Auch vor dem Mailänder Dom stehen schon Merkelpoller, die schützen aber auch nicht vor Merkels Messer-Orks.
Print Friendly, PDF & Email

In der Nacht auf Freitag ließen die beiden Marokkaner Abderahim Anass und Saad Otmani in Mailand ihrer bunten Kultur freien Lauf. Ein Toter und drei zum Teil Schwerverletzte gehen auf das Konto der Messerfachkräfte aus Nordafrika. In nur wenigen Stunden zogen die beiden eine blutige Spur durch Mailand. Einem 36-jährigen peruanischen Staatsbürger raubten sie in Cinisello Balsamo zwei Mobiltelefone und verletzten ihn mit einer Flasche im Gesicht. Schon kurz darauf rammten sie einem 31-jährigen Italiener ein Messer in Brust und Bauch, um ihm seine Brieftasche zu rauben.

Das reichte den Nafris aber noch lange nicht. In der Via Settembrini, im Zentrum ermordeten sie mit Stichen in den Oberkörper einen 22-jährigen Kellner aus Bangladesch, das Opfer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Danach hatte eine 21-jährige Britin, die in Mailand studiert das Pech den sich illegal in Italien aufhaltenden 28 und 30 Jahre alten Gewalttäter nahe des Zentralbahnhofes über den Weg zu laufen. Auch sie wurde mit dem Messer attackiert und verletzt und ein Smartphone geraubt.

In den frühen Morgenstunden konnten die beiden blutrünstigen Monster von den Carabinieri gefasst werden. Einer der beiden wurde schon einmal wegen schweren Raubes festgenommen, aber wie üblich bald wieder freigelassen

Italien ist was die Gewalttaten der illegalen „Gäste“ betrifft zwar schon etwas weiter, aber Deutschland holt schon kräftig auf in diesem blutigen Ranking.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Ich war neulich erst in Mailand. Schwarzafrikanische Stadt :-))
    Mir kommt das in Italien so vor, als gäbe es „ein Gesetz im Gesetz“, dh. mafiöse Strukturen, wodurch die Innenstädte meist „sauber“ sind und um die Bahnhöfe die Ghettos, in denen Afrikaner geduldet sind, quasi auf die Weiterreise Richtung Norden warten (dürfen) auf Gelegenheit…

    Man muss wissen, wo man sich besser (ab wann) nicht mehr herumtreibt, wenn man den Messerfachkräften aus dem Weg gehen will.

    Aber, das Experiment zeigt halt, wie es sich verhält, wenn die (Ab)Scheu vor gewissen Kreaturen nicht sonderlich stark ausgeprägt ist, sondern weltoffen und schön bunt: so sind es doch idR diejenigen, die bildhaft gesprochen am Strand stehen bleiben und auf’s Meer blicken, wenn der Tsunami naht… und natürlicherweise dann „verschlungen“ werden.

  2. Monster sind gekommen zum Austoben in unserer Kultur. Sie werden gepampert und rundum versorgt. Ich lese gerade das Buch von Douglas Murray: Der Selbstmord Europas. Kann man nur ihn Häppchen lesen, sonst schnürt es einem die Kehle zu . Bei den offensichtlichen Perspektiven die sich uns bieten, könnte sich eine Suizid-Gefahr ergeben.

  3. Mailand ist ohnehin ein gefährliches Pflasterund das seit eingen jahren schon.

  4. Eine Überlegung und Vorstellung die mir selber nicht behagt:
    Ich denke, wir werden dieses Gesindel nur in den Griff bekommen, wenn wir dessen eigene Strafen (wieder) einführen.
    Wenn in ein und derselben Stadt der dritte islamische / Nafri Vergewaltiger und / oder Messermörder öffentlich gepfählt ist, läßt das Grauen nach. Man muß den Abschaum aber auch öffentlich am Pfahl verrotten lassen. Das müssen wir aushalten.

  5. Die stolze Stadt Mailand, die sich auch Kaiser Friedrich Barbarossa widersetzte, ist heute sicherlich in dem Zustand wie Berlin Shit Hole. Die Italiener, teilweise Nachkommen der grandiosen Römer, lassen sich ihr Land von Untier haften Gestalten einnehmen und anschließend zerstören. Wie alle westlichen Politiker fröhnen sie dem Traum, einmal ein muslimischer Staat zu werden.

  6. Dass man sich derartiges im Mutterland des Faschismus widerstandslos gefallen lässt, ist schon sehr erstaunlich.

  7. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.
    So ist das wenn man Barbaren ins Land lässt.

  8. Ich gehe von aus die italienische Polizei hat sie bereits in den Zug Richtung Germoney gesetzt. Um ihre Ausbildung zum Pfleger anzutreten.

  9. Pio Nono Locarno TI 29. April 2018 at 16:50
    Mailand ist ohnehin ein gefährliches Pflasterund das seit eingen jahren schon.

    In Norditalien, hier vor allem in Mailand, war es schon immer für Touristen und Normalbürger wesentlich gefährlicher als im Süden.
    Ironischerweise war für mich das Sicherheitsgefühl auf den Straßen in Palermo, Neapel und in Kalabrien höher als in Mailand.

  10. Ja, die Spaghettis, wollen jetzt ihre Schwarzen los werden und die sollen auf die übrige EU verteilt werden. Nein Danke Spaghettis, zahlt erst mal euere Schulden aus dem TARGET 2 und bildet eine ordentliche Regierung und gebt Österreich endlich Südtirol zurück.
    Alles südlich vom Gardasee kann man eh vergessen, 3. Welt!

