Die Orban-Vertraute Maria Schmidt gab dem "Deutschland-Kurier" ein ausführliches Interview.

Von COLLIN MCMAHON | Glaubt man den deutschen Mainstream-Medien, wurde George Soros vom totalitären Orbán-Regime aus Ungarn vertrieben und die Soros-Universität in Budapest geschlossen. Die Orbán-Vertraute Maria Schmidt erzählt im zweiten Teil des „Deutschland-Kurier“-Interviews (Teil 1 hier), warum die Uni immer noch in Betrieb ist und wo man George Soros in Budapest auf der Straße treffen kann.

Viktor Orbán wird in Deutschland wegen seiner Soros-Kritik oft des „Antisemitismus“ bezichtigt, dabei ist Benjamin Netanjahu einer seiner engsten Verbündeten. Orbán und Netanjahu hätten sich in offizieller Funktion kennengelernt und sofort eine Seelenverwandtschaft gespürt, so Schmidt. Bei Donald Trump sei es ähnlich gewesen, als Orbán ihn im Weißen Haus besuchte. Wie der US-Präsident hege Orbán ein enges Verhältnis zu Israel und zur jüdischen Gemeinde in seinem Land.

Die deutsche Regierung und Parteien unterstützten dagegen die Anti-Israel Lobby und die Boykott-Bewegung, so Schmidt, genauso wie George Soros: „Ich habe mich in München auf einer Konferenz mit einem CSU-Abgeordneten unterhalten, der sagte, es ist nicht in Ordnung, was die Israelis mit den Palästinensern machen. Ich fragte ihn, wie wäre es, wenn die Deutschen ein einziges Mal darauf verzichten könnten, andere Völker zu belehren? Nur ein einziges Mal?“

Die Mainstream-Medien in Deutschland, die über Gruppen wie Correctiv, der Amadeu-Antonio-Stiftung, Netzwerk Recherche und den Neue deutsche Medienmachern eng mit dem Soros-Netzwerk verstrickt sind, erweckten nun den Eindruck, die Soros-Universität Central European University (CEU) werde aus Ungarn vertrieben. Schmidt weist jedoch darauf hin, dass die CEU noch in vollem Betrieb sei. Das Ganze sei vom Leiter der Uni, dem kanadischen Linken-Politiker Michael Ignatieff, politisch aufgebauscht, um im Ausland gegen Orbán Stimmung zu machen.

Und in der Tat: Wir gehen an einem Sonntag zur CEU und machen Fotos, mit der Auflage, bitte die Gesichter der Studenten unkenntlich zu halten. Die Soros-Uni ist ein imposanter Klotz mitten in Pest, an der Nádor Utca unweit des Freiheitsplatzes. George Soros hat eine Penthouse-Wohnung auf dem Dach der Uni, im 7. Stock. „Er ist oft hier“, sagt uns Schmidt. „Man kann ihm in Budapest auf der Straße begegnen, wie sollte es auch anders sein, er ist sozusagen unser Landsmann.“

Am nahe gelegenen Freiheitsplatz demonstrieren Studenten der CEU seit Einweihung 2014 gegen das Holocaust-Denkmal, da es angeblich die Rolle der Ungarn verharmlose. Am schwarzen Brett der CEU wirbt ein Plakat für die antisemitische Verschwörungsdoku „Die Lobby“, die Al Jazeera nach Protesten aus Israel und Katar zurückziehen musste. Das einzige Beispiel für handfesten Antisemitismus, das wir an diesem Wochenende in Budapest finden konnten, war also in der Soros Uni.

Lesen Sie das ganze Interview hier.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Idar Oberstein MESSERTOTE im Mehrfamilienhaus!

    Alle zu belehren, sich überall einzumischen, das ist die liebste Eigenschaft der Deutschen!
    Dafür opfern sie auch ihre Leben!

    Folgendes Beispiel gibt Aufschluss:

    MANN tötete seine Mutter und einen anderen MIETER!

    Was lernt man daraus?
    Wenn sich solche Leute streiten
    SICH AUF KEINEN FALL EINMISCHEN!!
    EGAL WAS DA LOS IST!
    AM BESTEN TÜR FEST ZU!

  2. OT Klima
    Vier Fragen an Fridays for Future
    https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article194848577/Klimaschutzbewegung-Vier-Fragen-an-Fridays-for-Future.html

    Dieser Klimahasser Kai Luchs spaltet Deutschland mit seinen Fragen, er vergiftet regelrecht das Klima!
    Und welt.de gibt ihm auch noch eine Bühne!
    Es muss umgehend eine Petition gestartet werden für faire Fragen!
    Die von Herrn Luchs sind viel zu schwer und unerfüllbar!
    Wir fordern vom Presserat gerechtere Fragen über das Klima!
    Herr Luchs wird sich auch auf Besuch einstellen müssen von K-aktivisten(*), die als Zeichen von Gerechtigkeit und grünem Frieden sein Auto anzünden werden. Damit wird ihm die Chance gegeben, dass ihm ein Licht aufgeht und aufhört, das Klima mit seinen Fragen zu verpesten!!!


    (*) Zur Ehre der Klima-Aktivist*innen im Hambacher Forst und für ihren innovativen Beitrag zur demokratischen Diskussionskultur sollten Klima-Aktivist*innen in Zukunft als Analist*innen K-aktivist*innen bezeichnet werden.
    Die Berliner Uni wird in Zukunft den Ehrentitel Dr. K-akt h.c. . auch an besonders vorbildliche K-aktivist*innen vergeben.
    Bundessahne stinkende Fischmeier wäre sicherlich bereit, die Laudatio zu halten.

  3. Jeder entwickelt doch sein Konstrukt der Wirklichkeit und hält dies für „wahr“, richtig und gut und versucht andere davon zu überzeugen, ob nur durch das vertreten einer Meinung oder dem „Glaubenskrieg“… https://katholisches.info/2019/06/06/george-soros-lobt-papst-franziskus/
    Die Aufmerksamkeit von Menschen ist idR nun mal nach außen gerichtet und deshalb deshalb reizirritiert. Wenn diesem Aspekt noch die eigene moralische Überbewertung hinzukommt, dann wird’s ernst…

  4. „Ich habe mich in München auf einer Konferenz mit einem CSU-Abgeordneten unterhalten, der sagte, es ist nicht in Ordnung, was die Israelis mit den Palästinensern machen. Ich fragte ihn, wie wäre es, wenn die Deutschen ein einziges Mal darauf verzichten könnten, andere Völker zu belehren? Nur ein einziges Mal?

    xxxxxxxx

    Na hoffentlich hat der CSU-Abgeordnete auf sein Recht bestanden, Kritik bzw seine Meinung äußern zu dürfen.

  5. Frage am Radio Eriwan:Warum müssen die Deutschen immer andere belehren?

    Antwort des Senders:
    Weil sie wissen ihre Führer seien immer besser und sie hätten ein einnehmendes Wesen an dem die Welt genesen kann. Früher waren sie ob Herrn Roosevelt und jetzt sind sie ob dem Hassprediger und nationalistischen Ungeheuer im Weissen Haus kollektiv traumatisiert.

  6. selbst den grössten Mist im Haus doch den anderen die Baupläne dafür aufzwingen

    AM DEUTSCHEN WESEN SOLL DIE WELT GENESEN

    der Deutsche (87% davon) ist ein Depp, war ein Depp und wird immer ein Depp sein

  7. Grade Gutmenschen wollen immer anderen etwas vorschreiben. Dabei sollen die sich selbst erstmal bessern.

  8. Viktor Orbán wird in Deutschland wegen seiner Soros-Kritik oft des „Antisemitismus“ bezichtigt,
    —————-
    Ist ein Semit per se unantastbar, auch wenn er kriminell ist?

