Frankfurts OB Peter Feldmann sucht devot das Gespräch mit der linksradikalen „Eventszene“ und macht die Rechnung ohne den Wirt.

Von WOLFGANG HÜBNER | Manchmal ist es besser, einfach im Urlaub zu bleiben. Das sollte sich Frankfurts linker SPD-Oberbürgermeister Peter Feldmann selbst eingestehen nach seiner Blamage bei der zweiten Party-Visite auf dem Opernplatz am späten Samstagabend. Denn sein Versuch, eine Demonstration von linksextremen „Antirassisten“ für sich zu gewinnen, scheiterte jämmerlich. Weder wollten die noch ungewöhnlich spät aktiven Antifanten mit dem Politiker in einen Dialog treten, noch wollten sie in die von ihm hochpeinlich und anschleimend angestimmten „Black Lives Matter“-Sprechchöre einstimmen.

Am Ende musste Feldmann sogar unter Polizeischutz das Feld räumen – ein Debakel, über das gewiss nicht nur halb Frankfurt schadenfroh lacht.

Dabei hatte der Frankfurter Oberbürgermeister seinen öffentlichkeitswirksamen Urlaubsabbruch damit begründet, nach den gewalttätigen Krawallen eine Woche zuvor auf dem Opernplatz für „Frieden“ sorgen zu wollen. Was die in den letzten beiden Tagen nur recht wenigen Partylustigen vor Ort betraf, hatte er natürlich auch überhaupt keine Schwierigkeiten mit seiner völlig überflüssigen Aktion. Denn die muslimisch-migrantisch geprägte Problemklientel hatte erwartungsgemäß den Platz gemieden, zumal dort ein Betretungsverbot nach Mitternacht erlassen worden war.

Allerdings hatte der AWO-Zögling Feldmann die Rechnung ausgerechnet ohne die ihm angenehmste Problemklientel gemacht, nämlich die Linksextremen. Denn die bewiesen immerhin so viel Charakter, sich von Feldmann nicht zu Statisten seiner Selbstdarstellung machen zu lassen, sondern degradierten ihn zum politischen Hampelmann, der sich hilflos der Polizei anvertrauen musste, um heil den Platz verlassen zu können. Es besteht allerdings keinerlei Gefahr, dass der Politiker aus dem Geschehen irgendwelche vernünftigen Schlüsse ziehen wird. Feldmann ist absolut realitätsresistent und wird deshalb unverdrossen in jeder Rede betonen, wie tolerant und weltoffen „sein“ Frankfurt doch ist.

Video der Szenerie:


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

133 KOMMENTARE

  1. Die ich rief, die Geister,
    Werd‘ ich nun nicht los

    (Johann Wolfgang von Goethe)


  2. Der Krieg und Terror in unseren dt. Städten.
    .
    .
    Stuttgart

    Frankfurt
    .
    jetzt Köln…

    .
    Der Krieg durch illegale Asylanten/Ausländer in unsere Städten geht weiter..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Nacht voller Zwischenfälle
    .
    Flaschenwürfe und Beleidigungen:
    .
    150-köpfige Party-Meute attackiert Polizei in Köln

    .
    Hundertschaften der Polizei unterstützten nach Anordnung von Polizeipräsident Uwe Jacob die Ordnungskräfte in Köln am Wochenende. In der Nacht zum Sonntag kam es dabei zu einem heftigen Zwischenfall. Eine große Gruppe Jugendlicher feierte am Rheinboulevard und attackierte die gerufene Polizei.
    .
    https://www.focus.de/regional/koeln/koeln-party-wochenende-in-koeln-meute-greift-polizei-an-mann-in-lebensgefahr_id_12250122.html
    .
    .
    Die illegale Fremden sind gekommen um unsere Städte zu zerstören.

  3. Nun hat Peter Feldmann eindrucksvoll bewiesen, dass mit den Primitivkulturen kein gütiges Miteinander möglich ist und die Polizei zu etwas brauchbar ist, gelle Dreyer, Nahles Co.

  4. „Irren ist menschlich, immer Irren ist sozialdemokratisch“
    Franz-Josef Strauß, 1915 – 1988, dt. Philosoph

  5. Hochnotpeinlich. Lässt sich öffentlich von so einer hysterischen Negerin zusammenfalten …

  6. Vorhin auf dem Nachhauseweg kam mir ein Fahrzeugkonvoi unter:
    20 Luxuskarossen, laut hupend, laute türkische Musik, mit türkischen Fahnen auf der Kühlerhaube und an den Fenstern.
    Ich tippe mal türkische Hochzeit oder Erdogans Buben wurden heute Fußballweltmeister?????

  7. Die Grüne Eskandari-Grünberg würde sicher sagen: „Feldmann, wenn sie die Buhrufe nicht aushalten können, sollen Sie den Opernplatz verlassen!“

    Am Ben Gurion-Airport sucht man nicht Bomben sondern Personen mit Bombe und dort ist Racial Profiling an der Tagesordnung und der Flughafen der sicherste der Welt.

    Deutschland hingegen ist das Eldorado für Hartz IV-genährte Mörder, Vergewaltiger und Terroristen!

    Feldmann, Sie als Spezialdemokrat sind mitschuldig!

  8. Wenn nun die Antifa noch die Viertel der Bionaden-Bourgeoisie ein bisschen plündern ginge, wäre sogar für alle etwas zum Lachen dabei.

  9. Wenn die ANTIFA genug Hände beisst, wird irgendwann die fütternde auch dabei sein.
    Weitermachen!

  10. Tja, das hat die SPD nun davon, dass sie seit Jahren mit den Linksextremen ins Bett steigt, die geben jetzt den Ton an und haben die SPD in weiten Teilen infiltriert.

    Wer nicht mitmacht bei den neuen kommunistischen Ideen, dem wird das Parteibüro verwüstet (siehe Helge Lindh).

    Die Geister die sie riefen wird die SPD nicht mehr los, oder wie schon zuvor jemand treffend schrieb, die Revolution frisst ihre Kinder.

    Man sieht ja wie hilflos dieser Peter Feldmann den linksextremen Wortführern gegenübersteht.

    Herr Feldmann merkt noch nich einmal, dass er von Leuten umringt ist, die gefährlicher sind als die RAF.

  11. AggroMom 26. Juli 2020 at 20:29
    Vorhin auf dem Nachhauseweg kam mir ein Fahrzeugkonvoi unter:
    20 Luxuskarossen, laut hupend, laute türkische Musik, mit türkischen Fahnen auf der Kühlerhaube und an den Fenstern.
    Ich tippe mal türkische Hochzeit oder Erdogans Buben wurden heute Fußballweltmeister?????

    ——————————————-
    Oder die feiern die Umwidmung der Hagia Sophia in eine Moschee …

  12. Ein SPD-Bonze muss doch wissen, dass er in den Antifa-Terroristen keine Verbündete hat, sondern dass ein Sozialdemokrat für diese Stalinlisten auch nur ein mordswürdiger Faschist ist. Ein bisschen Ideologie-Geschichte muss doch in der Kaderbildung vorkommen!

  13. Dauer-Kurzarbeit löst eine fatale Kettenreaktion aus!

    https://www.youtube.com/watch?v=ZtJGtsGDKT8
    ——————————————————————————————————-
    Kurzarbeit soll weitergehen, genauso wie Maskenpflicht usw. Das bleibt noch ewig. Darum wehrt euch gegen die Regierung-

  14. Die SCHWARZE Kackbratze of Color sollte lieber ihren König zu Hause schimpfen, mit unseren korrupten Negerkönigen werden wir schon selber fertig.

