Der frühere Bundesaußenminister und heutige Chef der Atlantikbrücke, Sigmar Gabriel (SPD), hat US-Präsident Donald Trump für die Eskalation im Streit mit dem Iran verantwortlich gemacht.

Von LUPO | Donald Trump hat den iranischen Top-Terroristen Soleimani in einem fremden Land ausschalten lassen, in dem dieser nichts zu suchen hatte und Terror säte. Viele applaudieren Trump dafür. US-Botschafter Richard Grenell berichtet von vielen Nachrichten, „in denen uns gedankt wurde, dass wir diesen Mann beseitigt haben“. Für Trumps politische Gegner ist der Drohnenschlag dagegen Steilvorlage und Anlass, sich am amerikanischen Präsidenten zu reiben.

Während die Ayatollahs toben und blutige Rache schwören, fallen ihm die üblichen Verdächtigen aus Amerika und Deutschland in den Rücken. Dazu gehört die Frontfrau der US-Demokraten, Nancy Pelosi. Sie nannte den militärischen Luftschlag „provokant und unverhältnismäßig“. Die Dame ist den Zuschauern deutscher Nachrichtensender aus Trumps Impeachment-Verfahren bestens bekannt, da sie dort oft gezeigt wird, wenn über die angebliche Lügenhaftigkeit des amerikanischen Präsidenten berichtet werden soll. Und das ist Dauerthema in deutschen Nachrichtenkanälen seit Trumps Amtsantritt.

Der Qualitäts- und Wahrheitssender ARD berichtet in der Tagesschau über Trumps Umgang mit dem Iran wie folgt: „Das Ende der Glaubwürdigkeit. Die USA haben mit ihrem Militärschlag eine ganze Region tief in die Krise gestürzt und behaupten doch, die Welt sei deshalb sicherer geworden. Mit Politik hat das nichts mehr zu tun.“

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat den USA vorgeworfen, mit der gezielten Tötung von Soleimani das Völkerrecht gebrochen zu haben. Man dürfe diese völkerrechtlichen Grundsätze nicht einfach übergehen, selbst dann nicht, wenn Soleimani für den Tod Tausender Zivilisten und die Verheerung ganzer Regionen verantwortlich sei. „Die gezielte Tötung von Zivilisten oder staatlichen Repräsentanten, die nicht unmittelbar an Feindseligkeiten teilnehmen oder von denen keine unmittelbare Gefahr für andere ausgehen, ist nicht rechtmäßig und stellt auch kein legitimes Mittel dar“, sagte Mützenich.

Der frühere Bundesaußenminister und heutige Chef der Atlantikbrücke, Sigmar Gabriel (SPD), hat US-Präsident Donald Trump für die Eskalation im Streit mit dem Iran verantwortlich gemacht. „US-Präsidentschaftsbewerber Joe Biden hat mit seinem Satz von der Stange Dynamit, die in ein Pulverfass geworfen wurde, eigentlich alles gesagt“, sagte Gabriel den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Dem stimme er „voll zu“.
Der SPD-Außenexperte Nils Schmid kritisierte die gezielte Tötung des einflussreichen iranischen Generals durch die USA scharf, ebenso SPD-Chef Norbert Walter-Borjans: „Trumps Vorgehen destabilisiert die Lage in der gesamten Region weiter und birgt die Gefahr eines unkontrollierbaren Flächenbrandes mit nicht absehbaren Folgen auch für Europa“. Er nannte das Vorgehen der USA einen „zutiefst Besorgnis erregenden Vorgang“.
Ein Überdenken des Bundeswehreinsatzes im Irak fordert auch die neue SPD-Chefin Saskia Esken.
Claudia Roth, Grüne: US-Präsident Donald Trump gehe mit den gezielten Tötungen der letzten Tage „einen weiteren unverantwortlichen, vermutlich völkerrechtswidrigen Schritt in einem Kreislauf ohnehin unverantwortlicher Eskalation beider Seiten.“
Grünenchefin Annalena Baerbock, forderte nach der Tötung Soleimanis, alle deutschen Soldaten aus dem Irak rauszuholen. Am Irak-Einsatz jetzt festzuhalten, wäre Baerbock zufolge „schlicht unverantwortlich“.
Der außenpolitische Sprecher der Linken Stefan Liebich bezeichnete den Vorfall als »eindeutigen Verstoß gegen das Völkerrecht.«
Die Linke-Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen: „Die verantwortungslose Eskalation der US-Administration kann nicht folgenlos bleiben. Die US-Militärbasen in Deutschland sind  zu schließen, will man nicht als Plattform für ungeheuerliche US-Verbrechen bei einem Krieg gegen den Iran dienen!“
Und noch zwei Stimmen aus dem Ausland, die sich solidarisch mit Trump zeigen:
Österreichs designierter Kanzler Sebastian Kurz verteidigte die Tötung des iranischen Terroristen: „Die Tötung des Generals ist eine Reaktion gewesen auf das iranische Vorgehen und iranische Verhalten in der Zeit davor. Es gab immer wieder Anschläge auf US-Diplomaten und US-Einrichtungen. Insofern ist es zu bewerten als das, was es war: nämlich eine Reaktion.“
Das Büro von Israels Ministerpräsident Benjamin Nethanjahu twitterte: „Genauso wie Israel haben die USA das Recht, sich selbst zu verteidigen. Ghassem Soleimani ist für den Tod von US-Bürgern und vielen anderen Unschuldigen verantwortlich. Er plante weitere solcher Attacken.“
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. „Präsidentschaftsbewerber Joe Biden hat mit seinem Satz von der Stange Dynamit, die in ein Pulverfass geworfen wurde, eigentlich alles gesagt“, sagte Gabriel den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Dem stimme er „voll zu“.“

    Herrn Gabriel zu zitieren lohnt eigentlich nicht. Alles was zu diesem Versager zu sagen ist, hat schon seine Lehrerin gesagt, die eben wegen zu großer intellektueller Defizite den Wechsel zur Sonderschule ans Herz gelegt hat.

