegen, damit er seine Angst in unverzichtbare Beiträge zur deutschen Gesellschaft umwandeln kann.

  53. TV Hinweis mit realsatirischer Ironie
    Arte 23:05 . »Aufwühlende Gutmensch-Exkursion«

    „Somewhere in Tonga“
    „Der Sozialpädagoge Wolski möchte im südpazifischen Tonga ein Resozialisierungsprojekt für Jugendliche ins Leben rufen. Er stellt den 16-jährigen Marcel, der seinen Betreuer im Drogenrausch niedergestochen hat, vor die Wahl: Knast oder Südsee. Marcel kann seiner Wut auch im vermeintlichen Paradies nicht Herr werden. In einer Auseinandersetzung richtet Marcel einen Tongaer schlimm zu.“

    Nicht der Tonganer verspeist den sozialindustriellen Schwaetzer,
    sondern natuerlich der teure deutsche unkontrollierte Drogi den edlen wilden Tonganer.

  54. Scherbengericht 23. November 2017 at 17:07

    Wenn das mal kein befangener Zersetzer ist, weiß ich auch nicht. Seine Gesinnungsjurisdiktion stellt der ja auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit zur Schau.
    Klar, dass so einer zum Ober-Bonzen auf dem Verfassungsrichterstuhl gewählt wird. Wer wird denn die Hand beißen, die ihn füttert- Voßkuhle leckt sie.

    Hier ein Artikel, der stilistisch dem Niveau des Voßkuhle gerecht wird: Unterste Schublade, nicht mal das, nur peinlich. Armes Land, das hast du eigentlich nicht verdient. (Oder doch?)

    „Voßkuhle ist groß, kaum ein Gesprächspartner, auf den er nicht herabschaut, den Hals leicht vorgereckt, interessiert lächelnd. Er ist Jahrgang 1963, ein Babyboomer, das Alter hat noch keine Spuren im Gesicht hinterlassen. Seine Stimme ist sanft und unaufgeregt, und wenn man ihm so zuhört, könnte man fast glauben, mit der Macht des Gerichts sei es tatsächlich nicht weit her.“
    http://www.zeit.de/2013/19/andreas-vosskuhle-bundesverfassungsgericht

  55. Hey-Yvonne 23. November 2017 at 16:17
    Marnix, hallo. Waar heb je deze gedichtjes vandaan? Of maak je die zelf? Ik vind ze wel goed, alle beide. Heb je hiervan meer?

    „Der Krach am Rhein“ ist eine am heutigen Zeitgeschehen und am Geisteszustand der deutschen Willkommensbevölkerung angepassten Fassung vom vaterländischen Lied „Die Wacht am Rhein“. https://www.youtube.com/watch?v=oKkRS4rL6Pw.
    Zur zeitgemässen Umgestaltung von „Die Internationale“ in „Die Re-Nationale“ wurde ich aber von einem Dortmunder Bürger genötigt. Die Internationale wurde bei der stalinistischen CPN (jetzt Groenslinks) und bei der der PvdA angegliederten VARA gerne gesungen. https://www.youtube.com/watch?v=-1xPcVS169Y
    Ich habe nicht die Absicht weiteres Liedgut den nachwachsenden Generationen zugänglich zu machen. Im Übrigen bin ich der Meinung dass das Königreich der Niederlande die althergebrachte Nationalhymne „Wien Neerlands bloed in de aderen vloeit, van vreemde smetten vrij“ (Hendrik Tollens, https://www.youtube.com/watch?v=9ed_41T-07U) wieder einführen sollte. In der jetzigen Hymne „Het Wilhelmus“ ist die Rede von „bin ich von Teutschem Blute“. Dies singen zu müssen ist für Marokkaner und Neger eine unzumutbare Qual. Es könnte leicht passieren dass – nachdem Zwarte Piet von den NL-Negern endgültig massakriert worden ist – das Wilhelmus von den Vereinigten Völkern zu New York als menschenverachtendes Liedgut geächtet wird. Allerdings traf im Moment der Dichtung des „Wilhelmus“ durch Marnix Heer van Sint Aldegonde es durchaus zu dass die Niederländer von Deutschem Blute waren. Erst 1648 spaltete sich die Republik der Vereinigten Provinzen vom Deutschen Reiche ab und damit verbesserte sich die Qualität des Blutes schlagartig. Dennoch könnten die deutschen übermenschlichen Grünen das niederländische Bekenntnis zu deutschem Blute zum Anlass nehmen das „van vreemde smetten vrije“ (=nicht besudelte) niederländische Blut wie das deutsche im Rahmen der EUdSSR-Solidarität besudeln zu lassen.

  56. Bin Berliner

    Die MARA aus Südamerika ist das schlimmste was es gibt.Jemanden lebendig mit der Machete zerteilen
    und an die Hunde verfüttern, Frauen und Kinder vergewaltigen und dann zum sterben in Brunnen werfen,wo die herrschen, da hilft auch kein beten (Schwiegersohn kommt aus Südamerika).
    Lief jetzt am WE wieder Film Sin Nombre.

    Da könnte doch unser lieblicher Rautenengel doch auch noch zu Weihnachen eine Einladung aussprechen,
    damit es hier richtig schön bunt wird.Ironie aus
    Hatte doch bei PI gelesen in einem Kommentar war ein Link dazu, das schon welche in Italien waren.

  57. Was ist eigentlich ein „südländischer Akzent“?

    Polizei Steinfurt
    POL-ST: Lengerich, Raub angezeigt
    22.11.2017 – 15:46

    Lengerich (ots) – Ein junger Mann aus Lengerich hat bei der Polizei einen Raub angezeigt, der sich am Dienstagabend (21.11.2017), gegen 22.10 Uhr, auf der Bahnhofstraße ereignet hat. Der 27-Jährige lief gegen 22.10 Uhr auf dem linken Gehweg in Richtung Innenstadt, als ihm in Höhe der St. Margaretha-Kirche zwei männliche Personen entgegenkamen. Die beiden waren etwa 180 cm groß, trugen graue Kapuzenpullover und sprachen mit einem südländischen Akzent. Unvermittelt habe er einen Schlag gegen den Kopf bekommen, anschließend zerrten ihn die Beiden auf das angrenzende Feld, wo er geschlagen und getreten wurde. Währenddessen zogen sie ihm die Geldbörse aus der Tasche, entnahmen ihr Geld und warfen sie dann auf den Boden. Nach dem Raub flüchtete das Duo in Richtung An der Mühlenbreede/Schule. Der 19-jährige Lengericher erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3795423

Comments are closed.