"Schutzzelte" für Frauen am Brandenburger Tor.
Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.GABRIEL | Berlin, die bunteste aller deutschen Merkel-Ork-Städte unternimmt an Silvester eine kleine Anstrengung Frauen und Mädchen vor den eingeladenen und neuerdings per Direktflug importierten „südländischen“ Vergewaltigern, Grapschern und sonstigen gewalttätigen „Schutzsuchenden“ zu schützen. Nein, nicht dadurch, das testosterongesteuerte Gewaltpotential fern zu halten – schließlich können wir auf keine „Fachkraft“ verzichten,  sollen diese uns doch vor Inzucht und Altersarmut bewahren. Vielmehr werden bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor in diesem Jahr Schariazonen eingerichtet. Frauen, die nicht untenrum „weltoffen“ und „tolerant“ sein wollen, können sich im sogenannten „Women’s Safety Area“ zurückziehen.

In den beduinenzeltartigen sogenannten „Rückzugsräumen für sexuell bedrängte Frauen“ erwartet die „erlebenden“ weiblichen Festgäste der Stadt „psychologisch geschultes Personal vom Kriseninterventionsdienst“.

Eine Sprecherin der Festmeile am Brandenburger Tor erklärte gegenüber der B.Z.: „Wir hatten in Berlin in der Vergangenheit wenig Probleme, doch die Erfahrungen aus Köln fließen da mit ein.“

Silvester 2015 gab es nach der Rapefugee-Party in Köln mehr als 1000 Anzeigen. Nicht einmal einem Bruchteil der Täter erwuchsen daraus Konsequenzen.

Frauen Raum geben – zum Rückzug

Gewünscht habe sich die Anti-Sexmeile auf der Festmeile die Berliner Polizei. Da viele Frauen, die sexuell belästigt würden oftmals keine Anzeige erstatten, wolle man ihnen dort die Möglichkeit geben, sich wenigstens zurückzuziehen, so die Sprecherin.

Die einzig wahren Schutzbedürftigen in Deutschland sind mittlerweile die Deutschen und da besonders Frauen und Mädchen. Die werden nun in Beduninenzelten separiert, während draußen gefeiert wird. Ob die Form dieser „Schutzräume“ dem Berliner Humor geschuldet oder Zufall ist, ist nicht bekannt. Die Symbolik dahinter verhöhnt jedenfalls die Opfer der Schänderinvasion zusätzlich.

Also, Frauen und Mädchen ab ins „Zelt der Sicherheit“ aus Tausendundeine Nacht. Denn unverschleiertes Mitfeiern würde die Gesundheit und vielleicht sogar das Leben gefährden.

210 KOMMENTARE

  1. WIESO NICHT AUF DEUTSCH ????
    FRAUEN-SICHERHEITSRAUM….. TOENT DOCH VIEL EHRLICHER,…. ABER DA LIEGT JA EBEN DER HUND BEGRABEN….

  2. Fehlen nur noch die passenden Schilder an den Zelten „ÖFFENTLICHER HAREM“ ….. der Traum jeder emanzipierten Frau. 🙂

  3. Gehen eigentlich im Reichstag die weiblichen MdBs immer noch durch denselben Eingang wie ihre männlichen Kollegen oder sitzen sie bereits während der Plenarsitzung auf einer getrennten Empore?

  4. In ein paar Jahren brauchen die keine Zelte mehr aufzustellen. Dann ist nix mehr mit Silvester und anderen Feierlichkeiten. Dann herrscht hier der Mohammed.

  5. Hört sich irgendwie nach Ausgrenzung an…uiii böses Wort!
    Schutzzonen als Schutz vor den Schutzsuchenden — hahaha
    Deutsche in Schutzzonen, damit sie die Ausländer beim Feiern nicht stören….
    Nee Leute, nicht mehr normal alles.

  6. Glaube eh nicht, das sich, genauso wie Weihnachtsmarkt LKW Dschihad, so ein Sylvester ficki ficki wiederholt.
    Die lassen sich immer was neues einfallen. Sonst wird es zu offensichtlich.
    Da muss auch Koordination stattfinden, um die Agitation zu steuern.

  7. Wir können beruhigt sein: Das bitterböse Naziwort „Nafri“ wird auf diese Weise wohl niemand über die Lippen kommen… 😉

  8. Schon Karl May hat erkannt, dass man vor den Indianern am sichersten in deren Wigwams ist.
    Also Mädels, zu Silvester ab in die Moscheen.
    Mit viel Glück bekommt ihr dort auch noch ein Brötchen mit (speziellem) Fleischsalat.
    Gnihihi…

  9. Es fehlen natürlich noch Piktogramme am Eingang der Wüstenzelte.

    In etwa so: Eine Gruppe blonder Männer bedroht ängstlich guckende Frau. Die blonden Männer tragen eine hellblaue Armbinde mit, na, könnte ein AfD-Logo sein.

  10. Stell dir vor, da findet eine Sylvesterparty statt und keiner geht hin, weils da zu gefährlich ist!

    Vollidioten, die den Quatsch noch mitmachen…

  11. Es gibt viele Völker und Kulturen, da müssen die Frauen, wenn sie ihre Regel haben, Haus und Gemeinschaft verlassen und werden in Zelten oder Gebäuden abseits von Familie und Gemeinschaft untergebracht.
    Die Frauen gelten dann als „SCHMUTZIG“. Deshalb müssen sie ins Zelt.

    Und wenn wir unsere Frauen in Zelte sperren, bedeutet das für unsere Gäste nichts anderes, als dass unsere Frauen SCHMUTZIG sind.
    Da dies nicht auf Grund der Monatsblutung geschieht, wird somit suggeriert, dass die Frauen im allgemeinen SCHMUTZIG sind.
    Das wird dazu führen, dass jeder Gast davon ausgeht, diese Frauen, wo immer er ihrer habhaft werden kann, vergewaltigen oder gleich abstechen zu dürfen.

    Dieses Zelt- Guantanamo für unsere Frauen während öffentlicher Feste, wird ihren Status also völlig zunichte machen.
    Die Folge wird sein, dass Deutschland ein riesiges Freiluft- Vergewaltigungs- Areal wird.
    Diese Zelte werden die Würde und das Ansehen der Frau völlig zerstören.

    Danke für nichts, Frau Merkel.

  12. @Dichter 29. Dezember 2017 at 18:37:

    Stellt man mit solchen Maßnahmen nicht alle Migranten unter Generalverdacht?

    Nein, alle Männer.

    Von Anfang an wurde versucht, die Vorkommnisse von Köln als einen Angriff von Männern auf Frauen darzustellen, nicht als einen Angriff von einfallenden fremden Horden auf Einheimische. Und alle Gegenmaßnahmen werden auch in diese Kategorie fallen.

    Die Invasoren sind ein propagandistischer Hauptgewinn für Feministinnen, weil sie – im Gegensatz zu europäischen Männern – ihrer kranken Wahnvorstellung von Männern perfekt entsprechen.

  13. Was machst du denn hier, bist du etwa auch gerade überfallen worden?“

    „Ja, ich wurde anschließend hier abgegeben, und du?“

  14. Wie muss man sich das vorstellen. 10 Minuten mit dem Respect-Armbändchen vor der afrikanisch/ arabischen Nase herumfuchteln, anschließend die Rekersche Armlänge ausprobieren und wenn das nicht hilft, ins Beduinenzelt flüchten? Im Zelt gibt es dann Gratis Keuchheitsgürtel und weitere lauwarme Tipps von Sozialpädagogen und Feministinnen? Na dann; Frohes Neues!

  15. Die einzige Konsequenz wäre, dieser Brot-und-Spiele-Veranstaltung fernzubleiben (ich nehme an, die nehmen Eintritt) und privat eigene Feiern zu veranstalten

  16. Na endlich es gibt Safezones wie im Computerspiel, wer sich da rein rettet darf erst wieder attackiert werden wenn er die Zone verlässt und was kommt nächstes Jahr ? The Purge ?

  17. Geben Sie mir bitte nur für die Silvesternacht den Oberbefehl über die Polizei.
    Egal ob in Köln oder Berlin.
    Ich verspreche Ihnen, es wird nie wieder zu Übergriffen gegen Deutsche kommen.

  18. Gewöhnen Sie sich daran in den meisten islamischen Ländern gibt es mittlerweile „Schutzzonen“ für die Zivilbevölkerung (Frauen und Kinder). Ganz normal…im Irrenhaus…. 🙂

  19. Berlin wieder einmauern inkl. die Chebli & Abu Chekker-Clan, und dem widerlichen Bürgermeister-Müllmann und echte Berliner gründen ein „Neu-Berlin“ in Brandenburg. Baut die Mauer wieder auf !l Liebe Bayern – entzieht endlich den Berlinern den LFA. Dann trocknet die von selber aus.

  20. Dieses Land ist doch am Ende. Merkel-Legos vor Weihnachtsmärkte und jetzt mobile Hundehütten für deutsche Frauen. Bravo, Bravo!!

  21. Hatte man uns nicht noch im letzten Jahr gesagt, dass die Ausländerkriminalität nicht höher sei als die der Deutschen? Durch solche Zelte werden nur Ängste geschürt und Ausländerfeindlichkeit hervorgerufen. Und sollte es dann doch zu Straftaten kommen, dann müssten wir das nach den Worten unserer Bunteskanzlerin akzeptieren. Also wo liegt das Problem?

  22. Göring -Ecker,t Fathma Rot, Eische Kühnast ,un Angela aud die Plätze,an Silvester,ich bin sicher denen pasiert nichts.

  23. Kuffar heißt übriegens „die Undankbare“.

    Und weil sie nicht danke zum Dirndl-Kompliment gesagt hat, sondern durchgedreht ist, bekommt sie nun die Unterwerfung.

    tja

  24. warum nicht gleich „Schutzhaft“? Sollen die doch lieber ein paar große Gitterboxen bereit halten, wo man die Goldstücke drin verwahren kann. Vielleicht bis nach Neujahr.

  25. Krankes Land!
    .
    Anstatt an die Ursache zu gehen, werden jetzt nur an den Symptome herum gedoktert..

    .
    …weil sie nicht zugeben wollen von welchem „Kulturkreis“ dieser Vergewaltigungs-Terror kommt..
    .
    Richtig wäre:
    .
    Alle Asylanten erhalten für Silvester ab um 10.00 Uhr bis nächsten Tag um 10.00 Uhr AUSGANGSSPERRE…Und bekannte Nafri-Mufl-Straftäter werden sofort INTERNIERT! Nafris / Mufl die über die Grenze kommen werden zurückgeschickt oder INTERNIERT..
    .
    Fertig: Problem gelöst! Frauen sicher!
    .
    Aber einfach geht ja in diesem Land nicht.
    .
    Ach geht ja auch nicht .. keine Grenzkontrollen.. Das wäre Nazi..

