Von CHEVROLET | Es sind gerade einmal 17 Sekunden Video, aber 17 Sekunden, teilweise verwackelt, die es in sich haben.

Teilnehmer einer katholischen Prozession zum Mariä Himmelfahrt (15. August) haben gerade ihre Kirche irgendwo in Frankreich verlassen und beginnen mit der Prozession, als am Rande der Prozession plötzlich nicht Polizisten, sondern Soldaten mit Maschinenpistolen zu sehen sind, die die Prozession der Katholiken im einst katholischen Frankreich absichern müssen.

In den Mainstream-Medien Frankreichs und der Welt fand das Video keinen Einzug. Ohne Grund jedoch wird die französische Armee ja nicht eine Prozession schützen. Das Video wurde am 16. August, einen Tag nach dem katholischen Feiertag, der in Frankreich Assomption heißt, auf Youtube hochgeladen und tauchte auf der amerikanischen Seite armstrongeconomics.com auf.

Autor Martin Armstrong schreibt dazu: „Existiert in Frankeich noch die Religionsfreiheit, wenn Christen ihren Glauben nur noch unter dem Schutz der Armee praktizieren können?“ und kommt zu dem Schluss: „Wir beobachten den Beginn einer Revolution im Land“.

Dazu passt auch ein weiteres Video eines Twitter-Users namens Damien Rieu, der Ende Juli filmte, wie wild gewordene Algerier in Évreux in der Normandie eine Statue des berühmten französischen Präsidenten Charles de Gaulle umwarfen und zerstörten, was natürlich auch der Öffentlichkeit verborgen bleiben soll.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

69 KOMMENTARE

  1. Das könnte in Deutschland glücklicherweise nicht passieren.

    Nicht umsonst geben wir Abermilliarden aus, damit sich die Mohammedaner nicht provoziert fühlen.

    Und natürlich wird sorgsam alles vermieden, was einen Mohammedaner in seinem von Allah verbrieften Recht ermuntern könnte, Ungläubige zu demütigen.

  2. Frankreich scheint ja noch bunter zu sein als Deutschland. Da haben wir ja noch etlichen Nachholbedarf. Also dann mal ran bei den nächsten Wahlen. Wir schaffen das!

    @PI: Warum kann ich die PI-Seite seit einigen Tagen nicht mehr aktualisieren?

  3. Frankreich ist bereits islamischer als Deutschland und Belgien. England könnte noch genauso sein. Was da an Moslems rumrennt, ist eine Menge. Pakis sind daher bei Engländern nicht beliebt.

  4. Sooo toll der linke Lifestyle mit all seiner Buntheit, Vielfalt und Toleranz! *Ironie aus* Mal im Ernst: Wir brauchen keine gescheiterten, bekifften Penner und Versager, die sich als Anwalt und Henkershelfer für die Unfähigen aus der dritten Welt aufspielen, um das Ganze auch noch als „anti-kapitalistisch“ und „anti-imperialistisch“ zu verkaufen!!

  5. Gerade auf Lokus-Online: Streit um „Open Arms“Spanien schickt Marineschiff Richtung Italien, um Migranten zu retten. Ich frage mich gerade, wie viel deutsches Geld ist da wieder von der EU (=Deutschland zahlt alles) an Spanien geflossen?

  6. ghazawat 20. August 2019 at 19:30
    Das könnte in Deutschland glücklicherweise nicht passieren.
    Nicht umsonst geben wir Abermilliarden aus, damit sich die Mohammedaner nicht provoziert fühlen.
    ——————————————
    Das kann in Deutschland sicher nicht passieren.
    Wir haben ja wo man geht und steht hochwertige POLLER aus BETON!

