Der Angreifer wurde nach seiner Tat von der Polizei erschossen.

Erneut ist die London Bridge zum Tatort einer islamischen Terrorattacke geworden. Mehrere Menschen wurden verletzt, als ein bärtiger Moslem am frühen Freitag-Nachmittag nahe der Brücke im Zentrum der britischen Hauptstadt zustach. Die BBC und der „Guardian“ berichteten am Abend über zwei Todesopfer. Der Attentäter wurde nach einer Rangelei mit Passanten von der Polizei erschossen.

Er habe eine Bombenattrappe am Körper getragen, sagte der Chef der britischen Anti-Terror-Polizei, Neil Basu, bei einer Pressekonferenz. Mehrere Menschen erlitten Stichverletzungen. Genaue Angaben über ihren Gesundheitszustand gab es zunächst nicht.

Passanten überwältigen Angreifer

Die Polizei rief Zeugen dazu auf, Hinweise und Videos vom Tathergang einzureichen. Offenbar hatten Passanten versucht, den Moslem zu überwältigen. Einem BBC-Reporter zufolge, der am Tatort war, hatten mehrere Menschen versucht, den Mann zu Boden zu drücken. Dann seien Schüsse gefallen.

Mehrere Videos, die in sozialen Medien kursierten, schienen diesen Hergang zu bestätigen. Zu sehen ist beispielsweise, wie Menschen auf der Brücke miteinander ringen. Ein Mann, der dem Angreifer offenbar ein Messer entwenden konnte, bringt es außer Reichweite. Ein drastisches Video zeigt, wie Polizisten auf einen Mann schießen, nachdem sie einen anderen in Sicherheit gebracht haben.

Weitere Videos zeigten Menschen, die von der Brücke rennen und Autos, die versuchen zu wenden. London Bridge ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit einem betriebsamen Bahnhof. Die Brücke und auch der benachbarte Borough Market wurden abgesperrt. Die Brücke verbindet den Finanzdistrikt City of London mit dem Bezirk Southwark südlich der Themse.

Trump bekundet Solidarität

Premierminister Boris Johnson teilte auf Twitter mit, er werde über den Vorfall auf dem Laufenden gehalten, und dankte den Einsatzkräften für ihre „unverzügliche Reaktion“. Medienberichten zufolge kehrte Johnson von einem Wahlkampfauftritt in die Downing Street zurück. Er lobte die „außerordentliche Tapferkeit“ der Passanten.

Eine Solidaritätsbekundung kam auch aus Washington. US-Präsident Donald Trump sei über den Angriff an der London Bridge unterrichtet worden und verfolge die Situation. „Die Vereinigten Staaten verurteilen alle schrecklichen Gewalttaten gegen unschuldige Menschen scharf. Und wir sagen unserem Verbündeten, dem Vereinigten Königreich, unsere volle Unterstützung zu“, teilte ein Sprecher des Weißen Hauses mit.

Im Juni 2017 starben in der britischen Hauptstadt acht Menschen, nachdem islamische Terroristen mit einem Transporter erst drei Menschen auf der London Bridge umgefahren und anschließend fünf weitere am Borough Market erstochen hatten. Polizisten erschossen die drei Moslems.

image_pdfimage_print

 

335 KOMMENTARE

  1. der London Terror zeigt und beweist, dass diese Irren keine auf Weihnachtsmärkten aufgestellten sogenannten Merkelpoller brauchen, wenn diese Moslems mit Messern auf unschuldige einstechen

  2. Bei T-ON sind es mehrere Verletzte. Der Polizist wird Ärger bekommen. Täter überwältigt, Messer entwendet, und trotzdem die Todesschüsse? Die Passanten hatten jedenfalls Mut.

  3. In Deutschland würde der Islamist noch leben, weil der deutsche Polizist müsste erst einmal folgendes abklären:
    -könnte das Messer ein kulturelles Ritualgerät sein?
    -Provoziere ich Ihn mit meinem Aussehen?
    -Fühlt er der Angreifer sich durch meine Anwesenheit provoziert?
    -Provoziere ich ihn als Ungläubiger?
    -Werden die Medien anschließend sein Lebensprofil nachzeichnen und zum Schluß kommen, dass er im Grunde genommen ein guter Mensch war und alle ihn gern hatten?
    -Ist er vielleicht in seiner Jugend ausgegrenzt worden?
    -Wurde ihm zuwenig Willkommenskultur entgegengebracht?
    -Ist er ein kürzlich Eingewanderter, der noch nicht so genau weis wie man sich einem Polizisten nähert?
    -Ist er vielleicht erst kürzlich entlassen worden und er ist noch nicht richtig auf die Wiedereingliederung vorbereitet?
    -Wird meine Reaktion als Ausdruck einer rassistischen Grundeinstellung gewertet werden können?
    -Muss ich an meinem Verhalten etwas ändern?

    Buntland Deutschland 🙁

  4. Ist doch gar nichts los, geistig verwirrt, Einzelfall, Staatsfunk NDDR 90,3 sprach von einem „Vorfall“. Beileid an die armen Familienangehörigen, Freunde, Arbeitskollegen und Bekannte der Opfer die wieder Opfer des Islam geworden sind der in Europa von den Politikern mit Gewalt vorherlicht wird.

  5. Neunzehnhundertvierundachtzig 29. November 2019 at 20:44

    Bei T-ON sind es mehrere Verletzte. Der Polizist wird Ärger bekommen. Täter überwältigt, Messer entwendet, und trotzdem die Todesschüsse? Die Passanten hatten jedenfalls Mut.
    +++++++++++
    Hallo?! Frau Künast könnte das lesen!
    Dann wird es heißen, die Überwältigung sei „rassistisch“ gewesen und man habe dem Einmann seine Religionsfreiheit missgönnt.

  6. Was richtig klasse ist: Passanten mit Schlips und Kragen und Feuerlöschern und Knüppeln haben den islamischen Killer entwaffnet, ehe ihn die Polizei endgültig erschossen hat. Ich sah heute dieses Bild und dachte „kein Moslem“:

    https://www.thesun.co.uk/news/10451300/london-bridge-knifeman-heroes-shot/

    Da lag ich falsch: Denn das Bild zeigte nicht den Killer, sondern einen der ganz normalen Geschäftsleute, die dem Metzel-Mohammedaner das Messer entrungen hatte.

  7. Was ist falsch daran einen potentiellen Messermörder zu erschießen, wenn weg dann weg!
    Einigen Menschen tut der Killer schon wieder mehr leid als die Opfer.

  8. Ein schlimmer Tag für den Islam. Die Umma hat ein hochgeschätztes und wertvolles Mitglied während seiner Friedensmission verloren. Wir sollten als Zeichen des respekts und der Wiedergutmachung in der nächsten Woche alle Kopftücher aufsetzen und uns gen Osten verneigen.
    Hoffentlich ist dem Friedensaktivisten in Den Haag nichts passiert!

  9. Neunzehnhundertvierundachtzig 29. November 2019 at 20:44

    Der „Vorfall“ war in GB, nicht in Deutschland. Der Polizist wird dort mit Sicherheit keinen Ärger bekommen. Nur in Deutschland gäbe es wieder Lichterketten von Flensburg bis Garmisch und eine Grüne würde fragen, warum man nicht Sozialarbeiter und Psychologen dazu gezogen hat.

  10. Mit einer Bombenattrappe?

    Nun, dann kann es natürlich möglich sein, dass der Mann sich im Datum geirrt hat, Halloween spielen wollte und von der Polizei völlig unnütz erschossen wurde.
    Frau Künast…? Möchten Sie dazu was sagen?
    Weil unsere Spitzenpolitiker werden dazu wieder ein Jahr brauchen…

    Sakasmus aus.

    Jedenfalls haben sie jetzt in London zum pakistanischen Bürgermeister auch pakistanische Lebens- und Sterbensverhältnisse bekommen.
    Oder andersherum.

  11. da ja Islam Frieden heisst

    kann das kein Moslem gewesen sein

    war bestimmt einer von den Braunen der AfD

    und sowieso nur ein Einzelfall

  12. Da bekommt doch „black Friday“ eine völlig neue Bedeutung für uns Kuffars..wenigstes wurde der kranke Musel in London dahin befördert wo er hingehört, in die Hölle…aufhängen und die Krähen den Rest erledigen lassen..

  13. ralf2008 29. November 2019 at 21:06

    Tja, wenn dieser Tarek ein Deutscher wäre und die Politiker im Video wie ein Lüb.cke aussehen würden, dann wäre Panik.

    Aber so?

  14. Dichter 29. November 2019 at 20:51

    INGRES 29. November 2019 at 20:48

    Ein Vorfall.

    Eine Verwerfung.
    ________________
    Ein Vorwurf, ein Verfall.

  15. Islamische Kuffnucken sind halt so.
    Der nächste islamische Scheißkuffnuck hat gerade in Den Haag zugeschlagen.

  16. Solche Subjekte müssen grundsätzlich erst mal neutralisiert werden. In Satiresprache „vorläufig erschossen“. Israel macht das auch so. Wenn sich hinterher herausstellt, dass die Bombe oder der Sprenggürtel eine Attrappe war, so ändert das gar nichts. Hätte er ja nicht machen müssen. Und wird er jetzt auch nicht wieder machen.

  17. Mehr als 99,99 % aller Londoner sind am heutigen Freitag nicht Anschlag eines Terrorangriffs geworden.

    Die Namen der Opfer kann man ja abkleben.

  18. Warum kommen meine Kommentare nicht mehr durch? Ich erhalte immer die Meldung: „Fehler: Verbindung unterbrochen“.
    Und dann ist der Kommentar weg.

  19. Noch ein Versuch:

    lorbas 29. November 2019 at 21:01

    Dichter & INGRES

    „Eine gesellschaftliche Veränderung. Frau Göring-Eckhardt freut sich darüber.“

    Meine Hoffnung besteht darin, dass sie sich aus lauter Freude darüber eines Tages totlacht.

  20. Gibt es schon einen Kommentar von Merkel, Maas, Steinmeier?
    Oder den Union Jack am Brandenburger Tor?
    Oder wegen Brexit keine Solidarität mit den EU-Abtrünnigen?

  21. Dichter 29. November 2019 at 21:21

    Warum kommen meine Kommentare nicht mehr durch? Ich erhalte immer die Meldung: „Fehler: Verbindung unterbrochen“.
    Und dann ist der Kommentar weg.
    ————————-
    Kenn‘ ich.

  22. Der 1. Advent naht. Und es ist Freitag. London und Den Haag. Zwei weitere Einzelfälle. Und in Biberach vergewaltigen diese Scheiss Typen Mädchen mit 13/14 Jahren. Und was machen die sack doofen Vollpfosten in Germoney. 87% wählen die Arschlöcher, die die Grenzen aufgemacht haben. Und die anderen demonstrieren für das Klima. Ich könnte kotzen, wenn ich dieses degenerierte Volk sehe. Für 87% habe ich nur noch Verachtung übrig!

  23. #Fairmann: Kommentar von Merkel, Maas, Steinmeier?

    Wozu, zu London? Zu Den Haag? Zu beidem? Holländische und britische Fahne am Brandenburger Tor? Ach geh, das war doch kein antisemitischer Anschlag, bei dem kein Jude zu Schaden kam….

    Kommentare gab es bisher nur von Johnson und Trump (und Taqqiya-Scheiße vom Londoner Oberbürgermeister, der innerlich die Korken knallen lässt).

  24. War das vielleicht ein Kumpel von Sadiq Khan? Wer weiß.
    In Großstädten wie London ist es seiner Meinung nach ja normal, von seinen Glaubensbrüdern mit Messern abgeschlachtet zu werden.

  25. Babieca 29. November 2019 at 21:11

    Viper 29. November 2019 at 21:00

    Wenn Clodia im Reichstag pupst, gehen die CO2- und Methanwerte im Hohen Haus durch die Glaskuppel…
    ——————————–
    Darum sind auch die Dinosaurier ausgestorben. Asteroideneinschlag = VT der Klimaleugnersaurier (Aletheiasaurus).

  26. Wie sagte unser Ex-Bupräser? „Sorge bereitet uns auch, …“
    Ich glaube, das Zitat kennen die meisten Leser hier.

  27. Na da geht man doch mit einem richtig schönen Gefühl der weihnachtlichen Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt. In diesem Land leben wir ja alle gut und gerne, hat jedenfalls die Große Vorsitzende, unsere von Gott geschenkte Kanzlerin einmal in ihrem unermesslichen Ratschluss verkündet.

  28. lorbas 29. November 2019 at 21:34

    Dichter 21:22

    Ein frommer Wunsch.
    Da hätte ich noch so ein paar Wunschkandidaten.

    Es ist noch etwas Zeit, um den Wunschzettel zu verlängern. Aber ich fürchte, dass unsere Wünsche nicht in Erfüllung gehen, und dann haben wir die Bescherung.

  29. Von Den Haag las ich auch soeben.

    Da steht noch so einiges bevor in den kommenden Tagen und Wochen, vermute ich mal.

    Nur noch Wahnsinn allerorten. Es ist zum Kübeln.

  30. Es hätte mich auch gewundert wenn die ach so heilige Vorweihnachtszeit ohne nennenswerten Zwischenfall/Einzelfall angefangen hätte.
    Was lehrt uns das? Terror braucht keine Poller o. ähnliches ….
    Was lehrt es uns noch?
    Gott scheint keinen Gefallen an geldgeilen Verkaufstahen zu haben, ja ich glaub ER hasst Weihnachten …

  31. @media-watch 29. November 2019 at 20:47

    In Deutschland würde der Islamist noch leben

    ———————————————————————————–

    In Deutschland gibt es schließlich auch Frau Künast, die hätte den bösen Polizisten die Leviten gelesen, wenn diese der wertvollen Fachkraft auch nur ein Häärchen gekrümt hätten.

    Achtung: Dieser Kommentar ist als Meinungsäußerung noch durch Art 5 GG geschützt.

  32. Viper 29. November 2019 at 21:31

    Babieca 29. November 2019 at 21:11

    Viper 29. November 2019 at 21:00

    Wenn Clodia im Reichstag pupst, gehen die CO2- und Methanwerte im Hohen Haus durch die Glaskuppel…
    ——————————–
    Darum sind auch die Dinosaurier ausgestorben. Asteroideneinschlag = VT der Klimaleugnersaurier (Aletheiasaurus).
    ———
    Ich hau‘ mich wech‘
    Übrigens gehen die Temperaturen in Norddeutschland grade down während es die Klima-Hüpfer es nur auf schlappe 10.000 gebracht haben in Hamburg bei Super-Wetter.
    Qualle: NDDR3
    Who t…f.. ist Nele B.? Muss man die kennen?
    „Black Friday“ und Greta-Thunfisch-Demo zusammen: 87% aller Deutschen begreifen die Zusammenhänge nicht.
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Zehntausende-demonstrieren-mit-bei-Klimastreik,klimastreik172.html

  33. Man sehnt sich direkt nach dem Kalten Krieg zurück, als die Welt noch übersichtlich war. Vielleicht sollte man dahin zurück und die Welt wieder in zwei Einflußsphären (USA, China) teilen. Jeder sorgt dann in seinem Teil für Ordnung. Europa sollte bei den USA bleiben.

