Angela Merkel weiß, dass die linksgrüne Hetzmeute (Foto l.: Hengameh Yaghoobifarah) für sie und ihre Politik viel wichtiger ist als verletzte und gedemütigte Polizeibeamte.

Von WOLFGANG HÜBNER | Über Seehofers neuerlichen Umfaller so viel: ehrlos, würdelos, lächerlich. Zweifellos der schwächste Bundesinnenminister seit 1949, gefolgt von Thomas de Maizière (CDU) und Gerhart Baum (FDP). Kein Wort mehr dazu.

Sprechen wir vielmehr über die Rolle von Kanzlerin Merkel im Konflikt um den widerlichen Hetzartikel gegen die Polizei in der grünlinken „tageszeitung“, verfasst von einer geschlechtslosen Doppeltonne. Nach den Ereignissen in Stuttgart hatte dieses Produkt eines hassdurchtränkten Kleinhirns eine zusätzliche Brisanz bekommen, es erfolgten empörte Strafanzeigen. Selbst der oben genannte erschöpfte Vorruheständler im Ministeramt wollte mal wieder ein Lebenszeichen von sich geben mit der Mitteilung, auch er werde Strafanzeige stellen.

In linksgrünen Kreisen von Politik und Medien war daraufhin die gemimte Empörung selbstverständlich weit größer als nach den Migrantenkrawallen in Stuttgart. Schließlich gilt dort die Polizei schon immer als lästiges, dazu noch AfD-verdächtiges Problem. Nun kann man sich fragen, ob die Idee des Modelleisenbahners mit der Anzeige eine besonders gute gewesen ist. Doch als symbolische Handlung auch ohne große Hoffnung auf juristischen Erfolg hätte ihre Realisierung den polizeilichen Prügelknaben politischen Totalversagens immerhin etwas Rückhalt vermittelt. Für die Domina des aus Bayern abgeschobenen Ministers gab und gibt es jedoch ganz andere Prioritäten.

Angela Merkel weiß nämlich, dass die linksgrüne Hetzmeute für sie und ihre Politik viel wichtiger ist als verletzte und gedemütigte Polizeibeamte. Deshalb wies sie ihren ZDF-Sprecher Steffen Seifert an, unter den Medienvertretern zu verbreiten, sie werden über die Anzeige noch einmal mit ihrem Kabinettsmasochisten reden. Sie hätte dieses Gespräch auch ganz vertraulich führen können, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Aber das wollte Merkel ausdrücklich nicht – sie wollte unbedingt der Hetzmeute signalisieren lassen, auf welcher Seite sie steht.

Das ist ihr so perfekt gelungen, dass heute zur 75. Wiederkehr der Gründung der von ihr totalgewendeten Partei in deren treusorgendem Frankfurter Zentralorgan Robert und Annalena frohen Kinderherzens schreiben dürfen: „Liebe CDU, alles Gute zum Geburtstag!“ Dieser Glückwunsch vom Wunschkoalitionspartner, kein Zweifel, ist hochverdient.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Nur wenn in derselben Mediensoße Politiker (zu Recht) angegangen werden- DANN ist das natürlich Hate-Spieetsch; Denunziation, da wird dann über Agressionen gegenüber Politikern gejammert. D. ist zu einer einzigen, abstoßenden Sebstbezichtigungs- und Gesinnungssuhle verkommen.

  2. In hundert Jahren werden die Historiker fragen , wie war es möglich , dass eine Merkel so lange regieren durfte unter einer CDU . Warum hat man das bevölkerungspolitische Desaster nicht verhindern können , denn es musste doch jedem klar sein , dass Sie als Kommunistin Ihrer Ideologie folgen würde .

  3. Wenn es unter Mehrkills Bodyguards nur einen einzigen mit Charakter gäbe, wäre sie schon weg.

  4. „Zweifellos der schwächste Bundesinnenminister seit 1949,“

    Ich weiß nicht. Ich halte ihn für einen sehr mutigen Mann.

    Wenn er nur einen Funken Selbstachtung hätte, wäre er längst zurückgetreten.

    Ich würde mich von morgens bis abends schämen, wenn ich meinen Job nur bekommen hätte, weil ich einen völlig charakterloser total Versager bin.

    Ich finde es gehört jede Menge Mut dazu, dass Herr Seehofer morgens aufsteht und den Tag wieder Innenminister spielen will.
    Ich hätte diese Chuzpe schlichtweg nicht.

  5. Eine einzige Strafanzeige eines Polizisten mit anschließendem Prozess und Verurteilung auf Amtsgerichtsebene hätte eigentlich in einem Rechtsstaat ausreichen müssen, um diese hasserfüllte „Journalistin“ von solchen Schmähwerken in Zukunft abzubringen. Stattdessen wird das zur obersten Chefsache im Kanzleramt. Wie krank ist denn dieses System?

  6. Hat denn überhaupt wer eine Anzeige erstattet?

    Keiner, nicht ein einziger Polizist?
    Na dann ist doch alles gut.
    Schmähungen sind mit dem Sold abgedeckt.
    Gewalt nur gegen den Bürger, der für das Alles bürgt.

  7. Lupine
    26. Juni 2020 at 10:46

    „Stattdessen wird das zur obersten Chefsache im Kanzleramt. “

    Das ist eine hochinteressante Frage, die leider von der Merkel hörigen Schmierpresse nicht gestellt wird.

