So verhöhnt der Grünen-Politiker Georg Kössler (kl. Foto r.) den armen Bauern Willi.

Wie muss man gestrickt sein, dass man sich verhält wie ein Klimaaktivist in Garzweiler? Mit blödem Haschischlächeln auf den Lippen, Händchen haltend, liefen sie auf breiter Front durch Maisfelder, Möhrenfelder, Getreidefelder und trampelten die mühsame Arbeit der Landwirte kaputt, traten ehrliche, harte Arbeit sprichwörtlich mit Füßen. Aus einem Kommentar der „agrarheute“:

Vor der Tagebaubesetzung waren die Aktionisten zu Hunderten über die Felder der umliegenden Landwirtschaftsbetriebe gelaufen. Ein Möhrenacker sah danach aus, als sei jemand mit einer mehrere Meter breiten Asphaltwalze darübergefahren. Auch Getreide- und Maisschläge wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Vom hinterlassenen Müll ganz zu schweigen. […]

Die Reaktionen der Demonstrationsteilnehmer in den sozialen Netzwerken lesen sich wie ein Schlag ins Gesicht der betroffenen Landwirte. „Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“, twittert der Berliner Grünen-Abgeordnete Georg Kössler.

Andere fragen, ob den Bauern so ein bisschen Feld tatsächlich wichtiger sei, als das Überleben der Menschheit. Das Gejammer der Betroffenen sei mit Blick aufs große Ziel lächerlich.

Und „Ende Gelände Berlin“ feiert sich selbst mit Fotos, die Hunderte Demonstranten beim Marsch durch Getreide-, Mais- und Kartoffelbestände zeigen. Man sollte meinen, dass Umweltschützer sich solcher Bilder schämen, aber von Unrechtsbewusstsein keine Spur.

Man muss vielleicht Politik studieren wie der gerade erwähnte Georg Kössler, grüner Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus. Nach seinem Politik-Studium wurde er Referent der Heinrich-Böll-Stiftung für Klimapolitik und Mitglied im Vorstand der „Global young Greens“. Wikipedia informiert, dass sich Köster in Berlin einsetzt für den Kohleausstieg und für den Bestand der Berliner Clubszene, außerdem für eine Reduzierung von Coffee-to-go-Bechern.

So einer kennt die Welt und das Klima und versteht es Prioritäten zu setzen und die anderen zu belehren, was wirklich wichtig ist:

„Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“, twittert der Berliner Grünen-Abgeordnete Georg Kössler als Reaktion auf Proteste der Bauern.

Als „parlamentarischer Beobachter“ begleitete er bereits „Aktionen gegen Räumungen“ in Berlin. Als solcher hat er vielleicht auch die Kritik von eingekesselten „Klimaaktivisten“ bei Garzweiler unterstützt. Die bemängelten, dass es zwar etwas zu trinken gab, als sie festgesetzt waren, aber nicht genug zu essen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

137 KOMMENTARE

  1. „Andere fragen, ob den Bauern so ein bisschen Feld tatsächlich wichtiger sei, als das Überleben der Menschheit. Das Gejammer der Betroffenen sei mit Blick aufs große Ziel lächerlich“

    Jawoll! Man muss immer das große Ganze im Blick haben, dann ist das Schicksal des Einzelnen nebensächlich. Was sind schon zertrampelte Felder oder tote Bauern, wenn es um das Ziel der Klimarettung geht?

    Ich bin zwar ein alter Klimahasser und Klimaleugner, aber gestern kam ich doch ins Grübeln, als die Klimakatastrophe mit 35° urplötzlich über mich hereinbrach.
    Ich muss gestehen, ich habe auch keinen einzigen Eisbären mehr gesehen.

  2. Kam sogar im SAT1 Frühstücksfernsehen…

    Diese Ökofaschisten stellen ihre Ersatzreligion über alles. Menschen sind für Ökofaschisten nicht relevant. Ökofaschisten bewerten ihre eigenen Handlungen grundsätzlich als gut und als wichtig und Opfer und Geschädigte von diesen Ökofaschisten sind für diese Leute nur Kollateralschäden. Der typische Ökofaschist ist außerdem deutschfeindlich und wird alles tun, um Moslems und Neger in Massen nach Deutschland zu bringen. Diese Generation übergibt unser Land an aggressive Fremde.

  3. Kam gerade auf sat1.Die „Sprecherin“ von „Ende Gelände“,dieser terroristischen Aktivistengruppe,hat dümmliche Statements(von wegen:die Schäden sollten minimal bleiben) in die Kamera gefaselt.Ein Unrechtsbewußtsein haben die linken Zerstörungsgeschwader nicht..
    Diese Leute sind Verbrecher und sonst nix.Die haben Freude an Zerstörung unter dem Deckmäntelchen des Klimas.Nur noch zum Kotzen.

  4. Wenn die finanzielle Situation der meisten Bauern nicht so angespannt wäre, würde ich empfehlen: Macht mit beim Klima und produziert nicht. Falls deshalb rumgeblökt wird, verweist auf den Grünen Khmer Kössler. Binnen weniger Wochen, spätestens in ein paar Monaten wäre Schluß mit dem Spuk.

  5. Mit dem Hinweis auf „Klima“ oder gegen „Rechts“ werden die pädophilen Grünen Khmer einst auch Morde an Oppositionellen rechtfertigen.

    Die grünen Nichstnutze haben damals auch Buback, Ponto, Schleyer, Lorenz und Herrhausen mitermordet, das wird der Steuerzahler nie vergessen.

    Heil Habeck, wollt ihr das tooootaaale Grün?

  6. „Absolut legitime Aktionsformen“ laut Luisa Neubauer. Man könnte auch sagen: Straftaten und Linksextremismus sind in DE legal.

  7. für diese der Realität völlig entrückten und dazu noch widerwärtig ignorant-arrogant auftretenden Figuren wären ein Jahr Dienst im seligen RAD eine echte Erweiterung ihres Horizontes…kämen sie doch erstmals im Leben mal mit wirklicher und Werte schaffender Arbeit in Berührung.

  8. Wie bei Mao und Pol Pot fordert auch Habeck Opfer bei der großen Transformation.

    Die Möhren starben für ein höheres Ziel!

  9. Wenn das was Georg und seine grünen Kumpanen erzählen, wahr wäre, dann dürfte Georg gar nicht leben. Denn in der Mittelalterlichen Warmzeit waren die Temperaturen höher wie zur Zeit, also hätte nach der Theorie der Grünen die Welt schon damals untergehen müssen, ist sie aber nicht. Und unsere Erde wird auch die grün-linke Brut aussitzen!

  10. Die Möhren und Kartoffeln und deren Farmer sind weitaus wichtiger als das Nichts produzierende Mistgesindel, korrekterweise auch Rotzbengel genannt, was da rücksichtslos herüber latschte.

