Die Stiftung hält trotz der antisemitischen Vorwürfe gegen die »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost« an der Vergabe fest.

Von LUPO | Als 20. Preisträger des „Göttinger Friedenspreises“ soll ein jüdischer Verein ausgezeichnet werden, der mutmaßlich eine antisemitische Protestbewegung unterstützt. Der Zentralrat der Juden hat scharf dagegen protestiert, Göttinger Honoratioren aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft gehen auf Abstand zum nominierten Preisträger. Aber die Jury des „Friedenspreises“ hält unbeirrt an ihrer Entscheidung fest.

Der Eklat in der niedersächsischen Universitätsstadt schlägt bundesweit hohe Wellen. Der Fall scheint sich als Musterbeispiel dafür zu entpuppen, wie handfester Antisemitismus unter der Flagge scheinbar israelfreundlicher Einstellung segelt und gesellschaftlich unterschwellig infiltriert wird. Deutlich wird wieder einmal: Nicht von „rechts“ kommt das Erstarken antisemitischer Kräfte, wie es den Deutschen noch vor kurzem von Charlotte Knobloch plump eingeredet wurde, sondern von „links“.

Der links zu verortende „Göttinger Friedenspreis“ zeichnete seit 1999 Personen und Vereine aus, die sich seiner Ansicht nach um Frieden und Konfliktbewältigung verdient gemacht haben. Dazu gehörten u.a. Pro Asyl, Reporter ohne Grenzen, Konstantin Wecker oder Egon Bahr.

Diesmal soll am 9. März der Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ ausgezeichnet werden, der sich für einen souveränen Staat Palästina einsetzt. Allerdings unterstützt er auch aktiv die antiisraelische Boykottbewegung BDS (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen). Dies trifft auf entschiedenen Widerstand von Josef Schuster, dem Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland. Schuster forderte die Kuratoriumsmitglieder der Stiftung „Göttinger Friedenspreis“, Göttingens Oberbürgermeister Rolf Georg Köhler (SPD) und die Präsidentin der Universität Göttingen, Ulrike Beisiegel, auf, dafür zu sorgen, dass die Preisträger-Entscheidung revidiert wird: „Die Stoßrichtung der BDS-Bewegung ist unzweifelhaft antisemitisch“, schreibt Schuster laut Göttinger Tageblatt. Mit ihren Boykottaufrufen versuche die BDS-Bewegung, Israel zu isolieren und als Apartheidsstaat zu diffamieren.

Köhler und Beisiegel gingen auf Abstand zur Jury-Entscheidung. Auch die Sparkasse Göttingen will die Unterstützung des Friedenspreises überprüfen. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle, eine FDP-Ratsfrau und ein Grünen-Ratsherr protestierten ebenfalls gegen die Auszeichnung der „Jüdischen Stimme“.

Andreas Zumach.

Das ficht den Vorsitzenden der Jury des Göttinger Friedenspreises, Andreas Zumach, nicht an. Verantwortlich für die Auswahl der Preisträger sei allein die Jury. Und alle Versuche, die Jury zu einer Revision ihrer Entscheidung zu bewegen, seien zwecklos, berichtet das Tageblatt. Die BDS habe bei der Entscheidung keine Rolle gespielt. Außerdem halte er die Protestvereinigung nicht für antisemitisch.
 
Auch an anderer Stelle wird daran gestrickt, die BDS gesellschaftsfähig zu machen. Die Wochenzeitung „Jüdische Allgemeine“ ist alarmiert und nennt es ein „perfides Ziel“, wenn beispielsweise die „Jewish Antifa Berlin“, ein „Gewächs im linken Sektengarten“, die Ziele der BDS-Protest-Bewegung verharmlose. Der Israelboykott, heißt es bei der Antifa, sei überhaupt nicht antisemitisch. Kritik an der BDS-Bewegung solle nur den »Widerstand gegen die israelische Besatzungs- und Apartheidpolitik« delegitimieren.

Kommentar der Jüdischen Allgemeinen: „Mal sehen, wie lange es dauert, bis die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli die Gruppe (Jewish Antifa Berlin) in ihren »Arbeitskreis gegen Antisemitismus« beruft.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

82 KOMMENTARE

  1. Es passt doch alles zusammen,
    der Islam wird Hoffähig und die Israel Kritischen
    Organisationen werden ebenfalls in den „Adelsstand“ erhoben.
    Mir tut die Jüdische Gemeinde leid, aber wenn man sieht,
    wie Speichelleckerisch, dieser Zentralrat,sich im Merkelsystem
    verhält,war dieser Preis nur noch das Ergebnis von allem.
    Man stößt lieber ins AfD Bashing mit ein,anstatt die wirklichen
    Gegner eines ,auf Islamischem Boden gewachsenen Antisemitismus,
    wahr zu nehmen!
    Die AfD und deren Politiker und Sympathisanten, waren nie Antisemitisch
    und werden es auch nie werden, natürlich gibt es hier und da Menschen,mit
    dieser Einstellung,das kann und darf man auch nicht leugnen,aber die gehören
    dann ausgeschlossen…

  2. …wie es den Deutschen noch vor kurzem
    von Charlotte Knobloch* plump eingeredet
    wurde, sondern von „links“.

    ++++++++++++++

    Ist K. nicht schon altersdement? Solche
    können sich nur an uralte Zeiten erinnern.
    Bei der jüngeren Vergangenheit u. der
    Gegenwart blicken sie nicht mehr durch.

    ++++++++++++++++++++++

    *Broder bei der AfD: „Kein Schwefel u.
    kein Knoblauch“

  3. Bei deutschen Linken sind besonders hoch im Kurs:
    1. tote Juden (1933-45)
    2. linke Holocaust-Überlebende, die vor der AfD warnen
    3. linke israelische „Juden für den Frieden“
    4. Funktionäre des ZdJ, die vor der AfD warnen
    5. linke deutsche „Juden für den Frieden“, die vor der AfD warnen

  4. jaja Göttingen….wenn ich mir die Göttinger Politik schon ansehe….kürzlich durften sich Schauspieler der Tatort-Krimiserie, bei der diese Stadt negativ dargestellt wurde, ins Goldene Buch der Stadt eintragen….