  9. Sind wir schon so weit?

    „Ich fürchte den Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit überholt. Die Welt wird dann eine Generation von Idioten sein.“

    Albert Einstein (1879-1955), deutscher Physiker

  10. OT Ein weiterer Sieg für die Palästinenserin und Staatsekrtärin von Frank-Walters Gnade: Sawsan Chebli.

    Im Einwanderungsgesetz haben CSDU und SPD dem Sozialtourismus Tür und Tor geöffnet, im Geordnete-Rückkehr-Gesetz hemmungslos hohe Hürden und Einschränkungen für die Abschiebung festgeschrieben.
    So hat das Signal, das der Bundestag am Freitag aussendet, alles mit „Willkommen“ und BesOffenheit zu tun. Vielmehr hätte sie lauten sollen: Abschrecken, Kontrollieren, Zumachen. Ein echtes Einwanderungsgesetz hätte ein Meilenstein sein können. Es hätte dem Sozialtourismus entgegengewirkt, und es hätte Musel Pack und Neger Gesindel Möglichkeiten blockiert, die heute von Asyldrückerkolonnen ausgenutzt werden den nicht für sie gedachten Weg über die evangelisch-kriminelle Asylnötigung zu wählen – und dabei wie in Chemnitz und anderswo unsere Leben riskieren. http://taz.de/Kommentar-Migrations-Gesetzespaket/!5598535/

  11. OT,- aus aktuellem Anlass, jetzt 10.58 Uhr steht im Bundestag das Thema … Vermeintliche Hetzjagden in Chemnitz … zur Diskussion … … hier der direkte Link zum Bundestag TV … klick !

  12. Warum müssen die Deutschen alle belehren? Warum leckt sich der Hund die Eier? Weil er es kann. Und wer die Kapelle bezahlt, bestimmt was gespielt wird. Aber mit der Deindustrialisierung, Islamisierung und Negeresierung Deutschlands findet das auch ein Ende, keine Angst.

  13. ++ Blackout-Gefahr: Kernkraftwerke müssen beibehalten werden ++

    Der Atomstrom ist derzeit noch unverzichtbar. Deutschland muss in neue Techniken investieren, wenn wir nicht im Dunklen sitzen wollen.

    Der Blackout ist nur eine Frage der Zeit. Im Januar als die Windräder stillstanden und die Sonne sich wochenlang nicht blicken ließ, wurde offensichtlich, dass die bisherige Energiewende keinerlei Versorgungssicherheit mit sich bringt. Und das in einem hochtechnisierten Land, wo Strom und Wärme seit Jahrzehnten der Standard sind. Nicht auszudenken, was es bedeuten würde in dunkler Kälte zu hocken und darauf zu warten, bis uns die europäischen Nachbarn wieder Energie ins Netz speisen.

    Der Atomausstieg quasi über Nacht war eine reine Bauchentscheidung und sicherte Merkel mit der künstlich getriebenen Fukushima-Hysterie 2013 die Wiederwahl. Es folgte das Milliardengrab Energiewende, das den Verbrauchern Unsummen für mangelnde Versorgungssicherheit abverlangt ohne „grün“ zu sein: An einem heißen Tag wie gestern mit fast 20 Prozent Solar-Anteil kam nicht einmal die Hälfte des Stroms aus regenerativen Energien, sondern zu 22 Prozent aus Braunkohle, zu 8 Prozent aus Steinkohle und zu 14 Prozent aus Kernkraftwerken.

    Diese sollen bis Ende 2022 alle abgeschaltet sein. Nun verstehen auch langsam Wirtschaft und Teile der Politik, dass sie unverzichtbar sind. Deutsche Atomkraftwerke sind sicher, die der europäischen Nachbarn dagegen vielfach nicht. Warum investiert unser Land nicht die Reaktoren der Zukunft, die sicher sind, weil sie mit Flüssigsalz, Graphit, Blei, hohen Temperaturen oder Helium arbeiten, keinerlei Atommüll mehr hinterlassen und sicher sind?

    Als AfD setzen wir uns für diese neuen Technologien ein, die zum Beispiel in Kanada schon marktreif sind. Eine sichere, effiziente und stets verfügbare Energie ist die Zukunft!

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  14. ++ Zeit für etwas Realität: Verheerende CO2-Bilanz von E-Auto-Batterien ++

    Die CO2-Steuer ist in aller Munde. Den Diesel verbannt man von der Straße. E-Autos sollen dagegen das Nonplusultra sein. Zu unrecht. Ihre Ökobilanz ist höchst bedenklich!

    17 Tonnen CO2 entstehen bei der Produktion einer einzigen E-Autobatterie. Zum Vergleich: Ein Mittelklasse-Fahrzeug mit einem durchschnittlichen Verbrauch von sechs Litern war da schon über 100.000 Kilometer unterwegs. Die bittere Erkenntnis: Bei der Herstellung eines E-Autos wird doppelt so viel Umwelt zerstört wie bei der Produktion eines vergleichbaren Wagens mit Verbrennungsmotor. Schuld sind vor allem Batterie-Rohstoffe wie Lithium und Kobald, die in ihren Abbauregionen für schlimme Umweltschäden sorgen.

    Und nicht nur das: Gerade die Gewinnung dieser Stoffe ist für die Natur und die Bevölkerung der Abbauländer häufig eine Katastrophe. Giftige Dämpfe bei der Produktion und eine enorme Schädigung des Ökosystems, vor allem aber die Verunreinigung des Grundwassers, machen Ackerbau und Viehzucht unmöglich. Die Existenzgrundlage für die Menschen vor Ort bricht ein. Für eine Tonne Lithium vertrocknen zwei Millionen Liter Wasser – in einer extrem trockenen Region.

    Häufig geschieht der Abbau in den Kobaldminen durch Kinderhände. Davon wollen die CO2-Phobiker und E-Auto-Anhänger natürlich nichts wissen. Ja, der Schutz unserer Umwelt ist selbstverständlich wichtig. Dennoch lohnt es sich, genau hinzusehen. Bei 17 Tonnen CO2 für nur eine E-Autobatterie, wo jeder herkömmliche Mittelklasse-Wagen schon die Hälfte seiner Lebenszeit hinter sich hat, dürfte der CO2-Fußabdruck doch äußerst unbefriedigend sein. Aber wen interessieren schon Fakten, wenn es rein um die Ideologie geht?

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  15. O.T: vielleicht wäre das was für PI:

    In unserer Gegend hat ein Makler ein Benefizkonzert mit J.Drews organisert. Der Erlös sollte der Gemeinde und Bürgern zugute kommen. Weil der Unternehmer aber auf facebook kritische Videos einstellt, haben sich die Gutmenschen samt der lokalen „Presse“ zusammengetan und machen richtig Stunk wegen der „rechten Botschaften“ (was immer das sein soll).

    Die SPD empfiehlt: Spendengelder ablehnen
    SPD-Fraktionschef Manfred Neugebauer war nach eigenen Angaben „schockiert“, als er Videos von Weber im Internet gesehen habe. Deshalb sein Vorschlag: Konsequent sein und Spendengelder aus dem Konzerterlös nicht annehmen. „Wir sollten sagen, wenn er noch mit uns zusammen arbeiten will, dann sollte er für Flüchtlingshilfe spenden“, schlug Neugebauer vor.

    Die Relotiuspresse hierzu:
    https://n-land.de/lokales/schwarzenbruck/gemeinde-distanziert-sich-von-weber

    Wahnsinn, welcher Gesinnungsterror mittlerweile selbst in kleinen Gemeinden läuft.

