Erdogan gegen die „Ungläubigen“: „Unser Gott befiehlt uns, gegenüber den Kuffar gewalttätig zu sein. Und wir werden gewalttätig gegen die Kuffar sein.“

Von ALSTER | Das Nato-Mitglied Türkei ist völkerrechtswidrig in Nordsyrien einmarschiert. Bei seiner Invasion stützt sich das Erdogan-Regime auf grausame islamisch-faschistische Banden und ermöglichte bereits zahlreichen gefangenen IS-Terroristen die Flucht. Ansonsten beschäftigt er seine europäischen NATO-Partner mit deren eigenen zumeist in Moscheen herangezüchteten IS-Rückkehrern (PI-NEWS berichtete) – Erdogans Migrationswaffe. Ganz islamgemäß benutzt er in jeder Hinsicht Waffen gegen Nichtmuslime/Kuffar.

Erdogans Dschihad gegen Nichtmuslime

Am 25. Oktober hat der Präsident eines Nato-Mitgliedstaates, Recep Tayyip Erdogan, offen zu Gewalt gegen Nichtmuslime aufgerufen. Erdogan besuchte die Freitagsgebete in der Großen Camlica-Moschee in Istanbul. Nach den Gebeten rezitierte der Hafiz der Moschee den Koranvers Al-Fath, was „Sieg, Triumph, Eroberung“ bedeutet. Dann nahm Erdogan das Mikrofon und rezitierte einen Teil des Verses auf Arabisch und dann auf Türkisch: „Unser Gott befiehlt uns, gegenüber den Kuffar (Ungläubigen) gewalttätig zu sein. Wer sind wir? Die Umma Mohammeds. Also befiehlt Allah uns auch, barmherzig miteinander zu sein. Also werden wir einander gnädig sein. Und wir werden gewalttätig gegen die Kuffar sein. Wie in Syrien.“

Erdogan bezog sich dann auf einen anderen Koranvers, As-Saff-13, auf Arabisch:

Inshallah, Gott hat uns in Syrien versprochen: ‚Sieg von Allah und eine bevorstehende Eroberung; und gib den Gläubigen gute Botschaft. Wir sehen, dass es gerade passiert. Mit der Erlaubnis Allahs werden wir es noch mehr sehen …“

Die Gemeindemitglieder jubelten ihm zu und riefen „Allahu Akbar“

Milizen der Türkei bedrohen auch Christen in Syrien

Erdogan benutzt „Flüchtlinge“ als Faustpfand, um seinen seit langem bestehenden Plan, die Kurden zu vertreiben, zu eliminieren, ohne Widerstand der EU durchführen zu können. Denn der EU, insbesondere Deutschland, sind jetzt die Hände gebunden wegen des sonst zu erwartenden Flüchtlingsstroms. Er will nicht nur die kurdische YPG vernichten, seine Milizen greifen auch gezielt Christen an, um die Demografie der Region komplett zu verändern – auch ganz korangemäß.

Erdogans Expansionspläne

Während wir uns mit IS-Rückkehrern herumschlagen müssen und auch sonst der Islamisierung ausgesetzt sind, wird Erdogans Krieg gegen die Bevölkerung Nordsyriens, sowie seine Expansionspolitik nicht lokal beschränkt bleiben. Seit drei Jahren verbreiten türkische Medien Landkarten, die Erdogans Expansionspläne in Anlehnung an das Osmanische Reich deutlich machen. Währenddessen hofiert die EU den Aggressor und bedenkt ihn auf diversen Wegen mit Geld. So bekommt der Feind der Europäer immer noch eine Heranführungshilfe, damit die Türkei beitrittsreif werde. Großzügige neun Milliarden Euro hat die EU-Kommission für die Jahre 2007 bis 2020 genehmigt.

Merkel: IS-Rückkehrer sind keine Gefahr – Wir schaffen das!

„Unsere“ Bundeskanzlerin, die zuletzt sehr gerne in Afrika herumreist und Schulden begleichen möchte (Die Industrieländer sind schuld am Klimawandel in Afrika), versichert uns, es gebe keinen Grund zur Sorge, wenn Mitglieder der terroristischen Vereinigung IS aus Syrien zu uns zurückkommen. Da sind wir doch froh, und der für unsere Sicherheit zuständige Innenminister will auch helfen.

Innenminister Seehofer will mehr Moschee-Stützpunkte integrieren

In deutschen Moscheen wurde für einen Sieg der Türkei im Kampf gegen die Kurden gebetet. Auch der stellvertretende Vorsitzende des Zentralrates der Muslime wünschte den Soldaten korantreu „Allahs Segen“. Da passt es doch, dass Innenminister Seehofer mit dem Projekt „Moscheen für Integration“ die gesellschaftliche Verankerung islamischer Gemeinden in Deutschland mit sieben Millionen Euro fördern will. Dabei hat Herr Seehofer noch vor einem Jahr behauptet, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Nicht selten stellt sich heraus, dass Moscheen wie Reisebüros nach Syrien fungierten.

Was bedeutet Kuffar (Plural von kafir = Ungläubiger)?

Es gibt kein Wort auf Deutsch, das die ganze Negativität des Wortes „kafir/kuffar“ adäquat ausdrücken würde. Kafir wird im Allgemeinen als Ungläubiger übersetzt, aber dies ist eigentlich nicht korrekt, denn das Wort Ungläubiger ist neutral. Jemanden als „Kuffar“ zu bezeichnen, ist daher nicht nur eine Beleidigung der betroffenen Person, sondern gilt auch für ganze Volksgruppen oder Religionsgemeinschaften. Der Koran definiert den Kafir und sagt, dass der Kafir gehasst (40:35), verspottet (83:34), bestraft (25:77), enthauptet (47:4), verwirrt (6:25), terrorisiert (8:12), vernichtet (6:45), getötet (4:91), gekreuzigt (5:33), gegen ihn Krieg geführt (9:29), verflucht (33:60), vergewaltigt (Ishaq 759) werden kann, und ein Muslim ist nicht der Freund eines Kafirs (3:28).

Recep Tayyip Erdogan rezitierte den Koran Al-Fath und setzt die Aufforderungen politisch um. Denn der Islam beansprucht auch heute die absolute Gültigkeit für alle seine dogmatischen Ansichten und Forderungen. Und diese sind, insbesondere was die Behandlung von Ungläubigen angeht, nicht nur politisch sondern auch imperial zu verstehen.

Ein Dschihadist Erdogan und ein Land wie die Türkei mit einer derartigen feindlichen Gesinnung gegenüber Europa hat nichts in der EU und der NATO zu suchen

image_pdfimage_print

 

114 KOMMENTARE

  1. Erdogan ist ein dämlicher Diktator und Islamist, weshalb Gewaltaufrufe gegen Nichtmoslems von ihm eine Selbstverständlichkeit sind.

    Zudem ist er auch noch Türke!

    Also, wer erwartet denn etwas anderes?

  2. Eine islamische und feindselige Türkei ist kein Partner des christlichen Europas. Die Türkei kann somit kein Partner der NATO sein.

  3. Erdogan sagt zumindest, was er will.

    Damit steht er im direkten Gegensatz zu der größten Kanzlerin, die wir je hatten. Die weiß nicht mal, was sie nicht will. Aber sie ist eben ein ganz liebes Plappermäulchen, das wie ein Papagei wiederholt, was sie nie verstanden hat. Ein klassischer Worthülsen Repetitor. Und wenn sie mal einen Satz einigermaßen fehlerfrei zu Ende gebracht hat, patscht sie in ihre Händchen wie ein kleines Kind.. So etwas kann nur von Gott direkt geschickt worden sein, nicht vorstellbar, dass es auch nur einen einzigen intelligenten Menschen gibt, der sie in die Position gestellt hat.