  11. Die meisten dieser grünen Spinner sind Nichtsnutze, die noch nie im Leben einer Arbeit nachgegangen sind und so bleibende Werte geschaffen haben. Insofern wird man vergeblich erwarten, dass solche Gestalten den Wert einer Arbeit, die damit verbündenen Mühen und Rückenschmerzen überhaupt abschätzen können. Entweder brechen sie ihre Ausbildung ab oder philosophieren in Abschlussarbeiten über das Paarungsverhalten von Gänseblümchen/ versuchen den Sinn im Flüstern lauer Winde zu erfassen. Sie reden vom Speichern elektrischer Energie in Kupferdrähten, jetten um die Welt, um zu zeigen, wie nötig es ist, den Arbeitenden zwar nicht das Arbeiten, aber das Fliegen als unnötigen Luxus zu verbieten, und sie …

    werden doch von vielen Arbeitenden (???) gewählt.

  12. Immer wieder gern:

    Wir laatschen durchs gemüse
    wir trampeln durch die saat
    hurra wir verblöden
    uns bezahlt der s t a a t

    Überigens:

    Warum und wann werden eigentlich nicht ALLE erfrischungsgetränke verboten?

    Denn kohlensäure ist bloß in wasser gelöstes CO 2!!!

  13. „Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“ (Kössler)

    Unterlassen Sie das plumpe „DU“, Herr Kössler – und noch was: Sorry, Ihre Rübe ist nicht wichtiger als der berühmte chinesische umfallende Reissack!

    Dieses ignorante, dummfreche und kriminelle Pack bitte auch dazu verdonnern, die niedergewalzten Felder in guter alter Knochenarbeit, auf den Knien und auf eigene Kosten wieder in Ordnung zu bringen – und wehe, die Reihen werden schief und krumm – da wird nachgemessen … auf den Millimeter genau !

  14. Genau und darum machen die Grünfinken auch vor einer geplanten Teil-Abholzung des Reinhardswaldes (Märchen-Urwald in Hessen) für 20 Riesenwindräder nicht Halt !

  15. Das Klima ist nur Mittel zum Zweck ! Es geht um das Appelieren an den Urinstinkt Angst … und die Leute/Wähler fallen prompt darauf herein !

  16. Dem Herrn Kössler sollte ausgiebig Gelegenheit gegeben werden, Möhren- und sonstige Felder in täglicher Handarbeit zu jäten und zu pflegen. So lernte er den Wert produktiver Tätigkeit zu schätzen. Und Glyphosat brauchts dann auch nicht mehr, wenns in Handarbeit erledigt wird.
    Grüne in die Produktion!! Aber unter strenger Aufsicht…

  17. Als Bauer zu überleben ist schon nicht leicht … doch im pädo-grünen Schland wird es die Hölle !

  18. In Freiburg beginnt heute der Prozess gegen elf F´linge wegen der Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau.

    In der Zwischenzeit ist Freiburg offensichtlich noch bunter geworden (wenn das geht):


    Am Dienstag, 18. Juni, war gegen 23.20 Uhr ein 27-Jähriger am Dreisamufer unterwegs. Nach Angaben der Polizei wurde der Mann ungefähr auf Höhe der Klarastraße von zwei weiteren Männern überfallartig angriffen.

    Tatverdächtige entwenden Bargeld im dreistelligen Bereich

    Es kam zur körperlichen Auseinandersetzung, in dessen Folge das Opfer laut Polizei leichte Schürf- und Kratzverletzungen davontrug. Außerdem klauten die beiden Tatverdächtigen dem Mann einen Umschlag mit Bargeld im dreistelligen Bereich.

    Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei einen Tatverdächtigen festnehmen. Es handelt sich dabei um einen 21-jährigen gambischen Staatsangehörigen. Das geklaute Bargeld trug der Tatverdächtige nicht bei sich. Der Mann wird im Laufe des Mittwochs, 19. Juni, einem Haftrichter vorgeführt.

    Der zweite Tatverdächtige konnte bislang nicht festgenommen werden.
    Er wird wie folgt beschrieben:
    männlich; dunkelhäutig; 25-30 Jahre alt; sportliche Figur; kurze, circa 5 cm krause abstehende Afro-Frisur; Größe ca. 1.80-1.90 Meter; Bekleidet mit dunkler, kurzer Hose und einem dunklen T-Shirt.

    https://www.badische-zeitung.de/freiburg/zwei-maenner-greifen-27-jaehrigen-am-dreisamufer-an-eine-festnahme

  19. Diese Bande von Möchtegernaktivisten sind nichts anderes als stinkfaules arbeitsscheues Feiges Terror Gesindel die sich über anderer hart erarbeitetes Leben hermachen wie die ekligen schmierigen Maden und sich darin laben. Selber sind die nichts , Sie können nichts und werden im Leben es zu nichts bringen außer in der Politik denn da werden solche hirnlosen Dooflinge gerne genommen.

  20. Genau solche Videos von diesen Heuchlern müssen reihenweise produziert werden. Was eine A-Geige.

  21. Alles auf die Bäume, Freya ist wieder da!!! Kommt wohl von der Schulung aus Israel zurück. übrigens verstehe ich jetzt auch, warum meine Kommentare hier nicht mehr erscheinen.

  22. Tja vielleicht am Thema vorbei, aber die Stasischweine der linken Ratten haben scheinbar soviel Einflus auf facedoof das man mir den Zugang völllig verweigert. Stasischweine Facebook!!! Mehr Zensur in Deutschland als in China! Scheiss Stasischweine!!! Blockparteien sind nicht wählbar – stecken aber mit den Mauermördern unter einer Decke.
    Gestern sah ich Lenzen im Fernsehen mit Oppermann oder wie dieser Tiefflieger heisst. Die Spiegeljournalistin und Lenzen erwähnte nebenbei Tatsachen wie die ständigen Überfälle auf AFD Mitglieder und Abgeordnete und deren Verletzungen. Keine Distanz zu der linken Kmer und den Verbrechersyndikat antiklug. Keine Erklärung gegen Gewalt aber wieder ein geistloses Zitat: Gegen Rechte Gewalt vorgehen! Hä? Wo ist Hirn? Glaubst Du Oppermann das die Gewalt nur von Rechts kommt? Nein wir haben jede Menge von Euch importierte Schwerstkriminelle in Clans; Rockerbanden, Türsteherdrogendealer usw. Nichts macht Ihr! Und was soll eine Doppelspitze verändern? Ihr habt Chaos veranstaltet habt die falschen Themen und überläßt den Doofmop von links und islamisten unser Land! Euch keine 5%! Ihr habt den Draht zum Volk schon lange verloren. Das Volk ist nicht für euch da sondern ihr für das Volk und das Volk sind keine verblödeten Kommunisten und keine rechten Verbrecher.

  23. Die Verlogenheit und Selbstgefälligkeit dieses Georgs ist nur schwer zu ertragen.
    Doch er lebt doch nett mit diesem Job, hat sich herrlich eingerichtet und schaut sich die welt an.
    An all diesen Orten war ich bis heute noch nicht, somit hat der liebe Georg dem Klima schon extrem mehr geschadet, wie ich es jemals noch tun werde.
    Aber der liebe Georg ist ja ein GUTER!!! und ich bestimmt ein pöhser Naaahhtzieee… das wird der Georg schon wissen.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  24. Ab in den Steinbruch um „Steine zu klopfen“ –
    war – und wäre auch heute – der Spruch meines Vaters.
    Soll zur Besinnung führen.

  25. Kulturhistoriker 26. Juni 2019 at 08:47
    Hallo, aufgewacht!

    und noch mal, weils so schön ist:

    Wir laatschen durchs gemüse,
    wir trampeln durch die saat
    hurra wir verblöden
    uns bezahlt der staat.

