Print Friendly, PDF & Email

FUNK auf YouTube, verteilt auf mehrere Kanäle, ist das Irgendwas-mit-Internet des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für geistig behinderte junge Seher auf dem Niveau von Darbietungen von Grundschul-Klassenclowns. Der mit 45 Millionen Euro Gebührengelder pro Jahr alimentierte Dreck richtet sich an diejenigen, die ansonsten kaum oder gar nicht die Fernsehproduktionen der ÖR-Sender konsumieren, aber offenkundig irre geil auf die grün-linke Propagandagrütze der Regierung sind. Das oberste Ziel dabei ist, mit Hilfe von eingekauften So-la-la-YouTube-Berühmtheiten die Staatsdoktrin des Multikulti-Wahns zu befeuern, insbesondere jedoch mittels eines pseudospaßigen und pseudojugendlichen Kasperletheaters den Islam den Deutschen in den Arsch zu rammen. Was leider ein totaler Flop ist, denn verglichen mit der Giga-Investition, mit der man ganze Hollywood-Blockbuster produzieren könnte, sind die Klickzahlen zum Heulen.

Eine der widerwärtigsten und obwohl Humor vortäuschend humorlosesten FUNK-Kanäle ist „Datteltäter“. So viel Talentlosigkeit, so viel Mangel an Witz, so viel Debilität und last not least so viele Islam-Unsympathen mit dem Charme von Ziegelsteinen sucht selbst im crazy Internet ihresgleichen. Augenscheinlich bis auf einen, der stets den verblödeten, also arg verschwult untertänigen deutschen Sidekick gibt, besteht das Kollektiv aus Intellektualität und hintersinnigem Humor fakenden Jung-Moslems, von denen einige wie in amerikanischen Gerichtsfilmen die schwarzen Richter eine Brille tragen, um ihre Schlauheit zu betonen. Selbstredend ist auch ein oberschlaues Kopftuchmädchen dabei. Die Scheiße, die sie produzieren, hat nur zwei Punkte zum Thema. 1. Moslems werden in Deutschland auf Teufel komm raus diskriminiert, obwohl sich ganz Muselmanien am liebsten hierhin schummeln würde. Und 2. Islam ist das Geilste nach der Erfindung des Rades, obwohl es sich dabei um den von einem kinderfickenden und massenmordenden Prophetendarsteller halluzinierten Gewaltkult handelt. Wenn es ihn denn überhaupt gegeben hat.

Kein Wunder, daß die „Datteltäter“, die unter anderem von der „Bundeszentrale für politische Bildung“, also mit deutschem Steuergeld finanziert werden, am Ramadan (bei dem es eben nicht um Fasten geht, aber dazu später) voll aufdrehen und uns die Wonnen dieser Islam-Narretei nahebringen möchten. Und das alles so lustig aufbereitet wie der Bohnen-Zwiebel-Furz eines 180-Kilo-Klopses. Abgesehen davon, daß es mir völlig am Arsch vorbei geht, was Moslems im Ramadan nicht mehr hören können, heißt es im neuesten Clip trotzdem „Dinge, die Muslime im Ramadan nicht mehr hören können“.

Es geht los mit dem Deutschen, der neben einem Moslem Platz nimmt und ihm vorwirft, daß dieses Ramadan-Ding total ungesund sei und er damit seinen Körper zerstören würde. Sodann packt er vor sich – Achtung, nun kommt der witzig sein sollende Widerspruch! – ein Riesen-Burger, Kuchen, Sprühsahne und Mayonnaise aus und frißt wie ein Schwein, wobei der Moslem ihn ungläubig anguckt und den Kopf schüttelt. Nur wo versteckt sich jetzt der Witz in dieser Szene? Heißt das, man soll lieber gar nix essen als ungesund? Was ißt der Moslem nach Sonnenuntergang, nur Gesundes oder Vegetarisches, gar Veganes? Aber das könnte er doch auch vorher während des Tages tun, wenn dieses Ramadan-Ding nicht existierte. Wer sagt denn überhaupt, daß Burger und Kuchen ungesund sind, solange man sich nicht ausschließlich davon ernährt? Und essen die Ungläubigen ausschließlich Riesen-Burger, Kuchen, Sprühsahne und Mayonnaise, so daß sie einen Ramadan bedürfen, um zur kulinarischen Besinnung zu kommen? Das Ganze ergibt weder als Witz noch als etwas Denkstoßartiges einen Sinn. Man ist nur angeekelt von dem deutschtuenden Typ, der sich am Ende die Sprühsahne ins Gesicht sprüht wie es bestimmt alle Deutschen andauernd tun.

In der nächsten Szene sagt der Deutsch-Fake zum Moslem, viele fielen am Ramadan in Ohnmacht, weil sie 16 Stunden keine Flüssigkeit zu sich nähmen. Worauf der Moslem antwortet, jene, die in Ohnmacht fallen, sollen halt nicht fasten. Damit soll die grenzenlose Toleranz im Islam demonstriert werden, die angeblich viele Ausnahmen erlaubt, nicht am Fasten teilnehmen zu müssen. Deshalb werden auch in Moslem-Ländern, neuerdings auch in Europa, Leute, die man in diesem bestimmten Monat beim Essen und Trinken erwischt hat, verprügelt, sogar ermordet. Wie muß ich mir das überhaupt vorstellen, machen alle zum Fasten bereiten Moslems vorher einen Gesundheitscheck beim Arzt, der ihnen attestiert, daß gerade sie in diesen heißen Tagen nicht in Ohnmacht fallen werden, wenn sie nichts trinken? Und wenn doch, kann ich den Arzt dann verklagen? Erneut ist hier weder ein Witz noch irgend etwas erkennbar, was einen Sinn ergibt.

Dann folgt eine Szene, die symbolhaft darstellt, weshalb die westliche Zivilisation in ein paar Jahren so aussehen wird wie ein zu Tode geficktes Vergewaltigungsopfer. Es ist eine Büro-Situation, und der Deutsch-Depp öffnet in der Mittagspause seine Plastikdose mit dem belegten Brötchen drin und will reinbeißen. Ihm quer gegenüber sitzt der fastende Moslemmann, der cool wie er ist, davon gar keine Notiz nimmt. Dennoch ist sich der D-Spast nicht zu schade, sein Gegenüber um die Erlaubnis zu bitten, ob er in seiner Gegenwart essen darf. Der reagiert natürlich generös, tut so, als ob er die Frage gar nicht versteht, denn die ganze Fasten-Show ist ja etwas total Privates und hat gar nichts mit einem kollektiv-psychologischen Druck zu tun. Doch unfreiwillig bildet die Szene exakt die Situation ab, die sich bereits jetzt in Schulen mit nicht einmal hohen Moslem-Anteil abspielt. Zugleich zeigt sie unsere aller Zukunft schon in 5 Jahren, wenn der Islam unter dem Deckmantel der Vielfalts- und Toleranz-Scheiße und im Verbund mit den linksfaschistischen Volksverrätern das Sagen und Richten in diesem Land übernommen haben wird. Wir werden dann die Moslems nicht nur in Ernährungsdingen um Erlaubnis bitten müssen.

