Symbolbild.
Print Friendly, PDF & Email

Was störte die Anwohner in Hamburg während des G20-Gipfels 2017 am meisten? Richtig, die Polizeihubschrauber. Warum? Weil die so viel Lärm machten. Dagegen „wehrte“ sich einer der „Anwohner“ mit einem „Partylaser“. So jedenfalls die tendenziös wertende Berichterstattung des dunkelroten NDR, voller Verständnis für die lärmgeplagten Demonstranten beim Gipfel, und mit schon weniger für die bösen Polizisten im Hubschrauber, die so viel Lärm machen. Der Hetzsender wörtlich:

Polizeihubschrauber über der Stadt. Der Lärm nervte während des G20-Gipfels damals viele Anwohner. Doch einer griff zu unerlaubter Gegenwehr, leuchtete mit einem grünen Laser gezielt auf einen Helikopter. Einen solchen Partylaser beschlagnahmten die Beamten damals, nachdem sie schwer bewaffnet eine Wohnung in der Schanze gestürmt hatten.

Schwer Bewaffnete gegen armen Partylaserbesitzer, die Welt ist grausam. Oliver Klostermann, der Anwalt des „Genervten“ mit seiner „Gegenwehr“, erwägt, die geblendeten Polizisten wegen Falschaussage anzuzeigen, sobald das Urteil rechtskräftig ist. Die Piloten hatten sich für Sekunden im Sinkflug geglaubt, was sich aber laut GPS-Daten nicht belegen ließ.

Eine Gefahr für eine Verletzung der Augen habe nicht bestanden, so der Verteidiger, der offenbar auch Augenexperte ist. Es habe sich vergleichbar um einen Taschenlampenstrahl gehandelt, der ein Zwinkern verursacht. Das Urteil von sechs Monaten auf Bewährung sei aber noch zu viel. Er prüfe deshalb in Berufung zu gehen, berichtet der NDR.

Wie schön, dass die Augen heile bleiben, wenn so ein (lauter) Helikopter mit Insassen zum Absturz gebracht wird. Dass das ein ausschlaggebender Faktor ist, wussten wir ja auch noch nicht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Ein 27-Jähriger hat während des G20-Gipfels versucht, Hubschrauber-Piloten mit einem Laser-Pointer zu blenden. Das Urteil: Sechs Monate auf Bewährung.

    Bei Reichsbürgern 6 Jahre ohne Bewährung, Einzug des Führerscheins, lebenslanges Fahrverbot, Abnahme des Waffenscheines falls vorhanden, 15.000 Euro Geldstrafe.

  2. habt ihr eine ahnung wegen grünspinner interessen haben wir jetzt 1 jahr baulärm
    (wärmedämmung anbringen)

    eine vorrübergehende mietlinderung will der vermieter natürlich nichts wissen in der regel gehts um 7 uhr los
    einige bereiche sind auch nichtmehr anzugehen teilweise unbewohnbar der ganze dreck mal abgesehen
    natürlich wurde auch gedroht das mit aller härte durchzusetzen sollte es in ihrgendeiner weise widerstand geben und das die rechtliche lage dafür geschaffen worden ist

    dazu eine mieterhöhung dessen höhe schon größer ist als warmwasser/heizung und storm zusammen

  3. Polizei verbieten!

    Und bei der nächsten Sturmflut rufen dann die linksgrünen Haramburger Dreckschweine nach Polizei, Feuerwehr, THW und Bundeswehr des „Schweinesystems“.

    Diesmal wird kein Helmut Schmidt diese NichtsnutzInnen retten…….

  4. Denke mal .. der “ Anwohner “ fühlte sich vom Hubschrauber gestört , beim abfackeln der Autos in Hamburg !! Muss man wohl Verständnis haben , in solch einer linksversifften Stadt !!

