Sascha Lobo.
Sascha Lobo.

Von AKIF PIRINCCI | Woran erkennt man, daß ein Mensch verrückt geworden ist? Nun, er redet plötzlich wirres Zeug, tut irrationale Dinge, sagt, daß er Stimmen höre, die andere nicht hören, hat seltsame Visionen und gibt sein geregeltes Leben nach und nach der Auflösung preis. So in etwa.

Woran erkennt man jedoch, daß ein Mensch sich zwar äußerlich wie ein Verrückter aufführt, aber ansonsten sein Leben völlig rational, vorausschauend und auf Konsequenzen bedacht weiterlebt?

Zum Beispiel daran, daß er überall und mit Leichenbittermiene und Grabesstimme herausposaunt, daß uns bereits in ein paar Jahren der Klimawandel alle rösten und töten werde, aber sich gleichzeitig heimlich ein Haus kauft, welches er hälftig über einen Kredit mit 30-jähriger Laufzeit finanziert. In diesem Fall wird die Verrücktheit, die heutzutage 1:1 den deutschen Zeitgeist darstellt, lediglich vorgetäuscht, um an ganz egoistische Ziele zu gelangen. Bei dem Klima-Heini mag es die gutdotierte Stelle bei irgendeinem Umweltamt oder einer Nichtregierungsorganisation sein, die desto besserdotierter zu werden verspricht, je mehr die Klimahysterie steigt.

Es gibt allerdings auch so ein Zwischending, bei dem man nicht genau unterscheiden kann, ob der Offenbarer der bekloppten Weltsicht tatsächlich den Verstand verloren hat oder sie nur offenbart, um seine eigennützige Agenda mittels irrer Unterstellungen zu verfolgen:

“Denn das zeichnet den Faschismus aus: Früher oder später tötet er.”

Dieser Satz ist keineswegs einem bedeutenden Geschichtsbuch entnommen, das die Monstrositäten des Dritten Reiches abhandelt. Dieser Satz meint auch keineswegs den eingewanderten Islam-Faschismus hierzulande, der im Gewande einer Religion Frauen zum rechtlosen Fickvieh degradiert und durch entsprechender Verpackung zum Besitz des Mannes deklariert, ein Herrenmenschentum gegenüber seinen ihn über Sozialtransfers fütternden Gastgebern an den Tag legt und überhaupt die aufgeklärte Moderne des Westens wieder schleunigst in seine Neandertal-Höhle befördern will.

Anzeige.

Nein, dieser Satz steht in der aktuellen SPIEGEL-Online-Kolumne des bekanntesten Irokesen Deutschlands Sascha Lobo vom 4. September mit dem Titel “Medienschuld und Merkels Beitrag”. Unser Halb-Mensch-halb-grün-links-versiffter-Regierungspropaganda-Subwoofer Sascha meint damit die neulichen Wahlsiege von AfD in Sachsen und Brandenburg, die nach seiner Lesart über kurz oder lang dazu führen werden … naja, daß die Mitglieder dieser aufstrebenden Partei, deren Wähler, Sympathisanten oder nicht existenten Verharmloser in den Systemmedien … naja, irgendwie alle töten werden, wenn sie Alexander Gaulands Hunde-Krawatten nicht geil finden … naja, vielleicht nicht alle, sondern nur die Fatzkes mit einem Irokesen-Schnitt, die gestern noch glaubten, die “bunte” Diskursherrschaft ihrer immer weniger verkäuflichen Lügen- und Käseblätter längst in deutsche Köpfe einbetoniert zu haben.
 
Eigentlich ist Sascha bei SPIEGEL-Online fürs Internet-Gedöns verantwortlich und vermittelt in seinen Kolumnen gewöhnlich den Eindruck, er stünde sekündlich mit den Google- und Apple-Zentralen in Wählscheiben-Telefon-Kontakt, damit er uns über deren meist bösen Strategien aufklären kann. Doch diese scheußlichen Wahlergebnisse in Dunkel-Deutschland haben ihn über sich hinauswachsen und das Erbe Dietrich Bonhoeffers antreten lassen.

Auch der Rest der hell-deutschen Journaille stimmte gleich eine Minute nach den ersten Fernseh-Hochrechnungen am Sonntag aufheulend in diesen Wehret-den-Anfängen-Klamauk ein, von der Furcht erfaßt, daß die Scheiß-AfDler vielleicht doch die Steuerkohle für ihre Vorträge und Symposien zumindest auf kommunaler Ebene abstellen oder gar irgendwie in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk eindringen und sie und Ihresgleichen durch lauter kleine Goebbels ersetzen lassen könnten.

(Weiterlesen bei der-kleine-akif.de…)

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Die gegenständliche Kolumne von dem Spinner wurde selbst im SPEICEL-Forum reichlich zerrissen. Außer einzelner, vermutlich bestellter Claqueure, hat ihm das kaum jemand abgenommen. Der Mann weiß gar nicht was Faschismus ist und erklärt lediglich all das, was ihm nicht gefällt, zu „Faschismus“. Er ist einfach nur dumm und wird dafür auch noch bezahlt.

  2. Herrlich dieser Clown und diese Gestalt will uns etwas sagen! Da war der Moshammer unterhaltsamer!

  3. Es kommt doch in Zeiten des Merkelismus nicht darauf an,
    was man wirklich glaubt, es kommt darauf an,die Staatspropaganda
    und die Mainstream Denke zu verbreiten,
    egal ob Lobo,Gröhlemeier oder , Prof.Lesch,Fischer, heisst,
    bist du schön Systemkonform,rollt der Rubel, fängst du an kritisch zu denken,
    ist Schluss,die Lügenmedien lassen dich fallen,und auch bei den politischen
    Sommerparties gibts weder nen Auftritt noch ne Wurst zu verdienen.
    Dieser Staat besteht nur noch aus Lügen,entferne diese,und das ganze
    Gebilde fällt zusammen,wie damals,die Türme,die von den Islamischen Terroristen
    zerstört wurden.
    Aber egal, laut Stegner, mag das Volk ja diese Islamisierung.
    In diesem Sinne,werden wir noch sehr viel Unsinn erfahren dürfen,bis alles
    ein schreckliches Ende finden wird,letzteres ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

  4. Lobo hat sich bestimmt gefreut, dass jemand so blöd war, ihm einen langfristigen Kredit zu geben, den er wegen des kurzfristig eintretenden Weltuntergangs nicht zurückzahlen muss.

    Ist der Iro denn erlaubt?
    Was sagen seine Mitlinken zu dieser kulturellen Aneignung?

  5. Wenn Lobo der Meinung ist, die Welt ginge unter, warum kauft er sich ein Haus?
    Und wenn Lobo soviel Bargeld hat, um die Hälfte des Kaufpreises zu bezahlen, warum kollektiviert er im Angesicht des Unterganges sein Wissen nicht, indem er für umme schreibt?

    Für den Lebensunterhalt bis zum Ende hätte seine Kohle ja sicher gereicht und die jetzt noch eingesackten Honorare kann er ja schlecht mitnehmen, das letzte Hemd hat keine Taschen.

    Ergo: Lobo veralbert seine Leser mit seinen Untergangsprophezeihungen.

  6. “Denn das zeichnet den Faschismus aus: Früher oder später tötet er.”

    Irgendwie erstaunlich, dass man es mit einer bewundernswerten Beharrlichkeit schafft, auszublenden, dass der damals noch „Bolschewismus“ genannte Kommunismus bereits geschätzte 10 Mio. Opfer auf dem Konto hatte, als 1922 Mussolini den Faschismus
    als Staatsform installierte und nicht einmal ansatzweise die Opferzahlen vorzuweisen hatte, die Lenins Terrorherrschaft bereits in den ersten sechs Wochen verzeichnete.