Es geht weiter mit dem Running Gag des Erlaubnisholens seitens des Ungläubigen, der weniger wie ein Gag als wie eine grausame Weissagung wirkt, und den anscheinend für uns hochinteressanten Ausnahmen, die der Islam während der Fastenzeit erlaubt. Denn schließlich sind Moslems jene Lebewesen in diesem Land, die am meisten zur Wertschöpfung beitragen, und deswegen müssen wir alles über sie erfahren. Ein Statement ist besonders brisant und gleichzeitig erbärmlich. Der deutsche Kasper kommt wie ein Springteufel immer wieder um die Ecke gehopst und macht gerade trinkende oder essende Moslems darauf aufmerksam: „Ich dachte, es wäre Ramadan“, hahaha! Es gilt offenbar als ausgeschlossen, daß zufällig in den Islam geborene, hier lebende Menschen existieren könnten, die an diesen Hunger Games nicht teilnehmen wollen. Der Kasper ist sozusagen ein religiöser Polizist und zudem ein National-Masochist, der im Eifer des Buntheit-Wettbewerbs ums Verrecken auf die Einhaltung der Sitten einer uns völlig fremden und uns in keiner Weise nützlichen Kultur beharrt.

Eine gerade Kaffee trinkende Kopftuch-Tante antwortet ihm auf sein beklopptes Insistieren auf den Ramadan mit „Ich hab meine Tage“. Ach wirklich? Wie ist es denn mit dieser Ausnahme, müssen die pubertären Mädchen und erwachsenen Frauen in der Schulklasse und in der Familie allen ihre blutenden Muschis vorzeigen, um von dem Scheiß befreit zu sein? Ich meine, andernfalls könnte frau ja tricksen.

Am entlarvendsten ist jedoch die Antwort eines beim Wassertrinken Ertappten: „Aber ich bin doch gar kein Muslim“. Offenbar ist man entweder Moslem oder gehört einer anderen Religion an. Das ist okay. Aber daß jemand auf all diesen von Halbirren erfundenen religiösen Schwachsinn scheißt und auch ohne das Wahngebilde namens Gott oder Allah und seinen inflationären Propheten sein Leben genießt, ist anscheinend außerhalb der Vorstellungskraft. Soweit sind wir schon.

Es scheint in der Tat so, daß diese Gesellschaft inzwischen von einer fürchterlichen Massenpsychose erfaßt ist. Sonst würde man nicht für eine den Rechtsstaat verachtende, gewaltverherrlichende, frauenverachtende, antisemitische, sklavenhalterische und homophobe Religion auf Kosten von Frauen, Homosexuellen und der wenigen Juden, die wie durch ein Wunder noch in Deutschland leben, staatlich durch zweistellige Milliardenbeträge als Zahlung für islamische Migranten – die nicht oder negativ (durch Kriminalität) zum Bruttosozialprodukt beitragen – permanent Werbung machen und darauf Rücksicht nehmen.

Zum Fasten selbst. Selbstverständlich ist das, was die Moslems da abziehen, so wenig ein Fasten wie ein Bobby-Car ein Porsche 911 Carrera S ist. Es gibt zweierlei Fasten, ein medizinisches und ein religiöses. Beide dauern über mehrere Wochen, werden mit der gleichen Methode absolviert und erzielen denselben Effekt. Nach ein paar Tagen verliert sich gewöhnlich das Hungergefühl, und je nach dem, um welche Art des Fastens es sich handelt, fühlt man sich entweder innerlich gereinigt oder spirituell göttlichen Sphären nahe, vermutlich durch die Schwächung der Hirnaktivität. Damit jedoch der Körper nicht schon am zweiten Tag zusammenklappt, wird in beiden Fällen zwischendurch immer wieder eine dünne Brühe zu sich genommen. Man kann es aber beim besten Willen nicht als Fasten bezeichnen, wenn man 16 Stunden nichts ißt und nichts trinkt und dann aber wie ein Freßmonster alles in sich hineinstopft. Dadurch opfert man gar nix. Außer seine Nerven.


(Im Original erschienen bei der-kleine-akif.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Eine der widerwärtigsten und obwohl Humor vortäuschend humorlosesten FUNK-Kanäle ist „Datteltäter“. So viel Talentlosigkeit, so viel Mangel an Witz, so viel Debilität und last not least so viele Islam-Unsympathen mit dem Charme von Ziegelsteinen sucht selbst im crazy Internet ihresgleichen.

    Also das finde ich reichlich untertrieben. Davon abgesehen scheint die Löschdivision Jan Bömmelmann „Das Reich“ in den Kommentaren alles was auch nur minimal irgendwie „kritisch“ klingen konnte, dem Erdboden gleichgemacht zu haben. Oder diese Kiddies sind tatsächlich so bekloppt.

    Ich wünsche euch allen einen gaanz dollen Ramadan

  2. Was macht eigentlich die Essener Tafel während der mohammedanischen Hunger-Games?

    Bekommen jetzt deutsche Rentner mit Existenzminimum und 50 Jahren in der Fabrik nun genug zu essen während des Fastens in Essen?

  3. Alles dreht sich in den Medien und Politik um Islam, Islam, Islam. Und „Flüchtlinge“.
    Mir hängt das sowas zum Halse raus, ich kann es kaum in Worte fassen. Wären wir diesen debilen Islamkult doch wieder los. Wie schön war das Leben in Deutschland ohne Islam!