  34. Das Tarek K.I.Z – Video wäre ein guter Einspieler auf dem morgigen AfD-Bundesparteitag.

    Bringt Stimmung in die Bude und wird bestimmt von den Journalisten gewürdigt.

  35. wanderer100 29. November 2019 at 21:41

    Das war vermutlich erst der Auftakt. Es braucht keine Poller und keine Flüssigkeitskontrolle im Flughafen. Ich kann auch mein Sakko so durchnitrieren, daß… (heißt Schießbaumwolle).

  36. Ja, es ist Freitag nach der Moschee, da fliegen die islamischen Dumm-Dumm-Djihadis wieder tief.

    Und nein, Poller nützen nichts, was hingegen nützt, haben die britischen Polizisten gezeigt.
    Haben die auch 9mm Para?

  37. Ich will doch hoffen, das dass zu Recht abgeschossene Arschloch bis Silvester an der London Bridge aufgehängt wird.
    Zur Warnung und Abschreckung.

  38. Dichter 29. November 2019 at 21:44

    Eigentlich müsste es heissen „Wollt ihr mehr oder weniger Mahometaner?“ weil wenn die Marroqs weg sind, nehmen halt deren „Platz“ Libanesen, Sürer, Pakis, Irakis oder Afghanen ein.

  39. nicht die mama 29. November 2019 at 21:48
    Ja, es ist Freitag nach der Moschee, da fliegen die islamischen Dumm-Dumm-Djihadis wieder tief.

    Und nein, Poller nützen nichts, was hingegen nützt, haben die britischen Polizisten gezeigt.
    Haben die auch 9mm Para?

    Großbritannien war früher bekannt dafür, dass Polizisten, die man dort umgangssprachlich Bobbies nannte, bis auf eine Trillerpfeife und einem Schlagstock unbewaffnet waren.
    Inzwischen sehen die martialischer aus als in einem düsteren Endzeit-Horrorfilm.

  40. es geht weiter. den haag neuer schauplatz.
    aber sicher nur ein einzelfall eines freitags verwirrten!

  41. Alles Einzelfälle!
    Das hat alles nix mit garnix zu tun und das hat auch nix miteinander zu tun.
    1. London Bridge Messerstecher
    2. Den Haag Messerstecher
    3. Paris Mörsergranate im Gepäck.

    Achtung: Dieser Kommentar ist als Meinung noch durch Art 5 GG geschützt.

  42. London-Den Haag. Letztere Stadt kenne ich nicht.
    Moslimische Attentate:
    Deutsche Bürgermeister würden sich einen juxen und von Sabbelshow zu Sabbelshow laufen weil sie wie im Westerwald eine Kratzer am Hals haben aber der Paki-Bürgermeister steht zu seinen Londonern.
    Für seinen namen : ‚Sadiq‘ kann er ja nichts.
    In D. würde der Schütze ein für allemal verbannt. GB: Ich hoffe daß ihm die Queen einen Orden verleiht ohne Prinz Andrew.

  43. Richtig . Prem Minister Johnson von den Torys kommentierte : “ Ich danke den Einsatzkräften für das unverzügliche Eingreifen“

    Im Grünen Gewölbe undenkbar .

  44. Den Beamten droht kein Ungemach.

    Auch in Deutschland würde der schießende Polizist korrekt handeln.
    Der Moslem trug einen Sprengstoffgürtel, welcher als Attrappe nicht erkennbar war, und muss zur Gefahrenabwehr handlungsunfähig gemacht werden.
    Dies geschieht durch Einwirkung auf den im Kopf befindlichen Hypothalamus. Ist dieser ausgeschaltet, bewegt sich beim Täter kein Finger mehr, welcher einen Auslöser betätigen könnte.

    Die deutsche polizeiliche Schiessausbildung, weist seit einiger Zeit auf den zu bearbeitenden Trefferbereich am Kopf hin.

    Danke Fingernagelmodel!!!

  45. Nachdem unter den Opfern kein CDU-Funktionär wie in Hessen war, handelt es sich für unsere Staatspresse mit ihren linientreuen Schreiberlingen nur um einen nebensächlichen Einzelfall, der keiner weiteren Erwähnung bedarf.
    Die Opfer vom Breitscheid-Platz warten im übrigen bis heute auf Entschädigung während man gleichzeitig schon Millionen für die Rückkehr der ISIS-Bräute ausgegeben hat.

    Aber bis Weihnachten ist ja noch genug Zeit für unsere Gäste um neue kreative Ideen bei einer guten Wasserpfeife zu entwickeln.

  46. Einwandfrei! Ein britischer Bürger nimmt dem Verbrecher das Messer ab und läuft davon. In Deutschland wäre der dran: Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung….. Problem gelöst. Glückwunsch. Wacht der europäische Michel endlich(!) auf?

  47. VivaEspaña 29. November 2019 at 22:05

    Schwarze Jacke, Schal, Jogging-Anzug
    ______________________

    Ich bin Mohammed (Spartakus)!

  48. Angeblich soll es sich in Den Haag lt. „De Standaard“ nicht um einen Terrorangriff handeln. Aber warten wir es ab.

  49. Nacht, Nachtclub, isch muss innet Bett, morjen Koffer packen für Jandia, de Pelz verbrennen lassen. Unn vill Wein im La Lalaya, in Morro. Nää, watt iss datt schön.

  50. Ich befürchte, dass uns n D vor Weihnachten auch
    eine Überraschung bevor steht, vor allem, weil Al
    Baghdadi vom „Westen“ eliminiert wurde.

  51. Cosmopolit3 29. November 2019 at 22:07

    Diese Anschläge sind doch nicht das Schlimmste. Es ist nun zu befürchten, dass diese Vorfälle von den Rechten für ihre islamfeindliche Hetze instrumentalisiert werden. Da müssen jetzt auf alle Fälle runde Tische mit Vertretern aller demokratischen Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Umweltschutzorganisationen, ProAsyl, Moslemverbände und Antifa einberufen werden, um den Kampf gegen Rechts zu verstärken.

  52. Anscheinend berichten die Nachrichtenagenturen von einer „Rangelei“. Dieses Wort ist verharmlosendes Merkelsprech. Einen messerschwingenden Terroristen zu entwaffnen ist keine Rangelei sondern ein Kampf auf Leben und Tod.

  53. ZDF Nachrichten Heute Journal: MACHT TÖDLICHES MASSSAKER ZUM
    VORFALL!

    Zwei Leute werden bestialisch mitten auf der Straße mit einem riesigen Schlachtermesser zerfleischt und abgeschlachtet und etliche andere werden verletzt. Das heißt beim ZDF:

    2 Personen „durch MESSER ERLEGEN“! Hört sich ja auch nicht so blutig an. Man meint sie hätten sich zum Schläfchen hingelegt! Nur WACHEN sie leider NIE MEHR AUF!

    Weiter geht’s: „Mehrere Personen haben den Täter zu Boden gerungen! Allem Anschein nach hatte er ein Messer und offensichtlich Sprengstoffweste!

    Nein, liebes ZDF er hatte kein MESSER er hatte ein SCHLACHTERMESSER, mindestens 30 cm oder einen halben Meter lang! Das war ein halbes Schwert! Und allem Anschein nach eine Sprengstoffweste. Eine Sprengstoffweste ist ja mal ganz was Neues! Zum Glück hatte er eine Sprengstoffweste, sonst hätte man ihn gar nicht erschießen dürfen!

    Die Wahnsinnstat eines islamischen FANATIKERS wird als VORFALL mit TERRORISTISCHEN HINTERGRUND behandelt, aber es ist KEIN TERRORAKT!

  54. Es ist Freitag … ein schöner Tag seinem Schöpfer zu begegnen … natürlich nur, wenn man als Geschenk ein paar tote Ungläubige mitbringt, die dann sofort in die Hölle kommen … es ist offenbar wertvoll ein Rechtgläubiger zu sein … alles in die Kackbar …
    Übrigens: Ein weiterer rechtgläubiger Rächer hat heute auch in Den Haag rumgemessert …

  55. London-Town, London-City: So heisst das dort : Die Bürger ringen den Messersteher nieder.
    In Deutschland würden die Londoner Helden medial zerlegt .
    Der Paki-Bürgermeister zeigt Solidarität. Ist o.k.

  56. VivaEspaña 29. November 2019 at 22:21

    SCHRECK-MOMENT

    „Sah wirklich dramatisch aus“: Merkel plötzlich von Bildfläche verschwunden

    Was ist daran dramatisch?

  57. Dichter 29. November 2019 at 22:25

    Die Kanzlerin hatte die Treppe an der Bühne übersehen und versucht mit nur einem Schritt auf die fast einen Meter hohe Bühne zu kommen, das berichtet die Bild. Bei dem Versuch verlor sie das Gleichgewicht und musste sich mit mehreren Schritten wieder fangen. „Von hinten sah es wirklich dramatisch aus“, sagt ein Teilnehmer, der weiter hinten im Saal saß, dem Blatt.

  58. Dichter 29. November 2019 at 22:25

    Sie wollte damit nur dem Wirschaftsminister beispringen….nicht zu verwechseln mit „den“… „bespringen“.

  59. Angela Merkel: „Von hinten sah es wirklich dramatisch aus“
    Das Publikum dachte wohl, dass Merkel gestürzt sei. Kurz darauf stand sie unbeschadet auf dem Podest und scherzte am Rednerpult: „Ich habe dort links die Treppe übersehen. Auf dem Rückweg nehme ich lieber die Stufen.“ die Kanzlerin konnte ihre Rede ohne Probleme halten, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert, der bestätigte, dass sie über eine Stufe gestolpert war. Im Sommer hatte Merkel bei öffentlichen Auftritten häufig Zitteranfälle. Sie betonte aber, dass es ihr Gesundheitlich gut gehe.

    😯

  60. Dichter 29. November 2019 at 22:25

    VivaEspaña 29. November 2019 at 22:21

    SCHRECK-MOMENT

    „Sah wirklich dramatisch aus“: Merkel plötzlich von Bildfläche verschwunden
    ————————–

    Was ist daran dramatisch?
    —————————-
    Dramatisch ist, dass sie wieder aufgetaucht ist.

  61. VivaEspaña 29. November 2019 at 22:29

    Ich meinte, was ist daran dramatisch, wenn Merkel plötzlich von der Bildfläche verschwindet?

  62. Bin Berliner 29. November 2019 at 22:31
    Your comment is awaiting moderation

    __________________________________

    Oh nein….vergessen (nicht darauf geachtet)

    To much informationen.. (Zuviele Links)

    🙂

  63. Friedel 29. November 2019 at 22:29
    Dichter 29. November 2019 at 22:25

    Ist es ansteckend?

    Merkel-Vorfall erinnert an Sturz von Peter Altmaier
    Der Vorfall bei der Vollversammlung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags erinnert an den Sturz von Wirtschaftsminister Peter Altmaier Ende Oktober. Der CDU-Politiker war bei dem Digitalgipfel in Dortmund nach seiner Rede von der Bühne gestürzt. Er hatte eine Stufe übersehen und stürzte auf sein Gesicht und zog sich dabei einen Nasenbeinbruch und eine Platzwunde am Kopf zu.

    Zunächst lag er bewusstlos am Boden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Mittlerweile sind seine Wunden wieder verheilt. „Ich hatte großes Glück im Unglück, dass alles so glimpflich abgelaufen ist. Die Ärzte und Pfleger waren großartig“, erklärte der Wirtschaftsminister.

  64. Niemals nie… vernimmt irgendwer eine Stellungnahme irgendeines islamischen ‚Würdenträgers‘ des Terrors. Würde und Terror— aber das ist die Spur zum Nachdenken. Genau das.

  65. Immer wieder Freitags im Advent,nach der wöchentlichen,aufpeitschenden Haßpredigt im Museltempel,gehen die wahren Rechtgläubigen los und murksen für ihren Gott des Schreckens ein paar Ungläubige ab.
    Es wird auch diesmal nicht das letzte Mal gewesen sein.Traurig,aber wahr.

  66. Nosti 29. November 2019 at 22:09
    Einwandfrei! Ein britischer Bürger nimmt dem Verbrecher das Messer ab und läuft davon. In Deutschland wäre der dran: Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung….. Problem gelöst. Glückwunsch. Wacht der europäische Michel endlich(!) auf?

    Hier wird ja auch davon geschrieben, er habe dem Täter das Messer „entwendet“. Korrekt müßte es wohl heißen „entwunden“. (Ich nutze weiterhin „ß“ und schließe mich der Anal-phabeten-Rechtschreibreform nicht an).

  67. Dichter 29. November 2019 at 22:32

    Steht doch da: Von hinten gesehen, ähhh…

    „Von hinten sah es wirklich dramatisch aus“, sagt ein Teilnehmer

  68. VivaEspaña 29. November 2019 at 22:33

    Friedel 29. November 2019 at 22:29
    Dichter 29. November 2019 at 22:25

    Ist es ansteckend?
    __________________

    Früher hieß es, Dummheit sei…. . Ob es bei Wahnsinn auch so ist?

    Jedenfalls hat es hohen Symbolwert für Doischebums (R).

  69. VivaEspaña 29. November 2019 at 22:37

    Dichter 29. November 2019 at 22:32

    „Von hinten sah es wirklich dramatisch aus“, sagt ein Teilnehmer

    Ich finde, ES sieht von vorne noch viel dramatischer aus.

  70. und jeder, der glaubt, seine Neurose hier ausagieren zu dürfen- weil ja ‚öffentliches Kacken geil ist‘- der mag seinen Dung zuhause lassen. Es ist kaum noch erträglich, was hier im öffentlichen Raum hingeschissen wird, in selbstherrlichem Irrlicht, ohne jedes gesellschaftliches Verantwortungsgefühl.