  7. über die staatliche zusicherung, die kein buerger mehr glaubt

    „Vermieter wollen oft keine Flüchtlinge“
    Selbst der Kursus zum Mietführerschein hilft nicht: Immer mehr Flüchtlinge mit ihren Familien suchen in der Region Wohnungen und Häuser. In Henstedt-Ulzburg engagieren sich unter anderem zwei Helferinnen bei der Suche. Aber auch sie müssen sich mit Ablehnungen abfinden.“
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/Fluechtlinge-suchen-Wohnraum-in-Henstedt-Ulzburg-und-Umgebung

    grafisch selbsterklaerendes symbolbild „staatlich gepruefte fluechtlingsfamilie“

  8. Heisenberg73 7. September 2019 at 14:07

    Trinkspiel:

    Immer wenn Sascho Lobo „Nazi“ schreibt einen Schnaps trinken.
    Prost!
    —————————–
    Ich werd‘ zum Juncker.

  9. @ Das_Sanfte_Lamm 7. September 2019 at 14:10

    Linksfaschismus wird (auch Linker bzw. Roter Faschismus oder Rot-Faschismus) genannt.

    Faschismus und die Gemeinsamkeiten roter, grüner und brauner Sozialisten/Kommunisten/Bolschewiken/ Marxisten/Leninisten sind doch bekannt.

    Hitler kam auch aus dem Linken. Die NSDAP waren auch Sozialisten.
    Faschismus beginnt immer Links. Fakt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bolschewismus

  10. Sascha Lobo: Ein rotgefärbter Hahnenkamm, der weder was mit Intelligenz noch mit der Arbeitswelt da draußen zu tun hat, erklärt euch die Welt! 😀 😀 😀

  11. Man sollte Menschen wie dem Irokesen doch dankbar sein, das sie einem täglich das zeigen was man nicht und auf gar keinen Fall haben will. Man wird so ständig an die Werte und Traditionen erinnert die einem lieb und teuer sind. Und man ist so auch eher bereit diese gegen die linke Minderheit des Meinungsdiktats zu verteidigen. Danke Herr Lobo ! Dafür das ich ihre Ansichten nicht teile und viel Spaß beim Abzahlen des eigenen Häuschens, hoffentlich fällt ihnen in der Zwichenzeit nicht der Himmel auf den Kopf, es wäre doch schade um die Frisur.

  12. Haremhab 7. September 2019 at 14:24

    Grüne wollen Fliegen verteuern und neue Ölheizungen verbieten
    ————————-
    Ich bin für Grööne verbieten und dämliches Geschwafel verteuern.

  13. Haremhab 7. September 2019 at 14:24

    Nachvollziehbar.
    Grüne wie Langstrecken-Luisa möchten halt gerne vom Pöbel unbehelligt in den Bumsbombern nach Fernost und Afrika sitzen und Häppchen schleckern.
    Und dass Tonia Hofreiter nicht in der Lage ist, eine Ölheizung zu bedienen, ist auch offensichtlich und was ein Grüner nicht braucht, will oder kann, soll auch kein anderer wollen, brauchen oder können dürfen, da die grünen Unzulänglichkeiten sonst zu offensichtlich werden.

  14. StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23
    @ Das_Sanfte_Lamm 7. September 2019 at 14:10
    Linksfaschismus wird (auch Linker bzw. Roter Faschismus oder Rot-Faschismus) genannt.
    Faschismus und die Gemeinsamkeiten roter, grüner und brauner Sozialisten/Kommunisten/Bolschewiken/ Marxisten/Leninisten sind doch bekannt.[…]

    Freya – Mädchen,

    Dann erkläre die Gemeinsamkeiten doch einmal mit eigenen Worten.

  15. Haremhab 7. September 2019 at 14:24

    Grüne wollen Fliegen verteuern

    Das also steckt hinter dem „Insektensterben“. Ich habe es schon immer geahnt!

    ;)))

  16. @StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23

    Rotfaschisten und Grünfaschisten haben viele Ähnlichkeiten in ihren Zielen wie Enteignungen oder Verbote. Auch die Förderung des Islams gehört dazu.

  17. @ Blimpi 7. September 2019 at 14:00
    „…bis alles ein schreckliches Ende finden wird,…“

    dass es so kommt duerfte sowohl den bewusst verursachenden klar sein
    als auch den erlebenden, erleidenden, beendeten buergern ueberall.
    ich habe zwei finanzexperten nach ihren schaetzungen anhand daten gefragt:
    dr. roland hartwig, chefjustitiar bayer ag: noch max. 3 jahre. er betonte maximal.
    dr. bruno hollnagel, wirtschafter und investor: noch max 5 jahre.
    die negativentwicklung verlaeuft exponentiell, sobald die substanz weg ist.
    cia factbook: finanzkollaps mit flgd europaeischem buergerkrieg ca 2025,
    > ausrufung v-fall in nato wg innerer unruhen.

  18. Ja, in Deutschland gibt es den Klimawandel. Und man kann es leider nicht abstreiten, dass dieser Klimawandel auch „menschgemacht“ ist. Es handelt sich dabei aber um den gesellschaftlichen Klimawandel.

    Ja, den gesellschaftlichen Klimawandel gilt es mit aller Entschiedenheit zu bekämpfen. Da muss jeder mitmachen und wir sollten auch nicht auf den Cent schauen. Das gesellschaftliche Klima negativ verändert haben die parasitären und asozialen Linksgrünen und deren politische Kalfaktoren. Wer also für das Verbot von Plastetüten ist, muss auch für das Verbot von linksgrünen Nies- und Knalltüten sein.

    Wie hat Gräte Thunfisch gesagt: „Die Hütte brennt! Handelt!“

    Na dann mal los!

  19. @ Das_Sanfte_Lamm 7. September 2019 at 14:33

    Erkläre Du doch mal bitte den angeblichen Unterschied zwischen Bolschewismus und Faschismus.
    Stalin war ja auch extrem autoritär.
    In seinem Fall war es eben Bolschewismus.
    Bei Hitler und Mussolini war es Faschismus.
    Läuft in der Hinsicht aufs Gleiche hinaus.

    Links = Islam-Sozialismus-Faschismus-Bolschewismus-Nationalsozialismus-Kommunismus-Stalinismus-Maoismus

  20. @Haremhab 7. September 2019 at 14:38
    StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23

    Rotfaschisten und Grünfaschisten haben viele Ähnlichkeiten in ihren Zielen wie Enteignungen oder Verbote. Auch die Förderung des Islams gehört dazu.
    ______________

    Ja genau. Der Spruch über die Grünen ist ja allseits bekannt.
    Die Grünen sind wie Melonen. Außen grün. innen rot. Im Kern braun.

  21. @ Haremhab 7. September 2019 at 14:24
    „Grüne wollen Fliegen verteuern“

    dann steigt auch der preis fuer die insektenbörger der pöseldorfer lattemackiatos.
    aber egal: fuer meine goldies sind die larven aus der biotonne auch leichter zu fangen.

  22. Wie kann man bloß einen erwachsenen Menschen (?) mit so einem Äußeren ernst nehmen? Da guckt man doch lieber weg!

  23. Wer der nicht arbeitslos oder obdachlos, als er für den Spiegel schreiben durfte? Wenn er wieder aus dem Spiegel rausfliegt, und er nicht mit seiner „Haltung“ Geld verdienen kann, was wird wohl wieder aus ihm?

  24. @ LEUKOZYT 7. September 2019 at 14:47

    Grüne wollen doch Fleisch teurer machen. Keine Insekten. Vegan für alle.

  25. StopMerkelregime
    7. September 2019 at 14:46
    @Haremhab 7. September 2019 at 14:38
    StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23
    Ja genau. Der Spruch über die Grünen ist ja allseits bekannt.
    Die Grünen sind wie Melonen. Außen grün. innen rot. Im Kern braun.
    ++++

    Eher wie Schnittlauch!