  4. Da haben wir es.
    Erdogan zeigt seine wahren Absichten.

    Soweit ich gelesen habe, bedeutet Kuffar im
    Arabischen: „Lebensunwerte !“
    Mit so einem kann alles gemacht werden:
    Versklaven, quälen, bestalisch töten und
    bei lebendigem Leibe schächten.
    Praktizierte der IS ja zu Genüge.

    Auf solche Neu-Herrenmenschen können wir gut verzichten !!!

  5. „ALLAH BEFIEHLT“, DER TÜRKISCHE DIKTATOR IST WILLIG

    und Mutti zahlt:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt der Türkei frisches Geld für die Versorgung syrischer Flüchtlinge in Aussicht. Merkel sagte nach einem Treffen mit dem kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic in Zagreb, gegebenenfalls müsse man der Türkei für die vielen Aufgaben bei der Beherbergung der 3,5 Millionen Menschen weitere Hilfen geben. „Dazu wäre ich zum Beispiel bereit.“

    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-verspricht-Erdogan-Fluechtlingshilfen-article21407832.html

    Fett von mir.

  6. @schmbrn:
    Die vorgebliche „Wertegemeinschaft“ NATO nimmt als Partner eben jeden, den sie gelegentlich brauchen kann!

  7. Und in ganz ‚Tschland sitzt der Türke überall, dem Erdowahn den krummen Säbel schärft. Da kann einem Bange werden, dass man in der Kirch‘ ein Kerzlein mit der Frau Dr. Bundeskanzlerin anzünden möcht‘.

  8. Leider ein sehr unqualifizierter Artikel. Hat den Deniz Yücel von der PKK geschrieben?

    Abkommen im Nordsyrien-Konflikt: Fakten und Details

    Russland und die Türkei haben sich auf ein Abkommen zur Befriedung im Nordsyrien-Konflikt geeinigt. Im Rahmen der Vereinbarung, die der russische Präsident Wladimir Putin mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdo?an schloss, sollen türkische und russische Kräfte gemeinsame Patrouillen durchführen.

    Die türkische Militär-Offensive „Friedensquelle“ wird auf ein festgelegtes Gebiet in Nordsyrien eingeschränkt. Russische und syrische Einheiten werden außerhalb dieser Zone in Nordostsyrien eingesetzt.

    https://deutsch.rt.com/ins-auge/93862-abkommen-im-nordsyrien-konflikt-fakten/

  9. „Europa hat nichts in der EU und der NATO zu suchen“

    Um diese wichtigen Worte zu zitieren und um den Inhalt dieser Worte genauestens zu überdenken.

    Erdogan ?

    “ Heisenberg73 21. November 2019 at 16:54

    Erdogan ist ein Verbrecher, aber immerhin möchte er nicht sein eigenes Volk abschaffen.“

    Schließe mich diesem hervorragenden Kommentar an .

  10. Kommentar: „Die Bundeswehr beteiligt sich noch bis zum 31. März 2020 mit «Tornado»-Aufklärungsjets und Tankflugzeugen am Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat in Syrien und im Irak. Danach soll der umstrittene Einsatz der in Jordanien stationierten Flieger beendet werden. Das beschloss der Bundestag mit relativ knapper Mehrheit. 343 Abgeordnete stimmten dafür, 274 dagegen, drei enthielten sich. Um ein ganzes Jahr wurde mit dem Votum die Ausbildung von Soldaten im Irak durch die Bundeswehr verlängert.“

    Ich frage mich nach welchem Völkerrecht fliegen die Deutschen Tornados über Syrien!!!
    Antworten

  11. Und dennoch verbringen viele Deutsche in der Türkei Ihren Urlaub … das finde ich nur noch ver–rückt ! Diese Deutschen liefern somit das Geld dafür, dass Sie als Kufar beschimpft werden können ! Mit diesen Aussagen von Erdogan , wird es bald nicht mehr bei Beschimpfung bleiben !
    Ja … die Groko hat durch Ihre Flüchtlingspolitik , Erfogsn in die Habd gespielt um bloß keine eigene Grenzsicherung zu haben ! Das rächt sich nun … Erdogan hat klar erkannt, dass Demokratien schwach sind und nutzt daher diese Schwäche voll aus !
    Deutschland und Europa sind durch die eigene Politik erpressbar geworden !

  12. Es ist nicht unsere Zivilisation, die uns das Leben kosten wird, es sind auch nicht unsere christlich-jüdischen Werte. Es ist unsere Naivität und Haltungslosigkeit, die uns mit zunehmender Geschwindigkeit in eine Narretei schiebt, wo keiner mehr weiß, ob er in oder außerhalb der Anstalt lebt.
    Und diejenigen, die Verantwortung tragen, halten es mit Marx. Nicht Karl, sondern Groucho: „Those are my principles! If you don’t like them I have others!“

  13. Ich bin mir sehr sicher: Würde man in allen Ländern weltweit eine Umfrage über die unbeliebtesten Staaten durchführen, läge die Türkei – vermutlich nur knapp hinter Deutschland – auf dem letzten Rang.

    Würde man die Umfrage nicht auf Staaten, sondern auf Menschen beziehen, lägen die Türken wohl ebenfalls auf dem letzten Rang – nur nicht ganz so knapp hinter den Deutschen.

  14. Der typische Linke sollte sich angesichts solcher Ereignisse die Frage stellen, wo denn „Bomber Harris“ ist, wenn man ihn mal braucht…immerhin sind die ultranationalistischen Grauen Wölfe das Rechteste, was Deutschland derzeit aufzubieten hat.

    Aber die meisten Linken sind zu dumm, das zu kapieren, sonst wären sie ja auch keine Linken.

  15. Also wenn ich die dem Koran entnommenen Beschreibungen richtig deute, dann läßt sich Kuffar/ Kafir doch sehr wohl „übersetzen“: Untermenschen.

  16. Noch immer übersehen die meisten die Komplexität der bestehenden Gemengelage.

    Die EU hat sich durch lockere Arbeitszeitgesetze, niedrige Sozialbeiträge und noch niedrigere Löhne in Investitionen und damit auch Abhängigkeiten von der Türkei locken lassen, die kaum jemand in ihrer Dimension begreift. Ich rede nicht vom Absatzmarkt, sondern vom Produzenten und Zulieferer Türkei, vor allem für die Automobilindustrie.

    Weiter redet jeder von einem Streifen von 30 bis 50 Kilometern in Nordsyrien, mancher hat auch noch Zypern im Gedächtnis, auch das Thema Gasvorkommen in der Region und die historische Feindschaft mit Griechenland. Auch das Thema möglicher oder geplanter Pipelines wird zwar sehr selten, aber wenigstens ab und zu in den MSM behandelt.

    Was aber, ob aus Ignoranz oder anderen Gründen, nirgendwo auftaucht, ist das Thema der zahlreichen Turkvölker innerhalb und ausserhalb der Ex-Sowjetunion bis nach China, die teilweise ethnisch, kulturell und religiös mit der Türkei sympathisieren, teilweise russisch geprägt eher säkular funktionieren, oder dem Iran zustreben. Selbstverständlich geht es auch hier um Geostrategien, Bodenschätze, Verkehrswege und militärische Optionen. Eine Schlüsselrolle wird hier Aserbaidschan, einem Brückenstaat ähnlich der Ukraine, zukommen. NATO und EU sind hier schon am Graben, die Situation bietet sich für einen weiteren Regime Change förmlich an, sollte herkömmliche Korruption auf beiden Seiten nicht ausreichen. Aber auch der Iran zieht kräftig, leben doch sehr viele schiitische Aserbaidschaner dort. Russlands Rolle in diesem Fall ist mir nicht klar, unterstützt es doch bisher die von Armenien vollzogene Teil-Annexion bisher.

