Von PETER BARTELS | Josef Nyary atmete auf: „Die übliche Plasbergsche Gesinnungskontrolle fällt aus“. Dafür muß der Fernsehkritiker dann die „Gesinnungskontrolle“ seines Schriftleiters bei BILD hinnehmen: „Krasse Entgleisung bei Hart aber Fair: Bloggerin attackiert Özil mit üblem Vergleich“ …

Tatsächlich hatte die schöne deutsche Türkin Tuba Sarica (28), Typ Vicky Leandros in jung, schon im Juni auf ihrem Blog gesagt: „Özil und Gündogan hätten auch Hitler die Hand gegeben“. Nyary ahnte wohl schon beim Schreiben den Gesinnungs-Redigaturstift und fügte vorsorglich nach Schwejkart hinzu: „Echt jetzt?“ Guckst Du, Kollege …

Der Untersuchungsausschuss, den man früher mal Talkshow nannte, hatte diesmal einen elementaren Unterschied: Zum erstenmal konnten die verbliebenen Zuschauer in die Zukunft luschern: vier bunte neudeutsche, ein biodeutscher Gast: Hart aber Vier! Dazu – noch – ein ebenfalls biodeutscher Oberlehrer: Frank Plasberg (61). Sage und Staune: Erbärmliche 7,7 Prozent der Zuschauer (2,16 Millionen) wollten sich das antun. Von den 14- bis 49-jährigen sogar nur alberne 3,2 Prozent (270.000!!). Bundesweit, nicht beim Stadt-TV Berlin!! Zum Glück kommt es weder WDR noch ARD- Mutterschiff auf diese „relevante“ Käufergruppe an; der Zwangs-Rubel rollt und rollt ja trotzdem bis zur feudalen Rente. Und da auch unsereiner den Montag nach gehabter Dauer-Prügel am TV-Pranger längst zum „Barnaby-Abend“ irgendwo im Tastatur-Universum gemacht hat, mußte ich die Wiederholung des Folkwang-Fernsehens am Morgen danach abwarten.

„Hetzjagd auf Ausländer, Netzjagd auf Fußballer“, begann Nyary boulevardesk flockig. Plasberg legte die Pocke auf den Elferpunkt: „Özil und die Folgen – Steckt in jedem von uns ein kleiner Rassist?“ Mehmet Daimagüler (50), ein netter, türkischgewurzelter NSU-Anwalt, der in Harvard und Yale studieren durfte: Als mich neulich ein Kleinlaster auf der Autobahn schnitt, dachte ich „Verdammter Pole!“. Ouups?! Mehmet „hängt trotzdem an diesem Land“. Und barmt: „Leider schweigt die Mehrheit bei Homophobie, Sexismus, Me too …“

Die Klatsch-Komparsen vom WDR schwiegen nicht!!

Die Schauspielerin Shary Reeves (43), Papa Philosophie-Professer aus Kenia, Mama Krankenschwester aus Tansania (die Deutsche Welle war ihr Schicksal) kam in Leo-Jacke. Nach „Sendung mit der Maus“, „Marienhof“, Fußball (Bad Neuenahr) und Trainer/In-Lizen (C-Klasse): „Ich weiß, dass die Mehrheit nicht rassistisch ist. Aber auch ich wurde schon mal gefragt: Sie sprechen aber ein perfektes Deutsch… Oder wenn man „Farbige“ genannt wird; es fängt mit Vorurteilen an und kippt in Rassismus.“ Aber: „Bei Gefahr wechsel ich auch lieber die Straße.“ Trotzdem: „Dein Deutschland ist auch mein Deutschland.“

Plasberg erklärt die Kölner Rheintreppe, zeigt die EXPRESS-Schlagzeile: „Rhein-Boulevard wird zu Rhein-Brutal“. Der übliche Terror der Moslem-Machos. Die „Anwohner fühlten sich nicht mehr heimisch“, hatten „Stress“, plettet Plasberg die Wirklichkeit platt. Erst als Scheinwerfer und Polizei kamen, die Shisha-Pfeifen weg waren, gings wieder. Die schöne Tuba Sarica: „Ich habe da mal gejoggt, ich gehe da nicht mehr hin. Die Moslems haben ein krankhaftes Verhältnis zu Frauen. Wir wissen ja nicht erst seit ‚Silvester‘, daß Liebe und Sex ein Problem für sie sind.“

Das kann Carim Soliman (26), der ZEIT-Jüngling mit dem Ring am Zeigefinger und der hohen, weichen Frauenstimme (Papa Ägypter) natürlich so nicht stehen lassen: „Hat einer die Wasserpfeifen hinterfragt?“ Plasberg antwortet „Jaiiin“ oder so. Der sanfte ZEIT-Zottel mit dem weichen Kuschelkinn: „Aber als Özil 2014 das zweite Tor gegen Algerien schoß, schlug er mit der Hand auf den Adler, hatte Tränen in den Augen.“ Dann haute der ZEIT-Soldat jeden Sozialforscher um: „Die Mehrheitsgesellschaft sitzt immer am Hebel, die Minderheiten sind automatisch im Nachteil.“
Geduld, Süßer, Merkel und Meute ändern das ja gerade mit Macht. Und dann schlägt unter dem Adler bestimmt wieder das moslemische Herz…

Karlheinz Endruschat (67), der einzige Bio-Deutsche in der Runde, SPD-Genosse in Essen, sagte auch was: „In Kitas wird zu 50 Prozent nicht mehr Deutsch gesprochen … Wenn ich mit dem Hund spazierengehe, werde ich als ‚Hund‘ beschimpft … Wenn ich sage, vier Moscheen auf einem halben Quadratkilometer sind zuviel, kommt die Empörungsindustrie: ‚Alles richtig, aber das sagt
man nicht …‘“ Mein Gott, Allah, auch die letzten Sozis – alles Rassisten?!

Plasberg hat den Rassismus an diesem Abend nun mal an der Backe: Kartoffeln und Kanacken. Rassismus ist, wenn jemand fragt: Wo kommst du wirklich her? Oder: Wenn wir gewinnen, bist du Deutscher, wenn wir verlieren, Türke. Oder: Erdowahn darf kritisiert werden, aber nicht mit solchen Foto-Texten: 19 Deutsche und zwei Ziegenficker.

Plasberg fragt die Maus aus der „Maus“: Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen was fehlt in Deutschland? Die Antwort kommt zögerlich: Ja! Bei der Flughafenkontrolle … die (weisse?) Frau vor mir wird angesprochen: Bitte kommen Sie vor! Bei mir kommt nur ein nickendes „Okay!“ Immerhin lächelt sie schnell: „Ich bin ja nur 1,60 Meter groß …“ Alles klar? Deutschland ist ganz okay, nur, der garantierte Sechser im Lotto fehlt noch, Mama Afrika. Wie die Afrika- und Moslem-Quote. Bei den Frauen geht’s doch auch …

Oberlehrer Plasberg macht Bestandsaufnahme in der Schule: Max und Murat haben im Diktat beide 0,3 Fehler. Max kriegt eine 2, Murat nur eine 2 minus. Jetzt schnappatmet sogar der nette Türken-Anwalt: „Natürlich ist das rassistisch … Ausländer kö n n e n ja nicht gut sein! Ausländer kommen ja auch öfter in U-Haft und bekommen höhere Strafen …“ (Darum ist es in Deutschland ja auch nachts kälter als draußen …). Der Anwalt erinnert sich noch heute pikiert: „Als ich damals die Eltern meiner Freundin besuchte, hat von ihrer biodeutschen Verwandtschaft keiner Lambada getanzt“. Nach einem weiteren Klatschmarsch der WDR-Komparsen, räumt er immerhin ein: „Unter Türken gibt’s auch Arschgeigen.“

Der Experte Bandelow liefert die Bio-Sensation des Abends, jeder Mensch hat zwei Gehirne: „Wir haben ein Vernunft- und ein Angst-Gehirn … Man kann es keinem Recht machen … das ist der Grund für die selektive Wahrnehmung der Statistik!“ Immerhin räumt er beiläufig ein: Von den 400 Morden haben 40 Prozent Ausländer verübt … Was sagst Du nun, Gutmensch??