  2. Sieh sich einer bloß an diese NANCY PELOSI!

    Diese alte Mumie!
    Pelosi ist italienisch und heißt: Die Behaarte!
    Sie hat Haare nicht nur auf den Zähnen, sondern direkt auf der Zunge!

    Mit solchen Fregatten muss sich TRUMP täglich herumschlagen!

    Trampelten diese sogenannten DEMOKRATEN/INNEN nicht ständig auf seinen Füßen herum, dann könnte er die Politik machen, die Amerika nötig braucht!

    Das einzige was TRUMP tatsächlich im Weg steht, seine Wahl irritiert, das sind diese Mumien und ihre konstanten Stolperstein-Bombardements, ein Zeckenkommando, das sich weder abschütteln noch abtöten lässt!

  3. Irans Terror
    Die Deutschen sind wieder auf der falschen Seite

    06.01.2020

    Der Drohnenangriff auf den iranischen General und Top-Terroristen Qassem Soleimani ist gerechtfertigt. Mehr noch: Er hätte schon viel früher erfolgen müssen. Als Mastermind des „Exports der islamischen Revolution“ war Soleimani zuständig für die staatlich finanzierte Aufrüstung, Finanzierung und Ausbildung von Terrormilizen wie Hamas und Hisbollah. Soleimani schickte Hunderttausende Waffen und Raketen an Terroristen im Nahen und Mittleren Osten, baute Netzwerke in Europa, Südamerika, Afrika.

    Der Tod des „mächtigsten Mannes des Nahen Ostens“, wie ihn hochrangige Mitglieder der CIA nannten, ist somit weitaus bedeutsamer für eine veränderte globale Sicherheitsarchitektur, als es der Tod Osama Bin Laden war. Rache ist zu erwarten, gegen militärische und zivile Ziele der USA und ihrer Verbündeten, auch in Europa.

    Die Bundesregierung muss sich deshalb jetzt positionieren. Stehen wir entschlossen an der Seite unserer amerikanischen Partner?

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus204763402/Irans-Terror-Die-Deutschen-sind-wieder-auf-der-falschen-Seite.html

  4. @ kewil 6. Januar 2020 at 19:23
    Armseliger Versuch!

    Aber es ist doch wohl eher armselig diese Aktion von Trump irgendwie schön zu reden. Man kann diesen General sonst wie dramatisch als etwas „Böses“ stilisieren, das macht die Aktion doch nicht besser. Und noch „armseliger“ ist es, sich in den ausschließlich pro-Kommentaren zu sonnen und andere zu unterdrücken.

  5. ALLE DIESE WOLFSFLÜSTERER:

    Tagesschau,
    Rolf Mützenich,
    Sigmar Gabriel,
    SPD-Chef Norbert Walter-Borjans,
    SPD-Chefin Saskia Esken.
    Claudia Roth,
    Linken Stefan Liebic,
    Sevim Dagdelen

    Die nun große Töne spucken,

    SIE SIND DIE VERANTWORTLICHEN FÜR DEN IRRSINN,
    FÜR DAS CHAOS, DAS HIER IN EUROPA HERRSCHT!

    Sie werfen ihre eigenen Kinder den Wölfen zum Fraß vor, allein um einer kurzsichtigen Ideologie Folge zu leisten, die sie scheinheilig Menschenrechte nennen!

    HIER MELDEN SICH GENAU DIE RICHTIGEN,
    DIE DEN TERRORISTEN WEITER NICHTS ALS PÖLLER ENTGEGENSTELLEN KÖNNEN,

    UND AUSSER SALBUNGSVOLLER WORTE AN DIE HINTERBLIEBENEN DER OPFER VON TERRORISTEN UND ANDEREN MUSLIMISCHEN MÖRDERN NICHTS ÜBRIG HABEN!

    Sebastian KURZ ein junger Mann mit Verstand und Scharfsinn, wie beneiden wir Österreich um ihn!

  6. Ach ja mal wieder die „Atlantikbrücke“, diese Büttel der NWO haben doch noch niemals etwas logisches von sich gegeben. Was all diese Heuchler auszeichnet ist das gekonnte Wegschauen, bei all den vielen Drohnentoten eines Obama! Wann hat da jemals einer dieser Atlantikbrücke-Heuchler empört gezeigt und warum nicht?

  7. kewil
    6. Januar 2020 at 19:23

    „Armseliger Versuch!“

    Erstaunlich wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. ihr Kommentar war schlichtweg unwürdig. Er beleidigt ihre Intelligenz und das Niveau von PI

  8. Tagesschau,
    Rolf Mützenich,
    Sigmar Gabriel,
    SPD-Chef Norbert Walter-Borjans,
    SPD-Chefin Saskia Esken.
    Claudia Roth,
    Linken Stefan Liebic,
    Sevim Dagdelen

    DIESEN OBIGEN WÄRE ES SICHER LIEBER GEWESEN, TRUMP HÄTTE PÖLLER IN BAGDAD AUFGESTELLT!

  9. Trump hat insgesamt sehr besonnen und eben nicht schießwütig oder „verrückt“ reagiert.

    Er hat genau überlegt, wie er auf die iranischen Angriffe und Provokationen der letzten Monate reagieren könnte. Nun hat er zugeschlagen und der Welt mit der Ausschaltung eines moslemischen Terrorfürsten einen Dienst erwiesen.
    Wenn Baerbock, Roth und andere linksgrüne Gestalten jetzt gegen Trump kreischen und zetern, kann ich nur sagen: In diesem Fall richtig gehandelt, Mr. Trump!

  10. Soleimani ist für die SPD ein Zivilist? Es war mir schon klar, dass die Linken, welche sich damals erfreut haben ab der islamischen Revolution im Iran, nun mit den Ajatollahs sympathisieren. Aber ein solcher Schwachsinn kann man ja nicht ernsthaft behaupten.
    Man darf nicht zu unterwürfig kuschen gegenüber den Islamis.
    Selbst wenn man die Liquidierung dieses Verbrechers nicht befürwortet, finde ich es schon eine Frechheit, welche Trauerfeier mittlerweile bei uns abgehalten werden, während Deutsche von Moslems täglich angegriffen und auch vielfach ermordet werden.

