Von PETER BARTELS | Es ist wie Winston Churchill einst sagte: “Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe!” … Neulich jubelte ein Penner bei BILD: Ben ist der beliebteste deutsche Baby-Name, bei den Mädchen Emma. Aber auch Henry sei schwer im Kommen. Kein Wort über Ali. Keine Silbe über Aische …

Die Tarnkappe: “Die Webseite Elterngeld.de hat im Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis zum 31. März 2019 ganze 46.147 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland ermittelt.” … Die Wahrheit vernebelt BILD beiläufig in einer Klammer: „(Was etwa 23% der Geburten entspricht)“. Das hier sah wirklich so aus, war wörtlich …

Dann listete das Blatt treuherzig auf, wie Muttis Medien-Meute befahl, oder der linke BILD-Politik-Clown Nikolaus Blome, der bleiche Backpfeifen-Schäl von Tünnes Jakob Augstein auf PHOENIX:

“In der Top-10 der beliebtesten Mädchen-Namen erkennt man eindeutig: Die Namen Emma, Emilia und Emily dominieren … Dicht gefolgt von MIA und HANNA / HANNAH … Hier die gesamte Top-10 der Mädchen-Namen: 1. Emma, 2. Mia, 3. Hannah /Hanna, 4. Emilia, 5. Lina, 6. Mila, 7. Lea / Leah, 8. Sophia / Sofia, 9. Emily / Emilie, 10. Marie”.

Nur 23 Prozent deutsche Babys …

Natürlich vergisst der Heini die deutschen Heinis nicht: “Bei den Jungs-Namen gibt es (auch) keine besonders großen Veränderungen. Lediglich der britische Königsname HENRY hat sich weit nach vorne bewegt. Ganze sieben Plätze auf Platz 4 … Er hat das Potenzial, den beliebtesten Jungennamen BEN in den kommenden Jahren abzulösen.” …

Lassen wir den augenscheinlich unredigierten, sich ständig wiederholenden Schreib-Müll des BILD-Schreibers weg, stattdessen kurz: “Die Top-10 der Jungs-Namen: 1. Ben, 2. Jonas, 3. Paul, 4. Henry / Henri, 5. Finn / Fynn, 6. Leon, 7. Felix, 8. Elias, 9. Luis / Louis, 10. Noah.”

Das ganze Namens-Tatütata soll offenbar von der eigentlichen Information ablenken: NUR noch 23 Prozent der Geburten in Deutschland waren im genannten Zeitraum biodeutsche Geburten. Für die “restlichen” 77 Prozent hat Allah den Musel-Storch nach Germoney fliegen lassen. Wie sagte der frühere taz- und heutige WELT-Türke Deniz Yücel dereinst? “Endlich! Super! Wunderbar! Deutschland schafft sich ab!” Wie recht er behalten sollte, den sein Präsident Erdowahn dann doch in den Knast steckte …

Schon vor einem Jahr im März meldete das Statistische Bundesamt: 2016 (!!) wurden in Deutschland 792.131 Kinder geboren, 54.556, also sieben Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Durchschnittliche Geburtenziffer: 1,59 Kindern pro Frau, der höchste Wert seit 1973 (Frankreich: 1,92, Italien und Spanien: 1,34 Kinder pro Frau). Prompt schalmeite Merkels Medien-Meute: “Deutsche bekommen wieder mehr Kinder!”

Die Wahrheit liegt in der Windel

In Wahrheit war der hohe Wert nur die Folge des Flüchtlingszustroms, der seit 2015 ungebrochen anhält: Von den rund 792.000 neugeborenen Kinder haben nur noch etwa 607.000 deutsche Mütter. “Deutsche” Mütter sind vor allem die Migranten mit “deutschem” Pass, versteht sich. Ausländische Frauen brachten also mit fast 185.000 rund 25 Prozent mehr Kinder zur Welt. Tja, Michel, Du gehst ja lieber Dottmund, München oder hast die Genderitis … Während sogar die vom Krieg kaputten Syrer tapfer 18.500 Kinder zeugen. Nur Erdowahns türkische Aisches schafften noch mehr … Allahu Akbar!!

So weit in etwa die Klapperstorch-Statistik von gestern. Glaube keiner, sie sei besser geworden für Bio-Deutschland. Im Gegenteil. Allein das deutsche Kindergeld übersteigt den arabischen/afrikanischen Durchschnittslohn. Zurück zur Hitliste der Namen: Schon am 13. Februar 2013 barmte die WAZ: „41 Prozent der Neugeborenen in Essen stammen aus Familien mit Migrationshintergrund …“ Die Türken-Allianz regt an, für sie eine eigene Namensrangliste zu veröffentlichen. Obwohl eindeutig die meisten Zwockel, die Erdowahns Klapperstorch im Pott ablegte, kleine Türken waren, tauchte im Ranking der Statistik kein Mesut, kein Sami, keine Aylin auf; Ali nur weit abgeschlagen.

Babylonische Namensverwirrung …

Geheuchelter Grund der vorauseilenden Unterwerfer in den deutschen Behörden: „Es gibt von vielen Namen schlicht zu viele verschiedene Schreibweisen“. So seinerzeit Stadtsprecher Stefan Schulze: “Mohammed, Mohamed oder Muhammet zum Beispiel … Die Namensliste würde ja über den 30. Platz hinausgehen, Balaban beispielsweise erst bei Platz 32 landen … Bei den Mädchen müsste die Liste sogar bis Platz 64 reichen.”

Der WAZ-Autor hatte d i e Idee: “Vielleicht sollte man die Vornamensliste einfach bis Platz 64 verlängern …” Jau! Er hätte natürlich auch sagen können, was Springers Türke Deniz Yücel ebenfalls noch in Allahs Himmel jubilierte: “Der baldige Abgang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Seite!”

Mindestens Yücels BILD-Kollege hätte den letzten der längst weniger als eine Million mit Mohamed vorneweg und ferner krähten “Ben” und “Emma” noch verlogener die Hucke volltürken können …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor; inzwischen mehr als 4 Mio. Bartels ist zu erreichen über FB und seinen Blog bartels-news.de.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

87 KOMMENTARE

  1. @ AFD Bundestagsfraktion
    @ AFD Landtagsfraktion-Saarland

    *************************************************************
    *************************************************************

    „Klima-Aktivistin“ Luisa Neubauer kommt am 13. Mai nach Saarbrücken zu einer Veranstaltung der Landesschülervertretung und Fridays for Future Saarland in den Räumlichkeiten der Stiftung Demokratie Saarland Europaallee 18.