  4. Man beachte, was die FAZ sich zum Ramadan hat einfallen lassen: Sie hat Marie Lisa Kehler, eine dieser kreuzbraven Nachwuchskräfte, zur herzensguten Familie Arslan geschickt, wo sie beim Fastenbrechen dabei sein durfte. Und leider, leider wurde die Kommentarfunktion abgestellt, kurz nachdem auch ich ein paar Zeilen beisteuern wollte, da sollte nämlich stehen:

    Der Ramadan wird auch gern „Völlemonat” genannt, weil in keinem anderen Monat so viele Lebensmittel gekauft und verbraucht werden. Ein marokkanischer Staatsbeamter sagte laut „Welt“, dass im Ramadan „alles andere als gefastet“ werde, „man isst mehr als das Doppelte und natürlich möglichst nur das Beste vom Besten“. Folglich haben viele Moslems nach vier Wochen Fasten auch nicht abgenommen, sondern zugelegt. Sie nehme während des Ramadan „immer über drei Kilo zu“, klagte eine Engländerin im Internet, für einen ägyptischen Studenten ist das sogar „ein großes Problem“, weil er nach dem Ramadan „immer eine Menge mehr“ auf den Rippen habe als vorher, ein Deutscher meinte: „muss mich gleich mit essen vollstopfen da bald der gebetsruf erfolgt und ich ab diesem tagsueber bis sonnenuntergang nichts essen darf.“ Eine „Lobpreisung Gottes“ stelle ich mir irgendwie anders vor.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/zu-besuch-bei-einer-muslimischen-familie-beim-fastenbrechen-15600066.html

    Die Arslans, erfahren wir nebenbei, sind Gülen-Anhänger und weil Gülen-Anhänger in der Türkei verfolgt werden, kann man als Leser schlussfolgern, gehören sie zu den Guten, sind irgendwie Oppositionelle, nicht wahr? Der zitierte „Welt“-Artikel:

    https://www.welt.de/politik/article2377175/Fastenmonat-Ramadan-fuer-viele-Muslime-zu-teuer.html

  5. Die Kommentare unter dem Video stammen zu 95% aus dem zugewanderten Morgenland. Und wahrscheinlich nicht nur gefühlt.

    Wünsche euch alle ein gesegnetes Ramadan !!!

    In fünf Tagen haben wir Ramadan wer freut sich auch

    Like wer sich schon so krass auf Ramadan freut

    Meine christlichen Freunde sagen mir dass das Fasten bei Ihnen viel schlimmer ist weil meist wenig gegessen wird zB eine Suppe und es wird auf süßes verzichtet usw.
    wir dürfen Abends richtig rein hauen

    Ich wünsche ein gesegneten Ramadan allen Muslimen?

    Ich wünsche allen Brüdern und Schwestern einen schönen und tollen Ramadan

    Ich freu mich schon so sehr auf Ramadan

    Hilfe! Ich will hier raus.

  6. Mal eine Anregung bzw ein Gedanke bzgl.Ramadan und Führerschein/Fahrsicherheit.Sollten Ramadanisten wegen Unterzuckerung (und der sowieso chronischen islamischen Aggressivität )nicht so etwas wie einer Ramadan -Fahreignungsprüfung unterzogen werden?
    Man stelle sich einen unterzuckerten durstigen, hungrigen ,schwitzenden , ( evtl.islamwahnkranken) Brummifahrer im 35 bis 40 Grad heißen Steuerhaus eines 40 Tonners auf der Autobahn vor…

  7. @ Haremhab
    Was machst du eigentlich hauptberuflich? Einzeiler und OT in Foren pressen?

  8. Nicht vergessen, den Beitrag auf Yütjüb abzuwerten durch Daumen runter!

  9. Heisenberg73 24. Mai 2018 at 14:10

    Und die lokale Lügenpresse berichtet stolz vom Besuch der spd-Ratsfraktion beim Fastenbrechen mit der verbliebenen WählerIxxeschar. Und wer die mohammedanischen Toilettengewohnheiten (Hocktoilette ohne Papier und mit einem Eimer seifenfreies Wasser für die linke Hand) kennt, der freut sich über die Fäkalkeime, die den Weg in den Magen der spd-Ratsfraktion gefunden haben.

    Und viel Spaß beim Lieferservice der Halal-Pizza……

    Warum wurde eigentlich in Bürlün die Hygieneampel doch nicht eingeführt?

  10. Aber wir werden doch angeblich überhaupt nicht islamisiert. Dass man den Ramadan alle Nase lang um eben jene geschlagen bekommt, hat überhaupt nichts mit einer Islamisierung zu tun sondern…. ähmmm…. mit gesunder Lebensweise.

  11. Biodeutsche laut dieses Videos sind die allerletzten Waldschrate aus Deppenhausen während die Muhuselmenschen die reinsten Superübermenschen mit Einstein-Hirnen sind, die intellektuell betrachtet zirka 12 Meilen über dem gemeinen Biodeutschen stehen.

    Blanker Rassismus.

    Was wäre wenn man dies umkehren würde? Gäbe es dann eine youtube-Löschung wegen Volksverhetzung, Rassismus, Fake-News, Hassrede und 250 anderer Gedankenverbrechen?

  12. Noch vor 15 Jahren wusste kein Mensch in Deutschland, was „Ramadan“ sein soll. Heute wird so getan, als gehöre er zur deutschen Kultur. Hat aber nichts mit Islamisierung zu tun …

  13. AKIF sei hier zitiert: „Es scheint in der Tat so, daß diese Gesellschaft inzwischen von einer fürchterlichen Massenpsychose erfaßt ist. Sonst würde man nicht für eine den Rechtsstaat verachtende, gewaltverherrlichende, frauenverachtende, antisemitische, sklavenhalterische und homophobe Religion auf Kosten von Frauen, Homosexuellen und der wenigen Juden, die wie durch ein Wunder noch in Deutschland leben, staatlich durch zweistellige Milliardenbeträge als Zahlung für islamische Migranten – die nicht oder negativ (durch Kriminalität) zum Bruttosozialprodukt beitragen – permanent Werbung machen und darauf Rücksicht nehmen.

    AKIF … sei Dank für diese Analyse !

  14. Kein Wunder, daß die „Datteltäter“, die unter anderem von der „Bundeszentrale für politische Bildung“, also mit deutschem Steuergeld finanziert werden, am Ramadan (bei dem es eben nicht um Fasten geht, aber dazu später) voll aufdrehen und uns die Wonnen dieser Islam-Narretei nahebringen möchten.

    Es scheint für jeden Dreck massig Geld da zu sein, nur da wo man wirklich investieren sollte Straßen, Schulen, BW, Infrastruktur, Gesundheitssystem, Polizei/Sicherheit usw.) da heißt es, es wäre kein Geld da.

  15. Warum rufen Jihadisten „Allahu Akbar“ . aber tun dies auch beim Fastenbrechen ?

    Wenn Moslems Allahu Akbar schreien, wollen sie fast immer Ungläubige, Juden und Christen TÖTEN und SCHLACHTEN! ….Und das sofort!