  11. Das linksfaschistoide Boulevard-Blatt ZEIT spielt die Antifa-Randale an Silvester in Connewitz herunter und fabuliert was von „wo war da Randale“. Auf dem Video ist ein bewusstloser Polizist auf dem Boden zu sehen, der mit Pyrotechnik und Raketen beschossen wird. Für die ZEIT scheinbar ein ganz normales und harmloses Silvesterfeuerwerk.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-01/leipzig-connewitz-silvester-angriffe-polizist-video

    Nicht nur die Politik radikalisiert sich massiv nach links, auch die Systemjournaille kennt scheinbar keine Grenzen mehr. Wann werden die ersten Privatadressen von „Bullen“ auf ZEIT, SPON, TAZ & FR veröffentlicht?! Nur noch eine Frage der Zeit…

  12. General Soleimani als Top-Terroristen zu bezeichnen ist schon ein Hammer. Was sind denn dann die Agent’s Provocateur der westlichen Services und NGO’s? Die haben doch den Terror in die Länder gebracht und das Chaos hinterlassen. Ist ja hinlänglich bekannt, die Wahrheit hört man nicht so gerne. Verlogene Heuchler.

  13. Ich glaube, die Liquidierung des Oberterroristen sendet folgende Botschaft an die Mullahs, aber auch an die ganze Welt:

    1. Wir können jeden liquidieren, wo und wann immer wir wollen.

    2. Wir tun alles, um die Interessen Amerikas zu wahren, und sind ganz nah bei Israel.

    3. Die Meinung der weltweiten Kritiker (besonders das alte Europa=EU) ist uns herzlich egal.

    Ein weiteres Argument gegen die Liquidierung habe ich noch nicht gelesen: Die Aufstände gegen die Mullahs im Iran, denen schon ca. 1.500. Menschen (!) zum Opfer gefallen sind, werden dadurch geschwächt. Klassischer Eskapismus: die stolze Nation muss zusammenstehen…

  14. „Für Soleimani sollte man wirklich keine Tränen vergiessen. Als Drahtzieher hinter den zahlreichen Stellvertreterkriegen Irans ausserhalb der Islamischen Republik hatte er das Blut unzähliger Menschen an den Händen. Unter ihnen sind Hunderte von Soldaten der Amerikaner und der Koalition, getötet von den schiitischen Milizen, zu deren Ausbildung und Finanzierung er beigetragen hatte. Was die persönliche Macht angeht, so stand Soleimani an zweiter Stelle hinter Irans oberstem Führer Ayatollah Ali Khamenei. Er verkörperte den gnadenlosen, blutrünstigen Geist des Teheraner Regimes.“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/niall-ferguson-kein-weltkrieg-nach-der-ermordung-von-kassem-soleimani-ld.1532069

  15. Es ist nicht nur bemerkenswert sondern auch beunruhigend dass sich bis jetzt kein deutscher Politiker gemeldet hat der Verständnis für die Zwangslage von Trump zeigt. Die totale Gleichschaltung der Medien spiegelt sich bei den Politikern und umgekehrt. Im Grunde genommen wird heute deutsche Aussenpolitik von Leute wie Dagdelen und Nouripour formuliert und die Eingeborenen plappern gehorsamst nach. Mir kommt es so vor dass nach der Wiedervereinigung die KPD in Form des Marxismus-Humanismus in allen Parteien obsiegt. Appeasement mit totalitären Ideologien wie Kommunismus, Shia und Sunni um jeden Preis. Demokratische Staaten wie die USA, Ungarn oder auch Israel werden systematisch angeprangert als ihre Regierungen die Wille der demokratischen Mehrheit anstatt das politisch-korrekte Diktat umsetzen.

  16. LINKE & RECHTE PRO MULLAHS

    DIE RECHTE V-MANN-PARTEI:
    „Die ::: steht an der Seite des Iran“
    „Hände weg vom Iran – Schluss
    mit der Kriegstreiberei“
    „Solidarität mit dem tapferen iranischen Volk“
    „Neujahrsgrüße in die islamische Republik Iran“

    +++++++++++++++++++

    Ein :::-Mann sieht die Islamisten als „Vorbild“
    für rechte Parteien
    Rechtsextreme Europapolitiker haben die
    Hisbollah-Miliz im Libanon besucht…
    https://taz.de/Europaeische-Neonazis-bei-der-Hisbollah/!5582324/

  17. Wäre der Terror-General der Justiz überstellt worden, wäre er wegen 10000fachem Mord zum Tode verurteilt worden. Grünmerkel: Oh Gott, Todesstrafe, wie schrecklich.

  18. Nach dem was unsere Regierung mit ihren hauseigenen Medien die Jahre seit Trumps Amtsübernahme abgefeuert haben, war ja klar was jetzt für ein Theater gemacht wird.
    Trump kann machen was er will, es wird immer falsch sein.

    Frühere US Regierungen haben schon ihre ganze Armee wegen weniger los geschickt.
    Trump lässt Leute die ständig die Sicherheit seiner Soldaten gefährden, ausschalten.
    Diese Art finde ich erst mal besser, als ganze Städte platt zu machen.

  19. Was regen sich manche hier auf? Das war ein Verbrecher der auf diese Bestrafung warten durfte!

  20. 1) Ist das Areal einer Botschaft nicht Staatsgebiet des die Botschaft innehabenden Landes?
    (Ja, das ist es!)
    2) Der Angriff auf das Botschaftsareal der USA im Irak war also ein Angriff auf amerikanisches Staatsgebiet, mithin ein kriegerischer Akt!
    3) Die amerikanische Aktion, Soleimani auszuschalten, war ein Akt der Deeskalation, indem er dafür sorgte, dass die iranischen Eskalationsbemühungen jäh gestoppt wurden (die Amerikaner hätte auch dem Iran offiziell den Krieg erklären und tausende von Truppen inkl. militärischem Gerät in Richtung Iran entsenden können).
    4) Hat anscheinend kewil noch nicht verstanden, was die chirurgisch präzisen Schläge der Drohnen möglich machen. Nichts für Ungut, kewil, ich schätze Ihre Artikel, aber Sie schwelgen in Sachen USA anscheinend noch in der Bush-Ära, in der noch zigtausende Truppen nötig waren, um einen Krieg zu gewinnen.