Geben wir der schönen Türkin Tuba den letzten Satz: „Mir blutet seit 16 Jahren das Herz, weil Deutschland vor die Hunde geht … Wir leben in einem wundervollen Land!“ Noch, schönes Mädchen, noch! Denk ich an Chemnitz in der Nacht, hat mich Merkels Meute mal wieder um den Schlaf gebracht …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

82 KOMMENTARE

  1. Farbige wollen sie nicht genannt werden, Neger auch nicht. Maximalpigmentiert, hat mal eine Polizistin gesagt. Ist das PC?

  2. Und da auch unsereiner den Montag nach gehabter Dauer-Prügel am TV-Pranger längst zum „Barnaby-Abend“ irgendwo im Tastatur-Universum gemacht hat, mußte ich die Wiederholung des Folkwang-Fernsehens am Morgen danach abwarten.
    —-
    Ja, ich habe beide gesehen. Montags ist Barnaby-Abend! Ich fürchte aber, auch das wird das ZDF bald abschaffen. Also, lieber nicht so laut schwärmen! 🙂

  3. Palestinenser-Göre und Staatsbedienstete (!!) Sawsan Chebli fordert bei Twitter allen ernstes, RADIKALER zu werden.

    Frau Chebli in Bezug auf die Ausschreitungen in Chemnitz:
    „Rechte werden immer stärker, immer lauter, aggressiver, immer radikaler, immer selbstbewusster, sie werden immer mehr. Wir sind mehr (noch), aber zu still, zu bequem, zu gespalten, zu unorganisiert, zu zaghaft. Wir sind zu wenig radikal.“

    Alexander Gauland: „Wir werden sie jagen“ – SKANDAL!!! NAZI!! RÜCKTRITT!! FASCHIST!
    Sawsan Chebli: „Wir müssen radialer werden“ – Super! Beifall! Haltung gezeigt! Weiter so!

  4. Es werden ganz viele von diesen Hofschranzen arbeitslos und verzweifelt an alte fette Zeiten denken, wenn der Volksentscheid GEZ nach Merkel durch ist. Wenn ich von diesen GEZ-Hofschranzen immer dises „liebe Zuschauer“ höre, dann fühle ich mich bereits verarscht. Denn die denken über arbeitende deutsche GEZ und Steuerzahler so mies und verlogen, dass sich die Balken und die Mattscheibe verbiegen.
    Das ist nur noch belehrendes Migranten/Multikultifernsehen. Nix für den deutschen Normalbürger mehr.

  5. Die neueste Umfragen von heute beim INSA

    CDU bei 28%
    SPD & AFD gleichauf bei 16.5%
    Grüne 13.5%
    Linke 10.5%
    FDP 10%
    —-> es bewegt sich nichts! Noch nicht mal wenn ganze Städte auf die Straße gehen.

  6. Niedersachsen hat nicht nur Experten wie Töpfchen-Pfeiffer, der Rechtsradikalismus in Osten mit gemeinsamem Toilettengang in „DDR“-Krippen erklärte, nein, es gibt auch Borwin Bandelow, selbsternannter Erfinder der Ostfriesenwitze und Nachbar eines Bundestagsvizepräsidenten. Er wird wohl demnächst auch den Tod kleiner Kinder zu verantworten haben, sollten die Eltern seinen Unfug glauben:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Forscher-Angst-vor-Woelfen-ist-vererbt

    Forscher: Angst vor Wölfen ist vererbt
    Die Angst vor Wölfen sei weniger rational als viel mehr vererbt, meint ein Angstforscher aus Göttingen. Sein Vorschlag: Um die Furcht vor den Tieren zu reduzieren, müssten Menschen vermehrt Wölfe im Wald sehen und feststellen, dass nichts passiert.

    Bis dann Lea Sophia (5, Grüne) beim Picnic von einem Wolf zerfleischt werden wird.

    Für Sophia Lösche (27, SPD) war die Angst vor Fremden auch irrational begründet, daher hat sie, wie viele nun auch andere tote ungläubige Frauen, vermehrt Fremde getroffen, ja geradezu ihr Schicksal herausgefordert.

    Und wenn Lea Sophie nicht mit 5 von einem Wolf zerfleischt worden wäre, dann wäre sie womöglich mit 80 an Altersschwäche gestorben, so dann wohl die Trauerrede….

  7. GOLEO 28. August 2018 at 19:19

    Umfrage-Link
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/
    ——————
    Was hast du erwartet? Dass die Altumfrageinstitute realistische Zahlen bringen? Pah !!!

    Nicht immer die Nerven verlieren abgerechnet wird im Oktober. Dann wissen wir, was die „Umgragen“ wert sind.

  8. @ GOLEO 28. August 2018 at 19:18

    Diese Institute leben von den „vorgegeben“ Zahlen des „Bundeshorchposten“ aus Berlin.

    Lassen Sie sich nicht blenden!

  9. @GOLEO 28. August 2018 at 19:18
    Wenn z.B. Chemnitz auf die Straße geht und die Menschen so behandelt werden, wie sie behandelt werden, wird sich in Sachsen für die AfD was nach oben bewegen. Das glaube ich schon.
    Wenn in Rosenheim mehrere Vergewaltigungen nacheinander passieren, bewegt sich hier was für die AfD nach oben.
    Das ist alles immer nur lokal.

  10. Neues-Deutsches-Zentralkomitee um 19 Uhr 24:
    Das nannte sich vor einiger Zeit mal: „Meldungen aus dem Reich“. Existiert sicherlich heute noch, denn Denunzianten gibt es derzeit immer noch en masse.
    MfG C.

  11. Muss man nun schon Froh sein, wenn die Lügen gar nicht gesendet werden?

    Ausschreitungen von Rechtsextremisten
    Kein Zuschauer-Interesse? So erklärt die ARD, dass es keinen „Brennpunkt“ zu Chemnitz gab
    Die ARD sendete sogar zu einigen heißen Sommertagen einen „Brennpunkt“. Zu Ausschreitungen von Rechtsextremisten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen verzichtete der Sender jedoch auf eine Sondersendung. Die Begründung überzeugt nicht jeden Zuschauer: Es gebe kein besonders großes Informationsbedürfnis an dem Thema. »

    https://www.focus.de/politik/deutschland/ausschreitungen-von-rechtsextremisten-kein-zuschauer-interesse-so-erklaert-ard-dass-es-keinen-brennpunkt-zu-chemnitz-gab_id_9488771.html

  12. Na klar, auch wenn diese Umfragen +/- % abweichen, aber irgendwas als Maßstab muss man ja zugrunde legen. Wenn einer bessere Umfrage-Institute kennt umso besser. Wie sich diese ganzen Ereignisse der letzten Wochen/ Tage auf die AFD auswirken muss man natürlich bis zu den Wahlen abwarten. Hoffen wir auf das Beste!

