Auf wessen Seite wären Dörte Schnell (l.) und Andrea Herzog wohl damals gewesen?
Print Friendly, PDF & Email

Alter schützt vor Torheit nicht. Und ein öffentlicher Rundfunk nicht vor dem Missbrauch der abgepressten Gebühren. Beide Phänomene, so unterschiedlich sie anmuten, treffen zusammen, wenn das Geltungsbedürfnis seniler Alter auf eine Regierungspropaganda trifft, die auch wirklich alles und jeden in den Dienst der „guten Sache“ zu stellen versucht.

„Omas gegen Rechts“ nennen sich die Alten, die noch einmal im Mittelpunkt stehen wollen. „Gegen Rechts“ heißt ihr politisches Programm, mit dem sie auf die Straße gehen und sich die Aufmerksamkeit erhaschen, die sie sonst schon lange nicht mehr erhalten. Da ist es auch egal, wenn die Feinmotorik nicht mehr mitmacht und sie erst nach jemandem suchen müssen, der ihre albernen Luftballons verschließt („Wer kann Knoten machen?“).

Sie durften trotzdem bei der Antifa mitmarschieren, gegen Rechts, gegen konservative Ansichten in der Gesellschaft, gegen die Opposition, die eine Ablösung der Regierungschefin fordert, gegen deren Meinungsfreiheit, gegen deren Demonstrationsfreiheit.

Bei den Merkel-muss-weg-Demos in Hamburg müssen die Teilnehmer am Ende der Veranstaltung mit der U-Bahn an einen unbekannten Bahnhof verbracht werden, damit sie halbwegs sicher den Versammlungsort verlassen können. In der angeblich weltoffenen Stadt finden wirklich Hetzjagden statt, von roten Schlägerbanden, die versuchen, Andersdenkende mit roher Gewalt auf Merkels Regierungslinie zurückzubringen. Im März des Jahres hätten sie, aufgehetzt von einer grünen Bürgermeisterin, einen der Teilnehmer gegen Merkels Politik fast totgeschlagen. Niemand verübelt es den Omas, dass sie sich, angekommen am Bahnhof Dammtor, von der Polizeikette weiter nach hinten verziehen.

Der linke NDR lobt trotzdem das Engagement der „Omas gegen Rechts“. Er zeichnet ja alle aus, die bei so etwas mitmachen, hier also die aufmerksamkeitsheischenden Omis. Manche waren „früher“ schon dabei, gegen die Atomkraft, manche demonstrieren zum ersten Mal, erwähnt der NDR. Das soll wohl ihre große Betroffenheit unterstreichen, die Wichtigkeit des politischen Zieles und Auftritts, wenn der Sender sich darauf kapriziert. Die Alten und ihre politische Botschaft wurden jedenfalls aus vielen anderen Vorschlägen der Hörer-Aktion „Nicht meckern, machen!“ ausgewählt und ausgezeichnet, weil, so der NDR, sie „etwas zum Besseren verändert hätten“:

Mit Oma Andrea Herzog und zwei weiteren Frauen gründete Oma Dörte Schnell die Hamburger Facebook-Gruppe mit inzwischen 120 Mitgliedern.

Einmal im Monat treffen sie sich. „Mich hat das Erstarken der AfD dazu motiviert. Das empfinde ich als bedrohlich.“ Dörte Schnell kann sich außerdem gut daran erinnern, wie es in den 1970er-Jahren war. „Damals, in meiner Jugend, haben wir unsere Eltern gefragt: Warum habt ihr nichts gemacht gegen Hitler, gegen das Dritte Reich?“ Nie habe sie das verstehen können. Zwar räumt sie ein, dass die Situation jetzt nicht dieselbe sei. Trotzdem müsse man dringend etwas tun: „Und da kamen die Omas genau richtig.“

Die Omas denken aber auch positiv. Sie wollen etwas erhalten für ihre Enkel. Was? Die Demokratie? Wohlstand? Kultur? Ein Leben in Sicherheit und Freiheit? Nein, die Omas kämpfen für „Buntheit“, so wie sie es auf ihre alten Tage noch auswendig gelernt haben, „Buntheit“:

Oma zu sein, das sei für sie eine Haltung, sagt die 66-Jährige. „Omas sind mutig, haben nicht viel zu verlieren. Man hat Lust sich einzumischen und zu sagen: Leute, was hier passiert, das wollen wir nicht.“ Ihr gehe es darum, die offene Gesellschaft zu bewahren – mit all ihren Möglichkeiten: „Dieses Gefühl von einer Buntheit, die möchte ich für meinen Enkel, aber auch für mich erhalten.“

Dann wollen wir der Oma Dörte und all den anderen Omas zum Schluss mal ganz, ganz viel Buntheit wünschen, ihnen persönlich. Und dass ihnen ihre Enkel dereinst ihre Torheit vergeben mögen, mit der sie aktiv an der Zerstörung der politischen Freiheit mitgewirkt haben. Denn die gilt heute uneingeschränkt nur noch für Anhänger der Merkelpolitik und für diejenigen, die sich ohne zu mucken bedingungslos ihrem totalitären Anspruch unterordnen und mitlaufen.

(Spürnase: Günter)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

258 KOMMENTARE

  1. Alter schützt vor Torheit nicht.

    Gelobt werden, im Mittelpunkt stehen…..das sind doch auch für viele ältere Frauen DIE Gründe, sich in der Invasorenhilfe zu engagieren!

  2. Die Buntheit für die Enkel erhalten? Naja, selber zuschlagen dürfen die Omas ja nicht mehr. So ein in den Regenbogenfarben schillerndes Monokelhämatom im Gesicht eines Jugendlichen ist doch Zeichen einer guten Erziehung! Oder?

  3. Wie heisst es so schön: „Alter schützt vor Torheit nicht“, und: „Wer mit 18 nicht links ist, hat kein Herz, wer mit 40 immer noch links ist, keinen Verstand“. …

  4. Passt auch gut zum Thema. Ich bin immer noch entsetzt über den Auftritt von Maria Ladenburgers Eltern bei der Vorstellung ihrer Stiftung.

    „Maria hätte sich nie von Hass und Hetze davon abbringen lassen, Gutes zu tun“

    https://www.ardmediathek.de/tv/SWR-Aktuell-Baden-Württemberg/Eltern-stellen-Stiftung-der-Öffentlichke/SWR-Baden-Württemberg/Video?bcastId=254078&documentId=58039030

    Stimmt, das arme Mädchen hat sich von einem illegalen Einwanderer aus Afghanistan davon abbringen lassen, ihr noch sehr junges Leben weiterzuleben. Vergewaltigt und ertränkt in der Dreisam, wie keine Katze. Davon aber KEIN Wort der Eltern.

    So schade es um das junge Mädchen ist, aber die Eltern haben scheinbar nichts anderes verdient. Ideologie frisst Hirn. Unfassbar.

  5. Manchmal fragt man sich, Wer ist am gefährlichsten?
    Sind es die Schwachen, die Dummen oder die Schlechten?

  6. TEILEN +++TEILEN+++TEILEN

    Merkel Muss Weg Demo: UN-Migrationspakt stoppen

    Save the date für Berlin am 1. Dezember um 14 Uhr am Brandenburger Tor

    Wir müssen ein Zeichen setzen. Dafür, dass wir unser Volk schützen und unser Vaterland erhalten wollen. Sagen wir alle NEIN zum Migrationspakt. Gehen wir auf die Strasse. Mit PEGIDA, Zukunft Heimat und dem Merkel muss weg Mittwoch am 01.12.18 um 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor.

    https://www.facebook.com/events/285658322067761/

  7. Noch einmal etwas erleben, bevor es in’s Altersheim geht. Dort kann Oma dann vor den anderen Greisen angeben, wie „mutig“ sie war und unter Einsatz ihres Lebens die rechte Gefahr abgewehrt hat.

  8. „Dann wollen wir der Oma Dörte und all den anderen Omas zum Schluss mal ganz, ganz viel Buntheit wünschen, ihnen persönlich. “

    Vielleicht hoffen sie das sogar insgeheim…

    Kosaken überfallen ein Dorf. Sie treiben die Bewohner auf dem Markt zusammen und berauben die reichen Bauern ihrer Habseligkeiten. Danach befriehlt der Kommandeur Abmarsch.

    Drängt sich ein altes Mütterchen protestierend nach vorne:

    „Wie Panje, vergewaltigt wird heute nicht?“

  9. Wer ein Mensch ist der macht Fehler, als Mensch und noch vielmehr als Wähler. Was hab ich Fehler auf dem Zähler und der Größte warst wohl du “Angela”!
    Und wenn Ihr es genau so seht , dann sprecht mir nach , das Nachtgebet:
    Vater unser, oder wer auch immer denn ich habe leider keinen Schimmer ,ich weiß ich bin nicht frei von Sünde , doch dafür gibt es viele Gründe, manchmal schmeckt der Wein , manchmal zwickt die Lust, du kennst das, wenn du einfach musst , Egal hier kommt mein Bittgestell : Erbarme dich am besten schnell, hab Mitleid mit mir armen Ferkel : Schenkt mir ein Leben nach der Merkel!! AMEN

    Ps.: Ein Nachtgebet von Frau Solga und meinen Virtuellen Handschlag!

  10. @matrixx
    „Maria hätte sich nie von Hass und Hetze davon abbringen lassen, Gutes zu tun“
    ………..
    Auch die staatlich organisierten „wirsindmehr“ Konzerte nach dem vergewaltigen und abschlachten Biodeutscher, sind mehr als makaber!

  11. jeanette 25. November 2018 at 09:44
    Manchmal fragt man sich, Wer ist am gefährlichsten?
    Sind es die Schwachen, die Dummen oder die Schlechten?
    *****************************
    Eindeutige Antwort :
    Franziskus meint zwar es sind die Armen. Aber es sind eindeutig die Dummen!
    Es ist nur die Dummheit, die Länder und Völker zerstört! Schaut euch unsere letzten Wahlergebnisse an!

  12. Diese Omas sind dann auch Diejenigen, die sich tot bei Aktenzeichen XY wiederfinden, weil sie jedem Hampel die Tür aufmachen oder es nicht einmal bemerken, von einem Täter vom Bankautomaten bis nach Hause in den Hauseingang verfolgt zu werden! Nichts fällt ihnen auf, nur wenn die Nachbarn nicht grüßen, das bemerken sie!

    Was soll diesen alten Damen überhaupt noch auffallen? Aber ich weiß warum die das machen!
    DAS GRAUENVOLLE FERNSEHPROGRAMM TREIBT SIE AUF DIE STRASSEN!
    Vor der Glotze halten es nicht einmal die Omas mehr aus!

  13. Wie krank !
    Man könnte vermuten, dass gerade die Alten noch Werte haben.
    Ist meist auch so.
    Hier aber nicht.
    Dumme gibt es immer, aber alleine schon der Name und diese Figuren ist ein Witz !
    Die sind eh krank !

  14. Tja, das Kaffeefahrten-Prinzip funktioniert auch in der Politik, mach nur die Schachtel schön bunt und stelle ein Schild „Wer den Verkaufssaal verlässt, ohne eine Heizdecke zu kaufen, der ist ein Nahtsi!“ vor die Türe und man kann brandgefährlichen Ramsch für teures Geld verkaufen.

    „Das zweite Schaf hiess Dörte, weil es so gern röhrte…“
    https://www.youtube.com/watch?v=6WHTpu1gpM0

  15. Linke Omas, nun sollen sie hat SPDgrünlinksliberalbuntCDU/CSU wählen, wenn sie das andere politische Spektrum der Demokratie nicht mögen. Allen, der Verdacht kommt auf, dass die alten, eitlen Hühner diese Wahlmöglichkeiten dem Volk verbieten will: nur Links ist rechtens!

  16. Auch das zeigt wieder sehr deutlich,

    wie es um den NDR bestellt ist. Schon zu Zeiten der DDR hat selbiger beste Beziehungen zur SED und warum sollte es heute anders sein. Die Namen haben sich geändert, aber nicht die sozialistischen Ideen.

    Und die Oma? Es ist zu bezweifeln, dass sie viele Enkel haben. Die meisten von ihnen werden ihre Föten in den Abort geworfen haben.

    Nein, Frauen, insbesondere die sozialistischen sind arme Geschöpfe und das Wahlrecht muss an weitere Kriterien als nur der Existenz geknüpft werden.

  17. wir glauben immer die schweigende Mehrheit würde mit der geballten Faust in der Tasche dem ganzen ohnmächtig vor Wut zusehen.

    Die Mehrheit WILL es genau so! Das wollen viele nicht wahrhaben, weil es ja auch total irre erscheint für jeden halbwegs normalen Menschen

    Aber dieses Volk ist KRANK!Es braucht keine AfD oder neue Partei, sondern einen guten Arzt!

  18. Ah, diesen Damen geht’s ja nicht um Recht sondern darum, alles zu bekämpfen, was nicht extrem(istisch) links ist.

  19. Freiburg: Erlebende Vergewaltigt und Ermordert
    Vater der Erlebende wirbt für Flüchtlingsideale im Sinn der Tochter.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/diese-werte-waren-maria-sehr-wichtig-vater-von-maria-l-aeussert-sich-nach-zwei-jahren-erstmals-oeffentlich_id_9969055.html

    ……..

    Erinnert an die Idee des „totalen Krieges“
    Gutmensch opfert Tochter auf dem Altar der wirren Asylantenliebe
    und freut sich über seine tolerante verstorbene Tochter.
    Amour fou.

  20. „Bei den Merkel-muss-weg-Demos in Hamburg müssen die Teilnehmer am Ende der Veranstaltung mit der U-Bahn an einen unbekannten Bahnhof verbracht werden, damit sie halbwegs sicher den Versammlungsort verlassen können.“

    …eigentlich ist das doch bei ALLEN Demos die sich gegen das System Merkel richten… ich erinnere mich an die PEGIDA in BONN wo ich erst in einer kleinen Gruppe -von der sogenannten „Polizei eskortiert“ auf den Versammlungsort gebracht werden mußte und danach von diesem politisch weisungsgebundenen BODENSATZ DEUTSCHLANDS eine Gasse freigehalten wurde zur nahen U-Bahn… und in Frankfurt war es dasselbe.

    Die linken „Gegendemonstranten“ würden alle Kritiker TOTSCHLAGEN und kämen mit Bewährungsstrafen davon… würde das System nicht befürchten das „Märtyrer“ die eigenen Umfragewerte noch mehr sinken lassen würden… denn Leben + Gesundheit der eigenen Bürger sind den „Volksvertretern“ der „Volksparteien“ bekanntlich völlig egal…

  21. Also ich mit 65 Jahren bin auch Opa. Diese Frauen sind ungefähr meine Generation.
    Ich möchte keine bunte Vielfalt für meine Enkel erhalten. Diese älteren Menschen lassen sich vor einen Karren spannen, und wissen nicht genau was sie da eigendlich tun. Alter schützt vor Torheit nicht.
    Ich finde diese Frauen nur peinlich.

