Um Patriotismus und Nationalstolz im Kleinformat im Alltag zu demonstrieren, gehört nicht viel, außer ein wenig Mut.

Von DR. VIKTOR HEESE | Auch die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha hat gezeigt: Deutschland verliert selbst in ihrer einstigen Paradesportart – wenige Ausnahmen bestätigen die Regel – mächtig an Boden, wie vorher bereits im Fußball. Zur Wirtschaft, dem Militär/Innere Sicherheit, der Bildung/Wissenschaft oder dem politischen Ansehen gesellt sich jetzt also auch noch das Versagen im Sport dazu. Wenn es nach der politischen Elite und der Medien geht, tragen die Schuld einmal wieder die anderen (Trump, Johnson, China), die globalen Trends (Überalterung, Klimawandel, Terrorismus), die Populisten (spalten, verbreiten Fake News und schüren Angst) oder es liegt an den falsch interpretierten Statistiken (Mär von „gefühlter Kriminalität“ usw.). Wie wäre es zur Abwechslung mal mit der Ursachensuche bei der Regierung und dem verlorenen Nationalstolz? Wie formulierte es einst der französische Diplomat und Philosoph Joseph de Maistre (1753 – 1821): „Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.“

Das Ausland staunt über den Niedergang Deutschlands, obwohl es nur wenige Fakten kennt

Als junger Mann konnte ich es kaum erwarten, endlich nach (West-)Deutschland ausreisen zu dürfen. Heute, nach 50 Jahren, wird mir unwohl, wenn ich in der ostpreußischen Heimat oder sonst irgendwo in der Welt gefragt werde, was da „in Deutschland los ist“. Auf die Erklärungsversuche mit dem Merkelismus und dem hiesigen Medienmonopol folgt sofort die Frage „Warum unternehmt ihr nichts dagegen?“. Ja, warum eigentlich? Dabei kennen die meisten der Fragenden nicht einmal die vielen Feinheiten. Wer weiß schon auf den Antipoden, dass die zum Selbsthass erzogene deutsche Jugend ihre Nationalhymne nicht kennt (die Fußballer wohl auch nicht!), die Bundeswehr bestimmte Volkslieder nicht mehr singt und es gefährlich werden kann, im Schrebergarten die Nationalfahne zu hissen. Nur in den fernen Regionen des Globus lebt noch das veraltete Bild vom deutschen Leistungsträger. Dabei begann der Zerfall doch erst vor zwei Jahrzenten!

Rückzug an allen Fronten – die Bedeutung Deutschlands in Europa und der Welt schwindet

Für die Westdeutschen war die Soziale Marktwirtschaft ein halbes Jahrhundert eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Auch die DDR fungierte im Ostblock als sozialistischer Musterknabe. Heute geht es schleichend abwärts. Allein das langsame Tempo ist die gute Nachricht. Die katastrophale Stimmung in der Wirtschaft, die marode Bundeswehr, die „gelähmte“ Polizei, das schwindende politische Ansehen (EU-Spaltung lässt grüßen!) oder das kollabierende Bildungssystem (PISA-Ergebnisse, schlechtes Universitätsranking) sind nur einige wenige Beispiele. Was ist dagegen zu tun?

Drastische Realitätsverweigerung sowohl „da oben“ als auch „hier unten“

Ob allein die „da oben“ den Niedergang zu verantworten haben, darf bezweifelt werden. An die Opferrolle des deutschen Volkes mag im In- und Ausland so niemand richtig glauben. Man hört im Ausland vielmehr, die Deutschen, ob alt oder jung, würden eine Realitätsverweigerung als Alibi betreiben und sich nicht wehren.

Einige Beispiele mögen das belegen: Die Urlaubsweltmeister merken kaum, wenn Kellner sie zusehends schlechter bedienen, sobald sie den Klang der deutschen Sprache hören. Kleine Bestellungen, wenig Trinkgeld. Millionen – hier ein weiters Beispiel – stilisieren sich zu mutigen GEZ-Boykotteuren, obwohl an den Gebühreneinnahmen dieses Heldentum nicht erkennbar wird. GEZ-Großdemonstrationen weit und breit sind nicht in Sicht. Klassisches Beispiel liefern auch die vielen Leser-Kommentare in den alternativen Medien, wonach die anderen (EU, Polen, Griechen, Juden) uns ständig den Wohlstand klauen wollen. Von den Top-Gewinnen deutscher Konzerne will niemand etwas hören. Nichtsahnend, angeberisch, selbstverliebt – lauten die schlechten Noten der Ausländer über ein Volk in der Krise.

Solche Realitätsverweigerung hat böse Folgen, sobald sie zur Fehldiagnose führt. Ein verbreiteter Mythos behauptet: Berlin und Merkel verschwenden das Volksvermögen an Migranten. Nur sie allein? Ohne eine massive Unterstützung einer Schar amtlicher und nichtamtlicher Helfer und Helfershelfer ginge so etwas überhaupt nicht. Schon gar nicht ohne die Kollaboration der deutschen Kommunen, auch die der quasi bankroten. Nicht nur Merkel allein, sondern das Beamtenheer wird wohl Rechtsbrüche begangen haben, wenn es die „Befehle“ nicht verweigerte.

Wiederentdeckung des Nationalstolzes als Medizin gegen ständige Niederlagen…

Zu fragen bleibt, was ist zu tun, wenn bekannt wird, dass die Mehrheit des Volkes da mitmacht. Eine in der Geschichte der Völker in Notzeiten bewährte Methode war die Aktivierung des Nationalstolzes. Auch die Kommunisten griffen auf dieses Mittel zurück. Stattdessen erleben wir bei uns heute deutschlandweit ein „byzantinisches Geschwätz“. Selbst die AfD bleibt von zermürbenden Richtungsstreitigkeiten nicht verschont.

