Camus beschreibt in seinem Buch "Revolte gegen den großen Austausch" eindringlich die „Barbarisierung“ des alten Europas - wie im aktuellen

Vorfälle wie in Frankfurt zeigen: Multikulturelle Gesellschaften sind Risikogesellschaften. Mord und Totschlag hat es immer gegeben, aber die Hemmschwelle ist durch Masseneinwanderung und offene Grenzen gesunken.

Renaud Camus hat das in seinem Band „Revolte gegen den Großen Austausch“ vorweggenommen. Der Franzose hat davor gewarnt, was passiert, wenn afrikanische Massen nach Europa strömen und die Europäer sie mit Blumen statt mit Skepsis aufnehmen.

Camus ging davon aus, dass bei fortschreitender Vergreisung der Einheimischen Westeuropas und einer dauerhaften Neu-Ansiedlung von Afrikanern und Arabern ein „Austausch“ der Bevölkerung stattfindet. Nicht plötzlich, nicht als Masterplan, sondern schleichend – mit verschiedenen Folgen.

Eine Folge, so beschreibt es Camus eindringlich wie beängstigend, ist die „Barbarisierung“ des alten Europas. Damit gemeint ist die Veränderung vieler moralischer und ethischer Standards. Messerangriffe, körperliche Gewalt, Mord – in Europa war das einigermaßen eingehegt.

Nun, im Zuge des Großen Austauschs, würde das alles eskalieren, Angriffe auf Einheimische verstärkt aufkommen und vor allem würden links-liberale Politiker diese Vorgänge so lange verharmlosen oder gar leugnen, bis es zu spät ist – der Wandel der Bevölkerungen und der Verhaltensregeln wäre bereits abgeschlossen!

Man braucht nicht herumreden: Camus hatte Recht, mit jeder Silbe. Auch wenn er selbst sagt, er hätte gar nicht rechtbehalten wollen… So oder so: Was macht man nun mit der Camus-Analyse? Einfach nur lesen und zustimmen? Nein.

Was soll man machen – Das fragten sich auch Martin Lichtmesz und Martin Sellner, die in der neuen, druckfrischen Ausgabe des Camus-Buches entscheidende Texte beigesteuert haben.

Die beiden Politik-Profis aus Wien klopfen die Leitsätze von Camus ab und messen sie an der Realität. Dann schauen sie, wo und wie man rebellieren kann gegen „Barbarisierung“ und den Großen Austausch.

Am Ende hat man einen Leitfaden zum Großen Austausch in der Hand, der aber nicht nur Untersuchung eines Prozesses ist und damit Argumente frei Haus liefert. Man hat auch eine aktivistische Fibel parat, die zeigt: Der Große Austausch ist von Menschen ausgelöst worden. Er kann auch von Menschen gestoppt werden. Damit wir wieder in Wohlstand, Frieden und Sicherheit leben können – wie vor dem Merkelsommer 2015. Wünschen wir uns das nicht alle?

Bestellinformationen:

» Renaud Camus: Revolte gegen den Großen Austausch, erweiterte Neuauflage – hier bestellen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE

  1. Kinder werden ermordet, bevorzugt Mädchen. Frauen werden vergewaltigt und ermordet. Damit gibt es in Zukunft weniger Kinder. So funktioniert der Plan. Alle Gutmenschen freuen sich darüber. Ich fasse es nicht.

  2. Koffer mit Frauenleiche in Dortmund gefunden

    von: ANDREAS WEGENER veröffentlicht am
    31.07.2019 – 12:31 Uhr

    Dortmund/Zwickau – Schreckliches Verbrechen in Dortmund: Ein Mann (24) steht im Verdacht, seine Freundin (21) regelrecht niedergemetzelt zu haben.

    Der Afghane aus Zwickau hatte offenbar Streit mit seiner Lebensgefährtin, reiste ihr nach Dortmund nach. Dort soll die Frau gerade bei einer Bekannten Kinder betreut haben. Staatsanwalt Felix Giesenregen (33): „Den Ermittlungen zufolge soll in der Wohnung der Tatverdächtige das Opfer gewürgt und mit zahlreichen Messerstichen getötet haben.“

    Nach BILD-Informationen zählten Rechtsmediziner bei der Obduktion über 70 Einstiche!

    ? Nach der Bluttat soll der Mann die Leiche in einen Koffer gesteckt haben. Diesen habe er später an einem Garagenhof abgestellt. Am Dienstag fanden die Ermittler die tote Frau.

    Der Tatverdächtige wurde in Zwickau festgenommen, ein Polizei-Hubschrauber brachte ihn nach Dortmund. Dort wurde er am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl wegen Totschlag erließ. Das Motiv für die Tat sei noch unklar, so Staatsanwalt Giesenregen.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/dortmund-mann-soll-ex-freundin-tot-gemetzelt-haben-63660596.bild.html

  3. Menschen sterben weil Eliten das Unintegrierbare integrieren wollen – Grosz in Fellner Live

    „Ich will in keiner Gesellschaft leben, in der Menschen vor dem täglichen Einzelfall Angst haben, wir unsere Freiheit zugunsten einer neuen Sicherheit aufgeben müssen, täglich die Auswirkungen der „Wir schaffen das-Politik“ beklagen, die Friedhöfe voller Opfer dieser Welle des Bösen sind. Ein 8jähriger wird grausam getötet und die Eliten schwadronieren über eine abstrakte Radikalisierung der Gesellschaft. Wir beerdigen unsere freie Gesellschaft zugunsten der Toleranz gegenüber den Intoleranten, weil manche das Unintegrierbare integrieren wollen.“ Gerald Grosz

    https://youtu.be/Tz4AUOyawmg

  4. Es ist dringend geboten, eine Opferorganisation ins Leben zu rufen. Alle, die zu Schaden gekommen sind oder gar getötet wurden, brauchen eine Stimme und ein Gesicht. Das erzwungene Stillschweigen der Opfer und ihrer Angehörigen muss ein Ende haben. Hier könnte die AfD organisierend eingreifen.

  5. Nach der Tat von Habte A. melden sich die Frust- und Wutbürger in den sozialen Medien. Sie fordern die Todesstrafe für den Eritreer, einige bedrohen sogar seinen kleinen Sohn. Die Familie wurde an einem sicheren Ort untergebracht.

    Der Flüchtling leidet an einer psychischen Erkrankung, wie die Kantonspolizei Zürich an einer Medienkonferenz bekannt gab.

    Dennoch ist die Tat in ihrer Grausamkeit kaum zu erfassen. Was sich in den sozialen Netzwerken in aller Deutlichkeit niederschlägt. Auf Twitter, in den Kommentarspalten und auf seinem Facebook-Profil ergiessen sich Nutzer in Mordfantasien. Köpfen solle man ihn, fordert einer. Die Einführung der Todesstrafe fordert ein anderer.

    https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/werde-dein-kind-vor-die-bahn-werfen-facebook-hass-attacken-auf-familie-von-habte-a-id15445210.html

  6. @ DonCativo 31. Juli 2019 at 13:21

    Opferorganisation für explizit Opfer von Migrantengewalt.
    Der Weisse Ring ist dafür jedenfalls nicht zu gebrauchen. Die verschweigen genau so.

  7. Die sind doch so abgebrüht, die werden den Bevölkerungsaustausch auf Gedeih und Verderb durchziehen und das geschützt und finanziert durch unser Steuergeld.

  8. Googelt mal „bahnhof täter gestossen“ (zeitlich vor der toten Frau in Voerde und jetzt in Frankfurt) und erschreckt, wie viele Zugstoßer noch gerade glimpflich ausgegangen sind – und wie viele nicht!

    https://youtu.be/0KuiMp9FZA4

  9. @ DonCativo 31. Juli 2019 at 13:21

    Eine eigene Organisation für Opfer von Straftaten mit Rechtsberatung usw. wär ganz gut. Ist nur eien Frage der Finanzierung.

