Will das Vaterunser verändern: Papst Franziskus.
Print Friendly, PDF & Email

Papst Franziskus hat die Übersetzung des Vaterunser in mehreren Sprachen bemängelt und damit eine Debatte losgetreten, in der es um eine mögliche Änderung des wichtigsten Gebets des Christentums geht. Als Beispiel zitierte der Pontifex … folgende Passage: „Und führe uns nicht in Versuchung.“ Dem Oberhaupt der Katholischen Kirche zufolge müsste es aber eigentlich heißen: „Lass mich nicht in Versuchung geraten.“

„Ich bin es, der fällt, aber es ist nicht er, der mich in Versuchung geraten lässt.“ Ein Vater mache so etwas nicht. „Ein Vater hilft, sofort wieder aufzustehen. Wer dich in Versuchung führt, ist Satan“, führte Franziskus weiter aus.

In dem Gespräch sagte Franziskus, in Frankreich hätten die Bischöfe aus diesem Grund beschlossen, die offizielle Übersetzung des Vaterunser zu ändern. Die Bitte laute nun: „Lasst uns nicht in Versuchung geraten.“

Im Zusammenhang mit der französischen Initiative hatten auch Theologen im deutschen Sprachraum eine Anpassung verlangt. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer warnte hingegen vergangene Woche vor einer „Verfälschung der Worte Jesu“. Die Vaterunser-Bitte „führe uns nicht in Versuchung“ sei genau so bei den Evangelisten Matthäus und Lukas überliefert. Es gehe nicht, Jesus diesbezüglich zu korrigieren, so der frühere Dogmatikprofessor…

(Zitiert nach der österreichischen Kronenzeitung! Wir mischen uns nicht in die katholische Theologie ein, feststeht aber, dass Papst Franziskus vielen konservativen Theologen inzwischen ein ziemliches Ärgernis geworden ist.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

285 KOMMENTARE

  1. In China ist ja neulich ein Sack Reis umgfallen… Von der Logik her ist es ja vollkommen richtig! Der Satz ist in dieser Formulierung ja eigentlich an den Teufel gewandt. Noch nie drüber nachgedacht.

  2. Wieder einmal wollen die Kirchen das Wort Gottes verfälschen. Wir werden uns in der Zukunft an solche Versuche gewöhnen müssen. Man kann daher nur jedem aufrechten Christen raten, sich von den verführerischen Kirchen fern zu halten!

  3. Der gute Oberst der Katholen sollte mal die Bibel richtig lesen.Die Versuchung ist oft ein Mittel Gottes,um seine Pläne durchzusetzen.Zum Beispiel im Buch Mose,wo Gott das Herz des Pharao verhärtet(2.Mose 7/V.3) und an vielen anderen Stellen mehr (Sprüche 21/V.1).Das ist Gotteslästerung,das Gebet Jesu zu ändern.Aber wer den Christenschlächtern die Füße küßt,ist kein Oberhirte seiner verfolgten Schafe.

  4. Tja, Irre unter sich streiten um die Auslegung des Irrsinns. Dürfte sich kaum anders darstellen, wenn die nächste Generation dem Wüstengott frönt. Aber okay, das ist Zukunft. Betrifft mich nicht mehr.

    Erst mal turnen noch ein paar Katholiken herum. Und wenn man dem – insbesondere – katholischen Christentum etwas Schönes abgewinnen wollte – es offenbarte sich jedenfalls in der Baukunst, von ottonischer Romanik bis Spätbarock.

    Immerhin witzig, aus säkularer Perspektive das Endspielchen zwischen „konservativen Theologen“ und Marx-Theologen zu beobachten.

  5. Sprachen entwickeln sich weiter, also kann man auch eine mehrere 100 Jahre alte Übersetzung anpassen, wenn es darum geht den Sinn der Aussage genauer oder näher an das sinngemäße Original zu bringen.
    Da ist das Christentum vielsprachig. In den Kirchen wird in Landessprache gebetet und auch wenn manchmal der Text nicht 100%ig stimmig übersetzt ist, ist der Sinn auch weitgehend erhalten.

    Das Christentum ist international und unterscheidet sich damit z.B. vom Judentum, das eher darauf ausgerichtet ist, dass alle die gleiche Sprache sprechen, zumindest als Zweitsprache. Ähnlich ist auch der Islam, auch hier wird erwartet, dass der Gläubige arabische Sprüche runtersagt, die er oft nicht mal ansatzweise versteht und vermutlich auch nicht deren Bedeutung.

    Ich finde den Papst eigentlich in Ordnung, auch wenn es scheint, dass er manchmal mit seinen Aussagen eben nicht ganz richtig liegt, aber irren ist menschlich und zum Glück hat er die Sphäre der Unbeirrbarkeit verlassen.

  6. Franziskus selbst ist die Versuchung, mit der die Christen in Versuchung geführt werden sollen, sich einem ihrer ärgsten Feinde, nämlich dem Islam, zu unterwerfen.

    Franziskus, wessen Werkzeug bist du?

    Der Tanz um das „Goldene Kalb“ muß aufhören!!!

  7. Gott als allmächtiges Wesen, das uns geschaffen hat und mit uns spielt wie mit Puppen. Der Papst nimmt langsam Abschied von diesem Konzept und schafft seine eigene Religion, die Jesus als Muslim sieht. Er ist für mich ein aktueller Betrüger https://www.amazon.de/Traktat-Betrüger-imposteurs-Philosophische-Bibliothek/dp/3787311742/ref=cm_cr-mr-title, dessen Ende hoffentlich ebenso bald kommt wie jenes von Merkel. Am schlimmsten aber von allen ist Andreas Englisch, dessen Auftritte bei Lanz bei mir Schaum vor dem Mund verursachen. Das Maschinengewehr der Päpste ist mit das Ekelhafteste, was man jemals ertragen musste. Noch schlimmer als die Anweisung der Raute, wir sollten doch endlich mal wieder in die Kirche gehen und Weihnachtslieder singen. Oh ihr Umstände, führt mich nicht in Versuchung!

  8. Dieser Papst entwickelt sich immer mehr zum Despoten. Es gibt hierzu ein neues Buch, das ihn als Diktator bezeichnet. „Neues Buch über Franziskus: »Der Diktator-Papst«“ von Marcantonio Colonna.

  9. Dachte schon er will gendern, aber so: er spricht sogar vom Vater. Das ist kaum Aufregung und Höllenstrafe wehrt.

  10. Bei der alten Version führt der Gott immer, jederzeit. Die Neuversion klingt schwächer, so nach der Art gucken wir mal den Knäblein auf den Ar*** und lasst uns dann nicht in Versuchung geraten.

    Interessant, daß es wirklich „lasst“ und nicht „lass“ heißen soll. Ein Gebet richtet sich an Gott und da wäre die Form „lass“ richtig. „Lasst“ wendet sich an die Mitbeter und ist nichts weiter als eine Absichtserklärung unverbindlicher Natur, aber kein Gebet mehr.

    Sehe ich das richtig?

  11. Hat sich der heilige Vater_*In schon über das neue gegenderte Vater unser geäußert?

    Gender unser

    Elternteil unser der du bist im Himmel
    geheiligt werde dein Doppelname
    dein Reich Land komme
    dein ökologischer Wille geschehe
    unser tägliches Biobrot gib uns heute
    und führe uns nicht Versuchung
    die AfD zu wählen

    Amen

  12. Und wenn ein Nazi sagt das Gras ist grün, kann ein linker Papst auch mal recht haben? Ich fand diese Passage auch als Kind schon komisch. Und jetzt — „Worte Jesu nicht verfälschen“, was soll das bitteschön darstellen? Eine deutsche Übersetzung der lateinischen Übersetzung der griechischen Übersetzung des Aramäischen, das wohl die Sprache von Jesus war, für sakrosankt gegenüber jeder Revision zu erklären, das heißt doch nichts anderes als jedes Detail des aktuell Geglaubten der Wahrheit vorzuziehen. Nicht daß mir am Wortlaut eines von mir persönlich für irrelevant gehaltenen Gebets etwas läge, aber diese „Kritik“ ist beispielhaft für den Umgang von Gläubigen aller Religionen, Polit-Religionen oder sonstwie geheißenen Ideologien mit der Realität, ja sogar der der Ursprünge des eigenen Glaubens. Sie wollen wohl mit aller Macht nicht ernst genommen werden.

  13. … Franziskus hat ein Ei auf dem Kopf. Er über sich selbst : … die … Kardinäle wählten ‚vielleicht nicht den intelligentesten, vielleicht nicht den gerissensten und auch nicht denjenigen, der am schnellsten das Nötige tue, … ‚ Daher!

  14. Ich habe es ja nicht so mit der Kirche.
    Das was hier jetzt ablaufen soll, ist dem Zeitgeist geschuldet.
    Alles und Jedes wird auf den Prüfstand gestellt, ob es sich mit dem derzeitigen Mainstream deckt.
    Traditionen zählen da nicht mehr.
    Dabei sind es gerade die Traditionen, die Identität und Sicherheit stiften.
    Seien Sie in manchen Augen noch so krude.
    In einer Welt voller Gleicher kann es nicht sein, dass sich Einzelne durch Individualität „ausgrenzen“.
    Demnächst wir es dann auch ein geschlechterneutrales „Vaterunser“ gefordert. Es kann ja nicht sein, dass Gott männlich und nicht weiblich oder eines der Duzenden anderen Geschlechter ist.

    Irgendwann wird dann gefordert:

    „Erzeugende im Himmel.
    Geheiligt werden Eure Namen.
    Euer Reich (nee zu Nazi)…..
    Das Gebiet in dem wir alle gut und gerne leben komme.
    unsere Individualität geschehe….“

    Ich gehe jetzt mal mich übergeben.

  15. Unsere SchmierfinkInnen der linksgrünen Lügenpresse mal wieder:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171383601/Palaestinensische-UN-Diplomatin-fuerchtet-nie-endenden-Religionskrieg.html


    Palästinensische UN-Diplomatin fürchtet „nie endenden Religionskrieg“

    Ihr linksgrün-grenzbedilen VollpfostInnen:

    Dieser Religionskrieg der Mohammedaner gegen Juden, Christen, Hindus, Buddhisten und Antifas besteht seit 1400 Jahren und wird niemals enden, ganz gleich, ob Jerusalem nun Hauptstadt Israels ist oder nicht!

  16. Hat er in seinem Theologiestudium kein Griechisch gelernt, um zu wissen, dass das Original wörtlich genauso lautet?

  17. Ich fand es sehr gut, als die Messe noch in lateinischer Sprache gehalten wurde.
    Ich bin damals schon sehr viel gereist; und es hatte etwas sehr Verbindendes überall auf der Welt, die vertrauten „Formeln“ zu hören und auch mitsprechen zu können.
    Es blieb daneben ja noch so viel Raum für die Landessprache.
    Das „lateinische Gerüst“ der Heiligen Messe war schon in der Übersetzung den Kindern bekannt und gab in seinem lateinischen Ausdruck etwas von Insistenz, die dieses Franz nun weiter auflösen will.
    Ich bin schon lange aus der Kirche ausgetreten und mußte mir all den neumodischen Firlefanz, der inzwischen wohl auch große Teile der katholischen Kirche erreicht hat, nicht anhören.

    In der evangelischen Kirche ist es noch schlimmer. Deren Kirchen sind die reinsten Konzerthallen geworden, so liest sich das in den Medien. Und die ev. Pastoren fühlen sich inzwischen als Sozialarbeiter im Sinne der Umvolkung.

  18. 2020 – Bundeskanzler Jörg Meuthen schickt Sawsan Chebli (SPD) zur Bewährung als deutsche BotschafterIn in Israel nach Jerusalem! 🙂

  19. das der jawe/jehova den menschen manipuliert steht außer frage

    ein beispiel wäre über den heiligen geist der die seele ist

    so hat maria angeblich jesus entfangen

    den zusammenhang den der papst hier gefasst hat gleich dem eines dummschätzers

  20. Ist „Vater unser“ überhaupt noch gendergerecht? Darüber sollte sich der Papst mal mit Kässmann, Bedford-Strohm und KGE unterhalten.

  21. Früher gab es die Don Camillos und Pater Browns (jedenfalls in der Fiktion). Heute gibt es die Franziskusse, Woelkis, Kässmänner und -Frauen sowie die Bedford-Ströhmlinge. Womit wieder einmal bewiesen ist: früher war alles besser. Kann es (sofern es ihn gibt) Gottes Wille sein, dass sein Bodenpersonal heutzutage nur noch aus Volldeppen besteht?

  22. Nun ja angesichts der angeblichen Allmacht und Allgüte Gottes sind beide Formulierungen äquivalent.
    Lasst uns (statt mich) nicht in Versuchung geraten ist zwar raffinierter, aber angesichts der beiden unendlichen Kategorien auch widersprüchlich. Wenn dann ganz streichen, logisch gesehen.

  23. Man sollte nicht vergessen, dass Papst Franziskus auch viele konstruktive Dinge gesagt hat, über die Mainstreammedien einfach nicht berichtet haben:
    – Er warnte vor Islamisierung: https://bundsanktmichael.org/2017/10/22/papst-franziskus-warnt-vor-islamisierung/
    – Er sagte, dass ein Volk ohne Wurzeln ein krankes Volk sei: https://bundsanktmichael.org/2017/10/05/papst-franziskus-ein-volk-ohne-wurzeln-ist-ein-krankes-volk/
    – Er warnte vor Identitäsverlust in Europa: https://bundsanktmichael.org/2017/11/21/papst-franziskus-aufruf-zum-widerstand-gegen-kulturelle-kolonisierung-und-identitaetsverlust/

  24. Lieber Papst Franziskus!

    Der Satan ist nicht im deutschen Vaterunser. Der Satan ist mitten unter uns und in unserer Gesellschaft angekommen.

    Millionenfach importiert durch unsere irre Asylflutungskanzlerin!

  25. Dem habense ins Gehirn geschissen. Er erinnert einen stark an einen Mann von 1933, der hatte auch solche Irre Gedanken.

  26. „Eurabier 8. Dezember 2017 at 08:13
    Ihr linksgrün-grenzbedilen VollpfostInnen:

    Dieser Religionskrieg der Mohammedaner gegen Juden, Christen, Hindus, Buddhisten und Antifas besteht seit 1400 Jahren und wird niemals enden, ganz gleich, ob Jerusalem nun Hauptstadt Israels ist oder nicht!“

    So ist es.

    Dumme und noch Dümmere geben sich hier die Hand und schreien ihre Dummheit, nein bomben sie laut in die Welt. Die SPD möchte das europäische Großreich und würde am liebsten wieder in Polen und Ungarn einmarschieren. Martin, der Capo, Berlusconi hatte völlig recht, marschiert voraus und giert nach etwas, das ähnlich stark sein muss wie seine ehemalige Gier, ein Ersatzkrieger und Vollversager kommt an die Macht. Zusammen mit der Nägelbeißerin. Gute Nacht Deutschland. Ich dachte nicht, dass es noch etwas Dümmeres geben kann als Religion.

  27. Eurabier 8. Dezember 2017 at 08:25

    23%
    ***********************************

    Schade, ich hatte mich schon so sehr gefreut; dann hätten die Sachsen den anderen Bundesländern etwas abgeben können. 🙂

  28. Ich denke, diesmal hat Franz recht. Ich habe mich schon sls Kind über die Idee gewundert, der liebe Gott wolle uns reinlegen. Heute ist es mir egal, ich bin ja erwachsen und brauche den Kinderglauben längst nicht mehr.

  29. Deutsche Medien zeichnen ein falsches Bild von Papst Franziskus, indem sie seine konservativen Äußerungen einfach nicht erwähnen. Er ist z.B. ein entschiedender Gegner der Gender-Ideologie und hat mehrfach vor Islamisierung und Identitätsverlust in Europa gewarnt, was hierzulande kaum einer weiß, weil darüber geschwiegen wird. Hier eine Übersicht über konstruktive Äußerungen des Papstes:
    https://bundsanktmichael.org/kultur/denker/papst-franziskus/

  30. das jawe/jehova ein guter mensch ist , allgüte,allgleich

    oder ihn versucht ihn zu vermenschlichen ist ebenfalls falsch

    man soll den namen gottes nicht missbrauchen schon gar nicht für eigene ideologien

  31. Nachtrag:auch in der Interlinearübersetzung des griechischen Urtextes ins Deutsche steht explizit „Versuchung“.Aber der Franz wird den unbequemen Text schon glätten.So,daß sich auch alle anderen 60 Diversitäten angesprochen fühlen.

  32. Marie-Belen 8. Dezember 2017 at 07:52

    Franziskus selbst ist die Versuchung, mit der die Christen in Versuchung geführt werden sollen, sich einem ihrer ärgsten Feinde, nämlich dem Islam, zu unterwerfen.

    Franziskus, wessen Werkzeug bist du?

    Der Tanz um das „Goldene Kalb“ muß aufhören!!!
    ——————————————————————
    Super! Das trifft den Kern!

  33. Also die Widersprüchlichkeit des Christentums (Allmacht und Allgüte) zeigt sich tatsächlich auch im wichtigsten Gebet. Das war mir noch nie aufgefallen. Als Kind habe ich das als Tischgebet ja auch noch gesprochen, jedenfalls dann, wenn ich bei katholischen Nachbarn gegessen habe. Der aktuelle Papst leistet dem Genozid an den Europäern Beihilfe, aber hier liegt er logisch richtig. Es mag zwar so überliefert sein, aber dadurch wird es nicht logisch. Deshalb mischt PI sich ja auch nicht ein. Das hätte natürlich nicht sein müssen, denn ich habe das als Kind immer als Gedicht gesprochen. Mir fällt übrigens nichts dazu ein, wie man es logisch retten kann, dass Gott einen nicht in Versuchung führen soll. Vielleicht schafft das hier jemand. ich müßte mir das Vaterunser dazu an der Stelle ansehen, wie es danach weiter geht.