  22. Die „gegen Rechts“ Plärrerei,hat ja schon Tradition in Deutschland!Sie dient als Booster für alle möglichen Karrieren,in allen möglichen Branchen.Früher,musste man dafür schon „die Bullen“ den Schädel einschlagen, um Karriere zu machen, nicht wahr Herr Fischer?

  23. SAARBRÜCKEN: Interne Polizei-Berichte über „massive Zusammenrottung“

    Rund 100 Vermummte, die mit Messern und Schlagstöcken aufeinander losgehen. Verletzte am Boden, auf die weiter eingetreten wird.

    Die Szenen, die sich seit ­vergangenem Sonntag in Saarbrücken abspielen, klingen, wie man sie sonst nur aus den ­Pariser Vorstädten kennt.

    Laut Polizeibericht kommt es zu einer „massiven Zusammenrottung von circa 100 Personen aus dem arabischen und/oder türkisch/kurdischen Kulturkreis“. Die Männer haben sich vermummt. Kurz darauf werden zwei Afghanen (18, 23) zusammengeschlagen, sie kommen ins Krankenhaus.

    Was steckt hinter den Ausschreitungen? Nach Informationen von BILD am SONNTAG vermuten Ermittler einen Kampf um Drogenreviere.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/saarbruecken-interne-polizei-berichte-ueber-massive-zusammenrottung-58624994.bild.html

  24. bayer01
    25. November 2018 at 10:00
    wir glauben immer die schweigende Mehrheit würde mit der geballten Faust in der Tasche dem ganzen ohnmächtig vor Wut zusehen.
    ……….
    Die „geballte Faust“ in der Hose könnte auch vom wixxen gegen rechts sein!

  25. 1. hhr 25. November 2018 at 09:55
    jeanette 25. November 2018 at 09:44
    Manchmal fragt man sich, Wer ist am gefährlichsten?
    Sind es die Schwachen, die Dummen oder die Schlechten?
    *****************************
    Eindeutige Antwort :
    Franziskus meint zwar es sind die Armen. Aber es sind eindeutig die Dummen!
    —————————————————–
    Da muss man Franziskus leider Recht geben.

    Den größten Ärger haben mir stets die Dummen und besonders auch die Schwachen bereitet. Da setzt man sich noch für solche Leute ein, die einem in ihrer Blödheit nichts als Ärger bereiten. Kein Krimineller würde einem unbedacht so viel Schaden zufügen!

    Um die Blöden und Verrückten mache ich seither einen großen Bogen! Bei jedem Kriminellen weiß man was der will, aber bei diesen Leuten hat man keine Ahnung, was in deren Köpfen vorgeht! Heute ist man deren Helfer und morgen verkaufen sie einen an den „Höchstbietenden“!
    Ich glaube es sind Leute, die sich immer dem vermeintlich „Stärksten“ unterwerfen! So schleimen sie sich durchs Leben! Sie heften sich an die Stärke eines anderen an. Kommt ein noch Stärkerer, dann kleben sie dort!

    Neulich klagte mir sogar eine ganz junge Frau ihr Leid, dass sie sich für die vermeintlich Schwachen nicht mehr einsetzt. Sie sagte sogar, die stechen einem noch das Messer in den Rücken, nachdem man ihnen geholfen hat. Die hatte die Nase auch voll von diesen Mitleid erregenden Kreaturen!

  26. jeanette 25. November 2018 at 10:10

    1. hhr 25. November 2018 at 09:55
    jeanette 25. November 2018 at 09:44
    Manchmal fragt man sich, Wer ist am gefährlichsten?
    Sind es die Schwachen, die Dummen oder die Schlechten?
    *****************************
    Eindeutige Antwort :
    Franziskus meint zwar es sind die Armen. Aber es sind eindeutig die Dummen!
    —————————————————–
    Da muss man Franziskus leider Recht geben.
    ————————————-

    KORREKTUR: Da muss man IHNEN leider Recht geben (Nicht Franziskus) 🙁

  27. @ CorpsDeEsprit 25. November 2018 at 10:02

    Mit Schaudern erinnere ich mich noch an das Online Tagebuch (war hier auf PI verlinkt), von einer Schwester von Maria Ladenburger, kurz nachdem der Mord publik wurde.

    Diese arbeitete in einem südamerikanischen Land als christliche Sozialhelferin und im Online Tagebuch berichetete sie weiter so, als ob nichts geschehen sei. Hatte sogar den Eindruck, sie sei nicht mal für die Beerdigung zurückgeflogen.

    Die sind überheilig erzogen worden, nach dem Motto alle Menschen sind gleich und gut.

  28. Ha, ha, genau mein Humor, während diese „Omas gegen Rechts“auf die Straße gehen und für eine bunte Zukunft demonstrieren, sitzen ihre Männer, die Opas zu Hause im warmen, im Sofa, und blättern in den St. Pauli-Nachrichten und wählen am Ende die AfD, Übrigens, Wo genau waren den diese „Omas gegen Rechts“ im Juli 2018, als man nach einer antisemitischen Attacke beim „Tag der Kippa“ dazu aufgerufen hat, sich mit den in Deutschland lebenden Juden zu solidarisieren

  29. Seine Tochter wurde in Freiburg ermordet: Vater von Maria L. findet klare Worte gegen Hass

    Die Debatte müsse aber im Sinne von Respekt und Toleranz geführt werden – diese Werte seien Maria sehr wichtig gewesen. „Maria hätte sich nie durch Hass und Hetze davon abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen, Gutes zu tun.“

    “ 6 feet under “ kann sie viel Gutes tun, klar.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/diese-werte-waren-maria-sehr-wichtig-vater-von-maria-l-aeussert-sich-nach-zwei-jahren-erstmals-oeffentlich_id_9969055.html

  30. Was dieses „Bunt“ und das „Bunte Gefühl“ genau sind, konnte mir noch kein Luftballontyp erklären. Es wurde versucht, aber es kam stets nur diffuses Wischiwaschi heraus. Ergo: Diese Leute wissen nicht, wofür sie auf die Straße gehen. Sie wissen es nicht. Das Heranziehen dieses GröVaZ (Größter Verräter aller Zeiten) in Verbindung mit der AfD zeigt dies sehr deutlich.

  31. Diese Omas verhalten sich wie im Kindergarten, getreu den ihnen vorgegebenen Parolen der folgsamen Deutschen, verbildet wie es Enzensberger schon 1994 beschrieben hat: „In der Abenddämmerung der Sozialdemokratie hat dagegen Rousseau noch einmal gesiegt. Sie haben nicht die Produktionsmittel, sondern die Therapie verstaatlicht. Dass der Mensch von Natur aus gut sei, diese merkwürdige Idee hat in der Sozialarbeit ihr letztes Reservat. Pastorale Motive gehen dabei eine seltsame Mischung ein mit angejahrten Milieu- und Sozialisationstheorien und mit einer entkernten Version der Psychoanalyse. Solche Vormünder nehmen in ihrer grenzenlosen Gutmütigkeit den Verirrten jede Verantwortung für ihr Handeln ab.“ („Aussichten auf den Bürgerkrieg“, 1994, S. 37) Aber sie verlangen natürlich von Zeit zu Zeit, dass sie öffentlich Einsatz zeigen, was ihnen eingetrichert wurde, im Kampf gegen den immer währenden Feind, die Rechtsradikalen und die Nazis.

  32. Tja so sind halt die Linken… Selbst Omas sind jetzt gegen Recht… Da bin ich ja froh das meine Oma mir beigebracht hat mich an Recht und Gesetz zu halten…

  33. Na hoffentlich sind genau diese Irren und Ihre Kinder und Enkel die nächsten Erlebenden unser ach so schützenswerten zweibeinigen Raubtiere. Die haben den Spuck, der hoffentlich bald enden möge mit zu verantworten. Man hält disen Irrsinn kaum noch aus. Alte Frau sein heisst noch lange nicht dämlich sein! Es gibt immer und überall solche und SOLCHE.

  34. Omas gegen Rechts: Wir sollten der Merkel dankbar sein, dass sie den Islam, der vor allem die Frauen (nicht) auf ein Podest stellt, in Deutschland eingebürgert hat.

    Danke Merkel!

    Und damit es auch so bleibt, bitte liebe Omas, Opas, Tanten und Onkel, recht fleißig gegen Rechts demonstrieren! Und Die Grünen zur stärksten Partei wählen! Gell!

    Gleichberechtigung muss wieder weg!

  35. Wenn sie unbegingt etwas Gutes tun wollen, sollen sie doch bitte Tierheim-Hunde
    ausführen oder anderen Omis im Seniorenheim vorlesen oder was Schönes stricken
    und basteln und das für einen sozialen Zweck verkaufen.
    Möglichkeiten gibt es viele.
    Eine Oma-Demo gegen „Rechts“ , ist so ziemlich das Sinnfreieste, in das sie
    ihre Zeit investieren können.

  36. Das sind genau die Omas mit einen überproportionale Rente !
    Auch genau das Beuteschema für Merkels Abzocker Spezialisten !
    Nicht drängeln ! Jeder kommt mal dran !

  37. Freya- 25. November 2018 at 10:19

    Seine Tochter wurde in Freiburg ermordet: Vater von Maria L. findet klare Worte gegen Hass

    Die Debatte müsse aber im Sinne von Respekt und Toleranz geführt werden – diese Werte seien Maria sehr wichtig gewesen. „Maria hätte sich nie durch Hass und Hetze davon abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen, Gutes zu tun.“
    ———————————

    Gestern hat das schon jemand mit sektenähnlichem Verhalten beschrieben.
    Normal ist das doch nicht wie sich der Vater verhält!
    Von Trauer keine Spur!
    Wo andere sprachlos wären, da feuert er den Kampf gegen Rechts an!
    Mit einer Spende von 100.000 EUR sind auch seine Fehler verziehen!

  38. Während Oma im Straßenkampf wütet, stillt Opa daheim den Enkel an der eigenen Brust und füttert die Enkelin mit links gedrehten Joghurt. Schön für die beiden, im Alter noch so einen Rollentausch erleben zu können.

  39. OMAS GEGEN RECHTS
    Plattform für zivilgesellschaftlichen Protest

    Berichte aus dem Paradies

    Die Veranstaltungen im Rahmen der Vienna Art Week im Museumsquartier laufen sehr gut. Dienstag war das Schülerprojekt, begleitet von Caroline Koczan und den Lehrer*innen.

    Mittwoch war die Antirassismus Organisation ZARA zu Gast im MQ. Es gab viele Fragen und lebhafte Diskussion. Jedenfalls wird es weitere Treffen geben, auch mit Trainings zu den Themen „Hass im Netz und Diskriminierung“.

    Heute Donnerstag wurde vormittag der Film vorgestellt, den die Schüler*innen der NMS Schopenhauerstrasse mit OMAS gedreht haben: „Oma, bitte erzähl mal.“ Der Film wurde auf You Tube veröffentlicht und kann abgerufen werden

    https://www.omasgegenrechts.com/

  40. STRATEGIE: VERWIRRUNG STIFTEN

    Zuvorderst zelebriert die Gesellschaft Jugendwahn.
    Weil sich die Alten daher überflüssig fühlen,
    bietet man ihnen die Xenophilie an.

    Erst sollten sich die Alten Euthanasiepillen kaufen.
    Nun dürfen sie, für Merkels Umvolkung, auf
    Demonstrationen mitlaufen.

    Alte können draußen keinen Schmuck mehr tragen.
    Aber Fremdkulturelle Diebe verwöhnen, sich
    dafür aus dem Hause wagen.

    Frech sagt es Merkel den Deutschen ins Gesicht:
    Zu allererst an fremde Völker denken, später
    vielleicht auch mal an sich.

    Nur ein guter Helldeutscher ist der,
    der für Fremdlinge gibt sein letztes
    Hemd her.

    Zuviele ängstliche Alte verstehen dies noch nicht.
    Mit Propaganda und Ehrung lockt man sie
    jetzt ins Rampenlicht.

  41. Den Omis wünsche ich einen unbefriedigten afrikanischen Klettermaxe in ihr heiles zuhause/Pflegelheim.

  42. Diese Omas sind die „Alt-68er“.
    Die etwas jüngeren „Omis“ aus der Fischers Joshi Zeit und die etwas älteren Omis kommen aus der Canabis Ströbele Zeit.
    Diese Menschen aus den Baby Boomer Jahren sitzen heute in der Politik, Presse und Justiz…..sind auch ehrenamtlich tätig und werfen mit Teddybärchen.
    Bekommen ihre Hirnnahrung nur von ARD und ZDF.
    Das geht alles nicht gut aus!

  43. Na denn können sich die Pflegefälle ja auch von Ali oder Mohamed den Arsch abputzen lassen und vorher wird immer gefragt,seid ihr alle da? Aber nicht mehr lange

  44. Freya- 25. November 2018 at 10:32

    OMAS GEGEN RECHTS
    Plattform für zivilgesellschaftlichen Protest
    ———————

    Jetzt sind die Omas auch noch Filmstars!
    Da werden sie sich noch dreifach engagieren!

  45. Die GEZ-Zwangsgebühren-Sender sind politisch nicht neutral, sie agitieren – wie hier ganz deutlich – einseitig.
    Schon deswegen sollte man ihnen den Geldhahn abdrehen. Zwangsgebühren sind sittenwidrig.

  46. Diese widerlichen Vetteln sassen mit ihren offenen Pappschildern bei Nagels am Hauptbahnhof. Der Patriot faltet seine Deutschlandfahne zusammen und steckt sie in die Tasche, um nicht von ihren Gesinnungskumpan*innen verdroschen zu werden.

    Widerlicher 68er Abschaum!

  47. Gegen ein kleines Honorar machen deutsche Kleinrentnerinnen heute alles!
    In diesem Staat herrschen nur noch Lug und Betrug. Wie damals in der DDR!

  48. Freya- 25. November 2018 at 10:19
    Seine Tochter wurde in Freiburg ermordet: Vater von Maria L. findet klare Worte gegen Hass

    Die Debatte müsse aber im Sinne von Respekt und Toleranz geführt werden – diese Werte seien Maria sehr wichtig gewesen. „Maria hätte sich nie durch Hass und Hetze davon abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen, Gutes zu tun.“

    “ 6 feet under “ kann sie viel Gutes tun, klar.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/diese-werte-waren-maria-sehr-wichtig-vater-von-maria-l-aeussert-sich-nach-zwei-jahren-erstmals-oeffentlich_id_9969055.html
    _________________________________________________________________________

    Hier trifft der Begriff Rabeneltern vollumfänglich zu. Sie haben die eigene Tochter ideologisch geopfert, nun liegt sie 2,0m tief unter der Erde. Und Schuld haben die Hetzer und Nasser in diesem Land, nicht der „Bub“. Die andere Tochter ist gutmenschlich in einem Entwicklungsland unterwegs? Könnte also nicht die letzte Beerdigung im Hause Ladenburger gewesen sein… Traurig.