    Jedenfalls versucht das Neue Osmanische Reich unter Erdogan dort ebenfalls seinen Einfluss auszuspielen und zu erweitern, mit gar nicht so schlechten Aussichten. Das einzige, was Erdogan derzeit noch fehlt, sind Atomwaffen, um zu einer realen Grossmacht aufzusteigen. Und natürlich sehr, sehr, sehr viel Geld. Wenn er es schafft, z.B. aus Saudi-Arabien ausreichend gesponsert zu werden, zusätzlich zu dem von uns erpressten Geld, kann er Erfolg haben.

  17. OT

    „Rassistische Attacke in Hamburg Muslima erst bepöbelt – dann in den Bauch geschlagen

    Billstedt –
    In Hamburg kam es offenbar zu einem fremdenfeindlichen Angriff auf eine Muslima: In Mümmelmannsberg wurde eine 23-Jährige demnach erst beleidigt und bedroht, später wurde ihr sogar in den Bauch geschlagen. Der Vorfall begann im Edeka-Markt an der Kandinskyallee und endete dann vor einer Gesamtschule. Der mutmaßliche Täter, Felix H. (40), ist kein unbeschriebenes Blatt.

    Es war kurz vor 8 Uhr am 14. November. Fatima H. (Name geändert) steht zusammen mit anderen Kunden an der Kasse. Auch Felix H. kommt dazu. Doch der nimmt laut Polizei nicht den regulären Weg durch den Laden, sondern will vom Ausgang kommend an der Kasse vorbei.

    Hamburg: Beschuldigter pöbelt „Scheiß-Araber!“
    Der dort eingesetzte Security-Mitarbeiter bittet den 40-Jährigen, umzudrehen. Felix H. soll laut Polizei sofort aggressiv reagiert haben: Er beleidigt den Mann aufs Übelste. Für Fatima H. zu viel. Sie stellt sich auf die Seite des Mannes, kommt ihm verbal zur Hilfe. Daraufhin soll Felix H. pöbelnd raus gegangen sein, vorher aber noch geschrien haben: „Ihr Scheiß-Araber!“

    Vor Edeka-Markt in Hamburg: Mit geballten Fäusten kam er auf die Frau zu

    Als auch die 23-Jährige den Laden verlässt, sieht sie Felix H. wieder. Offenbar hat er auf sie gewartet, den Eindruck hatte die Frau zumindest. „Er fing sofort an, mich zu beleidigen. ‚Schlampe, Schlampe. Scheiß-Kopftuch. Raus aus meinem Land!’“, beschreibt sie das Geschehen in einem Facebook-Post.

    Dann soll sich der Mann der 23-Jährigen genähert haben und mit geballten Fäusten vor ihr stehen geblieben sein. „Ich hatte große Angst und konnte nicht entweichen“, schreibt die Frau.

    In Hamburg: Mann schlägt Muslima (23) in den Bauch
    Laut Polizei brüllt er sie an – und schlägt dann völlig unvermittelt zu. Der Schlag trifft die junge Frau im Bauch. „Er wollte erneut zuschlagen, doch ich drückte ihn weg“, sagt Fatima H. Der mutmaßliche Schläger dreht sich nach der Attacke um und geht.

    Das Opfer krümmt sich vor Schmerz, richtet sich dann aber wieder auf. Und nimmt die Verfolgung auf: „Ich wollte, dass der Mann unbedingt von der Polizei gefasst wird.“

    Mümmelmannsberg: Schüler stellen sich Angreifer in den Weg
    An der Gesamtschule Mümmelmannsberg bleibt Felix H. stehen. Auch Fatima H. hält inne, schaut ihrem Peiniger in die Augen. Der will wieder auf sie zugehen, scheint dieses Mal noch wütender zu sein.

    Doch Jugendliche, die vor dem Eingang der Schule stehen, kommen der Frau zur Hilfe, stellen sich H. in den Weg. Kurz darauf ist die Polizei da und beendet die Auseinandersetzung.

    „Die örtliche Kripo hat den Fall übernommen und ermittelt“, so ein Sprecher auf MOPO-Nachfrage. Felix H. wird nicht festgenommen. Seine Personalien werden aufgenommen, anschließend darf er wieder gehen. „Das kann ich nicht nachvollziehen“, sagt Fatima H.

    Felix H. ist kein Unbekannter
    Nach MOPO-Informationen ist es nicht das erste Mal, dass der 40-Jährige im Konflikt mit dem Gesetz steht und Ärger mit der Justiz hat. In der Vergangenheit wurden ihm unter anderem Ladendiebstahl, Betrug und Hausfriedensbruch vorgeworfen. Nun der fremdenfeindliche Angriff, für den er sich verantworten muss.

    Edeka-Chef bedauert Vorfall
    „Ein bedauerlicher Vorfall“, sagt ein sichtlich mitgenommener Edeka-Filialleiter Volker Wölm (60) zur MOPO. „Wir sind uns durchaus bewusst, dass in Mümmelmannsberg viele Nationen und Charaktere aufeinander treffen. Wir unternehmen aber alles, um unsere Kunden und auch unsere Mitarbeiter zu schützen.“

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/rassistische-attacke-in-hamburg-muslima-erst-bepoebelt—dann-in-den-bauch-geschlagen-33487968, Hamburger Morgenpost, 21.11.19, 13:47 Uhr

    Seit wann legt sich eine Moslemin mit einem Mann an, stellt sich dann auch noch schützend vor einen anderen Mann, der von dem Mann bepöbelt wurde und verfolgt den Aggressor anschließend? Und sagt dann auch noch, dass sie „das nicht nachvollziehen kann“? Ist ja ganz was Neues und kommt irgendwie seltsam rüber.

    Oder handelt es sich um eine Konvertitin, die früher Schlägerin war und mal wieder richtig einen losmachen wollte?

  18. @ Cesare Beccaria 21. November 2019 at 17:11

    Und die kurdische Terrororgansiation PKK/YPG ist das Linkeste was Deutschland aufzubieten hat. Die besten Freunde der Antifa, die hier hofiert werden.

  19. @ Cesare Beccaria 21. November 2019 at 17:11

    Und die kurdische Terrororgansiation PKK/YPG ist das Linkeste was Deutschland aufzubieten hat. Die besten Fsreunde der Antifa, die hier hofiert werden.

  20. Wo ist der Unterschied zu Deutschland? Auch hier führen TurkmohammedanerInnen Krieg gegen ungläubige Kuffar, allahdings auf Kosten des ungläubigen Steuerzahlers!

  21. Und die schmutzige Merkel-Junta aus CDU und SPD (christliche Partei CDU?)

    macht gemeinsame Sache mit diesem Christenhasser und Mörder Erdogan.

    Wir sollten deutschlandweit zu hunderttausenden gegen diesen islamischen Fanatiker der es auf Christen abgesehen hat, auf die Straße gehen. Schließlich hat dieser Widerling vom Bosporus ja schon angedeutet, dass er seine in Deutschland lebenden Untersützer und Fanatiker jederzeit mobilisieren kann.

    Merkel hat uns unberechenbare Infiltranten in unser zivilisiertes Land gesetzt.