    Außen Grün, innen hohl und sie treten häufig in Bündeln auf.

    Z. B. beim gemeinsamen Hüpfen mit Greta.

  26. VEREIN WEHRT SICH GEGEN VERFASSUNGSSCHUTZBERICHT
    „Deutsche Muslimische Gemeinschaft“ die den islamistischen Muslimbrüdern nahestehen soll,
    geht gegen Innenministerium vor

    Islamistische Verbände gehen immer mehr auch mit juristischen und politischen Methoden gegen Verfassungsschutz/Polizei/Justiz vor, um ungehindert zum Jihad u.a. gegen die Demokratie Israel aufzurufen.

    Linker „Antirassismus“ = Islamismus/Antisemitismus

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Verein-wehrt-sich-gegen-Verfassungsschutzbericht-Deutsche-Muslimische-Gemeinschaft-geht-gegen-Innenministerium,deutsche-muslimische-gemeinschaft-gegen-innenministerium-bw-100.html

  27. Sascha Lobo, Sibylle Berg, Margarete Stokowski, Ferda Ataman…

    1. Früher nannte sich das Gruselkabinett, und man mußte auf dem Jahrmarkt dafür Eintritt bezahlen.
    2. Heute nennt sich das Spiegel, ist immer noch ein Gruselkabinett, und der Eintritt ist frei.

  28. @ Babieca 7. September 2019 at 15:03

    Anwärter für Nebenjobs in der Geisterbahn: A. Merkel, CFR, A. Kahane.

  29. Heisenberg73 7. September 2019 at 14:07
    Trinkspiel:

    Immer wenn Sascho Lobo „Nazi“ schreibt einen Schnaps trinken.
    Prost!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ach menno, jetzt bin ich breit… ;-)))

    Alter Mann

  30. Spiegel Online ist wirklich eine geisteskranke Parallelwelt mit Gestalten wie Lobo, Stokowski, Ataman und Berg. Wenn ich da man vorbeischaue, bekomme ich vom ständigen Kopfschütteln Nackenschmerzen.
    Wie man ständig so einen weltfremden, linksradikalen Müll verzapfen kann.

  31. StopMerkelregime 7. September 2019 at 15:00

    Zuerst gingen die Klagen gegen die Kopftücher,
    die Burka,den zumutbaren Arbeiten für die Frauen.
    Nun geht es viel tiefer, unsere Gesetze werden abgeklopft,
    inwiefern sie Islamkonform ausgelegt werden können.
    Und eines darf man nicht vergessen,hinter jedem Kläger,
    stehen Milliarden an Petrodollars,die auch ausgegeben werden,
    um den Sieg des Islamismus,über die Ungläubigen zu garantieren,
    oder glaubt jemand,das sich ne einfache Putzfrau,bis vor den EUGH klagen könnte.
    Diese Form von Krieg,gegen das System oder den Staat,bedarf
    keiner Panzer oder Raketen,es geht zwar „unblutiger“ aber genauso
    gefährlich einher, der Endsieg des Islamismus,ist beschlossene Sache,
    Koste er was er wolle,wobei der Kauf auch nur eines Panzers,das 10 oder 100fache kosten würde,
    als die Feldzüge,durch die Instanzen!
    „Die Geister die ich rief…“
    Sie schlagen nun zu,Mordor hat seine Tore geöffnet.

  32. Haremhab 7. September 2019 at 15:06

    @ Babieca 7. September 2019 at 15:03

    Anwärter für Nebenjobs in der Geisterbahn: A. Merkel, CFR, A. Kahane.
    ———————————–
    Bei dieser geballten Ladung von Ungeist sind selbst die „Ghostbusters“ überfordert.

  33. (…)Dabei wird immer wieder der Moment in Erinnerung gerufen, als Angela Merkel bei der CDU-Wahlparty 2013 ihrem damaligen Generalsekretär Hermann Gröhe unwirsch die Deutschlandfahne aus der Hand nahm und an den Bühnenrand verbannte.

    Weil sonst was passiert wäre? Wäre es nach einigen Minuten des Weiterschwenkens schon damals zu spontanen Zitteranfällen der Kanzlerin gekommen? Hatte sie also Gröhe die Fahne aus Selbstschutzgründen entrissen? Solche dann ebenfalls „kuriosen“ Fragen werden tatsächlich aufgeworfen, wenn offizielle Erklärungen für dass „kuriose“ Verhalten der Kanzlerin fehlen.

    P.S.: Als Merkel Gröhe die Fahne entriss, wurde übrigens nicht etwa gerade die deutsche Hymne gespielt, sondern „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen. Ansonsten hätte Angela Merkel möglicherweise auch noch den Plattenspieler umgeschmissen.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkel-sitzt-in-china/

  34. „Zum Beispiel daran, daß er überall und mit Leichenbittermiene und Grabesstimme herausposaunt, daß uns bereits in ein paar Jahren der Klimawandel alle rösten und töten werde,“

    Oh, da kenne ich auch noch so ein Mongo-Mondgesicht, die Deutschen Medien in Gestalt von „Die Neue Frau“- für nur 0,99€ lullt sie die Dummen Deutschen in den Schlaf:
    „Unermüdlich kämpft sie gegen den Weltuntergang-Bleib tapfer,kleine Heldin!Überwältigende Begrüßung am Ziel!(HAHAHAHAHAHAHHAHA)
    Thunberg:“Ich war nicht einmal seekrank“,freut sich die Schülerin nach 15 Tagen Entbehrungen.
    Nach zwei Wochen auf hoher See kam Greta Thunberg im Hafen von Manhatten an. Fest hielt sie ihr Schild Schulstreik für das Klima unter den Arm geklemmt, wie Kinder ihren Teddybären…………….
    Zerbrechlich wirkte sie,aber auch fest entschlossen!
    Seit August 2018 kämpft Greta nun gegen den Weltuntergang.Längst begnügt sie sich nicht mehr mit den Freitagsdemonstrationen.Für ein Jahr ließ sich das Mädchen mit dem Asperger-Syndrom von der Schule befreien,um aufzurütteln.“Wir müssen in dieser Krise zusammenstehen,uns gegenseitig unterstützen und handeln“,sagte sie nach ihrer Atlantik.Überquerung. Obwohl wir seit Jahrzehnten un das Problem der Erderwärmung wissen, werden die unbelehrbaren Trumps und Bolsonaros immer mächtiger.Der Klima-Kampf scheint aussichtslos.
    Das muss auch für Greta frustrierend sein.Kann sie den Druck standhalten? Zum Glück stehen ihre Familie und immer mehr Unterstützer hinter ihr. Vielleicht gelingt das Umdenken ja doch noch. Deshalb: Bleib tapfer, kleine Heldin!

    Realsatire pur, Mongo Greta als Rattenfänger für die ganz Blöden und Verblendeten. Aber mit den Millionen, die ihre Eltern an ihr verdienen kann man sich ja einen gemütlichen Bunker bauen, wenn die Apokalypse über uns kommt.

  35. Sascha Lobo und auch der Unsympath Olaf Sundermeyer fallen in jeder Sendung dadurch auf, daß ständig die Worte „Rechts, Rechtsextreme, Neonazis, Populisten …“ fallen.
    Damit schließen sich solle „Diskussionsteilnehmer“ selbst aus jeder sachlich geführten Diskussion aus.
    Leute wie Lobo oder Sundermeyer die damit ihren Lebensunterhalt bestreiten, indem sie eine „Gefahr“ herbeireden die es so gar nicht gibt und zudem die Gefahr aus dem linken Spektrum verniedlichen, sind gefährlich.
    „Experten“ wie die vorgenannten kommen selbst aus dem linken Spektrum bzw. stehen dem selbst nahe.
    Das ist als wenn man den Verkäufer von Elektroautos zu Verbrennern befragt.
    Heraus kommt tendenziöser Müll.
    Schade, einen Termin von Sundermeyer in der Nähe hatte ich verpasst.
    Jetzt sind wir wachsamer. 😀

  36. OT

    60-70% haben in Sachsen konservativ gewählt. Nun bekommen die Sachsen wahlwidrig von der Merkel-CDU eine linksgrüne Regierung aufgedrückt:

    https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/CDU-in-Sachsen-stellt-Weichen-fuer-Kenia-Koalition

    Der Wählerwillen … es wird ja immer der Wille der Mehrheiten betont (wir-sind-mehr usw.) … spielt hier keinerlei Rolle mehr, wenn es nur darum geht, das asozialen Politparasiten weiterhin ihre Macht & Pfründe sichern … und sich am Troge des Volksvermögens tagtäglich weiterhin besinnungslos fressen können.

