Linke Gruppen demonstrierten in den USA wie hier in Florida für schärfere Waffengesetze.
Print Friendly, PDF & Email

Von KEWIL | Gestern protestierten angeblich Hunderttausende von Schülern in Washington und anderen US-Städten gegen Waffen und die Waffenlobby, eine Handvoll Naivlinge auch in Berlin, die es prompt in unser Staatsfernsehen schafften. Diese Demos wurden aber nicht von Schülern, etwa der vom letzten Amoklauf betroffenen Parkland High School in Florida, organisiert, sondern von allen möglichen Organisationen und Personen, die den Demokraten nahestehen, wieder einmal gegen Trump Stimmung machen wollten und das Management des Protests gerne übernahmen.

So spendierten diverse linke Hollywoodstars, die jederzeit in gewalttätigen Filmen rumballern, ein bisschen Taschengeld, George Clooney etwa $500,000. Lady Gaga schickte einen eigenen Bus, linke NGOs wie die von George Soros ließen auch was springen, das Football-Team der New England Patriots verlieh seinen Mannschaftsjet, um Schüler für ein Wochenende nach Washington zu fliegen, ein paar Pussy-Hüte vom Women’s March letztes Jahr waren auch zu sehen, und einen Gipfel an Heuchelei bot Planned Parenthood, die sich als Abtreibungsfans anscheinend nicht fehl am Platz fühlten.

PI-NEWS ist kein Anhänger der lockeren amerikanischen Waffengesetze, aber gegen unsere immer restriktiveren Verbote hier, wobei Verbrecher komischerweise immer an Waffen kommen. Und wir sind ein Gegner unserer Lückenpresse. Auch vermisst man bei den MSM-Journalisten jegliche Realität. Selbst wenn man das Jahrhunderte alte Recht in der US-Verfassung auf Waffenbesitz komplett streichen würde, wer ist so naiv und glaubt, dann würden die bisher verkauften 300 Millionen Schusswaffen alle brav am nächsten Tag abgeliefert.

Die Presse berichtet auch immer empört von 30.000 Erschossenen jährlich in den USA. Über die Hälfte sind aber Selbstmörder, dazu kommt die umfangreiche Bandenkriminalität, die da mitgezählt ist. Die Kriminellen geben ihre Waffen sicher nicht ab, auch wenn das nächste Mal in Berlin 25 naiv vor dem Brandenburger Tor stehen. Die Toten durch Amokläufe sind verschwindend wenige. Und alle Demos gestern gegen Waffen wurden von schwer bewaffneten Polizisten beschützt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

99 KOMMENTARE

  1. … wobei Verbrecher komischerweise(browse .onion Deep Web/Darknet links, install Tor Browser http://torproject.org) immer an Waffen kommen.

    konservative Amerikaner ticken irgendwie anders als Europäer,
    in Bezug auf freie Waffen & keine gesetzliche Krankenversicherung
    (warscheinlich aus der amerikanischen Geschichte)

  2. Und dieser Protestmüll müllt die gesamten Medien zu. Das alles interessiert mich einen scheixxxxxxx, das ist ein Ami-Problem aber die linksversiffte Journarilla glaubt sie würde die USA mitregieren.

    USA: Amerika erlebt historische Demonstrationen gegen Waffengewalt
    Ausführlich SPIEGEL ONLINE Vor 5 h

    Hunderttausende gegen die US-Waffenlobby
    tagesschau.de Vor 14 h

    „Sie haben die Moral auf ihrer Seite“
    Deutschlandfunk Vor 2 h

    „Wir lassen uns nicht abspeisen“
    taz.de Vor 2 h

    „Warum sind eure Waffen wichtiger als unsere Leben?“
    DIE WELT Vor 15 h

    Massenproteste für schärfere Waffengesetze in den USA

    PS
    Gleich auf FAKE-NEWS-PHOENIX: der Bundes-UHU mit einer Schar angekarrter Journarillas verteidigt das Netzwerkdurchsatzdingens (Internetvernichtungsgesetz)

    heute · So, 25. Mär · 13:00-14:00 · PHOENIX
    Forum Bellevue

    Fakt oder Fake? Über einen bedeutenden Unterschied für die Demokratie

    Das dritte Forum Bellevue am 21. März 2018 widmet sich der Frage, wie „gefühlte Wahrheiten“ und „alternative Fakten“ zunehmend unsere gesellschaftlichen Debatten beeinflussen und zu unterwandern drohen.

    Über diese und weitere Fragen spricht der Bundespräsident mit seinen Gästen:

    * Michael Butter (Professor für Amerikanistik an der Universität Tübingen)
    * Jeff Mason (Korrespondent der Agentur Reuters im Weißen Haus)
    * Ulf Poschardt (Chefredakteur der Zeitung Die Welt)
    * Julia Stein (Erste Vorsitzende des Netzwerks Recherche e.V.)

  3. Mich kotzt es an, dass unsere Medien immer noch Obama vergöttern, während sie Trump verteufeln. Was hat Obama denn Nachhaltiges erreicht? Richtig, gar nichts! So existiert Guantanamo immer noch und bei den Waffengesetzen hat er nichts geändert.

  4. vor einer woche ca. erschoss ein bewaffneter personal mitarbeiter einer schule einen Amokläufer, nach dem dieser zwei schüler verletzte, es hätte ein riesen masacker werden können da der spinner unmengen an munition dabei hatte. solches wird totgeschwiegen. bei einem angriff auf eine kirche in den USA
    in der ein dutzend menschen starben erschoss ein berfuß herbeigeeilter nachbar
    den massenmörder und verhinderte schlimmeres.

    was tun diktatoren als erstes?
    Volksentwaffnung, Hitler, Stalin, Mao, alle entwaffneten zuerst das volk, die bader meinhof bande schaffte
    in deutschland das bürgerrecht auf waffen ab, davor war waffenbesitz unproblematisch hier,
    zeit es zu thematisieren und zu korrigieren.

  5. Ich sehe das als eine weitere Kampagne gegen Trump. Mit Pussyhat-Mützen haben es die „Liberals“ nicht geschafft, jetzt will man Trump über solche Schülerdemos knacken. Man muss sich nur ansehen, wer sich da wieder angehängt hat, die selben widerlichen Hollywood „Stars“ und Leute wie Soros, Zuckerberg usw. die schon 2017 die Anti-Trump Ralleys mit riesigen Sach- und auch Personenschäden finanziert und organisiert haben.
    Hier geht es nicht um die Opfer von Schusswaffen. Hier geht es um eine Anti-Trump Kampagne. Denn die Diskussion um Waffen in den USA gibt es schon ewig. Hat aber z.b. unter Obama oder Clinton nie einen interessiert oder massenweise Leute auf die Strasse gebracht.

  6. ++++EILMELDUNG++++EILMELDUNG++++

    Merkel-Regime läßt katalonischen Oppositionspolitiker verhaften

    Das verbrecherische Merkel-Regime läßt im Auftrag der Zentral-Spanischen Behörden den gewählten Präsidenten der Autonomie-Region Katalonien, Puigdemont, gesetzeswidrig festnehmen. Der Katalonische Politiker wird von dem spanischen Regime als Dissident betrachtet, weil er mit friedlichen und demokratischen Mitteln für die Unabhängigkeit seines Volkes eintritt. Durch Rechtsbeugung und geschickten Mißbrauch der Verfassung konstruiert die spanische Justiz angebliche Straftatbestände. Puigdemont ist seitdem zur Flucht durch diverse europäische Staaten gezwungen.