  5. Und dazu Physik verstehen!

    Auch die Problematik mit Flughafen und Pilotenblendung ist Unsinn. Auf die Entfernung, auf die man an ein landendes/startendes Flugzeug herankommt weitet sich der Strahl derart auf, daß der Pilot bestenfalls etwas grünes Glimmen sehen kann. Winkel der Scheiben, Krümmung und so weiter. Alles was die Medien dazu schreiben ist Panikmache und ein Zeugnis von „keine Ahnung vom wirklichen Leben, aber irgend was mit Medien“.
    Daß die Polizisten im Hubschrauber dabei mitmachen, bestätigt mich in meiner Aussage. Kein Mitleid mit den politischen Mitläufern bei der Polizei!

    tsweller

  6. „Familie von Sophia L. wehrt sich gegen Hasskommentare“

    „…Seine Schwester sei in der Unterstützung von Flüchtlingen aktiv und engagiere sich gegen Rechts. „Sophia würde unter keinen Umständen wollen, dass auf ihre Kosten rassistische Hetze betrieben wird, wie es teils schon geschehen ist.“…“
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/familie-von-sophia-l-wehrt-sich-gegen-hasskommentare/ar-AAyY5s1?ocid=spartandhp
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    No comments

    Eigentlich warum nicht? Warum wollen Sie und mundtot machen?

    1) Opfer der eigener Ideologie
    2) Die grün/rote Revolution frisst eigene Kinder

    Trotzdem mein Beileid und Gottes Weisheit.

  7. OT

    TV – RBB Abendschau Berlin – gerade live

    Hammerhart! Die Abendschau macht auf mit einer Attacke auf einen Berliner durch 10 Personen mit Migrationshintergrund (Ja! Der Journalist sagte tatsächlich „Migrationshintergrund“)

    Es sind arabische Männer, die festgenommen wurde. Wir ermitteln im Augenblick die Hintergründe

    Die Kacke ist am Dampfen. Das Wahrheitsserum namens Realität wirkt.

  8. Herr Rossi 21. Juni 2018 at 19:33

    Lernen Sie das Leben der 7 köpfigen syrischen „Flüchtlingsfamilie“ Tamr auf der Nordsee-Touristeninsel Föhr kennen.
    https://twitter.com/wasistzeitgeist/status/1009832124017463296

    seltsamer weise kommen aus syrien nur kopftuchmädchen,

    Eins der Kopftücher will Chefärztin werden. Das andere Naturwissenschaftlerin. Da sind sie also die langersehnten Superfachkräfte

  9. @Cendrillon 21. Juni 2018 at 19:34
    Das ist wirklich verblüffend und wundert mich. Genauso wie mich die Verfilmung „Unterwerfung“ gewundert hat. (Natürlich mit Seitenhieben gegen die „bösen Rechten“, aber trotzdem.)
    Das kann aber auch nur eine kleine Schwalbe gewesen sein.

  10. Jeder, der sein Fluggerät beherrscht, braucht es nur zu drehen und so ein mini Laser kann von unten sowieso niemandem die Sicht nehmen, so dass er einen Blindflug machen muss!

  11. Es habe sich vergleichbar um einen Taschenlampenstrahl gehandelt, der ein Zwinkern verursacht.

    Alles klar…so was zu behaupten ist eine Frechheit…zumal es auch dermaßen leistungsstarke Taschenlampen gibt die sich durchaus als Selbstverteidigungsmittel eignen….da ist man Minutenlang nahezu blind.

  12. die tendenziös wertende Berichterstattung des dunkelroten NDR

    NDDR ist berüchtigt. Cendrillon hat schon auf sein jüngstes Machwerkt hingewiesen, die syrische Schmarotzerfamilie Tamr auf Föhr.

    Dickvermummtes Kopfwindelgeschwader stapft am Strand lang. Sprecher u.a.: „Heimatgefühle kommen beim syrischen Essen auf. Ihren Einkauf erledigen die Muslime aber nicht auf der Insel.“ Kopftuch mit Zahnspange: „Hier gibs keine arabische Läden oda türkische, deshalb äh müsse wir äh imma auff den Fessland fahren und ähm dort was kaufen.“Dann Allahgeblöcke und Bückbeten der Sippe, Vadder luftig vorneweg, die Frauen als Wickelmumien dahinter. Sprecher: „Die Familie betet fünfmal täglich im Wohnzimmer.“ Vater Hassim: „Syrria, Syrria, Syrria alles kapuuut, kommen Deuschlan, super!“ Dazu reckt er beide Daumen nach oben.

    *Würg*

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Zu-Besuch-bei-Familie-Tamr-auf-Foehr,dasx15204.html

  13. Herr Rossi 21. Juni 2018 at 19:33

    Lernen Sie das Leben der 7 köpfigen syrischen „Flüchtlingsfamilie“ Tamr auf der Nordsee-Touristeninsel Föhr kennen.