  71. Wichtig ist, im Land der Beknackten: Wir brauchen einen Abschiebestopp

    für Schwerstverbrecher, Massenmörder, Kopfabschneider und Kanibalen

    … schon wegge der Humanitääät …

  72. Dichter 29. November 2019 at 22:41

    Das eigentlich Drama, Baby, ist das ***:

    Viper 29. November 2019 at 22:31
    Dichter 29. November 2019 at 22:25
    VivaEspaña 29. November 2019 at 22:21

    SCHRECK-MOMENT

    „Sah wirklich dramatisch aus“: Merkel plötzlich von Bildfläche verschwunden
    ————————–

    Was ist daran dramatisch?
    —————————-
    *** Dramatisch ist, dass sie wieder aufgetaucht ist.

  73. Johannisbeersorbet 29. November 2019 at 22:31

    Aldi verkauft jetzt keine Weihnachtssterne mehr sondern Wintersterne.

    https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebote-ab-do-711/detailseite-kw4519-do7112019/ps/p/gardenlinewinterstern/

    Ich selbst gehe auf keinen Wintermarkt mehr, da ich keine Lust darauf habe als Spießbraten zu enden.

    Doitselan ist mir im öffentlichen Raum zu gefährlich geworden.
    ——————————

    Können Sie ruhig gehen! Da passiert Ihnen nichts!
    Dort ist noch am sichersten! Überall Polizei!
    Es ist auch nicht voll, weil alle entweder Angst oder kein Geld oder beides haben!
    Frankfurt da waren wir gestern, das hat einen wirklich hässlichen BAUM!
    EIN MAGERER HERING, der sich in die Lüfte erstreckt!
    Ein armer dünner Hering mit viel Lampen drauf. Viel zu viel für den dünnen Kerl!
    Armselig! Der Rentnerbaum für Flaschensammler!

    Jedoch zu dem Bürgermeister FELDMANN muss man noch etwas sagen!
    Wahrscheinlich wollen ihn die IMMOBILIENHAIE verjagen, denn für die MIETER macht er sich fast krumm. Das passt sicher einigen nicht! Die Frankfurter sind mit ihm zufrieden. Sie sagen er ist sehr beliebt.

    In FRANKFURT in der Schillerpassage sind alle LADENGALERIEN leer, die Mieter verjagt. Ich fragte in dem letzten Laden. Die meinten die „Engländer“ hätten das gekauft und reserviert für sich.
    In einem anderen großen Laden am Theaterplatz der ebenso geräumt wird hieß es: Die Russen kaufen alles auf, (zur vermeintlichen „Geldwäsche“ besagt das Gerücht). Die kämen aus England. Dort residieren sie.
    Jetzt ist in LONDON alles leergekauft, nun kommen sie und kaufen die deutschen Städte leer und okkupieren sie! Und die doofen Deutschen hocken auf der Straße, müssen in die Walachei, weil sich die eigenen Städte nur noch die Fremden leisten können!

  74. Ein Mann ( London ) und noch ein Mann ( Den Haag ) , Freitag , lange Messer und mehrere Tote . Aha, Aha – seltsam, kommt einem irgendwie bekannt vor .

    Es ist bald Advent . In den Buntländern können so manche Leute diese vielen glitzernden Lichtchen nicht ausstehen und da gehen die dann zur Entspannung ( Haßabbau ) mit ihren Messern in die Innenstädte .

  75. An den Frankfurter Weihnachtsbaum, den dünnen armseligen Kerl, hätte man anstelle von Kugeln besser lauter Flaschen für die Rentner dranhängen sollen! 🙂 🙂 🙂
    Das hätte doch mal Sinn gemacht!

  76. Der Angreifer wurde nach seiner Tat von der Polizei erschossen.

    Mein Dank und Hochachtung an die britische Polizei.
    Was soll die Polizei sonst tun mit jemand, der den Massenmörder und Dschihadisten Mohammed richtig verstanden hat?

  77. Das Horror-Murmeltier wird mit Sicherheit auch dieses Mal wieder grüßen:
    Es hat nicht mit dem Islam zu tun, nichts mit Merkel und ihrer herrschsüchtigen Saubande, die eigentliche Gefahr ist, dass „die Rechten“ sich bestätigt fühlen könnten, Messer verbieten, Sportschützen entwaffnen…

    Man ist es alles sowas von gewöhnt – und vor der eigenen Abstumpfung erschrickt man noch zusätzlich.

    Achja… In Den Haag gab es wohl auch heute wieder „mehrere Verletzte bei Messerattacke“
    … und Schalke hat gegen Union Berlin mit 2:1 gewonnen.

    Wann wache ich endlich aus diesem Daueralptraum auf?

  78. Estenfried 29. November 2019 at 22:51

    Ein Mann ( London ) und noch ein Mann ( Den Haag ) , Freitag , lange Messer und mehrere Tote . Aha, Aha – seltsam, kommt einem irgendwie bekannt vor .

    Es ist bald Advent . In den Buntländern können so manche Leute diese vielen glitzernden Lichtchen nicht
    —————————-

    Nein, so ist das nicht!

    Die können doch nicht lesen!
    Die bekommen ihren Befehl! Für alle diejenigen, die noch dieses Jahr ins PARADIES wollen heißt es:

    „WENN IN DEN STÄDTEN DIE GLITZERNDEN LICHTER ANGEHEN, DANN GÜRTEL UMSCHNALLEN, SCHWERT EINSTECKEN UND AUF GEHTS ZUR ARBEIT! Die JUNGFRAUEN warten schon!“

  79. Einzelfall(London)
    + Einzelfall(Den-Haag)
    = Zweizelfall.
    Ist ja mal eine Abwechslung von den vielen Einzelfällen!
    Hat aber nix mit nix zu tun, ganz sicher.

  80. VivaEspaña 29. November 2019 at 23:00

    Den Haag

    ? Gesuchter soll nordafrikanischer Herkunft sein

    ntv

    Eher wohl mordafrikanischer Herkunft.

  81. Friedel 29. November 2019 at 22:12

    VivaEspaña 29. November 2019 at 22:05

    Schwarze Jacke, Schal, Jogging-Anzug
    ______________________

    Ich bin Mohammed (Spartakus)!
    —————————————

    Lagerfeld (hab ihn selig) hatte recht: WER EINEN JOGGING ANZUG TRÄGT HAT SICH SCHON AUFGEGEBEN!

  82. Dichter 29. November 2019 at 23:02

    Augenzeuge: Er war sehr athletisch und sprang über Tische und Bänke und rannte mit affenartiger hoher Geschwindigkeit davon.

    ntv

  83. Dichter 29. November 2019 at 22:57

    jeanette 29. November 2019 at 22:54

    Aber nicht zu hoch.
    ——————————-

    Aber doch!
    Das ist doch der Sinn der Sache, die Rentner sollen springen!
    Wer halt nicht hoch genug springen kann, der kriegt auch keine Flasche!
    Wo kämen wir denn da hin alle Flaschen für Faulpelze zu verschenken!
    Die müssen schon was tun!
    Hier gibt es doch nichts umsonst für Rentner!

  84. @ Maria-Bernhardine 29. November 2019 at 22:18
    ? Bombenattrappe? Dies
    glaube ich nicht so einfach!
    ———–
    Mehrere User haben diese Frage gestellt. Zu recht!
    Welches Motiv steht hinter einer Bombenattrappe??? Völliger Blödsinn. Das Märchen von den Attrappen geht mir langsam auf den Keks. Motiv: Ich trage ohne jeden Grund eine Bombenattrappe … damit wenn ich in eine Messerstecherei gerate eine Bombenattrappe um den Bauch habe??? Wieso???

  85. jeanette 29. November 2019 at 23:02

    Lagerfeld (hab ihn selig) hatte recht: WER EINEN JOGGING ANZUG TRÄGT HAT SICH SCHON AUFGEGEBEN!

    Zur Abschlussfeier der 10. Klassen einer Realschule erschien ein türkischer Vater in Turnschuhen, Jogginghose und Feinripp-Unterhemd. Und es schien ihm nichts auszumachen.
    Das ist tatsächlich so passiert, ich war Zeuge.

  86. Im Hirn vieler politischer Fachkräfte …
    isses seit Jahrzehnten wegge Stromausfall Zappenduschter …

    Die warten dann bloß uff Weihnachten …
    damitse mal wieder von ehm Lichtstrahl getroffen werden …

  87. London ist bunt.
    Den-Haag ist bunt.
    Ich gratuliere den Städten zu ihrer Buntheit, sie wollen es so.
    Über die Hälfte der Londoner haben Sadiq Khan zum Bürgermeister gewählt, einer Verehrer vom Islamisten und Messermörder Mohammed.

    In London leben 8,6 Millionen Menschen, von denen mehr als eine Million Muslime sind. https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-05/grossbritannien-sadiq-khan-london-muslim-buergermeister

    Siehe Titelbild von
    http://www.pi-news.net/2019/11/muenchen-massive-beleidigungen-bei-anti-afd-demo-der-spd/
    Die SPD-München wünscht sich:
    München ist bunt.
    Sie wollen also genau so bunt werden, wie London und Den-Haag.
    Wollen das alle Münchner?
    Oder nur so ein paar verirrte und gehirngewaschene SPD-Schreihälse?

  88. die Frage, die jetzt im Raum steht – wie können wir Boris oder die BREXITIER dafür verantwortlich machen ? Evtl. trägt auch die AfD in DE Schuld an dem „Vorfall“
    Btw. sind denn in London Messer nicht verboten ???
    Fragen.

  89. Auf einer rumänischen Hochzeit erkennt man den Bräutigam immer sofort am „schönsten“ Jogginganzug.

  90. @ Dichter 29. November 2019 at 22:41
    @ Viva 29. November 2019 at 22:37

    „von hinten sah es wirklich dramatisch aus“

    Müsste es nicht richtiger „vom Ende her sieht es wirklich dramatisch aus“ heissen?

    Übrigens: je höher der Affe klettert, desto deutlicher sieht man, dass der Arsch nackt ist.

  91. Trump bekundet Solidarität (s.o.)

    Mehrkill? Außenmini Hühnerbrust?

    Nix? Nada, niente, nitschewo?

  92. T.Acheles 29. November 2019 at 23:09

    Die SPD-München wünscht sich:
    München ist bunt.
    Sie wollen also genau so bunt werden, wie London und Den-Haag.
    Wollen das alle Münchner?
    Oder nur so ein paar verirrte und gehirngewaschene SPD-Schreihälse?

    Die GrünInnen wollen das auch, und die werden ja auch wie verrückt gewählt.

  93. Barackler 29. November 2019 at 23:11

    Man kann sich drehen, wie man will, der Arsch bleibt immer hinten

  94. München-Moosach: Paketbote vergewaltigt Münchnerin (20)
    Für die TZ hat der Paketbote keine Herkunft, keinen Namen und keine Nationalität.
    Bin gespannt, ob er Georg, Hans, Sepp oder Stefan heisst.

  95. Eine Solidaritätsbekundung kam auch aus Washington. US-Präsident Donald Trump sei über den Angriff an der London Bridge unterrichtet worden und verfolge die Situation. „Die Vereinigten Staaten verurteilen alle schrecklichen Gewalttaten gegen unschuldige Menschen scharf.
    __________________________________________________
    Kam auch schon eine Solidaritätsbekundung aus Berlin?
    Verfolgt Merkel auch schon die Situation.
    Kann man ja mal fragen, denn London ist erheblich näher an
    Berlin als an Washington.
    In den Niederlanden ist ein ähnlich schreckliches Verbrechen
    passiert, heute , jetzt gerade.

    Ruft die EU den Notstand aus oder ist das jetzt nicht wichtig genug?
    Notstand, wegen ein paar verschwurbelte „Wissenschaftler“, das
    geht schon.
    Nur wenn Europäer getötet werden ist das nicht so wichtig.
    Tolle westliche Werte.

  96. Selberdenker 29. November 2019 at 22:57

    (…)Man ist es alles sowas von gewöhnt – und vor der eigenen Abstumpfung erschrickt man noch zusätzlich.(…)

    Das ist ein Schutzmechanismus. Man kann sich nicht pausenlos aufregen. Geht nicht.

    Und dann kommt die Flucht ? in die Satire.
    Kann man schön hier im „Strang“ sehen.

  97. Kein Volldemokrat 29. November 2019 at 23:14

    Wenn man die Welt retten will, kann man auf ein paar Kollateralschäden keine Rücksicht nehmen.

  98. Jetzt ist er im Paradies und hat 72 Jungfrauen. Und wenn er die alle „durch“ hat, was ist dann? Dann hat er umsonst gemordet. Der Islam hat aber auch gar keine Logik.

  99. Im Juni 2017 starben in der britischen Hauptstadt acht Menschen, nachdem islamische Terroristen mit einem Transporter erst drei Menschen auf der London Bridge umgefahren und anschließend fünf weitere am Borough Market erstochen hatten. Polizisten erschossen die drei Moslems.
    ————-
    7 July London bombings: What happened that day? BBC. 3 July 2015
    https://www.bbc.com/news/uk-33253598

    Am 7. Juli 2005 ermordeten vier Suizidbomber 52 Menschen und verletzten Hunderte.

  100. München-Moosach: Paketbote vergewaltigt Münchnerin (20)
    TZ hat doch glatt die Nationalität in einem Update gebracht:
    Wie vermutet, er heißt nicht Georg, Ulrich oder Hans und kommt aus Albanien.
    Der Albaner lebt im Speckgürtel von München, im Kreis Freising.

  101. jeanette 29. November 2019 at 23:02

    Lagerfeld (hab ihn selig) hatte recht: WER EINEN JOGGING ANZUG TRÄGT HAT SICH SCHON AUFGEGEBEN!
    __________________

    Man könnte auch sagen: Wer Jogginganzüge in seinem Land herumlaufen läßt, hat die Kontrolle über seine Grenzen verloren.

  102. Dichter 29. November 2019 at 23:07

    jeanette 29. November 2019 at 23:02

    Lagerfeld (hab ihn selig) hatte recht: WER EINEN JOGGING ANZUG TRÄGT HAT SICH SCHON AUFGEGEBEN!

    Zur Abschlussfeier der 10. Klassen einer Realschule erschien ein türkischer Vater in Turnschuhen, Jogginghose und Feinripp-Unterhemd. Und es schien ihm nichts auszumachen.
    Das ist tatsächlich so passiert, ich war Zeuge.
    —————————–

    Ja, glaube ich Ihnen!
    In ANATOLIEN ist das sein Sonntags Outfit!
    Sicher war das Hemd frisch gewaschen und die Schuhe waren auch gereinigt! Vielleicht sogar neu! Das haben Sie vielleicht gar nicht bemerkt!

  103. VivaEspaña 29. November 2019 at 23:15

    Und dann kommt die Flucht ? in die Satire.
    Kann man schön hier im „Strang“ sehen.