  34. Wer dich in Versuchung führt, ist Satan*innen!

    Also wenn dann bitte auch gleich gendern sonst ändern wir ja in 2 Jahren wieder.

  35. seegurke 8. Dezember 2017 at 08:32

    Ja, alles soll ein leichtverdaulicher Kinderbrei werden, der leicht zu schlucken ist.

  36. Die Kirche hat sich selbst so weit von ihrem Propheten Jesus entfernt, dass sie selbst seine Botschaft nicht mehr versteht.
    Anstatt in sich zu gehen, zu bereuen, Buße zu tun und auf den Weg Jesu zurückzukehren, wird einfach die Botschaft in Frage gestellt. Der Prophet, laut Kirche gar Gottes Sohn, hat sich geirrt.
    Der selbsternannte Stellvertreter Gottes auf Erden will nun selbst Gott sein. Stellvertreter ist wie Vizekanzler – einfach Mist.
    Die Übersetzung ist falsch.
    Das sind die, vor denen Jesus immer gewarnt hat. Die behaupten, das Wort Gottes verkündet zu haben und Jesus ihnen entgegenwirft: Ich habe dich nie gekannt!

    Jetzt geht es ans eingemachte. Jetzt wird die christliche Lehre aufgelöst und seine Gläubigen dem Islam als Letzte Weisung Gottes und dem Letzten Propheten, in den gierigen Rachen geworfen.
    Möge dieser Papst wie alle Päpste vor ihm in Dantes Hölle schmoren und für alle Zeit gepeinigt werden!

  37. Der deutsche Papst war mir lieber, weil ich glaube, dass er als Christ authentischer war, aber der Text der Lutherischen Bibel ist seit seinem Bestehen schon mehrfach geändert worden; insbesondere grausame Passagen wurden abgeschwächt.
    Die vom Papst geplante Änderung wäre insofern nichts Neues, aber welche Motivation steckt dahinter?

  38. Also falsch: „Führe mich nicht in Versuchung“. Richtig: „Laßt uns nicht in Versuchung geraten“.

    Die haben vielleicht Sorgen, diese vollgefressenen Pfaffen!

  39. Schlaues Kerlchen, unser Don Camillo… Zu dumm, dass das Gebet aus der Bibel stammt und dass hundert Überprüfungen der Übersetzung bisher nichts an der Richtigkeit dieses Jesus zugeschriebenen Gebets ändern konnten. Vielleicht hält sich Franziskus ja für einen Wiedergänger Jesu, und meint ihm steht das zu?!

    Ich hätte nicht gedacht, das mein Respekt vor der Institution Papst einmal so schnell so tief sinken würde, wie das seit dem Rückzug Benedikts der Fall ist… 🙁

  40. Satan ist nicht nur ins Vaterunser gefahren…ich würde sagen das die ganze Staatskirche vom ihm durchseucht ist… 😉

  41. Hier zeigt sich schön, wie links-grüne Teile der deutschen Bevölkerung und links verdrehte Organisationen völlig degeneriert und entartet sind.
    .
    Was geht in diesen völlig degenerierten Demonstranten vor, die sich gegen eine Abschiebung von moslemischen afghanischen Schwerverbrechern (Vergewaltiger, Mörder…. Merkels Gäste u. sonstiges…) stellen?
    .
    Was geht in diesen Leuten vor..? Sie sind dafür das Deutschland zu einem unsicheren Terror- Herkunftsland mit ausländischen Verbrechern wird, nur damit sie ihre kranke Ideologie verteidigen können.
    .
    Deutschland ist wohl das Sammelbecken von links-grün verdrehten Geistesgestörten.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Rund 500 Demonstranten am Frankfurter Flughafen
    .
    Protest gegen Abschiebeflug nach Afghanistan

    .
    Etwa 500 Menschen haben am Frankfurter Flughafen gegen Abschiebungen nach Afghanistan demonstriert. Der Flug mit 27 Flüchtlingen ist mittlerweile in Kabul gelandet.

    Mit Besinnlichkeit hatte die Stimmung, die am Mittwochabend in der Abfertigungshalle des Frankfurter Flughafens herrschte, wenig zu tun – trotz der weihnachtlichen Dekoration, die an vielen Stellen von der Decke des Terminals 1 hing. Etwa 500 Menschen protestierten lautstark gegen Abschiebungen nach Afghanistan.
    .
    Trommeln und Sprechchöre
    .
    Die Demonstranten trommelten und skandierten. „Kein Mensch ist illegal, Bleiberecht überall“ war etwa zu hören oder auch „No border, no nation, stop deportation“, zu deutsch: Keine Grenze, keine Nation, stoppt Deportation. Der Protest verlief friedlich.

    .
    Innenminister Beuth: „Vorrangig Straftäter“
    .
    Eine Erwartung, die kaum so bald erfüllt werden dürfte. „Wir haben ausreisepflichtige Afghanen“, stellte Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) klar. „Insofern nimmt Hessen generell sozusagen an den Rückführungen unter bestimmten Bedingungen teil.“ Man habe auch gesagt, dass vorrangig Straftäter zurückzuführen seien.

    http://www.hessenschau.de/gesellschaft/protest-in-frankfurt-gegen-abschiebeflug-nach-afghanistan,demo-gegen-abschiebungen-nach-afghanistan-102.html
    .
    .
    Kein normal denkender Mensch würde Mörder, Vergewaltiger und sonstige Verbrecher (Merkels Gäste) verteidigen und wäre froh wenn so ein Gesindel sofort aus dem Land geschafft würde..
    .
    Nicht so bei der links-grün gestörten Spezies..

  42. Franziskus, du kommst 55 Jahre zu spät!

    In 1962, ich war damals mit Leib und Seele Messdiener, hab‘ ich mich gefragt, warum Gott-Vater mich in Versuchung führen sollte.

  43. Ich kann mich noch daran erinnern, daß Gott lt. Altem Testament gesagt haben soll: „Könntest Du bitte mal so freundlich sein, deinen Sohn umzubringen? Ich möchte sehen, ob Du mich lieber hast.“ – Und später: „Alles zurück; war doch nur Spaß.“ Was für ein Gottesbild . . .

  44. Die Islamkriecherei dieses Papstes stört mich gravierend.

    Er hat die Rohingya besucht. Wie steht es denn mit seinem Mitgefühl für die zahllosen Opfer muslimischer Aggressionen? Sind leidende Buddhisten, Hinduisten und Christen diesem angeblichen Christenvertreter auch ein paar Worte wert?

    Da spricht er von nicht genügender Gottestreue im Vater unser. Sorry, aber das sagt gerade der richtige. Die, die sich am unmoralischsten aufführen, fordern die Moral am lautstärksten ein.

  45. Das in „Versuchungführen“ habe ich immer als eine „Prüfung“ gesehen, wie fest ich z.B. zu den Geboten stehe.
    Der Mensch wird dauernd in Versuchung geführt, sei es durch Alkohol, viele Sahnetorten, die schöne Nachbarin…..

    Ich muß jetzt mal weg.

  46. Die korrekte Übersetzung wäre. UND FÜHRE UNS IN DER VERSUCHUNG. So hat Jesus gebetet. Damals wurde falsch vom Hebräischen ins Lateinische übersetzt.

  47. Wenn der Mann eines Tages sein Werk vollendet hat, wird von der katholischen Kirche nicht mehr viel übrig sein.

  48. Cendrillon 8. Dezember 2017 at 08:08

    Hat sich der das heilige Vater_*Innen schon über das neue gegenderte Vater_Innen Elter I & Elter II unser geäußert?

    Gender_Innen unser

    Elternteil Elter I & Elter II unser der das du bist im Himmel
    geheiligt werde dein Doppelname
    dein Reich Land komme
    dein ökologischer Wille geschehe
    unser tägliches Biobrot gib uns heute
    und führe uns nicht Versuchung
    die AfD zu wählen

    Amen

    Leicht korrigiert, aber dennoch nicht perfekt.

  49. Heute im Netz gefunden:
    http://derstandard.at/2000069813879/Haftbefehle-gegen-501-deutsche-Rechtsextreme-nicht-vollstreckt

    Interessant finde ich auch folgenden Kommentar dazu:
    „Man könnte ruhig erwähnen, dass in Deutschland rund 100.000 Haftbefehle nicht vollstreckt werden können, sich also zehntausende Menschen auf freiem Fuß befinden, die eigentlich im Gefängnis sitzen sollten. Dass sich unter diesen auch einige hundert Rechtsextreme befinden, dürfte nicht überraschen.
    http://www.focus.de/politik/experte…58382.html
    https://www.welt.de/print/die_welt/…reckt.html
    Der Artikel ist tendenziös, da der Eindruck erweckt wird, als würden vor allem Haftbefehle gegen Rechtsextreme nicht vollstreckt, obwohl dies ein allgemeines Problem ist.“

    Die österreichische Tageszeitung „Der Standard“ ist, glaube ich, mit dem Springer-Verlag verbandelt.

  50. „Rednaxela 8. Dezember 2017 at 08:45
    Die korrekte Übersetzung wäre. UND FÜHRE UNS IN DER VERSUCHUNG. So hat Jesus gebetet. Damals wurde falsch vom Hebräischen ins Lateinische übersetzt.“

    Das macht weitaus mehr Sinn.
    Woher habe Sie diese Information?

  51. Eve_of_Destruction 8. Dezember 2017 at 08:44

    Franziskus, du kommst 55 Jahre zu spät!

    In 1962, ich war damals mit Leib und Seele Messdiener, hab‘ ich mich gefragt, warum Gott-Vater mich in Versuchung führen sollte.

    Um dich zu prüfen.

  52. die kirche hat eh das stockholm syndrom abbekommen , mit wem man verkehrt da färbt es eben ab

    das sie alles gar nicht so schlimm und gut so, wer ist es denn das kriminelle resozialisiert , in die gesellschaft führt, in gefängnissen ist der ausländer zuschiebt

  53. Satan ist nicht nur im deutschen Vaterunser auch in der deutschen Kanzlerin.
    Bitte kurzfristig austreiben!

  54. … na, ja! Mit dem Christengott ist es nicht mehr so weit her!
    Seitdem der Islam in der westlichen Welt immer stärker wird, küsst bereits der „Stellvertreter Christi“ die Moslemfüsse, Kirchenfürsten legen ihre Kreuze vor Moscheen ab, die Genderdeppen fordern, dass dem Herrn sein Gemächt verschwindet! Und vielleicht kommt bald jemand auf die Idee, Gott sei schwul und lässt sich von seinen, durchgängig männlichen, Erzengeln beglücken!

  55. … und führe mich nicht in Versuchung heißt, sei eigenverantwortlich für das was du tust, aber du kannst Gott immer um Unterstützung bitten, das richtige zu tun. Adam war wohl der erste, dem Gott eigenverantwortliches Handeln auferlegt hat. Jetzt soll Gott also, zum christlichen Sündenbock gemacht werden.

  56. Atheist kommt in die Hölle. Ein bildhübsches Mädchen öffnet, im Hintergrund leise Musik, man sieht das Meer, Palmen, Liegestühle. In einem davon liegt ein Mann mit Hörnern. „Ach, der Herr Huber“, sagt er jovial zum Atheisten, „was wollen’s denn trinken – Bier, Pina Colada, einen guten Wein oder gar alkoholfrei?“ Der Atheist: „Ist das hier wirklich die Hölle? Eigentlich hört man nur das Übelste darüber.“ – „Blödsinn, alles Fake News; Sie wisssen ja, wie die Menschen so sind. Nein, nein, nein – es wird Ihnen hier richtig gut gehen, keine bösen Überraschungen. Es ist, wie es aussieht. Schauen Sie sich doch erst ein bißchen um, danach trinken wir einen.“
    Der Atheist zieht los – eine Bucht, noch eine Bucht, noch eine. Alles prima. Doch plötzlich hört er laute Schmerzensschreie; es riecht verbrannt und nach Schwefel. Er sieht einen tiefen Krater im Boden, von dort kommt das Wehklagen der Gequälten. Er rennt völlig kopflos und ausser Fassung zurück zum Teufel: „Jetzt habe ich die Wahrheit gesehen. Es ist tatsächlich die Hölle, wie auf der Erde beschrieben und all das steht mir auch bevor!“
    Der Teufel lacht: „Kommen’s mal wieder runter, nix passiert Ihnen. Das dahinten ist für die Christen – die megn des so.“

  57. Wer freiwillig in aller Öffentlichkeit Muselfüße wäscht, hat jedes Recht verwirkt, Christengebete anzugreifen

  58. 07.12.2017
    Deutschland droht massive Altersarmut
    Wie Euro, EZB und Politik Deutschland ruinieren

    Wer wirklich Sorge vor der AfD und der Linkspartei hat, der sollte heute umsteuern und dringend handeln. Wir brauchen eine Politik, die unsere Einkommen nachhaltig stärkt und unsere Ersparnisse sichert. Aber genau das Gegenteil ist derzeit der Fall, ist Daniel Stelter überzeugt.

    Mit Mitte 50 ist es höchste Zeit für das Alter vorzusorgen. Da bleiben nur noch wenige Jahre, um Reserven für einen hoffentlich langen Ruhestand anzulegen. Zeit, die Sparquote zu erhöhen, die Ersparnisse sicher und ertragreich anzulegen und an der eigenen Fitness zu arbeiten. Schließlich will man ja möglichst lange etwas von den Ersparnissen haben.

    Was für jeden Einzelnen von uns gilt, gilt auch für das Land. Deutschland altert rapide und der deutliche Rückgang der Erwerbsbevölkerung setzt gerade ein. Der geburtenstärkste Jahrgang, der 1964er, hat nur noch zehn bis 15 aktive Jahre vor sich. Jahre, in denen wir das ganze Land fit machen müssten für die Phase des Entsparens in einem hoffentlich guten Alter.

    Vordergründig steht Deutschland gut da. Die Wirtschaft wächst so schnell wie lange nicht. Die Arbeitslosigkeit befindet sich im Rekordtief und die Bundesregierung erwartet schon bald Vollbeschäftigung. Die Exportwirtschaft boomt. Blickt man hinter die Kulissen, erkennt man jedoch schnell, dass es Deutschland ergeht wie einem Mittfünfziger, der seine Hausaufgaben nicht macht. Wir überschätzen die Sicherheit unseres Arbeitsplatzes (= Konjunktur), wir überschätzen die reale Kaufkraft unseres Einkommens (= schwacher Euro), wir überschätzen die Reserven fürs Alter (= schlechte Anlage der Ersparnisse).

    Deutschland droht eine massive Altersarmut, nicht nur, weil die individuelle Vorsorge unzureichend ist, sondern weil wir als Land von der Hand in den Mund leben und uns an der irrigen Vorstellung beseelen, reich zu sein. Wir sind es nicht! Es droht ein Albtraumszenario, wenn die demografische Entwicklung mit voller Wucht einsetzt und wir aus unseren Träumen erwachen. Zeitgleich mit dem Eintritt in das Rentenalter werden wir feststellen, dass unsere Ersparnisse verloren sind und wir um die Früchte unserer Arbeit gebracht wurden.

    http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/wie-euro-ezb-und-politik-deutschland-ruinieren-a-1182020.html

  59. „Dieser Papst ist schon lange nicht mehr katholisch.“
    —–
    Wer einmal für diese Organisation gearbeitet hat, weiß was das für ein menschenverachtender, ausbeuterischer, neoliberaler Drecksverein ist. Nie wieder!

  60. War gerade vorhin Frühstücken und habe die Zeitung in der Auslage beim Bäcker hier in München gelesen wie Papst Franziskus das Vater-Unser umbauen will. Das ist wahnsinn, dieser Papst!!! Glaut er er erreicht dadurch mehr Gläubige?! Es zeigt sich leider auch in der Kirche: Die Verräter sind unter uns! Dieser Papst „entkernt“ uns Christen und wirkt „bastelt“ so an der Identität herum das der Satan kommen kann. So wie Merkel an der Zertstörung unserer Kultur arbeitet, daß der Islam kommen kann.

  61. Heute im Netz gefunden:
    http://derstandard.at/2000069813879/Haftbefehle-gegen-501-deutsche-Rechtsextreme-nicht-vollstreckt

    Interessant finde ich auch folgenden Kommentar dazu:
    „Man könnte ruhig erwähnen, dass in Deutschland rund 100.000 Haftbefehle nicht vollstreckt werden können, sich also zehntausende Menschen auf freiem Fuß befinden, die eigentlich im Gefängnis sitzen sollten. Dass sich unter diesen auch einige hundert Rechtsextreme befinden, dürfte nicht überraschen.
    http://www.focus.de/politik/experte…58382.html
    https://www.welt.de/print/die_welt/…reckt.html
    Der Artikel ist tendenziös, da der Eindruck erweckt wird, als würden vor allem Haftbefehle gegen Rechtsextreme nicht vollstreckt, obwohl dies ein allgemeines Problem ist.“

  62. schrottmacher 8. Dezember 2017 at 07:49

    Sprachen entwickeln sich weiter, also kann man auch eine mehrere 100 Jahre alte Übersetzung anpassen, wenn es darum geht den Sinn der Aussage genauer oder näher an das sinngemäße Original zu bringen.

    Genau darum geht es eben NICHT. Der griechische Originaltext ist da ganz eindeutig, die aktive Form „führe mich nicht“ ist die einzige korrekte Übersetzung. Dieser Text ist in beiden Evangelien, in denen er überliefert ist, gleich. Und dieser Teil gehört mit zu den verlässlichsten Teilen der Bibel. Andere Interpretationen, die eine ganz frühe Falschübersetzung oder Fehlüberlieferung unterstellen, sind reine Vermutungen und durch nichts begründet als die eigene Meinung, DAS könne doch nicht gemeint sein.