  11. Erst wenn hier die öffentliche Ordnung zusammenbricht können wir damit beginnen aufzuräumen.Merkt euch die Namen der Gutmenschen und kriminellen helfer in eurer Umgebung.Notiert euch die Namen der Kommunal Politiker in den Amtsstuben.Es wird der Tag kommen an dem Gnadenlos abgerechnet wird.Jeder kleine Mitläufer und Systemling der an dem Genozid an Deutschen mitarbeitet wird bestraft werden.

    Amen

  12. Schade, dass sie ihre Verhaftung überlebt haben. Liebe Carabinieri, denkt doch bitte auch einmal an die italienischen „Steuerzahler“ … LOL

  13. Die haben doch nichts zu verlieren und n Knast in Europa ist allemal
    besser,als in Afrika Hunger zu schieben.
    Ausserdem gibt es ja noch Hoffnung auf Begnadigung!
    Was machen eigentlich Berlusconi und Co mit ihrer Regierungsbildung,
    durch Italien muss mal ein frischer Wind wehen!?
    Die holen sich alle,was sie meinen,daß es ihnen zusteht,auch unsere Frauen und Mädchen,da ist der Vollpigmentierte reichlich Konsequent und Humorlos.

  14. Die Carabinieri sind doch sonst nicht so zimperlich. Da gab es doch auch schon mal vollendete Tatsachen.

  15. Haremhab 29. April 2018 at 17:19
    Alle kriminellen aus Nordafrika sind bereits hier.

    Im Maghreb und Schwarzafrika gibt es nach unseren Maßstäben den Unterschied zwischen Normalbürger und Kriminellen/Psychopathen nicht.
    Der Großteil der männlichen Bewohner aus diesen Gegenden sind so, wie wir sie erleben.

  16. In Italien ist das Essen schlecht. Das ist menschenunwürdig.

    Merkel und die anderen Altparteihelden müssen die Leute dringend ins bunte Land holen. Das bunte Land ist ein reiches Land. Das bunte Land ist ein gutes Land. Wir brauchen Einwanderung in die Sozialsysteme.

  17. Pellkartoffel 29. April 2018 at 17:13

    Erst wenn hier die öffentliche Ordnung zusammenbricht können wir damit beginnen aufzuräumen.Merkt euch die Namen der Gutmenschen und kriminellen helfer in eurer Umgebung.Notiert euch die Namen der Kommunal Politiker in den Amtsstuben.Es wird der Tag kommen an dem Gnadenlos abgerechnet wird.Jeder kleine Mitläufer und Systemling der an dem Genozid an Deutschen mitarbeitet wird bestraft werden.

    Amen

    Da könnte sogar ich wieder fromm werden. Aber leider wird es nur ein Wunschtraum bleiben.

    Das Einzige, was ich mir vorstellen kann, ist daß man im kommendne Kalifat den linksgrünverschwulten und den sonstigen Träumern die Hammelbeine langziehen wird. Aber eine „deutsche“ Abrechnung kann es schon allein aus demographischen Gründen nicht mehr geben.

    Ich habe meinen Frieden damit gemacht und kassiere halt jetzt noch Rente solange es etwas gibt. Aber fürs System rühre ich keinen Finger mehr. Mit etwas Glück kann ich noch ein Weilchen kassieren (mittlerweile habe ich auch eine Schatzsuchenden-Mentalität) und dann friedlich entschlafen, bevor der Tanz richtig losgeht.

  18. Danach hatte eine 21-jährige Britin, die in Mailand studiert das Pech den sich illegal in Italien aufhaltenden 28 und 30 Jahre alten Gewalttäter nahe des Zentralbahnhofes über den Weg zu laufen.

    Kein durchgeknallter Messerstecher aus Kuffnuckistan ist illegal! Eurabien muss noch bunter werden – Messern ist ein Möntschenrecht!

  19. OT
    Jubel: Neue Al-Farouk-Moschee in Potsdam eröffnet

    ..“Die Stadt Potsdam hat bei der Suche nach einer Immobilie geholfen und die Renovierung mit 38.000 Euro bezuschusst. …“ : Supi !!

    Find ich klasse:
    „…Durch den großen Zuzug von Flüchtlingen und Asylbewerbern ab 2015 wurden die Räume zu klein, und zahlreiche Männer, nach Presseberichten manchmal bis zu 200, beteten am Freitag auf dem Gehsteig vor dem Laden. „Es war nicht haltbar und wir haben gemeinsam nach einer Lösung gesucht“, berichtete Mike Schubert (SPD), der Sozialbeigeordnete der Stadt Potsdam, bei der Eröffnung am Samstag.

    Von Oktober 2016 bis zum 20. April 2018 stellte Potsdam die Biosphärenhalle im Norden der Stadt für die Freitagsgebete zur Verfügung. Die Stadt zahlte auch die Saalmiete dafür, gut 1.500 Euro pro Woche, und gab dafür insgesamt 70.000 Euro aus…“

    Auch gut:
    „.. Für das nun bezogene Heizhaus in der Straße Am Kanal hat die Stadt Potsdam mit dem Eigentümer einen Mietvertrag abgeschlossen und überweist 12.000 Euro im Jahr. „Der Verein zahlt Potsdam die Mietkosten zurück, zuzüglich Betriebs- und Nebenkosten sowie Versicherungen“, teilt das Rathaus schriftlich mit. Der Mietvertrag mit dem Energieversorger laufe bis 2027.“