    —————————————-
    Warum geht mir dabei immer der folgende Spruch durch den Kopf? 80er? Grüne?

    „Wir bleiben unserem Motto treu
    schwul, pervers und arbeitsscheu“

  26. Was brauchen wir Gemüse in Deutschland.
    Ich bekomme alles im Biomarkt.
    Am liebsten esse ich im Winter die Bio-Erdbeeren aus Südamerika.

  27. @ Antimon 26. Juni 2019 at 08:25

    Genau!!!

    Tierschutz (Greifvögel, Störche, Fledermäuse, Fluginsekten etc.) im Umkreis dieser entsetzlichen Spargel, Tierschutz durch Erhalten des natürlichen Habitats (Wald) und Erhalt von Wald an sich als Teil des Ökosystems : schei§§egal !!!!
    Und weil Kunststoff ja so IIIIIH ist, wird dieses weggebretterte Holz aber bestimmt für so was Wichtiges wie z. B. Holz-/Stein-Armbanduhren verwendet und …

    … Herr Kössler: Ihr Brillengestell ist doch nicht etwa aus BLABBSTIGG ??? MUSS VERBOTEN WERDEN !!! So konsequent und ehrenhaft und geradlinig wie Sie ja sind, stellen Sie doch auch sicher den Klimaschutz über den Artenschutz … Schildpatt-Gestell eventuell? Echtes? Von Meeresschildkröten?

    Ich bin nicht in diesen dämlichen Soznetzen, sonst würde ich dem Herrn das gerne direkt zwitschern!

  28. „Wikipedia informiert, dass sich Köster in Berlin einsetzt für den Kohleausstieg und für den Bestand der Berliner Clubszene, außerdem für eine Reduzierung von Coffee-to-go-Bechern.“

    Da fehlt doch jetzt nur noch die schwule Ampel. Hat sich Köster dafür etwa nicht eingesetzt? Shame on you, aber wirklich jetzt.

  29. Diese dummen Hohlbirnen haben das große Ganze im Blick? Für 0,00x°C möglicherweise eintretende globale Temperaturabsenkung ruinieren sie die Energieversorgung und fühlen sich so richtig gut dabei.
    Das „große Ganze“ ist allerdings die von ÖkoMaoisten geplante „Große Transformation“, so etwas wie der
    „große Sprung nach vorn“ in Maos China, mit erwartbar ebenso desaströsen Folgen!
    Diese „Aktivisten“ sind die „Grünen Garden“ der Ökofaschisten vom Club of Rome, dessen Prognosen vom Weltuntergang mit Hilfe dieser Deppen dann wohl wahr werden!

  30. Fesselt den ein Zeckenbiss lebenslang an Maschinen und an´s Bett, ist das auch CO2 sparender als seine Reisen. Es ist schön, wenn sich Zecken um das große Ganze kümmern 😉 .

  31. „Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“,

    Und was hat das Klima davon, wenn dieser Trampel Möhren zertrampelt und dabei mit jedem Atemzug mehr CO2 ausstoßen ? Vielleicht sollte er weniger Erzeugnisse der Bauern essen, damit er nicht so fettleibig wird, wie seine Parteikollegen, die durch übermäßigen Lebensmittelkonsum das Klima unnötig schädigen.

  32. Wenn man ein bisschen seinen Blick in die eigene Vergangenheit schweifen lässt, dann hat sicher jeder eine Situation vor Augen, die ihm wirklich sehr sehr peinlich ist. Genau so wird es den allermeisten der selbsternannten „Klimaretter“ gehen, wenn denen klar wird, dass sie sich haben benutzen lassen, um eine machthungrige Ökosekte an die Macht zu bringen. Und das auch noch mit einem absurden Märchen, dass an Lächerlichkeit kaum zu übertreffen ist.

    Sie denken , sie würden das Klima retten und damit die Welt. Törichter geht es kaum. Der Klimawandel ist ein natürlicher Effekt, der allein solare Ursachen hat. Die Sonne, die so gewaltig groß ist, daß unsere Erde über 1 Mio mal in sie hineinpassen würde, schwankt in ihrer Strahlungsstärke. Wir können von Glück reden, daß die Schwankungen so gering sind. Aber die törichten „Weltretter“ denken die gewaltige Sonne ist vergleichbar mit ihrer Wohnzommerlampe. Diese ignoranten Trottel

  33. @Church ill 26. Juni 2019 at 08:34
    Und das „Witzige“: Die ist immer noch im Schuldienst tätig. Aber jedes AfD-Mitglied versuchen sie rauszuwerfen.

  34. Mal angenommen, nach diesem Satz würde niemand mehr dem Kössler sowas Unwichtiges wie Nahrungsmittel verkaufen.

    Dann wären Bauer Willis Mohrrüben für Kössler plötzlich so wichtig, dass er deren Reste mit blossen Händen aus dem zertrampelten Acker kratzen würde.

  35. Ich hoffe doch schwer das dieser bornierte Herr Kessler hier mitliest. Dem würde ich nämlich gerne mal ein gutentwickeltes Exemplar einer Karotte in den Allerxxxtesten schieben. Aber vermutlich wäre sein blödes Grinsen dann noch breiter!

  36. Wer Nahrungsmittel zertrampelt, zertrampelt irgendwann auch Menschen.

    Kössler stellt hier eine Haltung zur Schau, die auch jeder politische Massenmörder hatte: Für „das Gute“, das „hehre Ziel“, ist jedes Opfer zu bringen. Jedes!
    Heute sind es nur Möhren, aber morgen schon können es Köpfe sein.

  37. Leider Bezahlartikel, aber die Überschrift reicht quasi aus, um sich ausmalen zu können, wie D ausgeht, wenn die Merkels Früchte Blüten tragen:
    https://www.welt.de/politik/ausland/plus195797461/Frankreich-Warum-der-Name-Marie-in-Frankreich-ausstirbt.html?source=k143_plusdichte.capping.news.1.195797461

    Ich prophezeie: Auf die karottenfeldniedertrampelnden Jungirren kommen Zeiten zu, die ich als Alter froh bin, nicht mehr in voller Pracht erleben zu müssen.

    „Ende Gelände“ und 666 wird sich dereinst noch verwundert die Augen reiben, wozu sie in ihrer Verblendetheit und Instrumentalisierung vor dem grünen Syroskarren benutzt wurden.

  38. Ich finde die Umweltschützer denken zu kurz, wenns keine Karotten mehr gibt, was sollen sie sich dann in den Axsch stecken.

  39. „Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“, twittert der Berliner Grünen-Abgeordnete Georg Kössler.

    😛 UND ICH FORDERE MÖHRENVERBOT FÜR KÖSSLER!

  40. „Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“
    Und eine steuergeldfressende Ballastexistenz ist nicht wichtiger als die anständige Arbeit eines guten Mannes!

  41. Ja, Frau xxx, es musste leider sein, dass wir ihren Mann auf dem Feld erschlugen, er stellte sich der Klimarettung entgegen.
    Nehmen sie Sandkörner, zählen und wiegen Sie sie ab und schüptten sie bei 80Millionen alles auf den Tisch.
    Nun holen sie ein enziges Sandkorn mit der Pinzette heraus , dann verstehen sie, wie unbedeutend ein Mensch gegenüber der Rettung von Millionen ist.
    Wer sich da noch anmaßt dem allgemeinen Wohl einen Knüppel in die Beine zu werfen, dem ist eben nicht mehr zu helfen.

