Von EUGEN PRINZ | Schlecht gelaufen für die Kanzlerin: Die BILD berichtet ausführlich über die von Oberregierungsrat Stephan Kohn, stellv. Leiter des Referats KM4 (Schutz Kritischer Infrastrukturen) im Bundesinnenministerium, erstellte Schadensanalyse des Shutdowns.

In diesem Artikel, der leider hinter der Bezahlschranke liegt, wird erstmals die Identität des Beamten enthüllt. Interessant: Stephan Kohn ist SPD Mitglied und wollte 2018 sogar ihr Vorsitzender werden. Damals wurde Andrea Nahles gewählt. Man kann nicht meckern, der Artikel in der BILD ist wahrheitsgetreu und ausgewogen. Die für den Shutdown zuständigen Politiker dürfte insbesondere dieser Satz große Schmerzen bereiten:

„Kohn kommt in seinem über 80 Seiten langen Papier zwar zu radikal anmutenden
Einschätzungen, warnt etwa vor Corona als einem „globalen Fehlalarm“. ABER: Seine Fakten sind unwidersprochen.“

Die BILD bleibt – wie vom Autor im vorletzten Absatz dieses Artikels erhofft, ihrer neuen Linie treu und besinnt sich auf die ureigenste Pflicht der Medien als kritische Beobachter der Politik.

„Interessante“ Berichterstattung des Straubinger Tagblatts 

Auch die Meldung der Deutschen Presseagentur (dpa), an der praktisch alle deutschen Rundfunkanstalten und Tageszeitungen mit Vollredaktion angeschlossen sind, ist einigermaßen ausgewogen. Ein Beispiel finden Sie hier.

Schwer verdaulich ist jedoch, was im Gegensatz zu zahlreichen anderen Blättern die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung aus dem dpa – Material gemacht hat. Durch eine massive Kürzung des Textes wird der Eindruck erweckt, dass der Autor die Verhältnismäßigkeit des Shutdowns hauptsächlich deshalb hinterfragte, weil vor allem Alte, Schwache und Kranke sterben würden und die arbeitende Bevölkerung voraussichtlich weniger betroffen sei. Das liest sich dann so:

„Ende März hinterfragte er in „Zwischenbericht“ die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Er merkte darin an: „Todesopfer sind vor allem unter Alten, Schwachen, Kranken zu befürchten, die arbeitende Bevölkerung wird voraussichtlich weniger betroffen sein. Selbst bei hohen Zahlen von Todesopfern der Viruserkrankung werden die gesellschaftlich vitalen Bereiche unvermindert weiter arbeiten können.“

Mit dieser Berichterstattung wird beim Leser der Eindruck erweckt, dem Autor der Studie wären die alten Leute egal, Hauptsache die arbeitende Bevölkerung bleibt weitgehend verschont. Was das für Animositäten in der Bevölkerung gegen das Papier und dessen Urheber erzeugt, kann man sich vorstellen. Ein Schelm, wer unterstellt, dies sei beabsichtigt gewesen.

Es wird also verschwiegen, dass der Tenor der Analyse eigentlich ein ganz anderer ist:

„Der Schaden wird rein medizinisch betrachtet viel höher sein, als ihn Corona je hätte verursachen können. Damit zusammen hängen natürlich auch die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Schäden. Alles bedingt sich gegenseitig, aber in diesem Papier ging es vor allem um die medizinische Seite, wie beispielsweise den 2,5 Millionen in den Corona-Monaten nicht durchgeführten Operationen, Weiterbehandlungen, Früherkennung oder Pflegeeinschränkungen.“

„Die voraussichtliche Sterberate lässt sich nicht seriös einzuschätzen; Vermutungen von Experten gehen von Zahlen zwischen unter 5.000 und bis zu 125.000 Patienten aus, die aufgrund der verschobenen OPs versterben werden/schon verstarben.“

Kurz gesagt: Der Shutdown kann zu mehr Todesfällen führen, als COVID-19 je verursacht hätte. Die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, die immerhin täglich etwa 112.000 Leser erreicht, sollte sich für eine solche Berichterstattung schämen. Sie hat damit jedes Recht verwirkt, auf dem moralisch hohen Ross zu sitzen, von dem aus ihr Herausgeber Dr. Martin Balle seine Leser regelmäßig belehrt.

Merkels Reaktion

Dank der intensiven Berichterstattung der Alternativen Medien hat das Corona-Leak jetzt sogar den Bundestag und damit die Kanzlerin erreicht. In einer Regierungsbefragung (siehe Beitragsvideo) musste sie gestern dazu Stellung nehmen. Auf die Frage, welche personellen und politischen Konsequenzen sie aus der Fehleinschätzung ziehen werde, lautete ihre lapidare Antwort:

„Sie wissen ja sicherlich, dass die Regierung die Einschätzung, die in diesem Papier geäußert wurde, nicht teilt und dass wir zu anderen Bewertungen gekommen sind.“

So einfach ist das.
Es wäre interessant zu erfahren, aufgrund welcher Expertise die Bundesregierung entschieden hat, fortdauernd die stationäre medizinische Versorgung der Bevölkerung zu kastrieren und die Wirtschaft des Landes an die Wand zu fahren. Aus dem dafür zuständigen Bundesministerium des Inneren kam die diesbezüglich Beratung jedenfalls nicht. Wahrscheinlich eher von Professor Wieler vom Robert Koch-Institut, der – wie kürzlich ein dem Autor bekannter Arzt süffisant bemerkte – seine Ausbildung „am Kuharsch gemacht hat“. Zur Erläuterung: Wieler ist Veterinärmediziner.

Die Regierung wird jetzt nicht das Richtige tun und den Shutdown sofort beenden. Das erreicht auch die die Schadensanalyse nicht, denn der Schein muss gewahrt bleiben. Aber sie wird bewirken, dass die Verantwortlichen in nicht allzu ferner Zeit jenen Rechenschaft ablegen müssen, die durch die kommende Depression ihr Hab und Gut verlieren.


Eugen Prinz auf dem FreieMedien-Kongress in Berlin.
Eugen Prinz auf dem Freie
Medien-Kongress in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern. Der bürgerlich-konservative Fachbuchautor und Journalist schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Spende an den Autor
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Stephan Kohn hat als SPD-Mitglied schon 2018 vor dem SPD-Wahlparteitag für A.Nahles eine SPD-Risiko-Analyse abgegeben und lag damit zu 100% richtig.

    „Wir brauchen keine charismatische Führungspersönlichkeit“, sagt er. „Wir brauchen jemanden, der das Handwerk eines Erneuerungsprozesses versteht. Und Andrea Nahles kann das nicht.“ Der Prozess stehe im Vordergrund, nicht die Personen. Und überhaupt: Nahles sei ein „Sargnagel“ für die SPD. „Sie wird den Erneuerungsprozess vor die Wand fahren“, schimpft Kohn. „Das wird sehr schnell gehen. Und das ist auch gut. Denn dann sind wir sie los.“

    Quelle: https://www.nwzonline.de/politik/personen/wiesbaden-stephan-kohn_a_50,1,1815833990.html

  2. Glaubt diese realitätsferne und machtbesoffene Honecker- und Mielkeverehrerin tatsächlich, dass es mit ihrer unverschämten Antwort für sie erledigt ist?

  3. Auch hier wirkt der gleiche Mechanismus, wie immer.
    Es ist die Sucht, andere zu bevormunden. Nichts weiter.
    Wir haben nicht deshalb Politik, weil vieles organisiert werden muss und sich einige dazu bereit erklären, das zu tun. Wir haben deshalb Politik, weil Politiker gerne bevormunden. Wir haben nicht deshalb ein Militär, weil wir unser Land verteidigen wollen, sondern im Wesentlichen deshalb, weil Offiziere und Generäle gerne herumkommandieren. Diese unzähligen Religionen gibt es nicht deshalb, weil es so viele Götter gibt. Religionen gibt es deshalb, weil man Menschen unter dem Deckmantel der Religion wunderbar bevormunden kann. Wir haben das Thema mit dem Klima im Wesentlichen deshalb, weil man dadurch Menschen bevormunden kann, zumindest finanziell.

    Ähnlich wie Politik und Presse auf dem linken, sind die meisten Menschen auf dem “Bevormundungs-Auge” recht blind. Wir erdulden diese ganzen Schikanen! Wir knien nieder und lassen uns wie Kinder herumkommandieren!.
    Nicht nur, dass der Begriff Freiheit hier in der BRD schon einen recht niedrigen Stellenwert hat, allmählich bekommt der Begriff Freiheit hier und da schon Schimpfwortcharakter, insbesondere bei Linken und Grünen.
    Und nun kommt so ein Virus daher.
    Welch eine Gelegenheit, endlich mal wieder Menschen sagen zu können, was sie zu tun und zu lassen haben. So schnell konnte man ja noch nie Vorschriften erlassen! Das lässt sich keiner, der der Sucht nach Bevormundung erlegen ist, entgehen. Alles schön nachzulesen in „Von der Sucht, andere zu bevormunden“.

  4. @ incorrect robot
    „Wir haben nicht deshalb ein Militär, weil wir unser Land verteidigen wollen, sondern im Wesentlichen deshalb, weil Offiziere und Generäle gerne herumkommandieren.“

    Das kann ich so nicht stehen lassen! Ich bin selbst Berufsoffizier und kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich mich schon immer gegen diesen unseligen Zeitgeist gestellt habe. Und nein – ich bin nicht Offizier geworden, um herumkommandieren, sondern weil ich eidgetreu meinem Land zu dienen habe!