    Das Merkel-Regime zeigt einmal mehr seine abartige Fratze: in Mißachtung unserer Verfassung wird tatsächlich politisch Verfolgten kein Asylrecht gewährt! Dies gilt offenbar nur mehr für k***nuckische Wirtschaftsflüchtlinge!

  7. Pedo Muhammad

    weißt du wieviel steuern du in den USA bezahlst, weißt du was in den USA eine PKV kostet,
    du wärest überrascht, hier gibts zwangsversicherung für viel teurer und 60-70% steuer auf
    dein lohn und leben. der ami liebt seine freiheit und hat im fall einer gefahr liber die
    waffe in der hand als die polizei an der strippe, komische leute, was?

  8. @Cendrillon … 12:58

    … Gleich auf FAKE-NEWS-PHOENIX

    An Zensur-Hannes (NetzDG vs. Art 5 GG) maas:

    God of Fake News, Angela Mer’kill‘, ‚Is(s)lam gehört zweifellos zu Deutschland.‘ vs. Art 1; 2, 2 GG § 241 StGB …

  9. OT

    Der Bundes-UHU redet gerade auf Phoenix von Hate-Speech, Fake-News, Verschwörungstheorien und dem bösen Internet. Alles ist nur noch unsagbar und unsäglich und rechtspopulistisch. Und von guten professionellen Schleusenwärter-Journalisten, die sich gegen Algorithmen und Roboter wehren müssen, redet er auch. Und von uns Abgehängten, die keine Orientierung mehr haben.

    Was für ein Ar*schl*ch haben wir uns hier wieder als Bundespräsident andrehen lassen?

  10. Ich sehe das auch so, daß hier die Tat und die Kinder dazu benutzt werden um Stimmung gegen Trump zu machen. Bei Obama hat man das komischerweise nicht gemacht. Und da nicht Trump geschossen hat, sondern ein Schüler (die laut Medien ja alle gegen Waffen sind) sollte man vielleicht Mal darüber nachdenken wie man es verhindern kann das so einer durchdreht. Leider ist Ausgrenzung und Mobbing alltäglich und wird von den Medien vor gelebt.

  11. OT:
    Dagmar Rosenfeld, die Ehefrau von FDP Chef Lindner durfte eben auf DDR1 im Presseclub als Journalistin mitdiskutieren und quasi die Politik ihres Mannes vertreten. Dem Michel wurde natürlich nicht mitgeteilt, dass Frau Rosenfeld die Ehefrau Lindners ist.

    Dieses GEZ Imperium ist scheinbar völlig verfilzt. Siehe auch Schäuble und seine Tochter bei der ARD. Sollte PI mal ein eigenes Thema machen.

  12. @Vae victis … 12:59

    … So existiert Guantanamo immer noch und bei den Waffengesetzen hat er nichts geändert … was hat Obama denn Nachhaltiges erreicht? Richtig, gar nichts!(?)

    -> einzige Hinterlassenschaft von obowma , einen HOHEN Berg von Schulden!!

    HÖHER als ALLE Presidenten zusammen!1

    DAS kann jeder Penner!

  13. Machen wir uns nichts vor, die Waffengesetze in den USA sind unter aller Sau. Wozu brauche ich als Privatperson voll- oder halbautomatische Waffen? Kein Mensch (außerhalb der Armee) benötigt so etwas. Es muss sich was tun in Amerika, und das sage ich als glühender deutscher Patriot. Dass die Demokraten und die Linkspresse die aktuelle Waffensituation in den USA nutzen um (wieder mal) gegen Trump zu hetze – geschenkt. Er wird auch das überleben.

  14. Die Kindermörderorganisation Planned Parenthood ist eine Schande für die gesamte freie Welt! Babys zerhacken, aber dann wieder den Friedensapostel spielen wollen…
    Absurd!

  15. UAW244 25. März 2018 at 13:12

    OT:
    Dagmar Rosenfeld, die Ehefrau von FDP Chef Lindner durfte eben auf DDR1 im Presseclub als Journalistin mitdiskutieren und quasi die Politik ihres Mannes vertreten. Dem Michel wurde natürlich nicht mitgeteilt, dass Frau Rosenfeld die Ehefrau Lindners ist.
    Dieses GEZ Imperium ist scheinbar völlig verfilzt. Siehe auch Schäuble und seine Tochter bei der ARD. Sollte PI mal ein eigenes Thema machen.
    ———————————————————————————————————————-

    Fehlte eigentlich nur noch die Aussage der Moderation: „Oh Frau Rosenfeld, Sie kennen sich ja gut über Christian Lindner und die FDP aus.“ – „Ja, ich habe mich darüber intensiv belesen.“

    Und heute Abend schnackseln beide wieder zusammen in der Kiste.

  16. Die meisten Amis sterben nicht frühzeitig durch Waffengewalt, sondern aufgrund ihres entarteten vollkommen kranken Lebensstils….die Lebenserwartung sinkt und sinkt… 😉

  17. Das ist kein „Gipfel an Heuchelei“ sondern ein „Gipfel der Dekadenz“. Happy Diabetes noch! 🙂

  18. Finde den Fehler:

    Hundertausende übertreten die deutsche Grenze ohne Papiere und Kontrolle.
    Als Deutscher kann man das bei der Einreise z.B. per Flugzeug nicht.

    Der abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemont ist am Sonntagmittag an der dänischen Grenze bei der Einreise nach Deutschland festgenommen worden. Gegen ihn liegt seit Freitag ein EU-Haftbefehl vor. Wie sein Sprecher bestätigte, war er auf dem Weg von Finnland nach Belgien, wohin er im vergangenen Oktober geflohen war. Puigdemont habe sich in Brüssel den belgischen Behörden zur Verfügung stellen, teilte sein Sprecher weiter mit.

    *http://www.faz.net/aktuell/politik/deutsche-polizei-nimmt-carles-puigdemont-fest-15512104.html

  19. @mike hammer … 13:04

    Pedo Muhammad
    weißt du wieviel steuern du in den USA bezahlst, weißt du was in den USA eine PKV kostet,
    du wärest überrascht (also viel billiger!?), hier gibts zwangsversicherung für viel teurer und 60-70% steuer auf
    dein lohn und leben. der ami liebt seine freiheit und hat im fall einer gefahr liber die
    waffe in der hand als die polizei an der strippe, komische(?) leute, was?

    Find‘ ich gar nicht so komisch! 🙂

  20. Wenn ich schon diese Sodomistin sehe, die ja heute als Gesicht dieser Bewegung gefeiert wird, könnte ich kotzen

    Wenn ich Ami wäre, würde sofort NRA-Mitglied werden, und mich im nächsten Laden über die größten legalen Wummen auf dem Markt informieren, schon rein aus Protest gegen dieses abartige Gesocks.

  21. Von Angela Merkel ins Land gelassene Asylparasiten lauern überall auf den Straßen

    Im niedersächsischen Burgwedel versuchte Merkels Asyl-Gesindel, wohl einer 24 jährigen deutschen Frau sexuelle Avancen zu machen, die mit ihrem Begleiter zum Wochenendeinkauf unterwegs war. Wie schon in Kandel kam es dann in einem Supermarkt zu dem blutigen Sharia-konformen Messerakt, nachdem die muslimischen Sexbestien von der Frau zurecht gewiesen wurden.

    Die junge Deutsche frau kämpft nun auf der Intensivstation um ihr Leben, während Merkels islamischens Frauenmördergesindel das Schmarotzerdasein auf unsere Kosten in der Haftanstalt fortsetzt.