    Hütet euch vor den wahren Moslems!
    Hier die Antwort : Arabisch mit Untertiteln
    https://youtu.be/uZxGUTh9eHM

    GEFAHR…. nehmt euch in ACHT!

  16. „von einem kinderfickenden und massenmordenden Prophetendarsteller halluzinierten Gewaltkult“
    Bravo!
    Das mit „politischem Islam“, dem „religiösen Teil“ und so ist nämlich auch nur halluziniert. Von „moderaten“ Muslimherrenmenschen.

  17. Auf solche Idioten-Trips, wie sie die Bundesregierung veranstaltet, kommt ein normaler Mensch gar nicht. Und alles nur, damit der arbeitende Bundesbürger am Bettelstab geht, und bloß nicht sei eigen verdientes Vermögen in die Hand bekommt. Könnte sich ja auch ein Häuschen zusammensparen, wie es in fast allen Ländern der Welt seit Jahrhunderten üblich ist. Nein, nichts außer Reglementierungen, Lügen und Verdrehungen wird hier den Leuten vorgesetzt. Selbst wenn sie um ihre erarbeitete Rente betteln, wird verzögert (ist kein Geld für Mütterrente da) und jahrelang verhindert (Scharia-Partei), aber sobald etliche Millionen Kultur-und lebensfremder „Goldstücke“, die nie was geleistet haben und nie leisten werden in Sicht sind, da sprudelt die Geldquelle nur so. Da werden ganze Siedlungen aus dem Boden gestampft, der faule Sack von „Familienoberhaupt“ darf seine vier Frauen samt 24 Kindern einschleusen ohne dass nur ein „Piepser“ an Protest kommt. Eine bodenlose Unverschämtheit, der kann die gar nicht ernähren, dazu wird der kleine Steuerbürger gezwungen. Die gesamte Regierung gehört abgelöst und vor Gericht gebracht wegen Veruntreuung von Staatseigentum!

  18. EvilWilhelm 24. Mai 2018 at 14:15
    Man stelle sich einen unterzuckerten durstigen, hungrigen ,schwitzenden , ( evtl.islamwahnkranken) Brummifahrer im 35 bis 40 Grad heißen Steuerhaus eines 40 Tonners auf der Autobahn vor…

    Man sollte die erst nach Sonnenuntergang fahren lassen und dann ist ohnehin LKW-Fahrverbot.

  19. Pirinçci:
    Was leider ein totaler Flop ist, denn verglichen mit der Giga-Investition, mit der man ganze Hollywood-Blockbuster produzieren könnte, sind die Klickzahlen zum Heulen.

    Wie hoch sind denn die aktuellen Klickzahlen, ARD und ZDF tun jedenfalls so, als seien sie mit der Resonanz zufrieden. „Die Welt“ schrieb vor einem halben Jahr:

    Über YouTube wurden innerhalb der elf Monate seit dem Start etwa 256 Millionen Funk-Videos abgerufen. Rund 90 Millionen Videos waren es via Facebook. Ob diese Videos tatsächlich bis zum Ende geschaut wurden, lässt sich nicht sagen. YouTube zählt jeden Zuschauer, der etwa eine halbe Minute bei der Stange bleibt; Facebook addiert sogar ab drei Sekunden einen View. Ausbaufähig sind die Zahlen aber allemal. Zum Vergleich: Ein von der „Tagesschau“ geposteter Beitrag über eine 91-jährige Turnerin erreichte im vergangenen Juli bei Facebook 144 Millionen Abrufe, also mehr als alle Funk-Videos zusammen. Und: Über die eigene Webseite und die Funk-App kamen insgesamt nur 2,4 Millionen Visits in elf Monaten zusammen – ein verschwindend kleiner Wert.

    https://www.welt.de/kultur/medien/article169172914/Die-traurige-Bilanz-des-Jugendnetzwerks-von-ARD-und-ZDF.html

    Und die „Welt“-Leser interessiert der „Funk“-Kram schonmal gar nicht: Ganze vierzehn haben sich aufgeschwungen, um ihren eigenen Senf dazuzugeben, einer schreibt: „In einer realen Welt würde es heißen, wirtschaftlich nicht erfolgreich, also abschalten.“

  20. Marija 24. Mai 2018 at 14:39

    Was Sie da richtigerweise beschreiben ist Völkermord des #Merkelregimes an den indigenen Deutschen!

  21. Der mit 45 Millionen Euro Gebührengelder pro Jahr alimentierte Dreck richtet sich an diejenigen, die ansonsten kaum oder gar nicht die Fernsehproduktionen der ÖR-Sender konsumieren, aber offenkundig irre geil auf die grün-linke Propagandagrütze der Regierung sind.

    Wahnsinn für was die GEZwangsgebühren zum Fenster rausgeblasen werden, dazu kommen noch die horrenden Altersversorgungen der GEZ-Mitarbeiter zzgl. zur normalen Rente.

    Horrende Rentenausgaben : Öffentlich-rechtliche Rentneranstalt

    ➡ Viel zu lange haben ARD und ZDF ihren Mitarbeitern üppige Renten versprochen.
    ➡ Nun ersticken die Sendeanstalten an den hohen Kosten – und schielen schon auf die Mehreinnahmen aus dem Rundfunkbeitrag.

    *http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/horrende-rentenausgaben-oeffentlich-rechtliche-rentneranstalt-14043338.html

  22. „Friedliebender“ Koran:
    47,4 Wenn ihr auf die Kuffar trefft, dann haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken, bis ihr ihnen schwere Verluste zugefügt habt…!

    2,191 Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt…; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten… Dies ist der Lohn für Kuffar.

    2,193 Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch al-Lah verehrt wird!
    2,195 Und spendet (für den Dschihad) um al-Lahs willen! Wahrlich, al-Lah liebt diejenigen, die Gutes tun.
    2,196 Und vollendet den Haddsch und die Omrah für al-Lah. Und wenn ihr daran gehindert werdet, so bringt ein Opfertier dar… Und fürchtet al-Lah! Ihr müßt wissen, daß al-Lah schwere Strafen verhängt.