    Für die Veranstaltung haben sich neben der Schülervertretung und „Fridays-Aktivisten“ auch,

    – Landeselterninitiative für Bildung
    – Gesamtelternvertretung
    – Landesjugendring
    – Stiftung Demokratie Saarland (gemeinnützig anerkannt)
    – Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien

    Die AFD werde man ganz bewusst nicht einladen, dies sei Mehrheitsmeinung der Initiatoren, wie es in einem Artikel der Saarbrücker Zeitung vom 19.04.2019 heißt

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/landespolitik/klima-aktivistin-luisa-neubauer-kommt-zu-diskussion-nach-saarbruecken_aid-38219743

    So sieht es also aus, wenn diese linksGrünen Bündnisse davon schwafeln, man müsse die AFD argumentativ stellen. Die wissen, das sie keine Argumente haben und scheuen den Diskurs.

    Dennoch hier die dringende Bitte lasst diesen ungeheuerlichen Vorgang von Ausgrenzung und Diskriminierung bitte juristisch prüfen, denn insbesondere Schüler und Eltern die politisch der AFD nahe stehen werden hier sowohl vom Gesamtelternverband und der Landesschülervertretung, sowie der Stiftung Demokratie Saarland massivausgegrenzt.

    Vor diesem Hintergrund muss auch die Gemeinnützigkeit der Stiftung Demokratie Saarland hinterfragt werden.


    Bitte diesen Vorgang den AFD-Juristen in Berlin zur Prüfung vorlegen und auch Dr. Christian Blex in Kenntnis setzen.


    @ alle Interessierten,

    bitte zahlreich zu der Veranstaltung am 13. Mai, 18 Uhr Europaallee 18 anreisen!

  2. Deniz Yücel ist Kurde mit türkischer Staatsbürgerschaft und ein PKK-Propagandist. Deshalb war er in der Türkei inhaftiert.

    Ein wichtiger Aspekt, der hier NIE thematisiert wird.

  3. Es ist der schleichende Völkermord an den Deutschen, den die Blockparteien zu verantworten haben!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Genozidmoschee

  4. Der „Kommentar“ des Reichslehrsenders „Berlin“ Sendegruppe Nordmark fuer KW 17
    wird praesentiert von … Bettina Gaus, Korrespondentin der „taz“ (Tätä, Applaus )

    „Rechtspopulismus ist ein schleichendes Gift
    In Spanien wird ein neues Nationalparlament gewählt, in das erstmals
    auch die rechtspopulistische Partei Vox einziehen dürfte. Kurz vor der ebenfalls
    anstehenden Wahl zum EU-Parlament am 26. Mai kann die rechte Bewegung ….“
    https://www.ndr.de/info/sendungen/kommentare/Rechtspopulismus-ist-ein-schleichendes-Gift,rechtspopulismus100.html

  5. Ich schließe mal messerscharf, dass bei den neuen Mitbürgern die häufigsten Kindernamen bei den Jungen Michael, Daniel und Andreas sind.

  6. „Geheuchelter Grund der vorauseilenden Unterwerfer in den deutschen Behörden: „Es gibt von vielen Namen schlicht zu viele verschiedene Schreibweisen“.“

    Na klar ist das geheuchelt,
    N°3 Hannah /Hanna, N° 7 Lea / Leah, 8 Sophia / Sofia sowie N° 9 Emily / Emilie bei den Mädchennamen, sowie
    N°4 Henry / Henri, N° 5 Finn / Fynn und N° 9 Luis / Louis bei den Jungs beweisen das!
    Weil da verschiedene Schreibweisen genommen wurden, was man bei den anderen nichtgenannten ja auch hätte tun können!

    Meine Meinung!

  7. Wenn Deutschland den Sozialstaat abschaffen würde. Wie viele Migranten Flüchtlinge usw. kämen oder blieben noch? Das macht Deutschland attraktiv. Nicht unsere Kultur Religion Tradition Sprache oder Bauwerke. Kein Kindergeld und die Zuwanderung aus Islamischen Staaten und aus EU-Staaten wäre beendet.

  8. Ich vermisse eine Aufstellung der beliebtesten Namen bei den Diversen oder den anderen ca. 70 Geschlechtern.

  9. Vielleicht sollten auch diejenigen, die hier am lautesten jammern mal im beim Geburtendschihad mitmischen. Es gibt dafür sogar Beispiele aus anderen Ländern: Ultraorthodoxe Juden. Die bieten dem Kinderreichtum arabischer Israelis Paroli.

    Oder wie wäre es mit einer Reform der Rente? Die Rente wird ermittelt aus den Anwartschaften, die man selbst eingezahlt hat und den Anwartschaften die die eigenen Kinder, die man großgezogen hat einbezahlt haben. Das wäre echte Gerechtigkeit. Denn wenn man kinderlos bleibt, dürfte es nicht gerade leicht fallen, den fehlenden Teil mit eigenen Anwartschaften auszugleichen. Gleiches gilt für die, die zar viele Kinder haben, aber nur Taugenichtse groß gezogen haben. Wer dagegen eine überschaubare Anzahl von Kindern großgezogen hat, also 2-3 und diese so, dass sie hinterher durchschnittliche Einzahlungen in die Rentenversicherung leisten, der sollte im Alter auch gut da stehen. Ungerecht oder diskrimminierend? Nö, finde ich nicht.

  10. Sind ja nicht besonders schöööön, so Neugeborene……

    Was haben die Frischlinge da oben denn gemeinsam ?

    von links nach rechts:
    Mohamed, Mehmet, Muhamad, Mahmood, Mohamad

    :mrgreen:

  11. Weiße Amerikanerin mit deutschem Freund soll abgeschoben werden!

    Hier greift das Ausländerrecht gnadenlos durch!

    Kalifornierin droht die Abschiebung aus Gelsenkirchen

    Jodie Michelle Clark droht die Abschiebung zum 30. April obwohl sie den Staat nichts kostet. Ihr Partner, der Gelsenkirchener Stephan Sechtin, übernimmt alle Kosten für sie. Doch um dauerhaft bleiben zu dürfen fehlen ihr ein bestandener Sprachtest und die Scheidungspapiere.

    https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/kalifornierin-droht-die-abschiebung-aus-gelsenkirchen-id217020301.html

  12. „Beliebtester Name von Linken für Andersdenkende: Nazi“
    ___________________________________________________

    Nazi Meier, Nazi Schulz, Nazi Kohn, Nazi Schmidt, Nazi Müller, Nazi Bronstein, Nazi Häberle,
    Nazi Koffke, Nazi Hülsensack,

  13. OT

    Ach….