    Ähm, moment mal, warum muss die Stadt Potsdam einen Mietvertrag abschliessen und nicht die Muslime selbst ? Geschieht die Rückzahlung auf freiwilliger basis, oder wie ? …..und überhaupt, was hat das mit den Werten des Grundgesetztes zu tun und die Stadt Potsdam fördert sowas auch noch:

    „…Das Freitagsgebet in der neuen Moschee ist für Frauen nicht zugänglich, teilte Imam Abdallah dem rbb am Samstag mit: „Der Platz ist überfüllt, bis jetzt gibt es keinen Platz.“ Auch in den vorherigen Freitagsgebeten – in der Biosphärenhalle – waren keine Frauen zugegen; es fehlte, so der Verein, die Möglichkeit, Männer und Frauen räumlich zu trennen….“

    Frauen räumlich trennen ? In Deutschland ?…und sowas wird noch von der Stadt Potsdam gefördert, von einem SPD Mann ? Könnte gerade mein Mittagessen wieder „hallo“ sagen, bei so viel Verlogenheit !

    Bernhard Fricke, evangelischer Pfarrer aus Potsdam, der Imam Kamal Abdallah und der Potsdamer Sozialbeigeordnete Mike Schubert bei der Eröffnung.(Foto)

    Platz für rund 200 Männer – Neue Al-Farouk-Moschee in Potsdam eröffnet

    In einem umgebauten Heizhaus ist am Samstag in Potsdam die neue Al-Farouk-Moschee eröffnet worden. Wegen Platzmangels hatte sie umziehen müssen. Die neue Moschee bietet Platz für 200 Menschen. Frauen sind zum Freitagsgebet trotzdem nicht zugelassen. Von Lisa Steger

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/04/potsdams-neue-moschee-wird-eroeffnet.html

  20. Nicht nur die Deutschen bekommen, wie sie gewählt und verdient haben – sondern auch die Pleite-Italiener.

    Wir sitzen hier in ganz Europa mittlerweile in einem Merkel-Boot.

    Das wichtigste, wär schnellstmöglich die kinderlose „Mutti“ Merkel zu entsorgen. Dann findet sich der Rest…

  21. Ich bin mehr und mehr dagegen, viehische Tiere sich wie Menschen kleiden zu lassen. Das gaukelt Gleichwertigkeit vor.
    Viele davon schaffen es ja ohnehin nicht, in der Öffentlichkeit die Hose geschlossen zu halten. Ohne Kleidung ist es schwieriger, unbemerkt Messer mitzuführen.

  22. Vor einiger Zeit im Urlaub in Catholica ( Adria ) am Strandzugang hängt ein großes Schild mit folgenden Worten in Italienisch . Deutsch und Englisch :
    „Es ist strengstens verboten am Strand mit irgendwelchen Produkten zu handeln und Dinge zu verkaufen. Strafe …… Euro „.

    Doch was sehe wir ? – am Strand tummeln sich etwa ein dutzend Neger mit Decken , auf denen von der Brille bis zum Schmuck fast alles angeboten wird. Asiaten wimmeln zwischen den Liegestühlen und bieten Massagen an. Nach Ansprache des örtlichen italienischen Bademeisters, was das Ganze soll, zuckt er nur mit den Schultern und trottet von dannen.

    Fazit : Diese heutige EU ist ein nicht mehr zu rettendender Moloch . Das Beste ist raus aus dem Laden, Grenzen streng kontrollieren und den Süden weiter kollabieren lassen und genußvoll dabei zuschauen . die haben das alles selbst verschuldet.

  23. Viele asylbetrügende Kuffnucken sind halt so!
    Nur unsere Zonenmastgans, Claudia Roth etc. wissen es nicht.
    Also noch mehr asylbetrügende Kuffnucken nach Doitscheland.
    Weitermachen!
    Kuffnucken-Parteien mit der Mastgans an der Spitze wählen!
    Wir kacken das!

  24. Johannisbeersorbet 29. April 2018 at 17:32
    ——–
    Es sei ihnen gegönnt.Auch ich habe mich aus dem Hamsterrad befreit.Null Cent Steuergeld mehr von mir.

    Spätesten wenn die Sozialsysteme kollabieren geht es rund.Auch ich werde mir dann unter ausblendung Zivilisatorischen errungenschaften holen was mir meiner meinung nach zusteht.Ich habe da überhaupt keine Skrupel und Hemmingen mehr.

  25. Bitte entschuldigt die Rechtschreibfeder.Ich bin sowas von aufgebracht und muss feststellen das mein Hasslevel für heute erreicht ist.

    Schönen abend euch 🙂

  26. Das_Sanfte_Lamm 29. April 2018 at 17:23
    Haremhab 29. April 2018 at 17:19
    Alle kriminellen aus Nordafrika sind bereits hier.
    Im Maghreb und Schwarzafrika gibt es nach unseren Maßstäben den Unterschied zwischen Normalbürger und Kriminellen/Psychopathen nicht.
    Der Großteil der männlichen Bewohner aus diesen Gegenden sind so, wie wir sie erleben
    —————
    Im Islam ist es so, daß wer am lautesten schreit, recht hat.

    Auf uns an der Logik orientierten Menschen, kann das sehr verwirrend wirken. Was ich damit sagen will? Eigentlich gibt es dort nur „Normale“.

  27. Bei uns in Deutschland regt „man“ sich über Kreuze in Behörden, Schulen oder auf Berggipfeln auf. Ist ja auch viel wichtiger als das tägliche Aushandeln des multikulturellen Zusammenlebens in einer multiethnischen Gesellschaft.