    *Kafir
    Kufr bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an al-Lah(Hubal), die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Korans als al-Lahs Offenbarung; derjenige ist ein Kafir (Plural: Kuffar & Kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als Kafir/Kuffar(Kafirun) bezeichnet.
    (Frei nach Wiki)

  23. Haremhab 24. Mai 2018 at 13:58
    Video weckt Zweifel – Fremdenfeindliche Kampfhund-Attacke erfunden?

    https://www.nordkurier.de/aus-aller-welt/fremdenfeindliche-kampfhund-attacke-erfunden-1732061405.html

    Besitzer und Hunde sind wohl eher vom Höllenpack in typischer Weise provoziert und in Konflikt verwickelt worden. Da ist das heuschlerische Wehklagen dann gross, wenn den Mistviechern ein Teufelshaar gekrümmt wird. Und das Opfer wird bestraft, wie es sich im Umvolkungsregime so gehört.

  24. Akif Pirincci:
    „Eine gerade Kaffee trinkende Kopftuch-Tante antwortet ihm auf sein beklopptes Insistieren auf den Ramadan mit ‚Ich hab meine Tage‘. Ach wirklich? Wie ist es denn mit dieser Ausnahme, müssen die pubertären Mädchen und erwachsenen Frauen in der Schulklasse und in der Familie allen ihre blutenden Muschis vorzeigen, um von dem Scheiß befreit zu sein? Ich meine, andernfalls könnte frau ja tricksen.“

    Ich: „Welche Muslima redet über ihre Periode oder zeigt es an durch nichtmitmachen? Außerdem müßte sie das Fasten nachholen, während ihre Glaubensgenossen um sie herum längst schon wieder tagsüber essen.“

    @ AKIF PIRINCCI
    🙁 KLAUEN SIE BITTE KEINE TEXTE!

    Akif Pirincci – „19 Stunden her“:
    Es scheint in der Tat so, daß diese Gesellschaft inzwischen von einer fürchterlichen Massenpsychose erfaßt ist. Sonst würde man nicht für eine den Rechtsstaat verachtende, gewaltverherrlichende, frauenverachtende, antisemitische, sklavenhalterische und homophobe Religion auf Kosten von Frauen, Homosexuellen und der wenigen Juden, die wie durch ein Wunder noch in Deutschland leben, staatlich durch zweistellige Milliardenbeträge als Zahlung für islamische Migranten – die nicht oder negativ (durch Kriminalität) zum Bruttosozialprodukt beitragen – permanent Werbung machen und darauf Rücksicht nehmen.

    Johannes Eisleben – 23.05.2018 / 06:29:
    „Stattdessen wird von den linken Befürwortern der EU dem Großkapital gehuldigt und eine antidemokratische, den Rechtsstaat verachtende, gewaltverherrlichende, frauenverachtende, antisemitische, sklavenhalterische und homophobe Religion auf Kosten von Frauen, Homosexuellen und der wenigen Juden, die wie durch ein Wunder noch in Deutschland leben, staatlich durch zweistellige Milliardenbeträge als Zahlung für islamische Migranten – die nicht oder negativ (durch Kriminalität) zum Bruttosozialprodukt beitragen – gefördert.“
    https://www.achgut.com/artikel/putsch_der_eliten_und_warum_populismus_nicht_hilft

  25. Der Imam von FC Liverpool, Mohammed Salah(t) trifft hoffentlich in Kiew wegen Ramadan das Tor nicht.

  26. EvilWilhelm 24. Mai 2018 at 14:15
    Man stelle sich einen unterzuckerten durstigen, hungrigen ,schwitzenden , ( evtl.islamwahnkranken) Brummifahrer im 35 bis 40 Grad heißen Steuerhaus eines 40 Tonners auf der Autobahn vor…

    Als ob ein Muslim jemals anstrengende Arbeit verrichten wurde, ich lach mich kaputt.

  27. Zitat: „Deutsches Eck 23. Mai 2018 at 11:31
    Der Wind beginnt sich zu drehen. Was vor Wochen noch rotgrünes Empörung-Masturbieren ausgelöst und das Ende jeder politischen Karriere bedeutet hätte, wird endlich ausgesprochen:

    Ministerin fordert Muslime auf, im Ramadan Urlaub zu nehmen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article176596879/Daenemark-Ministerin-fordert-Muslime-auf-im-Ramadan-Urlaub-zu-nehmen.html

    Die dänische Integrationsministerin äußert sich provokant über Muslime im Ramadan:
    Man könne keine 18 Stunden fasten und zugleich sicher einen Bus fahren

    Wann sagt das in DEUTSCHLAND mal ein/e Minster/in ?

  28. Die Unterschriften unter der „Petition 2018“ (vormals „Erklärung 2018“) müssen bekanntlich gegengezeichnet werden, der Bundestag hat die Seite jetzt freigeschaltet:

    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.html

    Klonovsky merkt dazu an: „Es gibt allerdings erhebliche Probleme mit dem Server des Bundestags! Die Seite baut sich extrem langsam auf; bis zu drei Stunden (!) müssen Unterzeichner auf die Bestätigungsmail warten, ohne die man den Vorgang nicht abschließen kann; Faxe kommen nicht durch etc. (mehr dazu bei Vera Lengsfeld) — der technische Standard der Merkel-Ära eben. Lassen Sie sich nicht irritieren. Wenn Opposition einfach wäre, stünde ja FDP drauf.“

    Der Server dürfte sich demnach auf BAMF-Niveau befinden, siehe „Bild“: fünfzehn Jahre altes Computersystem, das ständig abstürzt. Stimmt aber in meinem Fall nicht, ich habe soeben die Bestätigungsmail des Bundestags gekriegt, und das innerhalb von fünf Minuten.

  29. (..)Für alle, die Statistik lieben, hat Unterstützer T.D. nachgerechnet:
    „Die Onlinepetition zur ‚Gemeinsamen Erklärung 2018‘ ist seit gerade einmal 11 Stunden freigeschaltet und hat soeben die Marke von 10.000 Mitzeichnern
    und damit in nur 1,6% der zur Verfügung stehenden Zeit bereits 20% des Quorums erreicht, das es innerhalb von 672 Stunden (28 Tagen bzw. vier Wochen) zu erreichen gilt.
    Zum Vergleich:
    Alle weiteren 86 aktuellen Petitionen (vgl. https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.nc.html) bringen es innerhalb des Verfahrenszeitraums auf gerade einmal rund 5.400 Zeichner. Oder anders berechnet würde dies bedeuten, dass die Akzeptanz der ‚Gemeinsamen Erklärung 2018‘ um rund 5.700% höher liegt als das Mittel aller anderen 86 aktuellen Petitionen“.
    Weiter so! Wir schaffen das!

    Erklärung 2018: Der Server des Bundestages schwächelt, und das Fax streikt
    http://vera-lengsfeld.de/2018/05/24/erklaerung-2018-der-server-des-bundestages-schwaechelt-und-das-fax-streikt/

    Danke Frau Lengsfeld! Also doch per Einschreiben mit Rückschein! Mein Gott, welch ein Armutszeugnis einer verrottenden Regierung.