    Keiner konnte sich beim langsamen Hinterherfahren die Kennzeichen merken oder sie sogar fotografieren?

    Sehr seltsam.
    .

    „Zwischenfall bei Hannover

    Türkischer Hochzeitskorso auf A2 löst Polizeieinsatz aus

    Ein Hochzeitskorso auf der Autobahn 2 bei Hannover hat alle Verkehrsteilnehmer am Sonnabend in Gefahr gebracht. Vier Autos bremsten auf Tempo 80 herunter und hinderten alle anderen daran, sie zu überholen. Die Polizei suchte zwar umgehend nach den Verursachern, konnte sie aber nicht mehr finden……“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Hochzeitskorso-auf-der-A-2-bremst-Verkehr-aus

  14. Man braucht sich nur diverse Fotos in den Babygalerien der Krankenhäuser anschauen: von zehn Kindern kann man nur von drei behaupten, dass es deutsche Kinder sind (soweit die Eltern nicht sehr kreativ bei der Namenswahl waren) und dunkle Haut wird auch immer häufiger.

  15. Eilt! Polizisten mussten in Karlsruhe eine Entenfamilie die sich in die Stadt verirrt hatte vor dem Überfahren werden retten, dazu musste ein Gehweg kurzzeitig gesperrt werden – ein Mann fühlte sich daraufhin in seiner Ehre gekränkt, weil er wegen den Tieren warten musste und griff die Beamten an

    Ich würde gerne wissen, was das für ein empathieloser asozialer Psychpath war, der noch nicht einmal verständnis für ein paar hilflose schützenswerte Enten hat.

    Solche Personen egal wo sie herkommen sollten in Deutschland keine Existenzberechtigung haben.

    Am schlimmsten sind die widerwärtigen Assis die sich an Tieren vergehen, i.d.R. liegt bei denen immer eine seelische Perversion und schwer gestörte Psyche vor.

    Es ekelt mich an zu wissen, dass solche Personen in unserer Mitte leben.

    https://web.de/magazine/panorama/karlsruhe-passant-attackiert-polizisten-rettung-entenfamilie-33677536

  16. Fallbeispiel: Lediglich 3100 Euro zahlt die Stadt Köln für die Unterbringung einer irakischen Familie in einer Privatwohnung.

    „So wird in einem Fallbeispiel einer Familie aus dem Irak nachgerechnet, dass die Unterbringung in einer Flüchtlingsunterkunft die Kommune mehr als 10 400 Euro pro Monat koste. Der finanzielle Aufwand für eine Privatwohnung beliefe sich dagegen auf lediglich gut 3100 Euro.“
    https://www.ksta.de/koeln/raus-aus-der-fluechtlingsunterkunft-426-fluechtlinge-in-koeln-erhalten-private-wohnung-32433050

  17. OT

    „Parlamentswahl in Spanien
    Dem alten System droht der Zerfall“….so der Spiegel.

    Hoffentlich hat er recht. Die Wahllokale schließen um 20.00 Uhr.

  18. Vielleicht sollten wir es mal positiv sehen: Das Volk reinigt sich selbst!
    Die größten Hirnis landen alle irgendwann in der Politik. Asylanten werden folgen. Wir entsorgen das ganze „Pack“ (Gabriel) und retten damit Eisbären, Haie, Wölfe Tiger, Löwen vor dem Aussterben.

    Und beginnen gereinigt nochmal glücklich bei Adam und Eva!

  19. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. April 2019 at 15:00

    Entenfamilie. In der Karlsruher Innenstadt, kannst Du Deutsche mit der Lupe suchen. Ist X-trem bereichert.

  20. Freya- 28. April 2019 at 14:53
    Weiße Amerikanerin mit deutschem Freund soll abgeschoben werden!

    Hier greift das Ausländerrecht gnadenlos durch!
    ————————————

    Tja, wo keine islamische Rache zu befürchten ist, zeigen sich die sonst feigen deutsche Richter als heroische Verfechter des Rechts!

  21. @ Freya

    Wo Trump Recht hat, hat er Recht!

    Dr. Curio nannte das Falschmünzerpack neulich zutreffend, „Fabrikanten der Lüge“.

  22. @ presseschau 28. April 2019 at 15:08
    „Flüchtlingsunterkunft ..10 400 Euro …Privatwohnung …gut 3100 Euro.“

    in der f-lingswohnung sind sicher direkte und indirekte dienstleistungen mit drin:
    zugangskontrollen, videoueberwachung, streitschlichter, panikraum, dolmetscher,
    reinigungskraefte fuer wc/privat, rohrreiniger, desinfektoren, grundinstandsetzer,
    gruenanlagen-entmueller, pornoschuessel/ethnofernsehen, teilzeitimam/gebetsecke,
    extra polizei, abhoersichere raeume fuer rote hilfe/proasyl anwaeltsberatung etc

  23. @ Freya- 28. April 2019 at 15:12
    „Karlsruher Innenstadt, kannst Du Deutsche mit der Lupe suchen. Ist X-trem bereichert“

    schade, dass hungrige wildschweinrotten sich nicht nach dort verirren,
    sondern instinktiv die gartenreichen vororte durchwuehlen. je suis wildschwein.

  24. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. April 2019 at 15:00

    Im Gegensatz zum Islam gehört die Ente zu Deutschland.

  25. Wr haben wöchentlich im lokalen Blättchen so eine Rubrik „Geburten und Sterbefälle“. Das macht mich jedesmal traurig, wenn ich die Gegenüberstellungen lese… gestorben sind z.B. (ehemalige Leistungsträger!):

    Erna
    Josef
    Maria
    Hermann
    Franz
    Anna

    Geboren wurden:
    Tarik
    Ahmad
    Murat
    Ömer
    Ecrin
    Nehir
    Elif..

  26. @ Haremhab 28. April 2019 at 15:23
    Kalifornien – Tödliche Schüsse in Synagoge

    Klar in den verlogenen deutschen Medien kommt da gleich Christchurch und der Australier auf den Tisch!
    Israelische Medien berichten anders!

    ANTI-TRUMP-ANTISEMITISMUS: DIE VERBINDUNG ZWISCHEN PITTSBURGH UND POWAY

    Die Schießereien von Poway und Pittsburgh sind verbunden mit Hass auf Juden und Hass auf Trump, der beschuldigt wird, ein „Judenfreund“ zu sein und eine von Juden „verseuchte“ Regierung zu beherbergen

    Das angebliche Manifest des Schützen hinter dem Angriff auf die Synagoge von Chabad of Poway beinhaltet die Verurteilung des US-Präsidenten Donald Trump. Der Brief oder das Manifest wurde auf 8chan gepostet.
    „Dieser zionistische, judenliebende, anti-weiße, Verräter“, schrieb John Earnest in einer online zitierten Version.