  16. Sieh mir in die Augen,Kleines!!! Oh mein Gott, erst rennt eine kleine Mongo Greta durch die Welt und belehrt uns Menschen der Erde über den Zeitpunkt unseres Ablebens.
    Und dann wird die Nina Bott durch die Medien gereicht, weil sie ihre Titten zum stillen in einem Cafe herausholte. Und was machen die Deutschen Hetz Medien wieder daraus??
    Bei T-Online finden 61% das völlig normal.““Ich stand da blöd rum“
    Sie erklärt, was passiert ist: „Er hat mir gesagt, das ginge nicht und ich möchte bitte sofort gehen. Ich habe gefragt, wie er sich das vorstellt. Ich saß da quasi halb nackt. Man hat nur nichts gesehen, weil ich so schön in diesem Sessel saß. Ich durfte Lio nicht mal in Ruhe austrinken lassen.“ Die 41-Jährige habe keine andere Wahl gehabt, als das Café zu verlassen. Sie habe sich draußen hingestellt und im Stehen weitergestillt, „bis mir jemand von einem Friseur gegenüber einen Stuhl gebracht hat. Bis dahin stand ich da blöd rum. Da gab es auch keine Alternative.“
    „Ich hatte echt sofort Tränen in den Augen. Ich fühlte mich so richtig ausgestoßen“, erinnert sich die Moderatorin an die Situation zurück. Sie sagt außerdem, dass niemand der anderen Gäste im Café etwas gesagt habe, sie verteidigt habe. „Wenn ich sehen würde, dass so etwas einer anderen Mama passiert, da wäre ich ausgerastet. Ich weiß nicht, was ich dem erzählt hätte.“
    Ja, Frau Bott, das einzigste was stimmt, das Sie nicht nur blöd herumstanden, sondern auch eigentlich Blöd sind. Nur weil man Bott heißt, irgendwann einmal bei GZSZ diente und danach den größten Scheiß und Schwachsinn bei PROMINENT labbert , und dann in allen Medien über den bösen,bösen Mensch im Cafe redet,um mal wieder in aller Munde zu sein, bravo. Nun ja, hier scheint es ja an der Tagesordnung zu sein, das Zigeunerfrauen, egal wo sie sich befinden ihre Quarkbeutel herausholen und ihre „Goldstücke“ stillen. Das sind noch die harmlosen, andere lassen ihre größeren Kinder das große und kleine Geschäft machen, wo es ihnen gerade beliebt.
    Und hätte irgendeine Frau Meier, Müller Lehmann das gleiche wie die Bott erlebt, wer hätte sich dafür schon interessiert??? Aber wenn einer Frau Jackson 2004 in Begleitung von Timberlake im Station die Titte herausrutscht, da flippt eine ganze Nation aus.
    Ehrlich,jede Frau hat eben die beiden Höcker vorne dran, eine mehr oder weniger. Aber muss man die wirklich sehen?Es gibt so viele Möglichkeiten, das Kind zu stillen. Und verhungert wäre es wohl nicht, wenn man noch ein paar Minuten gewartet hätte. Aber in Deutschland wird jeder Schwachsinn zu einem „Skandal“ hoch­sti­li­sie­rt.

  17. Schweiz: Frank A. Meyer über das Versagen der deutschen Medien
    und die Tatsache, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel trotz eklatanter Verluste ihrer CDU nicht im Fokus der Medien stand.

    Dominic Meister aus Zürich:
    Die Taten dieser Dame werden Europa noch in den nächsten 30 Jahren prägen! Es werden Konflikte und Krisen folgen, welche nicht ausnahmslos, aber zu einem grossen Teil Frau Merkel anzukreiden sind! Klar freuen sich die Linken über eine solche Kanzlerin, eine gewählte Mitte Rechts Politikerin, die Politik für die linksradikalen macht! Aber die Folgen werden verheerend sein!

    https://www.blick.ch/meinung/frank-a-meyer/frank-a-meyer-ueber-das-versagen-der-deutschen-medien-warum-merkel-bei-der-europawahl-kein-thema-war-id15349360.html

  18. Die deutsche Regierung täte gut daran, „kleine Brötchen zu backen“ und ihre Bevormundung anderen Ländern gegenüber stecken zu lassen.

    Desaströs nennt US-Experte Thomas Jäger inzwischen das deutsch-amerikanische Verhältnis. Und kritisiert im Interview mit FOCUS Online die Kanzlerin heftig für eine Art Total-Opposition gegen den US-Präsidenten, die Deutschland „teuer zu stehen kommen kann“.

    Es gibt einen Unterschied, den die Kanzlerin offenbar völlig ignoriert: Trumps Macht ist gedeckt durch die wirtschaftliche und militärische Bedeutung der USA, Merkels hingegen nicht.

    https://www.focus.de/politik/ausland/treffen-ohne-handschlag-desastroeses-verhaeltnis-experte-uebt-vernichtende-kritik-an-merkels-umgang-mit-trump_id_10800232.html

  19. Philipp Amthor

    „Maaßen („ein integrer Mann(!!!) Konsorten holereidiphterie hat es sicherlich nicht nicht nötige,
    sich vor I h r e n Karren spannen zu lassen!“

    Schätzelche, warum wurde er denn dann entlassen?
    Laberkopp

  20. Bundestag lehnt einen Gesetzentwurf der AfD ab, um die tödliche antisemitische terroristische Entität Hisbollah zu verbieten, verleumdet damit die USA und deutsche Juden

    Die Jerusalem Post berichtete am Mittwoch, dass in einem deutschen Geheimdienstbericht des Landes Niedersachsen die Zahl der Hisbollah-Mitglieder und Unterstützer in Deutschland von 950 im Jahr 2017 auf 1.050 im Jahr 2018 angestiegen sei.

    Kathrin Vogler von der Linkspartei – die weithin als Anti-Israel-Partei angesehen wird – sprach sich während der Debatte gegen das Hisbollah-Gesetz aus. Die Abgeordnete der Linkspartei, Christine Buchholz, hat den „legitimen Widerstand“ der Hisbollah gegen den jüdischen Staat verteidigt. Buchholz hat auch Unterstützung für die von der EU und den USA als terroristische Vereinigung eingestufte Hamas gezeigt.

    Omid Nouripour von den Grünen, die 2013 an einer BDS Boykott-, Veräußerungs- und Sanktionsinitiative gegen Israel beteiligt waren, sprach sich auch gegen die Anti-Hisbollah-Resolution aus.

    Ein führender Abgeordneter der Grünen, Jürgen Trittin, hat Sympathie für die Hisbollah bekundet und erklärt: „Wir müssen mit der Hisbollah sprechen.“

    Merkel hat sich vehement gegen ein vollständiges Verbot der Hisbollah ausgesprochen. Die deutsche Regierung und die EU haben lediglich den sogenannten Militärflügel der Hisbollah verboten. Diesen Unterschied kennt die Hisbollah selbst nicht.

    Der in Deutschland benannte „politische Flügel“ der Hisbollah ist in Deutschland tätig, indem er Spenden sammelt, neue Mitglieder anwirbt und antisemitische und jihadistische Ideologien verbreitet.

    Benjamin Strasser lehnte das Anti-Hisbollah-Gesetz im Namen der FDP ab. Sein Partei-Kollege Frank Müller-Rosentritt twitterte am Samstag als Antwort auf den Marsch zum pro-iranischen Regime, dem pro-Hisbollah al-Quds Tag: „Tausende demonstrieren für die Vertreibung der Juden aus Jerusalem und die Zerstörung Israels. Die Hisbollah und Nasrallah werden gefeiert. Da Deutschland die Hisbollah nicht als terroristische Vereinigung einstuft, können sie weiterhin Propaganda betreiben und Geld einsammeln. Das muss ein Ende haben. “

    In UK wurde die Hisbollah verboten. Der US-Kongress hat Europa aufgefordert, die gesamte Hisbollah als terroristische Einheit einzustufen.

    In dem 192-seitigen Geheimdienstbericht des niedersächsischen Verfassungsschutz wurden 1050 Hisbollah-Agitierende verzeichnet. Der Bericht für 2018 wurde am 22. Mai veröffentlicht.