  49. OMAS GEGEN RECHTS

    OMAS GEGEN RECHTS ist eine geschlossene Facebookgruppe, Aufnahmeersuchen werden von den Administratorinnen bearbeitet.

    Gründerin der Gruppe ist Monika Salzer und ihre Tochter. Drin. Susanne Scholl ist ein Mitglied der ersten Stunde.

    Monika Salzer
    OMAS GEGEN RECHTS ist eine zivilgesellschaftliche überparteiliche Initiative, die sich – am 16. November 2017 auf Facebook gegründet – in den politischen Diskurs einmischen will. Mit augenfälliger Symbolik erheben ältere Frauen, sogenannte Omas, ihre Stimme zu den gefährlichen Problemen und Fragestellungen der heutigen Zeit.

    Es geht um die Erhaltung der parlamentarischen Demokratie in einem gemeinsamen Europa, um den Einsatz für die gleichen Rechte aller in Österreich lebenden Frauen, Männer und Kinder, um die sozialen Standards, die von Eltern und Großeltern zum Teil bitter erkämpft wurden, um den Respekt und die Achtung gegenüber anderen Mitbürgerinnen und Mitbürgern unabhängig von ihrer Religion und ethnischer Zugehörigkeit u.v.m.

    Dabei müssen die bedrohlichen Entwicklungen wie Antisemitismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Faschismus erkannt, benannt und im Konkreten auch der politische Widerstand und die Bewusstseinsbildung organisiert werden.

    Die ältere Frau als öffentliche politische Kraft ist nicht in unserem kollektiven Bewusstsein gespeichert. Deshalb müssen Frauen öffentlich auftreten, nicht als Einzelperson und Ausnahme, nicht als Star, sondern als Gruppe, die auffällt. Heraustreten aus der eigenen „small world“ und eine gemeinsame starke Stimme für die Zukunft aller Kinder und Enkelkinder bilden ist die Herausforderung der Stunde. Denn vielleicht werden sie uns eines Tages fragen: Was habt Ihr getan?

    Wir tragen Verantwortung für die Jugend und das ist uns mehr bewusst als anderen. Dem drohenden Sozialabbau, der „Aushungerung“ vieler älterer Frauen, der falschen Bildungspolitik, die große Gruppen der Jugend ausgrenzt, und vielem anderen soll widerstanden werden.

    Wir haben keine kleinen Kinder (mehr), wir müssen nicht mehr hart in Jobs arbeiten, wir haben mehr Zeit, uns politisch zu engagieren und gerade jetzt scheint es notwendig zu sein, einen Beitrag zu leisten. Es geht hier auch um Ermutigung, Vernetzung und sichtbar machen:

    ALT SEIN HEISST NICHT STUMM SEIN!

    https://www.omasgegenrechts.com/uber-uns/

  50. Was Oma Dörte und die anderen Dörrpflaumen offensichtlich nicht wissen ist, wie ihre Wahrnehmung funktioniert: ihr Thalamus – das „Tor zum Bewusstsein“ – im Gehirn entscheidet völlig autonom darüber, was sie wahrnehmen und was nicht … und, dass die Großmeister der Manipulationsstrategien diesen Mechanismus bei den völlig Unbewussten nach Belieben bedienen können…

    Wahrscheinlich wären die Omis ohnehin komplett überfordert, mal abgesehen davon, dass sie ohnehin nicht hier im Bildungsbereich unterwegs sind, aber, sie sollten sich einfach mal fragen, ob sie nicht vielleicht nur das wahrnehmen, was sie wahrnehmen sollen, weil sie in einer riesengroßen Blase der Scheinrealität leben, in der Matrix sozusagen.

  51. Freya- 25. November 2018 at 10:19

    Seine Tochter wurde in Freiburg ermordet: Vater von Maria L. findet klare Worte gegen Hass
    .
    Ein vorbildlicher Vater.. Er sollte von Merkels das goldene Elternkreuz bekommen. Er hat sein Kind für Merkel geopfert und würde auch, wenn er noch mehr Kinder hätte, diese auch opfern.. Und er ist stolz drauf..
    .
    Ist das das Endstadium von Degeneration?
    .
    Scheinbar ja.

  52. @ Ein Kessel Buntes 25. November 2018 at 10:39

    10 Thesen über Ahmadiyya – Hiltrud Schröter (†2010)

    In ihrer Propaganda gibt sich die Sekte harmlos und tolerant, ihre Schriften sprechen dagegen eine andere Sprache. Die folgenden 10 Thesen wurden von Dr. Hiltrud Schröter auf der Infoveranstaltung am 22.2.02 in Schlüchtern vorgetragen. Die Referentin wurde deswegen von der Sekte wegen „Verdachts der Beschimpfung von Bekenntnissen“ verklagt – was einen FREISPRUCH 1. KLASSE zur Folge hatte. Damit dürfen weiterhin „Parallelen zu national-sozialistischem Gedankengut bzw. mafiosen Strukturen“ der Ahmadiyya-Sekte gezogen werden

    http://www.moschee-schluechtern.de/texte/schroeter/10thesen.htm

  53. Das gute an diesen senilen A.schlöchern ist, sie können nach der Demo schon Mal zum Probeliegen auf den Hauptfriedhof, den sie werden von der Natur eh bald dorthin entsorgt. Und das ist auch gut so, denn nur ein toter Linker, ist ein guter Linker! Und die alten dummköpfe sind bald gute Linke. Ich komm dann nach Hamburg und * auf euer Grab!

  54. matrixx 25. November 2018 at 10:38
    Freya- 25. November 2018 at 10:19

    Du sollst auch nicht eines deiner Kinder dahingeben, daß es dem Moloch verbrannt werde, daß du nicht entheiligst den Namen deines Gottes; denn ich bin der HERR. 3.Mose 18:21

    Der Neuzeit-Moloch ist die Gutmenschen-Ideologie

  55. Einer „Oma gegen Rechts“, der von jugendlichen Kuffnucken in der Stadt beim Schieben des Rollators die Handtasche mit Potemmonnai geklaut wird, denkt in Zukunft anders. Alleine die Wiederbeschaffung von Schlüsseln, Ausweisen und Bargeld hinterlassen ein „bereicherndes“ Erlebniss bei den betroffenen Alt-Gutmenschen.

  56. @ Drohnenpilot 25. November 2018 at 10:41

    Er hat noch 2 weitere Töchter, von denen mindestens eine genau so vernebelt ist wie die Eltern.

  57. alexandros 25. November 2018 at 10:42
    matrixx 25. November 2018 at 10:38
    Freya- 25. November 2018 at 10:19

    Du sollst auch nicht eines deiner Kinder dahingeben, daß es dem Moloch verbrannt werde, daß du nicht entheiligst den Namen deines Gottes; denn ich bin der HERR. 3.Mose 18:21

    Der Neuzeit-Moloch ist die Gutmenschen-Ideologie
    ______________,____________________________________

    Für was steht die Stiftung der Eltern eigentlich? Für noch mehr „Buben“ in diesem Land?

    Die Eltern von Maria haben es scheinbar nicht anders verdient.

  58. +++ aenderung 25. November 2018 at 09:54
    ich glaube, die deutschen sind überwiegend verblödet.
    +++
    Ein eindeutiges: Yo Baby, Yo!

  59. Ja, auch Alter schützt vor Dummheit nicht, wenn die grauen Zellen unter den Haaren verdörrt sind, wegen mangelndem Gebrauch.
    Ich weise immer wieder darauf hin, daß NACHDENKEN über das Leben und das darin erlebte von Bedeutung ist. Nur in den Tag hineinleben und sich der Massenverdummung ergeben, dann wird es noch über viele Generationen solch Verdummte in Massen geben. Da hilft auch die beste (Ein)Bildung nicht dagegen.

  60. Juden in der AfD: Kein Recht auf extreme Meinungen?

    Schon in den größenwahnsinnigen Labels „Wir sind mehr“ und „Unteilbar“, mit denen die beiden zurückliegenden „antifaschistischen“ Großveranstaltungen in Chemnitz und Berlin beworben wurden, klingt an, um was es bei diesen Spektakeln ging: um die Wiederbelebung der deutschen Fetische Masse, Macht und Gemeinschaft unter dem Vorzeichen von Multikulturalismus und Islamophilie.

    Das Triumphgefühl, das die erfolgreichen Zusammenrottungen bei ordinären Linksautoritären geweckt haben, vermag jedoch nicht darüber hinwegzutäuschen, dass die vorgeblich edle Sache auf einer schamlosen Bündnispolitik beruht, die vor dem Zusammenschluss mit Islamisten und Antisemiten nicht zurückschreckt.

    Wegen ihrer offenkundigen Verlogenheit reagiert die bunte Glaubensgemeinde trotz zahlenmäßiger Überlegenheit auf Abweichler immer hysterischer. Die Widerspenstigkeit derer, die sich nicht der Wir-sind-mehr-Fraktion anschließen, wird als kränkende Weigerung erlebt, sich dem unteilbaren Mehrheitswillen zu unterwerfen.

    https://www.achgut.com/artikel/juden_in_der_afd_kein_recht_auf_extreme_meinungen

  61. Die Gründerin von „Omas gegen Rechts“ (die Masche kommt aus Österreich) ist die verkniffene, knalllinke Österreicherin Monika Salzer, 70. Freya hat schon auf Salzer hingewiesen. Und wie üblich, ist Salzer evangelische Pfäffin und Psychotherapeutin.

    Mittels Petitionen und Stellungnahmen wollen sie als überparteiliche und interreligiöse Plattform „den öffentlichen Diskurs ankurbeln“, erzählen sie. In den Bereichen Bildung, Rechtsstaat, Demokratisierung und Menschenrechte. Ziel sei die Förderung der Zivilgesellschaft. „Aufmüpfigkeit ist uns ein Anliegen“, betont Salzer, die ältere Frauen als politische Kraft erkennbar machen will. Die aktuelle Entwicklung will sie nicht mehr länger hinnehmen.

    Eine gratismutige Phrasendreschmaschine mit Marketing-Idee in einem öden, trostlosen Meer gleichgesinnter „Bunter“.

    https://kurier.at/chronik/wien/omas-gegen-rechts-wir-brechen-die-klischees/308.930.662

    Lehrers Kinder, Pfarrers Vieh, gedeihen selten oder nie.

  62. Wo bleibt eigentlich Schwätzerin Merkels Staatsräson zur Sicherheit Israels. Wenn es ihr Ernst damit wäre, würde sie einen scharfen Boykott gegen den Iran fahren. Stattdessen werden fleissig Geschäfte mit dem Iran gemacht

    Hassan Rohani Ausland Hassan Ruhani
    Irans Präsident bezeichnet Israel als „Krebsgeschwür“
    Immer wieder fällt der iranische Präsident Ruhani durch israelfeindliche Äußerungen auf, nun bezeichnete er auf einer Konferenz den Staat als „Krebsgeschwür“. Der israelische Regierungschef Netanjahu verurteilte die Äußerungen scharf.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article184427622/Hassan-Ruhani-Irans-Praesident-bezeichnet-Israel-als-Krebsgeschwuer.html

  63. Ja Omis, warum habt ihr euren Eltern denn nicht zugehört, wie es soweit kommen konnte und warum die damaligen Omis unter Hitler zu SEINEN Gleichschritt/klare Kante gegen Andersdenkende Herschergesteuerte Massenpropaganda Veranstaltungen gingen und von der Staatspropaganda stigmatisierte Andersdenkende bekämpfen zu müssen glaubten? Damals wars der angeblich böse Zionismus, heute ist es der angeblich böse alternativlos vernichtungserforderliche AfDAkteur oder Sympatisant. So wenig wie Ihr durch Staatspropaganda und Gesinnungsdiktatur erkennen könnt, wer wirklich Täter der Abschaffung aller Freiheiten, Toleranz, Diversität und Demokratie sind, weil ihr von seiner AGITPROPAllmacht verhetzt und verführt wurdet wie Papi und Mami damals, könnt Ihr jemals nachvollziehen, wen Ihr mit der falschen blindblauäugigen untertänig naiven Positionierung in den Reihen der ohnehin mächtigen Herrschenden damit auch aktuell zu Opfern macht. Die Opfer des Hitlerwahnsinns hatten Eure Eltern genauso mit auf dem Gewissen und diese wussten das leider auch erst hinterher ganz genau! Warum lehnt Ihr genauso wie Eure Eltern in den Momenten in denen man wirklich noch Diktaturen verhindern kann den Kampf gegen die Täter und Verantwortlichen ab und wendet Euch gegen eine von diesen bedrohte und bekämpfte Minderheit berechtigt Kritik übender, von denen ausschliesslich in der wahnwitzigen Stigmatisierung, grundloser Verleumdung und unrechtstaatlich verfassungswidriger Propagandakampagne der wirklich mächtigen bedrohlichen Diktatoren eine nichtexistierende Gefahr behauptet wird, die real nur eine Gefahr für die Machtkartelle der bereits herrschenden Diktatur ausgeht, aber nicht für die Demokratie. Wie alt und geschichtsvergessend muss man bei offensichtlicher fortschreitendem Bildungs- und Wahrnehmungsdefizit eigentlich werden sich nicht vor die unerträglich expandierenden Opfer der herrschenden Regierungspolitik zu stellen und statt dessen das Weiterbestehen und sogar die Förderung und Steigerung des aktuellen Regierungsdiktats durch derartige Handlungen und Aussagen zu stützen? Seid mutig und beweist Eure Unschuld der Naivität und demonstriert einmal vor einer der sich zu tausenden ausgebreiteten Moscheen für Säkularität, Frauenrechte und Religionsfreiheit ab der Geburt! Unendlich viel mehr würdet ihr für Demokratie und Freiheit erreichen und sehr schnell würde Euch die längst herrschende Unfreiheit ereilen.

  64. @ matrixx 25. November 2018 at 10:57

    Ob 2 Flaschen Dujardin stark genug für ihn sind? Denke eher er genehmigt sich reichlich Gin oder Cognac…

    Kann sein Statement zum BREXIT kaum erwarten.

  65. matrixx
    25. November 2018 at 10:57

    „Brexit soeben beschlossen!! Juncker ersäuft seinen Frust heute mit 2 Flaschen Dujardin.“

    Die zwei Flaschen braucht er nur, um das Zittern zu bekämpfen. Außerdem trinkt er keinen Dujardin. Da er alles in den großen EU supermärkten Zoll und Steuer frei einkauft, kann er sich für das gleiche Geld wirklich bessere Qualitäten leisten.