    In ähnlicher Weise schrieb der Schütze der Pittsburgh-Synagoge Robert Bowers, dass er sich gegen Trump gestellt habe, weil dieser angeblich von Juden umgeben sei. „Trump ist ein Globalist, kein Nationalist.“ Er behauptete, dass die Juden, das Weiße Haus befallen hätten.

    https://www.jpost.com/Israel-News/Anti-Trump-antisemitism-The-link-between-Pittsburgh-and-Poway-588071

  27. Und sie kommen, kommen, kommen. Neues vom Familiennachzug:

    33.000 Familiennachzugsvisa in 2018
    Im vergangenen Jahr haben deutsche Behörden insgesamt 32.962 Familiennachzugvisa erteilt. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion in Deutschen Bundestag hervor. Hauptherkunftsländer der nachziehenden Angehörigen waren nach Angaben der Bundesregierung Syrien mit 21.071 Personen, Irak mit 6404 Personen und Afghanistan mit 1937 Personen.

    Soweit die Kurzmeldung bei der Achse.

    https://www.achgut.com/artikel/33.000_familiennachzugsvisa_in_2018

    Das komplette Dokument ist hier:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/094/1909418.pdf

    Daß hier mal wieder mörderlich gelogen wird (die Anzahl der Familienvisa wird in der Regierungsantwort mit Anzahl der Personen gleichgesetzt, dabei strömen auf einem Familiennachzugticket MINDESTENS vier Personen nach Deutschland) geht ausgerechnet aus der Antwort der Bundesregierung hervor:

    Der Anteil der Deutschen Staatsangehörigen, die Familiennachzug beantragen, ist mitunter vergleichsweise klein und ist in der Kategorie „Sonstiges“ dazugezählt – gemeinsam mit anderen Staatsangehörigen von Ländern, die auch zu den Hauptherkunftsländern gehören (z. B. Eritrea, Somalia, Nigeria usw.).

    Der Anteil der Gruppe „Sonstiges“ lag 2017 bei 19,6 Prozent. Der Statistik ist auch zu entnehmen, dass die Zahlen des Familiennachzuges in den letzten Jahren enorm zugenommen haben – von 54 000 Personen im Jahr 2013 auf 114 000 Personen im Jahr 2017 (ein Plus von 112 Prozent), der Löwenanteil davon waren Anträge von Staatsangehörigen, die aus den Hauptherkunftsländern von Flüchtlingen stammen

    Ebenfalls erhellend (afrikanische Masseninvasion):

    Bei der statistischen Erfassung von Visumanträgen erfolgt grundsätzlich keine Differenzierung nach der Staatsangehörigkeit der Antragsteller. Einzige Ausnahme bilden die Visumanträge auf Familiennachzug von Staatsangehörigen aus den Hauptherkunftsländern von Flüchtlingen: Syrien, Irak, Afghanistan, Iran, Eritrea, Jemen und Somalia. Zu beachten ist, dass somalische Staatsangehörige in der Statistik erst seit dem 1. Juli 2018 erfasst werden.

    200.000 + x strömen nach wie vor pro Jahr über die nach die vor sperrangelweit offenen Grenzen, 100.000 +x kommen pro Jahr als „Familie“ hinterher, diese jährlich mindestens 300.000 neuen Araber und Neger (das ist eine Stadt von der Größe Bonns, Mannheims oder Duisburgs) karnickeln wie die Blöden -> Kollaps.

  28. @ Babieca 28. April 2019 at 15:44

    Bei Moslems ist Familiennachzug kein Problem. Aber wenn ein Deutscher mal eine Ausländerin geheiratet hat, geht es nicht so einfach. Man muß zig Dinge nachweisen, um das Visum zu bekommen.

  29. @Haremhab 28. April 2019 at 15:46
    Babieca 28. April 2019 at 15:44

    Die Scheinehen gibt es ja in der Tat, gerade mit Nutten aus Asien und Osteuropa. Oder umgekehrt Deutsche mit Glücksrittern und Bezness-Männern aus Afrika und Nahem/Mittleren Osten. Da sollte schon auf die Finger geschaut werden.

  30. Ein neuer Beitrag zur PI-Serie: „Mit einem Türken diskutieren, aber wie ?“

    „Achtung Kontrolle: Pöbelnder Händler droht dem Marktleiter und fliegt raus!“
    https://www.youtube.com/watch?v=gRx03s3XYMM

    „Ihr seid auch Schwindler Du hast bei mir in Antalya auch Marktverbot“
    Nichts neues fuer den Hamburger Marktleiter, und hier erst recht nicht.

  31. Hochinteressant. Der Konsul der Türkei in Chicago stellt diesen Artikel auf twitter ein.

    „Warum junge Juden Deutschland verlassen“, fragt Die Welt.

    Und die Antwort lautet:

    „Nach Ansicht von Kritikern hat es die deutsche Regierung versäumt, den zunehmenden islamisch animierten Antisemitismus im Land zu bekämpfen.“

    https://twitter.com/AcarUmut/status/1122239607217754113

  32. presseschau 28. April 2019 at 15:08 SUPER! Vielen Dank

    „Fallbeispiel: Lediglich 3100 Euro zahlt die Stadt Köln für die Unterbringung einer irakischen Familie in einer Privatwohnung….statt 10.400 pro Monat für EINE Familie ( und das ist garantiert noch nicht alles…)
    https://www.ksta.de/koeln/raus-aus-der-fluechtlingsunterkunft-426-fluechtlinge-in-koeln-erhalten-private-wohnung-32433050

    Es ist eine bestialische Form organisierter Parteien-Staatskriminalität
    die diese Zustände herbeiführt. Es ist Hochverrat, Kollaboration, Völkermord, abartiger Betrug, Wegvolkung , perfide Vernichtung unserer Heimat unserer Werte unserer Kultur unserer Zukunft, das Jahrhundertverbrechen
    und da kann es nur eine Strafe geben.

  33. Marie-Belen 28. April 2019 at 15:09

    OT

    „Parlamentswahl in Spanien
    Dem alten System droht der Zerfall“….so der Spiegel.

    Hoffentlich hat er recht. Die Wahllokale schließen um 20.00 Uhr.
    ——————————————————————————-
    Danke für den Hinweis mit der Zeit. Weil die Kanaren eine andere Zeitzone haben wird dort zeitgleich (also dort 19 Uhr) die Wahl beendet oder wird die erste Stunde noch nichts berichtet werden?