  26. Am besten bekommen alle deutschen Frauen , die Silvester willig auf einen “ Flüchtling “ sind eine leuchtfarbene Armbinde , dann haben die anderen Frauen ihre Ruhe !

  27. Eigentlich sollte keine einheimische Frau im Unklaren darüber sein, was sie in Bälde erwartet

    Läßt sich eine einheimische Frau nicht von der Lügenpresse verschaukeln und weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 80% um junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt und ist sich zudem bewußt, daß in deren Länder die Frauen schon wie Dreck behandelt werden, so sollte sie sich eigentlich ihre Zukunft ausrechnen können. Zu bedenken ist hier freilich noch das Bild der europäischen Frauen, welches die Fremdlinge haben, wofür sich im Wesentlichen die Pornoindustrie der nordamerikanischen Wilden verantwortlich zeichnet – wer als europäische Frau sich ordentlich übergeben müsse, sehe sich deren Erzeugnisse einmal ein wenig an. Da verwundert es dann nicht mehr, daß die Muselmanen die europäischen Frauen als lebende Gummipuppen ansehen. Der gewaltige und unablässige Zustrom an fremdländischen Eindringlingen sollte auch keinen Zweifel daran aufkommen lassen, daß diese in Bälde den einheimischen Polizisten und Soldaten hoffnungslos überlegen sein werden. Keine schöne Zukunft also.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  28. eigenvalue 29. Dezember 2017 at 18:42

    Berlin wird vom Mohamed jetzt ordentlich durchgebumst.

    Michael Klonovsky würde sagen:

    Wer sich allzu sehr feminisiert, ob Mann oder Land, sollte sich nicht wundern, wenn er schließlich auch gefickt wird.

  29. Hat natürlich nicht mit überhaupt nichts zu tun . Ich stelle mir gerade vor wie eine “ Loveparade “ wie in den 90er Jahren wohl heute ablaufen würde . Wäre interessant wie so eine Veranstaltung im freisten , weltoffensten und tolerantesten Staat des Planeten wohl ausgehen würde .

  30. „Women’s Safety Area“
    .
    WARUM haben die VISEGARD-STAATEN nicht solche Areas???
    .
    Ach stimmt ja.. die haben und brauchen keine notgeilen Asylanten..
    .
    Alles richtig gemacht..
    .
    Vielleicht sollten wir Silvester in den VISEGARD-STAATEN feiern.

  31. Neulich in der Propagandakanzlei:

    „Wir müssen vor Silvester unbedingt noch den Tatort mit den grapschenden, blonden AfD-Anhängern als Haupttäter zeigen, liebe Kolleginnen und Kolleginnen.“

  32. „psychologisch geschultes Personal vom Kriseninterventionsdienst“.
    Und wie wollen dieses „geschulte Personal“ die Frauen beschützen wenn eine Gruppe MUFL’s da einfach rein stürmt um Ficki Ficki machen zu wollen?!

  33. Dazu kommt noch die Böllerplage durch dilettantische und widerrechtliche Handhabung (die jetzt schon anfängt)!
    Ganze Horden von kleinen Migranten wollten im ALDI haufenweise Böller und Raketen kaufen. Die Kassiererin fragte ganz energisch mehrmals nach dem Ausweis, der nicht vorhanden war und verweigerte den Kauf, schickte sie nachhause den Ausweis zu holen.

    Das weiß man zu schätzen!

  34. Na, was denn? Die haben doch ihr Respekt-Armbändchen. Da müsste doch eigentlich nichts passieren, oder?

  35. Wenn die „Kölle-Neger“ sich überwacht fühlen fahren die nach Bergisch-Gladbach und marodieren dort.
    Die NRW-Polizei ist langsamer als die Regionalbahn, denn man muss sich vorher abstimmen mit den Migrantenverbänden, den Katholen, den sonstigen Helfern…
    NRW : Reil (AfD) statt Reul!

  36. Die links-grün versiffte Idiotie in D. hat scheinbar kein Ende. Muss ich mich jetzt im Ausland als Deutscher schämen? Nur schade, dass bisher so wenige Deutsche aufgewacht sind….

  37. jeanette 29. Dezember 2017 at 19:02

    Ich hatte mal in einem kulturell bereicherten Viertel gewohnt. Die Knallerei begann schon Ende November und dauerte bis Ostern an. Die Knaller kamen vermutlich aus der Türkei.

  38. Mindy 29. Dezember 2017 at 19:01
    ralf2008
    29. Dezember 2017 at 18:54
    Wenn die Neger nicht nach Berlin oder Köln fahren, sondern in irgendein Dorf, dann GUTE NACHT !
    ——
    Die Menschen in den Dörfern und die gemeinen Dorfpolizisten wären gnadenlos dem schwarzen Mob ausgeliefert.

    Ich gehe davon aus, dass exakt das in ein paar Jahren passieren wird.
    Da in den Städten von mohammedanischen Dauergästen bewohnt werden und dementsprechend dort nichts weibliches mehr für den Hormonhaushalt da sein wird, werden die Raubzüge ins Umland machen

  39. Das ist historisch gesehen übrigens eine schlechte Idee, jetzt weiß der Gegner wo es „fette Beute“ gibt. Dumm, dumm… 😉

  40. Berlin erlebt schon seit 4 Tagen Böllerterror von Fickilanten! Gezielt wird besonders gern auf Deutsche.

    Das Teufelswerk haben sich die Goldstücke in Polen und Tschechien besorgt- lebensgefährlich!

  41. Unfassbar, wohin wir hierzulande gekommen sind!
    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:
    In der Hauptstadt Deutschlands müssen an Silvester „Schutzzonen“ für Frauen eingerichtet werden und andernorts werden Frauen aufgefordert, nur in Gruppen auf die Straße zu gehen!
    Solche „Schutzzonen“ kannten wir bisher nur aus Kriegsgebieten. Volksfeste und öffentliche Großveranstaltungen können nur noch hinter Panzersperren und unter dem Schutz schwer bewaffneter Polizeieinheiten stattfinden. Und keiner unser regierenden Politiker sowie unserer Medien wagt es, die Gründe dafür klar beim Namen zu nennen. Deutschland ist nach der rechts-und gesetzeswidrigen Grenzöffnung für eine nie dagewesene illegale Masseneinwanderung vorwiegend muslimischer junger Männer de Facto zu einem „Kriegsgebiet“ geworden.
    Und das schlimmste daran ist, der deutsche Schlafmichel nimmt das resignierend hin, anstatt hunderttausendfach auf die Straßen zu gehen und gegen die Verursacher dieser Zustände aufzubegehren. Müssen wir Deutschen eigentlich immer erst bis zur Halskrause in der Scheiße stecken, bevor wir mal aufwachen?

  42. ….können sich im sogenannten „Women’s Safety Area“ zurückziehen.
    In den beduinenzeltartigen sogenannten „Rückzugsräumen für sexuell bedrängte Frauen“ erwartet die weiblichen Festgäste der Stadt „psychologisch geschultes Personal vom Kriseninterventionsdienst“.
    ————————
    Deutschland ist ein Irrenhaus und Berlin hat die Zentrale. Sowas kaputt dämlich „Beschönigendes“ habe ich ja schon seit gestern nicht mehr gehört. Jeden Tag beweisen unsere Altparteien und ihre Wasserträger, dass sich zwischen ihren Ohren ein großer Hohlraum befindet, in dem eine linksversiffte grüne Erbse herummurmelt. erst die Merkelpoller, dann die verpackten Merkelpoller, nun die „Women´s Safety Areas“, falls die „Armlänge Abstand“ ungewollt unterschritten wird.
    Gestern haben die Hohlbirnen von den ÖR Passanten gefragt, ob das Geböllere sein muss, da würde Feinstaub erzeugt. Dann kam noch die Feinstaublüge. Ich war wieder richtig „bedient“!!!

  43. Ich vermisse ein Zelt für Neecher und ein Transgender*Innen_zelt für solche, die sich nicht entscheiden wollen, ob sie Frau oder Neecher sind. Berlin wäre nicht Berlin, wenn die dafür nicht auch noch ein Zelt einrichteten.

  44. jeanette 29. Dezember 2017 at 19:02

    Dazu kommt noch die Böllerplage durch dilettantische und widerrechtliche Handhabung (die jetzt schon anfängt)!
    Ganze Horden von kleinen Migranten wollten im ALDI haufenweise Böller und Raketen kaufen. Die Kassiererin fragte ganz energisch mehrmals nach dem Ausweis, der nicht vorhanden war und verweigerte den Kauf, schickte sie nachhause den Ausweis zu holen.

    Das weiß man zu schätzen!
    ——–
    Ich war am 28.12. punkt 7 Uhr beim Aldi und die guten „Böller statt Brot“ waren ratz-fatz weggekauft.
    Aldi – Böller sind die Besten.

  45. Das Wichtigste: Die alte Frau die von einem Afrikaner in Nürnberg fast totgetreten wurde, ist nicht mehr in einer kritischen Phase.

    Jetzt kommen die Grün-Links-Faschistischen Nürnberger Gutmenschem mit Täterschutz statt Opferschutz:

    OT
    Die Tat ist kaum zu fassen. Am 13. Dezember traktiert ein junger Mann nur mit einer Unterhose bekleidet eine Seniorin mit Schlägen und Tritten in St. Leonhard auf offener Straße. Der Tatort liegt gleich neben dem Kindermuseum in der Michael-Ende-Straße. Zeugen werden aufmerksam. Jemand hat sein Handy gezückt und filmt den brutalen Übergriff. Am Tag darauf bittet die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder Film- und Fotoaufnahmen gemacht haben, sich zu melden.