    Oder aber massiven Fehldarstellungen. So wird für die jetzt von Franziskus gepuschte Version häufig ein angeblicher aramäischer Originaltext ins Feld geführt. Dazu sieht der Stand des Wissens derzeit so aus:

    Der „aramäische“ Text wurde aus der Peschitta kopiert. Die Peschitta ist eine im 4./5. Jhdt angefertigte Übersetzung des griechischen NT und einiger Teile des ebenso griechischen AT (auf der Grundlage der Septuaginta). Die Sprache ist Ost-Aramäisch. Außer einer Verwandtschaft mit dem im 1. Jhdt in Palästina – neben Koine-Griechisch – noch üblichen palästinisch-syrischen Dialekt (Nordwest-Aramäisch) hat sie mit der Sprache Christi (der ebenso wie die meisten seiner ersten Schüler einen galiläischen Dialekt sprach) nichts gemein. Darüber hinaus ist dieser Text der Peschitta vollkommen identisch mit dem griechischen Original. Seine korrekte deutsche Übersetzung unterscheidet sich nicht von diesem!

    Na ja. Wenigstens wird es aufgrund der irregulären Weise, auf die er ins Amt gekommen ist, später keine Probleme bereiten, ihn als häretischen Papst zu deklarieren. Wäre nicht das erste Mal.

  63. Das Satansknecht aus dem Vatikan will nun auch noch die Worte Jesu verfälschen. Er soll lieber beim Füßewaschen von mohammedanischen Herrenmenschen bleiben….
    Alle Christen aus diesem politischen Zerstörungsverein austreten!!!

  64. Na ja vielleicht kann man das Original so retten: Ich vermute ich habe das früher immer so gesehen, dass einem die Kraft gegeben werden soll Versuchungen zu widerstehen. Das freilich nur möglichst, weil man ja eh sündigt. Aber logisch führt keine Weg dran vorbei, dass auch das bei einem allmächtigen allgütigen Gott in Falle der Sünde inhaltlich widersprüchlich ist. Also neuer Vorschlag: „Gib mir die Kraft Versuchungen zu widerstehen“. Dann wäre der ganz schlimme Widerspruch, dass Gott bewußt in Versuchung führt weg. Man hätte dann mehr in sich selbst nicht die Kraft die natürlich guten Absichten Gottes nicht auszuführen. Nur warum gibt er einem nicht die Kraft. Also letztlich kommt man ans den Widersprüchen nicht raus. Ich vermute, dass der Islam als säkulare Religion einen Teil (vielleicht auch alle) diese Widersprüche überwunden hat. Denn Allah ist ja da explizit ein Mörder. Ich weiß gar nicht ob der Islam von der Güte Allahs redet.
    Kurios, er hätte vielleicht keine Widersprüche, ist aber zu 100% bestialisch. Aber auch das muß nicht sein, denn der Buddhismus kann es anders.
    Das Christentum ist eine schöne und sehr gute Religion, aber leider die widersprüchlichste. Das bedingt sich wohl.

  65. Carl Friedrich Von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk „Der bedrohte Frieden“ erschienen 1983 im „Hanser-Verlag“, innerhalb wenigerJahre den Niedergang des
    Sowjet-Kommunismus voraus(- er wurde damals ausgelacht). (Anmerkung: Und dieses Buch ist offensichtlich auf Anweisung medial ignoriert worden)

    Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn-, Gehaltsabhängigen zurückfallen würde, wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend.

    Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden“Globalisierung“,(obwohl es damals dieses Wort noch nicht gab), so wie er sie erwartete:

    1.Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.

    2.Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.

    3.Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen.Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer
    Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.

    4.Circa 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus werden in Deutschland wieder Menschen verhungern. Einfach so.

    5..Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.

    6.Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.

    7.Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalenÜberwachungsstaat schaffen, und eine weltweite Diktatur einführen.

    8.Die ergebenen Handlanger dieses „Geld-Adels“ sind korrupte Politiker.

    9.Die Kapitalwelt fördert wie eh und je einen noch nie dagewesen Nationalismus(Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkendenKommunismus.

    10.Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als
    Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, daß die meistenMenschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können,
    jetzt wärendie Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.

    11.Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.

    12.Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus das skrupellosesteund menschenverachtendste System erleben, wie es die Menschheit noch niemals zuvorerlebt hat, ihr
    „Armageddon“ („Endkampf“).
    Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heißt“unkontrollierter Kapitalismus„.

    C. F. von Weizsäcker sagte 1983 (vor 25 Jahren), daß sein Buch, welches er als sein letztes „großes Werk“ bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht
    verstanden würde, und die Dinge somit ihren Lauf nehmen!

    Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt:

    absolut obrigkeitshörig
    des Denkens entwöhnt
    typischer Befehlsempfänger
    ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!

    Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehrhat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwachtist, dann schlägt er in blindem Zorn
    alles kurz und klein – auch das, was ihm noch helfen könnte!!
    Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung, daß nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt.

    Denn Fakt ist, die kleine Clique, denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nachdem einfachen, aber klaren Motto: „Eine Welt, in der wir nicht
    das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft, nicht mehr zu geben„.

    Wie bereits oben erwähnt, rechnete Weizsäcker nicht damit, verstanden zu werden.

    Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde,antwortete er:

    „Mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen“.

    So geht es mir auch, wenn ich oftmals mit dummen Menschen kommunizieren .

    Nur der Blinde, der von der Farbe spricht, sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    http://politik.brunner-architekt.ch/wp-content/uploads/weizsaecker_der_bedrohte_friede1.pdf

    http://www.ralfhascher.de/wp-content/uploads/2014/08/Carl-Friedrich-von-Weizs%C3%A4cker-Der-bedrohte-Frieden.pdf

  66. Der Papst schaut die Bibel an, wie einen Fremdkörper. Ist es wohl auch. Dieser Papst beschleunigt den Niedergang der katholischen Kirche zur Bedeutungslosigkeit. Nachdem die Kirche nicht mehr das Wort „Gottes“ verkündet, sondern sich dem Geschäft mit den Wirtschaftsflüchtlingen auf dem Rücken der eigenen Gläubigen und aller anderen, ist dies nur gerecht. Zur Hölle mit dieser Kirche. Der Niedergang schafft Platz für das Erleben Gottes in einem selber. Gsnz ohne Hierarchie und im Zweifelsfall unter Hilfe von dazu berufenen Menschen.

  67. Wenn ich zu Gott bete, muss ich mir dann den Text meines Gebets vom Papst genehmigen lassen?

    Ich habe es immer schon gesagt: Ich glaube an Gott, aber sein Bodenpersonal ist unter aller Sau!

  68. Dass es einen Gott gibt ist eine Behauptung, dass es ihn gibt nicht erwiesen. Selbst Satan ist trotz seines schlimmen Charakters persönlich noch nicht in Erscheinung getreten, und ebenso eine Behauptung. Wie in allen Religionen üblich, sind die Verkünder dieser Weisheiten stets seltsam gekleidet, was aber nichts bedeutet. Nennen wir es gelebte Fantasie. Raumschiff Enterprise hat mit den Trekkies auch seine Fans, die Stammtische veranstalten, und eine andere Optik bevorzugen. Nicht alles was der Mensch denkt ist ein Erfolg.

  69. media-watch 8. Dezember 2017 at 09:08
    Es zeigt sich leider auch in der Kirche: Die Verräter sind unter uns!

    Ja und wie: Kardinäle, die vor den Moslems kriechen und ihre Kreuze ablegen, Kirchenfürsten, die Flüchtlingsboote in den Kathedralen ausstellen, kirchliche Vereine, die Schmugglerdienste leisten, Kirchen, die abzuschiebenden Verbrechern Asyl gewähren – die weiße Weste des Papstes und seiner ganzen Kirche ist befleckt.

    Im Übrigen irrt Franziskus: Gott ist allmächtig, er führt in Versuchung und er erlöst uns von dem Bösen. Gott ist alles. Daher kann Franziskus nicht behaupten, irgend etwas anderes als Gott könnte in Versuchung führen. Das ist einfach unlogisch und theologisch falsch.

  70. Also, der Franzi kam mir schon kurz nach seinem Amtsantritt wie ein Trottel vor. Die Einschätzung hat sich bestätigt.

  71. Also, der Franzi kam mir schon kurz nach seinem Amtsantritt wie ein Trottel vor. Die Einschätzung hat sich bestätigt.

  72. Wnn 8. Dezember 2017 at 09:11

    „p-town 8. Dezember 2017 at 08:59
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis

    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E

    Noch nie habe ich etwas Ekelhafteres gesehen. Das müsste man jedem in Deutschland vorführen. Genau so denken die Angehörigen der Steinzeitreligion.

    Beim Ansehen des Videos beschleicht einen das Gefühl das die geschlossene Abteilung der örtlichen Nervenheilanstalt „Freigang“ hat.
    Beim nachdenken kommt einem die Erkenntnis dass das die Menschen sind die von deutschen Politikern hofiert werden, denen Geld hinterhergeworfen wird und die angeblich dringend benötigte Fachkräfte seien sollen.

  73. darf man den ganzen religionsscheissdreck als das bezeichnen was er ist?

    eine verkommene Methode die Bevölkerungen des Planeten dahin zu manipulieren,das eine begrenzte zahl von Arschlöchern die Meinung der Vollschwachköpfe kontolliert.

  74. ??? ?? ?????????? ???? ??? ?????????
    kai m? eisenegk?s h?mas eis peirasmon
    „und nicht führe uns in Versuchung (hinein)“

    Mal sehen, ob die griechischen Lettern der ersten Zeile durchkommen oder zu Fragezeichen werden.

    Jedenfalls sehe ich keine Not, am griechischen Urtext von Matthäus- und Lukas-Evangelium herumzubasteln. Mag ja sein, dass die französische Bischofskonferenz schon 2013 diese moderne Fummelei durchgesetzt und auch vom Franzi abgesegnet bekommen hat. Dadurch wird es aber nicht richtiger (sic). Es ist wieder ein Beispiel für die schier grenzenlose Hybris des modernen Menschen.

  75. Don Quichote 8. Dezember 2017 at 09:15
    Wenn ich zu Gott bete, muss ich mir dann den Text meines Gebets vom Papst genehmigen lassen?
    ——————————

    Ja siiiescher dat; es gibt nur „einen“ der bestimmt:

    Die Partei, die Partei, die Partei !!!!!!!!

    ;:lol:;

  76. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

    Wenn man das als praktische Anleitung nimmt (so wie ich das sicher immer gesehen) habe, ist das in Ordnung. Man darf es eben nur nicht logisch interpretieren. Und so habe ich auch das Christentum immer gesehen. Es ist, auch wenn ich Atheist bin, meine Religion (mit der ich groß geworden bin und aus der ich sicher meine Werte gezogen habe) und die beste die es gibt. Keine Ahnung warum dem Papst das nicht genügt und ausgerechnet der Papst bzw. die Kirche auf die inneren Widersprüche hinweist.
    Einzige Motivation könnte eigentlich nur sein, dass die Kirche in der Defensive steht, genau weiß, dass sie keine echte (jenseitige) geistige Grundlage hat und das beseitigen will indem sie Widersprüche beseitigt. Nur das geht nicht. Eine anderes Motiv fällt mit nicht ein.

  77. Der Ketzerpapst will nicht nur die deutsche Übersetzung, sonder auch auch die lateinische Version ändern (… et ne nos inducas in temptationem.), und die steht so in der Vulgata. Er will also die Bibel umschreiben. Und wenn er erst einmal mit einer Kleinigkeit angefangen hat, stehen auch größeren Änderungen der Bibel dann nichts mehr im Wege (z.B. Allah statt Yahweh).

  78. Vielleicht ist es aber auch so, dass der Satan durch Menschen wirkt indem sie durch Aufbringen von „idiotischen“ Diskussionen von den wahren Probleme ablenken!?

    Das „Vaterunser“ wird in dieser Form (Übersetzung) seit hunderten von Jahren gebetet und niemand hat sich daran gestoßen!

    Also, es gibt Wichtigeres!!!

  79. Da ist ein kleines Problem.
    Nämlich das, viele gläubige Menschen vor den Kopf zu stoßen.
    Aber ich bin der Meinung,
    Religionen, wie sich sich gegenwärtig darstellen, sind Blasphemie.
    Aber sie bringen Kohle,
    oohstännich!…

    Wie auch immer:
    Kein Fürbittegebet an Karfreitag, sonst ist der Teufel los!

  80. Wenn der Papst damit die Eigenverantwortung meint, stellt er damit die Allmacht Gottes in Frage.
    Etwas mehr Verantwortung in Religionen täte gut, statt wie im Islam wirklich alle Missetaten von
    höherer Stelle legitimieren zu lassen. Aber das ist nun mal das Geschäftsmodell der Religionen.
    Wie würde man die Menschen anders manipulieren können, außer ihnen immer wieder die Schuld
    zu nehmen und auf die Höllenqualen im Jenseits zu verweisen.

  81. Ich warte noch auf die Aufmachung des medialen deutschen Staatsfunk,
    das Russland oder Putin die meist gläubigen staatsfinanzierten Apostel manipuliert hat.
    In der Geschichtsverfälschung stehen diese an erster Stelle, siehe Tagebuch des A. Schickelgruber und andere…..

  82. Nun ja, der Satz „und führe uns nicht in Versuchung“ wird in vielen theosophischen Büchern diskutiert. Ich bete diesen Satz im Vaterunser „und führe uns in der Versuchung“. Weil ich auch der Meinung bin, daß nicht Gott es ist, der uns in Versuchung führt. Ich sehe auch nicht Satan hinter der „Versuchung“, sondern das Menschsein mit seinen schlechten Eigenschaften. Ohne schlecht kein gut. Somit hat meines Erachtens der Papst nur zur Hälfte Recht.

  83. Pedo Muhammad 8. Dezember 2017 at 09:22
    ‚… und fuehre mich nicht in Versuchung‘
    ******

    Allah moege die Glaeubigen durch Versuche (durch ‚toeten‘ 8/17) reinigen (ihr Herz)

    ‚And that Allah may purify the believers [through trials] and destroy the disbelievers.‘ https://quran.com/3/141 8/17

    —————————————–

    Wie ich schon ausführte, der Islam ist aktiv (gibt einem die Kraft) und vermeidet dadurch Widersprüche. Aber leider um den Preis von Mord- und Totschlag. Also eines war Mohammed (oder wer auch immer den Islam konstruiert hat) nicht, ein Dummkopf. Es ist ja auch klar. Der Islam basiert ja auf dem Christentum und hat es seiner Widersprüche und Märchen entledigt. Was ich übrigens schon vor langer Zeit hier geschrieben habe. Freilich ist das dann eben keine Religion mehr (ich nannte es ja immer säkulare Religion), aber im Gewand einer Religion.

  84. Dieser „Papst“ ist der Satan selbst, andernfalls würde er keine perversen und dem christlichen Glauben vernichtende Sichtweisen vertreten. Außerdem ist dieser Papst ein durch und durch Linker.

  85. Die aus dem Nahen Osten importierten Ideologien machen nur noch ärger. Ihr könnt weiterhin die andere Wange hinhalten, ich gehe lieber ein Tier schlachten zu Ehren unserer wahren Götter.

  86. …ausserdem führt der Papst beim Gebet des „Vater-unser“ noch ein,
    dass es entweder „Vater*in unser“ oder „Mutter*in unser“ heissen soll.
    Auch sollte „Mutternde unser im Himmel“ erlaubt sein.

    Nachdem er aber eine Audienz mit Judith Butler und Lann Hornscheidt hatte
    wurde das „Was-auch-immer-unser im Sonstwo“ neu gedacht und kanonisch bindend
    ist nun „GenderX im Himmel“ .

    Für alle Engländer und Amerikaner, die so gut wie kein Geschlecht in der
    Sprache haben, soll alles beim Alten bleiben. …ausser „Vater“ am Anfang .

    Ach nee, nach reiflicher Überlegung soll auch für die verbindlichst die neue „Sonstwas-unser“-Regelung
    vom neuen Papst gelten.

  87. Jetzt hab ich’s… der Satan war im Vater unser und ist da inzwischen rausgehopst und Besitz von der Raute ergriffen… seither läufts… rückwärts und bergab, aber Hauptsache läuft…

    Der Rosenkranzrassler hat wohl zuviel Messwein und Weihrauch konsumiert…

  88. um wo ist das Problem? Leute, die an diesen Quatsch glauben, denken auch dieser Typ wäre ein wahrer Vertreter Gottes. Als solcher darf er alles ändern was er will.

  89. e bissl Onkel Albert für alle Fälle:

    „Wer von der kausalen Gesetzmäßigkeit allen Geschehens durchdrungen ist, für den ist die Idee eines Wesens, welches in den Gang des Weltgeschehens eingreift, ganz unmöglich – vorausgesetzt allerdings, dass er es mit der Hypothese der Kausalität wirklich ernst meint. Die Furcht-Religion hat bei ihm keinen Platz, aber ebensowenig die soziale bzw. moralische Religion. Ein Gott, der belohnt und bestraft, ist für ihn schon darum undenkbar, weil der Mensch nach äußerer und innerer gesetzlicher Notwendigkeit handelt, vom Standpunkt Gottes aus also nicht verantwortlich wäre, sowenig wie ein lebloser Gegenstand für die von ihm ausgeführten Bewegungen. Man hat deshalb schon der Wissenschaft vorgeworfen, dass sie die Moral untergrabe, jedoch gewiss mit Unrecht. Das ethische Verhalten des Menschen ist wirksam auf Mitgefühl, Erziehung und soziale Bindung zu gründen und bedarf keiner religiösen Grundlage. Es stünde traurig um die Menschen, wenn sie durch Furcht vor Strafe und Hoffnung auf Belohnung nach dem Tode gebändigt werden müssten.“ [1, Religion und Wissenschaft] (Nov. 1930)

  90. der Papst Franz passt gut zu den linksgrünen Gutmenschen und ist auf gutem Wege , die Bonzen-Kirche zu ruinieren.– Wenn dieser Oberhirten-Trottel stattdessen sein M…. aufmachen würde für die Christen in Syrien, dann könnte ich ihn etwas kleinwenig achten. —

  91. Einfach nur noch schlimm diese weltliche Arroganz… nun wollen die modernen kommunistischen Zusträger auch noch Gottes Wort in Zweifel ziehen….