  5. Göttingen ist doch eh Hochburg der
    Maoisten, Antifa, Autonomen, Grünen
    Kommunisten u. Anarchisten.

    MAOIST
    Jürgen Trittin
    Göttinger Verhältnisse
    Von Stefan Dietrich, Celle
    Aktualisiert am 18.09.2013
    https://www.faz.net/aktuell/politik/portraets-personalien/juergen-trittin-goettinger-verhaeltnisse-12580083.html

    Merkel & Trittin
    https://media.gettyimages.com/photos/jrgen-trittin-25071954-politiker-bndnis-90-die-grnen-d-bundesminister-picture-id875900070?s=612×612

  6. Das ist ja eine ziemlich verworrene Situation Soll ich mich jetzt auf die Seite des Zentralrates der Juden stellen? Der ist doch, je nach Lage der Dinge, selbst antisemitisch und hetzt gegen die AfD. Das einzige was bei den Honoratioren der Stadt, der Sparkasse und dem Zentralrat funktioniert ist doch die politisch korrekte Heuchelei gegenüber der Vokabel „Antisemitismus“. In diesem Fall können sie zufällig vordergründig politisch inkorrekt heucheln, also hintenrum politkorrekt.

  7. Früher oder später muss sich die Jüdische Gemeinde entscheiden:
    Entweder ANTIFA-Freunde & Co oder AFD Schutz!

  8. Heinrich Heine über diese linksrothzgrüne Antifa-Kaderschmiede:

    Die Stadt selbst ist schön und gefällt einem am besten, wenn man sie mit dem Rückenansieht. … Im allgemeinen werden die Bewohner Göttingens eingeteilt in Studenten, Professoren, Philister und Vieh, welche vier Stände doch nichts weniger als streng geschieden sind. Der Viehstand ist der bedeutendste.“

  9. Bourguignon 15. Februar 2019 at 14:47
    Einen Scheiß interessiert das den deutschen Patrioten!
    +++
    Damals,
    als wir noch keine Kinder hatten haben wir uns auch 24/7 unserer Zeit, mit den Sorgen anderer die Zeit vertrieben
    Wenn Intressiert noch wer mehr Recht hat Stamm A oder B?
    Wichtig ist nur noch, gibt es hier und jetzt noch Hoffnung für uns, unsere Kinder wo ununterbrochene Millionen Araber herein Spazieren?

  10. jeanette 15. Februar 2019 at 14:57

    Früher oder später muss sich die Jüdische Gemeinde entscheiden:
    Entweder ANTIFA-Freunde & Co oder AFD Schutz!
    ====================
    vor etwa einem jahr las ich im vorbeigehen die überschrift der jüdischen allgemeinen
    „pegida rechts liegen lassen“

  11. OT
    Aus der Serie „Nichts ist doofer `wie´ Hannover“.

    Das muß man der HAZ lassen, die haben genau durchgezählt! 🙂

    .
    „Tausende Schüler demonstrieren in Hannover

    Mit Greta Thunberg aus Schweden fing es an. Mittlerweile gehen auch in Deutschland Schüler freitags für mehr Klimaschutz auf die Straße – in Hannover ziehen derzeit 2650 vom Kröpcke zum Landtag.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Schueler-fuer-Klimaschutz-Tausende-Schueler-demonstrieren-in-Hannover

  12. Auf einmal hartes Vorgehen gegen antisemitische BDS-Kampagnen in Deutschland? Drei Anti-Israel-Veranstaltungen, die kürzlich abgesagt wurden.

    1. Deutsch-Kurdische Anti-Israel Veranstaltung in Bonn

    2. Stiftung Demokratie (SDS) Veranstaltung mit BDS Unterstützer Abraham Melzer in Saarbrücken:

    3. Veranstaltungsreihe „junge Alte“ zum Thema „Israels wahre und falsche Freunde“. Vortrag von „Friedensaktivist“ und taz-Korrespondent Andreas Zumach bei der Evangelischen Erwachsenenbildung in Karlsruhe-Durlach. Zumach ist aktiv beim „Bündnis zur Beendigung der israelischen Besatzung (BIB)

    https://www.jpost.com/International/German-crack-down-on-BDS-Three-anti-Israel-events-cancelled-recently-580429

  13. Magnus 15. Februar 2019 at 15:06
    ================
    stimmt.
    aber mich wundert es das man es geschafft hat den täter zu lebenslänglich zu verurteilen

  14. Ich möchte auf eine interessante Eigen-Reportage der Kronen-Zeitung hinweisen:

    https://www.krone.at/1863877

    Die große Asyl-Serie
    Afghanen: „Die mit Geld fahren nach Europa“
    In der neuen Asyl-Serie spricht krone.at vor Ort in Afghanistan mit Afghanen über Fluchtgründe, die Sicherheitslage im Land und Kulturunterschiede. Waseeq Surkhrodi (26) entschloss sich, in Afghanistan zu bleiben und Karriere zu machen. Bacht Kamal (39) ist siebenfacher Familienvater und 2016 für 8000 Euro nur zehn kurze Monate nach Österreich gekommen. Genau das würde auch Naeem Sharifi (36) gerne tun, nur fehlen ihm dazu die finanziellen Mittel, denn auch er ist Vater, nämlich von zwei Buben und einem Mädchen.

  15. Marie-Belen 15. Februar 2019 at 15:06
    .
    „Tausende Schüler demonstrieren in Hannover bezüglich klimaschutz“
    ========================
    kürzlich gab es bei mir auf dem Dorf ! an der Bushaltestelle einen aufruf an die schüler für das klima zu streiken (oder demonstrieren)

  16. Drei deutsche Organisationen finanzieren eine palästinensische BDS-Organisation Al-Haq, bei der PFLP-Terroristen arbeiten. Die deutschen Organisationen sind die Heinrich-Böll-Stiftung, Brot für die Welt und der evangelische Weltfriedensdienst.

    Deutsche humanitäre Organisationen und ein mächtiger Think Tank der GRÜNEN (Heinrich-Böll-Stiftung) stellen einer palästinensischen NGO, die einen verurteilten PFLP-Terroristen beschäftigt und einen Boykott des jüdischen Staates befürwortet, Geld zur Verfügung.

    Die verblüffenden Enthüllungen wurden letzte Woche in einem israelischen Regierungsbericht veröffentlicht: „Der Geldweg: Finanzierung von Organisationen durch die Europäische Union die Boykotts gegen den Staat Israel fördern“. Die 22-seitige Studie wurde vom Ministerium für strategische Angelegenheiten veröffentlicht.