    Naja, nach der Wahl ist auch wieder vor der Wahl. Dafür gibs die Quittung. Der Wähler jedenfalls weiß nun: Wer CDU wählt, bekommt die pädophilen Grünen.

  37. StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:44
    @ Das_Sanfte_Lamm 7. September 2019 at 14:33
    Erkläre Du doch mal bitte den angeblichen Unterschied zwischen Bolschewismus und Faschismus.
    […]

    Freya – Mädchen,
    Der Unterschied ist nicht „angeblich“ sondern essentiell.

    Gemeinsames Instrument zur Unterdrückung des dem Marxismus entlehnten Bolschewismus bzw. Kommunismus ist:
    Terror, der jeden unabhängig von der kulturellen, ethnischen oder politischen Zugehörigkeit treffen kann und der das erste mal 1871 in der sogenannten „Pariser Kommune“ mit äußerster Brutalität angewendet und vom französischen Militär beendet wurde.
    Übrigens war der Terror der Pariser Kommune Auslöser für den Erlass der Sozialistengesetze in Deutschland
    Lenin übernahm das System und überzog die neugegründete Sowjetunion mit einem noch nie da gewesenen Terror.
    Es wurden 10% der Menschen durch die „Tscheka“ ermordet – Ärzte, Intellektuelle, Arbeiter, Bauern, Lehrer, „Kulaken“ – dieser Terror wurde nach Lenin von Stalin um ein Vielfaches aufsummiert und konnte jeden treffen.
    Als gute Nachschlagewerke über die kommunistischen Terrorsysteme bieten sich die Publikationen von Norman Davies an.

    Im Faschismus bzw. Nationalsozialismus sind die Grenzen schärfer gezogen; zu leiden hatten dort Menschen und wurden zu Opfern, die „rassisch“ nicht in die Schemata der Rassegesetze passten und sich politisch oppositionell verhielten.
    Der israelische Historiker Zeev Sternhell und seine Schriften geben hier gute Aufklärung, was das System des Faschismus angeht.

  38. Oliver – Goebbels -Welke wieder für seinen Propagandasender ZDF voll in seinem Element.
    .
    Er verbreitet nur Hass auf Andersdenkende und gegen eine Partei wie die AfD die demokratisch gewählt worden ist.
    .
    Wir müssen dem Hetzer Oliver – Goebbels -Welke dankbar sein, dass er uns schön aufzeigt wie degeneriert und demokratiefeindlich dieser Staatssender ZDF und das Merkel-Regime ist.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „heute-show“
    .
    im ZDF teilt hart gegen Sachsen aus:
    .
    „Kann man schon ignorieren“

    .
    Die „heute-show“ (ZDF) mit Oliver Welke ist zurück aus der Sommerpause. Weiter geht es in die nächste Saison mit der bekanntesten Satireshow.
    .
    Großes Thema in der aktuellen Folge der „heute-show“ sind Landtagswahlen in Sachsen. Direkt macht sich Welke über die Ergebnisse der SPD lustig. Aber auch die AfD bleibt von Welke nicht verschont. Gut ein Viertel der Wähler in Sachsen hat die AfD gewählt.
    .
    https://www.derwesten.de/politik/heute-show-zdf-sommerpause-vorbei-neuigkeiten-fuer-die-fans-zdf-oliver-welke-id227016867.html

  39. StopMerkelregime 7. September 2019 at 15:21

    https://www.welt.de/wirtschaft/article199835944/Minuszinsen-Das-sind-die-Folgen-fuer-Eigentum-und-Gesellschaft.html

    Das Arschloch Draghi setzt (unter Merkels Beifall) unwissentlich das (nicht funktionierende) islamische Zinsverbot noch radikaler um als der IS. Die EUdSSR und der Euro sind der Untergang, ach was, die geplante Vernichtung, funktionierender Volkswirtschaften zugunsten von Parasiten wie z.B. der PIIGS. Die allerdings, wenn ihr Wirt stirbt, auch ganz lausig in Lee stehen. Aber es ist nicht das Wesen von Parasiten, das zu bedenken.

  40. Sehr geehrte PI-Anhänger,

    ein (negatives) Zeichen unserer Zeit ist, daß man Personen, die offensichtlich jeden Bezug zur Realität verloren haben, eine publikumswirksame Plattform bietet.

    Im Bayern der 70er Jahre hätte Herr Lobo günstigstenfalls ein „Kumm, schleich di!“ gehört, wenn er damals seine wirren Thesen aggressiv vertreten hätte.

    Sei es Frau Merkel mit ihrer Flüchtlingsstory oder Fräulein Greta mit der Klimamär, die Mehrheit der Deutschen hört andächtig zu und nickt, obwohl dieselben Deutschen im Alltag eine andere Realität erleben („Flüchtlinge“: grinsende und anmaßende junge Männer anstelle notleidender Frauen und Kinder; „Klima“: die Heizung muß laufen im wärmsten Sommer aller Zeiten).

    Es gibt Rassismus an Schulen und auf den Straßen, nämlich dann, wenn Mohammedaner Deutsche verbal erniedrigen, körperlich bedrohen oder gar verletzen und töten.

    Aber dazu kommen Helden wie Herrn Lobo keine deutlichen Worte über die Lippen.

    Und auch Fräulein Greta kennt sicherlich die tägliche Gewalt in Schweden und insbesondere an den dortigen Schulen. Trotzdem sieht sie den Schutz des Klimas als Grund an, in der Öffentlichkeit zu demonstrieren. Vielleicht geht sie auch genau wegen der mohammedanischen Gewalt nicht mehr so gern zur Schule und hat einen Grund gesucht und gefunden, der es ihr erlaubt – ohne dem Vorwurf des Rassismus‘ ausgesetzt zu sein – der Schule fernbleiben zu können.

    Der Irrsinn in Deutschland ist nur durch Rückzug ins Private einigermaßen zu ertragen. (Deshalb lese ich PI eigentlich ungern, da ich dort mit dem Niedergang Deutschlands in konzentrierter Form konfrontiert werde, aber die Sichtweise der Autoren und Kommentatoren zeigt mir, daß es immer noch vernünftige Menschen gibt.)

    Ich hoffe, daß dieser Irrsinn bald zu Ende geht.

    Beste Grüße
    GetGoing2

  41. Typen wie Lobo werden Gebraucht!
    Sie eignen sich hervorragend zum Ablenken von den REALEXISTIRENDEN unterirdischen Zuständen in dem sich Deutschland nach der Machtergreifung der „Merkel_Mafia“ befindet.
    Merkel hat es z. B. Geschafft das selbst die Gewerkschaften für eine Umverteilung
    der Einkommen, des Steuerzahler’s von Linke Tasche > Rechte Tasche mit einem Rissigen dazwischen geschalteten Verwaltungs_System als Gut und Richtig zu Verkaufen.
    Der Verbots. – und Nanny_Staat nimmt immer mehr Fahrt auf!
    Erst wenn der Patriot anfängt die Dinge in die Hand zunehmen werden diese System Clowns, wie Lobe gänzlich in der Versenkung Verschwinden und das besser Gestern statt Morgen…….