  28. ThomasEausF 29. April 2018 at 18:01
    Das_Sanfte_Lamm 29. April 2018 at 17:23
    Haremhab 29. April 2018 at 17:19
    Alle kriminellen aus Nordafrika sind bereits hier.
    Im Maghreb und Schwarzafrika gibt es nach unseren Maßstäben den Unterschied zwischen Normalbürger und Kriminellen/Psychopathen nicht.
    Der Großteil der männlichen Bewohner aus diesen Gegenden sind so, wie wir sie erleben
    —————
    Im Islam ist es so, daß wer am lautesten schreit, recht hat.

    Auf uns an der Logik orientierten Menschen, kann das sehr verwirrend wirken. Was ich damit sagen will? Eigentlich gibt es dort nur „Normale“.

    Sollte einer von diesen unangenehmen Primaten nach unseren Massstäben normal sein, dann ist er/ sie ein Einzelfall in der eigenen Kültür, die auf viehische Merkmale selektiert.

  29. Wenn die Italiener glauben, dass alles Gesindel nach Germoney weiterzieht, liegen sie falsch. Es sind genug Nafris für alle da.

  30. Estenfried, ich habe mich schon oft gefragt, wann die Nescher hier in Deutschland von Biergarten zu Biergarten laufen (immerhin Orte in der noch über 90% Deutsche sitzen) und ihre Uhren, Tücher etc. verkaufen wollen…Wie man es halt von südlichen Urlaubsländer kennt.. Würde mich interessieren, wie die Leute reagieren würden….

  31. Wieder ein Argument mehr für EU-Länder wie Polen, Ungarn, Tschechien, warum die MERKILL KEINEN „FLÜCHTLING“ ABNEHMEN WOLLEN. Und wenn Merkill denen diese Großteils kriminellen „Schutzsuchenden“ überbrennen will, dann darf die sich mit ihren Altparteien nicht wundern, warum sie als NAZI mit Bärtchen und Armbinde und deutschem Gruß dargestellt wird, wie es in Griechenland des Öfteren vorgekommen ist. Merkel weiß offensichtlich nicht, wie es in diesen Ländern rüberkommt, wenn denen jemand von außen sagt, was sie zu tun haben – aber da versagt komischerweise der Schuldkult bei den Altparteienbratzen….aber die sind ja zu allem zu blöde!!!

  32. Sunny 29. April 2018 at 18:14
    Estenfried, ich habe mich schon oft gefragt, wann die Nescher hier in Deutschland von Biergarten zu Biergarten laufen (immerhin Orte in der noch über 90% Deutsche sitzen) und ihre Uhren, Tücher etc. verkaufen wollen…Wie man es halt von südlichen Urlaubsländer kennt.. Würde mich interessieren, wie die Leute reagieren würden….

    Im Augustiner Biergarten im „bunten“ München räumen spindeldürre Krausköppe aus Eritrea/Somalia die benutzten Gläser und Teller von den Tischen. Dafür reicht der beschränkte Grips in der Birne anscheinend noch….
    😉

  33. @RechtsGut 29. April 2018 at 17:35:

    Nicht nur die Deutschen bekommen, wie sie gewählt und verdient haben – sondern auch die Pleite-Italiener.

    NEIN

    Davon abgesehen, ist es scheißegal, ob es „verdient“ ist oder nicht. Die einzig relevante Frage ist, ob es wünschenswert ist oder nicht, und die Antwort darauf ist NEIN.

    Wir sitzen hier in ganz Europa mittlerweile in einem Merkel-Boot.

    NEIN

    Das wichtigste, wär schnellstmöglich die kinderlose „Mutti“ Merkel zu entsorgen. Dann findet sich der Rest…

    NEIN
    Früher oder später ist jemand anderes Bundeskanzler. Ich glaube eigentlich nicht, dass sich davon in ganz Europa die Nafris und Neger in Luft auflösen.

  34. Gehen wir davon aus, dass wir diese Bestien bald in Deutschland begrüßen dürfen. MerKILL wird sicherlich nichts unversucht lassen, die Bestien zu uns ins Land zu holen. Ich bin davon überzeugt, dass MerKILL dafür auch mit deutschem Steuergeld Ablösesummen zahlt.

  35. Pellkartoffel 29. April 2018 at 17:50

    Johannisbeersorbet 29. April 2018 at 17:32
    ——–
    Es sei ihnen gegönnt.Auch ich habe mich aus dem Hamsterrad befreit.Null Cent Steuergeld mehr von mir.

    Spätesten wenn die Sozialsysteme kollabieren geht es rund.Auch ich werde mir dann unter ausblendung Zivilisatorischen errungenschaften holen was mir meiner meinung nach zusteht.Ich habe da überhaupt keine Skrupel und Hemmungen mehr.

    Wir müssen auch keinerlei Skrupel haben. Wir haben jahrzehntelang die Steuer- und Abgabentöpfe mit unserem Fleiß und unserem Schweiß gefüllt.

    Wir anständigen, naiven, bescheidenen und sozialen Deutschen brauchen jetzt auch eine Schatzsuchenden-Mentalität. Wir brauchen jetzt auch einen gnadenlosen Egoismus und einen unersättlichen Abgreifertrieb.

    Rausholen was rauszuholen geht – bald ist der Sauladen ohnehin pleite und dann wird marodiert und geplündert, gefoltert, gebrandschatzt und getötet wie im Dreißigjährigen Krieg. Nur daß die Deutschen dann nicht mehr so kampftüchtig und fit sind wie damals. Die Altparteibonzen haben den Boden für grenzenlose Not, Tod und Verderben bereitet. Das bunte Land wird in Flammen aufgehen.