…sonst werden die Deutschen zum Volk der Dauerverlierer

Die Aktivierung des Patriotismus und des Nationalstolzes ist absurd, weil es in der heutigen Zeit das falsche Mittel ist – werden die Opportunisten sofort behaupten. Tatsächlich? Ein „rechtes Thema“ hat sich hierzulande nicht durchgesetzt, wenn es niemand versucht hatte. Um aber Patriotismus und Nationalstolz im Kleinformat im Alltag zu demonstrieren, gehört nicht viel, außer ein wenig Mut. Beides lässt sich juristisch nicht verbieten.

Da die politisch Korrekten hier nicht mitmachen werden, sind öffentlichkeitswirksame Privatinitiativen gefragt. Für das Tragen einer Stecknadel am Sako, die Deutschlandfahne am Kinderwagen, dem Singen von patriotischen Liedern in der Öffentlichkeit oder den Aufkleber am eigenen Auto müsste der Mut wohl ausreichen? Die Antifa verfügt nicht über so viel „Personal“, um das zu verhindern, zumal wenn die Aktionen breit und regelmäßig stattfinden.

Ein passiver, symbolischer, Widerstand unterhalb der Demonstrationsschwelle von allen Altersklassen praktiziert und losgelöst von politischen Parteien ist immer noch besser als pure Tatenlosigkeit. Der Kluge fängt klein an und wartet ab. Wer sich hingegen nicht wehrt – das lehrt die Geschichte – hat immer verloren.


Dr. Viktor Heese.

PI-NEWS-Autor Dr. Viktor Heese ist Dozent und hat sich auf dem Gebiet der Börsen und Banken spezialisiert. Für Börsenanfänger hat er das Buch „Fundamental- versus Charttheorie. Methoden der Aktienbewertung im Vergleich“ (Springer 2015) verfasst. Er betreibt die Blogs prawda24.com und finanzer.eu und gibt den Börsenbrief „Der Zinsdetektiv“ heraus. Heese kommt aus Masuren und lebt seit über 40 Jahren in Köln.

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Warum sind wir eigentlich nicht lernfähig?
    Bei etwas genauerer Betrachtung, wiederholt sich das Muster der politischen Kämpfe zwischen links und rechts seit ungefähr 230 Jahren in fast allen Ländern der Erde in einem Zyklus, der anscheinend nicht zu durchbrechen ist.
    Die Begriffe rechts und links und herrschende und beherrschte sind in diesem Spiel praktisch austauschbar.
    Betrachten wir die französische Revolution.
    Ausgehend von einer relativ bescheidenen Anspruchshaltung, der Teilnahme der bisher nicht berücksichtigten Bürgerschaft, die neben der Priesterschaft und dem Adel politische Geltung verlangt, entwickelt sich innerhalb von weniger als zehn Jahren ein unglaubliches Theaterspiel
    zunächst werden die bisherigen Machthaber wie König und Adel Schritt für Schritt entmachtet und dann massenhaft enthauptet. Dann fangen die revolutionären Gruppierungen wie Girondins und Montangne an sich gegenseitig über die Kinge zu schicken. Die ersten Opfer sind dann die Führung des Gironde denen aber nach einer Weile auch ein großer Teil der Jakobiner und der Bergpartei folgt, inklusive Robespierre, diesem Idealisten per Excellence, der im Blut seiner Feinde badet, um dann selbst auf der Guillotine zu landen.
    Nach dem Ende des Terrors versuchen die Machthaber sich gegen den Souverän, damals immerhin noch die steuerzahlende Minderheit und deren grundsätzlich royalistisches Wahlverhalten zu wehren, was dann im Staatsstreuichs mündet und letztendlich Napoleon Bonaparte zur Macht verhilft.
    Dieses Muster wiederholt sich in unterschiedlichen Variationen in den letzten 230 Jahren.
    In Deutschland 1848 und 1933, in Russland 1918, in Frankreich in den dreißiger Jahren, in Spanien 1936 und wahrscheinlich in Deutschland in den Jahren nach 2018.
    Immer wieder sind dieselben Elemente zu beobachten, zunächst zwei Bürgerkrieg unterschiedliche Gruppierungen, die nicht mehr in der Lage sind miteinander einen Dialog zu finden, ergänzt durch Bemühung der gerade herrschenden Regierung ihre politischen Gegner durch Zensur in ihren verschiedenen Frauen zu kujonieren. Dann geraten die Regierung und die sie unterstützenden Massenmedien im Gegensatz zur Mehrheit des Volkes, versuchen diese Mehrheit zu unterdrücken und zu bekämpfen, müssen aber erfahren, dass dies auf Dauer nicht funktioniert.
    Warum wiederholen wir dieses Modell immer wieder.
    Wir bestätigen andauernd Einsteins Definition des Irreseins, in dem wir versuchen mit denselben Maßnahmen die schon in den Jahrzehnten vorher nicht funktioniert haben, andere Ergebnisse zu erzielen.
    In Deutschland im Jahr 2019, wartet der interessierte Beobachter, eigentlich nur darauf, wann es die ersten Toten gibt.
    Das wird sicher passieren entweder ausgelöst durch ein paar linke Antifa ihre, wurde ausgelöst durch ein paar sogenannte Neonazis.
    Das ganze begleitet mit einem Verlust eines Dialogs zwischen Regierung und Bevölkerung, noch befördert durch eine Massenmedien Szene, die sich nicht mehr als Korrektiv der Regierung begreift, sondern als deren Propagandist.
    Damit sind wir aber in der Situation wie es sie in Spanien 1936 hatten.
    Linke und rechte beginnen Spitzenleute der Gegenpartei umzubringen.
    Links und rechts sind nicht mehr in der Lage miteinander zu kommunizieren.
    Die Linken, die zu dem Zeitpunkt die Regierung stellen, sehen sich als Mehrheit und im Recht und werden von der Presse in ihrer Meinung noch weitgehend unterstützt.
    Tatsächlich aber, ist eine Mehrheit der Spanier keineswegs konform mit den von der Regierung und der Presse vertretenen linken Thesen. Diese Mehrheit, und damit endet, zumindest aktuell, die Ähnlichkeit Deutschland 2019 und Spanien 1936, findet in der Armee und der Falange einen Hebel, um die verhasste Republik der Linken zu zerstören.
    Dann beginnt das Morden, über 500.000 Tote.
    Vielleicht sollten wir etwas aus der Geschichte lernen
    die Ausgrenzung eines politischen Gegners, führt nicht zum Ziel, sondern wenn es nicht gut läuft, zum Bürgerkrieg.
    Muss Es Erst soweit kommen.

