Reichstag in Berlin.

Von NADINE HOFFMANN | Die Alternative zum Altsystem ist die Aufrichtigkeit. Nicht irgendein Parteiprogramm, das als solches nur ein Ergebnis von Denkprozessen und Erfahrungen ist. Denn nichts ist mehr institutionalisiert in diesem Land als das Treten nach unten und Buckeln nach oben, das Schleimen und Kriechen. Das Schweigen, Jasagen und Nichtdenken. Auf allen Ebenen. Vor allem am Trog der Macht, in den Parteizentralen und Redaktionsstuben.

Deutschland leidet an seiner systemischen Feigheit. Und zurecht wurde konstatiert, dass bei den Markenzeichen dieses Systems, den Altparteien, eine Negativauslese der Dummschwätzer und Feiglinge besteht. Oder wie erklärt man einen Stegner?

Überhaupt ist die SPD das geeignete Beispiel für eine Partei, bei der seit Jahren die größten A… nach oben gespült werden. Leute, die nie in ihrem Leben wirklich gearbeitet und selbst gedacht haben und, fast noch schlimmer, nicht den Hauch an Empathie für die Malocher und nicht den geringsten Ansatz zur Denkfähigkeit besitzen.

Sie schauen auf die Leistungsträger herab, die mit ihrem Einsatz den Laden am Laufen halten und einer vollkommen inkompetenten Person wie Claudia Roth, um auf die nächste überflüssige Partei zu kommen, unfreiwillig die Ferienvilla in der Türkei finanzieren. Der Schaffende und Denkende wird von einer ekelhaft arroganten Kaste tyrannisiert.

Nein, in dieser Politik findet sich kaum jemand, der den Grips und den Mut hätte, sich heutzutage noch den „Herausforderungen“ der Selbständigkeit zu stellen, ein Handwerk zu erlernen, alten Leuten den Hintern abzuwischen, eine Firma in der „echten Welt“ zu gründen oder in irgendeiner anderen Art und Weise den Lohn eigens zu erwirtschaften. Stattdessen tummeln sich in den Politikschmieden lauter Leute, die vom Staat leben und in irgendeinem Parlament ihre Eier schaukeln wollen.

Und auch hier gilt, eine echte Alternative dazu kann nur aus einer Bewegung bestehen, die rigoros solchen Karrieristen und Opportunisten nicht nur den Spiegel vorhält, sondern sie auch konsequent fernhält, die diese gefährliche Naivität gegenüber Selbstdarstellern abgelegt hat. Nur diese Radikalität sorgt dafür, dass sich ein System verändert.

Charakterschwache haben dieses Land ruiniert, nur Charakterstarke können es wieder aufbauen. Menschen, die Ehrlichkeit, wenn nötig, über die eigene Laufbahn stellen und nicht davor zurückschrecken, anderen die Meinung immer wieder ins Gesicht zu sagen, bis es quietscht. Ein alternatives System muss erstklassige Chefs haben, die wiederum erstklassiges Personal einstellen, sollte Mitglieder haben, die vom Argwohn des Denkbefreiten nicht tangiert werden, darf nicht um sich selbst kreisen. Erst dann ist es glaubwürdig.

Die große Frage ist, inwieweit in diesem sich zur eigenen Knechtschaft entschlossenen Land mit der wohl höchsten Staatsgläubigkeit noch vor Nordkorea, sich eine derart „neue“ Bewegung in der gebotenen Zeit etablieren kann, ohne, dass altpolitische Zustände nicht auch dort einkehren. Weil zu viele wegsehen oder zu wenige hinsehen. Man wird sehen.

Das Problem sind jedoch, wie man sieht, nicht nur die Funktionsträger an sich, sondern auch die, die jene in ihre Ämter gewählt haben. Oder sich aus Entscheidungsprozessen heraushalten. Die motzenden Nichtwähler, die lautstarken Nichtstuer und apathischen Systemstützen.

Der menschliche Makel existiert überall. Die Masse bewegt sich langsam. Während die halbe Welt über Deutschland den Kopf schüttelt, schlurft der Michel seinen all-inklusive-Drink, weil der ja nichts gekostet hat, und ist sich sicher, dass sich auch nächstes Jahr kein Illegaler jenseits der Obergrenze ins deutsche Sozialsystem setzt.

Sollten Dummheit und Feigheit menschliche Zutaten sein, dann menschelt es in Deutschland ganz gewaltig. Allen kreischenden Rassismusdebatten zum Trotz. Es menschelt jeden Tag: Wenn ein Migrant eine Jugendliche bedrängt und niemand einschreitet, wenn ein Tierschänder einen Hund tritt und keiner dazwischen geht, wenn ein Junge auf dem Schulhof gemobbt wird und alle wegsehen. Ja, dann „menschelt“ es so richtig in Deutschland, dem Land der mediengeilen Maulhelden.

Die Veränderung, die Deutschland braucht, fängt nicht erst auf Landes- oder Bundesniveau an, nicht mal auf Kommunalebene. Die rettende Alternative geht von jedem einzelnen Bürger aus, oder eben auch nicht.

Und die große Hoffnung liegt darin, dass es die Mutigen sind, die sich um die Alternative bemühen und nicht die Feiglinge, die ihrem Makel nur eine andere Verpackung geben wollen.


(Die Autorin ist Diplom-Biologin und Mitglied der AfD-Thüringen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

173 KOMMENTARE

  1. Nope, ich will die Unabhängigkeit. Warum sollten die wenigen Vernünftigen den Schaden wieder aufräumen? Bayern, Sachsen & Co sollten sich einfach unabhängig erklären. Die Linken & der IS sollte man sich einfach selbst überlassen. Es ist ihr Schicksal. Viel Spaß.

  2. „Irren ist menschlich, immer Irren ist sozialdemokratisch“

    Franz-Josef Strauß, Deutscher Philosoph, 1915 – 1988

  3. […] Überhaupt ist die SPD das geeignete Beispiel für eine Partei, bei der seit Jahren die größten A… nach oben gespült werden. Leute, die nie in ihrem Leben wirklich gearbeitet und selbst gedacht haben und, fast noch schlimmer, nicht den Hauch an Empathie für die Malocher und nicht den geringsten Ansatz zur Denkfähigkeit besitzen.[…]

    Die SPD verstand es mithilfe ihrer zahllosen Medienbeteiligungen glauben zu machen, dass die in ihren Ursprüngen bereits seit über 120 Jahren bestehenden Sozialgesetze und gesetzlichen Arbeitnehmerrechte durch die SPD erkämpft wurden, obwohl der Anteil der SPD in etwa bei Null liegt.

  4. Von NADINE HOFFMANN | Die Alternative zum Altsystem ist die Aufrichtigkeit.
    Ich habe nur diesen ersten Satz gelesen. Und da dachte ich mir, mein Butterbrotmesser fliegt mir jetzt aus der Hand!

    Nadine: ES ist die PFLICHT der Aufrichtigkeit.

    Gut, nach diesem ersten Schock lese ich mal weiter. Mal sehen, was mich da erwartet. Ich schenke mir mal noch ein Glas Rotwein ein. ….. Keep you informed.

  5. Eurabier 15. August 2018 at 21:50
    Das_Sanfte_Lamm 15. August 2018 at 21:48

    Und heute versenkt die spd Bismarcks Vermächtnis…

    —————

    Wenn ich versuche anzusetzen, gewisse Geheimnisse Deutscher Geschichte zu durchleuchten, fallen mir immer wieder negativ SPD-Schrullen über meine geschichtsbeflissenen Füße. Die SPD, sie könnte im Märchenwald als Hexe ausgezeichnet einen Süßwarenstand mit vergifteten Früchten betreiben. Eine Spezialität der Sozen!

  6. 5to12 15. August 2018 at 21:50

    Immer gegen Darwin….
    Das ist die Irrlehre der Linken und Gutmenschen.

    Darwin-Award 2018: Sophia Lösche, SPD

  7. @ Nadine Hoffmann AfD Thüringen (passend zu ihrer Schilderung, Berichte von meinen Freunden aus dem Saarland)

    Lesen sie sich mal auf dem unten verlinkten bloq das Schleuserprinzip in den saarländischen Ministerien durch welches dort von CDU und SPD und auch von GRÜNEN seit Jahrzehnten betrieben wird, um Parteisoldaten unter Umgehung jeglicher Laufbahnprinzipien und des Beamtenrechts in Führungspositionen zu hieven.

    Unter dem jetzigen saarländischen Umweltminister Reinhold Jost wurde sogar ein Tierarzt zum Sanitätsrat des Saarlandes ernannt, dieses Amt wurde bislang immer nur an Humanmediziner vergeben.

    Weiterhin herrscht seitens der CDU und SPD null Transparenz hinsichtlich der Fraktionsmitarbeiter, so dass es immer wieder Gerüchte gibt, dass gerade unter Annegret Kramp Karrenbauer Personen ohne Hochschulabschluss als wissenschaftliche Mitarbeiter und Referenten als Fraktionsmitarbeiter mit hohen Salärs äquivalent zu Beamten des gehobenen und sogar höheren Dienstes bei den Abgeordneten im saarländischen Landtag angestellt sind.

    Selbst der saarländische Ministerpräsident Hans (CDU) besitzt keinerlei Berufsabschluss oder abgeschlossenes Studium.

    https://www.saarlandinside.de/

    ********************************************************************************************************************************************************************

  8. Haremhab 15. August 2018 at 21:52
    Dirk Müller – Internetzensur führt zu faschistischer Meinungsdiktatur
    https://www.youtube.com/watch?v=7cxMZQ-g5zI

    Es wäre einmal interessant, zu ergründen, warum jedermann mit einem pawlowschen Reflex erste Anzeichen diktatorischer Meinungszensur sofort und ohne zu überlegen, mit dem Begriff „Faschismus“ assoziiert.
    Warum traut sich auch Dirk Müller nicht zu sagen, dass Internetzensur zu sozialistischer, kommunistischer oder gar bolschewistischer Meinungsdiktatur führt?

  9. a_l_b_e_r_i_c_h 15. August 2018 at 21:57


    Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken.

    Alfred Tetzlaff, Deutscher Dichterphilosoph, 1925 – 1999

  10. tban 15. August 2018 at 22:00

    Das ist ja alles noch schlimmer als in der DDR, weil jetzt ja auch noch die „Westmedien“ die absurde Propagandaschau begleiten. Jetzt gibt es keine „Westzeitungen“ oder Kennzeichen D oder andere, die darüber kritisch berichten.

  11. Kann man es dem apathischen Nichtwähler verdenken, wenn dieser angesichts der um sich greifenden Volksverdummung von den so genannten Volksvertretern „die Schnauze voll “ hat und wie der Sachsenkönig denkt : „Mach doch Euren Dreck alleine!“ ?

  12. Das merkelgemachte islamische Elend in der BRD hat wieder ein vermutlich deutsches Opfer ausgeraubt, natürlich im Shithole Hamburg:

    HAMBURG
    ÖFFENTLICHKEITSFAHNDUNG
    18-Jähriger in Hamburg mit Waffe bedroht und ausgeraubt
    Stand: 15:39 Uhr

    Ein 18-Jähriger ist auf dem Weg nach Hause, als er in Hamburg von mehreren Männern mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt wird. Nun sucht die Polizei mit Fotos nach den bislang unbekannten Tätern.

    Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen 18-Jährigen im April sucht die Hamburger Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach den bislang unbekannten Tätern.

    Am späten Abend des 18. Aprils steigt ein 18-Jähriger an der Haltestelle Frankring in Hamburg-Volksdorf aus dem Bus der Linie 174. Auf dem Weg nach Hause wird er gegen 22.40 Uhr von zwei Männern angesprochen, die ihn nach der Uhrzeit und einer Zigarette fragen. Er gibt ihnen eine Zigarette, doch als er danach weitergehen will, hält ihn einer der beiden fest. Im gleichen Moment tauchen zwei weitere Männer auf, einer von ihnen hält eine Schusswaffe in der Hand. Während der 18-Jährige mit der Waffe bedroht wird, durchsuchen die Täter ihn, rauben ihm sein iPhone 8, seine AirPods-Kopfhörer und sein Portemonnaie.

    Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung Volksdorfer Damm und weiter in Richtung Bergstedt. Da eine Sofortfahndung und die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung der Täter führten, sucht die Polizei nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach den bislang unbekannten Tätern.

    Wer Hinweise zu den abgebildeten Personen geben kann, wendet sich bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181189254/Oeffentlichkeitsfahndung-Hamburg-Bewaffneter-Ueberfall-auf-18-Jaehrigen.html

  13. Deutschland ist mit F(M)erkel zum größen das Gruselkabinett der Welt geworden und viel machen da mit, was sich aufgeschlossene Europäer nennt, bis auf wenige unserer Nachbarn.

  14. Ein schöner Artikel. Klar und wahr. Bitter; und verlockend zum Widerstand.

    Mich persönlich nervt, dass man wohl aller 30 Jahre auf die Straße muss, um wieder ein bolschewistisches Sinnlossystem loszuwerden.

  15. „Die große Frage ist, inwieweit in diesem sich zur eigenen Knechtschaft entschlossenen Land mit der wohl höchsten Staatsgläubigkeit noch vor Nordkorea“

    Steile These aber wo ist der Beleg dafür? Welche Vergleichsbefragungen hat die Autorin genutzt, welche Studien liegen zu Grunde? Das „wohl“ ist wohl das Hintertürchen – einfach mal so behaupten, merken die doch gar nicht, weil es doch so schick für Patrioten ist antideutsch zu sein und man sich unentwegt Steigerungen einfallen lasen muss um zu den ganz Ccoolen zu gehören.
    Ist wie bei Drogen- oder Pornosucht, es muss immer mehr und immer ekeliger werden.

  16. Der aggressive Neger Adam aus Unna ist endlich in Haft:

    RANDALE IN FRÖNDENBERG
    Körperverletzung. Sachbeschädigung. U-Haft nach Einbruch
    Stand: 16:14 Uhr | Lesedauer: 4 Minuten

    Ein Fall aus Unna (NRW) zeigt, wie schwierig der Umgang mit Intensivtätern ist: Gegen Adam C., 23, liegen ein Dutzend Strafanzeigen vor, er griff auch Personen an. Nun sitzt er in U-Haft – wegen eines Einbruchs.

    Das Video kursiert in den sozialen Netzwerken und auf der Videoplattform Youtube, es wurde offenbar von einer Privatperson aufgenommen. Es zeigt, wie ein junger Afrikaner auf dem Bürgersteig einen Steinbrocken schleppt.

    Nach wenigen Metern der Schock: Der Mann nutzt den Stein, um bei einem schwarzen, geparkten Volvo mit voller Wucht gleich mehrere Scheiben einzuschlagen. Das Fahrzeug gehört der Stadt Unna, und wie Polizeisprecherin Ute Hellmann WELT sagt, ist der mutmaßliche Täter den Beamten bereits so bekannt, dass sie kein Video zur Fahndung bräuchten: „Von der Beschreibung her wissen hier eh alle, wer das ist“. Gemeint ist Adam C., 23 Jahre alt, laut Max Rolke, Pressesprecher des Kreises Unna, ein abgelehnter Asylbewerber mit ungeklärter Identität und einer mittlerweile langen Strafakte.

    C., der 2015 nach Deutschland kam, hatte selbst angegeben, aus Guinea zu stammen. Das Amt in Unna glaubt jedoch mittlerweile, dass Adam C. eigentlich aus der Elfenbeinküste stammt. Abgeschoben werden kann er wegen dieser Unklarheiten nicht, er lebt derzeit in einer städtischen Unterkunft in Fröndenberg (Kreis Unna). Ganz klar sind seine Lebensumstände zwar nicht, fest stehen aber die Delikte, die der junge Mann in den vergangenen Monaten begangen haben soll.

    Über ein Dutzend Strafanzeigen liegen gegen ihn vor, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund WELT bestätigt haben. Es geht unter anderem um Sachbeschädigung, Beleidigung, Körperverletzung, Erschleichen von Leistungen und Hausfriedensbruch. Insbesondere die Gemeinde Fröndenberg hatte in den vergangenen Wochen unter C. zu leiden, einige Fälle machte deshalb mehrfach Schlagzeilen in der Lokalpresse. Am 31. Juli etwa soll C. das Behördenauto zerstört haben, es folgte eine ganze Woche, in der der Mann auffällig agiert.

    Einen Tag später etwa tauchte er in einem Autohaus in Unna auf. Er will nach eigenen Angaben ein Auto kaufen, kann aber als Personaldokument nur eine Duldungsbescheinigung vorlegen. Die Mitarbeiter schicken ihn weg. Doch Adam C. ist in den folgenden Tagen immer wieder da, sein Anliegen wird drängender. Wie „Unna 24“ online berichtet, legte der 23-Jährige am Donnerstag und am Freitag Spielgeld vor, wollte angeblich so einen BMW im Wert von 50.000 Euro bezahlen.

    Das Autohaus hat nun ein privates Sicherheitsteam
    Als ihm die Mitarbeiter erklärten, dass dies nicht möglich wird, wird C. am Freitag aggressiv. Er schimpft und tritt gegen die Stoßstange eines Autos. Die daraufhin alarmierte Polizei nimmt ihm mit, lässt ihn aber bald darauf wieder frei.

    Am jenem Freitag steht C. denn auch gleich mehrfach vor dem Autohaus, wie „Rundblick Unna“ berichtet. Immer wird er weggeschickt, wird die Polizei alarmiert. Es werden Anzeigen geschrieben, das Delikt Hausfriedensbruch notiert, doch immer wieder taucht C. kurz nach dem Polizeieinsatz wieder auf. Auch kurz vor Feierabend ist C. da, die Lage eskaliert dann offenbar. C. soll die Mitarbeiter diesmal mit einem aus dem Boden gerissenen Metallpfosten bedroht haben, diese flüchten sich in einem Raum mit Sicherheitsglas.

    Nach diesem Vorfall wird C. kurzzeitig in die Dortmunder LWL-Klinik für Psychotherapie eingewiesen. Eine Ärztin, so die Polizei-Sprecherin zur WELT, habe dort dann aber entschieden, dass der Mann nicht weiter und gegen seinen Willen festzuhalten sei.

    C. wird wieder entlassen, und nur einen Tag später, am Samstag, steht er wieder vor dem Autohaus in Unna. Dort hat man mittlerweile einen Sicherheitsdienst engagiert, ein Hausverbot besteht schon länger. „Es ist für mich völlig unbegreiflich, dass so ein Mann frei herumlaufen kann“, wird Filialleiter Markus G. von „Rundblick Unna“ zitiert.

    Mittlerweile jedoch ist C. immerhin nicht mehr auf freiem Fuß. Denn Adam C. hat wohl erneut gegen das Gesetz verstoßen. Am Sonntag, dem 12. August, soll er mittags in Fröndenberg in ein örtliches Computergeschäft eingebrochen sein. C. habe mit einem Stein die Scheibe eingeschlagen und sich so Zutritt zum Geschäft verschafft, das er dann wieder, mit einer Spielekonsole in der Hand, verlassen hatte.

    Die alarmierte Polizei nahm ihn noch vor dem Geschäft fest. Den Beamten soll er gesagt haben, dass er die Scheibe eingeschlagen habe, „um sich sein Geld zu holen“. Weiter heißt es: Der „polizeibekannte 23-Jährige“ sei bereits einen Tag zuvor beobachtet worden, als er „vergeblich versucht hatte, die Scheibe einzuschlagen und in das Geschäft einzubrechen“.

    Seit Sonntag sitzt Adam C. nun in Untersuchungshaft, und dies könnte wohl noch einige Tage so bleiben, wie der Dortmunder Staatsanwalt Henning Kruse WELT erläuterte. Wegen Einbruch in einem besonders schweren Fall drohen C. im Fall eines Prozesses und einer Verurteilung zudem bis zu drei Jahre und zehn Monate Haft, so Kruse. Sollte es zu einem Verfahren kommen, dürfte auch begutachtet werden, ob C. schuldfähig oder möglicherweise psychisch krank ist.

    Ebenfalls geprüft wird Ende des Jahres aber noch etwas anders: C.‘s Identität. Unnas Pressesprecher Max Rolke sagte WELT, dass im Dezember eine sogenannte Sammelanhörung anberaumt sei. Bei dieser werden Botschafter der Elfenbeinküste Adam C. begutachten und entscheiden, ob er Staatsbürger ihres Landes sein könnte. Sollte C. dann wieder Ausweis-Papiere bekommen, könnte eine Abschiebung des dann möglicherweise vorbestraften Mannes in Frage kommen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181117268/Randale-in-Froendenberg-Koerperverletzung-Sachbeschaedigung-U-Haft-nach-Einbruch.html

  17. Nachtrag:
    Ich wünsche mir einen präventiven Antibolschewismus.
    Damit ich in 30 Jahren, so das Universum will, zuhause bleiben kann.

  18. Es gibt nur eine Möglichkeit und die heißt AFD.Mit LUSCHEN wie Fathma Roht,Michael Brand, Büttichhoffer Anronia Hoffreiter, Göring EGGGERT,Weinkönigin KLÖCKNER ,lauter Luschen ,wann stehen wir auf .die Mutti der Bundeswehr, in jedem Betrieb wäre sie entlassenworden .der Kasper Maaaasss. die Luschen Kirschenfürsten ,Betvorleger STROM u DICKWAMMST MARX .!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  19. Viele Posts im Internet machen darauf aumerksam, dass die Politiker etwas ändern und vernünftig werden sollen aber die scheißen Euch was weil sie nur ihre eigenen Interessen verfolgen.
    Die regierenden Parteien müssen ausgetauscht werden. Ich sehe dei SPD nicht mehr als Arbeiterpartei und die CDU nicht als christlich sondern eher islamisch und von den Grünen und den Linken ganz zu schweigen. Deutschland wird bunt untergehen!

  20. ich glaube dass ich auch psychisch krank bin, wie kann man sonst über 40 Jahre arbeiten und Steuern zahlen um Verbrecher zu finanzieren.