    Also lieber noch ein wenig gut leben, bevor sowieso alles verreckt.

  36. Speed_Shooter 29. April 2018 at 17:13

    Schade, dass sie ihre Verhaftung überlebt haben. Liebe Carabinieri, denkt doch bitte auch einmal an die italienischen „Steuerzahler“ … LOL
    ——————————————————————————
    Ich hoffe tatsächlich auf eine Regierung, die die Polizei anweist, bei solch einem Vorfall den Dreck sofort zu erschießen (funktioniet doch in Israel offensichtlich auch).
    Wieso wird eigentlich noch zwischen legalem und illegalem Aufenthalt unterschieden, wenn der illegale Aufenthalt auch geduldet wird?

  37. @ Heisenberg73 29. April 2018 at 18:14:

    Wenn die Italiener glauben, dass alles Gesindel nach Germoney weiterzieht, liegen sie falsch. Es sind genug Nafris für alle da.

    So ist es. Aber die Italiener glauben das auch gar nicht. Das glauben nur Deutsche – und nicht gerade diejenigen, die am meisten durchblicken. Aber kann ja noch kommen…

  38. kann es sein das die deutschen qualitätsmedien mailand komplett ausblenden? hab nix darüber gefunden

  39. Das_Sanfte_Lamm 29. April 2018 at 17:23
    „“Im Maghreb und Schwarzafrika gibt es nach unseren Maßstäben den Unterschied zwischen Normalbürger und Kriminellen/Psychopathen nicht.
    Der Großteil der männlichen Bewohner aus diesen Gegenden sind so, wie wir sie erleben.““

    Das ist genau der Punkt!
    Schwarzafrika, Maghreb und Nahost können gar nicht mit unseren Kategorien einer zivilisierten Gesellschaft beschrieben werden.

  40. @ Franz 29. April 2018 at 18:27:

    Wieso wird eigentlich noch zwischen legalem und illegalem Aufenthalt unterschieden, wenn der illegale Aufenthalt auch geduldet wird?

    Das sind noch Gesetze und Verordnungen aus der alten Ordnung, die man nicht alle schlagartig entsorgen kann, und Behördenmitarbeiter versuchen ab und zu, sich dran zu halten. Aber da wird von oben dran gearbeitet!

    Selbstverständlich ist der Plan, dass es gar keinen illegalen Aufenthalt mehr gibt, das ist das One-World-Projekt der New World Order, und wenn man Politikern ein bisschen zuhört, wird glasklar, dass das auch Schritt für Schritt umgesetzt wird.

    Die Avantgarde auf der Straße propagiert es doch schon lange „Kein Mensch ist illegal“ und „No borders no nations“. Das sind keine dummen Hirngespinste dieser Antifanten, das sind in hochkarätigen ThinkTanks ausgearbeitete Parolen, die über NGOs zu den Antifanten gebracht werden, die dann als Sprechautomaten (oder besser Schreiautomaten) dienen. Hör der Antifa und den Grünen zu – und du siehst in die Zukunft.

  41. KlausPeter13 29. April 2018 at 18:33

    kann es sein das die deutschen qualitätsmedien mailand komplett ausblenden? hab nix darüber gefunden
    ———–
    Passt halt nicht in deren Weltbild, dass die „Flüchtlinge“ dermaßen kriminell sind. Die „Qualitätsmedien“ berichten ja auch nur, wenn es von Oben genehmigt wurde….oder, wenn es absolut nicht mehr zu ignorieren oder abzustreiten ist. Die Altparteien haben da schon die Hand drauf, was der GEZ-Zahler wissen darf. Und außerdem könnte das irgendjemand „instrumentalisieren“ – ja, was denn sonst? !!!

  42. Haremhab 29. April 2018 at 18:42
    Nafris sind niemals Asylberechtigt. Dort ist kein Krieg und keine Verfolgung.

    Dafür sind die Herkunftsländer aber (selbstverursachte) „Shitholes“.

  43. deruyter 29. April 2018 at 17:35

    OT Jubel: Neue Al-Farouk-Moschee in Potsdam eröffnet
    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/04/potsdams-neue-moschee-wird-eroeffnet.html

    Schau an. Genau den mörderischen Hasstempel – als er noch auf Stadtkosten in der „Biosphäre“ residieren durfte – hatte auch Constantin Schreiber für seine Moschee-Recherchen zur Freitagspredigt ganz offiziell besucht (er kann perfekt Arabisch). Mit verheerendem Ergebnis. IslamIslamIslam. Dazu paßt das Frauenausschließen mitten in Deutschland wunderbar. Der Imam flippt erwartungsgemäß aus:

    Der Buchautor Constantin Schreiber hat dort im Dezember ebenfalls einer Predigt zugehört – und bezeichnet sie als „integrationshemmend“. Der Imam Kamal Mohammad Abdullah weist diese Vorwürfe aufs Schärfste zurück. „Wir verlangen von dem Lügen-Reporter, dass er uns Beweise vorstellt, entweder mit einem Video oder einer Tonaufnahme. Dann wissen wir, wer wo was gesagt hat.“

    Der Verfassungsschutz hat die Gemeinde nicht im Visier. Dennoch bestätigt die Behörde, dass es sich um eine konservative Spielart des Islams handelt, die hier vertreten wird. „Das, was wir an Einzel-Erkenntnissen haben, deckt sich in etwa mit dem, was der Autor Schreiber in seinem Buch veröffentlicht hat, auch bezogen auf Potsdam“, sagt der Chef des Brandenburger Verfassungsschutzes, Carlo Weber. „Bleibt unter Euch“, heiße es in Predigten, „lasst Euch von den Ungläubigen nicht verführen“. Dabei ahne man, dass der Begriff des Ungläubigen weit gefasst werde. „Das ist nicht gerade integrationsfördernd“, sagte Weber.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/03/muslime-biosphaere-potsdam-freitagsgebet.html

    Potsdam finanziert seine Mörder.