    Aber das Video ist allgemein recht lustig und ich freue mich schon auf die langen Gesichter, nachdem die angekündigten „Kulturnächte“ von SCHWARZEN Pocks erfahrungsgemäss wieder eskaliert sind.

    Weil: Für Kulturnächte braucht man kulturnahes Publikum und keine kulturfernen bzw. kulturverweigernde weisse und SCHWARZE Orks.

  15. Michael Kretschmer warnt vor einer angeblich aufziehenden zweiten CORONA Welle hält aber zeitgleich eine Hochzeitsfeier mit hunderten von Gästen in einem Saal ab, bei der niemand einen Mundschutz trägt

    Beim Otto Normalbürger kommt das Ordnungsamt wenn 2 Personen zu viel bei der Gartenparty anwesend sind.


    Für wie dumm hält dieser dreiste Typ eigentlich die Bevölkerung?

    Schaut euch den Saal und all die Gäste ohne Mundschutz an.

    https://web.de/magazine/politik/ministerpraesident-michael-kretschmer-heiratet-lebensgefaehrtin-34922956

  16. Der kann sich noch so sehr anbiedern, zum Schluss wird auch ein OB linksseitig untergebuttert.
    So ein Labbeduddel (hessisch)!

  17. schön, dass es um den SPD-Oberbürgermeister Peter Feldmann Angst einzujagen KEINE AfD braucht

  18. „Keine Justitz … kein Frieden“. Schwarzes Transparent! WER druckt sowas?
    Ohne Worte!!!!

    …. und dafür bedankt sich dieser Schmierenkomödiant noch!

    Ekel! Ich könnte kotxen!!!!

    Z.A.

  19. Dürfen Weiße Frauen auch noch an den Opernplatz,
    oder ist der jetzt ausschließlich für die Bunten reserviert?

  20. francomacorisano 26. Juli 2020 at 20:14

    „Die ich rief, die Geister,
    Werd‘ ich nun nicht los“

    (Johann Wolfgang von Goethe)
    —————————————–

    So hatten sich das Beide wohl nicht vorgestellt, weder Goethe noch Feldmann.

  21. Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2020 at 20:45

    Dieses Gerede über eine „Spontandemo“ halten die doch bloss ab, um eine Anmeldung und die Auflagen zu umgehen.
    Ausserdem ist dann niemand verantwortlich wenns eskaliert.

    Mit den Gesetzen in unserem Land hat es das das linke Pack bekannterweise nicht so.

  22. Schon blöd für die Sozen.
    Da finanziert und unterstützt man jahrelang die Antifa als Truppe fürs Grobe und die bedankt sich in Hamburg, Berlin, Stuttgart und jetzt in Frankfurt auf ihre Weise.
    Dumm gelaufen.

  23. @Eurabier
    „Am Ben Gurion-Airport sucht man nicht Bomben sondern Personen mit Bombe und dort ist Racial Profiling an der Tagesordnung und der Flughafen der sicherste der Welt.“

    Shalom!
    Ha ha ha …! Und WIE das geht!!!!! Soll ich es beschreiben?

    Laila Tov!

    Z.A.
    (Wenn Deutsche nach Israel reisen wollen, empfehle ich Prag! Dort ist es ähnlich. Deshalb landen dort Nachts keine Flieger mit „Flüchtilanten“ an Bord…)

  24. Er hätte auch singen können: AWO macht reich! AWO macht reich!

    Was für ein devoter Dreckssack. Sein Rückgrat ist ein Aal.

  25. Jesses!!!!!
    …. der war ja mal bei uns Gärtner- Lehrling!!! Der Feldmann!
    Muss mal recherchieren … hoffentlich steht in unseren „Hängenden Gärten“ hier in unserer Stadt kein „Gedenkstein“ an dessen „großartige Tat“ …. „der Feldmann aus Frankfurt oder Helmstedt….“ Eh!!!!!

    L‘ Chaim!

    Z.A.

  26. Liebe Wähler Frankfurts, wählt weiter die Kandidaten der Internationalen Front und die wird es euch so bunt machen bis es in allen Farben brennt.

    Ihr hattet PEGIDA Frankfurt, ihr habt die AfD vor Ort. Alles friedliche Alternativen, ihr hättet eben bloß auswählen brauchen.
    Mir tun nur die aufrechten Bürger der Stadt leid. Denn es wird schlimmer, nicht besser bis es heißt: Fliehet aus der Stadt, ihr Narren!

    Schaut man sich die an, die Zusammensetzung der sogenannten Stadtgesellschaft: Eigentlich ist es schon vorbei – halb Kalkutta vor Ort. Scholl-Latour hatte recht.

  27. Kommt ja noch besser:
    „Während des Wahlkampfes für seine zweite Kandidatur im Februar 2018 wurde Feldmann von der Kurdischen Gemeinde Deutschland dafür kritisiert, dass er aus Wahlkampfzwecken eine DITIB-Moschee in Frankfurt-Höchst besucht hatte, der zuvor vorgeworfen worden war, Gläubige zu Gebeten für einen Sieg der türkischen Armee in der Region Afrin aufgerufen zu haben.[23]

    Im November 2019 berichtete der Hessische Rundfunk, dass Feldmanns Frau Zübeyde Feldmann, die für die Arbeiterwohlfahrt (AWO) die erste deutsch-türkischen Kindertagesstätte „Dostluk – Freundschaft“ leitete, bereits nach knapp zwei Jahren das Höchstgehalt für ihre Tarifgruppe sowie einen Dienstwagen erhalten habe. Um auf das an sie gezahlte Gehalt zu kommen, habe man normalerweise 17 Jahre in der Tarifgruppe arbeiten müssen. Es liege rund 1.000 Euro höher als das Bruttogehalt, das man beim Einstieg erhalte. Die AWO wendet den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst an und erhält ihre Personalkosten von der Stadt Frankfurt zurückerstattet. Sie rechtfertigte die Einstufung von Feldmanns Frau damit, dass die von ihr geleitete Kindertagesstätte „eine besondere Einrichtung mit Modellcharakter“ sei. Durch das „bilinguale Konzept und die Bedeutung der Einrichtung für die deutsch-türkische Community“ würden besondere Ansprüche an die Leitung gestellt, die eine höhere Vergütung sowie die Stellung eines Dienstwagens rechtfertigen würden. Peter Feldmann selbst hatte vor seinem Amt als Bürgermeister für die Arbeiterwohlfahrt gearbeitet.[24][25][26] Gegenüber der Bild-Zeitung sagte Feldmann zu den Vorwürfen: „Auf die Gestaltung der Arbeitsverträge bei der AWO, auch des Vertrags meiner Frau, einschließlich Bezahlung und Dienstwagenregelung …“ (wiki)

    Hier gibt es im Jiddischen dafür eine Bezeichnung: Lump(en)!

    Laila Tov!

    Z.A.

  28. Zuri Ariel 26. Juli 2020 at 21:03
    Kommt ja noch besser:
    […]

    Im November 2019 berichtete der Hessische Rundfunk, dass Feldmanns Frau Zübeyde Feldmann, die für die Arbeiterwohlfahrt (AWO) die erste deutsch-türkischen Kindertagesstätte „Dostluk – Freundschaft“ leitete, bereits nach knapp zwei Jahren das Höchstgehalt für ihre Tarifgruppe sowie einen Dienstwagen erhalten habe. Um auf das an sie gezahlte Gehalt zu kommen, habe man normalerweise 17 Jahre in der Tarifgruppe arbeiten müssen. […]

    Es war nicht nur ein einfacher „Dienstwagen“.
    Wie es sich für Türken geziemt, musste es ein PS-Bolide aus bayerischer Produktion sein.