  10. Die Flutung Deutschlands mit Fremden begann aber bereits vor dem Herbst 2015.
    In mir glimmt noch etwas Hoffnung, dass unser altes Europa der Christenheit noch gerettet werden kann. Aber
    die Wirklichkeit lässt nichts Gutes ahnen, noch sind wir zu wenige. Vielleicht ist der „Point of no Return“ schon bald erreicht.

  11. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Trump-knackt-Wirtschaftsrekord-article21178427.html

    immer wieder faszinierend, wie es die ideologisch verseuchten Propagandaschreibstubenhasen es schaffen die Realitäten in ein für ihre Propaganda günstiges Licht zu verdrehen, selbst aus Meldungen, die ihre eigene Propaganda als Fakenews und Lügenmärchen offenbaren, schaffen sie es, durch Weglassen und Hinzufügen für sie verwertbare Suggestionen zu erzeugen, die ihre Propaganda – jedenfalls in ihren Augen – doch noch rechtfertigen sollen. Sie können nicht einfach eingestehen das ihre Ideologie falsch ist und der Gegner Recht hat. Sie müssen bis zum bitteren totalen Ende an ihren Lügen festhalten und weiter Propaganda verbreiten. Das ist einfach nur noch noch krank! Die Kranken Einzelfälle stehen vielleicht an Bahnsteigen aber die kranken Massen sitzen in den Redaktionen der vereinigten RotfrontAntifamedien und verbreiten ihren Durchhaltblödsinn bis zum Erbrechen!
    An den Fakten das Trump Recht hatte und geschichtlich einmalige Wirtschaftserfolge vorzuweisen hat kommen sie nicht vorbei, müssen aber durch gezieltes ZERSETZEN, wie Mutti es schon lernte und ihnen nun auch befahl, diese Erfolge schlecht reden. Dabei heraus kommt nur noch ein einziger lächerlicher Wirrhaufen geistiger Erbrechensergüsse – hauptsache das vorgegebene Ziel der großen Vorsitzenden, Trump zu diffamieren und das deutsche Volk gegen andere Völker und Personen zu verhetzen und mit sozialistischem Hass zu überziehen, wird erreicht. Dann kann der fleissige Jungpionier von NTV bei Mutti seine Bussis und moralischen Blutorden abholen und wird bestimmt bald sogar Minister bei Staamerkl…

  12. Der Bevölkerungsaustausch ist nicht mehr zu stoppen. Mann kann nur den selbsternannten „Eliten“ das Leben so schwer wie möglich machen. Nach „Frankfurt“ müssen die System-Politiker, Haltungsjournalisten, Schweinefleischverbieter, durchgeknallte Thunfische genauso viel Angst haben wie wir als gesetzestreue Normalbürger. Damit meine ich auch jene Ausländer, die sich ruhig verhalten und ihren Job machen. Wir müssen Polizei, Bundeswehr, Feuerwehren, Beamte und Angestellte, die im öffentlichen Raum arbeiten auf unsere Seite ziehen.

  13. Indonesien, der größte Muslim-Staat der Welt, ist größtenteils bereits gekippt. Und ein Muslim wird einer oder einem Deutschen niemals den Axxxx abwischen im Pflegeheim.
    Außerdem haben Japan und Korea aufgrund ihrer Bevölkerungsentwicklung einen riesigen Bedarf an Pflegern und Asiaten gehen eher dorthin weil das in etwa ihrer Kultur entspricht.
    Man schaue sich mal in asiatischen Krankenhäusern um: Alles Phillipinas, Indonesierinnen.

  14. Ich wiederhole es an dieser Stelle gerne: Nein! Ich wünsche mir die Zustände von vor dem „Merkelsommer 2015“ nicht zurück. Schon vorher war der Bevölkerungsaustausch absehbar bzw. in vollem Gange.
    Wer an die Wurzel unserer gegenwärtigen Misere gelangen will, muss sehr viel weiter zurückblicken, als bloß ins Jahr 2015!

  15. Danke für den Buchtip(p).

    Wer mit halbwegs offenen Augen durch eine X-beliebige deutsche Stadt geht, sieht was abläuft.

  16. Es gibt am Wochende Großdemonstrationen gegen
    die Merkelpolitik,gegen die Islamisierung,und den Bevölkerungsaustausch.
    Gegen die Morde un die Vergewaltigungen.
    Es werden Hunderttausende von Demonstranten erwartet!

    Nein, ihr habt nichts übersehen,und
    es gibt auch keine Veranstaltungen.
    Die Welt in Deutschland , ist ganz einfach…
    in Ordnung! Ein Land in dem wir gut und sicher leben können.

  17. Özoguz, Aydan, Beauftragte der Bundesregierung für
    Migration, Flüchtlinge und Integration
    „Dass Asylbewerber kriminell werden, auch unter Umständen Raub
    begehen, das ist einzig und allein die Schuld der Deutschen,
    weil deren Spendenbereitschaft sehr zu wünschen übrig lässt.“

  18. „Nun, im Zuge des Großen Austauschs, würde das alles eskalieren, Angriffe auf Einheimische verstärkt aufkommen und vor allem würden links-liberale Politiker diese Vorgänge so lange verharmlosen oder gar leugnen, bis es zu spät ist“

    die gewalt eskaliert doch schon…zunehmend messeratacken, ins gleisbett gestoßene menschen und vieles andere mehr….
    für den westen ist es zu spät, für den osten noch nicht

  19. Haremhab 31. Juli 2019 at 14:08

    @ RDX 31. Juli 2019 at 14:07

    Der Zitteraal säuft lieber im Urlaub.
    —————————————-
    Ob der saufende Zitteraal wohl überhaupt noch wiederkommt? Oder versucht es, sich im Urlaub flink auf die Hazienda nach Paraguay zu verkrümeln? Hier hat es doch seine Sündenböcke (AKK etc.) installiert und könnte die die hier hochkochende Suppe auslöffeln zu lassen?! Dann wird was von „schwerer Erkrankung“ in den Medien rumgebläht… passen würde es- so wortlos, schäbig und still, wie ES sich hier vom Acker gemacht hat… .

  20. Der Krieg in Deutschland läuft doch schon seit 34 Jahren. 1985 waren die Verluste durch den 2 WK ausgeglichen. Mittels Emanzipation und Selbstverwirklichung wurden die Frauen angehalten Karriere zu machen, anstatt eine Familie zu gründen.

    Es hat geklappt. Frauen arbeiten um Steuerabgaben zu generieren damit Muselmänner sich vermehren können. Man könnte sagen: Der dritte große Krieg, den Deutschland verloren hat.

  21. RDX 31. Juli 2019 at 14:07
    Hat sich der Zitteraal eigentlich schon zu Wort gemeldet?

    Haremhab 31. Juli 2019 at 14:08
    @ RDX 31. Juli 2019 at 14:07

    Der Zitteraal säuft lieber im Urlaub.

    FOTO vom saufenden Zitteraal:

    Endlich im Urlaub: Kanzlerin Merkel mit ihrem Mann Joachim Sauer beim Dinner mit Rotwein in Südtirol
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/merkel-goennt-sich-eine-auszeit-erste-fotos-aus-dem-urlaub-63634340.bild.html

    PS Wer so säuft (Körperhaltung), säuft nicht nur beim Abendessen.
    Sondern auch „im Dienst“.
    Und das sieht dann so aus:
    https://image.stern.de/8156766/16×9-867-488/93b79f711afd92634472b9a5e7335211/in/angela-merkel1.jpg

  22. Es ist so unerträglich. Aber die Gehirnwäsche läuft.
    Just jetzt interviewen die linksgerichteten Nürnberger Nachrichten die Väter der ermordeten Söhne aus Nürnberg. Nach vielen Monaten und im Beisein von Anwälten kommt folgendes Aussage für die Öffentlichkeit zustande:
    „Wir treten für eine multikulturelle Gesellschaft ein, daran wollen wir keinen Zweifel lassen“, betont Frederiks Vater.