    Es wird ein Kraftakt notwendig sein um diesen zerstörerischen Auswüchsen wieder Herr zu werden.

    Wir müssen diesem Erdogan und seinem primitiven Fußvolk unmissverständlich klar machen, dass wir deren Machenschaften in unserer Heimat niemals dulden, geschweige denn erdulden werden.


    Auf die Straßen!!! Wehret den Anfängen!!!

  22. Deutsche Medien lassen keine kritischen Fragen über die Kommunisten und Terroristen von der PKK oder YPG zu. Erdogan ist ein Islamist, aber die Türkei ist sein Land und er will mit der von Putin und Assad befürworteten Militäraktion in Nordsyrien nichts anderes, als die Herstellung der Sicherheit gegen den PKK/YPG-Terror im Grenzgebiet.

  23. Die Türkei war noch nie ein gemäßes Nato-Mitglied. Ihre Mitgliedschaft ist allein dem Umstand geschuldet, dass die Amis außer Israel gern eine weitere mögliche Raketenbasis in Nahmittelost halten würden.

    Ja, Frau Merkel hat die Deutschen an diesen selbsternannten Kalifen ausgeliefert. Deutsche Truppen werden in der ganzen Welt eingesetzt, nur nicht zum Schutz der deutschen Grenzen.

  24. „„Unsere“ Bundeskanzlerin, die zuletzt sehr gerne in Afrika herumreist und Schulden begleichen möchte (Die Industrieländer sind schuld am Klimawandel in Afrika), versichert uns, es gebe keinen Grund zur Sorge, wenn Mitglieder der terroristischen Vereinigung IS aus Syrien zu uns zurückkommen.“

    Das gleiche hatte sie uns ja bereits bezüglich der Flüchtlinge versprochen.

  25. @ Tritt-Ihn 21. November 2019 at 17:24

    Das Motiv des politischen Attentäters liegt bis in den Vietnam-Krieg zurück.
    _____
    Komische Geschichte, dieser Krieg liegt schon Jahrzehnte zurück (1955 bis 1975).
    Dieser Gregor ist 57 Jahre. Als dieser Krieg zu Ende ging, war der um die 14 Jahre.

  26. Tritt-Ihn 21. November 2019 at 17:24

    War der Mord an Fritz von Weizsäcker ein linker Mord ?
    __________________________
    Das Motiv des politischen Attentäters liegt bis in den Vietnam-Krieg zurück.

    Chemische Kampfstoffe !
    https://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/fritz-von-weizsaecker-ermordet-brutale-bluttat-in-berlin-das-steckt-hinter-dem-mord-an-fritz-von-weizsaecker_id_11375233.html

    Ich gehe jede Wette ein, der olle Weizsäcker hatte Dreck am Stecken und hier wurde eine ganz alte Rechnung beglichen.

    Der Täter handelte nach dem Motto “ Rache soll man kalt genießen „.

    Um die Hintergründe zu verschleiern und mögliche andere Personen die dann auch zum Vorschein kommen könnten zu schützen, wurde der Täter kurzerhand für „psychisch krank“ erklärt.

    Bezeichned ist, dass der Polizeisprecher wusste was die Motive des Täters sind, die er im angeblichen Wahn äußerte, diese vor den Kameras aber nicht aussprache weil sie in einem vorgeblichen geisteskranken Zustand geäußert wurden.

    Es ist eine Sauerei, dass man die Bevölkerung nicht darüber informiert, was der Täter äußerte.

    Man will hier offenbar ein ganz heißes Eisen vor der Öffentlichkeit verbergen.


    Ich vermute hier ganz schutzige Machenschaften, die bis weit in etablierte Politkreise der Altparteien hinein reichen.

  27. Nerv nicht…mach was mit Ziegen, oder was sonst so Deinem Allah verseuchten Spatzenhirn entspringt!

  28. VivaEspaña 21. November 2019 at 17:33

    Tritt-Ihn 21. November 2019 at 17:24
    War der Mord an Fritz von Weizsäcker ein linker Mord ? (…)

    Das würde die offenkundig eingetretene Nachrichtensperre erklären.

    [..]
    __________________________________

    Gregor S. Lagerist bei Amazon…liest sich wie eine osteuropäische Fachkraft, vorheriger Tranchen von vor 20 Jahren..

  29. Schweiz: Linksextreme «fahnden» nach Polizisten

    Nachdem die Basler Polizei zu Fahndungszwecken Bilder von gewalttätigen Demonstranten publiziert hat, reagieren Extremisten mit einer ähnlichen Aktion.

    Kommentar:Rahel Bodmer

    Es handelt sich bei diesen Subjekten um Terror-Sympathisanten und gewaltbeteite Antisemiten. Jahrelang gehätschelt von den linken Medien.

    https://www.bazonline.ch/news/standard/linksextreme-fahnden-nach-polizisten/story/27585973

  30. Tritt-Ihn 21. November 2019 at 17:24
    War der Mord an Fritz von Weizsäcker ein linker Mord ? (…)

    Vorausgesetzt, dass dieser Vietnamkäse stimmt, dann wahrscheinlich Psycho, der seine sexuelle Ausrichtung nach Fernost –>sublimiert und auf die links-politische Ebene gehoben hat.
    Nachrichtensperre, da zwar „deutscher“ Messermann, aber eben leider kein Nazi.

    Mehr Infos zu „Gregor Schlitz“ im Pistorius-Strang.

  31. @StopMerkelRegime:
    Richtig ist, dass auch die Kurden teilweise durch ihre Organisationen terroristisch tätig sind und in die Schranken gewiesen werden müssen! Das rechtfertigt aber nicht Erdowahns Wrobetungspolitik und schon gar nicht seine Unterwerfungsphsntasien gegenüber uns Kuffar!
    Erdowahn sieht sich offenbar als islamischer Eroberer wie Mohammed!

  32. @ deris 21. November 2019 at 17:43
    StopMerkelRegime

    Teilweise?

    Liste von Anschlägen der PKK

    Hintergrund ist der in den 1970er Jahren begonnene und aktuell andauernde Konflikt zwischen der Republik Türkei und der PKK. Die türkische Regierung gibt die Anzahl der in dem Konflikt getöteten Personen mit über 45.000 Menschen an.

    Darunter übrigens auch deutsche Touristen, an die niemand gedenkt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Anschl%C3%A4gen_der_Arbeiterpartei_Kurdistans

  33. ThomasEausF
    21. November 2019 at 17:32

    „Das gleiche hatte sie uns ja bereits bezüglich der Flüchtlinge versprochen.“

    Man sollte Frau Dr Merkel nicht überfordern. Am besten ist, man nimmt sie als das unbedarfte Plappermäulchen, das sie in Wirklichkeit ist. Ahnungslos, aber von der eigenen Bedeutung geblendet.

  34. @ Tritt-Ihn
    @ Viva

    Ich denke, das Peinliche an dem Mord ist nicht, dass manche ihn als „links“ einstufen könnten, sondern, dass die Lichtgestalt von Weizsäcker sen. nochmals und in neuer Form in die Diskussion gerät, nicht nur wegen Agent Orange, sondern auch wegen seiner Rolle im National-Sozialismus.

    Der Mörder, ob wirklich verrückt oder nicht, wird nach meiner Einschätzung sang- und klanglos ohne Anklage und Verhandlung in einer Anstalt verschwinden.

  35. @ deris 21. November 2019 at 17:43
    StopMerkelRegime:

    Was Deutschland betrifft, das sind „wir“ selber schuld. Man hat den Türken hier Dank der SPD lange den roten Teppich ausgerollt.

