Nach Freiburg-Taharrush: Baden Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) nimmt Kurs Richtung AfD-Position.
Print Friendly, PDF & Email

Von PLUTO | Weil Freiburg die festgenommenen acht syrischen Gruppenvergewaltiger auch nach ihrer Verurteilung nicht abschieben könnte, forderte Innenminister Thomas Strobl (CDU) eine Überprüfung der Sicherheitslage in Syrien. Jetzt steht offenbar auch die Regierung vor einer Neubewertung. Damit gehen grüne Landesregierung und Bundesregierung  auf Tuchfühlung mit AfD-Positionen.

Im überwiegend links-grün-toleranzbesoffenen Freiburg im Breisgau offenbart sich derzeit wie im Brennspiegel das ganze Versagen der Merkel`schen Flüchtlingskrise. Um zu retten, was zu retten ist in dieser vormalig mit dem Attribut „idyllisch“ behafteten und inzwischen teilweise zum Shithole verkommenen Schwarzwald-Metropole, schickte Baden-Württembergs  grüner Ministerpräsident Kretschmann seinen schwarzen Obersheriff Thomas Strobl an die Dreisam-Front, vor allem, um das verlorene Sicherheitsgefühl einer stark verunsicherten Bürgerschaft zu reparieren.

Klar ist: Kretschmanns grüne Landesregierung ist in höchster Not mit der völlig aus dem Ruder laufenden Migrationspolitik im eigenen Land. Freiburg ist nur der Kristallisationspunkt. Das grüne Multi-Kulti-Projekt explodiert vollends, wenn nicht massiv gegengehalten wird. Und das versuchte der Innenminister denn auch.

Abschiebungen von Syrern – das geht laut Strobl aufgrund eines Innenminister-Beschlusses gar nicht.  Das heißt, die verhafteten acht syrischen Vergewaltiger wird Freiburg nicht los.  Kretschmanns Innenminister nähert sich  deshalb Forderungen an, die von der AfD schon lange verlangt werden. „Wir brauchen eine belastbare Grundlage, ob es in Syrien mittlerweile Gebiete gibt, die schutzsuchende Menschen eine sichere inländische Fluchtalternative bieten“, fordert er „dringend“ und „zeitnah“ von der Bundesregierung. Die aktuelle Lageeinschätzung für Syrien datiere von 2012 und sei „überkommen“.

Damit konterkariert Kretschmanns grün-schwarze Landesregierung im Kern  Syrien-Beschlüsse von Union und Grünen auf Bundesebene und schwenkt quasi auf AfD-Linie ein. Der Bundestag hatte erst am 17. Oktober mit Stimmen von CDU/CSU, SPD, FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen einen Antrag der AfD-Fraktion zu einem Rückkehrabkommen für Syrer abgelehnt. Danach sollte die Bundesregierung aufgrund der verbesserten Sicherheitslage mit der syrischen Regierung in Verhandlungen über ein Rückkehrabkommen für die Syrer eintreten, die als Schutzsuchende in Deutschland aufgenommen worden sind. Dieses Abkommen sollte sicherstellen, dass Rückkehrer „unbeschadet wieder nach Syrien einreisen können und in die Gebiete aufgenommen werden, die befriedet sind“ und dass ihre humanitäre Versorgung sichergestellt ist, hieß es in der AfD-Vorlage.

Inzwischen steht offenbar auch die Bundesregierung vor einer Neubewertung der Sicherheitslage in Syrien. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es gegenüber WeLT, man habe „auf Anfrage des Bundesinnenministeriums eine Neubewertung der politischen Situation in Syrien in Aussicht gestellt“.

Mit Blick auf die nächste Innenministerkonferenz (IMK), die bereits Ende des Monats stattfindet, deutet sich damit eine baldige Fertigstellung an, auf deren Grundlage Rückführungen in das Land diskutiert werden könnten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

96 KOMMENTARE

  1. eule54 3. November 2018 at 17:38

    Sämtliche Asylbetrüger raus!
    SOFORT!
    Nicht nur die syrischen Kuffnucken!
    ALLE!
    ————————-
    Smartphones und Turnschuhe bleiben hier!

  2. Der Strobl ist ein Merkel-A-Kriecher wie er im Buche steht. Im Lügen steht der ihr nichts nach. Niemand hat die Absicht, einen „Schutzsuchenden“ abzuschieben…

  3. Na und. Dann werden halt ein paar mehr abgeschoben. Wenn überhaupt. Mal abwarten. Die Linksgrünen haben noch nicht das letzte Wort gesprochen.
    Die große Masse aber bleibt. Die können sie niemals abschieben.

  4. „Mit Blick auf die nächste Innenministerkonferenz (IMK), die bereits Ende des Monats stattfindet, deutet sich damit eine baldige Fertigstellung an, auf deren Grundlage Rückführungen in das Land diskutiert werden könnten.“

    Es ist durchaus möglich, dass in einiger Zeit begonnen werden könnte, einen Zeitplan festzulegen, in dem man über die möglichen Grundlagen einer durchaus nicht auszuschließenden zukünftigen Rückführung Diskussionen gestartet werden könnten, die das Ziel haben, über ein Verfahren zur Rückführung abzustimmen.

  5. Wird wahrscheinlich wieder so ein „kann“ Bestimmung sein, wie auch bei der angeblichen Verschärfung des Asylgesetzes (Leistungen „können“ auch Sachleistungen sein)
    und dürfte damit nicht einmal das Papier wert sein auf das es gedruckt wird.

    Und:
    Wieder ein neuer Fall nach dem von Freiburg.
    Obwohl der „Mann“ vom Schafzüchter ertappt wurde gibt es keine Täterbeschreibung im Text.

    BAYERN
    Mann missbraucht Schaf – Tier notgeschlachtet
    https://www.welt.de/vermischtes/article183229244/Mann-missbraucht-Schaf-Tier-notgeschlachtet.html

  6. jeanette
    3. November 2018 at 17:43
    eule54 3. November 2018 at 17:38

    Sämtliche Asylbetrüger raus!
    SOFORT!
    Nicht nur die syrischen Kuffnucken!
    ALLE!
    ————————-
    Smartphones und Turnschuhe bleiben hier!
    ++++

    Was wollen wir mit so vielen gebrauchten Handys und Turnschuhen anfangen?

    Die Messer sollen die mitnehmen und reichlich davon Gebrauch machen! 🙂

  7. @VivaEspaña 3. November 2018 at 17:47
    Dem ist doch – wie allen „Gutmenschen“ – sowieso alles egal. Er will einfach nur seinen Kopf retten.

  8. Leo T
    3. November 2018 at 17:50
    BAYERN
    Mann missbraucht Schaf – Tier notgeschlachtet.
    ++++

    Der „Mann“ nicht?