  92. lorbas 8. Dezember 2017 at 09:20
    Wnn 8. Dezember 2017 at 09:11

    „p-town 8. Dezember 2017 at 08:59
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis

    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E

    Noch nie habe ich etwas Ekelhafteres gesehen. Das müsste man jedem in Deutschland vorführen. Genau so denken die Angehörigen der Steinzeitreligion.
    Beim Ansehen des Videos beschleicht einen das Gefühl das die geschlossene Abteilung der örtlichen Nervenheilanstalt „Freigang“ hat.
    Beim nachdenken kommt einem die Erkenntnis dass das die Menschen sind die von deutschen Politikern hofiert werden, denen Geld hinterhergeworfen wird und die angeblich dringend benötigte Fachkräfte seien sollen.

    man beachte die Ruhe und Gelassenheit von Herrn Stürzenberger, die Reaktionen und Gesichtsausdrücke der anwesenden Polizisten.

    p-town

  93. …aber wohin dann mit dem Papst, den Kardinälen, den Bischöfen, den…..
    Sollen sie etwa ihre Paläste verlassen, verkaufen verscherbeln,
    auf Ministergehälter verzichten,
    das Geld anderen zukommen lassen?

  94. Die Idee, dass Gott den Menschen Prüfungen auferlegt, um sie charakterlich reifen zu lassen, ist nicht neu. Außerdem hilft sie vielen Menschen, Schicksalsschläge zu ertragen.

    Die vorgeschlagene Textänderung im Vater unser halte ich für einen klaren Versuch, den Gläubigen noch mehr Schuldgefühle einimpfen zu können.
    Das finde ich genauso rückschrittlich und menschenverachtend wie den Islam. Christliche, die Menschen unterstützende Errungenschaften werden hier zurück gedrängt. Daher sehe ich in dieser geforderten Textänderung eine Anbiederung an den Islam. Dieser Papst ist kein Christenvertreter, sondern ein trojanisches Pferd. Er sollte abgesetzt werden.

  95. Gott lässt Versuchungen, Prüfungen und das Böse zu, da wir Menschen einen freien Willen haben und uns entscheiden sollen. Insofern ist die Aktivform ‚Führe uns nicht in Versuchung‘ nicht falsch aber schon etwas missverständlich. Das wird aber in vielen Sprachen so seit Jahrhunderten so überliefert. Keineswegs nur im Italienischen und Deutschen. Und schon gar nicht beschränkt nur auf die Römerkirche. Auch z.B. im russisch-orthodoxen steht die Aktivform. Der Papst sollte die Finger davon lassen, wenn er sich nicht mit den anderen christlichen Kirchen darüber beraten hat. Er ist nicht das Christentum, auch wenn diese „katholische“ Kirche es immer noch gerne so sehen würde.

  96. Apropos „und führe uns nicht in Versuchung“ oder „führe uns durch die Versuchung“
    oder „mach was Du willst mit der Scheiss-Versuchung“ :
    Da gibt es sogar einen Text, an den kann sich sogar Gott orientieren.

    Der Herr Gott schuf den Schnaps nur zur Versuchung,
    Nie trinkt er allein zum höheren Zweck,
    Der Herr Gott schuf den Schnaps nur zur Versuchung,
    Doch mit ’nem kleinen Stückchen Glück,
    mit ’nem kleinen Stückchen Glück,
    Spülst du einfach die Versuchung weg

    Buch: My Fair Lady

  97. Wo Franziskus auf dem sinnvollen Weg ist ist ihm schlicht beizustimmen, wenn ich auch die Formulierung lieber habe: Und behüte uns vor der Versuchung.

    Dass die nicäanischen Bischöfe in Diensten eines Römerkaisers sowieso nicht primär den historischen Fakten zugeneigt gewesen sind kann insbesondere am Evangelium der Lügen – dem Matthäusevangelium – abgelesen werden und dass bei solch Glauben der Goi dann solch dämonalste Schmierspuren auch nach Lukas hiheingetragen sind, wen wundert s ?

    Jakobis 1: 13
    Keiner sage, wenn er versucht+ wird: „Ich werde von Gott versucht.“ Denn Gott kann nicht von üblen Dingen versucht werden, noch versucht er selbst irgend jemand.
    Zitat Ende

    Es wurde schon damals geachtet, dass ihnen nicht alle Lügen durchrutschen – ihr schlimmes Denken übér den Ewigen in ultimativer Anbiederung an den Kaiser(Gott).

    Wenn jetzt Franziskus auch noch das ganze Matthäusevangelium zur Brutstätte Satans erklärt ist auch die gottmenschliche Richtung zur Auflösung des Islams eingeschlagen ……(denn von Mohammed, selbst vom Matthäusevangelium zum Islam infisziert, fehlt jegliche sinnvolle Unterscheidung zwischen den größtenteils authentischen Evangelien und der Fake News eines „Matthäus“).
    Mit diesem Spruch könnte Franziskus das ganze Lügengebäude des Islams zum Einsturz bringen !
    Das würde ihm mehr vergolten als sein Einsatz für ein korrektes Gebet, denn Muslime beten zu des ewigen Widersacher und nicht zum Satan, der verpflichtet ist die Wahrheit der Liebe zu prüfen….. und so das Bewußtsein über die Scheidung von Echtheit und Heuchlerei bewirkt …. im Sinne des Ewigen !

  98. Warum wohl habe ich mich schon recht zeitig dazu entschieden, mich von diesem Verein loszumachen?
    Diese Menschenverdummer werden es nie lassen, die Massen mit irgendwelchem Wortgefüge so zu lenken, daß die sich ein schönes Leben in allem Pomp gestalten können und die untergebenen Deppen es ihnen auch noch ermöglichen. Politik und Kirche arbeiten unter der Decke so eng zusammen, weil es die Masse nicht begreifen will, daß die Kirche zusätzlich aus dem Steuersack gefüttert wird.
    Schaltet die Denkzentrale unter den Haaren dazu ein, wofür die da ist und tretet denen gegen die Schienbeine. die sind nicht klüger wie ihr, nein, nur treister, weil die sich als die „Gottvertreter“ hinstellen.
    Widerlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  99. Ode an Sankt Martin

    Wenn sich Wasser rauschend teilen
    Sieht man ihn herüber eilen
    Trocknen Fußes aus der Gischt
    ER sogleich nach Beifall fischt

    Geschüttelt sind wir und gerührt
    wie brillant ER Wahlkampf führt
    Keiner macht das so gekonnt
    Wie der Genosse Eurobond

    Und so tat er heute kund
    die Vision vom Staatenbund
    Gerne geben wir das beste
    für den Süden und die Gäste

    Dafür wird er heut‘ gewählt
    denn nur Gerechtigkeit noch zählt
    Denn ein Recht auf unser Geld
    hat ja die gesamte Welt

    Hundert Pro die sind ihm sicher
    Unserm roten Menschenficher
    Wer ihm widerspricht im Lande
    Bezeichnet Er als eine Schande

    Gemeinsam mit den Kommunisten
    Wird er unser Land ausmisten
    Gewehr bei Fuß steht Heiko Maas
    Ja – das bleibt ein Heidenspaß

    Nur für Sozis gibt es Rechte
    und die roten Wagenknechte
    Raus mit all dem Nazipack
    Aber hurtig – zack, zack, zack

    Instinktiv mit Trial und Error
    befreit er uns vom Naziterror
    Macht das besser als die Raute
    Die sich das nicht richtig traute

    Während Deutsche Koffer packen
    macht Er Selfies mit Kan… aillen
    Inder, Bosnier und Afghanen
    Für alle gibt’s was abzusahnen

    Für uns Rote gibt es Posten
    Das lässt sich Martin etwas kosten
    Nehmt es euch mit vollen Händen
    Notfalls können wir’s auch pfänden

    Von dem tumben Arbeitspack
    Haut ruhig alle in den Sack
    Während wir die Welt erneuern
    Zahlt es uns mit seinen Steuern

    Luxus, Spesen, Sitzungsgeld
    Greift ruhig ab was euch gefällt
    Und wenn es einem dann nicht passt
    wandert er halt in den Knast

    Und so sprach nun der Gesalbte
    dass bei Roten Hoffnung kalbte
    Uns gehört nun mal der Staat
    Seht – da habt ihr den Salat

    Denn ich sags euch hier und heute
    machten wir den Staat zur Beute
    Ihr habt es selber so gewollt
    Wir sind nun wertvoller als Gold

    Für der Schafe ihre Schur
    brauch‘ ich auch kein Abitur
    Darauf drei Schluck nun aus der Pulle
    lallte fröhlich unser Schulle

    Und die Moral von dem Gedicht?
    Nun… die verrat‘ ich nicht… „wink“-Emoticon

    Quelle: Netzfund

  100. Korrektur von: Wo Franziskus auf dem sinnvollen Weg ist ist ihm schlicht beizustimmen, wenn ich auch die Formulierung lieber habe: Und behüte uns vor der Versuchung.

    zu
    „und leite uns aus der Versuchung hinaus“.

  101. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mich mein Schöpfer schuld(en)frei das Licht der Welt erblicken lässt!
    Schon in frühen Jahren bin ich immer über „. . . und vergib uns unsere Schuld“ gestolpert.
    Heutzutage schweige ich bei dieser Zeile.

    * * * * *
    Nachdem aber der Klerus den einzelnen Christen-Menschen immer weniger erreicht,
    hat er – insbesondere den Deutschen – mit NS-Vergangenheit und Auschwitz indoktriniert.
    Wichtig ist, dass beim Untertan das Schuldgefühl nie versiegt.
    „Mea culpa, mea maxima culpa.“
    Jeder spürt es: Je weiter zeitgeschichtlich entfernt,
    desto größer das Schuldgefühl und das Helfersyndrom.
    Schuldbeladene, gebrochene, rückgratlose Kreaturen lassen sich halt leichter lenken,
    d.h. beherrschen!

  102. Das ist noch der geringste Mist, den dieser Mann gebaut hat, und das will was heißen. Im Vatikan ist ohnehin der Teufel los, auch wenn sich das komisch anhört.

  103. Inzwischen denke ich, dass das gar nicht vom Satan ist, sondern vom Teufel: Das „Und führe uns nicht in Versuchung.“

  104. Mit solchen Kinkelitzen lenkt der Vatikan von dem Satan ab, der er selber darstellt.
    Der gesamte Reichtum des Vatikans ist durch die Eintreibung der Steuern mit Gewalt in den vergangenen Jahrhunderten oder Jahrtausenden erwirkt worden. Ein sehr großer Teil des Reichtums „unseres“ Vatikan ist auch durch die massenhafte Ermordung der Ureinwohner und die Raubüberfälle insbesondere durch die spanischen „Entdecker“ in ganz Amerika erlangt worden.
    Noch heute hat der Vatikan Fabriken und anderweitig seine Finger in Afrika. Profitiert also vom kostengünstigen Rohstoffaufbau durch die Hungerlöhne in Afrika. Nebenbei treibt man auch hier noch die Kirchensteuer ein. Und bei uns sammelt man für Afrika. Schon sehr schizophren.

    Der Vatikan könnte bei der Trennung von 90 Prozent seines zumeist geraubten Hab und Guts (also die Reichtümer, welche in keiner Bilanz auftauchen) Afrika in kürzester Zeit zu einem Land entwickeln, wo die Grundversorgung vorhanden ist.
    Aber man möchte sich ja nicht selber ein Bein stellen. Denn dann müsste man ja anständige Löhne zahlen und die Gewinne wären geringer.

    Diese lächerliche Debatte um das Vaterunser.

    Geh man weiter in die Kirche und betet das Glaubensbekenntnis herunter “ Ich glaube an den Heiligen Geist, / die heilige katholische Kirche, „.

    An der katholischen Kirche ist gar nichts heilig. Die behandeln ihre eigenen Mitarbeiter in den caritativen Einrichtungen wie Dreck. Die verdienen sich an der Betreuung von Behinderten und Schwachen einen goldene Nase. Die Herzlichkeit rückt hier gerade wie bei den privaten Pflegediensten – welche ja wenigsten offiziell rein zur Gewinnerzielung arbeiten – immer mehr in den Hintergrund.

    Dieser Artikel beschreibt es unglaublich offen: http://www.deutschlandfunk.de/die-kirche-als-unternehmen-wirtschaftsbetriebe-mit.769.de.html?dram:article_id=387033

    Und auch die Gläubigen in der Kirche. Im besten Zwirn sitzen sie da und wollen nur sehen und gesehen werden. Alle heucheln sich gegenseitig einen vor. Vor der Kirche machen auch noch viele ihre Geschäfte. Es hat mit Nächstenliebe soviel zu schaffen, wie Mac Dreck mit Essen.

  105. Mata Hari 8. Dezember 2017 at 09:54

    p-town 8. Dezember 2017 at 09:39
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis
    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E

    Jetzt ist alles klar, Jesus Christus war Moslem weil er einen Vollbart hatte!

    Das solche Typen brandgefährlich sind beweist dieses Video zur Gänze, auch das sie sich alles zurechtbiegen wie sie gerade möchten, selbst die Zeitrechnung und die Geschichtsschreibung.

  106. Mata Hari
    8. Dezember 2017 at 09:54
    p-town 8. Dezember 2017 at 09:39
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis
    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E
    Jetzt ist alles klar, Jesus Christus war Moslem weil er einen Vollbart hatte!

    Jesus hatte auch einen Penis, also mußte er Moslem sein.

    p-town

  107. Der „Franzl“ in Rom, beschäftigt sich ja mit echt „bahnbrechenden, menschheitsbedrohenden „Problemen“, nachdem er uns Millionen „Musels“ zur – nächstenliebenden – Vollversorgung anempfohlen hat……

    Wie wäre es denn, wenn er sich mal mit der Frage beschäftigen würde, ob es nach der „katholischen Lehre“ angehen kann, Christen dazu zu zwingen, ihre TODFEINDE zu beherbergen, denen nichts wichtiger ist, als ihren Gastgebern die Kehle durchzuschneiden.

    Erwarte schleunigst Antwort, Franzl (!)

    AMEN

  108. + p-town 8. Dezember 2017 at 09:39
    lorbas 8. Dezember 2017 at 09:20
    Wnn 8. Dezember 2017 at 09:11

    Dieses Video zeigt doch klar und eindeutig, wohin wir hier steuern.
    Ja eigentlich schon sind! Wer seine Umwelt ungefiltert „wahr“ nimmt,
    erkennt, dass es bereits zu spät ist.

    Wobei ich dem letzten Satz (am Video-Ende) des Schreihals‘ nicht widersprechen kann.

  109. ist nicht ganz bibelfest der Gute. Gott hat nichts anderes getan als die Seinen permanent zu versuchen und zu prüfen, der sollte mal zur Abwechslung die Bibel lesen, statt sie zu gendern und seiner Gutmenschenideologie anpassen.

  110. VIELE INFOS ZUM LINKEN KETZER-PAPST HIER:
    Der Papst und sein Verhältnis zum Islam
    Franziskus bat Rohingya um Vergebung. Wofür?
    5. Dezember 2017 12
    (Rom) Die Asien-Reise von Papst Franziskus sorgt weiterhin für Diskussionen. Das katholische Kirchenoberhaupt besuchte vergangene Woche die Staaten Myanmar und Bangladesch. Im Mittelpunkt der Irritationen steht gleich mehrfach […]

    https://www.katholisches.info/

    AUßERDEM:
    Vietnams Regierung duldet keine Kritik
    Zehn Jahre Gefängnis für katholische Dissidentin
    1. Dezember 2017 0
    (Peking) Gestern bestätigte der vietnamesische Volksgerichtshof als Berufungsinstanz die Verurteilung der katholischen Dissidentin Nguyen Ngoc Nhu Quynh zu zehn Jahren Gefängnis wegen „staatsfeindlicher Propaganda“.

    Amtszeit des Präfekten des Päpstlichen Hauses endet
    Was wird aus Kurienerzbischof Georg Gänswein?
    1. Dezember 2017
    (Rom) Am kommenden 7. Dezember endet das fünfjährige Mandat von Kurienerzbischof Georg Gänswein als Präfekt des Päpstlichen Hauses.

  111. ist nicht ganz bibelfest der Gute. Gott hat nichts anderes getan als die Seinen permanent zu versuchen und zu prüfen, der sollte mal zur Abwechslung die Bibel lesen, statt sie zu gendern und seiner Gutmenschenideologie anpassen.

  112. ist nicht ganz bibelfest der Gute. Gott hat nichts anderes getan als die Seinen permanent zu versuchen und zu prüfen, der sollte mal zur Abwechslung die Bibel lesen, statt sie zu gendern und seiner Gutmenschenideologie anpassen.

  113. +++
    „… Wir mischen uns nicht in die katholische Theologie ein…“
    +++
    Ich schon! Und ich sage Euch: Gott würde kotzen wenn er die Zeit hätte, sich das Geschwafel dieses Pharisäers anzuhören! Aber er hat wohl im Moment genug andere Baustellen!
    Pfui Deibel! Im wahrsten Sinne des Wortes!

  114. +++ p-town 8. Dezember 2017 at 10:01
    Mata Hari
    8. Dezember 2017 at 09:54
    p-town 8. Dezember 2017 at 09:39
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis
    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E
    Jetzt ist alles klar, Jesus Christus war Moslem weil er einen Vollbart hatte!

    Jesus hatte auch einen Penis, also mußte er Moslem sein.

    p-town
    +++
    Aber wurde er je auf einem Pony erwischt?

