Print Friendly, PDF & Email

Von WALTER EHRET | Was hierzulande seit Bismarck jeder Außenpolitiker fürchtete, erreichte Angela Merkel in nur 12 Amtsjahren. Deutschland ist politisch rundum isoliert. Von Moskau bis Washington sind die maßgeblichen Staatschefs unserer Republik feindlich gesonnen. In ihrem ideologischen Elfenbeinturm regiert uns die Kanzlerin um Kopf und Kragen.

Viele werden sich sicher noch an einige der sensationellen außenpolitischen Ausfallerscheinungen der Kanzlerin erinnern, deren Folgen nun über uns zu kommen drohen, wie die biblischen Plagen einst über Ägypten: Russland vergraulte unsere Regierung mit kurzsichtigen Wirtschaftssanktionen. Die EU-Oststaaten mit dem Zwang zur Aufnahme von Asylanten und der hanebüchenen inneren Einmischung in Polen und Ungarn. Der verarmten südlichen EU oktroyierte das Merkelregime die deutsche Austeritätspolitik auf, die sie wirtschaftlich auf Knien hält. Die Jahrzehnte währende enge Freundschaft mit Frankreich ist dahin. London erklärte Berlin wegen des  Brexits zum Buhmann und auf den US-Präsident prügelte die gesamte deutsche Elite in wahnwitziger Selbstüberschätzung seit dessen Amtseinführung ein.

Früchte des Zorns

Für die vielfachen politischen Kränkungen ringsum, erntet unser Land nun die reichlich gediehenen Früchte des Zorns. Ganz Europa lauert inzwischen nur darauf, es den überheblichen Deutschen heimzuzahlen. Nur wenige Staaten sind noch bereit die politischen Irrfahrten der Bundeskanzlerin zu akzeptieren. Angela Merkel hat es wahrlich wie kein anderer deutscher Politiker der Nachkriegszeit geschafft, das Bild vom hässlichen Deutschen in den Köpfen der europäischen Völker wiederauferstehen zu lassen.

Doch in all diesem außenpolitischen Chaos naht Rettung von ungeahnter Seite. Die Vereinigten Staaten entsandten als ihren Botschafter den umtriebigen Richard Grenell nach Berlin. Ein eingeschworener Trump-Vertrauter, der den Gordischen Knoten des Politfilzes in der deutschen Regierung offenbar zerschlagen soll. In einem ersten Breitbart-Interview forderte Trumps Mann dann auch sofort die Bundesregierung in einer für einen Botschafter ungewohnten Weise heraus. Neben der Ankündigung die „nationalen Kräfte“ in Europa stärken zu wollen, plant Grenell nach Breitbart-UK, die deutsche Regierung  in einen bündnispolitischen Offenbarungseid zu zwingen.

Die militärische Handlungsunfähigk eingestehen

Washington verlangt, nach des Botschafters Worten künftig von Deutschland, sich umfassend an Militäraktionen zu beteiligen, um die Bundesregierung zu zwingen ihre militärische Handlungsunfähigkeit einzugestehen. Botschafter Grenell höhnte dabei im Interviewt ganz offen: Ihre U-Boote fahren nicht und ihre Flugzeuge sind nicht in der Lage aufzusteigen. Die WeLT berichtete.

Dabei liegt der neue Mann aus dem Trump-Lager mit seiner Kritik durchaus richtig. Deutschland war in der Vergangenheit nicht einmal in der Lage 1.000 Panzergrenadiere für die Nato Speerspitze NRF problemlos bereitzustellen. Um das zu erreichen, mussten 15.000 Ausrüstungsgegenstände aus allen Truppenteilen zusammengestoppelt werden. PI-NEWS berichtete über die Zustände. Nach Auskunft des Verteidigungsministeriums müssten bis 2030 Investitionen von 130 Mrd. Euro aufgewendet werden, um die Soldaten sachgemäß auszurüsten. Ein Wunschtraum in einer Regierung, für die die weltweite Flüchtlingsversorgung sogar Vorrang vor dem eigenen Volk hat.

Soft Regime change in Deutschland?

Und so nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Über dem Atlantik braut sich ein politischer Sturm zusammen, der geeignet ist die ideologische Nomenklatur Berlins aus dem Amt zu fegen. Der lange Arm Washingtons greift nun ganz unverhohlen nach Deutschland. Man muss deshalb kein Prophet sein, um es vorherzusagen: Die Tage der Angela Merkel sind  gezählt, wenn sie nicht bereit ist das Ruder herumzureißen und einen radikal neuen Kurs einzuschlagen.

Doch verwundern sollte das niemanden. Wer die außenpolitischen Lehren aus zwei Jahrhunderten deutscher Geschichte sträflich missachtet, Politik völlig konzeptionslos auf Tagessicht fährt und sich somit zum Spielball zufälliger Ereignisse macht, muss einfach scheitern. Ein Regimechange aus Washington, wie er sich derzeit andeutet, könnte sich deshalb für das deutsche Volk sogar als Segen erweisen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

213 KOMMENTARE

  1. Mr. Grenell macht sich für Nationalstaaten stark und das ist super. Kein Wunder, dass unsere NWO-Volksverräter nun verrückt spielen. Wird wohl nichts mit dem Weltkommunismus.

  2. Da kann man nur hoffen, das Merkel und ihre Schergen bald vom Hof gejagd werden.
    Es dauert Jahrzehnte um die Schäden zu reparieren

  3. Wir können nur hoffen, dass die Gutwilligen wissen, wer die dafür Verantwortlichen sind und das Pack mit entfernen zu helfen.

  4. Im Artikel passt aber einiges nicht zusammen. Bei „feindlich gesonnen“ ist zu unterscheiden zwischen den Regierungen und den Völkern. Und wer sagt, das Verhältnis zu den sog. Partnern sei vor Jahren besser gewesen? Erinnert sei an die Vorbehalte einiger Statschefs gegen die Wiedervereinigung und an Maastricht.

    Neu ist, dass sich die Buntesregierung komplett isoliert hat, das aber lässt sich schnell ändern.
    Allerdings nicht durch US-amerikanische Eingriffe, wie der Autor erwartet, sondern durch die Deutschen selbst. Sie müssen ihre Interessen schon selbst in die Hand nehmen. So wie immer, so wie es für jedes normale Land gilt.

  5. Welche Anmaßung dieses durch und durch verkommene Regime betreibt, kann man an der „Maßregelung“ des neuen, amerikanischen Botschafters Grenell erkennen. Alles, was den volksverräterischen Machthabern in Berlin nicht in den versifften Kram paßt, wird kritisiert, diffamiert, und man ist unwillkürlich an den unsäglichen Ausspruch „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.“ erinnert.
    Die Akteure der Merkel-Junta sind rücksichtslos und schmerzfrei in der Ausführung ihrer fremden und bösen Agenda, und genau DAS wird nicht mehr lange gut gehen …

  6. Der Schulz bildet sich ein, jeden massregeln zu müssen, der nicht nach Merkels Pfeiffe tanzt. Sebastian Kurz z.b.
    Schulz kam aus Brüssel für den Fall, das Merkel die Wahl verliert. Die Agenda ist jedoch identisch.

  7. Deutschland hat sich so unbeliebt gemacht wie nach dem WW2 nicht mehr. Alle Aufbauarbeit, die Imagepflege etc., alles im Arsch. Nur wegen dieser blöden Kuh.
    Aber anscheinend lieben 87% die ja. Das sagt leider auch etwas über das Land aus.

  8. Mal den Tagesschau-Artikel von „Daniel Pokraka“ über den US-Botschafter lesen!

    Der Größenwahn, die moralinsaure Arroganz der deutschen Politikdarsteller + Lügenpresse sind unfassbar!

    Kommentar zu US-Botschafter
    Ungeheuerlich und nicht akzeptabel

    Es ist gut, dass die Kritik an Richard Grenell jetzt deutlicher wird. Denn was sich dieser Mann leistet, ist ungeheuerlich. An ständige Tabubrüche des US-Präsidenten hat man sich ja leider gewöhnen müssen, und deren Folgen werden uns jahrelang beschäftigen. Aber dass ein Botschafter in Berlin in nur wenigen Wochen Amtszeit gleich zweimal seine Grenzen überschreitet – das muss niemand hinnehmen.

    https://www.tagesschau.de/kommentar/grenell-123.html

  9. Ein wahrlich treffender Artikel/Kommentar.
    Nur eines muss ich bemängeln: Merkel ist nicht ohne Konzept respektive Plan, und der funktioniert bisher prächtig. In die Suppe spucken ihr halt momentan die Staaten, die das eben nicht mitmachen wollen.

    Die EU bröckelt, es knirscht im Gebälk. Jeder kann es sehen und hören. Darum wird seit einiger Zeit aufs Gas getreten, damit die Entmachtung der Nationalstaaten schneller von statten geht. Es geht um die Errichtung der Vereinigten Staaten von Europa, egal was es kostet. Dazu dann auch die Umvolkung, um ein nieder intelligentes „Volk“ zu schaffen – abgesegnete Eugenik in Hochform.

  10. Die irre Kanzlerin steht vor dem Scherbenhaufen ihrer rotgrünen Politik. Deutschland ist isoliert und wird nur noch als Zahlmeister Europas und der Welt belächelt.

    Das ganze Land hat die irre Kanzlerin mit Millionen von Scharia-Asoziale, Analphabeten, Raubnomaden, Gestörte und extrem gewaltbereite Allahkrieger geflutet. Das kostet tausende von Milliarden Euros den Abschaum der Dritten Welt durchzufüttern. Von den Blutzoll unter der einheimischen Bevölkerung ganz zu schweigen.

    Deutschland bewegt sich Dank der irren Kanzlerin in Sauseschritten in Richtung eines Shithole-Land der Dritten Welt. Die irre Asylflutungs- und Islamisierungs-Politik der Kanzlerin wird uns unseren Wohlstand, unseren inneren Frieden und letztendlich unser Leben kosten.

    Danke Merkel! Danke! 🙂

  11. Viel schlimmer als der Sturm, ist der Asylanten-Tsunami, der dieses Land zerstört.

    p-town

  12. „Politik völlig konzeptionslos auf Tagessicht fährt“

    Tagessicht? Zuviel der Ehre, viel zu viel der Ehre!

    Die überforderte Hausfrau im Kanzlerinnen fährt blind. Wie soll sie auch anders? Sie hat keinen moralischen Kompass, sie hat keinen intellektuellen Kompass, sie ist schlicht unfähig, Ursachen und eventuelle Wirkung zu erkennen.

    Deswegen umso mehr Erstaunen, dass eine solche Frau ein ganzes Volk Jahre an der Nase herumführen kann und sich als Weltenretterin präsentiert.

    Von Historikern werden sich in Zukunft ganze Generationen an dieser Problematik abarbeiten:

    Ideenlos und Konzeptionslos ein Land in den Abgrund führen und jeder schaut gespannt zu, nur Papa Honecker lächelt verschmitzt

  13. Um den Asylflutung-Tsunami zu stoppen müsste man die Fluchtursache bekämpfen.

    Die Hauptfluchtursache ist die Tatsache, dass jeder Asoziale, Kriminelle und Allahkrieger der Dritten Welt in Deutschland eine lebenslängliche und extrem parasitäre Luxus-Vollversorgung all inklusive ohne eine einzige Gegenleistung bekommt.

    Solange ein sorgen- und arbeitsfreies Luxusleben auf Kosten des einheimischen Steuerzahlers lockt, solange werden Millionen von scharia-asoziale Analphabeten, islamistische Allahkrieger und kriminelle Raubnomaden in Deutschland einfallen wie ein Schwarm Heuschrecken und unseren Wohlstand nachhaltig vernichten.

  14. Und unsere Bundeswehr ein einziger Trümmerhaufen:
    nur 4 von 128 Kampfflugzeugen des Typs Eurofighter im Ernstfall voll einsatzbereit
    Alle sechs deutschen U-Boote“ seien gerade „unpässlich
    Den Soldaten fehlen selbst elementare Dinge wie Schutzwesten und lange Unterhosen.
    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180605321027002-bundeswehr-deutschland-armee-zustand/

    Deutschlands Regierung ein Haufen ideologisierter Intellektueller die versuchen in Deutschland auf einer ideologischen Basis abseits der Realität die Weichen zu stellen. Da werden Millionen junger testosterongeladener Männer mit tiefem Hang zum islamischen Terrorismus mit Teddybären begrüßt.
    Und zu guter letzt werden jetzt noch wichtige Wirtschaftspartner vergrault.

    Auch wenn unsere Propaganda-Presse täglich von dieser Regierung schwärmt, so muß der deutsche Bürger, doch irgendwann kapieren das das keineswegs eine gute Regierung ist.

  15. So lange fast 90 Prozent der deutschen Bevölkerung für ein „weiter so“ stimmen und Blockparteien wählen, die die totale Asylflutung- und eine irre Islamisierungspolitik auf die Fahnen geschrieben haben wird sich nichts ändern.

    Ganz im Gegenteil. Die scharia-asozialen Analphabeten werden bald merken wie schwach der deutsche Staat ist und mit Hilfe der rotgrünen Irren-Ideologie ihre primitive Affen-Scharia mit Gewalt hier einfordern. Die Umwandlung Deutschland in ein heruntergekommenes islamisches Shithole-Land der Dritten Welt hat schon längst begonnen.

  16. Ich befürchte auch, dass sich die Reaktionen der USA und Russlands nicht darauf beschränken werden, Stuhlkreise zu bilden und den eigenen Namen zu tanzen.

    Da wir meiner Meinung nach zur Zeit von Wahnsinnigen regiert werden, finde ich es gut, dass die Bundeswehr nicht einsatzfähig ist.

  17. Deutschland schläft, 87 % wissen garnicht, was im Lande los, ist ARD u ZDF vernebeln ihre sinne.
    Deutschland wache auf ,Afd wählen ,die Wahrheit.

  18. Gestern war der Putin in Wien!
    Er hat ein Wirtschaftsvertrag nach dem anderen beim Kurz unterzeichnet!

    „Das russische Investitionsvolumen in Österreich betrug 2016 sogar 20 Milliarden Euro.“

    https://deutsch.rt.com/europa/70995-wladimir-putin-in-wien-traditionell/

    Nur die Deutschen sind so strohdumm Russland zu sanktionieren, aber hauptsache sie halten am verlogenen Iran-Abkommen mit den Mullahs im Iran fest:

    „Iranische Dokumente belegen jetzt schwarz auf weiß, dass das Land ungeachtet des internationalen Atom-Deals aus dem Jahr 2015 an Atomwaffen gearbeitet hat.“

    https://www.krone.at/1717652

  19. Brauchen die Deutschen immer Schützenhilfe von anderen, um ihre unfähigen Politiker loszuwerden? Immer und immer wieder verfallen die Deutschen von einem Extrem ins andere, ihre Lernresistenz ist erbärmlich, peinlich.

  20. Trump ist zu großen teilen Deutscher,
    Putin spricht Deutsch so gut das er wohl in Deutsch denken kann.

    Leutchen, die deutsche Bürokratur ist Isoliert, ihre zu Politikern mutierten Amtsesel und weitere
    Taugenichtse finden kein Verständnis, als Wichtigster EU Staat ist das Merkelsche Regime der
    Unfähigen nicht nur schädlich für die EU sondern Schadet weit darüber hinaus.

    Damit Deutschland gedeiht muß Merkel abtreten und ihr
    Aparat mit ihr, jeder einzelne daraus.

  21. „Wenn wir unsere intellektuellen Anführer fragen, für welche Ideen wir kämpfen sollen, so besteht die Antwort aus einem wiedergekäuten Kaugummi – aus wohlmeinenden Plattitüden und entschuldigenden Allgemeinplätzen über Bruderliebe, globalen Fortschritt und universellen Wohlstand.“ (Ayn Rand)

    Ich werde den Tag des Abtritts dieser fetten Qualle jährlich feiern und hoffe, dass sie nach der SPD auch die CDU endgültig zerschlagen wird.

    Ich wäre heute gerne dabei, wenn der US-Botschafter Herrn Maas noch einen Kopf kürzer macht und ihm die Leviten liest.

  22. @ Freya- 6. Juni 2018 at 07:36
    „„Daniel Pokraka“…. – das muss niemand hinnehmen.“

    auch der pokraka leidet wie seine hofschranzen an realitaetsverlust:
    WAS WOLLTE ER/MAN/DEUTSCHLAND/MERKEL DENN MACHEN ?

    wenn die rest-eu noch weiter Merkel & Co isoliert,
    wenn die lasten fuer deutschland noch grtoesser werden, zb durch zinsanstieg,
    wenn die infrastruktur wie strassen bruecken flugplaetze (sic) noch kaputter geht

    dann werden die usa merkel mit allen mitteln (nicht nur verbal) entmachten,
    neuwahlen oder eine abhaengige konservative vasallenregierung einsetzen,
    um sich selbst und europa vor einem wirtsch. kollaps und russen/china zu schuetzen.
    Nato gegen Nato (wie usa und allierte in tuerkei) geht nicht gut.
    und waere selbstmord fuer die am boden liegende ehem. bundeswehr.

  23. Anstatt dass die Migranten für unsere Rente arbeiten, müssen WIR bis zum Umfallen länger für ein schönes Migrantenleben schuften!

    An der Rente mit 69 führt kein Weg vorbei:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article177040354/Lebensarbeitszeit-An-der-Rente-mit-69-fuehrt-kein-Weg-vorbei.html

    Unser Leben könnte so schön sein wenn wir nicht hunderte Milliareden für die Flüchtlinge bezahlen müssten!

    Schweiz (15.9.2017) : Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema

    100 Milliarden ( + laufende Kosten) versteckt in geschönten Bilanzen und Statistiken

    https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-fluechtlingskosten-sind-ein-deutsches-tabuthema-ld.1316333

  24. @ LEUKOZYT 6. Juni 2018 at 08:03
    Freya- 6. Juni 2018 at 07:36

    ..dann werden die usa merkel mit allen mitteln (nicht nur verbal) entmachten.

    Für den Tag bete ich!

  25. Die Russland Sanktionen haben wir doch den USA zu verdanken.Ohne das Diese sich selber daran halten. Euer neuer Lieblingsbotschafter will Deutschland ja sogar die Gaspipeline mit Russland verbieten. Was ihr da bejubelt ist eine Führungsclique, die der ganzen Welt Vorschriften machen will und unsere Vasallenarmee zur Aufrüstung zwingt. Fragt sich nur für was. Zur Landesverteidigung sicher nicht.

  26. Kaum zu glauben,das einige doch tatsächlich glaubten, die Moslem& Negerschwemme trage dazu bei, mit Hilfe von denen ein Wirtschaftswunder zu erreichen….Muharharharharhaaaaaaaaa

  27. Istdasdennzuglauben 6. Juni 2018 at 07:51

    Vielleicht brauchen 87,3% der Deutschen,
    vom Rest der Welt mal wieder den Arsch versohlt?!
    —————————————-
    Sehe ich genauso. Als so genannter aufwacheffekt.
    Die derzeitige Regierung ist ja nur das Resultat nicht die Ursache. Ein Großteil der leichtgläubigen Deutschen wurden in den 68er vom Sozialismus betrogen wie auch einst in den 30ern. Dieser Betrug verleitete viele Deutsche sozialistische Politiker zu Wählen (SPD). Die Öffnung der DDR flutete das Land mit weiteren Millionen sozialistisch gehirngewaschenen Menschen, die auch alle sozialistisch Wählen gehen.

    Das Resultat ist eine einzige Katastrophe:
    Genderlehrstühle, Sozialarbeiterindustrie, Harz4-Industrie, kaputte Bundeswehr, kaputte Auslandsbeziehungen,
    islamischer Terror im Inland, usw.

    Und die Leute glauben das das gut ist weil sie jahrelang von der Presse auch noch bestätigt wurden für die irrsinnigsten Entscheidungen.

  28. Werter Herr Walther Ehret ich denke das Ihr Artikel nur die halbe Wahrheit ist.
    Glauben Sie ernsthaft das eine hochausgebildete, bestens geschulte Kanzlerin Angela Merkel Ausfallerscheinungen hat? Das sie kurzsichtig ist und an wahnwitziger Selbstüberschätzung leidet?
    Ich glaube das nicht. Ich denke sie was ganz genau was sie tut, für wem auch immer.

  29. @ Saddler 6. Juni 2018 at 07:36
    „Der Schulz bildet sich ein, jeden massregeln zu müssen,… “

    wo kam der chulz denn ploetzlich her, und vor allem warum ?
    stoff alle, sitzungsgeldauszahlung, zug im hochofen, rasierer defekt ?

  30. Sollte Salvini alles durchziehen wie geplant, dann werden wir uns noch wundern. Asylbewerber umverteilen dürfte noch das kleinste Problem werden

  31. Wnn 6. Juni 2018 at 08:02

    Ich wäre heute gerne dabei, wenn der US-Botschafter Herrn Maas noch einen Kopf kürzer macht und ihm die Leviten liest.
    ——————————————————-

    Da werden Sie nicht sooo viel Freude haben: denn unser Maasmännchen kneift, er schickt einen Staatssekretär vor, der den US-Botschafter „abfertigen“ soll.
    Ich hätte nichts Anderes von Herrn Maas erwartet…

  32. Ja es braut sich sogar ein gewaltiger Sturm zusammen, den wohl Merkel kaum zu überleben in der Lage ist, denn sie war und ist nie eine Demokratin gewesen und ist das was sie im vorigem System war, geblieben und nur zur Scheindemokratin zur Bundeskanzlerin geworden, das sie sich für ihre Art der Politik fantastisch gut einschleichen konnte. Scheinbar ist sie schon damals darauf hin getrimmt worden. So wie sich hier damals schon die Stasi in allen nur möglichen Abteilungen und sogar beim Staatsschutz, erfolgreich einschleichen konnten, war das bereits der sich so aufgezeigte Weg gewesen, über diesen sich diese IM Erika bedienen konnte, ihr vorgesteckte Ziel zu erreichen und konnte ihren Kampf von Damals, gegen den „imperialistischen Kapitalismus“ erfolgreich weiter führen, dank der regelrecht verblödeten Westpolitiker, über die sich fast die ganze Welt fast totlachen konnten und ihren Abfall, aus deren Gefängnissen zum Beispiel, los werden. Da sich wie ich erfahren konnte, weis aber nicht ob das auch wirklich stimmt, das sich Merkel in Südamerika ein Grundstück gekauft hat mit deutschen Steuergelder, ist das wohl schon der geplante Abgang gewesen, fals sie mit ihrer Politik eine Bauchlandung gemacht hätte und dann sogar mit einer Regierungsmaschiene und Scheinbesuch, aus Deutschland verschwinden kann. Wer weis was dieses Unikum noch alles geplant hat, denn diese Scheinflüchtlingspolitik, war auch schon ihr Plan gewesen um damit dem „kapitalistischen Finanzsystem“ zusammen brechen zu lassen. Was bis jetzt ja fast gänzlich gelungen ist. Selbst diese „Rettungspakete“ der in diesem Finanzsystem geleitetten Pleiten, waren mit Sicherheit auch ihr Plan gewesen in ihrem „Kampf“ gegen den Westen.