    Wir müssen lernen Prioritäten zu setzen.
    Darum wählt CDU/SPD
    ( denn CDU/SPD setzt zu 100% grüne Forderungen durch)

  42. „Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat, hurra, wir verblöden, für uns bezahlt der Staat“

  43. Wie sollten die jungen Grünen die ARBEIT des Landwirtes schätzen,wenn sie nie ein Feld bearbeitet nie ein Samenkorn gesteckt, gepflegt haben.
    Also liebe Klimajugend zurück zum Ursprung, sorgt mit eurer Hände Arbeit und Kraft für das leibliche Wohl!!!
    Ich als AfDler habe einen Gemüsegarten den ich hege und pflege und mein Gemüse für Sommer und Winter ziehe und konserviere. Da hat man schon mal dreckige Hände und Rücken aber Gemüse was durch die Welt gefahren wird brauche ich nicht! Wer ist jetzt also Umweltaktivist ihr PENNER!!!

  44. Wer nicht alles schon für(wegen) des Kommunismusses bgestorben ist?
    Man muss immer das größere Ganze im Auge haben.
    Wo kämen wir hin, wenn jede Ameise auf ihre Individualität pochen würde?

  45. 😉 WENN DIE GRÜNEN LIEBER INS GRAS,
    als in Möhren beißen möchten, habe ich
    nichts dagegen. Ironie aus!

  46. Hee Leute, was regt Ihr Euch auch noch verwundert auf?? Das sind schließlich Grüne, die mit Ihrem Verhalten nur darstellen, wer und was sie sind. Da haben die wenigstens nicht so viel geschauspielert; haben einfach nur gezeigt, welche Höchstleistung ihr Hirn abgeben kann! Immerhin haben die sich eines Aufrechten Ganges fortbewegt…

  47. nicht die mama
    26. Juni 2019 at 09:44

    „Kössler stellt hier eine Haltung zur Schau, die auch jeder politische Massenmörder hatte: “

    In dem Sinne war Pol Pott auch kein Massenmörder! Er hatte die lautersten Absichten, er verabscheute Gewalt, aber für das große Ziel musste er eben die alten Revanchonisten beseitigen.

    Wir haben heute noch in diesem Staat Führungskräfte, die sehr liebevoll an sein segensreiches Wirken zurückdenken.

    Wo gehobelt wird, fallen eben Späne, und bei ein paar Millionen Leichen kommt es auf die zehntausend Unschuldigen auch nicht an.

    Ich weiß nicht, wie ich mich ausdrücken soll, aber mich plagen nachts manchmal Fantasien von Straflagern für Frau Doktor Merkel und Konsorten, ganz ohne Vorschlaghammer, die Patronen sparen und der Volkswirtschaft nützen

  48. Ja klar, die Rettung des Klimas rechtfertigt alles, auch kriminelles Handeln und Schädigungen.
    Was will man von dieses grünen Koksnasen auch erwarten. Und die studierten Gutmenschen gehen denen auf dem Leim.

  49. Solche Weltrettungsideen, Weltregierungsideen kommen eben auch in Religionen vor, in denen der ungläubige Mensch als ein Tier angesehen, und eben auch so behandelt wird.
    So auch bei den Neuheidengrünlingen.

    Da gibt es kein Abendmahl mehr sondern Grünkernbratlinge mit Sojamilch.

  50. Und weder die Politiker noch der Papst stoppen diese Zerstörer, denen ihr buntes Müsli aus den Ohren läuft. Im Gegenteil.
    Unverantwortlich, wer über unser Leben bestimmt!

  51. Seit Garzweiler sehe ich immer Kohlegrabende, mit Hacke und Schubkarre Kohle graben, sich gegenseitig verfluchend.
    Ganz freiwillig!

  52. Große Ziele, da sind die groß denkenden Deutschen dabei. Ernährt werden sie von wo? Ach so, vom Supermarkt. Dort, wo sie auch den Strom in Tüten kaufen. Niemand hat etwas gegen große Ziele, aber nur, wenn man die Details nicht ausser Acht lässt. Leider sind die Teilnehmer dieser „Veranstaltungen“ alles andere als groß, sie sind in der Mehrheit deutsche Kleingeister.

  53. Besonders merkwürdig finde ich die Formulierung „unser Klima“ versus „deine Möhren“. Ich finde es falsch solche Leute mit dem Nimbus des Umweltschutz in Verbindung zu bringen. Würde ein Umweltschützer wirklich einfach so Pflanzen zertreten und darauf noch mit trotzigen Hämen reagieren? – Ich bin zwar ein rechtes Drecksschwein für die. Aber bei Naturspaziergängen zertrete ich nicht einfach die Pflanzenwelt. Das hat was mit dem Respekt vor der Natur zu tun.

    Aber es geht denen nicht um die Natur. Es geht um „unser Klima“. Das ist ein ideologischer Kampfbegriff geworden. Das sind Kommunisten. Diesmal mit Klimaphrasen und im grünen Mäntelchen. Und was die mit „unserem Klima“ meinen, werden die erfahren, die es nach deren Gutdünken verpesten. Leute holt Marx aus der Klimadebatte und ich hoffe in Deutschland findet sich mal einer, der diesen Spinnern Einhalt gebietet. Solche Leute sind das Problem, nicht die Lösung.

  54. @ ghazawat 26. Juni 2019 at 10:05

    Mein Ex-Mann, in den 1970ern Maoisten-Kader,
    antwortete mir, auf meine Frage hin, er würde
    mich (und Kind/-er hilflos) im brennenden Haus
    zurücklassen, wenn er dringend an die (rote)
    Front eilen müßte.

    Über meinen christl.-bürgerl.
    „Idealismus/Humanismus“,
    Einzelpersonen (aus der Armut)
    helfen zu wollen, spottete er. Mit einer
    kommunistischen Revolution würde man
    nämlich die Massen befreien. Man
    müßte immer das große Ganze sehen.
    Quasi nicht kleckern, sondern klotzen.

    Später betrog er mich mit seiner Tippse,
    die er dann heiratete. Sie brachte ihm,
    dem Arbeitersohn, zwei Häuser mit in
    die Ehe, was ich, als Arbeitertochter,
    nicht konnte. Dafür hatte ich ihm, mittels
    Putzjobs, sein Studium mitfinanziert
    u. die sündhaft teuren kommunistischen
    Bücher, Parteispenden, Schulungsseminare usw.

  55. Seit wann haben sich die „Grünen“ jemals Sorgen um die Natur gemacht? Meines Wissens noch überhaupt nie! Denen gehts nur um Verbote und Selbstdarstellung. Wer jetzt noch nicht begriffen hat, was für Pharisäer diese Kotzkübel sind, ist wahrlich durch und durch kernbehindert!

  56. Ein echt widerliches Exemplar des grünen Marxismus. Aber auch ein Vorgeschmack auf das, was uns im Grünen Reich erwartet. Unrecht wird dann nach Neusprech-Manier in Recht verwandelt.