  36. OT

    Bin Berliner 21. November 2019 at 17:39
    …liest sich wie eine osteuropäische Fachkraft,

    So sieht der auch aus.
    Soll aber hier geboren sein.
    Ob er zwei braune Eltern und vier braune Großeltern (Frau Käsemann *) hatte, weiß man nicht
    Mehr Infos im letzten (Pistorius-)Nachtstrang.

    Schade, dass @PI (noch?) keinen Artikel zu dieser komplexen/komplizierten Geschichte hat.

    *) https://www.kirche-und-leben.de/artikel/scharfe-kritik-an-der-afd-auf-dem-kirchentag-in-berlin/

  37. Von Erdogan erwarte ich nichts anderes, aber was haben wir nur für eine Bundesregierung, die diesen Wahnsinn ohne Konsequenzen hinnimmt?
    Da sind die wirklich Kranken und Gestörten.

  38. @ deris 21. November 2019 at 17:43
    StopMerkelRegime:

    PKK sind Kommunisten und Erdogan ein Islamist. Das Einzige was in DEUTSCHLAND helfen würde wäre ein knallharter Rechtsstaat der unmissverständlich klar macht, dass auf deutschem Boden keine Stellvertreterkriege wie der eben der PKK /Türkei Konflikt stattfinden darf und bei Zuwiderhandlung strikt ausweist. Haben wir aber nicht, daher Anarchie. Übrigens sind die Daniel Hillig Killer auch YPG/PKK Kurden. Der Killer der Susanna in Wiesbaden auch.

  39. @StopMerkelRegime:
    Das mag richtig sein und ist schändlich! Dennoch bleibt der übrige Sachverhalt bestehen – Terrorbekämpfung ja – Landgewinnung – nein! Eigentlich müsste den Kurden ein eigenes Staatsgebiet zugestanden werden – mindestens jedoch eine gewisse Teilautonomie ähnlich den Südtirolern!

  40. RT: Zug ist ohne Kramp-Karrenbauer in Syrien abgefahren

    Die Türkei, die ebenso wie Deutschland an einem Regimewechsel in Syrien arbeitete und Dschihadisten jeglicher Couleur dafür benutzte, musste aufgrund der russischen Präsenz einsehen, dass diese Politik gescheitert ist. Präsident Erdogans Sprecher, Fahrettin Altun, benutzte nach der Übereinkunft mit Wladimir Putin in Sotschi die Worte „territoriale Integrität“ und „politische Einheit“ Syriens.

    Selbst US-Präsident Donald Trump bedankte sich für die Schaffung einer „Sicherheitszone“, die durch die russisch-türkische Übereinkunft bereits am nächsten Tag umgesetzt wurde. Er nannte es einen „großen Erfolg“.

    https://deutsch.rt.com/meinung/93830-zug-ist-ohne-kramp-karrenbauer/

  41. RT: Gefangen im Lügengespinst
    Das deutsche Establishment und der Syrien-Konflikt

    Die deutsche Verteidigungsministerin hat die Einrichtung einer „europäischen Sicherheitszone“ in Nordsyrien vorgeschlagen. Vermutlich will sie sich mit diesem irren Vorschlag nur profilieren. Dennoch zeigt sich an ihm das Niveau der heutigen politischen Klasse.

    Die Fehlleistung Kramp-Karrenbauers ist kein Einzelfall, Parteifreunde von ihr wie Norbert Röttgen und Roderich Kiesewetter äußerten sich zuvor bereits ganz ähnlich. Und doch steht ihr Plan gewissermaßen stellvertretend für das immer offenkundiger werdende Versagen einer politischen Klasse, die sich in einem Gespinst aus Inkompetenz, Lobbyismus und Kriminalität verfangen hat und dabei zunehmend der eigenen „Wir-sind-die-Guten“-Propaganda aufsitzt.

    https://deutsch.rt.com/meinung/93803-opfer-eigenen-propaganda-deutsche-establishment/

  42. RT: Russisch-türkisches Abkommen ermöglicht Weg zu dauerhaftem Frieden in Syrien

    1) Syriens politische und territoriale Integrität wird geschützt. Gleichzeitig sollen die Sicherheitsinteressen der Türkei berücksichtigt werden. 2) Alle Formen des Terrorismus sollen bekämpft werden. Zudem sollen separatistische Bestrebungen in Syrien unterbunden werden. 3) Die türkische Offensive wird eingefroren. 4) In den sonstigen Gebieten Nordsyriens (außerhalb der bisherigen türkischen Besatzungszone) sollen russische und syrische Einheiten stationiert werden. Die YPG soll sich zurückziehen. 5) Die Bestrebungen für eine dauerhafte politische Lösung des Syrien-Konfliktes werden intensiviert.

    https://deutsch.rt.com/meinung/93820-kommentar-russisch-turkisches-abkommen-ermoglicht/

  43. ghazawat 21. November 2019 at 17:47
    ThomasEausF
    21. November 2019 at 17:32

    „Das gleiche hatte sie uns ja bereits bezüglich der Flüchtlinge versprochen.“

    Man sollte Frau Dr Merkel nicht überfordern. Am besten ist, man nimmt sie als das unbedarfte Plappermäulchen, das sie in Wirklichkeit ist. Ahnungslos, aber von der eigenen Bedeutung geblendet.
    ————
    Ich glaube mittlerweile, daß sie nur das nachplappert, was Frau Baumann und andere ihr vorsagen: https://de.wikipedia.org/wiki/Beate_Baumann
    https://www.focus.de/politik/deutschland/maechtig-doch-kaum-jemand-kennt-sie-beate-baumann-merkels-bueroleiterin-der-schatten-der-kanzlerin_id_8718630.html

  44. Russische Kräfte patrouillieren am Donnerstag, 24.10., nahe der nordsyrischen Stadt Qamishili. Russland verlegt zudem rund 300 Militärpolizisten aus seiner Teilrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus nach Syrien.

    Die Kurdenmiliz YPG hat sich laut der US-Regierung aus einer von den USA und der Türkei vereinbarten Sicherheitszone in Nordsyrien zurückgezogen. Der Kommandant der von der YPG dominierten SDF, Maslum Abdi, informierte den amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence darüber in einem Schreiben.

    https://www.nzz.ch/international/300-russische-militaerpolizisten-treffen-in-syrien-ein-amerika-will-die-erdoelfelder-mit-panzern-und-mehr-soldaten-besser-schuetzen-die-neuesten-entwicklungen-zur-tuerkischen-militaeroffensive-in-syrien-ld.1514311

  45. Der Eroberungsfeldzug des Sultans noch lange nicht zu Ende, – dass war erst der Anfang !
    Wenn die EU nicht spurt, holt der den Erpessungs-Joker heraus !

  46. „NATO-Partner Erdogan ruft zu Gewalt gegen Nichtmuslime auf“ – Den Mann kann ich verstehen. Wer selbst kein Mohammedaner ist, dennoch brav „Muslime“ schreibt, liegt bereits im Staub und hat es nicht besser verdient.

  47. Naja, da braucht jetzt niemand überrascht tun.
    Erdogan hat mit seinen Plänen nie hinter dem Berg gehalten, im Gegenteil war er sogar recht mitteilungsfreudig. Man musste ihm nur zuhören.

    Demokratie vorspielen, bis er am Ziel ist? Check.
    EUropa mit der mohammedanischen Kültür impfen? Check.
    Das osmanische Reich wieder auserstehen lassen? Da isser dabei.

    Unsere Politiker – und andere Knallköpfe wie Bömmelmann – haben Erdolf immer nur als kleinen Gernegross gesehen und belächelt, anstatt ihn ernstzunehmen.