    Statt in Syrien ihr Land aufzubauen ermorden und vergewaltigen diese Dahergeaufenen Parasiten unsere
    Frauen und Töchter.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174876055/Niedersachsen-24-Jaehrige-geraet-mit-Jugendlichen-in-Streit-Dann-sticht-ein-Junge-zu.html

  22. @matrixx 25. März 2018 at 13:15
    „Machen wir uns nichts vor, die Waffengesetze in den USA sind unter aller Sau. Wozu brauche ich als Privatperson voll- oder halbautomatische Waffen?“

    Wie wir in den letzten Wochen und Monaten lernen durften, kann man auch mit Autos und Lastwagen viele Menschen töten. Soll man die dann auch verbieten? Wenn man bedenkt, wieviel voll- und halbautomatische Waffen in den USA legal im Umlauf sind, scheinen damit relativ wenig Verbrechen begangen zu werden. Und Kriminelle, Terroristen und Amokläufer werden sich durch schärfere Waffengesetze von ihrem Tun kaum abhalten lassen. Man wird also kaum Tote durch ein schärferes Waffenrecht einsparen. Was man aber will, ist, die anständigen konservativen Bürger zu entwaffnen, damit es bei den zukünftigen Experimenten mit der angestammten Bevölkerung nicht zu für die Regierenden gefährlichen Volksaufständen kommt. Das ist meiner Meinung nach der einzige Grund, der hinter dieser Anti-Waffen-Agenda steht.

  23. @lorbas – Wollen wir wetten, daß Puigdemont bald im Flieger nach Spanien sitzt (ohne daß die üblichen Tricks gegen Abschiebungen helfen), und in ein paar Wochen stellt dann ein Gericht fest, daß diese Auslieferung illegal war.
    Aber egal…zu spät. Wenigstens die Akte wird abgeheftet. Das wird künftige Rechtsbrecher auf Regierungsseite Mores lehren!

    /sarkasmus

  24. aktuell auf Phoenix: Forum Bellevue

    „Fakt oder Fake“ mit dem ausgekungelten Bundespräsidenten Steinmeier.

    Grundtenor: Regierung und Presse und sonstige Medien liefern qualitative Fakten. Die Im Internet unterwegs sind verstehen die uns vorgesetzten Fakten nicht und sind einfach zu dämlich um diese als Fakten zu erkennen. So entstünden Verschwörungstheorien, Halbwahrheiten und Unwahrheiten.

    Das gemeine Volk soll sich lieber an die Lügen- und Mainstreampresse und Meinungsmanipulationen halten. Hier werden sie geholfen, was qualitative Fakten sind, dann brauchen Sie auch nicht mehr selber (nach)denken. Alles ist fertig vorgekaut, man braucht den Brei nur noch runterschlucken

    Sie sehen eine Sendung des Reichspropaganderforums für Agitation und Meinungsvorgaben.

  25. „PI-NEWS ist kein Anhänger der lockeren amerikanischen Waffengesetze“

    Doch, ich bin ein Fan davon!
    Nicht Waffen töten, sondern Menschen.
    Amokläufe sind Ergebnis einer gespaltenen, zersplitterten Gesellschaft, in der vermeintliche „Loser“ ganz schnell in für sie scheinbar Aussichtslose Lagen gebracht werden.
    Das soll keine Entschuldigung für Amokläufer sein, aber fragen, warum es dazu kommt, sollte man schon.

    Die linke Gesellschaft einer Hillary Clinton produziert Verlierer am Fliessband, sie ist auf Spaltung aus, sie zerstört die traditionelle Famile und gewachsene Gemeinschaften.

    Ein Mensch, der Halt hat in seiner Familie, in seiner Gemeinschaft, der wird nicht zu Amokläufer!
    Diejenigen, die hetzt feige gegen „Waffengewalt“ demonstrieren, sind diejenigen, welche die Zustände herebeigeführt haben.
    Eine bunte Mischwelt, wo jeder angeblich „GLEICH“ ist, wo eine Mutter nicht mehr ihr eigenes Kind beborzugen darf weil es dmit andere „diskriminiert“, wo der Weisse sich nicht mehr vom Neger absondern darf, weil er damit ein „Hassverbrechen“ begeht, ist eine ideale Brutstätte für Attentate.

    Wenn keine Waffen vorhanden sind, dann nimmt man eben LKWs oder bringt auf andere Art Menschen um, Möglichkeiten gibt es viele.
    Ein Amokläufer braucht sich auch nur mal 10 Minuten auf eine Autobahnbrücke zu stellen und Pflastersteine zu werfen, schon hat er sein Ziel erreicht.

  26. Die Waffengesetze in den USA sind in der jetzigen Form in der Tat der helle Wahnsinn. Jeder geistesgestörte 19-jaehrige Jüngling kann sich in den USA ganz legal Waffen kaufen, welche eigentlich für Soldaten an der Front gedacht sind. Und braucht dafür noch nicht einmal einen Waffenschein, während man selbst fürs Autofahren zumindest vorher einen Führerschein machen muss.

  27. „Man muss sich nur ansehen, wer sich da wieder angehängt hat, die selben widerlichen Hollywood „Stars“ und Leute wie Soros, Zuckerberg usw. die schon 2017 die Anti-Trump Ralleys mit riesigen Sach- und auch Personenschäden finanziert und organisiert haben.“

    Leute, die sich selber von bewaffneten Bodyguards beschützen lassen.
    So sind sie, diese Heuchler!
    Leider haben die Idioten Erfolg.
    Die NRA hat viele Namen ihrer prominenten Unterstützer von ihrer Website genommen, da unsere linken „Friedensfreunde“ diese massiv bedroht hatten!

  28. bona fide 25. März 2018 at 13:41

    aktuell auf Phoenix: Forum Bellevue

    „Fakt oder Fake“ mit dem ausgekungelten Bundespräsidenten Steinmeier.

    Sie sehen eine Sendung des Reichspropaganderforums für Agitation und Meinungsvorgaben.

    Dieser Bundes-UHU hat ein Weltbild wie aus einem Heimatfilm oder aus Grimms Märchen. Die Sendung und vor allem die „Moderation“ des Bundes-UHUs sind so unsäglich dumm, dass es einen nur noch graust. Da wird es ja selbst dem Porschardt zu peinlich.

  29. Hätten wir die Waffengesetze wie in den USA, dann wären die Messerstechermoslems von Burgwedel nun Hackfleisch und die junge Frau müsste nicht auf der Intensivstation um ihr Leben kämpfen.

  30. Die Amis sind uns was die mediale Vollverblödung betrifft um Jahre voraus…solche Leute dürfen wie Kleinkinder keine Waffen besitzen…das ist kollektiver Selbstmord…

  31. Da hat die neue Regierung ein neues Problem!
    Wie umgehen mit politisch Verfolgten?
    Inhaftieren, Ausliefern, politisches Asyl?
    Der abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemont ist am Sonntagmittag an der dänischen Grenze bei der Einreise nach Deutschland festgenommen worden.
    Merkel und Maas werden ihn ausliefern aus EU-Interesse.
    Dann mal viel Spaß im Urlaub als Deutscher an der katalonischen Küste.

  32. …kurz offtopic: Bezeichnend, dass sich ein friedlicher Protestler Puigdemont zuvor unbehelligt in Finnland und Dänemark bewegen konnte und sofort nach Grenzübertritt in Deutschland verhaftet wurde. Dafür spazieren Islamisten, Soziopathen, Gewalttäter, Frauenhasser, Schmarotzer und Glücksritter unbehelligt über unsere Grenze. Dieses vom Merkel-Regime vergewaltigte Land wird mir immer unheimlicher und abstossender.

