Soros-Lobbyist Gerald Knaus in der Tagesschau von Sonntagabend.

Von COLLIN MCMAHON | An einem Abend gleich zwei führende Soros-„Experten“ in den Hauptnachrichten – wieviel Open Society steckt in der ÖRR-Berichterstattung – und warum? Der AfD-Abgeordnete Petr Bystron hat jetzt ARD und ZDF aufgefordert, offenzulegen, wieviele Soros-Lobbyisten im Programm auftreten.

Sonntag Abend, 5. April Deutschland in der Corona-Krise, die Menschen haben Angst – in diesen Zeiten ist zuverlässige objektive Berichterstattung so wichtig wie noch nie. „In der Corona-Krise zeigt sich, wie unverzichtbar seriöse Medien und vor allem der öffentlich-rechtliche Rundfunk sind. Wer jetzt noch ‚Lügenpresse‘ schreit und gegen ARD, ZDF & Co. hetzt, hat nichts verstanden“, so der Deutsche Journalisten-Verband am 23. März.

In der 30-Minuten-Ausgabe der Tagesschau vom 5. April („Brennpunkt“ hießen diese Extra-Ausgaben früher, seitdem sie zur Regel geworden sind, erst „Extra“ und dann nur noch „lange Tagesschau“) kommt am Ende ein Bericht, der nur als leidenschaftliches Plädoyer für mehr Migrantenaufnahme aus Lesbos verstanden werden kann – egal, dass es auf Lesbos weniger Corona gibt als in Berlin, egal, dass die 1500 „minderjährigen Flüchtlinge“, die scheinbar nur in Deutschland versorgt werden können, vermutlich auch ein vielfaches an Eltern und Verwandten nach sich ziehen werden (PI-NEWS berichtete).

Die Tagesschau konstruiert auf Kosten der Gebührenzahler eine moralische Pflicht zu Open Borders „gerade in Zeiten von Corona“. Das Resumé darf dann Gerald Knaus ziehen, der 2016 schon „die Blaupause für Merkels Asylpolitik erarbeitet“ hatte, so die WELT: “Es geht immerhin darum, eine humanitäre Katastrophe in Griechenland zu vermeiden.“

Knaus ist Begründer und Vorsitzender der European Stability Initiative (ESI), die schon seit 2009 von Open Society finanziert wurde und 2015-17 einen Zuschuss von 300.000 $ erhielt. Knaus ist somit ein Lobbyist für den Mann, der 2015 im „Soros-Plan“ laut WELT gefordert hatte, die EU müsse „in absehbarer Zukunft mindestens eine Million Asylsuchende jährlich aufnehmen.“ In der Tagesschau wird er jedoch nur als „Migrationsforscher“ identifiziert. Einen Hinweis auf seine Soros-Lobbyistentätigkeit erhält der Zuschauer nicht.

Knapp zwei Stunden später berichtet das „heute journal“ über Pläne der Bundesregierung für eine Handy-App, die die Bewegungsprofile der (freiwilligen) Teilnehmer aufzeichnen soll – ein datenschutzrechtlich höchst umstrittenes Projekt, das laut „heute journal“ mindestens 50% der Bürger ablehnen. Dazu befragt Claus Kleber den „Datenrechtsexperten und Aktivisten“ Ulf Burmeyer, den er in höchsten Tönen lobt: „Er hat den Bilderbuchlebenslauf eines Top-Juristen an deutschen und amerikanischen Unversitäten, war schon Anwalt, Menschenrechtler, Richter, Mitarbeiter an Verfassungsgerichten – ein Schützer der Bürgerrechte, speziell auch im Digitalen.“ Framing perfekt. Noch Fragen, Kienzle?

Burmeyer darf dann fünf Minuten lang erklären, warum die Bürger keine Angst haben müssen vor der „Tracing-App“. Misstrauen darf jedoch angebracht sein, vor allem da Claus Kleber und das „heute journal“ darauf verzichten, darauf hinzuweisen, dass auch Burmeyer hauptberuflicher Soros-Lobbyist ist, als Vorsitzender der Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) seit 2016.

Die Open Society Foundations finanzierten die GFF laut Webseite 2015-2018 mit mindestens  105.000 $. Das Omidyar Network/Luminate des iranischstämmigen eBay-Mitbegründers Pierre Omidyar, das mit Open Society auch die linken Medienlobbyisten von „Correctiv“ finanziert, unterstützte 2018-2019 die GFF mit 250.000 $.Die linke Lobbygruppe arbeitet eng mit Soros-nahen Gruppen wie Amnesty International, dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV), der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), dem Journalisten-Netzwerk n-ost, Reporter ohne Grenzen (ROG) und dem ARD-Soros-Netzwerk netzwerk recherche (nr) zusammen.