  7. Diese Zustände haben wir doch auch schon. Als ich im Frühjahr beim Marsch zum Gedenken an die ungeborenen (abgetriebenen) Kinder teilnahm war der Andachts-Zug durch die Stadt an die Isar „begleitet“ von von Antifa und einem Großaufgebot Polizei. An der Isarbrücke wo dann traditionell Rosen in die Isar geworfen werden und Namen zum Gedenken an die getöteten Babies ausgesprochen werden stürmten Antifanten die Veranstaltung und wollten das Begleitwägelchen mit den Rosen in die Isar werfen. Die Polizei hatte gepennt und die Antifa zu nah herankommen lassen. Aufmerksame Leute konnten aber im letzten Moment das Schlimmste verhindern und die Polizei griff sich den Angreifer. Aber im Prinzip haben wir hier in München und anderswo in Deutschland bereits gleichläufige Tendenzen. Die Bürger nehmen es nur noch nicht so wahr. Bei nur noch 25% Gläubigen in der Gesellschaft ist das kein Wunder. Ich frage mal in die Runde: Wer hat darüber berichtet? Weder das ZDF, weder Slomka, weder der Bayerische Rundfunk, weder der Münchner Merkur, weder die BILD-Zeitung usw. Was soll ich sagen. Es wird systematisch totgeschwiegen.

  8. In Frankreich läuft das Militär überall in größeren Städten Patrouille, immer je 3 Mann mit Sturmgewehr im Anschlag. Ich war kurz vor dem islam.Attentat in Nizza, am Bahnhof Militär und Polizei in großer Zahl,
    in der Stadt selbst die erwähnten Soldaten.
    Bei dem LKW Attentat hat das allerdings nichts geholfen.
    Das gleiche Bild auch in Italien.
    In der Provinz minimal 2 Polizisten am Bahnhof.
    In Mailand am Bahnhof an jedem Bahnsteig 4-5 Polizisten plus Militär.
    Niemand kommt auf den Bahnsteig, wenn er keine Fahrkarte hat.
    Vor dem Dom und rundherum viele Soldaten, welche die Besucher kontrolliert haben, und zusätzlich per Jeep Streife gefahren sind.
    Nur in Deutschland geht es angeblich nicht.
    Verstösst sicher gegen irgendwelche Menschenrechte von irgendwelchen daher gelaufenen Ausländern.

  9. OT
    Es gibt übrigens eine Rapefudschie Hymne,
    das Lied heißt treffend: „I´ll never go back“ , der Sänger Dennis Loyd, was wohl auch auf die meisten „Gäste“ von IM Erika zutrifft.
    https://www.google.com/search?client=firef ox-b-d&channel=trow&q=never+go+back+lied
    Läuft bei „Radio Hamburg“ jede halbe Stunde.

  10. OT sorry ich habe in meinem ersten Eintrag der Hälfte und den wichtigsten Teil vergessen. Ist ergänzt.

    Haben Sie die tragische Geschichte von dem sterbenden Gletscher gelesen?

    „Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für „tot“ erklärt worden. Der 700 Jahre alte Okjokull, der wegen seiner schwindenden Eisschicht nur noch 15 Meter dick ist, wurde mit einer Zeremonie von Islands Regierungschefin Jakobsdottir verabschiedet“

    Nun ja, mit 15 Metern Dicke ist er ja noch nicht ganz tot.

    Und jetzt lesen Sie bitte den Text noch einmal ganz langsam von vorne!

    Aaah, der Gletscher wurde 700 Jahre alt. Soll das etwa heißen, es gab ihn vorher nicht? Es war schon damals so heiß, dass er sich gar nicht bilden konnte?

    700 Jahre? Klingelt’s?

    Ach ja, da ging gerade die mittelalterliche Warmzeit zu Ende..
    Und was folgte? Richtig, die Kleine Eiszeit wegen den Maunders Minimum. In Eiszeiten bilden sich Gletscher. Und dann? Gegen Ende der kleinen Eiszeit lag der Höhepunkt der Alpervergletscherung. Man hat sogar eine Jahreszahl festgelegt. Und genau seit der Zeit schrumpfen alle Gletscher in Europa. Mittlerweile wachsen einige wieder…

    Natürlich hat dieser Gletscher etwas mit Klima zu tun, aber leider überhaupt nicht in dem Sinne, in dem man es heute gerne sehen würde. Er dokumentiert genau die mittelalterliche Warmzeit, die darauffolgende kleine Eiszeit und die Erholung von der kleinen Eiszeit, in der wir uns aktuell befinden.

    Lesen sie die Geschichte weiter, da gibt es eine ganz interessante kleine Meldung. Der Gletscher liegt auf einem Vulkan! Wir sind schließlich in Island und der Vulkanismus in Island nimmt zu…

    Und jetzt wird es wissenschaftlich kompliziert: die isländischen Gletscher schmelzen von unten!

