Print Friendly, PDF & Email

„[…] Kandel ist zu einem Symbol geworden für den Zustand dieses Landes. […] Das polit-mediale Establishment dieses Landes versucht uns einzureden, dass Kandel, also der Mord an der 15-jährigen Mia durch einen wahrscheinlich nicht minderjährigen unbegleiteten Flüchtling, eine gewöhnliche Beziehungstat mit lediglich regionaler Bedeutung sei. So hörte man es von morgens bis abends in den etablierten Medien und das war auch der Tenor der Stellungnahmen der Altparteienpolitiker. […] Wir müssen uns immer wieder fragen und vergegenwertigen, wie diese Morde praktiziert werden. Sie werden nämlich mit einem Messer praktiziert, sie werden mit äußerster Brutalität praktiziert. Und es geht auch immer darum, das Gesicht des Opfers zu verstümmeln, zu verunstalten. Es geht also darum, […] das Antlitz eines Menschen als Ausdruck seiner Seele und seiner Einzigartigkeit zu zerstören.

Und diese Messermörder, die töten aus einem Grund, der verabscheuungswürdig ist: Sie töten für einen trivialen Ehrbegriff. Sie töten bestialisch, sie verunstalten das Opfer und sie töten aus niederen Motiven. Und dafür gibt es keine Entschuldigung, dafür gibt es allerdings eine Erklärung.

Und diese Erklärung ist so naheliegend wie einleuchtend. Diese jungen Männer, die man ins Land gelassen hat, die kommen nämlich aus archaischen, tribalen Kontexten, sie kommen aus Stammesgesellschaften. Sie kommen aus Staaten, in denen es kaum Staatlichkeit gibt, in denen das Recht des Stärkeren gilt, in dem das Faustrecht gilt. Und mit dieser kulturellen Prägung kommen sie über unsere Grenzen und legen natürlich diese kulturelle Prägung nicht beim Grenzüberschritt ab, sondern leben diese kulturelle Prägung auch bei uns.

Und das, was in Kandel passiert ist, ist mehr als ein gewöhnlicher Mord. […] Das ist nichts anderes als der von Samuel Huntington schon in den 90er-Jahren beschriebene Clash of Civilizations, der Zusammenprall der Kulturen. Dort Mia, ein junges Mädchen, das nicht aufgeklärt wurde, das im Gegenteil von den Schulen, in die sie gegangen ist, von den Fernsehsendern, die sie wahrscheinlich geguckt hat, noch dazu ermutigt worden ist, in fahrlässiger und lebensbedrohlicher Art und Weise sich mit einer Kultur einzulassen, die tödlich sein kann.

Mia als Mensch aus unserem Volk, einem Volk, das durch den Humanismus gegangen ist, das durch die Aufklärung gegangen ist, das durch und durch pazifiziert ist, also friedfertig. Es ist ein Volk, das gelernt hat, das Gewaltmonopol des Staates zu achten. Das gelernt hat, dass das Recht des Stärkeren niemals zu einer vollendeten Staatlichkeit führt wie wir sie aufgebaut haben und wie wir sie leben durften.

Ein Volk, das über Jahrhunderte eine Vertrauensgesellschaft aufgebaut hat, das ist das Produkt von Jahrhunderten gewesen. Und diese Vertrauensgesellschaft, die auch die Basis unseres wirtschaftlichen Erfolges ist, die wird jetzt in wenigen Jahren zerstört. Das ist Mia, das sind wir.

Und auf der anderen Seite ist da dieser junge Mann, aus einem Land, in dem das Recht des Stärkeren gilt. Es ist nicht nur ein Kampf der Kulturen oder ein Clash of Civilzations, ein Zusammenprall der Kulturen, es ist […] ein Zusammenprall verschiedener Epochen. Mia ist die Gegenwart, Mia ist eine aufgeklärte Gesellschaft, Mia das sind wir – der Mörder von Mia ist archaisch, der Mörder von Mia ist aus einer Stammesgesellschaft stammend, der Mörder von Mia ist Mittelalter. Und wir […] wollen nicht zurück ins Mittelalter.“

(Auszug aus der exzellenten Rede von Björn Höcke in Eisleben)


Hier das Video der vollständigen AfD-Bürgerversammlung in Eisleben, unter anderem mit einer mitreißenden Rede von Martin Reichardt (ab 30:02 min), über den PI-NEWS erst kürzlich berichtet hatte, zu seinen Erfahrungen als AfD-Abgeordneter im Bundestag:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

181 KOMMENTARE

  1. „Die Illusion dass der Mensch nach Gottes vorstellungen geschaffen sei und als solcher die Faehigkeit hat Gutes zu tun, ist zu eliminieren“.

  2. „Es stimmt überhaupt gar nicht, daß Höcke im Westen nicht gut gelitten ist!“

    Genauso ist es, Gott sei Dank!

  3. Survival of the fittest, und Europa ist gut dabei, den Darwin-Award zu gewinnen!

    Schuld hat nicht die Macht der fremden Landnehmer, sondern die schwächende Zersetzungstaktik (Bunt, Diversity, Gender, Equality, Toleranz etc.) aus den eigenen Reihen.

    Darüber wird Mutter Natur ihr Leichentüchlein ausbreiten.

  4. Björn Höcke braucht ein schnelles Pferd

    PS
    Sind eigentlich die Dummbratzen vom Zentrum für politische Beklopptheit endlich aus seinem Heimatdorf verschwunden?

  5. Hier das Video der vollständigen AfD-Bürgerversammlung in Eisleben, unter anderem mit einer mitreißenden Rede von Martin Reichardt zu seinen Erfahrungen als AfD-Abgeordneter im Bundestag:

    Ich sage doch, das System kracht dieses Jahr noch zusammen. Denn es kommt ja jetzt auch noch hinzu, dass Leute sich aus erster Hand anhören können wie verrottet der etablierte Bundestag ist. Klar da werden erstmal wenige aufgeklörte Bürger sitzen, die es eh schon wissen, aber die sind ja nicht völlig isoliert. Einige tragen das weiter. Damit werden weitere infomiert. Also Multiplikatoeffekt. Nein, das entscheidende war der Einzug in den Bundestag. Das löst jetzt eine Lawine aus und wird das System zu Fall bringen.

  6. Wie immer eine sehr gute Rede von Höcke. Ich freue mich schon auf Sonntag.

    Für die Macher dieser AfD-Videos noch ein kleiner Hinweis: Es kommt bei mir nicht so gut rüber, wenn während einer so eindrucksvollen Rede auf einmal Leute im Hintergrund auftauchen, die sich dann ganz offensichtlich über ein ganz anderes Thema unterhalten. Noch schlimmer ist es dann, wenn sie (ab Min. 24:30) dann auch noch die Bierflasche an den Hals setzen. Das zeugt von einer gewissen Unsensibilität und Missachtung des gerade Vortragenden.

  7. Hier das Video der vollständigen AfD-Bürgerversammlung in Eisleben, unter anderem mit einer mitreißenden Rede von Martin Reichardt zu seinen Erfahrungen als AfD-Abgeordneter im Bundestag:

    Ich sage doch, das System kracht dieses Jahr noch zusammen. Denn es kommt ja jetzt auch noch hinzu, dass Leute sich aus erster Hand anhören können wie verrottet der etablierte Bundestag ist. Klar da werden erstmal wenige aufgeklörte Bürger sitzen, die es eh schon wissen, aber die sind ja nicht völlig isoliert. Einige tragen das weiter. Damit werden weitere infomiert. Also Multiplikatoeffekt. Nein, das entscheidende war der Einzug in den Bundestag. Das löst jetzt eine Lawine aus und wird das System zu Fall bringen.

  8. Es gibt keine Integration und wird es nie geben können, weil die muslimischen Familien, clans, Mutter, Vater und Geschwister es schlicht untersagen und verbieten:
    Hier ein aktuelles Fallbeispiel eines Gutmenschen, der gescheitert ist: (aus deutschen Medien)
    Gutmenschen hört auf und beendet euren Irrsinn! Es kann keine Integration geben, weil es andere Gesetze dagegen gibt!
    ______________________________________________________________________
    Peter Grimm / 17.01.2018 / 06:20 /24 / Seite ausdrucken
    „Ich wollte wenigstens ein Mädchen retten“
    Eva Quistorp engagierte sich als Helferin in einem Flüchtlingsheim. „Meine Hilfe war nicht naiv“, erzählt sie, „ich wollte ganz konkret und gezielt Frauen und Mädchen und liberalen Muslimen helfen, auch verfolgten Christen.“ Sie traf aber überwiegend auf junge Männer, die von ihren Familien als „Vorhut“ geschickt worden seien. „Diejenigen, die unsere Hilfe am meisten benötigen würden, sind ja meist gar nicht in der Lage zu fliehen“.

    Sie nahm sich eines kleinen afghanischen Mädchens an, das alleine mit seinem Vater nach Deutschland gekommen war. Die Mutter war bei einem Autounfall getötet worden. Es gelang ihr, Vertrauen aufzubauen, sie nahm das Mädchen mit ins Weihnachtskonzert, sogar eine Synagoge besuchten sie zusammen. Eva Quistorp vermochte das Kind für die deutsche Sprache, europäische Musik, Bücher und Kunst zu begeistern. Nach einem Jahr genügte der Wortschatz der kleinen Afghanin schon, um ihr deutsche Märchen vorzulesen: „Rotkäppchen, Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Auch deutsche Volkslieder sangen die beiden schon zusammen. Eva Quistorp war zuversichtlich, diesem kleinen Mädchen einen guten Start in Deutschland zu ermöglichen, „ich wollte wenigstens dieses eine Mädchen retten“.

    Das alles war einmal. Die „wunderbaren Erlebnisse“ kann die Helferin nur noch anhand von Fotos rekapitulieren. Der Vater hat inzwischen jeglichen Kontakt mit seinem Kind verboten, er fürchtete den unislamischen Einfluss von Frau Quistorp auf seine Tochter.

  9. Marie-Belen 24. Januar 2018 at 08:42
    Wir wollen nicht zurück ins Mittelalter!
    ————————————
    Was habt Ihr als mit dem Mittelalter. Dass dieses finster und unfriedlich war, ist ebenso ein schlechte Mythos, wie dass der Islam friedlich ist. „Das Mittelalter“ hat wenigstens versucht, mit Kreuzzügen dem muselmanischen Wüten Einhalt zu gebieten.
    Die Hexenverbrennung ist hinreichend belegt eine Erscheinung der Neuzeit, sie setzte erst richtig mit der Renaissance ein. Wenn es ein Zurück in Hochmittelalter gäbe, wären wir sicher besser aufgehoben als in diesen wirren Zeiten. Wie sagte hegel so treffend: „Die Weltgeschichte ist nicht der Boden des Glücks. Die Perioden des Glücks sind leere Blätter in ihr.“
    Die Geschichte des MA ist voll von diesen leeren Blättern. Das MA ging an der Pest zugrunde, die aus dem Osten nach Europa kam.

  10. Super klasse Rede – der Höcke kann analysieren, formulieren und ausdruckstark darbieten. Einfach toll!

  11. Gestern Abend wieder einmal Ekel RTL mit der Klapsenshow Dschungel Camp Holt mich hier raus, ich bin bekloppt. Immer wieder unterbrochen von Werbung vor allem für die Lügen Nachrichten von RTL.
    Große Ankündigung: Deutscher Junge mit kasachischem Hintergrund ersticht 14 jährigen. Wenig später war es nur noch ein 15 Jähriger Junge, der einen 14 jährigen erstochen hat. Und natürlich großes Entsetzen. Mal ehrlich, ihr Heuchler und Verblöder über was seit ihr denn entsetzt? Das ist Alltag in Deutschland, das gehört schon lange zu Deutschland wie der Islam, gelle?

  12. Die AfD- Zahlen sind noch untertrieben! Es werden ggf. Millionen an „Familiennachzug“ kommen, weil die jungen „Flüchtlinge“ nur die Vorhut waren und sind. Der Rest kommt dann nach (siehe Fallbeispiel oben).
    CDU-SPD-CSU lügen das gesamte deutsche Volk an!

  13. Der SPON verharmlost wie gewohnt:

    „Der Kriminologe Christian Pfeiffer betonte nach der Tat in Lünen, dass es sich um einen „extremen Ausnahmefall“ handele. Alle Statistiken zeigten, dass Gewaltdelikte an Schulen und auch Tötungsdelikte von Jugendlichen extrem rückläufig seien.“

    Komisch, wieso kann ich mich an so viele „extreme Einzelfälle“ erinnern? Waren die Tötungsdelikte einmal noch höher, ohne dass mir das aufgefallen wäre????

  14. Eben in den 08.00-Uhr-Nachrichten auf NDR 1 wurde im Zusammenhang mit dem Mord an der Schule in Lünen mal wieder von einem „mutmaßlichen“ Täter geschwafelt. Ein Hinweis an die Nachrichtenredaktion, daß die Anwendung dieses Begriffesin diesem Fall, in dem der Täter ja bekannt und geständig ist und es Augenzeugen für die Tat gibt, nicht richtig ist, wurde auf sehr arrogante Weise abgebürstet. Merke: Der (linksversiffte) NDR hat immer Recht, auch wenn er falsch liegt.

  15. In dieser Analyse der Neuen Züricher Zeitung wird die CDU zerlegt. Diese Analyse kommt zeitlich sehr gelegen, nachdem sich Frau M. scheints auf dem WEF in Davos wieder wichtig machen will mit einer Rede zur Lage in Europa.
    In unserer Kindheit gabs im Fernsehen die Augsburger Puppenkiste. In unserem Erwachsenenleben gibt es das Altparteien-Pappnasen-Theater. Durch das Kopfschütteln, das dieses Schmierentheater auslöst, rückt es immer weiter weg vom Betrachter, hinein in eine Kiste, die wir hoffentlich bald schließen und ablegen können.

    https://www.nzz.ch/international/das-wegducken-der-cdu-hinter-angela-merkel-ld.1350134
    „…Man kann Merkel vieles vorwerfen, für das Duckmäusertum in den eigenen Reihen ist aber jeder Duckmäuser selbst verantwortlich. .“““
    „… «Aus der Perspektive der CDU-Mitglieder befindet sich die CDU als Partei deutlich links von der eigenen Position . . .» Ein Phänomen, das in allen Altersklassen der Mitglieder messbar ist und bereits im Jahr 2015 (also noch vor der Flüchtlingskrise und der mit ihr einsetzenden Polarisierung) durch Befragung von mehr als 6000 Unionsanhängern bestätigt wurde. Im Klartext: Nicht die Mitglieder geben Position und Kurs vor, sondern die Funktionärselite. Eine Partei steht neben sich. …“
    „… «Dann muss die Alte eben weg», sagt ein PKM-Mann später unter Applaus. Am Ende reiht man sich dann doch wieder brav in die Fraktionslinie ein und überreicht der Kanzlerin beim alljährlichen Sommerfest einen grossen Blumenstrauss. Hurra, wir regieren noch. …“
    „… Die Parteizentrale im Konrad-Adenauer-Haus ist als politisches Kreativzentrum ein Totalausfall. …“
    „… Für mich, der ich in der DDR aufgewachsen bin, ist es immer wieder verblüffend, wie sich Gefolgschaft auch ohne Repression unter den Bedingungen der offenen, demokratischen Gesellschaft herstellen lässt. Gleichzeitig beschleicht einen die Sorge um eine mögliche Selbstdemontage des bürgerlichen Lagers. Der CSU-Politiker Peter Gauweiler erinnert in diesem Zusammenhang gern an das Schicksal der Democrazia Cristiana, die über fast fünfzig Jahre die Nachkriegsgeschichte Italiens prägte und Anfang der neunziger Jahre sang- und klanglos von der politischen Spielfläche verschwand. Gauweiler zitiert dann gern seinen grossen Lehrmeister Franz Josef Strauss: «Manche Dinge müssen zu Ende faulen . . .»“

  16. „Dass dieses finster und unfriedlich war, ist ebenso ein schlechte Mythos,“
    **********
    Wer Geschichtsbücher über das Mittelalter lesen kann ist auch hier klar im Vorteil!

  17. kalafati 24. Januar 2018 at 08:55

    Marie-Belen 24. Januar 2018 at 08:42
    Wir wollen nicht zurück ins Mittelalter!
    **************************
    Rede anhören!
    Das ist ein Zitat aus Höckes Rede.

    Aber wir haben hier Meinungsfreiheit.:)

  18. Zum Beitrag von hhr.

    Folgender Ausschnitt ist aus einem Beitrag der Saarbrücker Zeitung vom 13.12.2017 in dem es um den Brandbrief einer Schule an das Kultusministerium geht. Seither haben sich mehrere Schulen gemeldet, die ebenfalls Brandbriefe geschrieben haben, ohne dass sich irgend etwas getan habe.

    „Zudem wachse die Gewaltbereitschaft bei den Schülern. So habe es mehrere Übergriffe mit einem Messer gegeben, einmal sei Pfefferspray eingesetzt worden. Einem Schüler wurde der Arm gebrochen. Mehrfach musste die Polizei anrücken. Auch Eltern seien gewalttätig geworden. Eine Mutter habe Kollegen bedroht und eine Scheibe eingeschlagen, weil sie mit einem Konferenzbeschluss nicht einverstanden war. Die Lehrer der Schule sorgen sich um ihre Sicherheit: „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.““

  19. Herr Böcke,
    Sie haben Recht, nur in einem nicht:
    diese hier eingedrungenen Mörder stechen nicht in das Gesicht; sie suchen den Hals. Sie wollen schächten, töten,
    so wie die Mordideologie Islam es seit 1400 Jahren vorgemacht hat.