    Hier ist die ganze Geschichte der syrischen Flüchtulantenfamilie Tamr auf der Nordseeinsel Föhr.

    4 Min 05

    Eines der Kopftücher äußert den Berufswunsch Medizinerin zu werden (sie hat sich schon die Fachvokabeln an die Wand gepinnt). Das andere Kopftuch will Architektin werden.

  14. Dieser Verbrecher hat in Kauf genommen, daß der Hubschrauber abstürzt und mehrere Menschen sterben. Versuchter Mord is das in meinen Augen. Ab in den Bau mit diesem Verbrecher.

  15. Mainstream-is-overrated 21. Juni 2018 at 19:39

    Andreas Lösche wohnt kommod. So, wie der grüne Rotweingürtel eben jenseits aller selbstverursachten Probleme wohnt und lebt und davon profitiert. Vita samt Bildern beachten. An Kohle mangelt es nicht:

    Die Schulzeit war unter anderem geprägt vom aktiven Widerstand gegen die WAA Wackersdorf. (…) 1988 bis 1996: Studium (Germanistik, Politische Wissenschaften, Soziologie und Journalistik) in Würzburg und Bamberg.(…) Seit 2000 wohnhaft in Oberhaid bei Bamberg. Hier wird seither langsam, aber sicher das Eigenheim auch nach ökologischen Gesichtspunkten runderneuert…

    http://www.andreas-loesche.com/?page_id=7

  16. Haremhab 21. Juni 2018 at 19:39

    Bitte nicht so was verlinken, ich hasse diese Computerstimmen, die einen Text monoton runterleiern. Zudem ist die Meldung ja auch Asbach uralt.

  17. @Mainstream-is-overrated 21. Juni 2018 at 19:44
    Wow! Wer solche „Freunde“ hat.
    Ich kann leider keine Texte rauskopieren, weil es als Bild bespeichert ist. Aber es ist wunderbar linksideologisch pervers.

  18. @Cendrillon 21. Juni 2018 at 19:52
    Schau Dir doch all die SPD-, CDU- und grünen Typen im Bundestag an. Arroganz und Überheblichkeit ist deren zweiter Vorname.

  19. Mainstream-is-overrated 21. Juni 2018 at 19:39
    So sieht jemand aus…
    https://www.bild.de/regional/leipzig/vermisste-personen/sophias-familie-spricht-in-bild-56076082.html
    … dem der Kampf gegen Rechts wichtiger ist als die eigene Schwester und solche Dinge verfasst:
    https://dl.dropboxusercontent.com/s/rzhf3evc3xnfgpa/KONTERLISTE_Hate%20Speech.pdf?dl=0
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was soll man dazu sagen? Sie fallen als Opfer eigener Ideologie hinein. Das die linken Ideologien mehr Opfer hervorbrachten, sehen sie nicht, oder wollen einfach nicht sehen. für sie ist der Karol Marx one of the best. Seine Ideologie war nicht verbrecherisch, nein, es wurde nur von manchen falsch verstanden. Am Schluss nur die Rechten sind schuld. Sie werden sehen, wenn hier in Deutschland alles zusammenbricht, werden die Verursacher dieser Missstände Alles auf die s.g. Rechten schieben.
    Deshalb wir dürfen nicht still sitzen – sondern, wie die AfD es klasse macht, alles schön sagen und dokumentieren.

  20. Cendrillon 21. Juni 2018 at 19:47

    Nicht ganz unkomisch diese syrisch-föhrische AllahuAkbar-Familiensaga

    Da fällt mir glatt der zweite islamischen Clan samt Kopftuchgeschwader auf deutscher Nordseeinsel, in diesem Fall Hallig Hooge, ein. Was macht denn die dort einquartierte Afghanensippe Faizi? Immer noch da? Oder schon wieder weg? Seit einem Jahr hört man von dieser Jubelstory NIX mehr.

    2016:
    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/so-lebt-sich-familie-faizi-auf-hallig-hooge-ein-id13056206.html

    2017:
    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/nachwuchs-bei-afghanischer-fluechtlingsfamilie-nina-verzueckt-hooge-id15873976.html

  21. Babieca 21. Juni 2018 at 20:00

    Das nächste Mal wird wieder berichtet, wenn für die sich stetig vermehrende Sippe eine Moschee auf der Hallig Hooge erichtet wird.