    Tage später taucht im Online-Portal einer österreichischen Zeitung das Video auf, das den heftigen Angriff in Nürnberg zeigt. Das Medium wirbt damit, das „Schock-Video gesichert“ zu haben. Weiter heißt es da: „Auf Facebook wurde es bereits mehrfach gelöscht, doch mutige Nutzer verbreiten es weiter im Netz…“
    „…Der ermittelnden Behörde in Nürnberg ist das Video bekannt. „Es wird geprüft, wie authentisch der Film ist“, sagt Anita Traud, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Bewerten will sie das Material vor Abschluss der Ermittlungen nicht. Die Oberstaatsanwältin deutet aber an, dass hier gegen das Persönlichkeitsrecht verstoßen wurde. „Wir prüfen das. Auch, wer das Video ins Netz gestellt hat…“
    http://www.nordbayern.de/politik/mann-schlagt-73-jahrige-fast-tot-video-beschaftigt-ermittler-1.7044878

    Das Video: https://www.liveleak.com/view?i=2ba_1513391535

  46. Das_Sanfte_Lamm 29. Dezember 2017 at 19:05

    Ich gehe davon aus, dass exakt das in ein paar Jahren passieren wird.
    Da in den Städten von mohammedanischen Dauergästen bewohnt werden und dementsprechend dort nichts weibliches mehr für den Hormonhaushalt da sein wird, werden die Raubzüge ins Umland machen.

    Ui, die Autokorrektur – ich bringe sie um.

    Ich gehe davon aus, dass exakt das in ein paar Jahren passieren wird,
    da mittelfristig die Städten nur noch von mohammedanischen Dauergästen bewohnt werden und dementsprechend dort nichts weibliches mehr für den Hormonhaushalt da sein wird, werden die sich zu Raubzügen ins Umland aufmachen

  47. eigenvalue 29. Dezember 2017 at 18:42

    Berlin wird vom Mohamed jetzt ordentlich durchgebumst.

    Warschau nicht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Best comment ever! Damit ist eigentlich schon alles gesagt. 😀

  48. Zelte an Silvester? Bin gespannt, wann die brennen.

    Bitte auch gleich einen Platz herichten, wo man Blumen, Kränze und Kerzen ablegen kann.
    Und eine große Tafel, wo die Namen der Vergewaltigten, Ermordeten und Verbrannten eingetragen werden können.

    Die Musel wünschen „Guten Rutsch!“

  49. @ hoppsala 29. Dezember 2017 at 18:32

    „WIESO NICHT AUF DEUTSCH ????
    FRAUEN-SICHERHEITSRAUM….. TOENT DOCH VIEL EHRLICHER,…. ABER DA LIEGT JA EBEN DER HUND BEGRABEN….“

    Das geht mir auch tierisch auf den Keks. Nichts gegen ein Fremdwort, auch nichts gegen zwei oder drei. Aber ein Volk, das nicht mehr seine eigene Sprache schätzt und verwendet, kann sich bald aus der Evolution verabschieden.
    In meinen Ohren klingt „Frauensicherheitsraum“ viel ernsthafter. Und die Lage ist auch ernst.

  50. Eurabier
    29. Dezember 2017 at 18:57

    Ich habe tatsächlich bei Klonovsky geklaut. Er hat mit dem Zitat den Nagel präzise auf den Kopf getroffen. Daher bin ich mir sicher, dass die Zukunft wenigstens hohen Unterhaltungswert haben wird.

    Es ist nur leider so, dass Frauen die Schuld IMMER beim Manne suchen werden. IMMER. Es bleibt uns also nichts anderes übrig, die Frauen zu schützen. Vor allem auch vor sich selbst. Sonst suchen sie Schutz bei den Mohammeds.

  51. Und hier die Verhaltensregeln in der Sylvesternacht (nur für Frauen)

    DIESE SICHERHEITSMASSNAHMEN GELTEN FÜR DIE BERLINER SILVESTERNACHT

    Es ist verboten, Feuerwerkskörper, Glasflaschen und andere gefährliche Gegenstände mit vor das Brandenburger Tor zu nehmen. Außerhalb der Absperrungen/Kontrollstellen befinden sich hierfür besonders gekennzeichnete Abbrennplätze bzw. Container.

    Auf der gesamten Festmeile besteht grundsätzlich ein Verbot für große Taschen, Rucksäcke und Koffer. Denn gerade zum Jahreswechsel sind viele Taschendiebe unterwegs.

    Darauf ist zu achten:

    * Wenn Ihr eine kleine Handtasche dabei haben solltet – schließt die Tasche und tragen diese möglichst an der Körpervorderseite, im besten Fall mit der Öffnung zum Körper bzw. unter den Arm geklemmt!

    * Nehmt möglichst keine Wertgegenstände und wenig Bargeld mit!

    * Achtet auf eure Wertgegenstände!

    * Lasst Gegenstände, auch Getränke, nie unbeaufsichtigt!

    * Meidet aggressive Personen und Gruppen!

    * Weist klar und unmissverständlich darauf hin, dass ihr bestimmte Dinge, wie z. B. zu dichtes Herankommen oder Anfassen, nicht wünscht!

    https://www.tag24.de/nachrichten/silvesterparty-brandenburger-tor-belaestigung-frauen-sicherheit-schutzzone-deutsches-rotes-kreuz-berlin-408946

    PS
    Gerade live Dooflandfunk: MUFL tötet 15jährige und der Dooflandfunk rudert vor und zurück. Gerade entschuldigt sich ein Kommentator, warum der Dooflandfunk nicht berichtet hat. Vorverurteilungen verbieten sich. Man gerät in ein Spannungsfeld und die Medien möchten nicht einen Sturm der Vorverurteilungen losbrechen.

    Jetzt geht es gegen das böse Internet und die bösen Rechten und die Fremdenfeindlichkeit.

    Wenn man sich andauernd rechtfertigen, muß ist dies schonmal scheisse

    http://www.deutschlandfunk.de/fall-kandel-der-respekt-verbietet-vorverurteilungen.720.de.html?dram:article_id=407163

  52. Horst_Voll 29. Dezember 2017 at 19:08

    Ich vermisse ein Zelt für Neecher und ein Transgender*Innen_zelt für solche, die sich nicht entscheiden wollen, ob sie Frau oder Neecher sind. Berlin wäre nicht Berlin, wenn die dafür nicht auch noch ein Zelt einrichteten.
    ——————————————————————————————————————————

    Fatima Roth und Renate Künast zusammen in dem weißen Zelt, vor Angst. Was würde ich feiern!

  53. Ich könnte mich schräg lachen über die dusselig-infantilen „Respect“-Bänderchen.
    Ist den herrschenden eigentlich klar, daß die meisten der Goldexemplare

    a) nicht lesen können

    b) das Wort überhaupt nicht kennen…

    c) selbst wenn, ihnen das scheißegal ist??

    Absolut hanebüchen!

  54. Was haben wir bloß für lächerliche, untaugliche Polit-Pappnasen! Der Rotfunk in Berlin/Brandenburg beschönigt in seinen Meldungen natürlich diese Maßnahme….als wenn dies das Normalste bei derartigen Großveranstaltungen sei. Sozusagen ein stilles Örtchen zum idyllischen Verweilen der Frauen, allgemein gegen sexuelle Belästigungen (als wenn der blonde, deutsche Anzugträger schon immer zu sexueller Gewalt geneigt hätte und dies jetzt aber so langsam ausufert)!

    Aber schön, vielleicht gibt es ja von den 87% der „Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben, WEITER SO!“ -Wähler ein wenig aufkommende Skepsis, ob diese Heimat die sie noch haben so langsam derart befremdlich wird, dass sie die unangenehme Realität des von ihrer angebeteten Heils-Kanzlerin angekündigten, veränderten Deutschlands bemerken?!

  55. jeanette 29. Dezember 2017 at 19:02

    Dazu kommt noch die Böllerplage durch dilettantische und widerrechtliche Handhabung (die jetzt schon anfängt)!
    Ganze Horden von kleinen Migranten wollten im ALDI haufenweise Böller und Raketen kaufen.
    ——————————————————————————————————————-
    Da sieht man mal , an Geld mangelt es den Asylanten nicht , Deutsche Rentner haben nix zu beissen und migranten haben Geld um „knaller“ zu kaufen , obwohl sie von angeblichen Bomben traumatisiert sind .
    NICHT VERGESSEN ES KOMMEN JEDEN (!!!) MONAT MINDESTENS 15 000 (NEGER-MOSLEMS ) NACH
    DEUTSCHLAND !!!!!!
    ALSO JEDEN MONAT EIN NEUS GROSSES DORF MIT „GOLDSTÜCKEN“ !
    HAT DIE “ ELITE “ SCHON MAL AUSGERECHNET WANN DER BÜRGERKRIEG KOMMT ,HAT SCHON MAL EINER WAS GEHÖRT ODER GELESEN ?

  56. „Berlin erlebt schon seit 4 Tagen Böllerterror von Fickilanten! Gezielt wird besonders gern auf Deutsche.“

    Spätestens seit ein paar Jahren ist Deutschland um Silvester rum eine Art rechtlose Zone, in der die tribalistisch Organisierten für ein paar Nächte freie Hand haben. Weiß jeder, der ein bisschen Verstand hat und die Polizei hat das eingesehen und rottet sich nur noch dort zusammen, wo sie die allerschlimmsten Auswüchse ein wenig eindämmen kann.

    Ich meine, es gab mal einen Sciene Fiction, indem eine Gesellschaft dargestellt wird, an dem es in einer Nacht des Jahres für alle erlaubt ist, nach Belieben zu Morden und Brandschatzen und der Rechtsstaat sich für diese Zeit völlig zurückzieht.

    Wir haben um den Jahreswechsel herum inzwischen diesen Zustand in „light“.

  57. Dichter 19:05

    Wir sind schon einmal mit Mann und Maus aus einer kulturell bereicherten Gegend flüchtend weggezogen, haben eine herrliche, sonnige großräumige Terrassen-Wohnung mit traumhaftem Ausblick zurückgelassen. Ich weiß wovon sie sprechen. Wenn ich nur den Dialekt höre, dann hebt es mich zum Brechen an! Da flogen auch die Böller aus den Nachbarhäusern der Seitenstraßen aus den oberen Stockwerken direkt auf die Leute, auch lange nach Silvester! Es gab Straßen da konnte man gar nicht durchgehen weil dort alles aus den Fenstern flog: Essensreste, sogar Kühlschränke von oben (da war ich zum Glück nicht Zeuge, das wurde uns erzählt!).

    Bevor man irgendwo hinzieht sollte man am besten im ganzen Straßenzug die Namensschilder prüfen!