  20. Das vorweg: Es hat nichts mit dem Islam zu tun. Es rechnet sich einfach nicht mehr…..

    .
    „WM-Übertragung in Hannover
    Public Viewing in Hannover zur Fußball-WM fällt aus

    Nach 12 Jahren wird es im Sommer zur Fußball-Weltmeisterschaft keine Neuauflage des Public Viewing in Hannover geben. Nach Einschätzung der Veranstalter rechnet sich die Großveranstaltung nicht mehr.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Public-Viewing-zur-Fussball-WM-faellt-aus

  21. Natürlich stellen sich nach dem brutalen Mord an Mia Fragen nach der politischen und kulturellen Verantwortlichkeit. Bei der Frage “ Wie diese Morde praktiziert werden “ sollte man in jedem einzelnen Fall bei der Realität bleiben. Es bringt nichts, da zu “ übertreiben „. Mias Gesicht wurde nicht zerschnitten, ein Stich ins Herz war tödlich. Das ist schlimm genug In der JUNGEN FREIHEIT war in einem gut recherchierten Artikel darüber zu lesen. Höcke scheint mir nicht die richtigen Worte zu finden, bei aller verständlichen Empörung. Er heizt die ohnehin aufgeheizte Stimmung noch mehr auf. Bleibt also ruhig am Sonntag in Kandel ! Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen.
    Bis Sonntag, vielleicht in der Marienkapelle in St. Pius ? …Ruhig, überlegt, friedlich, würdevoll…das sind wir Mia schuldig .

  22. Die Amerikaner haben es hingekriegt, diesen Einwanderungs-Irrsinn abzuwählen, und wir Deutsche kriegen das auch hin!
    Wir bekommen immer mehr Unterstützung: Amerika, Österreich, die Visegrad-Staaten. Auch in Dänemark wendet sich das Blatt bereits (nehmen keine messer-freudigen Wander-Heuschrecken mehr auf). Für uns Deutsche kann es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Recht und Ordnung wieder hergestellt werden. Mac-Merkel-Crönchen können ihre Inthronisierungen in der versiegelten und ausgemotteten Pappnasen-Theater-Kiste unter sich weiter-kasperln. Gaaanz weeiit weg, z. B. irgendwo in einer Erdspalte von Timbuktu.

    https://www.nzz.ch/meinung/die-demokraten-irren-sich-fundamental-ld.1350555
    „… Kein Anspruch auf Legalisierung
    Vordergründig geht es um das Schicksal der rund 700 000 jungen Papierlosen, die als Kinder nach Amerika kamen und sich hier zu Hause fühlen («Dreamers»). Ihnen helfen zu wollen, ist eine löbliche humanitäre Geste. Doch das löscht die Tatsache nicht aus, dass sie ohne Aufenthaltsbewilligung in diesem Land leben. Dass dies einem Teil der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes ein Dorn im Auge ist, muss respektiert werden. Das würde einen behutsamen Umgang mit dem Thema nahelegen, denn ein Anspruch irgendwelcher Art auf eine Legalisierung der «Dreamers» besteht nicht. …“
    „… Sondern weil die Demokraten – auch und gerade wegen ihrer arroganten Haltung in der Frage der Zuwanderung – die letzten Wahlen allesamt verloren.“

  23. Anschlag auf Kinderhilfswerk
    „Ich höre zwei Attentäter, sie suchen nach uns“
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_83103942/angreifer-
    attackieren-save-the-children-in-afghanistan.html
    Diese friedlichste Religion beansprucht für sich durch Bomben, Schächten,
    Messern, Aufschlitzen, Verstümmeln, Steinigen, Kopfabsäbeln, Ertränken,
    Baukranhängen, Vergewaltigen und 1000 andere Widerwärtigkeiten
    den alleinigen wahren Glauben.
    Das ist die Fratze der friedlichsten Religion, die durch die deutsche
    Diktatur dem eigenen Volk übergestülpt wird.

  24. Als ich mir das Video schon vor ein paar Tagen ansah und zunächst Martin Reichardt reden hörte, dachte ich, naja, das typische Politikerblabla, was man – vom Inhalt abgesehen – schon Tausend mal gehört hat. Klar, schön politisch inkorrekt ohne den politisch korrekten Rahmen ganz zu verlassen, pointierend und stark polemisierend.

    Dann kam Höcke ans Mikro und alles war anders. „Kandel.“ So begann er. Wie eine Geschichte, nicht wie eine Rede. Es wurde wieder einmal deutlich, dass Höcke nicht nur eine Rede hält. Er redet nicht einfach, er hat etwas zu sagen.

    Das ist der Unterschied und das macht ihn so gefährlich für das Establishment. Denn was er zu erzählen hat, ist nicht nur inhaltlich richtig und wichtig, es ist auch nachvollziehbar und überzeugend.
    Dazu kommt sein bescheidenes Auftreten. Ehrlich. Aufrichtig. Eher zurückhaltend.

    Und das kommt an … wenn man ihm zuhört. Und vor allem, wenn man genau hinhört und darüber nachdenkt.

    Am Sonntag 15.30 am Dom in Erfurt!

  25. Mir gefällt die Rede nicht.
    Die Aufklärung und der Humanismus haben was gebracht???
    Genau, ein pazifistisches, Wehrloses Konsumentenvolk, dass seinen Ast auf dem es sitz, nämlich die christlichen Werte(trotz aller Heuchelei der Kirchen) über Bord geworfen hat.
    Und was ist ein vollendeter Staat,“ den das Faustrecht nicht erreichen kann“,
    ein Staat, der das vollendete Gewaltmonopol und die vollendete Kontrolle besitzt?
    Ja klar, wir sehen ja, wo dieser Staat ist, er sitz auf dem europäischen Kontinent und verwaltet sich in Brüssel und den Satelliten- Parlamenten.

    Die Menschheit in diesen Staaten gaukelt eine Demokratie „DDR“ vor.
    Sie hat die Kontrolle abgegeben und wählt die vollendete Verantwortungslosigkeit.
    Der Herr Professor, der Herr Pfarrer, der Herr Richter, die müssen es ja wissen, und der Finanzsektor und die Politik sind doch so kompliziert, da müssen wir uns auf Spezialisten verlassen, da können wir nicht mehr mitreden.
    Wenn die Leute dann wieder in einen Krieg gegen andere Länder oder andere Ansichten geschickt werden, dann sind wieder die Verantwortlichen verantwortlich.
    Das einzig Mögliche, zu wählen, hat man ja getan.

  26. Nun wird in der SPD schnell ein „Macron“ hervorgezaubert.

    Findet ihr nicht auch, daß Kevin wie der junge Gabriel aussieht?

  27. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_83102428/alice-salomon-hochschule-laesst-gedicht-uebermalen-kulturschaffende-erschuettert-.html

    Deutschland 2018 in der Interpretation der Ideologen und deren Meinungsdiktats läßt Geschichtswiederholend entartete Kunst vernichten!
    Völker der Welt, schaut auf dieses Land und erlebt die Wiederholung der Geschichte. Rote Internationalsozialisten haben die Macht übernommen.
    War der hohe Blutzoll den die Welt für deutsche Diktaturen bezahlen mußte noch nicht hoch genug, als das Ihr alle wieder zuschaut bis es zu spät ist?
    Welcher Wahnsinn muß eine selbsternannte geistige Elite befallen haben, für die Zeilen: „Alleen und Blumen und Frauen und ein Bewunderer“ die Eliminierung dieser Zeilen aus dem öffentlichen Bewußtsein zu fordern und umzusetzen?!!!
    Das ist das beste Deutschland das es je gab?
    Gott Hilf diesen armen kranken Seelen!

  28. Gestern die Phoenix Runde zum Thema „Große Koalition“.
    Viel Geschwurbel, nicht viel Erhellendes.
    Aber, man war sich einig, dass die politische Zeit von Frau Merkel
    bald zu Ende geht und sie jetzt versuchen sollte, sich noch einen
    halbwegs geordneten Abgang zu verschaffen.
    Halleluja!
    Hoffentlich passiert das schnell!

  29. Marie-Belen 24. Januar 2018 at 09:12
    Das vorweg: Es hat nichts mit dem Islam zu tun. Es rechnet sich einfach nicht mehr…..
    .
    „WM-Übertragung in Hannover
    Public Viewing in Hannover zur Fußball-WM fällt aus
    Nach 12 Jahren wird es im Sommer zur Fußball-Weltmeisterschaft keine Neuauflage des Public Viewing in Hannover geben. Nach Einschätzung der Veranstalter rechnet sich die Großveranstaltung nicht mehr.“

    Wen wundert’s?
    Jeder Discobetreiber weiss, was es hiess, wenn irgendwann ein entsprechendes Publikum im Saal war.
    Da war die Insolvenz nicht mehr weit und man hat vorsorglich den Pachtvertrag nicht mehr verlängert.

  30. Mia als Mensch aus unserem Volk, einem Volk, das durch den Humanismus gegangen ist, das durch die Aufklärung gegangen ist, das durch und durch pazifiziert ist, also friedfertig.

    —–
    Hier irrt Herr Höcke aber gewaltig, hat aber nichts mit der AfD zu tun, ein Land das mit der grösste Waffenexporttür ist, ist nicht friedfertig, ein Land mit einer Söldnerarmee, die angeblich Deutschland am Hindukusch und sonstwo „verteidigt“ ist nicht human, die AfD sollte dies schnell ändern !


  31. „Ein Volk, das über Jahnrhunderte eine Vertrauensgesellschaft aufgebaut hat, das ist das Produkt von Jahrhunderten gewesen. Und diese Vertrauensgesellschaft, die auch die Basis unseres wirtschaftlichen Erfolges ist, die wird jetzt in wenigen Jahren zerstört. Das ist Mia, das sind wir.“

    Die Vertrauesgesellschaft wurde zu dem Zeitpunkt einseitig aufgekündigt, als die Grenzen auf Befehl der Kanzlerdarstellerin geöffnet wurden und die verantwortlichen Behörden diesem Befehl brav Folge leisteten.
    Die Vertauensgesellschaft wurde vernichtet als ein ehemaliger Bundespräsident und die Kanzlerdarstellerin in der 3. Welt herumreisten und die Einwohner nach Europa einluden.
    Die Vertrauensgesellschaft wird mit Füßen getreten seitdem Politik und Medien die zumeist völlig ungebildeten Zuwanderer als Gewinn (Goldstücke) für die Gesellschaft bezeichnen und denen zu Lasten der Vertrauensgesellschaft unbegrenzt Kost und Logis gewährt wird.
    Damit wurde und wird weiterhin die Basis unseres wirtschaftlichen Erfolges irreparabel zerstört.

  32. susiquattro 24. Januar 2018 at 09:37
    […]
    War der hohe Blutzoll den die Welt für deutsche Diktaturen bezahlen mußte noch nicht hoch genug, als das Ihr alle wieder zuschaut bis es zu spät ist?
    […]

    WIE BITTE?

  33. Marie-Belen 24. Januar 2018 at 09:36
    Nun wird in der SPD schnell ein „Macron“ hervorgezaubert.

    Diese Partei wählt doch niemand mehr, der alle Tassen im Schrank hat.

  34. „der Mörder von Mia ist archaisch, der Mörder von Mia ist aus einer Stammesgesellschaft stammend, der Mörder von Mia ist Mittelalter. Und wir […] wollen nicht zurück ins Mittelalter.“

    Die Mörder sind vor Allem Islam, Faschismus, der sich unter „religiösem“ Deckmäntelchen bei infantilen Buntmenschen Legitimität erschleicht. Und Islam hat in einer zivilisierten Gesellschaft nichts verloren. Sind dutzende Tötungsaufrufe im Koran nicht genug?

  35. Als jahrzehntelanger SPD Wähler habe ich heute nur noch Verachtung für diese Partei übrig.
    Ich habe mich der AFD angeschlossen, und zwar nicht aus Protest, sondern aus Überzeugung.
    Was in unserem Land abgeht ist nicht mehr normal. Die EU ist ein weiterer Sargnagel für Deutschland.
    Meine Vorfahren würden sich im Grab umdrehen ,wenn sie das heutige Deutschland sehen würden.

  36. DumSpiroSpero 24. Januar 2018 at 09:11
    Zum Beitrag von hhr.
    Folgender Ausschnitt ist aus einem Beitrag der Saarbrücker Zeitung vom 13.12.2017 in dem es um den Brandbrief einer Schule an das Kultusministerium geht. Seither haben sich mehrere Schulen gemeldet, die ebenfalls Brandbriefe geschrieben haben, ohne dass sich irgend etwas getan habe.
    „Zudem wachse die Gewaltbereitschaft bei den Schülern. So habe es mehrere Übergriffe mit einem Messer gegeben, einmal sei Pfefferspray eingesetzt worden. Einem Schüler wurde der Arm gebrochen. Mehrfach musste die Polizei anrücken. Auch Eltern seien gewalttätig geworden. Eine Mutter habe Kollegen bedroht und eine Scheibe eingeschlagen, weil sie mit einem Konferenzbeschluss nicht einverstanden war. Die Lehrer der Schule sorgen sich um ihre Sicherheit: „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.““

    Ich gehe davon aus, das waren alles die „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“.

  37. “[…]der Mörder von Mia ist Mittelalter. Und wir […] wollen nicht zurück ins Mittelalter.“

    Ist Höcke sich da sicher?
    Die mittelalterlichen Gesellschaftsverfassungen (wie der Sachsenspiegel) gaben dem Einzelnen das Recht, in vielen Dingen sogar die Pflicht, ungesetzliche Handlungen der Obrigkeit zurückzuweisen oder sich ihnen gar zu widersetzen – was die bürgerliche Gesetzgebung des staatlichen Absolutismus strikt untersagt – was heisst, der Bürger hat sich der staatlichen Gesetzgebung um jeden Preis unterzuordnen.

  38. Das_Sanfte_Lamm 24. Januar 2018 at 09:49
    Marie-Belen 24. Januar 2018 at 09:36
    Nun wird in der SPD schnell ein „Macron“ hervorgezaubert.
    Diese Partei wählt doch niemand mehr, der alle Tassen im Schrank hat.

    ————-
    Scheinbar haben sehr viele Deutsche keine Schränke mehr ?

  39. Für meinen Geschmack erklärt Höcke zu viel die Welt.

    Und es ist auch nicht nur der ISlam, der uns hier Probleme vereitet.

    Ich hätte gerne mehr davon, welche Werte in Schule und Elternhaus vermittelt werden.

    Höcke, Sie verstehen sich gut darauf, sich unangreifbar zu machen. Überzeugend ist dies für mein Dafürhalten nicht.

  40. Marie-Belen 24. Januar 2018 at 08:42

    „Wir wollen nicht zurück ins Mittelalter!“

    Und das ist eine der Stellen in Höckes fulminanter Rede, die mich wirklich ärgerlich machen.

    Teufel, der Mann ist Geschichtslehrer! Und dennoch: nein, die Moslems benehmen sich NICHT wie unsere Vorfahren vor 1.000 Jahren im Mittelalter. Schön wärs – dann würden sie Kathedralen bauen.
    Ich glaube, dem sanften Lamm fällt der Kopf gerade auf den Tisch. Ging mir genauso. Wie kann man als Geschichtslehrer einen solchen Unsinn erzählen? Dem durchschnittlichen PI-Kommentator ist das ja in aller Regel verziehen…

    Und ebenso: nein, die Geschichte Europas beginnt NICHT im klassischen Griechenland. Davor gab es Minoer, Mykener; wenn er sich gerade in Sachsen-Anhalt aufhält, sollte ihm die Himmelsscheibe von Nebra einfallen. Und es gab noch allerlei mehr.

    Es sind Details, die aktuell für den politischen Kontext irrelevant sind. Dennoch ist es umso ärgerlicher, wenn man sich auf solchen Nebenkriegsschauplätzen überflüssigerweise die Finger verbrennt.

  41. “angrree 24. Januar 2018 at 09:18
    […]
    Vordergründig geht es um das Schicksal der rund 700 000 jungen Papierlosen, die als Kinder nach Amerika kamen und sich hier zu Hause fühlen («Dreamers»). Ihnen helfen zu wollen, ist eine löbliche humanitäre Geste
    […]

    Mit dieser Naivität holte man sich u.a. die „Mara Salvatrucha“ (MS13) ins Land, die mit einer selbst für die rohen US-Amerikanischen Verhältnisse ungewohnten Brutalität agieren. Erste Ausläufer dieser ultrabrutalen Gang sollen inzwischen auch in Spanien agieren.

  42. @Das_Sanfte_Lamm

    Aus dem Profil der Schule:
    „Heterogenität als Chance: Zur Zeit besuchen Kinder aus 42 Nationen unsere Schule. Die ERS / GemS ist SCHULE OHNE RASSISMUS – MIT COURAGE.“



  43. „Mia als Mensch aus unserem Volk, einem Volk, das durch den Humanismus gegangen ist, das durch die Aufklärung gegangen ist, das durch und durch pazifiziert ist, also friedfertig. Es ist ein Volk, das gelernt hat, das Gewaltmonopol des Staates zu achten. Das gelernt hat, dass das Recht des Stärkeren niemals zu einer vollendeten Staatlichkeit führt wie wir sie aufgebaut haben und wie wir sie leben durften.“

    Die Errungenschaften der Aufklärung und des Humanismzus werden vom politmedialen Komplex durch den Import inkompatibler Kulturen, überbordender Gewalt und einem archaischen Wertesystem nachhaltig und auf unabsehbare Zeit hinaus beschädigt.

    Wir wurden und werden tatsächlich vom Kindesalter an „pazifiziert“. Schuld daran sind vermeintliche liberale Erziehungsmethoden, die jegliche erlterliche Autorität in negieren. Als weiterer Beitrag zur „Pazifizierung“ sind die ach so toleranten und liberalen Ideologien des Genderismus, Ehe für Alle . Damit wurde und wird die indigene Bevölkerung Deutschlands nicht nur pazifiziert sondern zur absoluten Wehrlosigkeit erzogen. Diese Wehrlosigkeit geht bis hin zur Selbstverleugnung. Wie sonst kann man sich erklären, dass die Menschen sich bestialische Morde und andere Gewalttaten nicht nur gefallen lassen sondern die Täter auch noch als vermeindliche Opfer stilisieren?