  22. tsweller 21. Juni 2018 at 19:33
    Und dazu Physik verstehen!
    Auch die Problematik mit Flughafen und Pilotenblendung ist Unsinn. Auf die Entfernung, auf die man an ein landendes/startendes Flugzeug herankommt weitet sich der Strahl derart auf, daß der Pilot bestenfalls etwas grünes Glimmen sehen kann. Winkel der Scheiben, Krümmung und so weiter. Alles was die Medien dazu schreiben ist Panikmache und ein Zeugnis von „keine Ahnung vom wirklichen Leben, aber irgend was mit Medien“.
    Daß die Polizisten im Hubschrauber dabei mitmachen, bestätigt mich in meiner Aussage. Kein Mitleid mit den politischen Mitläufern bei der Polizei!

    Ja genau, Physik verstehen! Am besten, bevor man sich dazu äußert. Hier mal ein paar Fakten zum Thema:

    https://www.youtube.com/watch?v=JywGQHvLq8Q
    https://www.youtube.com/watch?v=Eoj3H7LMy2k

  23. OT

    Visegrad-Staaten wollen den EU-Flüchtulantengipfel boykottieren
    Italien will den EU-Flüchtulantengipfel boykottieren

    Gerade in der AK: Schlepperschiff Lifeline, vollgeladen bis obenhin mit Afrikanern, wird von Italien abgewiesen

    Wann tritt sie endlich zurück? Jeder Mensch hat ein klitzelkleinwenig Ehrgefühl. Ja sogar eine Merkel.

  24. Obronski 21. Juni 2018 at 19:57

    P.S.
    Man soll bitte auch nicht vergessen, dass Hitler Deutschland mit der linken Sowjetunion vorerst Hand in Hand den II Weltkrieg geführt haben. Dann kam es zum „Streit in der sozialistischen Familie“ und wurde der Krieg gegen den Verbündeten geführt.
    Und deshalb eine patriotische Bewegung kann man nicht mit National-Sozialisten gleich setzen.

  25. @tsweller
    Du hast keine Ahnung von Physik!
    Laser ist kohärentes Licht, das eben nicht streut.

  26. Mich interessiert, wie sie die Wohnung des Terroristen identifizieren konnten.
    Videoauswertung? Bodenpersonal? Satellit?

  27. Genau, weil der Hubschrauber beim G-20 Gipfel aus purer Böshaftigkeit seine Kreise gezogen hat … ist ja nichts passiert und die vielen Videos im Internet sind alles nur Fake News …

    Liebe Polizisten, wenn ihr bei der nächsten „Demo“ von linken Faschisten mit Böllern, Steinen oder Stahlkugeln aus Zwillen abgeschossen angegriffen werdet … Dienstwaffen ziehen und gemütlich die erste Reihe der „Demonstranten“ umnieten … den davonlaufen Rest sollen eure Scharfschützen ausschalten … oder ihr gebt eure Bewaffnung an bestens überprüfte deutsche Sportschützen ab und laßt die das erledigen … DVC

  28. rene44 21. Juni 2018 at 21:03
    Genau, jugendlicher „Fickling“ mit Bart dem man Frischfleisch zuführt … zum Glück bin ich nicht der Vater einer der Mädchen …

  29. tsweller 21. Juni 2018 at 19:33; Das mag für einen üblichen frei erhältlichen Laserpointer gelten. Woher willst du wissen, dass ein solcher benutzt wurde. Über Ih-bä oder diverse andere Quellen gibts aber auch Laser, die sogar in der Lage sind Stoff, Papier, Leder zu schneiden. Zudem lässt sich ein Laser natürlich mit ner vorgeschalteten Linse auch fokussieren, das geht sogar besonders einfach, weil das ein monochromatisches Licht ist.

    Cendrillon 21. Juni 2018 at 19:38; Ich möchte auch gern Chefarzt oder Notar werden. Im Gegensatz zu diesen Hirnis weiss ich aber, dass das nicht möglich ist. Na gut, Notar würd vielleicht gehen, wenn man mit 65 frisch anfängt, lässt sich aber wohl nicht mehr viel verdienen.