  29. Rücke vor bis zum Opernplatz.
    Ziehe eine Ereigniskarte.
    Du kommst aus dem Gefängnis frei.
    Gehe zurück zur Badstraße und dann in dein Shitholeland.

  30. Eurabier 26. Juli 2020 at 20:52

    „58 und Antifa. Selbstverständlich.“

    Saskia Esken, SPD-Vorsitzende, 2020


    Mit solchen Äußerungen bettelt Frau Esken um die Wählerstimmen dieser zugekifften, ungewaschenen arbeitsfaulen Schmarotzer und Heroin-Junkies.

  31. Danke Herr Hübner, für den präzisen und objektiven Bericht. Ich als Frankfurterin schäme mich dafür ein solches „Stadtoberhaupt“ zu haben. pfui feldmann pfuibää

  32. Drohnenpilot 26. Juli 2020 at 20:17

    Der Krieg und Terror in unseren dt. Städten.
    .
    .
    Stuttgart
    Frankfurt
    .
    jetzt Köln…
    .
    Der Krieg durch illegale Asylanten/Ausländer in unsere Städten geht weiter..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Nacht voller Zwischenfälle
    .
    Flaschenwürfe und Beleidigungen:
    .
    150-köpfige Party-Meute attackiert Polizei in Köln
    .
    Hundertschaften der Polizei unterstützten nach Anordnung von Polizeipräsident Uwe Jacob die Ordnungskräfte in Köln am Wochenende. In der Nacht zum Sonntag kam es dabei zu einem heftigen Zwischenfall. Eine große Gruppe Jugendlicher feierte am Rheinboulevard und attackierte die gerufene Polizei.
    ————————————————————————-

    Jetzt bekommen die naiven Stadtväter und Rot- Grünwähler alle was sie verdienen!

    Wie haben sie alle auf Udo Ulfkotte geschimpft, ihn einen Verschwörungstheoretiker genannt.
    Er war auf der Buchmesse. Das ist erst ein paar Jahre her. Dort hat er seine Bücher signiert.
    Nun ist er verstorben, wird diesen Albtraum, den er vorhergesagt hat, nicht mehr miterleben.

    Wer hätte geglaubt, dass alles so schnell geht?

  33. Überhaupt noch Deutsche in Frankfurt oder hat das Solarium eine halbe Millionen Freikarten verschenkt?? Der Dumm-Michel hockt lieber daheim und guckt Tatort?! Das Ganze wird in einem riesigen Fiasko für alle Beteiligten enden und selbst dann ist der Affentanz noch nicht vorbei..!

  34. Pforzheim Neu-Islamisdan 26. Juli 2020 at 21:26
    Überhaupt noch Deutsche in Frankfurt oder hat das Solarium eine halbe Millionen Freikarten verschenkt?? […]

    Deutsche sieht man morgens in Massen nach Frankfurt zum Arbeiten fahren und wie sie Nachmittags Frankfurt wieder verlassen. Ausserhalb dieser Zeiten muss man schon sehr viel Glück haben, noch Deutsche zu sehen.
    Ansonsten ist Frankfurt – eigentlich das gesamte Rhein-Main-Gebiet – gelebter Multikulturalismus.

  35. Ich verstehe nicht, wieso alle patriotischen Vereinigungen einschließlich AfD die Vorfälle von Dietzenbach vor einigen Wochen nicht im gleichen Atemzug mit Stuttgart und Frankfurt benennen! Gerade Dietzenbach zeigt doch, um was es tatsächlich bei den Ausschreitungen geht; nämlich um die Machtfrage in den Städten! Die Vorgänge in Dietzenbach, wo die Polizei gezielt in einen Hinterhalt gelockt wurde und anschließend mit zuvor angehäuften Wurfgeschossen (Steine) Schäden an den Polizeiautos für über 100 000,- Euro gemacht wurden, zeigt dem Blödmichel was tatsächlich Ziel der Revolutionäre aus Nahost ist.

  36. Ein typischer korrupter Spezialdemokrat. Und dann noch mit einer Türkin verheiratet…
    Hat dieser Feldheini überhaupt keinen Funken Ehre im Leib? Wirklich abstoßend.

  37. Bevor auch der „Bild“-Artikel hinter der Bezahlschranke verschwindet, seien hier zwei Absätze festgehalten, in denen die Anschleimerei des Frankfurter Oberbürgermeisters beschrieben wird:

    ➡ „0.15 bis 0.35 Uhr: Die Demonstranten nähern sich dem OB, der auf dem Opernplatz gerade ein Interview gibt. Feldmann mischt sich aktiv unter die Demonstranten, bietet ein Gespräch an. Er bekommt das Mikro, kann seine Sicht der Dinge erklären – wird jedoch mehrfach stummgeschaltet. Das stört den OB. ,Das bin ich von anderer Seite gewöhnt, das habt ihr doch nicht nötig.‘

    Feldmann bedankt sich für das Engagement gegen Rassismus und für die friedliche Demo. Als Zeichen der Solidarität versucht er, vier Mal, ,Black Lives Matter‘-Sprechchöre anzustimmen – niemand reagiert. Als der OB sich nochmals für die friedliche Demo bedankt, droht die Situation zu kippen. Demonstranten stellen ihm das Mikro ab, werten die Aussage als Rassismus und laufen ihm hinterher. Feldmann wird von einem Dutzend Polizisten aus der Masse geleitet.“

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/samstag-am-opernplatz-polizei-bringt-frankfurts-ob-in-sicherheit-72066976.bild.html

    „Herr Oberbürgermeister“, meinte dazu FAZ-Leser Georg Grebner, „und wenn Sie sich schon bei den Demonstranten anbiedern, die der Polizei rassistische Gewalt vorwerfen, sollten Sie auch konsequent bleiben: ohne Polizeischutz in Ihren Dienstwagen steigen und sich nach Hause chauffieren lassen.“

  38. Frankfurts OB Peter Feldmann

    Frankfurts OB Feldmann hat enge Kontakt zu und ist Duzfreund des Pädophilen Cohn-Bendit:

    OB Feldmann heißt Cohn-Bendit mit den Worten willkommen: „Es ist schön, Dany, dass Du da bist.“

    Der für den 3. Oktober 2016 geplante Redeauftritt des Grünen-Politikers Daniel Cohn-Bendit am Tag der Deutschen Einheit in der Paulskirche ist zum Anlass eines Streits geworden. Denn es ist offensichtlich, dass die vom SPD- Oberbürgermeister Peter Feldmann erfolgte Benennung des ehemaligen Aktivisten der außerparlamentarischen 68er-Bewegung als Redner nicht nur eine gezielte Provokation darstellt, sondern auch als ein spätes Dankeschön von Cohn-Bendits Unterstützung für Feldmanns erfolgreiche Kandidatur im Jahr 2012 gewertet werden kann.

    *https://www.bff-frankfurt.de/artikel/index.php?id=1085

    Am Ende seiner Rede deutet Daniel Cohn-Bendit lächelnd eine Verbeugung an, die fast 1000 Menschen in der Frankfurter Paulskirche springen auf zu minutenlangem Beifall, es setzt „Bravo“-Rufe, und OB Peter Feldmann eilt zur Umarmung auf das Podium.
    OB Feldmann heißt Cohn-Bendit mit den Worten willkommen: „Es ist schön, Dany, dass Du da bist.“
    Einmal bricht Cohn-Bendit in Tränen aus: Als er den verheerenden Terroranschlag von Nizza erwähnt, kann er kurz mal nicht mehr weitersprechen. OB Feldmann eilt mit einem Taschentuch auf die Bühne, der Grüne fängt sich wieder.