    Trump nutzt die militärischen Möglichkeiten der USA und Israels (die den Iranern um Lichtjahre voraus sind), um dem Mullahregime im Iran endlich Einhalt zu gebieten.

  21. Gabriel ist der ultimative Beweis, dass in der bundesrepublanischen Politik Dummheit und Heuchelei nicht vor Karriere schützt.
    Im Gegenteil.

    Hat Mützenich denn Angst vor der Zukunft? Es scheint so.

    „Die gezielte Tötung von Zivilisten oder staatlichen Repräsentanten, die nicht unmittelbar an Feindseligkeiten teilnehmen oder von denen keine unmittelbare Gefahr für andere ausgehen, ist nicht rechtmäßig und stellt auch kein legitimes Mittel dar“

    Und das Bärböckchen hat nur das gefordert, was die Mullahs schon angekündigt haben.
    So entstehen grüne „Erfolge“.

    15.03 Uhr: Bundeswehr bereitet sich auf abrupten Abzug vor

    Die Bundeswehr stellt sich nach dem Aufruf des irakischen Parlaments zum Abzug aller ausländischen Truppen auf ein womöglich abruptes Ende ihrer Ausbildungsmission im Irak ein

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_87084270/iran-konflikt-im-newsblog-bundeswehr-bereitet-sich-auf-abzug-aus-irak-vor.html

    Für Dagdelen ist das gleich ein Doppel-Whopper. Einmal als stramme Kommunisten und das andere Mal als völkisch orientierte Orientalin dem Satan USA ans Bein zu pinkeln.
    Das dürfte für Dagdelen wie Ramdan und Opferfest auf einmal sein.

    Und Claudi Roth?
    Nun, die dürfte nur traurig darüber sein, dass sie jetzt keinen Sexurlaub im Iran mehr kriegt, um sich unter Kopftuch oder Burka mal so richtig durchdominieren zu lassen.

  22. Vorbildlich – Good job Mr. President.
    Und wenn dieses Land nicht so linksgrün durchgegendert wäre, dann würden es sich an die US-Seite stellen und dort unten aufräumen.

  23. Martin Reichardt, AfD: „Grüne Klimasekte – Greta diktiert, Merkel pariert!“

    https://www.youtube.com/watch?v=goZsf2c9uk8

    ———————————————————————————–
    Grüne Traumtänzer zerstören unser Land. Alle beten dieses dumme Kind aus Schweden an. Ich kann es auch nicht verstehen. Sinnvolle Vorschläge kommen da nicht, nur Blödsinn. Klima wird benutzt, um uns weiter abzuzocken.

  24. Der Besuch des Schahs in Deutschland und die Ermordung eines Demonstranten durch einen IM der Stasi war ja einer der Anfänge der 68er und somit der Anfang der Zustände, wie wir sie heute in Deutschland haben. Die Linken waren schon immer auf der Seite der Islamis. Ist für diese Ehrensache und man kennt ja „der Feind meines Feindes ist mein Freund“. Für die Linken ist der Kampf der Ajatollahs gegen den Westen ein Vorbild, weil er auch den verhassten Westen zerstören will.

  25. Das Projekt „Wüstensand“ der Amerikaner ist keinen Schuss Munition wert. Worum es vordergründig geht, spielt keine Rolle. Öl ist nicht mehr en Vogue. Sobald die Grünen ein Land regieren, müssen sie zwar eine Zwangsverordnung erlassen, um überall ihre Windkraftanlagen aufzustellen, aber aufzuhalten ist das Ende der Ölwelt nicht. Sie werden dreissigmal soviele Windräder aufstellen wie jetzt und alle Notdieselaggregate werden auf Biodiesel aus Raps laufen, der mit seinem Elsbethmotor dann etwas russig läuft. Glas, Holz, Metall, Papier und Textilgewebe ersetzen Plastik proplemlos. Hanf wird dann doch noch populär für seine gute Faserqualität.
    Das ist dann nicht mehr der American Way of Müll, sondern der deutsche recycelbare Kreispfad. Müll gibt es dann nicht mehr, nur Rohstoffe mit wert. All das macht Exxons Angriff auf die Wüste überflüssig. Stattdessen hat Trump jetzt auch Aspen und seine Generäle ins Zielvesier gehobenen. Ein Novum in der Militärgeschichte. Nicht einmal Stalin kam auf solche Ideen, als es um die Deutschen ging. Das höchste war eine Festnahme mit anschließendem Prozess, der auch mit dem Strang enden könnte. Trump und sein Colt sind jetzt das Gesetz der Wüste. Das ist eine Willkür wie im Partisanenkrieg. Seine Armee hat damit nur mehr einen Partisanenstatus innerhalb der Kriegsführung des Gegners. Bei so großer Überlegenheit wird er sich das vielleicht leisten können. Doch auch für alle anderen Armeen haben die USA und ihre Armee damit einen veränderten Status. Zudem war es eine offene Kriegserklärung an den Gegner. Wird der Iran sie faktisch annehmen oder an sich abgleiten lassen? Welche Gefahr besteht für die USA? Die Deutschen schossen keine Rakete auf Neue York ab. Den GIs ist ein Krieg wegen nichts nicht zuzumuten. Wer will sie sterben sehen?
    Alle anderen Fragen sind auch diplomatisch schnell in den Griff zu bekommen. Ohne Öl in der Wüste kommen sogar die Briten wieder bei sich an.

  26. Trumps Methode der Kriegsführung nach Methode sauce partigiani macht ja auch ein kleines Fragezeichen hinter Sandhurst.