  57. Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat wir sind total verblödet für uns bezahlt der Staat…das ist die geistige Grundlage der Grünninnen …wer die wählt ist auch nicht besser als diese Umwelt-, und Heimatzerstörer im grünen Gewand.
    Irrer und verlogenen geht es nimmer oder liegt es daran das die zu viele Drogen konsumieren und denen dann alles aber auch wirklich alles scheißegal ist?

  58. Jetzt wird sogar das Zusammenleben mit den Möhren schon täglich
    neu ausgehandelt. Leider zum Nachteil der Möhren.

  59. NRW: Aktivisten zertrampeln Feld von Bauer Willi – unglaublich, wie Grünen-Politiker darauf reagieren
    Matthias Biesel, Redakteur bei DER WESTEN.
    am 25.06.2019

    Später rudert ++Kössler deutlich zurück. „Umgetrampelte Felder sind uncool“, schreibt er und schiebt ein „SORRY“ hinterher.

    Dennoch verweist er darauf, dass die Aktivisten auf ihrem Weg zum Tagebau der Polizei hätten ausweichen müssen…

    Auch die Landesvorsitzende der Grünen in Rheinland-Pfalz, ++Jutta Paulus(Apothekerin. 14 J. jünger als ich u. schon sooo runzelig – manchmal ist das Leben doch gerecht! Sie war nicht immer so häßlich. Rot-grüne Gesinnung verschleißt eben.), erklärt, dass das Zertrampeln der Äcker in Kauf genommen wurde, um weiterzukommen…
    https://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/3863/1931804_1_mrvwallpaper_image_26bff3bd44da35e3.jpg

    Andere Videos hingegen zeigen, wie die Demonstranten eine Polizeiblockade durchbrechen und ganz aktiv den Weg über die Felder suchen…

    Auch er verweist auf ein Video, das zeigt, wie Aktivisten in weißen Anzügen durch sein Möhrenfeld stampfen. Sie werden übrigens nicht durch die Polizei verfolgt oder bedrängt.

    Die Polizei empfiehlt den örtlichen Bauern:
    ++Anzeige erstatten, damit Anspruch auf Schadensersatz entsteht…
    https://www.derwesten.de/region/nrw-aktivisten-zertrampeln-feld-von-bauer-willi-unglaublich-wie-gruenen-politiker-darauf-reagieren-id226283023.html

    (Anm. d. mich)

  60. Der Herr Kössler ist auf seiner eigenen Website per Email zu erreichen. Einfach den Namen eingeben und schon bekommt man den Link. Da ich nicht weiß, ob man sowas rechtlich darf, gebe ich hier seine Internetadresse nicht an.

    Ich habe diesen Menschen heute mal daran erinnert, das er auch von den Steuern des Bauers Willi bezahlt wird. Zudem wünschte ich ihm, das er einmal das Hungern lernt, denn das ist eine Erfahrung, die ihm leider fehlt. Es gibt zwar viele Menschen oder die meisten – die diese Erfahrung nicht machen müssen, weil Sie einfach genügend Grips in der Birne haben um zu wissen, das Hungern schei….e ist aber dem Herrn Kössler, wie auch den meisten Grünen – ist wahrscheinlich durch ihre dicken Diäten etwas langweilig geworden.

    Oder sie haben sich das Hirn schon weggekifft.

    Naja, bin mal gespannt, was da an Antwort kommt.

    Ich finde, Herr Kössler gehört aus der Politik entfernt und ein Hartz IV Jahr würde ihm auch ganz gut tun.

    Aber wie in der Ausländerpolitik gilt : da 87 der Wahlberechtigten dem geistigen Wahnsinn verfallen zu sein scheinen kann man nur sagen, wer so doof ist, die Grünen zu wählen, hat selbst schuld. Sie werden dafür sorgen, das Energie in kurzer Zeit unbezahlbar und Deutschland ein Industrie – Drittland wird. Gepaart mit der Mischung von Millionen Goldstücken wird es dann für Frau KGE eine Wonne sein, denn das Zusammenleben wird dann täglich neu mit Fäusten oder der Waffe in der Hand neu ausgehandelt. Ein Land, in dem wir gut und gerne leben!

    KOTZ!

  61. „Wir trampeln durch´s Getreide, wir trampeln durch die Saat, hurra wir verblödeln, für uns bezahlt der Staat.“ Brösel (Rötger Feldmann) – Tja, er muß es ja wissen …

  62. @ Haremhab 26. Juni 2019 at 10:58
    Habeck: Wollt ihr den totalen Islam?
    ———————————————————–

    Habeck: Wollt ihr den totalen Klimawandel?

  63. Sollen diese Klimadeppen den Schadene rsetzen. Bauern müssen davon leben, was auf den Feldern wächst. Nach der Dürre 2018 sind Bauern besonders darauf angewiesen.

  64. Die Teilnehmer dieser Trampelhorde sind die gleichen Leute, die uns das Fleisch verbieten und den veganen Lebenswandel diktieren wollen. Aber gleichzeitig tonnenweise Gemüse zermalmen. Geisteskranke, grüne Heuchler in kollektiver Psychose!

  65. Kulturhistoriker 26. Juni 2019 at 08:49
    Und noch mal:

    OT

    Warum werden eigentich nicht ALLE erfrischungsgetränke verboten?

    Denn kohlensäure ist bloß in H2O gelöstes CO2
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Tourettesyndrom ???

    Alter Mann

  66. Es ist erschütternd ,mit welcher Inbrunst die ahnungslosen Linken ihre
    Sprüche herunterleiern .
    Diese Problematik zeigte sich ,als die deutsche Achtundsechziger-Ideologie in den politischen Terrorismus verfiel.
    Geschehen in Entebbe ,als deutsche Links-Islamterroristen die jüdischen Passagiere eines entführten Flugzeuges der Air France ,in einem Selektionsverfahren ,von den übrigen Passagieren trennten, um nur sie hinzurichten .Dass Linke dies dreißig Jahre nach Auschwitz fertigbrachten, gehört bis heute für mich zu den traurigsten und schlimmsten Kapiteln der deutsche Geschichte .

  67. @ Haremhab 26. Juni 2019 at 11:05

    Wollen sie angebl. machen. Aber es geht
    ja nicht nur um materiellen Schaden.
    Lebensmittel vernichten ist unethisch.

    …und ausgerechnet die, die ständig
    über Nahrungsvergeudung der Supermärkte
    bzw. im Kapitalismus eifern.

    Siehe Link derwesten.de hier:
    Maria-Bernhardine 26. Juni 2019 at 10:46

  68. Früher hätte der Bauer sämtliche Ernteschädlinge mit der Schrotflinte aus seinem Feld vertrieben!!!
    Ich stelle mir selbige Situation in Amerika vor, da hätte der Onkel Doktor viel zu tun um die ganze Schrotkugeln aus den Allerwertesten zu polken und von der überfüllten Leichenhalle rede ich gar nicht erst.

  69. Wenn der Hirnamputierte Gründepp Anstand hätte, würde er dem Landwirt den Schaden zahlen. Der wird wohl im oberen vierstelligen Bereich liegen.

  70. Francopolo 26. Juni 2019 at 09:48
    Ich finde die Umweltschützer denken zu kurz, wenns keine Karotten mehr gibt, was sollen sie sich dann in den Axsch stecken.