    Scheinbar hat Frau Dr Merkel keine einzige Aufgabe, die sie tatsächlich beschäftigt, wenn sie sich höchstpersönlich in solche absoluten Lappalien einmischt und ihren Innenminister öffentlich vorführt und demütigt.

    Ich könnte ein Dutzend Themen nennen, mit denen Frau Dr Merkel ihre offensichtlich zu reichliche Freizeit sehr viel besser ausfüllen könnte. aber ich weiß auch, dass sie sich bei komplexen Fragen völlig überfordert fühlt. Genauso sieht auch ihre Politik aus.

  8. 15.August 26. Juni 2020 at 10:50

    Hat denn überhaupt wer eine Anzeige erstattet?
    ———-

    Ja, Beatrix von Storch.

  9. Sie müssen sich einmal in die Psyche von Herrn Seehofer hinein denken.

    Er weiß dass er ein Betrüger ist, er weiß dass er ein Ehebrecher ist, er weiß, dass er völlig unfähig ist, überhaupt eine eigene Meinung zu vertreten, er weiß dass er jedes Mal auf die Schnauze gefallen ist, wenn er versuchte, mal selber etwas zu machen. Und das schlimmste, er weiß, dass er nicht mal in der Lage ist, eine anständige Modelleisenbahn zu bauen. Möchten Sie so leben?

    Wenn ja dann bedenken sie, dass für Horsti Status, Dienstwagen und Geld alles ist. Dafür spielt er gerne den Tanzbär und Pausenclown. Ein trauriges Schicksal.

  10. Dieses Gesicht, dieses miese Stück, ich kann die Hackfresse nicht mehr ab! Soll sie der Blitz beim Schei… treffen!

  11. Zur Zeit der Hexenverbrennung wären beide oben abgebildeten „Frauen“ auf dem Scheiterhaufen gelandet. Die eine wegen Hochverrat, die andere wegen eines Biologiefehlers…

  12. Bei manchen Entscheidungen fragt man sich, hat der Wähler das wirklich so entschieden und dann, welche Fakten haben ihn dazu bewogen oder waren ihm die Tatsachen egal ?
    Nun schreibt man hier lieber nicht weiter …

  13. Die taz das Hetzblatt für Linksfaschisten, ist die Müllhalde für gescheiterte Journalisten. Unter Ihresgleichen,
    umgeben von anderen Mülljournalisten fühl sich auch ein schmieriges Neutrum wohl.

  14. Dass die beiden Frauen auf dem Bild oben geisteskranke Verbrecherinnen sind, ist klar. Unklar eher, warum diese durch die deutsche Bevölkerung nicht mit den Knüppel aus dem Land gejagt werden.

  15. Erste Reaktion auf den Auswurf der Frau Yagobifisowieso:
    Maßlose Verärgerung, Empörung, regelrechte Wut.
    Mittlerweile wird aber deutlich, dass es sich bei der Dame um einen bedauernswerten ethnopsychiatrischen Fall handelt. Kurz gesagt: Die Frau ist ernsthaft krank und sich einer medizinischen Behandlung unterziehen.
    Möglicherweise ist diese Einschätzung an den Hrn. Bundesinnenminister herangetragen worden, so dass dieser die Verfolgung der Angelegenheit nicht weiter betreiben wollte.
    Es stellt sich jetzt aber verstärkt die Frage, was die TAZ dazu getrieben hat, einen derartigen Fäkalerguss zu veröffentlichen. Unglaublich!!!!
    Welch ein elendes Schmier-, Drecks- und Hetzbatt.
    Pfui Teufel!!!!!

  16. Werden Bürger dieses Landes, des Kontinents, oder wie auch immer dies dann aussehen mag in 75 Jahren, wieder die gleichen Fehler machen, die gleiche Hetze von sich geben, die gleichen Menschen verfolgen wie heute, wie vor 75 Jahren, oder wie in der DDR? Egal, wie. Eines steht fest. Menschen sind lernresistent.

  17. Aber wundern muss sich die Polizei nicht, dass so ein Beitrag geschrieben wurde in der taz. Das Verhalten der Polizei ist oft nicht hinnehmbar; sie springen zu viert auf schwache Leute, auch Frauen, und bearbeiten sie dann mit Fäusten und Tritten; die Arme werden hinten hochgedreht; finden kein Maß und benehmen sich wie klein Rambos, denen man nicht anhaben kann. (fast 100% Schutz von seiten des Staatsanwaltschaften).
    Achso ich vergas: Das trifft auf Deutsche zu. Bei Ausländern geht man eher rückwärts mit Spraydosen in der Hand.

  18. Sonntagsfrage. Forschungsgruppe Wahlen, 26.6.2020
    CDU/CSU 40%, SPD 15%, Grüne 19%, FDP 5%, Linke 7%, AfD 9%
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Genau so will es die Mehrheit der Deutschen haben. Das sehen auch die Polizisten, und vor allem sehen das junge Leute, die erwägen, zur Polizei zu gehen. Von ihnen werden diejenigen übrig bleiben und sich bewerben, die politisch links stehen und in der Polizei aufräumen wollen, und diejenigen jungen Muslime, die darauf hin arbeiten werden, Deutschland weiter zu islamisieren.

  19. Merkel macht nicht viel in der Öffentlichkeit. Aber wenn sie eine inhaltliche Verlautbarung herausgibt, dann ist die stets strategisch für ihre Ziele gut durchdacht.