  13. Die GRÜNEN gehen bei welt-online ein und aus. Nun darf Volker Beck seinen geistigen Dünnpfiff absondern. Dafür sind die Foren fest in der Hand der Patrioten

    Religionspolitik
    Auch der Ramadan gehört zum Brauchtum in unserem Land
    Innenminister Seehofer beklagte in einem WELT-Beitrag den Bedeutungsverlust des Christentums. Der Grüne Volker Beck erwidert, Religionspolitik müsse allen die gleiche Freiheit gewährleisten: Säkularen wie Anhängern anderer Glaubensgemeinschaften.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181334910/Volker-Beck-Horst-Seehofer-muss-alle-Religionen-gleich-behandeln.html

  14. Mir gehen diese selbsternannten Opfer mittleweile extremst auf den Sack.

    Wenns der Nichtfarbigen – Neger geht ja nicht mehr, warum jetzt das Gewinsel wegen „Farbiger“? – hier zu weiss ist und es ihr nicht gefällt, bitte.
    Deutsch-Südwest sucht noch Politiker.

    Daimagüle-Güle ist ja hinlänglich bekannt, ein Opferanwalt erster Güte.
    Dummerweise würde der ohne die Rassismuskeule keinen Prozess gewinnen und wahrscheinlich auch keine Anwaltszulassung haben, der irre Islamist, der sich geradezu darauf spezialisiert hat, nur Seinesgleichen zu verteidigen.
    „Nichtmigrantöse bleiben draussen“ an der Kanzleitüre zu haben, bedeutet dasselbe wie „Zutritt nur für Deutsche“.

    Und überhaupt Rassismus. Was soll das sein?

    Rassismus sind Aussagen wie „Türken sind eine Rasse von Köterflöhen nix wert“ oder „Der *imbo kann es nicht, der braucht Entwicklungshilfe auf Ewig“ oder wenn Mehmet weniger lang in den Knast muss, wenn er Uwe erschiesst wie Uwe, wenn er einen Mehmet mit der Ceska…

    Tja, jetzt können wir anfangen, im migrantösen Umfeld nach Rassismus zu suchen.

    In Daimagülers Koran zum Beispiel heisst es, Ungläubige wären schlimmer als das Vieh.
    Na, wenn das mal einer über Mohammels wie Daimagüle-Güle sagt, ist der Gerichtssaal aber offen.

    Und Shisha-Pfeifen sind auch rassistisch.
    Stinken ebenso wie Zigaretten, sind aber migrantös, daher sakrosankt und vom Verbot zum Schutze der Nichtraucher befreit.
    Ob die Bedienung nun vom Teer im Zigarettentabak abnippelt oder vom Teer im Shishatabak…ach nein, halt, Uwe ist ja auch immer schuldiger wie Mehmet.

  15. https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/merholz-extremismusforscher-56915780,view=conversionToLogin.bild.html

    Will Bild-Online.de aus der „Abschlachterrei“ des Daniel Hillig und deren Auswirkung in diesem Land nun Kapital (sprich Kohle) schlagen? Oder warum die geschaltete „Bezahlfunktion“? Soll der „Allgemeinbürger“ nicht lesen, was da medial gerade unters „Bezahlvolk“ gestreut wird?

    Bild antworten Sie!

  16. Deutschland krankt gegenwärtig daran, dass in den Schaltzentralen des Staates hauptsächlich Leute mit ausländischem Aussehen nicht nur sitzen sondern auch nach Belieben schalten und walten. Ein Musterbeispiel dafür ist die Berliner Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement. Wie denn möchte SSfBE Sawsan Chebli unser Bürgerliches Engagement gestalten? Es geht ihr darum, dass weisse Deutsche konservativem Gedankengut konsequent verunglimpfen. Also Blockwart leben, im privaten Kreis, in der Nachbarschaft, in der U-Bahn oder auf dem Fußballplatz konsequent zu denunzieren, wenn zutreffende oder offenkundig richtige, dennoch stigmatisierende Fakten über Gruppen ausserhalb der Gesellschaft geäußert werden. Sie möchte den Spieß wieder umdrehen: Wir die Missstände anprangern oder sich davon distanzieren, sollen sich erklären müssen. Heute sei es angeblich umgekehrt. Jedem muss klar sein, was für eine Verantwortung er oder sie trägt mit seinem Tun oder Unterlassen. Sawsan glaubt, sie und ihre Frank-Walter Stein-Mayr waren zuletzt zu naiv. Aber das ist ein Lernprozess für beide, für Politik, Medien, Gesellschaft. Aslo: Zeit für einen zwangsfinanzierten Kaffeetisch bei Frank-Walter. https://www.tagesspiegel.de/berlin/ausschreitungen-in-chemnitz-sawsan-chebli-wir-waren-zu-naiv/22967986.html

  17. alexandros 28. August 2018 at 19:39

    Beck würde Anhängern der Maja-Religion auch Kinderopfer erlauben, wenn er die Buben vor dem Opfern…ach, lassen wir das.

  18. nicht die mama 28. August 2018 at 19:47
    Ich Frage mich, wenn die Nazis einen germanischen Religionskult gegründet hätten, würde dieser in der BRD Religionsfreiheit genießen?!

  19. Das Gästebuch der Sendung ist einzig das halbwegs interessante an diesem Theater. Lustig finde ich die Tatsache, dass das Gästebuch nur bis zum Beitrag heute 10:53 Uhr abgerufen werden kann. Ich habe gestern Abend zwei Posts abgeschickt, von denen einer tatsächlich erschien. Überwiegend bekam und bekommt diese Possenfabrik des WDR kräftig ihr Fett weg. Konnte man gestern Abend noch – aber jetzt leider nicht mehr lesen. Die haben den Stecker gezogen. Hinweis: Aus Gründen der Voraussehbarkeit habe mir die Sendung nicht angeschaut sondern mich nur um das Gästebuch gekümmert…ich schlimmer Finger.

  20. Anscheinend laufen Plasberg die Zuschauer weg, was kein Wunder wäre. Vielen Leuten stinkt es, dass da selbstherrlich die AfD ausgeschlossen wird. Das ist eine Frechheit gegenüber den Zuschauern, die für ihr Geld nur immer die gleichen Gäste sehen und es ist auch eine Bevormundung von mündigen Bürgern. Wir können selbst entscheiden, was wir wählen wollen und brauchen keine Einflussnahme eines Senders. Ich habe die Sendung auch nicht gesehen, viele andere anscheinend auch nicht. Gut so, schlechte Einschaltzahlen fürchten die mehr als alles andere.

  21. Ich bin es leid, mir das dumme und unqualifizierte Gequatsche von Menschen anzuhören, deren Aufenthaltsstatus nie vom Volk legitimiert wurde. Wem es hier nicht passt, weil die Deutschen, die den ganzen Laden hier finanzieren und die katastrophalen Zustände hier ertragen müssen, angeblich kein nettes Volk sind, der soll sich dahin zurückmachen, wo er hergekommen ist!

