Heute Abend ab 18.30 Uhr gibt es am Dresdner Altmarkt die 177. Pegida. 177 Mal „Monday for Future“. Da wird nicht gehüpft, sondern der Boden der Tatsachen nicht verlassen. Darum geht es heute auch u.a. um die Causa Martin Sellner, die ein signifikantes Beispiel dafür ist, wie Menschen unter Mithilfe der Lügenpresse für Dinge auf die sie nicht einmal Einfluss hatten kriminalisiert werden, um sie mundtot zu machen. Ein weiteres Thema werden die Umweltlügen und nie eingetroffenen Untergangsszenarien der Grünen sein. Michael Stürzenbergers Hauptthema ist die „Religion des Friedhofs“, die nach Christchurch mehr denn je darauf pocht, dass jegliche Kritik am Islam unter Strafe gestellt wird. Dafür reiste bereits der Imam der betroffenen Moschee nach Hamburg, um dort Stimmung zu machen. Gleichzeitig wurden und werden bei uns munter Islamanschläge geplant. Hier bei PI-NEWS wird es wie immer den Livestream geben.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

112 KOMMENTARE

  1. Bezüglich brandheißer Greta News bitte ich zu beachten, welches Datum wir heute haben.

    … Lieber einmal etwas länger abwarten, bevor man hinterher kleinlaut zurückrudern muss. Gutgemeinter Rat. 😉

  2. Hoffentlich kommen heute wieder Tausende auf den Platz.
    Heute ist nicht nur PEGIDA-Tag, sondern auch Michael-Stürzenberger-Tag bei PEGIDA.
    Freue mich schon sehr auf Micha und seine Rede!

    Widerstand f ü r Deutschland!

  3. Sawsan Chebli und Ehemann Nizar Maarouf – Drahtzieher der islamischen Landnahme in Deutschland

    Wer ist der Ehemann von Sawsan Chebli – Vivantes Skandal zieht nach Wallraff Reportage immerweitere Kreise und führt in die schlimmsten Sharia Staaten dieser Welt!

    Was sind die Geschäfte des Chebli Ehemanns Nizar Maarouf bei Vivantes?

    Vivantes ist ein Gesundheitsnetzwerk welches zu 100 % in öffentlicher Hand des Landes Berlin ist, als als solche Infrastruktur auch der Berliner Bevölkerung zugute kommen soll.

    Wie die Wallraff Enthüllung zeigte lagen die Patienten vernachlässigt in Betten und Urinpfützen wurden über lange Zeit nicht weggemacht.

    Wie es ausschaut hat die Klinik unter Geschäftsführung des Ehemannes von Sawsan Chebli eher andere Kunden im Blick die wohl kaum so dahinvegetieren, wie in der Wallraff Doku zu sehen war,
    Zahlungskräftige Araber werden hergeholt. Das heißt dieser Marouf stellt die vom Deutschen Steuerzahler geschaffene Gesundheitsinfrastruktur, zahlungskräftigem Publikum aus Sharia Staaten zur Verfügung, die selbst aufgrund ihres zivilisatorisch niedrigen Standes zu unterentwickelt sind, sich selbst etwas aufzubauen.

    Dies wäre nicht weiter schlimm, wenn wir nicht zeitgleich Reportagen sehen müssten, in der Bilder gezeigt werden, wie es weniger zahlungskräftigen „Schonlängerhierlebenden“ Patienten dort geht.

    Es kann nicht sein, dass unsere öffentliche Gesundheitsinfrastruktur, durch Strippenzieher wie Nizar Maarouf (Chebli-Ehemann) für Medizintouristen aus Arabien zur Verfügung gestellt wird!


    Die reißen sich nach und nach all unsere Errungenschaften unter den Nagel. Wir müssen dagen handeln.


    Es handelt sich um ein öffentliches Klinikum in Berlin, da stellt sich mir die Frage, ob ein SPD Parteibuch dort hilfreich ist um Geschäftsführer zu werden, oder reicht die Ehe mit einer SPD Quotenmigrantin?

    @ PI News Team

    Dieser Artikel ist sehr aufschlussreich weil er aufzeigt, wie arabische Strippenzieher mittlerweile versuchen, die öffentliche Infrastruktur in Deutschland zu übernehmen und für ihrer eigene Klientel vorzuenthalten.

    im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung wäre es deshalb im wahrsten Sinne des Wortes fatal, einen Organspendeausweis auszufüllen. Welche Kunden werden in einer solchen Klinik wohl die Organe bekommen, vor allem dann wenn küftig, dass Grundgesetz durch die immer stärker werdende Sharia
    faktisch unwirksam wird.

    Ich denke liebes PI – News Team der folgende Artikel könnte für euch eine Grundlage sein, eine eigene Serie aufzumachen, wohin die Reise unserer Wirtschaft bei fortschreitender Islamisierung und Arabisierung geht.

    Unsere öffentlichen Krankenhäuser reißen die sich für ihre arabische Clan-Klientel unter den Nagel während gleichzeitig, wir Deutsche schlechte Zustände in Krankenhäusern und Heimen vorfinden, dass ist wahrhaftig ein Skandal der seinesgleichen sucht.

    https://dieunbestechlichen.com/2018/10/nizar-marouf-hoch-erfolgreich-vernetzt-weltoffen-sein-problem-ehefrau-sawsan-chebli/

  4. Michael, checke regelmaessig und intensiv dein Spendenkonto. Die Causa Sellner wird Nachahmer animieren…

  5. Ich verabscheue den Mörder von Christchurch abgrundtief, trauere um die Opfer und fühle Anteilnahme mit den Angehörigen.
    Ebenso trauere ich auch um alle Opfer, durch islamistische Anschläge zu beklagen sind. Auch diese Täter verabscheue ich abgrundtief.

    Dass dadurch aber nicht mehr über den politischen Islam aufgeklärt werden darf, lehne ich entschieden ab. Warum? Es ist eine Religion und Kultur mit einem unterschiedlichen Rechtssystem, der Sharia. Wenn Millionen Menschen dieser Kultur ins Land gelassen wurden, hätte der Staat die verdammte Pflicht gehabt, selbst die Bevölkerung aufzuklären. Das hätte in den Talkshows geschehen können, damit es gar nicht zu Fällen wie Mia aus Kandel und vielen ähnlich gelagerten gekommen wäre. Das ist ein gravierendes Versäumnis der Regierung und der Medien, die vielen jungen Frauen das Leben kostete, weil diese gar nicht wussten, auf was sie sich da einließen. Stattdessen dienten diese unsäglich vorgesteuerten Shows der Vernebelung und der Verharmlosung dieser Gefährdung durch Kulturverschiedenheit.
    Der Psychiater Dr. Christian Peter Dogs nannte dieses Gewaltpotential der Masse durch Gewalterfahrung sozialisierter junger Männer (bei Peter Hahne im Sept. 2017, ZDF) eine Zeitbombe, weil diese Männer so gut wie nicht mehr integrierbar seien. Zwischen 12 und 20 seien Persönlichkeit, Werte-Internalisierung, Charakter fest geprägt, dass sie sich nicht mehr umformen ließen, nicht bei den teuersten Maßnahmen.

    Und wenn nicht von offizieller staatlicher/gesellschaftlicher Seite aus die Information über Prägebedingungen und -Inhalte von jungen Muslimen vermittelt und junge Mädchen wörtlich „ins Messer laufen“ gelassen werden, dann kann man über Initiativen zur Aufklärung dieser fremden Religion bzw. Ideologie nur dankbar sein. Herr Stürzenberger macht hier einen höchst notwendigen und berechtigten Job, nach meinem Dafürhalten.

    Wir haben auch in Videos gesehen, wie unser Sozialsystem ausgenutzt wird durch Polygamie in deutschen Großstädten, die in Deutschland quasi finanziert wird bzw. durch Verheimlichung der Tatsachen erschlichen wird. Es ist auch gut, dass informiert wird über Kinderehen, Beschneidung, Züchtigung der Frau etc.
    Ich mag das nicht in meinem Land. Das ist in meinen Augen abgrundtief abscheulich.