    *https://www.fr.de/frankfurt/fdp-org26312/minutenlanger-beifall-daniel-cohn-bendit-11075090.html

    „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes. Aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“ Video vom 23. März 1982 in der französischen Fernseh-Talkshow Apostrophes

    https://www.lexpress.fr/actualite/politique/daniel-cohn-bendit-le-hasch-et-les-enfants_766524.html

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

    Am Samstag, 2. März 2019, 16:34:51 MEZ hat pi.marburgstadt Folgendes geschrieben:

    „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes. Aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“ Video vom 23. März 1982 in der französischen Fernseh-Talkshow Apostrophes

    https://www.lexpress.fr/actualite/politique/daniel-cohn-bendit-le-hasch-et-les-enfants_766524.html

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  39. …just bei Reitschuster entdeckt gehabt.

    SPD-OB: Bauchklatscher beim Anbiedern nach links

    …Was für eine Symbolik! Eines der Hauptthemen bei den Antirassismus-Demonstrationen ist die vermeintliche Polizeigewalt und angeblicher Rassismus bei der Polizei. Gerade weil Medien und Politik das oft unkritisch übernehmen, sinkt das Vertrauen in die Polizei und die Hemmschwelle für Aggressionen gegen sie. Der Sozialdemokrat biedert sich bei denen an, die seine Polizei durch den Schmutz ziehen – und braucht dann just den Schutz eben dieser Polizei vor eben diesen Leuten. Das kann man sich nicht ausdenken!…
    https://www.reitschuster.de/post/spd-ob-bauchklatscher-beim-anbiedern-nach-links

  40. Mein Resümee bezüglich der Antifa,
    wenigstens auf die ist Verlass.
    Die beissen notfalls in jede Hand des Establishments.
    Das sieht man in Hamburg oder Berlin,sehr deutlich.
    So langsam fliegt diesen Linksversifften Politikern,
    der Staat um die Ohren, allerdings,auch das ist
    gewiss,auch ohne die Antifa Zecken, geht bald alles
    den Hades runter, es ist zu spät für jedwede Kehrtwende,
    egal ob politisch oder wirtschaftlich,Deutschland ist am
    Ende, so wie der Rest Europas!

  41. Wenn ich mal im Lotto gewinne, dann mache ich etwas, was vollkommen legal ist, aber dennoch Linke, Grüne und all diese verlogenen Anti-Rassisten zur Weißglut bringt: Ich lasse mir eine schicke Sänfte bauen und organisiere 4 gut gebaute Neger, die ich sehr gut bezahle. Von denen lasse ich mich tagsüber zwecks Einkaufs- und Kneipentour durch die Stadt tragen. Herrlich!

  42. Neger und linke ANTIFA zetteln einen Bürgerkrieg an, um ihn Donald Trmp vor den Wahlen in die Schuhe zu schieben.

    https://web.de/magazine/panorama/ausschreitungen-protesten-polizeigewalt-usa-34924000

    Wir sehen diese Taktik in ihren Anfängen auch schon in Deutschland.

    Wer NO JUSTICE NO PEACE skandiert, zeigt, dass er den Boden des Grundgesetzes bereits verlassen hat.

    Diese Aussage ist nichts anderes als ein Aufruf zu linker Willkür und für sich genommen eine Nötigung des Staates.

  43. hiroshima 26. Juli 2020 at 22:18
    Schade, die Polizei hätte den Bürgermeister seinen Bürgern ausliefern sollen.

    …nur dass da keine Frankfurter Bürger anwesend waren.

  44. Ich verstehe diese kreischenden Negerfrauen nicht. Wenn es hier in unserem Deutschland so Schei*e ist, warum flüchten die nicht wieder nach Hause? Regierungspräsidente Walther Lübcke hat doch eindeutig gesagt, wem es hier nicht gefällt, dem steht es frei das Land zu verlassen. Gute Reise, liebe Negerfrauen.

    Mit diesen Kreischweibern aber offenbart sich noch ein ganz anderes Problem hier in Deutschland: Die Weiberplage! Schauen wir uns nur an, was Weiber wie Merkel, der Leyerkasten, das Saarlandpferd, die Küstenbarbie & Co hier in/für Deutschland für Schaden anrichten. Milliarden reichen da als Mengenangabe gar nicht mehr aus. Überall wo solche unfähigen Weiber ans Ruder kommen, nur Mord, Totschlag, Milliardenschäden und Orientierungsverlust innerhalb der Gesellschaft. Manch einer weiß nicht mal mehr, ob er Mann oder Frau ist. Und dann kommen solche Quotenweiber daher und wollen mit solch einer verkackten FrauenQuote für weitere unfähigen Weiber das alles flächendeckend noch weiter verschlimmern. Schluß damit! … sage ich. Es reicht! Es wird wieder Zeit, dass hier Fachleute, Experten u. Wissenschaftler das Zepter im Lande übernehmen. Wir brauchen keine abgewrackten Soziologen, prekäre Anwälte, abgehalferte Bankkaufleute, Politologen und Taugenichtse mehr in der Regierung. Wissen, Kompetenz, Emphatie, Charisma, Führungsstärke, Weitblick u. Nationalinteresse erwarte ich von einem deutschen Politiker. Wer das nicht hat, kann ins sterbende Brüssel oder zur WHO wechseln … oder in Shisha-Bars der edlen Wilden die Wasserpfeifen putzen.

    Und diesen Kreischweibern von Frankfurt rufe ich zu: Wenn ihr einen fetten Arsch unter der Burka hättet, dann würdet ihr mit Boko Haram oder al-Shabaab in euern Heimatländern in dem Ton über die Genitalverstümmelung afrikanischer Frauen sprechen. Aber dazu seid ihr zu feige. Es ist ja viel einfacher so einen enteierten SPD-Eunuchen inmitten einer johlenden/verblödeten Masse zu bepöbeln. Dieser Frankfurter OBM scheint ein Bruder von Horst Seehofer zu sein.

  45. PS.: Ich wusste gar nicht, dass FFM noch einen deutschen Oberbürgermeister hat. Eigentlich ist doch die Stadt schon an den Islam gefallen. Als ich letztens mal dort in der Innenstadt war, habe ich keinen deutschen Deutschen mehr gesehen. Auch als ich wegen fehlendem Parkplatz eine Stunde im Auto wartete, ging kein deutscher Deutscher an meinem Auto vorbei. Es ist befremdlich, wenn man inmitten seiner Heimat ins Ausland reisen kann.

  46. So ein Tag, so wunderschön wie heute….

    Leider hat der Politkasper von der SPD die Antifa nicht von ihrer gewalttätigen Seite kennengelernt.

    Genutzt hätte es wahrscheinlich bei diesem linken Schleimer nichts aber es ist halt besser, wenn die politisch Verantwortlichen die Prügel bekommen als unschuldige ehrliche Bürger.

    Schade auch, dass die Polizei sich nicht an seine Genossin Esken und ihre Verunglimpfung der Polizei erinnert hat.

  47. Damit es nicht vergessen wird: Am 5. November 2007 fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt.

    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:

    »Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.

    Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: ›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. Sie lebt seit 1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.

    Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. Dazu einige Zitate von ihr:

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

    »Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

    Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

    Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

    »In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«

    Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!.[1]

    Sie ist verheiratet mit Kurt Grünberg.

    Eskandari-Grünberg kandidierte 2018 für das Amt des OB der Stadt Frankfurt am Main

    Noch Fragen?

