Am 27. November hat es im Rahmen der „AfD-Bürgergespräche im Deutschen Bundestag“ auf Initiative der Abgeordnetenbüros Udo Hemmelgarn und Franziska Gminder einen hochkarätigen Vortrag mit dem ehemaligen Staatssekretär Willy Wimmer gegeben. Mitgastgeber waren Alexander Gauland und Bernd Baumann.

Das Thema lautete: 100 Jahre Versailles.

Baumann eröffnete den Abend, bevor Alexander Gauland aus seiner Jugend berichtete und das Erlebte, was er als junger Schüler nicht richtig verstand, heute viel deutlicher in einen politischen Kontext bringen kann.

Franziska Gminder leitete dann weiter zu einem gut gelaunten Willy Wimmer, der die Zuhörer auf eine Zeitreise mitnahm. Dabei vergaß er nicht, die amtierende Regierung und vor allem Heiko Maas entsprechend zu „würdigen“.

Immer wieder durch Applaus unterbrochen, verstand es Wimmer, komplexe Zusammenhänge für den Zuhörer verständlich zu machen.

Udo Hemmelgarn leitete die anschließende Fragerunde, bei der deutlich wurde, dass  Wimmer mit all seiner Erfahrung hauptsächlich in den freien Medien eine Plattform erhält.

Während die meisten der Altparteienpolitiker wohl mit den historischen Ereignissen rund um Versailles kaum noch etwas anfangen können, analysierte die AfD-Fraktion an dem Abend die Erkenntnisse aus den Verträgen von Versailles, beleuchtete diese kritisch und zog Parallelen zur heutigen Zeit.

Ebenso wurde die amtierende Regierung an dem Abend mehrmals aufgefordert, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und diese nicht erneut zu begehen.

PI-NEWS-Beiträge zum Thema:

» Das Schanddiktat von Versailles vor 100 Jahren
» Die dreiste Ausraubung Deutschlands vor 100 Jahren in Versailles
» Vor 100 Jahren das Trauma von Versailles

image_pdfimage_print

 

32 KOMMENTARE

  1. Um lernfähig zu sein brauchen die Mitglieder diese Regierung intellektuelle Voraussetzungen, die sie schlichtweg nicht mitbringen.

    Ein solcher Aufruf erübrigt sich

  2. Die BRD-Alt-Politiker haben kein Interesse an der langen deutschen Geschichte. Die interessieren sich nur für Hitler, und auch nur deshalb um den Deutschen einen ewigen Schuldkult und ein schlechtes Gewissen einzuhämmern, um so jeden Widerstand gegen die antideutsche Politik der BRD-Alt-Politiker schon im Vorfeld zu brechen.

    Vor 10 Jahren z.B., 2009 = 2000 Jahre Varusschlacht, war von BRD-Alt-Politikern nichts zu hören, von der Merkel kam wie üblich auch nichts. heute würde ich von der antideutschen Merkel auch gar nichts mehr in der Richtung erwarten. Dies ist aber auch kein Wunder, denn die wollen beim Volk keine schlafenden Hunde wecken, nachher kommt das deutsche Volk noch auf dumme Gedanken.

  3. Naja, man sollte nie vergessen, dass die EU eigentlich nur zu dem Zweck gegründet wurde, die Deutschen in Europa unter Kontrolle der Großmächte zu halten. Man siehe die dt. Wiedervereinigung und die „große Freude“ der Franzosen und der Briten. Die waren eigentlich strikt dagegen. Und im Gegenzug zur Zustimmung zur Wiedervereinigung hat Mitterand von Kohl die Einführung des Euro verlangt.

  4. Ich wohne leider nicht in der Nähe von Berlin. Würde mir solch einen Vortrag gerne anhören. Beste Grüße an W.Wimmer und die AfD.

  5. Es wird bald zum totalen Stromausfall kommen, und wird er wird merkelgemacht sein.
    Merkel will, dass ihre Bürger, ihr Volk leiden, sie will Chaos in DE. Läuft da nicht etwas Vergleichbares in Venezuela? Merkel muss weg!

  6. Das Thema Versailles hat das Volk bis 1945 interessiert. Heute ist das war für Historiker, politisch ist damit nichts mehr zu holen.
    Krieg verloren und ungerecht behandelt worden? Pech gehabt, so ist das eben. Hätte man mal gewonnen, dann wär uns der ganze Scheiss nach 1919 erspart geblieben.

  7. Nanu ?

    „Klimastreik: Jugendliche wurden fürs Demonstrieren bezahlt…
    Man habe nicht genügend junge Leute im Verein, die demonstrieren könnten.“
    HAttps://www.rnd.de/politik/klimastreik-jugendliche-wurden-furs-demonstrieren-bezahlt-2DYMKNBT3REVJCVXCNILKBBAEA.html

    Wie passend:
    „Thunberg und Neubauer werfen Politikern Klima-Heuchelei vor“
    HAttps://www.rnd.de/politik/thunberg-und-neubauer-werfen-politikern-klima-heuchelei-vor-DYPAA7QVN25UZPJ7HOJDRGOQ7A.html

    Lieber Party auf Kreta als Huepfen mit Gräta.