Im September 2018 beteiligte sich die GFF laut taz am Klageverfahren  am Bundesverwaltungsgericht gegen das im August 2017 erfolgte Verbot der linksradikalen Hetzplattform Linksunten.Indymedia durch das Bundesinnenministerium. „Laut GFF handelte sich bei Linksunten.Indymedia nicht um einen Verein, sondern um ein Telemedium, dessen inhaltliche Kontrolle im Rundfunkstaatsvertrag geregelt sei“, so Wikipedia. Nach dieser Logik hätte Indymedia vermutlich sogar Anspruch auf „Rundfunkbeiträge“.

Wer sollte denn nicht seine Daten und Bewegungsprofile einem „Experten“ anvertrauen, der sich für die gewalttätige und verbotene Antifa-Plattform Linksunten.Indymedia einsetzt, lieber Claus Kleber? „Die Menschen akzeptieren zu 90 Prozent die Begegnungsbeschränkungen, die wir haben, doch wenn man fragt, wollt ihr so eine App? dann ist die Antwort etwa fifty-fifty. Das bedeutet, sie werden noch eine Menge Überzeugungsarbeit leisten können. Wer weiß, vielleicht war dieses Gespräch ja ein erster Versuch für Sie“, resümiert Claus Kleber gewunden. Warum das ZDF einem Antifa-Soros-Lobbyisten helfen sollte, „Überzeugungsarbeit“ zu leisten, erklärt er nicht.

Eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordenten Petr Bystron hat ergeben, dass linke Soros-Lobbyisten 2019 mit mindestens 9,6 Millionen Euro vom Steuerzahler finanziert wurden. „Diese sogenannten ‚Experten‘ werden von undurchsichtigen NGOs und vom Steuerzahler alimentiert, um daraufhin ihre Open-Borders- und Überwachungs-Fantasien auf Kosten des Gebührenzahlers zur besten Sendezeit von sich geben zu dürfen, während die Opposition regelmäßig verleumdet oder ganz ignoriert wird“, so Bystron. „Ich möchte von ARD und ZDF wissen, wieviele Soros-Lobbyisten 2019 und 2020 im öffentlich-rechtlichen Programm auftreten durften, und wie sich das mit dem Neutralitätsgebot des Rundfunkstaatsvertrags deckt.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. „Unbegleitet“ und „minderjährig“… da knallen bei den AAJ (Anonyme Adenochrome-Junkies) doch sicher die Champagner-Korken?!

  2. Kann es sein das Soros schon lange tot ist?
    Auf jeden Fall sieht er auf Bildern aus wie eine aufgewärmte Leiche.

  3. Da möchte ich einen studierten Verwandten zitieren:

    Ach Ihr immer mit Euren kruden Verschwörungstheorien

    der Normalo Otto Fritz möchte Fussball Fressen Ficken thats it

  4. Alle Systemmedien sind in Feindes Hand und dazu gehört auch Soros mit seinen vielen Netzwerken. Soros ist besonders aktiv, wenn es um die geplante Umvolkung und Masseneinwanderung geht. Dieser Verbrecher trägt einen großen Anteil am Genozid des deutschen Volkes bei. Sämtliche Steuergelder müssen gestrichen werden.

  5. Ich glaube hinter Soros gibt es nochmal eine Riege an Leuten die die Politik lenkt. So plumb und offen wie der Mann mittlerweile agiert, ist der auch nicht der große Lenker. Immerhin gibt es auch vereinzelt im Mainstream leise Kritik an dem Mann. Welche Gruppe wieder direkt oder indirekt (bewusst oder unbewusst) dahinter steht, werden wir wohl nicht erfahren.
    Auf jeden Fall scheint die ein Block zu sein, der immer wieder stark genug ist Trump herauszufordern.

  6. Ist Soros eigentlich auch einer dieser Menschheitsverbrecher, der mit Kinderblut bzw. Adrenochrome sein erbärmliches Leben verlängert?

  7. @pro afd fan
    Da Soros mit seinen Unternehmungen auch nur ein Feigenblatt ist, und er zu den klassischen Finanzlenkern der FED auch nicht gehört, würde nach ihm ein anderer kommen. Den Sumpf wird man nicht trocken legen. Auch in Ungarn sind mittlerweile wieder verschiedene Nicht-Soros-NGOs zugange.
    Ich glaube hierzulande würden sich manche die Augen reiben wie die Politik in gewissen Feldern einfach heiter weiter gehen würde, selbst dann wenn die AfD 51% erzielen würde.

  8. Wenn wir Glück haben, bekommt der alte Tattergreis Corona und schon ist er weg vom Fenster! 🙂

  9. Nicht vergessen: Langstrecken-Luisa und die vom gesundheitsschädlichen Zigarettenkonzern gehören zu „One World“, dem Teufels‘ Netzwerk.

  10. Dieser Gerald hat gar nix er und arbeitet schon 2mal nicht. Der ist lediglich das Sprachrohr von Soros und wird wahrscheinlich von ihm und dem Irrenhaus in Berlin dafür grosszügigst bezahlt. Sollte die AfD mal in Regierungsverantwortung kommen, dann sollten die zuerst mal ein Abstandsgebot für Lobbyisten einführen, Also dass jeglicher Lobbyverein mindestens sagen wir mal 200Meilen Abstand zu Berlin halten muss und nur für die Dauer einer zeitlich eng begrenzenten Tätigkeit nach Berlin kommen darf. Also keine Kungelei mit den Miniterien mit Schmiergeldzahlung usw mehr. Ein Vortrag mit einer begrenzten Länge ist erlaubt, eventuell noch Anwesenheit bei der diesbezüglichen Abstimmung soweit diese mittelbar darauf erfolgt und dann frohe Heimreise.