  5. Seehofer findet es sicher richtig, dass Claus Schenk Graf von Stauffenberg ein Attentat auf Hitler verübt hat, aber musste er es denn im Dienst und noch dazu in Uniform sein?

    2050 – Eröffnung der ersten Stephan-Kohn-Schule

  6. „Aber sie wird bewirken, dass die Verantwortlichen in nicht allzu ferner Zeit jenen Rechenschaft ablegen müssen, die durch die kommende Depression ihr Hab und Gut verlieren.“ Sind Sie da nicht etwas zu optimistisch? Die Nasen werden weiter die wählen, die sie immer gewählt haben. Und wenn es richtig schlecht läuft, bleibt Merkel nochmal vier Jahre, und die Regierung wird schwarz-grün. Dann sieht es in ganz Deutschland bald aus, wie im Bundeshauptslum, während X Millionen Arbeitlose bei der Tafel Schlange stehen, die Grünlinge nach noch mehr Umverteilung schreien, und die nächsten Migrationsmassen hereinwinken. Der Einzelne mag ja intelligent sein, in der Masse sind wir allerdings so strunzdumm wie Brot.

  7. Warum nur 14. Mai 2020 at 06:41

    Und wenn es richtig schlecht läuft, bleibt Merkel nochmal vier Jahre, und die Regierung wird schwarz-grün. Dann sieht es in ganz Deutschland bald aus, wie im Bundeshauptslum, während X Millionen Arbeitlose bei der Tafel Schlange stehen, die Grünlinge nach noch mehr Umverteilung schreien, und die nächsten Migrationsmassen hereinwinken.

    Durch den „Philosophen“ und verhinderten Maschinenbauingenieur Robert Habeck von den Grünen Khmer wird das Leben aber billiger:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article207954895/Energiewende-Gruenen-Chef-will-EEG-Umlage-kuenftig-aus-Steuermitteln-zahlen.html#Comments

    „Dem EEG haben wir es zu verdanken, dass Wind- und Sonnenenergie heute die günstigsten Energiequellen sind“, sagte Habeck

  8. habe es mir live angesehen

    das war DDR in Reinkultur 2as Frau Honecker von sich gab

    nächstes Jahr wird diese …….. Frau mit 99,9% wieder gewählt werden

    …..und geht es gut
    weil Fresse Shisha s auf gemacht hat

  9. @incorrect robot 05:56
    …zustimmung
    …für diese machtbesoffene politikerkaste und ihre hofberichterstatter ist corona ein geschenk des himmels
    …genauso wie eine neuauflage der schwarzen pest oder eine naturkatastrophe für diese kreaturen ein geschenk des himmels wäre

  10. Werden wir Stephan Kohn auch im Bundestag hören, also vor seinem unerklärlichen Unfall?

    https://www.welt.de/vermischtes/article207962091/Corona-US-Gesundheitsbeamter-warnt-vor-dunkelstem-Winter.html#Comments

    Weil sich der Chef der US-Behörde für biomedizinische Forschung und Entwicklung gegen den von Präsident Trump empfohlenen Einsatz eines Malaria-Mittels gegen Corona stellte, wurde er strafversetzt. Nun spricht Rick Bright vor dem Kongress mit dramatischen Worten.

  11. Das wichtige an der Sache Coroana ist doch, dass wir etwas daraus gelernt haben. Ich habe daraus etwas entscheidendes gelernt, was mir persönlich aber einfach nur eine Bestätigung meiner Erkenntnis ist.

    Dieser „Virus“ oder diese Pandemie der Lügen und Übertreibungen hat kein einziger Seher beschrieben. Keiner!
    Das ist nicht Negativ zu bewerten, sondern Positiv.
    Alois Irlmaier hatte damals gesagt: „die deutsche Wirtschaft wird in ein desoloaten Zustand geraten, von der es sich bis zum 3.Weltkrieg nicht mehr erholen wird. Wohl einhergehend mit einer Hungersnot.“

    Ich weiß, dass wir eine Hungersnot bekommen werden, die bald beginnen wird. Ernten werden schwinden.
    Wodurch, dass ist die Frage. Wetter oder Handel?

    Er meinte natürlich, dass es niemals mehr besser wird, weil ja der Krieg erst alles noch schlimmer machen wird. Ich sagte ja immer, dass es AUS ist. Es wird nicht mehr besser, Leute! Stellt euch darauf ein.
    Aber was viel wichtiger daraus zu erkennen ist, ist die Tatsache, dass keiner dieser Menschen es sehen durfte, weil es ihnen nicht möglich war oder sie es einfach nicht im Blick verstehen sollten. Das ist Göttlich, Freunde.
    Das ist eine Sache, die die Ungerechten (also Antichristen) in die Irre führt, so wie sie in der Bibel auch beschrieben sind. Und wir haben es hier noch nicht mit dem Endprodukt „Der Antichrist“ zu tun.
    Da es nicht beschrieben ist und trotzdem alle eines Sines auf der Welt durch dieses „Virus“ sind und eine Weltkontrolle anstreben, kanne s nur ein Irrlicht sein, was Gott aufgestellt hat. Das geht noch weiter.

    „2.Thess_ 2,2-12 “ könnt ihr selber lesen.

    Ich habe Texte gelesen, da graute einem vor, was in Deutschland passieren soll. Da wird im Norden von Bolschewismus gsprochen und auch in Westffalen.
    Dann soll aus Süden eine Armee mit einem Mann auftauchen, der uns befreit und dann Italien befreit.
    Ein Zusammenschluss gegen diesen gottlosen Kommunismus, der alles umbringt, was sich ihm nicht anschließt. Das kämpfen Franzosen, Deutsche, und alles Mögliche am Rhein und es wird so blütig, dass der sich rot färbt. Das ist nicht Atomkrieg, sondern Massen von Soldaten aus allen Ländern…in Deutschland.

    Dieses Herr aus dem Süden iund Norden st beschrieben Leute. Das steht im Buch Daniel am Ende von K11. Da steht der König des Nordens, als die letzte Bosheit dieser Welt und er kämoft gegen den König des Südens. Metapher?
    In dem Sehertext ist die Rede von Russen (wie immer) mit ihrem Anhang von „bärtigen Menschen des Siebengestirns“. Also den Plejaden. „griechische Mythologie“ … Die Griechen?

    Im Buch Daniel steht ganz klar, das Ägyptem dem Antichristen nicht entkommen wird. Das ist der einzige Hinweis auf ein Land, was wir im Text erkennen könnnen. Aber die Plejaden (Siebengestirn) sind nicht Sirius. Alle anderen sind Vergangenheit und beziehen auf heutige Länder. So wird Jordanien dem Antichristen entkommen. Man muss die Stämme übersetzen, in die heutige Zeit. Könnt ihr mal machen.

    Es wird, wie ich es elber immer beschreibe der Kommunismus sein. Es wird in ganz Nordeutschland sein. Ich hätte hier noch einen Text von Ray O.Nolan, der in Übersetzung einem das Blut gefrieren lässt. Dann Westfalen. Diese Zonen sind jetzt ja schon verloren. Der Moslem wird aber ein Problem sein, denn der Antichrist mag gar keinen Gott. Das ist die ZUsammenkunft aller Gläubigen. Ihr erinnert euch an den Knaben, den Europa zur Welt bringt? Der taucht in Off 19 als Christus auf und weidet alle Völker. Gegen den Antichristen.
    Man sieht es ja schon. Bremen, Hamburg, Ruhrgebiet, usw..
    Das ändert sich später im Süden, je mehr der Glaube fällt.

    Deshalb sagte Irlmaier, dass Bayern als letztes im Kreuz bleibt. Aber in der ganzen Welt werden die Massen ihren Glauben verlieren und zu einem Monster werden. Die Völker erheben sich und werden alle Reichen umbringen. Sie werden verteilen wollen, aber es wird nicht so funktionieren. Es passiert nach dem Weltkrieg, weil der Osten vorbereitet sein wird und wir es nicht verstehen werden.
    Es gibt nur diesen Weg dieses Krieges, der überall beschrieben ist. Das ist unser Weg. Es gibt keinen anderen.
    Dieses „Virus“ ist ein Irrlicht Gottes. Es kann nicht Weltweite Absprache sein, sondern im Geiste ein Muss dieser teuflischen Lügner und Betrüger.

  12. Das Angehörige des Merkel-Regimes und des Medien-Kartells zur Rechenschaft gezogen werden, ist sehr optimistisch. Die Polit-Eliten werden wie die Bätschi-Nahles mit parastaatlichen Pfründen versorgt, oder wie andere mit Frühstücksdirektorposten durch die Finanzoligarchie. Falls das nicht mehr geht es, wird die Buntwehr-Flugbereitschaft die vom Volke geliebten FührerInnen samt Goldschatz ins ausländische Asyl bringen. Aber vermutlich wird man eher Schulen nach Merkel benennen, Plätze und Straßen, und die deutschen Dödel werden der nackten Kaiserin ewig dankbar sein, sie mit kompetenten Krisenmanagement vor dem sicheren Virustod bewahrt zu haben, damit sie in Elend und Hunger

  13. Die Menschen in Deutschland halten folgendes vom ganzen Irrsinn:
    Für den Samstag sind momentan 144 Veranstaltungen und für Montag 119 angezeigt, Tendenz steigend!