    Das staatliche Gewaltmonopol ist eine stillschweigende Vereinbarung zwischen den Bürgern und den staatlichen Organen, die für Sicherheit und die Durchsetzung des Rechts sorgen. Im Gegenzug verzichten die Bürger darauf ihr Recht auf eigene Faust durchzusetzen.
    Dieses Gewaltmonopl wurde eineseitig von Seiten des Staates aufgekündigt.
    Es wurde in dem Augenblick aufgekündigt, als hunderttausende sogenannte Flüchtlinge ohne wirksame Kontrollen ins Land eingelassen wurden. Inzwischen haben sich die Befürchtungen der sogenanten Rechten bewahrheitet: Unter diesen „Flüchtlingen“ sind tausende Kriminelle. Die Massenvergewaltigungen zu Sylvester, die vielen Messerattacken und andere Gewalttaten sind der Beweis. Und wie reagiert die oberste Vertreterin dieses Staates der das Gewaltmonopol beansprucht auf diese Ereignisse? „Nun sind sie halt da!“
    Wie reagieren Sicherheitsbehörden auf die neuenGefahren durch die importierten Terroristen und Kriminellen? In den Sicherheitsbehörden regiert offenbar das Chaos. Bekannte Gewalttäter und Gefährder werden nur unter der Woche zu üblichen Dienstzeiten beobachtet. Werden tatsächlich mal einzelne Kriminelle in situ gestellt müssen regelmäßig dutzende Polizisten zum Einsatz gerufen werden, weil die Situation ansonsten völlig aus dem Ruder laufen würden.
    Auch die Gerichte haben das Gewaltmonopol aufgekündigt. Wie sonst ist es zu erklären, dass bekannte Straftäter nach Ermahnung laufen gelassen oder zu vergleichsweise lächerlichen Strafen verurteilt werden?

    Das staatliche Gewaltmonopol ist faktisch aufgekündigt worden. Nun muss Jeder einzelne selbst für seine Sicherheit und die Durchsetzung seines Rechts sorgen.
    Aber wie ich bereits im vorigen Post dargelegt habe sind wir zur Wehrlosigkeit erzogen worden und somit garnicht mehr fähig uns selbst zu schützen und unser Recht zu sichern.

  44. Auch Herr Kollege Höcke macht einen Fehler. Er verortet den Islam als mittelalterlich, was auch ansonsten immer wieder zu hören ist. Das Mittelalter war jedoch eine lucide Zeit, sie als finster zu bezeichnen, ist längst wiederlegte „Aufklärungs“-Propanganda. Mit dem Islam hat’s nichts zu tun, mit Ausnahme der Kreuzzüge, was aber wiederum im aktuellen Kontext eine gewisse nachdenkenswerte Pikanterie enthalten mag. – Ich sehe gerade, auch das Sanfte Lamm hat schon auf den Fehler aufmerksam gemacht.

  45. Jakobus 24. Januar 2018 at 10:08

    „Für meinen Geschmack erklärt Höcke zu viel die Welt.“

    *Lach*

    Danke. Ja, er versucht, einen weiten Bogen zu spannen. Was umso ärgerlicher ist, als dass die entsprechenden Ausführungen, was den politischen Inhalt der Rede angeht, im Grunde überflüssig sind.

    Meine Rede.

  46. Keiner darf es wagen, sich von diesen Messerbestien zu trennen, sie wegzuschicken, sie zu kritisieren oder gar blöd zu gucken! Dann muss er sterben! Und zwar bestialisch und sofort, so dass es den niederen Subjekten auf der Stelle Genugtuung verschafft!

    Danke Herr Höcke für klare Worte!

    Alles was der Schulgemeinschaft dazu einfällt ist „Fack ju Göhte“ und das schon in der dritten Version! Und immer noch mehr Toleranz für Kreaturen, die unsere Kinder jetzt schon täglich töten, sich so „Erleichterung“ verschaffen!

  47. Marie-Belen 24. Januar 2018 at 09:12

    Das vorweg: Es hat nichts mit dem Islam zu tun. Es rechnet sich einfach nicht mehr…..

    .
    „WM-Übertragung in Hannover
    Public Viewing in Hannover zur Fußball-WM fällt aus

    Nach 12 Jahren wird es im Sommer zur Fußball-Weltmeisterschaft keine Neuauflage des Public Viewing in Hannover geben. Nach Einschätzung der Veranstalter rechnet sich die Großveranstaltung nicht mehr.“ “

    Ich denke, dass verschiedene Gründe vorliegen. Als uns beim letzten mal nicht mehr die deutsche Nationalmannschaft, sondern „Die Mannschaft“, also eine irgendwie zufällig und bunt zusammengewürfelte Spielertuppe als Identifikationsfläche angeboten wurde, waren kaum Deutschlandfahnen in meinem Ort zu sehen. Zwei der wenigen aufgehängten Fahnen hingen an Mietshäusern, direkt neben den zwei türkischen Fahnen, die vorher dort baumelten. Ähnlich sah es in der nahen Kreisstadt aus!

    Was soll ich sagen, mich hat das stolz gemacht, weil das anti deutsche, anti nationale Propagandainstrument Fußball so offensichtlich durch stille Abkehr an Wirkungsmacht verloren hat.

    Es ist gut möglich, dass das „Public Vewing“ durch die allgemein im öffentlichen Raum gesunkene Sicherheit an Attraktivität verloren hat und das ist natürlich übel – aber es ist ebenso möglich, dass eine wirklich deutsche Nationalmannschaft die Massen trotzdem wieder auf die Plätze bringen würde.

    Je weniger Deutsche sich freiwillig in den Propagandaapparat Fußball hineinziehen lassen desto besser. Abschalten, wegbleiben, eigene Interessen verfolgen und sich die Zeit nicht vom Regime vertreiben lassen sondern die kostbare Zeit für sich, für uns selbst nutzen. Etwas Besseres als die todbringende Regimepropaganda findet sich überall.

  48. Da der MORDBUBE mit einem einzigen HALSSTICH sein Opfer tötete liegt es nahe das reichliche Erfahrungen im SCHÄCHTEN vorliegen!
    Da auch in DEUTSCHLAND verbotenerweise durch viele muselmanische „Gastarbeiter“ das „Badezimmerschächten“ gängige Praxis war und ist lernen schon die Kleinkinder anläßlich dieser „Schächtefeste“ sich an der Qual hilflos angeketteter niedergemetzelter Tiere zu erfreuen.
    In etlichen „shithole Länder“ kommt dann noch die Erfahrung mit dem Zuschauen bei steinzeitlichen Steinigungen hinzu.
    Somit ist die Entstehung der blutrünsstigen Messsersucht erklärbar.

  49. “OStR Peter Roesch 24. Januar 2018 at 10:14
    Auch Herr Kollege Höcke macht einen Fehler. Er verortet den Islam als mittelalterlich, was auch ansonsten immer wieder zu hören ist. Das Mittelalter war jedoch eine lucide Zeit, sie als finster zu bezeichnen, ist längst wiederlegte „Aufklärungs“-Propanganda. Mit dem Islam hat’s nichts zu tun, mit Ausnahme der Kreuzzüge, was aber wiederum im aktuellen Kontext eine gewisse nachdenkenswerte Pikanterie enthalten mag. – Ich sehe gerade, auch das Sanfte Lamm hat schon auf den Fehler aufmerksam gemacht.

    Anhand der Kreuzzüge lässt sich darstellen, wie kulturell überlegen und weitsichtig der Islam war – er begann sich bereits 500 Jahre bevor sie überhaupt stattfanden, gegen die Kreuzzüge zur Wehr zu setzen.

    (Wer Sarkasmus findet……Ihr wisst schon)

  50. „Das Mittelalter war jedoch eine lucide Zeit, “
    ***********+
    Der Herr OStR belieben sich von Burgfräulein- und Ritterromantik die Sicht vernebeln zu lassen. Das MA war eine an Grausamkeit und Beschränktheit der Gedanken nicht zu überbietende Zeit, trotz vieler kulturellen Glanzleistungen!

  51. DumSpiroSpero 24. Januar 2018 at 10:11
    @Das_Sanfte_Lamm
    Aus dem Profil der Schule:
    Heterogenität als Chance: Zur Zeit besuchen Kinder aus 42 Nationen unsere Schule“.

    Ich finde auch, dass (multikulturelle) Heterogenität eine Chance für deutsche Kinder ist. Sie durchlaufen schon früh einen hartes Überlebenstraining und lernen die primitive Bösartigkeit, Pardon, die Bereicherung kennen, die mohammedanische Kulturen zu uns bringen.

  52. hhr 24. Januar 2018 at 10:25
    „Das Mittelalter war jedoch eine lucide Zeit, “
    ***********+
    Der Herr OStR belieben sich von Burgfräulein- und Ritterromantik die Sicht vernebeln zu lassen. Das MA war eine an Grausamkeit und Beschränktheit der Gedanken nicht zu überbietende Zeit, trotz vieler kulturellen Glanzleistungen!

    Niemand romantisiert das Mittelalter und beschränkt es auf Burgfräulein- und Ritterromantik, wie Sie pauschal unterstellen.

  53. In einem Punkt muß ich dem luciden OStR Roesch recht geben:
    der Islam ist nicht „mittelalterlich“, er ist archaisch!

  54. „Die Vertrauensgesellschaft wurde zu dem Zeitpunkt einseitig aufgekündigt, als die Grenzen auf Befehl der Kanzlerdarstellerin geöffnet wurden und die verantwortlichen Behörden diesem Befehl brav Folge leisteten.“

    Die Vertrauensgesellschaft wurde schon viel früher aufgekündigt, bspw., dass man auch noch ab Mitte/Ende der 90er Jahre ungebrochen bis heute halb Zentralasien dazu eingeladen hat, über das Ticket, irgendwann, irgendwo gab´s mal einen halbdeutschen Uropa, einzureisen. Dieses durch über 70 Jahre Sozialismus der UdSSR verwahrloste Pack, zumeist Alkohol- und Drogenaffin, hat ganze Stadtviertel und halbe Schulklassen übernommen. Ein Ergebnis davon haben wir alle gestern in Lünen gesehen.

    Ich schreibe es noch einmal: Die rechten, auch die AfD sortieren diese sog. Russland-„Deutschen“ zu schnell als „alles ok“ oder gar als „Deutsche“ ein, die AfD auch, um Wählerstimmen zu bekommen.

    Das dann ein AfDler in Funktionärsposition zum Islam übertritt, verwundert einen nicht mehr.

    PI bedeutet politically incorrect, a rebours eben. Also, gegen den Strich, sage ich einmal: Ende mit dem Hätscheln der Asiaten!

  55. „Ein 22-jähriger Mann hat sich am Sonntagabend auf dem Marktplatz Aldingen gegenüber einer Mädchengruppe laut Polizei „äußerst gewalttätig“ verhalten.

    In Kung-Fu-Manier ging er auf die vier Mädchen im Alter von 14 bis 17 Jahren los.
    Zwei der Mädchen erhielten Schläge und Tritte, die Dritte zog der Beschuldigte an den Haaren. Das vierte Mädchen erhielt einen Faustschlag ins Gesicht, wobei dieser Schlag von einer bislang unbekannten Person geführt worden sein soll, die zu der Gruppe des 22-Jährigen gehörte. Die leicht verletzten und geschockten Mädchen flüchteten nach dem Vorfall in Richtung Ernst-Fischer-Halle. Ein Begleiter der Mädchen informierte die Polizei.

    Der Beschuldigte konnte vor der Halle von einer Streife des Polizeireviers vorläufig festgenommen werden. Er stand unter Alkoholeinfluss. Der zweite Schläger konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Polizei Spaichingen führt die Untersuchungen wegen gefährlicher Körperverletzung in mehreren Fällen.“
    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-22-Jaehriger-attackiert-vier-Maedchen-_arid,10806298_toid,685.html

  56. Insbesondere in Afghanistan, aber auch in vielen anderen musulmanischen und afrikanischen „shithole“ Staaten, ist die VIELWEIBEREI gängige Praxis.
    Wenn also ein Mann 4 oder mehr Frauen als Besitz erschachert gehen somit 3 oder mehr Männer leer aus.
    Dadurch entsteht logischerweise ein extremer Frauenmangel.
    In den letzten 5000 Jahren versuchten die leer Ausgegangenen durch Frauenraub von den Nachbarstämmen diesen Mangel auszugleichen.
    Welche sich dass natürlicherweise nicht bieten lassen.
    Dadurch wurde und wird der dauernde Unfrieden in diesen Weltregionen angeheizt.
    Hinzu kommt das ein „Vielweiberer“ die meiste Zeit mit der Verteidigung seines HAAREMS verbringen muss.
    Wir alle kennen das tragische Ende mancher Hirsche
    welche sich bei der Verteidigung ihrer Rehkühe verkämpfen und an Erschöpfung sterben.
    Und hinzu kommt das durch „Vielweiberei“ nur marginale kulturelle und wissenschaftliche Fortschritte möglich sind.
    Mann nenne mir ein bekanntes Markenprodukt aus diesen „Shitholes“!
    Fortsetzung folgt.

  57. Marie-Belen 24. Januar 2018 at 08:51
    Wir müssen die Deislamisierung Deutschlands und Europas vorantreiben!

    Sehr richtig! Notfalls mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.

  58. Cherub 24. Januar 2018 at 10:28

    Zum Schluß: Und diese hat im Zentrum mit dem allgemein ´“Judentum“ genannten Glauben zum Ewigen zu tun.

  59. Die Lehrer der Schule sorgen sich um ihre Sicherheit: „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.““

    ————-

    Jetzt jammern sie, dabei geht nur die Saat auf, die sie so fleißig gesät haben !

  60. Katalysator 24. Januar 2018 at 09:16


    Bei der Frage “ Wie diese Morde praktiziert werden “ sollte man in jedem einzelnen Fall bei der Realität bleiben. Es bringt nichts, da zu “ übertreiben „. Mias Gesicht wurde nicht zerschnitten, ein Stich ins Herz war tödlich.
    ————————————————————————————————–

    Nach Presseberichten hat die Messerfachkraft das Gesicht des Mädchens so zerschnitten, daß man sie am Gesicht nicht mehr erkennen konnte und das Gebiß bei geschlossen Lippen sah.

  61. mistral590 8:57 Sagen Sie bloß: Sie schauen sich tatsächlich DschungelCamp an? Echt?
    kleinemarie 10:01 Antwort: Jahaaa. Er ist konvertiert. Das müßte jetzt zwangsläufig einen Parteiausschluß zur Folge haben. Wenn nicht, dann ist die AfD keine !! Alternative.

  62. Apusapus 24. Januar 2018 at 10:18
    […]
    Ich denke, dass verschiedene Gründe vorliegen. Als uns beim letzten mal nicht mehr die deutsche Nationalmannschaft, sondern „Die Mannschaft“, also eine irgendwie zufällig und bunt zusammengewürfelte Spielertuppe als Identifikationsfläche angeboten wurde, waren kaum Deutschlandfahnen in meinem Ort zu sehen. Zwei der wenigen aufgehängten Fahnen hingen an Mietshäusern, direkt neben den zwei türkischen Fahnen, die vorher dort baumelten. Ähnlich sah es in der nahen Kreisstadt aus!
    Was soll ich sagen, mich hat das stolz gemacht, weil das anti deutsche, anti nationale Propagandainstrument Fußball so offensichtlich durch stille Abkehr an Wirkungsmacht verloren hat.

    […]

    Sie haben vollkommen Recht.
    Früher boten Spiele der Nationalmannschaft ein hohes Identifikationspotential, auch ich als Nicht-Fussballfan fieberte früher das ein oder andere mal bei den Spielen mit.
    Inzwischen soll mir dieses Multikulti-Spektakel gestohlen bleiben.

  63. „Arthur Wagner“

    Ein paar Takte zu Arthur, der alten Kampfsülze:
    Arthur goes Islam.
    Das ist folgerii….,.
    …nachvollziehbar.

    Haben nicht die selbsternannten psuedochristlichen Vertreter
    des Herren der Himmlischen Heerscharen Feindes- und Nächtsnliebe für alle verkündet,
    mit Ausnahme der Nazis, Durnkeldeutscdhlands, der AFD?

    Hat nicht Woelki, Bedford-Strohm und konsorten bezüglich des Islam in den höchsten Tönen jubiliert?
    Haben wir nicht Religionsfreiheit?

    Nach dem Verrat seitens der himmelskomiker „geht der Arthur Islam“,
    …oohstännich!…

    Dass nun diesen oben genannten Herrschaften die Kirchensteuer macht mich ein Stück weit traurig,
    was schreibe ich?
    Es ist furchtbar!



  64. Der Staat [ist] ein soziales Gebilde, dessen konstituierende Merkmale ein von Grenzen umgebenes Territorium (Staatsgebiet), eine darauf als Kernbevölkerung ansässige Gruppe von Menschen (Staatsvolk) sowie eine auf diesem Gebiet herrschende Staatsgewalt kennzeichnen.
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Elemente-Lehre

    Deutschland hat aufgehört ein Staat im Sinne der obigen Definition zu sein.
    Durch die Öffnung der Grenzen wurde das Staatsgebiet für eine Invasion durch sogenannte Flüchtlinge freigegeben.
    Die ansässige Bevölkerung wird nicht nur ihrem Schicksal überlassen, sondern wird gezielt ausgetauscht. Die Begründung „Abschottung würde Europa in Inzucht degenerieren lassen“ des ehemaligen Wirtschaftsministers und jetzigen Bundestagspräsidenten war verräterisch und hat gezeigt, dass die Invasion tatsächlich beabsichtigt ist.
    Eine richtige Verfassung hat es auch nie gegeben. Nach der Wiedervereinigung hätte das deutsche Volk in freier Entscheidung über eine Verfassung abstimmen müssen. Das wurde mit fadenscheinigen Argumenten der politmedialen Mafia abgelehnt.
    Die Staatsgewalt – speziell das staatliche Gewaltmonopol – wurde spätestens im Herbst 2015 aufgekündigt. (s. meine Ausführungen im Post weiter oben).