  58. Am Ende wird es wirklich soweit kommen, dass wir wie in Muselmanien alles geschlechtergetrennt haben werden, weil sich unsere Goldstücke nicht benehmen können.
    Wie Drohnenpilot richtig schrieb: Man geht einmal mehr nur die Symptome an, statt endlich die Ursache zu beheben. Natürlich geschieht dies einmal mehr mit Arbeitsbeschaffung für linke Sozialarbeiter. Damit generieren die Linken neue Stellen für ihr Klientel, ohne auch nur ein einziges Problem zu lösen, was sexuelle Gewalt angeht.

  59. „Der Respekt verbietet Vorverurteilungen

    Ein Jugendlicher im rheinland-pfälzischen Kandel soll ein gleichaltriges Mädchen erstochen haben – und in den sogenannten sozialen Medien kochen fremdenfeindliche Hetze und Ausländerhass hoch. Der Fall werde schäbig ausgenutzt, um gegen Flüchtlinge zu hetzen, kommentiert Dlf-Sicherheitsexperte Gerwald Herter.“

    http://www.deutschlandfunk.de/fall-kandel-der-respekt-verbietet-vorverurteilungen.720.de.html?dram:article_id=407163

    Unfassbar. Der linksfaschistoide Deutschlandfunk spricht selbst bei Mord noch von „Respekt“.

    Schäbiges Medium, einfach nur schäbig.

  60. Wäre es nicht einfacher und billiger eine Polizeistunde ab 20 Uhr für den Silvester zu verhängen. Wenn der fremde Krieg mitten uns exportiert wurde (danke Fr. Mengela M.), dann auch Polizeistunde wäre angebracht, sonst eiert man nur rum. – Das kommt noch, alle Zeichen auf der Erde und im Himmel zeigen das.

  61. Ein Volk, daß nicht einmal mehr die Vergewaltigungen seiner Mädchen und Frauen verhindern kann,
    hat wohl seine Existenzberechtigung verloren.

  62. So…lets gets Party!

    Ich persönlich denke, es wird ein Ficki – Ficki geben, welches Deutschland noch nie gesehen hat!

    Hey, @Gutmenschen – Öko – Weibchen, kauft euch doch ein Multiticket, erst nach ?ölle und danach ab ins Zeltchen nach Berlin, zum erholen, nach dem Ihr als Friedenspfeife rumgereicht wurden seid!

  63. Nach vielen Jahren habe ich heute das erste Mal wieder eine Packung mit Silvesterraketen gekauft. Nicht, weil ich mit denen das neue Jahr begrüßen will, nein, ich bewahre sie auf für den Tag, an dem Merkel abtritt, abgetreten wird oder sonstwie von uns geht.

  64. Laurentius Fischbrand 29. Dezember 2017 at 19:13

    „Berlin erlebt schon seit 4 Tagen Böllerterror von Fickilanten! Gezielt wird besonders gern auf Deutsche.“

    Spätestens seit ein paar Jahren ist Deutschland um Silvester rum eine Art rechtlose Zone, in der die tribalistisch Organisierten für ein paar Nächte freie Hand haben.
    ———————
    Exakt !!!
    —in dem fantastischen Movie „The Purge“ ist das Szenario gegenwärtig.
    Der Uralt-Film „Soylent Green“ gibt den Rest.

  65. OT
    Liebe Politiker,
    wie wäre es mit einem guten Vorsatz fürs neue Jahr?
    Verbindliche Alters Feststellungen von angeblichen Minderjährigen Flüchtlingen?

    Wäre doch ein guter Anfang für’s nächste Jahr!

  66. Selbst dann sagt noch keiner was,sondern meint,Mutti wirds schon richten…..Ich jedenfalls werde mich jetzt auch mit einem Messer bewaffnen,scheint ja bei den Musels zur Grundausstattung zu gehören wie Handy und Zigaretten.Und die deutsche Dame trägt dann das Model klein und handlich:Kartoffelschälmesser,läßt sich leichter im BH verstecken.
    Oder doch das asiatische 70 fach gefalltete Ying Yang Harakiri Schneidewerkzeug??
    Nur mit gaaanz viel Humor erträgt man diese Zustände……

  67. Genosse Gabriel am 8.9.2017 auf die stetigen Vergewaltigungen und Übergriffe angesprochen, Zitat,
    … “ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen “ … … hier ab 1.53 min. … klick !

  68. Stand nicht mal bis 1989 an der Westseite des Brandenburger Tores: „You are leaving the rape free sector“ oder so?

  69. zille1952 29. Dezember 2017 at 19:06

    Unfassbar, wohin wir hierzulande gekommen sind!
    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:
    In der Hauptstadt Deutschlands müssen an Silvester „Schutzzonen“ für Frauen eingerichtet werden und andernorts werden Frauen aufgefordert, nur in Gruppen auf die Straße zu gehen!
    Solche „Schutzzonen“ kannten wir bisher nur aus Kriegsgebieten. Volksfeste und öffentliche Großveranstaltungen können nur noch hinter Panzersperren und unter dem Schutz schwer bewaffneter Polizeieinheiten stattfinden. Und keiner unser regierenden Politiker sowie unserer Medien wagt es, die Gründe dafür klar beim Namen zu nennen. Deutschland ist nach der rechts-und gesetzeswidrigen Grenzöffnung für eine nie dagewesene illegale Masseneinwanderung vorwiegend muslimischer junger Männer de Facto zu einem „Kriegsgebiet“ geworden.
    Und das schlimmste daran ist, der deutsche Schlafmichel nimmt das resignierend hin, anstatt hunderttausendfach auf die Straßen zu gehen und gegen die Verursacher dieser Zustände aufzubegehren. Müssen wir Deutschen eigentlich immer erst bis zur Halskrause in der Scheiße stecken, bevor wir mal aufwachen?
    ——————
    Sowas gab es noch nie !!!
    Der „Schlafmichel“ kriegt das doch mehr und mehr mit, was sich hier rasant Bahn bricht. Das Staatsversagen und die Auswirkungen sind doch sichtbarer denn je, wenn die „Volksfeste“ abgesagt werden oder ohne Frauen mit viel weniger Beteiligung biodeutscher Steuerzahler stattfindet, jedes Jahr zu Silvester über Köln berichtet wird und die Polizei jährlich ein neues Sicherheitskonzept zu den Silvesterfeiern im Fernsehen herausgibt, dann wird selbst dem geneigten ÖR-Fernsehzuschauer schwanen, dass es rasant bergab geht. Und die Figur, die Merkill und die Altparteien abgeben sind so abstoßend, geradezu eine Beleidigung für den Steuerzahler, weil: wozu Steuern zahlen, wenn der damit bezahlte Staat seinen Aufgaben immer weniger nachkommt???

  70. Das ist ja der absolute Brüller! Beduinenzelte für Frauen, die sich Silvester zurückziehen wollen. Es wird ja immer verrückter in Merkills Irrenanstalt. Wann wird dieser Brut von Regierung endlich die rote Karte gezeigt? Außerhalb Deutschlands lacht man sich tot über so viel Blödheit des deutschen Volkes, die alles stumm und teilnahmslos über sich ergehen lassen. Aber 87 % der Blödmichel wollen ja Silvester und zukünftig andere Feste so feiern. Ich fasse es nicht.

  71. Waldorf und Statler 29. Dezember 2017 at 19:20

    … “ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, in dem lauter kriminelle Ausländer rumrennen “ … … hier ab 1.53 min. … klick !

    Ich muss ihm durchaus Recht geben.
    Man muss nicht mehr so tun, „als ob“, denn Deutschland IST ein Land, in dem lauter kriminelle Ausländer rumrennen

  72. Hat die träge Masse erst einmal die Richtung geändert, wird sie vom richtigen Handeln genauso schwer abzuhalten sein wie jetzt vom Schwachsinn.

  73. Ich werd auf ruhig machen…denke eher, dass ich so ab 2 – 3 lieber bei PI bin und mir die eintrudelnden Eilmeldungen reinziehe!

    Berlin ist zum Jahreswechsel wie im Kriegzustand! Zum Glück wohne ich nicht in einem der Hot Spots, wie Kreuzberg, Moabit, oder Wedding!

    Und die Karre steht in der Tiefgarage!

  74. Die Women’s Safety Area. Schon sprachlich ein Ausdruck von Unkultur.
    Wir leben hier in Deutschland und hier wird DEUTSCH gesprochen.
    Und acuh rechtlich ist es Unkultur.
    Denn es ist ein Zegnis der Geschlechter-Apartheid.
    Das ist nichts anderes als Einführung der Scharia, eine Anbiederung an den islamo-faschistischen Mob.
    Es wird aber schon unausgesprochen vorausgesetzt, dass die deutsche schlampe den edlen IS-lami aus dem Morgenland nicht zu einer Vergewaltigung provozieren darf. Also hat sich die Deutsche Frau nicht allzu aufreizend anzuziehen, sonst wird ihr eine Mitschuld verpasst. Das ist Apartheid und schlimmstes Machotum – aber statt dies offen anzusprechen, heult man in englischer Unkultur- Me too, jetzt rum und bemitleidet sich selbst, wenn ein alter Mann wie Brüderle mal beim 10. Glas Wein einen blöden Spruch gebracht hat.
    Wo sind diese feigen FEMEN-Schlampen? Warum verhindern sie keine Geschlechter-Apartheid? Sich an Plastik-Figuren des jesuskindes zu vergreifen, ist natürlich weniger riskant als sowas hier…
    Prost Neujahr, liebe Mutti!

  75. Da halt ich mich lieber an Tatjana Festerling und mache diesen Scheiß am Sylvester erst gar nicht mit.
    Alles boykottieren, was möglich ist.
    Es muss im Staats- und Stadtsäckel richtig weh tun.
    Darauf reagieren die Polit-Dumpfbacken sehr empfindlich.
    Irgendwie müsste man es schaffen, das ganze Land über einen längeren Zeitraum lahm zu legen.
    Leider ist das nicht organisierbar, schon gar nicht mit 87% deutsche Idioten.