    Aber ich garantiere ihnen, nächstes Jahr ist der arme Gletscher immer noch nicht ganz tot… aber es hat sich wieder eine Meldung von der katastrophalen Klimaerwärmung in die Hirne der Leser eingehämmert.

    mission accomplished!

  11. Babieca 20. August 2019 at 20:06

    OT

    Die Open Arms hat sich jetzt doch mit ihren göbelnden, wie die Frösche ins Wasser hüpfenden Negern nach Lampedusa/Italien reinerpreßt, darf einlaufen und die Illegalen abladen. Anschließend wird der Kahn beschlagnahmt.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article198887209/Salvini-Staatsanwaltschaft-will-Open-Arms-beschlagnahmen.html
    ————————————
    Besser wäre versenken, dann is Ruhe. Denn irgendein Winkeladvokat wird schon dafür sorgen, dass die Italiener den Kahn wieder rausrücken müssen.

  12. MERKELS AUSSAGE VON HEUTE:
    „Der Preis des Nichtstuns wird mit Sicherheit
    Höher sein als der Preis des Handelns!“

    Leider betraf das nur den KLIMASCHUTZ und nicht etwa den BÜRGERSCHUTZ!

    Die Bundeskanzlerin Merkel hat in Island mit den Staats- und Regierungschefs der skandinavischen Staaten über drängende Fragen leider nur des Klimaschutzes beraten.

  13. Gibt es in Frankreich eine „Kirchensteuer“?
    Wenn ja, dann haben die Kirchgänger ja ihren Eintritt bezahlt und sollten auch
    etwas dafür erwarten dürfen.
    Das Thema Kirche ist für mich spätestens mit dem Ablegen des Kreuzes
    hoher Kirchenvertreter gegenüber dem Islam hinfällig.
    Gott ist in jedem von uns, sofern wir ihn auch erkennen. Ohne Kirche.

  14. Die Grünen haben uns den Islam beschert und jetzt:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198868353/Renate-Kuenast-Jetzt-soll-der-Klimawandel-Schuld-an-Fukushima-sein.html

    enate Künast muss die globale Temperaturerhöhung also gar nicht beweisen. Aber sie versucht es doch – in sehr eigenwilliger Form. „Der Atomunfall in Fukushima oder die Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann“, behauptet die Grünen-Politikerin jetzt in der „Zeit“.

  15. Die Grünen haben uns den Islam beschert und jetzt:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198868353/Renate-Kuenast-Jetzt-soll-der-Klimawandel-Schuld-an-Fukushima-sein.html

    enate Künast muss die globale Temperaturerhöhung also gar nicht beweisen. Aber sie versucht es doch – in sehr eigenwilliger Form. „Der Atomunfall in Fukushima oder die Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann“, behauptet die Grünen-Politikerin jetzt in der „Zeit“.

  16. Die Grünen haben uns den Islam beschert und jetzt:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198868353/Renate-Kuenast-Jetzt-soll-der-Klimawandel-Schuld-an-Fukushima-sein.html

    enate Künast muss die globale Temperaturerhöhung also gar nicht beweisen. Aber sie versucht es doch – in sehr eigenwilliger Form. „Der Atomunfall in Fukushima oder die Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann“, behauptet die Grünen-Politikerin jetzt in der „Zeit“.

  17. Die Grünen haben uns den Islam beschert und jetzt:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198868353/Renate-Kuenast-Jetzt-soll-der-Klimawandel-Schuld-an-Fukushima-sein.html

    enate Künast muss die globale Temperaturerhöhung also gar nicht beweisen. Aber sie versucht es doch – in sehr eigenwilliger Form. „Der Atomunfall in Fukushima oder die Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann“, behauptet die Grünen-Politikerin jetzt in der „Zeit“.

  18. Die Grünen haben uns den Islam beschert und jetzt:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198868353/Renate-Kuenast-Jetzt-soll-der-Klimawandel-Schuld-an-Fukushima-sein.html

    enate Künast muss die globale Temperaturerhöhung also gar nicht beweisen. Aber sie versucht es doch – in sehr eigenwilliger Form. „Der Atomunfall in Fukushima oder die Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann“, behauptet die Grünen-Politikerin jetzt in der „Zeit“.