  2. Die Fridays-for-Future-Bewegung hat die Emotionen zur Hysterie hochgepeitscht. Es entstand eine massenpsychologische Druckwelle, die jeden Widerstand niederwalzt. Es erinnert an den Film »Die Welle«, in der die Schüler in eine geradezu faschistoide Zwangsgemeinschaft gedrängt wurden, der niemand entkommen konnte.

    https://www.perikles.tv/index.php

  3. „Der Kluge fängt klein an und wartet ab. Wer sich hingegen nicht wehrt – das lehrt die Geschichte – hat immer verloren.“

    Richtig!

  4. HavemannmitMerkelBesuch 8. Oktober 2019 at 12:54
    …haben Sie dieses Video wo die Wachtel bei Havemann im Haus rumspringt?
    Ich finde es nicht mehr.

  5. Thüringens Innenminister Maier (SPD) droht AfD-Anhängern in der Beamtenschaft.
    __________________________________
    Polizisten, Soldaten und Beamte, die sich zum „rechtsnationalen Flügel“ der
    AfD bekennen, müssen mit Konsequenzen rechnen.

    https://www.n-tv.de/politik/Beamten-mit-Naehe-zu-AfD-Fluegel-droht-Arger-article21317206.html
    _______________________________
    Kurz vor der Landtagswahl werden noch mal alle Register gezogen
    um Leute einzuschüchtern.
    Für die SPD ist ja schon „rechtsnational“, wer bei einer Demo die
    Deutschlandflagge mit sich führt.
    Auf Demos , wo die SPD mitmarschiert, sieht man die Deutschlandflagge
    erstaunlicherweise nie.
    Da läuft vorne Heiko Maas und hinten wird geschrien „Deutschland verrecke“.
    ____________________
    Freu mich schon auf den Wahlabend !

  6. Robert Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

  7. Das Dumme ist, dass man nicht wirklich weiss, worauf man stolz sein kann als Deutsche/r bzw. auf Deutschland.

  8. Har har har,
    die GMS hat in einer Umfrage 3 % Punkte mehr für die AfD ermittelt, als einen Monat zuvor.
    Liegt jetzt bei 16 %.
    Und es werden durch die linksgrünen Klima-Nazis und durch den islamischen Kuffnucken-Anschlag in Limburg bald noch deutlich mehr! 🙂

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/gms.htm

  9. Haremhab
    8. Oktober 2019 at 13:06
    Robert Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“
    ++++

    Der Arsch ist außerdem ein grüner Klima-Nazi!

  10. Tritt-Ihn 8. Oktober 2019 at 13:01

    „Vor der Landtagswahl am 27. Oktober liegt die Linkspartei von Ministerpräsident Bodo Ramelow bei 29 Prozent, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag der Mediengruppe Thüringen ergab. Damit wäre die Linkspartei erstmals bei einer Landtagswahl stärkste Kraft. Die AfD landet mit 24 Prozent auf dem zweiten Platz vor der CDU mit 23 Prozent. Grüne und SPD erhalten demnach je neun Prozent. Die FDP wäre mit vier Prozent nicht im Landtag vertreten.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/afd-fluegel-innenminister-droht-polizisten-mit-disziplinarstrafen/

  11. „Bereitet sich das deutsche Volk langsam auf ihre Verliererrolle vor?“
    —————————————————————————–
    In der Grammatik hat es (DAS Volk – ES!) sie offenbar schon erreicht!

    Etwas seriöser: Nationalstolz läßt sich nicht verordnen. Den hat man (persönlich), oder eben nicht. Natürlich sollte man dafür von Kindesbeinen an sensibilisiert werden. Was in der ehem. BRD zunächst von den Alliierten begonnen und dann von den Achtundsechzigern fortgesetzt wurde, ist aber das genaue Gegenteil: Selbsthaß. Ihr (Wessis) habt den Nationalstolz auf dem Altar der „Wohlstandsgesellschaft“ geopfert. Zum Glück nicht alle, wie die vielen ehrlichen Patrioten hier beweisen.

  12. In der Überschrift: „…DAS deutsche Volk … auf IHRE Verliererrolle …“ – nur ein lapsus linguae oder ein schöner Freudscher Versprecher?

  13. @ Tritt-Ihn 8. Oktober 2019 at 13:01

    Thüringens Innenminister Maier (SPD) droht AfD-Anhängern in der Beamtenschaft.
    __________________________________
    Polizisten, Soldaten und Beamte, die sich zum „rechtsnationalen Flügel“ der
    AfD bekennen, müssen mit Konsequenzen rechnen.