  115. Unter Franziskus wird die Kirche zum multikulturellen folkloristischen Sozialverein

    Die Kirche wird verweltlicht. Unter Bergoglio passt sich die katholische Kirche zunehmend dem multikulturellen Zeitgeist an und verliert ihre christlichen Wurzeln. Bei seinen Reformen geht Papst Franziskus nicht zimperlich vor. Im Vatikan herrscht er mit eiserner Hand. Es gibt mittlerweile ein neues Buch, das ihn als „Diktator bezeichnet „Neues Buch über Franziskus: »Der Diktator-Papst«“ .

    http://www.freiewelt.net/nachricht/neues-buch-ueber-franziskus-der-diktator-papst-10072935/

    Das Buch demaskiert Franziskus als machthungrigen Despoten. Auch unter den Kardinälen wächst die Kritik am Papst „Kardinal Müller warnt: Papst Franziskus will katholische Kirche umkrempeln“.

    http://www.freiewelt.net/nachricht/kardinal-mueller-warnt-papst-franziskus-will-katholische-kirche-umkrempeln-10072921/

    Auch die Deutsche Bischofskonferenz ordnet sich dem neuen Kurs unter.
    Auf die Petition und Postkartenaktion der „Initiative Familienschutz“ zum Thema „Ehe für Alle“ reagierte die Deutsche Bischofskonferenz mit einer Wischiwaschi-Antwort, die am Kern der christlichen Lehre vorbeigeht und sich stattdessen dem Mainstream-Kurs anbiedert und diesen somit unterstützt „Deutsche Bischofskonferenz setzt sich nicht für christliche Familie ein“.

    *http://www.freiewelt.net/nachricht/deutsche-bischofskonferenz-setzt-sich-nicht-fuer-christliche-familie-ein-10072933/

    Der deutsch-jüdische Historiker Michael Wolffsohn beklagt, dass sich Kirchenvertreter immer mehr in die Politik einmischen, während in Deutschland gleichzeitig eine Entchristlichung stattfinde „Michael Wolffsohn: Christentum ist zur Folklore verkümmert“.

    *http://www.freiewelt.net/nachricht/michael-wolffsohn-christentum-ist-zur-folklore-verkuemmert-10072926/

    Die deutschen Mainstream-Medien befeuern diesen Kurs der Kirche.

  116. ob Satan, Jesus oder M. Luther Schuld haben

    Fakt ist:

    der und die Deutsche haben fertig – aber richtig fertig – AUS, AMEN , INSHALLA

  117. yps
    8. Dezember 2017 at 10:10
    +++ p-town 8. Dezember 2017 at 10:01
    Mata Hari
    8. Dezember 2017 at 09:54
    p-town 8. Dezember 2017 at 09:39
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis
    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E
    Jetzt ist alles klar, Jesus Christus war Moslem weil er einen Vollbart hatte!

    Jesus hatte auch einen Penis, also mußte er Moslem sein.

    p-town
    +++
    Aber wurde er je auf einem Pony erwischt?

    keine Ahnung, als er gelebt hat,da war ich noch nichtmal flüßig.bin von 1980

    p-town

  118. Vielleicht (?) müßte es ja richtig heißen:

    Und im Dom der Schande
    haust eine kriminelle Bande?

  119. DIESER LINKE
    SOROS-PAPST
    IST
    EINE SCHANDE !!
    ER BEVORZUGT DEN
    ISLAM !!
    AUCH DIESER
    VERRÄTER WIRD IN
    DER HÖLLE
    SCHMOREN !!

  120. Natürlich darf und kann man die Worte Jesu nicht korrigieren. Das ist tabu.
    Im Übrigen ist der Papst bereits in Versuchung gefallen, da hilft auch kein umschreiben mehr.

  121. OT

    06 Dezember 2017, 08:30
    Frankreich: Streit um Weihnachtskrippen in öffentlichen Gebäuden
    http://www.kath.net/news/61939

    06 Dezember 2017, 10:00
    NEU! kath.net-Jesus-Sweat- und Strickfleece-Jacken
    Das Besondere ist eine dezente 5 cm große Schrift „Jeshua“ (Jesus) in hebräischer Sprache. Damit werden Sie Möglichkeit haben, von Mitmenschen gefragt zu werden und über Jesus ins Gespräch zu kommen.
    http://www.kath.net/news/61828

    06 Dezember 2017, 12:00
    USA: ‚Rosenkranz an den Küsten und Grenzen’ am 12. Dezember
    Die besonderen Anliegen sind der Schutz der USA vor dem islamischen Dschihad, vor der Ablehnung des christlichen Glaubens und die Bitte um ein Ende der Abtreibung
    http://www.kath.net/news/61937

    08 Dezember 2017, 09:59
    Von der Donar-Eiche zum Christbaum
    http://www.kath.net/news/61897

  122. OT

    BELGIEN

    Belgisches Rotes Kreuz entfernt alle Kreuze
    6. Dezember 2017

    (:::)

    Alle Kreuze entfernen

    Obwohl das Belgische Rote Kreuz seit seiner Gründung vor 153 Jahren seinen Dienst im Zeichen des roten Kreuzes ausübt, erhielten nun alle Niederlassungen der Organisation in der wallonischen Provinz Lüttich eine E-Mail, mit der sie aufgefordert werden, alle Kreuze aus ihren Räumlichkeiten zu entfernen. Gezeichnet ist die E-Mail vom Rotkreuz-Komitee Lüttich.

    André Rouffart, der Vorsitzende des Roten Kreuzes von Verviers, betonte gegenüber belgischen Medien und Breitbart, daß „wir verpflichtet sind, die Prinzipien der Institution zu respektieren“. Dazu gehöre Respekt vor allen Religionen und Rassen ohne jede Diskriminierung. Zugleich betonte er, daß es unter den vielen freiwilligen Rotkreuz-Helfern großen Unmut über die Entscheidung gebe.

    (:::)

    Die können das Kreuz einfach nicht ertragen“

    Die belgischen Rotkreuzhelfer spüren den Verlust, da einer Auslöschung der eigenen Identität entspricht. RTL zitierte einen Helfer mit den Worten:

    „Laßt uns die die Dinge so lassen, wie sie sind. Wir haben früher Weihnachtsferien gesagt und nun sollen wir ‚Winterferien‘ sagen. Und der Weihnachtsmarkt in Brüssel heißt jetzt ‚Winterfreude‘.“

    In Verviers wurden die Kreuze bereits abgehängt. Verantwortlich für die Entscheidung werden Beschwerden von Muslimen gemacht. „Die können das Kreuz einfach nicht ertragen“, wird ein verbitterter Helfer zitiert.

    Das ist aber nur eine Seite der Medaille. Solche Beschwerden mag es geben, daß ihnen aber nachgegeben wird, zeugt von einem bereits latent vorhandenen Identitätsverlust unter den belgischen Entscheidungsträgern…

    Durch Masseneinwanderung rapider Bevölkerungsaustausch…
    https://www.katholisches.info/2017/12/belgisches-rotes-kreuz-entfernt-alle-kreuze/

  123. In der Wikipedia-Version auf polnisch steht sinngemäß das Gleiche wie im deutschen Gebetstext. Pozdrawiam serdecznie

  124. Cendrillon 8. Dezember 2017 at 08:24

    Früher gab es die Don Camillos und Pater Browns (jedenfalls in der Fiktion). Heute gibt es die Franziskusse, Woelkis, Kässmänner und -Frauen sowie die Bedford-Ströhmlinge. Womit wieder einmal bewiesen ist: früher war alles besser. Kann es (sofern es ihn gibt) Gottes Wille sein, dass sein Bodenpersonal heutzutage nur noch aus Volldeppen besteht?
    #############
    Don Camillo und Pater Brown, die einzigen beiden katholischen Priester
    ohne Verdacht zu der Fraktion der Kinderficker zu gehören.
    H.R

  125. @ Mata Hari 8. Dezember 2017 at 10:42
    Was man im Vatikan noch immer nicht verstanden hat, dass SIE nicht Kirche sind.

    Kirche ist die Gemeinschaft ALLER Gläubiger!

    Plus das „Personal“ der Bibel, alle Heiligen und überhaupt alle Seelen der Christen der Vergangenheit, plus Jesus Christus – alle bilden das „Corpus Christi Mysticum“, das ist gängige kanonische Lehre. Wieviel der aktuelle Papst dabei ausmacht, dürfte klar sein.

    Soll er für drei Jahre ein Bußschweigen bei den Trappisten machen, das wäre eine heilsame Strafe für seine Hoffart und Hybris.

  126. Im Prinzip muss ich dem Papst recht geben. Hier rächt sich eben die Abhängigkeit von der jüdischen Geschichte – und insbesondere die 500 Jahre jüdischer Assimilation in Ägypten. Das „Vaterunser“ ist nichts anderes als die Anrufung des Gottes Amen. Die zehn Gebote entsprechen in ihrer Mehrheit (ab Gebot 4) den Regeln der Göttin Hathor. Die Kirche selbst ist ihrerseits nichts anderes als die Nachbildung der ägyptischen Priesterschaft.

    Amenhotep!

  127. Also, wenn ich von so einem K.nacken längere Zeit hemmungslos angestarrt werde und er dann beginnt, mich zu küssen und zu begrapschen, weiß ich, er unterliegt der Versuchung, mich zu vergewaltigen und zu ermessern. Nur die Reihenfolge ist noch offen.

    Meine einzige Chance: Bereits beim Anstarren in Versuchung zu geraten, meine Finger in seine Augenhöhlen zu bohren. Das rettet mir zwar das Leben, bringt mir bei Heiko aber lebenslänglich ein.

    Anscheinend hat der Papst recht, mit der Versuchung.

  128. Ganz schön keck für den Stellvertreter Satans auf Erden. Er ist sich seiner Schlafschafe wohl gewiss. Die beeiden, das nur die heillige katholische kirche die wahre ist…und damit jesu entsagen.

    noch dazu ein jesuit der schlingel. die größten verbrecher auf erden, deren vorgänger den Islam erfanden, und im letzen jahrhundert einen adolf hitler an die macht brachten…

    muss man unbedingt darüber berichten, was dieser verbrecher von sich gibt?

  129. Drohnenpilot 8. Dezember 2017 at 08:43
    „Kein Mensch ist illegal, Bleiberecht überall“ war etwa zu hören oder auch „No border, no nation, stop deportation“

    Ohne Grenzen gibt es keine Deportation oder Bleiberecht. Bleiberecht wo? Deportation wohin? Ist ja alles gleich.

    Bleiberecht mit Kohle vom deutschen Steuerzahler impliziert Anerkennung Deutschlands mit seinen Grenzen.
    Flutung mit Illegalen -> Zerstörung Deutschlands.
    Die Spinner müssen sich schon entscheiden, was sie wollen.

  130. Über die Schaffung der Bibel sollte sich mal jeder seine Gedanken machen. Die wurde laut Geschichte 400 Jahre NACH dem „Menschenfreund Gott“ geschaffen(zusammendeschmiert), um die Menschen an die Leine zu bekommen.
    Der darin angeblich verewigte „Gott“ hat demnach bei deren Veröffentlichung in keinster Weise mehr existiert, bzw. hat der nix von dem Zauber in diesem Buch gewußt. Somit kann man auch die Märchen aus Tausend und einer Nacht, bzw. von den Grimms glauben. Denn glauben bedeutet, NICHT WISSEN.

  131. M.E. an Nächsten am griech. Urtext:

    Unser Vater in den Himmeln 3 Himmel : Athmosphäre, Weltall, hinter dem Weltall wo Jahwe wohnt
    ….
    ….
    wie in den Himmeln, so auf Erden
    und führe uns in der Versuchung gem. ist: hilf uns wenn wir in Versuchung geraten
    ….
    Die bibl. Lehre, das Gott hier in der Athmosphäre bei uns ist , passt natürlich nicht zur vatikanischen
    „Lehre“. Nach der braucht der Mensch die Vermittlung der K-Kirche… . Diese Vermittlung
    läßt diese sich bis heute gut bezahlen!

  132. Marie-Belen 8. Dezember 2017 at 07:52

    Franziskus selbst ist die Versuchung, mit der die Christen in Versuchung geführt werden sollen, sich einem ihrer ärgsten Feinde, nämlich dem Islam, zu unterwerfen.
    ————-
    Es geht nicht um den Islam, es geht um die NWO.
    Man läßt die Moslems uns bekämpfen, danach sind sie Terroristen und werden selbst erledigt.
    Wie die Mudschaheddin in Afghanistan, die von der CIA geschaffen wurde und nach dem Sieg um die Früchte geprellt wurden. Dann bekämpfte man sie als Taliban.

    Der Papst ist ein falscher Fuffziger, eher der Antichrist.

    https://alexandrabader.wordpress.com/2017/02/28/papst-franziskus-und-spekulant-soros-gegen-trump/
    28. Februar 2017

    >>Vor ein paar Wochen sorgte der offene Brief amerikanischer Katholiken an Präsident Trump bezüglich des Machtwechsels im Vatikan 2013 für Diskussionen. Sie wollen wissen, ob es einen „katholischen Frühling“ gab, weil der jetzige Kurs der Kirche so anders ist und sich an den von Clinton, Obama und Soros anlehnt. Besucht man kirchliche Veranstaltungen zum Thema Flüchtlinge, wird dieser Eindruck verstärkt; ebenso wenn man Zusammenhänge analysiert wie es der Historiker und Buchautor Wolfgang Effenberger tut<<

    Auch hier:

    Clinton, Obama und Soros stürzten Papst Benedikt bei einem Putsch im Vatikan
    >>Eine Gruppe katholischer Würdenträgter bat Präsident Trump, ihre Behauptungen zu untersuchen, wonach Soros, Obama und Clinton im Vatikan einen Putsch inszenierten, um den radikalen Linken Papst Franziskus zu installieren. <<
    1. Februar 2017

    http://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/wikileaks-clinton-obama-und-soros.html
    Freitag, 3. Februar 2017

  133. Naja, man könnte es auch ganz einfach zusammenfassen: Was früher die Katholische Kirche in der Zeit vor der Moslemflut nach Europa war, ist heute eine Weisungsrichtlinie nach dem staatlich vorgegebenen politischen Druck. Damit nicht eventuelle Glaubenskriege in Europa noch weiter ausgeweitet werden.
    Das Ruder hat nicht die Katholische oder Evangelische Kirche in der Hand, sondern die, von dem die Priester und Pastoren usw. BEZAHLT werden. Und dieses ist nach der Kirchensteuer eben der sogenannte Staat.
    Schaut nach Amerika, da gibt es GENUG Freikirchen die sich selbst finanzieren, und auch dabei so manch gutgläubigen sehr tiiiief in die Tasche greifen.
    Allerdings gibt es auch wirklich ein paar durchaus akzeptable Religionsvertreter.
    Am allermeisten jedoch sind wohl die Italiener ins Knie gefickt worden. Dieses behaupte ich mal durch den ungeheuren Reichtum des Vatikans. Wohlgemerkt eine Kirche hat NICHTS mit einem Religionsbezogenen MUSSORT gemein. Glauben an Gott oder an das Christentum kann man überall. da bedarf es keiner Kirche.
    Die Kirche ist halt nur so etwas wie eine Stätte der Besinnung in der eben das Wort GOTTES verkündet werden SOLL! Wenn aber dieses Wort nicht im Einklang mit dem Konsens der Christlichen Lehre steht, so ist die Gefahr dabei, dass die Priester und Pastoren aus Angst um ihren Job das falsche „Vater Unser“ auch eben falsch interpretieren.
    Alles was von einer staatlichen Seite durch Steuern aufrecht erhalten wird, muss sich dem Geldgeber auch fügen. Das ist leider so und deshalb sind Querulanten beim Staat auch nicht erwünscht.
    Ähnliches gilt für die Polizei, Richter, Lehrer usw…

  134. Ein Papst der das Wesen der Nachfolge Christi nicht erkannt hat?

    Dann ist er ein Ungläubiger denn ein Christ versteht nach der Annahme Jesu dessen Worte und folgt Ihnen nach Kräften. Eine kurze Erläuterung warum es richtig ist „führe uns nicht in Versuchung“ zu beten:

    Der Herr ist der Hirte, Christen folgen Ihrem Erlöser nach ähnlich wie Schafe ihrem Schäfer. Die Seele ist bereits geheiligt durch die Gnade Christi, das Fleisch jedoch ist sündig und will seinen unheiligen Instinkten folgen. Um zu wachsen werden Christen mit der Sünde konfrontiert, jedoch nur so stark das sie der Sünde widerstehen können, im „Judasbrief“ ist dies sehr gut nachzulesen.

    Eigentlich sollte das ein Mann der auf dem Stuhl Petris sitzt verstanden haben. Wenn nicht ist das wirklich alarmierend, denn hat er das Wesen des Glaubens, der Liebe, und der Hoffnung auf Jesus den lebendigen Sohn Gottes und Erlösers der Welt nicht verstanden ist er kein Christ. Denn der Heilige Geist der aus dem Wort Gottes zu den Nachfolgern Jesu spricht hat Ihn nicht mit der Wahrheit geheiligt. Doch diejenigen welche sich in der Nachfolge Jesus befinden werden von Gottvater auf bitten des Gottessohnes durch das Wort geheiligt. Nachzulesen im hohenpriesterlichen Gebet welches im Evangelium des Johannes 17,17 auf diesen Punkt eingeht.

    Diese Geschichte ist weitaus übler als es auf den ersten Anschein hin wirkt.

    semper PI!

  135. Andere Sorgen hat er wohl nicht. Das ist typisch für unsere Zeit. Überall muss alles, was hunderte von Jahren funktioniert hat, jetzt plötzlich geändert werden. Vielleicht sollte man sich mit der gleichen Akribie mal den Koran vornehmen. Da gibt es gewiss Passagen die dringender überarbeitet werden sollten.

  136. „…auch blinde Hühner finden ab und zu einen Korn…“ 🙂

    Hunnischer Vaterunser

    (BC 410-460 entstandenes Gebet auf Hunnisch, in Runenschrift auf einem silbernen Gürtelstreifen erhalten geblieben, der sich im Nationalmuseum von Kiew befindet. Mithilfe von Siebenbürgisch- Ungarischen Kerb-Experten deschiffriert worden 🙂

    Unser Vater, unser Gott dein Land befindet sich in uns.
    Vor uns Dein heiliger Name und dein Gesetzeswille.