  76. „Die Oberstaatsanwältin deutet aber an, dass hier gegen das Persönlichkeitsrecht verstoßen wurde. „Wir prüfen das. Auch, wer das Video ins Netz gestellt hat…““

    Vollkommen irrelevant was der obrigkeitshörige Büttel prüft oder nicht. Alleine diese Ankündigung zeigt schon welch Geistes Kind solche Leute sind. Die sollten mal lieber dafür sorgen das das nicht wieder passiert…..dann müßten die aber die Hand beißen die sie füttert, gelle? 🙂

  77. aufbruch 29. Dezember 2017 at 19:24

    Das ist ja der absolute Brüller! Beduinenzelte für Frauen, die sich Silvester zurückziehen wollen. Es wird ja immer verrückter in Merkills Irrenanstalt. Wann wird dieser Brut von Regierung endlich die rote Karte gezeigt? Außerhalb Deutschlands lacht man sich tot über so viel Blödheit des deutschen Volkes, die alles stumm und teilnahmslos über sich ergehen lassen. Aber 87 % der Blödmichel wollen ja Silvester und zukünftig andere Feste so feiern. Ich fasse es nicht.
    ————————
    In meinem gerade beendeten Auslandsurlaub haben mich mehrere nichtdeutsche Europäer gefragt, wie ich das hier sehe. Keiner, nicht mal der Brite hält „die Deutschen“ für blöde, nein sie sagen das eher von der deutschen Regierung! Und gelacht hat auch niemand über die Zustände bei uns, nicht mal die Polen, NEIN, die sind ernsthaft besorgt!!!

  78. @ dr.ngome 29. Dezember 2017 at 19:12

    „Ich könnte mich schräg lachen über die dusselig-infantilen „Respect“-Bänderchen.“

    Vor allem bedeutet „respect“ in der (Un-)Kultur der Gosse etwas ganz anderes als „Rücksicht“ („Respekt“)

    „Respect“ bezeugt man in der Gosse dem, der die größte „street credibility“ besitzt, die dickste ROLEX trägt, am härtesten zuschlägt, wenn ihm etwas nicht in den Kram paßt.

  79. Dooflandfunk hyperventiliert

    Aus diesem Respekt vor der Justiz und ihren Urteilen ergibt sich, dass sich Vorverurteilungen verbieten. Und spätestens an diesem Punkt geraten wir, die Medien, in ein Spannungsfeld: Es genügte, im Fall der tödlichen Messerattacke von Kandel, die Nationalität des mutmaßlichen Täters zu nennen, um einen Sturm der Vorverurteilungen auszulösen.

    Es war ein Afghane!

    In den sogenannten sozialen Netzwerken gibt es seitdem kein Halten mehr. Der Täter ist dort längst verurteilt worden, wegen Mordes und nicht wegen Totschlags. Mit ihm, so wirkt es, sind die allermeisten Afghanen schuldig und deshalb selbstverständlich auch die Bundesregierung. Sie hat diese „Fremden“ ja schließlich ins Land gelassen.

    Der Bürgermeister von Kandel warnt deshalb davor, jetzt fremdenfeindliche Parolen in die Welt zu setzen und da hat er recht: Mitgefühl und Anteilnahme der Familie des Opfers gegenüber beweist niemand mit Hetze und Ausländerhass. Im Gegenteil, es ist schäbig, jede Gewalttat auszunutzen, um wieder und wieder gegen Afghanen oder andere Flüchtlinge zu hetzen.

    Mit einem 20 cm langen Messer jemanden umzubringen ist also Totschlag. Das war halt eine Messerattacke. Und das wichtigste in solchen Augenblicken ist es die Ruhe zu behalten und niemanden vorzuverurteilen. Und beim nächsten Mal Merkel zu wählen.

    Amen

    http://www.deutschlandfunk.de/fall-kandel-der-respekt-verbietet-vorverurteilungen.720.de.html?dram:article_id=407163

  80. eigenvalue 29. Dezember 2017 at 18:42
    Berlin wird vom Mohamed jetzt ordentlich durchgebumst.

    Warschau nicht.

    Minsk, Kiew, Bratislava, Bukarest, Sofia, Prag, Budapest, Zagreb, Ljiubljana, Podgorica,Chisinau,Tiflis, Tallin, Riga und Vilnius auch nicht!

  81. ha ha ha ha . . .
    no way! ich kann’s meinen Gastgebern NIE erklären.
    na na na gaga wie sagte Pippi, tuka tuka Land
    die key-caps, notwendig um „WahnSinn“ zu machen,
    sind abgenutzt &%/&&%$=

  82. BenniS 29. Dezember 2017 at 19:27

    Die Women’s Safety Area. Schon sprachlich ein Ausdruck von Unkultur.
    Wir leben hier in Deutschland und hier wird DEUTSCH gesprochen.
    Und acuh rechtlich ist es Unkultur.
    ——————-
    Women’s Safety Area klingt jedenfalls besser als: Frauenruheraum für belästigte, begrapschte und vergewaltigte Frauen…. denn genau das ist es doch… wenn da auch noch „geschultes Personal“ gebraucht wird!!!

  83. Thomas116 29. Dezember 2017 at 19:26
    Hat die träge Masse erst einmal die Richtung geändert, wird sie vom richtigen Handeln genauso schwer abzuhalten sein wie jetzt vom Schwachsinn.

    ————————————————————
    Davon kann man getrost ausgehen.
    Es wäre nur gut, wenn die Schwachsinnigen sich bis dahin in Sicherheit gebracht hätten. Am Besten in diesen Frauenzelten.

  84. Soeben im DLF, ein Kommentar von einem Gerwalt Harter, 19:08 : die Gewaltenteilung funktioniert und der öffentliche Buntfunk berichtet nur noch, wenn fertige Urteile von Gerichten vorliegen. So habe ich das verstanden: man wolle somit auch der Hetze gegen Ausländer im Internet entgegenwirken. Die ÖR stellen faktenbasierte Nachrichten also dort ein, wo es um Flüchtlinge geht. Erst Richter müssten klären, ob der Angeklagt schuldig sei bzw. des Totschlage oder Mordes ins Gefängnis komme. Gute Nacht, Deutschland, Du hast die Medien, die du nicht verdienst. Ausgerechnet vor der Rede der heiligen Raute eine solche Tat, das muss massiv zurückgedrängt werden, alle Pressesprecher der Regierung überbieten sich in irrwitzigen Abwehrschlachten gegen alle Nazis.

  85. „Cendrillon 29. Dezember 2017 at 19:31

    Dooflandfunk hyperventiliert

    Aus diesem Respekt vor der Justiz und ihren Urteilen ergibt sich, dass sich Vorverurteilungen verbieten.“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ich fasse mal kurz zusammen: Ein Afghane ersticht mit einem mitgebrachten Messer (oder gibts Messer jetzt auch bei DM?) in einem Drogeriemarkt ein Mädchen, mit dem er kurz zuvor eine „Beziehung“ hatte.
    Was gibt es da eigentlich gerichtlich noch groß zu klären? Wie pervers muss jemand sein, der angesichts dieses Tathergangs von „Vorverurteilungen“ spricht? Das einzige, was noch zu klären wäre, ist ob der Täter nach Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht zu verurteilen wäre und ob er evt. unzurechnungsfähig war. Über den Tathergang selbst kann es keine zwei Meinungen geben.

  86. @ Das_Sanfte_Lamm … … 19:26

    Für alle Fremdländer angeblichen Flüchtlinge und nachgesagten Asylanten ist Deutschland nur ein “ Disneyland „, eben eine große Spielwiese, und Silvester in D. ist für diese Irren ein Höhepunkt gleich nach Rosenmontag, und ja , Sanftes Lamm, wie Du schon meintest, Deutschland IST ein Land, in dem lauter kriminelle Ausländer rumrennen

  87. Horst_Voll 29. Dezember 2017 at 19:09
    eigenvalue 29. Dezember 2017 at 18:42
    Berlin wird vom Mohamed jetzt ordentlich durchgebumst.
    Warschau nicht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Best comment ever! Damit ist eigentlich schon alles gesagt. ?

    In Warschau vor ca. 3 Jahren war herausgekommen, dass ein HIV infizierter Afrikaner absichtlich Frauen infiziert hatte. Nachdem es bekannt wurde stellten sich ca. 25 besorgte Frauen, die mit den Bereicherer intime Kontakte hatten. – Hätten wir in Polen andere Regierung wurden unsere Leute sich gleich benehmen wie in Deutschland. Unsere Kulturen sind einfach kaput.

  88. dann fliegen wir doch mal ne runde runde
    mit den ADAC – besenstiel und schuhcreme
    nich vergessen wenn denn der fluchhafn fertich is

  89. Habe es vorhin auf rbb gesehen, ich fragte mich wann denn die ersten ,,Schutzhaftlager“ für die Deutschen kommen, damit sie ,, sicher“ vor den Schutzsuchenden aus Afrika sind? Als Schützer der Geschützten kommen dann nur die strammsten Internationalsozialisten der Antifa in Frage.
    Man man, auf was für Gedanken ich so komme???

  90. @Placker: Persönlichkeitsrecht ? Welche Persönlichkeit hat den der „Mann“ in der Unterhose ? Ich sehe da keine „Persönlichkeit“ in dem Totschläger in der Unterhose, tut mir leid Frau Staatsanwältin !! Bisher meinte ich „Persönlichkeiten“ sehen da ein bisschen angezogener und anständiger aus und benehmen sich auch anständig und prügeln nicht eine alte Dame ohne jeden Anlass ins Koma !! Aber anscheinend sind die Linksverdrehten in der Justiz gerade dabei das zu ändern

  91. Obronski 29. Dezember 2017 at 19:38

    Horst_Voll 29. Dezember 2017 at 19:09
    eigenvalue 29. Dezember 2017 at 18:42
    Berlin wird vom Mohamed jetzt ordentlich durchgebumst.
    Warschau nicht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Best comment ever! Damit ist eigentlich schon alles gesagt. ?

    In Warschau vor ca. 3 Jahren war herausgekommen, dass ein HIV infizierter Afrikaner absichtlich Frauen infiziert hatte. Nachdem es bekannt wurde stellten sich ca. 25 besorgte Frauen, die mit den Bereicherer intime Kontakte hatten. – Hätten wir in Polen andere Regierung wurden unsere Leute sich gleich benehmen wie in Deutschland. Unsere Kulturen sind einfach kaput.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sehen Sie, der entscheidende Punkt ist: Polen HAT eine andere Regierung.

  92. Originalton DLF – Aussage eines Nachrichtenredakteurs in einer Sendung „Wir über uns“:

    Wir hätten das „Lawinenzitat“ von Minister Schäuble nicht thematisiert. Wir mussten es tun, weil es in Politik und Medien ein lebhaftes Echo gab.

    „Lawinenzitat“ von Schäuble
    https://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-Es-kann-eine-Lawine-werden-article16334686.html

    Weiteres wortwörtliches Zitat in der gleichen Sendung:

    Der Deutschlandfunk sendet keine Information, die bei seinen Zuhörern fremdenfeindliche Einstellungen fördern könnten

    Im Klartext: Wir verschweigen was wir können und reden nur dann wenn wir unbedingt müssen.

