Von EUGEN PRINZ | Bei der Landtagswahl in Thüringen hat sich die Serie von krachenden Wahlniederlagen der Regierungsparteien CDU und SPD nahtlos fortgesetzt. Nach dem vorläufigen Endergebnis büßte die CDU gegenüber dem Urnengang in 2014 sage und schreibe 11,7% der Wählerstimmen ein, die SPD verlor 4,2% (PI-NEWS berichtete).

Strahlender Gewinner des Abends ist die AfD unter ihrem Landesvorsitzenden Björn Höcke. Sie konnte ihr Ergebnis gegenüber der Landtagswahl 2014 von 10,6% der Stimmen auf nunmehr 23,4% mehr als verdoppeln.

Nichts zu holen für die Grünen

Die Grünen mussten lernen, dass ihre Politik nur in den Ballungszentren gut ankommt. Also dort, wo die Leute glauben, dass Brot und Fleisch bei Aldi wächst, der Strom aus der Steckdose kommt und der Linienbus im 30-Minuten-Takt in jedes Bauerndorf fährt.

Die Thüringer – viele von ihnen Pendler und Landbevölkerung – wissen, dass es nicht so ist und zogen den Grünen entgegen dem Bundestrend im Vergleich zur letzten Wahl noch einmal 0,5% ab.

Die FPD macht es spannend

Die FDP hat das Kunststück fertig gebracht, nach dem vorläufigen Endergebnis mit 5,0005 Prozent der Stimmen in den Landtag einzuziehen. Sechs Stimmen weniger – und sie wären erneut an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Sechs Stimmen bei 1,73 Millionen Wahlberechtigten, ein so knappes Ergebnis muss den Freien Demokraten erst einmal jemand nachmachen. Da heißt es jetzt zittern, bis das amtliche Endergebnis feststeht. Nicht, dass sich noch etwas anderes ergibt…

Renaissance der DDR-Nostalgiker

Natürlich darf auch die LINKE als zweiter Gewinner des Abends mit einem Plus von 2,8% der Stimmen nicht unerwähnt bleiben. Wenn 31% der Thüringer der Meinung sind, dass die Erben der Mauerschützenpartei SED gut für den Freistaat sind, so muss man das als guter Demokrat akzeptieren.

Regierungsbildung – ein Ding der Unmöglichkeit

Interessant wird jetzt die Regierungsbildung. CDU und FDP haben der LINKEN bereits eine Absage erteilt und eine Koalition mit ihr ausgeschlossen. Dass das selbe für die AfD gilt, muss nicht extra erwähnt werden.

Es braucht keinen Mathematiker, um zu dem Schluss zu kommen, dass damit die Bildung einer mehrheitsfähigen Regierung ausgeschlossen ist. Damit bleiben als mögliche Optionen nur eine Minderheitsregierung, ein Meinungsumschwung oder Neuwahlen.

Erbaulich ist für die patriotisch gesinnten Kräfte unseres Landes inklusive der Freien Medien das Heulen und Zähneklappern der etablierten Parteien und ihrer Hofberichterstatter:

„Die Mitte bricht weg“ – „der politische Rand wurde gestärkt“ – „Erfolg der AfD wegen oder trotz Höcke?“

Das sind die Themen, die den Mainstream jetzt umtreiben. Dass die Mitte schon damals weggebrochen ist, als sich die CDU/CSU nach links aufmachte und diese beiden Parteien zusammen mit der SPD dabei sind, selbst zum politischen Rand zu werden – das sehen sie nicht.

In den nächsten Tagen wird fleißig jeder Politiker der Systemparteien, dem man ein Mikrofon vor die Nase hält, brav ein Sprüchlein ablassen, wie schrecklich er das Abschneiden der AfD findet. Was die Mainstream-Medien darüber schreiben werden, das wissen wir auch. Für beide hat PI-NEWS einen guten Rat:

Gewöhnt euch dran!

Kommentar 

Selbstverständlich hat jede Landtagswahl auch eine starke bundespolitische Komponente, so auch die Wahl in Thüringen. Die Wähler erleben, wie in Deutschland die Industrie kaputt gemacht wird, man dem Steuerzahler immer tiefer in die Taschen greift und seine  Ersparnisse schrumpfen; Mieten, Strom, Heizung und Sprit auf dem Weg sind, unbezahlbar zu werden und auf unseren Straßen ein babylonisches Sprachengewirr herrscht. Auch Ereignisse wie der brutale Axtmord in Limburg führen dazu, dass die Wähler den etablierten Parteien nicht mehr vertrauen. Diese hangeln sich von Wahlniederlage zu Wahlniederlage und ändern trotzdem nichts an ihrer Politik. Nichts. Null. Gar nichts. Sie machen „Stur Heil“ immer so weiter wie bisher. Man braucht kein Anhänger von Verschwörungstheorien zu sein, um zu vermuten, dass die Richtlinien der Politik längst nicht mehr in Berlin beschlossen werden. All das wird dazu führen, dass die AfD weiterhin wächst. Die Mitglieder dieser Partei sollten sich der großen Verantwortung bewusst sein, die auf ihnen lastet. Es ist an ihnen, das Ruder in Deutschland herumzureißen. Das schafft man nicht mit internen Grabenkämpfen, sondern durch Geschlossenheit. Und der eine oder andere sollte die vielen guten Gelegenheiten, den Mund zu halten, öfters mal wahrnehmen. Wenn die AfD das schafft, ist sie nicht mehr aufzuhalten. 


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

164 KOMMENTARE

  1. Wo war eigentlich FDJ-Merkel gestern Abend?

    In der Sauna wie beim Mauerfall oder wurde ihr Ehemann geehrt wie beim Festakt zu 30 Jahren Mauerfall?

    Taucht sie ab, bis die Umfragen wieder besser werden?

    Die Thüringenwahl war die Abwahl des Merkelregimes! Nach zig Landtagswahlen in Folge, in denen die GroKo mit zweistelligen Verlusten abgestraft wurde, sollten die Parteispitzen in Berlin nun die Reißleine ziehen und den Weg für Neuwahlen im Bund frei machen.

    Am Samstag gab es einen Vorgeschmack, als sich zwei Saarländer im Ministerrang öffentlich über Erdogan zerlegten. Diese GroKo ist instabil wie U-235. Nächstes Jahr ist zwar nur die relativ unbedeutende Bürgerschaftswahl in Haramburg aber wird das Merkelregime dann noch bis 2021 durchhalten?

    Was hat uns FDJ-Merkel schon gebracht?

    Das Euro-Desaster
    Höchste Strompreise und Steuern
    Ausstieg aus sicherer Energieversorgung
    Zerschlagung der Automobilindustrie
    Eine kaputte Armee
    Bevölkerungsaustausch und Islamisierung
    Mord, Raub und Vergewaltigung auf den bröckelnden deutschen Straßen
    Brexit

    CDU-Mitglieder, wie weit wollt Ihr mit Eurer FDJ-Sekretärin noch in den Untergang reiten?

  2. Merkels Psychatriemobil kommt zum Stehen. Legen wir nun den Rückwärtsgang ein. Remigration wird das große Thema der kommenden Jahre. Das schafft jede Menge neue Arbeitsplätze in der Antiasylindustrie … und die brauchen wir dringend, es brechen ja infolge der irren Merkel-Politik massenweise gerade 100.000 Arbeitsplätze weg.

    Doch das reicht nicht: Ein wichtiger Schritt des deutschen Widerstandes ist die territoriale Entmischung!
    Sammelt euch in deutschen Wohngebieten und schottet euch ab. Gemeinschaft bietet Sicherheit & Schutz vor Messermännchen. Zusammen seid ihr stark. Deutsche, rückt enger zusammen in Gated Community! Das Merkel-Regime ist dagegen machtlos. Kampf den Merkel-Messermänchen!

  3. Die Mauermörderpartei hat die Satzung für Strassenbau geändert/abgeschafft. CDU/SPD hat jeden Hausbesitzer abkassiert der ein Haus an einer Strasse hat. Das ging soweit das Hausbesitzer Kredite aufnehmen mussten um die Rechnungen für Strassenbau vor der Haustür zu bezahlen. Manchen wurde gesagt sie sollen ihr Haus verkaufen. Das hat Wellen geschlagen wie man am Wahlergebnis zum Nachteil der arroganten CDU/SPD sehen kann.

  4. Eurabier 28. Oktober 2019 at 06:14
    Wo war eigentlich FDJ-Merkel gestern Abend?

    Merkel hat was ganz anderes zu tun. Sie pflegt ihre Besuche dort, wo sie gerne gesehen und verehrt wird, und das ist gewiß nicht in Deutschland

  5. ok Freunde
    alles verstanden, unsere AfD wird bald regieren
    bitte Herr Prinz oder gerne auch Jemand anderes, stellen Sie ein Szenario zusammen wie das dann aussehen soll.

    Wie geht die Regierung dann vor?

    Meiner Meinung nach kann Deutschland nur mit Hilfe der USA oder Russland gerettet werden denn es gilt zu kämpfen

    meine Meinung

  6. „Regierungsparteien eilen von einer krachenden Wahlniederlage zur nächsten“

    .…..und das ist gut so!

  7. >Wenn 31% der Thüringer der Meinung sind, dass die Erben der Mauerschützenpartei SED gut für den Freistaat sind, so muss man das als guter Demokrat akzeptieren.

    „Gute Demokraten“ – als Vertreter des Prinzips, daß A und B, weil sie gegenüber C eine Mehrheit bilden, letzteren deshalb berauben oder bevormunden dürfen – sind für mich nur „moderate“ Kommunisten.

    Demokratie wird zum Ungut, wenn ihr Wesen die Umverteilung ist, die sich entsprechend der Verteilung der politischen Macht vollzieht. Sie ist nur dann gut, wenn es ihr alleiniger Zweck ist, individuelle Freiheit zu garantieren.

    „Homies“ (hergeleitet vom „homesteading principle“) sind keine Nazis, d.h. keine braunen Sozialrevolutionäre, die vom germanischen Vollversorgungsstaat und der bedingungslos solidarischen nationalen Volksgemeinschaft träumen. Das sind die „Patrioten“, deren Schulterschluss es für eine Homesteading-Aktion bräuchte – nicht um die „Demokratie“ zu retten, sondern um die Eigentumsrechte an der eigenen Person und den Früchten der Arbeit zu verteidigen.

    Homies oder Apparatschiks, das ist hier die Frage.

  8. Da gähnt Mama Afrika nur müde, und kippt sich ein Schoppen hinter die Binde.
    Durch Merkels Gleichschaltung der Altparteien,gehen die islamischen Invasorenströme unvermindert weiter gen Buntland.

  9. Seit 2015 (bereits vor der Invasion) haben wir unseren Fernseher in den Keller gestellt. Ab und zu und nur zu besonderen Gelegenheiten sehe ich mir Livestreams auf dem PC an.
    Was da gestern u.a. bei Anne Will geboten wurde, ist an Widerwärtigkeit kaum zu überbieten. Der guten Frau entgleisen ja alle Gesichtszüge. Und immer wieder entfahren den von den Wählern politisch Geohrfeigten in den Sendungen haßerfüllte Bezeichnungen für die AfD, die mich an das Tourette Syndrom erinnern.

  10. Wirklich gut war noch die Meldung, dass wir bis 69 arbeiten sollen um den ganzen Irrsinn hier zu finanzieren.Ich glaube, das hat vielen in letzter Minute noch die Augen geöffnet.

  11. Merkel wartet auf die Armee Wenck die Sie raushaut die aber nie kommen wird, so wie einst xxx….., ich denke das Zittern wird sich noch arg verstärken. Nationalhymne demnächst nur noch im liegen unter dem Sauerstoffzelt.

  12. Die FDP hat man noch mit Zähnen und Klauen reingehievt, damit die zerfallende Lindnertruppe aufgrund ihrer geringen, aber entscheidenden Größe Kommunist Ramelow relativ unauffällig an der Macht halten kann. Ein Pakt zwischen Merkel-CDU und der Mauermörderpartei, der rechnerisch stabiler wäre, wird wohl auf Landesebene noch als der Bundesöffentlichkeit schwer verkäuflich und deshalb risikobehaftet angesehen.

  13. Durch die Umvolkungspolitik werden die linksgrünen Negerparteien mit Merkel an der Spitze zum Teufel gejagt!

  14. Das Merkill ist auf Tauchstation! War klar, kommt dem Wesen des Teufels am nächsten, denn genau das ist Merkel, des Satans Braut! SPD sollte sich demnächst einem Beerdigungsinstitut zuwenden, um zu entscheiden ob Urnengrab oder Sarg ??! Grüne ?! Die linken Bazillen sind zwar stärkste Kraft und müssen sich jetzt mit Systemhuren ins Bett legen LOL ? Gratulation an die AfD! Ein Licht am Ende des Tunnels!

  15. Immerhin ist jetzt die Frage beantwortet, wo in Thüringen die ganzen „Flüchtlinge“ hin sollen. Alle nach SUHL, dort haben 40 Prozent Stalinisten gewählt!

  16. Es gibt nur noch zwei Parteien, (abgesehen von extrem Kleinen), in Deutschland:
    Die SED (PDS/SPD/GRÜNE/CDU) und die AfD.
    Die SED steht für eine totalitäre sozialistische Diktatur, die in Deutschland errichtet werden soll.
    Die AfD steht für Freiheit.
    Erschreckend für mich, dass Jena 37,7% die SED gewählt haben.

  17. Mike Salzthal 28. Oktober 2019 at 07:37

    „Die SED steht für eine totalitäre sozialistische Diktatur, die in Deutschland errichtet werden soll.
    Die AfD steht für Freiheit.“
    *************

    Sehr gut zusammen gefaßt!