  66. Das beschreiben die Omas als ihre Ziele:

    „Wer sind wir? OMAS GEGEN RECHTS ist eine Gruppe der Zivilgesellschaft, die gegen die Aushöhlung unserer Demokratie durch die aktuelle Regierung protestiert und zum zivilen Ungehorsam gegen Rassismus, Entrechtung und Sozialabbau aufruft!“

    Und warum rufen die dann nicht: „Merkel muss weg!“

  67. In unserer Nachbargemeinde sind die Alten in heller Aufregung:

    OT
    Polizei ermittelt nach Überfall – Schwaiger Seniorin wurde bedroht und beraubt
    SCHWAIG — Eine 62-jährige Schwaigerin ist am Donnerstagabend in ihrer Wohnung überfallen, mit einer Waffe bedroht und beraubt worden. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.
    Gegen 22.30 Uhr drang der bislang unbekannte Täter in das Einfamilienhaus in der Händelstraße ein, überwältigte die Bewohnerin und fesselte sie. Er bedrohte sie mit einer Schusswaffe und forderte von der 62-Jährigen Bargeld.
    Anschließend durchsuchte er die Räume, bevor er schließlich die Flucht ergriff. Wie viel und was er genau erbeutet hat, ist derzeit noch unklar…
    Täterbeschreibung
    Beim Täter soll es sich um einen jungen, etwa 1,75 Meter großen Mann handeln. Er trug zur Tatzeit dunkle Kleidung. Weitere Details sind nicht bekannt…
    https://n-land.de/news/schwaig/schwaiger-seniorin-wurde-bedroht-und-beraubt

  68. Es ist doch ein Menetekel, wenn das linksbuntindokrtinierenede Staatsfernsehen ihre indoktrinierten Omas (verblendete Uninformierte/Falschinformierte) auszeichnet.
    Das hatten wir in der DDR auch… bis zuletzt wurden die tollen Kämpfer gegen den Faschismus ausgezeichnet, den es aber eigentlich nicht gab.

  69. DER GROSSE SCHWINDEL – PROPAGANDA

    Hamburger Facebook-Gruppe mit inzw. 120 Mitgliedern.

    120 Mitglieder*Innen bei einer überalterten Gesellschaft
    von immernnoch ca. 60 Mio. richtigen Deutschen, wobei Frauen
    im Alter in der Überzahl sind!

    Diese lächerlichen 120 „Omas gegen Rechts“ werden in
    den linksversifften Medien hochgejubelt, als bildeten
    sie eine Bewegung von 120.000!

    Merkt Euch: Wer verstärkt in der Werbung vorkommt
    bzw. angesprochen werden soll, ist das Sorgenkind
    der Umvolker!!!

    In Hitlers Wochenschau umtänzelten immer einige
    Groupies den Verführer Adolf. Weil deutsche Frauen
    eben doch nicht so vom Nationalsozialismus
    begeistert waren, wie die Nazigrößen hofften,
    lieferte man ihnen per Reklame das erwünschte
    Verhalten: Begeisterung für Führer u. Rassenwahn.

  70. ❗ Ja, Deutschland wird zum Islam-Shithole ❗
    Die Linken versuchen mit allen Mitteln alles Elend der Welt nach Europa zu locken 😥
    AfD-Fraktion Bundestag
    Am 25.11.2018 veröffentlicht

    Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
    Martin Renner zur medialen Meinungsmache beim Global Compact for Migration – AfD-Fraktion❗ 😎
    https://youtu.be/FB4sVbVvbHQ

  71. Voldemort 25. November 2018 at 09:48
    Noch einmal etwas erleben, bevor es in’s Altersheim geht. Dort kann Oma dann vor den anderen Greisen angeben, wie „mutig“ sie war und unter Einsatz ihres Lebens die rechte Gefahr abgewehrt hat.
    ———-
    Ja, komisch! Während Anti-Merkel-Demonstranten wegen Gefahr für Leib und Leben nach der Demo zu einem unbekannten U-Bahnhof transportiert werden müssen, werden diese Omas für ihren Mut ausgezeichnet, genau das zu tun, was die Bundesregierung will.

    Wie hoch war das Preisgeld, das die Bürger aus der Zwangssteuer abdrücken mußten? Steht nirgends, oder habe ich es überlesen? Hinzuzurechnen wären dann auch noch die Honorare für ihre Auftritte in den Quasselbuden der Maischberger-Illner; denn die kommen demnächst gewiß auch noch.

  72. Das „Gegen-Rechts-Sein“ ist das neue „Gegen-Atomkraft-Sein“. Es ist das Thema, welches alle Spinner aus
    Altparteien, Systemmedien, Kirche und linksbunten Gruppen und Grüpplein solidarisiert und zusammenhält. Und deswegen wird dieser Popanz bis zum geht-nicht-mehr aufgeblasen obwohl WK2 fast 80 Jahre zurück liegt.

  73. Bei diesen rückgratlosen, hirntoten Lemmingen ist es völlig egal von wem sie regiert werden, hauptsache: „ICH BIN DABEI!“ Die schwimmen in jeden System mit. Und die „Deutschen“ bevorzugen immer wieder Diktaturen – widerlich.

  74. niemals Aufgeben 25. November 2018 at 11:04

    Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
    Martin Renner zur medialen Meinungsmache beim Global Compact for Migration – AfD-Fraktion? ?
    https://youtu.be/FB4sVbVvbHQ
    ————-
    Donald Trump hat mit der Regierung von Mexiko einen Vertrag geschlossen, die „Asylbewerber“ auf mexikanischem Boden zu halten, bis über ihren Antrag entschieden wird. So fallen die teils Jahre dauernden geplanten Prozesse zum Bleiberecht weg. Olga Sanchez Cordero, die Innenministerin von Mexiko, meint, das wäre kurzfristig die beste Lösung, mittel- und langfristig wäre es am besten, wenn Schluß wäre mit dieser organisierten Operation der Zerstörung der Grenzen und des Eindringens in die USA.

    U.S. and Mexico Draft Deal to End Asylum Catch and Release
    https://www.breitbart.com/border/2018/11/24/u-s-mexico-draft-deal-end-asylum-catch-release/

  75. Bei der Hörer-Aktion „Nicht meckern, machen!“ hat NDR Info Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden gesucht, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. Aus den vielen Zuschriften sind sechs Initiativen ausgewählt worden. Gemeinsam mit den vier norddeutschen Tageszeitungen „Hannoversche Allgemeine Zeitung“, „Hamburger Abendblatt“, „Kieler Nachrichten“ und „Ostsee-Zeitung“ stellen wir die sechs Projekte vor. In diesem Fall geht es um die Bewegung „Omas gegen rechts“, die sich gegen einen zunehmenden Rechtsruck wendet.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Omas-gegen-rechts-Fuer-eine-offene-Gesellschaft,omasgegenrechts108.html

    Da kann man mal sehen, wie die S*PD-Zeitungen und Beteiligungen sich auf die „neutrale“ Berichterstattung auswirken. Es ist unfassbar das lesen zu müssen und wie sich das Staatsfernsehen in diesen Meldungen suhlt.

  76. Was den „Omas gegen Rechts“ in ihrer Rundum-Sorglos-Blase von den hier eingefallenen Primitivvölkern droht – Vergewaltigung und + Ermordung – habe ich in diesem Strang mit einer Liste von 38 Fällen aus den letzten drei Jahren gepostet:

    http://www.pi-news.net/2018/11/abgelehnte-asylbewerber-sollen-pfleger-werden/#comment-4871290

    Ich finde es bemerkenswert, daß alte Frauen ihre Mörder lieben. Auch das gibt es nur in Zivilisationen, denen jegliches Gespür für Gefahr abhanden gekommen ist (außer eingebildeten, nicht existenten Gefahren. Da sind sie in ihrer Hysterie schlimmer als ein aufgescheuchter Hühnerhaufen).

  77. … wenn Gutmenschentum, Faktenresistenz, Altersstarrsinn und ggfls. noch Alt-68er-Ideologie zusammenkommen wird`s ganz und gar schrecklich.

  78. ghazawat 25. November 2018 at 11:01
    matrixx
    25. November 2018 at 10:57
    „Brexit soeben beschlossen!! Juncker ersäuft seinen Frust heute mit 2 Flaschen Dujardin.“
    ———–
    Der besäuft sich eben mit edleren Getränken, weil er weiß, daß in London Schluß sein wird, weil dort, im House of Commons, eine Mehrheit diesen Vertrag zum Verbleib (!) in der EU ablehnen wird. GB würde nämlich denselben Verpflichtungen unterliegen wie jetzt, nur daß GB nichts mehr mizubetimmen hätte.

    Neulich war Brexiteer David Davis in Washington, um die Zeit nach dem Inkrafttreten des Brexit zu verhandeln. Glaubt denn jemand, die Briten wären so bescheuert, in der kaputten EU zu verbleiben, noch dazu ohne Stimmrecht?

  79. Babieca 25. November 2018 at 11:18
    Was den „Omas gegen Rechts“ in ihrer Rundum-Sorglos-Blase von den hier eingefallenen Primitivvölkern droht – Vergewaltigung und + Ermordung – habe ich in diesem Strang mit einer Liste von 38 Fällen aus den letzten drei Jahren gepostet:

    http://www.pi-news.net/2018/11/abgelehnte-asylbewerber-sollen-pfleger-werden/#comment-4871290

    Ich finde es bemerkenswert, daß alte Frauen ihre Mörder lieben. Auch das gibt es nur in Zivilisationen, denen jegliches Gespür für Gefahr abhanden gekommen ist (außer eingebildeten, nicht existenten Gefahren. Da sind sie in ihrer Hysterie schlimmer als ein aufgescheuchter Hühnerhaufen).

    Mittlerweile ist bei mit der Schwellenwert, bzw. Kulminationspunkt überschritten bei dem ich mir irgendwelche Gedanken um Menschen, wie diese älteren Damen, mache, denen jede Gefahreninstinkte völlig abhanden gekommen sind.

  80. „Omas gegen Rechts“. Was für ein Irrsinn. Diese Omas mit ihrem Gratismut sind die Nachhut der 68er. Die Omas, die durch ein bis zwei Weltkriege gegangen sind, die als Trümmerfrauen, Soldatenwitwen und Flüchtlingsfrauen wirkliche Lasten getragen haben, sind lange schon unter der Erde. Diese Generation wäre auf den Schwindel von heute nicht reingefallen.

    Ich warte jetzt noch auf „KaninchenzüchterInnen gegen Rechts“, „Kleingärrtner*innen stellen sich queer“ und „Keine Müllabfuhr für Nazis“!

  81. Demonizer 25. November 2018 at 11:15
    Bei der Hörer-Aktion „Nicht meckern, machen!“ hat NDR Info Initiativen, Vereine oder Menschen aus dem Norden gesucht, die etwas bewegt und so Dinge zum Besseren verändert haben. Aus den vielen Zuschriften sind sechs Initiativen ausgewählt worden. Gemeinsam mit den vier norddeutschen Tageszeitungen „Hannoversche Allgemeine Zeitung“, „Hamburger Abendblatt“, „Kieler Nachrichten“ und „Ostsee-Zeitung“ stellen wir die sechs Projekte vor. In diesem Fall geht es um die Bewegung „Omas gegen rechts“, die sich gegen einen zunehmenden Rechtsruck wendet.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Omas-gegen-rechts-Fuer-eine-offene-Gesellschaft,omasgegenrechts108.html

    Da kann man mal sehen, wie die S*PD-Zeitungen und Beteiligungen sich auf die „neutrale“ Berichterstattung auswirken. Es ist unfassbar das lesen zu müssen und wie sich das Staatsfernsehen in diesen Meldungen suhlt.
    ———
    Nicht nur das, sondern das ist ein Projekt wie die Recherchekooperation NDR-WDR-SZ; denn man kann sicher sein, daß da Gelder an die Zeitungen geflossen sind, dieses Projekt zu gestalten.

    Weiß einer, wie viele Euros die Omas als Preis bekommen haben?

    Recherchekooperation NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung
    https://www.ndr.de/der_ndr/daten_und_fakten/Recherchekooperation-NDR-WDR-und-Sueddeutsche-Zeitung,kooperationen100.html

  82. Demonizer 25. November 2018 at 11:15

    – NDDR: Linksgrüner Regierungsstaatsfunk
    – Hannoversche Allgemeine Zeitung: Madsack-Verlagsgesellschaft. Die SPD ist über ihr Medienbeteiligungsunternehmen Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft größte Kommanditistin der Verlagsgesellschaft.
    – Hamburger Abendblatt: Funke-Mediengruppe (0, Null SPD, aber strammlinksöko)
    – Kieler Nachrichten: Kieler Zeitung Verlags und Druckerei KG-GmbH & Co. Und wer hält da wesentliche Anteile: Madsack, also DDVG der SPD
    – Ostsee-Zeitung: Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG = 100 Prozent Madsack = SPD

  83. 1. scheylock 25. November 2018 at 11:13
    Donald Trump hat mit der Regierung von Mexiko einen Vertrag geschlossen, die „Asylbewerber“ auf mexikanischem Boden zu halten, bis über ihren Antrag entschieden wird. So fallen die teils Jahre dauernden geplanten Prozesse zum Bleiberecht weg. Olga Sanchez Cordero, die Innenministerin von Mexiko, meint, das wäre kurzfristig die beste Lösung, mittel- und langfristig wäre es am besten, wenn Schluß wäre mit dieser organisierten Operation der Zerstörung der Grenzen und des Eindringens in die USA.
    ———————–

    Genau so hätte es Frau Merkel auch machen müssen/können!

    Gleiche Situation!

    DONALD TRUMP macht es vor wie es geht! Wie es auch hier hätte sein müssen/können!!

  84. @ Babieca 25. November 2018 at 11:18

    Bitte lesen Sie hier:
    Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 11:04

  85. Jetzt bringen sie ihre „Geheimwaffe“ in Stellung , ihre lieben Omas 😉 , seltsamerweise noch keine Opas in Sicht.

    Nur ist es so, dass auch bei Pegida, der Ungeliebten , sehr viele Omas und zwar mit den Opas für die Zukunft ihrer Nachkommen „spazierengehen“.
    Der Kampf der guten Omas gegen die noch guteren Omas ist vorprogrammiert, das könnte sich zu einer Super-Show entwickeln. 🙂

  86. Die Altparteien zwingen den Bürgern viele Milliarden Euro im Jahr ab, damit Opposition verhindert werden kann.
    Über Staatspropaganda oder eben Querfinanzierung von Schlägertruppen oder Initiativen gegen Opposition- wie eben hier Gelder für linientreue Seniorinnen.

  87. Diese beiden senilen Wesen sollten zur Abwechslung mal in ein deutsches Pflegelheim gehen und schauen was sie dort erwartet, falls sie nicht friedlich im Sessel einschlafen. Schlimmstenfalls 24h Bettruhe in der Pisse und Haferschleimsuppe jeden Tag.