  30. Mainstream-is-overrated 24. Mai 2018 at 14:47

    Eurabier sind die Zukunft und jedem Ungläubigen voraus!

    🙂

    Gruß,

    Eurabier

  31. Dystopie 24. Mai 2018 at 14:48

    Zitat: „Deutsches Eck 23. Mai 2018 at 11:31
    Der Wind beginnt sich zu drehen. Was vor Wochen noch rotgrünes Empörung-Masturbieren ausgelöst und das Ende jeder politischen Karriere bedeutet hätte, wird endlich ausgesprochen:
    (..)
    Wann sagt das in DEUTSCHLAND mal ein/e Minster/in ?
    ————————–
    Das ist wohl mehr eine hypothetische Frage, oder? Die Weiber dieser Regierung sind alle so hohl, dass davon fünfzehn auf e-i-n-e in der dänischen Regierung gehen.

  32. @ Marija 24. Mai 2018 at 14:51:
    Erklärung 2018: Der Server des Bundestages schwächelt, und das Fax streikt.

    Bei mir nicht, siehe oben 14:48, ich bekam die Bestätigungsmail des Bundestags nach fünf Minuten.

  33. Das Schlimme ist, dass der gezeigte Doofdeutsche bald in der indigenen Bevölkerung in der Mehrheit sein wird. Weisungsfolgend wird er sich freiwillig auch den dämlichsten Riten unterwerfen. Eine eigene Meinung ist ja schan per se Volksverhetzung. Da wird es den zukünftigen Generationen so richtig Spass machen viele neue und unnötige Rituale ausleben zu dürfen. Wenn dann was nicht läuft, sind sowieso immer die anderen Schuld.
    Frei nach dem Motto: „Wenn die Kacke nicht schwimmt, ist das Wasser schuld.“
    Eigendlich wollte ich immer wenigstens 100 werden. Bei den Zukunftsaussichten bin ich mir da allerdings nicht mehr so sicher.

  34. Dichter 24. Mai 2018 at 15:05

    Das ist ein Anti-AfD Artikel aus dieser erbärmlichen „HuffPost“ Zeitung. Wird finanziert von der US Milliardärin Ariana Huffington, einer Erbschleicherin und Globalistin. Von da kommt nur Dreck. Sollte da pro-AfD Artikel auftauchen, würde ich mir Sorgen machen.

  35. Herr Rossi
    24. Mai 2018 at 15:05
    Asylanten sollen „gezielt“ ausgebildet werden.
    ++++

    Davon profitieren die Fahrschulen, die Sicherheitsbranche für Weihnachtsmärkte und andere Volksfeste und natürlich die Justizbehörden.

  36. „Ich meine, andernfalls könnte frau ja tricksen.“ Trickst bei deren Islam die Frau nicht immer? Darum ist ja auch deren Aussagen halb so viel Wert vor „Gericht/Imam“. Komisch ist, dass Mo…. 12 Frauen hatte, den anderen aber nur 4 zugesteht. Aber es gibt ja das Rotationsprinzip. Der Mann sagt 3 mal: Ich habe dich entlassen! Das dürfen natürlich nur Männer, deren Wort ist halt wahr im Islam.

  37. Heta 24. Mai 2018 at 14:40
    Pirinçci:
    Was leider ein totaler Flop ist, denn verglichen mit der Giga-Investition, mit der man ganze Hollywood-Blockbuster produzieren könnte, sind die Klickzahlen zum Heulen.
    Wie hoch sind denn die aktuellen Klickzahlen, ARD und ZDF tun jedenfalls so, als seien sie mit der Resonanz zufrieden. „Die Welt“ schrieb vor einem halben Jahr:
    Über YouTube wurden innerhalb der elf Monate seit dem Start etwa 256 Millionen Funk-Videos abgerufen. Rund 90 Millionen Videos waren es via Facebook. Ob diese Videos tatsächlich bis zum Ende geschaut wurden, lässt sich nicht sagen. YouTube zählt jeden Zuschauer, der etwa eine halbe Minute bei der Stange bleibt; Facebook addiert sogar ab drei Sekunden einen View. Ausbaufähig sind die Zahlen aber allemal. Zum Vergleich: Ein von der „Tagesschau“ geposteter Beitrag über eine 91-jährige Turnerin erreichte im vergangenen Juli bei Facebook 144 Millionen Abrufe, also mehr als alle Funk-Videos zusammen. Und: Über die eigene Webseite und die Funk-App kamen insgesamt nur 2,4 Millionen Visits in elf Monaten zusammen – ein verschwindend kleiner Wert.
    https://www.welt.de/kultur/medien/article169172914/Die-traurige-Bilanz-des-Jugendnetzwerks-von-ARD-und-ZDF.html
    Und die „Welt“-Leser interessiert der „Funk“-Kram schonmal gar nicht: Ganze vierzehn haben sich aufgeschwungen, um ihren eigenen Senf dazuzugeben, einer schreibt: „In einer realen Welt würde es heißen, wirtschaftlich nicht erfolgreich, also abschalten.“

    Über Klickzahlen und „Daumen-hoch-Bewertungen“ kann jeder Informatiker nur noch müde lächeln.
    Die sind in etwa so seriös wie Studien der Friedrich-Ebert-Stiftung oder von Christian Pfeiffer erhobene Statistiken.
    In der Regel werden bei den bekannten Dienstleistern, die gegen Bezahlung über Bot-Netze Klickzaheln und Daumen-hoch-Bewertungen anbieten, diese Leistungen eingekauft, um Popularität oder hohe Werbeeinnahmen zu erreichen.
    Selbst eine Einzelperson kann mit entsprechenden Add-ons für den Firefox über einem Einzelrechner Klickzahlen und positive Bewertungen generieren.

  38. Frek Wentist
    24. Mai 2018 at 14:15
    @ Haremhab
    Was machst du eigentlich hauptberuflich? Einzeiler und OT in Foren pressen?