    Wir strangulieren uns hier mit Satire und Sarkasmus. Ja, das ist ein Schutzmechanismus.

  104. Maria-Bernhardine 29. November 2019 at 23:18

    ? Bloß Bombenattrappe?
    Glaube dies nicht so einfach!
    ______________________

    Sie meinen, die war scharf? Warum dann auf die Brücke damit?

  105. Dichter 29. November 2019 at 23:22

    Wenn heute „nur“ London passiert wäre, wäre die Aufregung größer.
    Vermute ich.

  106. Tritt-Ihn 29. November 2019 at 23:24

    Giegold dazu: „Weder wir Grünen noch ich selbst fordern das Verbot von innerdeutschen Flügen. Wir arbeiten daran, dass sie für alle überflüssig werden.“

    Ich hoffe, er meint nicht die Kurzstreckenflüge, sondern die Grünen.

  107. Tritt-Ihn 29. November 2019 at 23:24

    Sven Giegold sammelt Plüschtiere. :mrgreen:
    Er hat auch einen Pleitegeier:

    Dachs und (Pleite-)Geier: Sven Giegold und seine Plüschtiere
    Sven Giegold war Attac-Aktivist, ist Europaabgeordneter und Bankenexperte. Weniger bekannt ist sein ungewöhnliches Hobby: Er sammelt Stofftiere.

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/gruenen-politiker-mit-kuriosem-hobby-dachs-und-pleite-geier-sven-giegold-und-seine-plueschtiere/9921214.html

  108. VivaEspaña 29. November 2019 at 23:31

    Ich sammele keine Plüschtiere, sondern Lebenserfahrungen, habe schon eine ganze Vitrine davon voll. 😉

  109. Dichter 29. November 2019 at 23:22

    VivaEspaña 29. November 2019 at 23:15

    Und dann kommt die Flucht ? in die Satire.
    Kann man schön hier im „Strang“ sehen.

    Wir strangulieren uns hier mit Satire und Sarkasmus. Ja, das ist ein Schutzmechanismus.
    ——————————–

    Oder der Glühwein? 🙂

    Das kann man hier bald nicht mehr ernst nehmen, was sich hier alles zuträgt!

    Da passiert ein Massaker mitten in London am hellichten Tag und die, hier Slomka, verkaufen uns diesen bluten Terrorakt als GERANGEL mit TODESFOLGE!

    So muss die Stimmung in den Zwanzigern gewesen sein!
    Party Party, lachen über Leichen trampeln
    Und dann hat es plötzlich gekracht!

    Dann wurde es ernst, aber nicht nur für EINZELFÄLLE, sondern für ALLE!
    Dann war Schicht im Schacht, Schluss mit lustig!

  110. Im Juni 2017 starben in der britischen Hauptstadt acht Menschen, nachdem islamische Terroristen mit einem Transporter erst drei Menschen auf der London Bridge umgefahren und anschließend fünf weitere am Borough Market erstochen hatten.
    ——————————————————-
    Wie viele Moslems wurden in der gleichen Zeit in London von Christen umgefahren oder erstochen?

  111. Dichter 29. November 2019 at 23:33

    Jedem Tierchen sein Pläsierchen

    Der Herr Erbrecher, aka @ Hans R. Erbrecher, sammelt Godwin-Awarde.
    Wenn er nicht gerade duscht. 😀

  112. Zum Photo: da liegt das Arschloch auf dem Asphalt, „Dead as Dillinger“, schwebt bei den 72 Jungfrauen ein, korrekter Ex-Jungfrauen, wenn sie es im 7. Jahrhundert nach Christi überhaupt waren, da wird ja auch gerne geschummelt. A schöne Leich‘. Sieht fast so aus, als würde er schlafen.

  113. jeanette 29. November 2019 at 23:35

    Dichter 29. November 2019 at 23:22

    VivaEspaña 29. November 2019 at 23:15

    Oder der Glühwein?

    Wenn die Temperaturen und Stimmungen weiter sinken, wäre das eine Alternative, und eine Literflasche Landwein ist schon für unter 2€ zu haben, dazu etwas Zucker und Glühweingewürz, und es kann losgehen.

  114. @ Friedel 29. November 2019 at 23:24

    Der hatte vor od. nach der Messerattacke
    mehr vor. Die Bombe war noch nicht
    scharfgeschlossen.

    „London Bridge ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit einem betriebsamen Bahnhof. Die Brücke und auch der benachbarte Borough Market wurden abgesperrt. Die Brücke verbindet den Finanzdistrikt City of London mit dem Bezirk Southwark südlich der Themse.“
    (s.o. im PI-Artikel)

  115. @Friedel

    Glaub mir (Entschuldigung für´s duzen) , Der Jogginganzug ist nicht das
    Problem,
    es ist der „Glaube“.

  116. Auf der London Bridge freitags um zwei
    kommt der Messermann an dir vorbei.

    Weil ein Christ du bist
    wirst du aufgeschlitzt
    auf der London Bridge
    freitags um zwei.

  117. Friedel 29. November 2019 at 21:26

    „Nur eine Minderheit der AfD-Anhänger glaubt heute wie auch schon die Anhänger früherer rechtsradikaler Parteien, dass rechtsextreme Gewalttaten in Deutschland in den letzten Jahren zugenommen hätten.“

    https://www.n-tv.de/politik/Umfrage-zeigt-Gesinnung-vieler-AfD-Waehler-article21426963.html

    (nur mit nüchternem Magen anklicken)

    —————————————————-

    Die erfinden ihre Fakten selber. Bestes Beispiel: „Auschwitz eine Lüge? Immerhin 15 Prozent der AfD-Wähler vertreten diese Ansicht.“ Wie man so etwas überhaupt herausfinden will. Deren Fakenews waren auch schon intelligenter. Wirklich übelster Lügenpresse-Abschaum.

  118. Das mit den 72 Jungfrauen ist nur ein Gerücht.
    In Wahrheit ist das eine! 72-jährige! Jungfrau. Aber eh die das merken ist es zuspät.

  119. London, Den Haag und was kommt zur Weihnachtszeit noch von der Religion des Friedens und deren Goldstücken?
    Merry Xmas!

  120. London, Den Haag und was kommt zur Weihnachtszeit noch von der Religion des Friedens und deren Goldstücken?
    Merry Xmas!

  121. Rechtslenker 29. November 2019 at 23:42

    Und was werden die erst für Augen machen, wenn sie feststellen, dass die 72jährige Jungfrau gar keine mehr ist?

  122. Sorry PI,
    derzeit bei mir extreme Zugriffszeiten auf Euch, keine Bestätigung bei Kommentar, klar doppelten Kommentar einmal gerne löschen!

  123. @ VivaEspaña 29. November 2019 at 23:31

    1969 geb., weder Frau, Freundin
    noch Kinder…, fühlt sich selber wie
    ein Kind im Plüschtiere-Wunderland.
    Hauptsache er läd keine echten Kinder
    ein, etwa für „Doktorspiele“.
    http://www.kuscheltiere.org/wp-content/uploads/kuscheltiere-org-liberale-fluechtlingshilfe.jpg
    Oder hat er 2015 den Abenteuermännchen
    aus Arabien Plüschtiere u. Kußhändchen
    zugeworfen?
    https://taz.de/picture/634472/948/05092015-muenchen-fluechtlinge-kommen-an.jpg

  124. @ Dichter 29. November 2019 at 23:46
    das ist denen dann auch Wurscht. Die nehmen alles, außer Igel und Glasscherben.

  125. media-watch 29. November 2019 at 23:18

    München-Moosach: Paketbote vergewaltigt Münchnerin (20)
    TZ hat doch glatt die Nationalität in einem Update gebracht:
    Wie vermutet, er heißt nicht Georg, Ulrich oder Hans. und kommt aus Albanien.
    Der Albaner lebt im Speckgürtel von München, im Kreis Freising.
    ————————-
    Donniwetti, muß dass ein Erdbeben gewesen sein. Da hat’s doch glatt die adriatische Platte unter die Südbayrische geschoben.

  126. O.T.
    … Eine Solidaritätsbekundung kam auch aus Washington. …

    —-

    … hmm,
    unsere Kanzlerin hat bestimmt über den unermesslichen Verlust eines „Goldstückes“, Beileidsbekundung an die britische Regierung versandt!

  127. Wer mal ein Bestätigung für westliche Dekadenz benötigt, sollte sich
    mal die Kommentare in Bezug auf das Terrorverbrechen,
    auf „Zeit.de“ antun.

    Kleines Beispiel:
    „Die Messerstecherei-Epidemie grassiert in London schon seit einiger Zeit, hat aber mit Terror nichts zu tun. Vorwiegend von jungen Menschen begangene Taten“
    – so geht das „munter“ weiter.

    Hoffentlich, hoffentlich – sagt Höcke morgen nicht, dass er Deutschland liebt.
    Ich glaube die Kommentare würden auf „Zeit.de“ würden viel ätzender
    ausfallen.

  128. WARUM der erschossen wurde?
    Er hatte eine Sprengstoffweste um. Die sah echt aus, obwohl sie eine Attrappe war. Wenn die also echt gewesen wäre, hätte der Bückbeter noch den Auslöser betätigen können. Wenn sie alle zusammen dort so lange mit dem gerangelt hätten, das es allmählich wohlig warm wird, dann hätte der „Mensch“ den Strick ziehen können. Das Risiko für alle Beteiligten, mit in die Luft zu gehen, war zu groß. Die Chance, den Täter mit einem gezielten Schuß außer Gefecht zu setzen und das Auslösen der Bombe damit zu verhindern, war groß. So zu handeln, wie es der Polizist getan hat, war genau richtig und angemessen. Er hat eine blitzschnelle Risikoabwägung vorgenommen und sich für das geringere Risiko entschieden. Auch, wenn automatisch nun eine Ermittlung gegen ihn eingeleitet werden wird, wird er aus dem Geschehen als vorbildlich handelnder Beamter hervorgehen. UND DAS IST GUT SO!

  129. @ Dichter 29. November 2019 at 23:46

    Allah macht die Huris nach jeder Orgie wieder neu:

    „“Man fragte den Propheten: „Werden wir im Paradies dieses geschlechtliche Freuden erleben?“ Er antwortete: „Ja, bei dem, der meine Seele in seiner Hand hält, und es wird heftiger und aufregender Verkehr sein. Und hinterher wird sie wieder rein und jungfräulich werden, wie zuvor.““
    http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islam_paradiesvorstellungen.html

    Homosex in Allahs Puffparadies, wohinein faktisch
    nur Muselmänner kommen. Die Hölle sei voll mit
    Frauen, sagte Mohammed, siehe efg-Link;
    außerdem gibt es dort Unterhaltungsknaben u.
    Mundschenke, schön wie Perlen in Muscheln,
    also reichlich Baccha Baazi:
    https://www.youtube.com/watch?v=RuqZq657-gA
    (Videolänge gut 5 Min.)

    Huris können männl. u. weibl. sein,
    erklären die Özoguz-Brüder hier:
    http://www.eslam.de/begriffe/h/huri.htm

  130. Fridericus 29. November 2019 at 23:54

    Sorry PI,
    derzeit bei mir extreme Zugriffszeiten auf Euch
    ————————
    Das ist z.Z. fast jede Nacht so (jedenfalls bei mir). Ob da am Sörver etwa jemand die Gigabyte abbeißt?

  131. @ Dichter 29. November 2019 at 23:46

    Allah macht die Huris nach jeder Orgie wieder neu:

    „“Man fragte den Propheten: „Werden wir im Paradies dieses geschlechtliche Freuden erleben?“ Er antwortete: „Ja, bei dem, der meine Seele in seiner Hand hält, und es wird heftiger und aufregender Verkehr sein. Und hinterher wird sie wieder rein und jungfräulich werden, wie zuvor.““
    http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islam_paradiesvorstellungen.html

    Homosex in Allahs Puffparadies, wohinein faktisch
    nur Muselmänner kommen. Die Hölle sei voll mit
    Frauen, sagte Mohammed, siehe efg-Link;
    außerdem gibt es dort Unterhaltungsknaben u.
    Mundschenke, schön wie Perlen in Muscheln,
    also reichlich Baccha Baazi:
    https://www.youtube.com/watch?v=RuqZq657-gA
    (Videolänge gut 5 Min.)

    Huris können männl. u. weibl. sein,
    erklären die Özoguz-Brüder hier:
    +http://www.eslam.de/begriffe/h/huri.htm

  132. Hierzu ist ein video zu sehen, wo man sieht, wie zwei Männer mit Feuerlöscher und einer mit einem Narwalstoßzahn aus einem benachbarten Fischrestaurant den Terroristen außer Gefecht setzen:

    The man who was chasing the black-capped killer over the bridge then unleashed a powerful spray of water on him from the fire extinguisher.

    The terrorist was then bundled to the ground as other people waded in, while another man hurried away with his knife.

    Another man was also seen pointing a large stick at the terrorist.

    One witness at the scene said the stick had in fact been a Narwhal whale tusk and that the man had taken it from Fishmongers‘ Hall and ran out with it after learning of the incident.

    The attacker, who has not yet been identified by police was thought to have had one of the two knives strapped to his arm and had also been wearing a fake explosives device, which was strapped around his waist.

    It is believed he was a convicted terrorist who had served time in prison and was wearing an electronic tag, according to The Times newspaper. The paper added he was attending a Cambridge University conference on prisoner rehabilitation being held at Fishmongers‘ Hall and ‚threatened to blow up‘ the building.

    Speaking to MailOnline, one witness said more shots had been fired after the terrorist was shot.

    Deborah Simmons had been attending a hospital appointment with her mother and had been on the first bus on the bridge, heading towards Liverpool Street.

    Deborah, who is in her 50s said she saw the man being shot and was then ushered off the bus towards The Shard.

    ‚We all thought we were going to die, there were people with children running‘.

    She added that once her and her mother had reached the south of the bridge she heard around 10-15 shots. She also said that one man had ran up to her and her mother, claiming ’someone had a shooter‘.

    The Met police were unable to clarify whether or not extra shots had been fired.

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7740131/Moment-hero-bystanders-armed-fire-extinguisher-stick-chase-knife-wielding-terrorist.html

  133. London

    Maria-Bernhardine 29. November 2019 at 23:40
    @ Friedel 29. November 2019 at 23:24

    Der hatte vor od. nach der Messerattacke
    mehr vor.(…)

    Nicht auszuschließen:

    Medien: Täter polizeilich bekannt.
    Wohl erst vor einem Jahr aus Haft entlassen.
    Angreifer mit elektronischer Fußfessel unterwegs
    Täter wohl terroristischer Gruppierung zuzuordnen
    Polizei stuft Tat als Terrorakt ein

    n-tv Laufband

  134. Dichter 29. November 2019 at 23:40; Besser Honig statt Zucker, und im Gewürz ordentlich Ingwer. Ich muss mir mal wieder a bissl was anrühren.

    Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 29. November 2019 at 23:42; Suggestivfragen und dann auch noch 5 mal ums Eck, dass man schon nach der Hälfte der Frage nicht mehr weiss, ists jetzt positv oder negativ, wenn man ja sagt.

    Kein Volldemokrat 30. November 2019 at 00:06; Praktisch täglich werden in London irgendwelche Leute erstochen. Die Frage von wem stellt sich da gar nicht erst. Als ob das nicht reicht rasen Botschaftsangehörigge auch noch einige Leute tot, so wie bei uns die Raser in der Stadt.

  135. Oh, der Nachtclub läuft auf Hochtouren … und ich bin heute so leer … fast gelähmt …

    Kann mich jemand aufmuntern?

  136. johann 30. November 2019 at 00:20

    mit einem Narwalstoßzahn
    (…)
    One witness at the scene said the stick had in fact been a Narwhal whale tusk

    Ah, danke, irre.
    Ich hatte mich über den weißen Stab in einem Video gewundert.

  137. @ Hans R. Brecher

    Ich trau‘ mich:

    „Meine süsse Puppe, mir ist alles schnuppe, wenn ich meine Schnauze auf die Deine bautze (Kurt Schwitters)“.

    Vielleicht ist sie ja in der Nähe?

  138. OT

    Nachher um 1 Uhr kommt auf k-tv
    Vortrag von Dr. Michael Hesemann zum Thema: Der Krieg der Freimauerer gegen die Kirche. Erster von zwei Teilen. Aufzeichnung vom Juni 2019, Gebetsstätte Marienfried.
    https://k-tv.org/
    (…ist Wiederholung vergangener Woche;
    Teil 2 lief Fr. schon, habe beide verpaßt.)

    K-TV heißt Kephas-TV, nach Simon Petrus/Kephas,
    während die Ostkirchen ja Paulus-Kirchen sind.
    https://de.wikipedia.org/wiki/K-TV_(Fernsehen)

    Képhas = ist das hebräische Wort für das griechische Petrus, das ‚Fels‘ oder genauer ‚Stein‘ bedeutet; auch aramäisch, mehr hier:
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Simon_Petrus#Name

  139. johann 30. November 2019 at 00:20
    Hierzu ist ein video zu sehen, wo man sieht, wie zwei Männer mit Feuerlöscher und einer mit einem Narwalstoßzahn aus einem benachbarten Fischrestaurant den Terroristen außer Gefecht setzen

    ——————————————
    Bestimmt jaulen jetzt wieder irgendwelche Linksverschissten auf … kulturelle Aneignung indigener Kulturbräuche (Inuit) … fast schon so schlimm wie black facing …

  140. Barackler 30. November 2019 at 00:43
    @ Hans R. Brecher

    Ich trau‘ mich:

    „Meine süsse Puppe, mir ist alles schnuppe, wenn ich meine Schnauze auf die Deine bautze (Kurt Schwitters)“.

    Vielleicht ist sie ja in der Nähe?

    ————————————
    Nein. Hier ist niemand. Bin alleine verreist.

  141. johann 30. November 2019 at 00:20
    Hierzu ist ein video zu sehen, wo man sieht, wie zwei Männer mit Feuerlöscher und einer mit einem Narwalstoßzahn aus einem benachbarten Fischrestaurant den Terroristen außer Gefecht setzen

    ———————————————–
    Kühnaxt: „Hätte man ihm nicht ins Bein stechen können? Fragen!“

  142. @ VivaEspaña 30. November 2019 at 00:24

    Was sagt der Liebling Mazyeks u. Cheblis,
    Londons OB, Pakistaner Sadiq Khan dazu?

  143. Natürlich war der Täter mal wieder als ein vorheriger islamischer Terrorist bekannt, hatte im Knast gesessen und man hat ihn mit einem Trackinggerät am Fuss auf Bewährung laufen lassen. Hätte man ihn bei seinem ersten Angriff gleich erschossen, würden heute noch die zwei Menschen leben.
    Es wäre mit Sicherheit ratsam zumindest Freitags und besonders auf den Weihnachtsmärkten Schuss und Stechsichere Westen zu tragen. Man kann die leicht über das Internet kaufen.

  144. VivaEspaña 30. November 2019 at 00:31

    johann 30. November 2019 at 00:20

    Hans R. Brecher 30. November 2019 at 00:55

    mit einem Narwalstoßzahn
    (…)
    One witness at the scene said the stick had in fact been a Narwhal whale tusk
    ————————–

    Ah, danke, irre.
    Ich hatte mich über den weißen Stab in einem Video gewundert.
    ——————————
    Früher hielt man die Stoßzähne der Narwale für Hörner der Einhörner.

  145. @ VivaEspaña 30. November 2019 at 01:03

    Hab´s selber gar nicht gesehen.
    Vielleicht mal vor paar Jahren.

  146. VivaEspaña 30. November 2019 at 01:11

    Viper 30. November 2019 at 01:08

    Brutales Viehzeug, diese Einhörner.

  147. VivaEspaña 29. November 2019 at 22:21
    SCHRECK-MOMENT

    „Sah wirklich dramatisch aus“: Merkel plötzlich von Bildfläche verschwunden

    ———————————————
    Murksels Abgang als Kanzelbrunzlerin male ich mir so aus: Beim Watschelgang durch die Bundestagskantine rutscht sie auf einer Bananenschale aus und fällt aus einem offenen Fenster des Reichstags.

  148. VivaEspaña 30. November 2019 at 01:30

    zu VE at 01:27

    Bezug Einhorn bei Küsten-Barbie:
    ————————-
    Hab’s schon kapiert. War mir schon klar, dass nicht BvS mit der Einhornkutsche unterwegs ist. 🙂

  149. Ich verzweifle mittlerweile generell. Da ist nichts mehr irgendwie hoffnungswertig. Die Merkel vernichtet uns dank ihres Affenkabinetts.

  150. EILMELDUNG: 3 Jugendliche im Niderländischen Den Haag mit Messer angegriffen: es ist ein Black Fraiday Jihadist.

  151. Viper 30. November 2019 at 01:35

    War mir klar, dass Dir das klar ist 😀
    Ich fand nur die Ministeriumsseite noch mal extra einstellenswert.

    Ein IRRENHAUS ist das hier in Doischebuns(R).
    Das wird nix mehr.

    rasmus 30. November 2019 at 01:43
    So ist es.

  152. Barackler 29. November 2019 at 23:37
    „Zum Photo: da liegt das Arschloch auf dem Asphalt, „Dead as Dillinger“, schwebt bei den 72 Jungfrauen ein, korrekter Ex-Jungfrauen, wenn sie es im 7. Jahrhundert nach Christi überhaupt waren, da wird ja auch gerne geschummelt. A schöne Leich‘. Sieht fast so aus, als würde er schlafen.“
    Es sind ihm 490 Jungfrauen versprochen, nicht nur 72.
    Allerdings, er wird KEINE EINZIGE zu Gesicht bekommen !

  153. zum Titelbild:
    Eine meiner bevorzugten Haltungen von Killer-Mohammedanern aus allen Killerländern der Erde. Einfach am Boden liegend, entspannte Haltung, Bart nach oben oder sonstwohin ausgerichtet, Atmung/Herzschlag eingestellt. Das war und ist der einzige Weg zum -Frieden-, mit diesen Leuten, deren kranker angeblich religiöser Welteroberungsfanatismus sich angeblich genauso nennt wie das Gegenteil von dem was sie tun.

  154. Maria-Bernhardine 30. November 2019 at 00:58

    @ VivaEspaña 30. November 2019 at 00:24

    Was sagt der Liebling Mazyeks u. Cheblis,
    Londons OB, Pakistaner Sadiq Khan dazu?
    ——
    Der Paki , o sagt man in GB, hat sich qualifiziert geäußert.

  155. Hans R. Brecher 30. November 2019 at 01:42

    KRITIK AN GRÜNEN-POLITIKER SVEN GIEGOLD
    Er stimmte für den Klimanotstand – und stieg ins Flugzeug

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/klimanotstand-und-kurzfluege-kritik-an-verhalten-von-gruenen-politiker-66370196.bild.html
    ——-
    Wir müssen sie jagen wie Gauland das sagt. Airport Hamburg Fuhlsbüttel:Da stehen die Bonzen-Autos Merser in der 2.Reihe. Leicht zu erkennen.
    Die Bonzen steigen ein obwohl die S-Bahn alle 10 Minuten fährt.

  156. Als Satz der Woche, der Nichtsnutz-Mitarbeiterin des Monats bei Mc D (oof), aber dafür der letzten fuffzn Jahre ist seltsamerweise dieses bei mir hängengeblieben.
    „Was ist los mit uns“? fragt allen Ernstes das noch zu Honeckers Zeiten vorgestanzte ultralinke (Ab-)Kanzelgerät, das jetzt endlich die Ernte ihrer Katharina-HerrscherInnen-Zwangsvorstellungen endlich präsentieren will. Als linientreues Etwas der freien dt. Jugend ist es kommunistischem Kadavergehorsam gemäß geschuldet, das unbestimmt ultralinke Etwas der absoluten Ahnungslosigkeit in die deutsche Politik zu implementieren.

  157. Gehen Sie weiter!
    Es ist nichts passiert!
    Ein ganz normaler „Vorfall“!
    Eine kleine „Rangelei!
    Bleiben Sie nicht stehen!
    Das Fotografieren von Leichen, Leichenteilen und Verstümmelten ist bei Strafe streng verboten!

  158. Können die sturen Briten nicht von MEHR-KILL lernen und überall MERKILL-LEGOS aufstellen?
    Auch sollte jeder Bürger einen Spaten mitführen um sich im Notfall eingraben zu können.
    So wie der Vogel STRAUSS.
    Oder wahlweise zum Schutz gegen unliebsame Realitäten einen ALUHUT.
    Mein Geheimtipp für Investoren:
    Das Geschäft mit KÖRPERSCHUTZWESTEN wird boomen!
    Bei Komplikationen oder Wechselwirkungen fragen sie ihren Volks-vertreter der
    grünen oder roten >KHMER.

  159. ‚Was ist los mit uns ?‘
    Das Kanzelungeheuer, ihre Willfährigen, und große Teile des Bundestages betreiben eine Art ‚Gaslighting‘ gegenüber einem Volk, das ihr/Ihnen in seiner Gesamtheit 10 hoch 3 überlegen sein dürfte. Warum lassen wir uns einen so planmäßig vorbereiteten unauffälligen Genozid, veranstaltet von solchen Unpersonen wie sie in Berlin, Brüssel und Straßburg hocken, einfach so gefallen?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gaslighting

  160. Wieder ein ach so kleiner Einzelfall.
    Noch nicht mal der 1. Advent und die Goldstücke fangen wieder an Terror zu machen.
    Vielleicht auch wieder vor Weihnachten in Deutschland, aber unsere Wintermärkte sind dank Merkelpoller gesichert, da brennt höchstens der Glühwein an.
    Es seidem unsere Goldstücke, arabischer und genetischer Sondermüll, schwingt das Messer oder flaniert mit ner Bombe über den Wintermarkt da sind dann Merkels Poller wirkungslos.
    Was dem Christ die Maria, ist dem Moslem die Scharia.

  161. Ohne Sarkassmuss hält man die ganze Scheisse nicht mehr aus.

    Wir sind bunt und tollerant bis wir Opfer sind im eigenen Land.

    Sobald ich Rentner bin pack ich die Koffer und dann: Goodbye Shithole Germoney.

  162. Die Verantwortlichen Idioten welche diese Mörderbestie wieder auf die Menschheit losgelassen hatten sollten jetzt wegen Beihilfe zu Morden verhaftet werden.
    Völliger Wahnsinn so etwas widerliches, man braucht sich ja nur mal die Fresse ansehen, wieder laufen zu lassen.

  163. @ gonger 30. November 2019 at 03:39
    KRITIK AN GRÜNEN-POLITIKER SVEN GIEGOLD
    Er stimmte für den Klimanotstand – und stieg ins Flugzeug

    Wenn Nötigung aufgrund mutmaasslicher CO2-Vergehen in den Dienst der Sache gestellt wird.
    Ist das die Zukunftsvision des besten Deutschlands, in dem wir je lebten?

  164. @lorbas
    Ich sehe dass wir in Europa gravierende Probleme haben als „friday for future „oder „Extinction Rebellion“.
    Passend zur Tat, BLACK Friday.
    https://streamable.com/pq6nq

    Kurz gesagt Weihnachten steht vor der Tür und der Musel dahinter.

  165. Die Edelmuslime vertragen unseren Klimawandel in Europa gar nicht,
    wie wäre es, wenn die FFF Hüpfer mal vor einer Salafistenmoschee hüpfen würden, gegen die Gewalt an „Unngläubigen“ der islamische Terrorismus ist die
    grössere Gefahr , wie der Klimawandel, den kann die Menscheit nicht aufhalten.
    Der Vollverblödungsnotstand wurde ausgerufen, es ist kaum noch zum Aushalten aber der von der LEYEN, Soros, Merkel und Co. Plan läuft…..was für ein Schmutz, es bleibt nur Ekel !!!

  166. KALTFUSSENGEL 29. November 2019 at 20:39
    Immer wieder Freitags….predigt der Imam….
    ———-
    Die machen auch immer öfter ihre Friday for future Demonstrationen.

    Nur gefällt die Zukunft so gut wie Niemandem

  167. In Den Haag „ereignete sich“ ein Messerangriff mit mehreren Verletzten. Immer wieder Freitag, nach dem Freitagsgebet…

  168. London macht halt keine Gefangenen, das erspart die Vernehmung und vor allem die blöden Antworten.
    Das sangen schon Megadeth vor 30 Jahren… „Take no prisoners… take no shit!!!“
    Mein Mitgefühl den Opfern und den Angehörigen.
    Ob Fr. Göre-Ekkehart schon einen Freudentanz aufgeführt und sich gefragt hat, warum das nicht in Berlin geschehen ist? Deutschland ist halt noch nicht bunt genug… wir brauchen noch mehr Migranten/innen, sonst wird besagte Dame noch depressiv.

  169. Und einmal mehr zeigt sich, wie in anderen Ländern ganz normale Menschen auf der Straße den Mut zusammennehmen, sich zu verbünden und gegen mörderische Schweine zu stellen um so andere zu schützen.