    Babieca 21. Juni 2018 at 19:52; Das Hirn runderneuern wär sinnvoller.

  30. @ Manfred_K 21. Juni 2018 at 20:28

    @tsweller
    Du hast keine Ahnung von Physik!
    Laser ist kohärentes Licht, das eben nicht streut.

    Oha, die Bildungsmisere schlägt zu!

    tsweller

  31. Tja…sowas kommt von sowas, weiter so, bis sie es lernen!:

    RUDER VON SOPHIA L.
    „Nationalität eines möglichen Täters hat nichts mit Taten zu tun“
    Stand: 16:28 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

    Die junge Studentin Sophia verschwand beim Trampen. Verdächtigt wird ein Lkw-Fahrer, der in Spanien festgenommen wurde. Noch ist Sophia nicht gefunden, die Familie kämpft mit Anfeindungen wegen der Herkunft des Verdächtigen.

    Familie und Freunde der vermissten Tramperin Sophia L. wehren sich gegen rechte Hasskommentare. „Wir möchten darauf hinweisen, dass die Nationalität eines möglichen Täters nichts mit seinen Taten zu tun hat“, schrieb der Bruder der 28-Jährigen am Donnerstag in einem Brief an die Medien. Darin bat er auch um Sensibilität.

    Seine Schwester sei in der Unterstützung von Flüchtlingen aktiv und engagiere sich gegen rechts. „Sophia würde unter keinen Umständen wollen, dass auf ihre Kosten rassistische Hetze betrieben wird, wie es teils schon geschehen ist.“ Medienberichten zufolge stammt der Tatverdächtige aus Marokko. Polizei und Staatsanwaltschaft machen dazu keine Angaben.

    Einige Angehörige und Freunde hätten Hasskommentare bis hin zu Morddrohungen erhalten. Es sei unerträglich, wie das Verschwinden seiner Schwester von Rassisten instrumentalisiert werde, bevor überhaupt Klarheit herrsche, was passiert sei.

    So schrieb Lobbyist Florian Müller, der 14.000 Follower hat, auf Twitter dem Bruder: „Irgendein Bedauern darüber, dass gerade ihre Partei sich für offene Grenzen einsetzt und für Political Correctness in Bezug auf nordafrikanische Megakriminalität?“ Der Bruder von Sophia ist bei den Grünen. Andere Twitterer empfahlen Müller daraufhin, seinen Tweet umgehend zu löschen, was er aber nicht tat.

    An den Twitter- und Facebook-Posts ihres Bruders ist zu erkennen, dass er hofft, sie noch lebend zu finden. So rief er am Donnerstagmittag dazu auf, sich bei der Polizei zu melden, falls Sophia gesehen wird.

    Ein Mann wurde in Spanien festgenommen
    Sophia L. verschwand vor einer Woche beim Trampen von Leipzig nach Bayern. Die Polizei vermutet ein Gewaltverbrechen und dass die 28-Jährige getötet wurde. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Wo sich die Leiche möglicherweise befinden könnte, ist jedoch auch eine Woche nach dem Verschwinden der Frau unklar, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Leipzig am Donnerstag sagte. Die Ermittler halten sich zu dem Fall weiter sehr bedeckt.

    Die Polizei hat nahe der Fahrtroute des verdächtigen Lastwagens nach der Vermissten gesucht, unter anderem in Lauf an der Pegnitz. Der Fahrer soll laut Medienberichten am Donnerstag von deutschen Beamten in Spanien vernommen werden.

    Die Studentin, die aus Amberg in der Oberpfalz stammt, wollte am Donnerstag vor einer Woche nach Bayern trampen, dort kam sie aber nie an. Sie soll an einer Tankstelle nahe dem Leipziger Flughafen in einen Lastwagen gestiegen sein. Danach verliert sich ihre Spur.

    Am Dienstag teilten die Ermittlungsbehörden mit, dass ein Mann in Spanien festgenommen wurde. Er sei dringend verdächtig, die Tramperin getötet zu haben.