    Ich kann die Person absolut nicht leiden. Im Gegensatz zu vielen anderen Kritikern sehe ich aber, dass sie einen IQ von sicher über 130 hat.

  20. Ich bin schon lange der Meinung, dass Herr Seehofer sich besser in seinen Keller zu seinen Modelleisenbahnen zurückziehen sollte.

  21. eben der Drehhofer, wie wir ihn kennen. Wollte er nicht auch wegen der illegalen Grenzöffnung 2015 Anzeige erstatten???

  22. Hoffentlich ist diese unmögliche Person Angela Merkel bald weg vom Fenster. Und ich bin überzeugt, dass die deutschen Polizisten weiter nach rechts rücken werden. Die Marionetten in den Führungsetagen werden das natürlich in Abrede stellen. Denn diese Schwachköpfe müssen bei Einsätzen nicht ihren Kopf hinhalten. Was sich diese Regierung (und auch Drehhofer) im Fall taz geleistet haben, ist eine Schande!!!!

  23. Die islam. Beutemacherinnen/Landräuberinnen
    aus dem Iran u. Türkei

    Es gibt nun eine weitere unverschämte Moslemin,
    die von der NRW-Integrationsbeauftragten, der
    Wühlmaus Turk-Agentin Serap Güler bejubelt wird:

    Serap Güler @SerapGueler 25. Juni
    „Dieses Deutschland gehört mir! Ich war dort, wo ich hergekommen bin.“
    Was für ein Text! Lesen! Unbedingt!
    https://twitter.com/SerapGueler?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    Die Deutschiranerin(Eine Pferdestallmaus ist kein Pferd ) Yasaman Soltani:
    „Dieses Deutschland gehört mir“ | 21.6.2020, 12:50 UHR

    Als ich vor acht Jahren einen Leserartikel für Zeit Online schrieb und darin ausführte, dass die Integration von Ausländern nicht nur durch diese zu erreichen sei, sondern auch eine Beteiligung der deutschen Bevölkerung erfordere, las ich zahllose Kommentare, die mir ein verbales Rückflugticket ausstellten. Damals, 2012, war das Wort „Hasskommentar“ noch neu, und ich kannte den Umgang damit nicht.

    Mein Vaterland ist der Iran. Dort bin ich 1983 geboren… Aber 1989 war auch keine gute Zeit, um in Deutschland anzukommen. Hoyerswerda, 1991. Rostock-Lichtenhagen, 1992. Solingen, 1993.

    Und er(Yasamans Vater) erzählte mir auch, dass er sich damals einen Vollbart wachsen ließ. Ein Gemisch aus Wut und Trotz.

    Dann wurde ich Psychotherapeutin. Die teure Ausbildung, die unbezahlte Arbeit in der Psychiatrie finanzierte ich selbst. (Toller Witz!)

    Meinen Eltern war ich dankbar. Doch musste ich Deutschland dankbar sein? … Doch ich spüre keine Dankbarkeit Deutschland gegenüber.

    🙁 Ich finde, Deutschland kann mir und allen hart arbeitenden Kana.en verdammt noch mal dankbar sein. Es müsste einen Kana.en-Dankbarkeits-Tag geben!

    Auf früheren Reisen in den Iran lief ich durch die Straßen Teherans und schaute in Gesichter, die mir bekannt, +++evolutionär vertraut waren. Die Stadt war voller Onkel und Tanten, die ich nicht kannte. Die Bärte der Männer sahen aus wie der Bart meines Vaters auf den Fotos von früher. Die Ringe an ihren Fingern waren die Ringe, die meine Großeltern trugen. Auch ich wollte einen solchen Ring haben. Ich wollte ihn an meinem Ringfinger tragen. Ich wollte den Iran heiraten und mich, bis dass der Tod uns schied, an ihn binden…

    Und trotzdem fühlte ich mich zu Hause bei den Menschen hier. Ihr Lautsein, ihre Emotionen, das viele Essen, hier fühlte ich mich lebendig.

    In Deutschland war es, als würde man mit angezogener Handbremse durchs Leben fahren. Dort drehte ich meine Lautstärke herunter. Zimmerlautstärke eben. Gesetzliche Mittagsruhe. „Psst! Das ist Ruhestörung!“ Ich sehnte mich danach, diese Ruhe zu stören. Ich wollte laut sein, ungestüm, unordentlich, ungeplant. Teheran war all das. Und mehr. Eben ganz anders als Deutschland…

    Nach einem halben Jahr (im Iran) machte mir alles zu schaffen. Die Luftverschmutzung, die mir in meiner Wohnung den Atem nahm, das Chlor im Wasser, das unter der Dusche in meinen Augen brannte, das blöde Kopftuch, das meine Haare platt drückte…

    Halle und Hanau

    Der Mord an George Floyd hatte etwas bewegt, auf der ganzen Welt und auch hier. Im behäbigen Deutschland wurden Wellen spürbar. Mit zehntausend anderen Kana.en und Deutschen stand ich auf dem Römerberg in Frankfurt und rief: „Black Lives Matter!“

    Dieses Deutschland gehört mir!
    https://taz.de/Essay-zu-Integration-und-Zuwanderung/!5691765/

  24. @ konni81ffm 26. Juni 2020 at 11:50

    Mit jedem Tag der Merkel-Junta steigt auch
    die Zahl der islamischen Unterwanderer in
    Polizei, Bundeswehr, Regierung(en) u. Behörden.
    Und genau deshalb tritt die Alte nicht zurück.