    Zu den Waffenprotesten: die Trumpgegener nutzen jede sich ihnen bietende Gelegenheit um ihn wegzubekommen. Die mit der wahnsinnigen Clinton schon ausgemachte NWO-Agenda ist unter Trump ins Stocken geraten und droht zu scheitern. Trump setzt nicht auf Ausverkauf sondern auf gute Deals und den Schutz des Landes. Bin auch kein Freund der laxen Waffengesetze, die von jedem Psychopathen ausgenutzt werden können. Niemand braucht dort Sturmgewehre – erst recht nicht in den Städten. Allerdings ist ein totales Waffenverbot auch naiv. Die USA sind ein riesiges Land, das im Hinterland wild und gefaährlich ist. Wer dort wohnt, ist gut beraten eine Waffe zu besitzen um sich ggf. gegen wilde Tiere verteidigen zu können. Es muß einen Mittelweg geben.

  33. Viele SPD-Frauen haben in der letzten Zeit ihre hässliche, menschenverachtende Fratze gezeigt, als es um die Lockerung des Werbe-Verbots von Abtreibung ging. Zuletzt präsentierte sich natürlich auch die neue Familienministerin Giffey als eiskalter empathieloser Todesengel gegenüber den wehrlosesten und verletzlichsten und unschuldigsten menschlichen Wesen überhaupt und forderte, daß für deren Vergasung oder Vergiftung oder mit einem Sauger in Stücke reissen Werbung gemacht werden darf. Geht es noch menschenverachtender? Ich kann mirs nicht vorstellen. Eigentlich ist das eine Steilvorlage, um die SPD endgültig zu erledigen. Leider wurde sie bisher vom konservativen Lager kaum genutzt. https://www.n-tv.de/politik/Giffey-besteht-auf-Werbeverbot-Aufhebung-article20353421.html

  34. acrimonia 25. März 2018 at 14:02
    Es muß einen Mittelweg geben.

    Das ist das Problem mit den Amis und anderen dekadent, degenerierten Gesellschaften, dort gibt es jedes Extrem von Links bis Rechts, aber keine Mitte.;-)

  35. Die Schwachköpfe wissen nicht das die meisten Morde mit illegalen Waffen geschehen. Wenn man das besser überwachen möchte sollte man eine Art TÜF machen mit Haaranalysen und schauen was ein jeder an Medikamenten oder verbotene Sachen in sich rein stopft. Wenn solche Typen keine Waffe haben holen Sie ein Messer. Wenn man im Kopf durchdreht dreht man durch. Ein gesunder Mensch würde es ja nicht machen. So jetzt muss ich auf die Terrasse etwas für die Gesundheit tun. Vitamin D3 Depot nach langem Winter wieder füllen.

  36. Es gibt einen wichtigen Grundsatz!
    .
    Wenn der Staat/Regierung sagt..
    .
    „Du Bürger brauchst keine Waffe..“ .
    .
    Dann sollten alle Alarnglocken schrillen.. Dann wird es Zeit ..
    .
    Dann brauchst du dringend eine Waffe!

  37. Es ist doch wohl ein Unterschied, ob ein (junger) Erwachsener jäh durch einen Anschlag (von wem auch immer) aus dem Leben gerissen oder zum Krüppel wird oder ungeborenes Leben abgetrieben wird, das kaum in geordneten Verhältnissen aufwachsen könnte oder schwerbehindert geboren werden würde.

  38. Das ist eine Farbenrevolution gegen Trump

    nach dem linken Soros-NGO/Deep-State-Muster

    Ziel der Dämonkraten ist es die Zwischenwahlen zu gewinnen um Trump aus dem Amt zu jagen.

  39. Kriminelle haben immer Waffen.
    Wenn in Amerika nicht jeder Farmer, Ladenbesitzer und Tankwart eine Waffe im Geschäft hätte,
    was dann dort wohl los wäre?
    Amerika ist bunt, aber nicht tolerant.

  40. @ matrixx 25. März 2018 at 13:01
    „Hochzeitskorso blockiert Autobahn – Polizei stellt Waffen sicher …“

    und

    @ Ben Ephraim 25. März 2018 at 13:03
    „OT: Frau nach Streit in Supermarkt niedergestochen – Jugendliche festgenommen
    Zu den beiden Jungen war noch ein 17-Jähriger gestoßen. Alle drei sind nach Polizeiangaben syrische Flüchtlinge. …“

    Ein Polizeibeamter hat vor ein paar Tagen die Begründung für die beiden „Vorkommnisse“ öffentlich gemacht. Ich darf mal frei zitieren:

    -Flüchtlinge trügen Messer bei sich, weil sie ja keine andere Möglichkeit hätten sich zu bewaffnen.-

    Aha!!!!

    Das muss man einsehen. Unsere liberalen Waffengesetze gelten selbstverständlich nur für die, die schon länger hier leben – nicht für die armen hilflosen ungeschützten Goldstücke.

    Sarkasmus aus.

    Die, die die Autobahn blockiert haben, sprich die, die so halb lange hier leben, kommen offensichtlich ganz einfach an Waffen.

    Wer dem ehrlichen Polizeibeamten für seine „entwaffnende“ Ehrlichkeit danken möchte:
    glunz@dpolghessen.de

    Das Video mit der erhellenden Aussage ist übrigens in das Video von Laut gedacht 075 eingebettet:
    http://www.pi-news.net/2018/03/laut-gedacht-75-islam-wird-staatsreligion/
    (ab Minute 0:40)

    Noch Fragen?

  41. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 25. März 2018 at 13:51

    Hätten wir die Waffengesetze wie in den USA, dann wären die Messerstechermoslems von Burgwedel nun Hackfleisch und die junge Frau müsste nicht auf der Intensivstation um ihr Leben kämpfen.
    *******************************
    Das scheint mir jetzt doch ein wenig eine gewagte Behauptung zu sein. Gegen einen unerwarteten Angriff mit einer Stichwaffe ist auch eine Schusswaffe keine Garantie. Ich bin selber Waffenbesitzer und würde, auch wenn es erlaubt wäre, sehr ungern die ganze Zeit mit einer Pistole durch die Gegend spazieren. Eine Pistole mit vollem Magazin ist nicht das bequemste Kleidungsstück. Da wäre es mir lieber wenn solche jungen Schnösel mit Messer im Sack, vermutlich noch illegal als Flüchtling eingereist, aus dem Verkehr gezogen werden. Wer die Hilfe eines Landes in Anspruch nimmt und dann kriminell wird gehört vorerst in ein Internierungslager.

  42. Die wichtigste persönliche Eigenschaft zum Führen einer Waffe ist geistige Reife, degenerierte Shitholes wie die BRD oder die USA tun aber alles um das Wahlvieh möglichst dumm und unreif zu halten, das führt dann zu solchen Exzessen. Wenn sich solche Leute nicht früher oder später gegenseitig abknallen, vergiften sie sich, oder werfen ihr Leben auf andere Art und Weise weg. Mir persönlich ist das egal…es zählt das Endresultat…

  43. Walter White 25. März 2018 at 13:50
    https://www.bild.de/regional/hannover/polizei/teenie-sticht-frau-nieder-not-op-55200632.bild.html

    Einzelfall von untergeordneter regionaler Bedeutung.