    Haremhab
    24. Mai 2018 at 15:18
    @ Frek Wentist 24. Mai 2018 at 14:15

    Bist du hier das Arschloch vom dienst?
    ++++

    Sozen, Grüne und ähnliches Geschmeiß sind immer Arschlöcher! 🙂

  39. @ Das_Sanfte_Lamm 24. Mai 2018 at 15:21:
    Über Klickzahlen und „Daumen-hoch-Bewertungen“ kann jeder Informatiker nur noch müde lächeln. Die sind in etwa so seriös wie Studien der Friedrich-Ebert-Stiftung…

    Wohl wahr. Für FAZ.net zum Beispiel werden 134 Millionen „Page Impressions“ angegeben, von denen man getrost die Hälfte abziehen kann, weil sich pausenlos Seiten öffnen, die man gar nicht geöffnet haben will. Komischerweise aber nur bei der Startseite, bei den anderen, Feuilleton etc., nicht – kann man die Portale entsprechend programmieren?

    https://www.faz.media/medien/das-digitale-portfolio-der-frankfurter-allgemeinen/

  40. WDR- Unterstützung!

    Weg mit diesen Moslem-Sendern!

    ist ja widerwärtig dieses Video!

    Danke Akif! Warum die Linksfaschisten immer den Sharia-Islam unterestützen unglaublich:
    Hier wie es im Iran etc vor 1979 war. Ok, die Musik nervt, aber die Leute waren ganz normaal gekleidet!
    https://www.youtube.com/watch?v=dF47rrHd7wo
    Dieser dreckige Khomeini hat alles zerstört und alles ist auf andere Länder übergegangen!

    Der Islamchip wurde wieder aktiviert!

    Weg mit diesm Höllenbuch!

  41. Heisenberg73 24. Mai 2018 at 15:14

    Stimmt genau.
    Wenn der Staatsfunk irgendwann mal nicht-hetzerisch über die AfD berichtet oder wenn AfD-Politiker irgendwann für den Erhalt von Politintendanten der Öffentlich-Rechtlichen sind…

    Dann sollten die Alarmglocken klingeln.
    „Huffington Post“, ARD/ZDF, SPRINGER/SPIEGEL, Stern, FAZ- jeder Hetzartikel über die AfD ein Zeugnis der Demokratie dieser Partei. Jeder Artikel ein Beweis, dass die AfD nicht mit im Sumpf steckt.

  42. Schrott x Schrott = Scheiße^2

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Uebersicht/MADSACK-Mediengruppe-und-DuMont-gruenden-Hauptstadtredaktion

    Zudem werden sechs Titel von DuMont damit Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland, das dann täglich bis zu 6,8 Mio. Leser von über 50 Tageszeitungen erreichen wird.

    „Mit unserem hohen Qualitätsanspruch ❗ 😆 und der bemerkenswerten Reichweite ist dieses journalistische Netzwerk in Zeiten politisch wie gesellschaftlich großer Herausforderungen ein klares publizistisches Signal.

    Die Partnerschaft stellt noch intensivere Recherche und hervorragende Berichterstattung relevanter Themen aus Politik und Wirtschaft sicher“, so Christian DuMont Schütte, Aufsichtsratsvorsitzender von DuMont und Herausgeber.

  43. Herr Rossi 24. Mai 2018 at 15:05
    Asylanten sollen „gezielt“ ausgebildet werden
    https://www.wochenblick.at/d-asylanten-sollen-jetzt-gezielt-zu-lkw-fahrern-ausgebildet-werden/

    Obwohl Herrossi nur wiederholt, wovon die Kandisbunzlerin träumt, sollten die schon länger hier Wohnenden NEIN zu solchen Ideen sagen. Noch mehr Merkelsteine zu unserem Schutz auf den Straßen Deutschlands behindern echt nur.
    Wennschon Ausbildung, dann zum Lokführer! Soll sich auf die Gleise stellen, wer unbedingt ins Paradies will!!

  44. „Ramadan“ – Was ist das ? Ich tue als sei ich gläubig und spiele dem „was weiss ich“ und dem „größten Listenschmied“ in die Hände Ich tue so; ALS OB ICH VIER WOCHEN NICHTS ESSE; NICHT TRINKE; KEINEN Sex habe, NICHT POPELE UND ETC,PP.
    Aber nur solange mich keiner sieht! Sobald es dunkel ist kann man sich gehen lassen, fressen, saufen und, und, und….!
    Sobald es hell wird ist man wieder der unscheinbare Mohammedanhänger, der ja nur „fastet“!
    Ich würde es nicht bedauern, wenn derart Irregeleitete des nächtens einfach platzen 😉

  45. Also ich habe nach einer Stunde immer noch keine Bestätigungsmail für die „Erklärung 2018“-Petition^^

  46. Also Akif , mach das bitte nicht nochmal , ich habe Bauchschmerzen vor Lachen und bin jetzt reif für das Hospital :

  47. Die Nachtfresser kommen, gibts da nicht einen Film mit Leonard Nimoy?
    Zu Funk gehört auch dieser Mohammed Neumeier, auf einen Kaffee mit dem SAntifanten oder so.

  48. Themenwechsel: „Es gibt viele einzigartige Frauen auf der Welt, von denen Du kaum glauben wirst, dass es sie gibt. …“

    Zlata ist eine russische Kontosisionistin (etwa: Schlangenfrau…) und ist dafür bekannt die beweglichste Frau der Welt zu sein. Zlata, eine ehemalige russische Turnerin, ist in der Lage ihren Körper in die verschiedensten Formen zu verbiegen.

    Einzigartige Frauen auf der Welt,>>> Hier zum Video >>>.
    https://www.youtube.com/watch?v=e62KEp3e5FM

  49. @ Eurabier 24. Mai 2018 at 14:10

    Was macht eigentlich die Essener Tafel während der mohammedanischen Hunger-Games?

    Bekommen jetzt deutsche Rentner mit Existenzminimum und 50 Jahren in der Fabrik nun genug zu essen während des Fastens in Essen?

    *********************************

    Gefastet wird nach Vorschrift des selbsternannten Propheten jeden Tag immer nur von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Danach beginnen jeden Abend unmäßige Fressorgien, die Frauen und Kinder ersticken fast im ekelerregenden Qualm der Shishas, und zuletzt ziehen sich die Männer zurück, um gründlich „die Äcker zu pflügen“, wie es im Koran so schön poetisch heißt.

    Tagsüber gehen die Müslümanen deshalb auch während des Ramadan weiterhin regelmäßig zu den Tafeln, um sich auf den berauschenden Spaß am Abend vorzubereiten.

  50. @ Eduardo 24. Mai 2018 at 23:52

    Noch etwas zum Shisha-Rauchen: Dabei machen auch die müslümanischen Frauen tüchtig mit, und diese eklige, widerwärtige Unsitte wurde leider auch von vielen deutschen Jugendlichen übernommen. Mögen sie dabei alle möglichst viel giftiges Tabakrauchkondensat und Kohlenmonoxid abbekommen.