    Wir wurden alle an Barbaren, Kriminelle und Terroristen verraten und verkauft.
    Ein deutsches Staatswesen gibt es nicht mehr.
    Was es noch gibt ist ein Kasperletheater in Berlin zur Versorgung zahlreicher gescheiterter Existenzen.
    Was es noch gibt ist eine Potemkinsche Fassade eines Staates der sich erdreistet diejenigen die tatsächlich noch Werte schaffen mit sogenannten Steuern und Abgaben auszurauben.
    Was es noch gibt ist ein Trachtenverein, der bei seinen Versuchen einzelne Kriminelle unter den „Goldstücken“ zu disziplinieren regelmäßig kläglich scheitert.
    Ein weiterer Trachtenverien wird damit beschäftigt im Mittelmeer einen Fährdienst für „Goldstücke“ zu betreiben oder in fremden Ländern in Anlehnung an das Faustische Prinzip eine Kraft zu sein, die stets die Ordnung will und doch das Chaos schafft.

    Und wie so häufig in Zeiten des Zusammenbruchs staatlicher Ordnung gibt es auch heute zahlreiche Kriegsgewinnler, die aus dem Chaos ihren Vorteil ziehen. Gemeint sind die vielen Bessermenschlichen Organsisationen die gemästet durch geraubtes so genanntes Steuergeld für weitere Verschelchterung der Zustände sorgen.

    Es gibt den deutschen Staat nur noch auf dem Papier! Als Organistaion nach der drei Elemente-Lehre hat DE aufgehört zu existieren.

    In Zukunft wird es vielleicht noch auf Landkarten ein Deutschland geben. Allerdings wird das ein Deutschland sein, welches wir nicht wiedererkennen würden. Das wäre dann wirklich das Land in dem wir nicht gut und gerne leben würden.

  65. Nix „archaisch“. Es geht um Unterschiede und deren biologische Korrelate. Unterschiede zwischen Gruppen und Individuen die dort die jeweilige Norm ausmachen, zivilisiert versus grausam.

    Auch bei uns gibt es Bestien, aber sie sind nicht die Norm. Unsere Regeln sind nicht bestialisch. Dazwischen gibt es einen engen wechselseitigen Zusammenhang.

    Es geht auch darum, inwieweit diese Eigenschaften mitunter an Rassen gekoppelt sind oder nicht.

    Man kan heute bereits Tests durchführen, die einige solcher Unterschiede auffangen sollten.

    Aber alles ist ideologisch verseucht vom Gleichwertigkeits-Wahn.
    Sogar Phenomene wie Emphatie werden heute missbraucht, der Geltungswahn und andere Probleme der „Helfer“ gelten als Ausdruck von Mitmenschlichkeit.
    Grausigste Kulturen/ Religion zu stützen gilt als „gut“, Kritik als „böse“.

    Ihr Linken habt alle einen an der Waffel! Merkt nicht, dass Eure faktisch falsche Ideologie heute nur benutzt wird, um durch Massenimport andererartiger, grausiger Leute mit ihren grausigen „Werten“ die Zivilisation zerstört wird,
    Dass normale Menschen ihnen ausgeliefert werden.

    Rechte, deren Ideologie auf teilweise rassistische Ideologie fusst, sind heute die einzigen, die die Menschlichkeit verteidigen.
    Man fasst einfach nicht mehr, was passiert.

  66. …folgeri…,
    nachvollziehbar.

    Dunkeldeutschlands
    Konsorten
    Himmelskomiker
    „Dass nun diesen oben genannten Herrschaften die Kirchensteuer…“ …entgeht…

  67. arminius arndt 24. Januar 2018 at 10:30

    Politically incorrect bedeutet in erster Linie: Mut zur Wahrheit! Niemand „hätschelt“ „Asiaten“ (das klingt ja wie M.B.). Allerdings ist Asien der grösste Kontinent auf diesem Planeten. Alle „Asiaten“ über einen Kamm zu scheren, ist schon reichlich fragwürdig. Und grundsätzlich alle „Russen“ als „verwahrlostes Pack“ zu bezeichnen, klingt schon deutlich nach Gabriel.

  68. Da muss ich leider vehement widersprechen :
    im Mittelalter hat es in Europa weder Stammesgesellschaften noch Faustrecht gegeben.
    Im Gegenteil hat das Mittelalter Philosopie, Landwirtschaft, Recht usw hervorgebracht.
    Das dunkle Mittelalter ist eine Erfindung der nachfolgenden Renaissance, damit ihre Zeit umso strahlender dastehen konnte.
    Wir sehen, fake news hat es schon früher gegeben 🙂

  69. Apusapus 24. Januar 2018 at 10:18
    Marie-Belen 24. Januar 2018 at 09:12

    Interessanter Punkt. Dieses „public viewing“ (im Englischen heißt das eigentlich „Leichenschau“) findet vermutlich auch an vielen anderen Orten in Deutschland dieses Jahr nicht statt, jedenfalls lauten so z. B. manche Meldungen in meiner Region.
    Erinnern wir uns mal an die ersten „hypes“ um diese Fußballveranstaltungen in schwarzrotgold. Zuerst brach das ganze 2006 aus, vor allem befeuert durch Deutschland als Ausrichterort. Ein Teil der 2015 ausgelebten „Flüchtlingsbegeisterung“ konnte man 2006 bei der Selbstfeier als „buntes Gastgeberland“ erkennen. Nur das schwarzrotgold dabei störte manche noch (Ströbele u. Co.).
    Bei der WM 2010 lebte das alles noch mal auf, allerdings nicht mehr so stark. Natürlich gab es wieder zahlreiche „public viewings“, wo „die Jugend“ sich feierte und allerlei Kommerz sich gerne anschloß. Bierbrauer, Würstchenhersteller, etc. Auch musikalisch machte man Kasse („Schland“). Aber so wie 2006 war es nicht mehr.
    Mittlerweile waren „Großfernseher“ in die meisten Haushalte eingezogen, man mußte also deshalb nicht mehr auf einen öffentlichen Platz, um Leinwandfußball zu sehen.
    Bei der WM 2014 gab es kaum noch „public viewings“. Ein Grund war der gewachsene organisatorische Aufwand – auch da schon durch größere Sicherheitsanforderungen.
    Merkels Massenflutung durch Flüchtlinge hat aber diesen „public viewings“ den Rest gegeben. Einmal aus Kostengründen (Sicherheit) und zum anderen, weil diese vermeintlich „lockere“ und heitere Stimmung wie 2006 oder noch 2010 niemals mehr aufkommen wird. Wer 2018 öffentlich bei der WM „feiern“ will, muß auf Deutschlands Straßen und Plätzen jetzt immer zuerst auf „Eigensicherung“ achten. Das verändert alles.

  70. Fortsetzung von 10.33
    Wenn ein Knabe in Mogadischu, Ougoudougou oder Timbuktu aufwächst hat er keine Gelegenheit ein Mädchen oder eine Frau in Natura zu sehen. Noch nicht mal in der Familie.
    Denn dort sind die Frauen und Mädchen üblicherweise in Säcke verpackt.
    Und nur in Begleitung eines männlichen bewaffneten Verwandten ausser Haus.
    Wenn die notgeilen überzähligen Männer nun per Internet erfahren das in GERMONEY und SCHWEDEN etliche Grannies, Studentinnen und andere sexuell Ausgehungerte sich nach edlen wilden „SEXBOYTOYS“ sehnen und das alles noch vom Zwangsabgabenzahler reichlich alimentiert werden muss, machen sie sich per Schlepper auf den Weg ins gelobte „Mädchenland“.
    Allerdings gibt es für die „Willkommenshuris“ kein zurück.
    Wie z.B. die Fälle der indischstämmigen 22 Jahre alten Flüchtlingshelferin aus AHAUS (der Mann mit dem Koffer/ 20 Messerstiche ins Gesicht und 2 in den Körper), der von einem 33 Jährigen „minderjährigen“ Serienmörder in FREIBURG geschändeten/totgebissenen/ersäuften Flüchtlingshelferin MARIA und der völlig verblendeten naiven MIA deutlich zeigen.
    Wer sich einmal mit solchen Besitzergreifern einlässt für den gibt es nur noch Martyrium oder Messertod/Schleifing/Säureattentat!

  71. http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/trauer/luenen-am-tag-nach-der-toedlichen-messerattacke-54574680.bild.html

    Der Deutsch-Kasache war offenbar der Meinung, dass seine Mutter vom 14-Jährigen provozierend angeschaut worden sei.

    Deshalb habe er das Messer gezückt und zugestochen, hieß es von den Behörden. Der 15-Jährige sei polizeibekannt und gelte als aggressiv und unbeschulbar.

    ###

    *http://www.bild.de/regional/nuernberg/coburg/coburg-lkw-amok-fahrt-54574998.bild.html

    ###

    Jenseits der Kuffnuckenproblemtik.

    Das Land ist irre!

    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/kindesmissbrauch/plus-therapeut-kinderschaender-thailand-54572170,view=conversionToLogin.bild.html

    ##

    *http://www.spiegel.de/panorama/justiz/lahn-dill-kreis-polizei-durchsucht-wohnungen-mutmasslicher-rechtsextremer-a-1189491.html

    Luft- und Schreckschusswaffen

  72. Kann PI die Causa „Arthur Wagner“ nicht thematisieren? Das. Darf. Doch. Wohl. Nicht. Wahr. Sein.

    Außerdem gäbe es reichlich Diskussionsbedarf hinsichtlich der Vorgänge um Paul-Armin Hampel und den Hamburger Abgeordneten Flocken, der angeblich wegen Islamkritik rausgeworfen wurde.

  73. Diese satanische Ideologie entstammt NICHT dem Mittelalter!
    Sondern der STEINZEIT!
    Beweis:
    Die in vielen iSS-Lam – SHITHOLES immer noch praktizierte STEINIGUNG, Genitalverstümmelung und grausame Abschächtung von Mensch und Tier.

  74. wird der Mörderbub der schon lange als gewaltbereit und nicht schulbar bekannt ist jetzt endlich von “ Mutti „persönlich therapiert ?

  75. Der boese Wolf 24. Januar 2018 at 10:55

    Wagners ist m. E. eine fast unbedeutende Randnotiz. Das kann mal passieren, aber eine Karriere in der AfD wird er wohl nicht noch machen.
    Die Sache mit Hampel ist einfach ärgerlich, aber hat bisher nur „regionale“ Bedeutung.

  76. plakatierer1 24. Januar 2018 at 10:41

    Das sehe ich genauso, der traditionelle Staat wurde (wie Du es beschrieben hast) aufgegeben, es wird ein Menschenexperiment mit Ansiedlung anderer Volksgruppen vorgenommen. Vgl. auch:
    https://www.voelkermordkonvention.de/uebereinkommen-ueber-die-verhuetung-und-bestrafung-des-voelkermordes-9217/

    Eigentlich ist allen, auch den Experimentierenden klar, dass hier ein komplett neues System entstehen wird.
    „Unser Land wird sich ändern“- Göring Eckardt wußte es auch.

    Kein Mensch kann sagen, wie es hier in 3, 5 oder gar 10 Jahren aussehen wird.
    Welche Völker hier leben, in welchen Regionen, welche Grenzen, welche Gesellschaftsmodelle, welche Währung.

    Die Elysee-Feier in dieser Woche- ein Witz. Wie Leute, die an die Rückkehr von Kaiser Wilhelm glauben.
    Die Zeiten sind vorbei.

  77. fiskegrateng 24. Januar 2018 at 10:45

    „Man fasst einfach nicht mehr, was passiert.“

    Wie wahr, wie wahr.

  78. Ich habe keine Zeit, die ganze Höcke-Rede anzuhören, aber den obigen Zitaten aus der Rede kann ich voll und ganz zustimmen. Und das obwohl ich alles andere als ein Höcke-Fan bin.

  79. Beeindruckend, diese Rede. Herr Höcke ist und bleibt der Großmeister der Rethorik & freien Rede. Respekt. Vergleicht man dazu das Geblubber der Blutraute, dann hat diese die Aura eines schimmeligen Brotes.

    Gut fand ich von Herrn Höcke die Formulierung „politische Grundreinigung“, die ich bisher immer als „politische Wurmkur“ bezeichnete. Ja, solche bildhaften Umschreibungen kommen bei Wählern & Bürgern gut an. Ich würde heute nicht mehr so direkt meinen Wunsch mit den Worten „Ausländer raus!“ ausdrücken, viel besser kommt an: „Wann hört endlich das Morden hier auf?“ Solcherart Fragen erwarten eine Antwort und diese werden wir vom verhassten Merkel-Regime nicht erhalten. Insofern stehen diese Fragen bis zu einer Antwort im Raum.

    Euch allen mal einen messertodvorfallfreien Tag. Mögen möglichst viele Deutsche diesen schönen Sonnentag ungemessert überleben. Der Islam u. die Linken sind die Pest.

  80. Höcke war wie immer sehr gut. Solche Politiker sollten wir klonen und mindestens einen in jeden Landesverband stecken.

  81. HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 24. Januar 2018 at 11:02

    „Die Elysee-Feier in dieser Woche- ein Witz. Wie Leute, die an die Rückkehr von Kaiser Wilhelm glauben.
    Die Zeiten sind vorbei.“

    Das sind halt die Ewig-Gestrigen…

  82. Apusapus ,
    Je weniger Deutsche sich freiwillig in den Propagandaapparat Fußball hineinziehen lassen desto besser. Abschalten, wegbleiben, eigene Interessen verfolgen und sich die Zeit nicht vom Regime vertreiben lassen sondern die kostbare Zeit für sich, für uns selbst nutzen. Etwas Besseres als die todbringende Regimepropaganda findet sich überall.
    Genau! wenn ich Eure “kongolesische“ Mann schafte sehe, wird mir schlecht. Und dann frag ich – was hat all das noch mit Deutschen zu tun?? mein Klaene sagt immer wenn Fussball in PropTV kommt: Baelle, Baelle rollt, gleicht kommt Tabelle…..

  83. @Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende
    Welche Presseberichte meinen Sie denn ?
    In der Jungen Freiheit vom 12 januar Nr, 3/18 steht : “ Nein, es stimmt nicht, ihr Gesicht war nicht zerschnitten, und es war da auch kein Blut auf dem Boden“, so ein Zeuge zur JF. “ Nur etwas Blut an der Spitze des Messers. Vielleicht lag das daran, daß Mia eine dicke Winterjacke getragen hatte, die all ihr Blut aufgesogen hatte.“
    an PI : bitte verbreitet keine unbelegten Meldungen oder sog. Presseberichte !!

  84. Das mal rein sachlich. Würde die AFD anders agieren, alle Muslime aus der Partei schmeißen und fordern das alle Muslime aus Deutschland heraus müssen, wäre die AFD Geschichte.

    So aber kann die AFD sauber argumentieren.
    Wie der Konvertit sich in Zukunft in der AFD entwickelt, wird sich zeigen. Radikalisiert er sich, so wie es die meisten Muslime tun, wird er in der AFD isoliert. Rauswerfen wird extrem schwierig, bis unmöglich

    ———-
    Ich kann nur hoffen, du bist kein Mitglied, denn bei solchen Mitgliedern braucht die AfD keine weiteren Feinde !

  85. brontosaurus 24. Januar 2018 at 10:58

    „Diese satanische Ideologie entstammt NICHT dem Mittelalter!
    Sondern der STEINZEIT!“

    *Ächz! Kopf fällt auf den Tisch!*

    Und nicht vergessen: die Türken haben immerhin Deutschland wieder aufgebaut!

  86. „Die Altparteien lösen unser Deutschland auf wie ein Stück Seife unterm Wasserhahn, aber wir werden diesen Wasserstrahl jetzt abstellen!“

    Mit Vollgas gegen die Wand:

    Neue Großstadt wie Köln mit archaischen Bewohnern jedes Jahr!

    Anwälte für Migrationsrecht sind ins Leben gerufen, welche die Illegalen legalisieren sollen.

    Das lästige, rufschädigende Dublin III Abkommen soll endgültig eliminiert werden!

    Kritische Stimmen werden im NetzDG erstickt!

    „Wenn wir eine selbstbestimmte Zukunft haben wollen in EUROPA und in DEUTSCHLAND dann müssen wir die GRENZEN SCHLIESSEN!“ wie wahr!

  87. Das_Sanfte_Lamm 24. Januar 2018 at 10:27
    DumSpiroSpero 24. Januar 2018 at 10:11
    @Das_Sanfte_Lamm
    Aus dem Profil der Schule:
    „Heterogenität als Chance: Zur Zeit besuchen Kinder aus 42 Nationen unsere Schule“.
    Ich finde auch, dass (multikulturelle) Heterogenität eine Chance für deutsche Kinder ist. Sie durchlaufen schon früh einen hartes Überlebenstraining und lernen die primitive Bösartigkeit, Pardon, die Bereicherung kennen, die mohammedanische Kulturen zu uns bringen.

    Es ist keine „primitive“ Bösartigkeit, einfach „nur“ Bösartigkeit. Der Islam setzt einen ganzen Komplex von Eigenschaften, die man als „böse“ umschreibt, genial ins System.

    Ich kann mich da nur anschliessen mit der Hoffnung, dass Interesse an Faktoren, die Menschlichkeit ausmachen den mainstream beschäftigen wird und ein geschärftes Bewusstsein dafür entsteht.

    Dazu muss man aber diesen momentanen Ansturm der Bestien gesellschaftlich überleben. Die Chancen hierfür stehen demografisch gesehen nicht gut.

  88. Stefan Cel Mare 24. Januar 2018 at 10:10
    Es sind Details, die aktuell für den politischen Kontext irrelevant sind. Dennoch ist es umso ärgerlicher, wenn man sich auf solchen Nebenkriegsschauplätzen überflüssigerweise die Finger verbrennt.
    —————————————————————————————————————————–
    Der Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas ist unser Hauptkriegsschauplatz. Alles weitere wird hernach entschieden.

  89. Egal, wo Höcke im Westen auftritt, die Versammlungen sind voll und die Leute sind begeistert. Damit die AfD im Westen erfolgreicher wird, muss Höcke im Westen noch viel präsenter (Versammlungen, Verbreitung seiner Videos viral) werden. Das schlechte Höckebild wird von den Medien gemacht, die meisten Deutschen kennen seine Reden nicht.