  18. Die Realität und damit auch die letzten Wahlen zeigen folgendes:

    – die SPD ist eine sterbende Partei
    – die CDU ist eine schwerkranke Partei
    – die FDP ist ein Vogelschiß der Geschichte
    – die Grünen erleben nach ihrem künstlichen Hype den langsamen Abstieg durch die Macht des Realen, des
    Faktischen
    – die Linken sind punktuell stark, aber demographisch zum schleichenden Aussterben, zumindestens zur
    absoluten Minderheit verurteilt
    -DIE AfD IST EINE JUNGE, GESUNDE, STÄNDIG WACHSENDE PARTEI

  19. Eurabier
    28. Oktober 2019 at 06:14

    „Wo war eigentlich FDJ-Merkel gestern Abend?

    In der Sauna wie beim Mauerfall oder wurde ihr Ehemann geehrt wie beim Festakt zu 30 Jahren Mauerfall?

    Taucht sie ab, bis die Umfragen wieder besser werden?“

    Eines der Erfolgsgeheimnisse unserer von Gott geschenkten Frau Dr Merkel. Wenn etwas nicht so gut läuft, war sie nie dabei gewesen. Wenn es aber ein herrliches Wetter für einen Osterspaziergang ist, dann heftet sie sich das als persönlichen Erfolg an.

    Sie ist erstaunlich erfolgreich darin, sich mit Vogelscheuchen zu umgeben, die für sie die bösen Blicke auffangen. So wie ihr aktueller Blitzableiter Annegret.

  20. Gratulieren kann man der AFD zu ihrem 23,4 % Stimmenanteil – Grund zum Jubeln gibt es bei diesem Ergebnis dennoch keinen! Das (nach meiner Betrachtung) bittere Ergebnis für Höcke und die thüringische AFD ist ganz sicher, wie Herr Höcke es in seiner ersten Stellungnahme nach der Prognose auch kundgetan hatte, einer nie dagewesenen, beispiellosen Hetzte der etablierten Parteien, vielen Verbänden und vor allem er Medien gegen die AFD und ihren thüringenschen Vorsitzenden geschuldet. Hätten die Medien objektiv bereichtet – was eine utopische Erwartung darstellt – hätte die AFD gestern wohl 35 % der Stimmen eingefahren. So aber hat die AFD, berücksichtigt man die den mageren Anteil der Wahlbeteiligung 65%, lediglich einen aktiven Zuspruch von 15,2%! Das heißt, nur jeder siebente in Thüringen sieht entweder dringenden Handlungsbedarf in der Politik, oder lehnt die AFD aus welchen Gründen auch immer ab, oder ist die Lage egal, in welcher sich unser Land befindet – weitere Gründe lassen sich noch finden!

    Daß dazu derartiges destruktives Agieren des Medienapparates den Bürger derart beeinflusst, macht die ganze Schwäche unserer gesellschaftlichen Verhältnissen deutlich. Die fatale Verantwortungslosigkeit der sogenannten „Vierten Gewalt“ bzw. ihre Inkompetenz in gesellschaftlichen Fragen, welchr durch und durch mit ideologischem Sendungsbewußtsein gepaart ist, spielen den unsichtbaren Strippenziehern fatal in die Hände.

  21. Der krachende Wahlverlierer ist die SED alias DIE LINKE!
    Unter HONECKER und STASI KNECHT MIELKE noch zuverlässig bei fast 100% und das bei WAHLZWANG.
    Und nun nur noch 31 %!
    Und die AfD hat trotz andauernder Diffamierung, trotz eingeschleuster U-Boote, SAntifa, Wadenbeissern, Verleumdern, iS-Lahm-Verstehern (inschalla/balla-balla des Oberkomunisten), Schlechtrednern und Nachtretern ihr Ergebnis mehr als verdoppelt!
    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Würde mich allerdings nicht wundern wenn Jung-und Alt-STASINISTEN in THÜRINGEN das Ergebnis zugunsten
    der KOMUNISTEN
    per Wahlauszählungsoptimierung „getürkt“ haben?
    Erfahrung darin haben die MAUER-MÖRDER-ERBEN ja reichlich!
    Aber warten wir es ab ob die CDU und die FDP zwecks Platz am Trog sich mit den
    MAUER-MÖRDER-ERBEN ins Bett legen?

  22. Mohring kann sich mit CDU + FDP einfach zur Wahl stellen & wird Ministerpräsident. Wenn er Gesetze beschließen will, muss er sich halt Mehrheiten suchen.

  23. Mainstream-Medien sagen:

    „Die Mitte bricht weg“
    „In Thüringen sind die Ränder erstarkt“
    u.s.w.

    Alles QUATSCH!
    Die Alt-Parteien machen eine EXTREME Politik.
    Es ist EXTREMISTISCH die Grenzen aufzumachen, alle Welt einzuladen und am deutschen Sozialstaat teilzunehmen und da Geld der anderen zu genießen.

    Und dann die Zerstörung der Automobilindustrie
    Dann die Abschaffung der D-MARK und die sinnlose Euro-Rettung
    Dann der Missbrauch des Verfassungsschutzes
    Dann die ganze Zensur und die Angst der Menschen etwas dagegen zu sagen
    Dann die ganze Islamisierung

    Das ist EXTREM

    In Wirklichkeit sind CDU und SPD in ihren Zielen und Endscheidungen EXTREM
    Die AfD ist die Mitte, wie es früher die CDU unter Kohl war

  24. Eine Partei, die allen Ernstes annimmt, nach den absoluten Null Nummern Schulz, Gabriel und Nahles könnte ein total Versager wie Scholz die Partei führen, ist schon lange dem Untergang geweiht. und eine Partei, deren Führerin überirdische Fähigkeiten von den Medien angedichtet werden, muss in jeder Realität krachend scheitern.

    Allerdings braucht es mehr, um eine Wende herbeizuführen, als
    eine starke AFD. Selbst eine 51 % AFD kann uns nicht von Millionen Sozialschmarotzern befreien, die unsere von Gott geschenkte Kanzlerin uns persönlich aufgeladen hat. Aus purer Bosheit.

  25. @Hugonotte 06:01 Uhr
    Genau richtig! Ich würde die AfD auch in der bürgerlichen Mitte verorten, dort wo der Wohlstand durch Leistung geschaffen wird. Außer der FDP würde ich den Rest links bis links-extrem einstufen.

  26. Die Mitte ist mit Merkel weggebrochen.

    Da feiern die Vollidioten in Medien und CDU während Jahren den Linksrutsch und nun beklagen sie den Verlust der Mitte.

    Merkel habe die CDU modernisiert, lautete die Devise; dabei hat das Luder die CDU in eine Meinungsdiktatur der SED 2.0 transformiert, in der alle Arschlöcher sind, die Merkel nicht die Füsse küssen.

  27. Bin mal gespannt, wie jetzt jede einzelne Partei nun bei einer Koalitionsbildung die jeweils konträr gegensätzlich zur … „die Linke “ Partei sein den Wählern versprochenes eigenes Wahlprogramm in die Tat umsetzen will,
    schön mit anzusehen, wie sich dann die etablierten Parteien selbst zerfetzen und noch schöner, dass die AfD dann keine Rolle spielt, weil diese ja außen vor gelassen wird

  28. Moritz123
    28. Oktober 2019 at 07:54

    Genau auf den Punkt gebracht.
    Leider wird uns die fatale Verantwortungslosigkeit der sogenannten „Vierten Gewalt“ so lange erhalten bleiben, bis die AfD trotz der Hetze durch wirklich alle Medien, fern ab von einer auch nur ansatzweise objektiven Berichterstattung, Regierungsverantwortung erhält.

  29. Gestern bei Will. Merkels Kampflesbe Will sah man die Wut über das AfD-Wahlergebnis an. Geifernd zu Paderski: Sie sind keine bürgerliche Partei !!!

  30. Die CDU wird auf Linken Kurs einschwenken und Merkel wird Hurrah schreien. Endlich kann sie ihrem wahren Naturell freien Lauf lassen!
    Dazu passt natürlich etwas grüner Lack, den die CDU ja schon in Bawü streichelt!
    Hurrah, Thüringen!

  31. „Geifernd zu Paderski: Sie sind keine bürgerliche Partei !!!“
    .
    .

    Woran macht sie das eigentlich aus?
    Passende Antwort : und Sie sind keine bürgerlich neutrale Moderatorin!!

  32. Merkill & Ar§§§krampe gestern feige abgetaucht.

    AKK zum Abschuß freigegeben?

    MORNING BRIEFING
    Wie lange hält sich AKK?

    (…)Friedrich Merz, der im Dezember 2018 auf dem Parteitag knapp in der Chefwahl gescheitert war. „Das Wahlergebnis von Thüringen kann die CDU nicht mehr ignorieren oder aussitzen“, meinte er. Dechiffriert heißt das, die Frau an der Spitze ist zur Demontage freigegeben.(…)

    https://www.handelsblatt.com/meinung/morningbriefing/morning-briefing-wie-lange-haelt-sich-akk/25161132.html?ticket=ST-46742288-EYvNH4SbyOmGsreDYzmK-ap3

  33. Es ginge tatsächlich AfD, CDU und FDP. Aber die Zeit ist noch nicht (über)reif.
    Beim nächsten Mal wird gar keine Koalition mehr nötig sein…

  34. Da können wir ja beruhigt sein.
    Alles kein Problem, das typische Herbstwetter eben, „jetzt werden die Temperaturen auf Normalwerte heruntergeschraubt“

    „Wochenstart bringt Kälte Temperaturen im freien Fall: Jetzt kommen frostige Nächte auf uns zu

    Im Norden ging es bereits am Sonntag los – am Montag befinden sich die Temperaturen auch im Süden im freien Fall. Es kommt bundesweit zu Boden-, teils auch zu Luftfrost.

    Landesweit sind nur noch 6 bis 13 Grad zu erwarten – nach bis zu 22 Grad am Vortag. Die Höchsttemperaturen werden damit auf Normalwerte für die Jahreszeit heruntergeschraubt.
    Regen im Süden, in den Alpen auch Schnee

    Im Süden überwiegen die Wolken und in Alpennähe regnet es. In höheren Lagen kann sich Schnee dazwischen mischen. Ansonsten ist es zunächst oft heiter, zieht sich aber zunehmend zu. Im Norden gibt es örtlich Schauer. Dort weht außerdem ein böig auffrischender Nordwest- bis Westwind.
    Nacht zu Dienstag: Boden- und Luftfrost

    In der Nacht zu Dienstag gibt es mitunter nicht nur Bodenfrost, sondern auch leichten Luftfrost. Dies ist vor allem in den Mittelgebirgsbereichen von der Eifel bis zum Thüringer Wald, Erzgebirge und Bayerischen Wald der Fall. Am Alpenrand regnet es, in höheren Lagen teils mit Schnee. So wird das Wetter bei Ihnen. Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein
    Dienstag: Regen im Süden, Schauer und Graupel im Nordosten

    Am Dienstag hält der Regen an den Alpen an, ab 1000 Metern mit einzelnen Schneeflocken. Über der Nordosthälfte kommt es zu Schauern, lokal mit Graupel oder Flocken. Über der Westhälfte ist es locker bewölkt. Die Höchstwerte kommen über 6 bis 12 Grad nicht hinaus.

    Am Mittwoch wird es verbreitet heiter, am Donnerstag zieht es im Nordosten zu. Die Temperaturen sinken nochmals. Hier geht’s zu den Details.

    Bleiben Sie informiert. Hier geht’s zum kostenlosen App-Download von The Weather Channel.

    Forscher sehen dramatische Veränderung: Klimawandel macht El Niño zur Bestie
    [Forscher sehen dramatische Veränderung: Klimawandel macht El Niño zur Bestie]
    FOCUS Online/Wochit Forscher sehen dramatische Veränderung: Klimawandel macht El Niño zur Bestie

    *Der Beitrag „Temperaturen im freien Fall: Jetzt kommen frostige Nächte auf uns zu “ wird veröffentlicht von The Weather Channel. Kontakt zum Verantwortlichen hier.
    Kommentare
    Kommentieren

    Ausblick fürs Wochenende: Frost in Tieflagen! Hier bringt Ex-Hurrikan Lorenzo Kälte und Sturmböen“

    Dafür macht der allgegenwärtige Klimawandel el niñjo zur Bestie.
    Eines muss man fOCUS online lassen, sie bringen den Klimawandel überall unter. Wir erinnern uns dass wir uns immer noch im heißesten Jahr aller Zeiten befinden… Angeblich!

    Machen Sie sich wie in England auf einen extrem kalten und langen Winter gefasst. Das Metoffice sagt eine der härtesten Winter seit 60 Jahren voraus

  35. Lupine
    Außer der FDP würde ich den Rest links bis links-extrem einstufen.“
    *****************
    Volltreffer! Diesen Satz wünsche ich mir von Meuthen, Gauland, Curio und Weidel bei jeder Rede im BT! Bis die Rauchmelder anschlagen!

  36. Die Altparteien sind völlig entsetzt und niedergeschlagen und können es einfach nicht verstehen, reiben sich ganz verdutzt die Augen und wundern sich darüber, warum die AFD schon wieder so einen voluminösen Wahlsieg, dieses Mal in Thüringen, hingelegt hat. Ich selbst wundere mich nicht darüber. Ich sehe mir nämlich regelmäßig auf Phönix – gut dass es diesen Sender noch gibt – die Bundestagsdebatten an. Hier ist nämlich ganz leicht und entlarvend zu erkennen, wie die Altparteien – die den Anspruch nur für sich erheben, die wahren Demokraten zu sein – mit der AFD parlamentarisch umgehen und dabei ihre wahre Fratze zeigen. Viele, viele Bürger in unserm Land sind darüber dermaßen entsetzt, dass sie nun erst recht – sei es aus Mitleid oder Zorn darüber – die AFD wählen.
    Deshalb und gerade deshalb herzlichen Glückwunsch an die AFD-Thüringen!