  51. Der ungläubige Döner – Fan sollte , zumindest während des Ramadans , auf Köstlichkeiten der Rechtgeleiteten verzichten .

    Warum ?

    Darum ! ( Zitate aus der “ Ballade vom Döner “ )

    Ali kneift bei WC – Sitzung ab ,
    Denn die Kundschaft wünscht Kebab.
    Fladenteig macht Hände rein ,
    Denn Hygiene , die muß sein !

    Die Dönerschnipsel schmecken etwas brenzlich ,
    Andere Aromen fehlen gänzlich .
    Die Sauce machts ! Die bringt Geschmack vor allem !
    Doch da ist manches reingefallen , was nicht rein gehört
    Und Genießer ehr verstört .
    Doch was da wirklich fiel hinein ,
    Weiß nur Ali und Allah allein .

    In diesem Sinne :

    Afiyet olsun , efendim !

  52. Sich tagsüber mit Hunger und Durst herumzuquälen und sich Nachts den Bauch vollzuschlagen wie das Moslems während des Ramadan tun hat mit „Fasten“ überhaupt nichts zu tun. Richtiges Fasten geht Tag UND Nacht, i.d.r 5 bis (höchstens) 14 Tage – allerdings darf und soll man immer viel, sehr viel kalorienfreie Flüssigkeit zu sich nehmen, damit der Körper immer genug davon zur Verfügung hat. Denn Dehydration kann zu dramatischen Symptomen bis hin zur Ohnmacht führen:

    https://www.welt.de/gesundheit/article8464036/Woran-man-eine-Dehydrierung-erkennt.html

    Siehe auch:

    Ramadan macht dick
    Experten warnen Moslems vor den gesundheitlichen Nebenwirkungen des Fastenmonats

    Mehr:
    https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ramadan-macht-dick/460986.html

  53. Jetzt haben Millionen pi-Leser dieses Datteldings geguckt. Vielleicht sogar mehr, als die eigentliche Zielgruppe? 🙂 Die FUNK-Macher müssten doch jetzt alle nach Bonn fahren und Herrn Princci auf Knien n.n.bez. Körperteile küssen für die Klickzahlen? Ach so, nee, die sind ja zwangsfinanziert über die Demokratieabgabe, also eenjaal, wer den Scheiß kiekt. Das Filmchen selbst: Alles superentspannte, supertolerante Muslime, die auch der nervigste deutsche Kasper mit Essen, Bildern vom Essen und Bauchtrommeln nicht aus der Ruhe bringt, sogar eine Kopftuchtante, die einem fremden und deutschen Mann erklärt, dass sie die Tage hat, ja nee is klar. Das einzig Realistische ist derselbe Kasper als deutscher Denunziant, der die Moslems darüber belehrt/belegt „dass doch Ramadan ist.“ DIE Typen, die auch auf der Lauer liegen, ob der Nachbar nicht die braune Glasflasche in die weiße Tonne haut. Prototyp des Wichtigtuers ist das grüne EU-A.lo. Jan Philip Albrecht, jetzt Umweltminister in SH, der uns Arztpraxen, Handwerksbetrieben, Händlern, dem ganzen Mittelstand diese EU-Datenschutzgrundverordnung beschert hat. Parasitäre Nullexistenzen und Nichtsnutze, nie was richtiges gearbeitet und ehrlich arbeitende Leute drangsalieren und rotzfrech mit Strafandrohungen bepöbeln. Wer heute noch nicht gek..zt hat, sehe sich das Video mit den drei EU-GrünInnen auf achgut an.

  54. Ich habe schon mein Leben lang Ramadan, die ganzen Jahre hindurch! Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang esse und trinke ich nichts. Ich mache das im Gegensatz zu den Bückbetern nachts, da ich ja tagsüber für die arbeiten muß!

  55. Geschickt wählten die VSA ihre Kolonisten für den deutschen Rumpfstaat aus

    Hätten die nordamerikanischen Wilden beispielsweise Schotten als Kolonisten in den deutschen Rumpfstaat geschickt, um die deutsche Urbevölkerung zu knechten, so hätte es ihnen leicht widerfahren können, daß sich diese mit der deutschen Urbevölkerung verbrüdern und mit der Zeit gar mit jener verschmelzen würden – dieses Mißgeschick widerfuhr nämlich den Engländern mit ihren ersten Siedlern in Irland, die nach und nach die irische Sprache und Gebräuche annahmen und später auf Seiten der Iren gegen die Engländer gekämpft haben. Dies wird den VSA aber mit den Mohammedanern im deutschen Rumpfstaat nicht zustoßen, warum weiß Rousseau: „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Gott hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ Daher werden die mohammedanischen Kolonisten immer eine Geißel für die deutsche Urbevölkerung bleiben und den VSA die Besatzungstruppen weitgehend ersparen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  56. Heisenberg73 24. Mai 2018 at 14:10
    Alles dreht sich in den Medien und Politik um Islam, Islam, Islam. Und „Flüchtlinge“.
    Mir hängt das sowas zum Halse raus, ich kann es kaum in Worte fassen. Wären wir diesen debilen Islamkult doch wieder los. Wie schön war das Leben in Deutschland ohne Islam
    ——————————————————————————————————————–
    „Alles dreht sich in den Medien und Politik um Islam, Islam, Islam. Und „Flüchtlinge“………….und bitte Artikel und Filme über Adolf, den NAZI, nicht vergessen !

  57. Porno. Er war jung und brauchte das Geld.
    Erstaunlich, das der Staatsfunk sich den Leuten jetzt im Internet aufdrängen will, wo die ihm doch schon vor der Glotze weggelaufen sind auf never-come-back! Die GEZ alimentierten Wegelagerer raffen es nicht, dass sie einfach niemand mehr will! Jetzt stalken die Staatsfunk-Buhrows den Jugendlichen schon im Netz hinterher in der Hoffnung, sie dort doch noch erziehen zu können. Erbärmlich. Und schockierend, für wie blöd und manipulierbar die Mainstreammedien das Volk halten. Wann werden die es kapieren? Sie sind abgewählt, verschmäht, nicht gewollt…Die Leute kommen nicht zurück! Sie wollen Euch weder sehen noch hören, denn sie finden Euch Staatsfunknutten scheiße. Ruf mal jemand die Polizei, die dem Stalking ein Ende bereitet und dem Stalker eine Weg-weisung erteilt. Oder einfach totignorieren die jämmerlichen ungewollten Hampelmänner. Gelobt sei das freie Internet.

Comments are closed.