  48. @Irminsul (Linke Netzwerke zerschlagen!)
    26. Juli 2020 at 22:54
    „(…) Mit diesen Kreischweibern aber offenbart sich noch ein ganz anderes Problem hier in Deutschland: Die Weiberplage! Schauen wir uns nur an, was Weiber wie Merkel, der Leyerkasten, das Saarlandpferd, die Küstenbarbie & Co hier in/für Deutschland für Schaden anrichten.“
    *****
    Ähem, die Weiberplage wurde auch von Männern gewählt, nur mal so am Rande.

    Richtig muß es heißen im Neusprech:
    “ Es wird wieder Zeit, dass hier FachleutInnen, ExpertInnen u. WissenschaftlerInnen das Zepter im Lande übernehmen. Wir brauchen keine abgewrackten SoziologInnen, prekäre AnwältInnen, abgehalferte BankkaufleutInnen, PolitologInnen und TaugenichtsInnen mehr in der Regierung.“
    Soviel Zeit muß sein.

    Ansonsten stimme ich dir zu. Fachkräfte in der Regierung sind Mangelware.

  49. Polizeikontrolle nach Krawall – „Walla*, bin ich hier bei ‚Wetten dass‘ oder was?“

    Von Tobias Schrörs
    -Aktualisiert am 26.07.2020

    In der Nacht zum Sonntag zieht in Frankfurt ein Protestzug gegen Racial Profiling auf. Oberbürgermeister Peter Feldmann geht auf die Demonstranten zu. Am Ende muss er von der Polizei vom Opernplatz eskortiert werden.
    https://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/801851957/1.6876881/default-retina/frankfurts-oberbuergermeister.jpg

    Dreizehn Polizisten stehen vor vier jungen Männern am Rand eines Weges, der zum Frankfurter Opernplatz führt. Etwas abseits muss sich einer aus der Gruppe an einen Baum stellen, ein Beamter tastet seine schmalen Hosenbeine ab. Ein anderer aus der Gruppe regt sich auf. „Walla*, bin ich hier bei ‚Wetten dass‘ oder was? Walla*, von mir werden keine Bilder gemacht.“ Offenbar soll er fotografiert werden. Seine Freunde versuchen, ihn zu beruhigen. Einer fasst seine Handgelenke. „Das ist Kontrolle, nicht schlimm.“
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/frankfurts-oberbuergermeister-von-polizei-eskortiert-16876822.html

    *Wallah: bei Al-Lah
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wallah_(Arabisch)

  50. Erinnert mich ein bisschen an Länder wie Saudi Arabien, welche Terrororganisationen wie Al-Qaida und den IS geschaffen haben, welche sich dann selbstständig gemacht haben und nicht mehr kontrollierbar sind.
    Die Antifa war und ist das Machtinstrument gegen alle Nicht-Linksradikalen. Aber sie verlangt natürlich nun auch ihren Anteil an der Macht.

  51. Das Problem Migranten, der Linken und BLMs (burn-loot-murder – brandschatzen-plündern-morden) ist, dass sie nur fordern und zerstören können. Dieses ganze Gesindel ist nicht imstande eine funktionierende Gesellschaft aufzubauen und am laufen zu halten. Deswegen ist der Kommunismus im Osten auch krachend gescheitert. Und deswegen wird die EU und Deutschland auch krachend gegen die Wand fahren, wenn das wirtschaftliche und soziale Grundkapital aufgebraucht sein wird. Kann auch nicht mehr lange gut gehen. über 70 Milliarden für Flüchtlinge pro Jahr und jetzt noch die Corona-Kosten.

  52. eule54 26. Juli 2020 at 22:08

    Linke waren, sind und bleiben Chaoten!
    ——————————————-
    Die wollen einfach nur Krawall. Warum oder für wen ist denen egal.
    Hauptsache prügeln, zündeln, verwüsten!
    Die lassen sich von keinem in Schlips und Kragen ihre Krawallnacht versauen.

  53. Antoniu 26. Juli 2020 at 21:35

    Ich verstehe nicht, wieso alle patriotischen Vereinigungen einschließlich AfD die Vorfälle von Dietzenbach vor einigen Wochen nicht im gleichen Atemzug mit Stuttgart und Frankfurt benennen!
    —————————-

    Die AfD ist ja leider zu sehr mit sich selbst beschäftigt!

  54. Mal ne Frage:

    Gabs jemals in dem Drecksblatt so eine schmalzige Homestory bei einem deutschen Opfer??
    Z.B. Daniel S aus K.

    https://www.spiegel.de/psychologie/hanau-anschlag-wie-es-der-mutter-eines-toten-fuenf-monate-spaeter-geht-a-ba5d2762-8b44-49c8-a72a-957f1823c715

    Die Familien der Opfer brauchen !! lebenslange Unterstützung !!! für ihren dauerhaften Verlust, der durch nichts kompensiert werden kann. Wir bitten die Bundesregierung, uns in diesem geschädigten Leben zu begleiten.

    Die 60.000 Euro, die Serpil Temiz‘ Familie als Soforthilfe von der Bundesregierung bekam, sind fast weg, sagt sie.

    Die Beerdigung war teuer, sie arbeitet nicht mehr, und Geld kostet auch, dass Serpil Temiz seit fünf Monaten einem Verwandten nach dem anderen Flugtickets bezahlt.

    Sie holt die zu sich, die es noch weniger begreifen: in Hanau zu Hause sein, von einem Rassisten dafür mit dem Tod bestraft zu werden.

    Sie will, dass jemand ihr mit den Kindern hilft, als Alleinerziehende trauern ist schwer, sagt sie. Sie will, dass ihr irgendwann auch jemand hilft, eine neue Wohnung zu finden, damit sie nicht am Gartentor stehen und auf die Täterwohnung gucken muss.

    Sie will, dass der Staat eine Stiftung gründet, die Aufklärungsarbeit gegen Rassismus leistet, überall.

    Sie trägt ein T-Shirt, auf dem Migrantifa steht, was den losen Zusammenhang von antifaschistischen Migranten beschreibt. Es steht für zusammen leben und zusammen kämpfen, sagt Serpil Temiz.

    Teil 2:

    Bestätigt meine „Vorurteile“.

    In Sachen Asozialität haben die Importkuffnucken neue Maßstäbe gesetzt:

    https://www.spiegel.de/kultur/musik/sexismus-im-deutsch-rap-text-analyse-aus-vier-jahrzehnten-rap-geschichte-a-8777bc4f-0c5d-461e-8d19-e99d69a3e3d0

    Kurz darauf wurde 2001 das Label Aggro Berlin gegründet, mit ihm landeten Künstler wie Sido, Bushido und Fler im Mainstream. Berlin wurde zur Hochburg des Deutschraps und sexistische Begriffe wie „ure“, „otze“ oder „itch“ ein fester Teil des Vokabulars.

    „Und wenn sie heiraten will und nach drei Tagen chillen schon dein ganzes Haus und deinen Leihwagen will – erschieß sie.“ So lautet eine der Zeilen aus „Easy“, Cros großem Durchbruch aus dem Jahr 2011. „So ein Lied kommt ganz ohne Schlüsselwörter aus, aber ist nicht weniger schlimm“, so Salwa Houmsi.

  55. OT

    Linker CDU-Wahnsinn*, den ich bislang übersah:

    29. Juni: Happy Birthday, CDU!

    Die CDU hat mit der Volkspartei, die sie einmal war, nichts mehr gemein. Ihre aktuell hohen Zustimmungswerte sind viral. Sie sind mit dem Virus gekommen und werden mit dem Virus wieder verschwinden. Den letzten Beweis dafür, dass sich die CDU selbst abgeschafft hat, liefert sie in diesen Tagen mit einem erschütternden Video anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens (26. Juni).