  42. Voll süß, der kleine sürische MUFL.

    Bekommt er eine Rolle bei KiKa?

    (…)Darin geht es um fünf Fälle, in denen der aus Syrien stammende Jugendliche zum Eintritt in den Islamischen Statt (IS) und zum Dschihad aufgerufen haben soll. Näheres zu dem Jugendlichen, wie etwa Aufenthaltsort in Leverkusen und ob er aus Syrien geflohen ist, wurde nicht bekannt gegeben.
    (…)
    Und es ging weiter: Der Angeklagte soll sich aus dem Internet Anleitungen für schwere staatssgefährdende Gewalttaten heruntergeladen haben. Unter anderem auch dazu, wie man Messerangriffe gezielt verübt oder wie man mit chemischen Stoffen umgeht. (…)

    https://www.express.de/koeln/anleitungen-aus-internet-geladen-17-jaehriger-aus-leverkusen-unter-terrorverdacht-33132878

  43. @ Babieca 7. September 2019 at 15:52
    StopMerkelregime 7. September 2019 at 15:21

    https://www.welt.de/wirtschaft/article199835944/Minuszinsen-Das-sind-die-Folgen-fuer-Eigentum-und-Gesellschaft.html

    Das Arschloch Draghi setzt (unter Merkels Beifall) unwissentlich das (nicht funktionierende) islamische Zinsverbot noch radikaler um als der IS. Die EUdSSR und der Euro sind der Untergang, ach was, die geplante Vernichtung, funktionierender Volkswirtschaften zugunsten von Parasiten wie z.B. der PIIGS. Die allerdings, wenn ihr Wirt stirbt, auch ganz lausig in Lee stehen. Aber es ist nicht das Wesen von Parasiten, das zu bedenken.
    ___
    Ja, ist wirklich heftig. Sharia Banking.

  44. Heute ist ein schöner Tag.

    OT
    NPD-Politiker mit Stimmen von CDU, SPD und FDP zum Ortsvorsteher gewählt

    Einstimmig wurde der NPD-Funktionär Stefan Jagsch in Hessen zum Ortsvorsteher einer Gemeinde gewählt. Der Vorgang löst unter anderem Entsetzen bei CDU und SPD aus – weil ihre eigenen Parteimitglieder für Jagsch votierten.
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article199860312/Stefan-Jagsch-NPD-Politiker-einstimmig-zum-Ortsvorsteher-gewaehlt.html#Comments

  45. Grüne INSTRUMENTALISIEREN Horrorunfall in Berlin:

    Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte kritisiert diese schweren Pkw-Modelle wie den Porsche-SUV. „Solche panzerähnlichen Autos gehören nicht in die Stadt“, teilte Stephan von Dassel (Grüne) am Samstag mit. „Es sind Klimakiller, auch ohne Unfall bedrohlich, jeder Fahrfehler wird zur Lebensgefahr für Unschuldige.“

    bild.de

  46. @ VivaEspaña 7. September 2019 at 16:19

    Kurz nachdem in Berlin vier Menschen von einem Porsche erfasst und tödlich verletzt wurden, sind in Stuttgart drei Fußgänger auf einem Gehweg von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

    So was gabs früher nicht und es liegt ganz sicher nicht an den SUVs sondern an den „Fahrern“.

    https://www.welt.de/vermischtes/article199850602/Stuttgart-Auto-erfasst-Menschen-auf-Gehweg-Gutachten-soll-Ursache-klaeren.html

  47. Leider Bezahlschranke, weiß einer näheres?

    Böblinger Anwohnerproteste
    Flüchtlinge im Haus unerwünscht
    Von Gerlinde Wicke-Naber 06. September 2019 – 17:31 Uhr

    Mieter und Wohnungseigentümer verhindern mit lautstarkem Protest den Einzug einer syrischen Familie mit drei Kindern.

    Böblingen – An die große Glocke will die Stadt Böblingen diese Geschichte nicht hängen. Deshalb hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie bekannt wurde und ein Redakteur der Kreiszeitung sie publik machte: Bereits im Januar

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.boeblinger-anwohnerproteste-fluechtlinge-im-haus-unerwuenscht.d2d4cdac-3c43-4711-b571-fc87390d38de.html?reduced=true

  48. Mautpreller 7. September 2019 at 15:57

    Der Verbots- und Nanny-Staat nimmt immer mehr Fahrt auf!

    Yep. Blockpartei SPD:

    Um die Klimaziele für 2030 zu erreichen, will Bundesumweltministerin Svenja Schulze Ölheizungen verbieten. Das Verbot solle Bestandteil des geplanten Klimapakets der Bundesregierung werden. „Was wir brauchen, ist ein Mix aus Verboten und Anreizen“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199860022/SPD-Plaene-fuers-Klima-Auch-Umweltministerin-Schulze-will-Oelheizungen-verbieten.html

    Blockpartei Grüne Khmer:

    Es sei notwendig, den Menschen in vielen Bereichen „optimistisch und realistisch Orientierung zu geben“, sagte Fraktionschef Anton Hofreiter.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199843764/Klimaschutz-Gruene-wollen-Oelheizungen-verbieten.html

    Diese größenwahnsinnigen Herrschüchtigen sind NICHT meine Vorgesetzten. Der Bürger steht, soweit er nicht Beamter ist, auch in keinerlei Dienstverhältnis gegenüber einem Politnik. Und auch als Beamter steht er (theoretisch) nicht in der Gehorsamspflicht einer sich zunehmend totalitär gebärdenden Politkaste/Blockpartei. Eine der vielen Lehren aus dem „Nie Wieder!“ der Bundesrepublik samt ihrem GG und Beamtenrecht (nicht der DDR).

    Es besteht eine Treuepflicht.
    *https://www.dbb.de/lexikon/themenartikel/t/treuepflicht.html

    *Aber auch die Remonstrationspflicht:
    https://www.juraforum.de/lexikon/beamte-weisungsgebundenheit#die-remonstrationspflicht

    Aber für alle, die keine Beamten sind, besteht das nicht. Und hat sich der Staat und der einzelne Politnik gefälligst dem Bürger gegenüber nicht als Vormund aufzuspielen. Auch wenn das inzwischen in der Praxis anders ist, wollte ich nur nochmal die Grundlagen klarmachen, die gerade auf den Kopf gestellt werden: Ein Politiker ist NICHT der Vorgesetzte des Bürgers. Er ist sein auf Zeit gewählter Diener. Weshalb die Nomenklatura (und die ist in D wieder totalitär-links) alles dransetzt, wieder erbherrschaftliche, unabwählbare Verhältnisse einzuführen.

  49. Mautpreller 7. September 2019 at 15:57

    Der Verbots- und Nanny-Staat nimmt immer mehr Fahrt auf!

    Yep. Blockpartei SPD:

    Um die Klimaziele für 2030 zu erreichen, will Bundesumweltministerin Svenja Schulze Ölheizungen verbieten. Das Verbot solle Bestandteil des geplanten Klimapakets der Bundesregierung werden. „Was wir brauchen, ist ein Mix aus Verboten und Anreizen“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199860022/SPD-Plaene-fuers-Klima-Auch-Umweltministerin-Schulze-will-Oelheizungen-verbieten.html

    Blockpartei Grüne Khmer:

    Es sei notwendig, den Menschen in vielen Bereichen „optimistisch und realistisch Orientierung zu geben“, sagte Fraktionschef Anton Hofreiter.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199843764/Klimaschutz-Gruene-wollen-Oelheizungen-verbieten.html

    Diese größenwahnsinnigen Herrschüchtigen sind NICHT meine Vorgesetzten. Der Bürger steht, soweit er nicht Beamter ist, auch in keinerlei Dienstverhältnis gegenüber einem Politnik. Und auch als Beamter steht er (theoretisch) nicht in der Gehorsamspflicht einer sich zunehmend totalitär gebärdenden Politkaste/Blockpartei. Eine der vielen Lehren aus dem „Nie Wieder!“ der Bundesrepublik samt ihrem GG und Beamtenrecht (nicht der DDR).