    Olga Deutsch, die Vizepräsidentin der in Jerusalem ansässigen NGO Monitor Organisation, sagte der Jerusalem Post, dass die „deutsche Regierung“ die Finanzierung der BDS-Organisation Al-Haq sofort einstellen sollte. Vor allem sollte Deutschland an seiner Entwicklung von Finanzierungsrichtlinien und Auswahlkriterien arbeiten. “

    https://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/Three-German-NGOs-finance-pro-BDS-Palestinian-group-employing-terrorists-579429

  17. Ich sage es mal so: Der Zentralrat der Juden spielt selbst häufig eine zwielichtige Rolle. Auch Herr Schuster und seine Vorgängerin Knobloch sind nicht so richtig koscher. Nein, ich bin nicht judenfeindlich! Aber an den Zentralrat gerichtet: Niemand kann auf zwei Hochzeiten tanzen! Wer den Merkelismus unterstützt, der sollte sich nicht darüber beschweren, wenn ihm das Messer an die Kehle gesetzt wird …

  18. @onkel77 15. Februar 2019 at 15:11

    Jude gegen Jude – etwas zum Zurücklehnen.

    Hohle Aussage mit hässlicher Fratze.
    NEIN. Das sind Deutsche gegen Juden!
    In diesen deutschen „Vereinen“ sind meist KEINE Juden und wenn dann Alibi-Juden!

    Es ist ein offenes Geheimnis , dass die deutsche Regierung Mittels des BND, Antisemitismus weltweit fördert & finanziert.

  19. OT: Die Große Verschwulung: Jens Spahn rüstet auf.

    Der CDU-Bundesgesundheitsminister hält chronische Homosexualität für keine akute Krankheit und deswegen ist sie auch nicht therapiebedürftig. Es dürfte sich also eher um eine Art pränataler Fehlgestatung der Sexualität handeln. Deswegen ist Jens für ein Total-Verbot der Konversionstherapie, auch wenn es unverhofft Leidende gäbe die sich einer solchen Therapie wünschten. Da kann Jens kein Gnade walten lassen, ER halte nichts von diesen Therapien, schon wegen seines eigenen therapieresistenten Schwulseins. Er sagt immer, der liebe Gott wird sich was dabei gedacht haben. Moraltheologisch dürfte hier aber Satan seinen Hand im Spiel gehabt haben. Dazu 3. Mose 18, 22 (Simon): ?Du sollst nicht einem Manne beiwohnen, wie man einer Frau beiwohnt; es ist ein Greuel.? Zur Ausrottung von Konversionstherapien ist die Ordnungswidrigkeit für Jens eine Nummer zu klein. Das Berufsrecht sollte regeln, dass es Konsequenzen für den Broterwerb hat, wenn jemand diese Therapien anbietet. Im Sozialrecht sollte erklärt werden, dass es keine Vergütung für diese Angebote geben darf. Für das Strafrecht ist noch fraglich, welches Strafmaß angemessen ist. Für Minderjährige muss es auf jeden Fall gelten. Rechtlich können diese Angebote heute schon eine Form von Körperverletzung sein, nicht nur bei Minderjährigen.http://taz.de/Jens-Spahn-ueber-Homo-Heilung/!5573547/
    Die nächste Stufe zur Erhaltung der von Gott gegebenen Missgestaltungen wie die Pädophilie dürften ein Verbot von entsprechenden medizinischen Gegenmassnahmen sein. Auch der Kampf gegen Gott gewollten Krankheiten mittels Impfungen und Operation sollte geächtet werden. Eine Pflicht zu Konversionstherapien für Hetero- und Cissexuellen scheint dringend geboten um das Übergewicht der Heterosexualität zurück zu drängen . Im Grunde genommen sollte die widernatürliche Natur immer ihren Lauf nehmen können um missgestaltete Minderheiten zu schützen.

  20. @ Rurik 15. Februar 2019 at 15:14

    Knobloch und Schuster sind Alibi-Juden des deutschen Staates. Hoffentlich hat das auch der Letze bald mal kapiert.

  21. Besser raushalten aus einer Sache, die sehr undurchsichtig ist und uns nichts angeht.
    Lieber etwas „aus dem richtigen Leben“ berichten, z.B. über die protestierenden, instrumentalisierten „Schöler“ aus Hannover.
    @ 2020 15:11
    kürzlich gab es bei mir auf dem Dorf ! an der Bushaltestelle einen aufruf an die schüler für das klima zu streiken (oder demonstrieren)

    Hoffentlich verehrt da ein Elektro- oder wenigstens ein Hybrid-Bus. *Sorgenvoll-den-Kopf-Kratz-Modus-aus*

  22. DIE LINKE PEST

    GENOSSEN MERKELOWA* & TRITTIN
    1998
    „Hier ist Angela Merkel noch einen Tag lang
    Umweltministerin der abgewählten Kohl-Regierung,
    bevor sie die Staffel an ihren grünen Nachfolger
    Jürgen Trittin abgeben musste.“ Bild: dpa
    http://www.taz.de/picture/284167/948/MerkelTrittin.20110109-19.jpg

    ALTE LINKE LIEBE ROSTET NICHT
    2017
    „Die Abenteurer – Am Mittwoch geht es los:
    Union, Grüne & FDP beginnen ihre Sondierung.“
    https://www.tagesspiegel.de/images/bilder-des-tages-ig-bce-kongress-in-hannover-hcc-juergen-trittin-bundeskanzlerin-angela-merkel-/20461468/2-format43.jpg

    ++++++++++++++++++++++++

    *In der DDR galt die unverbrüchliche
    Freundschaft zum palästinensischen,
    Brudervolk.

  23. Zitat größte Führerin aller Zeiten Bundeskanzlerin Angela Merkel (C*DU) IM Erika:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Peinlich! Oder doch nur trauriger Beweis für das virulente Desinteresse politischer Würdenträger im deutschen Bundestag? Angesichts der Pariser Terroranschläge gab Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung ab, bei der sie sich einen sehr groben Versprecher erlaubte und “Antisemitismus zur staatlichen Pflicht” erklärte. Die Abgeordneten jedoch applaudierten unbeeindruckt der deutschen Regierungschefin zu.

  24. Haupt Wahlkampfthema vor EU Wahlen :
    Alle wollen Klima und die Blöd Deutschen zwei, wegen Luxusprobleme und so (mit dem SUV zum Ponyhof)
    Klima, und alles ist gut…..
    (alleine im Umkreis bei mir, gibt’s 8 (acht) Reiterhöfe wo am Frühen Nachmittag die Damen „Anrauschen“ um nach einem Schweren Arbeitstag beim WDR ectr. Entspannung beim Galopp über die Felder, zu Suchen.
    Familie, Kinder?
    Fehlanzeige!

  25. Andreas Zumach ist laut Wikipedia Jury-Vorsitzender des Göttinger Friedenspreises. Bei diesem Vorsitzenden wundert mich die Entscheidung überhaupt nicht.

    Honestly Concerned e.V.