    Bei seiner Dresdner Rede wären, mehr als die Hälfte der Westdeutschen und mehr als 80% aller AfDler begeistert auf den Tischen gestanden, wenn sie diese llive gehört hätten. So, aber wurden die meisten Deutschen durch die MSM und die „Realpolitiker“ der AfD manipuliert.

  90. Die AfD hat Unvereinbarkeitsbeschlüsse gegen „rääächts“ (Pegida, IB, frühere Mitgliedschaften in rechten Parteien), aber nicht gegen die „Mitverantwortlichen“ der Umvolkung (ehemalige CDU/CSU/GRÜNE/SPD/LINKE/DKP/FDP Mitglieder) und auch nicht gegen Mohammedaner, warum eigentlich? Sind IBler für die AfD eine größere Gefahr als Mohammedaner?

    Jüngst würde sogar Dr. Flocken wegen seiner Islamkritik aus der Partei ausgeschlossen!

  91. Super Rede von Herrn Höcke. Danke dafür. Gut, daß Er auch die Gefahr einer Spaltung, der AFD angesprochen hat und wie sowas ablaufen könnte. Erste Versuche gab es ja bereits.

  92. Afdler konvertiert zu Islam. Das ist doch ein Witz. Ich kann darüber nur lachen. Wir werden schon bald erfahren, was dahinter steckt.

  93. Wieviele Deutsche müssen noch sterben um die Merkelsche Umvolkungsvision zu vervolständigen?

  94. Schreibt nicht soviel sondern trefft euch,tut euch zusammen wie wir!!! Schlagt zurück–ohne Gnade,wir sind Germanen.Und wie Gaugler sagte–Dunkeldeutschland usw–wir zeigen ihnen,den Politikern,Anwälten,Bürgermeistern,usw das das Maass voll ist.
    Benutzt euren Verstand,ihr habt Ihn,seid Stolz darauf.
    m.f.G N-SuSa44 web

  95. Stefan Cel Mare 24. Januar 2018 at 11:17

    Ganz genau. Nennt man auch Chauvinismus.

    Honecker und Mielke stossen nochmal auf Lenin an, weil sich der Sozialismus im Sommer 1989 als überlegen erwies.

  96. Rittmeister 24. Januar 2018 at 11:33

    Stefan Cel Mare 24. Januar 2018 at 10:10

    „Der Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas ist unser Hauptkriegsschauplatz. Alles weitere wird hernach entschieden.“

    Die einen sagen so, die anderen so. Ist es der Islam, oder doch eher der Globalismus? Auch für den Globalismus als Hauptgegner gibt es viele gute Argumente.

    Egal – wer heute, ohne Not, aus welchen Gründen auch immer, einer Fehlinterpretation das Wort redet, wird es morgen wieder tun. Und zwar unter Umständen dann, wenn es um wichtigere Fragen geht.

  97. Barry 24. Januar 2018 at 08:54; Autounfall, soso, sind da zufällig Messer als Stossstangen verbaut worden?

    Frek Wentist 24. Januar 2018 at 10:33; Dann ist ja das Soll fürs erste Quartal übererfült.

  98. Da kann und muß sich jeder, welcher noch was von seinem Land erwartet, ertreisten, dem Herrn Höcke mit Hurra zuzustimmen, weil er einer der Wenigen ist, der sich offen zu seinen Erkenntnissen äußert.
    Einfach Klasse, wie er die Miseren in diesem Land hoffentlich für viele der Masse, klarstellt.

  99. vergegenwärtigen vs. vergegenwertigen.

    Deutse Sprake swere Sprake

    Aber vielleicht hat Höcke ja wirklich „vergegenwertigen“ gesagt…

  100. wernergerman 24. Januar 2018 at 11:17

    Apusapus ,
    Je weniger Deutsche sich freiwillig in den Propagandaapparat Fußball hineinziehen lassen desto besser. Abschalten, wegbleiben, eigene Interessen verfolgen und sich die Zeit nicht vom Regime vertreiben lassen sondern die kostbare Zeit für sich, für uns selbst nutzen. Etwas Besseres als die todbringende Regimepropaganda findet sich überall.

    Genau! wenn ich Eure “kongolesische“ Mann schafte sehe, wird mir schlecht. Und dann frag ich – was hat all das noch mit Deutschen zu tun?? mein Klaene sagt immer wenn Fussball in PropTV kommt: Baelle, Baelle rollt, gleicht kommt Tabelle…..“

    Na es ist eben nicht „unsere“ Mannschaft und das spiegelt sich im gesunkenen Interesse an dem Spektakel „Fest des Völkerbreis“ auch wieder.

    Gerade was den Fußball angeht haben Männer eine besondere Verantwortung. Wer seinen Söhnen und besonders Töchtern vorlebt, dass die importierten Afrikaner anzubetende Stars sind, stellt Weichen! Es ist absurd diese „Treue zum Verein“ zu sehen, wenn die Vereine ihre Spieler in der ganzen Welt zusammenkaufen und als Propagandisten des Völkermordes gegen uns einsetzen. Wegbleiben! Keinen Cent mehr an diese feindlichen Organisationen geben!

  101. OmaRosi 24. Januar 2018 at 12:09

    Afdler konvertiert zu Islam. Das ist doch ein Witz. Ich kann darüber nur lachen. Wir werden schon bald erfahren, was dahinter steckt.
    ———————————–
    Es ist schwer, sich einen Reim darauf zu machen!

  102. Captaintom 24. Januar 2018 at 11:54

    Super Rede von Herrn Höcke. Danke dafür. Gut, daß Er auch die Gefahr einer Spaltung, der AFD angesprochen hat und wie sowas ablaufen könnte. Erste Versuche gab es ja bereits.
    —————-
    Man muss aber bedenken, wer den ersten Stein wirft hat verloren. Egal welcher Flügel in der Partei einen Streit jetzt los bricht zerstört die Partei. So einfach wie mit Petrys Ausschluss wird es nie wieder werden. Wenn Petry nicht so ungeschickt zurückgetreten wäre und noch weiter polarisiert hätte, wäre die AfD jetzt nicht auf 14%. Die Anderen Meuthen, Gauland, Weidel und Storch machen mittlerweile auch einen guten Job mit mitreisenden Reden. Weidel gewinnt alle 2 Tage auf ihrer Facebook Seite 1000 Abonnenten dazu. Meuthen fast ähnlich. Das soll mal ein Politiker im gesamten Bundestag nach machen. Unrelevante Ereignisse innerhalb der Partei einfach weglassen auch hier im Forum wie diese unsägliche Meldung Irgendeiner aus der AfD (unwichtige Person bisher noch nie den Namen gehört) ist zum Islam übergetreten. Das ist doch pipi fax, bei den nächsten Wahlen ist er weg, so einfach geht das. Da braucht man kein großes tam, tam.

  103. „Aus dem Profil der Schule:
    „Heterogenität als Chance: Zur Zeit besuchen Kinder aus 42 Nationen unsere Schule“.“
    ************
    Mal unter uns gefragt:
    Meint ihr wirklich, dass das gut geht??? Wie wollen wir aus 42 Nationen, die wahrscheinlich meist nicht die deutsche Fahne auf dem Fernseher stehen haben, eine Einheit bauen?

  104. Ist Höcke nicht Lehrer? Das merkt man. Seine Rede hat das Niveau einer Unterrichtsstunde für
    Vorschulkinder. Dieses Belehrende… Er vermittelt den Eindruck, seine Zuhörer hätten noch nie
    etwas von dem, das er anspricht, gehört und müssen nun von ihm aufgeklärt werden. Man kann es auch so ausdrücken: Er hält seine Zuhörer nicht für die hellsten Kerzen im Kronleuchter, oder, ganz einfach für Deppen.

    Mir jedenfalls ist Höcke nicht sympathisch. Weder zieht mich seine persönliche Ausstrahlung an, noch ist er rhetorisch geschickt und als Politiker kann ich ihn mir schon gar nicht vorstellen. (Obwohl, die Nahles, die ein ähnliches Niveau hat, ist ja auch Politikerin.)
    Ein Aushängeschild für die AfD ist er jedenfalls nicht.

  105. FrauM 24. Januar 2018 at 12:40
    Ist Höcke nicht Lehrer? Das merkt man. Seine Rede hat das Niveau einer Unterrichtsstunde für
    Vorschulkinder. Dieses Belehrende… Er vermittelt den Eindruck, seine Zuhörer hätten noch nie
    etwas von dem, das er anspricht, gehört und müssen nun von ihm aufgeklärt werden. Man kann es auch so ausdrücken: Er hält seine Zuhörer nicht für die hellsten Kerzen im Kronleuchter, oder, ganz einfach für Deppen.
    ————————————

    Dann missverstehen Sie Höckes Ansprechziel! Das sind nicht nur seine Zuhörer sondern das weitere deutsche Volk da in der Ferne, das Sie nicht zu Unrecht für „unterbelichtete Kerzen “ halten. Dieses Volk der Gutmenschen braucht eben fundamentalen Nachhilfeunterricht über das was Deutschland ausmacht. Darum ist Höckes Lehrerpostur so wertvoll.

  106. Was mich eigentlich,immer bei den jungen Tätern,nachdenklich stimmt.
    Es ist immer das Gleiche, Aggressiv,Unbeschulbar,lehnen jedwede Autorität ab,sind also
    in einer Gesellschaft zu nichts zu gebrauchen.
    Die wandern von einer Haftstrafe zur anderen und produzieren nur Kosten.
    Wie kommt es zu diesen Verhältnissen,was müssen erst die Eltern ihren Kindern vorleben,
    von Nichts kommt ja bekannter Weise auch nichts!
    Man holt und lässt diese Horden,von pol.Seite ja gewollt und gefördert, in dieses Land und überlässt
    alles weitere dem Deutschen Volk.
    Nein,nicht nur das,wie man ja nun langsam begreift,gefährdet man es auch sehenden Auges.
    Nur,es macht oder ändert niemand etwas,das müssen wir selber tun,das ist der traurige und unrühmliche Fakt an dieser Merkel Aktion.
    Sie ist in der Gefährdung des Deutschen Volkes mit A. H. auf eine Stufe zu stellen.
    Die Vorgehensweise ist zwar eine andere,das Ergebnis wird das Gleiche sein!

  107. Stefan Cel Mare 24. Januar 2018 at 10:10
    „Wir wollen nicht zurück ins Mittelalter!“

    Und das ist eine der Stellen in Höckes fulminanter Rede, die mich wirklich ärgerlich machen.

    Man kann es mit der Haarspalterei auch übertreiben. Gehen Sie mal davon aus, dass Höcke über das Mittelalter ebensogut wie Sie bescheid weiß.
    Er hätte auch „Steinzeit“ sagen können. Möglicherweise hätte sich auch dann wieder jemand aufgeregt.

    Nein, er kann nicht des Dreckslam mit Tieren oder niederen Lebensformen gleichsetzen, was aber der Korrektheit noch am nächsten käme. Wobei sich keine Säugetierart so verhält, wie das ekelhafte Gemusel.

    Also, was soll er sagen, ohne dass gleich wieder der Bundesstaatsanwalt bemüht wird?

    Mittelalter mag inhaltlich nicht korrekt sein, aber als Metapher für eine rückständige Gesellschaftsform ist es allemal geeignet, für jeden verständlich und dennoch innerhalb des Rahmens, in dem sich auch Höcke bewegen muss.

    Also, nochmal, was soll die Erbsenzählerei?

  108. HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 24. Januar 2018 at 09:47

    „15-jähriger Verdächtiger berichtet von Provokation vor der Tat“
    „Es genügte möglicherweise ein falscher Blick – deshalb“
    ———————–
    GENAU!!!

    Der DLF meldet alle halbe Stunde folgendes:
    Der mutmaßliche Täter, ein 15 Jahre alter Mitschüler soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Er hatte gestern Abend gestanden, den Jungen mit einem Messer in den Hals gestochen zu haben, weil dieser seine Mutter mit Blicken provoziert habe.

    Ein 14jähriger undbedarfter Junge hat eine Frau mit Blicken provoziert……?

    Was für ein irres Pack, dass hier zu Millionen herumläuft.

    Und die kriminologische PFEIF/f/E/r lügt immer noch, dass die Gewalt unter Jugendlichen stark zurückgegangen sei….

    Und noch so ´n bekloppter Hinweis:
    „Der Deutsche Lehrerverband forderte angesichts der Tat eine breitere Unterstützung für den Kampf gegen Gewalt an Schulen.“

    Es sei denn, ALLE ausländischen Schüler fliegen von den Schulen und mitsamt ihrer Erzeuger/Clans ins Heimatland!

  109. Wir müssen uns vielmehr fragen, wie die „vollendete Staatlichkeit“ immer wieder derartige Verwüstungen anrichtet. Ich habe da so eine Vermutung: es liegt an den Politpfaffen. Kein Patriot braucht solche Figuren und ihre Rezepte.

  110. ridgleylisp 24. Januar 2018 at 13:09

    Dann missverstehen Sie Höckes Ansprechziel! Das sind nicht nur seine Zuhörer sondern das weitere deutsche Volk da in der Ferne
    _______________________________________________________________
    Und Sie meinen wirklich, „das weitere deutsche Volk da in der Ferne“ (auch „da draußen im
    Lande“ genannt, hähä) hört sich Höckes Reden an???? 🙂

  111. FrauM 24. Januar 2018 at 12:40
    ———–
    Harter Tobac. Also wenn Frauen Höcke nicht attraktiv finden, dann kommt nur noch die Gegenseite „Afghane“ , „Pakistani“ oder „Somali“ ins Spiel. Als Mann würde ich gerne so aussehen wie Höcke in dem Alter. Und das er etwas drauf hat merkt man auch in seinen Reden.

  112. brontosaurus 24. Januar 2018 at 10:33

    Insbesondere in Afghanistan, aber auch in vielen anderen musulmanischen und afrikanischen „shithole“ Staaten, ist die VIELWEIBEREI gängige Praxis.
    Wenn also ein Mann 4 oder mehr Frauen als Besitz erschachert gehen somit 3 oder mehr Männer leer aus.
    Dadurch entsteht logischerweise ein extremer Frauenmangel.
    In den letzten 5000 Jahren versuchten die leer Ausgegangenen durch Frauenraub von den Nachbarstämmen diesen Mangel auszugleichen.
    Welche sich dass natürlicherweise nicht bieten lassen.
    Dadurch wurde und wird der dauernde Unfrieden in diesen Weltregionen angeheizt.
    Hinzu kommt das ein „Vielweiberer“ die meiste Zeit mit der Verteidigung seines HAAREMS verbringen muss.
    Wir alle kennen das tragische Ende mancher Hirsche
    welche sich bei der Verteidigung ihrer Rehkühe verkämpfen und an Erschöpfung sterben.
    Und hinzu kommt das durch „Vielweiberei“ nur marginale kulturelle und wissenschaftliche Fortschritte möglich sind.
    Mann nenne mir ein bekanntes Markenprodukt aus diesen „Shitholes“!
    Fortsetzung folgt.

    Der Erklärungsansatz gefällt mir. Aber wieso können diese Gesellschaften diese „Kultur“ nicht überwinden, bzw. weiterentwickeln? Woran scheitert es, die Einschränkung für die Entwicklung zu erkennen?

    Meiner Meinung nach fällt alles immer wieder auf die mangelnde Intelligenz zurück, welche ich dadurch begründet sehe, dass die Menschen aus wärmeren Klimazonen sich nie großartig das Hirn verrenken mussten, um zu überleben. Nahrung, Wasser gab es im Überfluss, das ganze Jahr über (sind, bzw waren ja nicht überall Wüsten), die Anforderungen an ein Dach über den Kopf oder Bevorratung waren nicht besonders hoch. Und bevor sich die Menschen dort vermehrt haben wie die Karnickel und die meisten Korrektive der Natur wie Krankheiten zurückgedrängt waren, gab es eben genug für alle – auf einem kargen Niveau zwar, aber immerhin.

    Die einen sind also zurückgeblieben, weil sie nie geistige Anstrengungen unternehmen mussten, um ihre Bedürfnisse zu decken, die anderen sind zurückgeblieben, weil sie nur Raumbnomaden waren, also nie irgendwas entwickeln oder erfinden mussten, weil sie einfach anderen wegnahmen, was sie benötigten und so ihre Bedürfnisse deckten.

    Daher sind die einen überwiegend dumm und rückständig (und so sieht es in deren shitholes auch aus) und die anderen sind aggressiv und rückständig (und so sieht es in deren shitholes auch aus)

    Sicher ist diese Betrachtung völlig unzureichend.

    Und ganz sicher ist, dass dieser humanoide Bodensatz nichts in dieser zivilisierten Ecke dieses Planeten zu suchen hat!

  113. „Und diese Messermörder, die töten aus einem Grund, der verabscheuungswürdig ist: Sie töten für einen trivialen Ehrbegriff. Sie töten bestialisch, sie verunstalten das Opfer und sie töten aus niederen Motiven. Und dafür gibt es keine Entschuldigung, dafür gibt es allerdings eine Erklärung.

    Und diese Erklärung ist so naheliegend wie einleuchtend. Diese jungen Männer, die man ins Land gelassen hat, die kommen nämlich aus archaischen, tribalen Kontexten, sie kommen aus Stammesgesellschaften. Sie kommen aus Staaten, in denen es kaum Staatlichkeit gibt, in denen das Recht des Stärkeren gilt, in dem das Faustrecht gilt. Und mit dieser kulturellen Prägung kommen sie über unsere Grenzen und legen natürlich diese kulturelle Prägung nicht beim Grenzüberschritt ab, sondern leben diese kulturelle Prägung auch bei uns.“

    Das hat Björn Höcke gut beschrieben!
    In Cottbus haben jetzt drei „syrische Jugendliche“ – MUFlons, die unbedingt jetzt noch ihre Clans brauchen, um sich noch stärker und mächtiger zu fühlen: „Familiennachzug“! – ein älteres, „biodeutsches“ Paar attackiert, das ihnen als pubertierenden Hosenscheißern keinen Vortritt gelassen und sie „nicht respektiert“ habe. Das hat „natürlich“ nicht den Staatsschutz auf den Plan gerufen, anders, als in Cottbus zuvor zwei oder drei „afghanische Flüchtlinge“ eins aufs Maul bekommen haben, „vermutlich von Neonazis“ und ungeachtet der Umstände!