  88. Freya- 25. November 2018 at 10:38
    OMAS GEGEN RECHTS
    OMAS GEGEN RECHTS ist eine geschlossene Facebookgruppe, Aufnahmeersuchen werden von den Administratorinnen bearbeitet.
    Gründerin der Gruppe ist Monika Salzer und ihre Tochter. Drin. Susanne Scholl ist ein Mitglied der ersten Stunde.
    ———-
    2009 Beginn der Freiberuflichkeit als Schriftstellerin, Beraterin, Coach;
    Beendigung der Leitung der Öff. Arbeit (Pensionierung)
    http://www.monikasalzer.at/wcms/ftp//m/monikasalzer.at/uploads/lebenslauf_monika_salzer.pdf

    Arbeitsbeschaffungsprogramm „Omas gegen rechts“
    http://www.omasgegenrechts.com/archive/author/monika-salzer/

    Verheiratet mit Univ. Prof. Dr. Martin Salzer

    4 erwachsene Kinder und Stiefkinder; 8 Enkelkinder bzw. StiefEnkelkinder

    Die Enkel brauchen finanzielle Zuwendungen.

  89. …dann wünschen sie sich auf einmal die wirklichen NAZIS zurück, die mit den Phenolspritzen, gell?

  90. Meine Großmutter … Gott laß‘ sie selig ruhen … war mit dem Wahrsagegeist „geplagt“ … ihr wurde für ihre „Sehungen“ mitten im WW2 (welche den Ausgang des Krieges vorhersahen…) mit dem KZ gedroht, sollte sie (weiterhin) öffentlich darüber reden…

    Ich kann hier nicht schreiben, was sie mir als Kind mit auf den Weg gab… das wäre selbst für PI politisch zu unkorrekt … aber, nach den ganzen Jahrzehnten, die sie nun bereits unter der Erde liegt, erkenne ich erst jetzt den Gehalt ihrer Aussagen in seiner gesamten Fülle.

    Diese zwei gehirngewaschenen Dörrpflaumen, sind genetisch doch gar nicht so ausgestattet, um überhaupt Zugang zur Realität haben zu können. Es ist völliger Mumpitz, was die denken und in Worte formulieren… alleine ein Blick in diese dusseligen Gesichter zeigt doch, dass jedes Eichhörnchen mehr Geist besitzt… also, meiner – völlig irrevanten Wahrnehmung nach :-)))

  91. Ohne Worte, … nur eins
    Das sind die Kreaturen, die das freie, demokratische
    Deutschland auf den Gewissen haben. Aber es sind
    auch schon über 80 jährige vergewaltigt worden.
    Na ja, bevor ein Esel, ein Schaf oder eine Ziege daran
    glauben muss, ……
    Wenn es eine Hölle gäbe, wäre es in diesem Fall
    gar nicht so schlecht, denn die würde nicht mehr
    lange auf sich warten lassen, auch wenn die Pfaffen
    das Gegenteil behaupten.
    Oder sollte man das nur mit Dummheit erklären ?

  92. Also … wenn ich diese Gesichter schon sehe , dann wird mir nur noch übel …. na dann will ich jetzt diese Dumdreisten doch mal fragen : “ Warum tut Ihr heute wieder nichts gegen eine Linksdiktatur die die Masseneinwanderung zugelassen hat und unsere Kinder, Frauen -auch Alte – töten , vergewaltigen , bedrohen, schlagen berauben und als Endlösung die Ungläubigen in Deutschland abschlachten wollen ?? Nur mal meine Frage !
    Doch dazu reicht es wohl nicht mehr in der Birne … Hilfssyndrom verhindert logisches Denken !!
    Es wäre ein Segen , wenn Gott uns von solchen Frauen endlich befreit ! *gekürzt. Mod*

  93. 😉
    Henryk M. Broder / 24.11.2018 / 16:59
    Sollte der Breitscheidplatz umbenannt werden?

    Sehen wir die Sache einmal von der positiven Seite. Deutschland ist „so sicher wie lange nicht mehr“, die Kriminalität geht zurück, nur „die subjektive Angst“, Opfer eines Verbrechens zu werden, sei „sei 65 Mal so hoch wie die reale Gefahr“, und: „Die Bürger haben mehr Angst, obwohl sie weniger Grund dazu haben.“

    Sehr seltsam, dieses Auseinanderklaffen der wirklichen und der gefühlten Alltagsgefahren in diesem Land. Ich fürchte, das könnte mit den statistischen Erhebungsmethoden zu tun haben. Vergessen wir nicht, in den 80er Jahren zählte die DDR zu den zehn leistungsfähigsten Industrienationen der Welt, auch das ließ sich statistisch beweisen. Und aufgrund der Transitvisa, die für die Durchreise ausgegeben wurden, gehörte die DDR zu den beliebtesten Reisezielen in ganz Europa. Jeder Stempel ging in die Statistik ein…
    https://www.achgut.com/artikel/sollte_der_breitscheidplatz_umbenannt_werden

  94. Ladenburger
    (Im Focus gibt es auch eine Diskussion über den seltsamen Vater!)

    Eine Vater sollte dem Schutze der Familie dienen,
    und sollte seine Kinder nicht ins „offene Messer“ laufen lassen!
    Und ganz und gar nicht sollte er nach allem was geschehen ist,
    auch noch andere Familien auffordern, es ihm gleich zu tun!

  95. Womit wir wieder beim Thema wären.
    WARUM GIBT ES EIGENTLICH KEINE „OPAS
    GEGEN RECHTS“ ?????????????????????

  96. Eigentlich gehören Demenzkranke ja in eine Tagespflege und nicht auf eine Demo, aber wahrscheinlich ist der Aufenthalt in einer Demo preisgünstiger – ein Betreuer genügt für alle. Ich nehme auch an, dass diese Omis alle schon einen staatlichen Betreuer haben und vielleicht inszeniert dieser das Treiben der Damen. Ich bin ja auch der Meinung, dass jeder potentielle Wähler einen Nachweis bringen sollte, dass er noch geistig fit ist, so dass sichergestellt wird, dass er weiß, was er tut und nicht andere seinen Willen steuern. Und das sage ich, obwohl ich selbst eine Oma bin. Aber leider sehe ich, was in meiner Altersgruppe mit vielen los ist.

  97. Surgeon
    Man könnte vermuten, dass gerade die Alten noch Werte haben.
    Ist meist auch so.
    Hier aber nicht.
    *********************************
    Ich schrieb vorhin die Dummen sind die Gefährlichsten.
    Muß dazu ergänzen :
    Wir sehen es am Beispiel der Omas gegen rächtz :
    Noch gefährlicher ist ein Halbwissen! Das Halbwissen macht erst richtig aktiv auch noch mit Bewusstsein plappernd in die falsche Richtung zu galoppieren.

  98. rasch65 25. November 2018 at 11:50
    Den 2 alten Weibern steht doch ihre diabolische Bösartigkeit im Gesicht geschrieben. Dumme Menschen sind am gefährlichsten. Und ja, wir leben unter SATAN. (google mal mahler vs. friedman)

  99. @Babieca
    Danke für die Zusammenstellung. Habe sie kopiert.
    Wie denkwürdig, dass es diejenigen trifft, die 2015 vielleicht dachten,
    dass es sie nicht mehr treffen kann, also die älteren Menschen.

    Die älteren Frauen »gegen Rechts« sagen:
    „Dieses Gefühl von einer Buntheit, die möchte ich für meinen Enkel, aber auch für mich erhalten.“

    Ist das alles, was diese Frauen sich und ihren Nachkommen wünschen?
    »Dieses Gefühl von einer Buntheit…«
    Gefühl von einer Buntheit – aber kein Mitgefühl mit den Opfern der Buntheit.
    Gefühl von einer Buntheit aber keine wahre Nächstenliebe.
    Gefühl von einer Buntheit – aber kein Interesse an Tatsachen.

    Wie kann Menschen nicht nur jeder gesunde Menschenverstand,
    sondern das Mitleid mit den Opfern abhanden kommen?
    Das Wort »Gutmenschen« passt nicht, denn was ist an diesen Menschen gut, die ohne Nächstenliebe für ihre deutschen Nächsten sind – zu denen auch die AfD Mitglieder gehören.

    !. Johannes 4: „Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, wie kann er Gott lieben, den er nicht sieht?“

  100. jeanette 25. November 2018 at 11:53
    Ladenburger
    (Im Focus gibt es auch eine Diskussion über den seltsamen Vater!)
    **********×************
    Ein Vater ist gegen Haß gegen die Mörder seiner Tochter?
    Wer ist er? Jesus, Mutter Theresa?
    Er wird also nicht, wie unlängst bei einem vergleichbare Mordprozeß von der Mutter des Opfers zu hören war, Befriedigung bei der Verurteilung des Mörders zeigen? Dann könnte man sich den Prozeß auch sparen.
    Erschütternd!

  101. @ Das_Sanfte_Lamm 25. November 2018 at 11:46

    Danke, paßt aber trotzdem nicht so recht.

    Denn ich habe keine Diskussion abgewürgt, sondern
    wollte nur anschaulich machen, daß die lächerliche
    Zahl von 120 Pensionistinnen, vorgaukeln solle, wonach
    Großmüttern der Sinn stehe u. zu stehen habe: für ein
    multikulti-buntes grenzenloses Deutschland.

    Zahl der Rentner*Innen, die von der
    Deutschen Rentenversicherung
    betreut werden, 01.07.2018
    Rentner und Rentnerinnen
    (ohne Waisenrenten), rd. 21 Mio.
    https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/6_Wir_ueber_uns/02_Fakten_und_Zahlen/03_statistiken/wichtige_eckzahlen_node.html
    Nehmen wir mal an, von diesen 21 Mio. Rentnern,
    inkl. Frührentnern ist gut die Hälfte weiblich…

    Wenn man also o.g. 120 linksverstrahlte Hamburger
    „Omas gegen Rechts“ betrachtet, fällt auf daß es
    ein gehypter marginaler* Haufen politkorrekter
    Greisinnen ist.

    ++++++++++++++++

    *belanglos, geringfügig, nebensächlich, unbedeutend, unerheblich, unwichtig, wertlos, zweitrangig (duden.de)

  102. Flüchtlingspakt: Migrants Welcome ! Niemand ist illegal. Im Grunde ändert sich ja nichts. Illegale bleiben doch sowieso mit Vollversorgung hier, auch Serientäter.

  103. ja in Nürnberg wurde die Oma von einem wilden Neger aus Afrika, begrüßt von Gutmenschen, Grünen und Linken mit Welcome, zuerst ins Koma geprügelt und dann in den Tod. Da hilft natürlich die Demo gegen Rechts…

  104. „Gefühl von einer Buntheit – aber kein Interesse an Tatsachen.“

    Nicht nur das! Sie machen sogar Front (!) gegen berechtigt Andersdenkende!
    Wie bunt ist das denn?!

  105. Wo sind eigentlich die Omas gegen Volksverblödung?

    !!! Wir lassen uns unsere Enkelin en nicht vergewaltigen und abschlachten !!!

  106. Kann man die Omas nicht auf die Andamanen schicken um dieses wilde Völkchen zu überzeugen, dass bunt viel besser ist als braun ??

  107. Die Omas glauben bedingungslos den schöngefärbten Medien. Ist ja auch viel einfacher als wenn man sich mal selber um realitäten bemühen müsste. Erst wenns persönlich weh tut werden die vielleicht nochmal aus ihrem vor-Koma Stadium aufwachen. Die verantwortlichen von ARD und ZDF so wie allen weiteren Sendeanstalten, Printmedien & Co. haben größte Mitschuld an der derzeitigen aushebelung der Demokratie und der gesamten politischen Schieflage, sowie ca. 80+ Millionen Gehirngewaschen Deutschen.

    Mit dem CDU-Politiker Stephan Harbarth als neuer Richter am Bundesverfassungsgericht wird Merkels (UN) Vermächtnis noch auf Jahre über ihre aktive Zeit hinaus einzementiert. Der Innenpolitiker soll Nachfolger des scheidenden Vizepräsidenten Ferdinand Kirchhof werden.

    Was Harbarth so alles demokratisch und völlig unparteilich draufhat kann man gut hier verfolgen:

    https://www.youtube.com/watch?v=cn_iwkldRfc

  108. @ Alter Ossi 25. November 2018 at 12:02

    …Opas laufen immernoch bei den überwiegend
    männlichen Antifa-Rollkommandos mit!

    „Ich sehe das so: Jeder Demokrat ist per Definition Antifaschist“, sagt Robert Rutkowski aus Dortmund.

    Rutkowskis Werdegang ist vielleicht exemplarisch für antifaschistisches Engagement in den letzten Jahrzehnten. Bereits in den 90er-Jahren – nach den Neonazi-Mordanschlägen von Solingen und Mölln – war er in Dortmund bei „Rock gegen Rechts“-Veranstaltungen dabei.

    „Antifa heißt für mich, gegen Nazis aktiv was zu machen: Gegendemonstrationen, ziviler Ungehorsam, Blockaden gegen Nazi-Aufmärsche“, sagt Rutkowski. „Jeder muss für sich entscheiden, welche Aktionsform er wählt.“

    Er fände es gut, wenn mehr Menschen bei Protesten gegen Neonazis mitmachen würden. „Und damit meine ich nicht Bratwurst-Essen gegen Nazis“, sagt Rutkowski.
    https://www1.wdr.de/archiv/am-rechten-rand/neonazigegner-antifa-100.html

    *Link gelöscht, da dort rechtsextremistische Aufkleber beworben werden. Mod.*

  109. Oberschlau 25. November 2018 at 11:20

    … wenn Gutmenschentum, Faktenresistenz, Altersstarrsinn und ggfls. noch Alt-68er-Ideologie zusammenkommen wird`s ganz und gar schrecklich.
    —————————————————————————————-
    Also, die Omis auf dem Foto sehen eigentlich mehr hausbacken aus und waren damals bestimmt keine 68er Hippies. Solche sehen im Alter doch schon anders aus, kleiden sich wie damals als sie noch jung waren und sehen damit heute nur noch lächerlich aus. Neulich sah ich sogar eine ca. 50jährige mit Knielöchern in den Jeans.

  110. In Paris brannte die halbe Champs d’Elisee und in unseren Lückenmedien erfahren wir davon

    N I C H T S!!!

  111. nairobi2020 25. November 2018 at 12:26

    Kann man die Omas nicht auf die Andamanen schicken um dieses wilde Völkchen zu überzeugen, dass bunt viel besser ist als braun ??

    :))))

    Derweil gibt es Nachschub: Mehr als zweihundert Neger aus Eritrea landen in Sizilien. Die maltesische Küstenwache hat die direkt weiter nach Italien gewinkt. In einer Woche sind die alle in Deutschland.

    Fast alle Flüchtlinge stammten aus Eritrea. Ein Tunesier und ein Libyer seien die Kapitäne gewesen.

    https://www.nzz.ch/international/italien-mehr-als-200-fluechtlinge-auf-sizilien-angekommen-ld.1439375

  112. Diese „Omas“ sind in den 50iger Jahren geboren, Anfang der 60iger Jahre eingeschult worden, zu der Zeit wurde das Thema NS Zeit in der Schule totgeschwiegen. Es wurde bestenfalls am Rande erwähnt. „Das Tagebuch der Anne Frank“ war auch noch keine Pflichtlektüre.
    Es gibt „Omas“ die kein eigenes Konto haben, die keinen Zugang zum Internet haben, die keine email schreiben können, die kein Handy haben, „DAS brauche ich nicht“
    Diese „Omas“ wurden von ihren Kindern und Enkelkindern für die „gute Sache“ rekrutiert und marschieren mit, es geht um das dabei sein.
    Traurig aber leider wahr.