    Da kann einem doch nur schlecht werden… Wer diesem antisemitischen, anti-Zionistischen, Israel-feindlichen, pro-BDS Verein einen Preis gibt, muss wohl selber Sympathien für genau diese Eigenschaften haben. Und dann auch noch einen „Friedenspreis“ – welcher Hohn! Dieser Verein unterstützt alles – nur KEINEN Frieden! Das Streben dieses Vereins nach einer „gerechten Friedenslösung zwischen zwei souveränen Nachbarstaaten“ besteht ausschließlich darin Israel zu delegetimieren, zu dämonisieren und jeden erdenklichen Doppelstandard in Bezug auf den Jüdischen Staat anzuwenden. Welche Schande für Göttingen!

    Hier eine Übersicht des ehrenwerten Kuratoriums und der Jury (mit entsprechenden Email Adressen): https://goo.gl/d12duw

    Goi Hamburg : „BDS-Befürworter sind in Deutschland immer noch preiswürdig.

    https://www.facebook.com/sigmount/posts/10158838755593018

  26. @Mautpreller 15. Februar 2019 at 15:29

    DAS NEUE DEUTSCHLAND-ENERGIEPROGRAMM – UND SEINE TIEFEN HISTORISCHEN WURZELN
    (Michael Ledeen) Ein beunruhigender Blick auf die enge Identifikation der Deutschen mit „Natur“.

    Als ich in den achtziger Jahren in Europa war und meine Forschung über den Faschismus begann, hatte ich einen deutschen Freund, einen Historiker in meinem Alter, der später einige hervorragende Bücher über den italienischen Faschismus schrieb. Bei Seminaren und Konferenzen entschuldigte er sich immer dafür, dass er Deutscher war, was mich bis zuletzt ärgerte. Immerhin war er ein Nach-Hitler-Deutscher, der keine Verantwortung für das Dritte Reich hatte. Ich wollte, dass er einfach mit seiner Arbeit weitermacht und aufhört, sich schuldig zu benehmen für Dinge, die er nicht getan hatte. Heute wünsche ich mir, wir würden der kulturellen Geschichte des Landes mehr Aufmerksamkeit schenken, die in unbemerkter Weise ihrer Gegenwart unheimlich ähnelt.

    Ich sehe, dass die Deutschen auf Kohle – und Atomstrom – verzichten werden. Die Abschaffung von Kernkraftwerken sind alte Nachrichten, aber die Stilllegung der Kohlekraftwerke ist neu und wurde von der Grünen Partei und anderen Umweltschützern begrüßt.

    Die (wenigen) von uns, die sich mit dem Studium der Anfänge des Dritten Reiches deutschen Kulturgeschichte sich beschäftigten, werden bei dieser Ankündigung einen Deja-vu-Schwindel bekommen, denn die Deutschen haben seit langem eine einzigartige, eigenartige und dauerhafte Beziehung zur Natur „, Die immer noch bei ihnen ist. Sie haben die Auffassung angenommen, dass die moderne Zivilisation mit ihrer wissenschaftlichen Basis für die menschliche Seele gefährlich ist. Dies war die Basis für eine wichtige Massenbewegung, die junge Deutsche dazu drängte, aus den Städten und in die Wälder und Berge zu gelangen, die den „natürlichen“ Rahmen für das deutsche Leben bildeten. Diese Jugendbewegung hieß Wandervogel und prägte die Gedanken und Leidenschaften zweier Generationen junger Deutscher.

    Obwohl es keine ausschließlich rassistische Bewegung war, gab es viel Antisemitismus. Die Juden wurden als „künstliche“ Stadtmenschen bezeichnet, Menschen, deren heimischer Lebensraum die Wüste war, und daher sterile, seelenlose Kreaturen, die nicht wie „echte Deutsche“ funktionieren könnten. In George Mosse‘ „Die Krise der deutschen Ideologie“, können Sie über diese Bewegung lesen. Ich war in den 1960ern als Mosse-Assistent an der University of Wisconsin tätig. Wie Sie sehen, hat die deutsche Jugendbewegung den Grundstein für viele Nazi-Doktrinen gelegt, von der Stereotypisierung der Juden bis zur Bedeutung der „Natur“ für ein neues, reales Deutschland.

    All dies kommt einem beim Lesen des neuen deutschen Energieprogramms in den Sinn. Natürlich stammen die offiziellen Gründe für das Energieprogramm aus den heiligen Texten der Klimawandelbewegung. Das empfohlene Programm sieht eine Hilfe in Höhe von rund 46 Mrd. USD für die von der Maßnahme betroffenen Gebiete vor. Es bleibt abzuwarten, ob das Parlament und die lokalen Regierungen eine so große Pille schlucken werden.

    Das neue Programm, das Kohle und Atomkraft durch „erneuerbare Energien“ wie Sonnen- und Windkraft ersetzen würde, ist wirtschaftlich wenig sinnvoll. Es hat mehr mit Glauben zu tun als mit Wissenschaft und Euros. Sowohl die Kohlenstoff- als auch die Nuklearquellen wurden in den letzten Jahrzehnten enorm verbessert, und es ist bemerkenswert, dass die Deutschen weiterhin beide Kraftwerkstypen herstellen, die sie dann in Länder der Dritten Welt wie Afrika und Lateinamerika exportieren. Sehen Sie, wie gut das zu deutscher Tradition passt? Sie schicken die unwürdige Technologien an die unwürdigen Völker…

    Ich denke, das Versagen der Deutschen, effektiv mit Judenhass umzugehen, sei es in ihren eigenen Reihen oder an Orten wie dem Iran, führt uns ebenfalls in das späte 19. und frühe 20. Jahrhundert zurück. Ich vermute auch, dass einer der Gründe, warum Deutschland so viele arabische und türkische Einwanderer akzeptierte, auf deren „Natürlichkeit“ zurückzuführen ist. Sie sind nicht von der modernen Welt (um es so mild wie möglich zu sagen) beschädigt worden und könnten so eine Infusion von Energie und Kreativität für das verknöcherte Europa bringen.

    Hört sich das alles zu phantasievoll an? Denken Sie daran, dass es den Deutschen nicht mal gelingt, terroristischen Organisationen wie der Hisbollah Einhalt zu gebieten. Wenn die Deutschen sich nicht dazu durchringen können, gegen die Hisbollah hart vorzugehen, steuern sie auf böse Zeiten zu …

    https://www.frontpagemag.com/fpm/272823/new-germany-energy-program-and-its-deep-historical-michael-ledeen

  27. @Haremhab 15. Februar 2019 at 15:20
    Freya-

    Immerhin.. aber er wird kosten, hätten die Behörden diesen Lampedusaflüchtling bloß im Vorfeld abgeschoben.