  33. Die Einkreisung Merkeldeutschlands durch flüchtlingsfeindliche Staaten schreitet rapide voran. Bald ist der Nachschub von frischen Negern & Mohammedanern nur noch über das linksversifftte & islamisch regierte Rotterdam möglich. Wenn auch das humanitäre Nadelöhr Rotterdam den NL-Populisten in die Hände fallen würde, könnten nur noch Söders Charterflüge auf dem Rückflug aus Senegal das Bamf mit frischen Flüchtlingen versorgen. Der Asylstandort Merkeldeutschland würde dem Garaus drohen.
    Dänemark plant Abschiebezentren außerhalb des Landes „an nicht sonderlich attraktiven Orten“. Regierungschef Lars Løkke Rasmussen im dänischen Rundfunk: „Es würde einen großen Unterschied machen, wenn man ein Lager einrichten könnte, das nicht in den attraktiven Asylländern liegt, sondern anderswo“.
    Hört sich nach Quantanamo Bay an, hat Lars sich wohl von Australien abgeschaut.
    Bald werden Seehofers Ankerzentren genau das sein was der Name besagt. Umsorgt von Helfershelfer Tussis,, geschützt vom Bayerischen Flüchtlingssowjet und Antifa-Stosstrupps und notfalls Unterschlupf bei Marx II mit Kirchenasyl, stellt auch die Abschiebung wie die Integration sich als eine übermenschliche Illusion heraus.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article177024470/Geplante-Zentren-Daenemark-will-unattraktive-Orte-fuer-abgewiesene-Asylbewerber-schaffen.html
    Es wird höchste Zeit dass Anne Will, Hart&Fair, Maischberger , Anja Reschke usw. unter der Führung von Dunja Halali einen zivilcouragierten Generalmobilmachung gegen Rechts starten. Als erstes ein generelles Badeverbot für Populisten um die Übertragungskette zu unterbrechen. Die BT-FDP-Fraktion ist in Quarantäne zu nehmen, sie ist offenkundig bereits vom Populismus-Erreger befallen. Deshalb gehört die BT-Willkommensfraktionen in einem Reinstraum vor der AfD-Fraktion geschützt zu werden. Sogar bei Sarah Wagenknecht wurden ja bereits populistische Symptomen festgestellt.

  34. @Freya, betr. dem NZZ-Artikel: „Das Beste“ ist ja noch, das ist der Stand momentan. Täglich kommen neue Goldschätze über die Grenze, die die Kosten laufend erhöhen.

    Aber ok, immerhin 87 % zeigen ein freundliches Gesicht und leben gut und gerne in D. 🙂

  35. Zitat:
    „Viele werden sich sicher noch an einige der sensationellen außenpolitischen Ausfallerscheinungen der Kanzlerin erinnern, deren Folgen nun über uns zu kommen drohen, wie die biblischen Plagen einst über Ägypten: Russland vergraulte unsere Regierung mit kurzsichtigen Wirtschaftssanktionen. Die EU-Oststaaten mit dem Zwang zur Aufnahme von Asylanten und der hanebüchenen inneren Einmischung in Polen und Ungarn. Der verarmten südlichen EU oktroyierte das Merkelregime die deutsche Austeritätspolitik auf, die sie wirtschaftlich auf Knien hält. Die Jahrzehnte währende enge Freundschaft mit Frankreich ist dahin. London erklärte Berlin wegen des Brexits zum Buhmann und auf den US-Präsident prügelte die gesamte deutsche Elite in wahnwitziger Selbstüberschätzung seit dessen Amtseinführung ein.“
    _________________________________________________

    Nicht zu vergessen, die an die „Pole-Position“ strebende(?) Wirtschaftsmacht China.

    „Menschenrechte“!!!
    Man übersah geflissentlich die „Aktivitäten“ der „Jünger der „Friedens“Relgion““
    in diesem Bereich, den Uiguren.

    Man übersah bei den in schöner Regelmäßigkeit periodisch in den gesteuerten Einheits-Wahrheits-Medien auftretenden Berichten über Todesstrafen in China, dass das Land e bissl mehr als wenige Einwohner hat, in Relation zur Gesamtbevölkerung gesetzt jedoch gaben diese Nachrichten nicht nur nichts her, sie waren eher e bissl kontraproduktiv.

  36. Amerika, Du hast uns von Hitler befreit, du hast uns vor den Kommunisten beschützt, entsorge bitte nun auch IM Erika, Amerika!

  37. Uhu
    6. Juni 2018 at 08:0

    „Glauben Sie ernsthaft das eine hochausgebildete, bestens geschulte Kanzlerin Angela Merkel Ausfallerscheinungen hat? “

    Ein beliebtes Gedankenspiel. Cui bono?

    Aber es gibt durchaus Momente, bei denen die wahre Angela Merkel durchscheint. Unverstellt und ehrlich, dort wo sie nicht schauspielert.

    Beim Besuch der „Mannschaft“. Da erkennt man, dass das ihre Welt ist. Das ist ihr geistiges und intellektuelles Niveau, da fühlt sie sich unter ihresgleichen. Da fühlt sich „die mächtigste Frau der Erde“ sichtbar wohl und gelöst. Wer diese unfähige Hausfrau bei Fußballspielen erlebt, sieht, dass da nichts dahinter ist.

  38. Es gibt nur einen Weg um uns in der internationalen Gemeinschaft zu rehabilitieren:
    Diese unsägliche Frau muss weg und juristisch belangt werden. Sie und ihre verantwortungslosen, inkompetenten, Ideologie-besessenen Helfer.

  39. Das Einzige Problem, dass ich bei Amerika sehe,ist das Schüren der Kriegsvorbereitungen auf Rußland. Was hat Trump vorher getönt. Mit Putin sprechen dem Smartguy. Ich bin noch etwas zwiegespalten, mit einem Schergen den anderen austreiben.
    Wie wäre es denn, wenn Europa mit Rußland zusammen arbeiten würde. Es gibt Stimmen, die sagen, dann wäre das die wirtschaftliche Supermacht.
    Aber über eines sind wir uns wohl einig. Egal ob Rußland oder Amerika, es scheint, daß beide Vertreter ihre Länder lieben im Gegensatz zu Deutschland. Wo die Altparteien uns und unser Land nur noch zu hassen scheinen.
    Die soll doch alle der Blitz beim …. treffen.

  40. Aktuell Sat1 Frühstücksnachrichten

    SPD und CDU Treffen im Kanzleramt:

    – Beratungen über Aussenpolitik
    – Es wurde Stillschweigen vereinbart

    Sat1 mutmaßt vermutlich: Angespannte Beziehungen mit USA

    LOL

  41. „Die soll doch alle der Blitz beim …. treffen.“
    ____________________________________________

    …Scheißen…

    …Elend!…

  42. Das St. Galler Tagblatt über einen Bamf-Untersuchungsausschuss:

    „……. Denn eine solche parlamentarische Kommission hätte Zugang zu bislang unter Verschluss gehaltenen E-Mails, es könnte aufgezeigt werden, wer konkret hinter welchen Entscheidungen im Herbst 2015 gestanden hatte, ob und warum zumindest zeitweise auf die Identitätsfeststellung von Einreisenden verzichtet worden war. …….“
    https://www.tagblatt.ch/international/merkels-credo-auf-dem-prufstand-ld.1026444

    Hoffentlich kommt dieser Untersuchungsausschuss!!
    Und hoffentlich erfahren auch wir Bürger (der Souverän), was da alles abgegangen ist.

  43. Leute, die aus Helikopterperspektive auf das Geschehen in D blicken (können), resümierten schon sehr lange, dass Merkel, die schlechteste Kanzlerin der deutschen Nachkriegsgeschichte sei, z.B. Dr. Dr. Rainer Zitelmann (Historiker, Politikwissenschaftler und Soziologe), der bereits im Januar 2016 über Merkel befand:

    „Kein deutscher Kanzler der Nachkriegszeit hat so große Belastungen für die Zukunft unseres Landes zu verantworten wie Angela Merkel. Ich finde, Merkel ist der schlechteste Kanzler in der Nachkriegsgeschichte.
    – Sie hat wesentliche Teile der Schröderschen Reformen zurückgedreht, aber keinerlei neue, marktwirtschaftliche Reformen eingeleitet.
    – Sie hat in der Eurokrise bis heute immer nur auf Zeit gespielt, hat alle europäischen Verträge (Maastricht, ESM u.a.) mehrfach gebrochen und ist zweistellige Milliardenverpflichtungen für die Griechenland-Rettung eingegangen, die ein Fass ohne Boden ist.
    – Sie hat aus der EU eine Transferunion gemacht, bei der Deutschland der Zahlmeister ist. Sie hat – wie höchste deutsche Gerichte festgestellt haben – rechtswidrig die Kernkraftwerke abgestellt, nur um den Grünen bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg ein Thema wegzunehmen. Gewonnen haben die Grünen die Wahl trotzdem. Die sogenannte „Energiewende“ wird Deutschland jedoch dreistellige Milliardenbeträge kosten und hat zahlreiche renommierte Großunternehmen in Deutschland faktisch ruiniert.
    – Sie hat zugelassen, dass die Grenzen Deutschlands für jeden geöffnet werden, der kommen möchte – egal ob mit oder ohne Pass. Auch das ist ein eklatanter Verstoß gegen geltendes Recht, wie inzwischen führende Verfassungsrechtler festgestellt haben. Sie ist vielleicht die erste Regierungschefin in der Geschichte, die in einem Fernsehinterview erklärte, es liege nicht in der Macht des Staates, zu bestimmen, wie viele und welche Menschen die Grenzen überschreiten.
    – Sie hat die CDU sozialdemokratisiert und ist damit letztlich auch verantwortlich dafür, dass eine rechte Partei heute deutschlandweit zweistellige Umfrageergebnisse erzielen kann.
    – Sie hat durch ihre Politik wesentlich dazu beigetragen, dass die Europäische Union in der größten Existenzkrise ihrer Geschichte ist und Deutschland heute weitgehend isoliert dasteht. “

    aus:

    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/8265855-angela-merkel-lange-noch-schlechteste-kanzlerin-deutschen-nachkriegsgeschichte

    Und wieder einmal scheint es so, dass D Hilfe aus dem Ausland benötigt, um von einem Schreckensregimes befreit zu werden. Frage mich nur, was danach kommen wird…

  44. Freya- 6. Juni 2018 at 07:36

    Ergänzend noch, das unter US-Botschafter Kornblum und dem Messias Obama ‚Ratschläge‘ aus den USA von unseren Politkaspardarstellern stets speichelleckerisch-debil aufgenommen und umgesetzt wurden. Genau diese Hofschranzen mit Null Rückgrat reissen jetzt das Maul bei Grenell auf.

  45. Das Merkel-Regime zerstört nicht nur das Ansehen unseres Volkes in der Welt..
    .
    NEIN
    sie zerstört auch, mit voller Absicht, unser Land und unsere Städte. Ich muss beruflich viel in Deutschland rumreisen. Ich sehe nur noch kaputte Straße, kaputte Brücken, kaputte Häuser… alles ist marode obwohl Mrd. über Mrd. vorhanden sind, die aber in die Asylanten-Mafia und in die EU-Diktatur gepumpt werden.
    .
    Ich sehe ekelhafte Ausländer-Ghettos und die daraus hervorgehende Gewalt und Kriminalität.
    .
    In vielen Städten hörst du mehr Muselsprache als deutsche.. Es gibt Städte da siehst du mehr Neger und Schwarzköppe als Deutsche. Du bist fremd in deinem eigenen Land.
    .
    Jedes Land, egal wie groß es ist, kann seine Grenzen schützen. Wenns sein muss auch mit Waffeneinsatz.. Merkel kann und will es nicht. Sie will das Deutschland ausgeplündert wird und ausblutet.
    .
    Merkel ist das ABSOLUT SCHLIMMSTE was Deutschland widerfahren ist.
    .
    Wenn man mit normalen Menschenverstand an die Sache geht und das fremdländische Grauen in unseren Städten sieht, kann man nur die AfD wählen. Es ist existentiell und Bürgerpflicht!

  46. @ alles-so-schoen-bunt-hier 6. Juni 2018 at 07:31:

    … sondern durch die Deutschen selbst. Sie müssen ihre Interessen schon selbst in die Hand nehmen. So wie immer, so wie es für jedes normale Land gilt.

    Zumindest derzeit hat kein einziges Volk seine Interessen in der eigenen Hand (außer vielleicht abgelegenen Naturvölkern) und es ist auch sehr fraglich, ob das überhaupt theoretisch möglich ist. Das sind nur pathosgeschwängerte Worthülsen, aus denen in den Köpfen eine Kulisse aus Illusion entsteht, hinter der sich die globalen Schachspieler erfolgreich verstecken. Es ist sehr schwer, die Illusion zu zerschlagen, weil sie dem Hochmut der Massen außerordentlich schmeichelt. Dennoch, wenn man es sich unvoreingenommen ansieht, ist es offensichtlich: Völker haben doch keine Fernbedienung für Regierende, sie haben noch nicht einmal eine Fernbedienung für die wählbaren Marionetten. Außerdem können zig Millionen Menschen nicht regieren, es ist immer eine winzige Minderheit. Sie kann allerdings wohlwollend oder bösartig sein – Monarchen sind meistens weitgehend wohlwollend – das, was sich hinter Demokraten versteckt, eher nicht.

    Bundeskanzler und vergleichbare Gestalten sind die Figuren auf dem Schachbrett und ich habe schon lange das ungute Gefühl, dass der Artkel in dem Punkt Recht hat, dass die Merkel-Figur (mit Wissen und aktiver Mitwirkung von Angela Kasner!) dazu benutzt wurde/wird, Deutschland zu isolieren und womöglich in die Rolle eines Schurkenstaats zu drängen.

  47. OT!!!

    Habt ihr schon das Fußball WM-Mannschaftsfoto gesehen?
    Nicht ein Spiel werde ich mir von diesem nichtdeutschen Multikulti Sche…Clan ansehen!

  48. „Angela Merkel hat es wahrlich wie kein anderer deutscher Politiker der Nachkriegszeit geschafft, das Bild vom hässlichen Deutschen in den Köpfen der europäischen Völker wiederauferstehen zu lassen.“
    ____________________________________________________

    Hier kommt noch etwas hinzu:
    Leihe jemandem Geld oder greife ihm finanziell unter die Arme.
    (hier: „Süd-Länder“)

    In der Regel hast du dir den idealen Todfeind geschaffen.

  49. OT
    Beitrag zur Diskussion mit Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio zur Petition 79822 Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018
    Stand der Unterzeichner: Gestern um 24.00 waren es 40.345
    heute um 8.45 sind es 41460 … weiter machen…
    auch wenn der Bundestages-Server recht langsam ist !

    Zum Sachverhalt: Vor zwei Jahren hatte bereits der ehemalige Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio in einem für die Bayerische Staatsregierung erstellten Rechtsgutachten eindeutig geklärt, dass die von der Regierung Merkel verursachte, fahrlässig hingenommene oder sogar gesteuerte Auflösung des Grenzschutzes ganz eklatant gegen das GG verstößt und somit die Existenz unseres Staates in Frage stellt.

    Die Aufrechterhaltung und der Schutz des Staatsgebietes und der Staatsgrenzen der Bundesrepublik Deutschland sind elementare Aufgaben jeder Bundesregierung, unabhängig von ihrer politischen Ausrichtung.

    Eine Regierung, die dies nicht gewährleisten kann oder will, hebt somit moralisch und juristisch die Existenz der Grenzen und damit unseres Staates als souveräner politischer Willensäußerung des Staatsvolkes auf. Sie hebelt Staatsrecht und Demokratie aus und stellt sich über den Souverän. Dies ist nicht akzeptabel und verstößt grundlegend gegen unsere Verfassung.

    Unabhängig von der juristisch noch zu klärenden Frage, ob die Regierung Merkel damit einen strafbaren Verfassungsbruch begangen hat, sei darauf hingewiesen, dass nur das Staatsvolk als solches und als verfassungsmäßiger Souverän der Bundesrepublik letztlich das Recht hat, derart elementare Veränderungen hinsichtlich der grundsätzlichen Souveränität unseres Staates zu vollziehen.

    Zur Petitons-Unterzeichnung, hier:

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.nc.html

  50. Wnn 6. Juni 2018 at 08:02
    Ich werde den Tag des Abtritts dieser fetten Qualle jährlich feiern und hoffe, dass sie nach der SPD auch die CDU endgültig zerschlagen wird.

    Ich wäre heute gerne dabei, wenn der US-Botschafter Herrn Maas noch einen Kopf kürzer macht und ihm die Leviten liest.
    —- Ich auch! und , bitte die Annalene nicht vergessen! samt alle andere Kinderficker!

  51. Gestern habe ich mit einem US-Amerikaner gesprochen, der Merkel auf mehreren internationalen Wissenschaftskonferenzen vortragen hörte. Er meinte, Merkel sei eine wunderbare Frau mit großer Sachkenntnis und „wissenschaftlich arbeitendem“ Verstand, eben ganz „Physikerin“. Er hält große Stücke auf sie. So stark können also Meinungen voneinander abweichen.

  52. Gemessen an Hermann dem Cherusker, Friedrich den Großen, Otto von Bismarck, Konrad Adenauer und Helmut Schmidt ist das linksgrüne #Merkelregime nur ein Volgelschiss!

  53. Ich bezweifle stark, ob man sie wirklich weg haben möchte.

    Putin müsste doch bloss ihre verstaubte Akte über die Zeit vor 1989 aus einem KGB Archiv rausholen und sie wäre erledigt.
    Die Amerikaner dürften das auch haben.

    Aber: Nichts geschieht. Die geheimdienstlichen Infos über die Kanzlerin werden nicht ausgespielt.
    Wahrscheinlich ist es für das Ausland besser sie bleibt im Amt, da kann man viel leichter noch mehr aus Deutschland rauspressen.
    Denn zahlungsfreudig ist sie ja.

  54. Mic Gold 6. Juni 2018 at 08:54

    Wie viele islamische Gruppenvergewaltigungen gibt es in seiner Neighborhood?

  55. FOCUS: „Vor Merkel-Kreuzverhör im Bundestag: Das wollen Bürger von der Kanzlerin wissen“

    Um 12.30 Uhr startet die erste Runde. Waren die Themen bisher vorgegeben, gibt es aus „Gründen der Transparenz“ diese Einschränkung nun nicht mehr.

    Zudem wird die Kanzlerin persönlich Rede und Antwort stehen – und nicht etwa Minister oder Staatssekretäre wie bisher. Und auch die Dauer wurde von 35 Minuten auf eine Stunde erhöht. Abgeordnete aus allen Fraktionen können nun je eine Minute lang eine Frage vortragen, die die Kanzlerin anschließend eine Minute lang beantworten muss.

    Bamf-Krise, Abschiebungen, Flüchtlingsintegration und Streit mit Frankreich um die EU-Zukunft – Problemthemen gibt es viele. FOCUS Online hat mehrere Bürger gefragt, welche brennende Frage sie der Kanzlerin stellen würden.

    Weiter bei FOCUS: Wolfram Häcker aus Königstein am Taunus der Kanzlerin stellen würde. „Denkt die Kanzlerin heute noch – vor dem Hintergrund der jetzt bekannten Probleme wie Anstieg von Antisemitismus, Erstarken der Rechten, Verunsicherung der Bevölkerung, nachlassende Sicherheit, Anstieg der Kriminalität, Bürokratieversagen, Beförderung der Spaltung der EU durch die Flüchtlingsfragen, deren enorme Kosten sowie zuletzt des Bamf-Skandals, mit der Öffnung der Grenzen aus humanitären Gründen die Interessen der Bevölkerung und der Bundesrepublik ausreichend vertreten zu haben?“

    Sehr kurz würde die Frage von Roland Assmann ausfallen. Der 65-Jährige will von der Kanzlerin nur eines wissen: „Wann treten Sie endlich zurück?“

    Fazit: es wird spannend, ob die Kanzlerin „stottert“ oder ausweichend antwortet – oder gar ehrlich wäre. Mal sehen !

  56. Fürwahr der Herr sagt Euch:
    Merkels grandiose ethnische Sintflut wird wie der Turmbau zu Babel und Sodom und Gomorra enden.

    „Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, lässt uns Ziegel streichen und brennen!
    …und sprachen : Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen!

    Inklusion, Integration, Teilhabe, Instrumentalisierung, Stigmatisierung, Populismus, Schuld, Sühne: die Sprachverwirrung erreicht in Merkeldeutschland erneut ein biblisches Ausmass.
    Wider die Natur des Menschen und physikalische Gesetzen erneut eine weltfremde Ideologie – nun der Marxismus-II-Merkelismus – auf Biegen oder Brechen durchsetzen zu wollen wird wiederum in eine Katastrophe enden.

  57. angrree 6. Juni 2018 at 08:59

    Vielleicht schafft es die FDJ-Blutraute auch noch, den Konkurrenten Seehofer zu verbamfen…..

  58. 20 Jahre zurück!!! Nach 12 Jahren Merkel sind wir Lichtjahre zurück gefallen!! Die Behörden sind im 19. Jahrhundert, als noch Bismarck da war.
    Merkel-Land ist wie Bismarck-Land. Ländliche Gebiete sind schlechter wie die russische Taiga mit Internet etc..
    Merkel ist völlig ungeeignet zur Führung einer Firma. Die hätte sollen an einer Uni bleiben und verstaubte Akten ordnen. Kohl hatte recht, als er sagte das „MÄDCHEN“. Das ist sie heute noch: völlig ungeeignet. Lügnerin pur (Bamf). Wahl-Betrügerin wegen Verschweigen. Das ist vorsätzlicher Betrug!
    _____________________________
    aus heutigen Medien:
    Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik > Bamf-Skandal: „Es fehlte an Führung, die IT war um 20 Jahre zurück“
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Weise erklärt Bamf-Versagen

    „Es fehlte an Führung, die IT war um 20 Jahre zurück“
    06.06.2018, 08:17 Uhr | dpa

  59. „Sie kann es nicht!“

    Gerhard Schröder in der Elefantenrunde am Abend der vorgezogenen Bundestagswahl 2005

  60. Merkel ist viel zu starrsinnig in ihrer kommunistischen Ideologie verankert als dass sie ihre Fehler erkennt oder gar eine Wende schafft. Und ihre CDU, die sie heimtückisch unterwandert hat, folgt ihr in hündischer Treue. Als Drehhofer schon die Hand an der Bremse hatte bei Merkels gigantischem unübersehbarem Rechtsbruch und nie wieder gutzumachendem Fehler der Millioneneinwanderung von uns feindlich gesinnten Mohammedanern zog er aus Feigheit und der vielen Pfründe wegen den Schwanz ein. Jetzt geht es ans Zahlen und bald muckt das träge Volk auf. Diese idiotischen Politiker haben versucht die Geschichte auf den Kopf zu stellen und aus dem kriegerischen, jederzeit gewalttätigen Islam eine friedliche „Religion“ zu zimmern. Das konnte nicht gut gehen. Ein Volk, das seine eigene Geschichte nicht kennt hat keine Zukunft.
    Wie sagte vor einigen Minuten im Lügenfunk DLF ein Italiener: Die besserwisserischen Deutschen mit dem erhobenen Zeigefinger!

  61. Die ganze Merkel- Administration ist wie BAMF selber. So kann man das zusammen fassen. Merkel ist wie die alte DDR, ihr Ziehvater: kurz vor dem Kollaps. Die SPD und die Grünen machen sich mit schuldig, wenn sie diese BAMF-Sauereien mit tragen und keine Untersuchung zu lassen. Das wäre das Thema für die AfD bei kommenden Wahlen.

  62. Vielleicht sollte man sich in Vietnam ein paar alte Vietkong ausleihen. Der Sieg müsste schnell gehen, Gegner gibt es ja keine mehr……

  63. Schröder hatte recht!

    Merkel kann es nicht!
    Sie kann nichts, außer Ordner einräumen.

  64. Das Merkelzäpfchen steckt zutief im A des Hussein Obama.
    Nun weht in den USA der Trump-Wind u. Deutschlands
    Marionetten-Regierung müßte umschwenken. Aber
    Merkelowa ist zu schwerfällig, durch u. durch Kommunistin.
    Deutschland ist nur eine Kolonie der USA; wechselt dort die
    Politik, muß Deutschland mittanzen oder untergehen.
    Manchmal ist es gut für Deutschland gewesen, von den USA
    dirigiert worden zu sein, manchmal schlecht, doch immer
    besser, als von der UdSSR seinerzeit, siehe DDR… Ob
    Deutschland sich mal ganz frei vom Einfluß der jeweiligen
    US-Regierungen machen kann, ist fraglich. Man kann
    nur hoffen, daß es dort keine linken Regierungen mehr
    geben wird, und deutsche KanzlerInnen, die nicht mehr,
    als minimal nötig, am Schnürchen der US-Regierungen
    hüpfen. Mit Merkel sind wir jedenfalls total bestraft.