  44. . In dem UNO-Papier heißt es, dass Deutschland von 2015 bis 2035 jährlich 2 Millionen Migranten aufnehmen soll, um seine „Wirtschaftskraft“ zu erhalten und eine „Vergreisung“ aufzuhalten. Dieser Empfehlung entsprechend würden bis 2050 die ganz überwiegend islamischen Migranten und ihre Nachkommen die Hälfte der Bevölkerung Deutschlands ausmachen, schätzt die UNO.

    Studien belegen, dass ab einem Bevölkerungsanteil von 40% Mohammedanern mit „verbreiteten Massakern an Nicht-Muslimen, anhaltenden Terrorattentaten und anhaltenden bürgerkriegsähnlichen Zuständen“, wie beispielsweise in Bosnien, dem Chad oder dem Libanon, zu rechnen ist.

  45. Estenfried: ja mein Lieber: da bist einige km zu weit gefahren, in Riccione wirst das nicht erleben. Da wird jeder illegale Verkäufer sofort festgeommen, Ware abgenommen und erst mal 1 Tag in den Knast gesteckt und der eventuelle Käufer würde eine saftige Strafe bekommen wegen Förderung der Steuerhinterziehung. Das ist Sache der jeweiligen Gemeinde / Stadt. Die haben da schon vor 15 Jahren aufgeräumt mit diesen Leuten, gerade rechtzeitig. Auch die „Damen“ wurden von den Straßen geholt mit gleicher Methode, das hat sich dann für die nicht mehr gelohnt. Paar km weiter in Rimini gibts das alles noch wie auch in Catolica

  46. So ist das schoene Italien. Ein Ort der Ruhe und Zuversicht. Wie man Italien halt in Erinnerung hat.

  47. Johannisbeersorbet 29. April 2018 at 18:25
    ————-
    Ihrem Kommentar ist nichts mehr hinzuzufügen.Ich hoffe für Sie und ihre Angehörigen das Sie auf Tag X gut vorbereitet sind.Einen schönen abend wünsche ich und verabschiede mich für heute.

  48. @hoppsala 29. April 2018 at 19:30
    So ist das schoene Italien. Ein Ort der Ruhe und Zuversicht. Wie man Italien halt in Erinnerung hat.+++++ Hm. Also ehrlich, früher war Italien aber auch nicht ohne: ich weiß nicht, ob ich überhaupt jemanden kenne, dem nicht das Radio aus dem geparkten Auto geklaut wurde… oder die Handtasche beim Flanieren von der Schulter gerissen… Dafür war Italien früher eigentlich bekannt und „gefürchtet“.
    Die Kriminalität durch Schwarze ist halt jetzt die neue Nummer und wie weiter oben schon jemand schrieb, herrscht im Süden (noch) die (italienische) Mafia, weshalb es da für Touristen in den Städten recht sicher ist, denn, wenn die Neger sich nicht an die Gesetze der Mafia halten, dann ist da schnell mal ein Hoden ab…

    Im Norden Italiens habe ich schon vor 2015 verwundert beobachtet, dass die Bahnhöfe von Schwarzen umlagert wurden, immer auf Lauer, irgendwie über den Brenner zu gelangen…

    In der Toskana begegneten mir inmitten fern abgelegener Berggegenden dann Busse vollgestopft mit Schwarzgesichtern… die Fahrer sahen aus wie Araber, Pakis… und in den abgelegenen Bergdörfern hausen die Strandverkäufer dann… dort ist Italien kaum mehr von Afrika zu unterscheiden…

    Ist auch schon einige Jahre her, da sah ich in Strandnähe mal eine Karte Italiens kennen mit dem Vermerk, wie Italien 2030 bevölkert sein würde… und ich wunderte mich über den gigantischen Bevölkerungswachstum, der dort dargestellt war, da mir in Erinnerung war, dass Italiener die wenigsten Kinder in EU bekommen… Da lief also schon Jahre vorher die ganze Vorbereitungs- und Indoktriniationsmaschinerie, um auf die (gewollte!) kommende Völkerwanderung von Afrika Richtung EU vorzubereiten.

  49. hoppsala: so bis Juni 2017 reicht mein Gedächtnis schon zurück, da war ich 3 Wochen in Italien. Gardasee, Adria, Südtirol. Allerdings stellt man fest, dass z. B. an die Adria inzwischen sehr wenige Deutsche fahren. Hotels und Pensionen die früher mit 80% Deutschen gefüllt waren, sind jetzt mit 95% Italienern gefüllt. Kaum deutsche Autonummern zu sehen….