    Eine Sache die mich dann aber doch wundert, ist dass diese beides kleine und unkoordinierte Einzelattacken durch muslimisch-geistig-verwirrte darstellten. Möglich, dass der Angriff in London einen Nachahmer in Den Haag motivierte.

    Dabei wäre der gestrige Tag ideal für eine großangelegte Aktion gewesen: Black Friday weltweit, Weihnachtsmärkte, Klimaproteste, Konsumproteste…… Was ist los mit dem islamischen Staat, stellt es sich etwa als immer schwieriger heraus, geistig unterbelichtetes Märtyrermaterial zu finden? Oder erleben wir hier lediglich die Ruhe vor dem Sturm?

  170. OT – aber auch wieder nicht. Thema – Islam tötet Menschen

    Ahmet T., abgelehnter Asylbewerber, polizeibekannt (wg. KörperverletzungEN und DrogendeliktEN), Nutzer mehrerer Aliasidentitäten, auch schon mal „untergetaucht“.

    Selbstverständlich ist er „vermindert schuldfähig“, hat eine „psychotische Störung“.

    Ahmet T.: „Es habe auch keinen Grund gegeben, sie umzubringen, er sei wütend und in einem Fieber gewesen.“

    Na, dann ist ja alles in Ordnung.

    Ein verständiges Gericht hätte hier eingehakt, zwecks Motivfindung zum Beispiel und die Frage gestellt, was für „Gründe“ es denn in der Kultur, in der Welt von Ahmet T. gibt, die einen Mord rechtfertigen.

    Interessant wäre vom Opfer zu erfahren, warum sie den doch angeblich schwerkranken, abgelehnten und aureisepflichtigen Tunesier heiraten wollte, ob ihr von seinen Straftaten quer durch das Strafgesetzbuch nichts bekannt war, seinen verschiedenen Identitäten, seinem zwischenzeitlichen Untertauchen.

    Fragen kann man sie leider nicht mehr. Sie lag auf einem Bett, mit dem Rücken zum Täter, als dieser begann auf sie einzustechen.
    Am Ende hatte Syndia rund 30 Stich- und Schnittverletzungen im Rücken, am Hals, in der Lunge und an den Händen.

    Fragen kann man aber noch den Vater.
    Ob sich vielleicht bis nach Worms bestimmte Dinge noch nicht herumgesprochen haben.
    Warum er einen abgelehnten, ausreisepflichtigen und zur Abschiebung ausgeschriebenen, schwerkriminellen Tunesier,
    zumindest zeitweise, mit seiner nun toten Tochter in einem Zimmer seiner Wohnung hat leben lassen.

    Hätten wir eine funktionierende Presse, wären dies einige der Fragen, derer sie sich annehmen würde:

    Warum war der Täter überhaupt noch im Land und nicht abgeschoben?
    Warum musste es erst zu einem Mord durch den Intensivtäter kommen?
    Warum saß dieser nicht a) im Gefängnis oder b) in Abschiebehaft?
    Welche Ämter und Personen sind für dieses Staatsversagen verantwortlich?
    Wer sollte umgehend von seinem Amt zurücktreten?
    Wie stellen die Behörden sicher, dass sich dies nicht wiederholt?

    Solche Fragen stellt unsere Lückenpresse schon lange nicht mehr.
    Was bleibt, ist das Warten. Das Warten, auf den nächsten Einzelfall, eines „schuldunfähigen“, „vermindert schuldfähigen“ mit einer „psychotischen Störung“, der aus Wut
    einen Menschen ermordet.
    Lange muss man nicht warten, im besten und sichersten Deutschland, das wir je hatten.

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/bluttat-in-worms-psychiatrie-und-12-jahre-knast-fuer-syndias-killer-66286766.bild.html

    Ein Leben einer ungläubigen „Hure“ ist eben kaum 10 Jahre Knast „wert“. Es ist zutiefst abstoßend, was hier abläuft.
    Ich bin für Todesstrafe und scharfe Körperstrafen – für alle ZUGEWANDERTEN Täterinnen und Täter.

  171. Renate!!! Los, twittere schon:
    Weisse Rassisten- und Polizeigewalt? Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen!

    Wieso kann der mit Mrd. Steuereuros herrschende Kommunismus nicht angriffsunfähig geschossen werden???
    Wieso fließen Mrd. Euros zweckentfremdet und staatsanarchistisch unterschlagen in Schattenkämpfe gegen angeblich rechte Feindbilder, während die linken Terroristen mit diesen Mrd. hofiert und bezahlt werden? Wieso fließen Mrd. Euros in Klima- und Ökowahn, in Finanzenrettung anderer Länder, in Umvolkung, in kommunistische aberwitzige Großprojekte während den deutschen Rentnern, Kranken und Kindern erzählt wird, für sie wäre nichts da???? Fragen!!!
    Wieso trohnen Fahnenappellmutti und Wiedervereinigungsgegner Steinpleitemeier noch auf ihren Gaunersesseln und können ihr ideologisches Gift made by SudelEDE ins Volk verhetzen??? Fragen!!

    Wieso werden wir von Idioten regiert wieso warten alle wieder einmal erst das Entstehen von Vernichtungslagern für Andersdenkende ab, bevor sie aufstehen und sich gegen ideologische Bevormundung rechtzeitig wehren??

    War die DDR nicht letzte große Warnung an die Deutschen genug??? Fragen!!!

  172. Wie immer wird dieser Islamist nichts mit dem Islam zu haben und als einzelner Spinner gelten. Nur wer glaubt solche Heuchelei eigentlich noch?

  173. Ich hätte gerne eine dritte Meinung.

    Kann es sein, dass das hier das entsprechende Facebook-Profil des Täters ist?
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100028050451132&fref=search&__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARA5mCrIve_CDSQx6NG-e3nU2atjIO8Cd66_efNkhB6FP81fjVOOK0z3lJ3cufSdytRLlLjfR3c-str_

    Die Gesichtsform und dass er aus Cardiff kommt passt ganz gut zu dem veröffentlichten Foto (von 2012)
    https://www.telegraph.co.uk/news/2019/11/30/london-bridge-terror-attack-usman-khan-know-suspect/

    Würde ganz gut passen, sein Profil ist voll von Kloran-Gelaber, Fotos von ihm mit böser Miene in Londoner Einkaufsmeilen, beschwört Kraft von Allah und man sieht wohl auch ein Video von ihm, wie er Kampfkunst trainiert. Denke, das ist ein Treffer.

  174. Wann wird diese verfluchte und kranke Scheiße (Islam) endlich VERBOTEN und geächtet?!
    Ein aufmerksamer Blick in den Koran ist vollkommen ausreichend, um den Islam als das zu erkennen, was er in Wahrheit ist: ein mittelalterlicher Mord- und Totschlagskult mit dem Anspruch auf Weltherrschaft (Sure 8, Vers 39)!

  175. Also , wenn man sich das Passfoto dieses Londoner Mörders bzw. Islam -Terroristen anschaut und diesen Urwald an Haaren mit wenig Haut sieht, wird einem so richtig klar, von wem der Mensch wirklich abstammt.

    Mit solchen Messerfachkräften wird wohl noch einiges auf uns , aber auch auf die Gutmenschenmafia zukommen .

  176. Der Kippa-Attentäter aus dem Freiburger Fitnessstudio soll Deutscher gewesen sein. Weiß jemand, wie „deutsch„ der war?

  177. Messer und andere verwirrte Gegenstände schrecken nicht mehr sehr. Man ist das jetzt gewöhnt, und glaubt, dass es sei immer schon so harmlos in der bunten Heimat zugegangen, wie die Medien gern behaupten.

    Zur Bombenattrappe: Wahrscheinlich war der IQ-Bomber aus Muselmanien zu doof, die Drähte richtig zu verbinden, was seine Bombe zu drolligen „Attrappe“ machte.

  178. Was wird uns da wieder für ein Schxxxxx Video serviert auf dem nichts anderes als verwackelt Flüchtende und rennende Polizei zu sehen sind

  179. Eliminiert, ausgeschaltet, gute Arbeit der Polizei.
    Die einzig richtige Reaktion, mit den Feinden der Zivilisation umzugehen
    und die kostengünstigste für die bedrohte Gemeinschaft des „alten, weißen Mannes“.
    Diese islamische Brut hat in Europa nichts zu suchen.
    Erkennet die Grenzen der Barmherzigkeit und den gerechten Zorn.

  180. Grade auf ITV-News. Usman Khan wurde erst letztes Jahr ausm Knast entlassen. Wenns nicht eh klar wäre, daswr die Bestätigung, dass es ein Moslem ist. Bei uns hiesse es sicher der Londoner. Aber auch da wärs klar, wenn weder Name noch Herkunft genannt wird, kann es nur ein Moslem sein, und wenn er hundertmal nen deutschen Pass hat. Ja gut so oft häufig nicht, aber ein dutzendmal gabs schon äfters.

  181. Ach ja noch was, die Haramburger Eltern, die ihr Kind verhungern liessen, die kriegten die volle Härte des Gesetzes ab und wurden zu jeweils Freispruch 2. Klasse verurteilt. Waren meiner Info nach auch aus obengenanntem Barbareikreis.

  182. Es gibt eine neue Sprachregelung: Das Wort „islamistisch“ kommt nicht mehr vor. Man spricht nur noch ganz allgemein verschämt von „Terror“.

  183. Messermorde auf London Bridge und
    Messerangriffe auf Kinder ( ! ) In Den Haag.

    Hat Hassim Ben Imam, ein zum Christentum konver-
    tierter Araber, etwa Recht, wenn er behauptet:
    „Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist !“ ?????

    Zu denken gibt das schon .

  184. Auch in Den haag ein buck messerstecher unterwegs, 3 verletzte.
    Der in London wurde erschossen zum gluck, der in den Haag lauft frei herum

  185. @ gonger 30. November 2019 at 03:28

    CHEBLI & FANS PUMPEN IMMERNOCH DEN
    DOPPELMORD VON HALLE AUF:
    sawsan Chebli hat retweetet Richard C. Schneider
    ?Verifizierter Account @rc_schneider
    16 Std.vor 16 Stunden
    Was mich wirklich erschreckt: wie schnell Deutschland zum Alltag zurückgekehrt ist. Stellt euch vor, dem Typen wäre es gelungen in Halle tatsächlich 50, 60, 80 Juden an Jom Kippur zu ermorden. Deutschland wäre heute ein anderes Land.

    Taqiyya-Hexe Chebli:
    „Ich übe hier für meine Weihnachtsansprache“
    (mit bewegl. Bild)

    Sawsan Chebli
    ?Verifizierter Account @SawsanChebli
    16 Std.Vor 16 Stunden
    Hatte heute ein tolles Vorbereitungsgespräch mit Kids der Rütli Schule in Neukölln. Sie fahren morgen nach Israel. Sehr viele von ihnen stammen aus Palästina. Ich finde es so wichtig, dass es diese Reisen gibt. Das ist der beste Weg, um Hass und Vorurteile abzubauen.
    (Bild mit Kopftuchludern. Chebli sticht selbst
    unter diesen Arabern mit ihrer dunklen Haut
    hervor, was heißt, ihre Konterfeis werden
    üblicherweise aufgehellt.)
    https://twitter.com/SawsanChebli?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Muslimbruderschafter Aiman Mazyek & Fans
    hetzen gegen die AfD u. blasen den
    Rechtsextremismus auf
    +https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Chebli, Mazyek, Kaddor u. Khorchide würde
    ich als erstes abschieben, wenn ich könnte,
    ebenso Tibi, Idriz, Özoguz, Ates, Eskandari,
    Aras, Forudastan, Foroutan, Fahimi, Nouripour,
    Oney, Onay, Güler, Giousouf, Tas, Al-Wazir,
    Al-Dailami, Diaby, Yücel, Gümüsay geb. Yücel,
    Musharbash, Daimagüler, Topcu, Cevikkollu,
    Basibüjük, Kazim, Kara, zweierlei Özkan,
    alle Khavari u. weiteren Hazara, BAMF-IT-Chef Munsi*
    Runde Zwei: die 3 Mio. Merkelgäste u. IS-Moslems
    Runde Drei: Arab- u. Kurdensippen, Ahmadis,
    Runde Vier: alle Erdogan-Wähler, Milli-Görüs,
    Graue Wölfe, Gülen-Anhänger,
    Runde Fünf: 95% der restlichen Türken u. Iraner
    Runde Sechs: 75% der Osteuropäer u. Balkanesen
    Runde Sieben: alle Uiguren u. sonstigen Mongolen
    aus den zig russ. u. exruss. Islamistanen

    +++++++++++++

    *Tochter Benigna Munsi rassistisch hautaufgehellt
    https://img.br.de/3481f0d5-cb1f-4cae-bd9c-558f27558033.jpeg?q=80&rect=9,0,4023,2263

  186. hhr 30. November 2019 at 09:48

    Was wird uns da wieder für ein Schxxxxx Video serviert auf dem nichts anderes als verwackelt Flüchtende und rennende Polizei zu sehen sind

    Bilder von echten Flüchtenden sieht man im Fernsehen ebenso selten wie Aufnahmen vom echten Sasquatch. Ich finde sie daher durchaus zeigenswert. Hier wie da nimmt man verwackelte Aufnahmen gerne in Kauf.

  187. OmaRosi 30. November 2019 at 10:45
    „Es gibt eine neue Sprachregelung: Das Wort „islamistisch“ kommt nicht mehr vor. Man spricht nur noch ganz allgemein verschämt von „Terror“.“
    ———————————————————————————-
    Und selbst die Steigerung „-istisch“ kann man sich sparen.
    Vollkommen überflüssig.
    Es handelt sich stets um i s l a m i s c h e Anschläge.

  188. Am 30. November 2019 um 09:35 von Rolando
    Terrorist welcher Art???

    Immer das gleiche Spiel:

    Wenn es sich um ein Attentat mit rechtsradikalem Täter gehandelt hätte, wäre das sofort explizit in allen Medien, vor allem in den ÖR, so benannt worden. Die gesamte grün-links-sozialdemokratische-gewerkschafts- und kirchen-Kaste wäre sofort tagelang mit größter Empörung in Szene getreten („So etwas darf nie wieder passieren! Wir müssen dem gemeinsam entschlossen entgegentreten! Wieviel Mithelfer hatte der?).