    „Die Hisbollah bestreitet das Existenzrecht des Staates Israel und bekämpft ihn mit terroristischen Mitteln“, heißt es im Geheimdienstbericht. „In Deutschland pflegen die Anhänger der Hisbollah einen organisatorischen und ideologischen Zusammenhalt in lokalen Moscheeverbänden, die hauptsächlich durch Spenden finanziert werden. Die Hisbollah ist gegen die Idee der Völkerverständigung und des friedlichen Zusammenlebens. Die „Partei“ der Hisbollah wurde unter der Autorität der Islamischen Republik Iran gegründet und vertritt die radikalste Partei der libanesischen schiitischen Gemeinschaft. “

    https://www.jpost.com/Breaking-News/German-parliament-rejects-ban-of-Hezbollah-snubbing-US-and-German-Jews-591800

  21. @ Mic Gold 7. Juni 2019 at 11:24

    So gehen Dortmunds Vereine mit AfD-Mitgliedern um

    Gewerkschaft, Kirche, Bundesligavereine: Es gab in der jüngeren Vergangenheit bundesweit vermehrt Fälle, in denen Mitglieder der Partei AfD in Vereinen oder Institutionen nicht mehr willkommen waren. Kann jemand, der eine Partei unterstützt, die ein Prüffall des Verfassungsschutzes ist und die laut ihrer Kritiker ein rassistisches und nationalistisches Weltbild vertritt, Mitglied in einem politisch neutralen Verein oder einer Institution sein?

    https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/so-gehen-dortmunds-vereine-mit-afd-mitgliedern-um-plus-1414004.html

  22. Jaja, der Kampf, die alte deutsche Tradition:

    Für den Endsieg
    Gegen die Juden
    Für den Weltfrieden
    Für die Planerfüllung
    Gegen die Erderwärmung
    Gegen Trump

    Nur mit dem Kampf für Meinungsfreiheit, gegen Denkverbote oder gegen staatliche Bevormundung hat man es nicht so dolle.

  23. Ich finde es überaus befremdlich, wie bereitwillig und genüsslich hier die bösartige verlogene Gülle ausländischer Deutschenhasser rezipiert wird.

    Liegt das an der Antipathie gegenüber den Politikern? Würdet ihr euch auch über flächendeckende Atombomben auf Deutschland freuen, weil die Möglichkeit besteht, dass auch Frau Merkel oder ein
    Grünenpolitiker davon getroffen wird?

    Wenn ein Türke „Köterrasse“ sagt, bricht die Hölle los. Selbstverständlich ist das grob unhöflich und kann verärgert kommentiert werden, aber es ist eine vollkommen harmlose Beleidigung, da wir ja schließlich wissen, dass wir keine pelzigen Vierbeiner sind, die wauwau machen. Das GLAUBT kein Mensch, das beeinträchtigt uns nicht.

    Aber wenn jemand richtig perfide Feindpropganda gegen Deutsche bringt wie diese Person, dann GLAUBEN es viele hier und saugen es genüsslich auf wie ein Junkie sein Heroin. Nur, dass solcherlei Propaganda leider ungleich zerstörerischer ist als Heroin. 🙁

    „Ich fragte ihn, wie wäre es, wenn die Deutschen ein einziges Mal darauf verzichten könnten, andere Völker zu belehren? Nur ein einziges Mal?“

    Das heißt nichts anderes als „Haltet endlich euer dreckiges Mau!“ denn erstens gibt es keinerlei Erkenntnisse, dass Deutsche andere häufiger belehren als Vertreter anderer Völker (umgekehrt würde mir aber schon etwas einfallen, und nein, es sind NICHT die Ungarn!) und zweitens war die Aussage des CSU-lers überhaupt keine Belehrung. Ganz im Gegensatz zu dem, was diese unsägliche Person darauf entgegnet hat, weil sie nicht einmal die Meinungsäußerung eines Deutschen ertragen kann, und worauf sie so stolz ist, dass sie noch Wochen später in einem Interview damit prahlt.

    Wo sie natürlich absolut recht hat, ist damit, dass Herr Orban bzw. die ungarische Regierung nicht antisemitisch sind. Aber Frau Merkel bzw. die Bundesregierung sind das ebenfalls nicht.

  24. @ Nuada 7. Juni 2019 at 12:22

    Witz des Tages: Merkel und die Bundesregierung sind nicht antisemitisch 😀

    „Deutschland und Israel verbindet eine lebendige Freundschaft“, sagte Heiko Maas im April.

    2018 stimmte Deutschland in der UN u.a. mit Saudi-Arabien und dem Iran bei Resolutionen 16-mal gegen Israel.

  25. @ Nuada 7. Juni 2019 at 12:22

    Politik und Haltung von CDU, SPD & Grünen führten zu rapide wachsendem Antisemitismus in Deutschland. Juden wandern wieder aus. Bei der UN stimmt DE gegen Israel und SPD-nahe Stiftung hofiert Holocaustleugner. Diese Figuren sollten zum #TagderBefreiung peinlich berührt schweigen.

    https://twitter.com/dushanwegner/status/1126112374405173249

  26. @ Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 12:28:

    Witz des Tages: Merkel und die Bundesregierung sind nicht antisemitisch ?

    Es gibt sehr unterschiedliche Definitionen von Antisemitismus. Bestimmt kann man auch eine an den Haaren herbeiziehen, die auf die Bundesregierung zutrifft. Aber man kann selbstverständlich genauso eine an den Haaren herbeiziehen, die auf Herrn Orban zutrifft.

    Es gibt wohl keinen lebenden oder toten Politiker, der mehr Auszeichnungen und Preise von jüdischen Organisationen aller Art erhalten hat als Frau Merkel. Eine kleine Auswahl, die vollständige Liste habe ich leider nicht mehr parat:

    * Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland im Jahr 20007
    * Leo-Baeck-Medaille, erhalten am 21. September 2010 in New York für ihr Engagement für die Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen
    *Preis für Verständigung und Toleranz des Jüdischen Museums Berlin, erhalten am 24. Oktober 2011 in Berlin
    *“Light unto the Nations“ Auszeichnung durch das American Jewish Committee 2011
    * Heinz-Galinski-Preis am 28. November 2012
    * Lord?Jakobovits?Preis der Rabbiner Europas für ihre Engagement zur Legalisierung von Beschneidung in Brüssel 2013
    *Abraham-Geiger-Preis, 2015
    *Elie Wiesel Award für das Jahr 2017, ausgestellt vom United States Holocaust Memorial Museum
    * Ehrendoktorwürde in Philosophie der Hebräischen Universität Jerusalem, verliehen im Jahr 2007
    * Ehrendoktorwürde der Universität Tel Aviv, verliehen am 1. Februar 2011
    * Ehrendoktorwürde der Universität Haifa, verliehen am 4. Oktober 2018

    Ich mag Frau Merkel auch nicht, es gibt wahrlich genug, was man ihr vorwerfen kann. Antisemitismus gehört nicht dazu.

  27. Und für nächstes Jahr ist auch schon gesorgt.
    Die Bundeskanzlerin wird 2020 für ihren Einsatz gegen Antisemitismus und für die Erinnerung an die Schoa mit der Buber-Rosenzweig-Medaille geehrt.
    Vielleicht einfach mal ab und zu Jüdischen Allgemeine lesen?

  28. Was ich bisher überlebte:

    Eiszeit
    Waldsterben
    Saurer Regen
    BSE = Rinderwahn
    Ozonloch
    Vogelgrippe
    Fukushima
    Schweinegrippe
    Bienensterben
    Geschmolzene Polkappen
    Meeresspiegelanstieg
    uvm.

    Alles war in Deutschland zu 100% vorhergesagt und absolut tödlich für die gesamte Menschheit.

    Und doch sitz ich hier noch rum…

    Aber eines ist sicher, einen grünen Kanzler Habeck werden wir nicht überleben, egal wie robust wir sind.

  29. @ Nuada 7. Juni 2019 at 13:16
    Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 12:28

    Merkel hat zahlreiche jüdische Auszeichnungen bekommen, während die deutsche (Merkel)Regierung massiv gegen Israel agitiert.

    Solche „Preise“ bedeuten nicht viel, wie man sieht.

  30. @ Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 13:54

    Solche „Preise“ bedeuten nicht viel, wie man sieht.

    Sie bedeuten, dass sehr unterschiedliche jüdische Organisationen Frau Merkel außerordentlich schätzen, und zwar weit über das Maß hinaus, das der diplomatischen Höflichkeit geschuldet ist. Ihr Vorgänger Herr Schröder hat keinen einzigen.

    Nicht mehr, nicht weniger.