  11. Greta ist out, man braucht sie im Moment nicht,
    der Staat bestimmt, und betreibt die Panik,die die
    Bevölkerung,direkt in die Arme der Antidemokraten treibt.
    Man gewöhnt sie unter dem Deckmäntelchen der Pandemie,
    an den Überwachungsstaat,und von allen Dächern pfeifen die
    Lügenmedien,die Ungefährlichkeit,der zum Wohle der Menschen,
    installierten App,darauf folgen dann andere Zwangsmaßnahmen,wie
    Massentests,wer sagt uns,daß dies nicht auch eine verkappte DNA Probe ist?
    Zuzutrauen,ist denen alles,und wer der Politkaste vertraut,findet sich bald,
    in einem Überwachungsstaat,mit angeschlossener Diktatur oder Autokratie wieder.
    Natürlich alles zum Wohle der Allgemeinheit,und diesem Wohle hat man sich
    unterzuordnen,genau,wie bei der Masern Zwangsimpfung,nicht daß ich dagegen wäre,
    aber wenn das Allgemeinwohl,dem Individuum,übergeordnet wird,bleibt ein Geschmäckle.
    Wer definiert demnächst das Allgemeinwohl? Die ,die auch Festlegen,was Fake News
    sind oder nicht,ob es Menschenjagden gegeben hat,oder die jede Tötung,und mag sie noch
    so widersinnig und krank sein,dem rechten Spektrum zuordnen ist,welches dann,mit allen
    Mitteln,des Allgemeinwohles,bekämpft werden muss,selbst unter Grundrechtsverletzungen?
    Die Persönliche Freiheit findet ihr Ende,wenn die Allgemeinheit dadurch bedroht wird ?
    Damit ist der Sinn,eines freien Lebens und der Individualität,als obsolet geführt.
    Genau,wie die Abschaffung der Nationalstaaten, zum Wohle aller Europäer,und vor
    allem,den Politverbrechern!

  12. Den Gutmenschen-Sch… kapiere ich bis heute nicht. Beim einfachen Volk: Sind es einfach die „schlimmen Bilder“, die sie ansprechen? Könnte sein. Die Masse ist so simpel gestrickt, dass eine Frau, die keinen Satz gerade aus sprechen kann, sie auch entzückt.
    Die Masse will genügend Geld haben fürs Fressen und Saufen, und beim Nachbarn gut angesehen sein und in der Masse sicher mitlaufen.

  13. Achso, Bojo ist im Krankenhaus, wurde offenbar gestern in die Intensivstation verlegt, Aber obwohl sich sein Zustand verschlechtert, muss er noch nicht beatmet werden.

  14. … da Claus Kleber …

    Claus Kleber gilt als einer der bestbezahltesten Moderatoren Deutschlands. Recherchen der Süddeutschen Zeitung zufolge, verdient Kleber für die Moderation des heute-journals 600.000 Euro jährlich. Er selbst sagt, das sei nicht zutreffend, verrät aber die Summe nicht.

    https://praxistipps.focus.de/claus-kleber-frau-und-gehalt-des-zdf-moderators_116184

    Durch eine Recherche der Süddeutschen Zeitung, die von offiziellen Berichten aufgegriffen wurden, soll sich eine Gehaltshöhe von rund 600.000 € bestätigt haben. Das aktuelle Gehalt von Claus Kleber dürfte mittlerweile noch angehoben worden sein, die 600.000 Euro brutto sind weiterhin ein guter Richtwert.

    https://gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/tv-und-unterhaltung/claus-kleber/

    Das Vermögen Klebers wird übrigens auf min. 5 Millionen Euro geschätzt. Alles aus der „Demokratieabgabe“.

    AusGEZahlt

  15. eule54
    7. April 2020 at 14:28
    Wenn wir Glück haben, bekommt der alte Tattergreis Corona und schon ist er weg vom Fenster! ?
    ———–
    Hatte die alte Mumie Soros nicht schon mal verkündet, das seine Kinder dann seine „Arbeit“ fortführen werden ?

  16. Bernhard 7. April 2020 at 14:50
    Den Gutmenschen-Sch… kapiere ich bis heute nicht. Beim einfachen Volk: Sind es einfach die „schlimmen Bilder“, die sie ansprechen? Könnte sein. Die Masse ist so simpel gestrickt, dass eine Frau, die keinen Satz gerade aus sprechen kann, sie auch entzückt.
    Die Masse will genügend Geld haben fürs Fressen und Saufen, und beim Nachbarn gut angesehen sein und in der Masse sicher mitlaufen.