  14. Das Bundesinnenministerium hatte die Wahl:

    Cohns Worstcase-Szenario oder Seehofers Horstcase!

    Angela Merkel, äähh, mach Shisha auf!

  15. Nach gemeinsamem Trinkgelage: Richtete Eritreer Landsmann mit Stichen in den Kopf hin?

    Koblenz/Ulmen – Ein mutmaßlicher Messerstecher steht von Donnerstag (9 Uhr) an wegen Mordverdachts vor dem Landgericht Koblenz.
    Nach der Festnahme kurz nach der Bluttat hatte der Tatverdächtige beim Ermittlungsrichter zunächst noch alles abgestritten (Symbolbild).
    Nach der Festnahme kurz nach der Bluttat hatte der Tatverdächtige beim Ermittlungsrichter zunächst noch alles abgestritten (Symbolbild). © dpa/Swen Pförtner

    Der 21-jährige Eritreer soll laut Anklage am 17. Oktober 2019 in einer Wohnung in Ulmen im Kreis Cochem-Zell einen 20 Jahre alten Landsmann heimtückisch mit einem Küchenmesser attackiert haben.

    Nicht vergessen bei all dem Hype um Corona dass hier die Scheisse voll am dampfen ist – wir haben Mohhamed Atas aus allen Herrenländern der Welt, ohne Paß konnten gesuchte Mörder, Vergewaltiger und KInderschänder einreisen und bekommen hier und durch Merkel eine neue Identität.

    JA, selbst erlebt und beweisbar

    dieses Land ist ein Paradies für alle Mörder und sonstige Verbecherbanden aus aller Welt

    Unsere Kinder werden für Merkels Untaten bluten müssen

    DANKE MERKEL

  16. Sie hat doch aber diesmal in erstaunlich klarem Deutsch geantwortet, abgesehen von der „Überwältigung“ des Gesundheitssystems. Sie weiß, dass Menschen leiden, dass es eine Rezession gibt und Arbeitsplätze in Gefahr sind (sie kann ja nicht sagen, dass die Menschen verrecken werden, das sagt ja auch die AfD nicht).
    Wenn ich nicht wüßte, dass das eine kaltblütige Irre ist, hätte ich das daraus jetzt nicht schließen können, außer, dass das Lispeln immer deutlicher wird.

  17. @fairmann
    Die SPD ist sie los. Jetzt hat der Steuerzahler Nahles als präsidierende Grüßgottaugustine in der Bundesanstalt für Post&Telekommunikation auf dem Hals. Die „Welt“ ist zwar der Ansicht, als Qualifikation reiche es, wenn man mal Arbeitsministerin war (Als Ministerin waren Kenntnisse über „die Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman“ sicher überaus nützlich). Eine SPD Mitglied*mumuschaft ist aber doch wohl Grundvoraussetzung für den Job, den Scholz vergibt?

  18. @faimann Danke für den Link!
    Der Herr Kohn hat seherische Fähigkeiten! Würde seine Meinung zum neuen Zweigestirn der SPD Führung gern hören.

  19. Ich muß sagen. ich hatte zwar geschrieben, dass es nur was wird, wenn die Bild-Zeitung reagiert. Eigentlich war das auch sehr wahrscheinlich. Trotzdem habe ich nicht geglaubt, dass es irgendwie Wellen schlagen könnte. Denn wenn Merkel eine andere Einschätzung hat, ist doch bis zum Crash eigentlich alles erledigt.
    Ich bin jetzt mal gespannt, ob es gelingt dieses Papier doch noch völlig unsichtbar zu machen. Ich konnte und kann es mir nicht vorstellen. Aber ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass es wirklich Folgen haben soll. Denn wenn auch nur die geringste Abweichung vom Regierungskurs sichtbar wird, ist es doch umgehend mit der Diktatur vorbei.
    Das wissen die Medien doch instinktiv. Auch wenn es ihnen rational gar nicht bewußt sein mag. Aber vielleicht sind wir näher am Ende als man glaubt.

  20. und weiter geht die alternativlose Zerstörung unserer Heimat durch Merkel, unbeirrt führt sie Ihren zerstörerischen Plan durch

    und keiner wehrt sich !!!!!!!!!!

    Jetzt werden unsere Atomkraftwerke wirklich zerstört damit wir abhängig vom Atomstrom aus Frankreich, Polen und wer weiß noch werden. DANKE IM MERKEL Vielen DAnk …..

    Atomkraftwerk: Und plötzlich sind die riesigen Kühltürme weg…

    Philippsburg – Die Kühltürme des Atomkraftwerks Philippsburg bei Karlsruhe sind Geschichte.
    Da stehen die 150 Meter hohen Kühltürme noch.
    Da stehen die 150 Meter hohen Kühltürme noch. © Sebastian Gollnow/dpa

    Die beiden markanten Bauwerke, die über viele Jahre hinweg in der Region weithin zu sehen waren, wurden am Donnerstag um 6.05 Uhr gesprengt.

    „Der Abbruch verlief jederzeit sicher“, teilte die Betreiberin des Meilers, der Energieversorger EnBW, kurz nach der Sprengung mit.

    Der genaue Tag und die Uhrzeit der lange geplanten Aktion waren wegen der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie im Vorfeld nicht genannt und lediglich ein 48-stündiges Zeitfenster dafür genannt worden (TAG24 berichtete). Das Unternehmen hatte größere Menschenansammlungen und damit die Gefahr der Ansteckung für Zuschauer befürchtet.

  21. Diese durch ein Virus ausgelöste Krise könnte nicht willkommener sein für eine Regierungschefin, die ihr Handwerk in einem uns feindlich gesonnenen Staat erlernt hat, der dennoch ihre identitätsstiftende Heimat war und dessen Bezwinger sie jetzt höchstselbst anführt, und zwar auf sein verdientes Ende zu. Wäre es nicht aus China gekommen, man hätte es selbst erfinden müssen als Waffe wider den kapitalistischen Erzfeind. Aber wenn der nicht aufhalten kann oder will, was Ochs und Esel nicht aufhalten können, welches Recht hat er dann überhaupt zu existieren? Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg. Hier kommen viele Puzzleteile zusammen.

  22. Wahrscheinlich eher von Professor Wieler vom Robert Koch-Institut, der – wie kürzlich ein dem Autor bekannter Arzt süffisant bemerkte – seine Ausbildung „am Kuharsch gemacht hat“.

    Ideale Voraussetzungen also, um sich künftig als Merkels Leibarzt zu verdingen.

  23. tban 14. Mai 2020 at 07:50

    Die Menschen in Deutschland halten folgendes vom ganzen Irrsinn:
    Für den Samstag sind momentan 144 Veranstaltungen und für Montag 119 angezeigt, Tendenz steigend! “

    Sehr gute Nachricht! Die Demos müssen noch größer werden, das ist schlecht für die Merkel-Regierung.

  24. Übrigens die Bild-Zeitung ist keine kritischer Beobachter. Wenn, dann stellt sie sich jetzt vielleicht als Erste stärker auf die neue Situation ein, denn das System wird Corona auf keinen Fall überleben.

    Andererseits ist doch bekannt (und ich hab das vor Jahren auch so kommentierte), dass die Bild-Zeitung als einziges Blatt seit Jahren in der Titel-Schlagzeile (reißerisch, das ist ja ihr Kapital) immer wieder mal Wahrheiten formuliert hat, ohne diese Wahrheiten freilich analytisch zu belegen und daraus Kritik erwachsen zu lassen. Die Schlagzeile hab ich doch immer auf dem Weg zum Bäcker gesehen.

  25. Das Straubinger Tagblatt ist total linksversifft. Die Grünen bekommen dort die große Bühne und für die AfD gibt es nur Bashing.
    Gestern wurde über die Corona-Demos berichtet. Vor allem ging es um die pöhsen Rechten und sog. Verschwörungstheoretiker und die Leute sollen sich doch überlegen, ob sie sich solchen Demos anschliessen wollen. Von linken Chaoten natürlich kein Wort.

  26. 19Andi66 14. Mai 2020 at 06:19

    @ incorrect robot
    „Wir haben nicht deshalb ein Militär, weil wir unser Land verteidigen wollen, sondern im Wesentlichen deshalb, weil Offiziere und Generäle gerne herumkommandieren.“

    Das kann ich so nicht stehen lassen! Ich bin selbst Berufsoffizier und kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich mich schon immer gegen diesen unseligen Zeitgeist gestellt habe. Und nein – ich bin nicht Offizier geworden, um herumkommandieren, sondern weil ich eidgetreu meinem Land zu dienen habe!
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    JA

    dann tut endlich mal was getan werden muss für unser Land

  27. Im Grunde ist das Gutachten dieses Mannes völlig egal. Nicht er, nicht die Kritiker der Grundrechts-Einschränkungen stehen in der Beweislast, sondern die Bundesregierung muss belegen, welchen Abwägungs-Prozess sie konkret angestellt hat und zu welchen Vergleichszahlen sie dabei kommt. Das bleibt sie uns bis heute komplett schuldig. Meines Erachtens müsste jedes Gericht, das damit befasst wird, die Rechtmäßigkeit des Regierungshandelns schon aus diesem Grunde verneinen.