    So läuft die Sache nun mal!
    Tayfun Bademsoy, ein türkischer Schauspieler, der in „Polizeiruf 110“ den Partner von Michaela May als Kommissarin Obermaier spielte, zeigte uns nicht nur dort, im politisch-korrekten TV-Krimi, wo´s langgeht – wobei die Probleme mit orientalischer und ISlamischer Zuwanderung eher selten in „gemischten“ Paaren liegen, die sich freilich auch oft genug „brisant“ gestalten -, er meinte tatsächlich, dass Lehrer, Erzieher, Ausbilder usw. vor den jugendlichen Erkans, Mehmeds, Murats und Co., die jetzt auch noch massenhaft als MUFLs unser Land penetrieren, „Respekt haben“ müssten… Also wohlgemerkt, nicht, die vor Lehrern, Ausbildern und Erziehern, sondern Lehrer, Ausbilder und Erzieher vor diesen Halb- und Vollidioten, die selbst nach neun oder zehn Schuljahren noch Analphabeten sind!
    Damit wird politisch-korrekt auch der Islamterror gerechtfertigt: Nach dem Motto „so was kommt eben von sowas“, wird „argumentiert“, dass die jungen Muslime gar nicht anders können, als sich und andere in die Luft sprengen, wenn sie sich „abgehängt“ und „ungeliebt“ fühlen… Und „ausgegrenzt“, was sie freilich vor allem selber betreiben, schon äußerlich!

    „Was sich bereits nach dem 11. September gezeigt hatte, sollte sich nun über eineinhalb Jahrzehnte lang ununterbrochen weiter inszenieren: die linke Exkulpierung des Islam von allen Verbrechen, die in seinem Namen begangen wurden, ebenso wie die Reduzierung aller sonstigen fundamentalistischen Regungen des Islam in westlichen Gesellschaften auf ‚Ausgrenzung‘ der Muslime. Die Frage, warum als einzige Gruppe von Mitbürgern ausländischer Herkunft allein die mit muslimischen Wurzeln sich ‚ausgegrenzt‘ fühlte, warum nur sie wegen Arbeitslosigkeit und schulischer Misserfolge sich mit dem islamischen Terror identifizierte oder gar an ihm teilzuhaben versuchte, wurde in Hunderten von Talkshows nicht gestellt. Es entwickelte sich ein gesellschaftliches Klima, das jedem Talk-Gast, der nicht als ‚islamophob‘ oder ‚ausländerfeindlich‘ vor einem Millionenpublikum dastehen wollte, Fragen in diese Richtung verbot, zumal auch die Talkmasterinnen und Talkmaster kein Interesse an einer solchen Fragestellung hatten.“ Samuel Schirmbeck, DER ISLAMISCHE KREUZZUG UND DER RATLOSE WESTEN – WARUM WIR EINE SELBSTBEWUSSTE ISLAMKRITIK BRAUCHENAGEGEN ZU TUN IST

    Die linksgrünen Kulturrevolutionäre können von diesen „Kulturbereicherern“, die mental und kulturell ein Leben lang im Mittelalter verwurzelt sind, auch wenn sie „heute“ mehrheitlich Klopapier, Handys und oft genug Kalaschnikows benutzen, gar nicht genug bekommen, weswegen die Sozen ihre angedrohte „Regierungsverantwortung“ vorrangig von noch mehr eingeschleusten und ausgewilderten potenziellen Messerstechern und Kopf- und Halsabschneidern abhängig machen, die über den „Familiennachzug“ eingeschleppt werden sollen.
    Das geschieht alles mit offenen Augen und in voller Absicht, um unser Land im Sinne linksgrüner Dystopien zu „transformieren“, was dem Linkskartell ansonsten mit herkömmlichen Wahl- und Mehrheitsergebnissen nicht (mehr) möglich scheint, selbst wenn man Merkills DDR-CDU dem Linkskartell zurechnet. Also müssen demographisch „neue Mehrheiten“ geschaffen werden!

    „Natürlich“ müssen die orientalischen Landnehmer und Sozialschmarotzer, die schon immer über „Familiennachzug“ unsere Gesellschaften in Westeuropa penetrierten – dazu kommt ihre mörderische Fertilität, die „wir“ mit Kindergeld vergolden – auch ganz, ganz schnell „eingebürgert“ und mit „Wahlrecht“ ausgestattet werden, damit unsere Gesellschaften demographisch nach Vorbild der nahöstlichen Trümmerlandschaften verwandelt werden können und die Sozial- und Migrationsindustrie geschmiert wird, in der unzählige linksgrüne Versagerbiographien mit einträglichen Jobs äußerst komfortabel untergekrochen sind!

    Die linksgrünen „Verantwortlichen“ wissen ganz genau um die Problematiken und Kollateralschäden dieser feindlichen Übernahme und erzählen uns dafür unausgesetzt ihre verlogenen politisch-korrekten und kulturrelativistischen Phrasen!

    „Doch die Tatsache, dass Völker und Zivilisationen eine eigene Kultur und damit eine eigene Identität schaffen, entkräftet den Mythos von der Gleichheit, der die Basis des Multikulturalismus ist. Natürlich sind Kulturen und Zivilisationen nicht gleich. Ebensowenig sind sie gleichwertig. Wer sie für gleichwertig hält, für den gelten Kannibalismus und Frauenbeschneidung einfach als eine Sache des guten Geschmacks.“ Filip Dewinter, INCH´ALLAH? – DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS

    Damit hat der belgische „Rechtspopulist“ Dewinter genau ausgesprochen, worum es geht! Die linksgrünen Kulturrevolutionäre, bei uns in Deutschland bis weit in die Unionsparteien hinein, würden auch Anhänger von Kopfjäger- und Kannibalenkulten (Hauptsache „Dritte Welt“!), ebenso Zombies oder menschenfressende Aliens in unseren Gesellschaften heimisch machen, um ihre destruktiven und totalitären „Gleichheitsphantasien“ umzusetzen. Dafür bringen auch linke Feministinnen ihre Forderungen und Errungenschaften zum Opfer, indem sie die Frauenfeindlichkeit des ISlam propagieren, während sie zur Entmannung harmloser bio-deutscher, weßer „Chauvis“, wie eines Brüderle, aufrufen!

    Aber solche pseudo-dialektischen Pervertierungen gehören zum linksgrünen Alltagsgeschäft, so auch wenn die verschiedenen Exekutoren eines staatlich verordnete „Kampfauftrags gegen Rechts“ vom realen Faschismus der muslimischen Eindringlinge geradezu entzückt sind, wenn beispielsweise Erdogans „deutsch-türkische“ Anhänger der Fascho-AKP auf unseren Straßen zu Mord und Totschlag aufrufen oder „Palästinenser“ und ihre linksradikalen Hiwis zur Zerstörung Israels und der Ermordung von Juden.

  114. Herr Höcke benennt einen sehr wichtigen Aspekt: die Täter schänden entwürdigend und grausam ihre Opfer, sie wollen ihnen ‚das Gesicht nehmen‘.
    Dabei offenbart sich ein Wesenskern der Anhänger Mohammeds: sie haben selbst den kleinsten Ansatz einer eigenen Identität von Kindesbeinen an im totalen Gehorsam aufgeben müssen, inklusive den eigenen Willen und jedweden gesunden Menschenverstand, und außerdem sind mehr als 60 % von ihnen seelisch, intellektuell und körperlich durch Inzestschäden degeneriert und somit nicht wirklich gesunde und vollständige Individuen, die durchaus berechtigte Minderwertigkeitskomplexe haben, aber auch eine enorme aufgestaute Wut, weil sie dank unverantwortlicher Eltern und Kulturprediger krank in der Welt sind und nichts dafür können. Diese verkümmerten Seelen können es nur zu oft nicht ertragen, daß andere eine Identität, eine eigene Persönlichkeitsstruktur und deutlich mehr Intellekt haben. ‚Du sollst nicht haben, was ich nicht haben kann!‘
    So sind die Grundmotive immer Niedertracht und sinnlose Bosheit.
    Ich denke, daß in einem Europa, das vor 300 Jahren die Aufklärung hervorbrachte und vor 100 Jahren das Wissensgebiet der Tiefenpsychologie eröffnete, es Zeit ist, der Psychopathologie des sogenannten Islam das Licht der Erkenntnis zukommen zu lassen.
    Und wenn schon Saudi Arabien nun genetische Tests mit Heiratsanwärtern macht und jede zweite geplante Ehe wegen Inzestschäden verbietet, dann können die europäischen Staaten das erst recht und dem Geburtenjihad ein würdevolles Ende bereiten. Denn niemand hat das Recht, wissentlich und vorsätzlich kranke und behinderte Kinder en masse zu zeugen- auch in Hinblick auf diese Kinder, denen ein leidvolles Leben, nur zu oft mit vielen schmerzhaften Operationen, stark verminderter Lebensqualität und begrenzten Lebenschancen, bevorsteht. Das vorsätzliche Zeugen von Inzestkindern schädigt nicht nur die Gesellschaft, sondern ist genaugenommen ein schwerer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit der Kinder und verletzt ihre Persönlichkeitsrechte- das wäre juristisch interessant, wie das zu bewerten ist.

  115. Renitenter 24. Januar 2018 at 13:18

    „Also, was soll er sagen, ohne dass gleich wieder der Bundesstaatsanwalt bemüht wird?“

    Die Literatur und die Filmgeschichte eröffnen da zahlreiche Möglichkeiten. Hier bei PI ist etwa die Bezeichnung „Orks“ recht beliebt. Ich halte den Vergleich mit den Borg für zielführender.

    Wir sind die Borg. Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!

    Die Beleidigung unserer Vorfahren ist hingegen wenig hilfreich.

  116. Renitenter 24. Januar 2018 at 13:18

    Stefan Cel Mare 24. Januar 2018 at 10:10
    „Wir wollen nicht zurück ins Mittelalter!“

    Und das ist eine der Stellen in Höckes fulminanter Rede, die mich wirklich ärgerlich machen.

    Man kann es mit der Haarspalterei auch übertreiben. Gehen Sie mal davon aus, dass Höcke über das Mittelalter ebensogut wie Sie bescheid weiß.
    Er hätte auch „Steinzeit“ sagen können. Möglicherweise hätte sich auch dann wieder jemand aufgeregt. …“

    Steinzeit wäre so falsch wie Mittelalter. „Das dunkle Mittelalter“ ist ein Mem, dass sich in unseren Köpfen unbewusst fest gefressen hat und heute unsere Vorfahren in toto herabsetzt.

    Ein anderes, weniger verbreitetes ist „Damals saßen die Europäer noch auf den Bäumen“. Taten wir wohl nie! Tatsächlich sind die ältesten Himmelsobservatorien, wie auch die frühesten Kunstwerke und Musikinstrumente in Europa gefunden worden. Man muss sich das mal vorstellen. Unsere Vorfahren (ca. 90 % der Europäer haben eine gemeinsame genetische Geschichte, die etwa 35 000 oder mehr Jahre zurückreicht) schafften es nicht nur die lebensfeindliche Eiszeit zu überstehen, sie schufen ganz nebenbei auch Kunstwerke, die an Schönheit und Ausdrucksstärke nicht zu überbieten sind.

    Über die kulturelle Qualität des Mittelalters lässt sich fruchtbar streiten, wie über den Einfluss des Christentums auf unsere europäischen Vorfahren. Was ich absolut nicht mehr hören will ist dieses Gerede vom dunklen Mittelalter als herabwürdigendes Gesamturteil über das Leben und die Leistungen unserer Völker. So wird das nämlich heute benutzt! Wir haben keinen Grund uns klein zu reden!

    Der Islam ist eine Religion und Kultur aus dem Nahen Osten und mit keinem europäischen Zeitalter gleichzusetzen, egal ob seine Erfindung zeitlich in unser so genanntes „Mittelalter“ fiel oder nicht. So was ineinander zu rühren und sei es aus Bequemlichkeit im Denken, ist einfach sachlich falsch.

  117. 0Slm2012 24. Januar 2018 at 13:53

    „Die linksgrünen Kulturrevolutionäre, bei uns in Deutschland bis weit in die Unionsparteien hinein, würden auch Anhänger von Kopfjäger- und Kannibalenkulten (Hauptsache „Dritte Welt“!), ebenso Zombies oder menschenfressende Aliens in unseren Gesellschaften heimisch machen, um ihre destruktiven und totalitären „Gleichheitsphantasien“ umzusetzen.“

    Ja! Und man kann auch noch einen Schritt weiter gehen. Ersetze Zombies oder menschenfressende Aliens durch Tyrannosaurier, die vermittelst eines „Time Tunnels“ vor der Katastrophe durch Kometenschlag in unsere Jetztzeit „gerettet“ werden – sie würden genau das tun! Es gab eine britische Serie, die genau dieses Szenario zum Inhalt hatte.

    Man stelle sich den Boom der Asylindustrie vor! Und die Probleme mit Renten und Arbeitslosigkeit könnte man auch so ganz nebenbei lösen. Win-Win!

  118. Inhaltlich finde ich Höckes Rede zutreffend.

    In den Details hingegen…nun, ich schätze mal, es ist der besseren Verständlichkeit geschuldet, dass Höcke islamische Gesellschaften mit unseren Gesellschaften des Mittelalters vergleicht.
    Leider ist es nunmal so, dass grossen Teilen unseres Volkes zurückliegende Epochen als „dunkel“ vermittelt wurden.

    Wenn meine Geschichtskenntnisse richtig sind und man die Zustände in den jeweiligen Ländern als Betrachter auf der Zeitlinie richtig einordnet, dann gab es in Deutschland nichts, das islamischen Primitiv- und Faustrechtsgesellschaften gleichzusetzen ist.
    Sogar die alten Germanen zur Zeit der römischen Kolonisation wählten sich schon Ältestenräte, die über Recht und Unrecht, über Strafe und Wiedergutmachung zu Gericht sassen.

    Islamisch, wohlgemerkt, die nach den Raub- und Erobeungszügen kurzzeitig überlebenden und dem Islam fälschlich zugeschrieben, kulturellen und gesellschaftlichen Errungenschaften sind nicht islamisch.
    Im Gegenteil, nach der Machtübernahme und der erfolgten Islamisierung ist noch jede Gesellschaft kulturell und soziologisch abgestiegen.

  119. Apusapus 24. Januar 2018 at 14:26

    Na, da hätte ich mir mein Geschreibsel aber sparen können.
    😉

    Besonders interessant in unserer Frühgeschichte finde ich die Stelle mit den frühkulturellen Errungenschaften während der Eiszeit und ich stellte mir schon vor einiger Zeit die Frage, ob es nicht die Gene des Neandertalers sind, die für derartige Kontrast verantwortlich sind.

    Man wird es so schnell wohl nicht erfahren, weil Gene derzeit pitterpöhse Tierchen sind, die man nicht erforschen darf.

  120. Wer Björn Höcke mit der Sharia-Nahles auf eine Stufe stellt, hat den Schuß nicht gehört, oder befindet sich selbst auf dem Niveau der Spezialdemokraten. Vielleicht hat derjenige auch andere Probleme, siehe Chulz.

  121. Alles gut gesagt. Aber was passiert? Gar nichts. Wie lange erduldet eine doch halbwegs aufgeklärte Gesellschaft, dass ein geistig beschränktes Staatsoberhaupt weiterhin Figuren ins Land lässt, ohne Pass und ohne Bildung – Ungebildete, die einem Steinzeitislam anhängen, deren Hirn noch nicht in der Neuzeit angekommen ist. Mit den Abläufen und Gepflogenheiten einer modernen westlichen Gesellschaft sind deren patriarchalischen Hirne doch völlig überfordert, deswegen ihre niederträchtigen Aggressionen, ihr Vergewaltigen und/ oder Abstechen von deutschen Frauen und Männern. Islam und Demokratie sind wie Feuer und Wasser, insofern gehört der Islam in keine westliche, demokratische Gesellschaft. Man schaue nur mal genau hin: Die Minarette, die Story mit den 72 Huren (die die Halsabschneider bekommen, wenn sie Andersgläubige meucheln – lächerlich), und die generelle Erniedrigung der Frauen zeigen nur eines: Das ist eine primitive Ideologie für Phallokraten, die meinen, weil sie einen Pimmel unter dem Kaftan haben, stünden sie meilenweit über der Frau. Kein Staat, der ein Gottesstaat ist, ist auch nur ansatzweise Demokratisch – auch nicht der Vatikan. Religion ist wie Hirnkrebs.

  122. Zitat: Dr. PeKu 24. Januar 2018 at 15:01

    Alles gut gesagt. Aber was passiert? Gar nichts. Wie lange erduldet eine doch halbwegs aufgeklärte Gesellschaft, dass ein geistig beschränktes Staatsoberhaupt weiterhin Figuren ins Land lässt, ohne Pass und ohne Bildung – Ungebildete, die einem Steinzeitislam anhängen

    Ende Zitat

    Es gibt keinen „Neuzeitislam“. Es gab mehrfach erfolglose Ausbruchsversuche den Islam „zeitgemäss“ hin zur menschlichen Emofindsamkeit und zur menschlichen Vernunft hinzudrehen. Frühe ECHTE Suffis, die Mutazilíten, die Muarabiya … sie alle sind als Bewegung gescheitert, die von Mohammed installierten Dynamiken des islamischen „Elitenpöbels“ konnten diese Vermenschlichungsversuche alle zum Teil mít Morden abblocken !

  123. hoppsala 24. Januar 2018 at 08:36
    „Die Illusion dass der Mensch nach Gottes vorstellungen geschaffen sei und als solcher die Faehigkeit hat Gutes zu tun, ist zu eliminieren“.

    —-

    Jep, diese Illusion hat uns diese ganze Scheiße erst eingebracht, denn andersherum wären primitive Ideologien wie der Islam hier längst verboten.