    »75 Jahre: Der Film«, heißt der schnell geschnittene 120-Sekunden-Clip. Er beginnt mit staatstragender Selbstbeweihräucherung: Westbindung, Aufbaujahre, Wirtschaftswunder, Wiedervereinigung. Mitten im Video dann die zentrale Botschaft in Gestalt einer unterwürfigen Huldigung an den Zeitgeist der Diversität: »Wir wissen: Wir haben die Zeichen der Zeit nicht immer gleich erkannt.«

    *Zwei lachende (verheiratete) Männer mit »Tochter« werden eingeblendet; zwei Jungs, die verliebt auf einem Bett liegend Händchen halten und sich verträumt in die Augen schauen; Familien mit Menschen aller Hautfarben sind zu sehen. Wie eine nur noch lästige Pflichtübung rundet eine traditionelle deutsche Familie (weiß) mit Vater, Mutter, zwei Kindern und Großeltern das neue Gesellschaftsbild der Union ab.

    Helmut Kohl (CDU) hat einmal gesagt: »Der Zeitgeist weht heute hierhin und morgen dorthin; und wer sich nach ihm richtet, wird vom Winde verweht.« In diesem Sinne: Happy Birthday, CDU! Feiert mal schön den eigenen Untergang.

    VIDEOCLIP HIER:
    https://www.deutschland-kurier.org/das-irrenhaus-tagebuch-110/
    Das ist ja furchtbarer Dreck, mindestens 100 Sek. von den
    gesamten 120 Sek. Videolänge u. zwar egal zu welchem Thema.

  56. @ apoliticus 26. Juli 2020 at 23:43
    „Das Problem Migranten, der Linken und BLMs (burn-loot-murder …
    Deswegen ist der Kommunismus im Osten auch krachend gescheitert.“

    im realen sozialismus/kommunismus gab es weder islamische terrornester,
    noch islamisten mit salonlinksgruene krawallmacher wie auf g20, ebenso keinen
    pol. geduldeten widerstand gegen polizei/staatsgewalt, kreuzungsbesetzungen,
    blockaden von seehaefen und braunkohletagebauen etc.
    und aufmuepfige kleriker / isalmer / umweltfuzzies schon garnicht.

    insofern war der reale sozialismus/kommunismus eben doch erfolgreicher,
    denn er duldete keinen internen wettbewerb. es herrschte ruhe.

  57. @ Zuri Ariel 26. Juli 2020 at 20:46
    „„Keine Justitz … kein Frieden“. Schwarzes Transparent! WER druckt sowas?“

    jeder transparentdrucker, der davon lebt, transparente zu drucken.
    und wenn der das nicht will, stehen 100 andere drucker gerne bereit.
    man nennt preisbildung aus angebot und nachfrage auch marktwirtschaft.

    im staat israel werden zur zeit auch gerne transparente gedruckt.*
    „Tausende demonstrieren in ganz Israel gegen Ministerpräsident B….
    Sie fordern seinen Rücktritt – auch wegen seines Umgangs mit der Corona…“
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-07/israel-proteste-benjamin-netanjahu-corona-politik-polizei-festnahmen

    allerdings fehlt den rel. wenigen israelis ein markt/wettbewerb wie in europa,
    weshalb wenige anbieter/monopolisten trotz wenig auswahl hohe preise machen können.
    die preise in den israelisch besetzten gebieten sind dafuer wesentlich guenstiger.

  58. Fairmann 26. Juli 2020 at 21:13
    Rücke vor bis zum Opernplatz.
    Ziehe eine Ereigniskarte.
    Du kommst aus dem Gefängnis frei.
    Gehe zurück zur Badstraße und dann in dein Shitholeland.

    —————————————
    :)))))))))))))))))))))))))))

    Gehe nicht über Los. Ziehe nicht EUR 4000 ein!

  59. Irminsul (Linke Netzwerke zerschlagen!) 26. Juli 2020 at 22:54

    Das kann man sich wirklich einrahmen und damit hast Du zu 100% Recht! Aber auch die Anmerkung, dass viele Männer die Frauen gewählt haben müssen, stimmt (leider, teils auch mangels Alternativen). Die Zuordnung nicht mehr nach Stärken und Fachkompetenz, sondern nach Geschlecht und Ideologie verstärkt den Untergang noch mehr und wird auf Jahrzehnte nicht korrigierbar sein. Das Schlimmste ist aber, dass kein Ende dieser Entwicklung absehbar ist und es im Gegenteil immer mehr an klardenkenden Menschen mangelt.

  60. Aus einer Zeit, bevor Zonen-Erika ihr wahres Gesicht zeigte.
    https://www.youtube.com/watch?v=Ym2iXIEYb2Q
    Dank an alle Gastronomen, aber auch an die vielen anderen inoffiziellen ‚Sozialarbeiter‘. Die soziale Arbeit die ihr leistet, kann von keiner Regierung aufgefangen werden. Viel Glück, und haltet die Ohren steiff.

  61. Die Frankfurter Affen affen Portland fleissig alles nach. Selbst englischsprachige Schilder gehören dazu. Unglaublich was für ein primitives Gesindel man heutzutage in Deutschland produziert. Deshalb bin ich froh nicht in dem leider rapide verkommenden Deutschland zu leben.

  62. Interessant ! Die Polizei muss einen Oberlinken von Linken beschützen !……Ha,ha,ha !!

  63. bet-ei-geuze 27. Juli 2020 at 03:04
    Komisch, das letzte mal als ich so ein Spiel spielte, sah es noch ganz anders aus, als jetzt.
    https://youtu.be/-ylKwALsTcw
    *wunder*
    *staun*

    —————————————
    Dann gibt’s noch die 3D-Version … nennt sich auch Realität … 🙂

  64. Mindy 26. Juli 2020 at 23:30

    Ähem, die Weiberplage wurde auch von Männern gewählt, nur mal so am Rande.

    Richtig, es waren Männer, die die Weiberplage herbeigeführt haben.

    Es waren Sozialisten, die das Frauenwahlrecht eingeführt haben, in der Hoffnung, gewählt zu werden.

    Es waren Konzernbosse, die Frauenarbeit eingeführt haben, um die Löhne zu drücken.

    Aber es waren nicht alle Männer. Es waren kriminelle Männer.

  65. Werden die Sachschäden, die die feiernde sogenannte Party- und Eventszene jedes Wochenende anrichtet, eigentlich von den Versicherern ersetzt oder wer kommt dafür auf ? Dreyer, Esken, Schaeuble , Feldmann, Harbeck,Holzbock, Chem oder Olaf?
    Fragen ueber Fragen !

  66. Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 03:08
    Dann gibt’s noch die 3D-Version … nennt sich auch Realität … ?
    ————-
    Dank an HRB, für den freundlichen Hinweis.
    😉

  67. Gäbe es ohne die bösen, rassistischen Weißen Internet, Tablet, Smartphone etc.? Das darf zurecht bezweifelt werden. Da könnten die Neger ihren Widerstand per Rauchzeichen oder Trompetensignal organisieren. Es reicht jetzt.

  68. bet-ei-geuze 27. Juli 2020 at 03:51
    Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 03:44
    Fürchte dich nicht, Jair wird es richten.

    ————————————-
    Weiss nicht … habe einige Zweifel, ob er das in den Griff bekommt … im Moment ist hierzulande völliger Stillstand … auf unabsehbare Zeit … 🙁

  69. Auch wenn einst noch anständige Menschen (ihrer christlich ethischen Definition nach) europäische Länder noch bewohnt haben mögen, … unter dem fürchterlichen Druck anhaltenden Wohlstands, wuchsen leider die bekannten Arten der Unanständigkeit in unerträglichem Maße heran.