    Das ist zwar in einem negativen Kontext formuliert, aber trotzdem zutreffend;
    der Mensch ist nun mal so konditioniert, sich mit dem Status Quo zu arrangieren, sich den jeweiligen sozialen, klimatischen und infrastrukturellen Umständen anzupassen und das beste aus der jeweiligen Situation zu machen.
    Was auch ab der Jahrtausendwende zum 20. Jahrhundert und in Zeiten des Wirtschaftswunders zu einer immer wieder um sich greifenden Resignation unter den Marxisten führte, da die Arbeiterschaft nur wenig Bereitschaft zeigte, sich „zu erheben“ und sich bei den Rotkommunisten die Ernüchterung breit machte, dass die Massen es auch nie tun werden, solange sie (die breite Masse) halbwegs gut über die Runden kommt und einen relativ sicheren Rückzugsraum im Privaten hat.

  17. Julian_Apostata 7. April 2020 at 14:26
    Klar, Soros ist auch nur ein Angestellter der anglo-amerikanischen Finanzmafia unter Rothschild, Rockefeller, Goldman Sachs, Black-Rock usw. Mit Sicherheit wurde schon nach einem geeigneten Nachfolger für ihn gesorgt, falls ihn mal das Zeitliche segnen sollte. Für uns Patrioten ändert sich dadurch gar nichts, weil die Netzwerke weiter laufen.

  18. Bei Wikipedia wird die alte Stinkmorchel auch noch als Philanthrop bezeichnet. Finanziert die Monsterhorden aus Afrika und den Muselstaaten, um Europa zu überrennen und wird dort als Menschenfreund bezeichnet. Monsterfreund hätte wohl eher gepasst.

  19. Ist Gerald Knaus nicht der Erfinder des „Flüchtlingsdeals“ mit der Türkei, der nach dem Prinzip funktioniert Nimm-Einen-Illegalen-Zurück-Und-Gib-Uns-10-Im-Austausch?

    Ein großartiger Stratege und weitsichtiger Problemlöser, dieser Knaus…

  20. Während er ein Schüler des Philosophen Karl Popper war, arbeitete Soros als Bahnträger und Kellner und erhielt einmalig 40 Pfund von einer Quäker-Wohltätigkeitsorganisation. Poppers Vorstellungen über eine offene Gesellschaft beeinflussten Soros stark.
    Mit seinem Vermögen unterstützt Soros unter anderem „Bürgerrechtsorganisationen, Bildungseinrichtungen sowie politische Aktivisten“.

    Wie George Soros vom Messias zum Volksfeind wurde

    Soros kämpft mit seinem Milliardenvermögen für Demokratie und Liberalismus. Umstritten war er immer – doch zum globalen Feindbild wurde er erst mit dem Aufstieg der Nationalisten.

    https://www.nzz.ch/international/wie-george-soros-vom-messias-zum-volksfeind-wurde-ld.1474124

  21. „Ich möchte von ARD und ZDF wissen, wieviele Soros-Lobbyisten 2019 und 2020 im öffentlich-rechtlichen Programm auftreten durften, und wie sich das mit dem Neutralitätsgebot des Rundfunkstaatsvertrags deckt.“

    Ich weiß genau, wie das ausgeht. Merkels Medienmafia dreht allein aus dieser Anfrage einen antisemitischen Angriff.
    Dabei geht es nicht um Religion, sondern darum, dass Soros ein verbitterter, skrupelloser, böser und machtgieriger alter Mann ist. Solche gibt es auch bei den Christen, wie unseren Freund mit dem schwarzen Koffer.

  22. AfD fällt bei INSA mit 10 Prozent im Bund auf den tiefsten Stand seit 31 Monaten !

  23. BenniS 7. April 2020 at 15:37
    „Ich möchte von ARD und ZDF wissen, wieviele Soros-Lobbyisten 2019 und 2020 im öffentlich-rechtlichen Programm auftreten durften, und wie sich das mit dem Neutralitätsgebot des Rundfunkstaatsvertrags deckt.“

    Ich weiß genau, wie das ausgeht. Merkels Medienmafia dreht allein aus dieser Anfrage einen antisemitischen Angriff.
    […]

    Dummerweise sind Soros und seine dubiosen Vereine in Israel alles andere als gern gesehen – zumal exakt wegen ihm und seinen Aktivitäten Israel (übrigens nach den USA) eines der schärfsten NGO-Gesetze weltweit hat.
    Und das nun deswegen ausgerechnet Israels Politik antisemitisch sein soll, wäre nur schwer erklärbar.