    Das hätten die zwangsfinanzierten Talkshows ruhig mal thematisieren sollen, als dieses lügenhafte Erziehungsfernsehen bzw. ReschkeTV zu praktizieren.
    Aber nein, die Muslimvertretungen erreichen über das Innenministerium sogar Schulungen für Chefredakteure, wie über den Islam politisch korrekt, positiv und freundlich zu berichten sei. Das führt dazu, dass Informationen über Verbrechen überregional weitgehend ganz unter den Tisch fallen und regional meistens nur knapp und in nebulösen Formulierungen berichtet wird.

    Ich finde mich als deutscher Staatsbürger von der Regierung und den Medien in dieser Hinsicht belogen und betrogen. Mein Vertrauen in die Regierung und mein Sicherheitsgefühl sind denkbar schlecht. Die alternativen Informationsquellen sind m.E. unbedingt notwendig, damit man nicht verblödet.

  6. Die Wahrheit über Sawsan-Chebli -SPD-

    Was mit SPD Parteibuch alles möglich ist.

    Einen Verein gründen (JUMA – jung muslimmisch aktiv) in dem Israel als der größte Verbrecher des 21. Jahrhunderts bezeichnet wird und trotzdem Staatsekretärin werden.

    Jeder Pförtner im öffentlichen Dienst wäre deswegen entlassen worden.

    Die menschenverachtende Sharia für mit dem Grundgesetz vereinbar erklären und trotzdem Staatsekretärin sein.

    ********************

    Chebli-Ehemann Nizar Maarouf benutzt deutsche Krankenhausinfrastruktur um dort Personen aus medizinisch-technologisch unterenwickelten islamischen Ländern versorgen zu lassen, während deutsche Patienten, die weniger zahlungskräftig sind unter menschenunwürdigen Umständen untergebracht sind, wie die Günter Wallraff Enthüllung es beweist.

    https://www.facebook.com/100026664648460/posts/286862458879240?sfns=mo

  7. Demo Hamburg – „Michel, wach‘ endlich auf!“
    „Hamburger Patrioten gegen den Migrationspakt“

    Sonntag, 14. April 2019 um 13:00
    Bahnhof Hamburg Dammtor

    Themen der Kundgebung: die Klimawandel-Religion, Diesel-Fahrverbote, Islamisierung, tägliche Messerattentate, Masseneinwanderung, 50 Milliarden Euro pro Jahr für Asylforderer, Rente – Altersarmut

    https://www.facebook.com/events/417475895655604/

  8. Ehemann von Sawsan Chebli holt zahlungskräftige Mohammedaner in unsere Deutschen Kliniken,
    aber so geht es den Schonlängerhierlebenden


    Was denkt ihr wohl was passiert, wenn ihr einen Organspendeausweis habt, und dort auf die Intensivstation kommt?

    Da könnte es doch sein, dass dann schnell der reiche Emir eingeflogen wird, der dringend ein Spenderhirn oder ein anderes Ersatzteil benötigt.

    Da bekommt man schon mal einen Eindruck davon, was einen erwartet wenn man im aufkommenden Shariastaat zukünftig mal ins Krankenhaus muss.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=283875059177980&set=a.159011664997654&type=3&fref=mentions

  9. Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel gibt es, aber ist weder menschengemacht noch eine Krise (2:40)

    https://www.youtube.com/watch?v=bpFK7QPZ6DU

    Die Darstellung, dass vom Menschen emittiertes CO2 zu einer globalen Klimakatastrophe führe, sei „nicht nur Fake-News, sondern auch Fake-Wissenschaft“, erklärt Greenpeace-Gründungsmitglied Patrick Moore auf Fox News. Kohlenstoff, und damit auch Kohlendioxid, sei der Baustein allen Lebens.
    —————-
    Autsch !!!

  10. @ Freya- 1. April 2019 at 17:43

    Stöckl hat die Schäbli angezeigt. Mal sehen,was da rauskommt. Ich bin auf das Ergebnis gespannt.

  11. Die Weigerung Deutschlands, 2 Prozent seiner Verteidigung zu finanzieren, ist nicht das Handeln eines Verbündeten

    Die deutschen Führer sollten sehen dürfen, wie sicher und vereint die Europäische Union bleibt, wenn alle amerikanischen Truppen von überall östlich der Themse abziehen.

    Deutschland versucht nicht einmal, die NATO-Mittel auf die abgemachten 2 % zu erhöhen, sondern plant tatsächlich, sie zu verringern um sie den amerikanischen und britischen Steuerzahlern unterzujubeln, die die europäische Sicherheit subventionieren.

    https://thefederalist.com/2019/03/29/germanys-refusal-fund-2-percent-defense-not-action-ally/

  12. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. April 2019 at 18:02

    Das beste kommt ja noch,w enn ärmere hier ausgeplündert werden. Spahnferkel will eure Organe kostenlos haben. Sein Gesetz kommt sicher bald. Ärme geben ihre Organe für reiche und das sogar noch kostenlos. So ist es geplant.

  13. @ Haremhab 1. April 2019 at 18:40

    @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. April 2019 at 18:02

    Das beste kommt ja noch,w enn ärmere hier ausgeplündert werden. Spahnferkel will eure Organe kostenlos haben. Sein Gesetz kommt sicher bald. Ärme geben ihre Organe für reiche und das sogar noch kostenlos. So ist es geplant.
    ____________________________
    Heute bei hart aber fair:
    Das Thema:

    Moralischer Zwang zur Organspende: Wollen Sie das, Herr Spahn?

    Gäste:
    Jens Spahn (CDU, Bundesgesundheitsminister)
    Annalena Baerbock (B’90/Grüne, Bundesvorsitzende)
    Werner Bartens (Mediziner, leitender Redakteur im
    Wissenschaftsressort der Süddeutschen Zeitung)
    Michael Sommer (war von 2002 bis 2014 Vorsitzender des Deutschen
    Gewerkschaftsbundes (DGB); spendete seiner Frau eine Niere)
    Ulrike Sommer (Journalistin und Schriftstellerin; ihr Mann spendete
    ihr eine Niere)

    Im Einzelgespräch: Sarah Angelina Groß (29-jährige Studentin; lebt mit einem Spenderherz)

  14. @ Haremhab,

    habe ich vorhin in den Radionachrichten mitbekommen. Wer nicht ausdrücklich widerspricht wird ausgenommen.

    Was sagt eigentlich der Koran zum Thema Organspende?

    Die Organe von Ungläubigen nehmen …..geht bestimmt unser Geld und sonst alles was wir hier in unserem Land aufgebaut haben, wird ja auch gerne genommen.

  15. Dichter 1. April 2019 at 18:46
    Kann man dagegen nicht eine Organklage einreichen?

    Frag doch mal die Orga 😉

  16. @ Nane 1. April 2019 at 18:46

    Spahn darf als Schwuler kein Blut und anderes spenden. Also sieht er sich nur als Empfänger.

  17. Video Unavailable
    Was ist denn jetzt schon wieder los?
    Ist das nur bei mir so oder geht es anderen auch so?

  18. warum bis Halloween warten, Syrer will heute schon Kind aus Dachfenster werfen

    OT,-….Meldung vom 01.04.2019 – 15:47

    Familienstreit eskaliert: Mann will Frau und Tochter (7) aus dem Dachfenster werfen