  9. Auch im Untergang dieses katastrophalen 2. Sozialismusversuchs ähnelt alles stark der DDR. Merkel mußte wie Honecker dem Druck der Straße(Wähler) nachgeben und den Platz in der Partei räumen, bald wird Krenz(Merz) sie auch aus dem kanzleramt jagen, danach werden die ganzen Stobls, Schäubles, Leyens, Pfälzer hasenscharte und Gabriels die Wendehälse geben und einen auf runden Tisch und wir wollen uns nicht mit dem Westen (AfD) wiedervereinigen, am Ende wird doch wieder vereinigt, die ganzen Staasibarden singen, sie hätten doch nur alle geliebt und das Shithole Gesamtdeutschland kommt unter die Treuhand. Die verscherbelt die Restbestände deutscher Industrie meistbietend an China und zur Rechenschaft gezogen wird wieder niemand. Merkel geht ins Exil auf die Insel SoroSaudiran, weil sie hier niemand beschützen könnte und wir und unsere Kinder dürfen bis zum Umfallen bis zum 80ten die sozialistisch angehäuften Pleiteblasen abarbeiten um unsere 60 Jahre lang hart erarbeitete Altersarmut geniessen zu dürfen, während die linksgrünrotschwarzen Ideologiesprechpuppen der Parteien, Redaktionen und Organisationen mit nichts, aber auch gar nichts für die angerichteten Schäden haften. Den SED und Staasischergen damals hat auch niemand was zur Wiedergutmachung abgenommen, im Gegenteil, die haben das Altvermögen unter sich aufgeteilt und die schöne neue westdeutsche rente fett eingestrichen und Butterfahrten gemacht, während die DDR Opfer leer ausgingen und sogar noch das Häuschen an Alteigentümer abgeben durften. Danke Ihr Moralschweine mit der Nichtmoral, die immer die Falschen bestraft und die Täter belohnt.

  10. Warum sollte sich unsere Regierung darum kümmern ob diese Zellhaufen unbeschadet (wieder) nach Syrien einreisen können und ihre humanitäre Versorgung gewährleistet ist???
    Durch ihre Taten haben sie jeglichen Schutz „Anspruch“ verwirkt und sofort raus ohne wenn und aber.
    Die Aufgabe einer richtigen deutschen Regierung wäre der Schutz der eigenen Bevölkerung.
    Schöner Traum, ich weiß.

  11. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84720992/massenschlaegerei-in-halle-fuenf-verletzte-hintergrund-unklar.html

    IM Erika importiert sämtliche Bürgerkriege dieser Welt nach Deutschland rein, damit schafft sie es endlich, den Handelsüberschuss der bösen Deutschen zu beseitigen, wenn man die Kosten gegenrechnet!
    Wenn alle Neger, Musels und andere Glücksritter dieser Erde da sind, gehts auf deutschen Boden genau so zu, wie im 30-jährigen Krieg!

    1/3 Opfer unter der deutschen Bevölkerung im Reich.

    https://www.dreissigjähriger-krieg.de/opfer.html

  12. Nanu, ist der Fachkräfte und Akademikermangel nun behoben,
    oder soll nur Platz für neue Auffrischer des ,nach Schäuble, Deutschen und Europäischen
    Genpools geschaffen werden.
    Es kommt alles wie vorhergesagt,nun fliegt den hohen Herren die ganze Migrantensch****
    um die Ohren und im Volk rumort es.
    Aber nur die Syrer nach Hause zu schicken reicht nicht, auch der Schwarze Genpool möchte
    mal ins Paradies abtauchen,schliesslich schleichen 100 tausende von denen, Nachts um die
    Häuser…
    Also,wird das rumoren weitergehen,ich hoffe die Masse erreicht bald ihren kritischen Zustand
    und rummst ganz laut,nötig und angebracht wäre es…

  13. OT

    Perlen der deutschen Kultur – Thietmar von Merseburg schreibt Geschichte
    Autor Vera Lengsfeld
    Veröffentlicht am 1. November 2018

    Angeblich soll es jenseits der Sprache keine deutsche Kultur geben. Das hat die ehemalige Integrationsbeauftragte der dritten Regierung Merkel, Aydan Özoguz, regierungsamtlich ex cathedra verkündet und damit kaum Widerspruch unserer selbsternannten Eliten erfahren.

    Nachdem ich mich lange genug über diese dumme Bemerkung geärgert hatte, beschloss ich eine lose Serie über die zahlreichen bewundernswerten Spuren zu verfassen, die unsere Kultur hinterlassen hat. Dass ich mit Thietmar von Merseburg beginne, ist dem Zufall zu verdanken, dass ich von MDR Kultur auf die Ausstellung anlässlich seines 1000. Todestags aufmerksam gemacht wurde…
    https://vera-lengsfeld.de/2018/11/01/perlen-der-deutschen-kultur-thietmar-von-merseburg-schreibt-geschichte/#more-3682

  14. oder vom failed state BRD tolerierte politisch motivierte SA-Antifa-Kriminalität gegen eigene Bevölkerung

  15. „Wir brauchen eine belastbare Grundlage, ob es in Syrien mittlerweile Gebiete gibt, die schutzsuchende Menschen eine sichere inländische Fluchtalternative bieten“

    Sollte das Deutschland interessieren?

    „Mit Blick auf die nächste Innenministerkonferenz (IMK), die bereits Ende des Monats stattfindet, deutet sich damit eine baldige Fertigstellung an, auf deren Grundlage Rückführungen in das Land diskutiert werden könnten.“

    Wenn ich so zurückblicke auf meine Kindheit, auf die Ferienzeit bei meinen Großeltern – Ja das war immer schön und heimeliger als bei den Eltern. Und manchesmal verstehe ich erst jetzt, was diese Zeit mir zu sagen hatte:

    „Zu Deutschlands Zeiten wurde nicht über Probleme diskutiert – sie wurden erst gar nicht zugelassen.“

    Meine Altvorderen haben mich sehr geprägt und ich kann gar nicht in Worte fassen, wie dankbar ich dafür bin.

  16. Abschiebungen von Syrern – das geht laut Strobl aufgrund eines Innenminister-Beschlusses gar nicht.

    Es geh überhaupt nicht❗ 😎
    Dem Islam-Friedenskämpfer mit dem Gewehrchen droht wegen seiner Taten bestimmt eine harte Strafe in der Heimat …
    und deshalb müssen wir dieses Goldstück wie viele andre hier verköstigen.

  17. Hat es unseren Demoskopen die Sprache verschlagen?
    Ich kann keine neuen Umfrageergebnisse finden.

  18. Leo T 3. November 2018 at 17:50

    (…)Obwohl der „Mann“ vom Schafzüchter ertappt wurde gibt es keine Täterbeschreibung im Text.

    BAYERN
    Mann missbraucht Schaf – Tier notgeschlachtet
    https://www.welt.de/vermischtes/article183229244/Mann-missbraucht-Schaf-Tier-notgeschlachtet.html

    Täterbeschreibung bei rosenheim24:

    Mann (25) vergeht sich an trächtigem Schaf – Tier musste erlöst werden

    Update, 17.30 Uhr: Schaf war trächtig
    Laut neuesten Informationen von vor Ort war das Schaf trächtig. so musste nicht nur das Tier selbst, sondern auch ein ungeborenes Lamm sterben.
    (…)
    Der vermutlich 25-jährige Mann war gerade inmitten des Geschlechtsakts mit dem wehrlosen Tier. Von der Taschenlampe aufgeschreckt verlor der Mann dann auf der Flucht eine Socke und seine Ohrstöpsel als er über die Weide in Richtung der Siedlungsstraße flüchtete und unerkannt entkommen konnte.

    Bei der anschließenden Betrachtung des Tieres durch einen Tierarzt wurde festgestellt, dass das Tier durch den Geschlechtsakt einen gerissenen Enddarm erlitten hat und nicht mehr zu retten ist. Es musste anschließend von seinem Leid an Ort und Stelle erlöst werden. (…)

    Ei, wer hätte das gedacht:
    Der Täter ist ein dunkelhäutiger Mann, ca. 25 Jahre alt, mit schlanker Figur

    https://www.rosenheim24.de/bayern/veldenlandkreis-landshut-25-jaehriger-mann-vergeht-sich-schaf-tier-muss-geschlachtet-werden-10452992.html

    Mehrkills Land.