  24. Was macht der alte Zausl SOROS denn eigentlich dieser Tage so?
    Schon lange nix mehr von ihm gehört… und auch auf seiner Plattform „project syndicate“ spricht er kaum mehr zu uns 🙂

    Und was sein Hampel, das Kräuselchen betrifft, so viel mir neulich mal in einem Artikel der Heinrich-Böll-Stiftung („grünennah“) auf, der nicht gerade begeistert klang. So habe Herr Knaus den Flüchtlingsdeal verbockt… d.h. offensichtlich fliegt ihm von der Stelle um die Ohren, dass die gewünschte Migranteneinpumpmaschinerie durch die – vor Corona – geschlossenen Grenzen in GR nun versiegt sei…

    Nach dem Auftritt von Hablöd bei Illner am Samstag, scheint mir ostentativ dass es in dieser Sorosgemeinde kriselt. Vor dem Hintergrund der „Coronakrise“ fällt offensichtlich mehr Leuten auf, dass die wohlfeilen Worthülsen aus diesen Kreisen schlichtweg GAGA sind…

    Möge der Sorosgeist mit ihm leibhaftig bald Vergangenheit sein.

  25. Wer jetzt noch ‚Lügenpresse‘ schreit und gegen ARD, ZDF & Co. hetzt, hat nichts verstanden“, so der Deutsche Journalisten-Verband am 23. März.
    —————————-
    OK. Das werd‘ ich nicht mehr tun, ic h bezeichne Euch nur noch als Wahrheitspresse bzw. Miniwahr.

  26. @Rolf Ziegler 7. April 2020 at 15:40
    AfD fällt bei INSA mit 10 Prozent im Bund auf den tiefsten Stand seit 31 Monaten !
    +++

    Ja, bedauerlich.
    Sicherlich durch die Zwietracht innerhalb der Partei ein Stück weit selbstverantwortlich… gefolgt von der Tatsache, dass die AfD den Stein der Weisen besitzen könnte, ohne dass darüber berichtet würde 🙂

    Ich wünsche mir, dass die AfD diese Saure-Gurken-Zeit wenigstens so meistert, dass sie nicht wieder aus dem Bundestag fliegt, denn ohne einen Stachel im Fleisch der Altparteienärxxxe fehlte wohl die Dynamik der Korrekturwirkung.

  27. Diesen Soros-Clowns sollte man mal eins husten…

    Alles Satire! Höhöh…

    Die Antifa von dem Milliardenspekulanten Soros unterstützt. Nach wie vor gilt, die derzeitige Linke ist die Dümmste aller Zeiten. Gehen gegen die bösen Kapitalisten auf die Straße und werden dabei von denen finanziert und damit gelenkt. Merkel und ihrer Nomenklatura nützt das freilich. Der Krawall verlangt nach Überwachung und nebenbei kann man die bürgerliche Opposition kurzhalten.

    UNO und Soros – zwei Netzwerke, zudem mohammedanisch besetzt. Feinde der westlichen Zivilisation. Nicht politische Gegner, das sind politische Feinde. Und für solche Verbrecher muss das deutsche Volk leiden.

  28. Andre56
    7. April 2020 at 15:11
    eule54
    7. April 2020 at 14:28
    Wenn wir Glück haben, bekommt der alte Tattergreis Corona und schon ist er weg vom Fenster! ?
    ———–
    Hatte die alte Mumie Soros nicht schon mal verkündet, das seine Kinder dann seine „Arbeit“ fortführen werden ?
    ++++

    Auch Soros Kinder sind bereits so alt, dass sie coronagefährdet sind.

  29. @Ben Shalom 7. April 2020 at 15:53
    die derzeitige Linke ist die Dümmste aller Zeiten
    Die Kiddies haben ihren Spaß. Sie können ungestraft Leute zusammenschlagen. Für Antifa und Co sind das doch tolle Zeiten.
    Andere linke Projekte werden mit Geld versorgt bis zum Abwinken. Die Zeiten waren für Linke noch nie so toll wie heute.
    Als Linker kann man sich einen der sehr vielen Versorgungsposten im staatsnahen Dienst besorgen.
    Irgendwann geht sicherlich das Geld aus. Oder es ist nichts mehr wert. Aber bis dahin haben die hier eine tolle Party.

  30. @Das_Sanfte_Lamm 7. April 2020 at 15:41
    Und das nun deswegen ausgerechnet Israels Politik antisemitisch sein soll, wäre nur schwer erklärbar.
    Ich bin mir sicher, sie schaffen auch diese Erklärung noch. Daran glaube ich ganz fest.

  31. Fischelner 7. April 2020 at 15:52

    „Das werd‘ ich nicht mehr tun, ic h bezeichne Euch nur noch als Wahrheitspresse bzw. Miniwahr.“

    Bei mir heißt die Lügenpresse nur noch „Propaganda & Dressur“.

  32. BRAVO für die Art + Weise wie die AfD mit ihrem hervorragenden Petr Bystron die Sache angeht!

    DRANBLEIBEN + berichten (an AfD + PI gerichtet)!!!

  33. An einem Abend gleich zwei führende Soros-„Experten“ in den Hauptnachrichten – wieviel Open Society steckt in der ÖRR-Berichterstattung – und warum? Der AfD-Abgeordnete Petr Bystron hat jetzt ARD und ZDF aufgefordert, offenzulegen, wieviele Soros-Lobbyisten im Programm auftreten.

    Hier werden die richtige und wichtige Fragen gestellt.
    Antworten werden ARD und ZDF nicht.
    Betriebsgeheimniss.