  21. Wenn MehrKILL kriminelle Ausländer nicht abschiebt … diese sogar wieder nach Deutschland zurückholt, dann ist eigentlich die logische Frage: „Warum werden die Gefängnistore nicht geöffnet und alle Kriminellen hier wieder rausgelassen?“

    Wenn man nach dem Juncker-Prinzip vorgeht und nicht alle auf einmal, sondern jeden Tag 5-10 Gefängnisse öffnet, dann kriegts auch keiner so richtig mit.

  22. Kirpal 15. August 2018 at 21:55

    Wo muss man Sie denn zuordnen?

    :-))

    ————————–

    Sie können mich in einer Gruppe zuordnen, die Subjekten wie Ihresgleichen auf alle Zeit hin verschlossen bleiben werden und von denen Sie auch nicht nur im Ansatz Kenntnis erlangen werden. 🙂

  23. @tban

    Danke. Ich hatte ernsthaft überlegt, mich bei Trumpf in Ditzingen zu bewerben. Das ist nun Geschichte!

  24. Eurabier 15. August 2018 at 21:58

    5to12 15. August 2018 at 21:50

    Immer gegen Darwin….
    Das ist die Irrlehre der Linken und Gutmenschen.

    Darwin-Award 2018: Sophia Lösche, SPD

    Darwin-Award 2016: Giuseppina Pasqualino di Marineo

    Eine Gutmensch*Inn will ein „Zeichen des Friedens setzen“. Wie macht man das besser als in einem Hochzeitskleid von Italien durch den Balkan und Nahen Osten nach Israel zu trampen? Nun, da fallen Menschen, die nicht bei „Engelchen flieg“ öfter geworfen als gefangen wurden, viele Möglichkeiten ein. Aber nicht Fräulein Giuseppina Pasqualino di Marineo, 33 Jahre alt. Sie unternimmt genau dieses Unterfangen, und ihre Friedensmission endet etwas früher und abrupter als erwartet. Genau genommen in einen Gestrüpp nahe dem türkischen Dorf Gebze, 70 km südlich von Istanbul, wo ihre nackte Leiche am 11. April gefunden wurde. Vergewaltigt und erwürgt, sagen türkische Offizielle. Der arbeitslose Murat Karatas, 38, hat laut diesen Offiziellen die Tat gestanden. Er wurde doch recht schnell identifiziert, weil er Fräulein di Marineos Mobiltelefon weiter verwendete, da sie nach der Tat wohl keinen offensichtlichen Mitteilungsbedarf mehr hatte.

    http://www.nytimes.com/2008/04/19/theater/19peac.html?_r=1

    Bleibt zu hoffen dass sie noch nicht kalben konnte. Der Darwin Award 2016 wäre ihr sicher.

  25. Muna38 15. August 2018 at 22:41
    ich glaube dass ich auch psychisch krank bin, wie kann man sonst über 40 Jahre arbeiten und Steuern zahlen um Verbrecher zu finanzieren.

    ————————

    Nicht nur schwer! Sondern schwerstens physisch krank! Sie sollten dringend im Bundeskanzleramt nach einer Theraphie fragen. Frau Schwester Angela kann Ihnen da bestimmt was injizieren lassen. So was mit Vodka und so. Sie bevorzugt das selbst. Früher war ja beim Reichsgenerallluftwaffenmeister eher ein Derivat von Schlafmohn angesagt, Aber das ist ja leider aus der Mode gekommen. Leider, leider, leeeidddddder. Gääähnnn!

  26. Es fängt doch im Kindergarten an, kein Schwein,Leberwurst bäh, ausgrenzungen,
    Schule,Schnauze halten bei Migranten,vor allem Türken,sonst gibts Haue für die einen Konsequenzlos.
    Dort wird dann auch die Akzeptanz zur Buntheit eingeprügelt, wer aufmuckt, wird ausgegrenzt.
    Dann kommen die Berufe, dort wird das Gegeneinander gefördert und gern gesehen.
    Ja und wenn es uns dann alle betrifft,findet sich neben dir niemand mehr,man will nicht ausgegrenzt werden
    oder vielleicht verurteilt oder man muß zum Gericht.
    Jeder derer hat irgendetwas zu verlieren,und sagt sich ganz einfach, nun dann soll alles den
    Bach herunter treiben,nur sie vergessen dabei, daß ihre Kinder,dieses Verhalten auszubaden haben.
    Für sie wird nichts mehr übrig sein,sie werden auch in diesem neuen Deutschland untergehen,
    allerdings sitzen in diesem Boot auch alle, die auf unsere Kosten,sich ein schönes Leben gemacht haben.
    Ausser den Politikern,die bekommen auch dann fette Kohle oder Alimentationen,dafür sorgen die
    schon und dafür ist auch immer Geld da, wie einst in der Weimarer Republik,wo die Armut
    auch aus und ein ging,wo Neubauwohnungen „trocken“ gewohnt wurden,bis die Zahlungskräftigen
    Mieter einziehen konnten.
    Ich denke die Zeiten der Persönlichkeiten eines Herrn Stürzenbergers,
    dem ich sehr großen Respekt zolle gehen zu Ende und damit auch ein Stück des unabhängigen,sich nicht unterworfenen Deutschlands,derer, die nicht
    schweigen und auch nicht zum Schweigen zu bringen sind,auch nicht durch die Hilfe der Gerichte.
    Jo und den Untergang der SPD, haben die sich ja redlichst verdient,früher auf Seiten
    der Arbeitnehmer,haben sie ihre eigenen Wähler verraten und verkauft,und glauben wohl allen
    ernstes,daß die Türken oder andere Volksgruppen,sie alle ganz dolle lieb haben und wählen…
    Sollen sie alle zum Deubel gehen,diese Volksverräter,Umvolker und Islamisierer.
    Ich würde gerne, in der Hölle, auf sie warten..

  27. Also, manchmal denke, denke ich so als Stuttgarter….. sind eigentlich nur noch Deppen um mich rum? Unglaublich! Auch mancher einer der Kommentare. Hirnbefreit. Mann, wie kann man nur so glücklich sein, am Ende seiner gedanklichen Leistungsfähigkeit letztendlich angekommen zu sein. Der Endsieg ist in greifbarer Nähe. Ich greifbarer Nähe des allumfassenden Untergangs dieser total verblödeten Gesellschaft. Heilt Merkel. Heilt Deutschland!

  28. Sind beim morgigen Besuch der Mistkuh aus Berlin auch Angehörige von Sportschützenvereinen eingeladen, die ihr Können unter Beweis stellen dürfen ?

  29. Haremhab 15. August 2018 at 22:50

    @lorbas

    A. Nahles ist wieder zu haben.

    Wer ist A. Nahles? Ist das eine Sängerin?

  30. Dichter 15. August 2018 at 22:59

    Haremhab 15. August 2018 at 22:50

    @lorbas

    A. Nahles ist wieder zu haben.

    Wer ist A. Nahles? Ist das eine Sängerin?

    Für was zu haben? Als Arbeiterin in der Werktätigen Produktion mit 40 Stunden Woche?

  31. Dichter 15. August 2018 at 22:59
    Und wenn es die letzte gebärfähige auf der Welt wäre … Nö … ich muss bei der, wie bei vielen anderen Politikerinnen immer an einen Song der Ärzte denken … Elke … Fettgewebe … Schlucht …

  32. lorbas 15. August 2018 at 23:06
    Zum Müll sortieren wird sie wohl taugen. Wenn nicht soll sie schauen wo sie bleibt …

  33. Es braucht viel Mut, um in der AfD mitzumachen.
    Man wird angefeindet, stigmatisiert, riskiert Job, Firma, Freunde.
    Das wird die dummen Opportunisten noch eine Weile fernhalten.
    Und genau das zeichnet diese Partei aus.
    Allerdings müssen noch ein paar unwichtige Ewiggestrige wieder ausgedünnt werden, die sind leider zu rechts und zu dumm.

  34. „Mann (Ali?Q Namen geändert-natürlich liebe Presse) festgenommen, Frau im Krankenhaus Hier beendet die Polizei ein Treffen in der Gartenlaube
    Am Abend kommt Ali wieder frei. Gegenüber BILD beteuert er seine Unschuld, sagt, er habe mit seiner Bekannten Wasserpfeife geraucht. Ali: „Es gab keinen sexuellen Missbrauch. Wir hatten ein Date. Es ist aus dem Ruder gelaufen, wegen ihres Ex-Freundes, der uns tyrannisiert hat.“
    Weil er einen festen Wohnsitz hat, durfte Ali wieder nach Hause. Jetzt ermittelt das Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK12).

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/bochum/polizeieinsatzin-bochumer-gartenlaube-56681174.bild.html

  35. lorbas 15. August 2018 at 23:06
    A. Nahles hat viel mehr Energie. Locker 80 Stunden Woche……..NEIN: 79.99 Stunden

  36. Speed_Shooter 15. August 2018 at 23:09

    lorbas 15. August 2018 at 23:06
    Zum Müll sortieren wird sie wohl taugen. Wenn nicht soll sie schauen wo sie bleibt …

    Wenn der Magen knurrt und es nur etwas zu beißen gibt wenn die Arbeit erledigt ist, dann wird auch diese Nichtsnutz_In produktiv.

  37. Charakterschwache haben dieses Land ruiniert, nur Charakterstarke können es wieder aufbauen.
    *************************
    Zukünftig müssen nur noch die Besten des Volkes Abgeordnete im Bundestag sein. Sie sollten aus Industrie, Wissenschaft, Handwerk etc. kommen und Berufs- und Lebenserfahrung vorweisen können. Nie wieder dürfen Traumtänzer, Spinner, Klugschwätzer, Gutmenschen usw. Zugang zum Bundestag haben, selbst auf die Gefahr hin, dass weder Grüne , Linke und/oder auch Teile von SPD und CDU, dort vertreten sind.

  38. ddr2 Lanz

    afd nicht geladen, aber in den eingangssätzen schon thema

    Daniel Günther C*DU
    Wolfram Weimer
    u.a.

  39. lorbas 15. August 2018 at 23:13

    Wenn nicht, dann nicht. Die Nahles kann aber locker ein halbes Jahr von ihren körpereigenen Reserven zehren. CFR, nach meiner Einschätzung, noch länger …

  40. 5to12 15. August 2018 at 23:12

    lorbas 15. August 2018 at 23:06
    A. Nahles hat viel mehr Energie. Locker 80 Stunden Woche……..NEIN: 79.99 Stunden

    Wie aus ihrem Lebenslauf ( https://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_Nahles ) zu ersehen ist, hat Frau Nahles noch nie einen einzigen Tag in ihrem Leben richtig gearbeitet. Nahles studierte 20 Semester neuere und ältere Germanistik sowie Politikwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Um ihr Defizit bzgl. produktive Lebensarbeitzeit auszugleichen dürften 79,99 Wochenstunden kaum ausreichen.

  41. @lorbas 15. August 2018 at 23:06

    Du kannst die Nahles heiraten.