  113. Wie schön, daß die FICKI-FICKI-FUCKKRÄFTE auch olle Ommas nehmen.

    Wenn jemand von Euch so ne linksverstrahlte Alt-68erin in der Nähe kennt, warum nicht mal ihre „Vorzüge“ nebst zu erwartender Beute in einem kurzen Text preisen, den bei Google Translate https://translate.google.de/?hl=de&tab=wT nach Arabisch, Paschtunisch (Affghanistan) nennt sich bei Google „Paschtu“, Adresse mit Stockwerk und/oder Wohnungsnummer nicht vergessen und das auf DIN A4 oder DIN A5-Zetteln vor dem nächsten Asylantenheim „verlieren“. Können schon 5 oder 10 Zettel sein, immer mal wieder.

    Olle Gutmenschinnen schreien danach. Lernen durch Schmerzen!

  114. die Omas sind für die Buntheit. Wie war das doch mit den LSD-Erfahrungen? Da war auch alles so schön bunt. Nur eben, daß zu viel Buntheit auch bleibenden Schaden in den Hirnen hinterlässt. Manche haben es erkannt und andere sind eben heute Omas gegen Räächtzz.

  115. Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 12:29

    @ Mod

    Rechts- oder linksextreme Aufkleber? Da habe ich mich
    wohl vergriffen, kurz bevor ich in die Küche zum
    Backofen lief. Pardon, habe es übersehen. Habe
    vorgestern dummerweise auf die Google-Suchmaschine
    eine blöde Suchmaschine draufgesetzt, muß erst warten,
    bis mein Sohn in einer Woche kommt. Blicke nicht mehr
    durch. Egal was ich bei Google eingebe, immer Vorschläge von searchers13.club/results.
    Überwiegend englisch, selbst, wenn es um Deutsche geht,
    erst sämtliche Wikis z.B. in zig anderen Sprachen. Deutsch
    manchmal gar nie, egal, wie sehr ich Suchworte präzisiere.

  116. Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 13:06

    Hallo, vielleicht kann ich Ihnen helfen.
    Betrifft Google als Standardbrowser.

    1. Google aufrufen.
    2. Einfach oben rechts (ist ein Ikon) mit „Einstellungen“ klicken.
    3. Danach unter „Allgemein“ einfach auf Häkchen „Als Standartbrowser“ klicken.
    4.Fertig ist der Apfel geschält;)

    Viel Erfolg !

  117. Ich würde mich nicht wundern, wenn der DGB oder irgendeine Stiftung gegen rächtz den Omas die Rente aufbessert.
    Sind sie bald FrontBand von FSFFund dürfen ihre Ansichten öffentlich rechtlich verbreiten ?

  118. Die Omas haben sicher von den vielen Vergewaltigungen gelesen, und hoffen, und hoffen jetzt, dass sie die Reise nach Kenia sparen.

  119. „Wir brauchen in der offenen Gesellschaft eine unabhängige Berichterstattung, die zwei wichtige Kriterien hat, nämlich wichtig und unwichtig unterscheiden und wahr und gelogen. Und wie wir an der Wahl in Amerika gesehen haben, ist die Katastrophe ziemlich nahe. Nämlich wenn Menschen sich auf Facebook informieren und glauben, sie wissen Bescheid, dann ist die Demokratie wirklich in Gefahr. Und wenn ich lese, dass die AFD als erstes den öffentlich-rechtlichen Rundfunk abschaffen will, dann finde ich, müssten wir alle, die wir in den Medien arbeiten, viel klarer darstellen, was es für einen Wert darstellt. Bei aller berechtigten Kritik an ARD, ZDF, Deutschlandradio kann man immer noch sagen: Wir haben eines der besten Mediensysteme der Welt. Wenn wir keine unabhängigen Journalisten mehr haben, fehlt eine korrigierende Kraft in dieser Demokratie.“

    DAS empfiehlt Dr. Eckhard von Hirschhausen seinen Patienten ohne Rücksicht auf Risiken und Nebenwirkungen.

  120. Systempropaganda in seiner erschreckensten Form.

    Hat der gewissenlose Lumpenmainstream überhaupt noch moralische Grenzen,um seine Agenda durchzuziehen?

  121. Sorry, ich meinte nicht Standartbrowser, sondern unter „Einstellungen“ —-> „Startseite“, dann Google als Standart festlegen.
    Ich Schussel ;(

  122. Ich habe 75jährige und fast 90 jährige in meinem Familienumfeld, die sind nicht nur körperlich wesentlich Fitter drauf als diese „Aktivist_Innen“ im Kampf gegen das Recht.

    Kein Schreibfehler.

  123. Yggdrasil_W 13:24

    Viele der Frauen sind so erzogen und durch ihr Lebensumfeld geprägt.
    Mittlerweile nehmen auch junge Leute aus anderen Kulturkreisen diese „Lebensweise“ an. Leider.
    Gestern kam auf RTL eine Sendung auf der Nackte auf einem Schiff …
    Nicht einer der Akteure ist in der Lage einen einzigen Satz geradeaus zu sprechen.
    Hohl wie 5 Meter Feldweg.

  124. @ Mantis 25. November 2018 at 12:46

    Eine meiner besten Freundinnen, C. (75)
    hat kein Internet, Telefon Festanschluß
    mit einer nur 4-stelligen Telnr. seit rd.
    50 Jahren. C. fühlt sich total gebildet,
    weil sie jetzt ÖR-Nachrichten schaut,
    meistens aber Kaufsender. Da sie einen
    Putzfimmel hat, bestellt sie massenweise
    Reinigungsutensilien. Sie ist Witwe, das
    Verhältnis mit dem verheirateten ev.
    Pfarrer ist seit paar Jahren futsch, denn
    er hat sich längst dement gesoffen u.
    lebt in einem Pflegeheim. Ihre 25 Jahre
    ältere Schwester ist alt gestorben, deren Sohn
    fiel mal von einem Karnevalswagen u. war
    seitdaher nicht mehr ganz richtig im Kopf,
    inzw. auch verstorben. Ihre Zwillingsschwester
    u. deren Mann haben fast ihr Leben lang in einer
    Wurstfabrik malocht, blieben kinderlos u. soffen
    sich schon vor 10 Jahren ins Seniorenheim.

    C. trinkt u. raucht auch zuviel. Ihr Sohn aus
    erster Ehe mußte bei seinem ehebrecherischen
    faulen Vater, einem Anstreicher u. seiner neuen
    Frau bleiben. Weil C. den ganzen Tag arbeiten
    mußte, machte das Jugendamt nicht mit. Der Junge
    starb mit 16 unter der Dusche, weil ein Kumpel
    seines Vaters den Ofen nicht richtig angeschlossen
    hatte: Kohlenmonoxydvergiftung. Zur Beerdigung
    durfte C. gar nicht kommen. Die Verwandtschaft
    ihres Ex u. dessen Frau waren so fies… Nur die
    Mutter ihres Ex hielt C. immer heimlich auf dem
    Laufenden… Der Sohn aus C.s zweiter Ehe ist in
    GB mit einer rothaarigen Lehrerin verheiratet. Sie
    haben drei rothaarige Kinder. Immerhin. Aber
    halt weit weg.

    Ich (65) habe auch kein Handy, Telnr.,
    nur 5-stellig, seit fast 40 Jahren…

    Unter großen Entbehrungen haben unsere
    Eltern u. wir dieses Land aufgebaut. Damit
    es ein paar linke Halunken verschleudern?

  125. @ Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 12:29

    Rechts- oder linksextreme Aufkleber? Da habe ich mich
    wohl vergriffen, kurz bevor ich in die Küche zum
    Backofen lief.

    AdwCleaner herunterladen (kostenlos):

    https://de.malwarebytes.com/adwcleaner/

    Einfach installieren und starten. Dann einen Scan durchführen. Wenn danach Schadsoftware gefunden wird (was bestimmt Fall ist), diese ausnahmslos löschen und den Computer neu starten. Den Scan nochmal durchführen bis es heißt: Keine schädliche Software auf Ihrem Computer gefunden.

  126. @ Yggdrasil_W 25. November 2018 at 13:24

    Sie sind ein bösartiges, deutschfeindl. u. lüsternes
    Ekel. Nur weil die Medien eine handvoll deutsche
    Schlampen hypen, schließen Sie auf „99% aller
    deutschen Frauen“.

    Mit „50.000.000“ schlitzäugigen Mongolinnen wollen
    Sie Deutschland asiatisieren? Sie sind keinen Deut
    besser, als die Linksfaschisten.

    „Deutsche Frauen sind Abschaum“? Sie sind entweder
    ein Troll oder geisteskrank!!!

  127. Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 13:39

    Sie ist Witwe, das
    Verhältnis mit dem verheirateten ev.
    Pfarrer ist seit paar Jahren futsch, denn
    er hat sich längst dement gesoffen u.
    lebt in einem Pflegeheim. Ihre 25 Jahre
    ältere Schwester ist alt gestorben, deren Sohn
    fiel mal von einem Karnevalswagen u. war
    seitdaher nicht mehr ganz richtig im Kopf,
    inzw. auch verstorben. Ihre Zwillingsschwester
    u. deren Mann haben fast ihr Leben lang in einer
    Wurstfabrik malocht, blieben kinderlos u. soffen
    sich schon vor 10 Jahren ins Seniorenheim.

    C. trinkt u. raucht auch zuviel. Ihr Sohn aus
    erster Ehe mußte bei seinem ehebrecherischen
    faulen Vater, einem Anstreicher u. seiner neuen
    Frau bleiben. Weil C. den ganzen Tag arbeiten
    mußte, machte das Jugendamt nicht mit. Der Junge
    starb mit 16 unter der Dusche, weil ein Kumpel
    seines Vaters den Ofen nicht richtig angeschlossen
    hatte: Kohlenmonoxydvergiftung.

    Endlich mal normale Leute. 🙂

  128. Yggdrasil_W 25. November 2018 at 13:24

    Und dann laden wir einfach mal 50.000.000 asiatische Frauen nach Deutschland ein – die dann auch sehr freiwillig kämen, denn der Deutsche Mann ist bei den Frauen dieser Welt sehr beliebt,

    Mistel Meiel, bitte sei mein Samulai!

  129. @ RanzigesForellenfischfilet 25. November 2018 at 13:17

    DANKESCHÖN! LEIDER BIN ICH
    EIN INTERNET-SÄUGLING. Und
    blicke nicht durch. Fakt, ich war
    auf einer Seite, da schoben sich
    plötzlich andere Seiten vor u.
    ließen mich nicht mehr ´raus,
    ohne Bestätigungen zu klicken.

  130. In den fünfziger und sechziger Jahren gab es im
    linken Hamburg jede Menge ältere Frauen, die aus dem
    „Bund deutscher Mädchen kamen und wohl deshalb auch
    beim aufräumen der Trümmer und deren Verbringung in die
    Tangstadter Landstrasse –
    GAR NICHTS GELERNT HATTEN !

    Zu unser aller Glück haben diese Verblendeten sich auch
    nicht getraut, ihre Idole aus den Reihen der alten NAS-ZIS
    öffentlich zu loben.
    (NSDAP = National Sozialistische Deutsche Arbeiter
    Partei = deutlicher: NAS-ZIS)

    Sie fanden sich inzwischen im Klimakterium wieder und viele
    trauerten ihrem inzwischen obsoleten Bedürfnis nach
    Promiskuität mit angehimmelten Naszi-Größen nach.

    Deren Töchter gehen heute als Omis auf die Strasse
    am Dammtor Bahnhof, wo einst die „speakers corner“
    von Hamburg war.

    Was mögen wohl diese ältlichen, gleichwohl verblendeten,
    ungetrübt machthungrigen „BDM-Töchter“ von heute
    erhoffen – von den angehimmelten Neo-Naszi-Verehrern
    in den Reihen der Linken, Grünen, Roten und Schwarzen
    Untergebenen von IM Merkel ??

    Etwas Gutes für die Deutschen?
    Erklärtermaßen nicht!

    Gutes nur für die deutsche Invasoren-Führung
    und die Islamen und Negroiden Glücksritter !!

  131. @ Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 13:06

    Rechts- oder linksextreme Aufkleber? Da habe ich mich
    wohl vergriffen, kurz bevor ich in die Küche zum
    Backofen lief.

    1. AdwCleaner herunterladen (kostenlos): https://de.malwarebytes.com/adwcleaner/
    2. Installieren und einen Scan machen
    3. Sämtliche angezeigte Schadsoftware am Ende des Scans löschen
    4. Computer neu starten

  132. Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 13:51

    DANKESCHÖN! LEIDER BIN ICH
    EIN INTERNET-SÄUGLING. Und
    blicke nicht durch. Fakt, ich war
    auf einer Seite, da schoben sich
    plötzlich andere Seiten vor u.
    ließen mich nicht mehr ´raus,
    ohne Bestätigungen zu klicken.

    Das ist bei vielen Pornoseiten der Fall – hat mir mal jemand gesagt.

  133. Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 13:47

    Richtig so ! Die Type ist bestimmt ein linksradikaler Troll.
    Don’t feed him (füttere ihn nicht).

  134. Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 13:51

    Eindeutig Malware eingefangen. Lässt sich aber beheben.
    Empfehle ihrem Sohnemann Ihnen eine Antivirussoftware bzw. Malwareschutz zu installieren.
    Das WWW ist voll mit solchem Rotz.

  135. Das sind keine Omas!
    Das sind die kinderlosen 68er-Scharteken, die nun noch mal aufs Tapet wollen.

    Und was heißt GEGEN RECHTS?

    Was ist damit gemeint?
    Wir haben eine Partei, die LINKE, warum keine RECHTE?

  136. Frek Wentist 25. November 2018 at 13:55

    Stimmt zwar soweit, man kann sich solch eine Kacke aber auch anderweitig einheimsen.
    Da gibt es genug Möglichkeiten.
    Bei einer 65-Jährigen würde ich nicht unbedingt von XXX-Seiten ausgehen.

  137. Oma Dörte Schnell:
    „Damals, in meiner Jugend, haben wir unsere Eltern gefragt: Warum habt ihr nichts gemacht gegen Hitler, gegen das Dritte Reich?“

    Ja, damals wie heute, haben „Omas“ den Regierenden und der Propaganda gefolgt!
    Damals wie heute, hat man Menschen aus den eigenen Reihen als Feinde bekämpft!