  19. Michael Kretzschmer CDU, der ohne Widerspruch als Bundestagsabgeordneter die Massenflutung 2015 mitgetragen hat, zeigt sich heute mit Mirko Schultze von DIE LINKE und ganz vielen ANTIFA Punkern auf einem Friedensfest gegen Rechts

    Seltsamerweise spricht er dort auch bei einer christlichen Initiative.

    Dass ist eigentlich befremdlich, hat er doch die Flutung Deutschlands mit Muslimen, darunter viele Christen- und Judenhasser sowie Vergewaltiger und Terroristen mitgetragen.

    2015 war dieser Michael Kretschmer ein frommer Diener der Kanzlerin Merkel, dass ist er heute immer noch. Heute läuft er mit Christen und Sozialisten gegen Rechts auf.

    Das ist das Programm des roten Kasner in Reinkultur.

    https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/goerlitz-weisswasser-zittau/ostritz-polizei-neisseblick-hotel-100_showImage-ostritz-196_zc-b90f6539.html

  20. http://www.nordbayern.de/region/unbekannter-missbraucht-schaf-tier-wird-notgeschlachtet-1.8265954

    nbekannter missbraucht Schaf: Tier wird notgeschlachtet

    Landkreis Landshut: Schäfer bemerkte Mann, der hinter dem Schaf kniete – vor 2 Stunden

    VELDEN – Im niederbayerischen Velden hat ein Schäfer am frühen Samstagmorgen eine grausame Entdeckung gemacht: Ein Mann hatte eines seiner Schafe so schwer misshandelt, dass das Tier notgeschlachtet werden musste. Der Unbekannte konnte zwar fliehen, doch die Polizei hat eine heiße Spur.

  21. VERFASSUNGSÄNDERUNGEN heimlich still und leise für BLÖDE!

    Wenn 70 % der Bevölkerung nichts kapiert, dann ist für die 30 % anderen nicht viel Hoffnung!
    Die Leute haben in Hessen dem 15 Punkte Plan zur VERFASSUNGSSCHUTZ ÄNDERUNG mit JA zugestimmt. Im Durchschnitt 87% stimmten mit JA!

    Die blöden Leute stimmen mit JA, obwohl sie KEINE AHNUNG haben wozu sie zustimmen!
    Diese 15 Punkte haben einen dermaßen komplizierten HINTERGRUND, den nur spezielle FACH-RECHTSANWÄLTE verstehen! Aber die BLÖDEN LEUTE sind so schlau, anhand von zwei Zeilen, die man ihnen hinwarf, sich ein Urteil bilden zu können!

    KEIN MENSCH WÜRDE SO EINEN VERTRAG UNTERSCHREIBEN WENN ES UM SEIN EIGENES GELD, ODER UM SEINEN EIGENEN GRUND UND BODEN GINGE! Und hier geht es sogar um die Existenz Deutschlands! Es geht auch um die Existenz unserer Kinder!

    Für die BÄUME machen sich die Leute verrückt, brechen sich sogar von 10 Meter Höhe das Genick, aber für unserer NACHKOMMEN sind die erst besten ZWEIZEILER, wovon sie keine Ahnung haben, gut genug um sie unterzeichnen!!

  22. http://www.nordbayern.de/region/bamberg/bamberg-unbekannter-zeigt-frau-am-handy-penis-foto-1.8265853
    Anmerkung : Unbekannter ist mutmaßlich Senegalese.

    Bamberg: Unbekannter zeigt Frau am Handy Penis-Foto

    Gesuchter ist etwa 20 Jahre alt – Polizei bittet Zeugen um Hinweise – vor 2 Stunden

    BAMBERG – Ende Oktober lief eine 55-Jährige zur Bamberger Erba-Insel, als sie von einen deutlich jüngeren Mann angesprochen wurde. Er verwickelte sie in ein Gespräch und zeigte ihr auf seinem Handy Bilder aus seiner afrikanischen Heimat. Doch nach kurzer Zeit tauchte auf dem Display ein sehr obszönes Foto auf.

  23. Es ist längst überfällig, das entsprechende Transparente auf Demos gezeigt werden und längst ebanfalls Überfällig, entsprechende Plakate und Flugblätter zur Information des noch immer ungläubigen Volkes zu verteilen, die immer noch nicht wissen, was hier im Lande abgeht. So auch große Plakate mit den Hinweis, das der Kampf gegen Rechts nazipolitik der Kommunisten ist. Leider gibt es noch zu viele, die auf diesem linken Gesindel reinfallen, denn ohne Kenntnis was tatsächlich läuft, wird man weiter den alten Trott nachlaufen und ihre Stimmen den falschen verschenken, obwohl man schon vorher weis, das es die Falsche Stelle sind wird, wo man das Kreuz gemacht haben wird.
    Endlich muß und darf man nicht einfach zusehen und aus lauter Faulheit, sich auf andere verlassen, das zu tun was man besser selbst hätte tun müssen.
    Es ist immer das gleiche schmutzige Spiel, das betrieben wird, ohne sich dessen bewust zu sein, das man selbst daran beteiligt ist.

  24. VivaEspaña 3. November 2018 at 18:25

    Bei den vergewaltigten Tieren werden die Verletzungen ja noch beschrieben.
    Man will sich gar nicht vorstellen, wie es den vergewaltigten Frauen rein physisch ergangen sein mag!

  25. Eigentlich ist es ganz einfach – etwas was schon lange von einigen Lezten angefacht wurde und – unabhängig von der Herkunft, also auch für bestimmte deutsche Tätergruppen in Betracht kommt:
    Einrichtung von Internierungslagern für nicht abschiebbare, nichtdeutsche Schwrverbrecher nach Strafvollzug; aber auch für nicht resozialisierbare pädophile oder sonstige Vergewaltiger aus deutschen Landen!
    Ebenso natürlich für „Gefähreder“ du eng mit Anschlagplanungen in Verbindung gebracht werden!
    „Internierung“ heißt – wie in einem Internat – Unterbrringung in geschlossenen Berochen allerdings ohne Freigang.
    Dort werden den Menschen regelmäßig Manieren unterrichtet und sinnvolle Tätigkeiten zur teilweisen Finsnuoerung ihrer Unterkunft abverlangt. Beten kann jeder wie er will – in seinem Kämmerlein!
    Imame haben keinen Zutritt und es werden regelmäßig verpflichtende Kurse zur Entislamosierung – d. h. „Entschärfung“ der tickenden Zeitbomben angeboten!
    Ansonsten dürfen die „Zuwanderer“ mit abgegoltener Strafe sobald sie den Wunsch äußern in ihr Heimatland oder einfach allgemein nach „Islamien“ abgeschoben werden! Ansonsten ist eine Entlassung aus der Internkerung nicht vorgesehen!
    Wieviele unter diesen Bedingungenunbedingt weiter Tschörmoney in Anspruch nehme wollen, muss sich zeigen!
    Ergänzend dazu wird natürlich den Heimatländern, die ihre Goldstücke nicht zurücknehmenmen wollen, die Entwicklingshilfe so lange gestrichen, bis sie „überzeugt“sind! (-:)

  26. 1. VivaEspaña 3. November 2018 at 18:25
    Leo T 3. November 2018 at 17:50
    (…)Obwohl der „Mann“ vom Schafzüchter ertappt wurde gibt es keine Täterbeschreibung im Text.
    BAYERN
    Mann missbraucht Schaf – Tier notgeschlachtet
    https://www.welt.de/vermischtes/article183229244/Mann-missbraucht-Schaf-Tier-notgeschlachtet.html
    Bei der anschließenden Betrachtung des Tieres durch einen Tierarzt wurde festgestellt, dass das Tier durch den Geschlechtsakt einen gerissenen Enddarm erlitten hat und nicht mehr zu retten ist. Es musste anschließend von seinem Leid an Ort und Stelle erlöst werden. (…)
    ———————————-

    Das ist jetzt ein SCHAF, da kann man sich vorstellen, wie das arme Mädchen von den 15 DRECKSCHWEINEN zugerichtet wurde!!