    @ Speed_Shooter 15. August 2018 at 23:09

    Entweder Pippi Langstrumpf singen oder auf die Fresse geben. Nahles kann 2 Sachen.

  42. zu Lanz:

    Wenn Seehofer oder Söder da sitzen würden, gäbe es sofort die Frage nach den F´lingen, die gerade in dieser Minute im Mittelmeer angeblich ertrinken.
    Bei Daniel Günther wird als erstes Wacken eingespielt. Das sagt alles.

  43. johann 15. August 2018 at 23:25
    Wacken eingespielt

    HAHAHA, man merkt die Absicht und man ist verstimmt.

  44. Haremhab 15. August 2018 at 23:23
    Nahles darf zweiteres gerne bei mir versuchen. Ich hab aber keinerlei Hemmungen Frauen die mich körperlich angreifen, zu vermöbeln …

  45. Die SPD versucht mit Quartierbüros die Brücke zu der Bevölkerung zu schlagen.
    Obacht AfD!


    Den Kampf um die AfD-Wähler beginnt die SPD in Ludwigshafen
    In Ludwigshafen holte die SPD einst Traumwerte – heute liegt sie bei unter 30 Prozent. Jetzt soll die alte Arbeiterpartei wieder geerdet werden, mit volksnahen Quartierbüros. Hier wird Menschen ganz konkret geholfen – und die AfD entlarvt. Ein Ortsbesuch.

    welt-online Bezahl Artikel
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus181187992/Erneuerungskurs-Den-Kampf-um-die-AfD-Waehler-beginnt-die-SPD-in-Ludwigshafen.html

  46. Irrenanstalt BRD:

    Mann schlägt sich in der Disko Bierflasche gegen den Kopf
    Mo, 13. August 2018 um 12:19 Uhr

    Bad Säckingen
    Ein laut Polizei psychisch angeschlagener Mann rastet in einer Bad Säckinger Dikothek völlig aus.

    Die Polizei wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 2.50 Uhr zu einer Diskothek gerufen, da dort ein Mann eine Flasche auf den Kopf bekam und verletzt sei. Beim Eintreffen vor Ort wurde nach Polizeiangaben ein an der Stirn stark blutender 29-jähriger Mann angetroffen. Dieser war äußerst aggressiv, redete wirres Zeug und weigerte sich vehement, die Wunde vom Rettungsdienst versorgen zu lassen. Nach Zeugenaussagen soll der 29-Jährige zuvor alleine auf der Tanzfläche gewesen sein und gefragt haben, wer ihm seine Bierflasche über den Kopf schlägt. Nachdem alle gefragten Personen ablehnten, trank der 29-Jährige die Flasche leer und schlug sie sich anschließend selbst gegen die Stirn. Der hoch aggressive Mann rastete auch nach dem Eintreffen der Polizei und des Rettungsdienstes immer mehr aus. Er schlug sich selbst gegen die Stirn und seinen Kopf gegen ein Straßenschild und gegen den Rettungswagen. Schließlich nahm die Polizei den Tobenden in Gewahrsam und brachte ihn zur Versorgung der Wunde in ein Krankenhaus. Auch dort leistete der Mann erheblichen Widerstand, so dass schließlich vier Beamte erforderlich waren, um ihn zu bändigen und die ärztliche Versorgung zu ermöglichen. Nach der Wundversorgung wurde der psychisch angeschlagene Mann einem Facharzt zur Begutachtung seiner Psyche zugeführt.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/mann-schlaegt-sich-in-der-disko-bierflasche-gegen-den-kopf

  47. VivaEspaña 15. August 2018 at 23:31

    Stimmt.

    Und es noch mehr „Günthers“ in der CDU. Leute wie Laschet sind genauso drauf, nur dass sie durch andere Parteiverhältnisse das nicht „mussten“.

  48. johann 15. August 2018 at 23:35

    Teflon-Bubi
    Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern

    AfD, AfD, AfD

  49. Die motzenden Nichtwähler, die lautstarken Nichtstuer und apathischen Systemstützen.
    —————————————————————————————————————————–

    Ein sehr guter und treffender Artikel, der alles auf den Punkt bringt. Eigentlich eine abgrundtiefe, hässliche Fratze der Altparteien-Kretin´s. Die nur in einem Kompetent sind und dies haben sie auch noch von den Nazis übernommen, es nennt sich PROPAGANDA.

  50. Haremhab 15. August 2018 at 23:23

    @lorbas 15. August 2018 at 23:06

    Du kannst die Nahles heiraten.

    Die Ausrede, ich sei eine Frau entfällt seit der Ehe für alle. 😀

  51. Dortmund:

    Quartett reißt 50-Jähriger Kette vom Hals

    https://www.rundblick-unna.de/2018/08/15/quartett-reisst-50-jaehriger-kette-vom-hals/

    Einer 50-jährigen Dortmunderin ist am gestrigen Dienstagnachmittag (14. August) auf dem Parkplatz eines Baumarkts eine Kette vom Hals gerissen worden. Die vier Tatverdächtigen flüchteten anschließend zu Fuß.

    Ersten Angaben zufolge befand sich die Frau gegen 15 Uhr auf dem Parkplatz an der Brunnenstraße, als vier junge Männer auf sie zugingen. Wie aus dem Nichts umstellten sie die Frau. Während zwei Tatverdächtige sie festhielten, riss ihr ein dritter die Kette vom Hals. Anschließend flüchtete das Quartett zu Fuß in Richtung eines angrenzenden Schnellrestaurants.

    Bei den Tatverdächtigen handelte es sich um vier junge Männer mit dunklen Haaren im Alter von 19 bis 22 Jahren. Einer trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt und eine kurze beige Hose. Derjenige, der die Kette vom Hals riss, trug ein schwarzes T-Shirt und eine kurze Jeanshose.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4034977

    POL-DO: Schwerpunkteinsatz Bekämpfung der Clankriminalität – Bilanz einer Nacht

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4035148

  52. @ 23:56

    1 Milliarde für Niger. Deutsche Bauern bleiben ohne Hilfe. Nahrungsmittel kommen ja aus der Fabrik.

  53. Haremhab 15. August 2018 at 23:58

    Ja die gute MAD MAMA hat einfach ein goldenes Herz.
    Die Schlagersänger sollten inspiriert sein. (Revival des deutschen Schlagers)

  54. Die Hamburger MoPo versucht verzweifelt, die Realität in Hamburg zu leugnen. Besonders überzeugend wirkt das nicht:

    MOPO-Standpunkt Hetze im Netz: Leute, lasst euch nicht von der AfD manipulieren!

    Hamburg ist vielfältig. Menschen aus verschiedensten Nationen bringen unsere Stadt zum Florieren, prägen Stadtteile wie Ottensen mit ihrer lebensfrohen, weltoffenen Art. Sie sind ein Gewinn für unser Leben, machen es bunt. Hamburgs AfD sieht da offensichtlich nur schwarz. Seit Wochen berichtet die Fraktion in den sozialen Netzwerken von Polizei-Einsätzen. Nicht über alle – lediglich über die mit Tatverdächtigen ohne deutschen Pass oder mit Migrationshintergrund. Deswegen mein Appell: Lasst euch von dieser rechten Propaganda nicht manipulieren!

    Es geht an dieser Stelle nicht darum, Taten schönzureden. Jede Straftat ist eine zu viel – das gilt für Ausländer und Deutsche gleichermaßen. Und ja, manch AfD-Fan mag es kaum glauben: Auch deutsche Staatsbürger begehen Straftaten. Wirklich.

    Mitte Juli etwa stellte Hamburgs Polizei zwei deutsche Dealer, nahm ihre Cannabis-Plantage in Eimsbüttel hoch. Davon gab’s auf der AfD-Facebook-Seite nichts zu lesen. Stattdessen wurde dort die Polizeimeldung über einen somalischen Drogenhändler hochgeladen, der ein paar Tage später Marihuana an einen 13-jährigen Jungen verkauft haben soll. Süffisant garniert mit dem Hashtag #BuntesHamburg.

    Diesen Vermerk bekam auch die Polizeimeldung über einen jungen Tatverdächtigen mit „hellbrauner“ Gesichtsfarbe, der am 19. Juli in Winterhude einen Gitarrenspieler geschlagen, getreten und bestohlen haben soll. Die Messer-Attacke eines 61-jährigen Deutschen im HVV-Bus wenige Tage darauf wurde jedoch ignoriert. Das gilt auch für registrierte Sexualdelikte, Raubüberfälle, Körperverletzungen. Wann immer die AfD eine Straftat als ausländerpolitischen Skandal hochgeigen kann, tut sie es. Deutsche mutmaßliche Straftäter passen hingegen ganz offensichtlich nicht ins Weltbild der Alternative für Deutschland.
    Plumpe Hetze oder bloßer Zufall?

    Dabei kennen die Rechtspopulisten die Kriminalitätszahlen ganz genau: Insgesamt 45,6 Prozent der 2017 in Hamburg ermittelten Tatverdächtigen waren Ausländer – 54,4 Prozent hatten einen deutschen Pass. Sicher, unter ihnen sind auch Personen mit Migrationshintergrund. Statistisch erfasst wird das jedoch nicht. Von einer hundertprozentigen Kriminalitätsrate durch Ausländer und Migranten – wie sie die AfD suggeriert – ist Hamburg genauso weit entfernt wie die AfD von einer Regierungsbeteiligung.

    Warum aber berichten die Rechtspopulisten auf diese Weise? Ist es plumpe Hetze oder bloßer Zufall? Das hätte die MOPO gerne von der Fraktion selbst erfahren. Doch darauf, so die AfD auf Nachfrage, wird es „keine Antwort geben“. Schade eigentlich. Eine Erklärung gibt’s dennoch – vom Politik-Professor Kai-Uwe Schnapp. „Mit der tendenziösen Berichterstattung im Netz stabilisiert die AfD in erster Linie ihre eigene Klientel“, sagt er. Und: „Es gibt sicher auch eine Manipulationsabsicht.“ Der Erfolg dürfte bei Personen, die nicht bereits mit der AfD sympathisieren, jedoch ausbleiben, sagt Schnapp. Billiger Populismus zieht eben nicht bei jedem Hamburger – das sieht man auch an den Umfragewerten.
    AfD Hamburg: Je reißerischer, desto besser

    Bei der letzten Erhebung im April kam Hamburgs AfD auf maue sieben Prozent. „Sie ist bei Weitem nicht so stark wie die Bundes-AfD. Aber sie profitiert natürlich von dem Erfolg ihrer Partei im Bund, schwimmt auf der Erfolgswelle mit“, sagt Schnapp. Kein Wunder, dass Hamburgs AfD-Fraktion deswegen rege Inhalte des Bundesverbands und anderer Landesverbände teilt. Dabei gilt augenscheinlich: je reißerischer, desto besser.

    Denn darauf springen auch die Medien an. „Medien, die die oft reißerischen Aussagen der AfD wiederholen, stärken diese Partei. Selbst wenn sie die Zitate der Politiker einordnen, bleibt bei den Bürgern oft nur die AfD-Aussage hängen“, sagt der Politik-Professor.