    Es besteht eine Treuepflicht.
    *https://www.dbb.de/lexikon/themenartikel/t/treuepflicht.html

    Aber auch die Remonstrationspflicht:
    *https://www.juraforum.de/lexikon/beamte-weisungsgebundenheit#die-remonstrationspflicht

    Aber für alle, die keine Beamten sind, besteht das nicht. Und hat sich der Staat und der einzelne Politnik gefälligst dem Bürger gegenüber nicht als Vormund aufzuspielen. Auch wenn das inzwischen in der Praxis anders ist, wollte ich nur nochmal die Grundlagen klarmachen, die gerade auf den Kopf gestellt werden: Ein Politiker ist NICHT der Vorgesetzte des Bürgers. Er ist sein auf Zeit gewählter Diener. Weshalb die Nomenklatura (und die ist in D wieder totalitär-links) alles dransetzt, wieder erbherrschaftliche, unabwählbare Verhältnisse einzuführen.

  50. Das kommt davon, wenn man von sich selbst auf andere schließt. Alle Öko- und Linksfaschisten bekämpfen ihre pöhsen rääächten Gegner mit ALLEN Mitteln und scheuen weder vor Überfällen, Sachbschädigung noch Brandanschlägen zurück. Aber AfD-Mitglieder haben solche Straftaten noch nie begangen. Der liebe Herr Lobo sollte aufpassen, dass er keine Mücke verschluckt, dann hätte er nämlich mehr Hirn im Bauch als im Kopf. Ansonsten spiegelt seine äußere Erscheinung wohl genau sein Innenleben wieder.

  51. @ johann 7. September 2019 at 16:25

    Eine Flüchtlingsfamilie soll in eine Wohnung in einem Böblinger Mehrfamilienhaus einziehen. Bei der Besichtigung stehen plötzlich etwa 40 Nachbarn auf der Straße und machen klar, dass sie das verhindern werden. Der Integrationsrat möchte nach diesem Vorfall nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und fordert Konsequenzen. Es war eine Sache, wie sie täglich überall und vielfach stattfindet: Eine Familie erhält eine Sozialwohnung und schaut sich diese mit dem Vermieter an. Als die Mitarbeiter des Sozialamtes der Stadt neulich mit den neuen Mietern in einem Böblinger Wohnviertel auftauchen, gerät die Situation schnell aus dem Ruder

    Auch Bezahlschranke

    https://www.krzbb.de/krz_50_111760017-13-_Anwohner-verhindern-den-Einzug-einer-Fluechtlingsfamilie-in-Boeblingen.html

  52. @ johann 7. September 2019 at 16:25

    Junge Union Böblingen
    20. August um 07:32 ·
    Wir sind bestürzt über die jüngsten Ereignisse bei uns in Böblingen! Wir haben Böblingen immer als eine weltoffene und tolerante Stadt wahrgenommen. Wir stehen hinter der Böblinger Erklärung und halten es für unabdingbar, dass eine sichere Anschlussunterbringung von Schutzsuchenden in Böblingen und Dagersheim sicher gestellt ist. Aufgrund der Schwere der Ereignisse ist eine eindeutige Reaktion der Stadtverwaltung dringend notwendig. Wir fordern deshalb unseren Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz • Oberbürgermeister von Böblingen als Oberhaupt der Stadtverwaltung auf, mit den Beteiligten das Gespräch zu suchen und klarzustellen, dass in Böblingen nicht das Recht der Straße regiert! Dieser Vorfall darf auf keinen Fall die sehr gute Integrationsarbeit in Böblingen und Dagersheim negativ beeinflussen.

    https://www.facebook.com/pg/cduboeblingen/posts/

  53. @ johann 7. September 2019 at 16:25

    Kriminell und gegen das GG!

    BÖBLINGER ERKLÄRUNG ZUR ZUWANDERUNG VON FLÜCHTLINGEN
    Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 25.11.2015 die Böblinger Erklärung zur Zuwanderung von Flüchtlingen einstimmig beschlossen. Im Folgenden der genaue Wortlaut:

    „Neubürgerinnen und Neubürger werden willkommen geheißen und ihre Integration wird unterstützt.“ (Stadtleitbild BB 2020)

    https://www.boeblingen.de/start/BUERGERSERVICE/Erklaerung+zur+Zuwanderung.html

  54. Der Selbstdarsteller Lobo ist doch eine Witzfigur. Ein Klugscheißer mit Irokesenkamm, der den ganzen Tag gequirlte Scheiße labert, und vom Internet so viel Ahnung hat wie meine Großmutter vom Motorradfahren. Für das Schwachmaten-TV mag er noch die richtige Besezung sein, und seine Binsenweißheiten für die Propaganda abzuspulen. Wenn er was drauf hätte, wären die von Google oder Facebook schon von selbst drauf gekommen, ihm einen Job anzubieten. Na egal, warum schreibe ich das hier überhaupt? Der Typ ist mir eh Banane, und sein Haus wird er in 30 Jahren sowieso nicht abgezahl bekommen.

  55. @ johann 7. September 2019 at 16:25

    Böblinger Anwohnerproteste
    Flüchtlinge im Haus unerwünscht

    – An die große Glocke will die Stadt Böblingen diese Geschichte nicht hängen. Deshalb hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie bekannt wurde und ein Redakteur der Kreiszeitung sie publik machte: Bereits im Januar haben Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Böblingen den Einzug einer syrischen Flüchtlingsfamilie verhindert. Lautstark hatten sie sich vor dem Haus postiert. Ihre Botschaft: „Wir wollen keine Flüchtlinge bei uns im Haus!“.

    Hinter dieser Forderung standen offenbar alle Bewohner und Wohnungseigentümer außer dem Vermieter.
    Wortführer waren zwei ältere Männer, beide Zuwanderer, der eine aus Kasachstan, der andere türkischstämmig. Bereits vor dem geplanten Einzug der Syrer waren die beiden Männer bei Oberbürgermeister Stefan Belz vorstellig geworden und hatten ihre Ablehnung dargelegt. Der OB befand: „Wir haben einen gültigen Mietvertrag.“ Diesen hatte die Stadt abgeschlossen. Sie wäre auch der Ansprechpartner gewesen, falls es Probleme mit den neuen Mietern gegeben hätte.

    Stadt vermittelt nur gut integrierte Familien in Privatwohnungen
    Doch Probleme hatte man nicht befürchtet. „Wir vermitteln nur ausgewählte Familien in Privatwohnungen. Familien, von denen wir wissen, dass sie sich an die Hausordnung halten und auch die Kehrwoche machen“, sagt Klaus Feistauer, der Chef des Amts für Soziales. „Diese syrische Familie – das waren Vorzeige-Flüchtlinge. Der Vater hat Arbeit, die Kinder sind alle in Kindergarten und Schule und sprechen Deutsch.“ In der Flüchtlingsunterkunft zuvor hätte die Familie alles sehr ordentlich gehalten. „Das sind sehr gut integrierte Leute.“

    Doch diese Argumente interessierten die Bewohner des Mehrfamilienhauses nicht. Sie verwehrten den Einzug. Für die Familie mit drei kleinen Kindern wäre dieses aggressive Auftreten vor dem Haus sehr belastend gewesen, berichtet Feistauer. „Unsere Sozialarbeiter haben deshalb entschieden zu gehen. Wir wollten es der Familie nicht zumuten, in einem solchen Klima zu wohnen.“