  27. Die Linke-Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen: „Die verantwortungslose Eskalation der US-Administration kann nicht folgenlos bleiben. Die US-Militärbasen in Deutschland sind zu schließen, will man nicht als Plattform für ungeheuerliche US-Verbrechen bei einem Krieg gegen den Iran dienen!“

    Und sowas sitzt im Bundestag. Von nichts ne Ahnung aber das Schanmaul aufreißen.
    Ich wette die Trulla glaubt auch das Merkel nicht mehr abgehört wird.
    Aber die glaubt ja auch an Allah. 😀 Was bekommt die denn wenn sie oben ankommt, 72 Kochtöpfe?

  28. Lieber Kewil,

    ich habe schon gute Kommentare von Dir hier gelesen, aber Dein linker Anti-Amerikanismus (U.S.A.) kotzt mich echt an.
    „The Donald“ hat alles richtig gemacht – den muselackischen Terroristen muss ordentlich auf den Sack gehauen werden!

  29. Der vom radikalen Islam regierte Iran spielt seit langem ein falsches Spiel, die islamischen Hassfressen kommen jetzt unter ihrem Schleier hervorgekrochen
    Trump hätte schon viel früher zuschlagen sollen.

    Es ist nun an der Zeit den Islam in eine Demokratie zu überführen. Dazu muss der radikale Islam weg, wie überall auf der Welt wo er der Freiheit und Menschlichkeit entgegen steht.

    Der Islam ist der größte Feind der Freiheit!


    Donald make ist real and make the Dream of Freedom com true. Erase the Evil!

    German an all european Patriots will give you maximum support.

    If we Control the Irak, Iran and the other Maghreb shitholes, we can Prevent illegal Migration at it`s source.

    Not only one of the illegal islamic invaders will have any Chance if we take Control over all this shithole Countries.

    Donald let us bring them On. We Need to expand the civilized World all over this shithole Areas, only culture of freedom can make a better place. Islam is the Evil.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/trauerfeier-im-iran-soleimanis-tochter-droht-verrücktem-trump-mit-toten-us-soldaten/ar-BBYFv24?ocid=spartanntp

  30. Wer auch immer diese wunderbare REAKTION des amerikanischen Präsidenten auf die AKTIONEN dieses Terroristen kritisiert reiht sich ein in die ewige rot verseuchte Verräterschaar an den Werten die unsere westliche Art zu leben kennzeichnen. Diese Terrorfürsten, die für die jahrhundertelangen religiösen Kriege, Not und Elend in den dortigen Regionen verantwortlich sind, nun im Nachgang als Opfer darzustellen und ausgerechnet den zu kritisieren, der mit dieser Reaktion tausenden Menschen das Leben in der Zukunft rettet, weil diese Terroristen in Nadelstreifen ihre widerlichen Gewaltakte nicht mehr umsetzen können, ist an Perfidität der roten Bolschewisten die im marsch durch die Institutionen wieder einmal den Völkern diktieren möchten, wie eine Gesellschaft auszusehen habe, unüberbietbar!

    Die alle weinen nämlich nur, weil ihre Intrigen, Terrorpläne und Feindseligkeiten gegen die bürgerlich-konservativen freiheitlich-demokratischen Patrioten der Welt nun wieder einen Rückschlag erlitten haben, weil einer ihrer Terrorpartner vernichtet wurde. Die Roten Schweine sind doch Fans und Freunde dieser Israelfeindlichen Terrorbrut, sie selbst sind doch genau die Antisemiten, die solche Personen nach kräften fördern! Ich möchte gar nicht wissen wieviele „Flüchtlingshilfedollars dort unten die Raketen gegen Israel finanzieren.

    Und wem hier der Kompass fürs Richtige abhanden kommt, der darf sich wieder einmal fragen wo er leiber leben will – in Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan oder Türkei. von Europa will ich gar nicht mehr reden – die Bolschewiki haben hier ja inzwischen den großmuslimischen Basar der Welt errichtet, das man hier in naher Zukunft nicht mehr leben wollen wird können zeichnet sich jetzt schon in den täglichen sogar geschönten Meldungen ab!

    Nein, im Zweifel lebt jeder klar denkende Mensch lieber in TRUMPs USA!

  31. Trump setzt Dinge um, die andere Politiker nur versprechen, die für alle religiösen Empfindlichkeiten Verständnis haben und alles ausdiskutieren wollen, siehe unser Außenminister, den keiner in der arabische Welt ernst nimmt. Was wurde nach 9/11 alles angekündigt, um die mohammedanischen Verbrecherstaaten zu eliminieren. Aber in diesem Fall vergessen andere Politiker schnell, dass es 2001 hasserfüllte Mohammedaner mit Koranchip im Hirn waren, von denen noch genug herumrennen und von Merkel sogar eingeflogen werden. Jetzt bearbeitet Trump dieses Trauma stückweise. Thank you, Mr. President. Diese 57 Shitholesstates verstehen nämlich nur diese eine Sprache.

  32. @ kewil 6. Januar 2020 at 19:23

    Armseliger Versuch!

    _______________

    Sagt derjenige mit dem absolut armseligen Artikel! In dem steht ganz viel linker Blödsinn drin, der auch von Jakob Augstein stammen könnte. Es ist fraglich, ob Kewil überhaupt noch der alte Kewil von ganz früher ist. Klar ist, dass Kewil seit längerem schon der Totengräber von PI ist. Das ist leider die Wahrheit.
    Ganz klar ist ebenso, dass Kewil ein verkappter antisemitischer und antiwestlicher Extremist ist, der Sympathien nicht nur gegenüber den sozialistischen Rechten die sich mit der Hisbollah verbrüdern, sondern und vor allem gegenüber Stalinisten hegt.