    Deswegen gibt’s an dieser Stelle nur ein kurzes Zitat von Co-Fraktions-Chef Alexander Wolf. Der äußerte sich vor ein paar Wochen zum Thema tendenziöse Berichterstattung. Nicht von der AfD, nein (schön wär’s), sondern von den Öffentlich-Rechtlichen. Als herauskam, dass die „Tagesschau“ den Rechtspopulisten im Bundestag zu wenig Sendezeit im Vergleich zu anderen Oppositionsparteien gab, wetterte er gegen die ARD. „Die unausgewogene und verzerrte Berichterstattung ist skandalös“, sagte er. Ob er sich genauso über die Arbeit seiner Fraktion äußern würde? Wohl kaum.

    https://www.mopo.de/hamburg/politik/mopo-standpunkt-hetze-im-netz–leute–lasst-euch-nicht-von-der-afd-manipulieren–31081858

  55. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Mehr-als-4000-Fluechtlinge-in-Hannovers-Unterkuenften

    Während der Sommerferien ist die Zahl der Flüchtlinge, die die Stadt Hannover unterbringen muss, auf 4182 gestiegen.

    Derzeit kämen monatlich etwa 100 hinzu, sagte der zuständige Bereichsleiter Marc Schalow im Bauausschuss.

    Die Stadt müsse zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten errichten, in Kürze sollten den Kommunalpolitikern dazu Vorschläge unterbreitet werden.

  56. Komischerweise gibt gibt die Berliner Zeitung zwar die Haarform und -farbe (dunkel, gelockt…) an, aber nicht die Hautfarbe. Offenbar meint man, dass die Fotos reichen. Aber dann hätte man auch nicht über die Haare informieren müssen………… Schaut selbst:

    Gefährliche Körperverletzung
    Polizei fahndet nach vier Tatverdächtigen aus der U2

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/gefaehrliche-koerperverletzung-polizei-fahndet-nach-vier-tatverdaechtigen-aus-der-u2-31113910

  57. .
    Unsere
    große Chance
    ist es, die eigentliche
    Schwachstelle des Systems
    unter Dauerbeschuß zu nehmen.
    Mit anderen Worten man muß
    den notorischen Lügnern
    überall und jederzeit
    mit der Wahrheit
    kommen und
    sagen, was
    wirklich
    ist.
    .

  58. Leider kann ich der Autorin aus tiefstem Herzen nur zustimmen.
    Es ekelt einen regelrecht vor den Politschauspielern und deren Helfershelfern.

  59. Mantis 16. August 2018 at 00:37

    Bemerkenswert ist, dass die NDR-„Satire“-Sendung die AfD für so bedeutend hält, dass sogar ein „Sommerinterview“ propagandistisch bearbeitet wird. Zur Erinnerung: Die nächste Bundestagswahl ist vermutlich erst in über 3 Jahren….
    In dieser Logik müßten also in den nächsten NDR-„Satire“-Sendungen auch die Altparteien, zumindest CDU/CSU, SPD und Grünen entsprechend „kritisch“ bearbeitet werden. Aber das wird wohl nicht stattfinden.

  60. johann 16. August 2018 at 00:45
    Mantis 16. August 2018 at 00:37

    Ja die AfD bewirkt, dass die Angstfantasien Blüten treiben. (Von Ungebildeten und Banausen)

  61. Haremhab 15. August 2018 at 21:38

    Sophia: Kollekte aus Trauergottesdienst ging an die Flüchtlingshilfe!

    https://www.youtube.com/watch?v=al6BCBuI5UE

    .
    Valleicht
    sollte man
    analog zum
    ‚Wort des Jahres‘
    mal so etwas wie die
    ‚Dummheit des Jahres‘
    ränkmäßig erfassen und
    dann deutschlandweit
    bekannt geben. Das
    tut ja schon weh,
    wie eisern die
    am blutigen
    Multikult
    festhalten.
    Als Märtyrerin
    für die gute Sache
    zu enden, ist schließlich
    auch was. Hauptsache,
    die AfD profitiert
    nicht davon.
    So denken
    die wohl.
    Irre.
    .

  62. Haremhab 15. August 2018 at 21:47

    Claudia Sünder: Gerichtsurteil – Berliner Senatssprecherin täuschte in ihrer Biografie
    [..]

    _____________________________

    Aus dem Urteil (Auszüge):

    Das Landgericht hat nun geurteilt, dass es „hinreichende Anhaltspunkte für die subjektive Wertung“ von Lehmann gebe, dass Sünder „die Öffentlichkeit hinsichtlich ihrer realen Qualifikationen umfassend getäuscht hat“. Das gelte auch für Lehmanns Meinung, dass es sich bei Sünders biografischen Angaben „um einen fast komplett geschwindelten Lebenslauf“ handelt.

    Die Richter haben in ihrem Urteil auch Kritik an den offiziell vom Berliner Senat veröffentlichten Angaben über Sünders Biografie geäußert. Dass als erste Station der heutigen Sozialdemokratin ab 1988 eine Tätigkeit als „Redakteurin Pressedienst Berlin“ aufgeführt werde, sei insofern „irreführend“, als sich ihre Tätigkeit „auf gänzlich unbedeutende DDR-Regionalzeitungen“ beschränkte habe.

    Darüber hinaus bemängelte das Gericht, dass die Senatssprecherin in ihrer Biographie angibt, ab 1996 die „Leitung“ einer Immobilienfirma in Mecklenburg-Vorpommern übernommen zu haben. In Wirklichkeit war sie nicht Mitglied der Geschäftsführung, sondern führte lediglich ein Filialbüro. Das sei „nicht vergleichbar mit der Führung eines Unternehmens“, so die Richter.

    Und das ist die Vorgeschichte dazu (Auszüge):

    Er recherchierte über die Senatssprecherin – dann kam die Polizei auf eine Razzia zu ihm nach Hause

    Ein 72-jähriger Berliner Schriftsteller (Hans-Joachim Lehmann) entdeckte angebliche Ungereimtheiten im Lebenslauf der Sprecherin der Berliner Landesregierung und verspottete sie als „Flunker-Queen“. Jetzt ermittelt die Justiz.

    Es war morgens früh gegen sechs Uhr an diesem Mittwoch vor zwei Wochen, als Hans-Joachim Lehmann von der Staatsgewalt aus dem Bett geschreckt wurde. Sechs Polizisten standen vor seiner Wohnungstür im Berliner Stadtteil Friedenau – so schildert er es.

    Sie hätten geklingelt, geklopft und an der Tür gerüttelt – und gerufen: „Aufmachen, Polizei!“ Nachdem der 72-Jährige die Beamten schließlich eingelassen hatte, schritten die Beamten zur Razzia. Ein paar Straßen weiter filzten weitere Polizisten das Büro des Berliners. Als die Männer und Frauen wieder gingen, nahmen sie – so Lehmann – alle seine Handys und Rechner mit, ebenso Drucker, Festplatten und USB-Sticks.

    Lehmann hatte keinen Terroranschlag vorbereitet. Er stand auch nicht im Verdacht des Drogenhandels oder der Schutzgelderpressung. Dennoch hatte das Amtsgericht Tiergarten am 10. Juli auf Antrag der Berliner Staatsanwaltschaft den Durchsuchungsbeschluss erlassen.

    Der Grund: Lehmann hatte ein 79 Seiten umfassendes Pamphlet verfasst und verbreitet, das sich mit angeblichen Ungereimtheiten im Lebenslauf der Berliner Senatssprecherin Claudia Sünder beschäftigte und das ihren Werdegang, so der Beschluss, „in verhöhnender Art und Weise dargestellt“ habe.

    Die 48-Jährige dient seit Anfang 2017 dem Berliner Regierenden Bürgermeister und derzeitigen Bundesratspräsidenten Michael Müller (SPD) als Chefsprecherin. Vorher war sie in der Berliner Politik eher ein unbeschriebenes Blatt.

    Jedenfalls vermutet Lehmann, dass die heutige Sozialdemokratin in der FDJ war, der offiziellen Jugendorganisation der DDR, der dort die meisten Jugendlichen wie auch die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel angehörten.

    […]

    Widersprüche im Lebenslauf
    Der stern hat Lehmanns Angaben nachgeprüft. Die Recherchen zeigen, dass sich Sünder an einigen Punkten ihres Lebenslaufs in der Tat in Widersprüche zu verwickelt haben scheint.

    […]

    13 Jahre an der Fernuni Hagen …
    Ab 2001 war sie außerdem an der Fernuni Hagen eingeschrieben – laut eines Lebenslaufs der SPD Ostalb dauerten ihre Studien dort bis zum Jahr 2007. Fragt man die Fernuni Hagen, dann erfährt man hingegen etwas anderes:
    Sünder habe „von 2001 bis 2014“ ein Studium der Sozialen Verhaltenswissenschaften und der Politikwissenschaft absolviert und mit einem Magister-Titel abgeschlossen. Also Studien über volle 13 Jahre.

    […]

    https://www.stern.de/politik/deutschland/berlin–razzia-bei-autor-nach-recherchen-ueber-senatssprecherin-8197232.html

    Die 48-Jährige erlitt nun vor Gericht eine krachende Niederlage.

    Aber auch auch knapp drei Wochen nach dem Urteil, ist die „Flunkerqueen“ noch im Amt.

    Bürgermeister Müller, macht keine Anstalten, sie rauszuwerfen. Dabei haben sie und damit alles, was sie im Namen des Senats sagt, jede Glaubwürdigkeit verloren.

  63. Das Kanzlerwunder ist endlich passiert!!!!

    Unser aller Änschie hat es geschafft.
    Sie nimmt den Kampf auf.
    Angela Löwenherz wagt es und geht mutig voran.
    Und zwar gegen etwas, dass es offiziell gar nicht gibt:

    https://www.tagesschau.de/inland/niger-merkel-103.html

    „Deutschland und Niger wollen im Kampf gegen illegale Migration nach Europa ihre Zusammenarbeit intensivieren. …“

    Illegale Migration? Die gibt es doch nicht.
    Wie kann die Tagesschau so etwas behaupten?

  64. Haremhab 15. August 2018 at 21:38

    Sophia: Kollekte aus Trauergottesdienst ging an die Flüchtlingshilfe!
    _____________________________

    Der Toten nochmal ins Gesicht gerotzt…

    Sind das kranke Individuen….bleibt mir bloß vom Leib!

  65. https://www.welt.de/politik/deutschland/article181117268/Randale-in-Froendenberg-Koerperverletzung-Sachbeschaedigung-U-Haft-nach-Einbruch.html

    Ein Fall aus Unna (NRW) zeigt, wie schwierig der Umgang mit Intensivtätern ist: Gegen Adam C., 23, liegen ein Dutzend Strafanzeigen vor, er griff auch Personen an. Nun sitzt er in U-Haft – wegen eines Einbruchs.