  65. Also ich habe ja hier schon lange eine neue Invasion in de Normandie gefordert. Damit lag ich anscheinend richtig, nur dass ich eben kein Politstratege bin und daher nicht daran gedacht habe, dass es andere Möglichkeiten gibt. Nun vielleicht ist der Grenell ja jetzt der D-Day für Merkel und Konsorten. Gut gehen konnte das ja eigentlich nicht.

    Eins macht mich noch unsicher (neben der Sorge, dass es eh nur noch in einer Katastrophe enden kann). Hat Merkel nur völlig unbeholfen (wei ich vernute) auf Tagessicht „regiert“ oder hat sie nicht doch irgendeinen Plan gehabt. Denn wie will sie den USA Paroli bieten. Mit China und Indien usw. gegen die USA geht nicht so schnell. Rußland ist auch verprellt udn da müßte zu viel Kurs gewechselt werden.
    Also ich denke, wenn die USA ernst machen, dann ist Merkel in der Uhr.

    @Pio Locarno …
    Ich bezweifle einfach, dass Merkel einen Plan hatte. Und damit bezweifle ich auch, dass Merkel in Europa tatsächlich herrscht. Sie konnte nur mit dm angeblichen Geld Deutschlands ein wenig spielen. Und damit würde eben auch die reine Theorie der Großmannssucht fallen. Aber wir werden sehen. Vielleicht schließt sie sich ja mit Putin zusammen. Obwohl die Teit ist womöglich zu knapp und sie müßte ja dazu fähig sein zu regieren und Politik zu betreiben. Das ist sie nicht. Für mich jedenfalls war sie das nie.

  66. Ja, Islam-Merkel hat keine Freunde (mehr) ❗ 😥
    Alle machen nur gute Mine zum Traurigen-Spiel. Man will es sich mit dem fetten Geldsack öffentlich noch nicht ganz verscherzen. Aber die Uhr tickt für die Volksverbrecherin, Umvolkerin nicht nur in Deutschland 😆
    Sogar ihre Islam-Goldstücke verachten die dumme Tussi mit Anhang ❗
    Der Knall wird groß werden… 😆
    ❗ Gilt mit allem ❗
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  67. Eurabier 6. Juni 2018 at 09:06

    „Sie kann es nicht!“

    Gerhard Schröder in der Elefantenrunde am Abend der vorgezogenen Bundestagswahl 2005
    —————–
    Stimmt – aber Schröder mit seiner verlogenen SPD konnte es auch nicht. Die sind immer die Ursache einer Katastrophe, die LÜGEN! Mit einer Lüge fängt es an und die zieht immer andere Lügen nach. Und Lügen haben Kommunisten/Sozialisten verinnerlicht wie nur irgendwas.

  68. Sollen die Amerikaner, Merkel in die Hölle befordern, dort wo sie hin gehört!
    Wer nur noch Politik gegen sein eigenes Volk betreibt, ist als Bundeskanzlerin
    von Deutschland ungeeignet und fehl am Platz …..

    Zu Erinnerung an Merkel, da sie ja meint, ihren ideologische Träumen und Visionen nach zu gehen, und Realpolitik völlig ausblendet, und dabei völlig vergisst, dass sie diesen Eid geschworen hat:

    n Artikel 56 heißt es:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Bei der Merkel Politik, geschieht genau das Gegenteil!

  69. @ Dystopie 6. Juni 2018 at 08:59
    „Um 12.30 Uhr startet die erste Runde. “

    Bei maessiger Temperatur sanft angrillen, und zum Ende nochmal Dampf geben.
    Sanfter Kern, knackige Kruste. SO muss GRILLEN !

  70. INGRES 6. Juni 2018 at 09:13
    Das gute ist, daß mit dem guten Donald einer auf der Weltbühne erschienen ist, der diametral all ihren Standpunkten widerspricht. Deswegen auch die orchestrierte Panik und Hysterie mit der man Donald zu diskreditieren versucht.
    Ich habe ihnen eben unter dem anderen Artikel von gestern diesbezügl. geantwortet.

  71. Eurabier 6. Juni 2018 at 08:58

    Mic Gold 6. Juni 2018 at 08:54

    Wie viele islamische Gruppenvergewaltigungen gibt es in seiner Neighborhood?
    ——-
    Wohl keine, denn diese „Eliten“ pflegen hüben wie drüben in „besseren Gegenden“ zu wohnen und sich gegenseitig im eigenen Sud den Hintern zu pudern; Unbequemlichkeiten kommen da eher weniger vor. Man sollte meinen, gerade „Wissenschaftler“ wären fähig, Dinge im weiteren Umfeld in ihre Überlegungen einzubeziehen aber dem scheint nicht wirklich so zu sein. Das Sprichwort mit dem Elfenbeinturm muß also wahr sein. Aber eigentlich ging es um den Eindruck, welchen Merkel hinterläßt. Die einen sagen so, die anderen völlig anders. Ich persönlich kann nur schwer glauben, daß sie eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung genossen hat – und an ihren „Doktortitel“ kann ich schon gar nicht glauben.

  72. Merkel verhält sich innen- und aussenpolitisch wie ein betrunkener Geisterfahrer. Leider sitzen wir alle zwangsweise auf dem Rücksitz!

  73. Mein PC meldete in der letzten Zeit immer wieder :

    Unwetter in Berlin !

    Doch bis jetzt waren es leider nur atmosphärische Störungen .

    In Solingen allerdings hat der Wettergott die Schmierenkomödie der Merkelbande zur Perpetuierung der dt. Kollektivschuld eindrucksvoll beendet.

    Hoffentlich schlägt endlich mal der Blitz ein und trifft die Richtigen , ganz gleich bei welcher Tätigkeit !

  74. Das Hamburger Verwaltungsgericht hat am Dienstag – ELF MONATE NACHDEM G20-KRAWALLEN – entschieden das die Ingewahrsamnahme eines Italieners, der im Juli gegen den Hamburger G20-Gipfel demonstriert hatte, rechtswidrig war!!
    Das was die Polizei innerhalb von Minuten in bürgerkriegsähnlichen Zuständen entscheiden musste wird von in Richterroben verhüllten Gestalten in klimatisierten Räumen mit einer Entscheidung deren Begründung ELF Monate in Anspruch genommen hat – ins Gegenteil verkehrt.
    http://taz.de/Ingewahrsamnahme-von-G20-Gegner/!5510979/
    Wer könnte noch Stolz auf diesem Rechtsstaat sein?

  75. Drohnenpilot
    „Merkel ist das ABSOLUT SCHLIMMSTE was Deutschland widerfahren ist.“
    Noch schlimmer sind die in ihrem Umfeld, die die Wahrheit kennen und schweigen.

  76. pro afd fan 6. Juni 2018 at 07:25

    Mr. Grenell macht sich für Nationalstaaten stark und das ist super. Kein Wunder, dass unsere NWO-Volksverräter nun verrückt spielen. Wird wohl nichts mit dem Weltkommunismus.

    Immer wieder erheiternd, wie sich die Vasallen über ihren neuen Statthalter freuen.

  77. Wenn man sich die letzten zwei Jahrzehnte durch den Kopf gehen lässt komme ich zu dem Ergebnis, dass man alle Parteien abschaffen sollte und nur noch direkt Vertreter ins Amt wählt. Mit begrenzter Amtszeit. Voll haftbar auch mit Privatvermögen.

  78. Das Ausland hat wirklich lange genug versucht Merkel durch Auszeichnungen und Ehrungen (Wiki) zu stoppen. Sie wollte nicht hören.

    Sebastian Kurz ist innerhalb weniger Wochen vom Werber für offene Grenzen zum populistischen „Rockstar“ geworden. Wenn Merkel so wie Kurz im European Council for Foreign Relations sitzen würde, könnte sie jetzt auch so ein Rockstar sein.

  79. Nuada 6. Juni 2018 at 08:40

    Ja Nuada die Entscheidungen nahen zumindest. Eins ist klar, Deutschland und die Deutschen selbst haben keine Möglichkeit mehr über ihr Schicksal zu bestimmen. Was auch immer zur jetzigen Situation geführt hat. Deshalb habe ich schon seit Jahren den Anstoß von außen beschworen. Anfangs sogar indem ich glaubte, dass die Nachbarländer sich das nicht bieten lassen und aus Angst vor neuem deutschen Faschismus eingreifen. Aber die waren ja zu schwach.
    Die Frage ist, ob es jetzt noch einen Ausweg gibt. Es sieht aber so aus, als ob die USA Nägel mit Köpfen machen. Was dabei raus kommt werden wir vielleicht bald wissen. Ich habe mich gestern nicht umsonst darüber lustig gemacht, dass eine große Frau wie Merkel den Grenell doch in den Griff bekommt. Ob Verschwörung oder nicht. Deutschland wird sich jetzt wandeln. Den Einzelnen kann dabei das Schicksal überkommen. Aber aus welchem Grund auch immer der Wandel eintritt, was momentan abläuft geht ja nicht mehr so weiter.

  80. Eine Aktion aus Washington soll sich als Segen für Deutschland erweisen? Was hat der Autor dieses Artikels denn geraucht? Für die Drecksamis waren, sind und werden wir immer nur Kolonie, Zahlmeister unf Fußabtreter sein! Solange Deutschland nicht unabhängig ist, ist die ganze Berliner Republick ein Puppentheater.

  81. FoCS 6. Juni 2018 at 09:26

    pro afd fan 6. Juni 2018 at 07:25

    Mr. Grenell macht sich für Nationalstaaten stark und das ist super. Kein Wunder, dass unsere NWO-Volksverräter nun verrückt spielen. Wird wohl nichts mit dem Weltkommunismus.

    Immer wieder erheiternd, wie sich die Vasallen über ihren neuen Statthalter freuen.“

    Tja, mal freut sich die „eine Seite“, mal die „andere“, je nachdem wie die Amerikaner wählen. Hauptsache es setzt Tritte.

  82. Ein Regimechange aus Washington, wie er sich derzeit andeutet, könnte sich deshalb für das deutsche Volk sogar als Segen erweisen.
    ——————————
    Stimmt genau. Amerika hat uns von den Nazis befreit, bitte befreit uns jetzt von MErkel. Sonst wird das nichts.
    Der Autor hat recht, es könnte tatsächlich das Ziel sein. Grenell, orchestriert vom großartigen Steve Bannon als ideologischem Kopf, das könnte was geben.
    Ist es unsere letzte, einzige Hoffnung? Bei aller Sympathie für die AfD, von innen werden wir den regime Change nicht schaffen. Die AfD sollte auf Köpfe wie Grenell und Bannon zugehen, statt sich an Putin anzuschmiegen.

  83. Wer wissen möchte, wie Westeuropa in zehn, vielleicht sogar schon in fünfJahren aussehen wird, sollte mal nach Südafrika oder Brasilien reisen und sich „Gated Communities “ anschauen. Das sind Orte. an denen sich Bürger zurückziehen, um sich vor unglaublich gewalttätigen Banden zu schützen.

    Von Januar 2018 bis heute 06.06. 2018 schon wieder eine Nettozuwanderung von 108 029 Merkelgäste !

  84. Ich finde es lustig, dass Capitol Media Partners, ein Unternehmen zur Wahrnehmungssteuerung, das Herr Grenell gegründet hat, diesen Leitspruch hat:

    „what we do

    “A lie gets halfway around the world before the truth even has a chance to get its pants on.”–Winston Churchill“ “

    Humor ist wenn man trotzdem lacht. Natürlich kommt die Lüge heute, dank neuer Technologien um die ganze Welt, bevor sich irgendwer auch nur die Augen reiben kann. Und schwups ist Sebastian Kurz überall ein Held, ein „Rockstar“, der gegen die Eliten kämpft. Hat sich mal wer dafür interessiert, wie im Musikgeschäft „Stars“ gemacht werden?

  85. „Der verarmten südlichen EU oktroyierte das Merkelregime die deutsche Austeritätspolitik auf, die sie wirtschaftlich auf Knien hält.“

    Das ist wohl der einzige Punkt wo ich nicht auf Merkel sauer bin. Noch hält sie stand und der Euroraum ist noch nicht offiziell in eine Transferunion umgewandelt worden. Die Südländer und wir gehören eben nicht in eine Währungsunion.
    Die Austeritätspolitik ist dabei offensichtlich eine Bürde für den Süden, aber eben notwendig solange die wirtschaftlich starken Staaten nicht bereit sind alle Kosten für die schwachen Staaten zu übernehmen. Der Süden hat hier eine Alternative. Austritt aus dem Euro und wieder ihre eigenes (weniger wertvolles) Geld drucken. Wenn sie dass nicht wollen, müssen sie eben besser haushalten…

  86. @ Doktor 6. Juni 2018 at 09:34
    Eine Aktion aus Washington soll sich als Segen für Deutschland erweisen? Was hat der Autor dieses Artikels denn geraucht? Für die Drecksamis waren, sind und werden wir immer nur Kolonie, Zahlmeister unf Fußabtreter sein! Solange Deutschland nicht unabhängig ist, ist die ganze Berliner Republick ein Puppentheater.

    Bist auch nicht ganz auf der höhe der Zeit!

    Vor 25 Jahren: Abschluss des Zwei-plus-Vier-Vertrags

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag

    Als Wessi hatte ich nur Vorteile in meiner Kindheit durch die Amis. Warum wollten die Ossis denn immer zu uns rübermachen? War es so toll unter den Russen?!

  87. Hetze auf Alexander Gauland (AfD)
    Der, 1968, noch demokratischen Linken („Mehr Demokratie wagen!“ Kanzler Willy Brandt) ging es genauso. Erst hetzten die Medien, vor allem BILD, dann fielen Schüsse auf – Rudi Dutschke!
    Und, dem gelogenen Aufruf zu „Mehr Demokratie!“ folgten, prefaschistisch, Radikalenerlaß, Notstandsgesetze und, 1969, der Massenimport von 2 Millionen Moslems (Türken), um, künstlich, eine „industrielle Reservearmee von Arbeitslosen, von Lohndrückern“ (Karl Marx) zu schaffen

    – – –

    Anbei

    http://fs5.directupload.net/images/180605/gzmlnugp.png

  88. Das, was heutzutage passiert, ist nichts weiter als eine Antwort auf die Verfehlungen in der zurückliegenden wie der jüngeren Vergangenheit. Wer innerhalb von 100 Jahren den Karren gegen die Wand fährt, ist irgendwann halt mal fällig – dem Automobil, Martin Luther und Maschinen vom Fließband zu Trotz. Da können sich die rechten Verschwörungstheoretiker noch so an ihre Abenteuergeschichten um das ach so geschundene deutsche Volk klammern wie sie wollen: Eines der gravierenden Hauptprobleme sind wir selbst! Und so lange wir das nicht erkennen, hat alles andere keinen Wert!

  89. Was keiner so richtig merk (el) t ist, dass Deutschland seit Jahren ohne Regierung ist. Unsere Regierung ist wie ein altes Königshaus. Alle repräsentieren, der fette Kanzler- jetzt Innenminister ist der Hofnarr. Aber es wird nichts mehr entschieden. Die Dinge kommen und dann sind sie halt da. So ist Habsburg/Österreich auch untergegangen: Sissi, Franzl, … Sissi, Franzl … oh wir haben uns alle lieb …

  90. Ok, der Altmeier ist jetzt Wirtschaftsminister. Das macht die Sache auch nicht besser …

  91. @Mic Gold 6. Juni 2018 at 09:21
    @Eurabier 6. Juni 2018 at 08:58

    Wie viele islamische Gruppenvergewaltigungen gibt es in seiner Neighborhood?
    ——-
    Wohl keine, denn diese „Eliten“ pflegen hüben wie drüben in „besseren Gegenden“ zu wohnen und sich gegenseitig im eigenen Sud den Hintern zu pudern.

    Die haben die „Flüchtlinge“ aus Platznot überall hineingesetzt, auch in gute Gegenden , trotz Klagen! Keiner blieb verschont.

    Aber natürlich muss die deutsche „Unterschicht“ / dazu gehört mittlerweile auch ein großer Teil der Mittelschicht das MEISTE ausbaden. Gerade auf dem umkämpften Wohnungsmarkt.

    Niemals vergessen: Deutschland ist eines der dichtest besiedeltsten Länder der Erde.

  92. Richard Grenell, Kämpfer für den Nationalstaat!

    George W. Bush ernannte Grenell 2001 zum Direktor für Kommunikation und öffentliche Diplomatie für den ständigen Vertreter bei der UNO. Bis 2008 beriet Grenell vier verschiedene Botschafter. Während seiner Dienstzeit leitete er u.A. die Kommunikationsstrategie zu Themen wie dem „Krieg gegen den Terror“ und „globalen Friedensmissionen“.

    Grenells Capitol Medie „what we do

    “A lie gets halfway around the world before the truth even has a chance to get its pants on.”

    Tja, haben leider noch nicht alle so richtig verstanden.

  93. @ afd-sympathisant 6. Juni 2018 at 09:59

    Muss ich vehement widersprechen. Wir sind in einer Diktatur gelandet, dem Stasiseilschaften-Merkelregime.
    „Regieren“ (befehlen) durch Einschüchterung.

  94. afd-sympathisant 6. Juni 2018 at 10:01

    „Ok, der Altmeier ist jetzt Wirtschaftsminister. Das macht die Sache auch nicht besser …

    Es beweist, daß ihr die Deutsche Wirtschaft völlig schnuppe ist und sie keinerlei Ahnung von der Thematik hat. Im Gegenteil: sie haßt alles, was mit Finanzen und Wirtschaft zu tun hat. Die Wahl des guten Onkels ist für sie nur folgerichtig

  95. Freya- 6. Juni 2018 at 09:51
    Als Wessi hatte ich nur Vorteile in meiner Kindheit durch die Amis. Warum wollten die Ossis denn immer zu uns rübermachen? War es so toll unter den Russen?!“““

    .———————

    Sehr gut erwidert! Dieser fürchterliche Antiamerikanismus bei gleichzeitiger frenetischen Russendevotion ist makaber und auch töricht.
    Mir war die alte Bonner Republik (ohne Ossis und Russenanbeter, die jetzt ihre durchschaubare Anti-USA-Kampagne betreiben) auch viel lieber. Damit sind Sie gewiß nicht allein.

  96. 1. Freya- 6. Juni 2018 at 08:04
    Anstatt dass die Migranten für unsere Rente arbeiten, müssen WIR bis zum Umfallen länger für ein schönes Migrantenleben schuften!
    An der Rente mit 69 führt kein Weg vorbei:
    ——————————————————————————

    UND WENN SIE RENTNER SIND, DANN ERWARTET SIE DAS:
    VORSICHT! (Vermögende) RENTNER!
    MIT FOLGENDEN NS-METHODEN BERAUBT DER STAAT ALTE LEUTE UM IHR VERMÖGEN!

    FALLBEISPIEL:
    Ein sehr vermögender Rentner (ehemaliger Unternehmer) ohne nennenswerten Familienanhang fährt mit seinem Auto hinter dem Haus entlang bevor er es parkt und schläft dabei kurz ein. Kurze Zeit darauf wacht er auf. Nichts war passiert!

    Diesen ungewöhnlichen Vorfall erzählte er einem Freund, der riet ihm doch mal zum Arzt zu gehen und sich durchchecken zu lassen! Als er pflichtbewusst zum HAUSARZT kommt ist dieser in Urlaub und eine VERTRETUNGSÄRZTiN rät ihm zum ÄRZLICHEN NOTDIENST zu gehen. Beim ärztlichen Notdienst schickte man ihn zum CHEFARZT DES STADTKRANKENHAUSES.

    Der CHEFARZT des örtlichen STADTKRANKENHAUSES horchte seinen neuen Patienten nicht nur über sein Stethoskop ab, sondern auch intensiv über seine persönlichen Lebensbedingungen aus. Mit geschickter vertrauenserweckender Fragestellung offenbarten sich ihm bald des Patienten komplette Vermögensverhältnisse. Daraufhin riet ihm der CHEFARZT des STADTKRANKENHAUSES sich doch einmal ein ALTENPFLEGEHEIM von innen anzusehen, sich dort vorübergehend einweisen zu lassen, um sich auf Herz und Nieren prüfen zu lassen.

    Der Patient, neugierig ob mit ihm alles stimmt und auch nicht in Zeitnot, willigte ein und freute sich, dass man so bemüht um ihn war. Ehe er sich versah fand er sich in der GERIATRIE des MARTIN LUTHER STIFTES in HANAU wieder, wo er eingeliefert wurde.
    Als er nach drei Wochen wieder nachhause wollte, ließ man ihn gehen.

    Kurz darauf fand er in seinem Briefkasten einen

    BESCHLUSS VOM AMTSGERICHT:
    Er habe DEMENZ UND EIN VORMUND KÜMMERE SICH FORTAN UM IHN!

    (hauptsächlich um sein beträchtliches Vermögen)! Der „Vormund“ wollte sofort sein Auto verscherbeln, das der „Patient“ ja in dem Zustand nicht mehr fahren darf!!

    Der SENIOR fiel aus allen Wolken! Aber so etwas ließ er sich nicht bieten!
    Er verklagte das AMTSGERICHT und mit Hilfe seines HAUSARZTES (dieser glücklicherweise unversehrt aus dem Urlaub zurück) konnte er schließlich anhand seiner kompletten Krankenakten seine gesunde Körperverfassung beweisen, ebenso durch eine vorhergehende detaillierte Patientenverfügung , die er „für alle Fälle“ mit dem Arzt schon vorher ausgearbeitet hatte, ein gründliches Patienten-Arzt Verhältnis erkennen lassen, sowie er sich zuletzt attestieren lassen konnte, dass er ALLES ANDERE ALS DEMENTKRANK sei!

    Jedoch dies durfte der Hausarzt nicht allein feststellen. Eine KRANKENSCHWESTER, die speziell auf DEMENZ ausgebildet war, prüfte den Fall und setzte zuletzt den STEMPEL auf das Schreiben, das dem PATIENTEN bestätigte, frei von jeglicher DEMENZ zu sein!!

    Schließlich gewann der RENTNER den GERICHTS- PROZESS und darf nun wieder sein eigener Herr sein, sein riesiges Grundstück und Vermögen selbst bestimmend verwalten!
    Ich habe mit dem Rentner selbst gesprochen er sagte zu mir:
    „DAS WAR DER GRÖSSTE KAMPF, DEN ICH IN MEINEM LEBEN ERFOLGREICH GEWONNEN HABE!!“
    Er meinte noch: „Wenn ich es erlaubt hätte, dass die mich dort in der GERIATRIE mit Medikamenten bis zur Benebelung vollgepumpt hätten, dann wäre mein Schicksal besiegelt gewesen!“

    Hat Deutschland das nötig, seine Rentner um ihr Vermögen zu berauben???
    Das ist auch nicht der einzige Fall dieser Art der mir zu Ohren kam!! Ständig werden betagte Leute, sogar von PASTOREN und PASTORINNEN, welche die Rentner aufdringlich zu ihren Geburtstagen zuhause unangemeldet aufsuchen, penetrant direkt an ihrem Geburtstag zu PFLEGEHEIMAUFENTHALTEN animiert und gedrängt.