    ——

    Der Tatort ist bei mir ums Eck. ca. 100m von guten Freunden mit denen ich gerade gesprochen habe. Die armen traumatisierten Flüchtlinge. So etwas passiert bei unsere sozialen Ungerechtigkeit. So etwas gab es schon immer kommt nun halt noch dazu.
    Ich hab denen und deren Töchtern viel Spaß und Glück in der Traumwelt gewünscht.
    Im übrigen unser „ der Islam gehört zu Deutschland“ Ex Präsident wohnt auch nicht soweit vom Tatort. 5 min zu Fuß und er ist da und kann sich anschauen was die angerichtet haben.

  44. sophie 81 25. März 2018 at 14:13

    Siehe Deutschland. In Deutschland gibt es nur 5,3 Millionen legale Waffen, aber laut Experten bis zu 20 Millionen illegale Waffen. Ich kenne bei mir im Dorf fast alle legalen Waffenbesitzer, vor denen habe ich keine Angst, ich fürchte mich eher vor denen die eine illegale Waffe besitzen. Wenn ich mir die „freundlichen“ Gestalten und deren hasserfüllte Blicke anschaue die heutzutage in deutschen Städten/Dörfern rumlungern dann hoffe ich mal, dass keiner von denen illegale/legale Waffen besitzt.

  45. BePe 25. März 2018 at 14:30
    sophie 81 25. März 2018 at 14:13

    Siehe Deutschland. In Deutschland gibt es nur 5,3 Millionen legale Waffen, aber laut Experten bis zu 20 Millionen illegale Waffen. Ich kenne bei mir im Dorf fast alle legalen Waffenbesitzer, vor denen habe ich keine Angst, ich fürchte mich eher vor denen die eine illegale Waffe besitzen. Wenn ich mir die „freundlichen“ Gestalten und deren hasserfüllte Blicke anschaue die heutzutage in deutschen Städten/Dörfern rumlungern dann hoffe ich mal, dass keiner von denen illegale/legale Waffen besitzt

    ——

    Auch in den USA machen doch diejenigen die Legal Waffen Besitzen und tragen Probleme. Die allermeisten Morde geschehen doch durch kriminelle die auch illegale Waffen haben oder diese illegal Besorgen wollen. Hier meist Negerbanden und Hispano Banden .

    Wer in Europa Waffen haben möchte , bekommt diese. Die Legalen Waffenbesitzer werden kaum Schwierigkeiten machen. Sind aber diejenigen die sich wehren können.
    10.000 Sturmgewehre für den europäischen Schwarzmarkt.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/spanien-polizei-stellt-10-000-sturmgewehre-sicher-a-1138745.html

    Die Besitzer dieser Waffen sind gefährlich

  46. BePe 25. März 2018 at 14:30
    sophie 81 25. März 2018 at 14:13

    Noch ein Nachtrag. Die legalen Waffen die die Deutschen besitzen bestehen zum größten Teil aus nicht automastischen KK-Gewehren, Jagdwaffen, Schwarzpulverwaffen, und KK-Sportpistolen, während die illegalen Waffenbesitzer über die besten vollautomatischen Schusswaffen verfügen bis hin zu Kriegswaffen.

    KK=Kleinkaliber

  47. Die Verhaftung Puigdemont und die evtl. Auslieferung wird Folgen haben .
    Die stolzen Katalanen werden das nicht auf sich beruhen lassen. Als Urlaubsziel kann das gestrichen werden. Auch für die dort lebenden Deutsche wird es unbequem. Ein Schritt weiter für den Zerfall der EU.
    Es gibt wirklich keine dumdreistere Regierung als die Deutsche. Ich hab jetzt richtig Wut auf mein Land.

  48. katharer 25. März 2018 at 14:34

    Merkels Open Boarder Politik hat mit Sicherheit 1 Million Kriegswaffen in die falschen Hände (Ausländerbanden usw., deutsche Banden gibt es ja nicht) gespült.

  49. schiddi 25. März 2018 at 14:44

    Gut so! Wegen Merkel muss den Deustchen überall im Ausland der blanke Hass entgegengebracht werden, anders kapiert die Masse der Deutschen nie was für ein Regime hier mit Merkel an der Spitze an der Macht ist.

  50. Pedo Muhammad: tut mir leid, du hast von Steuern in den USA keine Ahnung und davon recht viel. Erkundige dich erst mal wie hoch die Steuern in den USA sind, Umsatz steuer z. B. rund 8% (bei uns 19%) Importautos aus Deutschland 3 % Zoll + 8% Umsatzsteuer (US Autos in Deutschland 10% Zoll + 19% Umsatzsteuer) ein normaler Arbeiter zahlt rund 15% Lohn Steuer in den USA, Krankenkasse ist bei uns auch teuer, versichere dich mal privat

  51. Die BRD-Junta: Kaltschnäuzig, Skrupellos und Arrogant…Geschichte wiederholt sich. 😉

  52. Lassen wir doch mal die Fakten sprechen

    1) alle „school massacres“ sowie andere Massenmorde mit Hilfe von guns wurden von durchgeknallten Linken und/oder Muzzies veruebt. Das heist: nicht die guns sind das Problem, sondern Linke und Muzzies. Man sollte also besser diese Spezies verbannen.

    2) selbst wenn wir ganz strikte Waffengesetze haetten, wuerde sich NICHTS aendern (zumindest nichts zum Besseren…), denn Kriminelle kommen IMMER an Waffen. Bestes Beispiel ist Chicago mit den schaerfsten Waffengesetzen, die einher gehen mit den meisten durch Waffen Ermordeten, da die Gangs und Kriminellen, wie gesagt, IMMER an Waffen kommen (wobei es mich ueberhaupt nicht stoert, wenn die gang members sich gegenseitig erschiessen – genauso wenig wie es mich stoert wenn sich Merkel’s Schaetzchen kulturintern messern)

    3) selbst wenn alle guns durch sehr strikte Waffengesetze aus unserem Leben (damit meine ich das Leben der gesetzestreuen Buerger) verschwinden wuerden und es fuer diejenigen, die einfach mal aus welchen Gruenden auch immer, ein groessere Anzahl von Menschen umbringen wollen (z.B. „school massacre“), schwerer wuerde an Waffen zu kommen, gibt es noch folgende Optionen, die auch gerne bereits von Linken und Muzzies genutzt werden:

    a) man nehme/kaufe/stehle ein Auto oder LKW und rast in eine Menge von Menschen (z.B. Schueler)
    b) man lade sich aus dem Internet das „Rezept“ fuer den Bau einer kleinen Bombe herunter und kauft die Zutaten ganz ohne jegliche Beschraenkungen im Internet oder im lokalen „drug store“ (Muzzies und ganz aktuell die Linken im waffenfreien Germoney tun dies ja in schooner Regelmaessigkeit)
    3) man nutze eine hochaetzende Saeure – auch hier haben sich die Muzzies in England durch Ihren Einfallsreichtum (allerdings nur wenn es darum geht, Menschen umzubringen) wieder vom Rest der Menschheit abgehoben.

    Man sieht, auch mit harten Waffengesetzen gibt es keine 100%-ige Sicherheit. Wenn jemand einen oder mehrere Menschen umbringen, es durch einen Massenmord in die internationalen Medien schaffen will, dann kann er/sie das tun! Wobei diese Massenmorde ueblicherweise in sogenanten „gun free zones“ begangen werden, d.h. wo der Taeter keine Gegenwehr durch einen beherzten Waffen besitzenden Mitbuerger zu befuerchten hat.

    Man sollte viel besser den Lehrern erlauben, eine Waffe zu tragen und sie im Umgang mit derselben schulen! Denn: selbst wenn die cops in nur 2 oder 3 Minuten vor Ort waeren, ist das viel z spaet. In der Zwischenzeit muessen viele Menschen ihr Leben lassen – es sei denn es erwischt den Taeter durch gezielte Schuesse eines Lehrers (und immer daran denken: so lange schiessen bis das Magazin leer ist…). Merke: jede Kugel ist schneller als der herbei gerufene cop.