    #######

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article181192622/Polizei-sichert-Gericht-Kollegah-unterstuetzt-Rapper-Freund-Jigzaw-vor-Gericht.html

  66. @ Haremhab 15. August 2018 at 21:38
    „Sophia: Kollekte aus Trauergottesdienst ging an die Flüchtlingshilfe!
    https://www.youtube.com/watch?v=al6BCBuI5UE

    Das war doch bei Maria aus Freiburg auch schon so. Die Eltern haben auf der Beerdigung Spenden für Flüchtlinge (ich glaube, wenn ich diesen Begriff noch einmal schreiben muss, muss ich kotzen) gesammelt.

  67. Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel sind eine echte Fundgrube.

    Integration an Schulen
    „Massiver Leistungsabbruch, wenn zu viele Kinder schlecht Deutsch sprechen“
    Stand: 15.08.2018

    Auszug:

    Chris
    vor 57 Minuten
    Aus eigener Erfahrung: In einem Gymnasium in Herne, genauer werde ich es nicht bennen, kann man diese Erfolge unserer Bildungspolitik sehr gut beobachten. Migrationshintergrund 80%. Dann kamen nicht-mal-deutsch-verstehende Kinder dazu, anstatt diese erstmal entsprechend vorzubilden. Leistungsniveau so, dass teils die Noten genemigt werden mussten. Ein Teil der Lehrer (sogar die Klassenlehrerin) resignieren, verlassen den Unterricht für Zigarettenpausen, faseln an Elternsprechtagen nur was von baldigem Ruhestand. Von dem/der Direktor/in ganz zu schweigen, Hauptsache scheint der Ruf der Schule zu sein.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181194094/Bildungsmonitor-Lehrerverband-beklagt-Integrationsprobleme-an-Schulen.html

  68. @ Bin Berliner 16. August 2018 at 01:08

    „Der Toten nochmal ins Gesicht gerotzt… …“

    Glaube ich nicht. Gerade Maria und Sophia waren doch selbst so verblendet. Opfer ihrer Erziehung. Das wäre sicher auch in derem Sinn gewesen.
    Traurig aber wahr.

  69. johann 16. August 2018 at 01:17

    Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel sind eine echte Fundgrube.

    Integration an Schulen
    „Massiver Leistungsabbruch, wenn zu viele Kinder schlecht Deutsch sprechen“
    [..]

    ___________________________

    Besten Dank..bin schon am lesen!

  70. Wolfgang Meins, Gastautor / 15.08.2018

    Terror oder psychisch gestört – was darf es sein?

    Ab und an hat auch die Psychiatrie mit dem islamistischen Terror zu tun. Die wesentlichen Anlässe dafür sollen hier diskutiert werden. Ausgenommen davon bleiben die psychischen Folgen, die der islamistische Terror bei den direkten Opfern, ihren Angehörigen und der Allgemeinbevölkerung verursacht. Immerhin steht in einer 2017 durchgeführten, repräsentativen Umfrage von Personen ab 14 Jahren unter den Ängsten die Furcht vor Terroranschlägen mit Abstand auf Platz 1 (71 Prozent).

    Im einschlägigen Politikbetrieb und den ihm nahestehenden Medien ist die Messlatte für einen islamistischen Terrorakt – so dieser Begriff überhaupt noch verwendet wird – recht hoch gehängt. Besonders gilt das für Einzeltäter. Teils ist diese Zurückhaltung, wie noch zu zeigen sein wird, durchaus berechtigt, teils aber bloß Strategie zur Relativierung und Bemäntelung der schrecklichen Tat.

    Wenn sich ein irgendwie südländisch aussehender, mehr oder weniger junger Mann auf bekannte Weise und mit unterschiedlichem Erfolg bemüht hat, andere umzubringen, wird das für die Klassifizierung als (…..)

    https://www.achgut.com/artikel/terror_oder_pychisch_gestoert_was_darf_es_sein/P5#section_leserpost

    Bin Berliner 16. August 2018 at 01:22

    Bitte eventuell einige Kommentare hier posten, man kann ja unmöglich alle lesen….

  71. OT

    Mein Highlight heute war ein kurzer Film , auf den ich durch einen Kommentar im Bericht im Merkur über das Speed-Dating aufmerksam geworden bin:

    https://www.youtube.com/watch?v=6qNRv3USfR0

    Dauert nur 9 Minuten. Der Teil der fassungslos macht kommt ab 5:23 aber das ist nur der Anfang, der Oberhammer erfolgt dann ab 06:20

    Deutsche!!!! Ändert endlich Eure Gesetze. Eure Gesetze sind gegen unsere Freiheit und unsere Kultur. Hochachtungsvoll Euer AlHussein

    Viel Spaß beim Anschauen und aufregen 🙂

  72. WER WAR DAS?

    Da hat jemand meinen PI-Post von vorhin geklaut und bei youtube reingesetzt! 🙂

    WOLFSNACHT
    55 minutos atrás
    Oh frohlocket, Ihr Köter und Kartoffeln, der Sultan vom Bosporus schwebt bald hier ein und beehrt uns mit seiner Gegenwart!
    DEUTSCHLAND-BESUCH DES TÜRKISCHEN PRÄSIDENTEN
    Erdogan will mit großem Tross komme
    Merkel wird sich ihm zu Füssen werfen und ihm das Land, in dem wir gut und gerne leben, besenrein übergeben!?

    https://www.youtube.com/watch?v=LOJlFyCTRAA

  73. Hans R. Brecher 16. August 2018 at 01:34
    Wir sitzen auf einem Pulverfass, das bald explodieren könnte:

    Massenunruhe in Magdeburg: Türken und Syrer gehen mit Messern und Hämmern aufeinander los
    […]

    In Magdeburg ist das Grab Otto I., der als einer der Gründerväter Deutschlands gilt.
    Ausgerechnet dort tanzen uns die inzestuösen Mohammedanerprimaten auf der Nase herum.

  74. Homo critica
    vor 11 Stunden
    Das nenn ich mal einen ordentlichen Betreuungsschlüssel, über den sich viel pflegebedürftige, kranke Menschen in deutschen Heimen, Krankenhäusern und sonstigen Anstalten freuen würden.

    Hoffentlich hat Herr Spahn das gelesen und kann einen neuen Betreuungsschlüssel in seiner Gesetzesvorlage zu diesem Themas berücksichtigen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181189250/Afghanistan-101-Bundespolizisten-begleiten-Abschiebung-von-46-Afghanen.html

  75. johann 16. August 2018 at 01:17
    Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel sind eine echte Fundgrube.

    —————————————–
    Danke für den interessanten Hinweis! Werde ich lesen! Habe ja selbst mal als Lehrer gearbeitet/arbeiten müssen, aber schon 2013 hingeschmissen. Es ging einfach nicht mehr! Schon damals hatte ich 95 Prozent Migrantenanteil in den Klassen!

    Schon 914 Kommentare! Ein Thema, das den Leuten auf den Nägeln brennt!

  76. VivaEspaña 16. August 2018 at 01:46

    passt.

    101 Bundespolizisten / 46 F´linge……

    Und in den Pflegeheimen und Krankenhäusern dämmern viele im Verhältnis 50 : 1 oder so ähnlich.

  77. Das_Sanfte_Lamm 16. August 2018 at 01:41
    Hans R. Brecher 16. August 2018 at 01:34
    Wir sitzen auf einem Pulverfass, das bald explodieren könnte:

    Massenunruhe in Magdeburg: Türken und Syrer gehen mit Messern und Hämmern aufeinander los
    […]

    In Magdeburg ist das Grab Otto I., der als einer der Gründerväter Deutschlands gilt.
    Ausgerechnet dort tanzen uns die inzestuösen Mohammedanerprimaten auf der Nase herum.

    —————————————-
    Otto der Grosse hätte mit den Musels kurzen Prozess gemacht!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_auf_dem_Lechfeld

  78. @ Hans R. Brecher 16. August 2018 at 01:48
    „… Habe ja selbst mal als Lehrer gearbeitet/arbeiten müssen, aber schon 2013 hingeschmissen. Es ging einfach nicht mehr! Schon damals hatte ich 95 Prozent Migrantenanteil in den Klassen! …“

    Sie haben als Lehrer arbeiten müssen? Was heißt das?

    Als Lehrer sind Sie hier? Ein bisschen aus der Art geschlagen 🙂 Die meisten sind doch gnadenlose Phantasten im Multikulti-Himmel. Oder haben Sie durch das Elend gelernt? Gelernt, dass es so nicht gehen kann?

  79. johann 16. August 2018 at 01:17

    Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel sind eine echte Fundgrube.

    Integration an Schulen
    „Massiver Leistungsabbruch, wenn zu viele Kinder schlecht Deutsch sprechen“

    .
    Wer
    hätte das
    gedacht. Muß
    sich doch wohl um
    ein Vorurteil
    handeln,
    gelle.
    .

  80. johann 16. August 2018 at 01:17

    Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel sind eine echte Fundgrube.

    VivaEspaña 16. August 2018 at 01:57

    johann 16. August 2018 at 01:17
    Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel sind eine echte Fundgrube.

    Das ist der schönste:

    Dennis S.
    vor 2 Stunden

    Das Land der Dichter und Denker!
    Kurz sacken lassen…

    Integration an Schulen
    „Massiver Leistungsabbruch, wenn zu viele Kinder schlecht Deutsch sprechen“
    Stand: 15.08.2018

    Auszug:

    Chris
    vor 57 Minuten
    Aus eigener Erfahrung: In einem Gymnasium in Herne, genauer werde ich es nicht bennen, kann man diese Erfolge unserer Bildungspolitik sehr gut beobachten. Migrationshintergrund 80%. Dann kamen nicht-mal-deutsch-verstehende Kinder dazu, anstatt diese erstmal entsprechend vorzubilden. Leistungsniveau so, dass teils die Noten genemigt werden mussten. Ein Teil der Lehrer (sogar die Klassenlehrerin) resignieren, verlassen den Unterricht für Zigarettenpausen, faseln an Elternsprechtagen nur was von baldigem Ruhestand. Von dem/der Direktor/in ganz zu schweigen, Hauptsache scheint der Ruf der Schule zu sein.

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article181194094/Bildungsmonitor-Lehrerverband-beklagt-Integrationsprobleme-an-Schulen.html

    Das mit den Leserkommentaren ist fast bei jedem Artikel so und nicht nur bei welt.de.