    Politikern, die gegen ihren Amtseid verstoßen droht der Volksgerichtshof!
    tsweller

  14. Die Profiteure des Systems, ein „Breites Band“ und die überwiegend dämliche Jugend haben die Übermacht gewonnen und geben sie nicht mehr her.
    Die Thunfisch/XR-Bewegung wird sich weiter radikalisieren denn nur durch das Setzen immer höherer Ziele glauben sie ihre beschissene, angebliche Existenzberechtigung zu erzielen.
    Wie man sich organisiert, das haben sie in ihren Kaderschmieden (Schulen, Laber-Uni’s) gelernt und sind in Organisationsfragen häufig den „Rechten“ voraus. „Haltung“ ersetzt Fachkompetenz.
    Schwacher Trost: In vielen anderen Ländern ist es ebenso aber das hilft uns nicht weiter.
    Warum die Thüringer immer noch die Mauermörderpartei wählen kann ich mir nur damit erklären, daß die Nachfolge-SED auf soziale Kompetenz setzt und die AfD etwas kalt rüberkommt bei diesem Thema.

  15. @ alles-so-schön-bunt-hier 8. Oktober 2019t 13:35

    Ich beobachte es schon längere zeit:
    der falsche gebrauch von possessiv- und relativpronomen.
    possessivpronomen:
    Oben müßte es richtig heißen: „das deutsche volk … auf S E I N E verliererrolle …“
    also
    entweder: das deutsche volk … auf seine verliererrolle
    oder
    die deutschen … auf ihre verliererrolle
    relativpronomen:
    der mann, dessen …
    oder
    die frau, deren …

    und damit
    ist es auch noch ein schönes beispiel dafür, daß selbst akademiker mit ihrer eigenen sprache schwierigkeiten haben.
    Sowas wurde vor über 60 jahren spätestens in der 3. klasse gebimst …

  16. Tritt-Ihn 8. Oktober 2019 at 13:15

    Limburg. Neue Details!
    ______________________
    Täter (Syrer) ist Asylbewerber mit eingeschränktem Schutzstatus.
    ————–
    Ein typischer „Merkel-Flüchtling“. Subsidiärer Schutz heisst nichts anderes daß er beim IS mitgemacht hat (Idlib?) und ihm unter Assad die Todesstrafe droht oder ein Häärchen gekrümmt werden könnte. Also darf er hierbleiben: 1 Jahr sowieso, 2 Jahre (Verlängerung) und danach kriegen wir ihn nie wieder weg.

  17. Die Zerstörung von Deutschland ist kein Zufall!

    Wie kann es sein, dass die Politiker der CDU, der SPD, der Grünen, der Linken alle gleich geschaltet agieren und die Islamisierung, die Vernegerung, das Verbot des effektiven Grenzschutzes und die EZB Enteignungs- und Transferunion fördern, gutheißen und unterstützen? Hier wurden über viele Jahre Leute an den wichtigen Stellen in der Gesellschaft positioniert und aufgebaut und Die Gleichschaltung der deutschen Medien ist ebenfalls kein Zufall. Hier findet ein Krieg gegen das das deutsche Volk statt.

  18. Deutscher Nationalstolz und Patriotismus,
    gelebt vom Altbundesländer Volk?
    Das ist reine Phantasterei,die niemals stattfinden wird.
    Schaut euch die stagnierenden Werte der AfD an,
    dann weiss jeder,wo der Nationalstolz bleibt,
    in der untersten,politischen Schublade.
    Nein,es macht den Anschein,daß dieses Volk,durch
    die Niederungen des Wohlstandes gehen muß,das selbst jedem
    gut situierten Bürger,bewußt wird,das er am A*** ist,diese Antifa
    Terroristen ein lauteres Bauchgrummeln bekommen,als ihre
    Deutschland hassenden Schlünde,ihre Parolen herausspeien können.
    Die, die heute auf dem Sofa sitzen,bemerken,daß ihre Häuser weg,
    die Kredite nicht mehr bedienbar sind, und sie zu Hunderttausenden,
    auf die Hilfe,und Drangsaliererei von Arge und Zeitarbeitsfirmen angewiesen
    sind,ohne jemals,den Wohlstand zu erreichen,den sie bis vor der Katastrophe
    inne hatten.
    Rezession,und die angekündigte neue Asylantenwanderung,in unsere
    Sozialsysteme werden dafür Sorge tragen,daß der von mir genannte
    Prozess,innerhalb von 5 Jahren,sich zu vollen „Blüte“ entwickeln wird!

    „Konzernumbau schreitet voran,
    Deutsche Bank will 18.000 Stellen streichen ,
    die Hälfte davon in Deutschland.“

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/konzernumbau-schreitet-voran-medienbericht-deuba-will-haelfte-der-18-000-stellen-in-deutschland-streichen_id_11218088.html

  19. In Niedersachsen sollen die Polizisten auf Links getrimmt werden. Das nennt man „Demokratiekompetenz der Beamten stärken“.

    „Wachsender Extremismus

    Polizisten sollen Nachhilfe in Demokratie erhalten
    Rechtspopulistische Strömungen in der Gesellschaft nehmen zu. Damit Angehörige der Polizei Niedersachsen nicht ebenfalls solche Tendenzen entwickeln, soll die Demokratiekompetenz der Beamten gestärkt werden. Der Lehrplan wird überarbeitet, zudem hat eine neue Forschungsstelle die Arbeit aufgenommen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Polizei-Niedersachsen-Polizisten-sollen-mehr-ueber-Demokratie-lernen

  20. tsweller 8. Oktober 2019 at 13:48

    @ Tritt-Ihn 8. Oktober 2019 at 13:01

    Ausgerechnet der Innenminister einer Partei, die mit der SED/Linkspartei koaliert, möchte gegen Polizisten mit AfD-Parteibuch vorgehen. Das hat schon was absurdes.