  37. Die AfD sollte weiter die Initiative behalten. Dazu gehört, der CDU und FDP Koalitionsgespräche anbieten für eine AfD-geführte Landesregierung.

  38. Ja, vor allem der Has auf die AfD wurde oft genug ausgesprochen, und da dieses korrupte Gericht den Faschisten gegen Höcke erlaubt, wird er auchvgerne sehr oft als solcher bezeichnet. Gestern tönten sie noch fast alle, keine Koalition mit den Linken, aber was solls. Das die sich mal fragen, was an ihrer „Politik“ nicht stimmt, auf die Idee kommen sie nicht. Was für Idioten!

  39. Das sollte der Anfang vom Ende der Murkel Katastrophe sein.CDU-CSU-Linke-SPD- Grüne und all die Polit- Schmarotzer haben fertig. Nachdem Deutschland mit Millionen Scheinasylanten-Verbrechern-Muselanten
    planmäßig und gewollt überflutet wurde wacht zu mindestens der Osten auf. DANKE
    WEITER SO !

  40. Keine Partei steht mit ihrem Programm alleine da, es gibt fast mit allen Parteien Überschneidungen. (So sind auch die Wähler meistens nicht 100% mit allen Vorgaben der gewählten Partei konform)

    Wenn man sich aber die Grundsatz-, Partei- und Wahlprogramme anschaut, ergeben sich folgende Antipole, so dass diese Parteien (so gut wie) gar keine Schnittmengen haben, so konträr sind, dass sich eine Koalition absolut ausschließt:

    Der Antipol zur AfD sind die Grünen,
    der Antipol zur Linken ist die FDP !

    Das wissen auch die Gelben…

  41. Eines der Ost-Kernländer der Union: verloren! Abgestürzt von Platz 1 auf Platz 3. Die stolze Partei der deutschen Einheit, die Thüringen so lange regiert hat – abgefallen hinter SED-Erben und AfD-Höcke. Am Boden.
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (65), im Wahlkampf völlig abwesend – und auch gestern abgetaucht.
    Im Kanzleramt. Die Regierungschefin, sagen führende CDUler, lebe längst in ihrer eigenen Welt. Vollkommen entkoppelt vom Alltag in Deutschland.

    Nicht einmal ein Jahr ist AKK als Merkel-Nachfolgerin im Amt – und hat schon VIER Wahlniederlagen auf dem Konto: Europawahl (minus: 7,5 Punkte), Sachsen (minus 6,9) und Brandenburg (minus 7,4) – und nun Thüringen!
    CDU-Mittelstandsexperte Christian von Stetten (49) zu BILD: „Wer jetzt in Regierung und Parteipräsidium immer noch nicht aufgewacht ist, wird die CDU weiter nach unten führen. Wir müssen die Fehler der letzten Jahre ohne Rücksicht auf handelnde Personen offenlegen und wirksam korrigieren.“
    Im Klartext: Die CDU kann sich nicht mehr um eine radikale Merkel- und AKK-Bilanz drücken!
    (…)

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/die-cdu-nach-der-thueringen-wahl-das-grosse-akk-beben-65640600.bild.html

    Kanzlerin Merkels (CDU) Strategie der Rundum-Offenheit für bunte Bündnisse ist ebenso gescheitert, wie die Taktik der Übernahme grüner, roter und anderer Programme.
    Kurt Tucholsky hat recht: Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht!

    https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-merkels-strategie-ist-gescheitert-65639838.bild.html
    (Hervorhebungen von mir)

  42. einerderschwaben 28. Oktober 2019 at 06:51
    ok Freunde
    alles verstanden, unsere AfD wird bald regieren
    bitte Herr Prinz oder gerne auch Jemand anderes, stellen Sie ein Szenario zusammen wie das dann aussehen soll.
    Die Frage ist eine Herausforderung. Jetzt jedenfalls, bleibt für die nächsten Jahre erst mal alles beim Status Quo. Änderung ist jedoch in Sicht. Die AfD zwingt die Volksparteien in Koalitionen, in denen sie sich gegenseitig kaputt regieren, so wie es bei SPD u. FDP ist/war. Macht die CDU jetzt mit den Linken und es hält 5 Jahre wird der Ruhm an den Linken hängenbleiben, und die CDU folgt der SPD. Verwirklichen die LInken ihre one-world Fantasien, dürfte auch der letzte Landwirt aufwachen, und das der Linken quittieren. Das wissen die Volksparteien und haben Schiss vor den Konsequenzen. Bis die AfD mal nach oben kommt wird die Frage bleiben, was von unserem Land noch übrig ist. Als Insolvenzverwalter wird die Partei jedenfalls nicht gebraucht, das macht Merkel viel besser.

  43. Hayri der Boxer schlägt Ungläubigen beim Fußball, sportliche Variante von “ Hau den Lukas “

    OT,-….Meldung vom 28.10.2019

    Spieler Hayri Gueven schlägt Schiedsrichter bei C-Liga-Spiel bewusstlos

    FSV Münster gegen TV Semd. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war eine gelb-rote Karte der Auslöser für die Körperverletzung. Mit dieser war der Fußballspieler nicht einverstanden. Der Schiedsrichter war nach dem Faustschlag in Münster zunächst bewusstlos. Als er wieder bei Bewusstsein war, wurde er mit dem Rettungshubschrauber zur Untersuchung und weiteren Behandlung in die Klinik geflogen. In der 85. Minute beim Stand von 0:2 zückte Schiedsrichter Nils Czekala (TSV Seckmauern) nach einem Foul im Mittelfeld die Rote Karte gegen den FSV-Spieler mit der Rückennummer 12, laut Spielbericht Hayri Gueven. Der holt daraufhin mit dem rechten Arm aus und schlägt dem Schiedsrichter mit voller Wucht die Faust ins Gesicht. Der Spielleiter ging zu Boden und war mehrere Minuten bewusstlos, während der Schläger, ohne irgendeine Reue zu zeigen oder sich um sein Opfer zu kümmern, vom Platz gelaufen ist. … 0.34 Min. Video im Link … … klick !

  44. Guter Kommentar.
    Anne Will hat fertig…..

    .

    „WERBUNG FÜR LINKS-SCHWARZ

    Bei Anne Will: Wie ein Wahlergebnis die Spaltung der Gesellschaft abbildet

    „Wenn die CDU und die Linkspartei zusammengingen, (…) ist das ja die handlungsfähigste, die stabilste Regierungsmöglichkeit.“, sagt allen Ernstes Anne Will, ohne darüber laut lachen zu müssen.“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-anne-will-wie-ein-wahlergebnis-die-spaltung-der-gesellschaft-abbildet/

  45. afd-sympathisant 28. Oktober 2019 at 08:30
    Die AfD sollte weiter die Initiative behalten“
    *****************
    Richtig! Und bitte das „geschlagener Pudel“ oder „Schüler beim Direktor“ Image in Talgshows und Interviews aufgeben!

  46. Bei der ebenfalls gestern stattgefunden Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Hannover kommen der parteilose Kandidat Eckhard Scholz und er türkischstämmige Kandidat der Grünen Belit Onay in die Stichwahl. Beide Kandidaten erhielten 32,2% der Stimmen.
    Der SPD Kandidat Marc Hansmann erhielt lediglich 23,5% Stimmenanteil. AFD Kandidat Wundrak, Generalleutnant a.D., schmierte mit 4,2 % deutlich ab.

    Man kann sich vorstellen, daß der grüne Kandidat wohl die meisten Stimmen der SPD-Wähler erhalten wird und somit Oberbürgermeister der Stadt Hannover werden wird. Gepaart mit einem mehrheitlichen linksgrünen, sozialdemokratischen, durch und durch ideologisierten Stadtrat, kann man sich verstellen, wohin gesellschaftspolitisch die Reise in Hannover wohl hingehen wird!

    Aber solche Ergebnisse stellen eben die (nicht mehr ganz) neue Realität in Deutschland dar!
    Ich befürchte, daß wir uns unser Land nie mehr zurückholen können – für viele wird sich die Frage nach einer Ausreise stellen, denn unsere Landesgrenzen werden in der Zukunft vollends geschliffen werden. Die Migration in unser Land wird in Zukunft in noch verschärfter Weise weitergehen und damit die Sozialsysteme erodieren, ebenso wie der gesellschaftliche Zusammenhalt und die gesellschaftliche soziale Identität. Weder in der Politk noch in der Bürgerschaft ist Einsicht vorhanden, die Reisleine zu ziehen!

  47. Super das die AFD sich mehr als verdoppelt hat aber realistisch betrachtet wählt mehr als 3/4 der Wähler weiterhin die Untergangsparteien und bundesweit sieht es ja noch schlimmer aus. Diese Parteien sind eigentlich eine Partei, die uns nur ein Theaterstückchen liefern, um so zu tun als ob man noch eine Wahl hätte zwischen CDU/SPD/Grüne/Linke/FDP usw. Würde auf dem Wahlzettel stehen
    1.AFD
    2.Andere
    wäre die Wahl ehrlich und dem Wähler würde ein Licht aufgehen, so aber fallen die meisten weiterhin auf das Schmierentheater drauf rein. Ich glaube das es eine Wende nicht mehr geben wird, die das Ganze friedlich ändern wird.
    Auch wenn ich jetzt als pessimistisch rüberkomme ich denke die 20er Jahre werden grauenvoll werden.

  48. „… immer noch nicht aufgewacht ist, wird die CDU weiter nach unten führen. Wir müssen die Fehler der letzten Jahre ohne Rücksicht auf handelnde Personen offenlegen und wirksam korrigieren.““
    ********************
    „die Fehler der letzten Jahre“ haben ganz klar einen Namen! Diesen Namen öffentlich zu benennen könnte der CDU das nächste Mal erhebliche Stimmengewinne bringen!

  49. REGIERUNGSPARTEIEN EILEN VON EINER KRACHENDEN WAHLNIEDERLAGE ZUR NÄCHSTEN
    …………..

    Das ist leider für die Zukunft dieses Landes völlig irrelevant. Denn die Zukunft wird kurzfristig nur noch vom Ökonomischen bestimmt. Es ist leider so. Aber es ist unterhaltsam

  50. Kinder, Kinder, so schwer ist es mit dem Kopfrechnen doch nun wirklich nicht. Wenn die CDU 2014 33,5% der Wählerstimmen hatte und jetzt 21,8%, dann hat sie nicht „sage und schreibe“ 11,7% der Wählerstimmen eingebüßt, sondern dreimal so viel, nämlich 35%!

  51. Moritz 123
    …denn unsere Landesgrenzen werden in der Zukunft vollends geschliffen werden. “
    ************
    Ein weiterer Schritt zur“ Offenen Wohnungstür“, und zwar drastisch!

  52. Dass die Linke so gut abgeschnitten hat, verdankt sie wohl den Rentnern und der Bekanntheit Ramelows.
    Im Prinzip bietet aber die Linke in Thüringen erzkonservative Politik, nämlich „Besitzstandswahrung“.
    Die AfD vertritt die Politik, die vor 15 Jahren original CDU war, bis eben auf ein paar Nuancen.

    Die CDU hat den Schuss immer noch nicht gehört, denn der heisst: Merkel und diese ganzen elenden Konsorten um sie herum sollen endlich abtreten.
    Die Merkel CDU wird nämlich mehr und mehr zur SPD und die SPD selbst ist nur noch ein Schatten ihrer selbst.

    Vielleicht sollten sich Ramelow und Höcke zusammentun und die große Koalition der „bösen Parteien“ bilden. Da bestehen mehr Schnittmengen als man denkt und das Geifern und Zähneklappern der Presse wäre einfach göttlich.

  53. Begrabt Eure Hoffnungen auf eine schwierige Regierungsbildung !!!!!!!!!!
    Die haben alle die Hosen so gestrichen voll vor der AfD, dass heute morgen im MoMa die ganze Bande schon geradezu um eine Rot/Schwarze Koalition gebettelt haben. Und ich verwette meinen Hintern, dass genau das passieren wird. Die bringen schon jetzt, ein paar Stunden nach der Wahl rotzfrech eine Statistik, wonach die Leute, welche noch vor der Wahl gegen Rot/schwarz waren schon jetzt diese Koalition doch noch befürworten. Unfassbar, diese verlogene Drecksbande.

  54. @VivaEspaña 28. Oktober 2019 at 08:26

    Ich fürchte bald, da passiert wieder nüscht. Das wird, wie immer, ausgesessen.
    Ein bisschen „Gebrüll“ von da und ein bisschen „Gebrüll“ von hier und dann: Weiter wie bisher

    Dazu vllt. passend:
    (Artikel v. 22.10.19)
    „Merz unterstützt Syrien-Vorstoß von Kramp-Karrenbauer“
    „Der Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats, Friedrich Merz, unterstützt den jüngsten Vorstoß von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), eine international kontrollierte Sicherheitszone für den Norden Syriens einzurichten. Freilich müsse man abwarten, wie der Vorschlag konkret ausgestaltet werde, sagte Merz der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Wichtig ist aber das Signal, dass wir bereit sind, außen- und sicherheitspolitisch Verantwortung zu übernehmen“, so der CDU-Politiker weiter…..“
    (…)
    https://presse-augsburg.de/merz-unterstuetzt-syrien-vorstoss-von-kramp-karrenbauer/500280/

  55. Die AFD ist schuld die AFD ist schuld…….
    Man kann diesen Satz unendlich lange wiederholen. Trotzdem stimmt er nicht

    Ich frage mal ganz spitzfindig:

    Vielleicht haben CDUSPDFDP und die Mischfarbe gelbblau einfach nur die falschen Themen.

    Wir haben einen engagierten Wahlkampf gemacht und (OT Etablis)
    Nix erreicht.
    Warum….. Thema verfehlt.

    Wir (die Etablis) haben die AFD als Antidemokraten, Nazis, Faschisten und als was sonst noch alles bezeichnet.