    Maulbronn – Ein 37 Jahre alter Mann wollte gegen Samstagmittag im baden-württembergischen Maulbronn (bei Karlsruhe) offenbar seine 24-jährige Partnerin und die sieben Jahre alte Tochter aus dem Fenster einer Dachgeschosswohnung werfen.Wie die Polizei in Karlsruhe mitteilt, wurde der aus Syrien stammende Tatverdächtige am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim der Haftrichterin vorgeführt und kam in Untersuchungshaft.Demnach sei es am Samstag zu einem Streit zwischen ihm und seiner Ehefrau gekommen.Dabei soll der 37-Jährige auf seine Ehefrau eingeschlagen und in der Folge versucht haben, sie aus dem Dachfenster des zweistöckigen Hauses zu werfen.Als sich die 7-jährige Tochter einmischte, habe er das Kind hochgehoben und ebenfalls versucht, es hinauszuwerfen, so die Polizei. Scheinbar ging die Mutter wiederum dazwischen und konnte Schlimmeres verhindern.Hinzugerufene Polizeibeamte konnten den sehr aggressiv gestimmten wie auch uneinsichtigen Mann, der mit seiner Familie in einer dortigen Asylunterkunft wohnt, VORLÄUFIG festnehmen. Während der Festnahme bedrohte und beleidigte er die Beamten.Derzeit dauern die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Kriminalkommissariats Pforzheim wegen eines fehlenden Übersetzers und Dolmetschers des Verdachts eines versuchten zweifachen Tötungsdeliktes noch an. https://www.tag24.de/nachrichten/maulbronn-crime-stuttgart-mann-rastet-aus-will-frau-und-tochter-aus-fenster-werfen-polizei-u-haft-1020701

  19. Arvato GmbH (Bertelsmann) stellt fürs Merkel-Regime gerade die PEGIDA Livestreams im Auftrag des Merkel Regimes ab

    Offenbar wird befürchtet, dass auch hier vor einem Millionenpublikum jetzt vor der EU Wahl zu viel Wahrheit in die Öffentlichkeit kommt.

    https://www.youtube.com/watch?v=_ICFXeBGWQE

  20. Lieber Deutsche, Männer
    was wider bei auch los ? Wie wir in Polen sehen, ganz Westen geht runter , vll. im 20 -30 Jahren Afd kriegt da Fuß, aber dann kommt schon an die Macht Greta Jugend. Wollt ihr in West – Europa -Korea leben ? Also kurze Rede – nix kaufen, nix bauen – sparen das Geld und nach Polen emigrieren solange noch geht. Hier man kann die Famile gründen, Arbeit finden – und wer sich auf hiesige Gepflogenheiten hält – hat super ruhiges Leben.
    Polnische Frauen sind schön, intelligent, vorsorglich uns sexy – wer sich als Gentleman aufführt – hat gute Chancen wieder Fuß im Leben i Polen zu fassen. Bei Euch wird in dem Jahrhundert schon nicht besser eher schlimmer. Wenn Rezession kommt und kommen muss seid Ihr dem Elend ausgeliefert.Also nicht Panama aber Polen, das Land das Euch braucht. Noch….

  21. @Freya- 1. April 2019 at 17:43
    Henryk Stoeckl: SAWSAN CHEBLI STARTET HETZJAGD GEGEN MICH: „Henryk Stöckl lügt, hetzt & gefährdet Leben!“
    Jetzt drehe ich den Spieß um:
    DIE ABGRÜNDE DER SAWSAN CHEBLI
    https://www.facebook.com/100026664648460/posts/286862458879240?sfns=mo
    _______________________________________________________________

    Danke Freya
    An Alle: Unterstützt Henryk Stoeckl und liest den Beitrag!!!!

    https://www.facebook.com/100026664648460/posts/286862458879240?sfns=mo

  22. @ Brzenczywczykowski 1. April 2019 at 19:09

    Und wie finden es die polnischen Männer, wenn die deutschen Männer kommen und ihnen die Frauen wegnehmen „sollen“ ?

  23. Ich brauche keinen 1. April. Ich lebe in Deutschland. Hier ist jeder Tag ein Aprilscherz.

  24. Frau Merkel, Herr Seehofer, lesen Sie diesen Artikel zum Fall Chemnitz – bis zum Ende!

    Der Mordfall „Chemnitz“ zeigt wie kaum ein zweiter, wo die deutsche Asylpolitik sträflich versagt hat.

    Der Hauptbeschuldigte PKK Kurde Farhad A. hatte bereits 2017 einen Mann niedergestochen. Beim Angriff auf Daniel H. im August 2018 hätte er gar nicht mehr in Deutschland sein dürfen. Wie kam der Mann, der über 14 Alias-Identitäten verfügte, überhaupt nach Deutschland und warum durfte er bleiben?

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html?chemnitz123

  25. „Monday for Future“

    hahaha,..ich nenne es manchmal „Fernsehstreik für Pegida“

  26. Selbst der FOCUS hat nun endlich die FAXEN DICKE!

    Betr.: CHEMNITZ den IRAKER

    Dessen komplettes gefährliches Sünden- und Duldungs-Register wird empört aufgelistet zusammen mit der polizeilichen Bemerkung: „Er ist wegen seines Auftretens allgemein gefürchtet!“ und dem redaktionellen Nachruf: „So etwas liest man sonst nur über Mafia Bosse……“

    Dann wird sogar der treue FOCUS LESER animiert:

    „Schildern auch Sie uns was Sie im Umgang mit Staatsanwälten oder Richtern erlebt haben. Vielleicht entsteht daraus eine Geschichte. Mailen Sie uns an: mein-fall@focus.de

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html

    Selbst die FOCUS Autoren sind nur Menschen! (die auch nur am Leben bleiben wollen, wenn möglich unversehrt!).

    VIELLEICHT KOMMT DADURCH ENDLICH DOCH NOCH EIN STEIN INS ROLLEN, DER DIREKT IN DIE GERICHTSSÄLE ROLLT!

  27. 33jähriger Zwickauer kämpft immer noch um sein Leben, – er wurde vergangene Nacht gegen 1:20 Uhr in Zwickau in seinem eigenen Blut liegend, unweit einer Parkbank gefunden.

  28. @Brzenczywczykowski 1. April 2019 at 19:09
    Wenn mal kommt Polenland ist Preussenland. Westpreußen,Ostpreußen, Posen,Pommern, Schlesien, und Teil Brandenburgs. Der Rest ist Polenland.
    P.S. Hier schreibt ein Preusse.

  29. Tim Kellner
    Am 01.04.2019 veröffentlicht

    So funktionieren totalitäre Systeme!
    So verblödet und manipuliert man die Massen!

    Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

    Tim K.
    NUR 5 % und es gäbe eine REVOLUTION in Deutschland!❗ 😎
    https://youtu.be/_ICFXeBGWQE

  30. jeanette 1. April 2019 at 19:25

    Ich nehme an, das ist ein medialer Honeycomb. Ein klitzekleines Plätzchen, um Dampf abzulassen. Gut für die Auflage und Morgen geht das Geschwurbel dann weiter.

  31. @ Haremhab 1. April 2019 at 18:40
    @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. April 2019 at 18:02
    Das beste kommt ja noch,w enn ärmere hier ausgeplündert werden. Spahnferkel will eure Organe kostenlos haben. Sein Gesetz kommt sicher bald. Ärme geben ihre Organe für reiche und das sogar noch kostenlos. So ist es geplant.
    – – – – –

    Wahrscheinlich hofft der Lauwarme auf eine neue Methode im Bereich der Verpflanzung des Anus-Ein-und-Austrittsbereiches.
    Bei so einem ausgeleierten Bereich darf man die Hoffnung niemals aufgeben, das man evtl. die Enge eines/r/es 13-jährigen Araberjungen zurückbekommt.

  32. jeanette 1. April 2019 at 19:25

    …und andere Hinweiser:

    Um 18:31 Uhr wurde bei FOCUS-online der Artikel eingestellt. Noch immer keine Kommentare. Ich nehme an, die Freischalter kommen ins schwitzen. Das digitale Nirwana wird viele Zugänge haben.

  33. “ WER MENSCHENRETTER DEN GEFALLEN TUT SICH FREIWILLIG IN „SEENOT“ ZU BEGEBEN, KANN DAVON NUR ABGEHALTEN WERDEN INDEM MAN DEN RETTERN DAS WASSER ABGRÄBT.“

    So die Heilige Teresa von Kalkutta zu mir wo ich sie in meinem Rosenkranzgebet vom 1. April 2018 anflehte die NL-Koninklijke Marine zur Rettung von Negern und Museln im Mittelmeer einzusetzen. Amen.