  21. Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft waren für mich stets eine Sache der nationalen Ehre, ich fieberte mit, wenn DEUTSCHLAND ein Tor schoß oder nicht.
    Heute? Eine Mannschaft aus Türken, Arabern, Negern, Asiatiaten und allerlei anderen Völkern ist keine deutsche Mannschaft sondern eine internationale Söldnertruppe, für die es keinerlei Anteilnahme gibt.

  22. Tritt-Ihn 8. Oktober 2019 at 14:05

    Die Rubrik „Ungeklärt“ finde ich auch bemerkenswert. Konstant gut 300 „Asylsucher“ behaupten dann ja offensichtlich bei der Asylbeörde, ihre Staatsangehörigkeit/Herkunft nicht zu kennen:

    8. Ungeklärt 353 307 298

  23. OT

    Die turnusmäßige Senatssitzung am Dienstag ist ausgefallen. Das Berliner Regierungsgremium war nicht beschlussfähig. Insgesamt fehlten fünf Senatoren und der Regierende Bürgermeister. Ursprünglich sollte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) in Vertretung des Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) die Sitzung leiten.

    Pop verpasste jedoch ihren Rückflug aus Kroatien, wo sie sich im Urlaub befand, so dass sie unentschuldigt fehlte. Im Senat löste Pops Abwesenheit Irritationen aus. „Der Urlaub war nicht genehmigt“, sagte Regierungssprecherin Claudia Sünder.

    Neben Pop fehlten Michael Müller, Kultursenator Klaus Lederer (Linke), Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne), Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) und Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD).

    https://www.morgenpost.de/berlin/article227307625/Sechs-Senatoren-fehlen-Senatssitzung-ausgefallen-Ramona-Pop-verpasst-Flieger.html

    Das Foto zeigt sie übrigens mitten drin bei der „Arbeit“…

  24. John Kangal 8. Oktober 2019 at 14:00
    „Die Zerstörung von Deutschland ist kein Zufall!“

    gut erkannt, alles teil des Plans.

  25. Auf1000 8. Oktober 2019 at 14:13

    diese grünen weiber sind wirklich der kracher, wie ich die verachte.

  26. … Klassisches Beispiel liefern auch die vielen Leser-Kommentare in den alternativen Medien, wonach die anderen (EU …) uns ständig den Wohlstand klauen wollen …

    Den meisten Ihrer Ausführungen stimme ich ja durchaus zu, nur die Zitierten -ich meine die Kommentatoren in den alternativen Medien- dürften damit nicht so ganz falsch liegen, denn bekanntlich: …
    … kauft die EZB ab sofort und auf unbestimmte Zeit um zig Milliarden Euro Staatsanleihen von Krisenländern [1]…

    Hört sich eigentlich -wieder mal- relativ harmlos an. Aber bei genauerer Betrachtung werden da -mit per Computerclick generiertem Euro-Geld- eigentlich völlig wertlose Staatsanleihen aufgekauft … und schon befinden sich besagte zig Milliarden Euro mehr im Wirtschaftskreislauf. In Wahrheit ist das Betrug an allen, die Geld dieser Währung – oder Güter, die in dieser Währung gehandelt werden, besitzen. Denn all diese Schummeleien funktionieren zwar derzeit, aber das Vertrauen der Welt in diese, unsere Währung schwindet dabei zusehends, womit sich aber sämtliche Importwaren, Fernreisen etc. -vor Allem natürlich Rohöl – und damit Alles- für den europäischen Konsumenten ständig verteuern … kurz: die WOLLEN uns nicht den Wohlstand klauen, sie TUNS vielmehr ungeniert, längst, schon seit Jahrzehnten … btw: das Beispiel Venezuela zeigt drastisch, was passiert, wenn Politiker die Druckerpresse anwerfen um ihre Macht zu erhalten.

    [1] Tassilo Wallentin: Als ob man gegen den Wind spuckt

  27. Um diesen ,, SCHWEINESTALL,, den unsere Staatsratsvorsitzende hinterlassen wird aus zu misten, bedarf es mehr als Nationalstolz. Das ganze Altparteien Kartell muss deutschlandweit aus allen Ämtern entfernt werden und das geht nur über einen Bürgerkrieg. Die gehen nämlich nicht freiwillig.

  28. @ johann
    ___________________
    Ende des Jahres werden es hochgerechnet gut 150.000 Merkel-Gäste sein.

    Das entspricht der Einwohnerschaft von:
    Herne (156.000 Einwohner)
    Neuss (154.000 Einwohner)
    Regensburg (153.000 Einwohner)
    _________________
    Und für alle müssen Schulen, Lehrer, Ärzte, Sozialarbeiter, Krankenhäuser,
    Wohnungen, Arbeitsplätze (wenn welche da sind !) bereitgestellt werden !

  29. Tritt-Ihn
    8. Oktober 2019 at 14:05
    10.830 neue Merkel-Gäste im September.
    _______________________
    110.282 Personen haben von Januar bis September in Deutschland
    Asyl beantragt.

    Wieder eine Kleinstadt in Germoney eingetroffen !
    ++++

    Ab 100.000 Einwohner ist es in Deutschland eine Großstadt.

  30. @ buntstift 8. Oktober 2019 at 13:19
    Das Dumme ist, dass man nicht wirklich weiss, worauf man stolz sein kann als Deutsche/r bzw. auf Deutschland.
    ________________________________________________________________________________
    Das geht erst wenn der eiserene Besen durch ist und alles dekontaminiert werden konnte.