    Dieses milliardenschwere Propaganda- und Gehirnwäschesystem läuft wie geschmiert.
    https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/s-bahn-tragodie-jetzt-sprechen-die-vater-der-getoteten-jugendlichen-1.9165935

  23. weiter gehts:

    Afghane tötet vor den Augen vieler Kinder sein Lebensgefährtin mit 70(!!!) Messerstichen

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/dortmund-mann-soll-ex-freundin-tot-gemetzelt-haben-63660596.bild.html

    Der Nachschub läuft und Bild feiert:

    BILD-Reporter an Bord: „Die Männer tanzen und singen ausgelassen, als ihnen klar wird, dass sie es geschafft haben“

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/alan-kurdi-deutsches-rettungsschiff-rettet-40-menschen-vor-libyens-kueste-63662976.bild.html

  24. hrder44 31. Juli 2019 at 13:52

    Ich wiederhole es an dieser Stelle gerne: Nein! Ich wünsche mir die Zustände von vor dem „Merkelsommer 2015“ nicht zurück. Schon vorher war der Bevölkerungsaustausch absehbar bzw. in vollem Gange.
    —————–
    Stimmt. Aber viele Jugos aus den 90ern haben sich hier angepasst, leben unauffällig oder sind wieder zurückgekehrt wenn sie schlau sind. Außerdem waren die Serben die Guten…
    Kritisch wurde es 2013. Stichwort: „Lampedusa-Neger“, die Kirchenasyl bekamen.

  25. holen Sie Infos über die Täter in Voerde u. Frankfurt.
    Wie groß war die Islam- Verbundenheit ?

  26. Radiv Lagnak 31. Juli 2019 at 14:18

    Mit Büchern werden wir nichts bewirken. Wir werden wohl kämpfen müssen – mit echten, tödlichen Waffen.

    Man kann ein Buch auch als Nachschlagewerk benutzen. 😉

  27. @ gonger 31. Juli 2019 at 14:22

    Viele Russen, Vietnamesen und Polen kamen seit den 90er Jahren her. Die leben unauffällig mit geringer Kriminalität.

  28. Es muss schon noch einiges passieren, dass die Bevölkerung so erzürnt wird, dass man Zustände von vor 2015 wieder herstellen will. Und selbst wenn sie es wöllte, und dazu bereit wäre schlimmste Bilder zu ertragen, wäre noch lange nicht klar ob es überhaupt gewalttechnisch zahlenmäßig umsetzbar wäre.
    Derzeit schätze ich könnten 300-400 schwer bewaffnete, intelligente, vernetzte Leute die Bundeswehr und jegliche Polizeieinheiten besiegen. Sozusagen tatsächlich das Land übernehmen, weil niemand in der Lage wäre die aus dem Bundestag zu vertreiben.
    Es gibt mittlerweile Tausende bewaffnete IS Kämpfer in Deutschland. Wenn die das Signal geben ist jeder auf sich selbst angewiesen. Die Bundeswehr ist eine Lachnummer und die Polizei auch. Die schützen vor nichts und Niemandem.

    Und genau aus dem Grund hat die Regierung Angst vor kleinen Gruppen, wie die mit dem Luftgewehr aus Chemnitz. Die benötigte Zahl der organisierten Leute um Deutschland zu „unterwerfen“ dürfte im deutlich geringer sein, als man es zugeben würde.

  29. RDX 31. Juli 2019 at 14:20
    @VivaEspaña:
    Ein Alkoholentzug ist auch nicht ohne. Starkes Zittern kann die Folge sein.

    Sag ich doch die ganze Zeit.
    Da hilft ein Wässerchen = Wodka sofort.

    Wodka (aus dem Slawischen, polnisch wódka oder russisch ????? wodka; Diminutiv von woda ‚Wasser‘, also ‚Wässerchen‘) ist eine meist farblose Spirituose . (wikip.)

  30. gonger 31. Juli 2019 at 14:22

    hrder44 31. Juli 2019 at 13:52

    Ich wiederhole es an dieser Stelle gerne: Nein! Ich wünsche mir die Zustände von vor dem „Merkelsommer 2015“ nicht zurück. Schon vorher war der Bevölkerungsaustausch absehbar bzw. in vollem Gange.
    —————–
    Stimmt. Aber viele Jugos aus den 90ern haben sich hier angepasst, leben unauffällig oder sind wieder zurückgekehrt wenn sie schlau sind. Außerdem waren die Serben die Guten…
    Kritisch wurde es 2013. Stichwort: „Lampedusa-Neger“, die Kirchenasyl bekamen.
    ===============================
    na ja, es war „relativ“ sicher…es gab schon etliche übergriffe…die klan-ausbreitung war auch schon einigermaßen fortgeschritten….das umgehen diverser gruppen war noch nicht so in mode

    aber seit 2015 ist der super-turbo an 🙁

  31. @ Dichter 31. Juli 2019 at 14:29

    Die kennen maximal nur 1 Buch, den Koran. Selbst daraus können die meisten nicht lesen, da Analphabet.

  32. Jetzt habe ich auch noch Visionen. Muß ich zum Arzt?

    Hier war eben ein Kommentar zum Bergführer.
    Der ist jetzt weg.

  33. StopMerkelregime 31. Juli 2019 at 13:25

    @ DonCativo 31. Juli 2019 at 13:21

    Opferorganisation für explizit Opfer von Migrantengewalt.
    Der Weisse Ring ist dafür jedenfalls nicht zu gebrauchen. Die verschweigen genau so.
    —————————————————————————————————————————
    Das habe ich schon vor Jahren hier gepostet:
    Auch der „Weiße Ring“ verschweigt die Herkunft der Täter seit einiger Zeit. ich war 20 jahre Mitglied bei denen. Ich habe telefonisch nachgefragt, warum sie die Herkunft der Täter nicht mehr nennen.
    Mir wurde dann gesagt, dass es die Opfer nicht interessiert von wem sie zusammengetreten werden. Daraufhin habe ich diesen nunmehr Merkel und Islam unterwürfigen Verein „Weißer Ring“ nach 20 Jahren spendender Mitgliedschaft verlassen..

  34. Gerd Soldierer 31. Juli 2019 at 14:25
    holen Sie Infos über die Täter in Voerde u. Frankfurt.
    Wie groß war die Islam- Verbundenheit ?

    Wenn der Koranchip tickt:
    Tötet die Ungläubigen, wo immer…

    „Tickende Zeitbomben“ hießen auch schon mal „Schläfer“.
    Davon hat man gar nichts mehr gehört.

  35. Haremhab 31. Juli 2019 at 14:32

    @ gonger 31. Juli 2019 at 14:22

    Viele Russen, Vietnamesen und Polen kamen seit den 90er Jahren her. Die leben unauffällig mit geringer Kriminalität.
    ———
    Ich habe Japaner als Nachbarn. Besser geht’s nicht. Die sind so schüchtern wenn ich denen mal eine Grill-Bratwurst über den Zaun reiche…
    Daß nach der Wende die fleissigen Vietnamesen ex DDR aus Deutschland vergrault wurden war ein Riesenfehler nicht nur für Raucher 😉 . Heute arbeiten sie in ihrer Heimat im boomenden Tourismus und graben Thailand das Wasser ab. „Man splicht Deutsh“.

  36. @hrder44
    31. Juli 2019 at 13:52
    Ich wiederhole es an dieser Stelle gerne: Nein! Ich wünsche mir die Zustände von vor dem „Merkelsommer 2015“ nicht zurück. Schon vorher war der Bevölkerungsaustausch absehbar bzw. in vollem Gange.
    Wer an die Wurzel unserer gegenwärtigen Misere gelangen will, muss sehr viel weiter zurückblicken, als bloß ins Jahr 2015!

    Genau das denke ich auch!!!

  37. Jeder Multikultizweifler hatte bislang Recht behalten aber Merkelgrad muss gehalten werden bis zum letzten ermordeten Europäer!

  38. Gottseidank, keine Vision, ich muß nicht zum Arzt.

    Der Bergführerkommentar ist noch da.
    Im Merkill-Urlaubs-Strang.