  8. TV Tipp heute:

    ZDF Frontal21 fragt „Wohin steuert die AfD nach Gauland?“

    Antwort (spoiler) : Nach räääääächts!

  9. „Stoppt Ende Gelände“ = „rechter Spruch“ ™ .
    Strafversetzung und Dissi fuer Cottbusser Polizisten. und uebermalen eines Krebses
    HAttps://www.rnd.de/politik/arger-um-neues-foto-polizei-weitet-untersuchung-gegen-beamte-aus-W4YE7PE62ZMBO7VPUJ3GZS7WVI.html

    Gut, dass die fleissige Innenpolitik sich so intensiv um das Volkswohl sorgt.

  10. OT
    Überschrift in der Hamburger Morgenpost, irgendso ein Provinzblatt:
    „Rechte unterwandern Feuerwehr“
    Stimmt. Und dann reißen die „Rechten“ mit Hilfe der Feuerwehrschläuche die Macht an sich?
    Was sich hier „unterwandern“ nennt, dürfte vermutlich einfach sein, dass mehr und mehr Leute Sympathien für die AfD entwickeln und sie auch wählen. Und natürlich sind das eher die normalen Leute als die linksgrün Durchgeknallten.
    Und normale Leute sind auch überproportional in der Feuerwehr.

  11. Ja Frontal 21, da wird die Frau Brecht wohl allein schauen müssen, wie sie wieder mal irgendwie AfD und „Rechts“ zusammenschustert.
    Der ÖRR ist nicht mehr zu akzeptieren in der heutigen Form.
    Er ist regierungsgeprägt, was hier sein darf ist nicht mehr normal und die Demokratie ist in Gefahr.

  12. Heisenberg73 3. Dezember 2019 at 18:30

    „ZDF Frontal21 fragt „Wohin steuert die AfD nach Gauland?“

    Antwort (spoiler) : Nach räääääächts!“

    Das ist völlig in Ordung! Wohin denn sonst? Nach links? Natürlich hat die zdf Propaganda & Dressur unterlassen, „rechts“ stringent zu definieren.

  13. rasmus 3. Dezember 2019 at 19:23

    „Ja Frontal 21, da wird die Frau Brecht wohl allein schauen müssen, wie sie wieder mal irgendwie AfD und „Rechts“ zusammenschustert.“

    Das ist überhaupt kein Problem. Es kommt drauf an, wie „Rechts“ definiert ist. Die linke Propaganda hat „Rechts“ bislang noch NIE stringent definiert. und es ist fast schon eine Schande, dass die AfD auch noch nie danach gefragt hat. Da hat die Propaganda nämlich eine ihrer größten Angriffsflächen.

  14. Ilka Brecht lächelt stets von links. Sie hat eine starke Affinität zu Irgendwas. Merkel muss weg!
    Wann bitte ist Merkel endlich weg?
    Ich will sie nicht mehr erleben müssen, sie zerstört unser Land, wie kann es angehen, das die Merkel nicht oder kaum kritisiert wird.

  15. Der boese Wolf 3. Dezember 2019 at 19:31
    Heisenberg73 3. Dezember 2019 at 18:30

    „ZDF Frontal21 fragt „Wohin steuert die AfD nach Gauland?“

    Antwort (spoiler) : Nach räääääächts!“

    Das ist völlig in Ordung! Wohin denn sonst? Nach links? Natürlich hat die zdf Propaganda & Dressur unterlassen, „rechts“ stringent zu definieren.

    Rechts, ist doch vollkommen in Ordnung, was denn sonnst!!

  16. „Ein hochkarätigen Vortrag mit dem ehemaligen Staatssekretär Willy Wimmer?“

    Wie geht das?

    Was ich bisher von ihm gehört hatte, hat mich alles andere als überzeugt.

  17. Zum Thema „Die SS in Lettland hochleben lassen“:

    Warum wollen wir uns denn herausnehmen, den Letten unsere Auffassung über die SS vorschreiben zu können? Die meisten Deutschen haben doch nicht die geringste Ahnung, was im Baltikum losgewesen ist. Das ist für Jahrzehnte ein Tabu gewesen. Man schaue sich mal die Brockhaus-Ausgaben vor 1989 zu den Themen „Litauen“, „Lettland“ an: russisch-sowjetischer Vorgarten. Von Völkermord steht da gar nichts. Und den Völkermord haben nicht die Deutschen, die „SS“, sondern die Russen, die Sowjets versucht – und er ist ihnen zumindest in Lettland fast gelungen.

    Die stalinsche Umvolkungspolitik wird heute durch die EU, aber auch die Drohungen aus Russland festgeschrieben.

    Also ich kann zumindest ein wenig verstehen, warum man ein Hoch in Lettland ausspricht, wenn ich eine gewisse Verklärung zulasse.

    Ich kann nur davor warnen, Russland und v.a. die Russen verstehen zu wollen. Das ist Westeuropäern von heute überhaupt nicht möglich.