  25. ghazawat 26. Juni 2020 at 11:02
    Sie müssen sich einmal in die Psyche von Herrn Seehofer hinein denken.
    ———————————————————————————-
    …lieber nicht, ich kotze nicht so gerne. Dieser senile Opa sollte
    seine Pflegestufe überprüfen lassen, da ist noch Luft nach oben.
    Sein Dauergrinsen sollten sich mal einige Psychiater ansehen, mir scheint ,
    er ist eine Gefahr für die Allgemeinheit. Sein ewiges kindliches Grinsen
    erinnert mich an die Kiffer vom Görlitzer Park, die laufen auch so durch den Tag.

  26. vril
    26. Juni 2020 at 11:30

    „Ich bin schon lange der Meinung, dass Herr Seehofer sich besser in seinen Keller zu seinen Modelleisenbahnen zurückziehen sollte.“

    Haben Sie seine Modelleisenbahn gesehen? Eine Katastrophe ohne Seele und Verstand. Wie Seehofer selber

  27. Anita Steiner 26. Juni 2020 at 11:44
    Der linke Türkenfaschist Cem Öszdemir, möchte der Polizei die Uniform ausziehen
    ——————————

    Offenbar späte Rache an der Polizei, seinem Jugendtrauma.
    Taschenleeren unerwünscht.

  28. Maria-Bernhardine 26. Juni 2020 at 11:58

    @ konni81ffm 26. Juni 2020 at 11:50

    Mit jedem Tag der Merkel-Junta steigt auch
    die Zahl der islamischen Unterwanderer in
    Polizei, Bundeswehr, Regierung(en) u. Behörden.
    Und genau deshalb tritt die Alte nicht zurück.
    ——————————–

    Nächstes Jahr geht sie.
    Für die Rentner soll sogar schon eine „Nullrunde“ für nächstes Jahr angekündigt worden sein.
    Will aber niemanden verschrecken, habe das nur gehört.
    Das wäre dann gewiss das sichere Zeichen, dass sie geht.

  29. Krawalle von Stuttgart: Nerven liegen blank –
    Özdemir platzt der Kragen: „Halt die Fresse!“
    22.06.2020
    Krawalle in Stuttgart: Cem Özdemir wird vor laufender Kamera pampig
    So ist es auf der Aufnahme zu sehen: Während Özdemir versucht, den Ernst der Lage zu schildern, ruft ein Mann dazwischen: „Die Polizeidiktatur ist schuld.“ Offenbar ist es ein Straßenmusiker, denn er spricht davon, dass einfache Menschen, Straßenmusiker, mit 200 Euro bestraft würden. Özdemir reagiert sofort und fährt den Mann an, er solle die Fresse halten. „Danke. Ich rede grade. Wir sind hier in Deutschland“, sagt er noch. „Bitte Maul halten.“

    Als der Mann weiterspricht, wiederholt Özdemir genervt: „Ich rede grade.“ – um dann mit seinem offenbar auswendig gelernten Satz für die Presse von vorn anzufangen. Immerhin hat er die Gepflogenheiten der Höflichkeit nicht ganz vergessen: Er hat jedes Mal „bitte“ gesagt.
    https://www.merkur.de/politik/stuttgart-randale-ausschreitungen-merkel-politiker-reaktionen-krawalle-schlossplatz-oezdemir-seehofer-zr-13806775.html

    Die kontrovers diskutierte Kolumne von Hengameh Yaghoobifarah in der „taz“ wurde ebenfalls in der Sendung(Maybritt Illner) aufgegriffen. Özdemir bezeichnete sie als „widerlich“, für Fiedler war keine Satire erkennbar. Wieder war es Idil Baydar(Mimin/Unterhaltungsdame;-), die die Kolumne, in der Polizisten unter anderem auf der Müllkippe imaginiert werden, verteidigte. Schließlich habe sich niemand zu Wort gemeldet, als AfD-Politiker Gauland die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özuguz, in Anatolien* „entsorgen“ wollte.
    https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-vermischtes_artikel,-polizei-als-feindbild-und-deutsche-polizei-schuetzt-uns-nicht-erhitzte-debatte-ueber-stuttgart-und-gew-_arid,1920449.html#nfy-reload

    +++++++++++++++++++++++++++

    *Ist Anatolien etwa eine Müllhalde? 😛

  30. Merkel und ihre Komplizen haben Seehofer mit irgendetwas in der Hand. Etwas schreckliches muß der alte Mann irgendwann verbrochen haben, daß er bereit ist sich bis unter den Erdboden zu erniedrigen, damit seine Straftaten nicht bekannt gemacht werden.

  31. Also, Herr Hübner! Geschlechtlose Doppeltonne … XD.

    Ich hätte ebenfalls keine Anzeige erstattet, sondern das zu einem Gespräch eingeladen, um ein paar Sachen über die Motivation zu diesem Artikel zu erfahren und gegebenenfalls richtig zu stellen.

    Warum? Weil eine Anzeige nichts bringt, davon ändert sich nicht dessen Meinung.

    Besser ist ein Gespräch in der Hoffnung auf Besserung und, falls das nicht fruchtet, eben die Abschiebung aufgrund staatsgefährdendem Verhalten, Schluss und aus!