  22. @ Peter Bartels, PI

    „Mehmet Gürcan Daimagüler (50), ein netter, türkischgewurzelter NSU-Anwalt…“
    http://www.pi-news.net/2011/10/kommt-mir-nicht-mit-christlich-judischem-erbe/
    …und wie nett er ist! Er schrieb 2011 ein Haß- u. Jammerbuch über Deutschland u.
    schlug 2008 den Nachtportier eines Kölner (?) Hotels krankenhausreif, weil jener
    nicht gleich parierte u. ihm keine Sonderkonditionen gewährte. Dafür wurde Türke
    Daimagüler 2008 mit der Zulassung zum Rechtsanwalt belohnt. Wikipedia schreibt
    nichts über den Schläger RA Daimagüler. Im ganzen WWW ist es getilgt worden.
    Kriminell ist nach m. Erinnerung auch sein Bruder, daran sei die deutsche
    Aufnahmegesellschaft schuld, zu wenig Willkommenskultur für Türken u. andere
    Moslems.

    Das World Economic Forum in Davos kürte ihn 2005 auf Initiative von Gerhard Schröder zum Young Global Leader.

    Daimagüler ist Mitglied der Atlantik-Brücke.[10] Ignatz Bubis hatte ihn dort als „Young Leader“ vorgeschlagen.[11]

    Die Harvard Kennedy School zeichnete ihn 2010 mit dem früher als „Rising Star Award“ bekannten „Emerging Global Leader Award“ aus.[12]

    Das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart hat Daimagüler für sein Engagement für Chancengleichheit und gegen strukturellen Rassismus im November 2017 mit dem Manfred-Rommel-Preis ausgezeichnet.[13]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mehmet_Daimag%C3%BCler

  23. *https://www.welt.de/politik/ausland/article181338024/Treffen-in-Mailand-Salvini-und-Orban-Schueler-und-Meister-des-Rechtspopulismus.html

    <<<<< Das Wort "Populisten" wird gerne und in zunehmenden Maße von Linken und Grünen benutzt um Konservative, Liberale und Rechte zu verunglimpfen. Zu solchen Mitteln wird gegriffen, wenn Argumente nicht widerlegt werden können. <<<

    ############

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181342068/Politikersprech-Was-bitte-sind-Normalbuerger-Frau-Kramp-Karrenbauer.html

    Nun hat CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer sich dem Attributisierungs-Trend angeschlossen:
    Sie möchte Politik für den „Normalbürger“ machen.

    Nur, was bedeutet „normal“?

    <<< Ein Normalbürger denkt vielleicht nicht so viel über die jetzige Politik nach!? Die, die noch nicht ganz umerzogen werden konnten und die sich beim Denken nicht betreuen lassen wollen, nennt man vielleicht schon länger Problembürger. <<<<

    ###########

    https://www.mmnews.de/vermischtes/86905-duesseldorf-23-jaehriger-auf-offener-strasse-niedergestochen

  24. alexandros 28. August 2018 at 19:36
    Muss man nun schon Froh sein, wenn die Lügen gar nicht gesendet werden?
    ———
    Was sollten sie denn senden? Gereckte Fäuste und ISIS-Finger der Linken als Hitlergruß verkaufen? Das eine Video, auf dem ein Muslim davonläuft, zeigen? Geschichten über 6000 Nazis verbreiten?
    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

  25. SCHLEIMSACK SCHREDDER MELDET SICH MAL WIEDER !
    HABEN WIR MIT DEM KLODECKEL GERAMMELT ?
    Altkanzler Gerhard Schröder hat um Nachsicht für das Verhalten von Ex-Fußball-Nationalspieler Mesut Özil in Bezug auf das Treffen mit dem umstrittenen türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan geworben. „Ich denke, dass es zu wenig Verständnis gegeben hat für jemanden wie Özil zum Beispiel. Er wollte mit seinem Treffen mit dem Präsidenten meiner Auffassung nach kein politisches Statement abgeben“, sagte der 74-Jährige bei Sky Sport News HD.

  26. Leute,
    Wir haben in Deutschland wenn es hochkommt 8000 Neonazis bei einer Bevölkerungszahl von 83 Millionen.
    Natürlich muss man die im Blick behalten aber das größte Problem liegt ganz woanders.
    Dieses Nazi hier Nazi dort Gelalle geht mir gehörig auf den Sack.
    Das was die Politik, Gesellschaft und Kirchen in diesem Zusammenhang von sich geben ist komplett an der Realität vorbei.
    Wir haben rund eine Million Flüchtlinge im Land von denen wir zumeist nicht wissen wer sie sind. Unter diesen Flüchtlingen befinden sich 1000 kriegserfahrene Taliban, Is-Terroristen von denen der eine oder andere sicher schon Enthauptungen vorgenommen hat, afghanische Flüchtlinge die sich für den Kriegseinsatz in Afghanistan rächen wollen usw
    Die Neonazis sind Problem? Mitnichten!
    Ich appelliere an alle Linken
    WACHT ENDLICH Auf!!!
    Habt den Schneid und stellt euch den Realitäten. Wir brauchen dringend eine linke Opposition die der menschenverachtenden Politik der etablierten Parteien den Stinkefinger zeigt

  27. So unfassbar…bescheuert. WAS soll man zu SOWAS noch sagen?:

    „Kieler Appell: Für Seenotrettung und einen sicheren Hafen

    An: Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer

    Gestartet von: Seebrücke Kiel

    Sehr geehrter Herr Dr. Kämpfer & Menschen der Kieler Ratsversammlung,

    wir, die Menschen in der Stadt Kiel, fordern Sie auf:

    Erklären Sie Kiel offiziell zum sicheren Hafen für gerettete Menschen aus dem Mittelmeer, um das Ertrinkenlassen zu beenden
    Unterzeichnen Sie den offenen Brief der Bürgermeister/innen Düsseldorfs, Kölns, Bonns und weiterer Städte an Bundeskanzlerin Merkel und unterstützen Sie ihn öffentlich
    Bieten Sie die Aufnahme von geretteten Menschen aus dem Mittelmeer in Kiel offensiv an
    Sprechen Sie sich für Seenotrettung auf dem Mittelmeer aus und unterstützen Sie damit das Engagement von Kieler/innen, die ehrenamtlich auf NGO-Schiffen im Mittelmeer unterwegs sind

    „Gemeinsam haben wir als Kieler/innen die Chance, ein wichtiges politisches Zeichen zu setzen und ein Signal für die Menschlichkeit zu senden. Kiel hat genügend Raum und Möglichkeiten (vor allem durch die Unterkünfte, die 2015 geschaffen wurden), Menschen in Not einen sicheren Hafen zu gewährleisten. Das Engagement und der Wille vieler (Neu-)Kieler/innen zeigt, dass Kiel eine weltoffene Stadt ist, die bereit ist zu handeln!