  18. Schade, ich hätte doch inhaltlich gern mehr zum Versailler Vertrag/Diktat gehört.
    132 Mrd. Goldmark, heute 700 Mrd. Euro?
    Nein, werter Herr Wimmer, das war einmal. Bei 0,00576 oz/Goldmark und 1370 EUR/oz sind das 1,04 Bio. Euro! Das 1 Mio. x 1 Mio., ist die Summe aller geforderten Reparationen!

  19. Der boese Wolf 3. Dezember 2019 at 19:43

    rasmus 3. Dezember 2019 at 19:23
    Für die grünlinken Kommunisten gibt es keine Mitte mehr. Alles was konservativ ist, wird als rechtsextrem diffamiert.

  20. BePe 3. Dezember 2019 at 17:34

    Richtig, unsere Altparteien haben im Interesse ihrer Auftraggeber kein Interesse an unserer Geschichte.
    Könnte sich ja Vieles als falsch herausstellen. Deshalb das Tabu und die Denkverbote.

    Statt dessen wird lieber jeder Deutsche verpflichtet, nachfolgenden Text auswendig zu lernen:
    Das deutsche Volk ist das schlimmste auf Erden.
    Es hat die beiden Weltkriege angefangen und hat deshalb die Alleinschuld.
    Deutschland ist für das Elend der ganzen Welt verantwortlich.
    Deshalb muss es auf ewig Busse tun.

  21. Das, was Herr Wimmer sagt, sollte jedem Geschichtsinteressierten die „Ohren klingeln lassen“. Und jeder, der genau hingehört hat, weiß jetzt auch, warum der große Austausch von statten geht. Und welche Kräfte dahinter stehen. Bin sehr gespannt, wie lange die Osteuropäer noch standhalten können. Schließlich ist für die USA die Linie Odessa-Riga die Grenze ihres Herrschaftsgebietes. Darum auch die Destabilisierung und des Regime-Changes in der Ukraine. [das wiederum weiß ich aus einer Unterredung eines Freundes, der da aktiv mitgemacht hat – deutsche politische Stiftungen waren da an vorderster Front beteiligt] .

    Ja, wir werden systematisch verdummt durch die Obrigkeit und ihre Vasallen (Lehrer und Journaille).

  22. pro afd fan 4. Dezember 2019 at 10:06

    BePe 3. Dezember 2019 at 17:34

    Richtig, unsere Altparteien haben im Interesse ihrer Auftraggeber kein Interesse an unserer Geschichte.
    Könnte sich ja Vieles als falsch herausstellen. Deshalb das Tabu und die Denkverbote.
    —————————————————————————————————-
    Tja- für gewisse Kreise/ Gruppierungen auf dieser Welt sind die weißen, „disziplinierten“ und erfolgreichen Deutschen (manche nennen sie auch „Goyim“) offensichtlich immer noch die größte, die allergrößte Bedrohung bei der Erreichung ihrer (menschenfeindlichen) Ziele.

  23. pro afd fan 4. Dezember 2019 at 10:01

    „Alles was konservativ ist, wird als rechtsextrem diffamiert.“

    Wann hört es endlich auf, übers rechte Stöckchen zu springen? Solange man darüber springt, wird es auch hingehalten. Warum soll „Rechtsextrem“ eine Diffamierung sein? Weil Propaganda & Dressur ständig lügen und subtil propagagieren, das hätte irgendwas mit „Nazi“ oder „Rassismus“ zu tun, und vor dem geistigen Auge erscheint dann das eindressierte Bild vom tumben Glatzkopf mit Schnürstiefeln? Das hat es nicht.

    Es bedarf einer stringenten Definition.

    Selbst die linke Propaganda & Dressur hat bislang keine stringente Definition geliefert, sondern die Begriffe nur in ausländerfeindlichen oder nationalsozialistischen Zusammenhängen benutzt, um so einen pawlowschen Reflex beim schlichten Propagandakonsumenten zu bewirken.

    Aber wer könnte „rechtsextrem“ besser definieren als Rechte selbst? Dazu muss erst mal klar definiert sein (von Rechten), was „rechts“ bedeutet.

    „Rechts“ bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im Gegensatz zu links.

    Der Duden beschreibt „extrem“ mit „äußerst“, „sehr“. Folglich bedeutet „rechtsextrem“: Äußerst, sehr für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im extremen Gegensatz zu links.

    Nationalsozialisten waren im Übrigen entgegen aller medialer Propaganda & Dressur links. U.a. nach eigenem Bekunden.

  24. Der boese Wolf 4. Dezember 2019 at 10:59

    pro afd fan 4. Dezember 2019 at 10:01

    Für mich ist rechtsextrem kein schlechtes Wort. Bedeutet es doch bewahrend und zurück zu den Wurzeln.
    Schlimm ist nur, dass die Lügenpresse dieses Wort dämonisiert und die Dummbürger darauf hereinfallen.
    AfD-Politiker dürfen grundsätzlich nicht mehr auf diese Nasi-Vorwürfe eingehen. Diese ständigen Rechtfertigungen sind lächerlich.

  25. Versailles, die Nationalsozialisten und der politisch-mediale Nachkriegskomplex haben die selbe strukturelle Quelle

Comments are closed.