    (Heilige Teresa von Kalkutta zu mir beim Rosenkranzgebet am 1. April 2018)

  34. yps 1. April 2019 at 18:47

    Nochmal Dankeschön. Bernd Arnold scheint tatsächlich der einzige Blogger zu sein, der Heute in Dresden live drauf ist und durchkommt. Er ist auch sonst bei den Übertragungen meine erste Wahl. Klasse Bild, top Audio, prima Kommentare beim Spaziergang. Wer Bernd Arnold kennt, bitte dickes Kompliment an ihn weitergeben.

  35. „Bitte schreiben Sie nichts über einen ‚Zwang zur Organspende‘“!!!

    Lauterbach (SPD) und Nüßlein (CSU): Dabei gehe es nicht um einen Zwang zur Spende, sondern um einen Zwang zur Äußerung: „Wenn man nicht spenden will, dann ist man verpflichtet, das zu sagen.“
    Bei einer nachhaltigen Zwangsspende von 20 Milliarden vom Steuerzahler für die Desintegration von „Flüchtlingen“ und zur Exklusion der Einheimischen dürfte es leichtfallen diese Bitte bezüglich dem Zwang auch unsere Organe zu spenden nachzukommen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article191206119/Organspenden-Spahn-und-Lauterbach-stellen-Widerspruchsloesung-vor.html

    Hiermit komme ich meine „Äusserungsverpflichtung“ nach: ICH WILL NICHT SPENDEN, WEDER GELD NOCH ORGANE. Es wandern ja ausreichend besser geeignete Hirntote zu.

  36. Michael Stürzenbergers Hauptthema ist die „Religion des Friedhofs“, die nach Christchurch mehr denn je darauf pocht, dass jegliche Kritik am Islam unter Strafe gestellt wird. Dafür reiste bereits der Imam der betroffenen Moschee nach Hamburg, um dort Stimmung zu machen.

    Hat er schon gesprochen? Ich komme erst jetzt dazu. Was man unbedingt wissen muß: Den Imam der Al Noor-Moschee aus dem neuseeländischen Christchurch hat das „European Muslim Forum“ nach HH eingeladen. Es hat sich am 8. Oktober 2018 in Barcelona/Spanien gegründet, sein Gründigsmanifest gab es am 23. Oktober 2018 in Rom (den symbolischen Ort beachten – Hadith: „Moslems werden Rom erobern“) heraus. Hier ist sein Gründungsmanifest, auf die Schnelle übersetzt – eine einzige Kriegserklärung und eine Feststellung, daß Europa vom Atlantik bis zum Ural Moslems gehört. Und schon immer islamisch war. Festhalten!:

    ******************

    „Rom, 23. Oktober 2018

    ERKLÄRUNG
    Rede an die Moslems Europas

    im Namen Allahs des Allerbarmers und Gnädigsten.

    Wir, die Vertreter der moslemischen Gemeinschaften auf dem europäischen Kontinent, in Vertretung für das European Muslim Forum, das am 8. Oktober 2018 in Barcelona gegründet wurde, richten uns an die Moslems von Großeuropa – vom Atlatik bis zum Ural und dem Kaspischen Meer.

    Unser Kontinent begegnete dem Islam zur Zeit eures großen Propheten Mohammed (Friede und Segen Allahs sei auf ihm) und dem frühen Kalifat von den Pyrenäen bis nach Derbent. Während der folgenden 14 Jahrhunderte waren der Islam und Moslems integraler Bestandteil der europäischen Geschichte und Identität. Über die Hälfte der großen europäischen Nationen haben islamische Geschichtsblätter in ihrer Vergangenheit, und die islamische Zivilisation ziert ihre Schatztruhen der nationalen und spirituellen Herkunft.

    Europa, unter Einschluß der Mittelmeer-Länder, hat seit Beginn der Antike eine wichtige, oft entscheidende Rolle in der Geschichte, Wirtschaft und Kultur der Welt gespielt; und erst recht hat es das nach der Ära des Kalifats der Rashidun unter der Beteiligung unserer Brüder im Glauben.

    Heute wird die Zahl der Moslems in Großeuropa unter Einschluß der Türkei, Transkaukasien und Kasachstan auf 170 Millionen geschätzt; die Mitglieder unserer Umma leben in absolut allen Europäischen Ländern.

    Die große Mehrheit der europäischen Moslems sind in Europa geboren und somit Einheimische; aber wir haben auch Mitglieder, die auf der Suche nach einem besseren Leben in diese Länder kamen. Europa ist nun unsere geliebte Heimat, auf die wir stolz sind, und die wir noch heimeliger machen wollen.“

    ***************

    Drohung notiert, Geschichtsklitterung notiert, islamischen Herrschaftsanspruch notiert. Hier das englische Original:

    https://pbs.twimg.com/media/DqQmdncWoAAfdxq.jpg

    Das treiben die auf Twitter:

    https://twitter.com/euromuslimforum?lang=de

    Und hier ist noch ein Bericht von einem russischen Mufti, Damir Mukhetdinov , der bei der Gründung in Barcelona dabei war:

    *https://www.muslim.ru/en/articles/138/22130/

  37. Mit dem Abschalten und Behindern der Direktübertragung wird die Erbärmlichkeit der noch Herrschenden so richtig deutlich. Ihr Angstschweiß steht nicht nur auf der Stirn, er fließt bereits in Strömen. Schande!

  38. @ Anthon Roteifer 1. April 2019 at 15:57

    Bezüglich brandheißer Greta News bitte ich zu beachten, welches Datum wir heute haben.

    … Lieber einmal etwas länger abwarten, bevor man hinterher kleinlaut zurückrudern muss. Gutgemeinter Rat. ?

    Wenn Sie damit zum Ausdruck bringen wollen, dass dieses wahnhafte, obsessive, altkluge, ferngesteuerte Etwas mit den Zöpfen ein einziger (schlechter) April-Scherz ist, vermag ich Ihnen zuzustimmen.

  39. Nane 1. April 2019 at 18:46

    Es ist langsam mehr als unverschämt, die Grünen in aber auch wirklich JEDE Talkshow einzuladen.
    Die Zwangsgebührenzahler bestehen nicht nur aus Grünen.

  40. jeanette 1. April 2019 at 19:25

    Selbst der FOCUS hat nun endlich die FAXEN DICKE!

    Betr.: CHEMNITZ den IRAKER

    Dessen komplettes gefährliches Sünden- und Duldungs-Register wird empört aufgelistet zusammen mit der polizeilichen Bemerkung: „Er ist wegen seines Auftretens allgemein gefürchtet!“ und dem redaktionellen Nachruf: „So etwas liest man sonst nur über Mafia Bosse……“

    Dann wird sogar der treue FOCUS LESER animiert:

    „Schildern auch Sie uns was Sie im Umgang mit Staatsanwälten oder Richtern erlebt haben. Vielleicht entsteht daraus eine Geschichte. Mailen Sie uns an: mein-fall@focus.de

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html

    Selbst die FOCUS Autoren sind nur Menschen! (die auch nur am Leben bleiben wollen, wenn möglich unversehrt!).

    VIELLEICHT KOMMT DADURCH ENDLICH DOCH NOCH EIN STEIN INS ROLLEN, DER DIREKT IN DIE GERICHTSSÄLE ROLLT!
    ————————–
    Bemerkenswerter „Ausrutscher“, der Lücken/Lügenpresse.
    Ins Rollen kommt nur was, wenn der Bürger wieder ernst genommen wird. Wenn der Mehrheitswille umgesetzt wird, was beim derzeitigen System nicht möglich ist und nur durch Volksabstimmungen erreicht werden kann. Siehe auch das Video von

    Video von: Neverforgetniki, Am 31.03.2019 veröffentlicht

    https://www.youtube.com/watch?v=zoprjeGkaYo
    —————–

    Wenn einfach nur der Mehrheitswille umgesetzt würde, dann hätten wir kein Problem. Nur die GEZ/MS-Lügner verbreiten ihre Botschaften so, dass suggeriert wird, es gäbe eine breite Mehrheit für Multikulti, illegale Masseneinwanderung und das, was hier derzeit passiert: der helle Wahnsinn mit gehörig Idiotie. Treffendes Video über eine amerikanische Studie über Migration usw. und überraschend eindeutiges Ergebnis.