    Das kommt daher, weil gestern Abend wieder Kommentare NACH Erscheinen im Orkus verschwanden. 😯

  39. Gestern auf dem Parkplatz des Supermarktes:
    Eine Familie, Sprache undefinierbar, vom Aussehen evntl. Bulgaren,
    4 Kinder, das jüngste im Sportwagen und der Babybauch der Mutter schon
    wieder riesig.
    Der Vater ziemlich rundlich, aber gut gelaunt.
    Kein Wunder.
    Wo sonst auf der Welt gibt es jede Menge Geld für’s Dauer-Vöxxxx?
    Man erträgt diese Leute kaum noch…..

  40. Dichter 31. Juli 2019 at 13:06

    Der Afghane … Streit mit seiner Lebensgefährtin, reiste ihr nach Dortmund nach … das Opfer gewürgt und mit zahlreichen Messerstichen getötet … zählten Rechtsmediziner über 70 Einstiche… soll die Leiche in einen Koffer gesteckt haben.

    Hurra, der Islam gehört zu Deutschland!

  41. VivaEspaña 31. Juli 2019 at 14:39
    „Tickende Zeitbomben“ hießen auch schon mal „Schläfer“.
    Davon hat man gar nichts mehr gehört.
    —————————————————————–
    Wahrscheinlich ist den Umvolkern dieser Begriff inzwischen auch zu offensichtlich- demnächst in ihrem BILD-Theater vielleicht der Begriff „(vorerst) hier Ruhende“.

  42. gonger 31. Juli 2019 at 14:40

    Ich habe Japaner als Nachbarn. Besser geht’s nicht. Die sind so schüchtern wenn ich denen mal eine Grill-Bratwurst über den Zaun reiche…
    Daß nach der Wende die fleissigen Vietnamesen ex DDR aus Deutschland vergrault wurden war ein Riesenfehler nicht nur für Raucher ? . Heute arbeiten sie in ihrer Heimat im boomenden Tourismus und graben Thailand das Wasser ab. „Man splicht Deutsh“.
    ===============
    Japaner sind okay.
    Aber ich erinnere mich noch SEHR gut an die „vietnamesen-mafia“; da waren viele dinge auch nicht grade koscher.
    Im vergleich zu nafris etc jedoch pipifaks

  43. Ist sehr deprimierend,daß von den jüngeren Generationen so wenig Widerstand da ist,die scheinen sich wirklich nur für ihr Handy zu interessieren und daß der Accu immer geladen ist,dabei geht es doch um deren Zukunft.Noch nie war eine Invasion oder Umvolkung so einfach wie aktuell,sehr frustrierend die ganze Situation.

  44. Hoffnungsschimmer 31. Juli 2019 at 14:48

    Gestern beim Lokalradiosender 21:00 h:
    Jetzt folgt die BÜRGERSENDUNG. (..).
    Das normale Programm würde in einer Stunde fortgesetzt.

    Es folgte affrikanische Musik, zwischendurch Palaver, nur Männer, in einer völlig unverständlichen Uga-Uga-Sprache.

    Da habe ich mich irgendwie so als Bürger eigentlich einfach nicht wirklich angesprochen gefühlt.

  45. @schmibrn 31. Juli 2019 at 14:20
    Ob das die bereicherten Mädchen auch sagen? Auch das ist möglich.

  46. D Mark 31. Juli 2019 at 14:22

    Afghane tötet vor den Augen vieler Kinder sein Lebensgefährtin mit 70(!!!) Messerstichen
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/dortmund-mann-soll-ex-freundin-tot-gemetzelt-haben-63660596.bild.html

    Das Bild des Hauses ist wieder typisch: Eine perfekte deutsche, wilhelminische Wohnstraße. Scheidbare Idylle. Äußerlich „Urdeutsch“. Und innen drin nichts als islamische Kuffnucken.

    Wie ein scheinbar perfekter Apfel auf der Streuobstwiese: Du hebst ihn auf, willst reinbeißen, und stellst fest, daß er nur noch aus einer ausgefressenen Hülle besteht.

  47. Unbedingt die beiden Interviews (siehe oben) lesen!

    Sie sind jetzt elf Jahre hier. Was gefällt Ihnen an der
    Schweiz?

    Fast alles. Am Anfang war es schwer wegen der Sprache
    und mit der Kommunikation. Aber jetzt nicht mehr. Mir gefällt,
    dass hier jeder Hilfe bekommt, egal ob er arm oder reich ist.
    Und jeder kann essen und die Existenz ist gesichert. Und die
    Schulbildung finde ich auch sehr gut. Hier ist die erste Welt.

    Haben Sie einen Beruf gelernt?

    Den Grossteil meines Lebens habe ich mit Metall gearbeitet.
    Metall ist Metall, aber die Technik war in Eritrea ganz anders.
    Dort habe ich die Arbeiten gelernt, indem ich sie gemacht
    habe, zum Beispiel Schweissen. In Eritrea zählt die Erfahrung.
    Man braucht nicht für alles ein Diplom.

    Fachkraft…

  48. @Dichter 31. Juli 2019 at 13:06
    über 70 Einstiche!
    Klingt jetzt vielleicht zynisch, aber:
    Auf Youtube hat ein osteuropäischer „Nahkampftechniker“ mal die Verteidigung gegen einen Messerangriff erklärt.
    Dabei sagte er eben auch, dass „Profis“ nicht einmal zustechen, sondern sehr oft. Weil das Opfer durch die vielen Wunden sehr viel schneller verblutet.
    So gesehen können die vielen Messerstiche nicht nur ein Zeichen von „Emotionalität“ sein, sondern eben auch von „Profitum“.

  49. Und die Bild Zeitung berichtet gerade fröhlich wie weitere Sozialschmarotzer vor der Lybichen Küste gerettet wurden …..
    Die Crew der „Alan Kurdi“ hat 40 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet!
    Sie haben je Person um die 2000 libysche Dinar (1200 Euro) an die Schlepper bezahlt, dafür bekamen sie Nummern und Zahlen auf ihre Kleidung gekritzelt als eine Art Ticket .
    „Wir werden die zuständigen Behörden bitten, uns einen sicheren Hafen zuzuweisen“, sagte Isler. „Geografisch ist Lampedusa der nächste sichere Ort. ( Danach gehts nach Deutschland )???
    Aus dem von Matteo Salvini geführten Innenministerium verlautete in der Zwischenzeit, dass sich eine Lösung für 115 Migranten anbahne, die sich seit ihrer Rettung am Freitag auf einem Schiff der italienischen Küstenwache befinden.
    Deutschland hatte angeboten, sich an einer Lösung zu beteiligen.

    Die Menschen gaben laut Isler an, sie seien in der Nacht aus der libyschen Stadt Tagiura westlich von Tripolis abgefahren. Sie sollen aus Nigeria, der Elfenbeinküste, Ghana, Mali, dem Kongo und Kamerun stammen.

    Jawohl , wir arbeiten doch gerne für fremde Menschen , immer rein damit , dann sind sie halt da !

  50. „Joachim Wundrak war bis vor Kurzem einer der ranghöchsten Soldaten des Landes. Jetzt tritt er bei der OB-Wahl in Hannover an – für die Rechtspopulisten.“

  51. hrder44 31. Juli 2019 at 13:52

    Ich wünsche mir die Zustände von vor dem „Merkelsommer 2015“ nicht zurück. Schon vorher war der Bevölkerungsaustausch absehbar bzw. in vollem Gange.

    Ja. Daher gibt es ja PI. Schon lange vor 2015 – deshalb war das ja auch so ein Schock – lief der millionenfache Primatenimport aus Shitholistan. Türken, Libanesen, Araber. Dann, als das um 2005/06 – Mo-Karikaturen – endgültig in die Grütze ging (damals bemerkte man „Kopftreten“, „No-Go-Areas“ etc.) kamen die Lampedusa-Neger dazu. Und dann die „syrischen Kontingent-Flüchtlinge“. Und nachdem sich durch den neuerlichen Magneten Deutschland zwischen 2010 und 2015 die angelockte islamische Invasionskarawane aus Afrika, Nahost und Fernost endgültig begann, sich durch Europa Richtung Deutschland zu wälzen, ließ Mehrkill die kurzerhand alle rein.