  124. Dr. PeKu 24. Januar 2018 at 15:01

    Zitat: Religion ist wie Hirnkrebs. Ende Zitat

    Ein Übel ist, daß Personen wie sie noch nicht únterscheiden können was wirklich Religion (also Menschlichst Sinnvolles ist) und was sich für die Verbreitung des Unmenschlichen als „Religion“ tarnt, wie das Matthäusevangelium aus dem der Islam gemacht wurde.

  125. nicht die mama 24. Januar 2018 at 14:54

    Apusapus 24. Januar 2018 at 14:26

    Na, da hätte ich mir mein Geschreibsel aber sparen können.
    ?

    Besonders interessant in unserer Frühgeschichte finde ich die Stelle mit den frühkulturellen Errungenschaften während der Eiszeit und ich stellte mir schon vor einiger Zeit die Frage, ob es nicht die Gene des Neandertalers sind, die für derartige Kontrast verantwortlich sind.

    Man wird es so schnell wohl nicht erfahren, weil Gene derzeit pitterpöhse Tierchen sind, die man nicht erforschen darf.“

    Och, wenn was richtig ist kann es doch gar nicht oft genug gesagt werden. Das mit den Neandertalern ist schon interessant ( nicht nur weil auch „Neandertaler“ zu Unrecht wie neuere Forschungen ergaben, zum Schimpfwort gemacht wurde) denn die Afrikaner haben als Einzige keine Neandertaler Gene.

    Insgesamt sind einige Narrative ins Schleudern geraten. Wir Europäer haben uns entweder sehr viel früher von den Afrikanern abgetrennt oder sogar ganz eigenständige Vorfahren. Für beides gibt es Indizien aber geklärt scheint es nicht. Politisch gewollt ist natürlich die „gemeinsame Herkunft“ und man muss schon nach den anderen Hinweisen suchen.

    Kennen Sie die Dokumentation „Cave of Forgotten Dreams“ von Werner Herzog? Wunderschön! Die frühen Malereien wurden von der selben Kultur erschaffen wie die trotz ihres Miniaturformates beeindruckenden Vogelherd Figuren. Mich macht es richtig glücklich so was zu sehen. Es ist wie eine „magische“ Zeitreise. So was haben wir schon vor so langer Zeit erschaffen können und es berührt uns heute noch, weil es zu uns gehört.

    Wir werden auf immer kleinere Zeitfenster eingeschrumpft, eigentlich fast nur noch auf 12 Jahre, die zehntausenden von Jahren unserer Existenz gegenüber stehen und sie völlig überlagern. Aber auch das Christentum kam, erst vor kurzer Zeit hierher. Prägend natürlich aber spät und von außen, aus einer ganz anderen Kultur, von ganz anderen Menschen entwickelt und schob sich irgendwie zwischen uns und unsere Wurzeln.

  126. „In der Poltik geschieht nichts durch Zufälle. Wenn etwas geschieht kannst du darauf wetten das es so geplant war.“ (Franklin D. Roosevelt)

    Der Plan der Globalisten ist, durch Massenzuwanderung – insbesondere aus muslimischen Staaten – die Geschichte, Kultur und Identität der Nationalstaaten – incl. des Christentums – in Europa zu zerstören in Richtung einer Neuen Ordnung mit einer Mischbevölkerung — kurz, in Richtung der Vereinigten Staaten von Europa.
    Die Umsetzung des Plans begann bereits weit zurückliegend in der Vergangenheit, wurde durch Revolutionen und 2 Weltkriege befördert und ist Mithilfe des exzessiven westlichen Liberalismus nun in der Endphase angelangt.
    Jede politische Richtung, welche die Erhaltung der Geschichte, Kultur und Identität der Nationalstaaten in Europa zum Ziel hat wird dem Plan gegenüber als feindlich eingestuft und auf das Schärfste bekämpft.
    Zwecks Umsetzung des Plans wurden an den Schalthebeln der politischen Macht und der Kirchen ausführende Organe mit willigem Personal installiert und die Infrastruktur der Kirchen wird benutzt, um mit einer von der Kanzel gepredigten falschen Botschaft die Willfährigkeit des Volkes gegenüber den negativen Entwicklungen zu erreichen.
    Was muss geschehen, um den Plan scheitern zu lassen ?
    Die BR ist ein Besatzungskonstrukt zur Realisierung des Plans und wird vom angloamerikanischem Militär geschützt. ( 75.000 Soldaten mit schwerem Kriegsgerät incl. Atomwaffen) Die Parteien sind Teil dieses Systems —– auch die AfD ist nun mit dem Einzug in den „Bundestag“ Teil des Systems geworden und wird dadurch in ihren politischen Aussagen „gezähmt“. Es bleibt nur eine APO, die mit gewaltlosem Widerstand und den dazu geeigneten Mitteln versucht, die weitere politische Entwicklung aufzuhalten. Das ist die Aufgabe, zu deren Realisierung Personen wie Herr Höcke geeignet erscheinen !

  127. @ Cherub 24. Januar 2018 at 15:13
    Dr. PeKu 24. Januar 2018 at 15:01
    Zitat: Religion ist wie Hirnkrebs. Ende Zitat
    Ein Übel ist, daß Personen wie sie noch nicht únterscheiden können was wirklich Religion (also Menschlichst Sinnvolles ist) und was sich für die Verbreitung des Unmenschlichen als „Religion“ tarnt, wie das Matthäusevangelium aus dem der Islam gemacht wurde.

    …..wie das Matthäusevangelium aus dem der Islam gemacht wurde ?????

    Matthäus 28 – Verse 18 bis 20 : Der große Auftrag Jesu :
    „Da trat Jesu vor sie und sprach zu ihnen :“Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden. Geht darum hin und macht alle Völker zu Jüngern, indem ihr sie tauft auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu halten, was ich euch aufgetragen habe. Seht, ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt.

    Fazit : Der Missionsauftrag von Jesus Christus ist eindeutig, da passt kein Islam dazwischen. Der Islam ist eine Ideologie, deren Vertreter gemeinhin als Antichristen zu sehen sind und siehe
    hierzu :

    2. Johannesbrief 7 – 11 – Warnung vor Verführern :
    Denn viele Verführer sind ausgezogen in die Welt, die nicht bekennen, dass Jesus Christus im Fleische gekommen ist; das ist der Verführer und Antichrist. Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was ihr erarbeitet habt, sondern in vollem Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf in das Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß; wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaftig seiner bösen Taten.

    Zusätzlich noch eine Stelle aus dem Thomas-Evangelium, dass etwa 1945 – bis dahin vergraben in der Wüste – gefunden
    wurde : Jesus sprach : „Ich bin das Licht, das über allen ist. Ich bin das All. Das All ist aus mir hervorgegangen, und das All erstreckt sich bis zu Mir. Spaltet ein Holz : Ich bin dort ! Hebt den Stein, und ihr werdet Mich dort finden !“ Nur so gesehen, kann der Prophet Mohammed bis zu seinem Tode nur ein materieller Teil von Jesus Christus gewesen sein —- aber eben kein geistiger Teil.

  128. Das Gegenteil von Integration heißt Familiennachzug.

    All diese Nachzügler, Sippen und Dorfgemeinschaften
    aus Islamistan werden einen Teufel tun und
    sich unseren Sitten und Gebräuchen anpassen. Das verbietet
    denen schon ihr Iman, bzw. ihre Religion.
    Es wird sich ein Staat im Staat bilden, mit eigenem Rechts-
    system (Sharia) und kaum Einer wird sich die Mühe machen,
    unsere Sprache zu erlernen, geschweige denn am Erwerbsleben
    teilzunehmen.

    Wir werden für diese ungebetenen, illegalen Einwanderer
    Milliarden über Milliarden ausgeben müssen und sie werden
    uns in kürzester Zeit durch ihre Gebärfreudigkeit zur
    unterdrückten Minderheit machen.

    Wollen das diese hirnverdrehten Weiber, und es sind hauptsächlich
    dumme Weiber, die uns in dieses Unglück stürzen, das wirklich nicht
    sehen, oder können sie es nicht sehen?

    Auch die AfD wird das Desaster trotz besten Willens nicht verhindern
    können, da sie letztendlich nichts zu sagen hat und ständig von einer
    ignoranten Übermacht überstimmt wird.

    Also, was tun? Demonstrationen werden das Problem jedenfalls
    nicht lösen.

  129. Baldur7 24. Januar 2018 at 16:06
    Schade dass Höcke nicht in den Bundestag gegangen ist.
    ————————————————————————
    … etwas Geduld haben, ’s wird schon!

    FrauM 24. Januar 2018 at 17:32 (Frau M erkel?)
    Auch die AfD wird das Desaster trotz besten Willens nicht verhindern
    können, da sie letztendlich nichts zu sagen hat und ständig von einer
    ignoranten Übermacht überstimmt wird.

    Also, was tun? Demonstrationen werden das Problem jedenfalls
    ——————————————————————————————-
    Also, was können Sie tun– das ist hier die Frage.
    meine Antwort: ganz schnell aus PI-News verschwinden und für ein anderes Käsblatt schreiben oder was noch besser wäre– einfach Klappe und Finger ruhig halten!
    nicht lösen.

  130. prinzenjunge 24. Januar 2018 at 17:57
    ____________________________________________________________________________

    Oh, oh, jetzt bin ich enttarnt.
    Natürlich bin ich Frau Merkel, Sie anmaßendes Großmaul („ganz schnell aus PI verschwinden“, „Klappe und
    Finger ruhig halten“)!
    Sie haben wohl meinen Kommentar über Höcke in den falschen Hals bekommen. Es war mir schon klar,
    daß darauf ein paar Fanatiker, die unfähig sind, sachlich zu diskutieren, in Ihrem Stil antworten würden, nämlich Kategorie „unterste Schublade“.
    Aber da ich Frau Merkel und deshalb teflonbeschichtet bin, gleitet das ganz einfach und schnell an mir ab.

    Daß Sie PI ungewollt als Käsblatt bezeichnen, ist schon fast wieder lustig und durch Ihre Unfähigkeit sinnvolle Sätze zu bilden, entstanden. Wenn Sie noch ein bißchen üben, faffen Sie das aber vielleicht irgendwann. Aber auch nur vielleicht…

  131. Der Westen ist noch nicht untergegangen.
    Lang lebe das deutsche Vaterland und die Rheinprovinz.
    Viele Grüße an Björn Höcke.

  132. Apusapus 24. Januar 2018 at 15:46

    Ja, die Politik beeinflusst mal wieder die Lehrmeinung, weil nicht sein darf, was den Gleichheitsfanatikern nicht in den politischen Kram passt.

    Neue Theorie über die Ausbreitung von Sapiens:

    http://www.deutschlandfunk.de/neue-theorie-wiege-des-menschen-koennte-in-europa-liegen.676.de.html?dram:article_id=386927

    Und auch wenn die althergebrachte Meinung die richtige ist, so ist doch das, was Afrika verlassen hat, noch lange nicht Sapiens gewesen und eine Andersentwicklung ist doch sehr wahrscheinlich.

    Ich mein, es kommt ja auch keiner auf die Idee, uns mit Bakterien gleichzustellen, nur weil die allerserste Bakterie, die aus dem Urschleim gekrochen kam, der Grundstock für alles Leben auf Erden ist.

    Die von Ihnen ewähnte Dokumentation kenn ich nicht, werde aber der Empfehlung folgen.

  133. PS zur Sache des Irrsinns:
    Es geht nur darum, die Grundstruktur zu begreifen. Und sich nicht an der Deutung von Worten in diversen Textbüchern aufzuhalten. Es geht weder um Urteil noch Vorurteil oder gar ‚Politik‘. Es geht um das Leben, das vor langer Zeit verdorben wurde in einer bestimmten Region unserer Erde.

    Der Koran war 200 Jahre älter als Mohamed. Punkt und aus- Historiker wissen das, Moslems nie, alles ‚ewige‘ des Koran ist sowieso Lüge, und dieser Fakt ist keinem Moslem vermittelbar. Da sind die taub, auf Realität sind die komplett allergisch.

    Was aber noch sehr viel älter war als der Koran, war die Idee des Inzest und der ‚Kinderfickerei‘ im Nahen Osten . Und das ist der Pfad, der zur Auflösung des Wahn-Problems bei Moslems führt. So bitter das auch ist.

    Inzest- und hier wird es interessant- ist seit Jahrhunderttausenden bei Hominiden als Lebensgift bekannt. Das Vermeiden von Inzestschäden gehört zur Grundausrüstung bei Hominiden. Also gibt es Regeln DAGEGEN. Und eben nicht ‚dafür‘.

    Wer im Hier und Heute dazu was lernen will, der befrage die von der Zivilisation noch unberührten Aborigines, die es in Zentralaustralien immer noch gibt. Die gibt es bis heute wie vor 30.000 Jahren- die ticken wie ihre Vorfahren vor 30.000 Jahren. Haargenau so- und nicht einen Millimeter anders.
    Die wissen um diese Bedeutung der Inzestvermeidung, Und sie haben deswegen bis heute Paarungsregeln, welche die Schäden durch Inzest auf Null senken, komplett auf Null, und das alles ohne Geburtsurkunden, Taufregister, Gen-Tests usw.. Das haben die Häuptlinge im Kopf, wer da mit wem über drei Generationen hinweg oder noch mehr zu eng verwandt ist und eben deswegen keine Kinder mit seiner Herzensdame vom Nachbardorf haben darf, weil sonst der Stamm in Inzest plemplem wird usw. . Die wissen das, seit 30.000 Jahren.

    Zurück im Orient. Dort ist solches Wissen in Hysterie verpönt, und zwar seit mindestens 7000 Jahren. So alt ist die Inzestkultur im Nahen Osten- extrem viel Zeit, um so viel wie möglich zu versauen.
    Das Ergebnis ist extrem: unterirdische IQ-Werte, degenerierte Gesichtsschädel und Körper, eine regelrechte Kultur der Schwäche im Watschelgang, breite Becken und schmale Schultern bei ‚Männern‘ sind dort normal. Bei den Frauen ist das fast genauso- was die knielangen Schleier gut verhüllen.
    Die typische Hakennase dort ist ein Zeichen für einen geschrumpften Schädel (Gehirnolumen meist um 1 Liter, nicht darüber) , wo das Stirnbein zurückweicht, weil der Schädel nur winzig ist, während das Gebiß bleibt wo es war. Also stehen die Kiefer vor, die Stirn ist sehr flach oder weit nach hinten gerückt, die Nase verbindet beides und ist dementsprechend lang und krumm. Das ist im Extrem das Profil des ‚Arabers‘- wie man im Nahen Osten sagt: „Die Araber sind die Schlimmsten von uns allen, sie sind am Dümmsten, am Degeneriertesten, am Grausamsten usw.“. Das ist ‚Orientsprech‘, das ist nicht von mir.

    Die ‚Moslems‘ bezeichnen sich gern als ‚Rasse‘. Das stimmt- und zwar in eben dieser Kultur der Degeneration.
    Und hier wird es interessant. Die absurden Verhaltensweisen eines Mohamed, der eben diese Verhaltensweisen geadelt hat zur *Staatsidee‘, gehen nicht nur auf eine jahrzehntelange Psychose zurück, sondern auf Hirnschäden, wie sie durch Inzest typisch sind.
    Wie fast immer in der Geschichte hat eben ein schwacher Mensch mit absurden Theorien einen Weg gefunden, um aus der Schwäche eine Tugend zu machen, um von der Depression in die Grandiosität zu finden, um die verkorkste Materie im Nachhinein als ‚Adel der Natur‘ hinzustellen.

    Wer dem Phänomen ‚Mohamed‘ gerecht werden will, der muß den Inzest und seine kollektiven Schäden entdecken. Hier geht es um 60 % von 1,4 Milliarden Menschen, deren Vorfahren seit 1400 Jahren alle gesunden Regeln der Paarung komplett ignorieren und schwachsinnige Kinder als Normalzustand zeugen. Das hat sich dann erledigt mit natürlicher Intelligenz, die auf Urteilskraft oder Instinkt beruht, das hat sich dann erledigt mit humanen Werten, Mitgefühl, Ethik, Moral, Wahrheit, Wissen usw. usw. Das wars dann.

    Es geht nicht um ein Buch, das ähnlich gestrickt ist wie ‚mein Kampf‘. Es geht um 7.000 Jahre Inzestkultur, die im Nahen Osten normal war und vor 1400 Jahren komplett legalisiert, ja sogar geadelt wurde.

  134. Eine wie immer engagierte und patriotische Rede, der in vielerlei Hinsicht zuzustimmen ist. Leider schienen mir bei Björn Höcke einige Dinge, den Islam oder überhaupt die drei monotheistischen Religionen betreffend, in dieser Rede nicht klar gewesen zu sein:

    Der Islam ist, wie Judentum und Christentum auch, eine Buchreligion. Der Terminus „Buchreligion“ definiert sich nicht daran, ob Texte „fundamentalistisch“ oder „nicht fundamentalistisch“ verstanden werden und auch nicht an Inhalten selbst, sondern schlicht und ergreifend daran, daß die jeweils betreffende Überlieferung eine aus verschiedenen Texten ist, die erst mündlich weitergegeben, dann in Schriftrollen oder später Büchern zusammengefaßt und „kanonisiert“ worden sind.

    Wer sich mit dem Islam befaßt, der kann dies nicht nur über den Terminus „Buchreligion“ tun, sondern muß sich mit dessen Überlieferungen, Koran, Hadithe usw., selbst befassen. Dazu ist es hilfreich, diese den anderen gegenüberzustellen, wozu weitere, zumindest Grundkenntnisse der anderen beiden Buchreligionen, d. h. deren Lehren, notwendig sind. Ein „rein philosophischer“ oder auch „nur geschichtlicher“ Ansatz, der Höcke hier wahrscheinlich vorschwebt, wird fehl gehen.

    Weiterhin sehe ich die von einigen Vorpostern bereits kritisierte Schwierigkeit, das Mittelalter europäischer Prägung mit den archaischen Grundmustern, wie sie ohne Zweifel aus arabischen, der Struktur nach bis heute fortbestehenden Stammesgesellschaften kommen, ohne die die Entstehung und die Geschichte des Islam nach wie vor undenkbar wäre, quasi „gleichzusetzen“. So dunkel, wie man uns dies – als Relikt der so genannten Aufklärung – heute weismacht, war das Mittelalter, allen entwicklungsbedingten Meriten zum Trotz, durchaus nicht.