  32. Die Friteuse sieht aus wie das Bruder oder Schwester von Kim Jong Un. Der Gerichtsstand wäre demnach Nordkorea. Eventuell hat dies den Seehofer abgeschreckt.

  33. @jeanette 26. Juni 2020 at 12:11

    Nein, Merkel wird nächstes Jahr nochmal zur BTW antreten. Laschet ist nun auch verbrannt. Da kommt kein anderer in Frage.

  34. „Nun kann man sich fragen, ob die Idee des Modelleisenbahners mit der Anzeige eine besonders gute gewesen ist. Doch als symbolische Handlung auch ohne große Hoffnung auf juristischen Erfolg hätte ihre Realisierung den polizeilichen Prügelknaben politischen Totalversagens immerhin etwas Rückhalt vermittelt.“ (WOLFGANG HÜBNER)

    Interessant ist vor allem die Tatsache, dass Big Mother, das grau(sam)e FDJ-Mädel im Kanzleramt und oberste ISlamisierungs-Kommissarin, Seehofer die Anzeige auszureden versucht haben soll, was zeigt, welcher Art die „Politik“ ist, die „dort“ gemacht wird, und was „dort“ als „wichtig“ gilt!

    Ich bin übrigens auch gegen eine Anzeige gegen TAZ und den herausgefressenen Iran-Export Hengameh Yaghoobifarah, denn wir sollten dankbar sein, für die Offenheit, mit der Linksextremisten und kulturfremde Landnehmer über uns, unser Land und unsere Polizei herziehen.
    Und ganz besonders die Linksextremisten unter den kulturfremden Landnehmern, als da sind: Denis Yüksel („Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite“), Aydan Özoguz (SPD), die forderte, die gesellschaftlichen Grundlagen (= zivilisatorische und freiheitliche Standards) mit archaischen Kulturfremden „täglich neu“ auszuhandeln, Sawsan Chebli (SPD), die als eins von elf oder zwölf Kindern einer „palästinensischen“ Familie geboren wurde und deren Eltern vor lauter Pimpern in über 40 Jahren nicht dazu kamen, Deutsch zu lernen, Mely Kiyak („lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“ über Sarrazin), Ferda Ataman oder der wandelnde Scheißhaufen Hengameh Yaghoobifarah, der/die/das in seiner/ihrer eklen Formlosigkeit nicht weiß, welchem Geschlecht er/sie/es angehören will …

    Nicht zu vergessen auch, Idil Baydar, die gestern bei der Illner, Maybrit auftrat und in dankenswerter Offenheit die Stuttgarter Bambule vom Wochenende in den Zusammenhang mit der kulturrevolutionären „Antirassismus“-Kampagne stellte.
    „Schuld“ an quasi allem seien weißer Rassismus und Kolonialismus, die auch die Polizei beherrschten („racial profiling“)!

    Dass solcherlei „mutige“ (zum Großteil öffentlich alimentierte) Statements extremistischer Kulturfremder seitens linksgrün versiffter Redakteure diverser „Qualitätsmedien“, von FR über TAZ bis ZEIT, als „besonders wertvoll“ erachtet werden, kann nur funktionieren, nachdem die Bildungsmisere sich nicht nur bei MINT-Fächern und in zunehmendem Analphabetismus niederschlägt, sondern auch in allgemeiner Geschichtsunkenntnis!

    Der nicht-weiße Kolonialismus des Osmanischen Reichs, dessen verwester Leichnam uns heute mit einer Idil Baydar, einer Aydan Özoguz (aus einer ISlamisten-Sippe) oder einer Ferda Ataman „kültürüll bereichert“, beherrschte die Araber länger als jeder „weiße“, wobei das „weiße“ Frankreich sich „kolonialistisch“ in Tunis und Algier erst festsetzte, um dortigen Piraten, die regelmäßig auf Sklavenfahrten gegen südfranzösische und italienische Küsten gingen, das Handwerk zu legen.
    Vom arabisch-ISlamischen Sklavenhandel in Schwarzafrika, der von der Zeit des Propheten bis heute dauert, mal abgesehen …

    Die vornehmlich ISlamische Problemmigration mit Jugendgewalt, Clankriminalität, politischem und religiösem Extremismus und überdurchschnittlicher Abhängigkeit von Sozialtransfers ist im Grunde nur eine Fortsetzung nomadischer Raubkultur, mit der wir „unser Zusammenleben täglich neu aushandeln“ müssen (Aydan Özoguz).
    Müssen wir das?!

  35. Auf der Online-Seite von Bild findet man einen Beitrag zu Krawallen in London, nachdem die Polizei dort ein illegales Musikfest auflösen wollte, kam es zu Krawallen wie in Stuttgart. An vorderster Front bei den Randalieren waren Neger.

  36. hiroshima
    26. Juni 2020 at 12:37

    „Merkel und ihre Komplizen haben Seehofer mit irgendetwas in der Hand. Etwas schreckliches muß der alte Mann irgendwann verbrochen haben, daß er bereit ist sich bis unter den Erdboden zu erniedrigen, damit seine Straftaten nicht bekannt gemacht werden.“

    Seehofer war zu seiner Zeit in Berlin als notorischer Fremdgänger bekannt. Ich denke es gibt genügend Akten Material aus dieser Zeit, die ihn obendrein noch als ausgemachten Lügner entlarven.