    Und seither sind alle Tore, Deiche, Siele, Grenzen offen.

    Nach wie vor jeden Monat rund 15.000 (nur die registrierten!)

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/aktuelle-zahlen-zu-asyl-juni-2019.html?nn=7952222

    dazu alle Kontingente, Nachzüge, Rackete-Pakete.

    Kollaps. In einem kleinen Land, in dem „Die Grünen“ = Die Totalitären inzwischen unverholen sagen: Zubetonieren!

  52. Haremhab 31. Juli 2019 at 15:24

    Was macht eigentlich Annalena Kobold?
    ——————————————–
    Die macht ein Praktikum… in den Urinmienen der Wismut AG.

  53. @VivaEspaña 31. Juli 2019 at 15:10
    Ich finde das ja gut.
    Mir ist der wahre Charakter dieser Gutmenschengetue machenden Grünen schon lange klar.
    Das ist als wenn jemand, der einen auf „netten Onkel“ macht, aus der Rolle fällt und seinen wahren Charakter zeigt.

  54. Auch wenn man Stimmen hört, Traumatisiert ist oder Sonstige Private Probleme hat gild doch man stößt niemand vor einen Zug.
    Also es gibt so gut wie niemanden der im Zuge der Arbeits Imegration aus EU Ländern nach Germony kommt und hier in solchen Umfang die Öffentliche Ortnung Stört.
    Auch wenn Momentan die Mitarbeiter des
    Öffentlich Rechtlichen Rundfunk in Bali im Urlaub sind, sollten sie ausnahmsweise bei ihrer Rückkehr ihre Rosarote Brille Absetzen und sich endlich der Realität stellen
    Die Aussen Grenzen müssen Robust geschützt werden sollen eure Kinder auch noch hier Leben wollen.

  55. NieWieder 31. Juli 2019 at 15:08

    @Dichter 31. Juli 2019 at 13:06
    über 70 Einstiche!
    ————————————
    Unfassbar- das Merkelregime setzt jetzt aber unnachgiebig und mit aller Härte den Rechtsstaat durch. 70 Messerstiche und ein Haftbefehl wegen..Totschlags! Finde den Fehler… .

  56. @VivaEspaña 31. Juli 2019 at 15:10
    Alleine die Überschrift finde ich schon „geil“:
    Gewalt hat auf Bahnsteigen nichts zu suchen
    Gut, dass diese grüne Oberlehrerin jetzt ein Machtwort gesprochen hat. In Zukunft werden sich jetzt alle daran halten, weil sie es jetzt wissen.

  57. NieWieder 31. Juli 2019 at 15:29
    @VivaEspaña 31. Juli 2019 at 15:10
    Alleine die Überschrift finde ich schon „geil“:
    Gewalt hat auf Bahnsteigen nichts zu suchen
    Gut, dass diese grüne Oberlehrerin jetzt ein Machtwort gesprochen hat. In Zukunft werden sich jetzt alle daran halten, weil sie es jetzt wissen.

    Laßt Bilder sprechen:
    https://valerie-wilms.de/ueber-mich/

    https://valerie-wilms.de/startseite/volltext-startseite/article/gewalt_hat_auf_bahnsteigen_nichts_zu_suchen/

  58. Wer so dämlich war zu meinen, man könne sich auf Salvini und Konsorten verlassen, ist verlassen. Der läßt JEDES Schiff rein, wenn er nur die Zusage hat, daß die famosen Reisenden schnell weiterverteilt werden.

    Auch die AfD ist diesbezüglich fahrlässig blauäugig.

  59. – Schlepperei –

    Daß Bild jetzt auf dem Schlepperkahn Alan Kurdi mitfährt, paßt zum Geschäftsmodell der Medienkumpanei der Schleuser: Auch Panorama, also Staatszwangsgebührenagitprop, fuhr bekanntlich frohgemut bei den Schleppern mit. In diesem Fall ist der Tipfehler bei „Panorama“ („Parnorama“) ärgerlich, weil er die Suche erschwert:

    https://telegra.ph/Skandal-um-Parnorama-und-Carola-Rackete-07-14

    Und bereits der halbe Bundestag, angefangen bei den Grünen und der SED, gurkte auch schon auf den diversen Schlepperkähnen mit (gehört zu deren Geschäftsmodell: MSM-Medien einladen und Neger vorführen). Jetzt also auch Bild.

  60. Nicht jeder Araber ist ein Terrorist.
    Aber jeder Terrorist ist ein Araber.

    Rolf Miller

  61. Alles im Wahlprogramm der CDU nachzulesen.
    Resettlement und Relocation steht da schwarz auf weiß.
    Prof. Jörg Meuthen hat vor der BTW das aufgedeckt aber Michel will es nicht wahrhaben.

  62. Die Brandursache bleibt weiter unklar. Sie werde sich nicht ermitteln lassen, sagte am Mittwoch eine Polizeisprecherin. Ausschließen könne man einen technischen Defekt oder Fremdeinwirkung. Denkbar sei, dass der getötete Patient den Brand versehentlich selbst ausgelöst habe, doch das sei nur Spekulation.
    (…)
    Das Feuer brach in einem Patientenzimmer in einer Station für Infektionskrankheiten aus

    https://www.express.de/koeln/ueberraschung-in-merheim-feuer-in-koelner-krankenhaus–polizei-aeussert-sich-zur-ursache-32927600

    Ah, so.

  63. Shithole Düsseldorf im Kalifat NRW
    News:

    Gegen 1.45 Uhr entdeckte eine Streifenwagenbesatzung den Mann in einer Bushaltestelle an der Torfbruchstraße. Er wies eine blutende Stichverletzung im Bereich des Oberkörpers auf.
    Lebensbedrohliche Verletzungen
    Der Notarzt stellte schnell fest: Diese Verletzungen sind lebensbedrohlich!

    Versuchte Tötung? Düsseldorfer Polizei findet Schwerverletzten an Bushaltestelle
    https://www.express.de/duesseldorf/versuchte-toetung–duesseldorfer-polizei-findet-schwerverletzten-an-bushaltestelle-32941558

    Schon wieder ein neuer Fall von Gewalt gegen Beamte: Ein Motorradpolizist wollte am Dienstag gegen 16.50 Uhr auf der Königsallee eigentlich nur einen Verkehrsunfall aufnehmen, als er sich einer Attacke eines 21-jährigen Mannes ausgesetzt war. Der offenbar geistig verwirrte Täter (…)

    Auf der Königsallee, einfach nur so Verwirrter greift Motorradpolizisten an
    https://www.express.de/duesseldorf/auf-der-koenigsallee–einfach-nur-so-verwirrter-greift-motorradpolizisten-an-32941496

  64. @ Haremhab 31. Juli 2019 at 13:34

    10.000 junge Indonesier sollen zur Ausbildung nach Deutschland.

    Indonesien hat ca. 265 Mio. Einwohner, von denen etwa 200 Mio. (87 %) Mohammedaner sind.
    Ich bin damit einverstanden, wenn von den avisierten 10.000 Personen ausschließlich Christen (ca. 10 %, entsprechend 20 Mio. der indonesischen Bevölkerung, die der indonesische Musel-Staat lieber heute als morgen los wäre…) geeignetenfalls die Gelegenheit erhielten, hier in Deutschland eine Ausbildung zu absolvieren. Und die ganz Guten von ihnen dürfen meinetwegen auch hierbleiben, wenn sie das, belegt durch eigene überzeugende Initiative, wünschen.
    Schließlich möchte ich vermeiden, im Altersfall unvermittelt in ein Gleisbett „geschubst“ oder als „Ungläubiger“ sonstwie vorzeitig um die Ecke gebracht zu werden.