  28. Nochmals, weil es hier kein OT ist… 😀
    dieser unten aufgeführte Film zeigt sehr anschaulich woher der Antisemitismus kam und jetzt immer noch kommt. Die jüdischen Mitbürger sollten sich ganz genau überlegen wer sie toleriert und schützt und wer hier immer offener feindselige Handlungen ihnen gegenüber betreibt.
    Achtung: Der Film beinhaltet auch Szenen mit typischem arabisch muslimischen Gewaltexzessen an Juden.
    Und wer kann heute noch am besten mit den arabischen Staaten?? Wer hat nach dem Ende des 3. Reiches in den arabischen Staaten Zuflucht gesucht?? Wieviels RAF Terroristen sind heute noch dort untergetaucht?? Im Film wird auch gezeigt wie sehr die Araber Udolf Hatler verehrten.

    SILENT EXODUS by Pierre Rehov
    was uns noch bevorsteht. ?
    …die Vertreibung durch die Islam Nazis ging natürlich nur mit Gewalt gegen Frauen. Vergewaltigung etc..
    Warum nur habe ich mit den Palis nur bedingt Mitgefühl… Warum nur… ??

    Mehr als eine Million Juden – das ist die Zahl der vergessenen Flüchtlinge, die aus der arabischen Welt zwischen 1946 und 1974 vertrieben wurden. Juden lebten seit Tausenden von Jahren in arabischen Ländern…
    Der Dokumentarfilm „The Silent Exodus“ spiegelt anhand zahlreicher Interviews eindrücklich die Geschichte dieser vergessenen Flüchtlinge wider.
    The Silent Exodus, 2004, R: Pierre Rehov, 59 Min, OmdtU
    http://www.hagalil.com/2019/02/the-silent-exodus/#more-53350 mit deutschen Untertitel..
    https://www.youtube.com/watch?v=wFyDU62W4Rk ohne Dt. Untertitel..
    Dieser Dokumentarfilm sollte jedem Grünfaschisten zwangsvorgeführt werden.

  29. …und das sich daran bis heute nichts geändert hat:
    Hier der Beweis.
    RIP Ori Ansbacher..
    Terrorismus bei uns wie anderswo.
    Nur weil sie Jüdin war… man kennt die Musels halt nicht anders, da können die GrünNeuInternazis sagen was sie wollen und im Bundestag herumkreischen so laut sie wollen. Die Wahrheit muss immer bei der Wahrheit bleiben..
    https://www.timesofisrael.com/court-remands-palestinian-suspect-in-brutal-murder-of-teen-ori-ansbacher/
    Getötet von einem arabisch muslimischen Terroristen.. alles klar mitlesende Lügenpresse ??

  30. Was dieser ZDJ Verein möchte, ist irrelevant.
    Er schadet und kostet. Bitte entsorgen.
    Danke für nichts.

  31. …und jetzt zum neuesten Strang hier bei PI, der Gutmensch der jetzt raus aus seiner jahrzehntelang vom Steuerzahler billigst subventionierten Wohnung muss. Menschen wie diesem haben wir das alles erst zu verdanken. Systemling..

  32. @ Tritt-Ihn 15. Februar 2019 at 15:21
    Lovestory des Tages.

    Mannheim

    Mona (45) will Hamza (24), Schutzsuchender aus Tunesien, heiraten.

    Schau ihn Dir an, das ist kein Tunesier, sondern ein Afghane mit einer Bacha Bazi Vergangenheit.. siehe Perrücke!

    Den deutschen Weibern kann man nicht mehr helfen.

  33. @ Freya- 15. Februar 2019 at 15:18

    „Knobloch und Schuster sind Alibi-Juden des deutschen Staates. Hoffentlich hat das auch der Letze bald mal kapiert.“

    Ja, eben! Knobloch, Schuster, Friedman usw. sprechen eben NICHT für alle Juden! – Im Gegenteil, sie schaden den meisten Juden massiv!

  34. @ Tritt-Ihn 15. Februar 2019 at 15:21

    Die Schachtel heiratet einen
    Bessness-Schwuli! Ist mir schlecht!

  35. Es ist für die Verleiher des „Göttinger Friedenspreises“ leider eine vertrackte Situation. Eigentlich sind dessen Ziele, sich für „Frieden und Konfliktbewältigung“ zu engagieren. Mit ihrer Entscheidung selbst schaffen sie jedoch Konflikte und Unfrieden. Was tun? Ich plädiere in diesem Fall für ein Salomonisches Urteil:

    Zumach und seine Jury haben offenbar die Absicht, die friedliche Position ehemals jordanischer, heute palästinensischer Nationalisten zu stärken. Warum nicht gleich eine palästinensische Organisation mit dem Preis bedenken? Es wäre praktisch ohne Umweg über eine jüdische Alibiorganisation – und nicht mal Schuster oder die Konvertitin Knobloch hätten etwas dagegen.

    Die Welt samt Frieden und Konfliktbewältigung kann so einfach sein.

  36. Göttingen ist ein linksextremes Dreckloch. Das gilt hauptsächlich für die dortige „Universität“.

  37. UN (United Nations of Arab Nazis) von daher weht der Wind bei Zumach!
    Das ist doch alles EIN JUDENHASSENDER SUMPF.

  38. Oho, was tut sich hier? Man reibt sich die Augen!

    Ein neues BILD-POLITIK- Wochenmagazin will hochaktuelle Bürgersorgen behandeln. Ladet sogar ungemein freundlich zu Zuschriften ein!

  39. Aber schon bezeichnend, dass es dem Oberbürgermeister der Stadt Göttingen mehr um den Reputationsverlust seiner Stiftung als um den Kampf gegen Antisemitismus geht.

    Zum Ekeln.

  40. EINSPRUCH Hass, der aus der Mitte kommt

    Achim Doerfer ist entsetzt, dass die Stadt Göttingen eine BDS-nahe Gruppe ehrt

    In Göttingen aber wird die Preisverleihung von Sparkasse, Universität und der Stadt Göttingen unterstützt, die Universitätspräsidentin Ulrike Beisiegel und der Oberbürgermeister Rolf?Georg Köhler, die auch im Kuratorium der verleihenden Stiftung sitzen, wollen Grußworte halten. Und schon geht es nicht bloß um Grußworte, sondern um Taten – und zwar durchaus von historischer Dimension.

    Meine Haltung zum Antisemitismus war stets: Solange er an den Rändern bleibt und nicht die Mitte der Gesellschaft erreicht, ist er auszuhalten. Aber jetzt: Sparkasse, Universität, Stadt. Mehr Mitte geht nicht.