    Gebracht hat es nix, im Gegenteil.

    Vielleicht weil die Wähler diesem Doofen auf andere zeigen überdrüssig sind und dies gar nicht hören wollen

    Was ich aber seltsam finde in Thüringen ist, dass die Kommunisten ein Drittel der Bevölkerung ausmachen. Also die wahren Antidemokraten wählen
    Oder kennt jemand einen kommunistischen Staat, welcher nicht Diktatorisch regiert wird oder wurde.

    Schade dass es nur 23fünf wurden….

  56. INGRES
    . Denn die Zukunft wird kurzfristig nur noch vom Ökonomischen bestimmt. “
    **********************
    ???
    Schön wärs. Ich sehe bei der gegenwärtigen Politik davon wenig.

  57. Den Lügenmedien muss man endlichmal abgewöhnen, die AfD a „rechtsextremistische Partei“ zum nennen. A extremistische Partei darf nämlich und bekanntlich gar nicht gegründet werden! Wie also kann man in dieser Angelegenheit gegen die Relotiusjournaille vorgehen. Untertänigstes Ersuchen dürfte da wohl net ausreichen, denn das Beste und Wichtigste, das die AfD-Politiker äußern, veröffentlichen die Staatsfunklügner nämlich schon jetzt net. Und dann wohl erst recht nicht, dass auch ihr Hetzen von wegen „AfD = rechtsextremistische Partei“ unwahr sei. Also müssen wirksamere Methoden her.

  58. Im Grunde genommen zeigen die Wahlergebnisse der letzten Zeit überall doch immer nur eins: diese Regierung in Berlin ist unerwünscht… Hierüber herrscht jedoch beharrliches Schweigen, keiner fordert Merkels Abgang, schon gar nicht die heuchlerischen, verlogenen Speichelleckermedien, deren alleinige (von oben beauftragte) Strategie es doch ist, die AfD zum Sündenbock abzustempeln.

    Wie lange werden die dieses Spiel noch spielen können, dh. wie lange ist die Schattenregierung, sind die Hintermänner mächtig genug, um ihre Marionetten und Ausführungsorgane im Spiel zu halten?

  59. PI-NEWS: Dass die Mitte schon damals weggebrochen ist, als sich die CDU/CSU nach links aufmachte und diese beiden Parteien zusammen mit der SPD dabei sind, selbst zum politischen Rand zu werden – das sehen sie nicht.

    Natürlich wissen sie das u. sind froh darüber!
    Deshalb wird, zwecks Tarnung, noch(!) gelogen:
    Stell dich dumm, dann kann dir keiner was!
    In Wirklichkeit möchte die CDU so gerne mit
    der SED/Die Linke zusammengehen oder selbst
    SED/Die Linke sein. Vorerst wird sich die CDU
    damit begnügen, selber sozialistische Politik
    zu machen, dieses als demokratische Mitte
    etikettieren u. um der SED/Die Linke Wähler
    u. Macht abzujagen.

  60. Ein Großteil der Linkswähler haben nur links gewählt, um die AFD zu verhindern und nicht etwa weil sie mit derer Politik so zufrieden wären. AFD verhindern war die Devise!
    Bei so einem AFD-Pushing in allen Medien ist das ja keine Kunst. Auf der anderen Seite, die die AFD gewählt haben, sind dafür um so fester für deren Politik überzeugt.

  61. Dass an den Ergebnissen noch ‚gedreht‘ würde, war zu erwarten. AfD mit 23,9 oder 23,8 Prozent? Nein, wäre gar nicht gegangen. Also noch ein wenig deren Wert nach unten drücken (23,4 Prozent) und bei den Grün*Inn_Xen etwas ‚pushen‘. Zu auffällig, wenn dieser Haufen von jetzt auf gleich komplett in der Versenkung verschwände! Diese krampfhaften Bemühungen um Schadensbegrenzung nutzen allerdings auch nichts: die Klatsche für die Karteller ist überdeutlich. – Im Westen kommt die Erkenntnis auch noch an; dauert wohl leider ein wenig länger (das sage ich als böser alter weißer ‚Besserwessi‘). – Die Spaltung der Gesellschaft offenbart sich dauerhaft auch bei Wahlergebnissen: einerseits der linke Kader; auf der Gegenseite die stetig stärker werdende (Noch-)Opposition. Wie auch wirtschaftlich der Mittelstand immer deutlicher wegbricht.

  62. Ich dachte übrigens auch mal, dass die AfD nicht aufzuhalten wäre. Aber abgesehen davon, dass das Politische nicht mehr relevant ist, darf man sich durch die Ergebnisse im Osten nicht täuschen lassen. Die standen zumindest so ähnlich nach den Umfragen schon lange fest (ich war auch davon überzeugt, dass daran keine Hetze (also etwa nah Halle) etwas ändern würde). Der Osten ist gefestigt und da würde es weiter gehen. Im Westen und bundesweit hat sich nicht viel getan und es stagniert. Und sicher nicht durch Grabenkämpfe. Der Osten könnte natürlich unter normalen Umständen dem Westen ein Vorbild sein. Aber wir haben leider Totalitarismus und ein völlig zerstörtes Land, in dem die Zeit nicht mehr ausreicht.

  63. „AFD verhindern war die Devise!“

    Der einzige Grund, warum die CDU überhaupt noch über 20% gekommen ist!

  64. Abgesehen davon, dass das Ergebnis politisch irrelevant ist, ist es interessant (noch geht das Leben ja weiter) wieso die Linke dazu gewonnen hat. Was kann die zu bieten haben? Haben die da ein Extra-HartziV? Die Linke gewinnt da kontinuierlich, wie kann das sein, wenn man nichts zu bieten hat? Bündeln sich da die Irren für die Ideologie des Kuturmarxismus?
    Vor allen irritiert eben, dass die sich von Wahl zu Wahl steigern. Ist das Elend in Thüringen so groß, dass die Leute glauben, die Linke löst ihre sozialen Probleme?

  65. VivaEspaña 28. Oktober 2019 at 08:26

    Merz hatte für MAOring in Thüringen Wahlkampf gemacht.
    Linke Nummer, die Merz jetzt abzieht.
    Und Merz traut sich noch nicht einmal jetzt seine Meinung zu äußern, macht nur Andeutungen. Als säße er bei Stalins am Mittagstisch.

  66. Wad N. Bizer 28. Oktober 2019 at 09:02
    INGRES 28. Oktober 2019 at 09:09

    Ja, ich dachte auch, dass die Linke als Gegenpol zur AfD stärker wird. Weil man sich halt am anderen Pol sammelt.

  67. INGRES 28. Oktober 2019 at 09:14

    Aber eigentlich kann das nicht sein: denn die Linke ist doch nicht ausgezeichnet in ihrer Hetze gegen die AfD, Die Hetze gegen die AfD übernehmen doch bereits CDU, SPD und Grüne usw. Man müßte sich mal ansehen wie das in Weimar war. Aber da waren ja die Radikalen offen verfeindet. Hier hetzt ja alles gegen die AfD. Wieso also gewinnt die Linke und nicht die Hetzer insgesamt.

  68. kaiserschmarren 28. Oktober 2019 at 09:01

    Bei so einem AFD-Pushing in allen Medien…
    —————————–
    Sie meinten bestimmt AfD-Bashing. Gepusht wird gröön.

  69. Auffällig beim hysterischen AfD Bashing der Medien und Altparteien:

    – das dauernde Betonen der AfD als „rechtsextremistisch“ und „undemokratisch“
    – dass man Höcke lt. Gericht ungestraft als „Faschisten“ bezeichnen dürfe
    – jetzt sind selbst die SED Kommunisten und Grünen „politische Mitte“ und „demokratisch“

    Als hätten die alle das selbe Script bekommen. Die haben nichts verstanden, gar nichts.

  70. Die Altparteien haben fertig.

    FDP
    Ein paar postmortale Reflexe werden noch als Lebenszeichen gedeutet.

    Grüne
    Befinden sich schon auf der Intensivstation und kann nur noch durch aufopferungsvolle Pflege der Medien am Leben gehalten werden.

    SPD
    Muss demnächst auch auf die Intensivstation verlegt werden, möglicherweise wird das Pflegepersonal damit überfordert.

    CDU
    Droht nun ebenfalls die Einweisung ins Spital, es besteht aber noch Grund zur Hoffnung.

    Linke
    Erlebt eine spontane Genesung, es bleibt abzuwarten, ob das nicht das letzte Aufbäumen vor dem Tod ist.

    AfD
    Wächst und gedeiht prächtig trotz wiederholter Erkrankungen durch linke Krankheitserreger

  71. Die Auszählung ist manipuliert, davon bin ich fest überzeugt. AfD haben deutlich über 30 % gewählt.

  72. Lese soeben, CDU Thüringen signalisiert Koalitionsbereitschaft mit der SED.
    Wem es jetzt noch nicht klar ist, dass die CDU zu einer schwarzen Verpackung mit einem fetten roten Inhalt mutiert ist, dem wird auch künftig kein Licht mehr aufgehen.

  73. INGRES 28. Oktober 2019 at 09:22

    Also Polarisierung zwischen AfD und Linke a la Weimar kann es nicht sein. Erstens sind ja nur die Linken Extremisten. Die AfD ist ja die einzige anständige Kraft. In Weimar wurde ja die Demokratie durch die Extremisten zu Fall gebracht. Während in der BRD ja bereits die Extremisten: Linke, Grüne und Bunte (CDU eben auch dabei) die Regierungen stellen. Es bleibt also weiterhin die Frage, warum ausgerechnet die Linke dazu gewonnen hat.

  74. Mit (fast) den Worten von Anne Will:

    Die Grünen wurden von 95% NICHT gewählt.

    Die FDP wurde von 95% NICHT gewählt.

    DIE SPD wurde von 92% NICHT gewählt.

  75. Irminsul…:
    Sammelt euch in deutschen Wohngebieten und schottet euch ab. Gemeinschaft bietet Sicherheit & Schutz vor Messermännchen. Zusammen seid ihr stark. Deutsche, rückt enger zusammen in Gated Community! Das Merkel-Regime ist dagegen machtlos. Kampf den Merkel-Messermänchen!
    **********
    Ein weniger,brauchbarer Tip,wenn die Wohnungsgesellschaft das Haus gezielt mit Messermänchen durchsetzt.

    ps:Kleiner Tipfür betroffene Mieter-
    Co²-Melder anschaffen (20-50€).
    Im Ruhrgebiet ist es bei denen ein regelrechter ‚Volkssport‘,aka ‚Tom&Jerry‘,den Kamin zu verschließen,und später,nachdem die Zielpersonen erstickt sind,die Sperre wieder zu entfernen.
    Wenn die Opfer dann später gefunden werden,war es halt ein technischer Defekt!

  76. INGRES 28. Oktober 2019 at 09:40

    Es bleibt also weiterhin die Frage, warum ausgerechnet die Linke dazu gewonnen hat.
    ———————

    Ramelow Effekt, der wurde in den Medien wie die Grünen gehyped als gütiger und komeptenter „Landesvater“. Verharmlosung der SED durch die Medien als „Partei der Mitte“, die man ruhig wählen könne (alles besser als AfD).

  77. KOMMUNIST RAMELOW & SEIN
    ARBEITER- & BAUERNLAND

    FDP STEIGBÜGELHALTER DER SOZIALISTEN

    Thüringen-Wahl – Väterchen Bodo
    EINE ANALYSE VON MORITZ GATHMANN
    am 27. Oktober 2019
    Bodo Ramelow hat die Linke mit seinem pragmatischen Landesvatertum zum Wahlsieg in Thüringen geführt. Die AfD triumphiert, der Thüringer CDU gelang es nicht, sich vom Bundestrend abzukoppeln. Wie es weitergeht, hängt nun von der FDP ab…
    https://www.cicero.de/innenpolitik/thueringen-wahl-ergebnis-linke-afd-bodo-ramelow

  78. Der aktuelle Hammer bei den System-Medien:

    Linkspartei nun neue Mitte!

    Ein Witz in Tüten, lustig ist er allerdings nicht!

  79. schrottmacher 28. Oktober 2019 at 08:49

    Also, dass die AfD die CDU von vor 15 Jahren sei, kann ich nicht nachvollziehen. Denn die CDU hat doch nie etwas getan. Sie hat vielleicht die Positionen vertreten, aber nie danach gehandelt. Insofern kann man die CDU von vor 15 Jahren nicht mit der AfD vergleichen.

  80. An den Äußerungen der Etablierten zeigt sich nochmal ganz deutlich, dass diese unter einer gewaltigen Realitätsverschiebung leiden. Nicht die Mitte bricht weg, sondern diejenigen, die diese vertreten haben, haben sich vom Acker gemacht und die Mitte alleine gelassen! Und die ist immer noch dort, wo sie immer zu verorten war, nämlich in der Mitte!

  81. Die Anne will Politiker und Parteien dazu bringen ihre Wahlversprechen zu brechen. Auch glaube sowas findet man in Deutschland parteiübergreifend zum Kotzen. Vielleicht findet sich mal jemand, der ihr das vor laufender Kamera sagt.

  82. Unter Einbeziehung der Nichtwähler und der Wähler der Kleinstparteien zeigt sich, daß eine Mehrheit der Bevölkerung mit der derzeitigen Regieungspolitik unzufrieden ist. Leider haben nur die Hälfte von ihnen begriffen, daß man dagegen etwas machen muß (und auch kann).

  83. INGRES 28. Oktober 2019 at 09:48
    schrottmacher 28. Oktober 2019 at 08:49

    Ich verstehe auch nicht, was normale Bürger an Ramelow gefressen haben sollen. Der posierte vor der Wahl auf einem Plakat, dass in Thüringen, u.a. Frauen, Lehrerinnen (kein Binnen I und Schutzbedürftige willkommen seien. Männer z.B. waren nicht willkommen. Wenn das ein Maßstab sein soll, dann kann ich mir nur denken, dass die völlig Bekloppten Irren diesen Irren gewählt haben. Was sollten normale Rentner und sonstige Normale an diesem Irren finden.