  19. Die Grünen haben uns den Islam beschert und jetzt:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198868353/Renate-Kuenast-Jetzt-soll-der-Klimawandel-Schuld-an-Fukushima-sein.html

    enate Künast muss die globale Temperaturerhöhung also gar nicht beweisen. Aber sie versucht es doch – in sehr eigenwilliger Form. „Der Atomunfall in Fukushima oder die Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann“, behauptet die Grünen-Politikerin jetzt in der „Zeit“.

  20. Die Grünen haben uns den Islam beschert und jetzt:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article198868353/Renate-Kuenast-Jetzt-soll-der-Klimawandel-Schuld-an-Fukushima-sein.html

    enate Künast muss die globale Temperaturerhöhung also gar nicht beweisen. Aber sie versucht es doch – in sehr eigenwilliger Form. „Der Atomunfall in Fukushima oder die Dürresommer haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann“, behauptet die Grünen-Politikerin jetzt in der „Zeit“.

  21. Wie bitte? Die Mainstream-Medien berichten nicht über ein anonym, ohne jeden Kontext hochgeladenes Video, das „irgendwo in Frankreich“ aufgenommen wurde??? Das kann ja wohl nicht wahr sein!!!

  22. In Frankreich gehört die Kirche dem Staat. Darum muss Notre Dame von staatlichen Mitteln saniert werden.

    Noch schlimmer ist die Kirche in Deutschland. Die evangelische Kirche hat een dunkelbraune Geschichte. Damals haben sogar Pfaffen nit Natioalsozialisten gemeinsame Sache gemacht.

  23. Der Vorgänger der EKD war tief in Verbrechen der Nationalsozialisten verstrickt. Damals hat die Kirche Hitler aktiv unterstützt. Reichsbischof Müller war ein begeisterter Nationalsozialist. Heute kriecht die EKD wieder bei der Regierung rein.

  24. Haremhab 20. August 2019 at 21:02

    @ Viper 20. August 2019 at 20:52

    Nur besoffene sehen doppelt. ?
    ——————————
    Oh Mann, dann ist Juncker ja direkt nüchtern gegen mich. Ich sehe 7-fach.

  25. das war zum Schutz
    von Zuschauern,
    falls die Prozessionsteilnehmer
    in religiöser Extase ausflippen . . .
    und übergriffig werden sollten.

  26. In Frankreich sind die Dinge schon weiter gediehen. Es wird höchste Zeit, dass Marine Le Pen übernimmt!

  27. Eigentlich sollte besser das Fastenbrechen unter Armeeschutz durchgeführt werden müssen. Vielleicht nächstes Jahr, wenn der Euro kollabiert ist…

  28. Lange Jahre Sozialismus und Kommunismus in

    Frankreich ( Mitterand u.a )

    Großbritannien ( Blair u.a )

    Deutschland ( Brandt, Schmitt, Schröder , Wehner und Merkel )

    dann darf man sich kaputt eingewanderte Länder und Städte anschauen
    und die Massen wollen es weiter so , weil sie da am wenigsten arbeiten müssen, sehr viel Freizeit haben und der Staat nahezu jedes Lebensriskio mit hohen Steuern absichert.

  29. “ Eurabier 20. August 2019 at 21:14
    Bei mir hat wohl die Tastatur geklemmt, sorry für die Mehrfachposts!“
    —————————
    Offen gestanden kann man diesen „grünen“ geistigen Nicht-mal-mehr-Müll, was die da so täglich vom Annalena Kobold-Stapel heraus phantasieren, gar nicht oft genug wiederholen 😉

  30. Frankreich hat noch eine Armee zum Schutz. Über die Bundeswehr lacht sich jeder kaputt. Schlechte Soldaten, fehlende Ausrüstung und nicht funktionierende Technik sind ein Kennzeichen der Bundeswehr.

  31. @ Estenfried 20. August 2019 at 21:45

    Schweden war lange sozialistisch. Das sieht man gut am gendern und die Migrationspoltik.

  32. Mal ne Kerze anzünden, ein Lied singen. Die Christen leben und sterben doch für Nächstenliebe. Den Papst in Rom kann es auch nicht bunt genug sein.