    Zitat der Linksterroristin Ulrike Meinhof

    Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.“

  93. Armenius 29. Dezember 2017 at 19:33
    Deutschland ist so lächerlich geworden.
    —-
    Deutschland ist gefährlich geworden, nicht weil es mehr Kriminalität gibt, sondern weil ein durch und durch korrupter und krimineller Staat kriminelle schützt, anstatt sie zu bestrafen, aus ideologischen Beweggründen. Schlimmer geht es nicht mehr…

  94. So witzig das auch ist, so ernst ist leider die Lage!

    Immer wenn ich draußen bin, hoffe ich, dass ich was erlebe, wo ich mich mal so richtig „austanzen“ kann ;))

  95. Wnn 29. Dezember 2017 at 19:35

    Soeben im DLF, ein Kommentar von einem Gerwalt Harter, 19:08 : die Gewaltenteilung funktioniert und der öffentliche Buntfunk berichtet nur noch, wenn fertige Urteile von Gerichten vorliegen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das kontrastiert aber ziemlich mit z.B. dem NSU-Prozess, wo seit vier Jahren kein fertiges Urteil vorliegt, aber zum Thema schon ein Fernsehfilm und ein Kinofilm abgedreht wurde, diverse Straßen und Plätze umbenannnt wurden, der Bundestag Gedenksitzungen abhielt und hohe Entschädigungen an Hinterbliebene gezahlt wurden.
    Man aber auch harmlosere Beispiele nehmen – jeder Gerichtsreporter lebt davon, dass es eben noch kein fertiges Urteil gibt. Berichtet wird aber natürlich trotzdem.

  96. @Cendrillon: was quasselt dieser Bürgermeister da ? Unser Raute des Grauens läßt ja sogar jeden Taliban und IS Kämpfer rein, der muss nur das Wort Asyl stammeln können das reicht. Er kann auch ruhig an der Grenze sagen dass er Taliban ist oder vom IS desto eher bekommt er hier Asyl denn er kann ja nicht abgeschoben werden, denn bei Taliban und IS gilt er fort an als Verräter und wird mit dem Tod bestraft Kopf ab oder am Kran aufhängen !! Soweit sind wir hier schon gekommen !!

  97. ralf2008
    29. December 2017 at 18:54
    „Wenn die Neger nicht nach Berlin oder Köln fahren, sondern in irgendein Dorf, dann GUTE NACHT !“

    Gute Nacht für die Neger.
    Viele Jäger und Sportschützen hier.
    Die Leute arbeiten in der Landwirtschaft, seit Generationen.
    Das bedingt schon mal eine genetische physische Kräftigkeit.
    Und die jungen Männer – die wissen nicht mal, was Genderismus
    bedeutet.
    Good Night, Black Pride 😉

  98. In den Beduinen-Zelten stehen schon PC bereit und Smartphone damit die belästigten Frauen gleich mit „meetoo“ die Welt verständigen können, jede Sekunde zählt !

    Obwohl ganz verstehen tue ich das nicht mit diesen Frauenschutzzelten: Merkel und Co. versichern doch immer „habt keine Angst sie werden eher von einem Auto verletzt oder getötet als von einem Afghanen gemessert, vergewaltigt oder beraubt“ also habt Angst vor Autos und nicht vor messernden, vergewaltigenden oder raubenden Afghanen

  99. Mautpreller 29. Dezember 2017 at 19:20
    OT
    Liebe Politiker,
    wie wäre es mit einem guten Vorsatz fürs neue Jahr?
    Verbindliche Alters Feststellungen von angeblichen Minderjährigen Flüchtlingen?
    Wäre doch ein guter Anfang für’s nächste Jahr!
    ————————————————————————————-
    Ich bestehe drauf das Alter der s.g. Flüchtlinge, die mit unseren Kinder Schulen besuchen, zu bestimmen. Sonst lasse ich nie wieder meine Kinder dort hin auf die ersten Frontlinie, zwischen den vermutlich gut ausgebildeten mohammedanischen Infanteristen.

  100. Horst_Voll 29. Dezember 2017 at 19:41
    Obronski 29. Dezember 2017 at 19:38
    Horst_Voll 29. Dezember 2017 at 19:09
    eigenvalue 29. Dezember 2017 at 18:42
    Berlin wird vom Mohamed jetzt ordentlich durchgebumst.
    Warschau nicht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Best comment ever! Damit ist eigentlich schon alles gesagt. ?
    In Warschau vor ca. 3 Jahren war herausgekommen, dass ein HIV infizierter Afrikaner absichtlich Frauen infiziert hatte. Nachdem es bekannt wurde stellten sich ca. 25 besorgte Frauen, die mit den Bereicherer intime Kontakte hatten. – Hätten wir in Polen andere Regierung wurden unsere Leute sich gleich benehmen wie in Deutschland. Unsere Kulturen sind einfach kaput.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sehen Sie, der entscheidende Punkt ist: Polen HAT eine andere Regierung.
    —————————————————————————————————–
    Gott sei dank

  101. mich würde mal interessieren was diese verängstigten Weiber in diesem “ mobilen Frauenhaus “ eben diesen …. „Zelt der Sicherheit“ so zu erzählen haben, ich warte schon auf den Beginn dieser …. fremdländischen Variante dieser “ öffentlichen Coyote Ugly Party in Berlin “ in der Silvesternacht 2017/18 und auf die ersten Handy Fotos bzw. Handy Filme aus eben diesen … “ mobilen Frauenhaus „

  102. Und so sieht dann das lustige Multikulti-Silvester in Berlin aus:

    https://www.youtube.com/watch?v=rm4XaqWIq3U

    Tja, Berlin ist doch immer eine Reise wert und ganz sicher sind solche Bilder eine tiefe Befriedigung für unser rot/grünes, christlichsozialistisches Wahlvolk und auch ganz sicher dem Tourismus in der versifften Stadt der Inkompetenz, Forderer und Versager sehr förderlich!

  103. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Über die Berliner hieß es einst beim Alten Fritz: Es gibt nicht viele Gute. Aber wenn sie gut sind, sind sie vorzüglich.

    Mein Dank!

  104. Das wird Schule machen: Ab in das BERLINER NOTZUCHTZELT, wenn der 1 Reker Abstand in Merkel-Deutschland zu kurz bemessen war.

    Hätte vor einigen Jahren jemand gesagt, in Deutschland müsse man auf Großveranstaltung planmäßig Vergewaltigungsnachsorge betreiben, man hätte gelacht. Das Lachen ist Vorbei, viel Spaß den Damen.

  105. Das passiert nur, weil Männer in Deutschland immer aggressiver werden. So wie auch die allgemeine Gewalt in den letzten Jahren zunimmt. Wir brauchen mehr Solidarität, müssen stärker gegen das viel zu lange Problem des Sexismus vorgehen und die Spaltung in der Gesellschaft überwinden. Und wir müssen der Politik vertrauen.

    PS.: lange kann das hier nicht mehr dauern.

  106. @Pazifist in Rage

    Zum Glück haben wir dort bereits unsere Luftwaffe. Die wird uns am Jordan verteidigen.

  107. Übrigens, ich muß nachmal rückfragen. Ist das jetzt ein Scherz? Ich fall nicht gern auf irgend was rein.

  108. In den beduinenzeltartigen sogenannten „Rückzugsräumen für sexuell bedrängte Frauen“ erwartet die weiblichen Festgäste der Stadt „psychologisch geschultes Personal vom Kriseninterventionsdienst“.

    Wie darf ich mir so eine ‚psychologische Beratung‘ im linksgrünversifften Slum Bürlün vorstellen? Wir wollen mal in ein Zelt hineinhören:

    Opfer: „Ich wurde gerade von einem Neger begrapscht und weggezerrt – zum Glück konnte ich mich losreißen und wegrennen“
    Mittäter*In: „Ich verstehe Ihre Wut die sie gerade Empfinden, aber dennoch sollten Sie ihre rassistischen Gedanken ablegen und die Annäherung des Geflüchteten als Kompliment deuten. Außerdem ist eine Vergewaltigung auch nicht anders als normaler Sex. Bitte benehmen sie sich beim nächsten Mal etwas offener und kultursensibel…“

  109. Habe gehört es soll eine Firma geben, welche wieder Keuschheitsgürtel aus Metall herstellt. Da sind dann an jeder Ö……. Stahlspitzen. Mit Volldampf zurück ins Mittelalter. Ob es stimmt, oder nur Biertischgesäusel, wer weiß das schon.

  110. Ein Beduinenzelt als Massen-Präservativ, eine wahrhafte Fremdbestäubung unsere degenerierter Kultur! Kollektive Verhütung durch den Berliner Senat, das ich das noch erleben darf. Immerhin bestätigt sich wieder: (Religions-)Kriege waren schon immer ein Motor für den Fortschritt.

  111. Das ist der Hammer jetzt werden schon Zelte als Sicherheitszonen für Frauen aufgestellt, als Schutzraum vor Mutti’s kleinen Ficklingen. Ich hoffe nur, das wenn diese gebraucht werden, sie auch bitte von Mutti’s Wählerinnen oder Grüninnen und anderen Gutmenschinnen gebraucht werden. Es soll ja wenn dann auch die richtigen treffen. Ich hoffe für jede Frau das Ihr nichts passiert aber wenn dann bitte die obig
    Genannten.

  112. Dummsama 29. Dezember 2017 at 20:18
    Habe gehört es soll eine Firma geben, welche wieder Keuschheitsgürtel aus Metall herstellt. Da sind dann an jeder Ö……. Stahlspitzen. Mit Volldampf zurück ins Mittelalter. Ob es stimmt, oder nur Biertischgesäusel, wer weiß das schon.
    ——————————————————————————————-
    Wo kann man es kaufen? Vielleicht ist das ein praktisches Geschenk für nächste Ostern 2018. 😉

  113. Wenn für Frauen, die sich im öffentlichen Raum frei bewegen wollen, separate Schutzzonen eingerichtet werden müssen, dann ist der ‚freiheitliche Rechtsstaat‘ zu Ende, liebe Genossen und Genossinnen, liebe Damen, Herren und Esen von Blödsinn90/DIE KiFi, liebe Gutmenschen und Übermenschinnen, liebe Hyperhumanistinnen und moralinsaure Pharisäer aller Geschlechter, dann ist die Kapitulationsurkunde bereits ratifiziert und ihr könnt euch einmachen lassen …

    Wer jetzt nicht anders wählt, hat auch diesen Schuß nicht gehört …

  114. Würde mich nicht wundern wenn Angela Merkels Mohammedaner Horden in die Zelte eindringen und dann in die darin befindlichen Frauen.