  31. Heiko Maas auf dem Weg zur Iran-Handelsbörse INSTEX um Atomabkommen zu verfestigen. Die Zweckgesellschaft namens Instex, die Deutschland mit ein paar anderen EU-Staaten vorantreibt, um Handelssanktionen der USA gegen den Iran zu umgehen. Das ist ein Treffen der Wahnsinnigen. Peter Fischer, der 69-jährige ehemalige Manager der teilverstaatlichten Commerzbank und heutige Direktor von „Instex“ begleitet der deutschen Außenminister bei seiner Reise nach Teheran. Zuvor musste die teilverstaatlichte Bank wegen Sanktions-Verstöße 1,45 Milliarden Dollar Strafe zahlen und sich wegen der Verbreitung mutmaßlicher Massenvernichtungswaffen verantworten.

    https://twitter.com/HeikoMaas/status/1133374182249652225

  32. Maas rettet im Iran das Atomabkommen

    Weitere Stationen der Reise seien die Vereinigten Arabischen Emirate und Jordanien.

    Maas ist der erste Bundesminister seit zweieinhalb Jahren, der den Iran besucht. Vor zwei Wochen war mit dem politischen Direktor Jens Plötner bereits einer der wichtigsten Berater des Ministers in Teheran, um die Reise vorzubereiten.

    Schon dieser Besuch hatte zu Irritationen beim Bündnispartner USA gesorgt.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_85885302/heiko-maas-rettet-im-iran-das-atomabkommen-vielleicht.html

  33. @ Nuada 7. Juni 2019 at 14:01
    Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 13:54

    Schröder in Israel
    Mit „heißem Herzen“ für Friedensprozess
    Es ist die vorletzte Station auf seiner Nahost-Reise und eine der heikelsten: Bundeskanzler Schröder ist in Jerusalem mit Israels Premier Ehud Barak zusammengetroffen.

    Der Premier dankte Schröder „ganz persönlich“ dafür, dass er seit seinem Amtsantritt den Antisemitismus in Deutschland entschieden bekämpfe.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/schroeder-in-israel-mit-heissem-herzen-fuer-friedensprozess-a-100654.html

  34. Ohnesorgtheater 7. Juni 2019 at 11:20; Ohne mir die Mühe zu machen, die Zahlen nachzuprüfen.
    Nach 100.000km ist eine Batterie, ganz gleich ob jetzt SäureBlei, Nicd, Li-sontwas platt. Heisst, die muss spätestens dann gegen eine fabrikneue getauscht werden. Dazu kommt der mehr als dürftige Wirkungsgrad eines E-Autos, wenn man die ganze Kette einbezieht.
    Wirkungsgrad0
    Dampfkraftwerk ca 0,30
    Leitungen ca 0,80
    Akkus ca 0,70
    Motor ca 0,90
    gerundet 0,15. Es sind also 100kW Heizleistung nötig, mit dem daraus resultierenden CO2 Fussabdruck um 15kW auf die Strasse zu bringen. Und mit 15kW kann man mal nen Kleinwagen vernünftig antreiben
    irgendne grössere Kiste jedoch nicht. Dazu kommen dann natürlich noch andere Verbraucher, die vom
    Flüssigdinomotor so ganz nebenbei betrieben werden wie Heizung, Licht, ECU, Klima. Auch da hat man natürlich den eher dürftigen Wirkungsgrad von 15%, der zwar etwas besser ist, wie ne Dampfmaschin,
    aber halt grade mal die Hälfte dessen, was ne Dampfturbine bringt. Ein Benzinmotor liegt ungefähr bei 20%, ein Wankel bei 15%, ein Diesel bei 30%. Was ist dann wohl die umweltfreundlichste Antriebsart.

    Rechtspopulist 7. Juni 2019 at 11:35; Durch Wasserkraft sind schon mehrere 1000 Leute ums Leben gekommen. Es gibt da so nen Film über ein Kraftwerk in Italien, Südtirol oder so, das auf Lügen-tv bzw -Welt in Dutzenden Wiederholungen gesendet wird. Da wurde ein komplettes Dorf einfach weggespült.
    Bei Nürnberg brach so in den 50-60ern mal der Kanal. Hat zwar jetzt nicht unbedingt mit Stromerzeugung zu tun, bloss mit Wasser, da wurden auch hunderte Leute getötet. Das war erst vor wenigen Wochen grosses Thema iNNer Franken-Prawda, vermutlich zum 50.

    Nuada 7. Juni 2019 at 13:16; Nur weil Erika irgendwelche Preise einheimst, beweist das noch lange nicht, dass sie diese auch verdient hätte. Siehe die vielen guten Abinoten in Berlin, Haramburg, Bremen.
    Ebenfalls die ganzen EhrenDR. Oder allgemeiner Friedens bzw LiteraturNP.

  35. @Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 14:20:

    Der Premier dankte Schröder „ganz persönlich“ dafür, dass er seit seinem Amtsantritt den Antisemitismus in Deutschland entschieden bekämpfe.

    Gut, dass Du das erwähnst! Nicht dass da ein Missverständnis aufkommt. Ich wollte selbstverständlich nicht ausdrücken, dass ich Herrn Schröder oder die damalige Bundesregierung für antisemitisch halte. Sie waren das auch nicht.

    Ich wollte nur damit ausdrücken, dass es keineswegs normal ist, dass Bundeskanzler bzw. ganz allgmein Regierungschefs so mit jüdischen Preisen und israelischen Ehrendoktorwürden überhäuft werden. Es ist sogar sehr ungewöhnlich. Die höchste Auszeichnung des Staates Israel, die Ehrenmedaille des Präsidenten, hat sie auch.

    Herr Kohl hat insgesamt wohl mehr Preise als Frau Merkel (natürlich auch in einer längeren Zeitspanne zwischen Amtsantritt und Tod. ) In dem bei Wikipedia veröffentlichten umfangreichen Auszug sind aber nur zwei jüdische aufgeführt. Auch er war selbstverständlich weit davon entfernt, ein Antisemit zu sein.

  36. @ Nuada 7. Juni 2019 at 14:42
    Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 14:20:

    Dafür dürfen wir uns bei Gazprom-Schröder bedanken für Agenda 2010 und Hartz 4. Er selbst schaufelt seine KOHLE von links nach rechts, säuft Puschkin Wodka und raucht ne dicke Zigarre mit ner Koreanerin.

  37. @ uli12us 7. Juni 2019 at 14:33

    Nur weil Erika irgendwelche Preise einheimst, beweist das noch lange nicht, dass sie diese auch verdient hätte

    Es bedeutet, dass das entsprechende Kommittee der Ansicht war, sie hätte diese Preise am meisten verdient (es standen ja sicher auch andere Preisträger zur Debatte). Und nein, es handelt sich dabei nicht um Formalitäten, die jedem Regierungschef nachgeschmissen werden.

    Es bedeutet natürlich nicht, dass Du oder ich dieser Ansicht sind, wir verteilen ja diese Preise nicht. Von mir würde sie keinen bekommen. Ich glaube allerdings schon, dass sie diese Preise verdient hat.

  38. @ Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 13:54
    Nuada 7. Juni 2019 at 13:16

    Merkel hat zahlreiche jüdische Auszeichnungen bekommen, während die deutsche (Merkel)Regierung massiv gegen Israel agitiert.

    Solche „Preise“ bedeuten nicht viel, wie man sieht.

    Wenn man nach den verliehenen Preisen geht, müsste Heribert Prantl (Verleger der linkslinken „Süddeutschen Zeitung“) Gott persönlich sein. Ich halte von solchen Auszeichnungen auch nicht viel.

  39. Nuada 7. Juni 2019 at 14:52; Ich kenn natürlich diese ganzen Kommi dinger nicht. die das entscheiden.
    Wenigstens bei uns in Deutschland ists so, dass du stramm linksgebürstet sein musst, um dir Hoffnungen auf Preise jedweder Art zu machen. Lediglich bei der Losbude aufm Jahrmarkt und bei Lotto, Lotterie werden die unpolitisch vergeben. Es ist jedoch bei diesem Zentralrat der Juden auffällig, dass es da keinesfalls drum geht, wer da jetzt antisemitisch oder prosemitisch eingestellt ist. Da wird einfach alles, was ausserhalb dem Mainstream liegt verteufelt. Und der ist leider im Moment einfach links. Zumindest die veröffentlichte Meinung ist das seit mindestens 30 Jahren.

  40. @ uli12us 7. Juni 2019 at 15:04

    Wer bei den Juden meldet ist der ORB, der linke Zentralverrat hat bei denen gar nichts zu melden.