    DER RENTNER ERKLÄRTE MIR SEINE SITUATION!
    ICH ERKLÄRTE IHM DIE AFD!
    NUN HABEN WIR WIEDER EINEN AFD-WÄHLER MEHR!
    ER WAR EINST FÜR SPD oder CDU AB JETZT NICH MEHR!! 🙂

  97. @ Caissa15 6. Juni 2018 at 09:45
    Wer wissen möchte, wie Westeuropa in zehn, vielleicht sogar schon in fünfJahren aussehen wird, sollte mal nach Südafrika oder Brasilien reisen und sich „Gated Communities “ anschauen. Das sind Orte. an denen sich Bürger zurückziehen, um sich vor unglaublich gewalttätigen Banden zu schützen.
    Von Januar 2018 bis heute 06.06. 2018 schon wieder eine Nettozuwanderung von 108 029 Merkelgäste !
    – – – – –

    So weit braucht man gar nicht schauen. Hier in D – und es werden immer mehr:
    https://www.google.de/search?q=gated+communities+deutschland&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiljcX9zL7bAhWObVAKHcFlBmMQsAQIaA&biw=1686&bih=941

  98. Deutschland? Wer ist das? 87 % Duckmäuser, Mitläufer, Opportunisten, Vollkaskodenker mit Untertanenmentalität, menschlich unreif, dauerpubertierend, geübt im denunzieren und mobben, reizüberflutet,konsumsüchtig,oberflächlich depressiv,dennoch ständig in Partystimmung, promovieren mittels Plagiaten, halbtot vor Angst, erwachsen werden zu müssen und Verantwortung zu tragen für sich, für das eigene Leben, für die Nachkommen etc. Duckmäusertum vermischt mit Tunnelblick und die Hirnwäsche geniessend.
    Die restlichen 13% sind einsame Rufer in der Wüste, die Bösen, die Nazis, die können den Karren nicht aus dem Dreck ziehen, weil die87 % ihnen nicht helfen, sondern ihnen noch in den Rücken fallen. Köterrasse mag ein Unwort sein, leider trifft es bei vielen zu.

  99. Unser Bundesgrüßaugust hat in Polen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit angemahnt.Hoffentlich haben die Polen ihm in einem „Gespräch unter vier Augen“ auch mal die Meinung gegeigt.

  100. Russland, EU-Länder und USA vergrätzt und an China verscherbelt. Super Bilanz von Merkel.

  101. Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 09:20
    Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 09:13 (http://www.pi-news.net/2018/06/spd-versager-schulz-nennt-schwulen-us-botschafter-rechtsextrem/)

    Entschuldigen Sie, das ich vorhin ihr Pseudonym verkürzt wieder gegeben habe. Aber ich zu faul es raus zu suchen und es ist zu kompllziert es zu behalten.
    Vieles was sie schreiben habe ich in letzter Zeit bereits selbst angedacht. Ursprünglich war ich ja auch auf dem Trip Deutschland würde nur Zahlmeister und den Anderen zu Gefallen sein. In Bezug auf große Teile der deutschen Bevölkerung sehe ich das auch immer noch so. Denn was Merkel für sich und für das totalitäre Macht-Deutschland erreicht kommt ja nur bestimmten Bevölkerungsteilen zugute.
    Aber mit ist immer klarer geworden, dass man das eben auch anders sehen kann. Dass nämlich Deutschland die anderen Länder versklavt hat weil es sein Export-Modell beibehalten wollte. Und um den Rest Deutschlands geht es denen genauso wenig wie Hitler sich um die Deutschen geschert hat.
    Und ich bin auch letztens zu der Erkenntnis gekommen, dass es mit der EU sogar hätte gut gehen können. Denn das Damoklesschwert Target2 wird ja nur scharf, wenn die EU und der Euro zerbrechen. Ansonsten wird es ja ewig fort geschrieben und würde vielleicht irgendwann durch eine verschleiernde Konstruktion ersetzt. Der Normalbürger merkt das alles nicht, den kümmert sein Essen und seine Familie.
    Nur ist die Frage, hätte es ewig fortgeschrieben werden können? Soweit ich sehe fließt ja kein Geld nach Deutschland. Die Bundesbank zahlt die deutschen Exporteure aus. Das kann in Deutschland nicht mehr investiert werden. Also blutet Deutschland eben doch aus, indem seine Infrastruktur zerfällt. Wieweit das durch eine boomende deutsche Wirtschaft und höher Steuereinnahmen aufgefangen werden kann überblicke ich nicht.
    Aber es scheint jetzt ohnehin schief zu gehen, wenn Merkel keine Hilfe gegen Trump findet oder der nicht noch einen Rückzieher macht.
    Ansonsten stehen wir vor Entscheidungen, bzw. einschneidenden Veränderungen. Wenn Trump durchzieht, dann benötigt Merkel ja einen Verbündeten dagegen.

    Wie gesagt, ich habe das alles auch weitgehend unabhängig von meinem Bekannten angedacht. Aber der hat halt ein Problem: der Hass auf Deutschland läßt ihn zwar erkennen was Merkel außenpolitisch treibt. Aber er hat keinen Begriff von der inneren Zerstörung Deutschlands, obwohl beides ja nur die zwei Seiten einer Medaille sind und die innere Zerstörung ja noch offensichtlicher ist als das was außenpolitisch abgeht.
    Insofern war mit ihm nicht gut diskutieren, so das bei mir immer eine Sperre war der Alterntiv-Theorie zu Merkel den Vorzug zu geben. Aber das wird sich ja jetzt u.U. klären. Es sei denn Trump zieht doch noch irgendwie zurück. Bisher ist ja das Gegenteil der Fall.

  102. Aufschlußreich :

    Die diesjährige Liste der „BILDERBERGER“.

    Kaum noch Deutsche dabe, lediglich :

    Achleitner, Paul M. (DEU), Chairman Supervisory Board, Deutsche Bank AG; Schatzmeister, Foundation Bilderberg Meetings

    Döpfner, Mathias (DEU), Chairman and CEO, Axel Springer SE

    Enders, Thomas (DEU), CEO, Airbus SE

    Köcher, Renate (DEU), Managing Director, Allensbach Institute for Public Opinion Research

    Leyen, Ursula von der (DEU), Federal Minster of Defence

    Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten kommentieren zutreffend :

    Die Liste der Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz ist immer auch ein interessanter Index der politischen Hoffnungsträger.

    Ein Blick auf die Liste der Teilnehmer von 2017 zeigt, dass es einige Aufsteiger und einige Absteiger gibt. Aus Deutschland waren 2017 sieben Teilnehmer auf der offiziellen Liste, in diesem Jahr sind es nur noch vier. Nicht mehr geschafft haben es Verdi-Chef Frank Bsirske, CDU-Hoffnungsträger Jens Spahn, Carsten Kengeter (Deutsche Börse), Oliver Bäte (Allianz) und Werner Baumann (Bayer). Neu auf der Liste aus Deutschland ist Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Das Programm gibt Aufschlüsse über die politische Agenda der kommenden Jahre.

    Dem ist nichts hinzuzufügen, außer der Feststellung, daß Deutschland und dessen Exponenten eine immer geringere Bedeutung weltpolitischen Entscheidungen beigemessen wird.

    QUELLE : https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/05/die-liste-der-bilderberg-teilnehmer-2018/

  103. Die verklemmte, total unfähige Raute in Berlin ist zu einer radikalen Wende nicht willens, nicht fähig, sie schwebt steril jeder Emotion für ihr eignenes Volk in ihrerm linken SED – Kosmos , der heißt one world-Globalisierung und wird mit Hilfe ihrer rotgrünen Schergen der Altparteien unser Deutschland weiter in den Abgrund hineinfahren , bis ein gnädiiges Schicksal, ein von außen kommendes Ereignis heraufbeschwört, das diese Zonenwachtel endlich hinwegfegt und ihrer Bestrafung durch das geplagte Volk zuführt.

    Und dieses für Deutschland gnadenvolle Ereignis könnte Trump heißen . Grenell ist sein Komet . Aus diesem Grund hasst die komplette Linke, die verottenen Altparteien und Kaputtmach-Medien Trump, weil sie wissen, dass er bald die politischen Verhältnisse in diesem Land mit einem eisernen Besen auskehrt.

  104. alles-so-schoen-bunt-hier 6. Juni 2018 at 07:31
    Ein guter Kommentar, welchem ich deutlich zustimmen muss, weil er zutreffender nicht geschrieben werden kann.

  105. Es muß ein radikaler Wandel herbei, man stelle sich vor nach A.M.kommt Annegröt Doppel-Name. Das wäre die nächste Kröte die man schlucken soll.
    Unmöglich, unser totaler Untergang.
    Auch die anderen Figuren und Gestalten sind untragbar.

  106. Merkel ist nur Mittel zum Zweck
    Der Marshall-Plan ist in Wahrheit nicht aufgehoben, er setzt sich fort
    Das Gejammer auf pi bringt niemanden weiter, Papier ist geduldig…
    Tastatur ist auch geduldig. Demnächst sitzen die Tastaturpatrioten
    vor ihren pc ,s und sind verstorben. Es gibt eine sehr schöne Karikatur:
    ein Skelett am PC-Tisch mit dem Kopf auf der Tastatur: Kommentar sinngemäß: Patriot beim Warten auf den großen Führer…
    So nunmuß ich weiter

  107. A.M. ist in der DDR aufgewachsen und war dort Linientreu und so jemand soll Weltmännisch und Vorausschauend eine erfolgreiche Industrienation regieren ❓
    Lachhaft, die Folgen kann jeder sehen.

  108. @ Karlmeidrobbe 6. Juni 2018 at 10:40

    „Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen“ kann ja wohl kaum als Hoffnungsträger bezeichnet werden.

  109. Hätten die USA etwas von den Vereinigten Staaten Europas?
    Die ja, wie Schulz ausplapperte, bis 2025 festgezurrt sein sollen.

    Wir sehen ja auch, dass es in die Richtung geht. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das ohne den Willen der USA geschieht.
    Also was soll das alles?

    Wer steckt sonst dahinter?
    Oder soll das die Europäische Abkopplung von USA werden und es geht tatsächlich Richtung Bündnis mit China?
    Muss ja dann.
    Die VSE werden nicht allein dastehen wollen, siehe Bundeswehr. Mit Russland ist tote Hose.
    Also?

    Es ist doch alles bloß Inszenierung. Also, wohin geht die Reise wirklich?

  110. „Die Tage der Angela Merkel sind gezählt, wenn sie nicht bereit ist das Ruder herumzureißen und einen radikal neuen Kurs einzuschlagen.“

    Diese MISTKRÜCKE reißt gar nichts mehr.
    DIE ALTE HAT FERTIG.
    Man kann den Top – Entscheidern in diesem
    Land nur dringend raten, uns das
    MUTTCHEN AUS DER UCKERMARK möglichst
    zeitnah in selbige zurückzuschicken.
    SONST RAPPELT ES RICHTIG IM KARTON.
    REICHT ES EUCH IMMER NOCH NICHT?

  111. Die Regierungspläne

    Italiens Rechte an Migranten: „Zeit, zu packen“

    Der neue rechte Innenminister Italiens hat illegalen Migranten den Kampf angesagt: „Die Freifahrt ist vorbei. Es ist Zeit, die Sachen zu packen“, warnte Matteo Salvini Flüchtlinge während einer Kundgebung. Der Chef der italienischen Lega griff auch NGOs scharf an, die bei der Rettung von Flüchtlingen aktiv sind. Er bezeichnete diese als „stellvertretende Schlepper“. Sein Ziel sei es, dass Italien weniger Geld für Flüchtlinge ausgibt.

    https://www.krone.at/1717227

    _

    Meine Voraussage: Die 500.000 Flüchtlinge aus Italien werden in der Tat packen und alle auch noch nach „Keine Obergrenze“ Deutschland kommen.
    Die Schweizer werden sie einfach durchwinken, so wie sie es jetzt (in kleinerem Ausmaß) schon lange machen. Siehe Grenze Basel/Weil am Rhein oder Kreuzlingen/Konstanz.

  112. @ martinfry 6. Juni 2018 at 10:56

    Merkel ist im Endsieg-Modus, da müssen wir uns nichts vormachen.

  113. @Drohnenpilot 8:40

    Komme ebenfalls viel herum. Kann ich zu 100% bestätigen.
    Das Land ist nachhaltig zerstört.
    Für Hirnfürze und Irrsinn sind Unsummen an Geld da, da wo es dringend nötig wäre passiert nichts.

  114. INGRES 6. Juni 2018 at 10:33,
    Donald ist eben ihr unbequemster und gefährlichster Widersacher. Er hat sie und ihre niederträchtige Falschheit von Anfang an durchschaut und war nie bereit sich in in die Parameter ihrer Symbolpolitik („gemeinsame Lösungen“ etc) einzufügen. Deswegen braucht auch der immer aggresiver vorgetragene Antiamerikanismus dt. Leitmedien und Politiker nicht zu verwundern. Mich hat deswegen auch der hysterische mediale und berlinpolitische Veriß gegen Botschafter Grenell nicht überrascht, vorgetragen von Leuten, die Donald Trump geradezu mit ihren Hass- und Hetzreden bereits geradezu entmenschlicht haben. Da bildet der deutsche mainstream wieder eine ganz einschlägig-widerwärtige Avantgarde!
    Der Kollaps von Merkels Schreckensegimes kann natürlich kommen, als Nebenprodukt dessen was Sie als „wenn Trump es durchzieht“ beschreiben. Weil Donald wäre töricht wenn er das nur altruistisch (Zwei mal haben das die USA bereits getan und gedankt wurde es ihnen mit haßerfülltem Revanchismus, Konstruktion absurdester Konspirationstheorien und grotesken anti-amerikanischen Ressentiments, die aktuell einen traurigen Höhepunkt erreicht haben) zur Rettung „Europas“ machen und „durchziehen“ würde, er ist natürlich dem Glück und Wohlbefinden im Sinne des America First der USA verpflichtet und handelt auch ganz dementsprechend, und daraus kann dann der Fall Merkels eine Kollateralfolge werden.
    Das will die alte Hexe natürlich mit allen Mitteln verhindern, deswegen detente mit Kremlin, und quasi-Devotion bezügl. der Mullahs und die Gewährung von ein paar Spielplätzen für Macron, wo er sich etwas wichtig machen darf.

  115. @ Shinzo 6. Juni 2018 at 10:52
    Hätten die USA etwas von den Vereinigten Staaten Europas?

    _

    Die Idee der Vereinigten Staaten von Europa wurde „gegründet“ als wirtschaftliches (Superpower) Gegengewicht zu den USA, China und Russland!

    Aus der EU wurde dann unter der vornehmliche Führung Deutschlands und Frankreichs leider die EUDSSR.

    Die EU hat sowieso fertig, BREXIT und Italien mit seinen 250 Miliarden die sie uns schulden und nie zurückzahlen werden, haben ihr Ende eingeläutet. Die Visegrad-Staaten sind eh ALLE Contra Deutschland.

  116. Damit die Zerstörung durch die Herrschenden noch lange wo weitergeht, wollen sie jetzt mehr Geld:

    Große Koalition will mehr Geld für Parteien
    DLF am 6.6.18
    ##CDU, CSU und SPD planen einem Zeitungsbericht zufolge, die staatlichen Zuschüsse für Parteien zu erhöhen.

    Der „Süddeutschen Zeitung“ liegt ein Gesetzentwurf vor, nach dem die politischen Parteien in diesem Jahr 15 Prozent mehr Geld bekommen sollen als im Vorjahr. Insgesamt sind demnach Zuschüsse von 190 Millionen Euro geplant. Als Grund nennt die Regierungskoalition, durch die Digitalisierung sei der Aufwand für Kommunikation und Sicherheit deutlich gestiegen. Der Gesetzentwurf soll dem Bericht zufolge noch in dieser Woche in den Bundestag eingebracht werden.##

    Die Zerstörung unseres Vaterlandes soll durch die Verräterparteien noch weiter betrieben werden. Die schwarz-roten Lumpen machen den Vorstoß, aber die knallroten und grünen Kommunisten werden sich zieren.
    Das Geld bekommen sie sowieso nach Mehrheitsbeschluß.

  117. Haremhab 6. Juni 2018 at 10:39
    André Wendt AfD. Die Altparteien werden bei den nächsten Wahlen ihr blaues Wunder erleben!

    https://www.youtube.com/watch?v=-sDOYJj9dwU

    ———-

    Ja sicher.
    Weil bis dahin genug Illegale hereingekommen sein werden. Dann muss man wohl andere Saiten aufziehen um den Laden nicht auseinanderbrechen zu lassen. Das würde die bunte Bevölkerung aber den bis dahin buntverstrahlten Ihr-Männlein- kommet-o-kommet-doch-all-Heiopeialtparteien nicht abkaufen.

    Das würde man aber einer AFD abkaufen. Ein rigoroses Stop! Ein rigoroses Einhalten von Gesetzen!

    DA sind se dennoch alle dann.
    Und BLEIBEN werden se auch.

    DANN noch dazukommen werden halt keine mehr oder kaum. Wahrscheinlich dann wirklich nur noch die, die es per Gesetz überhaupt dürften.

    So wird s nämlich laufen.
    Und ob dann die AFD sogar „regiert“ , ist mir dann auch egal. Weil die Zustände wären ja dann, wie sie wären.
    Die Gesellschaft wäre neu und „bunt“ und wir lebten immer noch und wären froh und unendlich dankbar dafür, dass wenigstens nicht noch weitere Millionen Fremder dazu kämen, sondern der „zufällige“ Fluß endlich gestoppt würde.
    Und alle dann so: Siehste, die AFD!

    Nee, Ich nicht.

  118. Freya- 6. Juni 2018 at 10:59
    @ martinfry 6. Juni 2018 at 10:56

    Merkel ist im Endsieg-Modus, da müssen wir uns nichts vormachen.

    Wenn DER ROLLBACK marschiert
    (und das tut er) walzt er alles platt.
    Da können DIE HERRSCHAFTEN nur
    noch mit offenem Mund zuschauen,
    oder wie die CSU – FUZZIS Pirouetten
    schlagen.

  119. Wir brauchen jetzt einen schnellen Regime Change und ein hartes Durchgreifen in puncto Remigration.

  120. Einerseits redet der Autor dem griechisch-italienischen Sozialismus (nämlich auf Kosten seiner europäischen Nachbarn zu leben) das Wort, andererseits sehnt er den Regime Change in Berlin durch die Amerikaner herbei.
    Etwas befremdlich, finde ich.
    @ Freya e. a.: Die Amis haben uns bis 1989 gepäppelt, weil sie uns als Vorposten gegen den Warschauer Pakt brauchten und weil sie wussten, dass die Deutschen im Innersten ein wenig für die „Segnungen des Sozialismus“ empfänglich sind (wie man ja auch am Autor sieht). Nächstenliebe war da nicht im Spiel. Heute sieht das etwas anders aus und wir sind für die Amerikaner nur ein lästiger Konkurrent, der gefälligst zu spuren hat. Aber auch das scheint ja etlichen Deutschen zu gefallen.

  121. Freya- 6. Juni 2018 at 08:04
    Anstatt dass die Migranten für unsere Rente arbeiten, müssen WIR bis zum Umfallen länger für ein schönes Migrantenleben schuften!
    An der Rente mit 69 führt kein Weg vorbei:
    ——————————–
    Die Italiener wollen laut neuer Regierung das Renteneintrittsalter absenken. 60,63? Dieses Europa mit einer Regierung in Brüssel kann nie funktionieren. Wir machen uns nur Feinde.

  122. @ FoCS 6. Juni 2018 at 11:17

    die Deutschen im Innersten ein wenig für die „Segnungen des Sozialismus“ empfänglich sind

    _

    „Ein wenig“ ist ja wohl stark untertrieben. Der Sozialismus wurde aber vorrangig in der DDR gelebt und nicht in der BRD, dort musste jeder hart für sein Geld arbeiten.

  123. mike hammer 6. Juni 2018 at 07:50
    Trump ist zu großen teilen Deutscher,
    Putin spricht Deutsch so gut das er wohl in Deutsch denken kann.
    ——————————

    Genau, das hat er schon so oft bewiesen! Siehe seine warme gestrige Umarmung des „besseren Deutschlands“, Österreich! Es wäre also eine einzigartige historische Chance die deutsch-russischen Beziehungen auszubauen wie sie zu besten Zeiten in der gemeinsamen Geschichte bestanden.
    Statt dessen, was machen unsere perversen Politiker? Sie düpieren die Russen wo sie nur können, im vermeintlichen Auftrag der anglo-amerikanischen Befehlshaber. Dabei hat Trump selbst viel Sympathie für Putin: Er darf es nur nicht zu weit treiben, weil es der Untersuchungsausschuss unter Mueller als Konfirmation des vermeintlichen russischen Einflusses in die Präsidentschaftwahlen von 2016 interpretieren würde.

  124. Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 10:10
    Freya- 6. Juni 2018 at 09:51
    Als Wessi hatte ich nur Vorteile in meiner Kindheit durch die Amis. Warum wollten die Ossis denn immer zu uns rübermachen? War es so toll unter den Russen?!“““
    .———————
    Sehr gut erwidert! Dieser fürchterliche Antiamerikanismus bei gleichzeitiger frenetischen Russendevotion ist makaber und auch töricht.
    Mir war die alte Bonner Republik (ohne Ossis und Russenanbeter, die jetzt ihre durchschaubare Anti-USA-Kampagne betreiben) auch viel lieber. Damit sind Sie gewiß nicht allein.
    ——————
    Was für einen Schwachsinn. Hoffentlich sind Sie kein AfD Wähler. So etwas von einem Patrioten zu lesen würde weh tun. Antiamerikanismus empfinden nur Solche die Trump nicht einschätzen können. Für mich war und ist Tramp weiter die große Hoffnung, dass auch in Europa ein Wandel kommt. Und Russland brauchen wir wegen den Rohstoffen auch. Was können Sie sich mit Bonn noch kaufen. Ziehen sie doch nach Bonn. Ich wette in 2 Tagen sind Sie zurück. Uns schieben Sie die Verhältnisse in Bonn bitte nicht auf Trump oder Putin.

  125. Freya- 6. Juni 2018 at 07:36

    *https://www.tagesschau.de/inland/fachkraefte-107.html Sandra Stalinski 🙂

    Sie hat den für das linksversiffte Öffi-Fernsehen passenden Namen.

    ###

    Total linksversiffte HAZ lässt kritische comments zu. Was ist da los??
    Linksfaschisten wollen uns was über Demokratie erzählen. Da geht Wolfi der Hut hoch.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Zu-einseitiger-Unterricht-AfD-Bremen-legt-Dienstaufsichtsbeschwerde-gegen-Lehrer-ein

    Die Bremer AfD hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen einen Lehrer eingereicht. Die Partei wirft ihm vor, die Schüler einseitig zu informieren und sie „für seine politische Agenda einzuspannen“.

    <<< #0 Wolfsmond 20:44 Uhr 05.06.2018 "….zeigt die AfD ihr demokratiefeindliches Gesicht…."
    Falsch ! Ein demokratiefeindliches Gesicht zeigen hier permanent die Kartellparteien, die wie jetzt auch wieder zu sehen durch ihren medialen Arm, den Öffentlich-Rechtlichen, andere von der Meinungsbildung in Talkshows ausgrenzen. Der NS-Ungeist lebt hier fort, nicht etwas in Form einer rechten Partei, sondern in Gestalt einer modernen, durchaus militanten Intoleranz gegenüber Andersdenkenden und es werden selbst primitivste zivilisatorische Umgangsformen verweigert. – Wir haben inzwischen leider eine selektive Wahrnehmung von Demokratie. Es dürfen nur die sprechen und sich beteiligen, die auch die Meinung der Kartellparteien, des linken Mainstreams, vertreten. Campino ("Tote Hosen"), Vorzeige-Musikkämpfer der Linken und immer auf der Welle des politisch-korrekten Zeitgeistes surfend, dazu im März 2017 in Dresden bei einem Anti-Pegida-Konzert: "Ja, wir respektieren die da doch. Keiner von uns ist rübergelaufen und hat denen in die Fresse gehauen". – Das im Artikel genannte "Denunziationsportal" ist ebenfalls dafür typisch. Der Kampf gegen Rechts und die Fremdenfeinde ist zur informellen Staatideologie der BRD geworden, die den Meinungspluralismus und die Denunziation zur staatsbürgerlichen Tugend erhebt. Und dazu gehört das ganze bundespolitische Establishment. Also all jene, die die Menschen verurteilen, die sich über die Zustände im Land Luft machen. Also die Leute, die wie hier auch eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Lehrer eingereicht haben. Solche Leute brauchen wir in einer Demokratie, die für etwas stehen, auch wenn sie Gegenwind bekommen. Was wir nicht brauchen, sind die Ampelwarte einer Gesinnungsdiktatur, die dem Konformitätsdruck nicht standhalten. <<<

  126. Deutsch? Nix deutsch?

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin/nach-amok-alarm-ermittlungen-gegen-anrufer-55918260.bild.html

    Mit Lautsprecherdurchsagen auf Arabisch und Türkisch versuchte die Polizei dann, gegen aufkommende Panik anzugehen und zu beruhigen.