  37. Hängameh-Würgameh ist Murksels Tochter im Ungeiste und sieht ihr auf obigem Foto sogar recht ähnlich.

  38. Ist doch klar das die Systemmedien Muttis liebstes Instrument ist. Ohne dieses Propagandamaschinerie, wäre Merkel gar nicht so weit gekommen und hätte ihre Dikdatur gar nicht installieren können. Die Systembüttel gehorchen dem Regime traditionell sowieso bis in den Untergang. Dieser Kadavergehorsam ist geschichtlich bekannt, also braucht das Regime sich bei den Sicherheitskräften auch nicht anzubiedern.

  39. Penner 26. Juni 2020 at 10:34

    In hundert Jahren werden die Historiker fragen , wie war es möglich , dass eine Merkel so lange regieren durfte unter einer CDU . Warum hat man das bevölkerungspolitische Desaster nicht verhindern können , denn es musste doch jedem klar sein , dass Sie als Kommunistin Ihrer Ideologie folgen würde

    Wenn das bevölkerungspolitische Desaster nicht mehr verhindert werden kann, dann wird es in hundert Jahren keine Historiker geben, die fragen können, wie es möglich war. Sondern es werden entweder der Islam oder der Kommunismus die Geschichte nach ihrem Gusto umschreiben.

  40. Wahrscheinlich ist es tatsächlich so daß man Seehofer von einer Anzeige abgeraten hat weil der Aufruf zur linken Gewalt und Hetze gegen Polizisten eine sog. „gute Gewalt“ ist und von einem Berliner Alt-68-er Richter niemals geahndet werden würde.
    Hinzu kommt daß M. natürlich mit ihren Fußtruppen, der AntiFa und deren wichtigstem Sprachrohr, der taz, sympathisiert. Dem musste sich Seehofer fügen. „Ab, ab, husch ins Körbchen“.
    Da er keine Eier in der Hose hat außer zum Fremdgehen, fiel ihm das vermutlich gar nicht so schwer. Umfallen ist ja sein Hauptjob, so wie seine zurückgenommene Entscheidung DOCH Bundespolizisten in Berlin anzeigen und verprügeln zu lassen.
    Warum hat die GdP keine Strafanzeige gegen die taz-Schmiererin erstattet? Eben…Es ist aussichtslos. Die Polizei muß sich schon selber wehren und darf nicht erwarten daß jemand anders dies für sie erledigt oder die Politik hinter ihnen steht.

  41. haflinger 26. Juni 2020 at 10:42
    OT:
    …dennoch, für mich klingt das Ganze seltsam und höchst Rätselhaft —

    Ausnahmefußballer? Klingt nach Hotelpoolsyndrom.

  42. Das Phänomen womit ich am wenigsten gerechnet habe ist ja, dass die Regierenden allen voran der Bundeskanzler die staatliche Ordnung durch Unterstützung staatsfeindlicher Horden außer Kraft setzen.

    Diktaturen haben ja meist oder immer ihre eigene Schlägertrupps gegen die Opposition, aber sie gefährden ja nicht die eigene Diktatur. Daher ist mir immer noch nicht klar, wie das hier unter Kontrolle bleiben soll. M.E. ist Merkel ganz einfach zu blöd um das zu begreifen. Ich kann mir weder vorstellen, dass die Horden mit der gegenwärtigen Politik in Schach zu halten sind, noch dass Merkel eine Vorstellung davon hat, wie sie mit diesen Horden die Zukunft gestalten will.

    Ich meine das Ganze ist für mich einerseits völlig mysteriös. Andererseits meine ich dass Merkel nicht nur blöd ist (wie man an ihrem Reden ja sieht), sondern eine ganz besondere politische Unfähigkeit hat, de sich z.B, auch immer wieder im Abtauchen zeigt. Diese Frau wäre in einem demokratischen Staat (in ihrer Blödheit) nicht der geringsten Auseinandersetzung gewachsen. Dass sie im Bundestag bei Fragestunden durchkommt liegt ja daran, dass diese von der Form her keine Möglichkeit bieten sie zu stellen.

  43. .
    Das unsägliche
    Sores-Trudchen macht
    beinharte Sores-Politik. Also
    wie in Amiland voll gegen
    die Polizei und immer
    pro Multikulti, dh.
    für noch mehr
    Zores …
    .

  44. Laut einem Gerücht aus gut uniformierten Kreisen soll Demenz-Horst Drehhofer in seiner Wohnung alle Spiegel entfernt haben. Er konnte nicht mehr hineinsehen, ohne im Strahl zu kotzen!

  45. INGRES 26. Juni 2020 at 13:46

    Also mit „einer Auseinandersetzung nicht gewachsen sein“ und gleichzeitig „nicht zu stellen“ sein meine ich, dass es nie zu einer Konfrontation kommen kann in der die formale Blödheit der Merkelschen Äußerungen öffentlich bloß gelegt werden kann. So kann man sich dann herausreden damit, dass man die Auffassung nicht teile.

  46. Triker 26. Juni 2020 at 10:34
    Die Hoffnung auf die Bodyguards ist vergeblich, weil es immer mindestens drei sein müssen – zwei könnten sich ja verabreden.
    Vorsicht: Satire!

  47. Merkel hat den Corona Bonus, da es hier ja im Vergleich zu vielen anderen Ländern gut lief.
    Deshalb ist das für Otto Normal einfach unwichtig.
    Leider…..