  41. eanette 1. April 2019 at 19:25

    Selbst der FOCUS hat nun endlich die FAXEN DICKE!

    Betr.: CHEMNITZ den IRAKER

    Dessen komplettes gefährliches Sünden- und Duldungs-Register wird empört aufgelistet zusammen mit der polizeilichen Bemerkung: „Er ist wegen seines Auftretens allgemein gefürchtet!“ und dem redaktionellen Nachruf: „So etwas liest man sonst nur über Mafia Bosse……“

    Dann wird sogar der treue FOCUS LESER animiert:

    „Schildern auch Sie uns was Sie im Umgang mit Staatsanwälten oder Richtern erlebt haben. Vielleicht entsteht daraus eine Geschichte. Mailen Sie uns an: …

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html

    Selbst die FOCUS Autoren sind nur Menschen! (die auch nur am Leben bleiben wollen, wenn möglich unversehrt!).

    VIELLEICHT KOMMT DADURCH ENDLICH DOCH NOCH EIN STEIN INS ROLLEN, DER DIREKT IN DIE GERICHTSSÄLE ROLLT!
    ————————–
    Bemerkenswerter „Ausrutscher“, der Lücken/Lügenpresse.
    Ins Rollen kommt nur was, wenn der Bürger wieder ernst genommen wird. Wenn der Mehrheitswille umgesetzt wird, was beim derzeitigen System nicht möglich ist und nur durch Volksabstimmungen erreicht werden kann. Siehe auch das Video von

    Video von: Neverforgetniki, Am 31.03.2019 veröffentlicht

    https://www.youtube.com/watch?v=zoprjeGkaYo
    —————–

    Wenn einfach nur der Mehrheitswille umgesetzt würde, dann hätten wir kein Problem. Nur die GEZ/MS-Lügner verbreiten ihre Botschaften so, dass suggeriert wird, es gäbe eine breite Mehrheit für Multikulti, illegale Masseneinwanderung und das, was hier derzeit passiert: der helle Wahnsinn mit gehörig Idiotie. Treffendes Video über eine amerikanische Studie über Migration usw. und überraschend eindeutiges Ergebnis.

  42. Alice rockt Great Britain https://www.youtube.com/watch?v=63IcW4eo4uM Weidel Bundestagsrede zum Brexit mit englischem Untertitel (129000 Aufrufe)

    Die britische Zeitung „The Guardian“ berichtete am Montag über den umstrittenen Tweet. In der fraglichen Rede im März hatte Weidel die deutsche Haltung zum Brexit scharf kritisiert. „Wo ist Ihre Strategie? Sie haben überhaupt keine“, sagte die AfD-Politikerin an die Bundesregierung gerichtet. Brüssel biete London nach dem Austritt dieselbe Beziehung wie „Paraguay oder Papua-Neuguinea“https://www.welt.de/politik/article191175007/Rees-Mogg-teilt-Video-von-Alice-Weidel-und-erntet-Kritik.html
    Neben das Video schrieb Rees-Mogg ein weiteres Weidel-Zitat: „Und verwundert es da noch, dass die Briten hinter jedem Manöver aus Brüssel bösen Willen vermuten?“

  43. jeanette 1. April 2019 at 19:25

    Was ist mit dem FOCUS los? Plötzlich intolerant gegenüber Leid?
    Wo ist die Menschenverachtung, wo ist die Toleranz gegenüber Verbrechen und Blut?
    Merkel mit ihrer Wahnsinns-Ideologie wird sogar genannt?

    Wir sollen doch „besonnen“ bleiben, wenn Menschen ermordet werden und die Fanatiker das befehlen.

  44. “ Freya- 1. April 2019 at 18:39
    Deutschland versucht nicht einmal, die NATO-Mittel auf die abgemachten 2 % zu erhöhen, sondern plant tatsächlich, sie zu verringern um sie den amerikanischen und britischen Steuerzahlern unterzujubeln“
    —————————
    Du siehst das falsch. Statt dieser 2% (gemeint ist wohl vom Bundeshaushalt p.A.) für VERTEIDIGUNG auszugeben, wird ja so um die 30% des Bundeshaushaltes für die VERNICHTUNG von Land und vor allem einheimischen Volk aufgebracht. Also meine nur, die Flüchtis sind schließlich Invasoren, bereits als Armee in Millionenstärke IM Lande stehend und die „sozialen“ Kosten dafür, naja, sag ich ja …………..

  45. Leichenfledderrunde bei haf…

    Bin ja gespannt, wie die das geregelt haben wollen: sobald ich weiß, wo ich meinen Widerspruch erklären kann oder muss, werde ich das tun.

    Es gibt so viele Idioten, da wird die Widerspruchsregelung doch dufte für die Profiteure der Organverramsche.

  46. @ Heimatsternle 1. April 2019 at 17:37

    „Ich verabscheue den Mörder von Christchurch abgrundtief, trauere um die Opfer und fühle Anteilnahme mit den Angehörigen.“

    Apropos, hat sich mal jemand das Bild von Brenton Tarrant im Auto genau angeguckt?

    https://www.youtube.com/watch?v=7lh_VJAR8YA.

  47. Wahnsinn: gestern Robert Habeck bei Will und jetzt keine 24 Stunden später Annalena Baerbock bei HaF. Das System feuert aus allen Rohren. Denen ist nichts mehr peinlich.

  48. Hagen von Tronje 1. April 2019 at 21:10

    OT
    Focus erklärt uns die Moslembefindlichkeit. Einfach nur witzig. https://www.focus.de/politik/deutschland/neue-studie-hoechst-bedenklich-antisemitismus-bei-muslimen-ist-folge-von-islamfeindlichkeit_id_10533613.html

    Jetzt geht das Ding tingeln! Dahinter steckt kein anderer als Lamya Kaddor und ihr persönlicher „Liberal Islamischer Bund“, die viel Geld kassiert hat, um sich und Mohammedanern an genau – tätä!- ZWEI! 2, two, deux, duo, dos, dwa, twe Schulen (eine in HH, eine in Duisburg) einen Persilschein auszustellen.

    Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss dieses viel beachteten Präventionsprojektes und danken unseren Kooperationspartnern (IBIS e.V., Friedrich-Althoff-Sekundarschule, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Ghandi Chahine, Germain Bleich) und der Projektleitung Lamya Kaddor.

    https://lib-ev.jimdo.com/

  49. Die Beschuldigten hätten bei ihren Taten unter Alkoholeinfluss gestanden, weswegen man sich bei der Bewertung der Taten von der Herkunft der Täter lösen müsse, habe Oberstaatsanwalt Diesch erklärt. „Das erleben wir immer wieder, auch unter deutschen Jugendlichen.“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/20-prozesstage-im-jugendschoeffengericht-reserviert-pruegeltour-nicht-geplant-staatsanwaltschaft-amberg-erhebt-anklage-gegen-asylbewerber_id_10530712.html

    Abgelehnte Asylbewerber …..
    gehen auf Prügeltour. Und sie sind immer noch im Lande. Wer versteht unsere Politiker noch und wer hat noch Verständnis für die verantwortlichen Behörden ???

  50. Bin wieder gelandet!
    Ines sagte uns am Anfang, dass Fratzenbuch den Livestream gekappt hat, weil angeblich gegen die Richtlinien verstoßen würde!
    Bernd Arnolds Livestream hat durchgehalten. Ein Riesendankeschön an ihn! Was der leistet!
    Ich habe mich paar mal erkundigt, ob der Stream noch läuft, zum Glück alles gut.
    Ein heißer Tip an alle: es gibt eine Möglichkeit, die PEGIDA-Veranstaltung live zu sehen, obwohl kein einziger Livestream funktioniert: SELBST HINGEHEN!
    Kriegt Ihr nicht langsam mal Appetit?
    Später mehr!