    ###

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/unterwerfung-mit-edgar-selge-in-der-ard-filmkritik-a-1211081.html

    Mitunter sieht der Film „Unterwerfung“ aber auch so aus, als habe die ARD sich unbedingt einen Apokalypse-Thriller basteln wollen. „Unterwerfung“ ist ein Erfolgsbuch des Schriftstellers Michel Houellebecq, der zu gleichen Teilen ein Star und eine Krawallschachtel der Literaturwelt ist. Der Roman ist 2015 am Tag des Attentats auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ erschienen, er wurde als geistreiche Zukunftsvision gepriesen und als islamophobes Machwerk verdammt – und er ist unumstritten ein herausragendes Buch der letzten Jahre.

    Der Hass auf Frauen und Fremde, die verzweifelte Sexualfixierung des Helden, sein zynischer Blick auf eine Welt, die er für absolut sinnlos hält, das alles wird in der Filmversion abgemildert zu einer beinah heiteren Schurkengeschichte. Eine wacklige Rahmenhandlung will auch noch die G20-Krawalle in Hamburg im Jahr 2017 in Zusammenhang bringen mit der Bürgerkriegsvision des Romans.

    Das Zauberkunststück, das dem Schauspieler Selge mit „Unterwerfung“ auf der Bühne gelingt, besteht darin, dass er unerbittlich die Gemeinheit seiner Triebe und seiner moralischen Verkommenheit auskostet. Der Film ist nun nett anzusehen – und doch eine Verharmlosung der sturzbösen Houellebecqschen Schwarzmalerei.

  127. Freya- 6. Juni 2018 at 11:22

    „Ein wenig“ ist ja wohl stark untertrieben. Der Sozialismus wurde aber vorrangig in der DDR gelebt und nicht in der BRD,…

    Das ist der Unterschied zwischen Lesen und Verstehen. Ich habe als Wessi ausdrücklich von der BRD gesprochen.
    Das Ahlener Programm (CDU!) war stark sozialistisch eingefärbt, die Marktwirtschaftler um Ludwig Erhard konnten sich letztendlich nur mit Unterstützung der Amerikaner durchsetzen. Und selbst Jahre nach dem Zusammenbruch des Sozialismus ist es heute so, dass die Mehrheit der Deutschen der „Sozialen Marktwirtschaft“ misstraut.
    Und der Blick auf den kontinuierlich wachsenden Etat des Arbeitsministeriums zeigt, dass der Durchschnitts-Deutsche die Verantwortung für seinen Lebensunterhalt gerne beim Staat ablädt.

  128. Freya- 6. Juni 2018 at 08:04
    Anstatt dass die Migranten für unsere Rente arbeiten, müssen WIR bis zum Umfallen länger für ein schönes Migrantenleben schuften!

    An der Rente mit 69 führt kein Weg vorbei: […]

    Zum Thema „Rente“ hatte die Junge Freiheit Mitte Mai einen Artikel „IWF-Forderung: Deutsche sollen länger arbeiten und mehr konsumieren“. Eine Zwischenüberschrift lautete: „Mehr konsumieren, weniger sparen“. Unter dieser Zwischenüberschrift folgendes Zitat:

    „Wir wünschen uns, daß die Deutschen länger arbeiten“, sagte Julie Kozack, die Leiterin einer IWF-Delegation, die vor wenigen Tagen die zuständigen Ministerien in Berlin besucht hatte. […]

    Der IWF wünscht sich das! Na, ist ja wunderbar. Dürfen WIR uns auch was wünschen?!

    Wie ich den 1. + 2. Absatz des Artikels „übersetzen“ würde, zielt die Forderung darauf ab, daß die Deutschen Rentner dann zukünftig statt Rente an der Armutsgrenze zu erhalten, solange arbeiten werden müssen, bis sie keine Rente mehr brauchen. Also arbeiten bis sie tot umfallen – Problem mit den Renten gelöst (Urlaub, Feiertage werden gestrichen, die Arbeitszeit wird auf 7 Tage erhöht, dann geht’s evtl. schneller mit dem „sozialverträglichen Frühableben“) – Geld aus der Rentenversicherung kann dann gleich umverteilt werden(, und bei der Krankenversicherung geht bestimmt auch noch was):

    „Die deutsche Regierung solle darauf hinarbeiten, das Rentensystem auf eine wirtschaftlich schwierigere Zukunft vorzubereiten, […]

    Bundeskanzlerin Angela Merkel solle insbesondere über eine Rentenreform nachdenken, um die Lebensarbeitszeit des Durchschnittsbürgers zu verlängern. Auf diese Weise könnten die Arbeitnehmer länger in die Rentenkassen einzahlen und das Risiko der eigenen Altersarmut senken. […]“

    … laut https://de.statista.com/statistik/daten/studie/173132/umfrage/renteneintrittsalter-in-europa/ liegt z. B. in Frankreich das durchschnittliche Renteneintrittsalter bei 59,3 Jahren – der gesetzliche Rentenbeginn m/w ist 60 Jahre !

  129. fozibaerm 6. Juni 2018 at 11:39,

    Sie großspuriger Blödian haben doch gar nicht mitbekommen um welchen Kontext es in der Replik an Freya ging.

  130. Das Schädlichste in Deutschland ist die Lügenpresse

    ARD
    ZDF
    Dradio
    Bild
    Welt
    FAZ

    Sie haben im Auftrag gehandelt und dieses Land ruiniert

  131. Deutschlands Medienkartell ist an diesem Desolatzustand Hauptverantortlich.

    Das Vertrauen und die freundschaft mit anderen Nationen,das unter schwersten Bedingungen hart erarbeitet wurde,ist von Finanz/EURegime,Merkelkomplizen innerhalb deren Volksverratsherrschaft vernichtet worden.

    Welche Nation hat deutschlands Verbrecherpresse nicht mit Häme,Verleudmung,Diffamierung nicht überzogen?

    Die deutsche Bevölkerung wollte diese sauereien nie.
    Ob der faule Grieche,die als kriminelle rechtsextremen Regierungen bezeichneten Länder des Ostens,die Bevölkerungen Europas,denen demokratieverständnis abgesprochen wurde,weil sie sich vom lobbyistenverseuchten EU Regime genug hatte.
    Ob Brexit,Orban,die Usa,Russland,Syrien,Iran,China…etc.

    Die einzigen „Verbündeten“die Usa/Israel/Ukraine präsentiert werden,behandeln uns wie eine rechtlose Kolonie.

    Die Kloake die sich dreisterweise als Elite bezeichnen gehören allesamt vor ein Strafgericht denn sie sind allesamt Staatsfeinde.

  132. Washington verlangt, nach des Botschafters Worten künftig von Deutschland, sich umfassend an Militäraktionen zu beteiligen, um die Bundesregierung zu zwingen ihre militärische Handlungsunfähigkeit einzugestehen. Botschafter Grenell höhnte dabei im Interviewt ganz offen: Ihre U-Boote fahren nicht und ihre Flugzeuge sind nicht in der Lage aufzusteigen. Die WeLT berichtete.

    Dabei liegt der neue Mann aus dem Trump-Lager mit seiner Kritik durchaus richtig.
    —————–
    Dass die BRD die Wehrfähigkeit der BW vernachlässigt hat, ist eine Seite.
    Die andere, entscheidende, ist, dass die BW den Auftrag hat, das Recht und die Freiheit der BRD zu verteidigen, außer im Verteidigungsfall eingesetzt zu werden.
    Und nicht die Interessen der Sieger mit deutschem Blut zu verteidigen, wie in Mali oder Afghanistan.

    Die BW wird von den Siegern so behandelt wie das in einer Kolonie üblich ist.
    Man hat sich hier nicht nur eingenistet, die USA mit rd. 50.000 US-Soldaten in über 250 Stützpunkten, auch Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Belgien und Kanada!
    Die USA lieferten sogar ohne Kenntnis der Bundesregierung Waffen an syrische Rebellen über den Stützpunkt Ramstein.

    Der Sturm dauert schon > 73 Jahre und wird jetzt zum Orkan!

  133. Das Kartell der Vernichtung alles Guten kann sich getrost auf seine von den Mainstreammedien zu linken, hirnlosen und ferngesteuerten Kampfrobotern indoktrinierten Vollidioten stützen und verlassen.

  134. Ist wie damals nach 1. Human Experiment: keiner ist schuldig, aber Alle haben mitgemacht.
    Vielleicht sollte sich der intelligentere Teil der Gesellschaft in der BRD jetzt mal die Frage stellen ob diese Staatskonstruktion von anno 1949 überhaupt noch wünschenswert ist.

    Oder wäre es nicht an der Zeit dem Gebot zu folgen eine Verfassung für Deutschland zu schaffen und damit einen Neuanfang ?

    Die Dame aus McPom/ geb. in HH wird es nicht mehr lange im Amt halten. Und die jetzt noch so nett an ihrer Seite stehen werden nach ihrem Abtritt auch schnell die Fronten wechseln.

    Die Zeichen für die sozialistisch-grüne Miefpolitik der AM neigen sich dem Ende zu.

    Aussenpolitisch ist die BRD, wie im Artikel treffend genannt, im Niemandsland angekommen. Kein Wunder bei dieser miserablen Schauspielertruppe.

    Die grün-faschistische Energiepolitk/ arrogante Weltklimarettungspolitik sind die finanziellen Knechtungsinstrumente der AM, womit jedem Bürger weiter hohen Stromrechnungen und zusätzlichen Steuern und Gebühren abgepresst werden.

    Innenpolitisch könnte der Puff nicht größer sein, der von AM angerichtet wurde durch die unkontrollierte Masseneinwanderung.

    Die BRD sollte jetzt endgültig in der Versenkung verschwinden und ein neues Deutschland mit einer Verfassung und nach demokratischen Prinzip gewählt werden. Für die jetzigen Amtsinhaber sollte eine Gesamthaftung für die angerichteten Schäden gelten.

  135. Der Zorn über Frau Merkel ist verständlich und berechtigt.

    Deshalb jedem wie ein kleines Hündchen dankbar die Hand zu lecken, der sie kritisiert oder verbal attackiert, ist eine einfältige Schlussfolgerung. Das ist deswegen noch lange kein Guter. Ich glaube, man liegt mit sehr viel größerer Wahrscheinlichkeit richtig, wenn man davon ausgeht, dass alle Agierenden böse sind.

    Wie könnte es aber jemand böse meinen, der Frau Merkel wegen der Grenzöffnung und der Invasion kritisiert, so wie es Herr Trump und Anhang tun?

    Das erschließt sich, wenn man nicht von verschiedenen PERSÖNLICHKEITEN mit verschiedenen politischen Meinungen und Interessen (Obama, Trump) ausgeht, sondern von verschiedenen PHASEN in einem Plan, die mit verschiedenen Symbolfiguren (Obama, Trump) bestückt werden. Also:

    Phase 1 – Obama-Phase: Offene Grenzen sind wunderbar, Zuwanderung ist wunderbar, Frau Merkel ist eine große Menschenfreundin, sozusagen ein Licht auf die Nationen – eine Auszeichnung dieses Namens hat sie tatsächlich bekommen, wenn auch nicht von Herrn Obama, so doch zu der Zeit, in der die USA durch ihn symbolisiert wurde, und wir betrachten ja nicht Personen, sondern Zeitphasen.

    Jeder mit mehr als für 5 Cent Verstand konnte vorher wissen, dass die Invasion nicht gut geht. Aber man kann ja mal eine Weile so tun, als ob man das glauben würde. In der Zeit wird Frau Merkel – und damit Deutschland – in allen Medien auf der ganzen Welt extrem eng mit der Verursachung dieser Entwicklung verknüpft, so eng, dass sogar Deutsche glauben, sie habe das im Alleingang verursacht – und zwar ihre Befürworter und Gegner GLEICHERMASSEN. Dann kommt der langsame Übergang zu

    Phase 2 – Trump-Phase: Durch den Wechsel der amerikanischen Symbolfigur und Sprechpuppe (der mit Biegen und Brechen durchgesetzt wurde, die kranke Hillary war eine Scheinkandidatin!) wirkt eine 180-Grad-Wende der Drahtieher für die meisten nicht irritierend. Jetzt wird gegen die vormals in den Himmel Gehobene immer mehr gehetzt und gemosert. Was sie getan hat, war furchtbar, und was sie getan hat, hat sie im Namen der dreckigen Krauts getan, die sie gewählt haben und die einmal wieder Terror und Verderben über Europa und die Welt gebracht haben. Es wird Zeit, sie endgültig vom Angesicht der Erde zu tilgen, oder? Bombt sie und die IS-Brut, die sie sich ins Land geholt haben, endlich für immer weg.

    Das ist die extreme Variante, von der ich inständig hoffe, dass sie nicht zutrifft. Ich habe das nur dem einfacheren Verständnis der Phasen-Betrachtung (im Gegensatz zur Personen-Betrachtung) halber so krass beschrieben. Aber dass es in die Richtung geht und zwar von Anfang an in die Richtung geplant war (die Kritik an der Invasion war schon von Beginn an eingeplant) – davon bringt mich niemand ab.

  136. Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 12:06

    Der „fozibaerm“ hat u.a. das mit dem Anti-Amerikanismus falsch verstanden. Die PI Kommentatorenschaft ist da halt gespalten. Zwar hält man die USA grundsätzlich für besser, glaubt aber auch, dass die sich aufspielen, uns bevormunden und wir eh eine Kolonie der USA sind (was sie also unter Anti-Amerikanismus verstehen,während beim fozibaerm Anti-Amerikanismus mit Anti-Trump gleichgesetzt wird. Und eine Differenzierung zwischen Bonn und Berlin wird dann auch nicht vorgenommen). Begründet ist das alles nicht wirklich. Aber auch ich bin über die Rolle der USA halt unsicher. Besonders bis zu Trump gibt es Ungereimtheiten. Über all das könnte man sich ja unterhalten. Aber ohne Fäkalien. So ist das halt hier im Blog.

    Aber ich möchte ein wenig mein Bild der Nachkriegsproblematik der BRD verdeutlichen. Ich behaupte ja, dass die heutigen Erscheinungen in der Nachkriegszeit und insbesondere auch durch die Besatzungs-Politik der USA grundgelegt wurde. Ich will dafür einige Beispiele bringen, damit man sieht, dass ich das nicht nur so behaupte. Das könnte ich dann ausbauen.

    Zum ersten war der Nationalsozialismus bestens geeignet sich gegenseitig dessen zu beschuldigen. Das war die Voraussetzung dafür, dass Personen damals durch Kampagnen abgesägt werden konnten. Das wurde dann später schlimmer. Ich überfilege derzeit das Buch von Schrenck-Notzing, aber ich habe die Beispiele noch nicht wieder gefunden.

    Zweitens waren viele Geistesgrößen in den Nationalsozialismus irgendwie verstrickt. Dadurch wurde alles was von diesen zuvor über Politik und Gesellschaft gedacht worden war diskreditiert. Was die gedacht hatten war wohl weitgehend richtig, aber es schien als ob das im Nationalsozialismus terminiert hätte. Damit war dieses vernünftige Denken denunzierbar. In das dadurch entstehende Vakuum stießen dann der Marximus un die Frankfurter Schule.
    Von diesen wurden während des Umerziehungswahns fragwürdige Analysen zu den Ursachen des Nationalsozialismus erstellt. Die Frankfurter Schule wurde im Umerziehungswahn (den gab es wirklich, denn die Quellen im Schrenck-Notzing sind grandios) in den USA hofiert und bilden den Ausgangspunkt für die heutige Political Correctness, die herrschenden Ideologien und den Typ des Gutmenschen. Ich verweise auf die Frankfurter Schule, Horkheimer, Adorno und den Epigonen Habermas. Darüber habe ich viel in meiner Dip-Arbeit in Soziologie geschrieben, da bin ich wie der Fisch im Wasser. Obwohl 1979 habe ich natürlich nicht die ganze Dimension dessen begriffen, womit ich mich da beschäftigt habe.

    Ob das von den USA beabsichtigt war, dazu will ich mich nicht äußern. Klar ist jedoch, dass im Umerziehungswahn die Utopien gediehen. Und die Folgen können wir heute besichtigen. Im Gefolge der Umerzeihung wurden die linken Ideologien (Ausgangspunkt Frankfurter Schule) nach ober gespült (also der Kulturmarxismus).
    Adorno meinte im „autoritären Charakter“ die Familie als Keimzelle des Faschismus erkannt zu haben, ergo solle die Familie verschwinden usw. Für jede heute herrschende Ideologie läßt sich die Wurzel in der Zeit der Umerziehung angeben.
    Last but not least (das mußte ja unter die Leute) wurde das Fach Politische Wissenschaft gemeinsam von der hessischen Landesregierung und der Militärregierung neu gegründet.

    Ja und was passierte dann? Nun von Hessen aus wurde der Marxismus an den Universitäten verbreitet: Ludwig v. Friedeburg, Abendroth, Universität Marburg/Lahn. Ja und dann ging ich nach Marburg des Marxismus wegen. Ja und 4 Jahre später war ich vom Marxismus geheilt.

    Also die Ideologien die diese Gesellschaft beherrschen sind eindeutig in der Nachkriegszeit während der Phase der Umerziehung gelegt worden. Ob es verschwörerische Absicht war oder eben nur Nebenprodukt des damals herrschenden utopischen Denkens ist offen. Aber ich kann das hier jederzeit weiter vertiefen.

  137. DieStaatsmacht 6. Juni 2018 at 12:38
    […] Für die jetzigen Amtsinhaber sollte eine Gesamthaftung für die angerichteten Schäden gelten.

    – Wieso nur für die jetzigen und wieso nur für Amtsinhaber???

    – Gesamthaftung: also alle zusammen oder Haftung jedes einzelnen mit gesamtem Privatvermögen (Enteignung + Pfändung jeglichen Einkommens über einen minimalen Selbstbehaltbetrag hinaus)? Dann muß aber auch darauf geachtet werden, daß keine Vermögen ins Ausland verschoben/im Ausland versteckt oder diese Vermögen Familienangehörigen überschrieben werden/wurden bzw. daß die Überschreibung als Straftat gilt und somit von vornherein ungültig ist (Mitbestrafung von Anwälten, Richtern, Notaren, Steuerberatern …, die an solchen Vermögensverschiebungen beteiligt sind) usw.

  138. -Phoenix- 6. Juni 2018 at 07:37
    Ein wahrlich treffender Artikel/Kommentar.
    Nur eines muss ich bemängeln: Merkel ist nicht ohne Konzept respektive Plan, und der funktioniert bisher prächtig. In die Suppe spucken ihr halt momentan die Staaten, die das eben nicht mitmachen wollen.
    Die EU bröckelt, es knirscht im Gebälk. Jeder kann es sehen und hören. Darum wird seit einiger Zeit aufs Gas getreten, damit die Entmachtung der Nationalstaaten schneller von statten geht. Es geht um die Errichtung der Vereinigten Staaten von Europa, egal was es kostet. Dazu dann auch die Umvolkung, um ein nieder intelligentes „Volk“ zu schaffen – abgesegnete Eugenik in Hochform.

    – – – – –

    Ganz genau – Die Endlösung für den Weissen Mann läuft wie geschmiert in Westeuropa – Umvolkung, Neubesiedlung, Mischrasse!

    http://fs5.directupload.net/images/180605/gzmlnugp.png

    Das Bild wird grösser, wenn man draufklickt!

  139. Saddler 6. Juni 2018 at 07:26
    Da kann man nur hoffen, das Merkel und ihre Schergen bald vom Hof gejagd werden.
    Es dauert Jahrzehnte um die Schäden zu reparieren

    ——
    Vom hoffen, geht die Alte nicht, es ist kämpfen angesagt ! Ihr und ihre Deutschlandhasser, die zwar grölen
    „Deutschland, du mieses Stück Scheisse “ aber ein bedingungsloses Grundeinkommen fordern, muss der Kampf angesagt werden, auch bedingungslos, nach dem Motto, Zerstört, was Deutschland zerstört !

  140. ujott 6. Juni 2018 at 10:46
    Merkel ist nur Mittel zum Zweck
    Der Marshall-Plan ist in Wahrheit nicht aufgehoben, er setzt sich fort
    Das Gejammer auf pi bringt niemanden weiter, Papier ist geduldig…
    Tastatur ist auch geduldig. Demnächst sitzen die Tastaturpatrioten
    vor ihren pc ,s und sind verstorben. Es gibt eine sehr schöne Karikatur:
    ein Skelett am PC-Tisch mit dem Kopf auf der Tastatur: Kommentar sinngemäß: Patriot beim Warten auf den großen Führer…
    So nunmuß ich weiter“

    Dann laß dich nicht aufhalten.
    Schön,
    daß wir mal wieder drüber gesprochen
    haben.
    Und welche Heldentaten hast du inzwischen
    vollbracht.
    Und apropos „Tastatur“ :
    „The pen is mightier than the sword.“
    Kannste googeln.
    Wozu soll so ein defätistischer Käse gut sein?

  141. INGRES 6. Juni 2018 at 13:11

    Ich habe gerade ein wunderbares Beipeil für die Illustrierung meiner Thesen vor mir:
    Es ging in einer 10-köpfigen Kommission unter George F. Zook darum das Schulwesen neu zu ordnen (Sommer 1946):

    Zunächst sollte die Trennung von Volksschule und höherer Bildung beseitigt werden (heute nennt sich das Gesamtschule, alle sollen gemeinsam lernen, auch die geistig Behinderten), wenn man nicht zusammen lerne entstehe bei der Mehrzahl ein Minderwertigkeitsgefühl dessen Resultat die Unterwerfung sei, auf der das autoritäre Führer-Prinzip gedieh. Also solle eine 6-jährige Elementarphase am Anfang stehen. Die Ausbildung der Volksschullehrer sollte nicht von der der Lehrer höherer Schulen getrennt werden, usw.

    Ich denke, das (die utopischen Elemente, die heute realisiert sind)ist eindeutig.

    Quelle: Schrenck-Notzing, Charakterwäsche, Die Re-Education der Deutschen und ihre bleibenden Auswirkungen., S. 122/123 ff

  142. Klammerbeuteltier 6. Juni 2018 at 11:50
    Freya- 6. Juni 2018 at 08:04
    Anstatt dass die Migranten für unsere Rente arbeiten, müssen WIR bis zum Umfallen länger für ein schönes Migrantenleben schuften! An der Rente mit 69 führt kein Weg vorbei: […]

    – – – – –

    Das Gegenteil ist der Fall!

    Wenn die Deutschen nicht die ganze Welt finanzieren würden, all die ungebetenen Armutsflüchtlinge mit durchfüttern müssten, könnten sie, nach 40 Arbeitsjahren, mit 60, oder sogar mit 58, in die ungekürzte und unversteuerte Rente (mindestens 1500 EURO), gehen und müssten nur 4 Tage die Woche, 32 Stunden die Woche arbeiten. Die AfD hat völlig Recht!
    Der berühmte, ehemalige BILD/WELT-Wirtschaftschefjournalist Paul C. Martin schrieb dazu, schon vor 25 Jahren, das Buch „Zahlmeister Deutschland“
    https://www.amazon.de/Zahlmeister-Deutschland-Paul-C-Martin/dp/3548349331/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1528191493&sr=8-5&keywords=paul+c.+Martin

    PS
    Ein mögliches Renteneintrittsalter und die Höhe bezahlbarer Renten sind nicht eine Funktion der Demographie, sondern eine der Produktivität. Das heisst, je mehr eine Volkswirtschaft produziert, desto mehr können die Wochen- und die Lebensarbeitszeit verkürzt und das Kaufkrafteinkommen erhöht werden. Genau das war bis 1989 der Fall. Und – jetzt geht das, plötzlich, nicht mehr!