  70. Anstatt diesen Verbrecher (AWO Skandal – Ehefrau) zu beschützen, sollte der Bewaffnete Betriebswachschutz Ihn eher verhaften…irgendetwas läuft hier gewaltig schief.

  71. bet-ei-geuze 27. Juli 2020 at 04:30
    Also, wenn jez de vivia nid ball zrugg kunnd, muass mer jo faschd scho s’schlimmschde befürchde.

    ——————————————
    I han ja scho MOD g’fragt, ob se net amol direkt bei em ôfraga kenntet! Aber nix isch passiert!

  72. bet-ei-geuze 27. Juli 2020 at 04:30

    Also, wenn jez de vivia nid ball zrugg kunnd, muass mer jo faschd scho s’schlimmschde befürchde.
    [..]

    _____________________________

    Ja, merkwürdig! Man..

  73. Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 04:54
    Doch, MOD sagte damals bereits, daß man viva espana unter seiner bei pi hinterlegten mail-adresse kontaktieren wolle. Ich nehme daher an, daß VE auch direkt angeschrieben wurde.. ?

    MOD: s. HansRBrecher

  74. bet-ei-geuze 27. Juli 2020 at 05:11
    Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 04:54
    Doch, MOD sagte damals bereits, daß man viva espana unter seiner bei pi hinterlegten mail-adresse kontaktieren wolle. Ich nehme daher an, daß VE auch direkt angeschrieben wurde.. ?

    ———————————————–
    Ich werd’s in Kürze noch auf einem anderen Weg versuchen … jetzt muas i schlofa, morga han i an Termin … Gut’s Nächtle!

    MOD: Sie haben Post

  75. Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 05:40
    Kai probleem, sgidd jo au schunsch nimme fill, usserm Schlof was eim no einigermaße uffbaue ka.

    Der Himmel hat den Menschen,
    als Gegengewicht gegen die
    vielen Mühseligkeiten des Lebens,
    drei Dinge gegeben:
    die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

    Immanuel Kant

  76. Manche Leute müssen vor sich selbst geschützt werden, bzw. dem was sie für Mut halten.

  77. Warum haben sie ihm nicht einfach gesagt, dass er im sichersten Deutschland aller Zeiten lebt?

  78. Erst einmal angeflüchtet und vollversorgt,entdecken die hier sehr schnell,in welche Kerbe man bei den Deutschen hinein hacken muss!

  79. Was haben Linke, BLM-Neger, Zigeuner und Merkels eingeschleuste Invasionsasylanten gemeinsam?

    Richtig!

    Die meisten von denen sind nicht fähig, ihren Lebensunterhalt selber zu verdienen!

    Deshalb gibt es mit denen ständig Zoff!

  80. Wenn man die Augen schließt und diesen Negerinnen zuhört könnte man meinen, dass Anna Lena Bärbock eine Rede hält. Die Stimme und der Unfug, der aus den Mündern kommt ist genau der Gleiche.

  81. Das Leben schreibt die besten Geschichten.

    Möchte es aber nicht unterlassen, auf die fehlende Maske bei dieser anbiedernden Nullnummer hinzuweisen. #Zeigefinger

  82. Dieser kriminelle, rassistische BLM- Dreck muss weg! Welchem Bunten es in Deutschland nicht passt- raus! Aber schnell!

  83. Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 03:03

    Die Kommentare darunter sind wirklich spitze. Allein dafür lohnt schon mein online abo dort.

  84. Naiver Bürgermeister und eine Dumme freche Farbige ! Wer Hopfen sät, wird Bier ernten.
    Schönen Gruß aus M.

  85. Jede Meldung über das Treiben von Asylgesindel und Antifa macht mich zu einem immer überzeugteren Rassisten.

  86. Da wird der ultralinke Bürgermeister Feldmann von noch weiter links stehenden Radikalen und Extremisten vorgeführt. Das sind doch mal schöne Bilder, die man da zu sehen bekommt. Und dann noch die aggressive schwarze Tussi, die auf ihn losgeht.

    Feldmann selbst muss sich von rassistischen Sicherheitskräften schützen lassen, die sich nach Meinung seiner Parteikollegin Dreyer aus Rheinland-Pfalz in Zukunft lieber deeskalieren, auf deutsch „auf die Fresse hauen lassen sollen“, als Recht und Gesetz durchzusetzen.

    Welch skuriler Auftritt …

  87. Ich bin ab und zu in der Frankfurter Innenstadt unterwegs und muss leider auch Öffentliche benutzen. Da bin ich manchmal der einzige weiße Europäer im Waggon. Diese Stadt hat schon länger fertig !

  88. Nun ja , Frankfurt ist eben weltoffen und deshalb kann diese Stadt nicht kann dicht sein . Im Übrigen , das ist erst der Anfang , es wird noch viel , viel besser . Um es mit Scholl-Latour zu sagen , diese Städte sind schon Kalkutta . Die Linken und Grünen freuen sich darauf und der Merkel – CDU ist es.scheissegal .

  89. Schade das er keins auf die Mütze von seinen Zöglingen bekommen hat.
    Die Geister die er rief wirder nun nicht mehr los.

  90. Schon blöd, wenn man vor der eigenen Klientel geschützt werden muss.
    Tja, der Kommunismus frisst seine eigenen Kinder.

  91. Wuetender Spartaner 27. Juli 2020 at 10:39

    Ich bin ab und zu in der Frankfurter Innenstadt unterwegs und muss leider auch Öffentliche benutzen. Da bin ich manchmal der einzige weiße Europäer im Waggon. Diese Stadt hat schon länger fertig !
    ______________________________________________________________________________
    Ich lebe im Vordertaunus und meide diese Stadt wo immer es nur geht.
    Solange nicht der subhumanoide Abschaum aus dieser Stadt entfernt wird sieht mich dort niemand mehr.

  92. Nun, Frankfurt besteht zu über 50% aus Ausländern.
    Frankfurt ist keine deutsche Stadt mehr, hat mit dem Frankfurt aus früheren Zeiten nichts mehr zu tun.
    Die „Frankfurter“ haben ihn gewählt, viel vergnügen.
    Der „Herr“ ist eine echte Bereicherung, der wird nur noch durch die „OB-in“ aus Chemnitz, die mit den weissen Turnschuhen, die einen Rollstuhlfahrer in einer 30er-Zone totgefahren hat, übertroffen.
    Offenbar findet heutzutage bei den OB-Wahlen eine „NEGATIV-Auslese“ statt.

  93. Der nächste OB von Frankfurt muss unbedingt Moslem sein und Dunkelhäutig, damit er die Probleme seiner Bürger auch versteht, auf sie zugehen kann, sich in sie hineinfühlen kann, sie ggf. in Landessprache beruhigen kann.
    So ein „weisser alter Mann“ ist ja gegen alle Diversität, dass geht ja überhaupt nicht, dass ist ja gegen allen Zeitgeist.

  94. Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 03:01

    Stuttgarter Nächte wird’s bald überall in D geben …Hans R. Brecher 27. Juli 2020 at 03:03

    „HOHE AGGRESSIVITÄT“ IN KÖLN
    150 Personen feiern lautstark – Jugendliche werfen Flaschen auf Polizisten
    —————————

    Alle Großstädte werden irgendwann brennen, weil die Kuffnucken dort immer mehr zur Mehrheit werden. Da will ja kein Einheimscher mehr hin wenn er nicht dringend muss!