    Don Andres

  65. StopMerkelregime 31. Juli 2019 at 13:18

    Heiko Maas und der Iran
    Was Moral ist, bestimmt Deutschland

    Michael Wolffsohn: „Die seit rund zwei Jahrzehnten praktizierte moralische Selbstüberhöhung breiter Kreise der deutschen Gesellschaft und Politik (nicht zuletzt durch Heiko Maas und die Kanzlerin) nervt selbst Freunde unseres Landes.“

    https://www.tagesspiegel.de/politik/heiko-maas-und-der-iran-was-moral-ist-bestimmt-deutschland/24853688.html
    ……………………..
    In einem Punkt irrt Herr Wolffsohn: Diese ‚moralische Selbsterhöhung‘ wird seit d r e i ß i g Jahren schon praktiziert, seit sich Deutschlands Linke mit der CDU/CSU über Jugoslawien hergemacht und es vernichtet hat. Ganz ohne UN-Mandat, aber im Kreise der Willigen!

  66. wenn ES (das böse / merkel)dereinst vor seinem schöpfer steht,wird er ganz schön staunen was da so alles aus seinem genpool entsteigen konnte.ein herscher,der sein volk dermaßen hasst,ja intelligent und böse sehr planvoll halb mitteleuropa ohne krieg untergehen läßt hat es bis dato noch nicht gegeben . wie war es nur möglich bringt später dann auch nichts mehr.

  67. Der Franzose hat davor gewarnt, was passiert, wenn afrikanische Massen nach Europa strömen und die Europäer sie mit Blumen statt mit Skepsis aufnehmen.
    ———————-

    Hier fallen immer schon alle aus den Wolken, wie die Neger ihre Kinder behandeln bzw. ermorden.
    Alles nicht neu!

    Am 06.03.2019 berichtete PHOENIX über Wunderheiler im Afrika des 21. Jahrhunderts!
    +++
    In Ländern wie Südafrika, Tansania oder Uganda werden Rituale mit Körperteilen von Kindern durchgeführt. Damit steigen die Zahleb der Kinder, die von Wunderheilern entführt, getötet oder verstümmelt werden seit Jahren an. Es gibt Väter, die verkaufen sogar ihre Kinder für das Hinmetzeln.
    +++
    Und warum sollten sie hier anders sein als zu Hause?

    DW berichtete am 29.2.2008:
    „In einer Mutter-Kind-Einrichtung hat ein Mann erst seine Ex-Freundin verprügelt und dann seine sieben Monate alte Tochter mehrfach brutal auf den Boden geschleudert. Der Säugling starb noch am Tatort. Philippe B. hatte Besuchsrecht, galt als liebevoller Vater. Doch der Franzose französisch-nigerianischer Abstammung war nicht zum ersten Mal ausgerastet.“

    Lt. ZEIT vom 12. April 2018 hat ein Mann aus Niger mitten auf einem belebten S-Bahnsteig ein einjähriges Mädchen und seine Mutter sind bei einem Messer niedergemetzelt.

    Und da sind ihnen doch die dt. Kinder egal.

  68. der kommt absolut sicher nicht aus Eritrea, das ist kein Afrikaner. Der stammt irgendwo aus Asien

  69. wo sind die Stehklatscher nach der Knobloch Rede aus dem bayrischen Landtag, wenn man sie mal braucht , schon gehört , Im Linken Berlin spucken AfD hassende Moslems auf ihre Feinde

    OT,-….Meldung vom 31. Juli 2019 – 15:40

    Rabbiner in Berlin bespuckt und beleidigt

    Der Rabbiner Yehuda Teichtal war unterwegs mit seinem Kind als er auf arabisch beschimpft und angespuckt wurde. Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin fordert den Einsatz von Zivilpolizisten. Berliner Politiker verurteilten den Angriff scharf.Der Rabbiner Yehuda Teichtal ist in Berlin von zwei Männern auf Arabisch beschimpft und bespuckt worden. Teichtal hatte vorher einen Gottesdienst in einer nahegelegenen Synagoge gegeben und sei mit einem seiner Kinder unterwegs gewesen, teilte die Jüdische Gemeinde mit. Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.
    Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Gideon Joffe, forderte, dass im Umfeld von Synagogen künftig Zivilpolizisten eingesetzt werden. Sie sollten sicherstellen, „dass unsere Beterinnen und Beter ihren Weg zur Synagoge und zurück im Umfeld unserer Gotteshäuser ungestört antreten können“, sagte Joffe.Teichtal teilte nach dem Vorfall in einer Pressemitteilung mit, dass „die Aggressionen gegen Juden sowohl auf den Schulhöfen als auch auf den Straßen Berlins ein Eigenleben entwickelt haben.“ Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh verurteilt die Attacke: „Der Angriff auf meinen Freund Rabbiner Teichtal ist ein Angriff auf uns alle.“ Teichtal stehe für eine plurale Gesellschaft und setze sich seit Jahren für den interreligiösen Dialog, sagte Saleh der Deutschen Presse-Agentur. Justizsenator Dirk Behrendt von den Grünen schrieb auf Twitter, der Angriff sei beschämend. „Wir werden nicht nachlassen, den Antisemitismus in allen Erscheinungsformen zu bekämpfen.“Teichtal ist Vorsitzender des orthodoxen Jüdischen Bildungszentrums Chabad Lubawitsch in Berlin-Wilmersdorf. Laut RIAS, der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus, lag im vergangenen Jahr der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mit 80 registrierten antisemitischen Vorfällen auf Platz zwei in Berlin. Die meisten bekannt gewordenen Vorfälle ereigneten sich im Bezirk Mitte. https://www.sueddeutsche.de/politik/berlin-rabbiner-teichtal-angriff-zivilpolizisten-joffe-1.4547925

  70. Es ist so perfide…
    Die tieflinke Journaille Nordbayern.de berichtet jetzt nach dem Mord an dem 8jährigen Buben (dessen Namen im Gegensatz zu angespülten Kindern im Mittelmeer aus psychotechnischen Gründen nicht genannt werden) davon, dass die Väter der in Nürnberg ermordeten Söhne weiterhin bunt sein wollen.
    In dem Artikel wird klar, dass die Staatsanwaltschaft diesen Doppelmord durch Migranten an den Jugendlichen bestenfalls als „Körperverletzung (mit Todesfolge)“ sehen will. Das ist eine deutsche Staatsanwaltschaft im Jahre 2019. Staatsanwälte sind im Irrenhaus Merkel-Land politisch Weisungsgebunden. Sie erhalten ihre Befehle also aus der Politik.
    Ausgerechnet die blutroten Qualitätsjournalisten der sozialistischen Nürnberger Nachrichten möchten in diesem brutalen Mordfall die Arbeit ihrer Kollegen einschränken. Der Schlusssatz dieses ekelhaften Artikels lautet: „…ohne zusätzlich belastenden Medienrummel“.

    Wahnsinn!!!
    https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/s-bahn-tragodie-jetzt-sprechen-die-vater-der-getoteten-jugendlichen-1.9165935

  71. „Altes Kinderspiel“ mit einer gewissen Vorahnung auf Merkels Goldstücke mit der dunklen Seite:
    *Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Niemand! Und wenn er kommt? Dann laufen wir schnell davon…*

  72. @Zensus 31. Juli 2019 at 16:31
    Nein falsch:
    „Dann laufen wir schnell hin und schützen ihn vor den Rechten.“

  73. Die Neo-Malthusianer werfen längst ihre Schatten und die „Eingeladenen“ sind nur ihre Waffen???

    (s. auch: „Massenmigration als Waffe“ – Kelly M. Greenhill)

    „ZU DEN STEINEN HAT EINER GESAGT: ‚SEID MENSCHLICH.‘
    DIE STEINE HABEN GESAGT: ‚WIR SIND NOCH NICHT HART GENUG.‘ “ (Erich Fried)

    Es gibt geistvolle Zweibeiner auf diesem Planeten, die einen unglaublichen Hass, eine verheerende Menschenverachtung in sich tragen?

    Darum und sicherheitshalber – zum Zweiten:
    „Herrgott im Himmel, falls es dich gibt, dann bitte – hör‘ auf zu weinen und mische dich ein …!?
    DANKE und AMEN!“

  74. @schmibrn 31. Juli 2019 at 16:29
    Die Väter der toten Kinder haben ja freiwillig gesagt, dass sie „weiterhin bunt sein wollen“.
    Vielleicht gründen sie auch noch eine „Stiftung gegen Rechts“. Würde mich nicht wundern.
    Sicherlich erhalten sie wie die Ladenburgers einen Medienpreis.