    Nun zum Inhaltlichen: Ich kann nur hoffen, die Wahl wird zum Gemetzel für die PSOE-Sozialisten, die für das spanische Schlepperunwesen (Abbau der Grenzsicherungen gegen Marokko, Duldung der Illegalen, Duldung des Schlepperschiffs „Open Arms“) verantwortlich sind. Und auch die gemeingefährlichen Irren von Podemos („Wir können“ bzw. „Wir faffen daff“!!!) müssen endlich in ihre Löcher zurückgejagt werden.

    Wie in Deutschland bewirkt bereits ein 10%-iger Sperriegel von AfD bzw. Vox, daß die linksextremisten Blütenträume (Rot-blutrot-grün bzw. PSOE+“Wie faffen daff“) an der Realität zerschellen, denn sobald eine rechte Alternative über die 5%-Hürde kommt, verhindert der Realitätssinn der Wähler destruktive Linksaußenbündnisse. Konservative aus Altparteien, die nicht den Weg des kommunistischen Verrates wie die CDU gegangen sind, erkennen dies. Das erwarte ich mir auch von der PP heute abend!

  34. München: 70 Zeugen nach „Zwischenfall“ in Paulskirche an Ostern

    (…)Bislang hat noch keiner der vernommenen Zeugen bestätigen können, dass der Beschuldigte „Allahu Akbar“ gerufen hat. Auch für eine zweite beteiligte Person, wie es teilweise in kroatischen Medien verbreitet wurde, gibt es laut Polizei keinerlei Hinweise. Die Ermittler gehen weiter von einer spontanen Einzelaktion aus. Der Somalier befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft.(…)

    Was nicht sein darf in Deutschland, kann nicht sein! Auch wenn kroatische Medien anders berichten.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/muenchen-70-zeugen-nach-zwischenfall-in-paulskirche,ROlEjKS

  35. Zur Vervollständigung der Liste, damit sich niemand benachteiligt und diskriminiert sieht:

    Abdullah
    Ahmed
    Mahmut
    Mustafa
    Gesine
    Kiara
    Jasmin
    Hürrem

  36. Harpye 28. April 2019 at 15:35

    Wr haben wöchentlich im lokalen Blättchen so eine Rubrik „Geburten und Sterbefälle“. Das macht mich jedesmal traurig, wenn ich die Gegenüberstellungen lese… gestorben sind z.B. (ehemalige Leistungsträger!):

    Erna
    Josef
    Maria
    Hermann
    Franz
    Anna

    Geboren wurden:
    Tarik
    Ahmad
    Murat
    Ömer
    Ecrin
    Nehir
    Elif..
    ————————————-
    Nichts zeigt deutlicher, wo wir in wenigen Jahrzehnten stehen werden – nämlich gar nicht mehr. D ist dann Mitglied der AU (Arabische Union).

  37. @ Viper 28. April 2019 at 16:09

    In maximal 20 Jahren haben wir das Kalifat Europa. So wie es Linke und Grüne wollten, ohne Grenzen.

  38. Warum soll man verschiedene Schreibweisen des Vornamens Mohammed, von Mahumet bis Mehmet, nicht zusammen erfassen können, bei Emilie, Emilia und Emily und den anderen Rotweingürtel-Mädchennamen geht das doch auch.
    Auf Finn, Leon, Jonas und Noah möchte ich im kommenden Konflikt übrigens nicht zählen müssen…

  39. „Das ganze Namens-Tatütata soll offenbar von der eigentlichen Information ablenken: NUR noch 23 Prozent der Geburten in Deutschland waren im genannten Zeitraum biodeutsche Geburten. Für die “restlichen” 77 Prozent hat Allah den Musel-Storch nach Germoney fliegen lassen.“
    ______________________________________

    Also jedes Kind dessen Geburt nicht in der Zeitung verkündet wird hat automatisch keine biodeutschen Eltern?
    Das bezweifel ich aber mal stark!

  40. Die sollten mal eine Statistik veröffentlichen die den Anteil der männlichen Neugeborenen zeigt die beschnitten werden. Das aber trauen sich die Verfälscher nicht.

    tsweller

  41. Wer zuwandert und hier studiert und hier bleiben will und eine Deutsche heiratet, kann seinem Kind doch einen deutschen Vornamen gönnen zum fremden Nachnamen. Das wollen und werden sie nie. Die Kinder meiner Schwester wurden kompromissmäßig ausgestattet mit Namen, die aussprechbar sind und angelehnt. Die haben vor nahezu 30! Jahren lange darüber diskutiert.
    Mattiar statt Matthias ist ein Beispiel. Wieso geht für den Iraner der Matthias nicht?
    Ich will damit sagen, dass selbst vor 30 Jahren der gebildete Iraner in DE bereits irgendwie seltsam auftrat. Was mein Schwager in seiner Arbeitszeit als Admin am Berliner Kammergericht machte, weiß ich nicht.

  42. LEUKOZYT 28. April 2019 at 15:51
    Ein neuer Beitrag zur PI-Serie: „Mit einem Türken diskutieren, aber wie ?“

    Anekdote zur PI-Serie: „Wie diskutiere ich mit Türken NICHT“.

    Bin von Bekannten auf einen neuen türkischen „Hypermarket“ und die katastrophalen Zustände dort hingewiesen worden (Parken mit Lieferwagen alles zu, auch Fahrspur, blockieren Bürgersteig, weil auch da verkauft wird, kein Kinderwagen und kein Rollator kommt mehr durch, Schlafen und Feiern lautstark im hinteren SB-Bereich, was früher Anlieferung war, Ordnungsamt hat man angerufen).

    Früher war dort ein Kaisers (RIP) drin, dann ein Ghetto-Markt (Netto), Laden war früher immer brechend voll, da in den Bereich weitläufig der einzige Supermarkt.

    Habe den Laden besichtigt: 2 i.W. zwei Kunden drin, eine KT-Trulla, eine undefinierbarer Herkunft.
    An Kasse sitzt KT-Trulla, Turban-Modell Frau Erdogan.
    Hatte die „Informanten gefragt, ob da alles halal ist, wußten sie nicht, weil Laden einmal besucht und fluchtartig wieder verlassen.
    Also, ich gugge, kein einziges deutsches Produkt, alles türkisch und türkisch beschriftet, steuere auf Fleischtheke zu und suche das Schild halal, nix. Keine Bedienung vor Ort.