  34. Stephan Brandner: Corona-Datenspende-App ist nichts anderes als Spitzel- und Überwachungs-App und daher abzulehnen!

    Berlin, 7. April 2020. Der Präsident des Robert-Koch-Instituts Lothar Heinz Wieler hat heute eine sogenannte Corona-Datenspende-App vorgestellt, die „anonyme Daten über Symptome wie höhere Temperatur oder auch schlechten Schlaf, die auf Atemwegserkrankungen hinwiesen“ angeblich anonymisiert an das RKI sende.

    Erfasst werden auch Postleitzahl, Größe und Gewicht, Aktivitäten und sowie Puls und Herzratenvariabilität. Mit Hilfe der Applikation sollen Rückschlüsse auf Infektionsgeschehen, Verbreitung und Wirksamkeit bisheriger Maßnahmen gezogen werden.

    Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher, lehnt eine solche App strikt ab:

    „Zunächst wird behauptet, die Nutzung wäre anonymisiert und freiwillig, dann erfolgt sozialer Druck und einjeder wird indirekt zur Nutzung gezwungen, dann wird eine Ausgangsberechtigung daran geknüpft und am Ende haben wir den gläsernen Menschen.

    Eine solche Überwachungs- und Spitzel-App ist der Einstieg in den vollkommenen Überwachungsstaat und absolut abzulehnen.“

    https://www.afd.de/stephan-brandner-corona-datenspende-app-ist-nichts-anderes-als-ueberwachungs-app-und-daher-strikt-abzulehnen/

  35. Zu Bonn 7. April 2020 at 15:09
    OT
    Nun die offizielle Bestätigung für das, was PRO Wuppertal bereits am heutigen Vormittag thematisch aufgegriffen hat:
    https://www.radiowuppertal.de/artikel/menschenauflauf-beim-gebetsruf-557989.html
    ……………..
    Wie blöde muss man bei der Stadt Wuppertal eigentlich sein? Man erlaubt den Mohammedanern den Gebetsruf analog zum Kirchenläuten und wundert sich, wenn die Moslems dann strömen? Man hätte den Jauler ja dazu verpflichten können, bleibt wo ihr seid zu „singen“. Die Gathe ist vom Schachtelwirt bis zu Uelledahler Str. Klein Istanbul, schon mit demAuto durchfahren ist unangenehm. Vor rund 40 Jahren gab es an der Stelle lediglich eine Hinterhofmoschee, inzwischen sehr repräsentativ; Wohnung für Wohnung, Haus für Haus wurde der Abschnitt moslemisiert.

  36. @Ohnesorgtheater 7. April 2020 at 16:43
    „…anonyme Daten über Symptome wie höhere Temperatur oder auch schlechten Schlaf … Erfasst werden auch Postleitzahl, Größe und Gewicht, Aktivitäten und sowie Puls und Herzratenvariabilität.“
    —————————————-

    Noch anonymer geht gar nicht…
    Dann noch mit den Krankenkassendaten abgleichen und dem Einwohnermeldeamt und Big Data ist fertig.
    Logisch, dass die weder den Namen brauchen noch die Anzahl der Toilettengänge; das fällt quasi nebenher an.
    Fehlt bloß noch der Gesinnungstest; doch halt, bestimmt lässt sich das messen unter dem Punkt „Aktivitäten“. Einmal zu nah am AfD-Wahlstand vorbeigelaufen – Erwischt!
    Die App ist Stasi 3.0!

  37. Rolf Ziegler 7. April 2020 at 15:40

    AfD fällt bei INSA mit 10 Prozent im Bund auf den tiefsten Stand seit 31 Monaten ! “

    Wenn Heuchler- Merkel noch ein paar Reden hält, dann ist die AfD bei 5%. Willkommen bei Lügen-TV.

  38. Man sollte Idioten, die schon Links aussehen, nicht auch noch ’ne Show im Fernsehen zugestehen.
    Schlimm genug, daß sie Links aussehen.

  39. @pro afd fan
    Ja, ist wohl leider so.
    Sie haben schon die großen Bekannten global Player aufgeführt. Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

    Ich glaube auch mittlerweile nicht mehr, dass die forbes-liste tatsächlich die reichsten Menschen auflistet. In der Liste stehen vermutlich nur die, die zu keinem nennenswerten Netzwerk gehören und sich damit indirekt auch nicht freikaufen können. Global Player ist man nicht mit 5 Milliarden auf dem Konto. Das reicht seit 20 Jahren nicht mehr.
    Auch Trump nützten seine Milliarden im Kampf gegen die von ihnen aufgezählten Blöcke nicht viel. Deswegen versucht man die Leute ja hintenrum mit Klagen vor die Richterbank zu zerren. Siehe Epstein usw

  40. machtjagarnix 7. April 2020 at 14:12
    Kann es sein das Soros schon lange tot ist?
    Auf jeden Fall sieht er auf Bildern aus wie eine aufgewärmte Leiche.
    ——-
    Das unternehmen des Spekulanten wird längst von einem seiner Söhne geführt. Die Familie ist nicht links, benutzt die Linken, um Spekulationsgewinne einzufahren. Mit Donald Trump haben sie sich verzockt, aber mit Deutschland verzocken sie sich nicht. Deutsche lieben es, übern Tisch gezogen zu werden. Siehe den Migrationspakt!