    Schauen wir genau hin, welche Bürger, Professoren, Studenten, Sparkassenkunden und Parteien jetzt ohne Wenn und Aber aufstehen gegen Antisemitismus.

    https://www.juedische-allgemeine.de/politik/hass-der-aus-der-mitte-kommt/

  41. „Europawahlen: Die populistischen Parteien in der Offensive“
    Européennes: les partis populistes à l’offensive. Par Anne Rovan
    Le Figaro, Mis à jour le 15/02/2019 à 10:32 Publié le 14/02/2019 à 19:39
    http://www.lefigaro.fr/international/2019/02/14/01003-20190214ARTFIG00272-l-ue-redoute-une-percee-des-partis-populistes.php

    L’UE redoute une percée des partis populistes. „Die EU befürchtet einen Durchbruch der populistischen Parteien“. Man sieht die ursprüngliche Überschrift noch am Link.

    Da das anscheinend zu deutlich war, änderte Le Figaro die Überschrift. Als Abonnent liest man dann vielleicht, was heute in der Zeitung stand: … le parti populaire européenne veut s’allier aux socialistes, aux Verts et aux Libéraux.

    „Die Europäische Volkspartei (das ist die des Mannes der Angela Merkel in Brüssel Manfred Weber) will sich verbünden mit den Sozialisten, den Grünen und den Liberalen“.

    Sie würden ihre Großmutter verraten, nur um an der Macht zu bleiben.

  42. @ Freya- 15. Februar 2019 at 15:56

    UMVOLKUNG

    Auf der unteren Ebene sind es deutsche
    Frauen, die Neger oder Moslems heiraten.
    Hier macht es die MASSE aus, daß die
    Umvolkung voranschreitet.

    Auf der oberen Ebene sind es wenige reiche
    u. einflußreiche Männer, die Negerinnen,
    Mongolinnen oder Muslimat heiraten. Hierdurch
    kommen ganze Fremdsippen in deutsche
    MACHT-Zentren, um die Umvolkung zu
    beschleunigen:

    Peter Kohl u. Türkin Elif Sözen,
    ZDF-Intendant Thomas Bellut u. Türkin
    Hülya Özkan,

    OB von F, Jude Peter Feldmann u. Türkin
    Zübeyde Temizel,

    Zwei Psychofuzzis Jude Kurt Grünberg u. grüne
    Iranerin Nargess Eskandari,
    CDU Michael Wegner u. Türkin Emine Demirbüken,

    FDP OB von Dresden Dirk Hilbert u. Koreanerin
    Su Yeon

    SPD Gerhard Schröder u. Koreanerin Soyeon Kim
    (Neben Schröders Frau Kim im Moskauer Luschniki-Stadion saß der ehemalige Stasi-Mitarbeiter und Nord-Stream-AG-Geschäftsführer Matthias Warnig. +https://www.bild.de/politik/ausland/gerhard-schroeder/mit-ehefrau-kim-im-stadion-beim-deutschland-suedkorea-56140658.bild.html)

    Inzw. EX-CSU, OB von Freising, Tobias
    Eschenbacher u. Türkin Nergiz Erten vom
    Wohnungsvergabeamt:
    https://www.merkur.de/lokales/freising/freisinger-ob-wahl-eschenbacher-macht-rennen-2252489.html
    CSU Alexander Hoffmann u. Türkin Nesli Abazi
    geb. Kanbur,

    Marcel Daum u. Türkin Filiz Kulak,
    Ralf Özkara geb. Helble u. Türkin Rukiye Özkara,
    Sebastian Brot Kamps u. Türkin Gülcan Karahanci,

    Inzw. Ex-Innensenator von HH, Offizier
    SPD Michael Neumann u. Türkin Aydan Özoguz,

    Grüner Michael Vesper u. iran. Peter-Kohl-Hasserin
    Ferdos Forudastan, Gaucks Mädchen für alles

    SWR Reinhard Baumgarten u. Muslima,
    Pirat, Konvertit Dirk Schatz u. Marokkanerin,
    AfD Frank Magnitz u. Türkin

    SPD Nils Schmid u. Türkin Busen-Tülay,
    Ex-OB, Landrat Christoph Göbel u.
    Mongolin Ochmaa Dinikor,

    SPD Sigmar Gabriel, kinderlos geschieden
    von Türkin Munise Demirel,

    Joseph Fischer u. Iranerin Minu Barati,
    Minu Barati ist die Tochter des Iraners
    Nosratollah Barati-Novbari, alias Mehran Barati,

    Journalist Jörg Lau u. Iranerin Mariam Lau
    geb. Nirumand

    ++++++++++++++++
    ++++++++++++++++

    Machtmänner als Förderer der Islamisierung:

    SPD Neumann, Gabriel, Scholz u. Müntefering
    förderten Türkin Aydan Özoguz

    SPD Gabriel u. Nahles förderten Iranerin
    Yasmin Fahimi,

    CDU Armin Laschet fördert die Türkinnen
    Cemile Giousouf u. Serap Güler,

    Grüne: Kretschmann fördert die türk.
    Kurdin Muhterem Aras u. die
    SPD-Kurdin Bilkay Öney, früher
    Grüne,

    u.a. SPD Steinmeier u. SPD-OB Müller von
    Berlin fördern die Araberin Sawsan Chebli;
    Müller zudem Türkin Dilek Kolat,

    SPD Heinz Buschkowsky förderte den
    halbseidenen Araber Raed Saleh,

    CDU-Lammert förderte hinterlistigen
    Iraner Navid Kermani, den Kruzifix-Hasser,

    CDU Bouffier fördert den grünen
    jemenit. Muladi Tarek Mohamed Al-Wazir,

    Gauck versteht sich gut mit dem grünen
    Turk-Tscherkessen Cem Özdemir u. dem
    syr. Muladi Aiman Mazyek

    usw. usf.

  43. Ganz offensichtlich ist der so genannte „Zentralrat der Juden in Deutschland“, der mitnichten eine Mehrheit der Juden im Lande vertritt, hier gerade bemüht, die Folgen des von ihm selbst präferierten Gesellschaftsmodells zu mindern, in dem linksextreme und mohammedanische Judenhasser als dauerhaft Unantastbare behandelt, dafür aber alle die zu Rassisten oder gleich zu Nazis gestempelt und damit zu ruchlosen und vogelfreien Nicht-Menschen erklärt werden, die dies aus guten Gründen anders sehen.

    Die Knoblochs, Friedmanns und sonstigen Demagogen dieser Richtung, die ihr vorhandenes oder auch nur angenommenes Judentum im Grunde lediglich dazu benutzen, sich selbst als sakrosankt darzustellen, haben damit bewiesen, daß sie im Grunde bei den Gespenstern aus der Vergangenheit, die bekämpfen zu wollen sie vorgeben, bestens gelernt zu haben scheinen.