  51. @ Mantis 1. April 2019 at 21:52

    Die Beschuldigten hätten bei ihren Taten unter Alkoholeinfluss gestanden, weswegen man sich bei der Bewertung der Taten von der Herkunft der Täter lösen müsse, habe Oberstaatsanwalt Diesch erklärt. „Das erleben wir immer wieder, auch unter deutschen Jugendlichen.“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/20-prozesstage-im-jugendschoeffengericht-reserviert-pruegeltour-nicht-geplant-staatsanwaltschaft-amberg-erhebt-anklage-gegen-asylbewerber_id_10530712.html

    Abgelehnte Asylbewerber …..
    gehen auf Prügeltour. Und sie sind immer noch im Lande. Wer versteht unsere Politiker noch und wer hat noch Verständnis für die verantwortlichen Behörden ???

    Was dieser vermutlich merkeltreue Oberstaatsanwalt von sich gibt, ist Logik von Idioten für Idioten. Da saufen sich diese Verbrecher die Hucke voll, bevor sie wüten, und werden hier mit Samthandschuhen angefasst. Als ob die Prügel und Tritte von Angetrunkenen weniger weh täten und als ob deren Messerstiche Streicheleinheiten wären. Dieses Gesindel hat kein Recht hier zu sein – sie treten zudem die Gastfreundschaft von uns Deutschen mit Füßen. Nach meinem Verständnis von Logik müssten sie folglich wesentlich härter bestraft werden als Einheimische in den (ganz wenigen) vergleichbaren Fällen.

  52. Ca. 2.500 Mitstreiter, angenehme Gespräche, Guter Montag!
    Ein paar Unverbesserliche bestreikten ihre Schülerhilfe und motzten unter dem Schutz der Polizei ein wenig rum, aber das kennen wir ja. Wenn sie nicht da wären, würde ich mir Sorgen machen, dann wären wir nicht mehr interessant.
    Stürzi muß man mögen, ich achte ihn, ansonsten sind mir seine Ansprachen zu reißerisch. Aber er hat für die Rückfahrt wieder eine CD mit unseren „Tolkewitzer-Liedern“ bekommen.

    tban wird sicherlich auch noch ein paar Bemerkungen machen, wenn er wieder zu Hause ist. Trotz beruflicher Anspannung fährt er fast jeden Montag die 60 km nach Dresden und abends wieder zurück. Andere Freunde, ebenfalls berufstätig, kommen sogar regelmäßig die ca. 160 km aus Wittenberg.
    Nur mal so…

  53. Tolkewitzer 1. April 2019 at 22:15

    Ca. 2.500 Mitstreiter

    Gezählt, überschlagen oder geschätzt? Beim Spaziergang nur 2.500? Der war doch schier endlos. Mich interessieren Zahlen eben sehr. Ben Shalom liegt immer deutlich über Ihren Zahlen und Bernd Arnold nochmal höher als Ben Shalom. Er hat heute in seinem Livestream beim Spaziergang von 6.000 plus gesprochen – mehrfach.

    Es geht mir nicht um +-500. Aber zwischen 2.500 und 6.000 liegen schon Welten.

  54. Tolkewitzer 1. April 2019 at 22:15

    Also ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und sage, nachdem ich mir Teile von Bernd Arnolds Video angehen habe, das es mehr Teilnehmer waren als Deine Schätzung. Aber zum Nachzählen habe ich keine Lust und keine Zeit. Es gibt ja hier im Forum User mit 24-Stunden-Dienst, die könnten doch zum Nachzählen mal eine Nachtschicht einlegen.
    Ja, schon die Anfahrt nach Dresden ist jedesmal ein Augenschmaus.
    Die Fahrt über die Carolabrücke: die Silhouetten der Frauenkirche, der Semperoper, des Albertinums, der Hofkirche…, und an der Elbe die alten Schaufelrad-Dampfer. Auf der Hinfahrt alles gegen die tiefstehende Sonne, auf der Rückfahrt alles beleuchtet. Unsere Kultur!
    Und dann das Bad in der Menge von Tausenden Patrioten! Aus den Reden erfährt man immer wieder auch Neues, z.B. heute die Sache mit den schwarzen Schachfiguren. Es ist wirklich wahr, ich habe es nicht glauben wollen:
    https://www.tagesstimme.com/2019/03/29/weil-weiss-beginnt-schach-stars-drehen-video-gegen-rassismus/

    Die vielen Geschichten während des Spazierganges kann man gar nicht alle erzählen, man kommt jedes mal mit anderen Leuten ins Gespräch. Man muß das alles einfach selbst erlebt haben.
    Und irgendwie ist man auch stolz, bei dieser deutschlandweit einmaligen Sache dabei zu sein, im Herzen des Widerstandes. Ich bedauere es, nicht eher beteiligt gewesen zu sein.
    Es war wieder eine wunderbare Veranstaltung mit wenigen, von der Polizei isolierten, Zecken.
    Bis nächste Woche!

  55. aus dem heutigen rundbrief der botschaft des staates israel, messerstadt berlin

    Video „Hamas schickt Kinder mit Messern
    Diese beiden 8-jährigen palästinensischen Jungen wurden am Samstag (30.3.)
    mit Messern bewaffnet aus dem Gazastreifen Richtung Israel geschickt,
    um eine Reaktion der israelischen Soldaten zu provozieren. Die Soldaten
    nahmen ihnen die Messer ab, gaben ihnen zu trinken und brachten sie sicher zurück.“
    https://www.youtube.com/watch?v=ePQcyWsH1rU

  56. Wuehlmaus 1. April 2019 at 22:43

    Tolkewitzer 1. April 2019 at 22:15

    Ca. 2.500 Mitstreiter

    Gezählt, überschlagen oder geschätzt? Beim Spaziergang nur 2.500? Der war doch schier endlos. Mich interessieren Zahlen eben sehr. Ben Shalom liegt immer deutlich über Ihren Zahlen und Bernd Arnold nochmal höher als Ben Shalom. Er hat heute in seinem Livestream beim Spaziergang von 6.000 plus gesprochen – mehrfach.

    Es geht mir nicht um +-500. Aber zwischen 2.500 und 6.000 liegen schon Welten.

    Ich habe mir abgewöhnt, euphorisch zu schätzen. Natürlich wäre ich auch froh, wenn es mehr wären, aber unter uns müssen wir uns nicht die Taschen vollhauen.
    Vielleicht waren es auch zwischen 2.500 und 3.000.
    Der Zug war keine 300 m lang (leicht zu überprüfen mit Google Maps).

  57. Heimat, Freiheit, Tradition I

    Wetter: am Tage sonnig und trocken, am Abend die Luft recht frisch
    Fahnenwindwetter: Brise im Abendklar lobt mutige Flaggenschar

    Es ist Montag und das ist PEGIDA-Tag!
    Eine Stunde „eher“, also Sommerzeit, und wir haben das Licht der Heimatsonne auf unserer Seite. Bekannte und neue Gesichter; schnell noch nach den Mitkämpfern gesucht. Ein kurzes Schwätzchen hier und schon tönt die PEGIDA-Hymne über den Altmarkt zu Dresden. Ein Blick zu den Flaggen auf dem Platz. Deutschlandfahnen, Fahnen aus den Nachbarländern und von weiter her. Ah!, da sind sie wieder, die treuen Israel-Fahnen. Jedes Mal sind sie dabei. Auch die Leute mit den schlichten Holzkreuzen in den Händen, die Christen bei PEGIDA.

    Ist PEGIDA etwa auch ein Multi-Kulti? Kommt darauf an, wie man es formuliert. Zivilisatorisch sind wir, sind uns unserer eigenen Kultur bewusst. Deutschland als eine Zivilisation des Westens, Kultur der Gleichberechtigung und Aufklärung im weitesten Sinne. „Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei…“ geht ein bekanntes Lied des Volkssängers Anton Günther. Freie sein unter freien Völkern. Mein Shalom von Herzen an die Juden in Deutschland und natürlich nach Israel. Denn PEGIDA wird auch im Heiligen Land per Livestream geschaut. Dort versteht man unseren Drang nach Bewahrung der eigenen Grenzen und somit dem Schutz der heimatlichen Kultur:

    Anton Günther; Deitsch on frei wolln mer sei
    https://www.youtube.com/watch?v=_a4Aiw0rX24

    Deshalb mein Dank auch an die unermüdlichen Musikanten und Sänger von der Volksliedertafel Dresden. Bei Wind und Wetter stimmen sie heimatliche Weisen bei PEGIDA an und man summt und singt automatisch mit. Wir Deutsche müssen uns mit unseren Volksliedern vor niemandem verstecken. Auch das ist deutsche Kultur. Kein nationaler oder internationaler Sozialismus oder Mohammedanismus wird uns das nehmen können. Die Verbundenheit und den Frieden zur Heimat Deutschland. Unser Stück Erde in der Welt.