    … Rüben, Kürbisse und die gelbe Tonne,
    so lieben sie es, diese grünen Schmarotzer

  71. @ Valis65 26. Juni 2019 at 12:08

    Am Montag bezog auch „Ende Gelände“ dazu Stellung: „Für Schäden auf den Feldern möchten wir uns lieb entschuldigen & werden entschädigen.“ Sie haben Bauer Willi eine persönliche Entschuldigung angeboten und wollen Kontakt zu ihm aufnehmen.
    Siehe Link hier:
    Maria-Bernhardine 26. Juni 2019 at 10:46
    und Kommentar hier:
    Maria-Bernhardine 26. Juni 2019 at 11:32
    Es geht aber nicht nur um Geld.
    Lebensmittel vernichten ist eine Sünde.

  72. @ Sabine und ihre ss20 26. Juni 2019 at 12:11

    Francopolo 26. Juni 2019 at 09:48
    Ich finde die Umweltschützer denken zu kurz, wenns keine Karotten mehr gibt, was sollen sie sich dann in den Axsch stecken.

    … Rüben, Kürbisse und die gelbe Tonne,
    so lieben sie es, diese grünen Schmarotzer
    —————-

    Klimatrottel und die an denen angeschlossenen Grünfaschisten sind keine Umweltschützer. Mit diesem Märchen gehört endlich mal aufgeräumt.

  73. Beim nächsten mal ein paar gut getarnte Fangeisen auslegen – erwischt bestimmt die Richtigen. Gibt bestimmt noch irgendwo Restbestände. Nagelbretter kann man auch günstig selbst herstellen…..

  74. Wir trampeln durchs Getreide,
    wir traqmpeln durch die Saat !
    Hurra, wir verblöden,
    für uns bezahlt der Staat !

    Schade daß ich keinen Twitter Acount habe ! Diesem Wi….er würde ich das Passende schreiben !

  75. Solche Figuren haben doch im Bundestag nichts zu suchen. Was will der Tünnes denn da? Der sollte lieber eine Behandlung bei einem Proktologen anmelden. Aber, das Gesocks wurde ja gewählt. Der Blödmichel will das doch so.
    Das ganze LINKE POLITPACK gehört heftigst in den ALLERWERTESTEN getreten und in die Wüste geschickt. Diese HIRNGEWASCHENEN Laienschauspieler speziell aus dem GRÜNEN g’Schmeiss – Lager als ERSTE raus.
    Es wird mit Gewalt erneut installiert, was vor 20 Jahren durch eine friedliche Revolution abgeschafft wurde.
    Der Arbeiter und Bauernstaat 3.0!!

  76. Reizdarm 26. Juni 2019 at 12:17
    Beim nächsten mal ein paar gut getarnte Fangeisen auslegen – erwischt bestimmt die Richtigen. Gibt bestimmt noch irgendwo Restbestände. Nagelbretter kann man auch günstig selbst herstellen…..
    ———————————–

    Wenn der Möhrenkopf davon erfährt wird er sich nächstes mal schnell vom Acker machen!
    :mrgreen: :mrgreen:

  77. Maria-Bernhardine 26. Juni 2019 at 10:20

    Mein Ex-Mann, in den 1970ern Maoisten-Kader,
    antwortete mir, auf meine Frage hin, er würde
    mich (und Kind/-er hilflos) im brennenden Haus
    zurücklassen, wenn er dringend an die (rote)
    Front eilen müßte. (…)

    * * * * *

    Der heißt mit Vornamen nicht zufällig Winfried ?

    Bereits als Student war er als Vorsitzender der Studentenvertretung AStA der Universität Hohenheim und im Kommunistischen Bund Westdeutschlands (KBW) auch politisch aktiv, letzteren verließ er jedoch 1975. 1979/1980 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Partei der GRÜNEN in Baden-Württemberg. 1980 wurde er Mitglied und war 2002 bis 2011 Vorsitzender der grünen Landtagsfraktion. Am 12. Mai 2011 folgte er Stefan Mappus durch die Wahl zum ersten grünen Ministerpräsidenten der BRD als Ministerpräsident Baden-Württembergs nach . . .

  78. Diesen saublöden Aktivisten sollte man für mindestens ein Jahr den Stromanschluss sperren. Dann sollen sie mal sehen, woher der Strom kommt.

    Und diesen Lumpen gehört allen eine ordentliche Tracht Prügel. Wir brauchen uns nicht zu wundern, dass die Polizei nach rechts abdriftet!!

  79. Ich fühle mich von dieser Arroganz und Überheblichkeit sowie der gedankenlosen Zerstörungsbereitschaft gegenüber den Dingen der Schöpfung und der Arbeit der Bauern tief getroffen. Jeder einzelne von denen hat bisher zur Klimakrise beigetragen, schieben aber anderen die Schuld in die Schuhe.
    Leider hege ich zudem noch den Verdacht, dass die Felder eine Abkürzung zum Demonstrationsort waren um nicht einen Umweg laufen zu müssen. Wenn es anders gewesen wäre hätten die Teilnehmer dies ja kommunizieren können; die Bauern wären bestimmt bereit gewesen, einen provisorischen Weg übers Feld einzurichten zu lassen um die Flurschäden so klein wie möglich halten zu können . Mir geht die Verbundenheit mit solchen Wüterichen leider verloren. Solche Leute disqualifizieren sich selbst und machen sich für mich unwählbar.

  80. Patrioten!

    Was für eine Groteske!
    Scheinheiliggrüne Umweltzerstörer zerstören die Umwelt und machen sich anschließend noch darüber lustig, wenn jemand ihre Umweltzerstörung und die Zerstörung fremden Eigentums aufzeigt und kritisiert.

    Hat diese scheingrüne Crystal Meth Partei eigentlich nur noch Drogen und scheingrünen Faschismus in der Birne?
    Da kommt man doch kaum noch aus dem ungläubigen Kopfschütteln raus.

    Ist wohl auch kein Wunder, dass diese Drogenfraktion in den umweltentfremdenden Städten ihr Sektenanhänger findet. Die Realisten auf dem Land wissen hingegen noch dass Umwelt die Landwirtschaft ist, die dafür Sorge tragen muss, dass sogar der völlig undankbare Drogensumpf in den Großstädten nicht verhungert und dann verreckt.

  81. „Wir trampeln durch die Rüben, wir trampeln durch die Saat, egal wie wir verblöden, für uns bezahlt der Staat.“
    Werner Beinhart – Filmzitat

  82. fff-kids = freitags rumhopsen, aber cola saufen

    kohlensäure ist in h2o gelöstes co2

  83. Die Grünen Khmer werden für ihre Ideologie noch Menschen töten.
    Noch machen diese Drecksarbeit die eingeschleusten Invasoren, aber bald werden sie selbst Hand anlegen.
    Die Machtergreifung ist zum Greifen nah!
    Ich möchte nicht wissen wieviele Grünling*Innen schon jetzt bei den SAntifa-Sturmtruppen im Dienst stehen….!