    Eine Vertretung, die derartigen, den gesellschaftlichen Frieden gefährdenden Umtrieben nicht wehrt, sondern unter Mißbrauch und Instrumentalisierung der Opfer der Shoah aktiv und vorsätzlich befördert, wie dies die letzten Ausfälle einer unsäglichen und aus meiner Sicht höchst bornierten Frau Knobloch gegen die AfD unter Beweis gestellt haben, hat jegliches Recht eingebüßt, hier noch als moralische Instanz wahrgenommen oder gar „geehrt“ zu werden.

  44. Gottfried Curio
    Am 15.02.2019 veröffentlicht

    Eine ARD-Generalsekretärin wünscht sich dieser Tage, daß man bitte nicht mehr von ‚öffentlich-rechtlichem Rundfunk‘ sprechen solle, sondern „viel treffender“ von Gemeinwohlmedien. Freilich: Damit würde man die Fakenews endlich auch im Namen tragen. Daß das Staatsfernsehen nämlich Falschmeldungen u.a. während der Hochphase der Flüchtlingskrise verbreitet hat, hat eine Studie der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz ergeben. Trotzdem kriegen die Fakenews-Schaffenden den Hals nicht voll, fordern Gehaltserhöhungen und wollen diese – wenn nötig – sogar vor dem Bundesverfassungsgericht einklagen.
    Qualität bei ARD und ZDF? | Dr. Gottfried Curio❗ 😎
    https://youtu.be/sabrEJvvDnc

  45. Shalom Shabbat!
    (So heißt es hier, wenn das Wochenende beginnt, bei Sonnenuntergang jeden Freitag)
    Zu o.B.:
    Thema „BDS“… darüber habe ich hier auch schon oft geschrieben. Hier erleben wir es auch immer wieder, das diese unselige „NGO“ in der Vergangenheit schon für Pleiten einzelner Farmer verantwortlich ist.
    „Göttingen“- da war doch was….
    Sammeln sich in dieser schönen Stadt nicht alle mögliche „Flüchtlinge“ muslimischen Glaubens?
    Gab es dort nicht auch mörderische Angriffe auf Deutsche?
    Gern dürft Ihr mich berichtigen.
    Das die „Antifa“ antisemitisch in reinster Form ist dürfte doch jedem logisch denkenden Menschen inzwischen klar sein. Da verwundert es nur, das nun auf einmal bei einigen „Verantwortlichen“ in der dt. Politik das Gewitter im kranken Hirn Geistesblitze erzeugt. Hat lange gedauert. Ob’s was bringt?

    Eine Musel namens Chebli mit militanten arabischen Hintergrund als „Staatsekretärin“ im Amt zu belassen ist genau so israelfeindlich wie die ganze dt. Bundesregierung. Und der Kümmeltürke oder „Syrer“ des „Zentralrates“ aller türkischen Schwachmaten … mir wird übel!

    Bezeichnend ist doch die „palästinensische Flagge“ im Hintergrund obigen Fotos. Da ist ja selbst Pegida um Längen liberaler und israelfreundlicher. Dort sieht man immer Israel- Flaggen.
    Aber für den „Juror“ dieses Schandpreises und seiner Wurzelzwerge war wohl keine IL- Flagge mehr verfügbar, weil alle vorhandenen öffentlich verbrannt und geschändet wurden- von Palis und deren Freunden, Nazi- Verehrern und „Kartoffel- Hassern“.

    Euch allen ein schönes WE- trotz Allem!
    Grüße aus Haifa!

  46. Maria-Bernhardine, 15. Februar 2019 at 15:20
    „[…] *In der DDR galt die unverbrüchliche
    Freundschaft zum palästinensischen,
    Brudervolk.“

    Also das höre ich heute zum erstenmal!

    Die Freundschaft mit diesem bescheuerten Attribut galt nur der Sowjetunion.

  47. @Freya- 15. Februar 2019 at 15:17
    Toda raba- und Shalom Shabbat an Dich!
    Ausgezeichnet recherchiert und dargestellt!
    (WO nimmst Du nur die Zeit dazu her…)
    Grüße aus Haifa!

  48. Mal was positives❗ 😎
    Für Gerechtigkeit
    Am 15.02.2019 veröffentlicht

    Die Schließung der Mainzer Al-Nur-Kita, der einzigen muslimischen Kita in Rheinland-Pfalz, kann nur ein erster Schritt sein. Denn es gibt in Mainz keinen Platz für Islamismus und Salafismus; es gibt keinen Platz für den die Kita betreibende „Arab Nil Rhein“-Verein, wenn er diese Werte vertritt!
    Sebastian Münzmaier (AfD): Islamistischen Verein verbieten.❗ 😎
    https://youtu.be/I_BLWTfWNgo

  49. Zuri Ariel 15. Februar 2019 at 17:44
    Shalom Shabbat!

    Was die palästinensische Fahne angeht: Der Mann, links im Bild, trägt auf seinem T-Shirt beide, aber nicht die israelische oben, da es sich immerhin um einen Staat handelt, sondern er trägt, wie es sich für ihn gehört, die palästinensische über der israelischen: Allahu akhbar = Allah ist größer, nämlich als der Gott der Juden und Christen, und darum muß die Fahne eines nicht-existierenden Staates darüber sein.

    Muslime halten sehr viel von Symbolik.

  50. @ 2020 15. Februar 2019 at 15:08

    Magnus 15. Februar 2019 at 15:06
    ================
    stimmt.
    aber mich wundert es das man es geschafft hat den täter zu lebenslänglich zu verurteilen

    ………………………

    Der wird nicht lange sitzen. Es werden sicherlich kulturbedingte Haftentlassungsgründe gefunden werden. Anschliessend gehts zur Reha auf den Ponyhof.

  51. @ Zuri Ariel

    Shabbat shalom!

    „Da ist ja selbst Pegida um Längen liberaler und israelfreundlicher. Dort sieht man immer Israel- Flaggen.“

    Ja, die sieht man. Das ist doch ganz normal.

    Grüße aus Dresden nach Haifa!

  52. Andreas Zumach

    Jetzt wird mir so einiges klar❗ 😎
    Diesen Typen habe ich schon mal bei Diskussionen erleben müssen.
    Ja, ein echter Antisemit der Israel in ein Islam-shithole umwandeln will, natürlich verschleiert.
    Er ist ein echter lautstarker Wichtigtuer, Rechthaber bei dem es einem übel werden kann 👿

  53. OT Klima, @Marie-Belen , @2020 @gonger, …
    Der Slogan von Greta Thunberg: „Schule schwänzen für Klima“ ist doch billig!
    Glaubwürdig wäre:

    ** Fahrschule schwänzen für das Klima! **

    ** Führerschein verweigern für das Klima! **

    Oder geht es eher ums schwänzen, als ums Klima?