    Hier handelt es sich aber um ein Attentat eines Islamisten. Das darf man dann natürlich nicht explizit benennen. Dann war es eben nur ein „Terrorakt“ oder ein „Terrorist“. Natürlich hört man jetzt aus der oben genannten Politik-Szene gar nichts: kein Bedauern, keine Empörung und auch keine politischen Statements („Entschlossen Entgegentreten!“), so wie, als wenn es sich um ein Attentat von Rechtsradikalen gehandelt hätte.

    Das ist der Unterschied und darum gibt es die AfD

    https://meta.tagesschau.de/id/144209/messerattacke-in-london-taeter-war-verurteilter-terrorist

    Kein Kommentar.

  189. Da wird die Grüne Kühnert mit ihren Spießgesellen wieder schäumen, dass der Terrorist jetzt tot ist und keine weiteren Menschen mehr töten kann. Das Happy End in London:

    Die muslimische Terorristensau ist erschossen; der einzig richtige Umgang mit Terroristen!

    Getrübt wird dieser Erfolg der britischen Polizei, die vor der mohammedanischen Invasion ohne Waffe unterwegs sein konnte, durch die Tatsache, dass durch einen bereits verurteilten Moslem-Terroristen abermals Menschen ums Leben gekommen und verletzt worden sind. Der Täter hätte eigentlich noch im Gefängnis sitzen müssen. Gnade ist bei diesem Pack nicht angebracht. Das sind keine Europäer.

    Ich fordere die Todesstrafe für Terroristen. Dafür müssen wir uns stark machen.

  190. „robicelcelbunicel
    29. November 2019 at 20:43

    Freitag und Terror hat einen Namen: Islam !“

    Und FFF Greta Klima Terror..
    Der Invasor war wegen Terror Straftaten 2012 verurteilt und „vorzeitig “ 2018 entlassen worden.
    Das gleiche Theater wie hier!
    Merkels Auswüchse….

  191. „Hans R. Brecher
    30. November 2019 at 01:42

    KRITIK AN GRÜNEN-POLITIKER SVEN GIEGOLD
    Er stimmte für den Klimanotstand – und stieg ins Flugzeug

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/klimanotstand-und-kurzfluege-kritik-an-verhalten-von-gruenen-politiker-66370196.bild.html

    Absoluter Beweis, dass wir laut AfD von Irren dirigiert werden und diese Grünen endlich verboten werden müssen!
    Denen trau ich noch zu ,was mit dem Islamisten gehabt zu haben.

  192. Bei dem erschossenen Attentäter von London handelt es sich um einen verurteilten 28-jährigen Terroristen, der vor einem Jahr vorzeitig aus der Haft entlassen wurde.

    Usman K.* sei im Jahr 2012 wegen Terror-Straftaten verurteilt und im Dezember 2018 vorzeitig zur Bewährung entlassen worden. Er hatte der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge Verbindungen zu islamistischen Terrorgruppen.

    Laut „Times“ war der Attentäter aus der Haft entlassen worden, nachdem er zugestimmt hatte, eine elektronische Fußfessel zu seiner Überwachung zu tragen.
    https://www.fr.de/politik/london-bridge-nach-schuessen-geraeumt-toter-mehrere-verletzte-zr-13258767.html

    *USMAN KHAN

    …In February 2012, Khan was ordered to serve at least eight years in prison over his part in an al Qaida-inspired terror group that plotted to bomb the London Stock Exchange and build a terrorist training camp on land in Pakistan-controlled Kashmir owned by Khan’s family…
    https://www.dailyrecord.co.uk/news/crime/london-bridge-terrorist-named-usman-20993662

    +++++++++++++

    LONDONS OB IST AUCH PAKISTANER:
    SADIQ KHAN

  193. Der Täter war polizeibekannt.
    Er wurde im Jahr 2012 wegen terroristischen Tätigkeiten zu 12 Jahren Haft verurteilt und 2018 bereits wieder entlassen.
    Ja sind jetzt eigentlich alle westlichen Regierungen verrückt geworden? Gibt es überhaupt keine funktionierende Justiz mehr?
    Auch hier sind die verantwortlichen Gutachter und Richter, die die vorzeitige Entlassung zu verantworten haben, Schuld am Tod der beiden Opfer.

  194. HALB ENGLAND PAKISTANISCH-INDISCH

    London Bridge Attacker Usman Khan Grew Up In Pakistan; Indian-Origin Cop Neil Basu* Led Anti-Terror Op
    Usman Khan left school with no qualifications after spending part of his late teenage years in Pakistan, where he lived with his mother when she became ill.
    AUCH HIER FOTO DES SCHWARZBÄRTIGEN MONSTERS
    Im Februar 2012 wurde Khan zu acht Jahren Gefängnis verurteilt. Im Jahr 2013 verurteilte ihn das Berufungsgericht zu einer 16-jährigen Haftstrafe…
    https://www.ndtv.com/world-news/london-bridge-terrorist-usman-khan-grew-up-in-pak-indian-origin-cop-neil-basu-led-anti-terror-op-2141144

    *INDER NEIL BASU
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSIze_gl9znSDln4Tee3qN9ANZX0MmH5y9Lcbr_pomLzemOJmtrlQ&s

  195. Hier ist ein Foto von dem islamischen Wandergestrüpp Usman Khan (rot umkreist), der, wen wundert es, dick mit Anjem Choudary befreundet ist):

    https://i.dailymail.co.uk/1s/2019/11/30/09/21645012-0-image-a-85_1575104678641.jpg

    Und hier sind seine reizenden Freunde, mit denen er die Londoner Börse in die Luft jagen wollte (dafür kam er in den Knast):

    https://i.dailymail.co.uk/1s/2019/11/30/09/21645290-7740295-image-a-119_1575105792108.jpg

    Der Artikel mit vielen scheußlichen Bildern der pakistanischen Moslem-Rotte:

    *https://www.dailymail.co.uk/news/article-7740295/Knife-attacker-shot-dead-London-Bridge-known-police-security-sources-reveal.html

  196. Ganz großes Lob, dass man bei euch Mal wieder original footage & Details findet, die anderswo fehlen. Ich finde, die 17,50€ sollten an Pi News überwiesen werden. Ihr macht den Job, der die Aufgabe von ARD & ZDF wäre.

  197. Maria-Bernhardine 30. November 2019 at 12:14

    HALB ENGLAND PAKISTANISCH-INDISCH

    Ja, diese Moslem-Plage ist grauenvoll. Danke für das Weitergraben in der britischen Presse; die Visagen dieser Monster sind abstoßend. Dieselben leeren, debilen Gesichter wie bei den islamischen Vergewaltigerrotten in allen von Moslems übernommenen Städten der einstigen Industriegebiete der Midlands – also Rotherham, Birmingham, Manchester, Leeds, und und und….

  198. Babieca, genau das war auch die ursache des Brexit referendum die flutung von noch mehr papparappi gesochse.
    Und nein , dies werden sie niemals in OR und andere Deutschen schleimmedien horen.
    Danke Merkel.

  199. @ Babieca 30. November 2019 at 12:22

    Wie innen, so außen. Minderintelligenz u.
    Haß formen die Visagen dieser Islamfrommen.

    Angebl. trug er nur eine Bombenattrappe.
    Wahrscheinlich war er aber zu blöd, eine richtige
    zu bauen oder der Zünder funktionierte nicht.

    Pakistan durchschnittl. IQ 82, also grenzdebil.
    https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php
    Von jedem der ostasiatischen Länder glaube
    ich den hohen IQ übrigens nicht. Vieles, das sie
    weiterntwickeln, beruht auf Wirtschaftsspionage.
    Kommunistische Länder, wie China werden
    nicht die Wahrheit über ihre Volksintelligenz
    veröffentlichen. Mongolische Völker, die
    dem Maoismus oder Islam frönen, sind nicht
    intelligenter als wir. China ist ein riesiges Land,
    wo viele Arbeiter u. Bauern stumpfsinnig
    dahinsiechen, wo es nicht mal zu einem
    Wasserbüffel reicht. Die tollen Bilder aus
    der Landwirtschaft sind Propagandawerke.

  200. Der Verehrer vom Massenmörder Mohammed wurde nach seiner Tat von der Polizei erschossen.

    win-win!
    ++ für den Mohammed-Gläubigen: er erhält als Lohn für seine Ehrentat ewige Flatrat mit 72 Nutten.
    Diese Auszeichnung hat der Vergewaltiger Mohammed als für ihn höchste nur erdenkliche Auszeichnung versprochen für die jenigen, die die minderwertigen Ungläubigen abschlachten.
    Allahu akbar = Allah ist der größte Massenmörder.

    ++ für uns minderwertigen Ungläubigen ist es auch gut, den sind wir los.

  201. Wir sollten uns allerdings nicht zu früh freuen:
    Dschihad ist die kollektive Pflicht aller 1 Mio. Mohammedaner, die in London leben.
    Nach dem Dschihad ist vor dem Dschihad solange es noch einen Mohammedaner in London gibt.
    Das ist die Anweisung vom Faschisten Mohammed, dem alle Mohammedaner kritiklos folgen.
    siehe wiki/Dschihad

  202. Einer der DREI HELDEN von LONDON
    war ein FRAUENMÖRDER auf Freigang, der den Täter überwältigte!
    Siehe Focus
    Was lernen wir daraus?
    Auch MÖRDER sind nützliche FACHKRÄFTE der GESELLSCHAFT, ganz im Sinne der GRÜNEN AGENDA!
    Auch MÖRDER sind nicht nur schlecht!
    Manche hatten wahrscheinlich einfach nur einen schlechten Tag, waren zu falschen Zeit am falschen Ort, mussten vielleicht ihre Ehre verteidigen und wurden unnötig provoziert, der Rucksack ihrer schweren Kindheit kam dann zu Fall!

    https://www.focus.de/politik/ausland/feuerloescher-und-narwalhorn-mit-diesen-kuriosen-waffen-ueberwaeltigten-passanten-den-messerangreifer-in-london_id_11408804.html

  203. Ein polnischer Chefkoch hat das Messerfachkraft mit dem Namen Khan (wie der Bürgermeister von London) mit einem Marwal-Stoßzahn abgewehrt. Der Helfer unterstützte ihn mit einem Feuerlöscher.

  204. Wieder eine Hinrichtung durch die Polizei nur wegen seiner Hautfarbe.
    Hoffentlich werden die „Passanten“ wegen überzogener Notwehr angeklagt.
    Zuletzt war es wohl nicht notwendig, den Migrationshintergrund des verwirrten Mannes zu nennen, weil es nichts zur Sache tut.
    In Deutschland kann so etwas nicht passieren weil keine Kriminellen sondern nur Verfolgte nach Deutschland kommen.

  205. Schluckz, auch drei Säuglinge gingen an Land:

    Traurige Szenen auf Gran Canaria Touristen liegen am Strand, als das Drama losbricht

    Während die Sonnenanbeter das milde Wetter bei 27 Grad genießen, stranden plötzlich ungefähr zwei Dutzend Migranten mit einem kleinen, klapprigen Boot an der felsigen Südküste der Insel.
    .
    Unter den 24 Menschen, die am Aguila Beach in der Nähe von Maspalomas an Land gingen, waren laut spanischen Medien drei Säuglinge und eine schwangere Frau.
    .
    Beamte des Roten Kreuzes teilten mit, dass die Migranten aus der Nord- und Subsahara Afrikas stammen.
    .
    „Es war eine wirklich schwere Reise“, sagte Jose Antonio Rodriguez vom Roten Kreuz „Reuters”. Er sei begeistert von der Hilfsbereitschaft der Touristen vor Ort: „Sie waren die Ersten, die halfen und ihnen Nahrung und Wasser gaben, nachdem sie gesehen hatten, wie hungrig sie waren“, sagte Rodriguez. „Sie gaben auch ihre Kleidung, weil die Migranten klatschnass waren.“
    .
    Video-Szenen zeigen, wie eine Frau eine müde Migrantin in ihrem Schoß wiegt. Eine andere Touristin im Badeanzug reicht ihr Wasser. Ein weiterer benutzt sein Strandtuch, um die Füße warm zu halten.

    https://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/traurige-szenen-auf-gran-canaria-touristen-liegen-am-strand–als-das-drama-losbricht-33546406

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/fluechtlinge-touristen-und-anwohner-helfen-migranten-am-strand-auf-gran-canaria-66383108.bild.html

  206. VivaEspaña 30. November 2019 at 15:17

    Wollte ich auch grade posten.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article203941294/Gran-Canaria-Strandurlauber-muessen-Migranten-zu-Hilfe-eilen.html

    Alter Negertrick, den Gastgebern Babys in die Arme drücken.

    Canaren, da war es lange ruhig. Ich glaube, es gab/gibt ein Abkommen Spaniens mit Marokko, so daß Überfahrten weitgehend verhindert wurden. Wahrscheinlich ähnlich dem unserem mit der Türkei, nur effektiver. Vielleicht wissen Sie das genauer.

    Wenn die EU etwas flexibler wäre, könnte man die spanischen Exclaven Ceuta und Mililla als einzige Anlaufstelle für afrikanische (oder allgemein) Flüchtlinge verwenden, so als Art Ankerzentrum. Alles, was aus dem Mittelmeer gefischt wird, könnte man dahin bringen. Dort wird dann über Asyl entschieden, vorher betritt keiner den europäischen Kontinent.

  207. Die herzallerliebste Blutraute vergießt bei solchen Meldungen Freudentränen …

    und schüttet dann erstmal zwei Flaschen Rotwein in den Hals …

  208. VivaEspaña 30. November 2019 at 15:17

    – Negerlandungsboot auf Gran Canaria –

    Schluckz, auch drei Säuglinge gingen an Land (…)

    24 Leute. 12 Männer, 8 Frauen, drei Säuglinge, ein Fötus im Bauch.

    Besonders toll ist das hier, die britische Presse, hier wie üblich die Daily Mail (mit vielen scheußlichen Bildern) ist ganz dicht dran und berichtet intensiv über die „Retter“ – die waren nämlich u.a. auf Delphin-Tour, und der Negerkahn namens „Jamila“ mit pechschwarzen Gestalten aus Subsahara-Afrika war schon lange avisiert. Die haben den sogar sofort von ihrem Delphinbeobachtungskahn fotografiert:

    https://i.dailymail.co.uk/1s/2019/11/29/18/21627558-7739717-image-a-13_1575050997658.jpg

    Eine britische Gutmenscheuse ist noch immer ganz enthusiasmiert:

    Das Paar hatte 30 Euro für die Tour bezahlt, die Puerto Rica auf Gran Canaria mit einer kleinen Gruppe britischer und deutscher Touristen begann. Nach eineinhalb Stunden hatten die Touristen noch keinen einzigen Delphin gesehen.