    Die Demonstration mit 1500 GEGENDEMONSTRANTEN ist eine DEMONSTRATION DER SCHANDE!!! DIESE 1500 DEMONSTRANTEN SIND EINE SCHANDE FÜR DEUTSCHLAND!
    Die 1500 GEGENDEMONSTRANTEN sind nicht besser als die primitiven schweinischen Vergewaltiger selbst, die hier auf DEUTSCHEM BODEN GEDULDET WERDEN!!!

  27. Marie-Belen 3. November 2018 at 18:33

    VivaEspaña 3. November 2018 at 18:25

    Bei den vergewaltigten Tieren werden die Verletzungen ja noch beschrieben.
    Man will sich gar nicht vorstellen, wie es den vergewaltigten Frauen rein physisch ergangen sein mag!
    ——————

    Auch mein Gedanke eben!

    (Aber zum Glück können die menschlichen Opfer noch nicht „notgeschlachtet“ werden!)

  28. @Marie-Belen 3. November 2018 at 18:33
    Bei den vergewaltigten Tieren werden die Verletzungen ja noch beschrieben.
    Man will sich gar nicht vorstellen, wie es den vergewaltigten Frauen rein physisch ergangen sein mag!

    @ jeanette 3. November 2018 at 18:39
    Das ist jetzt ein SCHAF, da kann man sich vorstellen, wie das arme Mädchen von den 15 DRECKSCHWEINEN zugerichtet wurde!!

    Von den Opfern hört man nichts, es sei denn, sie sind ein Schaf…
    Und dann auch nur bei rosenheim24 (sehr empfehlenswerte Seite für bayerische Vorfälle)

    https://www.rosenheim24.de/bayern/veldenlandkreis-landshut-25-jaehriger-mann-vergeht-sich-schaf-tier-muss-geschlachtet-werden-10452992.html

    PS Wie geht es eigentlich den beiden anderen Abgestochenen aus Chemnitz?
    Sind die noch am Leben?

  29. Es ist in Bezug auf die acht bis fünfzehn Täter von Freiburg völlig belanglos, wie die derzeitige Sicherheitslage in Syrien ist, da nun erst einmal in Summe einige hundert Jahre Freiheitsstrafe ausgereicht werden müssen, ehe danach möglicherweise noch erforderlich sein kann, dass man die Sicherheitslage in Syrien bewerten muss. Strafanspruch der Allgemeinheit und so. Schließlich haben wir hier keine Schändungs-Flatrate mit kostenlosem anschließendem Heimbringservice für Kuffnucken. Sondern, wenn wir Glück haben und die AfD ab 2021 den deutschen Strafvollzug reformieren kann, Steinbrüche und Kohlebergwerke als Regelunterbringung für aus der Spur Geratene mit Wassersuppe und Schweineschmalz abends – falls die Feldlore gefüllt ist.

  30. eule54 3. November 2018 at 17:53

    Leo T
    3. November 2018 at 17:50
    BAYERN
    Mann missbraucht Schaf – Tier notgeschlachtet.
    ++++

    Der „Mann“ nicht?

    Nein, wir können doch auf kein Talent verzichten.
    Das Fleisch des Schafes dürfte inzwischen schon ins Nachbardorf verkauft worden sein. Mariniert war es ja schon.

  31. Und wenn das arme Schaf nicht vom dunkelhäutigen F;ck;lanten erledigt wird, dann tut es der Wolf.

    Am Niederrhein geht der Problem-Wolf, äh die Problem-WölfIn, um und bringt reihenweise Schafe und Rehe zur Strecke. 2m hohe Zäune überspringt sie locker.

    Abgeschossen werden darf sie nicht:

    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/woelfe-schaefer-klagen-100.html

    https://www.rosenheim24.de/bayern/veldenlandkreis-landshut-25-jaehriger-mann-vergeht-sich-schaf-tier-muss-geschlachtet-werden-10452992.html

  32. WIR MÜSSEN MAL DARÜBER REDEN,
    BIS 2021 DIE MIGRATIONSMUTTI
    WEG IST.

    WER WILL SCHON JETZT AN
    MERKELOWAS GRENZENLOSER
    HERZENSANGELEGENHEIT
    RÜTTELN?

    „Mit Blick auf die nächste Innenministerkonferenz (IMK), die bereits Ende des Monats stattfindet, deutet sich damit eine baldige Fertigstellung an, auf deren Grundlage Rückführungen in das Land diskutiert werden könnten.“

  33. Heute unterrichten MIGRANTEN- EX-TÜRSTEHER die SCHULKINDER (RTL) seitdem Mord und Totschlag in und um die Schule herum Alltag geworden ist!

    Früher gab es DISZIPLIN und STUDIERTE LEHRER in den Schulen und keine TÜRSTEHER als ERZIEHER!!

  34. Dichter 3. November 2018 at 18:54
    Das Fleisch des Schafes dürfte inzwischen schon ins Nachbardorf verkauft worden sein. Mariniert war es ja schon.

    Ja, mit Weißer Soße.

  35. VivaEspaña 3. November 2018 at 19:02

    Ja, mit Weißer Soße.

    Diesen Gag hatte ich mir noch verkniffen, aber schön, dass Sie ihn noch gebracht haben.

  36. Die Eltern des Opfers von Freiburg und natürlich das Opfer selbst können einem leid tun!
    Auch die sogenannte „Gegndmpnsteation“ lässt sich mit einem Satu erkärn:
    Deutsches Pack solidarisiert sich mir fremdem Verbrecherpack! Die (Z)Verreter der Rathausparteien eingeschlossen!

  37. deris 3. November 2018 at 19:05

    Auch die sogenannte „Gegndmpnsteation“ lässt sich mit einem Satu erkärn:

    Eine Reinigung der Tastatur wirkt manchmal Wunder. 😉

  38. Typische Nebelkerze der Politclowns. Um Straftäter abzuschieben muss die Sicherheitslage Syriens nicht neu bewertet werden. Hier können sich Solarium-Strobl und Co gerne auf die Genfer Flüchtlingskonvention berufen, so wie sie es sonst auch immer tun.