    Du trägst unseren täglichen Kummer auf Deinen Schultern.
    Setzest uns frei von unseren Sünden, wie wir sie anderen erlassen/vergeben.

    Deine Hand führt uns durch die Versuchungen,
    und trennst von uns den Joch des Bösen ab.

    Dein ist der großen Welt(Universums) alle Macht und Heil,
    so soll es bleiben vom Anbeginn für alle Ewigkeit!

  137. Zitat: Fasolt 8. Dezember 2017 at 08:29

    Ich denke, diesmal hat Franz recht. Ich habe mich schon sls Kind über die Idee gewundert, der liebe Gott wolle uns reinlegen. Heute ist es mir egal, ich bin ja erwachsen und brauche den Kinderglauben längst nicht mehr.

    Ende Zitat

    Franz hat fast Recht. Lies einfach meine Posts dazu durch. Ich bin da etwas näher an die wirklichste der Wirklichkeiten herangekommen.
    Zu deinem Kinderglauben: Der Glaube den du damals hattest war gut und gottmenschlich richtungsweisend …. doch dann haben dich deine Eltern einem Grundschullehrer oder einer Grundschullehrerin „ausgeliefert“ …. das hätten sie mal besser lassen sollen, denn damit wurde dir ein Glaube eingeimpft, den ich als Anti-Glauben zur wirklichsten der Wirklichkeiten bezeichnen möchte.

  138. Als Himmel wird die positive Seite dargestellt als Hölle die Negative. Mit wenig Worten heißt dieses: Nur wer positiv nach seinem Leben handelt, wird hinterher auch positiv belohnt werden. Dieses lernte ich schon mit dem Eintritt als Messdiener im zarten Alter von 8 Jahren.
    Der Teufel ist die schlechte Seite die einen in Versuchung führt. Man kann dieses sehr deutlich an den Werken von Wilhelm Busch sehen. Er war übrigens der erste Comiczeichner der seine Bilder mit Reimen versehen hat.
    Durchaus gestallten sich die Werke eines Wilhelm Busch sehr nach der christlichen Lehrer der 10 Gebote und man solle auch mal Fünfe gerade lassen. Aber genau dieses ist scheinbar nicht die Stärke der heutigen Politik. Für mich ist diese Politik auch nicht mehr christlich. Sie ist was was sie letztendlich ist – teuflisch und armselig.

  139. gibt es keine anderen Probleme? Pabst, der ganze Klerus,idiotische Dumschwätzer, kinderschänder, Verbrecher, Lügner, verkommenes Gesindel.
    Ein warmes Plätzchen in der Hölle ist ist ihnen sicher!

  140. Bis jetzt haben die Moslems phantasiert dass die Bibel verfälscht wurde. Hier will wohl ein „Islam-Sympathisant“ nachträglich die Verfälschung liefern?

  141. TROTZDEM! Auch wenn es keiner oder wenige glauben, es gibt weitaus MEHR zwischen „HIMMEL“ und ERDE.
    Auch die Randwissenschaften sind nicht nicht daraus entstanden weil es diese nicht gibt.
    Das Paranormale und auch der Kontakt dorthin, zieht schon seit vielen Epochen unterschiedlicher Kulturen seine Kreise. Vieles von denen wird als Angstmacherei ausgenutzt. Trotzdem gibt es immer wieder unerklärliches auf diesem Erdball zu berichten.
    Und Indiana Jones mit der Bundeslade in der sich die Originalen der 10 Gebote befanden. Diese Geschichte kommt auch nicht von ungefähr.
    Welcher Gott letztendlich alles lenkt, dieses wird man spätestens nach seinem Ableben feststellen. Wer sich vorher damit beschäftigt, der kann auch die Unendlichkeit erforschen. Das einzige Resultat dabei ist, er würde verrückt werden. Aus diesem Grunde möchte ich hiermit einfach nur eines sagen: Dem Schicksal gehört die Macht. Und dem Schicksal kann NIEMAND entrinnen.
    Ob da nun Überlieferungen ferner Epochen eine Rolle spielen mag da mal hingestellt sein. Für mich hat das Leben nur eine Sinn. Es ist eine Prüfung mehr nicht. Die Prüfung gilt als bestanden wenn man sein Leben so gestaltet hat, das man niemand auf den Sack gegangen ist (mein elftes Gebot). Dann hat man gute Chancen auch nach seinem Leben eine weitere Prüfung zu bestehen. Mag doof klingen, aber wer schon einmal auf der anderen Seite gestanden hat, der weiß auch was das eigentliche Leben wirklich ist. KOSTBAR

  142. p-town 8. Dezember 2017 at 09:39
    lorbas 8. Dezember 2017 at 09:20
    Wnn 8. Dezember 2017 at 09:11

    „p-town 8. Dezember 2017 at 08:59
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis

    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E

    Noch nie habe ich etwas Ekelhafteres gesehen.

    Kann sich solche jemand als Buddhisten oder Christen etc. vorstellen
    Die haben sich eine Religion gemacht, die zu ihnen passt und u.a. ihren Menschenhass, Mordlust, Sadismus und das Kinderficken religiös erhebt.

    Kein normaler, friedlicher Mensch folgt einer solchen „Religion“.

  143. Franziskus ist der Satan auf dem Stuhle Petri – kein Wunder, dass er das Gebet ändern will.

    Jagd in dahin, wo er hingehört – zum Teufel!

  144. Ach so, die Bibel kann ein Moslem gar nicht kennen. Sonst wäre er KEIN Moslem.
    Nebenbei war der erste Moslem der Geschichte der erste Abschreiber von guten Stellen. Aus einem dicken Buch.
    Diese wurden einfach mit eingebunden um so den Anschein einer späteren Religionsberechtigung zu erwecken.
    Trotzdem gibt es nach wie vor im Islam keine Engel, Engelswesen oder Heiligkeiten. Kein Segen und auch keine positive Wendung an eine geistliche Person mit Heiligenschein in einer schwierigen Lebenslage.
    Lediglich der Teufel ist der dominante Teil und dieses sollte zu denken geben.

  145. Mein Gebets- Vorschlag für die Gläubigen unter dem Kommunisten- Papst:

    „Und führe uns aus der katholischen Kirche/ und erlöse uns von dem Bösen“

  146. Hallo, alle Halt mal! Franziskus hat da nicht ganz Unrecht! In seiner argentinischen Muttersprache Spanish heißt es:
    „y no nos dejes caer en la tentación“ = „Und lass uns nicht in Versuchung fallen“

    Genauso auf Portugiesisch:

    „E não nos deixes cair em tentação“ = „“Und lass uns nicht in Versuchung fallen“

    D. h., nicht Gott führt uns in Versuchung, sondern der Mensch „fällt“ in die Versuchung, weil er durch seine Erbsünde dafür anfällig ist.

    Ich sag’s nur!

  147. nichtmehrindeutschland 8. Dezember 2017 at 08:05

    Erster Satz erster Absatz. Der Ewige führt nicht jederzeit. Der Ewige gab und gibt die Freiheit der Wahl.

    Das Nachfolgende ist in Anlehnung an das Matthäusevangelium entstanden wo der falsche Matthäus-Jesus die Ehe de facto verteufelt und diese Form der körperlichen Liebe dann in die Pädophilie drehend zu „befriedigungs“-emotionalisieren sucht — Mohamed folgte dieser Versuchung (Aischa).
    Das ist eine von vielen eher als „unauffällig“ eingestufte Verbindung zwischen Matthäusevangelium und Islam… eine die vielfach in ihrer Negation des Einfachsten unterbewertet ist, weil offenkundig Phantasien diesbezüglich in der Bevölkerung (und da wiederum im priesterlichen Teil) leider weitverbreitet sein dürften. Und ein Teufel griff diese Bereitschaft auf und verarbeitete das mittels Matthäusevangelium.

    Zweiter Absatz und Frage zum Schluß: Alles völlig korrekt !

  148. Beim Durchlesen mehrerer Posts wurde mir bewußt, wie sehr der Wert der „Meinungsfreiheit“ (der Freiheit des Denkens) einzig darin begründet ist, wenn die Freiheit des Denkens im Sinne der höchsten Wahrheit genutzt wird……

  149. Drohnenpilot
    8. Dezember 2017 at 08:43

    Ja, und komischerweise will keiner der muselmanischen Verbrecher-Freunde mit nach Afghanistan, um dort am Flughafen für Menschenrechte zu trommeln. Freiflug sollte doch möglich sein aus dem Anti-Rechts-Verbrecher-Fond der Merkel-Regierung!

  150. nichtmehrindeutschland 8. Dezember 2017 at 08:05

    Bei der alten Version führt der Gott immer, jederzeit. Die Neuversion klingt schwächer, so nach der Art gucken wir mal den Knäblein auf den Ar*** und lasst uns dann nicht in Versuchung geraten.

    Interessant, daß es wirklich „lasst“ und nicht „lass“ heißen soll. Ein Gebet richtet sich an Gott und da wäre die Form „lass“ richtig. „Lasst“ wendet sich an die Mitbeter und ist nichts weiter als eine Absichtserklärung unverbindlicher Natur, aber kein Gebet mehr.

    Sehe ich das richtig?
    ———————————————————

    Also ich sehe das ähnlich. Und was will der „Stellvertreter Gottes“ (LOL) seinen Schäfchen eigentlich weismachen? Dass es die letzten 2000 Jahre beim wichtigsten Gebet der Christen leider einen entscheidenden Fehler gab? Dass Franziskus es im Gegensatz zu allen Menschen vor ihm es endlich erkannt hat? Also ich brauche keinen Papst. Gott ist überall und die Idee, dass ausgerechnet dieser seltsame Kommunist Franziskus sein Stellvertreter auf Erden ist, ist wohl eher ein kosmischer Witz.

    Meine Bibel Losung für heute:

    Wie köstlich ist deine Güte, Gott, daß Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!

  151. Dieser Papst ist ein Dummkopf!
    Ich habe zwar nichts übrig für die Kirche, habe jedoch verstanden, daß der allmächtige Gott auch die Versuchung erschaffen hat und seine Schäfchen damit prüfen will.
    Wenn ich einen trockenen Alkoholiker auf seine Standhaftigkeit prüfen will, verstecke ich doch nicht alle Alkoholika, sondern führe ihn in Versuchung!
    Genauso wird es mit dem Glauben sein.

  152. Papst Franziskus halte ich für weltfremd. In diesem Fall stimme ich ihm aber zu. Es ist mir auch schon aufgestoßen, dass Gott nicht in Versuchung führt, sondern sein Widersacher.
    Satan führt in Versuchung. Dem zu widerstehen ist jedoch allein dem einzelnen Menschen möglich. Der Glaube kann dabei helfen. Es bleibt jedoch der freie Wille, der uns Menschen gegeben ist, der uns aber auch vor Herausforderungen stellt. Man könnte die betreffende Zeile so formulieren:
    „Und führe uns fort von Versuchung.“

  153. Papstdarsteller Bergoglio hat ja noch nicht einmal Unrecht.

    Aber vielleicht sitzt er noch der Gender-Rohrkrepierin auf und fabuliert:“ Und mach uns nicht zu In-Versuchung-Gekommenen.

    Schliesslich ist die Versuchung und die Sünde weiblich!

    Ich würde gerne den Lachanfall von Papst Benedikt XVI. darüber hören und sehen wollen.

  154. Jesus kann auch der Logikhalber niemals ein Moslem gewesen sein. Da der Islam erst 600 nach Christus mit dem erscheinen des Erzengels Gabriel (komisch ist dieser verwandte Name mit…) entstand. Der “gefallene“ Engel Luzifer wird auch allgemein als der Höllenfürst bezeichnet. Und wurde in den Koran übernommen nicht umgekehrt. Demnach ist dieser “himmlische“ Außenseiter das Lieblingswerkzeug im Koran. Wobei das Wort Versuchung mit einer Bejahung gegen andersgläubige sogar vorgeschrieben ist.
    Aus diesem Grunde kann der Islam schon einmal nicht die Lehre des Christentums bzw. eine Präambel Vertretung des deutschen Grundgesetztes haben. Der ISLAM ist mit keinem Deut mit dem deutschen Grundgesetz zu vereinbaren. UND!!! Sollte Merkel tatsächlich eine weiterführende „Amtszeit“ erstreben so solle sie diese auf die BIBEL schwörend ablegen. Aber wahrscheinlich wird sich dann das Kreuz in ihre Hand brennen… (keine Angst, noch bin ich normal).
    Zum SCHLUSS:
    Auch die Deutung oder Behauptung die Türken hätten Deutschland aufgebaut, ist eine einzige Lüge.
    Aber eines ist wahr, sie bauen dieses schöne Land langsam aber sicher wieder ab.

  155. CRZ.IL ; auch wenn ich den Papst Franziskus für den ABSOLUT außerbiblischten P. unserer Zeit erachte und seine ISlambückerei höchst verurteile, nach der Schrift …
    .
    … hat er in diesem speziellen Punkt leider nicht ganz Unrecht =/ !
    .
    Zur Lutherübersetzung ; Luther war des hebrä. leider nicht so mächtig und ich weiß nicht wie gut sein griec. war …
    [Es heißt z.B. eigentlich wörtlich; ‚die 10 Weisungen‘ und nicht ‚die 10 Gebote‘ aber da bleibt der Sinn ja noch im Groben derselbe]
    .
    TATSACHE ist aber ; G*TT kann wahrhaftig nicht in Versuchung führen, sondern unsere EIGENEN sündigen Neigungen (meißt aus dem Fleisch heraus) tun das !!!
    G*TT kann aber die Versuchung zulassen, gerade damit wir uns dann Rückbesinnen, zum HERRN und ihn um Herausführung bitten .
    .
    –(ein bestes Beispiel dazu ist ;
    Kain „Die Sünde steht vor deiner Tür, aber du sollst über sie herrschen !“sprach der HERR zu ihm.
    Was Kain dann aber leider nicht tat.
    Er folgte seiner (sündigen Neigung) dem Neid und erschlug Abel, was beweißt das Sünde !MMER zum Tod führt ! Und dann meist eine Endlosschleife, von immer mehr Toten hervor-bringt (z.B. Blutrache, die damals schon sehr gefragt war) , solange bis einer umkehrt)–
    .
    .
    Deshalb sag auch ich immer (ich habe noch das [unbestätigte] Ur-Vater-unser, hier rumliegen) im Vater-unser -Gebet ;
    “ […] . . . Vergieb uns in deiner Barmherzigkeit und mach unsere Herzen weit zu vergzeihen. Und führe uns AUS allen Versuchungen und erlöse uns aus allem Bösen, …
    denn dein ist das Königreich und die Kraft und die Herrlichkeit, unsere Erfüllung & Bestimmung, von Ewigkeit zu Ewigkeit, [in Jeshau-Namen]-Amen!“
    .
    .
    Es müsste sich echt mal einer die Mühe machen und die allersten Schriften dazu nachschlagen und korrekt übersetzten … usw.
    .
    Es könnte natürlich auch sein (ich weiß es nicht genau) das es auch da trotzdem so, im Ur-Orginal drinnen steht, dann darf es tatsächlich nicht verändert werden !
    Denn auf das offizielle Verändern der lebendigen Schrift/Bibel, steht tatsächlich ein gewaltiger Fluch !! Nachzulesen in den letzten Worten von Johannes; Offenbahrung !
    Aber wenn wir schon mal dabei sind;
    In den letzten Judas- , Johannes- & Petrus-Briefen stehen ebenfalls GANZ DEUTL!CH die Strafen, für falsche Hirten drinnen, die die Gemeinden auf Abwege/Versuchungen [jetzige Schrift/Propht.-Erfüllung von Mätth.24 in unserer Zeit] führen, bzw. zwingen =/ !
    Diese sollten sich solche Antichristen/Priester & ISlamlinksbücklinge, wie Bedfort-Strhom, Kardnl.Marx , aber im vorab auch P. Franziskus mal durchlesen, das ist eigentlich noch viel wichtiger =) !!!
    .
    so, … das war erstmal der geistige Diskurs dazu, von einem ECHTEN wiedergeborenen (mit d HERRN in Gemeinschaft lebendr.) Christ
    – nur für den Fall das es jemanden interessiert =)
    .
    .
    Shalom y bendicione ……………………………. liebe Kinderlein =D !!!
    .

  156. irgunxyz 8. Dezember 2017 at 11:33
    Die bibl. Lehre, das Gott hier in der Athmosphäre bei uns ist , passt natürlich nicht zur vatikanischen
    „Lehre“. Nach der braucht der Mensch die Vermittlung der K-Kirche… . Diese Vermittlung
    läßt diese sich bis heute gut bezahlen! “

    Volltreffer! Nach der Lehre Jesu Christi braucht es weder prunkvolle Gotteshäuser, noch Pfarrer, Bischöfe Kardinäle oder Päpste, sondern Prediger wie er, welche seine Botschaft an die Menschen weitergeben.
    Aber die reichen Geldsäcke haben schon damals gewusst, dass sich mit dem Christentum sehr viel Geld machen lässt.

  157. Ja, Übersetzungen sind böse! Der Römische Diktator möchte gerne die Zeit zurückdrehen und die Gläubigen wieder mit lateinischem Singsang zumüllen!

    Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen, weder dessen, das oben im Himmel, noch dessen, das unten auf Erden, noch dessen, das in den Wassern, unterhalb der Erde ist. Bete sie nicht an und diene ihnen nicht; denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht der Väter Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen

    2. Mose 20
    Wer das 2. Gebot seit Jahrhunderten ganz unter den Teppich kehrt, weil es katholischer Lehre so offensichtlich entgegensteht (Heiligenanbetung), der soll sich aus solcher Haarspalterei raushalten!