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/gemeinschaftsschule-bruchwiese-in-saarbruecken-der-brandbrief-schock-a-1183578.html
    Schüler und Eltern bedrohen Lehrer, beschimpfen sie aufs Übelste: An der Gemeinschaftsschule Bruchwiese in Saarbrücken ist Unterricht kaum mehr möglich. Was läuft da schief?
    „Mittlerweile müssen wir bei unseren pädagogischen Maßnahmen immer unseren Eigenschutz im Auge behalten, da wir im Umfeld dieser hoch gewaltbereiten Jugendlichen auch privat leben“, heißt es in einem Brandbrief, den das Kollegium an das Bildungsministerium geschickt hat.
    Die Probleme an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Bruchwiese sind keine Ausnahme, sondern hier treffen die aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen und Versäumnisse der Bundesrepublik aufeinander.
    Die Schule gilt als sogenannte Brennpunktschule. Hier werden viele Schüler mit schwierigen Ausgangsbedingungen unterrichtet: Kinder aus bildungsfernen Familien, Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen, Kinder mit Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten, Kinder mit Behinderungen, Kinder mit Fluchthintergrund.
    Insgesamt liege der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund bei etwa 86 Prozent, so die Schule in dem Brandbrief.
    Die Lehrer wissen offenbar schon lange nicht mehr, um wen sie sich zuerst kümmern sollen: Um die 67 der 326 Schülerinnen und Schüler, die laut dem Bildungsministerium als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind und erst mal Deutsch lernen und ankommen müssen? Um die 14 Prozent der Schüler, die als Inklusionskinder einen besonderen Förderbedarf haben?
    Eine zentrale Forderung der Schule ist dabei ein Vetorecht bei den Neuzugängen: Zurzeit würden viele Schüler auf die Gemeinschaftsschule abgeschoben, die anderswo gescheitert sind. Ein Blick auf die siebte Klasse zeigt es im Brandbrief deutlich: Binnen einem halben Jahr seien vier Schüler auf die Schule gekommen, die anderswo kurz vor dem Rausschmiss standen oder strafversetzt wurden. Ein gesundes Klassengefüge sei so nicht möglich.

    <<<schöner Artikel und superschönes Ergebnis, nämlich so gut wie nichts passiert! schönes Beispiel aus der Gesellschaft aber "wir schaffen das"?! Nur mit Worten ist es nicht getan … mittlerweile brennt es sehr viel in Deutschaland und kein Politiker kümmert sich wirklich darum … für was haben wir diese Volksvertrter denn gewählt?<<<
    <<<Flüchtlingskinder und Kinder aus der Unterschicht dominieren mittlerweile die Klassen. Und nicht nur im Saarland. Es ist auch ein Vermächtnis von Altbundeskanzler Schröder, der der Auffassung war, die Schüler hätten ein Recht ihre Lehrer/innen auf "Trap" zu bringen. Schröder hat – wie immer nicht nachgedacht – sondern als "Dampf-Plauderer" vom Leder gezogen. Mittlerweile sind mit den Flüchtlingskindern, Schüler/innen dazugekommen, die wie ihre "Unterschichten-Kameraden/innen" wissen, die "Kohle" fließt auch so in die elterliche Kasse. Und mit dem Einsatz oder Androhen von Gewalt käme man weiter, ohne Strafen zu erhalten. Mit pädagogischen Einsatz und Willen ist bei dieser "Unterschicht" Hopfen und Malz verloren. Das Motto "Keine Lust zu gar nichts" lebt und wird gelebt. Nur Berlin und die Landeshauptstädte geht das am A- – – – vorbei. Wie die Opfer von Anschlägen, werden auch Lehrer, Eltern und Schüler, die damit konfrontiert werden, einfach mit platten Sonntagsreden nach Hause geschickt. Und was dabei noch ersichtlich ist, zeigte sich in Berlin, dort arteten die aus, die dieses System missbrauchen.<<<

    Deutschland
    Schulen vor dem Kollaps
    ➡ Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

    Ein Jahr haben Flüchtlingskinder Zeit, um fit für den deutschen Unterricht zu werden. Doch wie bringt man Jugendliche, die nicht mal Englisch sprechen, zu einem Schulabschluss? Die Lehrer sind überfordert.

    In der Willkommensklasse der Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg bleibt zur Kommunikation am Ende oft nur die Körpersprache. Auch untereinander verstehen sich die Schüler nicht, darum verständigen sie sich mit Händen und Füßen und manchmal auch mit Fäusten.

    Melanie L. (Name ist der Redaktion bekannt) ist eine von 1000 Lehrerinnen und Lehrern in Berlin, die eingestellt wurden, um jugendliche Flüchtlinge in Willkommensklassen zu unterrichten. Melanie L. hat Politikwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.
    ➡ Sie hält es inzwischen für nahezu unmöglich, Schüler mit verschiedenem Bildungsstand zusammen zu unterrichten und in den Regelunterricht zu bringen: „Die Lehrer müssen sich zerreißen“, sagt sie.

    ➡ Sie fühlt sich alleingelassen. Weder Sozialpädagogen noch Sonderpädagogen oder ein Übersetzer unterstützen die Lehrerin bei der Arbeit mit den Schülern, dafür ist kein Geld da.
    ➡ Ihr befristeter Vertrag endet in diesem Schuljahr, und sie ist darüber nicht ganz unglücklich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166523803/Lehrer-verzweifeln-an-Fluechtlings-Willkommensklassen.html

    ➡ Übrigens: Kommentare lesen lohnt sich. 😉

  81. johann 16. August 2018 at 01:17

    VivaEspaña 16. August 2018 at 01:57

    johann 16. August 2018 at 01:17

    Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel sind eine echte Fundgrube.

    Das ist der schönste:

    Dennis S.
    vor 2 Stunden

    Das Land der Dichter und Denker!
    Kurz sacken lassen…

    Integration an Schulen
    „Massiver Leistungsabbruch, wenn zu viele Kinder schlecht Deutsch sprechen“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181194094/Bildungsmonitor-Lehrerverband-beklagt-Integrationsprobleme-an-Schulen.html

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann.
    ➡ Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    ➡ Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspruch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  82. Caissa15 16. August 2018 at 02:22

    Getäuscht, gestanden, abgetaucht , oder die vollkommen inkompetenten , ohne jegliche Bildungsabschlüsse , Personen wie Claudia Roth, oder oder

    Petra Hinz oder Frau Sünder

    http://m.spiegel.de/politik/deutschland/petra-hinz-warum-gibt-spd-abgeordnete-nach-dem-betrug-ihr-mandat-nicht-zurueck-a-1105823.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181191714/Claudia-Suender-Gerichtsurteil-Berliner-Senatssprecherin-taeuschte-in-ihrer-Biografie.html

    „Wir werden von Idioten regiert“ Alice Weidel (AfD)

    Wo Frau Weidel Recht hat, da hat sie Recht ❗

  83. Merkel Irrsinn die Energiewende wird mit kriminellen und äußerst fragwürdigen Mittel umgesetzt.

    VOGELSBERGKREIS/SCHWALMTAL – In die Falle einer Wildkamera ist ein mutmaßlicher Gutachter gegangen, der für die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Bau von Windkraftanlagen am Bastwald unweit der Mülldeponie in Schwalmtal verantwortlich sein soll. Auf mehreren Videos, die unserer Redaktion mit weiterem Material zugespielt wurden, ist zu sehen, wie ein Mann mit einem Stock einen Habitatbaum im Windvorranggebiet am Bastwald abstreift.
    ➡ Dabei handelt es sich um eine illegale Vergrämungsmaßnahme, um den Bau von Windkraftanlagen in diesem Gebiet umzusetzen, und damit um einen Straftatbestand. Das berichtet die Naturschutzinitiative, die laut eigener Aussage das Videomaterial ebenfalls von einem anonymen Absender bereits im Mai erhalten hat. Die Naturschützer behaupten, dass der Mann durch das anonyme Videomaterial sowie Aufnahmen seines Dienstfahrzeugs eindeutig als Gutachter zu identifizieren sei und nennt sogar seinen Namen.

    http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/fragwuerdige-methoden_18903241.htm#

    Neumann argumentiert im Gegensatz zum Förster deutlich offensiver. Die Vermutung liege nahe, dass durch die Aktion – ganz gleich ob Schwarzstorch, Rotmilan oder Bussard – die Vögel aus dem Windvorranggebiet vertrieben werden sollten. ➡ „Der Bau der Industrieanlagen wird mit kriminellen Mitteln herbeigeführt. Leider vermissen wir die Unterstützung der Behörden. Wenn wir den Behörden Daten geben, werden sie umgehend an Gutachter und Projektierer weitergeleitet. Das sind keine Zufälle mehr“, sagt Neumann. Jeder könne von Windkraft halten, was er wolle, aber es müsse mit rechten Dingen zugehen. ➡ Die Methodik sei vergleichbar mit dem Dieselskandal.
    ➡ Er verliere langsam seinen Glauben an den Rechtsstaat.

  84. kleiner_Onkel 16. August 2018 at 02:00

    Sie haben als Lehrer arbeiten müssen? Was heißt das?

    Als Lehrer sind Sie hier? Ein bisschen aus der Art geschlagen ? Die meisten sind doch gnadenlose Phantasten im Multikulti-Himmel. Oder haben Sie durch das Elend gelernt? Gelernt, dass es so nicht gehen kann?

    ——————————————
    Ich war schon immer rechtskonservativ, auch als Schüler. Als Lehrer musste ich notgedrungen arbeiten, um Geld zu verdienen. Nach zwei Jahren, kurz vor dem Nervenzusammenbruch, habe ich gekündigt und bin ausgewandert. Und ja, es gibt viele linksgedrehte Lehrer (wahrscheinlich sogar die Mehrheit, vor allem unter den Alt-68ern), an der Uni ist es übrigens noch schlimmer, aber es gibt eben auch Vertreter anderer politischer Richtungen, und dazu gehöre ich. PI wurde mir, nebenbei bemerkt, von einem damaligen Lehrerkollegen empfohlen! 🙂

  85. @kleiner_Onkel 16. August 2018 at 02:00

    PS.
    Wegen meiner Ansichten wurde ich an der Uni während meines Studiums wahlweise als Nazi, Rechter, Nationalist oder Revanchist beschimpft …

  86. Wow! Ein Text wie ein Schlag in die (richtige) Fresse! Und das von einer Frau. Respekt, sagt ein alter Antifeminist.

  87. @ Hans R. Brecher 16. August 2018 at 02:47

    Danke für Ihre Ausführung.

    An der Uni lasse ich mir das Ganze auch noch gefallen. Aber wenn man im echten Leben angekommen ist, wie geht das dann noch zusammen?
    Viele werden offensichtlich nicht mal aus Erfahrungen klug. Es ist ja nicht verkehrt, wenn man sich noch ein bisschen Idealismus und Weltverbessererambitionen behält. Aber hin und wieder sollte man diese Reste einem Realitätscheck unterziehen. Und seine Ansichten dann möglicherweise ein wenig justieren.

  88. @ Hans R. Brecher 16. August 2018 at 02:52
    „PS.
    Wegen meiner Ansichten wurde ich an der Uni während meines Studiums wahlweise als Nazi, Rechter, Nationalist oder Revanchist beschimpft …“

    War aber schon mutig von Ihnen überhaupt Lehramt zu studieren. Und sich dann dort auch noch zu outen. Hut ab.
    Ich habe an meiner Arbeitsstelle viel Glück. Bei uns wird keiner mit konservativen Ansichten gemobbt. Im Gegenteil 😉

  89. lorbas 16. August 2018 at 02:26

    Wo Frau Weidel Recht hat, da hat sie Recht

    Das rechtfertigt aber nicht ihren sittenwidrigen Lebensstil.