  28. Dank der intensiven Berichterstattung der Alternativen Medien hat das Corona-Leak jetzt sogar den Bundestag und damit die Kanzlerin erreicht.

    ———————————————–
    So wie das mit einem Virus halt ist. Es sind dieselben Gesetzmäßigkeiten. Und die Eindämmung ist nicht einfach, selbst wenn das Virus rechtsradikal ist.

  29. Hallo Leute!

    Also dieses „ES ist alles AUS“ Geschwafel mancher Kommentatoren
    ist sowas von ….

    LASST EUCH das nicht EINREDEN!!!

    DIE REGIERENDEN WOLLEN JA, DASS WIR MUTLOS WERDEN!
    SPIELT IHR ÜBLES SPIEL NICHT MIT!

    DER WIDERSTAND NIMMT FAHRT AUF!

    WIR MÜSSEN ALLE RAUS auf die STASSE!

    JETZT!!!!

    Es gibt genug Gelegenheit!

    NUR MUT! (oder sind wir etwa alle nur FEIGE ????)

    STEPHAN KOHN hat´s vorgemacht:

    NUR MUT BRINGTS !!!!

  30. Welcher Name passt nicht?

    a. Sophie Scholl

    b. Claus Schenk Graf von Stauffenberg

    c. Stephan Kohn

    d. Horst Seehofer

    e. Mahatma Gandhi

  31. Es wäre interessant zu erfahren, aufgrund welcher Expertise die Bundesregierung entschieden hat, fortdauernd die stationäre medizinische Versorgung der Bevölkerung zu kastrieren und die Wirtschaft des Landes an die Wand zu fahren.

    Das Problem ist, das wissen die nicht. Denn es ist ja instinktiv, politkorrekt erfolgt, statt das verantwortlich gehandelt wurde. Das war ein politkorrekter Reflex, keine bewußte Handlung.

    Insofern war es auch nicht falsch oder etwa ein Versagen. Es war nicht anders denkbar. es sei denn Andere hätten anders gehandelt (außer Nazis wie Trump), dann hätte Merkel das übernommen. Aber der gesamte Westen unterliegt ja der maßgeblichen Gesinnungsethik (des maßgeblichen Moralismus).
    Obwohl: die Analyse der selbstmörderischen (mörderischen) Reaktion der meisten Staaten bleibt, wegen der tödlichen Konsequenzen der Reaktion schon nocb ein Problem. Das Problem ist, kann angesichts der tödlichen Konsequenzen tatsächlich nur ein Reflex vorgelegen haben.

  32. INGRES 14. Mai 2020 at 08:45

    Es ist ja auch richtig: ein Virus, dass sich dermaßen aggressiv über Kontakt verbreitet, kann man eben durch Kontaktbeschränkungen am besten eindämmen. Das ist auch ein reiner Reflex. Der Reflex war auch sachlich veranlaßt. Aber eigentlich mußten die wissen, welche Katastrophe unmittelbar dadurch ausgelöst würde. Ich bekomme es also nicht wirklich auf die Reihe, wieso dem Reflex ungehindert nachgegeben wurde.
    Aber vielleicht ist der Moralimus tatsächlich das entscheidende Problem. Denn Trump hat ja zu Beginn einmal zaghaft pro Wirtschaft (und die USA hätten ja auch, den auch ohne Corona unausweichlichen Crash, überleben können) Stellung genommen. Einmal und nie wieder meine ich.

  33. Sehr geehrte Frau Merkel,

    Ich nehme es nicht länger hin, dass ich von arroganten Politikern, die sogar eine universitäre Ausbildung haben, so desinformiert werde. Herr Kohn hat eine hervorragende Abwägung aller Sachverhalte vorgelegt und Sie haben nichts Besseres zu tun, als ihn seines Amtes zu entheben. Diese Art des Vorgehens gegen unliebsame Fachkräfte haben wir bereits bei Herrn Maaßen feststellen müssen, der auch im Krieg gegen die Bevölkerung durch Sie gefallen ist.
    Es reicht schon so lange.

    Geben Sie endlich Ihr Amt auf! Treten Sie zurück, samt Ihrer Regierungscorona und machen Sie den Weg frei für die Intelligentia im Land!

  34. Was ist das nur für ein Parlament von Duckmäusern, keiner hat die Eier in der Hose dieser fetten Dummbratze den Marsch zu blasen, diese Unperson kann sagen und machen was sie gerade will, keiner bietet ernsthaft Paroli oder bringst sie argumentativ in Bedrängnis, was ja ein Leichtes wäre, denn in der Befragung kann sie sich ja nicht vorbereiten, oder ?

  35. Der Murkel Kommentar ist krass ! Nach dem Motto „ich habe gesprochen“ Punkt !
    Wenn die Verantwortlichen eine andere Krisenauswertung haben, dann sollen sie das auch beweisen !
    So simpel ist das !

  36. Dümmliche „Aufarbeitung“ mit haarsträubenden Kommentaren in focus heute.
    FAZ scheint den Bericht von Kohn völlig zu ignorieren und ihren Lesern vorzuenthalten.
    Auch wer Fakten verschweigt, lügt.
    Soviel zu diesen beiden Schmierblättern.

  37. @mod
    irgendwelche probleme mit meinem kommentar von vor 2,5 stunden?
    warum wird er nicht freigeschaltet?
    welche regeln hat er verletzt?
    oder ist es nur die schlampigkeit des moderators?

  38. In Zusammenhang mit den Corona wird gerne von Aluhüten bzw Verschwörungstheoretikern geschwafelt. Sind nicht die die Aluhutträger und Verschwörungstheoretiker, die die Kritiker dieser Politik aus purer Angst als rechtsextrem verleumden?
    Die dürre Auskunft unserer Knalzlerin “ wir teilen diese Sichtweise nicht“, genügt 87% der Bevölkerung?

  39. Auch hier wieder der Zweck des gestellten Sündenbocks!
    Es war der Baazillus und nicht die Habgier einiger … (2008 hatte man den noch nicht!).

  40. „So einfach ist das.
    Es wäre interessant zu erfahren, aufgrund welcher Expertise die Bundesregierung entschieden hat, fortdauernd die stationäre medizinische Versorgung der Bevölkerung zu kastrieren und die Wirtschaft des Landes an die Wand zu fahren. “

    man darf diesem dummen Plappermäulchen mit der grässlichen, blöden Nussknacker Visage nicht böse sein. Sie bleibt, was sie immer ist und war.

    Stinkfaul, bequem und intellektuell unfähig, komplexe Zusammenhänge zu erkennen.

    Außerdem ist sie die Bundesregierung, Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass die schwule Tunte, ihr Hofzwerg oder der fette gute Onkel irgendeine wichtige Funktion hätten.

  41. Juliet 14. Mai 2020 at 08:33
    Im Grunde ist das Gutachten dieses Mannes völlig egal. Nicht er, nicht die Kritiker der Grundrechts-Einschränkungen stehen in der Beweislast, sondern die Bundesregierung muss belegen, welchen Abwägungs-Prozess sie konkret angestellt hat und zu welchen Vergleichszahlen sie dabei kommt. Das bleibt sie uns bis heute komplett schuldig. “
    ************
    Das meine ich auch. Die Erklärung Mekels ist da atg dürr. Und 87% lassen sich damit abspeisen!
    Meint ihr außer ein paar verbotener (als rechtsextrem diffamierte) Demos wird das noch etwas?

  42. Nicht zum Thema,aber immer häufiger präsent.Vor ein paar Tagen lief bei Abenteuer Leben-Kabel 1- ein „Integrationsbeauftragter“ bei einem Bericht mit dem Shirt und der Aufschrift „Feine Sahne Fischfilet“
    Für mich ein Unding, diese Antifa-Drecks-Band gehört für mich auf den Index oder in die Hölle. Und gestern bei VOX und dem Perfekten Diner plötzlich wieder solch ein Propaganda-Shirt. Feine Sahne Fischfilet-getragen von einem Diplom-Pädagogen. Nun braucht sich wahrlich keiner mehr wundern, warum unsere Kinder und Jugendlichen so total verblödet durch die Welt ziehen!

  43. Unsere Hochgelobte, vom Ende her Denkende, allseits.. usw.
    macht es wieder, die Brisants von diesem Papier herunter
    zu schwurbeln, dann auszusitzen.

  44. Meine Meinung zur Kanzelbunzlerin: Sie ist abhängig, weil ferngesteuert. Das war nicht erst 2015 erkennbar. Sie hat ihre offenen Grenzen nicht begründet. Sie bestand nur einfach und stur auf ihrer Entscheidung gegen Recht und Gesetz und ihre Vasallen haben es umgesetzt!
    Es gibt mutige Männer, wie den aus dem Innenministerium oder früher Maaßen, aber an die erinnert sich später kaum jemand. Die Herde folgt der blökenden Leitkuh, weil die Systemmedien ihr das täglich mehrfach einbleuen, bis zur Herdenimmunität !