  84. Großhirn kontra Kleinhirne.

    Weiterdenken:
    Wenn die mögliche, kommende, chaotische Grünendiktatur mit ihren Flops Klimapolitiken, das Leben in Deutschland zum Stillstand bringen würde mit den chaotischen Folgen von: größte Rezessionen der Autoindustrien inkl. Subindustrien usw., Kohleaussteig ohne kompensierende Atomkraftwerke, kaputte Öko Stromerzeugungen (Windräder und Solarzellen müssen viel öfter erneuert werden) usw., mit der Folge von mill. Arbeitslosen, , Ruinierung des inter. Ansehens, Austausch, Abschaffung der intelligenten deutschen autochthon Bevölkerung, stramme Islamisierung, Deutschlands Abstieg zum Chaoten Land, Not, Elend, Aufstände, JA UND DANN, NACHDENKEN, NACHDENKEN, wenn sich nach 1 bis 2, 3 Jahren herausstellt, dass die inter. Klimakatastrophe durch diese chaotischen Maßnahmen überhaupt nicht gestoppt wird, sondern vielleicht sogar noch schlimmer geworden ist, weil Kleindeutschland mit seinen Kleinhirnen allein überhaupt nichts bewirken kann, DA BEWIESENERMASSEN, DIE MASSIVE HAUPTURSACHE DIE 4 FACHE ÜBERBEVÖLKERUNG, 8 Mrd. STATT 2 Mrd., SOWIE DIE MASSIVE GLOBALE INDUSTRIALISIERUNG IST, IST.
    DANN SIND DIE GRÜNEN IM VOLLEN UMFANG FÜR DEREN KATASTROPHEN POLITIK ZUR VERANTWORTUNG ZU ZIEHEN!!!
    Der Sozialismus wurde vor seiner Einführung auch nicht praktisch erfolgreich getestet, genauso wenig wie die weltfremden, sektenhaften Gesellschaftsexperimente der Grün/Linken.
    Im Übrigen betrifft die Klimakatastrophe jeden, so dass jeder das Recht hat hierzu massiv seine Stimme zu erheben, nicht nur die Grünen KLEINHIRNE!
    Gez. Thermodynamiker

  85. @ Kulturhistoriker 26. Juni 2019 at 08:24

    Warum und wann werden eigentlich nicht ALLE erfrischungsgetränke verboten?

    Denn kohlensäure ist bloß in wasser gelöstes CO 2!!!

    Wollen wir wetten, daß diese Tatsache den grünen Intelligenzbestien nicht mal klar ist? Laut einer aktuellen Studie ist jeder dritte Grüne genauso blöd wie die anderen zwei 😉

  86. Am 20.06.2019 um 12:38 schrieb Prof. Dr. Klaus-D. Döhler:
    Liebe Freunde und Kollegen,
    ich möchte Euch heute auf eine vorzügliche Dokumentation vom Arbeitskreis „KLARSICHT – Klima, Energie, Umwelt“ aufmerksam machen, eine Information für politische Entscheidungsträger, Nummer 1:
    „Es gibt keinen Konsens unter Wissenschaftlern zum anthropogenen Klimawandel“
    https://www.sonic-umwelttechnik.de/klarsicht/klarsicht_information_nummer_1.pdf
    KLARSICHT hat diese Dokumentation an alle Mitglieder des Bundestages und an Mitglieder einiger Landtage gesandt.
    Mit besten Grüßen
    Prof. Dr. Klaus D. Döhler
    Curatis Pharma GmbH
    D-30625 Hannover
    Fortsetzung siehe in der ausführlichen Info (67 S.)!

  87. Warum werden die links-grünen Gewalttäter/Faschisten immer verharmlosend als „Aktivisten“ bezeichnet? Ich bin den ganzen Tag über auch mehr oder weniger aktiv – friedlich – würde mich aber nie mit diesen gewalttätigen Öko-Faschisten vergleichen wollen!

  88. Das Feld eines Bauern ist kein öffentlicher Raum. Der Tagebau Garzweiler ist kein öffentlicher Raum. Das sind Privatgrundstücke. Wer da rumläuft begeht Hausfriedensbruch und gehört da weg und angezeigt.

    Oder sehe ich das falsch?

  89. Das sind keine Umweltschützer oder ähnliches.

    Es gibt nur ein Begriff dafür “ Anarchismus “ .
    Klima ist nur die Tarnung .Und diese Anarchisten greifen nun zur Macht und wollen
    den nächsten Kanzler stellen.
    Ich hoffe nur die Panzer fahren bald mal vor den Reichstag und winken.

  90. Was für ein Ar§§§loch:

    NRW: Klima-Aktivisten trampeln durch Felder – Grünen-Politiker rudert zurück
    Später rudert Kössler deutlich zurück. „Umgetrampelte Felder sind uncool“, schreibt er und schiebt ein „SORRY“ hinterher.
    (…)
    Auch die Landesvorsitzende der Grünen in Rheinland-Pfalz, Jutta Paulus, erklärt, dass das Zertrampeln der Äcker in Kauf genommen wurde, um weiterzukommen.

    https://www.derwesten.de/region/nrw-aktivisten-zertrampeln-feld-von-bauer-willi-unglaublich-wie-gruenen-politiker-darauf-reagieren-id226283023.html

    Jutta Paulus, Grüne:
    https://rheinpfalzdocs.de/uploads/tx_rhpnews/91-109446532_5f992a004c563173.jpg

    Noch Fragen?

  91. @ VivaEspaña 26. Juni 2019 at 16:09

    Ich hab´ was für Sie:
    Maria-Bernhardine 26. Juni 2019 at 10:46

    …und:
    Die grüne Heuchlerpartei ist der Apothekerin
    nicht gut bekommen!
    https://t1p.de/tls9

  92. Warum wenden sich die geschädigten Landwirte nicht an die Veranstalter dieser Demonstrationen und fordern Schadenersatz. Als Veranstalter sind sie letztendlich verantwortlich, wenn sie nicht durch eigene Ordner sicherstellen können, dass die Demonstration in geordneten Bahnen abläuft und keine Schäden verursacht werden.

  93. @ Eduard 26. Juni 2019 at 18:35

    Angeblich sollen die Bauern nun
    entschädigt werden. Man suche das Gespräch.

    ES GEHT ABER NICHT NUR UM GELD,
    Lebensmittel zertrampeln ist unethisch,
    und ausgerechnet von denen, die in jeden
    Container von Discountern gucken u. von
    der Nahrungsverschwendung im
    kapitalistischen System eifern.

    Mehr hier:
    Maria-Bernhardine 26. Juni 2019 at 12:13

  94. @ AlterSchwabe 26. Juni 2019 at 12:43

    Nein! – Studierte an der FU Berlin u. war
    beim KSV der KPD/AO, später nur KPD.

  95. Im Einwegoverall möglichst aus Ostasien via Postdiesel bis an die Haustür liefern lassen. Im Einwegoverall über das eigene viel hoch gelobte und gepriesene Vegane essen Trampeln dafür dann Wasserflaschen aus Kunstoff und die Einwegoverall ganz der Natur zu liebe in dieser entsorgt. Irgendwie scheinen in den Psychiatrien alle Urlaub zu haben oder Blind und Taub als Einstelkriterium auszureichern.