    Daher fordern wir, die Abschottungspolitik der EU, die allen Prinzipien der Humanität und der Menschenrechte widerspricht, zu durchbrechen. Es ist absurd, dass Menschen, die Menschenleben retten wollen, daran gehindert werden! Das bewusste Sterbenlassen darf nicht länger toleriert werden! Dadurch, dass Kiel als positives Vorbild voran schreitet, können wir gemeinsam mit anderen Städten die Bundesregierung zum Handeln bewegen.“

    Diese Petition wurde auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact, gestartet. Es ist keine Kampagne von Campact. Wir haben Sie und weitere zufällig ausgewählte Campact-Aktive angeschrieben, um zu sehen, was Sie von der Petition halten. Ob wir die Petition weiteren Campact-Aktiven empfehlen, hängt auch von Ihrer Teilnahme ab. Wenn Ihnen das Thema wichtig ist, unterzeichnen Sie bitte und leiten Sie die Petition an Freundinnen und Freunde weiter.

    Unterstützen Sie das Anliegen von Seebrücke Kiel?“

    Nö, lass ma´…Ihr seid irre genug, ich brauche nicht noch zusätzlichen Import, der überdies Macheten und Messer mitbringt.

  28. Herr Rossi 28. August 2018 at 19:44

    Hanne (6) hat auch schon zigtausend Euro Schulden, die die guten Menschen ihr aufgezwungen haben.
    Das verrät die zwangsfinanzierte Vorschul-Propaganda ihr aber noch nicht.

  29. scheylock 28. August 2018 at 19:57

    alexandros 28. August 2018 at 19:36
    Muss man nun schon Froh sein, wenn die Lügen gar nicht gesendet werden?
    ———
    Was sollten sie denn senden? Gereckte Fäuste und ISIS-Finger der Linken als Hitlergruß verkaufen? Das eine Video, auf dem ein Muslim davonläuft, zeigen? Geschichten über 6000 Nazis verbreiten?
    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.
    —————-
    Die Lügen werden immer weiter gesendet und die merken nicht, wie weit ihre Glaubwürdikeit im Keller ist, oder wollen es nicht wahrhaben. Sollen sie ruhig, je dreister die das so machen,, um so besser sind sie zu erkennen!!!
    Wenn an der „Menschenjagd“ etwas dran wäre, dann würden die Videos davon in Dauerschleife von den GEZ-Schranzen ausgewalzt und gesendet. Maischberger würde (wie mit dem Bürgermeister, der seine 15cm Schnittwunde mit einem 5x4cm Pflaster abdecken konnte) eine Sonder-EXTRA-Anklagesendung bringen. Bisher bringen diese Lügner nur Anschuldigungen, Diffamierungen und dämliche Kommentare von Altparteienbratzen und lassen die Opfer weitgehend untergehen in ihrer irren Hetze. Beweise habe ich nicht gesehen. Und die meisten Demonstranten sehen sich als Rechts gebrandmarkt, obwohl sie zur Mahnung an die Opfer der Merkelpolitik und für ihre Sicherheit auf die Strasse gegangen sind.

  30. Was oder wer ist atypisch ?

    Das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Mehr als jeder Fünfte Beschäftige in Deutschland arbeitet atypisch!

    Atypisch für Flüchtlinge oder Asylbewerber oder Wirtschaftsmigranten oder Medizintouristen oder IS Terroisten die zurück in unsere Sozialhängematte Ihren ….. ……? Danke Frau Merkel ??

  31. Höneß hat Özil Attestiert, dass er „einen Dreck spielen würde“.
    Seine schwache Leistung hat er mit den Rassismus Vorwürfen überspielt, wohlwissend, dass dies ein gefundenes Fressen für die Linkspopulisten ist. Nun holt Özil die gnadenlose Wahrheit ein

    „Keine Qualität, keine Einstellung“ Englische Presse kritisiert Mesut Özil scharf
    https://www.express.de/sport/fussball/-keine-qualitaet–keine-einstellung–englische-presse-kritisiert-mesut-oezil-scharf-31101710

    Arsenal-Legende schimpft über Mesut Özil: „Nicht würdig, das Shirt zu tragen“ 04.05.2108
    http://www.sportbuzzer.de/artikel/arsenal-legende-schimpft-uber-mesut-ozil-nicht-wurdig-das-shirt-zu-tragen/

  32. Tritt-Ihn 28. August 2018 at 20:11

    Umfrage Bayern (INSA)
    ______________________
    Noch 48 Tage bis zur Landtagswahl.

    Ich hoffe, daß mit der Abkühlung der Temperatur
    auch das Zwischenhoch der Grünen abkühlt.
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/index.htm
    —————–
    Man muss aber auch nicht jede Fake Meldung der „getürkten“ AuftragsAltumfrageinstitute glauben und ein Schreckgespenst an die Wand malen. Die Abrechnung kommt ganz gewiß im Oktober mit einer saftigen Ohrfeige für die Altparteien. Und 2019 im Osten gibts einen echten KO-Schlag für die.

  33. GOLEO 28. August 2018 at 19:18

    Die neueste Umfragen von heute beim INSA

    —-> es bewegt sich nichts! Noch nicht mal wenn ganze Städte auf die Straße gehen.
    ————————
    Wie sollen denn in einer heute veröffentlichten Umfrage die Ereignisse von gestern eingepreisst sein?
    Und ob Chemnitz der AfD hilft oder schadet, muss sich erst noch rausstellen. Die rundumdieuhr-Hetze der Medien darf man nicht unterschätzen. Ich hoffe, dass mehr Leute ihren Kopf nicht nur wegen der Frisur auf den Schultern tragen, aber die letzten Jahre haben mich skeptisch gemacht.

  34. Liebe Patrioten,

    nicht alle von euch sind aus Chemnitz und kennen sich da aus. Daher hier mal ein Youtube Video mit Insiderbericht aus Chemnitz. Der Bürger, der dort berichtet, dürfe auch der Nazi-Pauschalbeschuldigung gänzlich unverdächtig sein, es ist ein Diskjockey, der dort in der Chemnitzer Innenstadt jahrelang Musik gespielt hat. Seid nicht schockiert, der Mann sieht nach Rasta-Mann aus, mit langen wüsten Dreadlocks. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass er der Nazi-Pauschalbeschuldigung nicht entspricht? 😀
    Schaut es euch mal in Ruhe an, es wird aus erster Hand beschrieben, wie die Situation seit 2015 dort immer schlimmer eskalierte, Menschenjagden gab es, aber nicht von Nazis, sondern Ausländerkriminalität, aber schaut und hört selbst:
    https://www.youtube.com/watch?v=MDU1vo0Tz6A

    Wahrscheinlich ist die Schändlichkeit der Lügenpresse, Hetz- und Zensurmedien, auch die, die sich mit Zwangsabgaben die Taschen übervoll machen, längst vielen bekannt. Aber schön dass das in diesem Video nochmals deutlich gemacht wird.

  35. Na immerhin, herrschte bei Plasberg nicht Friede, Freude, Eierkuchen.

    Mich würde nur mal interessieren, ob die Datenerhebungen zu Fernsehsendungen auch wirklich seriös sind. Weiß jemand was dazu? Ich glaube inzwischen keiner Statistik mehr, die ich nicht – nein, ich kann keine Statistiken fälschen – geprüft gesehen habe, denn es gibt inzwischen seriöse Kommentare zu unseriösen Statistiken (ScienceFiles). Und seitdem weiß ich, dass zwar nicht alles geklaut, aber gefälscht wird. Nein, nicht alles, aber vieles.