  50. Kirpal: kommt schon drauf an wo man in Italien hinfährt. Mir wurde weder jemals Auto aufgebrochen noch irgendwas geklaut. Zusammen gerechnet rund 5 Jahre in Italien verbracht von Monte Cassino bis Bergamo und Südtirol. 5000km mit dem Rad nach Sizilien und zurück, aber das ist sehr lange her, das könnte man heute nicht mehr wagen

  51. Zur allgemeinen Erbauung.. oder auch nicht. Jetzt ist mir auch klar, warum Erdowahn immer Geld braucht….Aber eine Frage hab ich dennoch: wann trägt Emine denn die Designerkleidung?? Heimlich??

    http://www.krone.at/1700527

    Bescheidenheit?
    29.04.2018 17:40
    Für ihren Tee zahlt Erdogans Gattin 1800 Euro
    Bescheidenheit ist eine Zier, doch besser lebt man ohne ihr. Dieses Sprichwort könnte man wohl auch auf die Lebensweise von Emine Erdogan, Gattin des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, treffend umlegen. Denn nach außen hin ist die Frau des türkischen Staatsoberhaupts durchaus bemüht, sich zurückhaltend, anspruchslos und nach den muslimischen Werten lebend zu geben. Doch weltlichen Freuden kann auch Emine Erdogan offenbar nicht widerstehen, immerhin gibt sie jede Woche Tausende Euro für Designerkleidung, Antiquitäten, und nicht zuletzt für ihren Lieblingstee aus.

    Und da gerade ausländische Sorten des aufgebrühten Heißgetränks so delikat schmecken, lässt die Präsidentengattin diese natürlich importieren, wie die „Huffington Post“ berichtet. Während unsereins beim Kilopreis von 1800 Euro für den Lieblingstee wohl in eine Art Schnappatmung verfällt, schreckt dieser Emine Erdogan offenbar weniger ab.

    Ganzes Einkaufszentrum abgesperrt
    Ihre Vorliebe für Kleidungsstücke, kreiert von namhaften Designern, kann die Präsidentengattin ebenfalls nur schwer verbergen. So ließ sie bei einem offiziellen Staatsbesuch in Belgien kurzerhand ein ganzes Einkaufszentrum abriegeln, um in Ruhe in Edelboutiquen stöbern zu können.
    Edle Perserteppiche im Protzpalast
    Doch nicht nur Kleidung hat es Emine Erdogan offenbar angetan, auch Antiquitäten kann sie nur schwer widerstehen. 44.000 Euro wanderten alleine in einem einzigen Antiquitätengeschäft in Warschau in die Kassenlade. Zudem ließ sich die türkische First Lady Perserteppiche im Wert von etwa acht Millionen Euro einfliegen, um die Böden des Luxuspalastes aufzuhübschen.

    Wie in Insiderkreisen gemunkelt wird, soll das Kaufverhalten Emine Erdogans mittlerweile sogar krankhaft, die Präsidentengattin der Kaufsucht verfallen sein. Das Vermögen des türkischen Präsidenten wird seitens Experten auf mindestens 100 Millionen Euro geschätzt. Zum Vergleich: Jeder vierte Türke verfügt pro Tag über weniger als vier Euro, um sein Leben zu bestreiten.

  52. Franz 29. April 2018 at 18:27
    In Israel sind sehr viele Bürger dazu ermächtigt Schusswaffen zu führen. Oft Ex-Militärs oder extra dafür Ausgebildete, denn ohne Training klappt das einfach nicht. Ziehen, Visierbild herstellen und Abzug ziehen, will geübt sein. Vor allem unter dem Stress eines Angriffs …

  53. Das_Sanfte_Lamm 29. April 2018 at 17:58
    Wird die Hartz 4 Streichung für unter 50 jährige dann auch bei Migranten angewendet, oder ist das wieder nur als Schikane für Biodeutsche geplant?

  54. Tod durch Erschießen lautet das einzige gerechte Urteil für diese blutrünstigen Mörder, alles andere ist bla, bla, und wird die Menschheit nicht vor ihnen schützen!

  55. thirty0.six 29. April 2018 at 17:15
    Die Carabinieri sind doch sonst nicht so zimperlich. Da gab es doch auch schon mal vollendete Tatsachen.

    ————-
    Stimmt, aber die Carabinieri können auch nicht den Ansturm, den das Reisebüro der italienischen Kriegsmarine aus Afrika ankarrt bewältigen !

  56. Starenberg
    „Eine Überlegung und Vorstellung die mir selber nicht behagt:
    Ich denke, wir werden dieses Gesindel nur in den Griff bekommen, wenn wir dessen eigene Strafen (wieder) einführen.
    Wenn in ein und derselben Stadt der dritte islamische / Nafri Vergewaltiger und / oder Messermörder öffentlich gepfählt ist, läßt das Grauen nach. Man muß den Abschaum aber auch öffentlich am Pfahl verrotten lassen. Das müssen wir aushalten.“
    Die Idee ist durchaus naheliegend. Ich finde jedoch, wir sollten diesbezüglich mit unsreren Politikern – EU-weit – beginnen.

  57. Der Südbaden wird immer bunter und weltoffener, das sind die logischen Konsequenzen, wenn man den kriminellen Abschaum aller Shithole-Länder mit oder ohne Ausweis in der BRD reinlässt:

    24-jährige Frau auf Brücke vergewaltigt
    Mo, 30. April 2018
    Offenburg

    Gleichaltriger Tatverdächtiger nach Fahndung in Haft.

    OFFENBURG (BZ). Die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Offenburg haben Ermittlungen gegen einen 24 Jahre alten Mann wegen einer mutmaßlich in den frühen Morgenstunden begangenen Vergewaltigung am Rande der Offenburger Innenstadt eingeleitet. Dem aus Zentralafrika stammenden Flüchtling wird laut einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft vorgeworfen, in den frühen Morgenstunden des Samstags eine gleichaltrige Frau zwischen der Freiburger Straße und der Okenstraße überfallen, vergewaltigt und bestohlen zu haben.