    Artikel 33 VeRbOt deR
    AusweIsung und ZuRücKweIsung

    1. Keiner der vertragschließenden staaten wird einen Flüchtling auf irgendeine weise über die grenzen von gebieten ausweisen oder zurückweisen, in denen sein leben oder seine Freiheit wegen seiner Rasse, Religion, staatsangehörigkeit, seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen gruppe oder wegen seiner politischen überzeugung bedroht sein würde.
    2. Auf die Vergünstigung dieser Vorschrift kann sich jedoch ein Flüchtling nicht berufen, der aus schwer wiegenden gründen als eine gefahr für die sicherheit des landes anzusehen ist, in dem er sich befindet, oder der eine gefahr für die Allgemeinheit dieses staates bedeutet, weil er wegen eines Verbrechens oder eines besonders schweren Vergehens rechtskräftig verurteilt wurde.

  39. Jetzt etwas tun ist verlogendste Fassadenpolitur der etablierten Banditen. Da wird um das Thema ein bisschen gewischelt und weiter gehts im Programm.

    Wir brauchen Leute mit neuer Überzeugung, Leute, die frei und klar denken können, die imun sind gegen die aufgestelleten, etablierten“Nazi“- fallen und unabhängig davon!

  40. Dichter 3. November 2018 at 19:08
    deris 3. November 2018 at 19:05

    Auch die sogenannte „Gegndmpnsteation“ lässt sich mit einem Satu erkärn:

    Eine Reinigung der Tastatur wirkt manchmal Wunder.

    HAHAHA. 😀 😀 😀
    Differentialdiagnose:
    – Ischias
    – Autokorrektur
    – Legasthenie

    Heute gibt es auch Dyskalkulie.
    Früher hieß es, einfach zu doof.

  41. jeanette 3. November 2018 at 17:43; Soviel Desinfektionszeugs gibts gar nicht, um die verseuchten Turnschuhe und sonstigen Klamotten zu entwesen. Smartfons meinetwegen, da ist Desinfektion vergleichsweise einfach. Wobei nicht sicher ist, ob die Viren nicht schon im Inneren sitzen.

  42. uli12us 3. November 2018 at 19:12

    Wobei nicht sicher ist, ob die Viren nicht schon im Inneren sitzen.

    Oder die Wanzen.

  43. Widerlichster Opportunismus !

    Das Original ist die AfD und sonst niemand !

    Zeigt diesen Heuchlern jene Stelle, an der der Zimmermann das Loch gelassen hat !

    FEUERWEHRLEUTE, die sich teils jahrzehntelang als Brandstifter betätigt haben, braucht Deutschland so dringend wie ein Furunkel am Gesäß !

  44. Als wenn dieser linksgrüne Dreck daran denken würde auch nur einen einzigen von ihren geliebten K***nucken abzuschieben oder gar zu bestrafen. Der Maoist in Stuttgart will nur die Wogen glätten, bis das dumme Volk einen neuen Aufreger gefunden hat. Dann gibt es wieder Bewährungsstrafen und die Negerhorden dürfen Freiburg weiter tyrannisieren. „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ – wer diesen Schlachtruf hat ist und bleibt ein Verbrecher!

  45. Weshalb brauchen diese Arschmaden die Sicherheitslage in Syrien? Wer hat denn für das Desaster in diesem Land gesorgt?
    Wenn diese Schmarotzer hier nicht entsprechend verhalten können: RAUS AUS DIESEM LAND!

  46. Da schlagen ein paar Buben in Freiburg ein wenig über die Strenge und schon sollen sie abgeschoben werden? Geht gar nicht! (C. Streich).

  47. Huk36 3. November 2018 at 17:57
    Viele der „Syrer“ sind Palästinenser, die weder Israel noch Libanon braucht.
    ————
    Alle „Syrer“ nach Syrien abschieben.

    Herr Assad wird die Pseudo-Syrer dann mit Fußtritten in die Länder befördern, aus dem sie ursprünglich kommen.

  48. Hört endlich auf mit dem Versteckspiel hinter: Die können wir aus dem und dem Grund nicht abschieben. Dann schafft doch Grundlagen, das Straftäter abgeschoben werden können. Ich kann das Gesabbel nicht mehr hören. Die von unseren POLITFIGUREN und Anwälten installierten Barrieren auf den Fluren stehen jetzt vielfach im Weg. Deutschland wird jenseits der Grenzen nur noch süffisant belächelt. Ihr seit es doch selbst schuld. Das Desaster in „D“. Solche Straftäter würden in islamischen Ländern im Knast landen für viele Jahre. Alternativen, am Kran hängen oder 500 Stockschläge. Noch besser ist KSA, Kopf ab mit dem Schwert. Das ist dann die von vielen Seiten so beschworene Scharia. Es wird einfach viel zu viel GELABERT und nicht entschieden. Wohl Angst vor der eigenen Courage. Die Tintentempel werden immer mehr und grösser, die Effektivität ist zum kotzen. In der Wirtschaft würde man sagen, holen Sie sich Ihre Papiere ab.

  49. 1600 Münsteraner demonstrieren gegen die AfD

    Münster –

    Rund 1600 Menschen haben am Samstagmittag auf dem Prinzipalmarkt gegen die AfD demonstriert. Der für 14.30 Uhr geplante AfD-Kreisparteitag im Rathaus begann mit 40-minütiger Verspätung. Die Gegenveranstaltung verlief Polizeiangaben zufolge friedlich. Von Pjer Biederstädt, Martin Kalitschke, Thorsten Neuhaus
    Samstag, 03.11.2018, 16:50 Uhr

    Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ hatte für die Demo zwischen Rathaus und St.-Lamberti-Kirche rund 300 Teilnehmer angemeldet, insgesamt kamen 1600 Demonstranten, so die offizielle Teilnehmerzahl der Polizei. Darunter waren auch Bürger, die vom Markt oder aus den umliegenden Einkaufsstraßen kamen und sich dem Protest spontan anschlossen.

    Die Bandbreite der Teilnehmer umfasste dabei alle Altersgruppen, zahlreich geschwenkt wurden Fahnen von Gewerkschaften, Grünen, Jusos und Europa-Anhängern. Teilnehmer des AfD-Parteitags wurden bei ihrem Eintreffen am Rathaus von den Demonstranten mit Sprechchören zum „Abhauen“ aufgefordert.

    Carsten Peters vom Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ warb in einem Redebeitrag für eine offene und solidarische Gesellschaft. Der Rechtsruck in Deutschland schreite voran, daran sei die AfD maßgeblich beteiligt. Die Partei solle merken, dass sie in Münster nicht erwünscht sei, daher wolle man es ihr „ungemütlich“ machen, sagte Peters.

    Münsters SPD-Vorsitzender Robert von Olberg betonte, die Politik der AfD zeige, dass es sich bei ihr um keine normale Partei handele. Die Stadtgesellschaft verdeutliche mit dem Protest, dass die AfD eine Minderheiten-Meinung vertrete.

    Stephan Orth, Sprecher der Grünen in Münster, hatte nach eigenem Bekunden nicht mit derart vielen Demonstranten gerechnet, da zum Kreisparteitag naturgemäß keine AfD-Bundespolitiker nach Münster gekommen waren. Ihn freute, dass die Gruppe der Demonstrierenden sich gleichermaßen aus linkem und bürgerlichem Lager zusammensetzte. Grundsätzlich sei es wichtig, dass man Flagge zeige. Denn man könne die AfD in einem demokratischen System zwar wählen, das mache die AfD aber noch lange nicht zu einer Partei mit demokratischen Inhalten, so Orth.