    „Wir suchten die See ab und hatten die Hoffnung schon fast aufgegeben. Auf einmal kam ein Crewmitglied an Deck und sagte, daß wir sehr dicht an die afrikanische Küste geraten waren“, so Mrs Rogers. Sie seinen von der (kanarischen, ed.) Küstenwache gewarnt worden, wachsam zu sein, falls ein afrikanisches Boot auftaucht.

    .
    „Seltsamerweise (höhö!) dachte ich als erstes daran, daß wir in dem Fall vielleicht von bewaffneten Piraten gekidnappt werden. Aber das Crewmitglied sgte, daß es ein Boot voller Immigranten auf dem Weg nach Europa sei, das seit einigen Tagen unterwegs sei. Ich war erleichtert und froh. Wir können diese Leute retten und in Sicherheit bringen.“

    Terminale Blödheit! Was es auch zeigt: Der Kahn war bekannt, auf dem Radar, man hätte den zügig zurück nach Afrika schleppen können. Ein Gigakontinent mit 53 Staaten. Warum muß Europa die und deren Brut in Europa behausen und durchfüttern?

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7739717/Tourists-Gran-Canaria-left-stunned-24-migrants-rickety-boat-land-popular-beach.html

  209. der Mörder kam direkt von einer Rehbilitationsveranstaltung!!!
    Zum Glück ist die Sache dieses mal zu einem ordentlichen Absch(l)uß gebracht worden.

  210. Der messerwichser von Den Haag ist noch immer nicht identiziert.
    Mitten in der meist besuchte einkaufscentrum von Den Haag, befinden sich 10 /20 kamera s
    und viele zeugen, Ich hab verstanden …..
    Linkes gesochse.

  211. Eines der Opfer war ein Absolvent der Cambridge University. Vielleicht wird das alles nun doch auch in der linken Bildungselite ernster genommen; die sind hier und dort ja eher bunt und meinen es gibt kein Problem.

  212. CHEBLI & MAZYEK VERSCHWEIGEN
    DEN ISLAM. DSCHIHAD-SCHLAG, IN
    LONDON, IMMERNOCH.

    Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    11 Min.vor 11 Minuten
    Aiman A. Mazyek hat Victor Perli MdB
    retweetet
    Großartig und ein starkes Zeichen gegen Rechts der Braunschweiger – unsere Gemeinde(WELCHE? ZMD?) mittendrin -Danke!!
    https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    HESSEN ZEICHNET
    MUSLIMBRUDERSCHAFT AUS
    16. Hessischer Integrationspreis geht an interreligiöse Projekte – Darunter an Mitglieder des Landesverbandes ZMD Hessen…

    Der Vorsitzende des Landesverbandes Hessen des Zentralrat der Muslime, Said Barkan, der der Preisverleihung beiwohnte, sagte: „ Wir freuen uns mit und gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern, aber ganz besonders freuen wir uns über die Auszeichnung unserer Gemeinde in Marburg sowie unserer Gemeinden in Gießen und Frankfurt als Teil der dortigen Räte der Religionen für ihr herausragende interreligiöse Arbeit, die heute mehr denn je wichtig ist…“
    20.11.19 +http://islam.de/31797

    MUSLIMBRUDER MAZYEK:
    Der Islam ist weder konservativ noch liberal
    Vorsitzender des ZMD Aiman Mazyek über die gegenwärtige Islamdebatte in Deutschland und den so genannten politischen Islam
    TAQIYYA-MEISTER MAZYEK
    Der AfD-Abgeordneter Albrecht Glaser behauptet, der Islam sei „keine Religion“, sondern eine „politische Ideologie“, weswegen Muslime keine Religionsfreiheit beanspruchen dürfen. Dieses Argumentationsmuster ist nicht nur islamfeindlich, sondern ebenso mit unserer Verfassung nicht vereinbar.

    Viele sogenannte Islamkritiker folgen diesem abenteuerlichen Ansatz und diskreditieren damit 1,6 Mill. Muslime weltweit, eine 1.400 Jahre alte Weltreligion, die große Zivilisationen hervorgebracht hat und deren friedliche Kernbotschaft und Praxis, die unbestreitbar und unübersehbar ist…
    26.11.19 +http://islam.de/31810

    Protestzug vom Brill zur Bürgerweide
    AfD-Gegendemo in Bremen
    Die Gegendemo zum AfD-Parteitag und gegen die Pegida-Bewegung ist am Sonnabend mit mehr als 5000 Teilnehmern durch Bremen gezogen. Unsere Fotostrecke zeigt Eindrücke.
    ARTIKEL MIT SCHRANKE
    +https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-fotos_galerie,-AfDGegendemo-in-Bremen-_mediagalid,33222.html

  213. Canaren

    Das meinte ich. Da war in den 00-ler Jahren reger Zustrom, dann nicht mehr:

    „Er verwies außerdem darauf, dass Spanien viel Geld in Kooperationen mit Marokko, Senegal und Mauretanien gesteckt habe, um die Flüchtlingsströme, die Anfang des Jahrtausends nach Spanien und auf die Kanaren kamen, zu stoppen.“

    „Die Kanaren kennen das Problem der Flüchtlingswellen zu gut und aus eigener Erfahrung. Sowohl als Betroffene, als Anfang des 20. Jahrhunderts zahlreiche Canarios in wackeligen Holzbooten den Atlantik in Richtung Südamerika überquerten, als auch durch die Flüchtlingswelle, die zur Jahrtausendwende aus Afrika auf den Archipel zurollte. Sie begann am 28. August 1994, als es rund zwei Dutzend jungen Saharauis gelang, mit einem einfachen Boot Las Salinas del Carmen auf Fuerteventura zu erreichen….“

    http://www.teneriffaexpress.com/index.php?region=1000003&kategorie=1000004&branche=0&artikel=46109&content=article_tf

  214. Anti-Terror-Chef Basu(INDER) teilte außerdem mit, dass der Attentäter noch am Tag der Attacke an einem Rehabiliationsprogramm für Ex-Häftlinge teilgenommen hatte!

    Diese „Learning together“ („Gemeinsam lernen“) genannte Veranstaltung zur Wiedereingliederung von Ex-Häftlingen fand in der Fishmongers’ Hall statt – einem denkmalgeschützten Gebäude, das direkt an die London Bridge grenzt. „Times of London“ berichtet, dass Khan an einer morgendlichen Sitzung teilnahm, der auch Akademiker und Juristen beiwohnten. Die Cambridge-Uni ist Veranstalter des Projekts.

    Während einer späteren Sitzung soll Khan vor anderen Ex-Insassen gedroht haben, das Gebäude in die Luft zu sprengen. Dann stürmte er offenbar auf die Straße und lief zur Brücke. Um 13.58 Uhr Ortszeit stach er das erste Mal zu …

    Wartungsarbeiter Jamie Bakhit (24) wurde Zeuge, wie Attentäter Khan nach der tödlichen Messer-Attacke zu Boden gebracht wurde. Bakhit musste mit den Männer, die sich auf den Täter gestürzt und ihn festgehalten hatten, auf der Polizeiwache eine Aussage machen. Er sagte der Nachrichtenagentur PA: „Einige der Männer, die auf ihm lagen, sagten der Polizei, dass sie ehemalige Häftlinge seien. Einer von ihnen sprach mit mir direkt und gab an, dass er zusammen mit dem Täter im Gefängnis saß.“

    Es werde mehr sichtbare Präsenz von Beamten am Wochenende geben, sagte der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan, PAKISTANER

    LINK HIER
    Maria-Bernhardine 30. November 2019 at 18:12

  215. Bei uns fängt die Justiz ja jetzt an, Vermögen krimineller Clans einzuziehen. Schön zu hören! WARUM NICHT SCHON VOR VIELEN JAHREN? Oder musste das erst von der ???…… abgesegnet werden?

  216. In der Welt lobt man die Zivilcourage bei der Londoner Terroattacke.

    Soll es dann nun sein.
    Die Politiker lassen die Mörder reinspazieren und der gemeine Mann
    soll jetzt den Helden spielen.
    Bei Glück – gibt´s dann einen Orden und Schulterklopfen.
    Bei Pech – eigenes Begräbnis oder schwere Verletzungen.

    Schöne neue bunte Welt.

  217. @ rev1848 29. November 2019 at 21:10
    Da bekommt doch „black Friday“ eine völlig neue Bedeutung für uns Kuffars..wenigstes wurde der kranke Musel in London dahin befördert wo er hingehört, in die Hölle…aufhängen und die Krähen den Rest erledigen lassen..

    ——————————————
    Genau, das dachte ich auch. Black = „schwarz“ steht für Tod und Trauer.
    Wieder einmal traf es wehrlose .
    Dem Polizisten kann man nur sagen – alles richtig gemacht. Bei uns wäre das nie dazu gekommen…da hätte man noch um eine Audienz beim Täter gebeten, ihn zu fragen, was ihn zu der Tat bewegte.

  218. Gaga, naiv, illusorisch, selbstmörderisch…

    Wer läßt denn junge Erwachsene/Einfaltspinsel
    auf Schwerverbrecher, um sie zu resozialisieren,
    los?

    ➡ Der 25-jährige Jack Merrit leitete die Veranstaltung für die Wiedereingliederung von Ex-Häftlingen. Dann wurde er Opfer der Messerattacke durch den verurteilten Terroristen Usman Kahn.

    ack Merrit ist eines der Opfer des Terroranschlags auf der London Bridge. Der 25-Jährige war ein Mitarbeiter Kriminologieabteilung der Cambridge Universität und war für viele Ex-Häfltinge, die er in einem Rehabilitationsprogramm betreute, ein «Champion», wie «Mirror» berichtet.

    Er leitete die Veranstaltung «Zusammen lernen», die in der Nähe der London Bridge gelegenen Fishmongers‘ Hall stattfand. Der einst wegen Terror-Straftaten verurteilte Usman Khan und weitere Ex-Sträflinge nahmen daran teil. Dann kam es zu Khans Messerattacke.

    Jack Merrit und eine Frau, deren Namen die Polizei noch nicht veröffentlicht hat, verloren dabei ihre Leben. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Eine Person befand sich nach Behördenangaben am Samstag noch in einem kritischen Zustand. An dem Anlass in der Fishmongers Hall nahmen Dutzende Personen teil, einschliesslich Studenten.

    «Ein wundervoller Mensch»

    Merrits Vater würdigt seinen verstorbenen Sohn auf Twitter:

    «Mein Sohn, der bei diesem Angriff getötet wurde, würde nicht wollen, dass sein Tod als Vorwand für drakonische Strafen oder für unnötige Inhaftierung von Menschen genutzt wird…“
    https://www.20min.ch/ausland/news/story/Jack-Merrit–25–wurde-von-Usman-Khan-erstochen-14490927

  219. @ Santa Maria 30. November 2019 at 19:32

    Machen Sie nicht Deutschland schlecht.
    Die Engländer sind auch weltfremd oder
    eingebildet, sie könnten Schwerverbrecher
    resozialisieren, gar fromme Moslems davon
    überzeugen „Ungläubige“ seien doch so nett,
    großzügig, tolerant… Usman Khan wurde
    vorzeitig entlassen, bekam nur Fußfesseln
    u. durfte an einem Resozialisierungsprogramm

    teilnehmen, geleitet von jungen brit.
    Verständnis-Fuzzis. Zum Dank erstach Usman
    den leitenden „Kafir“ (25) dieser Veranstaltung.

    Lesen Sie dazu bitte hier:
    Maria-Bernhardine 30. November 2019 at 19:36

  220. Rechtslenker 29. November 2019 at 23:10

    Auf einer rumänischen Hochzeit erkennt man den Bräutigam immer sofort am „schönsten“ Jogginganzug.

    Was ist der Unterschied zwischen einer polnischen Hochzeit und einer polnischen Beerdigung?
    Auf der Beerdigung ist zumindest einer nüchtern. 😀

  221. ich war in OL auf dem Weihnachtsmarkt. Ich habe mich immer nach Bärtigen umgeschaut. Leider finden diese Kartoffeln es auch so toll einen Vollbart zu tragen. Trotzdem nehmen die Musel ihnen die Frauen weg.
    Weg mit den Weicheiern!

  222. Das beste Bild des Tages!
    Ein toter Terrorist.
    Welcher „Religion“ er angehört?
    Keine Frage! Die Frage ist, ist das eine Religion?
    Nein, das gehört weg.

  223. Nun ist er halt da: Der englische Multi-Kulti-Commonwealth nach US-Vorbild. Selber Schuld.
    Wir haben nicht einmal ein Commonwealth

  224. Für mich stellt sich wie sicher auch für die Verantwortlichen vom Staatsschutz die Frage -wie können an zwei unabhängigen Orten in Europa solche Taten relativ zeitnah geschehen ????-wie oder was wurde in den Moscheen vorher gepredigt ?-(bitte auch mal eine Übersetzung was in deutschen aber türkischen? Dittib Moscheen so gepredigt wird …..und für alle sichbar im Netz bitte )
    Ob es hilfreich ist einen Muslimischen Vize in unserem Land in einer verantwortlichen Position einzusetzen?
    oder Kalkül mit Medienduldung …bzw … und wie sinnvoll das ist sollten sich so einige hier mal fragen …
    Schlage vor jede Moschee gibt öffentlich ihr „Friedensgebet“ preis …geht natürlich nicht
    Wo bleiben die Lichterketten der Antifa ?
    Beruhigend ist das die Trottel jetzt zu ihrer Lieblingswaffe greifen nachdem wir sie hier jahrelang alimentiert haben -alla die Würde des Menschen ist unantastbar -fragt sich nur welche die der Mohamedaner oder der Christen bzw Atheisten ?

  225. Es geschieht immer wieder, solange dieses Gift in den Köpfen ist . Wie dumm sind wir eigentlich – ich meine als Gesellschaft und Einzelpersonen? Toleranz für Hass, Gewalt ist nun einmal nichts anders als Dummheit, oder?

    Und der Koran wird an Schulen gelehrt. Geht es denn noch? Und kann man noch bekloppter sein? Wie dumm sind wir eigentlich, ich meine als Gesellschaft und als Einzelpersonen? Toleranz für Hass und Gewalt ist nun einmal nichts anders als Dummheit, oder?

    „Ganze Wissen von Menschheit ist in Koran“, sagte mir einmal ein Moslem, der nebenbei auch noch Hitler toll fand und ganz verwundert reagierte, als ich ihm eine rüde Abfuhr für seine Gesinnung gab und ihn aufforderte, mich nie mehr anzusprechen.

    Und solche Leute laufen hier rum. Wenn es nur einer wäre – schlimm, aber wir reden hier von ganz anderen Zahlen…

Comments are closed.