  84. einerderschwaben 28. Oktober 2019 at 06:51
    ok Freunde
    alles verstanden, unsere AfD wird bald regieren
    bitte Herr Prinz oder gerne auch Jemand anderes, stellen Sie ein Szenario zusammen wie das dann aussehen soll.

    Wie geht die Regierung dann vor?

    Meiner Meinung nach kann Deutschland nur mit Hilfe der USA oder Russland gerettet werden denn es gilt zu kämpfen
    ————————————————————————————————————-

    Brauchst nur zuschauen. Hab noch ein wenig Geduld. Brauchst nichts zu tun. Es wird dann schnell gehen. Der Euro (EU) bricht weg. Dann gibt es keine Linke Meinungsdiktatur mehr. Dafür kurz Bürgerkrieg und danach rechte, recht schaffende Menschen die für das Volk regieren und nicht wie jetzt gegen das eigene Volk.

  85. @Sowhat 28. Oktober 2019 at 09:13
    Merz ist auch ein Witz. Wieso der Chef von Blackrock Europa ist, ist mir auch ein Rätsel. Vielleicht gute Kontakte?

  86. In keinem Arbeitszeugnis dürfen negative Eigenschaften des Arbeitnehmers genannt werden. Aber Höcke darf per Gerichtsbeschluss (!) ein „Faschist“ genannt werden?
    Was für ein Rechtsstaat!
    Kann uns PI da mal über den Hintergrund dieses „Urteils“ aufklären?

  87. ➡ Zwei Drittel der 1,7 Millionen Wahlberechtigten gingen zur
    Wahl – das sind deutlich mehr als die 52% vor fünf Jahren.

    Die Thüringer haben die Partei nicht wegen, sondern trotz des Flügel-Manns Höcke gewählt. Womöglich hat auch der antisemitische Terroranschlag von Halle die AfD Stimmen gekostet.
    (cicero.de, Link hier: Maria-Bernhardine at 09:46 )

    Mit Höcke ist die AfD eben keine Partei der Mitte
    u. verzichtete somit auf tausende Wählerstimmen.

    Höcke: Jetzt wollen wir regieren
    28. Oktober 2019
    https://www.mmnews.de/politik/132913-hoecke-jetzt-wollen-wir-regieren
    O-o, selbst wenn es klappte, wäre
    das dauerhaft ein Flop…, denn die
    AfD-Politiker sind noch zu unerfahren.
    Diese sollten sich erstmal paar Jahre
    in der Opposition üben, bevor sie
    ihren Wählern unbequeme Kompromisse
    verkaufen müßten, wenn sie regieren
    würden.

  88. Der Verfassungsschutz hat bei der AfD ganze Arbeit geleistet.
    Die Afd findet sich nach den Wahlen in allerbester Verfassung.?

  89. „Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist.“
    Christian Morgenstern

    Fast das Beste an der Wahl war, dass nun der Ausdruck KARTELLPARTEIEN endlich amtlich ist und auch der VERFASSUNGSSCHUTZ einmal als das genannt wurde was er ist, der SCHUTZ der KARTELLPARTEIEN!

    So kommt man der Wahrheit, trotz Propagandamedien, immer ein Stückchen näher!

  90. „Ich verstehe auch nicht, was normale Bürger an Ramelow gefressen haben sollen“
    **********
    Ist doch klar: er gibt 30% das Gefühl von DDR 2.0. Warum den Westableger SPD anstatt dem Linken Original wählen?
    Diese 30% sind in Wahrheit die „Abgehängten“! Warum thematisiert das niemand im BT?! Wäre einprägsam!

  91. Heisenberg73 28. Oktober 2019 at 09:43
    INGRES 28. Oktober 2019 at 09:40

    Es bleibt also weiterhin die Frage, warum ausgerechnet die Linke dazu gewonnen hat.
    ———————

    Ramelow Effekt, der wurde in den Medien wie die Grünen gehyped als gütiger und komeptenter „Landesvater“.

    ———

    Ja, das wirds dann wohl sein. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass Linke jetzt auch auf Landesvater machen. Und ich habe auch wohl falsch gedacht, dass auch in Thüringen das Elend herrschen muß. Aber wenn da genug Kohle war und es da ländlich ist, dann gibts ja keinen Grund Ramelow nicht zu wählen.

  92. @ ghazawat 28. Oktober 2019 at 08:29
    „..wie in England auf einen extrem kalten und langen Winter gefasst.
    Das Metoffice sagt eine der härtesten Winter seit 60 Jahren voraus“

    ach komm…METOFFICE …deren prognose zu temperaturen –
    man kann nicht mal na woche wetter halbwegs korrekt vorhersagen –
    war letztes jahr um die gleiche zeit auch so. und was ist gekommen ?
    ein milder, kurzer winter, ich hab die haelfte brennstoff noch vorraetig,
    erst wenn die alle ist, bestelle ich adhoc mit 1w lieferzeit einfach nach.

    brief und siegel dass der hype auch wieder durch deutsche maedchen geistern wird.
    die brennstoffhaendler und energielieferanten freuts.

  93. hhr 28. Oktober 2019 at 10:05

    Wenn die 30% die Abgehängten sind, dann müßte Ramelow aber etwas für die getan haben. Oder ob denen nur das Gefühl reicht? Aber wenn das da ländlich ist (meine Großeltern haben da gelebt, ich war da oft als Kind in der Ostzone zu Besuch, hab aber an die Ländlichkeit jetzt nicht gedacht), dann geht es denen vielleicht gar nicht so schlecht wie den Leuten in Gelsenkirchen. Also dann würden eher zufriedene ihren Landesvater gewählt haben. Umso überraschender für mich dann der Erfolg der AfD.

  94. Dieses Land kann leider nur der komplette Systemzusammenbruch retten.
    Man muss hoffen, dass danach diese vollkommen überalterte und millionenfach islamisierte Land noch im Stande ist, sich wieder aufzurichten. Zweifel, ob dies wie in den 50er und 60er Jahren möglich sein wird, sind sicher angebracht.

  95. @ Maria-Bernhardine 28. Oktober 2019 at 10:03
    „…AfD-Politiker sind noch zu unerfahren… paar Jahre in der Opposition üben…“

    das ist genau auch meine meinung. ERST opposition lernen und sacharbeit beweisen,
    dann sich als juniorpartner ressorts uebernehmen und die pollitik weichklopfen.
    davon ab, braucht es einen grossen stab eigenen politischen und externen personals,
    gegen alle offenen widerstaende, eingeplanten fallstricke und medien-diffamierungen.
    faehiges, loyales, gewachsenes personal ist der schluessel zum erfolg.

    ich hab mein ohr an der afd im kieler landtag und der bs hh, und kenne ekelhafte stories.

  96. Gespräch eben, Person mit tschechisch/polnisch/ukrainischem und DDR- Mihigru:

    Was sagst du zu den 30% Linke in Thüringen?
    Antwort:
    Na, wenn die ganz Braunen wie Höcke ans Ruder kommen sollten, dann sind die Linken vielleicht noch besser.

    Person hat Merkelsche Mißstände erkannt und antwortet so.
    Nicht im Internet oder Alternativmedien unterwegs.

    Die DauerPropaganda aus der Glotze wirkt.
    Person bezeichnet ihren einen Sohn als tiefbraun.

    Andere drei Fälle:
    Durchblickende Mütter, die sich Sorgen um ihre Kinder/Enkelkinder machen, werden von ihren Kindern als Rassisten und Nazis bezeichnet und haben die Diskussion mit denen nun eingestellt.

    Vielleicht sollte Herr Höcke doch mal seine „völkische Rhetorik“ ( (c) n-tv ) etwas mäßigen, um etwas weniger Angriffsfläche zu bieten?

  97. Nächste Station: Die Wahl des Landtagspräsidenten und der beiden Vizepräsidenten. Laut Geschäftsordnung der Thüringer Landtags und auch der bisher geübten Praxis nach ginge der Präsident an die Linke, die beiden Vize an AfD und CDU. Die linken Parteien werden aber mit Sicherheit gegen jeden Vorschlag der AfD stimmen. Wir werden sehen, ob CDU und FDP dieses Spiel mitmachen.

  98. Manfred24 28. Oktober 2019 at 09:57

    einerderschwaben 28. Oktober 2019 at 06:51
    ok Freunde
    alles verstanden, unsere AfD wird bald regieren
    bitte Herr Prinz oder gerne auch Jemand anderes, stellen Sie ein Szenario zusammen wie das dann aussehen soll.

    Wie geht die Regierung dann vor?

    Meiner Meinung nach kann Deutschland nur mit Hilfe der USA oder Russland gerettet werden denn es gilt zu kämpfen
    ————————————————————————————————————-

    Brauchst nur zuschauen. Hab noch ein wenig Geduld. Brauchst nichts zu tun. Es wird dann schnell gehen. Der Euro (EU) bricht weg. Dann gibt es keine Linke Meinungsdiktatur mehr. Dafür kurz Bürgerkrieg und danach rechte, recht schaffende Menschen die für das Volk regieren und nicht wie jetzt gegen das eigene Volk.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    glaubst Du das wirklich ?

    ich denke eher es geht so :

    Bürgerkrieg im Libanon
    ? Hauptartikel: Libanesischer Bürgerkrieg

    Von Mitte der 1970er Jahre bis 1990 wurde das Land von einem ersten Bürgerkrieg heimgesucht. Der Bürgerkrieg nahm im April 1975 mit dem Ausbruch offener Gefechte zwischen der maronitischen Kata’ib (auch Phalange-Miliz) und palästinensischen und libanesisch-muslimischen Milizen seinen Anfang. Als Beginn gilt der 13. April, als die Kata’ib nach einem Anschlag auf eine Kirche die palästinensischen Insassen eines Busses auf dem Rückweg in ein Flüchtlingslager massakrierten.

    Die Ursachen des Bürgerkrieges werden unterschiedlich diskutiert. Während die einen vor allem den Konflikt mit den Palästinensern in den Vordergrund stellen, sehen andere die sich verschärfenden sozialen Unterschiede allgemein und im Besonderen entlang konfessioneller Grenzen als Ursache. Wieder andere betonen die Einflussnahme äußerer Mächte. Diejenigen, die den Konflikt mit den Palästinensern betonen, weisen dabei auf den Verlust des ethnischen Gleichgewichts nach der Ankunft der im Jordanischen Bürgerkrieg 1970 aus Jordanien vertriebenen bewaffneten Kräfte der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hin.

    1976 marschierten syrische Soldaten im Libanon ein und griffen zunächst auf Seiten der christlichen Fraktion in den Krieg ein. Die christlichen Libanesen fanden ihre stärkste Unterstützung in Israel, wo auch zahlreiche ihrer Kämpfer ausgebildet wurden.[23]

    Am 14. März 1978, nach mehreren Anschlägen der PLO, deren letzter der Küstenstraßen-Anschlag bei Tel Aviv am 11. März 1978 war und den Tod von 37 Israelis verursachte und weitere 76 Menschen verletzte, marschierte die israelische Armee im Rahmen der Operation Litani in den Südlibanon ein und besetzte das Gebiet südlich des Flusses Litani. Dabei wurden zwischen 1.000 und 2.000 Personen getötet und nach Schätzungen der libanesischen Regierung rund 280.000 vertrieben. Fünf Tage nach dieser Invasion wurde die Resolution 425 des UN-Sicherheitsrates angenommen, zu deren Umsetzung United Nations Interim Force in Lebanon (UNIFIL)-Truppen im Südlibanon stationiert wurden. 1982 besetzte Israel den Süden des Landes und zwang die PLO in diesem Libanon-Feldzug am 21. August zum vollständigen Rückzug aus dem Libanon. Dieser wurde unter Aufsicht einer multinationalen Schutztruppe, überwiegend amerikanischer und französischer Soldaten, durchgeführt. Am 17. September 1983 beschoss die US Navy erstmals Stellungen der Syrer in der Nähe von Beirut. Die multinationale Friedenstruppe verließ allerdings Ende Februar bis Anfang März 1984 den Libanon, nachdem am 23. Oktober 1983 bei zwei Bombenanschlägen auf die multinationalen Hauptquartiere, die der Hisbollah zugeschrieben werden, 241 US-Soldaten und 58 Franzosen getötet wurden. 1985 richtete Israel eine Schutzzone im Vorfeld der israelischen Grenze ein.

  99. „Regierungsbildung – ein Ding der Unmöglichkeit“
    Och Kinder, das war mein Geschwätzt von gestern,
    scheinbar jedenfalls für Herrn Mohring, wer an die
    Macht will,geht mit jeder*m ins Bett,so war es,
    und so wird es immer sein!

    „Thüringen-Wahl im News-
    TickerPlötzlich ist CDU-Mann Mohring offen für Zusammenarbeit mit Linken“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl-in-thueringen-2019-eu-haushaltskommissar-oettinger-stellt-sich-vor-akk_id_11277232.html

  100. Übrigens, wenn Thüringen stark ländlich geprägt ist, dann paßt eben auch Höcke gut dort hin. Ich habe schon häufiger geschrieben, dass Höcke nicht nur widerständig, sondern eben auch ideologisch dahingehend geprägt ist, dass ihm ein alternatives ,autarkes Wirtschaften vorschwebt. Höcke ist eben auch ganz klar Ideologe. Und paßt dann gut ins ländlich geprägte.

  101. @Heisenberg73 28. Oktober 2019 at 09:43
    Ramelow war auch einer dieser „Willkommensklatscher“ (und ist es vermutlich bis heute?). Sagte er nicht als die in Thüringen ankamen „Das ist der schönste Tag meines Lebens.“
    Also auch nicht anders als Goldstück-Schulz und „Ich freu mich drauf“-Göring-Irgendwas (hab ich vergessen).