  45. …Nachsatz….da geht es im österreichischen Parlament anders ab, wenn Kickl der Regierung die Leviten liest, da ist auch bei allem perfektem sachlichem Inhalt seiner Reden, auch noch Emotion dabei, bei uns hocken fast nur blutleere Gestalten im Bundestag, leider

  46. Verschwörung hin oder her, wir dürfen an dem wohl größten sozialen Experiment der Welt teilnehmen, ungefragt, versteht sich. Die Maßnahmen gegen Corona betteln doch förmlich um Spekulationen. Gestern bei Phoenix hatte man sich Mühe gegeben, mediengerechte Gesprächspartner einzuladen, und das ist gelungen. Ausgerechnet der Chef der Lufthansa Tourist gab das Ende des Massentourismus bekannt, keinen geregelten Flugverkehr für mindestens 18 weitere Monate. Ein Virologe antwortete auf die Frage ob Kreuzfahrtschiffe nicht genau so risikobehaftet seien wie Flieger, das von ihm aus sämtliche Kreuzfahrtschiffe stillgelegt gehörten, „aus vielerlei Gründen“. Diesem kleinen Penner lief sein grüner Geifer die Kinnlade herab und sowas lädt Phoenix, wohl aus eigenem Bekanntenkreis, zu sich ins Studio. Warum braucht es eine Verschwörung, wenn die harten Fakten die Theorie mittlerweile überholt?
    Und Fakt ist, unter dem Vorwand von Covid-19 wurden sämtliche gefühlte Dreckschleudern wie Kreuzfahrtschiffe und Luftverkehr aus dem Verkehr gezogen.
    Fakt ist, die bargeldlose Zahlung kommt.
    Fakt ist, einander vertraute Menschen sollen einen elektronischen Nasenring gezogen bekommen (Tracking App), mit dem sie auf Abstand gehalten, und auf Schritt und Tritt überwacht werden sollen.
    Fakt ist, die Industrie geht in die Knie. Fakt ist, unser Bildungssystem geht rapide bergab.
    Fakt ist, die Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 werden zum verordneten Maulkorb benutzt. Die Masken sind dafür sinnbildlich zu sehen.
    Fakt ist, wenn es so weitergeht, werden die Lebensstandards der Weltbevölkerung aneinander angeglichen. Es wird zu einer grossen, einheitlich konformen Suppe kommen. Was wir hier also erleben, ist ein Erwachen des Weltkommunismus.
    Sieht man diese Fakten unter den Ereignissen seit 2015 schliesst sich der Kreis.

  47. Unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin steuerte gestern durch den Hindernis-Parcours der Fragestunde im Bundestag „eiskalt, wie ein frisch geduschter Taxifahrer“, wie der „Corriere della Sera“ einmal Schumis Rennsieg in Australien beschrieb.

    Sie zeigte sich souverän, gut informiert, immer Vor- und Nachteile abwägend, keiner Frage ausweichend, und nahm dabei noch den einen oder anderen Lacher mit. Das kann man nicht in einem zweistündigen Briefing vorbereiten. Interessant wäre, was sie sich vor solch einem Auftritt spritzen lässt.

    Merkel sitzt fester im Sattel denn je. Viele begehen nach wie vor den Fehler, sie total zu unterschätzen. Gerade dadurch konnte sie so gefährlich werden und ihr zerstörerisches Werk entfalten. Das Pferd ist zwar tot, aber wenn Altmaier ab und zu laut wiehert, merkt das keiner.

    Deutschland ist im Kuharsch.

    Merkel ist Kult.

  48. Zwei Meldungen lese ich gerade:
    China: Stadt Jilin abgeschottet, und: Chile stellt Großraum Santiago unter Quarantäne.
    Wegen dem harmlosen Coronavirus. Wer es fassen kann, der fasse es.
    Nun, da muß ich einige Widerstandsartikel weniger lesen. Die Verharmloser-Fraktion auf pi-news und auf achgut…

  49. 19Andi66 14. Mai 2020 at 06:19
    @ incorrect Robot
    Das kann ich so nicht stehen lassen! … ich bin nicht Offizier geworden, um herumkommandieren, sondern weil ich eidgetreu meinem Land zu dienen habe!

    Calm down – dieser socialbot spamt hier sämtliche Stränge mit seinem Zeug zu. Mit Sicherheit verdient er nicht schlecht an dem Buch, dass er hier dauernd anpreist. Einfach ignorieren.

  50. Salve 14. Mai 2020 at 08:35

    „Also dieses „ES ist alles AUS“ Geschwafel mancher Kommentatoren
    ist sowas von …. „
    defätistisch.

    Defätismus ist Wehrkraftzersetzung.

    Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist Th. Heuss

  51. Merkel, die alles vom Ende her denkt:
    „Aber wehe, wehe, wehe,
    wenn ich auf das Ende sehe!“
    W.B.

  52. Man kann natürlich auch Kritik an den Maßnahmen der Verharmloserfraktion zuschieben, ist ganz bequem. Manchen wäre es lieber zu verfahren nach dem Motto: Operation gelungen, Patient tot.
    Natürlich lässt sich Covid-19 eindämmen. Ist ganz einfach: Alles zu Hause einsperren. „Wir bleiben zu Hause“, gucken die schönen Filme dazu, und die rührseligen sentimentalen Werbespots „Danke Euch Allen“. Dazu braucht es keine Fantasie, keinerlei spezielles Wissen. Die wollen sich lieber gefangen nehmen lassen, als sich zu wehren.
    Nur, wollen wir uns von einem (weltweiten) Grippevirus an die Wand drücken lassen, auf alle Zeiten vor einem Husten davonlaufen? Zu dem mittlerweile bekannten Preis? Vor etwas, das die meisten Menschen bereits auskuriert haben, ohne es überhaupt gemerkt zu haben? Bei über 7 Milliarden Menschen sollten wir anerkennen, dass die Natur sich wehrt. Was wollen wir eigentlich? Abstand halten, wie Idioten zueinander über Distanz rufen, wie es einem geht, nur, um auf eine 10 Milliarden Bevölkerung zuzusteuern? Irgendwann mal ist Corona noch die humanste Form eines absehbaren Todes. Dann nämlich, wenn wir unser Mittagessen aus einer 125 Gramm Tube synthetisches Hähnchen saugen.
    Macron hat Corona als Krieg bezeichnet. Kein Krieg ohne Opfer. So ist das nun mal.

  53. Na, ja…
    Hinter Bezahlschranke

    Der Merkel-Friede-Springer-Konzern weiß was sich gehört

  54. Die Proteste könnten erst der Anfang sein. Bald kommt das Diktat der leeren Kassen und selbst wenn sie Geld drucken bis der Arzt kommt, schafft das keinen Aufschwung. Im Gegenteil. es wird breite Schichten verarmen lassen und dann beginnt der Verteilungskampf.
    Solange die Büttel des Systems noch ungehindert Frauen schlagen dürfen und das Grundgesetz verbieten, ohne dafür endlich totgeschlagen zu werden, geht es allen noch viel zu gut.
    Schlag nach bei Hoffmann v. Fallersleben.

    Aber das kommt noch.
    Verschärft wird das alles durch Millionen Fremdvölkische im Land.
    Dann haben Millionen Deutsche die Gelegenheit, den Wähler zu verfluchen – der sie selber gewesen sind…

  55. Für die „Maulkorb-Verweigerer“:

    „Studie: Coronavirus könnte vor allem beim Sprechen übertragen werden
    Das Coronavirus könnte einer neuen Studie zufolge möglicherweise vor allem beim Sprechen übertragen werden.
    Wie die am Mittwoch veröffentlichte Untersuchung im Fachblatt „Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America“ (PNAS) zeigt, können beim Sprechen ausgestoßene Mikrotröpfchen in einem geschlossenen Raum mehr als zehn Minuten lang in der Luft bleiben.
    Die Forscher des National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases (NIDDK) ließen für die Studie eine Testperson in einem umschlossenen Raum 25 Sekunden lang laut den Satz „Stay healthy“ (bleib gesund) wiederholen. Ein in den Raum projizierter Laser beleuchtete die Tröpfchen, wodurch sie sichtbar gemacht und gezählt werden konnten. Im Durchschnitt blieben die Tröpfchen zwölf Minuten lang in der Luft.

    Angesichts der bekannten Konzentration des Coronavirus im Speichel gehen die Wissenschaftler davon aus, dass jede Minute lauten Sprechens mehr als tausend virusbelastete Tröpfchen produzieren kann, die acht Minuten lang oder länger in einem geschlossenen Raum in der Luft hängen bleiben. Dieselben Forscher hatten in einer im April veröffentlichten Studie beobachtet, dass leiseres Sprechen weniger Tröpfchen produziert.
    Sollte sich das Ausmaß der Ansteckungsgefahr durch Sprechen bestätigen, könnte dies die schnelle Ausbreitung des Virus erklären und zugleich Empfehlungen in vielen Ländern für das Tragen von Gesichtsmasken wissenschaftlich untermauern.“

    BILD (letztes Sturmgeschütz der Demokratie)

  56. Es zeigt eindeutig die Missachtung jedweder Verhältnismäßigkeit noch Ausgewogenheit und die Arroganz der Regierenden und ihren Kohorten, dass „alternativlos“ einige Wenige in dieser staatsgefährdeten Situation Gehör finden – oder sollte ich besser sagen, dazu berufen wurden, regierungsamtliche Propaganda zu verbreiten!?
    Da war mir ein pragmatischer Helmut Schmidt vieltausendmal lieber, obwohl ich absolut kein SPD-ler bin!

  57. Zusatz zu

    Barackler 14. Mai 2020 at 10:41

    Damit wäre die deutlich höhere Erkrankungsrate von Männern auch gleich mit erklärt.