    Daher: Kirchenaustritt, das entweihte Narrenschiff noch vor den roten Ratten verlassen!

  33. Mal ne Kerze anzünden, ein Lied singen. Die Christen leben und sterben doch für Nächstenliebe. Den Papst in Rom kann es auch nicht bunt genug sein.

    Daher: Kirchenaustritt, das entweihte Narrenschiff noch vor den roten Ratten verlassen!!!

  34. In Frankreich gibt es keine Kirchensteuer. Die Kirche ist arm und lebt nur von Spenden. Und die Franzosen, die ihren Glauben zeigen, sind eine Minderheit – und wie es aussieht, eine sehr bedrohte.

  35. Tja, wer Macron oder Merkel, wählt, bekommt auch das,was er gewählt hat,
    dies ist eine Grundregel,die überall,auf dieser Welt ihre Gültigkeit hat.
    Tja und diese Barbarischen Horden,verstehen nur eines, die Sprache der Knute,
    keinen Millimeter Platz,dem Politischen Islam,und sofortiges Handeln,
    wenn Kirchen oder Denkmäler,oder die Gläubigen zerstört,oder verletzt werden.
    Nachsicht und Runde Tische, wie man hier glaubt,bestimmte Menschen verändern zu
    können,greifen nicht,sie wurden in ihrem Glauben und ihrer Umgebung Sozialisiert,
    sie können gar kein anderes Handeln an den Tag legen, sie sind in dieser Hinsicht,
    auf alle Zeiten,verdorben!

  36. Die Leute sind zu dumm zu erkennen, was sich geändert hat und was sie dagegen tun können.

    Wie der Frosch, der ins lauwarme Wasser gesetzt und langsam erhitzt wird.

  37. Ja wenn sich formelle Gruppen nimmer von informellen Gruppen unterscheiden, ist das nun mal die einzige Möglichkeit es so lange als möglich, oder besser nötig hinaus zu zögern.
    Mein Mitleid hält sich für solche Glaubensvögel egal welchem Verein die angehören eh in Grenzen!
    Blockflöte kann ich auch daheim spielen^^
    Wer die Geschichte seit Vater Abraham mit seinen Schlüpfen kennt, zumindest wie sie aktuell verbreitet wird, der müsste doch wissen das Religonen nur noch Vorwand für einige Wenige sind, und nicht mehr im Sinne Ihrer Erfinder dienen.
    Ausser halt der Islam, was meiner erachten nach eine implementierte Ideologie ist, aber sicher nicht von dem, der Ausgibt er wäre der Prophet von irgendwas nicht überprüfbaren.

  38. @Harenhab. Von Pfaffen die sich wegen jämmerlicher Feigheit durch gefährliche Verbrechermobs wie z.B. die Mafiamobs oder noch schlimmer durch Islammobs die unverschämterweise Islam sogar als eine Religion bezeichnen, betören lassen sollte man sich in jedem Falle so weit wie möglich fernhalten und niemals trauen.

  39. Das ist die logische Konsequenz wenn man aus einem entwickelten, westlichen Land ohne Not einen AFFENSTALL macht.

  40. „Existiert in Frankeich noch die Religionsfreiheit, wenn Christen ihren Glauben nur noch unter dem Schutz der Armee praktizieren können?“

    Diese Sektenanhänger müssen NICHT von der Armee beschützt werden. Dafür ist die Armee nicht da.

    Die sollen sich gefälligst selber beschützen.
    Ich kann nicht klatschen, tanzen und hüpfen, wenn Neger von einem Schiff steigen, alle die dagegen sind als Nazis beschimpfen und dann von der Armee verlangen, dass sie sich um den Schutz kümmert, wenn man wandern gehen will.

    DIESE SCHLEPPERHELFER und Mörderfans haben KEIN RECHT AUF SCHUTZ.

  41. Weihnachtsmärkte… nur noch unter Armeeschutz, Fahrten im ÖPNV… zwar ohne Armeeschutz, aber nicht weniger „abenteuerlich“, Krankenhausaufenthalte… Security notwendig- warum sollte ausgerechnet ein Kirchgang ohne das alles möglich sein? Ein Land, eine Gesellschaft, das/die mit Hammer, Zirkel und Meißel auf „islamisch“ umgehämmert werden soll- da fallen halt Späne beim Hobeln. In Frankreich, wie in Deutschland, wie in Schweden, wie in England… usw.