    Der letzte Kennedy seiner Generation, Edward, hat im Senat der USA, zu dem Thema Produktivität, bezogen auf den Mindestlohn, gesagt: in 10 Jahren ist die Produktivität der US-Volkswirtschaft um 42 % gestiegen, der Mindestlohn aber nicht einmal erhöht worden!

    https://www.youtube.com/watch?v=SicFn8rqPPE

  143. @ lorbas 6. Juni 2018 at 10:46:

    Auch die anderen Figuren und Gestalten sind untragbar.

    Die jeweiligen Figuren und Gestalten sind den Vorgängen in einer bestimmten Phase angepasst.

    Jeder möge bitte einmal in sich gehen, ob Frau Merkel aus dem Jahr 2005 (Hurra, Rot-Grün ist weg) oder aus dem Jahr 2010 („Multikulti ist gescheitert“) die gleiche Figur war wie die aus dem Jahr 2015 („Egal, ob ich schuld bin, nun sind sie halt da“). Ich jedenfalls kann mich erinnern, dass Frau Merkel in der Anfangszeit von PI sehr geschätzt war. Das liegt daran, dass sie eine hohle Figur ist, die von Angela Kasner dargestellt wird und die eine Projektionsfläche für unterschiedliche Bühnenfiguren bietet. Von der konservativen, sehr multikultikritischen harten Frau bis hin zur Mutter Theresa für alle schutzsuchenden Menschen und zur infantil grinsenden Selfie-Queen.

    Jede berufsmäßige Schauspielerin kann das! Frau Merkel ist noch nicht einmal eine besonders gute Schauspielerin und wirkt daher stets etwas „unecht“, aber das ist nicht so schlimm, weil die Rolle, die sie gerade spielt mit so einer aggressiven Vehemenz von den Medien in die Köpfe gehämmert wird, dass mangelhaftes schauspielerisches Talent und die entsprechend unwirkliche Darstellung achselzuckend als persönliche Macke (Unbeholfenheit) abgetan wird.

    Jeder andere Bundeskanzler hätte die gleichen Rollen gespielt, wobei es natürlich glaubwürdiger gewesen wäre, wenn man die Darsteller in regelmäßigen Abständen ausgetauscht hätte (2005-2013 eine Helmut-Kohl-Figur und 2013-xxx eine Claudia-Roth-Figur). Aber es war gar nicht nötig! Die Rolle wurde einfach umgeschrieben. Das passiert zuweilen bei sehr minderwertigen Seifenopern, aber selbst da motzen die Zuschauer und finden das unglaubwürdig. Wenn es auf der Bühne geschieht, die sie für die Realität halten, glauben sie sogar so einen haarsträubenden Dreck.

  144. INGRES 6. Juni 2018 at 13:11,
    Das sehe ich natürgemäß, wie Ihr Bekannter, ganz anders.
    Eben weil ich gerade diesem Ihrem Statement: „Zweitens waren viele Geistesgrößen in den Nationalsozialismus irgendwie verstrickt. Dadurch wurde alles was von diesen zuvor über Politik und Gesellschaft gedacht worden war diskreditiert.“
    vehement widersprechen muß. Es ist oberflächlich diskrediert aber sodann neolog adaptiert worden und wirkt bis heute lebendiger denn je fort und ist in der Berliner Republik schon wieder ganz „common sense“ (parteienübergreifend von extremlinks bis rechtsextrem). Natürlich ändern sich die Begrifflichkeiten, eben weil die alten topoi sich nicht durch Umerziehungsoktroy der bösen Westallierten desavouiert hatten sondern durch das totale Scheitern des Sonderwegs, der zwei Weltkriege allein zu verantworten hat, und sich so selbst diskredietert hatten.
    Die „Umerziehung“ ist ein ähnlicher Mythos wie die große Freimauerverschwörung, die die Jesuiten meinten als „Hintergrundmacht“ von 1789 identifizieren zu können.
    Das ist eben eine „Erklärung“ wo man auf Selbstreflexion ganz billig verzichten kann und alles auf einen Bösewicht schiebt sei es nun „der Jude“ oder „der Ami“.
    Ich habe das in der Kontiniutätsfrage Ihnen mehrmals dargelegt, wobei ich auch Ihnen zuletzt auch die „Umerziehung“ für die Zeit zw. Kriegsende und Frahm bestritten habe.
    Hätte es diese gegeben würde nicht erneut wieder ein Sonderweg beschritten werden und nicht kolportiert werden dieses Land habe eine bestimmte Führungsrolle in „Europa“ doch endlich wahrzunehmen.
    Auch würde sich das Land sich nicht einmal mehr Antisemitismus zu eigen machen (der mittels des Araber-Antisemitismus nun auch die Rechtsextremen wieder aufbellen lässt, Sie können das doch selbst in den ganzen Kommentaren unter Zeitungsberichten lesen wenn es um die „Palästinafrage“ geht, da ist doch unübersehbar die Freude, daß es da jetzt „chice, trainierte Araber“ gibt, die „es dem Juden endlich zeigen“) , ganz abgesehen von seinem erbitterten Widerstand gegen Israel. In Sachen Brexit schüchtert es die Briten ein und kündigt ihnen hämisch ein „little Britain“ an. In Sachen Rußland verängsigt es die baltischen Staaten sowie POlen und beunruhigt die Skandinavier, indem es mit den russischen Energieinteressen Geschäfte betreibt. Und in allem, was die Amerikaner und Briten angeht, scheint es zunehmend aufgebracht zu sein. Merkels D wütet am stärksten gegen Präs- Trump, was nicht überrascht, angesichts von Donalds Mahnung über fairere NATO-Verteidigungsausgaben und Handelsdefizite, beides implizite Angriffe auf Deutschlands merkantile Handelspolitik und faktische Entwaffnung und Verlass auf das US-Militär.
    Merkel-Berlin scheint aktuell in eine gefährliche Phase einzutreten, wenn es im Zenit seines Reichtums und seiner Macht trotzdem schmollt und pausenlos Vorwürfe gegen andere erhebt (egal ob in Sachen „Gaza“, „Jerusalem“, „Botschaft“, „Werte“ etc etc).
    Wenn Sie das mit Ihrem Bekannten besprechen sollten, beginnen Sie nicht bei Hitler sondern diskutieren Sie zunächst über Fichte und eventuell Hegel, dort ist nämlich der Hund begraben, und „umerzogen“ wurde dieser gewiß nicht.
    Das Problem ist nun aber, daß man wenn man wie Ihr Bekannter denkt, daß als „antideutsch“ u. „unpatriotisch“ zerfetzt oder man als „Amiknecht“ beschimpft wird.
    Was so aber auch bei Ihrem Bekannten nicht stimmt. Ich glaube gar nicht, daß er „antideutsch“ ist sondern einfach klar denkt.
    Georg V. v. Hanover, Ludwig II. v. Bayern , Karl I. v. Württemberg, Friedrich Wilhelm I. v. Hessen-Kassel (Lesen Sie sie seine Denkschrift aus dem Prager Exil, die eine wahre Offenbarung ist!) et al haben das alles auch vorausgesehen wozu das preußisch geformte Reich führen wird. Diese sind natürlich als „antideutsch“ beschimpft worden von den Preußen und als „Irre“ und „Homosexuelle“ diffamiert worden.Preußen-Deutschland ist von Pickelhauben zum Weimarer Pazifismus gegangen, von der Waffen-SS zu potemkinschen Teilungen hauchdünnen Flugzeugflügeln. Das sind keine Brüche sondern Kontinuitäten.

  145. RDX 6. Juni 2018 at 08:15

    „Während das mächtigste Land in Europa anscheinend nicht gewillt ist, Lösungen in der Asylkrise zu finden“

    Den Satz verstehe ich nicht – Rußland hat doch gar keine Asylkrise.

  146. Sehr wohl, es braut sich ein Sturm zusammen über Deutschland. Um so mehr ist es notwendig einen kühlen Kopf zu behalten.

    Thematisch meinen Kommentar vom 5. Juni 2018 von 15:02 Uhr fortsetzend:
     
    Ich betrachte das derzeitige pseudo-patriotische Auftreten von Richard Grenell als Trojanisches Pferd, gedacht für die wachsende konservative Strömung (nicht nur) in Deutschland.
     
    Eine sich abzeichnende politische Richtungsänderung in Deutschland wird hier früh(est)zeitig aufgegriffen, um diese stracks ins US-ureigenste Militär-Interesse umzuzuleiten. Eine politische Entspannung mit Russland mit konservativ-gesundem Menschenverstand soll von vorn herein unterminiert und sonit unwirksam gemacht werden. Nicht umsonst wurde von Herrn Grenell eiligst der Herr Kern umworben, der grad den Herrn Putin zu Gast hatte. Also was liegt näher, um sich bei den Konservativen einzuschleimen, um sie bei getanem Werk einfach wieder fallen zu lassen. Ich erinnere nur daran, wie in Persien nach Absetzen des Shah das Mullah-Regime, an die Macht gekommen, mit den Linken Träumern verfuhr. Genau dasselbe traue ich den Seilschaften des US-Militärs zu.
     
    Was die „militärische Handlungsfähigkeit“ Deutschlands anbelangt, so kann diese vor allem dann wiederhergestellt werden, wenn sich unser „Verteidigungs“ministerium mal wieder um das kümmern würde, für was es eigentlich da ist: um die Landesverteidigung. Und uwar anstatt den derzeit laufenden NATO-Großmanöver-Blödsinn ‚Saber Strike 18‘ im Baltikum gutzuheißen, mitzumachen oder gar zuzulassen und mitzufinanzieren.
     
    Niemand braucht hier eine Schlachtfeldvorbereitung durch das US-Militär und ihren Langen Arm, die NATO. Wir brauchen die US-Invasoren hier nicht in Europa..
     
    Weder den internationalen US-Drohnenkrieg, zentral gesteuert von der US-Basis in Ramstein(!) (https://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/USA-fuehren-Drohnenkrieg-von-Deutschland-aus,ramstein146.html), noch die neuen US-Atomwaffen, laut ZDF „zur Abschreckung gegen Russland“ dienend (https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/usa-wollen-neue-atomwaffen-100.html).
     
    Schon 2015 berichtete das ZDF zum gleichen Thema (*https://presseportal.zdf.de/pressemitteilung/mitteilung/zdf-magazin-frontal-21-stationierung-neuer-us-atomwaffen-in-deutschland-beginnt/).
     
    Statt dessen erwägt das „Verteidigungs“ministerium offenbar eine Privatisierung der bislang bundeseigenen „Heeresinstandsetzungslogistik GmbH (HIL)“ (*https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-tochter-privatisierung-101.html). Grade jetzt, wo die mehr desolazes Zeug instand zu setzen haben, als jemals zuvor.
     
    Und ein „Soft Regime change in Deutschland“ von Washington aus könnte sich sehr schnell vom erhofften eventuellen „Segen für das deutsche Volk“ in eine Renaissance der EU-Besatzung durch US-Truppen verwandeln.
     
    Noch einmal:
     
    Niemand braucht hier in Europa die Schlachtfeldvorbereitung durch die US-Armee und ihren Langen Arm, die NATO.
     
    Statt dessen sollte als Erstes eine strikte militärische Bündnisfreiheit Deutschlands angestrebt werden. Ferner sollte auch eine  staatliche Neutralität wie jene der Schweiz angestrebt werden. Oder jene, welche Österreich bis vor dem Beitritt zur EU inne hatte.
     
    Und ich wiederhole ebenfalls:
     
    Wenn Trump nun schon gegen Russland in den Krieg ziehen will, dann sollen er sein gesamtes Waffengerassel aus Europa abziehen und im eigenen Land in Alaska stationieren, an der direkten Grenze seiner USA zu Russland.
     
    Raus mit diesem gesamten US-Kriegsgerät. Und zwar raus aus ganz Europa.
     
    EUROPE first.

  147. Über dem Atlantik braut sich ein politischer Sturm zusammen, der geeignet ist die ideologische Nomenklatur Berlins aus dem Amt zu fegen. Der lange Arm Washingtons greift nun ganz unverhohlen nach Deutschland. Man muss deshalb kein Prophet sein, um es vorherzusagen: Die Tage der Angela Merkel sind gezählt, wenn sie nicht bereit ist das Ruder herumzureißen und einen radikal neuen Kurs einzuschlagen.

    Wunschdenken!
    Als ob es Trump in der Hand hätte, eine Kanzlerin abzusägen, die von allen Fraktionen bis auf eine vollumfänglich unterstützt wird. Nein, nur das Deutsche Volk kann einen Politikwechsel herbeiführen. Und der ist nötiger denn je. Aber es wird dauern. Erst muß es den Schlafmichels so richtig ans Geld und an den Kragen gehen bevor sie wach werden.

  148. Nuada 6. Juni 2018 at 14:19

    Ich meine im Grunde beschreibst du die Politik so wie ich sie i.a. immer gesehen habe. Jedenfalls seit ich sie voll bewußt wahrnehme, also so ab 25 (also 1977) Nur dass ich immer gesagt habe, das muß wohl so sein, denn das ist ein schmutziges hohles Geschäft, dass aber sein muß. Wobei ich das aber nie auf alle Politik bezogen habe.
    Aber wie gesagt, ich dachte immer das sei eben so. Da es widerstreitende Interessen gäbe könne man eben keine Regeirung der Vernunft bilden, sondern müsse sie sich keilen und diffamieren lassen usw.

    Zu deiner Frage zur Person Merkels kann ich nur sagen. Ich habe der FAZ 2002 geschrieben, dass ihr Fähigkeiten angedichtet würde, die sie nun wirklich nicht habe. Und das habe ich nur aus Höflichkeit getan. In meiner Zeit auf PI habe ich sie immer als unbeholfen und linkisch und schlimmer bezeichnet. Politisch kümmere ich mich erst um sie, seit ich bei PI kommentiere. Vorher dachte ich halt: einer muß es eben machen. Wer ist egal, Hauptsache die Wirtschaft läuft. Ansonsten sorgen Demokratie und Rechtsstaat dafür, dass man gut leben kann.

    Zu Trump muß ich einfach (bis jetzt noch anderer Meinung. Der Mann spricht oft so sinnvoll und wuchtig (und völlig frei) wie soll der dressiert sein? Das Geschwätz von Merkel ist vermutlich vorher abgesprochen (egal ob dahinter eine Verschwörung steht, die kann kaum frei). Aber soll man das „Freie“ von Trump dressieren. Wir werden bald mehr wissen.

  149. Nuada 6. Juni 2018 at 14:19

    Ich meine im Grunde beschreibst du die Politik so wie ich sie i.a. immer gesehen habe. Jedenfalls seit ich sie voll bewußt wahrnehme, also so ab 25 (also 1977) Nur dass ich immer gesagt habe, das muß wohl so sein, denn das ist ein schmutziges hohles Geschäft, dass aber sein muß. Wobei ich das aber nie auf alle Politik bezogen habe.
    Aber wie gesagt, ich dachte immer das sei eben so. Da es widerstreitende Interessen gäbe könne man eben keine Regeirung der Vernunft bilden, sondern müsse sie sich keilen und diffamieren lassen usw.

    Zu deiner Frage zur Person Merkels kann ich nur sagen. Ich habe der FAZ 2002 geschrieben, dass ihr Fähigkeiten angedichtet würde, die sie nun wirklich nicht habe. Und das habe ich nur aus Höflichkeit getan. In meiner Zeit auf PI habe ich sie immer als unbeholfen und linkisch und schlimmer bezeichnet. Politisch kümmere ich mich erst um sie, seit ich bei PI kommentiere. Vorher dachte ich halt: einer muß es eben machen. Wer ist egal, Hauptsache die Wirtschaft läuft. Ansonsten sorgen Demokratie und Rechtsstaat dafür, dass man gut leben kann.

    Zu Trump muß ich einfach (bis jetzt noch anderer Meinung. Der Mann spricht oft so sinnvoll und wuchtig (und völlig frei) wie soll der dressiert sein? Das Geschwätz von Merkel ist vermutlich vorher abgesprochen (egal ob dahinter eine Verschwörung steht, die kann kaum frei). Aber soll man das „Freie“ von Trump dressieren. Wir werden bald mehr wissen.

  150. INGRES 6. Juni 2018 at 14:47

    Korrektur:
    Zu Trump muß ich einfach sagen, dass ich (bis jetzt noch) anderer Meinung bin.

  151. Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 12:06
    fozibaerm 6. Juni 2018 at 11:39,
    Sie großspuriger Blödian haben doch gar nicht mitbekommen um welchen Kontext es in der Replik an Freya ging.
    —————
    Wenn ich lese alle sind Schuld in der Bonner Zeit war alles besser dann reichts mir. Der Rest wird dann mehr oder weniger überflogen. Die Zeiten ändern sich. Ich sage nur so viel weder Trump noch Putin ist an unserer Situation schuld. Wir hätten in diese Situation nicht kommen müssen. OK, Obama/Clinton waren nicht gut für uns. Ich bin mir sicher das Trump vieles ausbügeln wird was Andere verbockt haben. Manche brauchen ein bisschen mehr Zeit, weil sie nicht zwischen den Zeilen lesen können.

  152. Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 14:25

    Wissen Sie mit Ihnen kann ich ja vielleicht (d.h. es immer fast unmöglich gegensätzliche Standpunkte auszudiskutieren) diskutieren, mit meinem Bekannten so was eben nicht. Er ist da ein Fanatiker, wobei noch nicht einmal das, wie sie sehen, mich davon abgehalten hat, dass was ich bei ihm für sinnvoll hielt, adaptiert zu haben, bzw. darüber nachzudenken.

    Nur ist es so, ich lasse mich mit 2 Diplomen nicht mehr von ihm wie ein kleiner Junge behandeln. Ich beanspruche nicht wegen zweier Diplome ihm gegenüber im Recht zu sein, aber er soll bitte rein sachlich bleiben.
    Denn wenn ich etwas nicht einsehe begründe ich das auch rein sachlich unter möglichen Einschränkungen meines Wissens. Aber das Wissen kann mir dann ja vermittelt werden und ich kann logisch dann darüber nachdenken.
    Die Geisteswissenschaften (ich war ja drin) sind heutzutage geistig komplett ruiniert. Weitgehend nur noch pure Ideologie. Es mag Ausnahmen in der Philosophie geben (da ist dann höchstens auch der Feminismus drin). Aber Soziologie und Politik sind kompletter feministischer, genderistischer, antirassistischer Schwachsinn.

    Meine These ist dass das zu der Zeit als die Soziologie und die Politik nur aus einigen überragenden Geistesgrößen bestand (also z,B. Smith, Malthus usw., späte Carl Schmitt, Gehlen ich kenn die Deutschen jetzt nicht alle namentlich, Nietzsche sollte nicht unerwähnt bleiben) anders war. Dort wurden Wahrheiten über die Realität formuliert oder man machte sich eben rational Gedanken darüber wie Massengesellschaften funktionieren könnten. Heute beschäftigt man sich damit wie die Realität sein soll, was immer zum Untergang führt.

    Jedenfalls ist es so, ich habe ja an der UNI einerseits den linken Schrott erlebt, aber auch noch die Reste rationaler Betrachtung auf der ich meine Diplomarbeit aufgebaut habe. Allerdings konnte ich froh sein überhaupt jemand zu finden der die Arbeit als Strohmann betreute, gemacht habe ich eh alles selbst. Also das was an Wahrheiten von vor 1933 noch gerettet war, war auch längst in der Defensive.
    Es mag sein, dass neolog einiges adaptiert ist, denn Merkel mag ja hybrid handeln. Griechenland behandelt sie von oben herab, aber ansonsten ist sie hypermoralisch. Auch an den Unis mag man beide Strategien verfolgen, denn man wird ja dem Zeitgeist (also Merkel) nicht widersprechen. Aber die Vernunft auf die ich noch als Basis meiner Diplomarbeit zurückgreifen konnte, gibt es nicht mehr.

    Also ich behaute ich habe recht damit, dass es vernünftige Soziologie und Betrachtungen zur Gesellschaft gab. Und ich meine die standen in der Tradition von vor 1933 (aber das weiß ich nicht genau). Ich habs ja selbst noch erlebt.
    Wenn Sie mir der Adaptation recht haben sollten, dann kann die Soziologie vor 1933 nicht in Ordnung gewesen sein. Dann kann es also nur eine Phase von 45-68 gegeben haben in der auch Vernunft gewaltet hat, denn diese Vernunft habe ich noch erlebt. Ich dachte bisher diese Vernunft hätte in der Tradition von vor 1933 gestanden.
    Es mag ja sein, dass man diese Denker auch für den Merkelismus gebrauchen oder mißbrauchen kann.

    Ob mein Bekannter davon (außer von Nietzsche) einen Schimmer hat, weiß ich nicht. Viel mag ich ja auch da nicht wissen, aber ich bin ein offener Geist und des logischen Denkens mächtig. Das reicht um jedes Problem auszudiskutieren, vorausgesetzt der Gegenüber ist ebenso dazu bereit. Wissen ist für mich kein Grund für Überheblichkeit, ich halte mich mehr ans logische Denken. Fehlendes Wissen kann man mir ja vermitteln. Aber ich muß den Kommentar abschließen, auch wenn er nicht rund geworden ist, das ist zu komplex dazu.

  153. @ INGRES 6. Juni 2018 at 14:46:

    Ich meine im Grunde beschreibst du die Politik so wie ich sie i.a. immer gesehen habe.

    Ich würde sehr gern zustimmen, bin mir aber nicht ganz sicher, ob das wirklich zutrifft. Möglicherweise drücke ich mich auch ungeschickt und in Folge missverständlich aus. Insbesondere bin ich nicht der Ansicht, dass das alles so sein muss.

    Zu deiner Frage zur Person Merkels kann ich nur sagen. Ich habe der FAZ 2002 geschrieben, dass ihr Fähigkeiten angedichtet würde, die sie nun wirklich nicht habe.

    Das ist sicher richtig, dürfte aber bei allen Politikern so sein. Wir wissen nichts über die Menschen, die sich dahinter verbergen und das ist auch überhaupt nicht notwendig. Es reicht, die Rolle zu analysieren und für die sind die Eigenschaften wichtig, mit der sie öffentlich verbunden wird. Ihre wirklichen Eigenschaften sind für die Beobachtung des Weltgeschehens ohne Bedeutung.

    Bei Frau Merkel fällt besonders auf, dass die ihr angedichteten Eigenschaften sich im Lauf der Jahre sehr geändert haben. So drastisch ändern sich echte Menschen nicht. Aber Bühnenfiguren kann man heute als kühle Rechnerin konzipieren und morgen als kuchengutes Dummchen, das es seelisch nicht verkraftet, wenn an der Grenze hässliche Bilder entstehen. Angela Kasner spielt alle, aber sie spielt sie schlecht, was aber offensichtlich die Glaubwürdigkeit nicht sehr beschädigt. Die Leute nehmen es ihr trotzdem ab bzw. scheinen alles zu vergessen, was mehr als ein paar Jahre zurückliegt.

    Zu Trump muß ich einfach (bis jetzt noch anderer Meinung. Der Mann spricht oft so sinnvoll und wuchtig (und völlig frei) wie soll der dressiert sein? Das Geschwätz von Merkel ist vermutlich vorher abgesprochen (egal ob dahinter eine Verschwörung steht, die kann kaum frei). Aber soll man das „Freie“ von Trump dressieren.

    Aber das kann doch jeder Schauspieler auch, und selbst viele talentierte Laien kriegen das ganz gut hin.

    Donald Trump ist ein extrovertierter Showman, dem spekatakuläre öffentliche Auftritte offensichtlich Spaß machen und liegen – und zwar eher die der rustikalen prolligen Sorte. Dass der auch den polternden Präsidenten und Gutmenschenschreck darstellen kann, ist nicht verwunderlich. Aber wie gesagt – wenn in 20 Jahren ein Hollywood-Film über ihn gedreht wird, findet sich garantiert ein Schauspieler, der das genauso gut kann wie er.