  31. Tritt-Ihn 8. Oktober 2019 at 14:30

    Ich sehe schon Seehofer auf einer der nächsten PKs, wie er mit seinem senil glucksenden Grinsen darauf hinweist, dass „seine Obergrenze“ doch sogar unterschritten worden sei………

  32. Wo gibt es Sticker mit der Deutschland-Fahne? Und ich würde vorschlagen, diese angesichts der Situation in Merkel-Deutschland verkehrt herum zu tragen (Gold-Rot-Schwarz).

  33. Hallo, hallo,

    die Staatsgewalten sind definitiv die Ausführenden, aber die wahren Schuldigen für den seit Jahren existierenden Wahnsinn sind aus meiner Sicht die infantilen & blöden Wähler, die über Wahlen das inadäquate Personal wählen, was weder fachlich noch charakterlich für solche wichtigen Positionen geeignet ist.

    Warum stellen Unternehmen wohl bestimmte Personen nicht ein, weil sie wissen, dass die nicht geeignet sind. Darum werden die Unternehmen halt gezwungen sogenannte „Goldröckchen“ einzustellen.

  34. Haremhab 8. Oktober 2019 at 13:06

    Robert Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

    Der soll sich doch einfach in der Flensburger Förde selbstversenken. Dann kommt da zur Warnung der Schifffahrt eine Wracktonne drauf und gut ist.

    Hier steht er übrigens vor seiner Hütte in Großenwiehe. Beschauliches, kuffnuckenfreies Kaff (3000 Einwohner +-) bei Flensburg:

    https://orange.handelsblatt.com/wp-content/uploads/2019/06/robert-habeck-zitate-760×506.jpg

  35. Den letzten Satz des Artikels unterschreibe ich. Bevor man aber mit Begriffen wie Patriotismus oder Nationalstolz erfolgreich gegen die sofort zuschlagende Nazi-Keule angehen kann, müsste erst mal irgendwie der gesunde Menschenverstand wiedereingeführt werden. Und ein Verständnis der Grundrechenarten. Ein mittelmässiger Volksschulabgänger müsste in der Lage sein, aus den durchaus ab und an veröffentlichten Zahlen Schlüsse zu ziehen, z.B. gestern in der WELT der Anteil von Ausländern in Strafvollzugsanstalten, oder dem Anteil von Schülern mit islamischer Ausrichtung in den Klassen. Stattdessen hört man von Hochschulabsolventen nur, aber man müsse doch diesen armen Menschen helfen. Vielen ist das sowieso alles egal.

    Ich gestehe, ich sehe keine realistisch erscheinenden Lösungsansätze. Autoaufkleber helfen eventuell, Kratzer zu verbergen.

    Weisser Mann am Arsch (T.C. Boyle, Wassermusik).

  36. Tja Herr Dr. Heese , genau das ist der immer währende Knackpunkt ! Einerseits machen alle diese selbstzerstörerische Gesellschaftspolitik mit , weil Sie sich auf der vermeintlichen “ Gutseite “ wähnen um dann andererseits die Folgen Ihrer Fehlhaltung begeistert negieren !
    Die Kritiker dieser Entwicklung sind vollkommen zersplittert und vergeuden Ihre Kräfte in Selbstzerfleischung , ohne zu merken , dass die “ Ver–rückten “ noch einen Zahn zulegen !
    Im Grude genommen fehlen Persönlichkeiten , die die kritische Oposition der Konservativen zusammen führt und in der Lage sind eine schlagkräftige Strategie zu entwickeln ! Ja … es fehlt ein großes Aufbegehren gegen die staatsfinanzierten ÖR und Printmedien ! Es sollten deshalb Schwerpunkte gebildet werden, die dann in aller Öffentlichkeit immer wieder angesprochen werden müssen . Vielleicht sollte Pegida damit beginnen und sich ausschließlich mal zu den ÖR befassen !!

  37. @ Babieca 8. Oktober 2019 at 14:44

    Hier steht er übrigens vor seiner Hütte in Großenwiehe. Beschauliches, kuffnuckenfreies Kaff (3000 Einwohner +-) bei Flensburg:

    Gute Güte, ist das häßlich! Knickwalmdach über weißen Putzflächen mit Einflügelfenstern, aua. Und dann die Garage rückwärtig von Efeu überwuchern lassen, weil Natur und so…. Das kommt ja schon an die Klinkerhölle von C. Wulff ran! (nix gegen Klinker, aber bitte mit Geschmack)

  38. alles-so-schoen-bunt-hier 8. Oktober 2019 at 14:57

    na, ja, für die Gegend dort ist das schon gehobener Standard bei Neubauten. Die Grundstücke sind zwar im Norden recht groß, aber die Häuser oft relativ ärmlich.

  39. John Kangal 8. Oktober 2019 at 14:00

    „Die Zerstörung von Deutschland ist kein Zufall!“

    Deutschland befindet sich mitten im hybriden 3. Weltkrieg der weltweit tobt. 2015 begann der Angriff direkt ins Herz von Deutschland. Wer bei 2015 immer noch an einen Zufall glaubt ist dumm, mir war damals schon klar, dass es sich um einen Angriff handelt. 2015 wurde von mächtigen Personen/Netzwerken/Staaten und NGOs organisiert und durchgezogen. Große Teile unserer BRD-Alt-Eliten sind in diesem 3. Weltkrieg der Feind der Deutschen, sie sind Angehörige des weltweiten Deep State.