    Beata Zelezik-Rebmann, Mitglied im Böblinger Integrationsrat, versteht die Gründe, warum die Stadt in diesem Fall nachgegeben und den Einzug nicht erzwungen hat. Trotzdem findet sie, dass „dadurch das falsches Signal gegeben wurde, dass man mit Aggressivität Leute vertreiben kann. Das Auftreten der Bewohner war Hausfriedensbruch“, sagt sie. Zelezik-Rebmann hätte sich gewünscht, dass man die Polizei gerufen und den Einzug durchgesetzt hätte. „Der Mob darf nicht entscheiden, wer in die Nachbarschaft zieht.“

    Probleme auch in Jugendhäusern
    Der Integrationsrat fordert von der Stadt die Entwicklung eines Integrationskonzepts und die Anstellung eines Sozialarbeiters, der in Stadtteilen vermitteln soll, in denen es öfter zu solchen Problemen kommt. Denn ein Einzelfall ist der Vorgang vom Januar nur wegen der enormen Aggressivität der Beschwerdeführer. Doch „Vorbehalte gegen den Einzug von Flüchtlingen, das haben wir öfter“, räumt Feistauer ein. Jeder zweite Böblinger gehört zur Gruppe der Bürger „mit Migrationshintergrund“. Es gibt einen Integrationsrat, eine Integrationsbeauftragte und einen Interkulturellen Beirat. Trotzdem kommt es immer wieder zu Konflikten. „In Jugendhäusern gibt es öfter Streit zwischen verschiedenen ethnischen Gruppierungen“, berichtet Feistauer. „Da halten sich die einen für bessere Zuwanderer als die anderen.“

    Einig ist sich der Sozialamtschef mit dem Integrationsrat, dass ein solches Verhalten nicht zu einer Stadt mit dem Titel „Ort der Vielfalt“ passt. Wie man künftig mit solchen Problemen umgeht, darüber soll der Gemeinderat beraten.

    Und wie geht es der fünfköpfigen syrischen Familie? Die hat – ganz ohne Unterstützung der Stadt – eine andere Wohnung gefunden. „Probleme gibt es keine. So wie erwartet“, sagt Klaus Feistauer.

  56. StopMerkelregime
    7. September 2019 at 17:55
    Hamm: Drei Syrer verprügeln Türken, der will sich rächen und sticht zu, Polizei schießt.

    ++++

    Könnte also noch ein Fall für mein Jahdhorn werden!

  57. Lobo, ein linker Schwafler und Mitläufer, hat seinerzeit bei Illner die Notwendigkeit der Massenzuwanderung mit Aussagen eines Professors begründet, der ihm gesagt habe, mit Analphabeten löse man ein demographisches Problem.

    Man beachte, dass die linke Mischpoke von Lobo über Illner/ZDF bis Merkel heute nicht mehr den NARRativ der Fachkräfte und Genspender, sondern nur noch den NARRativ der einmaligen Notsituation wiederkäut.

  58. Der Mann gibt sich wie eine wirklich gespaltene Persönlichkeit.
    Unten herum Bürohengst und auf dem Haupt Chaot!
    Im Kopf findet dann die Kollision statt,
    Und aus seinem Mund kommt schließlich das Resultat!

  59. Haremhab 7. September 2019 at 14:24

    Grüne wollen Fliegen verteuern und neue Ölheizungen verbieten

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/bundestagsfraktion-die-gruenen-klimaschutz-oelheizungen-verbot-fliegen
    …………………………………………………………………………….
    Welchen hirnverbannten Schwachsinn müssen sich die Grünen denn noch ausdenken und fordern damit endlich mal die Masse an grünen Wählern aufwacht und erkennt was das für Idioten sind?

  60. StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23

    —–8<—–
    Hitler kam auch aus dem Linken. Die NSDAP waren auch Sozialisten.
    Faschismus beginnt immer Links. Fakt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bolschewismus

    Daß man hier immer wieder diesen Unsinn lesen muß, die Nazis seien Linke gewesen.

    Weil sie „…sozialisten“ im Namen der Partei hatten?
    Nach derselben Logik waren die DDR und ist Nordkorea eine Demokratie.

    In Mein Kampf kann man schön lesen, daß Adolf die „Linken“ bekämpfen will und um sie zu verwirren, „…sozialisten“ an den Parteinamen macht und die rote Farbe für die Hakenkreuz-Fahne wählt.

    Noch mal zum Mitschreiben:
    Nazis = „Blut, Rasse, Boden, Antisemitismus“.
    Kommunisten/Sozialisten = „Räte (Sowjets), Proletariat, Revolution, Kapitalisten“.

    Es fällt Ihnen offenbar nicht einmal auf, daß sogar der von Ihnen verlinkte Wikipedia Artikel widerspricht.

    (Nicht daß Wikipedia wissenschaftlich zitierbar wäre).

  61. Heisenberg73 7. September 2019 at 15:13
    Spiegel Online ist wirklich eine geisteskranke Parallelwelt mit Gestalten wie Lobo, Stokowski, Ataman und Berg.

    Exakt!
    Den gedruckte SPEIGEL (den leider meine P&M abonniert haben) kann ich kaum lesen ohne mich zu ärgern.

    Im Vergleich dazu ist die Online-Variante nochmal blöder, propagandistischer und hetzerischer. Da kann ich (um Max Liebermann zu zitieren) gar nicht soviel fressen wie mich das zum Kotzen bringt!

  62. StopMerkelregime 7. September 2019 at 17:20
    @ johann 7. September 2019 at 16:25

    Böblinger Anwohnerproteste
    Flüchtlinge im Haus unerwünscht
    Hinter dieser Forderung standen offenbar alle Bewohner und Wohnungseigentümer außer dem Vermieter.

    Das ist kein Wunder! Wie da auch steht, hat die Stadt den Mietvertrag, und da sie gesetzlich verpflichtet ist, die „Flüchtlinge“ unterzubringen zahlen sie jede Miethöhe, ist dem Vermieter also prima Geschäft!
    Und die „Schon-Länger-Hier-Lebenden“ Wohnungssucher schauen in die Röhre.

  63. @Ole Pederson 7. September 2019 at 18:58
    StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23

    Daß man hier immer wieder diesen Unsinn lesen muß, die Nazis seien Linke gewesen
    _________________________

    Die Faschisten sagen, sie sind die Antifaschisten. Die neuen Nazis sagen, die Nazis sind rechts. Dabei sind sie links und geboren aus dem selben Schoß. Es darf heute niemand verwundern, dass „cdu“-Leute links mitmarschieren, so wie damals, als Zentrumsleute gleich die SA-Uniform anzogen und in die NSDAP-eintraten. Der Untertan ist der Obrigkeit hörig. Hier Auftritt der Zeugen:

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“
    (Joseph Goebbels, 1931, in „Der Angriff“)

    „Wir sind Antisemiten, weil wir Sozialisten sind.“
    „Wir werden den bürgerlichen Klassenstaat zertrümmern.“
    (Joseph Goebbels, „Der Nazi-Sozi“ aus dem Jahre 1932)

    http://grueselhorn.de/die-linke-luege

  64. @Ole Pederson 7. September 2019 at 18:58
    StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23

    Franz-Josef Strauß:

    „Wir werden auch nicht schweigen in dieser Auseinandersetzung, denn schließlich war der Nationalsozialismus auch eine Variante des Sozialismus, und seine große Schwungmasse hat er nicht von dem Strandgut des Ersten Weltkrieges, von den Freikorps, vom verarmten Mittelstand oder vom Bürgertum bezogen. Seine Schwungmasse hat er von den Millionen Sozialisten bezogen, die der SPD damals als Wähler davongelaufen sind.“

    http://www.pi-news.net/2011/08/der-national-sozialismus-eine-linke-bewegung/

  65. @Ole Pederson 7. September 2019 at 18:58
    StopMerkelregime 7. September 2019 at 14:23

    Die Nazis waren nicht rechts, die Nazis waren eine Linkspartei!“ (Arnulf Baring) 2013

    Der renommierte Historiker Arnulf Baring untermauerte die Aussage Erika Steinbachs, nach der die NSDAP eher der linken Parteienlandschaft zugehörig war.

    https://youtu.be/Lnk2DRqUoGQ

  66. Wer mit 40 noch rum läuft wie mit 14 (Frisuren mäßig),
    der hat sich nicht wirklich weiter entwickelt.

  67. Placker 7. September 2019 at 16:12
    Heute ist ein schöner Tag.

    OT
    NPD-Politiker mit Stimmen von CDU, SPD und FDP zum Ortsvorsteher gewählt

    Na klar, alles gut!
    Die Parteien zeigen doch Haltung™!