    Natürlich ist das kein Beweis dafür, dass er ein Darsteller ist – aber dass er frei spricht und Dinge sagt, die Konservativen runtergehen wie Öl, ist auch kein Gegenbeweis.

  154. Pio Nono Locarno TI

    Mein These ist, dass die Ideen von vor 33 durch den Nationalsozialismus diskreditiert waren und das entstandene Vakuum durch die Linken gefüllt wurde. Und wichtig diese Linken (Adorno, Horkheimer, Marcuse) konnten ihr Wirken in den USA im Exil beginnen. Das sind Tatsachen. Ich stelle es nur zur Diskussion.
    Aber die deutsche Politik ist nicht links und war auch nie links. Aber die Vernunft, die vor 33 noch in der gesellschaftlichen Betrachtung war, hat sich nicht an den Universitäten gehalten. Und wenn man das für die Nazis mißbrauchen konnte, dann sicherlich auch für Merkel. Nietzsche z.B, galt ja als Hausphilosoph der Nazis, Kann ich nichts von erknnen, dass das zwangsläufig war.

  155. Schweizer Zeitung gibt Bundeswehr den Gnadenschuss!

    „Zur Lachnummer geworden“

    Helikopter, die nicht fliegen, U-Boote, die nicht tauchen, Gewehre, die nicht schiessen: Was ist los in der Bundeswehr?

    Spassvögel spotten: Existiert die Bundeswehr überhaupt noch? Hohe deutsche Militärs berichten, sie würden von Verbündeten in EU und Nato mit immer sorgenvollerer Miene gefragt, ob die Bundeswehr überhaupt noch einsatzfähig sei. Der Wehrbeauftragte des Bundestags, der Sozialdemokrat Hans-Peter Bartels, bemängelt eine «Ausrüstungsmisere in allen Teilen der Truppe». Die deutsche Öffentlichkeit wiederum lacht ob der Peinlichkeiten kurz einmal auf, schüttelt den Kopf und geht dann zu ernsteren Problemen über.

    https://www.thunertagblatt.ch/ausland/europa/Deutschlands-Militaer-ist-zur-Lachnummer-geworden/story/15311772

  156. @ INGRES 6. Juni 2018 at 16:05
    #
    Hä?

    Die Nazis waren links.
    Die DDR war links
    Merkelregime ist links.

  157. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 6. Juni 2018 at 08:09
    Freya- 6. Juni 2018 at 08:04
    „An der Rente mit 69 führt kein Weg vorbei:“
    https://www.welt.de/wirtschaft/article177040354/Lebensarbeitszeit-An-der-Rente-mit-69-fuehrt-kein-Weg-vorbei.html
    Die Kommentare bei WO sind ja schon PI-like.

    Das ist ja kein Wunder !
    Die Leute haben so langsam die Schnauze voll von der Bundesregierung nur verarscht zu werden.
    Wir sollen immer länger arbeiten und dazu noch immer mehr Arbeit in kürzerer Zeit bewältigen und diese weltfremden und selbstgerechten Sesselfurzer genehmigen sich eine Diätenerhölhung nach der anderen. Die Landesregierung in BW hatte sich heute eine Diätenerhöhung auf sage und schreibe 8.000 Euro im Monat genehmigt dazu kommen noch Kosten- und Aufwandspauschalen usw. Die ticken doch nicht mehr richtig.
    Und unsere Armutsrentner die ihr ganzen Leben geschuftet haben werden mit gerade mal 416 Euro im Monat abgespeist.
    Diese bornierten Figuren sollten endlich den Einheimischen das Geld geben welches ihnen aufgrund eigner lebenslanger Arbeitsleistung zusteht und nicht die ganze Kohle Millionen von dahergelaufenen Sozialtouristen in den Hintern blasen die für unsere Gesellschaft so nutzlos sind wie ein Pickel am Hintern.

  158. INGRES 6. Juni 2018 at 15:42,

    Es ist halt auch, wie sie es gestern erwähnt hattem, daß die Sozialisation auch maßgeblich prägend ist.
    Als diese Sache mit Gauland da wieder diskutiert worden ist, ist es mir wieder aufgefallen. Sind es wirklich nur diese 12 Jahre? Oder hat das nicht in Ahnlehnung an die Gedanken der obig von mir erwähnten süddeutschen (plus dem Welfen Georg V. ) Fürsten nicht eine viel tiefere Geschichte, die weit bis ins 19 Jh, ja bis zu Fichte und Hegel zurückreicht? Creveld hat, der gewiß kein „Deutschlandhasser“ ist, das ausführlich einmal beschrieben. 1871 lag die Zukunft hinter dunklem Schleier, aber schon waren sich die genannten Fürsten bewußt, daß noch unsägliches Elend, noch heillose Wirrniß Deutschland, ja ganz Europa bevorsteht. Das war ja keine bloße Einbildung von denen, oder nur das Toben aus Selbstmitleid weil sie ihrer Souveränität und ererbten Throne verlustig gingen!
    Ich habe das mit meinem Großvater immer diskutiert (er hat bis in die 1970er gelebt und ist hochbetagt über 100jährig verstorben, ist 1933 gleich seines Richteramtes verlustig gegangen und sodannn gleich nach Lausanne gegangen. Ich habe Ihnen das vorgestern erzählt), der in erster Linie seine Identität als „badisch“ beschrieben hat und alle seine Vorfahren standen treulich im Dienste des Hauses Baden. Wie mit Ihrem Bekannten konnte man da gewisse Dinge nicht ansprechen, zumal unser badischer Landesherr ja 1871 eine ganz unglückliche Rolle beim Versailler Spiegelsaalspuk gespielt hat. Da ist der Großvater bereits in einer unangenehmen Lage gewesen, einerseits teilt er ganz die Monita der süddeutschen Fürsten bezügl. Preußen-D anderseits muß er auch als loyaler Gefolfgsmann des Hauses Baden vorsichtig formulieren weil er sonst in einen Loyalitätskonflikt zum selbigen gekommen wäre und es kritisieren müsste.
    So verstehe ich Ihren Bekannten, daß er dann aggressiv wird, wenn bestimmte Stichwörter fallen,; mein Großvater hat dann immer abgebrochen, ist aufgesprungen und hat gemeint er müsse jetzt raus zum Spaziergang mit den Dackeln.

    „“Dann kann es also nur eine Phase von 45-68 gegeben haben in der auch Vernunft gewaltet hat, denn diese Vernunft habe ich noch erlebt. Ich dachte bisher diese Vernunft hätte in der Tradition von vor 1933 gestanden.““

    Ja, ich würde es so, wie sie es in Ihrem ersten Halbsatz sagen, sehen.
    1933 und Hitler sind ja nicht einfach so passiert, es sind nicht nur diese 12 Jahre. Deswegen hat mich Gauland noch mehr irritiert als Sie.
    Natürlich wendet man dann ein, das sei Konsequenz von „Versailles“ oder der NS-Staat sei quasi Strohhalm wider einer angebl. „angloamerikanischer Eindämmung Deutschlands“ gewesen.
    Das ist ebensowenig überzeugend wie Barruels These von der kryptofreimaurerisch-neutemplerischen Konspiration, die die Kapetinger 1789/93 hinweggefegt habe. Die Ursachen sind auch dort viel tiefere gewesen und haben mit inhäränt systembedingten Defiziten des klassischen franz. Königtums zu tun gehabt.
    Das haben englische Frankreichreisende, egal ob Whigs oder High Tories, bereits in der ersten Hälfte des 18Jh. kommen gesehen, daß dieses ancien regime der Bourbonen hinweggefegt werden wird, eben weil es a la longue vollkommen in sich erstarren wird und schließlich in sich schnell zusammenbrechen werde. Hiezu braucht es keiner „Verschwörung“ von „Hintergrundmächten“.
    Das führen dann verrückte rechte Integristen Frankreichs oftmalig an um dann zu sagen „die Engländer“ seien „schuld“ am 1789-Quatsch. Also die franz. Rechtsextremen überlegen nicht was Edmund Burke und andere hervoragende Konservative Theoretiker Englands analysiert und dargelegt haben betreffend der Defizite der späten Bourbonen sondern unterstellen ihnen, daß sie für das Ergebnis (!) der Analyse verantwortlich sind. Sie werden also verteufelt weil sie den Dingen auf den Grund gingen, und somit gleichzeitig auch England selbst von der selben 1789-Chaotik bewahrt hatten, eben weil sich in England das politische System und auch das Königshaus sich entsprechend den Herausfordernissen der Zeit gewandelt hat ohne daß es so radikale Brüche und blutrünstige Katastrophen wie 1789-93 braucht.
    Barruel als integristischer KOnspirationstheoretiker kann natürlich zu diesem Schluß nicht kommen, eben weil er ja nicht zugeben kann, daß das System der späten Bourbonen, welches er durch eine Verschwörung zunichte gemacht sieht, längst morsch und ausgehöhlt, schlichtweg moribund war. Es fehlt ihm eben die Bereitschaft zur Selbstreflexion u Selbstkritik, die anderseits die englischen Konservativen gemeinhin immer bereit waren zu üben um somit auch den Staat in seiner Form zu erhalten.
    Mich wundert es deswegen auch gar nicht, daß die großen DEnker, die Sie da erwähnen, sei es nun Locke, Smith oder Malthus dort geboren worden sind und dort auch die Gedanken und Theorien entwickelt und beredt zu Papier gebracht haben. Ebensowenig, daß es eben die Briten sind , die doch den BRXIT wagen und nicht die polternden Schreihälse Strache, Le Pen, Salvini, et al
    Und Ihrem Urteil über die aktuelle Geisteswissenschaften seit 68 stimme ich zu, aber es sind eben heute noch immer Oxford und Cambridge, die trotz PC-Kult und ähnlichem, noch immer mehr wissenschaftlichen Freisinn und Kontrovers-Diskussion bieten und bereitstellen als die neumarxistischen Ideologentempel des Kontinents.

  159. RDX 6. Juni 2018 at 08:15

    Während das mächtigste Land in Europa anscheinend nicht gewillt ist, Lösungen in der Asylkrise zu finden, schaffen die Dänen und die Österreicher Fakten! Sie wollen die abgelehnten Asylbewerber an einem unattraktiven Ort in Europa unterbringen. Damit folgen sie dem erfolgreichen australischen Modell.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-06/daenemark-asylpolitik-asylbewerber-unterbringung-ausser-landes
    ……………………………………………………………………………
    Die Grundidee ist nicht schlecht aber muss es denn ausgerechnet Europa sein?
    Ziellführend wäre es hingegen wenn die dänische Regierung mal kurz in Moskau anruft und nachfragt ob die nicht in Sibirien noch ein ungenutztes Kriegsgefangenenlager aus dem 2. WK haben.
    Das wäre eine echte Win-Win Situation: Russland bekommt willige Arbeitskräfte (Keine Sorge die Russen haben so ihre Methoden die Arbeitsmotivation dieser Figuren extrem zu steigern) und zudem noch Devisen und die Dänen hätten dieses kriminelle Pack los.

  160. Freya- 6. Juni 2018 at 16:19
    @ INGRES 6. Juni 2018 at 16:05
    #
    Hä?

    Die Nazis waren links.
    Die DDR war links
    Merkelregime ist links.

    ————————————
    Ach so, jetzt versteh ich, das sind keine Fragen, sondern sollen Feststellungen sein. Nein,

    – die Nazis waren Nazis
    – die DDR war eine sozialistische Diktatur
    – und Merkel ist sicher nicht links.

  161. Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 17:00

    Ich muß zugeben, dass ich die Soziologie bzw. die Gesellschaftstheoretiker von vor 33 eigentlich nicht kenne. Ich weiß freilich, dass die sog. politischen Wissenschaften (angeblich nach dem Krieg in Hessen von der Militärregierung für die Umerziehung (also um das Volk mit neuen Ideen zu beglücken) gegründet) sicher keine den Geistesgrößen vergleichbare Leistung gebracht hat. Insofern ist Gesellschaftstheorie für mich die Leistung einiger Klassiker und mehr muß man auch nicht unbedingt lesen oder unter Anleitung lernen.

    Ich habe immer nur einige Brocken von den deutschen Vorläufern aufgeschnappt (insbesondere Carl Schmitt). Die waren aber nicht schlecht, sonst hätte ich ja widersprochen. Und die, die nach 1945 an den Unis Professoren waren, sind ja bei diesen Größen in die Schule gegangen, haben die also weiter geführt. Ja und da gab es eben vor dem Linksruck noch Vernunft, z.B. Schelsky). Ich denke die haben die Vernunft ihrer Lehrer übernommen. Deshalb meine ich immer, dass vor 33 Gesellschaftstheorie als Theorie „wie die Welt ist“ betrieben wurde. Danach „wie sei sein soll“.
    Nun wenn man die Welt beschreibt wie sie ist, dann wird man der Politik zum einen keine utopischen Ratschläge geben. Und man kann u.U. schnell dafür haftbar gemacht werden, wenn die Politik unrecht handelt. Wenn jemand also behauptet, dass es Ethnien gibt die anderen überlegen sind, dann kann man natürlich behaupten er habe jemand der eine andere Ethnie attackiert, animiert. Nur soll er deshalb behaupten alle Ethnien sind gleich?
    Also wenn 33-45 eine tiefere Ursache hatte, dann muß man das schon sehr exakt begründen. Also auf Nietzsche, der ja vom Übermenschen geredet hat, läßt mein Bekannter nix kommen. Ich auch nicht. §Ich bin Nietzsche“, immer schon, noch bevor ich je ein Zitat von ihm gehört hatte.

  162. Höchst peinliche Ossi- vs. Wessi- Debatte einiger Foristen, auf dem Niveau von 1989-1993. Der „Wessi“ erklärt dem „Ossi“ wie er gelebt hatte und dass der „Wessi“ der Edelgermane ist, „im Westen mußte jeder hart für sein Geld arbeiten“….so so, im Osten natürlich nicht….

    Aber wir Ossis kennen das ja noch. Im Innern die Parteibonzen und ein Karl-Eduard v. Schnitzler, der uns auf Linie bringen wollte, im Westen der RIAS und die Tagesschau, die uns kollektiv als bemitleidenswerte „rote Socken“ abstempelte, denen man zu Feiertagen großzügig ein care paket mitbrachte. Selbst nach der Wende wurde weiter gehetzt, und der Ali war dem Wessi „deutscher“ als die „geliebeten Brüder und Schwestern“ aus dem Osten. Der „Ossi“ ist nicht sozialisiert, weil er seine Kinder in den Kindergarten bringt, es gab einen Fall indem eine Mutter einige ihrer Geburten in Blumenkübeln verscharrte, das wurde auch damit begründet, dass nur die Ossis durch den Sozialismus zu solchen Taten fähig sind. Immer schön verallgemeinernd und in Kollektivschuld. Einige Wochen später gab es einen ähnlichen Fall im gelobten Westen, verflixt aber auch, kein Kommentar! In jeder „Satiresendung“ wurde der „Ossi“ vorgeführt, heute würde man Rassismus zu sowas sagen.

    Was geht heute ab??!! Wer seine Kinder nicht zur KITA bringt, gilt bereits als Ausnahme. Im Osten waren die jungen Mütter überwiegend berufstätig, ihnen blieb keine andere Wahl, als ihr Kind während der Arbeitszeit in den Kindergarten zu schaffen. Heute müssen bundesweit die Mütter größtenteils arbeiten gehen, damit die Familien ihren Lebensstandard halten können. KITA-Plätze werden nun sogar schon kostenlos angeboten. Dieser Staat beutet die Familien genau so aus, wie es im real existierenden Sozialismus der Fall war. Also haltet ihr Wessis mal den Ball gaaaanz flach!

    Dann plötzlich waren DIE „Ossis“ plötzlich nicht mehr sowjethörige rote Bolschewisten, sondern braune Nazis! Es wurden in einigen Zeitungen sogar Ostbezirke in Berlin braun markiert, wo es angeblich besondere „Nazikonzentrationen“ geben solle.

    Ich vergesse der Westpropaganda und diese Hetze nicht! Sie war, trotz gleichgeschalteter Presse im Osten, auch für sich schon damals eine Lügenpresse, die gehetzt hat, vornehmlich gegen die Landsleute aus dem einst getrennten Deutschland.

    Wenn der „Ossi“ keinen Job kriegt, soll er gefälligst dahin gehen, wo es Arbeit gibt und nicht dem Staat auf der Tasche liegen. Auch vergessen?! Das wurde offiziell propagiert, dafür gab es sogar Prämien! Das Ergebnis? Fachkräftemangel und Abwanderung jüngerer Menschen von Ost nach West. Jetzt jammern die Politiker, die das so durchsetzten herum! Schaffen wieder Anreize für „Rückkehrer“, natürlich wieder aus Steuergeldern.

    Hab selbst nach der Wende in Westberlin gearbeitet. Ossis wurden mit „Kusshand“ genommen. Warum? Wir waren Disziplin gewohnt, hatten eine gute fachliche, wie auch Allgemeinbildung, haben ohne zu murren Überstunden abgeleistet, hatten den Willen zur Weiterbildung und haben schnell aufgeholt, in Bereichen wo das know how besser war. Zudem konnten wir improvisieren, damit die Arbeit weiterläuft und waren mit weniger in der Lohntüte zufrieden.

    Ich hatte sogar einige Westkollegen, die unter Drogen auf Arbeit gekommen sind und welche, bei denen immer pünktlich der Hammer viel. Immer mit der großen Klappe vorneweg und immer geprotzt.

    Das nur mal als Beispiel, damit einige hier wieder von ihrem hohen Ross runterkommen, hab natürlich auch andere kennengelernt und die Vorurteile untereinander waren schneller verschwunden als die in den Medien am Leben erhaltenen.

    Nochmals zu Merkel und den LINKEN. Egal, wo sie nun herkommt und egal ob die alte SED/neue LINKE sich wieder breit macht – OHNE die Westdeutschen, die ja rein zahlen- und flächenmäßig in der Mehrheit sind, würden die nicht wieder an den Hebeln der Macht sitzen und an ihrem neuen Sozialismus-Modell basteln! Die Mehrheit der Altparteienwähler sitzt im Westen der Republik! Die Mehrheit der Alternativ-Wähler im Osten. Merkel ist durch Kohl und die gesamte CDU auf ihren Thron gesetzt worden! Wo bleibt der Aufstand der CDU´ler?! Es gibt ihn nicht oder nur ganz ganz leise, als „Sturm im Wasserglas“.

    Ja, über Deutschland braut sich ein Sturm zusammen und dieser Herbst wird ein heißer!

  163. @ Uhu 6. Juni 2018 at 08:09

    Werter Herr Walther Ehret ich denke das Ihr Artikel nur die halbe Wahrheit ist.
    Glauben Sie ernsthaft das eine hochausgebildete, bestens geschulte Kanzlerin Angela Merkel Ausfallerscheinungen hat? Das sie kurzsichtig ist und an wahnwitziger Selbstüberschätzung leidet?
    Ich glaube das nicht. Ich denke sie was ganz genau was sie tut, für wem auch immer.

    Sehr geehrter Uhu,
    Fingernägel kauen IST eine Ausfallerscheinung! Nur ihren Beratern verdankt sie ihre rotzfreche Verteidigung in allen Lagen. Auf sich alleine gestellt bringt die gar nichts. Wie war der alte Spruch dazu (im übertragenen Sinne)?
    Merkel guckt erst mal wie der Hase läuft, um dann zu rufen „Ich habe ihn aber zuerst gesehen“!

    tsweller

  164. lorbas 6. Juni 2018 at 10:46

    Es muß ein radikaler Wandel herbei, man stelle sich vor nach A.M.kommt Annegröt Doppel-Name. Das wäre die nächste Kröte die man schlucken soll.
    Unmöglich, unser totaler Untergang.
    Auch die anderen Figuren und Gestalten sind untragbar.

    Danke ! Endlich kapiert das mal jemand.
    Neben Merkel sind ja die meisten Politiker der Altparteien komplett weltfremd wohlstandsverwahrlost, auto-rassistisch und komplett bescheuert. So sieht’s aus. Machen wir uns nichts vor.
    Wenn die Berliner SPD keinen anderen Handlungsbedarf sieht als feministische Pornos zu fördern sind das für mich komplette Vollidio….
    Die können keine wirkliche Realpolitik mehr betreiben, bestenfalls mit Anleitung einen Eimer Wasser auskippen, das war’s dann aber auch.
    Oder anders formuliert: Was sollen die Altparteien denn noch für einen Schwachsinn beschließen um eindeutig nachzuweisen dass sie in einem Paralleluniversum leben und nichts mehr mit Realpolitik zu tun haben?
    Nee jetzt mal ehrlich. Psychiatriepatienten würden echte Realpolitik liefern.

  165. Washington verlangt, nach des Botschafters Worten künftig von Deutschland, sich umfassend an Militäraktionen zu beteiligen, um die Bundesregierung zu zwingen ihre militärische Handlungsunfähigkeit einzugestehen. Botschafter Grenell höhnte dabei im Interviewt ganz offen: Ihre U-Boote fahren nicht und ihre Flugzeuge sind nicht in der Lage aufzusteigen. (…)

    Dabei liegt der neue Mann aus dem Trump-Lager mit seiner Kritik durchaus richtig.

    Jawohl, Grenells Kritik ist sachlich gesehen völlig richtig. Nur ist sie vergiftet insofern, als daß sie in mit steigender Vehemenz vorgetragene Einforderungen der üblichen (militärischen) Dienste, wie sie sich nun einmal für Vasallen geziemen, eingebettet ist. Und von dort her, von den Quellen, die uns alles das letztlich eingebrockt haben, was durch das „System Merkel“ (man kann auch jede andere Person desselben Spektrums nennen) lediglich noch weitergeführt und verstärkt wird, soll Deutschlands „Rettung“ kommen?

    Das denke ich nicht. Deutschland muß sich endlich wieder seiner eigenen Wurzeln, Kräfte und Möglichkeiten, Tugenden und Fähigkeiten besinnen, die es einmal stark gemacht haben, und sich entsprechend emanzipieren. Dazu müssen nicht nur das bisherige Vasallendasein, sondern auch die mit dem Begriff „EU“ verbundenen Zwänge und Unfreiheiten dringend überdacht werden. Freiheit, Prosperität, nationale Souveränität und Gleichberechtigung in der Staatenwelt sehen jedenfalls anders aus als das, was man uns bisher in diesem Zusammenhang serviert hat.

  166. INGRES 6. Juni 2018 at 18:25,
    „Also auf Nietzsche, der ja vom Übermenschen geredet hat, läßt mein Bekannter nix kommen.“

    Sie sollten bei Fichte anfangen. Der markiert die Wende. Das sehen Sie wenn sie ihn synoptisch mit Herder vergleichen, der noch angesichts der Revolutionswirren darlegte, daß nichts so lächerlich sei wie die Anmaßung einer Nation, der anderen überlegen zu sein, ganz zu schweigen von der Ansprüchen auf politische Vorherrschaft.
    Nach Herder wurden die Verstandesmenschen in D prädominant, die ihre Raisonements mit den Anmaßungen des revolutionären Staates verehelichten. Der Nationalismus verließ die Studierstube und nahm einen aggressiven Charakter in D an. Das ist gewiß aus der engen Bekanntschaft und leidigen Erfahrung mit französ. Bajonetten und Revolutionsmarodeuren erklärlich. Zäsur sind Fichtes „Reden an die dt. Nation“ (1807/8)in der Fichte das nationale Gefühl gleichsam in den Rang eines religiösen Grundsatzes erhob. Fichte markiert den Punkt an dem das Nationalgefühl einen militanten und chauvinistischen Charakter annahm und gerade durch die Hohenzollern weithehend behalten hat.
    Vergleichen Sie das nun mit Herder zuvor oder auch mit Schiller, der 1797 die deutschen Völker noch aufgefordert hat, nicht eine Nation (im Sinne der franz. Nation) zu werden und statt dessen Kinder zu menschlichen Wesen zu erziehen.