    Wenn die wittern, dass dort ängstliche Frauen drinnen sind, dann laufen diese unzivilisierten islamischen Drecksäue doch Sturm auf diese Zelte.

  115. Was gibt es doch für verkappte Ärsche in der Politik auf allen Ebenen. Wir haben uns den Gästen anzupassen! Das ist doch so etwas von lächerlich und dämlich. Wie blöde sind GANZ VIELE PFEIFEN auf den POLITISCHEN und KIRCHLICHEN EBENEN eigentlich. Wehe, wenn der Deckel vom Topf fliegt. Vielleicht ist das ja politisch gewollt. DENEN TRAUE ICH ALLES ZU. Weiterhin viel Erfolg bei der Bereitstellung von komplett eingerichteten Wohnräumen, medizinischer Versorgung, täglicher Betreuung in allen Bereichen und vor allem, im weiteren ausgeben von Geld. Nämlich Geld, was IHR NUR AUSGEBEN KÖNNT aber nie verdient habt. Ihr schafft das schon! Setzt doch einfach mal verfügbare Gesetze um!

  116. Schutzzelte, Merkellogo, Angsträume für Frauen, Messerstechereien, No-Go-Areas, agressive Bettler und Drogenhändler bis runter in Kleinstädte.

    Man kann es auch mit Kathrin Göring von Bündnis 90/Die Pädophilen sagen: „Deutschland ändert sich und ich freue mich darauf.“

  117. Die ganze Welt schüttelt nur den Kopf über die Dummheit der Deutschen.
    Unsere Altparteienpolitiker sind Massenmörder weil sie den Genozid am deutschen Volk mit aller Konsequenz durchziehen. Die Mohamedaner, deren Hirn durch den Koran lahmgelegt ist und sie uns daher hassen und töten wollen/müssen, dienen dafür als Werkzeug. Deshalb haben sie ja hier auch Narrenfreiheit und werden für schwere Straftaten kaum zur Verantwortung gezogen wärend Deutsche schon für öffentliche, sachliche Kritik an den hiesigen Verhältnissen hart bestraft werden.
    Die Deutschen dürfen sich für ihren Schutz noch nicht einmal selbst einsetzen, dann werden sie von den linkshetzerischen und diktatorischen Mainstreammedien gleich als rechtsextremistisch und Nazis stigmatisiert und vom Verfassungsschutz beobachtet.
    Der Staat schafft es jetzt noch nicht einmal seine Bürger zu schützen, im Gegenteil, es werden immer mehr Krieger gewaltsam ins Volk gepumpt, was soll das erst werden wenn hier alle islamischen Barbaren zeitgleich plündernd, brandschatzend, vergewaltigend und mordend durch die Ortschaften ziehen. Das wäre dann für sie Traditionstreue.
    Flintenuschie hat ja auch schon vorsorglich die Bundeswehr abgeschafft oder schon zu 25 % an den Islam übergeben.
    Je länger wir warten auf die Straßen zu gehen um so näher rückt unse totale Vernichtung. Wer sich eingehend mit dem Islam beschäftigt hat kann nur zur selben Schlussfolgerung kommen.

  118. Schutzräume für diejenigen, die den falschen „Armlängen-Zollstock“ eingepackt hatten, und deshalb unliebsame „Bekanntschaft“ mit Ficki-Ficki-Fachkräften machen „durften“……….

    Wirklich „geniale“ Idee könnte man sagen, WENN sie nicht so hammermäßig bescheuert wäre.

    WER die letzten beiden Jahre „aufgepaßt“ hat, weiß, WIE solche Ficki-Ficki-Angriffe ablaufen, und daß OPFER wohl kaum Gelegenheit haben werden, sich aus einer solchen Attacke zu retten, um sich in einem „Schutzzelt“ von „Kriseninterventionskräften“ betütteln zu lassen………

    Warum hat man nicht stattdessen ein INHAFTIERUNGSZELT für renitente FickiFicki-Fachkräfte errichtet?

    Wäre einfacher, konsequenter und unverlogener gewesen.

  119. Zu Hause bleiben und den Bacha Bazi sich selbst überlassen , dann brauchts auch keine Zelte .

  120. Noch ein Merkelgast zeigt, wie gefährlich Merkels Gäste für uns Deutsche sind
    Reutlingen (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen
    Wendlingen (ES)
    Wegen Körperverletzung und versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 23-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen. Der Mann soll am Freitagmorgen unter anderem versucht haben, eine 27 Jahre alte Frau auf dem Bahnhof in Wendlingen vor eine einfahrende S-Bahn zu stoßen.
    Ohne erkennbaren Grund soll der 23-Jährige nach den bisherigen Erkenntnissen gegen sieben Uhr auf dem Bahnsteig gegenüber dort wartenden Personen aggressiv geworden sein. Nachdem er mehrere Frauen anpöbelte und gegenüber einer 20-jährigen Frau schließlich handgreiflich wurde, schritt die 27-Jährige ein und versuchte den Mann zu beruhigen. Der Tatverdächtige soll sich daraufhin der Frau zugewandt, auf sie eingeschlagen und eingetreten haben. Danach soll er sein Opfer an den Haaren gepackt und an die Bahnsteigkante gezogen haben, in der Absicht, die Frau vor einen in diesem Moment einfahrenden Zug auf das Gleis zu stoßen. Die Tat konnte von mehreren Männern, die ebenfalls auf dem Bahnsteig warteten, verhindert werden. Sie überwältigten den 23-Jährigen und hielten ihn fest, bis die zwischenzeitlich alarmierte Polizei vor Ort eintraf und ihn vorläufig festnahm.
    Die beiden Frauen wurden bei den Übergriffen lediglich leicht verletzt.
    Der Beschuldigte wird am Freitagnachmittag mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt.
    Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen bittet weitere Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Telefon-Nummer 0711/39900 zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3827290

  121. Die Berliner „Damen“ hatten die Chance die richtige Partei zu wählen.
    Dafür haben sie jetzt Schutzräume(niedliche Oasen) bekommen. Ihr schafft das!
    Geschlechtertrennung ist wieder voll im Trend, total Bunt und Rassismus frei.
    Der Islam ist Friedlich und schützt besonders die Frauen, die zu Hause bleiben!

  122. Vor 20 Jahren habe ich mal in Paris Silvester gefeiert. Es durften keine privaten Raketen abgefeuert werden. Den Grund dafür kannte ich damals nicht. Place de la Concorde. 0:00 kamen die Mohammeds. Plötzlich verstand ich den Grund.

  123. Schon bei Karl May,
    „Durch die Wüste“, wartete die Frauenwelt gespannt
    im Frauen-Zelt des alshaykh auf Neues.

  124. Danke BX744,
    also keine Falschnachricht, da fällt mir ein Stein vom Herzen. Es gibt wieder Keuschheitgürtel
    „RAPEPROTECTOR“ genannt. „Onlineshop
    Der Rapeprotector ist in den Farben Schwarz, Naturweiß, Gelb oder Rot um 19,99 Euro online erhältlich.“ Aber so wie ich es sehe hat die Dame zwar dann noch den Rapeprotector an , aber die Hose ist abgeschnitten und sie muß dann doch noch ins Zelt zu den Pfaffen. Deutschland, Land der Erfinder und Tüftler , Jugend forscht. Ein kompakteres Modell mit den kleinen Messerchen, Du weisst schon wo, ist sicherer, oder mit 10 000 Volt. Sarkasmus beiseite. Es ist nur noch ein Trauerspiel welches die angeblichen“Eliten“ abliefern.

  125. Toll diese Schutzzonen. Da sieht man mal wie schön an alles gedacht wird. Seit ich auf der Welt bin erlebe ich zum ersten Mal so etwas. Jahrzehntelang ging alles gut. Jetzt , wo der Islam zu Deutschland gehört, braucht man Schutzzonen, Schutzzelte etc. Super!!!

  126. Stammt das obenstehende mit der Inzucht nicht von dem Staatskrüppel der jetzt unseren Bundestag anführt?

  127. Ich würde um dieses Lager der konzentrierten Sicherheit einen Zaum drumrum ziehen und an das schmiedeeiserne Tor den modernen Sinnspruch dranschweißen: „Bunt macht frei“.

  128. Da immer mehr Nigerianer in die Negativschlagzeilen kommen, ich möchte nicht wissen wie viele von denen von der unsagbar brutalen Terrormiliz Boko Haram kommen um nun hier bewusst ihr Unwesen zu treiben. Unsere Gesetze interessiert hier eh keinen Mohamedaner.

  129. andro 21:16
    „..immer mehr Nigerianer in die Negativschlagzeilen“

    Nigerianer
    haben auch in Afrika einen schlechten Ruf.
    Arrogant und unfreundlich.

    Ich habe einige nigerianische Freunde.

  130. „Silvester in Berlin: Frauen „zum Schutz“ im Beduinenzelt separiert“

    Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben.

  131. Auf der Suche nach Sex stürmen Merkels-Männer Horden die Discotheken!

    Im einstigen Normalo Deutschland für 200 Gäste errichtet stürmen Merkels NAFRI Horden jetzt zu tausenden in die Diskos auf der Suche nach Penetrationsmöglichkeiten.

    MERKELS Männerüberschussparty in Heidelberg musste von der Polizei aufgelöst werden.

    Wenn diese Horden auch bei der Party am Brandenburger Tor aufschlagen, werden sie diese Beduinenzelte und alles was darin ist kaputtficken!

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.heidelberg-2000-menschen-vor-disco-polizei-muss-fuer-sicherheit-sorgen.053831ec-0d5e-449c-a789-341a3a2a9f61.html

  132. Ich schrieb schon:
    Nigeria ist in den Mohammedanischen Norden
    und den Christlichen Süden unterteilt.
    Süden reich, Norden arm.