  40. Antwort an: BePe 8. Oktober 2019 at 15:14

    Da stellt sich allerdings immer noch die Frage was das soll. Wer will Europa in Blut tauchen? Moslems und Neger zerstören jede Gesellschaft und jedes Land, wenn der Anteil an der Gesamtbevölkerung eine bestimmte Größenordnung überschreitet. Gibt es eine „dritte Art“, die meint, dass sie die Kontrolle behält? An den Beispielen Irak, Afghanistan, Libyen und diversen schwarzafrikanischen Ländern kann jeder erkennen, dass eine Kontrolle unmöglich wird wenn man die bestehenden Strukturen zerstört. Wenn Deutschland kippt, dann brennt Europa. Wer will das? Welche Gruppe ist so blöd oder aber so blutgierig?

  41. .
    Erst der
    entschiedene
    Einsatz und Kampf
    für die eigene Sache wird
    so etwas wie Nationalstolz und
    Patriotismus letztendlich wieder
    aufleben lassen. Daher darf ma
    auch nicht die Flinte ins Korn
    werfen. Doch der Ernst der
    Lage wird schon noch
    seinen Teil dazu
    beitragen …
    .

  42. Nationalstolz und Patriotismus wurden den Deutschen spätestens seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts aberzogen. Leistungsfeindlichkeit, Anspruchsdenken sowie Entmännlichung der Männer und Entweiblichung der Frauen folgten in den verschlaffenden Jahrzehnten danach.

    Bei derart weichgespülten, verwirrten Menschenschafekindern braucht es nicht mehr viel Manipulation, um sie in jede vorstellbare schädliche Richtung zu lenken. Dazu kommt subtiler Druck der Medien und hinterhältig-brutaler Druck des Beamten- und Juristen-Machtapparats.

    Kaum ein Schaf blökt aufmüpfig. Muckt dennoch eines auf, wird es öffentlichkeitswirksam im Namen der Menschen-/Schafswürde blutig geschoren und im Wiederholungsfall Haltung zeigend geschächtet.

    Wundert es da, wenn es den Schafen noch viel zu gut geht, um sich gemeinsam blökend zu befreien?

  43. John Kangal 8. Oktober 2019 at 15:35

    „An den Beispielen Irak, Afghanistan, Libyen und diversen schwarzafrikanischen Ländern kann jeder erkennen, dass eine Kontrolle unmöglich wird wenn man die bestehenden Strukturen zerstört. “

    Vielleicht ist das ja trotzdem das Ziel in Deutschland. Fakt ist, die Massen an Männern mussten 2015 durch massive Kampagnen/Propaganda aufgehetzt werden nach Deutschland zu gehen. Dazu benötigt man entsprechende Organisationen die das können, Geheimdienste, NGOs mit enormen finanziellen Möglichkeiten usw..

    Fakt ist auch, unsere BRD-Alt-Politiker befeuern die Masseneinwanderung nach Deutschland. Die tun nichts um sie zu stoppen, die haben die Masseneinwanderung nur unsichtbar gemacht. Unsere Politiker kämpfen auf der Seite unserer Gegner. Wer der Gegner ist, na „philanthropische“ Milliardäre, Globalisten, der Deep State. Einfach in der Welt umschauen wer immer wieder gegen Trump oder Putin hetzt. Wer hetzt in der BRD, die BRD-Alt-Politiker, die Mainstreammedien, Gewerkschaften, NGOs usw.

    „was das soll. “

    Deutschland und das deutsche Volk, die deutsche Wirtschaft soll zerstört werden, oder zumindest schwerer Schaden zugefügt werden. Bei Deutschland und dem deutschen Volk strebt man ein langfristig unmögliches weiterbestehen als deutsches Volk an.

  44. @ Kulturhistoriker 8. Oktober 2019 at 13:57

    @ alles-so-schön-bunt-hier 8. Oktober 2019t 13:35

    Ich beobachte es schon längere zeit:
    der falsche gebrauch von possessiv- und relativpronomen.
    possessivpronomen:
    Oben müßte es richtig heißen: „das deutsche volk … auf S E I N E verliererrolle …“
    also
    entweder: das deutsche volk … auf seine verliererrolle
    oder
    die deutschen … auf ihre verliererrolle
    relativpronomen:
    der mann, dessen …
    oder
    die frau, deren …

    und damit
    ist es auch noch ein schönes beispiel dafür, daß selbst akademiker mit ihrer eigenen sprache schwierigkeiten haben.
    Sowas wurde vor über 60 jahren spätestens in der 3. klasse gebimst …

    Groß- Kleinschreibung wurde aber nicht gelehrt, oder?
    tsweller

  45. Sehr geehrter Herr DR. VIKTOR HEESE
    alles schön und gut ….aber … wir sind doch inzwischen in einer nicht auseinander zu bringenden Zwickmühle. Wer in dem – ach so grandiosen Deutschland, in dem man gut und gerne LEBTE – derzeit aufmuckt, wird verraten und verkauft, verliert inzwischen, Dank der Bespitzelung von allen Seiten, seine Arbeit, Haus und Hof und die Familie gerät in die Armut. Kameras, inzwischen für Totalüberwachung montiert sind unbestechliche Zeugen „der hat auch an der Demo teilgenommen“ teilgenommen? Wir sind zur Denunziation aufgerufen – selbst von der G……….t; das wissen Sie doch. Kaum ein staatlich Angestellter wir sich gegen die Politik wehren – kaum ein Angestellter oder Arbeiter wird sich wehren, will er seine Arbeitsstelle behalten MUSS, keiner der SCHON LÄNGER HIER LEBENDEN kann vom Staat im MONAT 2.372,34 Euro bekommen ohne zu arbeiten (Stadt Gronau, Bescheid an ….. vom 10.05.2017).