    Während die Demonstranten sich ruhig und friedlich gaben, sorgte die Demonstration bei einigen Kaufleuten für Unmut. Die Gaststätten unmittelbar neben dem Rathaus hatten wegen der Demonstration früher geschlossen. „Dass die Veranstaltung an den umsatzstärksten Tagen stattfindet, merken wir in der Kasse“, sagte Marita Bertels, Angestellte bei Beko Blumen. Die Kundgebungsbühne war in unmittelbarer Nähe zu dem Verkaufsstand aufgebaut.
    AfD-Versammlung beginnt mit Verspätung

    Im Rathaus begann die Versammlung der AfD mit Verspätung um kurz nach 15 Uhr. Knapp 40 Personen wurden dazu erwartet. Ratsherr Martin Schiller erklärte, der Protest falle aus wie erwartet in der Studentenstadt Münster. Münster sei bekanntlich ein schweres Pflaster für die AfD.

    Auf die Frage, warum Partei im Rathaus zusammenkomme, sagte Schiller: „Wir hätten gerne in einer gastronomischen Einrichtung getagt. Aber wir haben keine bekommen. Linke Gewalt bedroht die Gastronomen.“

    Schiller bestätigt zudem gegenüber unserer Zeitung, wer beim Neujahrsempfang am 22. Februar 2019 als Gast erwartet wird: Bundessprecher Jörg Meuthen. Auch für diese Veranstaltung haben AfD-Gegner bereits eine Gegenveranstaltung angekündigt.

    https://www.wn.de/Muenster/3534455-Protest-auf-dem-Prinzipalmarkt-1600-Muensteraner-demonstrieren-gegen-die-AfD

  50. Syrer versetzt Filialleiterin in Angst

    vonAndrea Klemm

    Waldkraiburg – Die Anzeige wegen Ladendiebstahls war für eine Supermarktleiterin aus Waldkraiburg Routine.

    Doch der Dieb, ein 19-jähriger Syrer, fühlte sich in seiner Ehre gekränkt. Jetzt lebt die Frau in Angst.
    Der Ladendiebstahl

    Eine Supermarkt-Filiale im Zentrum: Eine Auszubildende erwischt am 6. Oktober einen 19-jährigen syrischen Flüchtling beim Stehlen. Als er an der Kasse gestellt wird, leugnet er erst und haut dann ab. Tags darauf erhält die Auszubildende einen Anruf: Es ist der Syrer. Er bedroht sie. Die junge Frau erzählt es ihrer Chefin. Die erstattete bei der Polizei in Waldkraiburg Anzeige wegen Diebstahls und Bedrohung.
    Der Täter

    Die Polizei ist gleich im Bild. Der junge Syrer ist den Behörden als „Rädelsführer“ verschiedener Tumulte bekannt. So war er an den Vorfällen in der Prager Straße am 7. September und an einer Schlägerei am 7. Oktober vor dem „Twenty Two“ beteiligt.

    Das Landratsamt sorgte deshalb bereits dafür, dass der Flüchtling von der Siemensstraße in Waldkraiburg in einen Landkreis südlich von München umziehen musste. Die Staatsanwaltschaft und das Amtsgericht Mühldorf haben ihn im Visier.

    Da er an seinem neuen Wohnsitz keine sogenannte Residenzpflicht hat, kommt er immer wieder zurück nach Waldkraiburg. Nach Informationen der Zeitung arbeiten die Behörden daran, ihn an den neuen Landkreis zu binden.

    Weil sich der Syrer dort noch nicht neu angemeldet hat, wurden ihm die Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz gestrichen. Er bekommt kein Geld.
    Die Bedrohung

    Wenige Tage nach dem Diebstahl kommt der Syrer wieder in den Supermarkt. Die Filialleiterin spricht ein Hausverbot aus, sagt ihm, es gehe nicht an, dass er hier stehle und die Auszubildenden bedrohe. „Der war aggressiv und zeigte einen Schlagring in seiner Hand.“ Dass zwei ihrer Kollegen dabei zuschauen, stört ihn nicht, beschreibt sie die Situation gegenüber der OVB-Heimatzeitung.

    Am Tag darauf taucht er erneut am Schaufenster auf und reckt die Faust. „Ich sagte meinem Team, wir dürfen ihm keine Aufmerksamkeit schenken, dann hört das wieder auf“, so die 46-Jährige Filialleiterin.
    Der Verdacht

    Die Chefin fährt Tage später eine Kollegin von der Arbeit nach Hause. „Wir bemerkten, dass uns jemand hinterher und dicht auffährt. Der folgte mir bis zu mir nach Hause – ich wohne außerhalb und in einer Sackgasse“, sagt sie kopfschüttelnd. Als dann das Lehrlingsmädchen in der Arbeit erzählt, dass ein Fremder ihrem Wagen und dem des Stiefvaters bis nach Hause gefolgt sei, kommt dem Supermarkt-Team ein Verdacht.
    Die Bestätigung

    Ein Vorfall zwei weitere Tage später bestätigt: Es geht um Einschüchterung. Die Filialleiterin steht mit zwei Kollegen zur Raucherpause am Hintereingang, als zwei junge, syrische Männer auftauchen. Sie zeigen der 46-Jährigen ein Foto und warnen sie, „dass der Mann auf dem Bild dir was antun soll“. Beauftragt habe ihn der ertappte Dieb, der wegen ihr sein Gesicht verloren habe und der sich von einer Frau nichts sagen lasse. „Sie haben gesagt, sie wissen, wo ich wohne! Spätestens da war mir klar, wer mich verfolgt hatte“, sagt die Bedrohte. Sie ruft sofort die Polizei.
    Die Polizei

    „Die tun alles, was in ihrer Macht steht“, sagt die Betroffene und lobt ausdrücklich die Inspektion in Waldkraiburg. „Aber wir können nicht einfach jemanden wegsperren“, so Polizeichef Georg Deibl. Für die Verunsicherung und Angst der Betroffenen habe er Verständnis.

    Die Ordnungshüter verhören den Dieb, die zwei „Warner“ und weitere Personen aus deren Umfeld. „Die sagen natürlich, dass das alles nicht so gemeint war“, so Deibl. Er nimmt die Sache sehr ernst: „Wir sind alle sensibilisiert. Wenn die Frau uns anruft, sind wir sehr schnell da.“
    Die Machtlosigkeit

    Am Abend des 19. Oktobers – die Filialleiterin ist gerade im Lager beschäftigt – kommen die zwei „Warner“, der 19-Jährige sowie der Mann, der angeblich beauftragt ist, der Frau etwas anzutun, ins Geschäft. Sie spähen die Lage aus, finden die 46-Jährige aber nicht vor und gehen wieder. Eine Mitarbeiterin erkennt das Quartett.
    Die Hilflosigkeit

    „Auf den Überwachungsbändern sieht man, dass die vier sich seltsam verhalten“, sagt die Leiterin, die sofort die Polizei angerufen hat. Diese trifft kurz darauf ein, nimmt drei der Syrer mit. Der Mann vom Foto kann weglaufen. „Wir wissen inzwischen, wer er ist“, sagt Polizeichef Deibl, „welche Rolle er tatsächlich spielt, ist noch unklar; er muss derzeit als Zeuge betrachtet werden.“
    Die Selbsthilfe

    Ihr Arbeitgeber hat nun zum Schutz den ESD Sicherheitsdienst ins Haus geholt. „Nicht zuletzt, weil die Betroffene inzwischen um ihre körperliche Unversehrtheit fürchtet“, bestätigt ihr Vorgesetzter. Der Sicherheitsmann hat die vergangene Woche jeden beim Betreten in den Laden kontrolliert, der syrisch aussah.
    Die Angst

    Die Filialleiterin lebt in Angst, wie sie sagt. Am vergangenen Samstag gegen 5 Uhr morgens scheppert es laut an der Sichtschutzwand ihres Zuhauses. Der Hund schlägt an, stürmt raus und will über die Wand. Ihr Mann hört draußen nur noch ein Auto wegfahren. Die Frau wählt den Notruf. Kurz darauf ist die Streife vor Ort. Die Beamten können aber nichts feststellen, was ihre Befürchtung stützt. Am Tag darauf erfährt die 46-Jährige von der Nachbarin, dass diese tagsüber ein kleines Auto in der Straße auf- und abfahren gesehen hat. Es saßen junge Männer darin, auf die die Beschreibung passt.
    Die Wut

    „Da wird man doch wahnsinnig. Ich lebe in Angst und der läuft immer noch frei herum“, sagt die Frau verzweifelt. Sie traut sich nicht mehr, allein in die Arbeit zu fahren, ihr Mann holt und bringt sie.