    Ja, ich halte ihn auch für einen Gernegross, aber für einen recht Ehrgeizigen und diese Sorte ist gefährlich und darf nicht unterschätzt werden.
    Zumal Erdolf dazu noch genau weiss, auf welche Knöpfe er bei seinen Auslandstürken drücken muss.

    Tja, uns jetzt haben wir Firmen, die so blöde bzw. Geldgeil waren, in der Türkei zu investieren und nun vom Lideri abhängig sind.
    Wir haben eine Maoanzugträgerin, die ebenfalls so blöde und gierig war, mit Erdolf Abkommen zu schliessen, die unseren Staat in gewisser Weise abhängig machen. Jedenfalls dann, wenn man nicht dazu bereit ist, endlich mal Tritte in Osmanenärsche zu verteilen anstatt Zucker hineinzublasen.
    Und wir haben jede Menge Erdolfanhänger in unseren Stadtmauern.

    Alles Dinge, die Politiker mit Verantwortung und Grips nicht zugelassen hätten.

  48. Da die Türkei, Russland und die USA in Nordsyrien für eine Sicherheitszone und für einen Abzug der Terrormiliz PKK/YPG ein Abkommen verhandelt haben, ist die EU sprachlos. Die Situation in Nordsyrien ist wesentlich komplexer als hier dargestellt. Weder sind die Sicherheitssorgen der Türkei in Bezug auf die PKK, deren Rückzugsgebiet immer schon auch Syrien war, unberechtigt, noch hat die EU hier eine rühmliche Rolle gespielt. In deutschen Medien werden wie immer viele Lügen verbreitet.

  49. Zumindest scheint der Mörder des Prof. Von Weizsäcker kein,Reichsbürger oder AfD-Miglied ist -puh, was für ein Glück! Andernfalls wären wir sämtliche Nachrichten rauf und runter diese Tatsache überschüttet worden! Da offenbar der „Verdacht“ besteht, er könne lnksgestrickt und damit der „falsche“ Täter sein, muss ein möglicher Zusammenhsng wie üblich möglichst verschleiert werden!

  50. Ach ja…

    Kommt es nur mir so vor oder folgt Erdolf einer „Anleitung“, die er in einem türkischen Bestseller namens „Kavgam“ gelesen und für brauchbar erachtet haben könnte?

    Denn dass Erdolf „Mein Kampf“ gelesen hat, halte ich für sicher!

  51. @ deris
    _______________
    Psychisch verwirrter Einzeltäter.
    „Links und Gewalt schließen sich gegenseitig aus“.

  52. Gregor Schlitz: 30-40 Jahre Vorbereitung auf ein Attentat. Es sind nur noch Irre unterwegs.
    Ein Deutscher mit offizieller psychischer Störung, das wir das noch erleben dürfen.
    Ironie off..

    Das Profil gibt allerdings nicht viel her, als FB Freunde hat er eine Handvoll Asiaten(innen) drin, überwiegend aus Thailand. Lt. dem interviewten Nachbarn, arbeitete er immer ein paar Monate, um dann die restliche Zeit in Thailand zu verbringen.

    https://www.facebook.com/gregor.schlitz.9

  53. VivaEspaña 21. November 2019 at 18:01

    „Wenn ihr euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einziger Europäer, kein einziger Westler auch nur irgendwo auf der Welt sicher und beruhigt einen Schritt auf die Straße setzen können.“
    Rede in Ankara am 22.03.2017, zitiert nach Welt.de

    https://de.wikiquote.org/wiki/Tayyip_Erdo%C4%9Fan


    Dieses Schwein droht uns bzw. dem christlichen Europa sozusagen mit Pogromen bzw. sogar mit einem Holocaust 2.0, sobald er dazu in der Lage ist.

    Fazit:

    Erdogan Türken raus! Aber dalli!

  54. Keine Satire: Über dem Schreibtisch von Erdogan hängt das Bild von Kemal Atatürk, dem „Vater aller Türken“, der die Türkei vom Mittelalter in die Moderne katapultierte! Von Atatürk stammt der Ausspruch, den ich jetzt zum wiederholtem Mal gebetsmühlenartig wiederhole: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“
    Das Verhalten Erdogans gegenüber diesem Ausspruch spricht aber eine andere Sprache. Wenn er ehrlich wäre, würde er das Bild abhängen! 🙁

  55. Einer der größten Bolzen der Geschichte: Die Aufnahme der Türkei 1952 in die NATO, nur um den Amis einen Zugang zum Schwarzen Meer zu ermöglichen (Kalter Krieg). Diese Aufnahme hatte nur Nachteile, die vor allem D (u.A. türk. „Gastarbeiter“) traf und bis heute anhalten.

  56. Ich mag den nicht, aber ansonsten finde ich Erdogan fast „gut“ – der macht doch, was man sich hierzulande von Machthabern wünschte: Politik für sein Volk und Land. Und das mit islamisch-konservativem Profil, Türke eben.

    Merkel wirft man vor, das christlich-konservative über Bord geworfen zu haben und gegen Deutschland zu wirken, was sicher richtig ist…

  57. Es gibt eben nicht nur zu viel Türkei in Deutschland, sondern auch in Syrien. Beides ist verhängnisvoll – zumal der Türken-Boss Erdogan ein echter „Islamverschisst“ ist, der alle nicht-Mohammedaner am liebst ausrotten würde.

  58. Niemand braucht die Türkei. Erdogan genauso. Darum sollte die Türkei aus der NATO rausfliegen. In der EU haben die nichts zu suchen, da die Türkei nicht europäisch ist.

  59. @ StopMerkelregime 21. November 2019 at 17:58

    Aktueller Spielstand Internationale Auswahl vs. Kurdistan 5:0.

    Der selbst ernannte Schiedsrichter Maas aus Deutschland, ebenso wie seine Linienrichterinnen AKK und CFR, wurden von allen Fans gemeinsam verprügelt und aus dem Stadion gejagt. Gleichzeitig rannten mehrere IS-Flitzer auf das Spielfeld, konnten aber gerade noch überzeugt werden, ebenfalls nach Deutschland auszureisen. Zur Beruhigung der Zuschauer, die bereits begannen, sich mit Boden-Boden-Raketen zu beschiessen, wurden auf der Multifunktional-Anzeigetafel die letzten Steinigungen aus Saudi-Arabien gezeigt und zur Begleitung Rapper-Musik gespielt. Eine ursprünglich geplante Massenvergewaltigung musste abgesagt werden, da im Stadion plötzlich keine Frauen mehr zu finden waren.

    Jetzt sind wir alle gespannt auf die zweite Halbzeit. Gerüchten zufolge könnte es zu einem Giftgaseinsatz kommen, der den Verlauf des Spiels völlig auf den Kopf stellen würde. Wir schalten zurück zu unserem Reporter Claus Kleber nach Mainz.

  60. „Allah! Befiehl, wir folgen dir!“
    („Führer! Befiehl, wir folgen dir!“)

    Wo ist der Unterschied?

    Z.A.

  61. RDX 21. November 2019 at 18:22

    Ich freue mich schon auf die scharfe Reaktion der Kanzlerin.

    Das lässt sie doch bestimmt ihren Blutchihuahua erledigen, wofür hat sie sonst ihren Aussenmini ster?

  62. StopMerkelregime 21. November 2019 at 18:14

    Gemäss buntmerkelianischer Jeder-kann-sein-was-er-will-Doktrin war Schlitz also ein Thailänder.