    Tja, liebe Omas, falls die schleichende Senilität es bei euch noch zulässt, müsstet ihr diese Fragen von damals an euere Eltern, heute mit dem MITTELFINGER an die Regierenden, die GEZ-Propagandamedien beantworten!
    Ihr müsstet euch, wie damals, an der Seite der WENIGEN stellen, anstatt lauthals mit den „WIR SIND MEHR“ mitmarschieren!

  138. Zitat: hhr
    -Ein Vater ist gegen Haß gegen die Mörder seiner Tochter?-

    Das ist sein gutes Recht, denn Hass ändert nichts am Geschehenen und der Mörder bleibt ein Mörder, mit oder ohne Hass. Hass zerfrisst nur das eigene Sein von innen auf.
    Was ich nicht für richtig halte ist, dass er jetzt mit seiner Einstellung ,die Angehörigen anderer Opfer ähnlicher Gewalt, wie sie seiner Tochter widerfahren ist, herabwürdigt, sollten diese einen gerechten Zorn gegen Bösewichte entwickelt haben.
    Er kalkuliert auch gar nicht mit ein, wie seine tote Tochter nach ihrer bestialischen Schändung und Ermordung heute über manches denken würde. Er , der zwar den Verlust,jedoch nicht die Angst und die Schmerzen seiner Tochter erleiden musste ,denkt und handelt nun in ihrem Namen und das halte ich für falsch.

  139. Wenn die Omas gegen rechts heute ca. 65 sind, wurden sie 1953 geboren, wenn ihre Eltern mit ca. 25 Kinder bekommen haben, wurde diese Eltern 1928 geboren. Die NSDAP wurde 1933 gewählt, da waren die Eltern 5 (in Worten fünf) Jahre alt. Sind alles natürlich Schätzungen jeweils plus minus ein paar Jahre.
    Diese Eltern sind höchstens in die Grundschule gegangen und hatten damit keinerlei politischen Einfluß.

  140. Drohnenpilot 25. November 2018 at 10:41

    Freya- 25. November 2018 at 10:19

    Seine Tochter wurde in Freiburg ermordet: Vater von Maria L. findet klare Worte gegen Hass
    .
    Ein vorbildlicher Vater.. Er sollte von Merkels das goldene Elternkreuz bekommen. Er hat sein Kind für Merkel geopfert und würde auch, wenn er noch mehr Kinder hätte, diese auch opfern.. Und er ist stolz drauf..
    .
    Ist das das Endstadium von Degeneration?
    .
    Scheinbar ja.
    ———————————————————————-
    Ich hatte es irgendwo im Netz gelesen dass der Vater der ermordeten Maria L ein hohes Tier in der EU Bürokratie ist.
    Sobald der sich nicht mehr politsch korrekt bzw systemkonform äußert ist für den Ende der Karriere.
    Dennoch scheint der Kerl Multi-Kulti verstrahlt ohne Ende zu sein.

  141. Kennt eigentlich noch irgendjemand richtige Omas/Omis?
    Das waren alte Frauen, die aus purer Liebe bestanden.

    Erzählt das doch mal einem 20 jährigem.
    Eine Oma hatte IMMER Gummibärchen in der Tasche oder ein Duplo.
    Sie spielten gern mit Kindern und Enkeln und man konnte zusehen, wie wohl
    sie sich dabei fühlten.
    Omas konnten lecker kochen und hatten immer gute Ratschläge.
    Damals. weiß’te noch!

    Ung heute?
    DIESE Omas krakeelen sofort los, wenn du dich über einen Neger beschwerst, der
    sich vordrängelt (Kasse/Bankautomat).
    Sie würden dir am liebsten auf die Schuhe spucken, wenn du ihnen die Tür aufhältst.

    Diese Omas wählen Merkel, AKK und Nahes weil sie Frauen sind, genauso
    verbiestert und krank im Kopf, wie sie selber.

    Wie und warum sind sie so geworden?
    Man könnte das einfach als temporäres Sympton abtun.
    Aber die nächste Generation steht ja schon in den Startlöchern.

    Wer erklärt den jungen Leuten wie dat damals war, mit die Omma?
    Gilt auch für Opas, die uns gezeigt haben, wie man Autos und Toaster repariert.
    (Im Himmel muß es Werkzeug geben!!)

  142. @ Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 13:06

    Rechts- oder linksextreme Aufkleber? Da habe ich mich
    wohl vergriffen, kurz bevor ich in die Küche zum
    Backofen lief.

    1. AdwCleaner herunterladen (kostenlos, ich kann warum auch immer den Link nicht posten)
    2. Installieren und einen Scan machen
    3. Sämtliche angezeigte Schadsoftware am Ende des Scans löschen
    4. Computer neu starten

  143. Wenn diese sogenannten „Omas“ so zwischen 1948 und 1950 geboren wurden, waren sie anno 68 in ihren besten Zeiten, haben fleißig für Mao und Ho Chi Minh demonstriert und sich von Rudi Dutschke & Co. einlullen lassen. Der Feminismus war auf dem Vormarsch.

  144. Ich habe einmal nach diesen „reizenden“ Damen gegoogelt. Meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt:
    Dörte Schnell, 63, ist Sozialarbeiterin; Andrea Herzog, 66, Lehrerin, unterrichtet jetzt Deutsch für Geflüchtete und Ausländer unterrichtet.
    Die beiden sind also soziale „Gutmenschinnen“ wie sie im Buche stehen.

    Ich bin auch 60 Jahre alt und mir graut immer mehr vor meinen links-grün-sozial(istisch) verblendeten und verblödeten Geschlechtsgenossinnen. Grauenvoll!

    Hierzu fällt mir immer ein Zitat von Curt Goetz ein:
    „Alle Menschen haben das gleiche Recht zu denken, aber die wenigsten machen Gebrauch davon.“

    Das sind die „Omas gegen Rechts“

    Dörte Schnell und Andrea Herzog haben in Hamburg die „Omas gegen Rechts“ gegründet. Sie protestieren für eine freie Gesellschaft. Ein Fall für die HAZ-Aktion „Nicht meckern, machen“.

    Die Hamburger Gruppe gibt es seit Februar. Sie wurde hier, im Nagel gegründet. Von Dörte Schnell, 63, die als Sozialarbeiterin in einer Stadtteilschule tätig ist. Und von Andrea Herzog, 66, die erst als Lehrerin, dann in einem Hörbuch-Verlag gearbeitet hat und jetzt Deutsch für Geflüchtete und Ausländer unterrichtet.
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Das-sind-die-Omas-gegen-Rechts

  145. OT

    Ach was? Ein Einzelfall?
    Eine Rangelei? Eine Streitigkeit?

    Whatever …

    Auszug:

    Am vergangenen Sonntag, dem 18. November, soll es etwa zu einer „massiven Zusammenrottung von circa 100 Personen aus dem arabischen und/oder türkisch/kurdischen Kulturkreis“ gekommen sein. Die Männer sollen sich gezielt vermummt und anschließend zwei Afghanen schwer verletzt haben.

    Saarbrücken: Kampf um Drogenreviere?
    ======
    https://amp.focus.de/panorama/welt/medienbericht-geheimer-polizeireport-spricht-von-schlaegereien-100-vermummter-in-saarbruecken_id_9969709.html

  146. Was ist denn das für einer?
    Dieser Yggdrasil_W 25. November 2018 at 14:17 klingt nach einem unbefriedigten islamfaschistischen Beschnittenen!

  147. @ Frek Wentist 25. November 2018 at 13:48

    Ich könnte ein ganzes Buch schreiben, auch mit
    Lebensgeschichten aus meiner Familie…

    Das schlimme ist, daß sich unsereiner immer
    am Bürgertum, an der Bildungsschicht orientierte
    u. diese ist leider, seit Jahrzehnten, linksversifft d.h.
    Lehrer u. Medienmacher verführen die Kleinen
    Leute… Wir sind die Masse Deutschen, die nie
    zu größerem Eigentum gekommen sind. Wie
    auch in einem bevölkerungsreichen Land? Hier
    kann nun mal – abgesehen von den hohen
    Preisen – nicht jeder mit einem Häuschen die
    Landschaft zubetonieren. Da müssen nun mal
    Wohnblocks u. Hochhäuser her. Und zwar schon
    ohne die Millionen Merkel-Gäste.

    +++++++++++

    @ Frek Wentist 25. November 2018 at 13:55

    Nein, ich war nicht auf einer Pornoseite. Noch nie!
    Ich schaute nach passenden Heiligen u. Gebeten, da
    ich doch schon lange u. dringend eine kleine billige
    Wohnung suche. Der Liebe Gott hat soviel zu tun,
    da möchte ich ihn nicht auch noch mit meinem
    Alltagskram nerven.

  148. @ Sued-Badener 25. November 2018 at 14:21

    Ach was, die meisten der heutigen Großmütter waren
    vollkommen unpolitisch! Ich bin die einzige von zig
    Frauen aus meinem großen Verwandten- u.
    Bekanntenkreis, die damals auf maoistische Demos ging.

    Ich bin aufgewacht. Die unpolitischen Frauen nicht.
    Deshalb sind sie so leichtes Opfer der
    Regierungspropaganda. Sie wissen einfach nicht, daß
    man politisch verführt werden kann. Sie sind leichtgläubig.

  149. Die Alten sind sowieso inzwischen die Dummen in diesem Land!

    Die sind einfach nicht beschäftigt, haben keine Enkel und werden vom TV gehirngewaschen! OK, und senil sind diese Ommas wahrscheinlich auch! 😉

  150. @ Re-Saulus 25. November 2018 at 14:07

    Kennt eigentlich noch irgendjemand richtige Omas/Omis?
    Das waren alte Frauen, die aus purer Liebe bestanden.

    Die Mutter von meinem Vater verstarb schon 1967, da war ich gerade mal 6 Jahre jung, davor war sie schon länger krank (Demenz). Die von meiner Mutter lernte ich nie kennen, sie starb vor meiner Geburt.

  151. Linkophob 25. November 2018 at 12:49
    Wie schön, daß die FICKI-FICKI-FUCKKRÄFTE auch olle Ommas nehmen.

    Wenn jemand von Euch so ne linksverstrahlte Alt-68erin in der Nähe kennt, warum nicht mal ihre „Vorzüge“ nebst zu erwartender Beute in einem kurzen Text preisen, den bei Google Translate https://translate.google.de/?hl=de&tab=wT nach Arabisch, Paschtunisch (Affghanistan) nennt sich bei Google „Paschtu“, Adresse mit Stockwerk und/oder Wohnungsnummer nicht vergessen und das auf DIN A4 oder DIN A5-Zetteln vor dem nächsten Asylantenheim „verlieren“. Können schon 5 oder 10 Zettel sein, immer mal wieder.

    Olle Gutmenschinnen schreien danach. Lernen durch Schmerzen!

    ###########################################
    Die Idee ist echt gut! Leider wohne ich nicht in Wolfratshausen (wo Stoiber sein Brötchen früh noch mit dem Fahrrad holt), denn dort würde ich anfangen!

    http://asyl-in-berg.de/pages/ueber-unsere-gaeste.php

  152. @ Maria-Bernhardine 25. November 2018 at 14:46

    Ach was, die meisten der heutigen Großmütter waren
    vollkommen unpolitisch!

    Natürlich waren das längst nicht alle. Meist nur die Frauen, welche zu dieser Zeit studiert haben und deswegen politisch aktiv wurden, das war damals noch eine Minderheit, auch hier in Freiburg. Der größere Anteil heiratete nach dem Hauptschulabschluß und bekam Kinder.

  153. Yggdrasil_W 25. November 2018 at 14:17

    Was ich mit DIR Sportsfreund anstellen würde, darf ich leider hier nicht schreiben …

  154. @ CorpsDeEsprit 25. November 2018 at 10:02
    „Vater der Erlebende wirbt für Flüchtlingsideale im Sinn der Tochter.“

    lieber einen burger im laden
    als einen psychisch beladenen burger.

  155. So ganz verwunderlich ist das gar nicht:
    Was tun denn alte Durchschnittsomas in DE, sofern sie pensioniert sind? Sie sitzen den ganzen Tag vorm Fernseher vor lauter Langeweile! Sie sind also von den LÜGENMEDIEN total durchdrungen, und sie können deswegen gar nicht anders denken und reagieren. Tja, und Merkel ist ja einfach eine von ihnen – na, und die sagt doch, alles sei gut, also muss man die doch nach schöner Oma-Art unterstützen!

  156. Das sind die Leute, die man anrufen kann und sich als Verwandter ausgeben kann und man plötzlichbin Not ist und Sie mögen dem Anrufer 20.000 Euro überweisen … und genau das auch tun !! Anschließend jammern Sie , dass Sie betrogen worden seien … und genau das scheint auch Ort zu wirken , bei Oma gegen rächst !
    Nützlliche Idioten eben !!

  157. Ich bin gegen das Frauenwahlrecht. Diese dummen Frauen wollen regieren und wählen, aber wenn es zum Bürgerkrieg kommt, sollen die Männer kämpfen. Kein Wahlrecht für Frauen!

  158. Diese sogenannten ‚Omas gegen Rechts‘ sind also ein bundesweit agierendes Phänomen!
    Als das lokale linksdrehende Käseblatt hier in Hessen, Gießen die greisen Damen mit Hirnschaden über den Klee für ihren Einsatz gegen Rääächts gelobt hat, dachte ich, so viel peinliche Dummheit gäbe es nur hier

  159. Ein ÖR-Sender hat nicht parteipolitische Agitation zu unterstützen, auch wenn ihre Träger sympathische senile Damen sind.

  160. lorbas 25. November 2018 at 13:32

    „Nackte auf einem Schiff …
    Nicht einer der Akteure ist in der Lage einen einzigen Satz geradeaus zu sprechen.
    Hohl wie 5 Meter Feldweg.“

    Angezogen wuerde das allerdings auch nichts wesentlich verbessern.

  161. @ Bin Berliner 25. November 2018 at 16:26

    Das letzte Aufgebot…

    In etwa so wie der „Volkssturm“ unterm Adolf. Dort mussten alte Frauen und Männer noch kurz vor dem „Endsieg“ den Umgang mit einer Panzerfaust üben. Schön wär’s ja, dann bräche das Merkel-Regime demnächst endlich zusammen.

  162. Damals, in meiner Jugend, haben wir unsere Eltern gefragt: Warum habt ihr nichts gemacht gegen Hitler, gegen das Dritte Reich?

    Ja ne is klar, liebe Omis. Offensichtlich rieselt schon mächtig der Kalk, sonst käme man auch nicht im Traum auf so einen Bullshit, die AfD mit der NSDAP in Verbindung zu bringen. Hat Gauland schon Pläne für neue Konzentrationslager? Wird Alice Weidel in Mengeles Fußstapfen treten? Wird Meuthen den neuen Russlandfeldzug befehligen? Wird Curio neuer Gestapo-Chef und liebe Omis wie euch abholen und foltern lassen? Uhhhh, man weiß es nicht, man weiß es nicht…
    Es ist alles so furchtbar hier im neuen 4.Reich…

    PS: Oh, übrigens das 4. Reich kommt wirklich! Ja!! Allerdings nicht in Form eines schwungvollen roten Pfeiles auf blauem Hintergrund sondern in Form eines Sternenkranzes. Aber das merkt ihr ja nicht. Wegen dem Kalk.