  36. Eurabier 28. August 2018 at 19:18
    ……. Er wird wohl demnächst auch den Tod kleiner Kinder zu verantworten haben, sollten die Eltern seinen Unfug glauben:
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Forscher-Angst-vor-Woelfen-ist-vererbt
    Forscher: Angst vor Wölfen ist vererbt
    Die Angst vor Wölfen sei weniger rational als viel mehr vererbt, meint ein Angstforscher aus Göttingen. Sein Vorschlag: Um die Furcht vor den Tieren zu reduzieren, müssten Menschen vermehrt Wölfe im Wald sehen und feststellen, dass nichts passiert. …….
    ***************
    Also, das gibt mir jetzt zu denken. Seit einiger Zeit wundere ich mich über die ständigen Nachrichten bezüglich Wölfen. Politiker-Sitzung wegen Wölfen, Wolfsbeauftragter, usw., usw.

    Jetzt frage ich mich, ob es hier nicht um Volkserziehung u.ä. geht. Darum, Bürger an Gefahrensituationen zu gewöhnen mit dem Ziel der Desensibilisierung (Abbau von Ängsten). Kombiniert mit der Hoffnung, dass dann Übertragungslernen stattfindet, und sich die Leute auch bei Messer ziehenden Invasoren nicht mehr aufregen.
    Abgestochene Deutsche scheinen die Politik ja sowieso nicht mehr aufzuregen.

    Da fallen mir auch die geisteskrank hohen Strafen für das Töten von Wespen ein.
    Das riecht auch nach Dressur in die Richtung, sich bei drohender Gefahr lieber nicht zu wehren.

    Und als endgültige Verhöhnung dann „beruhigende“ Statistiken:
    Liebe Leute, was wollt Ihr denn? Das Risiko, von einem Wolf angegriffen oder von einer Wespe gestochen zu werden, ist viel höher als das, von einem „Menschen“ abgestochen zu werden.

  37. Nach dem schrecklichen Mord an Daniel H., wären friedliche PEGIDA Demos in Chemnitz das Beste, den Widerstand auszuweiten.
    Der Widerstand im Osten ist der Glutherd, der die LTW in Hessen und Bayern im Sinne der AfD befeuert. Und im nächsten Jahr dürfen alle das neue EU-Parlament wählen. Freue mich schon darauf, wenn die Blockparteien ihren Platz am Futtertrog verlieren. Die Wahlkampfhilfe durch den heißen Sommer für die GRÜNEN ist Gott sei Dank vorbei:
    Eiskalte Abkühlung. Nach Wettersturz: 40 Zentimeter Neuschnee in Österreich und Bayern
    https://www.focus.de/panorama/welt/eiskalte-abkuehlung-nach-wettersturz-40-zentimeter-neuschnee-in-oesterreich-und-bayern_id_9477487.html

  38. Stockholmer Zeitung geht mit folgendem Artikel an die Öffentlichkeit:

    Stockholm/Chemnitz
    „Auslandspresse warnt vor deutschen Medien“.

    Noch Fragen?

  39. Über 1000 Aufrufe in 15 Minuten:

    https://www.youtube.com/watch?v=MDU1vo0Tz6A

    #CHEMNITZ – Ein Insiderbericht – Frank Stoner im Gespräch mit Frank Höfer

    Chemnitz ist zur NO GO-Area geworden. Doch nicht etwa weil ein „Rechter Mob“ – so ist es in den Mainstreammedien zu lesen, durch die Straßen zieht, um auf Ausländerjagd zu gehen, sondern weil sich viele Chemnitzer bei Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße wagen. Arabische Gangs liefern sich fast jede Nacht Verfolgungsjagden durch die Innenstadt. Nicht selten sind sie dabei mit großen Klingen bewaffnet. Nicht selten werden von Anwohnern Notrufe abgesetzt. Und nicht selten erscheint dann niemand von der Polizei. Die Bürger fühlen sich im Stich gelassen. Frank Höfer wurde in Chemnitz (damals noch Karl-Marx-Stadt) geboren und Frank Stoner hat sich die „Stadt der Moderne“ als Wahlheimat ausgesucht für sich und seine Familie. Als Chemnitz-Insider mit vielen Kontakten wissen die beiden, was wirklich abgeht im „Sächsischen Manchester“.

    Die Wahrheit läßt sich nicht so leicht unterdrücken und der Stoner bringt es auf den Punkt.

  40. @ Wind of Change 28. August 2018 at 19:09
    Farbige wollen sie nicht genannt werden, Neger auch nicht. Maximalpigmentiert, hat mal eine Polizistin gesagt. Ist das PC?

    Nun, ein NewYorker Taxifahrer sagte mal, für ihn seien alle Menschen grün.
    Die hellgrünen dürfen vorne sitzen, die dunkelgrünen kommen nach hinten.

  41. Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Merkel Gäste wollen 15 jährigem Schüler in Saarbrücken die Kehle durchschneiden

    Angela Merkels Gäste (sogenannte Kriegsflüchtlinge) halten an einer Saarbrücker Gemeinschaftsschule einem 15jährigen Deutschen Schüler ein 20 cm langes Messer an den Hals und drohen ihm die Kehle durchzuschneiden, wenn er sein Geld nicht hergibt!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/erpressung-in-saarbruecken-jugendliche-halten-schueler-messer-an-kehle_aid-32187599

  42. Eurabier 28. August 2018 at 19:18
    Niedersachsen hat nicht nur Experten wie Töpfchen-Pfeiffer, der Rechtsradikalismus in Osten mit gemeinsamem Toilettengang in „DDR“-Krippen erklärte, nein, es gibt auch Borwin Bandelow, selbsternannter Erfinder der Ostfriesenwitze und Nachbar eines Bundestagsvizepräsidenten. Er wird wohl demnächst auch den Tod kleiner Kinder zu verantworten haben, sollten die Eltern seinen Unfug glauben:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Forscher-Angst-vor-Woelfen-ist-vererbt
    ———————————–

    „Forscher“? Ach ja, Laberfach-„Forscher“ = lauter Steuergeldschmarotzer!
    Deutsche Unis kommen auf den Hund!

  43. Wind of Change 28. August 2018 at 19:09
    Farbige wollen sie nicht genannt werden, Neger auch nicht. Maximalpigmentiert, hat mal eine Polizistin gesagt. Ist das PC?
    ——————————

    Wie wär’s mit „Angebrannte“?

  44. Ach, die Negerin fühlt sich nicht vollgenommen oder sogar diskriminiert? Könnte das an der „Frisur“ liegen? Da fehlt nur noch ein Knochen im Haar um den Eindruck zu vervollständigen!

  45. Ach, die Negerin fühlt sich nicht vollgenommen oder sogar diskriminiert? Könnte das an der „Frisur“ liegen? Da fehlt nur noch ein Knochen im Haar um den Eindruck zu vervollständigen!

    Ach, ja, und das Leopardengewand erinnert ja mehr an Afrika als an DE!

  46. Diese Sendung war ein derartig dämlicher und schäbiger Scheißdreck, dass sie zwanglos geeignet ist, noch mehr Anhänger für unsere Sache zu gewinnen.