  102. @VivaEspaña 28. Oktober 2019 at 10:23
    Ältere Dame, die sich nicht groß um die Politik kümmert: „Die AfD? Sind das nicht die, die dauernd Krawall machen.“
    Die Medien-Propaganda in der Glotze wirkt. Sprecher in der Glotez: „Unruhen bei Wahlkampfveranstaltung der AfD“, „Krawalle bei AfD-Versammlung“. Sie wirkt beim einfachen Volk, wie sie soll: „Die AfD macht Krawall.“
    Was kann man da machen?
    Am besten die Leute auf einen eigenen Heimatsender der AfD bringen. Schöne Filme und Dokus für Rentner. Und auf einmal ist die AfD dann die Kümmerer-Partei.

  103. Was für ein Wahlergebnis.
    Natürlich bekommen die Parteien der „Mitte“ Schnappatmung, bei solchen Verlusten und der ausbleibenden grünen Stärke kein Wunder.
    Bezeichnend gewinnt links und rechts Aussen stark dazu und hat zusammen schon mehr wie 50%.
    Wohin das führt, wenn es voll auf die Bundesebene durchschlägt?
    Zum Bürgerkrieg.
    Somit… findet euch damit ab und gewöhnt euch dran, die AfD wird NIEMALS!!! in Deutschland ohne Bürgerkrieg in die Regierungsverantwortung kommen. Sie wird vorher verboten und spätestens dann gehts zur Sache. Die Hoffnung, diesen Zustand verhindern zu können, die ist gestern für die „Mitte“ wieder deutlich kleiner geworden.
    Da kann man schonmal „Schnappatmung“ bekommen, weil Bürgerkrieg ist halt kein Zuckerschlecken und das möchte die wohlgenährte und wohlstandsverwöhnte „Mitte“ nicht, da mach ich mich dreckig, das ist doch bahhhh.
    Sollte die CDU nun mit den Linken zusammengehen und sich damit vollständig aus der „Mitte“ entfernen, dann wird sie auch dafür in Zukunft abgestraft und wie die SPD einstellig werden. Diese ehemaligen CDU-Stimmen gehen dann zum Grossteil zur AfD über und es heisst dann 30-35% Linkspartei gegen 30-35% AfD bei winziger und zersplitterter „Mitte“.
    Das bedeutet Bürgerkrieg und sonst garnichts.
    Gewöhnt euch dran.

  104. Der Wähler hat realisiert, dass die AFD die neue (rechte) Mitte ist. Alle Versuche von Politikern, Lügenjournalie, Staatsmedien, … die als rechtsradikal hinzustellen sind gescheitert. TV Sendungen, wie die politisch einseitige von Will gestern Abend, kauft der Zuschauer nicht ab, der im Osten scheinbar noch weniger.

  105. hhr 28. Oktober 2019 at 10:05
    „Ich verstehe auch nicht, was normale Bürger an Ramelow gefressen haben sollen“
    **********
    Ist doch klar: er gibt 30% das Gefühl von DDR 2.0. Warum den Westableger SPD anstatt dem Linken Original wählen?
    ————————————————–
    OST und WEST sind ja alles Deutsche mit deutscher Kultur.
    Dennoch haben die Leute im Osten und die Leute im Westen unterschiedliche romantische Erinnerungen. In 30 Jahren hat sich das nicht geändert.

    HEIMAT ist halt HEIMAT! Und für die „Ossis“ ist ihre Heimat mit den Spreegurken auch etwas ganz besonderes! Der Ramelow bietet den „Glanz der alten Zeit, neu aufpoliert“!

    Was man daraus lernt, wenn OSSIS und WESSIS schon nicht „verschmelzen“ können und das nach 30 Jahren, dann kann man sich ungefähr vorstellen wie das EXPERIMENT ISLAM und CHRISTENTUM ausgeht und in 30 JAHREN aussehen wird. Da gibt es schon gar kein Zusammen! JEDER LEBT SEINE KULTUR (zum NACHTEIL DER DEUTSCHEN)!

    HEIMAT IST HEILIG!

    Folgendes wollen wir nicht:

    „Fremd in der Heimat
    In der Heimat war ich wieder,
    Alles hab ich mir besehn,
    Als ein Fremder auf und nieder
    Mußt‘ ich in den Straßen gehn.“

    Martin Greif 1839-1911)

  106. NieWieder 28. Oktober 2019 at 10:43
    Was kann man da machen?

    Wenig.
    Man müßte die Propagandamaschine abstellen.
    Und es sind nicht nur Rentner, die so indoktriniert sind.
    Völlig resistent gegen jedes Argument.

    Krassestes Beispiel, ich rede mir „den Mund fusselig“ und schicke als Beleg einen PI-Artikel.
    Hast du das gelesen?
    Antwort: Sowas mache ich nicht auf.

    Erstaunlich auch, wie viele Leute überhaupt nichts von beiden Limburg-Vorfällen gehört haben.

    „Unter Göbbels war die Propaganda noch umsonst“
    (unbekannter BLöD-Leser, als man da noch kommentieren konnte)

  107. In den „Deutschen Qualitätsmedien“ stand überall nur, das die Linken die Wahl in Thüringen gewonnen haben. Sie lügen sich wahrlich die Welt schön wie sie ihnen gefällt. Echt, in meinem Osten hatten wir nur DDR1 und DDR 2 TV, aber da wurde nicht so viel Scheiße erzählt. Wer dachte, das K.E.v. Schnitzler ein Hetzer und Lügner ist, ja der wurde 30 Jahre später eines besseren belehrt. So ein verlogenes Pack was hier nur noch rumläuft.

  108. Aber eines war sehr erstaunlich.
    Die Klatschaffen gestern bei Will waren wohl nicht richtig gecastet…

  109. Wenn 31% der Thüringer der Meinung sind, dass die Erben der Mauerschützenpartei SED gut für den Freistaat sind

    Die haben Merkel verstanden und wählen lieber gleich das Original.

  110. Und bei allen nun anfallenden Diskussionen wird es um nichts Anderes gehen, als um den Erhalt der eigenen Macht!

  111. SPD,Grüne und FDP haben wahrlich Traumquoten erzielt. Da ich selbst in Thüringen geboren wurde(Meiningen) bin ich froh, das diese ,meine Ossis sich nicht verbiegen lassen. Aber wer die Linke wählt scheint wohl doch geistig umnachtet zu sein.

  112. Komischerweise lag die FDP lange bei 4,9990 %. Sowas finde ich seltsam. Es sollte manipuliert werden, damit linke Parteien mehr bekommen. Was meint ihr dazu?

  113. In Thüringen hat man das den Ossis bekannte Linksextreme Bolschewistische Original gewählt, während im Westen das linksextreme Maoistische Grüne Plagiat den dortigen Wählern vertraut ist.
    Gemeinsam haben SIE ihre Roten Ideen und die Verachtung für alles deutsche und nationale.
    Den Traum von der multikulturellen Komintern träumen SIE inzwischen zusammen mit den SPD und CDU Bonzen und darum werden SIE auch gemeinsam ins Bett steigen und eine GROKO zeugen.

  114. Herzlichen Glückwunsch, Herr Höcke!
    Das Wahlergebnis ist der Lohn Ihrer unermüdlichen Aufklärungsarbeit im Heimatland der Linken.

  115. Witz des Tages : (gelesen bei Web.de/GMX)
    Politikwissenschaftler Dr. Gero Neugebauer. „Die Mitte wird jetzt von den Linken gebildet.“ Die Thüringer Linkspartei repräsentiere ein Wählerspektrum aus „gestandenen Bürgern, sozial saturierten Leuten, auch linken Sozialdemokraten und Grünen.“
    Wenn die Linken die Mitte bilden, was ist dann die CDU,SPD und die FDP ?

  116. @VivaEspaña, 28. Oktober 2019 at 10:52:
    A“eines war sehr erstaunlich.
    Die Klatschaffen gestern bei Will waren wohl nicht richtig gecastet…“
    – – – – –
    Die wurden von der Regie schon Mal kopfschüttelnd gezeigt, wenn Georg Pazderski gesprochen hat. Richtig peinlich fand ich die angejahrte Theaterprofessorin in Lederhose, die wohl nur deswegen dort war, um Grimassen zu schneiden oder was auf dem Boden zu suchen, wenn er sprach.

  117. Haremhab 28. Oktober 2019 at 11:18

    Komischerweise lag die FDP lange bei 4,9990 %. Sowas finde ich seltsam. Es sollte manipuliert werden, damit linke Parteien mehr bekommen. Was meint ihr dazu? “

    Bei ein paar Prozent kann man leicht tricksen. Ich bin mir sicher, dass dafür gesorgt wurde, dass Grüne und FDP über 5% bekommen.

  118. Ständig wird in der Glotze betont, dass die AfD keine Partei der Mitte ist. Also sind Millionen AfD-Wähler alle rechtsextremistisch. All die Lügen werden dem Unrechtssystem einmal auf die Füsse fallen.

    Die AfD ist eine bürgerliche Partei, daran gibt es nichts zu rütteln. Da können sich die Systemhuren ihr Maul fusselig reden.

  119. pragmatikerin 28. Oktober 2019 at 11:32

    Herzlichen Glückwunsch, Herr Höcke!
    Das Wahlergebnis ist der Lohn Ihrer unermüdlichen Aufklärungsarbeit im Heimatland der Linken.
    —————————————————————————-
    Aber: Nicht zu sehr auf den Pudding hauen, denn Hochmut kommt vor dem Fall.

  120. Was der Mike Mohring für ein widerlicher kleiner Wicht ist, sieht man jetzt. Er will tatsächlich mit den Linken über eine Regierung reden. Der AfD kann das ja nur recht sein. Aber wie tief ist die CDU nur gesunken, sich zu Steigbügelhaltern der Mauermörderpartei machen zu wollen!

    Auch DAS hat der Ungeist Merkels möglich gemacht.

  121. Welche Mitte meinen die Medien und die CDU/CSU bzw. SPD eigentlich. Die SPD hatte selbst erst mit ihrem Godesberger Programm einen Weg in die Mitte eingeschlagen, der aber längst relativiert worden ist und angesichts der Bedeutungslosigkeit der Partei ach bald keine Rolle mehr spielt.

    Die alte Bundesrepublik Deutschland und ihr demokratischer Diskurs lebte davon, dass die beiden großen Parteien (Volksparteien war allenfalls die CDU/CSU) in den wichtigsten und aktuell umstrittensten Themen größtenteils konträre Meinungen hatten und diese auch ohne Tabus vertreten konnten. Es wurde heftig um den Weg des Landes, seine Außen- und Innenpolitik gestritten. Für andere Parteien mit Ausnahme der FDP war daher die Luft recht dünn, um hier ein eigenes unverzichtbares Profil zu gewinnen. Die FDP war der typische geschmeidige Mehrheitsbeschaffer und auch je nach Koalition das linke oder rechte Korrektiv von Koalitionen. Große Koalitionen hatte man nicht nötig.

    Durch das Aufkommen der Grünen und die deutsche Einheit hat diese Symmetrie in der Parteienlandschaft eine gewisse Unberechenbarkeit dazu bekommen. Das Entstehen der SED/PDS/Linke war durch die deutsche Einheit unvermeidbar. Die Grünen hatten CDU/CSU aber vor allem die SPD durch ihren politischen Umgang mit der Atomgefahr dann schon selbst geschaffen. Linke Sektierer verstanden es einst so wie heute, auf diesen Zug aufzuspringen und die Anti-Atomkraft und Umweltschutzbewegung zu unterwandern. Auch hier schon ein eklatantes Versagen der beiden großen Parteien.

    Den größten Schaden hat jedoch ohne Not und aus reiner Machtgier die selbstgefällige Angela Merkel vollbracht. Ihre politische Denkfaulheit, ihr fehlender politischer Standpunkt und ein Hang im Zweifel für gar nichts bestimmtes einzugestehen hat die beiden großen Parteien zerlegt, wie es Kriege oder Hungerkatastrophen nicht vermocht hätten. Die SPD ist bald am Ende angekommen und die CDU folgt ihr auf dem gleichen Wege mit etwas Verspätung. Angela Merkel hat mit ihrer Polit-Methode nur die Zeit bis zu ihrer Verrentung überbrückt aber verbrannte Erde hinterlassen in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt.

    Wer jetzt böswillig meint, die AfD spaltet das Land, kann das auch von den Grünen oder den LINKEN sagen. Das Erstarken all dieser Parteien ist dem kompletten Versagen der beiden ehemals großen Parteien zuzuschreiben, für dass sie allein und ihr jämmerliches Spitzenpersonal die Verantwortung tragen. Niemand wird diesen Parteien hinterhertrauern außer den Profiteuren ihrer Politik und den Karrieristen ob ihrer verlorenen Posten. Letztere muss man auch konsequent heraushalten aus dem neue entstehenden Parteiengefüge, denn sie haben für dieses Land nichts übrig und sie brennen nicht einmal für eine wie auch immer geartete Überzeugung.

    Zumindest im Osten ist es schon Wirklichkeit. Die LINKE wird die neue SPD, wenn sie ihr Godesberg noch erleben sollte und die AfD ist die Alternative zur CDU.