  41. @ Sued-Badener:

    Wenn man nach den verliehenen Preisen geht, müsste Heribert Prantl (Verleger der linkslinken „Süddeutschen Zeitung“) Gott persönlich sein.

    Eigentlich nicht Gott, sondern nur hoch geschätzt bei den Kommittees, die diese Preise verleihen. Wahrscheinlich würden die Gott keinen Preis geben, der ist nämlich ziemlich politisch unkorrekt.

    Ich halte von solchen Auszeichnungen auch nicht viel.
    Klar, das verstehe ich. Ich wollte jetzt auch niemanden beeinflussen, zu denken: „Oh, die Bundeskanzlerin hat eine ganze Vitrine voller Judenpreise. Jetzt mag ich die doch!“.

    Es reicht ja, wenn Du einfach zur Kenntnis nimmst, dass es so ist. Oben im Artikel entkräftet Frau Schmid den Antisemitismusverdacht gegen Herrn Orban damit, dass er sich mit Herrn Netanyahu gut versteht und dass Herr Soros durch die Straßen Budapests spaziert. Das wird als stichhaltig akzeptiert, aber diese Überhäufung mit Preisen und Ehrendoktorwürden nicht?

    (Ich will damit aber nicht sagen, dass ich Herrn Orban für einen Antisemiten halten. Auch er ist keiner. Seine Vertraute ist allerdings eine Deutschenhasserin und das stört mich naturgemäß deutlich mehr als Antisemtismus)

  42. Polizeigewalt: Mega-Demonstration in Wien
    Deutscher. Es ist furchtbar.

    Tom Serious: Mattis Beger Schleich dich zurück nach Deutschland du antifa Spast

    Pit Lex: Das ist doch ein Deutscher. Was soll das

    Lokus Winterkirsch: Die Welcome Klatscher aus Ex-Deutschland sollen sich bei ihrer Moslem Mutti Merkel ausheulen.

    https://youtu.be/nOfV5Tp9Zz0

  43. @ Nuada 7. Juni 2019 at 15:39
    Sued-Badener

    Merkel betreibt israelfeindliche Politik. Beweise gibt es doch genug, Preise hin oder her. Vielleicht sind das Appeasement Versuche die jedenfalls nicht fruchten. Hab noch nie gehört, dass Netanyahu Merkel mag.

    Netanyahu mag Orban aus vielen Gründen. Der wichtigste heisst Soros

    Orbans Mühen mit der EU und ihren Rechtsinstitutionen wie dem EuGH sind bekannt, und in Israel sympathisiert man sehr mit dem Ungarn.

    https://www.nzz.ch/amp/international/ein-heikler-ungarischer-gast-in-israel-ld.1404667

  44. @ Nuada 7. Juni 2019 at 15:39
    Sued-Badener

    Merkel wurde ja in der DDR sozialisiert. Die DDR war früher sehr israelfeindlich eingestellt. Da ist sicher noch was übrig bei ihr. Es ist einfach Fakt, dass Merkel bewusst viele israelfeindlich gesinnte Personen illegal nach Deutschland schleust.

  45. @ Nuada 7. Juni 2019 at 15:39
    Sued-Badener

    DEUTSCH-ISRAELISCHE BEZIEHUNGEN
    Netanjahu-Sohn nagelt gegen Außenminister Maas

    Yair Netanjahu (27), Sohn von Premierminister Benjamin Netanjahu, schrieb auf Twitter an Maas: „Es wäre schön, wenn Sie sich nicht in innere Angelegenheiten Israels einmischen und die Finanzierung hunderter linksradikaler NGOs stoppen würden, die Israel zerstören wollen.“ Weiter: „Nehmt die hunderte Millionen Euro lieber für Schulen, Krankenhäuser und Kirchen in Deutschland.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/israel-netanjahu-sohn-nagelt-gegen-aussenminister-heiko-maas-61853232.bild.html

  46. Stein des Anstoßes für Nuanda war wohl folgende Passus:
    „Ich fürchte, das liegt eher daran, dass die Deutschen – wer weiss warum – alle anderen immer belehren wollen. Ich habe mich in München auf einer Konferenz mit einem CSU-Abgeordneten unterhalten, der sagte, es ist nicht in Ordnung, was die Israelis mit den Palästinensern machen. Ich fragte ihn, wie wäre es, wenn die Deutschen ein einziges Mal darauf verzichten könnten, andere Völker zu belehren? Nur ein einziges Mal? Im Übrigen deckt Soros die Boykott-Bewegung gegen Israel und unterstützt überall die anti-israelischen Kräfte. Ich fürchte, das liegt eher daran, dass die Deutschen – wer weiss warum – alle anderen immer belehren wollen. Ich habe mich in München auf einer Konferenz mit einem CSU-Abgeordneten unterhalten, der sagte, es ist nicht in Ordnung, was die Israelis mit den Palästinensern machen. Ich fragte ihn, wie wäre es, wenn die Deutschen ein einziges Mal darauf verzichten könnten, andere Völker zu belehren? Nur ein einziges Mal? Im Übrigen deckt Soros die Boykott-Bewegung gegen Israel und unterstützt überall die anti-israelischen Kräfte.“

    Es dürfte unmissverständlich klar sein dass da die 87% der Deutschen gemeint sind die Merkel und schlimmeres wählen. Wenn man das nicht einmal mehr bei PI sagen kann ohne in Amadeu-Antonia-Kahane Manier von Rassismus – „die bösartige verlogene Gülle ausländischer Deutschenhasser“ – beschuldigt zu werden, kann ich neben ARD/ZDF auch PI meiden. Die Frau Schmidt hat für mich absolut Recht dass Merkeldeutschland nicht nur Israel sondern auch die EUdSSR-Mitgliedstaaten und nicht zu vergessen die USA ständig mit massloser Überheblichkeit belehrt. Die Spitze sind wohl die Asyldrückerkolonnen im Mittelmeer die das souveräne Italien mit Hilfe des Meiko Haas und Laienbischof Bedford-Strohm rundum die Uhr nötigen. Das es hier bei PI Leute gibt die dies nicht einsehen können ist ihre gutes Recht aber daraufhin eine solche Schimpfkanonade los zu lassen ist nicht zu begründen.
    Auch ich frage, wie wäre es, wenn die Deutschen ein einziges Mal darauf verzichten könnten, andere Völker zu belehren? Und meine damit nicht nur Merkel, Bedford-Strohm und De Maizière sondern ausdrücklich auch diese CSU-ler.

  47. »Die deutsche Regierung und Parteien unterstützten dagegen die Anti-Israel Lobby und die Boykott-Bewegung, so Schmidt, genauso wie George Soros: „Ich habe mich in München auf einer Konferenz mit einem CSU-Abgeordneten unterhalten […]«

    Wem wird das in den Mund gelegt? Wer hat das gesagt?

    Ansonsten ist das für mich ein schwierig nachvollziebarer Artikel. Wo ist der rote Faden? Was will man mir hier sagen?

    Es ist also gar nicht so einfach, einen guten Artikel zu schreiben. Bitte Hausaufgaben eines Autoren machen und richtig zitieren!

    @ Ohnesorgtheater 7. Juni 2019 at 11:20:

    Bitte Cobalt! Das Wort kommt zwar von Kobold, aber wird Cobalt (chem. Zn. Co) geschrieben. Lithium (chem. Zn. Li) wird übrigens „Litium“, nicht „Lizium“ gesprochen.

    Zur Gewinnung der Rohstoffe:

    Li wird aus Salzseen in Chile bis Peru gewonnen. Wenn man dort die Lake entnimmt, zieht der See verstärkt Wasser aus dem Umland an. So kommt es zum hohen Wasserverlust in den Abbauregionen (http://www.wasserraub.de/abbau-von-rohstoffen/). Li ist bekanntermaßen so unedel, dass es – wie Al auch – schmelzelektrolytisch gewonnen werden muss. Dazu wird festes Li-Salz, vornehmlich das Chlorid (LiCl) geschmolzen bei etwa 600 °C und einer Elektrolyse unterzogen. Das ist das energieaufwendigste Darstellungsverfahren für Metalle. Ein Li-Elektrolyswerk benötigt ein eigenes Kraftwerk.