  158. Für die Zeugen Jehovas und Evangelikale sind auch alle anderen Bekenntnisse des Teufels. Über das Verhältnis der Mohammedaner zu „Ungläubigen“ muss ja hier nicht noch mal geschrieben werden. Jetzt entdecken die Katholen in einer alten Scharteke, Jahrhunderte nach dem Ableben von Rabbi Jeschua ha Nozri geschrieben, was mit seinem wirklichen Leben und dem, was er tatsächlich gesagt haben könnte, überhaupt nichts zu tun haben muss, Übersetzungsfehler, die angeblich des Teufels sind. Aua, tut das weh! Doofheit gehört gestraft und jeder, der diesen Nichtsnutzen noch einen Pfennig seines hart erarbeiteten Einkommens als Kirchensteuer unter die Soutane schiebt, hatbes redlich verdient, ver@ und ausgenommen zu werden. Meine Fr€..e, haben wir keine anderen Sorgen? Auslachen oder ignorieren.

  159. @jakobus 12:14

    ich würde überhaupt mal gerne erfahren
    w a r u m
    der Benedikt zurücktreten musste!

  160. Theo Retisch 8. Dezember 2017 at 11:34
    Es geht nicht um den Islam, es geht um die NWO.
    Man läßt die Moslems uns bekämpfen, danach sind sie Terroristen und werden selbst erledigt.
    Wie die Mudschaheddin in Afghanistan, die von der CIA geschaffen wurde und nach dem Sieg um die Früchte geprellt wurden. Dann bekämpfte man sie als Taliban.

    Der Papst ist ein falscher Fuffziger, eher der Antichrist.

    Stimme Ihnen voll zu. Die Moslems werden von der NWO-Mafia nur für die Durchsetzung ihrer Ziele gebraucht und missbraucht. Benedikt musste abdanken, damit ein Jesuiten-Kommunist an die Macht kam.

  161. Schade, dass ich so spät in diesen Strang einsteige, es gab schon einige gute Beiträge hier. Für mich ist Gott jedenfalls Realität (ganz ohne Papst) und ich hatte schon einige übernatürliche Erlebnisse, sowohl schlechte als auch gute. Für mich steht zumindest fest, dasss wir kleinen Menschlein ganz klar göttlichen Schutz und Führung brauchen. Die fleischliche/ materielle Welt ist eine relativ niedrige „Frequenz“ wenn man so möchte („Dichte“). Der Geist steht jedenfalls über der Materie. Also kommen Sie zum Glauben, da wird ihnen geholfen! Das was wir „Himmel“ nennen (es gibt ja mehrere) sind höhere Dimensionen, von denen ich wenigstens einmal eine kleine Kostprobe erfahren durfte (und nein, ich war nicht auf Drogen oder sonstwas). Es war das schönste Erlebnis was ich je hatte, hat mir aber auch gezeigt wie „kalt“ es hier unten tatsächlich ist… Also: Vater Unser beten schadet nicht!

  162. Realist 8. Dezember 2017 at 11:37
    Alles was von einer staatlichen Seite durch Steuern aufrecht erhalten wird, muss sich dem Geldgeber auch fügen. Das ist leider so und deshalb sind Querulanten beim Staat auch nicht erwünscht.
    Ähnliches gilt für die Polizei, Richter, Lehrer usw… “

    Völlig korrekt! Unserem Unrechtssystem geht es nur darum, so viele Bereiche wie möglich unter ihre finanzielle Abhängigkeit zu bringen ( Medien, Kirchen, Behörden usw.) Aus diesem Grund sind auch diese Stellen so aufgebläht.

  163. Es geht doch gerade um das Überpersönliche im Vater Unser: „mein“ passt da überhaupt nicht hinein!!!

    Hat der Mann keine Argentinier zu denunzieren oder Waffen zu segnen? Oder will er weiter Anderen Flüchtlinge Aufhalsen und huldsam tun? Es ist Zeit, aus den Staatskirchen auszutreten und Religion, die Wiederanbindung privat zu finden und zu finanzieren.

  164. @derBunte 8. Dezember 2017 at 12:38
    Da bin ich ganz bei dir. Amen.

  165. Ich fühle mich als „katholisch bis in die Knochen“ – aber wenn es stimmt, daß der Papst
    unser Vaterunser kritisiert, dann ist er in einem schweren Irrtum. Sowohl der griechische
    Urtext als auch die lateinische Fassung entsprechen „volle Kanne“ unserer deutschen
    Formulierung. Es ist ein Kennzeichen der Gutmenschen, daß sie bestimmte Wahrheiten
    einfach nicht wahrhaben wollen. Gott führt uns nicht in Versuchung ? Da muß man eben
    einen Schritt weiter denken. Was passiert denn, wenn Gott die vorhergehenden Bitten
    des Vaterunser erfüllt ? Wenn er uns „unser täglich Brot“ gibt, d.h. unser materielles
    Leben segnet und wir satt und gesund und stark sind. Und wenn er dann noch die
    nächste Bitte erfüllt, „vergib die Schuld, wie wir auch“, dann entsteht eine Gesellschaft,
    die herrlich freundlich, liebevoll und ausgeglichen ist. Dann ist das Paradies wieder da.
    Wenn uns Gott segnet – und er will uns ja segnen – dann haben wir das herrlichste Leben
    schon hier auf der Erde. Aber was machen die Menschen dann ? Spätestens in der nächsten
    Generation wird dann gemault, alles sei zu langweilig, alles zu perfekt. Und dann
    kommt die Sünde. Das ist kein theoretisches Postulat, sondern das ist es, was man
    in der geschichtlichen Realität immer wieder beobachten kann ( bspw bei den 1968ern ).
    Aus materiellem und gesellschaftlichem Überfluß heraus entstehen die scheußlichsten
    Sünden. Gottvergessenheit und Gottesleugnung inbegriffen. Aus all dem folgt nun als
    einem Gebot der Vernunft, daß Gott uns nicht total segnen darf, sonst führt er uns in
    Versuchung ! Führe uns NICHT in Versuchung ! Die Bitte steht dafür, daß wir auch
    als völlig Gesegnete noch etwas Leid und das Bewußtsein des Todes und der
    Vergänglichkeit behalten sollen, damit wir nicht abirren von seinem Geist und
    seinen Wegen – konkret vom Evangelium Jesu Christi.

  166. maggieTh. 8. Dezember 2017 at 08:14

    „Hat er in seinem Theologiestudium kein Griechisch gelernt, um zu wissen, dass das Original wörtlich genauso lautet?“
    netter versuch nur leider falsch!

  167. DIE BESTE ANTWORT STEHT SCHON OBEN IM ARTIKEL: „Es gehe nicht, Jesus diesbezüglich zu korrigieren, so der frühere Dogmatikprofessor ( Bischof Voderholzer ) !!!!!!!

  168. Tolkewitzer 8. Dezember 2017 at 12:20
    Dieser Papst ist ein Dummkopf!
    Ich habe zwar nichts übrig für die Kirche, habe jedoch verstanden, daß der allmächtige Gott auch die Versuchung erschaffen hat und seine Schäfchen damit prüfen will.

    ————————————————-

    Ja aber dann müßte es heißen: und führe uns in Versuchung. Nicht, aber dann liegt der Widerspruch nicht im Gottesbegriff, sondern in einer irrationalen Bitte des Menschen, denn der bedürfte dann ja der Versuchung. Also man es drehen und wenden wie man will, man kommt aus den Widersprüchen nicht raus.

  169. Jakobus 8. Dezember 2017 at 12:24

    „Papstdarsteller Bergoglio hat ja noch nicht einmal Unrecht.

    Aber vielleicht sitzt er noch der Gender-Rohrkrepierin auf und fabuliert:“ Und mach uns nicht zu In-Versuchung-Gekommenen.

    Schliesslich ist die Versuchung und die Sünde weiblich!“
    Aber auch nur in der deutschen fassung.

  170. Und das weiss der Selbsternannte Führer der Christen aus seiner Latain-Bibel?

    Also erstens hat Jesus Hebräisch und nicht Latain gesprochen,
    und zweitens weiss jeder Christ das nicht der Papst sondern Jesus das Haupt der Gemeinde ist.
    Herr Papst sagen sie mir wo in der Bibel ihr Amt auch nur erwähnt wird!

  171. Der Papst hat wohl noch nie von einer Prüfung Gottes gehört was?
    Aber das Buch Hiob kennt er oder? Kommt halt davon wenn man nie Bibel liest.
    Aber ich würde die Bibel als Papst auch nicht lesen, sonnst komme ich noch auf die Idee das mein Papstamt keine Biblische Legitimation hat.

  172. „Jesus“ – Joschua bringt das von meinem vorigen Postl sehr griffig auf den „Punkt“, als er den Ewigen den Herrn des Lebens benennt, welcher eben NICHT der Herr des Reichs der physiologisch funktionierenden „Toten“ ist.

    Das ist der Teufel ! Der erste „Nein-Sagende“ gegen den Ewigen.

  173. …und am Ende der Papstregierung heisst es dann :

    „Sonstwas unser im Irgendwo,
    gedingendst werde Dein Dingens
    Dein Reich Arm komme
    Deine Tendenz geschehe oder auch nicht
    wie im Sonstwo so auch in Afrika
    unser täglich Latte-Machiato mit Yogakurs gebe uns
    und verschenke Dein Eigentum, wie auch wir verschenken das Eigentum unserer Unter- und Mittelschicht an Afrika.
    Und mach mit Deiner Versuchung was Du nicht sein lassen kannst
    sondern erlöse uns von den Rechten
    Denn Dein ist das Reich die Armut
    und wir wollen jetzt mal nicht übertreiben,
    in Ewigkeit
    Amen

  174. sauer11mann 8. Dezember 2017 at 12:29

    @jakobus 12:14

    ich würde überhaupt mal gerne erfahren
    w a r u m
    der Benedikt zurücktreten musste!

    In Wahrheit gibt es keinen Rücktritt des Pontifex Maximus bzw. von Benedikt XVI, (s)ein Amt endet erst mit dem Tod des durch die Kurie gewählten Papstes und der Zerschlagung des Fischerrings. Dies alles hat auch legitime Gründe!

    Im Grunde ist (wäre) Benedikt nach wie zuvor der amtierende Papst und das Oberhaupt der röm. kath. Kirche. Aber davon wird nicht gerne gesprochen und man spricht vom „emeritierten“ Papst!

    Was allerdings Unsinn ist!

  175. Hat sich der Papst auch dazu geäußert, wie christliche Traditionen zunehmend aus dem öffentlichen Bewusstsein getilgt werden? Weihnachtsmärkte werden umbenannt in Lichtermarkt, der Weihnachtsmann wird in einen „Zipfelmann“ umfunktioniert. Warum eigentlich so eine süffisante sexistische Bezeichnung wie „Zipfelmann“? Wo die Moslems, um die es dabei ja geht, doch sooo „anständig bedeckt“ sind.

    Tengelmann warb vor einigen Jahren für Merkel. Tengelmann ist inzwischen Geschichte. Könnte jemand aus Überzeugung unterschreiben, dass Tengelmanns Niedergang garnichts zu tun hat mit dieser volksverdummenden Wahlwerbung? Vielleicht gibt es immer mehr Leute, die sich die zunehmenden Verdummungs- und Islamisierungsmaschen einfach nicht mehr antun lassen.
    Daran sollten die Zipfelmänner und Warzelfrauen in den Konzernetagen vielleicht mal denken, bevor sie dieser aggressiven, sexbesessenen und menschenverachtenden Kinderficker-Ideologie huldigen.

  176. An anderer Stelle hatte ich das schon beschrieben: Der Vatikan hat über 30 Jahre lang in vielen afrikanischen Ländern intensive Propaganda gegen Verhütung und Abtreibung betrieben. DAS ist die Ursache für zusätzliche 30 Millionen Geburten pro Jahr in Afrika.
    Das Ziel ist, diese Massen als demutsvolle ‚Gläubige‘ nach Europa und so Europa wieder unters Kreuz zu kriegen. Zuviel Aufklärung, zuviel Intelligenz in Euopa… mich wundert nicht, daß dieser Verein nun an der Bibel hermumdeutelt und alte Strukturen ‚verformt‘. Am Ende werden sie behaupten, der Koran wäre ein spät gefundenes Evangelium oder was weiß ich noch alles.
    Ich habe nur intensivst das Gefühl, daß der Wahnsinn in den Köpfen derer, die Europa unbedingt zerstört haben wollen, frei galoppiert und daß immer ehr von dem, was um uns herum passiert, keinerlei Sinn ergibt. Es fehlen die politischen Visionen, die Verantwortung gewordene Zukunftssicht.
    Und für alle Scherzbolde die heilige Frage zum Kuchen am Nachmittag: War der Papst je katholisch?

  177. An anderer Stelle hatte ich das schon beschrieben: Der Vatikan hat über 30 Jahre lang in vielen afrikanischen Ländern intensive Propaganda gegen Verhütung und Abtreibung betrieben. DAS ist die Ursache für zusätzliche 30 Millionen Geburten pro Jahr in Afrika.
    Das Ziel ist, diese Massen als demutsvolle ‚Gläubige‘ nach Europa zu holen und so Europa wieder unters Kreuz zu kriegen. Zuviel Aufklärung, zuviel Intelligenz in Europa… mich wundert nicht, daß dieser Verein nun an der Bibel hermumdeutelt und alte Strukturen ‚verformt‘. Am Ende werden sie behaupten, der Koran wäre ein spät gefundenes Evangelium oder was weiß ich noch alles.
    Ich habe nur leider intensivst das Gefühl, daß der Wahnsinn in den Köpfen derer, die Europa unbedingt zerstört haben wollen, absolut frei galoppiert und daß immer mehr von dem, was um uns herum passiert, keinerlei Sinn mehr ergibt. Es fehlen die politischen Visionen, es fehlt die Verantwortung gewordene Zukunftssicht.
    Und für alle Scherzbolde die heilige Frage zum Kuchen am Nachmittag: War der Papst je katholisch?

  178. Wachtmeister 8. Dezember 2017 at 08:26
    Man sollte nicht vergessen, dass Papst Franziskus auch viele konstruktive Dinge gesagt hat, über die Mainstreammedien einfach nicht berichtet haben:
    – Er warnte vor Islamisierung: https://bundsanktmichael.org/2017/10/22/papst-franziskus-warnt-vor-islamisierung/
    – Er sagte, dass ein Volk ohne Wurzeln ein krankes Volk sei: https://bundsanktmichael.org/2017/10/05/papst-franziskus-ein-volk-ohne-wurzeln-ist-ein-krankes-volk/
    – Er warnte vor Identitäsverlust in Europa: https://bundsanktmichael.org/2017/11/21/papst-franziskus-aufruf-zum-widerstand-gegen-kulturelle-kolonisierung-und-identitaetsverlust/
    ++++++++
    Also in den Staats-Medien usw. kommt er ganz, ganz anders rüber 😕
    Der kariere Marx mit Anhang sind dann also nicht auf der Linie vom des Papstes ❓
    Kaum zu glauben ❓
    Wenn ja, dann ist der Papst noch schwächer, unwissender als gedacht ❗

  179. Der Änderungsvorschlag zielt nämlich darauf ab, eine Reihe weitere Änderungen lostreten zu könne.
    Am Ende ist die Bibel komplett umgeschrieben und 100 prozentig politisch korrekt.
    Man wird feststellen, dass nicht Judas, sondern ein rechtsradikaler Germane Jesus verraten hat. Und für diesen Sündenfall wird uns Gott mit der Flutung von Muslimen bestrafen.

    Wehret also den Anfängen !

  180. Was würde zum Beispiel passieren, wenn Jeder, der gegen die zunehmende Islamisierung protestieren möchte, einen Monat lang immer, wenn er Freitags (= Terroranschlags-Tag) einkaufen will, dies nicht im „Zipfelmann“-Laden macht?

  181. wanda 8. Dezember 2017 at 13:31

    An anderer Stelle hatte ich das schon beschrieben: Der Vatikan hat über 30 Jahre lang in vielen afrikanischen Ländern intensive Propaganda gegen Verhütung und Abtreibung betrieben. DAS ist die Ursache für zusätzliche 30 Millionen Geburten pro Jahr in Afrika.
    Das Ziel ist, diese Massen als demutsvolle ‚Gläubige‘ nach Europa und so Europa wieder unters Kreuz zu kriegen. Zuviel Aufklärung, zuviel Intelligenz in Euopa… mich wundert nicht, daß dieser Verein nun an der Bibel hermumdeutelt und alte Strukturen ‚verformt‘. “

    Da liegen Sie mit Ihrer Meinung bestimmt nicht falsch. Die afrikanischen Länder dürfen nicht verhüten, damit genügend Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Ansonsten kriegt Merkel ihre Umvolkung nicht hin.
    Wo steht denn in der Bibel, dass sich Jesus Christus gegen Verhütung ausgesprochen hat? Er bejaht zu Recht das Leben und dieses Geschenk sollte man nicht leichtfertig wegwerfen. Aber hieraus abzuleiten, dass Christen grundsätzlich nicht verhüten dürfen, ist abwegig. Es gibt Gründe, welche sogar eine Abtreibung rechtfertigen (z. B. tödliche Armut oder schwere Krankheit). Kritisieren kann man allenfalls Abtreibungen, welche alleine deswegen vorgenommen werden, damit Paare ihren guten Lebensstil und ihre Freiheit weiterhin uneingeschränkt weiterführen können.

  182. „Der Satan ist nicht im deutschen Vaterunser. Der Satan ist mitten unter uns und in unserer Gesellschaft angekommen“
    *************
    Daher der Satz:“ der Islam gehört zu Deutschland“

    Der Vaterunser – Disput erinnert mich ans Mittelalter, als man sich darum stritt, wieviele Engel auf der Spitze einer Stecknadel Platz hätten.

  183. @Mata Hari 13:25

    danke – dann ist Franzl ein Pseudo-Papst,
    und dazu da, Dinge einzuleiten,
    die einzuleiten Benedikt sich weigerte.
    Wer wäre dann derjenige, der
    die Fäden in der Hand hält?