  58. Heimat, Freiheit, Tradition II

    Das zivilisatorische Band über Länder, Meere und Kontinente hinweg. Hier stehen wir, Atheisten, Christen, Juden, hier stehen wir Bürger in Deutschland und zeigen der Welt, was friedlicher Widerstandswille vermag. Denn, dass wir nicht weichen, dass wir unsere Freiheit verteidigen, komme da was wolle (und es kommt eine Menge Merkelunheil). Hier stehen wir, immer wieder, weil wir die Stirn bieten wollen, weil wir den Damen und Herren der selbsternannten Globalelite ein tosendes NEIN! entgegenschleudern.

    Wie oft haben Diktatoren über unsere deutsche Sprache anmaßend verfügt, haben unsere Heimatliebe missbraucht und doch, immer wieder stand dieses Land aus der Asche auf. Kein Vernünftiger leugnet die dunklen Stunden, doch die heutige Generation hat die Pflicht, das Gute weiterzutragen.

    Höre Merkel, hört Lakaien und Hintermänner: Ihr bekommt unsere Heimat nicht klein. Wir lassen uns nicht in euren grauen Brei verrühren. Euren Multi-Kulti-Brei aus Burka und den blauen Arbeitskitteln der sozialistischen Sklavenkolchosen. Die Ränkespiele und Intrigen der UNO-Umsiedlungen sind durchschaut. Jetzt geht es darum, dieses Wissen unermüdlich unter das Volk zu bringen. Ja, das dauert. Mancher geht mutlos, doch manche kommen auch wieder, schöpfen neue Kraft an PEGIDA.

    Gleich zu Anfang bricht Fratzenbuch die Übertragung ab. Angeblicher Verstoß gegen den Gemeinschaftsstandard. Meint der Konzern das Verlesen der Versammlungsauflagen? Viel weiter waren wir da nämlich noch gar nicht. Ludwig Erhard hatte ein Motto: Kartelle bekämpfen. Solche Monopolkonzerne wie Fratzenbuch müssen unter das Kartellrecht bis die mohammedanische Schwarte kracht. Wenn wieder Demokratie und Marktwirtschaft in Deutschland herrschen, dann können sich die Genossen Fratzenspitzel warm anziehen.

    Wir lassen nicht locker. Über vier Jahre sprudelt der Kraftquell PEGIDA nun. Und das ist inmitten dieser schnellen und gefährlich oberflächlichen Zeit ein kleines Wunder. Wolfgang, der Versammlungsleiter. Er hat wieder Fakten an Fakten in seiner Rede angehäuft. Bringt diese verständlich und mit Witz in unsere Ohren. Hier kannst du was lernen und bist gleichzeitig gespannt, was er aufgespießt hat. Was für neue Tricksereien die Altparteien sich vor den Wahlen ausgedacht haben. Da ist der Genosse Dulig von der SPD. Macht Bürgerfahrt in einer Straßenbahn, gemieteten (!) Straßenbahn. Lässt sich von spontanen (hoho!) und ganz bestimmt nie und nimmer gemieteten (hihi) Bürgern befragen. Das war so ungezwungen wie anno der Erich Honecker in der Kirchenstunde (zwinker-zwinker).

  59. Heimat, Freiheit, Tradition III

    Anschließend Michael Stürzenberger. Eine mitreißende Rede, einen trefflichen Bogen gespannt. Freiheit und Widerstand, PI-News und patriotische Solidarität. Solidarität mit IB, deren Fahnen regelmäßig bei PEGIDA wehen. Heute besonders. An mindestens einer das Konterfei von Martin Sellner befestigt. Der Platz gab zurück; ja, hier wird keiner allein gelassen. Tausende antworteten und gaben ihren solidarischen Beistand für die Identitären. So muss das sein, in der Not zusammenstehen. Keinerlei Abgrenzungsgetue. Es funktioniert nach wie vor; das Volk versteht einander, geht gemeinsam, vor allem wenn es darauf ankommt.

    Von den Reden inspiriert nun an die Arbeit, das Werk auf der Straße getan. Man soll uns sehen, soll unsere Fahnen und Plakate sehen. Die Stadt in der Abendsonne. Und die Blasmusiker sind auch da! „Handgemachte“ Musik. Die deutsche Nationalhymne, nie klang sie einigender und treuer als an diesem Frühlingsabend heuer.

    An der Ecker Prager Straße und Seestraße dann die kläglichen Reste von Merkels Antifa. Brauchten wieder den überdimensionierten Lautsprecherwagen. Wie viele rote Freunde sitzen wohl in der Genehmigungsbehörde. So von früher, Genossen? Störung einer angemeldeten Demonstration. Direkt an der Route. Beschimpfte der bekannte Typ über Lautsprecher die friedliche PEGIDA als „Rassisten“, dann immer lauter und schriller gar als „Rassistenpack“. Polizei stand tatenlos daneben. Das also ist der Dialog der Linken? Dialog nach Art Stalin oder Mao? Die Genugtuung; der Kreischer überschlug sich beinahe, zeigte Nerven. Ja, Kahane-Jünger, die fetten Versorgungsposten in den Parlamenten werden weniger. Da plärrt man schon mal hysterisch. Weg mit dem roten Unfug. Abschieben!

    Dann geriet der Kreischer vom Lautsprecherwagen vollends absurd. Wir seien „Rassisten, weil wir weiße alte Männer“ wären. Besonders die Frauen oder hat der Gendergestörte sonstige Probleme? Am Ende wird der ungewaschene Kreischer (wenn nicht Total-OP oder Messerspaß) doch selber ein alter weißer Mann. Nur mit dem entscheidenden Unterschied: Er wird das sein inmitten vieler Goldstück-Männer. Schöne Zukunft wünsch ich Dir, Kreischer. Dein Grundproblem ist ein allgemein kommunistisches. Ihr denkt diese linksgrünen Projekte nie zu Ende und scheitert deshalb schon in der Mitte.

    Wieder auf dem Platz folgte die Rede von Siggi. Knackig, ordentlich Pfeffer, ein würdiger Abschluss. Ein eigener Fernsehsender für die Patrioten im Lande. Das wäre der Clou!

    Dann die Lämpchen raus und gemeinsam das Lied der Deutschen intoniert. PEGIDA ist Heimattreue pur. Wie die vertraute Werbung von PI-News am Rednerwagen. Das gehört einfach dazu. Automatisch denkt man dann an das Forum hier und die unzähligen Mitstreiter. So verschieden wir alle sind, so gemeinsam verwenden wir unsere schöne deutsche Sprache. Wir sind nicht allein. Wir sind Landsleute, das Volk der Deutschen.

  60. Was war denn mit diesen vier Leuten am Straßenrand, die während Pegida vorbeizog, das Lied der Deutschen instrumental spielte (ganz passabel übrigens)? Waren das pro Pegida Leute oder dagegen?

  61. Ben Shalom 1. April 2019 at 23:28

    Schöner Bericht von dir und den anderen, danke!

    Es sind mehr als ihr glaubt, die regelmäßig nächtens und am Tag darauf die Demo „nachlesen“. Authentischer geht es nicht als die Teilnehmerberichte.

  62. Tolkewitzer 1. April 2019 at 23:19

    Ich stelle mir da immer die Sport-/Veranstaltungshalle meiner Heimatstadt vor. Dort passen knapp 2000 Zuschauer hinein. Wenn man diese Zahl Menschen herein- und herausströmen sieht, kann zahlenmäßig Parallelen zur Pegida ziehen. Mein Eindruck war vom Video war, dass es ca. 3000 Teilnehmer waren, eher etwas weniger. Das ist gemessen an der wöchentlichen Wiederkehr für mich sehr beachtlich.