    Sie hat inzwischen ihr Grundstück mit Überwachungskameras ausgestattet – bezahlt vom Arbeitgeber. Die 46-Jährige ist wütend. Wütend, dass der Staat, auf den sie vertraut, selbst so hilflos ist.

    Auf Hochtourenermittelt die Polizei in Waldkraiburg,weil ein syrischer Flüchtling eine Supermarktchefin bedroht und einschüchtert.

    https://www.ovb-online.de/muehldorf/waldkraiburg/syrer-versetzt-filialleiterin-angst-10412371.html

  51. Freiburger Polizeipräsident bestätigt explosionsartigen Anstieg von Sexualverbrechen in Freiburg

    Zum Schutz der Frauen rät der Polizeipräsident die Frauen sollten zu ihrem Schutz vor Vergewaltigungen keinen Alkohol trinken.

    Die Glühweinverkäufer in Freiburg stehen nun in der Weihnachtszeit vor dem Bankrott

    https://www.youtube.com/watch?v=RKwY5utvwwE

  52. Diese C*DU-Kotzvisage (Schwiegersohn eines der größten Politkriminellen der BRD und Ehemann einer Medien-Hetz-Tussi aller erster Güte) ist der Beweis, dass wir hier einer politischen Inzucht unterliegen. Mit was hätte dieser Vogel seinen Unterhalt bestritten, wenn er nicht Schwiegersohn des Chef-Eugenikers der BRD (Schäuble) wäre?

  53. Starost 3. November 2018 at 18:50

    Es ist in Bezug auf die acht bis fünfzehn Täter von Freiburg völlig belanglos, wie die derzeitige Sicherheitslage in Syrien ist, da nun erst einmal in Summe einige hundert Jahre Freiheitsstrafe ausgereicht werden müssen, ehe danach möglicherweise noch erforderlich sein kann, dass man die Sicherheitslage in Syrien bewerten muss.
    ———————

    WER HIER VERGEWALTIGEN KANN, DER KANN AUCH IN SYRIEN VERGEWALTIGEN!

  54. Es bleibt den Verraetern des M Kartells der Altparteien an D Interessen, nichts anderes uebrig, als widerwillig die von Vernunft und richtiger Beurteilung der Lage gepraegten Standpunkte der AfD, eine nach dem anderen zu uebernehmen, unter falscher Flagge dann deren „Erfolge“ als hausgemacht zu propagieren.

    Merkel / Krampf K, muessen weg, Merz und Spahn sowohl als CDU Parteivorsitzender als auch Kanzler total ungeeignet, bes. Merz ist im falschen Lager bereits fest verankert.

  55. Bei dem Einen kommt die Einsicht früher, bei dem Anderen halt später. Je nachdem wie das Hirn schaltet bei den CDU-Menschen.
    Klar ist Syrien sicher, sagten schon AfD-Politiker Monate vorher, mit genügend Filmbelegen. Leute machen da sogar wieder Urlaub und feiern Weihnachten ohne Terrorangst! Alles belegt.

    Interssanterweise kommt die Einsicht erst seit dem Merkel ihr „halbes“ Ende angekündigt hat und ihr „ganzes“ Ende wohl näher rückt als man denkt. Da verlässt man schnell den sinkenden Kahn in Teilen der Union. Das ist deutlich zu spüren. Man will ja schließlich nach Merkel auch noch an die Pfründe kommen und den warmen Sessel im Bundestag ungern räumen. ich finds heuchlerisch, ist aber so. 🙁

  56. OT

    Heute war ich bei Stürzenbergers Auftritt in Coesfeld. Die Gutbürger haben zusammen mit der Antifa das volle Lautstärkeprogramm aufgefahren, allerdings vergleichsweise harmlos. Massenhaft Polizei, um die ca. 300 Gegendemonstranten und die paar BPE-Leute zu trennen. Soviel wäre wirklich nicht nötig gewesen.
    Stürzenberger hat dank hervorragender Lautsprecheranlage den ganzen Platz laut und deutlich beschallt. Dabei hat er das Islamproblem mit allen Facetten erläutert, unterstützt von den wirklich professionellen Großplakaten. Der Lärm der Gegendemonstranten war kein Problem 🙂
    Die Coesfelder Bürger haben wohl nie so eine gute „Vorlesung“ zum Islam gehört, wenn sie überhaupt mal darüber was gehört haben.
    Man muß Stürzenberger und seinen Unterstützern wirklich Respekt zollen für diese Mühen. Ob die verstockten Bürger das noch zu ihren Lebzeiten verstehen werden, wer weiß. Aber steter Tropfen höhlt den Stein……

  57. AfD wirkt!
    Auch wenn bei denen bestimmt nicht alles perfekt ist,
    gibt es NICHTS was BESSER wäre!!!

  58. johann 3. November 2018 at 20:40
    „Sie hat inzwischen ihr Grundstück mit Überwachungskameras ausgestattet – bezahlt vom Arbeitgeber. Die 46-Jährige ist wütend. Wütend, dass der Staat, auf den sie vertraut, selbst so hilflos ist.
    Auf Hochtourenermittelt die Polizei in Waldkraiburg,weil ein syrischer Flüchtling eine Supermarktchefin bedroht und einschüchtert.“

    Die Bundes Rapeublik Deutschland Anno 2018. Und eine Kanzlerin die von „Werten“ faselt.
    Trump, Orban, Salvini, Kurz können den Spuk von Merkel, Macron und Hussein O´bama den Garaus machen.

  59. Wer sagt denn überhaupt, dass Assad die Verbrecher und Asozialen aus Syrien zurückhaben will?
    Entweder gehörten sie zu den Allah-Schlächtern – oder sie verweigerten den Kampf gegen diese Irren aus der Steinzeit. Klar, ist ja auch angenehmer, wenn man deutsche Doofsklaven hat, die einem die Wohlfahrt finanzieren.

    Nein, ich glaube kaum, dass Assad die wieder im Land haben wollte. Im Gegenteil, der kann doch das Lachen nicht lassen, dass es auf der Welt durchgeknallte Gutmenschen gab, die Talibane mit Teddybärchen beglückten. Und – sorry – ich könnte ihn dann sehr gut verstehen.

  60. Taliban gehören aber zu Afghanistan. @ Blue02, obwohl die Ähnlichkeiten dieser „Gotteskrieger“ für uns kaum auseinanderzuhalten sind. Es sind Gruppen, die nichts in unserem Land verloren haben und keiner will (außer das Merkel-Weib & Grüne).