  95. https://staatenlos.info/heimat-friedensprogramm. ANTRÄGE STELLEN. Wladimir Schirinowski: „Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Rußland helfen!!!“ ######### Anträge stellen: Gemäß den nach wie vor geltenden Alliierten Militärgesetzen in Bezug auf Deutschland, bitte ich Sie, mich unter den Schutz der Russischen Föderation stellen zu dürfen.
    Der hochverehrte Präsident Herr Wladimir Wladimirowitsch Putin wurde am 13.08.2012 von der Kommission146 – staatenlos.info über den geheimen Staatstreich in der BRD informiert.
    Durch die Staatenlosigkeit der BRD sind die Gesetze außer Funktion.
    Die Antragserlaubnis wurde durch den 3. Sekretär Herrn Denis Kurov am 15.08.2012 in Berlin an die Kommission 146, vertreten durch u.a. durch Herrn Rüdiger Klasen, erteilt.
    Den Schutz benötige ich vor Grundrechteverletzungen, die der einfache Gesetzgeber in der BRD nicht heilen und beseitigen kann. Die faschistische Zwangsangehörigkeit von
    1934, die *Deutsche Staatsangehörigkeit*, ist das
    Kernproblem in der BRD.
    Durch die Nazi­Staatsangehörigkeit von 1934 sind Erzwingungshaft, Zwangsbetreuung, Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung, Abwasserzwang, Zwangsgeld, Zwangsarbeit, Zwangsangehörigkeit, Rechtsanwaltszwang, Justizbeitreibungsordnungszwang, Zwangsräumung, Finanzamt­Zwangserklärung und viele andere Zwänge erlaubt.
    In den BRD Organen in allen Bundesländern und Kommunen als auch deren privatrechtlich beauftragten und geführten Firmen, werden ständig die Militärgesetze (z.B. Kontrollratsgesetze, Entnazifizierungsgesetze) nicht befolgt.
    Nazi-Gesetze, die von den Alliierten Streitkräften aufgehoben worden sind, werden weiterhin von der
    BRD illegal angewendet und zerstören die Grundlagen der deutschen Völker in Deutschland. https://staatenlos.info/1-urkunde-146
    #######################################################
    In der BRD ist, wenn ein Ausländer seine kostbare Heimatangehörigkeit aufgibt und dafür über die Unionsbürgerschaft die NS- basierte doppelte STAATENLOSIGKEIT erhält.
    Die Bundesrepublik Deutschland besitzt die doppelte Staatlosigkeit.
    Die Europäische Union hat ein Problem mit der BRD. Die deutschen Staatsangehörigkeit aus dem 3. Reich wurde am 8.12.2010 beseitigt und wird bis heute unter der NS- Glaubhaftmachung = Täuschung *DEUTSCH* von 1934 weitergeführt = BRD – Staatlosigkeit 1
    Der geheime Staatsstreich wurde stillschweigend vollzogen und endet in der unmittelbaren Unionsbürgerschaft = EU – Staatenlosigkeit 2

  96. „Keine Justitz … kein Frieden“. Schwarzes Transparent! WER druckt sowas?
    Ohne Worte!!!!
    ———————–

    Das Problem ist, dass wir es hier mit einem Übersetzungsfehler zu tun haben. Das englische Original „no justice, no peace“ wäre mit „keine Gerechtigkeit, kein Frieden“ korrekt übersetzt. Von Justiz und Strafgerichten handelt der Originalspruch nämlich nicht.
    Aber das passiert, wenn man nur mittlere Reife auf irgendeiner Migrantenschule macht. Dann kapiert man nicht mal inhaltlich die Sprüche, die man übernimmt.

  97. @ nicht die mama 26. Juli 2020 at 20:41:
    „Die SCHWARZE Kackbratze of Color sollte lieber ihren König zu Hause schimpfen, mit unseren korrupten Negerkönigen werden wir schon selber fertig.
    Aber das Video ist allgemein recht lustig und ich freue mich schon auf die langen Gesichter, nachdem die angekündigten „Kulturnächte“ von SCHWARZEN Pocks erfahrungsgemäss wieder eskaliert sind.
    Weil: Für Kulturnächte braucht man kulturnahes Publikum und keine kulturfernen bzw. kulturverweigernde weisse und SCHWARZE Orks.“

    Nun ja, mit Kulturnächten, einschließlich Wagner-Festspielen und Rockfestivals sehe ich nach „Corona“ eher schwarz (!) und wer weiß, was da noch längerfristig dem „Antirassismus“ zum Opfer gebracht wird. Wagner!?

    Ansonsten ist der linke Mob um den Nach-68er-Silberrücken Peter Feldmann im Video ganz genau das Milieu, das „Arbeiterklasse“ oder „Arbeitnehmerschaft“ in der Sozialdemokratie ersetzt hat: Der Gesammt-Aufstand alles Niedergetretenen, Elenden, Missrathenen, Schlechtweggekommenen gegen die ‚Rasse‘, — die unsterbliche Tschandala-Rache als Religion der Liebe …“ (Nietzsche, Götzen-Dämmerung).

    Von den 68ern, und nicht zuletzt dem terroristischen Flügel um Ensslin und Baader, umworbene „Randgruppen und Minderheiten“, die sich unter komfortablen sozialstaatlichen Bedingungen für sie erfolgreich von den „entwürdigenden“ und „unmenschlichen“ Bedingungen einer bürgerlichen Leistungs- und Wettbewerbsgesellschaft „emanzipiert“ haben – welche freilich diese Art kulturrevolutionärer Bohème im doppelten Wortsinn aushalten muss, wenn sie nicht als rassistisch gelten will!

    Während wenige dieser bunten Vögel als Dozenten à la Labermas für Geschwätz“wissenschaften“ auf öffentlich alimentierten Leerstühlen untergekommen sind, haben sich andere in profitablen Nischen einer ausufernden Sozial- und Migrationsindustrie eingerichtet und betreuen unzählige andere als dauerhaft leistungsverweigernde Leistungsempfänger im Hartz-IV-Bezug oder in sinnlosen Projekten …

    Zu dumm nur, dass die Parteien der Linken – SPD, GRÜNE und Linke – ausschließlich um diese Klientel konkurrieren, auch wenn sie´s sonst mit Konkurrenz und Wettbewerb eben nicht so haben (die überlassen sie den „rassistischen“ Leistungs-Normalos, die die linke Scheiße erwirtschaften müssen).
    Was die grünen Gefühlssozialisten zulegen, verlieren Sozen und LINKE!

    Ansonsten frisst nicht erst seit der französischen Revolution „die Revolution“ immer schon ihre Kinder, was Feldmann zum Trost gereichen mag, schließlich ließen sich beispielsweise Robespierre (französische Revolution) oder Sinowjew (bolschewistische Revolution) „für die gerechte Sache“ exekutieren …

    Aber was nicht ist, kann ja noch kommen. Genügend Hass & Wut tragen Antifas und „Antirassisten“ ja zur Schau!
    Zu dämlich, eine Steckdose zu erneuern oder einen Autoreifen zu wechseln („Scheißtechnik“, „Scheißindustriedreck“), sind sie durchaus in der Lage Wagen zum Schafott zu rollen und zu schieben!

  98. Er kann sich ja den Mercedes G-Klasse der dortigen AWO/SPD-Geschäftsleitung ausleihen. Mit den notwendigen staatsfinanzierten 330PS kann er dann schnell flüchten.

  99. @Pavarotti_Fritti 27. Juli 2020 at 15:25
    Shalom Ihnen! …
    Genau DAS war meine Absicht!
    Genau so verhonepiepelt (des Englischen nicht mächtig) treten die „deutschen Anifa- Schreikinder“ z.B. bei Pegida Dresden oder bei AfD- „Gegenveranstaltungen“ mit Sprüchen und Transparenten auf, wo man schon rätselt, ob es sich um „Esperanto“ handeln könnte. LOL!

    Z.A.

Comments are closed.