  167. würden die USA oder Russland einmarschieren und/oder die Regierung entfernen – ich würde keinen Finger krumm machen – eher noch Bier und Butterbrote ausgeben.
    so weit es es mit mir schon gekommen…..

  168. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Juni 2018 at 18:44
    Höchst peinliche Ossi- vs. Wessi- Debatte einiger Foristen, auf dem Niveau von 1989-1993. Der „Wessi“ erklärt dem „Ossi“ wie er gelebt hatte und dass der „Wessi“ der Edelgermane ist, „im Westen mußte jeder hart für sein Geld arbeiten“….so so, im Osten natürlich nicht….
    ——————————————————————————————————————————-
    Da muss ich ihnen recht geben. Noch nicht mal da sind wir uns einig. West = gut, Ost = schlecht.
    Im Osten sind die meisten AFD Wähler. Früher hieß es „geh doch rüber, wenn es dir hier nicht passt“. Muss ich nicht mehr, Sie ist schon hier, die „Mutti“. Wer hat denn so alles Mutti zur ersten Kanzlerschaft gewählt? Ob der reumütige Schwenk zur AFD noch was retten kann?

  169. Pio Nono Locarno TI 6. Juni 2018 at 19:01

    Ja, da würde ich ja auch gerne Ahnung von haben. Aber was soll ich noch alles machen. Ich hatte auch heute keine freie Minute. Aber gut, man kann ja mal in die Wikipedia reinschauen und es gibt sicher Einführungen in die deutsche Philosophiegeschichte. Ich notier mir das.
    Es ist sicher interessant die deutsche Geistesgeschichte zu kennen. Aber nehmen wir an, man würde zu dem Schluß kommen man könne die 12 daraus erklären. Hätte das dann was mit Merkel zu tun oder mit dem Deutschland der Nachkriegszeit oder dem heutigen?
    Ich habe ein Leben lang nichts von Fichte gehört, außer seinem Namen. Ich habe mit Nationalismus nichts zu tun. Soll Merkel durch diese Schule gegangen sein? Sollen die anderen Witzfiguren um sie herum daran geschult worden sein? Also ich würde die Wurzeln ihrer Politik anders zu erklären versuchen. Und vor allem dieser Politik muß ein Ende gesetzt werden, egal ob sich der Holocaust aus der deutschen Getesgeschichte erklären läßt.

  170. Die EU-Oststaaten mit dem Zwang… Dazu mit Speck fängt man Mäuse.
    Wurden wir gefragt, ja nennt sich Demokratie.

    enge Freundschaft mit Frankreich… Nun nach der D-Mark ist auch die Freundschaft
    futsch den EURO haben die doch selber.

    London erklärte Berlin wegen… Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
    London war nie wirklich EU. Die EU wurde gegründet um Deutschland zu Knechten.

    gediehenen Früchte des Zorns…
    Da schau her endlich die wahren Gesichter wahr genommen.
    Zornig sind all die, die Deutschland den Krieg erklärt haben
    und nun kommt wie beim ersten WK Neid Gier Misskunst auf.
    Wollt ihr es nicht sehen, Deutschland ohne Deutsche das ist das Ziel.

    Chaos naht Rettung…
    Die demnach so umgesetzt werden soll:
    von Deutschland, sich umfassend an Militäraktionen zu beteiligen,
    um die Bundesregierung zu zwingen ihre militärische
    Handlungsunfähigkeit einzugestehen.
    Wollen die uns schon wieder Verheizen?

    müssten bis 2030 Investitionen von 130 Mrd. Euro aufgewendet werden…
    Da gucke an Geld wollen sie noch dazu, zu dem was sie sowieso von uns Abpressen.

    Der lange Arm Washingtons greift nun ganz unverhohlen nach Deutschland.
    Frage was haben die bisher gemacht, alles Touristen aus Übersee hier?

    Die Tage der Angela Merkel sind gezählt…
    Nur wer die Tage zählt, das ist die eigentliche Antwort.

    dazu geht nur das:
    Der deutsche Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky schrieb:
    Satire ist der aussichtslose Versuch, die Realität zu übertreffen.

    Zu Bismarck:
    Otto von Bismarck (1815-1898), im Reichstag am 9. Mai 1884
    „Vivat fractio, pereat mundus!” „Es lebe die Fraktion, wenn auch die Welt darüber zugrunde geht!”
    Otto von Bismarck (1815-98 “Führt niemals Krieg an zwei Fronten. Und führt NIEMALS Krieg gegen Russland”
    “Wenn man sagt, daß man einer Sache grundsätzlich zustimmt, bedeutet das, daß man nicht die geringste Absicht hat, sie in der Praxis durchzuführen.” Otto von Bismarck
    „Es muß uns Söhnen Teuts erst einmal schlecht gehn, ehe wir Courage haben. Solange wir noch etwas zu verlieren haben, fürchten wir uns; sind wir ausgezogen und durchgeprügelt, so ist jeder ein Löwe.“ Otto von Bismarck
    “Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie selbst den Teufel aus der Hölle!”
    Otto von Bismarck
    Wie sagte schon Bismarck : ” Der größte Dummkopf kann nicht so viel Unheil anrichten wie ein Intellektueller , der ideologisch verblendet ist “.
    „Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheiten hingegen können ganze Armeen aufhalten.“ (Otto v. Bismarck)

  171. Pio Nono Locarno TI

    Nun es ist vielleicht alles nicht so schwierig .Ich habe ja eine gewisse Vorbildung ´, also ein Gefühl dafür wie ich die deutschen Philosophen lesen muß. So habe ich mir gerade mal Arnold Gehlen. Interessant, dass er Gegnspieler von Adorno und der Frankfurter Schule war. Von den Frankfurtern habe ich eine Menge Ahnung. Und auch Gehlen liegt damit im Nu offen vor mir.
    Es ist wie ich sagte: er war einer derjenigen die verstrickt in den Nationalsozialismus waren (warum wäre die Frage. Eine Antwort hat mein Vater mal gegeben, bekannt wurde, dass Ratzinger (also der ehemalige Papst) Flakhelfer und auch (ich meine) in der HJ war. Mein Vater meinte: Ja wo soll er denn damals sonst gewesen sein? Meine Mutter war übrigens mit 16 zum Mitglied der NSDAP geworden und deshalb 45 nach Karraganda für 5 Jahre zur Zwangsarbeit verschleppt worden. Die hat ihr ganzes Leben lang von Poltik weder was gewußt noch was davon wissen wollen. Mein Vater war nie Mitglied der NSDAP, aber beim Reichsarbeitsdiest.
    Nun Gehlen erfüllt den Tatbestand bewußt in de NSDP gewesen zu sein, ist also ein Kandidat dafür nach dem Krieg geächtet gewesen zu sein. Insbesondere konnten sich Linke wie die Frankfurter über ihn sicher erheben. Ich weiß jetzt nicht wie die Denunziationen und Diffamierungen abgelaufen sind. Jedenfalls wie gesagt Gehlen war theoretisher Gegenspieler der Frankfurter und damit vermutlich näher an der Wahrheit wie die linken Frankfurter (wiewohl man Adorno/Horkheiner differenziert sehen muß, das warn ja noch gebildete Leute).

    Jetzt kommt der 2. Punkt. (der erste war ja, Gehlen war in der NSDAP und zwar aktiv). Gehlen behauptet, dass der Mensch auf Institutionen angewiesen sei. Ein Graus für alle Linken, die lediglich das Politbüro als solche akzeptieren. Nun die Nazi waren ja eine Institution. So haben wir also einerseits eine Erklärung, warum er dem Nazi-Staat verfallen ist und warum er nach dem Krieg gegen die Linken verlieren mußte.

    Jetzt kommt Punkt 3. Dass der Mensch Institutionen benötigt ist ja wohl eine selbstverständliche Wahrheit, wenn es auch gegen das linke Weltbild durchgesetzt werden muß. Es ist nun aber auch kein Problem, dass Gehlen einerseits diffamiert wurde (auch weil er belastet war), andererseits aber adaptiert wurde, denn jenseits seiner Belastung und jenseits der linken Ideologie weiß ja jeder Politiker mit etwas Verstand, dass Gehlen im Prinzip recht hat mit seiner Institutionenlehre. Also wird man ihn eben auch adaptieren. Wie ich gesagt habe: Diffamierung und Adaotaron schließen sich nicht aus. Die Leute mögen politisch geirrt haben, aber sie hatten ja ansonsten recht mit ihrer Betrachtung der Realität. Ja und was können sie dafür, dass die Nazis es mit den Institutionen übertrieben haben?
    Insofern stimmt es meine ich, wenn ich sage: nach 45 wurde die realitätsgerechte Betrachtung des Menschen und der Gesellschaft weitgehend aus den Gesellschaftswissenschaften verbannt und es trat die linke Utopie an deren Stelle. Da die Weltsicht der im Nazi-Regime Vorbelasteten aber richtig war, konnte und kann natürlich die Realpolitik nicht auf deren Erkenntnisse verzichten.

  172. Pio Nono Locarno TI

    (Nochmal korrigiert)

    Nun es ist vielleicht alles nicht so schwierig .Ich habe ja eine gewisse Vorbildung, also ein Gefühl dafür wie ich die deutschen Philosophen lesen muß. So habe ich mir gerade mal Arnold Gehlen angesehen. Interessant, dass er Gegenspieler von Adorno und der Frankfurter Schule war. Von den Frankfurtern habe ich eine Menge Ahnung. Und auch Gehlen liegt damit im Nu offen vor mir.
    Es ist wie ich sagte: er war einer derjenigen die verstrickt in den Nationalsozialismus waren (warum wäre die Frage) Eine Antwort hat mein Vater mal gegeben, als bekannt wurde, dass Ratzinger (also der ehemalige Papst) Flakhelfer und auch (ich meine) in der HJ war. Mein Vater meinte: Ja wo soll er denn damals sonst gewesen sein? Meine Mutter war übrigens mit 16 zum Mitglied der NSDAP geworden und deshalb 45 nach Karraganda für 5 Jahre zur Zwangsarbeit verschleppt worden. Die hat ihr ganzes Leben lang von Politik weder was gewußt noch was davon wissen wollen. Mein Vater war nie Mitglied der NSDAP, aber beim Reichsarbeitsdienst.
    Nun Gehlen erfüllt den Tatbestand bewußt in der NSDAP gewesen zu sein, ist also ein Kandidat dafür nach dem Krieg geächtet gewesen zu sein. Insbesondere konnten sich Linke wie die Frankfurter über ihn sicher erheben. Ich weiß jetzt nicht wie die Denunziationen und Diffamierungen abgelaufen sind. Jedenfalls, wie gesagt Gehlen war theoretischer Gegenspieler der Frankfurter und damit vermutlich näher an der Wahrheit wie die linken Frankfurter (wiewohl man Adorno/Horkheiner differenziert sehen muß, das waren ja noch gebildete Leute).

    Jetzt kommt der 2. Punkt. (der erste war ja, Gehlen war in der NSDAP und zwar aktiv). Gehlen behauptet, dass der Mensch auf Institutionen angewiesen sei. Ein Graus für alle Linken, die lediglich das Politbüro als solche akzeptieren. Nun die Nazis gründeten sich ja auf Institutionen. So haben wir also einerseits eine Erklärung, warum er dem Nazi-Staat verfallen ist und warum er nach dem Krieg gegen die Linken verlieren mußte.

    Jetzt kommt Punkt 3. Dass der Mensch Institutionen benötigt ist ja wohl eine selbstverständliche Wahrheit, wenn es auch gegen das linke Weltbild durchgesetzt werden muß. Es ist nun aber auch kein Problem, dass Gehlen einerseits diffamiert wurde (auch weil er belastet war), andererseits aber adaptiert wurde, denn jenseits seiner Belastung und jenseits der linken Ideologie weiß ja jeder Politiker mit etwas Verstand, dass Gehlen im Prinzip recht hat mit seiner Institutionenlehre. Also wird man ihn eben auch adaptieren. Wie ich gesagt habe: Diffamierung und Adaptation schließen sich nicht aus. Die Leute mögen politisch geirrt haben, aber sie hatten ja ansonsten recht mit ihrer Betrachtung der Realität. Ja und was können sie dafür, dass die Nazis es mit den Institutionen übertrieben haben?
    Insofern stimmt es meine ich, wenn ich sage: nach 45 wurde die realitätsgerechte Betrachtung des Menschen und der Gesellschaft weitgehend aus den Gesellschaftswissenschaften verbannt und es trat die linke Utopie an deren Stelle. Da die Weltsicht der im Nazi-Regime Vorbelasteten aber richtig war, konnte und kann natürlich die Realpolitik nicht auf deren Erkenntnisse verzichten. Wobei Merkel dabei sicher nicht auf Gehlen zurückgreifen muß.

  173. @ fozibaerm, 6. Juni 2018 at 11:39
     
    Wenn du dir die Bilder der Videos anschaust, auf die ich in meinem Kommentar weiter oben verwiesen habe, wo nach schaut das wohl aus? Nach einer „Russendevotion“ Deutschlands oder nach einer „US-Devotion“ Deutschlands?
     
    Es geht schlicht darum, dass Deutschland bereits ein politisches Schlachtfeld ist und es zu einem militärischen nicht mehr weit ist:
     
    In der baden-württembergischen Stadt Ulm wird bald ein neues Nato-Kommando errichtet. Darauf haben sich die Bündnispartner im Zuge einer geplanten Aufrüstung gegen Russland entschieden. Bereits im Juli soll mit dem Aufbau begonnen werden. Bis 2021 ist volle Einsatzbereitschaft geplant.
     
    https://www.wochenblick.at/ulm-deutschland-ruestet-sich-fuer-kampf-gegen-russen/
     
    Leute. Hier geh’s bei Weitem nicht mehr „nur“ um „Flüchtlinge“, AfD &Co. Irgendwann stellen die uns hier in Deutschland einen Atompilz hin und dann ist hier zappenduster!
     
    BEIDE haben die ‚Bombe‘. Russland und die Amis. Letztere haben die sogar nach wie vor bei uns in Deutschland stationiert! Und falls die ‚Bombe‘ nicht auf Deutschland fallen sollte, dann reicht schon solche Uranmunition, die schon im Irak-Krieg Massenunheil angerichtet hat. Und das war (ausnahmsweise) keine russische Munition.

    Hat irgendjemand Lust auf dieses Teufelszeug hier in Deutschland?
     
    Begreift das eigentlich hier irgend jemand??

  174. .. Politik völlig konzeptionslos auf Tagessicht fährt und sich somit zum
    Spielball zufälliger Ereignisse ..

    Lieber Herr Walter Ehret, warum übernehmen Sie hier die
    leichtfertigen Behauptungen einiger weniger Leute aus dem
    patriotischen Spektrum, die sich damit unglaubwürdig machen.
    Die misstrauisch machen, auf welcher Seite sie wirklich
    stehen.

    Wir wissen ja nun schwarz auf weiss, das hier gar nichts
    „konzeptionslos“ und „zufällig“
    passiert !

    Das angerichtete Chaos ist gewolltes Chaos. Das wissen auch Sie !

    Bitte nehmen Sie nicht Leute aus der Schusslinie, in die diese
    sowieso geraten werden !

  175. Packdeutscher 7. Juni 2018 at 06:54

    Hat irgendjemand Lust auf dieses Teufelszeug hier in Deutschland?

    Also mir ist das seit immer egal wo die Bomben lagern. Die Sprengkraft ist doch dieselbe, egal wo sie lagern. Ich bin dich kein protestierender Gutmensch.

  176. Nur wenige Menschen erkennen das „mehrdimensionale nonlineare Zeit“ handeln von Donald J. Trump President der US. Aber klar, es ist in Demut nur das Volk und in einer Situation gebracht wurden, wo das Erkennen dessen was geschehen wird, kommen sollte, vernebelt wurde. Angst bestimmt das handeln und denken.

    Ich empfehle das folgende Buch zu lesen: „Multikulturalismus und die Politik der Schuld: Unterwegs zum manipulativen Staat? von Gottfried, Paul E“ Je nach geistiger Größe macht es klick im Kopf und es ist alles besser zu verstehen.

    Die Basis des Verstehens ist aber das verstehen des Satzes: „Am deutschen Wesen wird die Welt genesen“. Des erkennen, gegen wen wir Deutsche den Krieg führten, ist es ein Krieg den Martin Luther unter dem Schutz von Kaiser Maximilian gegen den Vatikan begonnen hat?! Wer wird den Krieg beenden? Donald J. Trump Präsident der US hat aus meiner Sicht alle Optionen auch für die deutsche Nation den Frieden zu bringen und es wird geschehen wie es kaum erwartet wird.

    Kein beantworten von Frage. Je nach geistiger Größe sollte es dies eine Resonanz auslösen und das Wissen bringen.

  177. Nur wenige Menschen erkennen das „mehrdimensionale nonlineare Zeit“ handeln von Donald J. Trump President der US. Aber klar, es ist in Demut nur das Volk und in einer Situation gebracht wurden, wo das Erkennen dessen was geschehen wird, kommen sollte, vernebelt wurde. Angst bestimmt das handeln und denken.

    Ich empfehle das folgende Buch zu lesen: „Multikulturalismus und die Politik der Schuld: Unterwegs zum manipulativen Staat? von Gottfried, Paul E“ Je nach geistiger Größe macht es klick im Kopf und es ist alles besser zu verstehen.

    Die Basis des Verstehens ist aber das verstehen des Satzes: „Am deutschen Wesen wird die Welt genesen“. Des erkennen, gegen wen wir Deutsche den Krieg führten, ist es ein Krieg den Martin Luther unter dem Schutz von Kaiser Maximilian gegen den Vatikan begonnen hat?! Wer wird den Krieg beenden? Donald J. Trump Präsident der US hat aus meiner Sicht alle Optionen auch für die deutsche Nation den Frieden zu bringen und es wird geschehen wie es kaum erwartet wird.

    Kein beantworten von Frage. Je nach geistiger Größe sollte es dies eine Resonanz auslösen und das Wissen bringen.

  178. @INGRES
    „Da die Weltsicht der im Nazi-Regime Vorbelasteten aber richtig war, konnte und kann natürlich die Realpolitik nicht auf deren Erkenntnisse verzichten“

    Da wissen Sie ja angesichts dem zuvor dargelegten, daß ich Ihnen da, wie Ihr Bekannter wohl auch, vehement widersprechen muß. Da Sie einmal C. Schmitt positiv erwähnten, überrascht mich dies freilich keineswegs von Ihnen zu hören. Diese Theorien führten schnurstracks in den NS-Staat, ich weiß nicht welch andere staatstheoretische Legitimierung Sie mehr finden könnten als die Schmitts, wobei sich dieser dann selbst darob erschrocken hat.
    Es lohnt sich sehr den Bruch der dominanten Konstanten in der geistesgeschichlichen-staatstheoretischen Entwicklung ab Fichte und natürlich Hegel zu studieren. Da ist bereits alles angelegt was zum Größenwahn und schließlich final zu Ausschwitz geführt hat. Das Theorem vom Volk der „Dichter & Denker“ gilt für das ganze 18. Jahrhundert, gewiß aber nicht mehr für die Zäsur ab Fichte.
    Ich vermute einige der hiesigen grölenden „Identitären“ und putinistischen Sellner-Jubler, Anti-„Amis“ et al würden folgerichtig Schiller und Herder, die noch ganz von einem hehren Ethos getragen waren, als „antideutsch“ diffamieren, ebenso wie die Wilhelminer und Bismarck die obig erwähnten süddeutschen Fürsten und die Welfen mit allerlei Unrat überworfen haben. Deswegen denke ich auch nicht, daß Ihr Bekannter „Deutschlandhasser“ ist, es geht viel mehr darum WAS für ein Deutschland er vehement, und das ganz zu recht, ablehnt.
    Sie sehen ja die latent sehr aggressive Stimmung hier in diesem Blog oder auch in den diversen Kommentarbereichen vieler Online.Medien (Zeitungen etc) es ist eine massive Radikalisierung (inklusive allmöglicher Verschwörungstheorien) im Gange.

  179. Pio Nono Locarno TI 7. Juni 2018 at 13:04

    Gut ich muß zugeben, dass ich die Entwicklung ab Fichte nicht kenne. Ich habe jetzt mal einen Schnellschuß zu Gehlen gemacht weil auf den alles paßte woran ich meine Hypothese erläuten wollte. Und Gehlen hatte ich irgendwie im Blick ohne ihn zu kennen, hatte den Namen im Zusammenhang mit Vernunft eben schon öfter gehört.

    Aber sehen Sie, so wie sie mir hier die Gegenposition darlegen, ist das doch in Ordnung. So stelle ich mir unter Menschen die bereit sind aufeinander einzugehen (Karl Popper) eine Diskussion vor.

    Mein Bekannter macht das eben nicht. Der dreht durch wenn nicht das kommt was er braucht. (es ist übrigens tatsächlich ein Charakterzug von ihm, seine gesamte Umgebung weiß das und leidet. Hoffentlich schneidet er ich nicht mal gewaltig ins eigene Bein).
    Auch wenn man meint, man könne die Seele nicht aus der Materie erklären (nur ich weiß halt warum das nicht geht). Und deshalb mache ich da jetzt nichts mehr. Er kann gerne noch mal von Politik anfangen, ich nicht mehr.
    Es ist ja kein Zufall, dass ich genau in diesem Moment seine Ansichten hier im Blog zur Diskussion gestellt habe. Mit ihm geht das ja (momentan) nicht mehr.
    Aber ich fand seine Ansichten immer so überraschend (wenn ich auch einiges selbst in etwa so vertrat, ich bin ja nicht PI, sondern ich bin ich) und auch originell (er ist in der Tat ein eigenständiger Denker), dass ich das hier klären wollte. Und ich bin sehr zufrieden, ich bin erheblich weiter gekommen. Und werde sicher noch weiter ernten.

  180. @ INGRES, 7. Juni 2018 at 09:32

    Bis dir halt das Zeug um die Ohren fliegt.

    Die Amis sillen ihr ganzes Dreckszeug auf US-Territorium lagern anstatt überall in der Welt. Und diese Gutmenschen betreffend: Genau das ist ja diese elende Heuchelei. Blasen sich wer weiß wie auf gegen „Umweltsünden“, den ganzen CO2-Schwachsinn usw. Aber nicht das Maul aufbekommen, wenn massenhaft Schlachtfelder brennen und Rohölquellen in Brand geschossen werden und tage- und wochenlang kilometerhoch in die Atmosphäre qualmen.

    Oder die protestieren scheinheilig gegen Atomkraft. Aber keine Sau von denen schert sich drum, wenn auf den Schlachtfeldern deren Brennstabprojektile umherfliegen und den ‚Feind‘ und eigene Soldaten und deren Nachfahren bis weit in die x-te Generation hinein verkrüppeln. DIESE Militär-Strahlenopfer haben bei diesem verlogenen Dreckspack keine Lobby. Die schaffens erst gar nicht nach Europa. Geschweige denn, dass die irgendein Geld um auch nur ins Nachbarland zu gelangen. Schlepper können die erst recht nicht bezahlen. Die siechen und krepieren in ihrer Heimat einfach so dahin, ohne auch nur einen Wimpernschlag dieser ‚Gutmenschen‘.

  181. Hier ist ein offener Brief an die FAZ in Sachen „Vogelschiss“.
    Aber dann geht es darin um das große Thema an sich. Und damit passt
    dieser Text in diesen Thread. Wieder einmal eine gelungene
    Zusammenfassung die man an Gutmenschen weiterreichen kann:

    http://www.politonline.ch/?content=news&newsid=2807

    Die Verfasserin bringt die wichtigsten und unausweichlichsten Fakten
    zusammen. Die Punkte, die Aufweckpotential haben: Nämlich, das hier ein
    Plan ausgeführt wird und die „Elite“ dahinter es auch noch öffentlich ausspricht.

Comments are closed.