  61. Von den Syrern hätte man nur die wirklichen Verfolgten aufnehmen dürfen, das sind nämlich die Christen (vielleicht noch Druzen) aus dem Land sonst keiner. Was wir aufgenommen haben sind aber in der Mehrzahl Moslems, zum Teil gewaltaffine Moslems. Ein kapitaler Fehler!

  62. Ein enger Freund von mir ist Aktuar bei einer großen deutschen Versicherung, direkt „unter“ dem Vorstand. Versicherungsmathematiker berechnen bekanntlich alles mögliche an „Wahrscheinlichkeiten“ bei Lebensversicherungen usw.
    Als ich mal kurz das Thema „unkontrollierte Massenzuwanderung“ von „Fachkräften“ aus Islamien und anderswo ansprach, wurde er ganz schnell schmallippig. Eigentlich wollte ich nur wissen, wie man sowas in der Versicherungswirtschaft einpreisen würde. Bei Sterbetafeln u. a. kennen die Leute sich ja aus, also könnten sie ohne weiteres auch grob die Folgen einschätzen, wenn ein paar Millionen Leute reinkommen, die auf ewig alimentiert werden müssen.
    Aber soweit ging die Freundschaft dann doch nicht. Vermutlich hat er sich ganz einfach abgewöhnt, über sowas nachzudenken, weil es auch in seinem Unternehmen ungünstig wäre……

  63. johann 3. November 2018 at 20:32

    1600 Münsteraner demonstrieren gegen die AfD

    ———

    Solange die Menschen dafür noch demonstrieren, kann man ihnen nicht helfen.
    Ich habe inzwischen resigniert. Ich will nicht zynisch klingen, aber die Rechnung wird nicht ohne den Wirt gemacht. Das werden die ganzen moralisch überlegenen Träumer, Grüninnen, Profituere und Mitläufer- Deppen dann auch schon noch merken.
    Wer es jetzt nicht kapiert hat (nach mehreren Gruppenvergewaltigungen, Sodomie, Messerattacken, Anschlag auf einem ICE, etc.), der wird es erst unter extremstem Konsequenzen verstehen. Dann ist es aber leider schon zu spät.

  64. „Die aktuelle Lageeinschätzung für Syrien datiere von 2012……“

    Das kann doch nicht wahr sein, oder?
    Das Maß der Verarschung kennt keine Grenzen

  65. Vorhin bei n-tv. AfD hat 1% verloren und ist nun bei 13%. Im Gegenzug haben die Grünen 3!!!! % zugelegt und sind nun bei 24%. Gruppenvergewaltigungen und anzünden von Unschuldigen scheinen bei den Deutschen gut anzukommen.

  66. GOLEO 4. November 2018 at 00:59

    Taliban gehören aber zu Afghanistan. @ Blue02, obwohl die Ähnlichkeiten dieser „Gotteskrieger“ für uns kaum auseinanderzuhalten sind. Es sind Gruppen, die nichts in unserem Land verloren haben und keiner will (außer das Merkel-Weib & Grüne).
    ++++++++++++++
    Ist klar. Aber, tut mir leid, ich weigere mich, diese Gruppen – „Taliban“, „IS-Kämpfer“, „Salafisten“ zu differenzieren: Sie haben wesentliche gemeinsame Merkmale: Sie nerven, sie morden, foltern, bomben mit Berufung auf ihren „Glauben“.
    Ich wähle „Taliban“ als Sammelbegrifflichkeit, weil diese kranken Typen in den 90-ern als erste weltweit bekannt wurden. Klar gab es die schon zuvor (Es gab sie immer, sie waren nur nicht an der Macht). Sie hießen in den Massenmedien vormals, ganz vornehm, „Volksmudjahedin“ (Da waren sie noch mit den Amis verbündet bzw. wurden von diesen, aber auch aus deutschen Kreisen mit Waffen und Geld beliefert).
    Ich erinnere mich allzu gut, wie etwa der Macher des „ZDF-Magazin“, Gerhard Löwenthal, regelrecht Werbung für die „Volksmudjahedin“ machte (Eigentlich ist das eine Gruppierung im Iran, meiner Erinnerung nach. Der Begriff wurde aber für die späteren Taliban in Afghanistan angewendet).
    Löwenthals engagierten Anti-Kommunismus würde ich zwar aus heutiger Sicht teilen. Solche Menschen unterlagen aber einer fatalen Fehleinschätzung hinsichtlich der Kreise, die man gegen den Kommunismus in der Machtsphäre der damaligen Sowjetunion unterstützen könne.

  67. Die deutschenhasser Parteien wollen, dass sich die AfD durch politische Angstmacherei selbst zerlegt und den Weg der Republikaner geht.
    Wenn man harmlose Wörter wie Umvolkung und Überfremdung nicht mehr sagen darf, ist dies ein massiver Eingriff in die Meinungsfreiheit.
    Sollte die AfD wegen solcher Haarklaubereinen unter Beobachtung gestellt werden, muss sie unbedingt dagegen klagen, wenn nötig bis zu höchsten Instanz.

  68. @GOLEO 4. November 2018 at 00:59:

    PS:
    Von den Gutmenschen und Teddybär-Werferinnen wird bewusst eine Begriffsverwirrung betrieben, hinsichtlich der Massenmigration von IS-Kämpfern und Taliban.
    Die „Fassbomben Assads“, die angeblich oder tatsächlich in Syrien fielen, wurden sozusagen als Begründung der Einschleusung afghanischer Taliban angeführt. Die jungen afghanischen Männer, die heute nach Deutschland importiert sind, wurden damals, in ihren ersten Prägungsphasen, in den Koranschulen der Taliban sozial geeicht.

  69. Es dauert halt noch länger, bis AFD-Politik zum Standard-Repertoire der Regierenden in Bund und Ländern wird. Bis dahin wird es noch Unmengen Vergewaltigte und Ermordete geben. Das Messer fährt halt so lange in einen Leib, bis die Klinge abbricht. Und bis dahin müssen wir den linksgrünfaschistischen Irrsinn noch erdulden. Das deutsche Volk hat unter dem Terror seiner Machthaber schon ganz andere Dinge durchmachen müssen mit Abermilllionen von Toten. Nur Einfältige glauben deren Geschwafel von Vielfalt, Toleranz, Meinungsfreiheit, Antirassismus, „Brücken bauen“, „Wertegemeinschaft“.
    Die Realität belehrt uns doch täglich eines Besseren.

  70. AfD-Politiker konnten ungestört Syrien besuchen. Also kann man ausreisepflichtige Syrer auch in diese Gebiete abschieben. Muss ja nicht jeder in sein Heimatdorf gebracht werden.

  71. Maria-Bernhardine 3. November 2018 at 18:13

    Angeblich soll es jenseits der Sprache keine deutsche Kultur geben. Das hat die ehemalige Integrationsbeauftragte der dritten Regierung Merkel, Aydan Özoguz, regierungsamtlich ex cathedra verkündet und damit kaum Widerspruch unserer selbsternannten Eliten erfahren.
    —————————————————————————————————–
    Demnach weiß A.Ö. noch nicht mal, dass Deutsch auch in Österreich, der Schweiz und im weiteren Sinn auch in den Niederlanden gesprochen wird. „Dumm“ reicht nicht aus, um den Geisteszustand von Frau Ö. zu beschreiben.

Comments are closed.