  48. Schon als ich den ersten Artikel über die Anzeige gelesen habe war mir vollkommen klar, daß Vollhorst sie nicht durchziehen wird. Weil man ihn inzwischen nicht anders kennt, der „zahnlose Tiger“.

    OT: Das ist bestimmt ein Alt-68er, der auf seine letzten Tage noch mal in der Öffentlichkeit stehen möchte:

    https://www.badische-zeitung.de/manfred-klimanski-hat-einen-roman-ueber-rechtsextreme-soldaten-veroeffentlicht

    Leider hinter der Bezahlschranke, aber die Headline sagt eigentlich schon genug.

  49. .
    Das Bild
    mit den zweien
    ist sehr aufschlußreich.
    Da wird etwas Verbindendes
    zwischen den beiden sichtbar. Und
    das nicht zuletzt physiognomisch. Der
    gleiche verbiesterte Mund
    wie auch der gleiche
    verbiesterte, ja
    böse Blick.
    .

  50. Als Innenminister ist es die Pflicht von Seehofer, die Polizei in Schutz zu nehmen. So eine öffentliche Beleidigung darf nie so stehen gelassen werden. Da aber das Merkel das Sagen hat, bleibt dem Drehhofer wieder nur das Kuschen übrig. Dieser Typ ist eine völlige Fehlbesetzung.

  51. Das Foto oben ist ein Filmplakat:

    Hängameh Potter und das Gestammele aus TAZkaban

    Unter dem Deppenpony hat ES eine Blitznarbe!

  52. Ich hätte einen Besen fressen können,daß Horsti sicher keine Anzeige startet.
    Mutti hat Dir die Flausen ausgetrieben,gell Horscht?Jetzt bist wieder ein braver Horsti.

  53. DIE ARABISCHE VOLKSVERHETZERIN
    SAUSAN MOHAMED CHEBLI

    Sawsan Chebli hat retweetet
    Rezo* @rezomusik 18 Std.
    Ich bin total geflasht und freue mich so derbe über den Grimme Award!!
    Laudatio von @M_Mittermeier
    hat war so unfassbar schön! Vielen vielen lieben Dank! Bedeutet mir viel

    Grimme-Institut
    @grimme_institut
    Unser letzter Jurypreis geht an … drumroll, please…: „Die Zerstörung der CDU“. Herzlichen Glückwunsch an @rezomusik
    für den #GOA20 in der Kategorie SPEZIAL!

    Auch SPD-Araberin Sausan Chebli, Zweitletztes von 13 Kindern
    feiert den Räuber, Drogendealer u. Hardcore-Porno-Neger Floyd:
    Sawsan Chebli hat retweetet
    Michael Luo @michaelluo 14. Juni
    NEW: @kadirnelson
    has produced one of the most powerful covers in @newyorker
    ’s history. It’ll be on newsstands tomorrow, but here it is in interactive form online. Scroll down and zoom in on every portrait.
    https://twitter.com/SawsanChebli?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    ++++++++++++++++++++++

    *Alias Yannik Frickenschmidt aus einer Pastorensippe:
    Vater, Mutter, Tante Prädikanten

    +++++++++++++++++++++++

    😀 SCHADENFREUDE 😀

    Sawsan Chebli @SawsanChebli 10. Juni
    Liebes Team von @Twitter, wieso sperrt Ihr den Account
    von @HasnainKazim? Anstatt ihn zu sperren, sollte er
    verifiziert werden. Schön wäre es zudem, wenn Ihr
    konsequenter +++Hass-Fake-Rechte-Accounts sperrt.
    @TwitterMktgDACH

    LÜGNER HEIKO MAASMÄNNCHEN &
    sein arab. Klatschäffchen Sausan Chebli
    Heiko Maas
    Flagge der Europäischen Union
    @HeikoMaas 7. Juni
    In Deutschland leben 30.000 Rechtsextremisten. Es gibt rassistische Übergriffe, schwarze Menschen werden diskriminiert, Juden wird die Kippa vom Kopf gerissen. Wir müssen zuerst mal vor der eigenen Haustür kehren. Rassismus tötet nicht nur in den USA.
    +http://diplo.de/2347400

  54. seegurke 26. Juni 2020 at 16:24
    Ich hätte einen Besen fressen können,daß Horsti sicher keine Anzeige startet.
    Mutti hat Dir die Flausen ausgetrieben,gell Horscht?Jetzt bist wieder ein braver Horsti.

    —————————————-
    Mach Platz, mach Männchen, wedel mit dem Schwanz … gut gemacht! Braver Hund!

  55. Die Polizisten müssen wissen, was sie für den Merkel-Staat sind: Dreck ohne Anspruch auf Menschlichkeit, den man nach Lust im Müll entsorgt. Die Polizisten sollten sich nicht der Illusion hingeben, die würden für den Staat Aufgaben erfüllen, die mit Pflicht und Ehre zu tun hätte. Je schneller die Polizisten die Wertlosigkeit begreifen, und deshalb nicht zur nächsten Demo gehen, nicht die nächste Plünderung verhindern, nicht den nächsten Politikerkonvoi mit Blaulicht begleiten, desto rascher kann sich dieser derzeit zivilisationslose Zustand ändern.