  96. Ohne Menschen wie Georg, würde es Wörter wie Arschloch, Drecksau, usw. vielleicht gar nicht geben…….!

  97. Ich fürchte, daß ich an dieser Stelle, da mit Bosheit gepaarte Verblödung und dümmliche Arroganz zusammentreffen, nicht mehr hätte an mich halten können. Alles andere unterliegt der Selbstzensur.

  98. Klimaneutrales Öl aus Norwegen ab 2020
    Ab 2020 soll im norwegischen Industriepark Heroya die erste Großanlage zur Produktion von klimafreundlichem Erdölersatz beginnen. Das norwegische Cleantech-Unternehmen Nordic Blue Crude will die Anlage betreiben.

    In einem ersten Schritt soll sie zehn Millionen Liter synthetisches Erdöl produzieren. Die Zutaten sind nur Wasser, Strom aus Wasserkraft und CO2. „Unser Ziel ist, die Anlagen-Kapazität zu verzehnfachen, sobald wir genügend Erfahrung mit der ersten Ausbaustufe von zehn Millionen Litern gesammelt haben“, sagt Gunnar Holen, Geschäftsführer von Nordic Blue Crude.

    Langfristig könnten so zehn identische Produktionsstätten in Skandinavien entstehen. Um diese Pläne zu realisieren, treibt das Unternehmen neben der technischen Weiterentwicklung auch die Finanzierung der neuen Industrie voran.
    Aus Wasser, CO2 und Ökostrom wird klimafreundliches Öl

    Das nun eingesetzte Verfahren zur Herstellung des synthetischen Erdöl-Substituts wurde von dem Unternehmen Sunfire in Dresden entwickelt. In einer Pilotanlage hat das Unternehmen positive Erfahrungen mit den Dauerbetrieb gesammelt und bereits über 3000 Liter synthetisch erzeugtes Öl aus Wasser, CO2 und Windstrom produziert und als Treibstoff verkauft. „Wir haben jetzt einen CO2-neutralen Erdölersatz geschaffen, der überall auf der Welt mit unserer Technologie produziert werden und massiv zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen kann“, sagt Nils Aldaq von Sunfire.

    Bei diesem Verfahren wird im ersten Schritt mit Hilfe von Strom in der Elektrolyse Wasserdampf (H2O) in seine Bestandteile Wasserstoff (H2) und Sauerstoff (O2) zerlegt. Das Verfahren nennt sich „Power-to-Gas“. Im zweiten Schritt wird unter Zugabe von Kohlendioxid (CO2) der Erdölersatz produziert.
    https://www.dw.com/de/kerosin-diesel-energiewende-klimaneutral-flugverkehr-%C3%B6kostrom-chemie/a-39649378

    Leipzig/Dresden, 04. Juni 2019.

    Sunfire steigert Leistungsfähigkeit von Grüner Wasserstoffproduktion

    Die Sunfire GmbH aus Dresden, Pionier der Elektrolysetechnologie, hat im Rahmen des HYPOS-Projekts die nächste Generation der Hochtemperaturelektrolyse in Betrieb genommen. Die Generation 1.0 zeichnet sich durch eine höhere Effizienz aus und ermöglicht eine höhere Produktionsleistung von Wasserstoff.
    https://www.sunfire.de/de/unternehmen/news/detail/naechste-generation-der-hochtemperatur-elektrolyse-gestartet

  99. konni81ffm 26. Juni 2019 at 12:51
    Diesen saublöden Aktivisten sollte man für mindestens ein Jahr den Stromanschluss sperren. Dann sollen sie mal sehen, woher der Strom kommt.
    Und diesen Lumpen gehört allen eine ordentliche Tracht Prügel. Wir brauchen uns nicht zu wundern, dass die Polizei nach rechts abdriftet!!

    Und warum benehmen sich diese Ökofaschisten wie die Axt im Walde?
    Ganz einfach weil niemand ihnen Grenzen aufzeigt. Weder Polizei noch Bürger.
    So sieht‘s aus.
    Man stelle sich mal vor diese Ökospinner hätten in Russland, in Ungarn oder in den USA mutwillig Felder zertrammelt oder unbefugt Privateigentum betreten.
    Da würde es aber rauschen im Karton und das nicht zu knapp.
    Wir sind mitschuld an solchen Zuständen indem wir uns alles bieten lassen.

  100. Gretel 26. Juni 2019 at 08:24

    „Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“ (Kössler)

    Unterlassen Sie das plumpe „DU“, Herr Kössler – und noch was: Sorry, Ihre Rübe ist nicht wichtiger als der berühmte chinesische umfallende Reissack!

    Dieses ignorante, dummfreche und kriminelle Pack bitte auch dazu verdonnern, die niedergewalzten Felder in guter alter Knochenarbeit, auf den Knien und auf eigene Kosten wieder in Ordnung zu bringen – und wehe, die Reihen werden schief und krumm – da wird nachgemessen … auf den Millimeter genau !

    Genau so und ncht anders!

  101. So so, jetzt kriegt er „Morddrohungen“, der Rotzbengel, dabei möchte sich jemand nur mit ihm unterhalten:

    „Mit so manchen grünen Politikern sollte man sich mal auf ihrer Terrasse unterhalten…“ heißt es auf der Seite eines rechten Netzwerks. Darüber ein Foto von Kössler(…)
    (…)
    Die Berliner AfD-Fraktion hat jetzt sogar ein Video (2.19 Minuten) über ihn produziert, das allein auf Facebook binnen 20 Stunden über 100 000 Mal aufgerufen wurde. „Das ist Georg. Georg ist ein Grüner. Georg fliegt durch die ganze Welt und rettet so das Klima. Dabei verursacht er lediglich einen CO2-Ausstoß vergleichbar mit dem eines Kreuzfahrtschiffes“, stellt die AfD das Video etwa auf YouTube vor.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/morddrohungen-gegen-berliner-gruenen-politiker-nach-moehren-spruch-62896500.bild.html

    HAHAHA *kranklach*

  102. „Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat, hurra, wir verblöden, für uns bezahlt der Staat“
    Dieser Spruch aus einem Lied ist zwar schon sehr alt, beschreibt aber Bestens den Geisteszustand der Grünen.
    Im persönlichen Gespräch läßt sich bei diesen Streitern kein Blumentopf gewinnen. Ihr Ziel ist ihnen vorgegeben, also handeln sie ohne Rücksicht auf Kollateralschäden.
    Drecksbande !

  103. Kössler zieht den Schwanz ein: Liebe Friends und Hater
    (english below)
    ich habe wie viele von Euch auch schon lange überlegt, ob ich Facebook verlasse. Der aktuelle Hass ist nur der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.
    Ich werde in Zukunft „nur“ noch via Twitter und Instagram sozial vernetzt sein. Privat könnt ihr mich wie bisher erreichen. Ich werde das aber etwas mehr trennen müssen.

    Auf dieser Seite könnt Ihr nun sehen, was ich politisch so mache. (Spoiler: Weiterhin für Klimaschutz, Umweltgerechtigkeit, eine faire Welt und lebendige Clubkultur kämpfen)

    https://www.facebook.com/gkoessler

  104. Es wird Zeit , US-Gesetze zum Schutz des eigenen Grundes einzuführen .
    Wer es wagt unerlaubt fremden Grund und Boden unerlaubt zu betreten , der
    bekommt ernsthafte Probleme .

Comments are closed.