    Hinweis:

    Wer vor dem Fernseher (wie ich) Tobsuchtsanfälle bekommen hat, sollte zur Beruhigung auf die Berichterstattung aus Chemnitz ausweichen. Dann ist der Abend gleich wieder gerettet!

  47. Bei der Welt dürfen jetzt Schüler Artikel verfassen weil man schnell wieder was erfinden muss, nun wo die Stimmung kippt. (Kommentare lesen, Wunder was die alles durch die Zensur lassen seit 2 Tagen)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181344050/Demonstration-in-Dresden-Und-auf-einem-Parkplatz-kommt-es-derweil-zu-einer-Massenschlaegerei.html

    Das die sich nicht schämen so ein Schwachsinn zu verbreiten. Die werden alle fickerig kurz vorm Regimewechsel.

  48. Obersimulant 28. August 2018 at 21:46

    „Diese Sendung war ein derartig dämlicher und schäbiger Scheißdreck, dass sie zwanglos geeignet ist, noch mehr Anhänger für unsere Sache zu gewinnen.“

    Am unseligsten mal wieder der eingeladene Professor und die Unterscheidung zwischen dem „Vernunftgehirn“ und dem primitiv-rassistischen „Steinzeitgehirn“. Diese Unterscheidung stammt urspruenglich aus der Forschung im Bereich „Kuenstliche Intelligenz“. Donald Michie unterschied zwischen „Deep Knowledge“ und „Shallow Knowledge“. Ohne dieses „primitiv-rassistische“ Denken waeren unsere Vorfahren bereits von Raubtieren gefressen worden, haette er den deutschen Gutmenschen gekontert. Letzterer wuerde, so haette Michie argumentiert, vermutlich erst einmal eine umfangreiche und langwierige statistische Untersuchung dazu anstellen, ob es wirklich zutrifft, dass man sich an einer eingeschalteten Herdplatte die Finger verbrennen kann oder nicht. Vielleicht ist das ja auch nur ein rassistisches Vorurteil dem Herd gegenueber…

  49. Nein, werter Herr Bartels!

    „Tatsächlich hatte die schöne deutsche Türkin Tuba Sarica“

    Es gibt keine „deutsche Türkin“.

    Türken sind Türken, Deutsche sind Deutsche – alle in ihrer Heimat und alles ist gut.
    Dieses Multikultimanschipanschi braucht niemand und schadet nur.

  50. ridgleylisp 28. August 2018 at 21:22

    „Wind of Change 28. August 2018 at 19:09
    Farbige wollen sie nicht genannt werden, Neger auch nicht. Maximalpigmentiert, hat mal eine Polizistin gesagt. Ist das PC?
    ——————————

    Wie wär’s mit „Angebrannte“?“

    Kultursensibel wechselt man das verminte Gelände und spricht besser von Dachpappe.

  51. Alexej-revolutionaer-links: wenns hoch kommt sind von den angebliche 8000 NeoNazis 4000 V-Leute und Zuträger für Polizei und Geheimdienste. Man lese nur mal wieviele Nazi V-Leute und Nazi Zuträger im Umkreis der sogenannten NSU sich befanden. Der 1. Verbotsprozess gegen die NPD ist an den V-Leuten gescheitert, außer V-Leuten fanden sich keine Zeugen unter den NPD Nazis. Das ist doch alles von der Regierung gestellt, daran kann man sich immer schön abarbeiten. Wenns für die Regierung in Berlin brennt holt man schnell die Nazis raus und das Pack.

    IM 2. NPD Prozess hat man dann den Verbotsantrag abgelehnt weil die Partei zu unbedeutend sei. Sicher wieder daran gescheitert dass die sogenannten Zeugen für ein Verbot wieder alles V-Leute und Zuträger waren

  52. Olala, da ging aber Vieles durcheinander bei Herrn Bartels.
    Der schönen Tuba blutete das Herz, weil in der Türkei die Demokratie vor die Hunde geht.
    Die Dame hat sich sehr ISlamkritisch geäußert während der ganzen Sendung. Wenn alle Migranten so wären wie diese Frau, hätten wir hier nicht die geringsten Probleme. Kein ISlamisches Kopftuch, westlich gekleidet, spricht perfekt Deutsch. Und wer fiel ihr sofort ins Wort, wenn sie „junge Muslime“ kritisierte? Der Plaszwerg. Als ob er Geld dafür bekäme, haha!
    Das mit dem Diktat war auch lächerlich. Der Unterschied zwischen dem angeblich deutschen und türkischen Schüler, die alle beiden die gleichen Fehler machten, lag bei 0,3 Notenstufen. Schon mal dran gedacht, dass die eine Gruppe einfach nur einen Ticken strenger ist als die andere? Aber nein: aus einem Furz wird ein Donnerschlag gemacht.
    Die GEZ-Abzocker diskutieren über den millionenschweren Balltreter Özil, während in Chemnitz ein Mann ermordet wird? Das ist für mich der eigentliche Skandal. Zum Ko….!

  53. Deutschland,nicht nur Land der Wirtschaftswunder.
    Alte Männer aus “ Kriegsgebieten“ werden, in Deutschland angeflüchtet,plötzlich um Jahre jünger.
    Viele “ Traumatisierte“,die ohne Papiere erscheinen,werden hier zu multiplen Persönlichkeiten,mit unbegrenzten Möglichkeiten.
    Und islamische “ Heilige Krieger“ werden zu echten Heiligen.

  54. OT: „Der Untersuchungsausschuss, den man früher mal Talkshow nannte,…“

    Und NOCH Früher nannte man in Deutschland eine“Talkshow“ …… Diskussionsrunde.
    Was ist im heutigen Deutschland falsch daran?

  55. Laecherlicher Sendung, mit Clowns besetzt.“loesen “ das Problem- warum Neger wird Neger genannt. Aktueller Thema waere- “Was haben Neger in Europa zu suchen?“ dem haette sogar ich vielleicht mein Zeit gewidmet. sonst- guckt Eure Sch … selber an!

  56. 18_1968 28. August 2018 at 22:23
    ridgleylisp 28. August 2018 at 21:22

    „Wind of Change 28. August 2018 at 19:09
    Farbige wollen sie nicht genannt werden, Neger auch nicht. Maximalpigmentiert, hat mal eine Polizistin gesagt. Ist das PC?
    ——————————

    Wie wär’s mit „Angebrannte“?“
    — Invasoren.

  57. meine Empfehlung an Euch- BRD Insassene: Schaltet die Glotze gar nicht ein! da ist so wie so nichts zu sehen und hoeren nur Luegen und Idiotenblabla. Ihr werdet Strom sparen und vor allem Zeit! und vermissen- garantiert gar nichts!

  58. Ausländer kö n n e n ja nicht gut sein! Ausländer kommen ja auch öfter in U-Haft und bekommen höhere Strafen …“
    ====================================
    Schenkelklopfer der Woche!!!