  163. Die Omas demonstrieren für die Hölle auf Erden, für sie selbst und für ihre Enkel. Was soll man dazu sagen, dumm und nix dazu gelernt.

  164. Jetzt schicken Sie den OmamachtAlles Volkssturm ins Rennen….
    Es muss schlimm stehen um die Leibstandantifa

  165. Das letzte Aufgebot: Jetzt wird sogar schon Friedfhofsgemüse im Kampf gegen Rechts mobilisiert. Der NDR sollte sich schämen.

  166. -Wer, wirklich wer glaubt das man in Deutschland mit den grossen Demos der Achtziger (die rein gar keine Auswirkungen hatten) etwas erreichen konnte ?

    Es sei denn (wie heute) die Demos folgen der Bildzeitungs oder Tv Staatsdoktrin und sind für das merkelsche oder Spd Staatsfernsehen alla DDR nützlich … so auch beim Waldspielplz Freund im Hambachwald der hier im Zeitalter der Islamisierung und damit des demokratischen Endes, natürlich so wahnsinnig wichtig ist für die baldige Minderheit im eigenen Land ???…. gerade diese kinderlosen alt 68iger Omas sind es doch, die froh sind das unsere Kinder als Fremde im eigenen Land unterjocht vom Islam aufwachsen werden -weil sie „Glauben“ in ihrer protestantischen Käsefrau Pseudokirche nicht vermittelt bekommen haben und deshalb auch überhaupt nicht verstehen was sie anrichten „Das Fundament der Demokratie kann niemals die Demokratie sein…“
    Dieses Fundament hat 68ig zerstört -und ist auch noch stolz drauf weil es hofft die Auswirkungen dieses Experiments nicht mehr zu erleben –

  167. Freya- 25. November 2018 at 10:19
    Seine Tochter wurde in Freiburg ermordet: Vater von Maria L. findet klare Worte gegen Hass

    Die Debatte müsse aber im Sinne von Respekt und Toleranz geführt werden – diese Werte seien Maria sehr wichtig gewesen. „Maria hätte sich nie durch Hass und Hetze davon abbringen lassen, ihre Möglichkeiten zu nutzen, Gutes zu tun.“

    ———
    Ja, wie meint er dies wohl, sie hat gut getan sich ermorden zu lassen, ehe sie noch mehr Schaden anrichtet ?

  168. Nach Aussagen der gegenwärtigen Bundesgesundheitsministerin SPAHN erwartet das „Krampfadergeschwader GÄGEN RÄÄÄCHTS“® bestimmt noch sehr viel „BUNTE“ Bereicherung von abgelehnten Asylbetrü….äh…..Asylbewerbern als „Pflegekräfte“ beim dann vielleicht etwas beschleunigten Verlassen des irdischen Jammertals.

  169. @ ossi46 25. November 2018 at 14:00

    Das sind keine Omas!
    Das sind die kinderlosen 68er-Scharteken, die nun noch mal aufs Tapet wollen.

    Die wollen ihren 17. Frühling noch mal genießen !

    Und was heißt GEGEN RECHTS?

    Was ist damit gemeint?
    Wir haben eine Partei, die LINKE, warum keine RECHTE?

    Die gibt es tatsächlich die Partei „DIE RECHTE“ (scheint so ein NPD-Ableger zu sein – also Teil der bundesdeutschen LINKS-RECHTS-Matrix und -Kreisverkehre — man achte dazu auf die Ähnlichkeit des Logos mit dem „roten Dreieck“ / roten Pyramide (!) über dem Schriftzug) :

    https://die-rechte.net/

  170. jeanette 25. November 2018 at 09:44

    — Manchmal fragt man sich, Wer ist am gefährlichsten?
    Sind es die Schwachen, die Dummen oder die Schlechten? —

    Antwort: Alles in einer Person, denn die Schwachen sind dumm und schlecht.

  171. ReneGator 25. November 2018 at 16:23

    — Gießener „Omas gegern Rechts“: Bloß nicht weggucken —

    »Wir hoffen, dass wir dabei viele Mitstreiterinnen gewinnen«, sagt von Ritter-Röhr.
    Klar wollen die Alt 68iger Schnallen, die noch mal auf einen Frühling warten, so viele Geistig Behinderte wie möglich für ihren Müll gewinnen, Omas, bei denen schon lange der Kalk rieselt und sie nicht mehr Herr ihrer Sinne sind, so wie beim Enkeltrick, die auch auf jede Lüge hereinfallen. Und wenn ich dann auch noch Doppelnamen lese und psycho…. dann ist mir sofort klar um was für geistig Behinderte es sich dabei handelt.

  172. Dummheit hat kein Alter!

    Da hat die jahrzehntelange Gehirnwäsche bestens funktioniert. Ich kenne selbst viele Leute aus allen Schichten der Gesellschaft und in jedem Alter, die nicht denken können, die die mediale Indoktrination und die politischen Manipulationen hinnehmen wie die Worte eines Messias. In einer Welt, in der die aggressiven und die frauenfeindlichen Völker, Religionen und Ideologien immer stärker werden, weil man sie füttert und hätschelt, werden die Dummen irgendwann niedergemezelt werden, weil man ihr Land und ihre Ressourcen erobern will. Dieses Omas haben nichts dazugelernt und werden wohl auch nichts mehr dazulernen.

  173. Der Autor dieses Artikels möchte für denselben nicht mit seinem vollen Namen einstehen. Verständlich. Trieft er doch nur so vor Frauenverachtung, die mal wieder sachliche Argumente ersetzen muss:
    Alte Frauen, „die noch einmal im Mittelpunkt stehen wollen“: Ja, was erlauben sich diese ausgepressten, nutzlos gewordenen Gratisputzfrauen zu Opis Gnaden, die zu Zeiten jung waren, als deutsche Frauen per Gesetz so rechtlos waren wie heute anatolische Analphabetinnen in Bergdörfern! Die alten Frauen haben noch die Kraft und wagen es trotz verordneter Altersarmut den Mund aufzumachen? Denen gehts immer noch zu gut! Überflüssige, nicht sterben wollende Esserinnen!
    Was erlauben sich diese verbrauchten Weiber „Aufmerksamkeit zu erhaschen, die sie sonst schon lange nicht mehr erhalten“? Genau, von wem auch? Aufmerksamkeit erheischen darf nur Günther, ein „Mann“, der zwar keine sachlichen Argumente, dafür aber den „Mut“ hat Großmütter anzugreifen! Ein würdiger Gegner für „Günter“! Schließlich läßt ihre „Feinmotork“ nach! Da emört sich das männliche Ego! Die wollen auch noch was zu melden haben? Wo kommen wir da hin? Diese alten Frauen taugen nicht mehr fürs Bett, nicht mehr fürs Kinderkriegen, nicht mehr zum kochen, nicht mal mehr fürs Toilettenputzen!“ Sitte hier ist und hat zu sein: Einfach totignorieren, deren Leiden, deren Armut, deren Einsamkeit! Ich wette „Günter“ ließ seine eigene Großmutter mit größter Selbstverständlichkeit im Altersheim verrecken.
    Dies sei „Günter“ in sein Poesiealbum geschrieben: Du, wie alle Menschen, verdankst Deiner Großmutter, ihrer Leistung der Welt Deine Mutter geschenkt zu haben – eine Leistung, für die sie vom Staat niemals irgendeine eine Gegenleistung erhalten hat – Dein Leben, Deine Existenz, Dein Dasein! Und sei diese Existenz auch noch so jämmerlich: als aufmerksamkeitheischender Internetautor ohne vollen Namen!

  174. Ach – die alten Männer bei PEGIDA sind natürlich verkalkte, senile Trottel, die eigentlich entmündigt gehören. Und diese Omas sind ja so pfiffig – nicht senil und weltfremd und können die Situation gaaaanz genau und korrekt einschätzen. Merkt ihr was? Sooooo primitiv sind die Denk- und Hetzstrukturen unserer LinksGrünen. Klar – sie können ihr Weltbild nicht ändern, selbst nicht durch andauernde Belege der Realität. Scheinbar leben in Deutschland 15% Menschen, die die Realität erkennen wollen. Die anderen 85% sind für die Wirklichkeit wohl nicht mehr erreichbar. Die Grünen werden noch während dieses Land in der Islamdiktatur versinkt das „Bunte“ lobpreisen. So wie die Ladenburgers. Selbst der Tod der eigenen Tochter hat die nicht zum Umdenken gebracht. „Bunte“ Starrsinnigkeit – idiotisch, aber halt „bunt“ und somit „toll“.

  175. joke 26. November 2018 at 09:27

    Tja, wenn man als Gutmensch über den anderen stehen will, muss man auch mal Opfer bringen, auch wenn`s die eigene Tochter ist.

  176. @ Almute 26. November 2018 at 09:12

    Der Autor dieses Artikels möchte für denselben nicht mit seinem vollen Namen einstehen. Verständlich. Trieft er doch nur so vor Frauenverachtung, die mal wieder sachliche Argumente ersetzen muss:

    Bedanken Sie sich beim Feminismus, damit fing die ganze Scheiße an, die Geschlechter gegeneinander aufzuhetzen, welcher Schwachsinn von Gottes Gnaden! Und es wird immer schlimmer. Jedem vernünftigen, geistig gesunden Mann ist sonnenklar, dass er ohne Frau nie auf die Welt gekommen wäre, aber auch nicht ohne seinesgleichen.

  177. @Sued-Badener
    Aber der mutmaßliche Daddy hat bei der Geburt nicht soviel Blut verloren wie Mami. Sorry, aber ich kann beim besten Willen keine männliche „Leistung“ erkennen bei der Erschaffung des Lebens! Zu Versuchen Männer und Frauen beim Kinderkriegen als gleichwertig zu verkaufen, tun nichtmal die Genderidioten! Frauen werfen ihr eigenes Leben bei einer Geburt in die Waagschale. Ich denke, dass verdient ein Minimum an Respekt. Stattdesen werden junge Frauen wie Vieh vorgeführt, alte Frauen mit Verachtung, Armut und Ignoranz bestraft. Wie in diesem Artikel. Wirklich erstaunlich, warum Deutschland zu wenig eigene Kinder hat!

  178. scheylock 25. November 2018 at 11:13
    niemals Aufgeben 25. November 2018 at 11:04

    Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
    Martin Renner zur medialen Meinungsmache beim Global Compact for Migration – AfD-Fraktion? ?
    https://youtu.be/FB4sVbVvbHQ
    ————-
    Donald Trump hat mit der Regierung von Mexiko einen Vertrag geschlossen, die „Asylbewerber“ auf mexikanischem Boden zu halten, bis über ihren Antrag entschieden wird. So fallen die teils Jahre dauernden geplanten Prozesse zum Bleiberecht weg. Olga Sanchez Cordero, die Innenministerin von Mexiko, meint, das wäre kurzfristig die beste Lösung, mittel- und langfristig wäre es am besten, wenn Schluß wäre mit dieser organisierten Operation der Zerstörung der Grenzen und des Eindringens in die USA.

    U.S. and Mexico Draft Deal to End Asylum Catch and Release
    https://www.breitbart.com/border/2018/11/24/u-s-mexico-draft-deal-end-asylum-catch-release/

    Ja Trump ist ein Held❗ 😎
    Unsere Lügen-Schmierfinken berichten so was natürlich nicht 😥

  179. @ Almute 26. November 2018 at 18:33

    Aber der mutmaßliche Daddy hat bei der Geburt nicht soviel Blut verloren wie Mami. Sorry, aber ich kann beim besten Willen keine männliche „Leistung“ erkennen bei der Erschaffung des Lebens! Zu Versuchen Männer und Frauen beim Kinderkriegen als gleichwertig zu verkaufen, tun nichtmal die Genderidioten!

    Das ist eben die Natur bzw. Biologie des Menschen, ich habe sie nicht erfunden. Fakt ist, dass das eine ohne das andere nicht geht. Wer dabei jetzt mehr „Leistung“ bringt, ist doch völlig unerheblich, es ist eben so, seit wir existieren. Eine Frau ist genießt deswegen nicht automatisch mehr Wert als ein Mann, weil sie halt nun mal die Kinder austrägt und gebiert.

  180. Sorry, aber Leistungsunterschiede sind immer „erheblich“! Denn sie entscheiden beim Menschen über Wohlstand oder Armut, bei den Tieren über Leben oder Tod. Das männliche ist in der Biologie so gut wie wertlos, dass erklärt ihnen jeder Bauer und Hühnerzüchter! Deshalb werden männliche Küken sofort geschreddert, im Zoo werden die männlichen Tiere als Futter verbraucht. Die wertvollen Milchkühe hingegen werden zur völligen Ausbeutung am Leben gelassen, ein einziger genetisch hochwertiger Bulle aber reicht aus zur Bestanderhaltung einer Art. Die anderen männlichen Tiere werden geschlachtet, in der Natur werden sie bei Geschlechtsreife aus den Rudeln ausgestoßen, eben weil das Männliche überall Ärger macht und für den Fortbestand einer Population in der Masse überflüssig ist! So ist eben die Natur, ich habe sie auch nicht erfunden!
    Im Patriarchat ist die Natur auf den Kopf gestellt: männliche Götter „erschaffen“ die Menschen (Zeus gebiert Athene aus seinem Kopf, Dionysos aus seinem Schenkel, Eva wird aus Adams Rippe… religiöser Irrsinn aller Orten!) Im Patriarchat wird die Fähigkeit der Frau Leben zu geben zum Gebrechen erklärt! Die Mutter, die sich ausschließlich um ihren Nachwuchs kümmert, wird zur Schmarotzerin von „Sozialleistungen“ und zur Bittstellerin degradiert. Die alte Frau erhält ein Gnadenbrot und wird verachtet, veröhnt und ignoriert in der westlichen Welt. In Afrika gilt sie immerhin als weise Alte, wird als spirituelle Heilerin wertgeschätzt oder als Hexe gefürchtet. Wenn hierzulande eine alte Frau wagt bei politischen Prozessen ihre Meinung kundzutun wird diese Meinung nicht sachlich „gestellt“, sondern der alten, verbrauchten Frau wird vorgeworfen politisch noch existieren zu wollen (im Gegensatz zu den verehrten „weisen“ männlichen Greisen. Es gibt kein weibliches Pendend zu Helmut Schmidt oder Henry Kissenger), denn dieses Recht scheint auch 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechtes den Günters dieser Welt vorbehalten zu sein. Aus der Position des biologisch recht Überflüssigen, die biologischen Leistungsunterschiede der Geschlechter als „unerheblich“ zu erklären und sich fremde Fähigkeiten und Leistungen zur Hälfte selber zuzuschlagen, ist billig und ein Sakrileg.

Comments are closed.