    Wenn schon „Aufstehen“ dann müssen ALLE mitmachen.
    Doch Demos gegen Parteien, die die Demokratie vertreten, Demos gegen den sog. Klimawandel, Demos gegen CO2, Frauen sollen keine Kinder mehr kriegen – Babys pusten zuviel „Abgase“ in die Luft, 2 1/2 Jahre in den Gymnasien Abhandlung über das dritte Reich und keiner kennt nach dem Abitur Veit Stoß, Adam Kraft, Peter Fischer, Peter Henlein, Johann Sebastian Bach, Weber, Beethoven, keine Kenntnis von Pfahlbauten im Bodensee, Einfall der Hunnen, Romanik, Gotik, Renaissance, Barock, Rokkoko……….ich muß aufhören sonst krieg ich ganz einfach zuviel.

  46. Was mich derzeit erstaunt ist der Extremschwenk vom Drehhofer.
    Passt irgendwie nicht. Und er sieht sehr gealtert aus.

  47. Robert Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

    Kein Volldemokrat: „den Habeck finde ich stets zum Kotzen.
    Ich wusste mit den Grünen noch nie etwas
    anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

  48. Die letzte Kneipe macht im Jahre 2034 zu, 2036 gibt der letzte Bauer seinen Hof auf, 2037 schließt der letzte Fleischerhandwerksbetrieb, 2039 macht der letzte Bäckerhandwerksbetrieb dicht.

    Diese Rechnung macht der Bundesverband der Regionalbewegung (BRB) auf. Er bezieht sich dabei auf Angaben des Statistischen Bundesamtes, nach denen das Sterben von Bäckereibetrieben, Metzgereien, Gastwirten und Bauern dramatische Formen angenommen hat, und rechnet diese Daten hoch. Denn in den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl der Bäckerhandwerksbetriebe nahezu halbiert ebenso wie im Fleischerhandwerk. Die Gastwirtschaften sind mit einem Rückgang von 59 Prozent von 1998 bis 2018 besonders betroffen.

  49. »die zum Selbsthass erzogene deutsche Jugend«

    Das als eine der Hauptursachen ist ganz richtig erkannt. Doch der Zerfall begann keineswegs vor 20 Jahren, sondern schwelte seit den 68ern dahin bis die SPD die Erziehungspolitik als langfristig wirkendes Mittel zum Machtgewinn gefunden hatte. Das Feld Kinder- und Schülerbeeinflussung (Jugend- und Schulpolitik) hatte die CDU immer stiefmütterlich behandelt. Ein Programm war z.B. „Arbeiterkinder an die Universitäten“ durch Absenkung der Normen.

    In den 70ern nannten die kommunistischen Gruppen (DKP, KBW usw.) die CDU-Mitglieder „Nazis“, obwohl jeder wusste dass dies Unfug war. Stress machen, diffamieren. Derweil wurden die Schulbücher weiter in die Richtung „Der Deutsche ist an allem Schuld“, denn den Deutschen ist ja praktisch nicht viel geschehen, frisiert. Maßgebliches Mittel dazu: Das Georg-Eckert-Institut. Wir werden auch aktuell über dessen Bücher über alles informiert, was Deutschland in die Schuhe geschoben werden kann, aber was Vertreibung ist, wird darin mit keinem Satz erklärt. Wie es wirklich zum Zweiten Weltkrieg kam, die Rolle Polens dabei: kein Thema. Und nach 1945 kam der Marshall-Plan – obwohl für meine Familie 1945 der Krieg erst losging und 1948 endete.

    Dann kam die von der DDR finanziell (wie auch die DKP) unterstützte Friedensbewegung, gründete mit der Ökobewegung Die Grünen, und nach deren Erfolg wurden die bald von innen heraus von ehemaligen KBW-Typen und anderen Gesellschaftsumkremplern übernommen. Die haben die Grenze zum Unanständigen immer weiter hinausgeschoben. Heute sind Unanständige längst in der Justiz und sogar im BVerfG angekommen.

    Die linkslastige Lehrerschaft hat die Kinder längst fit für die Instrumentalisierung linker Polemiken und Volksirrungen gemacht. Das sehen wir heute. Was sollen die „Kleinen“ auch für eine andere Meinung haben, als dass Deutschland schlecht ist. Im Geschichts-, Gemeinschaftskunde-, Deutschbuch steht ja nichts Gegenteiliges. Und das geschriebene Wort gilt doch wohl, wenn es außerdem alle so sagen, oder?

    Der heutige Zustand ist das Ergebnis einer linken Entwicklung, die die Konservativen zugelassen haben, weil sie sich um Finanzen und Wirtschaft gekümmert haben und peu à peu immer liberalistischer geworden sind. Aber wer die Jugend auf seiner Seite hat, dem gehört die Zukunft. Von daher denke ich, dass die CDU/CSU denselben Weg nehmen wird, wie die SPD.

  50. Buntland hat fertig. Wir können ruhig einpacken. Da ist in Zukunft nicht mehr viel zu wuppen, auf jeden Fall noch viel weniger als in der DDR.

    Die neue Mode lautet: Zwei linke Hände und an jeder Hand fünf Daumen. Dazu ein riesengroßes Maul, ein schwaches Hirn und ein verkrümmter Rücken.
    Wenn einer ins Wasser springt, springen alle hinterher, egal wie tief das Gewässer ist und ob man überhaupt schwimmen kann.

    Was soll da noch Großes kommen? Wenn ich jünger wäre oder mein Konto gut gefüllt wäre, würde ich auf eine Insel abhauen und den Kopf in den Sand stecken.
    So aber ist das einzig Spannende noch, ob die biologische Lösung vor oder nach dem Zusammenbruch oder mit der Endlösung für deutsche Kartoffeln kommt.

  51. Ohne Gottes Hilfe wird das in Deutschland nix mehr …

    Jeder sollte also für unser Vaterland beten .

    Ist das zuviel verlangt ?

    Mahlzeit …

Comments are closed.