    Damit sehe ich die Rede an sich jedoch in keinster Weise diskreditiert. Seiner Interpretation der hier begangenen Morde, die alle ohne eine islamische Indoktrinierung und Sozialisation der Täter, die alle aus dem entsprechenden Hintergrund kommen, nicht denkbar gewesen wären, ist vollumfänglich zuzustimmen. Ich habe Höcke immer für seine klaren und fundierten, vor allem geschichtlich fundierten, und mutigen Wortbeiträge geschätzt. An diesem Thema aber, so sehe ich es, wird er sicherlich noch etwas zu arbeiten haben, was an sich kein Beinbruch ist; es ist etwas, was auf dem einen oder anderen Gebiet uns allen begegnen dürfte.

  135. HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 24. Januar 2018 at 11:02
    plakatierer1 24. Januar 2018 at 10:41

    Das sehe ich genauso, der traditionelle Staat wurde (wie Du es beschrieben hast) aufgegeben, es wird ein Menschenexperiment mit Ansiedlung anderer Volksgruppen vorgenommen. Vgl. auch:

    Eigentlich ist allen, auch den Experimentierenden klar, dass hier ein komplett neues System entstehen wird.
    „Unser Land wird sich ändern“- Göring Eckardt wußte es auch.
    ———————————————–
    Das sehe ich auch so, dass unser Staat aufgelöst worden ist. Aber warum passierte das und warum fällt Merkel niemand in den Arm? Interessantes Fundstück hierzu:

    „Erst wenn man sowohl die Ziele der sowjetischen Langzeitstrategie kennt, als auch mit dem trotzkistischen Konzept des «Entrismus» vertraut ist, versteht man, warum zum Beispiel amerikanische «Neocons» (mit trotzkistischer Vergangenheit) die westliche Welt in einen sinnlosen und aussichtslosen Krieg gegen den Islam geführt haben, warum scheinbare «Rechtsextreme» (mit kommunistischer Vergangenheit) eine Auflösung der NATO fordern, warum angebliche «Umweltschützer» (mit kommunistischer Vergangenheit) auf die Einführung einer globalen Planwirtschaft hinarbeiten oder warum sogar >vorgeblich konservative Regierungschefs (mit kommunistischer Vergangenheit) die nationalstaatlichen Grenzen öffnen und eine millionenfache Zuwanderung von Ausländern vorantreiben, die in die traditionelle bürgerliche Gesellschaftsordnung nicht integrierbar sind.

    https://www.expresszeitung.com/macht-politik/geschichte/631-die-neue-weltordnung-ist-der-weltkommunismus

    Herr Dr. Krah hat das in seinem Vortrag nicht so direkt gesagt, aber dasselbe gemeint (dass Merkel eine Kommunistin ist und sie ihre Ansichten niemals ändern wird). Da alle etablierten Parteien infiltriert wurden, sollen sie marginalisiert werden und Höcke hat das in seinem Vortrag oben noch mal deutlich gemacht, dass es nun gilt von „unten her“ die öffentliche Meinung unserer Mitbürger zu drehen pro AfD und gegen die Altparteien.

  136. fozibaer 24. Januar 2018 at 12.35

    Irgendeiner aus der AfD (unwichtige Person bisher noch nie den Namen gehört) ist zum Islam übergetreten. Das ist doch pipi fax, bei den nächsten Wahlen ist er weg, so einfach geht das. Da braucht man kein großes tam, tam.
    _________
    Genau meine Meinung. Das ist doch das Problem dieser unwichtigen Person.
    Wie heißt das heute immer bei rätselhaften Vorgängen, „er hat wohl ein psychisches Problem“.
    Man kann dem Herrn nur wünschen, dass er nicht irgendwann auf die Idee kommt, seine Entscheidung revidieren zu wollen.

  137. Renitenter 24. Januar 2018 at 13.50

    Daher sind die einen überwiegend dumm und rückständig (und so sieht es in deren shitholes auch aus) und die anderen sind aggressiv und rückständig (und so sieht es in deren shitholes auch aus)
    _________
    Dann scheint es aber auch noch eine 3. Spezies zu geben:
    Dumm, rückständig und aggressiv, und von denen scheint eine nicht geringe Zahl in Deutschland als „Schutzsuchende“ aufgeschlagen zu sein. Zwei Generationen weiter und Deutschland ist ein Riesen-shithole.

  138. Wer schreibt Höcke die Reden? Das war zuwenig Leidenschaft für eine Stunde Vortrag. „Dafür arbeiten wir, dafür kämpfen wir, dafür streiten wir… und dafür siegen wir!“ war der Schlussatz. besser gewesen wäre „…und wenn es sein muss Sterben wir dafür!“
    Jemand, der sich so weit aus dem Fenster zu lehnen traut, auf den trifft das auch zu. Das wäre glaubhaft, überzeugend und mitreissend.

  139. nicht die mama ,

    danke für die Antwort. Den Film findet man mit Etwas Glück noch auf YouTube. Leider wird dort viel gelöscht, ganze Kanäle verschwinden und auch Sachen, von denen ich naiv glaubte, sie würden als absolut harmlos eingestuft. Unser Wissen über unsere Geschichte, auch die ganz alte ist jedenfalls Etwas was die Zensoren, auch die in den USA, vollständig kontrollieren wollen.

    Tja, ob es nur eine oder mehrere „Wiegen der Menschheit“ gibt scheint offen zu sein. Rein vom Gefühl her sind mir Afrikaner jedenfalls absolut fremd und das meine ich nicht abwertend, denn es gibt durchaus Schwarze deren intellektuelle Arbeit mich weiter gebracht hat. Aber ich bin absolut für „Othering“, was nicht nur die Grundlage für den Selbsterhalt sondern auch für den Erhalt der Vielfalt und damit ist Othering die höchste Form des Respekts ist. Es wird zu viel eingestampft, überall wird die selbe hohle Warenanbetung verbreitet. Sex und Konsum. Mehr soll nicht bleiben. Nirgends.

  140. Ich habe mich der Mühe unterzogen und seine gesamte Rede angehört. Dazu möchte ich Schnelldurchlauf die Abschnitte seiner Rede pointiert kommentieren.

    1.Teil der Rede
    Gleich nach dem ersten Satz stellte ich mir insgeheim die Frage, ob B.Höcke diese Rede auch in den westlichn Bundesländern hätte halten können. Ich schwanke noch.Ich bin mir nicht ganz sicher, ob seine patriotischen, politischen und geschichtsphilosphischen Ausführungen so gut angekommen wären. Ich weiß nicht.

    Die AfD als “ ketzte evolutionäre Chance “ zu bezeichnen, schreckt mich jedesmal auf, aber ich muß zugeben, je länger man über diesen speziellen Ausdruck nachdenkt, um so klarer wird mir, was damit gemeint ist. Mit einer biologischen Redewendung eine politische Prognose zu wagen, ist schon sehr ungewöhnlich. D.h. für mich, wer die AfD nicht wählt, stimmt evulutionsbiologisch für den Untergang und Auslöschung des deutschen Volkes, stimmt für sein Verschwiinden aus der politischen und kulturellen Geschichte.In der Vergangenheit sind schon viele Völker verschwunden, weil sie die politische und kulturelle Herrschaft aufgegeben haben und der ethnischen Auflösung ihres Volkes zugestimmt haben.

    Ein Schwachpunkt bei B.Höcke, aber nicht nur bei ihm, sondern bei sämtlichen Führungsmitgliedern der AfD ist die relativ geringe Sachkenntnis über den Islam.Warum der Islam immer noch als Religion angesehen wird, zumeist ohne Gänsefüßchen, und nicht als polit-religiöse Ideologie kann ich überhaupt nicht verstehen.Der Islam ist nicht deswegen fundamentalistisch, weil es eine Buchreligion ist, dass ist auch das Juden -und Christentum, sondern weil der Koran unveränderbares Wort Allahs widergibt und alles andere, der Verstand, die Vernunft, das Wiisen und die Kritik immer auf Allah bezogen wird und ist.

    Mit Krieg und Frieden wie B.Höcke es macht, ist der Unterschied zwischen Islam und Christentum leider nur unzureichend zu erklären.Nicht ausschließlich.

    Was auch mißverständlich war in seiner Rede, dass er kein “ Feind des Islams sei, wäre der Religion gegenüber tolerant “ und begründet dies mit den friedlichen Moslems in Deutschland.
    Warum sagt er nicht, dass er und die AfD auch Religionskritik bzw. Islamkritik üben müßten, weil viele Stellen im Koran mit dem GG unvereinbar sind.
    Andererseits spricht er von der “ Deislamisierung Deutschlands „, wenn die AfD an die Macht käme.

    Im HInblick auf den ISLAM muß sich die AfD m.E. noch viel klarer und kenntnisreicher positionieren.Die Religionskritk bzw.Islamkritik seitens der AfD muß noch stärker vorangetrieben werden und dazu gehören auch von der AfD geleitete Vortragsreihen über die Grundlagen des ISLAMS.
    Endziel der AfD und aller bürgerlichen Patrioten sollte es sein, den Islam als polit-religiöse Ideologie zu entlarven. Die sogenannten friedlichen Moslems in Deutschland müssen der DITIB und den anderen islamischen Verbänden entzogen werden.Friedliche Moslems gibt es ( das sind die 5-Pflichten-Moslems ), ja, aber stehen in den Augen der aktiven Moslems auf der niedrigsten Glaubensstufe und können immer reaktiviert werden. Für die Existenz dieser 5-Pflichten-Moslems muß eine Lösung gefunden werden.Gerade dieser Gruppe von Moslems sollte die deutsche und europäische Kultur nahegebracht werden mit verpflichtenden Veranstaltungen und Prüfungen. Alle anderen Moslems, die auffällig geworden sind, haben die “ Ehre “ wieder nach Hause zu gehen. Sie haben nichts in Deutschland zu suchen.

    Der dazu vorgesehenen Personen bei der AfD tun da m.E., die Namen möchte an dieser Stelle nicht nennen, viel zu wenig.Die EU und der Islam sind die Schicksalsfragen Deutschlands und Europas.
    Es muß mehr in die Öffentlichkeit getragen, es müssen Debatten über den Islam ausgelöst werden, wie z.B. die Frage nach der Berechtigung den Islam als Religion zu bezeichnen.

    Pointierte Betrachtung des 2.Teils der Rede folgt.

  141. #FRauM 12.40

    An Ihrem Beitrag läßt sich leicht ablesen, dass Sie wirklich eine Frau sind.Frauen urteilen nicht Inhalt einer
    politische Rede, sondern rein nach dem Äußeren. Klar B.Höcke sieht nicht aus wie ein Syrer, Iraner oder Pakistani, eher wie einer Deutsche eben.Und das ist gut so.Politik ist für Frauen, ich verallgemeinere einmal, nur das Äußere, das Körperliche, das Sinnliche, das Emotionale, frei von Verstand und Vernunft.
    Die Sache und der Inhalt interessiert sie nicht.

    OT
    Anfang der Woche habe ich in einem Münchner Samstagsblatt, HALLO, folgendes gelesen:
    “ German woman (64 Jahre ) want to have freindship with African. Ja “ friendship !!!.Das ich nicht lache !!!

  142. Ich kann nur noch den Kopf schütteln, denn manche Kommentatoren hier, können offensichtlich
    nicht lesen oder haben Schwierigkeiten, das Gelesene inhaltlich zu erfassen., denn was Sie mir hier unterstellen, ist einfach nur bescheuert!

    Mit keinem Wort habe ich mich auf das Aussehen von Höcke bezogen, sondern auf die
    A u s s t r a h l u n g !
    Die von mir sehr geschätzten Herren Prof. Meuthen und Gauland würden, man
    verzeihe mir, auch nicht den ersten Platz in einem Schönheitswettbewerb gewinnen,
    haben aber Charisma. Und das fehlt Höcke total. Seine Intonation, die Stimme, erinnern mich
    an Goebbels. Er strahlt etwas sehr Unangenehmes aus.
    Ganz abgesehen davon ist er als Mann auch nicht mein Typ. Nur ist das absolut unwichtig, denn
    ich gehöre ganz gewiss nicht zu denen, die einen Politiker nach seiner „Schönheit“ beurteilen.
    Auf den Inhalt kommt es an!

    Was faseln Sie mir von Syrer, Iranern, Pakistaner vor? Was haben die mit meinem Beitrag zu tun???
    Leider muß ich mich wiederholen, das ist einfach nur bescheuert.

    P.S.: Ich bin nicht nur Frau Merkel incognito, sondern auch die 64-jährige, die einen Afrikaner
    als Freund sucht.

  143. Hallo FrauM,
    Wie viele Reden von Goebbels haben sie denn schon gehört, daß es ihnen so leicht fällt bei ihrer Analyse von Höckes Stimme Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten?
    Sind sie ein U-Boot der Lügenpresse, um mit Andeutungen einen Mann, der im Mut und in seinem Wissen manchem Realpolitiker der Systemparteien etliches Voraus hat, zu diffamieren?
    Ist ihnen nicht gelungen.

  144. #FrauM 10,30

    Vermutlich haben Sie in Ihrem Leben nicht eine einzige Goebbels-Rede gehört, ansonsten wüssten Sie, wie sich Goebbels-Stimme und Intonation im Vergleich zur Höcke-Stimme angehört hat.
    Ich fasle nicht von Syrern, Iranern und Pakistani, sondern habe nur geschrieben, „Klar B.Höcke sieht nicht aus wie ein Syrer, Iraner oder Pakistani, eher wie einer Deutsche eben.Und das ist gut so……. “
    Ihm fehlt die Ausstrahlung dieser “ lieben Moslems und Kulturbereichern“. Das ist wahr.

    Und das Charimsa hat Herr Höcke, im Gegensatz zu den Herren Steinmeier, Frau Merkel, Gabriel, Altmeier, Seehofer/Drehhofer und Heiko Maas, dem Mini-Goebbels.
    Anscheind wollen Sie die Hetzkampangne von “ freya_ “ gegen B.Höcke fortsetzen. Das wird Ihnen nicht gelingen, denn dann bekommen Sie einen geistigen Tiefschlag von dem Sie sich wohl nicht so schnell erholen werden. “ Bescheuert “ nehme ich dankend zur Kenntnis !!!

  145. B.Höcke Teil 2 der pointierten Betrachtung

    Und da wird es wirklich spannend.Spricht von solidarischem Patriotismus und solidarischer Marktwirtschaft ohne nähere auf beide Punkte einzugehen.Danachgibt er zu erkennen, dass er sich momenatan mit dem marxistischen Theoretiker Antonio Gramsci beschäftigt und drei “ Impulse “ aus seinem Werk auch für die Patrioten und Konservatiben von Bedeutung sein könnte:

    1.Hegemonie durch Assimilation
    als große Gefahr für die AfD, d.h. man macht der AfD Zugeständnisse um sie in den herrschenden
    Mainstream einzubinden
    2.Sensibilität für die Notwendigkeit der Begriffsbildung
    Wer die Begriffe beherrscht, beherrscht die politische Debatte
    am Beispiel “ FLÜCHTLING“ erläutert
    Z.B. wurden in der BRD Flüchtlinge aus dem Osten zu Umsiedlern erklärt !.
    Beleuchtete kritisch auch den oft verwendeten Begriff INVASOREN/d.h.Eindringline, was auch nicht zutreffe, weil diese Menschen ( aus Afrika und islamischen Ländern ) von verantwortungslosen Politikern nach Deutschland gelockt würden.

    Ich erinne mich daran, dass bei PI schon oft über den Begriff Flüchtling/Invasoren geschrieben und diskutiert wurde.

    3.Bürgerliche Gesellschaft oder politische Gesellschaft
    Bürgerliche Gesellschaft wird gegenwärtig verkörpert durch den Zeitgeist und die politische sowie kulturelle Hegemonie der NOMENKLATURA.Diese bürgerliche Gesellschaft muß von der AfD zurückgeholt werden durch Eintritte in Schützenverteine, Trachtenvereine usw.
    Was die politische Gesellschaft anbetrifft, müsse jetzt ein Angriff auf kommunalpolitischer Ebene erfolgen ( d.h. Gemeinderäte, Bürgermeister, Landräte ,Kreisräte ).D.h. politischer Angriff von unten !!!

    Dann befaßt er sich mit dem vorläufigen Koalitionsvertrag ( Ergenis der Sondierungsgespräche ) und Asylbewerberleistungen, die nach 15 Monaten wegfallen würden und danach kommt Hartz IV und zeigt die prozentualen Steigerungen der Hartz IV-Bezieher in dieser Gruppe.
    Danach gibt er eine Anekdote zum Besten, die von einem Mazodonier mit Flugangst handelt und deswegen mit einem VW-Bus und weiteren vier Beamten nach Mazedonien gebracht wird.
    Dieser Redeabschnitt endet mit “ MERKEL MUß WEG „.

    Spricht dann von der EU und Europa und bezeichnet die aktuelle EU als Entartungsform oder “ entartete Form „. Beginn des wahren Europas in der griechischen Antike und erzählt die griechische Sage des Herakles und die Geschichte mit dem Ausmisten des Augiasstalls.Deutschland wäre zum Augiasstall verkommen und brauche eine politische Grundreinigung.Dann geht es weiter mit Orban, Rentenpolitk, Niedriglohnland Deutschland und Energiepolitik( Ausbau der Windräder ) und der Verschandelung der Landschaften in Deutschland.

    Spricht vom “ deutschen Michl“, der jetzt allmählich aufwacht.

    Was ich gespürt habe während seiner gesamten Rede, war seine tiefe Liebe und Verbundenheit zu Deutschland und zu seiner engeren Heimat seiner Kindheit und seiner jetzigen Heimat in Thüringen.Das war für mich persönlich sehr glaubwürdig, Neudeutsch “ sehr authentisch „.

Comments are closed.