  63. @Tritt-ihn:
    Oh, ich vergaß, dass Linke und besonders die „Antifa“ stets friedliebend sind und zur friedlichen Diskussion mit Andersdenkenden aufrufen! Den Fehler bitte ich zu entschuldigen! Sarkasmus aus

  64. @Laubfrosch2 21. November 2019 at 18:19
    Keine Satire: Über dem Schreibtisch von Erdogan hängt das Bild von Kemal Atatürk, dem „Vater aller Türken“, der die Türkei vom Mittelalter in die Moderne katapultierte! Von Atatürk stammt der Ausspruch, den ich jetzt zum wiederholtem Mal gebetsmühlenartig wiederhole: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“

    Ein solcher Spruch wäre gut. Aber vielleicht zu gut um wahr zu sein? Das findet google:

    https://nex24.news/2018/12/atatuerk-und-das-angebliche-islam-zitat/

  65. Der hat in Deutschland eine Schattenarmee von mehreren tausend Mann unter Waffen.
    Das ist auch der wahre Grund, warum unsere Politdarsteller immer vor dem kuschen.

    Schaut auch mal die Facebookprofile männlicher, in Deutschland lebender Türken an und ihr werdet euch wundern wie viele da im Kampfanzug mit Waffe posieren. Und das sind keine Erinnerungsfotos vom türkischen Wehrdienst.

  66. „… ein Land wie die Türkei mit einer derartigen feindlichen Gesinnung gegenüber Europa hat nichts in der EU und der NATO zu suchen.“
    Das war schon lange meine Meinung.

  67. @ Zuri Ariel 21. November 2019 at 18:56
    „Allah! Befiehl, wir folgen dir!“
    („Führer! Befiehl, wir folgen dir!“)

    Wo ist der Unterschied?

    —–

    … der Einer war ein böser Mensch, der Anderer ist ein „guter Gott“!
    Den Einen konnte man ins Nirwana jagen, der Anderer jagt uns ins Nirwana!
    Aber nur deshalb, weil wir vorher nicht Allahs „Soldaten“ ins Nirwana jagen, dann hätte nämlich Allah ausgeschissen, müsste auf seiner Mondsichel hocken und bitterlich heulen!

  68. Ich bin auch der Meinung, daß ganz andere, ekelhafte Gestalten Merkel steuern. Allen voran diese ekelhafte, kinderlose, empathilose Baumann.

  69. Ist doch völlig Latte, was der Fußküsser erzählt. Dieses Deutschland bringt sich täglich selbst weiter um. Habe mich gerade mal wieder mit der RAF befasst. Reicht doch schon. Deutsche, die Deutsche umgebracht haben. Nur weil sie gegen das „Establishment“ waren. Einige von deren Befürwortern habe Karriere in der Politik damals gemacht (Schily allein schon, oder Fischer, – eine Farce!), die ganzen Gruselweiber, die sich innerlich „Deutschland muss sterben“ wünschen, sitzen heute in Kabinetten, oder geben gar den Ton von oben an, wie Merkel, Roth, AKK. Wir haben es doch nicht anders verdient als Volk der Idioten und Volksauflöser.

  70. Wenn selbst Türken, die im Zweifel immer lieber zu ihren moslemischen Brüdern halten, als zu den „Kartoffeln“, schon ihre Felle schwimmen sehen und aussprechen, was jeder normale Mensch wegen des heuschreckenartigen Zuzugs durch Zigeunerhorden und Araber denken und aussprechen sollte, dann weiß man Bescheid. Schönerweise habe ich vorher nie erlebt, dass Türken insgesamt (- man kann diejenigen, die eher moderat eingestellt sind (- leider ja ein prozentualer kleiner Anteil)) nicht den deutschen wohlgesonnen sind mehrheitlich, aber das erlebe ich seit 2015 immer häufiger. Liegt m. E. aber nicht daran, dass diese sich insgesamt besser integriert hätten, sondern daran, dass die selbst keinen Bock drauf haben, hier die 3. Welt durchzufüttern und übernehmen zu lassen. Früher hatten die den Woolworth-Pulli an, den schon der große Bruder getragen hatte, heute haben die die neuesten Smartphones, Autos und ihren eigenen Friseur, der ihnen selbst die Haare im Ohr und in der Nase bis auf den Makrometer stutzt. Die haben da keinen Bock drauf, dass denen ihr Status (- den deutschen Pass haben die meisten eh dank unserer Politik, die schon Helmut Schmidt 1980 anmahnte!) ihr Status streitig gemacht wird von „Leuten aus der Steinzeit“, die widerum noch brutaler sind und mehr, als es die Türken in den 80ern waren. Es ist einfach EIN SCHLECHTER WITZ, was aus diesem Land hier geworden ist und ich kann jedem Deutschen aus den „neuen Bundesländern“ nur raten, alles dafür zu tun, dass es dort wirklich ein Land bleibt, „in dem wir gut und gerne leben“.

  71. @Eugen von Savoyen 21. November 2019 at 20:28

    „Der hat in Deutschland eine Schattenarmee von mehreren tausend Mann unter Waffen.
    Das ist auch der wahre Grund, warum unsere Politdarsteller immer vor dem kuschen.“

    Mag sein. Ich denke da eher an MIT (siehe Liquidierungen „Dönermorde“) und daß Herr Obertürk so allerlei weiß, was wir Bundesmichels besser nicht wissen sollten.

    Einfach mal überlegen, warum die Opfer des „NSU“ fast alle Kurden waren und warum bundesdeutsche Behörden so arg merkwürdig agierten…
    Erdogan dürfte Info haben, die uns einfache Bundesmichels „beunruhigen“ könnten. Darum durften MIT-Agenten frei Schnauze agieren, darum schuf man dann den Popanz um „NSU“. Das war ja noch vor Erdogan, aber der dürfte die Details alle kennen und die „Freunde in almanya“ gelegentlich an den „Sachsensumpf“ erinnert haben.

  72. Haben sich die Kotnaschenden Fangemeinden aus dem Berliner Regierungsbezirk schon mit herausgestreckter Zunge aufgestellt um dafür den Kotverschmierten Arsch von Hochwürden Erdolf zu Säubern?

  73. Erdogan ist viel harmloser als hier dargestellt. Nach ihm kommt Davatoglu in einer Koalition mit Babacan und vielleicht auch wieder mit der MHP. Davatoglu ist okay und spricht fließend Deutsch, seine Frau ist Ärztin und ein gutes weibliches Vorbild für die angekündigte Bildungsoffensive. Die Türkei wird weiter aufsteigen. Sie hat das südkoreanische Geheimnis begriffen, Fleiß.
    Die Sozis mit Immoglu, die CHP, werden von Moon aus Korea angeschoben, dort wird links regiert. Die Koreaner sind größter ausländischer Arbeitgeber. Islam heißt in der Türkei beten und die Menschen können beten manchmal gebrauchen.

  74. T.Acheles 21. November 2019 at 23:30
    UnterMensch … UnterTier

    Ensprechend eingesetzt in die Aussage vom Erdowahn (Oben Bildunterschrift):

    Erdogan gegen die „UNTERTIERE“: „Unser ALLAH befiehlt uns, gegenüber den UNTERTIEREN gewalttätig zu sein.
    Und wir werden gewalttätig gegen die UNTERTIERE sein.“

    Es ist der Wille Allahs.
    Der Allahische Imperativ …
    Dschihadfreunde und Taqiyyafreunde nennen es : göttliche Imperativ.
    Kann man auch Kairoer Erklärung vom humanitäre Imperativ nennen … :mrgreen:
    Es ist also kein Rassismus, auch kein Genozid – nicht dass da irgendwelche Rassisten und Rechtspopulisten wieder ihre Vorurteile aussprechen.
    Na, dann ist ja alles gut.