  58. „Sie wissen ja sicherlich, dass die Regierung die Einschätzung, die in diesem Papier geäußert wurde, nicht teilt und dass wir zu anderen Bewertungen gekommen sind.“
    —————————————————————
    Ist schon ein starkes Stück, wo Kohn ja gerade ausdrücklich kritisiert hat, daß die Bundesregierung über ein gelinde gesagt beschi**enes Monitoring-Instrumentarium verfügt. Die medizinische Entwicklung (Infektionszahlen, Mortalitätsquote etc.) basieren kaum auf evidenzbasierten, teils willkürlich anmutenden Basisdaten/ Zahlen und ausdrücklich kritisiert er ja auch, daß die Kollateralschäden überhaupt keiner Abschätzung/ Beurteilung unterzogen wurden und noch werden!

    Da ist also Merkels obige Aussage sozusagen der klare Beweis, daß keinerlei nachvollziehbarer Maßstab existiert, nach dem eine Beurteilung seitens der Verantwortlichen erfolgt, sondern es bleibt nur als Entscheidungsgrundlage das, was wir von dem Altparteienkartell kennen – Willkür!

  59. Zusatz zum Zusatz von 10:48

    Anstelle von „Stay At Home to Flatten the Coronavirus Curve“

    muss es also heissen „Shut up and Flatten the Curve“

  60. Barackler 14. Mai 2020 at 09:44
    Ein Politiker kann sehr viel Mist machen ohne Konsequenzen, wenn er die Medien auf seiner Seite hat.
    Probleme und Fehler werden heruntergespielt und schöngeredet.

    Herr Chrupalla fragte, ob wegen Corona nun Steuern und Abgaben erhöht werden. Das Merkel sagte, dass das derzeitig nicht der Fall ist. Klar, in vier Wochen oder ein paar Monaten kann es kann anders aussehen.

  61. pro afd fan 14. Mai 2020 at 11:02
    Herr Chrupalla fragte, ob wegen Corona nun Steuern und Abgaben erhöht werden. Das Merkel sagte, dass das derzeitig nicht der Fall ist. Klar, in vier Wochen oder ein paar Monaten kann es kann anders aussehen.
    ———————————————————————–
    Vor allem hat Merkel nicht mit einem Wort gesagt, daß es nicht etliche NEUE Steuerarten und Abgaben geben wird!

  62. Salve 14. Mai 2020 at 08:35

    100% Zustimmung. Aufgeben kommt nicht in Frage, denn von nichts kommt nichts. Der Widerstand gegen Corona und die Merkel-Regierung muss an Fahrt aufnehmen. Danke an alle mutigen BürgerInnen.

  63. Stefan Hallaschka hat gestern in SternTV als Kronzeugin gegen die Anti-Corona-Demos eine Frau der Amado-Antonio-Stiftung (heißt so oder so ähnlich) eingeladen. Die Kahane war es nicht. Hat Hallaschka eigentlich noch einen Ruf zu verlieren (ich weiß es nicht, schaue mir das normalerweise nicht an). Falls ja, dann ist es gestern passiert.

  64. Hier gibt es doch keine Fragen zu stellen. Nach „offiziösen“ Angaben ist diese Frau trotz ihrer Handlungen (Taten) doch national und international so beliebt wie kaum zuvor. Sie ist für uns das größte Glück iin der bisherigen deutschen Geschichte. Möge sie uns noch ewig als Kanzlerin erhalten bleiben, damit sie ihre ihre einmaligen Absichten alle zu Ende bringen kann. Große Freuden stehen uns noch bevor.

  65. @Barackler 14. Mai 2020 at 10:48

    „Zusatz zu

    Barackler 14. Mai 2020 at 10:41

    Damit wäre die deutlich höhere Erkrankungsrate von Männern auch gleich mit erklärt.“
    Nee Frauen infizieren sich häufiger Männer werden richtig Krank

  66. ch2 14. Mai 2020 at 11:28
    @Barackler 14. Mai 2020 at 10:48

    „Zusatz zu

    Barackler 14. Mai 2020 at 10:41

    Damit wäre die deutlich höhere Erkrankungsrate von Männern auch gleich mit erklärt.“
    Nee Frauen infizieren sich häufiger Männer werden richtig Krank


    #Männergrippe

  67. Gibt es eigentlich Fotos, die Merkel mit Maske zeigen?
    Wenn nein, warum trägt sie nie eine?

    Merkel wird wohl erst richtig in die Kritik geraten, wenn ihr Amt
    sie nicht mehr schützt.
    Die Aufarbeitung von Merkels Politik wird genauso notwendig sein,
    wie es die Aufarbeitung des 3. Reiches und der DDR waren.
    Wobei die Aufarbeitung der DDR viel zu kurz gekommen ist.

  68. Ein Parteiausschlussverfahren gegen Kohn startet bei den Genossen umgehend…was er sich immer wieder erlaubt?
    Fast schon ein Sarrazin 2.0…..

  69. Es wurden 1945 und 1945 die gleichen Fehler gemacht. Man hätte die Täter in beiden Fällen richtig bestrafen müssen. Dann wäre die Zukunft auch besser. Aber solange Stasi-Seilschaften (u.a. IM Erika, IM Victoria) an der Macht sind, kann keine Demokratie sich entwickeln. wir sind bereits in einer Diktatur mit Personenkult (für Merkel und Greta), Gesinnungsstrafrecht usw.

  70. Aha!
    Die Bundesregierung teilt die Einschätzung, die in dem Papier geäußert wurde, nicht.

    Nur 2 Beispiele:

    1)
    „Im März und April wurden 90% aller notwendiger OPs verschoben bzw. nicht durchgeführt. Das heißt 2,5 Mio Menschen wurden in Folge der Regierungsmaßnahmen nicht versorgt.“

    Die Bundesregierung ist also der Meinung, dass allen Bürgern während der Maßnahmen die beste und umfassendste Behandlung und Versorgung zuteil wurde. Niemand kam also zu Schaden. Kein Mensch ist infolge der Corona-Maßnahmen gestorben.

    2)
    „Die Kostenbelastungen einer solchen Krise haben Auswirkungen auf die Sozialen Sicherungsysteme. Je länger die Aufhebung von Schutzmaßnahmen verschleppt wird, desto größer wird der Nachteil für den Sozialstaat und den sozialen Frieden ausfallen. Das gilt natürlich für die Coronakrise.“

    Die Bundesregierung teilt diese Einschätzung nicht. Sie ist zu anderen Bewertungen gekommen.

  71. Haremhab 14. Mai 2020 at 12:26
    Es wurden 1945 und 1945 die gleichen Fehler gemacht.

    Das stimmt! Und es hat sich 1989 nochmals wiederholt.

  72. Seehofer sagt, dass infolge der Corona-Maßnahmen nicht mehr Menschen sterben/gestorben sind.

    maischberger – die woche 13.05.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=bOF5Lr3e7co

    [20:44]
    Frage: „Sie glauben nicht, dass mehr Menschen sterben, weil Operationen verschoben werden zum Beispiel “
    Seehofer: „Nein! Nein!“

  73. Also doch kein zweites Totalversagen der Mainstream Medien.
    http://www.pi-news.net/2020/05/nach-2015-das-zweite-totalversagen-der-mainstream-medien/

    Der Hinweis auf den sehr guten, neutralen Artikel in der Badischen Zeitung auf Basis der dpa kam gestern von @Goldfischteich.
    http://www.pi-news.net/2020/05/corona-proteste-der-naechsten-tage/#comment-5424437

    Die Fronten verschwimmen. Bild (!) und BZ haben neutral berichtet, „wie es ihre verdammte Pflicht ist“ und Straubinger Tagblatt und PI sinnentstellend-manipulativ, nur von der jeweils anderen Seite. Beim Thema „Corona“ ist kein Blumenstrauß zu gewinnen, der ideale Sumpf für den Merkel’schen Regierungsstil.

  74. Mit Mundschutzpflicht von Anfang an wäre kein „lockdown“ nötig gewesen.
    Wie kommt das Luder MRKL dennoch zum „lockdown“?

    1. Man verschenkt Mundschutze und Schutzausrüstungen nach China und Palästina, bis nix mehr da ist:

    Von CANTALOOP | Ein wahrer Akt der Fernstenliebe: während hierzulande Hausärzte, Pflegepersonal und Kliniken fast schon nach Schutzmasken, sterilen Anzügen und Desinfektionsflaschen betteln müssen, richtet das Auswärtige Amt in Person von Heiko Maas eine großzügige Lieferung zu den schlimmsten Israel-Hassern nach Palästina aus.
    Nachdem auf seine Anweisung hin schon im Februar rund 14 Tonnen an hierzulande dringend benötigten Hilfsgütern nach China gesendet wurden, wohlgemerkt(…)

    ***http://www.pi-news.net/2020/04/grosse-lieferung-von-corona-schutzartikeln-nach-palaestina/

    2. Dann erzählt man dem verblödeten Schafsvolk, das nicht in der Lage ist, das simple Prinzip eines Spuckschutzes zu verstehen, dass Masken nix, bringen.

    3. Nun kommt der lockdown von Louisa Quatorze, um Doischebums final auszuknocken.
    Ohne jede parlamaentarische Debatte (HJ Papier im link oben)

    4. Dann wird eine Mundschutzpflicht zusätzlich zum lockdown angeordnet und plötzlich bringt Mundschutz nach offizieller Wendemeinung doch was.