    Wie versprochen, keine Zusammenarbeit mit AfD!

  68. Die Nazis waren nicht rechts, die Nazis waren eine Linkspartei!“ (Arnulf Baring) 2013

    Der renommierte Historiker Arnulf Baring untermauerte die Aussage Erika Steinbachs, nach der die NSDAP eher der linken Parteienlandschaft zugehörig war.

    https://youtu.be/Lnk2DRqUoGQ

    Klar, wer keine Argumente hat zitiert dann eben Gewährsmänner.
    Wie Goebbels, den Wahrheitsminister!

    Jaja, und der Baring. Der hat(te) da sein eigenes Süppchen zu kochen, und schließlich waren alle anderen Historiker mit ihm einig (/Ironie off).

    Und ja, die Steinbach, auch wenn sie manchmal recht hat, aber die ist ja auch eine ausgewiesene Historikerin.

    Immerhin, daß die sog. Antifaschisten heute die neue Form des Faschismus sind, da sind wir uns ja einig.

  69. Diese wirren Ideen und Vorstellungen sind für mich einfach nur abartig. Ich respektiere seine Meinung kann sie aber in keiner Weise akzeptieren. Für mich nur ein realitätsfremder linker Spinner. Einfach nur abartig.

  70. Q sanftes lamm..
    und Merkel reibt sich an Chinas kommunistischen Machthabern welche auch die im Volk noch gepriesen und beliebte Mao Linie vertreten, Mao war gut, hat aber dutzende Millionen Landsleute fürs System verhungern lassen .
    Keine Frage, sondern Tatsache – unter den Bolschewisten und Maoisten sind ein mehrfaches an Millionen unschuldiger Menschen ermordet worden wie unter den jetzt noch scheinbar millionenfach in Deutschland vorhanden NAZIS. Da kräht natürlich kein rot-grüner Hahn mehr danach.
    Mir graust es vor solchen Rettern mit diesen politischen Hintergrund.

    Es ist schon fünf nach zwölf .

  71. Jaja die Zecken.
    Hat sich Obama nicht auch erst ein Hausan der Küste gekauft, trotz drohendem Weltuntergang?

  72. Hallo Leute! Der Hessische Krieger ist wieder on air.

    Na, der dumme Punk kann’s nicht lassen und muss wieder seine dumme Meinung Kund tun!

    Wir jammern immer noch. Mein Vorschlag: Generalstreik – einfach gar nix mehr machen und in spätestens sechs Wochen ist der Puff zu, der Laden dicht und es gibt Neuwahlen sowie eine Verfassungsgebende Versammlung. Mit Passivem Widerstand a la Gandhi könnte man das System friedlich zum Sturz bringen. Ohne Mos nix los. Wenn der Dt. Dumm-Arbeits-Michel nicht mehr anschaffen geht und lieber mit dem Arsch im Bett liegen bleibt und Montags Morgen um halb 10 Uhr der Hammer liegen, der Rechner aus, die Tanke zu, der Laden dicht… bleibt, dann geht gar nix mehr. Man müsste die Hauptschlagader des Systems kappen – die Logistik. Bei der heutigen Just-in-Time-Lagerung wäre schon nach spätestens drei Tagen Schicht. Wenn es Engpässe gibt und unsere Neubürger-Fachkräfte kein Geld mehr vom Staat bekommen, dann werden die unruhig, gehen auf die Gasse und machen Rabatz. Zeigen wir dem System die klare Kante. Mama St. Angela Merkel, die Mildtätige hat schon genug von unserem Geld verschenkt!

  73. @ Ole Pederson 7. September 2019 at 21:05
    Die Nazis waren nicht rechts, die Nazis waren eine Linkspartei!“ (Arnulf Baring) 2013
    Der renommierte Historiker Arnulf Baring untermauerte die Aussage Erika Steinbachs, nach der die NSDAP eher der linken Parteienlandschaft zugehörig war.

    https://youtu.be/Lnk2DRqUoGQ

    Klar, wer keine Argumente hat zitiert dann eben Gewährsmänner.
    Wie Goebbels, den Wahrheitsminister!
    ________________

    Wer hätte es denn besser wissen sollen als Goebbels?
    Was hast Du denn zu bieten außer zu bestreiten? lol

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke.“

    „Nichts ist uns verhasster als der rechsstehende nationale
    Besitzbügerblock.“

    Zitat von 1931 aus „Der Angriff“

    Wenn man dann noch weiss, dass die Anhänger der damals verbotenen KPD (wurde verboten) zu NSDAP wechselten wird so einiges klar.

    Nazi = National SOZIALIST

    Kurz drüber nachdenken……

    Wie sagt man so schön, Geschichte wiederholt sich.

    Du hast keine Argumente.

  74. StopMerkelregime 8. September 2019 at 11:50

    @ Ole Pederson 7. September 2019 at 21:05
    Du hast keine Argumente.

    Ich wüßte nicht, daß ich Ihnen das Du angeboten habe, ich kenne Sie ja nicht.
    Und die Retourkutsche macht es auch nicht besser („Keine Argumente“ war meine Kritik an Ihren Beiträgen).

    Argumente hab ich genannt, der Kürze halber stichwortartig.
    Nochmal:
    Nationalsozialismus = Blut, Rasse, Boden, Antisemitismus.
    Sozialismus/Kommunismus = Räte (Sowjets), Proletariat (Arbeiter), (Welt-)Revolution, gegen Kapitalisten.

    Sie erkennen keinen Unterschied?

    Und nochmal: Wenn Sie vorbringen: Die Nazis waren Sozialisten weil sie Nationalsozialisten hießen, dann glauben Sie vermutlich auch, die „Deutsche Demokratische Republik“ war eine Demokratie.
    Oder ?

    Man kann den ganzen Tag Leute zitieren, die Unsinn reden (Steinbach, Baring), lügen (Goebbels), oder Wahlkampf machen (Strauß). Argumente sind das nicht. „Mein Kampf“ lesen hilft da weiter.

    In dem von Ihnen verlinkten PI-News Artikel ist übrigens von Stürzenberger ein interessanter Spiegel-Artikel verlinkt, aus der Zeit als das noch ein Nachrichten-Magazin war. Den könnten Sie mal lesen, der beschreibt auch gut warum die Nazis keine Sozialisten waren bzw. wann die letzten Sozialisten (solche gabs mal in der Partei) ermordet wurden (Strasser, Röhm).
    CDU-Mann Walther Leisler Kiep hat recht: „Die letzten Sozialisten in der NSDAP sind 1934 ermordet worden.“

    Es gibt übrigens sehr viel mehr Grund, die Nationalsozialisten als christliche Bewegung zu sehen, denn als sozialistische.

    Und daß manche Extremisten einer Couleur (Kommunisten) eine Kehrtwende machen und bei der Gegenseite anheuern (Nazis, Islamisten), ist auch nichts Neues, jedenfalls kein Argument für eine Verwandtschaft der Ideologien.

    Wohl aber gibt es natürlich Gemeinsamkeiten im Totalitarismus, und seiner Methodik (das meint Hitler wenn er sagt, er hätte vom Marxismus gelernt – wie er in „Mein Kampf“ schreibt, um ihn zu bekämpfen).

    Einen schönen Tag noch!

Comments are closed.