  184. Apologet 8. Dezember 2017 at 13:04
    Und das weiss der Selbsternannte Führer der Christen aus seiner Latain-Bibel?
    Also erstens hat Jesus Hebräisch und nicht Latain gesprochen,
    und zweitens weiss jeder Christ das nicht der Papst sondern Jesus das Haupt der Gemeinde ist.
    Herr Papst sagen sie mir wo in der Bibel ihr Amt auch nur erwähnt wird!

    Jesus hat aramäisch gesprochen, die damalige Verkehrssprache in Judäa. Das NT wurde in Griechisch niedergeschrieben, damals international gesprochene und verstandene Sprache, etwa wie heute Englisch. Das AT wurde in Hebräisch verfasst.

  185. …denn Dein ist das Reich
    und die Kraft
    und die Herrlichkeit
    in Ewigkeit.
    (Amen)

    Ich hätte hier noch eine andere Version des „“Vater unser“-Abgangs“:
    Onkel Adolf:
    …für unseres Reiches Macht,
    für seine Größe
    und für seine Herrlichkeit,
    jetzt und immer!

    Keiner verlässt das Lokal!
    …oohstännich!…

  186. Diese ganzen Diskussionen, teilweise gar Streitigkeiten innerhalb von Glaubensgemeinschaften basieren doch letzlich nur darauf, daß jede von ihnen eine von beschränkten menschlichen Vorstellungen erstellte Konstruktion ist.

    Die Wahrheit über das Geistige wird man auf diesem Weg NIE finden, schon gar nicht, solange man sich mit Millionen von Glaubensgenossen auf bestimmte Aussagen festlegt und zur selbstdefinierten „Gottheit“ gemeinsam betet.

    Bin froh, mich achon als ganz junger Mensch von diesem Firlefanz losgesagt zu haben, um ein freies Dasein als Agnostiker zu leben.

  187. Meines Erachtens, solche, die aus einem „prüfenden/strafenden/‘ Gott ausgehen, zu viel AT gelesen haben…
    mir fiel schon immer der grosse Unterschied zw. dem Gottesbild des AT und des NT…?

    wenn die These:

    unsere Sünden entfernen uns immer mehr vom Gott

    besteht, dann braucht Gott uns garnicht aktiv zu bestrafen, da die Sünde die Strafe per se darstellt…

    so maechte der abgeaenderte Vers naemlich schon einen Sinn.

  188. „Dem Oberhaupt der Katholischen Kirche zufolge müsste es aber eigentlich heißen: „Lass mich nicht in Versuchung geraten.““

    Dies geht immer noch von einem „eingreifenden Gott“ aus.
    Welchen Sinn hätten denn andernfalls Gebete?

    Daseins-Sinn macht ein ergebnisoffenes Geschehen,
    alles andere empfände ich e klä bissl als Seifenoper.

    Welchen Sinn hat die Evolution?
    Welchen Sinn hat eine Rechenoperation?
    Z. B. das Lösen von Gleichungen mit n Unbekannten.
    Welchen Sinn hat eine Computersimulation?
    „Alles“ „durchzuspielen“.

    Welchen Sinn bzw. welche Konsequenz(en) hätte(n) ein Eingreifen in eine Rechenopration?

    Zu „Konsequenz“:
    -Alles vorher Geschehene, Durchrechnete, Simulierte wäre für den Arsch

    Zu „Sinn“
    -Eine Rechenopration ist nur dann sinnvoll,
    wenn das Ende unbekannt, offen ist oder eine bereits abgeschlossne Rechenopration bestätigt werden soll.

    -Ein Eingreifen in eine Rechenoperation wäre/ist bei fehlerhaften oder fehlenden Parametern bzw. bei fehlerhaftem Programm/Algorithmus sinnvoll.

    Hoch das Bein!

  189. nt 8. Dezember 2017 at 15:08

    Hier dürfen sich jene,
    die sich als „Boten“, „Dolmetscher“ und „Interpreten“ „Göttlicher Botschaften“
    am Opferaltar durchfressen eine Scheibe abschneiden.

    Sie hätten/haben damit eine (eine mögliche) Antwort auf die Frage
    „Warum lässt Gott das zu?“
    und könn(t)en frohgemut weiter futtern.

  190. Nur Satan selbst, ist imstande derartigen Unfug zu verbreiten.
    Und wieder sind wir es – die Deutschen. Irgendwie scheint es, daß wir Deutschen das auserwählte Volk sind und so Typen wie der Jesuitenpapst Franziskus wollen uns ausrotten. Einer von Satans Handlanger.
    Vergeßt einfach die Kirche und ihre Machenschaften. Wir müssen uns abwenden von diesem Lügenkonstrukt, dem alle anderen Marionetten unterstehen.

  191. …aaaber:

    Verallgemenerungen hinsichtlich des „Bodenpersonals“ sind Verallgemeinerungen wie anderswo auch.

  192. Die Kirche ist für mich nichts anderes als ein riesiger Machtapparat, das schon seit ewigen Zeiten. Sagte der Fürst zum Papst: „Halt du sie dumm, ich halt sie arm“ oder so ähnlich. Ich hab’s nicht so mit Religionen. Ohne diese gäbe es wohl einige Probleme weniger. Außerdem passt der überholte Kram nicht mehr in unsere wissenschaftlich-technische Welt. Beispiel: Früher glaubten die Menschen noch an einen Donnergott, die Wissenschaft stellte fest, dass es sich um einen elektrotechnischen Vorgang in der Natur handelt.

  193. sauer11mann 8. Dezember 2017 at 14:20

    @Mata Hari 13:25

    danke – dann ist Franzl ein Pseudo-Papst,
    und dazu da, Dinge einzuleiten,
    die einzuleiten Benedikt sich weigerte.
    Wer wäre dann derjenige, der
    die Fäden in der Hand hält? “

    Womit wir wieder bei Rohtschild und Konsorten wären.

  194. Stan-Laurel-Gesichtsdouble – herrlich treffend, ich schütte mich gerade aus vor Lachen 🙂 🙂 🙂

  195. ich2 8. Dezember 2017 at 12:54

    maggieTh. 8. Dezember 2017 at 08:14

    „Hat er in seinem Theologiestudium kein Griechisch gelernt, um zu wissen, dass das Original wörtlich genauso lautet?“
    netter versuch nur leider falsch!
    ___________________________
    Warum falsch?
    Lautete es nicht
    ??? ?? ??????????? ???? ??? ??????????

    ??????????? = Aorist II von ????????? (jemanden einer Sache) zuführen

    Sehr armselig.

  196. @ Wasdalosist 8. Dezember 2017 at 15:18:
    Nur Satan selbst, ist imstande derartigen Unfug zu verbreiten. Und wieder sind wir es – die Deutschen. Irgendwie scheint es, daß wir Deutschen das auserwählte Volk sind und so Typen wie der Jesuitenpapst Franziskus wollen uns ausrotten.

    Da kann ich Sie beruhigen: Es geht gar nicht um uns, sondern um die Franzosen. In Frankreich ist eine neue Bibelübersetzung erschienen, und im Rahmen dieser Übersetzung wurde auch eine Zeile des Vaterunsers korrigiert, die letzten Sonntag offiziell eingeführt wurde, was aber nicht bindend ist, denn jeder kann das halten, wie er will, alt oder neu, mehr ist an der Geschichte nicht dran.

    Im Übrigen ist immer mal wieder an der Bibel herumgebastelt worden, denn die erste lateinische Übersetzung, die Vulgata, galt schon zu Luthers Zeiten als fehlerhaft; Luther hat wohl hauptsächlich aus der griechischen Urfassung übersetzt. Das Seltsame ist nur, dass die Stelle, um die es hier geht, demnach überall falsch übersetzt wurde: „Et ne nous soumets pas à la tentation“, „Lead us not in temptation“…, in Frankreich heißt es also künftig: „Et ne nous laisse pas entrer en tentation“, lass uns nicht in Versuchung geraten, naja, wem’s hilft. Aber wer denkt beim Beten schon über den korrekten Inhalt des Gebets nach – und wie ist das mit den Schuldigern, denen auch wir vergeben? Wer genau ist das?

  197. Das ist doch dämlich, kennt der seinen eigenen Glauben nicht?! Nicht Luzifer hat den Baum der Erkenntnis gepflanzt, sondern Gott. Er hat Eva damit in Versuchung geführt.

  198. Wir können uns schon an unterschiedlichen Übersetzungen von 2000 Jahre alten Schriften abarbeiten.
    Der Apostel Paulus hat in seinem Brief an die Philipper festgestellt:
    „Darum hat Gott ihn (Jesus) auch hoch erhoben und ihm den Namen verliehen, der über jeden Namen ist, damit in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen, und jede Zunge bekenne, daß Jesus Christus Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.“
    Jesus, der jetzt zur Rechten des Vater sitzt, wird wiederkommen als König. Dann wird dies jeder erkennen. Ich anerkenne Jesus jetzt schon als den den er ist und beuge meine Knie.
    Der Apostel Paulus hat in seinen Briefen Jesus gross gemacht. Das ist (wäre) auch die Aufgabe von Papst Franziskus. Papst Benedikt hat sich hiflreich anhand der Bibel mit dem ensprechenden Vers aus dem Vater Unser beschäftigt:
    https://herzmariens.ch/Aenderung_Lehre/sakramente/Vaterunser_Erklaeung%20von%20Papst%20Benedikt_XVI.pdf

  199. Es gibt PI-Freunde, z.B.maggieTh, die offensichtlich Griechisch können – im Gegensatz zum Heiligen Franz. Was mag der nur in seinem Studium gelernt haben?
    Er hat sich offensichtlich mit alternativer Grammatik beschäftigt und bevorzugt nun den „Lassiv“ (Lass mich … lass dich … lass ihn … usw).

  200. Dieser Papst führt das Papsttum ad absurdum, da jetzt wohl bewiesen ist, daß der hl. Geist nicht den Pontifex auserwählt!

  201. Eridanus 8. Dezember 2017 at 14:11
    OT:

    Der Hammer des Jahres

    17-jähriger Gast von Frau Merkel (Badischer Bub!) und Mörder von Maria ist in Wirklichkeit 33 Jahre alt

    https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Getoete-Studentin-aus-dem-Enzkreis-Hussein-K-laut-Vater-33-Jahre-alt-_arid,1201483.html
    ###############
    QUATSCH! Dieses Dokument ist doch nur für den Renteneintritt in Deutschland gedacht, dann kann der Kuffnucke früher seinen Ruhestand geniessen und braucht nicht so lange arbeiten wie die Steuerkartoffel…
    H.R

  202. Also ich meine, Papst Franziskus hat recht . Gott führt nicht in Versuchung, sowas kann nur Luzifer tun. Der Satz “ … und führe uns nicht in Versuchung …“ muß geändert werden .

    Interessant , dass dieser Satz anscheinend über Jahrhunderte gedankenlos in christlichen Kirchen gebetet wurde – ohne , dass jemand ernsthaft über
    diese luziferhafte Formulierung nachgedacht hat.

    Was sagte denn der noch lebende EX – Papst Benedikt dazu ? Der soll doch der größte Theologe des letzten Jahrhunderts sein . Benedikt – melde dich !

  203. +++ p-town 8. Dezember 2017 at 10:01
    Mata Hari
    8. Dezember 2017 at 09:54
    p-town 8. Dezember 2017 at 09:39
    Jesus war ein Moslem, glaubt ihr nicht?
    hier der Beweis
    https://m.youtube.com/watch?v=OkbmByiWM9E
    Jetzt ist alles klar, Jesus Christus war Moslem weil er einen Vollbart hatte!

    Jesus hatte auch einen Penis, also mußte er Moslem sein.
    p-town
    +++
    Aber wurde er je auf einem Pony erwischt?

  204. Das Christentum und seine Amtsträger – eine monotheistische Wüstenreligion und deren Anhänger-Idioten. Irrelevant. Im Gegensatz zum Islam eine duldbare Idiotie. Aber keine, die im Ernst Stellungsnahmen wert wäre.

  205. der jetzige linke Papst stellt im Gegensatz zu seinen Vorgaenger, in der katholischen Kirche alles ebenso auf dem Kopf, wie es in der Politik, Medien links/gruen/liberalen Parteien stattgefunden hat.
    Ein Popanz der Linken Globalisten/

    Die Kirchen beider Konfessionen haben massgeblich zu der Islamisierung beigetragen, indem sie sich dem Islam unterordneten, sie als auf dem Koran/Scharia fussende Gewaltidiologie auf eine Stufe mit Christentum stellen, ihnen eine Absolution erteilten, ihre Versklavung Europas durchzuziehen mit dem Endprodukt Eurabia.

    Es ist den Kardinaelen anheimgestellt, dies zu aendern, auch ein Papst ist heute nicht mehr unfehlbar!

  206. Dieser Papst wird wie sein Vorgänger Justinian in Ostrom anscheinend rein gar nichts zur Rettung des Christentums tun ?
    Ostroms Konstantinopel kann sich heute über 1% Christen freuen -und dementsprechend hat der heilige Geist mit Uns anscheinend noch so einiges vor –

  207. Und das sagt ausgerechnet der oberste Baalsdiener und Satansanbeter, Mithras etc…;
    oder wie geht das mit der „Hure Babylon“ im Buch der Offenbarung Jesu an Johannes?

  208. @yam850 20:46

    vielen Dank für den Link.

    das beweist wieder den völligen Niedergang unserer Zeit.
    Franzl ist ein Laientheologe.
    (erinnert mich an unsere Rechtschreibungsreformer
    mit ihren ethymologischen Herleitungen für Schreibweisen)

  209. Bemängelt wird ja nicht die Übersetzung, denn es kann ja kein Übersetzungsproblem sein, wenn das Original bereits die gleiche Bedeutung trägt. Im Englischen heißt es ja auch „and lead us not into temptation, but deliver us…“. Vielleicht ist die Stelle bereits im Altertum korrumpiert worden. Da kann man nun spekulieren. Es ist aber die Frage, warum gerade die deutsche „Übersetzung“ dann kritisiert wird, während man im Englischen da kein Problem mit hat. Der Skandal liegt doch nicht in der Übersetzung, sondern darin, dass ein Papst sich nun erdreistet, das Original selbst quasi zu dekonstruieren…

  210. „Und führe uns nicht in Versuchung.“ =>> Der Mensch wird fremdgesteuerheit (Die Gesellschaft, usw. ist schuld“) =>> Linke Weltanschauung

    „Lass mich nicht in Versuchung geraten.“ =>> Der Mensch ist für sein eigenes Leben verantortlich =>> Konservatives Denken

    Was wollt ihr also? Der Papst hat mit seiner libertären Haltung, die alles andere als zeitgeistig ist, doch völlig recht.

  211. Die Logik ist zwar richtig, doch der Passus „lasst uns nicht in Versuchung geraten“ ist ebenso unpassend. „Lasst“ ist Mehrzahl, an wen genau richtet sich also diese Bitte? Gott kann es nicht sein, denn es gibt ja nur einen Gott. Der Passus müsste heissen „lasse uns nicht in Versuchung geraten“. Ob der Papst wohl erreichen möchte, dass wir, ohne es zu ahnen, zu mehreren Göttern beten, vielleicht zu seinen alten, babylonischen Göttern?

  212. Wasdalosist 8. Dezember 2017 at 15:18
    Nur Satan selbst, ist imstande derartigen Unfug zu verbreiten.
    Und wieder sind wir es – die Deutschen. Irgendwie scheint es, daß wir Deutschen das auserwählte Volk sind und so Typen wie der Jesuitenpapst Franziskus wollen uns ausrotten.
    ————
    Luther war doch der erste und Erzsatan für die Katholische Kirche.

  213. die neue Einheitsbibel
    lässt den Adam verschwinden
    und als Mensch wieder erscheinen.
    Eva ein Tier?
    sh. BLICK – CH

  214. Was bedeutet Adam?
    Die hebräische Bedeutung von „Adam“ (betonung auf der zweiten Silbe) ist „Mensch“. „Adam“ ist mit „adama“ verwandt, was Lehm oder Erde bedeutet (Gen 2,7). Gleichzeitig ist das Wort mit „adom“ verwandt, also der Farbe rot. Rötlich ist der Lehmboden, aus dessen Staub „Adam“ oder der „Mensch“ geschaffen wurde, und rot ist das Blut, das auf Hebräisch „dam“ heißt. Blut ist im Hebräischen wiederum Equivalent für Leben.
    Diese Vieldeutigkeit im Hebräischen kann in der Deutschen Sprache natürlich nicht nachgebildet werden. Es ist aber interessant darauf hinzuweisen.
    Deshalb finde ich es müssig darüber zu streiten ob jetzt das Hebräische Wort „Adam“ mit „Adam“ oder „Mensch“ in der Deutschen Bibel stehen soll. Den Papst deswegen als Satan zu bezeichnen ist abwegig. Der Papst macht wie alle Menschen seine Fehler. Auch er hat ein sündhaftes Wesen und braucht wie alle Menschen einen Erlöser.
    Bald singen wir wieder „Christ ist erschienen, uns zu versühnen“ und „Christ, der Retter ist da“. Auch eine Deutsche Bibel mit all ihren unvollkommenen Übersetzungen weist auf unsere Erlösungsbedürftigkeit und den Erlöser hin. Ich habe etwa 20 Bibeln. Aus allen kann man diese zentrale Aussage herauslesen.

  215. Gottes Wege sind unergründlich. Außerdem prüft er auch Menschen. Möglicherweise ist das mit der Versuchung gemeint.
    Trotz allem sieht es wirklich so aus, als ob nun damit begonnen wird, auch die Bibel der politischen Korrektheit zu unterwerfen, auf dass sie ins grün-linke Narrenschema passe.
    Einesteils ist diese Idiotie auch gut, damit die Menschen endlich die Schweinereien und Lügen der Politiker mitsamt der Kirchenobersten erkennen.

Comments are closed.