    3. NOVEMBER 2018.George Soros, Donald Trump und der Migrationspakt
    https://eussner.blogspot.com/2018/11/george-soros-donald-trump-und-der.html

  41. eule54
    7. April 2020 at 16:19
    Andre56
    7. April 2020 at 15:11
    eule54
    7. April 2020 at 14:28
    Wenn wir Glück haben, bekommt der alte Tattergreis Corona und schon ist er weg vom Fenster! ?

    @ Solche Leute bekommen keine Krankheiten die sie selber in die Welt gesetzt haben, ohne das es vorher für SIE ein Gegenmittel gibt!

  42. „Konsumiert den Systempropaganda Staatsfunk und links/grün verstrahlten Printmedien nicht mehr u. verweigert die Zwangsgebühren Subventionierung!“ ….undzwar „kollegtiv!“ Nur so….und nur so kann einer weiteren linksverdrehten sozialistischen Volksverblödung, Abzocke, Zensur und Meinungsfreiheitsunterdrückung wirksam entgegen gewirkt werden. „Aber leider ist es eine bedauernswerte Realität in unserm Land, das man nicht mal 10 Leute unter einen Hut bekommt, weil der eine dem andern nicht das Schwarze unter den Fingernägeln gönnt!“ Und genau das ist es was die Systemschergen schamlos ausnutzen….die Uneinigkeit des dümmsten Volkes der Dichter u. Denker…..!

  43. #Ohnesorgtheater 7. April 2020 at 16:43

    Nichts ist anonym. Die App mag es noch sein, aber das Smartphone ist es nicht mehr. Jeder der sein Smartphone einmal eingerichtet hat, hat neben der SIM-Karte auch sein Google-Konto für App-Abrechnungen anzugeben. Damit ist es dann ein Leichtes, alle weiteren Daten zusammenzuführen.

    Für Experten (echte natürlich) ist das alles kein Problem.

  44. Dem Typ sieht man auf dem ersten Blick an, dass der nicht mehr alle Latten am Zaun hat und nicht für voll genommen werden kann. So ein verweichlichtes Bübchen freut sich wohl auf die ganzen Araber und Afrikaner

  45. Fischelner 7. April 2020 at 15:52; Miniwahr ist viel zu viel, pico oder gar femto wär da die richtige Einheit.
    Eigentlich ist in den halbstündigen Nachrichten lediglich ein einziger Satz wahr, „Es folgt der Wetterbericht“

    Haremhab 7. April 2020 at 17:34; Laut Sat1 heute morgen, vermutlich auch Bild und Welt ist die Wahrscheinlichkeit an Selbstmord zu sterben etwa 2 1/2 mal grösser, wie an Corona.
    Bloss aus der Erinnerung, von Januar bis März: COrona 74,000, Suizid 250.000

  46. Unser System und die gesamte Gesellschaft ist doch so stark LINKS ROT-GRÜN VERSIFFT UNTERWANDERT. Da kann man nur noch zwingend tief durchatmen. Die Besetzung / Besatzung der POLITISCHEN Etagen hängen ruhig am Steuertropf und halten die Klappe. Falsche Politik wird täglich durch NICHT- oder FEHLINFORMATION bestätigt. Und die VERARSCHE GEHT WEITER und WEITER! Will man den Aufruhr erzwingen?

  47. Und Gerald Knaus, diese Soros-Ratte kommt auch noch aus Österreich, ich als Österreicher schäme mich für diesen miesen Bastard!

  48. Alle Menschen sind gleich!
    Nur Soros, der ist gleicher…

    Der kann den Europäern die Araber auf den Hals schicken

  49. Antidote 7. April 2020 at 19:27
    #Ohnesorgtheater 7. April 2020 at 16:43

    Nichts ist anonym. Die App mag es noch sein, aber das Smartphone ist es nicht mehr. Jeder der sein Smartphone einmal eingerichtet hat, hat neben der SIM-Karte auch sein Google-Konto für App-Abrechnungen anzugeben. Damit ist es dann ein Leichtes, alle weiteren Daten zusammenzuführen.

    Für Experten (echte natürlich) ist das alles kein Problem.
    —————————–
    Wenn man es so macht, ist man selbst schuld. Wer damit bezahlt (über einen Google-Dienst) ist immer identifizierbar. Man muß sich im Play Store nicht mit Realnamen anmelden. Einfach neues Google-Konto von einem anderen Rechner aus eröffnen mit Phantasienamen oder Pseudo-Echtnamen wie Michael Schmidt oder Stefan Müller kombiniert mit einer völlig falschen Postleitzahl. Dazu mit ner fremden Handynummer registrieren und diese dann gleich wieder löschen.