    Ich gugge: Rind, Lamm, Pute, Huhn, alles halb vertrocknet.
    Daneben zwei tote Fische mit eingefallenen Augen.
    Kommt Verkäufer, jung, schön, dicke Eier, Herrenmensch, ich sage, danke, ich will nur guggen, fängt er an, mir weitschweifig und anschleimend zu erklären, dass auf dem Tresen eine Klingel zum Draufhauen steht und er dann sofort herbeieilen würde, wenn ich da klingeln würde.
    Dabei hatte ich ihm doch gesagt, ich will nur guggen… wozu soll ich dann noch auf seine Scheiß-Bazarklingel hauen… *halsanschwell*
    Nun setzte er seine weitschweifige Bedienungsanleitungserläuterung mit immer weiter anschwellender Brust zu seiner high-tech-Klingel weiter fort.
    Da habe ich gesagt: „Schwein haben Sie ja nicht.“
    So schnell, wie der weg war, konntest du gar nicht guggen.

    Vorsorglich, da zwei ältere bedrohlich guggende Muskelkuffnucken „am Einräumen“ (rhein. Grammatik) waren, habe ich mich dann auch zügig entfernt, wobei mir noch einige mir völlig unbekannte orientalische Lebensmittelprodukte ins tränende Auge fielen.

    Beim Herausgehen habe ich dann noch gehört, dass Frau Erdogan an der Kasse rheinisch sprach.

    Deutschland hat fertig.

  43. Es werden tatsächlich mehr deutsche Kinder geboren. In MV gibts kaum Ausländer und trotzdem fehlen hier Kitas und Schulen in Massen. Ich kenne bereits eine Menge Familien, die in Lohn und Brot stehen (keine Hartzer) und bereits 3 Kinder haben. Das gab es voe 15 jahren überhaupt nicht. Der Deutsche ist kinderfreundlich geworden und das ist der beste Kampf gegen Einwanderung von Faulsäcken.,

  44. In unserem Lieblingsort im Allgäu ( 2200 Einwohner ) gibt es nicht ein ausländisches Kind.
    Im letzten Urlaub fand dort ein Dorffest statt, für das die Kindergartenkinder eine große bunte Kuh gebastelt hatten.
    Jedes Kind wurde mit Namen dort verewigt.
    Nur typische bayerische Namen: Florian, Teresa, Maria usw.
    Kein einziger Moslemname.
    Sowas findet man leider nur noch selten.

  45. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. April 2019 at 16:18
    Ein „Mann“ weigerte sich für eine hilflose Entenfamilie den Gehweg zu
    wechseln

    Das macht mich so wütend, dass man es nicht mehr in Worte fassen kann.

    https://web.de/magazine/panorama/karlsruhe-passant-attackiert-polizisten-rettung-entenfamilie-33677536

    Die Enten tun mir so unendlich Leid.
    ****

    Die Tiere konnten dem Sprecher zufolge trotzdem wohlauf in den Brunnen gebracht werden.

    Ist doch alles gut. Netter Polizist, riskiert sein Leben für eine Entenfamilie.

  46. @ Titanic 28. April 2019 at 16:29

    Ich wohne in einem rein deutschen Mehrfamilienhaus. Der exotischste Nachname endet mit einem -ski 😉 Wohne jetzt fast zehn Jahre hier und in diesen Jahren gab es fünfmal (!) Nachwuchs. Auch in der Nachbarschaft sehe ich viele jüngere deutsche Paare mit häufig zwei Kindern. Die Kita nebenan ist auch noch grösstenteils europäisch. Und es wundert mich nicht, wenn manche türkische Eltern ihre Sprösslinge auf die katholische Schule schicken! Da verteilen kleine, dicke Aishes in Begleitung einer Kopftuchmutti Einladungen zum Kirchenfest ^^

    Und ich wohne in einem sogenannten Brennpunktviertel hier in Köln. Allerdings im älteren Bereich mit noch vielen Altbauwohnungen, wo die Kaltmiete durchaus mal 10 Euro pro qm beträgt.

  47. @ Hoffnungsschimmer 28. April 2019 at 16:31
    In unserem Lieblingsort im Allgäu ( 2200 Einwohner ) gibt es nicht ein ausländisches Kind.
    Im letzten Urlaub fand dort ein Dorffest statt, für das die Kindergartenkinder eine große bunte Kuh gebastelt hatten.
    Jedes Kind wurde mit Namen dort verewigt.
    Nur typische bayerische Namen: Florian, Teresa, Maria usw.
    Kein einziger Moslemname.
    Sowas findet man leider nur noch selten.

    Allgäu an sich ist schon lange ein kriminelles Nest geworden. Mal die regionalen Nachrichten verfolgen. Dorthin strömen auch die ganzen Illegalen die aus Bregenz, Österreich kommen bzw. werden dorthin verteilt!

    Großeinsatz der Polizei in Kaufbeuren
    Betäubungsmittel und Waffen sichergestellt

    „Männer“

    https://www.allgaeuhit.de/Kaufbeuren-Grosseinsatz-der-Polizei-in-Kaufbeuren-Betaeubungsmittel-und-Waffen-sichergestellt-article10031148.html

  48. Das ist dem System geschuldeter, Verharmlosungsjournalismus
    der Lügenpresse und Medien,das Volk muß bis zum Ende, für Dumm verkauft werden,
    es könnte ja ans nachdenken kommen…
    Das ist reines Mittätertum, an der Umvolkung und Islamisierung dieses Staates,
    das ist nicht nur gefährliche,das ist Staats vernichtend,was diese,
    Volksverräter in den Redaktionen, treiben!

  49. Mo-ped ist der häufigste Name, gefolgt von Mo-ntag und Mo-ps. Mo-hamed gibt es nicht, laut Lügenpresse.

  50. Der verdammte Klapperstorch!
    Er liefert weltweit jeden TAG 230.000 Babys aus. Hauptsächlich nach Afrika und Asien. Moslems dürften dabei ungefähr die Hälfte der Empfänger sein. Die Menschheit wächst dadurch auf 9 Milliarden Menschen heran. Wer glaubt das geht ohne Mord und Totschlag aus ist ein hoffnungsloser Optimist.