  75. @VivaEspaña 31. Juli 2019 at 16:13
    Ja, natürlich.
    Aber die Entwicklung ist für mich total klar:
    Die rest-deutschen Kinder in den bereicherten Schulen werden sich den Stärken anschließen. Und wer ist das wohl?
    Genau wie in Rotherham interessieren deutsche Kinder einen Sch… .

  76. Haremhab 31. Juli 2019 at 15:09
    Klima-Aktivist legt mehr als 70.000 Euro aus – Streit um Rückzahlung

    Doch anstatt vier Zügen wie geplant fuhr am Ende nur einer: Das Interesse in Hessen und in Tschechien war schlicht nicht groß genug.

    Gut,neben einer großen Portion Schadenfreude,
    verbirgt sich aber auch Verwunderung, ich dachte,dieses
    alberne Gehopse wäre so hipp,und alles strömt herbei.
    Es scheint mal wieder so,daß die Lügenmedien,Auftragsgemäß
    das tun,nach dem sie benannt werden,und die Frequentierung,hält
    sich mehr als in Grenzen,selbiges Gefühl hatte ich auch für Berlin,
    da waren auch viel weniger Teilnehmer,als vorgegeben wurden,und auf
    entsprechenden Fotos,waren auch große Lücken erkennbar,die durch
    entsprechende Blickwinkel, ausgeglichen wurden!
    Aber wie wir ja alles wissen,für die große Kohle und dem Merkelsystem,
    muss gelogen werden,was die Druckerschwärze,hergibt.

  77. @StopMerkelregime 31. Juli 2019 at 13:18
    Die Kommentare unter dem Artikel sind fast alle gegen Wolffsohn. Wenn sollte das wundern bei dem linken Tagesspiegel.

  78. Das Drama nahm ihren Lauf bereits in den 60ern. Mit der Einladung von Moslems, die über die Jahrzehnte die Infrastrukturen geschaffen haben für den musel-wahnischen Nachzug aus aller Welt.

  79. Das Elend fing doch schon damit an, dass deutsche Kinder anfingen wie Ausländer zu reden. Bei Erkan und Stefan konnte man vielleicht noch drüber grinsen aber heute sprechen viele nur noch Kana…sprach.

  80. Wer diese Prozesse als „schleichend“ bezeichnet, hört nicht mal mehr einen Baukran umfallen, selbst wenn man direkt daneben steht! Wo wir hingeführt werden sollen: Ins totale Aus, ins totale Nichts, Deutschland als das größte Shithole dieser Erde! Die Verursacher und Profiteure kassieren ab und verschwinden. Wir sind mit Negern und Moslems so sehr beschäfftigt, dass wir schon alleine deshalb gar nicht dazu kommen, die ganze Verbrecherbande dingfest zu machen. Eine moderne Steinzeit mit Faustrecht und allem drum und dran steht uns bevor. Wer dabei den Kürzeren zieht, liegt ganz klar auf der Hand..!

  81. OT

    UNS ALLEN VORAUSGESAGT:

    Im Wesentlichen werden die Fronten folgende sein:

    Alle Moslems gegen alles Deutsche und alles Christliche.
    Alle Bunten gegen die Deutschen/Weißen/Christen.
    Anfänglich, wie jetzt zur Zeit, kämpfen
    linksgrüne Vaterlandsverräter*innen auf Seiten der „Bunten“.
    Das wird aber mit der Dauer des Krieges immer weniger werden.

    Dabei hat aber der Islam den großen Vorteil, vor allem nichtdeutsche Mitglieder, vor allem Mitglieder der nicht-weiß-mittel-nordeuropäische Ethnie zu haben.
    Der Islam kann also die Feinde Deutschlands einen.
    Ein enormer Vorteil im kommenden Krieg.

    Ich denke: Der Krieg kommt.
    Ob wir wollen oder nicht.
    Wir können Opfer werden als Verteidiger oder Kämpfer.
    Wir können Opfer werden beim Versuch, unsere Familien und unser Land und unsere Kultur zu verteidigen.
    Wir können Opfer werden als Schlappschwänze, Angsthasen und/oder Fahnenflüchtige.

    Immerhin haben wir eine Wahl.

    Aber wir müssen intelligent vorgehen, wenn wir wirklich siegen wollen.

    Wir können siegen.
    Wenn wir klug vorgehen.
    Im Moment sind unsere Waffen Tastatur, Worte, Texte und Gespräche.
    Noch ist alles möglich.
    Noch.
    Wenn auch nicht sehr wahrscheinlich.
    Aber das überraschende Moment wird sein, wenn Unwahrscheinliches passiert.
    Bedenken wir: Von der ERSTEN Montagsdemonstration bis zum Fall der Mauer waren es ACHT WOCHEN!

    (Hinweis: Es wird keine „Bürgerkriegs-Erklärung geben, die uns irgend ein Botschafter überbringt…)

    -BITTE GERNE DEN TEXT TEILEN – UND WEITERENTWICKELN!-

  82. Mir ist das mittlerweile wurscht.

    Ich alter Knochen werde meine Restlaufzeit noch über die Runden kommen.

    In Buntland habe ich keine Kinder und Enkel mehr im Feuer.

    Die geballte Scheiße wird über die Kinder und Enkel meiner gutmenschlichen Nachbarn hereinbrechen. Die werden die Zeche zahlen und den Kelch bis zur bitteren Neige austrinken müssen.

  83. Alarm : 115 Migranaten vom Schiff „Gregoretti“ haben das „Schiff“ verlassen!
    Sie entern gerade Italien und werden weiter verteilt, auch Deutschland ist „bereit“ ,egal wie die Bahnhof Schubs Horror Statistik gerade ausfällt, neben Portugal Frankreich Irland davon „aufzunehmen“, von dem Invasions Gift…

  84. Zensus 31. Juli 2019 at 19:08

    Alarm : 115 Migranaten vom Schiff „Gregoretti“ haben das „Schiff“ verlassen!
    Sie entern gerade Italien und werden weiter verteilt, auch Deutschland ist „bereit“ (…)

    * * * * *

    Die paar Hansel sind „Peanuts“!
    Bei der letzten Fuhre der Rackete ging’s ja auch nur um 50 (fünfzig) Schwarzafrikaner.
    Der Hotte aus Bayern meinte dazu, dass wir unserer Verpflichtung auf jeden Fall nach kämen,
    da wir ja täglich das zehnfache(!) – also 500 am Tag / = 15.000 monatlich /
    = knapp 200.000 Neger per anno aufnehmen!

    Noch Fragen, Zensus?

  85. Eines können wir von den ‚Neubürgern‘ und der A*iFa lernen: ‚Einigkeit macht stark!‘ Auch unsere Vorfahren waren sich dieser Tatsache bewusst: Vor den Toren Wiens hat einst auch nicht nur ein Einzelner den feindlichen Horden gegenüber gestanden und sie zurückgedrängt. Merke: Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sondern muss auch durchaus zu gegebener Zeit verteidigt werden.

  86. OT

    SV Babelsberg 03 Fußballklub schenkt dem Verein „Seebrücke“ Trikotfläche

    Private Rettungsschiffe haben es auf dem Mittelmeer derzeit schwer, der Streit über den Verbleib der Migranten lähmt die Seenotrettung. Ein Regionalligist bezieht nun auf der Brust der Spieler Position. (SpiegelOnline)

    Damit das ganz klar ist: KEINER MEHR von PI-News darf diesen Verein unterstützen!!!!

    Man muss diesen Verein und seine Mitglider*innen als FEINDE einstufen und sich klar machen, dass dieser Verein -so denke ich- klar deutschenfeindliche Politik vertritt!!!