  56. @ Lesefehler 26. Juni 2020 at 17:34

    Hängedingsbums hat gesagt, deutsche Polizisten
    gehörten auf die Müllhalde, weil sie Müll seien:
    Müll zu Müll. Dies wird von den rot-grün versifften
    MSM nämlich nicht deutlich herausgearbeitet,
    sondern vernebelt.

    „Spontan fällt mir nur eine geeignete Option ein: die Mülldeponie. Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten.“ – Hengameh Yaghoobifarah: „All cops are berufsunfähig“

    Der Text wurde in den folgenden Tagen in einigen Medien kritisiert als Gleichsetzung von Menschen mit Müll.[26] Einige Politiker und Journalisten interpretierten dies anders und sahen darin eine Satire und Kritik an der Polizei.[27] Der Journalist Marc Felix Serrao kommentierte die Kolumne in der NZZ als „als Satire verbrämte Volksverhetzung“.[28][29] Nach Ansicht von Brigitte Baetz im Deutschlandfunk enthält der Text „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“.[30] Dagegen verteidigte der Schauspieler und Autor Fetti Schlecky Silberstein alias Christian Maria Brandes die Kolumne in Deutschlandfunk Kultur als gelungene Satire und bescheinigte den Kritikern ein falsches Textverständnis.[31]

    Die Deutsche Polizeigewerkschaft und die Gewerkschaft der Polizei Berlin kündigten an, Anzeigen gegen die Tageszeitung zu erstatten.[32] Hingegen verwies die Polizeipräsidentin (Anm.: VON BERLIN) Barbara Slowik in einem internen Schreiben an die 25.000 Mitarbeiter der Polizei auf die Meinungs- und Pressefreiheit, die in Deutschland sehr weitreichend geschützt sei, und belegte dies mit den richterlichen Entscheidungen zu „All Cops Are Bastards“ und „Soldaten sind Mörder“.[33]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hengameh_Yaghoobifarah

  57. Hübner hat es wieder einmal exakt auf den Punkt gebracht. Dem ist nichts hinzuzufügen.

  58. Die Mehrheit der Buntenbürger glaubt noch immer an den Endsieg der multikulturellen Gesellschaft!

  59. „Aber Erika sagte: ‚Lasst die Leute sich setzen!‘ Es gab dort nämlich viel Gras. Da setzten sie sich; es waren etwa fünftausend Männer.
    Dann nahm Erika die Brote, sprach das Dankgebet und teilte an die Leute aus, so viel sie wollten; ebenso machte sie es mit den Fischen.
    Als die Menge satt geworden war, sagte sie zu ihren Ministern: ‚Sammelt die übrig gebliebenen Brocken, damit nichts verdirbt!‘ Sie sammelten und füllten zwölf Körbe mit den Brocken, die von den fünf Gerstenbroten nach dem Essen übrig waren.
    Als die Menschen das Zeichen sahen, das sie getan hatte, sagten sie: ‚Das ist wirklich die Prophetin, die in die Welt kommen soll.‘“

    – Joh 6,10–14 EU

  60. Viele der Kommentatoren rätseln, warum Seehofer immer und immer wieder vor der Alten kuscht. War es sein Lotterleben in Berlin? Sind es andere Abgründe, die ihn immer wieder einknicken lassen? Mir kam beim Lesen der vielen Kommentare der Gedanke, dass evtl. vielleicht eine Akte, eine bestimmte Akte aus dem Vorwendeberlin dafür der Grund ist. Wieviel BRD-Politiker waren in der Stasi registriert? Also, wenn es morgen bei mir klingelt, weiß ich es!

  61. 1buffalo1 26. Juni 2020 at 18:39
    Viele der Kommentatoren rätseln, warum Seehofer immer und immer wieder vor der Alten kuscht.
    ___________________-
    Ganz banal: Es ist Machtbesessenheit. Die Illusion von Macht reicht auch schon. Hauptsache Horst glaubt, dass er wichtig ist. Horst hat keine Leiche im Keller, sondern eine Modelleisenbahn.
    Ab dieser Gehaltsgruppe zählt eh nur eines, und das ist das Sitzfleisch. Die Arbeit machen andere. Also wäre er doch blöd, seine Seifenblase wegen ein paar beleidigten Schupos platzen zu lassen.

  62. Der Horst hat von Zeit zu Zeit Flausen im Kopf. Deshalb muss Merkel ihren Bettvorleger immer wieder mal abstauben. Was sie aber gerne tut.

  63. Danke für euere Kommentare, vor allem ghazawat, ohne die ich den kranken Irrsinn schlicht nicht ertragen würde.
    Zu den Drehhofer’schen Fremdgeh-Geschichten: Welche Frau (!) mit einem klitzekleinen Rest an Anstand, Geschmack oder Takt und Gespür lässt sich den mit einem derart tumben unansehnlichem Tölpel ein – und dann auch noch sexuell!!! Das ist in meinem Vorstellungsvermögen schlicht nicht möglich – außer es ist selbst eine hässliche Trümmerlotte.

  64. Ich verstehe nicht was die Linke will: „Polizei abschaffen!“? Und was dann? Explosion der Kriminalität? Anarchie? Das Gesetz des Dschungels gilt dann? Wer stärker und brutaler ist gewinnt? Die körperlich Schwachen können sich gar nicht mehr aus dem Haus trauen? Kinder schon gar nicht? Plündereien, Vergewaltigungen, Morde jeden Tag auf offener Straße? Ist es das was die Linken wollen?

Comments are closed.