  122. Das Ramelow 31% holte hat seine Gründe. Es gab keine Plakate mit „Die LINKE“ es war alles auf seine Person bezogen. Er gab sich als Mann der Mitte was auch funktionierte, weil es den Thüringer wirtschaftlich vermutlich den Thüringer gar nicht so schlecht ging, was auch die Umfragen zeigen, verhalf Ramelow seine Beliebtheit auszubauen. Wie man sieht immer mehr Wähler sind politisch nicht mehr gebunden. Nur ein Beispiel um zu sehen wo ich hinaus will: Hätte Ramelow sich stark gemacht für eine Rente mit 69 oder 70 hätte er keine 8 % eingefahren. Also soll die AfD sich 100 mal überlegen wo sie hinaus will. Das so gebloggt wird mit der Rente ist kein gutes Signal. das die Rente nicht mehr finanzierbar ist auf Dauer weis mittlerweile jeder Depp. Trotzdem wird argumentiert, wenn Geld für zig 1000 andere Sachen im Land da ist muss auch für Rente Geld da sein. Die AfD soll nicht glauben, dass die 23 oder gar 27% Wähler im Osten Stammwähler sind. Die sind auch wieder schneller weg als die AfD nur schauen kann. Mit einer guten Sozial Politik der Berliner AfD, hätte Ramelow keine 31% bekommen. Klar man darf kein Geld mit der Gießkanne verteilen, wer aber arbeitet braucht auch ein angemessener Lohn. Wenn die Arbeiter kein richtiges Geld verdienen, kann auch keine Wirtschaft funktionieren. Die Wirtschaftswunderjahre sind vorbei und kommen nie wieder wo wir unsere Technologie für teure DM in die ganze Welt verkauften und so für Wohlstand sorgten. Die Chinesen werden das nicht mehr zu lassen und unser Bildungssystem gibt nicht mehr viel her. Also muss die AfD umdenken weg von neoliberal. Es müssen alle gut durchkommen sowohl Unternehmer wie auch Arbeiter. Das ist möglich aber nicht so wie es Meuthen und einige Anderen wollen.

  123. Man kann es auch so lesen: die CPU könnte mit ihrem alten Parteiprogramm und mit dem Willen dafür einzutreten die absolute Mehrheit in Thüringen bekommen.

  124. Fast jeder Dritte hat dort die Nachfolger der dreckigen Kommunisten von damals gewählt, das ist ja schauerlich! Kann man wieder klar sehen, welche teuflische und unheilvolle Sache das ist, die Jugend von klein auf zu indoktrinieren und abzurichten, wie es die Kommunisten in der DDR gemacht haben und ihre kleinen Hirne zu formen für ihre verbrecherische Ideologie. Die kriegen das auch heute noch als Erwachsene nicht aus sich heraus und „glauben“, der Sozialismus und Kommunismus brächte das Heil über die Menschheit, selbst angesichts über Hundert Millionen Hingeschlachteter und noch mehr ruinierter und gedemütigter Existenzen sind sie nicht umzustimmen. Das ist wirklich schauerlich und beängstigend! So schaut man auch heute und schon viel länger im Westen zu, wie links-rot-grüne Propaganda und Hirnwäsche in die kleinen Köpfe getrichtert wird und es ist so normal geworden, wer merkt das eigentlich noch? Sie erziehen wie in der Nazizeit oder DDR sich ihre Partei- und Gesinnungssoldaten schon im Kindergarten und Schule und die bekämpfen dann sogar ihre Eltern daheim am Tisch. Die Lehre aus diesen totalitären Zeiten und ihre schrecklichen Folgen hätte sein müssen, die Jugend zu freien und eigenverantwortlichen Individuen zu erziehen, die es vermögen, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen und ihrem eigenen Gewissen zu folgen. Wer die Menschen liebt, er macht sie nicht zu einer Art von willenlosen Robotern. Das macht nur der, der in Wahrheit dem Bösen folgt und das Gute als schönes Deckmäntelchen benutzt. Das Risiko, diese Kinder könnten sich später für „das Falsche“ entscheiden, gehen die Linken natürlich niemals ein. Denn sie wissen: Wer die Jugend hat, dem gehört die Zukunft!

  125. Ich glaube, wie in den beiden anderen Ossiwahlen, auch diesmal an massiven Wahlbetrug, diesmal hauptsächlich zugunsten der Linken. Wenn beim letzten Mal nur minimal mehr wie jeder zweite zur Wahl gging und jetzt eine Steigerung von 12,2% bezogan auf alle also faktisch eine Steigerung von 24% auf die letzte Wahlbeteiligung vorliegt, so ist das nicht logisch erklärbar. Vor allem, weil die Linken angeblich hauptsächlich von den Ü60 gewählt werden. Da kann man auch nicht sagen, die frisch aus der Schule gekommenen, die eh bloss um die höchstens 10% ausmachen, haben das bewirkt. WIe gesagt Briefwahl bietet hervorragende Manipulationsmöglichkeiten.

    Leopold 28. Oktober 2019 at 09:38; Manipuliert sicher, aber deutlich über 30% halte ich trotzdem für etwas unwahrscheinlich. Ich weiss nicht, wie die Auszählung der Briefwahl abläuft. Da gibts ja diverse Säcke mit Wahlbriefen. Werden die einzeln gezählt und dann der nächste Sack angefangen, dann muss man intelligenter manipulieren, also auch immer wieder mal ne Stimme den anderen Parteien geben. Wenn da alle Säcke aufgemacht und auf nen grossen Stapel geschüttet werden, dann kann man sich das natürlich sparen. Eine Manipulation bei der Auszählung halte ich für eher unwahrscheinlich, weil sehr hoher Aufwand für vergleichsweise wenig Effekt. Demgegenüber steht eine doch beachtlich hohe Strafandrohung, ob die natürlich verhängt wird, steht auf nem anderen Blatt.

    E57 28. Oktober 2019 at 09:42; CO2 Melder, da ist dir wohl ein 2er zuviel reingerutscht. Bei ungenügender Verbrennung entsteht das hochgiftige CO, das ist schon in geringen Anteilen tödlich. CO2 dagegen ist hauptsächlich deshalb gefährlich, weil es die Luft verdrängt und man deshalb quasi indirekt erstickt.
    CO = LD 1.500ppm/60min, bei CO2 ist die MAK also der Wert, der problemlos dauerhaft vorhanden sein darf
    bei knapp 4600ppm. In einem relativ kleinen Raum, wo sich viele Leute aufhalten und womöglich auch noch geraucht wird, hat man das schnell mal erreicht. Trotzdem besteht da keine Gefahr, ausser vielleicht,
    dass man die Klamotten erstmal Waschen oder ne Woche raushängen muss. Es passieren leider immer wieder unfälle mit vertopften Kaminen und ähnlichem. Da ist die Todesursache immer CO.

    INGRES 28. Oktober 2019 at 09:48; Dann halt die FJS-CSU. Damals wars jedenfalls noch keine Halbmondpartei.

    Grade dieser SPD-Tieftaucher, dem der AfD-Mann das Direktmandat geholt hat. Wir müssen der AfD Boden abnehmen Rofl oder besser noch lmao.
    Und irgendein HMDU_Spinner „erstmals hat die mitte keine Mehrheit, sondern die extreme.“ Na klar, wenn er sich selbst als linksextrem bezeichnet, dann muss es wohl so sein. AUch ich tu mich natürlich schwer, die Hm-Partei als mitte zu erkennen, Aber eine sagen wir mal nicht direkt kommunistische Regierung wär mit 2 Sitzen Mehrheit über einer linken 4er Koalition jeweils mit der FDP möglich. Immer unter der Voraussetzung, dass die FDP ihren hauchdünnen 5Stimmen Vorteil über der 5%-Hürde halten kann. Aber auch wenn sie rausfällt, dann hätte eine 2er Koalition gegenüber der kommunistischen 3er immer noch 2 Plätze Vorsprung.

    mistral590 28. Oktober 2019 at 10:50; Der schwarze Kanal hat doch nur Ausschnitte ausm Westfernsehen genommen und böswillig kommentiert, obwohl er da kaum grosse Kreativität an den Tag legen musste.
    Ich hab die letzten JAhre der DDR die 2 DDR-Programme auch bei uns im Kabel gekriegt, deshalb hab ich da durchaus meine Erfahrungen. Damals gabs auch Schweiz. Aber Kabel hab ich schon lange nicht mehr. Der Schnitzler war gegenüber unseren heutigen Agitpropheinis Gniffke, Kleber, Roth, Bremer, Ohm und wie sie noch alle heissen ein kleines Licht gewesen.

  126. Xpresso 28. Oktober 2019 at 11:34

    Witz des Tages : (gelesen bei Web.de/GMX)
    Politikwissenschaftler Dr. Gero Neugebauer. „Die Mitte wird jetzt von den Linken gebildet.“ Die Thüringer Linkspartei repräsentiere ein Wählerspektrum aus „gestandenen Bürgern, sozial saturierten Leuten, auch linken Sozialdemokraten und Grünen.“

    Diesen Unsinn hat nicht nur der Politikwissenschaftler Neugebauer von sich gegeben, sondern auch einige Kommentatoren, verbunden mit der Empfehlung, die CDU müsse jetzt eine Regierungskoalition mit der Linkspartei bilden.

    Nur deshalb, weil die Linke stärkste Partei in Thüringen geworden ist, wird sie nicht plötzlich zur „Partei der Mitte“. Die SED-Nachfolger bleiben linksradikal, das hat nichts mit dem Wahlergebnis zu tun. Oder war etwa die NSDAP „Partei der Mitte“ geworden, nachdem sie bei der letzten freien Wahlen der Weimarer Republik im Juli und November 1932 jeweils zu stärksten Kraft wurde? – Natürlich nicht!

    Die absurde Behauptung, die Linken seien jetzt in der „Mitte“ angekommen, ist der Versuch interessierter Kreise vor allem in den Medien, die Thüringer CDU in ein Bündnis mit Ramelow zu treiben und damit den Linksruck in Deutschland weiter zu forcieren!

  127. Heisenberg73 28. Oktober 2019 at 11:49

    Was der Mike Mohring für ein widerlicher kleiner Wicht ist, sieht man jetzt. Er will tatsächlich mit den Linken über eine Regierung reden. Der AfD kann das ja nur recht sein. Aber wie tief ist die CDU nur gesunken, sich zu Steigbügelhaltern der Mauermörderpartei machen zu wollen!

    Auch DAS hat der Ungeist Merkels möglich gemacht.

    Sollte Mohring mit der Thüringer Linkspartei ins Koalitionsbett steigen, würde das die CDU zerreißen und den Niedergang der gesamten Union erheblich beschleunigen. Mohring selbst stünde als Wahlbetrüger da, denn er hat den Menschen vor der Wahl hoch und heilig versprochen, daß er auf keinen Fall mit den Linken koalieren werde. CDU-Generalsekretär Ziemiak hat dieses Versprechen gestern nach Bekanntwerden der Hochrechnungen sogar noch einmal erneuert. Da hat es wohl an der parteiinternen Abstimmung gefehlt!

    Sollte es tatsächlich zu Dunkelrot-Schwarz in Thüringen kommen, hätte die AfD allen Grund, sich die Hände zu reiben. Denn sie könnte als letzte bürgerlich-konservative Kraft in Deutschland mit erheblichem politischen Auftrieb und vielen neuen Mitgliedern rechnen. Mit seinem gestrigen Erfolg hätte Höcke dann sehr viel mehr erreicht als nur die Zahl der AfD-Mandate im Thüringer Landtag zu verdoppeln. Er hätte eine politische Zäsur in Deutschland bewirkt!

  128. Ein CDU arsch bei Moma … „‚wir mussen vertrauen zuruck gewinnen.““
    Was die ard schlampe nicht fragt ist… warum ist das vertrauen den verloren gegangen““
    Blode system kuh.

  129. Heisenberg73 28. Oktober 2019 at 11:49 . Was der Mike Mohring für ein widerlicher kleiner Wicht ist, sieht man jetzt. Er will tatsächlich mit den Linken über eine Regierung reden.
    #
    #

    Der Mohring ist ebenso wie Merkel ein getarnter Sozialist. Die CDU-Mitgliedschaft ist nur seine Maske , wie bei der ehemaligen FDJ – Propagandistin .

    Entscheidend ist, was diese beiden in jungen, aktiven Jahren lange Zeit vertreten haben. Das prägt fürs ganze Leben . Die Täuschungen und Tricks fürs Wahlvolk wurden nur wegen der Karriere gemacht . Im Innern sind sie politisch gleich geblieben wie zur jungen Zeit. Sozialistisch – kommunistisch – internationalistisch eben .

    Sie haben beide aus der DDR 1.0 eine kommunistische Vergangenheit .

    Gemeinsam haben sie die Mitgliedschaft im Neuen Forum , dem sie,nachdem der Zusammenbruch der DDR1.0 sicher war, beitraten , um chamäleonhaft sich schnell an die neue politische Situation anzupassen, um dort Karriere zu machen .

    Und die depperte CDU mit dem Oberd… Kohl an der Spitze haben die beiden ganz nach oben ( wenn auch mit Glück ) katapultiert .

  130. Marie-Belen 28. Oktober 2019 at 08:41
    „Bei Anne Will: Wie ein Wahlergebnis die Spaltung der Gesellschaft abbildet
    „Wenn die CDU und die Linkspartei zusammengingen, (…) ist das ja die handlungsfähigste, die stabilste Regierungsmöglichkeit.“, sagt allen Ernstes Anne Will, ohne darüber laut lachen zu müssen.““

    Ja, das Wahlergebnis war nicht ganz so, wie es erwünscht wäre… aber es ist ja nun nicht die „Schuld“ des Wählers, daß er „falsch“ gewählt hat – ca. eine Hälfte will links/Altparteien, die andere CDU als vermeintliche Konservative oder AfD, so ganz grob gesagt – so ist es nun mal, was spricht denn dagegen?

    Was mich richtig aufregt, ist, daß sich alle, aber wirklich alle Parteien zusammenkratzen werden, um sich nur ja gegen die AfD zu verbünden, auch wenn diese 49,9999% geholt hätte – und das entspricht meinem Gefühl nach eben auch nicht dem Wählerwillen! Selbstverständlich sollten die 2 stärksten Parteien auch sagen dürfen/müssen, wo es langgeht, und selbstverständlich sollte die stärkste Partei den Ministerpräsidenten etc. stellen müssen… wobei es mit den magischen 50,x% ja auch nicht getan wäre, da nicht immer einfache Mehrheiten ausreichen (als Beispiel fallen mir Grundgesetzänderungen ein).