    5. Das versteht nun wirklich keine Sau mehr und es kommt zu einer weiteren Spaltung der Bevölkerung, nämlich in Mundschutzträger und Mundschutzverweigerer. Man geht auf die Straße.

    MRKL lacht (sich ins Fäustchen).

  75. Teil 2
    Mit Mundschutzpflicht von Anfang an wäre kein „lockdown“ nötig gewesen.

    Ausgewiesene (Krankenhaus)-Hygieniker sehen das Mundschutzthema so:

    Zastrow erklärt den Mundschutz, für den er sich seit 1.März eingesetzt hat:
    WELT INTERVIEW: Hygiene-Experte Zastrow – Masken sind ein wirksamer Schutz gegen Corona
    15.011 Aufrufe•21.04.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=KBcoYDS1Vf8

    Klaus-Dieter Zastrow, Direktor des Hygiene-Institut Berlin, wirft Bund, Ländern und Robert-Koch-Institut Panikmache vor: Die Warnung vor einer zweiten massiven Infektionswelle sei „ein Hirngespinst“. Das Einhalten von Hygiene- und Abstandsregelungen sowie das Tragen eines vernünftigen Mund-Nasen-Schutzes genüge vollkommen
    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/experten-ruegen-corona-politik-von-bund-und-laendern-41290.html

  76. Korrektur zu VE at 13:44

    HJ Papier in diesem link:
    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/experten-ruegen-corona-politik-von-bund-und-laendern-41290.html

    „Es geht und ging ja nicht um wissenschaftlich vorgezeichnete Entscheidungen, sondern um die politische Abwägung zwischen sich teils widerstreitenden Belangen wie dem Schutz von Leben und Gesundheit der Bevölkerung einerseits und dem Schutz von Rechtsgütern mit Verfassungsrang“, sagte Papier der „Bild“ (Freitagausgabe). Das möge „im Detail eine Angelegenheit für Runden von Bund und Ländern“ gewesen sein, „aber im Grundsatz hätte das Teil einer breiteren und ausführlicheren parlamentarischen und öffentlichen Debatte bedurft“, so Papier.

  77. rev1848 14. Mai 2020 at 09:42
    , bei uns hocken fast nur blutleere Gestalten im Bundestag, leider.. “
    *****************
    Herr Hofreiter ist da stets die große Ausnahme!

  78. Da hilft nur ein Corona-Untersuchungsausschuss der das Versagen der Merkelregierung von 2013 bis 2020 der Öffentlichkeit vor Augen führt.

    Brandt und Schmidt mussten wegen Lappalien gehen, schickt die Merkel in die Wüste. AfD macht endlich was, bevor es zu spät ist.

  79. Es wäre interessant zu erfahren, aufgrund welcher Expertise die Bundesregierung entschieden hat, fortdauernd die stationäre medizinische Versorgung der Bevölkerung zu kastrieren und die Wirtschaft des Landes an die Wand zu fahren.

    Eine differenzierte und substanzielle Antwort wird von der Bundesregierung nie kommen.
    Auf jede Frage erzählen die Regierungsmitglieder was vom Pferd, was niemand wissen wollte, oder geben einen Schwank
    aus ihrer Jugend zum Besten (so wie gestern Seehofer bei maischberger – die woche 13.05.2020):
    Es war eine virale Herzmuskel Entzündung.
    Die Antwort auf seine Fragen damals: Sie wissen gar nicht, was wir alles noch nicht wissen.
    Seitdem ist Seehofer Virus-Experte.
    Was wir alles noch nicht wissen ist ihm heute schnurzegal.
    Wenn ein Mitarbeiter seines Ministeriums (Seehofer: „Ich hab 80.000 Beschäftigte“) für etwas Licht im Dunkeln sorgen möchte, leht er ab und bestraft ihn, weil „die Beschäftigen wissen, durch viele Personalversammlungen, dass ich abweichende Meinungen absolut akzeptiere. Bei uns wird niemand, hat niemand mit Konsequenzen zu rechnen, weil er eine andere Meinung vertritt, als die Spitze des Hauses.“

    Wenn ich das richtig sehe, ist die Regierung in Kontakt mit Wissenschaftlern und verlässt sich auf deren Einschätzung.
    Die Einschätzung ändert sich zwar laufend, aber das gehört für einen Politiker zum Alltagsgeschäft.
    Je nach Windrichtung kann sich die politische Lage schnell ändern. Mal wird gedrehhofert, mal wird gemerkelt.

    Wenn die Ausreden bzw. blödsinnigen Behauptungen in Bezug auf irreführende Corona-Aussagen thematisiert werden,
    kommt immer die Antwort, in der Wissenschaft kommen immer jeden Tag neue Erkenntnisse hinzu.
    Deswegen können sich die Einschätzungen ändern.

    Beispiel (Hervorhebungen (fett) von mir) Mundschutz/Masken:

    Zuerst:

    CORONAVIRUSUPDATE
    FOLGE 02 Stand 27.02.2020

    Christian Drosten
    Dazu ist zu sagen: Für dieses Tragen von Atemschutzmasken
    in der normalen Umgebung durch den Normalbürger
    – da gibt es keine wissenschaftliche Evidenz,
    dass das irgendeinen Nutzen hat oder irgendeinen
    Schutz bietet
    . In der jetzigen Situation ist es tatsächlich
    so, dass es kaum noch Atemschutzmasken zu
    kaufen gibt. Und wir brauchen diese Atemschutzmasken
    im Krankenhaus. Im Krankenhaus direkt, also die
    Krankenschwester, die ständig mit so einem Patienten
    zu tun hat, die profitiert von einer Atemschutzmaske.
    Die wird sich unter anderem deswegen vielleicht
    weniger infizieren, wenn so ein Patient sie anhustet.
    Da gibt es auch kleine Flüssigkeits-Spritzer, die dann
    abgehalten werden. Wir haben tatsächlich im Moment
    ein bisschen das Problem, dass wir diese Atemschutzmasken
    für das medizinische Personal nur noch unter
    Schwierigkeiten bestellen können. Und es macht es
    natürlich nicht leichter, wenn sich jetzt die gesamte
    Bevölkerung auch noch denkt, ich kaufe mir das irgendwo
    im Internet. Denn egal, ob man es im Internet
    bestellt oder in der Apotheke — es kommt aus demselben
    Lager. Und da muss man schon sagen, man sollte
    sich jetzt eben nicht in der Bevölkerung mit solchen
    Atemschutzmasken eindecken. Erstens, weil sie nicht
    wirken.
    Zweitens, weil man sie dann da weg kauft, wo
    sie eigentlich gebraucht werden.

    Dann:

    CORONAVIRUS-UPDATE
    FOLGE 32 Stand 16.04.2020

    Christian Drosten
    Natürlich sind bestimmte
    Normen und Studien an medizinischen Masken gemacht
    worden
    , also an diesen sogenannten Mund-Nase-
    Schutzmasken, die man aus dem Operationssaal
    kennt. Über diese Masken weiß man Einiges und fast
    alles, was in den Empfehlungen auf den Fremdschutz
    zielt, basiert auf Studien, die mit diesen Masken
    gemacht worden sind. Und nur um es noch einmal zu
    sagen: Gerade die Entstehung von Tröpfcheninfektion
    wird dadurch abgefangen, dass diese Tröpfchen nicht
    aus dem Mund rausfliegen.

    Die Behauptungen von Christian Drosten am 27.02.2020

    Für dieses Tragen von Atemschutzmasken
    in der normalen Umgebung durch den Normalbürger
    – da gibt es keine wissenschaftliche Evidenz,
    dass das irgendeinen Nutzen hat oder irgendeinen
    Schutz bietet

    sind totaler Unsinn.
    Was hat das mit Wissenschaft zu tun?
    Oder macht Herr Drosten vielleicht mit bei „Jugend forscht“?

    Später (16.04.2020) hat er ja noch eingesehen, dass er Blödsinn erzählt hat.
    Zu diesem einfachen Sachverhalt, dass Masken Tröpfchen abhalten können, braucht man keine neuen „wissenschaftlichen“ Erkenntnisse und keine Studien.
    Wenn das ein renommierter Wissenschaftler im Februar 2020 nicht weiß, ist er eine Pfeife und ein Totalausfall. Basta!
    Und wenn ein „Wissenschaftler“ nichts weiß, soll er halt seinen Mund halten.
    Dann muss er sich auch nicht blamieren und später korrigieren.

    Beispiel Tröpfchenübertragung/Aerosole:

    Bei der Tröpfchenübertragung hat er den gleichen Blödsinn erzählt.

    Zuerst

    (CORONAVIRUSUPDATE FOLGE 13):
    Das ist nicht so, dass so ein Virus als Wolke
    in der Luft steht und stundenlang bleibt und sich auch
    noch in den Nachbarraum verteilt.

    Und

    (CORONAVIRUS-UPDATE FOLGE 28):
    Wenn ich so ein Tröpfchen von mir gebe
    und das schwebt vor mir in der Luft, dann fängt es an
    zu trocknen und dann wird es ja kleiner. Je kleiner es
    wird, desto eher hat es eine Chance, dass es in der
    Luft stehen bleibt, und zwar für geraume Zeit. Aber
    gleichzeitig spielt dagegen jetzt wieder ein anderer
    Effekt, nämlich wenn dieses Tröpfchen kleiner und
    kleiner wird, ist es für das Virus irgendwann auch zu
    klein, und das Virus trocknet dann und wird nicht mehr
    infektiös sein.