  133. Tja warten wir die Feierlichkeiten ab angeblich soll vorsorglich alles wegen des Wetters abgsagt werden -weil wäre für das bankrotte Land sonst auch zu teuer …der Polizeieinsatz zB…
    So und nun liebe Bürger viel Spass mit dem was Ihr gewählt habt …und sagt nicht schon wieder „wir haben von nichts gewusst…“

  134. Das kommende Deutschland wird nie ein „Buntland“ sein sondern das künftige Kalifat Mittel-Europa mit brauner und schwarzer Bevölkerung! Jetzt probt man in Berlin schon einmal den Vorspann zur Kalifatsbildung. Man treibt Frauen und Mädchen in einem Zelt, besser bekannt im Islam als Harem, zusammen, damit sich die Herren Mohameds ihre Zweit-, Dritt- oder Viertfrau aussuchen können. Dann geht die Reproduktion erst richtig los. Nach einer, sicher nach zwei Generationen wird der Nachwuchs nur noch dunklere Haut, schwarze Haare und teuflisch stechende Schwarzaugen haben. Ab und zu leuchtet vielleicht mal ein „Blauauge“ zwischen all dem dunklen Gräuel hervor. Man sollte diesen Damen einmal fachwissenschaftlich erklären, was ihnen als zweite „Dame“ ihres „Herren“ blüht.

  135. rene44 29. Dezember 2017 at 18:38

    Harem – gleich die erste Assoziation……
    —————————————————
    Bei mir auch. Die Weiber werden ins Beduinen-Zelt getrieben und separiert und außer Reichweite gebracht von ihren eigentlichen biologischen Matches (den deutschen Männern). Das ist so gewollt. Wir sollen uns nicht mehr paaren. Mehr Frauenfeindlichkeit geht nicht.

  136. Das ist Buntland 2017.
    Baldigst folgen komplett saparierte Feierbereiche: Frauen / Männer, Verschleierte / Unverschleierte, Mohammedaner & Dhimmis / Kuffar, usw.
    Locus-online entblödet sich nicht, zum entsprechenden Artikel ein Bild zu zeigen, auf dem tatsächlich eine schon-länger-hier-lebende Blonde mit zwei Party-Nafris zu sehen ist:
    https://www.focus.de/panorama/welt/falls-sie-sexuell-belaestigt-werden-silvester-am-brandenburger-tor-berlin-richtet-sicherheitszone-fuer-frauen-ein_id_8150764.html

  137. Geschlechter-Segregation im öffentlichen Raum nach dem Vorbild mohamedanischer Gebetsräume. Noch Fragen?

  138. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Dezember 2017 at 21:27
    Auf der Suche nach Sex stürmen Merkels-Männer Horden die Discotheken!
    Im einstigen Normalo Deutschland für 200 Gäste errichtet stürmen Merkels NAFRI Horden jetzt zu tausenden in die Diskos auf der Suche nach Penetrationsmöglichkeiten.
    ?MERKELS Männerüberschussparty in Heidelberg musste von der Polizei aufgelöst werden.
    Wenn diese Horden auch bei der Party am Brandenburger Tor aufschlagen, werden sie diese Beduinenzelte und alles was darin ist kaputtficken!
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.heidelberg-2000-menschen-vor-disco-polizei-muss-fuer-sicherheit-sorgen.053831ec-0d5e-449c-a789-341a3a2a9f61.html

    Da geht noch mehr.
    Wenn in den Städten das öffentliche Kultursoziale Leben zum Erliegen gekommen sein wird, werden die zu Raubzügen ins Umland aufbrechen.

  139. Schutzzonen für die eigene Bevölkerung im eigenen Land! Das ist beschämend für die Politiker, die das erforderlich gemacht haben! Soweit darf es nicht kommen, dass wir uns vor unseren „Schutzsuchenden“ in Sicherheit bringen müssen, wenn wir uns Silvester auf die Straße wagen.

  140. Ich bin für ein islamfreies Europa. Wenn jemand in Beduinenzelte gehört, dann sind das die ganzen Mufftis und Ölaugen und nicht unsere Frauen. Aber dann in der Wüste und nicht in Europa.

  141. Frau Dr. Merkel höchstpersönlich eröffnet die Taharrush-Gamea-Spiele zum Jahreswechsel 2017/18.

    Die an diesen Spielen beteiligten Frauen erstatten in den Pausenzelten Bericht über Anzahl und Art der Penetrationen, bevor sie sich wieder ins Getümmel stürzen. Sie wollen unbedingt Länder wie z.B. Ägypten, wo diese Sportart Volkssport ist, toppen.

    Frau Dr. Merkel bedauert, nicht persönlich an diesem Wettbewerb teilnehmen zu können und versicherte, alles zu tun, daß diese Sportart a) in das Unesco- Weltkulturerbe aufgenommen und b) zu einer Olympia-Disziplin wird.

  142. Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, wann und wie unsere Volksverräterparteien zur Verantwortung für deren
    hochkriminellen Taten gezogen werden. Gibt es keine Kräfte in diesem Land mehr die wieder für Ordnung und Sicherheit sorgen können? Alle normale Menschen hier sind mittlerweile fix und fertig mit den Nerven und alle haben Angst obwohl die meisten zu feige sind ihren Schnabel aufzureissen…

  143. Für mich an Surrealität nicht mehr zu überbieten.
    Zum Schutz der Schutzgewährenden vor den Schutzsuchenden werden jetzt Frauen-Schutz-Zonen auf Grossereignissen aufgestellt.
    Da beisst die Katze sich in den Schwanz, das Pferd zäumt sich von hinten auf, der Fisch stinkt vom Kopf, Deutschland ist irre… komisch!!!

    Mich würde übrigens nicht wundern wenn die Zelte ganz locker von den Schutzsuchenden gestürmt werden, dort ist es trocken, Sichtschutz nach allen Seiten, möglich dass noch ein Heizlüfter drin ist… nicht dass die Schutzsuchenden das noch falsch verstehen und als Kopulationszone umfunktionieren.
    Allen einen „guten Rutsch“… worein dann auch immer.

  144. Wir müssen auf solche Provokationen und Demütigungen unserer Kultur und der hier lebenden Restdeutschen mit einer Aktion reagieren !
    Es kann nicht sein, dass diese Volksverräter in pol. Verantwortung uns weiter veräppeln und verarschen, dass die Schwarte kracht. Ich hätte da einen Vorschlag zu machen:

    Liebe Berliner Patrioten, lasst euch das nicht bieten !!
    Geht heute Abend zu diesem „Beduinenzelt“ und sprüht folgende Sätze, am besten in roter Farbe, mit Schweineblutspritzern unterlegt auf:

    MERKEL MUSS WEG
    MÜLLER MUSS WEG
    ALLE VOLKSVERRÄTER MÜSSEN WEG

    Nur durch Aktionen werden wir was ändern !!

  145. Liebe Deutschen, seid ihr denn völlig wahnsinnig geworden??? Anstatt mobile Arrestzellen aufstellen und die „Problem Jungs“ alle einzusperren, stellt ihr euch lieber direkt auf Opfer ein? Ist es euch überhaupt bewusst, dass Betonsperren, ein enormer Polizeiaufwand oder solche Schutzzelte für Frauen nicht normal sind?!? Hat man euch irgendeinen Gehirnwäsche unterzogen oder warum macht ihr da mit???
    LG aus der Slowakei

  146. e.m. das gab es schon aber das wurde nur an deutschen verwendet

    waldorfschule und internat

    bei ausländern sah ich diese maßnahme nicht 1 mal egal was dieser auch tat

  147. Schutzzonen zum Schutz der einheimischen Bevölkerung vor den „Schutzsuchenden“. Was für ein schlechter Witz. Wo bleiben eigentlich die ganzen Kampfemanzen von dieser #metoo-Bewegung, für die bereits die Welt zusammenbricht, wenn Bauarbeiter Willi einer Blondine hinterherpfeift? Dröhnendes Schweigen.

  148. Da gehören keine orientalischen Merkel-Zelte für belästigte einheimische Frauen hin, sondern gepanzerte Knastbusse für die fremdländischen Dreckskerle.
    Auch löst kein „psychologisch geschultes Personal vom Kriseninterventionsdienst“ den Kern des Problems, sondern einzig vertrauensvolle, geschulte, bewaffnete Respektspersonen in klarer Übermacht können auf solche fremden Dreckshorden Eindruck machen.
    Gerade an öffentlichen Plätzen wie diesem MUSS sorgloses Feinern noch möglich sein, selbst wenn dafür alle zehn Meter ein Polizist mit MP stehen muß.

  149. dexit 30. Dezember 2017 at 09:18
    —————————————-
    Gute Idee! Sie sollten aber „Bunt macht frei!“ auf das Zelt sprühen. Anstatt die widerlichen Merkel-Orks in Zelten gefangen zu setzen, sollen sich Frauen jetzt dahin begeben. Und wie machen die das genau, wenn die von 20 Merkel-Orks eingekesselt sind? Wollen die damit Anzeigen gegen die Merkel-Orks verhindern und bieten stattdessen ne Schulter zum Ausweinen an oder wie? Alles nicht so schlimm?
    Ich hoffe, dass die Frauen, die da feiern wollen, Pfefferspray mitnehmen und die Orks dann eben selber vertreiben, wenn die dt. Männer sich weiterhin weigern, das zu tun.

  150. Schande über Schande. Wie das wohl bei Touristen ankommt? Wenn überhaupt noch welche in Merkels islamisch versifftes Germanistan kommen wollen. MEINE HEIMAT IST BESSER ALS DAS! UND DAFÜR KÄMPFE ICH GEGEN DIE VERFLUCHTEN KULTURFEINDE!

  151. Hallo dudelsack,
    es scheint mir, dass man sich bei euch einfach vor der bitteren Wahrheit drückt, dass auch diese Probleme durch die Hunderttausende illegalen Migranten verursacht werden. Und dann tuen eure Medien auch noch so, als wenn diese Entwicklung dass non-plus-ultra wäre und wir, die dummen fremdenfeindlichen Mittel-/Osteuropäer es nicht verstehen würden. Nein, danke, auf so etwas können wir verzichten. Wie gesagt, wir denken mehrheitlich, ihr seid irgendwie total verrückt geworden. Schutzzelte für Frauen. Hört wie eine Nachricht aus einem Entwicklungsland irgendwo in Afrika, oder Indien an. Total irre.
    LG

  152. @mod
    Schauen sie sich bitte den kommentar von tron x an.das ist wirklich das allerletzte an frauenfeindlichkeit das ist echt wiederwaertig.es liegt mir fern jemand anzuschwaerzen aber das ist wirklich unterste schublade wie hier ueber frauen geschrieben wird.das ist ja ekelhaft was nehmen sich diese typen hier raus .von der aussenwirkung mal ganz abgesehen.frauen hier man habt ihr keinen stolz oder warum schweigt ihr zu sowas.

Comments are closed.