    Übrigens: In „Wasserstoff-Autos“ benötigte man erheblich weniger Lithium, da der Akku lediglich Pufferfunktion hat.

    Co ist ein Schwermetall, dessen Raffinationsprozess zum Glück so komplex ist, dass er nicht in den afrikanischen Abbaugebieten (Kongo, Sambia) durhgeführt wird, weil dabei mehrere umweltproblematische Nebenprodukte anfallen. In Deutschland gibt es m.W. keine Cobalt-Raffinerie. Diese Industrie ist in den Händen der Chinesen, Kanadier, Belgier, Amerikaner.

    Co wird in Li-Akkus als Anodenmaterial benötigt, kann aber teilweise auch durch Mn oder Ni ersetzt werden.

  48. @ Marnix 7. Juni 2019 at 16:03:

    Ja, das war der Stein des Anstoßes.

    Es dürfte unmissverständlich klar sein dass da die 87% der Deutschen gemeint sind die Merkel und schlimmeres wählen.

    Nein, das ist mitnichten unmissverständlich klar. Sie hat nichts dergleichen gesagt odre angedeutet und es denken nicht alle Leute immer an diese blöde Wählerei. Es geht um vollkommen andere Sachen.

    Dessen ungeachtet wäre es auch eine Frechheit gegenüber diesen 87 Prozent. Wo und wie haben die durch die Abgabe ihrer Stimme an wildfremde Menschen den Eindruck erweckt, dass sie immer alle anderen Völker belehren wollen?????

    Wenn sie „Deutsche“ sagt, dann meint sie DEUTSCHE, und nicht irgendwelche Prozente aus uninteressanten Wahlstatistiken.

    Es ist vielleicht besser, Du stellst Dir vor, dass Du – beispielsweise als Vertrauter eines AfD-Bundeskanzlers – nach Ungarn reist. Dort triffst du auf einen ungarischen Politiker, der sagt, China ginge ein bisschen zu grob mit den Tibetern oder den Uiguren um, was du nicht so siehst.

    Rotzt du dem dann frecht ins Gesicht:
    „Wie wäre es, wenn die Ungarn ein einziges Mal darauf verzichten könnten, andere Völker zu belehren? Nur ein einziges Mal?“

    Oder fändert Du das eher unzutreffend, unpassend, dumm verallgemeinernd und schlichtweg unverschämt und würdest vielleicht sagen: „Ich sehe das etwas anders als Sie“ ? Und falls Dir so eine Frechheit rausrutschen würde, würdest Du dann später noch im Interview mit einer ungarischen Zeitung damit prahlen, damit alle ungarischen Leser diesere Zeitung mitbekommen, wie Du sie hasst?

    Und für was würdest Du diejenigen Ungarn halten, die Dir für die Beleidigung auch noch dankbar sind bzw. nicht einmal merken, dass es eine war?

    Und jetzt machen wir das gleiche Gedankenspielchen noch einmal und tauschen dabei die Ungarn durrch Juden aus.

    Isr JETZT spürbar, was das ist?

  49. „Warum müssen die Deutschen immer andere belehren?“

    Alles wegen Hitler!
    Am deutschen Wesen soll Die Welt genesen… 🙁

  50. Bio-Kartoffel 7. Juni 2019 at 15:57

    @ Nuada 7. Juni 2019 at 15:39
    Sued-Badener

    DEUTSCH-ISRAELISCHE BEZIEHUNGEN
    Netanjahu-Sohn nagelt gegen Außenminister Maas

    Yair Netanjahu (27), Sohn von Premierminister Benjamin Netanjahu, schrieb auf Twitter an Maas: „Es wäre schön, wenn Sie sich nicht in innere Angelegenheiten Israels einmischen und die Finanzierung hunderter linksradikaler NGOs stoppen würden, die Israel zerstören wollen.“ Weiter: „Nehmt die hunderte Millionen Euro lieber für Schulen, Krankenhäuser und Kirchen in Deutschland.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/israel-netanjahu-sohn-nagelt-gegen-aussenminister-heiko-maas-61853232.bild.html

    ————————————————–

    Daraus müsste man einen richtigen Artikel machen, damit es auch jeder mitbekommt!
    Maas, der Mann der angibt, wegen des Holocausts in die Regierung gegangen zu sein, ist demnach der größte Heuchler, der den Juden entgegen seiner scheinheiligen Zunge, nur Schaden zufügt, gleich nach der Madame!

  51. Deutschland gut! Ausland nicht so gut!

    Grundschüler: Umweltspezialisten mit „Klima-Führerschein“ WDR Bericht Lokalzeit

    Kinder werden zu Denunzianten erzogen und gegen Eltern aufgehetzt: Wenn sie Klima-Sünden der Eltern aufdecken, winkt zur Belohnung der „Klima-Führerschein“.

    Die Gurke ist aus Deutschland. Das ist guuut. Israel nicht so gut.

    Um ein guter Führer in Sachen Klima zu werden, muss er lernen, die Sünder von den Guten zu trennen und es fällt auf, wie der kleine Mann „Deutschland“ betont.

    https://tapferimnirgendwo.com/2019/06/05/deutschland-gut-ausland-nicht-so-gut/

  52. Nuada 7. Juni 2019 at 18:32
    @ Marnix 7. Juni 2019 at 16:03:
    Selbstverständlich betrachten wir die politische Aktualität von verschiedenen Perspektiven hinaus. Als Holländer habe ich mit der BRD bis 1990 kein Problem. Ab dann und insbesondere mit dem Antritt Merkels hat sich die Aussenwahrnehmung der BRD stark geändert. Für mich war 2015 der GAU. Diese illegale Masseneinwanderung haben BT, BVerfG und eine 87%-igen Mehrheit der Wähler ohne Protest über sich ergehen lassen. Das ist euer gutes Recht aber für mich ein böses Omen: ein Mene Tekel. Das Kabinett Hitler verfügte 1933 über etwa 271, die Opposition aus KPD, SPD, Zentrum/BVP über etwa 313 Stimmen im Reichstag. Mit Bezug auf Hitler von „den Deutschen“ zu sprechen ist daher problematisch. Mit Bezug auf Merkels Umvolkungspolitik von „den Deutschen“ zu sprechen bedeutet etwa lediglich 13% ungerechtfertigt Merkel zu zu schlagen. Seit 2015 versuchen Groko- und Altparteien-Politiker Merkels verfassungswidrige Masseneinwanderung den Nachbarvölkern mit Quoten für Ethnien entgegen dem Geist der Europäischen Verträgen aufzunötigen. Da hört für mich der Spaß und die Achtung auf. Ich habe viele Jahrzehnten gut und zufrieden in der BRD gelebt nachdem ich mit knapper Not als Baby die Hitler Besatzung überlebt hatte. Familienangehörigen können das leider nicht behaupten. Ich werde nicht schweigend zuschauen wie die BRD nach dem Scheitern der Gründung eines „Völkischen Europas“ jetzt Merkeldeutschland versucht ein „Vielvölkisches“ Europa mit im Inneren die Verniedlichung von islamischem Terror und nach außen die Erpressung der Nachbarvölker durchzudrücken. Kurzum: die Art und Weise mit der der US-Präsident die Bundeskanzlerin behandelt kann ich nur Respekt zollen. Es ist eine himmelschreiende Schande dass der Regierungschef und das Staatsoberhaupt der BRD ihre Schutzmacht USA in einer viel schlimmere Weise als der Führer und Reichskanzler Präsident „Herr“ Roosevelt behandelte, behandeln.