    Man sollte sich durchaus Gedanken darüber machen, ob das derzeitige Wahlsystem es überhaupt zuläßt, Veränderungen herbeizuwählen und wenn nicht, ob das dann noch demokratisch ist?

    Und selbstverständlich frage ich mich, wie realistisch es ist, daß die FDP wirklich die 5 Stimmen Vorsprung hat, die sie einziehen läßt, oder ob das nicht eher noch im Bereich der Fehlertoleranz liegt, sprich, sie eben auch mit 10 Stimmen mehr hätte einziehen können oder eben den Einzug um 5 Stimmen verpaßt hätte? So genau kann doch nun wirklich keiner auszählen… da gab es mir zu viele nachgewiesene Fehler bzw. „vorsätzliche Fehler“ in den letzten Jahren, wobei die, die profitiert haben, eher nicht die AfD waren, im Gegenteil…

  131. Die 30%Linken sind eine „bürgerliche“ Partei und… zauber, zauber, Simsalabim,…. die 24% AfD sind keine bürgerliche Partei.
    Wann wird Frau Will eine bürgerliche Moderatorin, die man per Gerichtsbeschluss eine Medien S….. nennen darf?

  132. Eines muss doch nun jedem klar geworden sein, die AfD kämpft nicht nur als Alternative gegen die Altparteien , sondern auch gegen den von den Altparteien gegründeten ÖR – Rundfunk und TV . Denen ist vollkommen bewusst, dass Sie Ihre 9 Millarden Euro zur Selbstbereichetung verlieren werden , wenn die AfD in den Ländern Regierungsverantwortung übernimmt ! Diese GEZ-Fuzzis scheren sich dafür einen Dreck um Demokratie und unabhängige Berichterstattung , weil Sie Ihre eigene Bereicherung unbedingt erhalten wollen !
    Dieser Zusammenhang sollte immer wieder an jedem Ort -auch im Bundestag und Landtage – angesprochen werden ; am Ende sollten Demos gegen das Selbstbereicheingsksrtell organisiert werden !

  133. „Dass die Mitte schon damals weggebrochen ist, als sich die CDU/CSU nach links aufmachte und diese beiden Parteien zusammen mit der SPD dabei sind, selbst zum politischen Rand zu werden – das sehen sie nicht.“ (EUGEN PRINZ)

    Vielleicht sehen „sie“ das doch, finden es aber gaaanz nooormal!?
    Union und FDP wurden „erfolgreich“ (?) nach links bewegt, und gelten trotzdem dem linksgrünen Mainstream als „bürgerlich“ – dementsprechend die AfD als „faschistisch“ und „rechtsextrem“.
    Begriffs- und Definitionsvorgaben, wie zu DDR-Zeiten, als CDU und LDPD als „befreundete, (klein-)bürgerliche Parteien“ galten, mit denen SED, NDPD und DBD in der „Nationalen Front“ zusammengeschlossen waren – um „die Faschisten und Militaristen in der BRD (um die von Franz Josef Strauß und anderen repräsentierten „Rechtskräfte“) abzuwehren“, hinter einem „antifaschistischen Schutzwall“.

    Und, wie auch immer die künftige K(l)oalition in Thüringen aussehen mag – eine rot-grün-rote Volksfront mit der FDP, oder eine SED-/PDS-/LINKE-Regierung mit der CDU -, es ist eine parteipolitische 1:1-Umsetzung der DDR 1.0 in der DDR 2.0 unter Big Mothers Regime.

    So musste am Wahlabend nicht nur die attraktive Wiebke Binder, die sich (wieder?, noch einmal?) in der ARD „bewähren“ durfte (hätte man in der Zone gesagt!), nachdem sie neulich die AfD als „bürgerlich“ bezeichnet hatte, und die möglicherweise um einen Zwangsaufenthalt im Iran oder Nordkorea (Bewährung!) herumkam, um von dort über deren „konstruktive Menschenrechtvorstöße in der UN0“ gegen die USA und Israel zu berichten, begrifflich über ein Agitprop-Minenfeld trapsen, das das übliche PC-Neusprech längst hinter sich gelassen hat, und das nicht nur „argumentativ“ an die „DDR-Organe“ erinnert, sondern auch an den antifaschistischen Schutzwall: eben mit Selbstschussanlagen und Minen!

    Das Narrativ, dass sich der „böhse Onkel Höcke“ laut Gerichtsbeschluss „gefallen lassen muss“, „Faschist genannt zu werden“, was am Wahlabend bis zum Exzess kolportiert wurde, ist genauso viel wert, wie das Gerichtsurteil, wonach sich die Renate Künast als grüne „Fotze“ (oder Schlimmeres) titulieren lassen muss – nur um bei „F-Wörtern“ zu bleiben!

    Ansonsten ist „Faschist“ ein linker Kampfbegriff, mit dem man/frau sich auch gegenseitig seit gut hundert Jahren qualifiziert, im Kampf um die „richtige Linie“ und gegen „Links- und Rechtsabweichler“.
    Ob die beiAnne Will mal wieder präsente Sahra Wagenknecht nun Pol Pots das eigene Volk mordende Rote Khmer als „Links-“ oder „Rechtsabweichler“ des Sozialismus „einschätzt“, weiß ich nicht, in jedem Fall gilt sie den Stalinisten, Maoisten, Trotzkisten, Pol-Potisten von der AntiFa bis in ihre eigene Partei hinein auch schon als „faschistisch“!

    „Selbstverständlich hat jede Landtagswahl auch eine starke bundespolitische Komponente, so auch die Wahl in Thüringen. Die Wähler erleben, wie in Deutschland die Industrie kaputt gemacht wird, man dem Steuerzahler immer tiefer in die Taschen greift und seine Ersparnisse schrumpfen; Mieten, Strom, Heizung und Sprit auf dem Weg sind, unbezahlbar zu werden und auf unseren Straßen ein babylonisches Sprachengewirr herrscht. Auch Ereignisse wie der brutale Axtmord in Limburg führen dazu, dass die Wähler den etablierten Parteien nicht mehr vertrauen. Diese hangeln sich von Wahlniederlage zu Wahlniederlage und ändern trotzdem nichts an ihrer Politik. Nichts. Null. Gar nichts. Sie machen ‚Stur Heil‘ immer so weiter wie bisher.“ (EUGEN PRINZ)

    Ja, das ist so. Allerdings kann auch kaum noch von „Regieren“ die Rede sein, bei aller parteipolitischen Arithmetik, die eher ins Unterhaltungsprogramm passt, irgendwo zwischen dem Agitprop-Kitsch der „Lindenstraße“ und einem belehrenden „Tatort“, mal mit böhsem Nahzi oder mal mit böhsem Pharmamanager.

    Man weiß ja längst nicht mehr, ob der Hund („Regierung“, „Politik“) mit dem Schwanz („Qualitätsmedien“, NGOS, Initiativen) wedelt, oder längst schon der Schwanz mit dem Hund!
    Letzteres freilich erinnert nicht mehr an die DDR, sondern an die „Große Proletarische Kulturrevolution“ Maos in China, als Partei und Staat quasi aufgelöst worden waren und die Tätigkeit von Industrien und Schulen und Universitäten flächendeckend zum Erliegen kam.
    Dafür beherrschten zumeist jugendliche Banden mit totalitärer Selbstermächtigung – die heute NGOs und Initiativen heißen -, die Szene und führten „Faschisten“ vor – und zu ihrer Hinrichtung.

    Wie in China zu dieser Zeit, die man heute dort die „verlorenen Jahre“ nennt, schafft es auch hierzulande das, was sich noch „Politik“ zu nennen wagt, nicht mehr, bauliche und industrielle Großprojekte wie Flughäfen und Bahnhöfe zu realisieren.
    Und nicht einmal mehr die Fahr- und Flugzeuge der Armee in Gang zu halten, geschweige denn in Gang zu setzen.

    Das freilich war in China anders, denn dort bewahrte die Volksbefreiungsarmee
    im Chaos Macht und Funktion, um schließlich ordnend einzugreifen.
    Davon können wir bei uns nicht ausgehen!

  134. Welche „Mitte“ nur soll es sein, die da „wegbricht? Was die Merkelpartei betrifft, ist keine bürgerliche Mitte mehr da, die wegbrechen und die man daher wählen könnte. Die bürgerliche Mitte findet heute in der AfD statt, und es gehört zum Linksgrün-Ruck in den Altparteien dazu, daß sie diese Mitte heute als „rechtsaußen“ diffamieren, während sie selbst über einen „Verlust“ dessen jammern, was sie selbst nicht bloß aufgegeben, sondern regelrecht der Verachtung preisgegeben haben.

    Das wird sich auch durch deren „Nazi-Nazi-Geblöke“ und sonstige Tricksereien, Instrumentalisierungen, Fälschungen und Lügen nicht etwa zum Besseren, sondern noch weiter zum Schlechteren wenden: Diese Krise ist hausgemacht und direkte Folge einer landesverräterischen und zerstörerischen Politik, und zwar auf ausnahmslos allen Politikfeldern, ohne die es eine AfD und auch so etwas wie PEGIDA oder andere Teile der außerparlamentarischen Opposition nicht gäbe.

    Fakt ist, daß, wenn die CDU nicht mehr zu retten sein wird, wenn sich nicht eines Besseren besinnt. Wer wie ein Herr Moring etwa, der erst die AfD als „Drecksnazis“ verleumdet hat, dafür aber jetzt mit der weithin extremistischen SED liebäugelt, welche im Gegensatz zur AfD tatsächlich dabei ist, eine andere Republik zu errichten, dem kann man samt deren Wählerschaft nicht mehr helfen.

  135. In der PK der Linken heute hat heute Journalist/In gefragt, sinngemäß, was es damit auf sich habe, dass DIE LINKE Wahlplakate aufgestellt habe, auf denen Rammelow zu sehen war, aber kein Logo oder Hinweis auf DIE LINKE.

    Dummfreche Antwort ausweichend gab das Br-Mittel Kipping, sie wisse sogar von Leuten, die sich darüber gestritten hätten, ob auf den Plakaten mit Rammelow ein logo von DIE LiNKE gewesen wäre oder nicht, sie hätten gemeint, eines zu sehen, obwohl keines drauf war, so gesehen spiele das doch überhaupt keine Rolle.

    Da Rammelow einen auf gütigen Landesvater macht, ist angesichts der Vollverblödung des Großteils des deutschen Schafs-Wahlvolkes anzunehmen, dass da ein Teil den gewählt hat, ohne zu wissen, dass er zu DIE LINKE gehört.

    Wie ist die Rechtslage?
    Gehört der Parteiname aufs Wahlplakat oder nicht?

    https://apps-cloud.n-tv.de/img/21260001-1567956366000/16-9/750/124006134.jpg

    https://bilder.t-online.de/b/86/67/14/60/id_86671460/610/tid_da/das-wahlplakat-der-linken-das-parteilogo-fehlt-bei-der-werbung-fuer-bodo-ramelow-.jpg

    Wahlplakat ohne Parteilogo?

    Ein Wahlplakat ist von einer Partei während eines Wahlkampfes genutzte Form der Eigenwerbung. In der Regel beschränken sich Wahlplakate auf ein Bild eines oder mehrerer Vertreter der jeweiligen Partei, des Parteienlogos sowie einen kurzen prägnanten Slogan

    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlplakat
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlplakat#Rechtliches

    (Hervorheb. von mir)

  136. Bei allen „demokratischen Parteien“ geht es halt nur noch darum, daß die Abgeordneten und Regierungen nicht ihre Positionen bzw. ihren Zugang zu den vom dummen Volk bezahlten Flleischtöpfe verlieren. Sonst wäre die SPD schon längst aus der GROKO heraus, aber wer soll ihnen dann die fetten Diäten und sonstige Zuschüsse bezahlen, da alle etablierten Parteien unter Mitgliederschwund leiten und ja ein großer Teil der Abgeordneten und der Postenträger keine abgeschlossenen Berufsausbildung oder sonstige Qualifikation hat. Man wird eben einfach Politiker und muß nur darauf achten, daß niemand, vor allem aber keine neue Partei in die Quere kommt. Also besser, 25 % des Volkswillens zu diskrediteieren als vielleicht einmal selbst Hartz4 zu kassieren.

  137. @Biggi 28. Oktober 2019 at 07:37
    „Immerhin ist jetzt die Frage beantwortet, wo in Thüringen die ganzen „Flüchtlinge“ hin sollen. Alle nach SUHL, dort haben 40 Prozent Stalinisten gewählt!“

    Ha ha ha- alles stramme „Genossen“!!! Oj je! WER redet sich heute noch so an? Öffentlich? ….

    Ganz klar, „Suhl“! Dort wurde richtig „Waffenproduktion“ betrieben! „AK 47“ bis „Wieger“ (heute dank eines „Schalck“ in USA- Besitz…).
    Wer nicht „Genosse“ war, konnte sich einen Arbeitsplatz in diesen Werken von der Backe machen!

    Immer wieder… „Genossen“! Was wundert Ihr Euch?

    Shalom!

    Z.A.

  138. „Regierungsparteien eilen von einer krachenden Wahlniederlage zur nächsten“

    Tja vielleicht liegt´s ja auch daran, daß immer mehr schon länger hier Lebende aus unerklärlichen Gründen mit blauen Flecken gekennzeichnet werden!? Und da sind blaue Flecken noch harmlos…

  139. Schade, dass die ehemalige SED so viele Stimmen erringen konnte, Nur die AFD wird uns vom Multikulti Verbrechersumpf retten.

  140. Herzlichen Glückwunsch, AfD in Thüringen!

    Dies ist der Anfang vom Ende der Raute.

Comments are closed.