    Medienberichten zufolge hat die Polizei entlang der Fahrtroute des verdächtigen Lastwagens nach der Vermissten gesucht. Wo genau das geschah, wollte die Staatsanwaltschaft Leipzig jedoch nicht sagen. Es gehe darum, die Ermittlungen nicht zu gefährden, sagte die Sprecherin. Deswegen machen die Behörden auch keinerlei Angaben zum Alter und zur Herkunft des Verdächtigen. Ob der Mann von Spanien nach Deutschland gebracht werden soll, ließ die Staatsanwaltschaft ebenfalls offen.

    Es würden weiterhin dringend Zeugen gesucht, die die Studentin nach dem Einsteigen in den Lastwagen gesehen haben, teilte die Polizei mit. Auch wer den Laster später noch auf Rastplätzen oder der Autobahn gesehen habe, solle sich melden.

    https://www.welt.de/vermischtes/article177962908/Bruder-von-Sophia-L-Nationalitaet-eines-moeglichen-Taeters-hat-nichts-mit-Taten-zu-tun.html

  32. @ uli12us 21. Juni 2018 at 21:17

    tsweller 21. Juni 2018 at 19:33; Das mag für einen üblichen frei erhältlichen Laserpointer gelten. Woher willst du wissen, dass ein solcher benutzt wurde. Über Ih-bä oder diverse andere Quellen gibts aber auch Laser, die sogar in der Lage sind Stoff, Papier, Leder zu schneiden. Zudem lässt sich ein Laser natürlich mit ner vorgeschalteten Linse auch fokussieren, das geht sogar besonders einfach, weil das ein monochromatisches Licht ist.

    Ich habe hier eine CNC Maschine mit aufgeschalltem Laser, der Leder, Papier und auch Sperrholz schneiden
    kann. Der ist wie bei einem Laser üblich, monochromatisch und kohärent (in meinem Fall 455nm, das bedeutet NANOMETER). Damit ist die Wellenlänge gemeint. Ich kann bei diesem 6W Laser etwa im Bereich von 5 cm den Fokus einstellen der dann etwas verbrennen kann.

    Ich wiederhole. Lesen Sie, verstehen Sie und posten erst dann!

    tsweller

  33. +++ Galgenspielerin 21. Juni 2018 at 19:47
    Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) wurde heute wieder von Jan Timke im Landtag befragt – Thema: „Angriffe auf Behördenmitarbeiter im privaten Wohnumfeld“
    https://youtu.be/K11waIjXrzo
    Facebook: https://www.facebook.com/biwbremen/posts/2093045047404344
    Diese widerliche Soze ist so scheiße, dass einem schlecht wird
    +++
    Da muß ich spontan an den alten Witz mit dem Gesicht denken. Ein Gesicht wie ein Romika-Schuh… Wie ging der auch noch? Ich komm‘ doch nicht drauf…

  34. Ich besitze zwar keinen Partylaser und käme wohl auch nie auf die Idee, mir einen zu kaufen, um damit auf Hubschrauber oder Autos oder Leute zu zielen … aber dass das eine Straftat ist, hätte ich nicht gedacht.

    Aber durch diesen Artikel fällt jetzt mir ein: Meint ihr, man könnte damit Tauben vom Balkon verjagen? Ich meine, ohne dass die Tiere zu Schaden kommen, sie sollen sich nur erschrecken und verpissen. Oder wäre das auch strafbar?

    @ Amos 21. Juni 2018 at 19:05:

    Die Hamburger wollen das so.

    Was?
    Laute Polizeihubschrauber?
    Das Beschießen selbiger mit Partylasern?
    Dass daas überhaupt strafbar ist?
    Oder dass das nur 6 Monate auf Bewährung nach sich zieht?

    Und wie haben die Hamburger sich dazu geäußert, dass sie das so wollen? Ich habe zwar eine Vermutung …. aber eigentlich hätte ich gedacht, es ist ihnen egal.

  35. Freya- 21. Juni 2018 at 21:41

    Vermisste Tramperin Sophia Lösche: Bericht: Leiche an Tankstelle in Spanien gefunden

    https://www.focus.de/panorama/welt/vermisste-tramperin-sophia-l-bericht-leiche-an-tankstelle-in-spanien-gefunden_id_9139553.html

    *******************************************************

    Hier noch ein Artikel in der Bild:

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/sophia-tot-in-spanien-gefunden-56084866.bild.html

    Offene Grenzen halt, da kann man Leichen durch halb Europa karren…

  36. Mich hätte der Hubschrauber-Lärm auch gestört!

    ABER er hätte gar nicht sein müssen, wenn die linken Chaoten nur friedlich von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch bemacht hätten!!!