  59. Der allerletzte „Plasberg“ nach wochenlangen Entzugerscheinungen bei uns GEZ-geschröpften „Dödeln Dunkeldeutschlands“ (Bundesgauckler) wegen der „Sommerferien“, reiht sich ein in die neuste Kampagne gegen den „Rassismus“ in unserem Land – „Me-Two, Me-Two“! -, wobei man sich ja immer unwillkürlich fragt, was so viele Leute trotzdem in Massen zu uns hinzieht: Goethe und eine ständig zelebrierte „Vergangenheitsbewältigung“, die auch ihre unterhaltsam-gruseligen Seiten hat – War Hitler schwul?, Der Okkultismus der Nazis oder deren Geheimwaffen – und der Kölner Dom wohl eher nicht, allenfalls die Domplatte in Köln…

    Vermutlich eher schon die üppigen Sozialleistungen für dauerhaftes Nichtstun, relativ straflose Kriminalitätsausübung und Terrorvorbereitung (über 700 frei herumlaufende, Hartz-IV-finanzierte „Gefährder“) und soziokulturelle „Jagdscheine“ für praktisch jeden Muselmann und jede Muselfrau mit seinem/ihrem halal-Halali…
    Jedenfalls kommen und „wollen“ zu „uns“, den alten und neuen Nahzis, mehr „Kültürbereicherer“ als beispielsweise nach Polen und Portugal oder nach Spanien und inzwischen sogar Schweden, wo´s immerhin auch komfortable, lebenslange Rundumversorgung gibt!

    Das linksgrüne Narrativ (auch so ein neues Unwort!) besteht inzwischen darin, immer wieder „Ausländer-“ und „Fremdenfeindlichkeit“, ja sogar der AfD „Antisemitismus“ zu unterstellen, was auch nicht richtiger wird, wenn es immer wieder kolportiert wird, und sogar der „Zentralrat der Juden“ in diesem Chor mitsingt und mitschunkelt!

    Weiterblickende und politisch wache Juden wie der verstorbene Ralph Giordano, der stets rührige Henryk M. Broder und der Historiker Michael Wolffsohn, sahen und sehen realistisch nicht im „Alltagsrassismus“ die Hauptgefahr für Juden in Deutschland, sondern darin, dass seit Jahrzehnten, und nicht erst seit der gemachten „Flüchtlingskrise“, ein Kollektiv von nahöstlichen Judenhassern eingeschleppt und ständig vergrößert wird.

    Und dieses Kollektiv besteht nun mal aus Muslimen, deren Clan-, Jugend- und Gewaltkriminalität samt deren extremistischen und terroristischen Neigungen von den „Qualitätsmedien“ und einer vorherrschen „Politik“ allenthalben und regelmäßig zu „Einzelfällen“ stilisiert werden, obwohl ihr Kollektivismus sogar die ebenfalls kollektivistischen Totalitarismen des 20. Jahrhunderts – Faschismus und Bolschewismus – übertrifft und überholt: Beginnend mit ihrer Clan- und Sippenloyalität und einem „kültürüllen“ Narzissmus, der zeitweise sogar linksgrüne Wegbereiter der ISlamisierung die Augen reiben lässt, wenn die Mehrheit der „Deutsch“-Türken für Erdogans Faschismus votiert, vorneweg ihre „gut integrierten“ Doppelpässler, die es sogar in die Nationalmannschaft gebracht hatten…

    Dies sehen nun freilich nicht nur „biodeutsche Nahzis“ kritisch, sondern sogar Muslimisch-, Türkisch-, Kurdisch- und Arabisch und sonstwie Nahost-Stämmige: Tuba Sarica (siehe oben), Necla Kelek, Hamed Abdel-Samad, Bassam Tibi, Imad Karim usw. usf., die zwar mit muslimischem Terror, Judenhass sowie mit Kinder- und Zwangsverheiratungen, Ehrenmorden und einer importierten orientalischen Messerstecherfolklore nicht nur ein „Problem“ haben, und weniger damit, dass sie bestimmt auch schon unzählige Male gefragt wurden, „woher“ sie oder ihre Eltern denn wohl stammen mögen…

    Das empfinden auch die meisten Osteuropäer, Amis, Ostasiaten und sogar Schwarzafrikaner (als Deutsche oder nicht) in der Regel nicht als „diskriminierend“, wobei man sich schon fragt, womit Shary Reeves auch als „Kronzeugin“ bei Blabla-Plasberg, „diskriminiert“ worden sein soll, nachdem sie in KiKa und in der „Sendung mit der Maus“ kindgerecht Alltagsphänomene dozierte.
    Vermutlich ist es rassistisch, dass sie in „Switch reloaded“ von einer eingeschwärzten Martina Hill (glaube ich) wegen „Klugscheißens“ veräppelt wurde!?

    Aber es ist bezeichnend, dass sich ausgerechnet Muslime, die großenteils eine kulturnarzisstische Absonderung zelebrieren – wobei allerdings sogar Hardcoremusels, sollten sie denn einer Arbeit nachgehen, großzügig „Weihnachtsgeld“ annehmen -, und die zunehmend unsere Straßenbilder in Szenen wie aus Karl-May-Filmen, „Das Wilde Kurdistan“ oder „Durch die Wüste“, verwandeln, regelmäßig über „Diskriminierung“ jammern.

    Das entspricht ihrem gepflegten und bestens beherrschten Opferkult, wonach sie „schon immer“ durch (französische und englische) Kreuzritter, (britische und französische) Kolonialisten, (amerikanische) Kapitalisten, (russische) Kommunisten, (jüdische) Kibbuzniks, (dänische) Karikaturisten – und immer wieder (deutsche) Kartoffeln „beleidigt“ und „diskriminiert“ werden, weswegen sie dann schon mal Flugzeuge in Gebäude und Fahrzeuge in Menschenmengen lenken – „müssen“, sozusagen.
    „Das ist ein Ruf nach Liebe“ erklärte uns dazu ihre Hauptsozialarbeiterin von den Grünen, Claudia Roth, wobei sie unterschlägt, dass die alles tun, damit sie niemand „lieb hat“, aber die Roth mag auch niemand, jedenfalls nicht so sehr, wie sie sich selber…

    Die selbstverliebten und selbstgerechten Motive eines organisierten und zum großen Teil gewerbsmäßigen Gutmenschentums, in dem sich längst „Biedermänner“ (und „-frauen“) mit pickelharten, ideologisch determinierten Brandstiftern vermischen, wäre freilich ein eigener Kommentar!

    Ansonsten können <i<wir die „politischen“ Sendungen des ÖR-Agitprops getrost in die Tonne treten, wenn auch nur im übertragenen Sinn, und nicht so befreiend und physisch-materiell wie die gedruckten „Qualitätsmedien“.
    Schlimmer ist es schon, dass sogar „Tatorte“ und „Polizeirufe“ zu linksgrünem Agitprop-Schrott umfunktioniert wurden, zum Teil sogar im Stil des berüchtigten Autoren-Films und -Theaters der 68er und als Brecht´sche Leerstücke. Indoktrinierende Brech(t)mittel eben!

    Ganz und gar von linksgrüner Kulturrevolution und Multikult okkupiert, nun auch die Institution des ZDF-Sportstudios, mit Dunja Hayali, die auch gleich androhte, „die politische Einordnung sportlicher Themen“ in der tradierten Sendung voranzutreiben. Vermutlich wird sie uns dann was von ihrer dreifachen Diskriminierung – Frau, Lesbe, Araberin! – erzählen, die „nie eine Chance bekommen“ hat!

  60. matrixx 28. August 2018 at 19:13

    Sie dürfen gern „radialer“ werden. Dann rollen sie besser nach Palästina.

Comments are closed.