  42. Auch Frankreich hat bestimmt seine linken hirnverbogenen Gutmenschen, die „nachweisen“ können, daß für die von moslemischen „Friedensbringern“ ausufernde Gewalt gegen christliche Einrichtungen ein gewisser
    M i c h e l H o u e l l e b e c q verantwortlich zeichnet.

    Der hat mit seinem dystopischen Roman „Die Unterwerfung“ schließlich genau solche Szenerien beschrieben (und damit erst in Welt gesetzt), die das in Frankreich beheimatete und immer noch ausgegrenzte islamische Kulturkontingent diskriminierend provoziert und ihnen damit gleichzeitig die Anleitung für eine allzu gerechtfertigte Zurwehrsetzung geliefert.
    Womit wieder einmal bewiesen wäre, daß aus dem, von einem alten weißen Mann geschriebenen Wort der Fremdenfeindlichkeit und des Hasses schnell Taten werden können.

  43. Man nenne mir nur ein einziges iSS-Lahm-Land in dem auf Dauer iSS-Lahm-iten und KUFFAR (Ungläubige) friedlich zusammenleben.

  44. Hallo Currywurscht
    Wie in Deutschland Merkel, Politiker, Medien & Co und die Grünen klatschen, tanzen und hüpfen, wenn Neger von einem Schiff steigen, und alle, die dagegen sind, als Nazis beschimpfen so klatschen und tanzen und hüpfen auch nur der Papst, viele Kardinäle und Bischöfe und auch die Grünen. Die meisten wirklich noch gläubigen Rest-Katholiken sehen DIESE SCHLEPPERHELFER ebenfalls als Mörder und fordern dringend die Abschaffung der Kirchensteuer. Papst Franziskus ist eine Katastrophe, er hat 20 Punkte zum menschenzerstörenden Globalen Migrationspakt geliefert. Die abgefallene Kirche mißbraucht die Nächstenliebe, die nur den räumlich Nächsten meint, mit der Fernstenliebe für importierte Mohammedaner.

  45. @ ghazawat 20. August 2019 at 20:09

    Aaah, der Gletscher wurde 700 Jahre alt. Soll das etwa heißen, es gab ihn vorher nicht? Es war schon damals so heiß, dass er sich gar nicht bilden konnte?

    700 Jahre? Klingelt’s?
    ————————–
    Das ist nur die Blödheit der Historiker. Eine Stadt z.B. ist immer so alt, wie die ERSTE urkundliche Erwähnung nachweisbar ist. Logischerweise hat dieser Ort aber meist schon vorher sehr lange existiert, besonders bei kleinen Ortschaften. Man findet aben nur kein Dokument.
    Dasselbe machen die hier mit dem Gletscher, die Blödmänner; man meint die Zeit, als er entdeckt wurde.
    Ich weiß, blöder gehts nicht, aber so ist es.
    Alles andere wäre unlogisch, denn wir haben über andere Gletscher (z.B. Schweiz) keine „Entstehungsgeschichten“, die so jung wären, da hat ja Robin Hood noch gelebt. Das ist Quatsch.
    Und dass genau dies ausgerechnet im höchsten Norden gewesen sein kann (ganz junge Gletscherbildung) kann man getrost vergessen.
    Vergessen wir nicht, dass es uralte Unterlagen oder Berichte über so vieles gibt. Teils tausende Jahre zurück.

  46. bellis 21. August 2019 at 11:22

    Ich habe heute früh erst wieder in den Nachrichten gesehen, wie die Schlepper- Mörderhelfer die Neger auf der Open Arms beklatscht haben, als sie an Land durften und wie diese Neger auf dem Schiff gewunken haben, als wären sie irgendwelche Popstars, statt Wirtschaftsflüchtling.
    Einfach nur noch ekelerregend.

  47. Eurabier 20. August 2019 at 21:14

    Bei mir hat wohl die Tastatur geklemmt, sorry für die Mehrfachposts!
    ————————————————————————————————————————–
    Die ist eingerostet, verquarzt. Kein Wunder, lässt dich nur noch selten blicken. 🙁

Comments are closed.