    Jetzt

    (CORONAVIRUS-UPDATE FOLGE 40):
    Wenn ich das alles zusammenfasse,
    dann ist mein Bauchgefühl: Fast die Hälfte
    der Übertragung ist Aerosol, fast die andere Hälfte der
    Übertragung ist Tröpfchen und vielleicht zehn Prozent
    der Übertragung ist Schmierinfektion oder Kontaktinfektion.

    Nochmal:
    Schon klar: Wissenschaft – Bauchgefühl. Morgen sendet der Bauch neue Erkenntnisse.
    Wie wär’s, wenn man als Wissenschaftler einfach den Mund halten würde, solange man nichts mit genügender Sicherheit weiß.
    Heute so und morgen ganz anders daherquatschen, das hilft ganz bestimmt nicht weiter.
    Halt! Nicht ganz!
    Die Bundesregierung freut sich offensichtlich über unausgegorene Nicht- und Halbweisheiten.
    Dann kann sie den Schwarzen Peter (nein, ich meine nicht den Altmaier) an andere weiterreichen.

  80. Es freut mich, dass es auch in den Systemparteien immer mehr Kritiker des Merkel-Regimes gibt. Es scheint mir, dass es auch dort immer mehr auffällt,
    Aber war vorhersehbar, dass so lange Merkel ihren Irrsinn mit Hilfe der Druckerpresse der EZB finanzieren kann und die Blase nicht platzt, so lange werden sich alle von der scheinbar guten wirtschaftlichen Lage blenden lassen. Jetzt wo es aber ums finanzielle Überleben geht, wachen immer mehr aus dem 15-jährigen Merkel-Tiefschlaf auf.

  81. „Aber sie wird bewirken, dass die Verantwortlichen in nicht allzu ferner Zeit jenen Rechenschaft ablegen müssen, die durch die kommende Depression ihr Hab und Gut verlieren.“
    Wie kommen Sie denn zu dieser Erkenntnis,Herr Prinz ?Das wäre ja ganz neu ,daß die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

  82. Marzipan 14. Mai 2020 at 05:48

    „Glaubt diese realitätsferne und machtbesoffene Honecker- und Mielkeverehrerin tatsächlich, dass es mit ihrer unverschämten Antwort für sie erledigt ist?“
    Ja ,sie ist sich da ganz sicher,die masochistischen Kartoffeln wünschen das so.

  83. Religion_ist_ein_Gendefekt 14. Mai 2020 at 08:24

    Diese durch ein Virus ausgelöste Krise könnte nicht willkommener sein für eine Regierungschefin, die ihr Handwerk in einem uns feindlich gesonnenen Staat erlernt hat, der dennoch ihre identitätsstiftende Heimat war und dessen Bezwinger sie jetzt höchstselbst anführt, und zwar auf sein verdientes Ende zu. Wäre es nicht aus China gekommen, man hätte es selbst erfinden müssen als Waffe wider den kapitalistischen Erzfeind.

    Einer der besten Kommentare, den ich hier je gelesen habe.

  84. Selbstverständlich „teilt“ die so genannte „Regierung“, sprich eine völlig empfindungslose, quasi autistisch agierende Merkel, ihren gutsherrlichen und verfassungswidrigen Eskapaden widersprechende Analysen nicht, weil sie schlicht keine Lust hat hat, sich mit ihnen sachlich und im Sinne einer Lösung zielführend auch nur ansatzweise auseinanderzusetzen. So ist es die für sie leichteste Übung, sie mit lapidarem „ich teile das nicht“ wegzuwischen.

    Sie will halt nicht. Schließlich hat sie ihre Sprechpuppen aus Politik, Hofbericht-Medien und dem von einem Veterinärmediziner geführte und von den Verlautbarungen des unvermeidlichen Herrn Drosten vertretene Hausinstitut RKI, die das verbreiten, was Madame gnädigerweise gehört und verbreitet wissen will. Was dieser neuzeitliche Feudalismus, den der Hosenanzug an den Tag legt, noch mit Demokratie zu tun haben soll? Nichts. Auch hier würde Merkel sagen, sie teilt das halt nicht. Punktum.

    Leute wie die eiskalte, berechnende Merkel und ihre Entourage, die nur sich selber hören, sind tatsächlich für die Demokratie eine tödliche Gefahr. Dieser Hosenanzug ist jedoch nicht mehr nur eine Gefahr, wie ich dies vor vielen Jahren bereits im Freundeskreis unterbreitet (und dafür verbale Prügel bezogen) habe; sie bedeutet eine seit dem Kriege nicht mehr dagewesene Katastrophe für unser Land.

    Leider fehlt in allen Parteien derzeit das Personal, das diese Katastrophe noch rechtzeitig (d. h. schnell) wenden könnte, wie sie nach Vereitelung von Grenzschließungen, Masseneinschleusungen aus afrikanischen und arabischen Ländern und Klima-Idiotien (der Rattenschwanz an Folgen ist gerade dabei, heranzuwachsen) nun auch anhand der Folgen der, wie es heißt, „Maßnahmen gegen Corona“ ersichtlich wird.

    Wie alles andere, werden auch hier die so genannten Kollateralschäden die einzigen Schäden sein, die überhaupt eine Rolle spielen. Das dafür aber mit aller Macht. Der Zusammenbruch wird nicht auf sich warten lassen, solange solche Leute regieren, die sich auf einen Thron setzen, sich von wohlfeilen Medien und sonstigen Hofpagen umschmeicheln lassen und das „Demokratie“ nennen. Die Zeit aufzuwachen und zu merken, was hier gespielt wird, war eigentlich gestern.

  85. OT

    Netzfund:

    Es wurden Studien mit z.T. hunderten Personen durchgeführt. Hierbei handelte es sich bei einer Gruppe um strenggläubige Personen, die Gott wahrnehmen, mit ihm sprechen usw. Es nahmen meines Wissens auch hunderte tibetische Mönche an den Studien teil.

    Man schob die Probanden in den Kernspintomographen.
    Während des Gebets/Meditation, als sie „Gott begegneten“, stellte man fest, welche Hirnregionen während der Gotteswahrnehmung besonders aktiv waren. Es handelte sich immer um die gleiche kleine Hirnregion. Nach Beendigung der Gotteswahrnehmung beruhigte sich diese Region wieder und verhielt sich wie andere Hirnregionen.

    Mag ja sein, dass es sich bei diesem Teil des Hirns um ein spezielles Sinnesorgan gläubiger Menschen handelt. Bei Nichtgläubigen Personen wird dieses Hirnareal allerdings nicht ungewöhnlich aktiv. Auch dieses stellte man während der Versuche unzweifelhaft fest.

    Allerdings gibt es noch eine andere Personengruppe, bei denen ebenfalls (wie bei religiös Gläubigen) dieses Hirnareal zeitweilig (exakt wie bei Gläubigen) hochaktiviert wird. Bei diesen Personen handelt es sich um bedauernswerte Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden. Man nennt diese Krankheit Psychose.

    Der psychisch Kranke sieht Dämonen, spricht mit Gespenstern, ihm wird die Wirbelsäule mittels asiatischer Essstäbchen aufgerollt oder Riesenspinnen verfolgen ihn. All solche unsinnigen Dinge.

    Für den bedauernswerten psychisch Kranken sind diese Dinge real !!! Er hört und sieht sie. ER WEISS, „sie“ sind da. Allerdings sind diese Dämonen, Geister und was sonst noch alles nur während eines krankhaft psychotischen Anfalls (für ihn) wahrnehmbar. Es spielt sich alles nur in einem kleinen Hirnbereich ab, der während eines Anfalls hochaktiv ist. Exakt gleich mit den Religioten, wobei sich dieser Begriff selbstverständlich nicht aus psychischer Erkrankung, sondern aus Religion herleitet.

    Genau dieser Hirnbereich wird ebenso hochaktiv, wenn ein Gläubiger mit Gott spricht. Also den Dämon Gott wahrnimmt. In allen Versuchsreihen konnten die Wissenschaftler im Kernspintomographen nicht den geringsten Unterschied zwischen Gläubigen und anderen Personen, psychisch Kranken, die an Psychosen leiden, feststellen.
    Beide Vergleichsgruppen zeigten während des Anfalls absolut identische Muster.

    Während an Psychose Erkrankte häufig während ihrer Anfälle sich oder andere gefährden, trifft dieses für die an „religiöser Psychose“ Erkrankte kaum zu. Diese sprechen halt im stillen Kämmerlein oder in der Kirche mit ihrer psychotischen Erscheinung. Was auch von realem Vorteil ist, da man sonst mit den Männern mit den schnellen Turnschuhen und dem roten Kreuz auf dem Ärmel rechnen müsste. Das sind die kräftigen Herren, die einfach jemandem einen Pullover überziehen, obwohl man beteuert, es sei nicht kalt.

    Dass die Gotteswahrnehmung nicht als Krankheit eingestuft wird, dürfte wohl in der Häufigkeit des Auftretens begründet sein. So viele Therapieplätze in Einrichtungen wie „Zentren für seelische Gesundheit“ (wie nannte man denn noch diese Kliniken früher?) stehen nicht zur Verfügung.

    Quelle: Die Tiefen des bösen bösen Internets

  86. Wenn Sie Merkel nicht mehr sehen wollen, dann ziehen Sie den Mundschutz bis zur Stirn hoch…

Comments are closed.