    Ich wohne in einer SEHR sicheren Gegend – trotzdem gehe ich nicht ohne meine beiden Freunde Smith and Wesson aus dem Haus (sie halten sich allerdings bedeckt, da ich eine CCW habe). Man weiss nie, ob nicht im oertlichen Walmart ein Liberal oder Muzzie (habe vor einigen Wochen einen gesichtet) durchknallt…

  53. @ mike hammer

    bei der Demo wurden tausende Bewaffneter zum schutz abgestellt, komisch nicht?

    Finde ich nicht komisch. Das Gewaltmonopol liegt beim Staat und selbstverständlich sollen Polizeibeamte Waffen tragen. Tun sie hier ja auch.
    Sie würden sie in den USA nur wohl ebenfalls viel seltener einsetzen, wenn sie nicht bei jeder Verkehrskontrolle damit rechnen müssten, dass der Kontrollierte selbst eine Waffe zieht.

  54. matrixx
    25. März 2018 at 13:15

    Um sport zu treiben, zu jagen usw.

    Wozu braucht ein Golfspieler 12 Golfschläger? Spielen kann man auch mit einem… Gell?

  55. Es ist wieder einmal erschreckend zu sehen wieviele Sofaexperten hier über ein Thema schwadronieren von dem sie keinerlei Ahnung haben und sich aber freiheitlich nennen.

    Wieso besitzen Menschen Schusswaffen? Weil sie es dürfen!

  56. # alex_haram
    weißt du wie viele illegale waffen hier kursieren, die USA ist nicht deutschland und will
    auf gar keinen fall wie deutschland werden. Staaten sind beschissen in allem was sie tun,
    deshalb wurde aus deinem Gewaltmonopol ein Gewaltmonopopel wo nur kriminelle
    über das Gewaltmonopol verfügen, der staat beschwuchteligt we er kann
    aber die Urteile sind schändlich. wenn du die gangkriminalität
    in den USA abziehst ist es dort ruhig wie hier
    und für das vorhandensein der gangs ist der staat verantwortlich, sonst endeten sie an jeder ecke.
    du hast eine komische vorstellung von dem land, dort kann es stunden dauern bis polizei eintrifft
    und nicht jeder ist so ein held wie der gestern ermordete französische polizist.
    beim besagten amoklauf waren 3 deputys anwesend und
    griffen nicht ein. Gewaltmonopopel helfen
    nicht, die aussicht auf strafe schon.

  57. „BePe
    25. März 2018 at 14:41
    BePe 25. März 2018 at 14:30
    sophie 81 25. März 2018 at 14:13

    Noch ein Nachtrag. Die legalen Waffen die die Deutschen besitzen bestehen zum größten Teil aus nicht automastischen KK-Gewehren, Jagdwaffen, Schwarzpulverwaffen, und KK-Sportpistolen,….. “

    Das ist kompletter Unsinn, wo haben Sie das her? Der BDS ist ein grosser Verband in Deutschland und da wird in der Regel Grosskaliber geschossen. Von den anderen Verbänden (bdmp usw.) ganz zu schweigen.

  58. Pedo Muhammad
    was würdest du von einer staatsquote von 20% halten?
    eine top PKV kostet so viel wie ein Handyvertrag hier.

  59. Pop, pop, pop… the sound of gunfire rang out at the close of the Sunday church service. One person lay dead outside. Six others were wounded. As people around him ducked for cover, Robert Engle ran toward the masked gunman.

    Members of the Burnette Chapel Church of Christ in Antioch, Tenn., where Engle was serving as an usher that morning, say he saved lives.

    For his courageous actions on Sept. 24, 2017, Engle received a Citizen Honors award Friday at Joint Base Meyer-Henderson in Virginia, where more than two dozen Medal of Honor recipients gathered to present five awards. It was part of an annual ceremony in which the Congressional Medal of Honor Society recognizes civilians for acts of courage and selfless service.

    Engle said he does not feel like a hero.

    “I just reacted,” he said.

  60. Was zum Teufel ist denn ein „Abtreibungsfan“? Sowas Exotisches habe ich ja noch nie kennengelernt.

    NB: Nicht jeder, der gegen Gebärerzwingung ist, propagiert Abtreibungen. Da gibt es ja wohl eine ganze Menge dazwischen.

  61. Kewil:
    Und wir sind ein Gegner unserer Lückenpresse. Auch vermisst man bei den MSM-Journalisten jegliche Realität.

    Bin ich auch, eine Gegnerin der Lückenpresse und ich vermisse in den Medien bei bestimmten Themen „jegliche Realität“. Bei Berichten über Kandel zum Beispiel den Hinweis, dass die „Wir bin aber gleichzeitig der Meinung, dass man auch den PI-Thread selbst dazuzählen sollte, denn die Überschrift „Auch Abtreibungsfans protestierten Samstag gegen Waffen“ gehört in die gleiche Kategorie Lügen-/Lückenpresse, denn sie ist nur polemisch und sonst nichts.

    1. Wer Frauen eine Abtreibung ermöglicht, ist nicht automatisch ein „Abtreibungsfan“. 2. Die amerikanische Organisation „Planned Parenthood“ kümmert sich in erster Linie, wie der Name schon sagt, um Familienplanung, was alles dazu gehört, kann man bei Wiki nachlesen, an letzter Stelle stehen Schwangerschaftsabbrüche. Im Übrigen sollte man nicht so blauäugig tun und auch diese Realität zur Kenntnis nehmen: Ich kenne keine Frau, die noch nicht hat abtreiben lassen, und ich versichere, dass darunter kein „Abtreibungsfan“ war und leicht gefallen ist die Entscheidung auch nicht.

  62. Gab es eigentlich auch schon diese Amokläufe an US Schulen, bevor dort die Rassenvermischung mit Hilfe von Schlagstöcken erzwungen wurde?
    Ich frage ja bloß.

  63. Quatsch…
    wer redet denn hier von 100 000 ???????? paar 1000 verdrehte kapierens einfach nich…

  64. Cedric Winkleburger 25. März 2018 at 15:41

    der BDS hat nur 70.000 Mitglieder, der Deutsche Schützenbund aber 1,3 Millionen Mitglieder. Ich habe ja auch nur geschrieben, dass der größte Anteil der legalen Waffen aus den von mir beschriebenen Waffen besteht, das schließt 1-2 Millionen legale großkalibrige Waffen nicht aus. Und ja, es gibt sicher auch einige Barrett Kaliber .50 BMG von Weitschuss-Fans in Deutschland, aber alles in allem ist das Arsenal der legalen deutschen Waffenbesitzer den Waffen der illegalen KriegsWaffenbesitzern total unterlegen.

  65. Ein Satz wurde verstümmelt, also nochmal:

    Kewil:
    Und wir sind ein Gegner unserer Lückenpresse. Auch vermisst man bei den MSM-Journalisten jegliche Realität.

    Bin ich auch, eine Gegnerin der Lückenpresse und ich vermisse in den Medien bei bestimmten Themen „jegliche Realität“. Bei Berichten über Kandel zum Beispiel den Hinweis, dass die „Wir sind Kandel“-Demonstranten in DGB-Bussen kostenlos zum Veranstaltungsort gekarrt wurden. Ich bin aber gleichzeitig der Meinung, dass man auch den PI-Thread selbst dazuzählen sollte, denn die Überschrift „Auch Abtreibungsfans protestierten Samstag gegen Waffen“ gehört in die gleiche Kategorie Lügen-/Lückenpresse, denn sie ist nur polemisch und sonst nichts.