  51. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. April 2019 at 16:18

    Ein „Mann“ weigerte sich für eine hilflose Entenfamilie den Gehweg zu
    wechseln

    Das macht mich so wütend, dass man es nicht mehr in Worte fassen kann.

    https://web.de/magazine/panorama/karlsruhe-passant-attackiert-polizisten-rettung-entenfamilie-33677536

    Die Enten tun mir so unendlich Leid.
    ——————————————————————————————-
    Keine Angst, hättest nicht verbessern müssen. Niemand hält dich hier für einen anatolischen Analphabeten 🙂

  52. Die Schulen in unserem Ort (Oberlausitz) sind auch noch komplett migrantenfrei.
    Wir profitieren auch von der Metallindustrie, die hier ihre Produktionsstätten ständig erweitert. Alles hochspezialisierte Betriebe, die wirklich nur echte Fachkräfte brauchen, keine Analphabeten und Faulpelze.
    Nichts gegen gute ausländische Fachkräfte und ihre Kinder, die sind hier gern gesehen.
    Unser Wahlergebnis im Herbst 2017:
    AfD: 35,1 %, CDU: 26,5 %, SPD: 7,9 %, Linke: 12,7 %, Grüne: 2,0 %

  53. rasmus 28. April 2019 at 16:22

    Wer zuwandert und hier studiert und hier bleiben will und eine Deutsche heiratet, kann seinem Kind doch einen deutschen Vornamen gönnen zum fremden Nachnamen. Das wollen und werden sie nie.
    ————————————————————————————
    Ich kenne einen Daniel mit chinesischen Mandelaugen, voll integriert, auch sprachlich von einem Deutschen nicht zu unterscheiden. Ich fragte ihn, welcher Elternteil deutsch ist. Seine Antwort hat mich total erstaunt, die Eltern sind beide blütenreine Chinesen. Sie wollten dass ihr Sohn gut in Deutschland klar kommt.
    Kennt jemand einen Türken u.a. die ihrem Kind auch einen deutschen Vornamen geben. Wäre ein Fall für „Wetten das“. Es sollen deutschlandweit 3 Türkenpaare oder Araber.. /Schwarze innerhalb einer Stunde aufgetrieben werden die das auch so gehandhabt haben. Wer wohl die Wette gewinnt/verliert?

  54. Und solche Kinder wie das neue Schürrle-Baby! Er, typisch nordisch, blond und blauäugig, sie, so ein osteuropäisches Flintenweib! Man kann seine Gene auch gleich wegwerfen.

    Und das Kind hat natürlich so einen Unterschichtennamen: Kaia! Aber immer noch besser als die ganzen deutschen Asi-Babies mit Luca, Jamal, Noah und wie sie alle heißen…

  55. Das mit den 23% glaube ich nicht,
    es könnten noch weniger sein.

    Wie man im Netz nachlesen kann,
    heißen die Kinder der Goetheschule
    in Bremerhaven (Stadtmitte):

    Adam, Ali, Amina, Angelie, Armando, Elaina, Emir Baran, Fabian, Finya, Issa Ömer, Jean, Mehmetcan, Mert, Nhi, Nisa, Rana, Zahra, Zhannat

    Asuela, Cinar, Danny, Daris, Dilara, Ela Nur, Emma, Iyad, Jason, Jona, Kiana, Leandro, Levon, Louis, Marlon, Martim, Mia, Mirac, Naithan, Noel, Qabeel Syed, Stila, Süheyla

    Aliya, Akhmad, Arda, Aylis, Ben, Bozhidar, Damian, Damlanur, Emma, Ibrahim, Kayah, Leandro, Leni, Luna, Marlene, Marley, Maryam, Melek Alishya, Phil, Rama, Savir

    Aia, Angelino, Batuhan, Berkan, Bozan, Burchin, Celine, Emre, Feenja, Finja, Kanojh, Lilav, Malik, Max, Negar, Parisa, Rasul, Sammy, Sarah, Silas, Sipan, Talia, Unisa, Yvonne

    Anmerkung: Diese Kinder wurden vor 6-10 Jahren geboren.

    Die Namen der Messerstecher im Saarland lauten:

    Michael (24 Fälle), Daniel (22 Fälle), Andreas (20 Fälle), Sascha (15 Fälle), Thomas (14 Fälle), Christian (13 Fälle), Kevin (13 Fälle), Manuel (13 Fälle), Patrick (13 Fälle),
    David (12 Fälle), Jens (12 Fälle), Justin (11 Fälle) und Sven (11 Fälle).

    Stefan, Peter, Torsten, Matthias, Volker, Bernd und Carsten fehlen, ebenso Jan, Tobias, Benjamin, Torben
    und Florian.

  56. @ Backwerk

    Was spricht denn gegen Luca und Noah? Sind doch recht hübsche Namen. Jedenfalls besser als Jeremy-Chantal oder Claus-Claire 😉

  57. noreli 28. April 2019 at 18:04

    Ich kenne einen Daniel mit chinesischen Mandelaugen(…)

    Ich kenne einen Chinesen, er hat einen indonesischen Pass und eine deutsche Frau und ist Buddhist.
    Sie leben in Indonesien. Er heißt Paul.

  58. Eurabier, 28. April 2019 at 14:31
    „Es ist der schleichende Völkermord an den Deutschen, […]“

    Der ist genausowenig schleichend wie die Islamisierung! Früher hieß es immer D-Zug-Tempo, jetzt würde ich das irgendwo zwischen IC und ICE verorten mit größerer Nähe zum ICE.

    schrottmacher, 28. April 2019 at 14:50
    „[…] Gleiches gilt für die, die zar viele Kinder haben, aber nur Taugenichtse groß gezogen haben. Wer dagegen eine überschaubare Anzahl von Kindern großgezogen hat, also 2-3 und diese so, dass sie hinterher durchschnittliche Einzahlungen in die Rentenversicherung leisten, der sollte im Alter auch gut da stehen. […]“

    Das ist noch lange keine Garantie dafür, daß diese Kinder dann auch tatsächlich selber in die RV einzahlen können oder lange. Es gibt genug gutausgebildete Leute, die arbeitslos sind und trotz größter Anstrengungen (ein besserer Ausdruck fällt mir grad nicht ein) von den AGn links liegengelassen werden – ohne daß sie je erfahren, warum.

    Freya-, 28. April 2019 at 14:53
    „[…] Doch um dauerhaft bleiben zu dürfen fehlen ihr ein bestandener Sprachtest und die Scheidungspapiere. […]“

    Dafür hat sie aber bestimmt einen schicken amerikanischen Ausweis – hätt‘ sie den auf der Reise nach D „verloren“, hätte sie jetzt das Problem nicht. – Ach, nee – falsches Herkunftsland.