  90. Das_Sanfte_Lamm 15. August 2018 at 21:48

    […] Überhaupt ist die SPD das geeignete Beispiel für eine Partei, bei der seit Jahren die größten A… nach oben gespült werden. Leute, die nie in ihrem Leben wirklich gearbeitet und selbst gedacht haben und, fast noch schlimmer, nicht den Hauch an Empathie für die Malocher und nicht den geringsten Ansatz zur Denkfähigkeit besitzen.[…]

    Die SPD verstand es mithilfe ihrer zahllosen Medienbeteiligungen glauben zu machen, dass die in ihren Ursprüngen bereits seit über 120 Jahren bestehenden Sozialgesetze und gesetzlichen Arbeitnehmerrechte durch die SPD erkämpft wurden, obwohl der Anteil der SPD in etwa bei Null liegt.
    ………………………………………………………………………….
    Darüber hinaus darf man nicht vergessen dass es die SPD unter Gas-Gerd war die mit Hartz-IV die Lebensleistung der Menschen in die Tonne getreten hat.
    Das war der schlimmste Verrat an der hart arbeitenden Bevölkerung.

  91. kleiner_Onkel 16. August 2018 at 03:14

    War aber schon mutig von Ihnen überhaupt Lehramt zu studieren. Und sich dann dort auch noch zu outen. Hut ab.
    Ich habe an meiner Arbeitsstelle viel Glück. Bei uns wird keiner mit konservativen Ansichten gemobbt. Im Gegenteil ?
    ———————————————-
    Nein, auf Lehramt habe ich ganz bewusst nicht studiert. Ich hatte eine akademische Karriere angestrebt und dazu promoviert. Den Dr. habe ich zwar geschafft, aber eine Stelle bekam ich nicht. Dann habe ich die zwei Jahre als Lehrer gearbeitet, um Geld zu verdienen. Zwischendrin war ich immer wieder für längere Zeit im Ausland. Letztendlich bin ich dann ausgewandert, um an einer Uni ausserhalb von D zu arbeiten.

    Und das outen kommt von ganz alleine. Man muss nur seine Meinung ehrlich vertreten, die meist konträr zur grossen Masse steht, schon ist man abgestempelt, egal, wie vernünftig die dargelegten Argumente sind.

    Schön, wenn Du es besser getroffen hast. Ausser bei PI kenne ich nur wenige Menschen, mit denen ich politisch übereinstimme. Die meisten Menschen in meinem sozialen Umfeld sind ziemlich linksgestrickt. Und ab und zu kracht es dann ganz gewaltig … 🙂

  92. Miese Werte für Merkel. Sie überlegt, 2019 in Wacken dabei zu sein (Sympathieschub, Lanz würde sofort darauf anspringen).

  93. lübecker phantombild ueberfaellt junge frau auf hochdeutsch und misshandelt

    „immer wieder brutal auf sein Opfer eingeschlagen….zwischen 30 und 40 Jahre alt
    und circa 1,60 bis 1,70 Meter groß sein…könnte aus dem arabischen Raum stammen,
    soll einen dunklen Teint…ein gepflegtes Erscheinungsbild haben…
    schlank mit kurzen, schwarzen, gegelten Haaren.“(tm)
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Versuchtes-Sexualdelikt-in-Luebeck-Passantin-stoerte-den-Taeter

    „Suchhunde …gelang es den Tieren, Witterung aufzunehmen.“
    Meiner erfahrung nach balsamieren sich araber/mohammedaner oft und föllig
    unkontrolliert uebermaessig ein, ohne jede ruecksicht auf jede belaestigung.
    kein witz, der parfume-gestank zieht minutenlang durch die strasse.

    Spuerhunde sollten wie fuer drogen, sprengstoff auch auf araber gepraegt werden.

  94. Treffend formuliert: „Neagtivauslese der Dummschwätzer und Feiglinge“ – ergänzend: Fatima Roth (bildungsunfähig), KGE (Nichtsnutz), Ursula v.d. Leyen (unsäglich ahnungslos), P. Altmaier (am Fleischtrog hängengeblieben), Maas (Hampelmännchen) usw. usf.

  95. Lebenslauf des ehemaligen hess. MP Holger Börner (Wikipedia)

    Holger Börner (* 7. Februar 1931 in Wolfsanger; † 2. August 2006 in Kassel) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1967 bis 1972 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr (ab 1969 beim Bundesminister für Verkehr und für das Post- und Fernmeldewesen) und von 1976 bis 1987 Ministerpräsident des Landes Hessen.
    Nach dem Besuch der Volks- und Mittelschule erlernte Börner nach dem Zweiten Weltkrieg den Beruf des Betonfacharbeiters. Eigentlich wollte er Journalist werden, entschied sich aber für einen Beruf, bei dem er schneller Geld verdienen konnte. Er engagierte sich schon früh in der Gewerkschaft und war zuletzt Vorsitzender des Betriebsrates eines Kasseler Bauunternehmens, für das er auch als Hilfspolier tätig war.
    Börner war seit 1950 verheiratet und hatte drei Kinder. Er war Mitglied der Freimaurerloge Durch Licht zum Frieden in Kassel.

    Dagegen Andrea Nahles

    Nahles studierte 20 Semester neuere und ältere Germanistik sowie Politikwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Ihre Magisterarbeit aus dem Jahr 1999 mit dem Titel Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman reichte sie bei Jürgen Fohrmann ein.[7] Während ihres Studiums war sie Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten. Als Literaturwissenschaftlerin wurde sie 2004 Doktorandin am Germanistischen Seminar, der Arbeitstitel ihrer geplanten Doktorarbeit lautete Walter Scotts Einfluss auf die Entwicklung des historischen Romans in Deutschland. Mit ihrem Wiedereinzug in den Bundestag 2005 stellte Nahles die Arbeit an ihrer Promotion ein.

    Viele weitere Vergleiche könnten herangezogen werden.

  96. Der Schaffende und Denkende wird von einer ekelhaft arroganten Kaste tyrannisiert. Stattdessen tummeln sich in den Politikschmieden lauter Leute, die vom Staat leben und in irgendeinem Parlament ihre Eier schaukeln wollen !

    Die EU Umfrage ob Zeit Umstellung oder nicht ist das beste Beispiel wie Versagen funktioniert ! Ca. einen halbe Million haben sich beteiligt !
    Ein Referendum für die Abschaffung von dieses EU Parasiten (gemachtes) Nest hätte garantiert mindestens hundert Million
    beteiligter ergeben ! GARANTIERT !

  97. @ Karl Neumann 15. August 2018 at 22:21
    Kann man es dem apathischen Nichtwähler verdenken, wenn dieser angesichts der um sich greifenden Volksverdummung von den so genannten Volksvertretern „die Schnauze voll “ hat und wie der Sachsenkönig denkt : „Mach doch Euren Dreck alleine!“ ?

    mag ja sein.
    der nichtwähler möge aber bedenken:
    NICHT wählen bedeuted automatisch eine stärkung der von anderen gewählten parteien.
    hier maßgeblich „system“
    mmn. sollte man die nichtwähler in die Stuhlverteilung der Parlamente einrechnen, d.h.:
    80% haben gewählt, also werden 80% der Sitze besetzt. rest bleibt frei.

    wenn der nichtwähler schon bei der auswahl der parteien nix findet, mit dem er sich zumindest halbwegs einverstanden erklärt, bleibt noch die folgende alternative:

    ungültig wählen mit entsprechendem vermerk, daß man keine Partei gut findet.

    ja, wird zwar auch nicht direkt gewertet, aber wenn das 5-10% machen wird bekannt, daß es durchaus potentielle wähler noch gibt, die man meinungsmäßig-politisch“abholen“ kann .

  98. Sehr guter Artikel ! Leider ist es so, wie aufgeführt !
    Ständig hört man, ja so geht es nicht weiter in Schland und Europa,
    aber was sollen wir denn machen, gegen „die“ können „wir“ nichts
    ausrichten.
    Aber wenn es den patriotischen D. noch gibt, dann muß er handeln !

  99. @ Jonathan 16. August 2018 at 03:59
    „Das rechtfertigt aber nicht ihren sittenwidrigen Lebensstil.“

    alicens privatleben – und natuerlich auch das jedes menschen sonst
    inkl religioeser und sexueller orientierung, speisegeschmack, reiseziele etc –
    ist mir voellig egal, solange es sie gesund und politisch leistungsfaehig erhaelt.
    und da alicens privatleben das private leben hinter ihrer haustuer ist,

    GEHT ES AUCH ALS POLITIKER NIEMANDEN SONST IRGENDWAS WAS AN,
    wenns nicht nach deutschem recht illegal ist. was einzig zaehlt, sind ergebnisse.

  100. Wo sich Unvermögen mit fetter Besoldung paart, gedeiht ein ekelhafter Machtapparat auf üppige Weise.

  101. Die Wehr 15. August 2018 at 22:33

    Deutschland bittet die Elfenbeinküste um Hilfe.
    Weil der deutsche Staat nicht mehr allein in der Lage ist, seine Bevölkerung vor einem einzigen Mann zu schützen.

    Bemerkenswert.

  102. @sophie 81 15. August 2018 at 23:09
    Es braucht viel Mut, um in der AfD mitzumachen.
    —————————-

    Schließe mich ihrer Meinung „sophie 81“ vollkommen an.
    In meiner Stadt und Landkreis werden alle bekannten AFD Untesrtützer
    von der ANTIFA mit Graffitis und Farbbeutelangriffe aufs Wohnhaus terrorisiert.

    Gelegentlich brennt dann auch mal ein Auto oder man wird übelst im Internet
    geschädigt und bedroht.

    Daher danke ich den mutigen Freunden die unsere Heimat retten
    und unterstütze die mit Geldspenden u.s.w.
    Meine Infos hier in den Kommentaren sind alle zu 100% real.

    Daher herzlichen dank an Frau Hoffmann
    und bitte geben sie niemals auf.
    Sie haben sicher sehr viele „Namenlose“ Unterstützer.

  103. Die Gier nach Grund und Boden war in der Vergangenheit da, der Hunger werd noch großer, wenn Sie das Alte entfernen!

  104. Gut und deutlich dargelegt, was in diesem Land für „Ruhe“ sorgt.
    Aber wie lange wird es noch dauern, bis die Masse durch NACHDENKEN erkennt, wohin Deutschland so rennt.

  105. 7iebenPlagen 16. August 2018 at 07:20

    Dies hat schon der eins/achter erkannt und in seinem Buch deutlich benannt.

  106. LEUKOZYT 16. August 2018 at 07:16

    Von einem Politiker erwartet man, daß er sich nicht nur an Recht und Gesetz hält, sondern auch an die grundlegenden sittlichen Normen.

    Ein Politiker erfüllt eine Vorbildfunktion. Deswegen ist sein Privatleben sehr wohl relevant.

  107. Aus dem Artikel:
    „Denn nichts ist mehr institutionalisiert in diesem Land als das Treten nach unten und Buckeln nach oben, das Schleimen und Kriechen.“

    Jüngstes Beispiel:
    ZDF Waldes Farce eines Interviews mit Herrn Gauland und sein Hecheln nach den Beifallsstürmen der Systemmedien.

  108. Deutschland versucht die grausam ermordeten Juden von Auschwitz wieder auferstehen zu lassen.
    Das hat schon beim Jesus nicht geklappt. Das Römische Reich ist unter dem Christentum zusammengebrochen.

Comments are closed.