  33. @ Anne Backe 6. Januar 2020 at 20:50

    Die Linke-Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen: „Die verantwortungslose Eskalation der US-Administration kann nicht folgenlos bleiben. Die US-Militärbasen in Deutschland sind zu schließen, will man nicht als Plattform für ungeheuerliche US-Verbrechen bei einem Krieg gegen den Iran dienen!“
    ….
    Und sowas sitzt im Bundestag. Von nichts ne Ahnung aber das Schanmaul aufreißen.
    Ich wette die Trulla glaubt auch das Merkel nicht mehr abgehört wird.
    Aber die glaubt ja auch an Allah. 😀 Was bekommt die denn wenn sie oben ankommt, 72 Kochtöpfe?
    ____________________

    Die Nähe der Sevim Dagdelen zur Terrororganisation PKK ist bekannt. Weniger bekannt ist ihre Vergangenheit im kriminellen Milieu Duisburgs.

    https://geopolitikum.weebly.com/sevim-dagdelen-pkk-anhangerin-amtsmissbrauch-drogen-ihre-kriminelle-vergangenheit.html

  34. Folgendes steht unverrückbar fest:

    1. Es wird mit dem Iran niemals Frieden geben (letztlich auch mit anderen islamischen Staaten nicht). so lange dort der Islam herrscht.

    2. Es gibt keine Möglichkeit außer einer finalen Lösung die dieses Problem lösen kann.

    Aus 1 und 2 folgt, dass es ständigen Krieg mit dem Islam geben wird, insbesondere so lange der Iran in der jetzigen Form besteht.

    Wie das der jeweilige US-Präsident behandelt, muß man dem jeweiligen US-Präsidenten überlassen. Selbiges gilt für den „Konflikt“ mit Israel.

    Insofern verstehe ich nicht wieso man sich kontrovers darüber aufregt und jeweils glaubt Recht zu haben.

  35. Trump hatte ziemlich lange auf eine Antwort auf die Provokationen seitens des Iran warten lassen. Seine Vorgänger, einschließlich Obama, hätten da wesentlich unbesonnener reagiert und wahrscheinlich mehrere Ziele im Iran angegriffen unter Inkaufnahme von zivilen Opfern. Nun hat er ein Monster gezielt eliminiert und erhält dafür meine uneingeschränkte Zustimmung. Als nächstes sollten die Atomwaffenfabriken der Mullahs dem Erdboden gleich gemacht werden. Dann macht es auch nichts aus, dass diese Fanatiker das Atomwaffenabkommen einseitig gekündigt haben.

  36. Rechtsradikale, Linksradikale und radikale Moslems sind trotz aller Unterschiede in einer Sache sehr einig: In ihrem Hass auf die USA. Fällt das eigentlich nur mir auf?

    Warum lese ich bei PI-News, das laut Selbstbezeichnung ein explizit pro-amerikanischer Blog ist, immer wieder antiamerikanische Kommentare aus der bekloppten NPD-Grauzone…???

  37. @kewil 6. Januar 2020 at 19:23

    Armseliger Versuch!

    Armselig ist es eher, als Autor einen anderen Autor des selben Hauses öffentlich anzupissen. Das gehört sich erstens nicht und schadet zweitens dem Ansehen des Blattes/Blogs . Bringen Sie Ihre Kritik doch intern an. Als Leser ist man auch nicht wirklich an diesen Eifersüchteleien interessiert.

  38. Gestern, bei den Globes, hat es endlich einer gewagt, die ganzen verwöhnten und überheblichen Holywood-Primadonen, die ständig ihre Popularität ausnützen, um Stimmung gegen Trump zu machen, durch den Kakao zu ziehen. Ich frage mich schon seit Jahren wann wird es einer wagen und habe eigentlich einer der Konservativen und Pro Trump unter ihnen erwartet (Clint Eastwood, Mel Gibson, Vince Vaughn, John Voight), aber es war schließlich der Brite Ricky Gervais.
    Nun, zu kewil und die Frage wie gut man sich mit der US-Politik auskennt.
    Solche Ereignisse sind Zeichen, dass sich in Amerika möglicherweise der Wind dreht, und auch das ganze „liberale“ Volk langsam auf Trump-Linie gebracht wird, oder zumindest all diesen linken Durchgeknallten aus Amerika den Wind aus den Segeln nimmt, indem man sie der Lächerlichkeit preisgibt. Fällt Holywood als (sehr) lauter Unterstützer der linken Agenda und des Trump-Bashings aus, werden die Linken/Demokraten in Amerika ein Mega-Problem haben, ihre Punkte glaubwürdig unters Volk zu bringen.
    https://www.youtube.com/watch?v=aBroP4vDcOk

  39. Herr Gabriel – es hat kein Zweck mehr, Gerd Schröder hat noch was frei gemacht – er braucht noch Rohr- Putzer.

  40. Man muss sich nur die Liste der Leute ansehen, welche die Tötung des Massenmörders Soleimani verurteilen.
    Es ist die übliche Liste der Relativierer, Verharmloser und Lügner. Im Moment fehlt noch der Bundeshansl von Muttis Gnaden. Diesen verkommenen Subjekten bleibt nichts anderes übrig angesichts der Tatsache, dass die Wiederwahl Trumps immer wahrscheinlicher wird. So kübeln sie Kloake, wo immer es geht.

    Es ist Krieg. Die ausgelutschten Relativierer, Verharmloser und Lügner suchen nach dem Strohhalm, der ihr irres Lügengebäude retten kann.
    Trump weiß, dass Krieg ist und ich bin dankbar, dass er gegen diesen linken Wahnsinn kämpft!

  41. Heute in RTL Nachtnachrichten. 100.000e trauern um diesen Typen. Na klar, kennt ja dort jeder den Top-Terroristen. Vollkommen unglaubwürdig, aber Hauptsache, man kann wieder verbal auf USA und Trump einprügeln. Würde bei uns jemand auf die Strasse gehen, wenns AKK57 erwischt hat, bei ihrer Vorgängerin genauso. Ausser ein paar persönlichen Freunden, Kollegen doch wahrscheinlich kein Mensch, noch nicht mal Soldaten.

    ghazawat 6. Januar 2020 at 19:31; Kewil ist doch schon lange als USA und besonders Trump-Hasser bekannt.

    Gmender 6. Januar 2020 at 19:43; Hat man doch, gleichzeitig in alle.

    Matrixx12 6. Januar 2020 at 19:45; DU hast Faz und SZ vergessen.

    nicht die mama 6. Januar 2020 at 20:21; Unsere Regierigen sind die drastischste Ausprägung des Peter-Prinzips. Jeder Mensch wird so lange befördert, bis er seine Stufe der Unfähigkeit erreicht hat. Offenbar ist die Unfähigkeitsleiter sehr sehr niedrig angelegt, So etwa, wenn 2 oder 3 Lego-Steine so ne Stufe bilden.
    Aber natürlich die von der Bodenplatte.