  63. @ Tolkewitzer 1. April 2019 at 23:19

    Wuehlmaus 1. April 2019 at 22:43

    Tolkewitzer 1. April 2019 at 22:15

    Ca. 2.500 Mitstreiter

    Gezählt, überschlagen oder geschätzt? Beim Spaziergang nur 2.500? Der war doch schier endlos. Mich interessieren Zahlen eben sehr. Ben Shalom liegt immer deutlich über Ihren Zahlen und Bernd Arnold nochmal höher als Ben Shalom. Er hat heute in seinem Livestream beim Spaziergang von 6.000 plus gesprochen – mehrfach.

    Es geht mir nicht um +-500. Aber zwischen 2.500 und 6.000 liegen schon Welten.

    Ich habe mir abgewöhnt, euphorisch zu schätzen. Natürlich wäre ich auch froh, wenn es mehr wären, aber unter uns müssen wir uns nicht die Taschen vollhauen.
    Vielleicht waren es auch zwischen 2.500 und 3.000.
    Der Zug war keine 300 m lang (leicht zu überprüfen mit Google Maps).

    Keine 300 Meter? Circa 150 Meter lang ist der Zug beim Frauenbündnis Kandel, wenn circa 250 Leute auf der Straße sind. Gut, die verteilen sich mehr und halten größere Abstände. Die Angabe, dass der Zug mindestens 1,5 Kilometer lang sei, habe ich von Wolfgang Taufkirch – nicht auf heute bezogen sondern generell. Der Livestream von Bernd Arnold zeigt m.E. ganz klar, dass das mit den 300 Metern nicht stimmen kann. Es waren da sehr, sehr viele Menschen zu sehen. Ich habe großen Respekt vor Ihrem Engagement und lese Ihre Beiträge wirklich gerne. Ich meine eben nur, wir sollten uns nicht kleiner machen als wir sind. Deswegen frage ich immer wieder nach und will es genau wissen.

  64. Freue mich auf die Hamburg-Kundgebung! Ist zwar Linken-Hochburg, aber es gibt auch genügend Patrioten. Vegesst uns hier bitte nicht!

  65. @Luzy Fair 666 2. April 2019 at 01:35
    „Freue mich auf die Hamburg-Kundgebung! Ist zwar Linken-Hochburg, aber es gibt auch genügend Patrioten. Vegesst uns hier bitte nicht!“
    ——————————————————–
    Wie Siggi gestern bei PEGIDA Dresden sagte: Wer kann, der solle nach Hamburg fahren und unsere Landsleute vor Ort unterstützen. Die anderen, die wegen Beruf oder Entfernung nicht können, die werden dies moralisch tun. Und natürlich auch im Internet. Teilen und/oder kommentieren.

    Widerstand gemeinsam!

  66. Wuehlmaus 2. April 2019 at 00:10

    Liebe Wühlmaus, wenn Du Zeit und Laune hast, nimm Dir den Stream von Bernd Arnold und zähle die Leute grob.
    Ich habe das schon zweimal gemacht. Er filmt meistens den Zug von Anfang bis Ende. Ich weiß, das ist zeitaufwendig. Deswegen mein Vorschlag, dass die User, die hier gefühlt rund um die Uhr tätig sind, mal auch auf dieser Ebene etwas Konstruktives leisten.
    6000 waren es auf keinen Fall, eher ca.3000 – 3500. Aber ich lasse mich gerne belehren.

  67. OT: Kontroverse zwischen der Fernsehmoderatorin Andrea Kiewel und der ARD. Diese Frau hat sich tatsächlich getraut, die Tagesschau wegen ihrer Einseitigkeit hins. Israel zu kritisieren. In der „Juedische- Allgemeine.de“ schrieb sie am 28..3.19, 20.19 Uhr einen kritischen Artikel

    „Meinung
    »Liebe Kollegen …«
    Andrea Kiewel ärgert sich darüber, dass deutsche Journalisten beim Thema Israel so häufig scheitern“

    Darin wird auch der bekannte deutsch-israelische Politiologe und Presseoffizier bei den israelischen Streitkräften: Sharuz Shalicar zitiert:
    „Dieser Beitrag der @tagesschau spiegelt nicht die Realität wieder, ist höchst unprofessionel, fördert Antisemitismus und relativiert Terrorismus.
    Es ist bedauerlich & enttäuschend, wie mit unpräziser Berichterstattung zu Hass und Hetze aufgestachelt wird.“

    Ich habe unter „Andrea Kiewel“ gegoogelt und festgestellt, dass das Wellen geschlagen und man die Kritik zurückgewiesen hat. Aber immerhin, diese Frau hat sich getraut.

  68. Ich frage mich, ob das Auswirkungen der vom Bundesinnenministerium auf Bitten islamischer Vertreter organisierten Schulungen von Chefredakteuren zu islamfreundlicher Berichterstattung sind?

  69. Pegida in Dresden, so viele Leute…. Es ist einfach nur herrlich, sich das anzuschauen. Ich würde mir wünschen, Ähnliches auch in München zu erleben!

  70. Wuehlmaus 2. April 2019 at 00:10

    Keine 300 Meter? Circa 150 Meter lang ist der Zug beim Frauenbündnis Kandel, wenn circa 250 Leute auf der Straße sind. Gut, die verteilen sich mehr und halten größere Abstände. Die Angabe, dass der Zug mindestens 1,5 Kilometer lang sei, habe ich von Wolfgang Taufkirch – nicht auf heute bezogen sondern generell. Der Livestream von Bernd Arnold zeigt m.E. ganz klar, dass das mit den 300 Metern nicht stimmen kann. Es waren da sehr, sehr viele Menschen zu sehen. Ich habe großen Respekt vor Ihrem Engagement und lese Ihre Beiträge wirklich gerne. Ich meine eben nur, wir sollten uns nicht kleiner machen als wir sind. Deswegen frage ich immer wieder nach und will es genau wissen.

    Ich bin auch stinkesauer, daß wir nicht mehr werden. Aber es ist wie es ist.
    1,5 km lange Züge hatten wir schon lange nicht mehr. In guten Zeiten habe ich es einmal erlebt, daß die letzten den Altmarkt verließen, als die ersten wieder ankamen. Damals hätte ich auch von einem kilometerlangen Zug gesprochen. Wie sehr man sich täuschen kann, zeigt dieses Bild https://www.bilder-upload.eu/upload/483f91-1554190284.jpg
    Gestern lief ich in der Spitze mit. Als wir in den Dr.-Külz-Ring eingebogen waren, war das Ende gerade in die St.-Petersburger Straße gebogen.
    Aber wer sich die Mühe machen möchte zu zählen, mich würde es freuen, wenn ich daneben läge.
    Trotzdem finde ich es zum Kotzen (Entschuldigung!), daß ich immer wieder nur die gleichen Gesichter sehe. Offenbar muß es noch schlimmer kommen, bevor auch der Letzte begreift, daß es nichts nützt, nur dagegen zu sein, man muß es auch zeigen! Aber solange das Dresdner Dynamostadion beim Fußball oft ausverkauft ist, aber nur 10% dieser Menge zu Pegida geht, scheinen „Brot und Spiele“ ja bestens zu funktionieren.

  71. „kasalida 2. April 2019 at 09:16
    Pegida in Dresden, so viele Leute…. Es ist einfach nur herrlich, sich das anzuschauen. Ich würde mir wünschen, Ähnliches auch in München zu erleben!“
    ****************
    Setze Stuttgart anstelle von München!

    Aber, wie soll das funktionieren, solange Taqqiah so wundervoll wirkt, vom Staat, Kirche und Medien auch noch unterstützt!?

  72. Wuehlmaus 2. April 2019 at 00:10

    tban schrieb mir gerade, daß er sich die Mühe gemacht hat, das Video auszuzählen.
    Ergebnis:
    Zwischen 2500 und 3000 Teilnehmer, nicht mehr!
    Ende der Durchsage.
    Nun soll’s gut sein. Aller guten (Zähl-)Dinge waren drei (mal).
    Deine Schätzungen sind ziemlich präzise.

Comments are closed.