    Wer nicht geortet werden will und auch mal nicht immer erreichbar sein muß, schaltet auf Flugmodus. Und wenn man unterwegs online Schabernack treiben will im eingeschalteten Flugmodus in ein fremdes WLAN gehen, zum Beispiel das der Deutschen Bahn etc. Wer Root-Rechte hat kann auch seine MAC-Adresse ändern. Und wenn man auf die Bequemlichkeiten des App-Updates und Kalendersynchronisation verzichten kann, nur wenige vertrauenswürdige Apps vom Hersteller installiert, kann ganz ohne Google-Konto auskommen. Die Suche nach „Android ohne Google“ liefert genügend Hinweise.

    Fakt ist: Mit nicht aktiviertem Flugmodus weiß der Mobilfunknetzbetreiber in jedem Moment, in welcher Mobilfunkzelle Ihr seid. Eine Zelle kann 100m klein sein, auf dem Land auch mal 5km. Im Allgemeinen kann man sagen, jeder wird mit etwa 300m Genauigkeit verfolgt. Aber: Seid Ihr bei Geheimdiensten und Staatsanwaltschaften auf dem Kieker können die Mobilfunkanbieter Euch auf ca. 10m genau orten – anhand der Laufzeitdifferenzen von verschiedenen Basisstationen/Node Bs im Umfeld. Und Telekom, Vodafone und Telefonica kooperieren mit Merkels Staatsanwälten und Geheimdiensten, die Mitarbeiter in dem Umfeld werden sogar geheimdienstlich durchleuchtet in einer gesonderten Sabotageschutz-Sicherheitsüberprüfung durch den „Verfassungs“-Schutz.

    Also Obacht mit dem Spion in der Tasche:
    1. Zahlfunktionen raus
    2. Neues Android-Konto (oder ganz ohne Google)
    3. Im Zweifelsfall Flugmodus, wenn man eh nicht telefoniert, Surfen über fremde WLAN-Netze (Bahn, Geschäfte/Bars, Freifunk)

    Und keine zweifelhaften Apps installieren und GPS nur dann an, wenn benötigt.

  50. sagrotan 7. April 2020 at 21:57
    Soros setzt eiskalt sein Geld für Machtpolitik ein. Er will die Länder und Völker zerstören, damit er wie eine Heuschrecke mehr und besser Geld verdienen kann. Man sollte seine Schachzüge mit dem des alten Strategen Sunzi vergleichen:
    https://archive.org/details/SunTzuDieKunstDesKrieges/mode/2up
    ———
    Ja, so ist es. Der ist nicht links, der ist ein Zocker. :mrgreen:

  51. Diese ganze Abwicklung von den ungezügelten Corona-Maßnahmen inklusive des Ruins der Wirtschaft bis zur ungestoppten Asyl- und sonstiger Migration, wobei sich viele Gäste nicht an die Vorschriften halten, kann nur die Zerstörung der Wirtschaft unseres Landes und des inneren Friedens zur Folge haben, wenn diese nicht kurzfristig heruntergefahren und durch Hygieneregeln der Vernunft ersetzt werden. Für die im Lande lebenden Betroffenen sind diese „Abwehrmaßnahmen“ vernichtend. Corona überlebt, Patient tot.

  52. @Blimpi 14:48 hat es hervorragend auf den Punkt gebracht .
    Die Staatserziehung zeigt inzwischen Ihre Wirkung und wird die desaströse Zersetzung in unserem Volk sukzessive fortschreiten lassen, bis der Souverän darum bittet , wir möchte noch mehr betreuen … wie im Sozialismus üblich , von der Wiege bis zum Sarg . Die Selbstkasteiung und Unterwerfung führt schließlich dazu, dass Merkel demnächst auf Lebenszeit regiert und alle klatschen sich die Hände wund . Hatten wir das nicht schon einmal ??

  53. Wenn man endlich Soros & Friends hinter Gittern verfrachten würde, wegen ihrer tagtäglich Korruptionen, wäre ganz schnelle Ende mit den gelenkten Migrantenströmen und diesem angeblichen „Leid“! Das Leid, welches diese angeblich Schutzsuchenden bei auslösen scheint man offenbar bewusst zu akzeptieren.
    Quartier bei jedem dieser Befürworter solche „Schutzsuchenden“ ein und dann warten wir einfach, wie lange sie noch diesen Betrug befürworten!

  54. Rate, rate, WER ist das? Er ist kein Fuchs, er ist kein Has‘?
    Ein „Raubtier erster Ordnung“ vielleicht, ein Philanthrop oder „Zeckentrader“ gar?
    Ein genialer Konstruktbildner etwa, der seine Millionen (selbstlos?) in die Rettung von Demokratien steckt und regelmäßig (sabbernde?) Begehrlichkeiten (Angst oder Größenwahn?) bei seinen Ergebenen (oder Untergebenen?) weckt?
    Unglaublich jedenfalls, wie vielen Organisationen, Thinktanks und NGOs er sein Wissen, seine Denke steckt?
    Rate, rate, WER ist das? Ein Engel, ein gefallener Engel sogar?

Comments are closed.