    Sprachtest ist ja wohl lächerlich. Wieso dürfen dann die ganzen Türken usw., die z. T. seit 5 Jahrzehnten* in Alt-D sind und bis heute kein Wort Deutsch sprechen, hier sein? – Ohhh, ich vergaß: Gesamt-D ist ja mittlerweile ein Teil der Türkei u. a. (isl.) Staaten … Wir sind es ja, die die Sprachen nicht können.
    (/zynischer Sarkasmus wieder aus)
    _____
    * Gab es nicht vor einigen Jahren mal riesigen medialen Wirbel, als ein deutscher Arzt sich weigerte, eine ältere, jahrzehntelang in D wohnhafte, Türkin? zu operieren?, mit der Begründung, sie könne die Landessprache nicht und er würde sie deswegen nicht behandeln, weil sie unfähig ist, seine Erläuterungen zu verstehen, die sie strikt befolgen müßte, und weil er deswegen nicht für eine Genesung „garantieren“ kann?

  59. “ Titanic 28. April 2019 at 16:29
    Es werden tatsächlich mehr deutsche Kinder geboren. In MV gibts kaum Ausländer und trotzdem fehlen hier Kitas und Schulen in Massen. Ich kenne bereits eine Menge Familien, die in Lohn und Brot stehen (keine Hartzer) und bereits 3 Kinder haben. Das gab es voe 15 jahren überhaupt nicht“
    ————————
    Diese Beobachtung stimmt, sogar „im Westen“ gibt es das seit einiger Zeit (wieder).
    Riesen Problem: Mindestens 1 Elternteil + meistens auch die Großeltern (die sind dann so um die 50+) ist/sind mindestens irgendwie rot-grün verstrahlt oder gar linksextrem bis gar völlig kaputt (drogen usw.) und letzteres trifft leider auch auf Mitteldeutschland= speziell Sachsen zu wo ich selbst gute persönliche Verbindungen hin habe.

  60. Silberner Goldbroiler 28. April 2019 at 19:42
    Diese Beobachtung stimmt, sogar „im Westen“ gibt es das seit einiger Zeit (wieder).
    Riesen Problem: Mindestens 1 Elternteil + meistens auch die Großeltern (die sind dann so um die 50+) ist/sind mindestens irgendwie rot-grün verstrahlt oder gar linksextrem bis gar völlig kaputt (drogen usw.) und letzteres trifft leider auch auf Mitteldeutschland= speziell Sachsen zu wo ich selbst gute persönliche Verbindungen hin habe.
    ________________________________________________________________________________
    Man bedenke, dass die 1. Generation der, ich sage mal indokrinierten Milleniumkinder, soweit durch ist und sich nunmehr vermehrt fortpflanzt. Wartet mal ab, bis diese neue Generation dann flügge wird.

    Meine Meinung!

  61. Bin täglich in deutschen Städten unterwegs;

    überall immer mehr Moslems und Neger. Aber die Dummdeutschen wählen weiter die Parteien der Kollaborateure und der Deutschlandabschaffer und die deutsche Lügenpresse tut halt weiter lügen. Der Völkermord an den Deutschen wurde gut geplant…

  62. Ich habe zwar selbst nicht darauf geachtet, aber es ist tatsächlich so, dass bei den Angaben der Geburtenzahlen nie berichtet wird, wie viele Ausländer, bzw. Muslime sich unter den Babys befinden.
    Dabei wäre diese Offenlegung von höchster Wichtigkeit.

  63. ohn Kangal 29. April 2019 at 08:17

    Bin täglich in deutschen Städten unterwegs;

    überall immer mehr Moslems und Neger. Aber die Dummdeutschen wählen weiter die Parteien der Kollaborateure und der Deutschlandabschaffer und die deutsche Lügenpresse tut halt weiter lügen. Der Völkermord an den Deutschen wurde gut geplant… “

    Ja, der Völkermord an den Deutschen wurde gut geplant.
    Außerdem könnte ja die Wahrheit die Bürger verunsichern.

  64. pro afd fan 29. April 2019 at 08:19

    „Ich habe zwar selbst nicht darauf geachtet, aber es ist tatsächlich so, dass bei den Angaben der Geburtenzahlen nie berichtet wird, wie viele Ausländer, bzw. Muslime sich unter den Babys befinden.“
    Da sie in Deutschland geboren sind sind es in der Regel Deutsche, die Religion ist Privatsache der Eltern eine Religion selbst dürfen Kinder erst mit 14 haben.

  65. Also das strotzt ja nur so von logischen und rechnerischen Fehlern. Zunächst einmal fehlen Links auf die externen Quellen, ich habe bei elterngeld.de gesucht und wurde fündig: https://www.elterngeld.de/beliebteste-vornamen-2019/

    Da sind die beiden Listen mit jeweils 200 Positionen zu finden, in denen man auf den weiteren Plätzen durchaus Namen findet, die andeuten, dass die namensgebenden Eltern einen nichtdeutschen Hintergrund haben können. Also ist es fraglich ob die von elterngeld.de ausgewerteten 23% der Geburten alle „biodeutsch“ sind, wie der Verfasser versucht anzudeuten. Vollkommen absurd ist es, dass die nicht erfassten 77% der Geburten damit alle nicht-„biodeutsch“ seien. Was für den Verfasser bedeutet, dass es alles kleine Muslime seien, so als ob es außerhalb der Deutschen nur Muslime gäbe und nicht auch eine Menge weitere Glaubensbekenntnisse und sogar Menschen ganz ohne ein solches.

    Der Hinweis, dass deutsches Kindergeld den arabischen/afrikanischen Durchschnittslohn übersteige, führt zu nichts, ausschlaggebend ist, was man für das Geld bekommt. Das Geld, von dem man in großen Teilen Afrikas (wo es große regionale Unterschiede gibt) einKind ein Jahr versorgen und aufziehen kann, reicht hier noch nicht einmal für das nächste Smartphone.

    Und mal so am Rande: Churchill ist schon lange tot und kann sich nicht mehr wehren. Ich hätte gerne einen Beleg für dieses „Zitat“. Trotz intensiver Suche konnte ich keinen finden, dafür aber eine Menge Gründe, dass ihm das falsch untergeschoben wurde.

    Aber wer bei der Lügenpresse gelernt und gearbeitet hat, sie aufgebaut hat, kann nicht anders.

  66. ich2 29. April 2019 at 14:19

    pro afd fan 29. April 2019 at 08:19

    Ach ja, hatte ich ganz vergessen, dass die afrikanischen und arabischen Kinder, welche hier geboren werden, gleich als Deutsche gelten. Wahrscheinlich ist das auch bei den Abzuschiebenden so. Ein Riesen-Skandal.

Comments are closed.