    Nach der Stand der ersten Ermittlungen dürfte der Tatverdächtige gegen 3 Uhr im Bereich des Bahnhofs auf sein späteres Opfer getroffen sein. Danach habe der Mann die ihm unbekannte Frau über eine Strecke von einigen Hundert Metern verfolgt und letztlich auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße überwältigt. Nach der ihm vorgeworfenen Tat verließ der Verdächtige den Ort des Geschehens unter Mitnahme des Handys seines Opfers. Der 24 Jahre alten Frau gelang es, einen Autofahrer auf sich aufmerksam zu machen. Nach Verständigung der Beamten des Polizeireviers Offenburg und einer umgehend eingeleiteten Fahndung gelang die vorläufige Festnahme des Mannes durch Beamte des Kriminaldauerdienstes im Bereich des Bahnhofs.

    Der 24-Jährige mutmaßliche Vergewaltiger wurde am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Vergewaltigung und Diebstahls. Der dringend Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/24-jaehrige-frau-auf-bruecke-vergewaltigt

  58. So sieht der islamische Feigling aus, der seine polnische Frau (selbst schuld) islamisch gerecht geschlachtet hat:

    Ex-Rocker Ahmed T. (39) tötete Ehefrau – vor den Augen der Kinder Warum stoppte niemand diesen Messer-Psycho?
    Schon 30 Mal in Polizeigewahrsam ++ Selbst den Hells Angels war er zu unberechenbar – Rauswurf! ++ In einem Handy-Video droht er mit Gewalt

    22.04.2018 – 10:36 Uhr

    Der Tod der vierfachen Mutter Patrycja F. (32) in Berlin-Wedding hat große Anteilnahme und vor allem Empörung ausgelöst. Ein Verbrechen mit Ansage. Menschen, die Täter Ahmed T. (39) kennen, beschreiben ihn als gefährlichen Mann.

    Lesen Sie mit BILDplus, wie der Ex-Rocker, den selbst die Hells Angels aus dem Club warfen, einen ganzen Kiez terrorisierte und warum Ahmed T. überhaupt auf freiem Fuß war.

    weiterlesen nur im BILD-Abo möglich_
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/mord/in-mitte-verbrechen-mit-ansage-55470094,view=conversionToLogin.bild.html

    Weitere Artikel von diesem gefährlichen islamischen Monster:

    Ex-Rocker erstach Frau in Wedding
    Warum stoppte niemand diesen Messer-Psycho?
    https://www.bz-berlin.de/tatort/warum-stoppte-niemand-diesen-messer-psycho

    Hier noch ein Foto ohne Balken im Gesicht:
    https://www.google.com/search?q=Ahmed+T.+(39)&client=firefox-b-ab&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwii_8buuuDaAhUH8RQKHZ6TDbsQ_AUICigB&biw=1280&bih=910#imgrc=vlPXoHGSj4OW4M:

  59. Europa verwandelt sich immer mehr in ein Schlachthaus

    „Lever doodt als Sklaav: das ist ein altfriesischer Bauernspruch. Die Umkehrung ist der Wahlspruch jeder späten Zivilisation und jede hat erfahren müssen, wieviel es kostet.“ Dieser Ausspruch Oswald Spenglers kommt einem oftmals in den Sinn, wenn man mitansehen muß wie sich die europäischen Völker widerstandslos von den mohammedanischen Glaubenseiferern abschlachten lassen. Keine hundert Jahre ist es her, da zerfleischten sich die europäischen Völker noch in blutigen Kriegen um die Weltherrschaft und nun lassen sie sich von unbewaffneten Kolonisten aus Afrika und dem Morgenland widerstandslos überrennen. Viel Schuld daran trägt mit Sicherheit auch das liberale Ausbeutungs- und Unterdückungswesen, das die VSA Europa und namentlich uns Deutschen nach dem Sechsjährigen Krieg aufgezwungen haben, aber so ganz kann man wohl nicht bestreiten, daß hier in der Tat die Ausbildung des abendländischen Fellachentums am Werke ist, die Oswald Spengler einstmals vorhergesagt hatte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  60. Warum sind auf dem Fotos Hindus bzw. Sikhs zu sehen? Es sein denn sie sollen die Opfer symbolisieren? Man muss immer aufpassen, dass man diese Mensche nicht mit Mossis in Verbindung bringt bloß wegen den Bärten.

  61. Vorzeichen…
    Wenn der Papst aus dem Vatikan flieht ist das, dass letzt Zeichen vor dem großen Umbruch!

  62. Eure Feststellungen sind ja alle zutreffend. Fakt ist jedoch, dass sich durch ständiges Palavern nichts ändert! Wir stehen kurz vor dem totalen Chaos. Hört auf, dümmlich immer das Gleiche festzustellen und wehrt Euch, geht zur Demo, geht auf die Straße, hebt Euren Arsch vom Sofa und brüllt gegen das Unrecht an! Ich war bei üpsen AfD-Veranstaltungen, es kann nicht sein, dass sich da nur paar hundert Leute zusammenschließen um gegen diese Verbrecher anzugehen! Wir werden von Monstern regiert, die Richter sind korrupt, die Medien lügen, dass es knallt, die Bullen sind zu doof und gehorchen Befehlen, die Besitzenden scheren sich einen Scheiß um das Desaster und „Otto Normalverbraucher“ glotzt bescheuert die 5689. Folge von was weiß ich was für einer hirnabtötenden, gequirlten Scheiße im TV an. Wollt Ihr es wirklich darauf ankommen lassen, die Selbsterfahrung zu machen: „OOH Scheiße, ich hab nur gepostet. Dass das so schlimm wird, hätte ich nicht gedacht“!

Comments are closed.