    Weitere sinnvolle Maßnahmen:
    Bahn nur benutzen, wenn ausreichend Sonne oder Wind, andernfalls sofort aussteigen, weil die Bahn ja dann mit Kohle oder Atomstrom fährt.

    Örtliche Lebensmittelgeschäfte werden alle mit Lkw (Diesel-pfui!) beliefert. Kühlbereich verbraucht auch Strom, wenn keine Sonne und kein Wind. Sofortiger General-Boykott dieser Läden ist angesagt!

    Häuslicher Strom umgehend vollständig ausschalten, sobald nicht ausreichend Sonne oder Wind vorhanden ist. Also keine Kühlschränke, kein Internet, keine Handy, kein WhatsApp, kein facebook, keine Computer(Spiele) in der Zeit. Alles andere wäre voll unmoralisch und Nazi!

  54. Der Zentralrat der Juden hat scharf dagegen protestiert,
    ———–
    Gegen wen und was hat dieser Verein noch nicht scharf protestiert, allein schon durch den Chef Schuster, der besser bei seinen Leisten geblieben wäre.

  55. Zumach arbeitete bei der „tat“ , für den SPD Parteivorstand und sogar beim BIB ! Mehr braucht man glaube ich nicht zu wissen! Perfider wird es , wenn er selbst den Friedenspreis von exakt diesem Verein erhielt und nun diesen Verein auch noch als Vorsitzender vertritt.
    Ja,ja Herr Zumach, Israel als Besatzungsmacht zu bezeichnen , fällt Ihnen nicht schwer, aber warum Israel dort steht , scheinen Sie nicht auf ihrem kleinen Horizont zu haben ! Wer hat den wiederholt Israel immer wieder angegriffen ? Die Friedensaktivisten etwa ??
    Manoman … wie dämlich muss man eigentlich sein, um Ihren Verein angehören zu können ??

  56. Marie-Belen 15. Februar 2019 at 15:06
    .
    „Tausende Schüler demonstrieren in Hannover bezüglich klimaschutz“
    ========================

    Also beim TV zappen, habe ich auch die Bilder der Naturgesetz Verweigerer gesehen, tausende Schüler mit tausenden Handys , habe nie so richtig an die Gefährlichkeit von Handystrahlen geglaubt, jetzt bin ich nachdenklich geworden, ob nicht doch etwas wahres daran ist ?

  57. 2020, 15. Februar 2019 at 15:11
    „Marie-Belen 15. Februar 2019 at 15:06
    .
    „Tausende Schüler demonstrieren in Hannover bezüglich klimaschutz“
    ========================
    kürzlich gab es bei mir auf dem Dorf ! an der Bushaltestelle einen aufruf an die schüler für das klima zu streiken (oder demonstrieren)“

    Das ist schon drollig! Aber typisch für die Doppelmoral der kranken BRD.

    Während es Schülern bei gerichtlicher Bestrafung ihrer Eltern nicht gestattet ist, aus Glaubens-/Gewissensgründen den von der Schule organisierten Moscheebesuch, inkl. Kopftuchumbindeintensivtraining für Mädchen, zu verweigern*, werden für den Klimaschutz Kinder und Jugendliche angestif…, äh aufgerufen, jeden Freitag der Schule fernzubleiben (gibt ja auch noch nicht genug Ausfallstunden …), wobei es hier dann demonstrieren heißt. Und: In diesem Fall werden Entschuldigungen der Eltern (lt. des von Marie-Belen verlinkten Zeitungsartikels) anerkannt und die Eltern nicht verklagt + zu Strafzahlungen verurteilt.
    _____
    * auch dann nicht, wenn angeboten wird, während dieser Zeit in einer anderen Klasse am Unterricht teilzunehmen!!!

  58. chalko 15. Februar 2019 at 23:56

    … habe nie so richtig an die Gefährlichkeit von Handystrahlen geglaubt, jetzt bin ich nachdenklich geworden, ob nicht doch etwas wahres daran ist ?
    ——————-
    Möglich.
    Aber:
    Am schlimmsten ist die Seelenzerstörung die aus den Geräten in die Hirne der Kinder gerät.

    Facebooks Ex-Chef Sean Parker packt über Zuckerberg aus: „Habe geholfen, ein Monster zu erschaffen“
    http://www.businessinsider.de/ex-facebook-chef-sean-parker-packt-ueber-zuckerberg-aus-2017-11
    10.11.2017, 15:43
    #####
    Sean Parker, der erste Chef von Facebook, hat eine eindringliche Warnung vor dem sozialen Netzwerk: „Gott allein weiß, was es mit den Gehirnen unserer Kinder anstellt.“

    Mit der US-amerikanischen Nachrichtenseite „Axios“ sprach der Unternehmer offen über die Gefahren, die er in den sozialen Medien sieht und wie sie die „Verwundbarkeit“ der Menschen ausnutzen.
    „In dem Gedankengang beim Aufbau dieser Anwendungen, von denen Facebook die erste war […] ging es nur darum: ,Wie verspeisen wir so viel eurer Zeit und bewussten Aufmerksamkeit wie möglich?‘“, sagte Parker, der im Jahr 2004 bei Facebook anfing, als die Plattform noch nicht einmal ein Jahr alt war.
    „Und das bedeutet, dass wir euch so eine Art kleinen Dopamin-Kick immer mal wieder geben müssen, weil jemand euer Bild geliked oder kommentiert hat oder was auch immer“, erklärte er „Axios“. „Und damit bekommen wir euch dazu, dass ihr mehr Inhalte beitragt und damit bekommt ihr […] mehr Likes und Kommentare.“
    Parker erklärte weiter: „Es ist ein Kreislauf der sozialen Bestätigung […] genau das, was sich ein Hacker wie ich ausdenken würde, weil man die Verwundbarkeit in der menschlichen Psyche ausnutzt.“ #######

    Den Rest bekommen die Kinder in der Schule mit ewigem Schuldbewußtsein und über das TV.

    Kein Wunder, dass da kein Platz mehr ist für Mitgefühlt, Anstand und auch Wissen.

  59. Der „Göttinger Friedenspreis“ sammelt nur Namen, mit denen man sich schmücken will. Wie sonst kann es sein, dass 2010 „Pro Asyl“ den Preis bekommen hat und 2003 die „Gesellschaft für bedrohte Völker“?

    Pro Asyl und das bedrohte Volk der Deutschen sind ein Widerspruch

Comments are closed.