    „Dessen ungeachtet wäre es auch eine Frechheit gegenüber diesen 87 Prozent. Wo und wie haben die durch die Abgabe ihrer Stimme an wildfremde Menschen den Eindruck erweckt, dass sie immer alle anderen Völker belehren wollen?????“

    Das ist mitnichten eine Frechheit weil genau diese 87% in wenigstens einer BT-Wahl das eigenmächtige Handeln 2015 der Kanzlerin und ihr Versuch die Nachbarvölker dafür haftbar zu machen NICHT abgestraft haben. Es handelt sich also um Helfershelfertum und weit mehr als „den Eindruck“. Diese „Frechheit“ ist nichts wie inner-europäische Zivilcourage auch zur Rettung der Deutschen Nation. Wir sollten um Gotteswillen so schnell wie möglich zur EWG oder EEG zurückkehren und unsere Souveränitäten auf der Grundlage der Reziprozität respektieren. Wenn uns die Islamisierung und Mohrisierung hierzulande nicht gefällt können wir beiden das Land verlassen hat ein Hessischer Regierungspräsident mir klar gemacht. Von Frechheit gesprochen, ein unverschämter Lümmel ist der Mann. Das wirklich nette ist das ich von Angehörigen der Altparteien ob meines Betragens nach viele Jahrzehnten aufgefordert werde „mich endlich zu integrieren“.
    Leben in Deutschland ja, aber mich Merkel zu beugen NIE!

  53. was haben Maas und Heydrich gemeinsam? (Beide sind wegen des Holocaust in die Politik gegangen)

  54. Ich halte auch nicht viel von der Legende, dass die Deutschen (auch nicht deren Regierungen) angeblich seit eh und je andere belehren und beherrschen wollen. Angeblich soll das ein deutscher Wesenszug seit dem Kaiserreich sein. Damals gegen die edlen Briten (also privat kenne ich diese Legende eben so, dass die Anderen immer die Edlen waren, besonders die Briten.) Dann ging es ja unter Hitler weiter. Und heute will Deutschland mit dem Euro die Anderen alle beherrschen. Merkwürdigerweise hat dieses belehren wollende und herrschen wollende Deutschland ja aber
    nun in der EU seine Souveränität weitgehend geopfert.

    Kurz und gut, ich halte die These, dass es einen speziellen deutschen Charakter geben soll, der Andere am deutschen Wesen genesen lassen will, für eine schlechte Verschwörungstheorie (also wenn man den Bogen vom Kaiserreich bis heute spannt), bzw. für eine falsche Theorie. Ich kann nicht sagen warum Deutschland momentan politisch so handelt, bzw. ob Merkel et al aus freien Stücken handeln, aber ich denke nicht, dass man Selbstmord betreibt um andere zu belehren oder zu beherrschen.
    Freilich ist es müßig Deutschland gegen Angriffe (bezüglich Großmannssucht) zu verteidigen, denn 90% der Deutschen wählen halt das totalitäre Deutschland (ob sie so etwas nun wollen oder nicht) und damit auch dessen schädliche außenpolitische Auswirkungen. Aber ich wollte die Sache mit den „Belehren wollen“ doch nicht einfach so stehen lassen.

  55. @INGRES 7. Juni 2019 at 23:05
    Ich denke doch, dass einige/viele Deutsche einen Zug zum Oberlehrer haben. Und ich denke schon, dass Völker verschiedene Charaktereigenschaften haben.
    Die Engländer z.B. haben in großen Teilen auch einen Zug zum „Erzieher“.

  56. Dortmunder Buerger 7. Juni 2019 at 22:42

    Sozialismus und Antisemitismus sind zwei Seiten derselben Medaille!
    ——————–
    Und wie kommt es, dass die Erfinder und Durchsetzer Juden waren?

  57. Nuada 7. Juni 2019 at 18:32

    @ Marnix 7. Juni 2019 at 16:03:

    Ja, das war der Stein des Anstoßes.

    Es dürfte unmissverständlich klar sein dass da die 87% der Deutschen gemeint sind die Merkel und schlimmeres wählen.

    Wenn sie „Deutsche“ sagt, dann meint sie DEUTSCHE, und nicht irgendwelche Prozente aus uninteressanten Wahlstatistiken.

    +++++

    tja wir sind halt anders…

    in Ungarn gilt es als die gröbste Unhöflichkeit, anderen Menschen ungebetene „Raetschlaege “ zu erteilen, sprich: sich in fremde Angelegenheiten einzumischen… und den Eindruck erwecken, dass der andere unmündig sei und selber nicht richtig entscheiden kann.

    zum anderen hat Fr. Schmidt ebenfalls gegen die Höflichkeitsregeln verstossen, als sie das was sie sich (wie auch viele anderen) denkt, laut und zu unpassender Zeit und Ort ausgesprochen hat….
    ansonsten hat sie ja auch ein Recht zu ihrer Meinung, nicht wahr? oder machen „die Deutschen“ derzeit alles goldrichtig?

    Ungarn kritisiert China wegen den Tibetanern oder Ujguren NICHT … da es nicht unsere Angelegenheit ist… sondern hilft solchen nach Kraeften und selbstlos, die bei uns um Hilfe bitten, ohne dabei den Moralapostel gross herauszuhaengen…
    wie DE es früher mal so grossartig gemacht hat…

    anders ist es natürlich mit unseren eigenen Landsleuten, die in den umgebenden Laendern in der Minderheit leben und für welche wir eine Verantwortung tragen. Deren Schicksal interessiert die Deutschen aber irgendwie nicht. ich habe jedenfalls noch keine kritischen Stimmen bezüglich der diskriminierten Ungaren gehört… wenn sie andere unbedingt belehren wollen, dann sollten sie wenigstens konsequent sein!

    Neueste Skandal :

    Schaendung des ungarischen (I.WK KuK) Soldatenfriedhofes, darunter Österreicher und Deutscher, im Uz-Tal (Rumaenien) durch aufgehetzte rumanische Nationalisten knapp eine Woche nach dem Papst-Besuch in Siebenbürgen bei den Ungarischen Katholiken.

    https://rtl.hu/rtlklub/hirek/botrany-a-katonatemetoben

  58. Kirpal 7. Juni 2019 at 10:30
    Jeder entwickelt doch sein Konstrukt der Wirklichkeit und hält dies für „wahr“, richtig und gut und versucht andere davon zu überzeugen, ob nur durch das vertreten einer Meinung oder dem „Glaubenskrieg“… https://katholisches.info/2019/06/06/george-soros-lobt-papst-franziskus/
    Die Aufmerksamkeit von Menschen ist idR nun mal nach außen gerichtet und deshalb deshalb reizirritiert. Wenn diesem Aspekt noch die eigene moralische Überbewertung hinzukommt, dann wird’s ernst…
    ——————————————–
    Die Wirklichkeit wird uns einholen und dann wird man erkennen, dass viele „Konstrukte“ eben nur Konstrukte sind von Leuten, die keine 2 Schachzüge voraus denken können wie z.B. diese Kinder „Fridays for Future“. Die denkenden, voraus schauenden Leute wollen nicht in das Chaos der Dummen hineingezogen werde. Denn leider leiden nicht nur die Dummen unter dem von ihnen verursachten Chaos. Das Verursacher Prinzip funktioniert leider nicht immer.

  59. NieWieder 7. Juni 2019 at 23:20

    Aber wie sinnvoll ist es momentan von „Belehren wollen“ zu sprechen. Deutschland ist momentan einfach das totalitärste Gebilde innerhalb der totalitären EU und setzt einfach nur den Totalitarismus der EU so weit wie möglich um. Deutschland handelt doch nicht als souveräner Staat (es ist ja überhaupt kein Staat mehr). Wer schert sich denn in Europa an Deutschland, so weit es nicht durch die EU vermittelt ist.

  60. Zur Vokabel des „Antisemitismus“. Ich habe auch früher schon immer kommentiert, dass die Vokabel unbrauchbar ist. Mit „Antisemitismus“ wird das Wüten der Nazis gegen die Juden bezeichnet. So etwas gibt es zur Zeit nicht und deshalb ist die Vokabel aktuell gegenstandslos. Außer wenn sie zur Diffamierung vom System abweichenden Denkens instrumentalisiert wird.
    Was es tatsächlich gibt ist Judenhass (Islam) und Israelhass (meist Linke, wegen Israel als angeblichem Vertreter des westlichen Imperialismus), sowie eine ideologische Pro-Islam Haltung gegen Israel (z.B. auch durch die Bundesregierung). Aber all das ist kein Antisemitismus, weil damit das Wüten der Nazis verbunden ist.

Comments are closed.