    1. Wer Frauen eine Abtreibung ermöglicht, ist nicht automatisch ein „Abtreibungsfan“. 2. Die amerikanische Organisation „Planned Parenthood“ kümmert sich in erster Linie, wie der Name schon sagt, um Familienplanung, was alles dazu gehört, kann man bei Wiki nachlesen, an letzter Stelle stehen Schwangerschaftsabbrüche. Im Übrigen sollte man nicht so blauäugig tun und auch diese Realität zur Kenntnis nehmen: Ich kenne keine Frau, die noch nicht hat abtreiben lassen, und ich versichere, dass darunter kein „Abtreibungsfan“ war und leicht gefallen ist den Frauen die Entscheidung auch nicht.

  66. @ Heta 25. März 2018 at 16:08

    2. Die amerikanische Organisation „Planned Parenthood“ kümmert sich in erster Linie, wie der Name schon sagt, um Familienplanung, was alles dazu gehört, kann man bei Wiki nachlesen, an letzter Stelle stehen Schwangerschaftsabbrüche. Im Übrigen sollte man nicht so blauäugig tun und auch diese Realität zur Kenntnis nehmen: Ich kenne keine Frau, die noch nicht hat abtreiben lassen, und ich versichere, dass darunter kein „Abtreibungsfan“ war und leicht gefallen ist die Entscheidung auch nicht.

    Mit Verlaub, das ist bullshit! Sie sollten sich einmal ueber die Gruenderin (und deren Ziele und Aussagen) dieser linken Organisation informieren, darueber, was dieser Drecksverein unterstuetzt, ueber die ganzen kriminellen Machenschaften dieser Verbrecherorganisation, etc. – das linke Wiki weiss natuerlich nur Gutes ueber seine Gesinnungsbrueder und -schwestern zu berichten… aber wer glaubt schon Wiki… nur diejenigen die selbst einen linksverseuchten Nebel ums Gehirn haben

  67. Und noch was: Mit der Überschrift „Auch Abtreibungsfans protestierten Samstag gegen Waffen“ begibt man sich auf eine Ebene mit jenen MSM-Journalisten, die bei den „Kandel ist überall“-Demonstranten vor allem „Rechtsextreme“ gesichtet haben wollen. Beim aktuellen „Welt“-Bericht über Kandel ist im Übrigen die Gewichtung MSM-typisch: Den Gegendemonstranten um Dreyer & Co. wurden zwanzig Zeilen gewidmet, den „Kandel ist überall“-Leuten aber nur drei. Konkrete Informationen wurden mal wieder von den Lesern nachgeliefert:

    Es ist nicht weiter verwunderlich, dass die „Gegendemonstration“ so gut besucht war. SPD und Gewerkschaften hatten für geneigte Gegendemonstranten kostenlose Fernbusfahrten zu der Veranstaltung organisiert. Kann man mit ein wenig Googeln gut nachverfolgen. … Die Bürger in Kandel wurden vorab über das Amtsblatt aufgefordert, ein Plakat mit „Wir sind Kandel“ an ihre Fenster zu hängen. Mit Ausnahme einiger Geschäfte im Zentrum haben das aber die meisten nicht getan. Ebenso haben die meisten nicht an den Demos teilgenommen, weil sie weder die Lokalpolitik unterstützen noch als rechtsextrem gelten wollen. Viele Grüße aus der Pfalz!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174866133/Kandel-Polizisten-bei-Gegendemonstration-mit-Boellern-beworfen.html

  68. Problem erkannt auf der Demo:

    „Maybe we should call schools uteruses, so Republicans will care about kids dying in them.“

  69. Der infantilismus,der Lemminge nimmt immer absonderliche ormen an.

    Wann merkt der Pöbel endlich wie sehr sie vom Establishment betrogen wird?

    Die verlogenen milliardenschweren masslos Gierigen und deren Lakaien der Hollywoodpropaganda machen nichts anderes als das Volk zu spalten.
    Damit sie die wahren Schuldigen für alles Unglück der Erde,die Handvoll Superbankster,die Soziopathenmilitärlumpen aus dem Fokus der Kritik geraten.

    Wie ist es möglich das die handvoll Supermächtigen die 50% der Welt besitzen,völligst unbehelligt bleiben.
    Das sind faschistoide Strukturen und der Kanallienjornalismus tut alles,damit diese Tasache aus den Augen der Öffentlichkeit gehalten wird.

    Westliche Wertegemeinschaft??
    Die korrumpierte Lumpenpresse hat den Propagandaolymp bestiegen.

  70. OT

    LINKS-SCHWULE SCHWEINEREIEN
    LINKS-SCHWULE KINDERVERDERBER

    23 März 2018, 11:30
    Kinder seien „verstört“ aus dem Pubertäts-Theater gekommen

    Düsseldorf (kath.net) Jetzt gibt es empörte Elternproteste gegen das Theaterstück „Die Mitte der Welt“ am Düsseldorfer Schauspielhaus. Das Stück greift anhand des Jugendbuches von Andreas Steinhöfel die Themen Pubertät, Neid, Eifersucht, Freundschaft, (schwule) Liebe, Ausgrenzung auf, berichtete die „Bild“. Nachdem es schon von unzähligen Schulklassen angesehen worden war, kommt jetzt empörte Kritik von Eltern.

    Regine Schwarzhoff, Vorstandsmitglied im Elternverein NRW, fasst nach Darstellung der „Bild“ die Kritik der Anrufer so zusammen: „Die Schilderungen sind eindeutig. 14-Jährige haben sich die Augen zugehalten. Auch die widerlichen Ausdrücke wollten viele nicht hören.“ Es seien Kinder „verstört“ aus der Aufführung gekommen.

    In der Aufführung hätten sich, so Schwarzhoff gegenüber der „Bild“, zwei junge Männer minutenlang geküsst, sich die Kleider vom Leib gerissen und „in eindeutiger Absicht“ in der Dusche verschwunden. Die Sprache in der Aufführung sei ordinär bis hin zur Fäkalsprache gewesen. Eine Mutter sei mehrfach als „Hure“ bezeichnet worden.

    Schwarzhoff befürchtet, dass solche Extremsituationen „die natürliche Entwicklung und das Erleben von Zärtlichkeit und Liebe“ untergraben könnten.
    http://www.kath.net/news/63199

  71. @ Heta 25. März 2018 at 16:13:

    Im Übrigen sollte man nicht so blauäugig tun und auch diese Realität zur Kenntnis nehmen: Ich kenne keine Frau, die noch nicht hat abtreiben lassen

    Ist das jetzt ein Zitat von Alice Schwarzer oder haben Sie sich irgendwie vertippt oder haben Sie wirklich das gemeint, was da steht???

    Wenn das zutrifft, dann möchte ich lieber weiter blauäugig bleiben.

  72. matrixx 25. März 2018 at 13:15; Vollautomaten sind auch in USA illegal, es mag ein paar wenige Staaten geben, wo die legal sind, genauso gibts Staaten, die zumindest eine Art Waffenschein verlangen. Das Problem ist nur, dass es Umbausätze vom Halb zum Vollautomaten zu kaufen gibt. Dagegen will Trump jetzt einschreiten. Recht viel mehr kann er eh nicht machen. Auch ein nicht ganz unbegabter Bastler bringt das selbst ohne Umbausatz fertig, schliesslich gibts komplette Bauanleitungen für jedermann im Netz.