  37. Was will der Rechtsverdreher denn noch?
    Mit dem Strafmass von sechs Monaten auf Bewährung hat der Richter_In doch schon klargestellt, dass er es bedauert, selber keinen Laserpointer auf Polizisten richten zu können.

    ————————-

    Mainstream-is-overrated 21. Juni 2018 at 19:44

    Schwester vermisst, wahrscheinlich vergewaltigt, ermordet und entsorgt. Das muss sich doch politisch instrumentalisieren lassen, oder nicht?

    https://findsophia.blog/

    Möge er ewig leben…

    https://www.youtube.com/watch?v=-ZxDtef7JNE

    MOD: siehe auch – Fall Sophia Lösche: Frauenleiche in Spanien gefunden

  38. Kartoffel (roh, ungeschält) 21. Juni 2018 at 21:59

    Tja, so bekommt jeder das, was er will vom grenzenlosen EUropa:

    Politik-Drogis wie Beck bekommen ihren Stoff, die Edathis bekommen ihre bunten Knaben, Moralherrenmenschen wie Friedmann ihre osteuropäischen Zwangsnutten und Fussvolk wie Ali bekommt seine Leichen entsorgt.

    So ein EUropa ohne Grenzen ist schon was Feines – für Pack, Gelichter, Gesindel und Verbrecher.

  39. Kartoffel (roh, ungeschält) 21. Juni 2018 at 21:59

    Freya- 21. Juni 2018 at 21:41

    Vermisste Tramperin Sophia Lösche: Bericht: Leiche an Tankstelle in Spanien gefunden

    https://www.focus.de/panorama/welt/vermisste-tramperin-sophia-l-bericht-leiche-an-tankstelle-in-spanien-gefunden_id_9139553.html

    *******************************************************

    Hier noch ein Artikel in der Bild:

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/sophia-tot-in-spanien-gefunden-56084866.bild.html

    Offene Grenzen halt, da kann man Leichen durch halb Europa karren…

    ****************************************************

    Hier noch ne spanische Zeitung mit Video vom Fundort:

    http://www.elcorreo.com/alava/araba/hallan-cadaver-mujer-20180621181408-nt.html

    MOD: siehe auch – Fall Sophia Lösche: Frauenleiche in Spanien gefunden

  40. Die Terroristen der Roten Flora sind Edelanwohner, niemand wird so hoch staatlich subventioniert, wie die Linkskriminellen. Die kriegen soviel Kohle, die könnten Scotties Beamer nachbauen, wenn sie lesen und schreiben könnten.

  41. Soviel zu Hamburg, wer ein Freund/Bekannter von dem sauberen ehemaligen Bürgermeister , heutiger Finanzminister ist und dessen Kumpel der Herr Innensenator Andy Grote ist darf auch ungestraft Minderjährige vergewaltigen.

  42. Wie bitte? Jemand fühlt sich von Polizisten durch deren offizielle Amtshandlungen gestört, blendet deshalb den Piloten eines Polizeihubschraubers, riskiert also nicht „nur“ eine Beschädigung des Auges des Piloten, sondern auch den Absturz des Helikopters mit unabsehbaren Folgen – und der NDR hat auch noch Verständnis für den Täter?

    In was für einem Land leben wir eigentlich?

  43. Die Gefahr grüner Laser ist dennoch weit übertrieben, das ist med. Fakt.
    Hier wird auch justitiell übertrieben.
    G 20 ist eine Sache für sich, natürlich waren dort Kriminelle am Werk !

  44. @Surgeon 22. Juni 2018 at 11:26

    Du denkst, die sekundenlange Blendung eines Piloten in Bodennähe ist übertrieben? Wenn dieser etliche Zeit nichts mehr erkennen, nichts mehr ablesen und sich nicht orientieren kann? Es sind nicht nur medizinische Fakten maßgebend, sondern dass ein Luftfahrzeug in niedrigem Luftraum unkontrollierbar unterwegs ist.
    Blendungen dieser Art werrden nicht umsonst als schwere Transportgefährdung hart geahndet.

Comments are closed.