    INGRES 6. Januar 2020 at 22:58; 79 war das doch damals mit PSL und dem Eiertoller. Da hab ich Fahrschule gemacht und mich noch nicht für Politik interessiert. Jedenfalls sagte da mein Fahrlehrer immer, es wär gscheiter gewesen, wenn der Schah sich in nen Flieger gesetzt hätte und die wahrscheinlich Boeing wo die beiden drinsassen, einfach abgeschossen hätte. Wenn man sich die wahrscheinlich Mio Toten anschaut, die seither durch diese ganze Islamisten verursacht wurden, hatte er völlig recht. Allein schon die tausenden Linken, die durch die Eiertollers aufgehängt wurden ….. Und das obwohl sie ihn begrüsst haben, wie die Teddybärenwerfer am HBF München vor 5 Jahren.

  42. Wenn die US Bürger eines hassen, dann ist es wenn Politiker wie die senile PELOSI und deren Mischpoke bei einem Angriff auf eine US Botschaft und der darauf erfogten harten Reakion ihrem Presidenten in den Rücken fallen.
    Wenn nicht schon die Wahlniederlage der sog. DEMOCRATS nach dem Zulassen von frauenverachtenden KOPFLUMPEN im Kongress besiegelt gewesen wäre,
    sie wäre nun nach dem Verrat an den Interessen der USA durch die sog. DEMOCRATS unausweichlich.
    Ich möchte daran erinnern das die „DEMOCRATS“ aus den 3 Sklavenhalterparteien der Südstaaten nach 1865 hervorgegangen sind.
    Während die GOP auf ABE LINCOLN zurückgeht.

  43. https://www.gaborsteingart.com/morning-briefing/

    „Hier wurde ein Mann aus dem Spiel genommen, den auch die Europäische Union als Terroristen führt. Soleimani befehligte die Auslandseinsätze der von der Islamischen Republik Iran finanzierten Terrorbrigaden. Er ließ amerikanische und israelische Staatsbürger gezielt umbringen und war soeben im Begriff, den Irak zum Vasallenstaat des Iran umzufunktionieren.“

  44. Als Obama Bin Laden ausschalten ließ, haben alle geklatscht ob dieser großen Heldentat. Tut Trump das Gleiche, ist es gegen das Völkerrecht usw. Was stimmt da nicht? Ach ja, der Schwarze bekam ja auch den Friedensnobelpreis ohne Taten und hat danach mehr gebombt als die vorherigen Präsidenten.

  45. @Heisenberg73 6. Januar 2020 at 19:33

    „Trump hat insgesamt sehr besonnen und eben nicht schießwütig oder „verrückt“ reagiert.

    Er hat genau überlegt, wie er auf die iranischen Angriffe und Provokationen der letzten Monate reagieren könnte.“
    Ja und da hat er eben mal 5 Iraker mit abgeschossen.

  46. Wenn ich jetzt lese, dass bei der Beerdigung dieses Terroristen weitere 35 Moslems sich gegenseitig tot getrampelt haben, darf man annehmen, dass dies keine zivilisierten Menschen sind, die nicht einmal eine Bestattung ordentlich hinbekommen?
    „Gedränge bei Beisetzung!“ (?) Was sind das für Steinzeit-Barbaren, die sich derart hochschaukeln und hysterisieren lassen, dass die sich gegenseitig tot trampeln wie auch alljährlich in Mekka…

  47. In jeder Grossstadt leben wir mit zehn Prozent moslemischer Mitbürger zusammen. Das sind die, die uns ganz faktisch nah sind. Also steh ich zuerst auf deren Seite. Von der Politik hier darf man weniger erwarten, daß sie neutral bleibt. In Europa soll Unfriede gesät werden, das brauchen wir so wenig wie den künstlichen Krieg im Nahen Osten.

  48. Die Iraner haben mit ihrer furchtbaren Rache schon angefangen. Bei den Beerdigungsfeierlichkeiten für die Fleischreste von Soleimani und sein Spießgesellen haben sich die ersten 30 Iraner gegenseitig totgetrampelt.

    Danke und Weiter so!

  49. Einen Terroristen zu töten, sollte eigentlich Pflicht sein. In diesem Zusammenhang ist hier auch Jeremia 49 sehr interessant; war er etwa das Irans stärkste Waffe, oder ist es doch die Atombombe? Jedenfalls hat Herr Trump den Willen Gottes getan. Doch ist es auch so, dass jedes Reich dieser Welt der Herrschaft Satans unterstellt ist. Wir erinnern uns doch an Jesu Versuchung in der Wüste? Diese Tat wird jedenfalls der Offenbarwerdung des Sohnes des Verderbens (Antichrist) beschleunigen; was ja die NWO-ler kaum erwarten können. Und dass Trump kein Christ ist, sollte jedem klar sein; auch wenn er es mit den Evangelikalen gut hat.

  50. ein mir immer wiederkehrender neutraler Anblick:
    das typische Bild eines Massenmusels ist: laut kreischend mit irrem und verhaßten Blick drohend die rechte Faust nach vorn in die Höhe zu stoßen und nach Mord zu blöken/brüllen.
    Hoffentlich kommt denen irgendwann einmal nicht die „ewige Erleuchtung“ in Form eines thermonuklearen Megatonnenblitzes!

  51. Frage, die mir auf den Nägeln brennt:
    wer hat den Eiertollers eigentlich die modernen Ultrazentrifugen für die U235-Anreicherung verkauft?
    Die Vorigen waren doch durch den bekannten Virus geschreddert worden.
    Die angekündigte Hochanreicherung hätten sie mit diesen auch gar nicht hinbekommen.
    Also: wer ist diese Firma, die für einen Gewinn von ein paar hundert Mio.$ Volksvermögensschäden in Multimilliardenhöhe verursacht hat und weiterhin verursacht???