    Zinnsoldaten 25. März 2018 at 13:21; Die Amis gelten als das dickste Volk der Welt, bloss geschlagen von den armen Griechen, wobei die noch ärmeren Palis auch ganz nahe ran kommen.

    Alpenbitter 25. März 2018 at 14:22; Recht hast du, die Mythbusters habens mal probiert und festgestellt dass du wimre unterhalb 11Meter Entfernung mit ner Schusswaffe keine Chance gegen nen Messerstecher hast. So schnell bringst du die Waffe gar nicht in Anschlag, wie die schon den Stich weg hast. Und das immerhin in einer Situation, wo der angegriffene mit dem Angriff rechnet, jetzt noch, wie viel laänger es dauert, wenn der aus heiterem Himmel erfolgt.

    bright knight 25. März 2018 at 15:01; 3b, Das geht auch nicht mehr so einfach, weil die entsprechenden Substanzen schon seit langem ebenfalls aufm Index stehen. Dabei war in meiner Jugend z.B. Kaliumpermanganat in jedem Chemiekasten, den Kinder zu Weihnachten oder Geburtstag kriegten enthalten. Vermutlich sind da noch Tonnen davon in Kleinstmengen im Umlauf. Das ist einer der stärksten Farbstoffe, die es gibt. Oder Vorox, war früher in jeder Drogerie zu kiregen, damit soll man auch einfach ne Bombe bauen können. Ist heute komplett verschwunden, lediglich der Name existiert glaub ich noch.

    chalko 25. März 2018 at 17:56; Auf dem Foto ist ja klar ersichtlich, dass diejenigen die abgeschoben werden sollen, dagegen protestieren. Ist zwar irgendwie verständlich, aber eigentlich seriöser Presse, na gut, da gehört dieses Krampfbladl eh nicht dazu, nicht würdig. Nach dem Motto, frag nie den Frosch, ob der Sumpf trockengelegt werden soll.

    Maria-Bernhardine 25. März 2018 at 18:54; Ah Bücher bzw Theaterempfehlung. Heute früh hab ich unversehens in diesen Kölner Treff der fürchterlichen Böttinger reingezappt, da war ein Kölner Arzt, Psychiater und wohl Chefaerzt in nem KKH zu Gast, oder heissts mittlerweile generell Gästin. Der ist ebenfalls theologe und hat mehrere Bpcher geschrieben, die nicht so ausfielen, wie von den üblichen Kirchenhassern erwartet. Er sagt, Toleranz ist eine Erfindung des Christentums und die Hexenverfolgungen sind nicht Schuld der Kirche, sondern der weltlichen Herrscher, die Kirchen hätten im Gegenteil dafür gesorgt, dass diese abgeschafft wurden.
    https://books.google.de/books/about/Der_Skandal_der_Skandale.html?hl=de&id=ihJBDwAAQBAJ&redir_esc=y
    https://www.thecathwalk.de/2018/03/23/der-skandal-der-skandale-die-geheime-geschichte-des-christentums/

  73. @Cato 25. März 2018 at 14:03

    Man sieht sich am 22.9. zum Marsch fürs Leben in Berlin ?

  74. @heta
    ich kenne sogar sehr viele Frauen, die nicht abgetrieben haben. Abtreibung ist meines Erachtens einem Morde gleich. ich habe auch nicht abgetrieben.-Genau, das müsste mal eine neue Kampagne werden, eine Riesendemo, stolze Frauen, die n i c ht ebgetrieben haben.-Mir wurde es aber nahegelegt. Von Pro familia. Sie haben zweimal nachgefragt, ich solle es mir gut überlegen. ich stand nämlich ganz alleine da und hatte noch keinen Beruf. mein kind kam zur Welt, ist jetzt schon über dreissig, ein wunderbarer Mensch ! D i e s e n M e n s c h e n hätte ich gekillt, wenn ich den „Zellhaufen“ damals abgetrieben hätte !Warum verstehen Linke das nicht ?

  75. Man stelle sich das mal vor: Montana, Texas und Arizona sind meines Wissens die drei US Bundesstaaten, in denen man als nicht vorbestrafter Volljähriger eine Waffe in der Öffentlichkeit tragen darf. Sichtbar, wie John Waynes Colt im Halfter, die Winchester in der Heckscheibe des Pick ‚em up Truck oder verdeckt wie James Bonds Walther unter der Achsel. Die Gesetze sehen in der Regel vor daß dieses Recht nicht in Kirchen, Flughäfen, Gefängnissen (kann man schon irgendwie nachvollziehen), Schulen, Rathäusern und, vor allem, Kneipen gilt.

    In diesem Staaten sollte nun, folgt man den Prophezeiungen der Anti-Trump Lobby, doch die Bevölkerung sich durch gegenseitige „Beprojektilierung“ ausrotten. Alle Statistiken halten diesen Verblendeten aber die blanke Wahrheit ins Gesicht: die absolut überwältigende Mehrheit aller (zutiefst bedauernswerten) Todesopfer von Schusswaffengebrauch sind nicht in diesen Staaten sondern in den traditionellen Demokratenhochburgen, den Küstenstaaten und den Slums der Großstädten wie Obamas Chicago, zu suchen.

    Leider kommt ab und zu ein Irrer der Massaker veranstaltet. Und dem muss der Zugang zu halb- und vollautomatische Waffen verwehrt werden, diese gehören nur in die Hände von Soldaten. Aber anstatt auf die Frage einzugehen warum eine Gesellschaft so kranke Menschen produzieren kann und wie ihre kranken Taten verhindert werden können will die Anti-Trump Agenda natürlich sofort das Kind mit dem Bade ausschütten und alles verbieten, so wie wir es hier ertragen müssen. Aber das ist so kurzsichtig. Statt zur Schusswaffe greifen mordlustige Kreaturen dann halt zum Messer.

    Hochinteressant sind in diesem Zusammenhang die Täterprofile bei den Massakern. Regelmäßig kommt der Täter aus zerrütteten Familien. Und da schliesst sich der Kreis. Wer in einer intakten Familie aufwächst hat in der Regel auch eine intakte Psyche.

  76. @wunschname
    Leider kommt ab und zu ein Irrer der Massaker veranstaltet. Und dem muss der Zugang zu halb- und vollautomatische Waffen verwehrt werden, diese gehören nur in die Hände von Soldaten. Aber anstatt auf die Frage einzugehen warum eine Gesellschaft so kranke Menschen produzieren kann und wie ihre kranken Taten verhindert werden können will die Anti-Trump Agenda natürlich sofort das Kind mit dem Bade ausschütten und alles verbieten, so wie wir es hier ertragen müssen. Aber das ist so kurzsichtig. Statt zur Schusswaffe greifen mordlustige Kreaturen dann halt zum Messer.
    Nah mit einem Messer bekommt man nich diese hohe Zahlen an Toten darum hört man nichts von China dort gibt es deutlich mehr ammokläufe aber die kommen nicht an Kriegsgerät!
    Zum einen sagen es sei Anti-Trump Agenda und dan selbst vorden was Trump gerade wieder Abgeschaft hat ist mergwürdig.

    Hochinteressant sind in diesem Zusammenhang die Täterprofile bei den Massakern. Regelmäßig kommt der Täter aus zerrütteten Familien. Und da schliesst sich der Kreis. Wer in einer intakten Familie aufwächst hat in der Regel auch eine intakte Psyche.
    Aber um das Herauszufinden braucht es Background-Checks Aber selbst die unter Obama auf kriminelle Vergangenheit und psychischen Gesundheit eingefürt wurden werden von Trump abgelent.

Comments are closed.