    KONTAKT:
    Adresse
    SV Babelsberg 03 e.V.
    Karl-Liebknecht-Straße 90
    14482 Potsdam-Babelsberg
    E-Mail
    office@babelsberg03.de
    Telefon
    0331 – 704 980
    Fax
    0331 – 704 9825
    SPONSOREN: SAP, Mittelbrandenburgische Sparkasse, Energie und Wasser Potsdam

    VORSTAND BABELSBERG 03: Archibald Horlitz
    Thoralf Höntze
    Christian Lippold
    Kristian Kreyes
    Ehrenrat
    ehrenrat[at]babelsberg03.de
    Klaus Benkert
    Prof. Dr. Dieter Wiedemann
    Dietrich Jäger

    SIE SIND JETZT UNSERE FEINDE! GANZ KLAR!

    PS – niemand hat was gegen Seenotrettung. was dieser Verein betreibt, ist -in meinen Augen- die Unterstützung einer -in meinen Augen- kriminellen Vereinigung. Denn die „Seebrücke“ schleust meiner Ansicht nach illegal Menschen nach Europa, schädigt hier die Steuerzahler um Milliarden.

  87. Wer ist denn „wir“ heute überhaupt noch, von wem redet der Autor da? Die meisten sind ja tatsächlich schon längst keine Deutschen mehr, auch wenn sie von solchen abstammen und ihre Sprache sprechen. Denn wer das Vaterland abstreift wie einen alten Rock, ist kein Deutscher mehr, wie schon Bismarck sagte. Deutsch ist eine Liebe zu Volk, Vaterland und Kultur und wo sie längst erkaltet ist, da sollten, ja dürfen wir nicht immer wieder versuchen, mit diesen Menschen im Land mit einem Herzen aus Stein für Deutschland, eine Zukunft für Deutschland zu suchen. Sie wollen Deutschland nicht mehr oder es ist ihnen völlig egal! Wir müssen nun fest zusammenhalten und unseren Weg alleine gehen. Sezession!

  88. RechtsGut 31. Juli 2019 at 20:13
    Sehr richtig! Keine Unterstützung für solche Verräter.

  89. Sehr geehrter Rechtsgut,

    ja, auch ich fürchte es wird noch so richtig lustig, so daß künftig zumindest Straßenkämpfe üblich sein werden.

    Aber das wird eine unsymmetrische kriegerische Auseinandersetzung. Die Islamanhänger und die Antifaidioten werden anfangs fast unbehelligt – wie schon jetzt – gegen Deutsche und Menschen westlicher Prägung vorgehen können.

    Bei auch nur dem geringsten Gegenschlag der Deutschen werden Polizei und unter Umständen auch die Bundeswehr gegen das eigene Volk vorgehen, um diese „rassistischen Übegriffe“ gegen die aggressive und angreifende „Minderheit“ zu unterbinden. Dieses Verhalten zeigt sich heute schon beim Verfassungschutz: Flüchtlinge und Antifa werden immer weniger, AfD und IB immer öfter observiert.

    Anfangs werden nur wenige Deutsche sich zu wehren wagen, da sich ein Großteil aus Furcht um Ruf und Arbeitsplatz mit der Hoffnung, daß „die da oben“ letztendlich alles zum Guten wenden werden, tröstet.
    (Genau das tun leider jetzt die meisten konservativ Denkenden. Anders ist der Stimmenanteil von CDU und CSU nicht zu erklären.)

    Bis dann die eigene Nachbarschaft massiv durch Tote und Verletzte betroffen ist. Bis Onkel Kurt nicht mehr zur Dialyse ins Krankenhaus kann, weil dieses entweder zerstört, ohne Strom oder mit Kriegsopfern überfüllt sein wird. Oder bis Tante Erna zuhause langsam erstickt, da die örtliche Taliban Asthmamittel nur noch für Tausend Euro pro Packung abgibt. Dann werden auch diese Menschen wach, aber immer noch werden sie nur zögerlich Widerstand leisten, weil Medien und Regierung Beschwichtigungsappelle im Minutentakt verbreiten werden.

    Selbst die eigenen Kinder werden den Eltern zumindest moralisch in den Rücken fallen, weil doch „unsere Lehrerin, die Frau Brambeck, gesagt hat, daß … und daß wir schuld, seien am Klima und den Klimaflüchtlingen, …“. Klingt weit hergeholt, aber seit Starnberg leider auch sehr plausibel.
    Wenn Eltern nicht einmal bei den bürgerkriegsähnlichen Zuständen an den Schulen rebellieren, dann wird es wohl lange dauern, bis solche Menschen offen auf der Straße kämpfen.

    Irgendwann wird auch bei den Mitläufern in Polizei und Bundeswehr das schlechte Gewissen die Oberhand gewinnen und diese werden dann zumindest nicht mehr sofort und mit aller Gewalt gegen die eigene Bevölkerung vorgehen. Zudem erleben auch diese bisher vollversorgten Systemangehörigen im eigenen Umfeld Stromausfälle und Unterbrechungen der Wasserversorgung. Erst wenn dann auch deren Familien massiv durch tote und verletzte Verwandte und Bekannte betroffen sind – und sei es nur, weil ein Mediakament nicht mehr vorrätig bzw. beschaffbar ist – werden die dann nur noch aus Resten bestehenden Polizei- und Bundeswehreinheiten mit dem deutschen Volk gegen die Landnehmer kämpfen. Leider haben bis dann die kampferprobten Eindringlinge schon viele Waffenlager gestürmt und sind zu einem gut gerüsteten Heer von einigen zigtausend Mann im besten Kriegeralter geworden. Verstärkung für dieses Heer kommt zunächst über die Flüchtlingsrouten aus Nordafrika und Arabien. Später direkt per Flugzeug, wenn z. B. der Flughafen Köln/Bonn vom IS eingenommen wurde. Dann gehen vielleicht auch Bombenteppiche nieder und das vielleicht für tausend und eine Nacht.

    Wir, die Deutschen, sind zwar in der Überzahl, aber weder kampferfahren noch gut gerüstet. Und auch die Altersstruktur des deutschen Volks ist nicht unbedingt vorteilhaft. Das einzige was uns helfen könnte, ist der Mut der Verzweiflung, da es buchstäblich um unsere Existenz gehen wird.

    Je früher die Handlungen der Landnehmer in offene und flächendeckende Angriffe übergehen, desto besser. Zieht sich die unsymmetrischen Guerillataktik der Eingedrungenen noch weitere zwanzig Jahre hin, dann haben wir jetzt schon verloren. Traurig, aber jeder PI-Anhänger weiß, das dies so sein wird.

    Das Blutvergießen kann noch verhindert werden, wenn es gelänge, die Berichterstattung der Medien zu ändern und Polizisten dazu bewegt werden könnten, ihre Stimme zu erheben. Aber leider ist das wohl nur ein schöner Traum.

    Beste Grüße
    GetGoing2

  90. AlterSchwabe 31. Juli 2019 at 19:42

    Zensus 31. Juli 2019 at 19:08

    Alarm : 115 Migranaten vom Schiff „Gregoretti“ haben das „Schiff“ verlassen!
    Sie entern gerade Italien und werden weiter verteilt, auch Deutschland ist „bereit“ (…)

    * * * * *

    Die paar Hansel sind „Peanuts“!
    Bei der letzten Fuhre der Rackete ging’s ja auch nur um 50 (fünfzig) Schwarzafrikaner.
    Der Hotte aus Bayern meinte dazu, dass wir unserer Verpflichtung auf jeden Fall nach kämen,
    da wir ja täglich das zehnfache(!) – also 500 am Tag / = 15.000 monatlich /
    = knapp 200.000 Neger per anno aufnehmen!

    Noch Fragen, Zensus?

    Müssen halt genug Idioten da sein, die bereit sind sich steuer- und sozialversicherungspflichtig ausnehmen zu lassen. Nicht daß am Ende noch die ganze Rechnung an den Gräta-Hüpfern hängenbleibt.

    Ich hab‘ mich jedenfalls schon mal vom Acker gemacht und laß‘ mich nicht länger bescheißen. Lieber KG, Reha, Alg-1 und Rente kassieren, solange noch was da ist.

Comments are closed.