  52. @Ketzer 7. Januar 2020 at 12:37

    „Einen Terroristen zu töten, sollte eigentlich Pflicht sein.“
    Da wird es schwer, Was ein Terrorist ist kann nur ein Gericht feststellen, sicher stimmt das man als Angehöriger einer Regulären Amee kein Terrorist ist!

  53. Spätestens, nach dem versucht wurde, die US-Botschaft in Baghdad zu stürmen, musste Trump reagieren und dem Regime die Grenzen aufzeigen. Die Folgen sind beherschbar, der Iran ist militärisch ein Fliegenschiss gegen die USA. Nicht vorhersehbar wäre es gewesen, wenn dem Iran die Grenzen nicht aufgezeigt worden wären.

  54. Ich maße mir nicht an,Herrn Trump zu kritisieren,
    1. Er ist der Präsident der USA.
    2. Er wurde demokratisch Gewählt.
    3. America First.
    Und bevor wir Deutschen diesen Mann kritisieren sollten wir erstmal den Saustall aufräumen den wir Deutschland nennen.Es gibt viel zu tun, Packen wirs an.

  55. @Maria-Bernhardine 6. Januar 2020 at 20:04
    „…. Rechtsextreme Europapolitiker haben die
    Hisbollah-Miliz im Libanon besucht…“

    Shalom!
    Aha!!!! Und? „Rechte“ im Libanon?
    Da war’s ja gut, das AfD- Abgeordnete unser Israel besucht haben ….
    Oder war es nicht so?
    Zumindest sähe es jetzt blöd aus, die „Israelbesucher“ der AfD als „Rechte“ zu bezeichnen.
    Übrigens:
    Wirklich „Brüder im Geiste“… die Europäer zeigen gemeinsam mit den libanesischen Verbrecherbanden den verbindenden „Cäsarengruß“…. die Haarschnitte sind ja schon so.
    (so u.A.: https://de.wikipedia.org/wiki/Hisbollah)

    Shalom!

    Z.A.

  56. Der Präsident hat keine Macht.
    Notfalls wird ein Impeachment-Verfahren eröffnet.
    Dann muss er spurten oder über die Klinge springen.

    Und welche Präsident, der so weit nach oben gekommen ist, hat nicht irgendwo etwas in der Schublade?

    Der Einfluss des US-Wähler ist gleich NULL

  57. Auf CNN International werden Bilder des Iranischen Fernsehens gezeigt wo mehr als 12 Raketen aufsteigen. Die Raketen wurden im Iran abgeschossen. Ziel seien im Irag befindliche US Airbases bei Al Asad und Irbil. Es wurden aus der Einschagggegend Handyvideos mit Ala Hu Agbar Rufen zu hören. Die Explosionen der Raketen, auf dem Grund, hörten sich sehr massiv an.

    Präsident Trump seih getrieft worden.

    Iranische Revolutionsgarden warnen davor die USA zu unterstürzen.

    Anmerkung: Es stellt sich die Frage ob das Iranische Regime nur ein Ventil gefunden hat um den innenpolitischen Druck, seiner Anhänger, abzulassen oder ob er wirklich so vermessen war US Militärs zu treffen oder gar zu töten.

  58. CNN International 20200108 03:21 MEZ:

    Iran: Wenn der Iran Bombardiert wird, werden wir Israel Bombardieren.

  59. CNN International 20200108 03:47 MEZ:

    Der Iran droht, mit dem Beschuss von Dubai, Haifar (Israel), wenn der iranische Boden beschossen wird.

    Korrektur: Die zweite beschossene US – Airbase war Erbil

  60. CNN International 20200108 03:51 MEZ:

    Trump Twittert „ALL IS WEL“ „alles ist gut“ nach dem iranischen Raketenangriff.

  61. Die Rache der Iraner geht weiter. Wegen der vermuteten amerikanischen Reaktion auf ihre eigenen Raketen haben sie vermutlich übernervös ein im Iran startendes Flugzeug abgeschossen. Nochmal 170 Tote. Von mir aus können sie im Iran ihre Wut-Demos jeden Tag abhalten, wenn sie sich dabei die Extremisten immer so schön gegenseitig umbringen.

  62. Nach WELT TV 20200108 09:53 MEZ:

    In der Abgestürzten Ukrainischen Maschine, auf dem Weg von Teheran in die Ukraine, war International besetzt, auch mit 3 Deutschen.

    Die Iranische Bevölkerung besteht aus Schiiten, 70% bestens ausgebildet und zum großen Teil innerlich vom Regime abgekehrt. Die Schiiten sind nicht die Expansiv gegen den Westen und auf Weltherrschaft aus.

    Der Konflikt mit den USA rührt aus der Einmischung, gerade auch in den 50iger Jahren, in die Innenpolitik, Persiens dann Iran.

    Das Pearl Harbour der USA, im Iran, war die Botschaftsbesetzung. der Iraner Ende der 70iger Jahre.

    Der Konflikt mit Israel und Iran, ist einer der schon aus der vor Muslimischen Zeit. rührt. Sind halt Nachbarn gewesen.

    Persien hätte eine der Ersten Demokratien im Nahen Osten sein können. Dieses wurde von der USA England und Frankreich verhindert.

    Fragt man jemanden aus dem Bereich, des Irans kommt, wo er herkommt und er Perser sagt, ist er mit dem Regime nicht eins, sondern Kontra.

    Die Flüchtlinge aus dem Iran sind wirkliche Flüchtlinge, vor Khomeini und Co, gewesen.

    Hier ist der Islam auch Rechtfertigung, für Korruption und Fettern wirtschaft, des Regimes und derer Schergen. .

    Die Bevölkerung im Iran ist soweit vom Regime entfernt und Kriegsmüder das Kämpfer, Söldner, in Afghanistan oder auch Pakistan rekrutiert werden.

    Ein derartiger Konflikt mit dem Iran hilft hier bei der Stabilisierung und Machterhaltes, des Mullahregimes.

    Es stellt sich die Frage wie man den Iran von diesen Regime befreit ohne die anderen zu gefährden.

Comments are closed.