  75. Dreht diesem Bauern den Geldhahn zu und teilt ihm mit daß die EU für die Türkei ab sofort rein NO GO AREA ist….und als Sahnehäubchen: schickt ihm seine Landsleute zurück….ALLESAMT….auch die KURDEN ! ! !

  76. Marzipan 21. November 2019 at 21:27
    @ Zuri Ariel 21. November 2019 at 18:56
    „Allah! Befiehl, wir folgen dir!“
    („Führer! Befiehl, wir folgen dir!“)
    Wo ist der Unterschied?
    —–
    … der Einer war ein böser Mensch, der Anderer ist ein „guter Gott“!
    Den Einen konnte man ins Nirwana jagen, der Anderer jagt uns ins Nirwana!
    Aber nur deshalb, weil wir vorher nicht Allahs „Soldaten“ ins Nirwana jagen, dann hätte nämlich Allah ausgeschissen, müsste auf seiner Mondsichel hocken und bitterlich heulen!

    :mrgreen: :mrgreen:

  77. Wohl der Stadt, die viele Moscheen hat.

    Die Kuffar fahren immer noch begeistert in den Türkei-Urlaub – alles gut.
    Wenn etwas Hässliches passiert, beruhigt immer noch der Satz „Das kann dir überall passieren“.

  78. Würde schon aus Prinzip nicht in ein islamisch geprägtes Land in den Urlaub fahren oder fliegen. Ich möchte als Mensch willkommen sein und nicht nur wegen meiner Kaufkraft. 1991 oder 1992 war ich in Tunesien mit einem Freund und dessen Eltern. Stewardessen mit Kopftuch, – zur Begrüßung wurde tatsächlich „das Lied vom Tod“ (Morricone) gespielt vor dem Start, – kein Mist.

  79. Danach wollte nach der Ankunft in Tunis der tunesiche Taxifahrer dem „Kartoffel-Vater“ dessen Olle für zig Kamele abkaufen. – Wäre ein guter Deal gewesen meiner Meinung. Aber davon ab: So dreist. Ich würde für so eine Art von „Urlaub“ keinen Cent ausgeben.

  80. Wenn wir dann nach Merkel aus der Nato austreten und die doppelte und .. Staatsbürgerschaft ablehnen wirds auch nicht besser …Bis dahin weiter alte Waffen mit …Verfallsdatum..teuer verkaufen und sowohl die einen wie auch die anderen schwächen – -keine Sorge -Die dümmsten Kälber graben ihre Gräber selber … wo solls denn auch herkommen immer positiv denken

  81. Funktioniert die Allianz Moon Immoglu nicht, werden auch die deutschen Sozis nicht auf den Damm kommen. Trump wird die Ansichten Moons zu verhindern wissen. Genau dadurch besteht noch eine Brücke zu Netanjahu. Natürlich kann es auch wieder zu einem Interessenausgleich Erdogans mit Israel kommen. Politik ist ein Rad, das sich immer dreht. Die deutsche Politik war zuletzt wieder zu starr. Nicht nur dem Rest der Welt hängt das Nazithema aus dem Hals.

  82. Wann wird endlich jemand dieser Eroberungspoltik des neuen Sultans vom Bosporus und seiner Gesinnungsgenossen Grenzen und ein Ende setzen ? Einen tollen Nato-„Partner“ haben wir uns da ausgesucht. Mit einem solchen „Verbündeten“ ist man immer auf der Verliererseite. In seinem Koran heißt es: „Nimm dir keine Ungläubigen zu Freunden.“ Das ist „vielversprechend.“ Mit solchen Verbündeten braucht man keine Feinde mehr.

  83. Für DerDude1977: Das Angebot des Taxifahrers ist eigentlich ein gutes Zeichen für Frieden. Würde er sich einen erfolgreichen Dschihad erhoffen, würde ihm die Frau je nach Rangordnung vielleicht kostenlos zur Beute werden, und er keine Bezahlung anbieten. Was nicht ist kann aber noch werden.

  84. Genau solche Typen sind der Grund für die ewigen Unruhen im Islam. Das sind die HIRNGEWASCHENEN Spinner, die eine Minderheit der Moslems aufhetzen. Diese peitschen die Themen dann in und an den Moscheen und in der Gesellschaft hoch. Wie kann Allah das zulassen??

  85. „Jemanden als „Kuffar“ zu bezeichnen, ist daher nicht nur eine Beleidigung der betroffenen Person, sondern gilt auch für ganze Volksgruppen oder Religionsgemeinschaften…“
    ******************
    Ein fantastische Zusammenfassung! Die wünsche ich mir als Flugblatt! (ist dann evtl. ein Fluchblatt)

  86. Xenophanes 22. November 2019 at 05:01
    Wann wird endlich jemand dieser Eroberungspoltik des neuen Sultans vom Bosporus und seiner Gesinnungsgenossen Grenzen und ein Ende setzen ?“
    ******************
    Ich wäre schon froh, wenn jemand, zB unsere StarDiplomaten, das wenigstens beim Namen nennen würde!

  87. Ja, wo sind sie denn nun, die „friedlichen Muslime“, die dem ideologisch verblendetem Erdogan in den Arm fallen? Immer wenn sie gebraucht werden, dann sind sie nicht da. Egal, ob es um das Verurteilen von Vergewaltigung oder Mord geht, oder wie hier, um den offenen Aufruf zu Gewalt gegen uns Christen, Atheisten, …, Andersgläubige.
    Warum tauchen die „friedlichen, gemäßigten Muslime“ nur auf, wenn Kritik an deren gewalttätigen Brüdern geübt wird? Als die Attentate verurteilt werden sollten, da schaffte es nur eine Handvoll Scheinheiliger und Lügner zu diesem Termin.
    Nicht von ungefähr wird vor dem falschen Propheten gewarnt und dem gehörnten Lügner. Der Gott der Mohamedaner sagt von sich selbst, er wäre der größte Listenschmied, also Lügner. Noch Fragen?

  88. @ DerDude1977 21. November 2019 at 21:42

    Der Grüne Ströbele ist als RAF Unterstützer vorbestraft.

  89. Ganz gefährlich sind auch die Antifa Terroristen die von der PKK augebildet wurden und sich hier wieder auf den Strassen austoben!

    Gibt es dazu eigentlich mal Recherchen und Erkenntnisse vom Verfassungsschutz?

    ANTIFA sandte 500 Mitglieder in den Norden Syriens, um dort zu kämpfen. Laut Brad Johnson, ehemaliger CIA-Offizier und Präsident der Reform des amerikanischen Geheimdienstes
    Die PKK, eine türkische (kurdische) Terroristengruppe, kontrolliert das Gebiet in Syrien und wurde von Obama finanziert.

    https://twitter.com/JusticeJusticeT/status/1181806347437924352

  90. Was ist der Unterschied zwischen PKK PYD YPG KRG KDP und Peshmerga?

    Die Kurden sind die Nr. 1 im Heroinhandel in Europa. Die meisten Kurden leben von Sozialhilfe, und die Milliarden die sie europaweit mit Schutzgeld, Menschenhandel, Flüchtlingsschleuserei etc. verdienen, verwenden sie für ihren Terror in der Türkei.

    Heroinernte der Taliban in Afghanistan wird von Kurden verarbeitet und in Europa von ihnen vertickt:

    https://www.quora.com/What-is-the-difference-between-the-PKK-PYD-YPG-KRG-KDP-and-the-Peshmerga

Comments are closed.